erpressung_erdoganDer türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan verliert offenbar zusehends die Nerven. Auf den Vorwurf, die EU mit Flüchtlingen erpresst zu haben, sagte er in Ankara: „Wir schämen uns nicht dafür. Das Protokoll ist für uns nur eine Bestätigung.“ Das berichten türkische Medien. Anfang der Woche hatte das griechische Nachrichtenmagazin „euro2day“ Gespräche zwischen hochrangigen EU-Vertretern und dem türkischen Präsidenten veröffentlicht. Demnach drohte Erdogan damit, die Tore nach Europa komplett zu öffnen. Eines Tages könne es sein, dass die Türkei „das Tor aufmacht und ihnen gute Reise wünscht“.

„Was haben wir bisher gemacht? Wir haben die Flüchtlinge an den Grenzen aufgehalten und zurück in unsere Flüchtlingscamps gebracht.“ Irgendwann könne sein Land allerdings die Geduld verlieren. „Niemand soll glauben, dass unsere Flugzeuge und Busse umsonst da seien“, sagte er.

Die Flüchtlinge könnten dann in Länder geschickt werden, aus denen derzeit „gute Ratschläge“ zur Öffnung der Grenze wegen der Lage in der syrischen Stadt Aleppo kämen, sagte Erdogan laut der Nachrichtenagentur Anadolu.

Erdogan kritisierte zudem die UNO wegen des Appells zur Grenzöffnung zu Syrien und sagte, die Weltorganisation solle diesen Appell auch an andere Länder richten. Die Kämpfe um Aleppo könnten bis zu 600.000 Menschen in die Flucht treiben.

Seit dem Beginn der von russischen Luftangriffen unterstützten Offensive syrischer Regierungstruppen in Aleppo sind zehntausende Menschen an die Grenze zur Türkei geflohen. Dort harren sie seit Tagen in überfüllten Lagern aus, da die Türkei ihnen die Einreise verweigert.

(Der Artikel wurde im Original auf t-online veröffentlicht)


PI-Kommentar: Schön, dass Erdogan jetzt auch offiziell zugibt, was eh jedem klar war, der „eins und eins“ zusammenzählen kann. Ergänzend hierzu ist noch zu erwähnen, dass die Türkei zuerst den „Flüchtlingstsunami mitproduziert und dann gezielt nach Europa weitergeleitet hat, um die EU erpressen zu können.

Konkret gefordert wird eine Visa-Freiheit für Türken nach Europa und der EU-Beitritt, was eine weitere Ansiedlung von Millionen türkischer Mohammedaner vor allem in Deutschland zur Folge hätte. Somit käme Erdogan auch seinem weiteren imperialistischen Ziel, „den Islam siegreich nach den Westen zu führen/„, ein großes Stück näher. Wem es immer noch nicht klar ist: Die Türkei unter Erdogan ist ein Erpresser- und Feindesstaat!

PS: Nicht ganz 54 Prozent der in Deutschland lebenden Türken haben im Juni 2015 bei der türkischen Parlamentswahl Erdogan gewählt.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

136 KOMMENTARE

  1. Er ist einfach nur ehrlich und führt diese Deppen von der Bundesregierung einfach nur vor.

    Wenn ich die Chance hätte einen Goldesel zu melken, würde ich es auch tun. 😉

  2. Das ist wie mit jeder Erpressung. Lässt sich die irre Kanzlerin ein Mal erpressen, dann ist sie auch ein weiteres Mal erpressbar.

    So schrauben sich die Forderungen bei jeder Erpressung erfahrungsgemäß ins unendliche.

    Die irre Kanzlerin sollte wissen, dass man sich erst recht von Psychopathen und Narzissten, wie Erodgan eine ist, nicht erpressen lässt.

    Erdogan, der sich in der Türkei als „Großer Führer“ ansprechen lässt, träumt offen von der Wiedererrichtung des Osmanischen Reiches und von der Eroberung Europas durch seine fünfte Kolonne in Deutschland. Und mit solchen größenwahnsinnige Deppen sollten man nicht verhandeln.

    🙂

  3. „Von ganzem Herzen überzeugt“ (Zitat von P.Altmeier)

    Solange das Herz den Verstand dominiert, solange bleibt Deutschland erpressbar und die dreckigste Fußmatte Europas.

  4. Schön das Frau Merkel solche Freunde hat. Dann braucht Sie wenigstens keine Feinde mehr. Geht man so mit Freunden um? Mein Vorschlag, alle Türken dann wieder nach der Türkei ausweisen die einen Türkischen Pass haben. Dies auch bei doppelter Staatsbürgerschaft. Aber dafür ist diese Regierung und die EU einfach zu Feige.

  5. Schön, dass Erdogan jetzt auch offiziell zugibt, was eh jedem klar war, der „eins und eins“ zusammenzählen kann.

    Ja, daß mit dem „eins und eins“ zusammen zählen ist so eine Sache, die unsere Politiker nicht mehr beherrschen.

    Genau das war zu erwarten, wenn man mit „Verbrechern“ Geschäfte macht.

    Merkel und die Regierung muss weg.

  6. Warum sollte sich dieser hinteranatolische Dorfvogt die Gelegenheit entgehen lassen, der EU 20 Jahre Beitritts-Scheinverhandlungen mit der Türkei auf diese Weise zu vergelten? Ein wehrloses Europa mit bis zur Selbstaufgabe pazifistischen Politikern ist für diesen Machtpolitiker doch eine Steilvorlage, die er sich unmöglich entgehen lassen kann. Besonders schick finde ich allerdings, wie er unser dummes Kanzlergemurksel vor aller Welt demütigt.
    Diese uckermärkische Dorf-Pommeranze, deren Physik-Promotion übrigens wohlweislich immer noch keiner nachprüfen durfte, mit ihrem begrenzten Eisenhüttensrädter Geisteshorizont sollte ein weiteres Jahr keinesfalls überstehen, sonst macht die unser Land endgültig kaputt.

  7. Dass Frau Merkel für das Europäische und Deutsche Volk mit Erdogan verhandelt, ist verantwortungslos! Was dabei herauskommen kann, sieht man an den Äußerungen Erdogans.

    Es müssen die außereuropäischen (und wenn das nicht reicht eben auch die innereuropäischen Grenzen) gegen illegale Zuwanderung (bzw. Weiterwanderung) geschützt werden, anstatt einem unberechenbaren Fremden zu vertrauen.

  8. Die Visegrád-Staaten Ungarn, Polen, Tschechien und die Slowakei haben diese fatale Abhängigkeit Europas von der Türkei erkannt und lösen dieses Problem gegen Merkels naive Flüchtlingspolitik.

    Streit über Balkanroute: Osteuropa rebelliert gegen Merkel

    Damit stellen sich die vier Länder explizit gegen den Plan von Bundeskanzlerin Angela Merkel, die Flüchtlingskrise mithilfe der Türkei zu lösen. Er wolle keine Konfrontation mit der Kanzlerin, sagte Laj?ák, aber es sei nun mal falsch, es der Türkei zu überlassen, die Probleme Europas zu lösen.

    Auch Merkels Idee, der Türkei Kontingente an Flüchtlingen abzunehmen und in der EU zu verteilen, stößt in Osteuropa auf Widerstand. „Kontingente erhöhen nur die Anreize für Migration“, kritisierte Laj?ák.

    Auch innerhalb der Koalition wächst der Druck auf Merkel. So fordern die ersten Sozialdemokraten ebenfalls eine Schließung der Balkanroute. „Wir müssen die Balkanroute dichtmachen“, sagt Axel Schäfer, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion. „Wer in Europa offene Grenzen erhalten will, muss auch Grenzen schließen können.“

    Gott sei Dank haben wir Osteuropa!

  9. #7 FrankfurterSchueler (13. Feb 2016 09:21)
    Deutschland bekommt nur einen kleinen Wimpel auf dem Tisch 🙁

  10. Entschuldigung, mein einleitender satz aus
    #6 hätte heißen müssen:

    Dass Frau Merkel gegen das Europäische und Deutsche Volk mit Erdogan verhandelt…

  11. So lassen sich unsere unfähigen Eliten erpressen ,
    anstatt einfach die vom Grundgesetz vorgeschriebenen Grenzkontrollen durchzuführen.

  12. Einfach die diplomatischen Beziehungen zur Erdogan-Türkei abbrechen, ein Wirtschaftsboykott für türkische Produkte ausrufen, die türkische Religionsbehörde aus Deutschland ausweisen, alle Überflug- und Landegenehmigungen für Flüge in die Türkei widerrufen und das Dritte-Welt-Land Türkei wäre ohne deutsche Touristen innerhalb drei Wochen zahlungsunfähig und der kranke Mann vom Bosporus Geschichte.

    Deshalb: Kein Urlaub mehr in der islamistischen Erdogan-Türkei!

    Nur diese Sprache versteht der irre Möchtegern-Sultan vom Bosporus!

    🙂

  13. #12 FrankfurterSchueler (13. Feb 2016 09:26)

    #9 alexandros (13. Feb 2016 09:23)

    Hinter Obama hängt die US Flagge, hinter Merkel die türkische.
    Manchmal sagen Bilder mehr als tausend Worte und Freud hatte mit seiner Theorie der Fehlleistungen recht. Die türkischen Protokoller haben unbewußt die tatsächlichen Machtverhältnisse preisgegeben.

  14. Es ist einfach nur krank, dass Merkel diesem osmanischen Hetzer ihr Vertrauen und unsere Milliarden schenkt.

    Erdogan wird unser Geld nehmen und die Schleusen trotzdem öffnen, denn bei seinen Reden hier in Deutschland, auch vor den Grauen Wölfen, hat er doch schon längst die Absicht geäußert, dass sich der Islam in Deutschland ausbreiten soll.

