afd_sachsen2Erneut wurde am Wochenende das AfD-Bürgerbüro in Oschatz (Nordsachsen) attackiert und die Scheibe zerstört. Das erst vor drei Wochen eröffnete Bürgerbüro wurde damit bereits zum fünften Mal Ziel von linksradikalen Tätern. In der Nacht zum Freitag beschmierten sie die Fenster mit Antifa-Parolen, zwei Tage später schlugen sie die Scheibe ein.

Der betroffene AfD-Landtagsabgeordnete, Detlev Spangenberg, sagte zu dem Anschlag: „Mich wundert die Eskalation der Gewalt nicht, denn diese selbsternannten ‚Aktivisten‘ dürfen sich einer klammheimlichen Unterstützung durch Politik und Medien sicher sein.“ In den letzten Wochen hatte kein einziger Medienbericht die unzähligen Angriffe auf AfD-Bürgerbüros in Sachsen thematisiert.

afd_sachsen3

Auch im Sächsischen Landtag wurden bislang sämtliche AfD-Initiativen zur stärkeren Bekämpfung von Linksextremismus von allen Parteien abgelehnt. „Bestimmte Parteien sympathisieren sogar offen mit linksradikalen Gruppierungen“, so Spangenberg. Auf einen Anruf oder eine Stellungnahme vom Oschatzer Oberbürgermeister Andreas Kretschmar warte er bis heute vergebens: „Ihm scheint die Verfolgung von Falschparkern wichtiger zu sein als die von politisch motivierten Gewalttätern.“

» Kontakt OB Kretschmar: obm@oschatz.org

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

55 KOMMENTARE

  1. Das sind die schlimmsten Verräter der Welt und sie wollen uns auslöschen,was will man anderes von denen erwarten als Terror und Einschüchterung?
    Wenn niemand etwas dagegen tut,wird die Menschheit scheitern,weil keiner „rrräääächtz“ oder „RRRasssistisch“ sein will.

  2. Das erst vor drei Wochen eröffnete Bürgerbüro wurde damit bereits zum fünften Mal Ziel von linksradikalen Tätern.
    ———————-
    Liebe Parteifreunde in Oschatz: nach dem ersten Mal hätte ich eine kleine Überwachungskamera installiert und dabei fliegendeszauberpony erwischt 🙂

  3. #3 PSI (22. Jun 2015 18:23)

    Die AfD in ihrem derzeitigen Zustand schadet dem konservativen Lager weitaus mehr als jeder linksradikale Anschlag. Da will wohl eher ein AfD-Anhänger von den parteiinternen Problemen ablenken.

  4. Das war doch nur Zivilcourage im Kampf gegen Rechts und ein Zeichen für Toleranz und Weltoffenheit.

  5. Die Linkskriminellen und Seifenverweigerer von der AntiFa werden durch Bund, Länder und Gemeinden unterstützt! Hinzu kommen Gewerkschaften, Kirchen, Medien und Ahnungslose. Ein Bündnis von Schwachsinnigen!

  6. Die AfD sollte unbedingt aufhören, sich von allem und jedem zu distanzieren. Wegen des Stöckchenspringens kriegen sie nur immer mehr auf die Fresse. Die Linken/Grünen/SPD usw. distanzieren sich komischerweise nie von irgendwas/irgendwem. Das sollte der AfD Nachzudenken geben.

  7. Die Antifa besteht überwiegend aus Linksfaschisten.
    Mal will man Lucke aus dem Zug werfen, mal reißt man
    Wahlplakate ab, mal verwehrt man Bürgern den Zutritt zu öffentlichen Versammlungen, mal demoliert man Gebäude oder greift Polizisten an. Die Presse berichtet darüber nicht oder nicht objektiv- Lügenpresse, so einfach ist das. Doch keine Bange: in den europäischen Ländern bewegt sich viel … warten wirs ab!

  8. OT – die Kids und das Klima (3SAT-Nano)

    Hat jemand das dringende Bedürfnis sich nach allen Regeln der Kunst auszukotzen?

