imageIstanbul – Der türkische Präsidenten Recep Tayyip Erdogan hat eine Brandrede gegen den Westen und prowestliche Türken gehalten: Die Fremden hätten es nur auf das Geld der Muslime abgesehen, zitierte ihn die türkische Zeitung „Hürriyet“. „Glaubt mir, sie mögen uns nicht“, sagte er. „Sie sehen wie Freunde aus, aber sie wollen uns tot sehen, sie mögen es, unsere Kinder sterben zu sehen“, fügte Erdogan beim Treffen der Organisation für Islamische Zusammenarbeit (COMCEC) in Istanbul hinzu. Die Ausländer hätten es auf Öl, Gold, Diamanten und die billigen Arbeitskräfte in der islamischen Welt abgesehen.

Soweit der Auszug eines Artikels von Spiegel-Online. Geht es auch ne Nummer kleiner, Herr Erdogan? Das sich jeder Nicht-Mohammedaner, der sich einigermaßen über diese im Deckmäntelchen einer Religion daher kommenden Tötungs- und Unterwerfungsideologie informiert hat, auf der ganzen Welt wehrt, ist eine Selbstverständlichkeit. Es wäre beiden Seiten geholfen, wenn sich speziell Ihre Wähler und Fans in das Land begeben würden, dessen Lebensweise und Kultur Sie bevorzugen, anstatt in Europa aus ganzen Stadt-Vierteln eine Kopie von Hinter-Anatolien zu machen. Ziehen Sie aus Ihren Erkenntnissen die Konsequenzen. Schluß mit den Beitrittsverhandlungen zur EU und raus aus der NATO.

Es leben nicht Millionen von Europäern in islamischen Ländern, sondern genau umgekehrt. Wir dürfen daran erinnern, dass es der ausdrückliche Wunsch der Türkei war, türkische Gastarbeiter nach Europa zu senden und entgegen den Vertragsvereinbarungen auch noch dauerhaft hier anzusiedeln.

Desweiteren finden wir Ihre mehrmals ganz offen ausgesprochenen Islamisierungs- und Eroberungspläne für Europa auch nicht ganz so prickelnd. Im Oktober 2013 provozierte Erdogan bezüglich des serbischen Kosovo: „Türkei ist Kosovo, Kosovo ist Türkei“. Ein Jahr zuvor 2012 kündigte Erdogan auf einem Parteitag seiner AKP an „den Islam siegreich nach Westen führen zu wollen“. Im Februar 2010 rief er auf einem von ihm veranstalteten „Kongress für Auslandstürken“ seine aus Europa eingeladenen Landsleute dazu auf, „die europäische Kultur mit der türkischen zu impfen“, um diese Länder zu „türkisieren“. Vor drei Jahren besuchte der türkische Außenminister Ahmet Davutoglu Bosnien-Herzegowina und hielt in Sarajevo eine aufsehenerregende Rede, in der er ankündigte, „das osmanische Reich wiederbeleben zu wollen“.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

88 KOMMENTARE

  1. „Die Ausländer hätten es auf Öl, Gold, Diamanten und die billigen Arbeitskräfte in der islamischen Welt abgesehen.“

    Und auf anatolische Ziegenhirten, mit IQ von 65, die wir hier als Chefärzte brauchen.

    Sowie mohammedanische Frauen, die wir als schnelle Brüter einsetzen wollen, weil Merkel die Kernkraftwerke abgeschaltet hat.

  2. wenn unsere , ach soo klugen, Politiker doch endlich erkennen wollten, was für ein irrer Typ das ist! Mit solch einem noch Verhandlungen über einen möglichen EU-Beitritt zu führen und sich im gleichen Atemzug über Putin zu beschweren ist absolut das Letzte. Der Erdowahn gehört in die Anstalt!

  3. Doch Erdo, wir mögen euch…., wenn ihr in euerem Land seid und auch bleibt.
    Hier mögen wir euch nicht, weil —>

    -Ehrenmord
    -Kopftreter
    -Drogendealer
    -Hartzer
    -Kriminelle
    -Islam
    -Forderer
    -etc

  4. #3 Viper   (28. Nov 2014 22:26)  

    Bin gespannt, wenn Erdolf seinen Bart auf Nasenbreite zurechtstutzt.
    ————-
    Und der Scheitel muss nach rechts!

    (Jetzt weiß ich endlich was dieser „Kampf gegen Rechts“ bedeutet) 😉

  5. Wenn er so weitermacht, wird daraus eine sich selbst erfüllende Prophezeiung. Wie ein kleines Kind, das so penetrant rumplärrt daß es keiner mag, bis es wirklich keiner mehr mag. Was mich oder wohl die meisten hier betrifft ist das Maß ja schon lange übervoll, aber er kriegt es auch noch hin, die träge Masse und am Ende sogar Gutmenschen zu überzeugen. Bravo, Erdi! Nur weiter so und bloß nicht nachlassen!

  6. Die sind Meister im Umdrehen.

    Manipulation pur.

    WIDERLICH!

