rigaer_strasseBerlin-Friedrichshain, der dunkelgrüne Bezirk der unfähigen grünen Bezirksbürgermeisterin Monika Herrmann zeigt wieder einmal wie der linke Irrsinn uns gefangen nimmt. Rund um die Rigaer Straße kommt es immer wieder zu gewalttätigen Übergriffen auf fremdes Eigentum und zu ebensolchen Auseinandersetzungen der linken Lichtscheuen mit der Polizei. Ein „Schmuckstück“ der Straße ist die Nr. 94. Ein Lokal, in dem seit mehr als 15 Jahren von sogenannten „Linksautonomen“ besetzten Gebäude, soll renoviert werden, damit dort Illegale einziehen können. Den Refugee-Welcome-Terroristen sind die „Schutzsuchenden“ aber nur heilig, wenn sie anders wo Schutz finden. Deshalb werden die Bauarbeiten gewaltsam behindert. Weil die Arbeiter auch schon angegriffen wurden beschützen nun 300 Polizisten 22 Bauarbeiter. Realsatire im Irrenhaus Deutschland. (lsg)

image_pdfimage_print

 

125 KOMMENTARE

  1. Die Bauarbeiter brauchen bestimmt keinen Schutz.
    Die nehmen es locker mit den Hautständern von der Antifa auf.

  2. Sehr schön… ein Anfang ist gemacht. Und egal wie es ausgeht, es trifft auf jeden Fall die Richtigen! Woll’n wir hoffen, dass sich die (Zitat) „Bullenschweine“ weitestgehend raushalten.

  3. Wenn der Staat einen Arsch in der Hose hätte würde er die die Grün-Links-Autonomen einsammeln und die Bude abreissen – statt sanieren.

    Grüne-Linke-Autonome sind als Staatsfeinde zu betrachten.

  4. Gibt es schon Kennenlern-Treffen zwischen der schicken Queer-Szene und den Schutzsuchenden? Schließlich müssen ja Vorurteile und diffuse Ängste abgebaut werden. Wir sind alles Menschen. Und kein Mensch ist illegal.

    Übrigens gehören Bauarbeiter, wie der Name schon vermuten lässt, der ausgebeuteten Arbeiterklasse an. Das sollten Linke vielleicht bei einer Runde Jute-Tee reflektieren.

  5. Hm…wie nennt man das normalerweise, wenn der Bau eines Räffutschieheims behindert, und die, die daran arbeiten angegriffen und bedroht werden?

    Ach ja „rechte Straftat“!

    Aber irgendwie hab ich den Verdacht, daß es hier keine Sondersendung nach der Tagesschau geben wird.

    Viel wichtiger ist, daß jemand ein Graffiti von dem Flüchtlinsjungen (der von seinem Vater im Meer ertränkt wurde) „beschmiert“ hat.
    Da ermittelt tatsächlich eine Sonderkommission der Kripo und auch der Staatsschutz.

    „Grenzen retten Leben“ ist nämlich rechtsextrem und verfassungsfeindlich.
    http://hessenschau.de/kultur/riesen-gemaelde-mit-totem-fluechtlingskind-in-frankfurt-zerstoert,aylan-graffiti-beschaedigt-100.html

  6. Da es jetzt mal die Richtigen getroffen hat, kann ich eine gewisse Schadenfreude nicht verbergen. Dennoch, deren Gewalt kann ich aber in keiner Weise akzeptieren – selbst wenn die Motive selbstverständlich nachvollziehbar sind.

    Und vor allem kotzt mich deren Scheinheiligkeit an: Wenn biedere Bürger gegen dieses Heim protestieren würden, würden sie diese brutal attackieren und als Nazis und Rassisten beschimpfen. Wenn es aber sie selbst betrifft, darf das notfalls mit Gewalt verhindert werden. Das gewohnte Messen mit zweierlei Maß der Linken eben.

  7. #2 eigenvalue (22. Jun 2016 15:59)
    Übrigens gehören Bauarbeiter, wie der Name schon vermuten lässt, der ausgebeuteten Arbeiterklasse an. Das sollten Linke vielleicht bei einer Runde Jute-Tee reflektieren.

    Hahaha, genau! Wo bleibt die Solidaritet?

  8. Ein schlimmes Schicksal erlitt das einst glanzvolle Berlin

    Blickt man auf das heutige Berlin, so ist nichts von der einstigen Herrlichkeit der preußischen Hauptstadt geblieben, außer ein paar Denkmäler der einstigen Größe, welche das gegenwärtige Elend nur noch mehr hervorheben; die gegenwärtigen Zustände erinnern sehr an das Rom der späten Republik, über das Theodor Mommsen sagte: „Man versuche sich ein London zu denken mit der Sklavenbevölkerung von New Orleans, mit der Polizei von Konstantinopel, mit der Industrielosigkeit des heutigen Rom und bewegt von einer Politik nach dem Muster der Pariser von 1848, und man wird eine ungefähre Vorstellung von der republikanischen Herrlichkeit gewinnen, deren Untergang Cicero und seine Genossen in ihren Schmollbriefen betrauern.“ Besserung ist vorerst nicht in Sicht, da hier die Parteiengecken sich am liederlichsten und unfähigsten zeigen und sogar noch mit Verelendung Berlins kokettieren zu müssen glauben; und politisch ist es nicht unbedenklich eine derart verkommende Stadt zur Hauptstadt zu haben.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  9. Bisher war mein Tag richtig Scheiße aber das heitert mich wirklich auf. Finde es lustig, dass die Linksverblödeten Antideutschen von ihrer eigenen Politik gemeuchelt werden.

  10. Unter den Bauarbeitern werden sich sicher auch eine gehörige Zahl an Fachkräften aus Syrien befinden.

    Fachkräfte die tatkräftig mithelfen ihr zukünftiges Zuhause herzurichten.

    Unser Arbeitsplatz.
    Kampf für den Frieden.
    Junkerland in Bauernhand.

  11. OT ++ Berlin ++ Deutschenfeindliche Provokation ++
    Eine Frau trug provokativ ein faschistisches Symbol, mit dem sie einen Massemörder als Vorbild verehrt und alle Deutschen zu minderwertigen Harbis erklärt, die kein Recht auf Leben haben. Eine mutige deutsche Frau zeigte Zivilcourage, setzte ein Zeichen für Toleranz und Demokratie und riß ihr dieses Symbol vom Kopf. Daraufhin floh die deutschenfeindliche Frau unerkannt.
    Die Deutschenfeindliche wird beschrieben als südländischer Typ.
    Hinweise bitte an die Polizei in Berlin.
    Der Staatsschutz ermittelt.

    +——————————————————————————
    | Für Toleranz und GG.
    +——————————————————————————
    | Gegen Rassismus, Dschihad, Sharia und Faschismus.
    +——————————————————————————

    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_78168296/fremdenfeindliche-attacke-in-berlin-frau-reisst-maedchen-kopftuch-herunter.html

  12. von anderen verlangen ,aber selbst nichts dafür hergeben.
    arbeitsscheue linke zum kotzen

  13. OT? zur allgemeinen Verblödung
    Ein EM-Witz:

    geht einer in den Fanshop und sagt, ich möchte eine Deutschlandfahne, sagt die Verkäuferin, schwarz-rot-gold?, sagt der: Dann nehme ich eine rote.

  14. I mog nimma. Niemand der Michels wird diese Story im Land erfahren. Statt dessen hetzen die Medien aus allen Rohren gegen die AfD und haben damit bei der breiten Masse der Bevölkerung den Zugriff bekommen.

    https://meta.tagesschau.de/id/112963/interview-ich-bedauere-was-aus-der-afd-geworden-ist

    Heute bekommt der unsägliche Lucke ein geschmeidiges Tagesschau Interview serviert, um sich mal richtig gg die AfD auszurotzen. Natürlich sind 95 % der Leserkommentare pro Lucke und halten seine Alfa für eine gute Alternative.

    Bin selbst Mitglied in der AfD und werde es natürlich auch bleiben. Trotzdem bin ich am überlegen, warum gerade ich in unzähligen Diskussionen mit Kollegen und Bekannten, die rhetorischen Kohlen aus dem Feuer holen soll. Die meisten zucken regelrecht zusammen, wenn man auch nur die AfD im positiven Duktus erwähnt oder schauen dich nahezu grenzdebil an.

