stuttgart_aufmacherAm vergangenen Freitag, den 25.7. gab es aus Sicht von meist muslimischen Palästinensern, Türken und Arabern gleich zwei Gründe, um ihren Zorn auf die Straße zu tragen. Zum einen begingen die ca. 2500 Demonstranten den jährlich wiederkehrenden Al-Kuds-Tag und zum anderen wurden die nun schon seit zwei Wochen andauernden Proteste gegen Israel fortgeführt.

(Von PI-Stuttgart)

So machten verschleierte und unverschleierte Frauen und zeitweise wild gestikulierende Männer ihrer Wut und ihrem Hass Luft. Auf dem folgenden Bild wird für ein Palästina ohne Israel geworben:

stuttgart1

stuttgart2

Ältere Dame attackiert und beleidigt

Im Vorfeld wurde eine etwa 70 Jahre alte, zierliche Dame am Rand des Schlossplatzes von Muslimen angegangen. Ihr Vergehen war das Hochhalten eines Israelfähnchens im DinA5-Format. Auch nachdem Beamte des Anti-Konflikt Teams der Polizei der Dame unter Begleitschutz eine Stelle fernab des eigentlichen Kundgebungsortes zugewiesen hatten, rissen die Beschimpfungen und Beleidigungen nicht ab. „Hure, Schlampe„, „Geh nach Hause, hier hast du nix zu suchen“, „Kindermörder“, „Fick deine Deutschland“, „Scheiß Deutschland“ und Ähnliches musste sie sich für ihre Zivilcourage anhören. Trotzdem stand sie weiter da, umringt und beschützt von Polizisten und hielt ihr kleines Fähnchen in die Höhe, ohne zu erahnen, was noch kommen würde.

stuttgart3

„Allahu akbar“, stimmte die Menge immer wieder während der Kundgebung und des Demozuges durch die Stuttgarter Innenstadt an. Der Veranstalter bemühte sich, den Auflagen nachzukommen und verlangte über Mikrofon doch in deutscher Sprache zu skandieren. Um ein Beispiel vorzugeben, rief der Sprecher daraufhin: „Kindermörder Israel“.

Offen zu Tage tretender Juden- und Israel-Hass

Der Demozug hatte sich gerade in Bewegung gesetzt, als abseits der Menge, auf Höhe des gegenüberliegenden Kaffees zwei Israelfahnen und eine US-Flagge sichtbar wurden. Die Menge war nicht mehr zu halten, viele drehten um, stürmten in Richtung der abseits stehenden ca. 20 Israelsympathisanten. Nur die energisch und aufmerksam auftretende Polizei verhinderte, dass der muslimische Mob Schlimmstes anrichten konnte. Der Hass, der in den Gesichtern sichtbar wurde, war unbeschreiblich. Nichts mehr da von der zuvor beschworenen Absicht des Veranstalters: „Unsere Proteste laufen friedlich und achten die öffentliche Ordnung“. Ungezügelter offener Hass und Fanatismus – festgehalten auf Video:

Dass die Kritik nicht ausschließlich politisch, sondern auch religiös begründet war, zeigten nicht nur die Rufe „Allahu akbar“ (Allah ist größer), sondern auch das eine oder andere Schild. Teilweise sprach man Israel die Existenzberechtigung ab, „Zwei-Staaten-Lösung möglich?“, war ebenso zu lesen wie Anspielungen auf Hitler oder Karikaturen in Stürmer-Manier die Juden mit Hakennase zeigen, wie diese in verschwörerischer Weise andere knechten. Netanjahu dargestellt als Teufel mit Judenstern auf der Stirn erschreckte ebenso, wie die bildhafte Darstellung eines Kindes, das in seiner Blutlache liegt, unter ihm die palästinensische Fahne, über ihm bzw. in ihm ein Dolch in Form Israels und im Hintergrund die israelische Flagge.

Hier eine Auswahl der Anti-Israelischen und Anti-Jüdischen Plakate:

Muslimische Männer trugen auf ihrem Rücken das Symbol der in Deutschland seit 2003 verbotenen Terrororganisation Hizb ut-Tahrir. Hizb ut-Tahrir (Partei der islamischen Befreiung) ist ein Ableger der Muslimbruderschaft und sogar in sämtlichen Ländern des Nahen Ostens und Zentralasien offiziell verboten. Viele Anhänger der Mörderbande gibt es in Syrien.

Aber auch auf Deutschland wurde angespielt und Schuld impliziert.

Der Demozug durch die Stuttgarter Innenstadt:

Die deutsche Linke hatte kein Problem zusammen mit Israel- und Judenhassern Seite an Seite unter „Allahu akbar“-Rufen durch die Straßen zu ziehen. Auch die Träger der regenbogenfarbenen Pace-Flaggen zeigten offen ihre schon selbstzerstörerische Toleranz gegenüber Personen, mit denen sie sonst so gar nichts gemein haben.

stuttgart29

Neuer Vorsitzender der türkischen Gemeinde Deutschlands unter den Demoteilnehmern

Ein ganz besonderer Gast war Gökay Sofuoglu, Vorsitzender der türkischen Gemeinde in Deutschland und SPD-Gemeinderat. Erst jüngst beklagte er eine mangelnde „Wir“-Kultur“. Ob und wie die Teilnahme an dieser Demonstration zu einem verbesserten „Wir“ führt, weiß wahrscheinlich nur er selbst.

gökay_sofuoglu

In vielen Kommentarspalten und Artikeln führender Medien ist man geradezu pedantisch darum bemüht, zu betonen, dass es sich nur um einen politischen und keinen religiösen Konflikt handelt. Aber immer mehr Medien und auch die Öffentlichkeit haben in den letzten Wochen erkannt, dass Judenhass in weiten Teilen der muslimischen Parallelgesellschaften vorhanden ist. Im nächsten Schritt gilt es zu erkennen, dass weniger politische, sondern vielmehr religiöse Gründe diesen Hass immer wieder neu befeuern. Wenn es angeblich nur ein politischer Konflikt ist, warum gehen dann die muslimischen Massen nicht bei den viel größeren Opferzahlen, die durch die ISIS verantwortet werden auf die Straßen?

stuttgart31

Es geht eben nicht um die Opfer, es geht nur um eins – gegen die Juden. Der gemeinsame Nenner, der nahezu alle Muslime eint! Ganz aktuell hat der stellvertretende Chefredakteur der BamS, Nicolaus Fest dazu deutliche Worte gefunden. Dazu gibt es die passenden Suren über Juden im Koran.

stuttgart32

Auch die Hamas nährt auf Grundlage genannter Suren ihren Hass:

stuttgart33

Die wahren „Kindermörder“

Und gerade weil in der Berichterstattung über die Demonstration auf Plakaten und in den Videos Israel und die Juden massiv von den Demoteilnehmern verleumdet wurden, hier noch einmal in einer Grafik die Fakten zum Thema „Kindermörder“.

stuttgart34

Wo Palästinenser ihre Kinder versorgen lassen können, wenn sie als Schutzschilde der Hamas gedient haben, sieht man auf dem nächsten Bild.

stuttgart35

Israel weist als einziger Staat der Welt seine Armee an, ihre Gegner vor der Bombardierung zu informieren (SMS, Flugblätter, etc.), damit Eltern mit ihren Kinder, Zivilisten überhaupt, die gefährdeten Gebiete verlassen können. Damit aber nicht genug, selbst in Gaza finanziert Israel Krankenhäuser um beispielsweise die Zivilisten ärztlich versorgen zu können, die von der Hamas als Schutzschilde missbraucht und schwer verletzt überlebt haben. Die wahren Kindermörder sind die Vertreter der Hamas, deren Hass auf Israel und die Juden so groß ist, dass sie selbst davor nicht zurückschrecken, ihr eigenes Volk und seine Kinder zu Opfern, indem sie ihre Waffen und Abschussvorrichtungen inmitten von Wohngebieten stationieren.

stuttgart36

„Deutschland schau nicht länger weg“

In einem Punkt aber hatten die Demonstranten von Freitag unfreiwillig recht. Auf einem Plakat stand „Deutschland schau nicht länger weg“, dass die tobende Menge in die Höhe reckte. Versprochen, wir sehen in Zukunft noch viel genauer hin und durch die gewaltsamen Demonstrationen in den letzten Wochen werden das auch immer mehr Menschen in Deutschland tun. Dafür sollten wir den Demonstranten dann eigentlich wieder dankbar sein!

stuttgart37

PI wirkt

Zum Abschluss noch eine erfreuliche Meldung. Die Stuttgarter Zeitung meldete vergangenen Samstag, dass ein Video im Internet kursiere, das zeigt, wie einem der Rädelsführer einer Anti-Israel-Demo das Polizeimikrofon im Einsatzfahrzeug überlassen wurde. Stefan Keilbach, Polizeisprecher der Polizei Stuttgart, versicherte darauf hin: „Wir werden das nicht mehr zulassen!“ PI berichtete exklusiv über diesen Vorfall!