    Man darf NICHTS mit christlichen, atheistischen, hinduistischen usw Ohren hören, was die von sich geben.

    NICHTS!

    IMMER hinterfragen.

    MISSTRAUEN ist IMMER angebracht.
    UND IMMER BERECHTIGT!

  7. “Sie sehen wie Freunde aus, aber sie wollen uns tot sehen, sie mögen es, unsere Kinder sterben zu sehen”. Die Ausländer hätten es auf Öl, Gold, Diamanten und die billigen Arbeitskräfte in der islamischen Welt abgesehen.

    Also, wenn diese freundlichen Worte keine Empfehlung für die sofortige bedingungslose Aufnahme in die EU sind, dann weiß ich auch nicht mehr.
    Das hier sie mögen es, unsere Kinder sterben zu sehen finde ich besonders gelungen; er hat nur vergessen zu erwähnen, daß der Westler an sich auch gerne mal Brunnen vergiftet.

  8. Er sagt es, weil SIE uns nicht mögen.
    Weil SIE uns lieber tot sehen.
    Weil SIE unser Geld wollen.
    Achwas….Unser Land.
    Europa.
    Die Welt.

    Er dreht alles rum, um davon abzulenken.

    Bestenfalls versucht Europa weiterhin zu beweisen, dass wir ihn und alle Türken lieb haben und doch ganz nett und harmlos sind.

    Schlimmstenfalls gibts ne kleine Rüge.

  9. Ach der Erdolf Erdowahn mal wieder… Es genügt vollkommen, wenn der seine andernorts eingefallenen u. dort unwillkommenen Kolonisierungshorden aus den von ihnen infizierten, ehemals friedlichen Ländern abbefehligen würde. Die könnten dann im Türkenreich ihrer islamischen Unkultur mit all ihren abartigen Auswüchsen frönen. “Glaubt mir, sie mögen uns nicht” – da hat er allerdings vollkommen Recht, wir mögen die nicht, doch weder können noch wollen die, u. im speziellen ihr türkischer Kommandeur, kapieren, warum dem so ist.

  10. Erdogan ist und bleibt ein simpler, dreckiger Chauvinist. Er neidet dem Westen den Reichtum und vor allem dessen Überlegenheit, fabuliert mit Schaum vorm Mund etwas von „Moslems gestohlen“.
    Ich weiß gar nicht was er damit meinen könnte. Sind Auto, Computer und Smartphone genau so von Moslems erfunden worden wie Amerika von ihnen entdeckt wurde? Oder meint er das Öl, über das die Moslems noch mit ihren Kamelen drüber weg juckeln würden, hätten es die Westler nicht für sie gefunden? Ich bin auf jeden Fall schon auf die Geschichte gespannt, wie die Moslems als erste auf dem Mond waren.
    Beschissener Möchtegern-Hitler mit billiger Dolchstoßlegendenkopie.

  11. „Glaubt mir, sie mögen uns nicht.

    Richtig wäre eher die Formulierung:

    Sie (die Türken) mögen uns (die Deutschen) nicht.

  12. Der türkische Präsidenten Recep Tayyip Erdogan hat eine Brandrede gegen den Westen und prowestliche Türken gehalten: Die Fremden hätten es nur auf das Geld der Muslime abgesehen, zitierte ihn die türkische Zeitung “Hürriyet”. “Glaubt mir, sie mögen uns nicht”, sagte er. “ Die Ausländer hätten es auf Öl, Gold, Diamanten und die billigen Arbeitskräfte in der islamischen Welt abgesehen.

    Ich bin erschrocken, denn nun werden uns alle Muslime verlassen. Sie werden unter sich bleiben, ihr Geld und Gold beschützen, kein Öl an uns verkaufen, und vor allem keine billigen Arbeitskräfte ins feindlich-christliche Abendland entsenden.
    Lieber Erdogan, dein Wort in Gottes, äh, ich meinte, Alahs Ohr!

  13. Für einmal hat er recht, ich hasse ihn und alle seine Glaubensgenossen zutiefst, das war nicht immer so, aber sie haben es so weit gebracht, der Tag der Abrechnung wird bald kommen. Und was die Bodenschätze angeht, ist es für mich selbstverständlich dass sie uns Westler gehören, ich will einen Mohamedaner mal bei Öl fördern sehen ohne unsere Technik.

  14. Im Prinzip sagt er doch nur Gottes Wort, oder genauer, was über uns Christen, Atheisten und sonstige „isten“ im Koran steht. Dass mit diesem Land noch immer Beitrittsverhandlungen geführt werden beweist die Abartigkeit unserer politischen und gesellschaftlichen Klasse. Ich werde ein moderner 68, nämlich ein 014: Es ist Zeit für eine politische Revolution! Heute abend kamen mir lauter Schwarze entgegen, die Fahrräder quitschten, ein Teil fuhr auf dem Gehweg und Licht hatten sie auch keines. Dazu dunkle Kleidung. Für Autofahrer fast unsichtbar. Das Krankenhaus winkt und Michel zahlt.