    Vielleicht sollte man locker zuschauen, wie sich Deutschland selbst schrottet, alles andere sieht zumindest Stand heute, wie Don Quichote aus.

  15. OT

    ALLGEMEINE ÜBERLEGUNG

    Es ist doch so: Charlie Hebdo – viel Lärm, aber keine substantielle Reaktion; Paris-Bataclan – schon WENIGER Lärm als Charlie Hebdo, keine substantielle Reaktion; Brüssel – KEINERLEI wirkliche Reaktion; Orlando – KEINERLEI Reaktion.

    Reaktion wäre: Militante Moscheen stürmen, Hassprediger festsetzen. Das gesamte Umfeld ausräuchern, bis auf den letzten MAnn UND VOR ALLEM die letze verschleierte Gebärmaschine.

    Aber es kam in diese Richtung ÜBERHAUPT KEINE REAKTTION.

    Dagegen hat der linksgrüne gesellschaftliche Hauptstrom unglaubliche Fähigkeiten im Weglügen und Umdeuten, im nicht-Hingucken und feste Schlafen.

    Wer die Ruhe stört, ist ein Nazi, ein Islamfeind, ein Spinner, ein Schwarzseher, eine nervige Person, ein Reaktionär – mehrfachnennungen sind möglich und üblich.

    Und WIR ISLAKRITIKER sollen als FÜR DIESE SCHLAPPSCHWÄNZE und für die ganzen kranken Bahnhofsklatscherinnen und Betreuerinnen und all diese idiotischen Frauen, gegen all diese idiotischen FRAUEN (JA, das Problem des Gutmenschen ist sehr sehr oft WEIBLICH!) sollen wir Deutschland retten, wir sollen gegen diese Beschimpfungen quasi die Frauen vor ihrer eigenen Vergewaltigung retten? Und dann dafür beschimpft und unmöglich gemacht und verleumdet werden und und und???

    Gehts noch?

    Nein: RETTE! SICH! (und die seinen) WER! KANN!

    Ich werde leider einen Teil meiner unmittelbaren Verwandtschaft nicht retten können.

    Wer noch eine Lebenserwartung von deutlich über 10 Jahren hat, der verlässt nun das Land. Und bringt sich und die seinen in Sicherheit.

    (Das einzige, was ein nennenswerter Erfolg der AfD unterhalb der Regierungsbeteiligung bringen könnte ist, dass in drei bis vier Jahren statt möglich 10 Million plus X Invasoren es dann nur sieben Millionen plus X sind. Deutschland ist so oder so kaputt. Das Land ist in beiden Fällen verspielt. Unser Kultur ist so oder so am Ende.)

    -Oder hat jemand einen disukussionswürdigen Einwand? Treu, Ehre, Vaterland?

    Treue? Diesem Staat????? Diesen Mit“bürgern“?(da passt das Wort „Bevölkerung“ deutlich besser!!!)

    Ehre? Wenn alle anderen ehrlos kämpfen und betrügen?

    Vaterland? Vater-Land? In dem jeder nichtsnutzige hinteranatolische Ziegenhirte das „Bürger“Recht bekommt, eine DEUTSCHEN PASS bekommt, wo er nicht mal das Wort Deutschland fehlerfrei aussprechen kann!?!?!?

    Das sollen unsere absolut entwerteten Ideale sein, und die bürgerliche „Mitte“ der Gesellschaft verhöhnt uns und sieht in UNS DEN FEIND, nicht in den Ziegenhirten, nicht in Wollmützen und vollgeschissenen Hosen und nicht in den Zigeunerfamilien, die mittlerweile auch in der Provinz das Stadtbild mit prägen und sieht eben NICHT in der „Führung“ diese „Landes“ den Feind????

    Und für solche Menschen soll man kämpfen? Was riskieren?

    Wie gnadenlos krank im Hirn muss man sein, um Menschen gegen ihren eigenen Willen retten zu wollen?

    Nein, die Mehrheit wird selbst bei einem „deutschen“ Bataclan-Ereignis weiter von tolerantem Islam und phösen Rrrächten bei der AfD schwafeln und ihre Führung wird sie weiter planmäßig in den eigenen Untergang führen, so wie seit mindestens nun zehn Jahren.

    Und immer größere Teile der Unterschicht in den Großstädten werden den Weg des kleinsten Widerstandes wählen und werden zum Islam übertreten?
    Klingt komisch, ist aber so.

    Ich könnte nur noch kotzen. Und nein, ich sehe das nur noch kalt und klar: Deutschland wird sich in den nächsten Jahren derart rasant negativ verändern, fast überall. Es wäre zu überlegen, ob man nicht hier bei PI „Losungen“ ausgibt, Landkreise bennent, wo wenigstens dann noch viele Deutsch hinziehen? Sachsen, Thüringen, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern? (aber dann eher Sachsen, Thüringen, Sachsen-Anhalt). Offziziell zieht man natürlich wegen der Arbeit dahin, wir sind ja nicht (mehr) so dumm, offen unsere Gründe zu nennen.

    Deutschland hat fertig. Eine echte Meinungsfreiheit gibt es nicht mehr. Eine ECHT DEBATTENKULTUR gibt es schon lange nicht mehr. Und in ein paar Jahren sind die Invasoren die Herrscher über die Straße und im Alterscluster 25-35 wohl auch eine quasi Mehrheit.
    Deutschland ist am Ende, materialisieren wird sich das aber erst in drei bis fünf Jahren (einer breiteren Öffentlichkeit) und in zehn Jahren unumkehrbar.

    Oder sieht hier jemand eine Struktur, die es schaffen könnte, 5 Millionen Menschen außer Landes zu schaffen? Denn, reden wir nicht drumherum – alles, was „darunter“ liegt, ist fast sinnlos. Unser Land und unsere Kultur haben wir verloren, wenn wir in der tragenden, schaffenden Generation(en) in der Minderheit sind. Das ist bei der herrschenden „Politik“ in ca 3-5 Jahren der Fall.

    Ende Gelände. Und, beim Auswandern dran denken: Der letzte Leistungsträger sagt noch im Finanzamt leise „Servus“. Und der letzete Ingenieur macht dann noch das Kraftwerk aus, die Windräder laufen ja noch ein paar Monate ohne Wartung, darum kümmern sich dann die osmanischen Fachkräfte und nordafrikanischen Schrotthändler.

    (es gab eine Meldung über Landrückgabe in Südafrika, an irgendwelche „Stämme“, die dann von den phösen Weißen das „eigene“ Land zurückbekamen. Was machten die Schwarzen als erstes auf der Farm: Die hackten eine Orangenplantage ab und verkauften das Brennholz. GENAU SOLCHEN LEUTEN ÜBERLASSEN WIR KAMPFLOS UNSER LAND.
    Mahlzeit!)

  16. #16 RechtsGut (22. Jun 2016 16:15)
    OT

    ALLGEMEINE ÜBERLEGUNG

    Das will man ja vielleicht, da geht das kunterbunte Durchmischen und Entwurzeln noch schneller.

  17. Der zentrale Satz:

    Den Refugee-Welcome-Terroristen sind die „Schutzsuchenden“ aber nur heilig, wenn sie anders wo Schutz finden.

    Damit ist eigentlich alles gesagt.

    pc ist Moral auf Kosten Dritter.

  18. Och…und wie sie schäumen, diese Linksgeflügelten. Ich finde es einfach wunderbar. Tja, wer hätte das gedacht, die Rigaer 94 macht den Gauland.

    https://twitter.com/hashtag/rigaer?src=hash&ref_src=twsrc%5Etfw

    Interessante Connection. Einige kennen doch bestimmt noch diese Frau Henniges von „Moabit hilft e.V.“. Das waren die mit der Storry vom erfrorenen Flüchtling – was sich als Märchen erwies. Die haben sich auch gleich zu Wort gemeldet:

    https://pbs.twimg.com/media/Cljd5voWkAAeDmy.jpg

    Was für ein Siff!

  19. Vermutlich wäre die Empörung groß, wenn sich ein linksgrüner Nichtsnutz auf der Baustelle den Kopf stoßen würde;)

  20. Man sollte Städten und Gemeinden noch mehr Häuser nennen, in denen sich ,linke Faschisten eingnistet haben. In Wuppertal wäre das beispielsweise das „Autonome Zentrum“.
    In sämtlichen Großstädten nutzen Linksextremisten städtisches Eigentum zur Planung iher Terroranschläge und Gewalttaten! In München ist es das Kafe Marat.

