imageAm 26. April soll in der König-Pilsener-Arena in Oberhausen eine Großveranstaltung der türkisch-rechtsextremistischen Grauen Wölfe stattfinden. Das wurde auf der Internet-Seite der Almanya Demokratik Ülkücü Türk Dernekleri Federasyonu (ADÜTDF) angekündigt. Die Mitgliederzahl der ADÜTDF wird auf etwa 7.000 geschätzt, die vor allem unter der Bezeichnung „Graue Wölfe” bekannt sind.

[…] In der Vergangenheit kamen stets mehrere tausend Menschen zu den alljährlich in Nordrhein-Westfalen stattfindenden Deutschland-Treffen der Grauen Wölfe. In der König-Pilsener-Arena finden bis zu 10.000 Menschen Platz. Die Ideologie türkischer Rechtsextremisten ist der deutscher auffällig ähnlich: übersteigerter Nationalismus, Führer-Kult, die Überzeugung, dass die eigene Rasse überlegen sei und der Traum vom Großreich. Auch bei den Feindbildern gibt es Gemeinsamkeiten mit Neo-Nazis, deutsche und türkische Rechtsextremisten eint der Hass auf Juden und Homosexuelle. Lediglich das martialische „Allahu Akbar”, mit dem die Grauen Wölfe ihre Veranstaltungen nicht selten eröffnen, ist islamtypisch und findet bei deutschen Neo-Nazis keine Verwendung.

Im Gegensatz zu ihren deutschen Gesinnungsgenossen werden türkische Rechtsextremisten in Nordrhein-Westfalen jedoch großzügig toleriert. Nicht wenige Graue Wölfe sind im dortigen CDU-Landesverband politisch aktiv. Im letzten Jahr forderte die Düsseldorfer CDU-Bundestagsabgeordnete Sylvia Pantel einen Unvereinbarkeitsbeschluss, nachdem Vertreter der Grauen Wölfe nicht mehr in der CDU Mitglied sein dürfen. Bei der Führung der nordrhein-westfälischen CDU stieß Pantel damit aber auf keine Resonanz, stattdessen musste sie den Landesvorstand ihrer Partei kurz darauf verlassen. Bislang ist nur ein einziges Parteiausschlussverfahren der NRW-CDU gegen einen Grauen Wolf bekannt. Von den Maßnahmen des Landesinnenministers Ralf Jäger (SPD) gegen Rechtsextremismus sind Graue Wölfe und andere türkische Rechtsradikale ebenfalls ausgeklammert. Wenn überhaupt, so sind Gegendemonstrationen am 26. April nur von Seiten linker Gruppierungen zu erwarten.

(Der komplette Artikel kann bei blu-news nachgelesen werden. Wir sind gespannt, ob es in diesem Fall ein „breites Bündnis gegen rechts“ geben wird, das „Zivilcourage“ zeigt und bezeugt, dass Oberhausen „bunt und weltoffen“ ist)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

68 KOMMENTARE

  1. Schaut gut hin!

    Einige der Türken machen das Baphomet-Zeichen (Ziegenbock-Zeichen oder Satans-Zeichen).

    Dieses Zeichen wird als Geheimzeichen von Okkultisten und anderen Satanisten gemacht.

    Geformt wird das Zeichen indem der Mittelfinger und der Ringfinger den Daumen berühren, und der Zeigefinger und der kleine Finger die beiden Hörner des Ziegenbockes darstellen.

    Der ahnungslose Betrachter versteht nicht, was die Burschen da für eine Botschaft aussenden wollen:

    „Wir sind in der Macht des Teufels und wir haben Macht über Euch deutsche Michels….“

  2. Das Land ist längst an die Türken verscherbelt, dank Obama, Merkel und Erdogan und Mazeyk ist der Statthalter.

  3. Alles, aber auch wirklich alles, was den Deutschen schadet, das befürworten diese Politiker. Angefangen bei verteuerbarer Energie über die Ansiedlung von Wölfen oder uns wesensfremden Leuten aus aller Herren Länder, bis hin zu uns offen feindlich gesonnenen Extremisten aus dem Mutterland des Terrors.
    Die selbstverliebten Führer der Parteien des demokratischen Blocks scheren sich einen feuchten Kehricht um die Befindlichkeiten und das Leistungsvermögen der Bürger unseres Landes zur Aufnahme solcher Gestrandeten.

    Und jetzt alle im Chor: Wir brauchen mehr Mittel im Kampf gegen Recht(s).

  4. Das finde ich bis heute so irre: Irgendwelche totalitären Antifanten-Scheuklappen-Fuzzies und kommunistischen Graubärte kreischen im Jahr 2015 „Nie wieder!“, haben aber die Klasse „totalitäre Mustererkennung“ die letzten Jahrzehnte entweder aktiv geschwänzt oder, in West und Ost, ihre mörderische Agenda erneut herbeigeträumt. Kommt da dann so ein grauer Wolf angestromert, wird er gefüttert und getätschelt.

    Sowie Totalitarismus z.B. unter dem Wort Islam, Türkisch etc. angetrampelt kommt, sind totalitärfanatische Kohlköppe freudig blind und taub und indifferent. Also eigentlich Futter 😉

    http://www.chefkoch.de/rs/s0/gr%C3%BCnkohl/Rezepte.html

  5. Oder wahlweise:
    „Die Frau Kraft und der Herr Jäger hätscheln türkisch´Bombenleger.” 🙂

    Dass unsere Politiker unsere Mörder und die Leute, die die Gesetzesgrundlage (vulgo Grundgesetz), die unser herrliches Leben überhaupt erst ermöglicht, abschaffen wollen, stärken, lässt mich aus Ohnmacht schreien!

