RedeWenn in der Hamburgischen Bürgerschaft Dr. Ludwig Flocken von der AfD ans Rednerpult geht, sind die Abgeordneten von SPD, Grünen und Linken in höchster Alarmbereitschaft, die von der CDU bekommen heftige Magenschmerzen. Denn Dr. Flocken ist jemand, der beim Thema Islam kein Blatt vor den Mund nimmt. Gestern ergriff er in der Debatte um den Antrag der Linken auf „psychotherapeutische Betreuung der Asylbewerber“ das Wort und wies darauf hin, dass jene in der Regel vor den Folgen des weltweiten Faschismus fliehen und wohl deswegen „traumatisiert“ sind – wenn sie es denn wirklich sind. Also müsse man den Faschismus bekämpfen, der sich jetzt auch bei uns breitmacht. Jeder wusste, um was es geht, ohne daß Dr. Flocken das böse „I“-Wort in den Mund nehmen musste..

(Von Michael Stürzenberger)

Hier seine Rede:

Es muss immer wieder gesagt werden: Der Islam ist ein in ein religiöses Mäntelchen gekleideter brandgefährlicher Faschismus, der seit 1400 Jahren die größte Bedrohung der Welt darstellt. Keine andere Ideologie lässt sich das Töten Andersdenkender, den alleinigen Anspruch auf Wahrheit, die eigene Höherwertigkeit und den totalitären Machtanspruch von einem „Gott“ legitimieren. Darin liegt auch das große Potential für die komplette Gehirnwäsche, denn wenn man den Menschen solch eine Killer-Ideologie als Willen eines „Gottes“ eintrichtert, bleibt kaum noch Raum für kritisches und rationales Denken mehr. Hamed Abdel-Samad hat dies in seinem wegweisenden Buch „Der islamische Faschismus“ hervorragend beschrieben.

Um so verhängnisvoller ist es nun, wenn im Zuge des Asylmissbrauchs hunderttausende Moslems zu uns hereinfluten und gleichzeitig verantwortungslose Politiker, Kirchenfunktionäre und Medienvertreter den Islam auf Teufel komm raus verharmlosen. Ihnen gilt es entschlossen entgegenzutreten und ihr Handwerk zu legen. Dr. Flocken ist in Hamburg einer von bisher noch wenigen, die dies mit Mut, Einsatz und Engagement machen. Noch tritt er gegen eine Übermacht an, aber die Zeiten werden sich noch ändern…

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

62 KOMMENTARE

  1. Wir befinden uns im Krieg nicht nur gegen den IS sondern gegen den gesamten ISLAM. Den Gegner dabei mit unzivilisierten Horden zu Fluten ist schlicht und einfach eine ganz perfide Kriegstaktik. Wie der Regisseur Alvis Hermanis sage ich auch, im Krieg muss man sich entscheiden auf welcher Seite man steht!

  2. Naja, besser als nix.
    Von „Faschismus“ quasseln allerdings nur völlig ungebildete, dumme, linksversiffte Bübchen.

  3. Sozialismus und Islam

    sind in ihrer Raub- und Mordlust innigst verwandt und neben anderen Religiotien die übelsten SEUCHEN, die die Menschheit jemals heimgesucht haben und jetzt vollends erledigen.

    Die ergebensten Anhänger dieser Pest und Cholera sitzen heute in Brüssel und in allen deutschen Parlamenten und Regierungen.

  4. Es wird keinen totalen Endsieg geben!

    Westliche Armeen können nicht gewinnen, weil sie nicht das Wesen des Islam verstanden haben und viel zu zögerlich, verweichlicht und mit zu viel Rücksicht an die Sache ran gehen.

    Schicken westliche islamhörige Politiker ihre Kinder auch in diesen Krieg…?

    Wohl eher nicht.. Sie lassen die Drecksarbeit vom dummen Steuerzahler machen.

