asyl„Schutzsuchende“ aus Obertürkheim bei Stuttgart sind mit den Schutzverhältnissen so unzufrieden gewesen, dass sie mit einem Hungerstreik, also letztendlich einem Massensuizid drohten. Ein alltäglicher Fall von Asylwahnsinn unter der Lupe: Die „Flüchtlinge“ beschweren sich laut Stuttgarter Zeitung, dass sie „seit Monaten“ ihren Anspruch auf Asyl nicht stellen konnten. „Seit Monaten“, das hört sich viel an. Tatsächlich warten sie „teils“ seit „rund 2 1/2 Monaten“ auf ihre Registrierung, denn länger sind sie noch gar nicht in Deutschland, wie aus dem Artikel hervorgeht. Grammatikalisch ist es aber richtig, dass einige dann „seit Monaten“ warten. Kritisch hinterfragt wird von der deutschen Journaille nicht, warum die „Flüchtlinge“ es so eilig haben mit der Registrierung.

(Von Sarah Goldmann)

Das, worum es Ihnen vordergründig geht, Schutz vor Verfolgung oder Krieg, haben sie ja bereits und sie sollten dafür dankbar sein. Sind sie aber nicht, denn Schutz ist nicht gleich Schutz, weshalb sie ja auch die beschwerliche Reise durch etliche sichere Länder gemacht haben, bis sie in Deutschland ankamen.

Man darf annehmen, dass die Eile der „Schutzsuchenden“ eher mit dem Taschengeld zu tun hat, welches vermutlich erst mit der Registrierung ausgezahlt wird. Ob die Flüchtlinge Geld bekommen und wie viel, wäre für eine genaue Klärung ihrer Motivation wichtig zu wissen. Aber danach zu fragen gehört sich eben nicht nach dem neuen Ehrenkodex deutscher Journalisten.

Auch ein anderer Aspekt kommt hier (und in vielen ähnlichen Fällen eigentlich nie) zur Sprache: Dass die Flüchtlinge unter solch angeblich prekären Verhältnissen leiden müssen, hängt auch damit zusammen, dass eine großherzige deutsche Wahl-Zarin sich entschlossen hat, alle zu nehmen und keinen außen vor zu lassen. Die zum Vorwurf gemachten „unmenschlichen Verhältnisse“, sind nur deshalb entstanden, weil so viele aufgenommen wurden.

Man sollte Ihnen also in aller Freundschaft anbieten, den Fehler zu korrigieren und sie zur österreichischen Grenze zurückbringen, von wo sie vermutlich gekommen sind.

Ähnlich verhält es sich mit dem zweiten Vorwurf der Hungerstreikenden aus Obertürkheim. Das Essen und die hygienischen Verhältnisse werden bemängelt:

Auch mit dem Essen, den Platzverhältnissen und den hygienischen Bedingungen in der Halle seien sie sehr unzufrieden, wie sie sagten. „Wir werden nicht wie Menschen, sondern wie Tiere behandelt“, sagte ein Mann aus Syrien.

Wieder wird nicht kritisch hinterfragt, was dran ist an den Vorwürfen, weder von der Journalistin noch von der zuständigen Malteser-Verantwortlichen. Diese scheint überhaupt den Überblick verloren zu haben und praktiziert eine merkwürdige Form der Informationsgewinnung in ihrer Einrichtung:

Das Gerücht, dass die streikenden Flüchtlinge die Essensausgabe am Freitag blockiert hätten, dementierte eine Ehrenamtliche der Malteser, die für die Verpflegung zuständig sind. Sie sei nicht selbst vor Ort gewesen, habe aber mit den Flüchtlingen gesprochen.

Was also am Essen „schlecht“ war, wird schon gar nicht mehr hinterfragt, sondern als gegeben hingenommen, wenn Flüchtlinge das sagen. Die eigentlich richtige Alternative wird aber nicht einmal auch nur angedacht: Für besseres Essen hätten die Migranten nicht den Weg nach Deutschland, sondern in ein Gourmet-Restaurant ihrer Wahl nehmen müssen und Hotels mit mehr Platz sind in Deutschland (in den ersten Monaten zumindest, meistens) auch für illegal Einreisende kostenpflichtig.

Erneut sollte man den „Flüchtlingen“ anbieten, sie zur Grenze zurückzubringen, wenn es Ihnen so nicht passt, denn wir haben sie nicht eingeladen. „Doch habt ihr“, werden sie leider mit einem gewissen Recht antworten, denn die meisten Michel stehen oder kriechen weiterhin hinter ihrer Merkel und deren Agenda. Und sie haben diese so internalisiert, dass selbst die unsinnigsten Vorwürfe ihnen ein schlechtes Gewissen bereiten, wenn sie nur von „Flüchtlingen“ geäußert werden.

Und so reagierten die deutschen Gutmenschen also wie immer in solchen Fällen, sie mieden die Auseinandersetzung und gaben der Erpressung nach. Und sie gaben damit denen Recht, die ihren Mund und Hals am weitesten aufsperren konnten und damit die Wartezeiten für die verlängerten, die geduldig und mit Verständnis auf ihre Registrierung warten.

Wie ein Sprecher der Stadt am Abend mitteilte, habe das Regierungspräsidium auf Intervention des Stuttgarter Sozialamtsleiters Stefan Spatz dem Ansinnen der Flüchtlinge mittlerweile entsprochen. Diese dürften ihre Anliegen nun in der Landeserstaufnahmestelle in Ellwangen vortragen. Damit, so der Sprecher, hätten die Personen ihr Ziel erreicht und könnten den Hungerstreik beenden.

Man kann nur hoffen, dass eine zukünftige Regierung nicht nur Kriminalität als zusätzlichen Ausreisegrund definieren wird, sondern auch das unverschämte und dreiste Auftreten von unzufriedenen sogenannten „Flüchtlingen“. Auch wenn unsere jetzige Regierung an dieser Anspruchshaltung mitschuldig ist.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

134 KOMMENTARE

  1. „Die zum Vorwurf gemachten „unmenschlichen Verhältnisse“, sind nur deshalb entstanden, weil so viele aufgenommen wurden.“

    Sehr richtig.
    Das Aufnehmen von Illegalen die keine reelen Fluechtlinge sind, geht auf Kosten von Fluechtlingen.

    Das alles handelt NICHT um Menschlichkeit und ist auf vielerlei Weise direkt unmenschlich.

  2. Auch wenn es ein Symbolbild zum obigen Thema ist, so macht mich das Bild richtig wütend. Zwei deutsche Polizisten stehen da vor den liegenden Asylanten.. Es ist sowas von Respektlos, das die einfach liegen bleiben..

  3. Wenn jemand aus freien Stücken den Freitod wählt,
    ist das sein Bier.
    Helmut Schmidt vertrat die Ansicht, ein Staat
    dürfen sich nicht erpressen lassen.
    Er hatte Recht!

  4. @ Hummel

    Schmidt war allerdings auch Offizier der Wehrmacht.

    Das war halt noch einer von altem Schrot und Korn.

  5. […]„Schutzsuchende“ aus Obertürkheim bei Stuttgart sind mit den Schutzverhältnissen so unzufrieden gewesen, dass sie mit einem Hungerstreik, also letztendlich einem Massensuizid drohten. […]

    ,

    Falsch: Mit […] einem Massensuizid drohten
    Richtig: Einen Massensuizid versprachen

  6. Ob die Bischöfe in ihren Weihnachtspredigten auch an die obigen hungerstreikenden Flüchtinge dachten? Bischöfe fordern mehr Verständnis für Flüchtlinge:

    Das Thema Flüchtlinge ist in den Weihnachtspredigten der christlichen Bischöfe allgegenwärtig. Das Fest bringe auch den Millionen von Schutzsuchenden Hoffnung, sagte etwa der Mainzer Bischof Lehmann.

    An Weihnachten haben die christlichen Bischöfe in Hessen mehr Verständnis für Flüchtlinge gefordert und die Willkommenskultur im Land gewürdigt. Die Weihnachtsbotschaft verscheuche Ängste nicht, aber bringe Hoffnung, sagte der Fuldaer Bischof Heinz Josef Algermissen laut Predigttext im Dom. Gelinge es, sich vom Schicksal der Flüchtlinge so anrühren zu lassen, wie es die «Weihnachtsmaschinerie» sehr erfolgreich unternommen habe, «dann kommen wir dem, was Gott allen Menschen zu Weihnachten schenken will, ein gutes Stück näher».

    Wem kommen da nicht die Tränen vor Rührung?

  7. Sind die schwer krank und bettlägerig; warum flegeln die sich so, während eine Amtsperson sie dienstlich befragt?

    Die wissen genau, was sie da veranstalten; da tritt ihre ganze Verachtung den Deutschen gegenüber zutage.

    Deutschland kommt mir immer mehr wie ein Affenzirkus vor!

  8. wir saßen 1944/1945 14 Tage ununterbrochen im unterirdischen Bunker, Person an Person, Schlafgelegenheiten gab es keine. Unser ganzes 8 Familienhaus hatte gänzlich aufgehört zu exisitieren. Es gab nichts zu Essen, gerade Wasser war zu bekommen ! Nach 3 Tagen kam ein Onkel der uns irgendwas zu essen brachte. Aber in dem Bunker gab es keinen Aufstand über Hungerstreik hätte jeder gelacht denn es gab sowieso nichts zu essen.

    Und mit welchen LUXUS sind diese angeblichen „Flüchtigen“ unzufrieden? Die sollten doch mal hungern, würde denen gut tun.

  9. Wer hungern will soll hungern und wer sich umbringen will soll es halt tun. Wenn Magersüchtige verhungern, interessiert sich auch niemand dafür.

    Bei mir würden die Museln nicht weit kommen damit, die dürften bei mir so lange Hungerstreiken, wie sie wollen. Ich würde aber schätzten, dass sie es sowieso nicht lange durchhalten würden. Alles nur leere Drohungen!

    Aber wenn sie vom hungern geschwächt wären, dann könnte man sie leichter abschieben, ein Vorteil, den man nicht außer acht lassen sollte!

  10. #3 Klara Himmel (25. Dez 2015 18:13)
    Überall das selbe.

    Flüchtlinge protestieren gegen Unterkunft in Rockolding

    Offenbar enttäuschte Hoffnungen: Viele verweigerten den Bezug der eigens aufgestellten Messehallen, einige schliefen lieber im Freien, manche reisten auf eigene Faust ab – zudem wurde mit Hungerstreik und Sitzstreik vor dem Rathaus gedroht

    http://pfaffenhofen-today.de/lesen–rockolding22122015%5B22719%5D.html

    Das muss schon irgendwie blöd sein; da reist man mit den irren Erwartungen nach Deutschland, es wartet das schicke Vorort-Haus, das schnelle Auto und eine hübsche Frau wie aus den Internet-Pornoclips, jeden Tag ist Dauerparty in den deutschen Städten und dann liegt man in der tiefsten Provinz mit anderen dreibeinigen Konkurrenten in einer Turnhalle

  11. Mit dem deutschen Rumpfstaat geht es nun so oder so zu Ende

    „Ich kenne jenen Schmerz, ich habe ihn gefühlt wie einer, ich ehre ihn; die Dumpfheit, welche zufrieden ist, wenn sie Speise und Trank findet, und kein körperlicher Schmerz ihr zugefügt wird, und für welche Ehre, Freiheit, Selbständigkeit leere Namen sind, ist seiner unfähig“. (Fichte, Reden an die deutsche Nation) Jene Dumpfen fanden in den Jahrzehnten der VS-amerikanischen Fremdherrschaft im deutschen Rumpfstaat wohl ihr bescheidenes Auskommen, aber dies ist nun mit der morgenländisch-afrikanischen Völkerwanderung zu Ende. Deren Abwehr kann nämlich nur mit der Abschüttelung der Fremdherrschaft gelingen, andernfalls wird der deutsche Rumpfstaat und mit ihm das übrige Europa von der Menschenlawine überschwemmt werden. Ein Entkommen mag es allenfalls für die Wohlhabenden und junge Fachkräfte geben, die vielleicht in Kanada, Australien oder Neuseeland für eine Weile Unterschlupf finden mögen, aber die große Masse des Volkes wird sehr rustikal von den Eindringlingen ausgerottet werden.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß Euro zerstört werden muß!

