Hamburg erlebt derzeit die schwersten linksradikalen Krawalle seit langem, in Teilen der Stadt herrschen bürgerkriegsähnliche Zustände. Bereits zu Beginn einer Kundgebung der linksextremistischen Szene mit rund 7300 Teilnehmern wurden Polizeibeamte massiv mit Steinen, Flaschen und Böllern angegriffen. Nach der Auflösung entlädt sich der Hass selbsternannter „Autonomer“ nun durch Einwürfe unzähliger Schaufensterscheiben. Die Polizei berichtet unterdessen von bisher 22 verletzten Beamten. Eine Polizistin wurde nach einem Steinwurf bewusstlos ins Krankenhaus eingeliefert.

In der Nacht haben linke Staatsfeinde zudem die Davidwache im Stadtteil St. Pauli attackiert. Die „Hamburger Morgenpost“ berichtet dazu:

Großeinsatz auf dem Kiez! Nach der Partie des FC St. Pauli gegen den KSC machte sich eine Gruppe von rund 150 Personen vom Stadion auf in Richtung Neuer Pferdemarkt. Die Polizei kam hinzu, stoppte dem Mob, der sich aufteilte. Ein auf YouTube veröffentlichtes Video zeigt, dass Böller und andere Feuerwerkskörper flogen. Kurz darauf kam es zum Angriff auf die Davidwache. Steine und Farbbeutel flogen Die Halterungen von Verkehrsschildern wurde genutzt, um die Frontscheiben diverser Peterwagen einzuschmeißen. Auch Passanten wurden dabei verletzt.

Es könnte ein Vorgeschmack darauf sein, was die Stadt heute bei den Demos erwartet. Insgesamt sechs Fensterscheiben der Davidwache gingen kaputt, sieben Polizeiautos wurden beschädigt. Die Polizeiwache musste mit mehreren Hundertschaften abgesichert werden. Vier Personen wurden in Gewahrsam genommen.

Im Anschluss an die Attacke auf die Davidwache wurden in der näheren Umgebund Mülltonnen angezündet und die Scheiben einer Haspa-Filiale eingeworfen.

Erst kürzlich hatten Linksextremisten eine andere Hamburger Polizeiwache angegriffen (PI berichtete). Auf einen „Kampf gegen Links“ wird man gleichwohl vergeblich warten…

» Live-Ticker der „Hamburger Morgenpost“

image_pdfimage_print

 

292 KOMMENTARE

  1. Die Polizei darf nichts, die roten Verbrecher werden von ganz oben beschützt. Würde man die entsprechenden Mittel anwenden, wären derartige „Demos“ schnell vorbei.

  2. Die dürfen das, das sind die Lieben. Das ist nur ein bisschen Spielen, im Gegensatz zu den empörten Anrufen an eine Schule,.

  3. Wohnrecht für linke Krawallmacher und Lampedusa Flüchtlinge in den Esso-Hausern, und jeden Abend darf im Keller eine Punk-Band in brachialer Lautstärke ein Punk-Konzert zum Besten geben. Bässe bitte voll aufdrehen.

  4. Das ist doch noch gar nichts. Man stelle sich vor, zehn oder zwanzig „Rechte“ hätten demonstriert wären aufmarschiert, dann wären Hamburg und die ganze Republik in Gefahr gewesen. Aber so? 🙄 Also, mehr Kohle im Kampf gegen „Rechts“:!:

  5. Und nicht vergessen:
    Diese Chaoten werden von ca. 60 % der SPD/SED/Grünen-Wähler in Deutschland unterstützt!

  6. Es wird wie immer keine Festnahmen geben !
    Es handelt sich ja um „linke Aktivisten“ !

    Eben las ich einen Artikel in der „Zeit-online“.
    In dem Bericht kamen vier Begriffe vor !
    Nämlich :Demonstranten,Teilnehmer,Vermummte und Randalierer !
    Die Zuordnung „Links“ fehlte völlig !
    Bei Ausschreitungen dieser Dimension von Rechten hätte man die Zuordnung „Rechts“ sicher nicht vergessen !

  7. Linksextremisten haben bei Politik und Medien Minderheitenschutz und Narrenfreiheit.
    Sperrt diese linken Chaoten endlich ins Gefängnis! Am besten im Verhältnis: 3 Moslems : 1 Linker

  8. Irgendwie witzig.
    Die Klassenhasser kämpfen gegen den Staat, der sie selber sind.
    Sie werden von anderen Staatsfeinden gepampert, die aber von dem noch halbwegs funktionierenden Staat leben und seine Regeln brauchen.
    Somit kann diese Revolution ohne diktatorischen Zwang zum real existierenden Kommunismus gar nicht funktionieren.

  9. Wie kann ein Landesinnenminister solche Zustände dulden, wie kann er seine Leute (Polizisten) solchen Gefahren aussetzen? Wenn ein anderer Arbeitgeber sein Personal in solche Gefahren bringen würde, hätte das eine Haftstrafe zur Folge. Aber unser Bundesinnenminister steht
    ja auf Deeskalation, unsere Polizisten müssen diese Tritratrullala Fortbildungen machen, da sollte er lieber mal diesem Pack die Flötentöne beibringen!

  10. Ich habe den Verdacht, dass das gar keine Randale ist, sondern dass es sich um ein „Fest der Werte“ handelt (Kampf gegen Rechts, Zivilcourage gegen Rassismus, Homophobie usw.).

  11. Alleine die sprachliche Regelung des ganzen spricht Bände: Chaoten, Randalierer, Aktivisten, Autonome, Demonstranten…

    …egal welches Medium man sich anschaut!

    Gaanz selten wird das Kind beim Namen genannt: demokratiefeindliche Linksextremisten!!!

    Stellt euch vor das wären konservative Bürger oder schlimmer noch Republikaner oder Pro`ler gewesen!!??

    Lichterketten von Passau bis Flensburg und eilig einberufene Bundestagssondersitzungen wären die Folge…

    Deutschland kotzt mich nur noch an!

  12. Verhaften das ganze asoziale Pack und ab ins Arbeitslager mit kleinen Hämmern und großen Steinen! Zerstören Sachen, für die andere Menschen gearbeitet haben!
    Wie lange will diese „Regierung“ da noch zuschauen? Alles tanzt einem auf der Nase rum. Diese Links/Grünen, (Wirtschafts)Flüchtlinge, „Asylanten“….
    Man stelle sich den Aufschrei der MSM vor, wenn nur 100 Glatzköpfe so randalieren würden!!! Und dort sind es sagenhafte 7.300!
    Pfui Teufel, nur noch zum K… dieser „Staat“!

  13. Wenn ich diese Bilder sehe..

    Muss der Kampf gegen Rrrrrääächts verstärkt werden…
    Muss hunderte runder Tische gegen Rrrrräääächts gebildet werden…
    Muss die linke radikale Szene noch mehr gepampert werden..
    Rrrrrääääächst ist schleeeecht!

    Gröfaz hat gesprochen! Rrrraaahhhh…!

  14. Kann nach gängiger Meinung nicht sein,das sind sicher alles rechte Gewalttäter zusammen mit Nazis und der Rest sind bestimmt PI Leser.
    Damit das nicht auffällt haben sie sich als Autonome verkleidet und sich auch demensprechend verhalten,also wie der letzte Dreck.

  15. #4 Dog Stevens (21. Dez 2013 18:20)

    Wohnrecht für linke Krawallmacher und Lampedusa Flüchtlinge in den Esso-Hausern, und jeden Abend darf im Keller eine Punk-Band in brachialer Lautstärke ein Punk-Konzert zum Besten geben. Bässe bitte voll aufdrehen.

    Dein Wunsch könnte erhört werden. Tweet bom Bild-Ticker:

    Hunderte Demonstranten vor den #Esso-Häusern. Absperrungen runter gerissen. Die ersten sind in den maroden Gammel-Bauten rein!

    Juhuuuu! Jetzt stürzt’s ei-hein, jetzt stürzt’s ei-hein!

    http://www.bild.de/regional/hamburg/demonstrationen/legt-city-lahm-33936586.bild.html

  16. „Nie wieder Deutschland“, das kennen wir doch von Volkskammerpräsidenten Claudia Fatima Roth!

    Die Steinewerfer von heute sind die Studienräte und Politiker von morgen!

  17. Aufmarschierende Antifa-Schläger-Einheiten in Divisionstärke wollen nach eigenen Angaben Hamburg in Schutt und Asche legen, wenn nicht sofort ihre irren Forderungen sofort erfüllt werden.

    Das finde ich klasse! Die Antifa-Schläger machen nur das was in Hamburg von rotgrünen Irren schon immer geduldet wurden. Hamburg bekommt nur das was es verdient. Extreme linke Gewalt, linksfaschistische und marodierende Antifa-Schläger-Einheiten und einen Vorgeschmack was passiert wenn von rotgrünen Politiker gehegte, beschützte und finanzierte linke Horden durchdrehen.

    Die Linksfaschisten in Hamburg würden sofort mit ihren Gewaltorgien aufhören, wenn das Grundgesetz außer Kraft gesetzt wird und in Hamburg eine sozialistische Republik nach dem Vorbild von Nordkorea ausgerufen wird. Und wenn alle Lampedusa-Neger und alle Asozialen der Welt in Hamburg volle und lebenslängliche Vollversorgung bekommen würden!

    Na, ist das nicht ein Grund mehr in Hamburg rotgrün zu wählen? 😆

  18. England, Frankreich, Schweden… Und so ganz allmählich zeigen auch hier in Deutschland die linken Chaoten und die Kulturbereicherer vom Bosporus, wer hier die Bude rockt (=sarkastisch gemeint)…

  19. Ich würde 3-4 Tage abwarten, bis die Zugereisten sicher abgereist sind und die Flora dann Räumen. Kurzfristig kriegen die dann nicht mehr viel hin.

  20. Die in den öffentlich-rechtlichen Medien immer gern liebevoll als „Rotfloristen“, „Aktivisten“ oder „Autonome“ bezeichneten linksextremistischen Gewaltkriminellen zeigen im Kampf um ihr Rattennest „Rote Flora“ und um ihre Lieblinge, die Lampedusa-Neger, ihr ganzes Potential. Hier ein Auszug aus dem Live Ticker des „Hamburger Abendblatt“:

    15.10 Uhr: Der Beginn des Zuges verzögert sich, weil die Route geändert wurde und die Demo nicht über die Reeperbahn ziehen soll.
    Mit etwas Verspätung setzt sich der Demonstrationszug in Bewegung – offenbar entgegen der Abmachung mit der Polizei. Rund 5500 Demonstranten nehmen an dem Zug teil, davon nach Schätzungen 4200 Gewaltbereite.

    15.18 Uhr: Kurz nach Beginn der Demonstration eskaliert die Lage direkt. Polizisten versuchen, den Zug an der Eisenbahnbrücke am Schulterblatt zu stoppen. Die Beamten werden mit Böllern, Flaschen und Steinen beworfen. Wasserwerfer fahren vor und drängen die Demonstranten Richtung Schulterblatt zurück. Bengalische Feuer werden gezündet.

    16.00 Uhr: Die Polizei hat die Demo offiziell aufgelöst. Grund seien die massiven Angriffe auf Beamte gewesen, sagte eine Polizeisprecherin. Mit der Auflösung fallen die Randalierer nicht mehr unter den Schutz des Versammlungsrechtes.Auf der Schanze herrscht weiter Ausnahmezustand und eine Situation, wie bei einer Straßenschlacht. Es fliegen weiter Böller und Steine. Baustellenabsperrungen wurden auf die Straße gezogen. Das Gebiet am Schulterblatt ist abgeriegelt. Die Scheiben von zahlreichen Geschäften wurden zerbrochen, auch die Drogerie-Filiale Budni ist stark beschädigt.

    16.10 Uhr: Der Bereich vor dem Kulturzentrum Rote Flora hat die Polizei geräumt. Eine Spur der Verwüstung zieht sich über die Schanze.

    17.33 Uhr: Die Lage verschärft sich: In Kleingruppen sind die Demonstranten in Richtung Kiez gezogen. Die Situation ist unübersichtlich. Die Polizei riegelt einzelne Straßen ab. Die Reeperbahn ist komplett dicht. Von Altona aus kommen weitere Demonstranten den Kiez herauf, ebenso wie aus den Querstraßen Menschen dazu stoßen. Vor der Davidwache steht ein Wasserwerfer. Rund um die Polizeiwache und die wenige Meter entfernten Esso-Häuser vereinen sich die Protestzüge.

    18.06 Uhr: Die Situation eskaliert. Auf der Reeperbahn sind Tausende Linke unterwegs, viele vor den Esso-Häusern. Die Polizei versucht die Lage unter Kontrolle zu bekommen und muss die Einsatzkräfte aufstocken. Die Polizei wirkt unterlegen. Zwischen Partygängern und den Buden des Weihnachtsmarktes auf dem Spielbudenplatz und finden die Demonstranten immer wieder Möglichkeiten sich zu verstecken. Es kommt zu Eins-gegen-Eins-Auseinandersetzungen zwischen Beamten und Randalierern. Zahlreiche Polizisten wurden verletzt.

    (Zum Live-Ticker geht es hier: http://mobil.abendblatt.de/hamburg/altona/article123201136/Die-Situation-eskaliert-Wasserwerfer-vor-der-Roten-Flora.html )

    Das, was hier stattfindet, ist keine Demonstration im rechtsstaatlichen Sinn, das ist der hoffentlich untaugliche Versuch einiger weniger Totalversager, den Rechtsstaat mit Gewalt zu erpressen. Vielleicht ist es auch schon ein erster Vorbote des drohenden Bürgerkriegs, zunächst noch lokal begrenzt. Doch es brennt schon überall, und die Polizei scheint machtlos. Werden wir in den nächsten Tagen wohl etwas von Verhaftungen, von Verurteilungen wegen Landfriedensbruchs, wegen gefährlicher Körperverletzung o. ä. hören oder lesen? Wohl kaum, denn die linksorientierten MSM werden abwiegeln, die Justiz wird Verfahren einstellen – und der Rechtsstaat wird kuschen vor linker Gewalt. Es erinnert alles an das Ende der Weimarer Republik. Und wohin das führte, das dürfte uns allen bewusst sein.

  21. Während die roten Horden in Hamurg ein Stadtteil platt machen und auf Polizisten einprügeln, phantasieren in Baden-Württemberg die Gesinnungsgenossen der Roten SAntifaschistInnen was von einer rechten Gefahr und rechter Drohkulisse daher, ja man habe angeblich sogar Angst vor bösen Rechten.

  22. Gebt doch das Diebesgut ROTE FLORA zurück an die Roten Gauner,damit die Antifa-Kinder,
    endlich über Weihnachten,zu Papa „und, oder“ Mama, zum Töpfern in die Toskana Reisen können…

  23. Ganz lebhaft stelle ich mir vor, wie ein
    „Besetzer der ersten Stunde“ (Hafenstraße
    oder Kreuzberg) heute seine eigenen Kinder
    in „antifaschistischem Widerstand“ unterrichtet,
    der Herr Oberstudienrat und / oder Herr Richter.

    Ich fürchte, der normale Mensch hat in der
    Bundesrepublik längst und lange verloren.

  24. Bisher 22 verletzte Polizisten. Wenn OB Scholz die Flasche morgen seinen Hintern nicht hochkriegt und dieses linke Gesindel ausräuchert, wünsche ich ihm persöhnlich, daß demnächst das Rathaus brennt, wenn er Sitzung hat. Kann man wieder aufbauen. Hat mit der Tuchhalle von Ypern auch gut geklappt.

  25. Hier in Hamburg ist eine ganz gereizte Stimmung bezüglich der „linken Aktivisten“,ziemlich alle haben die Schnauze voll,und der Ruf nach mehr „Polizeigewalt“ und endlich die Räumung des Rattennest „Rote Flora“ hört man ausschliesslich.
    Das interessante dabei ist,hier in St.Georg sind es überwiegend Migranten die dieses laut fordern und die Politiker nicht verstehen,das solche kranken Chaoten sich offiziel austoben dürfen.
    Einzige Sorge des SPD-Bürgermeisters ist momentan nur,das der Besitzer der Roten Flora ihm das „Kulturzentrum“ nicht zurück verkaufen will.
    Denn dann würden die brutalen Linksextremisten endlich Ruhe geben.So wird Politik im roten Hamburg gegen Linksextremisten gemacht,einfach denen alles geben was die fordern und gut ist^^

  26. Wie viele Beispiele will der Staat eigentlich noch dafür liefern, daß er seine Bürger vor nichts und niemandem mehr schützen kann bzw. möchte?

    Wenn Demonstrationen und Veranstaltungen abgesagt/verboten werden können, weil man gewalttätige Ausschreitungen von Gegnern zu erwarten hat, dann sollte der Staat konsequenterweise mit aller Härte durchgreifen, wenn eine gewalttätige Demonstration (die Gewalt wurde ja laut angekündigt) rechtswidrig trotzdem stattfindet.

    Hier werden am laufenden Band Straftaten begangen und der Staat steht tatenlos daneben.

    Nicht alle Polizisten sind rot-grün infiziert (meist sind es ja nur die hohen Tiere, die nie Kontakt mit der wirklichen Welt haben, sich also noch nie beschimpfen, anspucken oder schlagen haben lassen müssen) und die werden da ja gerade voll im Stich gelassen: Schlecht ausgerüstet, meist in Unterzahl, mit der klaren Order ja nicht handgreiflich zu werden.

    Wie wäre es mit einer Demo zur Unterstützung der Polizisten? Mit Aufruf an die Politiker diese endlich ihre Arbeit machen zu lassen?

    Aber klar, wenn man linker Chaot ist sind
    -Sachbeschädigung
    -Körperverletzung
    -Vermummung bei einer Demo mit der Absicht Straftaten zu begehen
    ja keine Straftaten, sondern Bürgerpflicht. Sie sind ja die Kämpfer gegen das ominöse „Rechts“.

  27. Die Demonstration die angemeldet war setzt sich in Bewegung auf der eingeplanten Route. Von Böllern ist erstmal nichts zu sehen, sie marschieren und skandieren.
    Nach ein paar Metern tritt die Polizei aus ungeklärter Ursache frontal entgegen und stoppt sie.

    Ich bin ja kein Crowd Manager oder Eskalationsbeauftragter bei der Polizei, aber frage mich, ob das wirklich sein musste, da es eine Eskalation provozierte.

  28. #13 yxcvbnm (21. Dez 2013 18:25)
    Irgendwie witzig.
    Die Klassenhasser kämpfen gegen den Staat, der sie selber sind.
    ++++

    Einspruch!
    Der „Staat“ setzt sich aus Steuerzahlern, aber auch aus Schmarotzern zusammen!

    Letztere sehen wir oben im Bericht!

  29. #27 Babieca (21. Dez 2013 18:36)
    18.29 Uhr: Vor der Davidwache ist gerade ein Räumpanzer vorgefahren.

