APA1373202 - 08102009 - WIEN - OESTERREICH: Wolfgang Fellner (…sterreich) und Alexandra Fšderl-Schmid (Der Standard) bei den "…sterreichischen Medientage 2009", der Internationalen Fachmesse fŸr Kommunikation, Werbung und Medien, am Donnerstag, 8. Oktober 2009 auf der Messe Wien. APA-FOTO: HERBERT PFARRHOFER

Sehr geehrter Herr Fellner, nach den verheerenden Anschlägen in Brüssel haben Sie am Dienstag eine verbale Bombe von beträchtlicher Streukraft gezündet. Selbst angesichts der bitteren Lage Europas ist das immer noch ein mutiger Akt, und ich kann dazu nur gratulieren. Allerdings: Für eine derartige Aussage wären meine islamkritischen Freunde und ich noch vor kurzem wegen Verhetzung vor Gericht gestanden, und die Medien hätten fleißig applaudiert, wenn wir ordentlich Schmalz ausgefaßt hätten.

(Von Christian Zeitz, Islam-Beauftragter des Wiener Akademikerbunds)

Ist es nicht gespenstisch? Seriös arbeitende islamkritische Vereinigungen (wie z.B. der Wiener Akademikerbund, dem ich seit langem, auch auf diesem Sektor, ehrenamtlich verbunden bin) haben u.a. mit großer Penibilität nachgewiesen, dass

– die „Auswanderung“ (d.h. Migration und „Flucht“) eine Variante des islamischen Dschihads ist,

– das Paradigma des islamischen Terrors ein festes koranisches Fundament hat (z.B. in der Schlacht von Badr),

– die Bekämpfung (bis zur Tötung) von „Ungläubigen“ islamische Normalität ist,

– die Weltherrschaft des Islam einem Auftrag Allahs entspricht,

– eine Integration von Muslimen in ein gesellschaftlich-kulturelles Gefüge, das nicht schariatisch organisiert ist, ein schweres Vergehen darstellt,

– Christen und Juden nur unter restriktiven (und de facto unmenschlichen Umständen) als „Dhimmis“ in islamischen Gesellschaften leben dürfen,

– die Frauen unrein und Menschen zweiter Klasse sind,

– „ungläubige“ Frauen als Sklavinnen genommen werden dürfen, die bei Bedarf straflos vergewaltigt werden können,

– Mohammed selbst ein Kind sexuell mißbraucht und diesem Schmerzen zugefügt hat,

usw.

Für die Feststellung des letzten Punktes ist eine enge Freundin strafrechtlich verurteilt worden. Für die Verbreitung der anderen Punkte wurden wir regelmäßg als islamophob, rechtsextrem, Populisten, Rassisten und Nazis beschimpft.

Ich hatte vor genau einem Jahr das zweifelhafte Vergnügen, mich als parlamentarischer Experte wochenlang mit dem neuen Islamgesetz, seinen Entwürfen und seiner Gesetzeswerdung, zu beschäftigen. Wir haben damals eindringlich vor der falschen Grundkonzeption und der schwer fehlerhaften legistischen Ausformung gewarnt und prognostiziert, dass die Umsetzung bzw. der Vollzug dieses Gesetzes den (politischen) Islam schützen und stärken und den religiösen Frieden bzw. die Interessen der österreichischen Bevölkerung weiter aushöhlen wird.

Leider haben sich alle Voraussagen inzwischen bewahrheitet. Die sogenannte „Offenlegung der Glaubenslehre“, die die IGGiÖ mittlerweile vorgelegt hat, ist eine neunseitige Verhöhnung der schutzbedürftigen Österreicher. Die einzufordernde Übersetzung des Koran hat natürlich nicht stattgefunden. Beides wäre unverzichtbar, um die Gesetzeskonformität der Glaubensinhalte prüfen zu können. Und die „Verfassung der IGGiÖ“ weitet deren Einfluss (und damit denjenigen der radikalen Moslembrüder) weiter aus, stärkt deren Mitgliederbasis und schiebt den Einfluss des Islam in allen Bereichen der österreichischen Lebenswirklichkeiten voran (Bundesheer, Universitäten, „halal“-Essen, Friedhöfe etc.) Beides, „Glaubenslehre“ und „Verfassung“, wurden am 27. Februar d.J. vom zuständigen Ministerium genehmigt. Aber wen juckt’s?

Die zuständigen Minister – und in Wirklichkeit die gesamte politische Kaste – ist an Appeasement, Kooperation und guten Geschäften mit dem Islam interessiert. Wir führen Dialog und jagen dem Phantom des „Euro-Islam“ hinterher. Kritiker sind lästige Störenfriede. Sie könnten ja auch die heutige Ausformung der EU in Frage stellen, die mit der Forcierung der multikulturellen Gesellschaft (und damit von Islam und Massenmigration) das Projekt ihres Superstaates vorantreiben will.

Programme, die sich über dezentral organisierte Strukturen ausbreiten, können in ihrer Wirkung nicht allein durch bloße gesetzliche Verbote eingegrenzt werden. Den Islam, sehr geehrter Herr Fellner, kann man genauso gut oder genau so schlecht verbieten wie einen Computervirus. Das heißt nicht, dass es keine geeigneten Instrumente der De-Islamisierung und der Absicherung des Schutzbedarfes der Bevölkerung geben würde. Beides zu versuchen wäre höchst an der Zeit, denn die Anschläge von Brüssel sind nur ein bescheidener Anfang im Hinblick auf das, was uns noch erwartet.

Meinen Sie es Ernst mit Ihren Forderungen?

image_pdfimage_print

 

126 KOMMENTARE

  1. Mal sehen, wann sich ein prominenter Deutscher auch traut, die Wahrheit zu sagen. Ich höre das Jacöble (Augstein) samt seiner linksversifften Entourage schon hysterisch aufheulen! Jetzt müssen Diez, Berg, Stokowitz und der Irokese wieder Kolummnen gegen rechts, die Deutschen, Nazis, usw. usw. schreiben!

  2. Dazu fällt mir ein Spruch aus meinem Poesiealbum ein:

    „Ein Wort ist wie ein Vögelein – ist´s fort, wer fängt es wieder ein?“

  3. Verbote helfen nichts. Das ist wie mit einem Krebsgeschwür: Es muß rückstandslos entfernt werden.

  4. Aufregung nach „Islam-Verbot“-Sager Fellners

    Ein Kommentar Wolfgang Fellners in der Tageszeitung „Österreich“ sorgt für Empörung unter heimischen Muslimen. Der Herausgeber hatte in der Mittwoch-Ausgabe gemeint: „Mittlerweile muss die Diskussion erlaubt sein, ob nicht der Islam als solcher in Europa verboten werden sollte.“ Laut Islamischer Glaubensgemeinschaft greift Fellner damit „das zentrale Menschenrecht der Religionsfreiheit offen an“.

    http://www.kleinezeitung.at/s/politik/innenpolitik/4952560/Aufregung-nach-IslamVerbotSager-Fellners

  5. Kurz nach einem Terroranschlag mit vielen Toten darf man vieles sagen, außer wenn man Beatrix von Storch heißt oder gar Björn Höcke. Danach wird uns wieder gebetsmühlenartig eingetrichtert, dass nur mehr Islam das Problem löst. Nee, is klar. Meine Koffer sind gepackt. Israel ist sicherer. Sie benennen zumindest klar den Feind.

  6. Nach den Anschlägen schlägt das europäische Rechtssystem mit voller Härte zu…

    …gegen die, die es wagen den Islam in Frage zu stellen: http://www.dailymail.co.uk/news/article-3506275/Publicity-boss-asked-Muslim-woman-street-explain-Brussels-deluged-angry-hilarious-Tweets-reply.html

    Während die Attentäter allesamt schon polizeibekannt waren, trotzdem jedoch nicht unter Beobachtung oä. standen.

    Auch die Beschreibung des Autors lässt leider vermuten, dass in Europa die freie Meinungsäußerung immer weiter eingeschränkt wird, sodass wir alle bald wegen „Gedankenverbrechen“ wie in Orwells 1984 verhaftet werden können.

  7. @ Zwockel

    Mal sehen, wann sich ein prominenter Deutscher auch traut, die Wahrheit zu sagen. Ich höre das Jacöble (Augstein) samt seiner linksversifften Entourage schon hysterisch aufheulen! Jetzt müssen Diez, Berg, Stokowitz und der Irokese wieder Kolummnen gegen rechts, die Deutschen, Nazis, usw. usw. schreiben!

