brd_diktaturZum Zeitpunkt der deutschen Wiedervereinigung war ich noch sehr jung. Weder habe ich damals die politischen Hintergründe hundertprozentig verstanden, noch hatten sie mich detailliert interessiert. Die Geschichten, die ich vom Leben in der DDR hörte, schienen weit weg. Ich konnte mir einfach nicht vorstellen, wie es ist, in einem Land zu leben, in dem man Repressalien zu befürchten hat, weil man eine andere Meinung als die Regierung vertritt. Heute weiß ich es. Demokratie existiert in Deutschland nur noch auf dem Papier, die Meinungsfreiheit ist zur Farce geworden. Der Ton wird von Ideologen angegeben, die tagtäglich von Toleranz und Vielfalt reden, dabei selber intolerant bis ins Mark gegenüber jedem sind, der es wagt, auch nur ein Stück weit von ihrer Meinung abzuweichen und den Inbegriff von Vielfalt nicht im Ansatz verstanden haben.

(Von Buntlandinsasse)

Führende Politiker, Hand in Hand mit systemtreuen Journalisten, sind an einem demokratischen Dialog mit Andersdenkenden nicht mehr interessiert. Stattdessen wird in Gossensprache jeder beschimpft, der die Auswüchse des kompletten Versagens der Politik kritisiert. Eine Gesellschaft am Abgrund.

Unter lautem Hurra der Medien kündigte die Bundesregierung in Gestalt von Bundesjustizminister Heiko Maas nun ganz offen an, die freie Meinungsäußerung im Internet zensieren zu wollen. Maas will in den nächsten Tagen mit den Verantwortlichen von Facebook Europa sprechen, um „rassistische Hetze“ im sozialen Netzwerk löschen zu lassen. Was er unter rassistischer Hetze versteht, ließ er vielsagend offen. Die muslimischen Mordaufrufe gegenüber Ungläubigen, die es bei Facebook zuhauf gibt und die selbst nach Meldungen von Benutzern, vom Betreiber in den meisten Fällen nicht gelöscht werden, dürfte er dabei ebenso wenig auf dem Schirm gehabt haben, wie die Aufrufe zum „Auslöschen rein deutschen Erbgutes“ oder die Wünsche nach einer neuen Bombardierung Dresdens durch pseudolinke Faschisten. Der Verdacht liegt nahe, dass jede noch so sachliche Kritik an der Siedlungspolitik der Bundesregierung und dem damit verbundenen Austausch des deutschen Volkes als rassistische Hetze gebrandmarkt und somit die Meinung der großen Mehrheit der Deutschen aus dem sozialen Netzwerk verschwinden soll, bis nur noch die Huldigungen der „bunten Republik“ übrig bleiben. Schon heute liegt Deutschland bei Zensuranfragen gegenüber Google weltweit an der Spitze.

Wir leben momentan in einem Klima, in dem Menschen um ihren Job bangen müssen, wenn sie ihre Meinung im Internet kundtun oder ihr Grundrecht auf Versammlungs- und Meinungsfreiheit öffentlich wahrnehmen. Weicht die dort vertretene Meinung von der politisch und medial vorgegebenen, einzig legitimen Haltung ab, wird der Arbeitgeber schon mal von antidemokratischen Gesinnungsrassisten vor die „Wahl“ gestellt, die Person zu entlassen oder sich bei Weigerung einer öffentlichen Hetzkampagne ausgesetzt zu sehen. Welcher Betrieb kann sich so was schon leisten? Wie PI heute berichtete, reicht es nun auch schon aus, ein T-Shirt eines Modelabels zu tragen, das manchen Leuten nicht gefällt, um seinen Arbeitsplatz zu verlieren. Vielleicht wird bald ein Gesetz erlassen, das jeden Bürger dazu verpflichtet, die Korrektheit seiner Kleidung bei der ortsansässigen „Anti“FA- Gruppe zu erfragen, bevor er morgens das Haus verlässt. Auch vom „häuslichen Besuch“, durch vom Staat finanziell unterstützte Schlägerbanden, können Andersdenkende berichten. Diese Zustände sind aber kein Zeichen von Toleranz und Vielfalt. Sie zeugen auch nicht von einer offenen, demokratischen Gesellschaft, sondern sind Charakteristika einer Diktatur. In der DDR wurden Menschen, die das Regime zu heftig kritisierten, ins Gefängnis gesteckt. Soweit sind wir hier noch nicht. Aber auch dieser letzte, aus Sicht der bunten Ideologen logische Schritt, könnte sehr bald folgen, wenn sich die demokratischen Kräfte im Land nicht endlich vereint gegen diesen Wahnsinn stellen.

Die ersten Symptome für die Anfänge einer dritten Diktatur binnen 100 Jahren in Deutschland können von niemandem mehr übersehen werden, der sie nicht zwingend übersehen will. Die erste mündete in einem Weltkrieg, die zweite konnte auf friedlichem Wege beendet werden. Genau auf diesem friedlichen Wege müssen wir Bürger dafür sorgen, dass eine dritte gar nicht erst entstehen kann. In meinen Augen ist dies noch möglich, auch wenn die Zeit knapp wird. Die Ausrede, dass man es ja nicht ahnen konnte, wird diesmal keine Gültigkeit haben. Noch nie hatten die Menschen freien Zugang zu einer solchen Fülle von Informationen, wie es heute durch das Internet möglich ist. Wer trotz dieser Möglichkeit nicht willens ist, sich selber ein Bild von der Realität zu machen, sondern stattdessen auf staatlich betreutes Denken setzt, soll später nicht jammern, dass er von nichts gewusst habe.

image_pdfimage_print

 

156 KOMMENTARE

  1. Um es mal ganz klar zu sagen:

    Die Toten in dem LKW gehen auch auf das Konto der Flüchtlingsindustrie, Lügenmedien, Gutmenschen und Totalversager in der Regierung!

  2. Der Ton wird von Ideologen angegeben, die tagtäglich von Toleranz und Vielfalt reden, dabei selber intolerant bis ins Mark gegenüber jedem sind, der es wagt, auch nur Stück weit von ihrer Meinung abzuweichen und den Inbegriff von Vielfalt nicht im Ansatz verstanden haben.

    z.B. im öffentlich-rechtlichen Undeutschlandfunk, wo gerade ein gewisser Peter Matern hetzt, dass die Lautsprecher glühen. Man ist ja einiges von denen gewohnt. Aber so hysterisch war es höchstens in der Kurz-Nach-Fukushima-Zeit.

  3. der einleitende Vergleich mit dem SED-Verbrecherstaat ist insofern zutreffend, da die Ursache der Repression die gleiche ist, also das die Politik der Herrschenden von immer mehr Menschen nicht geteilt wird.

  4. Mit unserer Demokratie geht es zu Ende. Politiker und zwangsfinanzierte Medien (Ich hoffe, von Euch zahlt keiner seinen Zwangsbeitrag.) rufen zum Kampf gegen die (Ge)Rechten auf. “ Man soll ihnen nicht die Straße überlassen “ – ein klarer Aufruf zur Gewalt. Früher galt: “ Wer Jude ist, bestimme ich “ und heute gilt: “ Wer Rechter ist, bestimme ich. „. Meinungsfreiheit, Versammlungsfreiheit und politische Betätigung sind eingeschränkt. Es gibt nur noch eine Einheitsmeinung. Wer davon abweicht ist Nazi und somit vogelfrei und rechtlos.

  5. Ja, das ist alles erschreckend zutreffend, was Buntlandinsasse gechrieben hat.

    Ich will mein Deutschland von vor 2003 zurück! Ab jenem Jahr, genauer gesagt seit 9/11 ging die Demokratie exponentiell Richtung Pseudodemokratie nach dem Muster DDR. Zuerst war nur die Islamkritik verpönt („was haben wir nur falsch gemacht, dass die Moslems uns so hassen?“) und dann ging es Schlag auf Schlag. Ich würde mich nicht mehr wundern, wenn es über jeden Bürger bereits sowas wie eine Kaderakte gibt.

    p.s. Schön, die Vorschau ist wieder da!

  6. Ich lebe in Spanien und war gestern abend mit einem befreundeten Ehepaar, welches hier Urlaub macht, zum Essen. Mit Rücksicht auf meine Frau, die auch langsam merkt, wo die Reise hingeht, schnitt ich das Thema NICHT an, aber gegen Ende des Essens sagte mein Freund sehr deutlich, dass er nicht so klar wie ich über das Thema spricht, „weil das für ihn EXISTENZBEDROHEND sein kann.

  7. OT zum Thema Genderwahnsinn:

    Jüngst hat der WDR-Rundfunkrat mal wieder einige Programmbeschwerden abgelehnt. Darunter war eine Eingabe gegen eine Ausgabe der Talkshow „Hart aber fair“, in der Moderator Frank Plasberg mit seinen Gästen über Gender Mainstreaming diskutierte.Der Deutsche Frauenrat empfand die Sendung mit dem Titel „Nieder mit den Ampelmännchen – Deutschland im Gleichheitswahn“ als einseitig, Plasberg habe berechtigte Anliegen von Frauenrechtlern lächerlich machen wollen. Die Beschwerde des Frauenrats wurde auf Empfehlung des Programmausschusses abgelehnt. So weit, so gewöhnlich.

    Dann jedoch teilte der WDR mit, die Sendung dennoch aus der Mediathek löschen zu wollen.

    http://www.pro-medienmagazin.de/kommentar/detailansicht/aktuell/rundfunkrat-fuehrt-programmbeschwerde-ad-absurdum-93125/

  8. VIELLEICHT SCHENKT UNS DÄNEMARK AUCH EINMAL EIN FREIES RADIO

    „Freies Radio für Schweden aus Dänemark

    von mirabai611 @ 2014-07-04 – 20:25:46

    Weil im politisch korrekten NWO-Wunderland Schweden die Sache mit der freien Meinungsäußerung offenbar praktisch abgeschafft ist – werden die Schweden deshalb hierzulande permanent als leuchtende Vorbilder präsentiert? – gewähren die widerborstigeren Dänen ihren nördlichen Brüdern und Schwestern jetzt eine Stimme.

    Radio „Stimme Dänemarks“ ist ein täglich gesendetes Programm für Schweden, wo es um all die Dinge geht, die in den schwedischen Medien nicht ausgesprochen werden. Inspiriert von Radio „Voice of America“, das während des Kalten Krieges auch auf die andere Seite des Eisernen Vorhangs gesendet hat, hat jetzt Radio24syv ein Programm für die schwedischen Nachbarn kreiert, um die Themen zu diskutieren, die in den heimischen schwedischen Medien mit einem Tabu belegt sind.

