kasperl_puppentheaterWienzeile“ ist ein viermal jährlich erscheinendes von der Stadt Wien und dem österreichischen Bundeskanzleramt gefördertes linkes Verbalmachwerk (Magazin für Literatur, Kunst und Politik). Was man davon zu erwarten hat, muss hier nicht erläutert werden. Mit der 69. Ausgabe hat man sich allerdings nun selbst übertroffen. Offenbar in Ermangelung echter Nazis schießt Autor Andreas Heindl sich auf den Kasperl ein: „Der Kasperl ist eine demagogische, selbstgefällig faschistische, denunzierende Nazidrecksau. Dass diese Puppenfratze jetzt noch immer im Fernsehen ist, dass diese unangenehme Präpotenz und Selbstgefälligkeit von Kindern noch gesehen wird [..] ist eine Ungeheuerlichkeit“, schreibt er.

Außerdem verhaut er das Krokodil. Ja, und das ist gut so, denn zum Unterschied von heute durften Kinder, in der Zeit als diese Puppe erfunden wurde, sich noch gegen die Bösen wehren und mehr Wut auf die Täter als Selbsthass für angedichtete Fremdenfeindlichkeit empfinden.

Heindl stellt wohl einen Bezug zum Kasperl-Erfinder Max Jacob her, dessen Puppentheater in den 40er Jahren in der Truppenbetreuung eingesetzt war, was man ihm nach dem Krieg ankreidete. Der Dreckkübel des linken Idioten Heindl, den er nicht nur über die bis heute bei den Kindern beliebte Figur ausschüttet, sondern auch über die Seher ist dennoch einfach nur widerwärtig, grenzenlos dumm und zeigt wer hier der Faschist ist. (lsg)

Kontakt:

VEWZ-Literaturverein
c/o Günther Geiger,
Heiligenstädter Straße 84/45/11, 1190 Wien
E-Mail: wienzeile-redaktion@wienzeile.cc

» Berlin: Nikolaus nun auch ein Nazi

image_pdfimage_print

 

178 KOMMENTARE

  1. Passt irgendwie dazu, dass wir angeblich eine neue Nationalhymne brauchen, die den Islam und die Schwulen und Lesben ehrt und Deutschland vergisst.

  2. Passend zum Thema, nur Schweden: Schwedens heiliger Krieg gegen Kinderbücher

    Jan Lööf, einem der beliebtesten Kinderbauchautoren Schwedens, wurde vor kurzem von seinem Verlag gesagt, wenn er sein Erfolgsbuch Mein Großvater ist ein Seeräuber aus dem Jahr 1966 nicht politisch korrekter umschreibt und die Bilder darin ändert, wird es vom Markt genommen.

    Der ehemalige schwedische Premierminister Frederik Reinfeldt erklärte bekanntlich 2014, dass Schweden den Immigranten gehört, nicht den Schweden, die dort seit Generationen gelebt haben. Er vermittelte damit, dass er glaubt, die Zukunft Schwedens werde von Nichtschweden gestaltet, was eine eigentümliche Verachtung seiner eigenen Kultur beweist.

  3. Aus einem vorhergehenden Strang (leicht abgeändert)
    #57 Viper (20. Aug 2016 12:43)

    #47 Isch moeschte das nuescht (20. Aug 2016 12:19)

    OT:
    Der Kasperle, die alte „Nazidrecksau“.
    Eine von der Stadt Wien geförderte Zeitung, rückt den Kasperle in Nazi-Nähe:

    http://www.krone.at/city4u/zeitschrift-beschimpft-kasperl-als-nazidrecksau-von-stadt-gefoerdert-story-525345

    ———————————————-
    Wenn überhaupt, dürfte Kasperle eher in der Antifa zu verorten sein. Er verhaut doch immer den Polizisten, wenn ich mich recht erinnere. Oder war’s das Krokodil (grün). Dann wiederum ist der Kasperle ein „Rechter“.

    Nichtsdestotrotz ist das Ganze ein riesengroßer Shice von jemanden dem anscheinend langweilig war.

  4. Super! Läuft! Die unabhängigen Linxgrünen oder grünlinxen Unabhängigen oder wie auch immer entlarven jeden Tag aufs Neue ihre grenzenlose Blödheit. Freue mich auf den zweiten Oktober. Danke für eure unfreiwillige Schützenhilfe, ihr urkomischen Vollpfosten!

  5. 1# Metaspawn
    Nationalhymne die Islam Schwule und Lesben ehrt…

    Text dieser Hymne muss natürlich dann auch gegendert sein.

  6. Zum Glück verhaut Kasperle keine Neger, sonst wäre gleich der Teufel los..!

    Kommt das Krokodil nicht auch aus Afrika..?

    Mann, Mann, bin ich froh, dass ich noch klassisch-normal bin..!

  7. Denn der Kasperl prügle das Krokodil und sperre auch noch alte Frauen ein. „Die Kinder, die in den fünfziger und sechziger Jahren den Kasperl gesehen haben…hoffen auf den starken Mann. Der Kasperl ist eine demagogische, selbstgefällig faschistische, denunzierende Nazidrecksau“ läuft Heindl zum Abschluss seiner Suada aus wie ein Spiegelei.

    Dierer text bedarf einiger kleiner Korrekturen.

    Denn der Moslem schächte das Krokodil und sperre auch noch alte Frauen ein. „Die Kinder, die in den fünfziger und sechziger Jahren den Erdogan gesehen haben…hoffen auf den starken Mann. Der Erdogan ist eine demagogische, selbstgefällig faschistische, denunzierende Nazidrecksau“ läuft Heindl zum Abschluss seiner Suada aus wie ein Spiegelei.

  8. Äh, hmm, wie bitte?

    Der Kasper Nazidrecksau?
    Habs doch immer gewusst!

    Da gibts aber noch das miese Bullenschwein.
    Das asoziale Großmutterpack.
    Die Seppelsau.

    Aber auch das an den rechten Rand gedrängte Krokodil.
    Der total sozial benachteiligte bemitleidenswerte Räuber.
    Und natürlich Gretel, die Schlampe!

  9. Ich muss hier jetzt mal Folgendes loswerden:

    Ich bin NICHT FREMDENFEINDLICH, wenn ich in Russland bin, freue ich mich über die dortigen Russen und habe gerne mit ihnen zu tun.
    Wenn ich in der Karibik Urlaub mache, ist es ebenso.
    Ich habe nichts gegen irgendeinen Menschen auf der Welt, der in einem fremden Land lebt, das seine Heimat ist.
    So: DAS wäre Fremdenfeindlichkeit.

    Wogegen ich etwas habe, ist Folgendes:

    Dass Leute, die unter falschen Angaben und mit Lügen hier widerrechtlich eindringen, ihre widerrechtlichen Forderungen auf Alimentierung unter Ausbeutung der hiesigen indigenen Bevölkerung widerrechtlich befriedigt bekommen, und der deutschen indigenen Bevölkerung ein in die Milliarden gehender materieller Schaden entsteht und die Zerstörung ihrer Kultur billigend in Kauf genommen wird.

    All dasist aber nicht fremdenfeindlich, sondern schlicht und einfach kriminell und rechtswidrig.

  10. Kasperl und Seppl, Oberwachtmeister Dimpfelmoser, Räuber Hotzenplotz mit der Pfefferpistole, das war gute Kinderunterhaltung!

  11. Kasperl hat eine rote Zipfelmütze auf, ähnlich der Mütze, die auch der Nikolaus trägt. Ist der Nikolaus auch eine Nazidrecksau?

  12. An Lächerlichkeit und Nihilismus nicht mehr zu überbieten!
    Jetzt wird auch noch der Kasper für Propaganda mißbraucht.
    Schlimm genug, das die Märchen von Wilhelm Hauff, Ottfried Preussler und die der Gebrüder Grimm schon „politisch korrekt“ versifft wurden, jetzt muß auch noch mein Idol, der Kasper, dran glauben!
    Was kommt als Nächstes dran? Das HB-Männchen, Donald Duck oder Pippi Langstrumpf?

  13. Der Autor hat sich ganz bestimmt nur verschrieben.
    Korrektur:

    Die ReGIERung ist eine demagogische, selbstgefällig faschistische, denunzierende Nazidrecksau. Dass diese Puppenfratze jetzt noch immer im Fernsehen ist, dass diese unangenehme Präpotenz und Selbstgefälligkeit vom Pack noch gesehen wird [..] ist eine Ungeheuerlichkeit“,

    Achsonee, alles auf Null. Der schreibt ja nicht aus Berlin.

  14. Solch Angstgefühle sind nebst Realitätsverlust, Anzeichen einer Geisteskrankheit, nämlich von Schizophrenie.

  15. Der einzige widerliche Kasper ist dieser Typ namens Heindl selbst.

    Der soll einfach warten bis ihm der Sarotti-Mohr einen verpasst.

  16. #22 Dichter

    „Pippi Langstrumpf ist doch auch schon dran.“

    Und was ist die jetzt? Eine politisch korrekte Anarchistin?
    Oder eine rechtsradikale Randaliererin mit Hang zur Tierquälerei und Brandstifterpotenzial?

  17. Ich mochte den Kasperle als Kind nie. Aber wenn linke Rattenmenschen Gift und Galle spucken, dann muss er was richtig machen.

  18. #23 Peter Gedoens

    Die Bücher über Pippi Langstrumpf mussten auch schon politkorrekt überarbeitet werden.

  19. #29 Dichter

    „Die Bücher über Pippi Langstrumpf mussten auch schon politkorrekt überarbeitet werden.“

    Ich nehme an das Kleiner Onkel jetzt einen Turban tragen muß und ihr süßer Affe jetzt Referate über Nazigewalt gegen benachteiligte Schwarzafrikaner halten muß? Liege ich da richtig?

  20. Die Welt steht Kopf. Ich habe nur noch einen einzigen Wunsch, dass die, die das anzetteln einen es auch in die Fresse bekommen. Dass daneben die europäische Kultur untergeht ist sowieso klar.

  21. Alter, das ist so geil!

    Könnte gar nicht mehr aufhören zu schreiben.

    Hallo liebe Österreicher.
    Wie krass seid ihr denn drauf?
    Das würde bei uns nicht mal die TAZ bringen.

  22. Sabotiert das bunte Land wo es nur geht und schnürt ihm seine Einnahmequellen ab.

    Das Steueraufkommen ist deutlich zurückgegangen. Als Grund wird der Aufdruck von Ekelbildern auf Zigarettenschachteln angeben.

    Lächerlich. Immer mehr Menschen wachen auf und überdenken ihre Rolle als williger Arbeits- und Steuersklave.

    Also, seid bewußt Kostenfaktoren. Seid kreativ bei der Steuergestaltung, arbeitet Euch nicht zu Tode für die Lumperei.

