anetta_kahaneDie Vorsitzende der Amadeu-Antonio-Stiftung, Anetta Kahane (Foto), hat beklagt, in den östlichen Bundesländern lebten zu wenig Ausländer. „Im Osten gibt es gemessen an der Bevölkerung noch immer zu wenig Menschen, die sichtbar Minderheiten angehören, die zum Beispiel schwarz sind“, kritisierte Kahane nach einem Bericht des Tagesspiegel.

Gleichzeitig gebe es einen Strukturwandel, durch den ganze Gegenden entvölkert würden. „Wenn ich mir etwas wünschen dürfte, würde ich sagen: Es ist Zeit für die zweite Wende und einen neuen Aufbau Ost, infrastrukturell, emotional, kulturell.“ Laut Kahane sei es „die größte Bankrotterklärung“ der deutschen Politik seit der Wiedervereinigung, „daß ein Drittel des Staatsgebiets weiß“ geblieben sei.

CDU-Abgeordneter: Kahanes Äußerungen sind rassistisch

[..] Kritik kam von sächsischen CDU-Landtagsabgeordneten Sebastian Fischer. Kahanes Äußerungen seien rassistisch und nicht der Diskussion wert, sagte er der JUNGEN FREIHEIT. Gleichzeitig warnte er davor, vom Verteilungssystem nach dem Königsteiner Schlüssel abzuweichen. [..]

Kahanes Stiftung ist einer der Hauptakteure im staatlich finanzierten „Kampf gegen Rechts“. Dabei arbeitet die Einrichtung auch mit linksextremistischen Initiativen zusammen und unterstützt diese mit Fördermitteln.

Eigentlich wollte Kahane 2003 Ausländerbeauftragte Berlins werden. Ihre Ernennung durch den damaligen rot-roten Senat scheiterte jedoch, als Kahanes Stasi-Vergangenheit bekannt wurde. Sie hatte unter dem Decknamen „Viktoria“ als Inoffizielle Mitarbeiterin für das Ministerium für Staatssicherheit jahrelang Kommilitonen bespitzelt.

(Auszüge aus einem Artikel der JUNGEN FREIHEIT. Nicht alle Linken oder Linksextremen sind naive Gutmenschen. Bei vielen ist die Motivation sich für eine weitere Überfremdung und Masseneinwanderung einzusetzen, schlicht und einfach ein rassistischer Hass auf Deutsche oder Europäer.)

image_pdfimage_print

 

160 KOMMENTARE

  1. Solchen totalitär denkenden Grossreichs-Faschistinnen blüht eine Verurteilung durch Nürnberg 2.0.

    Schadenfreude ist keine schöne Freude, aber ich kann sie hier nicht verkneifen.

  2. Anetta Kahane hat als Stasispitzelin Menschen an das DDR Regime verraten – bis hinein in den eigenen Bekannten- und Freundeskreis.
    Soviel zum Charakter der Dame, die sich offensichtlich bis heute nicht geändert hat.

    Ihre ( großteils steuerfinanzierte) „Stiftung“ arbeitet seit Jahren mit gefakten Zahlen zum Thema rechtsextreme Gewalt.

    Aber immerhin ist sie ein prima Aushängeschild für die Bunte Republik. Sie passt prima zu den „Eliten“ (okay, eher die 5. Garnitur) dieses Staates.

  3. Bin ja kein Anhänger von Gewalt, aber: Findet sich niemand, der gegenüber der Dame das Recht auf Notwehr ausübt?

  4. Wenn das im Hintergrund ihr Haus ist dann kann ich verstehen warum sie am liebsten noch mehr Bereicherer haben will, dann fällt das schäbige Ra++ennest nicht so auf.

    Die gute Dame könnte etwas mehr Weiss ganz gut gebrauchen und zwar in Form eines Anstriches

  5. Rassistin raus!!!!
    Die rotbraun gefärbte „Dame“ und bewährter Stasi-Spitzel hat wohl eine dicke braune Masse im Schädel.
    In einem Rechtsstaat würde der Staatsanwalt sie wegen rassistischer Hetze und Aktivitäten gegen die freiheitlich-demokratische Ordnung belangen.
    In einem Rechtsstaat, wohlgemerkt…

  6. Das „Viktoria“ sich überhaupt noch in die Öffentlichkeit wagt sagt alles über die „Wende“. Die sogenannte „Wende“ die keine war, ist das trojanische Pferd der Mielkes, der Gysis und der übrigen Moschpopen.

  7. im übrigen wäre es sehr interessant gewesen diese Bemerkung z.B. über Nigeria zu machen das es dort zu schwarz ist. Weia was für ein Shitstorm da eingegangen wäre

  8. #3 Babieca

    Der MOPO Artikel über den Asylbewerber-Mörder ist bereits gelöscht und nur noch im Google Cache zu finden.

    Da hat die Lügenpresse wohl nicht aufgepasst.

  9. Der Schrei nach Liebe und Geltung treibt bei den psychisch labileren und intellektuell fehlgeleiteten Teilen der bundesdeutschen Bevölkerung wahrlich abstruse Blüten. Mein Gott, was Mütter in Schland so alles aufziehen müssen. Ob Anetta Kahanes Mutter sie wirklich nie gebeten hat, in jungen Jahren von zuhause wegzulaufen? Diese ästhetische Sollbruchstelle mit dem Charme einer Kettensäge ist etwas, bei dem sich wahrlich selbst Mütter schwer tun, es liebzuhaben.

    Widerwärtig!!!

  10. Kann mich seltsamerweise nicht erinnern, dass die SED die DDR mit afrikanischen Kulturbereicherungsfachkräften geflutet hätte…?

  11. sie kann ja in „buntbereichertere“ Gebiete Deutschlands umziehen…

    oder den Flieger nach „Südland“ und südlich davon nehmen.

  12. Auch wenn dieses linke Etwas nicht wirklich viel zu sagen hat in Deutschland, so hat sie schon etwas bewirkt.

    Hier in Zwickau jedenfalls sieht man bei jedem Weg stadteinwärts Neger, Arabs und Balkanesen auf den Straßen, was vor ein paar Monaten noch undenkbar war.

    Es geht voran.

  13. Essen-Mülheim:
    Dunkelhäutiger Jugendlicher masturbiert öffentlich vor Frauen

    45479 Mülheim an der Ruhr: Freitagmittag (17. Juli) gegen 12.50 Uhr wartete die 29-jährige Zeugin bei den Pavillons in der Nähe des Wasserspielplatzes in der MüGa auf eine Freundin. Hinter ihr im Gras lag ein ca. 16 Jahre alter Jugendlicher, der an seinem Geschlechtsteil manipulierte. Die Aufforderung, dies zu unterlassen, quittierte er mit einem blöden Grinsen. Als die Zeugin ihr Handy in die Hand nahm, um den Täter zu fotografieren, zog er sich in ein Gebüsch zurück. Auch hier nahm er weitere Handlungen an sich vor.
    ca. 16 Jahre alt, ca. 160 cm groß, dunkelhäutig, schwarze kurze gegelte Haare, ¾ Hose schwarz, weißes T-Shirt mit blauer Schrift, schwarz-weiße, knöchelhohe Sneakers. Hinweise bitte an die Polizei unter 0201/8290. uf

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11562/3074949

  14. So so, dieses ES Anetta Kahane meint also, in Mitteldeutschland bzw. den neuen Bundesländern leben zu viel „Weiße“…

    Was bitte definiert es als „weiß“?
    Was will es dann sonst haben?
    Wenn es meint, dass zu viele Weiße dort leben (und es selbst ja dort seinen Wohnsitz hat), empfehle ich es dringend, Suizid zu begehen und schon wohnt eine „Weiße“ weniger dort…

    Also Anetta Kahane, nicht nur dumm daher quatschen, sondern mit guten Beispiel vorangehen, paar Gesinnungskollegen mitnehmen, sich von dieser Welt verabschieden, schon sind die neuen Bundesländer nicht mehr so „weiß“ (vor allem mit „weißen“ Vollidioten)!

    P.S. Das mit „es“ ist extra so gewollt, weil es für nicht nicht weiblich ist, sondern undefinierbar!

    Und noch was: Hätte Anetta Kahanes Mutter abgetrieben, wäre uns ihr dummes Gelaber heute erspart geblieben!

  15. Diese häßliche Hexe kann sich mal aus Deutschland „verpissen“ und sich woanders „stark“ machen. Ich glaub ich spinne. Der Osten, leider, wird auch zunehmend bunter und da kommt diese Vogelscheuche dahergelaufen und kommt einem damit das der Osten zu weiß sei.

    Was eine widerliche, kranke Gestalt sie doch ist, den Verrat derart offensichtlich darzustellen, den sie betreibt.

  16. Eine Steilvorlage für die AfD in Brandenburg, Thüringen und Sachsen!

    Überhaupt: Warum hört man nichts von der AfD-Spitze zum täglich katastrophaler werdenden „Flüchtlings“-Irrsinn?
    Und jetzt kommt mir nicht wieder mit dem „kanadischen Einwanderungsmodell“!

  17. #14 johann (20. Jul 2015 12:23)

    Die Deutschen regen sich noch auf.
    Die Frühsexualisierung hinkt zeitlich noch hinterher.

  18. Verlass Dich drauf, Du hässlicher Vogel, dass wird auch so bleiben im Osten, weil solche vaterlandslosen Vögel hier absolut nichts zu sagen haben. UND DAS IST GUT SO!

  19. Die peinliche Dame ist wahnsinnig und im schicken Hass auf das Eigene befangen. Die Alte hechelt dem anti-deutschen Zeitgeist hinterher wie der Junkie dem nächsten Schuss. Zu unseren Unglück haben solche Gestalten die politische Deutungshoheit inne, der das heißt möglichst schnell und psychotisch die eigene Kultur und das eigene Land auszulöschen. Anhänger dieses suizidalen Zeitgeistes täuschen sich (- oder sie wollen genau das?): Der millionenfache Import muslimischer Jungmänner nach Deutschland in den kommenden Jahren bringt weder Vielfältigkeit und Buntheit, sondern ist Bestandteil der zunehmend brutalen Islamisierung Europas. Und weil das Gestalten wie dieses Weibsbild auch noch gut finden, müssen sie gestoppt werden.