  12. Die islamischen Invasoren können sehr schnell unangenehm werden,das wissen die Verantwortlichen wie Herr Spatz und reagieren stets devot.
    Herr Spatz und Co. wissen auch,das sich Deutsche nicht „unkultiviert“ verhalten würden.
    Daher glauben alle,sie könnten Deutschen ganz besonders gut übel mitspielen,die „Pappnasen“ wehren sich ja nicht,gell?

    Das Symbolbild passt,kein vernünftiger Deutsche würde sich derart rumlümmeln,ständen Fragende vor ihnen.
    Deutsche lieben (offensichtlich) die Illegalität und Kriminalität in Politik und Behörden,sonst würden (müssten) sie anders reagieren (Wahlen).

  13. Bitte mehr Verständnis für die Schutzsuchenden. Immerhin hat ihnen der Deutsche Bundespräsident Gauck höchstpersönlich erzählt, daß die Deutschen aussterben und daß die Deutschen deshalb auf Zuwanderer aus aller Welt warten. Es sgate, daß in Deutschland viel Platz sei und viele Wohnungen und Häuser leer stehen würden. Außerdem sprach er von Arbeit und Wohlstand für alle und er verkündet diesen Unsinn auf seinen Auslandsreisen unwidersprochen bis zum heutigen Tag. Wer könnte es den Schutzsuchenden verübeln, daß sie dem deutschen Bundespräsidenten geglaubt haben? Und wer stopft diesem senilen Idioten endlich das Maul?
    http://www.pi-news.net/2014/02/gauck-in-indien-wir-haben-platz-in-deutschland/

  14. Den Forderasiaten schmeckt also das Essen nicht?
    Pech gehabt.
    Ich würde ihnen jeden Tag billigstes Schweinefleisch vorsetzen, bis sie entweder aufhören zu nörgeln und endlich Dankbarkeit zeigen, oder von selbst wieder unser Land verlassen.

    Die Unterkunft behagt ihnen nicht?
    Pech gehabt.
    Sie haben hier nichts zu suchen.
    Und Forderungen zu stellen haben sie schon gar nicht.
    Keiner von denen hat je in Deutschland in die Sozialkassen eingezahlt, folglich haben sie auch keinerlei Ansprüche.
    Das sollten wir uns und vor allen DENEN immer wieder sehr DEUTLICH klarmachen!

    Entweder sie sind dankbar dafür, daß sie ÜBERHAUPT in Deutschland Aufnahme fanden, oder sie verschwinden wieder in ihre Wüstenländer.

    Schmeißt die endlich alle RAUS!
    Die haben hier nichts zu suchen!

    Leider sind sie dieses Mal mit ihren unverschämten Erpressungsversuchen durchgekommen.
    Ein Präzendenzfall.

    Was werden sie nun als nächstes fordern?
    Und wenn sie es nicht bekommen, werden sie dann wieder in einen „Hungerstreik“ treten …?

    Ja dann laßt sie doch!
    Ist doch prima!
    Hungerstreik schwächt ja bekanntlich. Demzufolge dürften sie dann kaum noch in der Lage sein, sich gegen ihre Abschiebung gewalttätig zur Wehr zu setzen!

    Ceterum censeo:
    Schmeißt dieses Pack endlich raus!

    Treibt sie zurück in ihre Wüstenländer!
    Da gibts dann das Essen, das ihnen schmeckt …
    Und Platz ist auch genug.

  15. Ein ehemals demokratischer Staat,

    durch Irre Merkel/System Merkel seiner Wuerde und

    Abwehrmechanismen beraubt,

    unterwirft sich von Linkschaoten beratene

    Eindringlingen.

    Die einzig passende Reaktion in einem

    funktionierendem Staat muesste sofortige

    Abschiebung ohne Einspruchsmoeglichkeit sein.

  16. Die Leute können ihre Entscheidung sehr schnell, eigentlich sofort, bekommen. Es muß nur das geltende Recht angewandt werden.

  17. „Wir werden nicht wie Menschen, sondern wie Tiere behandelt“, sagte ein Mann aus Syrien.

    Wenn dem so wäre, würde auch jeden Morgen noch vor Sonnenaufgang jemand zu diesem …“ Mann aus Syrien “ kommen um diesen dann zu melken, wie man es nun bei manchen Tieren eben so macht, aber ich kenne ja nun wirklich nicht genau alle Gesetze und kulturellen Sitten und traditionellen Bräuche in Syrien,

  18. #6 Das_Sanfte_Lamm (25. Dez 2015 18:18)

    […]„Schutzsuchende“ aus Obertürkheim bei Stuttgart sind mit den Schutzverhältnissen so unzufrieden gewesen, dass sie mit einem Hungerstreik, also letztendlich einem Massensuizid drohten. […]

    ,

    „Falsch: Mit […] einem Massensuizid drohten
    Richtig: Einen Massensuizid versprachen“

    Aber leider das Versprechen nicht eingehalten haben…

    JA JA – Andere „WERTEKULTUR“ eben!

  19. Dieses Gesindel, fordern fordern, wollen nur Rind zum fressen (gab es bei uns auch gestern) und nörgeln an allem was nicht gefällt.
    Eigentlich sollte jeder Biodeutsche am Montag nicht zur Arbeit erscheinen und auch fordern mit Rindfleich am Tag All Inclusive verköstigt zu werden. Wie weit wird das untergehende Deutschland kommen?
    Merkel und Konsorten alle weg von ihren Posten, aber nicht aus dem Land. Der Prozess wird kommen.
    Frohes Fest.

  20. Ein Staat, der seine Grenzen nicht mehr schützt, gegen seine eigenen Gesetze verstößt, gegen den Mehrheitswillen seines Volkes regiert, die Islamisierung seines Landes vorantreibt und sich obendrein von illegalen Einwanderern auch noch erpressen läßt, hat seine Souveränität aufgegeben und ist dem Untergang geweiht!
    Thilo Sarrazin hat diese unheilvolle Entwicklung bereits vor Jahren in seinem Bestseller „Deutschland schafft sich ab“ sehr gut vorrausgesagt. Daß es aber so schnell gehen würde, hat er sicher nicht geahnt.

  21. Hier findet ihr ein tolles Beispiel:

    Münchner Gutmenschenfamilie beruhigt ihr schlechtes Gewissen (sie sind deutsch und wohlhabend, das reicht, um ein schlechtes Gewissen zu haben, dazu braucht der Opa nicht einmal in der NSDAP gewesen zu sein), indem sie Willkommenskultur zeigen und einen „armen“ „Flüchtling“ aus „Syrien“ bei sich aufnahmen. Der Neger aus „Syrien“ entpuppte sich jedoch als Betrüger, worauf die Gutmenschenfamilie ihre Willkommenskultur einstellte und vom „hellen“ Deutschland zum „dunklen“ Deutschland wechselte.

    Diese Geschichte erfüllt wirklich alle Klischees.

    Ich habe gekotzt vor Lachen!

    http://www.1001geschichte.de/wp-content/uploads/Publikation-316.pdf

  22. Ich hab sooooon Hals, und vergesse meine gute Erziehung…….abgefucktes Gepretze, elendes Gesindel, rausschmeißen…allesamt!!!

  23. man kann nicht oft genug wiederholen:

    Die ARD/ZDF kommen ihren Informationsauftrag einer neutralen Berichterstattung nicht nach und berichten einseitig sowie gleichgeschaltet wie alle übrigen Medien. Dies kennt man nur aus Diktaturen, keinesfalls aus einer Demokratie !

    Insofern ist der Gebührenbeitrag ARD/ZDF nicht zu zahlen.

  24. Frohe Weihnachten liebe Mitleser,

    ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich habe für mich die 3 kommenden Landtagswahlen als Entscheidungsmarke vorgesehen. Sollte es bis zur Wahl bzw. am Wahltag selbst keine deutliche Veränderung in Deutschland geben – d.h. „rechtsruck“ -, werde ich auswandern.

    Unter der Prämisse, dass die Wahlen nicht manipuliert wurden, ergebe ich mich dem Wunsch der offenkundigen Mehrheit, Deutschland als Bunte Republik zum Weltsozialamt umzubauen.

    Wir werden sehen!

    Liebe Grüße an alle!

  25. OT

    Tsts immer diese Atomphysiker!

    Es ist ein Anblick, wie man ihn sich weder als Anwohner noch als Spaziergänger wünscht: Wer von der Nordwollestraße in Höhe der Brücke über die Delme in die grüne Lunge Wollepark einbiegt, wähnt sich nach wenigen Metern in direkter Nähe zu einer Müllkippe. Auf der anderen Seite des Flusses, hinter einzelnen Wohnblocks an der Straße „Am Wollepark“, sieht es schlimm aus. Volle Tüten, gebrauchte Windeln und jede Menge anderer Unrat liegen nicht nur auf dem Boden, sondern hängen auch auf Zäunen und in Bäumen. Der Eindruck: Hier wird Müll einfach aus dem Fenster oder dem Laubengang geworfen. – Zustände im Wollepark: Wo der Müll in Delmenhorst aus dem Hochhaus fliegt | noz.de – Lesen Sie mehr auf:

    http://www.noz.de/lokales-dk/delmenhorst/artikel/650122/wo-der-mull-in-delmenhorst-aus-dem-hochhaus-fliegt#gallery&0&0&650122

  26. „Man kann nur hoffen, dass eine zukünftige Regierung nicht nur Kriminalität als zusätzlichen Ausreisegrund definieren wird, sondern auch das unverschämte und dreiste Auftreten von unzufriedenen sogenannten „Flüchtlingen“. Auch wenn unsere jetzige Regierung an dieser Anspruchshaltung mitschuldig ist.“

    Das deutsche Volk will nicht hoffen und sich ewig mit „Zukunftsszenarien“ zufrieden geben!

    So seh` ich das.