    Können da bitte ganz viele Räumpanzer auffahren? Der Leo2 PSO mit Räumschild ist auch ganz nützlich…

    http://1.bp.blogspot.com/-bn6O8SttlH4/TwutkkBZ5kI/AAAAAAAALWY/Gu-XO1qX7rA/s400/5050441242_9c9f885911_o.jpg

    Wenn man das schon machen will, dann sollte man den Leo aber wenigsten auf Regenbogentarn umpinseln. Das würde dann den Respekt gegenüber Minderheiten ausdrücken und wäre sowohl kultursensibel als auch wirkungsvoll.

  30. Dass sie gegen die Abschiebung der „Flüchtlinge“ demonstrieren, ist nur vorgeschoben. (Deutschland schiebt eh fast niemanden ab)
    Die kaputten Typen demonstrieren nur für sich selbst. Die Polizei muss für diesen Unfug ihre Gesundheit riskieren.

  31. #15 Dichter (21. Dez 2013 18:27)

    Ich habe den Verdacht, dass das gar keine Randale ist, sondern dass es sich um ein “Fest der Werte” handelt (Kampf gegen Rechts, Zivilcourage gegen Rassismus, Homophobie usw.)

    Genial 🙂

  32. Als die Beatles auf ihrer Blitztour in HH am 26. Juni 1966 spielte, waren auch eine Menge erlebnishungrige Krawallbrüder der Ansicht, sie müßten mal ein bißchen die Stadt verwüsten: Alle noch in derselben Nacht in den Knast und am nächsten Morgen vor Schnellgerichten in Schnellverfahren – jawohl, in Hamburg – abgeurteilt. Selbst Wiki weiß das noch:

    Während der Konzerte und danach kam es in der Hamburger Innenstadt zu Krawallen, bei denen insgesamt 117 Randalierer festgenommen wurden und die Polizei Wasserwerfer einsetzte. Die meisten Randalierer wurden bereits am folgenden Tag im Schnellverfahren zu abschreckenden Jugendstrafen verurteilt. Der Hamburger Polizeifilm berichtete ausgiebig darüber.

    http://de.wikipedia.org/wiki/BRAVO-Beatles-Blitztournee#Hamburg

    Those were the days…

  33. Tja nun, die muslimischen Ausländer könnten wir wieder loswerden, wenn wir den Politikern den Marsch blasen… aber was macht man mit diesem Gesindel? Die sind ja leider nun mal Deutsche – auch wenn einem das sehr schwer fällt zuzugeben.

    Ich würde sagen, wir errichten Arbeitslager, wo das faule nichtsnutzige Pack, das uns zum Narren halten will, ein paar Jahre lang Arbeiten verrichtet, die für das ganze Volk nützlich sind. 10 Stunden am Tag Kugelschreiber montieren, oder DVDs verpacken… oder Backsteinkäse einwickeln…

    Gefängnisse sind sowieso Quatsch – wieso soll die Allgemeinheit, die den Schaden durch solche Verbrecher hat, noch weiter bluten und diese Bagage mit ihren Steuergeldern im Knast durchfüttern?

  34. Früher habe ich mir gerne die Filme „Zurück in die Zukunft“ angeschaut. Man könnte fast meinen, die Antifanten (Kommunisten) sind geradewegs aus den 1920 er Jahren ins Jahr 2013 katapultiert worden.

    Lernen wir denn nichts aus der Geschichte ?

    Nö, ich schaue oft Phönix und ZDF Info und dort läuft fortwährend etwas von der Nazi-Schuld.

    Wie alles anfing, mit Straßenschlachten von Kommunisten und Nationalisten, davon kein Wort.
    Da Nationalisten heutzutage fehlen, bleibt den Antifanten ungehindert die Straße und terrorisieren das Bürgertum.

    PS.: Vergeblich sucht man Dokumentationen zum Hintergrund vom Ausbruch des 1. Weltkrieges, obwohl sich dieses Hintergrundgeschichten gerade jetzt zum 100 ten mal jähren.

    Die „Informationsender“ der öffentlich-rechtlichen, die uns stets erziehen wollen, anstatt Wissen zu vermitteln, insbesondere für Jugendliche wichtig, um zu erfahren, wie der 1 Weltkrieg begann, setzten ihr Volksumerziehungsprogramm konsequent durch ! Von wegen Jahrestag, Jubiläum usw…alles vergessen, hier zählt nur die Erziehung und Schuldgefühle.

  35. Ich muss korrigieren. Nach ansicht eines weiteren videos ist zu sehen, dass es doch Geböller gibt. Da kann ich wasserwerfereinsatz verstehen.

  36. #31 Anti-EU (21. Dez 2013 18:41)
    Eines Tages platzt dem Michel der Kragen…
    ++++

    Optimist!
    Noch wählen ca. 60 % der „Michels“ die SPD/SED/Grünen; also die Unterstützer der oben genannten Chaoten!

  37. Die Randale in Hamburg sagen doch ganz klar aus, daß wir mehr Mittel für den Kampf gegen „rechts“ brauchen.

    Ob sich da wohl der paritätische wohlfahrtsverband, die Gewerkschaften, die ev. Kirche sowie unsere linken Parteien zu Wort melden und diese Zustände verurteilen????

  38. War doch zu erwarten, daß der ROTE MOB sich so aufführt. Seit Jahren von den Eliten gefördert, weil gebraucht im „Kampf“ gegen Rächtz! Bei sogenannten Gegendemos gegen Rächtz, sind genau diese Typen dabei und werden dann als astreine Demokraten tituliert. Das nutzt die Rote SA natürlich aus, deren Gründerväter(mütter) sitzen als Grünlinge im Bundestag und den Landtagen! Die sogenannten „Volksparteien“ benötigen zur GroKo immerhin dieses grüne Pack. Immer schön Grün-Rot-Schwarz und liberal-Gelb wählen, dann kommt Stimmung im Land auf. HH und andere Städte können sich schon auf den nächsten, garantierten Krawalltermin freuen= 1.Mai 2014!!Wenn eine Bundesregierung klug wäre, dann hätten sie heute das gesamte Pack eingesackt und schon wäre der sogenannte harte Kern nach Schnellverfahren für 20 Jahre hinter Gittern. Grund: Aufruf zur Gewalt und Sturz des demokratischen Systems. Aber das wollen nur die Räächten, allerdings habe ich noch nie gesehen, daß bei deren Demos ein gesamter Stadtteil von denen demoliert wird. Gewalt ging da immer von den Linksfaschisten aus. Also, liebe Polizei, keine freien Tage für den 1.Mai 2014!!

  39. Noch ein Gedankenansatz:
    Gab es schon was Rechtes heut zu lesen, aus Hamburg? Falls nein, dann…
    Wenn 5-10 Demokraten oder Bürgerinitiativen auftauchen, nutzen das die linken Schläger, um diese als Rechts zu beschimpfen und zu verkloppen.
    Wenn Deutschland wirklich so viel rechte Gewalt HÄTTE, müsste es dann nicht eine Anti-Links-Demo geben? Würden denn nicht echte Nazi-Doofköppe den Linken eins auf die Mütze geben wollen? JA, aber es gibt diese Art von Gewalt, Hass, Zerstörung, Körperverletzung…etc… nur bei den Linksextremisten.
    Und das soll mal da so ordentlich weiter knallen.

    Protestiert jemand PRO Polizei? So: „Polizei – bleib dabei – starke Hand – schützt das Land!“ So ein Banner in Hamburg und man müsste wohl ins Krankenhaus, oder?
    Oh, Oh.

  40. #48 Monique (21. Dez 2013 18:54)
    Tja nun, die muslimischen Ausländer könnten wir wieder loswerden, wenn wir den Politikern den Marsch blasen… aber was macht man mit diesem Gesindel? Die sind ja leider nun mal Deutsche – auch wenn einem das sehr schwer fällt zuzugeben.

    Ich würde sagen, wir errichten Arbeitslager, wo das faule nichtsnutzige Pack, das uns zum Narren halten will, ein paar Jahre lang Arbeiten verrichtet, die für das ganze Volk nützlich sind. 10 Stunden am Tag Kugelschreiber montieren, oder DVDs verpacken… oder Backsteinkäse einwickeln…

    Aus hygienischen Gründen sollte man diese Leute lieber nicht in der Lebensmittelweiterverarbeitung einsetzen. Steineklopfen wäre o.k., da können die nichts kaputtmachen, aber überschüssige Kräfte gut abbauen.

  41. Mehr rechtsextreme Gewalt in Berlin

    In diesem Jahr haben Neonazis in Berlin bislang 72 Gewaltdelikte verübt. Innensenator Frank Henkel spricht von einer erschreckenden Zahl. Auf einer Konferenz der Innenverwaltung wurde auch darüber gesprochen, was sich im Kampf gegen die rechte Gewalt verbessern lässt…..blablabla

    http://blog.zeit.de/stoerungsmelder/2013/12/18/mehr-rechtsextreme-gewalt-in-berlin_14503

    Was ist denn eigentlich rechte Gewalt?

    Wenn der Scheisekatofel sich wehrt?

  42. Das versiffte Zeckennest „Rote Flora“ in voller Pracht (das war mal ein hübsches Theater, ehe das Ungeziefer ungefragt einzog):

    http://img.welt.de/img/weltgeschehen/crop123206110/6180712502-ci3x2l-w580-aoriginal-h386-l0/Demonstration-im-Schanzenviertel-in-Hamburg-7-.jpg

    1888 erbaut, gab es sogar damals ein Lied auf das beliebte Theater- und Konzerthaus:

    „Dora – komm in die Flora,
    die so viele Reize hat.
    Sie liegt am Schulterblatt,
    ist ganz in deiner Näh’,
    das schönste Varieté“

    http://de.wikipedia.org/wiki/Rote_Flora#Concerthaus_und_Theater

  43. Indymedia lügt und gibt Anweisungen zu Guerillataktik

    „“Hamburg 21.12. – Bildet keine Ketten!

    Wenn am 21.Dezember in Hamburg die vermutlich größte linksradikale Demonstration des Jahres ansteht, ist wegen der Witterung davon auszugehen, dass die Bullen irgendwann eine Vermummung von TeilnehmerInnen herbeiphantasieren[sic] oder einen anderen Grund suchen um die Demo zu stoppen und in ein enges Spalier einzuklemmen…

    Eine Demonstration, die hinter den ersten Reihen aus einer dichtgedrängten Menschenmasse besteht, die die ganze Straße einnimmt und nicht den Gehweg dem Bullenspalier überlässt, ist viel flexibler.

    Einzelpersonen und Kleingruppen können sich in dieser Menge bewegen ohne lokalisierbar wie in einer Kettendemo zu sein. Wenn dann Kleiderwechsel noch mit Regenschirmen und Bengalos gedeckt werden, hilft die beste Videoüberwachung nichts.

    Für die Demo in Hamburg wird auch nicht das einzige Szenario erwartet, dass vielleicht Ketten begründen würde, nämlich ein gegenseitiges Knüppeln mit Bullen die lieber Schilder tragen als Verhaftungen zu tätigen.

    Stattdessen hat eigentlich die Erfahrung der letzten Jahre gezeigt, das schnelle Demos ohne Lücken am sichersten sind. Die Kommunikation untereinander und der Umgang mit vermeintlichen Zivis ist in einer dichten Demonstration mit sich hin und her bewegenden Bezugsgruppen viel einfacher als in einer starren Kettenformation.““

  44. Das sind die Kämpfer gegen Rechts. Denen darf man nichts tun, sonst ist niemand mehr da im Krampf gegen Rechts.

  45. #58 freitag (21. Dez 2013 19:04)

    Ja, die Linken wollen das deutschlandweit eskalieren lassen. Las vor einigen Stunden, daß fieberhaft an spontanen „Solidartiätsdemos“ in allen größeren deutschen Städten gebastelt wird.

  46. Solche Demonstrationen wie heute ….aber dann gegen Political Correctness, linksgrünes Gutmenschentum und Multikultiwahnvorstellungen……

    …..könnte dieser Traum wahr werden ??

  47. #56 lerad

    Das wäre auch eine Möglichkeit… bei auffälligem gewaltbereiten Verhalten gibt es sofort Hartz V Sperre.

    Ich habe allerdings den Eindruck, dass diese Linksfaschisten von mehr leben, als von Hartz V.

  48. #52 Babieca (21. Dez 2013 18:57)

    #51 FddWa (21. Dez 2013 18:55)

    Da gibt es nicht nur Geböller, da brennen inzwischen Barrikaden.

    Das ist noch etwas harmlos ausgedrückt. Richtig müsste es heißen: Da herrschen bürgerkriegsähnliche Zustände.

  49. #56 lerad

    Hartz-IV-Bezieher sind diese „Milchgesichter“ sicher nicht, die wohnen noch bei Mami und Papi und sind wohlversorgt.
    Von der Realität und Härte des Lebens scheinen diese Wohlstand verwöhnten Kinder, die seltsam naive Forderungen stellen, noch nicht viel mitbekommen zu haben.

  50. Jetzt mal ernsthaft Leute, was haltet ihr von Spontantreffen auf den Weihnachtsmärkten eurer Städte morgen Mittag um eure Unterstützung für die Hamburger Polizisten zu bekunden?

  51. #20 Eurabier
    Die Steinewerfer von heute sind die Studienräte und Politiker von morgen!
    Schulleiter/innen auch? kann ich mir nicht vorstellen :-(, die erziehen ja mal Kinder 🙁
    Wurden für des lange im voraus geplante
    „Fest der Werte“
    in Hamburg Live-Cam`s installiert ?
    wie bei uns in Bayern auf der Alpspitz?, wegen dem Panorama,
    gibt es einen Link?
    volle Härte, gegen diese Vermummten Nahziessss
    Lasset die Spiele beginnen …

  52. Achtung, linksradikale Denke:

    „“Die Kämpfe von Refugees, der Esso-Häuser, der Roten Flora, die Kämpfe gegen Gefahrengebiete und Repression verdichten sich aktuell nicht nur in ihrer zeitlichen Räumlichkeit, sondern auch in der Zielsetzung.

    Ohne einen sich weiterentwickelnden Widerstand, der Erfolge für die Bewegungen erzwingt, droht die Haltung der SPD, alle Konflikte mit staatstragender Geste auszusitzen.

    Die Bedeutung der einzelnen Konflikte ist dabei weit größer als ihr jeweiliger lokaler Austragungsort.““ (squat.net)

  53. Die linken Terroristen sind das Eine.

    Das Andere – und viel Schlimmere! – ist die massive Unterstützung, die diese Leute seit Jahren durch die herrschenden Parteien bekommen. In erster Linie durch den politischen Arm der RAF, also die Grünfaschisten. In fast gleicher Weise aber auch durch sämtliche anderen Blockparteien. Wenn z. B. nur gegen „Gewalt von rechts“ gesprochen wird, dann ist die unmissverständiche Botschaft und Ermutigung, dass gegen „Gewalt von links“ nicht einzuwenden ist.

  54. #60 freitag (21. Dez 2013 19:04)
    Auf Twitter liest sich das spannender als ein Krimi!

    Fotos:
    https://twitter.com/search?q=%23hh2112&src=hash&mode=photos

    Video:
    http://cams21.de/hamburg-21-12-2013-hh2112/

    Die Antifa hat zu einer weiteren Demo jetzt um 19 Uhr in Wuppertal an den City-Arcaden
    aufgerufen.
    Offenbar sind noch weitere Krawalldemos geplant!

    Burn, Baby Burn…

    Die lieben gutmenschlichen, toleranten, mulikulturbegeisterten Spießbürger werden schon noch merken wohin das ganze führt.

    Da ist’s dann Essig mit Ruhe, Sicherheit, Profit und Wohlstand. Da herrscht dann exotische Lebensfreude und alle fühlen sich bereichert, auch wenn die Privilegien, das idyllische Wohlstandsghetto fernab der sozialen Brennpunkte und das pralle Konto dann passé sind und die eigene Brut nach jedem Discobesuch die Zähne nachzählen muß.

    Immer brav Block wählen – dann bleibt das Leben spannend und das (ständig steigende) Steuer-Geld das der Staat einfordert wird gut angelegt.

  55. Vielleicht sollte die Polizei mal versuchsweise nicht deeskalieren sondern nach Beginn linker Randale solange konsequent eskalieren, bis die Gegenseite endgültig genug hat. Nachhaltig.

  56. Jetzt laufen die Schwachmaten in die
    einsturzgefährdeten Esso-Abbruchhäuser!

    Wenn die marode Bude zusammenklappt, steht
    morgen in der Schmierpresse:

    Staatsgewalt trieb angsterfüllte Passanten
    in den Tod!

  57. Wir sollten in Sibirien große Straf- oder Arbeitslager anmieten nach russischem Vorbild und diese gewaltbereiten Linken dort internieren.
    Da können sie sich dann austoben und uns Steuerzahler kommt es günstiger als hier in teuren dt. Freizeit-Kur-Gefängnisse.

  58. Krawallmacher stürmen Esso-Häuser

    19.09 Uhr: Mehrere Krawallmacher sind in die Esso-Häuser gestürmt. Die Einsatzkräfte wollen das Haus nicht betreten – wegen der Einsturzgefahr.

    …..ich glaube die wohnungen sind doch noch gar nicht alle geräumt.
    aber egal hauptsache die krachen jetzt zusamen…und dann ist das geheule groß,weil die polizei nicht eingegriffen hat.

  59. Leider ist es so, dass in Deutschland (aber nicht nur hier) immer mehr Menschen am Existenzminimum leben, während einige Superreiche ihr Vermögen unaufhörlich vergrössern können. Zahlen, die dies belegen, sind offiziell zugänglich und können problemlos auf Internet gefunden werden. Der Einkommensunterschied zwischen den unteren Gehältern und denen der Top-Manager nimmt nie gesehene Ausmasse an.
    Was hat das mit Hamburg zu tun, werden sich einige fragen. Sehr viel meine ich, denn wenn man sich das allweihnachtliche Konsumvolumen und den Kaufrausch der Innenstädte ansieht, kann man sich nur fragen wielange das die Grosstädte noch aushalten werden. Gleichzeitig wird Europa dichtgemacht, damit eir das unsägliche Elend der armen Länder nicht zur Kenntnis nehmen müssen. So kann es nicht weitergehen.

  60. #83 ike (21. Dez 2013 19:23)
    Jetzt laufen die Schwachmaten in die
    einsturzgefährdeten Esso-Abbruchhäuser!

    Wenn die marode Bude zusammenklappt, steht
    morgen in der Schmierpresse:

    Staatsgewalt trieb angsterfüllte Passanten
    in den Tod!

    Klar, es kommt bald Weihnachten, aber man soll es mit den Erwartungen an die Geschenke auch nicht übertreiben.

  61. Gut, dass die CDU/SPD-Koalition durch ihre Ministerin Schweswig Sorge dafür trägt, dass die „Antifa“ weiter ohne Anstrengung ihrer „Tätigkeit“ nachgehen kann.
    Danke an die CDU-Wähler! Zumindest wird der Untergang Ds so nicht unnötig hinausgezögert!

