Print Friendly, PDF & Email

asyl-messerattacke-auf-polizei-heilbronnWährend in Stuttgart der sogenannte „Flüchtlingsgipfel“ tagte und 11.000 neue Erstaufnahmeplätze für Asylforderer in Baden-Württemberg beschloss, wurden 44 Kilometer entfernt im Heilbronner Stadtteil Neckargartach (Foto) zwei Polizisten von einem geduldeten Syrer gemessert.

Der seit 2012 in Deutschland siedelnde Syrer kam mit einem Anliegen, für das die Polizeistation nicht zuständig war. Der 28-jährige Ausländer wurde patzig und musste vom Dienststellenleiter des Gebäudes verwiesen werden. Wutentbrannt verließ er den Raum, trat die nächstbeste Tür auf und stach mit zwei mitgebrachten Messern auf zwei Polizeibeamte ein. Einer der Beamten schaffte es, seine Pistole zu ziehen und auf den Angreifer zu schießen. Der syrische Messermann schwebt nun in Lebensgefahr. Einer der Polizeibeamten musste notoperiert werden, der andere wurde ambulant versorgt.

Bericht des Polizeipräsidium Heilbronn vom 28.07.2015 um 13:26 Uhr:

Heilbronn-Neckargartach: Drei Verletzte auf Polizeiposten
Zwei verletzte Polizeibeamte und ein durch Schüsse verletzter Mann wurden am Dienstagmittag vom Rettungsdienst zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Nach dem bisherigen Erkenntnisstand betrat gegen 12.15 Uhr ein 28-Jähriger den Polizeiposten Heilbronn-Neckargartach und wollte Anzeige erstatten. Nachdem ihm erklärt worden war, dass in seinem Fall die Polizei nicht zuständig ist, sei er in Rage geraten und habe ein Messer gezogen, mit dem er zwei Polizeibeamte verletzte. Anschließend wurde er selbst von Schüssen aus Polizeipistolen verletzt. Über die Schwere der Verletzungen ist nur bekannt, dass bei keinem Betroffenen von Lebensgefahr ausgegangen wird. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Nachtrag zur Pressemeldung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 28.07.2015 um 16.27 Uhr

Am Dienstagmittag begab sich der in der ersten Pressemitteilung genannte 28-Jährige zum Vorraum des Polizeipostens Neckargartach, um ein Anliegen vorzutragen. Nachdem ihm deutlich gemacht wurde, dass seinem Ansinnen hier nicht nachgegangen werden könne und er sich damit nicht abfinden wollte, wurde er vom Dienststellenleiter aus dem Gebäude verwiesen. Danach trat er zunächst gegen die Eingangstüre und ging dann zu einer Nebentüre, die er mit brachialer Gewalt eintrat. In den Büroräumen stach er mit zwei mitgebrachten Küchenmessern auf zwei 51 und 41 Jahre alte Polizeibeamte ein. Einer dieser Beamten schoss mehrmals auf den Angreifer, um sich zu verteidigen. Entgegen den Angaben in der ersten Pressemitteilung besteht bei dem 28-Jährigen akute Lebensgefahr. Er musste notoperiert werden. Der jüngere Polizeibeamte musste wegen der bedrohlichen Lage der Messerstiche ebenfalls operiert werden und bleibt stationär im Krankenhaus. Der zweite Beamte konnte nach einer ambulanten Behandlung das Krankenhaus verlassen. Inzwischen konnte ermittelt werden, dass es sich bei dem 28-Jährigen um einen Syrer handelt, der im Jahr 2012 in das Bundesgebiet einreiste, sich nach dem Abschluss seines Asylverfahrens im Rahmen eines Geduldeten-Status in Deutschland aufhält und derzeit in Heilbronn wohnhaft ist. Gegen den 28-Jährigen gab es bereits ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstandes gegen Polizeibeamte, Körperverletzung und Hausfriedensbruch.

Stimme.de schildert die Situation vor Ort:

Das Polizeirevier in Neckargartach ist mit fünf Beamten besetzt. Zum Tatzeitpunkt waren vier von ihnen vor Ort. Besondere Sicherheitsvorkehrungen für Besucher gibt es nicht. „Wenn jemand mit einem Anliegen die Polizeiwache aufsucht, darf er ganz normal reinkommen“, erklärte Polizeipressesprecher Rainer Köller. „Normale Bürger werden nicht auf Waffen durchsucht, da hätten wir viel zu tun.“

Es gab ein Asylverfahren – der Mann wurde als Asylant abgelehnt, ist hier aber seit drei Jahren geduldet. Was hat dieser Mann den deutschen Staat bisher gekostet? Jetzt gibt es obendrauf noch hohe Krankenhausrechnungen für den Steuerzahler.

Es gab ein Ermittlungsverfahren – und dann? Keine Anklage? Herzlichen Dank an die Staatsanwaltschaft Heilbronn, der offenbar tickende Zeitbomben durch’s Netz gehen.

Den beiden verletzten Polizisten gute Genesung!

» Interview mit dem Polizeisprecher (ganz unten)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

131 KOMMENTARE

  1. Gibt es schon Lichterketten für den armen diskriminierten Flüchtling, der von den Polizeibeamten zu seiner Verzweiflungstat getrieben wurde?

  2. Können wir PI News nicht ins Fernsehen bringen?

    Wir müssen mehr Menschen erreichen. Es darf nichts mehr unter den Teppich gekehrt werden.

  3. Sollen die Polizisten doch froh sein,dass die (noch) nicht mit Kalaschnikows reinstürmen.
    [/Zynismus off]

  4. #2 Abu Sheitan (29. Jul 2015 11:36)
    Gibt es schon Lichterketten für den armen diskriminierten Flüchtling, der von den Polizeibeamten zu seiner Verzweiflungstat getrieben wurde?

    Abwarten,
    So sarkastisch bzw unrealistisch ist das gar nicht,
    DGB, SPD, Linkspartei und EKD werden mit Sicherheit ein „Breites Bündnis™“ ins Leben rufen und ein paar Reisebusse mit linksextremen Schlägertrupps ankarren, die vor der Polizeiwache „trauern“ werden.

  5. Immerhin hat er ihnen nicht die Köpfe abgeschnitten und am nächsten Zaun aufgespießt (siehe Frankreich)


    Wir brauchen dringend Spezial-Lager für kriminelle Asylbewerber und Ausländer, die nicht abschiebbar sind!

    „Geschlossene Zentren für renitente und kriminelle Asylsuchende“

    Vorbild Schweiz:


    SVP will straffällige Asylbewerber einsperren

    Nachdem ein Asylbewerber in Aarau eine 30-jährige Frau attackiert hat, fordert die SVP geschlossene Zentren für renitente Asylsuchende.
    http://www.20min.ch/schweiz/zuerich/story/21279609


    Internierungslager für kriminelle Asylbewerber

    Seit Monaten fordert die SVP auf allen Ebenen griffige Massnahmen gegen renitente und delinquierende Asylbewerber.
    http://www.svp.ch/aktuell/medienmitteilungen/internierungslager-fuer-kriminelle-asylbewerber/

    Unter die neue Regelung fallen sollen Asylsuchende und Ausreisepflichtige, die wiederholt oder schwerwiegend die öffentliche Ruhe und Ordnung gefährden oder schwere strafbare Handlungen begehen.

    Die SVP will übrigens auch härter gegen die Asylbetrüger und Deserteuer aus Eritrea vorgehen!

  6. Wer 2 Küchenmesser mit sich führt?

    Er wollte doch nur Tomaten schneiden!
    Als er von Polizisten gereizt wurde.

    😉

  7. Heilbronn erhielt auch einen hochproblematischen Salafistenimam, leider finde ich den Link nicht auf die Schnelle

  8. Haben die Regierung von BW und die grüne Empörungswarze schon Genesungswünsche an den
    Messerer geschickt?

  9. @ #5 Das_Sanfte_Lamm

    Gewalt ist immer auch ein Hilfeschrei (Copyright Claudia Fatima Roth)

  10. Hmmm…kannmir jemand mala erklären warum mein Blut anfängt zu kochen????

    Hier ein interessanter Link aus einer italienischen Talkshow:
    http://www.ilgiornale.it/news/cronache/mi-hanno-pagato-attaccare-bitonci-fango-su-debbio-1156082.html

    Ton erst mal vernachlässigen.

    Verfickter Kulturbereicherer aus Marokko
    Uns wirft er Rassismus vor.

    Der Ratsmitglied (im blauen T-Shirt) fragt ihn gefühlte 15 Mal
    ob er er ein sauberes Führungszeugnis hat?

    Der kulturbereicherer streitet Vorstrafen ab, bis jemand (wie ihr im bild sehen könnt) über Smartphon herausfindet, dass der Marokkaner 4 Straftaten begangen hat.
    Daraufhin fängt er an mit seinem Tanz uns alle zu verhönen.

    Der Islam muss aus Europa verbannt werden

  11. Was kommt nun eigentlich auf die Polizisten zu, wenn sie sich mit ihrer Dienstwaffe verteidigen?
    Öffentliche Steinigung durch Claudia Roth und Cem Özdemir?

  12. Man kann sich vorstellen, daß evtl. die Beamtin, die auf ihn geschossen hat, dann noch suspendiert wird, weil sie einem armen Ausländer hätte töten können. Alles ist möglich im Buntland.

  13. entschuldigung für die Tippfehler.
    ich bin auf 180 wenn ich sowas lese.

    Diese Leute sind unterbeschäftigt, deswegen kommen sie auf Gedanken dieser Art

  14. Meine besten Wünsche an den den verletzten Beamten. Mögen Sie wieder vollständig genesen.

    Natürlich ist das wieder der berühmte „Einzelfall“ eines schwer Traumatisierten, der keine Strafe, sondern unsere Hilfe benötigt. Auch seine vorherigen Straftaten waren nur ein Schrei nach Hilfe. Da wir sie ihm nicht ausreichend zuteil werden ließen, ist es selbstredend unsere Schuld, dass jetzt zwei Polizeibeamte mit einem Messer verletzt worden sind. Die Heilbronner Pfarrer lassen schon mal die Glocken warmlaufen, Kerzen und Fackeln werden knapp und Dementio Gauck lässt schon mal eine Rede vorbereiten, um den bösen Heilbronner Bürgern klar zu machen, dass sie auf ganzer Strecke versagt haben. Alles bleibt wie es ist.
    ++++++++++++++++++++++++++
    OT

    Die Springerpresse versucht sich mal wieder in einem „Ihr primitiven Nazis, Ihr“-Artikel. Ist, wenn ich die Kommentare überfliege, leicht nach hinten losgegangen:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article144558421/Freital-wo-alle-nur-besorgte-Buerger-sein-wollen.html

  15. #8 GrundGesetzWatch (29. Jul 2015 11:49)
    Heilbronn erhielt auch einen hochproblematischen Salafistenimam, leider finde ich den Link nicht auf die Schnelle

    Es ist vertane Zeit den Begriff Salafisten zu verwenden.
    Das sind Mohammedaner.
    Genauso könnte man behaupten, es gibt Weisse Haie, die sich ausschließlich vegan ernähren.

  16. Die Bundesregierung hat ihre Angaben zu den Todesopfern rechtsradikaler Gewalttaten in Deutschland überprüft und nach oben korrigiert: Demnach wurden seit 1990 insgesamt 75 Menschen bei 69 Mordanschlägen durch Rechtsradikale getötet.

    etwa 7.500 Morde und 3,0 Millionen gewalttätige Übergriffe durch Einwanderer an der deutschen Urbevölkerung seit der Wiedervereinigung. Jede Woche werden 7 Deutsche durch Migranten getötet und etwa 3.000 mißhandelt.

    Aber die bösen rechten ,da überschlagen sich die medien in ihr gegeifer .

    die medien werden doch geführt von den blockparteien cdu spd

    LUGENPRESSE

  17. Keine Hetze bitte!

    So normal wie wir durch Brot schneiden, ist es in gewissen Kulturen, durch Menschenfleisch zu ritzen.

