Bei der unaufhaltsam voranschreitenden Islamisierung unseres Landes ist es nur folgerichtig, dass nicht nur die Politik, sondern auch der gesamte Justizapparat, zu dem auch die Polizei als weisungsgebundenes, ausführendes Organ gehört, von Muslimen unterwandert wird. Wie auch schon in Rheinland-Pfalz und Niedersachsen üblich, werden nun wohl auch in Baden-Württemberg die Migranten, vorzugsweise offenbar Moslems, für die Ordnungsmacht angeworben. In der Pforzheimer Fatih-Moschee, benannt nach dem Eroberer Konstantinopels, wurde deshalb nun auch eine Werbeaktion für den Polizeidienst durchgeführt.

Immerhin haben wir für den Polizistenberuf in Deutschland schon 46 Prozent Bewerber mit Migrationshintergrund, also lässt sich das noch steigern. Schließlich hat es die Polizei ja auch in der Mehrheit mit kriminellen Ausländern zu tun, so passt das also.

Die Pforzheimer Zeitung schreibt:

Nachwuchsprobleme hat die Polizei nicht. Dennoch haben der Einstellungsberater für Pforzheim, den Enzkreis, Calw und Nagold, Andreas Reuster und sein Kollege, der Ansprechpartner für die Fatih-Moschee, Klaus Vaupel, am vergangenen Samstagnachmittag erstmals eine Informationsveranstaltung vor Interessierten der islamischen Gemeinde gegeben. „Je mehr die europäische Union sich öffnet, desto mehr muss das auch die Polizei tun“, sagte Vaupel im Vorfeld der Veranstaltung.

Immerhin, 2013 hätten bereits 46 Prozent der Bewerber für den Polizeidienst einen Migrationshintergrund gehabt. Seit einigen Jahren, erklärte Reuster den rund 30 Interessierten, die zu dem Termin in die Moschee gekommen waren, sei es nicht mehr notwendig, einen deutschen Pass zu besitzen, um in den aktiven Polizeidienst aufgenommen zu werden. Voraussetzung sei in einem solchen Fall lediglich, dass man bereits seit mindestens zehn Jahren legal in Deutschland lebe, die deutsche Sprache beherrsche und dies auch der Fall bei der eigenen Muttersprache sei.

In der Ausbildung zum mittleren Dienst, da waren sich die Kollegen einig, habe sich seit ihrer Ausbildung viel verändert. Sehr militaristisch und mit jeder Menge theoretischem Frontalunterricht verbunden, so habe die Ausbildung zu ihrer Zeit ausgesehen. Heute müsste der Polizeinachwuchs rund 50 Prozent Praxis absolvieren und viel mehr Sport machen. Situatives Handlungstraining gehöre ebenso zur Ausbildung wie das sogenannte Abwehr-Zugriffs-Training (AZT).

Fragen hatten die Jungen und Mädchen trotz ausführlicher Erklärungen von Reuster jede Menge. Einige von ihnen hatten sich lange im Voraus schon mit den beruflichen Möglichkeiten im Polizeidienst auseinandergesetzt. Die etwas Jüngeren lernten an diesem Nachmittag, wozu beispielsweise eine Hubschrauberstaffel nützt.

Es ist hinlänglich bekannt, dass man gut integrierte und weltoffene Muslime gerade in einer Moschee nicht unbedingt antrifft. So ist es wohl böse Ironie, dass ausgerechnet in einer Eroberer-Moschee geworben wird. In jedem Fall sollten wir uns allmählich drauf einstellen, dass demnächst nicht mehr gutes deutsches Recht gilt, sondern womöglich schon bald die Scharia der Maßstab aller Dinge wird.

» Kontakt: pforzheim.pd.oe.einstellungsberater@polizei.bwl.de

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

134 KOMMENTARE

  1. Vielleicht wird die Zeit kommen, wo sich die Beschäftigung mit der Kampfweise sowjetischer Partisanen im 2. Weltkrieg bezahlt macht.

    Fakt ist, nicht integrationsfähige kulturfremde Moslems sind immer die 5. Kolonne, unsichere Kantonisten.

    Ich bete zu Gott, dass er diese Poltiker, die ihr eigenes Volk verraten, straft.

  2. Tja, den Fehler der Briten begehen unsere Eliten nicht, bei uns werden die Scharia-Patroullien von Anfang an legitimiert.

    Das erspart unseren Eliten in der Zukunft lästige Diskussionen darüber, ob „die“ das dürfen.

  3. Um die demographische Vielfalt Pforzheims abzubilden, müssen nun 71% aller Polizisten einen Migrationshintergrund haben!

  4. Pforzheim ist das Irrenhaus von BaWü und eine der ersten Städte, die einmal komplett in die Hände der Bereicherer fallen werden (wenn sie es inoffiziell nicht längst schon ist…). Vereinzelte Kommunen um Stuttgart herum sind allerdings auch schon daran, dem Trend merklich und in jeder Hinsicht zu folgen. Manchmal habe ich das Gefühl, es ohnehin schon für jede Hilfe zu spät in diesem Land…

  5. könnte nur noch brechen,werden wohl langsam unsere koffer packen….
    in der slowakei gibt es noch keine moscheen und uboote die die strassen bevölkern

  6. Warum wirbt die Polizei nicht in der Schule, könnte man da dann nicht einen Querschnitt durch die ganze Gesellschaft erreichen? Hahaha, war ein Witz, ich weiß. Aber wenn Multikulti funktionieren würde, DANN wäre die Schule genau der Ort zum werben. In meiner Zeit warben Bundeswehr, Polizei und diverse Verbände jedenfalls in der Schule.

  7. Da können die Werbung machen ohne Ende, man weiß doch, dass 70% der Moslems nur Hauptschule oder gar keinen Schulabschluss haben, also wird das nichts mit dem Polizeiberuf.
    Sauberes Führungszeugnis braucht man ja ebenfalls…

  8. Atmet mal durch, der Polizeiberuf ist eng mit der Rechtssprechung verbunden, für archaisch-religiöse Muslime doch eher eine Provokation.
    Wenn einer diesen Beruf ergreift, kann er sich nicht auf die Scharia berufen, dann muß er irdische Gesetze lernen und anwenden. Keine schlechte Therapie wie ich finde.

  9. Auf dem Weg direkt zum Buntland Slum.

    Muslime als Polizisten, es gibt nichts parteiischeres, Koran-brainwashed als junge Muslime, diese Herrenmenschen sehen sowieso nur Ihresgleichen als akzeptabel und schuetzenswert an,

    der bekloppte deutsche Einheitsbuerger wird so lange geduldet, als er das Geld fuer sie bereitstellt und von Zeit zu Zeit die Willkommenskultur staendig erhoeht.

  10. Also tragen Kopftottreter, Diebe, Vergewaltiger in Zukunft die deutsche Polizeiuniform.
    Das ist natürlich hilfreich.
    So können die Deutschen noch besser und leichter straffrei ausgeraubt und umgebracht werden.
    Demnächst dann auch Zigeuner und Neger in Uniform? Klasse: Während der Freizeit in Wohnungen einsteigen und sehr junge Mädchen vergewaltigen und im Dienst dann sich selber suchen. Sehr witzig!

  11. OT: das linksgruene boulevardblatt „die zeit“
    neidisch-ehrfuerchtig erstaunt-respektvoll ueber „Rechte Intellektuelle“

    „Ihr Feind steht links“
    Nur ein Rülpser von rechts? In der Debatte um Akif Pirinçcis Schmähschrift wird ein intellektuelles Milieu sichtbar: bürgerlich, stramm elitär und ressentimentgeladen.

    http://www.zeit.de/kultur/literatur/2014-04/debatte-intellektuelle-rechte-in-deutschland

    jaja, werter „zeit“-schreiber gebhardt:
    geistige konkurrenz belebt das geschaeft –
    wer fakten und volksmeinung ignoriert,
    wird schnell zur frankfurter rundschau.