    Wahrscheinlich bin ich zu „deutsch“…

  27. Die Herrschaften machen durchweg einen gut genährten Eindruck. Da dürften ein paar Fastentage nicht verkehrt sein.

  28. Abgesang auf Merkel.
    Jetzt sogar von Tagesspiegel

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/fluechtlinge-in-deutschland-angela-merkel-fuehrt-uns-hilflos-ins-chaos/12761342.html

    Flüchtlinge in Deutschland Angela Merkel führt uns hilflos ins Chaos
    16:17 UhrVon Ehrhart Körting

    Der Rechtsstaat ist in Gefahr. Die Bundeskanzlerin hat ihn in der Flüchtlingskrise teilweise außer Kraft gesetzt, die Verwaltung hat wochenlang versagt. Ein Gastbeitrag des ehemaligen Berliner Innensenators.

    Außer der Sprechblase „Wir schaffen das“ ist von der Bundeskanzlerin wenig Konkretes zur Integration von Hunderttausenden Bürgerkriegsflüchtlingen und weiteren Hunderttausenden Armutsflüchtlingen gekommen. Wie viele es tatsächlich derzeit sind, wissen wir nicht. Allein diese Aussage offenbart einen Offenbarungseid des Staates.

    Wir wissen nicht, wie viele Flüchtlinge sich in Deutschland aufhalten, wie viele nur durchgereist sind. Wir kennen nur den Großteil der Namen. Zigtausende aber oder noch mehr leben in unserem Land ohne Registrierung, ohne Anmeldung, ohne Namen, ohne Adresse.

    Wirtschaft wird Löhne niedrig halten

    Das bedeutet: wo schon viele Menschen sind, in den Ballungsgebieten, kommen die meisten hin. Die Wohnraumversorgung in vielen dieser Ballungsgebiete ist schon bisher höchst problematisch. Diese Probleme werden durch hohe Zahlen von Flüchtlingen verschärft. Ein Konzept zur Entzerrung oder ein effektives Konzept zum kurzfristigen Bau bezahlbarer Wohnungen ist von der Bundesregierung nicht vorgelegt worden.

    Die Arbeitsplatzfrage wird die nächste Katastrophe offenbaren. Entgegen aller Schönrederei ist der Großteil der Flüchtlinge in unseren Arbeitsmarkt nicht kurzfristig integrierbar…

    Die Wirtschaft wird dieses Heer benutzen, um Löhne niedrig zu halten oder den Mindestlohn nach unten zu drücken. Ein Konzept der Bundesregierung zur Beschäftigung dieses Heers von Nochnichtqualifizierten, sei es durch öffentliche Beschäftigung oder durch Anreize für die Wirtschaft zur Einstellung nichtqualifzierter Arbeitskräfte, ist bisher nicht vorgelegt worden. Und völlig vernachlässigt wird die demokratische und kulturelle Integration. Zwar sollen Deutsch- und Integrationskurse angeboten werden. Das aber reicht offenkundig nicht aus.

    STOPPT DIE WAHNSINNIGE MERKEL UND IHRE BANDE!
    Sonst bringen sie uns alle um.

  29. Ist das Kanzlerteil schon nach Paraguay geflohen? Man hört nüscht mehr von das, während die Französische Regierung gerade die Verfassung hinsichtlich des Umganges mit Muslimen geändert hat.
    Wer weiß, wo sich die Dame gerade aufhält?
    In der Uckermark in Altkünkendorf (Angermünde) etwa?
    Flüchten scheint derzeit groß in Mode zu sein.
    Brennt noch Licht in der Dachwohnung in Potsdam, der das Ganze juristisch zu verantworten hat?
    Fragen über Fragen..

  30. Man müßte diesen Schmarotzern zu verstehen geben,daß sie gerne gehen dürften,falls die Versorgung so schlecht ist.Dann würde die wütende Reaktion oder sogar Gewaltausbrüche das wahre Gesicht dieser Lümmel enthüllen.

  31. #24 Der Kafir (25. Dez 2015 18:43)

    Danke für die Story, es freut mich wirklich, wenn Gutmenschen eins auf die hohle Birne bekommen! Der Wunsch hingegen, dass der Eritraer abgeschoben wird, wird jedoch unerfüllt bleiben: Die bekommen genau wie Syrer eine Bewilligung ihres Asylgesuchs, weil ja in Eritrea böser Militärdienst geleistet werden muss! Dies zwar ohne Krieg, aber das interessiert offenbar keinen in Hippieland.

  32. OT:

    @pi-news:

    Wenn ich euch nen netten Tipp geben darf:
    Lasst den Weihnachtskitsch weg. Kommt nicht so gut bei eher tougheren, realitätsorientierteren Gemütern.

    Ja ja, ich weiß, ihr wollt die „Christen“ einbinden.

    Wisst ihr was? Vergesst die Weicheier und Arschgefickten! Auf dem heute deutschen Gebiet lebten Kelten und Germanen. Christentum war immer eine Feindreligion aus Nahost auf deutschem Gebiet.

    Der historische Zufall wollte es, dass Vollidioten wie Konstantin und Theodosius irre Christen wurden.

    Ob die Wüstenscheiße Christentum oder Islam heißt – spielt keine Rolle.

    Ja, ihr dürft diesen Beitrag ruhig freigeben. Nicht so schüchtern. Mit Höcke fahrt ihr besser als mit irgendwelchen betulichen Pfarrerskindern. Und das – liebe Pi-News – schreibe ich als Liberaler, nicht als „Konservativer“.

    Habt mal ein bisschen Arsch in der Hose und Eier zwischen den Beinen. Eurer Server steht doch – hoffentlich – im Ausland.

  33. Diese sehr wohl dosierte Hinhaltetaktik bewirkt bei Aufgewachten (ich sag mal Lebewesen), daß sie sich verpissen aus Blödland.

    Mal im ernst: Wofür tun wir uns das noch an?

  34. Wie wäre es wenn die „Schutzsuchenden“ sich mal vom Boden erheben würden um ihren eigenen Dreck wegzumachen ?
    Klobürste, WC-Reiniger, Schrubber in die Hand und los geht’s.
    Als Nahrung empfehle ich fettes Schweinefleisch mit leicht fauligen Kartoffeln. Das mussten „unsere“ Flüchtlinge nach dem WKII ebenfalls essen.
    Und nach den Feiertagen wird erst mal gefastet. Das reinigt Körper und Seele.

    Die Registrierung dauert eben deshalb länger weil über Weihnachten die Behörden zu haben und IS-Fake/Blanko-Pässe genau bzw. schwer zu prüfen sind. Sogar der Innenminister sagt das.

    Hier noch etwas von der norddeutschen ev. Kirchen-Schutzpatronin aller Asylanten (nein, nicht die Käsmann), die noch mehr „Flüchtlinge“ will.
    http://www.shz.de/nachrichten/newsticker-nord/bischoefin-fuer-aufnahme-weiterer-fluechtlinge-id12297476.html

  35. Ganz ganz wichtig! Nicht nur die Schmarotzer und solche ,sind es ja nachdem sie über sichere Länder gekommen sind weil es hier mit das meiste gibt, sind zu registrieren, sondern auch jeder einzelne der refugee welcome gerufen hat, all jene die unsere Steuergelder veruntreut haben.Sollte es mal dfazu kommen dass wertekonservative Poltiker gewählt werden, dann würden alle Linkswähler sofort in den Orient verschoben zu ihrem geliebten Multikulti und all die Weiber mit ihrem Hennen-syndrom ebenso.Auch jedes Ausländerliebchen käm dorthin zur Quelle ihrer Freude, mitsamt nem Bund Knoblauch.
    Und wir sollten das Parteiengesetz abschaffen , nachdem die Politiker für ihr Handeln nicht persönlih haftbar gemacht werden!

  36. @4 sunny
    9 Marie Belen

    Das ist mir auch als erstes aufgefallen.
    Das ist kein Symbolbild mehr, das IST ein Symbol!

    Absolut unverständlich, warum die deutschen Polizisten ihre Waffe nicht ziehen und Recht durchsetzen.
    GEFAHR IM VERZUG!

  37. Wäre es nicht angebracht, wenn die jungen Männer aufstehen würden, wenn die Polizei sich mit ihnen unterhält?

  38. Je länger man hier „unter Moderation“ steht, desto brisanter sind die Beiträge. Ein späteres „Freischalten“ für die geneigten Leser ist demnach ein Qualitätsmerkmal und keine Zensur.
    Denke ich.
    Grüße an Sprotten-LEUKOZYT.

  39. Mein Vater mußte 1945 mehrere Monate bei Grafenwöhr im Freien campieren. Nicht freiwillig und unter wirklich unmenschlichen Bedingungen.
    Was haben die damals gemacht? Sind die in Hungerstreik getreten? Mitnichten! Die haben sich im Lager selbst organisiert, haben Dienste eingerichtet und es wurde denen, die es benötigten, von den eigenen Kameraden geholfen!
    Trotzdem sind sie gestorben wie die Fliegen.

    Diese scheiß Wirtschaftsflüchtlinge, die keiner hier möchte, tun so, als wäre es ihr Recht, daß wir sie untrerbringen und beköstigen. Wenn es ihnen hier nicht gefällt – sie haben keinen Zaun mit schießwütigen Wachen um das Lager, sie können jederzeit nach Hause, das elende Pack! Aber noch schlimmer sind diejenigen, die sich erpressen lassen. Das sind keine Politiker, das ist ein Haufen von Waschlappen, die nur die nächsten Wahlergebnisse und ihre Pöstchen im Nischel haben!
    Manchmal wünsche ich mir wirklich, daß Pegida mal bereits mittags beginnt und wir uns am Landtag keinen freiwilligen Zwang auferlegen! Und von da weiter von Turnhalle zu Turnhalle und wir klären das Aufenthaltsrecht garantiert an einem Tage. Genug „Personal“ wären wir ja.
    Würden uns die Polizisten aufhalten? Ich glaube eher nicht.

  40. #38 Re-Saulus (25. Dez 2015 19:08

    Absolut unverständlich, warum die deutschen Polizisten ihre Waffe nicht ziehen und Recht durchsetzen.
    GEFAHR IM VERZUG!
    ———————————————————————————————————
    Was glauben Sie was passiert wenn ein Streifenpolizist seine Waffe zieht?
    Die Gefahr der Eigenverletzung ist sehr groß, denn er macht ein Schußtraining im Jahr von 30 Schuß – Sie haben richtig gelesen …….

  41. #18 franzjosef (25. Dez 2015 18:33)
    Den Forderasiaten schmeckt also das Essen nicht?
    Pech gehabt.
    Ich würde ihnen jeden Tag billigstes Schweinefleisch vorsetzen, bis sie entweder aufhören zu nörgeln und endlich Dankbarkeit zeigen, oder von selbst wieder unser Land verlassen.
    ++++
    Wieso Schweinefleisch?
    Runkelrüben tun es auch und sind halal!

  42. #24 Der Kafir

    Hahaha!! Genauso ist es! sowas naives und daemliches gibt es auch nur in Deutschland! Ich lebe seit ueber 30 Jahren in Suedamerika. Die wuerden so einen hier schon aufnehmen, aber er kann hier erst einmal in der Hundehuette schlafen, putzt das Haus 7 Tage pro Woche von 5 bis 22Uhr und isst den Abfall und bei jedem kleinen Ausrutscher gibt´s was hinter die Loeffel. Von wegen kranker Mutter und Smartphone, usw. Hahaha!!