    Las ich richtig und hat sich in der letzten Woche in Dresden der erste Ortsverband der Partei Pegida gegründet?

  6. @ #7 Baronlerouge (07. Apr 2015 17:53)

    Hier bei uns wählen sie links und mit dem türkischen Zweitpass den Rechtsradikalen Erdogan.

  7. Die Neger tun nix.. die Neger wollen nur spielen.

    Immer dieser Fachkräfte.. tzz tzz tzz… 🙂

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Messerattacke im Heim für Asylbewerber

    Eine Messerattacke in der Unterkunft für Asylbewerber im Pfaffenhofener Ortsteil Diepertshofen hat am Samstagabend einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst.
    Während im benachbarten Bauernhof gefeiert wurde, gerieten zwei nigerianische Asylbewerber in der Unterkunft gegenüber der Diepertshofer Kapelle gegen 23.45 Uhr in Streit. In dessen Verlauf verletzte einer der beiden den anderen mit einem Buttermesser im Bereich des Oberkörpers leicht. Über die Hintergründe des Streites hüllen sich die beiden Beteiligten noch in Schweigen. Die Polizei Weißenhorn ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung. In den beiden Doppelhaushälften in Diepertshofen sind seit Ende des vergangenen Jahres rund 30 Asylbewerber untergebracht, die vorwiegend aus Nigeria stammen. (rost)

    http://www.augsburger-allgemeine.de/neu-ulm/Messerattacke-im-Heim-fuer-Asylbewerber-id33626797.html

  8. Danke Baronlerouge, das trifft den Nagel auf den Kopf, besser hätte ich es einfach nicht formulieren können !

    Diese geteilte Zunge unserer Politiker geht mir dermaßen auf den Sack. Wenn doch die Mittelschicht gegen diese Politik ist, wieso ändert sich NIE etwas ?

  9. @ #5 FrankfurterSchueler (07. Apr 2015 17:46)

    Aiman Mazyek ist kein Türke, sondern hat einen syrisch-islamischen Vater(Ingenieur) und eine fette deutsche Unterleibskonvertitin, Hidschabmutter Hildegard Mazyek(Auslandskorrespondentin), die insgesamt 7 Söhne warf.

    Aiman Mazyek ist in 2. Ehe mit einer Türkin verheiratet mit der er wohl keine Kinder hat.
    Seine Tochter wächst bei seiner ersten Frau auf, der jüngere Sohn bei ihm, der ältere studiert.

    Ob seine erste Frau eine indigene Deutsche war, wüßte ich gerne.

  10. alles dringend benötigte Fachkräfte.. 🙁

    Für Sozialschmarotzer ist Deutschland das Paradies.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Fachkräfte: Über 83.000 Rumänen und Bulgaren kassieren Hartz IV

    Damit haben die Bürger wohl gerechnet, außer die Politiker, die stets verkünden mit Unterstützung der jubelnden Presse, es gäbe keine Einwanderung in die Sozialsysteme, die da kommen sind alles dringend benötigte Fachkräfte. Bis Ende 2014 bezogen 83.082 Rumänen und Bulgaren Hartz IV Leistungen, eine Steigerung von 83,6 Prozent. Hatte man nicht gesagt, es gäbe keine signifikanten Zuwachs an Harz IV Beziehern aus Süd-Ost Europa und wenn, dann würde man sofort gegensteuern? Deutschland wird zum Sozialamt der ganzen Welt, so scheint es. Zu diesen signifikanten Harz IV Steigerungen dürfte man auch noch die Vielzahl von Einbrüchen und Diebstählen rechnen, die zwischenzeitlich haupterwerbsmäßig ganze Clans über Wasser halten und in Bukarest zu einem Bauboom von Vorstadtvillen geführt hat, den man gesehen haben muss. Bei uns wird das Treiben der Banden aber tabuisiert und totgeschwiegen.

    Zur Erinnerung die Aussage von Katrin Göring-Eckhardt: “Sind wir ein Land, das für Migrantinnen und Migranten offen ist, was Leute anzieht – die wir übrigens dringend brauchen, nicht nur die Fachkräfte, sondern weil wir auch Menschen brauchen, die in unserem Sozialsystem zuhause sind, und die sich hier auch zuhause fühlen können?”

    http://www.netzplanet.net/fachkraefte-ueber-83-000-rumaenen-und-bulgaren-kassieren-hartz-iv/

    Deutschland wurde zur bunten Müllhalde der Welt!

  11. NRW kann man so langsam dichtmachen.
    Darum ist es uns auch nicht schwer gefallen, diesem Kalifat Kraftistan mit seinem talentfreien „Großwesir“ Jäger den Rücken zu kehren.
    Man muss sich in NRW nur mal die Straßen und Autobahnen anschauen, da weiß man gleich, was die Stunde geschlagen hat.
    Es wird jeder Euro in unnütze Zuwanderung (also von nicht markttauglichen Subjekten, welche dem doofen Wahlvieh aber als „Bereicherung“ verkauft werden)gesteckt und kein Cent in Infrastruktur und andere notwendige Grundversorgungsbereiche – außer es ist nützlich für Moslems.
    Nee, lass mal stecken. NRW hat fertig.

  12. Das passiert wenn man unbehelligt von Tatsachen an in sich völlig widersprüchlichen Ideologien klebt. Die eindimensionale Denkweise links/rechts läuft dann so:
    Das sind ja „Ausländer“ und weil „Rechte“ (angeblich) gegen Ausländer sind, folgt daß alle Ausländer nichtrechts sind.