  62. #42 FddWa

    Das war ein Entgegenkommen der Polizei, damit die friedlichen Demonstranten sich ihrer sicher nur versehentlich zur Demo mitgebrachten Flaschen, Farbbeuteln und Feuerwerkskörper entledigen konnten.

  63. Da ist doch mit Sicherheit auch der kommende „Star“ am grünen Himmel und der ebenfalls kommende Aussenminister Deutschlands zu finden…

    Wer die meisten Steine schmeisst und am besten Polizisten trifft wird es dann…oder!!??

  64. Eine Polizistin wurde nach einem Steinwurf bewusstlos ins Krankenhaus eingeliefert.

    Unsere Polizei setzt ihr Leben auf,s Spiel und darf sich nicht mal gegen diese unausgelasteten und sozialgeldschmarotzenden Linksgrünfaschisten wehren.

    Eine Schande ist das!

  65. #89 Selberdenker (21. Dez 2013 19:30)
    “Linke Randale: Hamburg im Ausnahmezustand”
    ++++

    “Linke Randale ist in Hamburg der Dauerzustand!”

  66. Erlebnisorientierte Kapitalismuskritiker bei ihrer demokratischen Meinungsäußerung.

    Da kann nur mit einem verschärften Kampf gegen rechts geantwortet werden.

  67. #31 Anti-EU (21. Dez 2013 18:41)
    Eines Tages platzt dem Michel der Kragen…
    ————————————
    Glaub ich nicht….. da muss noch viel mehr passieren. Der treudoofe Michel kann noch viel mehr ertragen…. den er ist nebenbei noch
    Masochist. Erst wenn die Hamburger Grünen/Sozis selbst mal von den Rotfaschisten auf die Fresse kriegen, findet vielleicht ein Umdenken statt, aber die verstecken sich ja in ihren Hamburger Villen und lassen sich noch von einem Streifenwagen bewachen.
    Morgen ist wieder alles vorbei und die Schäden
    zahlt der deutsche Steuermichel.
    Die einzigen die mir leid tun sind die Hamburger Polizisten.

  68. Selbstverständlich muss die Hamburger Polizei deeskalierend wirken ( heisst im Klartext : Darf nix machen )bei der Lampedusa-Kirchenneger-Demo, wo es auch um die maroden Esso-Hochhäuser und natürlich um die „Rote Flora“ geht.
    Jetzt, wo die Frau von Hamburgs Innensenator Integrations-Staatsministerin ist.
    Denn sonst hängt im Hause Neumann über Weihnachten der Haussegen schief…

    Erfahrungsgemäß beginnt die heisse Phase erst so um 23 h auf der „Schanze“ . Ist immer so.
    Interessant auch wie die bayerischen Polizisten sich schlagen werden im Vergleich zu denen aus den „Weichei-Bundesländern“ !

    Warum lässt man die maroden, geräumten Esso – Häuser nicht einfach umkippen während demonstriert wird ? Erspart die Abrissbirne 😉
    Zur Zeit versucht eine ahnungslose Reportermaus von NDR 3 im „Hamburg-Journal“ verzweifelnd zu relativieren und betont auch die friedlichen Aspekte der Demo…

  69. #84 Angela-Makel (21. Dez 2013 19:21)
    Die Sozen wollen Linksradikale fördern: …
    ++++

    Was heißt hier wollen?
    Das ist längst Realität!
    Auch die Islamisten werden von den linksgrünen Chaoten gefördert!

    Und die bescheuerten Michels wählen weiterhin mehrheitlich SPD/SED/Grüne!

  70. #76 Babieca (21. Dez 2013 19:13)

    Kann man das Ding nicht mit einer netten Putzmeister-Betonpumpe in einen soliden Würfel verwandeln?

    Ich würde mich freiwillig und kostenlos zum Bau der benötigten Schalung zur Verfügung stellen. 😀
    Würfel ist einfach, es geht fast jede beliebige Form.

  71. #90 reinhard (21. Dez 2013 19:25)

    19.09 Uhr: Mehrere Krawallmacher sind in die Esso-Häuser gestürmt. Die Einsatzkräfte wollen das Haus nicht betreten – wegen der Einsturzgefahr.

    Dummheit und Ignoranz vor reellen Gefahren, war schon immer ein Merkmal von Links-Faschisten.

  72. Werte Polizeiführung!

    Ihr schickt eure Kollegen fast wehrlos gegen diesen linksfaschistischen Mob in die Schlacht!
    Schon mal über Gummigeschosse nachgedacht? Dafür würde ich gerne als Steuerzahler zahlen.
    ——————————————

    Gummigeschoss
    Als Gummigeschoss wird im Allgemeinen eine spezielle Art von Munition bezeichnet. Diese ist aus Gummi oder anderen Kunststoffen hergestellt. Sie dient vornehmlich zur Gefahrenabwehr und wird von der Exekutive bei Demonstrationen und Straßenschlachten eingesetzt. Gummigeschosse werden in der Regel mit Hilfe eines Gewehrs oder einer Pistole abgefeuert.

    http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/c/cb/Fiocchi_rubber_buckshot.jpg

  73. Das ganze was da im Moment in Hamburg abgeht nennt man doch hier in der BRD ein „multikulturelles Fest der Werte“, oder?

  74. Nachtrag:

    Außerdem sorgen diese grunddemokratischen Personen ja auch nicht wie gefährliche Rechtsextremisten unter Zuhilfenahme von emails und dem Fotografieren von SchulleiterInnen für eine unerträgliche Drohkulisse.

    Das gilt es zu würdigen.

  75. wenn ein Gewaltpotential in D vorhanden ist, dann von den linksradikalen Autonomen, die sowieso Katz und Maus mit der Polizei spielen, Autos nah wie vor abfackeln, wie es ihnen einfaellt, Polizeiwachen ueberfallen und unangemessene Gewalt gegen Sicherheitskraefte einsetzen.

    Solches Pack, welches auf den Knochen der Steuerzahler existiert, noch nie einer regelmaessigen Arbeit nachtgegangen ist, gehoert bestraft, man vermisst da harschere Methoden, wie Zangsarbeit unter harten Bedingungen, die sie zur Raison bringen.

    Wo ist denn die staendig hochgejubelte Gefahr von Rechts? In den kranken Gehirnen und Idiologie unserer Blockparteien, jedoch nicht in der Realitaet.

  76. #106 Eule53 (21. Dez 2013 19:41)
    #84 Angela-Makel (21. Dez 2013 19:21)
    Die Sozen wollen Linksradikale fördern: …
    ++++

    Was heißt hier wollen?
    Das ist längst Realität!
    Auch die Islamisten werden von den linksgrünen Chaoten gefördert!

    Und die bescheuerten Michels wählen weiterhin mehrheitlich SPD/SED/Grüne!

    Die Union ist keinen Deut besser.

    Meiner Ansicht nach gibt es derzeit einen Wettbewerb unter den „deutschen“ Blockparteiflügeln, wer die arbeitenden Biokartoffeln am besten ausbeutet, entrechtet, belügt, betrügt und zur Ausbeutung freigibt.

    Die müssen alle weg, wenn es wieder besser werden soll.

  77. Hut ab vor PI. Ich lese bereits seit einigen Monaten mit und habe mich nun dazu entschlossen, mich zu registrieren um aktiv an den Diskussionen teilzunehmen. Vor allem bin ich angetan von der Art und Weise, wie informativ PI die Missstände in „unserem“ Land anprangert und diese auch unverblümt (manchmal vlt auch etwas über das Ziel hinaus schießend)anspricht. Schade, dass der Blog als rechtslastig stigmatisiert wird. Die Ausdrucksweise, gerade im Kommentarbereich, mag zwar stellenweise den Anschein (insbesondere aus Kritikersicht) erwecken, dass hier viele Personen mit rechtem Gedankengut unterwegs sind, dies ist mMn allerdings unbegründet. Viel mehr sehe ich dahinter Menschen (wie mich selbst), die sich Gedanken über die Zukunft ihrer Heimat machen. Die Problemthemen wie Islamisierung, fehlgesteuerte Zuwanderung von Wirtschaftsflüchtlingen aus aller Herren Länder, Linksradikale Randale wie in diesem Fall in Hamburg, und und und… Vielen Dank PI das ihr hier alles so akribisch aufarbeitet, mittlerweile wüsste ich kein Medium, wo ich diese Informationen dermaßen unzensiert und -geschönt bekommen könnte. WEITER SO!!!

  78. Nicht nur der deutsche Michel ist Masochist, wenn man sich so einige der Kommentare auf copzone zu dem Thema durchliest…

    Einem der Kommentatoren dort kann ich aber nur zustimmen: Wenn die Polizei so zupacken würde wie sollte/dürfte/müsste (allein um sich selbst zu schützen) würde sie sofort von den Medien aufs Übelste zerfleischt werden.

    Das Denken nach Gutmenschenformeln eben:
    gewalttätiger Angriff auf Polizisten=provozierter Selbstschutz
    Sachbeschädigung=friedliches Dekorieren zum Zwecke der politischen Meinungsäußerung
    verletzte Polizisten=latent rechtsradikale Provokationselemente, die ihren Zustand durch das Tragen einer Uniform selbst verschuldet haben

    Sehen wir das ganze Mal positiv: Unsere Polizisten sammeln jetzt schon erste Bürgerkriegserfahrungen. Das könnte sich in ein paar Jahren als sehr, sehr wertvoll erweisen…

  79. Tausende Fahrgäste werden es den Linken danken (und hoffentlich endlich mal anders wählen): Der komplette Bahnverkehr zwischen HH-Hbf und HH-Altona ist eingestellt. Damit ist die zentrale Drehscheibe Norddeutschlands platt.

    Aktuelle Verkehrslage

    Die Bahnstrecke zwischen den S-Bahnstationen Holstenstraße und Sternschanze musste gesperrt werden, auch der Nah- und Fernverkehr ist teils beeinträchtigt, Züge haben Verspätung oder fahren bestimmte Stationen nicht an.

    Laut eines Bahnsprechers seien folgende Änderungen zu beachten: Fernzüge aus Hannover, Berlin, Bremen und Rostock enden im Hamburger Hauptbahnhof und könnten nicht nach Altona weiterfahren. Fernzüge aus dem Norden werden umgeleitet und enden dafür in Harburg.

    http://www.hamburg.de/verkehr/4244326/demonstration.html

  80. #113 Landfein (21. Dez 2013 19:50)
    Und die bescheuerten Michels wählen weiterhin mehrheitlich SPD/SED/Grüne!

    Die Union ist keinen Deut besser.
    ++++

    Stimmt insofern, dass Tante Makel mit ihren Unionsschauspielern sich von den linken Chaoten hat korrumpieren lassen.
    Das war früher anders!
    Heute ist es schei*egal, ob Du SPD/SED/Grüne oder CDU/CSU wählst!

    Da muß ich Dir recht geben.

    Die Blockparteien unterscheiden sich nur noch geringfügig im Enteignungsgrad!

    Das konnte man auch bei den GroKo-Verhandlungen deutlich erkennen!

    Wir werden von einem fürchterlichen Ges*ndel regiert!

  81. Hallo
    Was wäre wenn es Statt Antifa Spasten, Rechte Glatzen wären die so etwas machen?
    Wäre der Aufschrei größer?

  82. #107 lorbas (21. Dez 2013 19:41)

    #76 Babieca (21. Dez 2013 19:13)

    Kann man das Ding nicht mit einer netten Putzmeister-Betonpumpe in einen soliden Würfel verwandeln?

    Ich würde mich freiwillig und kostenlos zum Bau der benötigten Schalung zur Verfügung stellen. 😀
    Würfel ist einfach, es geht fast jede beliebige Form.

    Lieber würde ich meine freiwilligen Dienste für einen Abriss zur Verfügung stellen, aber Zubetonieren hat auch was. Und da die Linkskriminellen das Objekt ja bis zum Letzten halten wollen … .

  83. Antifa-Randalierer stürmen Essogebäude? Sehr gut. Bei der Bundeswehr lernten wir, wenn man im Regimentsstärke über eine Brücke im Gleichschritt marschiert, könnten man wegen der Schwingungen die Brücke soweit beschädigen, ggf. bis zum Einsturz. Kein, Witz, wir haben das mal auf einer Fußgängerbrücke über eine BAB dann selber ausprobiert. Das Ding kam bedenklich ins Schwanken. Also ein Flashmob aller PI-User in Hamburg, ab zu den ESSO Häusern und dann rythmisch vor dem Haus hochgesprungen und auf die Wirkung der Eigenschwingungen hoffen! 😉

  84. Hamburger Parteien positionieren sich schon !
    Christiane Schneider von der Linkspartei hat die Schuldigen schon entdeckt !
    Hamburger Polizei zu gewalttätig !
    Autonome wurden provoziert !
    Daß die Linkspartei ihren militärischen Arm deckt war zu erwarten !

  85. …jetzt faselt der Polizeisprecher politisch korrekt, daß er „verwundert sei, daß die Demonstranten keine Rücksicht auf Sicherheits- und Rettungskräfte sowie friedliche Weihnachtseinkäufer nehmen würden“.

    Auf welchem Planeten lebt dieser Mann ?

  86. „Aktivisten“, „Autonome“, „Demonstranten“, „Menschen“ – – – lauter nett klingende Begriffe. Nichts von „Aufmarsch“, „radikal“, „… und dagegen ein breites Bündnis von …“.

  87. #107 lorbas (21. Dez 2013 19:41)

    Ich würde mich freiwillig und kostenlos zum Bau der benötigten Schalung zur Verfügung stellen. 😀
    Würfel ist einfach, es geht fast jede beliebige Form.

    Deal! 😀

  88. Auf Sprachregelung bei Propaganda bei N24 kleinlichst geachtet.Die Anmoderation der Versprecherin:

    „blabla die Linksextre…autonomen blabla“

  89. #122 Hinnerk Grote (21. Dez 2013 19:58)

    … Zubetonieren hat auch was. Und da die Linkskriminellen das Objekt ja bis zum Letzten halten wollen … .

    Das war so etwa mein Leitgedanke, der mich auf den Vorschlag brachte…

    😀

  90. In DDR 1 ist gerade der Sprecherin das Wort „Linksextreme“ tatsächlich glatt und problemlos über die Lippen gegangen.

    😯

  91. Immer diese Rechtsextremisten, so gewalttätig würden linke Kaoten nie sein.
    Sofort einen runden Tisch gegen RECHTS.
    Frau Roth bitte übernehmen sie!!!

  92. Ob Herr Gauck seine Weihnachtsansprache umändern wird ,ist zu bezweifeln !
    Ich wette einen Gänsebraten ,daß der Aufmarsch der Linksextremisten und die Spur der Verwüstung ,die sie hinterlassen nicht darin vorkommt !

  93. Unfaßbar aber leider wahr!

    Die Aktuelle Kamera berichtete über den Hamburger Bürgerkrieg erst gegen 20 Uhr 10 d.h. als allerletzte politische Meldung vor dem Sport.

    Kein weiterer Kommentar dazu meinerseits da ich nicht gegen die Forenregeln von PI verstossen möchte.

    Vielleicht noch dieses: derlei bürgerkriegsartige Zustände wären ein ideales Testfeld für Überwachungsdrohnen.

  94. In der Aktuellen Kamera auf BRD1 wurde klar die Formulierung „Linksextremisten“ verwendet, sowohl vom Nachrichtensprecher als auch vom Polizeisprecher im Interview.

    Ja ist denn heut schon Weihnachten? 🙂

  95. #135 Babieca (21. Dez 2013 20:15)

    Ach komm Babieca, das ist wahre Integration!
    Vor nicht all zu langer Zeit in Afrika, Lampedusa, Flüchtlings Camp und nun Steine auf die Polizei werfen.

    Vollwertige Integration in Rekord Zeit Muahaha
    Ne Spaß!

    RAUS!

  96. Es würde mich mal interessieren wieviel Polizisten in diesem Jahr bundesweit von Linken verletzt wurden und vergleichsweise von Rechten !
    Hat da jemand die Zahlen ?

  97. Ich war nicht da, Bildmaterial ist knapp ( als ob es keines gäbe) aber im großen und ganzen, scheint es nicht allzu dramatisch zu sein. Angeblich 4000 Gewaltbereit und nur 25 verletzte Polizisten. Das steht in keinem Verhältnis.

  98. #138 PI-User_HAM (21. Dez 2013 20:19)

    Das ist mir auch aufgefallen. Bin ganz fassungslos und brauch auf den Schreck erst mal einen Schnaps. 😉

  99. Ab dem 1. Tag nach der Randale:

    EINFACH ALLES DORT SO LASSEN, WIE ES IST…

    Same procedure as every year…

    Der linksradikale/linksextremistische Mob marschiert auf, juchee, endlich darf wieder ungestraft randaliert werden, als ob wir in Weimar wären und die Machtergreifung unmittelbar bevorstünde, ganz große(r) KLASSE(nk[r]ampf)!

    Am besten sollten Geldinstitute, HOCHBAHN (die die Busse betreibt) und andere Versorger des ach so „hippen“, multikriminellen Stadtteils endlich dazu übergehen, ALLES DAS, was (wie in jedem Jahr) zerstört wird, ganz einfach NICHT MEHR aufzubauen!!

    Soll konkret heißen:

    „Entglaste“ Banken werden G-E-S-C-H-L-O-S-S-E-N, und zwar für immer, zerstörte Selbstbedienungsautomaten der Geldinstitute werden NICHT WIEDER repariert, ZERSTÖRTE BUSHALTESTELLEN werden A-B-G-E-B-A-U-T, am besten die Buslinien gleich so gelegt, daß sie nicht mehr in dieses fröhliche Viertel fahren, der Randale-Müll wird von der Stadtreinigung NICHT mehr entsorgt, usw., und so fort!

    Denn warum soll die Allgemeinheit (der Sparkassen-Kunden, der Nutzer des Öffentlichen Personennahverkehrs, der Müllgebührenzahler, usw.) JEDES JAHR WIEDER für die Schäden, die diese Links-verbiesterten Spinner anrichten, zahlen??

    Sollen die doch sehen, wie sie zum nächsten Geldautomaten kommen. Oder zum nächsten Drogeriemarkt, denn die sollten auch ihre Läden dort ganz einfach S-C-H-L-I-E-S-S-E-N! :o)

    Schluß damit, man sollte endlich aufhören, die Schäden zu beiseitigen. Was kaputt ist, bleibt so bzw. sollte gleich ganz abgebaut werden. Wem der Müll auf den Straßen von der letzten Randale nicht gefällt, der kann ja mal mit den Nachbarn zu Handfeger und Schaufel greifen. Die STADTREINIGUNG sollte nämlich auch nicht mehr dort die Trümmer beiseite fegen. Auch das dürfen die klammheimlich-schadenfrohen Unterstützer der linken Szene aus dem Viertel zukünftig gerne selber machen, wenn sie plötzlich zu Ordnungsfanatikern mutieren sollten.

