Print Friendly, PDF & Email

Dieses Video zeigt ein islamisches Ritual, in dem ein kleines Kind einem Stofftier die Kehle durchschneidet. Dabei wird lustige Mähmäh-Musik gespielt. Am Ende wird spritzendes Blut simuliert, indem dem Kind rote Farbe auf den Boden gekippt wird. Ob dieses verrohende Tötungstraining im Kindesalter auch Bestandteil des von der SPD geforderten flächendeckenden Islamunterrichts werden soll? (Spürnase: FrankP)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

102 KOMMENTARE

  1. Was werden die Rechtgläubigen machen, wenn keiner mehr die Smartphones bauen kann?

    Ist das in der Claudia-Fatima-Roth-Moschee aufgenommen worden und klappt das nicht nur bei Schafen sondern auch bei Ungläubigen?

    Man muss auch rechtgläubige Jihadis früh genug ausbilden, auch Mozart lernet frün das Musizieren.

    Wäre ich SPD-Mitglied, ich würde wohl flächendeckenden Islamunterricht an deutschen Schulen fordern!

  2. Was gehört nun zu Deutschland?
    Die Kommunion bzw die Konfirmation, oder meinetwegen auch die Jugendweihe für Heranwachsende, oder das Schächten durch Kleinkinder?

  3. *Schüttel*

    Und das Gebrüll, Gelärme und das Allahu Akbar und das Wallah. Weiß jemand, woher das genau kommt? Muß aus irgendeinem der widerlichen Länder des Golfclubs sein.

    Das Töten in der islamischen Kleinkinderziehung ist ja nicht Neues:

    Köpfen (Video eingebettet):

    http://buzz.oe24.at/aufreger/ISIS-Kind-uebt-das-Toeten-an-Teddy-Baeren/201875644

    Messern: Moslemmonster lehren weinendes Mini-Monster messern (auf Gelächter achten, Ton runterdrehen, grauenvolles gutturales Gebelfer):

    https://www.youtube.com/watch?v=PnSdKzsaofo

  4. So werden seelenlose Tötungsmaschinen herangezüchtet, die ohne jegliches Mitgefühl agieren können.

    Pfui Teufel

    .

    OT

    Welche Dimension an Verbrechen kommt denn jetzt auf uns zu????????????????

    Etwa: „Ich weiß, wo dein Rad fährt!“ oder ist es ein Zufallsterrorakt…..

    .
    „Übergriff bei Hildesheim
    Richter wird Opfer von Messerattacke

    Rätselhafter Messerangriff in Hildesheim: Ein Unbekannter hat am Dienstagabend einen 60-Jährigen mit einem Messer schwer verletzt, als dieser mit dem Rad auf dem Heimweg war. Wie die Staatsanwaltschaft bestätigte, ist das Opfer Richter der Wirtschaftsstrafkammer am Landgericht Hildesheim.

    Hildesheim. Ein Unbekannter hat am Dienstagabend bei Drispenstedt einem Radfahrer ein 20 Zentimeter langes Messer in den Rücken gerammt. Der 60-Jährige wurde in einem Krankenhaus notoperiert, er ist nach Polizeiangaben außer Lebensgefahr. Der Angreifer flüchtete zu Fuß, von ihm fehlt bis auf die Tatwaffe jede Spur.

    Der Übergriff ereignete sich auf einem freien Feld kurz hinter einer Autobahnbrücke. Der 60-Jährige, der auf dem Heimweg in Richtung Borsum war, habe plötzlich einen starken Schmerz im Rücken gespürt, nachdem er einen Fußgänger bei Drispenstedt überholt hatte, teilte die Polizei mit. Der Verletzte ließ das Messer stecken und alarmierte den Notruf.

    Nach Angaben der Staatsanwaltschaft Hildesheim handelt es sich bei dem Opfer um einen Richter der Wirtschaftsstrafkammer am Landgericht Hildesheim. Wollte sich jemand rächen, der von dem 60-Jährigen verurteilt wurde? Bei der Staatsanwaltschaft Hildesheim heißt es: „Wir sehen derzeit keinen Bezug zur beruflichen Tätigkeit“, sagt Oberstaatsanwalt Christian Gottfriedsen der HAZ. Nach Rücksprache mit anderen Mitgliedern des Gerichts sei kein Motiv erkennbar, das Angeklagte aus vergangenen Verfahren zu so einer Tat motivieren könnte.

    Mittlerweile ist eine Mordkommission eingerichtet worden. Mehr als 20 Beamte fahnden nach dem bisher unbekannten Täter. Die Polizei sucht deshalb nach Zeugen, die am Dienstagabend in der Nähe der Autobahnbrücke in Drispenstedt unterwegs waren.“

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Unbekannter-rammt-Radfahrer-Messer-in-Ruecken-Mordkommission-eingerichtet

  5. ______________________man kann immer wieder nur darauf hinweisen bis auch der letzte es kapiert hat, der Islam ist eine Religion des GRAUENS !