  21. Dank an PI, mit dem Tread habt ihr mir echt den Tag gerettet. Dümmliche Antifanten müssen zuschauen wie ihre Löcher für Asylforderer her gerichtet werden. 😀

  22. OT:

    Gerade dieses Liste bei Michael Mannheimer entdeckt und für wichtig befunden. Wer mindest einpaar Punkte darauf wiedererkennt, der hebe die Hand:

    Die BRD ist ein kriminelles System, denn sie sorgt tagtäglich für:

    • Vortäuschen eines Staates (Staatssimulation),

    • Falschdarstellung oder Ausblenden von Fakten zum Zwecke einseitiger Berichterstattung in den BRD-Systemmedien,

    • Destabilisierung der inneren Sicherheit,

    • Gefährdung des sozialen Friedens durch Spaltung der Gesellschaft in Lager

    • Kriegstreiberei und Hetze, auch durch Beteiligung daran (Mitschuld),

    • Verbreitung widersinniger, antichristlicher Ideologien, die sich gegen die Naturgesetze und die Schöpfung richten (Gendermainstreaming; Kohlendioxid)

    • Mithilfe zur Einschleusung von raum- und kulturfremden Ausländern,

    • Ermutigung zu sexuellen Übergriffen an deutschen Frauen und Minderjährigen, Kuppelei

    • Förderung von Denk- und Redeverboten, Zensur

    • Gewalt gegen Andersdenkende, u.a. durch Nötigung, Erpressung, soziale Ächtung

    • erschwerte Voraussetzungen für deutsche Familien und deren Nachwuchs,

    • Bevorzugung von raumfremden Ausländern gegenüber Deutschen bei Transferleistungen und Pflege alter Menschen,

    • Verunglimpfung und Demütigung Deutscher seitens hochrangiger Politiker,

    • Bildung und Festigung von Parallelgesellschaften und kriminellen Milieus,

    • Anwendung längst erloschener bzw. verbotener Gesetze und Anordnungen (auch aus dem 3. Reich!) wie z.B. das Ordnungswidrigkeitengesetz (OwiG)

    • Enteignung durch Plünderung auf besetztem Gebiet (Verstoß gegen Artikel 47 der Haager Landkriegsordnung!),

    • Missbrauch von Steuergeldern und Volksvermögen

    • Verdrängung der Deutschen als indigene Völker

  23. Antisemitismus in Berlin-Treptow
    Mann wegen seiner Kippa von Schlägern angegriffen

    Im Treptower Park hat sich am Dienstagabend ein antisemitischer Übergriff ereignet: Ein Mann wurde beleidigt und geschlagen, weil er eine Kippa trug.

    Der Polizeiliche Staatsschutz ermittelt seit Dienstagabend wegen eines offenbar antisemitisch motivierten Übergriffs in Alt-Treptow. Ein 21 Jahre alter Mann war gegen 21.30 Uhr im Treptower Park an der Puschkinallee unterwegs, als er von drei – nach Aussage des Opfers arabisch aussehenden – Männern auf seine Kippa angesprochen wurde. Das Trio beleidigte den Mann, dann griff einer der Drei den 21-Jährigen mit Schlägen und Tritten an. Hinterher flüchteten die Täter. Der Angegriffene – ein Deutscher jüdischen Glaubens – wurde leicht verletzt, musste aber nicht ärztlich versorgt werden.

    In Berlin ereignen sich immer wieder antisemitische Übergriffe im öffentlichen Raum. Meist werden die Opfer attackiert, weil sie sich durch das Tragen einer Kippa zum jüdischen Glauben bekennen. Zuletzt wurde im Oktober 2015 ein Israeli auf dem U-Bahnhof Schönleinstraße von vier offenbar arabischstämmigen Männern beleidigt und bespuckt.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/antisemitismus-in-berlin-treptow-mann-wegen-seiner-kippa-von-schlaegern-angegriffen/13769234.html

  24. #4 eigenvalue (22. Jun 2016 15:59)

    Übrigens gehören Bauarbeiter, wie der Name schon vermuten lässt, der ausgebeuteten Arbeiterklasse an.

    Die Arbeiter in Deutschland sind doch inzwischen alle bei der Afd.

    Das ganze Beamten- und Sozentum sind noch der letzte Rest der SPD. Grüne und Linke genau das selbe, nur das da noch ein paar Rentner mit dabei sind.

  25. Die Berliner Polizei führt am Mittwochvormittag einen Einsatz im linksalternativen Wohnprojekt in der Rigaer Straße 94 in Friedrichshain durch. „Der Einsatz läuft seit 7.30 Uhr“, hieß es bei der Polizei.

    Und nun der beste Kommentar des Polizeisprechers:

    Es klappte offenbar ohne größere Probleme, ins Haus zu gelangen. „Das ist wohl auch der relativ frühen Stunde geschuldet“, sagte der Sprecher.

  26. Bunt statt braun… “ Berlin arm aber sexy “ … “ Weltoffen und tolerant „, wegen genau dieser Freiheiten von diesen linken Chaoten ist Berlin doch so beliebt in der ganzen Welt, und mit dieser Maxime und Losung von wegen

    300 Polizisten schützen 22 Bauarbeiter

    sollte der deutsche Außenminister in anderen Staaten noch Werbung für diese Stadt machen, wenn die Berliner es eben so wollen, müssen sie es auch unbedingt genau so haben ! Aber bitte nur in Berlin !

    Berlin,
    Bunt und Weltoffrn, “ Arm aber sexy „

  27. #17 RechtsGut (22. Jun 2016 16:15)
    Von mir volle Zustimmung. Es ist allerdings alles andere als einfach, ein gutes Auswanderungsland zu finden. Ich glaube auch, dass hier kein Blumentopf mehr zu gewinnen ist, die Masse ist einfach zu hypnotisiert durch die tägliche Gehirnwäsche. Ein Volk, das sich selbst erledigt, das sind wahrlich düstere Aussichten.

  28. #16 UAW244

    Ich habe Ambitionen im Sinne von Information und Aufklärung meiner Mitmenschen weitestgehend eingestellt. Verlorene Liebesmüh, da der „Glaube“ zu tief emotional verankert ist und ich meine emotionalen Energien sinnvoller einsetzen muss.

    Viele werden in den nächsten Jahren „ernüchtert“ werden, viele werden es aber auch schaffen, die zunehmenden Freiheitsbeschneidungen und materiellen Zumutungen entweder als selbst gewollt zu verbuchen oder anderen als denen anzulasten, die diese eigentlich zu verantworten haben.

    Wer gehen kann (kompetenz- und/oder finanziell bedingt), wird gehen…meine Generation wird zum größeren Teil verbleiben.

    Totalitarismen entwickeln sich langsam, aber letztendlich unaufhaltsam, ist die Dynamik erst einmal in Fahrt gekommen.

    Die Ernüchterung und ein Neuanfang sind erfahrungsgemäß erst möglich, wenn die Gesellschaft destruiert ist. Bis dahin sollte man sich soziale Nischen suchen, in denen es sich möglichst gut leben lässt und auf jedwede affirmative Aktion für dieses System verzichten, solange man hierdurch keine konkreten Nachteile erleidet.

  29. ot

    Ausland:

    http://www.wnd.com/2016/06/muslim-migrant-boys-accused-of-assaulting-idaho-girl-5/#!

    Cops, media hide Idaho girl’s sex assault by Muslim migrants.

    A 5-year-old girl was sexually assaulted by two boys at an apartment complex in Twin Falls, Idaho — while a third boy filmed the attack — and some local residents are charging the police and city officials with covering up the fact that the boys are from Muslim immigrant families from Sudan and Iraq.

    Although not yet confirmed, the alleged perpetrators — migrant boys ages 14, 10 and 7 — appear to be from refugee families.

    http://www.barenakedislam.com/2016/06/22/idaho-media-cover-up-of-the-5-year-old-girl-stripped-naked-sexually-assaulted-and-peed-on-by-3-young-muslim-migrants/
    IDAHO: Media cover-up of the 5-year-old girl stripped naked, sexually assaulted, and peed on by 3 young Muslim migrants.

    Some details, like the country of origin of the perpetrators were erroneously reported at first, which led the Obama sharia-compliant media to quickly dismiss the entire story.

    .

    https://www.youtube.com/watch?v=aIEgoRT_X-g

    „I Want them All out!“ German woman unleashes on Muslim migrants.