    Auf die Weise sind wahrscheinlich schon mehr überzeugte Nazis (nicht nur Korannazis) zu uns geflüchtet als es jemals zuvor im Lande gegeben hat. Und diejenigen die darauf hinweisen und die nicht das Geringste von Sozialismen und Gewalt halten werden mit der Nazikeule kleingehalten.

    Da fällt mir nur noch ein: Was ist eigentlich aus dem Rinderwahn geworden und ist das inzwischen heilbar?

  13. GRAUE WÖLFE = BOZKURT = TURK-FASCHISTEN:

    „“In den meisten „Idealistenvereinen“ (Ülkü ocaklari) wird ein Eid gehalten, dem „Schwur der Idealisten“ (Ülkücü yemini). Der Schwur weist patriotische Komponenten mit einigen religiösen Worten und ist eine Art Fahneneid oder Treuegelöbnis, bei dem die psychologische Wirkung des Textes durch die gleichzeitige Präsentation der Nationalflagge noch verstärkt wird. Der komplette Schwur lautet:

    „Bei Allah, dem Koran, dem Vaterland, der Fahne wird geschworen. Meine Märtyrer, meine Frontkämpfer [Veteranen] sollen sicher sein. Wir, die idealistische türkische Jugend, werden unseren Kampf gegen Kommunismus, Kapitalismus, Faschismus und jegliche Art von Imperialismus fortführen. Unser Kampf geht bis zum letzten Mann, bis zum letzten Atemzug, bis zum letzten Tropfen Blut. Unser Kampf geht weiter, bis die nationalistische Türkei, bis Turan erreicht ist. Wir, die idealistische türkische Jugend, werden nicht zurückschrecken, nicht wanken [zusammenbrechen], (sondern wir werden unsere Ziele) erreichen, erreichen, erreichen [bestehen bzw. Erfolg haben]. Möge Allah die Türken schützen und erhöhen. Amen.“

    (…)

    Als Feindbilder sehen die Grauen Wölfe die kurdische Organisation PKK, … und jegliche Kurden, welche eine „Gefahr“ für die Türkei darstellen.

    Ebenfalls als Feindbilder gelten des Weiteren Juden, Christen, Armenier, Griechen, Kommunisten, Freimaurer,

    Israel bzw. „Zionisten“, die EU, der Vatikan und die Vereinigten Staaten…““
    http://de.wikipedia.org/wiki/Graue_W%C3%B6lfe

  14. INNERHALB EINES JAHRES
    83,6 Prozent mehr Hartz-IV-Empfänger aus Bulgarien und Rumänien

    „Die Zahl der Hartz IV-Bezieher aus Bulgarien und Rumänien hat sich innerhalb eines Jahres fast verdoppelt!
    Seit Beginn der vollen Arbeitnehmer-Freizügigkeit für Bulgaren und Rumänen Anfang 2014 stieg sie laut Jahresbilanz der Bundesagentur für Arbeit (BA) von 45 260 auf 83 082 Ende 2014.“
    http://www.focus.de/finanzen/news/verdopplung-innerhalb-eines-jahres-zahl-der-hartz-bezieher-aus-rumaenien-und-bulgarien-steigt_id_4593395.html

    http://www.bild.de/geld/wirtschaft/hartz-4/hartz-iv-bezuege-fuer-bulgaren-und-rumaenen-verdoppelt-40438456.bild.html

    Europa ist GIFT für uns!
    denn es hat GENAU ALLE,als Negativ vorhergesagten Ereignisse gebracht,die diese EU überhaupt bringen hätte können!!

  15. nur von Seiten linker Gruppierungen zu erwarten
    ————————————————–

    Aber wenn überhaupt, dann nur von Türkischen Linken, von den Deutschen Linken, wird sich ganz sicher keiner blicken lassen!

    Den Deutschen Gutmenschen wäre der „Kampf“ gegen echte Nazis und auch noch mit einem islamischen Temperament, viel zu gefährlich, da schaut-haut man lieber auf die „anderern“ Rechten, nämlich die Deutschen!

  16. Die „Grauen Wölfe“ haben in Vatikan auf den Papst geschossen. Warum duldet die dt. Regierung diese Terrorbande in Deutschland?

  17. Wer wirklich noch einen Beweis dafür brauchte, dass die selbsternannten deutschen „Antifaschisten“ in Wahrheit keine solchen sind, dürfte nun endgültig überzeugt sein. Deutschlands „Nie wieder!“-Fraktion ist nichts als eine Bande von feigen, selbstgerechten Krawalltouristen, denen der „Kampf gegen Rechts“ einzig der Befriedigung ihrer Sucht nach moralischer Selbstüberhöhung dient. Bei der Beschaffung des nächstes Schusses Marke „gutmenschlicher Wohlfühlschauer“ stören wehrhafte, aggressiv auftretende Türke doch leider arg, sodass man sich selbstverständlich lieber darauf beschränkt, aus einem von Politik und Medien protegierten Pulk heraus Pflastersteine an die Köpfe von friedlich demonstrierenden Mittelstandsbürgern zu schmeißen.

    Nie war es billiger ein „guter Mensch“ zu sein als heute. Während man sich dazu im 3. Reich noch unter Lebensgefahr gegen das Regime stellen musste, reicht es heute, der SA beim Prügeln zu helfen. Die Henker von Bonhoeffer würden heute einen Preis für „Zivilcourage“ verliehen bekommen. O tempora, o mores!