  6. #10 Aussteiger (20. Apr 2016 12:58)

    Zuerst Stofftiere, dann Ungläubige.

    Was ist eigentlich aus den TeddybärInnen, die letzten September von Lea Sophie und Nele am Münchner Hauptbahnhof verteilt wurden, passiert?

  7. Ich stelle mir schon den Unterricht an unseren Schulen in 10 Jahren vor:

    1. Stunde „Wir schächten ein Schaf“.

    2. Stunde „Wir planen ein Puff für alle“

    Letzteres gibt es schon als Unterrichtseinheit.

  8. #17 Eurabier (20. Apr 2016 13:07)

    Die Stofftiere kommen alle in die Unterrichtsmaterialsammlungen der Grundschulen für den lebensnahen Unterricht.

  9. Nun werden sich alle linkgrünen Nichtnutze und Christdemagogen auf Thilo Sarrazin stürzen, weil:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article154544470/Sarrazins-Angst-vor-Massen-von-ungebildeten-Migranten.html

    Und da gibt Sarrazin sich skeptisch und argumentiert ähnlich wie in „Deutschland schafft sich ab“: Die Flüchtlinge „stammen aus Ländern mit niedriger Bildungsleistung. Ihr kulturelles und kognitives Profil ähnelt dem der muslimischen Zuwanderer aus diesen Herkunftsländern, die bereits in Europa sind. Es ist daher anzunehmen, dass sie sich hinsichtlich Bildungsleistung, Arbeitsmarktintegration, Sozialleistungsbezug, Kriminalität und Anfälligkeit für fundamentalistisches Gedankengut ähnlich entwickeln.“

    Außerdem stellt der Autor in seinem Buch eine Modellrechnung auf, die zu dem Ergebnis kommt, dass jede Jahrgangskohorte von Flüchtlingen innerhalb von „zwei Jahrzehnten durch Familiennachzug und eigene Kinder auf das Fünffache wächst“. Daraus schlussfolgert er: „Die Rückgewinnung der Kontrolle über unsere Grenzen, seien es die Deutschlands oder die des Schengenraums, wird zur Existenzfrage für unsere Kultur und das Überleben unserer Gesellschaft.“

    Weiter schreibt Sarrazin: „Die deutsche Politik vernachlässigt ihre Führungsaufgabe, die Richtung des Gebotenen und den Umfang des Verantwortbaren aufzuzeigen.“ Die internationalistische Sicht Merkels habe „möglicherweise das Wohl der Welt im Allgemeinen im Blick, kaum aber noch die Interessen Europas und schon gar nicht das Interesse der Deutschen an der Zukunft der eigenen Nation, dem Schutz ihres Lebensumfeldes und ihrer kulturellen Identität“.

  10. Systematische Verrohung von Kindern.
    Gutmenschen würden es Kultur nennen.
    Ich mußte an die Enthauptungsvideos denken:
    Messer hoch, „Allahu Akbar“-Gejohle dann das spritzende Blut – nur die eingespielte Musik dazu war etwas anders.
    Nein, ich werde kein Enthauptungsvideo verlinken, die Parallelen sind aber erschreckend.

  11. Ein normales deutsches Kind würde nie so mit einem Plüschtier umgehen. Das Video ist abartig. Das sind keine Menschen, die sowas ihren Kindern beibringen und dazu applaudieren. Dieses Pack hat in Deutschland nix verloren .. upps habe ich Pack geschriebn? Das Pack sind wir ja laut Gabriel. Diese Video gehört in jede Schulklasse, in jeden Kindergarten, an jede Uni. Der Islam mit seinen beschissenen Riten gehört ganz sicher nicht zu Deutschland. Jetzt weiß ich auch warum bei Ankunft an den Bahnhöfen an die Illegalen so viel Kuscheltiere überreicht wurden. Messer haben die Eltern ja alle dabei.

  12. #28 alte Frau (20. Apr 2016 13:17)

    Ein normales deutsches Kind würde nie so mit einem Plüschtier umgehen.

    Deutsche Kinder haben auch Katzen, Hunde, Kaninchen, Meerschweinchen….

  13. Endlich haben wir eine Partei die „Mut zur Wahrheit“ hat. Dieses Islamgedöns gehört samt und sonders aus Deutschland entfernt, und zwar mit Srunk und Stiel.

  14. #23 Babieca (20. Apr 2016 13:11)

    Das sind gruselige Bilder. Ich kann sie mir kaum anschauen. Sie geben etwas, aber nur ein ganz klein wenig von der moslemischen Blutgier wieder.

    Aber sie sind trotzdem von der Realität ungefähr so weit entkoppelt wie etwa ein Pegida-livestream von einem realen Demobesuch.