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

120 KOMMENTARE

  1. Ich genieße diese Krawalle!
    In der Hoffnung, dass linksgrüne Idioten und andere Gutmenschen jetzt aufwachen!

  2. Diese unerträgliche Hetze gegen Israel muss endlich aufhören. Anti-Israel Demonstranten halten sich ebenso wenig an Vereinbarungen wie die Hamas sich an Waffenstillstände hält. Hier ist kein Platz für Gewalt und Hetze gegen Israel.
    Solche Demonstrationen möchte ich hier in Deutschland in Zukunft verboten wissen.

  3. „Deutschland schau nicht weg“ stand auf einem Plakat der Mohammedaner.
    Wir werden nicht wegschauen, sondern uns eure vom Hass verzerrten Visagen genau einprägen, denn das bekommt ihr alles bald wieder zurück!

  4. Man sollte mal diese Intellektuellen auf ihren IQ prüfen. Würde man die unter 90 ausweisen, wären viele Stadtteile leer (und die Demos sowieso…).

  5. Das Middle East Media Research Institute hat eine Themenseite zum islamischen Antisemitismus.
    Hier kann sich jeder ein Bild machen, wie Juden von Muslimen gesehen werden:
    http://www.memritv.org/subject/en/363.htm

    Diese Seite wird den Islamapologeten sicher nicht passen. Leider ist es die traurige Wahrheit, die ihr versucht zu unterdrücken.

  6. Jeder Mohammedaner und jede Mohammedanerin soll wissen, dass das Heil nur durch die Juden kommt!

    Alle Propheten, ausnahmslos, waren Juden, auch Abraham war eigentlich ein Jude!

    Das Heil kommt nie und nimmer von einem anderen Volk, auch wenn dieses noch so lange trickreichen listigen Unsinn erfindet wie der Islam.

    Das Heil kommt nie und nimmer von einem sog. erfundenen Arabischen Propheten!

    Es ist ganz unmöglich!

    Nur die Wahrheit macht uns frei.

    1400 Jahre Lüge, Täuschung, Betrug und Gewalt ist genug.

    Ich danke jeden Tag dem lieben Gott und bete für das Jüdische Volk, denn nur durch dieses Volk kam das Heil und die Wahrheit zu uns Menschen.

    Vom Islam kommt nur spiritueller, heidnischer Unsinn.

  7. Auf die Gefahr hin gleich wieder unter Mod gestellt zu werden – ich bin froh und dankbar für ein wehrfähiges Israel, dass diesen widerlichen & unterbelichteten Islamisten genau das verpasst, was sie verdient haben. Wie die Hamas selbst, so sind auch Ihre koranischen Anhänger weltweit – hasserfüllt, primitiv und blutdurstig. Dieses Pack auf unseren Straßen gehört unverzüglich ausgeschafft. Dauerhaft!
    Wenn man diesen Hass sieht, sollte es für JEDEN außer Frage stehen, dass Israel sich verteidigen muss.
    Dabei bedauere ich jedes Opfer auf israelischer Seite – und nur dort!
    Ich persönlich halte das israelische Vorgehen sogar noch für extrem zarghaft, mir wäre längst der Geduldsfaden gerissen!

  8. Was ist aus unserer Heimat geworden. Der Hass des Islams schaut einem jeden Tag ins Auge. Danke Frau Merkel und Co.
    Ich hoffe, es trifft dieses Mal nicht wieder die unschuldige Bevölkerung, sondern die, die diese Schande ins Land geschleust haben. Macht wegen mir alle die Raute, es wird euch nichts nützen.
    Und ihre Stimmen werden immer leiser und überhaupt nicht mehr beachtet, versinken im Allahu Akbar der Grausamkeit einer Kollektivverblödung, die über Leichen geht und für sich in Anspruch nehmen will für den Weltfrieden zu sorgen. Der Gesang der Psychopathen, das Allahu Akbar wird so manchen deutschen Politker bis in den Schlaf verfolgen – die Folgen sind jetzt schon so ekelerregend, dass man wirklich mittlerweile hofft, niemals die Verantwortlichen für diese Islamisierung Deutschlands, eines der schlimmsten Verbrechen nach dem 2.Weltkrieg, jemals zu treffen. Die EU hat erreicht, was sie wollte – sie hat uns den Koranhass ins Land geholt.

  9. Der täglic´he Irrsinn – Jeder der sich mit diesen Muslimischen Schlächtern und Faschisten in ein Boot setzt, soll mit diesen Irren gleich untergehn. Ich verabscheue inständig alle Politiker die hier noch naiv dümmlichst und schamlos nichts dagegen unternehmen, alles gut reden wollen – ich bin nur mehr entsetzt über die Naivität und den Verrat an unserer Heimat Dank an alle Politisch Wahnsinnigen – danke ihr Verräter

  10. Das einzige positive an diesen Demonstrationen ist, dass die Linksextremen langsam die Oberherrschaft über die Demos gegen Juden verlieren. Die ehemaligen Schäfchen der Linken lassen sich nicht mehr bändigen und instrumentalisieren für die linke Sache, sondern sie setzen sich für ihre eigenen Interessen ein. Vielleicht geht manchen Linken doch noch ein Licht auf, dass man hier keine Verbündeten hat.

  11. Unglaublich. ..
    und es gibt immer noch Leute, die behaupten, der Islam sei friedlich .
    Wie lange kann man eine so rosarote Brille noch tragen

  12. Die „Allahu akbar“ Deppen sollten wissen, dass der Felsendom in Jerusalem eine christliche Kirche war, im byzantinischen Baustil gebaut.

    Der Felsendom wurde nicht als Moschee gebaut. Erst durch die Jahrhunderte wurde aus der Kirche eine sog. Moschee.

    Ihr Erbauer, Al-Malik war ein persischer Christ, allerdings schon einer, der die Wesensgleichheit von Jesus und Gott-Vater leugnete.

    Al-Malik war sozusagen ein frühchristlicher Ketzer.

    Die Inschrift am Felsendom ist ein Lobpreis an die heiligste Mutter Maria und ihren Sohn Jesus Christus.

    Die Inschrift hat nichts mit dem Islam zu tun.

    Die Mohammedaner haben alles Christliche zu ihren Gunsten pervertiert.

  13. OT, aber Wahnsinn. Dortmund plant ein ROMA-Festival:

    http://www.awo-dortmund.de/mastercms5/templates/index.php5?Select_id=70201371-140e-7d76-d7b1-ec0ca985f828&mid=dcf2f63c-b75d-6169-3ae8-95ddc0bd500e

    Beim Festival DJELEM DJELEM, welches den Namen der internationalen Roma-Hymne trägt, wird das Thema aus einer positiven Perspektive heraus betrachtet: Die Dortmunder Aufnahmegesellschaft wie auch Neuzuwanderer verschiedenster Herkunftsländer bekommen durch dieses Festival die Gelegenheit, Theater und Musik, Lebensweisen und Speisen, kurzum die vielen Facetten der reichen Roma Kultur(en), zu erfahren und zu genießen. In der öffentlichen Wahrnehmung in Dortmund sollen somit die kulturellen Aspekte der Zuwanderung mit ihren positiven Facetten der Herkunftskulturen in den Vordergrund gerückt werden.

  14. Wieviele Waffen lagern schon heute in den Gebetskasernen in Europa? Jede Moschee ist ein Rückzugsgebiet und Kommandozentrale auf feindlichem Gebiet (dar al’harb).

