Print Friendly, PDF & Email

al_bakrDie spinnen die Deutschen. Da hat ein (mutmaßlicher) Schwerverbrecher und Terrorist in einer Gefängniszelle Selbstmord begangen – und ganz Deutschland rotiert: Wie durfte das nur geschehen! Was für ein furchtbares Versagen der Justiz! Wahrscheinlich bin ich jetzt ein Unmensch, wenn ich sage: Na und? Mich haben jedenfalls so ziemlich alle Selbstmorde, von denen ich in meinem Leben bisher gehört hatte, weit mehr erschüttert.

Und Morde wie geplante Terroranschläge noch viel, viel mehr, bei denen neben dem (Selbst)Mörder, auch Dritte ums Leben kommen. Dennoch ist Deutschland unglaublich erregt. Warum nur?

Man geht wohl nicht fehl in der Annahme, dass viele Medien schon wieder heilfroh sind, dass sie nicht mehr über den wahren, für die Propagandisten der Willkommenskultur so blamablen Skandal schreiben müssen. Nämlich darüber, dass ein syrischer Terrorist (wieder einmal) zuvor als armer schutzsuchender Flüchtling Asyl bekommen hat. Und dass dieser „Flüchtling“ sogar wochenlang ungehindert in die Türkei und nach Syrien zurückreisen hat können. Aber viele Gutmenschen werden wohl argumentieren: Auch „Flüchtlinge“ hätten doch Anspruch auf Urlaub. Offenbar auch in dem Land, aus dem sie geflohen sind.

Andere werden wiederum beklagen: Aber es ist schon schade, dass man jetzt nichts mehr erfährt über die Kontakte des Mannes und die Hintergründe der Terrorplanung. Das wäre in der Tat hochinteressant. Nur zeigt ein Vergleich mit Paris, dass das wohl eine Illusion ist: Das Pariser Megaverfahren gegen einen dortigen Mega-Terroristen ist nämlich geprägt davon, dass der Mann seit Monaten absolut nichts ausgesagt hat. Daher ist stark anzunehmen, dass auch der in Sachsen erwischte Terror-Bastler nichts gesagt hätte… (Rest in Andreas Unterbergers Blog! Ich stimme ihm voll zu!)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

223 KOMMENTARE

  1. Ich sage auch „na und“. Ich habe es sogar noch gesteigert und dachte:
    1. Einen Haufen Geld gespart.
    2. Ein Idiot weniger
    3. Freier Haftraum für andere Fachkräfte
    4. Was wäre es so schön, wenn gleichzeitig die Grenze geschlossen würde….

    Nein kewil, du bist kein Unmensch.
    Jeder mit halbem Hirn müsste froh sein über den Tod dieses Islam-Freaks!

  2. Wo ist der Aufschrei das seit der moslemischen negriden Asyl-Invasion hunderte wenn nicht gar tausende dt. Frauen und Kinder von diesen illegalen Invasoren vergewaltigt, geschändet und beraubt worden sind..

    Da hört man NICHTS von diese Merkel-Diktatur…

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Es ist kein Verlust das diese unnütze Terror-Musel sich ausgeknipst hat.. kein Verlust…

    Er hat uns hunderttausende Euro Steuergeld erspart..

    Wenigsten das konnte er.. danke..!

  3. Das Volk……
    Eine hälfte Gehirngewaschen andere hälfte ist hypnotisiert……..leider

    Seit eine Woche ist DEFCOM 3 gilt

  4. Emitis Pohl:

    „Der Staat macht sich zum Affen“

    Die Deutschen sind bescheuert
    .

    Die Deutschen sind bescheuert, weil sie

    sich gerade alles, was auf der ganzen Welt in

    einem positiven Sinn als „typisch deutsch“

    gilt, aus der Hand nehmen lassen: Ordnung,

    Präzision, Pünktlichkeit, Disziplin. Eine

    Verwaltung, deren Effizienz sprichwörtlich

    ist, versagt bei der Registrierung der

    Flüchtlinge. Die Deutschen sind bescheuert,

    weil sie sich nicht mehr trauen, Zuwanderern

    etwas abzuverlangen. Vor lauter Toleranz und

    Liberalität, auf die sie zu Recht stolz sein

    könnten, lassen sie sich von kriminellen

    Migranten auf der Nase herumtanzen.

    Entschuldigung, das ist bescheuert – und naiv!

  5. Ganz Gutmenschen-Deutschland hat Empörungsorgasmen wegen dem Kämpfer desislamischen Staates.

    Aber das perverste dran ist, dass dieser Schraria-Asylant sich ein paar Tage später in die Luft gesprengt hätte um zu seinen 72 Jungfrauen zu kommen.

    Aber dann in einer Menschenmenge!

    🙂

  6. Das sich der Terror-Musel selbst entsorgt hat, erspart den deutschen Steuerzahlern einen Millionenbetrag.

    Good job, sajjid Al-Bakr!
    🙂

  7. Also ich seh das viel simpler. Es ist einfach ein Ritual bei einem Selbstmord unter staatlicher Aufsicht ein großes Geschrei zu veranstalten. Der Selbstmord wird dann dazu instrumentalisiert, dass die Opposition die Regierung anpisst. Das ist einfach eins der wenigen Themen bei denen die sog. Opposition noch was anderes sagen kann als die Regierung. Das das diesmal um einen syrischen Terroristen geht, eröffnet lediglich zusätzliche Möglichkeiten beim Anpissen. Unterscheidet sich aber nicht grundsätzlich von dem Klamauk der um einen normalen Selbstmord unter staatlicher Aufsicht gemacht würde. Das ist einfach (Schein)Opposition-Ritual. Auch bei Zshäpe würde das Ritul greifen, wenn auch mit nahezu 100%-gebrensten Schaum, da sie rechts ist. Aber wenn es möglich wäre die Regierung anzupissen würde es die Schein-Opposition auch in diesem Fall tun. Versagen der Aufsicht ist immer drin und natürlich macht man das dann als Schein-Opposition.

  8. In Syrien/Aleppo müssen solche mit viel Aufwand und unter großem EInsatz von hinnen nach dannen befördert werden, das regt keinen auf!
    vIEL ZU SELTEN ERWISCHT ES EINEN SOLCHEN, weil er von Merkel angelockt, hier Schutz findet vor einer gerechten Strafe in seiner Heimat.

  9. Vollkommen richtig.
    Normalerweise könnte man den Fall ad acta legen und sich freuen.
    Wäre da nicht etwas, was die ganze Aufregung rechtfertigen würde, nämlich der Fall als ganzes betrachtet.
    In allen Darstellungen gibt es so viel Widersprüche, Ungereimtheiten, Lügen und Unmöglichkeiten.
    Diese Geschichte kann sich nicht so abgespielt haben, wie sie uns verkauft werden soll.
    Es ist eine Schmierenkomödie. Aufklärung tut Not.
    Und da weder Politik noch Presse ein Interesse an der Aufklärung des Sachverhalts haben, müssen wir selbst so viel wie möglich aufdecken.
    Dabei sollte man sich nicht von Verschwörungstheorien leiten lassen, sondern nur von Fakten. Und derer gibt es genügend.

  10. Wer früher stirbt, ist länger tot.

    Der wollte doch sterben…beim Attentat, welches er vorbereitet hat.
    Und weil die Planung in die Hose ging, hat er es am anderen Platz getan.
    Nur mit dem „kleinen“ Unterschied, daß er glücklicherweise nicht -zig Unschuldige mit in den Tod gerissen hat!!!
    Aber das scheint ja kaum noch jemanden zu interessieren.
    Man sollte m. E. diesem Verbrecher kein Interesse mehr widmen.
    Abhaken! Einer weniger ist gut so!

  11. Joo. Wer sich umbringen will, der möge das tun. Beeindruckt mich kein bisschen. Grad so wenig wie ein Hungerstreik.

    Jeder Appell an die Humanität des Feindes (und das sind wir für die doch, oder?) ist infantil.

    Man könnte das noch weiter ausführen hinsichtlich einer Unterscheidung zwischen einer „mütterlichen“ Mentalität, bei der ein verzogenes Blag mit der Androhung der Selbstbeschädigung regelmäßig durchkommt, und einer „väterlichen“ Mentalität, die sehr wohl liebt und wohlwollend ist, aber die freie Entscheidung des anderen Menschen letztlich respektiert.

  12. Warum werden in den Nachrichten nicht die „Massengrapschen“ wie in Freiburg und die vielen Vergewaltigungen in den Medien veröffentlich, die hier in PI immer wieder gezeigt werden? Feige Presse, feiges Fernsehen, feige Politiker.

  13. Also die Pannen, die bei der Aufspürung und Ergreifung des Verdächtigten aufgetreten sind, sollten schon untersucht und abgestellt werden.