  100. @ #135 Tritt-Ihn (21. Dez 2013 20:14)

    Ob Herr Gauck seine Weihnachtsansprache umändern wird ,ist zu bezweifeln !
    Ich wette einen Gänsebraten ,daß der Aufmarsch der Linksextremisten und die Spur der Verwüstung ,die sie hinterlassen nicht darin vorkommt !

    Wird er nicht, auf Ihre Wette steige ich nicht ein. Stattdessen faselt IM Larve dann wieder davon, dass irgendwelche schwarzhaarigen Menschen mit dunkler Hautfarbe in unserem Land nicht ungefährdet U-Bahn fahren können.

    Zum Kotzen dieser Bundespräsidenten-Darsteller.

  101. Polizeihundertschaft muss Polizei schützen…
    Muhahahahah….Was für ein Kindergarten ist das geworden! Mal in USA fragen wie es dort geht!
    Fertigladen,entsichern,Feuer frei!!!!!

  102. Ich vermisse auch die “ Distanzierung “ von
    z.B. Moslemverbänden gegen die Zerstörung und Missachtung der Grundordnung und Chaotisches Vorgehen und öffentliche Gewalt durch den schwarzen Block

  103. @#91 bouleazero (21. Dez 2013 19:26)
    Und was hat das jetzt mit dem bürgerkriegsähnlichen Terror der Linksfaschisten zu tun?

  104. #135 Tritt-Ihn

    Wie ich Herrn Gauck kenne, wird er davon faseln, dass Rechtsextremisten deutsche Städte unsicher machen. (Ist doch auch logisch.)
    Oder er wird lobend erwähnen, dass deutsche Jugendliche sich im Kampf gegen Rechts profilieren.

  105. @ #141 Tritt-Ihn (21. Dez 2013 20:20)

    Guck eventuell mal “ BKA Polizeiliche Kriminalstatistik „

  106. #136 Babieca (21. Dez 2013 20:15)
    #130 reinhard (21. Dez 2013 20:07)

    Da kriegt der Name “Schwarzer Block” eine ganz neue Bedeutung:

    http://www.mopo.de/image/view/2013/11/21/25707006,24219698,dmData,maxw,808,w,808,DemoSamstag05.jpg

    Wir erinnern uns an den schluchzenden Lampedusa-Neger auf dem Grünen-Parteitag, der da sagte:

    Wir wollen euer Land nicht zerstören.

    http://www.tagesschau.de/multimedia/bilder/lampedusa-gruene100~_v-videowebl.jpg

    RAUS!

    Das ist wohl eher ein schwarzer Bock. Die laufen derzeit auch bei uns in Begleitung schon ziemlich verwelkter – wenn man gutmütig sein will,würde man sagen älterer – Damen durch die Stadt und lassen sich Geschenke kaufen.

    Die (ur-)alten Mädchen sind überglücklich, daß ihnen das Schicksal und die Asylpolitik der Blockparteien noch so einen feschen – wenn auch berechnenden und kostspieligen – Loverboy geschenkt haben.

    Die Hauptkosten zahlt sowie die Sozialkasse und wenn der eine seinen Ekel nicht länger überwinden kann und sich was Jüngeres sucht, reist auf Lampedusa-Ticket sicher wieder neues schwarzes Frischfleisch ein.

    Doofland ist bunt und über kurz oder lang pleite. Dann wird es lustig. Die einheimischen Hartzer sind weich, aber es gibt andere Kostgänger, die jung und kräftig – mitunter sogar bürgerkriegsgestählt – und ganz sicher nicht so ruhig und pflegeleicht sind.

    Da wird’s dann auch für die Scheinelite gefährlich, denn es gibt keine ruhigen Ecken, wenn es an allen Ecken brennt. Dumm außerdem, daß man die biodeutsche Feuerwehr schon lange verheizt und kaputtgemacht hat. Wer soll einen dann noch retten?

  107. #130 reinhard (21. Dez 2013 20:07)

    Da kriegt der Name “Schwarzer Block” eine ganz neue Bedeutung:

    http://www.mopo.de/image/view/2013/11/21/25707006,2421
    *******************************************

    „Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.“

  108. Ich war grad in der Hamburger Innenstadt. Da war es sehr ruhig, an jeder Ecke ist Polizei, auch aus Hessen und Niedersachsen. Das war sozusagen Glühwein-Trinken unter Polizeischutz.

    Ich frage mich nur, was dieser ganze Zirkus wieder kostet, nur weil es unser toller Staat nicht schafft, diesem linken Gestrolch mit Stumpf und Stiel den Garaus zu machen.

    Das Problem mit der Roten Flora existiert nun schon seit über 20 Jahren.

    Die neueste Idee von diesem Obersozen Scholz, der hier den Ersten Bürgermeister darstellt ist, die Rote Flora zurückzukaufen, der Preis muss wohl noch verhandelt werden.

    In der Konsequenz bedeutet das, daß sich an den Zuständen rein gar nichts ändert und die Polizei sich regelmäßig mit diesen Asis, die alles bestreiten nur nicht ihren Lebensunterhalt rumprügeln darf.

    Sowas kommt eben dabei raus, wenn man Sozen wählt. Bezahlen dürfen die anderen.

  109. @ #143 Babieca (21. Dez 2013 20:20)
    #138 PI-User_HAM (21. Dez 2013 20:19)

    Das ist mir auch aufgefallen. Bin ganz fassungslos und brauch auf den Schreck erst mal einen Schnaps. 😉

    Ich auch, hab zum Glück nach Waidmanns Art einen Jägermeister im Eisfach. 🙂

    Sind Sie auch Hamburger und dürfen diesen ganzen Sch..ß live mit erleben?

  110. Das sind Fachleute auf dem Weg zur Arbeit. Daß die von der Polizei aufgehalten werden ist ein Unverschämtheit.

  111. Ich finde es immer faszinierend, wie haufenweise Linke Solidarität mit diesem kriminellen Mob zeigt und in Kommentaren auch noch dreist behauptet, die Polizei wäre der Aggressor etc, obwohl man z.B. klar erkennt, dass einige „Demonstranten“ mit Fahnen auf die Polizisten einprügeln, die bis dahin noch überhaupt nichts getan haben. Auch wird immer so getan, als hätten die „Demonstranten“ die gleichen Rechte wie die Polizei oder besser gesagt sie dürfen halt alles, und die anderen dürfen nichts. Wenn Rechte aufmarschieren, dann reicht ihre angebliche Gesinnung, um sie anzugreifen, aber wehe die Linksfaschisten werden mal von der Polizei etwas härter angegangen, weil sie das Demonstrationsrecht brechen, dann wird rumgeheult und auf Opfer gemacht. Und die Organisatoren sehen sich offenbar nicht mal dazu berufen, zu Gewaltlosigkeit aufzurufen. Was für eine Arroganz.
    Das ganze kriminelle Pack gehört für einige Zeit eingelocht!

    Oder man sollte mal „aus versehen“ gleichzeitig eine Neonazi-Grossdemo genehmigen und dann „vergessen“ Polizei hinzuschicken.
    Dazu müsste man wohl aber erst die Stadt evakuieren.

  112. Aus dem Liveticker:

    20.33 Uhr: „Solche Gewaltausbrüche hatten wir schon lange nicht mehr!“, sagt Marko Streiber zur MOPO. Das Ungewöhnliche: Es habe keinerlei Rücksicht auf die Gesundheit von Polizisten und Unbeteiligten gegeben.

    Seit wann ist es etwas Ungewöhnliches, daß Linksextreme Gewalttäter keine Rücksicht auf andere Menschen nehmen? Insbesondere, wenn diese uniformiert sind?

  113. #152 lorbas (21. Dez 2013 20:38)
    #128 Babieca (21. Dez 2013 20:05)
    #107 lorbas (21. Dez 2013 19:41)
    #122 Hinnerk Grote (21. Dez 2013 19:58)

    Ich würde mich freiwillig und kostenlos zum Bau der benötigten Schalung zur Verfügung stellen.
    Würfel ist einfach, es geht fast jede beliebige Form.

    Deal!

    Bei Schalungsarbeiten kann man so schön kreativ sein.

    http://www.baugewerbe-magazin.de/ausgefallene-geometrien-mit-standardelementen-geschalt/150/20030/

    Gibt es Sonderwünsche?

    Kriegt Ihr die Kaaba 1:1 hin, vielleicht sogar mit Farbpigmenten im Zuschlag?

  114. Ich war mit auf der Demo um mir das mal anzusehen. Ohne schwarze Klamotten fällt man schon mal auf.
    Selbst völlig entpolitisierte 18-jährige tragen obligatorisch schwarz.

    Interessant für mich wurde es, als ich völlig unvermittelt von einer größeren Anzahl schwarz gekleideter und mit schwarzer Motorradmaske vermummten Gestalten umringt wurde, die sich während der Demo als sehr mobil und flexibel auf die Aktionen der Polizei agierend darstellten. Das hatte eine völlig andere Qualität.

    Hier sind gewaltbereite Kriminelle am Werk.

  115. Ich braucht Euch nur mal die Videos jener Kundgebungen der FREIHEIT in München anschauen, die gemacht wurden vor dem sogenannten Film- und Fotografierverbot der Gegendemonstranten. Dort könnt Ihr dieses schwarz-kapuzte ‚Rote-Flora‘-Gewaltpotential ebenfalls sehen. Nur dass die ‚Rote-Flora‘ in München einen etwas orientalischeren Namen hat. Diese Schwarz-Kapuzen saßen auch in dieser Ude-Propaganda-Veranstaltung. Nur halt grad‘ mal mit abgesetzter Kapuze…

  116. Da mal eine Gegendemo „Hamburg stellt sich quer“. Und „bunt statt rot“. DAS wäre echte Zivilcourage.

  117. 20:00 Uhr Tagesschau.
    Erst die allerletzte Meldung war dieser Schandtat gewidmet.

    Wäre es eine „rechte“ Demo, gäbe es auch eine Sondersendung.

  118. #151 PI-User_HAM (21. Dez 2013 20:37)

    Sind Sie auch Hamburger und dürfen diesen ganzen Sch..ß live mit erleben?

    Z.Zt. Wedel…

  119. @ # 150 PI-User HAM :
    Dies ist etwas zu kurz gesprungen.

    Die Hamburger haben Olaf Scholz ( „König Olaf“ )gewählt weil es unter dem CDU-Bürgermeister „SchwOle von Beust“ nicht mehr auszuhalten war. Eine überbordende Staatsverschuldung bedingt durch das unfinanzierbare Wahnsinnsprojekt Elbphilharmonie, Vernachlässigung des öffentlichen Wohnungsbaus, Unzureichende Vorbereitung der Elbfahrrinenvertiefung ( sowas geht in Hamburg gar nicht ) sowie nicht zuletzt der sog. Eiswinter, als die Stadt im Glatteis versank aber die Stadtreinigung nichts unternehmen durfte, die damals beginnenden, permanenten HSH-Nordbank-Skandale…all diese Themen führten zur Abwahl von schwarz/grün und nicht weil die Hamburger Scholz so toll fanden.

    Dieser trat mit starken Sprüchen an : „Wer Führung verlangt wird sie bekommen“. Whow ! Daß Scholz inzwischen vom Tiger zum Bettvorleger mutierte ist eine andere Geschichte.

    Auch zum Thema Lampedusa-Neger kam nur heisse Luft von ihm : „Die haben in Hamburg keine Zukunft und müssen zurück nach Italien“ …und sind immer noch hier. Leben inzwischen im warmen Wohncontainern und 2/3 von denen verraten immer noch nicht ihre Identität. Warum denn auch, geht ja auch ohne.

    2001 wurde ja auch der grandiose Schill gewählt, der mal in kürzester Zeit richtig aufräumte mit dem ganzen Gesocks, der aber leider über sich selber stolperte, d.h. sich unhanseatisch verhielt :
    Party machen, Mädels. Das klappt in Berlin, München. In Hamburg geht sowas gar nicht.
    Fazit : Berliner lassen sich alles gefallen, Hamburger nicht.
    Da kommt noch was hinterher wegen der bürgerkriegsähnlichen Strassenschlacht. Leider ist die CDU – Opposition immer noch schwach, deren neuer Chef angeblich auch schwul. Und die Linken haben sogar eine anerkannte „Polizeikritikerin“. Job’s gibt’s…

  120. @#158 kontraproduktiv (21. Dez 2013 20:51)

    Wäre es eine “rechte” Demo, gäbe es auch eine Sondersendung.

    Rechte „demonstrieren“ in unseren Qualitätsmedien nicht. Sie „marschieren auf“. 🙂

  121. Hamburg 21.01.2013
    Claudia Roth schickt Ihre Sturmtruppen.
    Cem Özdemir zögert noch, er ist sich der Gefahr eines Bundesweiten Flächenbrandes bewußt.

  122. Wenn das linke „Aktivisten“ sind, bin ich der Papst – und ich bin konfessionslos, -das sind ganz normale Verbrecher und Krawallgesindel !Wasserwerfer ist ja schon im Einsatz wie man auf den Bildern sieht, wenn jetzt noch ein couragierter Einsatzleiter den Einsatz von Schlagstöcken und Gummigeschossen anordnen würde, könnte man das Pack flitzen sehen ! Bei Fußballausschreitungen ist die Ordnungsmacht gar nicht so zimperlich – zumindest was die Schlagstöcke angeht!
    @157 Bollmann: Jede Gegendemo, und sei sie auch egal von wem organisiert, würde sofort mit „Nazis raus “ Rufen der linken Faschisten bedacht und die Presse würde den Rest erledigen. Die „Hauptatraktion“ würde zur Nebensache verkommen und morgen würde wieder irgenein versiffter grüner Politkasper nach mehr Kohle gegen Rechts plärren.

  123. Die haben wenigstens noch Eier, im Gegensatz zu uns.
    Wir protestieren hier und schreiben uns den Frust von der Seele.

    Mom ..

    Muss mal aufs Clo und mir dann noch ne Pizza bestellen!

  124. @#158 kontraproduktiv (21. Dez 2013 20:51)

    Wäre es eine “rechte” Demo, gäbe es auch eine Sondersendung.

    Rechte “demonstrieren” in unseren Qualitätsmedien nicht. Sie “marschieren auf”.

    Es ist sogar noch schlimmer. Es handelt sich nicht einmal um eine Demonstration sondern nur um eine harmlose „Kundgebung“ („…tun kund und wissen, dass wir, König von Gottes Gnaden, allhier und daselbst…“ usw. harmloser geht es nicht)

    🙁

  125. @ #161 Eurobier (21. Dez 2013 20:42)

    Lesen Sie mal hier Anweisungen der Linksradikalen:

    #66 Schweinsbraten (21. Dez 2013 19:07)

  126. @#175 Babieca (21. Dez 2013 21:24)

    Bild-Ticker: Aktuell 82 Polizisten verletzt, 15 davon nicht mehr dienstfähig.

    Wow. Dann haben die linken Verbrecher ja schon fast eine Hundertschaft außer Gefecht gesetzt. Schätze mal, dass da jetzt schnell bundesweit nachgeordert werden muss, sonst wird es eng. Die Nacht hat ja noch nicht mal angefangen…

  127. OT

    Für den Beginn der Moderation zu der heute in der ARD ab 20:15h stattfindenden Übertragung der FIFA Klub-Weltmeisterschaft 2013 Finale FC Bayern München gegen Raja Casablanca in Marrakesch (Marokko) sollte sich die verantwortliche Redaktion schämen.

    Da Franck Ribéry Moslem ist und im moslemischen Land Marokko im Land seiner Glaubensbrüder ist, überschlägt sich die deutsche Moderation fast, zeigt Franck Ribéry betend mit dem Hintern in die Höhe und fußballmäßig auch völlig auf Allah vertrauend, als würde Allah seine Füße höchstpersönlich „rechtleiten“ und die Tore schießen. Und das aus Deutschland.

    Man muss sich vorstellen, ein christlicher Fußballspieler ist in einem moslemischen Land bei einem Fußballverein unter Vertrag und bei einem wichtigen Auswärtsspiel gegen einen christlichen westlichen Verein überschlägt sich die islamische Moderation für den Spieler, zeigt ihn, wie er in die Kirche geht und lobt den christlichen Glauben und das Vertrauen des Fußballspielers auf den christlichen Gott.

    Langsam dreht alles durch in Deutschland. Ribéry ist Moslem und ein begnadeter Fußballspieler. Reicht das nicht?

    Vielleicht hat das jemand aufgezeichnet. Wäre gut.

  128. Welt Online wollte heute mittag Bürgers Stimme zum Vorbericht „Gesamte City zum Gefahrengebiet erklärt“ nicht so recht hören. Bis auf 2 oder 3 Kommentatoren hatten alle (weit über 90%) die Nase gestrichen voll vom linksextremistischen Gebaren – doch die Kommentare wurden immer wieder gelöscht. Ich hatte einen Teil der Kommentare vorher gesichert und postete einige davon nach dem Löschen wieder – Thread wurde daraufhin geschlossen!

    Das war mein Kommentar, den ich zweimal hineingestellt hatte, der aber nach jeweils ca. 15 Minuten wieder verschwand:

    Die Antifa will ganz klar den Bürgerkrieg („Feel the spirit of resistance“). Ihr Handeln zielt vor allem auf den normalen unbescholtenen Bürger, den sie kriminalisieren und moralisch ächten will. Die Antifa sollte aufpassen, denn möglicherweise bekommt sie bald, was sie haben will. Die Geduld des normalen unbescholtenen Bürgers geht allmählich zu Ende. Wenn die Polizei den normalen Bürger nicht mehr schützen kann oder gar auf Befehl von oben bereits festgesetzte Linksrandalierer wieder laufen lassen muß, wenn der Antifa das Recht verliehen wird, alles kaputtzumachen, damit der arbeitende Steuerzahler den Aufbau oder die Wiederbeschaffung (z.B. von Peterwagen) bezahlen darf, dann wird es bald Bürgerwehren geben. Und dann darf sich die Antifa warm anziehen.

  129. Bündnis 90 die Grünen wollen es den Trummerfrauen gleich machen und treffen sich alle zum aufräumen. Anlaufstelle zur Ausgabe der Besen wird noch bekannt gegeben.

  130. Polizisten nachordern is‘ nich. Alle verfügbaren Einsatzkräfte sind doch schon vor Ort. Nicht nur aus Norddeutschland / McPomm sondern auch aus Bayern.

    …und die Nacht ist noch jung. „Richtige“ Autonome fangen erst ab 23 h an und dann natürlich auf der „Schanze“, wo sie Heimspiel haben. Ausserdem ist das Wetter ungewöhnlich mild, ideal zum weitermachen. Ist nur noch eine Frage der Zeit wann es den ersten Toten geben wird.
    Polizeipräsident K. und Innensenator Neumann schweigen…

  131. Das passiert eben, wenn linke Terroristen mit Steuergeldern unterstützt werden. Hat mal jemand den dummen Michel gefragt, ob er lieber mehr und besser ausgerüstete Polizisten oder mobilere linke Terroristen haben möchte? Das Geld, daß in die Taschen dieser Terroristen fließt wird an anderen Stellen bitter benötigt.