    Radio „Stimme Dänemarks“ wird von dem Historiker Mikael Jalving gehostet, der bereits mit seinem kürzlich erschienen Buch „Schweden – Eine Reise durch das Königreich des Schweigens“ die Schwerter mit den nördlichen Nachbarn gekreuzt hat.

    http://studiomega.dk/Radio24syv-3
    Bei Mira über die politisch überkorrekten NWO-ler: http://mirabaisgirivalam.blog.de/2014/05/06/nwo-musterland-schweden-internetpranger-eingerichtet-18391693/

  9. Machen wir uns nichts vor: Das Gutmenschentum fordert Tote!

    Deutschlands Flüchtlingspolitik forderte schon tausende Todesopfer. Täglich werden es mehr Leichen, auf denen die Asylindustrie ihre Forderungskataloge stapelt. Angelockt von Sozialleistungen machten sich hunderttausende Menschen auf den Weg ins gelobte Land. Den Krieg kannten manche Asylbewerber nur aus dem Fernsehen, oder von Spielen auf der PlayStation.

  10. WSD Preisfrage:

    Was hat die damalige DDR mit der heutigen BRD gemeinsam?

    Als Preis gibt es nur kleine Smiley´s von mir. Bis 20 Uhr aber nur. Von nahe dran 1 Smiley bis Treffer 5 Smiley´s…

    Muss aber in einem Satz, mit maximal 25 Worten beschrieben sein!

    Falls 6 Smiley´s erforderlich, gibt es ein Frei-Kölsch…

  11. Baut doch endlich Fema-Camps und locht uns da ein, das waere doch Weihnachten fuer unsere POlitiker, das ist doch der geheime Traum von denen. Eine Welt ohne Gegenwehr, eine knallharte NWO!
    Ich finde wir haben genug Tolleranz gezeigt, sonst gibts noch Krieg, aber der ist ja gewollt, also noch mehr Tolleranz, Tolleranz bis zum eigenen Tode!

  12. Programm ZDF Info DDR-Verblödung heute abend ab 20 Uhr 15:

    heute · Fr, 28. Aug · 20:15-21:00 · ZDFinfo
    Die neuen Nazis
    Internationale Netzwerke

    „Die neuen Nazis“ beleuchtet die Entwicklung der extremen Rechten. Und beleuchtet die Parallelen in Europa und den USA – am Beispiel des Massenmörders Anders Breivik und des Ku-Klux-Klans. Die vier Folgen der Reihe liefern einen umfassenden Blick in die Welt der Rechtsextremen, oft schockierend und manchmal auch verstörend.

    heute · Fr, 28. Aug · 21:00-21:45 · ZDFinfo
    Die neuen Nazis
    Wendezeit

    Wer sind die „Rechten“? Was treibt sie an? Welche Ziele haben sie, wie organisieren sie sich? Wie rekrutieren sie ihren Nachwuchs? Welche Rolle spielen Frauen bei den Neonazis? Warum gelten ganze Ortschaften im Osten als von Neonazis unterwandert? Wie tief ist Ausländerfeindlichkeit in der Gesellschaft verankert? Warum kann der NSU so lange unerkannt morden? Welche Rolle spielen Verfassungsschützer, warum greifen Ermittlungen nicht?

    heute · Fr, 28. Aug · 21:45-22:30 · ZDFinfo
    Die neuen Nazis
    Vor der Wende

    Wie tief ist der braune Sumpf? Beim Verfassungsschutz werden Daten gelöscht und verschollen geglaubte Ermittlungsakten tauchen wieder auf. Staatsschützer nehmen reihenweise ihren Hut. Ein parlamentarischer Untersuchungsausschuss versucht über Monate das Ausmaß zu klären. Von der Gründung der NPD 1964 bis zur Mordserie des NSU: vierteilige Dokumentationsreihe über Rechtsradikalismus und die unterschätzte Gefahr durch Neonazis.

    Die Transistoren glühen beim Staatsfernsehen

  13. Sehre gute Lageanalyse! So ist es. Meinungsfreiheit wird durch Lügenpropaganda ersetzt, und zwar systematisch. Früher ging das schleichend, aber seit 2014 feuern sie aus allen Rohren und machen gleichzeitig Hetzjagd auf die Menschen, die das nicht mittragen, die nicht systemkonform sind. Der Abnutzung der „Nazi-Keule“ haben sie dadurch entgegen gewirkt, dass sie einfach andere Formulierungen benutzen, bis hin zum „Pack“, dem letzten Gipfelpunkt dieser furchtbaren Entwicklung. Der nächste Schritt zeichnet sich ab: Der einzige freie Kanal, das Internet, wird jetzt zensiert, mal sehen, wie lange wir bei PI noch die Möglichkeit haben, zu lesen und zu kommunizieren. Ich vermute, dass sie uns auch bald hier versuchen werden, den Hahn abzudrehen.

  14. Die heutige „BRD“-Diktatur ist weitaus gefährlicher als die der DDR.

    Die heutige ist perfide und heimtückisch, verlogen.

    Verlogen? Ja.

    Die der DDR war in ihrer Geschlossenheit ehrlich. Grenzen, physische wie psychische, waren deutlich und offen gesetzt.
    Wer sich daran hielt, freiwillig oder gezwungen, hatte zumindest seine Ruhe.

    Heute wird dem Michel suggeriert, er lebe in einer Demokratie, die auf Menschlichkeit und Freiheit aufbaut. LÜGE!

    Das Gefährliche an der heutigen Demokratie ist die Tatsache, daß zu viele Menschen an diese Lüge glauben!

    Die Lüge ist süß und lullt ein.
    Die Wahrheit, und diese auszusprechen, ist grausam und macht unbeliebt.

    Wer von uns hat das noch nicht erfahren?

  15. Regt euch nicht auf, auch das geht zu Ende. Die Dinosaurier die kleinen Dinos,der Meteor die Dinos.Der neue Mensch die Neandertaler, die Römer die Ägypter,die Muslimen die Spanier,die Spanier die Majas,usw.
    Römer haben die längste Periode gebildet, hatten aber auch nur eine Halbwertzeit.Wenn die Muslimen dann uns übernommen haben und die Linksfaschisten, die wissen es nur noch nicht, kommt ne kleine Eiszeit in Europa. Da die nicht mal ohne Anleitung Scheisshäuser bedienen können, friert der Winter die ein, wie die Mammuts. Und tausend Jahre später schallt es laut:
    Alfred komm ma her. Ich hab ne Mumie gefunden. Hat nen Zelt an un iss uff ne Schüssel erfroren.Waren die bekloppt. Günter dat war kin Zelt, dat war nen Burkini. Die waren damals alle auf Sangria. Dat war so ne komische Kult.

  16. #7 Marie-Belen

    Gute Idee von den Dänen. Hoffentlich bauen die Schweden jetzt keine Störsender auf, wie es die DDR auch gemacht hat. Aber notfalls gibt es ja auch noch Webradio. Sowas bräuchten wir auch auf Deutsch.

    Mal was Spaßiges dazu: Es gab in den 70er Jahren den Schlager „Tränen lügen nicht“. Daraus hat Otto Waalkes eine Parodie gemacht: „Dänen lügen nicht“. Wie zutreffend! 🙂

  17. an der Tanke heute die neuestes STERN Ausgabe gesehen, Titel Thema: Flüchtlinge

    Manipulation wie in BIlD: es werden nur Frauen und kleine Kinder gezeigt.

  18. OT,— Meldung vom 28.08.15 – 18:23 Uhr

    Heidenau: Innenminister Markus Ulbig von Linken und Asylbewerbern beschimpft

    Bei seinem Besuch des so genannten Flüchtlingsfestes in Heidenau musste Sachsens Innenminister Markus Ulbig wüste Beschimpfungen über sich ergehen lassen. Deswegen reiste Ulbig umgehend wieder ab. Nicht nur Linke, sondern auch Bewohner der Unterkunft in Heidenau beschimpften und kritisierten den Besucher. Ulbig meinte, er habe keinerlei Verständnis für die Kritik, habe er doch dafür gesorgt, dass die Veranstaltung letztendlich doch trotz Versammlungsverbot noch stattfinden konnte. Die Flüchtlinge und ihre Helfer feiern seit dem Nachmittag auf der Wiese neben dem als Unterkunft dienenden Baumarkt. Helfer aus Berlin kamen mit LKW und brachten Hilfsgüter. Cem Ötzdemir (Die Grünen) war ebenfalls vor Ort um Wodka und Herrenmagazine Getränke und Kuchen zu verteilen……http://www.shortnews.de/id/1169601/heidenau-innenminister-markus-ulbig-von-linken-und-asylbewerbern-beschimpft

  19. Zur „WSD Preisfrage“:

    Was hat die damalige DDR mit der heutigen BRD gemeinsam?

    Meine Antwort: Zielstrebig Kurs auf den Abgrund nehmen und das dem Volk als „alternativlosen“ Weg verkaufen.

  20. #13 Mark von Buch

    Ja völlig richtig. Die DDR-Bürger wussten, dass sie belogen werden und haben statt der Aktuellen Kamera lieber Westnachrichten gesehen. In der DDR 2.0 glauben die meisten Bürger, dass sie von den Nachrichtensendungen umfassend und sachlich informiert werden. Welch ein perfides System!

  21. #18 Simbo (28. Aug 2015 18:56)

    Wo nur ist Babieca ??? :sad:.

    Wir vermissen Dich
    ***************************************************

    Stimmt, aber wahrscheinlich ist sie im Urlaub.

    Simbo, Gestern bin ich durch Deine Heimat gefahren, auf dem Rückweg von Italien.
    Da der Gotthard Tunnel gesperrt war, bin ich über den Paß gefahren.
    Als Flachlandtiroler kriegt man direkt Respekt vor den Bergen.
    Wunderschöne Aussicht aus 2000 m Höhe, wie aus dem Propekt, mit Kühen und Glöckchen.
    Da kann man die Probleme der Welt mal für einen Augenblick vergessen.

  22. #18 Simbo (28. Aug 2015 18:56)
    Wo nur ist Babieca ??? :sad:.
    Wir vermissen Dich
    ++++
    Kann sich vermutlich nicht mehr Anmelden, weil die Technik (noch) spinnt.

