Heute ist es drei Jahre her, daß ein Tsunami Fukushima überschwemmte, was zwischen 15.000 und 19.000 Menschen das Leben kostete und beim dortigen KKW zu einem GAU führte. Man muß in der hysterischen deutschen Ideologenpresse deshalb lange suchen, bis einem korrekt mitgeteilt wird, daß Japans Regierung wieder Kernkraftwerke ans Netz bringen wird. Das kündigte Ministerpräsident Shinzo Abe am Vorabend des dritten Jahrestages der Katastrophe an. «Ich möchte Reaktoren hochfahren, die gemäß den strikten Sicherheitsauflagen der Atomaufsicht für sicher befunden wurden und zugleich das Verständnis der lokalen Bevölkerung gewinnen», sagte Abe am Montag.

Stattdessen liest man, daß zwei Kinder in Japan Schilddrüsenkrebs gekriegt haben, was eindeutig mit Fukushima zu tun habe, und daß in Tokio – 35 Millionen Einwohner in der Metropolregion – sagenhafte 12.000 Leute demonstriert haben (die Hälfte davon wahrscheinlich internationale Grüne). Außerdem bereitet Deutschland einen besseren Katastrophenschutz rund um seine Kernkraftwerke vor. Wahrscheinlich bauen sie dort jetzt Mauern gegen Tsunamis? Und dazu gibt es grüne Mahnwachen im ganzen Land. Warum stellt man die nicht gleich ans Wasser neben die Kernkraftwerke, falls eine japanische Überschwemmung den Rhein rauffegt?

Als denkender Mensch darf man aber vielleicht noch hinzufügen, daß zum Beispiel Gundremmingen in Bayern 437 Meter über dem Meer liegt. Sollte also ein Tsunami von der Nordsee her das KKW Gundremmingen erreichen, sind neun Zehntel der Deutschen eh ersoffen und sie brauchen sich dann sowieso keine Gedanken mehr über Strahlung und Schilddrüsenkrebs machen! Wozu also Katastrophenschutz?

Und dann haben wir noch ein Schmankerl von einer Leuchte im Tagesspiegel namens Dagmar Dehmer: Der ganze Kosmos beneidet uns für den Atomausstieg! Das hat sie gestern am Weltfrauentag halluziniert! Irgendwie waren unsere Zeitungen noch lesbarer, als die Weibsleute hierzulande drei Kinder hatten und am Kochtopf standen!

image_pdfimage_print

 

119 KOMMENTARE

  1. Die Japaner machen, was richtig ist: Keine Moslems ins Land lassen und Energie aus Kernkraft gewinnen, um nicht vom Moslemöl abhängig zu sein.

    Japan weiß, wie man als Nation überlebt..

  2. Diese Hysterie nennt man Überkompensation. Die vertrahlten CDU-Grün_Innen haben bannig Schiß, daß ihr Milliardenbetrug Schmu auffliegt, und müssen jetzt ums Verrecken künstlich „Panik“ erzeugen. Leider bei den leichtgläubigen deutschen Doofbratzen Gutmenschen ein Kinderspiel.

  3. Kommt es nur mir so vor das irgendwie der nackte, kranke, blanke Wahnsinn grassiert. Habe nur ich das Gefühl, daß alle Irrenanstalten ihre Pforten geöffnet haben damit die Irren die EU überfluten ?

  4. Bleiben wir doch mal ganz sachlich! Die Energiewende in Deutschland war total überhastet und ist für jeden sichtbar in die Hose gegangen.

    Wir hatten eine sichere und zuverlässige Energieversorgung in Deutschland. Gerade als hochindustriealisierte Hightech-Land ist eine funktionierende Energieversorgung die Grundlage unseres Wohlstandes.

    Und dann wurde unsere Stromversorgung aus ideologischen Gründen auf unsichere Füße gestellt. Wenn kein Wind weht und keine Sonne scheint, dann müssen Kraftwerke ans Netz, die sonst den größten Teil nutzlos in der Landschaft stehen und nur Geld kosten. Physikalische Grundlagen und Naturgesetze kann keine noch so idiotische grüne Ideologie ändern.

    Rotgrüne Irre und eine total hilflose und total überforderte Bundeskanzlerin gefährden massiv unseren Wohlstand. Und wie die Geschichte zeigt, ist Wohlstand auf keinen Fall etwas selbstverständliches das einfach so vom Himmel fällt. 😉

  5. Die erneuerbaren Energien sind alles andere als zuverlässig. Entweder wir haben zu viel davon, oder zu wenig.

    Es reicht eine Wolkenfront über Deutschland und die Solarzellen stehen sinnlos in der Landschaft herum und wir müssen für teueres Geld über Stunden Strom kurzfristig von Schweizer Stauseen importieren.

    Kommt dann noch eine längere Windstille dazu, wird es noch perverser. Dann fahren französische und tschechische Atomkraftwerke hoch und liefern und auch für teueres Geld Atomstrom.

    Und total abartig wird es wenn die Sonne gnadenlos auf Deutschland scheint und dazu noch der Wind richtig bläst. Dann erzeugen wir viel zu viel Strom, der dann weit unter Kosten ins Ausland verkauft müssen. Gerade da zahlt der deutsche Stromkunde richtig für diesen grünen Schwachsinn!

    Die ganze Energiewende ist rein sachlich gesehen der absolute ideologische Irrsinn und eine extreme Gefährdung unseres Wohlstandes!

    😉

  6. Bitte hier nicht auch noch. Ich mußte mich schon heute morgen über die Radiosendung ärgern, die sich lang und breit über „den Tsunami, der die Reaktorkatastrophe von Fukushima auslöste“ ausließ. Dieser Tsunami hat nicht „Fukushima überschwemmt“, sondern die ganze Nordostküste Japans!

  7. Japan ist rohstoffarm und darum angewiesen auf günstige und attraktive Tauschgegenstände aus eigener Herstellung.

    Ein verlässliches Exportgeschäft in direkter Nachbarschaft zum sozialstaatsbefreitem China lässt sich mit energiepolitischen Geisterfahrern nicht betreiben.

  8. Von Japan lernen, heißt den Wohlstand sichern, die soziale Wohlfahrt finanzierbar zu halten und den inneren Frieden bewahren!

    😉

  9. Der ganze Kosmos beneidet uns für den Atomausstieg!

    Wo hat die Mensch_In ihre intergalagtischen Eingebungen her?

    Kann man das behandeln?

  10. #5 Powerboy (11. Mrz 2014 08:20)

    Und total abartig wird es wenn die Sonne gnadenlos auf Deutschland scheint und dazu noch der Wind richtig bläst. Dann erzeugen wir viel zu viel Strom, der dann weit unter Kosten ins Ausland verkauft müssen.

    Es ist noch viel schlimmer..

    Wenn die Sonne scheint und wir brauchen keinen Solarstrom, liefern wir ihn nach Holland, kriegen dafür aber nichts, sondern im Gegenteil, der deutsche Stromkunde muß den Holländern Geld obendrauf zahlen, daß die gnädig unsere Überproduktion abnehmen. ‘Negativer Strompreis’ nennt sich das.

    http://www.pi-news.net/2013/01/stromnetz-lauft-teilweise-uber/

  11. #7 raginhard (11. Mrz 2014 08:23)

    Die irren rotgrünen Spinnern haben heute morgen im Morgenmagazin schon wieder von den vielen zehntausenden von Opfern der Fukuschima-Atom-Katastrophe gesprochen.

    Nach dem Motto, dann mach ich mir die Welt, wie sie mir gefällt. Rotgrüner Lügner, die sich ihre irre Ideologie schön reden und Tsunami-Opfer zu Opfer der Atomkraft erklären und schon ist die grüne Ideologie wieder schön rosarot und ganz arg toll.

    Was die rotgrünen Spinner in unseren Systemmedien machen ist Verdummung und Desinformation der Bevölkerung auf niedrigsten Niveau!

    Einfach nur ganz primitiv entartet das rotgrüne Weltbild! 😆

  12. Im Finanzministerium geht der Amtsschimmel durch
    Wien (pts) Mit Erlass vom 24. Februar soll der Eigenverbrauch von Solarstrom mit einer Verbrauchsabgabe belegt werden. Hans Kronberger vom Bundesverband Photovoltaic Austria (PVA) warnt: „Wehret den Anfängen, das ist als würde man den Verzehr von Radieschen aus dem eigenen Garten besteuern!“
    Die Festlegung einer Eigenverbrauchsabgabe von selbst genutztem Solarstrom ist der vorläufige Höhepunkt zur Verhinderung des Ausbaus privater, sauberer Stromerzeugung. Bundesinnungsmeister der Elektrotechniker Josef Witke hält den Erlass aus Gründen der Messbarkeit für nicht vollziehbar und die Kosten für den Aufwand höher als den fiskalischen Nutzen. Finanzminister Michael Spindelegger wird aufgefordert, den wild geworden Amtsschimmel zu bändigen. Die notwendigen Utensilien dazu werden im Rahmen der Pressekonferenz präsentiert.

    http://www.pressetext.com/news/20140310028

  13. Dazu hiess es gestern in den GEZ-Nachrichten „Japans rechts-konservative Regierung(…)“ um beim Wahlvieh die Assoziationskette zu starten.

