[…] Die Islamisierung Europas ist die sichtbarste Veränderung der meisten europäischen Gesellschaften. An dieser Entwicklung scheiden sich die Geister: Während liberale und gebildete Bürger den zunehmenden Einfluss des konservativen und radikalen Islams mit großen Bedenken betrachten und die Zukunft des Kontinents eher düster sehen, interpretieren ihre sogenannten progressiven Gegner die Islamisierung als kulturelle Bereicherung und Überwindung eines obsolet gewordenen Nationalstaates. Der Kampf der Vordenker eines radikalen postnationalen Europas gilt jeder nationalen Identität: Die autochthonen Europäer sollen offensichtlich auf jegliche nationale, kulturelle, religiöse sowieletztlich auch auf eine traditionelle sexuelle Identität verzichten. Selbst dieradikalsten kommunistischen Intellektuellen gingen seinerzeit in ihren Forderungen nicht so weit. Die Diskussionen nehmen geradezu groteske Formen an. Die Eliten der Gesellschaft werden nicht müde, große Teile der eigenen Bevölkerung des Rassismus und der Xenophobie zu bezichtigen, während große Teile der Bevölkerung längst das Vertrauen in die vermeintlichen politischen und medialen Vordenker verloren haben. […] (Must-Read von Michael Ley in der österreichischen „Presse“ – hier gehts weiter!)

image_pdfimage_print

 

69 KOMMENTARE

  1. paßt zum Thema, Parkplatz muss „Ramadan Pavillon“ weichen, im total breicherten Hamburg St.Georg.

    Laut Hamburg Abendblatt liegt ein „Hauch von Orient“
    unter den Zelten. Man ganz sich ganz ungezwungen über den Islam informieren, zahlreiche Experten stehen bereit.( ich brech ins Essen)
    Guckst Du:

    „Schura-Vorsitzender Mustafa Yoldas, der die Eröffnungsrede hielt, sagte zum Abendblatt: „Diese Veranstaltung ist eine Gelegenheit, mit Muslimen ins Gespräch zu kommen, um sich direkt aus berufenem Munde über den Islam zu informieren. Es bereichert das kulturelle Leben Hamburgs. Die Zelte vermitteln einen Hauch von Orient.“ Zielgruppe seien nichtmuslimische und muslimische Familien, Jugendliche und Erwachsene, heißt es beim Veranstalter Islamischer Bund.

    http://www.abendblatt.de/hamburg/hamburg-mitte/article205401069/Ein-Hauch-von-Orient-unter-den-Zelten-an-der-Langen-Reihe.html

  2. Was hier läuft kann sich kein normaler Mensch ausgedacht haben – der Leibhaftige lässt grüßen!

  3. Syrischer Krieg ist in Bremen-Blumenthal angekommen. Unter dem Artikel ein Kommentar mit schöner Breitseite gegen Rot-Grün

    http://www.weser-kurier.de/region/die-norddeutsche_artikel,-Ethnischer-Konflikt-entlaedt-sich-_arid,1148167.html

    „Und Bremen-Nord ist kein Einzelfall. Was sich am Dienstagnachmittag mitten im Ortskern abspielte, fügt sich nahtlos ein in die Kette ähnlicher Vorkommnisse in anderen deutschen Städten. Auch in Hamburg, Berlin und anderswo haben rivalisierende Großfamilien oder feindlich gesinnte ethnische Gruppen aus oft nichtigem Grund aufeinander eingeprügelt.

    Es führt kein Weg an der Feststellung vorbei, dass ein Teil des Zuwanderermilieus ein ernstes Gewaltproblem hat. In manchen Familien wird der nachwachsenden Generation keine zivilisierte Konfliktbewältigung vermittelt, sondern das Recht des Stärkeren. Vom Staat gesetzte Normen werden belächelt. Es waren Sprösslinge solcher Familien, die in der Mühlenstraße kurz davor standen, sich am helllichten Tag gegenseitig die Schädel einzuschlagen.

    Was tun? Ein erster Schritt wäre, das Thema tabulos anzusprechen. Gerade rot-grüne Politiker neigen bisher dazu, sich im Umgang mit Migranten die Dinge schönzureden. Und wenn Probleme nicht mehr zu leugnen sind, wird versucht, sie mit Geld zu ersticken – Geld für noch einen Quartierstreff, noch einen Jugendsozialarbeiter, noch ein niedrigschwelliges Angebot.“

  4. Unser Staatsfunk und die Staatspropaganda erklären uns jeden Tag es gäbe doch gar keine Islamisierung. Das würden wir uns alle nur einbilden.

    Dabei frisst sich der Islam wie ein Krebsgeschwür jeden Tag weiter in unseren Alltag.

    🙂

  5. Achtung heute ist Ramadan!

    Zwischen ca. 5.30 Uhr und ca. 21.30 Uhr abends sind unsere moslemische Herrenmenschen dann unterzuckert, dehydriert, ausgehungert, auf Nikotin-Entzug und ohne Beackerung ihrer Weiber tagsüber mit Testosteron-Überschusses unberechenbar.

    Gehen Sie nur mit gesenkten Blick an unsere neuen moslemischen Herrenmenschen vorbei und verspeisen Sie Lebensmittel nur in gesicherten Räume. Meiden Sie islamische Stadtteile und machen Sie einen großen Bogen um Moscheen oder auf der Straße betende und arschhochreckende Menschenmassen.

    Laufen Sie durch unsere islamisierten Innenstädte äußerst rechts und überholen Sie nicht!

    Wir melden uns wieder wenn die Gefahr vorrüber ist! 🙂

  6. Ein brillianter Text von Michael Ley, pointiert und absolut sachlich argumentiert.

    Es bedarf doch bloß eines Blickes in die über 50 Länder, in denen der Islam die dominierende Religion und die Scharia geltendes Recht ist. Dort leben Menschen in Angst und Unterdrückung, wer sich selbst entfalten will, schwebt stets in Gefahr, für Jahre eingesperrt zu werden oder ein Dutzend Peitschenhiebe ertragen zu müssen. Oder gar Schlimmeres.

    Aber leider wird auch diese Warnung von Michael Ley ohne nennenswertes Echo verhallen. Und selbst wenn sie in Deutschland rezipiert würde, würde die Gesinnungsindustrie direkt in allen öffentliche-rechtlichen Talkshows, von Illner bis hart und unfair, eine linksgrüne Runde mit Fatima Roth & Co zusammenrufen, die das Mantra vom friedlichen Islam predigt und reflexartig gegen alles beißen würde, das auch nur ansatzweise Kritik übt. Dazu noch ein paar Dutzend beschwichtigende Artikel in den linken Printmedien und natürlich die obligatorische „Tische gegen rääächtz“.

    Dieses Land steuert ungehindert dem Abgrund entgegen, billigend in Kauf genommen von unseren Politbonzen in sämtliche Parlamenten. Ich kann jedem jungen und intelligenten Menschen nur dringend anraten, die Zukunft nicht in diesem Land zu planen. Lernt oder studiert irgendetwas, womit ihr auch in 10.000 Kilometern Entfernung und in anderer Sprache euer Brot verdienen könnt! USA, Kanada, Australien, bloß ganz weit weg. Für mich ist es leider zu spät, aber für euch jungen Dinger nicht!

  7. Flüchtlinge sind Fachkräfte!

    Nahles und Steinmeier fordern mehr Unterstützung für Flüchtlinge

    Deutsche sollten in Flüchtlingen auch Fachkräfte sehen – das fordern Andrea Nahles und Frank-Walter Steinmeier in der F.A.Z.. Zugleich werben sie für mehr Unterstützung für die Menschen, die nach Europa fliehen.