    Hier ist ein Brechmittel der ganz besonderen Art: Kinderindoktrination vom allerschlimmsten in 3SAT-Nano. So etwas widerwärtiges in Bezug auf Kinderindoktrination habe ich selten gesehen. Das ist dermaßen fies und nazi, daß es zwecks Abschreckung weiter verbreitet werden sollte.

    Beitrag dauert 7 Minuten:
    http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=52350

  9. Die Vorhersagbarkeit der Assifanten hat ja auch sein Gutes. Man positioniert irgendwo ein missliebiges Transparent und lauert gemütlich ab. Wenn dann so ein paar Jünglinge angeflattert kommen, wie die Motten zum Licht, „unterhält man sich mal“.

  10. „attackiert und die Scheibe zerstört.“

    ich schaetze die masse der flaechen auf
    tuer 180×70 cm, fensterscheibe 150x 200cm
    das ist relativ klein.

    ich empfehle, beide aussenseiten zu schuetzen
    mit schlagfestem makrolon / polycarbonat,
    ca 4-5mm dick, direkt mgl spaltfrei aufgeklebt
    mit einem streifen von ca 5cm silicon transp.

    die kassenbereiche von banken werden so
    zb gegen schlag und projektile gesichert,
    panavias tornado haube gegen vogelschlag,
    und gegen rotfaschisten und linksgrune
    demokratiefeinde reichts allemal.

    und infrarotkameras blicken auch durch,
    in kiel x legale und 3x ueber livestream.
    alles nicht so teuer wie neue scheiben.

  11. @#3 PSI (22. Jun 2015 18:23)
    @#6 fliegendeszauberpony (22. Jun 2015 18:33)

    Häh?! Hab ich was verpasst? O.o

  12. Die linksextremen Schläger der Antifa-SA haben in Deutschland faktisch Narrenfreiheit.

    Rotgrüne Politiker sehen die Antifa-SA als verlängerter Arm der linken Politik, mit militanten Gewaltanspruch. Andersdenkende werden nieder geschrieen und zur Not nieder geprügelt.
    Sachbeschädigungen oder gar Gewalt gegen Menschen ist bei der Leibstandarte-Manuela-Schwesig (Antifa-SA) normal.
    Gepäppelt mit Finanzmittel gegen Rechts in Millionenhöhe und angekarrt mit Verdi-Bussen ist die Antifa-SA eine extrem Gewalt verbreitende Sturmabteilung linker Spinner.
    Selbst bei Verhaftungen werden Antifa-SA-Kämpfer von Gewerkschaft -Rechtsanwälten vertreten und von linksradikalen Richtern wohlwollend unterstützt.

  13. Sollte sich Lucke mit seinem FDP–2.0.–Kurs bei der AfD durchsetzen und er Islamkritik oder gar Kritik am Asylirrsinn verbietet, dann werde ich persönlich der Antifa-SA die Pflastersteine zur Verfügung stellen, um AfD-Büros anzugreifen.

    🙂 🙂 🙂

  14. ot

    Schätzchen tilt Schätzchen.

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/einbruchsversuch-in-hannover-todesschuetze-bleibt-in-haft-a-1040126.html

    Ein 40-Jähriger aus Hannover erschoss einen Mann, der offenbar bei ihm einbrechen wollte – aus Notwehr, wie er sagt.

    Doch die Ermittler glauben das nicht.

    Zeugen sagten bei der Staatsanwaltschaft aus, dass Komplizen das schwer verwundete Opfer allein gelassen hätten.

    Anwalt Schmidt sagte:

    „Der Tote könnte vielleicht noch leben, wenn die Komplizen ihn nicht im Stich gelassen hätten.“

    Der Anwalt hat gemeinsam mit zwei Kollegen gegen die drei Männer Strafantrag wegen des Verdachts auf Totschlag durch Unterlassen gestellt.

    Der 40-Jährige Werkstattbesitzer besaß als Sportschütze legal mehrere Schusswaffen.

    Den tödlichen Schuss gab er mit einer Pistole vom Typ Sig Sauer, Kaliber 9 Millimeter, ab.

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Todesschuetze-von-Anderten-bleibt-in-Haft

    Die Anwälte des Werkstattbetreibers zweifeln diese These allerdings an.

