Print Friendly, PDF & Email

dealerOb in Frankfurt, Berlin, Leipzig oder Hamburg, in vielen deutschen Städten sind Drogendealer ein nicht mehr zu übersehendes Problem. Bei Bahnhöfen, U-Bahnstationen, in Parks aber auch vor Schulen bieten meist afrikanische Männer Drogen jeder Art an. Von Cannabis über Ecstasy, Kokain bis Crystal Meth und Heroin reicht die Palette. Früher war der Handel ein Geschäft möglichst im Verborgenen, man scheute die Öffentlichkeit und die Polizei. Nun scheinen aber alle Schranken gefallen. Den Dealern ist es nicht nur egal, bei ihrem illegalen Handel gesehen zu werden, im Gegenteil – sie scheinen die Konfrontation geradezu zu suchen.

(Von L.S.Gabriel)

Geschäfts- und Lokalinhabern, die sich durch die Kriminellen belästigt fühlen, werden von diesen nahe gelegt, doch umzuziehen. „Lass uns hier arbeiten und wenn es dir nicht passt, dann zieh doch mit deinem Laden um“, heißt es dann, wie Oskar Mahler, Präsident des Gewerbeverbandes berichtet. Passanten werden offen am helllichten Tag auf der Straße angesprochen und wenn sie höflich ablehnen, sehen sie sich wüsten Pöbeleien ausgesetzt und müssen froh sein, nicht auch noch körperlich attackiert zu werden.

Die landesweit monetär und personell ausgehungerte Polizei ist machtlos. Im Berliner Görlitzer Park verbucht es die Exekutive als Erfolg, dass sie die Suchtgifthändler des Platzes verwiesen und durch stete Anwesenheit vertrieben habe. Steve Feldmann, Vorstandsmitglied der Gewerkschaft der Polizei Berlin, sagt, dass das „Vertreiben“ der Dealer das Problem eben nur verlagere. „Die verschwinden ja nicht einfach im Nirvana, sondern die gehen natürlich an andere Orte, wo mit Drogen gedealt wird“, so Feldmann.

Nach mehr Geld oder Personal für die Polizei sieht es nicht aus, dafür aber nach noch mehr Kriminalität und in manchen Städten absolut gesetzlosen Zonen, wo die Bürger bald die Wahl haben werden, zwischen sich selbst zu schützen oder eben wegzuziehen.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

108 KOMMENTARE

  1. Vielleicht sollten die afrikanischen Drogendealer ihr Geschäftsmodell erweitern und bei den nächsten „Bunt statt Braun“ Demos mit einem Bauchladen auftreten!

    Mehr fällt mir dazu auch nichts mehr ein.
    Ich denke, alles muß noch weiter eskalieren, bis auch noch die letzten gutmenschelnden Betschwestern und Betbrüder in den Kirchen, die sich so sehr um Toleranz und Islam bemühen, es auch noch begreifen!

  2. Wundert es einen wirklich ? Schliesslich gehören führende SPD und „grünen“ Politiker zu der Stammkundschaft , deren Wählerschaft sowieso. Kein Lobbyist könnte deshalb je so viel Einfluss für sich gelten machen wie diese Drogendealer.
    Durch unsere immer weiter verweichende Gesetzgebung drohen einem Falschparker schärfere Konsequenzen wie einem Drogenkäufer. Wäre vielleicht eine Idee für einen Widerspruch. „Liebes Ordnungsamt , da ich meinen Drogendealer sonst verpasst hätte musste ich ordnungswidrig parken. Mit dem Hinweiss auf Straffreie Mindestmengen fordere ich sie auf das Knöllchen zurück zu ziehen“. Könnte in Berlin oder Hamburg klappen.

  3. Wozu haben wir Justizminister und Kanzlerin? Ich wünschte, Merkel müsste mal nur ein paar Jahre auf den Drogenstrich.

  4. Ob in Frankfurt, Berlin, Leipzig oder Hamburg, in vielen deutschen Städten sind Drogendealer ein nicht mehr zu übersehendes Problem.
    ++++

    Hat natürlich nichts mit Multi-Kulti zu tun!

    Maria Böhmer weiß nämlich Bescheid:

    „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind uns willkommen, sie sind eine Bereicherung für uns alle.“

  5. Alles so schön BUNT hier! Das werden wohl oder übel doch nur die benötigten von Merkel & Co-KG hereingewunkenen Fachkräfte© sein, die in ihren Heimatländern keine Arbeit finden & daher DURCH UNSEREN WOHLSTAND GEZWUNGEN WURDEN, sich ein anderen Betätigungsfeld zu eruieren. Jetzt haben wir gefälligst deren Geschäftstätigkeit zu unterstützen & wer dich weigert, soll gezwungen werden, eine Solidarabgabe zu leisten.

  6. #2 Unlinks (01. Feb 2015 08:45)

    Eine elegante Möglichkeit, das Parkplatzproblem und die schnelle Drogenversorgung in den Griff zu bekommen, wäre es, den Autofahrern durch fliegende Händler an roten Ampeln ihren Stoff zu verkaufen.
    Das Geschäftsmodell könnte man unter dem Namen
    „KIFF-AND-GO“ bewerben!

  7. Das System liebt solche Zustände. Wer sich das Hirn mit Drogen benebelt, begehrt nicht auf und ist keine Gefahr für die Bonzen und ihre Pläne. Wer sein Geld (oder die aus Kriminalität gewonnene Beute) zum Neger-Dealer trägt, der geht nicht zu Pegida-Demos und fördert das Sozialprodukt.

  8. Berlin-Gesundbrunnen

    Vier Verletzte bei <bAuseinandersetzung mit Dönermesser

    Vor einem Café in Gesundbrunnen kam es am Donnerstagabend zu einer brutalen Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern. Die Beteiligten gingen mit einem Dönermesser und Schlagwerkzeugen aufeinander los, vier Männer wurden teilweise schwer verletzt.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/berlin-gesundbrunnen-vier-verletzte-bei-auseinandersetzung-mit-doenermesser/11303982.html

  9. OT

    AfD die Luschenpartei!

    Sagt Einer mal die Wahrheit über den Islam!

    Zuvor hatte Fiechtner den Koran mit Hitlers „Mein Kampf“ verglichen. „Eine ganze Religionsgemeinschaft zu diskreditieren, das geht einfach nicht als gewählter Funktionsträger unserer Partei“, sagte Kölmel. Die AfD sei nicht kritisch gegenüber dem Islam, sondern gegenüber Auswüchsen, die mit dem Islam begründet würden.

    http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.afd-stadtrat-fiechtner-droht-parteiausschluss.09fcc76c-fe30-4443-bbb6-472bd74c24d2.html

  10. #8 Buck110 (01. Feb 2015 08:56)
    # 3
    Die würde nach einer Woche schon verhungert sein.
    ++++
    Sagen wir mal, nach 2 Monaten.
    So lange reichen die Fettreserven mindestens!

  11. Also meiner meinung nach werden diese „schaetzchen“ ganz gezielt von drogenbanden eingeschleust.

  12. @ Marie-Belen (01. Feb 2015 08:51)

    “KIFF-AND-GO”

    :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

    Da könnte man doch bestimmt auch irgendwie eine innovative pay-pal-app für sein Smartphone runterladen & sozusagen im Vorbeisausen beim ‚Kiff-Drive™‘ ne Ladung reinziehen … so ein <joint-to-go {nich' Togo}

  13. Das Geschäftsmodell kann nur in diesem Ausmaß funktionieren, wenn es eine erhebliche Anzahl „Kunden“ gibt. Da fallen mir außer Politikern vor allem die von
    #1 Marie-Belen (01. Feb 2015 08:41)
    genannten “Bunt statt Braun”-Gestalten ein, deren Verhalten eigentlich nur durch die vorherige Einnahme hirnzerfressender Substanzen erklärbar ist.

    Damit macht dann auch der Import vieler Distributoren „Sinn“.

    Dieses Phänomen der Ruhigstellung zumindest eines Teils der Bevölkerung mittels Drogen erinnert sehr an Huxleys „Schöne neue Welt“ (öffentliche Dauerabgabe zur Ruhigstellung des Volks). Allerdings sollte das ursprünglich eine Dystopie sein und nicht eine Vorlage für die Politik.

