swat_pamDie New Yorker Publizistin und Islamkritikerin Pamela Geller, hier auf dem Foto umrahmt von drei SWAT-Polizisten (Special Weapons And Tactics), Mitinitiatorin der Mohammed-Karikaturen-Ausstellung im texanischen Garland, entkam am vergangenen Sonntag nur knapp einem islamischen Mordversuch (PI berichtete). Jetzt legt der IS nach. Man werde sie abschlachten, heißt es in einem Pamphlet, das gestern im Netz veröffentlicht wurde. Lesen Sie hier die deutsche Übersetzung des absurden Schriftstücks:

Im Namen Allahs, des Barmherzigen und Gnädigen

„Die neue Ära“

An unsere Brüder und Schwestern, die um Allah willen kämpfen. Wir beten für Euch und bitten Allah Eure Kugeln zu leiten. Versetzt Eure Feinde in Schrecken und fasst Fuß im Land. Wie unser edler Bruder in den Philippinen es in seinem Treueschwur sagte, „Dies ist die goldene Ära. Jeder der glaubt… hat das Ziel ein Märtyrer zu werden“.

Der Angriff in Amerika durch den Islamischen Staat ist nur der Beginn unserer Anstrengungen, eine Vormachtstellung im Herzen unserer Feinde zu etablieren. Unser Ziel waren das Schwein, Pamela Geller, und ihr zu zeigen, dass es uns egal ist in welchem Land sie sich versteckt oder welcher Himmel sie beschirmt. Wir werden alle unsere Löwen entsenden um sie abzuschlachten. Dies wird die Herzen unserer Brüder heilen und jene, die hinter ihr stehen, auseinandertreiben. An jene, die sie beschützen: Dies ist die einzige Warnung an Euch, die ihr diese Frau und ihre Zirkusveranstaltung beherbergt. Jeder der ihre Veranstaltungen beherbergt gibt ihr eine Plattform ihren Dreck zu verbreiten und ist ein legitimes Ziel. Wir haben uns genau angeschaut wer bei dieser Veranstaltung war, und den, der unsere Brüder erschoss. Wir wussten, dass das Ziel unter Schutz stand. Unsere Absicht war es zu zeigen mit welcher Leichtigkeit wir unsere Leben um Allah willen hingeben.

Wir haben 71 ausgebildete Soldaten in 15 verschiedenen Bundesstaaten, bereit auf unser Geheiß jedes Ziel anzugreifen, das wir wünschen. Von den 71 ausgebildeten Soldaten haben sich 23 für Missionen wie am Sonntag bereit erklärt. Unsere Zahl wächst mit der Erlaubnis Allahs. Von den 15 Bundesstaaten geben wir bekannt… Virginia, Maryland, Illinois, Kalifornien, und Michigan. Die Ungläubigen, die unsere Brüder erschossen haben, denken dass sie jemanden ohne Training getötet haben. Falsch. Sie gaben ihre Körper vor aller Augen, weil sie wussten dass wir zusehen.

Die kommenden sechs Monate werden interessant werden. An unseren Kalifen: Bete für uns und setze deine Herrschaft fort. Möge Allah dein Antlitz erhöhen.

Möge Allah seinen Frieden und Segen auf unseren Propheten Mohammed und alle die ihm folgen senden, bis zum letzten Tag.

Abu Ibrahim Al Ameriki

Angeheizt wird die Stimmung maßgeblich von der Presse auf beiden Seiten des großen Teichs. In den USA, wie auch hier (siehe diesen geschmacklosen Spiegel-Artikel von Christina Hebel unmittelbar nach dem Anschlagsversuch), werden Islamkritiker wie Pamela Geller auf das Übelste diffamiert – ja man möchte fast sagen: zum Abschuss freigegeben. Die gleiche Lügenpresse, die die Auslöschung des Christentums im Nahen Osten verschweigt und Monty Python’s „Das Leben des Brian“ als ein Aushängeschild britischen Humors feiert, will uns jetzt weismachen, dass es die Karikaturen waren, die in Texas zu einem Anschlagsversuch geführt haben, und nicht der Islam. Anstatt den islamkritischen Stimmen in den Rücken zu fallen, sollten sich die Systemschreiber lieber einmal bewusst machen, dass sie sich damit allenfalls zu Dhimmis degradieren – islamhörige Feiglinge, wie wir sie niemals sein werden.

» Kontakt: christina_hebel@spiegel.de

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

101 KOMMENTARE

  1. Mitglieder des Islamischen Staates sind, so auch die Ansicht der meisten Muslime in Deutschland (wird zumindest behauptet), keine Moslems. Demnach steht denen keine islamische Beerdigung zu. Islamische Terroristen, Mörder und Attentäter sollten alle eine Feuerbestattung bekommen! Das Paradies können die sich dann abschminken…
    Pamela Geller könnte sich dafür einsetzen. Und da Amerika noch immer Besatzer Deutschlands ist, könnten radikale Moslems auch hier per Gesetz feuerbestattet werden. Auch so könnten islamische Gemeinden beweisen, dass der Islam friedlich ist.

  2. Früher hat die deutsche Presse die Nazis bejubelt, heute werden sie geächtet. Wird den Islamfaschisten ähnlich ergehen.

    Wenn es mit den Auflagen weiter bergab geht, weil die Leute diesen Islam-ist-Frieden Scheiß nicht mehr fressen, wird man bald das genaue Gegenteil lesen.

    Die Journallie muss sich an den Zeitgeist halten, sonst wars das dem regelmäßigen Gehaltsscheck.

  3. Nicht auszuschließen, daß dem IS das gelingt. Denn damit kennt der Islam sich aus: Abschlachten.

  4. Da liegt im Gehirn dieser Schreiberlinge ein gehöriger Denkfehler vor. Es stimmt ja: Wer einen wilden Bären reizt, darf sich nicht wundern, wenn der aggressiv wird. Aber Menschen sind keine wilden Bären. Im Köpfchen von Homo sapiens sitzt ein anderes Gehirn, das ihm hilft, vernünftig zu handeln. Und lustige Bildchen über einen Menschen sind keine Aggression, auf die die Anhänger des Veräppelten mit brutalsten Mitteln reagieren müssen.

    Ist das so schwer zu verstehen, dass Karikaturen kein Anlass zum Morden sind?

    Ich fürchte, unsere Gattung ist dabei, sich zurückzuentwickeln. War vielleicht doch nix mit der Evolution 😉

  5. 71 Kämpfer, die sich nachher 72 Jungfrauen teilen müssen. Wer bekommt denn da 2 Jungfrauen?

  6. …umrahmt von drei SWAT-Polizisten.

    3 SWAT-Polizisten Personenschutz, den benötigt bald jeder kritische Bürger Europa`s.

    (Zitat des Japanischen Fernsehens ab 9:00 min)

    “Nun, also die Stadt Köln in Deutschland sieht schon ziemlich so aus wie Istanbul, da bin ich ziemlich erschrocken” ❗

    https://www.youtube.com/watch?v=HrniFJBxdbk

  7. Moslems werden für mich erst glaubwürdig, wenn sie auf Terror, Mord und Totschlag verzichten.
    Die Wahrheit ist aber, dass Moslems weltweit immer mehr Terror, Mord und Totschlag produzieren.
    Wer etwas anderes behauptet, ist ein hoffnungsloser, meist linksgrüner VolIidiot!

  8. Naja, hat jemand was anderes erwartet. Die Frau kann den Rest ihres Lebens unter Polizeischutz verbringen. Meine Hochachtung vor dem Mut dieser Frau. Ich würde mein Leben nocht auf diese Art und Weise aufgeben wollen.

  9. #4 AtticusFinch (06. Mai 2015 18:15)

    …“Ich fürchte, unsere Gattung ist dabei, sich zurückzuentwickeln. War vielleicht doch nix mit der Evolution 😉 “

    Ja, das habe ich auch schon so gedacht.

  10. Was in dem vom IS kontrollierten Gebiet fehlt ist ein Kammerjäger der dort mal komplett aufräumt und diesen ganzen kranken Dreck beseitigt.
    Möglichkeiten gibt es genug. Man muss nur den Mut finden sie einzusetzen.