    Bassam A. habe bei der Tat ein sogenanntes Vollmantelgeschoss genutzt, bei dem es üblich sei, dass Ein- und Austrittswunde identische Größen haben.<<

    Have a nice day.

  15. Auf Internetseiten der linksextremistischen und linksfaschistischen Antifa-SA (Intymedia) wird offen zum Angriff auf AfD-Büros und auf AfD-Funktionäre aufgerufen.

    Dazu werden AfD-Wahlverantaltungen, AfD-Infostände und auch die Adressen von AfD-Politker veröffentlicht mit der Aufforderung die AfD mit allen Mitteln zu sabotieren, abzufakeln, zu verletzen oder „um die Ecke“ zu bringen. Da wird ganz offen und zeitweise ganz brutal zur Gewalt gegen Andersdenkende aufgerufen.

    Und das ohne Probleme mit den Sicherheitsbehörden, mit der gleichgeschalteten Lügenpresse oder gar mit unseren Politiker der Blockparteien zu bekommen.

  16. #6 fliegendeszauberpony   (22. Jun 2015 18:33)  

    #3 PSI (22. Jun 2015 18:23)

    Die AfD in ihrem derzeitigen Zustand schadet dem konservativen Lager weitaus mehr als jeder linksradikale Anschlag. Da will wohl eher ein AfD-Anhänger von den parteiinternen Problemen ablenken.
    ———————
    Ganz im Gegenteil: meine Freunde und ich, wir suchen die Auseinandersetzung gegenüber dem Lucke-Lager auf dem kommenden Parteitag in Essen!

  17. Die kriminellen Antifanten werden pro Scheibe bezahlt, dafür verwenden unsere Politiker das Steuergeld der deutschen Arbeitssklaven. Wer das nicht will, darf keine Altparteien mehr wählen

  18. #10 Aktiver Patriot (22. Jun 2015 18:39)
    „Eine Wildtierkamera anbringen und dann die Fotos der Täter öffentlich machen!“

    Eine Wildtierkamera müsste draußen aufgehängt werden, weil innen die Sensoren nicht aktiviert werden. Auf den Bildern wären aber wohl nur vermummte Gestalten zu sehen. Ein Unvermummter könnte klagen und spätestens vor dem EU-Gericht Recht bekommen, da Video-Aufnahmen im öffentlichen Raum gegen Datenschutz und Persönlichkeitsschutz verstoßen.

  19. #4 Stefan Cel Mare   (22. Jun 2015 18:28)  

    Anhänger des Weckruf?
    —————
    Irgendwie schon eine komische Wortwahl. – Ob Lucke damit die von vom System eingeschleusten Schläfer gemeint hat?

  20. Irgendwie kommt mir die Geschichte bekannt vor.
    ——————————
    18:55 Uhr ++ Wilfried, ein Pegida-Demonstrant aus Chemnitz betritt das Podium.

    Er erzählt eine gleichnishafte Geschichte über die „Gutvögel“ welche den Kuckucken „solidarisch erlauben“ Eier in ihre Nester zu legen und am Schluss aus ihren eigenen Nestern geworfen werden.

  21. Nach neuerlicher Renovierung könnte man sich ja mal mit einem scharfen Hund auf die Lauer legen, der Antifant kommt bestimmt!

  22. #6 fliegendeszauberpony (22. Jun 2015 18:33)

    Wie das, ein konservatives Lager in der BRD gibt es doch praktisch überhaupt nicht, jedenfalls nichts was organisiert oder bedeutsam wäre.

    Wie soll die AfD es da noch schlimmer machen?

  23. Kein denkender, kein rechtsstaatlicher, kein demokratischer Mensch würde anderen ihre Rechte absprechen. Es sind Menschen die, wenn sie in einer Diskussion wissentlich unterlegen sind, als letztes mittel Gewalt anwenden weil sie hilflos sind und ihre Argumentationskette aus dumpfen Parolen bestehend immer wieder wie ein Kartenhaus zusammenbricht. Aus solchen Menschen werden Diktaturen geschmiedet. Schlimm. Da kann man ja jeden Tag dankbar sein, nicht so geworden zu sein.