    Er wird die Schleusen öffnen, denn der IS mit dem Erdogan kollaboriert wird es fordern, denn der IS will den Untergang Mitteleuropas im Migrationschaos.

    Wenn Erdogan nicht macht was der IS befiehlt, dann wird die gesamte Türkei in einem blutigen Bomben und Terrorchaos untergehen.
    Der IS hat die Türkei als Staat längst in Geiselhaft genommen.

    Die Migranten sind die schärfste Waffe des IS gegen unser Land. Die Flutung Europas mit moslemischen Migranten ist Kriegsziel der Dschihadisten.

    Deshalb müsste die Bundeswehr an unseren Grenzen längst zur Abwehr bereit stehen.

  15. Diesem Türken kann man noch 50000000 große Scheine hinten rein schieben, er wird das Tor trotzdem aufmachen, denn er ist ein Moslem, er darf lügen und täuschen.

  16. Ich kann Erdogan sogar verstehen, da nimmt man ihn seit Jahrzehnten nicht in die EU auf und dann kommt die Kasner und sagt ihm er solle noch mehr seine Grenzen oeffnen und noch mehr „Fluechtlinge“ reinlassen.
    Er sagt zumindest wenn ihr mich weiter belaestigt dann mache ich die Tore auf, wer kann es ihm uebel nehmen…

    Aber die Kasner hat wieder einen eingeladen dismal den Georg mit seiner Anal! Sie holt sich ueberall Ratschlaege (natuerlich nur von denen die so denken wie sie) nur vom Volk will sie sich nichts sagen lassen.

    Was labert der Clooney hier in Deutschland rum, was geht das ihn an, es entscheiden eben immer Amerikaner ueber das Deutsche Volk!

  17. Auch wenn er ein Schxx#typ ist, er ist ein Typ im Gegensatz zu den Wachsfiguren der deutschen Regierung.

  18. Der Mann hat doch recht. Und er handelt kaum anders als Griechenland. Das Problem liegt bei uns; wenn wir die „Flüchtlinge“ zügig zurückschicken würden, dann hätte der Spuk schnell ein Ende. Stattdessen verlangen wir von den Türken, kaum das sie die Grenzen nach Syrien mal geschlossen haben, diese wieder zu öffnen. Und beschweren uns dann scheinheilig, daß sie die „Flüchtlinge“ nicht an der Ausreise hindern. Genauso haben wir es auch mit Griechenland gemacht. Und mit Österreich. Und bei den Ungarn haben wir es auch probiert.

    Inzwischen gibt es die ganze Balkanroute entlang, von Östrreich bis zur Türkei, stehende Pläne, die Grenzen zu schließen, sobald die Ausreise der „Flüchtlinge“ nicht mehr gewährleistet ist. Alles wartet nur darauf, daß wir endlich handeln.

    Was wir tun sollten ist, der Türkei bei der Errichtung von Flüchtlingslagern auf syrischem Boden zu helfen – finanziell, mit Ausrüstung und mit Personal. Wobei es ganz wichtig ist, daß dabei von Deutschland bezahlte, ausgestattete und betriebene Lager entstehen. … Und dann beginnen wir damit, die hier ankommenden „Flüchtlinge“ direkt in die Unterkünfte in Syrien zu fliegen. Schließlich sind alle Notunterkünft hier voll und die Bedingungen dort menschenunwürdig.

    Das einzige Problem wäre dann, daß unsere Nachbarländer von uns verlangen werden, sofort unsere Grenzen für die in alle Richtungen ausreisenden „Flüchtlinge“ zu schließen.

  19. Dumm das unsere Politiker immer wieder auf diesen Faschisten reinfallen! der durch seine billigung und Unterstützung von IS und Al Quaida in Syrien diese Flüchtlingswelle selbst (wahrscheinlich bewusst)ausgelost hat!

    Fjordman: Warum die muslimische Einwanderung eine Bedrohung für die westliche Demokratie ist

    Übersetzung: Andre für Reconquista Europa

    Ich habe früher gewarnt, vor allem (in dem Aufsatz Wahl eines neuen Menschen: Die Allianz zwischen Linken und Muslimen), vor islamischer Infiltration von linken Parteien im Westen, zuletzt in Belgien nachgewiesen und der Bedrohung die dies für die westlichen Demokratien darstellt. Dies ist einer der Gründe, warum ich die Eindämmung der islamischen Welt und ein Ende der muslimischen Einwanderung befürworte………….weiterlesen: http://forum.pro-reconquista-europa.com/viewtopic.php?f=15&t=6615

  20. Der aggressive türkische National-Islamismus ist Dynamit für die multi-kulturellen one-world-Blütenträume. Wenn Erdowahn den EU-/Buntland-Pfeiffen bei jeder Gelegenheit öffentlich eine Dynamitstange in den A…. schiebt, hat das auch seine Vorteile.
    Eine „stillschweigende Vereinbarung“ läßt das Nervenkostüm des Oberosmanen jedenfalls nicht zu.

  21. OT:

    SCHLAGZEILEN VON HEUTE:

    Streit über Balkanroute
    Osteuropa rebelliert gegen Merkel

    Haushalt mit Milliarden-Lücke
    So dramatisch steht es um die deutschen Staatsfinanzen
    (beide Spon)

    „Von ganzem Herzen überzeugt“
    Ansage an Kritiker:
    Altmaier hält leidenschaftliche Rede für deutsche Flüchtlingspolitik

    „Da waren die Grenzen noch besser geschützt“
    Merkel beschwört ihren Flüchtlingskurs – mit sarkastischem DDR-Vergleich

    Fall in Vaterstetten
    Wirbel in Bayern: Flüchtlinge sollen in Hotel ziehen – Eigentümer weiß von nichts
    (alle Focus Online)

    Politik Flüchtlingskrise
    „Merkel muss darüber nachdenken, was sie uns zumutet“

    Miese Stimmung
    Die Deutschen verlieren ihre Zuversicht
    (beide Welt Online)

    Tja, macht nur weiter so Freunde!
    Dann wird der Tag kommen , wo ihr Eure Wähler mit der Lupe werdet suchen können.

    Herrschaft des Unrechts beenden –
    Merkel zur Verantwortung ziehen !
    2016 MERKEL MUSS WEG !

  22. #17 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (13. Feb 2016 09:31)

    Die Migranten sind die schärfste Waffe des IS gegen unser Land. Die Flutung Europas mit moslemischen Migranten ist Kriegsziel der Dschihadisten.

    Merkel hat für den Islam im Herzen Europas mehr Gebiete erobert als der IS.

    🙂

  23. Und zu diesem „sensiblen“ Thema ist die Kommentarfunktion bei T-Online wieder mal abgeschaltet:

    „Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion und in unserem Blog, der sich speziell mit der Kommentarfunktion befasst.

    Die Stellungnahme der „Chefredaktion“ geht mir am Arsch vorbei. Mit so einem linken Gesocks rede ich gar nicht mehr.

  24. Wenn man sich die Türkische Westgrenze am Ägäischen Meer anschaut, kann man ja leicht erkennen, dass es praktisch unmöglich ist, diese Grenze zu kontrollieren. Und es ist ja wesentlich leichter, Grenzübertritte IN ein Land zu verhindern, als AUS einem Land. Und warum soll ein Land ungebetene und problematische Gäste daran hindern, das Land zu verlassen? Kürzlich gab es ja Berichte von Journalisten, dass an der Türkischen Küste zwar Polizei präsent ist, aber nur zuschaut, wie täglich tausende „Flüchtlinge“ mit Schlepperbooten in Richtung Griechenland ablegen.

    Was Erdogan vielleicht meint, ist der Landweg im Norden über die Meeresengen. Und wenn er diese leicht zu kontrollierenden Nadelöhre tatsächlich öffnet, dann könnte das eine neue Fluchtwelle auslösten, die alles bisherige in den Schatten stellen wird.

    Er wird es aber wahrscheinlich nicht machen, weil dadurch das ohnehin große Chaos in der Türkei noch größter werden würde. Er wird dieses Druckmittel aber weiterhin nutzen, um die naive Merkel weiterhin zu erpressen.

  25. Andrea Nahles fordert 500 Millionen für Integration von Flüchtlingen

    Ja ist denn der, schon seit Jahren vom Vakuum bedrohte, Schädel dieser Frau noch immer nicht mit einem weithin vernehmbaren „PLOPP!“ implodiert?
    Vielleicht sorgt ja der, immer sorgloser Dummheiten versprühende – nennen wir’s der Freundlichkeit halber mal – „Mund”, für einen gewissen Druckausgleich.

    http://www.bild.de/politik/inland/andrea-nahles/fordert-halbe-milliarde-euro-mehr-fuer-fluechtlingsintegration-44516380.bild.html

  26. #9 alexandros (13. Feb 2016 09:23)
    #7 FrankfurterSchueler (13. Feb 2016 09:21)
    Deutschland bekommt nur einen kleinen Wimpel auf dem Tisch 🙁

    Soll wohl als Konnotation verstanden werden, wie es später in Deutschland aussehen wird: Soooooooo viele Türken und so wenig Deutsche.

  27. #7 FrankfurterSchueler (13. Feb 2016 09:21)

    Ich hab’s: Merkel hat keine Krawatte!

    War das richtig?

  28. Und nicht anders hat`s „Adolf der Schreckliche“ gemacht, aus eine vermeintlich sattelfesten Position, hat er dann der Welt seine Absichten erklärt.

