bergheim„Flüchtlinge“, „Flüchtlinge“ – allüberall und vor allem über alles. Sportvereine, Schulklassen, Alte, Junge und nun auch Behinderte haben zu weichen, wenn die neuen Herren über Deutschland eintreffen. Jüngster Streich der Asyllobby und ihrer willigen staatlichen Helfershelfer und Volksverräter: Die Lernbehinderten der Helen-Keller-Schule in Bergheim nahe Köln müssen raus aus den auf sie angepassten Räumlichkeiten. Die speziellen Therapieräume und Werkstätten der Förderschule werden ab nun von Illegalen übernommen. Die 75 betreuungsbedürftigen Deutschen werden in die nicht für sie eingerichtete benachbarte Hauptschule umquartiert.

(Von L.S.Gabriel)

Die Eltern der Schüler reagieren entsetzt: „Das kann doch nicht sein, dass unsere Kinder nun Flüchtlingen weichen müssen”, empört sich die Schulpflegschaftsvorsitzende Daniela Rösing, berichtet der FOCUS. Er könne den Unmut verstehen „aber Bergheim steht am Rande der Kapazitätsgrenzen; und Flüchtlinge sind genauso Menschen wie die Schüler auch”, so der zynische Kommentar des städtischen Beigeordneten Klaus-Herrmann Rössler. Menschen wohl ja, aber illegal in unser Land eingedrungene Personen haben bestimmt kein Vorrecht auf die vom Steuerzahler finanzierten Einrichtungen für die Bedürftigen im eigenen Land. Auch hat sich offenbar niemand darüber Gedanken gemacht, welch leichte Opfer für Übergriffe jeder Art seitens einer, aus anderen Teilen des Landes sattsam als multikriminell bekannten Personengruppe, die Behinderten in der Nachbarschaft sein könnten.

Kontakt:

Beigeordneter Klaus-Hermann Rössler
Vorzimmer: Annemie Dohle
Tel.: 02271- 89-695
E-Mail: klaus-hermann.roessler@bergheim.de


(Hinweis an unsere Leser: Wir bitten Sie bei Schreiben an die Kontaktadresse, trotz aller Kontroversen in der Sache, um eine höfliche und sachlich faire Ausdrucksweise.)

image_pdfimage_print

 

145 KOMMENTARE

  1. Flüchtlinge sind genauso Menschen wie die Schüler auch”, so der zynische Kommentar des städtischen Beigeordneten Klaus-Herrmann Rössler.

    Klaus Herrmann Rössler möge bitte sofort sein Amt an einen Somalier abtreten. Denn Flüchtlinge sind genauso Menschen wie der Stadtbeigeordnete auch.

  2. Jede Woche, jeden Tag, jede Stunde irgendein neuer Irrsinn! Ich frage mich oft, ob die BRD eigentlich ein einzig großes Freiluft-Kabarett ist. Anders kann ich mir die derzeitige Lage nicht erklären!

  3. Es muss jetzt Schlag auf Schlag gehen, damit sich was ändert. Gerettet werden kann das Land meiner Meinung nach aber nicht mehr. Es ist nicht mehr zu fassen was hier vor sich geht.

  4. Presse und Politik treiben ein böses Spiel. Sie reden von „Flüchtlingen“. Dabei sind nur 3% KEINE Flüchtlinge. Da die Deutschen aber dumm sind und schnell ein schlechtes Gewissen bekommen (wegen der besonderen Verantwortung und so), wissen die Verantwortlichen ganz genau, was geschieht, wenn das Wort „Flüchtling“ fällt. Denn mit diesem Zauberwort kann man dann alles machen. Natürlich treten wir zurück, räumen das Behindertenheim und lassen dort „notleidende und traumatisierte Flüchtlinge“ rein!
    Wer aber das Spiel durchschaut und die Wahrheit sagt, wird zensiert:
    https://prinzeugen.wordpress.com/2015/07/31/das-posting-verstoesst-gegen-unsere-netiquette-und-wurde-daher-gesperrt/

  5. Ist doch ewig dasselbe Spiel?! Wo waren denn die empörten Proteste der Verantwortlichen, als es noch nicht um „ihre Helene-Keller-Schule“ ging, sondern „nur“ die anderen Schulen, die irgendwo geräumt werden mussten..oder Turnhallen… oder, oder, oder… .

    In Wahrheit dämmert nun auch den Abzockern der Verwahr- und Betreuungsindustrie, dass sie im Kampf um Blöd-Michels Steuergelder gegen die Asyl-Mafia abstinken.

  6. leider passiert das überall. jetzt hat die TU Dresden kein Sportangebot mehr, denn ihre Sporthallen werden für Asylforderer benutzt… und die ganzen Medien schalten die Kommentarfunktion mittlerweile massiv aus.

  7. @PI-Spürnasen

    Gehe ich recht in der Annahme, da dieses HUST „Erstaufnahmelager“ über einen muslimischen Gebetsraum verfügt? Und vermutlich auch alle anderen „Einrichtungen“ dieser Art?

  8. Der Zynismus kennt keine Grenzen. Jeder hier wußte, daß die requirierten Turnhallen nie wieder freiwerden. Aber jeder Politarsxx versprach, daß der Spuk bis zum Ende der Ferien vorbei sei. Wortwahl für „kein Sport mehr“ beachten:

    Zum Schulbeginn in zwei Wochen wird angesichts der belegten Turnhallen in Nordrhein-Westfalen die eine oder andere Sportstunde ausfallen. Davon gehen derzeit mehrere Schulen in Nordrhein-Westfalen aus. „Wir rechnen damit, dass die Halle länger belegt wird“, sagt Christiane Schmidt, Sprecherin der Stadt Gladbeck. Auch in Viersen und Witten sind die Verantwortlichen noch ratlos, weil die Hallen sehr wahrscheinlich belegt sein werden. (…) Auch NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) ist nicht überzeugt davon, dass für alle Schulen der Sportunterricht pünktlich nach den Ferien beginnen kann: „Ob das gelingt, kann derzeit niemand sagen“, sagte er.

    Aus dem Welt-„Flüchtlings“ticker 16:48 Uhr:

    http://www.welt.de/politik/ausland/article144676703/Besucher-in-Fluechtlingsheim-mit-Stich-ins-Herz-getoetet.html

  9. @#4 PSI (31. Jul 2015 18:46)
    ——————-

    Ja das wäre gut und sollte zum Standard bei Pegida und ähnlichen Demos werden.

    Es ist eigentlich völlig absurd, dass ausgerechnet jene als Rassisten beschimpft werden, die sich gegen die Auslöschung ihres eigenen Volkes, ihrer eigenen Kultur zu wehren beginnen!

    Die Situation derzeit in ganz Europa, kann man als von der Polit-Nomenklatura gewollten, legalen Rassismus gegen Weiße bezeichnen.

  10. Es gibt 28 EU Mitgliedstaaten. Bei dem Thema Flüchtlinge endet der Solidargedanke. Lediglich 5 EU-Länder tragen 75% der Flüchtlingslasten:
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article141755210/Berlin-und-Paris-fordern-Wartezentren-am-EU-Rand.html

    Die anderen 23 EU-Staaten verhalten sich damit uns gegenüber absolut unsolidarisch. Eine vernünftige Verteilung könnte die Situation entspannen. Deutschland sollte es wie Italien machen und die Flüchtlinge an die Verweigerer weiterleiten bzw. keine Flüchtlinge mehr aufnehmen.

    Ich befürchte dass die Eskalationen und die Gewalt rund um die Unterkünfte dramatisch zunehmen werden.

  11. Es gibt 28 EU Mitgliedstaaten. Bei dem Thema Flüchtlinge endet der Solidargedanke. Lediglich 5 EU-Länder tragen 75% der Flüchtlingslasten:
    Die anderen 23 EU-Staaten verhalten sich damit uns gegenüber absolut unsolidarisch.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Der EU unsolidarisch aber solidarisch zum eigenen Volk. Es wird immer erst vor der eigenen Tür für Ordnung gesorgt, ausgenommen ist da natürlich Deutschland, die lassen das Chaos zuerst aufs eigene Volk los

  12. #9 entlarver (31. Jul 2015 18:50)

    und die ganzen Medien schalten die Kommentarfunktion mittlerweile massiv aus

    Ja, die kommen vor lauter Abschalten nicht mehr hinterher. Ein Sieg der Realisten und ihrer Prognosen über die utopischen, fanatischen Sozialspinner und Gesellschaftsklempner (dazu gehören auch alle Medien) und ihre Phantasien auf breiter Front. Aber das soll ihnen bloß keiner unter die Nase reiben.

  13. ……Das kann doch nicht sein, dass unsere Kinder nun Flüchtlingen weichen müssen”, empört sich die Schulpflegschaftsvorsitzende Daniela Rösing,

    Wenn man jahrelang steht’s die gleichen Blockparteien wählt, dann schon liebe Frau Rösing.

  14. #11 Zentralrat_der_Oesterreicher (31. Jul 2015 18:55)

    Ja das wäre gut und sollte zum Standard bei Pegida und ähnlichen Demos werden.

    Ich als Pessimist gehe nicht davon aus, daß PEGIDA-Demos eine definitive Änderung bewirken.

    Ich glaube nicht, daß mühsam zusammengestoppelte online-Petitionen etwas ändern.

    Ich glaube nicht, daß das Warten auf vielleicht acht Prozent AfD in einigen Jahren etwas ändert.

  15. Die ‚rote Kopf‘ zum Einleiten der Kernschmelze für ein friedliches Miteinanders, wurde von der Politik längst gedrückt!

  16. Weiter so!
    Jeden Tag eine neue „gute Tat“.
    So kommt man dem Buergerkrieg jeden Tag ein Stueckchen naeher. Je naeher, desto besser.
    Das wird ein wunderbares reinigendes Gewitter werden! Da bleibt kein Auge trocken – und es werden auf der Seite der Besatzer (und deren Unterstuetzer) sicher keine Freudestraenen werden. Wenn dem Doofmichel der Kragen platzt, geht’s rund!

  17. #2 Babieca

    Flüchtlinge sind genauso Menschen wie die Schüler auch”, so der zynische Kommentar des städtischen Beigeordneten Klaus-Herrmann Rössler.
    _____________________________________________

    Verschiedentlich hat man sich die Frage gestellt, wie war dies damals möglich; weshalb hat sich keiner der Verantwortlichen gewehrt? Was waren das für Menschen?

    Klaus-Herrmann Rössler gibt die Antwort.

  18. Im Kommentar zu einem anderen Thema war der Link https://deutschfeindlichesprueche.wordpress.com
    aufgeführt. Aus Interesse schaute ich dort rein und bin bald vom Stuhl gekippt. Was uns heute mit der
    Asylanteninvasion geschieht, wurde von langer Hand von der sogenannten Elite geplant.