    Ebenfalls in die Huxley-„Vorgabe“ paßt folgendes:
    Im von LEUKOZYT im Peymani-Thread verlinkten Video beschreibt Beatrix von Storch von weltweite Pläne, an denen in der EU gewerkelt wird.
    https://www.youtube.com/watch?list=UUj3nMwDa9J0Z-8eB-8QPWXw&v=vHih9ya2Xu0&feature=player_detailpage&x-yt-cl=85114404&x-yt-ts=1422579428#t=1482
    Frau von Storch benötigt sehr gute Nerven um es in der Schlangengrube dort auszuhalten.
    Extrem verstörend, wie die Menschheit demontiert werden soll mithilfe dieses Gender Mainstreaming Irrsins. Das die Probleme einzelner zum Anlaß nimmt, allen mindestens die gleichen Probleme zu bescheren um „Gerechtigkeit“ herzustellen. Da werden Ideologien erfunden und umgesetzt nur um dieser Ideologien willen, koste es was es wolle. Kant hat wohl keiner von denen gelesen. Hier bietet sich die Norwegische Lösung an!
    https://www.youtube.com/watch?v=3OfoZR8aZt4

  14. Ein Volk, dass sich mit Drogen zudröhnt, wehrt sich nicht.
    Deshalb holt die Politik immer mehr der Drogen- Verkaufsfachkräfte ins Land und sorgt dafür, dass diese bei der Ausübung ihrer wichtigen Tätigkeit nicht gestört werden.

    Seit kurzem wird der kriminelle Drogenhandel, der auch vor Schulhöfen nicht halt macht, also unsere Kinder massiv gefährdet, der gesamten Wirtschaftsleistung Deutschlands zugerechnet.
    Noch ein Zeichen, wie ethisch und moralisch verkommen diese politische Kaste ist.

  15. Das ist alles so gewollt.
    Schliesslich moechte man doch noch so gerne endlich die Europolizei einfuehren!
    Fremde Polizisten in einem fremden Land, da ist dann auch die Hemmschwelle nicht so hoch!

  16. Werden die eigentlich alle von der Drogen Mafia
    geschickt? Es ist doch nicht normal, dass so
    viele schwarze nach Deutschland kommen
    und sofort Drogen besitzen um damit zu dealen.
    Wann handeln unsere so genannten Politiker
    endlich zum Wohl des deutschen Volkes?
    Die einzige Konsequenz für diese Straftaten der
    Dealer kann nur aus der sofortigen Abschiebung incl. lebenslanges Einreiseverbot bestehen.
    Anstatt für Recht und Ordnung zu sorgen
    wie man es normaler Weise von unseren
    Volkszertretern erwarten würde, ziehen diese
    es vor, die organisierten Verbrecher zu schützen.
    Die Politiker die das deutsche Volk verachten und lieber Deutsche Bürger kriminalisieren anstatt mit aller Härte gegen Kriminelle“ Flüchtlinge“ vorzugehen, müssen genauso bestraft werden wie die
    kriminellen Dealer. Erst dann kann sich etwas ändern.

    Ich will mein altes Deutschland wieder haben.
    Wie schön War es hier Ende der 60 ziger bis
    Mitte der 80 ziger Jahre.

  17. #15 Paul66 (01. Feb 2015 09:10)
    Also meiner meinung nach werden diese “schaetzchen” ganz gezielt von drogenbanden eingeschleust.
    ++++
    Am Anfang müssen viele Neger durch Drogendealen das Geld für ihre Schleuserprämie verdienen.
    Das ist ein Ringgeschäft, in dem auch viele neue Neger aus Afrika als Zuwanderer, hauptsächlich nach Deutschland, rekrutiert werden.

  18. Die Knäste sind auch schon voll!
    Trotz dessen werden immer weiter sogenannte Flüchtlinge islamischen „Glaubens“,so gut wie nicht abgeschoben,sondern kräftig weiter importiert.
    2014 „Der Islam gehört zu Deutschland“ Das Merkel.
    2017 „Deutschland gehört zum Islam“ Özdastier.

  19. #7 KarlSchwarz (01. Feb 2015 08:52)
    Das System liebt solche Zustände. Wer sich das Hirn mit Drogen benebelt,

    An diesem Beispiel kann man hervoragend sehen, wie die Gehirnwäsche in unserer Bildung funktioniert. Leider glauben zuviele Menschen „Ich habe zwar keine Ahnung, aber das Recht auf eine Meinung“. Eine unqualifizierte Meinung ist schlimmer als keine. Die gefährlichste Droge ist momentan Crystal oder auch bekannt als Pervitin. Sie macht genau das Gegenteil von benebelt.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Methamphetamin

  20. #7 KarlSchwarz (01. Feb 2015 08:52)
    OT
    Das System liebt solche Zustände. Wer sich das Hirn mit Drogen benebelt, begehrt nicht auf und ist keine Gefahr für die Bonzen und ihre Pläne.
    +++++++++++++++++++++++++++
    Jeder SAntifa_Milizionär ist laut Justiz nicht Zurechnungsfähig* da die
    Gewalt_Exzesse im Rauch begangen wurden. Darunter fällt auch das „Schottern“ von Bahndämmen damit die NATHZIS nicht zur DEMO kommen, weil Zug Entgleist.
    So wird ein Schuh daraus.
    *Also Merke: Immer schön im Rauch sein…

  21. Na was sagen uns diese Standardfrasen der Lügenpresse???

    Schock im fränkischen Fürth: Ein 28-jähriger Mann ist an einer U-Bahnstation erstochen worden. Die Polizei hat drei Verdächtige festgenommen – nur einer von ihnen ist volljährig. Die Hintergründe sind unklar.

    http://www.focus.de/regional/fuerth/drei-verdaechtige-festgenommen-28-jaehriger-an-u-bahnhof-in-fuerth-erstochen_id_4444480.html

    Also ein Rudel Minderjähriger schlachtet einen Einzelnen in der Ubahn ab und das Pressestatement flüchrtet sich in Allgemeinfrasen???!!!

    Der Vormarsch von Buntistan ist halt politisch gewollt und soll deswegen nicht aufgehalten oder abgebremst werden, und wenn in diesem Bürgerkrieg der Zuwanderer gegen die Altbvölkerung mal wider einer der Altbevölkerung abgeschlachtet wird, was solls: für den einen Wähler weniger, kommen davfür viele neue Wähler, wenn man schweigt oder es wegügt…..

  22. OT – Lichterketten, Demos und Solidaritätskundgebungen…

    …werden nicht stattfinden

    http://www.focus.de/regional/karlsruhe/kriminalitaet-fluechtlinge-berauben-und-verpruegeln-mitbewohner_id_4444113.html

    Eine Gruppe von Flüchtlingen hat einen ihrer Mitbewohner in der Landeserstaufnahmestelle in Karlsruhe ausgeraubt und verprügelt.

    Wie die Polizei mitteilte, waren sieben zum Teil betrunkene Männer am frühen Samstagmorgen in das Zimmer des 26-Jährigen gekommen und hatten ihn aus dem Bett gezogen.

    Aus Angst habe das Opfer sich ins Treppenhaus geflüchtet – ein 28-Jähriger sei ihm jedoch gefolgt und habe ihm eine Glasflasche auf den Kopf geschlagen.

    Der 26-Jährige erlitt eine Platzwunde. Zwei weitere 21 und 25 Jahre alte Männer schlugen ebenfalls auf den 26-Jährigen ein. Zudem raubten sie dem jungen Mann Geld aus der Hosentasche und eine Sporttasche aus seinem Zimmer. Der 26-Jährige meldete die Tat beim Sicherheitsdienst der Einrichtung.

    Die drei Männer wurden festgenommen, gegen sie wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

    Rifutschies wälkamm

    Was für ein Glück, daß das keine betrunkene Biodeutschen waren, von denen einer einen Tankwart kennt, dessen Bruder einen Arbeitskollegen hat der AfD-Parteimitglied ist oder jemanden kennt, der bei PEGIDA mitspaziert.

  23. #19 Bhangla
    #22 Bhangla (01. Feb 2015 09:29)

    Reden Sie ein Blech daher. Waren sie mal dort? Ich glaube nicht. Bei Pegida sind viele Kiffer! Wie im Osten überhaupt.
    Das Problem sind nicht die Drogen wie Grass, sondern die Verelendungsdrogen wie Crystal.
    und btw

    An diesem Beispiel kann man hervoragend sehen, wie die Gehirnwäsche in unserer Bildung funktioniert. Leider glauben zuviele Menschen “Ich habe zwar keine Ahnung, aber das Recht auf eine Meinung”. Eine unqualifizierte Meinung ist schlimmer als keine. Die gefährlichste Droge ist momentan Crystal oder auch bekannt als Pervitin. Sie macht genau das Gegenteil von benebelt.

    Sie haben vielleicht Ahnung, aber nicht das Recht, User Karl Schwarz Ihre Kiffer-Ansicht aufzudrücken. Hier herrscht Meinungsfreiheit! Kapiert?
    Und wie kommen Sie darauf, zu behaupten, bei Pegida sind viele Kiffer?

    Was haben Sie denn heute gekifft?

    Drogen sind Scheiße, und zwar ganz egal welche! Sorry, aber hier neu anmelden und User ankotzen geht garnicht! Lernen Sie sich erst mal zu benehmen! ❗

  24. Wie wäre es mit starken Bürgerwehren? Wenn die Polizei nicht eingreifen kann weil die Politik das genau so will dann hilft man sich am besten selbst.