  15. Es wird bald kein mehr sowohl als auch geben!

    Entweder für Israel oder Judenmord!
    Entweder für Deutschland oder Deutschenmord!
    Entweder für Christen oder Christenmord!
    Entweder für Freiheit oder Islam!

    Entweder gegen Islam oder Moslem sein!

    Das Dazwischensein, für alles und nichts Verständnis haben und die Schöngeisterei von Traumwelten wird von der Realität überrollt werden.

    Du musst dich entscheiden. Zwei Felder sind frei: Moslem oder Nichtmoslem!

    Der friedliche und gewaltättige Islam will das so!

    Nimmt den Menschheitskrieg an und gewinnt ihn!

    Oder wir alle (auch die Moslems) haben die Menschlichkeit verloren…

    Und ja es war gut, das wir Menschenfresser verboten haben Menschen zu fressen und Menschenopferkulturen verboten haben Menschen zu opfern! Ja, ja und ja es war gut, genau so gut wie es gut sein wird, den Islam zu verbieten!!! Alle Moslems gehören befreit zu werden, ansonsten können wir auch wieder Menschenopfer und Menschenfresser zulassen…

  16. Die Sozialisten haben Deutschland fest im Würgegriff!

    Nur deshalb sind solche Demos möglich. Wenn die Deutschen nicht so vernarrt in den Sozialismus wären, hätte es kaum Hitler und die DDR gegeben.

    Dabei sind Deutschen so begabt in den Dingen, die die Welt ausmachen. Anstatt Mut zu haben, wählen sie lieber ihre Ausbeutung per GROKO, Grüne und Linken.

    Was für ein Irrsinn! Sie sollten besser ihre Peiniger beseitigen,in H4 schicken und vorher deren Vermögen konfiszieren.

  17. Ein Traum: “ Der Polizeiführer hört, dass die Judenfeinde judenfeindliche Parolen rufen und gibt das Kommando: Einreiten! „.

  18. Linksfaschisten und Korannazis im Wettstreit. Gut, sie konkurrieren ja schließlich auch um finanzielle Mittel. Bei den einen ist es der Kampf gegen rechts, bei den anderen der Kampf um Mittel aus den Foerdertoepfen für Integration.
    Nur ein überleben in der Privatwirtschaft ohne Stuetze, das schaffen beide nie.

  19. daran ist doch nur die schlechte willkommenskultur der deutschen schuld. Die mit liebe im herzen geborenen islami müssen ja schlechte laune kriegen.

    Also, nieder mit den deutschen!
    ;-P

  20. Gegen den Antisemitismus

    Gauck verlangte mehr Zivilcourage. „Ich möchte alle Deutschen und alle Menschen, die hier leben, auffordern, immer dann ihre Stimme zu erheben, wenn es einen neuen Antisemitismus gibt, der sich auf den Straßen brüstet“, sagte er. Merkel verurteilte die antisemitischen Slogans als „Angriff auf Freiheit und Toleranz“. „Dies können und wollen wir nicht hinnehmen“, gab Vize-Regierungssprecher Georg Streiter Merkel wieder.

    http://www.badische-zeitung.de/gegen-den-antisemitismus

    Hier sollen wir Deutschen wieder die Kartoffeln aus dem Feuer holen, nachdem diese Volksverräter jahrzehntelang die hemmungslose Einwanderung von Moslems gefördert haben.

    Sie hätten jederzeit etwas dagegen tun könnnen. Wir haben unsere Stimme erhoben, wurden aber immer als Nazis verschrien!

  21. http://www.focus.de/regional/niedersachsen/extremismus-juedisches-mahnmal-bad-nenndorf-mit-hakenkreuzen-beschmiert_id_4021665.html

    In Bad Nenndorf (Kreis Schaumburg) ist ein jüdisches Mahnmal geschändet worden.

    Der Gedenkstein der Jüdischen Gemeinde wurde nach Polizeiangaben in der Nacht zum Montag mit Hakenkreuzen beschmiert. Die Ermittler in Nienburg vermuten, dass die Tat im Zusammenhang mit einem für dieses Wochenende angemeldeten Neonazi-Aufmarsch steht.

    Seit 2006 marschieren Rechtsextreme an einem Augustwochenende durch die Kleinstadt zum Wincklerbad. Das Gebäude wurde in der Nachkriegszeit von den Briten als Verhörzentrum und Militärgefängnis genutzt.

    Allahu akbar

  22. Schmeißt dieses judenfeindliche Gesindel raus aus Deutschland., und die Politker gleich mit dazu.

  23. Es ist doch wunderbar, wie der islamische Terror sich entfaltet. Und immer noch gibt es genügend Trottel und Deutschlandhasser, die nicht den Islam als Ursache sehen, sondern „Fehlgeleitete“. Dabei tun sie nichts anderes, als den Koran so zu leben, wie er zu lesen ist. Es muß noch rasanter werden, damit einige der Gutmenschen aufwachen, leider!

  24. Ich hoffe nur, dass die Hamas nicht zu schnell das teilamputierte Moslemschwänzchen einzieht, damit die dann zuverlässig fortdauernden und sich intensivierenden Hass- und Gewaltorgien unserer mohammedanischen Bereicherungsschätzchen noch weit mehr vernagelten Bessermenschen die Augen öffnen.

    Ich sagte es schon mal: Die können nicht warten, bis sie die Mehrheit haben. Die sind in der breiten Masse wirklich so debil, jetzt schon den Aufstand zu proben. Nur kräftig weiter so! Randaliert gerne auch mal in Sonnenberg, Kaltental und im Dachswald! Wenn es den großkopferten Politärschen persönlich an die Eier geht, bekommt die Polizei nämlich ruck-zuck den Schießbefehl.

  25. @ #33 Paddelpfote

    Gegen den Antisemitismus

    Gauck verlangte mehr Zivilcourage.

    Wo ist den IHRE Zivilcourage, Dhimmi-Q9:29 Gauck? „… mit wissentlicher Unterwerfung vor Allah“

  26. In einem muss ich den Mondgott-Allah-Anbetern Recht geben:

    Auf einem Plakat steht: Obama ist ein Vertreter des Teufels

    Ja, Obama ist wirklich ein Vertreter des Teufels!

    Warum?

    Siehe folgendes Video:
    http://www.youtube.com/watch?v=tCAffMSWSzY

    Er selbst sagt mehrmals bei verschiedenen Gelegenheiten im Video:

    „I am a Muslim“!

    Obama spricht sogar vom „holy coran“.

    Eine Ungeheuerlichkeit!

    Muslim Obama ist fähig, den Atomkrieg gegen das christliche Russland zu starten, wenn er nicht vorher abgesetzt wird.

  27. Und wenn der Deal der Hamas mit Nordkorea, wie zu lesen ist, vollendet ist, wird die Welt, insbesondere Israel, vor Tatsachen gestellt, die verheerend sein werden. Deshalb ist es wichtig, dass Israel dem Druck nicht nachgibt, sondern ausradiert, was Israel bedroht. Jetzt ist die Gelegenheit, später wird es zu spät sein! Die Hamas werden niemals aufgeben!

  28. Am besten sind die Homo-Fahnen, was wohl die Islamisten, die dort regelmäßig mitmarschieren, dazu sagen würden, wenn sie wüssten, was die Fahne bedeutet?