    Kassyren, sabotieren, „nicht schaffen wollen“, Resistance, Sand im bunten Getriebe – das ist das Gebot der Stunde.

    BUNTLAND VERRECKE !!

  23. Da bin ich nur froh, dass jeder(!) Zeitgeist in der Geschichte irgendwann zuende war. Man muss dabei bedenken, dass das Wort „Geist“ hier nichts mit Gespenstern zu tun hat (obwohl eigentlich doch), sondern ein altes Wort für „flüchtig“ ist, also wie etwas, das irgendwann verflieht. Ich erinnere dabei an den Ausdruck Weingeist“ – wenn man den ausgießt ist er schnell verflogen. So wird auch die Political Correctness demnächst Geschichte sein. Nur ob danach was Besseres kommt ist eine andere Frage.

  24. Die staatliche Propagandaabteilung, hat, unter Aufsicht des NRW-Innenministers Ralf Jäger, einen propagandistischen Geniestreich hingelegt. Im Rahmen des Präventionsprojekts „Kurve kriegen“, entrollte Ralf Jäger eine zwei Meter lange Papierrolle, auf der die Straftaten eines einzelnen jungen Intensivtäters vermerkt waren. Herr Jäger bediente sich dabei natürlich – politisch korrekt – nicht an der Strafakte eines Jugendlichen mit Migrationshintergrund. Das wäre schliesslich zu einfach gewesen! Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der Täter keinen Migrationshintergrund hat. Ob der junge Mann damit den durchschnittlichen Intensivtäter repräsentiert, darf bezweifelt werden!

    http://www.bild.de/regional/duesseldorf/jugendkriminalitaet/die-irre-strafakte-eines-intensivtaeters-47410724.bild.html

  25. Irgendwie hab‘ ich als Kind schon gemerkt, dass mit Kasperle was nicht stimmt. Das größte Kasperltheater sitzt allerdings in Berlin und Brüssel, und dort stimmt auch einiges nicht.
    Es wird Zeit das dort ausgemistet wird.

  26. #35 Peter Gedoens (20. Aug 2016 21:47)

    #29 Dichter

    „Die Bücher über Pippi Langstrumpf mussten auch schon politkorrekt überarbeitet werden.“

    Ich nehme an das Kleiner Onkel jetzt einen Turban tragen muß und ihr süßer Affe jetzt Referate über Nazigewalt gegen benachteiligte Schwarzafrikaner halten muß? Liege ich da richtig?

    #36 Dichter (20. Aug 2016 21:50)

    #35 Peter Gedoens

    Das wäre zumindest nicht ausgeschlossen.

    Erst „Pippi Langstrumpf“, jetzt die „Kleine Hexe“: Nach den Schulbüchern werden die Kinderbücher politisch korrekt umgeschrieben.

  27. zu 45: #39 Johannisbeersorbet (20. Aug 2016 21:51)
    Sabotiert das bunte Land wo es nur geht und schnürt ihm seine Einnahmequellen ab….

  28. „Der Kasperl ist eine demagogische, selbstgefällig faschistische, denunzierende Nazidrecksau. Dass diese Puppenfratze jetzt noch immer im Fernsehen ist, dass diese unangenehme Präpotenz und Selbstgefälligkeit von Kindern noch gesehen wird [..] ist eine Ungeheuerlichkeit“, schreibt Andreas Heindl.

    Tja, mit dem Kasperl kann das so sein, wie wenn man in den Spiegel schaut. Nur manch einer versteht nicht, daß er sich dann selbst sieht.
    Nennt sich das in der Psychologie Übertragung?

  29. Die Realität holt alle ein, ausnahmslos alle:

    Ehrenamt
    Vorwürfe gegen Kunden – Tafel in Wattenscheid verliert 300 Mitarbeiter

    Bochum. Die Wattenscheider Tafel hat in den letzten sechs Monaten 300 ehrenamtliche Mitarbeiter verloren. Angeblicher Grund: Anfeindungen an Ausgabestellen.

    Die Wattenscheider Tafel beklagt zunehmende Anfeindungen gegen ihre Helfer bis hin zu gewalttätigen Übergriffen. „Seit Mitte letzten Jahres sind 300 unserer 430 ehrenamtlichen Mitarbeiter ausgeschieden. Sie wollten diese Respektlosigkeiten nicht länger ertragen“, sagt Tafel-Gründer und Leiter Manfred Baasner (71) und kündigt weitere Einschnitte bei der Verteilung an.

    Seit einem halben Jahr habe sich die Situation an vielen Ausgabestellen „teils dramatisch“ verändert.
    ➡ „Unsere Helfer werden aufs Übelste beleidigt und angepöbelt.
    ➡ Wir werden beschimpft, weil einige Bananen braune Flecken haben.
    ➡ Es wird gedrängelt, Alte und Kinder werden weggehauen.
    ➡ Da herrscht eine Aggressivität und ein Anspruchsdenken, das mich zur Weißglut bringt.“

    Erniedrigungen verscheuchen Ehrenamtler

    Es tue ihm „sehr leid, das zu sagen. Aber es sind fast ausschließlich Aussiedler aus Südosteuropa und zunehmend auch Flüchtlinge, die sich so benehmen.“ Höhepunkt: eine Körperverletzung auf dem Tafel-Hof an der Laubenstraße. „Ich habe einem jungen Zuwanderer drei Äpfel gegeben“, schildert die aus Iran stammende 1-Euro-Kraft Hendrik Ghariebihan (51) im WAZ-Gespräch. „Als ich ihm sagte, dass die anderen Leute auch Äpfel wollen, schlug er mir brutal ins Gesicht.“

    Laut Baasner sind es „zu 99 Prozent“ die ständigen Erniedrigungen, die die 300 Ehrenamtler veranlasst hätten, ihren Dienst zu quittieren. Die Folgen sind bereits spürbar: Die Tafel hat die Zahl ihrer Ausgabestellen in Bochum und Wattenscheid von 36 auf 20 gesenkt. Mit den verbliebenen 130 Mitarbeitern sei es gleichwohl nicht möglich, die Verteilung auf bisherigem Niveau fortzusetzen. Baasner: „Wir planen, dass junge, arbeitsfähige Bedürftige nur noch alle zwei Monate Anspruch auf Lebensmittel haben.“ Noch in diesem Jahr sei die Existenz der kompletten Tafel gefährdet.

    Tip(p) auch die Kommentare lesen.

    🙂

  30. Die Pläne der EU:

    Meinungen unter Strafe: Das EU-Toleranzpapier

    Wieder wird heimlich still und leise hinter unserem Rücken durch die EU ein wichtiges Grundrecht abgegraben. Das Recht auf freie Meinungsäusserung wird empfindlich eingeschränkt werden- und falsche Meinungen mit Strafe belegt. Natürlich wird das Ganze in schöne Worte und ach-so-menschenfreundliche Dekoration verpackt.

    Wir haben in der Schule gelernt, dass das Naziregime auch für die eigene, deutsche Bevölkerung keine Freude war. Die Nazis, so hören wir mit Schaudern, haben auch ganz normale deutsche Bürger in KZs gesperrt, wenn diese sich erdreisteten, Dinge zu sagen, die damals politisch inkorrekt waren. Sogar Priester und Christen, die niemandem etwas getan hatten und nur ihren Glauben gelebt, verschwanden hinter Stacheldrahtzäunen. In der Sowjetunion gab es den berüchtigten Archipel Gulag, in dem viele gute und aufrechte Menschen den Tod fanden, weil sie Dinge dachten und sagten, die dem Regime nicht passten. Das Jugoslawien Titos wurde mit harter Hand zusammengehalten und wer dort Unbotmässiges verlauten liess, war schnell von der Bildfläche verschwunden und tauchte nie mehr auf.

    Mein Gott!, dachten wir, was haben wir für ein Glück, dass wir heute leben – in einer westlichen Demokratie, wo es ein Grundrecht auf Meinungsfreiheit gibt und man frei und offen seine Meinung sagen kann – in diesem freiesten Land, das es je auf deutschem Boden gab!

    Das war einmal. Der neue Meinungszensor sitzt in Brüssel und brütet einen wirklich schändlichen Plan aus: Gedankenverbrechen.

    Das ist keine Behauptung, sondern Tatsache. ➡ Der »EU-Ausschuss für Toleranz« (European Council on Tolerance and Reconciliation) hat es erarbeitet und man kann es auf der offiziellen Seite des Europaparlaments nachlesen.

  31. #42 magi (20. Aug 2016 21:58)
    Intensivtäter Ralf Jäger
    ———–
    Viel mehr Spaß hätte Herr Jäger haben können, wenn er statt der zwei Meter langen Strafakte alle Geschädigten gemeinsam mit dem Intensivtäter und sich selbst zu einem Brainstorming in einem geschlossenen Raum versammelt hätte.
    Wie heißt es: Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

    Aber der Kontakt mit dem Wähler liegt ja nicht jedem. Da hat man´s mit der Presse viel leichter. Die sind mit ein paar Fotos und dummen Sprüchen zufrieden. Wähler sind da aus unerfindlichen Gründen viel anspruchsvoller.

  32. OT: Den linken Hohlköpfen scheint langsam zu dämmern, was sie angerichtet haben, wenngleich sie Geschichtsklitterung betreiben…

    DIE PRESSE: Als Mitteleuropa die Kontrolle verlor

    Nur Stunden veränderten 2015 Europa: Berlin und Wien öffneten die Grenzen, das System war ausgehebelt. Der Fehler war es, dies nicht rasch zu revidieren.

    http://diepresse.com/home/meinung/kommentare/leitartikel/5071803/Als-Mitteleuropa-die-Kontrolle-verlor?from=suche.intern.portal

  33. #46 Tritt-Ihn (20. Aug 2016 22:05)

    Schweiz

    Touristin aus Kuwait muss 100 Franken (92 Euro) wegen Gesichtsverschleierung zahlen.

    ————————————————
    Das ist in etwa so, wie wenn ich einen Groschen in einen Kaugummiautomat (gibt’s die überhaupt noch?) werfe. Es macht mich nicht ärmer.

  34. Läuft….zwar rückwärts und Berg ab..egal,Hauptsache läuft..

    Tritratrullalla…Kuffnucken sind überall schon da!

  35. Sind jetzt im Kulturbetrieb wirklich nur noch links versiffte Idioten unterwegs?! So schaut´s aus!!!

  36. Wir leben in einer Endzeit!
    Geistig, moralisch und finanziell!

    Dieses Land hat sich in den letzten fünf Jahren so schnell gewandelt, dass ich mich frage, wie soll das enden bzw weitergehen?