  12. Ich erinnere mich noch ganz deutlich: Deutsche PVB-Beamte hielten jahrelang „Infoseminare“ in amerikanischen Kasernen, britischen Stützpunkten, französischen Soldatenheimen, schwedischen Konsulaten, holländischen Zeltplätzen, griechischen Vertretungen, italienische Eisdielen, grönländischen Iglus, norwegischen Rentiernomdaden-Treffen und portugiesischen Hähnchen- und Meeresfrüchte-Kneipen, um eine „deutsche Polizei mit Migrationshintergrund bei Öffnung der EU“ zu schaffen.

    Ich weiß es noch wie gestern! So war das!

  13. #9 LEUKOZYT (14. Apr 2014 17:56)
    OT: das linksgruene boulevardblatt “die zeit”
    neidisch-ehrfuerchtig erstaunt-respektvoll ueber “Rechte Intellektuelle”

    “Ihr Feind steht links”
    Nur ein Rülpser von rechts? In der Debatte um Akif Pirinçcis Schmähschrift wird ein intellektuelles Milieu sichtbar: bürgerlich, stramm elitär und ressentimentgeladen.

    http://www.zeit.de/kultur/literatur/2014-04/debatte-intellektuelle-rechte-in-deutschland

    jaja, werter “zeit”-schreiber gebhardt:
    geistige konkurrenz belebt das geschaeft –
    wer fakten und volksmeinung ignoriert,
    wird schnell zur frankfurter rundschau.

    SZ und Zeit besuche ich aus hygienischen Gründen schon seit Jahren nicht mehr. Daher ist es mit völlig Schnuppe, was dort publiziert wird.

  14. Man stelle sich mal vor wenn in ein paar wenigen Jahren es losgeht wie überall auf der Welt wo der moslemische Bevölkerungsanteil eine kritische Masse in dem zu eroberten Land der Ungläubigen überschreitet.

    Dann hat die irre rotgrüne Regierung in Baden-Württemberg sich ein Kuckucksei ins Nest gelegt.

    Denn überall auf der Welt wo sich ein Moslem zwischen dem Staat der Ungläubigen und seiner Umma entscheiden muss entscheidet sich der Moslem für die Umma und für Ungläubige unterwerfen.

    Und dann haben die Eroberungs-Moslems deutsche Polizeiuniformen, deutsche Waffen und das Insider-Wissen zur schnellen und schariagerechten Unterwerfung der Ungläubigen!

    Wie verrückt doch unsere rotgrünen Spinne sind! Ihre rotgrüne Ideale werden als erstes von den Moslems hinweggefegt werden.

    Darauf freue ich mich jetzt schon! 😉

  15. Wenn die Polizei islamisiert wird, dann kann uns später nur noch ein Putsch von Bundeswehroffizieren retten.

    Denn wenn der Bock zum Gärtner gemacht wird, dann muß man den Bock am Ende einfangen und festbinden, wenn man im Garten wieder aufräumen möchte.

  16. Fahrzeugkontrolle:
    Polizist:
    Ey, Alter, hast du Führerschein? Zeig misch mal. Hast du Alkohol? Deine Karre is echt voll krass Alter.
    Autofahrer:
    Ich habe nichts getrunken. Lassen Sie mich bitte weiterfahren.
    Polizist:
    Hast du Problem, Alter? Dein Benehmen is voll krass, isch glaub isch lass disch blasen.

  17. #4 Burning in Flames (14. Apr 2014 17:46)

    Manchmal habe ich das Gefühl, es ohnehin schon für jede Hilfe zu spät in diesem Land…
    ——————
    Ihr Gefühl trügt nicht!

  18. Was sagt den der Pforzheimer Oberclown von der Polizei zu Allah’s sadistischen Quran Versen (vielmehr Paragraphen), 5:38 „Amputiert Dieben ihre Hände“; 24:2 „Peitscht Ehebrecher mit 100 Hieben“

    vs. Grundgesetz Art 2, 2 „JEDER hat das Recht auf Leben und KÖRPERLICHE UNVERSEHRTHEIT“

  19. Was machen die eigentlich, wenn mal ein LKW mit Schweinen auf der Autobahn umkippt und die armen Tiere eingefangen werden müssen?

  20. Türken- Kommissar bei der dt. Polizei!
    Scheinbar ist das gewünscht!
    ——————————————-

    Türken-Kommissar stahl der Polizei Drogen

    Verhaftet: Der Türke versorgte Komplizen mit 2,4 Kilo Rauschgift aus Asservatenkammer.

    Der Kommissar stahl Drogen aus der Asservatenkammer der Hamburger Polizei – und verkaufte sie in der Kieler Drogenszene: Fahnder haben gestern einen Beamten (26) des Rauschgiftdezernats verhaftet, der mehr als 2,4 Kilo Drogen aus einem Aufbewahrungsraum des Polizeikommissariats 11 am Steindamm (St. Georg) entwendet hatte. Murat D. galt als türkischer Kommissar als Aushängeschild der Polizei, warb sogar auf Flugblättern der Landespolizeischule um ausländische Bewerber für den Beruf.

    http://www.abendblatt.de/hamburg/article216235/Kommissar-stahl-der-Polizei-Drogen.html

    TRAUE KEINEM MOSLEM!

  21. Brauch man nicht ne gute mittlere Reife als Voraussetzung ?

    Na da sucht die Deppen aber am falschen Ort , denn :

    Hast du Allah in der Birn , ist kein Platz mehr für’s Gehirn. (Geiler Spruch , hoffe war richtig zitiert, kam hier von irgendjemanden)

  22. #6 Vielfalt (14. Apr 2014 17:52)

    Da können die Werbung machen ohne Ende, man weiß doch, dass 70% der Moslems nur Hauptschule oder gar keinen Schulabschluss haben, also wird das nichts mit dem Polizeiberuf.
    Sauberes Führungszeugnis braucht man ja ebenfalls…
    —————–
    Überhaupt kein Problem: Die Anforderungen an die Schulbildung und das Strafmaß für Untaten werden einfach immer weiter heruntergeschraubt!

  23. Jetzt kommen im Irrenhaus Deutschland und in der extrem „bunten“ Stadt Pforzheim die Quoten-Islamisten in den Polizeidienst.

    Nicht mal die Beherrschung der deutschen Sprache, der deutschen Rechtschreibung, der deutschen Geschichte der nicht mal der Besitz der deutschen Staatsbürgerschaft ist Vorrausetzung in Pforzheim Polizist zu werden.

    Einzig die Mitgliedschaft in der Umma (Gemeinschaft der Moslems) berechtigt zur bevorzugten Einstellung in den Staatsdienst der unreinen und minderwertigen deutschen Ungläubigen.

    Wie rassistisch und diskriminierend dem einheimischen Bio-Deutschen Nicht-Moslem gegenüber ist denn das???

    😆

  24. Immerhin, 2013 hätten bereits 46 Prozent der Bewerber für den Polizeidienst einen Migrationshintergrund gehabt

    Was soll diese schwachsinnige Information? Spielt es wirklich eine Rolle, das Polizisten einen Migrationshintergrund haben?

    Es ist mir völlig Wurst, welchen Migrationshintergrund der Polizist hat, solange er durch Leistung an diesem Job gekommen sind und nicht durch so einen Bonus, weil er ausländische Wurzeln hat.

