linda-wenzel2Am 1. Juli verschwand die 15-jährige Linda Wenzel aus Pulsnitz bei Dresden (Fotos). Bis auf Mopo24 und RTL hat die deutsche Presse nicht reagiert. Dafür erscheinen nun Artikel in der ausländischen Presse bei DailyMail, International Business Times, dem englischen Express, Daily Star, der vietnamesischen Anninh Thudo und der taiwanesischen ET today. Das ist verblüffend, denn die deutsche Öffentlichkeit sollte mehr über den Hintergrund erfahren, um ihre Kinder vor dem IS zu schützen.

Linda wuchs behütet in einem evangelischen Elternhaus auf, war gut in der Schule. Bis zum Frühjahr diesen Jahres war im Leben der Neuntklässlerin alles normal. Dann interessierte sich Linda für den Islam:

Im Frühjahr erzählt sie ihren Eltern erstmals vom Interesse am Islam. „Wir haben uns nichts dabei gedacht und ihr einen Koran gekauft“, erzählt die Mutter. Die 15-Jährige verändert sich. Sie fastet im Ramadan. Ihren Eltern erzählte Linda, sie mache eine Diät.

Ihrer Schwester Miriam, die nicht mehr im Elternhaus wohnt, vertraut sie dagegen an, dass sie zum Islam konvertiert ist. „Ich habe mir aber nichts dabei gedacht, wollte weltoffen reagieren“, sagt Miriam heute. Auch als die 15-Jährige bei Temperaturen um 30 Grad lange Klamotten trägt, wird niemand misstrauisch. War es, weil sie ein Teenie ist? Weil alle dachten, sie mache nur eine schwere Phase durch?

Erst als ihr Direktor die sich verändernde Linda um ein Gespräch bittet, kommt Licht ins Dunkel. Linda hatte ihn gefragt, ob sie ein Kopftuch tragen dürfe. Dabei habe sie laut den Eltern ständig davon gesprochen, irgendwo hinzuwollen. Nach Syrien?

Die Familie wurde offenbar vom politisch-medialen Islam-gehört-zu Deutschland-Gefasel so narkotisiert, dass jeder natürliche Alarm- und Beschützerreflex unterdrückt wurde.

Der Rest ist schnell erzählt: Anstatt bei einer Freundin zu übernachten, seilte sich Linda nach Istanbul ab. Bei der Durchsuchung ihres Zimmers fand man eine Buchungsbestätigung für den Flug, einen Gebetsteppich und ein Tablet mit Hunderten islamischer Fotos. Linda hatte neben ihrem normalen Facebook-Profil noch einen Account für die Kommunikation mit ihren arabischen „Freunden“.

Alles kein Einzelfall, wie in den nachfolgenden Videos dokumentiert ist. Wann endlich wird der Jugendschutz aktiv? Wann kommt der Islam auf den Index der Jugendgefährung? In Tadschikistan ist der Islam unter 18 Jahre verboten. Solche Regelungen brauchen wir endlich auch bei uns. Stattdessen werden Familien dazu verleitet, den Islam als harmloses pubertäres Spielchen anzusehen. Der Islam will nicht spielen.

Der Islam will Bräute für das Kalifat:

Video: Im Netz von Salafisten

Video: Wie Salafisten Kinder und Jugendliche beeinflussen

linda-wenzel-presse

image_pdfimage_print

 

125 KOMMENTARE

  1. Stattdessen werden Familien dazu verleitet, den Islam als harmloses pubertäres Spielchen anzusehen. Der Islam will nicht spielen.

    Ich meine, wenn der Islam jetzt flächendeckend in allen Schulen unterrichtet werden soll, was daran soll gefährlich sein? Schon jetzt dürfen wir auf den Selbsterfahrungsbericht des Mädchens gespannt sein: „Wir Kinder vom Lusthof Islam.“

  2. Toll, dass PI das Thema aufgreift!

    Erschütternd die Aussage der großen Schwester Miriam, sie „wollte weltoffen reagieren“ – sie hat also weniger auf das Wohlergehen der eigenen Schwester geachtet als auf den eigenen Ruf. Wie umerzogen muss ein solcher junger Mensch sein, der aus Angst oder Bequemlichkeit die Auseinandersetzung mit der kleinen Schwester verweigert?! Jetzt ist das Mädel weltoffen weg.

  3. Wann kommt der Islam auf den Index der Jugendgefährung? In Tadschikistan ist der Islam unter 18 Jahre verboten.

    ———————————————–
    Dieser unsägliche Islam muß ganz verboten werden. Was wiegt schwerer? Religionsfreiheit (wobei bezweifelt werden darf, das es sich beim Islam um eine Religion handelt) oder Anstiftung zum Mord (§ 30)?

  4. Nun ja, besser als in Deutschland geblieben und aus lauter exotistischer Verzückung drei Mufln sechs Kämpfer geboren. Sowas sehe ich pragmatisch.

  5. Was ich in diesem Fall nicht verstehe. Wie kommt eine Alleinreisende 15 Jährige ohne Vollmachten der Eltern durch die Deutsche Passkontrolle am Flughafen und wer hat ihr das Ticket verkauft?

  6. Grauenvoll…wie konnten der Familie all die Warnsignale entgehen? Waren die Eltern und die Schwester etwa so schwer links verstrahlt das sie wirklich nichts merkten? Für diese naive Mädchen mit seinen Träumen, wird es wohl ein schreckliches erwachen geben. Grauenvoller Gedanke…

  7. Was für dumme Eltern. Die sollte man hart bestrafen…

    Mitleid habe ich keins. Soll sich dort unten Durchfi**en lassen. Bereuen wird sie es früh genug! Man muss essen was man bestellt

  8. Ich schaue gerade die 5. Staffel der US-Serie Homeland, eine der mit Abstand besten Serien, die ich nur jedem empfehlen kann. Diese Staffel wurde fast komplett in Berlin gedreht (auch mit deutschen Schauspielern).

    Warum ich das hier schreibe? Ganz einfach: Es gibt die Episode, wo eine Frau vorgestellt wird, die in Berlin junge Mädchen für den Dschihad rekrutiert. Ein Bus mit 3 jungen Opfern, die nach Syrien geschickt werden sollen wird zum Glück vom CIA abgefangen. Auf die Werberin wird ein CIA-Killer angesetzt, der diese auch erschießt. OK, OK, dies ist wohl Fiktion, aber ansonsten ist die Serie verdammt nahe an der Realität und auch brandaktuell.

  9. Sie wird dort auf die knallharte Realität treffen und die wird alles andere als erfreulich sein.

  10. Und damit noch mehr Linda verschwinda, wird der Volker Beck zum Gärtner gemacht:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article157152976/Zentralrat-der-Muslime-warnt-vor-Spaltung-der-Gesellschaft.html

    Kommt bald der Islamunterricht an allen Schulen?

    Die Kommunen haben nach der Terrorattacke in Würzburg die flächendeckende Einführung von Islamunterricht an Schulen gefordert. „Es ist angemessen, Islamunterricht auch an staatlichen oder staatlich kontrollierten Schulen anzubieten“, sagte der Hauptgeschäftsführer des Städte- und Gemeindebunds, Gerd Landsberg der „Rheinischen Post“.

  11. Und wie immer ist die Antwort auf Islam „noch mehr Islam“. Damit der Nachschub an Terror und Terrorbräuten nie abreißt. Aus dem Welt-Ticker:

    Die Kommunen haben nach der Terrorattacke in Würzburg die flächendeckende Einführung von Islamunterricht an Schulen gefordert. „Es ist angemessen, Islamunterricht auch an staatlichen oder staatlich kontrollierten Schulen anzubieten“, sagte der Hauptgeschäftsführer des Städte- und Gemeindebunds, Gerd Landsberg

  12. Europol warnt vor weiteren Anschlägen
    Mi. 20.07.2016,

    Den Haag –
    Nach den Anschlägen von Nizza und Würzburg hat die europäische Polizeibehörde Europol vor weiteren terroristischen Attacken in Europa gewarnt.

    Anschläge von Einzeltätern wie in Nizza und Würzburg seien eine „bevorzugte Taktik“ der Terrormiliz Islamischer Staat (ISIS) sowie auch von al-Qaida, heißt es in einer in Den Haag veröffentlichten Analyse zu den jüngsten Anschlägen.
    „Beide Bewegungen haben mehrfach Muslime in westlichen Ländern aufgerufen, individuelle Anschläge in ihrem Wohnland zu verüben.“ Die Angriffe zeigten auch, so Europol, dass solche Einzeltäter kaum rechtzeitig aufzuspüren und Anschläge zu verhindern seien. Die Terrorismus-Experten von Europol analysierten die Anschläge von Orlando, Nizza, Magnanville und Würzburg.

    Komisch wieso haben die nur Muslime aufgerufen und keine Christen?
    Aja hat nix mit nix zu tun …

  13. „Wir haben uns nichts dabei gedacht und ihr einen Koran gekauft“

    Tja… und damit ging der Ärger los. Aber der Koran hat ja glücklicherweise nichts mit dem Islam zu tun und der Islam hat mit dem Islam auch nichts zu tun. Alles gut.

  14. #10 Eurabier (20. Jul 2016 14:57)

    Kommt bald der Islamunterricht an allen Schulen?

    ————————————————-
    Auch das fällt darunter (#3 Viper). Islamunterricht gehört verboten.

  15. Auch diese hirnlosen Mädels interessierten sich für den ISlam oder einen seiner Vertreter. Nun sind sie deswegen tot und keinen interessiert es:

    Ein Auszug aus 2016

    Lilli
    geboren: 1986
    erstochen: 12./13. Januar 2016
    Wohnort: Siegen
    Herkunft: Usbekistan
    Kinder: 2 Söhne (zur Tat 6 u. 10 J.)
    Täter: ihr Mann Nurik / Nurjigit A. (31 J.)
    Im Dezember 2015 wird die Polizei zu einer usbekischen Familie in Siegen gerufen.
    Wegen häuslicher Gewalt erhält der Vater Nurjigit ein Näherungsverbot für 10 Tage.
    Doch im Januar 2016 ersticht er seine Frau. Die beiden haben zwei gemeinsame Kinder, die zur Tatzeit in der Wohnung schlafen.
    Nach der Tat ruft Nurjigit bei der Feuerwehr an und wird festgenommen.
    Die Söhne kommen zum Jugendamt

    Raquel G.
    geboren: 1970
    erstochen: 7. März 2016
    Wohnort: Delmenhorst
    Herkunft: unklar
    Kinder: 2 (zur Tat 10 u. 14 J.)
    Täter: ihr Exfreund (zur Tat 48 J.)
    Raquel hat eine Tochter und einen Sohn im Teenagealter. Sie lebt mit einem Mann zusammen, der möglicherweise nicht der Vater der Kinder ist. Raquel trennt sich etwa 2009 von ihm und kommt später mit José (einem 39jähriger Portugiesen) zusammen.
    Vermutlich aus diesem Grund ersticht ihr Exfreund sie in ihrer Wohnung am 7. März 2016 vor den Augen der Kinder. Raquel stirbt im Krankenhaus. Der Täter wird noch am Tatort festgenommen. Es wird Haftbefehl wegen Totschlags erlassen.
    Der neue Freund José meldet sich bei den Behörden und sagt, das Paar habe bereits im vergangenen Jahr Anzeige gegen den Täter wegen Bedrohung und Belästigung erstattet. Mehr ist nicht bekannt.