  30. Hahaha … linke Schmuddelkinder, Antifanten und Konsorten müssen nun um Gleichberechtigung kämpfen, denn
    „Was die Flüchtlinge uns bringen, ist wertvoller als Gold“ !
    In dem Fall Daumen hoch und volle Punktzahl.

  31. #42 ratloser (22. Jun 2016 17:01)

    ……………………………….

    Danke für deine Präzisierung, so sehe ich es mittlerweile auch.

  32. https://www.youtube.com/watch?v=Xv8U-2mvDQ8

    The problem is simply Islam not radical Islam.

    .

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/spd-chef-sigmar-gabriel-irritiert-im-spiegel-14298629.html

    Gabriel beklagt den Mitgliederschwund der Parteien. Die mangelnde Nachfrage nach SPD-Parteibüchern macht er dem Publikum zum Vorwurf.

    Wie erginge es wohl einem Buchverlag, der sich gegenüber seiner Stammklientel ähnlich einließe? Eine Partei ist demnach auch so etwas wie ein Internierungslager. Das ergibt sich aus dringenden Ratschlägen Gabriels an seinen Koalitionspartner. Der CDU kreidet er an, dass sich die Wähler der AfD bei ihr nicht zu Hause fühlen.

    „In komplizierten Gesellschaften wie unserer leben auch kulturell nicht integrationswillige und integrationsfähige Personen. Es ist besser, sie innerhalb einer konservativen Volkspartei zu bewachen, als sie als freie Radikale in die Umwelt zu lassen.“ <<<

    .

    Wer noch mehr Bock auf linksextremes Geseier hat…

    http://www.bento.de/politik/warum-der-wehrhafte-feminismus-nichts-mit-liberalen-werten-zu-tun-hat-652303/

    Anabel Schunke hat der Bundesrepublik Deutschland ihre Gefolgschaft gekündigt, weil es keine Obergrenze für Flüchtlinge gibt.

    Das würde man natürlich als Bullshit abtun, wenn der Artikel (im Blog "Tichys Einblick" und bei der "Huffington Post") nicht über 18.000 Likes auf Facebook erhalten hätte.

    Dabei sind ihre Thesen und Argumente ein bisschen wie ein Unfall: Grauenvoll, aber man kann einfach nicht wegsehen.

    Schunke beklagt, dass Deutschland noch keine Flüchtlingsobergrenze eingeführt habe.

    Tatsächlich würde diese aber nicht nur gegen EU-Recht sondern auch gegen die Genfer Flüchtlingskonvention verstoßen.
    Mit dieser hat sich Deutschland (wie 146 andere Staaten) nämlich verpflichtet, Asylsuchende und deren Familien aufzunehmen.
    Vielmehr verzögert oder verwehrt Deutschland den Familiennachzug sogar viel zu oft.

    Aber es geht nicht nur um die Einhaltung von Gesetzen. Es geht um unsere Humanita?t, um die moralischen Grundprinzipien, die uns als Menschen ausmachen:
    Ko?nnen wir wirklich verantworten, dass Hunderttausende Menschen im Mittelmeer ertrinken?

    Selbst wenn die bestehenden Gesetze eine Abschiebung legitimierten, bleibt unterlassene Hilfeleistung ein moralisches Vergehen.

    Der Verweis auf "Illegalita?t" zieht hier nicht: Wenn ein nationales Gesetz grundlegenden Menschenrechten widerspricht, muss man es a?ndern, anstatt die eigene Ignoranz damit zu rechtfertigen.

    Schunke sieht sich nicht in der Pflicht. Ihr Motto lautet "Ich muss gar nix" – sie will ihre privilegierte Position anscheinend nicht u?berdenken.

    Fakt ist, Deutschland hat als sehr wohlhabendes Land eine moralische Verantwortung: qua zufa?lliger Geburt geht es den meisten in Deutschland u?berdurchschnittlich gut.

    Tatsa?chlich ko?nnten wir noch viel mehr Leben retten – und das mit verha?ltnisma?ßig wenigen Einschra?nkungen fu?r unsere Lebensqualita?t. <<

    "Warum sollten wir?" (Sulik)

    Immerhin gibt die Trulle zu, dass mit Einschrämkung der Lebensqualität zu rechnen ist.
    Sonst wird ja tatsächlich von "Bereicherung" gelabert.

  33. Wie in New York City hier langsam, an der stralauer Allee Hotels und Luxus Appartements, 200 Meter weiter sozial verwahrloste Gegend mir Dealern, linken faschisten und allem was dazugehört. Ich dachte immer, wir wollen keine amerikanischen Verhältnisse. Mit Merkel ist alles möglich!

  34. @#12 Synkope:
    @#4 baqd_G:

    … Flüchtlinsjungen (der von seinem Vater im Meer ertränkt wurde) …

    Mit einer klaren EU-Grenze, wäre der Junge noch am Leben.

    Ich würde nicht davon ausgehen, dass der Junge von diesem Mann, der als sein Vater auftritt, ertränkt wurde. Ich gehe eher davon aus, dass dieser Junge nie existiert hat, bzw. dass sein wahrer „Vater“ Photoshop ist.

    Dieser Mann, der da in den Medien als Vater aufgetaucht ist, existiert wahrscheinlich schon. Ist er nicht jetzt in Kanada? Das war vermutlich die Bezahlung dafür, dass der den Vaterdarsteller gemacht hat.

    Ich kann das natürlich nicht beweisen. Aber die Seite, die mit der Story rausgekommen und tagelang drauf rumgeritten ist und jetzt sogar Götzenstatuen errichtet, hat ihre Version auch nicht bewiesen.

    Warum soll ich etwas glauben, das notorische Lügner von sich geben?

    Es ist sehr unwahrscheinlich, dass diese Kreise – wenn sie so einen Hype und die Errichtung von Götzenbildnissen zur Schulderzeugung für sinnvoll erachten und planen – däumchendrehend rumsitzen und warten, bis ihnen das Schicksal eine Kinderleiche an den Strand spült, die dazuhin noch adrett genug für den Zweck aussieht.

    „Grenzen retten Leben“

    Stimmt natürlich trotzdem, und ich zweifle auch nicht daran, dass tatsächlich Leute ertrunken sind, wahrscheinlich auch Kinder.

    Es geht auch hier nicht um die Sache an sich – es geht darum, den Gedanken zuzulassen, dass der Begriff „Lügenpresse“ auch solche Aktionen umfasst.

  35. 46 UAW244
    42 ratloser
    Darf ich mich anschließen?

    48 der dumme August (27. Apr 2016 12:12)

    wann begreift ihr

    .Junge Deutsche mit Mut und Talent,
    raus, raus, raus.
    Ihr seid noch angesehen im Ausland.
    Ein besseres Leben wartet auf euch.

    .Alte Deutsche mit Kapital,
    raus, raus, raus.
    Es gibt schöne Plätze in Europa
    die Rente zu verleben.

    .Dem System die Grundlage,
    fleißige, talentierte Deutsche
    und die Einnahmen entziehen.
    Die EINZIGE Möglichkeit das System
    zu Fall zu bringen.

    dass ihr ein totes Pferd reitet

  36. Da kann man gerne den Unterschied zwischen der wirklichen „Linken“ – den Arbeitern!- und den Scheinlinken erkennen!

    Das ist wie bei Stalin, der nannte sich Kommunist, war aber nur ein wahnsinniger Massenmörder…

    Diese, die sich „Links“ nennen, sind in erster Linie nur parasitäre Sozialschmarotzer und Drogenabhängige. Die haben in erster Linie nur Angst davor, das ihre ganzen ausländischen Drogendealer abgeschoben werden. Mit denen zusammenleben? Kein Türkischer Drogendealer der was auf sich hält würde jemals mit diesen Parasiten irgendwie verkehren!

  37. Endlich wird es beim Antifa-Pöbel so richtig bunt. Die Hanf-, LGBT- und Anarcho-Szene wird mit messernden, fordernden, homohassenden Macho-Gruppen durchsetzt. Das beste ist: Die Antifanten dürfen aufgrund ihres eigenen Maulkorbs nicht die Fresse aufreißen.