  15. Wegen mir kann er seine „reichen“ türkischen Leute, auch die Kopftreter, 18 % Arbeitslosen,die unzähligen Schulverweigerer, Ungelernten, u.v.m. wieder mit nehmen. In die „reiche Türkei“.

    63 % der Türken die hier leben haben keine Berufsausbildung und über 30 % keine Schulausbildung.

    Jetzt habe ich doch ganz vergessen das die mehr Steuern und Sozialabgaben mehr zahlen als wir Deutschen. Pro Dönerverkäufer und Hartz 4 Bezieher 3000 € mehr im Jahr

  16. Erdogan ist ein identischer Typ. Er muss sich nicht verstellen und glaubt an seine Sprechblasen. In der Türkei geht Charisma vor Verstand. Deshalb ist Erdogan auch beliebt. Je unkomplizierter das Weltbild, desto
    besser kann es der Moslem verstehen. Solche Typen wie Erdogan sind im Westen schon ausgestorben. Das macht ihn um so wertvoller, aber auch gefährlicher.

  17. Die Verarsche des Tages!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Klar das sie den Tageszeitungen vertrauen.. Dank des linken Bildungssystem können viele Jugendliche nicht richtig lesen und Texte nicht verstehen..

    Das heutige Bildungssystem produziert Verlierer…

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Jugendliche vertrauen ihrer Tageszeitung

    Die Tageszeitung ist für Jugendliche in Deutschland das glaubwürdigste Medium. Bei widersprüchlicher Berichterstattung vertrauten 40 Prozent der Zwölf- bis 19-Jährigen den Darstellungen der Tageszeitungen, ergab die am Freitag veröffentlichte JIM-Studie des Medienpädagogischen Forschungsverbundes Südwest. Dem Fernsehen sprechen Jugendliche mit 26 Prozent deutlich weniger Glaubwürdigkeit zu. Radiomeldungen und Internetberichterstattung wird mit 17 und 14 Prozent am wenigsten vertraut. Trotz ihrer hohen Vertrauenswerte werden Tageszeitungen allerdings nur von 32 Prozent der Jugendlichen genutzt, während das Internet mit 94 Prozent die meisten jugendlichen Nutzer verzeichnet. Seit 2005 greift die JIM-Studie die Frage nach der Glaubwürdigkeit von Medien in unregelmäßigen Abständen auf.

    http://www.badische-zeitung.de/computer-medien-1/jugendliche-vertrauen-ihrer-tageszeitung–95487334.html

  18. Erdogan über Westen: “Sie wollen uns tot sehen”
    ———————————————

    Nicht „tot“, sondern „zivilisiert“, Mister Erdowahn! Aber für Türken ist „zivilisiert sein“ ja langweilig, gleichbedeutend mit „tot“. Also leben sie lieber islamisch wild!

  19. Wie kommt
    der denn darauf ?
    Sind die Deutschen denn
    mit 10 Mio oder mehr in Türkiye,
    um sich dieses Landes Stück für Sück
    zu bemächtigen ? Von wem er dies
    Opfergemehre und Verdrehen
    der Tatsachen wohl
    übernommen
    hat ?!

  20. Erdokan ist ein Fanatiker, der es anders nicht schafft.
    Hätte er mal Atatürks Arbeit im Besten Sinne weitergeführt würde die Türkei weit besser dastehen und EU Beitrittsverhandlungen würden schon lange laufen!
    Anstelle dessen will der Versager uns nun ins Dunkel des Islam stürzen. Da er das nicht schafft reagiert der Jammerlappen nun derart überzogen. 🙁

    Keiner braucht seine billigen Arbeitskräfte!!! Die Asiaten sind da viel besser und tragen mit ihrem Erfindergeist auch was bei was allen hilft, selbst wenn sie teuer werden.
    Kluge Köpfe entstehen halt nun mal nicht mit Allah hu Akbar!

  21. Erdogan hat sich selbst demaskiert. Er muss nicht mehr interpretiert werden. Sein Wort gilt.
    Gutmenschliche Übersetzungen / Beschwichtigungen sind nicht mehr gefragt.
    Wie wird Frau Merkel reagieren?

  22. Erdowahn: tot sehen?
    Erdowahn verehrt den bluttriefenden Massenmörder Mohammed als Vorbild. Da verwechelt er wohl was.

    Probleme mit Geld?
    Gerne kann er alle sein Türken wieder haben, die in Deutschland H4 beziehen und nichts dafür tun, ausser zu lernen, dass
    Deutsche=Harbis keine Rechte haben, auch kein Recht auf Leben

  23. Ich kann mich täuschen, aber ist das nicht alles ganz normale Interessenpolitik für sein Volk: Er mahnt sein Volk, sich von anderen Völkern nicht täuschen, betrügen, übervorteilen zu lassen.

    Wo sind im Westen Politiker, die das gleiche für ihre Völker tun?