    Aber wegen dem Suizid im Gefängnis sollte man sich nicht weiter stressen, sondern endlich veröffentlichen, von welchem Hersteller dieses reissfeste T-Shirt stammt… Das will ich auch haben.

  14. Dadurch sind Leben gerettet und eine Menge Steuergelder gespart worden. Ich gehe noch einen Schritt weiter und sage, dasss es um ihn nicht schade ist.

  15. Da die deutsche Justiz sich zuerst mal an die für uns undenkbaren Verhaltensweisen dieser Menschen gewöhnen muss, an deren Kaltblütigkeit sich selbst und anderen gegenüber, an deren „religiöse“ Angewohnheiten, deren Nahrungsvorschriften, deren Sprache usw. und da Deutschland auf so etwas in dieser Anzahl von Fällen nirgendwo in D vorbereitet ist, sollte man die Täter doch lieber dort inhaftieren, wo man Toiletten hat, die sie zu benutzen wissen und Maßnahmen anwendet, die die Insassen der Gefängnisse davon abhält, alles mit Kot, Blut und Urin zu beschmieren.
    Wo man außerdem arabische Schriftzeichen an der Wand ohne Dolmetscher interpretieren könnte und keinen Extrakoch einstellen müsste.
    Wäre das nicht eine Einsparmöglichkeit, liebe Bundesregierung?

  16. Andererseits wäre der Prozeß und vor allen das Urteil interessant gewesen. Möglich wäre da: Schlimme Jugend, IS-Folter, Flucht im Kugelhagel (nur Smartphone konnte gerettet werden), Traumatisierung, weil kein Auto, Geldkarte und Wohnung, rassistische Deutsche – also jede Menge mildernde Umstände und dann noch Jugendstrafrecht anwenden = da wäre wohl kaum eine Strafe rausgekommen.

  17. Ein Sprenggläubiger weniger.
    Als Fügung des Schicksals konnte er keinen weiteren mitreißen.
    Aber Kommentare in den Medien getreu dem Motto:
    „Niemand hat die Absicht, den Terror hierherzubringen.“

    Man sollte „mehr U-Haft wagen“.

  18. Ich finde:Der Mann hatte Charakter. Auch der Gen.Feldmarschall Model hat sich die Kugel gegeben, als er im allein im Wald von Mettmann über sein Tun nachgedacht hat.

  19. Nach dem Anschauen der gestrigen Anne Will-Sendung bin ich zur Erkenntnis gekommen, dass dieses Volk verrueckt geworden sein muss!
    Also die Sachsen haben jetzt Schuld am Terrorismus und um diesen zu bekaempfen muessen wir noch mehr Syrer ins Land holen!

  20. + + Asylgrund: IS-Kämpfer + +
    Es war zunächst nur eine Notiz am Rande, an die wir uns schon gewöhnt hatten: Am 21. Juni wurde in Deutschland wieder ein IS-Terrorist verhaftet.
    Doch Mukhamadsaid S. ist nicht irgendein Islamist, er ist ein enger Vertrauter des weltweit gesuchten Kriegsministers des Islamischen Staates und einer „der besten Schüler des tadschikischen Terrorpaten.“
    Das ist schon erschreckend genug, unfassbar wird es allerdings, wenn man lesen muss, dass der Mann beim BAMF keinen Hehl aus seiner Vergangenheit gemacht hat.
    Der Islamist kam im September 2015 mit seiner Familie nach Deutschland und stellte einen Asylantrag. Er gab an, er werde in seiner Heimat Tadschikistan politisch verfolgt, weil er junge Männer für den Heiligen Krieg begeistert habe (!) und er zeigte der Ausländerbehörde im westfälischen Ennigerloh ein Foto, das ihn mit einem Kopftuch des IS und seinem Sohn zeigte. Zudem soll er ein Bild versandt haben, das ihn als IS-Kämpfer vor Leichen abbildete.
    Und das BAMF?
    Ließ ihn bleiben. Er durfte nach seiner Anhörung mit seiner Familie unbehelligt in Ennigerloh eine Wohnung beziehen. Die deutschen Behörden wurden anscheinend nur dank Hinweisen aus Tadschikistan auf den Terroristen aufmerksam.
    Ein Irrsinn, der so wohl nur in Deutschland möglich ist.
    Wieviele solcher Fälle es gibt es noch?

  21. Täglich bringen sich weltweit unzählige Menschen um, und wen interessiert das im Allgemeinen, außer vielleicht einigen Angehörigen?
    Bringt sich ein Verbrecher in Haft um, wird er ruckzuck zum armen Opfer und man nützt die Gelegenheit, der Justiz eins überzubraten – vor allem in diesem Fall, wenn es sich um die sächsische Justiz handelt, nach der Devise:
    in Sachsen läuft alles aus dem Ruder!
    So langsam tun mir auch die armen Sachsen leid: gegen sie findet ein regelrechtes mobbing statt!
    Alles nur wegen Pegida? Vielleicht, dann wäre es umso schlimmer!

  22. Der Selbstmord von AlDingsda kann uns doch egal sein.

    Es gibt nur noch 1 wichtiges Thema

    der antideutsche Genozid,

    getarnt als Multikulti.

    Hamburg:

    rassistische Südländer ermorden Deutschen!

    http://www.mopo.de/hamburg/polizei/mitten-in-der-stadt-jugendlicher–16–erstochen–freundin–15–in-alster-geschubst-24926670

    das ist Merkels neues „Deutschland“. Ja wir haben ein neues „Deutschland“, Deutschland hat sich verändert, Deutschland ist jetzt das Paradies für mordende antideutsch-rassistische Südländer. Ein Paradies für kriminelle Südländer, und Ficki-Ficki-Asylbetrüger auf der Suche nach dummem weißem Fleisch. Für südländische Asyl- und Sozialbetrüger auf der Suche nach einem sorgen- und arbeitsfreien Leben.

    Wir dürfen uns jetzt schon von einem Südländer der mit einem gefälschten Pass eingereist ist anhören, dass wir Deutsche gefälligst unser Deutschland zu verlassen haben wenn wir Asylbetrug kritisieren. Im Fernsehen müssen sich deutsche Minister von einem frechen und arroganten Flüchtilanten (der bei uns auf unsere Kosten studieren darf) maasregeln lassen.

    Merkels neues „Deutschland“ ist jetzt die Hölle auf Erden für Deutsche!

    Es wird einen brutalen Genozid am Deutschen geben.

    Das ist für mich schon jetzt 100% sicher. Die letzte Chance ihn noch zu verhindern ist 2017, wenn erneut SchwarzRotzPädoLinksGelb an die Macht kommt, sollte jeder Deutsche die Konsequenzen daraus ziehen, erst recht wenn er Kinder hat.

    „JUNGE FRAUEN IN FULDAS INNENSTADT MIT MESSER BEDROHT – Täter waren Asylbetrüger aus Marokko!

    https://asylterror.com/2016/10/16/junge-frauen-in-fuldas-innenstadt-mit-messer-bedroht-bekannte-schnappen-die-taeter-2/

    Junger, syrischer Flüchtling, eingereist mit falschem Pass ermahnt: „Wutbürger“ sollen sich „benehmen“ oder Deutschland verlassen! „Wir haben euch satt!“

    https://guidograndt.wordpress.com/2016/10/17/heinz-g-jakuba-junger-syrischer-fluechtling-eingereist-mit-falschem-pass-ermahnt-wutbuerger-sollen-sich-benehmen-oder-deutschland-verlassen-wir-haben-euch-satt/

  23. Hiermit erdreiste ich mich,ein Unmensch zu sein.
    Ganz abgesehen davon,dass davon auszugehen ist,dass sich dieser Honk ohnehin bei seinem geplanten Terrorakt mit wahrscheinlich vielen Opfern und erheblichen Sachschaden in die Luft gejagt hätte,kann man nur froh und dankbar sein,diese Ausgeburt der Hölle loszusein.

  24. Dieser Ungläubigenhasser und Merkel-Gast ist getilgt. Wen juckts? Mich nicht, er hat uns damit steuerfinanzierte Kosten in Größenordnungen erspart.

  25. Berliner Polizeisprecher:

    „Berlin ist gefallen!“

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    So wird es bald jeder dt. Stadt gehen die dem Merkelschen Multikulti-Wahnsinn folgt.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Berlin-Kreuzberg

    Berliner Polizei gibt am Görlitzer Park auf

    Ein interner Polizei-Bericht belegt, dass im Görlitzer Park in Berlin-Kreuzberg Straftaten kaum mehr verfolgt werden.

    Es war eine Kampfansage und ein ehrgeiziges Vorhaben von Polizei und Innenverwaltung. Seit 2015 gilt im Görlitzer Park: null Toleranz gegenüber Drogenkonsumenten und Dealern. Selbst bei geringen Mengen Rauschgift sollten sie strafrechtlich verfolgt werden. Doch diese Strategie scheint im Moment kaum weiterverfolgt zu werden, wie die interne Lageeinschätzung der Polizei belegt, die der B.Z. Vorliegt.