  132. Ein paar NDR-Verkehrsmeldungen:

    Hamburg: Die Stresemannstraße ist zwischen der Holstenstraße und dem Millerntorplatz in beiden Richtungen wegen einer Demonstration gesperrt.

    Hamburg Nach Demonstrationen kann es in den Bereichen Altona und St. Pauli zu Verkehrsbeeinträchtigungen kommen.

    Hamburg, die Rentzelstraße ist zwischen Schröderstiftstraße und Millerntorplatz in beiden Richtungen gesperrt.

    Hamburg, die Max-Brauer-Allee ist zwischen Stresemannstraße und Holstenstraße in beiden Richtungen wegen einer Demonstration gesperrt.

    Hamburg, Die Max-Brauer-Allee bis Beim Schlump ist zwischen Stresemannstraße und Schröderstiftstraße in beiden Richtungen wegen einer Demonstration gesperrt.

  133. Ich sehe schon, wie Mutti und Sigi-SuperPop morgen zusammen
    DEN „KAMPF GEGEN LINKS“ AUSRUFEN,
    um Recht und Ordnung wiederherzustellen.

    Illusion aus.

  134. #160 Landfein (21. Dez 2013 20:41)
    #152 lorbas (21. Dez 2013 20:38)
    #128 Babieca (21. Dez 2013 20:05)
    #107 lorbas (21. Dez 2013 19:41)
    #122 Hinnerk Grote (21. Dez 2013 19:58)

    Ich würde mich freiwillig und kostenlos zum Bau der benötigten Schalung zur Verfügung stellen.
    Würfel ist einfach, es geht fast jede beliebige Form.

    Deal!

    Bei Schalungsarbeiten kann man so schön kreativ sein.

    http://www.baugewerbe-magazin.de/ausgefallene-geometrien-mit-standardelementen-geschalt/150/20030/

    Gibt es Sonderwünsche?

    Kriegt Ihr die Kaaba 1:1 hin, vielleicht sogar mit Farbpigmenten im Zuschlag?

    Einfach nur einen Würfel? Da wären wir ja beim Ausgangspunkt wieder angelangt.

    #76 Babieca (21. Dez 2013 19:13)

    Kann man das Ding nicht mit einer netten Putzmeister-Betonpumpe in einen soliden Würfel verwandeln?

    So schließt sich der Kreis. 😀

    Die Würfel sind gefallen:

    Also Leute wir gießen einen Betonwürfel.

  135. Im Karolinenviertel und im „Centro Sociale“ ist jetzt wahrscheinlich Party, und in Heideruh und beim „Neuen Deutschland“ knallen die Sektkorken – die Männer fürs Grobe haben ganze Arbeit geleistet.

  136. Der Hass auf die Polizisten in HH war spürbar und hörbar.
    Das ist mir völlig unbegreiflich.
    Noch unbegreiflicher allerdings ist es mir, wie man überhaupt noch Polizist hier werden will. In diesem perfiden Spiel zwischen Politik und Strasse werden die Beamten aufgerieben.

  137. @#183 Schüfeli (21. Dez 2013 21:44)
    Du meinst so etwas wie „Runde Tische gegen Links“? 🙂

    Undenkbar!

  138. #184 lorbas (21. Dez 2013 21:46)

    So machen wir das! Und schlicht Betonfarben. Oder, wie der Kenner sagt, „Hornhautumbra“. So wie alles in der DDR aussah. Oder am Atlantikwall. 😉

  139. Weitet sich der Spaß jetzt aus?

    Hamburg: Die Rothenbaumchaussee, Rotherbaum Richtung Eppendorf ist zwischen Theodor-Heuss-Platz und Hallerstraße gesperrt.

    Hamburg, die Max-Brauer-Allee ist zwischen Stresemannstraße und Holstenstraße in beiden Richtungen wegen einer Demonstration gesperrt.

  140. #184 lorbas (21. Dez 2013 21:46)

    Und natürlich nennen wir das Kubismus 2.0 und verkaufen es teuer als Kunst. 😀

  141. In einer Stadt mit funktionierender Verwaltung und einer Polizei, die fähig ist die Bürger zu beschützen gäbe es solche Zustände nicht.

    Aber in Dooflandistan ist das Standard. Ich wünsche mir vom Weihnachtsmann anständige, ehrliche Politiker, und eine Polizei, die man ihre Arbeit tun läßt.

    Aber andererseits: Wer Blockparteien wählt kriegt Blockparteipolitik und Blockparteizustände.

  142. tut mir leid, aber ich kann mich hierzu nicht äußern, da ich sonst sofort unter Moderation gestellt werden würde.

    Derartige „gesellschaftliche“ Phänomene gehen auf das Konto von SPD, CDU, Grüne, Linke usw. und natürlich den Wählern dieser Verbrecher.

  143. Bis kurz vor 21.00 Uhr zählte die Polizei mehr als 70 verletzte Beamte. Zehn von ihnen mussten nach Angaben einer Sprecherin ihren Einsatz daraufhin beenden. Ein Polizist aus Niedersachsen wurde durch einen Steinwurf so schwer verletzt, dass er bewusstlos ins Krankenhaus gebracht werden musste. Genauere Angaben zur Zahl der verletzten Demonstranten und der Festgenommenen gab es zunächst nicht.

    http://www.sueddeutsche.de/news/politik/demonstrationen-situation-nach-demonstration-in-hamburg-eskaliert-1594440

  144. @#185 lorbas (21. Dez 2013 21:46)

    Also Leute wir gießen einen Betonwürfel.

    Die Idee gefällt mir. Hat mal jemand ausgerechnet, wie viel Kubikmeter Beton man braucht, um dieses Rattenloch zu füllen?

  145. @#184 lorbas
    Die Würfel sind gefallen:

    >>>>>Also Leute wir gießen einen Betonwürfel.<<<<

    Das wäre aber stramm rechts. So etwas haben die (echten) Nazis auch mal in Berlin zu Testzwecken in den Märkischen Sandboden hingerotzt. Wollten mal testen ob der kippt wie der Turm von PISA :mrgreen:
    Er ist aber nicht im Sand versunken und steht immer noch da. Jetzt werden Schulklassen dort hingekarrt und die Kinder fürchten sich. Aus jeder Mauerritze scheint Hitler zu lugen.
    Es gibt auch Fotos mit Bekopftuchten zu sehen.
    Wenn man Bekopftuchte nicht mag und es wagt es auch noch zu sagen, ist man so böse wie Hitler, denn die Moslems von heute sind die Juden von damals.
    So die verlogene Aussage dieser "Gedenkstätte".
    Eine der perfidesten Gedenkstätten der Linken und dieses Staates die man sich denken kann
    Natürlich bietet der Bunker eine schöne Gammelstelle für irgendwelche Soz.Päd. Dipl. Är.. etc. Und das ist doch die Hauptsache, gelle? :mrgreen:

  146. In Hamburg sind derzeit bis zu 10000 linksextreme Verbrecher dabei, die öffentliche Ordnung zum Erliegen zu bringen. Die Menschen trauen sich nicht mehr auf die Straßen, weil die rote SA immer wieder Stadtteile komplett unter ihre Kontrolle bringt. Bereits 85 Polizisten sind verletzt, 15 im Krankenhaus.

    Ich hätte kein Problem damit, wenn jetzt geschossen wird.

  147. Großeinsatz auf dem Kiez! Nach der Partie des FC St. Pauli gegen den KSC machte sich eine Gruppe von rund 150 Personen vom Stadion auf in Richtung Neuer Pferdemarkt. Die Polizei kam hinzu, stoppte dem Mob, der sich aufteilte. Ein auf YouTube veröffentlichtes Video zeigt, dass Böller und andere Feuerwerkskörper flogen. Kurz darauf kam es zum Angriff auf die Davidwache.

    Der zeitlich-räumliche Zusammenhang zwischen dem FCSP-Spiel und dem Angriff auf die Davidwache war mir noch gar nicht bekannt. Das riecht ganz danach, daß USP (die Ultras vom FCSP, die faktisch Teil der Antifa sind) in diesen Davidwachen-Angriff involviert war. Und wieder stelle ich mir diese Frage – ich will keinem FCSP-Fan zu nahe treten, aber: Welche Rolle spielt der FCSP selbst in der Förderung der linksextremistischen Szene vor Ort? Die ganze Geschichte des FCSP seit der Hafenstraßen-Besetzung, der Fankodex für FCSP-Fanclubs, die ständigen Probleme mit FCSP-Fans, der Inhalt der USP-Aufkleber, der Gewalt-Eklat auf dem Schweinske-Cup 2012 und das Auftreten des FCSP-Sicherheitschefs Sven Brux – all das verdichtet sich in mir zu einem Verdacht: Der FCSP unterstützt willentlich und wissentlich die Antifa und den Kampf gegen die FDGO direkt.

  148. #189 Babieca (21. Dez 2013 21:55)
    #184 lorbas (21. Dez 2013 21:46)

    So machen wir das! Und schlicht Betonfarben. Oder, wie der Kenner sagt, “Hornhautumbra”. So wie alles in der DDR aussah. Oder am Atlantikwall. 😉

    Hornhaut-Umbra

    Mit hornhaut-umbra wird die Senioren-Modefarbe bezeichnet, die irgendwo zwischen babymilchschissgelb und „kalter Kaffee mit Milch“-braun liegt. Für ganz ausgeflippte und extrem modebewusste Senioren kommt dann da noch ein Schuss leichengrau und eitergrün 😯 bei. Diese Farbe wird universell für jedes Kleidungsstück benutzt:

    Socken, Hosen, Röcke, Blusen, Hemden, Sandalen, Gesundheitsschuhe und natürlich die Hüte.

    Allen voran die Damenhüte die oft aussehen, als lebe es noch, was man da spazieren trägt. Mit Fasanenfedern oder irgendwelchen voluminösen Puscheln.

    http://mundmische.de/bedeutung/10615-Hornhaut_Umbra

    Also ich weiß nicht. *Kopfkratz*

    #191 Babieca (21. Dez 2013 21:58)
    #184 lorbas (21. Dez 2013 21:46)

    Und natürlich nennen wir das Kubismus 2.0 und verkaufen es teuer als Kunst. 😀

    Den erlösten Betrag investieren wir dann in den Kampf gegen Links/Rot/Grün.

  149. #195 Sig551 (21. Dez 2013 22:12)
    In Hamburg sind derzeit bis zu 10000 linksextreme Verbrecher dabei, die öffentliche Ordnung zum Erliegen zu bringen.
    ++++

    Ist Olaf Scholz in den 10.000 mit enthalten?

  150. #196 Sig551 (21. Dez 2013 22:12)

    In Hamburg sind derzeit bis zu 10000 linksextreme Verbrecher dabei, die öffentliche Ordnung zum Erliegen zu bringen.

    Das Zahlenverhältnis von 2600 Polizisten zu 10000 Rote-SA-Leuten war vorher schon schlecht. Aber durch knapp 100 Polizisten die nun schon ausfallen wird die Lage drastisch schlechter. Gibt es denn wohl schon Hinweise, dass Bürger sich bewaffnen und den Polizisten zu Hilfe kommen?

  151. Hamburg: Die Hoheluftchaussee, Schnelsen Richtung Rotherbaum ist zwischen Gärtnerstraße und Hoheluftbrücke gesperrt

    Grund laut bild.de:

    22.02 Uhr
    Spontandemo U-Hoheluftbrücke!

    Mehrere Hunderte versammeln sich unangemeldet am U-Bahnhof Hoheluftbrücke – zum Teil vermummt. Sie trommeln. Bislang alles friedlich! Wasserwerfer steht bereit.

  152. #199 S.W.A.T.
    Die sollten sich dann aber ganz in weiß kleiden, damit die Polizisten auch erkennen, daß es sich um eine Bürgerwehr und nicht um linke Terroristen handelt.

  153. #196 lorbas (21. Dez 2013 22:14)

    Haha! Ich wußte gar nicht, daß Hornhaut-Umbra inzwischen schon einen Eintrag hat! Für mich war es immer nur ein Wort für eine scheußliche Einheitsfarbe, die sich in der Natur zwangsläufig einstellt, wenn man alles Bunte mischt: Das, was der Tuschbecher nach Umrühren zeigt, nachdem dort alle Farben zusammengekommen sind. Das, was welkes Laub zeigt, wenn es leuchtend bunt einen Monat auf dem nassen Boden gelegen hat. Das, was ich bekomme, wenn ich natürliche Matschepampe (incl. Beton) anmische, auftrage, härten lasse.

    Rentner wollte ich damit nie treffen. Das war für mich immer liebevoll der „beige Partnerlook“.

  154. #201 lorbas (21. Dez 2013 22:24)

    Damit sind wir nur noch knapp von einer Ausgangssperre entfernt. Und nur gewaltsame linke Dödel wundern sich, warum es sowas gibt und warum das wieder eingeführt wird. GB hat damit bereits Erfahrungen: Als da die Städte brannten, war auch die Ausgangssperre wieder da.

  155. #197 Sig551

    und in den verlogenen Medien heist es, dass man die Lage langsam wieder im Griff hat.

    Danke Euch Vorortberichterstatter.

    Wie muessen sich die Polizisten verarscht udn ausgeliefert vorkommen.

    In Millitaerkreisen heisst sowas „Kannonenfutter“.

  156. Die Saat der grünen Linksfaschisten um den Päderasten Cohn-Bendit, Steinewerfer Fischer und Islamfetischistin Roth geht auf…Gute Nacht Deutschland.
    Wer in der Mediathek des NDR die Berichte vom heutigen Tag nachschaut, der hat den Eindruck, das es hier um ein paar durchgeknallte Autonome geht.
    Macht das Autonomennest „Rote Flora“ dem Erdboden gleich und beseitigt das Problem mit aller Härte!

  157. @ #197 orvassus (21. Dez 2013 22:12)

    Ist gut möglich. Ich war einmal im Millerntorstadion bei einem Spiel von diesem Antfa-Sportclub dabei. Das was da abgeht ist eher eine politische Demonstration, die als Fußballspiel getarnt ist.

    Das wird noch lustig, falls in der nächsten Saison St. Pauli in der zweiten Liga bleiben sollte und der FC Hansa Rostock wieder in die zweite Liga aufsteigt.

    Dann gibt es richtig Kloppe, so wie heute auch. Nach Ansicht vieler St. Pauli Fans und speziell dieser Ultras sind die Rostocker alles Nazis. Einfach nur krank.

    Und die Polizei ist dann auch wieder dazwischen und darf sich mit Steinen, Flaschen und Böllern bewerfen lassen und sich nicht richtig wehren.

  158. Wäre nett, wenn die Verdummungsmedien das Kind endlich beim Namen nennen würden. Das sind keine wütenden Chaoten, sondern linke Terroristen.
    Auf der Seite der Bundeszentrale für politische Bildung gibt es auch die passende Definition dazu:

    Der Terrorismus (T.) ist eine Form des politischen Extremismus. Durch die systematische Anwendung von Gewalt insbesondere auf ausgewählte Repräsentanten des „Systems“ soll die „herrschende Schicht“ verunsichert und die „unterdrückte Klasse“ mobilisiert werden – z.B. dadurch, dass der Staat mit seinen Abwehrmechanismen überreagiert. In einem demokratischen Verfassungsstaat wie der BRD jedoch solidarisierte sich die Bevölkerung aufgrund der Gewaltakte mit der politischen Führung, nicht mit ihren militanten Gegnern. Der T. ist faktisch ein Ausdruck der politischen Isolation revolutionärer Minderheiten.

  159. So verharmlosend kommentiert das Hamburger Abendblatt:

    Hamburg. Ausnahmezustand in Hamburg: Mit einer Demonstration, die durch das Schanzenviertel und St. Pauli führt, haben Tausende Anhänger der linken Szene am heutigen Sonnabend für den Erhalt des linken Kulturzentrums Rote Flora und gegen die Flüchtlings- und Wohnungsbaupolitik des SPD-Senats protestiert.

    http://www.abendblatt.de/hamburg/altona/article123201136/Empire-Riverside-und-NH-Hotel-schwer-beschaedigt.html
    Erhalt des linken Kulturzentrums! Die „linke Szene“ demonstriert gegen die Durchsetzung des Rechts. Sie verhält sich rechtsstaatswidrig. Im Hamburg Journal kommen selbstverständlich die Unterstützer dieser Rechtsstaatsfeinde ausführlich zu Wort.

    Christiane Schneider von der Bürgerschaftsfraktion der Linken kritisierte die Polizei für ihre „eskalierende“ Taktik. Sie sprach von einer heftigen Auseinandersetzung, bei der auch Demonstranten heftig zur Sache gegangen seien. Es habe aber auch eskalierende Polizeieinsätze mit ziemlich brutalen Festnahmen und Schlagstockeinsätzen gegeben.

    Auch die Demonstranten warfen der Polizei ein übertriebenes Verhalten vor. „Die Polizei war sehr aggressiv“, sagt einer der Demonstranten. „Das Auftreten der Polizei ist schon sehr krass. So unkontrolliert und nervös haben wir es nicht erwartet“, sagt ein anderer.

    http://www.ndr.de/regional/hamburg/demonstration353.html

  160. #201 S.W.A.T. (21. Dez 2013 22:24)
    #196 Sig551 (21. Dez 2013 22:12)

    In Hamburg sind derzeit bis zu 10000 linksextreme Verbrecher dabei, die öffentliche Ordnung zum Erliegen zu bringen.

    Das Zahlenverhältnis von 2600 Polizisten zu 10000 Rote-SA-Leuten war vorher schon schlecht. Aber durch knapp 100 Polizisten die nun schon ausfallen wird die Lage drastisch schlechter. Gibt es denn wohl schon Hinweise, dass Bürger sich bewaffnen und den Polizisten zu Hilfe kommen?

    Die buntländer Justiz würde denen brutalstmöglich einheizen. Das gäbe in etwa das 1000fache Strafmaß wie bei rituellem kulturadäquaten Schädelzertrampeln.

    Zivilgarage wird nur gegen Rechts akzeptiert.

  161. Auszug aus dem link unten:
    „Die Polizei hat übertrieben“

    Doch es gibt auch Klagen über das Vorgehen der mehr als 2000 Beamten, die teilweise Pfefferspray einsetzten. „Die Polizei war sehr aggressiv und hat übertrieben“, sagte einer der Demonstranten. „Das Auftreten der Polizei ist schon sehr krass. So unkontrolliert und nervös haben wir es nicht erwartet“, äußerte sich ein anderer.
    ++++

    *kranklach*

    Die roten Chaoten sind nun beleidigt!

    Hier der link vom Sozenschmierblatt SPIEGEL:

    http://www.spiegel.de/panorama/hamburg-schwere-krawalle-bei-demonstration-fuer-rote-flora-a-940495.html

  162. Eine Demonstration für den Erhalt des linken Kulturzentrums „Rote Flora“ in Hamburg ist in gewalttätige Ausschreitungen eskaliert.