  11. #9 chrisbent (06. Mai 2015 18:20)

    Ich hoffe, dass sich auch Leute aus dem Umland angesprochen fühlen, also z. B. aus Delmenhorst, Hude, Achim, Verden, Wildeshausen etc….

  12. Sehe fast genau so aus. Meine Mädchen sind auch blond habe Angst und ne Scheiss Wut. Ich möchte nach Mallorca auswandern. Aus Düsseldorf . Ist hier irgend jemand der das auch vor hat oder jemanden kennt? Ich will hier raus.

  13. IS will Pamela Geller „abschlachten“

    Überrascht das jemanden hier? Diese Ankündigung wird auch garantiert nicht in unseren „Qualitätsmedien“
    auftauchen. Denn:
    Jetzt ALLE im Chor: „ ISLAM IST FRIEDEN!

  14. Das hat nichts mit dem Islam zu tun.

    Im islamischen Koran steht zwar drin, dass der gläubige Mohammedaner die Ungläubigen schlachten soll, die sich nicht dem Islam unterwerfen und ihren Status als entrechteter Dhimmi nicht akzeptieren, aber da im beschränkten Weltbild unserer Politiker nicht sein kann, was nicht sein darf, darf dieser koranische Befehl eben nichts mit dem Islam zu tun haben, dessen Überträger unsere Politiker in unser Land geholt haben und weiter herholen.

  15. Das alles hat nichts mit dem Islam zu tun, meint die realitätsverblödete Lamya Kaddor!

    Nach Einschätzung der Kölner Religionspädagogin Lamya Kaddor propagieren Terrorgruppen wie der “Islamische Staat – IS” ein falsches Islamverständnis.
    «Sie vergewaltigen diese Religion», sagte Kaddor am Freitag der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA). «Deren Islam-Verständnis hat mit dem der meisten Muslime auf der Welt nichts zu tun».

    Den Propaganda-Videos des IS müsse die Gesellschaft etwas entgegensetzen, sagte Kaddor weiter. Deren Kombination aus moderner Technik und archaischer Gewalt fasziniere offenbar viele Jugendliche. «Das gilt besonders für junge Männer, die ohnehin Gewaltfantasien haben».

    Also, alles halb so wild!
    Der Islam – die mißverstandene Religion!
    Der Islam ist friedlich! 😉

  16. Da muss ich schon wieder schmunzeln… Das Ganze fängt nämlich wie immer mit Im Namen Allahs, des Barmherzigen und Gnädigen an…

  17. Ja natürlich, und Christina Hebel vom Schmiergel setzt mal wieder alle Hebel in Bewegung, daß es wirklich so kommt. Das Blut, daß bereits jetzt an ihren schreibenden Händen klebt, kann sie nie mehr entfernen.

  18. #15 schutzengel
    „Sehe fast genau so aus. Meine Mädchen sind auch blond habe Angst und ne Scheiss Wut. Ich möchte nach Mallorca auswandern. Aus Düsseldorf . Ist hier irgend jemand der das auch vor hat oder jemanden kennt? Ich will hier raus.“

    Ich auch ! Ich habe schon lange die Schnauze restlos voll aber mit dem Jackpot abräumen hat’s bisher (30 Jahre lang) einfach nicht geklappt.
    Sobald es endlich mal hinhaut, komme ich mit. Die Koffer habe ich schon gepackt ! 🙂

  19. wie ich schon oft geschrieben habe:

    typen, wie hebel sind nichts anders als kolaborateure von islamisten.

    eine diskussion mit denen erübrigt sich.

    was mich interessiert, sind die konsequenzen für hebel und co. in der zukunft geben wird.
    jedenfalls haben die in der medienwelt nichts, aber auch rein gar nichts mehr verloren.

  20. OT:
    Suhl: Überfall auf eine junge Mutter. Das geraubte Geld investierten die Fachkräfte aus Somalia in Whiskey, Bier und Zigaretten an der nahe gelegenen Tankstelle. Der Überfall passierte nachmittags um halb vier. Angeblich waren die Asylbewerber da bereits betrunken. Auch die Babytrinkfflasche stahlen sie der jungen Mutter!
    https://www.youtube.com/watch?v=cn7iXFLMRKg

  21. #15 schutzengel

    Mallorca ?

    Nicht mehr lange, dann sieht es dort genauso aus wie in Duisburg Marxloh.

    Nein, wenn schon, dann raus aus Europa. Ich gehe dieses Jahr noch nach Südostasien. Dort kann man noch leben, sogar sehr preiswert.

  22. #7 kolat (06. Mai 2015 18:19)

    Abschlachten.

    Abschlachten ❗ ❓ Was sagt denn der Koran dazu ❓

    2:191 Und tötet sie, wo immer ihr sie trefft, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben. Denn Verführen ist schlimmer als Töten. Kämpft nicht gegen sie bei der heiligen Moschee, bis sie dort gegen euch kämpfen. Wenn sie gegen euch kämpfen, dann tötet sie. So ist die Vergeltung für die Ungläubigen.

    5:72 Ungläubig sind diejenigen, die sagen: »Gott ist Christus, der Sohn Marias«, wo doch Christus gesagt hat: »O ihr Kinder Israels, dienet Gott, meinem Herrn und eurem Herrn.« Wer Gott (andere) beigesellt, dem verwehrt Gott das Paradies. Seine Heimstätte ist das Feuer. Und die, die Unrecht tun, werden keine Helfer haben.

    5:73 Ungläubig sind diejenigen, die sagen: »Gott ist der Dritte von dreien«, wo es doch keinen Gott gibt außer einem einzigen Gott. Wenn sie mit dem, was sie sagen, nicht aufhören, so wird diejenigen von ihnen, die ungläubig sind, eine schmerzhafte Pein treffen.

    8:12 Als dein Herr den Engeln eingab: »Ich bin mit euch. Festigt diejenigen, die glauben. Ich werde den Herzen derer, die ungläubig sind, Schrecken einjagen. So schlagt auf die Nacken und schlagt auf jeden Finger von ihnen.«

    http://de.knowquran.org/koran/unglaubige/

    9:5 Wenn die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Polytheisten, wo immer ihr sie findet, greift sie, belagert sie und lauert ihnen auf jedem Weg auf. Wenn sie umkehren, das Gebet verrichten und die Abgabe entrichten, dann laßt sie ihres Weges ziehen: Gott ist voller Vergebung und barmherzig.

    8:67 Es steht einem Propheten nicht zu, Gefangene zu haben, bis er auf der Erde stark gewütet hat. Ihr wollt die Güter des Diesseits, und Gott will das Jenseits. Gott ist mächtig und weise.

    8:17 Nicht ihr habt sie getötet, sondern Gott hat sie getötet. Und nicht du hast geworfen, als du geworfen hast, sondern Gott hat geworfen. Und Er wollte die Gläubigen einer schönen Prüfung unterziehen. Gott hört und weiß alles.

    33:61 Verflucht sind sie. Wo immer man sie trifft, wird man sie ergreifen und unerbittlich töten.

    http://de.knowquran.org/koran/gewalt/

    Also von Abschlachten steht da nichts. 🙄

  23. Frommer Islamischer Staat Q11:118 ISIS(L)

    … dass es uns egal ist in welchem Land sie sich versteckt(?)

    Die MUTIGE UNrein‘e Q8:37 UNgläubige Pamela Geller versteckt sich nicht!

    Possible shooter (& Allah’s wanna-be killer 9:111 ’slay‘ for promised paradise) at AFDI/JW event: „May Allah accept us as mujahideen“

    … to Bukhari No. 72-73

  24. Mein Gott, was sind diese Deppen primitiv. Die haben doch den Verstand eines Kanarienvogels. Wo bleibt der Aufschrei der hier angeblich integrierten Moslems? Da wird man lange warten können. Die halten nämlich die Klappe, obwohl offen zum Mord aufgerufen wird. Das sollte mal umgekehrt ablaufen. Da wäre hier die Hölle los. Mir persönlich zeigt das nur, dass der Islam zu keiner Gemeinschaft passt und hoffentlich haben wir in Europa bald Menschen, die diesem Spuk ein schnelles Ende bereiten. Der Islam hat der ganzen Welt den Krieg erklärt und den werden sie hoffentlich bald bekommen.