    In dem Schreiben heißt es:

    „Zum jetzigen Zeitpunkt sind nach Einführung der Null-Toleranz-Zone weiterhin keine signifikanten, umfassenden und dauerhaften Verdrängungen der Händlerklientel in die angrenzenden Wohnstraßen am Görlitzer Park zu erkennen, auch nicht in Richtung anderer Örtlichkeiten der Drogenkriminalität in der Polizeidirektion 5.“ Heißt: Der Görli ist weiterhin wichtiger Drogenumschlagplatz.

    http://www.bz-berlin.de/berlin/friedrichshain-kreuzberg/berliner-polizei-gibt-am-goerlitzer-park-auf

    Tipp: Wann endlich werden diese negiden Drogendealer interniert?

    ABER:

    Wie wird uns immer eingehämmert?

    Wir hätte ein Problem mit der AfD und PEGIDA…

    Ja nee is klar..

  26. Die Dauer der Präsenz in den Medien von vermeintlichen Skandalen (dieser Selbstmord, Böhnhardt-DNA, Moscheekracher in Dreden) nimmt immer auffallender ab. Schon wer an der Oberfläche kratzt erkennt die Unlogik und Ungereimtheiten.

    Das so genannte Narrativ, in das diese Ereignisse eingebettet ist, lässt sich nicht mehr aufrecht erhalte: Das Mär vom gewalttätigen, bedrohlichen und hochorganisierten Rechtsextremismus, die Vorteile von Multikulti, die Friedfertigkeit des Islam usw. wird von den meisten schon durchschaut..

    Dadurch verkommen Talkshows oder „Expertenrunden“ zu wahren Realsatiren, weil man zwanghaft fast die vollständige Realität ausblenden muss, damit das Gesagte noch einigermaßen Sinn ergibt.

    Nur wenn die Gegenmeinung zensiert wird oder unter Strafe steht, können Medien und Politik in der Wohlfühlzone bleiben. Keines dieser Systeme hat bisher länger als 70 Jahre überlebt.Das Ende scheint wieder nah zu sein.

  27. Der Schutzsuchende ging von uns …. jetzt …. wo sein neues Heim gerade fertig wurde.

    http://www.moz.de/bild-ansicht/dg/0/3/1522969/1026341031/

    Wenn die Buden dann runtergewirtschaftet und zugeschissen sind, dann können die Deutschen einziehen.

    Der Landkreis als Mieter will die Bauten als modern ausgestattete Unterkünfte für bis zu 240 Asylbewerber nutzen. Nach einer Mietzeit von drei Jahren sollen die Häuser dann auch für Kremmener Bürger als preiswerter Wohnraum zur Verfügung stehen.

    http://www.moz.de/details/dg/0/1/1522969/

  28. Was wirklich geschah: Moslems, die obendrein unsere Bundeskanzlerin verarscht haben, wolten uns ERMORDEN.

    Was im Gedächtnis bleibt: Armer Schutzsuchender mit traurigem Hundeblick wird von fieser sächsischer Polizei in den Tod getrieben.

  29. Tote Studentin an Flussufer entdeckt

    „Polizisten durchsuchen das Ufer der Dreisam, nachdem eine Joggerin dort die Studentin gefunden hatte.

    Der Tod einer 19-Jährigen gibt der Polizei in Freiburg Rätsel auf. Ihre Leiche war gestern Morgen am Ufer des Flusses Dreisam entdeckt worden. Die Polizei geht davon aus, dass die Studentin gewaltsam zu Tode kam. „Bei einer jungen Frau sind gesundheitliche Ursachen weniger zu vermuten“, sagte eine Sprecherin. Wann die 19-Jährige starb und wodurch, wissen die Ermittler noch nicht. Eine Obduktion soll Klarheit schaffen. Eine 40-köpfige Sonderkommission arbeitet an dem Fall. Die Polizei sucht außerdem Zeugen.

    Tote Studentin an Flussufer entdeckt

    Polizisten durchsuchen das Ufer der Dreisam, nachdem eine Joggerin dort die Studentin gefunden hatte.
    Polizisten durchsuchen das Ufer der Dreisam, nachdem eine Joggerin dort die Studentin gefunden hatte.
    (Foto: imago/Winfried Rothermel)
    Der Tod einer 19-Jährigen gibt der Polizei in Freiburg Rätsel auf. Ihre Leiche war gestern Morgen am Ufer des Flusses Dreisam entdeckt worden. Die Polizei geht davon aus, dass die Studentin gewaltsam zu Tode kam. „Bei einer jungen Frau sind gesundheitliche Ursachen weniger zu vermuten“, sagte eine Sprecherin. Wann die 19-Jährige starb und wodurch, wissen die Ermittler noch nicht. Eine Obduktion soll Klarheit schaffen. Eine 40-köpfige Sonderkommission arbeitet an dem Fall. Die Polizei sucht außerdem Zeugen.“

    http://www.n-tv.de/der_tag/Montag-17-Oktober-2016-article18868266.html

    Hinsichtlich des Täters werden noch Wetten angenommen……. Niemand?

  30. Dummes Tugendgeschwätz! Bei der Berichterstattung in diesem Fall lach ich mich immer wunderbar schlapp. Weis ich doch wie die Schlagzeilen der Lügenpresse ausgesehen hätten, wenn die JV Beamten den Mann in seiner Zelle in eine Zwangsjacke gestopft hätten und ihn rund um die Uhr beobachtet hätten. Also wenn sie genau so gehandelt hättten wie das jetzt RÜCKBLICKEND von den bezahlten Klugscheißern gefordert wird.

    „Menschenrechtsverletzung!“
    „Sachsen. Nazis regieren die Straßen! Nazis führen den Knast!“
    „Auch gefasste Terroristen haben ein Recht auf Willkommenskultur!“
    „Rücktritt!“
    „bla, kreisch, blubber, bla“

    Ich freu mich nicht das er tot ist. Schade um die Informationen die mit dem Typen gegangen sind. Ich bedauere es aber auch nicht, denn die Wahrscheinlichkeit, dass der Islamfaschist mit seinen Todfeinden kooperiert hätte, ist mehr als gering. Er war eine dumme irregeleitete Sau, er starb als dumme irregeleitete Sau.

  31. Hehe, hab übrigens letztens den (schlechten) Gruselfilm „28 weeks later“ auf DVD gesehen. Jede einzelne Katastrophe in diesem Film (bis hin zum kompletten Untergang der Menschheit) wird durch mitfühlendes Weibergesülze und/oder hysterisches Weiberhandeln ausgelöst. Hätte man auf die Vorsicht und das Misstrauen der Männer gehört, wär nix passiert, und jetzt sind wir alle Zombies. An jeder fatalen Stelle stöhnte ich resigniert-verzweifelt auf: „Weiber! Weiber!“

    Mir ist wohlgemerkt klar, dass ein schlecht zusammengeschriebenes Drehbuch eines schlechten Films nicht im engeren Sinne eine Beweiskraft hat, die, hihi, die Realität binden würde (zumal ja jeder Kinofilm eine zugewiesene Funktion in der zentral geplanten Propaganda hat). Aber der Film illustriert jedenfalls sehr schön (und plausibel) einen Analyseansatz (von mehreren möglichen) hinsichtlich des Elends in der Welt.

  32. #30 Germaner (17. Okt 2016 14:05)

    Irrtum. Jetzt geht es erst richtig los. Sein Bruder hat schon Rache angekündigt und unsere Verräterpresse dreht UNS einen Strick aus diesem toten Moslem. Al-Bakr ist für Allah gestorben. Und Allah ist ein Arsc***ch.

  33. In Duisburg war wieder mächtig was los:

    Duisburg (ots) – Mitten in eine Hochzeitsfeier platzte ein 23 Jahre alter Mann am Samstag um 17:30 Uhr in der Karmelkirche. Er lachte und schrie hysterische, unverständliche Sätze in deutsch, englisch und arabisch. Mehrfach fiel dabei auch „Allahu Akbar“. Nachdem er auch noch mehrere Blumengebinde zerstörte, griff ein anwesender Polizist ein und wollte ihn aus der Kirche führen. In der darauf folgenden körperlichen Auseinandersetzung gelang es, den Mann bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Nach ärztlicher Untersuchung kam der Mann in die Psychatrie. Der 57 Jahre alte Polizist konnte die Hochzeitsfeier seines Neffen leicht verletzt weiter genießen.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50510/3457752

    Duisburg (ots) – Mit 13 Streifenwagen schlichtete die Polizei heute eine größere Schlägerei auf der Eilperhostraße. Ein Mann (38) blieb verletzt auf der Straße liegen. Er hatte eine Stichverletzung im Rücken. Die Besatzung eines Rettungswagens kümmerte sich um ihn. Gegen 10:40 Uhr hatte ein Mann versucht, ein 13 Jahre altes Mädchen in sein Auto zu ziehen. Darüber lieferten sich zahlreiche Mitglieder der betroffenen Familien eine Prügelei, bei der auch Messer, Äxte und Knüppel zum Einsatz kamen. Außerdem fuhr man mit Autos aufeinander zu. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten Totschlages eingeleitet.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50510/3457992

    Wer das wohl wieder war? :-))

  34. Es ist nicht gut so. Der Rechtsstaat gilt für alle. Folglich ist jeder Selbstmord in (U-)Haft bedauerlich.
    Allerdings bedeutet Rechtsstaat auch, dass nicht jeder Selbstmord in Haft mit rechtsstaatlichen Mitteln verhindert werden kann, weil „Sitzwache“ oder Dauervideoüberwachung so massive Eingriffe in Grundrechte sind, dass sie sich nur selten rechtfertigen lassen.