    Das haben wir klaglos hinzunehmen und nicht zu meckern!

  18. Das ist Buntland live. Wer sich jetzt noch für den Polizeidienst meldet hat verloren. Sie werden angespuckt , ausgelacht und was es sonst noch an Respektlosigkeit gibt. Festgesetzte Asyl Verbrecher lassen Richter wieder laufen , also ein Job der – angesichts der Sinnlosigkeit – vollkommen unterbezahlt ist.

  19. #12 Kommunistennazi (29. Jul 2015 11:52)
    Was kommt nun eigentlich auf die Polizisten zu, wenn sie sich mit ihrer Dienstwaffe verteidigen?
    Öffentliche Steinigung durch Claudia Roth und Cem Özdemir?

    Speziell in diesem Fall ist aus meiner Sicht nicht auszuschließen, dass demnächst ein Steckbrief in der linksextremen Szene kursieren wird.

  20. und er sich damit nicht abfinden wollte

    Das haben die ganzen tollwütigen Zellhaufen aus Islamien und Afrika gemeinsam: Bei einem „Nein“ ticken sie sofort mörderisch aus. Sie kennen kein „Nein“. Auf eine Frage erwarten sie sofort, daß ihnen alle Wünsche erfüllt werden. gilt übrigens auch für die ständige sexuelle Belästigung: „Ficki-ficki?“ „Nein!“ Und schon hat Frau das Rudel an der Backe.

    Das Konzept von „zuständig“ kennen sie auch nicht (man denke an den analphabetischen Marokkaner, der die Arbeitsamt-Mitarbeitern erstach). Sie funktionieren ganz schlicht: „Gib’/Mach‘ oder Gewalt!“

    Das sind lebensgefährliche Primaten, die zu Hunderttausenden frei in Deutschland rumlaufen.

  21. Gut so, gut so.

    Die Einschlagdichte muss noch viel höher höher werden.

    Es wird nicht mehr lange dauern und die moralistische „Rassisten“-Peitsche ist komplett wirkungslos.

    Immerhin sieht man sich jetzt schon genötigt, fast täglich ausführliche Diffamierungsartikel in den Massenmedien zu plazieren (heute in der WELT; nach intensiven Zensurakten jetzt geschlossener Kommentarbereich).

    Eine durchaus bislang multikulturalistisch indoktrinierte Bekannte von mir wurde innerhalb von zwei Wochen von „Flüchtlingen“ als „rassistisch“ bedrängt, nachdem sie einmal in der Sauna um etwas Ruhe, ein anderes Mal um etwas Rücksicht an der Supermarktkasse bat.

    Sie ist schon fast geläutert.

    Menschen lernen durch emotionales Erleben, nur dann.

    Und für das Schlachten von Sündenböcken ist die „moralische Mehrheit“ zu minoritär und der „rechte Bodensatz“ zu groß.

    „Wer die Barbaren ins Land lässt, wird leben wie die Barbaren!“

  22. Die Brutalität der Polizei ist schon erschreckend.
    Es ist zu befürchten, dass wir amerikanische Verhältnisse bekommen, wo auch die Polizei brutal gegen rechtschaffene Drogendealer vorgeht und sogar auf arme Neger schießt, nur weil in den Ghettos ab und zu ein Polizist von denen erschossen wird.

  23. #26 ratloser (29. Jul 2015 12:08)
    Gut so, gut so.

    Die Einschlagdichte muss noch viel höher höher werden.

    Es wird nicht mehr lange dauern und die moralistische „Rassisten“-Peitsche ist komplett wirkungslos.

    Immerhin sieht man sich jetzt schon genötigt, fast täglich ausführliche Diffamierungsartikel in den Massenmedien zu plazieren (heute in der WELT; nach intensiven Zensurakten jetzt geschlossener Kommentarbereich).
    […]

    Nutzt nichts.
    Die Weichen sind gestellt – jemand hatte einen furchtabren Alptraum, der als Verschwörungstheorie galt und den man nur wahr werden lässt.
    Europa und hier besonders Deutschland wird mit Horden an Primitivkulturen geflutet, die sich zu den bereits hier lebenden Türken, Kurden, Arabern, Zigeunern und was da alles kreucht und fleucht, hinzugesellen werden.
    Sind genug von denen hier, werden die von der Leine gelassen.
    Ist es soweit, werden die in den Polizeiberichten erschienenen Gruppenvergewaltigungen noch der harmlosere Teil sein.
    Und auch hier schreiben noch einige Naivlinge, die allen Ernstes glauben, das kann verhindert werden, indem man AfD wählt.

  24. #11 IS bedeutet frieden (29. Jul 2015 11:51)

    DAS ist ja interessant. Dieses bescheuerte Getanze, wenn mit der Wahrheit konfrontiert. GENAU das habe ich nämlich auch mal mit zwei marokkanischen, geschätzt 17jährigen Männchen erlebt. Die grabbelten an der Backtheke bei Lidl mit ihren dreckigen Pfoten alle möglichen Brote und Brötchen raus, rochen dran, warfen sie wieder zurück. Ich habe ihnen mitgeteilt, das gefälligst zu unterlassen und sich zivilisiert zu benehmen. Beide wollten eine Brüllerei anfangen, kriegten dann aber von den anderen Kunden auch was verbal auf den Deckel.

    Darauf bauten sie sich plötzlich grinsend vor mir auf und begannen, windend und fingerschnippend zu tanzen.

    Das Lostanzen bei Verlegenheit/ überführten Lügen, das in der Regel auf maßlose Aggression folgt, muß eine angeborene Verhaltensweise dieser Wüstenspringmäuse sein. Mann sollte sie umgehend wieder in ihrem angestammten Habitat auswildern.

  25. Man müsste eigentlich endlich die brutalen
    POLIZISTEN in seinen Knäste endlich einzusperren!
    Wir willen und brauchen noch viele lustige Streiche der buntlustigen, armen Flüchtlinge!

    Und das Militär auch einsperren natürlich.
    Keine Frau lässt sich ein antirassistisches
    Rudelb…sen von Nahtziess verderben!!!

  26. Wie furchtbar muss es täglich für die Polizisten sein, einen Job auszuführen, von dem man nicht mehr überzeugt ist und innere Kämpfe gegen sein Tun kämpfen muss? Ich denke, es wird nicht mehr lange dauern bis auch ein mal einer von ihnen traumatisiert reagiert.

  27. Normale Bürger werden nicht auf Waffen durchsucht, da hätten wir viel zu tun.
    ——————-
    Normale Buerger sind Deutsche Buerger, alles andere sind beim besten Willen keine normalen Buerger!

  28. Wie würde der Versuch ausgehen, in China, Japan, Korea, Brasilien, USA oder Russland eine Polizeistation zu stürmen?

  29. Wo ist der Aufschrei der Kolleginnen und Kollegen der verletzten Polizisten?
    Sie könnten die nächsten sein, die einen Gruß aus Solingen zwischen den Rippen haben.
    Aber die müssen Falschparker aufschreiben und haben keine Zeit für Mitgefühl.

  30. Rechtsfreie Räume????

    Wir dachten es gibt keine No-go-Area.
    Mit dem Vollpfosten IM Jäger wird das auch nichts!

    Die dämlichen Politiker müssen endlich begreifen, das man die primitiven kriminellen türkisch/libanesisch/arabische und osteuropäische Raub- und Gewalt- Normalen nur in den Griff bekommt wenn man sie interniert oder konsequent ausweist/abschiebt.

    Oder wie viele Polizisten wollen diese Pleite-Ruhrstädte noch aufbieten?

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Banden, Clans und Kriminelle – Rechtsfreie Räume in NRW?

    Duisburg hat sich in den vergangenen Jahren zu einem Schmelztiegel entwickelt. Der Zuzug von tausenden Roma, Auseinandersetzungen zwischen libanesischen Großfamilien, Zusammenrottungen von Dutzenden von Menschen bei Verkehrsunfällen oder Streitereien, denen die Polizei nur noch mit großem Aufgebot begegnen kann. Der Aktuellen Stunde gesteht ein Duisburger Polizist unumwunden: „Ja, es gibt Viertel, da gehen wir ohne Verstärkung nicht mehr rein.“

    http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/aktuelle_stunde/videobandenclansundkriminellerechtsfreieraeumeinnrwteil100_size-L.html?autostart=true#banner

    http://www1.wdr.de/themen/politik/no-go-areas-duisburg-100.html

  31. Ein Land, zwei Biographien:

    http://www.welt.de/regionales/bayern/article144566383/13-Jaehriger-Muenchner-wollte-in-den-Dschihad-ziehen.html

    13-Jähriger Münchner wollte in den Dschihad ziehen

    Die Nachwuchs-Terroristen für den Islamischen Staat werden immer jünger: Mit gerade 13 Jahren wollte sich ein Münchner dem IS anschließen. Kurz vor der syrischen Grenze wurde er geschnappt.

    http://www.welt.de/vermischtes/article144566142/Conrad-Lempert-beginnt-mit-14-Jahren-sein-Studium.html

    Conrad Lempert beginnt mit 14 Jahren sein Studium

    Mit fünf Jahren eingeschult, drei Klassen übersprungen, mit 14 Jahren Abiturient: Conrad Lempert beginnt nun sein Studium. Seine Eltern betonen, dass ihr Sohn alles „aus eigener Kraft“ geschafft hat.

  32. Solche Nachrichten bringen mich aus der Fassung.

    Da ich jeden Tag die Onlineausgaben verschiedener italienischen Tageszeitungen lese.
    Ich kann euch versichern, dass sich die Meldungen oft gleichen mit denen in Deutschland.
    Ich meine, Jihad ist Jihad, egal wo.

    Es Vergeht kaum eine Woche (fällt mir als einfaches Beispiel ein) in denen 2 bis 3 meiner Landsleute auf der Strasse totgefahren werden von besoffenen Moslems.

    Messerstechereien.
    Raub.
    Angriffe auf Carabinieri, gar Gefangenenbefreiung usw. usw.

    Letzte Woche 2 Menschen die Kehle durchgeschnitten.
    Der eine in Ravenna (17 Jahre alt) erst gekreuzigt und dann fast geköpft.
    Richter und Staatsanwalt haben die beide Mörder so beschrieben als hätten sie ein videospiel gespielt und dann die konsole ausgeschaltet.
    Völlige Gefühlskälte.

    Der Andere in Neapel (21 Jahre) umgebracht von einem 16-jährigen Moslem.
    Dieser kannte nicht mal sein Opfer, es war ein Freundschaftsdienst für den Kumpel, da das Opfer den Kumpel wenige hunder Euro gescchldet hat.

    Das Sind keine Kuturbereicherer sondern ISLAM-NAZI

  33. Sport auf Lehramt wird demnächst nur zum Taxischein führen:

    http://www.derwesten.de/politik/wie-viele-fluechtlinge-vertraegt-nrw-id10931262.html#plx749402239

    Angesichts dramatisch steigender Flüchtlingszahlen in NRW müssen sich Schulen und Vereine auf Einschränkungen im Sporthallen-Angebot nach den Sommerferien gefasst machen.

    Der 12. August gilt nicht nur für schulpflichtige Kinder als Tag der Wahrheit. Auch die Landespolitik schaut nervös auf das Ende der Sommerferien. Zahlreiche Sporthallen im Land wurden in den vergangenen Wochen zu Notunterkünften für Flüchtlinge umfunktioniert. Die per Eilzuweisung vom Land überrumpelten Kommunen wussten sich nicht mehr anders zu helfen. „Zumindest für drei Wochen“ forderten die Bezirksregierungen die Bürgermeister schriftlich auf, weitere Unterbringungsmöglichkeiten bereitzustellen.