    Vor etwa 20 Jahren mußte ich mal in Wiesbaden einem moslemischen Opferfest beiwohnen. Die Schächtung eines Schafes habe ich hautnah erlebt. Es war wiederlich, grausam, für eine zarbesaitete Seele wie mich nahezu unerträglich.

    Die Musels hingegen, die anwesend waren, Männer, Frauen, Kinder, sogar ganz kleine, gerieten in euphorische Glücksgefühle. Alahu akbar schrie nicht nur der Schlächter, nein alle, laut und immer wieder. Gelacht wurde und gefeixt und immer wieder Allahu akbar.

    Ich habe selten etwas ekelhafteres erlebt. Die Atmosphäre läßt sich auf Fotos oder Filmen nicht einfangen. Es ist so abstoßend, das kann kein Bild transportieren.

  15. #17 Eurabier   (20. Apr 2016 13:07)  
    #10 Aussteiger (20. Apr 2016 12:58)

    Zuerst Stofftiere, dann Ungläubige.

    Was ist eigentlich aus den TeddybärInnen, die letzten September von Lea Sophie und Nele am Münchner Hauptbahnhof verteilt wurden, passiert?

    ———-
    Nun weisst du es ! 🙂

  16. Katrin G. E.:
    Wir müssen den Islam einbürgern.

    C. Özdemir: Wir wollen das Deutschl. Islamisch wird.

    Schlafendes deutsches Volk:
    Wir wollen islamisiert werden, und die Freiheit verlieren.

  17. Wenn sich doch unsere Politikerinnen und Politiker endlich einmal richtig mit dem Thema Islam auseinandersetzen würden und nicht immer nur die Schuld, die die Deutschen in der Nazizeit auf sich geladen haben, die heute lebenden Deutschen sühnen lassen zu wollen. Immer noch und immer wieder.

    Dann würden sie nicht mehr so vollmundig den von ihnen als Mittel zum Zweck benutzten Islam glorifizieren. So ein Schwachsinn, die Kinder aufs Schächten vorzubereiten, wäre dann verboten. Schlicht und einfach verboten.

  18. +++ Behördlicher Kniefall vor dem Islam in Berlin-Köpenick

    Weil religiöse Gefühle von Besuchern mit Migrationshintergrund verletzt werden könnten, nahm das Kulturamt in Berlin-Köpenick Aktfotos von der Wand. +++

    Zur Eröffnung kam Bürgermeister Oliver Igel (SPD) persönlich: Seit Anfang März hängen rund 300 Fotos von 191 Fotografen in den Fluren des Rathauses Köpenick. Jetzt kam es zum Skandal: Kulturamtsleiterin Annette Indetzki ließ zwei der Fotos abhängen – sie zeigen nackte Frauen.

    Ihre Begründung: „Grund ist, dass es sich beim Rathaus um ein öffentliches Dienstgebäude handelt (…)Darüber hinaus kommen viele Menschen mit Migrationshintergrund in das Rathaus, deren religiöse Gefühle durch Aktfotos nicht verletzt werden sollen.“

    Welche Menschen mit Migrationshintergrund sind gemeint? Japaner? Kanadier? Spanier?

  19. Wer Kinder hat, Mädchen, kennt bestimmt Schleich-Pferde (Die Firma Schleich ist spezialisiert auf lebensechte Tierminiaturen). In Islamien gibt es auch Tierspielzeug. Wir raten: Schächtvieh.

    http://myhalalkitchen.com/wp-content/uploads/Toys_Ibrahim_Ismail_sheep.jpg

    Jubilierender Artikel dazu von einer Mohammedanerin (der Blog „myhalalkitchen“ ist ohnehin zum Ergründen der islamischen Abgründe lehrreich):

    http://myhalalkitchen.com/sharing-eid-ul-adha-with-kids

  20. OT

    Ich dachte immer, die Hannoveraner seien so zurückhaltend!

    .
    „Seelze 17-Jähriger nach sexueller Nötigung festgenommen

    Ein 17-jähriger Jugendlicher hat am Dienstag eine 23-jährige Frau unsittlich berührt. Er rückte in einem Bus immer näher, berührte die Frau am Bein und fasste ihr in den Schritt. Das Opfer alarmierte die Polizei, die den Täter gegen 17 Uhr in Letter vorläufig festnehmen konnte.

    Letter. Die Frau war in einem Bus der Linie 700 in Richtung Dedensen unterwegs, als der junge Mann an der Haltestelle Goetheplatz in Hannover zustieg und sich zunächst neben sie setzte, berichtet die Polizei. Der Täter wurde nach der Vernehmung auf freien Fuß gesetzt.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Seelze/Nachrichten/Polizei-nimmt-17-Jaehrigen-nach-sexueller-Noetigung-fest

  21. Als nächstes meldet sich Fatima Roth zu Wort:
    Diese Art des Tötens müssen alle Kinder in der Grundschule lernen.
    Dazu wird eigens ein neues Schulfach ernannt.

