Nach dem Artikel über Sozialschmarotzer (PI berichtete) erscheint im Focus ein kritischer Artikel zu den Grünen. Scheinbar erwachen langsam die Medien und betrachten die „multikultibunten“ Grünen skeptisch.

(Von Clausen)

Zitat:

In den Achtzigerjahren besuchte Zoë Jenny eine reformpädagogische Schule in Basel. Nun kritisiert die Schriftstellerin die „verlogene Weltsicht“ der Grünen harsch und fordert Trittins Rücktritt.

Als die Schriftstellerin Zoë Jenny acht Jahre alt war, kam sie auf die Freie Volksschule in Basel (FVB), eine reformpädagogische Schule ohne Erfolgsdruck und Noten. Heute rechnet sie mit den Grünen ab: Ihre Weltsicht sei „verlogen“, die Aufarbeitung bei der Pädophilie-Debatte unzureichend. Als Ausweg sieht sie nur einen „sofortigen und bedingungslosen Rücktritt“ Trittins.

Diesen Rücktritt fordern wir schon lange. Mit Trittin sollte auch der restliche grüne Klüngel, denen es sowieso nur um Pöstchen geht, von der politischen Bühne verschwinden. Bestes Beispiel ist das momentane Gerangel von Roth, Künast & Co. um kuschlige Jobs zu Lasten des Steuerzahlers. Leider hat sich die Dauerheulsuse Roth durchgesetzt.

Zitat:

Die Schule, die Jenny zwei Jahre lang besuchte, sei kein Spaß gewesen. In einem Artikel in der „Welt am Sonntag“ schreibt sie von sexueller Belästigung: Ein Lehrer habe Mädchen „in den Haaren gewühlt“ und kam beim Schulausflug ins Badezimmer „Abtrocknen helfen“. Das habe damals niemanden gestört. Im Gespräch mit FOCUS Online sagt Jenny, man sei damals an der eigenen Bewusstseinserweiterung weit mehr interessiert gewesen, als an den Bedürfnissen der Kinder. Man experimentierte. „Mit Drogen, mit dem eigenem Körper und leider auch mit Kindern.“

„Mitverantwortlich für monströse Handlungen“

„Es ist problematisch, für sich Moral in Anspruch zu nehmen, sich auf der Seite der ´Guten´ zu wähnen und gleichzeitig den ideologischen Nährboden zu legen und mitverantwortlich zu sein für monströse Handlungen“, sagt Jenny. Dies zeuge von einem „verlogenen Weltbild“.

Und weiter:

Die Grünen hatten kürzlich eine Studie zu in Auftrag gegeben, um die Pädophilie-Verstrickungen in den Anfängen der Partei aufzuarbeiten. Dabei ist auch Jürgen Trittin in Bedrängnis geraten, denn er verantwortete 1981 das Kommunalwahlprogramm der Alternativen-Grünen-Initiativen-Liste (AGIL) in Göttingen presserechtlich. Und das Programm plädierte für Straffreiheit von sexuellen Handlungen zwischen Kindern und Erwachsenen, wenn sie ohne Anwendung und Androhung von Gewalt zustande kamen. Trittin hatte im Anschluss an die Veröffentlichung Bedauern geäußert und eigene Fehler eingestanden.

„Eine einzige korrekte Handlung: Der sofortige Rücktritt“

Jenny kritisiert die Versuche, den Missbrauch an Kindern auf den damaligen Mainstream abzuwälzen. „So darf es nicht sein. Deswegen müssen Leute wie Trittin zurücktreten.“ Denn so interessant die Studien auch sein mögen, den Opfern nutzen sie wenig. Genauso wenig Worte des Bedauerns. „Es gibt angesichts dieser Tatsache nur eine einzige korrekte Handlung: Der sofortige und bedingungslose Rücktritt.“

Eigene Fehler? Unsere Saubermann-Veggyday-Partei macht Fehler? Jetzt wo das Kind im Brunnen liegt, geht das große Beschwichtigen los. Schuld sind natürlich die anderen. Es wird höchste Zeit, dass die alten „Straßenkämpfer“ das Feld räumen. Ich bezweifele jedoch, dass der Rest der Partei zur Besinnung kommt und mit der Bevormundung des Bürgers aufhört.