  18. Für Politik und Medien gibt es offensichtlich 2 Sorten Rechte: Böse (alle Deutschen) und Gute (alle Ausländer). Diese Klassifizierung gilt auch dann, wenn die beiden Gruppen exakt das Gleiche machen.

  19. Türkische Rechtsextremisten willkommen.

    Falls ich Jan Hofer bei der Ankündigung des Wetterberichts gegen 17.15 Uhr tatsächlich richtig verstanden habe tat er dies mit folgenden Worten: „Uns steht ein kräftiges Flüchtlingshoch bevor!“

    Vermutlich wollte er ein Frühlingshoch ankündigen?

    Bei so viel Flüchtlingsgetöse mit dem an allen übrigen Problemen vorbeiinformiert wird ist ein solcher Versprecher durchaus verständlich.

    Wir wollen deswegen Jan Hofer abe nicht als NAZI bezeichnen, bestenfalls wollen wir in als verdeckten PEGIDA-Anhänger verdächtigen.

  20. #22 Martin Schmitt (07. Apr 2015 18:35)

    „Die “Grauen Wölfe” haben in Vatikan auf den Papst geschossen. Warum duldet die dt. Regierung diese Terrorbande in Deutschland?“

    Weil Obimbi und seine Bande das so vorgeschrieben haben. Die Türkei ist ein nützlicher Idiot im Kampf gegen Putin und die Speerspitze des Islam in Europa.Denn Obimbi ist ein waschechter Moslembruder.

  21. „“Als Feindbilder sehen die Grauen Wölfe die kurdische Organisation PKK, … und jegliche Kurden,…

    Ebenfalls als Feindbilder gelten des Weiteren Juden, Christen, Armenier, Griechen, Kommunisten, Freimaurer,

    Israel bzw. „Zionisten“, die EU, der VATIKAN und die Vereinigten Staaten…”” (WIKI):

    Der Bozkurt Mehmet Ali Agca verübte 1981 den Anschlag auf Papst Johannes Paul II.

    Der Bozkurt Murat Altun schächtete 2010 den gutmütigen röm.kath. Luigi Bischof Padovese.

    +++

    @ #21 Aktiver Patriot (07. Apr 2015 18:25)

    Die Wölfin Asena ist laut türk. Abstammungslegende ihre Mutter mit der ihr menschl. Vorfahre inzestiös und zoophil neue Türken zeugte:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Asena-Legende
    Wer der Türken Vater ist, weiß ich nicht, schätze der Teufel selber!

  22. @ #4 Rosa von Tannenburg (07. Apr 2015 17:32)

    Die Fingerhaltung soll bei den grauen Wölfen einen Wolf darstellen. Es ist ein erkennungsmerkmal dieser Brut.

    In der Grundschule heisst das gleiche Zeichen „Mund zu, Ohren gespitzt“ 😉

  23. Mehrfach haben die rechtsextremen Graue Wölfe, Judenhasser, in der Grugahalle Essen getagt. Die „Einladungen“ an die Presse gehen leider immer auf „dem Postweg“ verloren.

    Demonstriert hat dagegen noch nie jemand. Weder Linke, SPD, Grüne, Kirche, Gewerkschaft, niemand.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Graue_W%C3%B6lfe
    Ebenfalls als Feindbilder gelten des Weiteren Juden, Christen, Armenier, Griechen, Kommunisten, Freimaurer, Israel bzw. „Zionisten“, die EU, der Vatikan und die Vereinigten Staaten.[5]

  24. Im Gegensatz zu ihren deutschen Gesinnungsgenossen werden türkische Rechtsextremisten in Nordrhein-Westfalen jedoch großzügig toleriert.
    ————————————————

    Als HERRENMENSCH und INVASOR hat man ja alle Privilegien die den Einheimischen vorenthalten werden.

  25. #34 lorbas (07. Apr 2015 18:49)

    Mittlerweile hat die Rheinische Post in ihrem online Artikel das in 4,3 Millionen Bürger mit Migrationshintergrund. geändert 🙄

    L-Ü-G-E-N-P-R-E-S-S-E

  26. Kann mir hier mal jemand erklären,

    – warum Frau Festerling eine Mauer zwischen Deutschen hochziehen will, noch höher als die alte Mauer und

    – warum gestern die Kirchenklocken der Kreuzkirche störten (die schon seit vielen Jahren zu dieser Urzeit läuten) und

    – warum gestern ehrenamtlichen evangelischen Kirchenmitarbeitern zerschnittene Kehlen in Aussicht gestellt wurden.

    Ich verstehe das absolut nicht.

  27. OT

    Heute 23:00Uhr ARD

    Tatort Kreisklasse
    Wenn der Schiri zum Freiwild wird

    Ein ganz normaler Satz aus einem Spielbericht (Verbandsliga): „Spielabbruch in der 20. Minute nach Körperverletzungen gegen den Schiedsrichter.“

    Oder: Bei einer Schiedsrichter-Prüfung schrieb ein Kursteilnehmer zur Funktion des Mittelkreises auf dem Fußballfeld: „Der Mittelkreis ist der Schutzraum des Schiedsrichters. Hier darf er nicht verprügelt werden.“

    Oder: In Nordrhein-Westfalen verteilen immer mehr Schiedsrichter die „Roten Karten“ erst nach dem Spiel, wenn sie sich schon in Sicherheit gebracht haben.