    Die Unis platzen aus allen Nähten, dort wird jedoch nicht Wissenschaft gelehrt sondern linke Meinung!

    Ganze handwerkliche Berufsstände suchen dringend Nachwuchs, bekommen aber oft nur diejenigen welche schlecht vermittelbr sind1

    Invasoren überschwemmen unser Land, unsere Heimat bestimmen nun unser Leben, geschützt und gedeckt von den Politikern, die immer hemmungsloser gegen das eigene Volk agieren!

    Kirchen, Vereine, ja sogar die Werbung und die ach so drollige Wirtschaft steht auf der inhalstleeren Seite dieser Politkaste und überbietet sich in pc!

    Ich bin hoffnugslos, das wird übel ausgehen, dieser Selbsthass.

    Und jetzt kommt der Kasperl dran; wartet nur ein Weilchen dann kommt für jeden von uns das Hakebeilchen!

  37. Diese Nazidrecksau von Kasper hätte das Krokodil, das sicher eine schwere Kindheit hatte und von der Gesellschaft ausgegrenzt wurde, weil es verhaltensoriginell war, nicht schlagen, sondern ganz einfach integrieren müssen. Dann wäre aus dem Krokodil ein nützliches Mitglied der Bevölkerung geworden, und dem Kasper wäre es erspart geblieben, in die rächte Ecke gestellt zu werden. Ja, auch Krokodile lassen sich, wenn man nur will, integrieren, und die Großmutter häkelt auch schon an einem Schwanzwärmer für das arme, traumatisierte Krokodil.

  38. OT
    Gerade im „Wort zum Sonntag“: Thema Olympia.

    Bla,bla, Olympia Seele verkauft bla, bla, Doping, Putin böse, bla, bla Mohammed Ali bla, bla zum Islam konvertiert, bla, bla Jesus hätte seine Freude an ihm gehabt.

    Ich könnte kotzen!

  39. Vielleicht sollen Wir langsam den bösen Bruder von Pippi Langstrumpf raus holen..

    …..Kacki Kurzstrumpf

  40. Immer wenn man glaubt es geht nicht mehr kommt doch noch irgendeine Steigerung des Irrsinns her.

  41. #12 Chrmenn   (20. Aug 2016 21:30)  
    Wogegen ich etwas habe, ist Folgendes:
    Dass Leute, die unter falschen Angaben und mit Lügen hier widerrechtlich eindringen, ihre widerrechtlichen Forderungen auf Alimentierung unter Ausbeutung der hiesigen indigenen Bevölkerung widerrechtlich befriedigt bekommen, und der deutschen indigenen Bevölkerung ein in die Milliarden gehender materieller Schaden entsteht und die Zerstörung ihrer Kultur billigend in Kauf genommen wird.

    Sehet die (Moslems) Vögel unter dem Himmel an: sie säen nicht, sie ernten nicht, sie sammeln nicht in die Scheunen; und der (deutsche Steuerzahler) himmlische Vater nähret sie doch.

  42. #9 AtticusFinch (20. Aug 2016 21:28)

    Het jibt nüscht Traditionelles, wat die Linken nich eliminieren wolln.

    Grausig!
    _____________________

    Voll, und wenn es erledigt ist, sitzen wir wieder in der Steinzeit!

  43. Ach ja, das arme Krokodil.

    Tatsächlich wäre es eine sinnvolle Aufgabe für alle Gutmenschinnen, einmal für 1-2 Monate in einer Gavial-Aufzuchtstation in Indien tätig zu werden.

    Gaviale – die immerhin 7 Meter lang werden, wenn sie erst ausgewachsen sind – sind nämlich vom Aussterben bedroht. Was damit zusammenhängt, dass die Gavial-Babies nicht gierig genug fressen!

    Daher die Aufzuchtstation. Die wichtigste Aufgabe dort besteht darin, Gavial-Babies zu „nudeln“.

    Das geht so: Kescher genommen und ein Gavial-Baby eingefangen (ca. 20 cm lang, incl. Schwanz). Mäulchen auf, Fisch reingesteckt, Mäulchen zu. Das Baby hat jetzt keine Wahl, als den Fisch zu schlucken.

    Dann das Baby ab in den anderen Pool und das nächste Baby eingefangen.

    Das ist mal eine sinnvolle Aufgabe!

  44. Nazidrecksäue sind für mich Integrationshelfer und solche, die unseren Feinden unsere Sprache beibringen usw.

  45. Der vollkommen verblödete Heindl (Magazin für Literatur, Kunst und Politik) welches auch noch von der Kulturabteilung der Stadt Wien und dem Bundeskanzleramt gefördert wird; also von Steuergeldern, die man der arbeitenden Bevölkerung vorher abgepresst hat, entblödet sich nicht, einen solchen Dünnschiss abzulassen… .

    Im Grunde ist er eine noch lächerlichere Witzfigur als das „Kasperle“. Man sollte solch einem Schwachkopf nicht auch noch eine Bühne bieten.

  46. Jeder der eine braune Hose trägt ist ein Nahtzie.
    Dann sind alle Neger erst recht Nahtzies.
    Linke Logik…..?!?

  47. Kasperl war und ist und bleibt ne Nazidrecksau.
    Immer scharf auf die blonde Schlampe Gretel.
    Immer gegen das Krokodil- steht für Grün, aus Afrika, langer Schwanz, große Klappe.
    Schlauer als der Wachtmeister.
    Schlauer als Gutmensch Seppel.

  48. Etwas OT

    …aber es sei „natürlich falsch, daß in Saudi-Arabien keine Kirchen gebaut werden dürfen“.

    Zurück auf dem Universitätsgelände. „Ich war schon mehrmals in den Vereinigten Arabischen Emiraten“, sagt eine Rentnerin, schwarz gefärbte Haare, die Augenlider türkisfarben geschminkt. Sie kommt gerade vom Erfurter Kolleg, einer Vorlesungs- und Diskussionsreihe zu aktuellen Themen. „In meinem Bekanntenkreis gibt es keinen, der für den Bau der Moschee ist“, betont sie wie selbstverständlich. Sie habe an der AfD-Demonstration teilgenommen, denn „wenn Frauen nichts zu sagen haben und nicht neben Männern sitzen dürfen, ist mir das nicht recht“. Man könne jeden hier fragen.

    „Wir können nicht in die Zimmer unserer Gemeindemitglieder blicken“

    Eine junge Philippinin pflichtet der Rentnerin bei. Die Studentin kommt gerade aus einer Vorlesung. Einen Hefter an die Brust gedrückt, blickt sie über beide Schultern. „Bei mir zu Hause ist es schon sehr laut“, nuschelt die Katholikin. Damit meint sie den Muezzinruf. Daß bei der Erfurter Moschee kein Muezzin nach außen zu hören sein soll, weiß sie nicht. Ihre Eltern seien strikt gegen den Bau von Moscheen in christlichen Ländern, erzählt sie. „Warum dürfen in moslemischen Ländern keine Kirchen gebaut werden? Das frage ich mich? Das ist die eigentliche Frage.“ Eine Antwort darauf hat Malik. Es sei das erste Mal, daß er so etwas den Medien sage, aber es sei „natürlich falsch, daß in Saudi-Arabien keine Kirchen gebaut werden dürfen“.

  49. #49 Tritt-Ihn (20. Aug 2016 22:05)
    Schweiz
    Touristin aus Kuwait muss 100 Franken (92 Euro) wegen Gesichtsverschleierung zahlen.
    ———
    Tja, so ist das eben: Andere Länder, andere Sitten. Warum soll das bei uns nicht auch so sein dürfen?
    Wenn ich in Saudi-Arabien in einem Bikini an den Strand gehe, muß ich – im günstigsten Fall – auch Strafe zahlen.

    Warum soll es nicht möglich sein, ein gewünschtes Verhalten durch monetäre Sanktionen zu fördern?
    Die ganze Welt tut es. Wie es aussieht, hat nur Deutschland ein Problem damit.

  50. Wie alt ist Andreas Heindl ?
    Schäzte mal so 3 Jahre.
    Danach sollte man wissen, dass eine Handpuppe kein Eigenleben oder Charakter hat.
    Kleinen Kindern sollte man den Glauben an dem Wihnachsmann, den Osterhasen und Kasperle nicht nehmen.
    Irgendwie verstehe ich das nicht. 3 Jahre alt und schreibt ewas ? Wie geht das, an den Weihnachsmann glauben und schreiben können. Das ist nicht Normal, das ist schon Diesel

  51. o t

    Leute ich bin eben fast vom Sofa gefallen, so etwas ekelhaftes habe ich noch nie gesehen/gehört !!!!!? !

    Eben hat ein gewisser Pastor Alfred Büß, sein SSozialistisch-iSSlamische Propaganda losgelaSSen.
    Nachdem der Gut_Mönsch den IOC und insbesondere den (deutschen) Präsidenten Bach kritisiert hat, daß das sportliche PUTINRUSSLAND an den Wettkämpfen teilnehmen durfte, folgte eine Lobeshymne auf den Boxer „Muhammad Ali“ und seine wunderbare Verwandlung zum Mohammedaner.

    >> Was für eine ekelhafte Aufforderung zur Konversion <<

    Und der Gipfel der Perversion war der Schlussatz dieser Lobeshymne auf den Boxer und den iSSlam:

    "Auch Jesus hatte wohl seine Freude an ihm."

    Ekelhaft, ich empfinde für diese Volksverräterische evangolische Staatskirche nur noch Abscheu !

    Ich kann nicht mehr mich rückt die Galle, ich muss kotzen !

    PFUI, PFUI, und nochmals PFUI !!!!!!!!!

    Ps:
    PI das wäre einen Artikel hier bei PI wert.

  52. Zumindest hatten sie Spaß: Ein Blitzerfoto aus Bayern zeigt vier junge Männer, die breit grinsend und mit Victory-Zeichen in eine Radarfalle rauschen. Entstanden ist das Foto am 1. August auf der A8 am Irscherberg. Es zeigt Touristen aus den Vereinigten Arabischen Emiraten in einem Mietwagen. Bei erlaubten 100 km/h fuhren sie ganze 193 km/h. Sie hatten wohl damit gerechnet, ohne Strafe davonzukommen – das schreibt zumindest die bayerische Polizei in ihrer Pressemitteilung.

    Doch da hatten die Männer nicht mit der Findigkeit der Beamten der Autobahnpolizeistation Holzkirchen gerechnet. Die fanden nämlich heraus, wann die Touristen ihren Mietwagen wo wieder abgeben mussten. Pünktlich zur Rückgabe des Autos warteten also Beamte der Flughafenpolizei am Schalter der Autovermietung.