  20. die auf dem kleinen foto:
    stehen die alle bei ihr an
    und es ist trotzdem nicht genug.
    ich frage ja nur.
    man darf ja Vorstellungen haben.
    irgendwie muss man sich das
    ja alles mal versuchen zu erklären.
    wenn’s die Politik schon versäumt.

  21. Im liebsten würde man die Dame nochmals interviewen, nachdem man/frau ihr 20 Neger oder Zigeuner ins Privathaus eingewiesen hat! Dann sieht es im Garten bald wie in Mali oder Gambia aus …..

  22. Stasitochter Anetta Kahane ist der lebende Beweis: Der Osten ist zu rot. Es gibt viel zu viele Rothaarige in den neuen Bundesländern, und wer nicht von Natur aus rothaarig ist, der hilft mit umweltbelastenden ostzonalen Haarfärbeprodukten nach.

    Bisweilen entstand der Eindruck, irgendwo in der mitteldeutschen Industrieregion stehe ein gigantisches Kombinat, in denen rothaarige Frauen in Taktstraßen gefertigt werden…

    Obendrein versucht Kahane sicherlich, in einem gegenüber Michael Jacksons „Bleaching“ invers gelagerten Prozess des „Blackenings“, sich am ganzen Körper mit Melanin schwarz tätowieren zu lassen, um der deutschen „Erbschuld“ zu entkommen…

    Diese von fanatischem Deutschenhass zerfressene Person ist eine Seelenverwandte von Ulrike Meinhof: Mit „gutem Gewissen“ und „der richtigen Einstellung“ die Ausrottung aller Deutschen propagieren!

  23. Dann sollte die Frau mal Istanbul besuchen. Ich habe noch nie in einer Millionenstadt so wenige Schwarze gesehen. Man sieht vielleicht 10 am Tag wenn man den ganzen Tag durch die Stadt geht.

  24. Der „intellektuelle Faschismus“ dümmlicher Schnorrer, die nicht in der Lage sind, ihr Brot durch ein anständiges Handwerk zu verdienen, wird unerträglich.

  25. OT

    Is ja geil, das versteht München unter bunt ?

    Im Zuge des Ramadanausklanges, wurden bundesweit Feste gefeiert.
    In München marschierte eine Osmanische Kinderkapelle durch die Straßen.
    Was hat aber der Islam mit dem Osmanischen Reich zu tun ? Die Veranstaltung war eher im Sinne Erdogan`s, denn was sucht dort eine Folkloregruppe, die Völkermörder repräsentiert ? Läuft demnächst auch eine Folkloreblaskapelle des Dritten Reiches durch München ?

    Der vergessene Völkermord

    Mit unvorstellbarer Grausamkeit und Konsequenz wurden im Schatten des Ersten Weltkriegs im Osmanischen Reich bis zu 1,5 Millionen Armenier getötet.

    http://www.stern.de/politik/geschichte/osmanisches-reich-der-vergessene-voelkermord-3555408.html

    ——-

    Hier das Video des osmanischen Kindermarsches:

    Allen voran die Flagge des Osmanischen Reiches mit 3 Halbmonden, die heutzutage für die rechtsextremenen und rassistischen Grauen Wölfe steht.

    https://www.youtube.com/watch?v=aMhD1RtZY24

  26. Die sogenannten Anti-Rassistinnen sind getrieben von einem Hass auf Weiße. Am liebsten würden sie sich blackfacen, so wie Rachel Dolezal. Bunt ist eine Gegend erst, wenn alle Weißen von dort vertrieben sind. Es ist kranker, bigotter Rassenhass, den sie auch noch Anti-Rassismus nennen und in Gesetze pressen. Bunt Heil…

    Immerhin verliert der Weiße so nicht ganz seine Daseinsberechtigung: Er eignet sich noch als Sündenbock und Zielscheibe (und finanziert nebenbei noch die ganze Hetze und das Leben der amtlichen Rassenhasser).

  27. ich finde die Dame sollte noch mehr Sprüche in der Richtung raushauen, sowas wie in Israel sind zuviele Juden, in Japan zu viele Japaner usw…

    Die blöden Idioten merken ihren Rassismus ja nicht mal

  28. #27 Marie-Belen (20. Jul 2015 12:27)

    Ich mußte bei dieser Meldung spontan an einen Besuch im Affenhaus des Allwetterzoos Münster. Die unbefangene Sexualität der Affen dort sorgt bei den Besuchern immer für erstaunte Blicke……

  29. Wie nennt man es, wenn jemand Menschden nur nach ihrer Hautfarbe beurteilt? Richtig Rassismus.

  30. Der Osten ist noch mit zu vielen selbstdenkenden Menschen besiedelt zu weiß!

    Kahane, wenns dir hier nicht gefällt, dann hau ab!

  31. Es ist eine rassistische Aussage. Diese Frau erfährt durch ihre Aussage öffentliche Bedeutung und darum ging es ihr vermutlich.

  32. #41 johann (20. Jul 2015 12:40)

    Die unbefangene Sexualität der Affen dort sorgt bei den Besuchern immer für erstaunte Blicke……

    Da wird aber viel fehl gedeutet. Affen können nicht sprechen. Sie müssen sich durch Mimik und Gestik verständigen.

    Was wir als Sexualakt bei Affen ansehen, ist meistens keiner. Wenn ein Affe dem anderen den Hintern anbietet, ist das nur ein Vertrauensbeweis, nach dem Motto: „seh her, ich traue dir, selbst wenn ich dich nicht sehen kann“.

    Der Affe, der diesen dann von hinten packt, nimmt damit das Vertrauen an und zeigt, dass er dem anderen nicht weh tut, obwohl er sich ihm direkt nähert.

    Neger sind in der Evolution einen kleinen Schritt weiter. Sie können sprechen – jedenfalls rudimentär.

    Das Vertrauen geben und nehmen ist ihnen im Gegenzug evolutionär abhanden gekommen.

  33. Gemäß Wikipedia hat die Frau noch nie im Leben richtig gearbeitet.

    Kahane ab in die Produktion!
    Damit Kahane lernt, was ihre deutschen Mitbürger leisten müssen, um die Steuern zur Alimentierung ihrer Schätzchen abdrücken zu können.

  34. „Erst wenn der letzte CNC-Fräser vertrieben wurde, der letzte Feuerwehrmann aufgehängt wurde und der letzte Chirurg gesteinigt wurde, werden die Grünen sehen, dass man bunt nicht essen kann“

    Weisssagung der Cree

  35. Kahane: Der Osten ist zu weiß

    Stimmt ja gar nicht. Leipzig ist schon bunt. Andere folgen.

    Heute: Pegida Chemnitz !

  36. Die Amadeu Antonio Stiftung ist StaSihafter als die StaSi jemals war. Irgendwann wird Kohanes Überwachungsapparat zur neuen GestaPo werden.

  37. Es ist wirklich sehr schlimm, daß solche Menschen uns auf der Tasche liegen und dabei noch die Geschicke eines ganzen Volkes bestimmen (wollen).

    Heute ist der 20. Juli und dazu noch Pegida-Tag.
    Ich hoffe auf eine von Sachsen ausgehende Wende.

  38. #29 Titanic (20. Jul 2015 12:29)

    Verlass Dich drauf, Du hässlicher Vogel, dass wird auch so bleiben im Osten, weil solche vaterlandslosen Vögel hier absolut nichts zu sagen haben. UND DAS IST GUT SO!

    Leider ist dem nicht der Fall. Der Osten wird auch immer mehr vollgepackt mit diesem Pack. Auch der Berliner Osten z.B. wird immer schlimmer.

    Stichwort Mülltonnen z.B.

    Seit dem Illegalen Container da bei uns, im Norden von Berlin, aufgestellt wurde, wurden die Schlösser der Mülltonnenanlagen geknackt und ausgebaut, so daß die jederzeit Zugriff auf die Mülltonnen haben um dort herum zu kramen. Dann wurde später wieder ein neues Schloß eingebaut, was nach 2 Tagen wieder verschwunden war. Erst kamen Sie nur nachts, jetzt sogar tagsüber. Und es ist echt einfach nur krank. Und die Einbrüche in die Wohnungen werden wohl darauf folgen. Mit Sicherheit.

    Einfach nur pervers, wie einem dieser Dreck vor die Nase gesetzt wird und dann solche provokanten Aktionen von linken Faschisten (NEA usw.) erlaubt werden (das VOSIFA Festival), bei denen man dann von 10-15 vermummten linken Pissern angegriffen und mit Totschlägern bedroht wird (ich habe Anzeige gegen die Betreiber gestellt)..

    Zum kotzen was in unserem Land alles passiert.

  39. Bekennt sich selbst zudem ganz offen zum Rassismus – und das ist sie auch, eine Rassistin reinsten Wassers. Diese Stiftung und ihre Vorsitzende haben aus dem Fall selbst nichts gelernt, der erschlagene Amadeu Antonio wird von denen nur für ihre abgründige Ideologie missbraucht. Sie bereiten den Boden dafür, dass Deutsche erschlagen und sonstwie ermordet werden, schon heute, nicht erst irgendwann.
    „Antirassistisch“ ist ein Codewort für Anti-Weiß, es bestätigt sich immer wieder und ganz besonders deutlich an dieser abscheulichen Exponentin einer neofaschistischen Ideologie, die mit den Regenbogenfarben daherkommt.
    Nur für die, die den Film noch nicht gesehen haben:
    https://www.youtube.com/watch?v=_WX3_X7ZkiU
    Hitler bringt Multikulti nach Israel.