  24. #27 Abu Sheitan (22. Jun 2015 19:45)

    Ich habe da eine Idee:

    Unsichtbare größere Katzenklappe, elektronisch aktivierbar

    Pitbull hinterm Schreibtisch

    Wenn Scheibe zerbricht, Klappe auf, und Pitti legt los!

    Ironie aus!

  25. #33 INRI (22. Jun 2015 21:09)

    Bei der Pediga/Widerstands-Bewegung in Karlsruhe hat ein ägyptische Kopte berichtet wie brutal Moslems in Ägypten mit Christen umgehen und die Anfifa-SA hat doch tatsächlich im Chor dazu gegrölt: „Es gibt kein Recht aus Nazipropaganda“!

    Denen hat doch jemand in den Kopf geschixxen!

  26. #34 Gemeiner Typ (22. Jun 2015 21:10)

    Hier könnte eine Bürgerwehr für Ruhe sorgen.
    ——————————————–
    Und wieviele deutsche Rentner machen mit?

  27. #37 johann (22. Jun 2015 21:18)

    Warum nimmt der nicht gleich die ganze Aluschüssel?

    Da kann der noch mehr auf dem „Teller“ aufhäufen!

  28. #36 magnum (22. Jun 2015 21:17)

    #33 INRI (22. Jun 2015 21:09)

    Bei der Pediga/Widerstands-Bewegung in Karlsruhe hat ein ägyptische Kopte berichtet wie brutal Moslems in Ägypten mit Christen umgehen und die Anfifa-SA hat doch tatsächlich im Chor dazu gegrölt: „Es gibt kein Recht auf Nazipropaganda“!

    Denen hat doch jemand in den Kopf geschixxen!
    —————————-
    Wieso? Die werden doch dafür bezahlt!

  29. #39 Burka-Schere (22. Jun 2015 21:24)

    #37 johann (22. Jun 2015 21:18)

    Warum nimmt der nicht gleich die ganze Aluschüssel?

    Da kann der noch mehr auf dem „Teller“ aufhäufen!
    —————————
    Braucht er nicht. – Politiker haben Übung darin sich die Taschen vollzustopfen!

  30. Hier wird eine offenbar südländische Kriminal-Fachkraft aus einem Berliner Krankenhaus mit SEK abgeführt. Er hat sich vermutlich selbst in die Hand geschossen und wurde dann von seiner Mutter in die Notaufnahme gebracht, wo er sofort auf Krawall machte:

    http://www.berliner-zeitung.de/polizei/grosseinsatz-in-berlin-pankow-sek-nimmt-ex-haeftling-in-notaufnahme-fest,10809296,31012968.html

    #41 PSI (22. Jun 2015 21:29)

    #39 Burka-Schere (22. Jun 2015 21:24)

    Ich habe ihn vor einigen Wochen in meinem Ort gesehen, da war auf diesem türkischen „internationalen“ Kinderfest. Er sah sehr blass aus und hinkte. Er sollte unbedingt seinen Ernährung umstellen…….

  31. #42 johann (22. Jun 2015 21:38)

    #41 PSI (22. Jun 2015 21:29)

    #39 Burka-Schere (22. Jun 2015 21:24)

    Ich habe ihn vor einigen Wochen in meinem Ort gesehen, da war auf diesem türkischen „internationalen“ Kinderfest. Er sah sehr blass aus und hinkte. Er sollte unbedingt seinen Ernährung umstellen…….
    ———————–
    Klar: von Schweinefleisch auf Hühnerdöner! 🙂

  32. #43 PSI (22. Jun 2015 21:52)

    Gebläht vom Cortisol durch massig geschächtetes Fleisch…

  33. Ist das jetzt nicht versichert ? Sonst bitte zum Punkt kommen und Spendenkonto mit aufführen. Aber bitte dann gleich mit SWIFT-BIC, IBAN und allem Pi-Pa-Po.

  34. Zum Beitrag http://www.pi-news.net/2015/06/so-denkt-das-volk-kommentare-zu-linken-gegendemonstranten-unter-focus-artikel/
    hatte ich Untenstehendes geschrieben, was auch zum Anschlag auf das AfD-Büro zutrifft; der wird auch nicht der einzige und letzte sein!