    Sehr schön beschrieben. 🙂 Die feministische Lesbe heißt allerdings Stokowski. Der Lobo-Mohikaner ist ja auch Feminist.

    Diese Leute sind so unfaßbar peinlich. Es ist eigentlich unfaßbar. Selbsthaß feiert sich als „progressiv“ und „menschlich“.

    Es ist wirklich traurig, wie verkommen und kaputt diese Leute sind.

  8. Wieder eine kompetente Stimme, die zur Aufklärung beitragen kann und wird. Ich hoffe, es werden noch viele mehr, die sich kompetent und lautstark in der Öffentlichkeit zu dem Thema Islam so äußern, wie dieser tatsächlich zu verstehen ist! Und auch die Konsequenzen aufzeigen, die damit verbunden sind, wenn durch die irregeleitete Humanität gegenüber unseren islamischen Feinden unsere Gesellschaft unterwandert wird.

  9. Den ISLAM verbieten!

    Immer laut schreien! Wir werden erhört!

    Alles in der Welt fängt erst mit der Wunsch im Herzen an. Dann nimmt es Gestallt, gewinnt an Größe. Irgendwann wird der Wunsch konkret und wird laut gesagt! Der Wunsch wird auf Papier geschrieben.
    Mit ein Mall möchten es viele. Millionen. Und dann wird es Wahr!

    Den ISLAM verbieten! Das ist unser Wunsch!

  10. #6 yael777 (24. Mrz 2016 12:17)
    K Meine Koffer sind gepackt. Israel ist sicherer. Sie benennen zumindest klar den Feind.

    Ich hatte die Chance – in Eilat ! habe diese leider aus heutiger Sicht verstreichen lassen

    Grüß mir das Land – Schalom

  11. Es scheint an die Medien von irgendwo eine Order gegeben zu haben, Brüssel von nun an „Hauptstadt Europas“ zu nennen.

    Jedenfalls hört und liest man diesen Unsinn seit Montag überall.

    Nach dem Motto: Man muss eine Lüge nur oft genug wiederholen, dann glauben es die Leute irgendwann.

  12. Eine Religion zu verbieten, ist sicher nicht so ganz einfach. Der Islam hätte es schon verdient.
    Vielleicht fangen wir mal mit etwas Realistischerem an:
    – Erfassen aller Islamanhänger, die straffällig geworden sind und Ausweisung nach Saudi-Arabien
    – Internierung aller IS-Rückkehrer und IS-Sympathisanten als Kriegsgefangene
    – Verhaftung und Internierung aller Hassprediger und Salfisten
    – Anwendung der Scharia auf alle islamischen Diebe, Räuber und Verbrecher.

    Wer dann noch übrig bleibt, der soll sich meinetwegen integrieren. Oder nach Hause ziehen.

  13. Verstehe die ganze Aufregung darüber nicht, denn
    in Angola gibt es seid Jahren schon ein staatliches Islamverbot.

    Wurde nur nicht in der kunterbunten Presse thematisiert, da man sich dann sehr unangenehmen
    Nachfragen hätte stellen müssen.

  14. Die riesengroße Mehrheit der Europäer hängt nicht dem Islam an und hat auch keinerlei Neigung, zu dieser Religion zu konvertieren.

    Ein Islamverbot ist in Europa daher überflüssig, wenn die Orientalen und Afrikaner, die sich hier am falschen Ort aufhalten, wieder in ihrer angestammten Heimat sind.

    So unterschiedliche Menschen in einer Gesellschaft zu mischen („Multikulti“), ist bösartig und nur für Kreise reizvoll, die sich in einem Überwachungsstaat mit Unmassen von Rede-, Denk- und Meinungsverboten wohlfühlen.

  15. Wer Karl May begreift, versteht auch den Koran und damit den Islam:

    – die Bekämpfung (bis zur Tötung) von „Ungläubigen“ islamische Normalität ist,

    – die Weltherrschaft des Islam einem Auftrag Allahs entspricht,

    Wenn ich den Koran aufgesogen habe, dann kann ich nicht in Deutschland oder Österreich leben:

    Rousseau:

    „Es ist unmöglich, mit Leuten, die man für verdammt hält, in Frieden zu leben; sie lieben hieße Allah hassen, der sie bestraft. Es bleibt keine andere Wahl, als sie zu bekehren oder zu peinigen.“

    Wir hätten diesem Kult keine Spaltbreit die Tür öffnen dürfen, es beschwert sich keine andere Einwanderergruppe über eine etwaige Ausländerfeindlichkeit der Deutschen. Kein Japaner, kein Vietnamese, Grieche etc. fühlt sich hier unfair behandelt und in seinen Möglichkeiten beschnitten, sodass er auf die Idee kommt, sich dem radikalen Islam anzuschließen und anderen Menschen nach dem Leben zu trachten. Kein einziger.

    Meinetwegen können wir Geschäfte machen mit den Mohammedanern, aber das heißt noch lange nicht, dass sie neben mir leben sollen oder müssen. Parallelistan oder Contralellistan braucht keine einzige Nation. Wer wissen will, wie es bald bei uns zugeht, lese täglich einfach die

    http://www.jpost.com

  16. Die Frage ist Haarspalterei.

    Natürlich kann man den Islam verbieten und damit seine Anhänger als Mitglieder einer terroristischen Vereinigung entsprechend behandeln: Entweder Ausreise oder Knast. Auch Sympathisanten einer terroristischen Vereinigung haben in zivilisierten Gesellschaften nichts suchen.

  17. Ausgerechnet die Islamische Glaubensgemeinschaft beruft sich auf das Recht der freien Religionsausübung. Das darf doch nicht wahr sein! Anhänger einer faschistischen Ideologie berufen sich auf Menschenrechte. Soll ich lachen oder weinen?
    Gehen wir mal in ein islamisches Land. Wie steht es dort mit der freien Religionsausübung und mit den Menschenrechten?
    Fehlanzeige!

  18. Ich habe da eine Frage !

    Kennt Jemand was über die …

    FAMILIENHERKUNFT …(ELTERN/GROßELTERN ? )
    von

    den Brüdern Khalid und Brahim El Bakraoui

    sowie von Najim Laachraoui ???

    Wären dies Marokaner gewesen, wäre es doch ganz interessant, wenn dies auch die Verteidiger von Geert Wilders wüßten und wie sich nach den Anschlägen von Brüssel das Gericht in seinem Urteil dazu verhält !

    Geert Wilders wird verklagt wegen der Frage an sein Publikum , ob sie mehr oder weniger Marokkaner wollten ! Und ich dachte immer , fragen dürfe man noch in einer freien Gesellschaft !
    Kann eine Frage ein Strafbestandteil sein ?

    http://www.pi-news.net/2016/03/video-statement-von-geert-wilders-vor-gericht/

    .

  19. Wollt Ihr das alte Europa sehen? Geht Skifahren! Kein einziger Moslem, kein Kopftuch, kein Scheissfrass mit elendem Gestank. Nur beim Skifahren ist man noch unter sich.

  20. #6 yael777

    Auch in Deutschland wird sich der Trend zu islamfreien Enklaven verstärken.

    Z.B. könnte ein AfD-Bürgermeister nach einer Bürgerbefragung seine Stadt oder Gemeinde zur islamfreien oder vom Islam befreiten Zone erklären. Daran sollten wir tatkräftig mitarbeiten.

  21. ______________________die menschenverachende Religion (Islam) muß sich endlich reformieren und wenn das nicht geht schlicht und einfach Verboten !

  22. #21 Andreas Werner

    Die konsequente Anwendung des Strafrechts wäre auf jeden Fall sofort durchsetzbar, kostengünstig und effektiv.

    Mindestens genauso effektiv und noch kostengünstiger wäre, die Gewährung von Sozialleistungen an Ausländer an Bedingungen zu knüpfen, wie es in vielen anderen Industriestaaten üblich ist.

  23. Es ist schon SEHR SELTSAM, wenn ISLAMISCHE TERRORISTEN IM NAMEN ALLAHS hunderte Leute in Europa töten, gleichzeitig aber diejenige, die diese FASCHISTOIDE RELIGION anprangern sofort als NAZIS DEFAMIERT WERDEN, und mit „RECHTSSTAATLICHEN MITTELN“ VERFOLGT UND MUNDTOT GEMACHT WERDEN. Das ist an MENSCHENVERACHTENDER SCHEINHEILIGKEIT nicht zu überbieten. Den Angehörigen wird „betroffen“ Beileid gewünscht, und gleichzeitig wird den restlichen Bürgern erklärt, dass es nun einmal ALTERNATIVLOS ist, daß es im Zuge der Islamisierung Europas halt auch EUROPÄISCHE KOLATERALSCHÄDEN GEBEN WIRD.
    NEIN, DAS MÜSSEN WIR UNS NICHT GEFALLEN LASSEN UND ES MIT GESENKTEN KOPF HINNEHMEN, WIE SCHLACHTVIEH, DASS HALT ZUM DEZIMIEREN „ALTERNATIVLOS“ DA IST.