  35. „und ganz Deutschland rotiert:“

    Ne, tut es nicht. Der Scheißesumpf der Lügenmedien und Mafiasystempolitiker erkotzt sich in jedes Mikrofon / Zeitungsspalte, die willig den Arsch hinhalten. Das nennt sich veröffentlichte Meinung versus öffentliche Meinung. Beide haben nur noch losesten Kontakt miteinander.

  36. http://www.bild.de/regional/hamburg/jugendlicher/16-jaehriger-unter-der-kennedybruecke-in-hamburg-erstochen-48318386.bild.html

    Wurde wahrscheinlich schon gepostet, ich bin so ange…st und wütend.

    Die Linke träumt weiter vom rosaroten Candyland und spielt sich arrogant und überheblich als Retter der Menschheit auf, feiert sich dabei auch noch, während sich Europa in ein tribalistisches 3. Welt Schlachthaus verwandelt.

    Soll der deibel sie alle holen

  37. Nur ein toter Al Bakr ist ein guter Al Bakr.

    Wenn man daran denkt wie viele Menschen der feige und hinterhältige Syrer mit einem Sprengstoff Anschlag zerfetzt hätte und wie die Körperteile durch die Luft geflogen wären.

    Ganz zu schweigen von den schrecklichen Schmerzen und grauenhaften Verletzungen, welche die Überlebenden für den Rest ihres Lebens gezeichnet hätten.

  38. Und nochmals: Die Zweithauptschuldigste am Selbstmord al Bakr`s, die Psychologin, fehlte bei der PK und wurde von ihren Ministranten aufs Verlogenste gedeckt….

  39. Nein, ist nicht gut so. Man hätte den Kerl verhören können, mehr über seine Hintermänner herausfinden und damit weitere Anschläge in Zukunft verhindern können.

  40. Habt ihr euch eigentlich schon mal gefragt, ob eine Musel über Selbstmord begehen DARF?

    „Und begeht nicht Selbstmord!“ (4:29)

  41. gestern im Spiel-TV kam der Bruder von BAKR zu Wort..Er sagte z.B…dass sein Bruder in Karate ausgebildet wurde und diese Kampfsportart liebte.

    Die schmächtigen Syrer,die ihn gefesselt haben,hätte er doch leicht außer Gefecht setzen können.

    Ich gehe mal davon aus,dass diese sich kannten und nach dem Fahndungsdruck BAKR sich als Bauernopfer nutzen ließ,um seine Komplizen nicht zu gefährden.

    Das ist zwar nur eine Vermutung,aber die ganze Sache stinkt doch bis zum Himmel…

    Und in deutschen Knästen kommt es häufig zu Selbstmordfällen und dies bundesweit..
    Das gewisse Ideologen bei diesem Fall ein „Skandal“ daraus machen und vom Staatsversagen in Sachsen sprechen,ist an Hohn nicht mehr zu überbieten.

    Das Staatsversagen begann im September 2015 und zwar von Merkel aus..Hätte diese fatale Person somit ihren Jüngern nicht so versagt,wäre unserem Lande und vielen Menschen,die Opfer von Merkels Gästen wurden,einiges erspart geblieben!

  42. http://www.deutschlandfunk.de/dresden-intendant-der-semper-oper-ruft-dresdner-auf-gesicht.447.de.html?drn:news_id=667710

    Der komissarische Intendant der Semper-Oper, Rothe, hat die Dresdner Bevölkerung aufgerufen, Gesicht gegen Pegida zu zeigen.
    Im Deutschlandfunk sagte er, man dürfe dieser Minderheit nicht die Straße überlassen. Zwei Jahre Pegida hätten der Stadt geschadet. Rothe betonte, die Mehrheit der Bevölkerung schäme sich für Vorfälle wie zum Beispiel während der Einheitsfeier am 3. Oktober.

  43. Der Hauptschuldigste war natürlich al Bakr selbst.

    Wer in diesem Alter mit all den Denkfähigkeiten zum Menschlichen ausgestattet diese wieder und wieder nicht nützt, sondern sogar ausdrücklich mit Aufwand GEGEN das Menschliche dreht ist eben selbst Hauptschuld …. und das ist ziemlich unabhängig davon welche Eltern er hatte.

  44. Jede Wahrheit braucht einen Mutigen, der sie ausspricht;)

    Man sollte auch nicht unterschätzen, daß Merkels Gäste aus dem Orient selbstverständlich von einem Mord ausgehen – so, wie sie es gewohnt sind. Das links-liberale Irrenhaus begreifen sie eh nicht – wer will es ihnen verübeln?

  45. Nur eine Momentaufnahme des Irrenhauses.

    Die Amerikaner hören Telefonate des Islam-Terrorristen ab, der Terrorist kriegt Merkel-‚Asyl‘ und Merkel-Kohle, damit er seine Handy-Rechnungen und die Reisen ins Terrorland zwecks Anschlagsvorbereitung bezahlen kann.

    Gestern erzählte CSU-Herrmann bei Will, ‚Urlaub‘ eines ‚Schutzsuchenden‘ im ‚Kriegs‘-Herkunftsland ist eine völlig normale Sache.

    Das Ende vom Lied, hätten die Amerikaner nicht den Tip gegeben, wären ggf. in Tegel oder Schönefeld Hunderte von Toten zu beklagen gewesen.
    Die deutschen Behörden haben es fast noch geschafft, trotz des US-Tips, dass der Islam-Terrorist noch Erfolg hätte haben können.

    Das Peinlichste daran, die jetzige Empörung von Lückenpresse und Staatsmedien weil der Terrorist seinem Leben ein Ende setzte, und auch die gewerbsmäßige Politikerin Kipping, studiertes Fach „Slavistik“, wußte es gestern bei Will ganz genau, die „Sitzwache“ für den Islam-Terrorist hat gefehlt.

  46. Schäuble:

    „Politik muss Zuwanderung besser erklären.“

    ER MEINTE SICHER:

    „Politik muss täglichen Moslem-Terror besser erklären.“

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Nicht in deutscher Erde!

    Ich hoffe mal das die Überreste von diesem Jabba Bakrrr NICHT in deutscher Erde bestattet werden sondern nach Syrien geschickt werden..

  47. @#10 Babieca: Defcon von 4 auf 3. Defcon 5 ist Frieden, Defcon ist nuklearer Krieg. Im übrigen schätze ich Deine Beiträge sehr. 🙂

  48. Dieser Fall ist so multidimensional mysteriös.
    Eine JVA-Auszubildende hat den Terrormoslem ja angeblich tot in seiner Zelle vorgefunden. Vielleicht war sie ja eine, die nicht eingeweiht war – in was auch immer. Aber nun musste man eben zugeben, dass al Bakr schon tot ist.

  49. OT

    Alles läuft nach Plan!

    Soeben wurde auf n24 stolz verkündet, dass 2015 die Geburtenraten wieder gestiegen sind.

    Deutsche Frauen bekamen im Durchschnitt 1,4 Kinder

    und

    Ausländerinnen im Durchschnitt 1,9 Kinder.

    Bei dem gezeigten Bild mit den vielen Babys dachte man aber, es wäre irgendwo im Ausland aufgenommen worden!

    Zu den deutschen Frauen zählt in der Statistik ja auch alles, was einen deutschen Pass hat!
    Und bei den biodeutschen Frauen, zumindest in unserer Gegend, denkt man auch bei einigen, sie fahren nicht ihren eigenen Kinderwagen!

    Alles klar, wohin die Reise geht!

    Weitere Bemerkungen hierzu spare ich mir.

    Nur noch so viel:

    Mein Respekt vor den biodeutschen Frauen, die ihren unverkennbar eigenen Kinderwagen fahren, steigt immer mehr!

  50. Gruselige Szenen an der Alster: Am Sonntagabend hat ein unbekannter Täter einen jungen Mann (16) unter der Kennedybrücke erstochen und seine Freundin (15) ins Wasser gestoßen. Anschließend flüchtete er. Die Hintergründe der grausigen Bluttat sind bislang völlig unklar.

