probelBereits zu Anfang der gestrigen Weihnachtsdemo machte Versammlungsleiter Lutz Bachmann klar, woher der Wind in Dresden weht: Es gab erst mal drei Preise für die schmutzigsten Medien: Auf dem Siegertreppchen erwartungsgemäß der NDR wegen einem RTL-Interview-Kuckuck im Nest der Demonstranten.

(Von Wolfgang Prabel)

Die Kameraleute des Fernsehens hatten alle Logos und Firmenbeschriftungen von ihren Werkzeugen abgebaut, damit das Volk nicht sieht, welche Fälscherwerkstatt sie geschickt hat. Russia Today filmte vorsichtshalber gleich aus 300 m Entfernung. Immer mehr Plakate der Demonstranten thematisieren die Berichterstattung und die Systemmedien.

Der Theaterplatz, auf dem die Demo stattfand, grenzt an das sogenannte Italienische Dörfchen am Elbufer. Aber nicht nur das ist italienisch in Dresden. Der Italiener Beppe Grillo hatte das Konzept der maximalen Medienferne, so wie es vom Orgateam der PEGIDA angewendet wird, entwickelt. Grillo führte seinen Tsunamiwahlkampf zum italienischen Abgeordnetenhaus und Senat ausschließlich im Internet und auf den großen Plätzen des Landes. Die Presse und der Sender RAI wurden von ihm scharf angegriffen. Wohlgemerkt: Er griff das Fernsehen zuerst an, und nicht das Fernsehen ihn. Eine Abgeordnete seiner Partei, die die eitle Frechheit hatte, in einer italienischen Talk-Show aufzulaufen, wurde am folgenden Morgen aus der Partei rausgeschmissen. Zur Warnung an alle Mitglieder.

Das Dresdner Orgateam baut auf den Erfahrungen von Beppe Grillo auf. Die Salafiten werden immer noch thematisiert, zum Beispiel in einer Lesung aus dem Buch von Heinz Buschkowsky. Thematisch nimmt die Medienkritik jedoch immer mehr Raum ein. Am Schluß der Veranstaltung sagte eine junge Dame vom Orgateam unter starkem Beifall der Demonstranten, daß jeder syrische Flüchtling willkommener sei, als die Gegendemonstranten.

Die Gegendemonstranten tauchten nämlich wie immer im Schlepptau eines Kamerateams auf. Ein Schelm, der da an Zufall glaubt. Die Antifa hatte nur die Zeit ein einziges Mal „Nie wieder Deutschland“ zu rufen, als ihre Aktion in zehntausendstimmigen „Raus“-Rufen zusammenbrach. Die Antifa hat mit folgender Behauptung ja recht: Der Hauptfeind steht im eigenen Land. Der Hauptfeind sind nämlich die Medien und die Antifa.

Die SPD behauptet, die Demo-Teilnehmer trügen Nadelstreifen. Um das näher zu prüfen, hatte ich mich einem Sammeltransport nach Dresden angeschlossen. Auf der Fahrt war genug Zeit, die Demonstranten kennenzulernen. Drei waren Selbständige, zwei Bundesbeamte, einer war Koch und zwei waren rüstige Rentner, die sich die Zeit als Demonstrationstouristen zerteilen. Sie hatten früher im DDR-Knast gesessen und waren nach dem Westen verkauft worden. Drei waren bis vor kurzem Anhänger der Jungen Union. Daß das alles frustrierte Niedergangstypen sind, die ihre Angst vor dem sozialen Abstieg mit Fremdenfeindlicheit garnieren, stelle ich angesichts dieser Soziologie mal in Frage. Auch das mit den Nadelstreifen ist Quatsch. Es ist überwiegend der Typ des hart arbeitenden Steuerzahlers, der zur Demo geht, weil er in den Parteiprogrammen, Wahlkämpfen und vor allem in der täglichen Politik nicht mehr vorkommt. Die Schuld daran wird den Medien gegeben.

Lutz Bachmann treibt mit seinem kleinen Mikro und zwei mittelmäßigen Lautsprechern die Medien vor sich her. Wie er auf der Bühne steht: Man vertraut ihm. Er ist unser Beppe. Wenn man die Medien von Anfang an hart angreift, und sich von ihnen unabhängig macht, ist eine Kampagne heute gut planbar und die Risiken sind beherrschbar. Man muß zuerst angreifen, so daß die Schmutzkampagnen der Medien wie deren Selbstverteidigung wirken.

(Im Original erschienen auf prabelsblog.de)


Video:

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

118 KOMMENTARE

  1. Das kann man wohl sagen !
    Wir haben gestern noch zu den Rufen „Lügenpresse“ einen raufgesetzt !
    Immer wenn eine Kamera der Lügenpresse in unsere Richtung schwenkte, und wir standen ganz vorne an der Bühne, leuchteten wir mit unseren Taschen- und Handylampen ins Objektiv. Im Gegenlicht läßt sich halt nix Filmen. Das wird nunmal nix!
    Eine Tante von der Presse flippte aus. Das war ein Spaß ! Wieder andere wechselten ihre Plätze und zogen weiter !
    Also denkt beim nächsten Mal an gute Taschenlampen !
    So kann man die Ä….. Schön ausleuchten und Sie können keine Sch…. Produzieren. Ist ja nicht verboten, Ihnen ein wenig Licht zu machen. Vielleicht hellt es sie ja ein wenig auf !

    AHU und viel Spaß beim „Erleuchten“ !

  2. Der Hauptfeind sind nämlich die Medien und die Antifa.

    Kleiner Widerspruch: der Hauptfeind sind die Medien und die Systemparteien. Die Antifa ist nur Merkels Schlägertruppe.

    Natürlich wird dieser Aspekt in den Medien nur wenig thematisiert.

  3. Oh je, damit werden die öffentlich-rechtlichen Medien bis aufs Blut gereizt. Dass es denen nicht passen kann, wenn man gegen deren kuschelige Arbeitsplätze demonstriert liegt ja wohl auf der Hand. Jetzt werden die ihre Propagandamaschinerie auf Hochtouren laufen lassen und selbstverständlich auch noch mehr undemokratische und illegale Schmiermittel (wie dieser (Interview-Kuckuck) anwenden. Recht geschiehts denen! Aber Bilder von den Demos, auf denen diese Plakate zu sehen sind werden sie garantiert nicht zeigen 😉

  4. @#1 sportjunkie (23. Dez 2014 17:37)
    Über das ausflippen der Medientante schreib doch etwas ausführlicher. Wir wollen doch alle lachen 🙂 .

  5. Irgendwann entlädt sich die Wut vor den Funkhäusern. „Gebt uns unser Geld zurück!“
    „Schurkenfunk!“ „wir sind die Sender!“

  6. In dem Moment, in dem die erste Zeitung, der erste TV-Sender beginnt, neutral und sachlich zu berichten, in dem wirkliche Journalisten investigativ arbeiten und schreiben, in dem Moment kollabiert die volksverachtende Politik.

  7. Der Berliner Tageslügel – kann man derlei wüste Medienpropaganda eigentlich noch toppen?

    „Vieles, was Pegida an pauschaler Verhöhnung des ‚Systems‘ und seiner ‚Systemmedien‘ äußert, klingt nach dem Vokabular, mit dem die Nazis und teilweise auch die Kommunisten die Parteien und liberale Zeitungen der Weimarer Republik geschmäht hatten. Ebenso werden Ausländer oder längst eingebürgerte Deutsche zu Sündenböcken für alles Ungemach gemacht – wie einst die Juden“

    von Peter von Becker

    http://www.tagesspiegel.de/politik/pegida-in-dresden-der-extremismus-der-mitte/11155136.html

  8. #1 Stefan Cel Mare (23. Dez 2014 17:37)

    Der Hauptfeind sind nämlich die Medien und die Antifa.

    Kleiner Widerspruch: der Hauptfeind sind die Medien und die Systemparteien. Die Antifa ist nur Merkels Schlägertruppe.

    Natürlich wird dieser Aspekt in den Medien nur wenig thematisiert.

    Kleiner Widerspruch noch von mir. Die SAntifa ist ursprünglich der Schlägertrupp der Kommunisten, der Linken, der Grünen und der Spezialdemokraten! Seit die Zonenwachtel aber die C*DU ins geistige Niemandsland führt, hat sie erkannt, dass diese auch ihr nützlich sind in ihrem Kampf gegen sich neu bildende wirklich konservative Parteien!
    Mit dem Abgang der Zonenwachtel wird die C*DU bei Wahlen ins Nichts abstürzen, denn sie hat alle fähigen Köpfe aus der C’DU vertreiben. diese Partei ist eine Art halblinke SPD geworden – gemessen an der SPD der 60er Jahre. Außerdem ist voll auf den Islamisierungszug aufgesprungen, in der Hoffnung, die Wählermehrheiten künftig dort zu holen!
    Wenn wir nicht ganz schnell die geistig-moralisch-politische Wende schaffen, dann könnte diese Taktik aufgehen, denn schon in wenigen Jahren werden wohl 40 bis 50% der Wahlbevölkerung islamisch sein! Daher kommt auch der große Eifer, möglichst viele „Neubürger“ einzubürgern!
    Da wir hier viele miteinander unverträgliche Gruppen – selbst der verschiedenen islamischen Richtungen – im Lande haben, wird eine „Balkanisierung“ wohl bald eintreten, d. h. ein jahrelanger Bürgerkrieg bis zur Entscheidung, welche Gruppe sich als die stärkste durchsetzt!
    Na dann, noch ein fröhliches Weihnachtsfest!

  9. Hätte da ein paar lustige Texte für die nächste DEMO:
    1. ZDF + ARD = GEZ-ielte Volksvera…..ng
    2. Wer GEZ-ielt lügt, den bestraft das Volk
    3. ZDF + ARD: Oh, das tut der Wahrheit weh!
    4. ARD + ZDF ist der größte Blöff
    5. usw.

  10. Jetzt gleich 18.00 Uhr auf Bayern Fernsehen
    Berichte über PEGIDA Würzburg mit Interview etc.

  11. Ich frage mich warum eigentlich soviele Menschen die tausendfachen Opfer, die durch Moslemgewalt hier im eigenen Land im Laufe der Jahre vergewaltigt, verletzt, verkrüppelt, ermordet und für ihr Leben gezeichnet wurden, so dreist und unverschämt verspotten, und alle über einen Kamm scheeren, welche sich wagen über diese Themen zu reden???
    Was erdreistet ihr euch eigentlich, die als rechtsradikale hinzustellen, die sich trauen dies endlich einmal in grossem Rahmen anzusprechen?
    Wir wissen doch alle das dies die Wahrheit ist, aber nur ihr feigen Kuscher, Speichellecker und Ja-Sager seid die grössten Zivilversager, die hier herumlaufen! Ihr inklusive dir „BIERMANN“, seid eine Schande für Deustchland und Europa!!!