    Oder: In Südbaden (wie auch anderen Verbänden) wurden schon komplette Spieltage in den untersten Ligen abgesagt. Als Appell, dass es so nicht weitergehen kann.

    Oder: In Bayern wurden die Tabellen für die F-Jugend schon abgeschafft. Denn wegen dieser Tabellen ergäben sich, so meinen die Verbände, 5000 Sportgerichtsfälle pro Jahr.

    Blinde Gewalt gefährdet den Spielbetrieb

    Fünf Ereignisse von vielen. Beschimpfungen und Beleidigungen sind auf vielen Plätzen an der Tagesordnung, Gewalt gegen Schiedsrichter und gegnerische Spieler leider keine Einzelfälle mehr. Die Gewalt ist alterslos: Junge prügeln junge Schiedsrichter, Seniorenspieler (über 40) die gleichaltrigen Schiedsrichter.

    Viele Schiris gehen mit Angst auf den Platz. Oder hören einfach auf. Immer weniger Interessenten sind dabei, wenn die Verbände zur Schiedsrichter-Ausbildung bitten. 8000 bis 10.000 Bewerber werden jährlich benötigt, doch die Zahlen sinken. Für viele Vereine und Ligen ist es enorm schwierig, einen geregelten Spielbetrieb zu gewährleisten.

    Kicken unter Polizeischutz

    Manche Spiele der Kreisklasse oder Verbandsliga finden regelmäßig unter Polizeischutz statt. Besonders dann, wenn „deutsche“ Vereine auf „ausländische“ Vereine treffen, Einheimische also auf Sportbegeistere mit Immigrationshintergrund. Aber auch viele Spiele von Jugend- und Schülermannschaften stellen Vereine vor Probleme. Übermotivierte, nervige Eltern und schreiende Betreuer stacheln ihren Nachwuchs immer wieder an, es „dem Gegner zu zeigen“. Dabei wollen diese Kinder einfach nur spielen.

  28. Wahrscheinlich tritt auch unsere Bundesmutti auf, übermittelt die Grüße des deutschen Volkes und wünscht gutes Gelingen bei allen Plänen.

  29. OT

    20. Dez. 2000
    „“Der Vater der Braut, Kemal Sözen, ist Geschäftsführer des Metallunternehmens Kale Kalip Makina Sanayii und beschäftigt rund 330 Mitarbeiter…

    Mit dem firmeneigenen Hubschrauber seien die künftigen Verwandten am nächsten Morgen zu einer Besichtigung der Industrieanlagen des Schwiegervaters nach Canakkale an die Dardanellen geflogen….

    Wegen politischer Auseinandersetzungen zwischen der deutschen und der türkischen Regierung am Ende von Kohls Kanzlerschaft sei die Hochzeit verschoben worden, heißt es. Helmut Kohl und der damalige türkische Ministerpräsident Mesut Yilmaz waren wegen ihrer unterschiedlichen Auffassung über den EU-Beitritt der Türkei immer wieder aneinander geraten. Eine Heirat zwischen Peter Kohl und Elif Sözen hätte zu jener Zeit als politische Geste ausgelegt werden können…““
    (berliner-zeitung.de, Ex-DDR-Blatt, heute DuMont)

    Peter Kohl heiratete pompös Ende Mai 2001 seine türk. Venusfalle Elif Sözen, Tochter des Waffenproduzenten und -händlers Dr. Kemal Sözen
    http://www.welt.de/print-wams/article612253/Ave-Maria-in-Istanbul.html

    Statt Hochzeitsgeschenke waren Spenden für einen türk. Veteranenverein[Stiftung „Mehmetcik Vakfi“ gebeten. Die Stiftung kümmert sich um Kriegsversehrte. „Kohl söhnt sich mit Soldaten aus“, titelte „Milliyet“, laut spiegel.de/dpa] erwünscht:
    http://www.cayyoluhaberbulteni.com/modules/haberler/dataimages/mehmetcik%281%29.jpg

  30. Der Staatsschutz getraut sich da eh nicht hin!
    Und das beste ist, es gibt eigentlich gar keinen Staat mehr zu schuetzen!

    Und wann findet das jaehrliche NPD Treffen in der König-Pilsener-Arena in Oberhausen statt.

  31. OT
    PEGIDA HANNOVER

    „Erneute Versammlung
    50 Pegida-Anhänger demonstrieren am Georgsplatz

    Etwa 50 Anhänger der Pegida-Bewegung haben sich am Dienstagabend am Georgsplatz versammelt, um gegen die angebliche Islamisierung des Abendlandes zu demonstrieren. Die Polizei ist mit einem Dutzend Fahrzeugen, einer Reiterstaffel sowie einer Motorradstaffel vor Ort……….“

    Eins steht schon einmal fest:
    Die HAZ kann sich nicht entscheiden:
    Sind es nun 30 oder 50 PEGIDA-Anhänger.
    Ich vermute, es sind viel mehr!

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/30-Pegida-Anhaenger-demonstrieren-am-Georgsplatz

  32. TÜRK. GRAUE WÖLFE – BOZKURT:

    „“Das Weltbild der Ülkücü (wörtlich Idealisten) beinhaltet Menschengruppen verschiedener sittlicher und rechtlicher Wertigkeit. Lediglich die ethnischen Türken seien zu Sieg und Führung berufen,…

    Das gottgewollte, sich von Bosnien bis Sibirien ausbreitende Traumreich ist den Idealisten Turan…““
    https://zottelhexe.wordpress.com/2014/04/22/aduetdf-im-integrationsrat/

    „“Der (Pan-)Turanismus (türkisch turancilik) ist eine Ideologie, die einen gemeinsamen Ursprung der Türken, Ungarn, Finnen, Esten, Mongolen, Mandschuren und Jakuten annimmt.[1]

    Die spekulative Urheimat dieser „Turanier“ oder „turaniden Rasse“ war Turan, eine mythische Landschaft in Zentralasien, jenseits des Oxus. Gleichzeitig bezeichnet Turanismus das Bestreben, diese Völker zu einer geistigen und kulturellen Einheit zusammenzufassen…““
    http://de.wikipedia.org/wiki/Turanismus

  33. #31 corri (07. Apr 2015 18:46)

    Danke für Ihre Ergänzung!