  23. #20 Waldorf und Statler (28. Aug 2015 18:56)

    Linken-Sprüche im Chor mit Invasoren:

    „We are here and will fight. Freedom of movement is everybody’s right!“

    Die CDU hat keine Freunde mehr!

    Weder Linke noch Rechte, weder Deutsche noch Invasoren!

    Die paar Restwähler werden sich schneller abbauen als Deutsche sterben…

    Die CDU geht als größte Volksverräter-Partei noch vor der SPD unter!

  24. Versammlungsverbot in Heidenau.
    So etwas nennt man Demokratie, und dafür zahlt man auch gern die Abgabe ( GEZ ).

    Dafür wird man auch umfassend und neutral informiert.

  25. Neusprech auf DDR2:

    …diese Fragen werden sich die Heimatvertriebenen aus Libanon und Syrien heute in Heidenau stellen

  26. Zitat Goethe:

    ….aber den Deutschen muß man die Wahrheit so derb sagen als möglich, …..

    Mit anderen Worten: Der Deutsche kapiert’s dann, wenn es ihn direkt und unmittelbar in seinem Gartenzwergbereich trifft. Vorher kapiert er es leider nicht.

  27. Kam grade in den Nachrichten von 3 sat!

    In Heidenau werden die Anwohner um das Flüchtlingsheim wegen der Feiern und Demos aufgefordert, daheimzubleiben…

    Nun haben die Heidenauer schon Hausarrest wegen dieser Invasoren…

  28. #11 WSD

    Je mehr die Lügen mit der Realität kollidieren, desto mehr wird auf die Propaganda Tube gedrückt.

  29. Trump muss Präsident der USA werden. An einem Event hat er rausgelassen, dass er die in DE stationierten Soldaten abziehen lassen möchte. Wahrscheinlich um die Grenze zu Mexiko abzusichern:) Was Trump bezüglich Russland verlautet, könnte unsere EU-Ideologen in ernsthafte Bedrängnis bringen. Auch die Amerikaner haben die Schnauze voll was pc betrifft. Trump ist von morgens bis abends live im Radio oder TV und zwar ohne Telepromter oder Skript.

  30. Bundesrepublik Deutschland August 2015

    DDR2-heute-Sendung
    Sendezeit 20 Minuten

    12 Minuten Willkommenshysterie und „Flüchtlings“wahn.

  31. Klasse geschrieben , wir sollten langsam öffentlich den §20 Grundgesetz Absatz 4 durchdiskutieren welche Möglichkeiten wir haben.

  32. OT

    Wenn mal jemand lachen möchte, bitte den 14. Kommentar der Tagesschaumeldung: „ARD braucht ab 2017 400 Millionen Euro mehr pro Jahr“ „Am 28. August 2015 um 15:43 von Jaroslaw P“ lesen.
    Selbst beim Thema GEZ-Gebühren wird einem die mangelnde Willkommenskultur eingerieben. Aber wir lernen aus dem Kommentar, dass die niedrigen GEZ-Gebühren schuld sind, dass viele Deutsche ihr Land noch nicht ganz preisgeben wollen.
    Man, man, man…..

  33. OT

    Es ist nahezu grotesk,der sächsische Innenminister Ulbig, wird in Heidenau von Antifa Aktivisten mit NIE WIEDER DEUTSCHLAND rufen angebrüllt.

    Seltsam es waren schon Antifa Aktivisten die Heidenauer Jugendliche angriffen und damit erst die Krawallen auslösten. Heute sind sie bei den Räffudschies und Essen zusammen ihnen Kuchen. Das Ganze hat irgendwie schon völlig kranke Züge.

    Weiterhin hat man den Eindruck, dass dort neben Özdemir auch der Großteil der restlichen Räffudschie Welcome Plärrer auswärtig angereist ist und die von der Großasylanlage (ehemaliger Baumarkt) eigentlich betroffenen Bürger, fernab in sicherer Distanz gehalten werden.

    Ach so ja; Jetzt wo dieses seltsame, von Linken organisierte Willkommensfest vorüber ist, wurde dass Versammlungsverbot durch ein Gericht in Bautzen wieder in Kraft gesetzt.
    Das ist schon seltsam wie das mit den Verboten hin und her geht, wie es gerade zur Situation vor Ort passt.

  34. #1 Heisenberg73

    So ist es!

    Abgesehen von unserem kleinen parteipolitischen Disput finde ich Ihre Kommentare häufig gar nicht so schlecht. 😉

  35. Der Flüchtlingswahn steigert sich täglich. Jetzt hat eine PR-Agentur in Berlin die Straßenschilder mit Moslem-Namen überklebt:

    Heidenauer Straße in Berlin
    PR-Agentur überklebt Straßenschilder in Hellersdorf
    18:34 Uhr
    Von Büsra Delikaya

    Eine Mohammed-Hamidi-Straße? Immer noch besser als Heidenauer Straße, denkt sich Jung von Matt. Eine plakative Aktion – bis die Polizei kommt.
    (…)

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/heidenauer-strasse-in-berlin-pr-agentur-ueberklebt-strassenschilder-in-hellersdorf/12242786.html

  36. #42 BUNDSCHUH 2 (28. Aug 2015 19:14)

    😉 😉 😉 😉 😉

    (Unabhängig von meiner „albernen“ WSD-Preisfrage. Aber nur weil richtig und die DDR-Bürger auch ohne unserem Artikel 20 in ihrem Rechtssystem darauf sich berufen haben! So ganz natürlich selbstverständlich…)

    Aber indirekt in Umkehr gute Möglichkeit für die Beantwortungen (es gibt ganz viele) der Frage: Was hat die damalige DDR mit heutiger BRD gemeinsam…

  37. @ #45 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (28. Aug 2015 19:18)

    […] Das ist schon seltsam wie das mit den Verboten hin und her geht, wie es gerade zur Situation vor Ort passt.

    Fehlende Rechtssicherheit und Mob-Politik sind absolut charakteristisch für die Herrschaftsform „Demokratie“, auch dass diese Systeme nie lange halten. Es wäre schön wieder eine Bundesrepublik zu werden.

  38. Gesinnungsdiktatur!

    Heidenau
    Willkommensfest für Flüchtlinge legal, rechte Demos verboten

    UPDATEOberverwaltungsgericht setzt Versammlungsverbot in Heidenau teilweise wieder in Kraft. Demonstranten attackieren Innenminister Markus Ulbig beim Willkommensfest. Das vom Landkreis erlassene Versammlungsverbot für die Kleinstadt Heidenau bei Dresden bleibt nach einem Beschluss des sächsischen Oberverwaltungsgerichts in Bautzen teilweise in Kraft. Das Verbot sei nur bezüglich des Willkommensfests der Initiative Dresden Nazifrei für die Bewohner eines neu eingerichteten Asylbewerberheims am Freitag ungültig, teilte das Gericht mit. Andere öffentliche Versammlungen sind demnach am Wochenende verboten – entsprechend einer vorherigen Verfügung des Landkreises, der zur Begründung des Verbots einen „polizeilichen Notstand“ geltend gemacht hatte.
    Im sächsischen Heidenau hatte am Nachmittag wie geplant ein Willkommensfest für Flüchtlinge begonnen – und zwar ganz legal. Denn das Verwaltungsgericht Dresden hatte am Mittag das Versammlungsverbot aufgehoben. Dagegen erhob das Landratsamt Einspruch, der im Falle des Willkommensfestes abgewiesen wurde. http://www.tagesspiegel.de/politik/heidenau-willkommensfest-fuer-fluechtlinge-legal-rechte-demos-verboten/12247816.html

  39. zahlen die
    Vertriebenen
    eigentlich GEZ.

    bzw.
    die Campbetreiber,
    die Hoteliers,
    die Turnhallen-zur-Verfügung-Steller,
    der Staat.

    ups, das sind dann ja wir.

  40. So eine schlechte Stimmung wie jetzt war noch nie in unserem Land.
    Politiker beschimpfen Bürger als Pack. Und der Großteil der Bevölkerung wählt diese noch. Ich hoffe, dass diejenigen welche diese Politversager gewählt haben ihr Fett abbekommen wenn der große Knall kommt.
    Es reicht jetzt, endgültig.

  41. Demonstranten mit „Merkel Volksverraeter“-Schild sollen strafverfolgt werden, waerend ein Gruener dieses Willkommensfest durchdrueckt mit seiner Hetze und obendrein „Fluechtlinge“ und „Links“radikale auch noch aufhetzt, werden die die den Buergermeister beleidigten, wenigstens auch strafrechtlich verfolgt?

    Und das mit Fisherman´s ist ja der Hammer, die gibt es ja hier auch und sind sehr beliebt, habe schon Partner gebeten, die nicht mehr zu kaufen, ich selber werde die nie wieder essen.

  42. #46 pippo kurzstrumpf der erste (28. Aug 2015 19:18)

    Ich würde mich (ganz egal worum es geht/ habe echt keine Ahnung!!!) als # Heisenberg73 mit der Aussage: „… häufig gar nicht so schlecht“ so ziemlich selten besonders zufrieden sein…

    Aber innerhalb Kompromiss-Finder mag das so die Neo-Sprach-Verständigung zu sein…

    —-
    VERZEIHUNG!!! Viel mir gerade nur so auf!

  43. Nur halb OT:

    Bin gerade aus dem SPARGEL-Kommentarbereich rausgeflogen, und nunmehr aus allen LÜGENPRESSE-Bereichen! Passe eben nicht mehr in deren Zensurgrenzen! Das empfinde ich als einen Ritterschlag! Wer braucht die noch? Schreibe sowieso 100 mal lieber bei PI – hier haben wir ja Meinungsfreiheit!

  44. Angeblich hat es Napoleon gesagt:

    „Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“

    Tatsächlich denke ich, es ist die oberste Direktive der aktuellen Politik!

  45. Huch, wo ist denn mein Beitrag hin? War doch kuz da, warum wurde das gelöscht? 🙁 Na, ich schreib das jetzt nicht nochmal alles. Nur ganz kurz: War mal wieder eine Aktion, über die kein Bürger vorher informiert wurde. Hier die Meldung (OT):

    Landesdirektion schafft vorübergehende Asyl-Notunterkunft in Mittweida

    Die Landesdirektion Sachsen wird heute Abend damit beginnen, Asylbewerber vorübergehend in der Sporthalle der Hochschule Mittweida, Feldstraße 9, unterzubringen. Insgesamt sollen bis zu 180 Asylbewerber in dieser Notunterkunft ein Quartier erhalten.