  40. Wer nur sehen will was seine Erwartung befriedigt, der kann niemals die Wahrheit, oder die Realität erkennen.
    Strotzdumm und ignorant, so könnte man diese Person nennen. Wo gibt es ein Gesetzt, das uns vorschreibt wie viele Ausländer hier leben sollen? Wo im GG steht z.B., dass der Islam zu Deutschland gehört?
    Es ist nur grün-links-versiffter Idealismus, der uns diese bescheuerte Meinung aufzwingen möchte. Einen eigentlichen Grund, oder gar einen Vorteil für uns alle, den gibt es real nicht. Es ist also ein Hirngespinnst dieser gestörten Ideologie, die meint, dass nur sie, die Scheuklappen-Demokraten, wissen was gut für jeden Bürgen wäre. Diese Gehirnwäsche-Stiftung reiht sich ein in so viele Besserwisserstiftungen und ist so unnötig wie ein Pickel im Gesicht. Sie ist lediglich störend!

  41. Ich kann seit drei Tagen nicht mehr posten, entweder wird behauptet, ich tippe zu schnell, ich hätte doppelt gepostet oder ich müsste die Vorschau aktivieren (20 mal hintereinander, alles klar), dann hängt alles wieder in der Mod, das ist ja gruselig hier!

    MOD: Das muß an deinen zu schnellen Fingern oder dem PC liegen. Vielleicht mal einen Neustart versuchen?

  42. Tja, Frau Kahane, schon immer blickten Faschisten nach Osten als Ziel ihrer kranken Lebensraumpläne.

    18. Februar 2033, Jahn-Sporthalle Berlin-Neukölln

    Rede der Pan-Europäischen Einheitsfront für Vielfalt und Fortschritt (Vereinigung aus CDU/CSU, SPD, Grünen, Linken, FDP, ALFA, kath./ev. Kirche, DITIB, Gewerkschaften und diversen NGOs):

    „Ich frage euch: Wollt ihr die totale Vielfalt?!“

    „JA!“

    „Wollt ihr die totale Buntheit?!“

    „JAA!“

    „Wollt ihr die totale Toleranz? Wollt ihr sie, wenn nötig, totaler und radikaler, als wir sie uns heute überhaupt erst vorstellen können?“

    „JAAA!“

  43. Dieses Gedankengut das Menschenbild u. a. der Nazizeit mit nur anderen Attributen ist leider immer wieder bei einigen Menschen vorhanden.

    Die Menschen- Und Gesellschaftsexpirimente können eigentlich nur in faschistischen, totalitären Gesellschaften/Staaten erfolgen. Wenn es bei uns folgenfrei propagiert und durchgeführt wird, ist das ein Indiz, in welcher Gesellschaft wir mittlerweise (wieder) leben.

    Die diabolischen Menschen mit ihrem Hass gegen alles Leben brauchen wohl die Gewalt, den Tod, das Morden – warum sonst hetzen sie nur die Menschen gegeneinander auf?

    Es gibt auch Menschen im rot/grünen Fascho-Mob, die tasächlich Feiern organisiert haben, wenn Bundeswehrsoldaten in Afg. zu Tode gekommen sind.

    Ich empfinde Ekel und Abscheu aber auch ein wenig Mitleid vor/mit solchen Menschen.

  44. In Europa findet ein schleichender, aber gezielter Völkermord an den Weißen statt, und die Welt schaut zu.

  45. Tja, Frau Kahane:

    Was wäre eigentlich so schlimm daran, wenn die sozialdemokratisierten und emanzipierten Deutschen Weiber aussterben sollten … ?

    Eigentlich… nichts. Man könnte die freigewordenen Plätze zügig durch Flüchtlinginnen aus Südamerika und Ostasien besetzen.

  46. „Im Osten gibt es gemessen an der Bevölkerung noch immer zu wenig Menschen, die sichtbar Minderheiten angehören, die zum Beispiel schwarz sind“
    ———————-
    Ich finde diese Aussage extrem rassistisch.
    Wieso sind Schwarze automatisch eine sichtbare Minderheit? Lernen wir nicht alle zur Zeit, dass einE DeutscheR weiß, braun, schwarz, gelb oder auch rosa, grün oder lila sein kann?
    Wie kann eine Linke dann solche Aussagen treffen? Ich verstehe das nicht. IO

    Abgesehen davon ist diese ganze Aussage extrem rassistisch. Aber ich glaube, gegen Weiße gerichteter Rassismus ist weltweit kein Straftatbestand.

  47. „Betrifft: Statut des Ministeriums für Staatssicherheit
    Statut des Ministeriums für Staatssicherheit

    30. 7. 1969

    Verteiler: 1. Expl. 1 Bl. Gen.Mielke 2. Expl. 1 Bl. Gen.Borning

    § 7

    Die wissenschaftliche Führungs- und Leitungstätigkeit im MfS richtet sich vor allem auf:

    * die Arbeit am Feind und das Eindringen in politische, militärische, ökonomische und wissenschaftliche Zentren des Feindes
    * diesbezügliche prognostische und perspektivische Planungen
    * Konzentration, Spezialisierung und Koordinierung aller Kräfte, Mittel und Möglichkeiten auf die zielstrebige Lösung der Schwerpunktaufgaben
    * systematische Kontrolle des Standes der Erfüllung der Aufgaben und der Analyse der Ergebnisse
    * Anwendung neuester Mittel und Methoden in der politisch-operativen Arbeit “

    Gelernt ist gelernt.

  48. „Emotionaler Aufbau“ – wieder mal so ein Gutmenschen-Schlagwort, von dem niemand so Richtig weiß was es heißen soll. Hört sich aber irgendwie gut an, wenn man nicht drüber nachdenkt. Wie eigentlich alles bei den Gutmenschen.

    Wenn den Leuten dort ob der Invasion die Zornesröte ins Gesicht steigt, ist das mit „emotionalem Aufbau“ gemeint?

  49. Nachtrag noch zu meinem Beitrag um (20. Jul 2015 12:57).

    Und wenn man sieht, wie dumm die Ossis leider aber sind (ich bin selbst Ossi, aber definitiv nicht dumm), wenn man sich mal die Wahlergebnisse anschaut. In den Ostbezirken von Berlin wurde immer wieder so derart hoch LINKS gewählt (Treptow mit am meisten, 44 % oder so), da fragt man sich dann wirklich wie doof man eigentlich sein muß, seinen Untergang zu wählen.

    Warum sind Ossis so blöd, wenn sie Links wählen.´Links (SED und Co.) waren damals in der DDR schon scheiße und heute sind sie es noch immer. Wann lernt das mal nen Ossi, daß er nur verarscht wird.

  50. Wenn dieser Auto-Rassistin zu wenig dunkle Menschen herum laufen, dann kann sie ja bei sich jene übel riechende braune Masse auftragen, die auf diversen Grünstreifen zu finden sind!

  51. Dieses Rotschöpfchen hat wohl vergessen, daß es in kultivierten, europäischen Ländern Friseure gibt. Und ihre „schwarzen Träume“ beziehen sich bestimmt auf die schwarzen, männlichen Anhängsel in angeblicher Übergröße bei den Lampedusa-Negern!

  52. #3 Babieca (20. Jul 2015 12:07)

    Das widerliche Miststück Kahane kann sich freuen: Der Osten hat einen Weißen weniger. Erschlagen von einem albanischen Asylbewerber:

    https://mopo24.de/#!nachrichten/freiberg-balkonmord-toter-taeter-asylbewerber-8969
    —————-
    Dieser Artikel existiert bei der MOPO nicht mehr, aber es gibt eine Aktualisierung.
    Der mutmaßliche Täter ist schon gut dabei, sich als Opfer zu positionieren.

    https://mopo24.de/nachrichten/freiberg-balkonmord-toter-taeter-filmriss-8969

  53. Eindeutiger geht kaum noch!
    Es fragt sich, welcher Beweise es dem Buntländer noch bedarf, damit er endlich erkennt, dass all den Masseneinwanderungsbefürwortern das Schicksal irgendwelcher „Flüchtlinge“ herzlich egal ist. Deren Ziel ist vielmehr Umvolkung bzw. Bevölkerungsaustausch, damit einhergehend Verdrängung u. Zerstörung deutscher Kultur, u. letztlich Völkermord!
    Dafür bedienen sie sich der Hilfe eines Invasorenheeres, je kulturfremder u. aggressiver, desto besser. Die afrikanischen/orientalischen/südosteuropäischen Landnehmer sind hierbei ebenso bloß nützliche Idioten, wie das omnipräsente, mantra-hafte Wiedergekäuen von „Flüchtlingen“ u. Asyl, Menschenrecht u. Verantwortung, nur Mittel zum Zwecke ist.
    Die einheimischen Deutschlandvernichter wiederum fungieren bloß als nützliche Idioten der Invasoren sowie deren einheimischer Lobbyisten. Beide Verbrecherfraktionen schmarotzen voneinander ebenso wie von den Deutschen, denen sie de facto den Krieg erklärten u. somit unsere begründeten Feinde sind.
    Die wahre Begeisterung für das Kulturinkompatible zeigt sich dadurch, dass hiesige Deutschlandhasser sich nicht in irgendein Zweit-/Drittweltland scheren u. dort versuchen glücklich werden; soviel fremdländische Buntheit inkl. fehlender Sozialalimentierung behagt ihnen dann doch eher weniger.

    #15 Amalie (20. Jul 2015 12:16)
    https://mopo24.de/nachrichten/grausamer-mord-in-freiberg-scheint-geklaert-8935

  54. #66 Anita Steiner (20. Jul 2015 13:01)

    Til Schweiger ist jetzt nicht unbedingt links, der ist einfach nur strunzdumm. Schönes Beispiel sind seine Sätze, die ungefähr so ausehen 11!!!!!!!!!??? :/ !!!!