    Habe nicht gewusst, dass Wölfe Hörner haben…

    Oder stellen der Zeigefinger und der Kleinfinger die Ohren des Wolfes dar?

  34. Großveranstaltung der türkisch-rechtsextremistischen Grauen Wölfe

    Rüge!

    Hier wird der Begriff „rechtsextremistisch“ genau wie bei der Lügenpresse im falschen Zusammenhang verwendet!!

    Graue Wölfe sind NICHT „rechtsextremistisch“, sondern linksextrem nationalsozialistisch!! Türkische Nazis! Nazis sind und waren immer links!!

    „Wir hassen das rechte Besitzbürgertum“ Joseph Goebbels

    “Meine gefühlsmäßigen politischen Empfindungen lagen links.” Adolf Eichmann

    “Der Idee der NSDAP entsprechend sind wir die deutsche Linke!” Joseph Goebbels

    „Das sozialistische Element im Nationalsozialismus, im Denken seiner Gefolgsleute, das subjektiv Revolutionäre an der Basis, muss von uns erkannt werden.“ Herbert Frahm (der spätere Willy Brandt, ehem. SPD-Vorsitzender und Bundeskanzler)

  35. OT – Anti-Fernseh-Tipp

    Was hilft gegen widerspenstige Bürger, die partout nicht begreifen wollen, warum sie wildfremde Leute aus wildfremden Staaten im Rahmen einer staatlich verordneten Willkommenskultur in die Arme schliessen soll?

    Die dicke TV-Indoktrinationskeule im Stundentakt! Hier werden Sie geholfen und dürfen das auch noch selbst bezahlen.

    Di, 7. Apr · 21:00-21:45 · RBB Berlin
    Die rbb Reporter: Auf der Flucht

    Die Zahl der Flüchtlinge steigt, auch in Berlin und Brandenburg. Die Behörden sind überlastet und es fehlen Unterkünfte. Wie ergeht es Flüchtlingen in dieser angespannten Situation? Was erwartet sie bei der Ankunft, wie sehen die nächsten Wochen und Monate für sie aus? Und: Können sie bleiben? Die rbb Reporter berichten aus Berlin und u. a. aus Forst.

    Wenn Flüchtlinge in der Hauptstadt ankommen, führt der erste Weg zum Landesamt für Gesundheit und Soziales, dort müssen sie sich anmelden. Hier beginnt der Weg durch die Behörden mit ungewissem Ausgang.

    Schon früh ist die Schlange vor dem Amt groß. Das nächste Ziel ist, eine Unterkunft zu bekommen. Ein rbb Reporterteam begleitet Asylbewerber bei ihrer Ankunft, will wissen, warum sie geflüchtet sind, welche Hoffnungen sie haben und wie sie den Tag im Amt erleben. Wie wohnen die Flüchtlinge in den Heimen?

    Was steht ihnen zu und wie sieht die Wirklichkeit aus? Ein weiteres Filmteam dreht in Unterkünften, von denen manche eine Notlösung sind oder nur ein paar Jahre ihren Zweck erfüllen sollen. Hier wird auf engstem Raum gewartet, mindestens bis über den Asylantrag entschieden wird. Arbeiten dürfen die Flüchtlinge in dieser Zeit nicht.

    Viele kommen mit Kindern. Auch deren Zahl steigt immer mehr. Erfahren die Kinder eine eigene Betreuung nach oftmals furchtbaren und traumatischen Erlebnissen? Sie haben Anspruch darauf, zur Schule zu gehen, es ist sogar gesetzliche Pflicht. Doch bei manchen klappt es erst nach Wochen.

    Die rbb Reporter wollen wissen, wie es diesen Kindern geht. Und schließlich fährt ein Reportageteam ins brandenburgische Forst. Dort gibt es ein so genanntes dezentrales Flüchtlingsheim. Über 20 verschiedene Nationalitäten begegnen sich hier auf engstem Raum. Konflikte bleiben da nicht aus.

    Und die rbb Reporter erkunden, welches Verhältnis die Einwohner von Forst zu den Flüchtlingen haben. An die unterschiedlichen Orte fahren die rbb Reporter Katalin Ambrus, Oliver Soos, Hardy Kühnrich, Jana Göbel, Anne Holzschuh und Konstanze Schirmer.

  36. Da mache ich mir keine Sorgen. Diesem Aufmarsch Rechtsextremer werden die Antifa, Linke, DGB und SPD schon Paroli bieten. Es werden sicher Bustouren organisiert und kostenlose Trillerpfeifen gestellt.

    Nur die Grünen wird man aufgrund von Gewissenskonflikten nicht sehen. Denn die wissen nicht, ob sie mit oder gegen die türkischen Grauen Wölfen demonstrieren sollen.

    (Dieser Kommenatr kann Spuren von Sarkasmus enthalten.)