    Cem Özdemir:
    1998: „der deutsche Nachwuchs heißt jetzt Mustafa, Giovanni und Ali“
    2010 „wir wollen, dass Deutschland islamisch wird“

    Claudia Roth:
    2004: „die Türken haben Deutschland nach dem Krieg wieder aufgebaut“
    2005: „am Nationalfeiertag der Deutschen ertrinken die Straßen in einem Meer aus roten Türken flaggen und ein paar schwarzrotgoldenen Fahnen“

    Sieglinde Frieß:
    1989: „ich wollte, dass Frankreich bis zur Elbe reicht und Polen direkt an Frankreich grenzt“

    Nargess Eskandari-Grünberg:
    2007: „wenn ihnen das nicht passt, müssen sie woanders hingehen“

    Aygül Özkan:
    2010: “ mehr Richter mit Migrationshintergrund, damit die Betroffenen auch sehen, hier entscheidet nicht eine fremde Autorität, sondern wir gehören da auch zu“

    David McAllister:
    2011: „die türkischen Migranten der ersten Stunde haben unser Land mit aufgebaut und unseren Wohlstand mit begründet“

    Christian Wulff:
    2010: “ das Land muss Verschiedenheit aushalten, es muss sie sogar wollen“

    Angela Merkel
    2010: „Moscheen werden Teil unseres Stadtbildes sein“

    Cigdem Akkaya, Trägerin der Bundesverdienstkreuzes am Bande der Deutschen Bundesrepublik 1999: „die Leute werden endlich Abschied nehmen von der Illusion, Deutschland gehöre den Deutschen“, „Minarette gehören künftig zum Alltag“
    Ibrahim El-Zayat 1996: “ ….. dieses Land ist unser Land, und es ist unsere Pflicht, es positiv zu verändern. Mit der Hilfe Allahs werden wir es zu unserem Paradies auf der Erde machen…..“
    Walid Nakschbandi 2000: „… nicht ihr werdet die Gesellschaft Internationalisieren, modernisieren und humanisieren, sondern wir werden es tun – für euch. Ihr seid bei diesem leidvollen Prozess lediglich Zaungäste, lästige Gaffer. Wir werden die deutsche Gesellschaft in Ost und West verändern“.

    Wir brauchen uns keine Hoffnungen zu machen, dass die jetzt an den Schaltstellen der Macht sitzenden Politiker (z. B. Özdemir und Merkel), Journalisten, Wirtschaftsbosse u.ä. das Steuer herumreißen werden, denn sie haben ja genau das erreicht, was sie sich zum Ziel setzten. Hilfe kann nur eine andere Regierung bringen. Aber wen soll man wählen? In Deutschland gibt es leider keine Alternativen wie z.B. in Frankreich, Dänemark, Ungarn und evtl. auch in Österreich.
    Gott stehe uns bei.

  19. #22 rosendorn (31. Jul 2015 19:03)

    Gott stehe uns bei.

    Der steht nur denen bei, die zumindest versuchen, sich selbst zu helfen.

  20. Hat man die Schulpflegschaftsvorsitzende Daniela Rösing schon mal gefragt, wen sie wählt und garantiert wieder wählen wird?
    Wäre sehr interessant.

  21. OMG – es wird immer unheimlicher in DE: Deutsche raus, INVASOREN rein! Und die LÜGENPOLITIKER und LÜGENPRESSE hilft immer mehr nach! Wie schlimm muss es noch werden bis die dummen Michels aufwachen?

  22. Währenddessen nehmen die Nazi-Angriffe kein Ende: Heute haben die Nazi-Invasoren in Kassel ihr eigenes Heim abgefackelt:

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/blaulicht/asylbewerberunterkunft-in-oberkassel-nach-brand-unbewohnbar-aid-1.5277955

    In Gelsenkirchen erstach im Asylantenheim ein böser Nazi-Algerier einen guten Flüchtlings-Algerier:

    http://www.focus.de/panorama/welt/in-gelsenkirchen-19-jaehriger-besucht-fluechtlingsheim-und-wird-mit-stich-ins-herz-getoetet_id_4852107.html

    Das mit den Bannmeilen ist schon ganz richtig/sarc.

  23. Eigentlich sollte so ein unglaublicher Vorfall eine Revolution in D ausloesen,

    die links/gruen/anarcho Deutschenhassern der Blockparteien von allen Entscheidungs und Medienposten verjagen und entmachten.

    Dazu braucht man jedoch ein intaktes Volk, was noch selbst kapiert, was hier vorgeht, sich vom Luegengespinst des Establishments und ihrer Propagandamaerchen nicht haette verdummen lassen.

    Kein Volk in der EU opfert ihre Gesellschaft, damit Asylbetrueger/Sozialtouristen=Betrueger zu hundertausenden in diesem Land wie die Maden im Speck ohne Gegenleistung in einer Gegengesellschaft leben koennen.

  24. OT
    ich schlage hier eine neue Rubrik oder Serie vor,
    und zwar den Helden (-in) der Woche / des Monats, welcher sich durch kluge Gedanken, Aktionen oder Artikel oder Kommentare in den verschiedensten Medien gegen den „Illegale sind eine Bereicherung für uns Alle“- Hype, sprich : gegen die total aus dem Ruder gelaufene Asyl und Flüchtlingspolitik unserer Machthaber auspricht.

    Und hier kommt auch schon mein erster Kandidat, es ist der Redakteur der Stuttgarter Nachrichten Rainer Wehaus, scheinbar der einzige deutsche Journalist einer Mainstream Zeitung, welcher noch nicht die von oben befohlenen Parolen nachplappert, sondern sich noch eigene Gedanken macht, welche so überhaupt nicht dem Mainstream entsprechen. Ich hab echt gedacht, so etwas gibt es gar nicht mehr. Doch dann fiel mir am Stuttgarter Flughafen dieses Zeitungsexmplar in die Hände, und das auch noch für lau.


    Kommentar zu Flüchtlingen
    Geliehene Moral
    Rainer Wehaus, 28.07.2015 06:00 Uhr
    Die gut gemeinte Flüchtlingspolitik von ihm selbst und seiner Partei wächst dem grünen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann über den Kopf. Deutschland wird von Armutsflüchtlingen überrannt.

    Rainer Wehaus Foto: StN

    Rainer WehausFoto: StN

    Stuttgart – Es ist an der Zeit, mit einem großen Missverständnis aufzuräumen: dass diejenigen die besseren Menschen sind, die jeden neuen Flüchtling in Deutschland freudig begrüßen – und dass diejenigen böse Ausländerhasser sind, die in dem extrem angestiegenen Zustrom an Asylbewerbern ein großes Problem und ein Versagen der deutschen Politik sehen. Mit der Moral ist es so einfach nicht: Wer dafür sorgt, dass Asylbewerber hierzulande möglichst gut versorgt werden, der heizt die Flüchtlingsströme erst so richtig an, deren Opfer er nach jeder Flüchtlingskatastrophe im Mittelmeer wortreich beklagt. Der mästet die Schleuser-Mafia, die davon lebt, armen Menschen in aller Welt das Paradies zu versprechen. Und nicht zuletzt: Er gibt Geld aus, das ihm gar nicht gehört.

    Baden-Württemberg ist dafür ein gutes Beispiel. Die grün-rote Landesregierung stand bislang stets an der Spitze der Bewegung, wenn es um mehr Rechte, mehr Platz und mehr Leistungen für Flüchtlinge ging. Darüber hinaus hat Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) Anweisung gegeben, hunderte traumatisierte Frauen und Mädchen aus dem Nordirak aufzunehmen, um sie hier zu therapieren. Es ist eine umstrittene Aktion, eher symbolisch, wenig nachhaltig. Kein anderes Bundesland ist dem Beispiel bislang gefolgt, auch weil die Kosten aus dem Ruder laufen: Laut jüngster Schätzung muss das Land allein für diese Aktion bis Ende 2018 rund 95 Millionen Euro aufwenden.

    Kretschmann bezahlt sein Projekt nicht aus eigener Tasche. Er holt sich das Geld aus einem großen, dunklen Topf im Haushalt. Zugleich macht Grün-Rot in diesem Jahr laut Haushaltsplan 768 Millionen Euro neue Schulden – und erhöht damit den Schuldenberg des Landes auf rund 47?Milliarden Euro. Kretschmann Verhalten erinnert an einen Familienvater, der die Sparschweine seiner Kinder zertrümmert, um das Geld dann vor deren Augen mit großer Geste einem Bettler zu geben. Wenn eine solche Politik Moral für sich beansprucht, dann muss man sagen: Das ist keine echte Moral, nur eine geliehene.

    Mittlerweile stößt diese – nur vordergründig ehrenwerte – Politik an ihre Grenzen: Seit der drastischen Erhöhung der Bargeldzahlungen, vom Bundesverfassungsgericht Mitte 2012 in einem bemerkenswert weltfremden Urteil verfügt, hat sich die Zahl der Asylbewerber in Deutschland fast verzehnfacht. Seit fast drei Jahren schaut die Politik zu, wie insbesondere Armutsflüchtlinge vom Balkan das relativ großzügige Angebot Deutschlands nutzen und ins Land strömen. Alle Asylbewerber wurden ausnahmslos als „Schutzsuchende“ bezeichnet, obwohl doch laut den offiziellen Zahlen des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF) nur etwa ein Drittel der Asylbewerber einen Schutzstatus bekommt.

    Dieses Beschönigen und Verdrängen rächt sich jetzt: Inzwischen wird Deutschland von Armutsflüchtlingen „überrannt“, wie es der Mitarbeiter einer Aufnahmestelle am Dienstag formulierte. Nach allem, was man hört, werden die Asyl-Zahlen im Juli einen neuen Höchststand erreichen und in der Folgezeit noch einmal anschwellen. Wo all diese Menschen untergebracht werden sollen, ist selbst Fachleuten ein Rätsel, der Flüchtlingsgipfel des Landes am Montag hinkte der tatsächlichen Entwicklung vor Ort erkennbar hinterher. Der einzige, der die Probleme inzwischen ungeschminkt anspricht, ist Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU). Zum Dank dafür erntet er böse Kritik vor allem von den Grünen, die besonders stark dazu neigen, jemanden moralisch zu verurteilen, der die Dinge beim Namen nennt. Man muss aber keine Flüchtlingskrise mehr heraufbeschwören. Sie ist längst da.

    r.wehaus@stn.zgs.de

    Applaus, Applaus, Applaus !!!!

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.kommentar-zu-fluechtlingen-geliehene-moral.e937fa50-167c-4f40-a2c3-3d87d5c35d7b.html

  25. Wellness für Flüchtlinge
    Aachener Gymnasium wird geräumt

    bye bye gute Schulnoten

    Das Inda-Gymnasium in Aachen wurde komplett geräumt, um unseren lieben „Neubürgern“ Schutz zu gewähren. In diesem Aachener Gymnasium wurde sogar ein „muslimischer Gebetsraum“ eingerichtet. Bericht darüber im DLF. Über Google leider nicht verifizierbar.

    Hier ist die Bildergalerie vom Inda-Gymnasium:
    http://www.aachener-nachrichten.de/bildergalerien?bgshow=1.1139313

    Ein eindrucksvolles Zeugnis bundesdeutscher, unheilbarer Gutmenschlichkeits-Totalbeklopptheit.

    Herr wirf Hirn auf diese Erde

  26. So lange man sich nur auf Webblogs traut seine Meinung zu sagen, und dass auch noch anonym, so lange werden Asyllobbyisten und Gutmenschen den Bevölkerungsaustausch voran treiben!
    Auf die Straße!

  27. Die 75 Schüler sollen in die benachbarte Hauptschule umquartiert werden.

    Dort werden sie sicherlich keinesfalls diskriminiert werden.

  28. #18 Mark von Buch (31. Jul 2015 19:00)
    ———————

    Zugegeben, die Pegida-Flamme ist derzeit sehr klein, doch solange sie nicht erlischt habe ich durchaus Hoffnung, dass der Funke überspringen wird und ein Feuer entfacht. Die Zukunft wird es uns zeigen.