    —-

    Ebenfalls ein Glied in der Kette zur Unterstützung der Flüchtlinge sei der Familiennachzug, weshalb Deutschland bereits die Anlaufstellen in den Botschaften und Konsulaten vor Ort aufgestockt habe.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/deutschland-nahles-und-steinmeier-fordern-mehr-unterstuetzung-fuer-fluechtlinge-13657281.html

  8. Moderate Stalinisten, moderate Nationalsozialisten, moderate Muslime? Solange unsere polit-mediale Kaste den Islam in seinem Sosein nicht erkennen will, machtaffine, selbst ernannte Islamexperten, ebenso wie Islamfunktionäre, die Öffentlichkeit – von den Steuern der Opfer finanziert – desinformieren dürfen, wird sich nichts ändern. Die deutschen Politiker wenden Schaden von allen Fremden ab, nicht aber von den Deutschen (Europäern) und ihrer Kultur.

    Der Staat ist längst islamisch unterwandert und mutig sind in einem Staat immer nur eine geringe Anzahl von Menschen. Viele müssen inzwischen um die Vernichtung ihrer Existenz fürchten, wenn sie sich öffentlich äußern.

    Nicht einmal das sklavistische System des Islam und der ihm koranisch gebotene Judenhaß wird in diesem Staat thematisiert, obwohl der retroaktive Widerstand der Antifa und Antideutschen immer stärker wird, je weiter 1939/1945 zurück liegt. Sie alle sind die Söhne und Enkel ihrer totalitären Vorfahren, ihre Mittel haben sich nicht geändert, sie werden nur beim Islam „fromm“.

  9. Kein Widerstand mehr: Die Eliten der Gesellschaft werden nicht müde! So gelingt es beispielsweise, daß der Bayerische Rundfunk in aller Ruhe und gediegener Gelassenheit in einem Sonderprogramm erstmalig das islamische Fastengebet überträgt als wäre es die die Ostermesse aus Rom. Bei so viel Aufgeschlossenheit dürfen wird bald den Muezzin erleben. Die Beiträge über die Bereicherungen für unsere Kultur und die Lobhudelei des Islam wirken zwischenzeitlich wie in einem Gruselkabinett.

    Unsere Eliten der Gesellschaft werden nicht müde uns beflissen weiter mit Flüchtingsströme, Lügen und Politmärchen zu bereichern.

    Ist diese atmosphärische (disziplinierte) Ruhe wirklich so ruhig oder ist das eher die Ruhe vor dem Sturm? Denn hinter den Kulissen gährt es gewaltig! Wo man hin hört: Viele haben genug von den islamisch- orientalischen Kulturen die nicht zu uns passen. Seitenblick: Geistig ist einiges in Bewegung. Viele Journalisten befinden sich in einer Sinnkrise. Sie wissen im Grunde genau: Die islamischen Spaltpilze sind weder mit der Demokratie noch mit der europäischen Zivilisation vereinbar. Sie dürfen und können nur nicht darüber reden. Schreiben für den Mainstream ist anstrengend. Das tägliche Schreiben gegen die Bevölkerung ist inzwischen für viele ein täglicher Horrortrip. Trotzdem liefern die Lohnschreiber sie ihre Texte und Lügenmärchen ab. Im Gegensatz zu manch anderen wirklich freien Journalisten oder freien Buchautoren (z.B. u.a. Manfred Kleine-Hartlage oder Dr. Waltraud Berle „Schluss sag ich“).

    Fühlen sich die Linken wirklich so sicher, indem sie immer noch ungehindert von einem Ziel um nächsten marschieren? Indem sie fortlaufend ein breites Büdnis nach dem andern schmieden? Fühlen sie sich wirklich so sicher in dem sie skandieren: Die paar konservativen Aktivisten können wir in aller Ruhe Abends um neu um das Kanzleramt laufen lassen. Wen juckt es schon wenn in München 100 PEGIDA Anhänger eingekesselt von Polizei sich in ihren Reden selbstbefriedigen? Die haben wir unter Kontrolle! ist ihre Devise und meinen: Wir müssen sie nur in Schach halten. Sie fühlen sich sicher. Denken sie wirklich? Den paar Kommentaren in der Welt, Jungen Freiheit, in den den sozialen Medien oder PI kann man standhalten?

    Ja! Viele unserer sog. Eliten setzen all ihre Kraft dafür ein um die Konservativen permanent zu spalten, klein zu halten und medial zu traktieren um die Deutungshoheit über die Begrifflichkeiten und Themen zu behalten.

    Solange sich die Konservativen nicht auf einen kleinsten gemeinsamen Nenner der verbindenden Themen einigen um zusammen zu finden, wird es ungebremst so weiter gehen und unsere sog. Eliten werden ungehindert weiter machen wie bisher. PEGIDA war für die Medien und Politiker ein kurzzeitiger Schock und ein kurzer Denkstop. Daran müssen wir weiter arbeiten!

  10. #6 magnum (20. Jun 2015 13:15)

    Mach es ruhig so wie die meisten der Deutschen.

    Ich bewahre mir meine Haltung und verteidige meinen Platz und scheiß auf Ramadan.
    Das hat mit mir nämlich nichts zu tun.

    Ich weiß, gleich sagst du, es war Satire.
    Das sagen auch alle, die auffliegen.

    Mal ernsthaft: Was denkst du, soll ein Kommentar, wie deiner bringen?

    Bist du Islamanhänger?
    Hast du den oben genannten Artikel gelesen?
    Findest du die Situation in Europa so harmlos, dass dir kein anderer Kommentar einfällt?

    Willst du zeigen, wie gehirngewaschen du bereits bist?

    Dann gute Besserung. Es ist nie zu spät für eine Umkehr.

  11. „“…sowie letztlich auch auf eine traditionelle sexuelle Identität verzichten. Selbst dieradikalsten kommunistischen Intellektuellen gingen seinerzeit in ihren Forderungen nicht so weit…““ (PI-Artikel oben)

    BEISPIEL KOMMUNIST LENIN

    „“Der Begriff Glas-Wasser-Theorie (…)

    ist eine abwertende Bezeichnung Lenins für die von der russischen Kommunistin und Frauenrechtlerin Alexandra Kollontai propagierte Sexualmoral im Sozialismus…

    Laut dieser Theorie sollte der Umgang mit Sex genauso selbstverständlich sein wie das Trinken eines Glases mit Wasser…

    Lenin äußerte sich nach Clara Zetkin (Erinnerungen an Lenin, 1925) folgendermaßen darüber: „Die berühmte Glaswassertheorie halte ich für vollständig unmarxistisch und obendrein für unsozial (…). Durst will befriedigt sein. Aber wird sich der normale Mensch unter normalen Bedingungen in den Straßenkot legen und aus einer Pfütze trinken?“…““
    https://de.wikipedia.org/wiki/Glas-Wasser-Theorie

  12. Bei einer Amokfahrt in der österreichischen Stadt Graz sind wei Menschen getötet und bis zu 50 weitere verletzt worden. Der mutmaßliche Täter wurde von der Polizei gestellt, dann griff er zum Messer. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar.
    Gegen Samstagmittag ist in der österreichischen Stadt Graz der Fahrer eines Geländewagens gezielt in eine Menschengruppe gerast und hat dabei mehrere Menschen erfasst. Das berichtet die „Kleine Zeitung“. Zwei Menschen seien dabei gestorben, nach einem Bericht der „Kronen“-Zeitung wurden bis zu 50 weitere verletzt.
    Die „Kleine Zeitung“ zitiert den Bürgermeister der Stadt, der die Situation im Rückspiegel seiner Vespa verfolgt habe: „Der Lenker ist bewusst gegen Passanten gefahren.“ Er selbst habe gesehen, wie eine Frau niedergefahren wurde.
    Der mutmaßliche Täter konnte nach Polizeiangaben gestoppt werden. Dann sei er aus dem Auto gestiegen und habe weitere Passanten mit dem Messer angegriffen. Er befindet sich nun in Haft. Über die Hintergründe der Tat ist noch nichts bekannt.
    Mehr zur aktuellen Entwicklung in Kürze auf FOCUS Online
    http://www.focus.de/panorama/welt/amokfahrt-in-graz-taeter-toetet-zwei-menschen-und-verletzt-bis-zu-50-weitere_id_4764525.html

  13. #8 ike (20. Jun 2015 13:22)

    Manchmal gibt es noch ein wenig Hoffnung!
    Albig und Stegner (SH-Kotzbrocken-Sozis)
    sind besorgt über Rechtsruck in Dänemark.
    Bei 40% im Grenzgebiet für Rechts, würde ich
    Ihnen das auch empfehlen!
    ———————————————-
    Yeap ! Die politisch nicht legitimierte Systempolitiker-Koalition in SH ( der SSW erhielt landesweit keine 5% ) hyperventilieren aufgrund des Wahlergebnisses in Dänemark. Besonders in den grenznahen Kreisen (Südjütland) ist die DF mit „Tulle“ auf > 30% gekommen.