    1263,50 Euro für 93 km/h zu schnell

    Exakt 1263,50 Euro verlangten sie vom 20-jährigen Fahrer als Sicherheitsleistung. Da er nicht mehr genug Geld hatte, mussten alle vier Freunde vor der Abreise noch einmal zum Geldautomaten. So wurde es für alle vier Urlauber ein teurer Spaß. Aber immerhin haben sie zuhause eine gute Geschichte zu erzählen – über die sie mit etwas Abstand bestimmt auch werden lachen können.

    http://www.stern.de/auto/news/touristen-rasen-in-radarfalle-auf-der-a8–polizei-kassiert-am-flughafen-ab-7015816.html

  53. „Zuzug zu hoch: Wiener werden immer ärme“

    „Wasser, Müllabfuhr und vor allem das Parken werden, wie berichtet , ab 2017 massiv teurer. Kein guter Ausblick. Denn die Wiener werden schon seit Jahren ärmer. Der starke Zuzug sorgt nicht nur für schwindelerregende Mieten, Lohndruck und Problemen in der Gesundheitsversorgung. Es fehlen schlichtweg die Jobs.“

    http://www.krone.at/oesterreich/zuzug-zu-hoch-wiener-werden-immer-aermer-wohlstandsverlust-story-525696

  54. #44 alte Frau (20. Aug 2016 21:58)
    Irgendwie hab‘ ich als Kind schon gemerkt, dass mit Kasperle was nicht stimmt.
    ————
    Ja, da kann ich nur beipflichten. Aus meiner Sicht ist Kasperl von Otto´s Kinderpsychologen Dr. Prügelpeitsch behandelt worden.

  55. #79 7berjer (20. Aug 2016 23:03)

    http://www.daserste.de/information/wissen-kultur/wort-zum-sonntag/videos/pastor-alfred-buss-welt-gewinnen-seele-verlieren-100.html

    Pastor Alfred Buß: Welt gewinnen – Seele verlieren

    Seit Melbourne 1956 bin ich dabei, erst am Radio, bald am Fernseher, nicht selten ging’s bis in die Nacht. Nun geht Olympia 2016 in die Schlusskurve. Mit spannenden Entscheidungen in Staffelläufen, Endspielen und vielem mehr. Gleich Fußball Brasilien – Deutschland.

    Großartig ist die olympische Idee: Rivalitäten austragen in sportlich-fairem Wettstreit, im Geiste von Völkerverständigung und Toleranz. Doch spätestens mit Rio wurde mir klar: Wer das noch so glaubt, der muss selber gedopt sein. Meine Begeisterung bekam einen deutlichen Knacks. Die olympischen Idee hat ihre Seele verloren.

    Viele Illusionen sind ja schon lange geplatzt. Dabeisein ist längst nicht mehr alles. Die olympischen Sportler stehen unter erheblichem Druck. Nur wer erfolgreich ist, wird oben bleiben und großes Geld verdienen. Schon wer Vierter wird, erringt nur die „Holzmedaille“.

    Schon immer wird Olympia von der Politik vereinnahmt. Und auch Doping verzerrt die sportliche Fairness schon lange. Doch schienen das alles hereingetragene Probleme zu sein, die in Gegensatz standen zur olympischen Idee und ihrem Regelwerk.

    Aber jetzt stinkt der Fisch vom Kopf her: Doping ist für das IOC – und seinen Präsidenten Bach – offenbar zur lässlichen Sünde geworden. Ausgeschlossen von Olympia aber wurde Julia Stepanowa, die offenlegte, wie Staatsdoping geht. Ausgeschlossen wegen angeblicher ethischer Defizite.

    Der größte Verstoß gegen die olympische Idee ist jetzt wohl Zivilcourage. Die Botschaft an die Olympioniken ist klar: Klappe halten – oder ihr fliegt raus. Was hülfe es dem Menschen – so fragte Jesus, wenn er die ganze Welt gewönne und nähme doch Schaden an seiner Seele? The show must go on.

    Für Rio 2016 wurden Zig-Tausende aus ihren Hütten vertrieben. Favelas mussten weichen. Brasilien bezahlt die Party aus Steuergeldern, den Gewinn aber streicht nicht das brasilianische Volk – den streichen andere ein. Die olympische Idee hat ihre Seele preisgegeben. Sie wurde verkauft. Die Welt gewinnen – aber die Seele verlieren. Das ist der Knackpunkt.

    1960 in Rom gewann ein 18-jähriger die Goldmedaille – als Boxer im Halbschwergewicht. An ihn will ich erinnern. Der weigerte sich, seine Seele preiszugeben. Wurde Boxweltmeister. Legte seinen Namen ab, der aus der Sklavenzeit kam. Wurde Muslim. Nannte sich Muhammad Ali. Verweigerte den Kriegsdienst in Vietnam. Verlor daraufhin die Box-Lizenz und alle Titel. Sollte gar ins Gefängnis. Und blieb doch unbeirrbar im Einsatz für Menschen- und Bürgerrechte.

    Als er jetzt im Juni starb, verneigte sich die Welt vor ihm. Zehntausende säumten die Straßen von Louisville, als sein Leichnam durch seine Heimatstadt gefahren wurde. Die Menschen spürten: Hier hatte sich einer geweigert, seine Seele preiszugeben, zeitlebens. Auch Jesus hatte wohl seine Freude an ihm.

    Was hülfe es dem Menschen, wenn er die ganze Welt gewönne und nähme doch Schaden an seiner Seele? Vergessen wir diese Frage Jesu nicht. Erst recht nicht, wenn es heute und morgen noch die letzten Medaillen regnet.

  56. #45 lawless (20. Aug 2016 21:58)

    Ich überleg schon mein Auto abzumelden.

    Sicher, das kostet das bunte Land die Kfz-Steuer und Spritsteuern und vieles mehr, aber ohne Fahrzeug ist man dem öffentlichen Nahverkehr ausgeliefert und dort wird man leicht zur Beute der Misere-Söhne.

    Als älterer Arbeitsloser mit einst gutem Verdienst habe ich noch drei Fahrzeuge. Einen Oldtimer, ein Cabrio und einen Kombi. Keinen von denen möchte ich aufgeben. Das spare ich lieber am Mainstream (Käseblatt-Abo gekündigt, kaum noch groß Gastrononmie finanzieren, etc.) Wer vernetzt ist und viele anständige Handwerker und Malocher im Freundeskreis hat, der kann sich Autos und Reparaturen in/am Haus leisten. Da verdient Buntland nichts dran. Da wird keine Mehrwertsteuer fällig. Da wäscht eine Hand die andere. Da steht Freund für Freund. Deutscher für Deutschen.

    Mein Ziel ist Buntland zu schwächen und Deutschland zu stärken. Man kann mit erstaunlich wenig Schundgeld auskommen, wenn man diszipliniert ist und ein gutes deutsches Umfeld hat. Barter-Geschäfte heißt das Zauberwort. Da bleiben die Buntland-Steuerscheregen außen vor. Wer mir die Elektrik repariert, dem verputzt mein Bruder das Haus. Alles ohne Staatsbeteiligung. Sicher ein paar andere Dinge müssen noch rüberkommen, aber die macht dann der Schwager vom „verputzten“ Hausbesitzer.

    Derzeit bin ich in der Mühle. Älterer „Arbeitssuchender“ der mit Volkssturm-Trainingskursen wieder an die Arbeitsfront gejagt werden soll. Aber ich sage mir:

    Leckt micht. Mourir pour Merkel – NON!

    Ich tue nichts mehr für Sauland. Sauland soll verrecken. Wer mich leichtsinnigerweise einstellt, weil er den Verlockungen der Agenturförderung für älter Sklaven nicht widerstehen kann, der holt sich einen Saboteur und Hetzer in die Firma.

    Ich will für Buntland nicht mehr produktiv sondern nur noch subversiv und zerstörerisch sein.

    Man muß Guerillero sein, subversiv, kreativ, Todfeind des Systems und kein Massenschaf. Dann braucht man den Systemdreck nicht und kann gut leben im Widerstand.

  57. Also war es der Kasperle, der mich zu einer braunen Sau gemacht hat. Endlich weiß ich, wer dafür verantwortlich ist. Danke Heindl, Du dummes Stück Sch…e und gnadenloser Zerstörer meines Sandkasten-Kindheits-Idols. Kasperle war für mich immer ein Guter, der das Böse in seine Schranken verwies. Für die ganz Üblen gab es schlicht was mit der Pompfe, was manch Schreiberlinge deiner Kategorie wieder auf den rechten Weg bringen würde. Aber mit Dir, Andreas Heindl, kommt wenigstens die ungeschminkte Wahrheit endgültig ans linksgrüne Tageslicht:

    Die Augsburger-Puppenkiste war also eine Denkfabrik der Nazis, die sich in den Nachkriegswirren erfolgreich der Entnazifizierung entziehen konnte. Nach einer Zeit im politischen Exil kamen sie wieder über uns, ganz in schwarz-weiß, denn braun war zu dieser Zeit technisch nicht möglich. Die Alten waren mit dem Wirtschaftswunder beschäftigt, aber die Kinder vor der braunschen Einknopfröhre manipulierbares Klientel. Schon als politisch unbelastetes Kind kam es mir irgendwie seltsam verdächtig vor, warum der Kasperle nur mit einem Knüppel statt einem Gewehr bewaffnet war und keine braune Uniform oder Reitstiefel trug. Nur seine faschistische Puppenfratze fiel mir damals nicht so auf. Abgesehen von seinem großen Zinken kam er mir gesichtstechnisch eher als lustiger Gauckler rüber, aber was soll’s.

    Mod: Kommentar gekürzt

  58. #84 lorbas (20. Aug 2016 23:10)
    #79 7berjer (20. Aug 2016 23:03)

    Der irre Typ meint, Jesus Christus hätte sich gefreut, daß der Boxer zur Sekte des Karavanenräubers, Mörders und Kinderschänders Mohammed übergelaufen ist.
    Wie pervers muss man denn sein, um soviel Boshaftigkeit an den Tag zu legen ?

    Haji al Buß freut sich bestimmt über Post…..

  59. #85 Johannisbeersorbet (20. Aug 2016 23:12)

    Sehr schön ausgeführt.
    Und wer es sich finanziell leisten kann, geht raus aus diesen Saustaat.
    Ich bin ausgewandert, aus vielen Gründen. Aber dieser Schlawinerstaat bekommt von mir kein Geld mehr. Höchstens noch alle zehn Jahre für einen neuen Reisepaß. Das wars.

  60. Hat das Maasmännchen dem obszönen Nazidrecksaukasper schon den „Führer“schein (welch Wortspiel) weggenommen und Herr Misere wegen dem pööhsen Nahtzie-Kasper schon den Untergang des Abendlandes verkündet, oder würde uns die Wahrheit mal wieder überfordern?