    Rechts=Atom=rückständig=xenophob
    Links=Öko=fortschrittlich=bunt

  14. Ich teile Kewils Meinung in vielem, hier nicht. Wir müssen aufpassen, daß wir nicht aus purer Opposition alles verteufeln, was die anderen gut finden, und alles gut finden, was die anderen hassen.

    Erneuerbare Energien sind sinnvoll, und jede Technologie, die nach Inbetriebnahme Menschen zwingend erfordert um nicht gefährlich zu sein, ist eine Zeitbombe. Und wenn es Deutschland gelingt, im Markt erneuerbarer Energien kräftig mitzumischen, dann hat das Zukunft. Besonders sinnvoll daran finde ich die Dezentralisierung. Dezentralisierung macht ein Volk autark. Schade, daß wir kein Volk mehr sind.

  15. Dieses durchgebrannte Atomkraftwerk haben die Japaner heute noch nicht im Griff. Plötzlich auch hier wieder Übereifer, toll was die Japaner machen, alle Atomkraftwerke wieder ans Netz. Diese Vereinfacher, auch hier bei PI, stecken in der gleichen ideologischen Falle wie die grünen Umweltzerstörer. Nachdenken und nochmals Nachdenken, z.B. was machen die Japaner (und auch wir mit den Atommüll) zum Beispiel?

    http://rundertischdgf.wordpress.com/2013/11/16/atomkraftwerk-isar-mit-20-km-evakuierungsradius/

  16. Es bringt sowieso nichts, aus der Atomkraft in Deutschland auszusteigen und die Länder um uns herum (Tschchien, Frankreich etc.) betreiben weiter ihre Atomkraftwerke und denken garnicht daran, „auszusteigen“.

    Vielleicht muss uns irgendwann ein Buntkanzler erklären, dass der GAU ja in Temelin war und wir nix dafür können, dass dann entlang der Grenze zu Tschechien kilometerweit Sperrgebiet ist.

    Der „Ausstieg“ ist völlig falsch. Stattdessen sollten neue AKW gebaut werden, die den neuesten Sicherheitsvorschriften, Baumöglichkeiten usw. entsprechen. KEIN europäisches(!) AKW hatte in den vergangenen Jahrzehnten(!) auch nur annähernd einen „Störfall“, der eine vorsorgliche Evakuierung oder gar einen GAU zur Folge gehabt hätte. Bei uns werden die AKW schon abgeschaltet, wenn 3 Tropfen aus irgendeiner Leitung tropfen und direkt an die Küste baut hier auch niemand seine AKW.

  17. Kürzlich kam ein Bericht über Fukushima im TV, wonach die Kernschmelze hätte vermieden werden können, wenn die Arbeiter dort etwas besser geschult gewesen wären. Man hätte einen Dampfkondenser, der zur Notkühlung diente, per Hand in Betrieb setzen müssen, nachdem er wegen eines Stromausfalles automatisch abgeschaltet worden war, was die Leute im Kontrollzentrum anscheinend nicht gewusst hatten. Aber wie gesagt, die deutschen Standorte der AKWs sind extrem Erdbeben- und Tsunamigefährdet. Das schlimmste war ja, mit anzusehen, wie in Deutschland eine gravierende politische Entscheidung rein aufgrund von Hysterie getroffen wurde, einmalig in der Weltgeschichte.

  18. #5 Powerboy Und der Bau von Pumpspeicherkraftwerken wird von den GRÜNEN auch wieder blockiert, weil es irgendeinen unschuldigen Käfer oder Wurm treffen könnte. Und wieviel Käfer und Wümer sterben aus, weil immer mehr vagabundierende „Flüchtlinge“ in unser Land einfallen und das Land wegen Überbevölkerung immer stärker zersiedelt wird?

  19. #15 QuercusRobur (11. Mrz 2014 08:44)

    Und wenn es Deutschland gelingt, im Markt erneuerbarer Energien kräftig mitzumischen, dann hat das Zukunft.

    Außer dass mit vielen Milliarden deutscher Steuerzahler die chinesische Solarindustrie subventioniert wurden und das viele Geld sinnlos nach China abgeflossen ist war es wohl nichts mit den rotgrünen Zukunftsträumen!

    Kommen Sie doch endlich mal auf den Boden der Tatsachen runter.

    Zukunft mit erneuerbare Energien sind genau so rotgrüne Träume und Lügen, wie die Behauptung Islam sei Frieden oder alle osteuropäische Sozialtouristen seinen alles Ärzte und Ingenieure!

    🙂

  20. #13 Borste (11. Mrz 2014 08:35)

    Wieso gestern? Letzte derartige „Äußerung“ zwei Stunden her (Google findet 13’500 Ergebnisse). Schreiben alle voneinander ab. Diese linkspopelnden Hirnkastraten wollen einem ganzen Volk in den Koffer scheißen, so ach dem Motto „Guckt mal, ob im Kühlschrank Licht brennt!“ oder „Euer Problem paßt nicht zu unserer Lösung.“

  21. #16 Altenburg (11. Mrz 2014 08:46)

    Dieses durchgebrannte Atomkraftwerk haben die Japaner heute noch nicht im Griff. Plötzlich auch hier wieder Übereifer, toll was die Japaner machen, alle Atomkraftwerke wieder ans Netz. Diese Vereinfacher, auch hier bei PI, stecken in der gleichen ideologischen Falle wie die grünen Umweltzerstörer. Nachdenken und nochmals Nachdenken,

    Aber dann doch lieber sichere deutsche Atomkraftwerke, wo sogar das Auswechseln von Klopapier dokumentiert wird, als extrem unsicher tschechische, ungarische und französische Atomkraftwerke über die wir überhaupt keinen Einfluss haben!

    Nachdenken, nachdenken und nochmals nachdenken! 😉

  22. OT:

    Seid der Einbindung von Facebook und Twitter ist die PI Seite sehr schleppend im Aufbau!

  23. #16 Altenburg (11. Mrz 2014 08:46

    Nachdenken und nochmals Nachdenken, z.B. was machen die Japaner (und auch wir mit den Atommüll) zum Beispiel?

    ,

    Guggel mal nach bei Dual Fluid Reaktor.

    Primat der Technik:

    Technische Probleme erfordern technische Lösungen. Wenn jedes technische Problem im Ausstieg aus der Selben endet, dann gibt es bald keine Technik mehr.

  24. Die Energiewende ist nur die eine politische Katastrophe der alternativlose Politik dieser Regierung.

    1.Bundesverband der Deutschen Industrie:
    Regierung fehlt Konzept für Industriestandort Deutschland.Link: http://de.reuters.com/article/domesticNews/idDEBEEA2A00D20140311

    2.Die Enteignung des Bürgers geht in die nächste Runde. Die Bundesregierung plant deshalb ein Gesetzespaket, um ihnen zu helfen. Kunden, deren Verträge bald auslaufen, könnte das empfindlich treffen, weil eine bislang übliche Beteiligung an den sogenannten Bewertungsreserven wegfallen soll. Link: http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/geplantes-gesetzespaket-bundesregierung-will-lebensversicherer-unterstuetzen-1.1908126

    3.Die Rentenreform kostet zusätzlich 160 Mrd. EURO. ZUSÄTZLICH!!Regierung erwartet zehntausende zusätzliche Frührentner.
    Link:http://www.tagesspiegel.de/politik/rentenreform-regierung-erwartet-zehntausende-zusaetzliche-fruehrentner/9576670.html

    4.Deutschland hat 41 Mio Erwerbstätige aber hiervon nur 29 Mio sozialversicherungspflichtig Beschäftigte.
    Quelle: https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesamtwirtschaftUmwelt/Arbeitsmarkt/Erwerbstaetigkeit/Erwerbstaetigkeit.html

    5.Die Kosten der Energiewende wid auf den Bürger abgewälzt, währden die Industrie sich hiervon ausnehmen darf. Die Klimaziel werden trotzdem nicht erreicht. Link: http://www.tagesschau.de/inland/klimaziele110.html

    Welchen Sinn macht dann diese Energiepolitik?

    Statt dessen kümmert sich diese Regierung um die Finanzierung von Pleitestaaten, Flüchtlingen und politische Krisen im Ausland. Das eigene Volk ist nur noch die finanzielle Quelle und wird ansonsten im Stich gelassen.

