herrmann-2aDIE FREIHEIT hatte am 17. Oktober vergangenen Jahres erfolgreich vor dem Bayerischen Verwaltungsgericht geklagt, dass sie nicht als „verfassungsfeindlich“ bezeichnet werden darf. Alle entsprechenden Passagen wurden anschließend aus dem Verfassungsschutzbericht 2013 gestrichen. Das Urteil ist aber noch nicht rechtskräftig, da die Landesanwaltschaft Bayern Beschwerde eingelegt hat. Gestern hat der Bayerische Innenminister Joachim Herrmann (Foto links) den neuen Bericht 2014 vorgestellt, und darin ist die sogenannte „verfassungsschutzrelevante Islamfeindlichkeit“ erneut auf acht Seiten dargestellt. Zum einen der „Personenkreis um Michael Stürzenberger“ mit der PI-Gruppe München, und zum zweiten „DIE FREIHEIT Bayern“.

Gleich zu Beginn der Vorstellung beschrieb Herrmann die Gefährdung unserer Sicherheit durch den „islamistischen Extremismus“, der in der offiziellen Polit-Sprachvorgabe nichts mit dem Islam zu tun hat:

Bei der Darstellung des „Rechtsextremismus“ wurde die Nürnberger Gruppierung „NÜGIDA“ erwähnt, die von NPD-Personen unterwandert sei. Nach derem ersten Spaziergang hatte PEGIDA Deutschland, als die organisatorische Beteiligung von NPD-Funktionären klar geworden war, die Lizenzierung entzogen.

Seitdem wird in der Frankenmetropole unter Gernot Tegetmeyer „PEGIDA Nürnberg“ ohne extremistische Einflüsse bürgerlich geführt. Der Präsident des Bayerischen Verfassungsschutzes, Burkhard Körner, beschrieb die Versuche rechtsextremer Kräfte, in Bayern an PEGIDA-Gruppen anzudocken:

Klare und tabulose Islamkritik ist in Deutschland bekanntermaßen politisch unerwünscht. Durch die Aktivitäten der FREIHEIT in Bayern wurde für sie eine neue Rubrik eingeführt: Die „verfassungsschutzrelevante Islamfeindlichkeit“. Ihr werden im aktuellen Bericht acht Seiten gewidmet:

vfs-1

Im Falle der FREIHEIT Bayern, PI München und Michael Stürzenberger wird klargestellt, dass es sich nicht um „Rechtsextremismus“ handelt:

vfs-2b

Beim Verfassungsschutz fehlt offensichtlich die Erkenntnis, dass die Religionsfreiheit wie alle anderen Grundrechte auch den allgemeinen Gesetzen unterliegt. Sobald religiöse Bestimmungen beispielsweise das Strafrecht berühren, ist es vorbei mit einer wie auch immer gearteten Vorstellung von „Religionsfreiheit“. Solange der Islam Gewalt, Töten, Kampf, barbarische Körperstrafen, totalitäre Herrschaft und Frauenunterdrückung fordert, dürft er unter normalen Umständen nicht die Rechte in Anspruch nehmen, die das Grundgesetz für eine Religionsgemeinschaft vorsieht.

vfs-3b

Der Kommentarbereich von PI wird offensichtlich nicht zur Bewertung des gesamten Blogs herangezogen. In Bayern ist die islamfeindliche Szene laut Verfassungsschutz auf eine Person zentriert. Doch dessen Argumentation, dass sich die Kritik gegen eine Ideologie und gerade nicht gegen Menschen richtet, wird von den Verfassungsschützern ganz bewusst ignoriert:

vfs-4b

Die Nähe zum Faschismus sei „konstruiert“, obwohl der Islam-Experte und Politologe Hamed Abdel-Samad exakt die gleiche Bewertung vornimmt.

vfs-5b

Abdel-Samad muss für das Aussprechen der Fakten bezeichnenderweise rund um die Uhr von der Polizei überwacht werden. Soviel zur „Friedlichkeit“ des Islams. Auf das Urteil des Bayerischen Verwaltungsgerichtes, das der FREIHEIT keine Verfassungsfeindlichkeit bescheinigt, wird im Bericht ebenfalls Bezug genommen:

vfs-6b

Die Strategie des Innenministeriums, um die tickende Zeitbombe Islam in Schach zu halten, ist klar: Man unterscheidet zwischen dem Islam als „Religion“ und dem Kunstbegriff des „Islamismus“, dem man die üblen Eigenschaften der „politischen Ideologie“ unterschiebt.

vfs-7b

Unbequeme Fakten zum Islam auszusprechen ist nicht erwünscht. Daher soll der Verfassungsschutz offensichtlich die Aufgabe übernehmen, die scharfen islamkritischen Stimmen möglichst zum Verstummen zu bringen.

vfs-8b

Die Klage der FREIHEIT gegen das juristische Abwürgen des eigentlich fälligen Bürgerentscheides gegen das Islamzentrum in München wird auch thematisiert:

vfs-9b

Zusehends mit Erleichterung wird der knapp verpasste Einzug ins Münchner Rathaus dargestellt, bei dem die Stimmkreuze von exakt 372 Bürgern fehlten..

vfs-10b

Stürzenberger befragte gestern Mittag den Bayerischen Innenminister, warum die Fakten zum Islam überhaupt nicht zur Bewertung der scheinbaren „Verfassungsfeindlichkeit“ der FREIHEIT herangezogen werden:

Der heiße Tanz rund um das Thema Islam geht weiter. Innenministerium und Verfassungsschutz dürften so schnell nicht aufhören, die tabulose Islamkritik mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln zu bekämpfen..

herrmann

Hier der komplette Verfassungsschutzbericht Bayern 2014.