    Samra
    geboren: 1976
    erdrosselt: 1. April 2016
    Wohnort: Hermeskeil (bei Trier)
    Herkunft: Aserbaidschan
    Kinder: 1 (zur Tat 9 J.)
    Täter: ihr Ehemann (zur Tat 43 J.)
    Samra kommt 2014 als Asylbewerberin mit Mann und Kind aus Aserbaidschan nach Deutschland.
    Am 1. April 2016 finden Familienangehörige die mit einem Elektrokabel strangulierte Leiche in ihrer Wohnung.
    Das 9jährige Kind ist bei Verwandten.
    Der Ehemann flieht zunächst, stellt sich später aber der Polizei und räumt die Tat ein

    Leyla A.
    geboren: 1973
    Mordversuch: 12. April 2016
    Wohnort: Hamburg
    Herkunft: Türkei
    Kinder: 2 Töchter (zur Tat 3 u. 16 J.)
    Täter: ihr getrennt lebender Ehemann Mustafa A. (50 J.)
    Leyla hat eine 16jährige Tochter aus früherer Beziehung und eine 3jährige aus ihrer Ehe mit Mustafa. Sie betreibt eine Bäckerei.
    Das Paar war etwa 8 Jahre zusammen und trennt sich am 11. April 2016.
    Am nächsten Morgen drängt Mustafa in die Backstube und sticht seine Frau in aller Öffentlichkeit nieder.
    Ein Kunde geht dazwischen. Leyla flieht.
    Mustafa zündet sich eine Zigarette an. Er wird festgehalten, bis die Polizei kommt.
    Leyla wird notoperiert und überlebt.

    Anna
    geboren: 1972
    Mordversuch: 4. Mai 2016
    Wohnort: Saarbrücken
    Herkunft: Täter: Marokko
    Kinder: ?
    Täter: ihr Freund (zur Tat 44 J.)
    Über diesen Fall ist nur so viel bekannt: Ein Marokkaner versucht seine Freundin mit einem Messer zu töten. Beide sind 44 Jahre alt. Nachbarn rufen die Polizei.
    Der Täter wird blutverschmiert auf der Straße festgenommen. Die Beamten finden die Tatwaffe.
    Die Frau kommt lebensgefährlich verletzt ins Krankenhaus.

    Wiebke O.
    geboren: 1987
    erwürgt/erschlagen: ca. 16. Mai 2016
    Wohnort: Köln
    Herkunft: Opfer: Deutschland, Täter: Türkei
    Kinder: 3 Töchter (zur Tat 2, 12, 13 J.)
    Täter: ihr Freund Yakub B. (30 J.)
    Wiebke hat zwei Töchter aus einer früheren Beziehung. Eine davon ist 13, was bedeuten würde, dass sie mit 16 ihr erstes Kind bekommen hat. Sie hat außerdem eine knapp zweijährige Tochter mit Yakub. Die beiden sind etwa 3 Jahre zusammen und leben in Köln-Bilderstöckchen. Es kommt zu Streit und Gewalt, man trennt sich, kommt wieder zusammen. Yakub gilt als eifersüchtig und kontrollierend. Sein Beruf wird mit Sicherheitsmann angegeben, ihrer mit Hausfrau.
    Etwa am 16. Mai 2016 erwürgt oder erschlägt er Wiebke, wickelt sie in einen Teppich und versteckt sie im Keller der gemeinsamen Wohnung.
    Am 17. Mai meldet Yakub seine Freundin als vermisst. Beamten befragen Nachbarn, schauen aber nicht in den Keller. Freunde und Familie suchen nach ihr. Am 20. Mai geht der Täter mit einem Anwalt zur Polizei, gibt an, wo die Leiche liegt, beschuldigt aber den Exmann (40 J.).
    Dieser beantragt das Sorgerecht für die beiden älteren Töchter, was unter Umständen problematisch sein könnte, wenn es auch hier zu häuslicher Gewalt kam

    Zara
    geboren: 1976
    Kehle durchgeschnitten: 16. Juni 2016
    Wohnort: Solingen / NRW
    Herkunft: unklar, möglicherweise Syrien
    Kinder: 2 Söhne (zur Tat 9 u. 10 J.)
    Täter: ihr Ehemann (zur Tat 45 J.)
    Im Juni 2015 kommen Zara, ihr Mann und zwei Söhne als Flüchtlinge nach Deutschland. Mehrfach gibt es Hinweise auf häusliche Gewalt. Nachbarn informieren die Behörden, ebenso die Schule der Söhne. Sozialarbeiter besuchen die Familie und lassen sich zusichern, dass es in Zukunft keine Gewalt mehr geben werde.
    Am 16. Juni 2016 schneidet Zaras Mann ihr die Kehle durch. Die beiden Söhne sind zur Tatzeit in der Schule. Eine Nachbarin findet die blutüberströmte Leiche im Hausflur. Ein Notarzt kann sie nicht retten.
    Die Tatwaffe, ein Küchenmesser, wird sichergestellt, der Täter festgenommen. Die Kinder kommen in die Obhut des Jugendamts

    Nicole G.
    geboren: 1974
    erstochen: 2. Juli 2016
    Wohnort: Emmerich (bei Kleve, NRW)
    Herkunft: Opfer: Deutschland; Täter: Indien
    Kinder: 2 Söhne (zur Tat 16 u. 19 J.)
    Täter: ihr Exfreund Ajay S. (30 J.)
    Nicole hat 2 Söhne. Ihre Beziehung zu ihrem indischen Freund Ajay ist gewalttätig. Mehrfach kommen Nachbarn der Familie zu Hilfe. Irgendwann zieht Ajay nach Rees.
    In den frühen Morgenstunden des 2. Julis 2016 tritt Ajay die Tür seiner Exfreundin ein, geht ins Schlafzimmer und sticht auf Nicole und ihren neuen Freund (29 J.) ein. Beide kommen schwerverletzt ins Krankenhaus. Nicole stirbt. Ihr Freund überlebt.
    Der Täter wird am Tatort verhaftet und kommt in Untersuchungshaft. Der ältere Sohn blieb bei der Tat unverletzt, der jüngere übernachtete bei Bekannten und erfährt erst 2 Tage später von der Tat

    http://www.ehrenmord.de/doku/2016/2016_Lilli.php

  16. Erdogans trojanische Pferde –
    Die fünfte Kolonne der Türkei bei Grünen, SPD und CDU

    Fast ein Drittel aller in Deutschland lebenden Menschen mit türkischen Wurzeln sind –
    um in der Sprache deutscher „Linker“ zu sprechen –
    „rechtsextremistische Faschisten“. Warum?

    In einer jüngst vom
    Meinungsforschungsinstitut TNS Emnid durchgeführten Erhebung erklärten über
    32 Prozent der Türkdeutschen unumwunden, dass für sie das islamische Scharia-Recht über dem Deutschen Grundgesetz und deutscher Gesetzgebung stehe. (…)

    http://juedischerundschau.de/erdogans-trojanische-stuten-135910616/

  17. Auch diese hirnlosen Mädels interessierten sich für den ISlam oder einen seiner Vertreter. Nun sind sie deswegen tot und keinen interessiert es:

    Ein Auszug aus 2016

    Lilli
    geboren: 1986
    erstochen: 12./13. Januar 2016
    Wohnort: Siegen
    Herkunft: Usbekistan
    Kinder: 2 Söhne (zur Tat 6 u. 10 J.)
    Täter: ihr Mann Nurik / Nurjigit A. (31 J.)
    Im Dezember 2015 wird die Polizei zu einer usbekischen Familie in Siegen gerufen.
    Wegen häuslicher Gewalt erhält der Vater Nurjigit ein Näherungsverbot für 10 Tage.
    Doch im Januar 2016 ersticht er seine Frau. Die beiden haben zwei gemeinsame Kinder, die zur Tatzeit in der Wohnung schlafen.
    Nach der Tat ruft Nurjigit bei der Feuerwehr an und wird festgenommen.
    Die Söhne kommen zum Jugendamt

    Raquel G.
    geboren: 1970
    erstochen: 7. März 2016
    Wohnort: Delmenhorst
    Herkunft: unklar
    Kinder: 2 (zur Tat 10 u. 14 J.)
    Täter: ihr Exfreund (zur Tat 48 J.)
    Raquel hat eine Tochter und einen Sohn im Teenagealter. Sie lebt mit einem Mann zusammen, der möglicherweise nicht der Vater der Kinder ist. Raquel trennt sich etwa 2009 von ihm und kommt später mit José (einem 39jähriger Portugiesen) zusammen.
    Vermutlich aus diesem Grund ersticht ihr Exfreund sie in ihrer Wohnung am 7. März 2016 vor den Augen der Kinder. Raquel stirbt im Krankenhaus. Der Täter wird noch am Tatort festgenommen. Es wird Haftbefehl wegen Totschlags erlassen.
    Der neue Freund José meldet sich bei den Behörden und sagt, das Paar habe bereits im vergangenen Jahr Anzeige gegen den Täter wegen Bedrohung und Belästigung erstattet. Mehr ist nicht bekannt.

    Samra
    geboren: 1976
    erdrosselt: 1. April 2016
    Wohnort: Hermeskeil (bei Trier)
    Herkunft: Aserbaidschan
    Kinder: 1 (zur Tat 9 J.)
    Täter: ihr Ehemann (zur Tat 43 J.)
    Samra kommt 2014 als Asylbewerberin mit Mann und Kind aus Aserbaidschan nach Deutschland.
    Am 1. April 2016 finden Familienangehörige die mit einem Elektrokabel strangulierte Leiche in ihrer Wohnung.
    Das 9jährige Kind ist bei Verwandten.
    Der Ehemann flieht zunächst, stellt sich später aber der Polizei und räumt die Tat ein

    Leyla A.
    geboren: 1973
    Mordversuch: 12. April 2016
    Wohnort: Hamburg
    Herkunft: Türkei
    Kinder: 2 Töchter (zur Tat 3 u. 16 J.)
    Täter: ihr getrennt lebender Ehemann Mustafa A. (50 J.)
    Leyla hat eine 16jährige Tochter aus früherer Beziehung und eine 3jährige aus ihrer Ehe mit Mustafa. Sie betreibt eine Bäckerei.
    Das Paar war etwa 8 Jahre zusammen und trennt sich am 11. April 2016.
    Am nächsten Morgen drängt Mustafa in die Backstube und sticht seine Frau in aller Öffentlichkeit nieder.
    Ein Kunde geht dazwischen. Leyla flieht.
    Mustafa zündet sich eine Zigarette an. Er wird festgehalten, bis die Polizei kommt.
    Leyla wird notoperiert und überlebt.