  12. #13 Muchamels Katastroph (23. Dez 2014 18:00)

    Jetzt gleich 18.00 Uhr auf Bayern Fernsehen
    Berichte über PEGIDA Würzburg mit Interview etc.

    Hihihi… habe gerade umgeschaltet auf den BR. Die Moderatorin hat beim PEGIDA-Beitrag derart grimmig in die Kamera geschaut, daß es einem Angst und Bange werden konnte. Die muß das stundenlang vor dem Spiegel geübt haben.

  13. OT

    Liebe Mitstreiter, Gefährten, Kameraden, Deutsche !

    Die glückliche Fügung des Schicksales hat es so gewollt, in dieser Zeit leben zu dürfen !
    Wir alle sind gerade dabei Geschichte zu schreiben. Die kommende Wende wird durch unser patriotisches Handeln überhaupt erst möglich gemacht !

    Ihr, die Ihr Montags auf die Straßen hinauszieht, Ihr, die Ihr Euch um den roten Terror einen Dreck schert, Ihr, denen die unzähligen Verunglimpfungen durch die schurkenhafte Politik-, Kirchen- und Pressekaste am Allerwertesten vorbeigehen :

    IHR SEIS DIE ZUKÜNFTIGEN HELDEN UNSERES VATERLANDES, DIE IN DIE FINSTERE NACHT HINAUS DIE FACKEL TRAGEN, UM DAS LEUCHTFEUER FÜR DAS KOMMENDE DEUTSCHLAND ZU ENTZÜNDEN !

    EHRE DER HEIMAT UND DEM VATERLANDE DURCH EURE TATEN ! !

    DEUTSCHLAND AHU ! ! !

  14. Gerade auf dem WDR gesehen ein konfliktforscher
    aus Bielefeld sagt einen Ausländer in der Familie schützt gegen Pegida.Wer schützt mich vor den vielen Forschen die vom ARD und ZööööDF
    augegraben werden.

  15. #1 sportjunkie (23. Dez 2014 17:37)
    das mit der Taschen Lampe ist eine gute Idee, aber wenn ihr denen richtig eins reinwürgen wollt benutzt ***Gelöscht!***, dann schalten die die Kamera sofort ab oder sie ist hin!
    Die Lügenpresse muss man mit Partisanentaktik bekämpfen!

    .
    ***Moderiert! Bitte die „Policy“ beachten, vielen Dank! Mod.***

  16. #16 lexon (23. Dez 2014 18:08)

    Gerade auf dem WDR gesehen ein konfliktforscher
    aus Bielefeld sagt einen Ausländer in der Familie schützt gegen Pegida.Wer schützt mich vor den vielen Forschen die vom ARD und ZööööDF
    augegraben werden.

    Nööööö.
    Holländer und Franzosen in der Familie schützen garantiert nicht gegen PEGIDA.

  17. Jaja,das war mal wieder typisch verlogene Berichterstattung,man sind die alle zum kotzen.
    Im Info stand etwas mehr,und dann steht da noch“orientalische Christen bereiten sich auf das Weihnachstfest vor“.
    Was soll diese Volksverblödung,was soll das?

  18. Bei diesen AntiFanten bleibt nur, denen die Deutungshoheit abzunehmen, indem denen klar entgegnet wird: „Nicht schon wieder die SA, weg jetzt mit der Antifa..“
    Wäre jedenfalls denkbar, wenn so was von der Masse insgesamt skandiert würde. Denn bislang meinen diese Krawallmacher ja, das sie allein die Deutungshoheit hätten, wer dem linken Bild zu entsprechen hat.

  19. #8 hoppla (23. Dez 2014 17:52)

    Aussage von PEGIDA Bayern:

    “Um das nochmal klarzustellen, Pegida hatte bis dato keinen Spaziergang in München. Die angemeldete Demo gestern, wurde NICHT von uns organisiert! Liebe Medienvertreter und Politiker, lasst euch etwas anderes einfallen, um dies später als Versagen seitens Pegida zu diffamieren.

    Pegida-München (Bagida), geht wie geplant erst im Januar!”

    https://www.facebook.com/pages/Bagida/895172777167779

  20. Was lernt der Journalist in der Journalistenschule:

    „Ein Journalist sollte sich nicht mit einer Sache gemein machen ,auch nicht mit einer vermeintlich guten.“

    Die Grenze, wo Journalisten zu Aktivisten einer Sache werden ,wurde in letzter Zeit immer fließender.
    Normalerweise muß man ein gelernter Journalist einen Kommentar deutlich kennzeichnen.
    Was wir im Moment erleben ist eindeutig Gesinnungs-Journalismus !

  21. Ja so is das alles. Erdogan will eine Islamische Partei gründen, wo – in Deutschland, da die ISlamisierung doch zu langsam geht. Herr Kauder tobt, Merkel meint sei nicht hilfreich, denn dann hat Pegida und Afd ja recht und sie sind weg die Grün-rot-Schwarz versiffte Islam-Negierungs-Vereinigung. Wenn es eine christliche UNion gibt, kann es doch auch die IS-Partei geben, Köpfen gehört dochbald zu Deutschland. BIn gespannt wie lange die roten Konsomolzen der SPD das noch überleben. Ramelow lässt schon die Panzer (NVA) antreten gegen Sachsen, da ja dort die Pegida demostriert und er, der kleine SED Ramelow, ja bald von der JUstiz verfolgt wird, der arme Kommunist.

  22. Nachdem auch der BDI sich heute für unbegrenzte Zuwanderung ausgesprochen hat, müssten bei der „linken“ Antifa eigentlich alle Alarmglocken klingeln.

    Aber selbst dafür sind die heutigen Studierixe zu blöd.

  23. #16 lexon (23. Dez 2014 18:08)
    Gerade auf dem WDR gesehen ein konfliktforscher
    aus Bielefeld sagt einen Ausländer in der Familie schützt gegen Pegida.Wer schützt mich vor den vielen Forschen die vom ARD und ZööööDF
    augegraben werden.
    ————————————————–
    Ein Ausländer in der Familie ….?
    Meine chinesische Frau und unsere vielen ausländischen Freunde und Bekannte, sind schon lange sehr nachdenklich, wenn sie sehen, welches Geschmeiß wir ohne Not nach Deutschland holen. Deren Kommentare dürfte ich hier nicht schildern, ich würde sofort bis in alle Ewigkeit gesperrt 🙂

  24. Warum in Dresden?

    Diese Frage stellen sich die MSM immer wieder und auch die Merkelsche Nomenkalatura. „Experten“ speien ihre „Weisheiten“ auf Papier und in den Äther und bezeugen damit nur ihre totale Unfähigkeit.
    Städte haben irgendwie ein Eigenleben, so auch Dresden, das total zerstört wurde und mit dieser Stadt tausende Flüchtlinge. Die DDR wagte es nicht, die Trümmer der Frauenkirche zu beseitigen, sie blieben wie ein Sakrileg, ein Überrest der Seele der Stadt, des Heiligen, wartend auf die Wiederauferstehung.
    Die Stadt spürt die Bedrohung, die Flüchtlinge und das Unheil, das droht (ich schrieb nicht von den Flüchtlingen!!!). Die Angst ist diffus, sicherlich, aber sie kommt aus der Seele der Stadt.
    München heißt heute die Feinde Deutschlands genauso willkommen, wie es Hitler und seine Mannen willkommen hieß. München geht ganz offensichtlich jene Sensibilität für die latentes Bedrohung ab, wie sie Dresden offenbar empfindet.
    So braucht es nicht wundern, dass München 12.000 Leute, egal wie, war dort sicher immer schon egal, als Islamismus Verteidiger präsentiert.
    Irgendwie wiederholt sich Geschichte doch immer wieder, wenn auch in anderem Gewand, wie das Schauspiel immer das gleiche ist, ob vor 2500 Jahren oder jetzt aufgeführt, nur die Protagonisten wechseln.

  25. OT:
    in Frankreich ist ein „verwirrter“ mit seinem Auto absichtlich in einen Weihnachtsmarkt gerast.
    Ich würd ja lachen, wenn das der dritte „verwirrte“ in Frankreich ist, der einem bestimmten Glauben anhängt. Man bezeichnet die jetzt also als „verwirrte“. Mal sehen, ob sich die Moslems da mal nicht beleidigt fühlen.

  26. Seriöser Journalismus in einer funktionierenden Demokratie sieht beispielsweise so aus:

    Sehr geehrter Herr Ministerpräsident

    Sie und weitere Amtsträger betiteln die neu entstandene Bewegung Namens PEGIDA mit Bezeichnungen, auf die ich aus moralischen Gründen nicht weiter eingehen möchte. Verzeihen Sie mir dies bitte. Das Positionspapier dieser Gruppierung dürfte Ihnen inzwischen bekannt sein. Deshalb darf ich sie höflich bitten zu folgenden meiner Fragen klar Stellung zu nehmen.

    Sind Sie für eine Islamisierung Deutschlands?

    Sind Sie dagegen dass nur politisch Verfolgten Asyl gewährt wird?

    Sind Sie dagegen dass ausländische Schwerverbrecher des Landes verwiesen werden?

    Sind Sie dafür dass weiterhin Steuergeld in die EU gepumpt wird?

    Sind Sie dafür dass die Infrastruktur im Lande zerfällt?

    Sind Sie dafür dass viele Rentner Flaschen sammeln müssen um über die Runden zu kommen?

    Sind Sie dafür das deutsche Obdachlose nicht mehr wissen wohin?

    Sind Sie dafür weiterhin gegen Russland zu wettern?

    Sind Sie überzeugt, dass die Energiewende heute immer noch die richtige Entscheidung war?

    Sind Sie dafür dass die Sparer mit dieser Zinspolitik kalt enteignet werden?

    Finden Sie Diätenerhöhungen in diesen Zeiten angebracht?

    Sind Sie für die direkte Demokratie?

    Ich hätte da noch viele wichtige Fragen an Sie, möchte aber ihre Zeit nicht länger beanspruchen und bedanke mich für Ihre eindeutigen und unmissverständlichen Antworten.

  27. #22 Tritt-Ihn (23. Dez 2014 18:18)
    Was lernt der Journalist in der Journalistenschule:

    Was wir im Moment erleben ist eindeutig Gesinnungs-Journalismus !
    ————————————————-
    Viel schlimmer!
    Was wir hier erleben ist nichts weiter als die übelste Propaganda nach Göbbelscher Qualität!