Zitat:

Den Generationswechsel bei den Grünen bewertet Jenny positiv: „Es ist den Grünen zu wünschen, dass andere Figuren auftreten.“ Es ginge darum, eine Basis zu finden in der so etwas wie Glaubwürdigkeit wieder möglich ist.

Ich hege keinerlei Erwartungen an eine neue Grüne Partei. Deutschland ist bunt, das Kantinenessen grün und wir alle sollten mit dauerbetroffenen Hundeblick jeden Illegalen herzlich willkommen heißen. Dann klappt’s auch mit den Grünen. Armes Deutschland!

image_pdfimage_print

 

43 KOMMENTARE

  1. Groß passieren wird da erst einmal nichts.
    Allerdings gilt auch hier: steter Tropfen höhlt den Stein.

    Ich hätte auch am liebsten einen Anteil von unter 5% für die Grünen bei der Bundestagswahl gehabt – aber das bleibt vorerst Wunschdenken.

  2. Habe den Bericht auch in der WAMS gelesen,war recht interessant.
    Aber es wird weiter(leider!) genügend Grünen-Wähler geben.Erst bei der „totalen Kulturbereicherung“ wachn vielleicht einige auf,aber solange Blockparteien linke Politik betreiben, hilft das eh nix.

  3. Ob grüne Kinderliebe, katholische Novizenpenetration oder islamische Pädophilie.
    Die Perversion findet mindestens einen gemeinsamen Nenner auf den sie sich kranke Geister(ver-)einigen können.

    Grüne Themen werden mittlerweile von allen anderen Parteien bedient.in der katholischen Kirtche sollte das Zölibat aufgehoben werden und der Islam hat das gleiche Schicksal verdient wie jeder andere Faschismus.

    Deutschland muß den Schritt vom säkularen zum laizistischen Staat vollziehen, die vorhandenen Gesetz entschlossen anwenden ud Kinder besser schützen.

  4. eine reformpädagogische Schule ohne Erfolgsdruck und Noten.

    ————————————-

    Wie irre das ist, wird einem klar, wenn man weiß wie es bis 1965 noch zuging. Da gab es Klassenzurückstufungen mitten im Schuljahr und während des Unterrichts. Oder man konnte mitten im Schuljahr nach Hause gehen (und damit abgehen). Es gibt einen „Prominenten“ aus meiner Klasse dem es so gegangen ist. Der hat übrigens das Herz auf dem rechten Fleck ´gehabt (würde ich jetzt gerne schildern, aber führt zu weit, aber war ein starker Erlebnis) aber war ein sehr schlechter Schüler, ist aber problemlos was geworden (was Richtiges).

  5. Der Deutsche wähnt sich per se nicht als Opfer plumper, listiger oder geschickter Lügen.

    Denn – so weiss er – das würde er mit seinem genialen Verstand ja bemerken. Der Deutsche hat das im Gefühl, dass dieser und jener Person, bzw diesem und jenem Sachverhalt alles korrekt und richtig ist. Schließlich stand es so in der Zeitung, kam in der ARD und der Füh… ähm Bundespräsident hat es auch bestätigt.

    So schlummert der Michel im Couchkissen ein, wohlwissend, dass er alles im Griff, jeden im Blick und das Herz am rechten Fleck hat.

    Gute Nacht!

  6. #1 back_to_africa (17. Okt 2013 13:31)
    Groß passieren wird da erst einmal nichts.

    Warum sollte es das auch?
    Die Grünen sind keinen Deut besser als andere parasitäre Lebensformen – eher noch schlimmer. Wie man am Fall Roth, Göring-Eckard Özdemir oder Künast sieht, müsste man sie an den Hinterbeinen vom Futtertrog wegzerren an dem sie sich mit den Fingernägeln festgekrallt haben.
    Das ist allerdings auch verständlich, weil diese Leute fast ausnahmslos ohne erlernten Beruf dastehen und das wissen sie auch nur zu gut.