    Die Hoffnung auf einen PKK-Scharfschützen ist nun umso grösser…

  29. Erdogan könnte bald das Uni Präsidium Duisburg-Essen bombardieren:

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/aus-fuer-gebetsraum-in-essen-entsetzt-islamische-studenten-id11560937.html

    Der Islamische Studierendenbund (ISB) bedauert die Entscheidung der Uni Duisburg-Essen, den muslimischen Gebetsraum am Essener Campus bald schließen zu wollen. Unverständlich sei, dass man aus der Zeitung davon erfahren habe. Das Freitagsgebet fiel am Freitag aus. Vorwürfe, fundamentalistische muslimische Studierende würden Andersgläubige diskriminieren, indem sie sie während der Freitagsgebete am Betreten der Aufzüge und der Toiletten nahe dem Gebetsraum hindern würden, weist der ISB „aufs Schärfste zurück“.

    Die Studierendenvertretung AStA bestätigte die Diskriminierungsvorwürfe nicht: „Uns hat keine Beschwerde dieser Art erreicht.“ Sollten sich aber „einige Vorwürfe bewahrheiten“, so handele es sich um die Taten einzelner. Der AStA wolle sich dafür einsetzen, dass der Raum als „Rückzugsraum für Studierende“ erhalten bleibt, „wenn auch nicht mehr als rein muslimischer Gebetsraum“.

  30. @ #33 Preussens Gloria (13. Feb 2016 09:47)

    Wie ich diese PKK Kurden auch hasse!

    NACH AUSSCHREITUNGEN

    Kurdenmarsch von Stuttgart
    nach Straßburg verboten!

    Seit der Marsch am Montag in der Landeshauptstadt gestartet war, habe es Attacken mit Steinen und Flaschen, Provokationen von außen und Sachbeschädigungen gegeben.
    ?Am Donnerstagabend war eine Polizistin in Rastatt von einem Stein am Kopf getroffen und verletzt worden.

    http://www.bild.de/regional/stuttgart/demonstrationsverbot/kurdenmarsch-verboten-44535788.bild.html

  31. Wer mit solchen menschen verhandelt ist mit dem klammerbeutel gepudert. Ich habe bereits im November geäussert, dass der werte herr die golddukaten von 3 mrd. Euronen nimmt und sich vom Acker macht. Jegliche beitrittsverhandlungen sind umgehend zu beenden. Deutschland und europa insgesamt hat die scheunentore nach wie vor weit weit auf. An einer tuerkische massenmigration der syrer, afghanen und iraker würde europa kollabieren unter Berücksichtigung dass der osten die grenzen mithilfe österreichs schließt. Es wirs KEINE europäische loesung geben.

  32. #33 Preussens Gloria (13. Feb 2016 09:47)

    Und nicht anders hat`s „Adolf der Schreckliche“ gemacht, aus eine vermeintlich sattelfesten Position, hat er dann der Welt seine Absichten erklärt.

    Und der ging auch unter, trotz zweitgrößter Wirtschafskraft (nach USA) und Waffen, die denen der Alliierten Jahrzehnte voraus waren.

    Erdogan hingegen hat nichts, nur deutsche Steuergelder!

  33. OT @#25 hoppsala (13. Feb 2016 09:36)

    Der Auftritt von Clooney bei Merkel ist für Clooney selbst nur PR.

    Er ist eine abgehalfterte Hollywood-Größe deren Marktwert rapide sinkt, deshalb ist so ein Auftritt bei der weltweit bekannten Rechtsbeugerin und Rechtsbrecherin mit DDR-Vergangenheit Angela Merkel, eine geeignete Maßnahme um bei den Diven und Medienschranzen im Gespräch zu bleiben.

    Sonst ist das nichts, eigentlich ein unwichtiger Mann, ein Schauspieler, der eine Polit-Statistin trifft.

  34. Wie die Türkei mit getürkten Bildern (via staatlicher Nachrichtenagentur Anadolu in alle internationalen Fotoagenturen eingespeist) „ertrinkender“ Leute, gemütlich gedreht im Flachwasser, Pallywood spielt, kann man hier besichtigen:

    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=760665844063401&set=a.731226620340657.1073741827.100003599781488&type=3

    Tadellos geschminkt, die staubtrockene Frisur sitzt:

    http://media.gettyimages.com/photos/turkish-coast-guard-personnel-throw-a-rope-toward-refugees-as-they-picture-id506214492

  35. D.h. die Flüchtlingstrecks sind ganz ungehindert durch die Türkei von der Ostgrenze zur Westgrenze marschiert und wurden erst dort aufgehalten?

    Sachen gibt es, die gibt es einfach nicht.

  36. #36 Freya-…,

    Sicher, aber Sie kennen ja den Satz:

    Die Feinde meiner Feinde…
    Ich muss sie ja nicht lieben!

  37. Die Aussagen Erdogans bekräftigen nur eine Erkenntnis: Die Festung Europa wird ohne Griechenland und die Türkei gebaut werden müssen, denn beide Länder sind weder willens noch in der Lage dabei mitzuspielen. Europäische Länder wie Mazedonien und Ungarn brauchen nur ein wenig finanzielle und personelle Unterstützung, um die Grenzanlagen zu bauen und zu unterhalten.
    Dahinter gestaffelt gibt es natürlich noch weitere Grenzsicherungen an der deutsch-österreichischen Grenze und wo auch immer.

    Anschließend können die Griechen und Türken dann machen, was sie wollen.

  38. auch lustig:

    ein Schreiberling
    der lokalen Lügenpresse
    meint, man müsse sammeln,
    um der AfD ein Ausgabe
    des Grundgesetzes zu kaufen.

    da sollte man doch zunächst
    eine Waggonladung desselben
    nach Berlin zu Regierung
    uns zu Abgeordneten schicken.

  39. #8 alexandros (13. Feb 2016 09:22)
    Die Visegrád-Staaten Ungarn, Polen, Tschechien und die Slowakei wollen Mazedonien dabei unterstützen die Balkan-Route komplett abzuriegeln. Dies wäre ein Angriff auf Merkels Pläne die Türkei in die Lösung der Flüchtlingskrise einzubinden.
    Flüchtlingskrise Osteuropa will Balkanroute komplett abriegeln

    Ungarn, Polen, Tschechien und die Slowakei rebellieren gegen Merkel und wollen die Grenzen abriegeln. Gabriel und Steinmeier warnen: Man könne nicht einfach Europas Außengrenzen neu definieren.

    Bei einem Treffen am Montag wollen die vier Staaten dem Bericht zufolge besprechen, wie sie etwa Mazedonien bei der Schließung der Grenze zu Griechenland unterstützen können. Damit stellen sich die osteuropäischen Länder explizit gegen den Plan von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), die Flüchtlingskrise mithilfe der Türkei zu lösen. Er wolle keine Konfrontation mit der Kanzlerin, sagte Lajcak. Aber es sei falsch, es der Türkei zu überlassen, die Probleme Europas zu lösen.

    Dem Bericht zufolge fordern auch bei Merkels Koalitionspartner SPD die Ersten eine Schließung der Balkanroute: „Wir müssen die Balkanroute dichtmachen“, zitierte der „Spiegel“ den stellvertretenden Vorsitzenden der SPD-Bundestagsfraktion, Axel Schäfer. „Wer in Europa offene Grenzen erhalten will, muss auch Grenzen schließen können.“

    Dies wäre genial Europäische Politik jenseits der Merkelschen Alternativlosigkeit zu eröffnen!

  40. #27 Templer (13. Feb 2016 09:38)

    Merkel hat für den Islam im Herzen Europas mehr Gebiete erobert als der IS.

    Das sehe ich genau so!

    Allerdings sind die Folgen die uns und den nachfolgendeen Generationen dadurch entstehen, mehr als besorgniserregend.

    Die wichtigste Frage die sich mir derzeit stellt, ist ob wir den Flurschaden und die Zerstörung die Merkel, die CDU und die SPD durch Unfähigkeit, an unserem Land angerichtet haben, wieder rückgängig machen können.

    Und wenn ja, auf welche Weise?

    Ich denke es werden sehr viele Abschiebungen und notwendig sein, um den inneren Frieden in Deutschland zu erhalten.

    Wenn Merkel aber wie weiterhin praktiziert, ohne Sinn und Verstand unsere Grenzen weiterhin offen lässt, sinken die Chancen für eine friedliche Lösung des Chaos von Tag zu Tag.