  34. …und während die selbsternannten Gutmenschen und Retter der Welt toleranzbesoffen weiterschwafeln und abkassieren, geht das stille und zunehmend blutige Leiden der verratenen Deutschen täglich (ohne Tagesschaumeldung) weiter:

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43559/3082801

    POL-GI: 63-jähriger Mann schwer verletzt – Zeugen gesucht Gemeinsame Presseinformation der Staatsanwaltschaft und Polizei Gießen
    28.07.2015 – 15:21

    Gießen – Am Dienstag, den 28.07.2015, traf ein 63-jähriger Zeitungsausträger gegen 03:30 Uhr im Bereich „Rehschneise“ in Gießen auf zwei bislang unbekannte Täter, die gerade im Begriff waren, mehrere Fahrzeuge aufzubrechen. Daraufhin griffen diese den Mann an, versetzten ihm zwei Messerstiche in den Rücken und flüchteten vom Tatort.

    Zu den männlichen Tätern liegt folgende Personenbeschreibung vor:

    – Alter 18 – 24 Jahre
    – Größe jeweils ca. 1,70 Meter
    – schlanke Figur
    – ein Täter mit dunklem kurzen Kraushaar
    beide vermutlich arabischer Herkunft
    – beide führten Rucksäcke mit sich

  35. Die Polizisten haben wohl beim Deeskalationskurs gefehlt. Da müssen unbedingt die Verantwortlichkeiten geklärt werden. Und überhaupt, warum schiesst man denn gleich, wenn der Angreifer nur etwas mit dem Messer rumschnnippelt ? Hier muss man genau prüfen ob ein Einsatz der Dienstwaffe gerechtfertigt war. Gauk&Merkcel bitte unverzüglich zu Entschuldigen ins Krankenhaus zum verletzten Syrer.

  36. #26 ratloser
    „Es wird nicht mehr lange dauern und die moralistische „Rassisten“-Peitsche ist komplett wirkungslos.“

    Wird sie doch jetzt schon. Kommentare, die vor einem Jahr noch rigoros gelöscht/gar nicht erst veröffentlicht worden wären, sind heute allenthalben, auch in der Mainstreampresse, zu lesen.
    Immer mehr Bürger (auch die mit Migrationshintergrund) bekommen einen dicken Hals. Bin Mitglied in einem span. Verein; was glauben Sie, was die gebürtigen Spanier von der Situation in D. halten? Freundlich ausgedrückt: Nicht viel. Drastisch ausgedrückt: Treibt das Pack dorthin zurück, wo es hergekommen ist. Und der durchschnittliche Spanier drückt sich oft eher drastisch aus.
    Man versucht weiterhin einen Keil in die Gesellschaft zu treiben, aber immer mehr Menschen durchschauen das, und daher wird die Rassismuskeule/peitsche immer lächerlicher. So mancher sieht es schon als Ehrenbezeichnung, wenn er von irgendwelchen Dahergelaufenen als „Nazi“ bezeichnet wurde, kann das doch mittlerweile heißen, dass er sich nur als gesetzestreuer, auf unsere gesellschaftlichen Konventionen bestehender und zivilisierter Bürger „geoutet“ hat.

  37. Mit der neuen Politik des „Irren aus Ankara“ werden weitere Syrer zu uns kommen und gleichzeitig deutsche Waffen in Händen der Kurden bekämpft. Das Ganze nur, weil in diesem selbsternannten Kalifen das Islam-Gen tickt und Größenphantasien, die dieser Steinzeitreligion völlig unangemessen sind. Erdogan wird in Deutschland von über 50% der Türken unterstützt, die endlich ihre eigenen Größenphantasien ausleben wollen. Kurden haben in Mannheim schon begonnen zu kämpfen. Weitere Religionskriege der irren Mohammedaner werden folgen.

  38. Und wer bezahlt die teure Operation des primitiven Verbrechers und Asylbetrügers? – Natürlich wie immer die unendlich melkbaren deutschen Steuerzahler! Wenn er überlebt, kommen weitere Kosten dazu (Prozeß, Gefängniskosten, „Resozialisierung“ etc). Ein Skandal. Die ganze Welt lacht über uns.

  39. Klarer Fall von fehlender Willkommenskultur und brutaler Polizeigewalt. Es ist doch einfach nur rassistisch, dass ein deutscher Polizist – also ein Nazi aus der Mitte der Gesellschaft – mit der Waffe gegen einen traumatisierten Flüchtling vorgeht, der lediglich gesellschaftliche Teilhabe einforderte.
    Achtung: Sofort Menschenketten und breite Bündnisse bilden, um Zeichen zu setzen.
    Ironie off.

  40. Der junge Syrer muß dringend zur Nachschulung in ein Kalifat des IS geschickt werden.

    So darf er nach dem Koran die Messer nicht ein- und ansetzen!

    Verfluchter Kuffar!

    Selbst beim schächten weiß schon jeder kleiner beschnittener muslimische Junge, darf das dumme Schaf nicht die Klinge sehen.

  41. Mitlerweile finde ich diese ganzen Einzelfälle™ gut. „Wer nicht hören will muss fühlen“ sagte meine Oma

  42. Nur eine bescheidene Frage:

    Hat der Ministerpräsident Herr Kretschmann schon sein Mitgefühl ausgesprochen gegenüber den Syrer?

    Wurde der Syrer schon von Ministerpräsidenten und Innenminister am Krankenbett besucht?

    Wegen den beiden verletzten Polizisten sollte man nicht solches Theater veranstalten denn es sind ja schließlich nur Deutsche und haben ihre Pflicht getan.

    Wo kommen wir denn hin wenn ein grüner Ministerpräsident sein Mitgefühl gegenüber den Polizeibeamten ausdrückt und diese vielleicht noch am Krankenbett besucht. Mehr Verständnis zeigt man da wohl für den armen Syrer der Emotional überfordert war und sich provoziert füllte von den Deutschen Polizisten. Ich schlage jetzt erst einmal einen runden Tisch vor wie man das Verhältnis zwischen den Syrer und der Polizei verbessern kann.

  43. Der syrische Messermann schwebt nun in Lebensgefahr.

    Hoffentlich kommt das arme Opfer der Polizeiterror nun aber bald zu seinen
    72 Islam-N….tten.

  44. Das „bunt“ unserer „xy ist bunt“-HochhalterInnen entfaltet seine blutrote Pracht, die in die Finsternis führt.

  45. Vermutlich ist das der Grund warum er aus seinem Land geflohen ist. Da hat er auch mit ’nem Messer auf Polizisten eingestochen und wird dort nun politisch verfolgt. Also Asyl sofort gewähren für den armen Verfolgten!!!

  46. ot

    Deutscher Gutmenschvollidiot toppt natürlich wieder alle……

    Dagegen sind mir die anderen Typen fast sympathisch.

    http://www.spiegel.de/schulspiegel/ausland/soziale-und-politisches-engagement-jugendliche-im-portrait-a-1042476.html

    David, 15, Deutschland: „Wir dürfen Flüchtlinge nicht ignorieren“

    „Für mich ist der Umgang mit Flüchtlingen und Migranten ein wichtiges Thema. Viel zu lange haben wir das Leid von Hunderttausenden ignoriert und weggesehen, wenn Männer, Frauen und Kinder auf der Flucht vor Krieg, Verfolgung und Hunger im Mittelmeer ertranken.
    Wir Europäer sind hier moralisch in der Pflicht. Europa, das war einmal ein Kontinent der eingerissenen Mauern und überwundenen Grenzen.

    Aus Sorge um unseren Wohlstand ist eben dieses Europa zu einer Festung geworden, gesichert mit Stacheldraht, mit Flüchtlingslagern, die an Gefängnisse erinnern. <<

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/eurotunnel-fluechtling-stirbt-bei-unfall-in-calais-a-1045787.html

    Erneut ist ein Flüchtling beim Versuch gestorben, in den Eurotunnel zu gelangen.
    Die britische Regierung reagiert – und will mehr Geld in die Grenzsicherung stecken.

    Die Behörden registrierten allein in der Nacht zum Mittwoch etwa 1500 Versuche von Flüchtlingen, von der französischen Seite aus in den Eurotunnel zu gelangen.

    Wegen der Mehrausgaben – und wegen Zugausfällen und Verspätungen infolge des Flüchtlingsansturms – hat das Unternehmen vergangene Woche von Frankreich und Großbritannien 9,7 Millionen Euro an Entschädigungen verlangt.

    —————————————

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Viele-Zuzuegler-lassen-Mieten-in-Hannover-steigen

    Die Nachfrage wird größer, das Angebot wird knapper – so das Fazit des aktuellen Marktberichts für Wohn- und Geschäftshäuser des Beratungs- und Vermittlungsunternehmens Engel & Völkers Commercial.
    Die Mieten in Hannover sind in allen Lagen gestiegen – mit steigender Tendenz in mittleren, guten und sehr guten Lagen.

    HannoverGaza. Die Nachfrage steigt, das Angebot wird knapper – so das Fazit des aktuellen Marktberichts für Wohn- und Geschäftshäuser des Beratungs- und Vermittlungsunternehmens Engel & Völkers Commercial.
    Die Mieten in Hannover sind demnach in allen Lagen gestiegen und bewegen sich derzeit in gefragten Stadtteilen wie Döhren und Kirchrode zwischen 6,50 und 10,50 Euro pro Quadratmeter. Die weitere Entwicklung lässt in mittleren, guten und sehr guten Lagen eine weiter steigende Tendenz erwarten.

    Wie in vielen anderen deutschen Städten herrscht seit einigen Jahren auch in der niedersächsischen Landeshauptstadt am Wohnimmobilienmarkt ein deutlicher Nachfrageüberhang bei den Mietwohnungen.

    Der wachsende Zuzug aus den Randgebieten und die Wohnflächenverknappung sind deutlich zu spüren. „Insbesondere in den begehrten Lagen werden zunehmend weniger Wohnungen angeboten“, berichtet Peter Hanel, Bereichsleiter für Wohn- und Geschäftshäuser bei Engel & Völkers in Hannover.

    Auch Anleger, die in Wohn- und Geschäftshäuser investieren wollen, haben es in Hannover derzeit vor allem in den guten und sehr guten Lagen schwer.
    Einerseits ist die Nachfrage hoch, andererseits wollen aufgrund von fehlenden Anlagealternativen nur wenige Eigentümer ihre Immobilien verkaufen. Sie investieren lieber in die Bestandsaufwertung ihrer Objekte, um höhere Mieterträge zu erzielen. „So wurden 2014 nur 331 Objekte verkauft, was im Vergleich zum Vorjahr einem Minus von 15 Prozent entspricht“, stellt Hanel fest.
    Dies habe zur Folge, dass Investoren verstärkt auf Lagen ausweichen, die während der vergangenen Jahre nur wenig im Fokus standen.

    „Entwicklungspotenzial sehen wir nun etwa in den Stadtteilen Hainholz und Limmer, die bislang als einfache Lagen galten“, so der Immobilienexperte.
    Im infrastrukturell gut angeschlossenen Stadtteil Döhren, insbesondere im Bereich um den Fiedelerplatz, bestünden weitere Chancen zur Aufwertung der schon jetzt als gut bewerteten Lage.

    Die Quadratmeterpreise sind in allen Wohnlagen gestiegen. So werden in den mittleren Lagen im Durchschnitt 1000 Euro und in den sehr guten Lagen im Maximum 2100 Euro pro Quadratmeter gezahlt.
    „Da die Nachfrage hoch bleibt, werden die Preise ihr Niveau halten“, ist Hanel überzeugt.
    Für 2015 rechnet das Unternehmen wieder nur mit gut 300 Wohn- und Geschäftshäusern.

    „Aufgrund des auch künftig hohen Kaufpreisniveaus wird mit einem Umsatzvolumen von bis zu 270 Millionen Euro gerechnet“, heißt es am Ende des Marktberichts.<<

    Toll!

    Have a nice day.

  47. #40 Warum nur:

    Drastisch ausgedrückt: Treibt das Pack dorthin zurück, wo es hergekommen ist. Und der durchschnittliche Spanier drückt sich oft eher drastisch aus.