  7. Rücktritt…

    …und dann vielleicht eine hochdotierte „Berater-Tätigkeit“ in der Rüstungsindustrie !

    Es ist doch erstaunlich , wo sich ehemalige „grüne“ Spitzenpolitiker heute tummeln und sich ihr Tun vergolden lassen !

  8. Leider hat sich die Dauerheulsuse Roth durchgesetzt.
    —————————————-
    Es ist eine glatte Zumutung, dass uns diese bizarre Deutschlandhasserin im Amt einer stellvertretenden Bundestagspräsidentin vorgesetzt wird! Sie hat nicht nur keinen beruflichen Abschluss zu bieten, nein, sie ist darüber hinaus aufgrund ihrer hanebüchenen Aussagen am Allerschlechtesten für diese herausragende Aufgabe geeignet. Wie tief ist dieses wunderschöne Land gesunken, dass wir so einer grünlichen Karikatur diese wichtige Aufgabe überlassen, die ständig davon schwadroniert, dass sie mal wieder
    „ein Stück weit traurig!“ sei?

  9. Da wird sich nicht viel ändern, bestenfalls einige Personen ausgetauscht.
    Frau Roth wurde offensichtlich vergessen. Ich freue mich schon, weitere vier Jahre ihr Gesicht zu sehen.

  10. Es reicht natürlich nicht, wenn die Grünen verschwinden, die ganze Metaideologie von der diese Gesellschaft verirrsinnigt wurde und unter deren totalitärer Fuchtel sie steht, muß weg. Aber in diesem Zusammenhang mal was für die AfD-Kritiker: Konrad Adam hat Selbstverständliches zum Schulwesen geäußert. Wie gesagt Banalitäten, aber ohne die AfD würde sowas öffentlich nicht geäußert.

  11. Kritische Artikel, über die Grünen, haben ja Seltenheitswert.

    In allen anderen Parteien, hätte es Rücktritte gegeben, nur die Grünen, kommen sogar mit sowas durch.

  12. Ich kann gar nicht sagen, wie sehr ich mich für diese Frau schäme, die dieses hohe Amt mit ihrer Wahnhaftigkeit diskreditieren wird!

  13. Die Grünen sind wie Zombies: Unkaputtbar. Ich hatte am Wahlabend noch gedacht, daß diese wandelnden Zumutungen und Menschenschinder Trittin, Roth, Göring-Eckardt, Özdemir nun endlich weg sind. Aber nein – frech, dreist und selbstbewußt texten und lallen und geistern und fressen und politisieren sie weiter. Die krallen sich nicht nur an den Futtertrog, die sind mit dem schon verwachsen.

    Und was ich am faszinierendsten finde: Wie diese vier Leute mit ihrem Riesendreck am Stecken (von Betrug über Pleite bis Bestechung, Vorteilsnahme und Pädophilie ist alles dabei) so unverschämt dreist agieren, als wäre nie was gewesen.

  14. OT
    Wann geht es PI an den Kragen?

    Die von nur wenigen Machtbesessenen Vertreter in der EU bauen die Einschränkung der Meinungsfreiheit aus. Die Taktik: Erst vermeintliche Straftaten wie Beleidigungen ahnden. Danach die kritischen Stimmen gegen EU und Islam. Vor ein paar Tagen wurde ein Blogbetreiber zur Geldstrafe verdonnert. Langsan zieht sich die Schlinge immer enger zu! Meinungsfreiheit war gestern!

    ————————–

    OT 2

    Kunststoff ist ab sofort nachhaltig! Joschka Fischer ist der Godfather of Plasiczu verlinkender Text! Noch fragen?