    Gegenwärtig werden am Unterbringungsort die erforderliche soziale und medizinische Betreuung, der Wachdienst sowie die Verpflegung für die neu ankommenden Asylbewerber vorbereitet.


    http://www.medienservice.sachsen.de/medien/news/199322

  46. Wir leben momentan in einem Klima, in dem Menschen um ihren Job bangen müssen, wenn sie ihre Meinung im Internet kundtun oder ihr Grundrecht auf Versammlungs- und Meinungsfreiheit öffentlich wahrnehmen

    Davor sollte jetzt wirklich niemand mehr Angst haben. Wenn wir weiter schweigen und noch mehr Billigarbeiter ins Land kommen, verlieren wir unsere Jobs so oder so.

  47. #52 Mysterycity (28. Aug 2015 19:25)

    So eine schlechte Stimmung wie jetzt war noch nie in unserem Land.
    Politiker beschimpfen Bürger als Pack. Und der Großteil der Bevölkerung wählt diese noch. Ich hoffe, dass diejenigen welche diese Politversager gewählt haben ihr Fett abbekommen wenn der große Knall kommt.
    Es reicht jetzt, endgültig.

    Sehe ich genau so, dass Problem ist auch, dass sich bislang immer noch zu viele von den Parteien CDU und SPD einlullen lassen.

    Eigentlich hört man nur noch von der CSU aus Bayern vernünftige Töne oder auch von ProDeutschland und anderen rechten Parteien.

    Die CDU selbst ist doch unter Merkel zu einer reinen Linkspartei geworden, dort haben seit langem die Blockflöten der ehemaligen DDR das sagen. Die alte CDU unter Helmut Kohl vor der Spendenaffäre gibt es schon lange nicht mehr.
    Es wird Zeit für Alternativen, und da ist die AfD nur eine, ProDeutschland und andere engagieren sich z.B auch ganz gut für die von Politversagen betroffenen Bürger. Deshalb sollte man diejenigen die Änderungen versprechen an ihren Taten messen. Vielleicht wird PEGIDA ja auch eine bundesweite Partei. Eine Teilnahme an der Landtagswahl im von GRÜNEN regierten Baden Württemberg wurde ja bereits angekündigt, dass könnte eine spannende Wahlparty werden.

  48. Nur halb OT:

    Bin gerade aus dem SPARGEL-Kommentarbereich rausgeflogen, und nunmehr aus allen LÜGENPRESSE-Portalen! Passe eben nicht mehr in deren Zensurgrenzen! Das empfinde ich als einen Ritterschlag! Wer braucht die noch? Schreibe sowieso 100 mal lieber bei PI – hier haben wir ja Meinungsfreiheit!

  49. Zitat:

    „Ist es meine Verantwortung, dass er entlassen wurde? Ich sage klar: Nein.

    Der Herr hatte die Chance, sich von seinem rechtsradikalen Erkennungszeichen zu distanzieren, die hat er offenbar nicht wahrgenommen. Ich habe Eberhardt auch nicht vorgeschrieben oder empfohlen, ihn zu entlassen und sie haben das daraufhin getan. Ich habe, wie das mündige Bürger_innen tun sollten, auf einen Missstand aufmerksam gemacht. Alles weitere unterlag nicht mehr meiner Verantwortung.
    ….
    Er ist nicht der erste, den seine rechtsextreme Gesinnung den Job gekostet hat“.
    Zitat Ende.
    (http://joergrupp.de)

  50. Oha, die Kommentare sehen wieder normal aus, mal schauen, ob ich posten kann
    🙂

    Ich finde den Artikel traurig. Zum großen Teil kann ich ihn auch nachvollziehen.

    Auch wenn es Fälle gab, dass Leute ihren Job verloren haben oder Demoteilnehmer im nachhinein übel zugerichtet wurden, was beides absolut undemokratisch, ja diktatorisch ist.

    So kann man im täglichen Leben aber durchaus Farbe bekennen, ohne, dass sich ein wütender Mob auf einen stürzt.

    noch .
    Nutzt das bitte.
    Reisst die Klappe auf.
    Steckt euch Buttons an.
    Steht öffentlich dazu, aufrecht, wenn ihr Aufkleber abpult.
    Behauptet euren Platz.
    Steht auf, wenn Kopftücher neben euch sitzen wollen.
    Bestimmt gibt s noch mehr.
    Es sind Kleinigkeiten, aber sie zeigen eine Haltung und das ist gut weil man selbst sich auch besser fühlt.
    Setzt Zeichen und weckt die Menschen auf.

  51. 26.08.2015
    Von:Vögele, Wolfram
    An :joergrupp@joergrupp.de

    Sehr geehrter Herr Rupp,

    wir wurden gestern morgen davon in Kenntnis gesetzt, dass einer unserer Busfahrer bei einer Auftragsfahrt für das Land Baden-Württemberg zum Baden Airpark mit einem T-Shirt auffällig wurde, dessen Marke in rechtsgerichteten Kreisen Sympathien hat. Uns waren weder die Markenwirkung noch das Tragen dieses Shirts bekannt. Der bei uns langjährig beschäftigte Mann war bislang mit extremen Einstellungen nicht auffällig geworden.
    Wir führten noch am gestrigen Tag mit dem betroffenen Fahrer ein Gespräch, aus dem wir die notwendigen arbeitsrechtlichen Konsequenzen in Form einer fristlosen Entlassung gezogen haben.
    Rechtsextremes Gedankengut oder das Tragen entsprechender Symbolik haben in unserem Unternehmen keine Chance.
    Wir beschäftigen Mitarbeiter mit vielen unterschiedlichen Migrationshintergründen. Uns sind aus unserer Belegschaft keine Mitarbeiter mit extremen politischen Positionen bekannt. Diese dulden wir in unserem Unternehmen auch nicht und werden sie auch in Zukunft nicht dulden. Jegliche Zuwiderhandlung hätte, wie im aktuellen Fall, sofortige Konsequenzen zur Folge.
    Sehr geehrter Herr Rupp, uns ist die ohnehin sensible Stimmung im Zusammenhang mit Flüchtlingen und Abschiebungen bewusst. Umso mehr sind wir über das Vorgefallene bestürzt und haben deshalb umgehend konsequent reagiert. Wir werden uns auch künftig mit aller Kraft gegen solche Kräfte und deren Gedankengut stellen und somit unseren Beitrag zur Verteidigung unserer Rechtsstaatlichkeit leisten.
    Mit freundlichen Grüßen

    Wolfram Vögele, Betriebsleiter.

  52. Wir leben momentan in einem Klima, in dem Menschen um ihren Job bangen müssen, wenn sie ihre Meinung im Internet kundtun oder ihr Grundrecht auf Versammlungs- und Meinungsfreiheit öffentlich wahrnehmen.

    Den Job kann man auch verlieren wenn man im Thor Steinar Shirt zur Arbeit erscheint.

  53. #1 Heisenberg73 (28. Aug 2015 18:24)

    Um es mal ganz klar zu sagen:

    Die Toten in dem LKW gehen auch auf das Konto der Flüchtlingsindustrie, Lügenmedien, Gutmenschen und Totalversager in der Regierung!

    So ist es.

  54. #64 real_silver (28. Aug 2015 19:39)

    (OT):

    Landesdirektion schafft vorübergehende Asyl-Notunterkunft in Mittweida

    Die Landesdirektion Sachsen wird heute Abend damit beginnen, Asylbewerber vorübergehend in der Sporthalle der Hochschule Mittweida, Feldstraße 9, unterzubringen. Insgesamt sollen bis zu 180 Asylbewerber in dieser Notunterkunft ein Quartier erhalten.

    Gegenwärtig werden am Unterbringungsort die erforderliche soziale und medizinische Betreuung, der Wachdienst sowie die Verpflegung für die neu ankommenden Asylbewerber vorbereitet.

    Na da werden sich die Bürger von Mittweida aber über die Überraschung freuen.
    Ist für die bestimmt wie Weihnachten und Ostern zusammen.

  55. #23 zarizyn
    Ich habe die GEO abboniert, nicht mal da hat man mehr Ruhe vor der bunten Ideologie, auf der Titelseite prangte mich ganz groß an, wie die Deutschen neuerdings aussehen – Thema war REMIXED!

  56. Deutschland sollte den tschechischen Fluchtkorridor direkt bis nach Frankreich erweitern. Calais wartet schon auf die Neuankömmlinge. An alle Flüchtlinge: ich hab gehört in England fließt Milch und Honig von den Bäumen, jeder bekommt ein Haus und ein Stück Land und 5000 Pfund Begrüßungsgeld. Pfund ist eh besser als Euro.

  57. #74 Klara Himmel (28. Aug 2015 19:44)

    Wir leben momentan in einem Klima, in dem Menschen um ihren Job bangen müssen, wenn sie ihre Meinung im Internet kundtun oder ihr Grundrecht auf Versammlungs- und Meinungsfreiheit öffentlich wahrnehmen.

    Steht der Begriff bzw. die Marke „ThorSteinar“ denn in irgend einer Liste verbotener Verfassungswidriger Zeichen oder so? Hab ich jedenfalls noch nicht gehört?
    Leute die wegen so was eine Kündigung erhalten sollten dagegen Klagen, die Begründung würde mich interessieren. Kann ja auch sein, dass Leute diese Kleidung irgendwo ohne jeglichen Hintergedanken kaufen oder geschenkt bekommen und es einfach tragen weil sie es schick finden.
    Auf den Autobahnen sehe ich auch immer jede Menge Autos mit ThorSteinar Emblemen auf der Heckscheibe oder Aufklebern und die werden deshalb auch nicht von der Polizei angehalten.

    Wenn der Schriftzug ThorSteinar nirgendwo verboten ist, müsste eine Klage gegen die Kündigung Erfolg versprechend sein. Es sei denn der Arbeitgeber hat bereits irgendwelche Vorgaben hinsichtlich Kleidung im Arbeitsvertrag fixiert.

  58. #78 Klara Himmel

    Frankreich läßt keine Illegealen rein.
    In den Letzten Tagen habe ich ein paar mal erlebt, wie im Zug von Italien nach Frankreich kontrolliert wurde und die Illegalen den Zug verlassen mussten.

  59. Wer trotz dieser Möglichkeit nicht willens ist, sich selber ein Bild von der Realität zu machen, sondern stattdessen auf staatlich betreutes Denken setzt, soll später nicht jammern, dass er von nichts gewusst habe.