    Anna
    geboren: 1972
    Mordversuch: 4. Mai 2016
    Wohnort: Saarbrücken
    Herkunft: Täter: Marokko
    Kinder: ?
    Täter: ihr Freund (zur Tat 44 J.)
    Über diesen Fall ist nur so viel bekannt: Ein Marokkaner versucht seine Freundin mit einem Messer zu töten. Beide sind 44 Jahre alt. Nachbarn rufen die Polizei.
    Der Täter wird blutverschmiert auf der Straße festgenommen. Die Beamten finden die Tatwaffe.
    Die Frau kommt lebensgefährlich verletzt ins Krankenhaus.

    Wiebke O.
    geboren: 1987
    erwürgt/erschlagen: ca. 16. Mai 2016
    Wohnort: Köln
    Herkunft: Opfer: Deutschland, Täter: Türkei
    Kinder: 3 Töchter (zur Tat 2, 12, 13 J.)
    Täter: ihr Freund Yakub B. (30 J.)
    Wiebke hat zwei Töchter aus einer früheren Beziehung. Eine davon ist 13, was bedeuten würde, dass sie mit 16 ihr erstes Kind bekommen hat. Sie hat außerdem eine knapp zweijährige Tochter mit Yakub. Die beiden sind etwa 3 Jahre zusammen und leben in Köln-Bilderstöckchen. Es kommt zu Streit und Gewalt, man trennt sich, kommt wieder zusammen. Yakub gilt als eifersüchtig und kontrollierend. Sein Beruf wird mit Sicherheitsmann angegeben, ihrer mit Hausfrau.
    Etwa am 16. Mai 2016 erwürgt oder erschlägt er Wiebke, wickelt sie in einen Teppich und versteckt sie im Keller der gemeinsamen Wohnung.
    Am 17. Mai meldet Yakub seine Freundin als vermisst. Beamten befragen Nachbarn, schauen aber nicht in den Keller. Freunde und Familie suchen nach ihr. Am 20. Mai geht der Täter mit einem Anwalt zur Polizei, gibt an, wo die Leiche liegt, beschuldigt aber den Exmann (40 J.).
    Dieser beantragt das Sorgerecht für die beiden älteren Töchter, was unter Umständen problematisch sein könnte, wenn es auch hier zu häuslicher Gewalt kam

    Zara
    geboren: 1976
    Kehle durchgeschnitten: 16. Juni 2016
    Wohnort: Solingen / NRW
    Herkunft: unklar, möglicherweise Syrien
    Kinder: 2 Söhne (zur Tat 9 u. 10 J.)
    Täter: ihr Ehemann (zur Tat 45 J.)
    Im Juni 2015 kommen Zara, ihr Mann und zwei Söhne als Flüchtlinge nach Deutschland. Mehrfach gibt es Hinweise auf häusliche Gewalt. Nachbarn informieren die Behörden, ebenso die Schule der Söhne. Sozialarbeiter besuchen die Familie und lassen sich zusichern, dass es in Zukunft keine Gewalt mehr geben werde.
    Am 16. Juni 2016 schneidet Zaras Mann ihr die Kehle durch. Die beiden Söhne sind zur Tatzeit in der Schule. Eine Nachbarin findet die blutüberströmte Leiche im Hausflur. Ein Notarzt kann sie nicht retten.
    Die Tatwaffe, ein Küchenmesser, wird sichergestellt, der Täter festgenommen. Die Kinder kommen in die Obhut des Jugendamts

    Nicole G.
    geboren: 1974
    erstochen: 2. Juli 2016
    Wohnort: Emmerich (bei Kleve, NRW)
    Herkunft: Opfer: Deutschland; Täter: Indien
    Kinder: 2 Söhne (zur Tat 16 u. 19 J.)
    Täter: ihr Exfreund Ajay S. (30 J.)
    Nicole hat 2 Söhne. Ihre Beziehung zu ihrem indischen Freund Ajay ist gewalttätig. Mehrfach kommen Nachbarn der Familie zu Hilfe. Irgendwann zieht Ajay nach Rees.
    In den frühen Morgenstunden des 2. Julis 2016 tritt Ajay die Tür seiner Exfreundin ein, geht ins Schlafzimmer und sticht auf Nicole und ihren neuen Freund (29 J.) ein. Beide kommen schwerverletzt ins Krankenhaus. Nicole stirbt. Ihr Freund überlebt.
    Der Täter wird am Tatort verhaftet und kommt in Untersuchungshaft. Der ältere Sohn blieb bei der Tat unverletzt, der jüngere übernachtete bei Bekannten und erfährt erst 2 Tage später von der Tat

    http://www.ehrenmord.de/doku/2016/2016_Lilli.php

  18. Da fehlen mir immer die Worte.

    Ich habe sehr viel mit jungen Menschen beruflich zu tun, so zwischen 17 bis Ende 20.
    Es sind überwiegend Frauen/Mädchen.
    Es ist nicht eine einzige darunter, die auch nur ansatzweise Verständnis für diese 15 jährige aufbringen würde.
    Von vielen habe ich schon gehört, diejenigen die einen blöd anmachen, einen unsittlich berühren (angeblich weil sie gestolpert sind z.B. in der Disco) es sind immer nur Leute mit einem gewissen Migrationshintergrund. Eine sagte mal lächelnd, komisch deutsche Jungs fassen dir nicht zufällig zwischen die Beine oder berühren zufällig deine Brüste im Gedränge.
    Den Islam lehnen viele von vornherein ab.
    Einen Mohamedaner als Freund, unmöglich.

    Des Wegen verstehe ich diese naiven Dinger nicht, haben die Eltern und sie selbst nur Grütze im Kopf?

  19. Für die Eltern von dem Kind die Bastonade. Das ist diese typische Gleichgültigkeit und Faulheit, sich eine eigene Meinung zu bilden.

    Ansonsten: Wenn das Kind das freiwillig macht, nun gut, dann gefällt es mir zwar nicht, aber sonst…das ist wie das kleine Kind mit dem Thema „heiss“. Erst wenn die Griffel auf der Platte waren lernt das Kind.
    Es gibt halt so dumme weibliche (ja, es gibt auch beknackte Männer) Wesen, die stehen drauf erniedrigt zu werden. Das sind die, die sich einen neuen Erniedriger suchen, wenn der alte das Interesse verloren hat.

  20. Mehr als 3200 Flüchtlinge im Mittelmeer gerettet
    Mi. 20.07.2016,

    Rom – Bei zahlreichen Einsätzen im Mittelmeer sind am Dienstag mehr als 3200 Flüchtlinge gerettet worden.
    Wie die italienische Küstenwache am Mittwoch mitteilte, fanden am Vortag insgesamt 25 Rettungseinsätze statt. In einem der in Seenot geratenen Flüchtlingsboote sei eine Leiche gefunden worden. An den Rettungseinsätzen nahmen den Angaben zufolge neben Schiffen der italienischen Marine und der Küstenwache auch Schiffe der EU-Mission Eunavfor Med teil. Zudem hätten sich die Hilfsorganisationen Ärzte ohne Grenzen, Sea Watch und MOAS beteiligt. Auch ein privates Schiff habe geholfen. Die Zahl der seit Jahresbeginn in Italien angekommenen Flüchtlinge stieg damit laut einer Zählung des UN-Flüchtlingshilfswerks UNHCR auf mehr als 80.000. Bei den meisten der Neuankömmlinge handelt es sich um Afrikaner.

    Das wären ca 430 am Tag … wers glaubt …

    WARUM MACHEN DIE KEINEN FÄHRBETRIEB VON AFRIKA NACH EUROPA , DANN MÜSSEN WIR UNS DAS GESÜLZE VON „wurden gerettet“ NICHT MEHR ANHÖREN !

  21. Oben wird geklagt, dass man manche Informationen nur in der ausländischen Presse findet, während die deutsche Presse dazu laut schweigt. Dies gilt auch für das Thema, das gestern hier ein PI-Thread war: http://www.pi-news.net/2016/07/frankreich-moslem-sticht-frau-und-ihre-drei-toechter-nieder-sie-waren-zu-leicht-bekleidet/.

    Ich will einem Bekannten, der kein Englisch oder Französisch kann einen Artikel zu dem Anschlag zukommen lassen. Habe aber festgestellt, dass es offensichtlich keinen einzigen deutschsprachigen Artikel zu dem Anschlag in Südfrankreich gibt (jedenfalls finde ich keinen via Google). Auch wenn das Verbrechen in Frankreich pasiert ist, hätte die Presse zumindest kurz darüber berichten müssen. Aber besser kann man nicht beschreiben, in welchem erbärmlichen Zustand die deutsche Presselandschaft ist!!!

  22. #11 Eurabier (20. Jul 2016 14:57)
    Und damit noch mehr Linda verschwinda, wird der Volker Beck zum Gärtner gemacht:

    Ich möchte jetzt nicht altmodisch rüberkommen, aber ich würde die Teilnahme meiner Kinder an so einem Unterricht untersagen und würde bei uns auf dem Dorf bestimmt nicht alleine dastehen.

  23. Immer wieder lese ich, man habe kein Mitleid, selbst schuld o.ä.
    Ich sehe das anders.
    Ein 15-jähriger Deutscher Mensch, egal ob Mädel oder Junge ist im Grunde noch ein Kind.

    Klar, mit 15 glaubt man die Welt zu kennen, alles zu wissen, alles schon erlebt zu haben. Was die Alten sagen ist alles Stuß. Die haben ja keine Ahnung mehr, was heute abgeht. Mit 15 fühlt man sich erwachsen.

    Trotzdem ist ein 15-jähriges Mädchen mehr Kind als Frau, weich und formbar, der Pubertät nicht vollends entwachsen und daher leicht zu beeinflussen.

    Diesem Mädchen kann ich keine oder nur sehr geringe Schuld zusprechen.

    Es ist von frühester Kindheit indoktriniert worden. Wer weiß, wie die Eltern ticken ? Die Reaktion der Schwester sagt jedenfalls viel aus.

    In der Schule ging es weiter – Multikulti trallalla, wir haben uns alle lieb.

    Wenn dieses Mädchen den richtigen Musel kennenlernt, so einen vom Typ „meiner ist aber ganz anders“, dann wars das.

    Zu verurteilen sind ganz andere. Und das sind nicht wenige.

  24. #12 eule54

    Kraft ist sogar zu blöd, ein Kompliment als solches zu erkennen.

    Was wir uns hier für Probleme importieren.

    Unglaublich……

    http://www.spiegel.de/gesundheit/sex/genitalverstuemmelung-in-deutschland-kaum-vorbereitet-a-1103704.html

    Aus Somalia und Eritrea kommen immer mehr beschnittene Frauen nach Deutschland, die Ärzte sind darauf kaum vorbereitet.

    Vieles spricht dafür, dass auch hierzulande Negermädchen verstümmelt werden.