    Andererseits kann man nur hoffen, dass die betroffenen Geschäftsleute und Passanten genau die sind die auf Antipegidaveranstaltungen „Natzieees raus“, „Berlin ist bunt“ und „keinen Meter Platz für rääääächts“ mit den anderen Gutmenschen zusammen plärren. Vielleicht kapieren es solche dann auch mal, dass in unserem Land was gewaltig schief läuft.

  25. OT

    28-jähriger in Fürth erstochen!

    Ein 28-jähriger Mann ist an einer U-Bahnstation im mittelfränkischen Fürth erstochen worden. Wie die Polizei in Nürnberg mitteilte, wurden drei Verdächtige im Alter von 16, 17 und 18 Jahren festgenommen.
    Den tödlichen Messerstichen sei am frühen Morgen ein heftiger Streit vorangegangen. Ob einer der Festgenommenen der Täter ist, konnten die Ermittler am Morgen noch nicht sagen. Die jungen Männer stünden im dringenden Verdacht, an der Tötung des 28-Jährigen beteiligt gewesen zu sein.

    http://www.thueringer-allgemeine.de/web/zgt/leben/detail/-/specific/28-Jaehriger-an-U-Bahnhof-in-Fuerth-erstochen-1387718141

    Messer im Spiel? Drei gegen Einen?
    Ich hab da so `ne Ahnung!

  26. http://www.mainpost.de/regional/schweinfurt/SEK-Einsatz-wegen-Handels-mit-Maschinenpistolen;art742,8550635

    Bei den Waffen handelt es sich auch um Maschinenpistolen, welche dem Kriegswaffenkontrollgesetz unterliegen. Im Rahmen der Durchsuchungsmaßnahmen wurden 10 Kurzwaffen und mehrere 1000 Schuss Munition sichergestellt…

    Bei den weiteren festgenommenen Personen handelt es sich um eine Frau im Alter von 25 Jahren und drei Männer im Alter von 23, 24 und 55 Jahren. Alle Personen haben die deutsche Staatsbürgerschaft und ihren Wohnsitz in Schweinfurt und angrenzenden Landkreisen.

    Aber sicher… Passdeutsche 🙂

    Irgendwie beschleicht mich der Verdacht, daß damit evt. ein oder mehrere Attentate durchgeführt werden sollten. Man kauft keine Maschinenpistolen, nur um sie an die Wand zu hängen!

    Die Kommentare zu diesem Artikel sind übrigens sehr aufschlußreich und lassen ahnen, daß nicht alle Unterfranken im Schweinfurter Raum debil und verblödet sind!

    Kann es sein, daß die hier auch mitlesen? 🙂

  27. Buntes Treiben auch weiterhin in der No-Go-Area Freiburg im Breisgau (Innenstadt Bereich Altstadt/Bahnhof/Stühlinger Kirchplatz). Auch ich selbst wurde vor ein paar Tagen von einem aggressiven Neger angegriffen, am hellichten Tag mitten in der Innenstadt in Freiburg, nachdem dieser mir provozierend und deutschfeindlich begegnet ist:

    Altstadt
    Tatort Freiburg: Zahl der Raubüberfälle ist wieder gestiegen

    Sie haben es auf Geldbeutel und Handys abgesehen: Die Zahl der Raubstraftaten in der Freiburger Altstadt hat wieder zugenommen. Die Polizei spricht von „besorgniserregendem Phänomen“.

    Im Dezember 2014 zählte die Polizei 25 Fälle – fast doppelt so viele wie im Durchschnitt der drei Vorjahre. Bevorzugte Beute der meist jungen Täter sind Geldbeutel und Smartphone der meist ebenfalls jungen Opfer. Immerhin: Zurückgegangen ist die Zahl der Überfälle, bei denen die Täter Gewalt eingesetzt haben. Den Großteil der Überfälle konnte die Polizei bislang nicht aufklären.
    Es sind Fälle wie diese, die es seit November öfter als an jedem dritten Tag gegeben hat, insgesamt mehr als drei Dutzend Mal: Am vergangenen Samstag, 0.30 Uhr, wurde ein 25-Jähriger in der Niemensstraße von mehreren jungen Männern auf Französisch angesprochen. Einer der Männer hakte sich bei dem Opfer ein und entwendete ihm das Handy aus der vorderen Hosentasche. In der gleichen Nacht umringten im Sedanviertel sieben Personen einen 21 Jahre alten Mann und raubten ihn aus. Das Opfer verfolgte die Gruppe, stellte drei Männer, bekam das Handy und den leeren Geldbeutel zurück – und Schläge ins Gesicht. Die Täter sollen gebrochen Deutsch gesprochen haben, heißt es im Polizeibericht.

    Meistens trifft eine Tätergruppe auf ein einzelnes Opfer: Tatorte waren der dunkle Bereich beim Kollegiengebäude II der Universität, einmal auch die Wallstraße. Dort wurde ein 19-Jähriger von mehreren Tätern, alle um die 18 Jahre alt, zur Herausgabe seiner Wertsachen gezwungen. Als er sich weigerte, wurde er so heftig geschlagen, dass er in der Klinik behandelt werden musste. Zwei unbekannte Täter, beide „von hellhäutigem Typ“, drückten eine 20 Jahre alte Frau an einem Abend um 20 Uhr in der Adelhauserstraße gegen eine Wand, nahmen ihr den Geldbeutel ab.

    Ein knappes Dutzend der Überfälle wurde zwischen 22 und 1 Uhr verübt. Das Alter der Opfer liegt in der Regel zwischen 16 und 25 Jahren. Es gibt verschiedene Tätergruppen – und eine Masche: Passanten werden aus einer Gruppe heraus angesprochen und nach der Uhrzeit gefragt. Viele junge Leute tragen keine Uhr, ziehen deswegen das Smartphone heraus, um die Zeit abzulesen. Dann schnappen sich die Täter das Handy und erbeuten oft auch noch den Geldbeutel.

    Die Täter haben ihr Vorgehen verändert

    Peter Egetemaier, Chef der Freiburger Kripo, spricht von einem „besorgniserregenden Phänomen“. Immerhin habe im Vergleich zur Überfallserie im vergangenen Jahr das Drohen mit Messern nachgelassen. „Die Täter haben offenbar dazugelernt“, so der Kripochef. Denn werden die sie erwischt, fällt die Strafe härter und höher aus, wenn eine Waffe wie ein Messer im Spiel ist.

    Wer sind die Täter? Hier kann die Polizei keine eindeutige Antwort gebe. Bei vier Fällen – hier ging es unter anderem um Jackenklau in einer Kneipe – wurden Verdächtige von der Polizei gestellt, die zu einer Gruppe von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen (UMF) aus Nordafrika oder deren Umfeld zählen. Bei einer Handvoll an Fällen – also nur bei einem geringen Teil – liege der Verdacht der Polizei auch bei dieser Gruppe.

    http://www.badische-zeitung.de/freiburg/tatort-freiburg-zahl-der-raubueberfaelle-ist-wieder-gestiegen

    Da nicht jede kulturelle Bereicherung unserer Fachkräfte im Polizeibericht erwähnt wird (der Vorfall, in dem ich Opfer geworden bin, ist ja auch nicht veröffentlicht worden), ist davon auszugehen, dass es in Freiburg zehn mal schlimmer ist, als dieser Artikel in der BZ suggeriert.

    Dass es sich bei diesen im Artikel erwähnten „französisch sprechenden jungen Männern“ um keine waschechten Franzosen handelt, muss ich hier wohl nicht extra erwähnen. Es sind zumeist Neger, Muslime, Flüchtlinge und Zigeuner, die auf die deutsche Seite des Rheins kommen, um hier nahezu unangetastet von Polizei und Justiz Straftaten zu begehen.

  28. #22 Bhangla (01. Feb 2015 09:29)
    Eine unqualifizierte Meinung ist schlimmer als keine.
    ————————–
    Genau!

  29. #3 Marija (01. Feb 2015 08:45)

    Dann wäre die aber ganz schnell clean.Aber sowas von!!!

  30. http://www.mainpost.de/regional/schweinfurt/Fluechtlinge-moeglichst-gut-unterbringen;art742,8551487

    In einem waren sich Polizeiführung und Petersen einig: Umstände wie in anderen Erstaufnahmeeinrichtungen, etwa Zirndorf, die zeitweise überbelegt gewesen seien, soll es in Schweinfurt nicht geben. Stadt, Landkreis und Regierung seien wie die Polizei daran interessiert, die Flüchtlinge so gut wie möglich unterzubringen. Die Stimmung in der Bevölkerung gegenüber Flüchtlingen sei überwiegend gut, sagte Petersen: „Es muss alles getan werden, damit das auch so bleibt.“

    Da die Schweinfurter ja schon so fleißig die Werbetrommel wegen der super Wohnungen rühren, die doppelt so groß sind wie in Zirndorf, mit Kindergarten, Freßkantine und Sportmöglichkeiten, werden alle Invasoren nach Schweinfurt wollen. Aus Erfahrung wissen wir, daß keine syrischen Familien kommen, sondern Testosteronbomben, da wird die Ledward ruckizucki erweitert! Und noch etwas habe ich gelesen: Ledward soll Dauereinrichtung AE werden, wie war das nochmals mit Pacht/Mietvertrag max. 5 Jahre????