  43. Widerliche Verächtlichmachung der stets friedlichen und patriotischen PEGIDA-Bewegung gerade eben im MDR.

    Gute Reaktion des Schiffsführers im Interview,der auf die Suggestiv-Frage der blonden Fragerin auf sinkende Touristen Zahlen (durch PEGIDA)in Dresden antwortete, Niedrigwasser hätte sich negativ auf die Auslastung ausgewirkt.Klar,wenn das MS nicht fahren kann,gibts kein Umsatz.

    Eine Systemlüge,sinkende Übernachtungen in Dresden durch P.,das Gegenteil ist der Fall.

    Danach beim MDR der schwule Reffjudschies-Helfer,eine Frechheit diese einseitigen Propaganda-Storys zur Weihnachtszeit.

    AUSSCHALTEN und die Protagonisten abspeichern!

  44. Besinnliche Weihnachten allen Lesern und Schreibern von PI!

    Zum Thema: Solchen armen, menschrechtswidrig behandelten Menschen kann ganz einfach und unbürokratisch geholfen werden, nämlich mit dem guten Rat, unsere so grausam ungastlichen und unwirtlichen Zonen schnellsten wieder zu verlassen. Unsere (ehemaligen) Staatsgrenzen sind (leider) nach allen Seiten offen. Also, wo ist das Problem?

  45. #41 BadReligion2.0 (25. Dez 2015 19:17)

    #38 Re-Saulus (25. Dez 2015 19:08

    Absolut unverständlich, warum die deutschen Polizisten ihre Waffe nicht ziehen und Recht durchsetzen.
    GEFAHR IM VERZUG!
    ———————————————————————————————————
    Was glauben Sie was passiert wenn ein Streifenpolizist seine Waffe zieht?
    Die Gefahr der Eigenverletzung ist sehr groß, denn er macht ein Schußtraining im Jahr von 30 Schuß – Sie haben richtig gelesen …….

    ————————————————
    Das ist noch nicht mal das Schlimmste. Gesetzt den Fall, der Polizist schießt, kriegt der von „unserer“ linken Justiz eine reingewürgt, der bringt im Leben keinen Fuß mehr auf den Boden.

  46. @… warum die „Flüchtlinge“ es so eilig haben mit der Registrierung.

    Weil mit positivem Bescheid endet das ‚Flüchtlingselend‘ in der Notunterkunft … dann kommt ‚die versprochene Wohnung‘ der ‚gut bezahlte Arbeitsplatz ohne Qualifkation und Leistungsanspruch‘ das ‚Auto für lau‘ und “die blonde, allzeit willige Deutsche Braut und Schönheitskönigin‘ und die jungen, traumatisierten ‚Flüchtlinge‘ können endlich so leben, wie sie es sich erträumten und können ihre Frauen, Kinder, Eltern, Brüder, Schwestern, Neffen, Nichten, Onkels, Tanten usw. nachziehen … darum! Sie mögen nicht gebildet sein, aber blöd sind sie i.d.R. keinesfalls …

  47. Feiertags Anarchie im Hexenkessel einer Asylbude

    OT,-.….Meldung vom 25.12.2015 – 17.06 uhr

    Schlägereien unter Flüchtlingen in Magdeburg

    Magdeburg – In einer Flüchtlingsunterkunft in Magdeburg ist es binnen weniger Stunden zu zwei Schlägereien gekommen. Ein Bewohner sei dabei am ersten Weihnachtstag mit einer Eisenstange verletzt worden, teilte die Polizei am Freitag mit. Nach ihren Angaben waren 15 Personen in die Auseinandersetzung in den Waschräumen verwickelt. Die Hintergründe seien vorerst unklar. Bereits in der Nacht zum Freitag waren in dem Heim sieben bis zehn Flüchtlinge aus ebenfalls noch unbekannten Gründen aneinandergeraten. Verletzt wurde niemand.
    Die Hintergründe seien vorerst unklar. Bereits in der Nacht zum Freitag waren in dem Heim sieben bis zehn Flüchtlinge aus ebenfalls noch unbekannten Gründen aneinandergeraten. Verletzt wurde niemand.
    http://www.welt.de/regionales/sachsen-anhalt/article150328797/Schlaegereien-unter-Fluechtlingen-in-Magdeburg.html

  48. #24 Der Kafir

    Hahaha!! Genauso ist es! sowas naives und daemliches gibt es auch nur in Deutschland! Ich lebe seit ueber 30 Jahren in Suedamerika. Die wuerden so einen hier schon aufnehmen, aber er kann hier erst einmal in der Hundehuette schlafen, putzt das Haus 7 Tage pro Woche von 5 bis 22Uhr und isst den Abfall und bei jedem kleinen Ausrutscher gibt´s was hinter die Loeffel. Von wegen kranker Mutter und Smartphone, usw. Hahaha!!

    Wahrscheinlich sind wir deswegen in disen Breitengraden weitgehend von diesem Gesindel verschont geblieben!!!

  49. #36 gonger (25. Dez 2015 19:07)
    Als Nahrung empfehle ich fettes Schweinefleisch mit leicht fauligen Kartoffeln. Das mussten „unsere“ Flüchtlinge nach dem WKII ebenfalls essen.
    ++++
    Schön wärs gewesen!
    „Unsere Flüchtlinge“ hatten kein fettiges Schweinefleisch!
    Tausende sind verhungert!
    Und Tausende von ihnen wurden auf der Flucht vergewaltigt oder wurden erschossen!
    Du hattest wohl keine Verwandten aus den deutschen Ostgebieten?

  50. Gerade mit einem Gemeinderat (CDU) aus der Nähe von Stuttgart über die kommenden Wahlen gesprochen.
    Er, sofort aggressiv, Leute die die AfD wählen sind dummes Pack.
    Wir schaffen das, wir haben das vor 25 Jahren schon einmal geschafft, unter den Syrern sind fast nur Ingenieure, alles kein Problem, alles wird gut, blablabla….

    Der Rest im Raum war sprachlos!

  51. @ #36 gonger

    Als Nahrung empfehle ich fettes Schweinefleisch mit leicht fauligen Kartoffeln. Das mussten „unsere“ Flüchtlinge nach dem WKII ebenfalls essen.

    So gut hatten es meine Großmutter und mein Vater aber nicht. Nach fettem Schweinefleisch hätten die sich alle Finger geleckt. Es gab meistens irgendwelche Wassersuppen. Kartoffeln ab und zu, die Reste vom Acker, man nannte das Stoppeln, im übrigen Steckrüben. Milch, Eier und Butter mussten schwarz beim Bauern eingetauscht werden und waren den Kindern vorbehalten. Man behalf sich irgendwie. Aber unsere (Ihre und meine) Altvorderen waren ja auch nicht „Flüchtlinge deluxe anno 2015“ sondern sind vor den Russen geflohen und waren froh, wenigstens das nackte Leben gerettet zu haben. Längst nicht alle konnten das damals von sich sagen. Einige Großonkel, Urgroßväter und Mütter sind den Polen zum Opfer gefallen. Was die entsprechenden Tanten erlebt haben, will ich lieber gar nicht so genau wissen. Wäre vielleicht nicht so gut für das „Vereinte Europa“.

    Vielleicht erklärt solche Erfahrungen den Unterschied in Sachen Anspruchsdenken zu den heutigen „Refugees“.

  52. Es gibt faktisch KEINE Flüchtlinge über den Landweg.

    Hätten sie die Genfer Flüchtlingskonventionen und das Asylgesetz gelesen UND verstanden, dann könnten sie ganz leicht erkennen, das es eben KEINE Flüchtlinge sind, sondern illegale Eindringlinge.

    Offensichtlich können die Schreiberlinge wohl nicht verstehen.

    Sehr viele von denen haben bereits durch Taten nachgewiesen, das sie kriminell sind.

    Auch einer der Terroristen, die in Paris über 150 Menschen eiskalt ermordet haben, ist auf diese Weise in Europa eingedrungen.

    Die illegale Einreise ist eine schwere Straftat. Warum leisten soviele Beihilfe zum strafbaren illegalen Aufenthalt?

    Sämtliche Handlungen in Bezug auf die illegal Eingedrungenen, also Sachleistungen, Geldleistungen, Unterkunftsbeschaffungen etc. stellen einen eklatanten Rechtsbruch dar.

  53. #35 Flipzek (25. Dez 2015 19:02)

    #24 Der Kafir (25. Dez 2015 18:43)

    Danke für die Story, es freut mich wirklich, wenn Gutmenschen eins auf die hohle Birne bekommen! Der Wunsch hingegen, dass der Eritraer abgeschoben wird, wird jedoch unerfüllt bleiben: Die bekommen genau wie Syrer eine Bewilligung ihres Asylgesuchs, weil ja in Eritrea böser Militärdienst geleistet werden muss! Dies zwar ohne Krieg, aber das interessiert offenbar keinen in Hippieland.

    ähnlich ist es in Somalia,
    da macht die ARD sogar Lob-Reportagen:

    Reportage im Ersten: Somaliland Reise durch ein Land, das es nicht gibt

    Sabine Bohland nimmt die Zuschauer mit auf die Reise in ein Land, das es eigentlich gar nicht gibt: Somaliland. Schönheitssalons, Kamelexport, blühendes Nachtleben. Einsame Strände, uralte Höhlenmalereien, eine gut organisierte Diaspora, die die Wirtschaft am Laufen hält. Das unvermeidliche Rauschmittel Khat, ein geschäftiger Hafen, bizarre Landschaften – all das ist Somaliland. Kaum jemand weiß, dass sich der Nordteil des zerrütteten Landes Somalia am Horn von Afrika schon vor über 20 Jahren für unabhängig erklärt hat. Somaliland funktioniert wie ein unabhängiger Staat, ist international aber nicht anerkannt.

    Der ganze Mist in Ostafrika wird aus Stuttgart (US AFRICOM) gesteuert…

    Es werden noch Millionen aus Somalia, Eritrea, Djibouti und bald auch aus dem Jemen nach Deutschland kommen, bis der Michel begreift, welches üble Spiel dort gespielt wird…

  54. @41 Bad Religion

    30 Schuss im Jahr?
    (Daddisnichihrernst)

    Da hab ich ja „damals“ als Soldatenazubi wesentlich mehr Schiesserfahrung sammeln dürfen. (1986 Köln Longerich)

  55. Das gesamte BRD-Asylwesen ist zu einer reinen Farce verkommen, Gesetze werden negiert bzw. gebrochen. Dieser Staat hat fertig, so wie fast der komplette Westen der Nato inkl. des Weltpolizisten USA. Man könnte heulen, wenn man sich die heutigen Zustände insbesondere in unserer Heimat ansieht. Illegale Zudringle aus völlig fremden Kulturkreisen überall – flächendeckend bis in die hintersten Ecken. Was für ein Wahnsinn!!!
    Es bleibt zu hoffen, das wir das irgendwie überstehen und eines Tages wieder Herr im eigenen Land sind. Alle Verantwortlichen müssen entsprechend bestraft werden für die massiven Schäden und den Verrat am Deutschen Volk.

    Auch das Bild spricht Bände für die heutigen absurden Zustände im BRD-Staat. Während die deutschen Polizisten die illegalen Invasoren ansprechen, faulen diese dummfrech in den Betten ab. Was für ein (ganz schlechter) Witz….