  29. Ja, unsere Massenmedien sind schon wieder dabei, alles zu „relativieren“ und sich ihre schöne, heile Welt, in der nur böse Nazi-Glatzen Judenhasser sind, herbeizufantasieren. Im ARD-Morgenmagazin gab es heute (28. 07.) einen langen Beitrag über die Kundgebungen am „Al-Kuds“-Tag in Berlin. Da wurde wieder bis zur Unkenntlichkeit verzerrt, offen gelogen und relativiert, bis schließlich nur wieder „böse Nazis aus dem Berliner Umland“ als verabscheuungswürdige Judenhasser auf der „ach-so-friedlichen“ Demo der Muslime ausgemacht wurden. Linke, „antizionistische“ Juden- und Israelhasser fanden in diesem Beitrag ebensowenig statt wie islamische „Allahu-Akbar“ Einpeitscher, die „alle Juden ins Meer“ treiben wollen. Sogar die beinahe unvermeidliche, „unkonventionelle“ Jüdin durfte lang und breit darüber schwafeln, warum sie nicht auf der Demo der jüdischen Gemeinde gegen den Al-Kuds-Mummenschanz dabei war. Aber selbst dieser „es-ist-ja-alles-ganz-anders-und-gar-nicht-so-schlimm“-Beitrag konnte die Realität nicht zu 100 % ausblenden. Ein Teilnehmer der Kundgebung am George-Grosz-Platz gegen die Israelhass-Veranstaltung namens „Al-Kuds-Tag“ konnte immerhin schnell noch soviel aussagen, dass er sich außerhalb des Polizeikordons, der die Veranstaltung der jüdischen Gemeinde schützen musste, nicht mehr sicher fühlte. Daraufhin durften dann aber zwei junge, jüdische Zuwanderer postulieren wie gerne sie im „multikultigen“ Neukölln leben. Sie hätten keine Angst. Aber als Juden kenntlich (Kippa, Davidstern-Kettchen, Israelfahne im Fenster) sind sie auch nicht und wissen, jenseits des „es-ist-ja-alles-so-schön-im-vielfältigen-Berlin“-Gesabbel, dass sie es in diesem Umfeld auch nicht sein dürften. Wer als Jude im öffentlichen Raum, speziell in bestimmten Stadtteilen mit besonders „bereicherter“ Einwohnerstruktur, erkennbar ist, lebt überall in Deutschland, auch in Berlin, gefährlich. Und auch das konnte man, wenn man denn genau hinhörte und hinsah, diesem Beitrag entnehmen. Man musste sich aber schon sehr große Mühe dafür geben…

  30. Das gehört alles zur ISLAMISIERUNG Europas.
    Andere Länder haben das schon hinter sich.
    Wie es in diesen Ländern aussieht wissen die meisten. Also Gute Nacht Europa!
    zB.:
    Afghanistan
    Ägypten
    Albanien
    Algerien
    Aserbaidschan
    Äthopien
    Bahrain
    Bangladesch
    Brunei
    Burkina Faso
    Dschibuti
    Elfenbeinküste
    Eritrea
    Gambia
    Guinea
    Indonesien
    Irak neu IS (ISIS)
    Iran
    Jemen
    Jordanien
    Katar
    Kirgistan
    Komoren
    Kuwait
    Libanon
    Libyen
    Malaysia
    Malediven
    Mali
    Marokko
    Mauretanien
    Niger
    Nigeria
    Oman
    Pakistan
    Saudi-Arabien
    Senegal
    Somalia
    Sudan
    Syrien
    Tadschikistan
    Tschad
    Tunesien
    Türkei
    Turkmenistan
    Usbekistan
    Vereinigte Arabische Emirate

  31. #41 Mohammed der Jesus war (28. Jul 2014 21:28)
    ++++
    Tja, wenn Neger und Linke wählen gehen, dann kann ein Negerpräsident wie Obama dabei herauskommen.
    Dann ist fast alles Negative möglich.

  32. Herr Bundespräsident,
    Frau Bundeskanzlerin,
    brauchen wir diese Menschen muslimischen Glaubens tatsächlich in Deutschland?

    Sind Sie da sicher?
    Wurde das deutsche Volk gefragt?
    Haben Sie nicht einen Eid geleistet?
    Wollen Sie das Volk austauschen?

  33. Wenn ich lese, daß eine ältere Dame von diesen Islamzombies angegangen wurde bleibt es dabei: Ich kann und werde solchen Demos und Aufzügen nicht mehr beiwohnen können, da ich nicht für die Sicherheit der Leute garantieren kann, die alte Damen bedrohen. Mein höchster Respekt gilt denen, die daran teilnehmen. Ich bin nicht in der Lage, bei gegenwärtigen Bedrohungslagen untätig zu sein, und das ist erstens schlecht für die Angreifer, zweitens schlecht für mein blütenweißes Führungszeugnis. Die Polizei ist vor Ort, aber nicht überall.

  34. Nein, Deutschland schaut nicht weg. Eigentlich kommen solche Demos gerade recht. Die hässliche fratze des Islams kommt zum Vorschein.

    Nach der Entnazifizierung wird die Entislamisierung kommen. Die Umerziehung weg vom Islam.

  35. Die Leute mit den bunten Fahnen laufen eigentlich überall mit, was daran liegt, dass die im Kopf schon so bunt sind wie ihre Fahnen. Diese Leute würden auch für den Kalifen demonstrieren & dann gegen ihn & für bunte Kopftücher. Die haben so nen Dachschaden denen würde jeder Kalifatsanhänger schon allein deshalb die Rübe runtersäbeln weil die einfach jede Form geistiger Intelligenz einschließlich der Einzeller beleidigen. Wie halt die Fahne schon sagt Pace man tausche E gegen K & fertig ist.

    Mit stets freundlichen Grüßen.

  36. #1 eule54
    Yepp!

    Und wieder nichts für ermordete und verjagte andere Glaubensrichtungen.

    Takbir, Allah hu Akbrrr!

    heißt das sowas wie: Sieg heil! Tot allen Ungläubigen!
    Ja, ja die durchgeknallte Muslemjugend.
    Die Faschisten sind wieder da!

    Zur Hölle mit dem Pack!

  37. Für mich nichts weiter als so etwas wie ein Probelauf gegen die verhassten Christen im Allgemeinen….
    Sollen doch alle islamischen Protestler ihren Brüdern und Schwester im Geiste vorort „helfen“…nein, das tun sie nicht, könnte ja gefährlich werden. Die Israelis sind auf Grund einschlägiger Erfahrungen mit dem Klientel nicht so zurückhaltend und deeskalierend wie der deutsche Michel…
    „Der Klügere gibt so lange nach, bis er der Dümmere ist“, wenn das so weitergeht und man diese Leute weiter so gewähren, sind wir am Ende mit absoluter Sicherheit die Dümmeren…

  38. Hier ein wirklich sehr schönes Video über mein Lieblingsland Israel:

    http://www.youtube.com/watch?v=Zg1IVjnRuXk#t=253

    All die Linken Nazis sollten dieses Video sehen, dann würde es in ihren Köpfen vielleicht „Click“ machen.

    Israel ist das einzige demokratische Land, das sich an die Menschenrechte hält, inmitten von Barbaren!

    Gleichgeschlechtliche Menschen werden in Israel nicht an Baukranen aufgehängt, Ungläubige werden nicht geköpft, „Ehebrecher“ werden nicht gesteinigt, etc….

    Das Jüdische Volk war, ist und wird immer das auserwählte Volk Gottes sein!

    Gott wollte nicht, dass der Sohn Gottes ein Araber ist! Er hatte wohl seine Gründe…

  39. Kommunisten und die braunen „Volkgenossen“ sind die nützlichen Idioten des islamofaschistischen Mobs. Sollte der tatsächlich einmal an der Macht sein, werden sie und ihre Politreligionen nachsichtslos vom Islam verfolgt werden. So wie im Iran, wo die Kommunisten beim Sturz des Schahs halfen, nur um dann ebenfalls am Baukran zu enden.
    Übrigens gehört ein Artikel wie oben von PI-Stuttgart nicht nur ins Internet, sondern eigentlich zur besten Sendezeit in die „Tagesthemen“ oder ins „heute journal“.

  40. der spruch vom grüssaugust : „die deutschen sollen mehr zivilcourage zeigen“ ist wohl ein test, wie weit man den Michel noch verarschen kann ohne das er wach wird.

  41. #15 RDX (28. Jul 2014 20:54)

    Das einzige positive an diesen Demonstrationen ist, dass die Linksextremen langsam die Oberherrschaft über die Demos gegen Juden verlieren. Die ehemaligen Schäfchen der Linken lassen sich nicht mehr bändigen und instrumentalisieren für die linke Sache, sondern sie setzen sich für ihre eigenen Interessen ein. Vielleicht geht manchen Linken doch noch ein Licht auf, dass man hier keine Verbündeten hat.

    Diese zaghaften Versuche eines Umdenkens hatte ich neulich schon mal angesprochen, im Zuge der Querfront-Verbrüderungen im Ruhrgebiet:

    http://www.ruhrbarone.de/essen-wer-den-mob-in-die-stadt-holt-traegt-die-verantwortung/84163

    Beschwichtigung folgt aber auch hier auf den Fuß.
    Nur nicht Roß und Reiter nennen, und Antisemiten sind wir ja alle ein bißchen.