    WIR WERDEN DEN KOPF UND DIE STIMME GEGEN DIESES SCHLACHTEN ERHEBEN, UND DEN METH-VERSEUCHTEN POLITIKERN EINMAL EINE ALTERNATIVE AUFZEIGEN.

    DIE AFD

    MERKEL MUSS WEG, UND DIE RESTLICHEN ARSCHKRIECHER UND STIEFELLECKER EBENSO.

  24. Entschuldigt, aber ich möchte euch daran teilhaben lassen. Ein Freund aus dem Ausland (zur Zeit in Peking) hat mir soeben folgendes geschickt:

    Wenn die Chinesen herausfinden, dass pulverisierte Hoden von IS Kämpfern Potenz fördernd sind, wäre das Problem erledigt.

    Eigentlich keine schlechte Idee.

  25. Empörung bei den Griechen: Flüchtlinge werfen Essen in den Müll

    Lebensmittel, die Griechenlands Verteidigungsministerium Flüchtlingen zuteilt, landen häufig auf dem Müll. Hunderte Fälle sind bekannt, wie das Onlineportal „onlarissa.gr“ berichtet.

    Die Versorgungstruppe der griechischen Luftwaffe staune nicht schlecht, schreibt das Portal. Neulich haben die Versorger zahlreiche Lebensmittelrationen aus den Flüchtlingszentren in Larisa zurückerhalten. Die dortigen Flüchtlinge haben sich geweigert, Nudeln mit Hackfleisch zu verzehren, weil sie gedacht haben, das Gericht enthalte Schweinefleisch, welches für Muslime bekanntlich tabu sei. Allen Erklärungen der griechischen Armee zum Trotz, dass die Konserven kein Schweinefleisch enthielten, seien die Lebensmittel in der Mülltonne gelandet.

    Das passiere nicht zum ersten Mal: vor wenigen Tagen seien Linsengerichte zurückgekommen, weil Flüchtlinge keine Linsen mochten, heißt es auf der Internetseite.

    Letztendlich hätten die Verantwortlichen eine Cafeteria in dem Flüchtlingslager eingerichtet, damit kein Flüchtling verhungere. Die griechische Luftwaffe versuche, ihr Menü an den Geschmack der Flüchtlinge anzupassen. Bislang, so das Portal, ohne sichtbaren Erfolg.

    Die Zahl der Rationen sei indes überproportional angewachsen – auf inzwischen 1.700 Stück.

    Die Mitarbeiter des Roten Kreuzes würden berichten, einige Flüchtlinge würden nicht nur die Hilfe der internationalen Organisation ablehnen, sondern auch jegliche Kommunikation verweigern. Dies sei nur bei einem Teil der Flüchtlinge so, betonen sie.

    In der griechischen Bevölkerung wachse indes der Unmut über die Undankbarkeit der Flüchtlinge. Schließlich müsse ein Teil ihrer Mitbürger hungern. Vor einigen Tagen hätten Mitarbeiter von NGOs, darunter auch Ärzte, das Flüchtlingslager in Idomeni aufgrund zunehmender Spannungen verlassen.

    http://de.sputniknews.com/panorama/20160323/308664468/griechenland-fluechtlinge-werfen-essen-in-muell.html

  26. #6 yael777 (24. Mrz 2016 12:17)
    . Meine Koffer sind gepackt. Israel ist sicherer. Sie benennen zumindest klar den Feind.

    Israel ist auch bei mir weit oben auf meiner Fluchtliste
    Ein tolles Land

  27. Noch eines, bei der RAF waren sich alle Politiker einig, dass sie UNVERZÜGLICH BEKÄMPFT WERDEN MÜSSEN, aber da ging es ja auch um Politikerköpfe, die gerollt sind, und nicht um das PACK.

  28. #3 Zwiedenk (24. Mrz 2016 12:14)

    Verbote helfen nichts. Das ist wie mit einem Krebsgeschwür: Es muß rückstandslos entfernt werden.
    —————————
    Stimmt schon, aber dennoch müssen erstmal zumindest die deutlichen Zeichen in der Öffentlichkeit entfernt werden. Kopftuchverbot, Moscheverbot, Staatsverträge mit dem Islam sofort kündigen, Islamverbände sind in Zukunft für Politiker nicht mehr zu besuchen und zu bevorteilen…..

  29. # 30 Verwirrter

    Das ist lustig! Genau dasselbe Licht ist mir unlängst auch aufgegangen.
    Bückbeter bewegen sich offensichtlich nicht gerne in freier Natur. Zumindest nicht zu Zwecken der Sportausübung. Die Wahrscheinlichkeit keinen davon zu Gesicht zu bekommen, ist demnach beim Schifahren und Bergsteigen sehr hoch.

  30. Nicht der Islam wird verboten werden, sondern jegliche Kritik wird als sog. Hassverbrechen kriminalisiert werden. Schließlich wird demnächst die Invasionsparty mit zusätzlichen Millionen von Moslems weitergehen. Und das möglichst nur begleitet vom wahnsinnigen, suizidalen Geheule des Gutmenschenbiotops. Obwohl die muslimische Welt aufgrund ihrer jahrhundertelange Prägung durch den islamischen Klerikalfaschismus ein Hort krassester Anti-Zivilisation und Unfriedlichkeit geworden ist, scheint die herrschende EU Politik – speziell die irre Merkel – kein Problem zu haben, diesen Dreck weiterhin massiv zu importieren.

  31. #6 yael777 (24. Mrz 2016 12:17)

    Kurz nach einem Terroranschlag mit vielen Toten darf man vieles sagen, außer wenn man Beatrix von Storch heißt oder gar Björn Höcke. Danach wird uns wieder gebetsmühlenartig eingetrichtert, dass nur mehr Islam das Problem löst. Nee, is klar. Meine Koffer sind gepackt. Israel ist sicherer. Sie benennen zumindest klar den Feind.
    ________

    verständlich! zumal die braunlinken morgenluft wittern und den terror ihrer, ich sage mal, verschwörungsglaubensbrüder nutzen, um antisemitische hetze zu betreiben, wie man hier auf PI sieht.
    ich hoffe deine leute nutzen bald ihre militärische/geistige überlegenheit, bevor es zu spät ist! moslems verstehen nur eine sprache…

  32. Es lässt sich immer schön auf die verfassungsrechtlich garantierte Glaubensfreiheit pochen. Aber auch die Verfassung ist ein Produkt ihrer Zeit und der Ausdruck eines naiv-optimistischen Weltbildes, entstanden in einer Zeit westlich-kultureller Dominanz und vor Massenvernichtungswaffen, Globalisierung und Migrationsströmen. Ob man an dieser Naivität zugunsten Fremder festhalten will, auch auf Kosten des Lebens der eigenen Landsleute, ist die Frage, die wir langsam beantworten müssen.

  33. Wir müssen den Familiennachzug der 1,3 Millionen Illegalen unbedingt verhindern und diese Illegalen wieder aus unserem Land herausschaffen! Das gilt gleichzeitig auch für sämtliche muslimischen Sozialfälle, die uns schon seit Jahren auf der Nase herumtanzen.

    Das selbe müssen wir mit den zahlreichen libanesischen/arabischen kriminellen Familienclans, die hier schon seit Langem ihr Unwesen treiben, machen!

  34. nur das niedere fussvolk wird geschlachtet, also kein grund zur besorgnis!
    wie schon ein PI kommentator schrieb, wenn sich der terror gegen die politpfeifen richten würden, wäre bald schluss mit bereicherung und islam.
    aber die, die uns weiter mit moslems (islamisten) zumüllen sitzen in sicherheit und fahren in gepanzerten autos und sagen „WIR“ müssen die höhere gewaltbereitschaft von „südländern“ akzeptieren!

  35. Auf http://www.derislam.at/ empören sich gerade die Moslems über den Gedanken einer Abschaffung/eines Verbotes des Islam. Aber wer als „Religionsgemeinschaft“ selbst das Ziel verfolgt, alle anderen Religionen abzuschaffen und bis dahin deren Anhänger als Menschen minderen Rechtes, also als eine Art Untermenschen ansieht, der soll sich gerade beschweren.