    Moslemische Asylinvasoren sitzen in Europa und sind am fordern, anstatt ihr Land zu verteidigen.. Feige Hunde!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Kampf gegen den IS

    Deutsche glauben nicht an militärischen Sieg

    In der Flüchtlingspolitik sind die Deutschen einer Umfrage zufolge gespalten. Bei einem anderen Punkt sind sich jedoch die meisten einig: Der IS lässt sich durch einen Militäreinsatz nicht besiegen.

    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/7756588/deutsche-glauben-nicht-an-militaerischen-sieg-.html

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Umfrage zum Syrien-Einsatz

    Deutsche glauben nicht an militärischen Sieg über ISIS

    http://www.bild.de/politik/inland/syrien-krise/umfrage-bundeswehreinsatz-erfolgsaussichten-gegen-isis-43683514.bild.html

  5. OT

    Neues vom Grenzübergang Füssen-Reutte (A7). Am Montag gab es tatsächlich mal eine Kontrolle. Heute nicht.

  6. In diesem Jahrhundert steht die Selbstbehauptung der europäischen Zivilisation auf dem Spiel. (Helmut Schmidt)

  7. @ #3 xRatio (11. Dez 2015 20:18)
    „Von „Faschismus“ quasseln allerdings nur völlig ungebildete, dumme, linksversiffte Bübchen.“

    Eben, Ludwig verwendet die Sprache seiner parl. Rezipienten: Dumme, ungebildete…etc

    Das nenne ich schlau, weil er damit keine kommunikationsverluste befuerchten muss –
    definition , deutungshoheit, floskeln etc –
    und seine gegner gleichzeitig vorführt.

    ich kann in wort und bild versichern,
    dass ludwig flocken die polit-ideologie islam
    und ihre combattanten tief und breit kennt, und damit auch ganz anders debattieren kann.

    wie in der armee soll die erste reihe den gegner beeindrucken, lähmen, ängstigen.
    hamed samad, necla, serap sind beispiele
    für medientaugliche moderate islamkritik.
    die zweite reihe schiesst scharf und genau.

    ludwig & co sind 3. reihe.

  8. #14 LEUKOZYT (11. Dez 2015 20:41)

    Es gibt noch deutlich zu wenig Kritik am ISlam.

    Noch immer glauben Leute, dass es sich bei den Muslimen um ganz normale Leute handelt, die eben statt an Gott an irgendeinen Allah glauben.

    Man sollte die Unterschiede deutlich und für jeden erkennbar darstellen. Immer und überall. Sowas würde ich von den Öffentlich-Rechtlichen erwarten. Dafür zahlen wir alle diese GEZ.

  9. Linksfaschismus kann im Islamfaschismus keine Gefahr ausmachen. Was Wunder: Ihr gemeinsamer Geburtsplanet ist der Todesstern.

  10. Wann lernen die Leute endlich, dass es sich beim Faschismus nur um eine Spielart des Sozialismus handelt, der konkret unter Mussolini in Italien wütete? Mehr nicht! Das hat doch schonmal hier vor kurzem ein Kommentator klargestellt…

  11. Dr. Flocken ist ein Guter. Hat sich hier auch mal kurz im Blog gemeldet und für seine Wahl gedankt.

    —————————-

    Ganz anders Woelki, der mal wieder zuviel Weihrauch inhaliert hat:

    Der Kölner Erzbischof sprach sich außerdem dafür aus, zwischen Islam und Islamismus zu differenzieren. Dem Islamismus dürfe in Deutschland kein Raum gegeben werden. Der Islam habe dagegen eine „ganz große Kultur“ und könne „als Religion für unsere Gesellschaft auch eine Bereicherung sein“. Auf der Basis des Grundgesetzes „müsste eigentlich ein friedliches Miteinander in einer solchen multikulturellen und multireligiösen Gesellschaft, zu der wir uns wahrscheinlich entwickeln werden, möglich sein“.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article149846393/Menschenwuerde-gilt-auch-fuer-IS-Terroristen.htm

  12. Richtig gut!!

    Vor Allem am Ende.

    Haha…als die Kurzhaar Faschistin hinter ihm daemlich grinsend das Gloeckchen bimmeln und ihn maasregeln wollte war er fertig…

    Hat sie einfach stehen lassen.