    Vorsicht sonst werdet Ihr Spanier als Deutsch-Spanische Nazi Rassisten bezeichnet von den Linken,Grünen und Pro Asyl.

  48. #47 5to12

    warum so schüchtern?

    Islam-Nutten…wahlweise habe ich auch noch andere Begriffe auf Lager.

    Und die Islam-Nutten sind so rollig…eigentlich eine Sünde…hmmm ich meine es ist haram sie so lange warten zu lassen

  49. Zitat von XY – Lesebefehl – Weitergebbefehl

    MEINE HILFE – EURE HILFE

    [Eine Distanzierung]

    1992 sah es in Rußland sehr triste aus. Der Verfall des Rubel hatte die Ersparnisse der Leute so entwertet, die Menschen so demoralisiert, die Not war stellenweise so groß, daß WIR im Westen uns gar keine Vorstellung davon machen konnten und bis heute nicht machen.
    In dieser Zeit war ich in Rußland, meine Bitte um 4 Eier für einen Marmorkuchen, den ich zum 8. März für meine Schwiegermutter backen wollte, wurde mit offenem Entsetzen aufgenommen: UNMÖGLICH ! Nur meine Westknete hat es dann gemacht, daß der Kuchen doch fertig wurde.
    Zurück in Berlin habe ich eine Kleidersammlung gestartet. Privat, in der Familie, im Freundes- und Bekanntenkreis. Auch Fremde, die davon hörten, brachten tütenweise Klamotten. Oft waren es brandneue Sachen oder Babykleidung, oder wirklich tolle Einzelstücke. Schrott und Lumpen waren nicht dabei.
    Schließlich überredete ich eine Spedition die Beiladung von 3 Paletten kostenlos nach Moskau zu transportieren. Es wurde an meine Schwiegereltern geliefert, die ob der Menge, in ihrer winzigen Zweizimmerwohnung fast verzweifelten.
    Na schließlich verteilte meine Schwiegermutter alles gerecht in der Familie, in der Bekanntschaft, im Haus, im Ort und in der weiteren Nachbarschaft. Es kam bei den richtigen und bedürftigen Leuten an.
    Nein, ich erzähle es nicht um mich „dicke“ zu machen. Es war eine einmalige Aktion, ich bin nicht in der Betüdelungs- und Wohlfahrtsindustrie.
    Und nun die „Flüchtlinge“, die Illegalen, die adrenalingetränkten Lampedusaschwarzen, die Plastiktütenokkupanten vom Balkan. Um ehrlich zu sein:
    ES FEHLT MIR DIE EMPATHIE ! (früher sagte man Mitleid)
    Denken Sie was Sie wollen, sie fehlt mir einfach.Mir fehlt auch das Verständnis für die Berufshelfer, die begeisterten „Refugees welcome“ Schreihälse, die Angehörigen der Hinterwisch- und Betüdelungsindustrie, die Zeltaufbauer, die Flüchtlingspaten, die linksgrüne Nomenklatur, die gar nicht genug von den „Hilfsbedürftigen“ bekommen können.
    Denn: Es sind ja nur einige Prozent echte Flüchtlinge, also Menschen, denen man durchaus BEGRENZT helfen soll, und die dann, wenn es keine Gründe mehr gibt, zurückkehren sollten. Es ist eine, politisch gewollte, – jaja, das Wort ist von den Nazis und somit Autobahn – UMVOLKUNG.
    Tut mir leid. Da werde ich mich nicht in Hilfe echauffieren. Wenn einer vor meiner Gartentür zusammenbricht hebe ich ihn auf und mache ihm eine kräftigende Suppe. Aber das war’s dann auch. An der Versorgung ganzer Völkerscharen beteilige ich mich nicht.

  50. @ #42 George Orwell

    Sorry, wenn ich korrigiere. Ich denke anfallende Kosten wird es nicht geben. Wo kein Kläger, da kein Richter. Warte mal ab. Da werden wir nicht`s mehr hören.

  51. Wenn ich die Manipulationspresse so lese, sind 50 Prozent der Syrer Ärzte, die anderen 50 Prozent Englischlehrer. Da dieser Syrer sich zu einer lebensbedrohenden Operation anschickte, nehme ich an, daß er in die „Ärzte“-Kategorie fällt…

  52. OT

    IS-Unterstützer versuchen bei der Hamburger Polizei einzusickern.

    Der 26jährige mit tunesischen Wurzeln durchlief gerade die Ausbildung zum Polizisten, als er enttarnt wurde.
    Auch ein zweiter Polizeianwärter fiel auf.

    http://www.abendblatt.de/hamburg/article205516037/IS-Unterstuetzer-wollte-zur-Hamburger-Polizei.html

    Wie praktisch!
    Dann weiß man doch gleich bescheid über lohnende Anschlagsziele, Schwachstellen in Polizeistrukturen und hat Zugriff auf alle relevanten Daten.

  53. Habe in BELGIEN ein Paket bei der Post abgeschickt.
    Genauso wie bei den Autobahntankstellen kommt man mit den Bediensteten gar nicht in Kontakt.
    Erst muss man bei der vergitterten Kassenbox bezahlen und dann tanken/ bzw. das Paket in einem abgeteilten Raum ablegen..
    Wenn alle von islamStaat und dergleichen Mordbrüder eingeschleusten Schläfer zum Messer greifen, wie es in UIGURISTAN/CHINA üblich ist, erleben wir ein Massaker!

  54. #50wurstsalat

    Interessanter Link
    für die AntiFa war er ein verfolgter und Flüchtling eben.

    Und für die meisten Gutmenschen ein gemässigter Moslem.

    Der Sprenggläubige hat sein Glaube mit Bomben zum „Ausdruck gebracht“ und 18 unschuldigen mussten daran glauben.

    Jeder der dieses verfickte Koran liest und an deren Inhalt glaubt ist ein ISLAM-NAZI

  55. Verdammte Scheiße.. Wieder AUSLÄNDER!

    Was Was Was .. muss noch alles passieren?

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Vergewaltigung

    Frau in Dortmund nach Party in Auto gezerrt
    und vergewaltigt

    Dortmund. Zwei Männer sollen in Dortmund eine junge Frau (22) vergewaltigt haben. Das Duo hatte sie am U-Turm mitten in der Innenstadt in ein Auto gezerrt.

    Schreckliches Ende einer Partynacht: Eine 22-jährige Frau ist am frühen Sonntagmorgen am Dortmunder U in ein Auto gezerrt und an einem unbekannten Ort vergewaltigt worden. Danach setzten die Täter ihr Opfer in der Nähe des Hauptbahnhofs aus. Jetzt veröffentlicht die Polizei eine Beschreibung der beiden Männer.

    Der Beifahrer wollte, dass die 22-Jährige einsteigt. Als sie sich weigerte, stieg der Mann aus und zerrte sie auf die Rückbank. Der Fahrer fuhr los und hielt an einem unbekannten Ort. „Dort vergewaltigte er die 22-Jährige“, heißt es in der Polizeimeldung. Nach Aussagen des Opfers haben sich Fahrer und Beifahrer in türkischer oder albanischer Sprache unterhalten.

    http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/frau-22-ins-auto-gezerrt-und-vergewaltigt-id10929245.html

  56. #25 Babieca

    Sie funktionieren ganz schlicht: „Gib’/Mach‘ oder Gewalt!“

    Das sind lebensgefährliche Primaten, die zu Hunderttausenden frei in Deutschland rumlaufen.
    ——————-

    Ich muss das bestätigen. Habe jahrelang mit Algeriern und Marokkis im selben Haus gelebt. Sie sind ok, solange alles funktioniert. Wehe aber, sie werden kritisiert. Dann ist innerhalb von Sekunden ein Übergang zu verbaler und später physischer Gewalt zu erwarten. Die Kritikfähihkeit istdie eines Fünfjährigen.
    Im vorliegenden Fall ist offensichtlich das Abwimmeln des Polizisten als Kritik verstanden worden.

    Die Angst vor muslimische Reaktionen steckt übrigens auch den Gutmenschen tief in den Knochen. Deshalb vermeiden sie jegliche Kritik an Muslimen und versuchen mit teils lächerlichen rhetorischen Kniffen, die Muslime als psychisch krank darzustellen.

    Die mitgeführten Messer scheinen eine Präventivmassnahme gewesen zu sein. In sogenannten Primitivkulturen entscheidet die Bewaffnung und Stechbereitschaft über die soziale Position.

  57. #50 wurstsalat (29. Jul 2015 12:42)

    18 Opfer durch aus Bonn zugereisten Muslim in Somalia …

    Herrlichen Anschauungsunterricht zu diesem Fall in Sachen Lügenpresse veranstaltete gestern WDR 2.

    Mittags:“Ein Deutscher aus Bonn hat in Somalia…“

    Nachmittags, als andere Medien bereits berichtet hatten, dass der Attentäter ein Somalier war:“Ein in Bonn aufgewachsener Somalier hat in Somalia….“

    Abends, nachdem mehr Einzelheiten von anderen Medien verbreitet waren:“Ein Somalier, der einige Jahre in Bonn gelebt hat, hat in Somalia….“

  58. #47 Tritt-Ihn (29. Jul 2015 12:35)

    Update, 28.07.: Wie die Polizei am Dienstag bekanntgab, ist der vermisste Junge wieder aufgetaucht. Nach Auskunft seines Vormunds hält er sich bei Verwandten in Norwegen auf.

    Seltsam, Norwegen? Und die Haare sehen trotz Verpixelung nach Afrika aus. Nur der Name Daniel passt irgendwie nicht.

    #53 wurstsalat (29. Jul 2015 12:42)
    Er wurde schon 2008 zusammen mit einem Kumpan bei der Ausreise festgenommen. Jetzt hat er es also geschafft.
    Dieser Kumpel von ihm ist mir vom Hörensagen bekannt. Ein Bekannter hatte ihn damals kurze Zeit als Lehrling in seinem Betrieb. Fiel aber schon bald durch Wegbleiben und ständige Müdigkeit auf (Kifffen…). Er hatte aber ganz hochtrabende Pläne von wegen Ingenieur etc…
    Mal nach „Omar D.“ aus Rheine suchen….

  59. Ist denn bekannt, mit welchem Anliegen der Asylforderer die Polizeistation aufsuchte?

    Tippe mal auf irgendein Nonsens-Anliegen wie:
    Wlan in Asylunterkunft funzt nicht oder deutsche Frauen verweigern „Geschlechtsverkehr der Willkommensfreude“ oder Verkäufer nimmt nach vier Monaten Smartphone nicht zurück, da im anderen Laden jetzt billiger…

  60. @ #47 Tritt-Ihn

    Ich habe die Lösung. Aus Unur wurde wie auf wundersame Weise plötzlich Daniel.

    Na sieh mal an, wer hätte das gedacht.

    Hab ich jetzt was gewonnen?

  61. Wenn ich der Polizist gewesen wäre, der geschossen hat, wäre das Problem jetzt wenigstens endgültig gelöst.

  62. #42 Warum nur

    Ich sehe durchaus die Perspektive, dass sich viele hier in Deutschland lebende Einwanderer – übrigens durchaus auch die säkularisierten türkischstämmigen Einwanderer, die es gibt – solidarisieren, um die gesellschaftlichen Zerfallserscheinungen wenigstens einzuhegen.

    An eine „Korrektur“ der massenhaften Einwanderung von kulturfremden und bildungsfernen (schöner Euphemismus übrigens) Menschen oder gar die Repatriierung derer, die sich schon in Deutschland befinden, glaube ich nicht.

    Hierzu wären exekutive Maßnahmen notwendig, die in unserer dekadenten Autochthongesellschaft kaum denkbar, geschweige denn durchsetzbar sind.

    Lieber hofft man bis zuletzt, auf einer sozialen Insel überleben zu können, um sich dann, wenn die Realität einen einholt, demütig hinzugeben.

    Aber so geht das halt seit Millionen von Jahren. Wer keinen Überlebenswillen mehr hat, der vergeht.