  36. #47 Maxx (24. Mrz 2016 13:14)

    Wir müssen den Familiennachzug der 1,3 Millionen Illegalen unbedingt verhindern und diese Illegalen wieder aus unserem Land herausschaffen!

    Dies kann meiner Meinung nach nur mit einer Europaweiten radikalen Änderung des Asylrechts geschehen, die nur lauten kann:
    Kein Anspruch auf Asyl mehr auf Europäischem Boden. Für die Wenigen wirklich Asyl Berechtigen muss nach Israelischem Vorbild ein Partnerstaat wie beispielsweise Uganda gefunden werden.

  37. Lieber #44 HRM, von Hassverbrechen ist es nicht mehr weit zu Gedankenverbrechen. Ist ja im Prinzip das selbe.

  38. Die Globalisierungsfanatiker sind ernsthaft der Ansicht, sie könnten sich die Weltherrschaft mit dem Islam teilen. Auf der einen Seite die Unterdrückung durch die Ideologie, auf der anderen Seite die Ausbeutung durch das Kapital. Und beide Herren der Menschheit leben in friedlicher Koexistenz. Sie machen die Rechnung ohne den Wirt. Diese faschistoide Ideologie teilt nicht, mit niemand. Am Ende werden auch die Kapitalisten nicht mehr viel zu melden haben. Ich erlebe das wohl nicht mehr, schade drum.

  39. …uns drohen keine Anschläge.

    Deutschland dient den zugewanderten Scharia-Kriegern und ihren Unterstützern als Ruheraum und Wohlfühl-Oase. Sie werden hier vollversorgt, bewirtet und mit üppigen Sozialhilfegeldern verwöhnt.
    Wem kann man da danken?

    Genau , Merkel= CDU/CSU SPD Grüne Pest und Linkes Pack

    Meine Meinung
    ARBEIT DIREKT NIEDERLEGEN !

  40. #46 Jomenk (24. Mrz 2016 13:13)

    Es lässt sich immer schön auf die verfassungsrechtlich garantierte Glaubensfreiheit pochen.

    GG Art. 4 (1) Die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses sind unverletzlich.

    Trotzdem ist die NSDAP verboten, obwohl auch dort nur ein geringer Teil Verbrecher waren!

  41. Die Russische Staatsduma bereitet einen Gesetzentwurf über die Todesstrafe für Terroristen
    In der Frage des Kampfes gegen den Terrorismus, muss Russland den Weg der Sowjetunion und Israel folgen, sagte Staatsduma-Abgeordnete Dmitri Nosov. Man soll nicht mit den Radikalen und Terroristen verhandeln.

  42. Gauck bei der Mahnwache am 13.1.2015 Zitat.

    „Wir schenken Euch nicht unsere Angst. Euer Hass ist unser Ansporn.“ und nun…..

    OT,-.….Meldung vom 24.03.2016 – 12:25uhr

    Wegen Sicherheit: Mitteldeutsche Regiobahn führt Frauenabteile ein

    Leipzig – Die Mitteldeutsche Regiobahn (MRB) führt auf den Zügen zwischen Leipzig und Chemnitz spezielle Frauenabteile ein.

    Diese sollen alleinreisenden Frauen sowie Müttern mit Kindern zur Verfügung stehen, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. In jedem Zug der Regional-Expresslinie RE6 sollen in den kommenden Wochen jeweils zwei Frauenabteile eingerichtet werden, um das Sicherheitsgefühl der weiblichen Fahrgäste zu stärken. Die beiden Abteile werden im mittleren Wagen direkt neben den Ruhezonen sowie dem Dienstabteil zu finden sein. „Die örtliche Nähe zum Kundenbetreuer ist dabei bewusst gewählt“, hieß es. Gekennzeichnet werden die Abteile mit einem speziell für die MRB entwickelten Piktogramm. Dies soll demnächst vorgestellt werden.
    https://mopo24.de/#!nachrichten/sachsen-mitteldeutsche-regiobahn-fuehrt-abteile-fuer-frauen-ein-leipzig-chemnitz-61656

  43. OT Derweil machen von der linken Lehrerbrut gehirngewaschen Schüler(Innen) mittelständische Handwerksbetriebe platt und T-Online bläst dazu noch ein frohes Halali.

    Schüler im nordrhein-westfälischen Dormagen haben mit Erfolg gegen ihren Brötchenlieferanten protestiert. Der Mann hatte rassistische Kommentare im Internet veröffentlicht. Jetzt stehe die Bäckerei vor der Pleite, sagte der Facebook-Hetzer „Spiegel Online“.

    Wann wird mal hinterfragt, ob jemand, der seine Meinung sich noch offen getraut zu äußern, Gefahr laufen muss, seine Lebensgrundlage zu verlieren, weil aufgehetzte hysterische Weibleins ein Empfinden haben.

  44. Christian Zeitz ist ein guter und intelligenter Mann im Gegensatz zu unserem linksversifften Wendehals-Beamten und Bundestaxler Werner Faymann!

  45. An Maxx:
    Kleine Korrektur: 2,1 Millionen Bereicherer nach der neuesten Statistik (wie hoch die Dunkelziffer ist kann das Bundesamt nicht sagen)sind nach D gekommen.
    840.000 haben angeblich Deutschland in 2015 verlassen, da muß man aber noch 140.000 Deutsche die das Land verlassen haben, abziehen. Trotzdem bleibt die Zahl: Familiennachzug von 2,1 Millionen, ich schätze: x 5 / Über 10 Millionen Neubürger, Stimmvieh für Merkel !

  46. Isis ist die mohammedanische Reformation!

    Seit geraumer Zeit treten ja immer wieder Alpha-Kevins mit der Forderung nach einer Reformation des Mohammedanismus an die Öffentlichkeit. Sinn und Zweck der Übung soll es wohl sein den Mohammedanismus duldsam, weltoffen und friedfertig zu machen. Dazu bedarf der Mohammedanismus aber wohl eher einer Gegenreformation als einer Reformation. Zumindest dann, wenn man das Denken und Wirken Martin Luthers und der anderen Reformatoren des Christentums zumindest in groben Zügen kennt und diese nicht mit Margot Käßmann verwechselt. Luther nämlich forderte, daß Lehre und Praxis des christlichen Glaubens dem Wort der Schrift folgen sollten. Ein Blick ins grüne Büchlein des Mohammedanismus sollte daher genügen, um zu wissen, daß in diesem Sinne die mohammedanischen Glaubenseiferer von Isis die mohammedanische Reformation sind. Diese schlichte Wahrheit können aber jene Alpha-Kevins nicht aussprechen, weil sie dann ja dem Dogma vom Mohammedanismus als der Religion des Friedens widersprechen müßten.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  47. #67 Blackbeard (24. Mrz 2016 13:29)
    Angela Merkel macht Urlaub auf La Gomera
    ———————————–
    und hinterlässt hier Sodom und Gomorrha

  48. Was ich nicht verstehe ist, warum die ach so kosmopolitischen Bessermenschen, die voller Verachtung auf alles Deutsche blicken, nicht dorthin gehen, wo sie in aller Ruhe kosmopolitisch sein dürfen: San Francisco, London usw., und ihr „Vaterland“ den bösen Deutschen überlassen, anstatt es so grausam und hemmungslos zu vernichten.

  49. @ #38 Walkuere (24. Mrz 2016 13:03)
    Empörung bei den Griechen: Flüchtlinge werfen Essen in den Müll

    Lebensmittel, die Griechenlands Verteidigungsministerium Flüchtlingen zuteilt, landen häufig auf dem Müll. Hunderte Fälle sind bekannt, wie das Onlineportal „onlarissa.gr“ berichtet.
    ————–

    Damit wäre eindeutig bewiesen, das sie eben keinen Hunger leiden. Somit können die Lebensmittellieferungen dorthin eingestellt werden. Als aller erstes muss nämlich der Hunger der eigenen Bevölkerung gestillt werden.

    Genfer Flüchtlingskonvention:
    1. Krieg oder Bürgerkrieg ist kein asylrelevanter Grund.

    Somit sind praktisch alle eben KEINE Flüchtlinge, es sind illegale Eindringlinge

  50. @ PI: in diesem Strang ist wieder die Idee „auswandern“ aufgetaucht, wie schon öfter. Habt ihr darüber mal einen Artikel gemacht? Zum Für und Wider, was einen im Land hält, was einen wegzieht, wie die Gedankengänge sind, auch unter ethischen Gesichtspunkten, usw.?