    Was bitteschön ist an dieser Politik gut und warum wählen sie solche Parteien, die diese Politik fortführen? Wo steht denn Deutschland gut da? und was heisst das denn für wen konkret?

    Wie könnte es dem einzelnen Bürger gehen, wenn diese Regierung eben nicht unsere Steuergelder in der Welt verteilen, sondern diese bei uns investieren würde?

  25. Wenn man sich die hirnamputierten Grünrotbraunen ansieht, kann einem nur Angst und Bange werden. Bekommen nicht einmal einen Grossflughafen in die Landschaft gestellt, wie sollen sie dann Atomkraftwerke betreiben können ? Sie wussten, dass ihr Hirn von Maden zerfressen, keine technischen Leistungen mehr erbringen kann, deshalb muss so schnell wie möglich die Industrialisierung rückgängig gemacht werden. Damit niemand mehr das Unwort Industrie kennt, müssen unsere Kinder umerzogen werden, hin zu seelenlosen Wanzen und Larven.

  26. #15 QuercusRobur
    ..und jede Technologie, die nach Inbetriebnahme Menschen zwingend erfordert um nicht gefährlich zu sein, ist eine Zeitbombe.

    Oh dann sind Autos also Zeitbomben und gehören abgeschafft. So die grüne Logik die nicht meine Logik ist….

  27. #20 derhesse (11. Mrz 2014 08:53)

    Auch über Pumpspeicherkraftwerken muss dringend aufgeklärt werden!

    Pumpspeicherkraftwerken tun keineswegs wie dies der Name suggeriert Strom speichern!

    Pumpspeicherkraftwerken haben nur die technischen Funktion kurzfristige Stromschwankungen abzufangen und das Stromnetz stabil zu halten.

    So sind Pumpspeicherkraftwerken kurzfristig als künstliche Stromverbrauche am Netz, wenn zuviel Strom erzeugt wird, oder wenn liefern bei Stromspitzen kurzfristig Strom ins Netz. Pumpspeicherkraftwerken wirken als Puffer bei Über- oder Unterangebot von Energie!

    Nochmals: Pumpspeicherkraftwerken haben nicht die Funktion Strom zu speichern.

    Das gibt es nur in den Köpfen rotgrüner Spinner! Und rotgrüne Vorstellungen haben wie so oft nichts mit der Realität zu tun!

    😉

  28. Es wird immer lächerlicher: Atom böse, Kohle igitt (Klima. Zu Hülf!), Öl igitt, Gas jetzt auch igitt (wg. Putin! Kein Witz, der dümmste Artikel des gestrigen Tages:

    http://www.welt.de/finanzen/verbraucher/article125595358/So-entreissen-Sie-Putin-die-Macht-ueber-Ihre-Heizung.html

    Fracking auch ganz böse. Und gestern stammelte sich diese grauenvolle Die-Entwicklung-der- Margarineindustrie-am-unteren-Niederrhein-Dissertationstante Barbara Hendricks (SPD), heute „Umweltministerin“, auf einer PK was über „Kernschmelze“ ab, daß es die Sau grauste.

    Deutschland 2014: Die Irren haben endgültig die Leitung der Klapse übernommen.

  29. #16 Altenburg

    Diese Vereinfacher, auch hier bei PI, stecken in der gleichen ideologischen Falle wie die grünen Umweltzerstörer. Nachdenken und nochmals Nachdenken, z.B. was machen die Japaner (und auch wir mit den Atommüll) zum Beispiel?

    Haben Sie schon mal bei ihrer legendären Nachdenkerei über den „Schnellen Brüter“ nachgedacht, oder über die Funktionsweise der neuesten Reaktortypen?

  30. #24 cream_2014 (11. Mrz 2014 09:01)

    Das kann ich bestätigen: Seit die Twitter, Facebook und Empfehlen-Knöpfe eingebunden sind, hat sich die Ladezeit von PI nervtötend erhöht – auch bei „schnellem“-Inet-Anschluß.

  31. #5 Powerboy (11. Mrz 2014 08:20)

    Die erneuerbaren Energien sind alles andere als zuverlässig. Entweder wir haben zu viel davon, oder zu wenig.

    Das kann man auch als Anreiz verstehen, über neue Möglichkeiten der Speicherung nachzudenken.

    Pumpspeicherkraftwerke speichern natürlich keinen Strom, aber Energie.

    Vereinfacht gesagt: Wenn zu viel Strom da ist, pumpt man damit Wasser den Berg hoch um mit diesem später über Turbinen wieder Strom zu erzeugen.

  32. Der Hauptgrund für die Entscheidung die Kernkraftwerke in Deutschland abzuschalten war die Angst vor muslimischen Terroranschlägen.

    Man musste sich entscheiden entweder ein Stopp der islamischen Zuwanderung plus Forcierung der Auswanderung der Muslime oder eine Abschaltung der Anschlags-gefährdeten Reaktoren.

    Entschieden hat man sich letztendlich für die Islamisierung und gegen eine sichere und wettbewerbsfähige Energieversorgung.

  33. @#28 Powerboy

    Gut, in welcher Form die Energie gespeichert wird, ist ja egal. Wichtig ist der Gesamtwirkungsgrad, der Gesamatentefaktor, die Betriebskosten und die Baukosten und vor diesem Hintergrund sind Pumpspeicherkraftwerke natürlich alles andere als wirtschaftlich.

  34. Hat eigentlich mal eine Postille oder ein Nachrichtenmagazin bekannt gegeben, dass durch die Fukushima Katastrophe nicht ein Mensch ums Leben gekommen ist. Nur in den Medien steht dann 30 000 Menschen durch Fukushima ums Leben gekommen. Stimmt, allerdings nur durch die Flut….

  35. Die weltweit größte Gefahr sind die hundsverreckten, sogenannten Grünen!
    Dank dieser Säcke haben wir in ganz Deutschland hausgemachten, stehenden und kriechenden Autoverkehr.
    Der dadurch entstehende Schadstoffausstoß ist um mindestens 60% höher, als er bei sinnvoll fließendem, Schikane freiem Verkehr sein könnte!
    Hier geht man wissentlich der Ideologie zuliebe, über Leichen!
    Trotzdem bin ich kein Fan von Atomenergie und hoffe, dass nicht irgendwann in unserer näheren Umgebung etwas passiert, denn dann hätten wir diese Grünsack- Idioten mit ihrer schon jetzigen Übermacht für alle Zeiten am Backen!

  36. #29 Babieca (11. Mrz 2014 09:14)

    Danke für den Hinweis! Ich werde es diesem Putin jetzt auch zeigen: Ich hole meinen guten alten Porpangaskocher aus dem Keller und reaktiviere ihn. Putin wird schon sehen, was er von seinem Krim-Abenteuer hat. Mit mir nicht, Herr Putin! Jetzt wird zurückgeschlagen! Das wird Ihnen noch leid tun!

  37. #14 Nichtmigrant (11. Mrz 2014 08:39)
    Auch der WDR lügt und lügt und lügt….

    http://www.tagesschau.de/inland/milliardengrab-atomkraft100.html
    ———————
    Der WDR als Reichsrundfunkanstalt von Goebbels
    GEZ- Erben Gnaden hat so zu schwafeln (schwafeln zu lassen), sonst gibt es für den Oberlügner (=Intendant) Tom Buhrow persönlich keine 365.000€/Jahr plus Spesen aus den der Zipfelmüze mit Gewalt abgepressten Zwangsgebühren (=Demokratieabgabe). Das Gleiche gilt für seine (Toms) Vasallen. Und das Fussvolk landet bei unbotmässigem Verhalten an der Spülstrasse in der Kantine oder wandert gleich zum Arbeitsamt (siehe Eva Hermann). Also parieren die Schleimer und brabbeln das, was ihnen vom (grünen) Geldverteiler (zu denen auch das FDJ- Ferkel gehört) vorgeschrieben wird. Elendes Kriecherpack…

  38. Fukushima hat für uns Deutsche zwei furchtbare Folgen gehabt:

    1. Kretschmanns grüne Khmer in BaWü
    2. Abschaltung der AKW und verteuerbare Energien

    Insofern kann man Fuck-u-shima sehrwohl als globale Katastrophe bezeichnen!

  39. #32 rotgold (11. Mrz 2014 09:21)

    Vereinfacht gesagt: Wenn zu viel Strom da ist, pumpt man damit Wasser den Berg hoch um mit diesem später über Turbinen wieder Strom zu erzeugen.

    Das wäre doch total ineffektiv und unwirtschaftlich auf diese Weise Energie zu speichern und dazu noch total sinnlos. Das ist typisches grünes ideologisches dummes und unwissendes Denken!