Blu-NEWS bezeichnet seinen Artikel über diese Pressekonferenz als „Bericht aus Absurdistan“:

Herrmann lässt Michael Stürzenberger und seine Umgebung beobachten. Der hatte sich per Gerichtsbeschluss dagegen gewehrt, im Verfassungsschutzbericht als – außerhalb des Rechtsextremismus agierender – Extremist deklariert zu werden. Hatte Herrmann bei der ersten Beobachtung noch auf Stürzenbergers Thesenpapier verwiesen, das dieser im Herbst 2011 veröffentlicht hatte und das in der Forderung „abschwören oder abreisen“ gipfelte, kam Herrmann bei seiner Begründung nun ohne dieses mittlerweile von Stürzenberger revidierte Papier aus.

Dem Bayerischen Innenminister reicht es nun, dass Stürzenberger partout nicht gewillt ist, zwischen Islam und „Islamismus“ zu unterscheiden und in der von Mohammed mit Gewalt und Krieg etablierten Religion Faschismus erkannt haben will. Doch warum beobachtet der Bayerische Verfassungsschutz nicht noch andere, die diese Sicht ebenfalls vertreten, wie etwa Abdel Hamad-Samad? Dieser betrachtet genau wie Stürzenberger den Islam – und nicht etwa den sogenannten „Islamismus“ – als faschistoid. Warum dann nicht auch Abdel-Samad beobachtet wird, lässt Herrmann offen und begegnet dieser Frage lieber mit einer dümmlichen „Antwort“.

Hierzu hat Blu-NEWS auch ein Video produziert.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

64 KOMMENTARE

  1. Verfassungsschutz und CSUSPDusw. müssen noch viel lernen, oder haben sie inzwischen gute Beziehungen zum Verfassungsgericht.

    Diese guten Beziehungen gab es doch in der DDR auch, und aus Recht wurde Unrecht!

  2. Der Anfang vom Ende der Meinungsfreiheit. Totschlagargumente wie „Islamfeindlichkeit“ dienen nur der Unterdrückung der Meinungsfreiheit.

    Micheal Stürzenberger hat in den letzten Jahre in München enormes geleistet. Islam und Faschismus werden in einem Satz erwähnt.

    Früher oder später werden die Menschen erkennen was Islam wirklich bedeutet, aber erst wenn sie es hautnah erleben dürfen.

    Dann werden die Menschen zurück blicken und sich an die Freiheit und Stürzenberger erinnern.

  3. Deutschland hat kein Anrecht auf rauschfreie Politiker! Manch einer darf zugedröhnt im Bundestag sitzen und Gesetzen zustimmen. Es wird von Politikern auch kein Mindestmaß an Intelligenz erwartet. Dass ein Politiker keine Ahnung haben darf sollte auch bekannt sein.
    Warum sollte der teilpolitische „Verfassungsschutz“ ehrliche Arbeit abliefern? Jeder mit ein wenig IQ müsste doch die islamischen Terroranschläge durch Moslems mit dem Islam Verbindung bringen können, zumal der Bundesinnenminister vor radikalem Moslems warnt…
    Der „Verfassungsschutz“ ist eine Marionette der Politik und ein Machtinstrument, auch um politisch Unliebsame an die linke Presse auszuliefern!

  4. Es geht hier ganz klar und offensichtlich nur darum, jede Kritik an der momentanen vorangetriebenen Islamisierung und Überfremdung zu diffamieren, dabei ist jedes nur denkbar niederträchtige Mittel recht.

    „Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß, und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher!“
    (Bertolt Brecht)

  5. Ist es eigentlich auch verfassungsschutztechnisch relevant, wenn man christentumfeindlich ist?
    Dann müssten die halbe Regierung und alle Moscheevereine vom Verfassungschutz beobachtet werden.

    Aber ich denke, das fällt dann unter Meinungsfreiheit.

    Aber eine Ideologie, die Andersgläubige verachtet und zum Töten freigibt, die Frauen als Gebährmaschinen betrachtet und sich um jeden Preis weltweit ausbreiten will, die darf man nicht kritisieren.
    Deutschland ist schon ein trauriges Land geworden.

  6. Die Bundesregierung ist verfassungsfeindlich.

    -ESM(nach einer Legislaturperiode muß alle Macht dem Volk zurückgegeben werden. Dies ist beim ESM nicht der Fall.

    -In Berlin werden im Öffentlichen Dienst bevorzugt Mohammedaner eingestellt. Positive Diskriminierung nennt sich diese Regelung, die Deutsche bei der Jobvergabe diskriminiert und gegen den Gleichheitsgrundsatz verstößt.

    -Kopftuchurteil. Kreuze müssen abgehangen werden, aber Lehrerinnen dürfen mit Kopftuch unterrichten. Auch dies verstößt gegen den Gleichheitsgrundsatz.