  51. Nach Terroranschlägen:
    Belgische Polizei schikaniert Bürger wegen islamkritischen Internetpostings.

    Schüler feierten Brüssel-Anschläge.
    Der Yoga-Lehrer namens Ivar Mol postete kurz nach den Anschlägen seinen Ärger über muslimische Jugendliche die angeblich sowohl in Schulen in Brüssel als auch in Antwerpen den Terror der Dschihadisten frenetisch bejubelten.

    https://www.unzensuriert.at/content/0020345-Nach-Terroranschlaegen-Belgische-Polizei-schikaniert-Buerger-wegen-islamkritischen#comment-111281

  52. #72 hydrochlorid (24. Mrz 2016 13:34)
    @ #38 Walkuere (24. Mrz 2016 13:03)
    Empörung bei den Griechen: Flüchtlinge werfen Essen in den Müll

    Nicht nur das:

    Griechenland

    Hunderte Flüchtlinge blockieren Autobahn bei Idomeni
    Unweit des griechischen Camps haben 500 Flüchtlinge eine Autobahn blockiert. Sie legten sich vor Lastwagen und forderten die Öffnung der sogenannten Balkanroute.
    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2016-03/idomeni-griechenland-fluechtling-protest

  53. #29 Eugen vom hillige Koelle (24. Mrz 2016 12:53)

    Yep, Geert Wilders hat vollkommen recht: Weniger Marokkaner heißt mehr Sicherheit.

    Najim Laachraoui (Soufiane Kayal); * 18 Mai 1991 in Ajdir, Marokkaner.

    http://de.euronews.com/2016/03/23/erdogan-einer-der-brussel-attentater-2015-von-turkei-an-belgien-ausgeliefert/

    *https://en.wikipedia.org/wiki/2016_Brussels_bombings#Najim_Laachraoui

    Khalid und Ibrahim El Bakraoui: Marokkaner.

    Little is yet known about the relationship between the Bakraouis, who are of Moroccan origin…

    http://www.nytimes.com/2016/03/24/world/europe/as-siblings-again-unite-to-unleash-terror-experts-ask-what-drives-them.html

    (dieses „die älteren Brüder sind schuld“-Schundstück der NYT, das auf Familien wie „deine und meine“ schiebt, was islamtypisch ist, kursiert übrigens gerade 1:1 weltweit (Artikel syndiaktisiert). Bis auf die NYT haben allerdings alle Käufer das mit der marokkanischen Herkunft der Bakraois rausredigiert).

    *http://www.welt.de/politik/ausland/article153600656/Wieso-uns-immer-wieder-Bruederpaare-terrorisieren.html

    Kurz: Die Brüssel-Schlachter waren, wie hier schon mehrfach geschrieben, marokkanischer Maghreb-Abschaum.

  54. #74 alles-so-schoen-bunt-hier (24. Mrz 2016 13:38)
    @ PI: in diesem Strang ist wieder die Idee „auswandern“ aufgetaucht, wie schon öfter. Habt ihr darüber mal einen Artikel gemacht? Zum Für und Wider, was einen im Land hält, was einen wegzieht, wie die Gedankengänge sind, auch unter ethischen Gesichtspunkten, usw.?

    Ein ganz spannendes Thema.
    Daraus einen Bericht zu machen wird , so denke ich , extrem schwer sein
    Dafür ist jeder einzelne Fall zu individuell
    Alter,Familie Beruf, persöhnliche, Berufliche Bindung. Was hat man sich hier aufgebaut etc

  55. Christian Zeitz hat die wesentlichen Punkte sehr gut benannt.

    Allerdings würde ich noch als Basis hinzufügen:
    Mohammed hat die Relion mißbraucht für sein krankhaftes Ausleben von Sex, Gewalt und Macht.

    Der Islam ist ein Faschismus
    (der sich als Religion tarnt).
    Deshalb muß der Islam auch wie ein Faschismus behandelt werden.

  56. #33 Der boese Wolf (24. Mrz 2016 13:00)
    #21 Andreas Werner
    Die konsequente Anwendung des Strafrechts wäre auf jeden Fall sofort durchsetzbar, kostengünstig und effektiv.

    Und den richterlichen Bemessungsspielraum konsequent eingrenzen oder besser noch abschaffen.

  57. #63 SV
    In Singen wurde
    ein Praktikant
    mit Typhus
    entdeckt.

    alle Mitarbeiter,
    die mit ihm in Kontakt
    gekommen sind,
    müssen untersucht werden.

    schlechte Stimmung
    bei den Mitarbeitern
    der Stadtwerke.

    alles Rassisten.

  58. Innensenator Henkel: Berlin nicht wie Molenbeek
    Berlin ist nach Einschätzung von Innensenator Frank Henkel keine Brutstätte für den Terror. Es gebe hier nicht ganze Wohnviertel, die von Islamisten wie im Stadtteil Molenbeek in der belgische Hauptstadt dominiert würden, sagte Henkel der „Welt”. Die Situation in Berlin sei mit der in Brüssel nicht vergleichbar.

    Träumen Sie weiter Herr Innensenator Henkel und schicken Sie den Berliner Verfassungsschutz in Rente wenn er dies nicht erkennt. Siehe Berlin Neukölln und Berlin Kreuzberg. Dort leben die meisten radikalen Moslems.

  59. Amputieren, Frauen schlagen, andere Religionen hassen, Sex mit Tieren, Sex mit Toten, Vergewaltigungen, Sklavenhalterei und Kehlenschneiden dies alles findet sich in diesem ach so lieben Koran/Islam!

    Es gaebe wohl auf dieser Welt nichts menschlicheres als diesen Islam verbieten zu lassen!

  60. Es scheint, als ob der Terrorismus, der uns heute attackiert, von außen importiert wurde, dabei wurden diejenigen, die diese Taten begehen, in Wahrheit hier geboren, oft sogar auch ihre Eltern. Sie sind durch unsere Schulsysteme gegangen und haben aktiv an unserem sozialen Leben teilgenommen. Sie vermitteln nur den Eindruck, dass sie von woanders kämen, dabei sind sie von hier!

    Herr Junker, immerhin EU-Kommissionspräsident hat es begriffen: Es gibt keine Integration von bestimmten ethnischen Gruppen in die europäischen Gesellschaften! Macht euch nichts vor, der Bürgerkrieg ,der zwischen den verschiedenen ethnischen Gruppen bald in den westeuropäischen Völkern toben wird, ist nicht mehr aufzuhalten!

  61. Wenn der Islam für linksgrüne Wirrköpfe so dufte ist, dann will ich auch so etwas haben. Ich bastel‘ mir meine eigene Religion. Mein neuer Gott heißt Bambam und die neue Religion BISAM. Verboten sind Speisen mit Bohnen und Ente süß-sauer. Alle Jeansträger sind unrein, Linke und Grüne sowieso. Frauen dürfen nur mit Kittelschürze und Fahrradhelm auf die Straße. Für das Gebet muss man sich 6x am Tag in ein, nach Norden ausgerichteten Waschtrog legen. Tennissocken dürfen dabei nicht getragen werden. Der heilige Bambam verschied an einer Lebensmittelvergiftung, deshalb wird in jedes Klassenzimmer eine vergammelte Leberwurst an die Wand genagelt. Das alles schreibe ich in einem Handbuch nieder. Nun ziehe ich mordend und plündernd durch die Lande und vernichte jeden, der sich nicht an die neuen Regeln hält. Dann werde ich endlich auch von all den Gutmenschen bejubelt. Ich freu mich drauf. P.S. Parallelen sind rein zufällig.

  62. Akte xy, gesucht wird:
    Ist das der Drahtzieher von Brüssel?

    Stark verpixelte Aufnahme der dringend gesuchten verdächtigen Person beim Wasserlassen, erst jetzt im Videomaterial von der Flughafentoilette entdeckt.

  63. Ein Islamverbot ergibt sich schlicht aus den Punkten, die Christian Zeitz oben anführt (und nach ein paar ergänzende Punkte, die bei PI zu finden sind).

    Interessant finde ich die „Gegenargumente“ von Politik und Medien:
    – Hysterisches Geschrei
    – Sprech- und Denkverbot
    – Mobbing,
    – Zerstörung der beruflichen Existenz (Kauf nicht bei Islamkritikern, …)
    – Gulag-Methoden der A.Faschisten (von Torte über Kristallnacht („entglasen“) bis direkter Bedrohung)
    – Nazikeule
    – Islam hat nix mit Islam zu tun
    – …

    Kurz:
    es gibt keine echten und ehrlichen Gegenargumente.