    Dann kann man doch gleich ein ganz normales Staubecken mit natürlichen Zulauf anlegen, ohne für teueres Geld (Pumpen, technische Einrichtungen, usw.) das Wasser künstlich den Berg raufzupumpen!

    Bitte denken Sie mal darüber nach! Bitte, bitte bitte! 😉

  40. #16 Altenburg (11. Mrz 2014 08:46)

    Nachdenken und nochmals Nachdenken, z.B. was machen die Japaner (und auch wir mit den Atommüll) zum Beispiel?

    Wir müssen da gar nicht mehr nachdenken, das haben schon echte Fachkräfte gemacht und haben das hier erfunden:

    Transmutiert nukleare Abfälle aus heutigen Zwischenlagern.
    Reststoffe müssen höchstens für 300 Jahre gelagert werden.
    Kein nukleares Endlager notwendig.

    http://dual-fluid-reaktor.de/

    Es ist also kein Endlager mehr nötig, mehr noch, auch Atommüll aus Endlagern kann noch verarbeitet werden.

    Das, was die meisten jedoch nicht wissen: der meiste Atommüll kommt nicht aus dem Bereich Energieerzeugung, sondern z.B. aus der Medizin. Komisch, dass die Linksideologen das niemals ansprechen oder hat schon jemand Linke fordern hören wir sollten bei der Medizin auch wieder auf „alte Techniken“ zurückgreifen (Bein aufschneiden anstatt zu röntgen)

    Ich kann Heuchler nicht leiden.

  41. „Rotgold“ ist meines Wissens ein rotgrünes U-Boot, das sporadisch hier auftaucht um seine rotgrüne Ideologie bei PI einzubringen.

    😉

  42. #15 QuercusRobur   (11. Mrz 2014 08:44)
    Erneuerbare Energien sind sinnvoll,

    Erkläre mir bitte, wie man Energien erneuert.

  43. @#32 rotgold (11. Mrz 2014 09:21
    „…über neue Möglichkeiten der Speicherung nachzudenken.“

    solche Experimente könnten wir Deutsche uns erlauben, wenn wir allein auf der Welt wären, aber nicht solange wir in einem knallharten Wettbewerb mit anderen Ländern sind, die schon in den Startlöchern stehn, um die von den hohen Strompreisen in Deutschland vertriebenen Industriearbeitsplätze aufzunehmen.

    Es ist völlig aberwitzig so eine unausgereifte Energiewende weiter voranzutreiben. Für diesen totalen Pfusch werden wir noch teuer bezahlen müssen.

    Wenn man z.B. in der Autoindustrie ein unausgereiftes Auto auf den Markt schmeissen würde, würde das den Konkurs für die Firma bedeuten.
    Und genauso wird die Energiwende den Konkurs für Deutschland bedeuten.

  44. Der friedlichen Nutzung der Kernspaltung steht das große Potenzial an Atomwaffen gegenüber, über Atomwaffen regt sich heute kaum noch einer auf !

  45. #32 rotgold (11. Mrz 2014 09:21)

    Pumpspeicherkraftwerke speichern natürlich keinen Strom, aber Energie.

    habe gerade versucht zu ergooglen wie groß der Flächenbedarf ist um mit einem PSKW ein durchschnittliches KKW zu ersetzen. Nix gefunden, aber Sie können da bestimmt weiterhelfen oder?

    Reicht es wenn wir den Freistaat Bayern komplett unter Wasser setzen um ein (!) KKW der neuesten Bauart zu ersetzen? Oder nehmen wir noch Baden-Würtemberg dazu?

  46. #3 Felix Austria (11. Mrz 2014 08:08)

    Kommt es nur mir so vor das irgendwie der nackte, kranke, blanke Wahnsinn grassiert. Habe nur ich das Gefühl, daß alle Irrenanstalten ihre Pforten geöffnet haben damit die Irren die EU überfluten ?

    Nein.

  47. #34 von Politikern gehasster Deutscher (11. Mrz 2014 09:30)
    Die weltweit größte Gefahr sind die hundsverreckten, sogenannten Grünen!
    Trotzdem bin ich kein Fan von Atomenergie und hoffe, dass nicht irgendwann in unserer näheren Umgebung etwas passiert, denn dann hätten wir diese Grünsack- Idioten mit ihrer schon jetzigen Übermacht für alle Zeiten am Backen!
    ——————-
    Was habt ihr denn für Reaktortypen im Umkreis? Etwa graphitmoderierte Druckröhrenreaktoren? (RBMKxx) Die könnten unter Umständen etwas kiebig werden. Die sind aber, wegen der einzelnen Austauschbarkeit der Brennstäbe, nur auf russischem Staatsgebiet gebaut worden. (Man muss Tschetchenen nicht auch noch das Bombenbauen erleichtern.) In Schland hat es meines Wissens nur Leichtwasserreaktoren gegeben (Ausnahme: THTR 300 und den NBR 300 in Kalkar.) Beide wurden von ins Gehirn geschis.senen Zipfelmützen und verblödeten Bauerntrottel auf Befehl grüner NGOs kaputtdemonstriert- als da wären Grünpiss, NABU, etc. und die Antiatombewegung.
    Der Natriumbrutreaktor in Kalkar und auch der Thorium- Hochtemperaturreaktor in Hamm- Uentrop sind übrigens die Vorläufer der zukünftigen Reaktorgeneration 4. Und von Leichtwasserreaktoren geht im Normalfalle keine Gefahr aus. Beweis: Fukushima (Null Strahlentote). Es sei denn man glaubt unwerten NGO- Fressern wie Grünpiss.

  48. [quote] z.B. was machen die Japaner (und auch wir mit den Atommüll) zum Beispiel?[/quote]

    Kegel und Bowlingkugeln gießen und Weltweit verschenken.

  49. #34 von Politikern gehasster Deutscher (11. Mrz 2014 09:30)

    Die weltweit größte Gefahr sind die hundsverreckten, sogenannten Grünen!

    Die grüne Seuche.

    Ich nenne sie seit 15 Jahren die Pestbeule am Arsche Deutschlands.

  50. #3 Felix Austria (11. Mrz 2014 08:08)
    Habe nur ich das Gefühl, daß alle Irrenanstalten ihre Pforten geöffnet haben damit die Irren die EU überfluten ?

    Nee dieses Gefühl habe ich auch!

    Die allgemeine Konfusion nimmt sekündlich zu.

    Astrologisch: Das Uranus-Pluto Quadrat baut sich auf momentan! Wird in einem Monat exakt sein.
    Das heisst, das Alles sehr verwirrend wird.
    Die verschiedenen Standpunkte werden unreflektiert, leidenschaftlich aufeinanderprallen und Konflikte werden offen ausbrechen.

  51. 44 Agnostix (11. Mrz 2014 10:02)

    #32 rotgold (11. Mrz 2014 09:21)

    Pumpspeicherkraftwerke speichern natürlich keinen Strom, aber Energie.

    habe gerade versucht zu ergooglen wie groß der Flächenbedarf ist um mit einem PSKW ein durchschnittliches KKW zu ersetzen. Nix gefunden, aber Sie können da bestimmt weiterhelfen oder?

    Habe neulich gelesen, sämtliche Pumpspeicherkraftwerke Deutschlands könnten für ca. eine halbe Stunde (!) Deutschlands Stromversorgung gewährleisten…
    also wirklich nur etwas für die Lastspitzen!!

  52. Außerdem bereitet Deutschland einen besseren Katastrophenschutz rund um seine Kernkraftwerke vor.

    Das ist auch so eine Thema…. z.B. Gundremmingen…
    Im Ernstfall fahren die südlich vom AKW westlich am AKW vorbei, die östlich gelegenen Richtung Westen…. dann hab ich aufgehört, den Irrsinn weiterzulesen…. Ein normaler Mensch würde erwarten, dass man sich vom havarierten AKW wegbewegt und nicht darauf zu… (Gut, denen im 30 km-Umkreis sollte man auch reinen Wein einschenken und dafür den Strom zahlen)

  53. #44 Agnostix (11. Mrz 2014 10:02)
    #32 rotgold (11. Mrz 2014 09:21)

    Pumpspeicherkraftwerke speichern natürlich keinen Strom, aber Energie.

    habe gerade versucht zu ergooglen wie groß der Flächenbedarf ist um mit einem PSKW ein durchschnittliches KKW zu ersetzen. Nix gefunden, aber Sie können da bestimmt weiterhelfen oder?

    Reicht es wenn wir den Freistaat Bayern komplett unter Wasser setzen um ein (!) KKW der neuesten Bauart zu ersetzen? Oder nehmen wir noch Baden-Würtemberg dazu?
    ————————–
    Hessen und Rheinland- Pfalz müssen mit Sicherheit noch dazugenommen werden. Dann lässt sich eventuell ein 1,3GW Kernkrafwerk ersetzen. Allerdings nur für ca 8 Stunden. Danach braucht man ebendieses KKW um das obere Planschbecken wieder zu füllen….