    Die „Kultur“ dieses Zentrums hat sich heute wieder entfaltet.

  163. Zwischen den FC St.Pauli – Fans und den – umschreiben wir es mal kultursensibel – Unterstützergruppen ( Plural !) der Lampedusa – Negern besteht ein direkter Zusammenhang.
    Das würden die selber am wenigsten bestreiten.
    Zur Zeit sammeln die Geld für einen Bauwagen als Info – Zentrum für Lampedusa – Neger – Freunde.

    Nun ja – alles total dumm gelaufen für Hamburg an diesem Wochenende.
    Hamburg hat an diesem Wochenende : 2 x verdient verloren, Demo – Teilnehmer total unterschätzt ( liest die Hamburger Innenbehörde kein fb / Altermedia ? ) und wenn der Morgen graut ( die echten Schanzenkrawalle finden traditionell immer Nachts statt ) liegt ein Stadtteil in Asche wobei mir nur die ohnehin geplagten alteingesessenen Anwohner mit ihren Altmietverträgen leid tun.
    Die anderen haben ja gewusst wo sie hinziehen bzw. finden das geil.

    Offensichtlich versucht die Polizei nun die Zufahrt zur Schanze zu blockieren um den „Endsieg“ der Linken zu verhindern.

    Daß die Hamburger Polizisten angeblich so „krass“ aufgetreten sind liegt wohl daran daß auch Polizisten aus den NBL / Bay dabei waren, wie ich bereits oben vermutete. Die Hamburger Weicheier dürfen nicht.

  164. @#213 Landfein (21. Dez 2013 22:42)

    Zivilgarage wird nur gegen Rechts akzeptiert.

    In diesem Falle wäre es sogar ECHTE Zivilcourage. Sich gegen Tausende Gewalttäter zu stellen erfordert wirklichen Mut und ist lebensgefährlich. Wie lächerlich ist da die „Zivilcourage“ gegen 20 Demonstranten der Freiheit in München.

  165. Lasst doch mal die sächsischen, baden-württembergischen und bayerischen Einheiten raus und gewährt denen freie Hand. Ihr werdet sehen wie schnell da Ruhe ist in der Hansestadt…

  166. Erstaunlich. Sucht man auf Bild.de im Live-Ticker zu den Kravallen das Wort „Links“ gibt es keine Treffer.

  167. #195 S.W.A.T. (21. Dez 2013 22:07)
    @#185 lorbas (21. Dez 2013 21:46)

    Also Leute wir gießen einen Betonwürfel.

    Die Idee gefällt mir. Hat mal jemand ausgerechnet, wie viel Kubikmeter Beton man braucht, um dieses Rattenloch Sakrale Bauwerk 🙄 zu füllen?

    Die Grundfläche beträgt 11,03 m × 12,62 m und die Höhe 13,10m, Ergo benötigt man 1.823,50 Kubikmeter Beton.

    #206 Babieca (21. Dez 2013 22:29)
    #196 lorbas (21. Dez 2013 22:14)

    Haha! Ich wußte gar nicht,…

    Man(n)/Frau lernt nie aus.

    #207 Babieca (21. Dez 2013 22:32)

    Die Linksfaschisten sorgen dafür, daß Michael Hayden`s Prophezeiungen (Bürgerkrieg in Europa) bald wahr werden.
    Die “Fachkräfte” besorgen den Rest: http://www.presseportal.de/pm/6561/2457108/lka-niedersachsen-schlaegt-alarm-kriminelle-familienclans-sind-flaechendeckendes-problem

  168. http://www.copzone.de/phpbbforum/viewtopic.php?f=14&t=75539&start=90

    Gerade eine unbestätigte Meldung einer Kollegin erhalten, wonach Demonstranten mit einer Eisenstange so lange auf einen Polizeibeamten einprügelten, bis dieser bewusstlos war und reanimiert werden musste.

    Hoffe ernsthaft, daß sich diese Meldung nicht bestätigt. Aber verdeutlicht warum Linke ich so gut mit Muslimen verstehen: Immer nur im mordlustigen Rudel unterwegs.

    #218 BerndLoessi:
    Für die sächsischen/bayerischen/bw. Einheiten ist es jetzt eh zu spät. Aber nach so einer Nacht werden die Hamburger Einheiten sich vielleicht ein Beispiel an denen nehmen.

  169. Letzter Stand der Dinge bei bild.de:

    23.21 Uhr
    82 verletzte Polizisten, 16 Festnahmen

    Bis 23.00 Uhr zählte die Polizei 82 verletzte Beamte. 15 von ihnen mussten nach Angaben einer Sprecherin ihren Einsatz daraufhin beenden, einige wurden in Krankenhäusern stationär aufgenommen.

    Ein Polizist aus Niedersachsen wurde durch einen Steinwurf so schwer verletzt, dass er bewusstlos ins Krankenhaus gebracht werden musste. Genauere Angaben zur Zahl der verletzten Demonstranten gab es zunächst nicht.

    16 Menschen seien wegen des Verdachts des Landfriedensbruchs vorläufig festgenommen worden, sagte die Polizeisprecherin. In der Kastanienallee nahe der Reeperbahn seien zudem 120 Menschen in Gewahrsam genommen worden.

  170. @#220 lorbas (21. Dez 2013 23:28)

    Die Grundfläche beträgt 11,03 m × 12,62 m und die Höhe 13,10m, Ergo benötigt man 1.823,50 Kubikmeter Beton.

    Hab grad mal ein wenig ermittelt. Für einen m³ müssen wir um die 100 EUR einplanen. Nicht ganz billig diese Aktion. Aber was solls. Ist ja für einen guten Zweck 🙂

  171. Bei der mopo im Ticker ( das war mal eine Linkszeitung, ist aktueller ) gibt es einen Verweis auf ein yt – VDO. Polizisten warnen, wappnen sich und stürmen plötzlich los… Muss man gesehen haben.

  172. Für die sächsischen/bayerischen/bw. Einheiten ist es jetzt eh zu spät.

    Als Innenminister von Bayern oder Sachsen würde ich mich offen weigern, Polizisten in ein Bundesland zu schicken, in dem der Senat sich seit Jahrzehnten ein rotfaschistisches Biotop heranzüchtet und jetzt wieder einmal nicht mehr damit fertig wird.

    Die bekämen Unterstützung, wenn sie ernsthaft signalisieren würden ihren linken Sumpf auszumisten. Ansonsten wäre mir Hamburg nicht die Knochen eines einzigen sächsischen Polizei wert.

  173. So, ein Polizist wurde schwer verletzt und sofort überschlagen sich die Medien damit der Polizei die Schuld für die Eskalation in die Schuhe zu schieben.
    Denen ist Scham aber auch völlig fremd, oder?

  174. #223 S.W.A.T. (21. Dez 2013 23:46)

    Ab 73 Euro/Kubikmeter, bei 1823 Kubikmeter gibt es noch ordentlich Nachlass.
    Man beantragt einfach Fördermittel bei der EU, die finanzieren und unterstützen doch jeden Sch….

  175. @#227 lorbas (21. Dez 2013 23:52)
    Ja, die fördern jeden Sch…
    Aber nix Sinnvolles 🙂
    Wenn es um den Kampf gegen Räääächts ginge, wäre das natürlich kein Problem. Aber Kampf gegen Links? Da sehe ich keine Chance.

  176. An die Politiker und Verfassungsschützer, die hier mitlesen:

    Nach dem heutigen Tag müßte es genug Anlaß geben, gegen die formal zwar in viele unabhängige Ortsgruppen zersplitterte, de facto aber bundesweit einheitlich und mit einem einheitlichen Logo auftretende Vereinigung namens „Antifaschistische Aktion“ ein Verbot zu erwirken, weil sie sich erkennbar gegen die verfassungsmäßige Ordnung unseres Landes richtet, und alle ihre künftigen Unterstützer nach §85 StGB zu belangen.

    Für die Politiker jedoch, die dafür verantwortlich sind, daß Steuermittel aus dem „Kampf gegen rechts“ an die „Antifaschistische Aktion“ oder ihre Glied- und Tarnorganisationen fließen können oder wie Frau Schwesig die Extremismusklausel abschaffen wollen, um diesen Organisationen Zugang zu staatlichen Fördermitteln zu ermöglichen, bleibt eigentlich nur noch eines: eine Anklage wegen Hochverrats nach §§81/83 StGB.

    §81 Abs.(1) StGB
    Wer es unternimmt, mit Gewalt oder durch Drohung mit Gewalt
    1.den Bestand der Bundesrepublik Deutschland zu beeinträchtigen oder
    2.die auf dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland beruhende verfassungsmäßige Ordnung zu ändern,
    wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe oder mit Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren bestraft.

    §83 Abs.(1) StGB
    Wer ein bestimmtes hochverräterisches Unternehmen gegen den Bund vorbereitet, wird mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren, in minder schweren Fällen mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu fünf Jahren bestraft.

  177. Schön ist, daß einige der Kommentatoren bei youtube tatsächlich noch gesunden Menschenverstand besitzen. Bei diesem Video ist es auch enorm hilfreich verstärkt auf die Audiokulisse zu achten. Am Anfang (bevor die Polizisten stürmen) hört man richtig schön die zerbrechenden Glasflaschen oder Fensterscheiben (man sieht ja nicht weshalb die Polizei losstürmt).
    Zusammengefasst:

    -Polizei setzt die Demonstranten davon in Kenntnis, daß die Demo offiziell aufgelöst wurde
    -Polizei bittet mehrfach darum, den Platz zu räumen
    -die schwarz vermummten Gestalten bewaffnen sich (einer läuft schön mit einem länglichen Gegenstand in der Hand Pfosten/Brett/Stange(?) durchs Bild)
    -Glasflaschen oder Fensterscheiben zerbrechen (man hört es nur)
    -Polizei stürmt auf die Menge zu

    Die linken Terroristen weigern sich nach rechtmäßiger Auflösung der Demo den Platz zu räumen und verwandeln daraufhin Hamburg in einen Bürgerkriegsschauplatz.

    Nachdem einer der Kollegen schwer verletzt ins Krankenhaus musste, war dann bei der Polizei Schluß mit lustig.

    Wenn die Randale nicht vorsätzlich geplant war, woher kamen denn dann die Feuerwerkskörper?

    Und das Mysterium darüber, woher die Polizei schon im Vorfeld wusste, wie viele Terroristen sich unter den Demonstranten versteckten lässt sich leicht lösen: Stellt euch vor, die lesen auch linke Blogs. Besonders im Vorfeld einer Demo dieser Größenordnung.

    Ich kann heute Abend gar nicht so viel essen wie ich kotzen möchte.

  178. Das kann man sich einfach nicht mehr vorstellen, was die sich als sog. „Staat“ gefallen lassen: aus „Liebe“ zu ihren Gesinnungsgenossen – zum Totlachen! Dieser Staat ist ein Waschlappen und eine Weichwurst, eine Witzfigur, die sich auf der Nase rumtanzen läßt und den Schwanz einzieht. Statt das verdreckte, chaotische Gesocks rauszuschmeißen aus ihren unhygienischen Erdlöchern.

  179. #223 S.W.A.T. (21. Dez 2013 23:46)
    @#220 lorbas (21. Dez 2013 23:28)

    Die Grundfläche beträgt 11,03 m × 12,62 m und die Höhe 13,10m, Ergo benötigt man 1.823,50 Kubikmeter Beton.
    —–
    Hab grad mal ein wenig ermittelt. Für einen m³ müssen wir um die 100 EUR einplanen. Nicht ganz billig diese Aktion. Aber was solls. Ist ja für einen guten Zweck

    Schön zu sehen, wie das Projekt „Würfel“ wächst. Olaf Scholz wird da ein astreines Angebot kriegen…

    😀

  180. #232 Babieca (22. Dez 2013 00:30)
    #223 S.W.A.T. (21. Dez 2013 23:46)
    @#220 lorbas (21. Dez 2013 23:28)

    Schön zu sehen, wie das Projekt “Würfel” wächst. Olaf Scholz wird da ein astreines Angebot kriegen…

    Hiermit unterbreiten wir ihnen folgendes Angebot:

    Erstellung eines Bauwerk`s in Kastenform (Würfel)

    Grundfläche 11,03m x 12,62m

    Bauwerkshöhe 13,10m

    Umbauter Raum 1.823,50 Kubikmeter

    Materialkosten 1.823,50 x 65 Euro = 118.527,50 Euro

    Die genauen Spezifikationen entnehmen sie bitte der anhängenden PDF-Datei

    MfG Ihr PI „Team“ 😀

  181. @ #232 Babieca (22. Dez 2013 00:30)

    #223 S.W.A.T. (21. Dez 2013 23:46)
    @#220 lorbas (21. Dez 2013 23:28)

    Die Grundfläche beträgt 11,03 m × 12,62 m und die Höhe 13,10m, Ergo benötigt man 1.823,50 Kubikmeter Beton.
    —–
    Hab grad mal ein wenig ermittelt. Für einen m³ müssen wir um die 100 EUR einplanen. Nicht ganz billig diese Aktion. Aber was solls. Ist ja für einen guten Zweck

    Schön zu sehen, wie das Projekt “Würfel” wächst. Olaf Scholz wird da ein astreines Angebot kriegen…

    😀

    Geile Idee mit dem Betonwürfel. Den Beton sollte man von außen aber auch so beschichten, daß diese linken Spinner da keine von ihren Schmierereien anbringen können. Das ärgert diese Spacken dann so richtig, wenn man deren geistigen Müll nicht mehr lesen kann. 🙂

    Alternativ könnte ich mir aber auch vorstellen, dieses Gebäude platt zu machen und auf der Fläche eine schöne Grünfläche mit Bäumen einzurichten.

  182. Seit Wochen wurde auf diese Schlacht von der sozialistischen Einheitsfront hingearbeitet.

    Lampedusa, Asuquo Okono Udo, Hamburg, der nigerianische Negeraufwiegler…

    Okt. 2013
    Die Neger “”fühlen sich durch die Demonstranten bestärkt, die für sie auf die Straße gehen und dabei auch nicht vor Gewalt zurückschrecken…

    Flüchtlingssprecher Udo: „Die Demonstranten werden die Stadt jede Nacht auf den Kopf stellen, wenn der Senat nicht auf unsere Forderungen eingeht…“…”“
    http://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg/afrika-fluechtlinge-lassen-geheim-deal-platzen-33152492.bild.html

    AUCH TÜRKISCHE STARS UND POLITIKER STECKEN DAHINTER, WOLLEN ANARCHIE UND CHAOS:

    Mit der Protestplakat-Aktion „Wir sind Lampedusa” haben sich nun zahlreiche Prominente eingeschaltet. Unter ihnen Jan Delay, Fettes Brot und der Filmemacher(und schwerster Säufer) Fatih Akin(auch in Berlin stecken Türken dahinter, z.B. die Grüne Canan Bayram, Rechtsanwältin). Verbreitet werden die Fotos via Facebook. Auch die Demonstrationen für die Flüchtlinge sollen weitergehen. Die letzte Mittwochsdemo findet am 27. November statt. Danach soll jeden Advents-Samstag eine Demo durch die Innenstadt führen.
    von Merve Durmus”“(deutsch-türkische-nachrichten.de)

    Aufgehetzte minderjährige Schafe zum Mitleid wecken und bezeugen:

    Dann darf man nicht die Schülerdemo in Hamburg vergessen, von der GEW und “Die Linke” aufwiegelt und bezahlt!!!
    Minderjährige bekamen von der Partei “Die Linke” 1500 Euro für Protestmaterial. Ob die 20000 Flugblätter extra gingen unklar.
    http://www.mopo.de/politik/lampedusa-streik-3500-schueler-gehen-fuer-die-fluechtlinge-auf-die-strasse,5067150,25602032.html

    RÜCKGRATLOSE LUSCHEN:

    DIE POLITIKER WERFEN SICH DEM LINKEN UND AUSLLÄNDISCHEN MOB VOR DIE FÜSSE:

    „“Politiker in Sorge: „Bitte laßt unsere Stadt heil!“
    In einem gemeinsamen Statement bitten Hamburgs SPD, CDU, Grüne, FDP und Linke(Heuchlerbande, die die Schüler aufgehetzt hatte) um Frieden…““
    (mopo.de, 19.12.2013)

  183. #234 lorbas (22. Dez 2013 00:41)

    Hiermit unterbreiten wir ihnen folgendes Angebot:

    Erstellung eines Bauwerk`s in Kastenform (Würfel)

    Grundfläche 11,03m x 12,62m

    Bauwerkshöhe 13,10m

    Umbauter Raum 1.823,50 Kubikmeter

    Materialkosten 1.823,50 x 65 Euro = 118.527,50 Euro

    Die genauen Spezifikationen entnehmen sie bitte der anhängenden PDF-Datei

    Na ja, da sind doch die Kosten für die Projektentwicklung- und -planung, für die Architektengruppen, für die Stadtentwicklungsbehörde und für die Schmiermittel noch nicht enthalten. Also noch wenigsten 2.000.000 Euro drauf, dann das Ganze mal zehn und es könnte für Hamburg passen. Und das alles für ein paar Kubikmeter Beton. Aber Hamburg hat’s ja.

  184. #234 lorbas (22. Dez 2013 00:41)
    #232 Babieca (22. Dez 2013 00:30)
    #223 S.W.A.T. (21. Dez 2013 23:46)
    #238 Hinnerk Grote (22. Dez 2013 00:59)

    Das Angebot steht also im Groben und Ganzen. Hinnerks wichtige Aufschläge sind selbstverständlich eingearbeitet. Kommt unter den Punkt Die genauen Spezifikationen entnehmen sie bitte der anhängenden PDF-Datei.

    😀

  185. #241 Babieca (22. Dez 2013 01:05)

    Das Angebot steht also im Groben und Ganzen. Hinnerks wichtige Aufschläge sind selbstverständlich eingearbeitet. Kommt unter den Punkt Die genauen Spezifikationen entnehmen sie bitte der anhängenden PDF-Datei.

    Nee, noch nicht wirklich, wir wollen ja auch was verdienen, also multiplizieren wir nicht mit 10, sondern mit 20. Und wenn der Senat das Angebot nicht annimmt, dann stellen wir einfach mal ’ne Weile unsere Arbeit ein. So einfach ist Tennis.
    Und da wir schon angefangen haben zu denken, ist das alles auch völlig alternativlos, denn die Kosten, die jetzt schon entstanden sind … . Nun, ich meine, die Freie und Hansestadt Hamburg hat den „point of no return“ überschritten. Wir sollten schon mal ein Inkassobüro beauftragen.

  186. @ #238 Hinnerk Grote (22. Dez 2013 00:59)

    Na ja, da sind doch die Kosten für die Projektentwicklung- und -planung, für die Architektengruppen, für die Stadtentwicklungsbehörde und für die Schmiermittel noch nicht enthalten. Also noch wenigsten 2.000.000 Euro drauf, dann das Ganze mal zehn und es könnte für Hamburg passen. Und das alles für ein paar Kubikmeter Beton. Aber Hamburg hat’s ja.