  29. nachdem für die Illegalen Trauma Phsychologen nebst Übersetzer gefordert wurden, wird jetzt die nächste Sau durchs Dorf gejagt, und der deutschen Ur-Bevölkerung die sowieso schon nicht so zahlreich vorhandenen Hebammen entzogen.


    FlüchtlingeHebammen sollen Flüchtlingsfamilien im Alltag helfen
    Donnerstag, 30.07.2015, 13:48

    dpa/Peter Steffen Die Stiftung stellt Flüchtlingsfamilien die Hilfe durch Hebammen zur Verfügung.
    Familienhebammen sollen in Niedersachsen den tausenden Flüchtlingsfamilien mit kleinen Kindern in praktischen und sozialen Fragen des Alltags zur Seite stehen.

    Dafür setzt sich die Stiftung „Eine Chance für Kinder“ ein, die am Donnerstag um Unterstützer für ein landesweites Hilfsprojekt geworben hat. Mindestens 3000 Flüchtlingsfamilien bräuchten diese Hilfe von ausgebildeten Fachkräften, sagte der Stiftungsvorsitzende Adolf Windorfer. Seit dem letzten Jahr gibt es schon Familienhebammen als Ansprechpartnerinnen in einer Aufnahmeeinrichtung in Weetzen und in einem sogenannten Müttercafé in Ronnenberg.

    http://www.focus.de/regional/hannover/fluechtlinge-familienhebammen-sollen-verstaerkt-fluechtlinge-betreuen_id_4848034.html

  30. Etwa dieselben Hebammen, die vor gar nicht langer Zeit wg. der (zugegebenermaßen abartig) gestiegenen Versicherungsprämien schon gewarnt haben, keine Hausgeburten etc. mehr verantworten zu können? Ach so – verstehe.. es waren die BIO-DEUTSCHEN Mütter gemeint, kaum krakeelt der Neger.. gehts natürlich im Zweifelsfall auch umsonst… .

  31. Ich bin mal gespannt, wann es einen öffentlichen Aufruf gibt, indem jeder Bio Deutsche unter Strafe aufgefordert wird sich einen so genannten “ Flüchtling “ 24 Stunden lang auf den Buckel zu binden, weil nirgends mehr Platz im Lande ist

  32. Achtung: die Email-Adresse enthält ein ö. Bitte darauf achten: oe.

    Ich bin fassungslos!!! Ich ringe gerade nach Worten. Unbeschreiblich!
    Das ist ein beginnender Holocaust.

  33. Die Namen der Verantwortlichen merken und auf die Liste schreiben. Es wird der Tag kommen, an dem die Liste abgearbeitet wird.

    btw: ab morgen, den 1.8. gibt es keine Meinungsfreiheit mehr in Buntland.

  34. OT
    Das geplante Islamzentrum in München ist ein gesamtgesellschaftliches Projekt, das „Muslimen bei der Ausübung ihrer Religion behilflich sein soll“ und darum unbedingt von den Amtskirchen unterstützt werden muss. … würg …

    München (idea) – Der EKD-Ratsvorsitzende und bayerische Landesbischof, Heinrich Bedford-Strohm (München), hat die Einladung ins Kuratorium des Münchner Islamzentrums angenommen. Die Einrichtung soll „Muslimen bei der Ausübung ihrer Religion behilflich sein, ihr Glaubensbewusstsein und ihre Bereitschaft zum Dienst am Mitmenschen vertiefen, aber auch zum besseren Verständnis des Islam und der Muslime beitragen“, heißt es in der Selbstdarstellung. Grundlage des Zentrums sei das islamische Glaubenszeugnis „Kein Gott außer Allah und Muhammad ist Allahs Gesandte“. Für die römisch-katholische Kirche sitzt der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, Alois Glück (Traunwalchen/Oberbayern), im Kuratorium. Gegenüber der Evangelischen Nachrichtenagentur idea erklärten Bedford-Strohm und Glück, dass sie jene Kräfte im Islam stärken wollen, die die Werte des Grundgesetzes bejahen, und mit ihnen gemeinsam Wege in die Zukunft bauen. Der Initiator des Islamzentrums, Imam Benjamin Idriz (Penzberg/Oberbayern), habe mit vielen Beispielen bewiesen, dass er sich gegen einen radikalen Islam stelle. „Mit diesen Muslimen können wir gemeinsam eine friedliche Zukunft gestalten“, teilen die Kirchenvertreter mit. Zugleich betonen sie, als Christen keine Werbung für den Islam zu machen. Idriz zufolge ist das Islamzentrum kein muslimisches Projekt, sondern ein gesamtgesellschaftliches. Geplant ist der Bau eines Gemeindezentrums, das außer einem Gebetsraum für 800 Muslime eine Bibliothek, ein Museum, Akademieräume und einen für alle Bürger offenen Andachtsraum umfassen soll. Idriz hofft, dass ein Großspender aus einem Golfstaat das rund 38 Millionen Euro teure Projekt finanzieren wird.

  35. Ob es jemand wagen wird, dagegen zu protestieren?
    OK, bringen wird’s natürlich nichts, außer der medialen Hinrichtung, der sozialen Ächtung und vielleicht dem Verlust des Arbeitsplatzes.
    Ich wette, insgeheim warten die Asyllobby und ihre Presseschleimer doch darauf, daß einer mit ’nem (gefährlichen) Pappschild oder Rollator da aufkreuzt, damit sie wieder laut losheulen können, wie fremdenfeindlich Deutschland ist.

    Denn, wer seine Lektion Neusprech noch nicht gelernt hat, sei hier belehrt:

    Protest = Übergriff

    Zu Übergriffen werden Brandanschläge ebenso gerechnet wie Proteste vor Asylbewerberheimen.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/asylbewerber-zahl-der-uebergriffe-auf-einrichtungen-gestiegen-a-1045079.html

  36. Kam grade eben heim und koche vor Wut! Es ist eh Stoßverkehr, alle und jeder muß noch wohin, man freut sich über jede Grüne Welle, die einen heimbringt!

    Große, vierspurige Kreuzung in Schweinfurt, Rechtsabbieger, Linksabbieger, Fußgänger haben ROT und warten im PULK auf Grün!!!! Kommt doch so eine Horde Invasoren an, und überquert QUER alle vier Fahrspuren. Daß die Autos GRÜN haben und die Fußgänger ROT, interessiert die Kasper nicht! Die Autos teils voll in die Eisen, Beinaheunfälle, Gezeter und Geschimpfe wegen den Darwin-Anwärtern.

    Die latschen einfach weiter über die nächste rote Fußgängerampel… Arschlöcher, Vollidioten, Deppen, das waren noch die mildesten Ausdrucke für diese Selbstmordkandidaten…

    So, und nun ab morgen das neue Rassismusgesetz…
    Wird garantiert so hingebogen werden, daß die Farbenblinden, wenn sie mit „Arsch“ beschimpft werden, auf Rassismus pochen und jeder Unfall, der dank dieser Deppen passiert, als rassistische Tat eingeordnet wird…

  37. Ich habe gerade eine Email darüber geschrieben, dass ich mich am Dienstag telefonisch melde und eine positive Kehrtwendung erwarte, sonst sehe ich mich gezwungen, Klage einzureichen.

    Wenn Dohlen an Annemie leiden, sitzen sie in Vorzimmern von solchen Kaspern.

  38. O.T
    So, nun ist es soweit. Sehe eben dabei zu,
    wie das Klavier verladen wird.
    Meine Nachbarn schräg gegenüber, ziehen
    nun doch weg und es stimmt mich traurig.

    Wer geht als nächster? Vielleicht der „alte“
    Ingenieur, der nie einen Fernseher wollte
    und nur Radio hört.

    Vielleicht der Pensionär, der sich liebevoll
    um seine Frau kümmert und ihr jeden
    Morgen beim Bäcker ein Rundstück kauft?

    Der Kinderladen, hat schon lange zu gemacht.
    Die Bereicherung, war dann zu viel.

  39. Als nächstes werden die Frauenhäuser für die alleinreisenden Testosteronbomben geräumt.

  40. sich an Behinderten zu vergreifen …. das ist echt das Allerletzte. Was kommt denn dann noch? Werden auch körperlich oder geistig Behinderte den gleichen Weg gehen?
    Da sieht man mal, auf welchem moralischen Niveau die politisch Verantwortlichen angesiedelt sind.

  41. Damit Sie Bescheit wissen !

    OT,-.. Meldung vom 31.07.2015 – 12:26 Uhr

    Mehrere Fälle von Krätze in Dresdner Asyl-Zeltstadt

    Dresden – Wie die Landesdirektion Sachsen mitteilt, ist in der Asyl-Zeltstadt in Dresden bei mehreren Flüchtlingen die Krätze diagnostiziert worden.

    MOPO24 berichtete am Mittwoch über die hygienischen Zustände in der Zeltstadt an der Bremer Straße. „Dresden für Alle“ kritisierte die Situation im Zeltlager, forderte deswegen eine regelmäßige Müllentsorgung. Wie jetzt bekannt wurde, sollen Ärzte bereits am Sonntag bei mehreren Flüchtlingen Krätze diagnostiziert haben. Das DRK bestätigt, dass die Krankheit aufgetreten ist. Die Landesdirektion Dresden relativierte am Freitag aber Darstellungen, wonach die Hauterkrankung in dem Flüchtlingscamp ausgebrochen sei. „Viele haben auf ihrer Reise nach Deutschland lange Zeit unter schlechten hygienischen Bedingungen gelebt. Sie haben die Krankheit praktisch mitgebracht“, sagte Behördensprecher Holm Felber. Die Inkubationszeit für Krätze betrage mindestens zwei Wochen. Deshalb sei es denkbar, dass auch Menschen betroffen sind, deren Erkrankung bei der medizinischen Erstuntersuchung noch nicht diagnostiziert wurde. Bislang handele es sich um Einzelfälle. Wie gefährlich ist Krätze?
    Die Krätze ist eine Hautkrankheit, die durch eine Milbe verursacht wird. Die Zeit von der Ansteckung bis zum Ausbruch der Krankheit beträgt drei bis sechs Wochen.
    Für befallene Patienten gilt in Deutschland(§ 34 Infektionsschutzgesetz) bereits bei Verdacht ein Verbot des Aufenthalts und Arbeitens in Gemeinschaftseinrichtungen. Durch die Anwendung einer Salbe werden die Krätzemilben in der Regel abgetötet.
    Große Infektionsgefahr In den Zeltlagern ist die Infektionsgefahr groß. Bereits 2012 brachen in der ersten Chemnitzer Zeltstadt an der Erstaufnahmeeinrichtung in Ebersdorf die Windpocken aus. Damals musste das völlig überfüllte Lager abgebaut werden. Bürgerkriegsähnliche Zustände sollen geherrscht haben. Die Landesdirektion hatte damals den Chemnitzern versprochen, keine Zelte mehr aufzustellen. Aktuell leben erneut etwa 850 Menschen in den Zelten am Adalbert-Stifter-Weg und auf dem Gelände der Bereitschaftspolizei.
    https://mopo24.de/#!nachrichten/kraetze-in-dresdner-asyl-zeltstadt-ausgebrochen-9329

  42. Was hat denn Frau Daniela Rösing bei der letzten Wahl angekreuzt?
    Vielleicht hat ja der Rauswurf der schutzwürdigen Kinder was mit dem eigenen Wahlverhalten zu tun?