  7. “verfassungsschutzrelevante Islamfeindlichkeit”

    Hallelujah – soviel Blädheit in einem Ausdruck.

    Gibt es auch “verfassungsschutzrelevante Nazifeindlichkeit?

  8. Daran kann man erkennen, dass sich hier ein breites Bündnis von schäbigen Lumpen zusammengerottet hat, um unser Vaterland an den Islam und jedes beliebige andere Gesindel zu verhökern. Mit anderen Worten: Hochverrat! Aber ohne Kläger, keine Beklagten in dieser Demokratiesimulation. De facto gibt es bei uns keine Opposition, sondern nur systemkonforme Politkasper.

  9. Welche Verfassung wird hier vom Verfassungsschutz geschützt?
    Da war die böse DDR aber schon weiter, da gab es schon eine Verfassung, und diese wurde bei der Wiedervereinigung einfach mal vergessen. In diesem heutigen strunzdummen Deutschland gibt es anscheinend nur noch Deppen und Träumer.
    Leute wacht auf, denn ohne Sonne gibt es auch keinen Sonnenschein!

  10. darin ist die sogenannte “verfassungsschutzrelevante Islamfeindlichkeit” erneut auf acht Seiten dargestellt.

    Hiermit oute ich mich als verfassungschutzrelevanter Scientology-Feind und Scientology-Phobiker. Ich lehne die Ideologie dieser pseudo-religiösen Sekte nicht nur ab. Nein ich bekämpfe sie auch aktiv.

    Aus diesem Grund werde ich sobald wie möglich einen Antrag auf Aufnahme in den Verfassungsschutzbericht stellen. Es geht nicht an, daß Scientology-Feinde und Scientology-Phobiker wie meine Wenigkeit nicht gesetzlich verfolgt werden.

  11. 10 Freiburg:
    Asylanten raubten Handy 5 davon prügelten auf das Opfer mit Gürteln ein!

    Verfolgt und mit Gürteln geschlagen
    Ein 24-jähriger Mann ist in der Nacht auf Sonntag Opfer eines Handyraubs geworden. Bei der Polizei gab er an, von mehreren Männern verfolgt und mit Gürteln geschlagen worden zu sein.

    Ein 24-jähriger Mann ist an der Straßenbahnhaltestelle Runzmattenweg am Sonntag zwischen 0 und 1 Uhr das Opfer eines Handyraubs geworden. Das teilte die Polizei mit.
    „Der Mann gab an, vor etwa zehn Personen vom Bereich des Flüchtlingswohnheims aus in Richtung Straßenbahnhaltestelle weggerannt und verfolgt worden zu sein. An der Haltestelle sollen dann etwa fünf Personen mit Gürteln auf ihn eingeschlagen haben, sagte der 24-Jährige bei der Polizei aus. Einer der Angreifer soll ihm ein Mobiltelefon aus der Hand gerissen haben.“

    http://www.badische-zeitung.de/freiburg/verfolgt-und-mit-guerteln-geschlagen–103996371.html

  12. … “VERFASSUNGs’schutz‘(?)relevante Islamfeindlichkeit”

    Jeder sollte Koran-feindlich sein:

    Sadist#1 allah 5:38(-40) „(Dieben) AMPUTIERT ihre Hände“
    vs. Grundgesetz/VERFASSUNG Art 2, 2

  13. Auch all die Mitarbeiter beim Verfassungsschmutz sollten daran denken,
    dass der Spruch „Ich habe doch nur Befehle ausgeführt“ nicht mehr ziehen wird.

    Denn was auch sie machen, ist die aktive Wegbereitung unserer Islamisierung, der Vernichtung unserer Zukunft, es ist Kollaboration, Hochverrat, Landesverrat, Vorbereitung zu „Vertreibung und Volkermord“, und importiert ohne jegliche Notwendigkeit.

  14. Heute war auch ein halbseitigr Bericht in den NN, davon wurde bestimmt ein Viertel nur auf die Freiheit und Michael verbal eingedroschen.

  15. Die Mischung aus Islamapologetik, Euphemismus pro Islam und Polemik gegen Islamkritik ist eine gefährliche Wortakrobatik, um die Bürger über die offensichtlichen Realitäten zu täuschen.

    Die Anzahl der sogenannten, zu Islamisten, radikalisierten Muslime steigt stetig. Woran das liegt weiß man wenn man einer Predigt in einer Moschee lauscht und den Koran, die Sunna und die Hadithen liest.

    Die Predigten und auch die islamischen Quellen werden exakt so umgesetzt wie es Mohammed getan hat. Wenn das also nicht das Werk von Muslimen gemäß dem Koran ist, dann muß dieser Argumentationslogik zu folge Mohammed ein Islamist oder Terrorist gewesen sein, der seine eigene Religion missverstanden, falsch gelesen oder missbraucht hat. Demzufolge müssten also alle Muslime die Mohammed als ihr Vorbild betrachten automatisch Islamisten sein.
    Ein Standpunkt den man in die öffentliche Diskussion einführen sollte.