    „Der neue Faschismus wird nicht sagen: ‚Ich bin der Faschismus‘!, er wird sagen: ‚Ich bin der Antifaschismus!'“
    (Ignazio Silone, ital. Schriftsteller und Sozialist)

  28. Genial. Niemand ist so verkommen wie der NDR. Charakterlose Lumpen und Volksverräter. Sexisten, Leute, die ihre Angestellten wie Sklaven halten – bar jeder Rechtsgrundlage. Die Kriegsgewinnler spielen die neuen „Feudalherren“. Wenn ich sagen würde, wie es da zugeht. Die sehnen alle den Islam herbei, um Frauen endlich auch ungestraft züchtigen zu können. Ekelhafte mischpoke.

  29. #23 Stefan Cel Mare (23. Dez 2014 18:20)

    Nachdem auch der BDI sich heute für unbegrenzte Zuwanderung ausgesprochen hat, müssten bei der “linken” Antifa eigentlich alle Alarmglocken klingeln.

    Aber selbst dafür sind die heutigen Studierixe zu blöd.

    Meine Zustimmung. Der BDI i seiner blöden Verkommenheit, schielt ausschließlich auf billige, willige Arbeitskräfte. Es ist klar, dass mit der zunehmenden Zahl Arbeitsloser in Schland, der Druck auf Löhne und Einkommen (in Richtung nach unten) zunehmen wird!
    Was allerdings diese Hampelmänner offensichtlich nicht merkeln:
    Der Bürgerkrieg infolge der Destabilisierung unseres gesamten Gemeinwesens, wird innerhalb weniger Jahre die gesamte Infrastruktur, einschließlich des Industriekapitals, völlig entwerten! Wir werden bald nur noch Industrieruinen zu „bewundern“ haben . na ja, für 10 bis 15 fette Jahre reicht’s vielleicht noch, gelle, Herr Grillo! Ist Ihre Villa in Südamerika denn schon fertig? Oder hat Saudi-Arabien oder Katar Sie eingeladen, dort edel wohnen zu dürfen?

  30. Den Widerstand gegen das Zwangsabgaben-TV zu organisieren (mit einem gemeinsamen Zahlungsboykott ab einem bestimmten Datum als Ziel!) halte ich für unabdingbar. Dafür müssten auf einer Plattform erst einmal genug Interessierte (z.B. 300.000) gesammelt werden, damit sich die Leute auch trauen, ab einem Stichtag gemeinsam mitzumachen. Wenn die Menschen sich zunehmend als SOUVERÄN begreifen, werden sie sich hoffentlich fragen, wie es eigentlich sein kann, das ein freier Bürger (der Souverän) vom Staat (seinem Dienstleister) unter Strafandrohung dazu gezwungen wird, ein alternativloses Einheits-Medienpaket zu kaufen? Solange es aber dieses Zwangs-TV-System gibt, wird die politisch uninteressierte Masse (m.E. ca. 80%) den offiziellen Staats- u. Blockparteien-Verlautbarungen folgen wie die Lämmer zur Schlachtbank – und das Ringen um Recht, Freiheit und Selbstbestimmung Deutschlands und seiner Bürger bleibt leider auf ewig ein Nischenthema für Foren wie PI.

  31. Die ekelhafteste aller Mischpoken hat Eva Herrmann allen Ernstes gekündigt. Für was?? Dafür, dass sie gern ein Baby hatte oder Autobahn gesagt hat?

  32. Gute Taktik! Wie gesagt, bei aller Islamkritik: Die größten Feinde Deutschlands sind in erster Linie unter den Deutschen zu finden, den linken Medien, Politikern, Lehrern, Sozialexperten, usw.!

  33. Ich garantiere euch, wenn die Medienhuren ihre Prostitution aufgeben würden und der Politik endlich die richtigen Fragen stellen würden, wären binnen einer Woche sämtliche Flüge nach Südamerika ausgebucht.

    PEDIGA – bewegt das Land.

  34. NEUSTE UMFRAGE – WICHTIG! PASST GENAU!

    Umfrage: Fast die Hälfte der Deutschen hält Medien für voreingenommen und von der Politik gelenkt

    Das ist schön. Zuerst mal an das ENDE des Artikels:

    Überraschend [wieso überraschend???]: Je besser Bildung und Einkommen, desto größer das Medienmisstrauen. Befragte mit Abitur oder Hochschulabschluss sowie einem hohen Monatseinkommen misstrauen den Medien deutlich stärker als andere. Für die Umfrage wurden zwischen dem 19. und 22. Dezember 1.043 Personen befragt.

    aber auch:

    Das Umfrage-Institut YouGov hat für die Zeit eine repräsentative Umfrage darüber gemacht, wie die Deutschen die Medien beurteilen. Das Ergebnis fällt vernichtend aus. Demnach glauben 47 Prozent der Deutschen, die Medien würden einseitig berichten und seien von der Politik gelenkt. 40 Prozent glauben an eine unabhängige Berichterstattung.

    Schlimmer noch sind die Zahlen, wenn man nur Ostdeutschland betrachtet. Dort glauben 55 Prozent an vom Staat gelenkte Medien und nur 34 Prozent halten die Medien für unabhängig. Wer denkt, das Misstrauen gegenüber den Medien liege nur an der umstrittenen Berichterstattung über die Ukraine-Krise, liegt allerdings falsch. Das Meinungsbild zur Ukraine ist durchaus differenziert: Wie die Zeit schreibt, glauben nur 14 Prozent der Befragten, dass der Westen hauptverantwortlich für die Krise in der Ukraine ist. Ganze 40 Prozent sehen in dem russischen Präsidenten Wladimir Putin den Hauptschuldigen, 37 Prozent machen beide Seiten gleichermaßen verantwortlich.

    Die größten Medien-Skeptiker finden sich laut der Umfrage in den Reihen der AfD- und FDP-Anhänger. 63 Prozent der AfD-Anhänger misstrauen den Medien und 59 Prozent der FDP-Anhänger, deutlich mehr als bei Anhängern von CDU/CSU, SPD und Grünen. [siehe oben; Besserverdienende eben! 😀 ]

    http://meedia.de/2014/12/23/umfrage-fast-die-haelfte-der-deutschen-haelt-medien-fuer-voreingenommen-und-von-der-politik-gelenkt/

  35. Die sind alle sehr eng mit der Mafia verflochten. Ich hatte das Unglück, für diese Kretins arbeiten zu müssen. Die hatten sich gedacht, eine 50+ Angestellte müsse jeden DRECK von denen schlucken. Falsch gedacht.
    Die lassen dort einen Mob „rulen“, ganz wie die Anti-Fa, Arbeitsrecht ist außer Kraft gesetzt, die „hohen Herren“ machen Geschäfte mit der mafia. Egal welcher, Hauptsache, die Kohle kommt rein.
    Der Sohn des Abschaums lässt allen Ernstes einen hardcore-streng-dominanten Schwulen Fraune drangsalieren, in seiner FA. Hat mit dem im selben Bett geschlafen. So weit geht die „toleranz“. Aber Frauen wie Eva Herrmann, die Babies wollen, entlassen??
    Ist auch mit einer Türkin verheiratet – sonst hätte er wohl auch keine abbekommen – sein Vater lebt überwiegend in Frankreich. Also Deutschlandhasser durch und durch.
    Die Mio. erpresste Gelder durch Zwangs-GEZ hat der benutzt, um in Frankreich ein Haus zu kaufen, nicht etwa in D.

  36. Die antiken Griechen, und später dann die Römer auch, meinten: „Wen die Götter vernichten wollen, den machen sie zuallererst verrückt!“ – Sie meinten – blöd! Für die, für die Vernichtung Deutschlands notwendige Blödheit seiner Bürger, sorgen, vor allem, die Medien – ARD, ZDF, Bild, Der Spiegel, FAZ, Die Zeit, taz, etc!
    Schon 1968 zitierte ein prophetischer prominenter englischer Politiker; Enoch Powell, diesen antiken Satz („Those whom the gods wish to destroy, they first make mad!“) in einer Rede, die seine politische Karriere schlagartig beendete!

    http://www.telegraph.co.uk/comment/3643826/Enoch-Powells-Rivers-of-Blood-speech.html

  37. Ja der Journalismus,man ärgert sich weil man niemanden bloß stellen kann und keine Anhaltspunkte für ihre elenden Diffamierungen finden kann.
    Was,auch noch Weihnachtslieder singen,das passt ja gar nicht in ihre abstruse Berichterstattung.
    Keine Ausschreitungen,keine Nazi Plakate,einfach nichts also wird weiterhin feierlich diskriminiert,verunglimpft und diffamiert.
    Wenn ich dann auch noch was von Einwanderung höre, keiner dieser Wirtschaftsasylanten und Systemschmarotzer sind hier als Einwanderer zu verstehen, wieso lassen die sich denn alle bis Deutschland schleppen,für vieeeel Geld und diese ab gewrackten Nusschalen,die diese auch für vieeel Geld übers Mittelmeer schiffen nicht zu vergessen.
    Jeder dieser ach so armen Menschen haben erstmal eine beträchtliche Summe gezahlt,sind sie hier muss das Geld ja irgendwie wieder reinkommen,sonst geschieht der Familie,die zurückgeblieben ist arges durch diese Schleusermafia.Haben sie dann deutschen Boden betreten haben sie sich obendrein noch wegen illegalem Aufenthaltes Strafbar gemacht,was ebenfalls verschwiegen wird.
    Es ist einfach nur ekelig wie das deutsche Volk gelenkt und ausgebeutet wird,mal gespannt wann der Flüchtlingssoli kommt,weil mit normalen Steuermitteln sind diese Hunderttausende auf Dauer auch nicht durchzufüttern und Wohlstandswohnungen zu finanzieren.
    2015 wird sicher interessant und es wird auch nicht mehr lange Dauern,bis die Restpositivstimmung im Volke kippt und dann habens den Salat in ihren Elfenbeintürmen der Macht.
    In diesem Sinne ein beschauliches Weihnachtsfest allen Demokraten,die sich nicht durch Lügenpresseberichterstattung und Diffamierung abhalten lassen ihr Grundrecht auf Freie Meinungsäußerung wahr zu nehmen….

  38. Was würde wohl passieren wenn ein paar millionen
    Zwangs Gebühren Zahler der Lügenmedien finanziel austrocknen lässt ? Gibt es soviele Gerichten ?