    Sollten die Schweinfurter auch hier wieder für blöd verkauft worden sein? Sieht fast so danach aus! Ich kann mir gut vorstellen, weil die Schweinfurter gut mit dem Amis auskamen, daß die nun denken, die Invasoren sind genauso lieb. Hach, die werden noch ihr blaues Wunder erleben, wenn die Invasoren ihren Herrschaftsanspruch einfordern.

    Ich wette, in den Ledwards werden mind. 2000 Invasoren auf Dauer untergebracht werden! In der Conn ist auch noch Platz, wenn man bedenkt, daß in Schweinfurt rund 12.000 Amerikaner zuhause waren, ist da noch vieeel Platz für Kulturverweigerer! Und die schönen geplanten Neubauten bieten auch noch weiteren Wohnraum. Die zukünftigen Eigentümer dürfen sich freuen. Es bleibt spannend!

    Ach ja, Schweinfurt hat ja so viele schöne Parks, das richtige für Dealer. Und wenn ich sehe, was so am Stattbahnhof so alles rumsteigt, da ist bereits auch die Szene vor Ort… 🙁

  31. Die Standardantwort von Gutis auf diese Zustände ist ein tränenschwangeres „Aber den armen Asylbewerbern bleibt ja gar nichts anderes übrig, weil sie nicht arbeiten dürfen!“

    Erstaunlich, daß dann fast ausschließlich Neger und von denen ein großer Teil mit nachgeschmissenem deutschen Paß immer noch in dieser Branche arbeiten, für die es keinerlei Ausbildung außer Gewalt braucht… :mrgreen:

    Im übrigen kenne ich die Lösung. Aber die ist (noch) nicht salonfähig.

  32. Welche Legimität hat ein politisches System, das solche Zustände duldet?

    Was Du schon immer über die Westliche-Werte-Demokratie und West-Medien wissen wolltest bisher aber nicht zu fragen wagtest …und ihre müden Nazi-Lachnummern…
    „Die erfolgreichsten Gehirnwäsche-Techniken. Der Globalisierungs-Fanatiker. Ein Psychogramm der Westlichen-Werte-Demokratie“
    http://www.gehirnwaesche.info

  33. #42 Babieca

    Nicht nur in den genannten Großstädten ist dieses Pack, hauptsächlich Afrikaner, mit dem übelsten Speed unterwegs, um damit besonders Kinder und Jugendliche in die Abhängigkeit zu verführen!
    Brauch ich nur in unsere Kreisstadt zu fahren. Da steht das Pack schon vor den Schulen! Natürlich ganz harmlos, versteht sich. Eine Sauerei sondergleichen.

    Warum demonstrieren die No-Pegida-Leute für das „Bleiberecht“ dieser Kriminellen?
    Ich verstehs einfach nicht!

    Ich kenne auch die Lösung, aber ich fürchte, die wird Dank der „Deutschland ist bunt Fraktion“ nicht zur Anwendung kommen! Dabei wäre das höchst überfällig!

  34. Bei solch herrschenden Zuständen wo man als Bürger absolut kein Vertrauen mehr in die polizeilichen und justizialen Tätigkeiten haben muß, weil man befürchten muß das gemachte Anzeigen und Zeugen – Hinweise negative Folgen gegen sich selbst bedeuten könnten !

    Diese Polizei ist eine politische Polizei sie erfüllt hauptsächlich Ziele zur Machterhaltung einer neuen, diesmal linksfaschistischen Diktatur!

    Es ist keine demokratische Rathaushandlung wenn per eigentlich rechtswidrigen Auflagen Demonstrationen ihre Wirksamkeit verlieren und durch Polizeikräfte umgesetzt werden !

    Von mir gibt es keine Auskünfte mehr und wenn sich die Leute gegenseitig totschlagen, oder mit Drogen bedienen interessiert mich nicht mehr!

    Habe ich doch gewählt das wir Sicherheit von unseren Politikern erwarten können, nun kann ich es gar nicht m ehr erwarten das diese Politiker erschlagen werden, vom wem auch immer, nur weg mit diesem Dreck!

  35. 1/2 OT

    Warum Deutschland ausländische Fachkräfte dringend braucht

    [irony-off]

    Der deutsche Autobauer Volkswagen will seine Produktion umfassend automatisieren und digitalisieren. Zu diesem Zweck hat der Konzern eine Roboteroffensive gestartet, wie die Zeitung «Welt am Sonntag» berichtet.

    VW plant nach Informationen der Zeitung im grossen Umfang in der Produktion Menschen durch Roboter zu ersetzen. Vor allem körperlich anstrengende Arbeiten sollen künftig von intelligenten Maschinen erledigt werden, sagte Personalvorstand Horst Neumann.

    Mithilfe von Robotern liessen sich einerseits Fertigungskosten senken und anderseits nicht ergonomische Arbeit abschaffen sowie qualifizierte Arbeit verstärken. Ein Team aus verschiedenen Bereichen des Konzerns erarbeite seit vergangenen Dezember einen Fahrplan für die Automatisierung.

    Während die Arbeitskosten pro Stunde in der deutschen Automobilindustrie bei mehr als 40 Euro lägen, kommt der Einsatz von Fertigungsautomaten im VW-Konzern auf drei bis sechs Euro zu stehen. Um seinen Arbeitsplatz bei VW müsse sich trotzdem niemand fürchten.

    «Der Glücksfall, dass die Babyboomer in Rente gehen, erlaubt es uns, ergonomisch ungünstige Arbeitsplätze abzubauen und zu automatisieren, ohne Mitarbeiter zu entlassen», sagte Neumann.

    http://www.nzz.ch/wirtschaft/newsticker/volkswagen-startet-roboteroffensive-in-der-produktion-1.18473420

  36. der dümmste muß langsam erkennen daß das alles gewollt ist, um das größeren ziel, nämlich das deutsche volk mit unterwanderung zu schwächen, zu erreichen. da ist es kontraproduktiv gegen diese verhältnisse vorzugehen, da dann unweigerlich größere unruhen entstehen würden und das volk erkennen würde was für zustände wir in deutschland und europe mittlerweile haben.dann toleriert man lieber das alles, bis es zu spät ist, und sich diese zustände etabliert haben. dann wird es nicht mehr möglich sein mit rechtstaatlichen mitteln herr der lage zu werden.

  37. Früher hatten wir einen Dorfpolizisten!
    Der wurde aus Geldnot abgeschafft!
    Dafür haben wir jetzt 280 Asylanten!
    Weitere sind im Anmarsch.
    Ist das ein fairer Tausch? Ob die billiger sind?

    Früher gingen wir in den nächstgelegenen Supermarkt einkaufen. Heute fahren wir ins Gewerbegebiet.
    Da ist es sicherer!

  38. cendrillon

    dann kommt deutschland in zukunft mit weit weniger arbeitnehmern aus. zuwanderung ist dann nicht mehr nötig

  39. #50 susanne. (01. Feb 2015 10:37)

    cendrillon

    dann kommt deutschland in zukunft mit weit weniger arbeitnehmern aus. zuwanderung ist dann nicht mehr nötig

    So ist es.
    Dem deutschen Michel werden noch die Augen aufgehen, wenn er Angst haben muss „wegrationalisiert“ zu werden und dann auch noch gegen vermutlich jüngere und billigere importierte Arbeitskräfte konkurrieren muss.

  40. # gegendenstrom (09:52)

    Das Gleiche habe ich auch gedacht als ich die Meldung gelesen habe. Die Umstände sprechen für Bereicherung.

  41. auf einen Leserkommentar auf Welt online von mir antwortrt ein angeblicher Anwohner vom Görli, was ich den wolle, dort sei doch alles in bester Ordnung……………….

    die leute wollen es anscheinend nicht anders haben, nur wenn die eigenen Kinder in das entsprechende Alter kommen…..

  42. #54 zarizyn (01. Feb 2015 10:48)
    auf einen Leserkommentar auf Welt online von mir antwortrt ein angeblicher Anwohner vom Görli, was ich den wolle, dort sei doch alles in bester Ordnung……………….

    Dort wohnen fast ausschließlich Anhänger des linksgrünroten Milieus und es hat sich migrantische Mikrogastronomie angesiedelt (einer der türkischen Lokalbesitzer hatte bereits einen etwas handfesteren Disput mit den Schwarzafrikanern, was durch die Medien ging)
    Von daher kann es mir egal sein, ob die dort lebenden linksgrünen Pädophilen, Schwulen und Transgender die Welt so in Ordnung finden.