  64. Gestern hat NRW Innenminister Ralf Jäger, die Behörden in Belgien kritisiert, „Jäger zeigte sich erschrocken darüber, dass eine mutmaßliche Terrorzelle in Belgien über Jahre unentdeckt bleiben konnte“, heute veröffentlich die Welt eine Karte der Gefährder nach Bundesländern. Spitzenreiter ist NRW mit 160 Gefährdern, nur Meckelenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt sind laut dieser Karte frei von Islamischen Zeitbomben.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article153635720/Berlins-islamistische-Szene-waechst-sehr-dynamisch.html#disqus_thread

  65. # 19 Heisenberg73…,

    keineswegs, wenn die Nationalstaaten in Europa alle durch ihre Regierungen abgewickelt sind, ist Bruessel die Hauptstadt des „Neuen VSEU“.

    Das ist schon laengst entschieden

  66. #24 Nuada (24. Mrz 2016 12:41)

    Ein Islamverbot ist in Europa daher überflüssig, wenn die Orientalen und Afrikaner, die sich hier am falschen Ort aufhalten, wieder in ihrer angestammten Heimat sind.

    Zu spät.

    Der Islam hält große Teile der (deutschen u. euopäischen) Bevölkerung in geistiger Gefangenschaft.

    Wieviele „Deutsche“ haben einen hiesigen Pass, sind aber eigentlich mit ihrer gesamten Existenz/Denkweise muselmanisch oder muselmanisch-nah verortet?

    ————————————————–

    „Fast die Hälfte aller Muslime sind deutsche Staatsbürger
    Laut Studie leben in Nordrhein-Westfalen zwischen 1,3 Millionen und 1,5 Millionen Muslime aus islamisch geprägten Herkunftsländern. Beachtet man, dass in Nordrhein-Westfalen insgesamt rund 18 Millionen Menschen leben, beträgt der Anteil der Muslime an der nordrhein-westfälischen Gesamtbevölkerung zwischen 7 und 8 Prozent. Dies ist anteilig etwas höher als die Quote für ganz Deutschland von rund 5 Prozent.

    46,3 Prozent der Muslime in Nordrhein-Westfalen sind deutsche Staatsangehörige. Ihre Zahl beläuft sich auf 566.600 bis 714.100 Personen. Weitere 702.400 bis 771.255 Muslime (53,7 Prozent) haben eine ausländische Staatsangehörigkeit.

    Die größte Herkunftsgruppe sind Türkeistämmige mit einem Anteil von 65,3 Prozent. Muslime aus Südosteuropa bilden die zweitgrößte Gruppe, ihr Anteil beträgt 10,8 Prozent. Muslime aus dem Nahen Osten und aus Nordafrika stellen einen Anteil von je 9,0 Prozent. Die restlichen 5,9 Prozent stammen aus Süd-/Südostasien, Iran, dem sonstigen Afrika südlich der Sahara oder Zentralasien/GUS. (es)“

    Quelle:

    http://www.migazin.de/2011/01/18/islam-studie-gebildete-muslime-mussen-haufiger-sozialhilfe-beziehen/

  67. #43 staremberg
    Internationale Internate sind der beste Beweis dafür. Sogar Asiatinnen sind im Sport besser als diese Penner.

  68. # 84 Wiesengrund…,

    es sind nicht „unsere Schulsysteme“, die starben vor den 70ern, das was Sie heute Schulsystem nennen, ist von der sozialistischen liberal-Kultur gepraegt und vermittelt heute dem Nachwuchs diese Doktrinen mit ein paar Basisfunktionen einer schulischen Ausbildung

  69. Ich meine es auch Ernst, wenn ich für ein ISLAMVERBOT JTZT plädiere.
    Leben wir hier in einer Diktatur oder in einer Diktatur des Abschaums (namens Mohamed, Salah etc.?)
    Wenn ich heute eine Sekte mit dem Koran als Glaubensgrundlage gründete, ging ich entweder lebenslang in die Klappsmühle oder in den Kahn.
    Warum müssen wir uns vor dieser kranken Ideologie eines Massenmörders ducken, die einfach nicht hierher gehört?

  70. EU-Diktatur oder Diktatur des Abschaums, meinte ich.
    Beides muss beendet werden. Damit die freiheitlich-demokratische Ordnung wiederhergestellt wird.
    EU muss also ebenfalls weg.
    Legt Juncker unter ne Parkbank, genug Geld für Schnaps aht er sich in Luxemburg und Brüssel ergaunert, legt ihm seinen Kumpel Asselborn daneben, denn alleine saufen macht keinen Spaß und beenden wir die Trinker-Union!

  71. Wer sind die Umvolker in unseren Landen!

    Das ist die Kernfrage und jeder Appeaser sollte es besser unterlassen, die Deutschen damit zu belästigen.

    Warum wollen uns die Schergen der UNO, der EUDSSR und der Buntland-Parteien mit Negern und Muslimen bereichern? Warum?

    Kein normaler Europäer hat dadurch einen Vorteil, selbst die negroiden und muslimischen Massen nicht. Wenn die Muslime nichts gebacken bekommen, dann sollen sie in den Spiegel schauen, sich auf ihren Allerwertesten setzen und endlich mit dem Arbeiten beginnen. Kein Europäer schuldet ihnen was. Ihr muslimisch Todeskult nervt nur noch.

    Und dann die lieben, vom Kolonialismus arg bebeutelten Subsaharer und weitere Negeroide. Über viele Jahre bekommt ihr dicke Milliarden jedes Jahr von uns – free of charge – und eure korrupte Gesellschaften verballern das Geld.
    Ist euch überhaupt klar, dass jede kleine ALDI-Verkäuferin dafür hart arbeiten muss! Sex habt ihr drauf, aber um eure Kinder kümmert ihr euch nicht. Tolles Lebensmodell!!!

    Schlimm daran ist, dass es ausreichend weiße Weiber und Männer gibt, die nicht über ausreichende Synapsen verfügen, um diesen Sachverhalt zu erkennen und euch noch willkommen heißen.

    Wartet noch einige Monate und dann habt ihr hier einen massiven Bürgerkrieg initiiert. Da werden keine symbolischen Lichterketten mehr helfen, da geht es um Leben und Tod.

    Beklagt euch nicht, ihr lieben Umvolker in euren Top ausgestatteten Büros, diesmal werdet ihr nicht davonkommen, wie es 1918, 1945 und 1989 noch möglich war.

    Nicht ich werde es sein, aber die europäischen Massen werden sich eurer entledigen, dies ist meine Prophezeiung.

  72. Geht das überhaupt? Artikel 4 des Grundgesetzes garantier ja die Religionsfreiheit und meines Wissens können die ersten 20 Artikel auch nicht geändert werden.

    Man müsste also dem Islam den Religionsstatus absprechen. So wie man die Scientology Kirche in Deutschland ja nie als Religion anerkannt hat. Allerdings vermute ich, dass das aufgrund der Geschichte des Islams und der weltweiten Akzeptanz als Religion vor dem Bundesverfassungsgericht kaum Bestand haben würde.

  73. #95 BenniS..,

    Sie haben ja recht, aber ich würde die Frage etwas anders stellen,

    Warum fördern unsere „Volksvertreter“ und ihre Werkzeuge, also die Partei-Medien, gerade diese Religion des Abscheus und nicht etwa Buddhisten oder gar Juden…?

    Weil sie einfach den Auftrag dazu nicht haben, es müssen diese durch ihre „Religion“ geistig flach gehaltenen Menschen sein, die den Deutschen in Europa ersetzen soll und später für ein Bakschisch arbeitet…

    Die Konzern-Wirtschaft scheisst auf Qualität, Masse statt Klasse bringt den Profit!

  74. #99 Preussens Gloria (24. Mrz 2016 14:57)

    Das ist mir zu einfach, immer wieder die Wirtschaft verantwortlich (für das ganze Schlamassel) zu machen.

    Es gibt etliche Länder – sehr wohl auch demokratische – wo es die Politik ist, die den Hut auf hat. Auch heutzutage!

    Weitgehend stimmt das auch für Deutschland. In der Theorie.

    Wie war das noch in den Fünfzigern/Sechzigern?

    Die Wirtschaft hat gekräht nach (billigen) Arbeitskräften. Das ist richtig.

    ABER die Politik hat dafür gesorgt, dass dann die Türken das Land überschwemmt haben.

    Ohne das freundliche Zutun einer kranken Politik wäre hier niemals auch nur ein Türke aufgetaucht.

    Und das war nur der Beginn ……

  75. Eine russische Anekdote behandelt die Zweifel an der politischen Bildung der Staatsführung,
    Anfrage an Radio Jerewan: „Trifft es zu, dass die Hälfte der Mitglieder des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Idioten sind?“ Antwort: „Unsinn. Die Hälfte der Mitglieder sind keine Idioten.“
    ————–

    Wir,kommen da locker auf 90% von staatstragenden Idioten..