    Ja, wir haben schon eine Elb-Philharmonie, die nicht fertig wird und bis jetzt das zehnfache von den ursprünglich geplanten Kosten verursacht hat. Das Ding hat uns Frau von Beust beschert, Danke Ole! harr harr

    Ich glaube, in unserem schönen Hamburg wird es demnächst noch öfter knallen. Die Aktionen heute waren nur der Anfang.

    Irgendwann kommt dann wieder ein neuer Schill, hoffentlich einer, der sich hanseatisch benimmt und nicht über sein eigenes Ego stolpert.

  187. #237 PI-User_HAM (22. Dez 2013 00:49)

    Den Beton sollte man von außen aber auch so beschichten, daß diese linken Spinner da keine von ihren Schmierereien anbringen können. Das ärgert diese Spacken dann so richtig, wenn man deren geistigen Müll nicht mehr lesen kann. 🙂

    Alternativ könnte ich mir aber auch vorstellen, dieses Gebäude platt zu machen und auf der Fläche eine schöne Grünfläche mit Bäumen einzurichten.

    Diese Erwägungen waren bereits in der frühen Planungsphase des Projekts „Würfel“ abgeschlossen. Es wurde davon ausgegangen, daß es keine verbliebenden linken Spinner gibt, die äußerliche Schäden anrichten können, da sie in Verteidigung der Grundstruktur Teil des umschließenden Containment-Würfels würden.

    Das Plattmachen samt Errichten eines Parks hätte demgegenüber den Nachteil, daß es weiterhin frei fluktuierende Radikale gäbe, die sich aufs Neue in Destruktion übten. Womit der Park bald obsolet wäre.

    Ergo die Lösung „Würfel“.

    😉 😉 😉

  188. #237 PI-User_HAM (22. Dez 2013 00:49)

    Nur zur Verklarung: Vor meinen Text gehört am Anfang noch ein *Räusper* und am Ende ein */Räusper*

    😉

  189. @ #244 Babieca (22. Dez 2013 01:16)

    Diese Erwägungen waren bereits in der frühen Planungsphase des Projekts “Würfel” abgeschlossen. Es wurde davon ausgegangen, daß es keine verbliebenden linken Spinner gibt, die äußerliche Schäden anrichten können, da sie in Verteidigung der Grundstruktur Teil des umschließenden Containment-Würfels würden.

    Das Plattmachen samt Errichten eines Parks hätte demgegenüber den Nachteil, daß es weiterhin frei fluktuierende Radikale gäbe, die sich aufs Neue in Destruktion übten. Womit der Park bald obsolet wäre.

    Ergo die Lösung “Würfel”.

    😉 😉 😉

    Ok, ich geb mich geschlagen. Lasst uns würfeln gehen, ich bin dabei. 😉

  190. #242 Hinnerk Grote (22. Dez 2013 01:13)

    Mal Flax beiseite, ich finde diese Würfel-Spinnerei, die diesen Strang durchzieht, so unerwartet witzig und vor allem handfest in ihren Berechnungen, daß ich sie Ole tatsächlich schicken würde.

    Ohne das bittere „Ja aber bei der Elbphilharmonie“.

    😀

  191. Das mit dem „friendly fire“ ist Klasse. Danke für den Link, endlich wieder was zum Lachen. Da haben die tapferen Genossen ja ausnahmsweise Mal den Richtigen erwischt. Bleibt nur zu hoffen, daß das noch viel, viel öfter vorkommt…

  192. #244 Babieca (22. Dez 2013 01:16)

    Das Plattmachen samt Errichten eines Parks hätte demgegenüber den Nachteil, daß es weiterhin frei fluktuierende Radikale gäbe, die sich aufs Neue in Destruktion übten. Womit der Park bald obsolet wäre.

    Freie fluktuierende Radikale waren nicht eingeplant und schon gar nicht eingepreist. Das muss einen Aufschlag von 50% geben.

  193. #241 Babieca (22. Dez 2013 01:05)
    #234 lorbas (22. Dez 2013 00:41)
    #232 Babieca (22. Dez 2013 00:30)
    #223 S.W.A.T. (21. Dez 2013 23:46)
    #238 Hinnerk Grote (22. Dez 2013 00:59)
    #237 PI-User_HAM (22. Dez 2013 00:49)

    Am Wochenende übe ich schon mal für unser Projekt Würfel mit der neuen LEGO-Serie

    Lego startet neue Serie „Gescheiterte deutsche Großprojekte“

    Billund/Dänemark (dpo) – Der Spielzeughersteller Lego beweist wieder einmal, dass er auf der Höhe der Zeit ist. Heute stellte das dänische Unternehmen eine speziell auf den deutschen Markt zugeschnittene neue Serie vor. Unter dem Titel „Gescheiterte deutsche Großprojekte“ können bald auch Kinder vergeblich versuchen, den Berliner Großflughafen BER, den unterirdischen Bahnhof Stuttgart21 sowie die Hamburger Elbphilharmonie zu bauen.

    Jørgen Vig Knudstorp, der Geschäftsführer des Traditionsunternehmens, erklärte bei der Präsentation: „Wir haben uns alle Mühe gegeben, das Erlebnis so realistisch und damit so frustrierend wie möglich zu gestalten. Unser Ziel ist es, dass sich Kinder keine Illusionen machen, was Großbauprojekte in Deutschland angeht.“
    Mit je 69,99 Euro Grundpreis sind die Basissets BER, S21 und die Elbphilharmonie zwar kostspielig, aber erschwinglich. Beim Aufbau stellt sich allerdings schnell heraus, dass die sonst bei Lego sehr übersichtlich gehaltenen Baupläne völlig unbrauchbar sind. Viele Arbeitsschritte sind vollkommen undurchführbar, immer wieder muss von vorne begonnen werden und nicht zuletzt fehlen wichtige Bauteile.

    Zusätzlich zu den drei Grundboxen will Lego vierteljährlich Erweiterungsboxen (je 29,99 Euro) herausbringen, die Eltern ihrem Nachwuchs schon allein deswegen kaufen werden, damit die Anfangsinvestition nicht umsonst war. Doch obwohl die Erweiterungssets vielversprechend aussehen, lassen sie das Chaos durch zahlreiche Bauplanänderungen und weitere unpassende Teile nur noch größer werden.
    Dabei hat der Spielwarenhersteller selbst auf kleinste Details geachtet: So sind sämtliche Lego-Bauarbeiter mit zwei linken Händen ausgestattet, beim Flughafen BER sind allein vier Erweiterungsboxen für den Brandschutz nötig und Stuttgart21 wird mit zahlreichen Demonstranten geliefert, die den Bau immer wieder empfindlich stören.
    Kurz nach Bekanntwerden der neuen Serie schnellten die Aktienkurse von Lego in die Höhe. Börsenexperten vermuten, dass sie dem Spielwarenhersteller bis mindestens 2063 satte Gewinne einbringen wird.

    http://www.der-postillon.com/2013/02/lego-startet-neue-serie-gescheiterte.html

  194. @Babieca (22. Dez 01:31)

    Jenuch Schnaps jesoffen – jetz‘ abba app inne Heja – un# moin scheintt widda de sonnnnne…

    PS.: Die Kantenlänge is‘ ejal – die BOTSCHAFT iss wichtich…

  195. Olaf Scholz wohnt im Krisengebiet. Sein Haus wurde mehrfach angegriffen. Wenigstens verpisst er sich nicht in die angeblich sicheren Elbvororte oder in die HH – Walddörfer.

    Unter seinem Vorgänger war alles viel schlimmer :
    Man darf Olaf Scholz das Entstehen der Elbphil nicht anlasten sondern seinem schwulen Vorgänger , die den Zugfahrplan der Nord-Ostseebahn nach Sylt besser kannte wie ihr ( ihr = Bgm./ schw.Praktikant) Rathaus.

    Heute ist das genauso, er fährt ungestört 1.Klasse mit der NOB-Bahn und läuft auf der Westerländer Friedrichstrasse rum. Und „alle“ ( alle ? nicht alle !) finden ihn gut.

    Kleine Eisenbahnstory von der Marschbahn Hamburg – Sylt , wo Sylt-SchWole auflebte im 16:33 – Zug :

    Ich saß da mal 1.Kl. in der NOB und plötzlich kamen Herren, die mich aufforderten in den anderen Großraum zu wechseln. Ich : „Ne, mach ich nich. Hier ist nicht reserviert.“ . Da durfte ich sitzenbleiben . „Aber bitte reden Sie den Herrn nicht an“. Wollte ich auch nicht.

  196. Ich hab’s ja weiter oben geschrieben : In der Nacht geht es erst richtig los. Die Angreifer müssen ja erst mal etwas krautartiges oder flüssiges zu sich nehmen.

    Danach geiht dat richtch ab…‘ Ist immer – immer so.

    Unglaublich wie sich die SPD in HH mit ihrer absoluten Mehrheit unter „König Olaf“ so vorführen lässt. Die Geister die man gerufen hat…sind jetzt da.
    Na ja, der HH-Innensenator mit seiner türkischen Integrationsministerin ( „Erdogans U-Boot“ ) steht wohl für eher weniger Rückhalt 😉

    Ich hoffe so sehr daß die Polizisten aus den NBL und Bay ( BaWü weiss ich nicht ) gegenhalten bis zum frühen morgen und denen mal zeigen wo der Fuchs den Bart hat.

  197. Die MSM sympathisieren mehr oder weniger offen mit den anarchistischen Demonstranten

    Der Stern schreibt „Wochenende der Gewalt“, zeigt 10 Fotos, davon die Mehrheit mit Polizisten im Lauf. Die vermummten Linksradikalen nur als stehende Schatten am Feuer, als ob sie sich wärmen wollten. Also nicht in Bewegung und daher harmlos, gar als Opfer wirkend.

  198. #15 Dichter (21. Dez 2013 18:27)

    Ich habe den Verdacht, dass das gar keine Randale ist, sondern dass es sich um ein “Fest der Werte” handelt

    Und ich habe sogar den Verdacht, dass das jetzige „Fest der Werte“ in Hamburg die Folge der früheren „Feste der Werte“ in der Schule ist.

    Der Staat bekommt die Werte zurück, die er gesät hat.

  199. @powerboy ..wie lange wollen sie die leute eigentlich noch mit ihrem abgedroschenen „rot grün“ verarschen ?
    Die Politik wird nach wie vor von der Regierung bestimmt. Dann erst von den Landes-Innenmistern.
    Übrigens gibt es jetzt eine schwarz-grüne Koalition ..
    aber immer schön weiter den rot-grün schwachsinn abspulen .. fällt langsam auf .. gruß

  200. Letzte Meldungen aus der „MoPo“:

    01.05 Uhr: Zum Abschluss des Live-Tickers ein paar Zahlen: Es waren 3168 Polizisten im Einsatz. 1770 davon kamen aus Bayern, Schleswig-Holstein, Hessen, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern, Bremen und Schleswig-Holstein. Auch die Bundespolizei war im Einsatz. Insgesamt wurden nach jetzigem Stand 117 Polizisten verletzt und 19 Personen vorläufig festgenommen. Die Feuerwehr fuhr 116 Einsätze.

    00.57 Uhr: Polizeipräsident Wolfgang Kopitzsch hat sich vor wenigen Minuten zur Krawall-Demo geäußert: „Ich bin betroffen über die offensichtliche Bereitschaft der Störer, die Gefährdung für die Gesundheit und das Leben von Unbeteiligten und Polizisten in Kauf zu nehmen.“

    Also, wir stellen fest: 117 Polizeibeamte verletzt, 116 Brandstiftungen – und 19 (in Worten: neunzehn) vorläufige Festnahmen. Irgendwie stimmt da das Verhältnis nicht.
    Aber der Polizeipräsident ist „betroffen“.
    Ja, ich hoffe doch, dass auch er betroffen wird und erwarte seinen Rücktritt.

  201. Die MSM, allen voran das „Hamburger Abendblatt – ausser Iken “ hat jetzt ein fettes Problem wie man das Ganze schönreden muss.
    Desgleichen der GEZ – NDR 3-Buntfunk.

    Sehr interessant daß sich seit einigen Zeiten die Hamburger Mopo um 180 Grad in deren politischer Meinung gedreht hat.

    Das „HA“ wird ja endlich verkauft und danach liest das von einst hanseatisch-bürgerlich zum verkommenen EU-Linksblatt kein Mensch mehr.
    Und beim Spiegel sitzt jetzt Blome 😉

  202. Der Hamburger Polizeipräser K., kurz bzw. überfällig vor der „Rende“ , ist ein 100% Gutmensch. > 63 ist der Allemal
    SPD – „Karriere“, Bezirksamts Hamburg – Nord ( relativ unproblematischer Bezirk , viele Rentner aber deshalb CDU regiert ).
    Ich hab‘ ihn mal getroffen. Gutmensch pur.
    Der gibt der Hamburger Polizei null – wiederholt – null Feedback.

  203. #23 Powerboy (21. Dez 2013 18:32)

    Die Linksfaschisten in Hamburg würden sofort mit ihren Gewaltorgien aufhören, wenn das Grundgesetz außer Kraft gesetzt wird und in Hamburg eine sozialistische Republik nach dem Vorbild von Nordkorea ausgerufen wird. Und wenn alle Lampedusa-Neger und alle Asozialen der Welt in Hamburg volle und lebenslängliche Vollversorgung bekommen würden!

    Hmmm…
    Eine sozialistische Republik nach dem Vorbild von Nordkorea würde 7300 Randalierer sofort an die Wand stellen und alle Lampedusa-Neger als Spione ins Arbeitslager irgendwo auf der einsamen Ostsee-Insel schicken, wo sie in einem Monat erfrieren.
    So verhalten sich alle sozialistischen Republiken.

    Es würde aber schnell Ruhe geben.
    Deswegen passieren ab und zu sozialistische Revolutionen.
    Insbesondere, wenn der Staat völlig verkommen und unfähig ist.

  204. E-Mail-Adressen bei der Hamburger Polizei sind recht einfach: „Vorname.Name(at)polizei.hamburg.de“
    Also dürfte Fanpost mit der Adresse:
    Wolfgang.Kopitzsch@polizei.hamburg.de
    wohl ankommen. Bitte sachlich und freundlich bleiben.

    Und für die, die etwas mehr über diesen Menschen lesen möchten: http://de.wikipedia.org/wiki/Wolfgang_Kopitzsch

    Mich gruselt’s nur noch, wenn ich darüber nachdenke, von was für komischen Vögeln unsere Polizei verheizt geführt wird. Aber Hauptsache, das Parteibuch stimmt.

  205. Der Polizei-Weichei-Präser K. wird zu vertreten haben was heute Nacht und zur Zeit passiert ist bzw. passieren wird.
    Was müssen der bay. Polizipräsident, der ausgeholfen hat, über den denken ?

    Bgm. Scholz ist da eiskalt. K. ist aber > 60 und von daher geht ihm im Zusammenhang mit seiner vorherigen Bonzenkarriere eh‘ alles am A…vorbei.

    In den Focus gerät jetzt ein HH-Innensenator, der eine türkische Integrationsministerin zur Ehefrau hat und nicht mal so heisst wie ihr Ehemann…
    Wie wird er sich äußern ?
    Noch mal : In HH ist der Polizeipräsident nur ein Kasperkopp, der Innensenator entscheidet !

    Pro oder gegen Neger ? Bei den beiden möchte man nicht unterm Weihnachtsbaum sitzen bzw. eingeladen sein.

  206. @#91 bouleazero (21. Dez 2013 19:26)

    Die Beschreibung der Realität ist korrekt.
    Das sieht ja jeder, der nicht blind ist / sein will.

    Die Rezepte sind allerdings grundfalsch.

    Die Armut wird nicht durch Demolierung der Geschäfte beseitigt, sondern verstärkt.

    Und das Elend in der Dritten Welt verschwindet nicht, wenn ein Paar Hundert Millionen nach Europa übersiedeln, Europa wird aber dadurch endgültig ruiniert.

  207. HH ( müsste eigentlich verboten sein wenn man mal richtig nachzählt ) Schande ist „über die schönste Stadt der Welt“ gelaufen, was ja zwischen Mai und Oktober stimmt.

  208. #266 Schüfeli

    Die demonstrierenden Chaoten, von denen vermutlich kaum jemand erwerbstätig ist, sondern von Beruf „Sohn“ bzw. „Tochter“, können sich einfach nicht vorstellen, dass immer mehr Zuwanderung zu massiven Verteilungskämpfen um rare Resourcen wie Arbeitsplätze, öffentliche Gelder und bezahlbaren Wohnraum führt und dass damit die Armut unter den Deutschen massiv ansteigt.

    Aber um die vielen Armen unter den Deutschen geht es den selbst meist materiell übersättigten Chaoten schließlich auch nicht, sondern nur um ihr eigenes kaputtes Ego.

  209. Wenn Polizisten um ihr Leben fürchten müssen, dann brauchen diese absolute Rechtssicherheit , um sich entsprechend verteidigen zu dürfen. Wenn also eine Zecke einen Stein in die Hand nimmt, dann nimmt sie billigend in Kauf , damit einen Menschen zu töten und der Polizist befindet sich in einer Notwehrsituation.
    Dadurch sollte er das Recht haben, sein Leben mit allen Mitteln zu verteidigen und scharf zu schießen. Wenn die erste Zecke in ihrem eigenen Blut liegt, werden sich die anderen Zecken ähnlich wie ihre natürlichen Verwandten ( die Kakerlaken ) verhalten und umgehend verschwinden. Die linke Presse wird 2-3 Tage rumheulen und dann ist der Fall vergessen.
    Das Fazit einer solchen Demo sähe dann nicht mehr so aus wie in HH ( Hunderte Menschen verletzt, Sachschäden in Millionen Höhe etc..), sondern man würde nur noch 2-3 schwer verletzte Zecken vermelden, welche nach ihrem Krankenhausaufenthalt unverzüglich in U-Haft kämen….es könnte soooo einfach sein!

  210. Hamburger Abendblatt:

    Polizei nimmt 21 Demonstranten fest und 320 weitere Personen in Gewahrsam.

    Bis Ende des Großeinsatzes um 1.15 Uhr am frühen Sonntagmorgen wurden 120 Polizeibeamte verletzt, so ein Sprecher. 19 von ihnen mussten nach Angaben einer Sprecherin ihren Einsatz daraufhin beenden, einige wurden in Krankenhäusern stationär aufgenommen.

    Ein Polizist aus Niedersachsen wurde durch einen Steinwurf so schwer verletzt, dass er bewusstlos ins Krankenhaus gebracht werden musste.