    Da wurde dem Ekelpaket Albig/Stegner die Vorfreude auf die „KiWo“ ( = Kieler Woche ) so richtig vermiest.
    Jetzt werden die Feiglinge ihre ganze Kraft darauf verschwenden das kleine, liebenswerte Nachbarland fertigzumachen :

    http://www.shz.de/schleswig-holstein/politik/grenzkontrollen-das-sagt-sh-zur-wahl-in-daenemark-id10014756.html

    Nachmachen, ohne-Lucke-AfD !

  14. Deutschland ist schon verloren. Die Moslems mit ihren gebährfreundlichen Frauen, werden sich geradezu an die Macht gebären und die Mehrheit bilden. Den Rest besorgt die Massenzuwanderung von Moslems. Schaut in unsere Schulklassen. Da sind jetzt schon Mohammeds und Aischas zahlreicher als deutsche Kinder.

    Auch fallen grüne und sozialdemokratische Verfassungsrichter der einheimischen Bevölkerung in den Rücken und lassen Scharia-Kopfwindeln für Lehrerinnen, als Zeichen der Machtübernahme des politischen Islamismus zu.

    Bald kommt auch des Essverbot für minderwertige und unreine Ungläubige während des Ramadans. Unsere neuen moslemischen Herrenmenschen könnten sich sonst beleidigt fühlen und Blutbäder anrichten.

    Deutschland schafft sich ab. Und das mit Sauseschritten.

  15. Ich finde den Artikel sehr gut.
    Ich muss aber zugeben, teilweise schwer zu verstehen.

    Nun gibt es ja durchaus auch geistig noch minder bemittelte, als mich.

    Wie erklärt man denen diese Zusammenhänge und die Vorausschau dann.
    Das fände ich wichtig.

    Deren Hirn reicht zwar durchaus für: Seid tolerant und weltoffen allem und jedem gegenüber, sonst böse Nazis.
    Aber einfach bloß entgegensteuern, seit verschlossen und intolerant, bringt s nicht gerade.

    Da würde schon das Aufzeigen von diesen Zusammenhängen vonnöten sein.

    Aussichtslos?

  16. OT @ #15 Klang der Stille

    Das sieht genau nach dem Schema des individellen Terrors aus, den die Moslems aktuell praktizieren. In diesem Fall bin ich mir ziemlich sicher, daß die Herkunft des Täters nicht wie üblich vertuscht werden kann.

    Im Zweifelsfall handelt es sich um einen individuell „Verrückten“, der mit Islam nichts zu tun hat.

  17. Wann ist wieder Bundesliga? Was kostet ne Kiste Bier? Wie komme ich billig in den Türkeiurlaub? Was kommt heute Abend bei RTL? Haben wir noch Kippen und Chips? DAS sind die WICHTIGSTEN FRAGEN der Deutschen!! Gute Nacht.

  18. #5 magnum (20. Jun 2015 13:13)
    Unser Staatsfunk und die Staatspropaganda erklären uns jeden Tag es gäbe doch gar keine Islamisierung. Das würden wir uns alle nur einbilden.
    ……………..

    Ja, ich hab mir jetzt wieder die Islamisierung Deutschlands so fest eingebildet, dass allein in Frankfurt/Main jetzt nach offizieller Schätzung 12 % der Frankfurter doch tatsächlich Muslime sind.

    Und, das ist völlig untertrieben, nur 12 %, ich muss es ja wissen, schließlich hab ich sie mir zuerst und dann erst Frankfurt sozusagen eigenhirnig „eingebildet“, und danach also, müssten es nach meiner Projektion fürs Jahr 2015 mindestens mehr als bloße 51% Muslime unter der Stadtbevölkerung sein und mindestens 66,6% der Analphabeten und, vom Regierungskriminellen abgesehen, über 75% der Schwerkriminellen.

    Bei organisierten Drogenverkäufern komm ich auf 99,111 Periode % Muslime in FFM, davon auf 66,666 Periode Prozent schiitische Hisbollah-Dealer und davon wiederum 44,99% allein an der Ecke Elbestraße/Am Bahnhof Hausnummer 36 bis 48, das macht immerhin 2 Straßenbahnhaltestellen, die bald denen allein zur Verfügung gestellt werden sollen, wie man aus niederschwelligen Wir-Muslime-für-die-Scharia-Arbeitskreis-in-der-SPD-Kreisen so heraushört, beziehungsweise par ordre de mufti vor den Latz geknallt bekommt.

    http://www.frankfurt.de/sixcms/media.php/678/muslime_ergebnisse_einer_schaetzung_fsb2007_4.pdf

  19. … die Islamisierung als kulturelle Bereicherung und Überwindung eines obsolet gewordenen Nationalstaates

    UND WO IST DABEI DER VORTEIL FÜR UNS???

    Wenn eine Veränderung nicht zum Besseren führt, dann braucht es keine solche Veränderung. Sie kostet nur Kraft und Geld und führt zum SCHLECHTEREN. Ist also unnötig wie ein Kropf. Die Verbesserung werden nur die angeblichen Bereicherer spüren, den Nachteil, also die Verschlechterung alleine wir, die diesen Wahnsinn auch noch bezahlen müssen. WARUM ALSO SOLLEN WIR DIES GUT FINDEN, WENN ES NUR ZU UNSEREM NACHTEIL IST?

    Hätten wir eine echte Demokratie, dann hätten wir weder den ISLAM, noch den Zustrom sogenannte Flüchtlinge, welche zum Großteil absolut keine eigentlichen Flüchtlinge sind, sondern lediglich Invasoren. Wir hätten auch ganz sicher keine übermässige Homo-Lobby und keinerlei Genderwahnsinn.
    Was wir haben ist eine Parteiendiktatur, welche uns eine Demokratie vorspielt. Ungültige Wahlen, welche die Politschranzen einfach ignorieren (2 BvC 1/11 2 BvC 2/11) und munter weiter machen im Selbstbedienungsladen BRiD! Die Europäer werden überhaupt nicht gefragt, die sollen das Maul halten und zahlen.
    WIE LANGE WIRD DAS NOCH GUT GEHEN?

  20. OT zur Amokfahrt in Graz:
    Die beste aktuelle Info bietet die Grazer Kleine Zeitung.
    Die meldet auch gerade, daß der „Multikultiball“ abgesagt wurde.

    Kleine Zeitung

  21. Was soll
    denn positiv
    daran sein, wenn
    ma sich selbst
    aufgibt ?!

    Da ist
    schon viel
    an Rabulistik nötig,
    um dies so hinzustellen.
    Und auch jede Menge
    Medienmacht
    etc. pp.