  61. Momentan geht es den Kasper an den Kragen. St. Martin ist schon beerdigt. „Der Nikolaus“ ist im Visier von Herrn Jäger.Das Märchen „Der Wolf und die 7 Geißlein“ muss umgeschrieben werden, da die Geißlein nicht geschächtet wurden. Was wird aus unseren Monumentaldenkmälern (s. Kyffhäuser u.v.a.) Was ist mit den Grablegestätten unserer früheren Kaiser in Aachen, Speyer, Bamberg, München, Magdeburg? Müssen sie entfernt werden? Was ist mit unseren mystischen Orten in ganz Deutschland. Werden sie dem Erdboden gleich gemacht?
    Die Menschen, die immer noch Merkels Politik unterstützen, sollten sich darüber einmal Gedanken machen, dass von deutscher Geschichte und Tradition nichts mehr übrig bleibt, da der Islam keine völkische und christliche Vergangenheit dulden wird.

  62. #69 hl3faltigkeit (20. Aug 2016 22:37)
    Das soll also das bayerische München sein!

    Interessant, wie man sich bei den Antworten windet, um ja nicht als Natziiieh dazustehen!

    **Achtet mal auf die Blicke unserer Fachkräfte!
    ______________________

    **Achtet mal auf die Blicke unserer Fachkräfte???

    Entschuldigung, die sind mir bei den debilen Kommentaren ehrlich gesagt entgangen..

    …..Fazit dieses Videos..WIR SIND VERLOREN!

  63. #88 7berjer (20. Aug 2016 23:21)

    #84 lorbas (20. Aug 2016 23:10)
    #79 7berjer (20. Aug 2016 23:03)

    Der irre Typ meint, Jesus Christus hätte sich gefreut, daß der Boxer zur Sekte des Karavanenräubers, Mörders und Kinderschänders Mohammed übergelaufen ist.
    Wie pervers muss man denn sein, um soviel Boshaftigkeit an den Tag zu legen ?

    Haji al Buß freut sich bestimmt über Post…..

    E-Mail an Alfred Buß

    http://www.daserste.de/information/wissen-kultur/wort-zum-sonntag/sendung/spricht-alfred-buss-unna-114.html

  64. OT
    Sagt mal kann es sein das bei Google PI nicht mehr
    Angezeigt wird?

    Sorry falls die Frage hier schon gestellt wurde aber ich hab noch nicht alle Beiträge bzw. Kommentare gelesen.

  65. #87 zum Kommentar Hans Adler:
    Danke lieber Moderator, immerhin etwas. Werde mich demnächst kürzer fassen….

  66. Dinge direkt, unverbluemt beim Namen zu nennen, wie es auch Kasperle tut, ist in Europa nicht mehr von der Meinungspolizei des linken Spektrums, akzeptiert.

    Auch deshalb brauchen wir den Sturz der EU/Merkel und den zahlreichen Linksregierungen in Europa,
    damit mit konservativen Parteien, Ideen ein Neuanfang gestemmt werden kann.

    Merkel und EU MUESSEN WEG

  67. #69 hl3faltigkeit (20. Aug 2016 22:37)

    Das soll also das bayerische München sein!

    Interessant, wie man sich bei den Antworten windet, um ja nicht als Natziiieh dazustehen!

    Wirklich bestürzend, wie konditioniert die befragten Passanten sind.

  68. OT:
    Gucke gerade Fussball Ger: Bra Olympia. Da hat doch Germoney fast den Ausgleich erzielt. Der Torwart hat den Ball gefangen und ist rückwärts damit fast hinter die Torlinie maschiert.

    Frage: Werhat die blöde Regel aufgestellt dass der Ball im ganzen Umfang hinter der Torlinie sein muss damit ein Tor gezählt wird.

    Es ist doch der Durchmesser und nicht der Umfang des Balles was zählt, oder?

  69. Kasperle haut mit vergnügtem Sinn
    Andreas Heindl (oder wie diese abartige Type auch immer heißen mag) in die Fresse rinn.

    🙂

  70. #69 hl3faltigkeit (20. Aug 2016 22:37)

    Die Münchener Innenstadt ist ja total umgevolkt. Einzheimische muß man offenbar angestrengt suchen. Schrecklich, selbst wenn ich den Emirate-Tourismus abziehe.

  71. #47 lawless

    Sabotiert das bunte Land wo es nur geht und schnürt ihm seine Einnahmequellen ab

    Hehre Absicht! Das mit dem Abschnüren der staatlichen Einnahmequellen funktioniert so leider nicht, denn der Raubritter namens Schäuble verfügt über eine ganze Heerschar von Steuerknechten, die sehr gewieft in der finanziellen Ausbeutung der ach so friedlichen, nur murrenden aber niemals aufbegehrenden bio-deutschen Untertanen sind. Wenn es ganz dick kommt, flattert z. B. einem gewissen Mr. lawless plötzlich eine staatliche Zwangshypothek auf sein abbezahltes Eigenheim in selbiges. Und schwups, hat der Staat wieder Geld – und Mr. Lawless wieder Schulden auf seiner Hütte…

  72. #90 gerswind782

    …akzeptieren wird.

    Schon gar nicht Denkmäler von römisch-deutschen Kaisern wie z.B. Friedrich II. Barbarossa, der hat nämlich mal einen Kreuzzug angeführt.
    Aber der Islam ist ja kreativ im Entfernen von kulturellen Denkmälern.
    Ob das die Baal-Heiligstätten in Syrien sind, die Statuen von Bamian oder die uralten Baudenkmäler von Timbuktu usw.
    Genauso werden der Dom zu Aachen, Speyer, Köln und sonstige enden. Paar Tonnen lustigen sprenggläubigen Sprengstoff und paar durchgeknallte Muselmanen, schon wird Weltgeschichte allahgefällig ausgelöscht.
    Aluhut Kackmal!

    Übrigens, Achtung Witz: Islam ist Frieden!

  73. #106 HKS (20. Aug 2016 23:49)
    #47 lawless

    Sabotiert das bunte Land wo es nur geht und schnürt ihm seine Einnahmequellen ab…

    …Und schwups, hat der Staat wieder Geld – und Mr. Lawless wieder Schulden auf seiner Hütte…
    ___________________

    …dann rastet Mr. Lawless aus und wird von der Eufor erschossen!

    Keine schönen Aussichten…

  74. Heute Abend: DummDeutschesLinkenKünstlerFest im Örtle.. schön abgelegen im Park.. jesses eben ist mir die Idee gekommen.. leider zu spät

    Dear Refugees,
    please go to the Bürgerhaus… there are this night free girls (in Wirklichkeit alte grünlinksversiffte grauhaarige oder zweifarben gefärbte Weiber), weiter im Flugblatt.. free drinks, free eat and free music.. Have fun..i wish a nice time… oder so ähnlich halt…

    und das Faltblatt in den örtlichen Heimen ausgelegt.. nette Idee… gute Nacht, schlaft gut

  75. #108 EvilWilhelm (20. Aug 2016 23:58)
    Es gibt doch auch „Mecki bei den Negerlein“…
    Man beachte die Illustration.
    Darauf ein Bananenbier.

    https://www.amazon.de/Mecki-bei-Negerlein-Eduard-Rhein/dp/B0000BMSD0
    ———————————————————

    Schöööööön, da kommt Nostalgie auf !
    In meiner Kindheit in 7bürgen hatte ich ein paar von den Meck- Figuren.
    Verwandte aus Deutschland hatten die mitgebracht. Am lustigsten fand ich den „Raucher- Mecki“. Da gab es kleine Miniaturzigaretten, die machten ganz schön Dampf.

  76. „Flüchtlinge“ hinterlassen Haus nach Auszug, so dass es einem Geisterhaus gleicht, selbst die Gardinen wurden mitgenommen, der Garten sieht verwildert aus, sogar der Müll den sie aus den Fenstern warfen musste weggeräumt werden.

    http://www.hna.de/lokales/hofgeismar/hofgeismar-ort73038/nach-auszug-fluechtlinge-beberbeck-gleicht-einer-geisterstadt-6675511.html

    Die Stadt ist jetzt nach dem Auszug der Illegalen wieder ruhig und beschaulich, die Lügenpresse spricht jetzt von einer Geisterstadt, nur weil Ruhe und Ordnung wieder eingekehrt sind und die Illegalen weitergezogen sind.

  77. http://www.bild.de/politik/inland/margot-kaessmann/rassisten-partei-npd-verbieten-47421666.bild.html

    „Für Volk und Heimat“ nennt sich eine Zeitung der NPD zur Wahl in Mecklenburg-Vorpommern. Der Aufmacher: „Frauenselbstschutz gegen Merkels Sexmob-Asylanten“.

    Frauen wird geraten, sich mit CS-Gas oder Pfefferspray auszurüsten. Bei einer Polizeikontrolle sollten sie sagen, die Sprühdosen seien zur Abwehr von Hunden da.

    „Sehr zu empfehlen“ seien Gas- und Schreckschusspistolen. Das sind pure Angstmacherei und blanker Rassismus. Es gibt viel zu viel Gewalt gegen Frauen. Aber in der überwiegenden Mehrheit geht es um Gewalt durch enge Vertraute, Ehemänner, Partner.

  78. Was altlinke staatlich subventionierte Randgruppenpostillen absondern sollte man besser schnell wieder vergessen .
    Allerdings sollten sich hier einige auch besser bremsen, was die pawlowschen Hitler- und Nazivergleiche angeht, die sind keinen Deut besser als paseudointellektuelles Geschwafel irgendwelcher linker Schmarotzer.

  79. Die pöösen rechten Tschechen
    Fahren die einfach mit den Zügen und man kann nix machen und haben noch erfolg damit.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article157750449/Rechte-Buergerwehr-patrouilliert-durch-Slowakeis-Zuege.html

    Meine Erfahrung mit der DB. Ohne Kommentar.

    Privatbahn (PEG)
    4 Rowdis, Dreckige Schuhe auf den Sitzen.
    Kontrolleur der DB (ist zuständig und war anwesend). Androhung von Prügeln, wie alle Fahrgäste. Reaktion des Fahrers der PEG nachdem er verständigt wurde. Per Funk Polizei in nächsten Bahhof geordert. Zug im Bahnhof abgestellt und ausgemaht. Vor seinem Hausrecht gebrauch gemacht. Die Rowdies haben einen auf dicke Hose gemacht, verlangten Weitertransport ……. Lokfürer der PEG, „ich fahre nicht weiter, alle raus, die Polizei wartet.
    Das wurde verstanden. Das war eine klare Ansage.
    DB wäre mit Sicherheit weitergefahren und hätte die Rowdies mitgenommen. Ist ein kleiner Unterschied Privat oder Staat.
    Die schmeissen keine rosa Wattebäuschen.