  38. Als Maurer fällt mir da die Aussage von Tommy Lee Jones in „Under Siege“ (Leicht abgewandelt von mir) „Jeder meiner Männer schafft 10 Muselmanen und 100 Antifanten.“

  39. Canan Bayram zu „Rigaer 94“: Große Zweifel, dass Flüchtlinge einziehen

    Die Polizei ist erneut in der Rigaer Straße 94 im Einsatz. Die Hausverwaltung hatte Schutz angefordert, um zwei Wohnflächen zu räumen. Dort sollen nun Flüchtlinge einziehen.

    Auch die Friedrichshainer Grünen-Abgeordnete Canan Bayram machte sich vor Ort ein Bild. Die Aussage des Eigentümers hält sie für eine „PR-Maßnahme“, sie habe „große Zweifel daran, dass dort wirklich Flüchtlinge einziehen können.“ Vor allem aus dem linken Lager kommt zudem einige Kritik in den Sozialen Netzwerken. Das Ausspielen von Flüchtlingen gegen Linke sei „perfide“. Andere werfen den Linksautonomen vor, zwar „Refugees Welcome“ zu sagen, dann aber einzuschränken mit „bitte nicht in meinem Kiez“. Christopher Lauer, Abgeordneter in der Berliner Piraten-Fraktion, nahm die Aktion zum Anlass, via Twitter den Innensenator Frank Henkel (CDU) zu kritisieren.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/polizeieinsatz-in-berlin-friedrichshain-canan-bayram-zu-rigaer-94-grosse-zweifel-dass-fluechtlinge-einziehen/13769300.html

  40. Wie erklär ich’s meinem Kind dem Berliner Rotgrünwählmichel

    Zu sehen um 19 Uhr 30 in der RBB-Abendschau. Dürfte
    der erste Beitrag sein. Man wird erklären.

  41. Wss ich nicht checke: Das geht ja nun schon seit Jahren so. Wieso tritt die Stastsgewalt mal nicht massiv und hart durchgreifend auf? Ein paar geschützte Hundertschsften, einkesseln den Bereich und dann alles was im Kessl ist zusammentreiben und ohne großes Federlesen für die nächsten 10 Jahre in Ketten in den Steinbruch – und Ruhe is…

  42. +++Ekelhaft+++Ekelhaft+++Ekelhaft+++Ekelhaft++

    Migrantischer Todesraser fährt mit ca. 170kmh in Bremen einen 75 Jährigen Rentner zu Tode und verspottet daraufhin noch das Opfer.

    Leider ist von AfD Bremen und auch von Bürger in Wut bislang keine Resonaz zu diesem abscheulichen Verbrechen zu hören.

    Todesraser mit Migrationshintergrund sind Alltag in Bremen. Eigentlich müsste dieses dreckige Gesocks aus Deutschland heraus geworfen werden, egal in der wievielten Generation die schon hier sind.

    http://www.radiobremen.de/nachrichten/gesellschaft/raservideos100.html

    Wer sich den Brisant Beitrag dazu ansieht, kann denn ekelhaften Kanak-Dialekt hören, mit dem er den toten alten Mann der Deutschland mit aufgebaut hat verspottet — er habe ihn zerlegt in seine Einzelteile …so wie Lego….oder …der Mann war auch so dumm und bleibt stehen wie ein Reh und lässt sich überfahren.

    Ich wette die Mutter dieses Todesrasers läuft scheinheilig mit dem Kopftuch durch die Gegend.


    Warum gibt es keine Mahnwache für das Todesopfer? Bürger in Wut + AfD in Bremen ich bin enttäuscht von euch.

  43. TV-Erspar-mir-diese-Sendung-Tipp

    heute · Mi, 22. Jun · 23:45-01:00 · Das Erste (ARD)

    Maischberger

    Sprengstoff Brexit: Fliegt Europa auseinander?

    Goodbye, Britain – Gute Nacht, Europa? Die Volksabstimmung in Großbritannien am kommenden Donnerstag über einen EU-Austritt könnte Europa nachhaltig erschüttern: Entscheiden sich die Briten für den Brexit, wären politische und wirtschaftliche Folgen unabsehbar. Kommt es zu einem dramatischen Börsencrash, gar zu einer Wirtschaftskrise?

    Droht ein Nachahmungseffekt und andere EU-Länder verabschieden sich? Bricht am Ende die Union auseinander? Oder schaden sich die Briten am Ende nur selbst, weil sie sich isolieren?

    Die Gäste:

    Francis Fulton-Smith (Schauspieler)

    Wolf von Lojewski (Langjähriger ARD-Korrespondent in London)

    Anja Kohl (ARD-Börsenexpertin)

    Jean Asselborn (Luxemburgischer Außenminister)

    Roger Köppel (Schweizer Journalist und SVP-Politiker)

    Francis Fulton-Smith
    „Der Austritt Großbritanniens aus der EU wäre ein Erdbeben mit gravierenden Folgen“, befürchtet der Schauspieler mit britischem Pass. Als Sohn einer Deutschen und eines Engländers in München aufgewachsen, bezeichnet sich Francis Fulton-Smith selbst als „bayrischen Engländer“. Der Hauptdarsteller der beliebten ARD-Serie „Familie Dr. Kleist“ hofft zwar inständig, dass die Engländer in der EU bleiben, „aber ich habe das Gefühl, diesmal könnte es wirklich schiefgehen.“ Eine Ursache für die britische EU-Skepsis sei, dass England nach dem Zweiten Weltkrieg an Bedeutung verloren habe und an angeschlagenem Selbstbewusstsein leide.

    Wolf von Lojewski
    Mit einem Brexit werde die Faszination für Europa rapide abnehmen, sorgt sich der langjährige Leiter des ARD-Studios in London. Wolf von Lojewski, der mehrfach die europaskeptische Premierministerin Margret Thatcher interviewte, zeigt Verständnis dafür, dass die Briten in Europäischen Fragen schon immer einen Sonderweg gegangen seien. Es sei eine Schwäche der EU, „dass es immer zu viele offene Probleme bei Vertragsabschlüssen wie etwa im Maastricht-Kontrakt gab“. Europa sei kein Verein, in dem alle gleich seien, schon gar nicht die Briten.

    Anja Kohl
    „Kapital wird in Massen abwandern, auf Devisenmärkten wird es größte Verwerfungen geben und das britische Pfund durch einen Brexit an Wert verlieren“, prognostiziert die Finanzexpertin. „Dennoch teile ich nicht die Weltuntergangsstimmung“, sagt Anja Kohl. Es werde sich alles einpendeln: „Wirtschaftlich können das sowohl die Europäische Union als auch Großbritannien verkraften.“ Ein Austritt der Briten könnte daher auch eine Chance sein: „Die Europäische Union wird dann gezwungen sein, sich den großen Fragen um Reform- und Handlungsfähigkeit zu stellen.“

    Jean Asselborn
    „Das Referendum über den Brexit ist ein historischer Fehler von Cameron“, wirft der dienstälteste Außenminister der Europäischen Union dem britischen Premierminister vor. „Bei einem Brexit wäre die EU amputiert. Ohne Großbritannien spielt die EU nicht mehr in der Champions League“, sagt der Sozialist. Asselborn befürchtet einen Verlust an wirtschaftspolitischem Gewicht und eine finanzielle Schwächung der EU. Dennoch glaubt der luxemburgische Politiker an eine Zukunft der Union: „Europa wird an einem Brexit nicht sterben und es wird keinen Dominoeffekt geben.“

    Roger Köppel
    „Die EU entwickelt sich immer mehr zu einer Diktatur“, sagt der Journalist und Abgeordnete der Schweizer Volkspartei. Sie sei „ein zutiefst demokratiefeindliches Gebilde mit einer unsympathischen Geringschätzung des Bürgers“. Brüssel habe zu viel, die Bürgerinnen und Bürger zu wenig zu sagen, kritisiert der „Weltwoche“-Herausgeber. „Die Menschen wünschen sich die Rückkehr zum Konkreten, zum Überschaubaren, zum Eigenen“, davon ist der nationalkonservative Politiker überzeugt.

    „Maischberger“ ist eine Gemeinschaftsproduktion der ARD, hergestellt vom WDR in Zusammenarbeit mit der Vincent TV GmbH. Im Internet unter http://www.DasErste.de/maischberger

  44. Da sag ich doch ein freundliches Rapefugee welcome.
    Wenn ich in Berlin wohnen würde, würde ich beim Einzug der „Schutzsuchenden“ sogar mit Luftballon und Teddy kommen.
    Hoffentlich bringen die das gesamte Repertoire mit, also grapschen, antanzen und für die lieben kleinen Antifanten einen Kräftigen Hinterlader. Die sollen doch auch etwas Spaß haben.

