Wer in Berlin falsch parkt, muss mit einem Bußgeld zwischen zehn und 40 Euro rechnen. Wer einen öffentlichen Platz okkupiert, dort Zelte und Bretterbuden errichten, um von nun an da zu wohnen, der kann mit der Unterstützung des regierenden Bürgermeisters Klaus Wowereit (SPD) rechnen. Das mittlerweile zur Zaunlatten-Festung ausgebaute Protestcamp der Staatserpresser Flüchtlinge und ihrer linken Freunde wird nun wohl doch nicht geräumt.

(Von L.S.Gabriel)

Der Oranienplatz ist mittlerweile zu einem verdreckten, Ungetier anziehenden, für normale Bürger nicht mehr gefahrlos zu begehenden Ort verkommen. Ein halbherziger Räumungsversuch scheiterte an der Gewaltbereitschaft der Asylanten und linker Krawallbanden (PI berichtete). Der Innensenator Frank Henkel (CDU) hatte der grünen Bezirksbürgermeisterin Monika Herrmann noch Mitte Dezember ein Ultimatum gestellt, um Recht und Ordnung in ihrem Bezirk wiederherzustellen. Aber, wie Herrmann schon vor Wochen wusste, bekommt sie nun offenbar Rückendeckung von der SPD, die Frank Henkels Beschlussvorlage wohl Widerstand entgegensetzt.

Die BZ berichtet:

Der Plan, das Zelt-Camp am Kreuzberger Oranienplatz zu räumen, ist vom Tisch! Innensenator Frank Henkel (50, CDU) Henkel hatte für die Senats-Sitzung am Dienstag eine Beschlussvorlage erarbeitet, wollte dem Bezirk die Zuständigkeit für den Oranienplatz entziehen. Er wirft dem Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg vor, die Duldung des Protestcamps über mehr als ein Jahr sei rechtswidrig und verstoße gegen das Gesetz zum Schutz der Grünanlagen.

Doch das Thema kommt wegen des SPD-Widerstandes nicht zur Abstimmung, wird auf den Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“ abgeschoben. Der Regierende Klaus Wowereit (60, SPD) ist offenbar nicht mit dem Vorgehen seines Innensenators einverstanden. Er will stattdessen Integrationssenatorin Dilek Kolat (46, SPD) beauftragen, über Verhandlungen zu erreichen, dass die Zelte auf dem Oranienplatz freiwillig abgebaut werden.

Sollte das bei der morgigen Senatssitzung tatsächlich der SPD-Schlusspunkt unter diese Angelegenheit sein, steht laut interner CDU-Kreise die Koalition zur Debatte.

Ob diese Unrechtsunterstützungspolitik für alle gilt? Wenn man nun sein Fahrzeug in einer Berliner Fußgängerzone abstellt, eine Plane mit der Aufschrift „Protestcamp“ drüber hängt und seiner Wege geht, schickt Wowereit dann auch Verkehrssenator Michael Müller vorbei, um darüber zu verhandeln, ob man bereit wäre, das Auto freiwillig wieder zu entfernen?

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

76 KOMMENTARE

  1. geht nur in diesem Scheissland!!
    Überall wären die Räumungs Kommandos aufgefahren worden!
    Die Bewohner Berlins müssen nun selbst handeln,oder sie werden „behandelt“ von fremden Erpressern allerdings!

  2. Er will stattdessen Integrationssenatorin Dilek Kolat (46, SPD) beauftragen, über Verhandlungen..

    Fr.Kolat:“Bitte,bitte räumt das Camp“
    Terroristen“Nein!“
    Fr.Kolat:“OK“

    So sehem die Verhandlungen aus.

  3. PI ist ein sehr aufschlussreiches Internetportal, welches mir zu meiner Freude, die ungeschönte Wahrheit, der Gesellschaft, des EU-Regimes und der linksverdrehenden Parteien präsentiert, welche immer durch Reden gegen Rechtsextremismus gegen sich aufmerksam machen. Es ist beunruhigend und zugleich erschreckend welche Szenen sich in den Großstädten Deutschlands, bevorzugt natürlich in den Millionenmetropolen abspielen.