  22. „Merkel habe nur das Wohl der Welt im Blick, „kaum aber noch die Interessen Europas und schon gar nicht das Interesse der Deutschen an der Zukunft der eigenen Nation, dem Schutz ihres Lebensumfelds und ihrer kulturellen Identität“ schreibt Sarrazin:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/thilo-sarrazins-rechnet-mit-fluechtlingspolitik-ab-14188922.html

    Dies würde bedeuten, dass Merkel zumindest einen guten Grund für ihr verbrecherisches Handeln hätte.

    Allerdings liegt Sarrazin diesmal grundfalsch.
    Wer Europa zerstört, dient nicht dem Wohl der Welt.

    MERKEL MUSS WEG

  23. Na, was Hänschen nicht lernt,
    lernt Hans nimmermehr,
    heisst es in einem Deutschen Sprichwort.
    Die religiöse Verblendung hat schon im Kindesalter anzufangen,damit es sich mit den Jahren noch weiter entwickeln kann.
    Schächten gehört einfach abgeschafft und jedwede Sondervergünstigung dieser Bückbetersekte, es kann und darf nicht sein,dass religiöse Freiheit über Menschen-oder Tierschutzrechte gestellt wird.

  24. So etwas hatten wir früher auch im Kindergarten. Da durften die Mädchen ihre Puppen und die Jungs ihre Bären mitbringen. Dann machten wir ein gemeinsames Frühstück mit Milch und Keksen. Die einzigen Flecken die es da gegeben hat waren Milchflecken.

  25. Bestialisch, pervers, UNMENSCHLICH.
    Das sind keine Kinder, dass sind für mich kleine Monster in 10 Jahre große.
    WAS sollen wir mit diesem brutalen Klientel in EUROPA??

  26. normale Kinder würden mit dem Stoffschaf kuscheln. Was tut dieser Abschaum den Kindern nur an?

  27. Kleine Kinder gehen da erst mal recht unbefangen ran. Übrigens, war es bei uns auf dem Land allgemein üblich, dass Kinder beim Tiere schlachten dabei waren und sowas ermöglicht dann auch den Blick darauf, was man da isst.
    Aber ein gravierenden Unterschied gab es: derjenige, der getötet hat, war kein Amateur, sondern Profi. Bei irgendwelchen Opferfesten, darf ja jeder mal schnibbeln, selbst wenn er 2 linke Hände hat und es nicht mal fertig bringt das so zu machen, wie das eigentlich vorgeschrieben wäre.

  28. #40 Berliner Jurist (20. Apr 2016 13:31)

    Franzosen, habe mir sagen lassen das ist ein ganz prüdes Volk

  29. #36 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (20. Apr 2016 13:24)

    Ich habe selten etwas ekelhafteres erlebt. Die Atmosphäre läßt sich auf Fotos oder Filmen nicht einfangen. Es ist so abstoßend, das kann kein Bild transportieren.

    Wohl wahr. Ich habe als Kind, später als Jugendliche, Haus- und auch Notschlachtungen auf diversen Bauernhöfen erlebt. Ferkel (für das vorbestellte Spanferkel), Schweine, Rinder. Der Schlachter kam und machte seine Arbeit.

    Als Erwachsene brachte es der Job mit sich, daß ich auch in Schlachthöfe kam. Schweine, Rinder, Pferde, ja, auch die. Alle Geräusche, Gerüche, Eindrücke. Mir hat es nie die Lust auf Fleisch verdorben.

    Nie, niemals, habe ich dort diese sadistische Freude der Mohammedaner am langsamen Töten, am Todeskampf erlebt. Schlachten (in der Zivilisation: möglichst schmerzlos, möglichst schnell, auch unter industriellen Bedingungen) dreht mir nicht den Magen um. Das islamische Schächten sehr wohl.

  30. Normalerweise lieben Kinder Tiere und wollen ihnen nicht das Leben nehmen.

    Sowas tun nur Geistesgestörte.

  31. Ein beliebter Freizeitvertreib der Mohammedaner ist, ins Schlachthaus zu gehen um dem Nachwuchs zu zeigen, wie das Fleisch gemacht wird.

    Unsere Kultur wird mit diesen Bereicherern ihre Freude haben, ich will keinen einzigen mehr hier.