  45. Was sind denn das für Bauarbeiter? Das hätten die Zecken mal in den 70ern probieren müssen. Die Arbeiter hätten sich ein paar Dachlatten und Schaufeln genommen, und das linke Dreckspack nach Strich und Faden verdroschen.

  46. HIER WILL UNS MAL EIN MOHAMMEDANER WARNEN:
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/landtagsabgeordneter-warnt-vor-bewaffneten-dschihadisten/
    WARNEN VOR DEM SPRENGGLÄUBIGEN VERBRECHER-PACK?
    VOR DEN MILITANTEN KLERIKAL-FASCHISTEN MIT BÜCKBETER-HINTERGRUND?
    ***** ***** *****
    Zitat von Herrn Tipi:in Deutschland und Europa gebe es genug Unterstützer der Terrormiliz. „In meinem Bericht geht es darum, die Gesellschaft über mögliche Tendenzen aufzuklären und zu informieren, um sie für mögliche Beobachtungen zu sensibilisieren“, betonte Tipi. Seiner Meinung nach ist die Gefahr der Bewaffnung der gewaltbereiten Dschihadisten „sehr groß“.
    ***** ***** *****
    DANKE, ABER NEIN DANKE! WIR LESEN SEIT MEHR ALS 10 JAHREN PI-NEWS. WIR WISSEN WAS DIE MOHAMMEDANISCHE RELIGION DES FRIEDENS MIT EUROPA, SOGAR MIT DER WELT, VORHAT!
    Aufwachen Deutschland, aber dalli-dalli!
    H.R

  47. ach herrje, was singt denn da jetzt der linke Mob?

    „Say it loud,
    say it clear,
    refugee fuck off!!“

    das reimt sich doch überhaupt nicht.

    traurig 🙁

  48. #62 Athenagoras
    Find ich super. Die Bundeswehr hat nichts beim Schutz eines islamischen Feindstaates verloren.

  49. Die Doppelmoral der Linksfaschisten ist doch immer wieder zum Lachen. Hoffentlich führen sich die „Schutzsuchenden“ in dem Lokal dort genauso auf, wie vor einigen Monaten in den linksalternativen Lokalen „White Rabbit“, „Crash“ usw. in Freiburg.

    Wegen selbst für die gewaltaffinen „Linksalternativen“ (die sich ja gerne mit dem Satz „Eigentum ist Diebstahl“ anfreunden und sich für die Entkriminalisierung von Eigentumsdelikten einsetzen) nicht mehr zu ertragenden sexuellen Belästigungen bis hin zu versuchten Vergewaltigungen, Gewalt gegen andere Gäste, Bedienungen, Wirte und Türsteher sowie massiven und dreisten Diebstählen (was dort übrigens schon seit über zwei Jahren vor der großen „Flüchtlingswelle“ ein Problem war), sahen sich die linken Lokalbetreiber zu einem generellen Hausverbot für „Flüchtlinge“ und Asylanten gezwungen.

    Große Empörung herrschte damals bei den linksgrünen Gutmenschen, dass die Sache über soziale Netzwerke an die Öffentlichkeit und Presse kam, obwohl alles dafür unternommen wurde, das zu verhindern.

    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2016-01/fluechtlinge-clubs-freiburg-verbot

  50. #53 Freya- (22. Jun 2016 17:16)

    HiHi – schönes Bild.

    Aber bekommen jetzt die Linksspinner nicht neue Munition gepflastert?

  51. otototot++ Dringender Kommentarbedarf! +++ otototot
    —————————————————
    Germersheim: DITIB stellt Antrag für Moschee-Neubau

    „“ Ihr baut eure Kirchen direkt in der Stadt, wir nicht!
    Eure Kirchen hört noch am Real-Supermarkt, unseren Muezzin wird man nicht weiter als Schule hören!

    Das wird eine schöne Moschee.““

    http://www.pfalz-express.de/germersheim-ditib-stellt-antrag-fuer-moschee-neubau/#comments

    Dringender Kommentarbedarf!
    Auch mit www-Links möglich!

    otototot++ Dringender Kommentarbedarf! +++ otototot

  52. Heute!!! COMPACT-LIVESTREAM: 22.06.16 Altenburg: Freiheit für Deutschland – Stoppt die türkische Kanzlerin.

    Den 22. Juni im thüringischen Altenburg sollten Sie sich nicht entgegen lassen! Beim letzten Auftritt von COMPACT in dem traditionsreichen Städtchen im Februar war der Saal mit über 600 Besuchern proppevoll, auch dieses Mal hoffen wir und unser Partner, das Bürgerforum Altenburg, auf ein volles Haus.

    HEUTE ABEND LIVE-STREAM der Veranstaltung durch COMPACT-TV ab 18:30 Uhr (leichte Verspätung möglich):

    http://www.youtube.com/user/COMPACTTV/live

    22. Juni, Altenburg/Thüringen, Bürgerhaus Kosma, Beginn 19:00 Uhr, Einlass 18:30 Uhr. Eintritt frei, rechtzeitiges Kommen empfohlen!

  53. Bekommen die Linkskloppis dafür auch 25 € Demo-Sold von der SPD, wenn sie auf die Bauarbeiter losgehen?

    Die Bauarbeiter sollten sich wehren:
    Ein Stein, ein Kalk, eins in die Fresse…

  54. @#20 fiskegrateng (22. Jun 2016 16:20)
    @#40 suppenkasperl (22. Jun 2016 16:57)
    @Alle

    Nun, dann wäre es schon mal klar, dass wir ziemlich einer Meinung sind.

    Es gibt zwei Stufen, nein, drei:

    1. Innere Emigration (da sind viele von uns)
    2. Emigration in ein Bundesland, in einen Landkreis (zur organisieren)
    3. Emigration ins Ausland (welches Land, ist das dann wirklich BESSER als D?)

    zu 1.) =erklärt sich selbst, kennen wohl alle von uns

    zu 2.) Das wäre eine gute Sache, wenn hier Leute mal eine Stadt, ein Städtchen in Thüringen, Sachsen oder Sachsen-Anhalt nennen würden, oder eine Stadt mit Umland, in der „wir“ uns langfristig organisieren könnten.

    zu 3.) Das ist eine langfristige, langwierige Entscheidung, die vor allem jeder mit sich selbst abmachen muss…

    Also vor allem zu Punkt 2, wohin sollte man ziehen? Wo ist noch das „gelobte Land“ innerhalb Deutschlands?

    Vergesst die Mehrheit, vergesst dieses Land – die Mehrheit, das Land dankt euch euren Einsatz nicht. Es sei denn, mit Schikane, Rufmord und Knast.

  55. Lucke dient jetzt der anderen Seite oder tat er das immer schon aber noch sind Lucke-Uboote in der AFD wie dieser Kruse in Hamburg bei der AFD und bei diesem Meuthen ist mehr als vorsicht angesagt wie der sich windet und wendet um den Medien zu gefallen unglaublich erinnert mich stark an Lucke seine Auftritte.
    Luckes Kumpel dieser Olaf Henkel ist mit einer Frau zusammen die Gender Mainstream Professorin ist hat da noch jemand Fragen über diese Bande von Heuchlern, Umfallern und politischen Falschspielern? akterlich sind es alle Lumpen von Lucke über Kruse bis zu diesem Henkel auf den Meuthen sollten wir alle mehr als ein Auge werfen.
    Leute wie Björn Höcke sollten an die Spitze der AFD kommen dann wird die AFD abgehen wie eine Rakete bei allen kommenden Wahlen, diese weiche Tour will kein Mensch mehr in diesen Zeiten schon gar nicht der Wähler das ist die Wahrheit.

  56. Weshalb es Polizeischutz für die „Bauarbeiter“ gibt? Schaut euch mal die Bilder an! Das sind Entrümpler mit Migrationshintergrund und nicht etwa Maurer, Gerüstbauer oder Dachdecker.

    Wahrscheinlich eh wieder Schwarzarbeit.