  24. Atatürk hat versucht, einen „moderaten Islam“ zu tolerieren.
    Das war sein Fehler.
    Erdowahn ist einer der vielen Beispiele dafür, dass ein moderater Islam dauerhaft unmöglich ist.

    Islam=Faschismus
    Faschisten raus!

    Raus aus Deutschland, und
    raus aus der EU und
    raus aus der NATO!

  25. Ja natürlich Herr Erdowahn wir wollen sie nicht, die Moslems (haben aber über 5Mio) im Land. Klar will ich das nicht. Da ich möchte keinen Islam und keine Scharia. Wie Herr Udo Ulfkotte sagte,wir brauchen einen Rückführungsbeauftragten und keinen Integrationsbeauftragten, fürs erste würde ich Mich anbieten. Ich brauche in Deutschland keine mordenen Mohammedaner, weil es diese nicht gibt. (Beweißt mir das Gegenteil)! Einreiseverbot für alle die den Glauben ISLAM haben.

  26. …Leute,DAS Ding is durch…OHNE finanziellen CUT GEHT hier in Deischelan GAR nÜschts mehr…Dat Dingen is durch..zu spät…aber WIE sacht der RuhrPOTT:Doooormund is duurch..Schlacke muss kommen….sonst is nich mit schwarze Null!!!Schwarze Null aus NRW…Seit 30 Jahren geht ne Schwarze Null, trotz SED-LINKE-STASI-Finanzausgleich…..

  27. Erdogan ähnelt Franz-Josef Strauß. Polterig im Auftritt und stets die Wirtschaft des eigenen Landes im Blick (und den eigenen Vorteil, versteht sich). Dazu noch populistische Sprüche fürs gemeine Volk – und das sind in der Türkei nun mal hinterwüstlerische Mohammedaner, die Kopftuch hui und Internet pfui finden.

    Gings Bayern zur Zeit FJS´schlecht? Ne, also, wäre ich Türke, würde ich Erdogan wählen, sein Islamgeseire ginge mir am Mors vorbei wie seinerzeit Kruzifixe in Schulklassenzimmern.

  28. Erdogan: „Sie wollen uns tot sehen!“

    Genau. Sieht man ja im Irak und Syrien, dass die radikalen Christen des „Christlichen Staates“ massenhaft die Muslime köpfen – oder wie war das nochmal?

  29. Erdogan singt doch immer:

    Wir werden weiter marschieren
    Wenn alles in Scherben fällt,
    Denn heute da hört uns Deutschland
    Und morgen die ganze Welt.

  30. 1. Moslems haben Amerika entdeckt.

    2. Türken waren die ersten auf dem Mars.

    3. Neil Armstrong hat 1969 einen Koran auf dem Mond gefunden.

  31. Da sind wohl eine oder mehrere Aussagen von Erdolf falsch übersetzt worden:

    Entweder er ist vom Islam wegkonvertiert und meint nun, die Islamis wollen ihn tot sehen oder er ist nach wie vor Mohammedaner, dann muss es heissen, sie möchten uns Ungläubige tot sehen.
    So stehts im Buch des Islam.

    Es ist schon ein Kreuz mit den falschen Übersetzungen im Umfeld des Islam.
    😀

    —————

    #41

    :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

    Erdolf als künftiger Träger des Quoten-Nobelpreises für Komik.

  32. Ich bin voll von Bewunderung für die geheimdienstlichen Fähigkeiten von PI. Wie ist es euch bloß gelungen einen PI-Agenten in der türkischen Politik zu plazieren und ihn dann auch noch zum Ministerpräsidenten wählen zu lassen ? Da kann er nun von Jahr zu Jahr die Türkei und den Islam unsympathischer darstellen und damit seinen Teil dazu beitragen, die Aufnahme der Türkei in die EU zu verhindern.Da kann Michael Stürzenberger noch so mitreißende Reden halten, es bleibt dabei: Erdogan ist unser bestes Pferd im Stall.

  33. #15 Abu Sheitan (28. Nov 2014 22:40)

    Es gab mal Vermutungen über eine Darmkrebs-Erkrankung bei Erdolf.

    Nun…Ich bin mittlerweile sicher, er hatte es nie im Darm, er hats Geschwür im Kopf und es ist irreparabel.

  34. Dann soll Erdogan nicht nur reden, sondern handeln, und zwar
    DIE TÜRKISCHEN ARBEITSKRÄFTE ZURÜCK IN DIE TÜRKEI HOLEN.
    Und auch die Beitrittsverhandlungen mit EU-Kolonisatoren beenden.

    Hier stehen wir geschlossen auf der Seite Erdogans.

  35. Der Törkenföhrer, Seine Exzellenz, Präsident auf Lebenszeit, Staatsfürst Recep Tayyip Erdo?an, Herr aller Tiere der Erde und aller Fische der Meere und Bezwinger des Britischen Empires im Nahen Osten im Allgemeinen und Türkei im Speziellen, Entdecker Amerikas, Vater des wiederaufgebauten Deutschlands und von Resteuropa, Held aller islamischen Staaten, Licht des friedlichen Islams, Trost der gläubigen Frauen, starker Arm gegen Gleichmacherei und Genderwahn, sagt: „Nehmt Euch keine Ungläubige zu Freunden.“
    Recht hat Er.