  56. OT
    Bananenverteiler und Bettenaufsteller bei der Arbeit

    Überblick: Flüchtlingshilfe der Bundeswehr in Deutschland

    Berlin, 22.12.2015, BMVg, Stand:22. Dezember.
    Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat bei der Unterbringung und Versorgung von Flüchtlingen und Asylbegehrenden im Rahmen ihrer Möglichkeiten „maximale Kulanz“ zugesagt. „Es ist großartig, was insbesondere ehrenamtliche Kräfte seit Wochen in den Ländern und Kommunen für Flüchtlinge leisten“, so die Ministerin.

    http://www.bundeswehr.de/portal/a/bwde/!ut/p/c4/NYuxDsIwDET_KG6mqmxUlYCFgaW0C0pbq1gkTmVcsvDxJAN30lveHYyQy-5Dq1OK7DzcYZjpMCUzpQWNe-mO3uPbJCRFwYc-MSBDX455MEdGLVRkpcxVnEYxWxT1xewi2RhaYKhs19q6-sd-m_F8uva2qbtLe4MthOMPQ7-jZw!!/

  57. …habe das Regierungspräsidium auf Intervention des Stuttgarter Sozialamtsleiters Stefan Spatz dem Ansinnen der Flüchtlinge mittlerweile entsprochen…
    ==============

    In ihren Heimatländern würde sich um dieses Lumpenproletariat kein Mensch scheren, ob es hungert oder sich anderweitig kasteit.

    Hier machen die Neueinwanderer lediglich das, was ihnen von ideologisch verblendeten Buntromantikern geraten wird. Von wem sollten sie sonst wissen, dass sich unsere Behörden von solch einem Verhalten erpressen lassen.

    Behörden, die Erpresser bevorzugt behandeln, handeln nicht rechtstaatlich. Sie ignorieren, dass jeder Mensch vor dem Gesetz gleich ist und gleich behandelt werden muss. Sie fördern das Recht des Stärkeren.

    An den Pranger gehören daher unsere politischen Eliten und deren Handlanger in den Behörden, denn sie haben die Flutung unseres Landes zugelassen und lassen sich von den Neusiedlern erpressen.

  58. #29 WelcomeToGermany (25. Dez 2015 18:50)

    Herzlichen Glückwunsch zu Ihrer Geduld. Ich bin im August 2015 ausgewandert. Die Motive entsprachen Ihren.

  59. @#46 notar959 (25. Dez 2015 19:26)

    Sie mögen nicht gebildet sein, aber blöd sind sie i.d.R. keinesfalls

    Klar sind die blöd. Die Akzeptanz in der Bevölkerung schwindet noch schneller. Doch das raffen die nicht. Man beißt nicht die Hand die einen füttert.

  60. @#53 Re-Saulus (25. Dez 2015 19:37)

    Ist richtig, ich weiß es von einem Büchsenmachermeister, der kennt und trifft ne Menge Streifenpolizisten auf Schießständen …..

    Halte das auch für sehr sehr wenig, verschieße ich in max 5 Minuten im Training……

  61. Wenn diese ganzen „Ehrenamtlichen“ (Vaterlandsverräter) mal alles stehen und fallen lassen würden bräche das Kartenhaus endlich zusammen. Solange die gerne auf dem Zahnfleisch kriechen (was macht eigentlich Emma???) passiert hier rein gar nix. Mir wäre es lieber heute als morgen! !!

  62. #24 http://www.1001geschichte.de/wp-content/uploads/Publikation-316.pdf

    Leute, das ist doch fake???

    Dass man einen Eriträer für einen Syrer hält, ist doch ziemlich unglaubhaft, auch der Rest liest sich eher wie eine Erdichtung.
    Nicht dass ich jetzt ein Fürsprecher der Asylbetrüger wäre, aber Propaganda bleibt Propaganda, egal von Links oder von Rechts. Lügenpresse rufen und selber irgendwas erfinden, ist nich. (meine damit den Verfasser dieser Story).

  63. #45 Viper (25. Dez 2015 19:25)

    Das ist noch nicht mal das Schlimmste. Gesetzt den Fall, der Polizist schießt, kriegt der von „unserer“ linken Justiz eine reingewürgt, der bringt im Leben keinen Fuß mehr auf den Boden.
    ++++++++++++++++

    Dafür gibt es keinen einzigen Beleg.
    Sonst liefern Sie ihn doch mal.

  64. Ich kann es nicht mehr ertragen das man diesen Taugenichtsen unendlich devot in den Arsch kriecht.
    Mich kotzt es nur noch an diese dämlichen Gutmenschenfressen sehen zu müssen die sich selbst schon bei ihrer Geburt aufgegeben haben.

    EKELHAFT!!!

  65. #25 Nordsee1 (25. Dez 2015 18:45)
    Ich hab sooooon Hals, und vergesse meine gute Erziehung…….abgefucktes Gepretze, elendes Gesindel, rausschmeißen…allesamt!!!

    genau das Gleiche habe ich beim Lesen des Artikels auch gedacht.
    Diese unbehobelten, unverschämten Eindringlinge FORDERN VON UNS.
    Pfaffen FORDERN VON UNS.
    Politiker FORDERN VON UNS.

    Götz von Berlichingen kann ich da nur sagen!

  66. Ach Deutschland Du hast es Dir verdient von Schmarotzern geplagt zu werden!

    Hast ganz spektakulär alle 4 Jahre gewählt und trotzdem haben sich die Menschen auf den Strassen gegenseitig beleidigt und geschlagen ohne Aussicht auf eine Änderung dieses verblödeten gesellschaftlichen
    “ Volkssportes „!

    Da muß man fragen warum eigentlich noch Wahlen,
    mit solchen nachfolgenden geistigen Qualen?

    Haben die für Deutschland an der Spitze denkenden Politiker nicht doch recht wenn sie eine genetische fremdländische Volksauffrischung angeordnet haben bei so einem verblödeten Volk?

    Die Erklärung für diesen ungewöhnlichen Ablauf deutscher Lebensart scheint wohl zu sein das der
    2.Weltkrieg seine Spuren hinterlassen hat mit einer minderwertigen genetischen Beschaffenheit der Folgegeneration, welche die Bezeichnung deutsch nicht mehr verdient !

  67. Direkt aus Polizeikreisen weiß ich um deren Frust und daß die Stimmung dort mittlerweile den Gefrierpunkt unterschritten hat. Wenn ich mir dieses Bild von den in devoter Haltung positionierenden Polizisten anschaue, verstehe ich allerdings die anhaltende Leidensfähigkeit nicht. Sind die Deutschen in der Tat auf ewig zu demütigen und hat deren Leidensfähigkeit das Maß der Unendlichkeit?

  68. Machen wir uns nix vor: Die Unterbringung, Verpflegung und Verwaltung von „Flüchtlingen“ ist nicht die Beste. Aber halt das Beste, was man mit Millionen von „Flüchtlingen“ gerade so noch machen kann.

    Aber Hallo, die Leute „fliehen“ ja angeblich vor Krieg, Todesgefahr etc. Jeder echte Flüchtling wäre froh, sein Leben gerettet zu haben und nicht verhungern zu müssen.

    Wem es nicht passt, was Deutschland ihm gibt, der gehört auf direktem Weg wieder raus aus dem Land!

  69. #67 xRatio (25. Dez 2015 19:54) Your comment is awaiting moderation.

    ich glaub mich tritt ein Pferd 🙁

  70. OT

    Etwas untergegangen ist bei Pi, dass die EU die Sanktionen gegen Russland um weitere 6 Monate, diese Woche, verlängert hat.
    Aus Protest gegen diese Massnahme veröffentliche ich auf meinem Facebook Account nun 30 Tage lang russische Volkslieder.
    Ein eingeschränket Kreis, den ich erreiche, darum schreibe ich hier, um ähnliche Aktioen zu starten.

  71. Wer diese widerlichen Erpresser bevorzugt behandelt gehört von den Bürgern sofort aus den Ämterg gejagt.
    Ausweisen mit dieen Erpressern, sofort ! Solche Muslimmänner sind Gift für Deutschland und unsere demokratische Kultur.

  72. Der dreckige LÜGEL wieder zum gestrigen Polizistenmord in Hessen. Aus LINKS WIRD RECHTS

    (..)
    In Leipzig warfen Teilnehmer einer Demonstration des islamkritischen Bündnisses Legida Flaschen und Böller auf Polizisten.

    In der sächsischen Kleinstadt Heidenau attackierten Rechtsextreme Polizisten, die eine Flüchtlingsunterkunft bewachten – 30 Beamte wurden verletzt.

    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/herborn-polizei-beklagt-nach-messerattacke-gewalt-gegen-beamte-a-1069507.html

  73. #39 Paula Sieben (25. Dez 2015 19:12)

    Wäre es nicht angebracht, wenn die jungen Männer aufstehen würden, wenn die Polizei sich mit ihnen unterhält?

    Sorry, aber was bei Euch so als „Polizei“ durchgeht, ist doch ein schlechter Witz. Übergewichtig, strunzdumm, pärchenweise unterwegs und „Ansagen“ verbreitend. Keiner nimmt die ernst. Ist mir echt ein Rätsel, wie solche Volldeppen es gebacken kriegen, eine Uniform so anzuziehen, dass die Knöpfe vorne sind. Ein Trauerspiel. Aber ich bin auch mit „Isar 12, bitte kommen!“ aufgewachsen.

  74. #61 BadReligion2.0 (25. Dez 2015 19:45)
    @#53 Re-Saulus (25. Dez 2015 19:37)
    Ist richtig, ich weiß es von einem Büchsenmachermeister, der kennt und trifft ne Menge Streifenpolizisten auf Schießständen …..
    Halte das auch für sehr sehr wenig, verschieße ich in max 5 Minuten im Training……
    ++++

    Bei der Bundeswehr hatte ich mit dem MG3 für 30 Schuß nur ca. 1,5 Sekunden gebraucht (ca. 1200 Schuß/min.)
    Wirksamer treffen konnte man bewegliche Pappsoldaten (wir hatten sie damals immer Russen genannt) auf der Infantriegefechtsbahn aber durch kurze Feuerstöße mit etwa 4 Schuß in jeweils ca. 0,2 Sekunden.
    Manchmal hatte man mit einem Geschoß durch 2 Pappsoldaten hintereinander befindlich hindurchgeschossen, was bei der Trefferauswertung vorteilhaft war. 🙂

  75. #66 Franz45

    „Hast ganz spektakulär alle 4 Jahre gewählt“

    Eine Wahl zwischen Dschugashvili („Stalin“) oder aber Dschugashvili ist keine.
    Wählen konnte man lange sehr wohl zwischen der dezenteren bürgerlichen Garderobe der Christlich-Sozialen und Christdemokraten und dem salopperen Äußeren der Grünen. Selbst heuer fordern Linksparteiler und Grüne eine schnellere Abschaffung unseres deutschen Volkes als die christlichen Demokraten.

    Nach Martin Gillo (VSA-Staatsbürger, CDU, ehemaliger Ausländerbeauftragter Sachsens) sollen wir Deutschen ja erst 2035 in der Minderheit sein in unserem Vaterland.

    Wer sein eigenes Volk nicht ganz so sehr haßt wie die Grünen, sollte also die Christdemokraten wählen.