  39. #34 ridgleylisp (23. Dez 2014 18:30)

    Gute Taktik! Wie gesagt, bei aller Islamkritik: Die größten Feinde Deutschlands sind in erster Linie unter den Deutschen zu finden, den linken Medien, Politikern, Lehrern, Sozialexperten, usw.!

    —–
    Wollen wir sie mal beim Namen nennen: das sind die unanständigen Deutschen, die Kriegsgewinnler, die aus ihren Löchern gekrochen kamen. Und – wie wir jetzt sehen – die zurecht womöglich eingesperrt wurden, da sie ohne Wimpernzucken ihre eigenen Landsleute verraten udn für Geld einfach alles tun würden. Charakterlose Lumpen, die D in den Abgrund führen. Sharia in D einführen wollen. Das ist der Abschaum, der unter Hitler keine Beachtung fand. Nach Kriegsende haben sich diese Verbrecher angeboten und hetzen seitdem gegen ihre Landsleute.

  40. in Ausländer in der Familie ….?
    Meine chinesische Frau und unsere vielen ausländischen Freunde und Bekannte, sind schon lange sehr nachdenklich, wenn sie sehen, welches Geschmeiß wir ohne Not nach Deutschland holen. Deren Kommentare dürfte ich hier nicht schildern, ich würde sofort bis in alle Ewigkeit gesperrt

    Genau die leute müssen auf die Pegida -Demo
    Entbeule die Nazi-Keule.

  41. #21, 8 Absolut richtig. Ich habe mir das angeschaut, um zu sehen wer dahintersteckt. Als ich ankam, war das erste, was mir negativ aufgefallen ist, diese komische „4. Reichs“ Fahne von Stauffenberg, mit dem kein Bürger was anfangen kann. Und dann das ganze diletanisch organisiert, weil die Leute offenbar nicht abwarten können, bis es in München losgeht. Im Januar sind wir allerdings dann bei den Nicht-Trittbrettfahrern dabei, und wir werden massiv bewerben.

  42. #35 RechtsGut (23. Dez 2014 18:41)

    NEUSTE UMFRAGE – WICHTIG! PASST GENAU!

    Umfrage: Fast die Hälfte der Deutschen hält Medien für voreingenommen und von der Politik gelenkt

    Das ist schön. Zuerst mal an das ENDE des Artikels:

    Überraschend [wieso überraschend???]:

    Sie fragen zu Recht, wieso überraschend! die Vollpfosten unserer Journagogen und „Reporter“ haben noch nicht begriffen, dass sie die Leute umso weniger betrügen können, je intelligenter diese sind! Deshlab werden sie die mediale Gehirnwäsche noch weiter hochfahren, in der Hoffnung, dass zumindest keiner mehr wagt, Widersprcuh öffentlich zu äußern (siehe den Kaufhausbesitzer von Görlitz!)!
    Aber irgendwann wird der Damm brechen – dann wird es Zeit für Nürnberg 2.0!

  43. #8 hoppla   (23. Dez 2014 17:52)  Der Widerstand wächstEine Pegida-Veranstaltung hatte dagegen in München keinen nennenswerten Zulauf: Lediglich ein paar Dutzend Demonstranten waren gekommen.http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_72283754/der-widerstand-waechst.htmlIn München war doch gar keine Demo? Und wenn ja : Wo?!Weiß da jemand mehr?

    Meines Erachtens nach war das eine Medien taktik um zu sehen wieviel Gegendemonstranten zu mobilisieren sind. Und es waren sehr viele. …
    Schön langsam sollte man sich auch Gedanken über einen Generalstreik machen. Ihr/wir sind es die unsere Parallelgesellschaften finanzieren. Dazu gehören: politische Elite. Medien. Migrantengangs. Libke Studentenschaften. Kirchliche Einrichtungen uvm.

  44. „“Die Salafiten werden immer noch thematisiert,““

    Alleine den Salafismus und nicht den ganzen Islam, inkl. Alevis- und Jesidismus, zu bekämpfen ist zwecklos!

    Im Fall des Diebes Diren Dede und der heiligen Tugce Albayrak konnte man sehen, wie Aleviten und Türken zusammenhalten, nämlich bei der Beerdigung, der vorigen Aufbahrung, den Trauerräumen und Spendenkonten, dem halal Leichenschmaus/-buffet(übrigens in der Friedhofskapelle!).

    „“Beifall der Demonstranten, daß jeder syrische Flüchtling willkommener sei,““

    1.) Die Mehrheit sind syrische Muslime, die nach Deutschland geschaufelt werden, nämlich Assad-Feinde und ganze Muslimbruderschaftsanhänger-Sippen

    2.) Die meisten Muslime und oder Neger sind gar keine Flüchtlinge, werden trotzdem so benannt und diese müssen unwillkommen sein

    3.) Beppo-Grillo und Lutz Bachmann – Götter auf Erden? Kampagnen mit einem Führer taugen nichts! Wenn der Halbgott ausfällt, weil er überläuft, kriminell, müde oder krank wird, ist die ganze Bewegung kaputt

    4.) Den Forderungskatalog ausdünnen und auf Medienkritik konzentrieren? Falsch! Ein Haus kann nicht nur auf einer Ecksäule stehen

    Sage nachher keiner, ich hätte nicht gewarnt. Ich habe gewarnt!

  45. Eins müsst ihr euch immer vor Augen halten: Es geht NUR um Geld. Gebt ihr diesem Drecksgelumpe kein Geld, hat sich das alles erledigt. Sofort.
    Behaltet euer Geld und denkt nach, bevor ihr es ausgebt und wofür. Shalom.

  46. #41 Übrigens schien diese Kundgebung vor allem aus dem Umfeld von weichgespülten AFD zu kommen, die einfach nicht mit den authentischen Patrioten arbeiten wollen. Und wer keine Bundes- und Landespartei gegen die „Islamisierung“ hinter sich hat, der kann auch nichts bedeutendes mobilisieren. Frechheit übrigens, daß die nun trotzdem weitermachen wollen, obwohl zu erwarten ist, daß nächstesmal noch weniger als die 20 inklusive Schaulustige kommen.

  47. Das moma ist sowieso “ DAS LETZTE “

    So linke Propaganda früh Morgens ist nicht zu ertragen ❗

    Vor 2 Wochen, waren im moma ausser der

    Sportmoderatorin nur türken oder türk-syrer am

    moderieren.

    Selbst beim Wetter, war nicht Ben Wettervogel zu sehen,

    sondern ein TürkenVogel ❗

    Das wird schlimm enden………

  48. #53 1291 (23. Dez 2014 18:54)

    Das moma ist sowieso ” DAS LETZTE ”

    So linke Propaganda früh Morgens ist nicht zu ertragen ❗

    Vor 2 Wochen, waren im moma ausser der

    Sportmoderatorin nur türken oder türk-syrer am

    moderieren.

    Selbst beim Wetter, war nicht Ben Wettervogel zu sehen,

    sondern ein TürkenVogel ❗

    Das wird schlimm enden………
    ————
    Sehr schlimm wird das enden. Amen, Bruder.

  49. @26 Travis Bickel

    OT:
    in Frankreich ist ein “verwirrter” mit seinem Auto absichtlich in einen Weihnachtsmarkt gerast.
    Ich würd ja lachen, wenn das der dritte “verwirrte” in Frankreich ist, der einem bestimmten Glauben anhängt. Man bezeichnet die jetzt also als “verwirrte”. Mal sehen, ob sich die Moslems da mal nicht beleidigt fühlen.
    ———————————————

    Der Hadsch in Mekka und die aus aller Welt angereisten Pilger, werden dann, von den MSM, als „internationaler, jährlicher Irrenkongress“ in Saudi Arabien, umschrieben werden.

  50. OT: sind in frankreich nur psychos auf der strasse, oder vorbildliche mohammedaner ?

    „drei Preise für die schmutzigsten Medien“
    dpa als zeitungseigene agentur ist auch dreck

    „Der vermutlich geistig gestörte Mann war am Montagabend im Zentrum von Nantes in einen Glühweinstand gerast und hatte zehn Menschen verletzt, die Hälfte von ihnen schwer…

    Der Pariser Innenminister Bernard Cazeneuve nannte den Fahrer von Nantes einen offensichtlichen Psychopathen, der dabei nach ersten Erkenntnissen ohne politische oder religiöse Beweggründe vorgegangen sei….
    …es gebe zwischen den drei Vorgängen keinerlei Verbindungen, er verstehe allerdings die Besorgnisse der Bürger…

    Am Sonntag war in Dijon ein Mann unter „Allah ist groß“-Rufen an fünf verschiedenen Stellen in Passantengruppen gefahren und hatte 13 Menschen verletzt. Dies sei kein religiös begründetes Attentat gewesen, der Mann sei psychiatrisch seit langer Zeit schwer krank…

    Im zentralfranzösischen Joué-lès-Tours war am Samstag ein Mann von Polizeikräften erschossen worden. Er hatte mit „Allahu Akbar“-Rufen ein Kommissariat gestürmt und mit einem Messer drei Beamte verletzt….

    http://www.kn-online.de/In-Ausland/Panorama/Raetselhafte-Amokfahrt-in-Frankreich-fordert-Todesopfer

  51. „Pegida wird zur Anti-Medien-Demo“

    Kein Wunder bei dieser „linken“ (im doppelten Sinne)
    Berichterstattung.

    Im übrigen habe ich mir mal die „Mischpoke“ und die
    „Nazis in Nadelstreifen“ bei „Russia Today/live“ an-
    gesehen.
    Als erstes fiel mir eine Vierermenschengruppe auf.
    Junger Vater, Mutter und zwei kleinere Kinder –
    Händchen haltend. Eines der Kinder, ein Mädchen,
    hüpfte vergnügt.
    Da dachte ich mir – aha – so also sehen die Nazis und die
    Mischpokeleute aus.
    Vor lauter Angst konnte ich die folgende Nacht
    nicht schlafen.

    Nein mal in ernst, wer solche Menschen als Mischpoke und Nazis in Nadelstreifen bezeichnet der
    hat doch nicht mehr alle Latten am Zaun.

  52. WIE GEFÄHRLICH SIND WEIHNACHTSLIEDER ?
    Erfüllen sie gegebenenfalls auch den Tatbestand der Volksverhetzung ?

    Kann die türkische DITIB durch christliche Weihnachtslieder bedroht oder sogar gefährdet werden ? Das sind wichtige Fragen, meine Damen und Herren,
    die unverzüglich zu erörtern sind.