    Nach Einschätzung der Polizei waren unter den 7300 Demonstranten rund 4500 aus dem linksextremistischen Spektrum – viele davon gewaltbereit. Die Veranstalter sprachen von mehr als 10.000 Teilnehmern. Die Polizei hatte mit Ausschreitungen gerechnet und war mit einem Großaufgebot angerückt, insgesamt waren 3168 Beamte im Einsatz. 1700 davon kamen aus Bayern, Schleswig-Holstein, Hessen, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern, Bremen und Schleswig-Holstein, um die Hamburger Beamten zu unterstützen…
    http://mobil.abendblatt.de/hamburg/altona/article123201136/Demo-eskaliert-120-Polizisten-bei-Randale-in-Hamburg-verletzt.html

    Indymedia, Anarchisten-Blog:

    Mit einer bundesweiten und internationalen Demonstration werden am 21. Dezember für die Verteidigung der Roten Flora, den Erhalt der Esso-Häuser und für ein Bleiberecht der Lampedusa-Refugees in Hamburg auf die Straße gegangen…

    Für die Demonstration am 21.12 in Hamburg werden nicht nur verschiedene Busse, sondern auch mehrere hundert Menschen aus anderen Städten und angrenzenden Ländern erwartet, die in Hamburg übernachten werden…

    und ein Video mit dem Lügentitel „Polizei greift zuerst an“.

    TAZ, Kommunisten-Blatt lügt ebenfalls, die Polizei hätte angefangen

    Spiegel, Sozialisten-Blatt gibt zu:

    Es dauert nicht einmal eine Minute, und schon regnen Böller und Rauchbomben auf Polizisten nieder, als Reaktion setzen die Beamten Wasserwerfer ein…
    14 Bilder
    Beamten schleifen einen bewußtlosen Kollegen weg:
    http://www.spiegel.de/fotostrecke/krawalle-in-hamburg-polizei-loest-demonstration-auf-fotostrecke-105229-11.html
    Foto 12: Ein Anarchist wird komfortabel auf einer Trage(leider keine Bahre) von vier Sanitätern getragen.

  211. Ich habe verzweifelt die Titel unserer Systemmedien gesucht:
    „Linksextremer, demokratiefeindlicher Terror und gewalttätige Randale in Hamburg!“
    „Anarchisten verwüsten Hamburg!“
    „Linke Gehirnwäsche führt wieder zu Gewalt gegen uns alle!“
    „Linke Anarchisten greifen Polizei an! 473 Festnahmen und Verurteilung durch ein Standgericht zu langen Haftstrafen“

    Merkel, Gabriel, Dauerempörte HeuchlerInnen fallen wieder einmal durch ohrenbetäubendes Schweigen auf. Da muss der Bürger davon ausgehen, dass dieses Schweigen Zustimmung bedeutet. Ekelhaft…

  212. #270 Midsummer (22. Dez 2013 08:31)
    #266 Schüfeli

    Die demonstrierenden Chaoten, von denen vermutlich kaum jemand erwerbstätig ist, sondern von Beruf “Sohn” bzw. “Tochter”, können sich einfach nicht vorstellen, dass immer mehr Zuwanderung zu massiven Verteilungskämpfen um rare Resourcen wie Arbeitsplätze, öffentliche Gelder und bezahlbaren Wohnraum führt und dass damit die Armut unter den Deutschen massiv ansteigt.

    Aber um die vielen Armen unter den Deutschen geht es den selbst meist materiell übersättigten Chaoten schließlich auch nicht, sondern nur um ihr eigenes kaputtes Ego.

    Die verwöhnten Kinder werden schon noch merken, was Sache ist, wenn die verarmten Biodeutschen gemeinsam mit den gierigen und fordernden Wirtschaftsflüchtlingen das holen wollen was ihnen vermeintlich zusteht.

    Da sind dann nämlich plötzlich sie selbst und die saturierten Eltern Zielpersonen. Wir werden dann trotz aller Erwärmungs- und sozialromantischen Bereicherungsmärchen eine Kriminalitätsrate wie in lateinamerikanischen Favellas – nur mit schlechterem Klima und weicherer Polizei – haben.

  213. Von verarmeten Biodeutschen kann überhaupt keine Rede sein.
    Zeitgleich zur Demo war die Mönckebergstrasse/Jungferstieg/Neuer Wall brechend voll mit Shopping-Victims, deren geistiger Horizont in eine gefüllte Plastiktüte passt.

    Ich vermute der durchschnittliche IQ der Demoteilnehmer lag deutlich über dem der Einkaufsmeilenbesusucher.

  214. das ist die Klientel der SPD, Jusos, Grüne, SED-Linken, Gewerkschaften, Bündnisse gegen Rechts, Antifa, Linksautonome, EKD, Lichterketten- und Mahnwachenaufsteller, Friedensbewegungen, Kommunisten, Marxisten, Trotzkisten, Occupy, Berufs-Demonstranten gegen den Staat(Hartz-IV-Empänger), Antikapitalisten, linke Chaoten, Antiatombewegung ….

  215. 4500 gewalttätige Linksextremisten, 120 verletzte Polizisten, 19 Schwerstverletzte, Bilder wie aus einem Bürgerkrieg und von der Politik hört man dazu: NICHTS! Ich kann mich nicht erinnern, dass es mal eine rechtsextreme Demonstration solch verheerenden Ausmaßes gab Dafür gibt es den verlogenen „Kampf gegen Nicht-Links also Rechts“ während der überfällige „Kampf gegen Links“ noch immer ausbleibt.
    Schlimmer, Fr. Schweswig will linken Organisationen wieder das Recht die Verfassung abzulehnen zubilligen.
    Willkommen in der kommunistischen Willkürherrschaft!

    http://www.berliner-zeitung.de/politik/-rote-flora–schwere-krawalle-in-hamburg,10808018,25708784,view,DEFAULT.html

  216. ich finde dennoch, dass die Polizei sich am Anfang dumm verhalten hat.

    https://www.youtube.com/watch?v=rvQGQhxfDhc&feature=youtube_gdata_player

    Das hier ist das erste Video, danach ging die Gewalt los.
    sieht oder hört irgendjemand hier Steinwürfe oder Böller? Man sihet, dass die Polizisten die Helme noch abgesetzt und sie seelenruhig aufesetzen als der Zug sich nährt. Das würden sie wohl kaum tun wenn ihnen die ganze Zeit Steine und Böller um den Kopf flogen.

    Dann stoppt die Polizei den Zug angeblich weil zu früh losgekaufen wurde und fängt gleich an zu schubsen und zu drängen, wirft sich gegen die Demonstranten.

    Dass eine Menge von hunderten oder tausenden Demonstranten dann gegenhält und ausflippt, auch wenn sie es nicht dürfen, weil das Anhalten rechtmäßig ist, sollte man als Polizist eigentlich wissen.

    Da hätten sie Understatement beweisen sollen und sie einfach laufen lassen sollen.

    danach hätte es natürlich trotzdem zu Gewaltausbrüchen kommen können, aber der Auslöser war meiner Meinung nach diese szene.

    Danach gab es dann Böllerangriffe und der Wasserwerfer wurde nachvollziehbarer Weise eingesetzt.
    ich finde aber, dass die Aktion von Seiten der Polizei falsch, da zu konfrontativ war.

  217. Ein verfassungsschützer äußerte kurz vor der entdeckung/erfindung von nsu im herbst 2011

    es werde soviel geld für den kampf gegen rechts ausgegeben,
    jetzt müßte endlich mal ebensoviel für den kampf gegen links aufgewendet werden

    Leider fehlt mir der beleg dafür (zeitungsausschnitt), weil ich es nicht für nötig hielt, eine solche selbstverständlichkeit schriftlich jederzeit greifbar zu haben…

  218. Zahl der Asylbewerber in Hamburg steigt: Plätze verdreifacht So. 22.12.2013, 09:42

    Zelte und Container vor der ZEAVergrößern Hamburg (dpa/lno) – Die Zahl der Asylbewerber in Hamburg steigt weiter. Bis Ende November stellten nach Angaben der Innenbehörde bereits mehr als 3300 Asylbewerber einen Antrag. Im ganzen Jahr 2012 waren es noch 2195, 2008 lediglich 718. Die meisten Asyl-Antragsteller in Hamburg kamen in diesem Jahr aus Afghanistan (18 Prozent), der Russischen Föderation (16 Prozent), Serbien (12 Prozent) und Syrien (11 Prozent). Die Kapazitäten der Zentralen Erstaufnahme (ZEA) mussten seit 2011 mehr als verdreifacht werden. Dementsprechend wurden auch die Kosten, die Hamburg wegen des Zustroms tragen muss, immer größer. (Newsticker, Bild regional Hamburg)

  219. Was ist das für ein Land geworden?
    Die CDU wird immer mehr links, die SPD immer mehr extrem, die Grünen immer mehr kommunistisch und die Linken immer mehr anarchistisch.
    Ich sag nur eins.Irgendwann wirds in diesem Land richtig knallen und dann wird sich dieses so tolle multikulti Gehabe und Getue erledigt haben.
    Europa ist am Scheideweg und es muss endlich was passieren, damit solche Analphabeten nie mehr einen einzigen Stein in die Hand nehmen.
    Wie in Russland. Ab ins Arbeitslager wegen Rowdytums und im T-shirt und Spitzhacke Eis kloppen.

  220. OT
    Pack schlägt sich, Pack verträgt sich:
    Prozeß
    Anis Mohamed Youssef Ferchichi und Freund Fadi El H. (45) sollen mit der flachen Hand den Besucher Ali El-B. derart stark ins Gesicht geschlagen haben, dass der zu Boden gestürzt sein soll. Anschließend soll auch Bushido mit einem Schuh in der Hand auf den Kopf des am Boden liegenden wehrlosen Ali El-B. geschlagen haben…
    http://www.bz-berlin.de/stars/bushido/schuh-verhau-prozess-gegen-bushido-article1779420.html

  221. @ #281 Kulturhistoriker (22. Dez 2013 11:16)

    Gibt man bei Google ein:
    der kampf gegen links wird vernachlässigt

    erhält man zuvorderst diese Antwort:

    „“Deutscher Bundestag: Regierung: Kampf gegen Rechtsextremismus …
    http://www.bundestag.de › Presse › Aktuelle Meldungen (hib) › Januar 2010?
    15.01.2010 – … Regierung: Kampf gegen Rechtsextremismus wird nicht vernachlässigt … auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke (17/162) betont die …““
    http://www.bundestag.de/presse/hib/2010_01/2010_008/04.html

  222. #280 fddWa
    Das ist wieder so ein total nichtsagendes Video. 53 Sekunden lang, nur auf eine Seite der Demo gerichtet.
    Die einzige Aussage, die ich dem Video entnehmen kann, ist, daß sich tatsächlich Polizisten vor den Demozug gestellt haben, gewaltfrei wohlbemerkt.
    Da finde ich das Video 4 (oben) wesentlich aussagekräftiger. Da sieht man die Pyrotechnik und Böller fliegen (interessanterweise noch bevor der Zug die Brücke erreicht), hört das Klirren der Flaschen und bekommt auch 1a die Steinwürfe von der Bahnbrücke mit. Es ist auch wesentlich länger als 53 Sekunden.
    Bei so 53 Sekunden Aufnahmen schießt mir immer unwillkürlich durch den Kopf was denn mit dem Rest der Aufnahmen passiert ist…

  223. Es wird Zeit, dass unsere Polizisten endlich Befugnisse bekommen, hart gegen solche Verbrecher durchzugreifen! Es muss endlich Schluss sein mit diesem blödsinnigen „deeskalierenden“ Verhalten!

  224. Wenn ich bei den Bullen wäre hätte ich jeden Randalierer den ich zwischen die Finger bekommen hätte die Rippen rausgerissen

  225. #eren
    „#280 fddWa
    Das ist wieder so ein total nichtsagendes Video. 53 Sekunden lang, nur auf eine Seite der Demo gerichtet.
    Die einzige Aussage, die ich dem Video entnehmen kann, ist, daß sich tatsächlich Polizisten vor den Demozug gestellt haben, gewaltfrei wohlbemerkt.
    Da finde ich das Video 4 (oben) wesentlich aussagekräftiger. Da sieht man die Pyrotechnik und Böller fliegen (interessanterweise noch bevor der Zug die Brücke erreicht), hört das Klirren der Flaschen und bekommt auch 1a die Steinwürfe von der Bahnbrücke mit. Es ist auch wesentlich länger als 53 Sekunden.
    Bei so 53 Sekunden Aufnahmen schießt mir immer unwillkürlich durch den Kopf was denn mit dem Rest der Aufnahmen passiert ist…“

    Wenn es Steinwürfe gegeben hätte, hätten die Polizisten nicht die Helme abgehabt, es sei denn, sie sind selbstmordgefährdet.
    Offizielle Begründung für den Stop lautet, man sei zu früh losgelaufen.
    Das ist für mich einfach absurd und eine in dem Moment extrem unpassende Versuch einer Machtdemonstration, bei dem man als erfahrener Polizsiet weiss, dass es bei sowieso „latent“ polizeifeindlichen Kräften zu Gegenreaktionen kommen „könnte“.
    Und friedlich sieht das auch nicht aus, wie die Polizei da in die erste Reihe reindrängelt.

    Die Reaktionen und danacj folgenden Schlachten sind inakzeptabel, aber kein rationaler Mensch kann mir erzählen, dass die Polizei da professionell agiert hat.
    Es wirkt wirklich so als würden sie eine Eskalation provizieren wollen.
    Es ist eindeutig zu sehen, dass die Polizei NICHT auf eine Attacke ragiert, denn von einer Attacke ist nichts zu sehen, das einzige was man sieht sind gröhlende Demonstranten und die Polizei steht ohne Helm da.
    Sieht eher aus als hätten sie bis dahin Pause gemacht.

    Die Attacken gehen nach dieser polizeilichen Intervention los.

    Auch wenn man gegen die Autonomen ist, sollte man trotzdem ein bisschen Objektivität behalten.

  226. #284 Schweinsbraten (22. Dez 2013 11:28)

    Von Bushido möchte ich eigentlich erst wieder lesen wenn er hoffentlich bald abkratzt, und seine ganze Abu chaker Sippe bestenfalls gleich mit…

  227. Der unangemessen sanfte Umgang der Polizei mit dieser organisierten Terroristen, erklärt sich so, dass die linksextreme Szene im Prinzip der Verbündete des Staates ist. Zum einen im Kampf gegen Rechts, also gegen natürliche deutsche Interessen. Damit ist die Antifa quasi auch eine Straßenkampfeinheit pro Europäische Union und pro Verausländerung durch Asylmißbrauch. Zum anderen bieten diese Terroristne die Rechtfertigung des harten Durchgreifens, das am Ende kommen wird, und dann begrüßt werden wird. Die Frage ist nur, gegen wen der Staat dann alles hart durchgreift.

  228. #289 FaddWa

    Du findest es also objektiv anhand eines 53 sekündigen Clips (und erneut meine Frage: Wo ist der Rest der Aufnahme?) das Urteil zu fällen, die Polizei hätte provoziert.

    Ich zitiere Mal aus dem Polizeipressebericht:

    Für den 21.12.2013 waren mehrere Versammlungen in Hamburg angemeldet worden (siehe Pressemitteilung vom 20.12.2013).
    Der Anmelder einer Versammlung in der Hamburger Innenstadt erhielt von der Versammlungsbehörde die Auflage, seine Veranstaltung in Hmb.-Sternschanze, Schulterblatt, durchzuführen. Gegen diese Auflage legte der Anmelder Beschwerde beim Oberverwaltungsgericht (OVG) ein. Die Auflage der Versammlungsbehörde wurde vom OVG bestätigt und der Anmelder sagte seine Versammlung ab.
    In der Hamburger Innenstadt, Steindamm, war für 12.00 Uhr unter dem Tenor. „KARAWANE für die Rechte der Flüchtlinge und Migrantinnen – Hamburg“ eine stationäre Versammlung angemeldet worden. Bis zu 900 Teilnehmer versammelten sich friedlich bis gegen 15.00 Uhr.
    Die Demonstration unter dem Tenor „Kampagne Flora bleibt Unverträglich“ sollte ab 14.00 Uhr in der Straße Schulterblatt beginnen. Dem Anmelder wurde die Auflage erteilt, den angemeldeten Marschweg zu ändern. Die ursprünglich geplante Route u.a. durch die Simon-von-Utrecht-Straße, Talstraße und Reeperbahm wurde aufgrund der Angriffe auf die Davidwache in der vergangenen Nacht untersagt.
    Ab 13:30 Uhr versammelten sich bis zu 7.300 Personen am Antreteplatz in der Straße Schulterblatt. Darunter befanden sich bis zu 4.700 gewaltbereite Personen, die sich in einem Block an der Spitze des Aufzuges formierten. Gegen 14:09 Uhr liefen zahlreiche Personen an der Spitze des Aufzuges unvermittelt und ohne Absprache los in Richtung Sternbrücke. Aus der Personengruppe wurden Steine und Flaschen sowie entzündete Pyrotechnik gezielt auf Polizeibeamte geworfen. Daraufhin wurde der Aufzug aufgestoppt. Die eingesetzten Polizeibeamten wurden weiter massiv mit Steinen beworfen, sodass Wasserwerfer eingesetzt wurden. Vermummte Personen bewarfen Polizeibeamte von der Sternbrücke herab mit Steinen, sodass der Schienenverkehr eingestellt werden musste.
    Gegen 15:40 Uhr erklärte der Einsatzleiter der Polizei Hamburg die Versammlung aufgrund der andauernden Gewalttätigkeiten aus dem Demonstrationszug heraus für aufgelöst. Die Teilnehmer wurden aufgefordert, sich zu entfernen.

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/6337/2626510/pol-hh-131222-1-demonstrationen-in-hamburg

    Da man in anderen (längeren) Videos (siehe oben Video 4) die Lage etwas besser erkennen kann (weil das Video eben länger als 53 Sekunden ist), schenke ich der von der Polizeipressestelle veröffentlichen Version mehr Glauben.

    Es gibt Vorschriften für Demos, damit diese friedlich ablaufen können (friedlich nicht nur für die Demonstrierenden, sondern auch für den unbeteiligten Bürger, den der Polizist auch zu schützen hat). Wenn sich aber eine Seite nicht genötigt fühlt sich an diese zu halten wird es schwierig.

    Bei deinem 53-sekündigen Videoclip fällt es mir auch schwer ihn zeitlich einzuordnen. Im 27-minütigen Videoclip (Video 4 oben) habe ich wenigstens die Chance kausale Zusammenhänge über einen etwas längeren Zeitraum zu erkennen.

  229. Wow: Auf der SPIEGEL – Titelseite wird gar mehr über die Randale berichtet. Die Linken Medien schämen sich wohl diese linken Räuber begünstigt zu haben.

    Gestern sprach man von 19 Festnahmen unter 3.000 Beteiligten. Soviele hätte die Polizei festgenommen wenn nur 30 Rechte demonstriert hätten!

    Unbeschreiblich wie die staatlich geförderten Antifa-Milizen begünstigt werden.

Comments are closed.