    Bestimmt hat PI-News, inklusive dem Herrn Stürzenberger darüber berichten, welchen ich auf jedenfall noch tatkräftig für seine Unterschriftensammlungen in München danken will, zu denen ich leider bis jetzt noch nicht gekommen bin.

    Trotzdem will ich dieses Video hier posten, und zeigen, das die Welt auf keinem Teil sicher ist, und wir in Europa nur Marionetten des Zusammenspiels zwischen Rohstoffen, politscher Macht und globalen Einflusses sind.

    http://www.youtube.com/watch?v=FTOAEzeH100

    Beste Grüße,

    der_Ka1ser

  4. Tja Leute, das ist/bringt uns diese „Demokratie“
    Sie fällt uns zunehmend auf die Füße.
    Ausänder wissen es halt mehr als auszunutzen, sind agressiv und pochen auf ihre Menschenrechte.
    Und davor kuschen diese Poitiker.
    Was mich besonders ärgert, dass das linksgrünrote Antideutsche Gesocks und deren Anhänger am liebsten die ganze Welt hier rein bringen würden.
    Und zahlen dürfen wir.

  5. …und wer sein Bußgeld nicht bezahlt, kann den „Flüchtlingen“ durch vergitterte Fenster zuschauen… sofern er eine Kartoffel mit Meldeadresse in Buntland ist…

  6. Ich hoffe auf einen langen Winter in Berlin mit mindestens 12 Wochen bei minus 30°C!!!
    Dann erledigt sich das Problem von selbst. 🙂

  7. Bin mal gespannt, wann der erste Spendenaufruf für die armen Neger auf alle
    Fernsehsender kommt.;-)
    Hoffentlich gibt´s in Berlin bald zweistellige Minusgrade, damit der Brut der
    A…. zufriert.

  8. Die Gleichheit vor dem Gesetz ist eine der wichtigsten Errungenschaften der zivilisierten Welt. Wer das Gesetz nur noch unter politischen Gesichtspunkten auslegt, befindet sich bereits in der Diktatur.

  9. Kann man wieder-BER-Aufsichtsrat-Wowie nicht irgendwie entmachten? Wie tief kann Berlin unter schwuler Aufsicht noch sinken?

  10. was ist mit diesem Land los? Jeder Dahergelaufene macht was er will und fordert, fordert, fordert. Die Politik macht sich zum Popanz! Was geschähe, wenn ich als Normalbürger dort Latten abreißen würde und mich so ein Fremder tätlich angreift?

  11. # 11 weinert

    Höflich für das messern oder halbtot schlagen
    bedanken, und demütigst um Entschuldigung für das Latten abreissen bitten.

    Ironie off

  12. Die links-grüne Bezirksbürgermeisterin in Kreuzberg hat sich doch mit allen Kräften für diese Feinde von Demokratie und Freiheit eingesetzt. Und der „C“DU-Innensenatür Henkel, der das eigentlich hätte überstimmen können, hatte keinen Mumm und lässt die Alte machen, was sie eigentlich nach dem Gesetz verhindern müsste.

    Wir haben in Berlin gesetzlose Politiker und Amtsträger, die nach dem Motto „arm – aber sexy“ leben, und als Gesetzesbrecher leider nicht zur Rechenschaft gezogen werden und hinter Gitter kommen!

    Dort werden auch in gleicher gesetzloser Weise Milliarden zu Lasten des Steuerzahlers versenkt – der berüchtigte Flughafen ist nicht das einzige Objekt.