    Mittlerweile gibt es jedoch einen Beschreibung des Angreifers: Er soll etwa 1,80 bis 1,90 Meter groß, zwischen 23 und 25 Jahre alt sein und laut Polizei eine „südländische Erscheinung“ haben. Er soll kurze, dunkle Haare haben, einen Dreitagebart tragen und zur Tatzeit einen braunen Pullover und eine braune Jeans angehabt haben. Die Polizei bittet mögliche Zeugen, sich dringend bei den Ermittlern unter Tel. 42 86 – 56 789 zu melden

    http://www.mopo.de/hamburg/polizei/mitten-in-der-stadt-jugendlicher–16–erstochen–freundin–15–in-alster-geschubst-24926670

  51. Brummbär ist erstaunt:
    Damals,1989 in der DDR hats viel weniger Druck gebraucht um den Kessel hochgehen zu lassen!
    Sind die alten Helden müde?
    Is der Topp zu dicke ?
    Oder ist der Stolz und die Wut der Deutschen
    aufgebraucht ?
    Dann allerdings ist Merkel und ihr kriminelles
    Pack die idealen Sterbehelfer !

    Mahlzeit

  52. Das Ramadrama geht weiter:

    Jetzt droht auch der Bruder des Terroristen mit Vergeltung. Alaa al-Bakr, der sich in Damaskus (Syrien) aufhält, zu „Spiegel TV“: „Wir Araber glauben an Rache. Ich werde mich an diesen Syrern rächen. Ich mache das nicht für ISIS, für die Rebellen oder für das Regime. Ich mache das nur für mich.“

    Laut LKA Sachsen kümmere man sich um die Sicherheit der drei Syrer. Ein Sprecher: „Eine Aufnahme in das Zeugenschutzprogramm wird geprüft.“

    http://www.bild.de/regional/leipzig/terrorismus/zeugenschutz-programm-fuer-helden-syrer-48314778.bild.html

    Unverändert gilt: Mit Syrern/Moslems hat man Probleme, die man ohne sie nicht hat.

  53. In arabischen Ländern ist ein Menschenleben nix wert (außer bei den Familienemitgliedern die eine höllische Rache schwören)

    Deren Häutlinge würden sagen „Bei Allah, endlich ein Idiot weniger)

  54. #26 Luckstrike
    #31 Drohnenpilot
    #36 DDuesenberg

    Das ist alles Absicht.

    Deutschland soll vernichtet werden.

    Dass deutsche Volk soll zumindest kulturell, wenn nicht sogar physisch vernichtet werden. Das was hier in der buntländischen BähRD abgeht lässt gar keinen anderen Schluss zu.

    BähRD = BeeRdigeDeutschland

    BähRD EU-Politiker sind die loyalsten Verbündeten von George Soros

    https://www.contra-magazin.com/2016/10/schwedische-eu-politiker-sind-die-loyalsten-verbuendeten-von-george-soros/

    Die Namen auf der Liste sind für mich keine Überraschung.

  55. und noch was… gestern bei der Pegida gabs die Information dass der Bruder als Flüchtling nach Deutschland kommen werde um seinen Bruder zu rächen.

  56. Ich schreibs noch GAAAAANZ PLAATTTT für die Begriffsstutzigkeiten am dringendsten Brauchenden.

    Wenn Muslim feststellt – die (oder der) „Psychologiegeschulte“ hat WIRKLICH ÜBERHAUPT KEINE AHNUNG VON ISLAM (und läßt nur irgendeine PC Quasslerei frei nach Merkel/Gabriel/de Maiziere..usw über den Islam ab)- wird sofort auf Schauspiel umgestellt …. ernst genommen werden solche Schauspieler des Pseudogutmenschlichen von echten Muslimen nicht.

    Das würde sehr anders, wenn wirklich Kenntnisreiche sogar solchen MUSLIMEN zeigen, wie WENIG SIE ÜBER DEN ISLAM WIRKLICH WISSEN !

    Und welche zusätzlichen Sichten es noch auf den Islam gibt auch völlig ausser den Sichten von solchen Scheinislamen welche den Islam einzig als Machtinstrument in solchen wie solche Muslimen, wie Al Bakr benutzen.

  57. #56 vitrine (17. Okt 2016 14:26)

    Gruselige Szenen an der Alster: Am Sonntagabend hat ein unbekannter Täter einen jungen Mann (16) unter der Kennedybrücke erstochen und seine Freundin (15) ins Wasser gestoßen. Anschließend flüchtete er. Die Hintergründe der grausigen Bluttat sind bislang völlig unklar.

    Mittlerweile gibt es jedoch einen Beschreibung des Angreifers: Er soll etwa 1,80 bis 1,90 Meter groß, zwischen 23 und 25 Jahre alt sein und laut Polizei eine „südländische Erscheinung“ haben. Er soll kurze, dunkle Haare haben, einen Dreitagebart tragen und zur Tatzeit einen braunen Pullover und eine braune Jeans angehabt haben. Die Polizei bittet mögliche Zeugen, sich dringend bei den Ermittlern unter Tel. 42 86 – 56 789 zu melden

    http://www.mopo.de/hamburg/polizei/mitten-in-der-stadt-jugendlicher–16–erstochen–freundin–15–in-alster-geschubst-24926670
    ………………………………………
    Hier ist noch ein „Einzelfall“:

    http://www.mopo.de/hamburg/polizei/wilhelmsburg-messer-mann-sticht-vor-spielhalle-zu-24922658

  58. Moslems interessiert unsere Rechts- und Werteordnung genau so wenig wie unsere Kultur, Heimat und Traditionen.

    Die sind nur darauf aus, sich den Wohlstand, den unsere Großeltern und Eltern in Deutschland nach dem zweiten Weltkrieg geschaffen haben, unter den Nagel zu reißen, weil sie zu dumm und zu unfähig sind in ihrern eigenen Islamländern etwas vernünftiges zu schaffen.

    Die Moslems und Türken werden bei der Landnahme Deutschlands immer radikaler und unverschämter. Die leben hier in unserem Land mit der Einstellung Deutschland gehöre jetzt ihnen, weil sie ja die meisten Kinder haben und Erdogan ist ihr Regierungschef und die Scharia das Gesetz.

    Zur Durchsetzung der osmanischen Eroberung Deutschlands haben die Türken sogar schon eine Gegengruppe zu PEGIDA aufgebaut, die den Machtanspruch auf Deutsche Städte erhebt.

    Es ist also nur noch eine Frage der Zeit bis Einheimische Deutsche mit den Forderungen der illegalen moslemischen Okkupanten die Merkel in unser Land gelassen hat konfrontiert werden.

    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/9289076/-tuerkische-pegida–in-deutschland-auf-dem-vormarsch.html

  59. #49 FeinsteSahneHirnfilet

    Achtung: Zynismus

    Ich freue mich schon auf den Tag, wenn der salafische Scharia-Rat Dresden die Semper-Oper wegen unislamischer Musik dicht macht. HaHaHa

  60. Ich verstehe die Welt nicht mehr…

    Laut der linken Ideologie hat jeder Mensch die Freiheit und das Recht sich zu verwirklichen und keiner darf ihn daran hindern…

    man darf trinken, drogen… usw… man darf seine ungeborenen Kinder umbringen und letztenendlich auch sich selbst…

    WO ist das Problem??

    Warum wollen sie es ausgerechnet bei einem Moslem nicht akzeptieren? pfui Rassisten… es war doch SEINE WAHL…

  61. also nicht dass ich dem nachtrauere aber die Story ist einfach zu strange, Selbstmord kommt für den durchindoktrinierten Moslem nicht in Frage das bedeutet Hölle und ewige Verdammniss es sein denn er nimmt welche mit, und wozu der Hungerstreik? Das ergibt für mich alles keinen Sinn, wenn ein Autor so eine Story abliefern würde hätte man den wegen hannebüchener Geschichte wieder weggeschickt

  62. Eigentlich sind die Politiker und Medien doch froh über diesen Freitod.
    So können sie gut von den wichtigen Fragen ablenken, konnte man gestern gut bei Anne Will beobachten.
    Die wichtigen Fragen sind doch jetzt:
    1. Wie sichern wir die Grenze, damit nicht noch mehr von der Art kommen, besonders der liebe Bruder des Verstorbenen?
    2. Wie sammeln wir alle sogenannten Flüchtlinge ein, damit wir jeden noch einmal überprüfen können?
    3. Wie organisieren wir eine zügige Rückführung derjenigen, die unrechtmäßig hier sind oder zum IS gehören?