  25. Vielleicht ist C. Hebel voll auf Drogen?
    Und das gesamte Drecksblatt Spiegel ebenfalls?
    Unfassbar, aber wie oft schrieb ich das schon…
    Durchgeknalltheit scheint irgendwie „en vogue“ zu sein, je bescheuerter, desto besser.

  26. #7 kolat

    ———————————–

    Für sowas gibt es keine Worte und unsere Politiker lassen solchen Abschaum massenweise in unser Land und verkaufen uns das als Bereicherung.

    Es muss ein sofortiges Einreiseverbot aus Islamischen Ländern geben, alle Terrorverdächtigen ausweisen, genau wie kriminellen Ausländer.

    Unsere Politiker sind mehr als „nur“ Volksverräter, Sie sind Mörder.

    Wenn demonstrieren gegen diese Tiere nicht hilft, müssen wir ernsthaft in Erwägung ziehen…….

  27. Die Deutsche Polizei hat angeblich eine Rechtsextreme Gruppe zerschlagen, die Anschläge auf Asylantenwohnheime und Muslime plante.

    Die Gruppe, die angeblich für „Deutsche Wert und Kultur“ (!) eintritt, soll sich «Oldschool Society» (!) nennen.

    Lieber Verfassungsschutz. Verarschen kann ich mich selber.

  28. #30 Demokrat007 (06. Mai 2015 18:59)

    #7 kolat

    ———————————–

    Für sowas gibt es keine Worte

    Doch „Islam“ und Muslime.

  29. Ich habe Stress mit SPD Fuzzis am Hals wegen Beleidigung und Ruhestörung, ich habe nen Südländer beim Ladendiebstahl ertappt und verraten, der weiss wo ich arbeite, Grüne und Antifa drohen mir auf Facebook (keine Ahnung wie Sicher mein Fakeaccount wirklich ist), ich werde in Dateien von NPD, DVU und anderen geführt, denke Verfassungsschutz kennt meine IP und weiteres…

    Was ich sagen will, ich bewundere diese Frau, ebenso Geert und Marine, Stürzi und Lutz!
    Dagegen sind meine Probleme ein Dreck, unglaublich was die ausstehen müssen, dass Tag für Tag!!

  30. OT

    Neues vom „Islam gehört zu Deutschland“ Präsi

    Scheidung gestoppt
    Christian und Bettina Wulff sind wieder ein Paar

    Kaum ist der Christian wieder in der Öffentlichkeit präsent, schon ist er für Betti wieder interessant.

    Dazu ein schöner Leserkommentar im Focus

    Die Betty prüfte, sie ist gerissen, gebunden heisst nicht ewiglich, ob andere Grössen ihr das Fähnchen
    hissen.
    Es geht ja schliesslich nur um mich! denkt sie, die Ärmste vom PR-Gebiet, nach all dem bösen Pressedissen aufs bestgesellte Leidenslied,
    hat sie viel Trän vergossen in ihr Kissen.
    Die Köhlerin, geschickt im Werk, gräbt tief im Haufen schwarzer Kunst und holt inmitten aus dem Berg noch glühend Kohlen ihrer Brunst. Der Chris erblickt, nachdem der Rauch verzogen, die Glut der Lieb, die nie erloschen trotz all dem was die Press gelogen schlägt Bettys Herz für ihren Zoschen.
    Die Wahrheitspress im Ticker lässt verkunden, dass sie den Alten zog zurück ans Land, wo B&C vereint ziehn neue Runden nachdem die Liebe wieder heiss entflammt.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/scheidung-gestoppt-christian-und-bettina-wulff-sind-wieder-ein-paar_id_4661855.html

  31. Tut mir leid, dass ich mich meistens wiederhole:

    1. Islam gehört verboten! Ohne wenn und aber.

    2. Pegida, unter welchem Namen auch immer, muss 2017 in den Bundestag.
    Ansonsten bleibt nur noch die Auswanderungsoption. Wie viele haben diese tatsächlich???

    Werner Bernshausen schrieb oben: „… hoffentlich haben wir in Europa bald Menschen, die diesem Spuk ein schnelles Ende bereiten.“ Wie sehr ich das ebenfalls hoffe, kann ich in Worten gar nicht ausdrücken!

  32. Hoffentlich ist Pamela gut geschützt.

    @chrisbent
    Ich komme zwar nicht aus der Bremer Gegend wünsche euch trotzdem viel Erfolg mit eurem Spaziergang.

  33. Ich warte auf Email. Meine es ernst. Keine Lust mehr auf Kopftücher und so ne scheisse.mittten in Rewe steht da sone Burkasch… Nee es reicht. Meine Kinder haben das nicht verdient. Mallorca auswandern. alexandus13@yahoo.com

  34. #41 lorbas (06. Mai 2015 19:14)

    Gibt es in Japan auch ein Zuwanderungsproblem?
    ****************************************************
    Nein, gibt es nicht, die lassen so gut wie überhaupt keine Fremden in ihr Land, nicht zum arbeiten, und schon gar nicht zum schmarotzen. Die schrumpfen lieber, als Horden von Kulturfremden Forderasiaten hinein zu lassen.
    Die wenigen „Fremden“ sind von den Japsen selbst im 2.WK ins Land geholte koreanische Zwangsarbeiter bzw. deren Nachfahren.
    Und die Abgesandten ausländischer Konzerne, welche Filialen oder Niederlasuungen in Japan haben, aber auch die nur auf Zeit.

  35. @ #41 lorbas (06. Mai 2015 19:14)

    Japan hat kein Zuwanderungsproblem. Noch nie hat ein „Flüchtlings“-Boot unbemerkt die japanische Küste erreicht. Und weil es absolut aussichtslos ist, versucht gar niemand mehr illegal einzureisen. Und Moslems sind in Japan ungefähr so beliebt wie Fußpilz.

  36. #35 Kooler (06. Mai 2015 19:03)

    Die Deutsche Polizei hat angeblich eine Rechtsextreme Gruppe zerschlagen, die Anschläge auf Asylantenwohnheime und Muslime plante.

    Die Gruppe, die angeblich für “Deutsche Wert und Kultur” (!) eintritt, soll sich «Oldschool Society» (!) nennen.

    Lieber Verfassungsschutz. Verarschen kann ich mich selber.

    Die Beweislage ist erdrückend….. substanzlos. Aber so eine Razzia gegen Rächtzzzz mußte jetzt einfach sein. Sonst kommt des Michels Weltbild noch in Unordnung.

  37. in der RTL Nachrichten Sendung am Abend des Attentats wurde mehrfach betont, das der Veranstalter aus dem extrem rechtskonservativen Lager kommt, als ob das einen Anschlag rechtfertigen würde.
    Perverses Bertelsmann TV.
    Und in der FAZ wurde Geert Wilders als Rechtspopulist betitelt, nicht etwas als holländischer Oppositioms-Politiker.

  38. Bezeichnend ist, daß die linksversifften Medien die Begriffe „Islamkritiker“ und „Islamhasser“ total negativ, geradezu als kriminell einstufen.
    Dabei wird jeder, der seine Sinne beisammen hat und den Koran lesen kann, automatisch zum Islamfeind.
    Ja, ich bin stolz darauf, Islamhasser zu sein.

  39. OT

    so „bunt und vielfältig“ geht es in Chemnitz zu
    mit den zukünftigen Rentenkasseneinzahlern.

    „Wie kam es zum tödlichen Sprung aus dem Asylheim?
    Prozessauftakt im Landgericht: Die Angeklagten nahmen neben ihren Anwälten und Dolmetschern Platz.

    Von Ronny Licht

    Chemnitz – Landgericht Chemnitz: Vier junge Tunesier sitzen auf der Anklagebank. Sie sollen eine Treibjagd auf drei Landsmänner veranstaltet haben.

    Die Opfer sprangen panisch aus dem fünften Stock – ein Mann (21) starb, die beiden anderen überlebten schwer verletzt (MOPO24 berichtete).