  32. Isis ist die mohammedanische Reformation!

    Seit geraumer Zeit treten ja immer wieder Alpha-Kevins mit der Forderung nach einer Reformation des Mohammedanismus an die Öffentlichkeit. Sinn und Zweck der Übung soll es wohl sein den Mohammedanismus duldsam, weltoffen und friedfertig zu machen. Dazu bedarf der Mohammedanismus aber wohl eher einer Gegenreformation als einer Reformation. Zumindest dann, wenn man das Denken und Wirken Martin Luthers und der anderen Reformatoren des Christentums zumindest in groben Zügen kennt und diese nicht mit Margot Käßmann verwechselt. Luther nämlich forderte, daß Lehre und Praxis des christlichen Glaubens dem Wort der Schrift folgen sollten. Ein Blick ins grüne Büchlein des Mohammedanismus sollte daher genügen, um zu wissen, daß in diesem Sinne die mohammedanischen Glaubenseiferer von Isis die mohammedanische Reformation sind. Diese schlichte Wahrheit können aber jene Alpha-Kevins nicht aussprechen, weil sie dann ja dem Dogma vom Mohammedanismus als der Religion des Friedens widersprechen müßten.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  33. Natürlich ist der nazislam die Religion des Friedens für die Koran-Nazis, Jihadisten-SS, Allah-SA, grün-braunen Mujaheddin, Fascho-Wahabiten und NSDAP-Salafisten.

    Wenn die Welt islamisiert ist dann haben sie ihren innren Frieden gefunden daher lügen sie uns etwas von „Religion des Friedens“ vor.

    Islam ist ein Zustand der Geisteskrankheit

  34. #28 Babieca (20. Apr 2016 13:15)

    Hurra, Islam! Wer hier nicht rot sieht, hat einen Sehfehler:

    http://www.barenakedislam.com/wp-content/uploads/2014/06/Muslim-Eid-al-adha-festival-e13674336525991.jpg
    ———
    solche szenen gibts auch mit kamelen. diese primaten stehen da und filmen lachend wie die tiere in todesangst unter schmerzen verrecken und die menge kreischt und klatscht in ekstase.

    ich kann meiner abscheu gegenüber der türkisch/arabischen „kultur“ nicht genug ausdruck verleihen. der abschaum der menschheit.

  35. Schlachtermesser, Gabel, Schere, Licht ist für kleine Kinder nicht! So pflegte schon meine Großmutter zu uns Kindern zu
    sagen.

  36. #51 balduino (20. Apr 2016 13:43)

    normale Kinder würden mit dem Stoffschaf kuscheln. Was tut dieser Abschaum den Kindern nur an?
    ________

    ach ja? auch dem mythos der 68er verfallen, dass alle menschen gleich sind?
    mir reicht es zu sehen wie mohammedaner blagen versuchen zahme enten und entenbabys im park tot zu treten und mit steinen bewerfen, total freiwillig und ohne zwang.

  37. #68 einerderschwaben (20. Apr 2016 14:24)

    ganz kurz nur, ES GIBT KEIN „UND“ :

    DIE

    ODER

    WIR
    ________

    so ist es.

  38. …und irgendwann einmal reicht diesen kleinen Monstern kein Stofftier mehr. Dann muss es ein lebendiges Tier sein. Laut Aussage eines Aussteigers vom Islam, sollen Koranschüler der Bonner Moschee das Schächten an kleinen Küken üben.

    In unserem Kulturkreis dagegen lehrt man die Kinder folgenden Satz: “ Quäle nie ein Tier zum Scherz, denn es fühlt wie du den Schmerz“.

    Meine Fresse, diese widerliche Drecksideologie unter dem Deckmäntelchen einer Religion gehört nicht zu Deutschland, nicht zu Europa und überhaupt nicht auf diese Welt. Basta!

  39. Die Debatte erinnert mich an den VERSCHLOSSENEN SCHLACHTHOF, wo die Schweine den Schlüssel haben, und sich die „ELITEN-SCHWEINE“ darüber streiten, ob sie aufsperren sollten oder nicht.
    Die Gegner fürchten um ihr Leben, und die Befürworter argumentieren, dass es doch NICHT ALLEN METZGERN GEFÄLLT, SCHWEINE ZU TÖTEN.

  40. Die sind doch alle beknackt. Einfach nicht für voll nehmen. Ist doch nur Übung zum Kopfabschneiden.

  41. Kinder und Jugendliche dürfen im Islam natürlich auch sehr früh ran, wenn es darum geht den Tieren die Kehle aufzuschneiden:

    https://www.youtube.com/watch?v=yeh_eL9s6NU&ebc=ANyPxKqS3qpD6b2E_8Vvusrm3gSGTHBhXr5XQzbFFFCNwIK72pSnjNH3Qeqgt5CHQ4krSyEfLi2RY88W3PADjDwkp4eraQluFA

    Hier sieht man, wie sich eine Kuh wehrt während ihr die Kehle durchgeschnitten wird:

    https://www.youtube.com/watch?v=uZNgSxpQmtE&ebc=ANyPxKqS3qpD6b2E_8Vvusrm3gSGTHBhXr5XQzbFFFCNwIK72pSnjNH3Qeqgt5CHQ4krSyEfLi2RY88W3PADjDwkp4eraQluFA

  42. Der Islam gehört definitiv nicht zu Deutschland.
    Vermutlich werden unsere ansonsten tierliebenden Gutmenschen auch für diese Art der Kulturbereicherung Verständnis haben.