  55. Noch so ein Kommunisten- („Linkspartei“-) und Stasi-….., ach nein, bei dem muß man ja vorsichtig sein:

    Unter dem Hagel von einstweiligen Verfügungen und strafbewehrten Unterlassungserklärungen erlahmte das Interesse am Fall Gysi. Nur selten wagte es ein Medium noch, die heiße Kartoffel Stasiverstrickung Gysi anzufassen.

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/das_versagen_der_justiz

    Da kann einem nur noch schlecht werden:

    Zwar versicherte man im Umfeld des grünen Justizsenators, der Fall Gysi würde weiterhin „geprüft“, aber dieser Botschaft kann man nicht glauben. Nach einer Schamfrist wird man verkünden, dass keine Anklage gegen Gysi erhoben werden wird. Auf die Begründung darf man gespannt sein, denn es fehlt nicht an mehren eindeutigen Beweisen.

    Wenn trotzdem entschieden wird, keine Anklage zu erheben, erinnert das an das Justizversagen nach der Nazidiktatur. Die Grünen wollen sich die Option, mit der ehemaligen SED auch auf Bundesebene Koalitionen einzugehen, nicht verbauen.

  56. Die Vorsitzende der Amadeu-Antonio-Stiftung, Anetta Kahane (Foto), hat beklagt, in den östlichen Bundesländern lebten zu wenig Ausländer. „Im Osten gibt es gemessen an der Bevölkerung noch immer zu wenig Menschen, die sichtbar Minderheiten angehören, die zum Beispiel schwarz sind“, kritisierte Kahane nach einem Bericht des Tagesspiegel.

    Das Grundproblem aller Linksgrünen ist:
    sie wollen ihre Vorstellungen über Buntheit den anderen Leuten aufzwingen, die gar keine Buntheit wollen. Dabei stoßen sie verständlicherweise auf den Widerstand.

    Viel vernünftiger wäre jedoch für Linksgrüne, dort zu leben, wo es ihnen bunt genug ist – es gibt ja solche Länder im Überfluss.
    Warum sie das nicht machen, ist ein Rätsel des linksgrünen Hirns (falls überhaupt vorhanden).

    ANTIFA NACH AFRIKA!

  57. So eine widerliche rassistische verbale und gedruckte Unflat. Diese Person glaubt wohl allen Ernstes, sie hätte Moral für sich alleine gepachtet.

    Pfui, pfui, pfui!

  58. was mich hoffen läßt ist die tatsache, daß bisher alle linken utopien an der realität wie seifenblasen an einem kaktus mit pauken und trompeten gescheitert sind .
    das kahane wird keine ausnahme machen.

  59. Die Couch im schönen grün gehalten,hat doch noch Platz für mind. 2 gutbestückte Farbige.

  60. Unglaublich was für geistig Behinderte heute in der Politik ihr Unwesen treiben dürfen.
    Das sind wohl die Auswirkungen von Inzucht und Drogen.

  61. Schlage vor, Frau Kahane übernimmt eine führende Rolle im noch einzurichtenden EU-Siedlungskommissariat zur Umsetzung des neuen „Generalplans Ost“. Als verdiente frühere Stasi-Mitarbeiterin erscheint Frau Kahane hierfür gut geeignet.

    Die neuen Bundesländer müssen in ein EU-Generalgouvernment umgewandelt und mit verbindlichen Besiedlungsquoten versehen werden. Ziel ist die Errichtung einer Anti-Rassistischen Zone (ARZ) im Osten. Da, wie die critical whiteness-Forschung unlängst bewiesen hat, nur Weiße zu Rassismus fähig sind, ist das Ziel der ARZ die Beseitigung derartig pigmentierter Latenznazis.

    In Abstimmung mit Brüssel müssen hierfür zunächst Hautfarbenkataster erstellt werden, um den Besiedlungsbedarf zu bestimmen. In Fünfjahresplänen werden Weiße dann sukzessive kostenneutral nach Osten hin umgesiedelt, bevorzugt ins putinsche Russland. Weiße Männer, insbesondere „alte weiße Männer“ sind hier prioritär zu behandeln, da weiße Frauen sich noch für eine Gebärrolle in der ARZ eignen. Hierfür werden mit EU-Mitteln Vielfaltsborne bereitgestellt.

    Der freiwerdende Platz wird mit Neodeutschen/Plusdeutschen aus Schwarzafrika und Nahost besetzt. Weiße Flüchtlinge, z.B. aus der Ukraine, Simbabwe, Lateinamerika oder Griechenland sind konsequent abzulehnen. Bei Erfolg wird der Generalplan Ost auf Polen, Ungarn und das Baltikum ausgeweitet. Das Europäische Amt für Toleranz überwacht hierbei die Einhalt der Erklärung von Barcelona (Respekt vor dem Islam) und sorgt für Aushebung extremistischer Nester und Nazi-Schädlinge (Pegida).

    Dem Widerstand gegen die Vielfaltsdoktrin muss mit aller Schärfe Einhalt geboten werden!

  62. Nicht alle Linken oder Linksextremen sind naive Gutmenschen. Bei vielen ist die Motivation sich für eine weitere Überfremdung und Masseneinwanderung einzusetzen, schlicht und einfach ein rassistischer Hass auf Deutsche oder Europäer.

    Das ist so,
    aber das postklimakterische Weib Kahane ist ganz offensichtlich unterfickt und träumt (auch tagsüber) von einem dicken schwarzen Knüppel. Das artet bei ihr schon in eine Psychose aus.

    Ein langer Aufenthalt in Afrika ist für die Genesung dringend erforderlich.

  63. #83 kaeptnahab (20. Jul 2015 13:31)
    was mich hoffen läßt ist die tatsache, daß bisher alle linken utopien an der realität wie seifenblasen an einem kaktus mit pauken und trompeten gescheitert sind .
    das kahane wird keine ausnahme machen.

    Die bunte Utopie (keine linke, sondern kapitalistisch-globalistische) ist noch schlimmer als Kommunismus (linke Utopie) und wird natürlich scheitern.

    Die Frage ist nur, ob die Schäden noch reparabel sind.

  64. #58 Baerbelchen

    Was ist der komparativ von „moderation“?

    Löschung des accounts

  65. Ich hätte es schön gefunden, wenn durch niedrige Geburtenraten die Bevölkerung Deutschlands geschrumpft wäre.
    Es hätte diesem Land und seiner Natur sehr gut getan.
    Aber dies auszugleichen mit illegalen, schmarotzenden, nicht in unsre Kultur passenden Fremden, ist eine Kriegserklärung gegen das eigene Volk.
    Oh, oh, du vollkommen rückgradloser und stolzfreier Michel, was ist nur aus dir geworden?

  66. #88 Schüfeli (20. Jul 2015 13:51)

    …“Die Frage ist nur, ob die Schäden noch reparabel sind.“

    Doch, sind sie. Es wird aber Jahre, wenn nicht Jahrzehnte dauern bis das hier alles wieder im Lot ist.

  67. Ich glaube ja nicht, was ich da lese. Das, was wir heute als „Elite“ in der BRD haben, ist eine komplette Negativauslese.

    Was ein Bekannter meinte, was mit solchen Leuten in gesunden, normalen Gesellschaften geschehen würde, die nicht so degeneriert sind wie das BRD-Volk, kann ich leider nichtmal hier bei PI zitieren.

  68. Das ist Besatzerpolitik wie es keine Zweite gibt,
    hier tritt man die Vernunft mit Füßen.

  69. #88 Schüfeli (20. Jul 2015 13:51)

    Die bunte Utopie (keine linke, sondern kapitalistisch-globalistische) ist noch schlimmer als Kommunismus (linke Utopie) und wird natürlich scheitern.

    Die Frage ist nur, ob die Schäden noch reparabel sind.

    ———————————

    Sehe ich genauso. Nach erzwungener ethnischer Säuberung (Nazis) und erzwungenem Klassenumbau (Kommunismus) kommt jetzt die erzwungene ethnische Vielfalt und globale Mobilität der Arbeitskraft. Es ist primär eine Wirtschaftsutopie, die Linken reiten nur eine Weile mit.

    Ich prophezeie: Als nächstes werden „wir“ (der Westen) zu Flüchtlingen gemacht, damit global alles in Bewegung kommt und das Wort Heimat so richtig an Bedeutung verliert. Wirtschaftsfaktor Mensch, global flexibel, heimatlos, ohne Halt.

    Was viele übersehen: In der Welt ohne Grenzen fließen Menschen in beide Richtungen, nicht nur hinein, sondern auch heraus. Im WDR gab es letztens ein interessantes Hörspiel zu dem Thema: In der Zukunft müssen verarmte Deutsche per Gesetz ins Altersheim nach China.

    Nur Eliten werden es sich noch leisten können, eine Heimat zu haben – und diese auch mit aller Macht verteidigen.

    Wir stehen vor einer neuen totalitären Bewegung und müssen wohl wieder einen Massenmord überstehen, bevor es besser werden kann.

  70. #6 Keine Meinung ist illegal (20. Jul 2015 12:10)

    Hat Deutschland ein Trinkwasser-Problem? Irgendetwas muss doch für dererlei geistigen Dünnschiss verantwortlich sein. Mental gesunde Menschen sondern so etwas Abartiges doch nicht ab!

    Eine mögliche Erklärung:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Jodmangel

    Jod ist ein lebensnotwendiges Spurenelement und vor allem für die Funktion der Schilddrüse wichtig…

    Die Hormone T3 und T4 sind von entscheidender Bedeutung für die frühkindliche Entwicklung des Gehirns. Ein bei Geburt bestehender ausgeprägter Mangel an diesen Hormonen führt zur mehr oder minder schweren geistigen Retardierung (bis zum Kretinismus)…

    Zahlreiche epidemiologische Arbeiten der letzten Jahrzehnte belegen den natürlichen Jodmangel in Deutschland.