    So etwas ist pure Diskriminierung der einheimischen Bevölkerung. Man sollte jeden Menschen Individuell einstellen und nicht nach seiner, Religion, Hautfarbe oder Geschlecht!

    Ich kann jedem nur raten, sobald es geht, auszuwandern. Du wirst als Deutscher im Ausland genauso behandelt wie alle anderen auch. Hier aber bist du ein Mensch zweiter Klasse. Zumindest für unsere Politiker.

  25. Ich hätte da eine Jobempfehlung:
    Der Deso Dogg, der ist ein guter Mann.
    Hat schon Kampferfahrung gesammelt und Singen kann er auch.

  26. Kriminelle Jugendliche aus Marokko und Algerien terrorisieren Innenstadt / Runder Tisch soll helfen—–

    Moooment..pruuuuusssssst

    http://www.youtube.com/watch?v=wTiGwm3UcQ8&hd=1

    Tschuldigung, hatte gerade einen Lachkrampf -jetzt hier der Link Vorsicht vor Lachkraempfen!!

    http://www.shz.de/lokales/flensburger-tageblatt/intensivtaeter-aus-nordafrika-halten-polizei-in-atem-id6236216.html

    Die Flensburger Innenstadt hat wieder ein kriminelles Problem. Seit ein paar Wochen schon plagt sich die Polizei mit einer etwa zehnköpfigen Gruppe nordafrikanischer Intensivtäter herum, die durch massenhafte Straftaten massenhaft Einsätze provoziert. Weil Sanktionsinstrumente nicht greifen, suchen jetzt Jugendamt, Polizei und Staatsanwaltschaft am runden Tisch nach einer Lösung.

  27. Die Groteske nimmt akut an Fahrt auf!

    Es scheint als ob, den Gutis nichts Gutes schwant!

    Deshalb wollen sie noch allerlei durchdrücken.

    Sowas wie Torschlusspanik!

  28. #22 …
    Es ist mir völlig Wurst, welchen Migrationshintergrund der Polizist hat, solange er durch Leistung an diesem Job gekommen sind und nicht durch so einen Bonus, weil er ausländische Wurzeln hat.

    So etwas ist pure Diskriminierung der einheimischen Bevölkerung. Man sollte jeden Menschen Individuell einstellen und nicht nach seiner, Religion, Hautfarbe oder Geschlecht!

    Warum musst ich grade an „American History X“ denken, war da nicht mal was das uns Filme auf die Realität vorbereiten 😉

    Aber mal ganz OT : Hat noch jemand hier die Bildungsplan / Kindergarten Comics als PDF ?

  29. Dieses Land hat letztlich nicht mehr alle Latten am Zaun!!!
    Muslime bei der Polizei….
    AMEN.

  30. Ich warte ja nur darauf, dass ein „Miri“ einen „Glaubensbruder“ bei einem Einsatz über den Haufen schießt, „messert“ oder zusammen schlägt und sich die Clans während, vor und nach der Gerichtsverhandlung anpöbeln und bedrohen … tja bekommen wie gewählt … BTW ich hab ab heute Null Respekt vor Polizisten … warum auch könnte sich ja um einen Nicht-EU-Bürger handeln …

  31. Mal im Ernst.
    Moslems im Einsatz sind schon berüchtigt für ihr einseitige Engagement.

    Es sind gerade im Nahverkehr türkische Kontrolleure unterwegs die bei Ihresgleichen ein Auge zu drücken und bei einem Deutschen umso genauer hinschauen.

    Was ich auch sehr oft beobachte sind türkische Kassiererinnen die auch bei Ihresgleichen (Freunde, Kinder, Brüder usw.) die Ware neben dem Scanner vorbeilaufen lassen.

    Man braucht nicht allzu viel Fantasie wenn man sich vorstellt was passieren wird wenn Türken als Polizisten im Einsatz sind.
    Dann dürfen wahrscheinlich nur noch Moslems Straftaten begehen die dann in Zusammenarbeit mit dem türkischem Polizisten dem Deutschen in die Schuhe geschoben werden.

    Es wird immer schlimmer hier.

  32. Was geschieht mit den mosl. Polizisten
    wenn wir nach einem Regierungswechsel
    erkennen das sich der Islam und das Christentum nicht verstehen und die Moslems müssen nach Hause (isl. Länder)
    Das es so kommen wird ist für mich selbstverständlich.

  33. Polizei beweibt Nachwuchs in Moschee

    1. Warum nicht „Polizei bewirbt Nachwuchs in Kirche?“ Weil eine Kirche tatsächlich nur ein religiöser Ort ist.

    Eine Moschee ist dagegen eine Medina, also eine islamische Stadt auf islamischem Land, eine eigenständige rechtliche und staatliche Exklave unter islamischer Direktion, ein Nervenknoten und das Zentrum des Islams, von dem Politik, Wirtschaft, Recht und Religion gespeist werden.

    Aber was tut man nicht alles zwecks anbuckeln…

  34. Muslime im Polizeidienst? Warum nicht? In einem funktionierendem Staat gehört zu einer Parallel-Justiz eine funktionierende und schlagkräftige Parallel-Exekutive.

    Der tumbe Michel will es – der tumbe Michel bekommt es.

    Solange am Wochenende genug Bier im Kühlschrank bunkert und in der Glotze Bundesliga läuft, ist die Welt doch in Ordnung!

    Deutschland mutiert langsam aber sicher zu Gotham City und niemanden interessiert ’s.

    Ach, übrigens: Es gibt einen neuen tragischen Todesfall im NSU-Umfeld zu beklagen. Todesursache: nicht erkannte Diabetes.

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/nsu-v-mann-corelli-gestorben-a-964164.html

    Und damit der tumbe SPON-Leser schön weiterschlummert, gibt es auf der selben Seite prophylaktisch die passende Gehirnwäsche:

    Mein Vater – der Mörder.
    SPIEGEL-Reporter Cordt Schnibben über seine Nazi-Eltern und die Flucht vor der Wahrheit

    Schönen Tag noch.

  35. Für mich steht inzwischen so gut wie fest, daß sie dieses ehemals demokratische und von heheren Werten geprägte Land schlichtweg vernichten wollen.

    Morgen kündige ich und geh erst dann wieder sozialversicvherungspflichtig arbeiten, wenn eine DEUTSCHE Partei die absolute Mehrheit hat.
    Ich hab die Schnauze so gestrichen voll von diesem ganzen Politdreck gegen die eigene Bevölkerung.
    Und nein.
    Ich darf nicht mehr während des Wahlkampfes in die Innenstadt.
    Seh ich da nen Stand mit Sonnenblume, Gabriel-Konterfei, Hosenanzug oder sonstwelchen Deutschenhassern, dann geht das nicht gut aus.

    Schon bem letzten „Wahlkampf“ hab ich vor nem Drogenfreigabepartei-Stand zu meiner 4-jährigen Stieftochter auf dem Arm gesagt:
    „Siehst du, Schnegge? Wenn du deine Zukunft mal so richtig versauen willst, wenn du willst daß alles nach Schxxx stinkt um dich rum, weil alles „BIOBIO“ ist, die komplette deutsche Bevölkerung mit hungernden Augen bettelnd ansieht… während irgendeiner, der dich schon mit 9 schwanger machen will aus seinem Daimler Fladenbrotreste schmeißt…
    … wenn du das willst, mußt du diese Deutschenhasser wählen.
    Ja gut, daß diese Drogenspinner gleich Mords und Zeter veranstalten, paßte dann ganz hervorragend.
    „Die machen mir Angst“ sagte mein Zwerg.

    Zum Glück mochte sie die rot-weiß-schwarzen Fähnchen eh viel lieber, als diese Bioballons.