  43. Was beweist daß Moslem-Kinder den Islam bereits mit der Muttermilch bzw. Kindergarten-/Schulmilch aufsaugen.

    Sicher auch bald bei uns. Die SPD kann ja schon mal Plüschschafe mit Kunstblut in China bestellen.
    Da können Maximilian und Lea-Sophie mit ihrer Doppelnamen-Mutter aus dem Literatur-Café nicht mithalten.

    Muslim-Kinder sehe ich als Bedrohung an.
    Sarrazin weist in seinem neuen Buch (ab Montag im Handel, sollte pi einen Artikel wert sein) auf die erhöhte Fruchtbarkeit der Zuwanderer hin. Die werden uns unter Berücksichtigung des Familiennachzugs mit Kindern überziehen. Das schafft der Sozialstaat nicht mehr.

  44. Ich weiß nicht was mich mehr ekelt. Wie die Tiere bei den Straßenschächtungen gequält werden, oder wie die Tiere mitten in ihrer eigenen Angstscheiße gehäutet und zerlegt werden.
    Diese Menschen müssen halbe Tiere sein, sonst wären sie schon an ihrer Hygiene zugrunde gegangen.

  45. Das ist der Kindergarten!
    In der Grundschule fängt es mit Abgreifen vom Taschengeld der Ungläugigen an und geht über die Weiterführenden Schulen mit Raub und Vergewaltigung weiter. Der Abschluss wird dann mit dem Köpfen und schächten echter Menschen gemacht.
    Wo liegt das Problem?
    /Ironie

  46. Ich finde diese Orient-Folklore ganz toll. Prinzchen mit Häkelmütze, dazu die entzückten, halal gekleideten Frauen!

    So viel gläubiges Volk!

    Darf aber auch gerne im Orient bleiben!

  47. Zu Viele von Denen haben keinen Respekt vor Mensch, vor dem Tier, vor der Erde. Und zu Wenige von Denen, die noch eine Spur Respekt und Frieden in sich tragen, mucken dagegen auf.

    Und dann stellt man hierzulande immer wieder die Frage, ob die Integration nicht doch gelingen kann?

    Integration von wem? – Von den Respektlosen, die alles andere dominieren und letztlich damit den Islam repräsentieren? – Niemals funktioniert das.

    Es kann niemals gelingen, dafür ist der Islam zu sehr mit Gewalt verseucht, und zwar seit Anbeginn.
    Erst wenn der Islam eine echte Reform in Richtung FRIEDFERTIG UND TOLERANT erfährt, dann kann das Miteinander gelingen.

    Aber solange deren geistige Brandstifter die Oberhand behalten, Kinder bereits in frühen Jahren verdrehen und instrumentalisieren, – solange wird es nicht gehen.

    Die Friedfertigen unter ihnen müssten dies energisch in die Hand nehmen, – aber ich habe da so meine berechtigten Zweifel.

    Was das Schächten von Tieren anbelangt, so sollten wir mit Petitionen versuchen, dies hierzulande zu verhindern, – auch den Verkauf von solchen Produkten, sogenannt halal.

    Wer einmal Videos von gequälten Rindern sah, die sich Beine brachen, weil sie beim Entladen auf Exkrementen ausrutschen, die zudem getreten, geschlagen wurden, – harmlose, verzweifelte, in Todesangst schreiende Tiere, die tatsächlich Tränen der Verzweiflung weinten, – wer dies sah, kann nur nachhaltig erschüttert sein.
    Sie weinten, weil sie nicht verstehen konnten, solch einer grausamen, barbarischen Tortur ausgesetzt zu sein.

    Pfui Teufel, – ich schäme mich für solche, sogenannten Menschen. Barbaren sind es und sie produzieren leider immer weitere davon.

  48. Schön, keine Zeit- oder Quellenangaben, irgendwie mal wieder vermeidliche Lügenpresse Methoden.

    Vielleicht ist das Video ja im arabischen Raum aufgenommen – was interessiert euch das dann?
    Übrigens in den USA z.B. werden kleiner Kinder von ihren Eltern an Schusswaffen ausgebildet, ist das besser? Nach meinem Dafürhalten ist das noch viel verwerflicher.
    Aber die dürfen das ja, es sind ja keine Moslems….

  49. Und weil die das können und sogar mit uns machen dürfen, es aber nicht tun, sollen wir dankbar sein und das mit der Islamisierumg nicht so eng sehen.

    Sind doch die meisten moderat.