  80. #103 gunta

    Es ist doch der Durchmesser und nicht der Umfang des Balles was zählt, oder?

    Natürlich ist der Durchmesser gemeint! Der/die Schreiber der Fußballregeln hat/haben im Geometrieunterricht wohl nicht richtig aufgepasst und bisher hat auch niemand den Fehler korrigiert. Da wäre auch jeder Schiedsrichter im Spiel überfordert, die etwas mehr als 69 cm Ballumfang hinter der Linie dynamisch zu messen…

  81. #116 Cedrick Winkleburger (21. Aug 2016 00:25)

    Christen können sich auch wehren :))
    ______________________________________

    …wat ne Kelle

    🙂

  82. Der Linke sagt statt „Guten Morgen“ „Hallo, Du Nazisau“. Und wenn er eine Frau anbaggert sagt er „Hallo, Du hübsche Nazisau“.

  83. #118 VivaEspaña (21. Aug 2016 00:29)

    Und vor dem Nikolaus hatte ich Angst.
    Wegen der Rute und dem großen Sack.

    ————————————————
    Meine Frau hat keine Angst vor mir, wegen …… Prust 🙂 🙂

  84. @Zentralrat_der_Oesterreicher (20. Aug 2016 21:18)

    Mir fehlen die Worte….

    Mir auch. Lachen ist hier eigentlich angebrachter, als jedes verlorene Wort.

    Danke, Heindl-Heini – du Kaschperl!

    😀 😀 ;D

  85. #123 Viper (21. Aug 2016 00:52)

    Auch fand ich die Klatsche/Pritsche von dem Kasper immer höchst befremdlich. Und irgendwie wollte ich immer mit dem Krokodil sympathisieren, ahnte aber, dass das verboten war. Und das im Vorschulalter.

    Hopfen und Malz verloren Gott erhalt’s.

  86. Es geht nun mal weltweit in die Endausscheidung. Jetzt sind Trumps Firmen hoch verschuldet. Genau deshalb ist Trump ein Nazi. 2008 hab ich ja bei den Linken angefangen zu kommentieren. Der Blog-Inhaber war brillant aber eine linksextremer Ideologe (hat übrigens die Frauen korrekt eingeschätzt, wie auch bei den intelligenten Linken das Motto war: männliche Abstraktion, weibliche Konkretheit, ganz blöd waren die Linken in diesen Blogs auch nicht, insbesondere beim Thema Feminismus nicht).
    Aber ich will auf was anderes hinaus. Ich mußte ja erkennen, dass es sich leztlich um Linksfaschisten handelte. Darauf schrieb ich einem Bekannten: gegen den Islam und die Linken geht es auf Leben und Tod.. Ja und wir kommen den immer näher.

  87. #89 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (20. Aug 2016 23:22)

    #85 Johannisbeersorbet (20. Aug 2016 23:12)

    Sehr schön ausgeführt.
    Und wer es sich finanziell leisten kann, geht raus aus diesen Saustaat.
    Ich bin ausgewandert, aus vielen Gründen. Aber dieser Schlawinerstaat bekommt von mir kein Geld mehr. Höchstens noch alle zehn Jahre für einen neuen Reisepaß. Das wars.

    Man muß nicht mal besonders reich sein. Wenn man schuldenfrei ist, ein (vielleicht auch geerbetes) Häuschen hat und den Konsumwahn nicht mitmacht, dann kann einen Sauland am Arsch lecken.

    Wir müssen wieder dahin kommen, wo unsere Vorväter waren. Wir müssen Werte höher schätzen als dreckigen Konsum. Zum Teufel mit Buntland und seinem Scheißdrecks-Flitter.

    Ich bin deutsch und ich scheiße auf das bunte Land. Die können mir nichts geben. Und wenn sie mir was nehmen wollen, dann verteidige ich mich mit aller Konsequenz – und das kann kurz vor meinem ohnehin unvermeidbaren Tod recht heftig werden.

  88. #101 omega

    Dinge direkt, unverbluemt beim Namen zu nennen, wie es auch Kasperle tut, ist in Europa nicht mehr von der Meinungspolizei des linken Spektrums, akzeptiert.

    Auch deshalb brauchen wir den Sturz der EU/Merkel und den zahlreichen Linksregierungen in Europa,

    Erst muß die political-correctness fallen, dann stürzt Merkel.

    Also fang einfach an, die Dinge wieder beim Namen zu nennen! Schau Dir ältere Texte an, benutz die Wörter, die damals üblich waren, und mach das konsequent in allen Kommentaren, oder in einem eigenen Blog!

    Wir müssen die alte Sprache wieder etablieren, dann fällt die linke Ideologie zusammen.

  89. #119 HKS

    „Natürlich ist der Durchmesser gemeint! Der/die Schreiber der Fußballregeln hat/haben im Geometrieunterricht wohl nicht richtig aufgepasst und bisher hat auch niemand den Fehler korrigiert. Da wäre auch jeder Schiedsrichter im Spiel überfordert, die etwas mehr als 69 cm Ballumfang hinter der Linie dynamisch zu messen…“

    Wäre doch eine gute Frage bei WerWirdMillionär bei Günter Jauch der auch schon Fussballspiele komentieren durfte…

  90. #117 Dummchen (21. Aug 2016 00:28)

    Meine Erfahrung mit der DB. Ohne Kommentar.

    Privatbahn (PEG)
    ——————-
    Die PEG gibt’s nicht mehr seit 2011 in NRW und 2012 in McPomm/Brandenburg. Die Stammstrecke Pritzwalk-Putzlitz wo einst alles begann wurde verloren von der Nachfolgegesellschaft.

    Die einzige Regionalbahn wo Fahrgäste noch richtig kontrolliert werden ist der Metronom und teilweise der erixx in Niedersachsen.

  91. #119 HKS (21. Aug 2016 00:30)
    #103 gunta

    Es ist doch der Durchmesser und nicht der Umfang des Balles was zählt, oder?

    Natürlich ist der Durchmesser gemeint! Der/die Schreiber der Fußballregeln hat/haben im Geometrieunterricht wohl nicht richtig aufgepasst und bisher hat auch niemand den Fehler korrigiert. Da wäre auch jeder Schiedsrichter im Spiel überfordert, die etwas mehr als 69 cm Ballumfang hinter der Linie dynamisch zu messen…

    Was zum wiederholten Mal belegt, dass Fußballer die letzten Hohlbirnen sind.

  92. Nachtrag zu
    #126 VivaEspaña (21. Aug 2016 01:03)

    Ich habe das jetzt mal überprüft: Ich sympathisiere immer noch mit dem Krokodil.
    Zum Verständnis:
    Stellt euch vor, der Kasper ist die Obrigkeit, z.B. Klein-Heiko, (Gauckler, Mad Mama oder sonstige Kon-Sorte, Liste erweiterbar) und das Krokodil z.B. ein Haßkommentator.
    Der Kasper ist einfach ein ätzender Gutmensch, der immer recht hat und das arme Krokodil muß in den Knast Zoo,
    nur 2 Minuten:
    https://www.youtube.com/watch?v=4rvZaIKksow

  93. #121 EvilWilhelm (21. Aug 2016 00:49)
    #112 7berjer (21. Aug 2016 00:11)

    Vojvodina/Batschka, da gab es auch viele Deutsche (Schwaben, Batschka/Banater Schwaben), Nachbarn zum östlichen östlich der Donau gelegenen Banat.
    Ich stamme aus Siebenbürgen (Transilvanien). Im Rhein/Mosel- Fränkischen (siebenbürgischen) Dialekt „Sivenberjen“, daher etwas verkürzt „7berjer“.
    Gruß.

  94. Anlässlich des 175. Geburtstages von Hoffmann von Fallerslebens „Lied der Deutschen“ hat die Stiftung Preußischer Kulturbesitz (verwaltet deutsche Kulturgüter, darunter die großen Berliner Museen und die Staatsbibliothek) drei zeitgenössische Schriftsteller um eine Aktualisierung der Hymne gebeten.

    Ausgewählt wurden Tanja Dückers, Marica Bodrozic und Jan Koneffke.

    http://www.bz-berlin.de/berlin/kolumne/die-preussen-stiftung-laesst-den-text-der-nationalhymne-neu-dichten

    Jan Koneffke:
    Neues Lied auf alte Weise

    Deutschland Deutschland: Kaufhausketten
    Hochhaussiedlungen am Rand
    Wachstumsraten Warenpaletten
    Daimler DAX und Dosenpfand
    Plastikbeutel- Hackbuletten-
    Bier- und Bolle-Vaterland
    Deutschland Deutschland: Kaufhausketten
    Hochhaussiedlungen am Rand

    deutsche Hybris deutsche Reue
    Effizienz und Hysterie
    zwischen Loire und Donau neue
    Vormacht: Made in Germany
    deutsche Einigkeit und Treue:
    Unternehmensharmonie
    deutsche Hybris deutsche Reue
    Effizienz und Hysterie

    Recht das gilt und Geld das Recht hat
    freier Monetary Flow
    Achtung Grenze wer es schlecht hat!
    Fluchtasyl brennt lichterloh
    Mutterland das wieder Pech hat
    deine Lover: hohl und roh
    Recht das gilt und Geld das Recht hat
    freier Monetary Flow

    „Neuerdings wird auf Demonstrationen der Spruch skandiert: „Wer Deutschland nicht liebt, soll Deutschland verlassen“. Dabei sind es die selbsternannten Liebhaber Deutschlands, die mit ihrer Intoleranz und Kälte, ihrem Egoismus und blindem Hass gegen alles, was anders ist, dem Land, seinen Bewohnern und sich selbst den größten Schaden zufügen. Der Nationalismus wird zum Leichengräber der Heimat. Die Geschichte lehrt es. Von Fallersleben konnte das zu seiner Zeit nicht wissen. Sein „Lied der Deutschen“ verdient eine heutige Antwort: Bestandsaufnahme gegen nationale Schwärmerei. Ansonsten gilt der Satz eines bedeutenden Bundespräsidenten: „Ich liebe keine Staaten, ich liebe meine Frau“.
    Jan Koneffke, geboren 1960 in Darmstadt, lebt und arbeitet in Wien, Bukarest und dem Karpatenort Maneciu

  95. #137 johann (21. Aug 2016 01:52)

    Bei emnid geht die AfD eins runter (10) und die SPD eins rauf (23):
    —————————–
    Ist hier Bundestagswahl ? Nein.
    Sei nicht so pessimistisch!
    Mich interessiert mehr das Stimmungsbarometer bei der nächsten Landtagswahl und hier sieht es verdammt gut aus in McPomm für die AfD:

    http://www.wahlrecht.de/umfragen/landtage/mecklenburg-vorpommern.htm

    +5% schaffen wir noch und sind stärkste Fraktion. Viele Interviewte äußern sich bekanntlich nicht.
    Selbst in den Lügenmedien sabbeln sie von 20%. Also noch eine Schippe drauflegen und keine blöden Sprüche vom Bundesverband. Das kommt bei den Omis in Süd-Mecklenburg nicht so gut an.