    –>
    „Wer zu Hause bleibt, wenn der Kampf beginnt
    Und lässt andere kämpfen für seine Sache
    Der muss sich vorsehen; denn
    Wer den Kampf nicht geteilt hat
    Der wird teilen die Niederlage.
    Nicht einmal den Kampf vermeidet
    Wer den Kampf vermeiden will; denn
    Es wird kämpfen für die Sache des Feinds
    Wer für seine Sache nicht gekämpft hat.“
    Bertolt Brecht
    http://diepresse.com/home/politik/zeitgeschichte/737013/Wer-zu-Hause-bleibt-wenn-der-Kampf-beginnt-

  60. OT
    Vom VS beobachteter Hassprediger vor Gericht, aber nicht wegen der Predigen, guckst Du:

    „Imam vor Gericht

    In Berlin hat der Prozess gegen einen Imam wegen des Verdachts der sexuellen Nötigung begonnen. Dem 51-Jährigen wird sexuelle Nötigung während eines „hypnotischen Rituals“ zur Last gelegt. Der Angeklagte äußerte sich vor dem Amtsgericht nicht zu dem Vorwurf.

    Beitrag von Norbert Siegmund
    Stand vom 25.08.2015
    http://www.rbb-online.de/rbbaktuell/archiv/20150825_2145/imam-vor-gericht.html

  61. Die Springer Presse, hier Welt online, ist auf dem gleichem Niveau wie die öffentlich-rechtlich zwangsgebührenfinanzierten Lügen- und Manipulationsmedien. Es wird gnadenlos die Wahrheit wegzensiert. Wie z. Bsp. Zum Thema „Die Antifa jagt Sachsens Innenminister einfach vom Hof“:

    Mit der Antifa ist es wie in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts mit der SA. Es geht einzig darum, den politischen Gegner mit schwerstkriminellen Mitteln mundtot zu machen. Finanziert werden sie aus den Töpfen gegen Rechts von Frau Schwesig, den Grünen, den Gewerkschaften und den Kirchen. Armes Deutschland, aber der Genosse Justizminister wird sicher bald anweisen, was die Bundesstaatsanwaltschaft versäumt hat, endlich Ermittlungen aufzunehmen.

    War nach Sekundenbruchteilen weg. Antwort:

    Das echte Übel bei Welt ist die Zensur. Ihr seid wie der Rest der Lügen- und Manipulationsmedien. Die Finanzierung der Antifa kann jeder auch leicht googeln. Bei Eurem Schwesterblatt taz: http://www.taz.de/!5020381/
    Und das Welt Abo werde ich kündigen. Hasta la Vista ….

  62. OT
    Irgendjemand mag die SPD und den Dicken Siggi Pop, nicht zu Verwechseln mit Iggy Pop, nicht, warum nur?
    Frau Fahimi, SPD Vorzeige Ausländerin, hyperventiliert:

    „Bombendrohungen gegen Lageso und SPD-Bundeszentrale

    Gleich zwei Bombendrohungen sind am Dienstag an zentralen Stellen in Berlin eingegangen: Sowohl das Landesamt für Gesundheit und Soziales als auch die Bundeszentrale der SPD mussten daraufhin geräumt werden. Beide Drohungen stellten sich allerdings bis zum späten Nachmittag aus Fehlalarm aus.

    Parteichef Gabriel hatte am Montag die Flüchtlingsnotunterkunft im sächsischen Heidenau besucht, vor der es am Wochenende zu Krawallen von Rechtsextremen gekommen war. Er hatte die Ausschreitungen scharf verurteilt und die Akteure als „Pack“ bezeichnet. Seitdem sieht sich
    die SPD-Zentrale mit einer Masse an rassistischen Pöbeleien in Form von Mails und Anrufen konfrontiert.

    Beitrag von Ulli Zelle
    http://www.rbb-online.de/rbbaktuell/archiv/20150825_2145/bombendrohungen.html

  63. #3 lechtsrinks (28. Aug 2015 18:32)
    der einleitende Vergleich mit dem SED-Verbrecherstaat ist insofern zutreffend, da die Ursache der Repression die gleiche ist, also das die Politik der Herrschenden von immer mehr Menschen nicht geteilt wird.

    Ich persönlich halte es für nicht ganz zutreffend, trotz der Parallelen den heutigen Meinungsterror mit dem der SED gleichzusetzen.
    In meinem Familien- und Bekanntenkreis gab es damals zu DDR-Zeiten einige reaktionäre SED-Genossen, die angewidert das Gesicht verzogen, wenn auf der Mattscheibe ein pädophiler oder maoistischer Westlinker sein radikales und zusammenhangloses Geschwurbel zum Besten gab und sich irgendwelche pädophilen Schul- und Studienabbrecher zu Gesellschaftsingenieuren ernannten.

  64. @#79 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (28. Aug 2015 19:55)

    Thor Seinar steht auf der Liste der Linken. Das sollte als Legitimation reichen. Schließlich möchte der Busunternehmer nicht seine Busse in Flammen aufgehen sehen. Obwohl er damit trotzdem rechnen muss. Schließlich macht er Abschiebefahrten. Übrigens ist grad in Chemnitz ein Thor Steiner Laden angezündet worden.

    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1175659529116984

  65. Jüdische Gemeinde in Dresden sieht Fremdenhass auch gegen sich gerichtet.

    Was aber besonders auffällt und was auch uns Juden in Dresden ängstigt, ist der Befund, dass es anscheinend keine Berührungsängste zwischen sogenannten normalen Bürgern und erklärten Rechtsextremisten (soll heißen ‚besorgte Bürger) gibt. Wir kennen das leider schon von den Aufmärschen zum 13. Februar (Bombardierung Dresdens 1945), als oft Nazis die Richtung des Erinnerns vorgaben.

    http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/23189

    Dass Israel um sein Überleben im Nahen Osten gegen die wahren Judenhasser kämpft ist noch nicht bis Dresden durchgedrungen.

    Aber vielleicht drängelt man sich schon mal in die 1. Reihe, wenn die Deutschen vor lauter Schuld schwitzend den Geldhahn wieder aufdrehen.

  66. #48 johann (28. Aug 2015 19:21)

    Erinnert mich gerade an was…

    Bahnhof Köln-Ehrenfeld in Ehrenmord umbenannt
    http://www.pi-news.net/2010/07/bahnhof-koeln-ehrenfeld-in-ehrenmord-umbenannt/

    😉

    5 Jahre vergangen… und alle damals Beteiligten haben (denke ich) aufgegeben, arrangiert, distanziert oder tatsächlich einfach nur resigniert, ohne dabei ihre Überzeugung aufzugeben, die Frage für wen sich aufopfern blieb aber immer unbeantwortet…

    Widerstand im Wohlstands-Konsum ist wie Eunuch im Harem!

    Oder habt ihr mal was von einem Eunuchen-Aufstand gehört??? Die waren froh die Prozedur überlebt zu haben, was Schönes noch zu sehen und Zukunft bzgl. Kinder hatten die eh nicht mehr…

  67. #42 BUNDSCHUH 2 (28. Aug 2015 19:14)

    …wir sollten langsam öffentlich den §20 Grundgesetz Absatz 4 durchdiskutieren welche Möglichkeiten wir haben.

    Das System hat längst vorgesorgt. Wenn hier in Deutschland §20 gegen das System in Anwendung gebracht wird, dann rücken die europäischen Mörderbanden mit Verweis auf den Lissabonvertrag hier ein:

    Erläuterungen zu Art. 2 Abs. 2 Europäischen Menschenrechtskonvention:
    „Eine Tötung wird nicht als Verletzung dieses Artikels betrachtet, wenn sie durch eine Gewaltanwendung verursacht wird, die unbedingt erforderlich ist, um


    c) einen Aufruhr oder Aufstand rechtmäßig niederzuschlagen“

  68. #86 hekkis (28. Aug 2015 20:00)
    […]
    Mit der Antifa ist es wie in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts mit der SA.
    […]

    Es gab damals das Pendant zur SA, den sogenannten Rote Front Kämpferbund; es bestand eine frappierende Ähnlichkeit zwischen beiden Organisationen:
    Abgesehen von den fast gleichen Uniformen wurden als Fußvolk vorwiegend junge Männer mit viel Gewalt- und Aggressionspotential rekrutiert und wurden von charismatischen Anführern geleitet: der Rote Front Kämpferbund von Ernst Thälmann und die SA von Ernst Röhm – interessanterweise ereilte beide das gleiche Schicksal, Thälmann und auch Röhm wurden aus den eigenen Reihen verraten und entmachtet – Röhm wurde sogar lange vor Thälmann von den eigenen Mitstreitern ermordet, bei Thälmann bin ich mir nicht sicher, ob er bei einem Bombenangriff auf das KZ Buchenwald ums Leben kam oder von den Wachen auf Befehl Hitlers erschossen wurde.

  69. Ich schau grad mal wieder aus Spaß die Aktuelle Kamera. Es gibt nur ein Thema:

    FLÜCHTLINGE! FLÜCHTLINGE! FLÜCHTLINGE!

    Buntlandinsasse hat recht. Wir stehen am Abgrund.

  70. Bundesrepublik Deutschland August 2015

    DDR1-Akuelle-Kamera 20 Uhr
    Sendezeit 15 Minuten

    13 Minuten und 20 Sekunden Willkommenshysterie, Flüchtlings“wahn und „Kampf gegen Rechts“.

    Und um 20 Uhr 15 gibt es einen Brennpunkt mit dem hübschen Thema Hetze gegen Flüchtlinge.

    Also nochmal 15 Minuten. Das Staatsfernsehen läuft Amok.

    PS:
    Die Tatsache, dass der sächsische Innenminister von der SAntifa vertrieben wurde, hat die AK leider vergessen zu erwähnen. Kann ja mal passieren.

  71. Gleich, 20.15 Uhr in DDR 1: „Brennpunkt“ zum Brandanschlag in Salzhemmendorf und zu Heidenau. Die Aktuelle Kamera bis jetzt 20.11 Uhr, ausschließlich „Flüchtlinge“. Hehe, jetzt nochmal: Gauck in Polen. Jetzt treibt dieses Thema auch noch Keile zwischen Nachbarstaaten. Jetzt 20.13 Uhr endlich Themenwechsel: Leichtathletik. 🙂 Und das Wetter. Mannomann. Dabei hat dieses Land doch genug andere Porbleme.