  41. Stuttgart: Algerier nach Ablehnung abgetaucht
    „42 der ursprünglich 77 auffälligen Algerier, die das Regierungspräsidium in der Zeltstadt im Reitstadion untergebracht hatte, bleiben verschwunden. Sie hatten das Notquartier in den vergangenen Tagen verlassen u waren nicht zurückgekehrt. Wie sich jetzt zeigt, könnte es dafür Gründe geben. „35 der 77 Nordafrikaner im Reitstadion haben bereits vom BAMF ihren Ablehnungsbescheid bekommen“, sagt RP-Sprecher Hamm.(…)“ http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.fluechtlinge-im-reitstadion-abgetaucht-nach-dem-asylbescheid.a56cd6f5-9cad-4fce-b657-9b51c16f0c22.html

    Österreich: Obergrenze bald erreicht
    „Österreich hat Mazedonien aufgerufen, die Grenze zu Griechenland notfalls komplett für Flüchtlinge abzuriegeln. „Mazedonien muss darauf vorbereitet sein, den Zustrom vollständig zu stoppen, weil es das erste Land nach Griechenland ist“, sagte der österreichische Außenminister Kurz am Freitag bei einem Besuch in Skopje. Österreich werde bald keine Flüchtlinge mehr aufnehmen, da die von Wien beschlossene Obergrenze für Flüchtlinge in den kommenden Monaten erreicht werde. Darauf müsse auch Mazedonien als Transitland reagieren. Mazedonien stehe vor einer „schwierigen Aufgabe“, sagte Kurz. Um Skopje bei der Grenzsicherung zu unterstützen, werde Österreich Polizisten u Soldaten
    in das Land entsenden. Die Regierung in Wien hatte Mitte Januar verkündet, in
    diesem Jahr nur noch 37.500 Asylbewerber aufzunehmen, weniger als halb so viele wie im Vorjahr.(…)“ http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/02/12/fluechtlinge-oesterreich-kuendigt-baldiges-erreichen-der-obergrenze-an/

  42. Nachtrag: unser kleines maasmänchen fordert zur verbalen abrüstung auf. Populismus befördere nur die räächten. Gut gebrüllt löwchen. Mann sollte vorab die eigene wortwahl des herrn bjm berücksichtigen. Und eines ist sicher: 2017 werde ich bundesminister der justiz!

  43. Und mit solchen Verbrechern macht „unsere“ Bundeskanzlerin Geschäfte. Da sie das aber sicher weiß, begeht sie selbst eine Straftat. Alle CDU-Oberen, die sie jetzt noch stützen machen sich der Unterstützung einer Straftat schuldig. Eigentlich müsste die AfD bei den 3 Landtagswahlen die absolute Mehrheit bekommen…

  44. #48 Suppenkasper

    was machen die Ösi-Soldaten
    dann an der Grenze?
    auf Kinder und Frauen schießen?
    da dürfen sie wohl…

    oder kann ein Grenzschutz
    doch anders ablaufen,
    als das unsere grünen
    Militärexperten uns weismachen wollen?

  45. #44 Ulrich Lenz (13. Feb 2016 09:53)
    Anschließend können die Griechen und Türken dann machen, was sie wollen.
    ————————————-
    Sie machen schon lange was sie wollen, doch was wollen sie?

    Griechenland hat ein großes Interesse an der Schwächung Deutschlands. Dieses ist den Griechen eh immer nur ein NS Staat und zwingt sie dazu, Buchhaltung zu betreiben.
    Die Türkei will Deutschland als osmanisches Kalifat und steht kurz davor, dieses zu vollenden.
    Beide bekommen von Deutschland Milliarden um Deutschland zu helfen. Doch diese fließen mit absoluter Sicherheit ganz wo anders hin.
    Griechenland und die Türkei sind nur noch auf dem Papier Feinde. Sie eint die Zerschlagung Deutschlands.
    Sie haben eine gemeinsame Waffe entwickelt, den Flüchtlingsstrom. Sie sitzen an den Schleusen und vermögen die Ventile zu drehen.
    Wir haben keine Macht uns zu wehren, denn unsere eigene Buntesregierung ist das größte Hindernis. Unsere einzige Hoffnung sind die EU Staaten, die einst dem Warschauer Pakt angehörten, ausser Rumänien und Bulgarien, die dem CIA folgen.

  46. Erdogan will dem Islam unter NATO-Schutz zum Durchbruch verhelfen.

    Wir erleben gerade die Schlacht am Kahlenberg 2.0

    https://de.wikipedia.org/wiki/Schlacht_am_Kahlenberg

    Den Osteuropäern ist – Gott sei Dank – die Geschichte noch hinreichend bewusst.

    Ms. Erfolg und Ms. Management
    (Merkel und von der Leyen (nicht ganz korrektes Wortspiel, da beide verheiratet sind; gehört Ende 2014 bei Urban Priol)
    haben die Lage voll im Griff.

    Mist, und schon wieder wertvolle Zeit wegen Merkel verloren…

  47. Die EU sollte (angeblich) ein Hort des Friedens werden, so sagte man es damals den Völkern, damit sie diesem Unsinn zustimmen. Denn es ist erstens als ein abhängigkeitsbringendes Imperium geplant gewesen und eine Vorstufe, Vorhölle für weiter Schritte und Strategien, die Welt umzugestalten.
    Und alle Staaten und ihre jeweiligen Regierungschefs wurden mit Geld korrumpiert und damit abhängig gemacht. Das kann ma auch daran sehen, dass man droht die Gelder auszusetzen, sollte ein EU-Land nicht sklavisch ALLES mit macht, was die EUliten und US-amerikanischen Welttyrannen fordern.

    Tolle EU, jeder normale Mensch kann gut darauf verzichten. Es gab auch ein leben vor dieser EU mit ihren heuchlerischen Führern.
    Und es war besser, ich kann das sagen, bin dafür alt genug.

    Schon in den Anfängen war zu erkennen, dass man die Menschen in den europäischen Völkern regelrecht verarschen wollte:
    https://www.youtube.com/watch?v=IMahebJoOjo
    Es gibt ein rechtskräftiges Urteil des Landgerichtes Rostock aus dem Jahre 2000 oder 2001, Joachim Gauck darf im Sinne des Gesetzes als Begünstigter der Staatssicherheit bezeichnet werden. Und da Gauck und Distel sich nach dem Prozeß geeinigt haben, keine weiteren Prozesse zu führen, ist diese Urteil rechtskräftig !

    Und Erdogan ist ein Beispiel dafür, dass diese EU pervers ist. Denn die Türkei soll ein EU-Anwärter sein, das auf „Wunsch“ der „Freunde“ in Übersee. Over the sea landen all die Strategien, die uns vernichten werden, in Europa an und werden von einigen wenigen Eliten willfährig zur zerstörung Europas ausgeführt. Und ich meine nicht EU, wenn ich Europa sage.

  48. # 53 Maria-Bernhardine

    Das ist bestimmt in der geschmacklosen, gigantischen Prunkbude, die sich Ceauce… ääh, Erdowahn hat errichten lassen.

  49. Wann merken eigentlich diese Versager in Berlin, dass der Türke sie am Nasenring durch die Arena führt. Wie blöd und blind, arrogant und unfähig muss man denn sein um so etwas nicht zu merken??

  50. Jaja, der kleine Herr Gernegroß aus Ankara. Es wäre ja auch zu schön gewesen: Die Kurden platt machen und dann noch ein schönes, großes Stück vom syrischen Kuchen. Am Arsch die Waldfee! Der liebe Onkel Putin hat ihm gewaltig in die Suppe gerotzt!

  51. Dem Erdogan wird es nie mit unerfüllten Wünschen genug sein, früher oder später wird er die Tore aufmachen, dann wird er sich selbst als Retter seiner “ Brüder im Glauben “ darstellen, dadurch würde er noch mehr Anerkennung Macht erhalten, für Erdogan ist es die einzige Chance und Gelegenheit, einen dauerhaften Eintrag im islamischen Geschichtsbuch zu bekommen

  52. „Wir schämen uns nicht dafür. Das Protokoll ist für uns nur eine Bestätigung.“

    Pluralis majestatis…

    Der ultimative Beweis für Grössenwahn und Realitätsverlust. Gut … wäre jetzt nicht wirklich nötig gewesen.

    Geh er von hinnen und begatte sein mittleres Beingelenk!

  53. Erdogan tut das, was aus seiner Sicht am Besten für die Türkei ist. Das kann man von unserer schwachen Politclicke für Deutschland nicht erwarten.

  54. er kann alle nehmen,das sind alle Moslimische Brüder und Schwestern-EU hat damit nichts zu tun,warum sollte sich EU schmieren Hände mit Invasoren-wir sind Christen und Evangeliken,sie passen überhaupt zu uns!!!!

  55. #41 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (13. Feb 2016 09:51)
    Sonst ist das nichts, eigentlich ein unwichtiger Mann, ein Schauspieler, der eine Polit-Statistin trifft.
    ——————————
    Ja, mag wohl sein. Clooney hätte niemals eine Audienz bekommen, wenn nicht, ja wenn er nicht verheiratet wäre.
    Bild schreibt, Zitat:

    ….. um 9.27 Uhr fahren Filmstar George Clooney (54/„The Good German“) und seine Ehefrau, die Menschenrechtsanwältin Amal Alamuddin (38), am Seiteneingang des Kanzleramts vor.
    Und: Clooney hat das Ohr von US-Präsident Barack Obama. Im Wahlkampf 2012 veranstalte er ein Dinner für Obama (der anwesend war). 15 Millionen Dollar (!) Wahlkampfspenden kamen an dem Abend in Clooneys Villa zusammen.

    Sie, die Gattin, ist angetreten um zu instruieren, nicht er um zu plaudern. Die Libanesin Amal Alamuddin, Mohammedanerin, die für Menschenrechte eintreten vorgibt, steht sicher auf der Gehaltsliste ganz anderer Hinterleute.

  56. Es kann niemals etwas dabei rauskommen, wenn eine ungläubige Frau meint mit einem überzeugten Mohammedaner gute Geschäfte machen zu können.
    Er wird sie nie für voll nehmen und sogar verachten!

  57. OT,-.….Meldung vom 13.02.16 – 09:57 Uhr

    Erdogan ließ auf Staatsbesuch in Chile Frauen von seinen Bodyguards verprügeln

    In der vergangenen Woche absolvierte der türkische Staatspräsident Erdogan eine Südamerikareise, auf der er Chile, Peru und Ecuador besuchte. Einmal mehr verbreitete Erdogan die Behauptung, Amerika sei nicht von Columbus, sondern von muslimischen Seefahrern entdeckt worden.