    Islam und Faschismus. Nicht nur Hamed Abdel Samad hat dies mit seinem Buch thematisiert sondern auch andere: http://www.eswerdelicht.tv/archives/698

    Der Islam ist, als Monotheismus, ein religiöser Faschismus, der mit dem Nationalsozialismus perfekt harmoniert:
    https://vimeo.com/8098018

    Wenn also die islamische Gewalt lediglich das Werk weniger Islamisten sein soll, dann war der Holocaust das Werk nationalsozialistischer Extremisten, die den Nationalsozialismus falsch gelesen, falsch verstanden oder ,nicht zeitgemß, falsch interpretiert haben. Schließlich hat der Prophet Adolf sein Hassbuch „Mein Kampf“ bereits 1924 während seiner Haft geschrieben, unter dem Eindruck seiner Erlebnisse während des 1.Weltkrieges. Er war also traumatisiert oder Empfing die Botschaften von einem Engel.

    Man muß deshalb dieses kranke Werk, ebenso wie den Koran, in den historischen Kontext einordnen um ihn richtig deuten zu können. Oder etwa doch nicht?

    Eine weitere Gemeinsamkeit im Islam und Nationalsozialismus ist der gemeinsame Geburtstag von Adolf und Mohammed am 20.April.

    Ob da wohl ein arabischer Beduine als österreichischer Postkartenzeichner wiedergeboren wurde? Würde passen.

    Die offiziellen Politstricher des Islam werden aber auch weiterhin ihre politisch korrekten Islamverfälschungen absondern um den Bürger zu beruhigen. Dass diese Darstellung mittlerweile zu einer lächerlichen Realsatire verkommen ist, scheint
    die Herren nicht zu jucken. Und das obwohl Bundeskanzlerin Merkel nach den Charlie Hebdo Anschlägen nun Maßnahmen von den friedlichen Muslimen eingefordert hat. Das macht aber nur dann Sinn wenn man anerkennt, dass die Gewalt aus dem Islam kommt und dies nicht weiter versucht zu leugnen.

    Insofern sollen sich die Verfassungsschützer weiter lächerlich machen. Die Glaubwürdigkeit dieser Leute tendiert eh gegen Null.

  16. Haben die bayerischen Politiker Angst, dass München bald in Flammen steht, wenn sie berechtigte Kritik am Islam und seinem Terrorbuch, dem Koran, zulassen? Oder sehen die Herren Politiker die Gelder aus den islamischen Ländern schwinden, die inzwischen in etlichen Firmen und Banken in Bayern stecken? Nachzuvollziehen ist die erneute „Erwähnung“ der Partei DIE FREIHEIT und von Herrn Stürzenberger inklusive PI und BPE nicht. Da wird es schnell schamlos ausgenutzt, dass das Urteil vom 16. Oktober 2014 noch nicht rechtskräftig ist, und schon sind die Personen/Gruppen wieder drin. – Im übrigen widerspricht sich der Verfassungsschutzbericht selbst. Laut diesem werden Personen, die das Bürgerbegehren in München unterschrieben haben, nicht beobachtet. Ich nehme an, dass Herr Stürzenberger und seine Mitstreiter alle unterschrieben haben… Also raus mit DF, PI, BPE aus dem Verfassungsschutzbericht.

  17. (siehe oben)

    Beim Lesen von Blatt 139 war ich kurz davor mich zu übergeben. Diese Bundesrepublik Deutschland ist kein Rechtsstaat mehr. So etwas habe ich zuletzt in Schriften des Dritten Reiches oder der ehemaligen DDR gelesen. Unfassbar!

  18. Der VS hat für mich als Ausländerin
    sowiso ein sonderbares Geschmäckle (politischer Einflus bei den NSU -Morden. )Für den VS zum mitschreiben, ihr habt eine Bedeutung für mich, wie ein Hamsterverrein in Hintertupfing, ihr Seehofers und Hermmans und euer VS könnt mir alle gepfegt das verlängerte Rückgrat küssen. Idioten alles -Amen.

  19. die sogenannte “verfassungsschutzrelevante Islamfeindlichkeit”

    Ja, in Hinsicht auf unsere „Verfassung“ (GG) ist der Islam allerdings „relevant“, weil inkompatibel.
    Diese Deppen.

  20. 2. Bild,

    StürzenbergerAllah rückt Religion(?) des Islam in die Nähe(?) zum Faschismus.“

    Islam IST Faschismus!

    Faschist[ Unterteilen von Menschen ]#1 allah, Q8:37 „UNrein“ (UNgläubige) vs. „rein“ (Gläubige)

  21. Da ja nach dieser Aussage der Islam wohl die Verfassung ist, bekenne ich mich als Islamfeind und somit als Verfassungsfeind.Nebenbei bin ich noch Feind aller anderen Religionen und somit in dieser Bananenrepublik ein Staatsfeind.Da es aber seit 1945 weder einen Staat noch eine Verfassung gibt, können mich diese NSA für ganz Arme Schnüffeler mal ganz gepflegt am Popo schmatzen.