  54. #52 Hammelpilaw (11. Mrz 2014 10:09)

    sowas in der Art habe ich auch schon mal gehört, deswegen die Frage. Ich denke meine aus den Fingern gesaugte Annahme man bräuchte die 2 größten Bundesländer nur unter Wasser setzen und schon hat man 1 KKW ersetzt ist nicht weit weg von der Realität. Aber hey, wenn die beiden Bundesländer weg sind brauchen wir ja auch weniger Strom… 😉

  55. #54 Yogi.Baer (11. Mrz 2014 10:12)

    ich glaub ich muss mal kontrollieren was ich aus meinen Fingern saugen kann. Die Finger untertreiben ja maßlos

  56. Dagmar Dehmer: Der ganze Kosmos beneidet uns für den Atomausstieg!

    Die Tante hat doch – mit Verlaub – einen kosmischen Sprung in der nördlichen Hemisphäre!

  57. #56 Agnostix (11. Mrz 2014 10:15)
    #54 Yogi.Baer (11. Mrz 2014 10:12)

    ich glaub ich muss mal kontrollieren was ich aus meinen Fingern saugen kann. Die Finger untertreiben ja maßlos
    ———-
    Das sind aber schlimme Finger!!
    Gruss (und nicht beim Saugen reinbeissen!!)

  58. Es ist immer mal wieder faszinierend, wenn von Sachkenntnis völlig Unbeleckte, „allgemeinverbindliche“ Postulate abgeben.
    Für was braucht man eigentlich Ingenieure, Physiker und Ökonomen, wenn wir doch die Elite in Form von allwissenden Lohnschreibern im Lande haben.
    Diese naturwissenschaftlich geleerte – Verzeihung, gelehrte – Dame weiss heute schon, was die Ingenieur-Dödeln und Ökonomen, in ihrer rückständigen Sturheit vehement bestreiten, nämlich, dass Windräder wirtschaftlicher arbeiten werden, als Atomkraftwerke.
    Der Atom-Lobby geht es bei ihrem Gott sei Dank vorerst mal gescheitertem Verteigungskampf für Atomkraftwerke, also gar nicht um den schnöden Profit, wie bisher angenommen. Nein, sie haben nur ein Ziel, nämlich uns alle zu verstrahlen!
    Ob da wohl wieder Putin dahintersteckt? Oder doch vielleicht Erdogan? Sind Muslime vielleicht resistent? Das wäre natürlich auch eine interessante Methode für den vielfältig angestrebten Bevölkerungsaustausch.

    Die gegenwärtige Bilanz der Patentanmeldungen pro 1 Mio Einwohner – Deutschland 267 – Türkei 6, lässt jedoch hoffen, dass mit dem Verschwinden der technologie-geilen Urbevölkerung endlich das glückliche Zeitalter der naturnahen Meditation und Rezitation entsteht.
    Ein paar Dhimmis, welche dann das Licht ausmachen, kann man sich ja vorübergehend noch halten.
    Gerade gestern wurde ich wieder von Jung-Muslimen belehrt, dass ihre Väter schließlich Deutschland nach dem Krieg aufgebaut hätten. Wir müssen uns also keine Sorgen machen. Die sind imstande, das nach dem bevorstehenden Bürgerkrieg wieder zu tun.

  59. Deutschland wird den Bedarf an PSKW für seinen Badarf nicht lösen können, zuklein sind die Potentiale, aber es gibt eine Gemeinschaft, Schweiz,Österreich,Deutschland, wo dies überregional möglich ist, weil zB. existiert in Ö. nächst deutscher Grenze nördl.Donau auf SH.900m ein solches Potential von etwa 4,7TWh, das würde fürs Erste genügen, dies anzugehn um den Bedarf abzudecken. Anders geht es nicht.

  60. Ein Hochleistungssegelflugzeug ist aus fast dem selben Grundwerkstoff gebaut wie diese Windmühlenflügel.
    Soll es nach Ablauf seiner Betriebsstunden entsorgt werden, fällt Sondermüll in erheblichem Maße an.
    Vorrausschauende sollten schon heute mal das Fundament für eine Entsorgungsfirma bauen.
    Ok das sind vielleicht noch 100 Jahre aber dann kommts massiv. Das gleiche gilt den Solarzellen.
    Über die Haltbarkeitsdauer dieser Techniken gibts keine Diskussion. Man ist viel zu vertieft ins schmackhaft machen.

  61. Es ist doch eine zweiseitige Sache mit der Atomkraft. Natürlich sind die technischen Argumentationen hier richtig aber um es mal mit einem Filmzitat zu sagen:

    “Wir geben 250 Milliarden Dollar im Jahr für Verteidigung aus. Und was ist jetzt? Das Schicksal der Menschheit wird Deppen anvertraut, denen ich nicht mal eine Wasserpistole geben würde.”

    Genau das ist das Problem mit der Atomkraft in Deutschland. Die Entscheidungsträger sind nicht Vertrauenswürdig.

  62. OT, aber wichtig:

    Zehnter Jahrestag: Spanien gedenkt der Anschläge von Madrid

    Spanien gedenkt heute der Anschläge vom 11. März 2004. Im Zentrum der Feierlichkeiten zum zehnten Jahrestag der Anschläge auf vier Vorortzüge steht ein Trauergottesdienst mit König Juan Carlos. 191 Menschen wurden bei dem schlimmsten Anschlag in der Geschichte Spaniens getötet, fast 1.900 verletzt.

    http://de.euronews.com/2014/03/11/zehnter-jahrestag-spanien-gedenkt-der-anschlaege-von-madrid/

  63. #39 Powerboy (11. Mrz 2014 09:38)

    Das wäre doch total ineffektiv und unwirtschaftlich auf diese Weise Energie zu speichern und dazu noch total sinnlos. Das ist typisches grünes ideologisches dummes und unwissendes Denken!

    Dann kann man doch gleich ein ganz normales Staubecken mit natürlichen Zulauf anlegen, ohne für teueres Geld (Pumpen, technische Einrichtungen, usw.) das Wasser künstlich den Berg raufzupumpen!

    Bitte denken Sie mal darüber nach! Bitte, bitte bitte!

    Bitte, bitte, bitte! Lesen Sie mal in aller Ruhe die Texte in folgenden Links:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Pumpspeicherkraftwerk

    http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Pumpspeicherkraftwerken

    Und hier insbesondere den Abschnitt Wirkungsgrad:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Energiespeicher

  64. #16 Altenburg (11. Mrz 2014 08:46)
    Dieses durchgebrannte Atomkraftwerk haben die Japaner heute noch nicht im Griff. Plötzlich auch hier wieder Übereifer, toll was die Japaner machen, alle Atomkraftwerke wieder ans Netz…
    …..Nachdenken und nochmals Nachdenken, z.B. was machen die Japaner (und auch wir mit den Atommüll) zum Beispiel?
    ————————————–
    Frage 1: Was ist in Fukushima „durchgebrannt“?
    Frage 2: Was verstehen Sie unter Nachdenken, wenn Sie nicht den Hauch einer Ahnung von der Materie haben?
    Frage 3: Wer hat Ihnen das Gesülze vom Atommüll eigentlich eingelabert?
    Antwort auf den Stuss: Die wenigen leichtaktiven „Abfälle“ aus der Medizin abklingen lassen, Abfälle mit höherer Aktivität
    oder Toxidität einglasen und in Kavernen einlagern.
    Die abgebrannten Brennstäbe in Reaktoren der vierten Generation als Rohmaterial „verfeuern“ und somit als Energielieferant zu nutzen.
    Und aufhören, linken Grünpissern nachzulabern.

  65. Das ist das Eklige an unserer Demokratie wo über Politikprogramme nicht abgestimmt werden darf, man wählt eine Partei die sich dann in einer Koalition austoben kann ohne das die Bevölkerung auch nur irgendwas dagegen tun kann.

    Da ist die Schweiz doch Meilenweit voraus, dort ist es Demokratie hier nennt man es nur Demokratie.

    Selbstverständlich können auch komplexe fragen mit einem Ja oder Nein beantwortet werden.