  22. Einer der besten Artikel die ich seit langen gelesen habe , für jeden verständlich und klar geschrieben .

    Aber was nützt es wenn die Politverbrecher ihren Plan durchziehen , und die Mehrheit im Volk den Scheiß
    mitmacht .
    Wir die Patrioten müssen am Ende unsere Kinder von den Schulen nehmen , und sie selber unterrichten !
    Wir ziehen uns ja jetzt schon immer weiter zurück .
    Es muss mehr politischer Widerstand erzeugt werden,
    solche Artikel müssen unter`s Volk gebracht werden!

  23. #18 Diedeldie (20. Jun 2015 13:41)

    Aussichtslos?

    Völlig.
    Selbst Menschen, die man für halbwegs gebildet und intelligent hält, sind auf dem Gebiet zu sabbernden Pawlow’schen Hunden degeneriert. Läute die Glocke und sie liegen den neuen Herren winselnd zu Füßen. Selbst dann noch, wenn sie von ihnen totgetreten werden.

  24. #1 zarizyn (20. Jun 2015 12:44)

    „Schura-Vorsitzender Mustafa Yoldas, der die Eröffnungsrede hielt, sagte zum Abendblatt: „Diese Veranstaltung ist eine Gelegenheit, mit Muslimen ins Gespräch zu kommen, um sich direkt aus berufenem Munde über den Islam zu informieren.
    ———————————
    Dann marschiere demnächst zu einem Mafiatreffen um mich aus berufenem Mund …

  25. #15 Klang der Stille (20. Jun 2015 13:34)

    Gegen Samstagmittag ist in der österreichischen Stadt Graz der Fahrer eines Geländewagens gezielt in eine Menschengruppe gerast und hat dabei mehrere Menschen erfasst.

    Auto-Jihad. Moslems rufen dazu seit Jahren auf und setzen es auch gnadenlos um. Israel kann seit etwa 20 Jahren ein Lied davon singen. Dann wurde es auch im Westen propagiert. Bereits viele Tote und Verletzte in den USA (legendär Mohammed Reza Taheri-Azar mit seinem SUV 2005 in North Carolina

    https://en.wikipedia.org/wiki/2006_UNC_SUV_attack

    in Frankreich (drei Attacken zu Weihnachten 2014), in Belgien, etc. Eben überall, wo Moslems sind. Ununterbrochen via Internet als „Jihad für jedermann“ empfohlen. Ich war während der Zweiten Intifada zur übelsten Periode der Moslem-Anschläge (was dann den Bau des Sicherheitszauns auslöste) in Israel. Und dachte: „Gnade Gott, wenn die Mohammedaner ihren mörderischen, per Betriebsanleitung befohlenen Islamkrieg mit allem, was sich als Waffe benutzen läßt, im vollkommen wehrlosen Europa beginnen. Und dort Menschen überfahren, Kaufhäuser sprengen, Leute erschießen, erstechen, töten.

    Wir sind inzwischen so weit.

  26. #5 magnum (20. Jun 2015 13:13)

    Unser Staatsfunk und die Staatspropaganda erklären uns jeden Tag es gäbe doch gar keine Islamisierung. Das würden wir uns alle nur einbilden.

    Dabei frisst sich der Islam wie ein Krebsgeschwür jeden Tag weiter in unseren Alltag.
    ————————–
    Klappentext von Ulfkottes neuem Buch: Mekka Deutschland:

    Wussten Sie?

    wie viele Journalisten unserer Leitmedien von islamischen Ländern für positive Berichterstattung über den Islam geschmiert werden?

    dass eine islamische Paralleljustiz, die Scharia, unseren Rechtsstaat gefährdet und deutsche Richter Jahren davor warnen?

    dass Vielweiberei in Deutschland zwar offiziell verboten ist, dies aber nicht für Muslime gilt und bis zu vier Frauen eines Muslims Anspruch auf Witwenrente haben?

    dass in den Kantinen der Bundeswehr islamgerecht gekocht wird und die Speisen für Muslime getrennt vom Essen der »Ungläubigen« zubereitet werden?

    dass Anhänger der »Religion des Friedens« pro Stunde durchschnittlich sieben Menschen unter Berufung auf Mohammed töten?

    dass in Berlin-Neukölln im Jugendarrest 70 Prozent der Häftlinge Muslime sind?

    dass der Aufruf zum Dschihad („heiliger Krieg“) in Deutschland jetzt nicht mehr strafbar ist?

    in wie vielen großen Museen Kunstwerke abgehängt werden, weil sie Muslime möglicherweise beleidigen könnten?

    dass, laut MAD, Islamisten die Bundeswehr als »Ausbildungscamp« nutzen?

    dass SPD und Grüne Mädchen und Jungen den Muslimen zuliebe in den Schulen wieder getrennt unterrichten möchten?

  27. @17 magnum

    Das ist völliger Blödsinn.
    Es gibt KEINE Islamisierung, die von den Moslems ausgeht.
    Die Islamisierung geht von der Politik, der Justiz, den Behörden, Kindergartenleitern und Lehrern aus.
    ALLESAMT DEUTSCHE!!!
    Auch bestimmen NICHT die Moslems über die Höhe vom Kindergeld, sondern dieses Kindergeld wird von Deutschen ausgezahlt.
    Die Moslems nehmen sich nur, was die Politik ihnen gibt.
    Auch ist es völliger Blödsinn die Verantwortung auf Rot/Grün zu schieben.
    Rot/Grün stellt nicht den Kanzler, sondern die CDU.
    Und das seit 10 Jahren.
    Rot/Grün stellt nicht den Bundesinnenminister, der FÜR DIE ZUWANDERUNG zuständig ist, sondern die CDU.

    Das dieses Bundesverfassungsgericht von Rot/Grünen Richtern besetzt sein soll, halte ich auch für ein Gerücht.
    Die Verfassungsrichter werden konservativ, christlich und liberal sein.

    Die Moslems stellen in Deutschland keine politische Kraft dar.
    Sie haben keine Entscheidungsgewalt.
    Sie bestimmen nicht in den Kindergärten, ob Schweinefleisch gegessen wird oder nicht, sondern die deutschen Erzieherinnen.
    Es sind christliche Pfaffen, die Imame in die Kirche einladen, damit diese da ihre Lehre verbreiten können.

    Richter, die Kopftreter freisprechen, sind Deutsche.
    Wulff und Merkel sind CDU Politiker, und die sagten, dass der Islam zu Deutschland gehöre.
    Es waren nicht die Moslems oder Rot/Grüne, die diesen Satz von sich gaben.

    Man sollte zumindest genug Verstand besitzen seinen Feind beim Namen nennen zu können.
    Für mich sind Sie ein Zeugnis, dafür warum die CDU immer weiter gewählt wird und sich in Deutschland nichts ändert.

    Danke dafür.

  28. #17 gonger (20. Jun 2015 13:36)

    Selbst den einst so stramm sozentreuen und islamfreundlichen Kommentatoren der SHZ reicht es langsam. Ein Wunder, daß die dazu die Kommentarfunktion geöffnet haben.

  29. ein nicht zu unterschätzendes ergebnis der bescheuerten politischen korrektheit ist die neuartige bedingtheit von solidarität: sie gilt nicht mehr – wie es normal ist – den angehörigen der eigenen nation, volksgruppe, region, ortschaft, sondern wird an ideologien und vorurteile geknüpft: wer vetriebener oder deren nachkomme ist, wer die gebote der politischen korrektheit missachtet, wer das wohl der eigenen nation im herzen hat, um nur eine auswahl zu nennen, der bekommt keine solidarität, im gegenteil, der wird bekämpft.

  30. #21 Reiner07

    Es wird nicht mehr lange gutgehen.

    Man muss doch bloß zum westlichen Nachbarn, nach Frankreich, blicken. Dort sind etliche Stadtteile der Großstädte quasi nicht mehr unter Kontrolle. Das ist auch unsere Zukunft. Totschlag, Raub, schwere Körperverletzung – das ist doch alles längst Usus auf deutschen Straßen und es wird noch schlimmer.