    „Die Frauen wollen ihre Weiblichkeit zurück“, beschreibt Strunz die Beweggründe mancher Frauen, sich operieren zu lassen.

    Jeden Monat werden in der Klinik mehreren Frauen die Genitalien rekonstruiert, sodass sie wieder normal Wasser lassen und Kinder gebären können.

    Mal übernimmt das Sozialamt die Kosten , mal werden die Operationen aus Spenden finanziert.

    Auch Deqo stehen mehrere Eingriffe bevor.

    Ob sie wieder Kinder bekommen kann, weiß die junge Frau nicht. <<

    "Le Sozialamt c`est moi".

    Und, danke, wir haben hier genug Negerkinder rumlaufen.

    Was wollen wir mit denen?? ❓

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article157158388/Was-wird-aus-den-ueber-10-Millionen-Dummen-im-Land.html

    Gute Frage.

    .

    http://www.welt.de/wirtschaft/article157175973/Mehrheit-der-Fluechtlinge-nur-fuer-Hilfsjobs-geeignet.html

    .. ach, nee…

  25. Das Schönheitsideal weiss verbunden mit offenen Grenzen sind der absolute Horror für unsere Kinder. Leider werden in Europa jetzt vermehrt Kinder und jung ausschauende Erwachsene geraubt und auf dem internationalen Sexsklavenmarkt angeboten oder verschwinden in irgendwelchen Bordellen. Das Problem weitet sich natürlich auch auf die USA aus. Mittlerweile gibt es Privatunternehmen wie Project Child Save aus den USA die versuchen die Kinder quasi ‚illegal‘ in fremden Länder zu entführen und sie sicher nach Hause zu bringen. Rotherham lässt grüssen und passt verdammt nochmal auf Eure Kinder auf. Sogar aus dem eigenen Garten wurden bereits Kinder entführt.

  26. http://www.haz.de/Freizeit/Reisen/Aktuelles/Nach-Anschlag-von-Nizza-Frankreich-um-Tourismus-besorgt

    Tourismus ist mit 7,4 Prozent des Bruttoinlandsproduktes ein wichtiger Wirtschaftszweig. <<

    ………………………….

    http://n0by.blogspot.de/2016/07/gefahr-fur-leib-und-leben-hab-und-gut.html

    Sieben Greise befeuchten ihre trocknen Kehlen im edlen Ambiente am Nationaltheater Müncher in lauer, sommerlichern Vollmondnacht nach dem 58. Spaziergang mit Pegida.

  27. Ich möchte hier keine Werbung machen, aber sind solche Themen nicht ein Schwerpunkt, sie Heiko Maas persönlich zu stellen.

    Die Möglichkeit bietet sich heute in einem Live-Stream.

    Diskutieren Sie mit: #360grad

    @BMJV_Bund: Leben im Smart Home:Faszination oder Risiko für Ihre Daten? Ab 18:30 live dabei sein + Fragen stellen über #360grad https://t.co/CsHq2Vp6ow

    und dann hier zuschauen:

    https://www.bmjv.de/DE/Ministerium/Veranstaltungen/Anmeldung/360Grad/360grad_anmeldung_node.html

  28. In den Screenshots am Ende des Artikels liest man von einem „boyfriend“, dem sie sich anschließen wollte.

    Ich habe sofort an diese Konstellation gedacht. Man muß nicht nur allgemein wachsam sein hinsichtlich des Islams, sondern auch genau diese Konstellation im Auge haben und sich klarmachen, daß ein Moslem ein religiöser Chauvinist ist. Bzw. einer vormodernen Religiosität huldigt.

    Was ist das für eine Religion, deren männliche Anhänger keine atheistische oder christliche Freundin dulden können? Häufig stecken da ja auch wiederum die Eltern des Moslems dahinter.

    Die Gesellschaft muß es endlich checken, daß der Islam einen hoffnungslos vormodernen Status hat. Diese Leute sind ein Fremdkörper in unserer Gesellschaft, auch wenn es nicht zu Gewalttaten kommt.

    Erst wenn man das begriffen hat, kann man auch den muslimischen Kindern helfen, die eigentlich westlich leben wollen, aber auf Biegen und Brechen auf „islamische Werte“ getrimmt werden.

    Gerade unsere depperten Gutmenschen könnten hier wirklich viel Gutes ausrichten. Die Islam-Verharmlosung führt zu unendlich viel kindlichem Leid. Währenddessen feiern die Moral-Pächter ihre Toleranz.

  29. PS:

    Ich habe auch schon eine Frage gestellt und hoffe auf eine Antwort von heiko Mass.

    Frage:
    Heute ist „löschen“ angesagt, morgen das „einsperren“ und übermorgen wird „ermordet“ – das kennt man schon aus der Geschichte – Herr Maas. Deshalb meine Frage an Sie: Was zünden sie Stufe 2 und 3 ???

  30. First things first.
    Zuerst einmal gilt es doch, DEN WAHREN FEIND
    unserer Demokratie ins Visier zu nehmen:
    Es ist die
    RÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄCHTS – POPULISTISCHE AfD

  31. #36 HBS (20. Jul 2016 15:39)

    Was zünden sie Stufe 2 und 3 ???

    Glaubst Du im ernst, Maas wird darauf antworten:“Stufe 2 am 1. Oktober und Stufe 3 am 30. Dezember“ ?
    Glaubst Du im ernst, er wird diese Frage überhaupt vorgelegt bekommen ?

  32. „Wir haben uns nichts dabei gedacht und ihr einen Koran gekauft“
    ————————
    oh mann, hab gerade solche Schmerzen. Jetzt lege ich erst mal eine 24h-Pause von PI ein um mein Puls wieder runter zu kriegen.

  33. OT
    BERICHT AUS DEM LEHRSTUHL FÜR ANGEWANDTE MERKELOGIE.
    Jetzt wo Herr De Maizière das Ereignis von Würzburg noch immer nicht genau verorten kann (etwas zwischen Terror und mohammedanischem Gnadenakt oder so) stellt sich auch noch heraus dass der traumatisierte Menschenfreund einen Antrag auf Familienzusammenführung gestellt hat. Dies in Kombination mit der bedachtsamen Vorgehensweise von Renate Künast deutet daraufhin dass die Behörden aus humanitären Gründen das Ziel verfolgen die Einreise des Afghanischen Vaters vorzubereiten könnten. Eine Einreiseverweigerung wäre unter den Umständen ja in etwa wie Sippenhaft. Ausserdem hat der Verdächtige keine Gerechtigkeit nach Augstein widerfahren, auch deshalb steht die BRD in des Vaters Schuld. http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/thomas-de-maiziere-warnt-vor-verfruehten-schluessen-zu-axt-anschlag-14349247.html.
    Zugegeben: es klingt wie blanker Hohn, aber gerade deshalb ist das in der BRD mit grösster Wahrscheinlichkeit zu erwarten. Auf jedem Fall wird die Behörde sich nicht trauen den Antrag gegenstandslos zu erklären, weil sie mit scharfen Reaktionen von den Grünen zu rechnen hat.

  34. Über die Grenze zu kommen sollte nicht das Problem sein: Gefälschte Vollmacht genügt.

    Das Problem wiegt schlimmer: Wenn sie in Nahost landet sind verschiede Szenarien möglich: Möglicherweise landet sie in einem Bordell und verschwindet für immer.
    Im anderen fall kommt sie irgendwann zurück: körperlich krank, geistig krank, vom Islam infiziert. möglicherweise mit Kindern nebst arabischem Vater und Deutschland darf die Sippe dann durchfüttern und das Risiko auf sich nehmen, dass irgendwelche Mitglieder dieser Familie irgendwann durchdrehen. Risikovorsorge nicht erlaubt.

  35. #30 Bruder Tuck
    Ha ha, der Welt-Artikel. Die Lösung existiert bereits:
    Alle dummen Menschen werden wie heute schon bei den Grünen gebraucht und da 10 Millionen Dumme denen nicht ausreichen werden jetzt weiter Millionen Dummdödel importiert.

  36. Bei meiner morgendlichen Fahrt durch Münster fiel mir auf der Hammer Straße das Zentrum für islamische Theologie (ZIT), an derselben Adresse das zugehörige Centrum – für die Orthographie kann ich nichts – für religionsbezogene Studien (CRS) , ein Postgraduiertenkolleg und Seminarräume mit der Bezeichnung HAS1 und HAS2 auf . Sicherlich eine Blüte der Wissenschaft und des fortschrittsorientierten Forschens, also mehr Islam wagen.

    Wofür die MP Kraft dann doch Zeit hat:

    http://www.wn.de/Muenster/2465175-Vereidigung-im-Islamischen-Zentrum-Milad-Karimi-Endlich-richtiger-Professor

  37. Das ist kein deutsches Mädchen.

    Das sind keine deutschen Eltern.

    Das ist kein deutscher Staat.

    Das ist alles ein Trugschluß.

    -im Namen des „Deutschen Volkes“-

  38. #7 Donbass (20. Jul 2016 14:54)
    „Was für dumme Eltern. Die sollte man hart bestrafen…“

    Die untergehen die härteste Strafe überhaupt und das auf unbestimmter Zeit.

  39. Und da war noch dieser Murat, der ihr die Freuden des Isalm ganz körperlich näher gebracht hat. Und daß die Eltern nichts davon wußten, kann mir keiner erzählen. Wahrscheinlich waren sie ganz happy, über ihre weltoffene Tochter und ihren migrantischen Freund. Nur daß der sie gleich ins Morgenland mitnehmen würde, haben sie sich wohl nicht gedacht.

  40. Die einen ziehen in den Südosten – die anderen ganz nach Osten….

    http://www.krone.at/Welt/Familie_auf_Flucht_vor_BRD-Diktatur-In_Moskau_gestrandet-Story-520860

    In Moskau gestrandet
    20.07.2016, 14:40
    Auf der Flucht vor der „BRD-Diktatur“ ist die deutsche Familie Griesbach seit Dezember 2015 in Moskau gestrandet. „Frühsexualisierung“ in der deutschen Gesellschaft, Zwang zur Impfung mit geheimen Stoffen, aber auch die Sorge vor den durch die Flüchtlingskrise verursachten Problemen haben sie laut eigenen Angaben dazu bewogen. Die russischen Behörden verweigern der achtköpfigen Familie, die nun mit ihrem VW-Bus vor einer Jugendherberge campiert, allerdings Asyl.

  41. #38 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein

    Warum NICHT, ein Versuch ist es wert, eine Antwort zu erhalten.

    Desweiteren muss auch ein Heiko Mass einmal einsehen, nicht im Sinne der Gesellschaft zu handeln.

    Massenhafte Protest-Kommentare auf seiner privaten Facebook-Seite nach der Stilllegung der PEGIDA-Seite wird auch Heiko Maas zur Kenntnis nehmen müssen.

    https://www.facebook.com/heiko.maas.98/

  42. ….und Tschüß! Reisende soll man nicht aufhalten….Wenn sie so blöd ist, die Eltern jedoch anscheinend noch Hirnloser, die Schwester will ich erst gar nicht erwähnen, der hat es nicht anders verdient in Syrien als ‚Entsafter‘ herumgereicht zu werden. Kein Mitleid meinerseits.