    Und in Bezug auf den Fall sind doch auch noch wichtige Fragen offen:
    1. Wurde das Treffen am Bahnhof von einer Kamera aufgezeichnet?
    2. Wo ist das Auto der Heldensyrer zwecks Spurensicherung?
    3. Wo ist das ominöse Paket, in dem wir weiteren Sprengstoff vermutet haben?
    4. Wo sind die Helden zwecks Befragung?
    5. Wer hat die Helden angerufen, damit sie zum Bahnhof fahren?

    Aber nein, all diese Fragen müssen wir nicht mehr stellen. Wichtig ist jetzt, wie man die Sachsen davon abhalten kann, weiterhin Pegida zu schützen.

  63. http://diepresse.com/home/meinung/gedankenlese/5102839/Fluchtlinge-Parallelgesellschaften-und-demografische-Wurzeln?_vl_backlink=/home/index.do
    Kunzig geht nicht blauäugig an die Sache heran. Er schreibt auch:

    „Das Argument, die deutschen Tore für Flüchtlinge zu öffnen, war humanitärer und nicht wirtschaftlicher Natur.

    Ein großer Teil der Öffentlichkeit bleibt skeptisch. Die wenigen, die Molotowcocktails gegen Flüchtlingsunterkünfte werfen oder Obszönitäten gegen die Kanzlerin brüllen, sind nur die Spitze des Eisbergs von friedlichen und stillen Deutschen, die in ihren Herzen nicht zu viele Einwanderer im Land haben wollen – vor allem keine muslimischen.“ <<

    ..

    http://diepresse.com/home/panorama/wien/5102866/Radikalitaet_Junge-Muslime-gefaehrdet?_vl_backlink=/home/index.do

    Die Mehrheit der jugendlichen Muslime ist gefährdet, sich zu radikalisieren.

    Nur 42 Prozent jener Jugendlichen, die die Stadt niederschwellig betreut, können als gemäßigt bezeichnet werden.

    Mehr als ein Viertel zeigen Sympathien für den Jihad.

    ..

    http://diepresse.com/home/panorama/wien/5102697/Radikalisierung_Junge-Muslime-in-Wien-oft-gefaehrdet?direct=5102866&_vl_backlink=/home/panorama/wien/5102866/index.do&selChannel=

    Radikalisierung: Junge Muslime in Wien oft gefährdet.

    Befragte Muslime eher rassistisch eingestellt.

  64. http://www.bild.de/politik/inland/angst/die-groesste-angst-der-deutschen-heisst-demenz-48314180.bild.html

    Beispiel: Heute fürchten sich 45 % der Deutschen vor einem Terroranschlag, vor einem Jahr waren es nur 28 %

    (Die Umfrage wurde im August erstellt, d.h. vor Bekanntwerden des Terrorverdächtigen Syrers aus Chemnitz).

    http://www.bild.de/regional/berlin/angriff/zivilpolizist-mit-messer-attackiert-48317582.bild.html

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article158816226/Geburtenrate-erreicht-Hoechstwert-seit-33-Jahren.html

    Bei den Frauen mit deutscher Staatsangehörigkeit stieg die Geburtenziffer den Angaben zufolge nur geringfügig von 1,42 Kindern je Frau 2014 auf 1,43 im Jahr 2015.

    Bei den Frauen mit ausländischer Staatsangehörigkeit wuchs sie dagegen erheblich deutlicher von 1,86 auf 1,95 Kinder je Frau.

  65. #27 Birgit (17. Okt 2016 14:03)

    So langsam tun mir auch die armen Sachsen leid: gegen sie findet ein regelrechtes mobbing statt!
    Alles nur wegen Pegida? Vielleicht, dann wäre es umso schlimmer!
    ************************************************
    NEIN, die SACHSEN brauchen kein Mitleid sondern
    Menschen, die aus ganz Deutschland nach Dresden kommen, um mit ihnen gemeinsam bei Kundgebungen von PEGIDA die Plätze füllen und nicht nur hinter vorgehaltener Hand diskutieren und damit die Aussagen von Politikern und Medien indirekt unterstützen, dass die Störenfriede einzig und allein die Sachsen sind!!!
    Der gestrige Sonntag hat wieder mal gezeigt, dass eine große Anzahl derer, die hier lesen und Kommentare schreiben auch im wahren Leben an unserer Seite stehen!
    All denen, die teilweise längere Fahrtzeiten in Kauf genommen haben, um gestern und in der Vergangenheit vor Ort zu sein und sich solidarisch mit den Sachen zu zeigen, gilt unser aller Dank!!!

  66. #62 2020 (17. Okt 2016 14:32)

    und noch was… gestern bei der Pegida gabs die Information dass der Bruder als Flüchtling nach Deutschland kommen werde um seinen Bruder zu rächen.

    Stimmt, habe ich dort auch gehört.
    Vor ein paar Tagen kam diese Meldung sogar auf n24 und n-tv

    @2020

    Hier gibt es ein Video

    https://youtu.be/Mq7vByfdAt0

  67. http://finanzcrash.com/forum/read.php?1,154556,154556#msg-154556

    Wie unser Martinsumzug rekultiviert wrid.

    .

    http://www.krone.at/oesterreich/judenhass-spielt-fuer-junge-muslime-grosse-rolle-wien-studie-regt-auf-story-534633

    Antisemitisch, homophob und mit Sympathien für den Dschihad – die Ergebnisse einer Wiener Jugendstudie sorgen gerade in Bezug auf junge Muslime für Aufsehen .

    Aber: „Die Zahlen haben uns leider nicht überrascht“, erklärt nun Gabriele Langer, Geschäftsführerin der Wiener Jugendzentren, im Interview mit der „Krone“. <<

    .. ach…

  68. Um an Informationen zu bekommen wäre es u. U. besser gewesen diesen Terroristen lebend in Gewahrsam zu haben, allerdings wird er dann möglicherweise irgendwann zum Problem, nämlich spätestens dann wenn seine IS-Gesinnungsgenossen irgendwo Geiseln nehmen um ihn freizupressen.

    Alles schon da gewesen, siehe RAF in den 70er Jahren!!!

  69. und wo sind die anderen Drei Heiligen aus dem Syrienland?
    Sollten die nicht eine Verdienstmedallie bekommen?
    Aus Gauckscher Gnadenhand?

    Ist mir was entgangen?

  70. Wurde eigentlich bei dem mit T-Shirt Erhängten die Körpertemperatur gemessen?

    Der auf den Fotos mit einem weißen dicken Kabel an den Füßen gefesselte und im Schwitzkasten befindliche Mann hat doch Blutreste am Mund, und das Foto sieht wie dazukopiert aus – siehe die Umrisse des Mannes auf der Couch. Die Augen geschlossen, das Gesicht friedlich, die Extremitäten blass. Er wirkt wie ein Toter, der aufrechtgestützt wird.
    Ich bin mir sicher, bei der Geschichte stimmt einiges nicht.

  71. Noch ein Mohammedaner bei seiner Lieblingsbeschäftigung: Terror verbreiten und Deutschen das Leben zur Hölle machen.

    Am frühen Samstagabend ist ein 23-Jähriger mitten in eine Hochzeitsfeier in der Duisburger Karmelkirche geplatzt, lachte und schrie unverständliche Sätze in deutsch, englisch und arabisch. … Mehrmals rief er „Allahu Akbar“, was von islamistischen Terroristen unmittelbar vor Anschlägen ausgerufen wird. … Er zerstörte mehrere Blumengebinde, bis ein anwesender Polizist (57) eingriff. … Nach ärztlicher Untersuchung kam er in eine Psychiatrie

    http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/duisburg/hochzeitsfeier-allahu-akbar-48324786.bild.html

    Der gehört nicht in die Psychiatrie, sondern RAUS zurück nach Islamien. Ganz egal wie.

  72. #70 abendland (17. Okt 2016 14:46)

    oh weia, ich stehe dem Einsatz von Frauen in der Bundeswehr generell skeptisch da diese im Schnitt nicht mithalten können und die Anforderungen für diese gesenkt werden (wenn sie es packen sollen sie von mir aus hingehen aber die Realität sieht leider so aus das viele schlicht nicht geeignet sind, wenn ich da so ein Püppchen sehe welches mit Müh und Not das Gewehr halten kann dann ist das einfach fail), und mit solchen Aktionen wird das ganze nur noch lächerlicher, die Welt lacht über uns in jeder hinsicht, es ist ein Trauerspiel

  73. #72 Eulenspieglein (17. Okt 2016 14:47)

    …irgendwann zum Problem, nämlich spätestens dann wenn seine IS-Gesinnungsgenossen irgendwo Geiseln nehmen um ihn freizupressen.

    So wichtig dürfte der Kerl gar nicht sein.

    Schaut man sich die veröffentlichten Fotos von ihm an, dann wirkt er eher wie ein benutzter Trottel; so ein Typ, der im Denken sehr eingeschränkt ist und im Leben immer hintenan stehen mußte.