    Wollt Ihr Atomakraft Ja/Nein

    Wollt Ihr bei Moslems die 1 Kind Politik zum Schutz der Christlichen Kultur Ja/Nein

    Soll der Koran verboten werden Ja/Nein

    Soll Brüssel über Deutschland bestimmen Ja/Nein

    Sollen Kriminelle Ausländer abgeschoben werden Ja/Nein

    Einwanderungsstopp aus Islamischen Ländern Ja/Nein

    usw. usw. usw eigentlich ganz einfach 🙂 Es ist egal wie das Volk entscheiden wird, es ist nur wichtig das das Volk die Entscheidung treffen darf

  66. Die Grünen haben leichtes Spiel. Ihr Wahlvolk ist mehrheitlich scheingebildet, religiös übermotiviert, anfällig für Esoterisches und materiell überversorgt.
    Eigentlich das ganze Gegenteil der realo-linken Denkweise, die sich aber darauf nichts einbilden sollten. Dialektisch gesehen müsste man sich die weltanschauliche Aufklärung der Linken, was Wirtschaftliches angeht den Traditionalismus der Konservativen und was bürgerliche Freiheiten angeht den Liberalismus/Libertarismus annehmen. Deren negative Seiten (Staatsverliebtheit und Wirtschaftsansichten der Linken, Paläoreligiosität der Konservativen und ungezügelte Freizügigkeit in Leben und Wirtschaft der Liberalen) müssen ebenfalls dialektisch aufgehoben werden.

    Dieser dialektische Prozess sitzt Zeit voraus bei jedem einzelnen Menschen, mancher schafft es nie. Zeit, Erfahrungen einschließlich Irrungen und Wirrungen müssen gemacht und hinter sich gelassen werden. Als Kind ein rebellierender Linker als junger Erwachsener ein Liberaler, als älterer Erwachsener Konservativ und als noch älterer Erwachsener richtig erwachsen.
    Wer hier in Entwicklungsschüben stecken bleibt oder bestimmte Stadien überspringt wird in seiner Einschätzung der Dinge immer ziemliche Lücken haben: Kind gebliebene Altlinke, jugendliche altkluge Konservative oder Liberale, uralte Liberale, die nichts dazugelernt haben (Typ G. Baum, H. Hamm-Brücher).
    Weiteres Problem: haben alte Völker immer auf die Weisheiten älterer (und dickerer?) Menschen gesetzt werden heute die menschen aus ihren halbentwickelten Stadien herausgepickt und in Verantwortung gepackt. Führungszirkel setzen sich aus allen Kreisen zusammen, wo dann bei Problemlösungen nichts Gescheites herauskommen kann.
    Die jüngeren sind gut für kriegerische Auseinandersetzungen zu gebrauchen. Aber weniger gut zum Regieren.

    Da die alten Regeln nie wieder berücksichtigt werden, wird das Chaos unausweichlich werden.

  67. #39 Powerboy (11. Mrz 2014 09:38)
    #32 rotgold (11. Mrz 2014 09:21)

    Vereinfacht gesagt: Wenn zu viel Strom da ist, pumpt man damit Wasser den Berg hoch um mit diesem später über Turbinen wieder Strom zu erzeugen.
    ——————————–
    Sorry, Powerboy
    aber so funktionieren die Dinger nunmal. Deswegen sind sie ja auch nur als Spitzenlastpuffer brauchbar.
    Anbei sehr aufschlussreiche Beschreibung des Pumpspeicherkraftwerks Vianden (Luxemburg)

  68. #46 Yogi.Baer (11. Mrz 2014 10:03)
    Ich meine die Nachbarländer, ist ja nicht so weit weg, oder?
    Wissen Sie über die Zustände deren AKWs bescheid?

  69. Die Menschheit will noch länger ohne Gefahr leben, als nur in diesem Jahrhundert, daher muss Gefährdung abgebaut werden.Atom=Gefahr.
    Kernbrennstoffe, Kohle, Gas, Erdöl geht zu Ende und ist außerdem eine Belastung, aber auch Verschwendung. Also Energiewende.
    Was viele nicht wahrhaben wollen, ist längst im Gange, nur „wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass“, wird es nicht geben, der Pelz wird ordendlich genässt werden. Es wird diese vielen vielen Umweltenergiegewinnungsanlagen geben, so wie sich das schon zeigt, aber es wird auch Struktur geben müssen und Überlegung, wie das zu machen ist.
    An die 60GW Solar und Windanlagen, haben in D. und auch sonstwo schon Erfahrungswerte gezeitigt, welche wichtig sind für einen Fortschritt. Weltweit sind es aber schon über 1.000GW. Also keine Kleinigkeit.
    Punkto PSKW, ohne die Deutschland nicht asukommen wird, gibt es abseits des tägl. Palaver viele Themen und Artikel, welche für die Sache wichtig sind:
    https://www.helmholtz.de/artikel/unser-bestes-kraftwerk-1694/
    https://www.baufachinformation.de/zeitschrift/Europa-beschleunigt-den-Pumpspeicher-Ausbau/2012039013502
    https://www.google.at/search?q=Pumpspeicher-Gemeinschaft&sa=N&rlz=1C1MDNC_deAT464AT464&espv=210&es_sm=93&tbm=isch&tbo=u&source=univ&ei=UtkeU6mxEoGftAaw14HYBw&ved=0CC8QsAQ4FA&biw=940&bih=453
    Beeindruckende Bilder!
    https://www.helmholtz.de/artikel/unser-bestes-kraftwerk-1694/

  70. #41 Powerboy (11. Mrz 2014 09:41)

    “Rotgold” ist meines Wissens ein rotgrünes U-Boot, das sporadisch hier auftaucht um seine rotgrüne Ideologie bei PI einzubringen.

    😉

    „Powerboy“ ist meines Wissens ein als Knallfrosch verkleidetes Pumpspeicherwerk, das sich sofort aufbläst, wenn einer mal von der reinen Lehre abweicht und es wagt, sich Gedanken über andere Energieversorgung als KKW zu machen.

  71. #24 Felix Austria
    Genauso kann man diese „Regierung als die Größte Mefia bezeichnan und Hoenes hätte lieber Auswandern sollen als dieser Mafia sein Geld zum Bau neuer Moscheen in den Rechen werfen. Denn so lange er das Geld niemanden gestohlen hat, wie es diese Regierung tut, und Ehrlich erworben hat, ist das sein Geld und nicht das dieser Räuberbande. Er hätte mit seinem Geld auswandern sollen. Denn es ist doch Rätselhaft, ob dieses Land es verdient hat, was hier instaliert wird dank der Wähler die ihre Stimme an dieser Mafia verschenken.

  72. #80 rotgold

    Nee! Irgendwie habe ich da noch so einige komische rotgrüne und islamfreundliche Kommentare von Ihnen in Erinnerung!

    Da wurde wohl aus rotgrün „rotgold“! 😆

  73. #82 Powerboy (11. Mrz 2014 11:49)

    Nee! Irgendwie habe ich da noch so einige komische rotgrüne und islamfreundliche Kommentare von Ihnen in Erinnerung!

    Da wurde wohl aus rotgrün “rotgold”!

    Diffamierungen dieser Art kenne ich eher aus dem rot-grünen Lager.

    Bin mal gespannt, ob du dich entschuldigst, wenn du jetzt nichts findest, um es hier zu präsentieren …

  74. De ersten Anzeichen, daß das deutsche Stromnetz schon jetzt überstresst ist, zeigte der Stromausfall in Wolfsburg vor dem Bundesligaspiel VfL Wolfsburg – FC Bayern München. Durch Rückkopplung fielen die Stromgeneratoren des KohleKraftWerks von VW aus.
    Das Stromnetz wird immer anfälliger.

  75. #78 von Politikern gehasster Deutscher (11. Mrz 2014 11:32)
    #46 Yogi.Baer (11. Mrz 2014 10:03)
    Ich meine die Nachbarländer, ist ja nicht so weit weg, oder?
    Wissen Sie über die Zustände deren AKWs bescheid?
    ——————————
    Wir sind von Leichtwasserreaktoren umgeben.. Was soll da gross passieren? Würde mich mal interessieren. Tsunamis sind auch im Umkreis der Bananenrepublik Schland ziemlich selten, auch wenn Grünpisser das gern hätten. Ausserdem sind auch im Ausland die Kollegen auf der Warte keine Selbstmordkandidaten. Zuletzt sind die Reaktoren der Generation 3+ in der Umgebung der Bananenrepublik Schland bis zum von Erika Ferkel befohlenen Ausstieg, dem sich Siemens arschkriechenderweise sofort anschloss, fast ausschliesslich Gemeinschaftsprojekte von Areva (F) und KWU (Siemens). Wo ist also das Problem??

  76. #80 rotgold (11. Mrz 2014 11:36)
    #41 Powerboy (11. Mrz 2014 09:41)

    “Rotgold” ist meines Wissens ein rotgrünes U-Boot, das sporadisch hier auftaucht um seine rotgrüne Ideologie bei PI einzubringen.

    😉

    “Powerboy” ist meines Wissens ein als Knallfrosch verkleidetes Pumpspeicherwerk, das sich sofort aufbläst, wenn einer mal von der reinen Lehre abweicht und es wagt, sich Gedanken über andere Energieversorgung als KKW zu machen.
    ————————–
    Rotgold, Sie sollten sich bei ihrer überbordenen Phantasie mal einen Psychiater suchen. AUA!