    Muua, Ha, ha, haaaaa !

    Bereits Anfang 2015 hatte Erdogan diese These vor Raul Castro vertreten, als er Werbung für den Bau einer Moschee in Havanna machen wollte. Erdogan ließ sich auf seiner Reise von eigens dafür mitgebrachten Bodyguards begleiten. Diese traten bei einer Rede in Santdiago de Chile eindrucksvoll in Aktion. Dort demonstrierte eine Gruppe chilenisch-kurdischer Freundschaftsvereine gegen Erdogan. Seine Bodyguards schlugen darauf hin die Demonstration brutal nieder, und prügelten auch auf Frauen ein. Auch chilenische Journalisten und ein Politiker wurden von Erdogans Bodyguards angegriffen.
    http://www.shortnews.de/id/1190065/erdogan-liess-auf-staatsbesuch-in-chile-frauen-von-seinen-bodyguards-verpruegeln

  58. Den ganzen Irrsinn mit der Türkei sieht man daran, dass die Kurden von uns mit Waffen beliefert werden und im Gegenzug werden sie von Erdowahn bombardiert.

  59. Türkei, Freund der USA und Schurkenstaat, Erdogan der Schurkenpascha ist damit nun aufgeflogen – will der tatsächlich in die EU?
    Erdogan der Hauptverursacher des Flüchtlingschaos, willnun Geldfür seine Verbrechen erpressen.

  60. #61 Babieca (13. Feb 2016 10:10)
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Das ist mir schon lange aufgefallen- Die verblüffende Ähnlichkeit zwischen die Gesichter der Wüstenvölker und die Kamelle.
    Die Unterschied ist, dass bei der Kamelle die Zähne ständig nachwachsen. Die werden von dem Sand schnell abgenützt.
    Das glaube ist auch ein wesentlicher Unterschied zwischen ein Kamelle und Erdogan, die andere Unterschiede sind nicht so ausgeprägt.

  61. Christen bei den elitären Psychopathe als Freiwild freigegeben:

    http://de.gatestoneinstitute.org/7074/ermordeten-christen
    Alle fünf Minuten wird ein Christ ermordet
    Muslimische Verfolgung von Christen:

    „Ich verstehe nicht, warum die Welt gegen solche Akte der Brutalität nicht ihre Stimme erhebt“, sagt Gregor III., Patriarch der Melkitischen Griechisch-Katholischen Kirche.

    Das Weiße Haus verkündet, es bereite gegen den Islamischen Staat eine Anklage wegen Völkermords an religiösen Minderheiten vor; in dieser werden verschiedene Gruppen, wie etwa die Jesiden, als Opfer anerkannt, die CHRISTEN hingegen werden offenbar NICHT genannt.

    Im Bericht einer NGO heißt es, im Irak werde alle fünf Minuten ein Christ ermordet; zudem würden „Militante des Islamischen Staats christliche Kirchen als Folterkammern benutzen, wo sie die Christen zwingen, entweder zum Islam zu konvertieren oder zu sterben“.

    Angesichts von immer mehr Christen, die wegen ihrer Religion massakriert und verfolgt werden – nicht nur vom Islamischen Staat, sondern auch von „gewöhnlichen“ Muslimen überall auf der Welt –, rief eine wachsende Zahl von Menschen und Organisationen während des ganzen Monats September zum Handeln auf. Unterdessen bleiben diejenigen, die in der besten Position wären, zu reagieren – das gilt vor allem für US-Präsident Barack Obama und Papst Franziskus – tatenlos.

    „Warum, fragen wir die westliche Welt, warum nicht die Stimme erheben angesichts von soviel Brutalität und Ungerechtigkeit?“, fragte Kardinal Angelo Bagnasco, der Vorsitzende der italienischen Bischofskonferenz.

    „Ich verstehe nicht, warum die Welt gegen solche Akte der Brutalität nicht ihre Stimme erhebt“, sagt auch Gregor III., Patriarch der Melkitischen Griechisch-Katholischen Kirche.

    Wie es in einem Bericht heißt: „Menschenrechtsaktivisten sehen es. Ausländische Staatsoberhäupter sehen es. Und mehr als 80 Mitglieder des US-Kongresses sehen es. Gemeinsam drängen sie den Führer der freien Welt [Präsident Obama], zu erklären, dass es im Nahen Osten einen Völkermord an den Christen gibt.“

  62. Das Gedicht von Karl Theodor Körner ist ca. 200 Jahre alt, (stimmt leider):

    Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten,
    vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.
    Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
    dann richtet das Volk und es Gnade euch Gott.

  63. Diese Runde muss man sich mal ansehen. Die Vertreter der Balticstaaten mit Ukraine die auf Putin eindreschen und an ihrer Spitze Herr Schulz. Echt beängstigend.

  64. #41 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (13. Feb 2016 09:51)
    OT @#25 hoppsala (13. Feb 2016 09:36)

    Der Auftritt von Clooney bei Merkel ist für Clooney selbst nur PR.

    Er ist eine abgehalfterte Hollywood-Größe deren Marktwert rapide sinkt, deshalb ist so ein Auftritt bei der weltweit bekannten Rechtsbeugerin und Rechtsbrecherin mit DDR-Vergangenheit Angela Merkel, eine geeignete Maßnahme um bei den Diven und Medienschranzen im Gespräch zu bleiben.

    Sonst ist das nichts, eigentlich ein unwichtiger Mann, ein Schauspieler, der eine Polit-Statistin trifft.

    Wer es noch nicht mitgekriegt hat: Der neue Film, bei dem er mitspielt, startet am Donnerstag, 18.02.2016.

  65. Unsere Politiker werden durch ihre Naivität schon wieder einmal überholt.

    Was glaubt ihr denn eigentlich ihr Politiclowns wenn ihr mit Erdogan genant der Größenwahnsinnige vom Bospurus, euch einlasst. dass er euch noch dankbar ist, dass er die Flüchtlinge ungewollt zu versorgen.

    Diese Flüchtlingswelle ist ganz bewußt gesteuerte, und dabei spielt die Türkei mit eine Entscheidende Rolle.

    Unsere sogenanten Freunde aus USA, sind die Urheber dieser Konflikte im Nahen Osten,Darüber spricht verlogenderweise niemand, noch nicht einmal unser vewirrter Bundespräsident und Medien.

    Habt ihr Feiglinge keine Eier in der Hose oder muss man sogar davon ausgehen, das ihr mit dem Vorgehen der USA weltwewit einverstanden seid.

    Ich gehe davon aus, das dies das Letztere ist.-

    Zur Erinnerung:

    Merkel mit ihren Arschkriechern muss weg!

  66. Was heißt hier Erpressung?

    Man sollte doch froh sein, wenn Erdogan die Flüchtlinge nicht weiterziehen lässt.
    Sie werden in Lagern versorgt und sind nicht mehr an Leib und Leben bedroht, das ist doch die Hauptsache.

    Dass Erdogan die UNO wegen des Appells zur Grenzöffnung zu Syrien kritisiert, ist doch vollkommen richtig. Die Uno-Narren und Humanitäts-Klamauk-Deppen meinen Erdogan sollte die Grenze öffnen.

    Und wo werden die Islamis (ca. 600.000 Menschen) alle hingehen oder es zumindest versuchen ? Natürlich nach Deutschland.
    Wer kann das wollen? Nur linke Spinner.

    Dabei ist die Lösung so einfach: Grenzaun. Fertig. Und Erdogan kann niemand erpressen.

  67. Erdogan ersann den perfekten Plan!
    Ein Stück Syerien zu erhaschen mittels seiner Räuberbanden, welche alles was nicht niet und nagelfest in Syrien sich anbot, mit seinen Grauen Wölfen auszurauben und die Syrer umzubringen,
    machte scheinheilig an einer IS-Bekämpfung der USA mit,aber lieferte Waffen an diese IS und besetzte mittels Stützpunkten Nordsyrien.
    Bis nun die Russen sich eingemischt haben, diesem Treiben Erdogans ein Ende zu bereiten!
    Nur eine blöde Kuh macht weiter Geschäfte mit ERDOGAN und gibt ihm unser Steuergeld!

  68. Syrien fordertdie Flüchtlinge auf zurück zu keHren in die Befreiten Gebiete, das wäre generell die Lösungd des FLPCHTLINGSPROBLEMS:

  69. #81 schiddi (13. Feb 2016 11:04)

    Pegida hat es bis zur Münchner Sicherheitskonferenz geschafft. Juhuuuuu!

    Hehe, ich mußte auch grinsen, als ich das hörte. Gerade ist das „Panel der Präsidenten“ zu Ende. EU-Schulz war grottig! Mehr EU, mehr von dem, was gerade auseinanderfliegt.

    Jetzt Kerry. Deutsch:

    http://www.br.de/nachrichten/inhalt/sicherheitskonferenz-muenchen-2016-100.html

    Englisch:

    http://player.dw.com/index.php?p=live&s=http://dwstream71-lh.akamaihd.net/i/dwstream71_live@124558/master.m3u8&w=520&state=pause&logo=1&i=http://www.dw.com/image/0,,19038636_303,00.jpg

  70. Kerry hat gerade eingestanden: „Flüchtlinge“ sind – zusammen mit der Eurokrise – eine existentielle Bedrohung der EU.

    Jetzt kommt Schönwettergelaber (= Kerry macht Wahlkampf für die Demokraten/Schrillary), daß die USA an der EU in ihrer bisherigen Form interessiert seien.