  43. Das ist ein Bild aus dem Görlitzer Park. In diesem wurden die einschlägigen Plätze gereinigt und die entsprechenden Laufzonen mit 8mm Metallzäunen verriegelt. Die Dealer treiben ihr Schandwerk jetzt in den umliegenden Dönerläden. Der Steuerzahler lässt sich das Polizeiaufgebot, die dort massiv angefeindet wird, einiges kosten. Des weiteren werden im Görlitzer Bahnhof selbst mit druck Die Drogen an den Mann gebracht.
    Die dort lebenden Buntfaschisten haben es nicht anders verdient. Wenn die Polizei es schafft diese Unkultur zu verdrängen, dann hoffentlich noch tiefer in die Wohngebiete der Staatstreuen Buntbürger.

  44. Vielleicht wollen sich die „Fachkräfte“ was dazuverdienen?
    Hätte ich die Macht, das Gesindel würde sofort ausgewiesen.

  45. #41 Teppichmoerser (01. Feb 2015 10:08:
    Schweinfurt ist wegen des Namens für die Unterbringung mohammedanischer Besatzer ungeeignet.
    Wehe sie kapieren, wo sie gelandet sind…dann muß Schweinfurt in Kamelfurz umbenannt werden.

  46. #16 Paul66 (01. Feb 2015 09:10)
    Also meiner meinung nach werden diese “schaetzchen” ganz gezielt von drogenbanden eingeschleust.

    Wer die holt oder hier ansiedelt, ist mir persönlich ziemlich schnuppe.
    Die sollen wieder verschwinden – ebenso die anderen 600.000 illegalen Asylanten, die hier nichts zu suchen haben.
    Ausserdem sollte man sich im Nachhinein die 16. Mio. „Deutschen mit Migrationshintergrund“ nochmal genauer ansehen, die vor allem Gas-Gerd ins Land holte und die von Leuten wie Heinz Buschkowsky massenhaft einbürgert wurden, da dürfte die eine oder andere Aberkennung der deutschen Staatsbürgerschaft und sofortige Abschiebung rechtens sein.

  47. @ Nr. 37
    http://www.badische-zeitung.de/freiburg/tatort-freiburg-zahl-der-raubueberfaelle-ist-wieder-gestiegen

    Dort steht, dass nur wenige UMF s kriminell sind.-Genau das schrieb auch unsere Lokalzeitung. Nur!!! 4 % der allgemeinen Bevölkerung in Deutschland sei eben kriminell.

    Ich schrieb denen, dass ich schon wüsste, warum bei meinen Geburtstagsfesten nie mehr als 25 Leute eingeladen werden.- Welcher Gastgeber will schon krankenhausreif zusammengeschlagen werden?

  48. #59 sunsamu (01. Feb 2015 10:59)

    http://www.schweinfurt-hat-schwein.de/index.php

    Schweinfurt hat überall so komisch-affig-künstliche Plastikschweine auf den Hinterbeinen rumstehen, da weiß selbst der dümmste Mohammedaner, wo er lebt!

    Die Dinger sind etwa 1.50m hoch und bunt bemalt. Kitsch halt…

    http://schweinfurt-hat-schwein.de/cutenews/uploads/touritoni.jpg

    Hier noch eine Sauerei 🙂

    http://www.schweinfurt.de/kultur-tourismus/sehenswuerdigkeiten/779.Zuerch.html

  49. Das sind doch unsere armen traumatisierten Flüchtlinge, für die unsere Antifa sich in den Orgasmus schreit, wenn es gilt, gegen Demonstrationen von Andersdenkenden den Nazi-Knüppel herauszuholen. Und das sind die armen Flüchtlinge, die von manchen unserer etablierten Politikern verglichen werden mit unseren Heimatvertriebenen nach dem Zweiten Weltkrieg.

  50. @64 ……für die unsere Antifa sich in den Orgasmus schreit, wenn es gilt, gegen Demonstrationen von Andersdenkenden den Nazi-Knüppel herauszuholen.

    Ein System wie in Deutschland besetzt von in der DDR ausgebildeten Politikerinnen wie z B Merkel zeigt eine deutliche linksverschobene Politik natürlich mehr ideologisch verbunden mit den Linken , Grünen und Gewerkschaften im Verbund!

    Wo Meinungsfreiheit in der jetzt deutlichen Art und Weise antidemokratisch unterdrückt, defamierend stigmatisiert durch weisungsgebende Politiker verboten wird herrscht der Faschismus!

    Perverseweise gibt es die Antifa welche nun gegen das künstlich aufrechterhaltene Feindbild „DER NAZI“, jeden in Deutschland Andersdenkenden gleichzusetzen versuchen!

    Faschismus nach Antifa sie ihren roten Kampfbegriff die einzig wahre effektive Art begreifen um politisch Andersdenkende zu verleumden !

    Dabei ist nur eine Ablösung erfolgt, aus der braunen antidemokratischen faschistischen Diktatur ist jetzt eine rote antidemokratische faschistische Diktatur entstanden!

    Nun das haben viele noch nicht begriffen weil sie mit Islamisierung beschäftigt sind!

    Aber nicht zu vergessen die braunen Faschisten 1933 haben auch den Islam als Partner gehabt, wen wundert es das die roten Faschisten 2015 das auch so praktizieren wollen….?

  51. #21 regentropfen (01. Feb 2015 09:21)

    „Werden die eigentlich alle von der Drogen Mafia geschickt?“

    Nicht auszuschießen ist, dass die international organisierte Mafia mittlerweile sowohl das Schleuser- als auch das Drogengeschäft in der Hand hat, eine äußerst gewinnträchtige Kombination.
    Bekanntlich infiltriert die Mafia gerne die Politik und hat möglicherweise bereits Einfluss auf die politischen Entscheidungsprozesse.

  52. Was sich dieses Pack in unserem Land erlaubt ist doch unglaublich. Wieso lassen wir uns das bieten? Keine Sau aus der Politik kümmert sich darum, dass diese Kriminellen Neger endlich rausgeschmissen werden. Einfach nur zum Kotzen.

  53. Ich arbeite als Gerichtsdolmetscherin, sodass diese Leute notgedrungen zu meine Klienten gehören.
    Ich will hier kurz eine Bemerkung eines Richters wiedergeben, im Rahmen eines Prozesses gegen einen Drogendealer. Ich nenne natürlich keinen Namen.

    „Die Asylbewerberheime sind Drogennester. Die kommen hierher als ausgebildete Dealer, und die wissen, wie man eine Plombe versteckt und ein Präservativ im Darm praktiziert.
    Manche davon suchen sich einfach junge Mädchen, machen sie abhängig, und wenn’s drauf ankommt, machen sie denen ein Kind. Damit haben sie eine Aufenthaltserlaubnis – als nächster Angehöriger des Kindes, und können nicht mehr abgeschoben werden.“

    Bitte sehr, man wollte, dass ich mehr erzähle.
    Es ist nicht wirkungsvoll, zu schimpfen. Wirkungsvoll ist es, die Leute der Realität auszusetzen. Vielleicht sollte man auch nicht so allgemein über „Gutmenschen“ herziehen. Man nimmt hierzulande die besten und menschlichsten Absichten einer naturgemäß unerfahrenen Jugend und missbraucht sie für die niedrigsten politischen Ziele.
    Aber daran sind nicht die unerfahrenen Jugendlichen schuld.

  54. #50 gegendenstrom (01. Feb 2015 10:37)

    Früher hatten wir einen Dorfpolizisten!
    Der wurde aus Geldnot abgeschafft!
    Dafür haben wir jetzt 280 Asylanten!
    Weitere sind im Anmarsch.
    ************************************************
    unsere Polizeistation ist eine Stunde ( !!!) pro Woche besetzt………………….
    die ersten von 40 Asylbetrügern sind diese Woche eingetroffen…..

  55. Keine Aufregung, diese Zustände sind von einer großen Mehrheit der Wähler gewollt und somit verdient.

    Besonders in den linksversifften Großstädten trifft die importierte Kriminalität genau die Richtigen.

  56. Und wenn einer dann im Knast sitzen sollte, kommt wieder das Fordern:

    http://www.bild.de/news/inland/haeftling/knacki-verklagt-staat-auf-laengeren-hofgang-39582996.bild.html

    1 Stunde Hofgang ist zu wenig… Irgendwie beschleicht mich das Gefühl, da doch die Mehrheit der Knackis Mohammedaner ist, daß das ein Bückbeter fordert… wer weiß da Näheres? Ich befürchte nämlich, wieder mal richtig zu liegen, daß ein Bückbeter mit seinen Knoblauchgesellen in der Zelle nicht klar kommt. Ach ja, es muß ja Kuschelknast sein, dazu gehört auch stundenlanges Spazierengehen im Park, aber bitte ohne Aufsicht!

    Wer fordert denn hier dauernd in Deutschland?

    a) Bio-Deutsche
    b) Invasoren
    c) Fledermäuse

    Wer Antwort b) angekreuzt hat, hat 1000 Punkte.