  13. Ich kann immer wieder nur sagen: die Entscheidung wird fallen. Entweder wird das Politgesindel uns erledigen oder sie werden in Schimpf und Schande irgendwann fortgejagt, bzw. speziell Wowereit wird ja am Baukran der Moslems enden die er heute schützt. Und auch des restliche Gesocks wird unter den neuen Machthabern keine Blumentopf gewinnen.

  14. Das sollten die mal in China, Nordkorea oder auch nur der Türkei versuchen.

    Ansonsten schließe ich mich #7 Rednaxela1 an und hoffe auf sehr tiefe Temperaturen, damit sich diese Leute ein bisschen abkühlen …

  15. Ich bin mir sicher, dass Nachts GrünInnen dort zu Besuch sind und sich zeigen lassen wo die Glocken hängen. Ist ja der einzige Grund Schwarz zu wählen, laut deren damaligen Wahlplakate.

  16. #15 Charles.Martel (07. Jan 2014 17:58)
    Es wird Zeit, dass der Winter mit extremen Kältegraden Einzug hält.

    ——————————————-

    Dann bekommen sie Propangasheizungen, wobei natürlich eventuell doch die Sicherheitsbedingungen beachtet werden müssen. Sonst können die bei einer Explosion noch auch Entschädigung klagen.

  17. #7 Rednaxela1 (07. Jan 2014 17:16)

    Ich hoffe auf einen langen Winter in Berlin mit mindestens 12 Wochen bei minus 30°C!!!
    Dann erledigt sich das Problem von selbst. 🙂

    #8 wollsau (07. Jan 2014 17:17)

    … Hoffentlich gibt´s in Berlin bald zweistellige Minusgrade, damit der Brut der A…. zufriert.

    Eher wette ich, dass grüne Asyl-/Umweltaktivisten ungeliebte Heizpilze auf Kosten der Steuerzahler aufstellt und betreibt. 😉

    Kein Heizpilz ist da plötzlich mehr illegal! Auch wenn im warmen Schloss Belvue noch Platz wäre.

  18. Wenn sich nicht bald hier im Ländle etwas ändert, dann sehe ich SCHWARZ!! ;o)
    Das sind keine „Flüchtlinge“, sondern Invasoren!
    Heute in den „Nachrichten“ von ARD schwurbelte der Wowereit was von „armen Menschen, die Schlimmes erlebt haben“!! Ekelhaft dieser Typ!

  19. Nehmen wir uns doch einfach ein Beispiel an der Bauweise des „Camps“. Scheint die bevorzugte Unterkunft für „Flüchtlinge“ zu sein. Ist zumindest so schön und komfortabel wie da wo sie her kommen. Niemand soll gezwungen werden in festen Häusern mit Heizung , fliessend warm und WC wohnen zu müssen.

  20. Das die Linke beim Protestcamp im Hintergrund die Fäden ziehen sollte wohl mittlerweile jedem klar sein.

    Man stelle sich nun mal folgendes Szenario vor:
    4 Wochen vorher stürmen Rechtsextreme eine Polizeistation und stecken sie in Brand, ein Tag später werfen Rechtsextreme die Scheibe eines mit einem Polizisten besetzten Polizeiauto mit einem Gullydeckel ein, eine Woche später verletzen Rechtsextreme 120 Polizisten (davon 20 schwer) bei einer Demonstration und fordern einen Tag später dazu auf mit scharfen Waffen ihren Kampf fortführen zu wollen.

    Diese Rechtsextremen haben dazu ein Protestcamp mitten auf einem öffentlichen Platz in Berlin aufgeschlagen in denen Deutsche gegen Einwanderungsmissbrauch protestieren.

    Man kann sich gut vorstellen wie weit die Schere bei der Vorgehensweise von Politik, Medien und Exekutive und Gerichten bei linken Straftaten und rechten Straftaten auseinandergeht.

    Dieses Mass der gespreizten Schere zeigt an, in welchen Unrechtsstaat wir bereits leben in denen Einige gleicher sind als Andere.