    Die beurobiologische Evolution bietet halt den Schwachen, ihre Jämmerlichkeit moralistisch „schönzurechnen“.

    Ich vermute aber dennoch, dass es auch dem besten Gutmenschen tief im Innersten bohrt und zwickt.

  63. Ob es der Deutsche Michel langsam
    begreift? Ja. Aber er wird weiter
    die Verbrecher die uns in den Abgrund
    führen, wählen. Außerdem geht bald die
    Bundesliga wieder los. Das ist wichtiger.

  64. #67 johann (29. Jul 2015 13:01)

    Seltsam, Norwegen? Und die Haare sehen trotz Verpixelung nach Afrika aus. Nur der Name Daniel passt irgendwie nicht.

    Viele Afrikaner haben englisch/biblische Namen. Daniel, John, Joseph, Samuel etc. Hier eine Übersicht aus Nigeria:

    http://www.studentsoftheworld.info/penpals/stats.php3?Pays=NIG

    Und Norwegen wird von Afrikanern auch gerne angesteuert:

    https://en.wikipedia.org/wiki/African_immigration_to_Norway

    Also wieder eine wohl westafrikanische (der Knabe ist sattschwarz, wie seine Haut trotz verpixeltem Gesicht am Hals zeigt) Giga-Sippe, die sich in diversen europäischen Ländern – den mit den üppigsten Sozialleistungen) gemütlich niedergelassen hat.

  65. #34 Eurabier

    Wie würde der Versuch ausgehen, in China, Japan, Korea, Brasilien, USA oder Russland eine Polizeistation zu stürmen?

    Schätze mal: zinksargmäßig?

  66. EUROTUNNEL WIRD GESTÜRMT.

    http://de.euronews.com/2015/07/29/cameron-lage-in-calais-ist-sehr-besorgniserregend/

    Erneut haben rund 1.500 Flüchtlinge in Calais versucht, den Eurotunnel zu durchqueren. Dabei gab es nach Polizeiangaben einen Toten. Der Zugverkehr wurde über Nacht ausgesetzt. Bereits am Dienstag hatten etwa 200 Sicherheitskräfte insgesamt rund 2.000 Menschen vom Eindringen in den Tunnel abgehalten.

    Man konnte 2000 Invasoren noch abwehren, aber die deutsche Marine bringt den Invasoren Verstärkung.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article143553915/Seenotrettung-lockt-mehr-Fluechtlinge-aufs-Meer.html

    Seenotrettung lockt mehr Flüchtlinge aufs Meer

  67. DER BUNTE WAHNSINN ESKALIERT.
    Invasoren werden angelockt und der Arbeitsmarkt weiter ruiniert.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/asylpolitik-fluechtlinge-koennen-leichter-praktika-aufnehmen/12118056.html

    Die Bundesregierung erleichtert jungen Asylbewerbern und Geduldeten die Aufnahme von Praktika. Zudem ist die erste Online-Jobbörse für Flüchtlinge gestartet.

    Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) erklärte, es sei „humanitäre Pflicht“ und gemeinsames Interesse, den Flüchtlingen Anschluss an die Gesellschaft zu ermöglichen. „Arbeit ist dabei einer der zentralen Schlüssel, und deshalb gibt es auch und gerade in der Arbeitsmarktpolitik dringenden Handlungsbedarf.“ Für Flüchtlinge gibt es nur eingeschränkte Arbeitsmöglichkeiten. Seit vergangenem Jahr wird allerdings versucht, ihnen den Zugang zum Arbeitsmarkt zu erleichtern. Ein Grund ist der Fachkräftemangel.

    Das Foto zum Artikel ist symbolisch.
    „In der Firma Reuther STC GmbH in Fürstenwalde (Brandenburg) arbeitet der 26-jährige Asylbewerber Hamza Ahmed aus Somalia gemeinsam mit dem Meister für Zuschnitt, Thorsten Muschack,… – Patrick Pleul/dpa“
    So sehen die Fachkräfte von morgen, die BRD in eine 3.Welt Land verwandeln.
    MADE IN GERMANY = SOMALISCHE QUALITÄT.

    DIE WAHNSINNIGEN IN DER WIRTSCHAFT UND POLITIK SIND OFFENSICHTLICH WILD ENTSCHLOSSEN DAS LAND ZUM KOLLAPS ZU BRINGEN.

  68. #67 johann (29. Jul 2015 13:01)
    #47 Tritt-Ihn (29. Jul 2015 12:35)

    Der vermisste 13-jährige Daniel D. hält sich nach Auskunft seines Vormunds bei Verwandten in Norwegen auf und kehrt nicht nach Deutschland zurück. Sämtliche Fahndungsmaßnahmen wurden eingestellt.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/3082395

    Also ein MUFL (deshalb war er im „Kinderschutzhaus“), der zielstrebig Norwegen und seine Sippe angesteuert hat, wobei er in Deutschland kurz Rast machte. Frage: Wie konnte er problemlos von HH nach Norwegen reisen?

    Und des Herkunfsträtsels Lösung:

    Seit Samstagmittag wird in Wilhelmsburg der 13-jährige Daniel Dawit aus Eritrea vermisst. Er ist von einem Spaziergang nicht zurückgekehrt.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/3081444

  69. #77 Schüfeli (29. Jul 2015 13:23)

    DIE WAHNSINNIGEN IN DER WIRTSCHAFT UND POLITIK SIND OFFENSICHTLICH WILD ENTSCHLOSSEN DAS LAND ZUM KOLLAPS ZU BRINGEN.

    Aus diesem Grund sollte man sich vorbereiten und in sichere Werte investieren. Unbedingt Buchgeld von den Konten abheben!
    In Sachwerte investieren.

    Erst lassen sie einen Haufen verrückte rein und dann kollabiert das Finanzsystem.
    Ergebnis ist ein Bürgerkrieg in Europa.

  70. Jetzt hab´ich endgültig die Faxen dicke! Wer sich im Alltag mit einem Messer versieht, ist bei jeder sich bietenden Gelegenheit auch zu dessen Einsatz bereit, aber dennoch holt uns die Regierung hunderttausende Messerbeisichträger her! Da alles Kommentieren in PI die Regierung aber offensichtlich nicht umstimmt und eh die immer SEL-ben am Kommentieren und am Lesen der Kommentare sind und wir eh fast Alles, womit wir uns Gehör verschaffen könnten (Politik, Medien, Kirchen, Gewerkschaften…), gegen uns haben, hilft nur, den Politikern mit ihrer Angst vor der Nicht-Wiederwahl beizukommen, d.h., Demos vor den Rathäusern und den Abgeordnetenbüros abzuhalten, um den Parlamentsschnarchnasen, Politverbrechern und Hochverrätern zu vermitteln, dass wir mit keinen weiteren Horden, die uns hassen und auch noch planen, unser Staatssystem komplett abzuschaffen, überschüttet werden wollen, obendrein ungefragt überschüttet werden wollen und uns dafür auch noch Millarden abpressen zu lassen. Und nicht erst nach 19h, denn dann haben die schon Feierabend. Und Leute, lasst das Abfackeln von Heimen! 1. weil das nicht zu zivilisierten Leuten passt und man damit 2. ohnehin nur das Gegenteil erreicht: Diskreditierung unserer Anliegen und es gründen sich erst recht die Helferkreise, die nach immer NOCH mehr „Solidarität mit den Flüchtlingen“ schreien und sich rationalen Einwänden immer NOCH verbiesterter versperren. Und weil das Abfackeln das dem Asylwahn zu Grunde liegende System nicht ändert, wird entweder das Heim neu gebaut oder werden die Asylerschleicher eben kurzerhand im Nachbarort einquartiert, wovon die Asylerschleicher aber nicht weniger werden.

  71. Es gab ein Ermittlungsverfahren – und dann? Keine Anklage? Herzlichen Dank an die Staatsanwaltschaft Heilbronn, der offenbar tickende Zeitbomben durch’s Netz gehen.

    In Heilbronn werden auch lieber Islamkritiker (Michael Mannheimer u. a.) abgeurteilt, statt Urteile im Namen des Volkes zu sprechen.

    Hätte der Deutsche Staat den Syrer abgeschoben, dann wäre den Polizisten und den Steuerzahlern viel erspart geblieben.

    An der Stelle würde mich interessieren, wo die beiden Polizisten bei der letzten Wahl ihr Kreuz gemacht haben und wo sie es das nächste mal machen?!

  72. @6 mein reden, für straffällige „flüchtlinge“ große arbeitslager, baracken mit minimalausstattung. wer arbeitet bekommt essen die anderen nur eine überlebensration. vorzeitige entlassung wenn denen plötzlich einfällt wo ihre papiere sind sofortige abreise ins heimatland.

  73. Ich hoffe mal, dass der Polizist mit der Pistol kein lebenswichtiges Organ traf, sondern nur die Eier abschoss.

  74. Ein typisches Haßverbrechen der (vermutlich) biodeutschen Polizisten: kein Respekt vor der syrischen Fachkraft für Küchenschneidewerkzeuge; warum läßt man ihn auch nicht in Solingen für die Messerherstellung damaszenieren.

  75. Es wird mit Sicherheit noch viel schlimmer werden, denn mit jedem Neuankömmling steigt auch die potentielle Gefahr, nicht nur für die Polizei und den normalen Bürger. Auch die längst bekannte Tatsache, dass man versucht immer die Täter zu verschweigen, sobald es um Migranten, Asylanten, Flüchtlinge geht, hilft da nicht mehr. Die Leute haben die Nase voll von Muslimen und Multikulti, sobald sie in irgend einer Art Opfer in diesem Zusammenhang werden und genau diese Opferzahlen steigen enorm an.
    Noch werden Unterschiede gemacht, zwischen Migranten, aber der Tag wird kommen an dem diese Bezeichnung zu einem roten Tuch wird und auch keine Schönreden mehr das Unheil abwenden, aber dieses Mal nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Europa und dann ist es nicht nur der böse Deutsche. Von Helsinki bis Neapel haben die Leute genug von angeblichen Asylsuchenden, die in Wirklichkeit die große Minderheit derer sind die hier auftauchen und fordern. Die Bürger sind es Leid, dass ihr Steuergeld für Betrüger ausgegeben wird und kriminelle ausländische Clans nicht abgeschoben werden, es reicht ihnen langsam, dass man ihnen vorschreiben möchte was sie alles zu tolerieren haben, von Leuten die absolut keine Toleranz kennen. Sie werden alle Nichtintegrierbaren und Kriminellen aus den Ländern vertreiben. Das große Reinemachen wird kommen!

  76. http://www.n-tv.de/politik/Vucic-kritisiert-Balkan-Fluechtlinge-article15603736.html

    „Die wollen nur deutsches Geld“: Vucic kritisiert Balkan-Flüchtlinge

    „Das sind keine Asylbewerber“, sagt der serbische Ministerpräsident Vucic und meint die Einwanderer vom Balkan, die derzeit die deutsche Politik beschäftigen.

    Vucic verwies darauf, dass die finanzielle Unterstützung für Asylbewerber in der Bundesrepublik für viele Serben attraktiv sei. Der Durchschnittslohn in Serbien liegt bei 380 Euro pro Monat.

  77. Warum haben die Polizisten ihm nicht klar gemacht, dass grundsätzlich für Leute wie ihn nur die Parteibüros der Grünen, SPD und Linken zuständig sind? Die sorgen sich doch gern um seine Anliegen.

    Dort kann er mit oder ohne Küchenmessern herrschen, die sind tolerant.

    Das, was hier in der EU-BRD abgeht, ist durch eine schwere, tiefgehende Massenpsychose verursacht und am Leben gehalten. Das wird jeder seriöse Psychiater, der etwas von seinem Fach versteht, bestätigen. Ansonsten wäre es schlicht unglaublich.

    Keine Illusionen, das ist immer noch nur die Ruhe vor dem Sturm. Die heutigen Verhältnisse wird man sich schon in einigen Jahren sehnlichst zurückwünschen.