    Zum Glück stand da kein turkmenischer (upps… „deutscher“ Polizist mit Migrationshintergrund)

  36. Leserbrief über Zustände in Berlin:

    (Zuschrift ist nicht von mir)

    ich möchte Ihnen berichten, wie es hier inzwischen in Berlin aussieht, der Stadt unserer Urahnen.

    Zunächst von den Buslinien: Die Fahrer sind oft Türken. Sie lassen ihre eigenen Leute nicht bezahlen. In der U-Bahn haben wir türkische Kontrolleure, wobei bei nicht vorhandenem Fahrschein die „Artgenossen“ nicht zur Kasse gebeten werden und auch keine Strafe verhängt wird.

    Mit großer Freude allerdings werden deutsche Jungs oder andere deutsche Passagiere bei nicht vorhandenem Fahrschein von dieser Türken-Besatzung aus Bus und Bahn geholt. Da wir stets die öffentlichen Verkehsmittel in Anspruch nehmen, haben wir das alles mit eigenen Augen gesehen.

    Man muss sich auch hüten, als letzer Passagier in einem Bus zu sein, weil es für eine Frau gefährlich ist. Da wir oft spät von einem Seminar nach Hause kommen (die Strecken sind weit), kann man nur hoffen, nicht der „letzte Passagier zu sein! Selbst im Taxi wird es gefährlich. Die Zentrale ist zwar noch von Deutschen besetzt, so daß man denkt, es kommt ein Deutscher Fahrer. Aber mitnichten! Nur noch Türken und die machen Umwege, denn alle Strecken kennen wir auch nicht und man weiß nicht, wo und wie eine Fahrt endet. Aldi, Lidl und anderen Einkaufsläden, haben als Aufsichtsbeamte Schwarze eingestellt!

    … … …

    Rest hier:
    http://www.hartgeld.com/multikulti.html

    So, vorausgesetzt es stimmt was der Leser schreibt, dann dürfte jedem Deutschen klar sein was passiert, wenn die nicht nur Bus- u. Taxifahrer sind, sondern Polizisten. Dann wird die orientalische Korruptionskultur auch in der deutschen Polizei Fuss fassen. Dann heißt es Gute Nacht Deutsche, dann können wir uns ein neues Land suchen, zumal ja auch die Politik durch und durch von Politikern durchsetzt ist, die uns Deutsche nicht mögen.

  37. #39 HGE4

    Sehe ich auch so. Zumal man ja nicht einmal weiss, ob diese ausländischen Polizisten überhaupt Staatsbürger der BRD sind!

  38. Es gibt kein zurück, man sollte selbst schon gestorbene deutsche Politiker aus ihren Gräbern vertreiben und ihnen die Schei… die sie uns eingebrockt haben in ihre leeren Augenhöhlen schmieren. Schon vor 45 Jahren wurde eine völlig deutsch- und deutschkulturfeindliche Politik aus der Taufe gehoben und bis heute immer mehr perfektioniert.
    Man kann Moslems nicht zu Millionen unser (ehemaliges ) Land überlassen und ihnen andererseits Berufsverbote auferlegen. Damit macht man sich nur lächerlich.
    Nein, wir sind schon lange verkauft für Öl und steuerfinanzierten Scheinfrieden.

  39. #34 der dude (14. Apr 2014 18:19)

    Daher kommt ja auch das ewige Gezeter von Türken: Projektion. Die unterstellen uns reziprok das, was sie selber selbstverständlich seit Jahrhunderten betreiben: Vertternwirtschaft.

    Und wir unterstellen ihnen sowas nobles wie „preußisches Beamtentum“ auf Edelorientalisch.

    Das geht schief.

    Die Neigung zu Vetternwirtschaft und Korruption ist offensichtlich ein menschenimmanenter Zug.

    Deutschland/der Westen hat ihn aber durch eine einmalige, keineswegs allgemeingültige Ächtung recht medioker in den Griff bekommen. Der Orient denk daran nicht im Geringsten. Und aus seinen totalverseuchten Korrupten Ländern will er gerne in die weniger korrupten Länder, um die sofort auf vollkorruptes Nieveau zu heben.

    Siehe dazu die Belehrung in Beirut an Syrien-Moslems, die nach Deutschland wollen (und auch problemlos eingeflogen werden):

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/beirut-deutschland-kurs-fuer-fluechtlinge-aus-syrien-a-951604.html

  40. Irrer wird’s immer-vor allem wohl in Buntistan.
    Diese Widerlinge werden hoffentlich für den Verrat am eigenen Volk bezahlen.

  41. Polizeianwärter aus der Moschee? Will man wirklich den Bock zum Gärtner machen?

    #40 Dirty Harry (14. Apr 2014 18:26)

    Der Michel will es nicht, kann aber gegen die Politiker, die dies veranlassen herzlich wenig tun. Da greift das Gesetz nämlich unbarmherzig zu, wie auch beim Falschparken oder dem geringfügigen Überschreiten der zul. Höchstgeschwindigkeit (Ich rede von Dimensionen bis 5 km/h).
    Das Thema „Nazi“ wird doch erst seit wenigen Jahren so hochgepuscht. Genau seit der Zeit, in der die Zeitzeugen wegsterben. Wo keine Zeugen, da kann alles widerspruchslos behauptet werden. Und, gibt es wirklich mal Widerspruch, dann ist dies beredtes Zeugnis von Nazi.
    Es ist zum Speien.

  42. #44 Amanda Dorothea

    Das ist in ganz West-Deutschland und Berlin so. Und der Michel pennt, und gründet Gesprächskreise wie in Flensburg. Dümmer gehts nimmer!

  43. Die Einstellung von Mohammedanern in den deutschen Polizeidienst hatte sich ja bereits bestens bewährt.

    Ein Kommissar aus Duisburg soll nach Recherchen der WAZ Mediengruppe aus dem Polizeidienst entlassen werden, weil er als Salafist gilt. Er stelle die Scharia über die freiheitlich demokratische Grundordnung, heißt es in der vorläufigen Suspendierung des 31-Jährigen. Gegen ihn läuft ein Disziplinarverfahren.

    http://www.derwesten.de/region/kommissar-aus-duisburg-wegen-salafismus-suspendiert-id6634263.html#plx1926692307

  44. #44 Amanda Dorothea

    Noch ein Nachtrag. Die übernehmen jetzt unser Land, und die Politik, NGOs, Kirchen und die Medien unterstützen sie dabei. Wenn das so weitergeht, dann herrschen die in spätestens 20 Jahren über uns, obwohl sie dann noch in der Minderheit sind. Die Blockparteien drücken ja überall deren Landsleute in Führungspositionen rein, das wird nicht gutgehen. Es wäre ja nicht das erste mal, dass eine entschlossene Minderheit der Mehrheit ihre Herrschaft aufzwingt.

  45. Das schlägt tatsächlich dem Fass den Boden aus!
    Die Schafe bitten die Wölfe um Schutz!
    Irrer, kranker, verblödeter und perverser geht es nicht mehr.

  46. Letztlich bedeutet das die Übergabe der Staatsgewalt an eine fremde Macht.
    Schleichend aber sicher effektiv, nach und nach nehmen die Mohammedaner das Heft in die Hand und eben nicht nur das Messerheft.

  47. @ #6 Vielfalt (14. Apr 2014 17:52)

    Dann wird es höchste Zeit, daß das geändert wird. Kretzemann übernehmen Sie.