  13. Man warnt,man fordert,man labert,aber keiner tut wirklich was gegen den Zuzug von Millionen Kuffnucken,macht endlich die Grenzen dicht,
    Hr.Altmaier,Hr.de Misere!Es ist bereits zehn nach zwölf!

  14. http://www.focus.de/regional/berlin/fluechtlings-kuenstler-haus-am-alexanderplatz-bis-zu-1000-fluechtlinge-berliner-bezirksbuergermeister-hat-grosse-plaene_id_5148688.html

    Es wird immer irrer.

    [] Im „Haus der Statistik“ am Alexanderplatz sollen nach Wunsch von Bezirksbürgermeister Christian Hanke (SPD) künftig 700 bis 1000 Flüchtlinge leben. Er unterstütze den Plan mehrerer Berliner Initiativen, den seit Jahren leerstehenden DDR-Plattenbau in eine Art Flüchtlings-Künstler-Haus zu verwandeln, sagte Hanke am Freitag.[…]

    Der Umbau des Gebäudes mit rund 50.000 Quadratmeter Nutzfläche würde laut den Plänen des Bezirksbürgermeisters etwa 50 Millionen Euro kosten. Das Projekt sei „baulich vernünftig, preiswert und finanzierbar“, sagte Florian Schöttle vom Martinswerk e.V.. []

    Ich mag nicht mehr..

  15. MAn sieht doch ganz deutlich, wohin die Reise geht. In einem halben Jahr haben die meisten zumindest über Bekannte eigene Erfahrungen mit den Bereicherungen gemacht.

    Dann sieht die Stimmung bestimmt anders aus.

    Mag die Hoffnung noch nicht aufgeben.

  16. @ #15 Earnest Hooton (11. Dez 2015 20:45)
    „Es gibt noch deutlich zu wenig Kritik am ISlam“

    weil islam fuer wissenschaftliches herangehen
    viele lehrgebiete umfasst und damit fuer den
    arbeitenden, sozial eingebundenen buerger nur unter grossem aufwand zu erfassen ist.

    deshalb beschraenkt sich kritik am islam
    auf buergers eigene negative erfahrungen
    wie schmerzen, blut, dreck, gewalt, laerm etc.

    oder islam-tägl massenmorde durch sprengung,
    vergewaltigung, zerstörung, entführung etc

    und weniger auf kritik der grundideologie.
    ist fuers taegl überleben unter pro-islamischer politik auch nicht noetig, denn es reicht für jegliches legales handeln,

    leben unter rechtstaatlichkeit zu wollen,
    als buerger eines landes im eigenen land.
    je weniger geschwurbel, desto wirksamer
    wird islamkritik ausrückbar und verstanden.

    „MOHAMMED IST KEIN VORBILD !“

  17. @ #18 Babieca (11. Dez 2015 20:48)
    „Der Kölner Erzbischof (!!)
    sprach sich außerdem dafür aus,
    zwischen Islam und Islamismus ( = )
    zu differenzieren.“

    Der Kieler Kommentatist LEUKOZYT
    spricht sich ausserdem dagegen aus.
    end of story.

  18. Der Mann sollte erstmal einen Rhetorikkurs für Anfänger besuchen.
    Nach jedem dritten Wort ein „äh“ oder ein Versprecher, dazu eine Sprechweise, als ob er gerade einen Hundertmeterlauf hinter sich hat, das erschwert das Zuhören gewaltig.