    „mit einer minderwertigen genetischen Beschaffenheit der Folgegeneration, welche die Bezeichnung deutsch nicht mehr verdient !“

    Eine spezifisch deutsche Schwäche gibt es nicht. Der brave ehemalige Normanne in Schweden setzt sich
    „dabei“ wie ein Froschkönig brav auf die Brille, demonstriert mit durchgestrichenen Hakenkreuzen gegen Rassismus (= kollektiver Selbsterhaltungstrieb weißer Völker).
    Und der Engländer läßt erst einmal EINTAUSENDUNDVIREHUNDERT seiner Kinder mißbrauchen – weil er nicht als Rassist gelten will – bis Kriminelle pakistanischer Herkunft belangt werden können.

    http://www.focus.de/panorama/welt/missbrauchsskandal-in-england-rotherham-sextaeter-prahlt-und-fluechtet-nach-pakistan_id_4093601.html

    Bringen tut das Bejammern unseres eigenen Volkes übrigens ganz genau: nichts.

  76. Aus dem Berliner „Tagesspiegel“ zitiert:

    Schon auf die ersten Alarmzeichen wird durch unseren Staat nicht reagiert, es werden keine notwendigen Stoppsignale auch gegenüber Flüchtlingen gesetzt, obwohl Artikel 2 der Genfer Flüchtlingskonvention genau dies vorsieht: „Jeder Flüchtling hat gegenüber dem Land, in dem er sich befindet, Pflichten, zu denen insbesondere die Verpflichtung gehört, die Gesetze und sonstigen Rechtsvorschriften sowie die zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung getroffenen Maßnahmen zu beachten.“

    Das muß man sich mal klarmachen – die Genfer Flüchtllingskonvention erlegt Flüchtlingen als PFLICHT auf, sich im aufnehmenden Land gesittet zu betragen.
    Wer sich als Flüchtling danebenbenimmt, verliert seinen „Flüchtlingsstatus“!

    Wann schmeißen wir dieses anmaßende „Flüchtlings“-Dreckspack endlich aus unserem Land?
    Sie sind KEINE Flüchtlinge!
    Selbst die Genfer Flüchtlingskonvention verneint ihren „Flüchtlings“-Status!
    Also raus mit all diesen Syrern, Eriträeren, Irakern, Iranern, Marokkanern und sonstigen Mahgrebinern, raus mit all den Neechern und Forder-Asiaten!
    Da es ihnen bei uns sowieso nicht gefällt, wäre es doch an der Zeit, daß sie endlich heimkehren.
    Gute Reise!

  77. Wäre dieses Land ein Rechtsstaat, würden Staatsbedienstete mit Hilfe von Dolmetschern den Forderern GG § 16a Abs.2 vorlesen und sie unverzüglich ausschaffen.
    Weil dies nicht geschieht, kann hier niemand von einem Rechtsstaat sprechen.
    Könnte ich es tun, würde ich meine Steuerzahlungen an diese GmbH des Organisierten Verbrechens sofort einstellen.
    Statt dessen muß ich zusehen, wie die sozialistische Diktatur täglich mehr Form annimmt und die Mehrheit der Bevölkerung schaut untätig zu. Einfach grausam….

  78. Auf Deutsch gab es das schon. Aber erst jetzt auf Englisch

    Bitte weitersagen. Veröffentlichung ausdrücklich erlaubt (im Footer des Textes)

    http://fluechtling.net/refugees/ISIS-genocide-10m-germans.html

    In Europe, they don’t have a riotous lower class that has been around for centuries. Instead the import that class, needlessly. Much worse than American Blacks, aggravated by Islamic Jihad.

    shockingly important:

    ISIS: Genocidal slaughter of 10 million Germans by 2017?
    When will the IS terrorists start their great slaughter in Germany?

    Thanks to Angela Merkel, 200,000 IS fighters are expected to be in Germany by the end of 2016.

  79. @#39 Paula Sieben (25. Dez 2015 19:12)

    Wäre es nicht angebracht, wenn die jungen Männer aufstehen würden, wenn die Polizei sich mit ihnen unterhält?

    Davon steht nichts im Refugee Handbuch.

  80. #3 Klara Himmel; Leider lässt der angekündigte lange, harte Winter weiter auf sich warten. Dann vetginge den Asylbetrüger schnell das schlafen im freien.Was Not täte wäre mal ein Monat mit satten 30° Minus versteht sich. Damit das ganze Ungeziefer verreckt, damit sind die ganzen Viecherl wie Borkenkäfer, Stechmücken und ähnliches gemeint. Auch die Mäuse haben sich dieses Jahr ungehemmt vermehrt.

    #24 Der Kafir; Die gute Frau hätte mal vorher bei 1001 Nacht reinschauen sollen.Aber andererseits, Ich weiss jetzt nicht wie jemand aus Eritrea ausschaut, kenn jedoch jemand aus Kenia, was ja nicht so grossartig viel südlicher ist. Das ist also schon wesentlich schwärzer wie ein Syrer sein kann.

    #46 notar959; Doch sicher sind die blöd, würde einer von uns, der mit nem normalen funktionierenden Verstand gesegnet ist glauben, dass irgendein Land uns braucht und mit Wohltaten, wie im Schlaraffenland überschüttet, bloss durch unsere einfache Anwesenheit dort.
    Sicher sind wir im Ausland gut angesehen, aber auch nur, weil wir als fleissig, intelligent und im positiven Sinne als stur gelten.

    #51 hydrochlorid; Bei den Journhalunken verlangt das ja auch keiner, aber selbst unsere Politdarsteller kennen die Gesetze nicht, angefangen von ganz oben bis zu den billigen Plätzen. Dabei hat wenigstens zu meiner Schulzeit jeder im letzten Jahr ein Grundgesetz und die Bayrische Verfassung bekommen. Ich geh davon aus, in anderen Bundesländern halt die des entsprechenden Landes. Die diesbezüglichen Gesetze stehen seitdem das GG geschrieben wurde da drinnen, aber offenbar gelten die nicht, wenigstens nicht für die Politik.

    #61 Lasse Samenstroem; wenn man gutmenschlich gehirngewaschen wurde, fallen einem so kleine Nuancen wie der Farbunterschied zwischen nem Eritreer und nem Syrer gar nicht erst auf, noch dazu wos ja ganz übel rassistisch ist, wenn man sowas wie schwarz auch nur wahrnimmt. Sollte nicht der Ernst Neger Nachfahre dieses Jahr im Frühjahr sogar seinen (Firmen)Namen ändern, weil das den Gutmenschen sauer aufstiess?

  81. +++ OT +++ News +++ News +++

    Berichten des „Focus“ zufolge habe das Assad-Regime sich mit dem IS darüber geeinigt, daß „Tausende Kämpfer und ihre Familien“ Damaskus nach Zerstörung ihrer Waffen „freiwillig verlassen“ sollen, um in die von ihnen noch kontrollierten Gebiete (so um Al-Raka) zurückzugehen.

    Wie man vielleicht ahnen kann, ist Freunde darüber jedoch eher fehl am Platze, dafür aber umso mehr Vorsicht geboten: IS wird ohnehin Syrien wohl ganz verlassen müssen und paßt sich den Gegebenheiten im Grunde nur an; die russische Intervention ist erfolgreich und die Terrorbanden haben dort immer weniger Operationsmöglichkeiten.

    Es ist mittlerweile bekannt, daß man (neben Libyen) wieder mehr auf den Irak ausgewichen worden ist; von dort aus läuft auch der Öl- und Waffenhandel mit der Türkei weiter, in den auch die Erdogan-Familie involviert ist. Deren direkte Terrorunterstützung für den IS durch Ausbildung, aber auch durch Mittäterschaft (!) ist ohnehin ruchbar geworden.

    Heiß: Erdogan – Das Spiel fliegt auf

    http://www.politaia.org/sonstige-nachrichten/erdogan-das-spiel-fliegt-auf/

    Man sollte das weiterverbreiten.

    +++ OT Ende.

  82. Kassel-Lohfelden: Randale in Unterkunft
    „Am Dienstagabend kam es in der Erstaufnahmeeinrichtung Zeppelinstr zu Auseinandersetzungen, bei denen sich 2 Männer verletzten. Es wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Nach den vorliegenden Erkenntnissen kam es während der Essensausgabe zum Streit zwischen 2 Männern unterschiedlicher Nationalitäten. Angeblich hatte sich ein 26-jähriger Asylbewerber in der Warteschlange vorgedrängelt, worauf ihm ein 31-Jähriger heißes Wasser aus einem Becher ins Gesicht und an den Hals schüttete und anschließend flüchtete. Im weiteren Verlauf kam es zu Tumulten unter weiteren an der Essensausgabe Wartenden. Dabei versetzte ein 18-jähriger Asylbewerber einem 29-Jährigen mit dem Tisch einer Bierzeltgarnitur einen Stoß. Der Geschädigte zog sich dabei Prellungen zu. Die Polizei rückte gg. 18:30 Uhr mit mehreren Funkwagen verschiedener Reviere zur Erstaufnahmeeinrichtung aus und konnte die Streitenden trennen. Den zunächst geflüchteten 31-Jährigen haben die Beamten noch vor Ort festnehmen können. Zur Verhinderung weiterer Straftaten verbrachte er die Nacht im Polizeigewahrsam und muss sich nun wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten. Der Geschädigte konnte nach ambulanter Behandlung zurück in die Unterkunft. Er trug durch das heiße Wasser nur geringfügige Verletzungen davon. Die Beamten ermitteln auch gegen den 18-Jährigen wegen gefährlicher Körperverletzung.“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44143/3210792

    Mönchengladbach: Betrunkene streiten in Unterkunft
    „Unter starken Alkoholeinfluss sind am Dienstagabend zwei 20-Jährige in der Asylbewerberunterkunft Krallschen Wiese in Streit geraten. Die Polizei nahm die beiden Männer zur Ausnüchterung in Gewahrsam.“ http://www.rp-online.de/nrw/staedte/moenchengladbach/zwei-20-jaehrige-nach-streit-in-fluechtlingsunterkunft-festgenommen-aid-1.5651586

  83. #78 Klara Himmel (25. Dez 2015 21:04)

    Nicht nur, dass davon nichts im Refugee Handbuch steht, auch würde das Köpfchen gleich auskühlen. Schau mal, was für riesige Heizungsleitungen da entlang laufen !
    Meine Mutter war kein Flüchtling, wie diese armen traumatisierten Menschen. Meine Mutter mußte nicht um die halbe Welt flüchten; Sie war Zuhause betroffen, das reichte vollkommen. Für eine Flucht um die halbe Welt hätte sie nicht nur kein Geld, sondern auch keine Energie gehabt.
    Sie mußte nur als Jugendliche mit ihren drei Geschwistern dafür sorgen, daß die Familie ohne den in Kriegsgefangenschaft sitzenden Vater überleben konnte. In den letzten Kriegsjahren und danach sprang meine Mutter auf langsam fahrende Züge und schaufelte, je nach Gelegenheit, Kohle, Kartoffeln oder Rüben heraus – neben ihr hunderte andere junge Mädchen. Die jüngeren Geschwister liefen die Bahnstrecke ab und sammelten das Zeug ein. Fuhren keine Züge, gingen sie bei Bauern betteln (meist erfolglos) oder klauten Kartoffeln auf Feldern – pfui, klauen, aber die Alternative hieß Verhungern !
    Im Herbst mußten sie abwägen, was schlimmer ist: Hunger oder Frieren. Das bedeutete: was muß als erstes ran: Lebensmittel oder Brennmaterial ?
    Das Wirtschaftswunder war weit entfernt. Und niemand konnte in jenen Tagen ahnen, daß es überhaupt kommen würde.
    Meine Mutter, sie starb 1994, wird sich im Grabe herumdrehen, wenn sie sehen könnte, was heute in Deutschland los ist. Vor allem, wenn sie sehen könnte, daß Neger vor riesigen Heizungsrohren auf ihren Feldbetten liegen bleiben, während Deutsche Polizisten sie befragen, das würde meine Mutter nur für eine filmische Meisterleistung eines drittklassigen Regisseurs halten -allerdings in Schwarzweiß, weil nach dem, was meine Mutter mitgemacht hat, bereits in Farbe gedreht wurde und so was nicht mehr möglich sein würde oder so…