    Zitat: „Er sei erschrocken gewesen, dass Pegida-Anhänger auf ihrer islamfeindlichen Demonstration in Dresden christliche Lieder gesungen haben sollen, sagte Alboga weiter. Diese Demonstrationen seien „eine große Gefahr für uns alle, auch für die Integration in Deutschland“. Dieses Thema müsse jetzt aufmerksam verfolgt werden“. Zitat Ende.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article135699894/Pegida-Rede-erfuellt-Tatbestand-der-Volksverhetzung.html

  53. Hier nochmal
    Geht doch:

    “Der evangelische Landesbischof Markus Dröge stimmt den meisten Forderungen der Pegida-Erklärung zu Flüchtlingen zu. Das große Problem im letzten Jahr sei das Schwarze-Peter-Spiel der Politik gewesen, sagt er im Interview.”

    und weiter:
    “Ich habe mir die 19 Punkte der Pegida-Erklärung angesehen und war erstaunt, wie schlicht und harmlos die meisten Forderungen sind. Da wird zum Beispiel eine bessere Betreuung der Flüchtlinge gefordert, eine dezentrale Unterbringung, Hilfe zur Integration. Da stimme ich zu.”

    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/fluechtlinge-in-berlin-bischof-droege-ist-erstaunt-ueber-pegida-erklaerung,10809148,29405036.html

  54. Eine kleine Elite schreibt einem ganz Volk vor wen es einzuladen und zu dulden hat.

    Kleiner und doch grosser Unterschied:

    Willkommen: gerngesehener Gast.

    Will kommen: ungebetener Gast.

  55. Stets wird Asyl/Flucht vor Krieg in einen Topf geworfen mit Zuwanderung, die wir angeblich brauchen.
    Und das wird als Argument genutzt,sich gegen Pegida zu positionieren.

    Den Gedanken weitergedacht,bedeutet:

    DIE “Bunten“ freuen sich über jeden Krieg, auch über IS, weil er Flüchtlinge produziert, die dann als Arbeitskräfte in unser Land strömen, wo sie gebraucht werden.

    PERVERSES PACK!!!

  56. Den eigenen Fernseher verschrotten ist ein wunderbares Weihnachtsgeschenk an sich selber. Wieder viel mehr Zeit, mehr freie Gedanken, mehr unabhängige Informationen und viel weniger Ärger.

  57. #64 Diedeldie (23. Dez 2014 19:11)

    Stets wird Asyl/Flucht vor Krieg in einen Topf geworfen mit Zuwanderung, die wir angeblich brauchen.
    Und das wird als Argument genutzt,sich gegen Pegida zu positionieren.
    ————-
    Immer wieder fällst du auf mit sehr guten Beiträgen.
    Sie sähen Hass und sie werden Hass ernten.
    https://www.youtube.com/watch?v=dMZpAaNwaII

    Es ist Zeit, Leuten die keinen Respekt verdienen, diesen nicht mehr zu zollen.

  58. #64 Diedeldie
    —-
    Hast du schon ein Kopftuch mit der Farbe deiner Wahl? – 😆 Nun, du wirst es brauchen, willst du nicht verprügelt werden nächstens.
    Ich hab noch nichtmal die Gans für morgen, aber werde jetzt losgehen und hoffen, dass das Volk mir eine übrig gelassen hat.
    Den Muslim-„Security“-Sack werde ich mit Würde und Nichtachtung ertragen. Irgendwie.

  59. Das ironische an der Sache ist, dass PEGIDA die Rolle der
    4. Staatsgewalt wahrnimmt, die eigentlich den Medien gebührt.

    Es wäre Aufgabe der Presse, Merkel’s alternativlose „Nach mir die Sintflut“-Politik zu kritisieren.

    Die Lügenpresse verweigert sich dieser Aufgabe jedoch und verleumdet und belauert PEGIDA vielleicht gerade deshalb mit aller Vehemenz. Vereinzelt wird geschrieben, PEGIDA hätte auch keine Lösungen, wobei übersehen wird, dass die
    4. Staatsgewalt Systemmängel aufdecken und nicht zugleich Lösungen liefern muss (wobei sie dies sogar tut).

    PEGIDA ist somit 4. Staatsgewalt,
    während der Bürger auf Medienerzeugnisse unfähiger und korrupter Journalisten leicht verzichten kann.

  60. Bisher 59 Kommentare:

    #1 sportjunkie (23. Dez 2014 17:37)

    Das kann man wohl sagen !
    Wir haben gestern noch zu den Rufen “Lügenpresse” einen raufgesetzt !
    Immer wenn eine Kamera der Lügenpresse in unsere Richtung schwenkte, und wir standen ganz vorne an der Bühne, leuchteten wir mit unseren Taschen- und Handylampen ins Objektiv. Im Gegenlicht läßt sich halt nix Filmen. Das wird nunmal nix!
    ————————

    google mal nach: taschenlampe stroboskop.

    da gibt es einige nette sachen zu entdecken, die den fernsehteams das leben schwer machen können.
    strobo-leuchten können kurzzeitig benommen machen.

  61. Am FÜNFTEN JANUAR sehen wir weiter!
    AHU!

    LÜGENPRESSE, HALT DIE FRESSE!
    und auch
    NAZIS RAUS!
    (die Extremverwirrung bei den antiFASCHISTEN ist wunderbar!)
    und vor allem:

    WIR SIND DAS VOLK!
    WIR SIND DAS VOLK!
    WIR SIND DAS VOLK!

  62. #34 crohde01 (23. Dez 2014 18:34)
    +++“Weltoffenheit“

    … also grenzenlos und unreflektiert offen für Alles und Jeden ist in der Psychiatrie eine Krankheit, diese sollte nicht staatlicherseits gefördert werden …

    „Eine Grenze hat Tyrannenmacht: Wenn der Gedrückte nirgends Recht kann finden, wenn unerträglich wird die Last, greift er hinauf getrosten Mutes in den Himmel und holt herunter seine ew’gen Rechte, die droben hangen unveräußerlich und unzerbrechlich wie die Sterne selbst.“
    – Friedrich von Schiller

  63. Heute haben sich die Lügenmedien mit ihrer Anti-Pegidahetze wieder selbst übertroffen. Und auch volksfeindliche Politbonzen, wie der Steinmeier von der Arbeiter-Zertreterpartei sPD haben sich wieder selbst entlarvt.

    Wir müssen den Lügenmedien durch Totalboykott die Existenzgrundlage entziehen und die Altparteien und ihre verkommenen Bonzen in die Wüste schicken.

  64. @ #7 Der boese Wolf
    „Haltet den Mediennazis Nazis-raus-Plakate entgegen …“

    in einem tv-beitrag ueber pegida
    gab jemand ein interview ins mikro –
    kann sein dass es sogar stuerzi war –

    da erschien ein 2. pegide
    mit a4 banner „GEZ ABSCHAFFEN“.
    gut sichtbar im hintergrund,

    und 2sec spaeter kam der harte schnitt.

    was folgern wird daraus ?
    – zufall, der satz war eh zu ende
    – zufall, die sendezeit reichte nicht
    – zufall, band, strom, lust am ende
    – „GEZ ABSCHAFFEN“ darf niemand sehen

    im grunde bringt „GEZ ABSCHAFFEN“ auch die medienkritik der pegiden auf den punkt:
    warum sollte man fuer wertloses ungewolltes
    zeuch zwangsweise geld zahlen muessen –

    erst recht, wenn das zeuch mich bekaempft !

  65. In Kassel bietet sich ein vergleichbares Bild:

    – Von der Monopolzeitung „HNA“ im Vorbild beworbene Gegendemo, wo direkt von dessen Aufruf abgeschrieben wurde.

    – Heute als Aufmacher „Mehr als 2000 Teilnehmer schlossen sich der Demonstration des Bündnisses gegen Rechts an“, énthaltend Zitate von deren Veranstaltern und selbstredend Null Inhalte über die eigentliche Kundgebung Kagida.
    Überspannt von einem Foto im Format DIN A 5, in dem Teilnehmer ein Transparent präsentieren.
    Wie viele Facepalms dürfen es denn sein?
    So viel Chuzpe muss man erst einmal haben, exakt die Punkte aufzuzählen, mit denen die Anhänger der „einzig wahren Religion“ fundamentale Probleme verursachen.

    Respekt!
    Kein Platz für: Homophobie Rassismus Antisemitismus Diskriminierung Chauvinismus Mobbing

    Zwecks Demonstration der breiten Vielfalt noch ein Plakat Fxck off „Kagida“ und je eine EU- und Regenbogenflagge. Die ebenfalls zahlreich vertretenen Hammer-und-Sichel-Fahnen der MLPD und DKP wurden allerdings ausgeblendet sonst könnte am Ende ja noch ein Leser auf die Idee kommen, dass dort linksextreme Verfassungsfeinde involviert seien.

    Von Kagida auch hier: Nichts zu sehen.

    Ein Journalist hatte nach dem Ende der Veranstaltung versucht, vom Veranstalter eine Auskunft über ein Verhältnis zu „Rechts“ zu erhaschen und wurde freundlich aber bestimmt „Wenn Sie das Programm von Kagida abdrucken gebe ich Ihnen gerne ein Interview.“
    Eine nur faire Aufforderung angesichts der umfangreichen Bewerbung der Gegenseite schon im Vorfeld.
    Die Reaktion darauf könne wir alle sehen.

    So viel einmal mehr zum Thema Objektivität der Leidmedien.

  66. Also die Arschgeigen von ***Gelöscht!***

    .
    ***Moderiert! Bitte sachlich bleiben, vielen Dank! Mod.***

  67. Und der
    Heribert P.
    schreibt als wäre
    er Weihnachtsmann und
    Christkind in einer Person:

    „Natürlich darf man nicht so tun, als gäbe es das alles nicht. Man muss sich entschlossen damit auseinandersetzen. Aber man darf den Gehässigkeiten keinen Millimeter nachgeben. Einen runden Tisch für Pöbeleien kann es nicht geben. Die Werte der Aufklärung, die Religionsfreiheit, die Toleranz, den Respekt voreinander, das Miteinander der Kulturen verteidigt man nicht dadurch, dass man ihren Gegnern „berechtigte Sorgen“ attestiert.

    Den Staat wieder mütterlicher machen

    Die Demonstrierer sind ernst zu nehmen, ja. Aber nicht, indem man ihren Wünschen nach einer autoritären Gesellschaft nachkommt, strengere Gesetze macht und die Rechte der Zuwanderer beschneidet. Vor 25 Jahren, als Ausschreitungen gegen Ausländer gang und gäbe waren, gab die Politik nach und verkürzte das Asylgrundrecht. Diese Grundgesetzänderung gehört zu den größten politischen Fehlern der Nachkriegszeit. Man muss daraus lernen.