    Der Respekt vor der Polizei ist bei jungen Türken, Arabern und Libanesen nicht vorhanden. Sie lachen über die deutsche Kartoffel in Uniform. Sie sitzen in ihren fetten BMWs, bezahlt vom deutschen Steuerzahler über die Sozialleistungen, und verhöhen die Gesetzeshüter im ganzen Pulk. Sie können es sich leisten, denn eine Strafe droht ihnen ohnehin nicht, weil Richter und Staatsanwälte auf ihrer Seite sind und sie sehr begabt darin sind, sich schnell via Handy „Zeugen“ zusammenzutelefonieren. 2 deutsche Polizisten vs. 20 Türken, Araber und Libanesen. Man suche bei Google nach Tania Kambouri, die in einem Brandbrief die Zustände beklagte!

    Der Islam lehrt ihnen, dass sie keinen Respekt haben sollen. Dass sie sich benehmen können wie die Axt im Walde.

  31. Dieser Artikel ist einer der größten Hämmer der letzten Jahre, wenn nicht der größte! Das könnte glatt auch von Fjordman sein. Das sind ja alles grauenhafte Aussichten.

    Und unsere „Eliten“ befördern diese Entwicklung auch noch nach Kräften, finanzieren sie auch noch. Selten oder nie in der Weltgeschichte hat es einen solchen selbstmörderischen Wahnsinn gegeben.

    Ein Gedanke niederschmetternder als der andere:

    … diese Entwicklungen werden jedoch irreversibel sein, da sie, wie gesagt, aufgrund der demografischen Veränderungen nicht zurückgenommen werden können.

    Folglich wird der Bürgerkrieg ein latentes respektive dauerhaftes Phänomen. Langfristig können diese multireligiösen Gesellschaften nicht existieren und versinken in Agonie.

    Europa steht vor der Wahl zwischen einer Reconquista – einer Rückeroberung seiner Zivilisation – und seinem Selbstmord.

    So sieht`s aus!

  32. OT

    Kommentar spare ich mir besser:

    England

    Three arrested over online video of Bradford youths beating up 12-year-old

    Police have arrested three 13-year-old boys on suspicion of assault following a video showing a 12-year-old boy being violently attacked by two youths.

    http://www.yorkshirepost.co.uk/news/main-topics/general-news/three-arrested-over-online-video-of-bradford-youths-beating-up-12-year-old-1-7318223

    ——

    Hier das Video:

    http://www.liveleak.com/view?i=f26_1434716152

  33. #23 Reiner07

    … die Islamisierung als kulturelle Bereicherung und Überwindung eines obsolet gewordenen Nationalstaates

    UND WO IST DABEI DER VORTEIL FÜR UNS???
    ________________________________________________

    Seltsame Frage; es geht nicht um UNSEREN Vorteil.
    Es geht um die Realisierung des linken Weltbildes.

    Erst wenn sich dieses als Illusion erweist, sind Fragen erlaubt. In 2-3 Jahren dürfte es soweit sein.

  34. Die autochthonen Europäer sollen offensichtlich auf jegliche nationale, kulturelle, religiöse sowie letztlich auch auf eine traditionelle sexuelle Identität verzichten.

    Ja, das Zerstörungswerk dieser wahnsinnigen Verbrecher ist total.

  35. Islamjünger verachten vor allem jene links-grün-ersoffenen Parteien, die Frauenamanzipation und Schwulenrechte durchsetzen wollen. Diese grenzenlos Ahnungslosen werden die ersten sein, die an Kränen baumeln. Sie mästen ihre Schlachter aktuell selber, für das Linsengericht Wählerstimmen.

    Aber man muss ich Gabriel, Stegner, Albig und Konsolen ja nur anschauen, um zu verstehen, wie weit deren Intelligenz reicht. Vom Amt bis zur Bestechung in Kasachstan.

  36. Vor wenigen Minuten wurde über einen Amokfahrer (in Menschengruppe gerast) in Graz berichtet, der anschließend noch aus dem Auto sprang und die noch nicht umgefahrenen Menschen mit einem Messer angriff.

    Bei einer Amokfahrt in der österreichischen Stadt Graz sind zwei Menschen getötet und bis zu 50 weitere verletzt worden. Der mutmaßliche Täter wurde von der Polizei gestellt, dann griff er zum Messer. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar.

    Aha: Für den Autor ist also noch nicht klar, welcher Hintergrund vorliegt.

    Ich wette um eine virtuelle Schweinebratwurst, dass der Täter es etwas mit einer Glaubensrichtung zu tun hat, die derzeit bei Tageslicht weder Essen, noch Trinken, noch Nikotin zu sich nimmt, keinen Geschlechtsverkehr hat und das alles dann bei Dunkelheit nachholt. Jetzt bei Tageslicht ist aber das Hirn noch weniger also sonst leistungsfähig.
    Mit Auto in eine Menschengruppe fahren und dann noch weiter angreifen und auch noch mit einem Messer.
    Das ist ein schon gut bekanntes Muster und in überwältigend großer Anzahl einem wohldefinierbaren Hintergrund und Vordergrund zuzuordnen. Bei Journalisten ist das vielleicht noch nicht gut bekannt, pi-Leser ahnen aber mehr.

    http://www.focus.de/panorama/welt/amokfahrt-in-graz-taeter-toetet-zwei-menschen-und-verletzt-bis-zu-50-weitere_id_4764525.html

  37. Da die EUDSSR die Nationalstaaten zerschlagen will/muss bedient sie sich eben der MohammedanerInnen, weil für die nur die Umma zählt . Ein einziges Kalifat, das erst Arabien, dann Europa und dann die Welt beherrscht.
    Ich finde die Überwindung der Nationalstaaten echt toll, … mittles Eiführung einer weltweiten Theokratie.
    Gleichzeitig erfüllt sich die EU, so ganz ebenbei mit den PÄDERASTEN69/DIE GRÜNEN
    ihre Klimagipfelzielen gegen die Klimaerwärmungskatastrophe durch Einsparung von CO2, das freundlicherweise insbesondere von Satirikern und Religionskritikeren , äh, … getragen wird. Also nix Zertifikate, sondern Einsparung live !
    Endlich die Fortsetzung einer Sozialutopie des idealen Staates, – des Sonnenstaates nach Campanella.

    …. Im „Sonnenstaat“ bedeutet das Individuum nichts. Politisch träumt Campanella von einer päpstlichen Universalmonarchie; im „Sonnenstaat“ liegt daher die Macht absolutistisch in den Händen der priesterlichen Hierarchie.

    OK.
    Kirche ist irgendwie doof und piefig deshalb nun :

    Der Halbmondstaat

    Anstatt päpstlich, aktuell nun kalifatisch.
    Und wer das nicht toll findet ist ein Nazi.

  38. Happy Ramadan in Graz?

    Am Samstag ist es mitten in der Grazer Innenstadt zu einer dramatischen Amokfahrt gekommen. Ersten Informationen zufolge gibt es zwei Tote und bis zu 50 Verletzte. „Die Leichen liegen verdeckt auf der Straße“, schilderte ein geschockter Augenzeuge. Der mutmaßliche Täter ist in Haft. Es soll sich um einen Bosnier handeln. Ob es sich um einen vorsätzlichen Terrorakt – etwa aus religiösen Motiven – handelt, ist derzeit völlig unklar, kann aber vorerst nicht ausgeschlossen werden.

    http://www.krone.at/Steiermark/Zwei_Tote._etliche_Verletzte_bei_Amokfahrt_in_Graz-Taeter_festgenommen-Story-458841

    Laut Foto in der Kronenzeitung gibts in der Herrengasse Freischankflächen.