    Tagesthemen-Ankündigung: „Flüchtlinge“, „Flüchtlinge“.

  72. #90 Klara Himmel (28. Aug 2015 20:08)

    Thor Seinar steht auf der Liste der Linken. Das sollte als Legitimation reichen. Schließlich möchte der Busunternehmer nicht seine Busse in Flammen aufgehen sehen. Obwohl er damit trotzdem rechnen muss. Schließlich macht er Abschiebefahrten. Übrigens ist grad in Chemnitz ein Thor Steiner Laden angezündet worden.

    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1175659529116984

    Alles was nicht Links(SPD/GRÜNE/DIELINKE/MERKELCDU) ist, soll wohl aus Deutschland entfernt werden. Man erinnert sich noch gut an die ununterbrochene Hetze dieser Linksfaschisten gegen die AfD; nun nehmen sie die NPD aufs Korn nachdem sie immer größeren Zuspruch in der Bevölkerung bekommt. DieLINKE muss gekocht haben vor Wut als sie sahen, dass viele Familien mit ihren Kindern den Ausführungen der NPD Politiker in Heidenau lauschten.
    Der Verdacht liegt nahe, dass deswegen am Abend nach der Demo die Antifa geschickt wurde, um die Krawalle anzuzetteln, um dann der NPD die Schuld in die Schuhe zu schieben, obwohl deren Demo längst vorbei war.
    Nun wollen DIE LINKEN vorm Bundesverfassungsgericht behaupten die NPD hätte die Krawallen ausgelöst, obwohl selbst die Kanzlerin Angela Merkel die Familien mit Kindern gesehen hat die friedlich an der NPD Kundgebung teilnahmen. Ich glaube die NPD wird wegen der Linken Hetze die gegen sie gemacht wird eher noch an Zuspruch gewinnen.

  73. Gerücht: Caritas Tirol soll Strafen für Marokkaner zahlen
    „Die Caritas soll angeblich für Marokkaner – die sich überwiegend in Innsbruck aufhalten – sämtliche Strafen finanziell übernehmen, damit sie nicht in Haft gehen müssen. Ein Vorwurf, den Caritasdirektor Georg Schärmer mit allen Kräften zurückweist.(…)Weshalb dieses Gerücht im Umlauf ist, kann er sich nicht wirklich erklären: „Ich vermute, dass die Marokkaner diese Aussagen selbst tätigen oder dazu genötigt werden. Und zwar, um von ihren tatsächlichen Geldgebern abzulenken. Aber dabei handelt es sich lediglich um reine Spekulationen.“ Die Hilfsorganisation hat sogar schon um einen persönlichen Gesprächstermin bei Landespolizeidirektor Tomac gebeten. „Fakt ist, dass dieses Gerücht erlogen ist und nicht stimmt. Wir haben noch nie eine derartige Strafe übernommen. Zudem kommt, dass wir mit den Marokkanern nicht in Berührung stehen, da sie keinerlei Dienstleistungen von uns in Anspruch nehmen. Wir möchten das Ganze endlich aus der Welt schaffen“, stellt Schärmer klar.(…)“ http://www.krone.at/tirol/Caritas_Tirol_soll_Strafen_fuer_Marokkaner_zahlen-Geruecht-Story-468889

    „Nicht in Berührung stehen“? Da berichtet UT24 aber etwas anderes:

    „(…)Ein UT24-Reporter schoss mehrere Fotos vor dem Caritashaus in Pradl. Darauf zu sehen seien mehrere Männer, die eindeutig der Marokkaner-Szene zuzuordnen seien. „Dass die Männer von der Caritas betreut werden ist der Grund, warum wir in Pradl so viele Marokkaner haben“, sagt der Reporter. „Das Foto wurde aufgenommen, als mehrere Marokkaner aus dem Caritashaus herauskamen und bei der Bushaltestelle warteten.“(…)“ http://www.unsertirol24.com/2015/08/27/zahlt-die-caritas-strafen-fuer-marokkaner/

  74. Es fällt schwer, angesichts der Lage nicht mit dem baldigen Untergang Deutschlands zu rechnen. Dennoch, wir haben noch viel Substanz im Lande. Selbst wenn nächstes Jahr zwei oder drei Millionen „Neubürger“ ins Land strömen: Deutsche Organisationskunst und unser hohes technisches Niveau wird uns auch das irgendwie meistern lassen. Aber irgendwann ist das Boot voll und das Fass übergelaufen und DANN möchte ich nicht in der Haut der jetzt herrschenden Eliten stecken.

    Ich rufe zu nichts auf, ich prophezeie nichts, ich vermute nur.

  75. Die heutige Tagesschau nahezu mit nur einen Thema(12min)…,mit kiffenden,tanzenden Gutmenschen,mit SPD und Anitfa-Fahnen.*Kotz*
    Gauckler HOFFT auf einlenken der Polen,für mehr Flüchtlingsaufnahme!
    Hahaha diese verneinen!
    Dann klopfen bald Menschen aus der Ukraine an die Buntlandtür wegen den US-Geostrategischen Krieg.
    Mehr Mittel gegen das „Pack“.

  76. #105 Polarkreistiger (28. Aug 2015 20:34)
    [….]
    Dann klopfen bald Menschen aus der Ukraine an die Buntlandtür wegen den US-Geostrategischen Krieg.
    Mehr Mittel gegen das „Pack“.

    Ukrainer, Serben und Kroaten, deren Hemmschwelle ein wenig niedriger liegt, was den im Umgang mit Primitivkulturen angeht, werde ich herzlich willkommen heißen – da werde ich ein Schild hochhalten:-)

  77. #11 WahrerSozialDemokrat (28. Aug 2015 18:46)

    WSD Preisfrage:

    Was hat die damalige DDR mit der heutigen BRD gemeinsam?

    Die Sekretärin für Agitation und Propaganda spielt eine entscheidende Rolle.

  78. Fundstück aus einer alten SPIEGEL Ausgabe. Westdeutsche Linke und ihr Verhältnis zu DDR Flüchtlingen:

    Fettleibig mit Dauerwelle

    Westdeutsche Linke, von grünen Alternativen bis hin zu sozialdemokratischen Ideologen, haben ein neues Feindbild – DDR-Flüchtlinge.

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13498768.html

    Als es darum ging DDR-Flüchtlinge fernzuhalten wurde man argumentativ sehr kreativ:

    Einzelnen SPD-Politikern kommt die Massenflucht mittlerweile ebenfalls ungelegen. Mit Hinweis darauf, daß die DDR nicht ausbluten dürfe, forderte der West-Berliner Abgeordnete Ehrhart Körting, die Übersiedlung per Gesetz zu erschweren, etwa durch eine Abschaffung der Rentenberechtigung. Wer die DDR verändern wolle, müsse sicherstellen, argumentiert Körting, daß die kritischen Bürger auch dortblieben.

    Da zeigt es sich mal wieder, dass es den linken Ideologen nie um den Schutz von echten Flüchtlingen ging bzw. geht. Die sind heute nur Mittel zum Zweck und der Zweck heißt heute: Bevölkerungsaustausch.

  79. #33 zarizyn; Nur die linken Volksfeinde dürfen selbstverständlich demonstrieren.

    #47 Marie-Belen; Wenn 100 aus 2000 Straftäter sind, sind das keine 2, vielmehr 5%, wobei ich eher an 314 glaube.

    #54 fiskegrateng; Die gibts auch Noname beim Aldi an der Kasse. Schmeckt genauso, gleiche Tüte, nur steht ein Fantasiename drauf. Nach meinen Erfahrungen in der Branche, stammt das aus der selben Fa.

    #73 Verwirrter; So ganz falsch ist das nicht,
    bloss dass Napoleon schon von Anfang an grössenwahnsinnig war, schon lange vor dem Kaiser. Und ganz ok war der nie, weil eben grössenwahnsinnig.

    #75 Rodney; Wenn das wirklich der Geschäftsführer geschrieben hat, dann kann das durchaus strafrechtliche Folgen für ihn haben. Da ist üble Nachrede, Verleumdung, Verstoss gegen dieses Antidiskriminierungsdingens eventuell auch versuchte Nötigung drin. Der Fahrer sollte auf jeden Fall Kündigungsschutzklage und Strafanzeige stellen.

  80. Der Anfang vom Ende der DDR begann mit einer Massenauswanderung

    Der Anfang vom Ende der BRD beginnt mit einer Masseneinwanderung

  81. #110 Sumsi (28. Aug 2015 20:50)
    Fundstück aus einer alten SPIEGEL Ausgabe. Westdeutsche Linke und ihr Verhältnis zu DDR Flüchtlingen:

    Fettleibig mit Dauerwelle

    Westdeutsche Linke, von grünen Alternativen bis hin zu sozialdemokratischen Ideologen, haben ein neues Feindbild – DDR-Flüchtlinge.

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13498768.html

    Als es darum ging DDR-Flüchtlinge fernzuhalten wurde man argumentativ sehr kreativ:

    […]

    Wie ich bereits schrieb, es ist ein Mythos, dass die reaktionären SED-Kader und die pädophilen Maoisten im Westen sich jemals besonders grün waren (ein kleines, aber interessantes Wortspiel)

  82. #11 WahrerSozialDemokrat (28. Aug 2015 18:46)
    WSD Preisfrage:
    Was hat die damalige DDR mit der heutigen BRD gemeinsam?
    Als Preis gibt es nur kleine Smiley´s von mir. Bis 20 Uhr aber nur.

    Schade, ich konnte den Einsendeschluß nicht einhalten. Aber ich kann es in einem Wort sagen:
    Was hat die damalige DDR mit der heutigen BRD gemeinsam?
    Antwort:
    Die Nomenklatura
    https://de.wikipedia.org/wiki/Nomenklatura

    Falls ich jetzt den 1. Preis = 6 smilies = ein Kölsch gewonnen hätte, ich möchte lieber ein Alt.
    🙂

  83. Cem Özdemir „Ich kann nicht akzeptieren, dass es rechtsfreie Räume in der Bundesrepublik Deutschland geben kann“

    Gute Aussage, wenn man an Bremen, Berlin oder Duisburg denkt. Natürlich denkt Özi nicht an diese längst abgetretenen Gebiete. Für Özi sind rechtsfreie Räume die Demonstrationsflächen besorgter Bürger, wie in Heidenau.