  71. War doch klar: Merkel ist nun durch die Türkei erpressbar. Das hat Erdogan sofort so einkalkuliert, als er den ersten Flüchtling vor 2, 3 Jahren aufnahm. Der Türkei nun Milliarden € verweigern, die EU-Mitgliedschaft auf Dauer verweigern, oder es sich mit Erdogan verderben bzw. ihn verärgern, könnte fatale Folgen haben. Türkei beherbergt z. Zt. 2,5-3 Millionen Flüchtlinge. Wenn der durchdreht, dann schickt er uns leben in 1-Million-Raten diese Flüchtlinge. Dann kann Merkel nur noch ihre Raute machen, ihre weiteren Millionen begrüßen und sich anschließend dann wirklich selbst den Gnadenschuß geben. — Sollte diese neue Lawine sich in diesem Umfang auf D zubewegen, dann verfatze ich mich zunächst nach Jersey. Es sei denn, die breite Masse verweigert aktiv und tatkräftig die Schenkung Deutschlands an den Islam.

    Am Rande bemerkt: Polen hat den Flüchtlingsbestand in verschiedenen EU-Staaten auswerten bzw. analysieren lassen. Resultat, viele „Pack-Bürger“ wissen es natürlich schon längst: Maximal, großzügig gerechnet, 28% kommen aus dem Irak und aus Syrien, der Rest aus ca. 30 vorwiegend muslimisch dominierten Staaten. Außerdem, auch dass wussten wir schon lange, mindestens 80% alleintrampende Männer von ab „10“ bis 45 Jahren.

  72. Größenwahn zwischen Mühlsteinen: Die gegenwärtige Lage der Türkei

    Die gegenwärtige Stellung der Türkei steht in einem sehr deutlichen Mißverhältnis zum Betragen der türkischen Regierung. Der neue Großtürke plustert sich nämlich in ähnlicher Weise auf wie seine Vorgänger, als diese ihre Heere gegen Wien zur Knechtung des Abendlandes entsandten, doch auf der Weltbühne ist die Türkei nicht mehr als ein nachrangiger Vasall der VSA. Immerhin hat das Land noch nicht einmal Atomwaffen und mit ihrem verhältnismäßig großen Heer beeindruckt sie weder Persien noch Rußland und schon gar nicht die VSA oder gar China. Zwischen diesen Mühlsteinen befindet sich die Türkei und hat wohl noch nicht einmal die Möglichkeit zum Bündniswechsel, weil Rußland noch immer versucht ein freundschaftliches Verhältnis mit den VSA aufzubauen und China die VSA (noch) nicht aus ihren süßen Träumereien von einer Doppelherrschaft mit China über das Erdenrund wecken möchte. Überwirft sich die Türkei daher mit den VSA, so mag es ihr mindestens ergehen wie Kuba oder schlimmer.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  73. Das ist das doch alles ganz normal. Natürlich werden wir erpresst. Was denn sonst? Das können doch vierjährige im Kindergarten bei solchen Vorgaben.

    Persönlich bin ich der Meinung, dass wir am Vorabend größter Auseinandersetzungen stehen. Auftakt zum Dritten Weltkrieg, den vor allem die Amis herbei wünschen, um sich zu sanieren, so wie schon 2x vor 70 und 100 Jahren.

  74. #41 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch

    Das sehe ich nicht so. Clooney ist aktiv bei satsentinel. Er kennt Obama und wohl auch Soros. Wie er zu Brzezinski jr. und Nuland steht weiss ich nicht, er arbeitet auch mit dem Frank Wolf zusammen. Clooney schätze ich als typischen klassischen Linken ein. Mentalbescheuert immer das Gute wollend und Islamisierung, Weltfaschismus oder Anomie fabrizierend. Habe mal geglaubt er wäre nach seinen Sudanerlebnissen vernünftig geworden,d.h. er wäre für Politik der Entislamisierung zu gewinnen, aber der Montagnard, der Affenberg, ist zu stark, und seine Frau ist keine Sabatina James. Wenn Clooney als Vizepräsident antreten würde hätten die Demokraten wieder gute Chancen. Trump ist für islamkritische und postislamische Bewegung besser.

    http://www.satsentinel.org

  75. N24 schreibt-„Türkei bereit für Entsendung von Bodentruppen nach Syrien“

    Ich denke ohne die Einladung Assads ist das eine Aggression und bedeutet Krieg gegen die offizielle syrische Regierung und ihre russische Unterstützer.
    Möchte Türkei gegen Russland kämpfen?
    Ist Erdogan der Überzeugung, dass er da Gewinnchancen hat?
    Sind die Amerikaner auch bereit, wegen so einer wie Erdogan ihr Land zu verlieren und nuklear zu verseuchen?
    Ich bin der Meinung, trotz der Abrüstung, haben die Großmächte noch genug Atomsprengköpfe um die Welt unbewohnbar zu machen.

  76. #95 Metaspawn (13. Feb 2016 12:15)
    So ähnlich sehe ich das auch: USA, Frankreich und England vertilgen Deutschland, welches dann alleine auf weiter Flur steht, weil sich die übrigen dann ex-EU und -Natostaaten vornehm bzw. neutral zurückhalten. Von Russland und China denke ich, dass von hier keine auslösende Aggression erfolgt, sie sich aber über kurz oder lang einmischen werden müssen. Das könnte dadurch begünstigt werden, da einige osteuropäische Staaten sich wieder auf die russische Seite schlagen könnten. Apokalyptische Aussichten für unsere Kinder und Kindeskinder.

  77. Ich verstehe die Aufregung jetzt nicht.

    Tsipras hat mit genau dem gleichen gedroht, nämlich 2 Millionen Flüchtlinge in die EU zu bringen, wenn nicht die Kohle fließt, um Pleite-Griechenland zu retten. Ist ca. 1,5 Jahre her, und diese Drohung wurde in den Medien nur kurz erwähnt und dann auch noch eher belächelt.

    Jetzt lacht keiner mehr. Denn ich denke, GR hat sich im Rahmen der aktuellen Flüchtlingskrise schon erlaubt, ein paar zigtausen, die schon seit einigen Jahren in GR in Lagern saßen, an die EU weiterzureichen.

    Das Costa Gans wenig, und fällt auch nicht auf.

    P.S.: Bei mir geht seit einigen PI auch wieder auf dem Smartphone und dem Tablet.

  78. #1 Grenzedicht (13. Feb 2016 09:14)

    Er ist einfach nur ehrlich und führt diese Deppen von der Bundesregierung einfach nur vor.

    Wenn ich die Chance hätte einen Goldesel zu melken, würde ich es auch tun.
    ________________________________

    Zumindest kann Erdogan den Staatshaushalt auffüllen, ohne daß ihm die Ratingagenturen zu genau auf die Finger dabei gucken.

    Sehr praktisch fürs Ranking.

  79. #97 Ku-Kuk (13. Feb 2016 12:21)

    N24 schreibt-„Türkei bereit für Entsendung von Bodentruppen nach Syrien“

    Ich denke ohne die Einladung Assads ist das eine Aggression und bedeutet Krieg gegen die offizielle syrische Regierung und ihre russische Unterstützer.

    Das wird noch so gewaltig knallen, da machen sich viele gar keine Vorstellungen. Kerry redet gerade immer noch seinen Dünnfug in München.

    Gestern sprach in München u.a. der irakische Premier Haider al Abadi. Und der hat, spiegelbildlich zu Syrien, klipp und klar gesagt: Die Türken – die immer noch im Nordirak stehen – haben da genau nix zu suchen und kein Mensch im Irak hat Erdolf gerufen. Weder im Irak noch in Syrien will man Türken.

    Die Araber hassen die Türken nach wie vor wie die Pest.

    Beide machen lassen, Grenzen zu, Islam raus!

  80. #99 P. Erle (13. Feb 2016 12:28)
    So ist es: Schubweise wird das gehen, in 500.000er-Raten, Griechenland schickt uns 500.000 – Türkei lässt 500.000 auf dem Landweg nach Griechenland und lässt erneut 500.000 in die Türkei ein. Das geht dann erst einmal so weiter, bis die 1,5-2,0 Millionen aus Griechenland und die 2,5-3 Millionen aus der Türkei hier ankommen! ABER KEINE SORGE, der Nahe und Mittlere Osten, sowie Pakistan sind noch längst nicht entleert. Alleine im Nahen- und Mittleren Osten sollen es noch rund 20 Millionen sein, die Flüchtling werden wollen. Von Pakistan (Bevölkerung 200 Millionen ca.) will ich erst gar nicht anfangen zu reden, von Afrikanern und anderen Chimps auch nicht.

  81. #96 sirius (13. Feb 2016 12:20)
    #41 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch

    Das sehe ich nicht so. Clooney ist aktiv bei satsentinel. Er kennt Obama und wohl auch Soros.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Ganz einfach ausgedruckt ist Clooney ein Erbsenhirn und ein mittelmäßiger Schauspieler. Mein Rat zu ihm ist- Junge, konzentriere dich auf die rasierte Pf*aume, viel Zeit hast du nicht mehr bis nix (ohne Viagra) mehr geht. Lass Merkel, sie ist gefährlich, weil ansteckend!

  82. Man solte die Kosten, welche die mohamedanischen Flüchtlinge bei uns verursachen der Arabischen Liga in Rechnung stellen!!!

  83. Ein schönes Beispiel für den grassierenden Asyl-Irrsinn:

    http://www.focus.de/politik/deutschland/fall-in-vaterstetten-wirbel-in-bayern-fluechtlinge-sollen-in-hotel-ziehen-eigentuemer-weiss-von-nichts_id_5281275.html

    32 Flüchtlinge sollen in einem Hotel im bayerischen Vaterstetten untergebracht werden – plant zumindest das Landratsamt. Der Eigentümer weiß davon nach eigener Aussage jedoch überhaupt nichts.