  57. Hallo #7 KarlSchwarz

    Das System liebt solche Zustände. Wer sich das Hirn mit Drogen benebelt, begehrt nicht auf und ist keine Gefahr für die Bonzen und ihre Pläne.
    ++++++++++++++++++++++++++

    Wie recht du hast!

    Schon die verkommenen Engländer haben Asien mit einer Blume erobert – mit dem Mohn – dem Opium!

    Mohn/Opium wurde zwar in Indien angebaut, aber minimal als Hausmittel, nicht geraucht, sondern in Tee oder Wasser aufgelöst.

    Enländer erzwangen den Massenanbau von bis zu 7.000 Tonnen jährlich und vergiftete damit die Chinesen. Man erfand den „Freien Handel“ und besiegt letztlich China in den Opiumkriegen.

    Die USA = „der Westen“ hat diese Strategie übernommen.
    Sein Exportschlager ist Rauschgift!
    Die Jugend wird zielgerichtet in den Abgrund getrieben mit Sex & Drugs & Rock‘ Roll (Damals war es eben der Rock‘n Roll.)

    Neben der totalen Verblödung geschieht die totale Entsolidarisierung unter den Menschen.

    Und dazu die Pestbeule Fernsehen!

    Was geschieht mit der die Hemmschwelle, die der Erhaltung der Stabilität einer Nation und ihrer Bevölkerung dient, wenn diese ständig mit Berichten über Rauschgift, pervertiertem Sex und der Verherrlichung von Gewalt und Okkultismus überschüttet wird?

  58. „“Ob in Frankfurt, Berlin, Leipzig oder Hamburg, in vielen deutschen Städten sind Drogendealer ein nicht mehr zu übersehendes Problem.““

    Drogendealer – meist Maghrebiner und Schwarzafrikaner, aber auch Türken, Hindukuscher und islamische Balkanesen.

  59. Hallo #71 Heisenberg73!

    Keine Aufregung, diese Zustände sind von einer großen Mehrheit der Wähler gewollt und somit verdient.
    +++++++++++++++++++++++

    Nimm dir die Zeit und sieh dir das an:
    https://www.youtube.com/watch?v=f1_w-aDY6mY

    Germany made in USA – Wie US Agenten Nachkriegsdeutschland steuerten

    Ein Film, wie ihn sogar einmal 1999 der WDR wagte…. aber erschütternd.

  60. Ja, die Zustände sind schlimm.

    Dazu mal Folgendes:
    Haschisch gehört meiner Meinung harmloser als die Einstiegsdroge Alkohol eingestuft.
    Auch harmloser als Nikotin.
    Jede Droge birgt Gefahren, ich will nichts verharmlosen (deshalb konsumiere ich auch nichts), aber der Mensch hat auch ein Recht auf Rausch, finde ich.

    Haschisch, bzw Hanf ist zwar sehr gefährlich!
    Aber gefährlich für die Pharmakonzerne zb,die ihre Einnahmequellen in Gefahr sehen.
    THC wird heute schon erfolgreich eingesetzt als Medikament und das ließe sich ausweiten.
    Aus Hanf kann man auch Kleidung herstellen.
    Und Papier.
    Ach soviel.
    Der Rohstoff ist einfach zu gut, deshalb ist er illegal.

    Haschisch ist ein Verstärker.
    Ist man gut drauf, kommt man besser drauf.
    Ist man eher depressiv, verstärkt sich auch das.
    Deshalb, “vernebeln“ in Bezug auf Haschischkonsum, trifft es nicht ganz.
    Es gibt durchaus konservativ aussehende Geschäftsleute, die ihr Leben auf die Reihe kriegen und sich zum Feierabend eine Pfeife zum Entspannen reinziehen. Das ist nichts anderes, als das Glas Rotwein.

    Btw, würden die Afrikaner das Zeug nicht verkaufen, täten es andere.
    Und tun es auch.
    Konsumenten sind auch vor der Flüchtlingswelle immer an ihr Piece gekommen.
    Wirklich bekämpft gehört so nutzloser Mist, wie Christal oder Heroin.
    Dieses Zeugs durch Verbot mit Haschisch auf eine Stufe zu stellen, sehe ich als sehr gefährlich an für Jugendliche.
    Die dadurch, dass beim Kiffen nicht viel passiert,cmeinen könnten, dann wird Christal auch nicht so wild sein.

    Haschisch gehört legalisiert.
    Oder Alkohol verboten.
    Nikotin sowieso. Das ist wohl der größte, nutzlose Mist, den s gibt.

    Für die, die tatsächlich eine Abhängigkeit entwickeln,
    sollten Entzugsmöglichkeiten zur Verfügung stehen und gut ist. So wie s mit Alkohol auch gehandhabt wird.Der als gefährlichere Droge überall und jederzeit legal zu haben ist (mann haben die Konsumenten ein Glück 🙂 ).

    Das ändert nichts an den Zuständen, die herrschen ib auf den Verkauf von illegalen Drogen.
    Das muss die Polizei bekämpfen.
    Unbedingt. Gerade weil dort wohl neben Haschisch auch das wirklich gefährliche Zeugs verkauft wird.
    Da,finde ich, trägt der Staat große Schuld!

  61. Wie lange sind Polizeihunde und Drogenhunde eigentlich im Dienst? Wenn diese ausgemustert werden, kann man sie als Haus- und Hofhund privat nicht noch einsetzen?
    Man schaffe sich so einen lieben Freund zum Spazierengehen im Park an, eventuell bringt der Freund oder Nachbar auch noch so etwas mit und der Spass der Hunde am gemeinsamen rumtollen kann beginnen: Frei nach Heinz Erhard: ey wo laufen sie denn.

  62. 44 Wolfgang R. Grunwald (01. Feb 2015 10:20)
    Welche Legimität hat ein politisches System, das solche Zustände duldet?

    Was Du schon immer über die Westliche-Werte-Demokratie und West-Medien wissen wolltest bisher aber nicht zu fragen wagtest …und ihre müden Nazi-Lachnummern…
    „Die erfolgreichsten Gehirnwäsche-Techniken. Der Globalisierungs-Fanatiker. Ein Psychogramm der Westlichen-Werte-Demokratie“

    ###################

    Meinst du den Islam?

    Ja, schon davon gehört.

    Spaaaaaaaaaaß…….
    😉

  63. 52 Cendrillon (01. Feb 2015 10:43)
    #50 susanne. (01. Feb 2015 10:37)

    cendrillon

    dann kommt deutschland in zukunft mit weit weniger arbeitnehmern aus. zuwanderung ist dann nicht mehr nötig

    So ist es.
    Dem deutschen Michel werden noch die Augen aufgehen, wenn er Angst haben muss “wegrationalisiert” zu werden und dann auch noch gegen vermutlich jüngere und billigere importierte Arbeitskräfte konkurrieren muss.
    ################################################

    Solange das Auskommen gesichert bleibt, zb durch Bedingungsloses Grundeinkommen, wäre eine Wegrationalisierung doch egal für normale Arbeitnehmer.
    Besser, als die jetzigen Zustände, wo die Invasoren auf der faulen Haut liegen und die Deutschen für sie arbeiten.
    Lieber selbst Freizeit….etwas nebenbei jobben, und die “Invasoren ackern für uns.

    Ich finde, das wären bessere Umstände als jetzt.

    Und die Logik wäre zurechtgerückt.

  64. Finde ich cool, dass PI News jetzt ein Diskussionsforum für verschiedene Rauschmittel bietet.

    Mein zwei Pfennig:
    Alter für Alkoholkonsum auf 21 hochsetzen (siehe USA). Je jünger, desto schneller entwickelt sich die Abhängigkeit.
    Drakonische Strafen für Dealer.

    Ja, auch für Haschisch/Marihuana. Macht nämlich das Gehirn kaputt:
    http://www.welt.de/gesundheit/article134206655/Kiffen-laesst-Teile-des-Gehirns-schrumpfen.html

    Ganz weit hinten am Horizont das Fernziel:

    Das eigene Denken, und die Wirklichkeit so gestalten – auch für unsere Kinder – dass man sich nicht mehr bedröhnen muss, um sie auszuhalten.

    Winzigkleine Hemmnisse dabei sind:
    Die heutige Popkultur und Filmindustrie mit ihren schwarzen, resignierten, verdrehten, gewalttätigen bis offen satanischen Inhalten;

    Der Druck auf die Leistungswilligen, die immer mehr Nichtstuer durchfüttern müssen – gefühlt etwa ab dem Alter von vier Jahren, wo die Kindergartentante von Hans-Marvin ein besseres Verhalten und mehr Fleiß im Nähunterricht fordert;

    Ein fortgesetztes Bombardement mit negativen Nachrichten, das täglich die eigene Zukunft in Frage stellt;

    Die Auflösung der Familie als sicherem Ort durch Genderisierung…
    Verächtlichmachung positiver und religiöser Prinzipien, um nur ein paar zu nennen…

    Wie gesagt: Meine zwei Cent…
    Ich hoffe, die Zahl der Kiffer ist bei patriotischen Veranstaltungen gering.
    Die Idee des Patriotismus steht sozusagen der Idee der Dröhnung diametral gegenüber…

    In diesem Sinne:

    https://www.youtube.com/watch?v=2ThVzPQBilg

    sublimes Niveau, gell?