  43. Die sogenannte POLITISCHE „KLASSE“ dieses
    Landes sieht dem gleichen Schicksal
    entgegen, wie Fußball – Clubs, die sich für
    UNABSTEIGBAR hielten.
    Ihr Verhängnis war: Sie KONNTEN es nicht
    Glauben.
    Sie gleichen notorischen Alkoholikern,
    deren Verhängnis der absolute
    EINSICHTS – UND REALITÄTSVERLUST ist.
    Da kann nur noch DER CRASH zur Läuterung führen.

  44. Man sieht hier im Grund nur eins:

    Die Tatsache, dass es keine Aufklärung über den Islam gibt und dass über seine wahren Ziele hinweg geschwindelt wird, verhindert eine realistische Einschätzung.

    Ich hoffe nur, dass alle verantwortlichen Politiker und Medienmuezzine dafür vor Gericht stehen werden – wegen Verharmlosung einer rassistischen, faschistischen Ideologie zum tödlichen Nachteil für das deutsche Volk.

  45. #48 HBS (20. Jul 2016 15:53)

    Massenhafte Protest-Kommentare auf seiner privaten Facebook-Seite nach der Stilllegung der PEGIDA-Seite wird auch Heiko Maas zur Kenntnis nehmen müssen.

    Tut er.
    Und steigert seinen Hass gegen alles, was rechts von ihm steht, noch weiter.
    Seine Reaktion, nachdem er aus Zwickau vertrieben wurde, sagt doch alles.

  46. Linda wuchs behütet in einem evangelischen Elternhaus auf, war gut in der Schule…..

    ich bin mir sicher, die 15-jährige Linda kommt bald, etwa in einem Jahr wenn sie sechzehn ist, wieder nach Pulsnitz nach Hause, was werden sich die evangelischen Eltern freuen ihre kleine Linda wieder bei sich zu haben, vor allem wenn die Linda dann mit ihrem, von einem fünfzig jährigen afrikanischen IS – Krieger in Liebe gezeugten Kind, dann in Deutschland selbst eine nette kleine Familie gründen will

  47. Auch als die 15-Jährige bei Temperaturen um 30 Grad lange Klamotten trägt, wird niemand misstrauisch.
    ———————————————
    Wie kann es angehen, dass eine Fünfzehnjährige sich so von der verbrecherischen Utopi namens Islam faszinieren lässt und somit auf alle Freiheitsgrade verzichtet, den die Aufklärung in Europa erreicht hat – und das für alle Bürger?

  48. Das Curriculum beinhaltet vielleicht auch praktische Übungen:

    „Wir tun den Ungläubigen einen Gefallen, wenn wir sie töten. Wenn wir sie also töten, um ihrem verwerflichen Handeln ein Ende zu machen, dann haben wir ihnen im Grunde einen Gefallen getan. Denn ihre Strafe wird dereinst geringer sein.
    Sie zu töten ist wie das Herausschneiden eines Geschwürs – wie es Allah, der Allmächtige, befiehlt!“
    Ayatollah Khomeini

  49. ot:

    Nizza-Terror: KRAFTVOLLE VIDEO-BOTSCHAFT

    VON Marion Maréchal-Le Pen

    Liebe Mitbürger!

    Der Islamismus schlägt ein weiteres Mal zu und unser Volk ist einer fürchterlichen Prüfung ausgesetzt. Über 80 Tote sind einem islamistischen Attentat in der Stadt Nizza zum Opfer gefallen, die in unserer Region Provence, Alpes et Côte d’ Azur liegt. Immer noch sind 54 Kinder hospitalisiert. Dieser unsägliche Massenmord, verursacht von einem Tunesier, der zahlreiche Familie mit Trauer versetzt hat. Wir denken vor allem an diesen Familien und für diese sprechen wir. Die Zeiten der Kerzen und der weissen Märsche sind endgültig vorbei sowie des Slogans: „Je suis Nice“ (Ich bin Nizza).

    Von nun an wird sich die Geschichte in folgenden Begriffen abspielen: Wenn wir nicht den Islamismus töten, wird der Islamismus uns alle töten und immer wieder. Wenn wir jetzt nicht reagieren, werden solche Horror Szenarien unseren Alltag bestimmen. Eine schlimme Gewohnheit, der wir unsere Freiheit schlussendlich opfern müssen.

    … … …

    Rest hier inklusive Video:

    https://juergenelsaesser.wordpress.com/2016/07/18/nizza-wenn-wir-nicht-den-islamismus-toeten-wird-der-islamismus-uns-toeten/

  50. #57 Athenagoras (20. Jul 2016 16:03)

    „Romantisch“ gesteuert, können „junge“
    Frauen das Hirn wegwerfen.

    Die ELTERN in diesem Fall sind schuldig!

  51. Hoffentlich kehrt diese Terror-Hexe nimmer mehr zurück nach Europa.
    Auch angeblich „geläutert“ bleiben das Zeitbomben.
    Mit diesen Schicksen ja kein Mitleid zeigen, gestern las ich bei einigen Kommentaorinnen im Netz der paschtunische Islam-Schlächter aus Würzburg sehe doch „voll süß aus, was sei da nur passiert…“

  52. Auch unglaublich!

    KHALED-KILLER WIEDER AUF FREIEM FUSS

    Dresden – Hassan S. (28) ist wieder frei. Der Asylbewerber aus Eritrea, der seinen Landsmann Khaled I. (20) im Januar 2015 erstach, wurde jetzt aus der U-Haft entlassen.

    Das war abzusehen, denn der Bundesgerichtshof (BGH) hob das Urteil gegen Hassan S. jüngst auf. Im November 2015 hatte das Landgericht Dresden ihn wegen Totschlags zu fünf Jahren Haft verurteilt.

    https://mopo24.de/#!nachrichten/Dresden-Gericht-Hassan-S-khaled-erstecher-u-haft-71807

  53. Dies ist dann doch wirklich als Einzelfall zu verbuchen.Wenn man die Erziehung der Eltern berücksichtigt,umso weniger wundert es einen.Und die Eltern berücksichtigt,sind doch nur die dümmsten Kinder für so etwas zu haben.Psychisch kranke gibt es in dieser Altersgruppe viele,die einen verunstalten sich mit Tätowierungen und Piercings und dieses besonders dumme Exemplar dient sich dem Islam an.

  54. OT ERSTAUNLICH!!!

    Familie auf Flucht vor „BRD- Diktatur“

    Auf der Flucht vor der „BRD- Diktatur“ ist die deutsche Familie Griesbach seit Dezember 2015 in Moskau gestrandet. „Frühsexualisierung“ in der deutschen Gesellschaft, Zwang zur Impfung mit geheimen Stoffen, aber auch die Sorge vor den durch die Flüchtlingskrise verursachten Problemen haben sie laut eigenen Angaben dazu bewogen. Die russischen Behörden verweigern der achtköpfigen Familie, die nun mit ihrem VW- Bus vor einer Jugendherberge campiert, allerdings Asyl.

    http://www.krone.at/Welt/Familie_auf_Flucht_vor_BRD-Diktatur-In_Moskau_gestrandet-Story-520860

  55. Richtig so, kauft den Kindern noch einen Koran. Waere sie in die Einkaufsstrasse gegangen haette sie ihn vor die Fuesse geworfen gekriegt!

  56. #57 Athenagoras (20. Jul 2016 16:03)

    somit auf alle Freiheitsgrade verzichtet, den die Aufklärung in Europa erreicht hat – und das für alle Bürger?

    Viele 15-jährige Mädchen haben keine Ahnung von den Freiheitsgraden oder gar der Aufklärung und deren Bedeutung. Im Gegenteil, sie fühlen sich von den Eltern gegängelt (um 8.00 zu Hause sein müssen), dürfen keine Zigaretten und keinen Alkohol kaufen, keinj Auto fahren, fühlen sich überall bevormundet.

    Daß das Leben immer mit dem Einhalten von Regeln verbunden ist, wollen sie nicht akzeptieren. Sie wollen frei sein.

    Und dann kommt ein arabischer Prinz, der ihr was von der Schönheit des Islam erzählt. Zum ersten mal ist sie richtig verliebt, schwebt auf Wolke sieben.

    Und ihr Prinz erzählt ihr, wie toll es wäre, wenn sie zusammen in Syrien ihre wunderschöne Religion ganz zwanglos und frei ausleben könnten, sich für immer lieben würden und auf das Geschwafel und die Vorschriften der Eltern Lehrer und Gesetze in Deutschland pfeifen könnten.

  57. Es tut mir echt leid! Aber ich kann für diese Gören kein Mitgefühl empfinden. Auf der einen Seite dürfen sie mit 16 Wählen und auf der anderen Seite stellt man sie als hilflose Kinder hin….
    die sollen sich von diesen IS Dödel durchknallen lassen und glücklich werden, aber dort wo sie jetzt sind, und nie mehr nach Europa zurück dürfen. Scho gar nicht mit einem Muselbalg!!

  58. ….meinen die Eltern von Elif etwa auch, dass das alles nix mit dem ISlam zu tun hat?

  59. #19 Bernhard von Clairveaux

    Dein Namensgeber hat die Ordensregeln der Tempelritter geschrieben. Es ist höchste Zeit, dass so eine Organisation wieder gegründet wird. Männer und Frauen, gläubige Christen die den Kampf auf Leben und Tod gegen den Islam, gegen die Anbeter des Teufels aufnehmen. Schade das es den Orden nicht mehr gibt. Er wurde vom Papst verraten, heute bräuchten wir einen bewaffneten Orden der weltweit die Christen vor diesen Unmenschen schützt.

  60. Auch lediglich eine Randnotiz

    Wesentliche Teile des Lebenslaufs gefälscht – das sorgte vor allem ihn ihrer SPD für viel Ärger. Jetzt habe die Abgeordnete Hinz Konsequenzen gezogen: Sie legt ihr Mandat nieder. Petra Hinz hatte für sich unter anderem Abitur und Jurastudium erfunden.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Petra_Hinz

    Aber keine Sorge

    „Das politische Engagement von Frau Hinz war und ist von Aufrichtigkeit und Integrität geprägt. Sie ist daher sehr bestürzt, nicht die Courage aufgebracht zu haben, für ihr Fehlverhalten geradezustehen“…meldet die ARD.

    Na sowas!

  61. Nicht unbedingt abseits des Themas, auf neudeutsch O.T.:
    Da ich seit längerer Zeit ziemlich immobil bin (also ein sog. „Tastaturheld“), habe ich mich auch heute längere Zeit vor dem Bildschirm des „Mäusekinos“ aufgehalten. Auf keiner der angewählten Seiten habe ich einen Hinweis darauf gesehen, daß heute der 20. Juli ist. Jahrestag des vergeblichen Versuchs des Obersten Graf Stauffenberg, einen Despoten und Massenmörder zu eliminieren.
    Schon vergessen?
    MfG C.