  19. Prof. Gunnar Heinsohn:
    Wenn Europa und insbesondere Deutschland seine derzeitige Asylpolitik so fortsetzt, droht ein Abstieg auf das Niveau Brasiliens. Erfolgreiche Gegenmodelle sind die Festungen“ Neuseeland, Australien und Kanada, die nur Qualifizierte ins Land lassen. Heinsohn prognostiziert, dass bald zahlreiche gut ausgebildete Europäer dorthin auswandern werden, weil sie hier von hohen Abgaben für die Sozialsysteme erdrückt werden: http://www.politikversagen.net/prof-gunnar-heinsohn-eine-duestere-prognose

    In der Nacht von Donnerstag zu Freitag hat es in einer Diskothek eine Schlägerei zwischen deutschen Polizisten und syrischen Eindringlingen gegeben:
    http://www.volksstimme.de/lokal/magdeburg/20151211/kriminalitaet-massenschlaegerei-in-diskothek

    Die riesigen Staaten USA und Canada nehmen rund 25.000 ausgewählte „Flüchtlinge“ auf. Diese wurden in den Flüchtlingscamps ausgesucht. Deutschland hingegen lässt wahllos 1.5 Millionen Illegale Miranten nach Deutschland einreisen, ohne Sinn und Verstand. Krank.

    Man muß sich eine Auswanderung ernsthaft überlegen. Die gegenwärtige Politik strebt eine total bunte degenerierte Gesellschaft bildungsferner Nichtsnutze und gewalttäiger Surensöhne an, die Milliarden Kosten verursachen aber niemals Steuern zahlen werden.

    Ich empfehle jedem gut qualifizierten Deutschen sein Glück ausserhalb Europas zu suchen. Hier wird man als Leistungsträger nur noch ausgebeutet und verarscht.

  20. #26 5to12

    Halte ich ebenfalls für (erkennbar) zusammenkostruiert. Gute Astrofritzen schwer zu finden. Einer Norbert Giesow (siehe YT).

  21. #27 Langenberg (11. Dez 2015 21:11)

    Der Mann sollte erstmal einen Rhetorikkurs für Anfänger besuchen.
    Nach jedem dritten Wort ein „äh“ oder ein Versprecher, dazu eine Sprechweise, als ob er gerade einen Hundertmeterlauf hinter sich hat, das erschwert das Zuhören gewaltig.

    Schätzungsweise gab es viele hasserfüllte Zwischenrufe von Links-Grün. Er geht auch immer wieder kurz darauf ein.

    Wie bereits geschrieben, mir kam es so vor, als müssten bald Flaschen, Stühle und ähnliches fliegen.

    Wer angesichts soviel Hass, der einem entgegenschlägt, noch diese doch einigermassen klar geführte Rede vorträgt, hat sicher schon einiges an Rhetorikkursen besucht.

    Würde gerne die Zwischenrufe hören. Idealerweise als Untertitel

  22. Es ist eben nicht richtig wenn behauptet wird das wir uns in einem Krieg gegen den Islam befinden, noch nicht!
    Vielmehr ist es so das unsere Gesellschaft darauf vorbereitet wird einen Krieg gegen den Islam zu vermeiden mit der Begründung, Menschenrecht und Religionsfreiheit sei die Grundlage einer sich modernisierenden multikulturellen Gesellschaft!
    Man sollte auch unter Kritikern hier auf PI hinterfragen warum diese Entwicklung in DEUTSCHLAND sich gewählte Volksvertreter auf diese laut GG politischen Grundlagen ständig berufen!
    Wenn jetzt die Rede von Faschismus ist, hat diese heutige Gesellschaft eine Mitschuld für diese Entwicklung, dabei ist die Zuweisung dieser begrifflichen Bewertung Faschismus zum Links oder Islamfaschismus unerheblich und nur je nach Position eine negative Stigmatisierung ohne Einflußmöglichkeit den Lauf Dinge zu beenden!
    Bleibt zu hoffen das diesem AfD Mann seine politischen Erleuchtungen im weiteren Verlauf seiner Tätigkeit nich abhanden kommen und der Souverän das Volk nicht zu spät begreift das es scheißegel ist was Faschismus ist wenn erst die Kugeln Zeugnis ablegen was Sache ist!
    Meine Befürchtungen sind aber das diese deutsche Gesellschaft im Verbund mit seiner imperialistischen NATO erst ein fürchterliches Fiasko erleben muß, danach aber sehr wenig Musels noch Christen übrig sein werden mit ganz änderen Problemen !