  96. #136 Moneyka (21. Aug 2016 01:50)

    „Anlässlich des 175. Geburtstages von Hoffmann von Fallerslebens „Lied der Deutschen“ hat die Stiftung Preußischer Kulturbesitz…“
    ———————————————————

    Ekelhaft diese Zeitgeist_“Künstler“; woher nur, soviel Selbsthaß ????

    Teeren, Federn und mit Schimpf & Schande vor der Stadtmauer aussetzen !!!

    ;:grrrrrrrr:;

  97. Wenn ich mir diese „Geistigen Ergüsse“ der angeblichen Eliten nur anschaue überkommt mich der Ekel.
    Da wird geschwurbelt,gelogen,betrogen und das Recht gebrochen,bis sich die Balken biegen,egal was man sagt,Hauptsache irgendwo gibt es einen Rechts Vergleich oder es wird gleich die Nazikeule geschwungen.
    Diese Invasoren könnte man getrost mit Massenvernichtungswaffen vergleichen,die bekanntlicher Weise ja auch ganze Völker ausrotten können,nur kommen die Befehlshaber dieser Waffen,aus den eigenen Reihen und Ländern,die der Meinung sind,daß nach dem „großen Brand“ , der Multikulturelle Phönix ,sich aus dieser Asche erhebt und uns in ungeahnte Glückseligkeit versetzen wird.

    43 magi

    Ist mal wieder ein gelungener Beitrag der Blitzbirne.
    Hier wird,von ihm, als Hüter der Inneren Sicherheit NRW`s, daß Scheitern der eigenen Politik ins Volk posaunt.
    Egal ob Migrationshintergrund oder „Altdeutsch“,wenn sich ein Staat oder Bundesland, eine derartige Kriminelle Karriere bieten lässt,macht er seine eigene Schwäche,mehr als überdeutlich…
    Tja Herr J. das war mal wieder nix und der „Schuß“ ist für mich nach hinten losgegangen.
    Man kann über soviel Unvermögen und Dummheit nur noch den Kopf schütteln…

  98. So ein totaler Hohlkopf ist es doch nicht wert,hier Aufmerksamkeit zu bekommen. Dieser Pinscher-Schmierfink ist doch ein Niemand.

  99. #118 VivaEspaña (21. Aug 2016 00:29)
    Und vor dem Nikolaus hatte ich Angst.
    Wegen der Rute und dem großen Sack.

    Ich bin auch immer noch völlig traumatisiert.

  100. #132 Das_Sanfte_Lamm

    Was zum wiederholten Mal belegt, dass Fußballer die letzten Hohlbirnen sind.

    Es gab mal den deutschen Fußballer W. W., der, als er bei Vertragsverhandlungen seine Vorstellungen zum Gehalt mitteilte, vom Vereinspräsidenten gefragt wurde „brutto oder netto“, mit der Gegenfrage antwortete „was ist denn mehr?“ 😆

  101. #140 Aussteiger (21. Aug 2016 02:05)
    So ein totaler Hohlkopf ist es doch nicht wert,hier Aufmerksamkeit zu bekommen. Dieser Pinscher-Schmierfink ist doch ein Niemand.

    In dem Kasperle-Theater-Thema steckt mehr drin, als man zunächst ahnt. Zitat:

    „Der Kasperl ist eine demagogische, selbstgefällig faschistische, denunzierende Nazidrecksau. Dass diese Puppenfratze jetzt noch immer im Fernsehen ist, dass diese unangenehme Präpotenz und Selbstgefälligkeit von Kindern noch gesehen wird [..] ist eine Ungeheuerlichkeit“, schreibt er.

    Das ist eine Spiegelung.
    Der Verfasser beschreibt sich selbst und seine linksrotgrünversiffte Meinungsdiktatur-Gesinnung und die seiner Genossen. (siehe auch #20 und #133) Mit dem Nebeneffekt, dass wieder mal ein traditionelles „Kulturgut“ angegriffen wird.
    Kurz: Getroffener Hund bellt.

    Wenn man – wie ich verbotenerweise – mit dem Krokodil (der Rebellion, nicht als Verkörperung des Bösen) sympathisiert, dann fällt auch auf, dass der Pöbel (die Zuschauer) immer wieder zum Applaus (Heil Kasperle) animiert wird.
    https://www.youtube.com/watch?v=4rvZaIKksow
    Ein Riesenthema.

    «Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: „Ich bin der Faschismus.“ Nein, er wird sagen: „Ich bin der Antifaschismus.“» – Ignazio Silone

  102. Dieses Beispiel aus Wien zeigt einmal mehr, warum ich immer wieder im Zusammenhang mit Rot-Rot-Grün von Kulturrevolution(ären) rede!

    Die maoistischen und pol-potistischen Wurzeln der neuen Linken, besonders bei Grünen und teilweise Sozen hier und in Austria, zeigen sich in einer abgrundtief nach unten nivellierenden „Politik“, die Massen lumpenproletarischer und bildungsferner Unterschichtler aus der Dritten Welt, namentlich islamischen Ländern, bei uns einschleppt und gleichzeitig mit Genderschwachsinn und ähnlichem sämtliche Unterschiede einebnen will: Der Spagat zwischen Pädophilen mit ihren „sexuellen Orientierungen“ und Salafisten, die für die linksgrüne Brut „auch zu Deutschland (Österreich) gehören“ (Heribert Prantl), ist nämlich durchaus konsequent!
    Und wie damals in China und Kampuchea sollen alle kulturellen Identitäten der Bevölkerung ausgerottet werden!
    Was bei uns inzwischen nicht nur der „Negerkönig“ in Pipi Langstrumpf, christliche Weihnachten und Ostern oder jetzt das „reaktionäre“ Kasperle sind usw. usf., waren in China klassische Pekingopern und europäische Klassik/Musik (Beethoven!), Kinderlieder, konfuzianische und buddhistische Traditionen oder private Nischen wie z. B. Kleintiere als Glücksbringer in der Wohnung (Vögel, Grillen)…
    Natürlich war/ist den Kulturrevolutionären Maos wie bei uns alles „politisch“ im Sinne einer zivilisations- und kulturzerstörerischen Umerziehung, der die Stammbevölkerung unterzogen wird. Die soll arbeiten und das Maul halten.
    Allerdings praktizierten Mao und Pol Pot Massenmord an „ihren“ Bevölkerungen, die linksgrünen Kulturrevolutionäre bei uns schleppen stattdessen den ISlam ein…

  103. <i<Herkunftsnennung bei Straftaten

    Er ist „ein Syrer“

    Die „Sächsische Zeitung“ nennt seit Juli immer die Nationalität von StraftäterInnen. Damit verstößt sie gegen den Pressekodex – ganz bewusst.

    Mehr:

    https://www.taz.de/Herkunftsnennung-bei-Straftaten/!5326216/

    „Die ‚Sächsische Zeitung‘ nennt seit Juli immer die Nationalität von StraftäterInnen. Damit verstößt sie gegen den Pressekodex – ganz bewusst.“ – und das ist auch gut so!

  104. #142 ralf2008

    Cihan Sügür ist wie ein Apfel im Birnenkorb. Aber nur auf den ersten Blick. Er ist Muslim – und in der CDU. Der 26-Jährige aus Nette ist Sprecher der Midu, des bundesweiten Bündnisses „Muslime in der Union“, das er Anfang Juli in Köln mitgegründet hat.

    Ein Moslembündnis in einer christlichen Union, eine Interessengemeinschaft „Homosexuelle“ in einer aufstrebenden konservativen Partei.

    Warum lassen die Parteien dies zu?

    Kann ich auch eine Arbeitsgemeinschaft „Nazis bei den Grünen“ gründen?

  105. OT
    Waidmannsheil und Waidmannsdank!
    Vermutlich wurde wieder einer von Merkels psychisch gestörten Asylbetrügern getroffen!

    In Berlin – Polizist schießt auf Verdächtigen: Schwerverletzer Mann muss notoperiert werden

    http://focus.de/5844648

  106. blog.faz.net
    deus-ex-machina
    von
    don alphondo lesen.
    über
    Neue Rechte/Amadeo-Stiftung
    l e s e n.
    da geht einem das Messer im Sack auf.

    wo sind wir gelandet,
    in diesem unseren Land.

  107. Gegen den Autor des Kinderbuches Hatschi Bratschis Luftballon wurde ja bereits vor Jahren zu Felde gezogen. Ebenso ergeht es dem kleinen Detektiv mit seinem Hund. Nur diese Schmutzwäsche des Koran bleibt unangetastet. Das ist echter Verlust an Realitätssinn. Fehlt nur noch, dass das Gedicht „Zehn Kleine Negerlein“ von den Gutmenschen auf den Index gesetzt werden.
    Solch Ansätze , den Koran auswendig zu lernen, sind bereits imgange.
    Wie wir Merkel bald loswerden, fällt keinem ein.

  108. #84 lorbas

    unglaublich,
    was da
    als Pfaffe
    auf uns
    losgelassen wird.
    austrocknen,
    dieses
    Religionsgesindel.
    wenn überhaupt,
    dann sich
    einen Privatglauben
    basteln.

  109. Der Kasperl eine Nazidrecksau, ich ahnte es (schon wegen dem braunen Outfit)…

    dann ist sein bester Kumpel der Seppl mit Sicherheit auch braun angehaucht?!

  110. Nur mal nebenbei:
    Das Theater in Calais hört nicht auf; es wir eher immer schlimmer. Niemant tut was dagegen.

    Meldung Freitag, 19.08.2016

    Gewaltausbrüche gegen LKW-Fahrer

    Die LKW-Fahrer sind laut Burnett nun „24 Stunden am Stück“ teils gewaltsamen Attacken ausgesetzt. „Wir sehen am hellichten Tag Migranten, die Bäume auf der Straße anzünden und Ziegelsteine oder sogar Brandbomben auf LKW-Fahrer werfen …

    http://www.focus.de/politik/ausland/dschungel-von-calais-fluechtlinge-werfen-brandbomben-lkw-fahrer-fordern-militaereinsatz_id_5839950.html

  111. Die Linken sind doch nur noch kaputt in der Birne soviel Drogen und Alkohol kann man doch gar nicht zu sich nehmen jetzt ist schon das Jasperle politisch nicht korrekt. Liebe Wienerinnen und Wiener
    Ich hoffe ihr habt in eurer schoenen Stadt eine ausbruchssichere Irrenanstalt wo Ihr diesen Schmierfink Heindl unterbringen koennt.Aber Ich verstehe schon unsere Kinder sollen Wehr und willenlos gemacht werden. Warum das duerfte doch allen klar sein. Um es krass zu formulieren die neuen Herrenmenschen mit denen Dank Merkel Europa geflutet wird brauchen ja Ihre Sklaven die nur dazu da sind Befehle auszufuehren.