  37. Tja – die türkischen „Grauen Wölfe“ sind nicht die Einzigen der einschlägigen Machart, die sich unter dem SPD-Partei-Genossen Jäger, der sich „Innenminister“ nennt, mittlerweile pudelwohl fühlen dürften. Unter seiner Ägide sind solche extremistischen und durchaus gewalttätigen Gruppen erst so richtig groß geworden und einige werden mittlerweile salonfähig.

    Das wird auch durch diverse halbherzige „Aussteigerprogramme aus dem Salafismus“ und andere Scheinaktivitäten mit eingebautem Placebo-Effekt nicht anders. Aber das sind ja auch keine Leute, die der stramme Herr Parteigenosse für „Nazis“ hält und – sie sind halt auch nicht deutscher Herkunft. Ein Schelm, der hierbei so etwas wie „Rassismus“ vermutet, gell.

    Unterdessen kann der Herr Parteigenosse ja mal wieder diverse „Blitzermarathons“ durchführen. Das kann er ja halbwegs noch.

  38. #50 WutImBauch (07. Apr 2015 19:53)

    OT, aber interessante Wendung

    Das kam zuerst bei „Phönix“ in einer Übertragung einer Pressekonferenz. Ich kenne also den O-Ton. Auch der MDR hat darüber berichtet, leider aber nicht ganz tendenzfrei.

    Zu: Tröglitz / Brand in Asybewerberunterkunft

    Ermittlungen in alle Richtungen

    Immerhin:

    „Laut Schmökel wurde unter dem Namen ‚Kanister‘ eine Ermittlergruppe mit der Lösung des Falls beauftragt. Die Gruppe mit 17 Beamten ermittle… in alle Richtungen. Vermutet werde, dass die Täter aus dem rechten Spektrum stammten. Allerdings werde auch erwogen, dass die Tat von Personen begangen worden sein könnte, deren Ziel es war, genau dieses politische Spektrum zu diskreditieren. Schmökel sagte weiter, die Täter seien mit Gewalt in das Gebäude eingedrungen und hätten an mehreren Stellen Brandbeschleuniger verwendet. Laut dem LKA-Chef hatten sie Kanister dabei, die der Ermittlergruppe nun den Namen gaben.“

    Quelle: MDR

    Innenminister und Landrat hatten diese Ausgewogenheit typischerweise nicht vorzuweisen. OT Ende.

  39. #37 Dresdnermitdenker (07. Apr 2015 18:59)

    Kann mir hier mal jemand erklären,

    – warum Frau Festerling eine Mauer zwischen Deutschen hochziehen will, noch höher als die alte Mauer und

    Weiß jetzt nicht, worauf Sie sich beziehen. Aber wenn es eines Tages Wirklichkeit wird, dass der Westen islamisch wird und der Osten wäre noch mehrheitlich deutsch, werden auch Sie sich nach einer Mauer sehnen.

    – warum gestern die Kirchenklocken der Kreuzkirche störten (die schon seit vielen Jahren zu dieser Urzeit läuten) und

    War halt wohl nicht klar, dass hinter dem Läuten keine Anti-Pegida Absicht stand. Wer Pegida das Licht abdreht, muß halt damit rechnen, dass auch das Glockenläuten verdächtig vorkommt.

    – warum gestern ehrenenamtlichen evangelischen Kirchenmitarbeitern zerschnittene Kehlen in Aussicht gestellt wurden.

    Und die Presse hat das gefundene Fressen unter dem Label Pegida. Sonst hat man sich immer alle Mühe gemacht, auch ja jeden bei Pegida mitlaufenden Nazi zu identifizieren. Jetzt ist das aber unterscheidungslos einfach nur Pegida, was da ein Verwirrter von sich gibt. Ich bedauere diese Äusserung. Jedoch, es ist nur eine Äusserung. Jene, gegen die sich Pegida auch richtet, belassen es aber nicht nur bei Androhungen. Hrn. Stürzenberger wurde in München das gleiche angedroht. Polizei: „Der meint das nicht ernst“. Diese Einschätzung würde ich bei einem Deutschen eher vornehmen, denn uns liegt das Halsabschneiden ziemlich fern und ist hier wohl eher als Beleidigung gedacht, während Moslems das Ausführen allein schon durch das Schächten mental nicht fern liegt.

    Aber man sieht, wie sich selbst unsere Mentalität durch die importierte Gewaltideologie verändert, eine Ideologie, welche für uns ja so eine unendliche Bereicherung darstellt. Der Münchner Möchtegern-Halsabschneider wurde dann beim Versuch der Syrien-Ausreisse gestoppt.

  40. Wölfe stehen unter Naturschutz . Grün-rotes Naturschutzgesetz. Fallen die auch darunter??

  41. #37 Dresdnermitdenker (07. Apr 2015 18:59) sowie
    #38 Marie-Belen (07. Apr 2015 19:06) OT

    Gut, wenn das mal thematisiert wird:

    Weiß jemand Genaueres darüber? …

    Kann mir hier mal jemand erklären,

    – warum gestern die Kirchenklocken der Kreuzkirche störten (die schon seit vielen Jahren zu dieser Urzeit läuten) und

    – warum gestern ehrenamtlichen evangelischen Kirchenmitarbeitern zerschnittene Kehlen in Aussicht gestellt wurden.

    Ich verstehe das absolut nicht.

    Ich auch nicht. Das kann man auch nicht verstehen. Leider gibt es Idioten überall, und so hat die Presse wieder einmal genau das bekommen, wonach sie geradezu lechzt und was sie haben will.