  15. Etwas OT oder doch nicht?
    Es gibt doch ein Foto, wo Fr. Roth inmitten einer Gruppe zu sehen ist, wo ein Transparent hochgehalten wird mit dem Text: „Nie wieder Deutschland“.
    Wenn das Foto keine Fälschung ist, hätte ich einen Vorschlag.
    Vor dem Reichstagsgebäude in Berlin drängen täglich hunderte Touristen um Eintritt in das Gebäude. In ein Gebäude, erbaut für die Deutschen. Heute mit einer (wenn auch stellvertretenden) Repräsentantin, die für Deutschland nichts übrig hat.
    Hier sollte das Foto mit der Frau Roth und ihrer Truppe auf dem Foto ausgestellt werden.
    Wie irre wäre das denn? Kann man z.B. japanischen Touristen das verklickern? .mrgreen:

  16. OT:

    80-Jährige in Wohnung überfallen
    „Gangster“ töten deutsche Nonne mit Machete in Nigeria

    Eine Nonne aus Deutschland ist in Nigeria brutal mit einer Machete getötet worden. Die unbekannten Täter fielen über die 80-Jährige in ihrer Wohnung her. Lokale Behörden sprechen von „Gangstern“ – doch das Gebiet kennt den Terror der radikal-islamischen Sekte Boko Haram.
    […]

    http://www.focus.de/politik/ausland/80-jaehrige-in-wohnung-ueberfallen-gangster-toeten-deutsche-nonne-mit-machete-in-nigeria_aid_1131992.html

  17. #20 Denker (17. Okt 2013 14:37)

    Steinmeier würde sagen, die Nonne sei „an Erschöpfung“ gestorben!

  18. 5 Fuerchtet Euch nicht (17. Okt 2013 13:45)

    „Schließlich stand es so in der Zeitung, kam in der ARD und der Füh… ähm Bundespräsident hat es auch bestätigt.“

    Erst gestern wieder so was im Büro erlebt. Kollege meinte, das es eh Neuwahlen geben wird und dann wieder Schwarz-Gelb an der Regierung sei.

    Auf meinen Einwand, die FDP wäre erledigt, schon weil viele Wähler zur AFD gewandert wären, kam der Kommentar, das die jetzt alle wieder zurückwandern, weil die AFD ja voll rechts im Sinne von Nazi sei.

    Ich meinte, rechts sei doch OK, wenn rechts nicht rechtsradikal bedeutet. Wo es links gibt, muß es auch rechts geben.
    Antwort: Kopfschütteln.

    Mein Einwand, das es sich bei den Nazis um eine linke Bewegung gehandelt hat, konnte er trotz aller dafürsprechenden Argumente nicht im geringsten nachvollziehen.

    Als ich dann die Frage stellte, wo er denn so einen Schwachsinn bzgl. der AFD her hätte, kam die prompte, schon fast triumphierende Antwort, er hätte neulich was bei der ARD zu dem Thema gesehen.

    Die darauf gestellte Frage, ob er deren parteiischen, linkslastigen Berichterstattung etwa glaube, kam nur ein irritierter Blick und die Aussage, das ich Schwachsinn reden würde.

    Mir fällt dazu nichts mehr ein, wirklcih nicht.

  19. … wo er denn so einen Schwachsinn bzgl. der AFD her hätte, kam die prompte, schon fast triumphierende Antwort, er hätte neulich was bei der ARD zu dem Thema gesehen.
    #23 WH6315 (17. Okt 2013 15:07)

    Das wird heute abend in „Monitor“ todsicher so weitergehen:

    Die AfD: rechtspopulistisch und demokratiefeindlich?
    http://www.wdr.de/tv/monitor//index.php5

  20. @WH6315

    Solche ahnungslosen Volldeppen, wie von dir beschrieben, habe ich auch schon erlebt, wenn auch in unterschiedlicher Form- nicht alle sind so extrem unwissend- viele haben auch Halbwissen, was aus einer komischen Mischung aus MSM-Geschwätz besteht und klaren Durchblick, tels auch wegen eigener Erfahrungen.

    Ich bin ohnehin, was auch eine ernsthafte Überlegung wert wäre, für eine Art Wahlführerschein, was konkret bedeuten würde, dass jene, die wählen wollen vorher einen unabhängigen und unparteiischen Test, in Form eines Fragebogens, bestehen müssen, um an der Wahl teilnehmen zu können. Man lässt, was auch völlig richtig ist, auch nicht jeden, der über keinerlei Kenntnisse verfügt, wie man ein Auto fährt ans Steuer. Es kann nicht sein, dass ein ganzes Land und Volk durch ein Wahlverhalten, welches bei nicht wenigen auf Ahnungslosigkeit zurück zu führen ist, geschädigt wird und immer wieder die selben Wahlbetrüger aushalten muss.