  39. Stoppt den Wahnsinnigen!

    http://www.deutschlandfunk.de/fluechtlinge-die-kluft-zwischen-reden-und-handeln-schrumpft.720.de.html?dram:article_id=323126

    Kirchen und Vereine sehr aktiv
    Im Erzbistum Köln, wo Kardinal Rainer Woelki am gestrigen Freitagabend die Glocken läuten und mit 23.000 Glockenschlägen der im Mittelmeer ertrunkenen Flüchtlinge gedenken ließ, ist es nicht bei diesem Symbol geblieben. Zwei Millionen Euro aus Kirchensteuermitteln wurden für die Soforthilfe bereitgestellt. Der unermüdliche Rupert Neudeck hat Woelki für die Idee einer „Cap Anamur 2.0“ gewonnen. Ein spendenfinanziertes Flüchtlingsschiff soll auf dem Mittelmeer kreuzen, um die „Boat people“ unserer Tage aus dem Wasser ziehen.

    PS Für ermordetete Christen hat Woelki weder die Glocken läuten lassen noch zwei Millionen Euro aus Kirchensteuermitteln bereitgestellt noch irgendwelche Rettungsaktionen organisiert.

    PPS Die Verschwendung von zwei Millionen Euro aus Kirchensteuermitteln ist eine KRIMINELLE HANDLUNG (Veruntreuung des Kirchensteuergeldes). Der Mann muss endlich eingesperrt werden – wahlweise Gefängnis / Klapsmühle.

    PPPS Wer noch Kirchensteuer zahlt ist selber schuld.
    KEINEN CENT DEN PFAFFEN!

  40. Der Kardinal von Bologna, Giacomo Biffi, sagte schon 2000:

    „Ich glaube, Europa wird entweder christlich oder islamisch werden. Keine Zukunft wird jedoch die heute in Europa weit verbreitete Kultur des Nichts haben, die der grenzenlosen Freiheit und ohne Sinngebung, die den Skeptizismus als einen intellektuellen Wettstreit führt, mit mehr oder weniger Gehalt und arm an Wahrheit. Diese Kultur des Nichts wird nicht in der Lage sein, den ideologischen Angriff des Islam abzuwehren.“

  41. #42 deruyter (20. Jun 2015 14:30)

    Sein Motiv ist bisher unbekannt.

    Haha. Es heißt Jihad. Und gerade im Rammelan ist der besonders verdienstvoll, weil der Rammelan eine Zeit der Rückbesinnung auf die Ursprünge des Islams ist: Im Ramadan wurden in der Frühzeit des Islams laut Hadithen die entscheidenden Schlachten geschlagen und islamische Siege errungen. Deshalb kracht es im Rammelan besonders oft. Ein Artikel ist auch dabei:

    https://creepingsharia.wordpress.com/2009/08/20/ramadan-is-the-month-of-jihad-video/

    Seit 2003 fällt die mörderische Beziehung zwischen Ramadan und noch mehr islamischen Wumms als sonst auf:

    http://www.jihadwatch.org/2003/10/ramadan-the-month-of-jihad

    *http://www.islam-watch.org/home/65-khan/778-sacred-ramadan-the-month-of-jihad.html

    Habe gerade keine Lust zu übersetzen, von thereligionofpeace:

    „One of the greatest virtues in Islam is jihad for the sake of God. Ramadan is the month of jihad and battles, and most Muslim battles took place during the blessed month. This is your season, o people of jihad. Jihad during the fasting month of Ramadan has a great taste — for what better way to break your fast than to kill infidels and relish the sound of the weeping of the despicable tyrants and infidels.“

    Saudi-based terrorist magazine, al-Jihad

  42. #31 Klang der Stille (20. Jun 2015 13:59)

    @17 magnum

    Das ist völliger Blödsinn.
    Es gibt KEINE Islamisierung, die von den Moslems ausgeht.
    Die Islamisierung geht von der Politik, der Justiz, den Behörden, Kindergartenleitern und Lehrern aus.
    ALLESAMT DEUTSCHE!!!
    ——————

    Sie haben insofern Recht, dass die CDU genauso gefährlich ist, wie die Links-Grünen.

    Aber die Moslems mischen schon eifrig mit bei der Islamisierung.
    Das Offentlich-Rechtliche ZDF wird von einem Konvertieten geführt.
    Die UNO fordert das Resettlement-Programm, angefüht von einem Jordanier. Unsere „Einwanderungsministerin“ heißt Özoguz, Herr Gauck lässt sich die Welt von Frau Furustat (Ehefrau von Vesper) erklären.
    Der Vize-Kanzler ist von einer Moslemin geschieden, also wahrscheinlich ist er auch ein Konvertit. Mindestens ein Verfassungrichter ist Moslem.
    Der Präsident unseres größten Verbündeten ist Moslem, wenn aucch nicht offen. Die Generalsekretärin der SPD ist Moslemin und die CDU protegiert ihre moslemischen Parteimitglieder, dass einem schlecht werden kann.
    Auf kommunaler Ebene wimmelt es nur so von Moslems in den Entscheidungsgremien. Und Herr Kermani wird als eine der wichtigsten Stimmen Deutschlands hofiert.
    Nur, weil die PolitikerInnen Bio-Deutsche sind, heißt das noch lange nicht, dass sie keine Moslems sind.

    Die Bio-Moslems sind allerdings clever genug, erst mal die Dhimmis die Drecksarbeit für sie machen zu lassen, damit die Islamisierung nicht so auffällt.

  43. „Die Presse“ fällt nicht zum ersten Mal durch realistische Artikel zum Islam auf. Hier einer von 11/2012:

    Der hierzulande geführte Scheindialog hilft den bedrohten Christen in der islamischen Welt nicht, sie sind auf eine klare Position der westlichen Kirchen angewiesen. Deshalb erscheint es als Realitätsverweigerung, wenn Theologen – so in der Katholischen Kirche in Wien – immer wieder ein positives und idealisiertes Bild des Islam zeichnen. Eines Islam, der sich mit der christlichen Werteordnung vertrage – den „wahren Islam des Friedens und der Freiheit, der Gleichberechtigung aller Menschen, der Toleranz und des Pluralismus“.

    Nur, weiß Rita Breuer: „Diesen angeblich wahren Islam gibt es nicht.“

    http://diepresse.com/home/meinung/gastkommentar/1314126/Wir-Moslems-konnen-nicht-gleichzeitig-mit-euch-existieren

  44. #43 Babieca (20. Jun 2015 14:37)

    Die komplette Rede ist online. Lesen und Brechen:

    http://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Reden/DE/Joachim-Gauck/Reden/2015/06/150620-Gedenktag-Flucht-Vertreibung.html
    ___________________________________________

    Immerhin zieht der Gauckler eine richtige Parallele:

    „Weder Verzicht noch Tabuisierung, noch ideologische Umdeutung konnten/können allerdings Trauer und Trauma vertreiben.“

    Die ideologische Umdeutung bei der Völkerwanderung von Glücksrittern ist wieder in vollem Gange.

  45. #51 aristo

    oh, ich bin augenscheinlich nicht das einzige Opfer mit Magenkrämpfen nach der Gauckabsonderung.

  46. Eine kleine Hoffnung bleibt daß die Islamisten sich gegenseitig selber fertigmachen und so sieht es auch der große Helmut Schmidt in seinem BILD-Beitrag von vorletzter Woche zum Thema : „Das sind die Krisen und Kriege 2050“ :

    „Die muslimischen Gesellschaften werden sich jedoch bis zur Mitte des 21.Jahrhunderts noch einmal deutlich vergrößert haben und die christlichen Nationen deutlich überragen“.
    Und : „Innerhalb der muslimischen Gesellschaft gibt es heftige, größtenteils blutige Kämpfe. Dort geht es weniger um den Glauben, auch nicht um Territorien – es geht um die Macht“. Und diese Machtkämpfe werden zunehmen und sich ausweiten“.