    Es hat gerade einen Mann getroffen, der sich dafür eingesetzt hatte, „Pegida“ nicht pauschal ins „rechte Eck“ zu setzen.

    Über solche menschenverachtenden Pfeifen kann man richtig wütend werden. Allerdings ist durchaus auch „false flag“ (von VS-NPD bis Antifa) möglich. „Antifa“ hat da noch ganz andere Phantasien auf Lager, wie sie mit ihren Gegnern umgehen wollen. Das entschuldigt freilich nichts. OT Ende.

  42. Tröglitz ist überall.
    Ich sehe sie schon wieder Arm in Arm aufstehen, unsere Anständigen.

  43. Graue Wölfe??? Wölfe sind nun mal grau. Hier bei uns gibt es sehr viele. Und jetzt hat sogar einer mit den Zähnen gefletscht, so dass der Jäger mit seiner Pistole einen Warnschuss auf den Boden abgegeben musste, auf dass sich der Wolf entfernt. Das scheint eine gute Methode. Soll geklappt haben! Der Wolf trottete sich und war weg.

  44. #64 Koltschak (07. Apr 2015 21:37)

    Graue Wölfe??? Wölfe sind nun mal grau. Hier bei uns gibt es sehr viele. Und jetzt hat sogar einer mit den Zähnen gefletscht, so dass der Jäger mit seiner Pistole einen Warnschuss auf den Boden abgegeben musste,
    __________

    wo war das denn? hier (nahe truppenübungsplatz munster in der heide) sind es auch einige und ich jogge allein, NACHTS. habe schon einen gesehen und frage mich ob ich mich bewaffnen sollte?

  45. OT
    Liebe Mitstreiter ! Unsere Informations-Offensive gewinnt an Fahrt !!
    Den alltäglichen Wahnsinn im Alltag und auf der Straße mit Gewalt, Hass, Belästigungen, Betrug etc. bekommen die Bürger ja zunehmend am eigenen Leib zu spüren! Aber die entstehenden horrenden Kosten der Masseneinwanderung werden von der Politik geschickt verschwiegen! Deshalb ist es sehr wichtig, die bequemen gleichgültigen Normalbürger aus ihrem Tiefschlaf aufzuwecken, um ihnen diese Kosten der gewollten Massenzuwanderung klar vor Augen zu führen und ihnen insbesondere aufzuzeigen, wer alles in fernen Ländern an unserem Sozialsystem mitschmarotzt ! Dazu sehr gut geeignet ist das Youtube-Video „Die verschwiegenen Kosten der Zuwanderung“ von Udo Ulfkotte!!
    Heute am 07.04…2015 bereits 115 104 Aufrufe! Am 24.01. waren es nur 90 698.
    Deshalb informiert weiter per E-Mail, Twitter, Facebook, Mundpropaganda etc. jeden Bekannten, Verwandten und alle Freunde über das Youtube-Video “Die verschwiegenen Kosten der Zuwanderung” von Udo Ulfkotte!
    Einfach obengenannten Personen die Frage stellen, ob sie dieses Video kennen. Und wenn nicht ob sie es sich mal ansehen wollen und was sie davon halten.
    Wer dieses aufrüttelnde Aufklärungs-Video https://www.youtube.com/watch?v=TBsUbpvlvVw gesehen hat, wird nicht mehr so leicht den Lügenmedien deren Behauptung der Bereicherung durch grenzenlose Zuwanderung glauben!

  46. Neuer Trend in der Türkei:

    Zweitfrau statt Bordell

    Syrerinnen in der Türkei «zur Ware geworden»

    Die Not der syrischen Flüchtlinge führt im Südosten der Türkei dazu, dass sich plötzlich auch weniger wohlhabende Türken eine Zweitfrau leisten können. Die Männer haben passende Erklärungen für diese Ehen parat.
    (….)
    «Männer heiraten die Syrerinnen, um sie vor Prostitution zu schützen.» Als Unternehmer wäre er ohnehin wohlhabend genug gewesen, «jede heiraten zu können». Seine syrische Ehefrau habe er sogar in einer eigenen Wohnung untergebracht – weil seine türkische Erstfrau von der Konkurrenz alles andere als begeistert war.

    Zweitfrau statt Bordell

    Polat sieht sich selber auf dem Pfad eines guten Muslims wandeln, auch wenn ihm mancher Islamgelehrte widersprechen dürfte. «Nach der Scharia darf ein Muslim vier Ehefrauen haben», sagt Polat.

    Wenn die Erstfrau zu viel rede, wenn sie sich zu sehr in die Angelegenheiten des Mannes einmische, wenn es im Bett nicht mehr laufe – dann könne der Ausweg ja nicht sein, ins Bordell zu gehen. Das verstosse nämlich gegen den Koran, sagt Polat – anders als eine Zweitfrau, auch wenn der Erstfrau das natürlich nicht gefalle. «Deswegen sagen wir, lieber ziehen wir den Zorn der Frau auf uns als den Zorn Gottes.»

    http://bazonline.ch/ausland/naher-osten-und-afrika/Syrerinnen-in-der-Tuerkei-zur-Ware-geworden/story/13440973

  47. Ist ja auch das Kalifat Kraft. Deshalb gehören sie nach Mordrheinwestfalen. Mögen sie den dortigen politischen Diskurs lebhaft bereichern!

  48. Mein Gott,was bin ich froh daß sich denen ein breites Bündniss aus antifa ,gewerkschaften und Zivilgesellschaft entgegen stellen wird um Gesicht zu zeigen. 😀

Comments are closed.