  43. > Viele der Asylanten reisen ja ohne Papiere ein und geben eine falsche Identität an

    > bisher wurden Fingerabdrücke genommen und mit einer Datenbank verglichen

    > GRÜNE und Linke wollen das verhindern. Wegen „Datenschutz“ soll die Datenbank alle paar Monate gelöscht werden bzw. die Fingerabdrücke sollen gar nicht mehr genommen werden.

    Was ist die Folge:

    > Balkanesen reisen jedes Jahr ein und stellen einen Asylantrag (immer unter falschem Namen)

    > Balkanesen, oft Zigeuner stellen in mehreren Bundesländern gleichzeitig einen Antrag (verschiedene falsche Namen) und vervielfachen so ihre Einnahmen.

    > Oft handelt es sich auch um Mitglieder krimineller Banden, die mit ihrer Sippe durch Deutschland ziehen: Stehlen, Betteln, Altmetall klauen, Omas betrügen……

    Grüne und Linke wissen das alles natürlich!
    Sie wollen aber aus ideologischen und finanziellen Gründen das System unbedingt beibehalten, von dem sie leben!

    —————————–
    Ich kenne ein Ex-Mitglied der Grünen.
    Die ist dort ausgetreten, weil Mitglieder der Grünen und ihrer Jugend ganz bewusst Beihilfe zu Straftaten leisten und Grünen-Politiker Asylbewerber gezielt anstiften und schulen, wie sie am meisten Gelder abzocken können und hier bleiben können.

    Viele Asylbewerber sind nahezu schwachsinnig (IQ unter 75) und fressen ihren Asylpaten und Helfern aus der Hand. Die sind total unselbstständig. Viele können nicht mal lesen oder schreiben! Das gilt nicht nur für Afrikaner, sondern ganz besonders für die Zigeuner vom Balkan!!

    —————————–
    Noch schlimmer sind aber die Asyl-Anwälte (oft sehr gut vernetzt mit Grünen, SPD oder Linke).
    „Die Arbeitsgemeinschaft Ausländer- und Asylrecht“ im Deutschen Anwaltverein ist, man kann es nicht anders sagen, eine kriminelle Vereinigung….


    Gedeckt von der anwaltlichen Schweigepflicht und anderen Sonderprivilegien betätigen sich dort kriminelle, gierige oder linksextreme Asyl-Anwälte als Helfer beim Ausplündern des Staates…..

  44. #20 Mark von Buch (31. Jul 2015 19:00)
    […]
    Ich glaube nicht, daß das Warten auf vielleicht acht Prozent AfD in einigen Jahren etwas ändert.
    […]

    Hier bei PI gibt es aber tatsächlich noch einige Naivlinge, die allen Ernstes denken, die AfD mit Frauke Petry an der Spitze wird Schlimmeres verhindern, wenn irgendwann hinter den sieben Bergen, über sieben Brücken die AfD mit 6% im BT sitzt.

    Hier nur einmal ein kleiner Horror-Schocker in der Mutter aller Sudel-Blätter.
    Und das Beste darin: Alle wollen nach Deutschland – dort gibt es nämlich Geld, Häuser und Frauen für jeden. (Letzteres unterstelle ich einfach mal, dass die meisten der vorwiegend männlichen Glücksritter das denken.)

    Noch ein kleines Zahlenspiel:
    Vor der Bundestagswahl erzählte man uns noch was von maximal 200.000 Asylanten, die noch kommen werden, kaum war Merkel vereidigt, hieß es plötzlich 500.000 – pro Jahr.
    Mittlerweile ist man bei geschätzten 10.000 angelangt, die nach Europa kommen – pro Tag.
    Wohlgemerkt, neben ein paar christlichen Familien aus Syrien oder dem Irak sind das alle maximalpigmentierte und hochaggressive Analphabeten, ohne jede Chance am deutschen Arbeits- und Partnermarkt.
    Wer angesichts diesewr Zahlen immer noch denkt, die AfD wird alles zum Guten für uns wenden, wenn sie irgendwann mal über 5% bekommt, muss schon in einer Art Paralleluniversum leben.

  45. #12 Cendrillon (31. Jul 2015 18:53)

    @PI-Spürnasen

    Gehe ich recht in der Annahme, da dieses HUST „Erstaufnahmelager“ über einen muslimischen Gebetsraum verfügt? Und vermutlich auch alle anderen „Einrichtungen“ dieser Art?

    Davon kannst Du mit 100%iger Sicherheit ausgehen. Das ist doch das ALLERERSTE, was die als Teil des Wohlpacketes bekommen. Ich denke da braucht’s erst gar keine Spürnasen…

  46. Um was wollen wir wetten, daß uns ein Offizieller der Gemeinde in den nächsten Tagen erklärt, daß dies die einmalige Gelegenheit bietet, eine lange geplante Inklusionsmaßnahme umzusetzen.
    Es werden nun also alle davon profitieren.

  47. OT
    eine neue Masche beim NDR ist jetzt, Reportagen aus den Flüchtlingsheimen zu senden, neulich von der Erstaufnahmestelle in Harburg und vor ein paar Tagen aus der Containersiedling nahe dem HSV Stadion an der A7. Von dort wurde ein junger Mann aus Syrien oder Irak gezeigt, angeblich ein Jura Student, der seit einem Jahr im Container lebt.
    Das Problem: er muss sich „seinen“ Container mit
    einem „Fremden“ teilen. Ähnlich der Tenor aus der EAS, es sind ja alles Fremde dort, man hat keine Privatspäre. Zwieschendurch wurde immer ein evnagelischer Kirchenmann eingeblendet, der es auch sehr problematisch sieht, das lauter Fremde auf engstem Raum zusammenleben müssen, das könte zu Spannungen und Problemen führen.
    Dahin geht die Reise unserer Bestmenschen in den ÖRE und fast allen Printmedien: die bisherige Unterbringung ist Menschenunwürdig, die Leute müssen dringend in bessere Quartiere umziehen.
    Das wird den Leuten so lange eingläut, bis sie es glauben.

    Also macht Euch mal auf eine Einquartierung oder Zweckentfremdung bestehender Gebäude gefasst.

  48. OT,-… Meldung vom 31.07.2015 – 17:51

    Studentenwohnheim in Meißen wird zu Asyl-Unterkunft

    Meißen – Wegen des anhaltend hohen Flüchtlingszuzugs muss in Sachsen weiter improvisiert werden, um den Asylbewerbern zumindest eine Not-Unterkunft bieten zu können. Deshalb soll das Wohnheim der Verwaltungsfachhochschule in Meißen zu einer Erstaufnahmeinrichtung umgewandelt werden. Den darin lebenden Studenten wird Ersatzwohnraum in Meißen angeboten. Die ersten Flüchtlinge sollen Ende August einziehen. Der Lehrbetrieb an der Hochschule geht normal weiter. Derzeit kommen täglich 200 bis 300 Flüchtlinge nach Sachsen. Im ersten Halbjahr 2015 wurden 10.500 Asylbewerber im Freistaat aufgenommen. https://mopo24.de/#!nachrichten/studentenwohnheim-in-meissen-wird-zu-asylheim-9337

  49. Achtung zum Thema:

    Die Jugendherberge Falkenberg-Tannenlohe soll nach dieser Saison geschlossen werden und in eine Flüchtlingsunterkunft umgewandelt werden. Das ist schon seit Monaten uns bekannt sowie beschlossene Sache.
    Ebenso soll ein Behindertenwohnheim in de Nähe in eine solche Flüchtlingsunterkunft umgewandelt werden.
    Die dortigen Menschen mit Behinderung (Neusprech Menschen mit Beeinrächtigung) sollen auf umliegende Heime umgesiedelt werden.

  50. focus schreibt mir:

    Hallo xxx,

    Ihr Beitrag:

    Wer behinderte Menschen vertreibt………

    …………zeigt unmissverständlich wo seine Prioritäten liegen.
    Abwählen! Sofort.

    wurde von uns nach Prüfung durch einen Administrator nicht veröffentlicht.

    Es gibt mehrere mögliche Gründe, die zu dieser Entscheidung geführt haben.

    Nutzer-Kommentare werden abgelehnt, wenn sie …

    1. … nicht der Netiquette entsprechen, die Sie hier nachlesen können: http://www.focus.de/community/netiquette
    2. … eine Antwort auf einen Kommentar darstellen, jedoch nicht über das Antwort-Feld eingegeben wurden.
    3. … weit über den Artikel-Inhalt hinausgehen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass diese Art von Austausch nicht im Rahmen der Artikel-Kommentierung stattfinden kann.
    4. … von einem User stammen, der mit einem Namen in unserer Community registriert ist, der aus unserer Sicht keinem realen Namen entspricht. User-Kommentare auf FOCUS-Online werden nur unter Klarnamen veröffentlicht. Das soll verdeutlichen, dass FOCUS-Online-Nutzer mit ihrem Namen zu ihrer Meinung stehen. Bitte geben Sie deshalb nach dem Login Ihren Vor- und Nachnamen hier ein und senden Sie das Formular ab: http://www.focus.de/community/benutzerprofil/

    Sollten Sie das nicht tun, müssen wir Ihren Account leider stilllegen.

    ———-
    Mal ehrlich:
    Was ist an diesem harmlosen Kommentar so schlimm?

  51. #30 Babieca (31. Jul 2015 19:11)

    Nicht Kassel, sondern Düsseldorf-Oberkassel.
    >Klugscheiß Ende< 🙂

  52. @ #19 Jaques NL (31. Jul 2015 19:00)

    1.) Sie wissen nicht, wen die Dame wählte

    2.) Jeder seriöse Deutsche, der aufwacht, ist willkommen

    3.) Ich war auch mal links u. wählte links. Bin ich jetzt minderwertiger, als Sie, der vielleicht noch nie links war?

  53. #56 Kunter Bunt (31. Jul 2015 19:51)
    …….
    Ich kenne ein Ex-Mitglied der Grünen.
    Die ist dort ausgetreten, weil Mitglieder der Grünen und ihrer Jugend ganz bewusst Beihilfe zu Straftaten leisten und Grünen-Politiker Asylbewerber gezielt anstiften und schulen, wie sie am meisten Gelder abzocken können und hier bleiben können.
    …..
    Gedeckt von der anwaltlichen Schweigepflicht und anderen Sonderprivilegien betätigen sich dort kriminelle, gierige oder linksextreme Asyl-Anwälte als Helfer beim Ausplündern des Staates…..

    Deshalb gelten folgende Regeln:
    1) fleissig am Auspluendern des Staates beteiligen, denn a) kann man noch ein paar Euro fuer sich selbst „retten“ und b) geht der Untergang schneller
    2) Steuern hinterziehen („verkuerzen“) wo immer es geht, bis die Schwarte kracht. Nur noch mit Handwerkern, Dienstleistern, etc. arbeiten, die sich „unter dem Tisch“ bezahlen lassen (man spart Geld, da eine „schwarze“ Stunde guenstiger ist als eine offizielle Stunde und man entzieht dem Schei$$-Staat Geld, bzw. man mindert den Geldfluss) – auch hier in den USA entwickelt sich eine Schattenwirtschaft…. sehr lobenswert!

  54. unfassbar, lest euch das mal durch, ich fall vom Glauben ab, warum läßt man solches Pack ins Land?
    was müssen wir uns noch alles bieten lassen?
    Sofort raus mit solchen Leuten !!!