    Ein Ereignis aus dem Asylheim in der Haydnstraße. Merher E. (31), Hassen K. (26), Kilani B. (23) und Mohamed A. (21) schweigen zu den Vorwürfen.

    Draußen, in den Stadtteilen Kappel und Kapellenberg, brodelt es rund ums Heim.

    Die MOPO war vor Ort, traf Anwohnerin Simone Reichert (43): „Meine Tochter ist 14. Sie wird in der Bahn ständig von jungen Männern aus dem Heim belästigt. Ich werde ihr ein Pfefferspray kaufen“, sagt sie wütend.
    Machen sich ihre eigenen Gedanken zu den Entwicklungen in ihrem Umfeld: Dieter Pander, Jürgen Hotz, Simone Reichert (v.l.n.r.).

    Dieter Pander (62) besitzt seit 2001 einen Kiosk in der Chopinstraße. Seit die Asylbewerber eingezogen sind, kommt er morgens nervös zur Arbeit: „Einmal wurde eingebrochen, da waren Zigaretten für 3000 Euro weg. Ein weiterer Versuch scheiterte. Die Angst ist immer da.“

    Rentner Jürgen Hotz (65) kopfschüttelnd: „Ich habe lange in Stuttgart gelebt. Dort funktioniert das Miteinander, dort wird zusammengearbeitet – hier werden unsere Autos aufgebrochen.“

    Kathrin Müller (50), die sich bereits bei „Chemnitz wehrt sich“ engagierte, wollte sogar eine Bürgerwehr gründen: „Aber ohne Knüppel und Schlagstock, einfach nur Präsenz zeigen.“

    Doch die Polizei riet ihr dringend ab. Sprecherin Jana Kindt: „Mit einer Bürgerwehr schießt man schnell übers Ziel hinaus.“

    Sie bestätigte zwei Ermittlungen wegen sexueller Beleidigung: „Weitere Delikte sind nicht bekannt. Wer etwas bemerkt, soll es anzeigen.“ Der Prozess wird Freitag fortgesetzt.
    https://mopo24.de/#!nachrichten/toedlicher-sprung-asylheim-prozess-kappel-kapellenberg-6752

  40. #2 Chaosritter (06. Mai 2015 18:10)
    Früher hat die deutsche Presse die Nazis bejubelt, heute werden sie geächtet. Wird den Islamfaschisten ähnlich ergehen.

    Wenn es mit den Auflagen weiter bergab geht, weil die Leute diesen Islam-ist-Frieden Scheiß nicht mehr fressen, wird man bald das genaue Gegenteil lesen.

    Die Journallie muss sich an den Zeitgeist halten, sonst wars das dem regelmäßigen Gehaltsscheck.

    Regelmäßiger Gehaltsscheck ist ein sehr gutes Stichwort. Ich bin derzeit wieder in Steuerklasse I, manchmal sogar in Steuerklasse VI. Die Abzüge sind phänomenal.

    Wenn man klar rechnet muß man sich sagen: Arbeit lohnt sich nicht: Besser krank feiern, bewußt arbeitslos machen und so schnell es nur geht in Rente.

    Arbeit ist für Deutsche wirtschaftlicher Wahnsin. Die Früchte ihres Fleißes werden ihnen gestohlen. Sollen lieber die linksgrünschwullesbischenStudentInnen und die menopausierenden pro-Rehfutschie-StudienrätInnen, die immer so nach bunt schreien für mich zahlen.

    Es ist nach vielen Jahrzehnten des Arbeitens und Steuer- und Beitragszahlens eine kleine Genugtuung und ein köstlicher Genuß, wenn ich weiß, daß ich auch gut von dem Geld leben kann, daß denen vom Gehalt abgezogen wird. Der Gewinn an Lebenqualität, Lebensfreude und Lebenszeit ist mit Geld gar nicht aufzuwiegen und das Wissen, daß jeder Cent, der für mich aufgewendet werden muß für Idiotenprojekte des Systems fehlt ist ein Quell eitler Freude.

    Jetzt noch zu rackern und zu zahlen hieße das System zu finanzieren. Lieber trage ich zu seinem Untergang bei.

  41. OT
    aber auch interessant.
    Die jüngsten Erfolge der nigerianischen Armee gegen Boko Haram haben die Nigerianer hauptsächlich südafrikanischen weißen Militärberatern zu verdanken, von Welt Online mal eben in Söldner umgetauft.
    Nicht mal das kriegen die Schwarzen selber hin, aber alle Welt wundert sich, warum die armen Afrikaner so arm sind, und deshalb ins noch reiche Deutschland „fliehen“ müssen.

    “ Wie Südafrikas Söldner Boko Haram besiegen

    Nigerias Armee lässt sich für die jüngsten Erfolge gegen die Terrororganisation Boko Haram feiern. Südafrikanische Söldner, die einst die Apartheid verteidigten, haben daran aber erheblichen Anteil.

    weiter…..

    http://www.welt.de/politik/ausland/article140541093/Wie-Suedafrikas-Soeldner-Boko-Haram-besiegen.html

  42. Hier rotten sie sich schon zusammen.

    3sat-Kulturzeit berichtete eben, dass die Schmarotzer vom Berliner Oranienplatz als „Flüchtlingsaktivisten“ mit Bussen durchs Land fährt, um neu angekommene Asylbewerber in ihren Unterkünften zu besuchen.
    Das Ziel ist, sie für den politischen Kampf für die Rechte von Flüchtlingen zu mobilisieren.

    Das muss man sich mal vorstellen!
    Da kommen die armen Menschen aus schrecklichen Verhälnissen durch die Sahara und übers Mittelmehr 🙁 und finden es plötzlich Scheixxe in ihren Unterkünften, mit dem Essen, keine Entscheidung, keine Arbeit….

    Sie sollen nun für ihre RECHTE kämpfen?

    Über Afrika lacht die Sonne, über uns die ganze Welt…!

  43. #54 KarlSchwarz

    stimmt, da haben Sie verdammt recht.
    Ich habe vor kurzem erst meiner Teenager Tochter meine Gehaltsabrechnung gezeigt, und ihr erklärt, das wir den ganzen Scheiss bezahlen müssen, täglich neue Flüchtlings-Horror Meldungen, an einem einzige Tag 6000 Menschen aus dem Meer gefischt.

  44. Kulturbereicherung in München; auch wenn man, über den Täter nichts weiter als sein Alter erfährt, kann man aufgrund des Tathergangs mit Sicherheit sagen, dass es sich bei ihm um einen Kulturbereicherer handelt.
    MÜNCHEN. Eine 37-jährige Münchnerin, die nur noch eine Restsehkraft von unter einem Prozent hat und deshalb einen Blindenstock benutzt, streifte am Montag, 04.05.2015 gegen 17.50 Uhr beim Einsteigen in eine U-Bahn am Odeonsplatz einen 39-jährigen Mann am Arm.
    Obwohl sie sich sofort entschuldigte, packte er sie am Jackenkragen und an der Schulter und stieß sie mit voller Wucht von sich weg. Dadurch stolperte die fast blinde Frau über ein Wägelchen und prallte dann mit der Schulter gegen eine Trennscheibe. Einen kompletten Sturz konnte sie gerade noch verhindern. Der 39-Jährige beleidigte sie noch und wurde dann durch andere Fahrgäste gehindert, auf die Frau zuzugehen.
    Um die völlig eingeschüchterte und verängstigte, jedoch körperlich unversehrte 37-Jährige kümmerten sich zwei Fahrgäste und stiegen mit ihr am Marienplatz aus, um die Polizei zu verständigen.
    Der Angreifer, der ebenfalls die U-Bahn verlassen hatte, konnte noch im U-Bahnhof festgenommen werden. Dabei beleidigte er die eingesetzten Polizeibeamten und leistete massiven Widerstand.
    In seiner Vernehmung bestritt er die Tatvorwürfe. Seinen Angaben zufolge sei er angepöbelt und von der Frau mit einem Regenschirm angegriffen worden. Diese Aussage konnte aufgrund der Aussagen unbeteiligter Zeugen zweifelsfrei widerlegt werden.
    Der Ermittlungsrichter im Polizeipräsidium erließ Haftbefehl gegen den Mann.
    Die Münchner Polizei bedankt sich ausdrücklich für das couragierte und engagierte Eingreifen der Fahrgäste, die der angegriffenen Frau zu Hilfe kamen.