  48. Der für den Moslem sich ergebenden Interessenkonflikt zwischen seiner politisch-religiösen Koranweisung und dem Deutschen Grundgesetz, lässt eine Anstellung im polizeilichen Staatsdienst Deutschlands ja gar nicht zu.
    Das wäre ja der Selbstschuss ins Knie.
    Soviel Blödheit hätte aber auch nichts anderes verdient. Das ist ja so hirnrissig, dass es wirklich nicht mehr zu überbieten ist. Aber die Deutschen, die das 3.Reich kreiert haben waren in der Vernichtung ihrer Artgenossen auch sehr erfolgreich.

  49. Aus einem Leserbrief zum Thema „Neuer Kriminalitätsschwerpunkt Flensburg“:

    5 Tage ist dieser Artikel nun alt und nichts hat sich getan…

    … und es wurde von der Zeitung nichts nachgefragt. Keine Kritik geübt, kein Verantwortlicher im Interview mit berechtigten Fragen konfrontiert. Lieber sperrt der SHZ schon einmal vorsichtshalber die Kommentarfunktionen …

    http://www.shz.de/lokales/flensburger-tageblatt/intensivtaeter-aus-nordafrika-halten-polizei-in-atem-id6236216.html

  50. 55 BePe (14. Apr 2014 18:40)
    Ich habe drei Haemmer eingestellt, die ich teils auf Roehlig Blog gefunden habe.;

    dann lese ich das von Heidelberg auf PI und wie der Buergermeister ( parteilos) in den Chor der Irren einfaellt, dass der Islam angeblich zu Heidelberg gehoert;.

    Habe nur ich das Gefuehl ,dass der Wahnsinn jetzt schon fast stuendlich immer weiter nach Oben getrieben wird?

    So arg ueberdreht war es vor paar Jahren noch lange nicht!

    Was ist da jetzt los?

    War schon Damals zuviel, aber kein Vergleich zu heute!

  51. Den Trojanern kann man wenigstens zugute halten, dass sie es nicht gesehen haben, wie die Griechen ins Trojanische Pferd eingestiegen sind.

  52. #64 Amanda Dorothea

    Mit Sicherheit nicht, und dein Gefühl tügt dich auch nicht, der Mulkulti-Wahnsinn in Deutschland ist leider real.

    Die radikalantideutschen Eliten wollen den Sack zumnachen noch bevor die Deutschen eventuell doch noch einmal wach werden. Womöglich beschleunigen sie den Trend auch noch einmal, dann dauert es keine 20 Jahre wie ich oben geschrieben habe, dann dauert es womöglich nur 10 Jahre bis unser Land nicht mehr uns gehört.

    Mir scheint, dass dies alles von Blockparteieliten gesteuert wird, auch dass die Banden so wie in Flensburg, Düsseldorf Feuerdschihad in Garbsen immer frecher und dreister auftreten. Denen hat man klar zu verstehen gegeben, euch Zukunfts“deutschen“ passiert nichts (siehe Fall Kirchweyhe).

  53. #22 Vielfalt (14. Apr 2014 18:03)

    Was machen die eigentlich, wenn mal ein LKW mit Schweinen auf der Autobahn umkippt und die armen Tiere eingefangen werden müssen?

    —————————————

    Na das gleiche, was heute schon die Polizei bei Migranten macht, Augen zu und weg

  54. #58 Anthropos (14. Apr 2014 18:41)

    Die Einstellung von Mohammedanern in den deutschen Polizeidienst hatte sich ja bereits bestens bewährt.

    ————————————-

    Auch Sachsen hatte mal so einen optimal pigmentierten Vorzeige Polizisten, später wurde er ein Bankräuber.

  55. „“Fragen hatten die Jungen und Mädchen trotz ausführlicher Erklärungen von Reuster jede Menge.““

    Ja, welche Fragen denn???

    Darf ich 5x am Tag gen Mekka beten?

    Sind die Klos in der Dienststelle halal ausgerichtet?

    Gibt es islamische Fußwaschbecken?

    Ist das Essen in der Polizeimensa halal?

    Darf ich zur Uniform ein Kopftuch tragen?

    Muß ich dem anderen Geschlecht die Hand geben?

    Komme ich mit Hunden, die alle haram sind, in Kontakt?

    Wird nach einem belastenden Polizeieinsatz ein Imam bereitstehen, statt eines Psychologen?

    Bekommt man im Ramadan Urlaub?

    Wenn es im Ramadan keinen Urlaub geben sollte, wird man, als Muslim, dann wenigstens geschont und essen und trinken die „Ungläubigen“ dann auch nichts?

    Darf ich als Frau meinen kleinen Bruder mitbringen, damit er auf mich aufpaßt?

    Gibt es Sozialzuschläge für bis 4 Ehefrauen?

    Werde ich verbeamtet auch ohne deutschen Paß?

    Wird meine Planstelle für mich frei gehalten, auch wenn ich in 5 Jahren 7 Kinder werfe?

  56. In der Tat haut das dem Faß den Boden aus:

    Seit einigen Jahren, erklärte Reuster den rund 30 Interessierten, die zu dem Termin in die Moschee gekommen waren, sei es nicht mehr notwendig, einen deutschen Pass zu besitzen, um in den aktiven Polizeidienst aufgenommen zu werden.

    Ein Skandal für sich. So werden großkotzig-anatolische Segregationsgelüste auch noch mit Ämtern bekrönt, Böcke zu Gärtnern gemacht. Diese „Gärtner“ werden in dem von ihnen zu bewachenden „Garten“ wohl kaum das Unkraut ausraufen, sondern eher die Blumen und das Gemüse.

    Polizeianwärter zudem aus einer nach einem Christenschlächter benannten Eroberer- (Fatih)-Moschee, die für gewöhnlich durch die die DITIB, den Ableger der türkischen Religionsbehörde geführt wird, die von rechts wegen hier nichts zu suchen hat: Genauso gut könnten die Schafe darin übereinkommen, daß ein Wolf sie behüten solle. Eine solche „Polizei“, die im Grunde die eigene Klientel deckt und befördert, die aber, die sich gegen deren Übergriffe – und nicht zuletzt auch solcher, die sich aus islamisch-anatolischem Herrenmenschengehabe heraus sich an keinerlei Verkehrsregeln halten – wehren, aber verfolgt, ist eine Gefahr für die Öffentlichkeit und daher dankend abzulehnen.

  57. #67 Anthropos (14. Apr 2014 18:50)

    Es ist einfach nicht zum fassen, was denen für ein rückständiger Schwachsinn durch den Kopf geht.
    ——

    Das ist kein rückständiger Schwachsinn, sondern eiskaltes Kalkül.

    Aus den aggressiven Moslems und Schwarzen versucht man Söldnerpotential zu gewinnen, während man mit Gender- und Schwulenpropaganda sowie der Feminisierung der Gesellschaft den autochthonen Männern die Cojones abschneidet und sie zu androgynen Mischwesen machen will.

    Männer, die nicht mehr wehrfähig sind!

    Wenn’s denn zum Showdown kommt, der ja irgendwann zu erwarten ist -dass der Dollar, der Euro oder der ‚Freihandel‘ zusammenbricht oder die angehäuften Schulden realisiert werden müssen o.ä Szenarien- dann kann es ja durchaus sein, dass das Volk aufsteht.

    Diese herangezüchtete Söldnertruppe wird keinerlei Bedenken habenk, auf einheimische Protestierende zu schießen. Im Gegenteil, die werden mit Vergnügen die Deutschen zusammen schießen.

  58. #67 Drohnenpilot

    Danke für den Link zum kompletten Artikel. Hatte den Brief auch schon gebracht #48 BePe, aber nur in Auszügen.

    Ist echt der Hammer, was in Berlin abläuft. Berlin wird scheitern, und zu einem 3-Welt-Slum verkommen. Diese Stadt ist am Ende!