  23. Hier hat einer die Wahrheit gesprochen, aber man kann der Stimmung im Saal entnehmen, dass das einigen Anwesenden nicht gepasst hat.

    Wenn man jeden Tag immer nur lügt und Lügen anderer anhören muss ist das halt seltsam wenn plötzlich einer daher kommt der Klartext redet.

    Selbst dem Glöckchen des Grauens konnte er zum Schluss gerade noch entkommen, die „Aufsicht“ wollte ihn nämlich gerade an dieser Stelle gewaltsam stoppen.

  24. Fleißige,Tolerante,Intelligente,Friedliebende,Disziplinierte und Strebsame,haben dieses Land zu Dem gemacht,was es ist.
    Es waren meine Eltern,mein Opa,meine Oma und alle Vorgänger-Generationen,die trotz einer Phase der Irrung,dieses unser Land so begehrt gemacht haben.

    Es sind meine Freunde und Bekannten,mit denen zu leben mir vertraut und lieb ist.

    Meine langen Jahre in islamischen Ländern haben mir schonungslos gezeigt,welch negativen Einfluss der Islam in diesen Ländern spielt.Die Rückständigkeit,die Unkultiviertheit,der hohe Aggressions-Pegel,die fehlende Erziehung durch das Elternhaus,nein,all dies brauchen wir wahrlich nicht.
    Der Import von diesen Personen,die in ihren Heimatländern nicht selten zu den Nieten und Versagern gehörten,nicht selten kriminelle Historien vorweisen,werden hier nun illegal ins Land gesogen von Fantasten und Willkommens-Fetischisten.

    Traumatisiert?Häähh?
    Nur auf einen Bruchteil trifft dies wirklich zu und auch bei denen,handelt es sich nach geltender Rechtslage um einen illegalen Grenzübertritt.
    Dr. Flocken hat Recht,wir brauchen keine Koran-Kontaminierten in unserem Land!
    VAI VIA!!

  25. Dr. Flocken ist ein guter und das Herz hat er sicher am rechten Fleck. Die freie Rede sollte er noch ein wenig üben, sowas kann man lernen. 😉

  26. Zum von mir geposteten Video noch mal kurz:
    Ja, dass im Video ist u.a. Denis Cuspert (Terroristenfachkraft™), aber den hört man nicht im Song.

    „NEUE DEUTSCHE WELLE“ ist ein sehr passender Titel für das Wahljahr 2017.

    Hoffentlich wird’s auch was.

  27. Nach dieser Rede kann man sich ohne schlechtes Gewissen als „Antifaschist“ fühlen.

    Irgendwie ein eigenartiges Gefühl.

  28. OT
    Den Linken in Frankreich geht der A*sch schön langsam auf Grundeis.

    Der französische Regierungschef Manuel Valls hat vor einem Bürgerkrieg in Frankreich gewarnt. Das wäre im Fall eines Wahlsieges der von Marin Le Pen geleiteten ultrarechten Partei Front Nationale möglich, sagte Valls am Freitag in einem Interview des Radiosenders France inter.

    „Unser Land hat zwei Varianten. Erstens: Rechtsextreme Ideen akzeptieren, die im Grunde eine Entzweiung der Gesellschaft propagieren. Eine solche Teilung könnte einen Bürgerkrieg provozieren. Zweitens: Ideen der Republik und Werte akzeptieren, die eine Einigung zum Ziel haben“, sagte Valls. Das Programm der Front Nationale bezeichnete er als einen Betrug.

    „Ich achte die Franzosen, die ihre Stimmen für diese Partei abgeben. Man kann Menschen verstehen, die in einem Zornanfall abstimmen, aber sie stimmen für eine antisemitische rassistische Partei, die die Republik nicht liebt und die Franzosen betrügt“, sagte der Regierungschef.

    Wieder mal ein tolles Beispiel, warum man seine Fehler nicht auf andere projizieren sollte, weil man sich sonst tierisch blamiert, denn mittlerweile bekommen immer mehr Menschen mit, wer wirklich immer Mist baut und leere Versprechungen macht.