  62. Habe heute eine E-mail von AfD erhalten:

    Gemeinsam für Freiheit und Demokratie:

    Russlanddeutsche für die AfD NRW

    Sehr geehrter XXX,

    die Alternative für Deutschland in Nordrhein-Westfalen hat die Gründung der Interessengemeinschaft der „Russlanddeutschen für die AfD NRW“ vollzogen und freut sich darauf, ab sofort tatkräftige Mitstreiter gewinnen zu können.

    Wenn auch Sie das Gefühl haben, dass Deutschland gerade sowohl Freiheit als auch Demokratie aufs Spiel setzen und mit uns der Meinung sind, dass wir diese Werte verteidigen und erhalten sollten, dann sind Sie bei uns genau richtig.

    Unsere Aufgaben auf dem Weg zum Ziel:

    · Verbreitung der Ideen, des Programms und der Leitlinien der AfD unter den Russlanddeutschen

    · Für das Programm und die Ziele der AfD und für die Mitgliedschaft in der AfD unter den Russlanddeutschen zu werben

    · Eine breite Internetpräsenz aufbauen

    · Organisation und Durchführung von Stammtischen vor Ort

    · Die örtlichen AfD-Verbände bei den Wahlkämpfen zu unterstützen, insbesondere in Gemeinden, in denen viele Russlanddeutsche leben

    · Deutsch-russischer Informationsaustausch, wenn politische Terminologien und Zusammenhänge schwierig zu vermitteln sind

    · Die politischen Themen und Fragestellungen sowie die Wünsche und Bedürfnisse der Russlanddeutschen aufnehmen und in die Politik der AfD einfließen lassen

    Für unser Netzwerk suchen wir aktive Landsleute, die den Konsens-Parteien nicht mehr vertrauen und Mut haben, etwas in Deutschland zu verändern.

    Kontaktdaten:
    Email: info@russlanddeutsche-afd.nrw
    Tel.: +49 176 – 43 64 94 01
    http://www.russlanddeutsche-afd.nrw

    Soziale Medien:
    http://www.facebook.com/groups/afdrus
    http://www.ok.ru/afdrus

    Wer also mitmachen möchte, raus mit der Anfrage.

  63. Das ist DIE CRUX der LÜGENPRESSE : Ihr UNIFORMIERTES, TOTALITÄRES ERSCHEINUNGSBILD.
    Wenn auch nur ein einziges Mainstream – Blatt
    aus dieser PHALANX ausscheren würde, würde
    man nicht diesen SPUK empfinden, der über
    diesem Land liegt.

    ES LIEGT EIN GRAUSCHLEIER ÜBER DIESEM LAND
    (kennt das doofe CDU – Muttchen natürlich nicht)

  64. #58 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod

    Auch der Heiko Maas wird einmal einsehen müssen, das er der „Geisterfahrer“ auf der Autobahn ist.

    Lieber so einen Protest wie in Sachsen oder auf seiner Facebook-Seite, als still abzuwarten, bis sich die Personalie Heiko Mass erledugt hat.

  65. Der kleine Wichtel in Berlin und die Rote He…. schauen mit zu. Aber gegen rechts wo ja soviel ungemach herkommt, da kämpfen wir.

  66. @#19 Bernhard von Clairveaux (20. Jul 2016 15:06)

    Ein Auszug aus 2016

    8 (bekannte) in erst 6 Monaten…
    Das ist ja mehr in einem Jahr als dem Phantom NSU angedichtet wird…

    Da wird es sicher bald Sondersendungen geben… (oder auch nicht)

  67. #75 HBS (20. Jul 2016 16:25)

    Lieber so einen Protest wie in Sachsen oder auf seiner Facebook-Seite, als still abzuwarten

    Kann man so sehen. Trotzdem denke ich, daß solche (Un)Persönlichkeiten durch Protest nur in ihrer Meinung und ihrem Hass bestärkt werden. „Jetzt erst recht“, wird er sagen.

  68. schon gehört

    OT,-……..Meldung vom 20.07.16 – 14:58 Uhr

    Dresden: Asylbewerber trotz mutmaßlichen Totschlags auf freiem Fuß

    im Januar 2015 erstach der 28-jährige Asylbewerber Hassan S. aus Eritrea seinen Landsmann Khaled I. in der gemeinsamen Unterkunft in Dresden. Dafür wurde Hassan S. im vergangenen November vom Landgericht Dresden wegen Totschlags zu fünf Jahren Haft verurteilt.Sein Verteidiger ging aber in Revision und so hob der Bundesgericht das Urteil wieder auf. Angeblich habe das Landgericht Dresden nicht ausreichend geprüft, ob es sich nicht vielleicht doch um Notwehr gehandelt haben könnte.Daraufhin legte der Verteidiger Haftbeschwerde ein und Hassan S. kam umgehend auf freien Fuß. Der Tod es Asylbewerbers hatte Anfang 2015 bundesweit für Schlagzeilen gesorgt, so vermutete der Grünen-Politiker Volker Beck einen rechtsradikalen Hintergrund und zeigte die Dresdner Polizei an. http://www.shortnews.de/id/1206879/dresden-asylbewerber-trotz-mutmasslichen-totschlags-auf-freiem-fuss

  69. OT

    Bundespräsident Gauck gegen mehr Volksentscheide!

    Bundespräsident Joachim Gauck hat sich gegen Volksentscheide auf Bundesebene als Konsequenz aus dem Brexit-Referendum der Briten gewandt.

    In einem Interview mit der Zeitung „Bild“ (Mittwoch) sagte Gauck: „Als ich vor vielen Jahren in die Politik kam, war ich ein Anhänger von Volksentscheiden. Inzwischen habe ich einige Erfahrungen damit gesammelt und sehe es differenzierter. Auf kommunaler und Landesebene werden Volksentscheide ja häufig genutzt.

    Auf Bundesebene allerdings ist unsere repräsentative Demokratie die beste Antwort auf die komplizierten Probleme unserer Zeit. Es gibt eine ganze Reihe von Themen – Sicherheit, Steuern, Währungspolitik und vieles mehr – bei denen einfache Antworten wie Ja oder Nein nicht ausreichen.

    Oft müssen schwierige Kompromisse gefunden werden, die mit Volksentscheiden nicht möglich sind.

    Außerdem beteiligen sich oft leider auch nicht sehr viele Menschen an den Abstimmungen dort, wo sie angesetzt werden.“

    http://www.wirtschaft.com/bundespraesident-gauck-gegen-mehr-volksentscheide/

    ———————————————-

    …war von IM-Larve etwas anderes zu erwarten? – er soll bloß nicht weiter überall rumerzählen, dass er mal „DDR-Bürgerrechtler“ war – sonst gibt es Leute, die das tatsächlich auch noch glauben… :))

  70. Man Leute ihr spinnt doch alle. Der IS ist das Problem, denn vor ein paar Jahren, als es den IS nicht gab, überhaupt in der Vergangenheit, war der Islam vollkommen friedlich. Sogar in der Türkei leben von ursprünglich ca. 98% Christen, immerhin noch 0,2%. Das gleiche gilt auch für den gesamten Orient. Und die Gewalt und Kriminalität der Moslems in Europa, naja, damit müssen wir leben.

    Also, gegen Rechts, und gegen IS.

    (Ironie off)

    +#+#+#+#+#+#+#+#

    Zu dem Mädchen:

    Das Problem ist, dass viele Deutsche Mädchen und Jugendliche generell, in der Schule oder im Stadtteil/Wohnort, eine Minderheit unter Moslems sind. Und von Anfeindungen der Moslems mal abgesehen, fühlen die sich allein gelassen etc. etc., und ordnen sich dann der Gruppendynamik der Moslems unter. Währen es nicht Moslems sondern Marsmenschen würde das ebenso ablaufen.

  71. Ein weiteres Zeichen dafuer das eine sachliche und gruendliche und vor allem eine unvoreingenommene Aufklaerung ueber den Islam und seine Gefahren fehlt. Hier sind Politik,Schulen,Elternhaeuser und Kirchen gleiechermassen gefordert.Doch wenn man nur Ergebenheitsadressen an den Islam sendet we der Islam gehoert zu Deutschland braucht sich nicht wie in diesem hier geschilderten Fall zu wundern.Die aktuelle Politik bereitet doch den Naehrboden fuer solche Radikalisierung. Paris,Bruessel,Nizza und jetzt Wuerzburg lassen gruessen. Ich verstehe das nicht warum bei den Eltern des Maedchens nicht saemtliche Alarmglocken geschrillt haben als Sie Ihr Verhalten und Ihre Kleidung so veraenderte. Eine Religion die zum Hass und zur Gewalt einschliesslich zur Toetung Anders oder Unglaeubiger aufruft kann niemals zu Deutschland gehoeren. Hauptsache man heuchelt Betroffenheit und Entsetzen wenn der Is Gefangene koepdt und unersetzbare Kunstwerke zerstoert.Doch anstatt der ganzen Radikalisierung einen Riegel vorzuschieben foerdert man diese noch wie durch o.g.Ergebenheitsadressen und Forderungen nach einem Islamunterricht.

  72. „Im Frühjahr erzählt sie ihren Eltern erstmals vom Interesse am Islam. „Wir haben uns nichts dabei gedacht und ihr einen Koran gekauft“, erzählt die Mutter.“

    erster Fehler: Nicht-Denken

    Der Verfassungsschutz:
    „Dabei ist der Einfluss salafistischer Propaganda grundsätzlich geeignet, Radikalisierungsverläufe zu beschleunigen“

    *//www.verfassungsschutz.de/de/arbeitsfelder/af-islamismus-und-islamistischer-terrorismus/was-ist-islamismus/salafistische-bestrebungen

    nur gucken, nix machen

    Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) und Kultusminister Andreas Stoch (SPD) hatten mehr Tempo beim Ausbau des Islamunterrichts angekündigt:

    *//www.focus.de/familie/schule/integration/im-kampf-gegen-den-fanatismus-islamischer-theologe-religioeser-analphabetismus-ist-fakt_id_4404878.html

    …ohne Worte…

  73. #22 lfroggi (20. Jul 2016 15:11)

    Mehr als 3200 Flüchtlinge im Mittelmeer gerettet
    Mi. 20.07.2016,

    Rom – Bei zahlreichen Einsätzen im Mittelmeer sind am Dienstag mehr als 3200 Flüchtlinge gerettet worden.
    Wie die italienische Küstenwache am Mittwoch mitteilte, fanden am Vortag insgesamt 25 Rettungseinsätze statt. In einem der in Seenot geratenen Flüchtlingsboote sei eine Leiche gefunden worden. An den Rettungseinsätzen nahmen den Angaben zufolge neben Schiffen der italienischen Marine und der Küstenwache auch Schiffe der EU-Mission Eunavfor Med teil. Zudem hätten sich die Hilfsorganisationen Ärzte ohne Grenzen, Sea Watch und MOAS beteiligt. Auch ein privates Schiff habe geholfen. Die Zahl der seit Jahresbeginn in Italien angekommenen Flüchtlinge stieg damit laut einer Zählung des UN-Flüchtlingshilfswerks UNHCR auf mehr als 80.000. Bei den meisten der Neuankömmlinge handelt es sich um Afrikaner.