  78. Na und! Der „arme, kulturell missverstandene“ Kerl wird ja von unserer MIGRANTENBONUS-JUSTIZ typisch nur Bewährung kriegen!

  79. #11 IS bedeutet frieden   (29. Jul 2015 11:51)

    Die Italiener zum nir so leid. Haben Sie doch im 11. Jhrhd. Schon Sizilien voller Araber und deren Lakaien (Albaner) gehabt. Jetzt sind sie wieder da. Sowohl als auch. Die Albofrauen haben eine neue Taktik der Landentnahme. Alte Leute betreuen und dann sich als Erben eintragen lassen.
    So ein Freund aus Sizilien. Der Mann ist so fertig, dass er weint, wenn er sieht, was aus der Insel seiner Vorfahren geworden ist.

    ÜBRIGENS

    Der Arme leidet unter einem Kriegstrauma, also echt, habt mal ein bisschen Verständnis ( gängiges Argument Anfang 2000 für Kriminelle Kosovo Albaner)

  80. nett, daß es dazu immerhin eine Pressemitteilung gab, die aber 99% der Druck-Hör- und Sehmedien vermutlich gleich als „könnte ja Ressentiments schüren“ abheften und entsorgen.

    Wäre der Täter ein bio-deutscher gewesen, hätte man was zu berichten gehabt.

    und man stelle sich mal vor , wenn die verletzten Beamten dank MIGRATIONSBONUS dort gesessen hätten und man irgendwie eine rassistisch-neonazistische ursache dazumalen hätte können..

    DANN wäre so ein Fall nat. was für die überregionale Presse…

    aber so? unter den Teppich damit und lieber über die ach so schlimme „flüchtlings“-problematik berichten bzw. belehren.

  81. OT

    Folgender Bericht nur für „neidische Deutsche“

    GÜTERSLOH(GT) – WIE BEREITS BERICHTET – WIRD MIT

    ASYL-SCHMAROTZERN AUSGERÜSTET!

    DA SIND ASYL-GEWINNLER – WIE BEREITS BERICHTET – NICHT WEIT:

    FA. SYGUSCH SCHLACHTEREI & FEINKOST,

    GT-FRIEDRICHSDORF:

    „“Gütersloh (eff) – Dienstagmittag kurz vor 12 Uhr: Anja Sygusch und ihre Mitarbeiter tragen etliche große Warmhaltekisten über die Außentreppe in die Friedrichsdorfer Sporthalle(„SCHÖNSTE SPORTHALLE WESTFALENS“) „Alte Ziegelei“.

    Sodann wird das Essen an die etwa 200 Flüchtlinge ausgegeben, die seit Freitag dort untergebracht sind.

    Es gibt Hühnerfrikassee mit Reis und Gemüse. Unter etlichen Bewerbern hatte sich der Friedrichsdorfer Betrieb Fleischerei und Catering Sygusch durchgesetzt und vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) den Zuschlag bekommen…

    Dreimal am Tag mehr als 400 Menschen zu beköstigen (am Mittwoch kommen die in der Spexarder Sporthalle untergebrachten Flüchtlinge dazu), davor macht sich der gewachsene Familienbetrieb mit seinen etwa 20 Zentral-Mitarbeitern nicht bange. Zum einen seien die Mitarbeiter „sehr hilfsbereit“ gewesen, so die Chefin, zum anderen zahlten sich die bewährten Verbindungen zu den Lieferanten aus der Region aus und drittens sei man gewohnt, an sieben Tagen in der Woche zu arbeiten. „Und die Sommerferien mit weniger Aufträgen entspannen die Lage“, sagt Anja Sygusch. Der tägliche Betrieb sei nicht gebremst, weil keine warme Abendlieferung zur Flüchtlingsunterkunft erfolge…

    EHRENAMTLICHE DIENER UND PUTZFEE FÜR

    GAMMLER, DIE DEN GANZEN TAG ABHÄNGEN

    EHRENAMTLICHE HELFER MÜSSEN SEUCHENFREI SEIN!

    DIE FREMDEN HERRENMENSCHEN NICHT?

    Vor Ort in der „Alten Ziegelei“ wirken vier ehrenamtliche Helfer bei der Essensausgabe mit, von denen einer in der Unterkunft bleibt, um Vorbereitungen zu treffen und hinterher zu säubern.

    Alle Freiwilligen müssen vor ihrem Einsatz eine Bescheinigung nach dem Infektionsschutzgesetz vorweisen.

    Essen gut – Stimmung gut

    Trotz der gesammelten Erfahrungen als Partyservice und als Speisenlieferant an verschiedene Betriebe hat die Fleischerei mit 50-jähriger Geschichte jetzt Neuland betreten.

    ANSPRUCHSVOLLE SCHEIN-FLÜCHTLINGE

    „Am Samstag und Sonntag haben wir erste Erfahrungen gesammelt und in einer Besprechung ausgewertet“, berichtet Anja Sygusch. „So haben wir zu Gemüse mehr Salat geliefert, weil ihn die Menschen auch in ihrer Heimat regelmäßig gegessen haben.“

    „Das Essen wirkt sich auf die Stimmung in der Halle aus. Sie ist gut, wenn wir auf die Bedürfnisse der Gäste eingehen.“ Zwar seien deren Augen derzeit noch größer als der Magen, aber es herrsche ein angenehm friedliches Essverhalten in der Sporthalle…

    Wie die Sporthalle(MIT ERLESENER FUSSBODENHEIZUNG) in Spexard(GT-SPEXARD) auf die Flüchtlingsaufnahme vorbereitet wurde, lesen Sie in der gedruckten Mittwochs-Ausgabe.““
    http://www.die-glocke.de/lokalnachrichten/kreisguetersloh/guetersloh/Grundversorgung-fuer-400-Fluechtlinge-3cf1c843-1ad9-4fc7-bea4-01a94558b2d2-ds

  82. In Gelsenkirchen hat eine libanesische Großfamilie die Tage für eine Polizei Hundertschaft gesorgt, weil eines der Bengelchen meinte, er könne sich benehmen wie die Wildsau im Walde. Einer der Polizisten vor Ort wurde dabei so schwer gewürgt, dass er zumindest wohl lange Zeit arbeitsunfähig sein wird.

    Auf dem alten Ascheplatz wurde die Tage in einer Nacht- und Nebelaktion ein Asyllager aufgebaut, ohne die Bevölkerung zu informieren. Auf dem Platz haben wir früher als Kinder und Jugendliche unbeschwert Fußball gespielt. Auf den wenigen Bildern sieht man das übliche Bild… junge Stolzdackel, die wohl ein anderes Forderungsgefühl haben, als es einem Flüchtling zustehen würde…

    Wer möchte, darf mich gerne kontakten. Hier im Raum Herne, Gelsenkirchen, Bochum usw. passiert jeden Tag so viel, das muss ordentlich dokumentiert werden. Gerne auch in lokalen Gruppen, für die ich gerne Zeit aufbringe.

    MOD: Sollen Interessenten ggfs. an deine mail adresse verwiesen werden?

  83. #84 Kaleb (29. Jul 2015 13:48)
    An der Stelle würde mich interessieren, wo die beiden Polizisten bei der letzten Wahl ihr Kreuz gemacht haben und wo sie es das nächste mal machen?!

    Direkte bzw. indirekte Zusammenhänge erkennen zwischen WAHLEN auf der einen Seite und auf der anderen Seite dem MURREN+AGIEREN über die diversen Auswüchse unserer parlamentarischen Demokratur nebst allen hier tagtäglich angeprangerten Problemen rund herum ist – leider leider- bei viel zu vielen Menschen nicht gegeben.

    ich kenne genügend Leute, die linksgrün wählen, weil sie tatsächlich glauben, sie würden damit „den Arbeiter/ die Umwelt/ den Frieden“ unterstützen.

    regen sich aber genauso wild z.b. über Asylmisbrauch, Islamisierung und Kuscheljustiz wie ich.

  84. Auf dem alten Ascheplatz, neben dem DSC Stadion in Wanne Süd übrigens, hab ich vergessen zu erwähnen…

  85. 72 Jungfrauen im Paradies

    Übersetzungsfehler, es gibt nur EINE Jungfrau und die ist 72 Jahre alt.

  86. Die Politiker und ihr von Zwangsbeiträgen finanziertes Manipulationswerkzeug, das öffentlich-rechtliche Fernsehn, lassen nicht nach, uns diese Leute als Arme, Ausgezehrte und Traumatisierte zu verkaufen. Ein Großteil von denen hat es auf unseren Wohlstand abgesehen, die haben begriffen, dass es leichter ist hier in Deutschland an Geld zu kommen, als sich mal um die Besserung und den Aufbau ihrer eigenen Länder zu kümmern. Wir deutsche sollen für das Unvermögen anderer Völkerscharen haften, wenn die nicht in der Lage sind sich wirtschaftlich und zivilisiert zu organisieren. Die denken sie können hier her kommen, ihre Kulturen und Gebräuche ausbreiten und so unsere Gepflogenheiten und Traditionen einfach beiseite schieben. Was soll dieser ganze Wahnsinn hier. Ich frage mich was passiert wenn man sich das Ganze hier in Deutschland nicht mehr gefallen lässt, alleine was in den letzten Wochen hier an Meldungen bezüglich Messerattacken und Vergewaltigungen durch die Medien lief, lässt doch den Eindruck entstehen, dass wir uns hier in Deutschland bald in der Dritten Welt befinden. Ich frage mich was los ist wenn die Deutschen irgendwann die Schnauze voll haben von diesen Attacken und bei solchen Vorfällen ähnlich reagieren wie es bei Moslem-Großfamilien der Fall ist, wahrscheinlich entlädt sich dann die ganze Sprengkraft des Multi-Kulturellen-Breies den SPD; GRÜNE und DIE LINKE hier in Deutschland angerührt haben. Diese ganze Verfremdung Deutschlands macht mir Angst, ich möchte nicht dass meine Kinder in Zukunft einem Deutschland leben müssen, in dem man den Charakter, die Werte, Traditionen und Kultur Deutschlands nicht mehr wahrnehemen kann, sondern sogar als deutschstämmiger zur Minderheit in Deutschland gehört. So eine Zukunft ist der Alptraum. Das Multi-Kulturalisierung unserer Heimat durch SPD; GRÜNE; DIE LINKE unter Mitarbeit der CDU macht aus Deutschland ein Pulverfass, dieses Multi-Kulti Experiment ist nicht mehr beherrschbar. Und die herrschenden Politiker sind unfähig die Auswirkungen ihrer Handlungen noch zu begreifen.

  87. Meiner bescheidenen Meinug nach sollte man diese beiden „Nazi-Polizisten“ sofort aus dem Staatsdienst entlassen!

    So einem “ armen, verfolgten Nachwuchs Deutschen und Fachkraft “ mit einer so böswilligen Absicht in ein zufällig mitgebrachte Messer zulaufen.

    Also wirklich Ihr NAZI’s

  88. In anderen Staaten neutralisiert die Polizei solche Angreifer mittels ihrer Dienstwaffe gleich komplett. Und schon haben wir wieder ein Syrer weniger.
    Hier ist es dann wie immer wahrscheinlich so, dass der notoperierte Polizist nach seiner hoffentlich baldigen Genesung vor eine Untersuchungskommission muss, um sich zu rechtfertigen, warum der gleich seine Schusswaffe eingesetzt hat.
    Heute früh ging es in irgendeinem Morgenmagazin im TV um die rasant ansteigende Angriffszahl auf Polizisten. 8 Filmausschnitte wurden gezeigt: 2 x vermummte Links-Anarchos, Ein, dem Dialekt nach, Schwabe, der die Polizei bedrohte. Und 5x Türken und Araber, die sich auf die Polizei stürzten, sich Beamte griffen und verprügelten.
    Auf der Straße wurden Passanten befragt: Ausschließlich eingebundesrepublikte Ausländer die meinten, dass die Polizei sinnlos ist, respektlos gegen Ausländer vorgeht und sie daher auch keinen Respekt zeigen.
    Pfui Deibel!
    Das Polizeibeamte unendlich Frust schieben, das kann ich verstehen. Ich bedanke mich auf jeden Fall für die tagtäglichen Einsätze der Polizei, bei denen sie täglich ihr Leben riskieren um diesen Abschaum halbwegs unter Kontrolle zu halten.