  77. Heute früh, 9:32 Nachrichten/BR-Inforadio, verkündeten Schweinejournalisten von der Ideologenpresse wortwörtlich (war die erste Meldung und klingelt mir noch im Ohr):

    „Heute gedenken die Japaner mit einer Schweigeminuten den über 20.000 Todesopfern der Atomkatastrophe von Fukushima“

    Tja, so mißbraucht man Tsunami-Tote im Juste-Milieu, ganz ohne Gewissensbisse für die „Energiewende“, und verarscht den schlecht informierten Bürger indem man aus Ertrunkenen und Erschlagenen „Opfer einer Nuklerakatastrophe“ macht.

  78. Nach knapp zwei Jahren in Moderation (von Anfang an) und etlichen Hinweisen an das Team ohne Reaktion bin ich hier wohl nicht erwünscht.

    .
    ***PI! Bitte in Zukunft konsequent die „Policy“ beachten, vielen Dank! Mod.***

  79. Beispiel für Schweinejournalismus:

    http://de.euronews.com/2014/03/11/fukushima-japan-trauert-um-opfer-der-atomkatastrophe/

    Fukushima: Japan trauert um Opfer der Atomkatastrophe

    11/03 11:48 CET

    Japan, drei Jahre nach der Atomkatastrophe von Fukushima. Um 14.46 Ortszeit gedachten Menschen im ganzen Land der fast 20.000 Todesopfer mit einer Schweigeminute.

    Auch heute ist das Land noch nicht vollständig zur Normalität zurückgekehrt: Es leben weiter mehr als 250.000 Menschen in containerähnlichen Gebäuden. Unter harschen Bedingungen, deren gesundheitliche Folgen vielen Menschen das Leben kostete, andere begingen Selbstmord.

  80. #79 biersauer (11. Mrz 2014 11:33)
    Die Menschheit will noch länger ohne Gefahr leben, als nur in diesem Jahrhundert, daher muss Gefährdung abgebaut werden.Atom=Gefahr.
    Kernbrennstoffe, Kohle, Gas, Erdöl geht zu Ende und ist außerdem eine Belastung, aber auch Verschwendung. Also Energiewende.
    ——————-
    Wenn Sie doch nur einmal im Leben sich schlaumachen würden, anstatt einfach drauflos zu quatschen.
    Kernbrennstoffe, Kohle, Gas, Erdöl geht zu Ende
    Es gibt genügend Technologien, die das verhindern. Stichwort: Schnelle Reaktoren (- brüter). Leben Sie eigentlich von der sogenannten „Energiewende“? Und das anscheinend sehr gut, sonst hätten Sie sich vermutlich mal schlaugemacht.
    Habe mich selbst mal über Ihre oben zitierten Wunderbatterie schlau gemacht. Wünsche Ihnen viel Spass damit, besonders mit dem Laden…

  81. Ich verlasse mich nicht auf Versprechungen, dass auf dem Dach eine Taube sitzt, welche ich erjagen könnte, sondern bescheide mich mit einer Tomate, welche auf meinem Fenstersims schon reif, sich rötet, um mir meine Malzeit zu erlauben.
    Atom, Gas, Erdöl etc. sind fürmich Vergangenheit und wer das haben möchte, der kann das ja tun, ich spreche nur meine Erfahrung.
    Ich war jahrelang am Ölfeld und kenne die Verwüstungen, welche dort entstanden sind. Ich habe Kohlekraft und Wasserkraft am Reißbrett noch, entstehen lassen und kenne den Aufwand und die Risken. Nein danke lieber bär!
    Ich habe mit meinen Dieseln über eine Million auf meinem Sitzfleisch, das brauche ich nicht mehr.
    Ich liebe aber, in der Sonne zu sitzen, zu wandern und auch elektrisch zu fahren und das ist Zukunft.
    Ich sehe diese Anbote aus China, wovon D. nur träumen kann, über 20.000 auf einen Aufruf!
    Davon weiß keiner dieser Besserwisser hier!

  82. Nachschauen!!!:
    http://de.statista.com/statistik/daten/studie/157767/umfrage/anzahl-der-geplanten-atomkraftwerke-in-verschiedenen-laendern/
    Und nur die Chinesen 58 AKW.
    Aber die sind ja alle beloppt, die Chinesen ´türlich „vornewech“,
    nur Ihr, Ihr Deutschen nicht.
    Ihr seid ja in der Gnade der allumfassenden Wahrheit.
    Diese rechthaberische, dünkelhafte Überheblichkeit kotzt das Ausland schon lange an.
    Aber da es auch höfliche Menschen gibt, lässt man das Euch nicht so spüren, für was für Kotzbrocken man Euch hält, zumindest die, die so „e-leck-ted“ für Euch auftreten.
    Und wenn dann Euer O´Flennery jaulend durch die Länder eilt, dann ist doch nur noch die Frage, „watt könn wer abzockn“.

  83. #71 yam850 (11. Mrz 2014 10:41)

    Richtig toll was diese Pumspeicherdinger da so leisten.
    Selbst die größten mit 1060MW Leistung sind nach 8 Stunden leer gelaufen, einige sogar
    nach 2,5h Laufzeit.
    Der angegebene Wirkungsgrad von 70% bezieht sich nur auf die Ausbeute des im Speicherbecken
    befindlichem Wassers. Das die Pumpen beim laden des Beckens auch Verluste haben wird hier unterschlagen.
    Das System Pumpe/Kraftwerk kommt über 30% nicht hinaus.
    Nehmen sie einfach mal die installierte Leistung von Sonnen und Windkraftanlagen und stellen sie diese dem Anteil der eingespeisten Leistung gegenüber. Allein hier können sie sehen was das für ein Schwachsinn ist mit den Erneuerbaren und was wir installieren müßten um nicht im Dunkeln zu sitzen.

  84. #94 biersauer (11. Mrz 2014 14:47)

    Ich liebe aber, in der Sonne zu sitzen, zu wandern und auch elektrisch zu fahren und das ist Zukunft.

    Das wäre ein Traum. Von München nach Berlin LKW-Transport per Batterie. 1h fahren 12h laden. Nach 2 Wochen haben die Früchte dann auch die richtige Reife. Aufgrund des Gehaltes des Fahrers kostet dann ein verrotteter Apfel nur noch 14,50€

    Ja, die Energiewende muss man nur zuende denken dann isses alles ganz toll ^ô_Ô^

  85. #95 Tom Fielding (11. Mrz 2014 16:02)

    Was sind Sie denn für ein Landsmann, wenn ich fragen darf? Österreicher? Schweizer?

    Wenn da von „IHR Deutschen“ die Rede ist, fühle ich mich natürlich auch angesprochen.
    Das mit der „rechthaberischen, dünkelhaften Überheblichkeit“ ist leider nicht von der Hand zu weisen. Zusammen mit geschichtsbedingtem, notorischen Selbsthass sind das quasi die integralen Bestandteile der durchschnittsdeutschen Psychopathologie.

    Und „O’Flennery“ ist auch genial!

    Daher kann ich NICHT davon ausgehen, dass Sie
    a.) deutschenschmähender inländischer Türke
    oder gar
    b.) deutschenschmähender inländischer Antifant sind.

  86. #94 biersauer (11. Mrz 2014 14:47)
    Ich verlasse mich nicht auf Versprechungen, dass auf dem Dach eine Taube sitzt, welche ich erjagen könnte, sondern bescheide mich mit einer Tomate, welche auf meinem Fenstersims schon reif, sich rötet, um mir meine Malzeit zu erlauben.
    ———————-
    Wann liefern Sie denn mal eine verständliche Übersetzung Ihres Kommentares? Danke dafür im Voraus.

  87. Japan gedenkt den Opfern der Erdbeben- und Tsunami-Katastrophe

    Japan gedenkt allerdings nicht den Opfern der „Atomkatastrophe“, weil es nämlich keine Toten gab und keine geben wird.

    Dafür gedenken deutsche Medien wie z.B. der Undeutschlandfunk umso heftiger den nichtexistenten Toten der sog. Atomkatastrophe.

    500 000 Atomflüchtlinge in Japan tönte es heute morgen im Undeutschlandfunk. Es gab 18500 Tote durch Tsunami und Erdbeben sowie eine halbe Million zerstörter Häuser.

    Wir können sie nicht dazu zwingen, die Wahrheit zu sagen. Aber wir können sie zwingen, immer unverschämter zu lügen.

    Ihr wollt mich allerdings dazu zwingen Rundfunkgebühren für eure linksextremen, grünen, fetten Ä…e zu bezahlen, ihr bekifften Propaganda-TrottelInnen. Und das ist mit Verlaub gesagt unverschämt.