  22. 3. Bild,

    … vornehmlich auf Rassismus(?, ISLAM IST KEINE RASSE!!) begründeten Islamfeindlichkeit gibt es Gruppierungen und Einzelpersonen, die Muslimen die im Grundgesetz verankerte Religionsfreiheit NICHT zugestehen wollen.“

    Allah VERWIRKT es; Koran verstößt MASSIV gegen das Grundgesetz, z. B. (33) „… um VORherrschen (… to PREvail)“ 9:29-33

  23. Nee, is klar, Islam is toll.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/islamischer-staat-soll-in-syrien-ueber-2000-menschen-hingerichtet-haben-a-1031067.html

    Die Opfer seien enthauptet, gesteinigt oder erschossen worden, teilt die Beobachtungsstelle mit Sitz in London mit.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/islamischer-staat-bildet-kinder-zu-soldaten-aus-13559439.html

    Sie werden in den Camps dazu ausgebildet, andere Kinder zu schlagen, zu kreuzigen oder lebendig zu begraben, wenn sie sich nicht an die Vorgaben des IS halten.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/europa-wie-sich-die-fluechtlinge-verteilen-a-1030879.html

    Deutschland nimmt in absoluten Zahlen die meisten Flüchtlinge auf, bezogen auf die Einwohnerzahl aber nicht.

    Hier liegen andere Länder für das Jahr 2014 deutlich vorne – zum Beispiel Schweden mit etwa 7,8 Asyl-Erstanträgen pro 1000 Einwohnern, Ungarn mit 4,2 pro 1000 oder das kleine Malta, wo drei neue Asylbewerber auf 1000 Einwohner kommen. Aber auch Dänemark (2,5 pro 1000), Schweiz (2,7 pro 1000), Norwegen (2,5 pro 1000) liegen vor Deutschland. Bei uns kommen rund 2,1 Asylbewerber auf 1000 Einwohner.

    In Frankreich hingegen ist die Quote für 2014 deutlich niedriger und liegt bei nur rund 0,9 Asylbewerbern pro 1000, weniger noch verzeichneten Finnland (0,6 pro 1000), Großbritannien (etwa 0,5 pro 1000), Spanien (0,1 pro 1000) und Tschechien (0,09 pro 1000).<<

  24. 3. Bild,

    … Sie setzten den Islam als Weltreligion gleich mit IslamISMUS(?) und islamiSTI(?)schem Terrorismus (lt. Terrorist#1 allah, 3:151, 33:26, 7:3-4, 59:2, 8:12, 8:59-60)“

    IslamIST#1 allah, 9:29 „KÄMPFT gegen jene, die NICHT an Allah glauben“

    IsalmIST#2 muhammad, „… Mache einen heiligen Krieg“ Sahih Muslim Buch 19, Nr. 4294

  25. #22 HaTikva (28. Apr 2015 19:17)

    Haben die bayerischen Politiker Angst, dass München bald in Flammen steht, wenn sie berechtigte Kritik am Islam und seinem Terrorbuch, dem Koran, zulassen?

    Nein. Nur daß ihnen eine gehörige Stange Geld durch die Lappen geht.

  26. Beim Verfassungsschutz geht es nur um den Selbsterhalt.Da muß halt einmal im Jahr was abgesondert werden.

    Gegenüber den zukünftigen Gefahren sind sie doch völlig hilflos, daher überflüssig.Das soll nur keiner merken.

    Wie will ich denn, einen völlig fremden (sprachlich,religiös,kulturelle codes usw.) Kulturkreis unterwandern( z.B.V-Leute), in welchem vieles/alles auf Stammes/Verwandschafts/Clan-Beziehungen gründet?

    Beziehungen, in die man „reingeboren“ wird und die dem Außenstehenden immer verschlossen bleiben werden. Von der Sprachbarriere mal ganz zu schweigen.

    Der Verfassungsschutz ist ein Relikt aus provinzieller Zeit, für den die Zeit abläuft.

    Die Rolle beim „NSU“ war wohl sein letztes Kabinettstück.

    Einfach nur eine teure und überflüssige Lachnummer.
    Also, lesen, lachen, lochen und am besten Ablage P.

  27. … Das Internet wird von verfassungs’schutz’relevanten islamfeindlichen Gruppierungen intensiv genutzt, um islamfeindliche Inhalte(die Wahrheit) zu verbreiten.

    Ja, genau 🙂

    z. B. 8:17 „It is not ye who slew them; it was Allah … He might TEST the Believers by a gracious trial from Himself“

  28. #32 Bruder Tuck (28. Apr 2015 20:21)

    Bei uns kommen rund 2,1 Asylbewerber auf 1000 Einwohner.

    Glaube keiner Statistik, die Du nicht selber gefälscht hast!

    Oben genannte Zahl (2,1 auf 1000) bedeutet 168.000 Asylbewerber auf 80.000.000 Einwohner.

    Von der Zahl können wir uns in der akutellen Lage getrost verabschieden.

  29. Ist völlig wurscht!
    1.) Die Islamisierung nimmt von Tag und Tag zu.Sie wird uns auch anwuchernd erhalten bleiben.
    2.) Nürnberg 2.0 ist unumgänglich.