    Ein anderes Problem ist der mediale Hype, der in der letzten Woche um vermeintlich antisemitische Demonstrationen entstanden ist. Grundsätzlich ist es sehr gut, wenn über antisemitische Äußerungen berichtet wird, nur die Rückschlüsse die von FAZ bis WAZ gezogen werden sind nicht immer die klügsten. In Kommentaren wird von einer “neuen Qualität” des Antisemitismus gewarnt, und dieser als Produkt von Migranten abgetan. Doch so einfach ist es nicht! Laut einer Studie, die im Jahr 2012 vom Bundestag veröffentlicht wurde, ist jeder fünfte Deutsche latent antisemitisch. Wenn dieses Problem nun auf die zumeist jungen Menschen mit Migrationshintergrund abgewälzt wird, die gegen den Krieg im Gazastreifen demonstrieren, macht man es sich zu einfach, und nutzt den Vorwurf des Antisemitismus um Rassismus im politisch korrekten Mantel zu transportieren. Bei den jungen Migranten tritt der Antisemitismus derzeit geballt und sehr offen zu Tage. Doch in ihrer Einstellung unterscheiden sie sich kaum von deutschen Antisemiten, mögen dies auch bekennende Linke, Neonazis, Konservative oder Sozialdemokraten sein. Antisemitismus muss als das, was er ist, bekämpft werden, nämlich ein Problem der gesamten Gesellschaft.
    http://www.ruhrbarone.de/antisemitismus-ist-kein-import-nicht-alle-demos-sind-ein-skandal/85055#more-85055

    #43 Tedesco71 (28. Jul 2014 21:30)

    Am besten sind die Homo-Fahnen, was wohl die Islamisten, die dort regelmäßig mitmarschieren, dazu sagen würden, wenn sie wüssten, was die Fahne bedeutet?

    Keine Homofahnen sondern PACE (wie auch richtig im Artikel vermerkt)
    http://de.wikipedia.org/wiki/Regenbogenfahne#Die_Regenbogenfahne_der_PACE-Bewegung

  42. #59 Mohammed der Jesus war (28. Jul 2014 22:21)

    Sehr gutes Video. Danke fürs einstellen

  43. OT:

    Die PI-Besucherzahlen sind in letzter Zeit erfreulich. Wäre mal an der Zeit die 100.000er Marke zu durchbrechen 🙂

  44. Ich bin jetzt nicht so erfahren in politischen Dingen und hätte mal ne Frag : Was machen die Linken eigentlich ? Protestieren die mit den Moslems gegen Israel und somit die judische Welt ? Ist sowas für einen Linken dann tatsächlich PC ?

  45. Das feige Kruppzeug (von wegen „israel, kämpf allein!) 😆 kann nur in Massen,
    Der Geburtendschihad wir Euch nicht retten! Die Intelligenz wird über Euch erneut siegen (und damit ist nicht nur Israel gemeint). Schaun wir mal, wie weit Ihr dezimiert werdet…

  46. Ein importiertes Problem und jeder frage sich, inwieweit er mit seiner Wählerstimme dazu beigetragen hat. Ich übrigens nicht !

  47. #65 TheWizard (28. Jul 2014 22:49)

    Ich bin jetzt nicht so erfahren in politischen Dingen und hätte mal ne Frag : Was machen die Linken eigentlich ? Protestieren die mit den Moslems gegen Israel und somit die judische Welt ? Ist sowas für einen Linken dann tatsächlich PC ?

    Ich beantworte die Frage mal als ex-aktiver SPD-Genosse! Wird aber jeder Ex-Genosse wie aktiver Genosse bestätigen.

    Wenn es in irgendeiner SPD Ortsvereinsversammlungen (falls es diese überhaupt noch gibt) das Thema Israel ansteht, dann gibt es am Anfang und/ oder am Ende eine Gedenkminute gegenüber den toten Juden (bzgl. Holocaust, natürlich fremdverschuldet von Nazis und alle SPD-ler haben einen Persilschein), dazwischen sind Juden für alles in der Welt verantwortlich und Israel ist das Unheil für Weltfrieden. Besonders wird immer betont, Moslems wären alle gut, wenn es Israel nicht geben würde…

    Auch wird ähnlich wie „Islam ist Frieden“ immer betont „Israelkritik hat nichts mit Juden“ zu tun, ist aber beides verlogen… weiß aber auch jeder! Max. 2 Minuten Gedenken gegenüber toten Juden und mind. 90 Minuten massive einseitige Israelkritik gegenüber lebenden Juden, ist eine eindeutige Sprache… und das ganz ohne Moslems…

    OK, ich bin vor über 5 Jahren dort ausgestiegen, glaube aber nicht, dass irgendwas besser dort geworden ist!

    Alleine der offene und verdeckte, aber zumindest latente Judenhass der SPD, macht sie nicht nur zur Türkenpartei (das wären nur Reste von Chauvinismus) sondern zur zukünftigen Moslemvolkspartei! (Zumindest vorübergehend)

  48. Welch überraschende Entwicklung … wie konnte es nur bei uneren objektiven gut bezahlten Medien zu soetwas kommen ? Und was wenn es noch schlimmer kommt – und das wird es -das ist doch nur eine Frage der Zeit -dann wird wieder Jagd auf alle Die gemacht welche schon unter den Nazis gejagt wurden : Kathl Christen, Israelis ,
    und natürlich Freimaurer und die Usa .
    Sollten Nazis weiter ungestört ihre langfristigen Pläne ausüben dürfen ? Oder wachen unsere Kuschelmedien auch mal auf ?

  49. @ #5 aenderung (28. Jul 2014 20:36)

    Ihr Link Huffington Post:
    „“Das Blog „Bildmob“ hat die antisemitistischen Ausfälle gesammelt und veröffentlicht.““

    1.) Es gibt linke und rechte deutsche Judenhasser, die bei irgendwelchen Blogs oder Online-Zeitungen Haßkommentare schreiben

    2.) Es gibt auch türkische und arabische Kommentarschreiberlinge, die sich auffällig deutsch klingende Nicknamen zulegen, unter denen sie dann ihre Haßstatements gegen Juden und Israel absondern:
    Gabi, Hans, Rainer, Peter, Frida…

    D.h., nicht alle die im Bildblog antisemitischen Sermon absonderten, müssen indigene Deutsche gewesen sein.

  50. Besonders fraglich auch wenn in den Medien berichtet wird das Israel gegen zivile Ziele in Palestina operiert -seid wann hat das total Eu subventionierte Palestina militärische Ziele ? Oder haben sie auch deutsche Panzer geschenkt bekommen …
    Partisanen welche aus zivilen Zielen Racketen schiessen bleiben Partisanen welche rücksichtslos und feige hinter Frauen und Kindern Deckung suchen und dann dafür auch noch belohnt werden wollen ? Danke öffentl-Unrecht das man auch hier alle Mittel der Propaganda nutzt gegen Israel aber wie lange darf so ein Scheiss noch gesendet werden?
    Sollte hier nicht endlich entnazifiziert werden ?
    Die Intention ist schon klar das Ziel auch …

  51. # Starost 39
    Ganz meine Meinung, die werden schlicht zu früh nach der Macht greifen. Es darf dann nur keine Kompromisse geben. Sie müssen dann halt in ihre heissgeliebten Traumlaender zurückkehren.

  52. @ #65 TheWizard:
    Natürlich gibt es auch sowas wie einen politisch linken Antisemitismus, der schon im Briefwechsel von Marx und Engels heftig vom Leder zieht. Darüber hinaus identifiziert die Linke den Staat Israel fälschlicherweise als Volksstaat, wobei die 1,5 Millionen arabischer Muslime, die Israelis sind, gerne unterschlagen werden.

  53. ich lese noch andere Foren außer Pi-news.

    Nicht nur im Spon oder Fon forum wird versucht gegen Juden zu hetzen.

    Ein paar Beispiele..

    Videospiele Foren.
    Sozial Foren.
    Studenten Foren.

  54. Ich hau mich weg, was rufen die Demonstranten im 2 Video ab 5.25 Minuten mitten in Deutschland ?

    „Deutschland wach auf“ ? und das im Zusammenhang mit Israel?