  84. @59 BadReligion2.0
    Zu der Anzahl der Trainingsschüsse kann ich wenig beisteuern,nur sehe ich regelmäßig bei meinem Training, wie gut die mit Waffen umgehen können!
    Die einzige Pistole, die die beherrschen ist die Radarpistole…
    Ein gutes Beispiel war doch die Einführung der P99,welche wegen angeblicher Ladehemmungen getauschtvwerden sollte!
    P.s.30 Schuss in 5 Minuten? IPSC, oder 1500?
    P.p.s Oder nur aus Spaß

  85. Karlsruhe: Nordafrikaner bereichern Iraker
    „Eine erhebliche Handverletzung hat ein aus dem Irak stammender 34 Jahre alter Asylbewerber am Freitag gegen 16.25 Uhr in der Durlacher Allee erlitten. Der Mann war zu Fuß in stadteinwärtiger Richtung unterwegs gewesen, als er kurz vor der Haltestelle Tullastr von vermutlich 3 Nordafrikanern umringt und mit einem Messer angegangen wurde. Bei einer plötzlich in Richtung seines Gesichts geführten Stichbewegung hob der Mann abwehrend den Arm und erlitt dabei eine über die gesamte Handinnenfläche reichende Schnittverletzung. Nachdem die Täter ihn anschließend zu Boden getreten und ihm unter weiteren Drohungen mit dem Messer sein Handy wie auch den Geldbeutel mit wenigen Euro geraubt hatten, flüchteten sie zu Fuß in Richtung Tullastr. Kurz darauf nahmen sich mindestens 2 Passanten des Überfallenen an und brachten ihn ins Klinikum, wo seine Wunde mit mehreren Stichen genäht werden musste. Die erst in den späten Abendstunden verständigte Polizei bittet bei ihren Ermittlungen um Mithilfe. Insbesondere die hinzukommenden Helfer, aber auch mögliche weitere Zeugen werden unter Telefon(…)“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3208403

    Reutlingen: Raub- & Diebstahlsdelikte geklärt
    „Einer Ermittlungsgruppe des KK Tübingen ist es gelungen, eine Serie von Straftaten aufzuklären, die sich seit September 2015 in Tübingen und Rottenburg ereignet hatten. Vier Tatverdächtige im Alter von 18 bis 26 Jahren konnten identifiziert und dingfest gemacht werden. Ihnen werden schwerer Raub und mindestens 5 Fälle des Bandendiebstahls vorgeworfen. Drei der Beschuldigten befinden sich zwischenzeitlich in U-haft.(…)“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/3209851

  86. #91 eule54 (25. Dez 2015 20:20

    Bei der Bundeswehr hatte ich mit dem MG3 für 30 Schuß nur ca. 1,5 Sekunden gebraucht (ca. 1200 Schuß/min.)
    Wirksamer treffen konnte man bewegliche Pappsoldaten (wir hatten sie damals immer Russen genannt) auf der Infantriegefechtsbahn aber durch kurze Feuerstöße mit etwa 4 Schuß in jeweils ca. 0,2 Sekunden.
    Manchmal hatte man mit einem Geschoß durch 2 Pappsoldaten hintereinander befindlich hindurchgeschossen, was bei der Trefferauswertung vorteilhaft war. 🙂
    ——————————————————————————————————-
    Dann kennen Sie ja den Unterschied von Vollautomaten und Halbautomaten, bzw. von Kriegswaffen und Sportwaffen ……….
    Sagen Sie das mal den EU Deppen und den Deutschen EU Abgeordneten …..

    @103proditerm999
    Vielleicht geht auch schneller, aber Sie wissen ja bei Büchsen die Magazinkapazität bei 10 Schuss liegt – heißt 3 mal wechseln ….

  87. etwas OT

    Hat jemand davon gehört, dass es beim großen Adventskonzert des Dresdener Kreuzchores am 21. 12. im Dresdener Stadion bei der Erwähnung von Merkel (Grußwort oder so) zu heftigen Anti-Merkelbekundungen gekommen ist?
    Ich haben davon sonst noch nicht gelesen.

  88. @105,107 BadReligion2.0
    Ich vergaß, daß die größeren Lw Magazine nur zu Dekozwecken geduldet sind.
    Was verstehen Sie unter normal?
    Den Dsb?

  89. #61 Lasse…

    Dass man einen Eriträer für einen Syrer hält, ist doch ziemlich unglaubhaft, auch der Rest liest sich eher wie eine Erdichtung.

    Sehe ich auch so: Wer um Himmels Willen gibt so einem zweimal 500 Euronen? Obwohl… es gibt Deutsche, die freiwillig noch anderes tun: Wie hieß noch mal die Gefängnisleiterin in Niedersachsen, die sich für jemand anders in die ‚Obhut‘ (Geisel) eines Verbrechers begab, und prompt von ihm vergewaltigt wurde?

  90. @108proditorem999

    Ja im DSB, ob ich IPSC weiter mache überlege ich aber – ist echt Kostenintensiv ..

  91. Das Bild spricht Bände: die dem Tode Entronnenen rekeln sich auf ihren Betten, nehmen die deutsche Staatsgewalt überhaupt nicht ernst und scheinen sehr wohl um ihre vermeintlichen Rechte zu wissen.
    Da hilft nur eines: sofort zurück in die Heimat – auf eigene Kosten!

  92. #67 Glubb

    Auch das Bild spricht Bände für die heutigen absurden Zustände im BRD-Staat. Während die deutschen Polizisten die illegalen Invasoren ansprechen, faulen diese dummfrech in den Betten ab. Was für ein (ganz schlechter) Witz …

    Das Bild wird völlig missverstanden. Die zwei Polizisten nehmen gerade die Bestellungen der Einwanderer entgegen: „Einen Kaffee? Mit Süßstoff oder Zucker, mit/ohne Milch? … Tut uns leid, dass Ihnen die Zigaretten ausgegangen sind, aber wir werden uns sofort darum kümmern! Welche Marken bevorzugen Sie? … Die neuen Ladestationen für Ihre Smartphones sind bereits per Schnellkurier unterwegs. Natürlich erwachsen Ihnen daraus keinerlei Kosten … Ja, das von Ihnen angeforderte Essen des Cateringservices ist selbstverständlich halal!“
    😉

  93. #7 KDL (25. Dez 2015 18:19)
    Millionen von Schutzsuchenden

    Bei den Begriffen fängt die Lügnerei an: Es sind keine „Schutzsuchenden“, sondern Komfortsuchende.

    „Wenn die Begriffe nicht stimmen, dann ist das, was gesagt wird, nicht das Gemeinte. Wenn das, was gesagt wird, nicht das Gemeinte ist, dann sind auch die Taten nicht in Ordnung. Wenn die Taten nicht in Ordnung sind, dann verderben die Sitten. Wenn die Sitten verderben, dann wird die Justiz überfordert. Wenn die Justiz überfordert wird, dann weiß das Volk nicht, wohin es sich wenden soll. Deshalb achte man darauf, dass die Begriffe stimmen. Das ist das Wichtigste von allem.“ Konfuzius, chinesischer Philosoph

  94. @ 14 darkness (25. Dez 2015 18:26)
    „Aber wenn sie vom hungern geschwächt wären, dann könnte man sie leichter abschieben,“

    auch physikalisch gesehen ist das richtig:
    weniger gewicht bedeutet weniger reibung,
    also kraftaufwand, energieffizienz, verluste.

    also leichteres (ab-) schieben ueber grenzen,
    leichteres anheben über zb den grenzzaun
    schnelleres verladen in transportmittel, etc.

    alle beitraege zur gewichtsreduzierung
    sind zu begruessen und sogar zu foerdern.

  95. In diesem FAZ-interview meint der Hamburger Erzbischof Heße, dass die Katholiken ganz dringend die Flüchtlinge benötigten, um sich selbst „gebraucht zu fühlen“. Man sollte da wohl eher von Mißbrauch sprechen…..

    Gespräch mit Erzbischof Heße
    „Es tut den Menschen gut, gebraucht zu werden“

    Wie lange wird die Bereitschaft anhalten?

    Ich glaube, noch sehr lange. Die Leute merken, wofür sie Christen sind – ein Gefühl, das sie vielleicht lange vermisst haben. Es tut ihnen einfach gut zu wissen, wofür sie da sind, dass sie gebraucht werden.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/der-hamburger-erzbischof-stefan-hesse-im-interview-13980973-p2.html

  96. Neue Fachkräfte für Deutschland, größtenteils junge Männer aus Zentralafrika:

    Italienische Küstenwache rettet 751 Bootsflüchtlinge

    Die italienische Küstenwache hat 751 Bootsflüchtlinge gerettet. Sie seien bei sechs verschiedenen Operationen im Mittelmeer geborgen worden, teilte die Behörde auf Twitter mit. Insgesamt wurden damit nach Angaben der Küstenwache seit Anfang der Woche mehr als 2.100 Bootsflüchtlinge im Mittelmeer zwischen Nordafrika und Italien in Sicherheit gebracht.

    Wie die Nachrichtenagentur Ansa berichtete, wurden 371 Migranten vom Küstenwachenschiff Corsi in Reggio Calabria an der Südspitze Italiens an Land gebracht. Unter ihnen waren 312 Männer und 59 Frauen, aber keine Kinder. Der größte Teil stamme aus Zentralafrika.

    http://www.zeit.de/gesellschaft/2015-12/fluechtlinge-italienische-kuestenwache-mittelmeer

  97. #95 sunsamu

    Ich schäme mich für meine Landsleute!

    94 fluechtling.net

    Ist mir so Latte, sollen Sie doch! Die die wach sind, sind vorbereitet. Die anderen dummen, Schwachköpfe sind mir auf gut deutsch, Scheixx egal!

    Gibt ein altes Sprichwort:

    Wer nicht hören will, muss fühlen!

  98. #32 WelcomeToGermany

    Klar, vollstes Verständnis! Ich beobachte auch, aber mein Entschluss steht schon!

    Kein Bock auf so ein dummes Volk, unsouveränen Staat, ect. Never, ever!