    Und ja es stimmt, wir leben längst in einer DDR 2.0 Diktatur.

  59. Die Kollaborateure der Infiltration Deutschlands mit der Kültür der Scharia und des Ehrenmords begehen ein Verbrechen am Deutschen Volk. Und dann macht sich der Hosenanzug Gedanken über das Völkerrecht in Sachen Ukraine. Merkel sollte sich lieber darüber Sorgen machen, wie das Völkerrecht und das Menschenrecht des Deutschen Volkes mit Füßen getreten wird. Oder darf einer Weltbeglückerin das eigene Volk egal sein?

  60. Nun werden auch die Feinde der Demokratie beschleunigt in den Polizeiapparat eingeschleust. Wer immer noch glaubt, dies diene der Integration, wird bald ein böses Erwachen haben!

  61. #41 Heisenberg73 (14. Apr 2014 18:19)

    Moslems bei der Polizei heisst den Bock zum Gärtner machen …

    —————————————
    Man hat immer drüber gelacht, aber wahrscheinlich sollte man sich statt eines Hundes ein niedliches Hausschwein halten.

  62. Zunächst mal: ich weiß nicht, wo das Foto gemacht wurde, aber: der Dienstanzug des Polizeibeamten ist inkorrekt: kurzes Hemd mit Krawatte ist nicht in der Tragevorschrift vorgesehen. Wenn kurzes Hemd, dann ohne Krawatte.
    Das dazu.
    Ich kenne eine türkischstämmige Polizeibeamtin, deren Bruder hier als Intensivtäter geführt wird.
    War kein Einstellungshinderungsgrund!

  63. #34 Filmen ,hochladen (ggf. bearbeiten per balken) und Schreiben an die Geschäftsstelle.

    Zumindest würde ich das so machen.

  64. Meine Fresse, die werden immer kranker aber Michel wählt sie trotzdem …. ein Erwachen ist noch lange nicht in Sicht !

  65. #82 KoranZuAltpapier

    Einfache Lösung: Wenns bei Ali brennt, die Feuerwehr die Adresse nicht kennt … sollen selber schauen wie sie im Brandfall weiter kommen …

  66. #69 Anthropos (14. Apr 2014 18:50)
    Was gegen die Einstellung eines Moslem in den Polizeidienst spricht, wird an folgendem Beitrag deutlich:http://www.bpb.de/gesellschaft/migration/jugendkultur-islam-und-demokratie/65167/als-muslim-zur-polizei

    >/i>
    …..
    Oh, jeee
    Mit diesem Artikel in seiner Fragestellung soll gezeigt werden, wie „Kitsch“ sich die Polizei mit dem Thema auseinander setzt. NIX. Blauäugig ist das.
    Wer hat die Koransuren schnell an alle Polizeidienststellen geschickt?
    Dann braucht man die Bewerber nur zu fragen, ob sie korangläubig sind, oder nicht.
    Zack.

  67. @ #5 Tasmanischer Teufel (14. Apr 2014 17:47)

    Hiergeblieben!
    Oder wollen Sie Deutschland dem Islam überlassen?
    Soll Deutschland frei von „Ungläubigen“ werden?
    Darauf lauern die Moslems nur, denn es ist deren Pflicht, die ganze Welt zu islamisieren.

  68. Der Bundeswehr wird der Zutritt zu deutschen Gymnasien verweigert und die Polizei wirbt direkt beim Feind um Personal-es wird wirklich immer bekloppter bei Euch… Was Ihr Euch alles gefallen laesst…

  69. #3 Eurabier (14. Apr 2014 17:45)

    Um die demographische Vielfalt Pforzheims abzubilden, müssen nun 71% aller Polizisten einen Migrationshintergrund haben!

    Um genau zu sein 71,1% 😉

    PFORZHEIM. Ausländer, Migrationshintergrund – ist doch alles dasselbe? Weit gefehlt! Während sich die Frage Ausländer oder Inländer nach der Staatsbürgerschaft richtet, geht es beim Migrationshintergrund um die Herkunft. Diese zu ermitteln macht Sinn, weil viele Einwanderer mittlerweile die deutsche Staatsangehörigkeit haben. Pforzheim weist hierbei erstaunliche Zahlen auf: Bei den unter Dreijährigen haben 71,1 Prozent einen Migrationshintergrund.

    http://www.pz-news.de/forum/showthread.php?3996-Pforzheims-Zukunft-geh%C3%B6rt-den-Migranten

    Da der Artikel von 2010 ist haben dementsprechend 71,1% aller unter Siebenjährigen… 😯

  70. #77 Sgt. Pepper

    so etwas ähnliches ist zu befürchten. Ich traue den antideutschen Politikern jedenfalls alles zu.

  71. Frueher war Polizist noch ein ehrbarer Beruf mit stolz auf das Heimatland.
    Und heute werden irgendwelche Typen genommen deren Herz fuer ein ganz anderes Land schlaegt als fuer das wo sie aufpassen sollen.

    Das ist eine Spinnerei und zeugt davon dass das Land keine Oberhand mehr haben kann.
    Weil es ja alles Nazis sind. Und Nazis muss man durch Tuerken und Marokkaner etc. ersetzen.
    Die Neue Weltordnung laesst gruessen.

  72. Eins wird sich gewaltig ändern, wenn moslemische Polizisten in der Mehrzahl sind. Die werden sich nicht zurückhalten mit dem Gummiknüppel, allerdings wird das uns treffen.

  73. Du kannst in Buntland ohne Bildung, ohne Sprache, ohne Sozialkompetenzen Bulle werden. Mit Waffe herumlaufen, den Kartoffeln Anweisungen erteilen, falsch Parken ohne Knöllchen und herumrasen mit dem Dienstwagen.
    Deutschland schafft sich ab….

  74. #77 Sgt. Pepper (14. Apr 2014 19:04)

    #67 Anthropos (14. Apr 2014 18:50)

    Es ist einfach nicht zum fassen, was denen für ein rückständiger Schwachsinn durch den Kopf geht.
    ——

    Das ist kein rückständiger Schwachsinn, sondern eiskaltes Kalkül.

    Aus den aggressiven Moslems und Schwarzen versucht man Söldnerpotential zu gewinnen, während man mit Gender- und Schwulenpropaganda sowie der Feminisierung der Gesellschaft den autochthonen Männern die Cojones abschneidet und sie zu androgynen Mischwesen machen will.

    Männer, die nicht mehr wehrfähig sind!

    Wenn’s denn zum Showdown kommt, der ja irgendwann zu erwarten ist -dass der Dollar, der Euro oder der ‘Freihandel’ zusammenbricht oder die angehäuften Schulden realisiert werden müssen o.ä Szenarien- dann kann es ja durchaus sein, dass das Volk aufsteht.

    Diese herangezüchtete Söldnertruppe wird keinerlei Bedenken habenk, auf einheimische Protestierende zu schießen. Im Gegenteil, die werden mit Vergnügen die Deutschen zusammen schießen.

    Glaube ich nicht. 🙄

    „Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.”

    „Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen …
    … wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern.”

    „Es mag Sie vielleicht überraschen, aber ich bin eine Volksverräterin. Ich liebe und fördere den Volkstod.”

    „Deutsche Helden müsste die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen”

    „Das Problem ist nicht Sarrazin selbst als Person, sondern der gleich gesinnte Bevölkerungsanteil in Deutschland.”

    http://www.dewion24.de/?page_id=3673

    http://marc-doll.de/index.php?option=com_content&view=article&id=51:negative-zitate&catid=41:buchtipp-zitate&Itemid=61

  75. #52 Babieca

    Der Spiegel-Artikel ist allerhand.
    Da weiss man nicht ob man lachen oder weinen soll.