    Zuerst hielt Josef Folger die ganze Angelegenheit für einen Scherz – schließlich war Faschingsdienstag. Er stand in dem Restaurant seines Drei-Sterne-Hotels im bayerischen Vaterstetten, als ihm einer der Gäste den Brief zeigte, den einige Nachbarn zuvor erhalten hatten. Absender: Landratsamt Ebersberg. Betreff: „Information zum Einzug von Asylbewerbern“.

    Bereits einen Tag später, am 10.02.2016, sollten 32 Flüchtlinge in dem Gebäude einziehen. „Ein Objekt in der Baldhamer Straße“ sei zur „Unterbringung von Asylbewerbern angemietet werden“, heißt es in dem Schreiben des Landratsamts, das FOCUS Online vorliegt.

    Man ist geneigt, an einen blöden Scherz zu glauben.
    Leider ist das Ganze bitterernst.

    Flüchtlinge, Deutschland
    Josef Folger

    32 Flüchtlinge sollen in einem Hotel im bayerischen Vaterstetten untergebracht werden – plant zumindest das Landratsamt. Der Eigentümer weiß davon nach eigener Aussage jedoch überhaupt nichts.

    Zuerst hielt Josef Folger die ganze Angelegenheit für einen Scherz – schließlich war Faschingsdienstag. Er stand in dem Restaurant seines Drei-Sterne-Hotels im bayerischen Vaterstetten, als ihm einer der Gäste den Brief zeigte, den einige Nachbarn zuvor erhalten hatten. Absender: Landratsamt Ebersberg. Betreff: „Information zum Einzug von Asylbewerbern“.

    Bereits einen Tag später, am 10.02.2016, sollten 32 Flüchtlinge in dem Gebäude einziehen. „Ein Objekt in der Baldhamer Straße“ sei zur „Unterbringung von Asylbewerbern angemietet werden“, heißt es in dem Schreiben des Landratsamts, das FOCUS Online vorliegt.
    Bestätigung des Landratsamtes

    „Ich wusste nichts davon“, berichtet Hotel-Eigentümer Folger gegenüber FOCUS Online. Sofort nahm er Kontakt mit der Polizei auf – die bestätigte ihm die Echtheit des Dokuments. Danach rief er beim Landratsamt an. Wie konnte es dazu kommen?

    Das Amt teilte ihm schließlich mit, dass ein Vertrag mit dem Pächter geschlossen wurde – ohne das Wissen des Eigentümers, der noch dazu in einer der beiden Wohnungen über dem Hotel wohnt, wie Folger betont.

    „Das Landratsamt musste davon ausgehen, dass die beiden das abgestimmt hatten“, so Evelyn Schwaiger, Pressesprecherin des Amtes, zu FOCUS Online. Das habe der Pächter auch stets behauptet. Es habe keinen zusätzlichen Abstimmungsbedarf gegeben, schließlich handelte es sich um einen normalen Mietvorgang im Rahmen eines Beherbergungsvertrages, so Schwaiger. „Das ist so, als wenn die Zimmer an eine Reisegruppe vermietet werden.“

    … und schließlich muß man sich als Behörde auch keine Gedanken darum machen, ob ein solcher Vertrag rechtmäßig zustande gekommen ist oder nicht.
    Den Eigentümer informieren, vielleicht sogar fragen?
    Wo kämen wir denn da hin?!

    Folger sieht das anders. Seiner Meinung nach hätte der Vertrag niemals zustande kommen dürfen. Das Hotel ist maximal für 24 Gäste ausgelegt. Um 32 Flüchtlinge unterzubringen, hätten Umbaumaßnahmen vorgenommen werden müssen. Das sei jedoch vertraglich verboten, erklärt Folger. Noch viel gravierender sei jedoch, dass der Pachtvertrag gar nicht mehr gültig gewesen sei. Das Hotel stehe seit mehreren Monaten leer, daher könnten derzeit auch gar keine Zimmer vermietet werden.

    Um solche lästigen Details kann sich doch das Landratsamt nicht auch noch kümmern …!
    Überprüfung?
    Recherche?
    Erkundigungen einziehen?
    Den Eigentümer kontaktieren?
    Viel zu aufwendig.

    Das Landratsamt, das dort Flüchtlinge unterbringen wollte, hält jedoch dagegen: „Der Pachtvertrag war gültig“, so Schwaiger zu FOCUS Online. Das vorgelegte Papier sei bis 2017 gelaufen.

    Der Hotel-Eigentümer hat nun einen Anwalt eingeschaltet, der Licht ins Dunkel bringen soll. Möglich sei, dass sich der ehemalige Pächter mit der Weitervermietung „revanchieren wolle“, wie Folger sagt.

    Flüchtlinge sind derweil noch nicht in das Hotel gezogen. Der Einzug wurde „auf unbestimmte Zeit ausgesetzt“, erklärt Schwaiger vom Landratsamt.

    Der ehemalige Pächter, der noch ein Hotel in München betreibt, war auf Anfrage von FOCUS Online nicht zu erreichen.

    Irrsinn, dein Name ist Deutschland …

  84. liefert endlich Kriegswaffen an die Kurden zu , v.a. an die PKK, denn nur die verfügt über kampfbereite Männer und Frauen!

    Deutschland muss endlich die kurdische Karte spielen…..


    Und warum hat Griechenland 80-90 Milliarden deutsches Steuergeld erhalten, ohne Gegenleistung?
    Ist es zu viel verlangt, dass Griechenland im Gegenzug sein Militär einsetzt, um die Ägäis dicht zu machen?

  85. Griechenland hat mehr Kriegsschiffe als Deutschland. Diese AL müssten doch in der Lage sein ihre Seegrenzen zu sichern. Erdogan der wäre bei mir so klein mit Hut. Verhandeln ? Dem würde ich zeigen was Sache ist. Lassen sich alle von diesem Untermenschen einlullen. Ein Schande ist das.

  86. @ Alle

    In der Nebendebatte „Clooney, Merkel, Obama und seine Arab-Gattin Amal Alamuddin, der „Menschenrechtsanwältin“, kam gerade wieder das Stichwort Soros auf.

    Nicht, daß es überraschend ist, daß die – bis auf Obama – alle zeitgleich in Deutschland sind: Soros hält heute, Sonnabend, 13. Februar, auf der Münchner Sicherheitskonferenz um 17 Uhr den Eröffnungsvortrag der Podiumsdiskussion „Towards Further Euro-Atlantic Integration?“

    https://www.securityconference.de/fileadmin/MSC2016_-_Speakers_Agenda_-_2016-02-12_-_10.00.pdf

    Soros sitzt übrigens im Beratergremium der MunSecKonf.

  87. EU Außengrenzen zur Türkei dichtmachen!
    Merkelt der dass keiner mehr in die EU weiter kommt, macht er auch die Türkei zu Syrien dicht!

  88. #110 Babieca

    Soros sitzt übrigens im Beratergremium der MunSecKonf.
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Eine der übelsten Kreaturen in der NWO-Erschaffung, Deutschenhasser und einer der schlimmsten Europazerstörer!

    Er beschreibt in honigsüßen Worten die Zerstörung Europas, bezahlt den Invasoren die „Reise“ und die Technik … aber die USA haben Platz ohne Ende!
    Über den Massenverbrecher Soros und seinen Leitfaden für „Flüchtlinge“ kann man hier nachlesen:
    http://faceblogs.eu/index.php/news/532-handbuch-fuer-immigranten-rough-guide?lang=de

    Die Meldungen zu dem Video von Sky News lauteten etwa so: „Das Buch hält Migranten außerdem explizit dazu an „auf Rechte zu pochen“ und ist vollgepackt mit Telefonnummern von Helfern, Ratschlägen, Empfehlungen, Landkarten und Tipps zu den besten Reiserouten, um ungehindert in die EU zu gelangen. Finanziert und herausgegeben wird die Publikation von der Organisation „W2EU„, eine Nichtregierungsorganisation (NGO) die zum Open-Society-Netzwerk des US-Milliardärs George Soros gehört.“

    Ein Name, welcher schon des öfteren im Zusammenhang mit Zerstörung, Kriegen, dem Maidan und NGO’s gefallen ist, ist der Multimilliardär George Soros.

  89. Was droht dieser Sultan damit, seine Grenzen zu öffnen? Das geschieht doch bereits jetzt mit dem Ziel der Islamisierung Europas! Und die irre Merkel versucht noch, sich bei diesem Typen einzuschleimen. Einfach nur widerlich das Ganze.

  90. #115 Zensus (13. Feb 2016 14:07):
    Unverschämt bis zum geht nicht mehr. Einfach Steine, Mörtel, Holz und Bretter, Hammer, Meißel usw. auf eine Wiese oder einen Acker bereitlegen – dort können sie sich dann selbst ihr Traumhaus bauen und es kommt kein Frust wegen Langeweile mehr auf.
    #116 johann (13. Feb 2016 14:15)
    Wir wissen natürlich wie das Hakenkreuz gemeint ist – es soll in die Mülltonne wandern. Aber genau so wie in D, sucht man mittlerweile überall nach irgendeinem Grund um eine Demo zu verbieten. Zur Not bastelt man sich einen Grund passend zusammen.

  91. #116 johann

    Polizei untersagt Pegida-Banner bei Demonstration von Pegida Niederlande in Enschede,
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Den Polizisten gehts zu gut in Enschede….