    Die Linken haben offensichtlich Angst vor der Sozialistendämmerung, gut so!

    http://de.sputniknews.com/politik/20151211/306393054/frankreich-valls-buergerkrieg-moeglichkeit.html

  29. Tatsache ist, dass Faschismus, Sozialismus und Islam im Gegensatz zur konservativ-liberalen Weltanschauung etwas gemeinsam haben : Die faktische Negation des Individuums und die Tyrannei des sogenannten Kollektivs.Nur in einer freiheitlichen und demokratischen Grundordnung erhält der Einzelne die Würde,die ihm zusteht.Daher sollten wir diese Grundordnung gegen ihre Feinde verteidigen, wenn wir auch in Zukunft als Individuen noch Wert und Würde besitzen wollen.

  30. Eigentlich eine Super-Idee.
    Den Islam als Faschismus und Moslems konsequent als Faschisten zu benennen.
    Hätte man schon viel früher mit anfangen können!

  31. #43
    Freiheitliche Grundordung, nehme an das damit die inhaltliche Aussage des GG gemeint sein soll, gegen ihre Feinde verteidigen sollte!

    Da muß ich aber vehement widersprechen weil auf Bezug dieses GG die Würde des einzelnen Kriktiker immer systemfeindlich ausgelegt wird und gar in kollektiver Vielzahl eine gesellschaftsfeindliche Vereinigung als Gsellschaftsfeinde mit neuzeitlichen Stigmatisierungen Nazis oder Pack kriminalisiert wird!
    Man kann die Bibel nicht widerlegen, den Koran sich passend machen, aber das GG als Ursache, geschaffene Verordnung von den damaligen Besatzern sich das deutsche Volk auf Dauer selbst abzuschaffen nun Realität zu werden scheint.
    Was soll da noch verteidigt werden… 🙂

  32. #20 Babieca; Der Typ schaut offenbar ÖR-Propagandasender und glaubt den Mist auch noch.
    Erst gestern oder vorgestern wieder die Märchen aus 1001 Umnachtung. Die GrossartigeKultur der Raubnpmaden in El-Andalus. Das einzige was die damals selbst erfunden und nicht irgendwo geraubt haben, war doch der Judenstern, bzw gelbe Shärpe wars wohl.

  33. #43 Aussteiger (11. Dez 2015 22:22)

    Tatsache ist, dass Faschismus, Sozialismus und Islam im Gegensatz zur konservativ-liberalen Weltanschauung etwas gemeinsam haben: Die faktische Negation des Individuums und die Tyrannei des sogenannten Kollektivs.

    So ist es.
    Unter den Dusseldeutschen, die sich heute wie gestern fast nur noch aus roten und -seltener- auch braunen Nazis zusammensetzen, eine rare Erkenntnis.

  34. In diesem Sinne war es total entlarvend, Terra X am letzten Sonntag zu schauen, denn mir war bisher total entgangen, dass, nachdem Sklaven handelnde islamische Piraten nicht nur zur Zeit des römischen Reiches zu dessen wirtschaftlichem kollaps beigetragen haben.

    Denn im 17. Jahrhundert fingen sie schon wieder damit an, diesmal die USA und GB auf den Weltmeeren zu ärgern und haufenweise Menschen zu versklaven.

    Wann hörten sie endlich damit auf? Erst dann, als ihnen die Amerikaner Eisen zu fressen gaben. Keine noch so entgegenkommende und verständnisvolle Friedenspolitik zeigte irgendeine dauerhafte Wirkung. Immer wieder gerieten ganze Schiffsbesatzungen in die grauenvolle Zukunft, ihr restliches Leben in Sklaverei in einem fremden Land verbringen zu müssen, völlig der Willkür anderer Menschen preisgegeben, ohne einen Funken Einfluss auf die Entscheidungen, die das eigene Leben betrafen.