    http://www.polizei.bayern.de/news/presse/aktuell/index.html/220390

  45. Hier etwas zum Schmunzeln:


    „Ich hielt eine Stunde über Philosophie an der Uni. „Im Jahre 2100 wird Religion komplett von der zivilisierten Welt verschwunden sein.“, begann ich. Da springt ein muslimischer Student auf: „Aber Professor, der Islam ist eine weit verbreitete Religion und die Zahl der Anhänger wird sich bis dahin noch weiter erhöhen. „Abdul“, sagte ich.
    „Ich rede von der zivilisierten Welt.“

    😉

  46. Man kann nur hoffen, dass mit einem neuen, Nichtmuslimischen Praesidenten der Umgang mit Muslimen, Afrikanern etc. in westlichen Laendern sich grundsaetzlich aendert,

    d.h. statt pro Asylanten=Wirtschaftsfluechtlinghorden heisst es pro eigene Gesellschaft,

    damit muesste automatisch der Zuzug / Einreise / offene Grenzen in Europa um 180 Grad sich aendern,
    statt Einreise – AB- SCHIEBUNG aller Kriminellen, Terroristenverdaechtiger, Fanatiker, Schmarotzer, Illegalen, Vielweibereimuslimen

    natuerlich mit Familie besser noch mit kompletter Sippe, ab ins gelobte Herkunftsland.

    Persoenlichkeiten, die Klartext reden, gehoert kuenftig der ganze Schutz, zu ihnen zaehlen u.a. natuerlich Pamela Gellert, Stuerzenberger, Wilders um nur einige der Beanntesten zu erwaehnen.

    Das Klima, die Staatspresse in Europa muss sich grundsaetzlich aendern, statt links/gruen/anarcho Meinungsmache muss eine konservative, auf Eigeninteressen und Vernunft begruendete Oeffentlichkeitsarbeit her.

    Linke Schlaeger wie u.a. die Autonomen und Gruenschmutzfinken gehoeren moeglichst in Arbeitslager nach Sibirien, um Disziplin zu lernen.

    Die EU und UN muss pc ablegen, bzw, diese von Westmaechten ignoriert werden, damit wieder Luft in die oeffentliche Meinung hereinblaest und der Mief abziehen kann.

  47. #2 Chaosritter (06. Mai 2015 18:10)

    Ich habe da so meine Vorstellung,was man mit dem Abfall namens Lügenpresse anstellt.
    Nur leider darf man es hier nicht hinshreiben,wegen diesem Verfassungsbruch und der Roten SS (Staatsschutz).
    Und was man mit dem Antichristen Hussein Obama macht… naja,man kennt doch allerseits die Strafe für Hochverrat und Kollaboration mit dem Feind,oder?

  48. #13 Watschel (06. Mai 2015 18:24)
    Was in dem vom IS kontrollierten Gebiet fehlt ist ein Kammerjäger der dort mal komplett aufräumt und diesen ganzen kranken Dreck beseitigt.
    Möglichkeiten gibt es genug. Man muss nur den Mut finden sie einzusetzen.

    Eine – von wem auch immer – gesponsorte und mit Waffen ausgesrüstete Privatmiliz, die sich an keinerlei Regeln und schon gar nicht an die Genfer Konvention (schließlich wäre der Einsatzort nicht Genf) halten müßte könnte einiges bewirken.

    Ich bin nicht mehr der Jüngste, habe derzeit suizidale Tendenzen, will aber nicht „wirkungslos“ abtreten und mein Haß aufs Verbrechersystem wächst von Tag zu Tag. In jungen Jahren habe ich eine exzellente militärische Ausbildung mit allerlei Spezialfertigkeiten genossen und habe mich auch später noch mit allen Feinheiten der Waffen- und Sprengtechnik (theoretisch) befasst. Ein junger Hüpfer ohne alle gesundheitlichen Einschränkungen bin ich nicht mehr, aber ich habe mit dem Leben abgeschlossen und bin zu allem bereit. Im Prinzip stehe ich damit auf einer Stufe mit einem ach so „hochgefährlichen“ salatfistenden Möchtegern-Märtyrer. Aber im Gegensatz zu diesen „Superterroristen“, die ihre Attentate immer wieder höchst tölpelhaft verstolpern weiß ich was man machen kann und wie man es machen muß.

    Wenn mir die Gaunerei der Systembonzen noch weiter zusetzt, bin ich dabei.

  49. OT

    „“Germanwings-Copilot
    Andreas L. probte laut Ermittlern schon auf Hinflug Absturz

    Der Germanwings-Pilot hat den Airbus bereits auf dem Flug nach Barcelona mehrmals auf Sinkflug eingestellt. Auch da war er allein im Cockpit. Das Minutenprotokoll zeigt, wie er für den Absturz probte…““
    http://www.welt.de/vermischtes/article140555688/Andreas-L-probte-laut-Ermittlern-schon-auf-Hinflug-Absturz.html

    „“Germanwings-Katastrophe
    So probte Andreas Lubitz den Absturz – das Minutenprotokoll
    6. Mai 2015, 15:48 Uhr

    Schon auf dem Hinflug testete Andreas Lubitz, wie der Germanwings-Airbus zum Absturz gebracht werden kann. Der Ermittlungsbericht liest sich wie das Minutenprotokoll einer tödlichen Generalprobe…““
    http://www.stern.de/panorama/andreas-lubitz-probte-den-absturz-das-minutenprotokoll-zur-generalprobe-der-germanwings-katastrophe-2192117.html

  50. #50 zarizyn

    Und in der FAZ wurde Geert Wilders als Rechtspopulist betitelt,

    Das ist auch richtig und gut so! Auf den Titel kann jeder aufrechte Mensch stolz sein!

    Jeder aufrechte Mensch, der sich für Freiheit, Demokratie und Rechte, insbesondere Menschenrechte einsetzt, ist zwangsläufig „rechts“, bzw. ein „Rechtspopulist“. Rechts? Ja sicher!! Gerne auch recht extrem. Nazis sind und waren übrigens LINKS.

    Und linke Lügenpresse wie FAZ fasse ich schon lange nicht mal mehr mit der Kneifzange an. Bäh!

  51. #51 Wutmensch

    „Islamhasser“ bin ich nicht, denn Hass macht hässlich und blind. Aber wenn der Lügenpresse der Begriff gefällt, juckt mich das wenig. „Islamhasser“ – Jaja – Gääähn. Schaut mal in den Koran, wenn ihr Hass sehen wollt, oder in den Spiegel.

  52. Tja, wenn man ein MÖRDER- und TIERQUÄLERKULT ist, dann ist „Abschlachten“ die bevorzugte Beschäftigung im Leben. 😉

  53. Diese verfXXXXten LINKEN ZECKEN setzen alles daran die Kultur des Abendlandes zu unterwandern und zu vernichten. Selbst in Amerika tun das Blätter wie New York Times und besonders die Huff Poo, aber auch Systemtreue Fernsehkanäle wie zB. CNN:

    Watch VIDEO: CNN’s Alisyn Camerota Cross-Examines Defendant Pamela Geller

    „Hours after a shooting at a Muhammed cartoon event Garland, Texas that left three dead, including the gunmen, the event’s sponsor and American Freedom Defense Initiative president Pamela Geller battled CNN’s Alisyn Camerota over whether the incendiary event had provoked violence…“

    http://pamelageller.com/2015/05/watch-video-cnns-alisyn-camerota-cross-examines-defendant-pamela-geller.html/

    Watch VIDEO: Martha MacCallum Urges Submission to Sharia, Pleads with Pamela Geller to Respect Islam

    „I did an interview with Martha MacCallum this morning concerning the jihad attack on our free speech conference in Garland, Texas. It was adversarial and disappointing. If we subscribe to MacCallum’s way of conquered thinking, Christians in the Middle East should convert to Islam, because to do otherwise is offensive to devout Muslims — which is why they are getting slaughtered. Apparently fighting against oppression and subjugation is “crass.”

    http://pamelageller.com/2015/05/watch-video-martha-maccallum-urges-submission-to-sharia.html/

  54. #57 zarizyn (06. Mai 2015 19:41)
    OT
    aber auch interessant.
    Die jüngsten Erfolge der nigerianischen Armee gegen Boko Haram haben die Nigerianer hauptsächlich südafrikanischen weißen Militärberatern zu verdanken, von Welt Online mal eben in Söldner umgetauft.
    Nicht mal das kriegen die Schwarzen selber hin, aber alle Welt wundert sich, warum die armen Afrikaner so arm sind, und deshalb ins noch reiche Deutschland “fliehen” müssen.