  36. …ja, natürlich hat der Moslem RECHT..
    14 Tage All-Inclusive für 4 Personen im Side-Center Sylthalal für 329 Euro….
    14 Halahlthage Wellness Oase im Nordflügel inclusive „Muslical“ für 6 Personen für NUR 419 Euro…..
    Ansonsten gibts Arbeit auf Bohrinseln,Frackingfarmen,Gold und Silberminen und natürlich beim ansässigen GEZ-Lügen-Propaganda-Sender DDR 1 und DDR 2 als Sozialversicherungspflichtigen Srart in Schland…und ich fahr gerade in der Lokomotive durch einen Tunnel….Nur gut das ich MEIN Auto bezahlt habe…..Leck mich an de Täsch…..

    MOD: Hattest du nicht vor ein paar Stunden geschrieben, dass du einige Bierchen getrunken hast? Ich würde jetzt mal schlafen gehen….

  37. Erdogan (beim Pabstbesuch) wiederum beklagte eine wachsende Islamfeindlichkeit im Westen. Die Islamophobie, die Islam mit Gewalt, Terrorismus und Intoleranz gleichsetzen wolle, breite sich rasch aus.

    Die Islamfeindlichkeit wäre schnell beendet, wenn sich die Muslime distanzieren würden von Mohammed:
    Mohammed=Gewalt
    Mohammed=Terror
    Mohammed=Intoleranz

    Das zeigt: nicht „die Islamphobie“ setzt dies mit dem Islam gleich, sondern der Islam selbst, weil Mohammed=Islam….
    Der Erdowahn hat anscheinend nicht so recht verstanden, was er da so verzählt.

    Also, Muslime, distanziert Euch glaubhaft von Gewalt, Terror und Intoleranz, also von Mohammed!
    Ihr könntet z.B. öffentlich bezeugen:
    Mohammed hat die Religion mißbraucht für seine krankhafte Auslebung von Gewalt, Terror und Intoleranz (und Sex).
    Mohammed hat also den Allah falsch verstanden!

    http://www.welt.de/politik/ausland/article134832676/Papst-ruft-Tuerkei-zur-Glaubensfreiheit-auf.html

  38. Erdogan: „Sie wollen uns tot sehen!“

    „Süddeutsche Zeitung“ vom 3. Juni 2010:

    Türkei: Bischof ermordet

    „Vielleicht war ich zu leichtsinnig“

    Luigi Padovese stand schon seit Jahren unter Personenschutz. Jetzt ist der Vorsitzende der katholischen Bischofskonferenz tot, erstochen von seinem Chauffeur.

    Mehr:

    http://www.sueddeutsche.de/politik/tuerkei-bischof-ermordet-vielleicht-war-ich-zu-leichtsinnig-1.953705

    __________

    „FAZ“ vom 15. Januar 2011:

    Christenmorde in der Türkei

    Der Tod in Anatolien

    Noch immer läuft in der Türkei das Verfahren gegen die Männer, die im April 2007 drei Christen in Malatya brutal ermordeten. Anfänglich hieß es, die Täter seien „irrgeleitete Fanatiker“. Doch der Prozess offenbart, dass sie wohl gut vernetzt waren mit einer unheilvollen Parallelwelt: Dem „tiefen Staat“.

    Mehr:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/christenmorde-in-der-tuerkei-der-tod-in-anatolien-1573142.html

    Wer will hier wen „tot sehen“?

  39. Ja, sie sollen hier nen Abgang machen und den ganzen Islam mitnehmen , gern ihre Moscheen abbauen und dann besenrein abzittern

  40. So ein Quatsch! Jetzt kommt zum Größenwahn (Amerikaentdeckung) auch noch der Verfolgungswahn dazu! Na großartig!

    Nochmal zum Mitschreiben. Wir mögen euch. Es gibt ausgesprochen liebenswürdige Leute, die mir sympathischer sind als manche Deutsche. Damit ihr nicht immer diesen blödsinnigen Rassismusvorwurf rauskacken müsst. Wenn ich mir zB Uli Hoeness und Ilkai Gündogan ansehe, dann weiß ich sogleich, wen ich von beiden sympathischer finde. Oder wenn ich Akif Pirinci und Ströbele vergleiche, dann weiß ich das auch.

    Hallo Erdo, was wir hier gar nicht mehr mögen, sind Leute mit faschistoiden Phantasien im Hirn. Ist doch nicht so schwer zu kapieren. Wir habens doch auch kapiert.

    Weißt du auch warum?

    Wir kennen sowas wie das Anerkennen von Schuld!

    Müsst ihr in der Türkei auch mal probieren. Ich meine, mit den Armeniern und so. Weißt schon, was ich meine………….