  21. Oh ja, wenn das sich „Rechte“ oder auch „Natzhies“ genannte erlauben würden
    was sich diese rot/grüne Pack erlaubt, dann gebe es Sondersendungen, Lichterketten und täglich Proteste im TV und der Gaukler würde wieder flennend an der Schulter einiger schwarzer „Fachkräfte“ hängen…

    #24 der dude

  22. #27 Altenburg

    in Niedersachsen fliegen bei den Großschlachtern die deutschen Tarifkräfte raus, und werden durch Billiglöhner ersetzt. So sieht die Bereicherung durch Einwanderung wirklich aus, von der uns die verlogenen Politiker und die miesen Schmierenjournalisten immer vorschwärmen.

  23. Hätten wir in Deutschland so ein Problem mit Nahtsies, wie es immer kolportiert wird, wäre da mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit kein Camp mehr.

  24. Weshalb fragen die nicht gleich George Soros nach seinen Wünschen, das Strassentheater könnte man sich dann schenken.

  25. Mal aus reiner Neugier: was würde eigentlich passieren, wenn Ottonormalbürger das Gesindel erst mit Schwefelwasserstoff (harmlose Stinkbomben) ausräuchert und dann das Camp auf eigene Faust zerlegt?

    Rechtliche Konsequenzen dürfte es eigentlich keine geben, da das Ding illegal errichtet wurde, oder?

  26. Dortmunder Migranten

    Schulpflicht als Herausforderung

    Beim erwarteten Zuzug aus Osteuropa stellt vor allem die Schulpflicht der Kinder und Jugendlichen die Stadt Dortmund vor große Herausforderungen.

    Das geht aus einer jetzt veröffentlichten Antwort von Landesschulministerin Sylvia Löhrmann auf eine Anfrage der CDU-Opposition hervor. Betroffen sind vor allem die Großstädte in NRW.

    Da viele Zuzügler kein einziges Wort Deutsch sprächen, könne ein normaler Unterricht im Klassenverband oft nicht mehr gewährleistet werden, kritisierte die CDU-Fraktion. Die Ministerin verwies darauf, dass vor allem Schulen in sozialen Problemlagen durch zusätzliche Stellen unterstützt würden. Die Behörden könnten auch aus dem Kreis neu Zugewanderter geeignete Lehrkräfte rekrutieren.

    Das Statistische Landesamt verfügt noch nicht über aktuelle Zahlen zum Zuzug schulpflichtiger Jugendlicher aus den südosteuropäischen Ländern nach NRW. In Dortmund sind aktuell rund 3.800 Bulgaren und Rumänen offiziell gemeldet.

    http://www.radio912.de/infos/dortmund/nachrichten/art749,780577

  27. Das Alles hat mit Rechtsstaatlichkeit nichts mehr zu tun. Aus purer Feigheit und dem sich Beugen vor einer pseudo politischen Korrektheit werden rechtlose Zustände über Monate geduldet, ja sogar hofiert. Berlin macht sich in erbärmlicher Art und Weise lächerlich. Die Botschaft lautet: Seid ihr Flüchtlinge, dann könnt ihr uns ungehemmt auf der Nase herum trampeln und wir bezahlen alles anstandslos. Der normale Bürger aber, der was dagegen sagt, wird permanent und schutzlos der Rassismus-und Nazikeule ausgesetzt.

  28. #3 der_Ka1ser (07. Jan 2014 17:07)

    video: „Obama Member of the Muslim Brotherhood“

    Ich frage mich:

    Wenn dem so sein sollte, wenn also Alkaida und die US Regierung, bzw. Strippenzieher im Hintergrund, alle unter einer Decke stecken.

    (…und ich befürhte auch, dass dort Verbindungen bestehen, die wir gar nicht erahnen können)

    Warum gibt es dann nicht EINEN Staatsmann auf dieser Welt oder einen Geheimdienstmann, der das laut sagt.