    Jeder kann ja mal googeln, was mit „Deutschland wach“ auf oder „Deutschland erwache“ hier schon einmal getrieben wurde

    Eine Schande für unsere Demokrtie, daß solche Subjekte so etwas auf unseren Straßen rufen dürfen !

    Jeder einzelne Demonstrant ist ein Hamas und damit Terrorsymphatisant !

  55. Oh Graus, da bahnt sich was an.
    OT: Da ich gerade in Schweden Urlaub mache, kann ich nur das image als „Muster Multi-Kulti Land bestätigen. Überall lungern gruppenweise junge Asylschmarotzer herum und schauen autochtonen Frauen auf den A****, während die Männner arbeiten. Jedesmal wird mir schlecht wenn ich vollverschleierte Muselmaninnen mit 3-stöckigen Kinderwagen sehe. 🙁

  56. Als ich das Bild, erste Reihe, Mitte, mit dem erdolchten Kind sah, bin ich wirklich erschrocken!

    Solche Plakate sind erlaubt?
    Das ist doch glatte Anstiftung zum Mord!
    Erst kommt der Gedanke, dann die Tat!

    Die Plakate sind durchweg Rassismus pur!
    Gabs ne Anzeige? Wenn nein, warum nicht???

    Würden wir Deutschen auf einer Demo ein Plakat mit einem erdolchten Moslemkind rumtragen,
    hätten wir sofort einen Bürgerkrieg!

    Wie war das mit dem Bild damals vom Propheten Mohammed mit der Bombe auf dem Turban?
    Es gab blutige Aufstände mit etlichen Toten!

    Der Islam ist wie die Pest – der schwarze Tod,
    wie Ebola – vom Blut ganz rot!
    Der Islam gehört nicht zu Deutschland!

  57. Wie man auf den Bildern sieht ist die Ausrüstung der Polizei dieser Friedenskundgebung angepasst, leichte Kleidung, sonst könnte man die Unterwerfung durch die Politiker bei dem Isslamisten missverstanden werden.

  58. #2 marie (28. Jul 2014 20:30)

    Die wachen nie auf. Das ist gewollt im Kampf gegen Rääääääächts…

    Stimmt. Ist aber egal. Wichtiger ist, dass der Michel aufwacht. Und ihm klar wird, dass diese Leute nicht die „Guten“ oder die Opfer sind. Und ihm wird vielleicht auch ein Licht aufgehen, dass nicht WIR die bösen unmoralischen Menschenfeinde sind, sondern die Multikulturalisten, die Islamverharmloser, die Deutschlandabschaffer.
    Denn diese wollen unsere Menschlichkeit abschaffen und durch beliebigen Dreck ersetzen.

  59. 28 Juli 2014, 19:00
    „“Libanons Großmufti ruft zum Heiligem Krieg für Palästina auf

    Der libanesische Großmufti, Scheich Mohammad Rashid Qabbani, hat zum Heiligen Krieg für die Befreiung Palästinas aufgerufen…

    In einer Ansprache zum islamischen Opferfest «Eid al-Fitr» verurteilte Qabbani nach einem Bericht der staatlichen libanesischen Nachrichtenagentur NNA am Montag die israelische Gewalt gegen die Palästinenser im Gazastreifen. Zudem kritisierte er die arabische Welt für ihre Tatenlosigkeit angesichts der jüngsten Ereignisse…

    Der Dschihad für die Befreiung Palästinas um jeden Preis sei die Pflicht eines jeden Muslims…““

    DANN VERSUCHT DER TAQIYYA-MEISTER CHRISTEN UND JUDEN ZU SPALTEN
    und behauptet – indirekt – Islam sei Frieden:

    „“Gleichzeitig verurteilte der Großmufti in seiner Rede die Vertreibung und Verfolgung von Christen im Irak. Was derzeit im Irak und besonders in Mossul geschehe, widerspreche den Prinzipien des Islam.““
    http://www.kath.net/news/46890

    +++

    28 Juli 2014, 13:05
    ISIS-Terror: Christliche Kirchen für internationales Eingreifen

    Gemeinsame Erklärung von Spitzenvertretern der christlichen Kirchen in Österreich: Vorgehen gegen Christen in Mosul ist „Anschlag auf die Grundlagen der Zivilisation, der Menschenwürde und der Menschenrechte“…

    Das Vorgehen der ISIS im Irak – speziell in Mosul – gegen Christen und andere religiöse Minderheiten stellen laut der Erklärung einen „Anschlag auf die Grundlagen der Zivilisation, der Menschenwürde und der Menschenrechte“ dar und zugleich eine „verabscheuungswürdige Lästerung des Gottes Abrahams, Isaaks und Jakobs“. Das „weitgehende Schweigen der Weltöffentlichkeit“ angesichts dieses „Kreuzweges der Christen von Mosul“ stelle einen „Skandal“ dar, so die Unterzeichner…““
    http://www.kath.net/news/46888

  60. Wir entwickeln uns immer mehr Richtung 1938. Nur kann sich diesmal keiner der Sozialisten mehr rausreden und nachher sagen, das haben wir nicht gewusst.

  61. #81 gegendenstrom (29. Jul 2014 00:24)

    Die Plakate sind durchweg Rassismus pur!

    Ja besonders der „Cartoon“ wirkt wie aus einem der schlimmsten Nazi-Hetzbücher abgemalt. Würde mich auch nicht wudern wenn das genau so wäre.

  62. Und für alle kriegsfremden Gutmenschen, ob es gefällt oder nicht, im Krieg gibt es leider keine zivilen Opfer. Davor, danach, daneben, aber nicht im Krieg.

    Im Krieg gibt es auch kein gut oder böse, sondern bestenfalls nur Anstand oder Willkür!

    Krieg kann zivilisiert sein oder barbarisch. Der barbaristische Krieg kann aber zivilisierter sein, wie der verlogenste Frieden.

    Das Buch Kohelet, Kapitel 3

    Alles hat seine Stunde. Für jedes Geschehen unter dem Himmel gibt es eine bestimmte Zeit:
    eine Zeit zum Gebären / und eine Zeit zum Sterben, / eine Zeit zum Pflanzen / und eine Zeit zum Abernten der Pflanzen,
    eine Zeit zum Töten / und eine Zeit zum Heilen, / eine Zeit zum Niederreißen / und eine Zeit zum Bauen,
    eine Zeit zum Weinen / und eine Zeit zum Lachen, / eine Zeit für die Klage / und eine Zeit für den Tanz;
    eine Zeit zum Steinewerfen / und eine Zeit zum Steinesammeln, / eine Zeit zum Umarmen / und eine Zeit, die Umarmung zu lösen,
    eine Zeit zum Suchen / und eine Zeit zum Verlieren, / eine Zeit zum Behalten / und eine Zeit zum Wegwerfen,
    eine Zeit zum Zerreißen / und eine Zeit zum Zusammennähen, / eine Zeit zum Schweigen / und eine Zeit zum Reden,
    eine Zeit zum Lieben / und eine Zeit zum Hassen, / eine Zeit für den Krieg / und eine Zeit für den Frieden.
    Wenn jemand etwas tut – welchen Vorteil hat er davon, dass er sich anstrengt?
    Ich sah mir das Geschäft an, für das jeder Mensch durch Gottes Auftrag sich abmüht.
    Gott hat das alles zu seiner Zeit auf vollkommene Weise getan. Überdies hat er die Ewigkeit in alles hineingelegt, doch ohne dass der Mensch das Tun, das Gott getan hat, von seinem Anfang bis zu seinem Ende wieder finden könnte.
    Ich hatte erkannt: Es gibt kein in allem Tun gründendes Glück, es sei denn, ein jeder freut sich und so verschafft er sich Glück, während er noch lebt,
    wobei zugleich immer, wenn ein Mensch isst und trinkt und durch seinen ganzen Besitz das Glück kennen lernt, das ein Geschenk Gottes ist.
    Jetzt erkannte ich: Alles, was Gott tut, geschieht in Ewigkeit. Man kann nichts hinzufügen und nichts abschneiden und Gott hat bewirkt, dass die Menschen ihn fürchten.
    Was auch immer geschehen ist, war schon vorher da, und was geschehen soll, ist schon geschehen und Gott wird das Verjagte wieder suchen.