    Das ist genau der Typ, den man gut benutzen und vorschieben kann. Der dumme Trottel macht, was die anderen ihm sagen, um angenommen und respektiert zu werden.

    Ist natürlich subjektiv, kommt mir aber so vor.

    Macht die ganze Geschichte jedoch nicht glaubwürdiger.

  74. Mit welcher Vehemenz potentielle Massenmörder in diesem verwahrlosten Buntstaat zu „armen Opfern“ gemacht werden, wird in der Staatsgeschichte beispiellos bleiben. Aber nicht nur Politik und Justiz, nein das gesamte Gutmenschenheer, alle Medien voran, beklagen sich in weinerlicher Manier, weshalb dem Täter nicht noch mehr Schutz gewährt wurde. Natürlich ist man meilenweit von der Erkenntnis entfernt, dass Selbstmordattentäter, zumal islamische, sich nicht an den gutmenschlichen Erwartungen halten, sich am Leben zu erfreuen oder zumindest dieses nicht in Abrede zu stellen. Bei jedem Attentat, bei jedem Blutbad kommt die Frage hinterher, „woher kommt das nur“, oder „wie war das nur möglich?“. Diese Naivität und gnadenlose Dummheit erschrickt immer wieder! Und hier liegt der eigentliche Hund begraben: die meisten denken nicht über ihren heilen Tellerrand hinaus obwohl ihnen täglich aus der Flimmerkiste die „unvorstellbaren“ Szenarien enMasse geliefert werden! Ein Mensch ohne Tiefe ist und bleibt eben ein Gutmensch!

  75. #69 SaXxonia (17. Okt 2016 14:44)
    ======================
    War gestern meine allererste Pegida Demo

    Waren zwar insgesamt 14 Stunden hin-und rückfahrt, aber es hat sich gelohnt. 1000 mal bessere stimmung als bei anderen Demos.

  76. „57“Brummbehr
    rummbär ist erstaunt:
    „Damals,1989 in der DDR hats viel weniger Druck gebraucht um den Kessel hochgehen zu lassen!
    Sind die alten Helden müde?
    Is der Topp zu dicke ?
    Oder ist der Stolz und die Wut der Deutschen
    aufgebraucht ?
    Dann allerdings ist Merkel und ihr kriminelles
    Pack die idealen Sterbehelfer !“

    Die Vorraussetzungen sind schon andere, das DDR System war am Ende, das hier ist noch halbwegs stabil und ein Globalplayer (noch) und vielen gehts noch ziemlich gut, auch wird niemand beim Versuch D zu verlassen erschossen, es herrscht eine faux Freiheit und faux Wohlstand, daher kann man die Montagsdemonstrationen zum Ende der DDR nicht wirklich mit jetzt gleichsetzen.
    Der Effekt und die Wirkung auf die Geamtbevölkerung wennn heute Leute spazieren/demonstrieren wie zb. in Dresden ist ein anderer.
    Auch weil die Bevölkerung eine andere ist.
    In diesem System ändert das nicht viel, eher baut es eine von der Mehrheit als irgendwie unseriös wahrgenommene Gegenöffentlichkeit (hell, dunkel, rechts, links dualität etc.pp) auf, von der sich der Bürger genau abgrenzen soll.
    Funktioniert auch ganz gut soweit, daher stagniert diese Form des Protestes auch.

    Was mit der AFD wohl nicht ganz so einfach ist wie sie nun feststellen.

    Das alles ist keine Wertung über Pegida, ich habe nichts gegen die Spaziergänger, ich versteh die Menschen, also keinen Shitstorm bitte.
    Aber ich sehe da nicht viel drinn.
    Da ist mir die IB näher.
    Wir stehen ja erst am Anfang.

  77. bei der NSU hat man auch nicht bedauert das sie tot sind

    ich glaube eh das die ermordet wurden

  78. #56 vitrine

    Gruselige Szenen an der Alster:

    Das wird in Zukunft für junge Deutsche völlig normaler Alltag sein. Die neuen Herren im Lande (der illegal eingedrungene, meist islamische Männerüberschuß) räumen einfach nur ihre einheimische Konkurrenz aus dem Weg. Die deutrschen Männer werden ermordet, die Frauen werden begattet, das ist ein ganz normaler Prozess in Zeiten der Völkerwanderung und der Übernahme eines fremden Landes. Beschäftigt euch einfach mal mit Geschichte. Warum das so ist siehe hier:

    die Bevölkerungspyramide mit dem islamischen Männerüberschuss
    http://unser-mitteleuropa.com/2016/10/15/grafik-zur-demographischen-umvolkung-in-deutschland/

    und so werden die Deutschen vom Staat belogen:

    Hier die verlogene BähRD-Bevölkerungspyramide ohne den millionenfachen islamisch-afrikanischen Männerüberschuß
    https://www.destatis.de/bevoelkerungspyramide/#!y=2020

    Für junge Deutsche unter 30 wird es daher in Zukunft Normal sein, dass einer ihrer deutschen Freunde von einem Südländer ermordet wurde.

  79. Es geht hier nicht um einen toten Syrer hin oder her, aber mit dieser Argumentation könnte man doch alle Gummizellen abschaffen und jedem Gefangenen ein paar Zyankalis in die Zelle legen, dann geht`s wenigstens schneller.

    Nein, das darf nicht sein, selbstverständlich muß versucht werden an die Hintermänner und Kontakte ranzukommen. Leider erfahren wir jetzt auch nichts mehr Genaues ob die anderen Fesselsyrer mitdrinstecken oder nicht. Da hat die JVA und vor allem deren Psychologin total versagt.

  80. #12 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (17. Okt 2016 13:48)

    Diese Geschichte kann sich nicht so abgespielt haben, wie sie uns verkauft werden soll.
    Es ist eine Schmierenkomödie. Aufklärung tut Not.
    Und da weder Politik noch Presse ein Interesse an der Aufklärung des Sachverhalts haben, müssen wir selbst so viel wie möglich aufdecken.
    Dabei sollte man sich nicht von Verschwörungstheorien leiten lassen, sondern nur von Fakten. Und derer gibt es genügend.

    Nachdem gestern hier (Strang Will) das ominöse „Absperrgitter“ aka „Zwischengitter“ diskutiert wurde, noch eine (blöde) Frage:
    Fahren Leichenwagen nachts immer mit tagheller Fest-Innen-Beleuchtung?

    Guggstduhier:
    http://www.nordbayerischer-kurier.de/sites/default/files/styles/nachrichtenbild/public/terrorist.jpg?itok=BH06EBFJ

    Wurde „die Leiche“/der Sarg bewacht und das Personal sollte nicht im Dunkeln tappen? Oder war Au-Backe etwa noch putzmunter beim Abtransport und sollte sich im Dunkeln nicht fürchten?

  81. guckt mal hier:

    http://www.focus.de/politik/deutschland/terrorverdaechtiger-erhaengte-sich-unabhaengige-experten-sollen-pannen-im-fall-albakr-untersuchen_id_6081185.html

    Vier unabhängige Experten sollen die Umstände bei der Fahndung nach dem Terrorverdächtigen Jaber Albakr und seinem späteren Suizid untersuchen. Wie die Montag bekannt wurde, stehen die Mitglieder der Expertenkommission aber noch nicht fest.

    Die externen Kandidaten sollen über möglichst große Erfahrungen bei Ermittlungen im Zusammenhang mit internationalem Terror verfügen.

    Die Kommission soll demnach für die Staatsregierung einen schriftlichen Bericht über den gesamten Fall erarbeiten – von der ersten Information der Bundesbehörden über den Terrorverdacht an die sächsische Polizei bis hin zur Selbsttötung Albakr am vergangenen Mittwoch in der Justizvollzugsanstalt Leipzig.

    Die sächsische Regierung war nach dem Tod Al-Bakrs heftig kritisiert worden. Auch Rücktrittsforderungen gegen Justizminister Sebastian Gemkow und Innenminister Markus Ulbig (beide CDU) wurden laut. Am Freitag hatte Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) Fehler der Behörden eingeräumt und einer externen Untersuchung der Vorfälle zugestimmt.
    ——————————————-
    Bunte Repupsblick Dhimmiland
    Der Irrsinn geht weiter

  82. Das System hat sich massiv in die Sch…ße geritten. Es braucht Refugee Helden Geschichten. Hier hat das System seine Chance gewittert. Aber es ist etwas schief gegangen. Ich vermute, die nicht eingeweihte JVA-Azubine, die al Bakr tot in seiner Zelle auffand ist der Grund fürs Platzen des Planes. Sie ist nämlich die einzige, die etwas unbefugtes tat. Man sollte ihr Schicksal jetzt ganz genau beobachten.

  83. +++Eilmeldung+++Eilmeldung+++Eilmeldung+++Eilmeldu

    PI Studenten in den N24 Morgennachrichten

    PI sollte Kontakt zu diesen Studenten aufnehmen

    Der Titel der Nachrichtensendung lautete:

    Mit der Anzahl der Studenten wächst die Wohnungsnot.