    ” Wie Südafrikas Söldner Boko Haram besiegen

    Nigerias Armee lässt sich für die jüngsten Erfolge gegen die Terrororganisation Boko Haram feiern. Südafrikanische Söldner, die einst die Apartheid verteidigten, haben daran aber erheblichen Anteil.

    weiter…..

    http://www.welt.de/politik/ausland/article140541093/Wie-Suedafrikas-Soeldner-Boko-Haram-besiegen.html

    Die Polizisten von „Kuhfuß“ und die überwiegend schwarzen Soldaten vom Bataillon 101 sind heute zwar schon „altes Eisen“, aber im kommenden gesamteuropäischen Mi(e)tbürgerkrieg könnten wir froh sein, wenn wir solche Leute hätten. Die paar Alten aus der NVA und der Vor-Buntenwehr können es kaum reißen.

    Der doofe Thorben und die naive Lea werden im Blut ersaufen und im Todeskampf noch röcheln „Rehfutschies welkam – blöd statt braun“.

  55. #64 Karl Schwarz

    pass‘ mal auf Karl Schwarz, du wirst hier nicht suizidal. Darauf warten die Gegner nur. Wir haben hier schon vor Jahren Leute zu beklagen gehabt – Anja Naujowski, die ich persönlich kannte, etwa – und das passiert uns heute nicht mehr. Du wirst noch gebraucht. Geh‘ spazieren, denk‘ drüber nach. Ist das O.K.?

  56. Was ist Islam?

    Antwort:
    „Wir beten für Euch und bitten Allah Eure Kugeln zu leiten. Versetzt Eure Feinde in Schrecken und fasst Fuß im Land … Wir werden alle unsere Löwen entsenden um sie abzuschlachten … Unsere Absicht war es zu zeigen mit welcher Leichtigkeit wir unsere Leben um Allah willen hingeben … Die kommenden sechs Monate werden interessant werden. An unseren Kalifen: Bete für uns und setze deine Herrschaft fort. Möge Allah dein Antlitz erhöhen.“
    Genau! Das ist Islam!

    Und der obengenannte Spiegel-Artikel ist an Verrat und Gehässigkeit nicht mehr zu toppen. Shariagerecht verfasst! Er ist aber genau das, was er Pamela Geller lügenhaft unterstellt: »Voll auf Hass« gegen Islamkritiker. Sie liebe »es zuzuspitzen, zu dramatisieren«, obwohl Pamela genau das aufgezeigt hat, was der Islam ist und was letztlich in der Veranstaltung durch den koranischen Anschlagsversuch musterhaft vorgeführt wurde. Fast klingt es dann schon so, als ob der Spiegel-Artikel den Tod der beiden Attentäter bedaure, denn völlig wertfrei meint er: »Die beiden Täter wurden erschossen«, statt, die beiden Täter wurden rechtzeitig zur Strecke gebracht oder ähnlich. Statt also auf die Attentäter zu schimpfen, drescht er bis zur letzten Zeile auf Pamela Geller ein. Der Artikel steht stellvertretend für die Identifikation mit dem Aggressor (Islam) des ganzen politisch korrekten Mediensumpfes. Er leugnet sogar den Schulterschluß Hitlers mit den Muslimen, obwohl nachweislich die Muslim-SS mit 250000 Mann als Hilfstruppe in Polen, Jugoslawien und in den Todeslagern des Holocaust dienten (Bat Ye’or: »Europa und das kommende Kalifat«, S. 16). Daß der Islam die »“antisemitischste, völkermordendste Ideologie“« ist, stellt er frech in Abrede. Solidarisch bezeichnet er die Mohammed-Karikaturen als »eine Provokation für viele Muslime, die die Darstellung des islamischen Propheten als Beleidigung empfinden.«, ohne jedoch gleichzeitig deren Terrorakte als Reaktion darauf scharf zu verurteilen, eben shariagerecht (!), auch das ist Islam.

    Zum Spiegel-Artikel: Anti-Islam-Aktivistin Pamela Geller: Voll auf Hass

  57. Tisch_lein schreck dich ❗

    Wink mit dem islam_is_Tisch_en Zaunpfahl für abgeschlagene Köpfe an die Vasallen Presse 💡

    In den meisten Ländern mit überwiegend muslimischer Bevölkerung ist die Pressefreiheit nicht gewährleistet. Von den 46 in der Freedom House Studie berücksichtigten islamischen Ländern sind 31 als „nicht frei“ und 14 als „teilweise frei“ eingestuft worden. Als einzigem dieser Länder wurde Mali eine freie Presse bescheinigt.

    Quelle: FAZ 24.04.2002

  58. #71 Al Muqanna (06. Mai 2015 20:52)
    #64 Karl Schwarz

    pass’ mal auf Karl Schwarz, du wirst hier nicht suizidal. Darauf warten die Gegner nur. Wir haben hier schon vor Jahren Leute zu beklagen gehabt – Anja Naujowski, die ich persönlich kannte, etwa – und das passiert uns heute nicht mehr. Du wirst noch gebraucht. Geh’ spazieren, denk’ drüber nach. Ist das O.K.?

    Entweder suizidal oder abgrundtief zynisch. Ohne Dachschaden kann man ein Leben (in jungen Jahren) im halbwegs anständigen Deutschland und das Vegetieren im heutigen täglich mehr verkommenden Verbrecherland nicht durchstehen. Aber Danke für die Aufmunterung. Im Schweineland Buntistan, in der Wolfsgesellschaft BRDDR tut jedes freundliche Wort von einem anständigen Deutschen gut.

  59. Na da will der islamische Staat seinem grossen Vorbild dem Massenmörder,Versklaver und Vergewaltiger Mohammed folgen.

    Mich überrascht wie stark das Appeasement,bzw. die islamophile oligopolistische Oligarchie doch ist. Da wird ein Bürger bedroht von Vertretern einer barbarischen und totalitären Polit-Ideologie namens Islam und nix geschieht. Wo sind die grossen Politiker wie Roosevelt,Churchill,die sich da nix gefallen lassen würden und dieser Ideologie den garaus machen würden,einerlei ob im Iran oder auf der arabischen Halbinsel.Es liegt wohl an den Ölquellen,hätte Hitler Ölquellen gehabt die Entscheidung gegen die Nazis vorzugehen wäre vielleicht anders ausgegangen.

  60. Christina Hebel, Zäpfchen im Rektum des Islams. Geb. 1979 in Hamburg. Studium der Journalistik, Politik und Osteuropastudien in Bremen, London, Hamburg, Lublin und Warschau…:
    http://www.spiegel.de/impressum/autor-12260.html

    Blond, blauäugig und zu dick. Da bekommt sie garantiert massenweise Angebote von dunklen orientalischen Paschas und pechschwarzen Negerprinzen, die ja auf innere Werte stehen 😛

    Letztes Jahr hatte sie „DIE LINKE“ und das links-rechtsversiffte Deutsch-Hip-Hop-Duo „Die Bandbreite“(Das Verschwörungstheorien zum 11. September 2001 propagiert, mit DKP, NPD, Jürgen Elsässer, „Islamische Zeitung“ buhlt) angebl. verleumdet.

    Deren Wut und Drohungen hat sie dann aber so erschüttert, daß sie jetzt artig und polit-korrekt, neulinks-konform inter-/national-sozialistisch und islamophil geworden ist.

    (Vermutlich wurde sie von ihrem Spiegel-Chef auch noch zur Schnecke gemacht.)