  57. Wer noch keine schlechte Laune hat.

    Bitteschön:

    Deutschland lässt sich am Nasenring durch die Manege führen:

    8 Minuten Video + + ANSEHEN + + TEILEN! + + Wie die ?#?GRÜNEN? in ?#?BERLIN? Millionen Euro an Steuern verschwenden, um ?#?ILLEGALE? in der ?#?Gerhard_Hauptmann_Schule? seit Jahren zu verstecken. Und die haben doch tatsächlich einen „Vertrag“ mit denen geschlossen, der den illegalen ?#?Migranten? ?#?Taschengeld? und ?#?Sozialhilfe? sichert? UNFASSBAR!

    https://www.facebook.com/Eckleben/videos/1751476575093192/

    https://www.youtube.com/watch?v=IHJNiT6KCyA&feature=share

  58. Hat Verdi schon Busse für die Großdemonstration gegen Fräääämdenfeindddlichkeiiiiit organisiert? Ach, ups, das sind ja die eigenen Zöglinge diesmal……

  59. Die Grundidee der Hausbesetzung war ja der Kampf gegen den Kapitalismus. Dass eben Wohnungsspekulanten Häuser nicht verfallen lassen sollten und auch nicht einfach Wohnraum leerstehen soll, damit der freie Wohnraum teuerer vermietet werden kann.

    Doch die Linksautonomen verwohnen alle ihre besetzten Häuser total. Dabei ist der Begriff verwohnen noch eine überaus schmeichelhafte Umschreibung dessen. Deshalb schon kann ich dieses Gelumpe trotz der grundsätzlich guten Idee nicht für voll nehmen. Danke übrigens für das deutliche Bild des versifften Gebäudes.

    Dass die jetzt die Renovierung eines ihrer linksextremen Treffpunkte, welchen sie selber zerstört haben, nicht zur Flüchtlingsunterkunft umgebaut haben wollen, reisst diesen Möchtegern Menschenrechtlern die Maske vom Gesicht.

    Eine Sache steht auf jeden Fall fest. Die nächste Renovierung wird in spätestens zwei Jahren stattfinden, wenn die Flüchtlinge alles verwohnt haben.

    Wenigsten das haben Flüchtlinge und Linke gemeinsam.
    Sie sind beide wie kleine Kinder. Die Linken haben wohlhabende Eltern, die ihnen immer den Arsch abgeputzt haben. Deshalb können die auch nicht einen handwerklichen Handschlag vollbringen, geschweige denn selber Ordnung halten.
    Die Flüchtlinge kommen aus Gegenden, wo der Fleiss nicht unbedingt zur Tagesordnung gehört und in der Regel Ausländer die meisten handwerklichen Arbeiten verrichten. Wo der Einheimische eher mit dem Handel beschäftigt ist.
    Die Flüchtlinge schrieen halt nach Mama Merkel und Mama Merkel macht alles für die Vögel.

  60. #83 RechtsGut (22. Jun 2016 18:01)

    ….“…Vergesst die Mehrheit, vergesst dieses Land – die Mehrheit, das Land dankt euch euren Einsatz nicht. Es sei denn, mit Schikane, Rufmord und Knast“

    Korrekt.

  61. #81 RechtsGut
    Volle Zustimmung. Ein Viertel oder ein Drittel der Gesellschaft reichen völlig aus, um die Verhältnisse zum Tanzen zu bringen. Wer auf die träge Mehrheit schielt, hat schon verloren.

    Zu Punkt 2). Strategisch am sinnvollsten wären ländliche Regionen mit Anbindung an Osteuropa, das wird noch wichtig;)

  62. @ #80 Wilma Sagen
    Bauarbeiter, die von Linken angegriffen werden….. dann würden die Linken endlich verdienter Weise auf die Fresse bekommen.
    Deshalb ist dort auch die Polizei.
    Denn wenn sich Maurer und andere hart arbeitende Menschen gegen die Linksfaschisten wehren würden, würde das Schule machen.
    Da möchte die „etablierte“ Politik auch nicht. So dumm sind die Herren Politiker nämlich auch nicht.

    Wenn dann noch er Zusammenhang zwischen Antifa, DGB und SPD von den Handwerker direkt erkannt werden würden, hätte die IG Bau bald ein mächtiges Problem.

  63. @ #18 Pablo (22. Jun 2016 16:16)

    😉 Zeckenbuden?

    Ich denke eher Kopf- u. Fußpilz, Krätze, Läuse, Wanzen, Kakerlacken, Tripper, Syphilis…

  64. Linke Antifa Chaoten, Autonome, Gewerkschaftsjugend etc. geniessen in D quasi Narrenfreiheit, auch wenn sie in Horden auftreten um ihre Machenschaften gegen D Interessen durchzudruecken, bzw. im Kampf gegen AfD und Einzelpersonen, Brandstiftung
    selbst dem Staat/Bahn Millionenschaeden zufuegen

    waehrend Patrioten der AfD, kritische Menschen als Nazis usw. diffamiert werden mit viel Aufwand und Uebertreibung polizeilich und in Medien, uebertrieben bekaempft werden.

    Dieser Staat den Merkel seit 8 Jahren in ihren Wuergegriff hat, eine falsche Schlange wie Clinton,

    ist laengst keine Demokratie mehr.
    Hier wird systematisch Innen und Aussenpolitisch gegen D Interessen Politik betrieben,
    \die dem Steuerzahler Milliarden entziehen,
    langfristig dieses Land ruiniert.

    Merkel und EU muessen weg

  65. #10 Kreuzritter82 (22. Jun 2016 16:09)

    Bisher war mein Tag richtig Scheiße aber das heitert mich wirklich auf. Finde es lustig, dass die Linksverblödeten Antideutschen von ihrer eigenen Politik gemeuchelt werden.

    Genau, nun kriegen die ihre eigene „Medizin“. Das hat doch was.

  66. @ #18 Pablo (22. Jun 2016 16:16)

    😉 Zeckenbuden?

    Ich denke eher Kopf- u. Fußpilz, Krätze, Läuse, Wanzen, Kakerlacken, Tripper, Syphilis…

    @ #88 Scharnhorst-Nordstadt (22. Jun 2016 18:26)

    KAMPF GEGEN DEN KAPITALISMUS?
    Wollen Sie lieber Sozialismus???

  67. 16 UAW244 (22. Jun 2016 16:15)Bin selbst Mitglied in der AfD und werde es natürlich auch bleiben. Trotzdem bin ich am überlegen, warum gerade ich in unzähligen Diskussionen mit Kollegen und Bekannten, die rhetorischen Kohlen aus dem Feuer holen soll. Die meisten zucken regelrecht zusammen, wenn man auch nur die AfD im positiven Duktus erwähnt oder schauen dich nahezu grenzdebil an.

    Passiert mir auch immer öfter.
    Diese Leute sind nicht so informiert wie wir hier bei PI.
    Darum ärgere ich mir noch einen Buckel weil die AfD keine Informationen mittels Flyer macht.
    Ich schreibe das hier zum xten mal, aber bei der AfD sitzen nur Träumer die mit den normalen 15% zufrieden sind die man ohne Anstrengung erreicht statt mit regelm. Flyern
    auf 30-50% zu kommen.

  68. #17 RechtsGut (22. Jun 2016 16:15)

    TOP !!!

    dem ist nichts mehr hinzuzufügen ……..

  69. #4 eigenvalue
    Klasse!Lange nicht mehr so gelacht.

    #17 RechtsGut
    Superklasse geschrieben!
    Es wird auf eine schleichende Übernahme hinauslaufen. Mit einer Entsolidarisierung auf Raten.
    Kein großer Knall mit Kampf oder Untergang.

  70. Ja, so sind se halt. Da wo’s nix kostet immer einen auf locker flockig machen und wenn’s ans Eingemachte geht schlimmer als 100 Spießer vom Dorf!

  71. Aus jedem Antifa-Räubernest und jeder linksextremen Wagenburg sollte man ein mohammedanischeds Invasorenlager machen. Da kommt Freude auf, wenn die größten Refutschenreinwinker an ihrer eigenen Ficklings-Jauche ersaufen müssen. Dann lernen sie vom Neger und Araber, was repressive Gewalt wirklich ist.

  72. Ich habe noch keine weiteren Kommentare in der Presse gelesen. Ich bin Hellseher: Es wird von den Grünen und den Linken Protest kommen, dass die Aktion überzogen war.

  73. Du bis verrückt mein Kind, du musst nach Berlin. Dort wo die Verrückten sind, da musst du hin….

  74. Geschichte wiederholt sich eben. So, ihr linken Zecken; Dresden war euer Stalingrad. Jetzt kämpft ihr wieder in Berlin, Rigaer Str.94, um euren parasitären Fortbestand. Wie das endet, wisst ihr ja.