  50. Wen wundert´s,dass solch eine „Erziehung“ Unmengen von Psychpathen hervorbringt.
    Als Folge eines frühkindlichen Traumas werden psychoreaktive Symptome,vor allem akute Angstsymptome,genannt.
    Durch eine langfristig erhöhte Cortisol-Ausschüttung kommt es zu Beeinträchtigung der Hirnentwicklung(!).Des weiteren kann es zu sozialen,emotionalen und kognitiven Beeinträchtigungen kommen.

    So fügt es sich nun doch,dass Merkels Lieblinge Traumatisierte sind.;-)

  51. #12 Babieca (20. Apr 2016 12:59)

    *Schüttel*

    Und das Gebrüll, Gelärme und das Allahu Akbar und das Wallah. Weiß jemand, woher das genau kommt? Muß aus irgendeinem der widerlichen Länder des Golfclubs sein.

    Das Töten in der islamischen Kleinkinderziehung ist ja nicht Neues:

    Köpfen (Video eingebettet):

    http://buzz.oe24.at/aufreger/ISIS-Kind-uebt-das-Toeten-an-Teddy-Baeren/201875644

    Messern: Moslemmonster lehren weinendes Mini-Monster messern (auf Gelächter achten, Ton runterdrehen, grauenvolles gutturales Gebelfer):

    https://www.youtube.com/watch?v=PnSdKzsaofo
    -.-.-.-.-

    Und schön dazu passend war hier auch schon ein Video verlinkt, wo kleine Jungens von ca. 11-12 Jahren mit ihrem „Ausbildungsbeauftragten“ im Rücken richtigen Menschen die Köpfe abgeschn.. bzw. aus Kraftmangel regelrecht abgefetzelt haben.

    Und dann stehen solche doofen deutschen Kühe jubelnd am Bahnhof und werfen zur Begrüßung mit Übungsmaterial.
    Was sollen unsere armen traumatisierten Schatzsuchenden denn davon halten?
    🙁

  52. Glauben die gutmenschelnden Spinner wirklich,dass alle Menschen,egal mit welchem kulturellen Hintergrund,egal mit welcher Sozialisation,glauben diese abgedrifteten Ideologen wirklich,dass alle Menschen gleich sind?!
    Der Islam gehört nicht zu Deutschland!
    Eigentlich gehört er nirgendwo hin.

  53. Die SPD mit ihren vielen Türkischen Parteimitgliedern findet das bestimmt sehr gut.

    Alluah Kakbar

  54. So macht man aus Kindern richtige Arxchlöcher. Ekelhaft! Mehr kann man dazu nicht sagen.

    Den WIDERLICHEN, GEWALT VERHERRLICHENDEN
    ISLAM ENDLICH VERBIETEN!!!

    DAS ALLEIN IST ALTERNATIVLOS!!!

  55. Tierschutz bitte nicht den GRÜNEN überlassen!


    ********************************************
    An alle AfD Mitglieder, Funktionsträger und Parlamentarier in den Kommunal- und Landesparlamenten.

    ********************************************

    Bitte dieses Thema unbedingt aufgreifen und nicht anderen überlassen, es ist ein wichtiges Schlüsselthema zur Verknüpfung unserer Tierschutz und Landwirtschaftspolitik mit der Anti-Islamisierungspolitik.


    Beim Tierschutz ist die gesamte AfD gefordert!

    Mit dem Thema Tierschutz sammeln die GRÜNEN bisher nahezu allein unzählige Wählerstimmen, denn sie schleichen sich mit diesem Thema, dass sehr emotional ist, in die Herzen der Menschen, im Endeffekt bekommen wir aber gerade durch die GRÜNEN immer mehr Überfremdung, Illegale Einwanderung und Islamisierung, somit auch durch Tierquälerei-Schächten- weniger Tierschutz und ernten durch die Wahl der Grünen Partei zusätzlich die Verdrängung unserer eigenen Kultur, deshalb bitte nicht von den Tierschutzmärchen der GRÜNEN blenden lassen.

    Die AfD ist beim Thema Tierschutz maximal gefordert, denn:

    Die GRÜNEN kümmern sich zwar um den Ringelschwanz von Schweinen,

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article129570713/Gruene-Glaubenskriege-um-die-Ringelschwanz-Praemie.html

    lassen es aber zu, dass Moslems Tiere schächten können, bzw. Schweigen dazu, genauso wie zur bei Moslems praktizierten Genitalverstümmelung durch Beschneidung an kleinen Jungen.

    So schlimm das Schwänzebeißen in der Schweinezucht auch ist, es bleibt ein Skandal, dass die GRÜNEN sich um das Wohl der Ringelschwänze von Schweinen interessieren, aber zum Thema Schächten durch Moslems und Genitalverstümmlung durch Moslems an ihren Kindern, schweigen.