    Esslingen
    Asylbewerber sträuben sich gegen Wohnung
    SIR, 31.07.2015 13:54 Uhr
    Weil einem 36-jährigen Asylbewerber und seiner Frau die zugewiesene Wohnung in Esslingen nicht gefällt, sträuben sich die beiden mit allen Mitteln gegen eine Unterbringung. Als die Polizei anrückt, legt sich die Frau vor den Streifenwagen.

    Esslingen – Ein Asylbewerberpaar hat sich am Donnerstagabend in Esslingen gegen seine Unterbringung derart gesträubt, dass die Polizei anrücken musste.

    Wie die Beamten melden, zeigte ein Mitarbeiter der Stadt Esslingen den beiden gegen 17 Uhr die Wohnung in der Spitalsteige, die dem 36-Jährigen, seiner 33 Jahre alten Frau und deren beiden Kindern zugewiesen worden war. Weil die Wohnung aber vermutlich nicht den Vorstellungen des aus Nigeria stammenden Paares entsprach, baten sie den städtischen Mitarbeiter um eine andere Wohnung. Nach einer längeren Diskussion lehnte dieser allerdings ab.
    Am Wegfahren gehindert

    Als der städtische Mitarbeiter danach wegfahren wollte, stellte sich der 36-Jährige vor sein Auto, um ihn am Wegfahren zu hindern. Auch nach einer einstündigen Diskussion konnte der 36-Jährige nicht dazu bewegt werden, den Weg frei zu machen. Der städtische Mitarbeiter rief die Polizei. Nachdem die Beamten die Wohnung ebenfalls begutachtet hatten und keinerlei Mängel feststellen konnten, legten sie dem 36-jährigen nahe, sie zu beziehen. Darüber offensichtlich unzufrieden, stellten sich der Mann und seine Frau nun vor den Streifenwagen, um die Beamten am Wegfahren zu hindern.
    Diskussion fruchtet nicht

    Weitere Diskussionen verliefen erfolglos. Schließlich warf die 33-Jährige ihre Tasche unter den Streifenwagen, legte sich vor das Auto und stellte sich bewusstlos. Ihr Mann schrie daraufhin herum, der Streifenwagen habe seine Frau überrollt. Die Polizei alarmierte den Rettungsdienst, welcher die völlig unverletzte Frau zur Untersuchung und Beobachtung in ein Krankenhaus brachte. Erst danach beruhigte sich die Situation – und schließlich bezog der 36-Jährige mit seinen Kindern die Wohnung.

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.esslingen-asylbewerber-straeuben-sich-gegen-wohnung.196b6449-4018-4c96-a582-d8b601dddc8a.html

  55. #63 Wolfgang Langer (31. Jul 2015 19:58)

    „Was ist an diesem harmlosen Kommentar so schlimm?“

    Er entspricht nicht der Meinung des Locus.

  56. ***TA***

    PSSSTT!!!
    PSSSTT!!!
    PSSSTT!!!

    Ab morgen, 1. August 2015,
    solche Dinge im Freien nur noch hinter vorgehaltener Hand sagen
    und nach vorherigem Rundumblick, Vergewisserung vom Fehlen linker pc-Blockwarte.

    Das Gesetz gegen die Hasskriminalität tritt in Kraft.
    Es ist klar, dass es nur in 1 Richtung angewandt werden wird – wer hätte von unserem Politiker-Lumpenpack anderes erwartet!?
    Der erste Staatsanwalt oder Richter, der die neue Regelung auf einen Moslem oder ethnischen Ausländer anwenden möchte, kann seine Karriere bis auf weiteres als stagnierend betrachten.
    Mein Gott, wird Nürnberg 2.0 viel Arbeit bekommen!

    Wenn Migranten, Asylanten aus 100% Hass auf uns wegen unserer Überlegenheit in allen Belangen (außer Fordern, Geburtendjihad und Dauervögeln) eine/n Biodeutsche/n morden, abstechen, schwer verletzen, kann das für den edellinken aufgeblasenen Saarländer Heiko Maas, der die größte Panne und Fehlbesetzung als Bundesjustizminister bisher überhaupt ist, voraussichtlich nur bei Mord mit „Allahu Akbar“-Geschrei, der zufällig in einer Live-TV-Sendung über den Bildschirm verbreitet wird, strafschärfend berücksichtigt werden.

    Wenn wir schon nicht mehr die beiden ersten Strophen des Deutschlandliedes offiziell singen dürfen, dann wird es 2017 im Wahlkampf erlaubt sein, zu plakatieren:
    Fort den Maas bis an die Memel!

    ***TA Ende***

  57. Wo ist denn eigentlich die Misere, wenn seine Söhne und Töchter in menschenunwürdigen Verhältnissen leben müssen und deren Buden abgefackelt werden?
    München ruft die Katastrophe aus, da könnte er doch bald den Notstand ausrufen, um §13 GG außer Kraft setzen zu können.
    Aber er kümmert sich noch nicht mal um den Brandschutz:

    Es gibt so Termine, die muss man als Verantwortlicher einfach wahrnehmen.

    http://www.feuerwehrmagazin.de/nachrichten/news/offener-brief-an-den-bundesinnenminister-de-maiziere-53400

  58. Und wieder haben die Einpeitscher der MSM die Keule geschwungen gegen uns.

    Eben den Rest auf DLF gehört:

    Ausnahmezustand oder historische Normalität?
    Kulturelle Perspektiven auf Asyl und Migration

    Es diskutieren:
    Miriam Faßbender, Autorin und Dokumentarfilmerin, Berlin
    Julian Lehmann, Global Public Policy Institute, Berlin
    Prof. Dr. Jochen Oltmer, Mitglied des Vorstands des Instituts für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien (IMIS) der Universität Osnabrück
    Am Mikrofon: Frank Kaspar

    Und die Hetzer am Mikro beendeten die Sendung mit
    „Gesellschaftliche Verantwortung der dt. Bevölkerung“…..

    Wetten, dass von den Bonzen keiner einen einzigen Neger oder Morgenländer aufgenommen hat?

    Sie schiessen aus allen Rohren, aber die Stimmung scheint im Volk immer frostiger zu werden.

  59. #71 zarizyn (31. Jul 2015 20:10)

    Ach. Ich dachte immer, derlei Drama-Aufführungen sei eine orientalische Spezialität. Wieder was gelernt. Derweil in Nigeria:

    Boko Haram verübt Anschlag auf Markt
    „Die Terroristen der Boko Haram sorgen weiter für Schrecken in Nigeria: Am Freitag hat sich eine Selbstmordattentäterin auf einem Gemüsemarkt in der Stadt Maiduguri in die Luft gesprengt und nach Angaben von Zeugen zahlreiche Menschen mit in den Tod gerissen.(…)“ http://www.t-online.de/nachrichten/id_74906514/boko-haram-veruebt-anschlag-auf-markt-in-nigeria-viele-tote.html

  60. #72 Babieca (31. Jul 2015 20:09)

    #64 Suppenkasper (31. Jul 2015 20:01)

    Asche auf mein Haupt! Danke! :))

    Würde ich nur zu gerne sehen. 🙂

    Marburg und Wetzlar werden „bunt.“

    Ein Windpocken-Ausbruch sorgt für Aufregung im Marburger Erstaufnahmelager für Flüchtlinge.

    Hepatitis A und Windpocken bedrohen Zeltlager in Wetzlar

  61. Alle nach Deutschland rein!
    Schließlich haben die Deutschen Parteien gewählt die das wollen. Also alles halb so wild!

    Könnte ja sein das die Wähler irgendwann mal aufwachen, wäre vielleicht mal ein Weg?

    Wer weiß?

  62. #70 zarizyn (31. Jul 2015 20:10)

    Das muß man runterbrechen. Dann wird das ein bühnenreifes Negerdrama in 6 Akten:

    1. Akt: Still ruht der See

    Weil die Wohnung aber vermutlich nicht den Vorstellungen des aus Nigeria stammenden Paares entsprach, baten sie den städtischen Mitarbeiter um eine andere Wohnung. Nach einer längeren Diskussion lehnte dieser allerdings ab.

    2. Akt: Gewitter zieht auf

    Als der städtische Mitarbeiter danach wegfahren wollte, stellte sich der 36-Jährige vor sein Auto, um ihn am Wegfahren zu hindern.

    3. Akt: Die ersten Sturmböen

    Auch nach einer einstündigen Diskussion konnte der 36-Jährige nicht dazu bewegt werden, den Weg frei zu machen.

    4. Akt: Wetterleuchten

    Der städtische Mitarbeiter rief die Polizei. Nachdem die Beamten die Wohnung ebenfalls begutachtet hatten und keinerlei Mängel feststellen konnten, legten sie dem 36-jährigen nahe, sie zu beziehen.

    5. Akt: Donner grollt

    Darüber offensichtlich unzufrieden, stellten sich der Mann und seine Frau nun vor den Streifenwagen, um die Beamten am Wegfahren zu hindern.

    6. Akt: Wolkenbruch

    Weitere Diskussionen verliefen erfolglos. Schließlich warf die 33-Jährige ihre Tasche unter den Streifenwagen, legte sich vor das Auto und stellte sich bewusstlos. Ihr Mann schrie daraufhin herum, der Streifenwagen habe seine Frau überrollt. Die Polizei alarmierte den Rettungsdienst, welcher die völlig unverletzte Frau zur Untersuchung und Beobachtung in ein Krankenhaus brachte.

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.esslingen-asylbewerber-straeuben-sich-gegen-wohnung.196b6449-4018-4c96-a582-d8b601dddc8a.html

    Diese primitiven, kindischen Irren gehören nicht in die Zivilisation.

  63. Die Forderungen der neuen Herrenmenschen!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Esslingen Asylbewerber sträuben sich gegen Wohnung

    Weil einem 36-jährigen Asylbewerber und seiner Frau die zugewiesene Wohnung in Esslingen nicht gefällt, sträuben sich die beiden mit allen Mitteln gegen eine Unterbringung. Als die Polizei anrückt, legt sich die Frau vor den Streifenwagen.

    Esslingen – Ein Asylbewerberpaar hat sich am Donnerstagabend in Esslingen gegen seine Unterbringung derart gesträubt, dass die Polizei anrücken musste.
    Wie die Beamten melden, zeigte ein Mitarbeiter der Stadt Esslingen den beiden gegen 17 Uhr die Wohnung in der Spitalsteige, die dem 36-Jährigen, seiner 33 Jahre alten Frau und deren beiden Kindern zugewiesen worden war. Weil die Wohnung aber vermutlich nicht den Vorstellungen des aus Nigeria stammenden Paares entsprach, baten sie den städtischen Mitarbeiter um eine andere Wohnung. Nach einer längeren Diskussion lehnte dieser allerdings ab.