  71. #91 kurzschlussr030 (20. Jul 2015 14:02)
    Ich glaube ja nicht, was ich da lese. Das, was wir heute als „Elite“ in der BRD haben, ist eine komplette Negativauslese.
    Was ein Bekannter meinte, was mit solchen Leuten in gesunden, normalen Gesellschaften geschehen würde, die nicht so degeneriert sind wie das BRD-Volk, kann ich leider nichtmal hier bei PI zitieren.

    Da haben Sie Recht.

    Mehr dazu siehe:
    http://www.pi-news.net/2011/11/ist-der-niedergang-europas-noch-zu-stoppen/

  72. Schwarze in ihrem Lauf hält weder Ochs noch Esel auf…

    Das Anliegen Anetta Kahanes dürfte die
    Parteitreu alter Kadergenossen, auf die sich
    die SED in der DDR bisher immer noch verlassen konnte, bei den nächsten Wahlen enorm steigern.

  73. #89 Kulturhistoriker (20. Jul 2015 13:51)

    #58 Baerbelchen

    Ich glaube eher, dass sie zu schnell tippt oder ihren cache mal leeren müßte. Das jedenfalls mit der Moderation nichts zu tun.

  74. #76 Patriot6 (20. Jul 2015 13:20)

    diese rote Stasi-Lobbyisten steht wohl auf Neger?

    Die Asylanten sind nur Mittel zum Zweck.
    Wir sind insgeheim immer noch der „imperialistische Klassenfeind“, den es zu vernichten gilt.

  75. #1 Beobachter

    Danke für den Link.

    Zu wenig Bunte im Osten der Republik? Ich lach mich weg. Ja, warum fahren wir denn im Herbst nach Meck.-Pomm.? Genau deswegen! Anteil der ausländischen Bevölkerung dort nur 2,2%, nur Thüringen liegt, mit 2%, noch drunter. DAS nenne ich Erholung für die Augen.
    ++++++++++++++++++++
    OT

    Gestern in der Bonner Innenstadt:

    http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/bonn/bonn-zentrum/schiiten-ziehen-im-trauermarsch-durch-die-innenstadt-article1682660.html

    Und das ganze im Video:
    http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/aktuelle_stunde/videoaktuellestunde2072.html

    Ab Minute 19:04 – Selbst Kinder haben sich selber verdroschen… Reif für die Gummizelle, das Volk.

  76. #13 putin2.0 (20. Jul 2015 12:15)
    Das „Viktoria“ sich überhaupt noch in die Öffentlichkeit wagt sagt alles über die „Wende“. Die sogenannte „Wende“ die keine war, ist das trojanische Pferd der Mielkes, der Gysis und der übrigen Moschpopen.

    Doch es war „Wende“, aber nicht zum Guten.
    Das war ein großer Betrug: Ost-Deutsche wollten in die bürgerliche BRD, sind aber in der bunten Republik gelandet.

    Hätten Ost-Deutsche gewusst, was sie in der bunten Republik erwartet, würde die Mauer noch heute stehen und noch höher gebaut.
    Denn Sozialismus ist immer noch besser als Tod durch Masseneinwanderung.
    Beim Sozialismus konnte leben, wenn man sich anpasste,
    den bunten Wahn überlebt man nur zufällig.

    PS
    Von USA lernen, heißt siegen lernen.
    http://www.taz.de/!5137064/

  77. was mich hoffen läßt ist die tatsache, daß bisher alle linken utopien an der realität wie seifenblasen an einem kaktus mit pauken und trompeten gescheitert sind .

    Leider hinterlassen sie dabei regelmäßig gigantische Leichenberge, zerstörte Länder und Völker, deren Mentalität auch noch Jahrzehnte nach den roten Gesellschaftsexperimenten im Eimer ist.

    Ich könnte gut drauf verzichten, aber ich fürchte das man (wieder mal) nicht drum herum kommt.
    Europa hat den Nationalsozialismus und den Kommunismus unter großen Opfern und Zerstörungen, die bis heute anhalten, überstanden.

    Ob es auch den Multikulturalismus übersteht, wage ich zu bezweifeln.

  78. SPIEGEL ONLINE macht den bunten Madagaskarplan zum Aufmacher.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-warum-asylbewerber-im-osten-unterkommen-koennten-a-1044433.html

    Selbstverständlich sind die einzigen Gründe, die gegen die Besiedlung des Ostens mit Afrikanern, Arabern und Albanern sprechen, dass der Osten so fremdenfeindlich ist.

    SPON erklärt den Osten rhetorisch zum Besiedlungsgebiet, und Kahane wird als Kronzeugin für den Madagaskarplan in Beschlag genommen.

    Es scheint, als ob gerade die nächste Stufe im Eskalationsplan genommen wird. Die Phase der Umkehr-Kolonialisierung hat offiziell begonnen.

  79. #101 Midsummer (20. Jul 2015 14:23)
    Die Asylanten sind nur Mittel zum Zweck.
    Wir sind insgeheim immer noch der „imperialistische Klassenfeind“, den es zu vernichten gilt.

    Das ist aber kein Marxismus mehr, obwohl mit gleichen Wörtern jongliert wird.

    Marxisten haben mit dem Großkapital nicht zusammen gearbeitet (Masseneinwanderung zwecks Lohndumpings – direkt gegen Arbeiterklasse).
    Auch waren sie keine Selbstmörder (Masseneinwanderung = erweiterter Suizid).

    Alle sozialistischen Länder waren isolationistisch.
    Und übrigens, Religion galt dort als „Opium des Volkes“, also eine Islamisierung war undenkbar.

  80. Mit einer infamen und zynischen Anlehnung an den Begriff „Flucht und Vertreibung“ (der Deutschen) setzt die Frankfurter Rundschau durch den Obertitel „Flucht und Zuwanderung“ für alle Flüchtlingsartikel die Asylanten mit den deutschen Heimatvertriebenen konsequent gleich. So wird die Geschichte politisch korrekt zurechtgebogen und die Realität geleugnet:

    http://www.fr-online.de/flucht-und-zuwanderung/fluechtlinge-in-hessen–da-kommen-ja-nur-schwarzafrikaner-,24931854,31259428.html

  81. OT
    Karlsruhe

    Überfall am Kronenplatz: Unbekannter will 16-Jährige ins Auto zerren

    Am Sonntag wurde gegen 14.45 Uhr eine 16-jährige Jugendliche im Bereich der Kreuzung der Fritz-Erler-Straße / Markgrafenstraße aus einen Fahrzeug heraus angesprochen, um nach einer Straße zu fragen. Im weiteren Verlauf des Gesprächs versuchte der mittlerweile ausgestiegene Beifahrer des Fahrzeuges unvermittelt, die Jugendliche gegen ihren Willen in das Fahrzeug zu drücken.
    Durch die heftige Gegenwehr der Jugendlichen und durch die Hilfe eines bislang unbekannten Zeugen, gelang es dem Täter nicht, die Jugendliche in das Fahrzeug zu zerren. Die 16-Jährige blieb unverletzt. Bei dem Fahrzeug soll es sich um eine ältere dunkle Limousine handeln.

    Bei dem Beifahrer handelte es sich um einen etwa 30-Jährigen, ca. 1,70 Meter großen Mann. Er hatte sehr kurze Haare, auffällig buschige schwarze Augenbrauen, starke Augenringe und einen Vollbart. An einem der Oberarme befand sich eine Tätowierung. Es könnte sich um einen Südländer handeln, er sprach mit ausländischem Akzent.

    Beim Fahrer des Fahrzeuges handelte es sich um eine männliche Person, die deutlich jünger als 30 Jahre alt und von sehr dünner Statur war. Er hatte helle Hautfarbe, orange-blonde Haare und trug ein so genannte Nerd-Brille. Die Polizei bittet dringend Zeugen des Vorfalles, insbesondere den unbekannten „Helfer“, sich unter 0721 / 939-5555 mit dem Kriminaldauerdienst in Verbindung zu setzen.

    http://mobil.ka-news.de/region/karlsruhe/Karlsruhe~/Ueberfall-am-Kronenplatz-Unbekannter-will-16-Jaehrige-ins-Auto-zerren;art6066,1690496

  82. OT

    STEINWURF: JUGENDLICHE VERLETZTEN DRK-HELFERIN AN FLÜCHTLINGSHEIM

    Halberstadt – Sechs Jugendliche haben in der Nacht zu Sonntag an einer Flüchtlingsunterkunft in Sachsen-Anhalt Steine auf Helfer des Deutschen Roten Kreuzes geschleudert. Dabei wurde eine 20-jährige Helferin an der Wange getroffen und leicht verletzt, wie die Polizei mitteilte.

    Zudem sei mehrfach „Ausländer raus“ skandiert worden. Das DRK hatte Zelte neben einer Sporthalle aufgebaut. Sie dienten zur Verpflegungsausgabe für die Asylsuchenden und als Aufenthaltsort für die DRK-Mitarbeiter.

    Die Polizei konnte noch vor Ort einen 15-jährigen mutmaßlichen Steinewerfer fassen. Fünf weitere Verdächtige im Alter von 16 bis 20 Jahren wurden bei einer Fahndung im Umkreis festgenommen.

    Die Polizei leitete Verfahren wegen Volksverhetzung und gefährlicher Körperverletzung ein.

    https://mopo24.de/#!nachrichten/steinwurf-jugendliche-verletzten-helferin-an-fluechtlingsheim-8960

  83. Kein ernsthafter Mensch will doch diese Ordinäre mehr sehen!

    Wenn Frau polit. Statements professionell abgeben möchte, dann bitte nicht völlig ärmellos, ansonsten gleicht sie einer Professionellen.