    „Sowohl den gutmenschlichen NGOs als auch Autonomen und Antifa ist ein zutiefst totalitärer Charakter eigen, der an die faschistischen Bewegungen der 20er Jahre in Italien, Deutschland, Frankreich, Rumänien, Japan, Ungarn usw. erinnert.
    Denn in typisch faschistischer Selbstermächtigung schreiten sie in direkter Aktion ‚zur Tat‘. Ihr Totalitarismus zeigt sich dabei in zweierlei Hinsicht: sie sind nicht nur nicht ‚demokratisch legitimiert‘ – sie richten sich direkt gegen die Auffassungen der Mehrheitsbevölkerung, die durch den provokanten bis terroristischen Stil – Blockaden, Sprengung von Veranstaltungen, Anschläge – eingeschüchtert werden soll.
    Dass sie dabei die Partei des ebenfalls totalitären Islam bei seinen Bestrebungen, uns zu bevormunden und zu beherrschen (> Islamisierung!), ergreifen, ist kein Zufall!
    Der zeitgenössische ‚Kampf gegen Rechts‘ ist meist auch ein Kampf gegen Recht und Gesetz und pfeift auf die Argumente, Gründe und Motive der Gegner, deren Urteile nicht interessieren, sondern per se ver-urteilt werden. Auch ein demokratischer Stil, der Diskussion und Diskurs beinhaltet, wird ausgeschlossen. Eben ‚typisch faschistisch’…
    Diesen totalitären und faschistischen Stil hatte die neue Linke von 1968 an kultiviert: In typischer SA- und Schwarzhemdenmanier wurden politische Veranstaltungen und Uni-Vorlesungen gestört und gesprengt.
    Und im Übrigen hatte der historische Faschismus immer eher linke als rechte Wurzeln, und faschistische Führer wie Benito Mussolini, Jacques Doriot, die Strasser-Brüder, Joseph Goebbels, Subhash Chandra Bose, Józef Klemens Pilsudski, Eoin O’Duffy, Sir Oswald Mosley usw. entstammten linksradikalen Milieus, deren Militanz der Faschismus schließlich kopierte!
    Der jetzige Links-Faschismus von NGOs (Pro Asyl, Greenpeace usw.) bis zu Autonomen ist insofern gefährlicher als ‚die 68er‘, weil er die Pseudopolitik der linksgrünen ‚Opposition‘ und der von ihr getriebenen ‚Regierung‘ quasi als ‚Hilfs-‚ und ‚Gesinnungspolizei‘ exekutiert und Kritiker und Gegner einschüchtert, um sie mundtot zu machen. Die Wegbereitung für Islamisierung und eine massenhafte ‚Flüchtlingsbewegung‘, auch in Form eines rechtswidrigen, ‚un-bürokratischen‘ Kirchenasyls, ist zudem selbstmörderisch.“

    Der faschistische Hang zu Selbstdestruktion und -auslöschung lebt auch hier fort, und zwar in Gestalt infantiler Autoaggression, die sich gegen das eigene Land und seine Menschen richtet: „Nein, wir lieben das Land und seine Leute nicht!“ war das Motto des berüchtigten anti-deutschen Konkret-Kongresses von 1993, der bis heute die Plattform des gewaltbereiten Linksextremismus darstellt und für diesen fast alles legitimiert! Und immer wieder beteiligen sich auch Pfaffen, „etablierte“ Pseudo-Politiker und „Künstler“ an gewalttätigen, rechtswidrigen Aktionen!

  35. Das war ein STAATLICHER Akt, weil die ANTIFA doch eine staatsgetragene TERRORMILIZ ist!

  36. Man stelle sich vor, eine Flüchtlingsunterkunft wäre beschmiert und eine Scheibe zerstört worden.
    Die Medien würden tagelang hypervetilieren, das Land wäre von Lichterketten erleuchtet und einige Millionen für den „Kampf gegen Räächts“ obendrein.

  37. Über diesen Vorfall wundern sich nur die, die die politischen Verhältnisse in diesem Land nicht kennen.

    Und das sind die meisten.