    Zwei sachen stechen aber besonders heraus.
    Die unbelehrbarkeit von Ausländern aus dem muslimischen Kulturkreis und der Versuch der linken Sozialarbeiter die Migranten zu Indoktrinieren („Wenn du Schwule siehst darfst du in diesem Land keine Abscheu zeigen“).

    Da merkt man das der ein oder andere Sozialarbeiter es gerne totalitär hat und am liebsten nur das erlauben würde was seiner Weltanschauung gerecht wird.

  76. Dann werden wenigstens unsere Polizisten nicht mehr in moslemischen No Go-Areas verheizt.

  77. Hallo,
    Deutschland von Sinnen! Das Buch trfft die Wirklichkeit wie der berühmte Ausspruch,“ Trifft den Nagel auf den Kopf“.

  78. > Es ist hinlänglich bekannt, dass man gut integrierte und weltoffene Muslime gerade in einer Moschee nicht unbedingt antrifft.

    Das ist so eine Sache:

    Gibt es „Muslime“ die integriert und weltoffen sind? Hängt davon ab, ob man Leute die nur einen Teil der islamischen Traditionen zu den „Muslimen“ zählt und was man unter weltoffen und integriert versteht. Streng genommen müssten sie sich ja an das Wort „Gottes“ halten.

    Wenn man die Befolger von Gebetstraditionen schon zu den „Muslimen“ zählt, dann wird man die schon in den Moscheen finden. Einerseits weil sie ja dort sind um zu beten, aber nicht nur.
    Das ist ja auch so ein Punkt bei diesem Moschee-Gebaue: Das sind eben keine reinen Gebetsstätten, sondern soziale Zentren. Eine Argumentation die bei den Protesten dagegen oft nicht genug hervorgehoben wird. Die machen dort alles mögliche, dass ist sowas wie deren Treffpunkt, Kirche, Markt, politisches Forum, … – also das pure Gegenteil von Integration oder gar Assimilation. Nach den Regeln unserer Machthaber ist man als Migrant aber schon integriert wenn man irgensowas wie Deutsch spricht, den Rechtsstaat grundsätzlich respektiert, etc. Allen Moscheebesuchern kann man das nicht absprechen.

    Ich persönlich kannte kürzlich einen Türken flüchtig bis zu seinem Umzug, da ich im Alltag mit allen Menschen freundlich und vernünftig umgehe. Der hat mir gesteckt das er praktisch jeden Tag zum Essen in die Moschee geht, weil es dort billig ist. Keine Ahnung ob nur billiger als im Restaurant, oder sogar subventioniert, hätte ich fragen sollen. Der hatten jedenfalls Schnaps in seiner Wohnung, denn den hat er mir beim Auszug geschenkt :D.

  79. Hier wird sich ja oft und zurecht beschwert, daß Moslems keinen Respekt vor unserer Polizei haben, vor allem gegenüber Frauen. Jetzt sag ich aber mal was, vor allem an die mitlesenden Behörden: Vor M***ls in Uniform werde ICH keinen Respekt haben! Falls einer was von mir will, wird er das sicher mit Gewalt erreichen. Aber die Überzeugung, daß dies mein Land, mein Staat, meine Heimat, meine Polizei, mein Freund und Helfer sein soll, die ist damit endgültig verloren! Habt ihr das verstanden? Für Politiker wiederhole ich’s auch nochmal in Großbuchstaben!

  80. Lob und Tadel.
    Es ist wichtig, dass die muslimische Unterwanderung, wo auch immer sie passiert, auf PI thematisiert wird. Gut so! Ganz besonders in einer extrem „bereicherten“ und mittlerweile gebeutelten Stadt wie das einst reiche Schmuckkästchen Pforzheim.

    Aber dass die Polizei Teil des Justizapparat sei, ist natürlich Unfug. Mit solchem fundamentalen Staatskundewissen sollte es PI wirklich genauer nehmen.
    Während die Polizei schon immer zur ausführenden Gewalt (Exekutive) gehörte, stellt die Justiz, wie der Name schon sagt, die rechtsprechende Gewalt (Judikative) dar und umschließt dabei i.w.S. auch die nichtrechtsprechende Rechtspflege (Anwaltschaften, freiwillige Gerichtsbarkeit).
    Es tut not, die drei Gewalten peinlich genau voneinander zu trennen (unabhängig davon, dass die vom Grundgesetz vorgesehene Gewaltenteilung in der Praxis große Löcher bekommen hat)!

  81. Unsere Politiker machen es den muslimischen Eroberern wirklich sehr einfach. Glauben diese Trottel wirklich dass sich die Moslems integrieren werden wenn sie alle 3 Gewalten im Staat kontrollieren?

  82. Dieses Land ist nicht mehr zu retten. Da blutet mir das Herz, aber die Fakten sind nunmal so.
    Aus – Ende – Vorbei.

  83. Wenn das kein Verrat am deutschen Volk ist, dann hat das Wort keinerlei Bedeutung mehr! Was muss noch geschehen, damit dieser verbrecherische Wahnsinn ein Ende hat? Schon in 3-4 Jahren fliegen uns die Resultate um die Ohren! Jegliches Sicherheitsbedürfnis der Bürger wird aufgegeben, nur um den ewig fordernden Muslimen gerecht zu werden. Meine Verachtung ist grenzenlos!

  84. Keine Sorge, da ein grosser Anteil noch nicht einmal den Hauptschulabschluss schafft, wird sich das Problem in Grenzen halten.

  85. Sacht mal,war da nicht was, das hoheitliche
    Aufgaben nur von deutschen laut G.G. ausgeführt werden dürfen? Wurde das abgeschafft oder was? In den 80zigern haben wir über den Film Policeacademy gelacht…Heute lachen wir nicht mehr…ist jetzt reality…. 🙁

  86. „sei es nicht mehr notwendig, einen deutschen Pass zu besitzen, um in den aktiven Polizeidienst aufgenommen zu werden.“

    Ein Polizist muß hoheitliche Aufgaben übernehmen. Auf welcher gesetzlichen Grundlage werden die an Ausländer delegiert?

  87. Jetzt wird der Bock zum Gärtner gemacht.

    Außerdem ist es auch ausgeschlossen, dass orientalische Polizisten von nicht- orientalischen Migranten akzeptiert werden.
    Die meisten Deutschen werden sie auch nicht ernst nehmen.

  88. sei es nicht mehr notwendig, einen deutschen Pass zu besitzen, um in den aktiven Polizeidienst aufgenommen zu werden.

    Jetzt werden also ausländische Söldner angeworben, die helfen sollen, das eigene Volk zu beherrschen.

    Nun, das ist nicht neu.
    Die Erfahrung zeigt aber, dass Söldner sehr unzuverlässig sind.
    Allzu schnell wechseln sie die Seite und / oder werden selbst zu Marodeuren.

    Tja, das ist das Ende unserer „Scheineliten“.

  89. Na klar, das geht so weiter. Bald gibt es eine Quote im oeffentlichen Bereich. Man darf die Leute ja nicht ausgrenzen, denn dann koennen sie sich ja radikalisieren.

  90. „…….werden nun wohl auch in Baden-Württemberg die Migranten, vorzugsweise offenbar Moslems, für die Ordnungsmacht angeworben. In der Pforzheimer Fatih-Moschee, benannt nach dem Eroberer Konstantinopels, wurde deshalb nun auch eine Werbeaktion für den Polizeidienst durchgeführt“
    —————————————————–

    Da werden Wölfe für den Gutmensch-Schafstall angeworben!!