  65. #77 ikke (01. Feb 2015 12:16)

    Gröhl, ich seh schon die Hunde die Drogenbunker ausheben. Kratzkratz, zu Herrchen apportier… ROFL… und wenn die Dealer dann protestieren und auf Herrchen zugehen, schnapp, hängt der Hund am Dealerarm…

    Erinnert mich an einen abgeänderten Witz:

    Kommen zwei Drogenhunde auf der Wiese beim Spielen aufeinander zu. Sagt der eine zum anderen:“Wuffi, darf ich Dich mal am Arsch lecken?“.

    Der andere: „Wieso, Hasso“?

    Sagt Wuffi:“Weißt, ich hab nen schwarzen Bückbeter in den hochgereckten Hintern gebissen und bekomm den Geschmack nicht los!“…

  66. #3 Marija (01. Feb 2015 08:45)
    Wozu haben wir Justizminister und Kanzlerin? Ich wünschte, Merkel müsste mal nur ein paar Jahre auf den Drogenstrich.
    ———————–
    Erika Ferkel auf dem Strich?? Da könnte der Stenz sich sofort einen neuen Job suchen! IM Erika würde ihm zügig sämtliche Freier vergraulen. Die lässt sich nur (für unterwürfige, schlandsche Idioten) als Kanzlerette verbraten…

  67. #69 zarizyn (01. Feb 2015 11:49)
    #50 gegendenstrom (01. Feb 2015 10:37)

    Früher hatten wir einen Dorfpolizisten!
    Der wurde aus Geldnot abgeschafft!
    Dafür haben wir jetzt 280 Asylanten!
    Weitere sind im Anmarsch.
    ************************************************
    unsere Polizeistation ist eine Stunde ( !!!) pro Woche besetzt………………….
    die ersten von 40 Asylbetrügern sind diese Woche eingetroffen…..

    #############################################

    Ihr wart eben zu artig.

    Das ist doch, was wir immer sagen, Einwanderung schafft Arbeit.
    In Zukunft wird die Wache wohl länger besetzt sein.
    Dazu noch ein Sozialarbeiter.
    Ein Dolmetscher.

    Bald rücken die Baukräne an und ihr habt endlich auch ne Moschee.

    Alles gut.
    (Sarkasmus aus)

  68. Ich vermute mal, in diesen Gegenden kauft auch die Angela abends schön getarnt ihr Zeug, was sie so braucht;-))
    Sie ist ja offenbar immer gut drauf. Der Stoff muss einfach gut sein.

  69. #81 Chrmenn (01. Feb 2015 12:37)

    Wie gesagt: Meine zwei Cent…
    Ich hoffe, die Zahl der Kiffer ist bei patriotischen Veranstaltungen gering.
    Die Idee des Patriotismus steht sozusagen der Idee der Dröhnung diametral gegenüber…

    ###########################

    Sind Alkoholkonsumenten bzw Alkoholiker erlaubt?

    Dröhnung ist übrigens nicht ansteckend.
    Leider.
    Dann könnt ich auch mal torkelnd durch die Stadt.
    (Hicks)

  70. #85 Freidenker (01. Feb 2015 12:56)

    Denk mal an die Kokainspuren im Reichstag 🙂

    Die Grünen sind ja keine Kostverächter, und so wie die Gipfeltreffen in der Sauna gibts vielleicht auch „Zipfeltreffen“ aller Couleur auf dem Klo mit anschließender „Linie“…

    Da alles ja schön unisex ist, trifft sich halt alles auf einer Toilette…

  71. @84 Freidenker.

    Sie meinen das sicher scherzhaft. Leider haben sie nicht ganz unrecht. Sie ahnen gar nicht wie viele Politiker im Telefonspeicher eines Koksdealers gespeichert sind.

  72. Seid so nett zu den Drogendealern und gebt ihnen Tipps, wo sie garantiert willkommen sind:
    – in protestantischen Kirchen, bevorzugt zu Zeiten der Predigt,
    – in Parteibüros von SED, SPD und Grünen,
    – vor Kitas in linksalternativen Besserverdienenden-Wohnvierteln.

  73. #83 Diedeldie (01. Feb 2015 12:44)
    #69 zarizyn (01. Feb 2015 11:49)
    #50 gegendenstrom (01. Feb 2015 10:37)

    Früher hatten wir einen Dorfpolizisten!
    Der wurde aus Geldnot abgeschafft!
    Dafür haben wir jetzt 280 Asylanten!
    +++++++++++++++++++++++
    Auch unsere „Dorftanke“ wurde letztes Jahr 4 mal Überfallen.
    Polizeipräsenz: Gefühlte Stunden Später…ein Streifenwagen.
    Für eine „Taskforce“ und „Rundtische“ ist die Steuerwundertüte immer prall gefüllt,
    ganz zu Schweigen von zusätzlichen Eitlen_Abgeordnete.
    Das Herr Innenminister ist die Realität der Steuerknechte.

  74. #21 regentropfen (01. Feb 2015 09:21)

    Ich will mein altes Deutschland wieder haben.
    Wie schön War es hier Ende der 60 ziger bis
    Mitte der 80 ziger Jahre.“

    ———————————————-

    Sie sprechen mir aus der Seele!

  75. @ #29 Bernhard von Clairveaux
    „Die Hintergründe sind unklar.“

    aber damit nach 1400j moeglichst positive klarheit ueber hintergruende geschaffen wird
    plant man im spd-rotsponbesoffenen luebeck

    „Ausstellung über muslimisches Leben“

    Die Kulturstiftung der Hansestadt Lübeck (?) … Ausstellung zum muslimischen Leben …
    Unter dem Titel „Salaam Lübeck“ sollen die Lebensgeschichten von 16 in Lübeck lebenden Muslimen aus 16 Ländern … (sogar ein)
    „Kairoer Zimmer“* aus dem 17.Jh gezeigt..

    http://www.kn-online.de/Schleswig-Holstein/Kulturszene/Museum-plant-Ausstellung-ueber-muslimisches-Leben-in-Luebeck

    * was ist ein kairoer zimmer ? ist es
    a: zwangskonvertierraum fuer christen+juden,
    mit hauklotz und schwert …

    b: paschas kissen+lotterraum fuer sexspiele

    c: dt., jedoch f ziegen, schafe, kleintiere

    d: geheimraum fuer blues, whiskey, frauen

  76. @ 85 dideldie
    Na, ich bin ja nicht die Instanz, die Eintrittskarten vergibt oder verweigert.
    Also ist alles erlaubt, außer Randale.
    Das ist die Spezialität der Gegenseite
    Die Frage ist: Was ist dienlich?

    Hier kommt der leider abschlägige Bescheid:
    Weder Kiffer noch Säufer sind hilfreich.

    Klarer Kopf schon.

  77. @ dideldie:

    Ja, die ganzen um die ‚Migration‘ angesiedelten Branchen kriegen was ab.
    Man wohne einem Prozess bei, bei dem ein Dealer Jugendliche beliefert hat:
    Ja, und wen haben wir denn da alles?

    Natürlich den ganzen Hofstaat des Gerichts, also Richter, Gerichtsschreiberin, Staatsanwalt, möglicherweise Schöffen…

    Da die meisten dieser Schätzchen angeblich ‚minderjährig‘ sind (erst graue Haare disqualifizieren den Anspruch), haben wir natürlich auch noch den Sachverständigen der Jugendhilfe mit seiner Prognose….

    Sodann haben wir den Stab der Gerichtsmedizin, der die Analysen des beschlagnahmten Stoffes analysiert. Die Sachbearbeiter der Asservatensammlung. Die Hundeausbilder…

    Noch jemand?
    Aaaah, ja, da sitzt er, der Herr Pflichtverteidiger und behauptet, der Angeklagte hätte schon eine deutsche Freundin, sei so gut wie verheiratet und hätte die allerbesten Vorsätze, die dass dies nie, nie aber auch nie wieder vorkommt vor Ende der nächsten Woche…und die Freundin sei ja auch schon schwanger.
    Ja, und dann die Dolmetscherin, die sich beschissen fühlt in der ganzen Schmierenkomödie, die nur sehr entfernt an Recht und Gerechtigkeit erinnert, und welche die zu harten 30 Sozialstunden verurteilte kulturelle Bereicherung drei Tage später auf freiem Fuss im Media-Markt antrifft, mit dem Angestellten der Handy-Abteilung in schlechtem Englisch über den Erwerb eines neuen Handys diskutierend….