  84. In der Schweiz gibt das Wort „Maßlosigkeit schadet“. Ich hat früher in Stuttgart Zuwanderer gegeben. Die Dosierung ist mittlerweile so hoch, daß ich langsam mich nicht wohlfühle in Stuttgart. Wenn ich an Suhl denke, ich habe Angst ab 2006 lebe ich im Bürgerkrieg. Jetzt verlangen die Deutscher Regierung das die Slowakei Moschen bauen sollen, daß Sie Moslem aufnehmen können. Die Slowakei wollen mit Recht keine Moslem aufnehmen um kein Bürgerkrieg zu haben wie in Syrien.

  85. #115 Das_Sanfte_Lamm (28. Aug 2015 20:54)

    Wie ich bereits schrieb, es ist ein Mythos, dass die reaktionären SED-Kader und die pädophilen Maoisten im Westen sich jemals besonders grün waren (ein kleines, aber interessantes Wortspiel)

    Umso faszinierender, dass die jetzt Horden von Moslems ins Land holen wollen. Also Menschen, die ja schon immer für ihre links-alternative, progressive Lebensart bekannt waren, nicht wahr? Aber ich denke, hier soll wohl der Zweck wohl die Mittel heilen. Oder die Grünen sind tatsächlich so blöd. Wahrscheinlich eine Mischung aus beidem.

  86. Neueste Folge aus der Serie Das kostet nichts, das zahlt der Staat:

    Mehr Rechte für Flüchtlinge – NRW führt Gesundheitskarte ein

    „Keine Folgen“ für die übrigen Versicherten und die Steuerzahler

    Die Einführung ist frühestens zum 1. Januar 2016 möglich. Laut Ministerin Steffens gibt es bereits elf interessierte Städte. Insgesamt erwarte sie rund 180.000 Asylbewerber, die für die Gesundheitskarte in Frage kommen. Da die Gesundheitskosten vom Steuerzahler übernommen würden, habe das neue Modell für die übrigen Versicherten „keine Folgen“.

    Es werde der Gemeinschaft der Versicherten kein Geld entzogen. Die zusätzlichen Patienten könne das NRW-Gesundheitssystem verkraften, die Gefahr eines „Arzttourismus“ durch Flüchtlinge sehe sie ebenfalls nicht. „Wer es hierhin schafft, hat andere Sorgen als unnötige Arztbesuche“, so Steffens.

    Mehr Rechte für Flüchtlinge – NRW führt Gesundheitskarte ein | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
    http://www.derwesten.de/politik/gesundheitskarte-fuer-fluechtlinge-jetzt-auch-in-nrw-id11036197.html#plx676462204

  87. OT – Heute im Tagesspiegel :

    „Die Zahl der Muslime wird wachsen“.so Muslim-Chef Mayzek .
    „Von den 800.000 Flüchtlingen sind mindestens 80 % Muslime !“
    Und weiter : „Schon jetzt haben wir Moscheegemeinden,die sich wegen der. Flüchtlinge innerhalb eines Monats verdoppelt haben.
    Wir (!!) müssen die neuen Bürger integrieren und zugleich dafür sorgen,dass wir Deutsche (!!) sie nicht als Bedrohung,sondern als Bereicherung ansehen.“

    Ich bin sprach- und fassungslos.
    Bitte an pi, diesen Artikel mal zur Diskussion zu stellen

  88. #11 WahrerSozialDemokrat (28. Aug 2015 18:46)
    WSD Preisfrage:

    Was hat die damalige DDR mit der heutigen BRD gemeinsam?

    Mit diesem Satz: Gestern standen wir noch vor einen Abgrund, heute sind wir einen Schritt weiter!

  89. „Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant“. Hoffmann von Fallersleben, 1798 geb. in Fallersleben 🙂 nach

    Verpestet ist ein ganzes Land,
    Wo schleicht herum der Denunziant.
    […]
    Der Menschheit Schandfleck wird genannt
    Der niederträcht’ge Denunziant.

    Denunziantentum scheint eine deutsche Spezialität zu sein … jedenfalls ist der Geschichtsstrang ellenlang …

    „Psssst, da ist einer der freut sich nicht wenn über Mohammed gesprochen wird oder Marx ….“

  90. #94 Rollon (28. Aug 2015 20:08)

    Was aber besonders auffällt und was auch uns Juden in Dresden ängstigt, ist der Befund, dass es anscheinend keine Berührungsängste zwischen sogenannten normalen Bürgern und erklärten Rechtsextremisten (soll heißen ‚besorgte Bürger) gibt. Wir kennen das leider schon von den Aufmärschen zum 13. Februar (Bombardierung Dresdens 1945), als oft Nazis die Richtung des Erinnerns vorgaben.

    Die jüdische Gemeinde in Dresden besteht zu ca. 99% aus Einwanderern aus der ehemaligen Sowjet-Union, die nach 1990 nach Dresden gekommen sind. Sie haben in Dresden freundliche Aufnahme gefunden und sind vom Staat hochsubventioniert worden. Viele von ihnen hatten von jüdischer Religion oder Bräuchen keine Ahnung mehr.

    Es ist eine Frechheit, wenn eine abgehobene Funktionärin wie Nora Goldenbogen jetzt die Dresdner beschimpft, nur weil sie sich nicht gegen Afrikaner und Araber, die zu über 90% nur aus wirtschaftlichen Gründen kommen, austauschen lassen wollen.

    Die sollte sich mal ansehen, wie in Israel der Staat und die einheimischen Einwohner mit illegalen schwarz-afrikanischen Einwanderern, die man dort „Invasoren“ nennt, umspringen. Dagegen sind die Sachsen noch wahre „Chorknaben“.

  91. Das wird’s der Merkel ganz heiß ums Herz. Quasi mit einem Schub fast 800.000 von Allahs Mond- und Mordgötzenanhänger.

    WIR BEFINDEN UNS de facto BEREITS JETZT IM KRIEGSZUSTAND MIT DIESER KRIMINELLEN MERKEL-REGIERUNG.

  92. Einmal ist es der Rechte Mob, der die Krawalle von Heidenau anzettelte, dann wird die NPD als verantwortliche für die Krawalle genannt und heute sprach der ARD(DDR1) Brennpunkt von Hooligans die in Heidenau randaliert hätten.

    Darauf das es die Antifa gewesen sein könnte, die nach der ordnungsgemäß und friedlich verlaufenen NPD Demo erschien, um Unruhe zu stiften,scheint bei DDR1-Linkspartei TV keiner zu kommen, bzw. kommen zu wollen.

  93. #9 Marie-Belen (28. Aug 2015 18:42)

    VIELLEICHT SCHENKT UNS DÄNEMARK AUCH EINMAL EIN FREIES RADIO

    „Freies Radio für Schweden aus Dänemark

    von mirabai611 @ 2014-07-04 – 20:25:46

    Weil im politisch korrekten NWO-Wunderland Schweden*** die Sache mit der freien Meinungsäußerung offenbar praktisch abgeschafft ist – werden die Schweden deshalb hierzulande permanent als leuchtende Vorbilder präsentiert? – gewähren die widerborstigeren Dänen ihren nördlichen Brüdern und Schwestern jetzt eine Stimme.

    … wirklich gute Aktion, ein Hurra auf die Dänen … wir sollten darüber nachdenken Schleswig Holstein wieder zurück zu geben …

    ***Wunderland, da zahlte ich gerade 10,- EUR für ein Glas Bier … NEIN! Es war eine normale Hafenkneipe …

  94. Die Idee mit dem Flüchtlingskorridor von Syrien nach Deutschland ist gut. Man könnte doch die entsprechenden Fernstraßen für den Flüchtlingstransport sperren und einen geregelten Busverkehr etablieren. Zusätzlich könnten gute Deutsche Menschen mit ihren privaten PKW Flüchtlinge an der türkisch/syrischen Grenze abholen oder unterwegs aufnehmen und herfahren. Daß die zu Fuß flüchten müssen, finde ich sowieso eine Zumutung. Und außerdem brauchen wir auch sichere Luftkorridore und zwar aus allen Himmelsrichtungen. Denn jeder ist willkommen und keiner ist illegal.(/Ironie)

  95. Ich würde sagen, der Wahrheitsgehalt in der Aktuellen Kamera war seinerzeit größer als heute in den GEZ-Nachrichten.

  96. #129 Kleinzschachwitzer (28. Aug 2015 21:30)

    Es ist eine Frechheit, wenn eine abgehobene Funktionärin wie Nora Goldenbogen jetzt die Dresdner beschimpft, nur weil sie sich nicht gegen Afrikaner und Araber, die zu über 90% nur aus wirtschaftlichen Gründen kommen, austauschen lassen wollen.

    Es sind immer die Funktionäre, die an den Mitgliedern vorbei ihr eigenes Süppchen kochen.
    Doch, um mal einen meiner Lieblingssprüche zu bemühen, die Romanows glaubten auch lange, sich in Sicherheit zu befinden…

  97. #115 VivaEspana (28. Aug 2015 20:56)

    😉 😉 😉 halb 😉

    Noch kein Kölsch, noch kein Alt! Es würden eh nur max. 25 Wörter in max. einem Satz zählen und keine Verlinkungen selbstverständlich.

  98. #WSD
    Die Zeit ist zwar herum, aber ich würde als Gemeinsamkeit äußern:
    Nichts, was auf Lügen aufgebaut ist, hält ewig.

  99. Vor lauter Angst kommt ihr nicht auf die einfachste und natürlichste Antwort auf die Frage: „Was hat die damalige DDR mit der heutigen BRD gemeinsam?“ …

    Und genau da ist unser Problem verhaftet!

    Ein kleiner Hinweis, lasst mal alle negativen Gedanken fallen…

  100. Serbische Zeitung kommt mit Verschwörungstheorien hinter Migrationswelle

    http://www.kurir.rs/planeta/stratezi-novog-svetskog-poretka-velika-seoba-migranata-deo-velikog-plana-za-unistenje-evrope-clanak-1911267

    Quelle infowars

    http://www.infowars.com/the-kalergi-plan/

    Strategen NEUE WELTORDNUNG: Die große Migration von Einwanderern, Teil eines großen Plan für die Zerstörung Europas

    Amerikanischen Portal Infowars schreibt, dass die große Wanderung der muslimischen Bevölkerung in Europa, dass ein solches Szenario, das sich perfekt in die geheimen Plan der NWO, wie coudenhove-Europa-Plan bekannt passt.