  30. Also , wer hier und heute vom VS nicht beobachtet wird sollte sich fragen was er tun kann für sein Vaterland ! Der , der beobachtet wird sollte stolz sein, denn es ist wichtig immer einen Pol zu schaffen der den politischen Gegner interessant erscheint . So macht es der Islam , wieso : in Syrien werden die Menschen geschlachtet , das ist die grausame Seite , der eine Pol und dieser drückt den verblödeten Deutschen so aufs Gehirn das die glauben hier kommen alles liebe Moslems nach Deutschland und beten den ganzen Tag , das ist der andere Pol.
    Unser VS ist auch schon so verblödet oder so korrupt das sie die Wahrheit dem Volk verschweigen, also nur den einen Pol zulassen . Das ist aber gefährlich , weil der Mensch immer nach Wissen strebt , und auch hier Fragen stellt .
    Wenn die behaupten der Islam sei friedlich dann leugnen sie den Koran , denn dort stehen Suren die nicht immer barmherzig sind , oder?
    Ich persönlich würde hier den Verfassungsschützern,oder Grundgesetzschützern mal anraten, sich mit dem Koran zu beschäftigen . Die Muselmanen oder Christenmörder mögen es nicht wenn ihr heiliges Schmierenbuch nicht richtig wieder gegeben wird .

  31. … Dadurch verunglimpt er (Stürzenberger) ALLE Muslime als potentielle Extremisten und Terroristen

    Dr Ali Sina, ex-Muslim Seite 229 [vers.#2]

    „… As long as Muslims BELIEVE in Islam, each and every one of them is a potential terrorist. Islam orders its followers to KILL non-believers in the name of its god [ Q8:12, 9:111 ]. This HOLY obligation is UNIQUE[einzigartig] to Islam.

    Indeed, Allâh says that he loves the Mujahidin (Muslim fighters) most. They are the best of Muslims. They will inherit the most luscious and erotic eternity in paradise.

    The „moderate Muslims“ are the hypocrites HEUCHLER!!(Q.33:23-24 ‚… and punish the hypocrites‘) and weak[schwach] in their religion.

  32. Aus oben angezeigten Auszügen des VS-Berichtes 2014 geht aus meiner Sicht klar hervor, daß die Personen, die ihn initiiert bzw. verfaßt haben, fachlich nicht geeignet scheinen, Aussagen zum Thema „Islam“ ideologiefrei vorzunehmen; sie verwechseln fast durchgehend Wissenschaftlichkeit mit Apologetik.

    Dasselbe trifft auf den Begriff der „Islamfeindlichkeit“ zu, der in dem Bericht ganz offensichtlich ebenfalls ideologisch gebraucht und als Quasi-Moslemfeindlichkeit (also etwas, was Menschen feindlich gesonnen sei) mißinterpretiert wird. Wer so agiert, übernimmt damit 1:1 die Vorgaben einer von den Moscheevereinen gesteuerten, von linksextremistischen Strömungen transportierten, nichtsdestotrotz in weite Bereiche der Öffentlichkeit mittlerweile eingedrungenen Propaganda.

    Interessant wäre herauszufinden, ob und wenn ja, wie oft in dem Bericht die in diesem Lande tatsächlich weithin vorhandene „Kirchenfeindlichkeit“ oder Vergleichbares eine Rolle spielt.

    Die Herausstellung von einer Feindschaft, soweit sie eine Ideologie, Philosophie oder eine Religion betrifft, als etwas per Definition „Anklagewürdiges“ im Sinne des o. g. Verfassungsschutzberichtes ist m. E. eine (sachlich zudem unzutreffende) Zensur und damit eine direkte Verletzung des Grundgesetzes, hier des in Art 5, Abs. 1 und 2 formulierten Rechtes, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei und ungehindert zu vertreten, so dies nicht (Abs. 2) andere Gesetze verletzt.

    Auch die Freiheit der Religionsausübung ordnet sich anderen menschlichen Freiheiten, Rechten und Pflichten unter; es gibt ebenso wenig eine „absolute“ Religionsfreiheit, wie der Islam „sakrosankt“ wäre. Art. 4 GG regelt nicht nur „die Freiheit des Glaubens“, sondern auch die „des Gewissens“; er garantiert nicht nur „die Freiheit des religiösen“, sondern auch die des „weltanschaulichen Bekenntnisses“, so daß hier direkt gegen den in Art. 4 GG Abs. 1 formulierten Grundsatz verstoßen wird.

    Sind hier Ideologen am Werk? Eine seriöse Arbeit von „Fachleuten“ sähe anders aus.

  33. Mohammed rückt die Religion™ des Islam zum Faschismus!

    Stürzenberger ist der Übergringer der schlechten Nachricht.
    Offensichtlich kann der VS Ursache und Wirkung nicht auseinander halten.

  34. Wie bunt ist der VS eigentlich schon?
    Sitzen da Terrorist-Mohammed-Verehrer und sagen, dass alles nicht so gemeint ist, wie es gemeint ist?

  35. Herrn Stürzenberger, dem Artikel und den Kommentaren ist nichts hinzuzufügen. Trotzdem denke ich bei der Vorstellung, dass Herr Stürzenberger vor diesen Leuten (Herrman & Co.) steht, an einen Satz aus Schillers Ode „An die Freude“:

    Männerstolz vor Königsthronen, –
    Brüder, gält‘ es Gut und Blut –
    Dem Verdienste seine Kronen,
    Untergang der Lügenbrut!

  36. „Stürzenberger rückt auf PI-news die „Religion“ des Islam in die Nähe des Faschismus“
    FALSCH.
    Jeder, der sich ehrlich und ideologiefreie mit der Gewalt im Islam beschäftigt hat, sieht das so.

    Offensichtlich hat sich der VS noch nicht mit der Gewalt im Islam beschäftigt – oder sie haben sich einem Terrorist-Mohammed-Verehrer unterworfen und glauben seiner Taqiyya.