    Dann vergeht euch der Nazischeiß mit der Zeit von ganz alleine. Irgendwann mögen die Leute bei euch dann auch nicht mehr so gerne „Mein Kampf“ lesen. Irgendwann haben sie vielleicht nicht mal mehr Bock auf Islam.
    Oder höchstens auf die Alevitische Variante.

    Dass ihr Sunniten aber auch immer so scheißarrogant sein müsst.

    Ist doch klar, dass keiner Leute so gerne hat, die immer scheißarrogant sind.

  41. Ach Du armer Erdowahn, welch Ziegelstein ist Dir einst auf den Kopf gefallen?

    Klar haben die Türken als erste Amerika entdeckt!

    Klar sind die Bergarbeiter selbst daran Schuld wenn der Schacht über deren Köpfe zusammenbricht! Wer Gegenteiliges behauptet wird mit Fusstritten von einem Deiner Parteimitglieder bedacht!

    Klar wollen wir an `euer Geld` heran, wovon glaubst Du finanzieren wir die ganze Asylantenindustrie um euren arabischen Brüdas und Schwestas dieselbe arabische Gastfreundschaft in Deutschland angedeihen zu lassen!?

    Ach so, ein weiterer Punkt, Deine Wahnvorstellungen zu erweitern, Erdolf, ist die Tatsache, dass die Muslime die allerersten Menschen auf dem (Halb)Mond waren! Echt wahr, ich schwörs, guckst Du hier auf link:

    http://www.titanic-magazin.de/postkarten/karte/erdogan-hat-recht-22326/

  42. Der Hobby-Kalif soll

    1. Aufhören, seinen totalitären Islamwahn ununterbrochen auf „den Westen“ zu projizieren.

    2. Sich nicht wundern, wenn er anschließend eine schallende Ohrfeige fängt.

  43. OT

    Trümmerfrauen nach Zweitem Weltkrieg

    Ein arrangierter deutscher Mythos

    Es heißt, die Trümmerfrauen hätten Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg aufgeräumt. Das ist ein Irrtum – belegt eine faktengesättigte Monografie, die vielen Shitstormern nicht gefallen wird.

    Mehr:

    http://www.sueddeutsche.de/politik/truemmerfrauen-nach-zweitem-weltkrieg-ein-arrangierter-deutscher-mythos-1.2235796

    (Genau, nicht die Trümmerfrauen, die Türken waren’s, die seinerzeit in Deutschland die Trümmer beseitigt haben. Einfach mal Erdogan fragen.)

  44. Der Despot Erdogan,der jetzt in seinem neuen Protzpalast mit 1000 Zimmer residiert,ein Islamist der mit der“IS“sympathisiert,gewählt von über der Hälfte seiner Islamistischen Bevölkerung,hat bewiesen wessen geistig Kind er ist,auch er betreibt Hetze gegen Christen,Juden und Ungläubige,es ist abzuwarten ob auf diese erneute Hetzrede seitens der EU und der Bundesregierung“Merkel“eine Reaktion kommt,oder es im vorauseilendem Gehorsam wieder tot-schweigt,vor dem Islam zu X-mal einknickt,es muss anscheinend erst zu einem Anschlag,mit Toten und Verletzten kommen,bis diese Tiefschläfer von Politiker aufwachen…

  45. Also tot ist etwas weit gegriffen. Mir würde schon reichen, wenn ihn endlich jemand zwangseinweisen würde und der Welt zumindest einen der mehreren Geisteskranken der Weltpolitik damit erspart. Sicher müsste man ihn erst mal ein einige Jahre fixieren und für die Arbeitsatmosphäre der Pfleger und Schwestern wäre es sicher auch gut, wenn man ihm den Mund zuklebt. Nach fünf Jahren dürfte sich das Schlimmste ausgewachsen haben.

  46. Es wäre allerhöchste Zeit,dass in Deutschland angefangen wird Hassprediger-Tempel ab zu reisen,Erdogan drängt in der Türkei das Christentum immer weiter zurück,die Kirchengemeinden werden enteignet,also,gleiches mit gleichem…

  47. Warum sind diese moslemischen Machos immer so weinerlich drauf? Ist es der Minderwertigkeitskomplex, die Erkenntnis, daß sie zu Zivilisation und Kultur, von Technik und Wissenschaft ganz zu schweigen, so gut wie gar nichts beitragen? Haben solche Großmäuligen Draufgänger wie Erdogan, obwohl sie ja bekanntlich Amerika entdeckt haben, wirklich so einen sensiblen Kern? „Sie mögen uns nicht!“ , und mir kommen fast die Tränen. Weint er sich gelegentlich und heimlich bei seiner gesellschaftlich nicht gleichberechtigten Mama aus?

  48. Gülen-Interview mit dem BBC:

    „Die drei Grundprobleme der Türkei sind seit 100 Jahren Zerstrittenheit, Armut und Unwissenheit“

    Türkisches Sprichwort

    „Vakitsiz öten horozun ba?? kesilir.“

    „Dem Hahn, der zur falschen Zeit kräht, wird der Kopf abgehackt!“

  49. Der Irre schafft es noch und mein Ekel wandelt sich in Mitleid um… Den kann doch niemand ernst nehmen!?
    Nicht nur unsere Politiker sind vom Irrsinn befallen,diesen Herrn traf es ja ganz gewaltig.