    Das wären ca 430 am Tag … wers glaubt …

    WARUM MACHEN DIE KEINEN FÄHRBETRIEB VON AFRIKA NACH EUROPA , DANN MÜSSEN WIR UNS DAS GESÜLZE VON „wurden gerettet“ NICHT MEHR ANHÖREN !

    Da stelle ich mir eine ganz andere Frage!
    Wenn die Bunteswehr schon alle aus dem Mittelmeer fischen, warum kippen die die Typen dann nicht einfach am Strand Nordafrikas ab und fackeln die Boote ab.
    Irgendwann müsste denen doch die Kohle für neue Boote ausgehen.

  74. „Stattdessen werden Familien dazu verleitet, den Islam als harmloses pubertäres Spielchen anzusehen. Der Islam will nicht spielen.“

    Und Erziehung heißt heutzutage laisser faire, nach den Regeln der Supernänni. Bloß keine Kontrolle über das Kind ausüben. Warum wurden die Sachen des Mädchens erst durchsucht, als sie schon weg war? Lieber nicht fragen, das könnte das Kind in seiner Entfaltung einschränken, lieber Dinkeltee trinken, sich in die Wuthöhle setzen und warten, bis sich die Kleine von selbst offenbart! Eine Bankrotterklärung an jede Erziehung ist das!

  75. Wenn es sich um Kinder aus islamischen Kreisen handelt habe ich keine Empathie! Gleich und Gleich gesellt sich gern!

    Wenn es sich aber um Kinder wie die Linda handelt da müssen Eltern und Schulen straks einschreiten. Schon das Konvertieren zum Islam ist ein eindeutiger Kindesmissbrauch!

  76. „Deutsches Mädchen nur eine Randnotiz“
    ———————————————————————-

    Das passt ja wieder mal gut zur deutschen LÜGENPRESSE!

  77. Es gibt nur einen Ausweg aus der Misere!
    Zurück zu den wirklichen christlichen Werten, die Europa einst gross gemacht haben, von denen sich das Abendland aber sukzessive gelöst hat; angefangen mit der lutherischen Reformation über die Aufklärung, die französische Revolution, den moralischen Zerfall der Weimarer Republik bis hin zu den 68ern mit ihrer finalen Dekonstruktion aller tradierten Werte. Familie, Respekt, Anstand, Verantwortung etc.

    Ein praktisch entchristlichter Protestantismus und ein weichgespülter Katholizismus haben wenig Faszination für junge Menschen, die Leitbilder, moralische Vorgaben und Halt suchen.

    Die Verneigung vor dem Zeitgeist u. populistische Anpassung an die Bedürfnisse der vulgären Massen stösst viele ab. Grossenteils sind dies ethisch einwandfreie Menschen, die von der libertinären, materialistischen Konsumgesellschaft angewidert sind.

    Hier bietet sich der Islam als Trugbild einer Alternative an. Schuld an diesen Entgleisungen sind wir alle: Die Lehrer, die Medien, die Priester, die Eltern und Politiker.

    Es sind nicht die Schlechtesten, die dem Islam auf den Leim gehen!

  78. @ #75 Nachkriegsdeutscher (20. Jul 2016 16:14)

    Das ist richtig. Der Orden war aber erst nötig, als die Kreuzfahrer beim Versuch des Schutzes der Pilger bzw. der Rückeroberung des verlorenen Morgenlandes bei den Muslimen auf deren Kombination von Gottesglaube und Krieg (Dschihad genant) getroffen sind und bemerkt haben, daß sie eine vergleichbare Verbindung brauchen um überhaupt eine Chance zu haben.

  79. Sie haben uns dem Islam zum Fraße vorgeworfen. Warum? Um sich über den Pöbel zu erheben und sich im Glauben zu suhlen zur Elite zu gehören. Ich hoffe, dass sie dafür jemals zur Rechenschaft gezogen werden.

  80. #8 KDL (20. Jul 2016 14:55)

    Homeland basiert ja auf der israelischen Serie „Hatufim“, was wohl ein Grund für die Realitätsnähe ist. Die Israelis sind ja sozusagen hautnah am Geschehen. Bin grad bei der zweiten Staffel von Homeland. Als DIE beste Serie würde ich sie nicht unbedingt bezeichnen, da gebe ich Game of Thrones und The Walking Dead den Vorzug. Aber sie ist auf jeden Fall in meinen Top 5 und neben House of Cards die beste Polit-Krimi-Serie.

  81. Tja…

    JEDE menschliche SEELE sehnt sich nach dem Transzendentalen früher oder spaeter…

    und das Vakuum wird erfüllt… wenn durch kein Christentum, dann halt durch irgendeine „exotische Sekte“… was ist daran nicht zu begreifen?

    typisch Wohlstandsgesellschafts-Erscheinung….

    die jahrzehntelange Atheismus-Gehirnwaesche führt nun zum Erfolg…

    WANN merkt ihr endlich, was los ist??

    der moderne Mensch sollte sich ein modernes Gottesbild schaffen, das auch durch die Jugendlichen akzeptiert werden kann…
    fröhlich, lebensbejahend, usw.

    die BRAUCHEN das!

    keine Szientologie, keine Faith Church oder aehnliche Pseudoreligionen…

    ich könnte z.B. die Franziskaner, aber zu Not auch alle anderen christlichen Organisationen vorstellen… mit schöner Musik, wie singen von Taizé-Liedern, Veranstaltungen, Gemeinschaftsleben, Pfadfinder, was weiss ich…

    alles is besser als der Islam !!!!

  82. Wenn ein 15-jähriges Mädchen jenseits ernsthafter gesundheitlicher Probleme vorgeblich eine „Diät“ macht, dann stimmt was nicht, das Aufwachsen „behütet in einem evangelischen Elternhaus“ kann man mithin in die Tonne treten.

  83. Wo bleiben die drakonischen Strafen für IS-Rückkehrer? Lebenslang wegsperren, um zu zeigen, dass wir sowas nicht dulden und dem Terror hier keine Chance geben. Abschreckung, damit jeder weiss, dass er sein Leben verwirkt hat, wenn er sich dem IS anschließt, und nicht mal so eben einfach wieder zurückkommen kann und dann ein paar Gesprächsstunden bekommt.
    Andere Länder würden da kurzen Prozess machen und die Todesstrafe vollstrecken. Auch das wäre ein klares Signal an solche Leute, „wenn du gehst, hast du dein Leben hier verwirkt, und zwar endgültig“. Kuscheljustiz geht da gar nicht, hier geht es um unsere Sicherheit.
    Hier muss kompromisslos und mit vollster Härte auch gegen Jugendliche sanktioniert werden. Wegsperren für immer, und keine Sozialstunden. Nur das würde abschrecken.

  84. Menschen wollen und brauchen Orientierung und Zusammenhalt. Deshalb fühlen sich Deutsche auch zur islamischen Gemeinschaft hingezogen.

  85. Der neue Leitfaden für Flüchtlinge:

    Unter „Familienformen“ werden auch gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaften vorgestellt: „Mein Name ist Thorsten und mein Partner heißt Klaus.“ Das ist nicht nur für viele Muslime immer noch ein Reizthema. Der Viel-Ehe erteilt der Leitfaden eine Absage: „Man darf nur mit einem Partner/einer Partnerin zur gleichen Zeit verheiratet sein.“

    http://www.bild.de/regional/muenchen/fluechtling/mein-leben-in-bayern-46909796.bild.html

    Was für ein Schwachsinn. Wie soll sich einem Analphabeten aus dem Orient diese Regelung denn bitte erschließen: Du darfst zwar mehrere Freundinnen gleichzeitig haben, aber nur eine Frau heiraten.

    Der Gauck ist verheirat und hat nebenher Freundinnen, als Pastor. Das ist in Ordnung.

  86. Wenn die bekloppten „Koranvertiten“ sich nur alle nach Syrien abseilen würden, dann hätte man das Pack wenigstens von der Backe.
    Die Familie scheint auch extrem hohl zu sein, für solche Idioten kann ich kein Mitgefühl aufbringen.

  87. Sorry, habe kein Mitleid mit diesen „Kindern“. In ein paar Monaten stehen die dann wieder mit dickem Bauch jammernd vor der Tür.

  88. Im Frühjahr erzählt sie ihren Eltern erstmals vom Interesse am Islam. „Wir haben uns nichts dabei gedacht und ihr einen Koran gekauft“, erzählt die Mutter.

    Einen Koran für die 15-jährige (in Worten: Fünfzehn!!!) Tochter gekauft, aber die Mutter denkt sich nichts dabei?????

    Tut mir leid, aber zu so viel Dämlichkeit und Ignoranz fällt einem nichts mehr ein. Da kann ich einfach nur noch fassungslos den Kopf schütteln.

    Nun denn… Jetzt ist das Mädel irgendwo im Hindukusch, inzwischen zwangsverheiratet, wird jeden Abend von einem ekelerregenden IS-Kämpfer brutal vergewaltigt und wünscht sich bereits sie wäre niemals aufgebrochen. Nur leider wird man sie nicht wieder gehen lassen. Erst vor wenigen Monaten habe ich von einem ähnlichen Fall gelesen (ich glaube ein junges Mädel aus Österreich) Als sie gehen wollte wurde sie von ihrem IS-Vergewaltiger-Ehemann bestialisch ermordet. Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, wurde sie mit zertrümmertem Schädel aufgefunden.

  89. #106 Lady Bess

    Kuscheltiere lieben sie alle, auch die Älteren. Die Plüschtiere sind Halt in der Nacht, ihnen werden liebevoll Namen verliehen, und bei einem Umzug innerhalb der Stadt werden die Tiere unter den Arm geklemmt. Die jungen Afghanen oder Syrer, die afrikanischen Kinder, sie reden dann auf Deutsch mit Teddy, Bärchen und Giraffe, denn in den Kinderaugen sind die Tiere schließlich echte Berliner, verstehen also nur Deutsch.

    Ja klar.

    Es gibt Fundamentalisten die nicht einmal eine Tierabbildung auf dem T-Shirt ihrer Kinder dulden, weil sie das Bilderverbot sehr ernst nehmen und Puppen das Gesicht zerstören, da es zu lebensecht ist.

    Was diejenigen (Spielsachen) angeht, deren Gestalt unvollständig ist, indem nur ein Teil der Glieder oder des Kopfes vorhanden sind, aber die Gestalt nicht deutlich ist, so besteht kein Zweifel daran, dass diese erlaubt sind, und diese ähneln den Puppen, mit denen Aisha (möge Allah mit ihr zufrieden sein) zu spielen pflegte. (Berichtet von al-Bukhari, 6130; Muslim, 2440)

    http://www.kinderimislam.de/?cat=69

    Auf der Seite gibt es Bilder von sharia-konformen Puppen.