  37. Also die kulturelle Unvereinbarkeit des reinen Islam mit unserer westlichen freiheitlichen Gesellschaftsordnung ist doch nun wirklich gegenwärtig wie auch historisch einwandfrei belegt.

    Der wahre Islam kennt keine Meinungsfreiheit!
    Der wahre Islam kennt keine Religionsfreiheit!
    Der wahre Islam kennt keine Gleichberechtigung!
    Der wahre Islam kennt kein Gender Mainstreaming! Hihi!
    Der wahre Islam kennt keine Toleranz bei Homosexualität.

    Besagte Unvereinbarkeit zwischen Islam und unserer Gesellschaftsordnung könnte allein schon wegen dieser fünf Punkte nicht gravierender sein. Will aber seitens der Bayerischen Staatsregierung offiziell keiner wahrhaben.

    Inoffiziell wissen sie natürlich auch Bescheid, da dieser glasklare Sachverhalt für jeden, der noch im Vollbesitz seiner geistigen Kräfte ist, offen auf der Hand liegt.

  38. Nazifeindlichkeit
    Wenn über den Nationalsozialismus gesprochen wird, heißt es oft, er sei rückständig und totalitär, judenfeindlich und mit Demokratie nicht vereinbar. Solche Aussagen, erklärt der Wiener Politologe J.Göbels, seien bereits nazifeindlich.

    Nazifeindlichkeit ist Projektion eigener Ängste, Bedürfnisse oder Wünsche auf den NS.

    Warum sprechen Sie von Nazionalsozialismophobie statt, wie andere Wissenschaftler, von Nationalsozialismus- oder Nazifeindlichkeit?

    Die Begriffe unterscheiden sich nur in Nuancen, da hat jeder seine Vorlieben. Ich persönlich finde zum Beispiel den Begriff der Nazifeindlichkeit zu kurz gegriffen. Natürlich sind die Opfer konkreter NSozialismophober Diskriminierungen immer einzelne Menschen.

    Der NS, über den NS-Feinde sprechen, hat jedenfalls wenig mit dem realen NS zu tun; es gibt reihenweise NS-Wissenschaftler, die Ihnen das bestätigen können. Die NSozialismophoben also nehmen irgendein Problem wahr und Nazifizieren es. Sie sehen irgendwelche Menschen, für deren Identität der NS häufig gar nicht wichtig ist, und definieren sie als Nazi. Man könnte zugespitzt sagen: Nach dem 2.WK sind Massen von Nazi neu erschaffen worden – seitdem werden Münchner, Kölner, Berliner usw. zuallererst als Nazi gesehen. Wer sich mit NS-Ffeindlichkeit beschäftigt, muss die NS-Feinde betrachten und nicht die Nazis.

    Quelle: Bundesamt für politische Bildung
    http://www.bpb.de/politik/extremismus/rechtsextremismus/180770/wo-endet-islamkritik-und-beginnt-islamfeindlichkeit

    :mrgreen:

  39. Islam=Mohammed=Dschiadist=Terror=Islamismus
    Daraus folgt (Transitivität)
    Islam = Islamismus

    Hallo VS,
    bitte erklärt hier doch mal,

    * was genau der Islamismus nicht mit dem Islam zu tun hat!

    * warum der Vergleich mit dem Trojanischen Pferd falsch ist (im Bauch die Islamisten)

  40. Mohammed war ein Islamist und war der Gründer vom Islamismus.
    Mohammed war ein Terrorist, hat die Arabische Halbinsel erobert.
    Nach ihm folgte die Islamistische Expansion.
    Grundlage vom Islamismus ist der Koran (und Hadithe, …)

    Bitte, VS,
    wer war der Gründer vom Islam und auf welches Buch berufen die sich?
    Weil ja der Islam friedlich ist, kann der Terrorist Mohammed ja wohl nicht der Gründer vom (friedlichen) Islam sein !!!
    :mrgreen:

  41. Die Bolschewiki ist genauso naiv und von Taqiyya unterwandert wie der VS:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Islamfeindlichkeit

    Offensichtlich sitzen da genügend Links-Faschisten und Terrorist-Mohammed-Verehrer bei den Wiki-Admins, damit die reine Lehre vom friedlichen Islam erhalten bleibt.
    Mit Enzyklopädie hat das nichts zu tun, was die Bolschewiki da verbreitet.
    Wo bleibt das selbstkritische wissenschaftliche Hinterfragen?
    Wo bleibt die klare Definition und die Abgrenzung zur Islamkritik?

  42. Wird der ehemalige oberste Verfassungsrichter Nordrhein-Westfalens, Bertrams, nun auch vom Verfassungsschutz beobachtet ?

    Bertrams: „ Teile des islamischen Gesetzes sind nicht mit den Grundwerten der deutschen Verfassung vereinbar. “

    http://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft/detailansicht/aktuell/richter-scharia-nicht-gesetzeskonform-84306/

    Wenn also Teile der Scharia verfassungswidrig sind und der Islam die Scharia als fundamental und unverzichtbar für den Islam ansieht (so bspw. die früheren Vorsitzenden des Zentralrats der Muslime Nadeem Elias und Ayyub Köhler) ,was sagt das über den Islam aus?