    Die richtige Reaktion der Politik auf Pegida ist, den Staat wieder mütterlicher zu machen für die Menschen, nährend und bergend, ausgleichend und wärmend – das Vaterland in ein Mutterland zu verwandeln, für die Alt- und die Neubürger. Und die Flüchtlinge, die nach Deutschland kommen, sollen Schutz genießen. Das darf der Inhalt der Weihnachtsbotschaften der Kanzlerin und des Bundespräsidenten sein: Deutschland soll Heimat sein für alle, die hier leben, ob sie an Gott, Allah oder an gar nichts glauben. Das Christentum hat hier Heimat, das Judentum, der Islam – und, selbstredend, der Atheismus auch.“

    http://www.sueddeutsche.de/politik/pegida-die-neue-wilde-jagd-1.2276785

    Was für ein hohles Wortgeklingel !
    Eine ausgelutschte, nervige
    Begriffshülse nach der
    anderen. Oder wie’s
    auf bayrisch hoast
    – a Schmarrn.

  68. Tja. Das Medien dem jeweiligen diktatorischem Regime
    dienen ist ja nichts neues. Neu ist nur, daß Dr. Goebbels 1933 die Presse zwangsweise gleichschalten mußte und dies heute freiwillig geschieht. Das ist schon bemerkenswert und bedarf der weiteren Untersuchung.

  69. Mafia unter sich. Am besten Wegducken. Gilt für „anständige Deutsche“. Die satanischen Deutschen können das Schiff gern an die Wand fahren. Ich lache über die. Schon jetzt, wie die sich winden.

  70. @68 Leukozyt

    Wenn die Teilnehmer von den Gez-Medien in Ruhe gelassen werden wollen, brauchen sie sich nur,mit gut sichtbaren Stickern, mit „GEZ abschaffen“, dekorieren.

  71. Wer oder was sind PEGIDA-Gegner vorwiegend!?

    – Bildungsfreie
    – arbeitsscheue Sozialgeldschmarotzer
    – Drogensüchtige
    – Alkoholabhängige

    Was erwarten diese linksrotgrünfaschistischen Typen, wenn Deutschland islamisiert würde?

    Es gäbe kein Hartz4 mehr!
    Und die letzten Drogen, welche diese Lumpen bekommem würden (aber nur wenn sie Glück haben), wäre kurz bevor die Moslems denen den Kopf abschneiden würden! 😉

  72. #80 Zwiedenk (23. Dez 2014 19:39)

    Tja. Das Medien dem jeweiligen diktatorischem Regime
    dienen ist ja nichts neues. Neu ist nur, daß Dr. Goebbels 1933 die Presse zwangsweise gleichschalten mußte und dies heute freiwillig geschieht. Das ist schon bemerkenswert und bedarf der weiteren Untersuchung.

    —-
    Woher willst du wissen, ob das „freiwillig“ geschieht? Kennst du die Verträge mit den Alliierten genau?
    Ich erinnere ein Interview mit Peter Glotz/dem Sack von der NPD. Wurde NIE ausgestrhlt im ÖR. Nur auf youtube (heute nicht mehr zu finden.) Glotz meinte WARNEND in Richtung Voigt: Das ist eine Weltmacht! Die schmleisen BOMBEN auf uns, wenn du auf Friedensvertrag bestehst!!!
    Alles klar?!

  73. „…hatte ich mich einem Sammeltransport nach Dresden angeschlossen.“
    Sowas würde ich auch suchen; alleine nach DD ist mir von Niederbayern zu weit.

  74. Hier haben in einer sehr interessanten Kombination:

    Erstens diesen „Angst vor Abstieg“-Unsinn und
    Zweitens die schmierige Journaille, die sich neuerdings in der Rolle der „verfolgten Unschuld“ gefällt:

    Die diffuse Angst entlädt sich in Angriffen. Um mit der Angst vor eigenem sozialem Abstieg besser umgehen zu können, werden die vermeintlich Schuldigen für die eigene Misere angegriffen: Asylbewerber, Politiker und Journalisten.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article135675392/Wie-Pegida-den-alliierten-Mediendschihad-attackiert.html

  75. #25 FrankfurterSchueler (23. Dez 2014 18:24)

    Das haste sowas von ä bissl scheen gesagt! 🙂

    Aber Du hast es wirklich erkannt, die Dresdner leben und leiden fast körperlich mit ihrer Stadt.
    Ich habe die Grünflächen im Zentrum seit Anfang der 50er (die Trümmer waren da schon vielfach weggeräumt) so nach und nach unter Neubauten verschwinden sehen. Das tat weh! Aber es war notwendig, die Menschen brauchten vor allem erst mal Wohnraum.
    Als man sich nach der Wende besann, die Bausünden teilweise zu schleifen und die alten Fassaden wiederentstehen zu lassen, lachte das Herz.
    Und nun soll die sprichwörtliche Dresdner Gemütlichkeit zugunsten irgendwelcher fremden Kulturen aus Afrika und Arabien, die mangels Bedarf ihrer nicht vorhandenen Fähigkeiten ihr Leben vor allem in einer Grauzone fristen, nach und nach einem lächerlichen Multikulti-Mob weichen – nee liebe Leute, da seid Ihr bei den Dresdnern an der falschen Adresse!

  76. Persönliche Gedanken zum Begriff Nazi:

    Die Nazis waren eben doch SOZIS in Rheinkultur. Mit grosszügigen Wohltaten machten sich die NationalSOZIALISTEN das Volk gefügig. Mit Speck fängt man Mäuse. Die Presse hatten sie inzwischen auch auf Kurs gebracht. Ihr glorreicher Föhrer und Gröfaz mochte die Bürgerlichen nicht; ihn interessierte nur deren Kohle – nützliche Idioten eben. Gegen Ausländer hatte er nichts einzuwenden, holte er doch viele heim ins Reich. Er hatte auch keine Skrupel um mit den ***Gelöscht!*** zu paktieren. Was diesen Irren einzig interessierte war Macht und nichts als die Macht. Alles andere war dem Ungeheuer total egal. 6 Millionen Juden hat dieser Drecksack samt seinen willigen Gehilfen abgemurkst. Weitere 50 Millionen Tote hat dieses SOZIALISTENpack samt Helfershelfer auf dem Gewissen. Dieses ganze Horrorszenario wäre zu verhindern gewesen wenn die konservativen Kräfte im Land rechtzeitig Eigeninteressen in den Hintergrund gestellt hätten und vereint gegen diese Pest gekämpft hättenl
    Stalin, Pol Pot, Che Guevara, Mao und wie diese Halunken alle hiessen, zeichnen für mindestes 100 Millionen Opfer im Namen des SOZIALISMUS. Die Ostdeutschen kennen das wahre Gesicht des SOZIALISMUS. Deshalb haben die PEGIDA in Dresden solchen Zulauf.

    Mein Fazit:

    Es ist eine absolute Frechheit die PEGIDA als Nazis in Nadelstreifen zu beschimpfen. Diese mutigen und intelligenten Menschen setzen sich dafür ein, dass Deutschland nicht wieder am Boden liegt.

    Wehret den Anfängen!

    Der SOZIALISMUS ist der wahre FASCHISMUS!

    SOZIALISMUS bedeutet Gleichmacherei und Unterdrückung.

    PEGIDA
    Selbstbestimmung, Freiheit und direkte Demokratie.

    Darum rufen wir den Linken selbstbewusst zu: „Nazis raus“.

    PEGIDA – Nie wieder Sozialismus.

    .
    ***Moderiert! Bitte eine andere Wortwahl, vielen Dank! Mod.***

  77. Es ist wirklich erstaunlich. Für alles und jedes bietet die deutsche Sprache die richtigen Worte. Die deutsche Sprache ist berühmt dafür, daß sie jedes noch so kleine Detail präzise beschreiben kann. Aber für die deutschen Patrioten fehlen die richtigen Worte. Chaoten, Idioten und Nazis sind offensichtlich nicht die richtigen Substantive um besorgte Deutsche Bürger, die ihre nationale Identiät und Souveränität bewahren wollen, zu beschreiben. Diese Wörter sind peinliche Fehlgriffe, weil ausgerechnet den Journalisten und Politikern die Worte fehlen. Besser wäre es, sie würden still sein, bis ihnen die richtigen Worte in den Sinn kommen.

  78. #70 Zwiedenk (23. Dez 2014 19:39)

    Tja. Das Medien dem jeweiligen diktatorischem Regime
    dienen ist ja nichts neues. Neu ist nur, daß Dr. Goebbels 1933 die Presse zwangsweise gleichschalten mußte und dies heute freiwillig geschieht. Das ist schon bemerkenswert und bedarf der weiteren Untersuchung.

    Das sanfte Verfahren der Gegenwart (im Gegensatz zu den Holzhammer-Methoden von Gestaop und Stasi) nenne ich die informelle Gleichschaltung:

    Denkfabriken („unabhängige“ NGOs, Stiftungen, sonstige Bildungseinrichtungen) arbeiten Strategien aus, geben die Richtung vor, von Zitierkartellen „wissenschaftlich“ begleitet und untermauert. (für die Konsumenten sichtbar mit immer wieder denselben, sich wechselseitig bestätigenden „Experten“ in Kolumnen und in Gesprächsrunden)

    Anchormen (und -women) in den Presseagenturen verbreiten die neuen Botschaften samt zugehöriger Floskeln, welche der Rest der schreibenden Zunft „bereitwillig“ übernimmt. (oftmals werden sogar ganze Texte nahezu 1:1 kopiert, wie Google-Anfragen mit Textbausteinen eindrucksvoll zeigen)
    Wer als Redakteur eventuell eine von diesen Textbausteinen abweichende Meinung hat wird sich hüten, dem offen Rechnung zu tragen, will er nicht einen Aufschrei seiner Kollegen wie der Auftraggeber (den „unabhängigen“ NGOs) provozieren. Auch hier haben wir wieder fest gefügte Zitierkartelle, die sich wechselseitig bestätigen.

    Ein nahezu perfektes, in sich geschlossenes System, das ohne offene Repressionen des Staatsapparates auskommt, in dem jeder Teilnehmer „freiwillig“ über sich und seine Kollegen wacht, dass der sich an die (unausgesprochenen) Vorgaben hält, will er nicht als „Ewiggestriger“ gebrandmarkt seine Karriere aufs Spiel setzen.
    Auch dem politisch unbedarften Konsumenten werden diese Praktiken in regelmäßig wiederkehrenden Kampagnen offenbar, die plötzlich und unvermittelt die gesamte Republik überziehen und meist ebenso plötzlich und unvermittelt wieder aus den Schlagzeilen verschwinden.