  21. Volker Beck, wann treten Sie denn jetzt eigentlich endgültig zurück? Sie sind eine politische Katastrophe und nicht haltbar!“

  22. #23 WH6315 (17. Okt 2013 15:07)

    Das ist, in einem Post zusammengefaßt, die ganze Misere. Und nicht ein Politiker, nicht ein Verlagsmanager – die ihre Chefredakteure am Gängelband haben -, nicht einer, der auf Mehrheiten schielt und auf Hammelherden setzt, wird sich dem entgegenstellen.

  23. #4 ingres

    Wie irre das ist, wird einem klar, wenn man weiß wie es bis 1965 noch zuging. Da gab es Klassenzurückstufungen mitten im Schuljahr und während des Unterrichts. Oder man konnte mitten im Schuljahr nach Hause gehen (und damit abgehen).

    Das ist natürlich nicht in Ordnung. Aber kein Grund, von einem Extrem ins andere zu fallen.

    Man muß eine Lösung finden, die das hohe Niveau wahrt, aber Schüler vor Willkür schützt. Das wäre eine Aufgabe für die AfD.

  24. #14 Babieca

    Die Grünen sind wie Zombies: Unkaputtbar. Ich hatte am Wahlabend noch gedacht, daß diese wandelnden Zumutungen und Menschenschinder Trittin, Roth, Göring-Eckardt, Özdemir nun endlich weg sind. Aber nein – frech, dreist und selbstbewußt texten und lallen und geistern und fressen und politisieren sie weiter.

    Solange sie in den Schulen ihr Unwesen treiben, wird sich das nicht ändern. Da ist der Punkt, wo wir ansetzen müssen!

  25. Die sog. Gruenen haben es fertiggebracht, sich durch die vordergruendige „Gruenen Politik“ ihre wahre Herkunft und Absichten zu verschleiern.

    Es besteht ohne jeden Zweifel eine direkte Linie von RAF Sympathisanten und Unterstuetzern zu Gewaltrabauken auf der Strasse zu denen auch Fischer gehoerte,
    Marxisten und deren Idiologie von denen viele in dieser Partei beheimatet sind, Trittihn seit Jugendtagen ein Kommunist gehoert zu deren Einpeitschern, idiologischen Vordenkern,

    Deutschenhasser sind weit verbreitet, sie versuchen mit allen Mitteln, entsprechend den Anleitungen der marxistischen „Frankfurter Schule“ Deutschland zu schwaechen und durch Massenmigration von nicht integrierbaren Muslemen, Zerstoerung von Sitten, Moral, Kultur, Religion, landsmannschaftlichen Gebraeuchen usw. die durch pc. geknebelten Menschen sturmreif zu machen, fuer marxistisch sozialistische Abenteuer, die ganz Europa betreffen und in der EU bereits die Zentrale haben, mit der dieser Kontinent, einer Diktatur gleich regiert und kontrolliert werden soll.

    Es mag sein, dass einige naïve Mitglieder, die gegen AKWs, Lagerung von Atomabfaellen demonstrieren, nicht ueber den wahren Kern all ihrer Aktivitaeten Bescheid wissen oder durchschauen,

    das aendert nichts, dass diese Partei, ebenso wie Die Linke demagogische Luegner an der Spitze besitzen, die viele Menschen in ihren Bann ziehen.

    Nur offensive Aufklaerung was in Europa geschieht, sich anbahnt, durch Masseneinwanderung von kultur, bildungs, integrationsfremden Menschen, die sich in iher Gegengesellschaft abkapseln, schariahoerig sind, bzw. wie Zigeuner ueberall Aussenseiter sind, aus Gruenden, die jeder kennt,

    der katastrophalen, aufgezwungen, jedoch von Regierungschefs abgesegneten Transferpolitik incl. der skandaloesen „Vergemeinschaftung“ der Miesen der Pleitelaender,
    der AZB Politik der nach oben unbeschraenkten Finanzierung dieser Laender durch Ankauf von Ramschstaatsanleihen, vergleichbar mit Eurobonds,

    kann vielleicht, wenn alles noch viel schlimmer wird, die Bevoelkerung motiviert werden, bis dahin kann allerdings viel durch Nadelstiche, Beteiligung an Foren etc. aktiv sein in der AfD die sich sicher noch besinnte, auch die Islamfrage offensive zu vertreten, wenn sie stark genug ist.