  88. @#97 Agnostix, lassen sie sich nur nicht aufhalten, damit das Obst schön frisch bleibt, ich fahre trotz ihrer Sorge nimmer mit Erdöl!
    Ich weiß, dass es bereits genug KFZ-Linien mittels Batteriebtrieb gibt, jetzt war wieder Bootsmesse mit E-Booten(dabei sind sogar noch viele mit Bleibatterie, weil die billiger aber schwerer ist)Mein neues Rad wird mit einem 48V 50Ah LiFePO4 mit 19,5 kg samt Elektronik, betrieben, der voraussichtl. bis zu 3000 Wiederaufladungen verspricht und womit ich mit einer Ladung über 150km fahren kann, Das ist aber schon altherkömmliche Technik, weil bessere kann ich mit leider nicht leisten.
    Meine Kollegen vom Power-Modellflug sind bereits alle auf Li-E-Motor eingestiegen, die Motorfabrik WEBRA hat mit deren Verbrenner bereits dicht gemacht und so wird es auch bald beim Sportfliegen zugehen, es gibt bereits genug käufliche schöne Maschinen, teils auch mit Brennstoffzellen, aber das Tanken mit H2 ist ein Problem, wogegen Strom gibts überall und die Li-Batterie lässt sich bis zu 5C laden.

  89. Wenn ich alibaba und e-bike aufrufe, dann kommen
    89,728 Product(s) from 1,238 Supplier(s)
    so ist die Zukunft und das Erdöl bleibt den Ölscheichs!
    Jeden Euro, den ich nicht mehr an diese Bereicherer abliefere, der kann sich nimmer gegen mich wenden.
    Das ist meine Überzeugung und wenn einer mit Atomstrom fahren will, dann spürt das der Motor sicher nicht!

  90. Ich frag mich grad, was die Deutschen wohl machen, wenn DER Tsunami alle Windräder in der Nordsee umlegt. 😆

  91. #103 biersauer (11. Mrz 2014 19:32)
    Y BÄR; ja deutsch lernt man in der Schule, kein Problem, mit viel Übung!
    ————————–
    Gilt das auch für Rechtschreibung und Grammatik?
    Dann würde ich mir an Ihrer Stelle eine Schule suchen, die auch das lehrt- und nicht nur, wie man seinen Namen tanzt…..

  92. #76 Yogi.Baer (11. Mrz 2014 11:17)
    #39 Powerboy (11. Mrz 2014 09:38)
    #32 rotgold (11. Mrz 2014 09:21)

    Vereinfacht gesagt: Wenn zu viel Strom da ist, pumpt man damit Wasser den Berg hoch um mit diesem später über Turbinen wieder Strom zu erzeugen.
    ——————————–
    Sorry, Powerboy
    aber so funktionieren die Dinger nunmal. Deswegen sind sie ja auch nur als Spitzenlastpuffer brauchbar.
    Anbei sehr aufschlussreiche Beschreibung des Pumpspeicherkraftwerks Vianden (Luxemburg):

    http://www.revue-technique.lu/wp-content/uploads/2010/04/PSW-Vianden_09_03_2010-CopyII.pdf
    Übrigens machen die Dinger beim Hochpumpen in lastschwachen Zeiten noch einen Sinn: Der extrem hohe Strom, der beim Pumpen fliesst, bildet eine enorme Zusatzbelastung des Verbundnetzes und stabilisiert in diesem somit die Spannung, die ansonsten analog der Drehzahl der freier laufenden Generatoren hochgehen würde- und somit auch die Frequenz. (den gleichen Sinn verfolgt man mit dem Stromverschenken, wenn Erika Ferkels „Erneuerbare“ wegen viel Sonne, Wind und wenig „Verbrauch“ mal wieder verrückt spielen (siehe auch 50,2 Hz- Regel).
    Gruss

  93. #106 zuhause (12. Mrz 2014 03:07)
    Ich frag mich grad, was die Deutschen wohl machen, wenn DER Tsunami alle Windräder in der Nordsee umlegt. 😆
    ——————-
    Rumjammern, was sonst- und nach den bösen Nazis suchen, die den Tsunami ausgelöst haben und so Erika Ferkels „Energiewende“ torpedierten.

  94. Hallo, #87 Ezeciel (11. Mrz 2014 12:45)
    De ersten Anzeichen, daß das deutsche Stromnetz schon jetzt überstresst ist, zeigte der Stromausfall in Wolfsburg vor dem Bundesligaspiel VfL Wolfsburg – FC Bayern München. Durch Rückkopplung fielen die Stromgeneratoren des KohleKraftWerks von VW aus.
    Das Stromnetz wird immer anfälliger.
    —————————–
    haben Sie dazu mal ’nen link? Der würde mich brennend interessieren. Danke dafür im Voraus.
    Gruss vom Bären

  95. #102 biersauer (11. Mrz 2014 19:28)

    Wenn ich alibaba und e-bike aufrufe, dann kommen
    89,728 Product(s) from 1,238 Supplier(s)
    so ist die Zukunft und das Erdöl bleibt den Ölscheichs!
    Jeden Euro, den ich nicht mehr an diese Bereicherer abliefere, der kann sich nimmer gegen mich wenden.

    Ihnen ist wohl nicht klar, dass durch die Abschaltung der KKWs Strom (für Ihr Bike) mittlerweile in nicht unerheblichem Maß durch Öl produziert wird, das aus eben diesen Ländern importiert wird, die Sie vorgeben nicht unterstützen zu wollen.

    Mal abgesehen davon, dass selbst ich als alter Sack mit meinem Bike überhaupt gar keinen Strom brauche, weil ich dafür meine Muskeln benutze.
    Ich habe kein Auto/Motorrad.

    Ihr Geschreibsel erinnert mich an die Multikultiverliebten, die aber selbstverständlich kein Asylantenheim im Nachbarhaus wollen.

    Hören Sie es nicht auch heucheln…?

    http://www.eike-klima-energie.eu/climategate-anzeige/will-man-weniger-todesfaelle-dann-kernkraft/

  96. #102 biersauer (11. Mrz 2014 19:28)

    Wenn ich alibaba und e-bike aufrufe, dann kommen
    89,728 Product(s) from 1,238 Supplier(s)
    so ist die Zukunft und das Erdöl bleibt den Ölscheichs!
    ———————-
    Wenn ich „alibaba“ aufrufe kommt bei mir immer so ein Männchen in einer Dampfwolke aus der nächstgelegenen Flasche und schreit nach seinen vierzig Räubern (oder quängelte es nach 72 Jungfrauen???)

  97. Das Eine ist die Geschichte aus dem Märchenland zwischen Bagdad und Mekka wo all diese Weltliteratur herstammt, wie Koran, Bibel, Talmud, etc. und das Andere ist eine Handelsplattform.
    Aber der Google kann das schon richtig unterscheiden, bin ich mir sicher, also nochmals probieren und ahoi! Es heißt auch alibaba.com oder aliexpress oder germanalibaba,usf.

  98. @agnostix, ich hebe mir meine Kalorien für die Kopfarbeit auf und halte es wie Churchill „no sports“, jedem das Seine!
    Ich will diese Ölscheichs auch noch gleich am Hingertuche nagen lassen, sondern drei Tropfen Öl am Tag, sollte schon jeder Europäer denen abkaufen, damit auch jeder seine Gehirnwindungen schmieren kann. Alles andere ist Verschwendung.

  99. #1 Agnostix (11. Mrz 2014 07:59)

    Die Japaner machen, was richtig ist: Keine Moslems ins Land lassen und Energie aus Kernkraft gewinnen, um nicht vom Moslemöl abhängig zu sein.

    Japan weiß, wie man als Nation überlebt..
    ————-
    Zudem haben die Japaner leicht lachen – hatten sie doch keine 68er!

  100. #114 biersauer (12. Mrz 2014 15:14)
    @agnostix, ich hebe mir meine Kalorien für die Kopfarbeit auf und halte es wie Churchill “no sports”, jedem das Seine!
    ——————
    Ihre „Kopfarbeit“ schliesst anscheinend auch die korrekte Interpunktion nachhaltig aus. Bevor Sie sich Mitbloggern gegenüber weiterhin grossmäulig verhalten, sollten Sie erst einmal deutsche Rechtschreibung üben, zumal diese sich kaum von der österreichichen unterscheidet.

  101. #1 Agnostix (11. Mrz 2014 07:59)

    Die Japaner machen, was richtig ist: Keine Moslems ins Land lassen und Energie aus Kernkraft gewinnen, um nicht vom Moslemöl abhängig zu sein.

    Japan weiß, wie man als Nation überlebt..

    Energie aus Kernkraft macht vom öl nicht unabhängig!
    Der Pro Kopfverbrauch in Japan und Frankreich liegt deutlich über dem deutschen.

Comments are closed.