    Die AfD sollte dieses Thema unbedingt aufgreifen, ganz besonders bei den anstehenden Wahlkämpfen in den Agrarländern Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern.

  56. Auf ein Neues:

    Ich finde das auch abstossend.

    Ich bin aber der Ansicht, dass diese Kultur so ist, wie sie ist.

    Selbstverständlich ist diese Kultur nicht kompatibel mit der Unseren.

    Man darf-soll-kann das kritisieren.

    Man sollte aber nicht außer Acht lassen, wer diese Spezies Mensch eingeladen hat!

  57. Das ist ja fürchterlich !!!
    Wo ist das Video entstanden?

    So etwas darf hier in Deutschland niemals Raum greifen !!!

  58. Das Schächten wird nicht nur im Islam zelebriert, auch die Juden lassen nicht von dieser widerlichen Tierquälerei.
    Das hat in unserer heutigen Zeit nichts mehr mit Tradition zu tun, die Welt hat sich in tausend Jahren weiterentwickelt. Nur manche Religionen sind dort stehengeblieben.
    Es ist eine Sünde an der Kreatur, wenn heutzutage noch immer das Schächten in Deutschland erlaubt ist.
    Tierschutz wird immer so hochgelobt, aber hier hat der Gesetzgeber keinen Mumm und traut sich nicht, dem Treiben ein Ende zu
    bereiten.

  59. #100 Demonizer (20. Apr 2016 21:53)

    Das ist ja fürchterlich !!!
    Wo ist das Video entstanden?

    So etwas darf hier in Deutschland niemals Raum greifen !!!

    Raum greifen ? Fahren sie einfach mal mit der Ubahn in der Nächst grösseren Stadt -da merken sie schnell was hier Raum greift -und dann können sie noch mal hier schreiben …oder schaffen sie einfach ihre Glotze ab !

  60. Töten und Schächten gehört zu diesem widerlichen Kult offenbar selbstverständlich dazu. Vor allem die rumstehenden Schleiereulen zeigen deutlich, wie selbstverständlich die Handhabung des Schlachtmessers beim kleinen Häkelmützchen-Prinzen ist.

    Als ich klein war, haben wir, wenn wir „Religion“ spielten, Becher hochgehoben und „Altäre“ gebaut. Oder das Meerschweinchen feierlich begraben.

    Ich könnte gar nicht so viel fressen, wie ich k*tzen könnte.

  61. Mutti beim Ramadan …

    http://www.express.de/image/22573976/2×1/940/470/11efc17f0c77709aed2c8789624ac9d1/fN/01k-37-71-86230426-ori-jpg.jpg

    Mutti in die Runde: „… auf dem letzten Parteitag meiner Partei hatte ich meine Ja-Sager und Abnicker eingeladen und selber eine Kleinigkeit Halal zubereitet und gekocht.“

    Das Rezept hat wie eine Bombe eingeschlagen und kann ich nur weiterempfehlen:

    Rezepte für 400 Personen: Arabisches, gebackenes, gefülltes Kamel Halal geschlachtet.

    Exotische Rezepte zum Nachkochen:

    jede Menge trockenes Feuerholz
    200 Regenpfeifer-Eier
    20 Karpfen (Zweipfünder)
    500 Datteln
    4 Trappen (gerupft und gereinigt)
    2 Schafe
    1 großes Kamel
    ausreichend Doum-Palmenblätter zum Umwickeln des Kamels
    Zubereitungszeit: es dauert etwas länger…

    ZUBEREITUNG:
    Vorbereitung:
    Man grabe ein Feuerloch, das geeignet ist, ein gefülltes Kamel aufzunehmen.
    Nun das Flammenmeer auf eine ca. 1 m tiefe Lage glühender Kohlen hinunter brennen lassen.

    200 Regenpfeifer-Eier separat hart kochen.
    Geschuppten Karpfen mit geschälten Eiern und 500 Datteln füllen.

    Die fein gewürzten, gerupften und gereinigten 4 Trappen mit den gefüllten Karpfen füllen.

    Die beiden Schafe mit den gefüllten Trappen füllen.

    Sodann das große Kamel mit den gefüllten Schafen füllen. Das Kamel kurz ansengen, dann mit Doum-Palmenblättern umwickeln und in der Glut vergraben. 2 Tage lang fortwährend backen.
    Als Beilage Reis servieren für 400 Gäste.

  62. Zitat:
    Ob dieses verrohende Tötungstraining im Kindesalter auch Bestandteil des von der SPD geforderten flächendeckenden Islamunterrichts werden soll?
    Zitat Ende:

    Naja – auf jeden Fall ist damit schon einmal eine Hemmschwelle wegtrainiert für später, wenn das süße Kleine dann erwachsen ist und einem Menschen den Kopf abschneidet. Das ist dann ganz einfach und leicht.

Comments are closed.