  75. Halb OT 😉
    #100 Maria-Bernhardine (22. Jun 2016 20:13)

    @ #18 Pablo (22. Jun 2016 16:16

    @ #88 Scharnhorst-Nordstadt (22. Jun 2016 18:26)

    KAMPF GEGEN DEN KAPITALISMUS?

    Wollen Sie lieber Sozialismus???

    *****************************************
    In der DDaar sollten die Kinder in der Schule Lebensmittel aufzählen, die auf „-mus“ enden.
    Sie zählen auf: Apfelmus, Pflaumenmus… Da meldet sich Fritzchen und ergänzt mit „Sozialismus“.
    Die Lehrerin sagt: Aber Fritzchen! Sozialismus ist doch nichts zum Essen!
    Fritzchen erwidert: Nein Frau Lehrerin, aber zum Ko**en…

    1. Preis für den politischen Witz war in der Ex-DDaar eine „Reise“ in den Stasi-Knast nach Bautzen mit verlängertem Aufenthalt nicht unter 3 Jahren…

  76. Die linken Idioten müssen jetzt ganz tapfer sein. Sie müssen ihre diffusen Ängste ablegen und offen auf die Fremden zugehen. Die Nähe zu den Refugees wird sie sicherlich kulturell und finanziell bereichern und ihrem Leben vieleicht sogar einen neuen Sinn geben. Sie können nun den Asylbetrügern jeden Tag die Brötchen schmieren, das Essen hochtragen, ihr Klo putzen und ihnen den Hintern abwischen. Und wer nicht mitmacht ist ein Fremdenfein und ein dreckiger Nazi, ist das klar?

  77. Schon wieder einer von Merkels Gästen als Terrorist aufgefallen. Die Festnahme erfolgte wohl beim Taschengeld abholen oder beim Empfang der Krankenkassenkarte:

    Terrorverdächtiger in Warendorf festgenommen
    Warendorf/Ennigerloh (hjk) – Ein mutmaßliches Mitglied der terroristischen Vereinigung „Islamischer Staat“ (IS) ist am Dienstagmorgen in Warendorf festgenommen worden. Fast zeitgleich kam es zu einem größeren Polizeieinsatz in Ennigerloh, bei dem die Wohnung des Verdächtigen durchsucht worden ist.

    Die Verhaftung des 30-jährigen Tadschiken erfolgte durch eine GSG 9-Einheit im Warendorfer Kreishaus, in dem sich der Mann während eines Behördengangs aufhielt.

    Kämpfer des IS

    Laut Generalbundesanwalt ist der Tadschike dringend verdächtig, sich von April bis September 2015 als Mitglied an der IS-Vereinigung beteiligt zu haben. Demnach sei er Mitte April 2015 von Tadschikistan aus über die Türkei nach Syrien eingereist. Dort hatte er sich wohl dem IS als Kämpfer angeschlossen. Zudem trat er in Videobotschaften auf. Darin rief er vornehmlich tadschikische Landsleute auf, in das „Herrschaftsgebiet“ des Islamischen Staates zu reisen und für die Terrororganisation zu kämpfen. Spätestens Anfang September 2015, so der Bundesanwalt, reiste der 30-Jährige aus Syrien aus und gelangte in den Kreis Warendorf.

    Gestern ist der Beschuldigte dem Ermittlungsrichter des Bundesgerichtshofs vorgeführt worden, der Untersuchungshaft angeordnet hat.

    Augenzeugenberichte und weitere Hintergründe zu den Umständen der Festnahme in der Donnerstagsausgabe von „Glocke“ und „Ahlener Tageblatt“

    http://www.die-glocke.de/lokalnachrichten/kreiswarendorf/warendorf/Terrorverdaechtiger-in-Warendorf-festgenommen-045adbb3-4b8b-4053-8c18-4ce063f17bc7-ds

  78. Bei einer richtigen Aktion wäre die Nummer in einer halben Stunde erledigt und die Verursacher für Jahre aus dem Verkehr. Kindergarten Deutschland !

  79. 22 Mann, die arbeiten.

    300 Mann, die hoheitliche Aufgaben erfüllen.

    In Summe 322 Mann, die vom Staat (nö, vom fleißigen Steuermichel) bezahlt werden.

    Ich lache dann mal darüber, wenn ich Zeit habe.

  80. Folgendes twittert die Berliner Polizei ganz aktuell:

    Top Tweet
    Polizei Berlin
    @polizeiberlin
    22. Juni
    Bei den Baumaßnahmen in der #rigaer wurde soeben ein Koffer mit drei Schlagstöcken und einer Pistole festgestellt.
    Unterhaltung ansehen ·

  81. Man jubele hier nicht zu früh. Denn keine der Parteien, die wir hier erleben, ist ein Zeichen von etwas Gutem: Die „Autonomen“ Neofaschisten nicht, die illegal Häuser besetzen und sich um Besitzrechte einen Dreck scheren, aber auch die Bauarbeiter und die Polizei nicht, da die lediglich dafür zu sorgen haben, daß der gewünschte Umbau des betreffenden Hauses in ein hochprofitables Asylheim, letztlich auf „Steuerzahler’s Kosten“, versteht sich, möglichst ungestört vonstatten gehen kann.

  82. Egal wer bei diesem Kampf ums Haus die Oberhand gewinnt. Die „Flüchtlinge“ werden bei diesem Wahnsinn die lachenden Dritten bleiben.

    Bekommt der Staat mit Hilfe seiner Beamten das Haus für die Invasoren geräumt, dann freut sich wer? Der „Flüchtling“.

    Bleiben die Linken dort wohnen, dann werden sie von dort aus weiter ihre „Schätze“ pampern wo es nur geht und von dort kollektiv in den Kampf gegen „Rechts“ ziehen. Wer freut sich dann? Der „Flüchtling“!

  83. Habe in diesem speziellen Fall weder für die Bewohner, noch die Handwerker oder die Polizisten verständnis.

    Sie eint nämlich eins: Sie machen sich für die Invasoren stark! Ob gewollt oder nicht spielt da leider überhaupt keine Rolle. Manchmal kommt es eben nur darauf an, was hinten heraus kommt!!!

  84. Berlin ist das Spiegelbild, von ganz Deutschland verraten und verkauft von seinen idiologisch auf Links/Gruen/Liberal/Anarcho getrimmten
    Polit-Verraetern.

    Unfaehige Politiker wie Wowereit SPD, massgeblich fuer die milliardenschweren Bauskandale von BB gehen ungestraft aus, da bei Straatsbediensteten Narrenfreiheit herrscht

    Die Verhaeltnisse auf der Strasse, Massenumvolkung, Milliardengrab Flughafen, Zuechtung des linken Strassenproletariats sind untruegliche Anzeichen, wie es in wenigen Jahren deutschlandweit aussieht.

    Die eigene, kinderarme, falsch informierte Gesellschaft trudelt ihren eigenem Untergang entgegen, zahlt alles, feiert sich selbst.

  85. Ganz im Gegensatz zu den sog. Rechten,

    sind die verwahrlosten Strassenschlaeger der Antifa/Alternativenscene von echter Strafverfolgung ausgenommen, da sie als Sturmtrupp des Systems Merkel fuer besondere Faelle eingesetzt und bezahlt werden.

    Das Scenario mit 300 Polizisten, die eine Baustelle bewachen sollen,
    Racheakte mit Brandanschlaegen usw.gehoeren in Berlin zu seiner Verwahrlosungskultur.

    Die Verhaeltnisse gleichen sich immer mehr den Isl. Terrormetropolen an, fuer Nachschub wird taetlich gesorgt.
    Ohne die grosse Wende aendert sich nichts, im Gegenteil.

    Berlin als Bundeshauptstadt zeigt wo der Weg hingeht.

    EU und Merkel muessen weg

  86. Was haben die Leute, ist doch für Flüchtlinge. Dafür haben sie doch demonstriert.

  87. Na dann freuen wir uns über ein Erwachen der Antifanten und vielleicht wechseln sie dann geläutert die Seiten, bevor hier alles untergeht…
    Jeder Krieger zählt.

  88. Gegen dieses Gesindel sollte härter vorgegangen werden. Es gab wieder Glaszerstörungen und andere Sachbeschädigungen: das ist eine Form der „Reichskristallnacht“ – diese Rot-Faschisten sind Störenfriede und haben keinen Anstand.

Comments are closed.