  84. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-warum-asylbewerber-im-osten-unterkommen-koennten-a-1044433.html

    Interessant ist nicht nur die völlig absurde Vorstellung, die Ansiedlung von Horden ungebildeter Glückssucher im entvölkerten Osten würde zu positiven Effekten auf dem kaum vorhandenen Arbeitsmarkt führen, sondern auch die praktische Zusammenfassung des Artikels am Ende. SPON weiß, dass seine Leser blöd sind und liefert gleich noch eine Kurzfassung, die der Zielgruppe den ausführlichen Artikel komplett erspart.
    Bloß nicht mehr selbst denken und Schlüsse ziehen. Passt ins pc-gedrillte Buntistan…

  85. #99 wolaufensie (20. Jul 2015 14:14)
    Schwarze in ihrem Lauf hält weder Ochs noch Esel auf…
    Das Anliegen Anetta Kahanes dürfte die
    Parteitreu alter Kadergenossen, auf die sich
    die SED in der DDR bisher immer noch verlassen konnte, bei den nächsten Wahlen enorm steigern.

    Das ist falsch.
    Die alten SED-Genossen sind über die bunte Entwicklung wütend und fassungslos (wie auch hier mehrmals zu lesen war).

    DIE LINKE sind keine ideologische SED-Nachfolgerin.
    Solche Beleidigung hat SED nicht verdient.
    In der DDR gab es keine Masseneinwanderung.
    Es gab nur ganz wenige Gastarbeiter, die wirklich Gastarbeiter waren und keine Siedler.

    DIE LINKE ist NICHT MEHR LINKS, sondern LINKSGRÜN.
    Sie wurde in das bunte System integriert (deshalb konnte z.B. Ramelow Ministerpräsident werden) und dient wie alle anderen etablierten Parteien den Interessen des globalistischen Großkapitals.

    Aus der klassischen linken Sicht sind es Verräter wie sie im Buche stehen.
    Marx uns Honecker drehen sich im Grabe.

  86. Die bis 2016 erwartete Zuwanderung werde das Lohnniveau mittelfristig nicht beeinflussen und die Arbeitslosenquote um höchstens 0,1 Prozent ansteigen lassen. Diese Chance könnten die neuen Länder nutzen.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-warum-asylbewerber-im-osten-unterkommen-koennten-a-1044433.html

    Der Vorschlag sorgt für Aufregung: Zehntausende Asylbewerber sollen in den entvölkerten Regionen Ostdeutschlands unterkommen, fordert Baden-Württemberg.

    Im Osten der Republik gibt es kaum Menschen mit Migrationshintergrund: Mehr als 16,5 Millionen waren es laut Statistischem Bundesamt 2013 in Deutschland, davon lebten jedoch nur 569.000 in den neuen Ländern.

    Dass es im Osten kaum Ausländer und Zuwanderer gibt, birgt auch Risiken.

    „Wo es keine Migrationsstruktur gibt, ist es sehr viel schwieriger für Neuankommende“, sagte Karl Kopp von der Menschenrechtsorganisation Pro Asyl zu SPIEGEL ONLINE.

    In Ostdeutschland seien die Ressentiments gegenüber Fremden seit Jahren groß, so Kopp: „Durch zwangsweise Umverteilung aufs Land entsteht keine Einwanderungsgesellschaft.“ Zunächst müsse eine „Willkommensstruktur“ geschaffen werden, ansonsten sei die Gefahr von Übergriffen auf Asylbewerber zu hoch.

    ——————————–

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/EU-Staaten-streiten-weiter-ueber-Fluechtlinge

    Die EU-Staaten streiten weiter über die Umverteilung tausender Flüchtlinge. Vor einem Sondertreffen der EU-Innenminister am Montagnachmittag fehlten noch Zusagen für die Aufnahme von fast 10.000 Menschen, wie die luxemburgische EU-Ratspräsidentschaft mitteilte.

    —————————————

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/fluechtlinge-eu-innenminister-beraten-ueber-verteilung-oesterreich-macht-dicht-a-1044414.html

    Zudem hat Österreich den Familiennachzug gestoppt.<<

    Jeden Tag ein bißchen schlimmer.

    Have a nice day.

  87. Kahanes Stasivergangenheit … – wer Dreck am Stecken hat, lässt, sich gut erpressen und ist somit als Maulsklave der ‚Pigmentierungs-Lobby‘ sehr gut zu missbrauchen.

  88. Die Neger sind in der Arktis unterrepräsentiert, genau so, wie die Eskimos in Afrika. Muss man das jetzt umvolken?

  89. #124 Helmut Schoeck (20. Jul 2015 15:06)

    Die Neger sind in der Arktis unterrepräsentiert, genau so, wie die Eskimos in Afrika. Muss man das jetzt umvolken?

    Nur, wenn man den Neusiedlern in der Arktis auch Kühlschränke verkaufen kann.

  90. wer sein eigenes Volk bespitzelt und verraten hat,kann doch nur mit so selten dummen Aussagen Aufmerksamkeit bekommen.

  91. Die Politik und ihre Handlanger (sachlich: Vorfeldorganisationen) in Medien und NGOs sind gerade im Begriff, ein neues Sprachbild zu etablieren:

    Flüchtlingsmangel.

    Man konstruiert einen Mangel, um den Exzess als Behebung eines eigentlich nicht existenten Problems zu verkaufen.

    Es ist so, als wenn eine wunderschöne Landschaft zum Flutmangelgebiet erklärt wird und sich die Politik dann feiern lässt, wenn das Unwetter einsetzt.

    Genauso gut könnte man die verfassungsfeindliche Euro-Rettungspolitik als Reaktion auf den eklatanten Schuldenmangel in Griechenland erklären.

  92. Ich finde die Idee, Migranten und Asylanten vorrangig in Ostdeutschland anzusiedeln eigentlich gar nicht schlecht – dann hätten die Polen und Tschechen endlich auch mal was mit Migration zu tun und könnten sich nicht hinter Deutschland verstecken.

    Mitteldeutschland soll so bleiben wie es ist, die haben noch nicht mal den Zuzug von Wessis ab anno 91 verkraftet … 🙂

  93. Diese Rassekriegerin scheint in ihrem Hass auf weisse Menschen keine Grenzen zu kennen.

  94. Deutschland wird mit der Migrationswaffe angegriffen

    wer dafür verantwortlich ist lässt sich nur mutmaßen, aber dass diese selbsternannten angeblichen Flüchtlinge aus eigenem Antrieb auf den Weg gemacht haben kann man völlig ausschließen, denn diese Bevölkerungsverschiebung har man logistisch generalstabsmäßig vorbereitet. In den Herkunftsländern wird massive Werbung gemacht Richtung Europa zu machen, es werden gezielt Gerüchte gestreut man werde in Europa/Deutschland mit Reichtum überschüttet. Irgendwer will Deutschland massiven Schaden zufügen.

    „Flüchtlings“krise:

    Ist Deutschland Opfer einer »Massen-Migrationswaffe«?

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/gerhard-wisnewski/fluechtlingskrise-ist-deutschland-opfer-einer-massen-migrationswaffe-.html

    Migration & Erpressung

    Die neue Superwaffe

    http://www.faz.net/aktuell/politik/politische-buecher/migration-erpressung-die-neue-superwaffe-1609116.html

  95. Das zeigt wie RASSISTISCH das ganze „Asyl“-Vorhaben ist: Die Weißen sollen ausgerottet werden!

  96. Immerhin verhält sich Kahane wie ein offenes Buch und hält nicht hinterm Berg.

    Nach ihr gäbe es im Osten zu wenige „Menschen, die sichtbar Minderheiten angehören“.

    Ihr fehlen also die sichtbaren, auffälligen Menschen. Vielfalt ist für sie nicht das friedliche Zusammenleben des Deutschen mit seinem polnischen Handwerksnachbarn, der liberalen türkischen Kindergärtnerin ohne Kopftuch, dem italienischen Gastronom oder dem Bulgaren, der nur seine Ruhe will, weil er früh morgens auf die Baustelle muss.

    Der angepasste Migrant ist für sie der Onkel Tom, der dem Deutschen nach der Pfeife tanzt. Sie will den Krawall-Migranten, der dem spießigen Scheißdeutschen in die Suppe spukt.

    Aber was heißt „Anpassung“: Es heißt, eine Ausbildung zu haben, sein eigenes Geld zu verdienen, nicht wegen Kleinkram mit seinem Nachbarn anzuecken, sich halbwegs zivilisiert und fair zu verhalten, nicht kriminell zu sein. Grundlegende Dinge also. All das aber zählt für Kahane nichts. Mit solchen Langeweilern kann man nicht auf der Vielfaltsskala punkten.

    Ihre Lieblingsmigranten müssen sichtbar, auffällig und unangepasst sein: Der afrikanische Flüchtlingsaktivist („We will rise“), die Burkaträgerin , der Islamist, der im zugemüllten Problemhaus hausende Roma-Clan, und der türkische Intensivtäter, der sein Versagen auf die Gesellschaft schieben kann.

    Das System läuft grundlegend falsch.

  97. In Buntland wird staatlich organisierte Überfremdung praktiziert und dieses Subjekt ist hierfür ein weiterer Beleg. Leute wie Kahane sind gottloses Gesindel, dass nur ein einziges Ziel verfolgt, nämlich die Schaffung einer globalen Einheitsrasse, einem Mischmasch aus allem und jedem. Man stelle sich einmal vor, alle Tiere und Pflanzen würden zu einem Einheitstier bzw. einer Einheitspflanze mutieren, wie abartig.
    Nichts anderes will dieses Pack: Einheitsvölker, Einheitskultur, Einheitssprache, Einheitsfraß, möglichst nach amerikanischem oder islamischem Vorbild.

  98. Diese rassistische Lockenkuh, sollte man die Aufenthaltsgenemigung entziehen. Sie sollte als Abschreckung an den Stränden von Libyen oder Syrien herumlaufen, dass die Kerle dort gleich 180 Grad Kehrtwende machen und lieber zu IS gehen.

  99. #30 bayuware (20. Jul 2015 12:30)
    Diese Schabracke ist dümmer wie 10 Mtr. Feldweg.
    Schickt ihr Neger, Neger,und nochmal Neger.

    Grass kommt nicht zum Pferd.

    KAHANE SOLL NACH AFRIKA GEHEN und gut ist.