    OFFENER BRIEF an Christina Hebel, Politikredaktion Spiegel Online
    6. Aug. 2014
    „“Liebe Christina Hebel,

    du hast mich vor geraumer Zeit telefonisch kontaktiert, um an „Informationen“ für einen Artikel zu kommen. Du hast dich am Telefon sehr nett angehört, doch was letztendlich dabei raus kam war ganz und gar nicht nett:…

    Einen Hetz-Artikel hast du verfasst, der unseren Freund Diether Dehm von der Partei die LINKE in Miskredit bringen sollte. Und meine Band „Die Bandbreite“ und mich hast du mit Lügen überzogen, wir seien antiamerikanisch und sexistisch…

    Dennoch hast du meine Freunde und mich in dem Aritikel mit kolportierten Lügen und Halbwahrheiten in den Dreck gezogen – und morgen werde ich mich dafür auf musikalischem Wege revanchieren.

    Am morgigen Donnerstag nämlich komme ich nach Hamburg, um mit vielen anderen Friedensaktivisten gegen den journalistischen Müll zu demonstrieren, der seit geraumer Zeit von SPIEGEL-Online und dem Printmagazin in die Öffentlichkeit getragen wird.

    Mein Besuch gilt also nicht allein dir oder deinem Co-Autor Björn Hengst. Er gilt eurer gesamten Print- und Online-Redaktion, die maßlos polemisiert, Feindbilder wie den bösen Russen oder den bösen Araber aufbaut und sich – auch ohne jegliche Fakten vorzulegen – sicher ist, wer ein Passagierflugzeug aus der Luft geholt hat.

    Wir werden euch also morgen an deinem Arbeitsplatz an der Ericusspitze 1 in Hamburg besuchen.

    Wenn du dich traust, dann komm doch am 7.8.2014 ab 17 Uhr einfach einmal runter aus deinen Redaktionsräumen zu uns auf die Straße und diskutiere mit uns.
    Das würde uns zumindest zeigen, dass du zu dem stehst, was du schreibt.

    Bleibst du unserer Versammlung fern, so glaube jedoch nicht, weil du dich an diesem Tag hinter Mauern aus Beton und Glas verstecken kannst, dass dies für dich ein Freibrief ist, weiter Lügen zu verbreiten und subtile Hetze zu betreiben.
    Der Tag wird kommen, an dem auch du für deine Taten die Verantwortung tragen musst.

    (…)

    Herzliche Grüße
    Wojna““
    (Anm.: Marcel Wojnarowicz. Wojna heißt doch Krieg oder?)
    http://www.diebandbreite.de/offener-brief-an-christina-hebel-politikredaktion-spiegel-online/

    Wojna im Interview, „Islamische Zeitung“:

    „“IZ: Angesichts eurer Ablehnung gegenüber einem Feindbild Islam, habt ihr persönliche Kontakte zu Muslimen, vielleicht gerade auch durch eure Musik und Texte?

    Wojna: Ja, von je her. Hier in Duisburg leben ja viele Türken, und wir haben selbstverständlich auch Kontakt zu Muslimen. Ich bin des weiteren auch noch in einer deutsch-iranischen Band, in der auch Muslime sind…““ islamische-zeitung.de/?id=11465

  61. 🙂 nur einer von diesen US swat kampfschweinen könnte wahrscheinlich, in einem fairen kampf ohne waffen, die gesamte verkommene und verlauste IS mörderbande zu brei verarbeiten.

  62. # 74 KarlSchwarz

    Du bist doch schon länger auf PI, oder nicht?
    Ich bin es seit 2007. Lange Jahre hat sich kaum jemand für Islamkritik interessiert. Seit Hogesa und Pegida sieht das alles anders aus. Wir sind jetzt die Handelnden. Die Linken reagieren nur noch, das Heft des Handelns liegt jetzt bei uns. Das sieht man von Monat zu Monat. Wir stehen vor dem Durchbruch, du wirst das erleben.

  63. #79 Al Muqanna

    Du bist doch schon länger auf PI, oder nicht?
    Ich bin es seit 2007.

    Los erzähl schon. Wie war dein Nick damals? 😉

  64. #79 Al Muqanna (06. Mai 2015 21:50)
    # 74 KarlSchwarz

    Du bist doch schon länger auf PI, oder nicht?
    Ich bin es seit 2007. Lange Jahre hat sich kaum jemand für Islamkritik interessiert. Seit Hogesa und Pegida sieht das alles anders aus. Wir sind jetzt die Handelnden. Die Linken reagieren nur noch, das Heft des Handelns liegt jetzt bei uns. Das sieht man von Monat zu Monat. Wir stehen vor dem Durchbruch, du wirst das erleben.

    Ja, ein paarmal schon gesperrt und unter neuem Namen wiederauferstanden (manchmal geht mir bei all‘ der BRDDR-Niedrigkeit und all‘ dem Systemdreck der Gaul durch). Je älter ich werde, desto desillusionierter werde ich auch. Um mich mache ich mir keine Sorgen. Für mich reicht’s und irgendwie komme ich über die Runden. Aber die ganze Ungerechtigkeit und das ganze Verbrechertum der Systemmitläufer, Systemkarrieristen und Futtertrogbonzen macht mich krank.

    Dabei war ich früher jahrzehntelang sPD- und Grünwähler. Schweine des Systems haben mir aber für alle Zeiten die Augen geöffnet und seither tue ich alles um jedem meiner Mitmenschen, den ich noch erreichen kann ebenfalls die Augen zu öffnen.

  65. #82 KarlSchwarz (06. Mai 2015 22:11)

    und seither tue ich alles um jedem meiner Mitmenschen, den ich noch erreichen kann ebenfalls die Augen zu öffnen.

    Dafür gibt es ein LIKE! von mir 🙂

  66. #79 Al Muqanna (06. Mai 2015 21:50)

    Trotzdem wird es nicht genügen,denn irgendwann lassen unsere „Genossen“ ihre scheinpolitische Fratze fallen und rücken mit ihrer gesamten SA an und lassen warscheinlich allen Linken freie Hand bei gebranntmarkten „Nazis“ oder „Rassisten“.
    Eines ist aber sicher: Die Zukunft wird blutig und grausam! 🙁

  67. #81 James Cook, Karl Schwarz

    ich habe hier und andernorts als „Kim“ gepostet. Die olle Dantschke hat da mal ihrerzeit ein bißchen rumskandalisisiert, aber das ist eigentlich Geschichte. Es gibt einige Islamwissenschaftler, die so langsam begreifen, daß die abendländische Kultur Nattern an ihrer Brust genährt hat.. mehr davon andernorts. Karl Schwarz, wir haben Leute gehabt, die sich das Leben genommen haben, weil es ihnen ohnehin schlecht ging und dieses Thema noch hinzukam. Diesmal passiert das nicht. Du bist nicht allein.

  68. #83 Westkultur (06. Mai 2015 22:20)
    #82 KarlSchwarz (06. Mai 2015 22:11)

    und seither tue ich alles um jedem meiner Mitmenschen, den ich noch erreichen kann ebenfalls die Augen zu öffnen.

    Dafür gibt es ein LIKE! von mir

    Vielen Dank und LIKE zurück. Augenöffnen ist ein hartes Brot, das normalerweise keine LIKES und keinen Dank einbringt. Die härteste und bösartigste Wut haben die BRDDR-Schafe nämlich nicht auf die Wölfe, sondern auf die Schäferhunde und auf die Ex-Schafe, die vor den Wölfen warnen.

    Aber gut, daß mir alles egal ist und daß ich alt genug bin um nicht mehr weiter im Hamsterrad rennen zu müssen. Bewußter Ausstieg, bewußte Flucht in die „Arbeitslosigkeit“ vor Renteneintritt gibt Zeit, gibt Lebenskraft, gibt Gelegenheit full-time gegen den Strom zu schwimmen und entzieht den System-Vampiren Blut und Schweiß, Geld und Fleiß, Gefolgschaft und Verdummungsschlaf.

    Wer kann sollte wirklich den letzten Schritt tun und aussteigen. Wer heute noch in Steuerklasse I oder gar VI für die Futtertrogbonzen und ihr neues Rehfutschie-Volk buckelt handelt wie Boxer aus Orwell’s Animal Farm.