    Die haben die Idiotie,praktisch wieder Gesellschaftsfähig gemacht..

  76. Jeder weiß was das Problem ist…auch die Politiker…

    Niemand handelt…es wird wie immer einfach alles schöngeredet.

    Politiker, gehören bis auf wenige ausnahmen alle vor Gericht gestellt!

  77. #101 patriotischerImperativ (24. Mrz 2016 14:56)

    Geht das überhaupt? Artikel 4 des Grundgesetzes garantier ja die Religionsfreiheit und meines Wissens können die ersten 20 Artikel auch nicht geändert werden.
    —————————

    Ist nur eine Frage der Auslegung – beim Beschneidungsgesetz ging es ja auch

  78. #103 Verschaerft…,

    Die Türken wurden, wie die Marrokaner und Tunesier nie gerufen, die Illegalen, die ende der 50er und anfang der 60er hierherkamen, wurden auf Druck durch die USA zu „Gastarbeitern“ legalisiert.

    Die Türken kamen aus einem destabilen und durch Umsturz und Putsch Militärregierten Land.

    Genau wie die Heutigen Bereicherer

  79. #103 Verschaerft…,

    Was die Wirtschaft angeht, bezieht sich das nur auf die Riesen-Konzerne, die nur zum Beutemachen existieren und dann abgewickelt werden, ganz im Sinne der Hedgefonds Inhaber, gleichzeitig zerstören sie den Mittelstand der einzelnen Länder.

    Sie dienen nur ihren Finanzierhintergründen und das sind Bankfamilien

  80. Ich vermisse einen „Deutschen Akademikerbund“ der noch den gesunden Menschenverstand besitzt, die pi Wahrheit ausspricht, Deutsche Interessen vertritt.

    Sehe nur angepasste Schleimer, die das Land verraten.

  81. #33 Der boese Wolf; Das hat ja auch die AfD vor, in der Lügenpresse liest sich das dann als generelle Abschaffung des Kindergelds.

    #69 Deutschlandliebe; Bei solchen offiziellen Zahlen empfiehlts sich, die mit Pi malzunehmen, damit mag man zwar mal etwas übers Ziel hinausschiessen, liegt aber garantiert richtiger, wie die offiziellen. Beispiel Arbeitslosigkeit, real bei etwa 10Mio, Staatschulden gut 8 Mio vs 2,x offiziell. Letztes Jahr im August kamen an einem WE allein in München 40.000 AB an. Und es gibt noch etliche andere Grenzübergänge.
    Bzw etwas später hiess es in MRW wären täglich 2000 neu unterzubringen. + das Drittel das sich auf dem Transport aus Bayern/BW verflüchtigt sinds 15.000/Tag deutschlandweit. Aber uns wird erzählt es wären lediglich 1,1Mio Anträge plus 0,7Mio in Warteschleife. Das wär im Durchschnitt noch nicht mal 5000/Tag. Da glaube ich doch eher den Meldungen aus der Presse, im Vertrauen drauf, dass die unfähig sind, einen Taschenrechner zu benutzen.

    #95 Verschaerft; Warum nur wurde schon vor Jahren gemeldet, dass dort schon 4,3Mio Moslems leben, heute sinds aber mit an wahrscheinlichkeit grenzender Sicherheit noch einige Dutzend mehr.

  82. #30 Verwirrter (24. Mrz 2016 12:54)

    Wollt Ihr das alte Europa sehen? Geht Skifahren! Kein einziger Moslem, kein Kopftuch, kein Scheissfrass mit elendem Gestank. Nur beim Skifahren ist man noch unter sich.

    Stimmt nicht ganz ! Ich begebe mich dafür auf See nicht auf Glatteis und in schwindelerregende Höhen !

    Wenn ich beim Segeln zwischen Dänemark und Schweden außer Land-sicht komme, steige ich schon seit 20 Jahren traditionell auf das Kajüttendach meiner Charter-Yacht (übrigens auch in der griechischen Ägais ) blicke in die Runde über den Horizont und teile meiner teils erstaunten Crew (meine Frau ,Kinder und Schwägerinnen kennen das schon ) freudig mit :

    Herrlich ! Herrlich ! Meilenweit keine Burka, kein Kopftuch in Sicht !….
    ….und dann beginnt für mich die schöne und erholsame Zeit des Urlaub`s !

    Ist folgendes Seglergebet , welches ich traditionell beim Start jedes Segeltörns spreche, bevor ich dann ganz heidnisch Rasmus den ersten Scherry-Schluck des Törn´s opfere,
    allgemein bekannt ? :

    EHRE SEI GOTT AUF DEM MEERE !

    Ehre sei Gott auf dem Meere !
    Er schuf das Meer so groß und weit
    in all seiner Macht und Herrlichkeit
    und tat damit seine Weisheit kund,
    daß nicht jeder Lumpenhund,
    womit uns`re Erde so reichlich gesegnet,
    dem fröhlichen Seemann da draußen begegne !
    Ehre sei Gott auf dem Meere !

    p.s. :

    …vielleicht werde ich in Zukunft statt
    Lumpenhund Islamistenhund beten müssen!……..kommt mir soeben in den Sinn !

    …ich werde drüber nachdenken müssen !

    .

  83. Kulturelle Kulturbereicherung ohne Ende!

    Frau schlägt Räuber in die Flucht

    Bretten. Eine 28-jährige Frau ist am Mittwoch gegen 21 Uhr auf der Hirschstraße von einem Unbekannten überfallen worden. Sie war alleine zu Fuß unterwegs, als der Mann an sie herantrat und versuchte ihr die Handtasche zu entreißen.

    Durch die massive Gegenwehr der Frau gelang es ihm nicht, an die Tasche zu kommen. Er flüchtete ohne Beute.

    Der Täter wird wie folgt beschrieben: vermutlich arabischer Herkunft, 18 bis 20 Jahre alt, 1,65 bis 1,70 Meter groß, schlank, schmales Gesicht, bekleidet mit einer dunklen Weste mit Kapuze. Zeugenhinweise werden an den Kriminaldauerdienst, Telefon (0721) 939-5555, erbeten.

    http://www.pz-news.de/region_artikel,-Frau-schlaegt-Raeuber-in-die-Flucht-_arid,1087504.html

    🙂

  84. Geheimer Passus im EU-Türkei-Deal: Merkel will Hunderttausende Flüchtlinge direkt nach Deutschland umsiedeln.

    Der katastrophale Merkel-Erdo?an-Deal wird immer schmutziger und immer verlogener. Die Süddeutsche Zeitung hat, im hinteren Teil eines Artikels versteckt, einen ungeheuerlichen Skandal aufgedeckt. Falls der umstrittene Deal den Flüchtlingsstrom reduziert, tritt Punkt 4 in Kraft, unter dem Merkel versichert, Hunderttausende Syrer direkt nach Deutschland umzusiedeln.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/stefan-schubert/geheimer-passus-im-eu-tuerkei-deal-merkel-will-hunderttausende-fluechtlinge-direkt-nach-deutschland.html

  85. #54 buntstift:

    Die Globalisierungsfanatiker sind ernsthaft der Ansicht, sie könnten sich die Weltherrschaft mit dem Islam teilen.

    Sie denken nicht einmal im Traum dran, irgendwas mit „dem Islam“ zu teilen. Die islamische Welt ist so schwach, zerrissen und von Idioten bevölkert, dass sie sich nicht die geringsten Sorgen machen, dass ausgerechnet die glorreiche Armee Mohammeds ihnen gefährlich werden könnte. Ich denke das auch nicht.

    Daher haben sie nicht die geringsten Bedenken, Moslems großzügig an der langen Leine laufen zu lassen und sie bauchzupinsel, während sie sie als Abrissbirne für Europa benutzen.

  86. Der Islam ist nicht unser Feind und ein Verbot meines Erachtens unmöglich.

    Allein schon der Diskurs über ein Verbot um seiner selbst willen, ist lachhaft.

    Wer will mir denn verbieten, als Deutscher, meinen Lebensprinzipien treu zu sein?

    -Genau, nämlich KEINER!-

    Unser Feind ist Derjenige, der es zulässt, daß solche Diskussionen erst aufkommen, wenn eine Umkehr zur Normalität nicht mehr möglich ist.

    Will meinen:

    Die Kulturfremden hätten erst gar nicht in unser Land gedurft!