    Und wenn es meinetwegen aus Kuba oder Nordkorea käme… aber irgendwer muss doch Geheimdienstinformationen haben und die Chance nutzen, den USA eins auszuwischen.

    Warum sagt Putin es nicht laut aus?

    Warum sagt Assad nicht laut, wie es ist?

    Ich kann mir bei allem Zweifel nicht vorstellen, dass die gesamte Welt unter dem Einfluss der Machtzirkel steht.

    Warum hat Snowden niemals etwas zu 911 (etc pp) gesagt?

    Ich halte übrigens Snowden für einen „Embedded Wistelblower“. Einen modernen Hofnarren, der gerade so viel sagen soll, damit der Eindruck einer grossen Enthüllung entsteht, während die „Wahrheit“ von diesen Scheinenthüllungen weiter verschüttet wird…

  29. Was ich nicht verstehe, wieso wird über die Einhaltung geltender Gesetze eigentlich abgestimmt?

  30. #21 Leitplanke (07. Jan 2014 18:07)

    hatten wir letztes jahr, minusgrade bis in den april und was hat es genutzt, nichts, die hocken seit 16 monaten da

  31. Sollen sie doch bleiben. Wenn im Februar die große Kälte kommt, werden sie sich den A**** abfrieren – auch keine schlechte Vorstellung 🙂

  32. OT Der Dicke auf Quotenkurs…
    „Die SPD hat eine passende Frau gefunden: Yasmin Fahimi aus Hannover soll offenbar SPD-Generalsekretärin werden. Ein schwieriger Job, gerade unter einem Parteichef Gabriel. Die Nominierung der Gewerkschafterin könnte auch ein Versöhnungssignal sein.“+++++++
    „…..weil die „Alltagsgesichter der SPD zu männlich“ seien,….“
    http://www.tagesschau.de/inland/fahimi104.html

  33. Wer wissen will, was von dem SPD-Personalvorschlag Yasmin Fahimi zu halten ist, der sei auf die FAZ-Leserbriefe verwiesen, zum Beispiel auf den von Johann Otto:

    „Endlich wieder eine flügelübergreifende deutsche Gewerkschafterin ganz oben zur sozialdemokratischen Volksbeglückung und sicher auch -belehrung, und dann auch noch mit besonderem Eltern-Hintergrund. Besser könnte es für die Internationalisten mit Herz, für die herzigen deutschen Sozialdemokraten, gar nicht laufen. Und das in Deutschland, in dem gern Zeichen gesetzt werden, jeden Tag immer wieder neue. Soviel Partei- und Sozialglück auf einmal, an einem einzigen Tag, ist eigentlich gar nicht zu fassen. Als Schatzmeister hätte ich allerdings Erdogan vorgeschlagen oder Giuseppe Verdi. Ich hätte Erdogan genommen, der sich auskennt mit Deutschland, dem Islam, seinen Landsleuten hier und dort und dennoch vermutlich bald sehr viel Zeit für so einen Posten innerhalb der SPD, mit zunehmend heiter beschwingten Islam-Drehungen, haben dürfte, wegen Machenschaften einiger Ministersöhne in seinem Land mit erstaunlich hellwacher Justiz. Alle wollen und werden jetzt SPD wählen, für immer“:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/nahles-nachfolgerin-yasmin-fahimi-soll-spd-generalsekretaerin-werden-12740993.html

  34. weiß jemand, wieviel Ausländer mit deutschem Paß sich mittlerweile in der Politik eingeigelt haben?

  35. OT Klimawandel (KEWIL würde sich als Beitrag eignen)

    Energiewende bringt Rekord CO2-Ausstoss durch Braunkohlekraftwerke. Die Landschaft wird mit Windmühlen zugestellt, der Strompreis steigt ins Unermessliche, alles wegen des Klimawandels und dennoch steigt der CO2 Ausstoss. Das zeigt, wie paradox das System mittlerweile geworden ist.