  69. Noch mal:
    Kein OT , hier eine kleine Vorhut, dort ein kleines Öpferchen , mit kleinen „Scharmützeln“ im Gespräch bleiben, für Unruhe sorgen, Scheinangriffe führen , Ablenken, Infiltrieren, Venusfallen anwenden, Gesetze umbiegen, Nebelkerzen werfen, Gutgläubigkeit ausnutzen hier ein bißchen erschießen, dort ein wenig köpfen und so weiter und so weiter

    Lesen und weiterschicken, zu diesem Thema ein Geheimpapier :
    https://conservo.wordpress.com/2015/05/06/geheimpapier-enthullt-totalitare-infiltrationsplane-zur-eroberung-europas/#more-4268

    Damit auch jedem Zweifler ein Licht der Erkenntnis aufgeht.

  70. Ich will die Lügenmedien nicht mehr hören, wann hört das Merkel Staats TV auf zu lügen, wann wird die Merkel zur Rechenschaft gezogen.

    Merkel ist politisch das billigste, US-hörigste, Rückgratloseste Individuum, welches jemals auf deutschem Boden einen Platz finden durfte.

    Doch sie wurde Kanzlerin …..

    Darüber sollen sich doch ihre Vasallen aus CDU und CSU ihen Kopf machen.

    Die CSU ist degeneriert und nebst CDU bestochen von Saudi-Arabien.

    Ich glaube nicht, dass der FJS so gehandelt hätte.

    Der FJS hätte Tritte verteilt und dann den Kameltreibern gesagt, was er von ihnen hält, nämlich nichts.

    Aber „stolzes Bayern“, das ist lang her …..

  71. #85 Herr Schmeisshirnvomhimmel (06. Mai 2015 22:27)
    #79 Al Muqanna (06. Mai 2015 21:50)

    Trotzdem wird es nicht genügen,denn irgendwann lassen unsere “Genossen” ihre scheinpolitische Fratze fallen und rücken mit ihrer gesamten SA an und lassen warscheinlich allen Linken freie Hand bei gebranntmarkten “Nazis” oder “Rassisten”.
    Eines ist aber sicher: Die Zukunft wird blutig und grausam!

    Wer glaubt, er könne so einfach in mein Haus reinspazieren erlebt Kursk 2.0

  72. Mal schauen wann auch hier Islamkritik aka Islamhass als „staatsfeindliche Hetze“ eingestuft wird.Diesen Straftatbestand der DDR-Rechtssprechung kann man doch ohne weiteres hier auch ins Gesetzbuch aufnehmen.

  73. #86 Al Muqanna

    ich habe hier und andernorts als “Kim” gepostet. Die olle Dantschke hat da mal ihrerzeit ein bißchen rumskandalisisiert, aber das ist eigentlich Geschichte.

    Aha. Ich hatte hier mit Bodo angefangen. Dem Islam Deutschland Forum war ich (auch Bodo) generell zu religionskritisch, und eine neue Tuss hat mich dann da rausgehauen. Dann bin ich nach PI.

    #82 KarlSchwarz

    Ja, ein paarmal schon gesperrt und unter neuem Namen wiederauferstanden (manchmal geht mir bei all’ der BRDDR-Niedrigkeit und all’ dem Systemdreck der Gaul durch).

    Das ging mir ähnlich. Früher gab es zudem noch die harten Fights mit Christen. Mit dem richtigen Thema konnte man schon mal die Chips holen und das Bier kalt stellen. 😉
    Ansonsten geht es mir wie im Rest deines Beitrags beschrieben.
    Insofern: Ohren steif halten!
    Heute weiß ich was ich schreiben darf und PI toleriert den Rest meiner Meinungen, auch wenn es mal hart wird.
    Wir verändern uns zudem alle etwas in dem Prozess!

  74. Ja da können wir nur mit Jürgen Todenhöfer fordern: Jetzt ist es an der Zeit den IS abzuschlachten! Das ist die letzte Chance des Westens! Wie es Todenhöfer in seinem alle bewegenden Film forderte: Schlachtet den IS ab! Jürgen wir danken Dir für Deine offenen Worte. Pamela wir stehen neben Dir und verteidigen Dich indem wir den IS abschlachten!!! Abu Bakr sieh Dich bloß vor!

  75. Bewundernswerter Mut den Fr. Geller, wie auch in Europa H. Wilders und viele andere haben.

    Selbst als einfacher Teilnehmer kritischer Kundgebungen gegen die verfehlte Einwanderungspolitik, gegen Gender-Idiotie, gegen Ausverkauf unseres Volksvermögens durch die EU- & EZB-Politik beschleicht mich gelegentlich Furcht, Nachteilen oder Gefahr ausgesetzt zu sein.

    Aber bei den Wahlen zu BT und LT können – müssen – wir alle ein Zeichen setzen.

  76. Die MSM wird das nicht jucken. Wenn sie überhaupt über den Anschlag in Texas berichtet haben, wurde dieser ja fast durchgängig damit begründet, dass Geller eine Islamhasserin und Hetzerin sei. Sollte ihr also was zustoßen, wird es den mainstream freuen, weil es dann eine weniger gibt, die ihr Dhimmidasein stören könnte.
    Ich jedenfalls wünsche der Frau viel Glück.

    Es ist schon erschreckend, wie man angesichts dieser Nachricht oder der Geschlechtertrennung bei Labour/GB noch diesen Schwachsinn von „Islam ist Frieden“ absondern kann. Was ist an einer Ideologie friedlich, auf deren Grundlage man Menschen abschlachten kann und die es verlangt, dass sich Männer und Frauen bloß nicht zu nahe kommen. Eine solche Ideologie ist einfach nur krank.

  77. Interessant(Foto oben), wie die beteiligten Polizisten stolz neben Frau Geller vor der Kamera posieren!
    In Deutschland wären sie sofort nach dem Vorfall in Untersuchungshaft wegen „Anwendung unverhältnismäßiger Gewalt“ genommen worden. Die Friedensbewegung würde die Bestrafung der „Berufskiller“ fordern und die Antifa deren Eigentum demolieren. Der abgefallene Bundespfaffe hätte den Familien der „Opfer“ bereits €nt$chädigung€n zugesagt …

  78. Das Bild von Geller/Wilders mit dem SWAT-Team hat auch nach außen Signalwirkung. Die Bilder zeigen ganz deutlich das sie sich nicht wegducken sondern weiterkämpfen werden.
    Bilder sagen mehr als Worte 🙂 🙂 🙂

  79. #98 GundelGaukeley (07. Mai 2015 11:24)

    …. Die Bilder zeigen ganz deutlich das sie sich nicht wegducken sondern weiterkämpfen werden.
    Bilder sagen mehr als Worte 🙂 🙂 🙂

    Die Herrn sehen auch nicht wie Veganer-Würstchen aus. 😉

  80. Dies ist die einzige Warnung an Euch, die ihr diese Frau und ihre Zirkusveranstaltung beherbergt. Jeder der ihre Veranstaltungen beherbergt gibt ihr eine Plattform ihren Dreck zu verbreiten und ist ein legitimes Ziel. Wir haben uns genau angeschaut wer bei dieser Veranstaltung war, (…)

    Erinnert mich an Methoden der Einschüchterung gegen Teilnehmer von Pegida, die penetrant von Linksmedien abgefilmt wurden.
    Auch die Drohungen von „Antifa“ und ähnlichen totalitären Zusammenrottungen gegen Organisatoren von Pegidas und sogar gegen Wirte, die Räume an die AfD vermieten wollten.

    Es ist derselbe totalitäre Geist, dieselbe totalitäre Mechanik der Einschüchterung.

  81. Islamisten lassen sich letztlich nur durch Mauern und Waffen aufhalten.

    Islamischer Infiltrattion kann man nur ein starkes rechtliches, kulturelles und gesellschaftliches Immunsystem entgegensetzen – und das ist das größte Problem, weil dieses Immunsystem durch die gerade herrschenden neulinken Ideologen systematisch zerstört wird.

    SAPERE AUDE!

    Go on Pamela!

Comments are closed.