  78. Ich habe vergessen zu erwähnen, dass der Herr Pflichtverteidiger für den Angeklagten damit wirbt, dass dieser ‚kognitive Defizite‘ habe.
    Und dies ist leider die einzige Wahrheit der gesamten Verteidigung.

  79. Hauptsache man vertreibt die Dealer in Hamburg nicht in das Schanzen Viertel. Die dort lebenden Bürger, Sozialarbeiter, Lehrer, Architekten u.s.w. sind zwar fast durchgeheng für Multi Kulti, aber das „Schwarze ihre Kinder ansprechen um Rauschgift zu verkaufen“ das wollen sie nicht. Das sollen sie gefälligst woanders machen.

    Als dort mal ein Asylbewerberheim eröffnet werden sollte haben sich Anwohner darüber beschwert das Heim nicht gut genug für Asylbewerber wäre. Und das die Straße dort zu eng sei, und Kinder von Asylbewerbern überfahren werden könnten. Ansonsten hätte man bestimmt sehr gerne ein Asylbewerberheim gehabt, wenn diese gut genug untergebracht werden. ;-))

  80. #95 Dortmunder1 (01. Feb 2015 14:01)

    Ja, schön, wie die Bunten sich das Leben zurecht lügen.

    Dabei wäre im Schanzenpark soviel Platz gewesen.

    Ach…..Mist. Da wurde ja das Nobelhotel gebaut.
    Das wollten die Bunten aber auch nicht.

    Das muss man alles nicht verstehen…….

  81. Ich habe diese Vögel auch täglich quasi vor der Haustüre. (Berlin-Friedrichshain, Revaler Straße) Es ist meist so ein Mix aus Arabern und Schwarzafrikanern, wobei die Araber offenbar die Chefs sind. Das ist eine echt schwerkriminelle Mixtur, die sich da täglich einfindet, trotz regelmäßiger Polizeipräsenz. Die Aggressionen werden täglich heftiger und es ist nur eine Frage der Zeit bis es zu tödlichen Zusammenstößen (untereinander) kommt, zumal speziell die Schwarzafrikaner täglich mehr werden. Ich sehe ständig Neuankömmlinge mit dicken Gepäck hinter sich herziehend. Der ganze Vorgang könnte bei entsprechenden Willen staatlicherseits sofort beendet werden – etwa durch Ausweisung krimineller (Schein-)Asylanten. Das ist das, was den Kategorien der Vernunft entspräche. Doch darum schert sich wohl kaum einer. Der ganze Ansturm aus Nordafrika wird als schick und bunt und vielfältig verkauft. Dabei ist er genau das Gegenteil.

    PS: Ich vermute, dass hinter dem massiven Drogenansturm samt Straßenverkäufer auch Organsationen wie IS und co stecken, die hier weitere Finanzierungsmöglichkeiten finden. Und so kommts wohl, dass auf den Straßen Berlins auch noch der unsägliche IS mitfinanziert wird und die kriminellen Verkäufer neben ihren Drogeneinnahmen auch noch Stütze vom deutschen Staat erhalten und am Ende die Drogendealer und co auch noch als Kombattanten beim Ansturm auf Europa dienen könnten. Das Ganze komplett finanziert von Deutschland/Europa selbst – Wahnsinn pur.

  82. #100 Teppichmoerser

    „Nur – wie wirft man den Ball in DEIN Spiel????“

    Das würde ich auch gern wissen.

  83. Oder einen Hund auf Drogen dressieren (vielleicht hilft ein Polizist dabei), der Wauwau geht (fast) alleine Gassi, gräbt die Drogen aus und schmeißt sie in den Fluß oder in den Gulli.

    Muß aber ein schneller Wauwau sein, keine Schnorchelraupe, die 1 Meter/min schafft. So ein Rudel großer Drogenhunde (Doggen o.ä.) kann den Dealern ganz schön einheizen :).

  84. #75
    Nimm dir die Zeit und sieh dir das an: „1989 hatte Putin den Dienstgrad eines Oberstleutnants, was auf eine Dienststellung als stellvertretender Abteilungsleiter in der KGB-Residentur hindeutet. Nach Angaben der Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der Deutschen Demokratischen Republik versuchte er im Jahre 1990, einen Spionagering aus ehemaligen Mitarbeitern des Ministeriums für Staatssicherheit aufzubauen. Da aber die von Putin ausgewählte Zentralfigur zum Verfassungsschutz überlief, flog der Ring bald auf.“ WIKIPEDIA Und dann lies nochmal die Beiträge von Martin67 aufmerksam durch. Fällt dir etwas auf? Er erzählt uns, US-Agenten hätten Nachkriegsdeutschland „gesteuert“, und er bezieht sich bei dieser Behauptung ausgerechnet auf eine im roten Staats-Funk (WDR) präsentierten Sendung mit für dieses von Stasi-Agenten über Jahrzehnte unterwanderten Massen-Mediums typischen antiamerikanischen Stoßrichtung. Obwohl das Nachkriegsdeutschland (gemeint ist der Westen) angeblich von US-Agenten gesteuert wurde, wird in unseren Medien unaufhörlich gegen die USA gehetzt, ist die gesamte Republik inzwischen total linksversifft, wie es der türkischstämmige Autor Akif Pirincci so treffend ausgedrückt hat. Komisch, nicht war. Die Linken haben im angeblich amerikanisch gesteuerten West-Deutschland in den 60er Jahren an den Universitäten schnell und zielgerichtet die Macht und die Deutungshoheit in allen politischen Fragen an sich gerissen. In kurzer Zeit folgten weitere Bereiche wie Medien, Parteien und die gesamte Zivilgesellschaft. Selbst die CDU/CSU, die schon unter Kohl deutliche sozialdemokratische Züge trug, mutierte im Lauf weniger Jahre zu einer linksradikalen feministischen Öko-Partei, die inzwischen in manchen Punkten selbst die Grünen der Gründerjahre in den Schatten stellt. Langer Rede kurzer Sinn: Das ganze sieht mir weniger nach einer Steuerung West-Deutschlands durch US-, als vielmehr durch Stasi-Agenten aus. Und machen wir uns nichts vor, auch wenn es das Ministerium für Staatssicherheit offiziell nicht mehr gibt, die alten Seilschaften gibt es sehr wohl noch, und sie tun, was sie immer taten: Stimmung gegen die USA und den Westen machen. Es ist auch nicht davon auszugehen, dass es Putin bei seinem gescheiterten Versuch, mit ehemaligen Mitarbeitern der Stasi einen Spionagering aufzubauen, bewenden ließ. Er wird weitere Versuche unternommen haben und bei der Auswahl der Zentralfiguren umsichtiger vorgegangen sein. Solche Spionageringe haben übrigens nicht nur den Zweck, Informationen zu sammeln, sonder auch aktiv getarnt und aus dem Hintergrund heraus in das politische Geschehen einzugreifen.

  85. Ich dachte eigentlich Drogenhandel sei kriminell und wird verfolgt und geandet?!?!?
    Sind wir schon soweit, ist es jetzt legal oder bin ich irgendwie nicht mehr richtig klar in der Birne?

  86. Nach mehr Geld oder Personal für die Polizei sieht es nicht aus, dafür aber nach noch mehr Kriminalität und in manchen Städten absolut gesetzlosen Zonen, wo die Bürger bald die Wahl haben werden, zwischen sich selbst zu schützen oder eben wegzuziehen.

    Das Hauproblem sind doch Neger, die arbeiten nicht können, wenn sie sogar wollten
    (keine Sprachkenntnisse / Ausbildung / Beruf, die nicht europäische Mentalität / Arbeitsmoral, Mangel an Arbeitplätzen – daher Null Chance auf dem ruinierten Arbeitsmarkt)
    aber Geld brauchen
    (Schlepperbanden abbezahlen, eigene Drogensucht usw.)

    Diese Neger werden jedoch zu Tausenden importiert, und das noch mit dem „Fachkräftemangel“ / „sie werden unsere Renten zahlen“ gerechtfertigt.

    Das ist ja heller Wahnsinn.
    Nichts werden sie zahlen – sie können doch sogar sich selbst nicht ernähren (siehe Afrika).

  87. In den USA heißt es in dem Fall „Three strikes and you are out!“

    Soll heißen: Spätestens wenn ein Dealer zum dritten Mal von der Polizei erwischt wird, landet er erst einmal dauerhaft im Gefängnis. Und zwar wirklich und tatsächlich und nicht nur „auf Bewährung, mit Straferlass nach guter Führung“ usw.

    Sondern er muss wirklich auf unabsehbare Zeit in den Bau!

    http://de.wikipedia.org/wiki/Three_strikes

    Und außerdem wird es in den USA nicht einmal auch nur diskutiert, dass straffällige Ausländer, wenn sie dann doch mal aus dem Knast rauskommen, ohne US-Staatsangehörigkeit sofort abgeschoben werden:

    https://www.youtube.com/watch?v=3xkw1ny3iWg

    Das ist dort eine Selbstverständlichkeit.

Comments are closed.