  100. Welch eine Rassistin und dann noch so ein üblicher Wendehals ohne Rückrad und Ideale! Staatsschutz bitte übernehmen sie!!!

  101. also nochmal. laut geltendem gg gehört das uns nach 2 verlorenen kriegen noch verbliebene staatsterritorium deutschlands einzig und allein dem deutschen volk. wer daran etwas ändern will, kann meinetwegen für seine ideen werben und muss letztendlich über eine zu beantragende volksabstimmung den geltungsbereich des gg außer kraft setzen. falls das ohne rechtsbrüche gelingt, bin ich bereit, die konsequenzen zu akzeptieren. ich könnte mir vorstellen, wie zuvor von #147 kurzschlussr030 beschrieben, mit meiner familie nach russland auszuwandern, fall die uns dort aufnehmen.
    solange dies aber nicht stattfand ist eine zusiedlung außerhalb der ausnahmsweise und aus humanitären gründen gewährten asyl(einztel)fälle eine klare zerstörung der vom grundgesetz gestützten ordnung und muss gemäß artikel 20 abs. 4 verhindert werden. mit allen konsequenzen für frau kahane und vor allem für die politisch verantwortlichen.

  102. Kritik kam von sächsischen CDU-Landtagsabgeordneten Sebastian Fischer. Kahanes Äußerungen seien rassistisch und nicht der Diskussion wert, sagte er der JUNGEN FREIHEIT. Gleichzeitig warnte er davor, vom Verteilungssystem nach dem Königsteiner Schlüssel abzuweichen.

    Fischer hat völlig recht. Die Äußerungen der linksextremistischen ehm. „inoffiziellen“ Stasi-Mitarbeiterin sind durch und durch rassistisch; sie verletzen im übrigen auch das Völkerrecht, insbesondere das Recht auf Heimat und das Recht auf Identität. Beides würde durch eine Massenansiedlung kulturfremder (besonders mohammedanischer) Völkerscharen faktisch zerstört werden.

    Wer immer solchen Leuten eine Bühne gibt, macht sich mit ihnen gemein. Leider ist die SED, statt ihre Untaten aufzuarbeiten, die Täter mehr als nur „symbolisch“ zu bestrafen und die Partei samt ihren Unter- und Nachfolgeorganisationen zu verbieten, heute in Medien und Politik „salonfähig“ gemacht worden; ihre Propaganda, Demagogie und und Hetztiraden werden kaum mehr kritisch reflektiert, sondern immer munter weiter vertrieben.

  103. #137 buergerstolz (20. Jul 2015 15:51)

    Nichts anderes will dieses Pack: Einheitsvölker, Einheitskultur, Einheitssprache, Einheitsfraß, möglichst nach amerikanischem oder islamischem Vorbild

    Und als großes gemeinsames Ziel, in trauter Einigkeit mit den Globalisten der globalen Finanzelite: „Die Neue Weltordnung“!

  104. Ohne da zu viel reininterpretieren zu wollen – da der Artikel ja hier verlinkt wurde und deshlab sicher auch einige von hier dort kommentiert haben – scheint mir, als wenn die Stimmung wirklich langsm kippt.
    Die Kommentare beim extrem linken tagesspiegel sind sehr gemischt. Früher hätte es das nicht gegeben. Inzwischen sind ca 30% sehr kritisch bzw. differenziert. Bei eher konservativen Medien wie FAZ, Welt und Focus sind es 90% und mehr.
    Nimmt man an, dass Linke und Gutmenschen genauso viel Kommentieren, zeigt sich aber eine gewisse Tendenz. Sehr erfreulich.
    Wenn sich das jetzt – wie immer mit Zeitverzögerung – auf die Wahlergebnisse niederschlägt, dann kann die AfD richtig profitieren und die SED 2.0 und die Grünen dürften demnächst massiv an Zustimmung verlieren.
    Wir werden es sehen. Bald hoffe ich.

  105. „Wenn ich mir etwas wünschen dürfte, würde ich sagen: Es ist Zeit für die zweite Wende und einen neuen Aufbau Ost, infrastrukturell, emotional, kulturell.“

    Wenn ich mir etwas wünschen dürfte, würde ich mir wünschen, dass Frau Kahane der Prozess gemacht wird!

    Ist die echte Deutsche oder kann man die aus dem Land schmeißen, zb. in ihr geliebtes Moslemien?

  106. #154 Vladimir Schmidt (20. Jul 2015 17:12)

    Ja, das habe ich auch gemeint. Den Russen wurde der natürliche Selbsterhaltungstrieb nicht aberzogen, dessen Schwund sich hier mehr und mehr bemerkbar macht und im Wählen von Linksgrünen Traumtänzern und im Gutmenschentum gipfelt.

    Mein Gedanke ist, dass sich leistungsbereite, anpackende, pi-mäßig gesinnte Leute zusammentun sollten und als eine neue Generation Russlanddeutscher sich in den Weiten Russlands eine Zukunft aufbauen sollten, mit Einverständnis des russischen Staates, falls hier das worst-case-Szenario eintritt.
    Hoffe aber natürlich, dass es nie soweit kommen muss und dass das Ruder hier irgendwie noch rumgerissen werden kann. Die Frage ist nur, wie … solange hier mit Emotionen Politik gemacht werden kann, statt mit kalten Fakten, wird das nichts. Schon garnicht, wenn sich der ohnehin schon kleine, konservative Block wegen jeder Kleinigkeit voneinander abgrenzt, bis nichts mehr brauchbares übrig ist.

  107. VERRÄTER UND EROBERER
    http://cdn1.spiegel.de/images/image-465598-panoV9free-kosb.jpg
    Abenteurer, Kriminelle, Islammissionare,
    dringen ein in millionengroßen Scharen.
    http://www.modepilot.de/wp-content/uploads/2011/07/Modepilot-Haute-Couture-Kundinnen-Araberinnen.jpg
    Schwarzhäutig oder ganzkörperbehaart,
    Frauen dick und mit dunklem Damenbart.
    https://lh3.googleusercontent.com/-dohBRdj_dt4/UzNpps0E_TI/AAAAAAAABIM/zvd0mly3Dis/s426/27.03.14%2B-%2B1
    Manche mit Hidschab haben ´ne große Gosch:
    „Deutsche Nazis!“, quakt der Breitmaulfrosch.
    http://p5.focus.de/img/fotos/origs594670/4535122815-w300-h200-o-q75-p5/merkel-lissabon.jpg
    Merkel und Gauck das deutsche Volk anschmiern,
    weil sie sich am liebsten mit Fremden amüsiern.
    http://img.welt.de/img/deutschland/crop140464997/4679566753-ci16x9-w780-aoriginal-h438-l0/German-President-Gauck-poses-for-pictures-with-migrants-during-a-tour-of-the-Marsa-Open-Centre-for-refugees-in-Marsa.jpg

  108. Also mir ist der Westen zu bunt bzw, braun und schwarz………der Osten kann froh sein, dass er noch nicht so bereichert ist.

  109. ein typisches rotes SED-Flintenweib, das hier nach der DDR Karriere macht. Beim Vorgauckler und dem Hosenanzug aus der Uckermark hat’s ja auch geklappt.

  110. #134 Vladimir Schmidt (20. Jul 2015 15:31)
    Kahane darf rassistisch sein, genau so wie Paolo Pinkel rassistisch sein darf. Einzige Bedingung: ihr Rassismus muss sich gegen Deutsche richtien. Sie selbst sieht sich nicht als Deutsche sondern als Abstämmling aus Tel Aviv.

    Mit ihren Äußerungen schürt Kahane Antisemitismus.

    Wenn sie noch irgendeine Beziehung zur judischen Gemeinde hat, müssen die Juden sie stoppen.

  111. „Im Osten gibt es gemessen an der Bevölkerung noch immer zu wenig Menschen, die sichtbar Minderheiten angehören, die zum Beispiel schwarz sind“, kritisierte Kahane nach einem Bericht des Tagesspiegel.

    Und wie immer fehlt die Auskunft wie viele Schwarze Kahane in ihrer eigenen Wohnung aufgenommen hat.

    Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann würde die Verteilung von Flüchtlingen auf die Bundesländer gerne ändern. „Wir können nicht nur nach dem Schlüssel operieren, sondern müssen auch schauen, wo tatsächlich Wohnraum vorhanden ist“, sagte der Grünen-Politiker angesichts steigender Flüchtlingszahlen.

    Höre und staune!
    Der grüne Khmer Kretschmann ist von seiner Scheiße so satt, dass es ihm schon aus der Nase tropft.

    Allerdings soll die Scheiße weiter fließen (sonst wäre Kretschmann kein grüner Khmer), aber fressen sollen sie die anderen.

    So wie es bei Gutmenschen üblich ist:
    sie bestellen Scheiße, aber fressen und zahlen sollen die anderen.

  112. #158 kurzschlussr030 (20. Jul 2015 17:43)
    #154 Vladimir Schmidt (20. Jul 2015 17:12)
    Ja, das habe ich auch gemeint. Den Russen wurde der natürliche Selbsterhaltungstrieb nicht aberzogen, dessen Schwund sich hier mehr und mehr bemerkbar macht und im Wählen von Linksgrünen Traumtänzern und im Gutmenschentum gipfelt.

    Wenn man russische Blogs schaut, dann sieht man, dass sie sich von PI in der Frage der Masseneinwanderung nur dadurch unterscheiden, dass es um Masseneinwanderung von Moslems aus Kaukasus / Zentral-Asien geht (in Sibirien werden Chinesen langsam zum Problem).
    Die Lage in Russland ist in dieser Hinsicht keinesfalls besser.

    Der wesentliche Unterschied:
    in Russland ist linksgrüne Ideologie nicht herrschend.
    Aber wie man am Beispiel Russlands sieht, ist das für Masseneinwanderung nicht zwingend erforderlich – Raubkapitalismus und Korruption reichen völlig aus.