    Wer schon mal in Enschede war, der erfährt das pure Grausen.

    Enscheder ist fast schwarz. Ab frühem Nachmittag kommen sie aus den Betten gekrochen und bevölkern die Stadt.

    Es lohnt sich nicht, einen Kilometer in diese Stadt zu fahren.

  92. Obwohl ich ihn für einen Diktatoren erster Güte halte und seine Politik nicht gut heisse, hat er in diesem Punkt recht. Das Herumgeeiere der EU und Deutschlands mit diesen Wirtschafts- udn Sozialzecken ist nicht mitanzusehen. Andererseits meckern und mahnen sie permanent andere, wie sie mit den Flüchtlingen umzugehen und was sie zu tun haben. Da würde ich auch die Grenzen öffnen und die Zecken auf Europa loslassen.

  93. Kann Bitte endlich jemand diese Wahnsinnige und Ihre Vasallen stoppen!

    Die merkts einfach nicht mehr! Selbst Frankreich hat sich gegen Kontingente ausgesprochen, statt dessen wollen die Franzosen, dass Europa keine Flüchtlinge weiter auf nimmt!

    WER IST SIE DENN? ES KANN DOCH NICHT ANGEHEN, DASS EIN EINZIGER, OFFENSICHTLICH VOLLKOMMEN AUßER KONTROLLE GERATENER, DEBILER „MENSCH“?, GANZ ALLEINE DAFÜR SORGT, DASS EIN GANZES LAND AN DIE WAND GEFAHREN WIRD!!!!!

  94. #117 T.F. (13. Feb 2016 14:32)
    #118 ossi46 (13. Feb 2016 14:35)

    Pegida Niederlande müßte mal austesten, was geht. Vielleicht ein durchgestrichenes Hakenkreuz, das in den Papierkorb wandert…
    Das wäre dann ein völlig irre Darstellung, aber wenn nur das erlaubt sein sollte……..

  95. „PS: Nicht ganz 54 Prozent der in Deutschland lebenden Türken haben im Juni 2015 bei der türkischen Parlamentswahl Erdogan gewählt.“

    PPS: Nicht ganz 100% der nach Deutschland eingesickerten Türken müssen wieder weg, egal ob sie inzwischen wertlose BRD-Papiere haben oder nicht.

  96. schaut euch doch mal istanbul mit google streetview an das ist moderner als berlin oder münchen

    von was eigendlich ? und wir vergammeln immer mehr

    erdogan unterstützt den IS schleust immigraten und auch türken es gibt viele beweise das die türkei einfache neue pässe austellt und die türken dann wieder ins land schickt

  97. die türkei muß deshalb aus der EU raus und kann ihr „arabia“ wie das mir mal ein türke sagte gerne haben

    dann sind sie auch unter brüdern

  98. #121 johann (13. Feb 2016 14:38):
    Ganz genau ein durchgeXtes Hakenkreuz, das in die Mülltonne fliegt, bedeutet ja eigentlich genau das Gegenteil.

  99. Man soll mit Orientalen keine Geschäfte machen, und wenn man es muss, dann muss man sehr gut aufpassen.

    Für die meisten Orientalen ist es erst dann ein gutes Geschäft, wenn sie den Geschäftspartner – eigentlich müsste ich Geschäftsgegner schreiben – dabei über den Tisch ziehen können.
    Können sie das nicht, maulen sie, fühlen sich übervorteilt und überlegen sich, wie sie sich beim nächsten Mal revanchieren können.
    Ihr kleines und leicht kaputtgehendes Ährchen und das ausgeprägte Rachedenken überträgt sich auch aufs Geschäftsleben.

    Als Geschäftsmann und besonders als Politiker muss man das wissen, sonst läuft jedes Geschäft, welches auf Treu und Glauben basiert, so ab, wie die Geschäfte und Vereinbarungen Deutschland/Türkei, Merkel/Erdolf und EU/Erdolf nun ablaufen.

  100. Erdenwahn kann ja ohne Probleme zu bekommen alles zugeben, was wir schon längst wissen. Noch traiut sich im Westen niemang, ihm auf die diebischen Finger zu hauen.

  101. #30 Libero1 (13. Feb 2016 09:41)

    Wenn man sich die Türkische Westgrenze am Ägäischen Meer anschaut, kann man ja leicht erkennen, dass es praktisch unmöglich ist, diese Grenze zu kontrollieren.
    __________________________________

    Ich war in den 90ern sehr oft in der Türkei, und kenne auch die Küsten dort.

    Auch die Gegenden, von wo man von der türkischen Küste auf griech. Inseln gucken kann.

    Die Grenze war immer schon gut bewacht, damit auch nur ja kein Grieche zu weit in türk. Gewässer kam.

    Vermutlich ist die türkische Abwehr und die Küstenwache in dem Moment untergegangen, wo es viel Geld mit dem Schmuggel von Menschen zu verdienen gab.

    Mit anderen Worten, diese „Wassergrenze“ wurde immer schon sehr gut bewacht, und es ist mir nicht verständlich, daß man mit den Mitteln, die die Türkei dort schon immer hatte, den Schmugglern nicht Herr wird.

    Es sein denn, man will es gar nicht.

  102. #44 Paddelpfote (13. Feb 2016 09:52)

    D.h. die Flüchtlingstrecks sind ganz ungehindert durch die Türkei von der Ostgrenze zur Westgrenze marschiert und wurden erst dort aufgehalten?

    Sachen gibt es, die gibt es einfach nicht.
    __________________________________

    Nun, marschiert sicher nicht. Aber die meisten der „Flüchtlinge“, egal ob Syrer, Afghanen, Pakistaner, etc. dürfen sich ja frei im Land bewegen, und das sehr gut ausgebaute Busnetz in der Türkei nutzen.

  103. #106 Resistor (13. Feb 2016 13:23)

    Man solte die Kosten, welche die mohamedanischen Flüchtlinge bei uns verursachen der Arabischen Liga in Rechnung stellen!!!
    __________________________

    Genau. Sähe dann f der Überweisung auso aus:

    Gekauft: xxxx Gallonen Rohöl
    Gesamtsumme: XXXXXXXXXXXX USD

    Abzüglich Kosten für Betreuung bedrängter
    Glaubensbrüder- und Schwestern:
    Gesamtsumme: XXXXXXXXXXXX USD

    Überweisungsumme: 0 in Worten (Null) USD

  104. #123 Marcus Junge (13. Feb 2016 14:52)

    „PS: Nicht ganz 54 Prozent der in Deutschland lebenden Türken haben im Juni 2015 bei der türkischen Parlamentswahl Erdogan gewählt.“
    _______________________________

    Das war schon bei den ersten Wahlerfolgen von Erbakan in den 90ern so. Die meisten Stimmen bekam er aus der Diaspora. Hätten diese Türken kein Wahlrecht, weil sie seit Jahrzehnten schon nicht mehr dauerhaft in der Türkei leben, wäre die AKP eine Partei unter „ferner liefen“.

    Aber danach wurde immer mehr Geld investiert, damit europäische Türken in der Türkei wählen können.

    Erbakan hatte seinerzeit viel Geld springen lassen und günstige Charterflüge in die Türkei anbieten lassen, damit er zum Zeitpunkt der Wahl, der damals in den Weihnachtsferien lag, so viele wie möglich „heim“ holen konnte.

    Und schon keine 3 Monate später, sah es selbs im frommsten Stadtteil Istanbuls, Fatih, aus wie im Iran.

  105. #120 Bin Berliner (13. Feb 2016 14:37)

    Genau so sehe ich es auch! Diese völlig gegen uns betriebene „Politik“ muss schnellstens ein Ende haben.

  106. #80 Ku-Kuk

    Bittschön,
    nennen wir die Dinge immer bei ihrem richtigen Namen:

    Kamelle sind die Dinger, die Kiloweise an Karnevalumzügen von Mottowagen und vom Fußvolk unter die karnevalistische Menge geworfen werden.

    Kamele sind die Vierbeiner aus der Wüste mit Paßgang.

  107. Seit er im Amt ist, hat dieser GRÖMUFAZ ( größter
    muslimischer Führer aller Zeiten ) die EU stets
    auf Neue hintergangen.

  108. Ich habe nicht die geringste Sympathie für Erdogan oder irgendetwas türkisches.

    Aber hier kann ich den Ärger Erdogans gut verstehen. Assad und Putin treiben mit ihrem Krieg Millionen Syrer aus dem Land und die Türkei bleibt auf dem Problem sitzen. Die Flüchtlinge können auch nicht wieder zurück. Selbst dann wenn der Krieg aus sein sollte im Falle eines Sieges der sowjetisch-schiitischen Terrorkoalition. Denn der Krieg wird gegen die sunnitische Mehrheitsbevölkerung geführt und die Zerstörung der Wohngebiete dient der ethnischen „Säuberung“.
    Aber die Türkei ist selbst schuld wenn sie militärisch passiv bleibt, so wie in den letzten 5 Jahren.
    Soll sie der syrischen Opposition einfach mal brauchbare Waffen liefern, etwa Flugabwehrwaffen, mit denen man die sowjetischen Terroristen von Himmel holt. Ohne Luftunterstützung kann sich Assads Terroristenregime kaum halten.

  109. Wenn die Anliegerstaaten zur Türkei nicht solche Weicheier wären, könnten sie sagen: Ja, öffen kannst du Erdalfrosch deine Grenzen schon – wir lassen unsere aber zu und verteidigen sie mich aller Macht.

    Na ja, vielleicht geschieht noch ein Wunder und die Weicheier in der EU werden hartgekocht…

Comments are closed.