  91. Sehr vorrausschauend, von der Polizei.
    Einen nicht muslimischen Ordnungsdiener ist das absichern öffentlicher muslimischer Hinrichtungstätten nicht zuzumuten.
    Legale Schariapatrollien haben mehr Autorität als illegale Schariapatrollien.
    Der ausverkauft unserer Heimat nimmt fahrt auf.

  92. Was versprechen Sie sich davon oberflächlich demokratisch wirkende Moslems aus einer Moschee zum Polizeidienst übberreden zu wollen?
    Es ist eine weitere Unterwanderung und damit Gefährdung der öffentlichen Ordnung und Ruhe.
    Gerade Sie im Polizeidienst müssen wissen das der Moslem sein Recht mit Gewalt durchsetzt und das in der Masse.
    Verflechtungen dieser (faschistischen Ideologie) Religion im Justizapparat aber setzt dem die Krone auf.
    Falls Sie selber Schulkinder haben, welche jeden Tag gedehmütigt,geschlagen und getreten werden wüssten Sie was ich hier ansatzweise versuche zu erläutern und
    nicht noch unterstrichen sehen will indem ein moslemische Polizeibeamter zu solchen Fällen gerufen wird und Verständnis aufbringt für die Täter, die sich dann (wie immer) als Opfer darstellen.
    Wenns so weitergeht herrscht in einigen Regionen Deutschlands bald wochenweise Bürgerkrieg wie in England/Frankreich/Holland.
    Aber Hauptsache man tut was eine deutschenfeindliche grün-rote Regierung so fordert, nicht wahr?
    Wo ist der Selbsterhaltungstrieb? Kommt der erst zum Vorschein wenn die eigene Frau von Migranten verwöhnt wurde???

    Bitte schaffen Sie keine unwiderruflichen Fakten

    E-Mail nicht zustellbar

  93. Seltsam ist auch, dass ich noch nie gehört habe, dass die Polizei in einer christlichen Kirche wirbt, auch bei russisch-orthodoxen u. a.!
    Ebeso geeignt für polizeiliche Werbung sind doch Parteiveranstsaaltungen def NPD! ( I ronie aus).

    #9 woggl (14. Apr 2014 17:55)

    Atmet mal durch, der Polizeiberuf ist eng mit der Rechtssprechung verbunden, für archaisch-religiöse Muslime doch eher eine Provokation.
    Wenn einer diesen Beruf ergreift, kann er sich nicht auf die Scharia berufen, dann muß er irdische Gesetze lernen und anwenden. Keine schlechte Therapie wie ich finde.

    Grundsätzlich könnten Sie recht haben, denken m. E. jedoch bei weitem zu naiv.
    1. Mohammedamner sind nicht an Verträge mit Kztffar gebunden. D. d. der Treueeid ist demnach lt. Koran ungültig und muss nicht befolgt werden.
    2. Auch die Justiz wird nch und nach unterwandert und mit Hilde der ohnehin schon stark vertretenen Alt-68er schon dafür sorgen, dass die Gesetze so weit wie möglich schariamäß0ifg gedehnt werden, was ja ohnehin schon lange gängig Praxis ist (vgl. milde Urteile für islamische Mörder, da ja „kulturbedingt“).
    Na ja, hoffen wir dass PI bildet und auchSie von den Gefahren überzeugt!

  94. @ 78 Stg. Pepper
    @ 102 lorbas
    ***„Das Problem ist nicht Sarrazin selbst als Person, sondern der gleich gesinnte Bevölkerungsanteil in Deutschland.”***

    Trifft es auf den Punkt.

  95. #118 Cyberdawn (14. Apr 2014 23:51)

    “sei es nicht mehr notwendig, einen deutschen Pass zu besitzen, um in den aktiven Polizeidienst aufgenommen zu werden.”

    Ein Polizist muß hoheitliche Aufgaben übernehmen. Auf welcher gesetzlichen Grundlage werden die an Ausländer delegiert?

    Das frage ich mich schon lange! Zu „meiner“ Zeit, war zur Ausübung hoheitlicher Aufgben in Schlnd immmer noch – grundgesetzlich festgelegt – die duetsche Staatsbüregerschaft unabdingbare Voraussetzung! Das macht auch Sinn, da ja schließlich die unbedingte Loyalität zum eigenen Staat unverzichtbaf ist!
    Nun darf lso jeder dahergeljufene Asylbewerber, nachdem er sich mit Hrtz IV und Drogenhandel 10 Jahre lang als Geduldeter gut über Wasser gehalten hat, in den Polizeidienst eintreten!
    Komme mir hetzt keiner mit dem Führungszeugnis! Es muss nur nicht gelungen sein, ihn mangels Beweisen rechtskräftig zu verurteilen. So wird eine makellose „Karriere“ gestartet<: Vom Asylbetrüger zum Ordnungshüter! Die entsprechende nötige Schulung wird ihm sicher durch den deutschen Staat voll finnanziert!
    Ma<n kann hoffen, dass PI dann berichtet!

  96. Na die müssen doch autark werden. Irgendwann wandern halt alle Bio-Deutschen aus. Das ist übrigends auch der Grund für den „Atomausstieg“. Oder glaubt ihr ernsthaft dass man unter den plusdeutschen Fachkräften genügend Kernphysiker findet, um ein Kernkraftwerk zu betreiben?

  97. Pforzheim?
    Diese Stadt ist dem Untergang geweiht; dieses mal auf eine andere Art wie am 23.Februar 1945.
    Nur noch rd. 35% der Einwohner haben einheimische Wurzeln. Ein Großteil der Bewohner stammt aus Türkestan, Kasachstan, Afghanistan, Iran und natürlich aus Ziganistan.
    Vergesst diese Stadt. Goldstadt? das war einmal. Jetzt sieht es dort in weiten Teilen aus wie auf einer „Lagerstädte für Sekundärwertstoffe“ (Müllhalde).

  98. #

    #130 UP36 (15. Apr 2014 11:46)

    Muslime bei der Polizei sind wie eingefleischte Brandstifter bei der Feuerwehr!

    Der ist gut! Und so treffend – kurz und bündig!
    Am besten werden Pädophile zu Kindergärtnern ausgebildet. Die wissen ja, worauf es ankom,mt!
    Daher: PI lesen!

  99. …und das Nonnenkloster wirbt demnächst im Bordell um frische Novizinnen!

    ALLE MENSCHEN SIND GUT – AUSSER NATÜRLICH DIE, DIE DAS GEGENTEIL BEHAUPTEN

  100. Na da bin ich aber mal gespannt, wann die Polizei auf „Werbetour“ in die Kirchen geht!

  101. #133 vato0815 (15. Apr 2014 13:44)

    Na da bin ich aber mal gespannt, wann die Polizei auf “Werbetour” in die Kirchen geht!

    Wohl nie. Einfach deshalb, weil Christen – wie allgemein bekannt ist – überwiegend Religionsfanatiker sind und anderen unter „Jesus ist der Größte“-Rufen gerne Nichtchristen abschlachten. (Ironie aus)
    PI jhoilft aufklären!

  102. Auch 1933 wurde aus den Schlägern der SA plötzlich eine Hilfspolizei gemacht und den islamischen „Mein Kampf“ haben sie ja schon.

  103. #133 vato0815 (15. Apr 2014 13:44)

    Na da bin ich aber mal gespannt, wann die Polizei auf “Werbetour” in die Kirchen geht!

    ————————————

    Bei der Politik der Kirchen und christlichen Parteien spielt es keine Rolle ob in Kirchen oder Moscheen geworben wird, man wirbt auf alle Fälle für den Untergang Deutschlands.

Comments are closed.