    Wir müssen langsam begreifen, dass die Bonzen, die uns regieren, uns verkauft haben. Ihre Handlungen folgen einer einzigen Maxime, nämlich den eigenen grandiosen Wohlstand zu erhalten, koste es, was es wolle. Die Bevölkerung muss es nun schaffen, was den Bonzen nützt, völlig kulturfremde Menschen zu integrieren, damit sie irgendwie in einer alternden Gesellschaft das Wachstum generieren, das zum Wohlstandserhalt unserer Bonzen notwendig ist. Auch wenn sie alle nur Sozialleistungen bekämen, konsumieren werden sie in jedem Fall, auf wessen Kosten, ist egal. Der Steuersack bleibt prall gefüllt. Und das Wachstum der GEZ Zwangsgebühr ist ebenfalls garantiert.
    Und deshalb läuft die Propagandamaschine auf Hochtouren, damit ja niemand auf die Idee kommt, am Sinn des Ganzen zu zweifeln, nur deshalb, weil er selbst sich erheblich einschränken muss. Das große Ganze zählt und das ist der Steuersack, aus dem der Wohlstand der Bonzen quillt.

  35. Er war SEHR aufgeregt. DAS hat man gehört. JEDER, der SO eine Rede bemäkelt, sollte sich schämen!!
    Ich finde Dr. Flocken einfach KLASSE!!!
    Gerade deswegen..DANKE!

  36. „Faschismus“ – das Codewort für Islam.
    Nicht schlecht, Herr Dr. Flocken.
    Nur an Ihrer Rhetorik müssten Sie noch ein wenig arbeiten. Sie wirken nervös und aufgeregt. Das sollte beim Redner, auch wenn vorhanden, nicht erkennbar sein. Cool bleiben. Wie Helmut Schmidt selig.
    Leicht gesagt, ich weiß. Kommt vielleicht noch mit den Jahren.

  37. #3 xRatio

    Manchmal ist kein Kommentar auch besser als nix.
    ___

    Dr. Flocken, ich danke Ihnen aufrichtig! Sie sind einer von ganz wenigen Parlamentariern, durch den ich mich als Bürger und Wähler wirklich vertreten fühle. Weiter so, bitte, und weiterhin viel Erfolg!!!

  38. Rhetorisch wie inhaltlich absolut brilliant!
    Flucht vor Obdachlosigkeit, Flucht vor W-Lanlosigkeit- genial!

  39. Eine andere großartige Rede zum Islam von Dr.Flocken: https://youtu.be/DUXC2aygrZs
    Man merkt ihm an, daß es ihm um die Sache geht. Wie schön wäre es, wenn alle Politiker so eine Einstellung hätten…

    Natürlich geht das an die Nerven, vor solchem Publikum zu sprechen wie diesem Unwesen aus diesem Artikel:
    http://www.pi-news.net/2015/12/p492956/

    Ein „bißchen“ untergegangen ist hier bisher das eigentliche Anliegen und der Anlaß seiner Rede:
    „psychotherapeutische Betreuung der Asylbewerber“.
    Zusammengefasst: Die linken Blockparteien wollen aufwendige Psychotherapien für die „traumatisierten“. Und Dr.Flocken schlägt vor, zunächst die mitgereiste Ursache der Traumatisierung zu beheben. Eigentlich sehr naheliegend, aber für einige in diesem „Parlament“ sehr fern.

    Wenn jemand Angst vor dem Ertrinken hat, würden die Linksgrünen dem wohl auch mit Psychotherapie entgegenwirken wollen. Dr.Flocken würde denjenigen erstmal aus dem Wasser ziehen. Was nicht unbedingt verkehrt sein dürfte…