  101. OT

    Merkmale des Faschismus

    Ablehnung der Moderne und Aufklärung, Hang zum Irrationalismus, Ablehnung von Kritk, Ablehnung des Fremden ( Toleranz der Linkesextremisten ist eine besondere Form des Rassismus,Ablehnung des Fremden bedeutet hier Ablehnung der deutschen Kultur, der deutschen Sprache und des deutschen Menschen, die als fremd empfunden werden), Sexismus und Machismus.
    Dazu gehört auch der Kult der Überlieferung, in diesem Zusammenhang mit den Linksextremisten ist der Kult des Sozialismus,des Kommunismus, der Gleichmacherei gemeint.Es gibt keinen gesellschaftlichen Fortschritt mehr, weil Sozialismus und Kommunismus die Endpunkte einer historischen Entwicklung darstellen, die man umn jeden Preis stabilisieren und konservieren möchte.

    Außerdem lebt der Faschismus von der Obsession, “ andere hätten sich gegen sie verschworen „.

    Das könnte man noch weiter ausführen, was ich gerne anderen überlasse.Sollte nur eine Anregung sein.

    D.h.“LINKS“ und RECHTS“ als politische Standortbestimmung hat sich überholt und taugt zu keiner vernünftigen politischen Anaylse.

    Die roten „Links“extremisten sind die modernen Faschisten des 21.Jhdt. in
    Deutschland.

    Es gibt also keine Migranten, sondern nur Immigranten, keine Flüchtlinge sondern nur Einwanderer ins deutsche Sozialsystem und Asylbewerber und genau genommen keine auch „Links“extremisten.

    „Links“extremisten sind die rote Faschisten des 21.Jhdt.Als solche sollten sie permanent bezeichnet werden.
    Das Kürzel NAZI zieht nicht mehr, denn sie ist nur eine Abkürzung für NATIONAL-SOZIALISTEN.

  102. Leute, die Sache mit dem Busfahrer ist für mich der absolute Oberhammer! Berufsverbote sind typische Instrumente einer Diktatur! Ich schließe mich meinen Vorschreibern an: Das Land ist im Eimer, es bleibt nur zu hoffen, dass es zum Knall kommt!

  103. #147 Tolkewitzer (28. Aug 2015 22:31)

    😉 😉 😉 😉 😉 😉

    So einfach ist das…

    Mist war noch vor 23:00 Uhr! Kriegst einen Kasten Kölsch von mir. Nächste Demo oder wie auch immer. Mindestschuld auf Ansprache Jederzeit einlösbar! 😉

  104. #9 Marie-Belen (28. Aug 2015 18:42)

    VIELLEICHT SCHENKT UNS DÄNEMARK AUCH EINMAL EIN FREIES RADIO

    „Freies Radio für Schweden aus Dänemark
    ========================================
    Det skal bli meget godt (Das würde sehr gut sein)

  105. Willkommen in der Realität!

    Ihr werdet nicht von von denen regiert, die gewählt worden sind, ihr werdet von wem ganz anders regiert!

    Oder um Horst Seehofer zu zitieren: Die gewählt sind haben nichts zu entscheiden und die nicht gewählt sind entscheiden alles.

    Das erste mal, dass ich mit einem Politiker konform gehe!

    Viele fragen sich völlig zurecht warum die bestehenden Gesetze nicht umgesetzt werden. So hätten wir doch in unserer illustren Republik dieses „Flüchtlingsproblem“ nicht.

    Ja!Genau!

    Warum wenden unsere Politiker nicht die Gesetze an?

    Ganz einfach. Weil sie es nicht dürfen!

    Und wer die „Neue Weltordnung“ „New World Order“ oder „NWO“ immer noch für eine Fata Morgana oder gar eine Verschwörungstheorie ( Übrigens…Das Wort ist erfunden worden um die Wahrheit sofort im Keim zu ersticken) hält, dem kann ich nur raten sich schleunigst mit der Realität zu befassen!

    Chemtrails, Fluorid,Aspartam, Bilderberger,Club of Rome, CFR, Atlantikbrücke, Georgia Guidestones,ESM-Vertrag….

    Es ist nicht 5 vor Zwölf…

    Wir sind Schachmatt!

  106. @PI
    Vorschlag:

    Wettbewerb veranstalten für
    Motive mit „Pack“ / „Dunkeldeutschalnd“ für T-Shirts.

  107. „Führende Politiker, Hand in Hand mit systemtreuen Journalisten, sind an einem demokratischen Dialog mit Andersdenkenden nicht mehr interessiert.“

    Ja, aber es verwundert, daß Sie das verwundert. Der Marsch durch die Instanzen war für einige eben erfolgreich.

    Aber nicht aufgeben. FAZ und Handelsblatt schrieben heute bemerkenswerte Kommentare, auch beim eingeschüchterten Konservativen geht mittlerweile ein Licht auf. Und sehr zum Leidwesen von Don Alphonso, dem kinderlosen Blogger der FAZ, steigen die Geburtenraten, sicherlich von Akademikern, die heutzutage mindestens 2 Kindern haben, unaufhörlich. Noch ist nicht alles verloren!

  108. #41 Cendrillon (28. Aug 2015 19:14)

    Bundesrepublik Deutschland August 2015

    DDR2-heute-Sendung
    Sendezeit 20 Minuten

    12 Minuten Willkommenshysterie und „Flüchtlings“wahn.
    ———-
    Ja, und was ich so erschreckend finde, ist die Mobilisierung vieler Bürger im Zeichen des Multikulti-Wahns und des „Refugees welcome“. Haben diese Leute nichts aus der Geschichte gelernt? Jubelnd sind einst ganze Generationen „für Kaiser und Vaterland“ in den Ersten Weltkrieg gezogen, nur zwei Jahrzehnte später für den Gröfaz, und aus vielen dieser braunen Gesinnungsgenossen wurden im Handumdrehen rote Faschisten in der DDR – und wieder folgten die Massen platten Parolen und ausgegebenen Zielen. Wenn ich aktuell diese Herdenmenschen sehe, wie sie vor den Invasoren kriechen, mit Plakaten „Deutschland ist bunt“ demonstrieren und „Refugees welcome“ skandieren, dann erkenne ich darin bereits eine neue totalitäre Gesinnung. Multikulti wird der neue Faschismus, an dem Deutschland und Europa endgültig untergehen werden! Man kann nur noch verzweifeln über diese Dummheit und Blindheit der Menschen! Statt kritischer Bürger, die die Politik hinterfragen, haben wir ein Volk von Ja-Sagern, von gedankenlosen Papageien, denen die Politiker nur eine Parole vorgeben, und alle krähen sie gedankenlos nach! Wird dieses Volk denn nie etwas lernen? Ich dachte, aus Schaden wird man klug! Also in Fragen von Gesellschaft und Politik sind die Deutschen ein komplett naives Volk! Lässt sich immer wieder von irgendwelchen Ideologen an der Nase herumführen! Da hilft keine Aufklärung! Der nächste gesellschaftliche Zusammenbruch nach 1918, 1945, 1989 wird kommen! Aber wie er diesmal ausgeht, wagt man sich kaum auszumalen. Ein Blick nach Syrien, in den Jemen, nach Libyen kann eine Vorstellung geben! Wir werden in Blut und Gewalt versinken! Rette sich, wer kann!

  109. zu #110 VivaEspana (28. Aug 2015 20:46)
    Liefere meine „Hausaufgabe“ zu
    Gefälschte Syrische Pässe
    nach:

    Da es sich auch unter den Schleppern einerseits und unter migrationswilligen Personen
    auf der anderen Seite herumgesprochen hat, dass in Österreich Flüchtlinge aus Syrien
    sehr rasch und unproblematisch Asyl erhalten, haben sie längst darauf reagiert. Immer
    mehr Personen geben sich als Syrer aus und haben gefälschte Syrische Reisepässe bei
    sich. Dies hat sich zu einem neuen kriminellen Geschäftszweig entwickelt.
    Ein weiteres Phanoman sind echte syrische Pässe, teilweise von verstorbenen Personen,
    andererseits auch in syrischen Regionen, die vom IS verwaltet werden ausgestellt, mit
    welchen IS-Terrorkämpfer nach Europa geschleust werden.

    http://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXV/J/J_06175/imfname_438752.pdf
    Böse Frage: Hatten die Leichen im Lastwagen auf der österreichischen Autobahn PÄSSE dabei?

  110. #56 WahrerSozialDemokrat
    Falls Sie es noch lesen:
    Füllwörter und „Verschwurbelungen“ sind manchmal auch einigermaßen eine Leidenschaft von mir. Warum, weiß ich selbst nicht!
    Muss ich dran arbeiten. 😉

  111. #150 WahrerSozialDemokrat (28. Aug 2015 23:22)

    #147 Tolkewitzer (28. Aug 2015 22:31)

    ? ? ? ? ? ?

    So einfach ist das…

    Mist war noch vor 23:00 Uhr! Kriegst einen Kasten Kölsch von mir. Nächste Demo oder wie auch immer. Mindestschuld auf Ansprache Jederzeit einlösbar!

    Lieber WSD, laß‘ mich großzügig sein und Dir den Kasten ausgeben.
    Solltest Du mal bei PEGIDA in Dresden sein, müssen wir uns aber auf jeden Fall sehen, damit ich mal einen wahren Sozi von Angesicht zu Angesicht gegenüberstehe und mit Dir beim „Watzke“ ein Altpieschener trinken kann.
    Es muß natürlich nicht unbedingt PEGIDA sein, melde Dich einfach über PI, die haben ja meine eMail-Adresse.
    Danke noch mal für das erhellende Rätsel. Es stimmt, viele haben es vergessen, daß wir trotz der zwischenzeitlich unterschiedlichen Indoktrination einer Quelle entspringen!

  112. # 159 lemon

    Stimmt eigentlich so auch nicht. Als Ossi bezeuge ich auch im Namen vieler meiner Bekannten, dass es heute eher schlimmer ist!

  113. Ich habe auch ehrlich gesagt Angst mit richtigem Namen meine Meinung zu verbreiten. Jeder den ich in Bayern kenne hatt Angst offenkundig seine Meinung zu äußern. Politik und Medien werden noch viel härter durchgreifen und Andersdenkende an den „Pranger“ stellen wo Sie nur können. Wir sind vielleicht noch in der Minderheit aber in ein Paar Jahren wenn Flüchtlinge zig Milliarden an Steuergelder verschlungen, und die Integrationspolitik gescheitert ist werden unsere „Flüchtlingsbegrüßer“ am lautesten schreien

Comments are closed.