  113. @Schüfeli:

    Ein sehr guter und wichtiger Hinweis auf Russland.

    Multikulti und Masseneinwanderung ist keine linksgrüne Ideologie. Die Linksgrünen haben sie hierzulande nur von Anfang an am lautesten bejubelt. Dadurch ist bei vielen der Eindruck entstanden, sie ginge von ihnen aus. Der Ursprung ist aber ein anderer.

    Frau Kahanes Aussage ist auch nicht rassistisch, sondern antirassistisch: Antirassistisch ist ein Codewort für antiweiß.

  114. Wer weiß, Frau Kahane, vielleicht ist Afrika zu schwarz? Ziehen Sie bitte nach Mogadischu, um daran etwas zu ändern.

  115. Ich verstehe nicht, dass eine Stasi-Mitarbeiterin wieder auf so einen Posten kommen konnte. Das Einzige was sie noch hätte machen dürfen, wären Jobs wie Kisten auspacken bei Aldi oder Klofrau. Schade, dass es nach der Wende keine richtige Entstasifizierung gab.

    Ansonsten lege ich der Frau nahe, in ein kommunistisches Land auszuwandern. Z.B. nach Nordkorea. Dort ist Bevölkerung auch hellhäutig und sie darf sicher ihre Umvolkungspläne umsetzen.

  116. #150 Vladimir Schmidt (20. Jul 2015 17:09)
    #145 Istdasdennzuglauben (20. Jul 2015 16:30)

    Ich glaube, dass derjenige sich irrt und die Ossis nicht kennet, der annimmt, dass Leipzig und Dresden bald so aussieht wie im Bild.
    ———————
    Stimmt,könnte noch schneller gehen als 2-3 Jahre!

  117. Die Freude im Osten wird sich aber sehr in engen
    Grenzen halten.

    Denn mehr Bereicherung bedeutet auch viel mehr
    Kriminalität.

    Unsere Gutis – immer voll der Güte.
    Wenn man mich fragt, die gehöhren alle in die
    Klapse oder in den Knast.

  118. Wenn ich so was wie von dieser Kahane höre, dann muss ich immer denken, dass es sich dabei um Leute handelt, die sich in ihrer Kindheit oder Jugend in Deutschland schlecht behandelt fühlten, oder ihr eigenes Leben nicht auf die Reihe bekommen und sich nun an Deutschland und den Deutschen rächen wollen, in dem sie sich für die maximale Flutung des Landes einsetzen.

  119. #165 Nuada (20. Jul 2015 19:12)

    Frau Kahanes Aussage ist auch nicht rassistisch, sondern antirassistisch: Antirassistisch ist ein Codewort für antiweiß.

    Nach erster Empörung habe ich den Eindruck, dass die Aussage Kahanes eine gezielte Provokation ist, um mehr Widerstand zu erzeugen.

    Und je mehr Widerstand, desto mehr Geld kann Kahane vom dummen bunten Staat absahnen.
    Kahane hat gar keine Prinzipien:
    in der DDR diente sie dem Sozialismus, jetzt dient sie dem globalistischen Großkapital, im Kalifat kann sie ein Sittenwächter-Spitzel sein.

    KAHANE IST EINE ABZOKERIN, DIE SICH IN JEDEM SYSTEM WOHL FÜHLT.

  120. @#34 ratio2010 (20. Jul 2015 12:34)

    Dann sollte die Frau mal Istanbul besuchen. Ich habe noch nie in einer Millionenstadt so wenige Schwarze gesehen. Man sieht vielleicht 10 am Tag wenn man den ganzen Tag durch die Stadt geht.
    ————————————————–
    Ist ja interessant. In meiner Wohngegend kann ich keine 5-10 Minuten mehr gehen ohne einen Neger gesehen zu haben. Geht nur noch, wenn ich gaaaanz fest die Augen schließe.
    Vor 15 Jahren oder so, konnte ich abseits der Discos wochenlang nach Negern suchen und hätte keinen gefunden.

  121. #97 Schüfeli (20. Jul 2015 14:27)

    Doch es war „Wende“, aber nicht zum Guten.
    Das war ein großer Betrug: Ost-Deutsche wollten in die bürgerliche BRD, sind aber in der bunten Republik gelandet.

    Hätten Ost-Deutsche gewusst, was sie in der bunten Republik erwartet, würde die Mauer noch heute stehen und noch höher gebaut.
    Denn Sozialismus ist immer noch besser als Tod durch Masseneinwanderung.
    Beim Sozialismus konnte leben, wenn man sich anpasste,
    den bunten Wahn überlebt man nur zufällig.
    ————————-

    Wären die Westdeutschen überhaupt gefragt worden, hätte es damals bestimmt keine Wiedervereinigung gegeben.
    Und Westdeutschland wäre noch immer lebenswert, weil es damals nicht von der SED unterwandert worden wäre. Bevor die Ostdeutschen Linken hier eingewandert sind, waren die Parteien links von der SPD nur eine Randerscheinung und die CDU stand noch einigermaßen für christliche Werte und war noch nicht links unterwandert.
    Ich würde mir wünschen, wenn die Ossis hier nicht immer nur den Westen für die Verbuntung verantwortlich machen würden. Ich denke, sie ist der Preis für diese überflüssige Wiedervereinigung und hätte ohne die SED-Völkerwanderung von Ost nach West nicht funktioniert.

  122. #162 daskindbeimnamennennen (20. Jul 2015 23:11)

    Und Westdeutschland wäre noch immer lebenswert, weil es damals nicht von der SED unterwandert worden wäre.

    Zu SED siehe
    #101 Schüfeli (20. Jul 2015 14:41)
    #115 Schüfeli (20. Jul 2015 15:01)

    Das ist eine Illusion, dass ohne Wiedervereinigung West-Deutschland von der Buntheit verschont wäre. West- und Ost-Deutschland folgen dem allgemeinen globalistischen Trend wie alle westlichen Staaten (siehe GB, Frankreich, USA usw.).

    Wenn Ost-Deutschland jedoch in irgendeiner Form selbständig geblieben wäre, dann wäre es wie ein ost-europäisches Land von der Buntheit des apokalyptischen Ausmaßes verschönt geblieben (siehe Polen, Tschechei, baltische Staaten usw.).

  123. #159 Schüfeli

    „KAHANE IST EINE ABZOKERIN, DIE SICH IN JEDEM SYSTEM WOHL FÜHLT.“

    Nö.
    In einem pro-weißen System mit Sicherheit nicht. Da verwette ich einige tausend Euronen.

    Pro-weiß ist aber dermaßen igitt, daß sich die allermeisten das noch nicht einmal angstfrei rein theoretisch vorstellen können.

  124. #164 Vielfaltspinsel (21. Jul 2015 00:56)
    #159 Schüfeli
    „KAHANE IST EINE ABZOKERIN, DIE SICH IN JEDEM SYSTEM WOHL FÜHLT.“
    Nö.
    In einem pro-weißen System mit Sicherheit nicht. Da verwette ich einige tausend Euronen.

    DDR war durch und durch pro-weiß.
    Hat keine Neger importiert.
    Hat vietnamesische Gastarbeiter wie Gastarbeiter behandelt (stellt mal das vor!).
    Es gab dort keine Islamisierung (unglaublich, nicht wahr?)
    Und war überhaupt isolationistisch.

    Und Kahane hat mit diesem pro-weißen Regime zusammen gearbeitet (und zwar in der schlimmst-möglichen Form).

    Wenn sie antirassistisches Gewissen hat, muss sie sich eigentlich vor Scham erhängen.
    Hat sie aber nicht.
    Sie hat überhaupt kein Gewissen.

  125. Die Alte scheint offenbar zur jener Art von Menschentyp zu gehören, die die Hälfte ihres primitiven Verstandes an die Nachgeburt abgeliefert hat. Bin echt am Überlegen, ob eine Strafanzeige wegen akustischer Umweltverschmutzung möglich ist.

  126. #165 Schüfeli

    „Wenn sie antirassistisches Gewissen hat, muss sie sich eigentlich vor Scham erhängen.“

    Nach dem Dogma der herrschenden Religion des Humanismus gibt es keine Rassen, denn nach dem Glauben der Humanisten sind wir alle nichts als sogenannte Möntschen.
    Kahane jedoch rassifiziert uns Deutsche durch die Zuordnung des Prädikates „weiß“.

    Es bedarf eines gewissen Trainings, wenn man sich dem Kulturmarxismus anschließen will.

    Gute Übung: Betrachten Sie Ihren Fernseher. Verdeutlichen Sie sich dann jeden Tag: „In meiner Wohnung steht ein Fernseher UND in meiner Wohnung steht kein Fernseher.“

    Mit den Rassen ist es genauso.

    Was heißt hier Gewissen? Moral gibt es immer nur im Zusammenhang mit einem Ziel.
    Wenn ein Rechter sich für den Erhalt der bunten Vielfalt der Völker auf dieser Erde einsetzt, muß er ein schlechtes Gewissen haben, wenn er eine Humanistenpartei wie die CDU wählt.
    Wenn ein antiweißer Rassist die CDU wählt, kann er ein gutes Gewissen bewahren und ruhig schlafen, weil er sich darauf verlassen kann, daß sich die christlichen Demokraten für die Auslöschung unseres deutschen Volkes einsetzen werden.

  127. Sehr geehrte Frau Kahane

    ich liege sicher nicht falsch dass Sie eine Deutsche jüdischen Glaubens sind. Wenn Sie sich doch so sehr für die Asylanten in Deutschland ereifern und Partei ergreifen, mögen Sie mir mal glaubhaft erklären, wieso Israel seit der Staatsgründung 1 (EINEN) !!!! Asylantrag genehmigte. Die anderen die bis heute im Land sind kommen in Lager in der Negev. Das wäre ein besseres Feld für Sie tätig zu werden und nicht dummes Zeug wegen zu wenigen Schwarzen in Ostdeutschland zu schwadronieren

Comments are closed.