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.esslingen-asylbewerber-straeuben-sich-gegen-wohnung.196b6449-4018-4c96-a582-d8b601dddc8a.html

  64. Lernen durch Schmerz

    In Holzkirchen, Landkreis Miesbach, Oberbayern ist der städtische Integrationsbeauftragte von Asylanten verbal und körperlich attackiert worden. Grund sei die Frustration über die Lebenssituation der „Flüchtlinge“.

    http://www.merkur.de/lokales/region-holzkirchen/holzkirchen/holzkirchen-asylbewerber-werfen-helfer-container-5308073.html

    Ebenfalls im Landkreis Miesbach: 50 Asylanten aus Afrika und Süd-Ost-Europa gingen in einer Turnhalle aufeinander los, die Polizei musste eingreifen.

    http://www.merkur.de/lokales/region-miesbach/miesbach/miesbach-asylbewerber-gehen-turnhalle-aufeinander-5307548.html

  65. #77 ossi46 (31. Jul 2015 20:19)

    Es diskutieren:
    Miriam Faßbender, Autorin und Dokumentarfilmerin, Berlin
    Julian Lehmann, Global Public Policy Institute, Berlin
    Prof. Dr. Jochen Oltmer, Mitglied des Vorstands des Instituts für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien (IMIS) der Universität Osnabrück
    Am Mikrofon: Frank Kaspar

    Und das ist nur ein kleiner Kreis aus den Tausenden pseudointellektuellen Rechtsextremismusexperten, Migrationsforschern, Flüchtlingshelfern, Menschenrechtsaktivisten, Sozialwissenschaftlern, Sozialpädagogen, Sozialpsychologen, Sozialexperten, Quartiermeistern und Sozialarbeitern, die allesamt auf Kosten des deutschen Arbeitnehmers ein Leben abseits jeder Arbeitsmoral führen.

  66. Deutschland ist verloren. Es ist ein grenzenloses, gesetzloses, unsicheres Gebiet, wo von allen festen Strukturen immer mehr zerstört werden.
    Das wissen wohl die meisten bei Pi und sehr sehr viele bei der AfD ebenso. Da kann keine Frauke helfen, nein – niemand. Man überlege, mit welcher Gewalt und mit welchem Willensdrang die Invasoren hier nach D kommen. Was meint ihr, werden die anstellen, wenn die alle wieder nach Hause sollten? Eine so große Gruppe von grob-kulturellen Männern, die lassen sich doch nichts sagen!
    no nations, no borders – der feuchte Traum der Grünen/Linken (?) wurde wahr.
    Und ich hab solche Angst. Oh, Mann.
    Die AfDler können doch nun aber nicht nichts tun. Das geht auch nicht.
    ——————–
    #55 Frag doch mal die Maus (31. Jul 2015 19:51)
    # rosendorn
    Wir besorgen uns wieder einen Österreicher.

    ————–

    Mit so komischen Bart?
    http://top.de/news/4PS3-conchita-wurst-privat-am-liebsten-unterwaesche

  67. NEUE HORRORMELDUNGEN.

    http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/thema_nt/article144658983/Asylbewerber-Zahl-steigt-im-Juli-auf-Rekordhoch.html

    Asylbewerber-Zahl steigt im Juli auf Rekordhoch
    Mit 79 000 Menschen habe es im Juli «den höchsten Zugang aller Zeiten» gegeben, betonte auch Bayerns Sozialministerin Emilia Müller (CSU). Ende August will das Bundesamt seine Prognose für 2015 aktualisieren. Bisher rechnet Schmidt in diesem Jahr mit 450 000 Asylbewerbern.

    Ende August wird vermutlich die Zahl um 700 000 genannt, und am Ende des Jahres wird es wohl 1 MILLION sein.

    Wahrscheinlich wissen es die Verantwortlichen schon, die Temperatur des Wassers muss aber langsam erhöht werden, damit der Frosch es nicht merkt.

    http://www.welt.de/newsticker/news1/article144521572/Staedtetag-sieht-noch-viel-Platz-fuer-Fluechtlinge.html

    Er bezog sich dabei auf Äußerungen von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU), der angesichts des Anstiegs der Flüchtlingszahlen intern angeblich vor einem „Kollaps“ des Aufnahmesystems für Asylbewerber gewarnt hatte.

  68. #35 Aktiver Patriot
    Es tut sich langsam etwas. Zwei Beispiele von heute Nachmittag.
    1. Ein deutsches Rentnerpaar (beides Akademiker) kommt von einem Ausflug nach Interlaken zurück und berichtet schockiert über eine Burkainvasion und das unflätige Benehmen dieser Zeltträger.
    2. Ein grosser Tisch auf der Terrasse war von einer Familie aus dem arabischen Raum belegt. Ein ankommender französischer Gast fragte mich ganz unverblümt, ob die hier eine Tischtuchheirat feiern oder so.
    ‚C’est qoui ca? Un mariage des nappes blanches?‘

  69. #83 Faxendicke76 (31. Jul 2015 20:38)
    #81 Ex Antifa
    —————–
    Irgendwie kann ich die Neger sogar verstehen. Wenn den ganzen Tag die fröhlich freundlichen Idioten um einem herum helikoptern, dann platzt dem tumbsten Neger irgendwann mal der Kragen.

  70. #85 Schüfeli (31. Jul 2015 20:41)

    Bis jetzt 0 Kommentare. Wahrscheinlich in weiser Voraussicht deaktiviert.

  71. #81 Ex-Antifa (31. Jul 2015 20:31)

    Lernen durch Schmerz

    In Holzkirchen, Landkreis Miesbach, Oberbayern ist der städtische Integrationsbeauftragte von Asylanten verbal und körperlich attackiert worden. Grund sei die Frustration über die Lebenssituation der „Flüchtlinge“.

    http://www.merkur.de/lokales/region-holzkirchen/holzkirchen/holzkirchen-asylbewerber-werfen-helfer-container-5308073.html

    Ebenfalls im Landkreis Miesbach: 50 Asylanten aus Afrika und Süd-Ost-Europa gingen in einer Turnhalle aufeinander los, die Polizei musste eingreifen.

    http://www.merkur.de/lokales/region-miesbach/miesbach/miesbach-asylbewerber-gehen-turnhalle-aufeinander-5307548.html

    In der Gegend um Miesbach habe ich vor vieeeelen Jahren (actually… Jahrzehnten) sehr gute/schoene Zeiten verbracht. Das wuerde heute nicht mehr moeglich sein…

  72. #66 Wolfgang Langer (31. Jul 2015 19:58)
    An deinem Kommentar ist gar nichts schlimm.
    Passt dem Focus nicht weil Anti Asyl, das ist alles.
    Nur nicht aufgeben.

    #71 zarizyn (31. Jul 2015 20:10)
    So ein undankbares Pack !!!!
    Nigerianer sind Wirtschaftsflüchtlinge.
    Raus mit denen.

  73. Tja, fällt das Stichwort „Flüchtlinge“, ist es mit der INKLUSION schnell vorbei. Drauf gesch….

    Allahu‘ s Sackhaar !!!!

    So schaut’s aus…..

    👿

  74. #28 Zentralrat_der_Oesterreicher (31. Jul 2015 19:10)
    OT:
    Flüchtlinge werfen Asyl-Helfer aus Container
    Integrationsbeauftragter Franz Lutje ist der Prototyp eines Gutmenschen: „Wir müssen diesen Rauswurf akzeptieren“, sagt Franz Lutje.

    Ein Jahr später:
    Flüchtlinge werfen Asyl-Helfer aus ihren Häusern und ziehen selber ein.

    „Wir müssen diesen Rauswurf akzeptieren“, sagt Franz Lutje.

  75. #75 quaidelaporte vousenallez
    ab Morgen dann also mit Waffe!
    Und wer es wagt seine DDR Stasi Methoden an mir anzuwenden,sieht nur noch einen Blitz!

  76. Achtung, morgen um 18:50 erzählt uns Kalif Ralf Ali Jäger, Innenminister im Kalifat NRW, Märchen aus 1001 Nacht. Thema der Aktuelle Stunde WDR libanesische kriminelle Großfamilien in NRW. In Leverkusen, Essen Duisburg, u.s.w.

    Kalif Jäger morgen Antworten auf Zuschauerfragen aus dem Internet:“Einzelfälle“. „Es gibt keine No Go Areas für Polizisten in NRW“. „Wir haben alle Probleme im Griff“, „NRW ist bunt und multikulturell“.

    http://www1.wdr.de/fernsehen/aks/themen/clans100.html

    http://www.bild.de/news/inland/libanon/die-liste-der-schande-libanesische-verbrecher-koennen-nicht-abgeschoben-werden-27964012.bild.html

  77. #21 weizengelb (31. Jul 2015 19:01)
    Die ‚rote Kopf‘ zum Einleiten der Kernschmelze für ein friedliches Miteinanders, wurde von der Politik längst gedrückt!

    Verglichen mit den westlichen Politikern waren die Leute,
    die Tschernobyl-Reaktor in der Katastrophennacht bedient haben,
    sehr vorsichtige und vernünftige Menschen.

  78. Die ganzen sündteuren Spezialgeräte die für die Behinderten angeschafft wurden, dürften damit rettungslos verloren sein. Wer soll das denn alles bezahlen?

    #57 Das_Sanfte_Lamm; Wieso Europa, soviel kommen allein schon nach Süd-Mitteldeutschland.

    #35 Aktiver Patriot; Irgendwie habens viele immer noch nicht kapiert, dass die Wahlen geheim und frei sind. Es steht doch jedem frei, die Parteien zu wählen, die was für die Deutschen tun, gut allzuviel Auswahl gibts da nicht, aber wenn man die Auswahl hat zwischen AFD, Rep oder, auch mit Zähneknirschen NPD, dann ist das doch Auswahl genug.

    #57 Das_Sanfte_Lamm,; Wer das, was Politiker vor der Wahl erzählen für bare Münze nimmt, dessen IQ ist wohl in Regionen noch unter den ganzen Asylbetrügern angekommen.

    #59 baqd_G; In unserm Dorf wird zur Zeit mit Millionenaufwand die Jugendherberge renoviert, war auch wirklich nötig. Ich warte jeden Tag drauf, dass in der Zeitung steht, dass die leider nicht für Jugendliche Urlauber genutzt wird, sondern dass da Negerhorden reinkommen, die die teure Renovierung binnen Wochen zu Klump hauen.

    Von dort wurde ein junger Mann aus Syrien oder Irak gezeigt, angeblich ein Jura Student

    Lächerlich, was will ein Syrer der generell kein Asyl kriegt, bloss eine Duldung, solange dort Krieg ist, ausgerechnet mit nem deutschen Jurastudium. Das hilft ihm in Syrien, genausoviel, wie hierzulande ein Diplom als Ziegenhirte.

    #79 lorbas; Da haben die aber Glück gehabt, Marburg heisst ja so, weil da mal ne gleichnamige Krankheit ähnlich Ebola gewütet hat.

    #84 Faxendicke76; Welcher der 3 ist denn dieser Integrationsfuzzi.

    #86 Schüfeli; Für wie blöd halten uns diese Politdarsteller. Berlin, Bayern und MRW, je 1000. Macht zusammen schon 93.000. Nicht berücksichtigt dabei, dass allein in München schon 700/Tag daherkommen, und die restlichen Städte zusammen mindestens nochmal dasselbe. Haben diese Heinis jetzt schon AntimaterieAsylbetrüger, aber selbst dann würds nicht stimmen, dann wärens halt – ne viertel Mio oder so pro Monat.

  79. #104 uli12us

    #84 Faxendicke76; Welcher der 3 ist denn dieser Integrationsfuzzi.

    Der bunte; also der grün/blaue

  80. Und während Deutschland kollabiert,steckt das Merkel wieder mal den Kopf in den Sand??!

  81. #10 entlarver (31. Jul 2015 18:50)
    und die ganzen Medien schalten die Kommentarfunktion mittlerweile massiv aus.

    Ich möchte nicht wissen wieviele von euch noch jeden Tag die Zeitungen kaufen .

    BESTELLT DIE ZEITUNGEN AB ,JETZT !
    Wir müssen den Zeitungen das das Geld abdrehen,
    nur so gehen sie kaputt !!
    Die heutige LÜGENPRESSE braucht kein Mensch mehr .