  89. DIe Linken und Grünen die in jeder größeren Stadt Parteibüros haben könnten die Anliegen der Flüchtlinge die mit Messer ausgestatten sind bearbeiten.und verständnis an Ort und Stelle ausdrücken.Das die Polizei für diese Wahnsinnsidelogie den Kopf hinhalten muss kann man ändern.

  90. Wir haben es doch hier in den meisten Fällen mit Glücksrittern zu tun,die aber auch gar nichts zu verlieren haben.
    Die werden sich mit aller Gewalt,die ihnen zur Verfügung steht vor Abschiebung wehren,sie werden sich wehren,wenn sie nicht das bekommen,was sie wollen,sie werden sich wehren wenn man ihnen zu Nahe kommt,sie werden sich gegen Polizei und Behörden wehren.
    Buntland wird mit einer Welle von Gewalt rechnen müssen und diese bemitleidenswerten Büttel der gescheiterten Politverbrecher,auch Polizisten genannt,dürfen es dann vor Ort ausbaden und ihre Haut zu Markte tragen und wenns mal wieder schief gegangen ist,werden n paar Krokodilstränen,wie bei den über 50 getöteten Soldaten in Afghanisten, geweint und dann geht es mit dieser Volksverratenden Politik weiter,als ob nicht gewesen wäre…

  91. Wer so richtig.Disco sehen will, der gehe ins beheimatete Ausländeramt.
    Spass für die ganze Familie
    🙁

  92. MOD: Bitte gerne und danke dafür. Es wird Zeit, dass Menschen endlich gemeinsam aufstehen und für all die Dinge stehen.

  93. +++ Aktualisierung +++

    Der 28-Jährige, der am Dienstagmittag mit einem Messer auf zwei Beamte im Polizeiposten Neckargartach losgegangen war, wollte mit einem Polizisten sprechen, der mit vorherigen Ermittlungen gegen ihn befasst war. Es ging dabei um Widerstand gegen Polizeibeamte, Körperverletzung und Hausfriedensbruch. Der Beamte war aber nicht im Büro.

    Laut Polizei hatte der Beamte des Neckargartachers Polizeiposten im vergangenen März gegen den 28-jährigen Mann ermittelt. Da sich der Beamte am Dienstag jedoch nicht in seinem Büro befand, wurde der in Heilbronn wohnhafte Mann auf einen späteren Zeitpunkt verwiesen. Weil der Mann daraufhin wütend wurde, wies ihn der Dienstleiter aus dem Gebäude.

    http://www.stimme.de/polizei/heilbronn/28-Jaehriger-wollte-Beamten-wegen-Ermittlungen-sprechen;art1491,3430017

    Also exakt das gleiche Muster wie bei dem Marokkaner, der seinen Sachbearbeiter vom Jobcenter sprechen wollte, der nicht da war – und daraufhin das mitgebrachte Messer zückte und eine Angestellte erstach.

  94. #3 werta43 (29. Jul 2015 11:40)

    Können wir PI News nicht ins Fernsehen bringen?

    Wir müssen mehr Menschen erreichen. Es darf nichts mehr unter den Teppich gekehrt werden.
    ___________

    richtig, weiterleiten und weiterverbreiten. wenn ihr auf einem anderen forum angemeldet seid, PI link als „signatur“ verwenden. bin immer wieder überrascht wieviele PI noch nicht kennen.

  95. @ #107 Blimpi:
    Und je mehr es werden und sich zusammenrotten, desto mehr fordern sie.
    Die eigentlichen Schleuserbanden, also diverse Asylanten-/Flüchtlingswillkommensvereine und die dunkelrot/grünen Flüchtlingshelfer tun ein Übriges indem sie schriftliche Leitfäden herausgeben, in denen die „Wie werde ich schnellstens anerkannter Asylant“ explizit beschrieben ist. Und natürlich wird gleich in den Sprechstunden der Asyl-Wohnheime das Asylbewerberleistungsgesetz mit allen möglichen Bargeldzahlungen und sonstigen Möglichkeiten ausgegeben.
    Es muss sich daher keiner wundern, dass ganz Afrika zu uns flieht.

  96. trat die nächstbeste Tür auf und stach mit zwei mitgebrachten Messern auf zwei Polizeibeamte ein.
    __________

    wird dieses ………….. volk eigentlich mit messern geboren?!

  97. #109 op trt gewesen sein:
    Bei unserem Ausländeramt gibt es gleich noch die sogenannte „Willkommenstüte“ dazu. Mit Stadtkarte, für die die lesen können, Monatsfahrkarte City-Zone und Tipps wohin sie müssen, wenn sie was haben wollen.

  98. OT
    Bei uns freuen sich die Leute schon auf unser neues Asylantenheim. Ernsthaft! Willkommensparty, JEDEN Tag auf der ersten Seite des Schmierblatts: „Flüchtlinge“- die Gutmenschinnen rasten förmlich aus, vor Glück… Den Standort finde ich diesmal gut gewählt: Nur schicke Einfamilienhäuschen. (O.K. die Reiterhöfe rundherum tun mir leid, bzw. die Tiere). Mal schauen ,wie lange die Freude anhält! 😉
    „Und nehmt ihr die Augen nicht zum sehen-werdet ihr sie zum weinen brauchen“
    ( Eben gesehen: Die Bänke vor der Kirche sind verschwunden- wurden von „unseren“ Obdachlosen benutzt!Nur noch erbärmlich diese Faschisten…)OT

  99. #3 werta43 (29. Jul 2015 11:40)

    Können wir PI News nicht ins Fernsehen bringen?

    Bitte um Vorschlag, welcher deutsche Fernsehsender sich PI OBJEKTIV und FAIR beschäftigen und fair berichten würde.
    In Frankreich und England wäre das kein Thema; die sind etwas liberaler und ihrem Staat gegenüber loyaler. Die öffentlichen Medien in Deutschland sind nicht nur Verschweiger, sondern Selbstbeschmutzer.

  100. #116 DieLiese:
    Die stehlen ein harmloses junges Fohlen, schlachten es und essen die Eingeweide roh auf.
    (So wie bei uns mit einem Lamm und Hühnern geschehen.)

  101. Der Polizeibeamte bekommt sicher ein Disziplinarverfahren wegen verdacht auf Rassimus

  102. @ #84 Kaleb (29. Jul 2015 13:48)
    An der Stelle würde mich interessieren, wo die beiden Polizisten bei der letzten Wahl ihr Kreuz gemacht haben und wo sie es das nächste mal machen?!

    WIE JETZT? VERDIENEN DEUTSCHE OPFER ERST

    MITLEID, WENN SIE IHR PARTEIBUCH VORLEGEN?

  103. #98 Achgut (29. Jul 2015 14:55)

    GE: 15-jähriges Clanmitglied würgt Polizist
    „Ein 15-Jähriger hat in Gelsenkirchen einen Polizisten dienstunfähig gewürgt. Nach Informationen unserer Zeitung handelt es sich bei dem Jugendlichen um einen Familienangehörigen eines libanesischen Clans. Der Junge hatte den Polizisten während einer Fahrzeugkontrolle in einem Viertel angegriffen, das unter Einfluss der libanesischen Großfamilie stehen soll. Zu dem Vorfall war es am Wochenende gekommen, weil die Polizisten einen Mann wegen eines Verkehrsverstoßes festnehmen wollten. Dabei wurden die Beamten plötzlich von 50 Männern umzingelt. Aus dieser Menge heraus griff dann der Jugendliche an. Erst mit Verstärkung gelang es der Polizei, die Lage unter Kontrolle zu bringen. Der Angreifer soll in Gewahrsam genommen worden sein. Der Polizist erlitt Prellungen.“ http://www.rp-online.de/politik/15-jaehriges-clanmitglied-wuergt-polizist-aid-1.5268375

  104. So, habe mir extra die Printausgabe beim Nachbarn besorgt und die Seite rausgerissen – denn weiterhin: Keinen Cent für die Lügenpresse:
    Da es sich bei dem Mörder von Mannheim (Bluttat im September direkt vor einer Polizeichwache) ebenfalls um einen ASYLBEWERBER handelt, was uns der Spitzenreiter der Lügenpresse, der Mannheimer Morgen in seiner heutigen Ausgabe KOMPLETT verschweigt (!!) erlaube ich mir, meinen eigenen Beitrag vom Chrashmann_Thread zu re-posten:
    Da es sich (wie heute in einem Artikel der RNZ steht) um einen Asylbewerber handelt, der hier gemordet hat bzw. von seiner Sippe vorgeschoben wurde als Jüngster um verurteilt zu werden, passt es ja hier rein:
    „Urteil im H4-Wache-Prozess: „Der Messerstecher saß nicht im Gerichtssaal!
    22-Jähriger wurde wegen gefährlicher Körperverletzung mit Todesfolge zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt – Gericht nahm älteren Bruder ins Visier.

    „Mit hoher Wahrscheinlichkeit“ aber, so Meinerzhagen, sei der ältere Bruder des 22-jährigen Mehmet S. direkt daran beteiligt gewesen. Er schwieg vor Gericht. Die Kammer hält den Mann für den wahren Schuldigen, obwohl sich das nicht mit Sicherheit belegen lasse.
    Immerhin war er es, der den Vater des Getöteten im Vorfeld mehrfach beleidigte. In dessen Baufirma war der Angeklagte, ein Asylbewerber, illegal beschäftigt – bis Zollprüfer kamen und dem Ganzen einen Riegel vorschoben. Der Chef schuldete dem 22-Jährigen 2400 Euro Arbeitslohn. Am späten Nachmittag des 4. September zahlte er das Geld in Ludwigshafen aus.
    (Anm. von mir: Moment mal, der hat also die Kohle bekommen und dennoch wurde der Mann 90 Minuten danach ermordet?!? DAS hat man uns bisher nie erzählt, bisher wurde stets von Friseurlohn geredet, was verschweigen die uns da?!?)
    „Übrig geblieben seien „verletzter Stolz und verletzte Eitelkeit“, sagt Meinerzhagen. Der Ältere der Brüder drohte dem Bauunternehmer wenige Stunden später telefonisch damit, seinen Laden abzubrennen. Noch am Abend wollte man sich in Mannheim zur Aussprache treffen. Aus Ludwigshafen rückte ein „Expeditionskorps“ (Meinerzhagen) an: Mehmet S., sein Bruder, ein Cousin und ein Kumpel. Es sei klar gewesen, dass die Vier eine Überzahl schaffen und eine tätliche Auseinandersetzung suchen wollten, glaubt der Vorsitzende. Der Firmenchef brachte lediglich seinen Sohn mit. Nach einem ersten Handgemenge habe der 20-Jährige die Brüder provoziert.“
    Wen es interessiert, viel weiter siehe:
    http://www.rnz.de/nachrichten/mannheim_artikel,-Urteil-im-H4-Wache-Prozess-Der-Messerstecher-sass-nicht-im-Gerichtssaal-_arid,115643.html
    PS: Ich fasse also zusammen: Ein Asylant (Türke) kann hier schwarz Vollzeit arbeiten, (wie geht das, warum ist dies möglich?)erhält also Kohle zu Lasten von uns, zusätzlich jobt er schwarz. Ein zwielichtiger Bau“Unternehmer“(auch Türke) der uns seit 9 Monaten als Friseur vertickt wurde, stellt den Asylanten ein, wohlwissend dass dies verboten ist, möchte aber, doppelte kriminelle Energie, seinen Landsmann auch noch um die Kohle prellen. Daraufhin bedroht ihn die Sippschaft um Mehmet S. Schließlich bezahlt er, DENNOCH kommen die Barbaren zu viert um dem ex-Chef und dessen Sohn aufzulauern und sie zu bedrohen mit Messern (direkt vor der Polizeiwache!) und meucheln den Sohn eiskalt ab! Täter läuft wieder (siehe Bericht oben) erneut hier in meiner Nachbarschaft frei rum (verurteilt wurde wieder einmal der Jüngste, den sie vorschickten)
    Und am erschütternsten finde ich die Berichterstattung und Schilderung der Rettungssanitäter in einem anderen Report, die nicht durchkamen, bedroht wurden und am Krankenwagen wurde gerüttelt und ein Abschaum-Mob von 200 ‚Migranten‘ musste wieder Handy-Filmchen vom Abgestochenen drehen, anstatt die Sanitäter durchzulassen!! Da kann man nur inständig hoffen, niemals in eine Notlage in solch einem vollstädig gekippten, verkommenen Viertel rund um die G – H – J Quadrate zu kommen!!!