  40. Sorry, aber so wird das nix. Mir ist aufgefallen, dass die meißten AfD Redner rethorisch ziemlich schwach sind (leuchtende Ausnahme Björn Höcke). Auch Frauke Petry sah auf dem Parteitag in Hannover medial nicht wirklich gut aus. (Habe die Übertragung auf Phoenix verfolgt). Dr. Flocken ist viel zu unsicher, hibbelig, ständige Kunstpausen (äh, äh…), nervöse Atmung, Versprecher. Wirkt, als hättever teilweise den Faden verloren. Das kommt nicht gut; die Gefahr ist groß, den Mann nicht ernst zu nehmen und seine Rede als Geschwafel abzutun. Die AfD Leute müssen DRINGEND an ihrem Auftreten, Image und den rethorischen Fertigkeiten arbeiten; Leute: Ihr braucht kompetente Image und Persönlichkeitsberater. Politik ist eine öffentliche Angelegenheit und wer da in den Medien, bzw. in der sonstigen Wahrnehmung schlecht wegkommt, hat ein Problem, selbst wenn Argumente und Inhalte noch so richtig sind. Wichtig: Körpersprache, Souveränität, Kompetenz, Ruhe, Gelassenheit und Sachlichkeit; das alles muss positiv rüberkommen, sonst wirds übel. Zwischendurch ein lockerer Spruch, kein Ding, kommt immer gut. Zeigen Sie, wer der Chef im Ring ist! Sie sind der Fels in der Brandung, Sie haben Kontrolle, Sie kennen die Wahrheiten….
    Als Verkäufer im Außendienst würden diese Leute, mit dem Auftreten noch nicht mal nen Kugelschreiber verticken, aber hier geht es um mehr; es geht um die politische Wende in unserem Land und da muss ein bissschen mehr kommen….

  41. Das einzige, was Dr. Flocken braucht, ist ein bisschen mehr Routine. Sprechen Sie mal frei vor einem riesigen Rudel von Hyänen, und dann wissen Sie, warum Sie beim ersten Mal nervös werden.

    Er wird schnell Praxis gewinnen, und dann gnade den etablierten Parteien und Politikern Gott.

  42. Inhaltlich hat er natürlich vollkommen recht und in der Hamburgischen Bürgerschaft mit fast 75% rot-rot-grün hat er es auch nicht leicht aber ein guter Redner ist er leider nicht. Die AfD braucht noch ein paar richtig gute Leute für die erste Reihe, die den linken Arschgeigen verbal so richtig den Hintern versohlen.

  43. Der beste Debattenredner ist Gauland im brandenburgischen Landtag. Er spricht ruhig, klar verständlich, mit erkennbarer Bildung und Stil und dennoch eiskalt und beißend in der Sache.
    So ein Mann ist für die Altparteien viel gefährlicher, weil sie ihm schwerlich am Zeug flicken können, nicht zuletzt wegen seiner politischen Vita als Staatssekretär in einer CDU-Regierung und seriöser Pressemann.
    Er ist eben ein erfahrener Politik-Hase und kennt die üblichen Maschen. Schade, daß er nicht 20 Jahre jünger ist.
    Vielleicht könnte er all den Parlamentsneulingen von der AfD ein paar Tipps und Tricks vermitteln.

  44. Die Pampersarmee von Mama Vonderleyen will in Syrien den islamischen Terror bekämpfen.
    Während dessen besetzt die islamische Terrorarmee als „Flüchtlinge“ getarnt Deutschland und Europa.
    Verfolgte Christen und andere Nichtmohammedaner treffen sich mit ihren Peinigern in deutschen Asylunterkünften wieder.
    Dank Merkel und ihren kriminellen Komplizen aus Politik und Medien.
    Es wird ein langer, blutiger Kampf, Europa wieder von diesem Unrat zu befreien….

  45. #64 Langenberg (12. Dez 2015 11:32)

    Der beste Debattenredner ist Gauland im brandenburgischen Landtag.

    Allerdings. Der schafft es auch, komplizierte Sachverhalte in einem einzigen Satz auf den Punkt zu bringen.

    Dr.Flocken ist dagegen wohl nicht unbedingt der richtige für Talkshows. Aber in der Hamburgischen Bürgerschaft würde einem Gauland oder Höcke wohl noch weniger zugehört werden. Inhaltlich ist die Rede jedenfalls so deutlich gewesen, daß selbst die mehrheitlich bezüglich ihrer Auffassungsgabe stark beschränkten Zuhörer in der dortigen Schlangengrube so weit es irgendwie möglich ist mit Denkanstößen versorgt wurden.

Comments are closed.