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/energiewende-stromproduktion-aus-braunkohle-erreicht-rekordwert-a-942129.html

  36. OT

    Rege Zeichnung der Petition

    >>Zukunft – Verantwortung – Lernen: Kein Bildungsplan 2015 unter der Ideologie des Regenbogens


    Die Leitprinzipien des Bildungsplans 2015
    Im Jahr 2015 tritt in Baden-Württemberg der neue Bildungsplan für die allgemeinbildenden Schulen in Kraft. Seit gut einem Jahr arbeiten die Bildungsplankommissionen an dessen Erstellung. Im November 2013 wurde in dem Arbeitspapier „Bildungsplanreform 2015 – Verankerung der Leitprinzipien“ (1) die Verankerung von fünf Leitprinzipien dargelegt: Berufliche Orientierung, Bildung für nachhaltige Entwicklung, Medienbildung, Prävention & Gesundheitsförderung sowie Verbraucherbildung. Dabei ist besonders hervorzuheben, dass jedes dieser Leitprinzipien unter dem Gesichtspunkt der „Akzeptanz sexueller Vielfalt“ umgesetzt werden soll. In der „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ soll dies so aussehen, dass Schülerinnen und Schüler die verschiedenen Formen des Zusammenlebens von/mit Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transgender, Transsexuellen und Intersexullen (LSBTTI) kennen und reflektieren sollen, wie schwule, lesbische, transgender Kultur und deren Begegnungsstätten. …<<

    https://www.openpetition.de/petition/online/zukunft-verantwortung-lernen-kein-bildungsplan-2015-unter-der-ideologie-des-regenbogens

    Interessant sind auch die Karten am rechten Rand ("pfui deibel") der Petitionsseit: regionale Verteilung und Petitionsverlauf.

  37. # 46

    ist doch klar, windstill oder Sturm, keine Windmühlen können laufen, keine Sonne oder Schnee, dieselbe Misere..

    Und wer liefert Strom? Die Grundlast Atomstrom und Kohle… sonst wirds finster aussehen!

  38. Das ist die große Chance für die Berliner CDU unter Henkel.
    Er läßt die Koalition zerbrechen, wenn die SPD die Räumung ablehnt.
    Von Wowereit haben die Berliner die Schnauze voll, noch eine Wahl gewinnt der nicht. Damit hat Henkel einen dicken Trumpf in der Hand.

    Das Negercamp kann aus allen möglichen Gründen geräumt werden, Gefährdung der öffentlichen Sicherheit, Seuchengefahr, Schaffung rechtsfreier Räume usw.

    Mit jedem Tag wird dieses Problem größer.
    Wenn Henkel die Eier hat, da konsequent durchzugreifen, ist er der nächste Regierende Bürgermeister.

  39. #7 Rednaxela1 (07. Jan 2014 17:16)

    „Ich hoffe auf einen langen Winter in Berlin mit mindestens 12 Wochen bei minus 30°C!!!
    Dann erledigt sich das Problem von selbst.“

    Ich hätte ja auch nichts gegen eine Kältewelle in Berlin. Aber wie ich den Wowereit einschätze, quartiert er dann die Randalierer auf Steuerzahlers Kosten in ein 5 Sternehotel ein.
    Und ich als Münchner bin über den Länderfinanzausgleich gleich mitbeteiligt.

  40. Das wäre in Berlin wirklich mal ein Versuch wert. Man parkt sein Auto im Parkverbot und hängt in die Windschutzscheibe ein Plakat mit der Aufschrift:

    PROTESTPARKEN! KEIN AUTO PARKT ILLEGAL!

    😀 😀 😀

  41. wir sollten im Gegenteil dafür sorgen, daß in Berlin an vielen Stellen derartige Müllhalden der Invasoren eingerichtet werden und den Herrn Gauck zu deren Schirmherr ernennen. Besonder für das im Park seiner Villa, dann können die jeden Morgen mit ihm und seiner Mätresse frühstücken.