    Es ist eine frechheit was sie mit den Kindern Machen , ich würde wetten das 50% Grünenwähler dabei sind , na vielleicht geht denen ab heute ein Licht auf , die meisten jammern erst wenn sie selber hart getroffen werden .

    ABER KEINE SORGE IHR WERDET ALLE DAMIT KONFRONTIERT WERDEN !

    Habe heute mit leuten über Pi und Pegida geredet.
    Die erste Reaktion war , ne das sind Nazis .
    Dann habe ich die Seite Pi für sie aufgemacht , und ihnen eine paar Artikel gezeigt ,
    erste Reaktion ; hmmm naja von nazis ist da NIX , die Artikel schlangen sie richtig auf , nach einer Zeit sagte ich , UND ?
    die 3 schauten mich an und sagten nur , du hast recht es sind Artikel und Kommentare die so denken wie wir .
    Zum schluss zeigte ich ihnen noch ein paar Videos von Pegida , sie waren platt !!!
    Sie sagten ,DA SIND JA KEINE NAZIS ,SO WIE ES IMMER IN DEN MEDIEN STEHT ; LEUTE WIE DU UND ICH !
    Ja sagte ich, leute wie du und ich , nur mit dem Unterschied , die haben begriffen wo der Hase läuft , und kämpfen für ihr Vaterland !nicht wie ihr Ochsen,die nur die Bild lesen ,oder die Tagesschau gucken.
    Auf jeden fall wollen sie nun Pegida irgendwo live erleben und sich ihr eigenes Bild machen .
    ES WERDEN MEHR !!!!

  82. Er könne den Unmut verstehen „aber Bergheim steht am Rande der Kapazitätsgrenzen; und Flüchtlinge sind genauso Menschen wie die Schüler auch”, so der zynische Kommentar des städtischen Beigeordneten Klaus-Herrmann Rössler.

    Tja, manche Menschen haben einfach mehr Möntschenrechte.

    Die meisten Möntschenrechte haben Edle Wilde.
    Dabei gilt: je wilder desto edler.

  83. #106 Istdasdennzuglauben (31. Jul 2015 21:15)

    Wie sieht man aus, wenn man den Kopf in den Sand steckt? Wo ist da der Hintern und an was erinnert einen das?

    Richtig! Der Islam gehö.. ich geh kotzen!

  84. #101 Faxendicke76 (31. Jul 2015 21:01)
    Uiiiii schaut was uns die CDU zu sagen hat!
    Der Herr Toiber macht bei Playmobil ein Praktikum!
    https://www.facebook.com/CDU

    Anfang 1945 hat Goebbels kein Praktikum in Babelsberg gemacht.

    Sogar die Führung der NSDAP war etwas vernünftiger.

    #106 Istdasdennzuglauben (31. Jul 2015 21:15)
    Und während Deutschland kollabiert,steckt das Merkel wieder mal den Kopf in den Sand??!

    Diesmal wird es ihr nicht helfen.
    Denn Invasoren kann man mit Krediten aus Luftgeld nicht zufrieden stellen – sie wollen Naturalien: schönes Essens (zweimal täglich Hühnchen), Wohnungen, Kleider, Frauen usw.
    Schließlich haben sie dafür an Schlepper viel Geld bezahlt.

    Wenn sie es nicht bekommen, werden sie es mit Gewalt nehmen.

  85. #108 lfroggi (31. Jul 2015 21:16)

    Habe heute mit leuten über Pi und Pegida geredet.

    ES WERDEN MEHR !!!!

    Super! So geht’s!
    Man muß das den Leuten direkt vor die Nase halten damit die richtigen Denkprozesse starten. Selbst wenn einige nicht direkt zugeben daß sie dazugelernt haben, es wird zumindest bei fast allen dazu führen sich „heimlich“ weiterzuinformieren wenn sie erstmal wissen wo.

    Auch der Blick auf ein paar Koranverse ruft Aha-Effekte hervor. Es besteht eine Blockade bei einigen Themen („nicht wissen wollen“). Die muß man erstmal einreißen.

    In Bergheim und Umgebung wird die Aufnahmebereitschaft für Argumente sicher auch ein wenig gestiegen sein. Dezente Hinweise auf PI und diesen Artikel könnten den Betroffenen bei der Informationsbeschaffung hilfreich sein…

    Wenn ich darüber hinaus den dortigen Asylanschlag auf Behinderte kommentieren würde, wäre das an dieser Stelle sicherlich zu political incorrect.

  86. Alte, Schwache, Multi-Kulti Feinde, Christen, Juden, alle müssen weichen. Bald wird es nicht mehr nur das Weichen sein, sondern dann geht es ab in ein Lager oder aber die Horden werden mit scharfen Schwertern durch unsere Strassen ziehen.
    Die deutschen Polizisten werden von islamischen Kollegen kurzerhand niedergeschossen oder sonstwie gemeuchelt.
    Dann wird es ein fröhliches Schlachten geben.
    Viele werden sich fragen: Warum, Gott, warum nur? Warum? WARUM???
    Nun, man denke an die hunderttausenden abgetriebenen Babies, welche ein Segen !!! Gottes sind.
    Man denke an die Verherrlichung der Homosexualität, welche Gott ein Gräuel ist.
    Man denke an die Gier nach Sex, in jedem Alter und mit allem und jeden, denn alles ist ja erlaubt!
    Man denke an die Gender Ideologie, welche Gottes Design auf den Müll wirft.
    Man denke an all diese Sachen und man setze sich mal mit Israel auseinander, als es in der Vergangenheit auch diese Dinge tat und von Gott zurechtgewiesen worden ist.
    Gott will nicht, das einer verloren geht, deswegen hat er seinen Sohn gesandt, damit jeder, der an Ihn glaubt, geredet wird.
    Deswegen muss er ein Volk zurechtweisen welches so in die Irre geht, vielleicht lassen sich noch welche retten!

  87. #4 PSI
    Kein Rassismus gegen Deutsche!
    Wäre das kein Plakat für eine Demo?
    ———————————————–
    Kein Deutscher ist illegal !;)

  88. Er könne den Unmut verstehen „aber Bergheim steht am Rande der Kapazitätsgrenzen; und Flüchtlinge sind genauso Menschen wie die Schüler auch”, so der zynische Kommentar des städtischen Beigeordneten Klaus-Herrmann Rössler.

    In keinem anderen Land der Welt schmeißt man behinderte Kinder raus und steckt dafür illegale zugewanderte Glücksritter hinein! Deutschland – moralisch vollkommen verwahrlost!

    Wo steckt eigentlich Frau Merkel? Mal wieder abgetaucht, weil die Probleme bzw. die katastrophalen Folgen ihrer Politik überhand nehmen?

  89. Ernsthaft: Es sollte nicht nur in Bergheim permanent Demos gegen diesen ungeheuerlichen Skandal geben.

    Und wenn man als „Na-ts-i“ beschimpft wird, weil man sich für behinderte(!) Kinder einsetzt – dann ist das eben so.

  90. „…und Flüchtlinge sind genauso Menschen wie die Schüler auch”

    Was ist das eigentlich für eine „Argumentation“?

    Kinder, zumal einheimische Kinder, haben doch wohl Priorität!

    Widerlich, ist das, sein „Gutmenschentum“ auf dem Rücken wehrloser, behinderter Kinder auszutragen.

  91. #1 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (31. Jul 2015 18:43)
    Konklusion in echt, live und in Farbe

    Korrektur: EXKLUSION.

    Nichts Neues unter der Sonne.
    Die bunte Republik ist jetzt soweit, dass Menschen wieder in wertvolle und nicht wertvolle sortiert werden.
    Wie auch damals wird nach ideologischen Kriterien ausgewählt mit der Begründung, dass die Ressourcen für alle nicht ausreichen.

    So schließt sich der Kreis: vom Nationalsozialismus zum bunten Faschismus.

  92. Kein Mensch käme auf die Idee, die Einwohner eines Behindertenwohneims aus selbigem hinauszuwerfen und dafür deutsche Obdachlose einzuquartieren mit dem „Argument“: „Das sind doch auch Menschen.“

    Wo leben wir eigentlich?

  93. @#73 zarizyn

    Bin immer wieder überrascht wie schnell und eigentlich völlig unbürokratisch die Asyl-Vaganten eine Wohnung und Unterstützung bekommen.Ist das bei der deutschen Hartz IV Empfängern oder dem Wohnungslosen auch so?
    Und dann stellen sich die Krimigranten auch noch so an,und man lässt das auch noch mit sich machen.
    Welch Geist weht in deutschen Amtsstuben;wir sind drinnen und der dumme Michel ist draussen!

  94. Irrsinn!

    Wenn man glaubt, schon den Tiefpunkt gesehen zu haben, dann fällt unseren Politikern immer noch was Neues ein. Behinderte Kinder „umsiedeln“ – wer schützt die Schwächsten in unserem Lande? Und dann noch diese zynische Begründung. Der Tag ist nicht fern, da wird sich das Blatt wenden. Und dann werden die Politiker von ihrer eigenen Medizin zu schmecken bekommen. Allerdings muss es vorher noch ein Stück abwärts gehen, denn dem Michel geht es noch zu gut. Spätestens für nächstes Jahr dürfte mit Zwangsbelegung von privatem Wohnraum zu rechnen sein (bei der schafblöden Mittelschicht, wie uns die Soziologen schon erklärt haben). Aber irgendwo dahinter werden sie den Bogen schon überspannen. Oder glaubt irgendjemand hier, die Invasorenflut werde von unserer Regierung noch aufgehalten?

    Die täglichen Berichte in den MSM sprechen eine klare Sprache: Einer winzigen Minderheit unbelehrbarer Nazis steht die überwältigende Mehrheit hilfsbereiter Deutscher gegenüber, die ihren gesammelten Überfluss den Ärmsten der Armen spenden.

    „Reih Dich ein Genosse! Schau in deinen Schänken und Kellern nach, was Du entbehren kannst! Oder willst Du etwa ein rassistisches Arschloch sein? Gut, wir können auch anders: Dein Name und deine Adresse stehen morgen am Rathaus angeschlagen unter den „Hilfsverweigerern“. Nachts kommt dann vielleicht eine Abordnung des „Volkskommittee für das Bunte Deutschland“ bei Dir vorbei. Aber das hast Du Dir selbst zuzuschreiben. Reih‘ Dich ein, Genosse!“

  95. #117 Thomas_Paine

    Demos in Bergheim bringen vermutlich nicht das gewünschte Resultat.

    Die eigentlich Verantwortlichen für diese Asylpolitik sitzen in Berlin und sind sich keiner Schuld bewusst.

    Demos vor dem Kanzleramt, das wäre was!

  96. Man stelle sich mal vor, z.B. die Schüler aus dem Internat Schloss Salem würden hinausgeworfen, damit dort stattdessen „Flüchtlinge“ einziehen können – was das für einen Aufschrei gäbe.

    Aber mit behinderten Schülern kann man’s ja machen.

  97. Für die Asylindustrie geht es jetzt um den Endsieg!
    „Wollt Ihr die totale Zuwanderung, wollt Ihr sie, wenn möglich, noch totaler und radikaler … usw.“

  98. #127 Hans R. Brecher (31. Jul 2015 23:12)
    Für die Asylindustrie geht es jetzt um den Endsieg!
    „Wollt Ihr die totale Zuwanderung, wollt Ihr sie, wenn möglich, noch totaler und radikaler … usw.“

    „Wenn wir untergehen sollten, dann wird mit uns das ganze deutsche Volk untergehen, und zwar so blöd, dass selbst noch nach Tausend Jahren der idiotische Untergang der Deutschen in der Weltgeschichte an erster Stelle steht.“

    Bunt-deutsche „Elite“
    frei nach einem Propagandaminister.