  90. „Wir haben uns nichts dabei gedacht und ihr einen Koran gekauft“, erzählt die Mutter.
    ———————–
    Unfaßbar. Nichts dabei gedacht ? Nicht gedacht, triffts eher. Nicht denken passt zum Islam.
    Kein Mitleid. Jeder muss mit seinen Entscheidungen leben. Auch eine 15-Jährige.
    Familie und Freunde dieser Person gehören zum Kreis derer, die dieses Land , seine Werte und und seine Traditionen zerstören.
    Nichts dabei gedacht…., weltoffen sein….na klasse. Das war´s mit Deutschland

  91. Vermutlich ist die Frau Linda Wenzel schon verheiratet nach islamischen Brauch. Die Familie hätte sich besser integrieren können, zum Beispiel nur ein Buch in der gesamten Wohneinheit, ein riesen Bildschirm, dazu eine sportliche Oberklasse Limosinesowie und die täglichen funf Gebete. Bleibt zu hoffen das die Dame Linda auch in Guten Erwartungen ist, denn der Terror benötigt Nachwuchs.

  92. Wenn du aus der ausländischen Presse über die Zustände im eigenen Land aufgeklärt wirst, bist du entweder Nordkoreaner oder Deutscher !

  93. Das sind die Kollateralschäden, die das Projekt „ Einwanderbar-machung Deutschlands“ mit sich bringt. Cohn Bandit und Joschka Fischer haben den Terminus „Einwanderbar“ häufig verwandt.

    Die Elterngeneration der heutigen Jugend und Kinder haben sich deren Geist zu Eigen gemacht und es zugelassen, daß man Ihnen die Identität aberzieht. Und wo nichts mehr ist, kann sich dann alles Mögliche einnisten. Es ist die unglaubliche Blödheit, der Elterngeneration, die es zugelassen hat, daß die Manipulateure der Eine-Welt-Ideologie die Köpfe ihrer Leibesfrüchte besetzen konnten. Die auf diese Weise geschaffene mobile Masse wird heute so gut es geht von Leuten wie Merkel ins neue Ziel manövriert. Oder eben von Interessenvertretern fremder Mächte, wenn man diesen jede Möglichkeit dazu gibt.
    Sicher ist es nicht leicht der geballten Umerziehungsmaschinerie etwas entgegen zu halten, aber aus der eigenen Betrachtung heraus kann ich nur sagen, daß der Großteil der „Erwachsenen“ zu dumm ist, die Gefahr auch nur zu erkennen. Aufklärung unsererseits und die richtige Adressierung von Schuldzuweisungen sind daher von größter Wichtigkeit. Schließlich sind die „verlorenen Kinder“ nur durch die Demaskierung der falschen Propheten zum neuen Nachdenken zu bringen.

    Die Eltern der Kinder haben die unbedingte Schuld, sofern sie nie Anstalten unternommen haben, den Einfluß Fremder auf den eigenen Nachwuchs zu verhindern. Das beginnt damit, daß man nichts unkritisch an sie heran lässt und die Kinder mit einer gesunden Basis ausstattet, aus der heraus sie sich UND ihrer Sippe gerecht werden.

  94. Am besten ist „Wir haben uns nichts dabei gedacht und ihr einen Koran gekauft“. Also, mit 15 habe ich mir meine Bücher selbst gekauft.
    Was ne beschissene Familie, evangelisch, aha, bestimmt Käßmannbegeistert und Bedtforth-Strohmhörig. Die gesamte Mischpoke sollte mit der nächstbesten Karawane in den Islamischen Staat abwandern, wo sie hingegört.

  95. „Ich habe mir aber nichts dabei gedacht, wollte weltoffen reagieren“,

    Finde den Fehler.

  96. Wie es wohl beim kommenden irregulären, ethnisch-religiösen Volkskrieg mit den Überläufern aussehen wird?

    Grundsätzlich werden natürlich die Antifanten an der Seite der fremdländischen Eindringlinge gegen die deutsche Urbevölkerung kämpfen, während die weltlichen Muselmanen versucht sein könnten zu uns überzulaufen. Daß die Antifanten selbst ihre eigenen Mütter festhalten würden, damit die Fremdlinge drüber rutschen können, steht außer Frage, ergötzen diese sich doch selbst an den Gräueltaten der Landfeinde gegen unsere Zivilbevölkerung im Sechsjährigen Krieg. Und im Spanien zu Zeiten der Reconquista ergab sich manche mohammedanische Stadt lieber den christlichen Königreichen als den fanatischen Glaubensbrüdern aus Nordafrika in die Hände zu fallen. Das Problem hierbei werden freilich wir selbst sein, denn der kommende Volkskrieg wird ganz entschieden ein ethnisch-religiöser sein. Sprich, die Kreuzzugsidee wird sich wieder großer Beliebtheit erfreuen und auch die Vaterlandsliebe wieder strenge und unerbittliche Formen annehmen, weshalb die Aufnahme der Überläufer abgelehnt werden könnte.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  97. Die Tatsache, dass es Frauen gibt, die freiwillig dem Islam angehören, ist der beste Beweis dafür, dass das, was der Islam über Frauen sagt, war ist.

  98. Korrektur:

    Die Tatsache, dass es Frauen gibt, die freiwillig dem Islam angehören, ist der beste Beweis dafür, dass das, was der Islam über Frauen sagt, wahr ist.

  99. Die Naivität so vieler Landsleute ist für mich total
    erschreckend.
    Ich sage jedem Mädel, nicht zuletzt meinen Töchtern,
    daß sie bei Heirat, Verlobung oder auch nur Freundschaft mit einem Musel sofort in sein Eigentum übergehen und keine deutsche Behörde kann und will ihnen dann noch helfen!
    Leider ist meine Überzeugungskraft sehr eingeschränkt.
    Ich denke, das Mädel hat sich in einen Araber verliebt, per Internet-Chad.

  100. #123 Anusuk (20. Jul 2016 20:36)

    Ich sage jedem Mädel, nicht zuletzt meinen Töchtern,
    daß sie bei Heirat, Verlobung oder auch nur Freundschaft mit einem Musel sofort in sein Eigentum übergehen und keine deutsche Behörde kann und will ihnen dann noch helfen!
    Leider ist meine Überzeugungskraft sehr eingeschränkt.
    Ich denke, das Mädel hat sich in einen Araber verliebt, per Internet-Chad.

    —————————————–

    Ja bei aller Mulitkulit-Bildung und Genderschwachsinn werden solche essentiellen Wahrheiten den Mädchen vorenthalten. Und wenn sie dann merken, was Sache, sind sie als 15-jährige Sexsklavinnen von ein paar Hundert geilen Musels.

  101. Was soll man dazu sagen?
    Mein Begriff dafür ist: Moslemhure.
    Jedes Wort wäre sowiso überflüssig und würde nur in den Äther verhallen.
    Soll sie glücklich werden und gut iss.
    Meine Befürchtung ist jedoch, dass sie irgendwann entweder gemeuchelt wird oder mit 6 – 8 Muselblagen angekrochen kommt.

  102. Ihr habt schon absolut Recht, pi, die Leute sind unaufgeklärt.
    Sie denken, das mit dem Islam ist einfach so ne Religion,wie es mit dem Christentum ist.
    Nur n bischen anders.
    Gott heißt Allah und Kirche heißt Moschee.

    Alles harmlos.

    Wenn s schlimm wird, Anschläge, IS, Unterdrückung zb, dann wurde der Islam ja missbraucht.
    Das wird uns ja immerzu erzählt.

    Die Leute sehen also nicht mal die Notwendigkeit, sich zu informieren.

    Deshalb gehören unsere Mainstreammedien in den Knast.

    Und erziehungstechnisch gesehen, ist Grenzen setzen sowieso voll out.
    Viel zu anstrengend.

    Wie mich das alles nur noch ankotzt.

  103. @ Thomas_Paine
    Die Tatsache,daß es Männer gibt,die freiwillig dem Islam angehören,ist der beste Beweis für den Hirnschwund derselben.

  104. #5 Blackbeard
    „Wie kommt eine Alleinreisende 15 Jährige ohne Vollmachten der Eltern durch die Deutsche Passkontrolle am Flughafen und wer hat ihr das Ticket verkauft?“

    Nichts einfacher, als das: Die meisten von uns haben ihrer Kreditkarten und Persos in der Brieftasche, Wir verstecken sie nicht vor unseren Kindern, da wir ihnen vertrauen.
    Ticket: Onlinebuchung mit Kreditkartennummer und Prüfziffer von Mum oder Dad. Da die Abrechnung nur einmal im Monat kommt, können 4 Wochen vergehen, bis die Eltern das merken.
    Kopie des Persos von Mum oder Dad, Vollmacht selber schreiben und Unterschrift fälschen.
    Und-Zack-ist das Kind in Istanbul oder sonst wo…
    Und da das Mädel eine Anlaufadresse in der Türkei bekommen hat, muss sie diese nur bei Einreise in die Türkei angeben (falls da überhaupt nachgefragt wird), und behaupten, sie würde Freunde besuchen.
    Ich behaupte jetzt mal, dass das Kind Anweisungen von einem Erwachsenen bekommen hat, denn die meisten 15 Jährige wissen all das bestimmt noch nicht.

    #106 Lady Bess

    „irre Flüchtlingskinder allein in Berlin: Ersatzeltern gesucht“
    Wer dem nachkommt, sollte sich einweisen lassen. Läuft dann unter „Der Feind in meinem Bett“ Und der angeblich 16 Jährige entpuppt sich als 25 Jähriger, vierfacher Familienvater, mit drei Ehefrauen, der auch nicht aus Syrien, sondern dem Irak stammt und schon in drei verschiedenen Ländern, unter fünf verschiedenen Namen gelebt hat und am liebsten IS-Videos schaut, um seine Cousins bei der „Arbeit“ zu sehen.

  105. Das Kind ist ein weiteres Opfer linksversiffter medialer Gehirnwäsche und der Merkelschen Willkommenskultur, die über Leichen geht.
    Die Frage nach der elterlichen Fürsorgepflicht stellt sich auch…

  106. Ich würde die Eltern und die Schwester verklagen und bestrafen. Sie haben sich alle nichts dabei gedacht. Auf welchem Planeten leben die eigentlich? Und die dumme Schwester, die tolerant und weltoffen reagieren wollte, statt zu reagieren, wie sie empfindet. Das Problem ist, dass sie wahrscheinlich gar nichts empfindet, weil sie so sehr darauf bedacht und erpicht ist, ja nichts falsches zu sagen oder zu tun. Ihre Schwester, im Normalfall ein Mensch, der ihr nahestehen sollte, spielt offensichtlich keine große Rolle. Jetzt müssen die Mitmenschen helfen und trösten. Ich finde die Deutschen und ihre sog. Gefühlswelt mehr als abartig.

  107. „Dafür erscheinen nun Artikel in der ausländischen Presse“

    Was macht es deutlicher, dass wir mittels Propaganda belogen und geschickt manipuliert werden.

Comments are closed.