  112. Ich bin als Kind mit dem Kasperl und Pezi aufgewachsen. Einmal durfte ich dabei live in der Urania dabeisein. Das war für alle ein tolles Erlebnis, mein Liebling war zwar immer Pezi – aber was dieses Ding über das Puppentheater schreibt – und was ich ihm dafür wuensche – unterliegt jetzt der Eigenzensur. Soviel kranker Hass verschlaegt mir eine halbwegs zivilisierte Sprache.
    Ich hoffe Wien kriegt in naher Zukunft noch mehr davon, was es verdient (60% VdB Wähler. …..

  113. Ich weiss gar nicht warum sich hier alle so darüber aufregen, sich an einer Kinderpupe zu vergreifen zeugt doch nur von der Verzweiflung der Linksidioten.

  114. Ist nicht auch überbordender Schwachsinn ein Schrei nach Hilfe? Menschensind, hilf doch einer mal diesem Heindl!

    Wir lachen derweil weiter …

  115. OT:
    Ich digitalsiere ja gerade meine Bandaufnahmen von 1972. Und da lief gerade: „Mothers little helper“. Ich höre normal nur auf die Melodie und verstehe den englischen Text meist nicht, außer wenn ich das mal als Lyric gelesen habe. In dem Moment kann man die Lieder sogar auswendig, weil die Musik das stützt. So kann ic z. B. „Tommy“ von „The Who“ auswendig (jedenfalls „Pinball Wizard“), weil wir das im Englisch-Unterricht hatten.
    Aber so nebenbei habe ich immer an Tabletten gedacht, die die Mama da schluckt. Hielt ich aber für die Stones für abwegig, dass die so tiefsinnig singen. Aber jetzt habe ich mal genau hingehört und es geht tatsächlich wohl um Tabletten(sucht).
    Hab nun Text mal gelesen. So ganz weiß ich nicht was die sagen wollen, halte es aber für außerordentlich bemerkenswert. Hätte ich den Stones nicht zugetraut. Für mich waren die mit „Last Time“ und „Satisfaction“ lediglich der absolute Hammer an Knaller Musik.
    Aber es sieht so aus als wenn man sagen könnte, die wollen sagen, dass Frauen zur damaligen Zeit über ihre Pflichten klagten, die sie früher eben (wie meine Mutter immer, die legte sogar Wert darauf ihre Pflicht sauber zu erfüllen, bis sie dement wurde, sie lebte dadurch und hat das gut gemacht) klaglos erfüllt haben. Wenn das so wäre, sehr interessant!! (Wenn die Stones so was erkennt hätten)

  116. Die links-grüne Indokrination in den Gymnasien reicht nicht mehr. Jetzt werden schon Kleinkinder auf den bösen Nazi eingeimpft.
    Am liebsten wäre den Linksradikalen, wenn der Selbstabschaffungsvirus gleich mit der Muttermilch über die Kinder übertragen würde.
    IRRENHAUS!

  117. Demokratiefeinden wie Heindl , meine ich , ist nur mit einer , in einer dunklen Nacht, verabreichten Tracht Prügel beizukommen !

  118. #168 INGRES (21. Aug 2016 08:10)

    Ach so 1972, als ich gar nicht auf den Text geachtet habe dachte ich, es könnte um „Küchenhelfer“ gehen. Konnte ich mir aber auch nicht vorstellen.

  119. Welch ein Glück, dass Blödheit in jeder Hinsicht grenzenlos ist. Der Kasperle verhaut das Krokodil, also eine Spezies, die in Deutschland nicht beheimatet ist. Damit outet er sich als Nazi, so einfach ist das. Zumindest für diese linksverstrahlten Volldeppen.

  120. #171 ebre
    Emotional verständlich!

    Nur damit würden Sie einen linken Helden und Märtyrer erschaffen, der dann sich genüßlich zurücklehen kann und das Trommelfeuer der Medien gegen Rääächts genießt!

    Das würde der Afd, PEGIDA und uns allen auf die Füße fallen, denn als Opfer sehen sich diese linken Irrlichter immer, das haben sie mit ihren islamischen Freunden gemein.

  121. Ja, Kasperle verhaut das böse Krokodil aus Afrika.
    Selbstverständlich ist das Rassismus in Reinform. Wie bei Pippi Langstrumpf der Negerkönig oder der Mohrenkopf.
    Die heimat- und identitätslosen Gesinnungsfaschisten wie Heindl muß man lächerlich machen oder ignorieren. Bedauernswerte, armselige Idioten….

  122. #135 ralf2008 (21. Aug 2016 01:45)

    Reicht das für eine Strafanzeige gegen Maja Tiegs?

    https://twitter.com/FrauMaja/status/766924197347995648

    Frauke du Arschloch!
    ————————————————

    Schlimm ist, dass man selbst von alten Frauen keine anständigen Umgangsformen mehr erwarten kann.
    Auch das Video in München unter:

    #69 hl3faltigkeit (20. Aug 2016 22:37)
    zeigt die gesamte Bandbreite der Dummheit in diesem Land.
    Aber die Wahrheit will keiner Wissen.

  123. Nicht aufregen – die sind doch alle irre in der Birne. Die haben alle einen jeglichen Realitätsverlust.

  124. Gleich auch noch Mozart verbieten – heißt es doch in der Oper „Die Entführung aus dem Serail“, in der es sich darum dreht, dass die Europäerinnen Konstanze und Blonde in einen türkischen Harem entführt wurden:

    BLONDE
    O des Zankens, Befehlens und Murrens wird auch kein Ende!
    Einmal für allemal: das steht mir nicht an! Denkst du alter Murrkopf
    etwa eine türkische Sklavin vor dir zu haben, die bei deinen Befehlen
    zittert? O da irrst du dich sehr! Mit europäischen Mädchen springt
    man nicht so herum; denen begegnet man ganz anders.

    Durch Zärtlichkeit und Schmeicheln,
    Gefälligkeit und Scherzen,
    Erobert man die Herzen
    Der guten Mädchen leicht.
    Doch mürrisches Befehlen,
    Und Poltern, Zanken, Plagen
    Macht daß in wenig Tagen
    So Lieb‘ als Treu‘ entweicht.

    OSMIN
    Ei seht doch mal, was das Mädchen vorschreiben kann!
    Zärtlichkeit? Schmeicheln? Es ist mir wie pure Zärtlichkeit!
    Wer Teufel hat dir das Zeug in den Kopf gesetzt? Hier sind
    wir in der Türkei, und da geht’s aus einem andern Tone. Ich
    dein Herr, du meine Sklavin; ich befehle, du mußt gehorchen!

    BLONDE
    Deine Sklavin? Ich deine Sklavin? Ha, ein Mädchen eine Sklavin!
    Noch einmal sag mir das, noch einmal!

    OSMIN
    (für sich) Ich möchte toll werden, was das Mädchen für ein
    starrköpfiges Ding ist. (Laut) Du hast doch wohl nicht vergessen,
    daß dich der Bassa mir zur Sklavin geschenkt hat?

    BLONDE
    Bassa hin, Bassa her! Mädchen sind keine Ware zum Verschenken!
    Ich bin eine Engländerin, zur Freiheit geboren; und trotz jedem,
    der mich zu etwas zwingen will!

    OSMIN
    (beiseite) Gift und Dolch über das Mädchen! Beim Mahomet,
    sie macht mich rasend Und doch lieb ich die Spitzbübin, trotz ihres tollen
    Kopfes! (Laut) Ich befehle dir, augenblicklich mich zu lieben!

    BLONDE
    Hahaha! Komm mir nur ein wenig näher, ich will dir fühlbare Beweise
    davon geben.

    OSMIN
    Tolles Ding! Weißt du, daß du mein bist und ich dich dafür züchtigen kann?

    BLONDE
    Wag’s nicht, mich anzurühren, wenn dir deine Augen lieb sind.

    OSMIN
    Wie? Du unterstehst dich –

    BLONDE
    Das ist was zu unterstehen! Du bist der Unverschämte, der sich zuviel Freiheit
    herausnimmt. So ein altes häßliches Gesicht untersteht sich, einem Mädchen
    wie ich, jung, schön, zur Freude geboren, wie einer Magd zu befehlen!
    Wahrhaftig, das stünde mir an! Uns gehört das Regiment; ihr seid unsere
    Sklaven und glücklich, wenn ihr Verstang genug habt, euch die Ketten zu
    erleichtern.

    OSMIN
    Bei meinem Bart, sie ist toll! Hier, hier in der Türkei?

    BLONDE
    Türkei hin, Türkei her! Weib ist Weib, sie sei wo sie wolle! Sind eure Weiber
    solche Närrinnen, sich von euch unterjochen zu lassen, desto schlimmer für sie
    ;
    in Europa verstehen sie das Ding besser. Laß mich nur einmal Fuß hier gefaßt
    haben, sie sollen bald anders werden.

    OSMIN
    Beim Allah, die wär imstande, uns allen die Weiber rebellisch zu machen! …..

  125. Die Oper „Die Entführung aus dem Serail“ hatte ihre Uraufführung 1782. Wie man sieht, ist sie nach fast 250 Jahren immer noch up to date.

  126. #17 JJ (20. Aug 2016 21:34)
    Wer will da noch Kinder in diese linx bescheuerte Welt setzen???

    ############

    Moslems und Afrikaner.
    In unsere….!

  127. „Der Kasperl ist eine demagogische, selbstgefällig faschistische, denunzierende Nazidrecksau. Dass diese Puppenfratze jetzt noch immer im Fernsehen ist, dass diese unangenehme Präpotenz und Selbstgefälligkeit von Kindern noch gesehen wird [..] ist eine Ungeheuerlichkeit“, schreibt er

    Der Kasper auch ein Gutmensch?
    Herrje, ist man denn nirgends sicher vor denen?

  128. „— Kasperl-Erfinder Max Jacob her, dessen Puppentheater in den 40er Jahren in der Truppenbetreuung eingesetzt war, was man ihm nach dem Krieg ankreidete.“

    Häh, sind hier einige „gehirnalbern“, die Kasperle- Figur gab es schon lange vor 1940!

    https://de.wikipedia.org/wiki/Kasper

Comments are closed.