    Ist der Islam danach „teilweise“ verfassungsfeindlich?

    Sind Menschen wie StürzenBerger, die fordern, dass der Islam sich genau von diesen verfassungsfeindlichen Glaubensinhalten distanziert, deshalb Verfassungsfeinde?

    Die Logik des bayerischen Verfassungsschutzes verstehe ich nicht . Dazu muss ich mir wohl erst drei Maß hinter die Binde kippen.

  43. Nachtrag: ich gehe davon aus, dass Elias und Köhler nicht die schariatischen Strafen einführen wollten. Sie meinten jedoch mit Sicherheit das islamische Familienrecht und die islamischen Vorstellungen von der Verfasstheit eines islamischen Staates (Einschränkung der Religionsfreiheit, keine Trennung von Religion und Staat) . Das ist zweifellos verfassungswidrig .

  44. #43 Tom62 (28. Apr 2015 21:48) – sehr gute Darstellung!

    Genau das ist der Punkt (ich wiederhole es gekürzt)
    “Islamfeindlichkeit” ist ideologisch gebraucht für jemanden, der den Islam kritisiert. Es ist nicht „Moslemfeindlichkeit“, also nicht gegen Menschen feindlich gesonnen.

    Kritik und „Feindlichkeit“ in der weltanschaulichen Diskussion sind, wie schon „Kirchenfeindlichkeit“ zur Zeit der Aufklärung, ein Teil unserer Kultur, auf der unsere Verfassung beruht.

  45. Adolf Hitler war nur „teilweise“ verfassungsfeindlich, weil er den Islam hoch geschätzt hat. 🙂

    Es folgen die Verfassungsfeinde, die den Islam stark kritisiert haben:

    Atatürk, Marx, Voltaire, Ahadi, Kaya, Churchill, ; Johann Gottfried Herder ; Dr. Younus Shaikh ; Oriana Fallaci ; Alexis de Tocqueville ; John Quincy Adams ; Gustave Flaubert ; Sir William Muir ; Arzu Toker ; Alice Schwarzer ; Hilaire Belloc ; Serap Çileli ; Mustafa Kemal Pascha Atatürk ; Hans-Peter Raddatz ; Otto Schily ; Christoph Böhr John Ashcroft ; Jaya Gopal ; Blaise Pascal ; Herbert Rosendorfer ; …

    und statt vieler Zitate Mahatma Gandhi:

    … „Während Hindus, Sikhs, Christen, Parse und Juden gemeinsam mit einigen Millionen Anhängern aniministischer Religionen, alle miteinander in relativer Harmonie koexistieren konnten, gab es eine Religion, die keine Kompromisse schließen konnte und abseits stand vom Rest: der Islam“ …

    Die Trennung zwischen Islam und Islamismus hat Mahatma Gandhi offensichtlich nicht vollzogen.

  46. Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann ist ja nun nicht gerade als Weichei bekannt.

    Ich erinnere an die sofortige Ausweisung eines jungen Informatik-Studenten, der von Allah erleuchtet wurde. Ratzfatz und der Narr war draußen.

    Bayern weist Allgäuer Salafisten aus
    http://www.welt.de/regionales/bayern/article132901427/Bayern-weist-Allgaeuer-Salafisten-aus.html

    Aber Herrmann kann es nicht riskieren aus der Reihe zu tanzen, denn schließlich könnte er noch Ministerpräsident werden.

    Würde er ausscheren und die Wahrheit sagen, stünde er alleine da und könnte seine Karriere vergessen, und stattdessen mit dem Ofenrohr ins Gebirge schauen.

  47. Als ob der Regierungsschutz objektiv sein darf… :mrgreen:

    Klar nenn ich diese Staatsunterabteilung Regierungsschutz, denn die Verfassung schüttzen diese Befehlsempfänger schon lange nicht mehr.

    Täten die Büttel das, stünde – neben noch drei-vier anderen Parteien – beispielsweise auch die Merkel-Partei im Bericht oder wer ist ausser für die Abgabe von Bürgerrechten – Souveränität ist ein Bürgerrecht – nach Brüssel noch dafür verantwortlich, dass Minister wie Friedrich und andere Parlamentarier nicht mehr, wie es in der Verfassung verankert ist, nur sich selbst, sondern der Fraktion und den Partei-Führern verantwortlich sind?

    Dieser!! VS muss weg!

  48. #59 nicht die mama (29. Apr 2015 00:45)

    Herrmann verwechsle ich immer mit Friedrich, keine Ahnung, woran das liegt.

    Vielleicht ja an der Beliebigkeit der beiden Staatsschauspieler?

  49. Es war doch nicht anders zu erwarten!
    Aber sich von dieser Regierung „tadeln“ zu lassen sollte für jeden ECHTEN Demokraten eine Ehre sein, dieses sollte man wie einen Orden ansehen.
    Michael hefte dir diesen Orden an die Brust und sei Stolz drauf !!!!!

  50. tja die CSU ist halt ein linksextremer lügenhaufen

    die haben nichts rechtes an sich

    also nicht die CDU/CSU anders stellen

    eine partei die den türkischen halbmond im C hat dann müsste sich die union sofort auflösen

    übrigens soll bushido ein und ausgehen bei der csu/cdu

Comments are closed.