    Werdet Zeit und Ewigkeit! Im Namen des Einen für euch Gestorbenen.

    Nichts ist neu, nichts ist alt, nur erneuert und veraltet…

  63. In der Tagesschau wurde heute ca 3 Minuten lang vom Ende des Ramadan erzählt und gesagt, dass es mittlerweile 10,5 Mill. Mohammedaner in D gebe.

  64. OT

    „“Christen erheben sich weltweit für Mossuls Christen
    28. Juli 2014
    Demonstrators in support of Iraqi Christians in front of Notre Dame Cathedral in Paris.

    Iraqi Christians and Kurds protesting together against islamist terrorists in Erbil, Iraqi Kurdistan

    Vor dem holländischen Parlament

    French demonstration in support for Iraqi Christians in the city of Lyon, France

    From a dutch friend

    Protesters in support for Iraqi Christians in The Hague in front of the Peace Palace““
    (Mit Fotos)
    http://koptisch.wordpress.com/2014/07/28/christen-erheben-sich-weltweit-fur-mossuls-christen/#comment-70955

  65. OT

    “”Juden, Katholiken, Evangelikale sind den US-Amerikanern am sympathischsten
    22. Juli 2014 14:53

    (…)

    Deutlich weniger Sympathien werden Hindus und Buddhisten entgegengebracht. Am unteren Ende der Skala mit den geringsten Sympathien finden sich hingegen Moslems und Atheisten.

    (…)

    Evangelikale mögen die Juden, die Juden aber nicht die Evangelikalen

    Die weißen Evangelikalen bringen unter den anderen Religionen den Juden mit 69 Prozent die größten Sympathien entgegen. Nur die Juden selbst finden sich mit 89 Prozent (der höchste Wert der gesamten Untersuchung) noch sympathischer. Das den Juden von den Evangelikalen entgegengebrachte Wohlwollen beruht aber keineswegs auf Gegenseitigkeit. Ganz im Gegenteil, was erstaunt, da die amerikanischen Evangelikalen zu den wichtigsten Stützen einer israel-freundlichen Außenpolitik gehören. Die Juden bringen den Evangelikalen nur kalte 34 Prozent Sympathien entgegen. Mit anderen Worten: keine andere Religion ist den Juden weniger sympathisch. Selbst die Moslems kommen bei den Juden auf knapp bessere 35 Prozent.

    Den Juden sind unter den anderen Religionen die Buddhisten mit 61 Prozent am sympathischsten, gefolgt von den Katholiken mit 58 Prozent. Die geringsten Sympathien hegen die Evangelikalen für die Moslems (30 Prozent) und die Atheisten (25 Prozent). In diesem Fall beruht die Abneigung hingegen auf Gegenseitigkeit. Unter den Atheisten liegen die Sympathiewerte für die Evangelikalen auch bei nicht minder eisigen 28 Prozent. Daß Atheisten vor allem Anti-Christen sind, zeigt ihre Antipathie gegen die christlichen Konfessionen, während sie für die nicht-christlichen Religionen erstaunliche Sympathien hegen. Die Buddhisten kommen bei Atheisten auf 69 Prozent, die Juden auf 61 Prozent und auch die Hindus noch auf erstaunliche 58 Prozent…””
    http://www.katholisches.info/2014/07/22/juden-katholiken-evangelikale-sind-den-us-amerikanern-am-sympathischsten/

  66. Nur lösbar zur Weltzufriedenheit ohne Islam, alternativ eben nur zur Unzufriedenheit der Menschheit mit Islam!

    Selbst und besonders dann, wenn alle Menschen Moslems wären…

    Selbst wenn die ganze Menschheit Mohammedaner wäre, so wäre doch jeder nur ein Mohammed:

    Räuber, Mörder, Vergewaltiger, Kinderficker… im Kampf und Gunst für den ehrenvollsten Räuber, Mörder, Vergewaltiger, Kinderficker, der Frauen nur achtet, wenn sie mit ihrer Scham seine Unscham verteidigen…

    Jeder gute Moslem ist nicht gut wegen dem Islam, sondern trotzdem! Wer Islam fördert, will gute Menschen zu bösen Menschen machen…

  67. Wie kommen eigentlich die Massen zustande, die hirnlos alles nachplappern, was Vorbeter auf den Demo`s alles vorsagen ?

    Ich hab den Verdacht, daß die muslimischen, hirnlosen, nachplappernden Massen zuvor in der Moschee antiisraelisch indoktriniert wurden.

    Stellt sich die Frage, ob unser Staat nicht mal genauer bei den ganzen Moscheen, die überall sprießen, hinschauen sollte, welche Imame dort ihre Meinung den nachplappernden Gläubigen indoktrinieren.
    Das Geld wäre sicherlich sinnvoller angelegt, als im „Kampf gegen Rechts“.

  68. OT

    Papst gibt Spende für christliche Flüchtlinge aus Mossul

    Soforthilfe des päpstlichen Rats „Cor unum“ in Höhe von 40.000 Dollar
    26.07.2014

    Vatikanstadt, 26.07.2014 (KAP) Papst Franziskus hat für die christlichen Flüchtlinge aus der nordirakischen Stadt Mossul eine Soforthilfe in Höhe von 40.000 Dollar zur Verfügung gestellt. Der Betrag wurde durch den päpstlichen Rat „Cor unum“ für die von der Vertreibung durch die Terrorgruppe „Islamischer Staat“ (IS) betroffenen Gläubigen bereitgestellt, wurde am Wochenende im Vatikan bekannt.

    Am Freitag hatte Papst Franziskus in einem Telefonat dem Chaldäischen Patriarchen Louis Raphael I. Sako den irakischen Christen seine Verbundenheit und Anteilnahme ausgedrückt. Das Oberhaupt der mit Rom verbundenen Ostkirche hatte in den Tagen zuvor an den Weltsicherheitsrat der Vereinten Nationen appelliert, nicht untätig angesichts der Situation der Christen im Irak zu bleiben.

    Die islamistische Terrorgruppe IS hatte nach der Eroberung von Mossul in Juni die Christen aufgefordert, zum Islam überzutreten oder die Stadt zu verlassen. Vor Ablauf des Ultimatums vor einer Woche verließen die letzten 3.000 Christen die zweitgrößte Stadt des Irak, die einst als das „Rom des Orients“ galt. Die meisten flohen in die östlich gelegenen Kurdengebiete.

    Vor der US-Invasion 2003 hatten in Mossul noch 50.000 Christen gelebt. Im Irak insgesamt betrug die Zahl der Christen um die Jahrtausendwende 1,2 Millionen: Über die Hälfte bis zwei Drittel sollen inzwischen das das Land verlassen haben.
    http://www.kathpress.co.at/site/nachrichten/database/63737.html

  69. Schaut euch den ekelhaften, gewalttätigen Hass dieser moslemischen Fremdlinge an..

    Wenn diese unerwünschten Moslem-Fanatiker losstürmen dann halten diese paar Polizisten sie nicht auf.

    Dankt euren dt. Politiker für diese unerwünschte Moslembereicherung.. Jetzt haben die Politiker den moslemischen Judenhass importiert und auch noch von unseren Steuergeldern finanziert. Alles politisch gewollt.

  70. Würden wir für unsere Zukunft so viele Leute auf die Straße bringen wie für unsere Fußball Nationalelf, wir hätten das Problem in kürzester Zeit gelöst.

    Die DDR schaffte es bis zu 200.000 jeden Montag in Leipzig zu organisieren. Allerdings hatten die Westfernsehen und keine Bananen.

  71. Wird die Rechnung für den Polizeieinsatz den Veranstaltern geschickt? Zahlt das die Ditib oder fragt man da nochmal beim DFB nach? Und bitte, liebe Moslems&Freunde,keine Demo in Bremen anzetteln!! Die haben keine Kohle mehr für ihre Polente. Die fahren schon Streife mit dem Linienbus.Man könnte ja mal den fettgefütterten Miri-Clan,oder wie diese Besitzer Bremens heissen,fragen ob die nicht ein paar Stunden Palestinenser spielen wollen! Sollen ja so 1200 von dieser Mansonfamily in dem Nest rumwanzen. Bezahlt haben wir sie ja schon mehrfach!