  105. Als erstes wünsche ich den von dieser unfassbaren Gewalttat persönlich betroffenen Polizeibeamten recht gute Besserung und hoffe auf baldige und vollständige Genesung.

    Jetzt bin ich mal gespannt ob unser bundesdeutscher Winkeotto wieder Ausgang bekommt und in den Nachrichten von „einer uns zutiefst beschämenden und fremdenfeindlichen Polizeigewalt gegen einen armen und traumatisierten Flüchtling“ quasselt oder stattdessen die dicke Warze diesen Spruch loslässt und somit bewusst wahrheitswidrig den Anschein erweckt in den Reihen der Polizei seien schießwütige Rambos unterwegs.

    Ich bin mir hundertprozentig sicher dass jeder Mitbürger der sich für den Polizeiberuf entscheidet inständig hofft niemals in seinem Berufsleben von der Schusswaffe Gebrauch machen zu müssen.
    Bei den meisten Polizisten erfüllt sich diese Hoffnung !
    Leider gibt es aber auch eine kleine Minderheit die leider genau in eine solche Albtraumsituation geraten und lernen müssen mit dieser posttraumatischen Belastungsstörung umzugehen und diese Situation als unabwendbares Erlebnis bzw Schicksal anzunehmen.

    #34 Eurabier   (29. Jul 2015 12:22)  
    Wie würde der Versuch ausgehen, in China, Japan, Korea, Brasilien, USA oder Russland eine Polizeistation zu stürmen?

    Im Bezug auf die russische Polizei kann ich auf eine TV Dokumentation verweisen in der
    der Alltag der Sondertruppe OMON des russischen Innenministeriums gezeigt wurde.
    Wo diese Polizisten hinlangen wächst kein Gras mehr !
    Da wird ganz anders gegen rotzfreche und gewalttätige Migranten vorgegangen als bei uns.
    Von wegen sich folgenlos auf das Übelste beschimpfen, anspucken und schlagen lassen von irgendwelchen rotzfrechen, unbelehrbaren und respektlosen Rotznasen !
    Nach dem ersten Spuckversuch hat der Übeltäter den Polizeiknüppel in der Fresse und kann sein
    Pausenbrot künftig mit der Schnabeltasse genießen.
    Die von der OMON zeigen diesem Abschaum wo es langgeht.
    Von wegen: „Hey Alter ich fi.k Deine Mudder….usw.“
    In der russischen Polizei fahren sie die Strategie der „NULL-Toleranz“!
    Und das ist wortwörtlich zu verstehen !
    Und wer das nicht verstehen will wird es am eigenen Leib zu spüren bekommen und das nicht zu knapp.

    #70 Ulrich Lenz   (29. Jul 2015 13:05)  
    Wenn ich der Polizist gewesen wäre, der geschossen hat, wäre das Problem jetzt wenigstens endgültig gelöst.

    Da sind Sie garantiert nicht der einzige.
    In Russland hätten sie den Kerl bereits abgeschossen wenn der nur mit dem Zahnstocher herumgefuchtelt hätte.

    #78 Schüfeli  

    Was hat die Nahles eigentlich geraucht ?
    Wir haben zig Millionen von Arbeitslosen die hochqualifiziert sind und sich verzweifelt seit Jahren um einen Arbeitsplatz bewerben und nur Absagen kassieren und dieser sozialromantisch verkorksten Realitätsverweigerin fällt nichts besseres ein als diese arbeitscheuen Zombies in den Arbeitsmarkt zu integrieren.
    Das sieht sie Handlungsbedarf bei den eigenen Leuten jedoch nicht.
    Die einzige Stelle für die diese Zombis etwas taugen ist ihr Ministerposten, das hat sie ja nun oft genug bewiesen.
    Für alle anderen Stellen ist eine spezifische schulische und berufliche Vorbildung und Ausbildung die Grundvoraussetzung.

    #35 bayuware   (29. Jul 2015 12:22)  
    Wo ist der Aufschrei der Kolleginnen und Kollegen der verletzten Polizisten?
    Sie könnten die nächsten sein, die einen Gruß aus Solingen zwischen den Rippen haben.
    Aber die müssen Falschparker aufschreiben und haben keine Zeit für Mitgefühl.

    Nein, den Kollegen fehlt es garantiert nicht an Mitgefühl.
    Und Falschparker schreiben sie auch nicht auf da der ruhende Verkehr nicht zum Aufgabengebiet des PVD gehört.
    Das sie sich nicht mit einem allzu lauten öffentlichen Aufschrei bemerkbar machen hat einfach damit zu tun, zu verhindern automatisch von den rot-grünen Pro-Asyl-Gesocks als fremdenfeindlich und rassistisch diffamiert zu werden.
    Jeder der den Hauch einer Kritik (und sei sie noch so berechtigt bzw. auf Tatsachen beruhend) an diesen Wirtschaftsflüchtlingen übt ist automatisch ein Nazi. Das kennt man doch ! Das ist ja nichts neues.

    #86 FreeSpeech   (29. Jul 2015 13:52)  
    Ich hoffe mal, dass der Polizist mit der Pistole kein lebenswichtiges Organ traf, sondern nur die Eier abschoss.

    Da bin ich ganz anderer Ansicht !
    Mein Mitgefühl für diesen gewalttätigen und brutalen Syrer hält sich sehr in Grenzen.
    Sobald dieser syrische Terrorist den Zettel am Zeh hat verliert unsere Gesellschaft kein wertvolles Mitglied.
    Wäre das stattdessen auf einer russischen Polizeiwache passiert hätte der Kerl den Zettel am Zeh ! Aber hundert Pro !

    #88 Reiner07

    Das sehe ich ganz genauso !
    Die Frage ist nur, ob sich die wahlberechtigten Bürger künftig in den Wahlkabinen an diese unerträglichen und unzumutbaren Zustände die inzwischen in unserem Land herrschen noch erinnern können und entsprechend ihr Kreuz an der richtigen Stelle machen oder weiterhin grobmotorische Schwächen zeigen ?

  106. Dieser ganze Vorfall zeigt wieder einmal,

    wie hoffnungslos naiv, unvorbereitet die D Polizei auf die netten „Fluechtlinge“ vorbereitet sind und reagieren.

    Dieses Land ist zum nehmen bereit,
    der Innenminister mit seiner Passivitaet und Dummspruechen, ist nur ein Mosaik der total Versager, die D auf dem Gewissen haben.

  107. Ich kann hierzu einige Hintergrundinformationen liefern. Ein Freund ist Polizist im Nachbarrevier. Der gute Syrer wollte eine Anzeige aufgeben, da er im Asylantenheim (nichts Wohnung) ein anderes Zimmer beziehen sollte.
    Deswegen gab es wohl bereits des Öfteren Streitigkeiten mit ihm und mein Freund hat ihm selbst bereits im Heim auf ein ordentliches Maß zurecht gestutzt… Der Kollege mit den schweren Bauchverletzungen hat die Waffe gezogen und den Kerl angeschossen – leider nicht final. Somit können wir den Abschaum auf immer und ewig alimentieren

  108. Ich weiß nicht, warum hier wieder traumatisierte Menschen stigmatisiert werden. Normale Hausfrauen, die das Abendessen bereiten, benutzen auch ein Messer.

  109. Tja, wurde der Messerstecher wohl nicht richtig integriert – somit sind die Deutschen schuld. Immer wieder erstaunlich, dass solches Gesindel nicht abgeschoben wird.

  110. Anscheinend ist es noch nicht bunt genug. Das wird die Normalität werden wenn nicht bald etwas einschneidendes passiert. Diese Messerstecher könnte man doch mal ins Regierungsviertel schicken, da gäbe es genug Arbeit, und ich meine nicht Gemüse putzen.

  111. Zum Ende des Tages sei die Frage erlaubt,welcher Sender dieser gleichgeschalteten Medien haben heute in aller Form und Gründlichkeit über diese Tat berichtet?
    Ich hab nichts davon gesehen,aber das passt ja auch nicht ins Bild des ach so friedfertigen Bückbeters,der vom Bürgerkrieg vertrieben wurde…

  112. Zitat “ Wie ihr seht, stammt diese Meldung von der Internetseite “PI”.
    Ich frage mich allen Ernstes, ob die Leute bei PI nun völlig durchgedreht sind.

    Was erwarten die jetzt vom Leser?

    Mitleid mit den armen, armen Polizisten, oder was?

    Hey, wir reden hier von der Polizei!

    Die Polizisten, die jetzt mit einem Messer verletzt wurden, sind:

    dieselben Polizisten, die euch wegen “Volksverhetzung” festnehmen, wenn ihr die Abschiebung von kriminellen Ausländern fordern würdet.

    dieselben Polizisten, die nicht mal ihren fetten Arsch heben, wenn ihr ihnen sagt, daß ihr bedroht werdet.

    dieselben Polizisten, die sich weigern Anzeigen aufzunehmen, wenn die Täter gefährlich sind.

    dieselben Polizisten, die immer erst mit 30 minütiger Verspätung zu einem Tatort kommen.

    dieselben Polizisten, die euch Pfefferspray ins Gesicht sprühen, wenn ihr “Deutschland den Deutschen” fordert.

    dieselben Polizisten, ohne deren Schweigen, Betrug und Lügen es das “NSU”-Phantom gar nicht gäbe.

    dieselben Polizisten, die PEGIDA-Demos verbieten, aber 6 Gegendemos erlauben.

    dieselben Polizisten, die PEGIDA-Demos immer in Wurfweite zu den Gegendemos leiten.

    dieselben Polizisten, die euch bei den Teilnehmerzahlen anlügen.

    dieselben Polizisten, die euch wegen jedem Scheiß anzeigen, wenn sie sich dadurch bei ihren Vorgesetzten einschleimen können.

    dieselben Polizisten, die dem Vater des ermordeten Florian Heilig die Schuhe des Opfers gaben mit der Bemerkung: “Können sie ja noch saubermachen und auftragen”

    dieselben Polizisten, die rund um die Uhr “Flüchtlings”heime bewachen, aber die keine Veranlassung dazu sehen, ihre Präsenz auf dem Alexanderplatz in Berlin zu erhöhen, obwohl da jede Woche ein Gewaltdelikt verübt wird.

    dieselben Polizisten, die sich NIE, NIE, NIE bei auch nur einem Hinterbliebenen für ihr Versagen entschuldigt haben.

    dieselben Polizisten, die über “Personalmangel” klagen, aber zu 5t in der 30er Zone rumstehen, um Radarmessungen zu machen.

    dieselben Polizisten, die in Mannschaftsstärke mit Maschinenpistolen Frauen und Kinder auf Demonstrstionen bedrohen, aber bei kriminellen Ausländern nur mit Pfefferspray ankommen.

    Abgesehen davon ist es eine Schande dass Sie der Migrantengewalt nicht Herr werden. .!

    denk mal drüber nach……

    Zitat Ende
    https://www.facebook.com/Spruch.Box/photos/a.459429107456813.110626.459406634125727/880236295376090/?type=1&theater

Comments are closed.