    Die haben allerdings auch keine Gelegenheit zum Wundern, eben weil sie es nicht wissen. Es ist so, wie es auch in dem Artikel steht: Für Angriffe auf Wohnungen, Häuser und Arbeitsplätze seitens der Linksextremisten ist in den Medien kein Platz. Nicht einmal, wenn Personen angegriffen werden. Es steht ja auch in dem Artikel: „In den letzten Wochen hatte kein einziger Medienbericht die unzähligen Angriffe auf AfD-Bürgerbüros in Sachsen thematisiert.“

    Die AfD wußte es anscheinend auch nicht. Denn sonst hätte man kein Bürgerbüro mit einer Glasscheibe im Parterre eröffnet.

    Politik und Medien decken das, sonst würden sie anders reagieren.

  38. Mir machen weniger die sich gerade zu etablieren scheinenden Übergriffe gegen Andersdenkende Sorgen, als das Schweigen darüber und die oft sogar augenzwinkernde Abnickung durch die Herrschenden.

    Sie ziehen letztlich alle gemeinsam an einem totalitären Strang – auch die, die sich nur still die Hände reiben, während sie sie in Unschuld tauchen.
    Empören muß man sich nur, wenn irgendeiner nachfragt – aber es fragt ja keiner (der eigenen Medienhäschen) nach, wenn er nicht fragen soll.

  39. Dazu kann ich nur sagen,

    das ist erst der Anfang,

    was kommen wird mit der fortschreitenden politischen Verdummung und Brainwash der Jugend,

    der forcierten Massenzuwanderung von Asylbetruegern aus vorwiegend muslemischen Laendern, deren Ablehnung westlicher Kultur und Werte bekannt sind,

    den Massenzustrom von Afrikanerhorden auf Steinzeitniveau was Bildung und die Voraussetzungen fuer eine Integration anbelangen

    letztere Gruppen angeleitet von radikalen lins/gruenen Fanatikern, die einerseits niemals gelernt haben zu arbeiten,
    andererseits schnell dabei sind andere zu diffamieren, deren Geld zu verteilen.

    All dies ist, wie andere Teilnehmer richtig erklaerten, eine lang ausgekochte Strategie, von Wallstreet, UN Strategen, besetzt mit dritte Welt Aktivisten die sich hier austoben koennen,
    unterstuetzt von Obama

    die Europa auf dem gleich niedrigen durchschnitts Bildungsniveau sehen wollen, wie es die USA ist.

    Das schlimme daran ist, dass ohne aktive Unterstuetzung aller Parteien, Regierungen, Organisationen, Kirchen in D

    so etwas undenkbar waeren, wenn der Buerger selbst entscheiden koennte.

  40. Wie zu Zeiten der SA. Und auch wie damals mit staatlichen Geldern. Braune SA, rote SA. Wie sich die Verhältnisse gleichen.

  41. Auf einen Anruf oder eine Stellungnahme vom Oschatzer Oberbürgermeister Andreas Kretschmar warte er bis heute vergebens: „Ihm scheint die Verfolgung von Falschparkern wichtiger zu sein als die von politisch motivierten Gewalttätern.

    Ich bezweifle, dass alle Politiker hinter
    den Linksradikalen Faschisten stehen. Eher
    vermute ich, dass das politische Klima in
    UNSEREM Land schon das gleiche ist wie zu Zeiten Adolf Hitlers oder Ulbricht. Jeder
    hat Angst vor der Zerstörung seiner Existenz.
    Und für UNSERE Politiker ist es immer ein
    leichtes kleine Falschparker oder Rentner
    zu bestrafen als sich mit Rückgrat für etwas
    einzusetzen! Die AfD bemerkt ja bereits wie
    Willkommen gegenläufige Meinungen bei den
    Volldemokraten der Linken und Grünen sind.
    Auch einem Herrn Lucke unterstelle ich pure
    Existenzangst! Er hätte vorher bis zu Ende
    denken sollen. Nun zerlegt er sein eigenes
    Kind. Bravo! So stelle ich mir Demokratie
    vor! Der letze Satz könnte Spuren von Sarkasmus enthalten.

    dsFw

  42. Ob jetzt der Spruch kommt : „Das hat nichts mit den Linken zu tun“?
    😉

Comments are closed.