  99. Ich hab es schon woanders geschrieben,dass was da geschieht ist für mich Volksverrat,wer die schwächsten der Gesellschaft gegenüber Asylschmarotzern benachteiligt und ausgrenzt ist ein Volsverräter und Rassist gegenüber dem eigenen Volk,ich darf leider nicht sagen was ich grade denke aber die Bäume hier sind alle so schön hoch und es nisten sogar Vögel darin…

  100. #82 Babieca (31. Jul 2015 20:26)

    #70 zarizyn (31. Jul 2015 20:10)

    Das muß man runterbrechen. Dann wird das ein bühnenreifes Negerdrama in 6 Akten:

    1. Akt: Still ruht der See

    Weil die Wohnung aber vermutlich nicht den Vorstellungen des aus Nigeria stammenden Paares entsprach, baten sie den städtischen Mitarbeiter um eine andere Wohnung. Nach einer längeren Diskussion lehnte dieser allerdings ab.

    2. Akt: Gewitter zieht auf

    Als der städtische Mitarbeiter danach wegfahren wollte, stellte sich der 36-Jährige vor sein Auto, um ihn am Wegfahren zu hindern.

    3. Akt: Die ersten Sturmböen

    Auch nach einer einstündigen Diskussion konnte der 36-Jährige nicht dazu bewegt werden, den Weg frei zu machen.

    4. Akt: Wetterleuchten

    Der städtische Mitarbeiter rief die Polizei. Nachdem die Beamten die Wohnung ebenfalls begutachtet hatten und keinerlei Mängel feststellen konnten, legten sie dem 36-jährigen nahe, sie zu beziehen.

    5. Akt: Donner grollt

    Darüber offensichtlich unzufrieden, stellten sich der Mann und seine Frau nun vor den Streifenwagen, um die Beamten am Wegfahren zu hindern.

    6. Akt: Wolkenbruch

    Weitere Diskussionen verliefen erfolglos. Schließlich warf die 33-Jährige ihre Tasche unter den Streifenwagen, legte sich vor das Auto und stellte sich bewusstlos. Ihr Mann schrie daraufhin herum, der Streifenwagen habe seine Frau überrollt. Die Polizei alarmierte den Rettungsdienst, welcher die völlig unverletzte Frau zur Untersuchung und Beobachtung in ein Krankenhaus brachte.

    Wie geil ist das denn? 🙂

    Wir sitzen hier mit mehreren vor dem Rechner und halten uns die Bäuche vor lachen!!!

  101. Man kann nur hoffen,dass viele Eltern sich wehren.
    Was die Lernbehinderten gerade in einer Hauptschule erwartet,kann sich bei dem bekannten Klientel jeder vorstellen.

  102. #105 uli12us (31. Jul 2015 21:11)

    #79 lorbas;

    Da haben die aber Glück gehabt, Marburg heisst ja so, weil da mal ne gleichnamige Krankheit ähnlich Ebola gewütet hat.

    Gegen Ebola = Marburg Virus haben Marburger Forscher einen Impfstoff erfolgreich entwickelt

    31.07.2015

    Ebola

    Effektiver Impfstoff aus Marburg

    Am Freitag verkündete die Generaldirektorin der Weltgesundheitsorganisation den großen Erfolg bei der Überprüfung des Ebola-Impfstoffes, an dessen Entstehung und Weiterentwicklung Virologen aus Marburg maßgeblich beteiligt waren.

    http://www.op-marburg.de/Lokales/Marburg/Effektiver-Impfstoff-aus-Marburg

  103. Da das wird ja eine kunterbunte Angelegenheit, wenn die Kinder mit Behinderung an die Hauptschule mit all ihren bunten Bereicheren kommen. Herrgott … welches Spiel treiben die „USA“ nur mit ihrer Kolonie?

  104. Und jetzt stellt euch mal vor,
    was diese totall genervten Polizisten mit dem nächstbesten deutschen Autofahrer machen, dessen Nummernschildbeleuchtung nicht brennt!

    Wird böse enden.

  105. #71 bright knight (31. Jul 2015 20:09)

    #56 Kunter Bunt (31. Jul 2015 19:51)
    …….
    Ich kenne ein Ex-Mitglied der Grünen.
    Die ist dort ausgetreten, weil Mitglieder der Grünen und ihrer Jugend ganz bewusst Beihilfe zu Straftaten leisten und Grünen-Politiker Asylbewerber gezielt anstiften und schulen, wie sie am meisten Gelder abzocken können und hier bleiben können.
    …..
    Gedeckt von der anwaltlichen Schweigepflicht und anderen Sonderprivilegien betätigen sich dort kriminelle, gierige oder linksextreme Asyl-Anwälte als Helfer beim Ausplündern des Staates…..

    Deshalb gelten folgende Regeln:

    – Steuern hinterziehen („verkuerzen“) wo immer es geht, bis die Schwarte kracht.
    ____________________________

    Nee, nee, da kracht garnichts…der Michel zahlt wie bekloppt…

    Das Bundesfinanzministerium berichtete heute die Daten zu den monatlichen Steuereinnahmen von Bund und Ländern für den Monat Juni 2015. Das gesamte Steueraufkommen, ohne Gemeindesteuern, stieg im Juni 2015 um +2,1% zum Vorjahresmonat, auf 64,776 Mrd. Euro.

    Quelle: Querschuesse.de

  106. Sind da keine von Inzucht behinderte Plusdeutsche Migrantenkinder, Wenn ja, läßt sich dort bestimmt noch etwas machen!

  107. Jetzt wo in Dresden Zeltstadt die Krätze ausgebrochen ist und die Asylanten in der TU Dresden untergebracht werden sollen, sehe ich den kommenden Konflikten und Schuldzuweisungen gelassen und amüsiert entgegen.

    Mal sehen was die Eltern sagen wenn ihre Studenten-Brut die Krätze mit nach Hause bringt und diese sich in Polstern und Autositzen festsetzt (Inkubationszeit bis 6 Wochen!!).
    😀

  108. #140 TRS (01. Aug 2015 10:53)
    Glauben Sie mir, dass ich mittlerweile schon ein ganz ungutes Gefühl habe, wenn ich mal Zug fahren MUSS? Wenn ich sehe, wer alles da drin sitzt, könnte ich mich dauernd kratzen!Aber auch Krätze und Wanzen sind ja NATUR PUR, nicht wahr, liebe Grünies!?

  109. #71 bright knight (31. Jul 2015 20:09)

    Es gibt viel, was jeder Einzelne tun kann, um den Kollaps zu beschleunigen, das Ziel muss sein, diesem Inländer-feindlichen Dre**system die finanzielle grundlage zu entziehen, es „trockenzulegen“.

    – Wenn machbar, Firmensitze ins benachbarte EU-Ausland (z.B NL) verlegen, dort Steuern zahlen.

    – KEINERLEI Mitgleidschaften in irgendwelchen Vereinen, Verbänden etc (auch wenn es evtl. noch so gutgemeinte Initiativen trifft)

    – Dem „bunten System keinerlei private Räumlichkeiten, Gelände etc. mehr für deren Aktivitäten zur Verf. stellen

    – Evt. Leihgaben (z.B. Sammlungen, Museen) etc. zurückverlangen, es wird in absehbarer Zeit eh enteignet, einbehalten

    – Unumgängliche Rechnungen nur in zig Kleinst- und Teilbeträgen zahlen (stiftet Verwirrung, führt zu teuren verwaltungstechnischen Überschneidungen)

    – Verwaltungen mit zig Vorgängen „bombardieren“ (ist teuer und bindet „kräfte“)

    – KfZ teilweise abmelden, und sei es nur für 8 Wochen oder so (da kommt ordentlich was an nicht gezahlter Kfz-steuer, Versicherungssteuer, Mineralölsteuer, Ökosteuer, Mehrwertsteuer auf die Ökosteuer zusammen)

    Das ist nur eine kleine Auswahl von Möglichkeiten, es gibt noch sehr viel mehr…

  110. #140 TRS (01. Aug 2015 10:53)
    Und nicht nur die „Krätze“, sondern auch die ersten Tuberkolosefälle. Hochansteckend durch Tröpfcheninfektion, also Husten, Niesen, Singen, Lachen, Sprechen, Ausatmen.
    Gleiches nun auch schon im nächsten Notlager Nötznitzer Straße, wo Dresden die nächsten 600 Fluchlinge willkommen heisst.
    Untersuchungen finden doch viel zu spät und auch nur lückenhaft statt. Möchte nicht wissen, wie viele HIV- und Polio-Überträger usw. uns bereichern werden.
    Es ist eine Unverschämtheit, wie leichtfertig man die Erkrankung hiesiger deutscher Bürger fahrlässig in Kauf nimmt.
    Und oben drauf als Zugabe nun das Demonstrationsverbot gegen Flüchtlinge.

  111. Und was macht man dann mit behinderten Illegalen? Von denen gibt es doch aufgrund Inzucht bestimmt nicht wenig.

  112. Ich möchte noch schnell ein paar Worte eines Zaren verlieren. Es geht um die SPRACHE EINES VOLKES:

    „Das Wort kann wie eine Stadt,ein Land,wie eine Seele verloren werden. Und was ist mit dem Volk, welches seine Sprache, das Land, ja seine Seele verliert? Nimm das Wort eines anderen NICHT in den Mund. denn des anderen Wort zu sprechen, bedeutet nicht, dass Du es beherrscht, sondern, dass Du Dich selbst ENTFREMDET hast. Es ist besser, die größten und härtesten Städte des Landes zu verlieren, als das kleinste und unbedeutendste Wort Deiner Sprache. Länder und Staaten können nicht nur mit Schwertern, sondern auch mit der Zunge (Sprache)erobert werden. Wisse, dass Dich Dein Gegner genauso erobert und geschwächt hat, wie er auch Wörter Deiner Sprache vernichtet hat.
    ———–

    Sorry, hab es ganz frei übersetzt, aber der Sinn ist das Wichtigste.

    Man müßte demnach sagen, Deutschland hat Ende.

  113. #143 T.F. (01. Aug 2015 13:30)
    Die ersten Tuberkulosebereicherungen, und zwar solche, die NICHT mit Antibiotika in den Griff zu bekommen waren/sind, die bekamen wir, als „der eiserne Vorhang“ geöffnet wurde und alles aus dem Osten ungehindert einwandern konnte.Und glauben Sie mir, auf HIV kontrolliert doch zuerst mal kein Mensch.
    Ich weiß übrigens, wovon ich spreche, weil ich meine Brötchen mein Arbeitsleben lang in einem großen Krankenhaus verdient habe!

  114. #141 Engelsgleiche (01. Aug 2015 12:12)

    Guter Punkt mit der Ansteckungsgefahr beim Bahnfahren!

    Mach mir da nämlich als Bahnfahrer auch schon länger Sorgen!

    Wenn da Krätze-Flüchtlinge eine Weile auf den Polstern saßen, dürfte es nur eine Frage der Zeit sein, bis sich auch massenhaft Passagiere anstecken.

    Kann man das überhaupt noch desinfizieren und wird das dann auch gemacht?

    Was sagt eigentlich die Bahn dazu?

    Hat da schon mal jemand nachgefragt???

Comments are closed.