  42. #49 Lechfeld

    Ich muß mich korrigieren.

    Als PI-ler glaubt man ja hartnäckig an die menschliche Vernunft, auch wenn man täglich eines besseren belehrt wird.

    Soeben in der Abendschau des rbb folgende Statements (sinngemäß):

    Wowereit: Das geht mich alles nichts an.

    Herrmann (Berufslesbe aus Kreuzberg): Meine Forderungen bzgl. Negercamp wurden 1:1 umgesetzt.

    Henkel: Mir sind die Hände gebunden. Ich möchte zwar, daß diese Zustände beendet werden, aber Herr Wowereit braucht noch Zeit zum nachdenken.

    Die linken Chaoten und der kriminelle Mob aus Afrika werden sich gegenseitig feiern und dort demnächst Lampedusa-City errichten.

  43. Ich schlage vor, die SPD-Senatoren sollten, mit angepasster Kleidung natürlich, für ein/zwei Wochen, ihre Zelte gleich daneben aufstellen, um sich einen besseren Überblick zu verschaffen. Selbst gesammelte Erfahrungswerte, sind in der Regel für Entscheidungsträger sehr hilfreich, bei der Lagebeurteilung, Planung und der Endschlussfassung.

  44. Klasse, wie sich die Regierung der deutschen Hauptstadt von den ungebetenen Mitessern vorführen lässt und damit noch mehr anlockt.

    Die werden sogar in Hotels geschoben, aber deutsche Obdachlose, von denen es in Berlin 2010 lt. Caritas schon 11.000 gab, frieren und hungern auf den Strassen.
    In der BRD sind es offiziell ca. 290.000!

  45. #53 MPig (07. Jan 2014 19:34)
    …PROTESTPARKEN! KEIN AUTO PARKT ILLEGAL!

    Genau das war auch meine Idee, ein Berlin-weiter Knöllchenstreik, begründet als Protestaktion gegen die skandalöse Parkplatzsituation.

  46. Sie irren sich!
    In diesem Fall werden wir alle mit einer Unterstützer-Steuer zwangsbelastet, damit der gesamte Oranienplatz per Windräder oder Solarplatten beheizt wird und die Verbrecher -ähh „aktivisten“- weiter ihr Unwesen treiben können.
    Wussten Sie, dass auf dem Oranienplatz Mitarbeiterinnen der Berliner Tafel verprügelt wurden, weil die Schweinefleisch anlieferten? Verbrecher werden kostenlos verpflegt und verprügeln die, von denen sie versorgt werden!
    Wussten Sie, dass der oranienplatz mit Strom versorgt wird und inzwischen kosten in Höhe von mehreren Tausend Euro aufgelaufen sind? jedem Familienvater wird der Strom abgedreht und Verbrecher werden kostenlos versorgt.
    So geht das in meiner Heimatstadt! Ich (zwei Herzinfarkte, ein Schlaganfall) bekomme aber noch immer keine Rente und soll arbeiten gehen! Noch Fragen?

  47. Der King-Neger zeigt der deutschen Regierung und deren Ableger wer der neue Herr im Hause Deutschland ist und das „ER“bestimmt.
    Noch nie wurde ein Staat derart als unfähige Witzfigur vorgeführt wie es hier geschieht.

  48. An Alle:
    Haben diese Verbrecher eine Seite bei facebook oder gar einen eigenen Auftritt im Internez?

  49. Das interessiert doch den unfähigen Bürger(meister) nicht, den interessieren höchsten harte Männerschw……e.

  50. Im Urwald treffen sich James Bond und ein Neger.
    Daraufhin Bond:“Mein Name ist Bond, James Bond.“
    Daraufhin der Neger:“Mein Name sein Bo, Bimbo.“

  51. Ich finde die Nachrichten gut!

    Das heißt ja, MAN BRAUCHT IN BERLIN KEIN HOTEL MEHR.
    Man bringt eigenes Zelt, schreibt auf einem Stück Karton „Protest-Camp, kein Mensch ist illegal“ und campt, wo man will.