  26. #11 ingres (17. Okt 2013 13:49)

    Konrad Adam hat Selbstverständliches zum Schulwesen geäußert. Wie gesagt Banalitäten, aber ohne die AfD würde sowas öffentlich nicht geäußert.

    Konrad Adam hat solch Selbstverständliches auch schon geäussert, bevor es die AfD gab.

  27. #23 WH6315

    Die darauf gestellte Frage, ob er deren parteiischen, linkslastigen Berichterstattung etwa glaube, kam nur ein irritierter Blick und die Aussage, das ich Schwachsinn reden würde.
    Mir fällt dazu nichts mehr ein, wirklcih nicht.

    Im AfD-Straßenwahlkampf hatte ich einen Bekannten auch so ähnlich vor, es ging allerdings um die EU. Bei dem war die EU-Besoffenheit derart im Hirn einzementiert, dass man da auch mit Geld und guten Worten keinerlei Chance hat. All mein Reden war sinnlos… Aber viele andere schauten nach der Unterhaltung mit uns doch sehr nachdenklich aus der Wäsche!

  28. Wobei man nun ernsthaft fragen kann, wieviel mehr ihre Erlebnisse in der Schule mit Jürgen Trittin zu tun haben, als die Opfer wirrer Geistlicher mit der katholischen Lehre 😉

  29. Warum nut Trittin? Die ganzen Grünen müssen endlich von der Bildfläche verschwinden!

    Was damals in „reformpädagogische Schulen“ ablief, passiert heute in fast allen öffentlichen Schulen. Linksgrüne Lehrer haben sie unterwandert und indoktrinieren unsere Kinder mit ihrer kranken Ideologie. Solange wir dagegen nichts unternehmen, werden sie immer wiedergewählt.

  30. Selbst der Zeitung wurde es jetzt offenbar zuviel. Man hat wohl klar erkannt, daß unter meinem Nick „Gracchus“ die Worte Rasse und Ausländer nicht ein einziges Mal erwähnt wurden und daß es der Roten Meute nur darum geht, eine mißliebige Meinung mit der Nazikeule niederzumachen.

    T.R.
    @Online-Redaktion
    Sag mal gehts noch bei euch ?
    Rassistische Texte von Gracchus last ihr stehen um mein Text der gegen Ausländerfeindlichkeit ist löscht ihr !!!!
    (17.10.2013 21:52)

    Max Mustermann
    @Gracchus
    Na, mal wieder nicht in der Lage die eigene Ausländerfeindlichkeit zu verbergen? Im Artikel ist die Rede von deutschsprachig und dunklen Haaren. Wie genau kommen Sie zu Ihrem Ergebnis?
    Ich selbst bin schon Opfer von Straftaten geworden, das waren immer Deutsche. Meine ausländischen Freunde, wie durch ein Wunder keine Straftäter, möchte ich nicht missen. Wenn man mit Problemen selbst nicht fertig wird ist es eben sehr leicht andere zu beschuldigen. Schlichtes Gemüt eben.
    (17.10.2013 20:41)

    T.R.
    Nazisprüche !
    Der Kommentar verstößt gegen unsere Nutzungsbedingungen und wurde gelöscht.

    Ihre Online-Redaktion

    (17.10.2013 19:39)

    Gracchus
    Es ist ….
    …. doch nett im kunterbunten Giessen. Ältere Menschen mögen das vielleicht etwas anders sehen, aber das ist im Rahmen der neuen Religion „MultiKulti“ wohl politisch korrekt vernachlässigbar.

  31. Das Problem ist; Dass einige der Zeitgenossen wohl im Karton großgeworden sind oder die Erinnerung gut verdrängt und dem christl. Kodex angepasst haben.

Comments are closed.