    H.Schmidt ist einer der wenigen Deutschen, der schreiben darf was er denkt und BILD hat bekanntlich ab und zu auch mal einen lichten Moment.

  47. In welchem Land gibt es eigentlich „modernen Islans“, oder was soll das sein?
    Rot-Grüne- Träume, ohne jeden Bezug zur Realität. Ist der IS der moderne Islam? Vielleicht Boko Haram? Gibt es diesen eventuell In Pakistan, Indonesien, oder wo?

    Hierzu finde ich weder bei den Grünen, der SPD, CDU auch nur einen konkreten Hinweis, wo es den geben soll, oder was man darunter versteht. Der islam ist absolut unfähig sich einer Modernisierung zu unterziehen, denn der Koran steht dem im Weg und es gibt keine modernen Vordenker im Islam, den ALLES MODERNE wird bekämpft.
    Es grenz schon an ein Wunder, dass man Handys und Fernsehen benutzt. Doch sicher nur deshalb, weil diesbezüglich nichts im Koran steht, da es damals noch keine solche Technik gab. Es verwundert auch, das Islamisten fliegen dürfen (nicht mit dem Teppich), oder Auto fahren – doch auch nur weil es der Koran nicht verboten hat.
    Wenn Muslime von Dialog reden, dann meint man doch sicher nur das Vorbingen von Forderungen, immer 2 Schritt vor und einen zurück, so setzt man langsfristig alle Wünsche und Ziele durch. Toleranzbesoffene Gutmenschen helfen, ohne auch nur im Ansatz zu erkennen, wie man sie ausnutzt und verarscht.
    Moscheen wurden gebaut für eine angeblich verbesserte Integration, aber genau das Gegenteil wurde daraus, denn unter Integration verstehen Muslime offensichtlich etwas ganz anderes, als sich zu integrieren. Sie verlangen einfach noch mehr Toleranz, das verstehen sie unter Dialog und Integration, denn je gläubiger sie sind, je weniger integrationsbereit sind sie und je mehr fordern sie im Namen ihres Irrglaubens.

  48. #54 Reiner07 (20. Jun 2015 15:38)

    In welchem Land gibt es eigentlich „modernen Islam“, oder was soll das sein?
    ————————-
    Ich war mittlerweile in sieben islamischen Ländern. „Modern“ sind dort nur der Müll und die technischen Geräte aus dem Westen – sonst nix!

    Nicht einmal die neuen Protzmoscheen sind Eigenbau, z.B. Muskat/Oman: Der Beton kommt aus Deutschland, der Marmor aus Italien, die Schnitzereien aus Indien und die Kristallleuchter von Swarovski (Österreich). Einzig der riesige Teppichboden kommt von irgendwo her aus Islamien.

  49. Hinweis: Dieser Artikel von Michael Ley
    ist ein Auszug aus seinem Anfang Juli im
    HINTERGRUND-Verlag (H. Kraus, Osnabrück) erscheinenden Buch

    „Der Selbstmord des Abendlandes.
    Die Islamisierung Europas“.

    (Der Hinweis steht nur in der Print-Ausgabe.
    $$$chade auch fuer den Autor Ley, denn die
    Kommentare in „Die Presse“ sind voller Lob)

  50. Zum Thema Islamisierung:

    Nahles: Flüchtlinge sind Fachkräfte 🙄
    19.06.2015

    Sozialministerin Andrea Nahles (SPD) und Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) haben sich für einen stärkeren Einsatz Deutschlands für Flüchtlinge ausgesprochen. In einem Beitrag für die F.A.Z. (Samstagsausgabe) schreiben die beiden sozialdemokratischen Politiker, Deutschland trage eine unmittelbare Verantwortung für das Leben und die Lebensbedingungen der Menschen, die nach Europa kommen.

    Die deutschen Kommunen müssten vom Bund rasch mehr Geld bekommen, um die Flüchtlinge menschenwürdig unterzubringen. Auch für die Integration der Flüchtlinge in den deutschen Arbeitsmarkt durch Deutschkurse und Vermittlung müssten mehr Mittel aufgewendet werden.

    Die beiden Minister fordern, jungen Flüchtlingen in Ausbildung ein über die Ausbildungszeit hinausreichendes Bleiberecht zu gewähren: „Wir müssen die Fähigkeiten dieser Menschen nutzbar machen – für ihre, aber auch für unsere Zukunft.“ Die Deutschen sollten „in den Flüchtlingen auch die Fachkräfte sehen, die wir immer dringender brauchen“.

    In dem Beitrag wird darauf verwiesen, dass die größte Last durch die Flüchtlingsströme von den Ländern in unmittelbarer Nachbarschaft der Krisenherde getragen werden, aus denen die Menschen fliehen. Auch dort nehme Deutschland seine Verantwortung wahr, etwa in dem es Syriens Nachbarstaaten dabei helfe, ihre soziale Infrastruktur auch mit Millionen Flüchtlingen im Land noch aufrecht zu erhalten.

  51. #52 annadomini (20. Jun 2015 15:28)

    oh, ich bin augenscheinlich nicht das einzige Opfer mit Magenkrämpfen nach der Gauckabsonderung.
    _______________________________________________

    Bei mir löst derartiges Gesabber Schläfrigkeit aus.
    Ein ellenlanges Gelaber bis zum erwarteten Schlusspunkt:

    „Zugleich dürfen wir aber die Möglichkeiten von Flüchtlingen und die Chancen für unsere Gesellschaft nicht verkennen.“

    Kein Satz ist neu.
    Kein Satz ist überraschend.
    Kein Satz ist differenziert.
    Kein Satz ist sachlich fundiert.

    Der massenhafte Asylmissbrauch und die Entwurzelung in Afrika mit Folgeschäden in Europa sind für den verantwortungslosen Schnorrer kein Thema.

  52. OT: zartes blondchen mit flechtzopf in neonweste soll „einschlaegige kundschaft“
    in schach halten.

    „Das Kieler-Woche-Gelände
    ist wieder als gefährlicher Ort deklariert. Damit hat die Polizei weitreichendere Möglichkeiten für Kontrollen.“

    http://www.kn-online.de/Veranstaltungen-Kiel/Kieler-Woche/Kieler-Woche-2015/Sicherheitskonzept-zur-Kieler-Woche-Einschlaegige-Kundschaft-im-Blick

    natuerlich koennte die dame und ihre kolleg_Innen das auch, WENN sie bei bedrohung auch ihre dafuer mitgefuehrten hilfsmittel gebrauchten – anstatt sich politkorrekt
    befohlen deeskalierend verletzen zu lassen.

  53. #43 Babieca (20. Jun 2015 14:37)

    Die komplette Rede ist online. Lesen und Brechen:

    Hahaha…da hat der Winkeonkel aber eine salbungsvolle Rede vorgelegt bekommen.

    Über Entwurzelte wollen wir heute sprechen.

    Über Flüchtlinge und Vertriebene, zwangsweise Emigrierte.

    Über Heimatlose einst und Heimatlose heute und morgen.

    Über Menschen, die nicht mehr dort sind und auch noch nicht ganz hier.

    Über Menschen, die etwas vermissen und gleichzeitig froh sind, nicht dort leben zu müssen, wohin das Heimweh ihre Gedanken lenkt.

    Über Entwurzelte wollen wir heute sprechen.

    Über Menschen – gleichgültig ob schwarz oder weiß, ob jung oder alt, ob Mann oder Frau, ob Christ, Jude oder Muslim – über Menschen, die alle tief in der Seele dieselbe schmerzliche Erfahrung machten, die der Schriftsteller Jean Améry, Flüchtling vor Nazi-Deutschland und Überlebender von Bergen-Belsen, in die einfache, für die einen tröstliche, für die anderen bedrückende Formel fasste: „“Man muss Heimat haben, um sie nicht nötig zu haben.“

    *schluchz*
    :mrgreen:

    Gerade das, was der Winkeonkel in die einwandernden Siedler hineininterpretiert, sind die nämlich nicht.