    Time to say good bye…..(…save my lovely hearts, and than I WILL BE BACK;)

  99. DIE SIND GEKOMMEN, UM SOZIALLEISTUNGEN UND EIN EIGENES HAUS ZU BEKOMMEN, UND DANN MÜSSEN SIE AUCH NOCH WARTEN, WAS IST DENN DAS FÜR EIN „BÖSER NAZISTAAT“? ALSO AUF DEM BETT ZU LIEGEN UND NUR ESSEN UND TRINKEN ZU BEKOMMEN, DAFÜR HÄTTEN SIE AUCH ZUHAUSE BLEIBEN KÖNNEN, DAS SIND DEREN GEDANKEN. AUSSERDEM HABEN SIE NOCH NICHT EINMAL DEUTSCHE MÄDELS ZUM VÖGELN BEKOMMEN. LANGSAM WERDEN DIE ANSCHEINEND RICHTIG SAUER. KANN MAN DENEN NICHT WENIGSTENS EIN KOSTENLOSES BORDELL EINRICHTEN, DASS ZUMINDEST DIE CHRISTLICHEN FRAUEN UND KINDER NICHT MEHR VERGEWALTIGT WERDEN? ALSO ICH BITTE UM ETWAS VERSTÄNDNIS FÜR DIESE „ARMEN GEQUÄLTEN FLÜCHTLINGE“. EBENSO IST DER MÜLL UND DIE VERSCHISSENEN TOILETTEN EIN GROßES PROBLEM, DA DIE DEUTSCHEN EIN EURO JOBBLER SICH EINFACH ZU WENIG MÜHE GEBEN, DEM MOHAMMED SEINE SCHEIßE WEGZUPUTZEN. IRGENDWANN MÜSSEN DIE DAS NOCH SELBER MACHEN. ALLES SCHIKANE FÜR DIESE „TRAUMATISIERTEN“ DANEBENSCHEISSER, DA HUNGERN DIE LIEBER.

  100. #51 eule54 (25. Dez 2015 19:21)
    #18 franzjosef (25. Dez 2015 18:33)
    Den Forderasiaten schmeckt also das Essen nicht?
    Pech gehabt.
    Ich würde ihnen jeden Tag billigstes Schweinefleisch vorsetzen, bis sie entweder aufhören zu nörgeln und endlich Dankbarkeit zeigen, oder von selbst wieder unser Land verlassen.
    ++++
    Wieso Schweinefleisch?
    Runkelrüben tun es auch und sind halal!
    ******************************************************************************************************
    GRAUPENSUPPE, DAS HÄRTET AB!
    H.R

  101. Auch mit dem Essen, den Platzverhältnissen und den hygienischen Bedingungen in der Halle seien sie sehr unzufrieden, wie sie sagten. „Wir werden nicht wie Menschen, sondern wie Tiere behandelt“, sagte ein Mann aus Syrien.

    Essen ist Geschmacksache, aber wir sind hier in Deutschland. Und hier wird gegessen, was auf den Tisch kommt, auch wenn es nicht jedem schmeckt. Man kann aber getrost davon ausgehen, dass die Asylsuchenden ausgewogenes Essen bekommen, das im Übrigen für sie kostenlos ist und uns richtiges Geld kostet. Ganz einfache Maßnahme: Wer meckert, geht ohne Essen ins Bett, denn Hunger ist der beste Koch.

    Leider ist es in der Tat so, dass Etliche in 4-Sterne-Hotels einquartiert wurden. Dies hat sich natürlich herumgesprochen und große Erwartungen geweckt. Und die wurden nicht erfüllt. Sowas kommt vor. That’s life.

    Die hygienischen Bedinungen schaffen sie sich ja selbst. Wenn jeder seinen Dreck regelmäßig wegmacht, klappt’s auch mit der Hygiene.

    In Deutschland „wie Tiere“ behandelt zu werden, ist auch nicht das Schlechteste. Die, die das Maul am weitesten aufreißen und sich beschweren, kommen meist aus den hintersten Löchern und stellen sich die große weite Welt ganz anders vor.

  102. Steinmeier fordert „mehr Kontrolle“ über Ein- und Ausreisen

    Der Außenminister dringt auf einen besseren Schutz von Europas Grenzen. Man dürfe Flüchtlinge aber nicht mit Terroristen gleichsetzen.

    Die deutschen Polizisten verlieren angesichts der dramatischen Lage allmählich die Geduld mit der Politik. Die Polizeigewerkschaft (PolG) richtete einen Appell an die Bundesregierung, im neuen Jahr „die Kontrolle über die Flüchtlingskrise“ zu erlangen. Gewerkschaftschef Rainer Wendt prognostizierte für 2016 „wieder mindestens eine Million Flüchtlinge“. Wenn die Politik die Probleme Anfang des neuen Jahres nicht spürbar in den Griff bekomme, sagte Wendt unserer Redaktion, „werden bei den Landtagswahlen im März rechte und linke Extremisten deutlich profitieren“.

  103. Die Unterkünfte erinnern an Stallungen in der Massentierhaltung , Das Essen z.B. Eintopf, erinnert an Komposthaufen. Das kann für Menschen aus einem fernen Land sehr befremdlich wirken. Und das 2-3 Monatige Warten auf Registrierung ist viel zu lange. Immer wird sich über illegalen Aufenthalt vieler Flüchtlinge beschwert, aber der Michel bewegt sich keinen Deut schneller um das zu ändern. Nicht immer nur eine Seite anschauen, das ergibt dann ein unvollständiges Bild der Lage.

  104. #117 maranbabell

    „Suche Leute, die Interesse haben gemeinsame eine moderne, wahrhaftige, beweisbare, logische und christliche Weltanschauung, Lebensart und gesellschaftliche Aufklärung sowie Kultur- Renaissance ohne Traditionelle Hierarchien zu formulieren.“

    Das Christentum ist nicht beweisbar. Atheismus und Materialismus sind es auch nicht.
    Jede Weltanschauung baut auf dem Fundament willkürlicher Setzungen auf.

    Hierarchie ist immer. Keine Kultur ohne Hierarchie.
    Hätten die Steinzeitmenschen schon den größten Tolpatsch mit dem besten Jäger gleichgeschaltet, gäbe es die Art homo sapiens sapiens gar nicht mehr auf diesem Planeten.

  105. Schmeißt das GG ins Klo und jagd alles was im letzten Jahr illegal eingereist ist aus dem Land !

    Raus aus der EU und ab mit den Volksverrätern vom Bürgermeister bis zum obersten Repräsentanten in die Kohlabbau Gruben !

  106. Am Symbolbild ist zu erkennen, wie unhöflich Asylbewerber sind.

    Wenn jemand mit einem spricht, der im Bett liegt und aufstehen kann, und nicht aufsteht, zeigt damit ein unhöfliches und arrogantes Verhalten.
    Er hat aufzustehen, wenn jemand mit ihm redet.

  107. Dier wären bei mir schneller wieder draußen wie sie drin waren. Die haben hier nichts verloren. Das sind nach unseren Gesetzen Illegale. Raus !!!!!!!!!!!!!!!!!!

  108. Die haben hier in einer Wohnung das Bad total zugeschissen. Ich weis das von einer Firma die dann mit ABC Masken da rein sind. In der Wohnung war das WC verstopft. Da haben sie in die Dusche geschissen bis die voll war ging es in die Badewanne. Die Firma hat eine Wahnsinns Geld für die Säuberung verlangt.
    Nahala March !

  109. #55 Viper (25. Dez 2015 19:25)

    #41 BadReligion2.0 (25. Dez 2015 19:17)

    #38 Re-Saulus (25. Dez 2015 19:08

    Absolut unverständlich, warum die deutschen Polizisten ihre Waffe nicht ziehen und Recht durchsetzen.
    GEFAHR IM VERZUG!
    ———————————————————————————————————
    Was glauben Sie was passiert wenn ein Streifenpolizist seine Waffe zieht?
    Die Gefahr der Eigenverletzung ist sehr groß, denn er macht ein Schußtraining im Jahr von 30 Schuß – Sie haben richtig gelesen …….

    ————————————————
    Das ist noch nicht mal das Schlimmste. Gesetzt den Fall, der Polizist schießt, kriegt der von „unserer“ linken Justiz eine reingewürgt, der bringt im Leben keinen Fuß mehr auf den Boden.
    *********

    Ein elektrischer Bullentreiber ging m.E. auch, wobei die Gefahr der Selbstverletzung minimal ist.

  110. Werden Sie »Migrant«!
    1. Begeben Sie sich illegal nach Pakistan, Marokko, Ägypten oder in die Türkei, oder in ein anderes der über 52 islamischen Länder.
    Sorgen Sie sich nicht um Visa, Zollgesetze und sonstige Lächerlichkeiten!
    2. Wenn Sie angekommen sind, fordern Sie erstmal umgehend von Ihrer Kommune Ihrer Wahl eine kostenlose medizinische Versorgung für sich und Ihre Familie.
    Achtung: Bestehen Sie darauf, dass alle Mitarbeiter der Krankenkasse Deutsch
    sprechen und die Kliniken Ihr Essen nur so vorbereiten, wie Sie es aus
    Deutschland gewöhnt sind. Kritik an Ihrem Verhalten weisen Sie empört als »rassistisch« zurück.
    3. Bleiben Sie Deutschland auch in der neuen Heimat treu und hängen Sie deutsche Fahnen in Ihr Fenster oder an Ihr neues Auto. Apropos: Verlangen Sie nachdrücklich einen Führerschein. Eine Versicherung brauchen Sie nicht zum Fahren, die benötigen nur Einheimische.
    4. Sprechen Sie zuhause nur Deutsch und sorgen Sie dafür, dass Ihre Kinder es genauso machen. Bestehen Sie unbedingt darauf, dass alle Formulare, Anfragen und Dokumente für Sie übersetzt werden.
    5. Fordern Sie, dass im Musikunterricht Ihrer Kinder ab sofort westliche Popmusik eingeführt wird. Verlangen Sie die Einrichtung einer Marienkapelle.
    6. Lassen Sie sich nicht diskriminieren! Organisieren Sie Protestzüge gegen Ihr Gastland und dessen Einwohner und gegen die Regierung, die Sie ins Land gelassen hat! Billigen Sie Gewalt gegen Nicht-Christen und Nicht-Europäer.
    7. Setzen Sie durch, dass Ihre Frau textilfrei baden und leicht bekleidet einkaufen gehen darf!
    8. Beachten Sie keine Hinweise oder gar Zurechtweisungen der einheimischen Polizei oder Justiz! Diese hat Ihnen gar nichts zu sagen! Machen Sie den Betreffenden klar, dass für Ihre Gesetzestreue nur ein deutscher katholischer Geistlicher zuständig ist.
    9. Überzeugen Sie den Bürgermeister Ihres Wahlortes vom Wohlklang sonntäglicher Kirchenglocken.
    10. Gehen Sie gegen unchristliches Brauchtum in Kindergarten und Schule vor! Regen Sie an, statt Ramadan künftig Ostern und Weihnachten zu feiern.
    11. Beschweren Sie sich vehement, wenn es in Ihrer Kantine oder beim Grillfest keine Schweinshaxe gibt!
    12. Suchen Sie sich Verbündete! Bitten Sie liberale Politiker und Journalisten, Ihren »Menschenrechten« Nachdruck zu verleihen.
    Viel Erfolg!

Comments are closed.