    Gerade deshalb sind Plattformen, auf denen diese Zitierkartelle unverblümt ignoriert werden, auf denen „unerwünschte“ Thematiken angesprochen werden, so gefährlich für die bezahlte schreibende Zunft wie einst vor 25 Jahren ARD und ZDF für die „DDR“-Eliten und deshalb werden diese Plattformen exakt mit denselben Methoden bekämpft wie einst die Bündnisse von freiheitssuchenden Menschen – vor 25 Jahren waren diese die „Rowdies“, „Abenteurer“, „Hooligans“, „Revanchisten“, „Agenten des Imperialismus“, denen sich alle „demokratischen Kräfte“ in einem „antifaschistisch-demokratischen Bündnis“ entgegenstellen sollten.

  79. #61 Aargauer (23. Dez 2014 19:12)
    Den eigenen Fernseher verschrotten ist ein wunderbares Weihnachtsgeschenk an sich selber. Wieder viel mehr Zeit, mehr freie Gedanken, mehr unabhängige Informationen und viel weniger Ärger.
    ————————-
    Warum verschotten? Die Glotze kann nichts dafür, dass sie zur Verblödung hündisch unterwürfiger Zipfelmützen herhalten muss. Bei mir wird sie nur zur Information genutzt. Und diese suche ich mir selbst aus, denn: Man soll es nicht glauben- so’n Teil hat einen Netzschalter!! Linksgrünschwule Propaganda Marke Goebbels GEZ- Erben und Erika Ferkels Gesülze sind da chancenlos. Meine Glotze ist im Übrigen ca 3 Monate alt und nur gekauft, weil der Vorgänger nach 20 Jahren den Löffel abgab.

  80. @ #87 Exported_Biokartoffel (23. Dez 2014 19:38)
    „Also die Arschgeigen von……“

    Bist Du ein bisschen verwirrt ?

    Ich habe gedacht, dass Du jetzt (19:19 h) losgehen wirst und hoffen, dass das Volk noch eine Gans für Dich übrig gelassen hat……. ❓

  81. #77 Exported_Biokartoffel (23. Dez 2014 19:19)

    Natürlich habe ich ein Kopftuch.
    Man muss doch mit der Zeit gehen.

    Wer in diesem friedlichen Land sollte mich wohl verprügeln wollen, nächstens ?

    PS meinst du überhaupt mich oder wird non smoking woman gehauen?
    Sie ist nämlich #64

  82. Oh, wie sie aufgescheucht sind, schlimmer als Hühner, die den Fuchs sehen.

    Der Geifer spritzt ihnen von den Lefzen.

    Heute erst wieder im DLF. Da geiferte der sog. Bürgerrechtler, von dem zu DDR-Zeiten keiner etwas hörte.

    „Wir sind das Volk“ habe sich 1989 gegen die Mächtigen gerichtet und „Dialog mit grundlegender Veränderung eingefordert und dann auch geführt“. Bei den sogenannten Montagsdemonstrationen werde die Parole heute verkehrt. „Wenn das jetzt politisch Enttäuschte und auch Verblödete nachbrüllen und wenn sich das jetzt gegen die Schwächsten, die Hilfsbedürftigen (…) gewandt wird, (…) also ich bin ziemlich erregt.“

    Schorlemmer:
    Die haben ja kein Konzept. Die haben nur Brüllerei bisher. Dahinter verbirgt sich auch, das muss man sehen, dass da Leute sind, die Angst haben, dass sie Verlierer sein würden, und populistisch wird immer erzählt: ja, die Ausländer, die nehmen uns ja alles weg.

    Die müssten einsehen, dass unser Land Zuwanderer geradezu braucht. Ich sage: Das Tumbe, was sich darin ausdrückt, muss auch tumb genannt werden, das Dumme muss auch dumm genannt werden. Hier sammelt sich der aufgerührte Sud der Gesellschaft, und der muss wieder zum Bodensatz werden. Aufklären lässt sich das kaum. Der Bodensatz, solchen Bodensatz gibt es, glaube ich, in jedem Land, aber die Dummheit, die sich darin auch ausdrückt, zumal von dem Herrn Bachmann, also das ist ja nicht zu übertreffen.

    Dietrich Bonhoeffer, der große Theologe und schon Zeuge für die Freiheit, hat geschrieben: „Gegen die Dummheit sind wir wehrlos.

    Aber ich meine, erst mal muss man das Dumme dumm nennen, und diejenigen, mit denen man einen Dialog führen kann, soll man ihn auch führen, aber nicht: Bitte, bitte, führe mit uns einen Dialog!

    Dümmer geht’s nimmer, Herr Schlemmer!

  83. Wie man die MSM in Sekunden entlarft:

    Die Main-Stream-Medien sind gegen die PEGIDA und stellen diese (wie auch alles andere) verzerrt dar, z.B. werden in den MSM keine neutralen Fotos von Herrn Lutz Bachmann dargestellt.
    Ihr könnt Eure Mitbürger, die immer noch die Märchen aus den MSM glauben, daher schnell aufwecken, indem Ihr ihnen einen Vergleich zwischen MSM-Fotos und neutralen Fotos zeigt.

  84. #26 Linkenscheuche (23. Dez 2014 18:13)

    Erst die Medien, danach holen wir uns das Bildungswesen zurück

    Und was haben die dann noch? Nur noch unsere Steuergelder. Und die holen wir uns zuletzt auch noch zurück.

  85. Das Deutsche Rote Kreuz beklagt Einbruch bei Spenden

    „Im Jahr 2013 lagen die Spendeneingänge des Roten Kreuzes bei 64,7 Millionen Euro. In diesem Jahr werden wir mit etwa 30 bis 35 Millionen Euro deutlich darunter liegen.“ Ein möglicher Grund: Die Medien haben schlecht berichtet und bei den möglichen Spendern keine Emotionen ausgelöst. Sagt jedenfalls DRK-Präsident Rudolf Seiters.

    http://www.rp-online.de/panorama/deutschland/das-deutsche-rote-kreuz-beklagt-einbruch-bei-spenden-aid-1.4755296

  86. Im Aktuellen ´´Handelsblatt´´ steht drin das es Deutschland weit mehr Anti Pegida Anhänger gibt!!
    Sowie Gerhard Schröders Worte das es wieder 200000 Demonstranten gegen Ausländerfeindlichkeit geben müsste!! Wie im Jahr 2000!!!
    Aber andererseits heisst es doch das 87% der Deutschen für die Sache von PEGIDA sind!! Also was stimmt nun? Wollen diese Leute einem in die Irre treiben???

  87. Wegen der MSM leben die meisten unserer Mitmenschen in einer Matrix / in einem geistigen Gefängnis / in einem Traum / wie Mr. Truman in der Truman Show.

    Die Märchenschau in unseren MSM und unsere NATO-Politik halte ich im Moment daher für wesentlich gefährlicher als den religiösen Extremismus, obwohl ich den religiösen Extremismus (einschließlich dem Islamismus) als eine der größten Gefahren für die Welt ansehe.

    Ich finde es daher toll, dass sich die PEGIDA gegen die Märchen der MSM und gegen die Kriegshetze gegen Russland ausspricht.

    Unsere 3 großen Kriege gegen Russland (unter Napoleon, im 1. und im 2. Weltkrieg) haben schließlich genug Deutsche das Leben gekostet. Genug ist genug.
    Nie wieder Krieg gegen Russland!

  88. Die heutige „Tagesschau“ hatte als 1. Thema wieder mal Anti-Pegida Propaganda vom Feinsten. Man kann es wirklich bald nicht mehr hören. Ich musste meinem Ärger mal Luft machen und habe an die Tagesschau Redaktion folgende Nachricht geschickt:
    (Ob’s jemand liest???)

    Sehr geehrter Herr Hofer,
    sehr geehrte Tagesschau-Redaktion,

    die heutige Tagesschau begann wieder mit dem Thema Pegida und Anti-Pegida.
    Ich frage mich, ob dies wirklich das allerwichtigste Thema ist, was heute im Ersten Deutschen Fernsehen an erster Stelle stehen muss.

    Doch davon abgesehen ist mir aufgefallen, dass hauptsächlich über die Anti-Pegida Demonstration berichtet wurde.
    Hier kamen mehrere Demo-Teilnehmer zu Wort, u.a. der wegen Kokainsucht vorbestrafte Konstantin Wecker, und wiederholten längst bekannte Thesen.
    Hingegen kam von den Pegida-Teilnehmern KEIN EINZIGER zu Wort. Außer einer kurzen Szene von einigen Sekunden (Singen vor der Semper-Oper) wurde nichts gezeigt, keine Transparente mit Forderungen, keine Redebeiträge der Veranstalter, nichts!
    Dafür aber ständig unbewiesene Behauptungen, diffamierende, ja beleidigende Äußerungen gegen Pegida, über einen Zeitraum von fast 3 (i.W. drei) Minuten.

    Nennen Sie das eine AUSGEWOGENE, überparteiliche Berichterstattung, zu der Sie sich laut Rundfunk-Staatsvertrag verpflichtet haben?

    Nein, die Tagesschau behauptet vielmehr unbewiesene, durch keinerlei Fakten belegte Dinge von Pegida, anstatt wenigstens einige der 19 Thesen aus dem 19-Punkte Positionspapier der Pegida zur Kenntnis zu nehmen, geschweige denn zum Inhalt Ihrer Sendung zu machen.

    Ich bin tief enttäuscht von der offensichtlich einseitigen und parteiischen „Berichterstattung“ der Tagesschau.
    Da war ich aus früheren Zeiten Besseres von Ihnen gewohnt! Heute wird nur mehr oder weniger offene Propaganda betrieben. Traurig!
    Leider muss ich mich fragen, ob es Ihnen, Herr Hofer, nicht auch langsam peinlich wird, derartige, einseitig gefärbte (um nicht zu sagen: gefälschte!) „Meldungen“ vor der Kamera verlesen zu müssen? Ihrem leidenden Gesichtsausdruck nach zu urteilen, scheint dies so zu sein.
    Mit freundlichen Grüßen

  89. Ein Gedicht

    Dieses uns’re schöne Land
    ist heute fest in Feindeshand.
    Doch sind es keine fremden Heere
    an die hier zu denken wäre,
    sondern deutsche Sozialisten,
    die eig’ntlich ins Gefängnis müssten.