  50. Mir fällt jetzt wirklich kein islamisches Land ein, das in nennenswertem Umfang Diamanten fördert. Wie realitätsfern muss dieser Mann denn sein!?
    Und wer würde gern die Muslime tot sehen hier im Westen? Alle finden’s tragisch was mit der jungen Frau Tügce passiert ist; wie kann Erdogan solche Sachen behaupten?

  51. Erdogan muss halt allmählich etwas, nun ja, äh, Gas geben.

    Hitler hat, nachdem er Regierungschef war, sein Volk nämlich bedeutend schneller in die Isolation, dann in den Krieg und schließlich in den Abgrund geführt. Wenn Erdogan das noch toppen will, muss er sich sputen…

  52. “Glaubt mir, sie mögen uns nicht”, sagte er.
    = Damit könnte er Recht haben.

    “Sie sehen wie Freunde aus, aber sie wollen uns tot sehen, sie mögen es, unsere Kinder sterben zu sehen”
    = Es reicht schon, wenn sie sich in ihre Heimat zurückziehen.

    Die Ausländer hätten es auf Öl, Gold, Diamanten und die billigen Arbeitskräfte in der islamischen Welt abgesehen.
    = Damit könnte er auch Recht haben.

  53. #72 Deutsche Vita (29. Nov 2014 07:28)

    Liebes PI-Team… Ihr seid Euch schon dessen bewusst, dass die Zahl der hier Kommentierenden mehr und mehr abnehmen wird, desto länger dieser abstruse, nervtötende und lächerliche „Du schreibst deine Kommentare zu schnell“-Mechanismus existiert, nicht?

    Das ist so nach dem letzten Crash, aber Folgendes hilft: Text nach Eingabe markieren, kopieren, auf Vorschau gehen und dann erst auf Absenden.

  54. Genau Herr Erdogan – weil der Westen die Moslems „tot sehen“ will, deshalb passiert es auch täglich, dass Christen und Juden unter „Gott ist größer!“-Gebrüll wahllos irgendwelchen Moslems mit einem Messer den Kopf abschneiden. Oder mit gekaperten Flugzeugen in die Hochhäuser von muslimisch geprägten Städten fliegen. Oder Bomben in Bahnen und Busse islamischer Städte legen und damit hunderte unbeteiligte Zivilisten töten. Oder massenhaft muslimische Frauen durch testosterongesteuerte Christen vergewaltigt werden, weil diese wegen ihres Kopftuches als „Schlampen und Huren“ angesehen werden. Und die Moslems per se aufgrund ihrer Religion als „Affen und Schweine“ bezeichnet werden. Und und und und und…

    Oder verwechsel ich jetzt was Herr „Adolf“ Erdogan?

  55. tja, das ist er:

    GRÖMUFAZ = größter muslimischer Führer aller Zeiten!

    Dem hat der Geist Mohammeds wohl zu lange das Hirn
    malträdiert.

  56. Ach Erdogan, ach Erdogan,
    in Deinem Kopf, da spukt ein Wahn,
    der kommt vom vielen Lesen,
    vom Lesen im Koran!

  57. Wer will und wer hat was, damals wie heute?

    „….Sultan Mehmet II. verübten Moslems 1453 in Konstantinopel Massaker an Christen:

    Die Stadt wurde von den siegreichen osmanischen Truppen geplündert. Dabei kam es insbesondere in den ersten Stunden zu vielen blutigen Übergriffen gegen die Einwohner. Unter anderem wurden Menschen, die sich in die Hagia Sofia geflüchtet hatten, dort von den Soldaten niedergemacht. Erst nachdem die Eroberer bemerkten, dass jeder organisierte bewaffnete Widerstand zusammengebrochen war, konzentrierten sie sich auf die Plünderung der reichen Kirchen und Klöster Konstantinopels. In der Chronik des Aschikpaschazade heißt es dazu:

    „Da gab es gute Beute. Gold und Silber und Juwelen und kostbare Stoffe wurden auf den Markt im Heerlager gebracht und in Haufen aufgestapelt; all dieses wurde nun feilgeboten. Die Giauren von Istanbul wurden zu Sklaven gemacht, und die schönen Mädchen wurden von den Gazi in die Arme genommen.“ (..)