    Schöne grüne Wiesen sind z.B. vor dem Kanzleramt und vor dem Schloss Bellevue.

    Falls Kolatin mal stört, soll man ihr Schweinewurst anbieten, dann verschwindet sie schnell wieder.

    Wenn daran sogar GroKo mal zerbricht, ist doch (schweine)wurstegal.

  52. #66 Schüfeli (08. Jan 2014 00:20)

    also ich würde Ihnen den richardplatz in neukölln empfehlen, schickes ambiente, sie wollen es sich doch gut gehen lassen.

    herrliche gastromie rundherum, wunderbare alte restauriete häuser und die klientel, die jetzt dort wohnt, wählt bestimmt grün, also sind sie 100prozentig richtig.

    siehe hier:

    https://www.google.de/search?q=richardplatz+berlin+bilder&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ei=2Y7MUub2BoOBtAbG3IGICA&ved=0CC8QsAQ&biw=1024&bih=624

    und zu einem der letzten deutschen metzgereien, der blutwurstmanufaktur sind es auch nur ein paar schritte

  53. @#67 masha85 (08. Jan 2014 00:44)

    Nee.
    Wenn schon, dann schon.

    Wenn ich nach Berlin komme,
    kampiere ich ganz zentral vor dem Brandenburger Tor
    und gehe ins Adlon pinkeln.
    😀 😀 😀

  54. Ehrlich gesagt weiß ich wirklich nicht mehr weiter. Wie können die Menschen denn dort so leben? Ist das wirklich das, was sich Deutsche wie Ausländer vorstellen? Es ist mir ja schon peinlich Deutscher zu sein. Überall verkommt alles, Straßen sind kaum noch passierbar, alles ist verdreckt, vermüllt. Ist das wirklich das Land, das sich alle wünschen? Ich stelle mir unter Lebensqualität etwas anderes vor, ehrlich.

  55. Eine Woche lang Temperaturen wie im Nordosten der USA und dieser Schandfleck in Berlin ist Geschichte weil sich die Neger den Arsch abfrieren und die „Unterstützer“ auch lieber im warmen Nest bleiben würden !

  56. Heute morgen wurde ein guter Beitrag im SAT1-Frühstücksfernsehen zum obigen Thema gesendet.

    Und zwar wurde ein Mitglied der BZ-Chefredaktion interviewt. Leider kann ich den Beitrag online noch nicht finden. Ich bleibe aber am Ball.

  57. Kann man sich solche Zustände eigentlich irgendwo anders auf der Welt vorstellen?
    Dahergelaufene Kriminelle fordern, erpressen und führen ihr Gastland rotzfrech am Nasenring durch die Manege?

  58. Warum soll der, der keinen Flugplatz bauen kann, einen Campingplatz mitten in der Stadt abreißen lassen?

  59. Der Regierende Klaus Wowereit (60, SPD)

    —————————

    was regiert diese Pfeife eigentlich, hier scheinen doch die Campingfreunde aus die Lampensindduster und ihr roter Mischmasch das Sagen zu haben!

  60. der x artikel zum thema:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/fluechtlingscamp-am-oranienplatz-jetzt-wird-wieder-verhandelt/9300374.html#kommentare

    spricht man mit den menschen hier in den strassen, kann niemand die haltung der politik verstehen, die meinung ist:

    das camp muss weg

    geht auch aus den kommentaren unter all den artikeln hervor.

    nur hätte die cdu einen hintern in der hose gehabt, wären die senatoren komplett zurückgetreten, damit hätte man dieses unsägliche possenspiel beenden können. stattdessen kleben die alle an ihren sitzen.

    das verhalten hier in berlin gleicht einer einladung, für alle „flüchtlinge“, kommt nach berlin, da geht es euch gut und ihr habt narrenfreiheit.

Comments are closed.