  72. ein noch ruhige szene der pro-israel demo
    am 17.7.2014 in kiel, innenstadt
    https://www.youtube.com/watch?v=rTV75BDOAkM

    schon vor abzug der ca 30x demonstranten
    „pro-israel und gegen hamas-raketen“
    warfen die links-mohammedanischen freunde
    von hass, zerstoerung und antisemitismus
    zunehmend boeller in die kleine gruppe, um dann unter polizeiaufsicht richtung bahnhof
    und weiter in die sog „multi-kulti-bunten, verfiel-kulturigen parallelviertel“ auf dem ostufer (ehem stolzes spd-arbeiterviertel)

    bericht
    https://www.facebook.com/friedensdemowatch/photos/pb.644416022279324.-2207520000.1406505655./695232467197679/?type=1&theater

  73. Ausweisen. Die Putinfreunde nach Moskau, die Islamisten dürfen wählen zwischen Teheran und Istanbul.
    EU-Verträge mit der Türkei kündigen. Türkei als ISIS/IS-Supporter raus aus der Nato. Griechenland beim Grenzschutz unterstützen.

  74. das ist alles die Klientel von der Einheitspartei von CDU/CSU/SPD/GRÜNE/FDP/SED-LINKE. Dazu kommen die heidnischen Kirchen der Katholiken und der grünen Staatskirche EKD, die den den Mondgötzenkult Islam vergöttern und sich anschleimen und anbiedern.

  75. OT – aber sehr empfehlenswert und auch sehr zum ernsthaften nachdenken für alle „deutschen Kriegstreiber“ gegen Russland – die in der „Bundes-Regierung“ vorhanden sind – geeignet :

    Deutschland: In 100 Jahren nichts dazugelernt

    Mit den Deutschen ist es wirklich ein Drama. Zweimal wurden sie bisher von der Propaganda und ihren Machthabern zum Krieg verführt und das dritte Mal steht kurz bevor. Diesmal aber sicher zum letzten Mal – denn danach wird es kein Deutschland und keine Deutschen mehr geben…

    http://www.schweizmagazin.ch/nachrichten/ausland/deutschland/20291-Deutschland-100-Jahren-nichts-dazugelernt.html

  76. Ein klasse Bericht. Dank an den Autor und Anerkennung für seine Fachkunde. Der normale Michel kapiert gar nicht was er alles gesehen hat was die Flaggen etc. bedeuten.

  77. Nach 69 jährigen Lieferschwierigkeiten jetzt wieder in Deutschland zu erhalten: Offener Judenhaß und Hetze. Lieferant: Nicht die angestammten Deutschen, sondern hauptsächlich Menschen mit islamischem Glauben.

  78. Da wird sich Bayern am Jahresende doch entscheiden Hitlers „Mein Kampf“ zu verlegen, da dieses Jahr die Schutzfrist abläuft !

  79. Alle Meldungen über den Anschlag auf die Wuppertaler Synagoge enthalten KEINE Täterbeschreibung.

    Dann waren es wohl die üblichen Verdächtigen…

    …blonde, springerstiefeltragende Glatzköpfe (mit nichtlinkem Partiebuch)

    …oder doch nicht?

  80. #43 Tedesco71 (28. Jul 2014 21:30)

    Am besten sind die Homo-Fahnen, was wohl die Islamisten, …

    #61 stephanb (28. Jul 2014 22:30)

    Keine Homofahnen sondern PACE (wie auch richtig im Artikel vermerkt)

    FALSCH !!!

    In den Bildern tauchen sowohl die PACE-Fahne (Violett oben, sieben Farben) alsauch die Homo- und Lesben-Fahne (Stuttgart14.jpg, sechs Farben, rot oben) auf. Diese Homos sind die top Anwärter auf den Darwin Award !

  81. Diese Demonstrationen sind völlig unerträglich und müssen ein Anlaß dazu sein, darüber nachzudenken, welche Art von politischer Betätigung Ausländern in Deutschland erlaubt sein sollten. Das, was jetzt passiert, ist kein Beitrag zur politischen Kultur, sondern zur Zerstörung der politischen Kultur. Der einzige Vorteil ist: man könnte die Demonstranten von der Bundeswehr einkesseln lassen und nach Gaza schicken. Dann wären wir schonmal viele Störenfriede los.

  82. #115 GrundGesetzWatch (29. Jul 2014 12:19)
    Noch schlimmer: Das mit der „Identität und Staatsangehörigkeit unbekannt“ steht nur in der Polizeimeldung, der STERN hat es unterschlagen….

    Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen konnte im Nahbereich der Synagoge ein 18-jähriger Tatverdächtiger mit bislang ungeklärter Staatsangehörigkeit festgenommen werden.

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/11811/2794774/pol-w-w-gemeinsame-presseerklaerung-der-polizei-und-der-staatsanwaltschaft-wuppertal-versuchte

  83. Zu diesen Stürmer-„Karikaturen“ der Mohammedaner: Solche sind in Islamien üblich, seit es in Islamien gedruckte Zeitungen gibt (die erste arabische Zeitung erschien 1875, die ägyptische Al Ahram).

    Dabei gibt es drei immer gleiche Motive: Juden als Satan, Juden als Kindermörder (völlig unabhängig von dem Krieg gegen die Hamas oder dem Bestehen des Staates Israel; daß Juden Moslemkinder schlachten, um mit ihrem Blut Matzen zu backen, ist feste Überzeugung aller Mohammedaner) und, seit 1945, Juden als Nazis. Die islamische Presse druckt diesen Schmutz täglich. Es ist für Mohammedaner vollkommen normal, das ebenfalls zu tun, nachzuzeichnen und jetzt hier in Deutschland rauszulassen. Daher auch die mohammedanische Besessenheit mit dem Hakenkreuz-pinseln.

    Hier die islamische Judenhetze quer durch die arabische Welt am Vorabend des Sechstagekriegs 1967:

    1967
    http://elderofziyon.blogspot.de/2012/06/arab-political-cartoons-on-eve-of-war.html#.U9dP-Pl_v_Q

    Hier die arabische Hetze beim ersten Gaza-Krieg (Operation Gegossenes Blei) 2008:

    http://archive.adl.org/anti_semitism/gaza_cartoons.html#.U9dRtvl_v_R

    Die Motive ändern sich nie.

  84. Wer wissen will, was täglich in arabischen Zeitungen erscheint (und das seit Jahrzehnten); was für Moslems vollkommen normal ist, findet die Sammlung der Abscheulichkeiten seitenweise hier:

    http://tinyurl.com/kay8jrl

    Die übliche Darstellung von „Juden“ durch Moslems hat diese Karikatur wunderbar auf den Punkt gebracht. Sie entstand, nachdem die Mohammedaner weltweit auf die Mo-Zeichnungen in Jyllands Posten austickten:

    http://img0.joyreactor.com/pics/post/funny-pictures-auto-comics-jews-473801.jpeg

  85. Tatsache ist doch, dass es nie einen Frieden geben wird, solange noch beide Seiten seit an seit wohnen.
    Netanjahu hat ja nun bereits angekündigt, einen „langen Feldzug“ führen zu wollen.
    Ganz ehrlich: 20 Bomber der Gattung B52 und die Vorlagen der Operation Gomorrha oder Feuersturm zur Hand genommen und die Sache hätte sich ein für alle mal erledigt und das noch dazu ziemlich schnell.
    Diese Scheiße mit: „Wir zerstören die Infrastruktur der Hamas“ sind doch nur wieder eine Frage der Zeit, bis sie sich wieder aufgerafft haben und es wieder so weit ist.

    Menschlichkeit hin oder her. Dieses ständige Pulverfass muss endlich ein für alle mal abgeräumt werden, damit Israel auch weiterhin existieren kann und die Chance auf Frieden hat. Und ganz nebenbei, für die Welt wäre es kein Verlust, wenn es Gaza und die dortigen Bewohner nicht mehr gibt…..
    Nach dem Motto: „es kann nur einen geben“, sollte Israel final durchgreifen, auch wenn das Moslem-Pulverfass dann in Europa jetzt schon explodiert. Dies würde auch uns langfristig vor der Islamisierung retten, denn dann würden auch den Dümmsten die Augen aufgehen.

    Also Israel, go!!!

Comments are closed.