    Durch den Angriff fast aller Matrosen auf die Seemauern war die osmanische Flotte handlungsunfähig, was etwa 15 bis 20 mit Flüchtlingen beladenen christlichen Schiffen die Ausfahrt aus dem Goldenen Horn und den Rückzug Richtung Ägäis freimachte. Dabei konnten viele wertvolle Schriften gerettet werden, die noch heute in Florenz zu sehen sind. Kaiser Konstantin XI. fiel im Kampf an der Theodosischen Mauer. In den folgenden Tagen ließ Mehmed II. allen byzantinischen Adeligen verkünden, sie würden in ihre alten Rechte eingesetzt, wenn sie sich meldeten. Diejenigen, die dem Aufruf folgten, ließ Mehmed II. mitsamt ihren Familien köpfen. Den übrigen wurde angeboten, sie könnten zum Islam übertreten oder seien des Todes. Niemand nahm das Angebot an.“

  58. @ #60 Kritiker (29. Nov 2014 01:44)

    „Der Despot Erdogan, der jetzt in seinem neuen Protzpalast mit 1000 Zimmern residiert, […]“

    Ich bin mir sicher, daß es 1001 Zimmer sind. :mrgreen:

    Don Andres

  59. Solch einen Schwachsinn verzapft nicht mal Putin, obwohl die Frage erlaubt sei, wer bei wem in die Lehre gegangen ist.

  60. “Sie sehen wie Freunde aus, aber sie wollen uns tot sehen, sie mögen es, unsere Kinder sterben zu sehen”.
    In der Psychologie nennt man so etwas eine Projektion. Weil Erdowahn und seine radikal-sunnitischen Anhänger gegenüber Anderen so denken, nehmen sie ganz selbstverständlich an, daß dies auch die Gedanken und Wünsche der Andersgläubigen sind. Der türkische National-Islamismus seiner 5. Kolonne in Europa ist eine größere Bedrohung als die Salafisten auf die sich derzeit alle konzentrieren.

  61. Echt witzig, der kleine Adolf-Verschnitt.
    Aber brandgefährlich. So kommt es, wenn Menschen keine Nächstenliebe kennen. Nur den Hass auf alles Nichtislamische.
    Nicht zufällig beherbergt Erdogan seit neulich die Hamas-Führung in der Türkei.

  62. Wo er Recht hat, hat er Recht.

    Erdogan ist nicht dumm, er weiß genau, was Sache ist. Er weiß, wie der Islam siegen kann, und er weiß, wer für ihn die größte Bedrohung darstellt (Israel und die Europäischen Bürger)

  63. Wennse so billig sind, dann sollten se doch zeigen, was aufbauen heißt.
    Ich wüsste auch schon wo. „wüsste“ ?
    Ne: Wüste, und zwar die Takla Makan, von wo die vor 1000 jahren aufgebrochen sind.
    Das folgende müssen deutsche nicht verstehen, aber die richtigen adressaten schon:

    TÜRKLER UIGUR!
    .

  64. Der Erdowahn kann machen was er will,kann sagen was er will,und er tut was er will…und wird dennoch Mitglied im EU-Verein.

  65. Dieser Verdammte Heuchler und sein Osmanischer Größenwahn kotzen mich langsam an.
    So ein Hirnkranker wie der hat sich auch das hier ausgedacht.

    Die Janitscharen (yeni ceri) “neue Truppe” entwickelte sich Mitte des 14 Jh. aus christlichen?Kindern die Anfangs als Teil der Kriegs- beute und später in Form eines besonderen Aushebungsver- fahren (devsirme) “Sammeln” die Leibgarde des Sultans wurden.

  66. Bei unseren vertrottelten Politikern wird er damit sicherlich noch Gewissenbisse verursachen. Wahrscheinlich brüten diese Jammerlappen schon aus, was man noch alles zur Befriedigung dieser unterirdischen Kulturbereicherern dem Volk aufzwingen könnte.

  67. Es wäre beiden Seiten geholfen, wenn sich speziell Ihre Wähler und Fans in das Land begeben würden, dessen Lebensweise und Kultur Sie bevorzugen, anstatt in Europa aus ganzen Stadt-Vierteln eine Kopie von Hinter-Anatolien zu machen. Ziehen Sie aus Ihren Erkenntnissen die Konsequenzen. Schluß mit den Beitrittsverhandlungen zur EU und raus aus der NATO.

    Sehr gut!

    OT

    Even worse thing is that Europe is paying and pushing other countries to join the European Union. Latest for example, the European Union puts for one more time 500 million euros in aid for Bosnia and Herzegovina. Political leaders of B&H in return will have to be serious and make a government that will implement rapid reforms just to fit to the EU, at all costs.
    But that money mostly ends in pockets of people like these…

    Bakir Izetbegovic is a Bosnian politician. Izetbegovic is the leader of the Party of Democratic Action (SDA) and son of the first Bosnian president, Alija Izetbegovic. In Oct.2014 he was elected to his second term in the presidency.

    And he does not hide his love of the Muslim Brotherhood..

    This does not bother anybody,
    EU WANTS YOU!!!

    Pic.
    http://theremustbejustice.wordpress.com/2014/02/07/bakir-izetbegovic-bosnian-muslim-presidency-member-supports-muslim-brotherhood/

  68. Ich bin mal gespannt, was Frau Merkel zu Erdogans Ausführungen sagt? Ob da überhaupt eine Reaktion kommt. Ob sie weiterhin der Überzeugung ist das der Islam zu uns passt? Werde mir am Montag mal die WAZ kaufen, oder doch besser die Bild?

Comments are closed.