  87. Liebe Mitstreiter,
    bitte denkt immer daran, wenn ihr mit anders denkenden sprecht, so macht es behutsam und mit bedacht.
    Will jemand erhört werden ist es gut wenn er Verständnis zeigt.
    Natürlich nicht so verlogen wie Bundespräsident oder Innenminister…..

    Unsere Heimat zurückzugewinnen wird schwer sein doch nicht unmöglich.

    Noch ein Wort an alle AfD-Wähler:
    sorgt dafür das diese zur Zeit einzige Volkspartei
    auch das Volk vertritt.
    Gruß aus der türkischen Stadt Hamburg

  88. #21 Andreas Werner (24. Mrz 2016 12:32)

    Eine Religion zu verbieten, ist sicher nicht so ganz einfach. Der Islam hätte es schon verdient.
    Vielleicht fangen wir mal mit etwas Realistischerem an:

    – Anwendung der Scharia auf alle islamischen Diebe, Räuber und Verbrecher.

    Kompliment!

    Das müsste an erster Stelle stehen!

  89. Die Israelis waren in den letzten Jahrzehnten sehr erfolgreich, den muslimischen Spallacken ordentlich auf die Fresse zu hauen und in den feisten Parasiten-Arsch zu treten. Das können diese Kalifatschaben und dummversifften Verehrer eines pädophilen Propheten nicht ab. Ihre Ehre, was immer das auch sein soll, ruft deshalb auf zum Tod des Judentums. Bisher haben sie in dieser Hinsicht keine Erfolge zu verzeichnen, nur stümperhafte Versuche. Deshalb versuchen sie es nun mit Europa, bevorzugt in Deutschland. Insofern ist es wichtig, es wie die sympathischen Israelis zu händeln. Keine Macht den Muffels, Allah in den Schweine-Orkus, Koran-Tunten ab in die Wüste. Noch ist Deutschland zu retten, nur nicht mit den uns regierenden Volksvertretern und den räudigen Asylindrustrie-Volksschädlingen.

  90. Sehr geehrter Chr. Zeiz! es ist eben die bisher unermüdliche Öffentlichkeitsarbeit der gemeinsamen Islamkritik quer über Denkrichtungen und Konfessionen, welche diese Veränderung in der öffentlichen Meinung bewirkt hatten.Es kam dies also nicht von ungefähr. Mit etwas Intelligenz und Feingefühl konnte doch eine Strafverfolgung dermaßen, vermieden werden, obwohl die Kräfte für eine solche Verfolgung nach wie vor existieren – lesen sie nur den heutigen Beitrag von erstaunlich! Was hier immer noch für rote Rattenschwänze meinunngsmachend herumwischen.
    Auch wurde jetzt in dieseer Szene eine etwas angepasstere Gangart gefunden, wo weniger die Meinungen gegeneinander prasseln.
    Übrigens hörte ich seit meinem letzten Besuch vor 4 Jahren im 8.Bez eigentlich wenig mehr vom Verein der Wr. Akademiker, wohin mich ev. mal die RÄDER TRAGEN WERDEN:
    Islam kann man politisch ganz rasch wiederum los werden, denken sie an die Benes-Dekrete , welche von der UNO aklamiert wurden und alle Welt hatte dies hingenommen.
    Unsere Religionsfreiheit gilt expressis verbis nur für europäische Religionen und dergleichen aus unserem Kulturkreis,
    aber das schließt somit andere nichtadequate Religionen aus. Was der Kaiser einmal hereingenommen hatte, muss die Republik nicht fortsetzen.

  91. Zitat: Laut Islamischer Glaubensgemeinschaft greift Fellner damit „das zentrale Menschenrecht der Religionsfreiheit offen an“.
    Wenn jemand das „zentrale Menschenrecht auf Religionsfreiheit“ dazu missbraucht, anderen so gut wie alle anderen Menschenrechte zu verwehren, verwirkt er jeglichen Anspruch auf irgendetwas, vor allem den Anspruch auf die Bezeichnung „Mensch“.

  92. @#115 Nuada , genauso is es. Wie sich der Papst anstrengt, sich den Islamen gefällig zu zeigen und seine Pffen alle am liebsten sich einen Islamen ins Bett legen würden, steckt Kalkül dahinter, nämlich den >Fetten Braten in Europa, den sie sich in den Jahrhunderten zusammengerafft hatten, nicht zu verlieren.
    Schon bei der 2.Türkenbelagerung war es erstes Anliegen der Kirchenfürsten, ihre Prätiosen in Sicherheit nach Regensburg zu bringen und die Bürger waren ihnen dabei wurst.
    Natürlich ist es für die Schwarzen ein Motiv, ebenso ein Stück vom süßen Kuchen Europa abzuschneiden und womöglich jeden Einzelnen eher zu beerben, bevor er noch korangemäß zum Sheitan geschickt wurde.
    Nirgens andrswo in der Welt sind die Gier nach Reichtum größer , als bei einer Eroberung Europas. Diese Abenteuerlust wird von den eocons geradezu ausgenutzt, um damit Europa durch diese „Flüchtlinge“ zu destabilisieren

  93. Ein wahrer Moslem, der nach dem Koran lebt, muß sich dem Recht und Wertesystem der Scharia unterwerfen. Tut er das nicht, so wird er seinen Glauben verraten. Er kann kein Moslem mehr sein. Will er Moslem bleiben so ist es ihm unmöglich, sich religiösen, rechtlichen, Wertesystemen und Wertvorstellungen unterzuordnen, die konträr zum Islam stehen. Somit ist er in einem Teufelskreis: alle Vorzüge und Annehmlichkeiten des „Schweinestalls“ werden zum eigenen Vorteil gern angenommen, nur der „Gestank“ wird strikt abgelehnt, verachtet und bekämpft.
    Und wie das zentrale Menschenrecht, die freie Religionsausübung und Toleranz in muslimisch geprägten Ländern aussieht, läßt für die Zukunft eines Volkes mit überhöhtem Bevölkerungsanteil dieser Spezies gedanklich das kalte Grausen aufkommen. Der Islam gehört zum Islam und dorthin, wo er beheimatet ist. Deutschland gehört nicht dazu. Es ist die Heimat der Christen und Ungläubigen, also kein guter Platz für Moslems.

  94. Solange die internationale Finanzoligarchie und Großkonzerne profitreiche Geschäfte mit den islamischen Ländern wie Saudi-Arabien machen, werden die politischen Marionetten des europäischen Establishments lieber Strafen gegen Islamkritik verhängen, als diese faschistische Ideologie verbieten.

  95. Wir sollten auch so weit kommen, den Islam als polit-religiöse Ideologie zu erkennen.
    Damit wäre auch die Möglichkeit verbunden, den Status einer Religionsgemeinschaft abzuerkennen.
    Und islamische Vertreter könnten sich nicht mehr gekonnt auf die Religionsfreiheit in Europa berufen, die sie in ihren islamischen Ländern den Christen nicht gewähren.

    Der ISLAM ist noch nie eine Religion gewesen, höchsten einegeistig verworrene christliche Sekte,.Der Islam ist auch keine Gesetzesreligion wie der mosaische Glauben, weil sein Inhalte Hass ,Totschlag und Mord verherrlichen, welches mit einer Gesetzesreligion nicht vereinbar wäre.

    Bleibt nur noch die Ideologie.Der Islam ist eine gewaltbereite Ideologie wie Faschismus und Kommunismus.Und einer gewaltbereiten Ideologie gebührt kein Religionssatus, dass wäre ein glatter Hohn für alle andere großen und kleinen Religionen.

    Diese Ideologie muß auf allenen Ebenen schärfstens bekämpft werden.Das Ziel muß die Zurückdrängung dieser gewaltbereiten Ideologie aus Europa sein.

    Sollte der IS bzw.DAESCH in absehbarer Zeit im Irak und Syrien vernichtend geschlagen werden, werden diese brutalen Kämpfer über die Türkei nach Mitteleuropa strömen.

  96. DIE RELIGIONSFREIHEIT ENDET DA; WENN DIESE RELIGION IN EINER IDEOLOGIE AUSARTET UND EINER GESELLSCHAFT SCHADEN ZUFÜGT!!!

    Das ist im Fall der Ideologie des Islam so.
    Darum gehört der Islam in Europa verboten.

  97. #30 Verwirrter (24. Mrz 2016 12:54)

    Wollt Ihr das alte Europa sehen? Geht Skifahren! Kein einziger Moslem, kein Kopftuch, kein Scheissfrass mit elendem Gestank. Nur beim Skifahren ist man noch unter sich.
    ********
    Ich will nicht den Rest meines Lebens auf der Piste verbringen, also…..

Comments are closed.