    Die, die da kommen, sind die, mit denen man nie und nirgendwo einen Staat machen kann.
    Das sind die Egoisten, die Verantwortungslosen und die Faulen, die keine Verantwortung für eine Gesellschaft, ein Land, einen Staat, eine Familie oder eine andere denkbare Gemeinschaft übernehmen wollen oder können.

    Von denen wird sich keiner zum Wohle aller zurücknehmen, von denen wird keiner auf seinen persönlichen Vorteil verzichten und von denen wird keiner Rücksicht auf irgendwas wie Staat, Mitmenschen, Land oder Umwelt nehmen.
    In den Gedanken dieser Leute sind das nur Abstrakte.

    Die bauen keine Nester, sie wollen ins gebaute Nest Anderer und wird es schwer, verkrümeln sie sich und lassen verbrannte Erde zurück.

  54. Sehr guter Artikel. Schickt den doch einer an unsere Politiker. Lesen werden sie ja noch können. Bis heute hat mir von denen noch keiner einen Grund genannt, warum das gemacht wird. Nur aus Gefühlsduselei liese sich die Sache auch auf andere Art lösen. Wie in dem Artikel zu lesen ist, der falsche Weg der eingeschlagen wird. Warum dann ! Es muss ein Volksentscheid gemacht werden. Es ist unser Land mit dem die Politiker spielen. Es ist unsere und die Zukunft unserer Kinder die hier aufs Spiel gesetzt werden. Es muss doch einen Weg geben diesen Irrsinn zu beenden.
    Es müssen die richtigen Leute ans Ruder !!! Schnellstens !!!

  55. @ #1 zarizyn (20. Jun 2015 12:44)

    @ Alle

    Das ist Da’wa – Islam-Mission, Ruf/Einladung zum -, Werbung, Propaganda für den Islam: Jeder Moslem ist verpflichtet, Da’wa zu machen. Daneben gibt es noch extra geschulte Islam-Missionare(Du’at, sing. Da’i)
    wikipedia.org/wiki/Da%CA%BFwa
    (Link in meinem vorigen Kommentar)

    Neben den „unreinen Ungläubigen“(inkl. Juden u. Christen) werden auch laue, säkulare Muslime mit Da’wa angesprochen. Sie sollen sich wieder enger an den Islam anbinden, denn verwestlichte Muslime gelten als Apostaten:

    Koran 5;51
    „“O ihr Gläubigen! Nehmt Juden und Christen nicht als Vertraute/Freunde, denn sie sind miteinander verbündet und sind euch gegenüber feindlich eingestellt! Wer sie zu Vertrauten nimmt, stellt sich in ihre Reihe. Allah leitet die Ungerechten, die Seine Gebote und Verbote nicht einhalten, nicht zum rechten Weg.““

    ++++++++++++++++

    Wenn ein Jude oder Christ zum Islam übertritt, gilt dies aus islamischer Sicht nicht mal als Konversion, sondern als Heimkehr, da Juden und Christen mittels Thora und Bibel den Islam verfälscht hätten.

    Den Koran hätte es nämlich schon vorher gegeben; Juden und Christen hätten ihn bloß verborgen, um ihre Fälschungen Thora und Bibel unter die Menschheit zu bringen. …und dann hätte Allah den Koran seinem Lieblingspropheten Mohammed offenbart. …und schwupps war der Islam wieder da!

    Wikipedia:
    „“Viele Muslime lehnen den Begriff der Konversion zum Islam ab, da jeder Mensch nach dem Fitra-Konzept als Muslim geboren sei und daher durch einen Aufruf (arabisch: Da’wa) lediglich zur Rückkehr zum wahren Glauben an Gott (Allah) bewegt werde.““

    :mrgreen:

  56. #58 aristo (20. Jun 2015 16:11)
    #52 annadomini (20. Jun 2015 15:28)

    oh, ich bin augenscheinlich nicht das einzige Opfer mit Magenkrämpfen nach der Gauckabsonderung.
    _______________________________________________

    Bei mir löst derartiges Gesabber Schläfrigkeit aus.
    Ein ellenlanges Gelaber bis zum erwarteten Schlusspunkt

    ################

    Gauck der olle Laberpriester

  57. Auf einer Demonstration vor dem Sportministerium warnten?die Islamisten erneut, dass sie den Einlass der Frauen verhindern würden, auch mit Gewalt. Damit wollen sie „Prostitution in Sportstätten“ im Keim ersticken. Nach den Drohungen gab das Sportministerium nach. Unter dem Vorwand, dass das Länderspiel am heutigen Freitag ausverkauft sei, wurde der Besuch der Frauen ganz abgesagt.

    http://www.ovb-online.de/sport/volleyball-islamisten-zwingen-frauen-sporthalle-teheran-streit-volleyball-laenderspiel-iran-artet-5130899.html

  58. @ #41 Nachteule (20. Jun 2015 14:28)
    „…Amokfahrer in Graz berichtet“

    … ging mit Messer auf die Menschen los…
    leide an einer Psychose – und wurde bereits am 28.?Mai von der Polizei wegen häuslicher Gewalt von seiner Familie weggewiesen …

    „Anmerkung der Redaktion
    Unter Berufung auf unsere Forenregeln wurde die Kommentarfunktion zu diesem Artikel deaktiviert“

    besser haett ichs auch nicht sagen koennen.

  59. #60 nicht die mama (20. Jun 2015 16:39)

    Hahaha…da hat der Winkeonkel aber eine salbungsvolle Rede vorgelegt bekommen.

    Ich denke auch manchmal, ob die Gauckschen Marionettenspieler sich wahlweise brüllend vor Lachen unter dem Tisch wälzen oder sich begeistert abklatschen? Denn seine Reden, unter die er dann seinen Wilhelm setzt, enstehen hier:

    Das wichtigste Mittel des Bundespräsidenten sind seine Reden, Grußworte oder auch Interviews. Diese werden vom Planungsstab vorbereitet. So sehr der Bundespräsident letztlich Autor seiner öffentlichen Äußerungen ist, so sehr sieht er es als selbstverständlich an, sie in Teamarbeit vorzubereiten.

    http://www.bundespraesident.de/DE/Amt-und-Aufgaben/Bundespraesidialamt/Arbeitsbereiche/Planungsstab-Reden/Planungsstab-Reden-node.html

    Im Bundespräsidialamt ist der Planungsstab Reden das Referat Nr. 03. Leiter: Moritz Kleine-Brockhoff.

    http://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Downloads/DE/Organisationsplan.pdf?__blob=publicationFile

    Ein knallinker Journo (Wiki gucken)…

    Und wenn man jetzt noch daran denkt, daß der Autor und federführende !“Wissenschaftler“ hinter der just präsentierten päpstlichen „Klimaenzyklika“ Schellnhuber war, weiß man, wie die Phrasenmühle am rauschenden Bach immergleich klappert.

  60. #13 media-watch

    der Bayerische Rundfunk in aller Ruhe und gediegener Gelassenheit in einem Sonderprogramm erstmalig das islamische Fastengebet überträgt

    EINSCHALTEN Bayerisches Fernsehen: Aktuell, 20:30 Uhr, kann jeder normalgebliebene Biodeutsche mit weit geöffneten, ungläubigen Augen bestaunen den größten Islamisierungs-Skandal in der BR-Geschichte:
    Oben rechts wird ein LOGO „Ramadan“, gegenüber dem „BR“-Logo links, eingeblendet, das den türkischen Halbmond darstellt.

    Wie gesagt, ein Logo, das dauerhaft eingeblendet ist.

    Das ist ein Fall für den Fernsehrat!
    Ich kann gar nicht so viel fressen, wie ich kotzen möchte …

Comments are closed.