    Stattdessen sitzen sie da oben,
    machen Medien, tragen Roben,
    um dem eig’nen Volk zu schaden
    und sich am Zerfall zu laben.

  90. #108 martin67 (23. Dez 2014 21:19)
    Oh, wie sie aufgescheucht sind, schlimmer als Hühner, die den Fuchs sehen.

    Der Geifer spritzt ihnen von den Lefzen.

    Dieser Schorlemmer ist oder war zumindesten ein
    evangelischer Theologe.
    Einen der wichtigsten Punkte, seines Glaubens, die
    Nächstenliebe, scheint er für sich selbst wohl nicht so ernst zunehmen.
    Wer harmlose Demonstranten als verblödet, Sud,
    Bodensatz und ähnliches bezeichnet ist weder ein
    guter Christ noch ein guter Mensch.
    Er ist eher ein Scharfmacher der aufrechten Menschen ihre eigene Meinung madig machen will.

    Nicht sehr ehrenwert Herr Pfarrer.
    Im übrigen gibt es einen Plan.
    Das sogenannte Positionspapier mit 19 Punkten.
    Aber das möchte er wohl gar nicht wissen.
    Pöbeln ist ja auch viel einfacher als sich damit
    auseinander zusetzen.

    Feine Spitzenleute haben wir.
    Das sind die wahren Volksverhetzer.
    Wer die „Dresdener“ nicht mag, geht einfach nicht
    hin – wo ist das Problem?
    Man sollte den mündigen Bürger respektieren und
    ihn nicht unterirdisch beschimpfen.
    Oder sind einige „Tiere“ schon wieder gleicher als
    die anderen?

  91. #57 Scheff (23. Dez 2014 18:50)
    #114 Physiker (23. Dez 2014 22:06)
    Ich halte die Zwangsabgaben-Medien für langfristig unschlagbar bei der breiten Masse. Die kassieren 7,7 Mrd.€ pro Jahr von uns Zahlsklaven, d.h. ca. 77 Mrd.€ in einem Jahrzehnt!!! Unfassbare Summen! Damit gewinnen die letztlich immer, weil höchstbezahlte Profis den Leuten tonnenweise Hochglanzmüll eintrichtern können, rund um die Uhr, auf allen Kanälen. Wohingegen jedem amateuermäßigen Feierabendprotest von uns Steuerknechten irgendwann die Puste ausgeht. Daher: Ohne einen breiten Zahlboykott gegen die Zwangsmedien ist das ein ewiger Kampf gegen Windmühlen.

  92. Warum ist Pegi da ? Seit 2001 verharmlosen die großen Medien, vereint mit medial auftretenden Politikern, unisono den Islam. Je mehr es sich herumspricht, daß der Koran brandgefährliche Aufforderungen zum Töten enthält, desto konsequenter unterbinden sie die Diskussion. Je öfter tiefgläubige Muslime unter Anrufung Allahs morden, sich sogar in der gläubigen Hoffnung auf das versprochene Paradies selber in die Luft sprengen, desto intensiver verbreiten sie die Stereotype: „das hat mit dem Islam nichts zu tun“ und „Islam ist Frieden“. Je deutlicher die kriegerischen Aktionen der Islamisten dem Vorbild Mohamed nacheifern, desto manipulativer reagieren die Medien und tabuisieren jede Kritik am Religionsgründer und am Koran. Sie lassen Islamkritik konsequent nicht zu. Wer dennoch Islamkritik übt, wird nicht als „Kritiker“ dargestellt, sondern als „Islamfeind“ denunziert, und dann auch, in einer abgestuften Verleumdungsorgie, als „Islamhasser“, „Menschenfeind“, „gewaltbereiter Rechtsextremist“, „Ausländerhasser“, sodann als „Rassist“ und schließlich – die finale Keule – als „Nazi“ verunglimpft. In den großen öffentlich-rechtlichen Medien kommt das Wort „Islamkritik“ praktisch nicht vor, weil sie die Menschen glauben machen wollen, daß man den Islam garnicht kritisieren kann. Auf jeden Islamkritiker, der es dennoch einmal – kurz – in die Medien geschafft hat (aber das ist überhaupt nur möglich, wenn er persönlich einen Migrationshintergrund hat) kommen hundert Islambefürworter und -hofierer, die dann ausführlichst ihre Schönfärbereien darlegen dürfen. Aber langsam wachen die Menschen auf. Sie erkennen die verlogene mediale Systematik der Islamverharmlosung. Sie erkennen, wie unsere großen Medien gleichsam zum Paten des Islam geworden sind, und zum Biedermann, der dem Brandstifter immer nur schmeichelt, und wie sie mit Methoden von 1984 alle Kritik niederhalten wollen. Deshalb ist jetzt PEGI DA. Die große Lüge „das hat alles nichts mit dem Islam zu tun“ wird überführt werden, einfach, weil am Ende die Wahrheit siegt. Siehe 1989.

  93. #122 Alau

    Die MSM haben sich an zu vielen Lügen beteiligt.

    Die Wahrheit (bzw. Die Entlarfung dieser Lügen) breitet sich wie ein Antivirus aus und lässt sich nicht mehr stoppen und wird noch innerhalb des nächsten Jahres zum kompletten Verlust des Vertrauens der Menschen in die MSM führen.

    Und nicht zu vergessen, dass es wahrscheinlich Zehntausende von Saboteuren (inneren Sytemfeinden) gibt, die stets dafür sorgen, dass die öffizielle Version von gefakten Ereignissen Löcher hat. Denn anders sind die häufigen groben Fehler nicht zu erklären.

    Und auch sonst glaube ich daran, dass sich vieles zum Besseren veränderen wird, weil die Welt viel Verbesserungspotential aufweist.

  94. Refugees not welcome

    Na sowas: Das rot-rot regierte Brandenburg will keine Fachkraft-Flüchtlinge!
    Was ist denn das für eine Willkommenskultur?

    Zurückhaltung zu Vorschlag von Michael Müller
    Berlin will Flüchtlinge in Brandenburg unterbringen

    Berlin hat Probleme mit der Unterbringung von Flüchtlingen. In Brandenburg sieht der neue Regierende Bürgermeister Michael Müller mehr freie Flächen – er will nun mit Potsdam über die Aufnahme zusätzlicher Asylsuchender verhandeln. Die Landesregierung reagiert zurückhaltend auf den Vorschlag, schließt aber eine derartige Kooperation nicht aus.

    http://www.maz-online.de/Brandenburg/Berlins-Regierender-Buergermeister-Michael-Mueller-will-Berliner-Fluechtlinge-in-Brandenburg-unterbringen

  95. Ha,ha, ha: Kokainuser Konstantin Wecker erhält massiv Zunder auf seiner EIGENEN Fratzenbuchseite, einige Auszüge:
    „Wecker….du schreibst hier einen inkompetenten Scheiß ! Was liest du ? Parteiblatt der Grünen/Linken? Nimm dir ein Zimmer in Neukölln. ..und dann viel Spaß , mit deinen 3% Moslems!“
    oder hier etwas (ja, ja, im Fremdwörterlexikon geblättert) etwas dezidierter:
    „Ihr Beitrag, Herr Wecker zeigt auch Ihre Arroganz im Umgang mit anderen Meinungen. Auch wenn mit Sicherheit einige ‚Autoren‘ (ein besseres Wort fiel mir nicht ein) wirklich nicht auf dem geistigen Niveau sind, welches Sie hier verkörpern, so sprechen sie Ängste an, Ängste vor einer total fehlgeleiteten Politik in Deutschland; einer politischen Kaste die nur noch JA sagt und sich zum Knecht der USA macht und mit Hilfe der Medien alles nur noch schön redet oder vertuscht, verzerrt und diffamiert. Die wirklichen Probleme — auch in Verbindung mit der absolut verfehlten Asylpolitik (Ich kann das Wort ‚Willkommenskultur‘ nicht mehr hören!!) werden ignoriert, man versucht die demokratische PEGIDA-Bewegung mundtot zu machen; die Organisatoren in allen Medien zu zerstören und sie vor dem Volk mithilfe der unerlaubten Veröffentlichung persönlicher Daten zu verunglimpfen. Ich finde es sehr schade, dass Sie diese Art von ‚Politik‘ als Auslöser der aktuellen Bewegung nicht ansprechen. Deutschland ist KEIN Schlaraffenland und hat selbst genug eigene Probleme! Gerade heute hat ein havarierendes Flüchtlingsboot auf dem Mittelmeer Notrufe abgesetzt. Auf das zu Hilfe eilende griechische Boot wollten die Afrikaner unter keinen Umständen; erst als ein Schiff mit Ziel Sizilien kam, stiegen sie ein. Wo bitteschön soll das hinführen?? Die Mietpreise in den Städten steigen ins Unermessliche, das soziale Klima wird zusehends rauher, und da holen wir uns noch paar 100.000 Flüchtlinge ins Land, wovon die übergroße Mehrheit Kriminelle und Sozialschmarotzer sind!!“ (Andreas Buder)
    ==============================
    FROHE WEIHNACHTEN

  96. Beppe Grillo war schon speziell, ein ausgebuffter Satiriker das darf man nie vergessen.
    Wir haben hier zwischenzeitlich auch wortgewandte aber die meisten sind keine Kameras gewohnt.

  97. Diese ganzen rotz-grünen Realitätsverweigerer und Islamkriecher sollten mal anfangen die Geschichtsbücher zu lesen ! Hunderte von Jahren wurden europäsche Völker von Islamisten terrorisiert, unterdrückt und versklavt !
    Mit Feuer und Schwert zogen die moslemischen Horden durch ganz Spanien, Portugal bis tief nach Frankreich hinein, eroberten dan gesamten Balkan und standen vor den Toren Wiens.
    PEGIDA bedeutet für mich der notwendige Freiheitskampf der europäischen Völker gegen islamische Unterdrückung und Schreckensherrschaft. Wir kämpfen nicht nur für uns alleine sondern auch für unsere Kinder und Enkel denen wir dieses Leid dieser künftigen islamischen Schreckensherrschaft ersparen wollen. Wir kämpfen für UNSER Land und unsere Demokratie und Menschenrechte und gegen islamische Schreckensherrschaft!

  98. Die ÖR waren schlau und haben sich durch die Zwangsabgabe vor dem Ruin geschützt.
    Bei den Printmedien frage ich mich aber mit Neugier und erwartungsfroh:
    Ab welcher Auflagenhöhe ist der Untergang unaufhaltsam.
    Will sagen, ab welcher Auflagenhöhe übersteigen die Ausgaben die Einnahmen.
    Das haben wir doch -noch- in der Hand!

Comments are closed.