    Eine glatte Lüge, denn die Wohnungsnot entstand erst dadurch, dass man Merkels illegalen Asylantenheeren den letzten verfügbaren bezahlbaren Wohnraum in unseren Städten gegeben hat.

    In dem Nachrichtenbeitrag werden einfallsreiche Studentengezeigt, die jetzt aber schlechter als Merkels Deutschlandschmarotzer in einem Großraum auf Feldbetten hausen müssen, die sind schon im Semester eingeschrieben, müssen aber lernen und schlafen auf dem Boden, während Mohammed und Ali in der 1000 Euro Wohnung vom Amt bezahlt sitzen.

    PI sollte bei diesen Studenten unbedingt weiter recherchieren

    denn sie hatten an Tür und Wänden interessante schriftliche Hinweise platziert, die der Kameramann aber ganz schnell ausblendete, so Stand auf der Haupteingangstür zum Gemeinschaftszimmer z.B. in sehr großer Schrift -Germanischer Wohnraum um darauf hinzuweisen, dass die bezahlbaren Studentenwohnungen mit Merkels illegalen Asylanten und Deutschlandplünderern vollgestopft wurden. Weitere Hinweise auf sehr gutem PI Niveau hatten die Studenten an den Wänden, die durch gezielte Kameraschwenks sehr schnell ausgeblendet wurden.

    Diese Studenten sollten von PI interviewt werden, zum Thema Wohnungsnot.

    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Panorama/

  84. #77 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (17. Okt 2016 14:52)

    So wichtig dürfte der Kerl gar nicht sein.

    Der Typ ist sicher unwichtig, aber um die Staatsmacht unter Druck zu setzen reicht auch dieser kleine Fisch vollkommen aus.

    Wahrscheinlich wird man im Laufe der Zeit noch viele dieser IS-Terroristen (Sympathisanten, Unterstützer) verhaften, da sollte man sich schon jetzt vorbeugend überlegen wie/wo man diese Typen unterbringt.

  85. #86 Eulenspieglein (17. Okt 2016 15:11)

    Der Typ ist sicher unwichtig, aber um die Staatsmacht unter Druck zu setzen reicht auch dieser kleine Fisch vollkommen aus.

    Ich fürchte allerdings, der hat die Staatsmacht gar nicht unter Druck gesetzt.
    Das hat die „Staatsmacht“ ganz alleine hin bekommen.

  86. #76 misop (17. Okt 2016 14:52)

    Neulich las ich in der BLÖD, daß Dieter Bohlen im Armdrücken locker gegen die stärkste Frau der Welt gewonnen hat. Wenn das wirklich stimmt, daß dieser Schwachhansel das geschafft hat, bin ich der Meinung, das keine einzige Frau was bei der Bundeswehr verloren hat! Basta! Damit ist auch die Drei-Wetter-Taft-Tusse gemeint!

    Basta!

  87. Micht ganz Deutschland rotiert, sondern das Idiotendeutschland. Also eine Cliqe von rund 15-20 % geistig Behinderter.

  88. Deutschland ist leider Dank Merkel ,die absolute Lachnummer in der welt.!!!!bei der Aufgeregtheit unserer Politiker ,im besondern der Grünen wie immer,wird einem nur schlecht….Um den Typen ist es in keinster Weise schade.!!!!!

  89. 1. Kewil hat -eigentlich wie immer – Recht! Kewil rulez!
    😀

    2.

    #37 DDuesenberg (17. Okt 2016 14:08)

    Tote Studentin an Flussufer entdeckt

    ….
    http://www.n-tv.de/der_tag/Montag-17-Oktober-2016-article18868266.html

    Hinsichtlich des Täters werden noch Wetten angenommen……. Niemand?

    Also, das klingt nach einem dicken Ding, ganz in der Näher der Stelle -so stellt es sich via Presse dar- gab es schon einige Vorfälle in der letzten Zeit…

    Gefühlt bin ich mir schon zu 99% sicher, dass ein Invasor-Kämpfer-Siedler-Moslem dahintersteckt. Wer hält dagegen?

    😀

  90. #111 RechtsGut
    #37 DDuesenberg (17. Okt 2016 14:08)
    Tote Studentin an Flussufer entdeckt

    ….
    http://www.n-tv.de/der_tag/Montag-17-Oktober-2016-article18868266.html

    Hinsichtlich des Täters werden noch Wetten angenommen……. Niemand?

    Gefühlt bin ich mir schon zu 99% sicher, dass ein Invasor-Kämpfer-Siedler-Moslem dahintersteckt. Wer hält dagegen?
    ——————-
    So leichtsinnig setze ich kein Geld in einer aussichtslosen Wette dagegen.

  91. Seit heute Morgen hört man in den Tagesnachrichten nichts anderes als Mord, Vergewaltigung, Bombendrohungen und Explosionen.

    Es scheint so als haben Angela Merkels Islamjünger mit einer Herbstoffensive in Deutschland begonnen.

  92. #47 RomaAeterna (17. Okt 2016 14:20)
    Nein, ist nicht gut so. Man hätte den Kerl verhören können, mehr über seine Hintermänner herausfinden und damit weitere Anschläge in Zukunft verhindern können.

    ****

    Nein, stimmt leider nicht. Die Verhörmethoden in Deutschland haben nicht die Effektivität wie in den Fingernagelfabriken des Nahen und Mittleren Ostens. Wenn der nichts sagen will, sagt der nichts. Punkt!
    Vielleicht erinnerst Du Dich noch an den Fall der Entführung und Ermordung des Bankierssohnes von Metzler durch Magnus Gäfgen. Dem wurde nur etwas gedroht und schwubs gewann der vor Gericht.

    Verhindern wenn überhaupt kann man diese widerlichen Anschläge nur durch massivste, ich betone MASSIVSTE, Gegenmaßnahmen und Strafen. Kleines Beispiel: die Russen haben moslemischen Selbstmordattentäter anstatt einer Beerdigung nach islamischen Vorschriften in Schweinehäuten beerdigt.

  93. Man hätte ihn an den Nüssen packen können, bis er auspackt, aber das ist ja verboten. Insofern ist es in Ordnung, dass er einen freiwilligen Abgang gemacht hat.

  94. Und immer wieder:…wurde in die Psychiatrie eingeliefert. Die Fremdirren gehören raus und unsere Einwanderungsirren in die Klapse.

  95. #114 Dortmunder1 (17. Okt 2016 15:38)

    Im Schnitt hängt sich jede Woche ein Häftling weg.

    Wohl wahr, besonders zu Weihnachten hängen sich viele weg.
    Aber ein Terroverdächtiger, der seit drei Tagen einsitzt, noch dazu im Hungerstreik,hat keine Möglichkeit, sich am nicht existenten „Zwischengitter“ aufzuhängen.
    Diese Geschichte gehört ins Reich der Fabeln.

  96. Was werden wir doch von den Medien, der Politik und den Behörden belogen:

    Asylgesetz (AsylG)

    § 3 Zuerkennung der Flüchtlingseigenschaft
    (2) Ein Ausländer ist nicht Flüchtling nach Absatz 1, wenn aus schwerwiegenden Gründen die Annahme gerechtfertigt ist, dass er
    1. ein Verbrechen gegen den Frieden, ein Kriegsverbrechen oder ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen hat im Sinne der internationalen Vertragswerke, die ausgearbeitet worden sind, um Bestimmungen bezüglich dieser Verbrechen zu treffen,
    2. vor seiner Aufnahme als Flüchtling eine schwere nichtpolitische Straftat außerhalb des Bundesgebiets begangen hat, insbesondere eine grausame Handlung, auch wenn mit ihr vorgeblich politische Ziele verfolgt wurden, oder
    3. den Zielen und Grundsätzen der Vereinten Nationen zuwidergehandelt hat.

    § 15 Allgemeine Mitwirkungspflichten
    (1) Der Ausländer ist persönlich verpflichtet, bei der Aufklärung des Sachverhalts mitzuwirken.
    (2) Er ist insbesondere verpflichtet,
    4. seinen Pass oder Passersatz den mit der Ausführung dieses Gesetzes betrauten Behörden vorzulegen, auszuhändigen und zu überlassen

    § 16 Sicherung, Feststellung und Überprüfung der Identität

    (1) Die Identität eines Ausländers, der um Asyl nachsucht, ist durch erkennungsdienstliche Maßnahmen zu sichern.

    § 18 Aufgaben der Grenzbehörde
    (5) Die Grenzbehörde hat den Ausländer erkennungsdienstlich zu behandeln.

    § 30 Offensichtlich unbegründete Asylanträge
    (2) Ein Asylantrag ist insbesondere offensichtlich unbegründet, wenn nach den Umständen des Einzelfalles offensichtlich ist, dass sich der Ausländer nur aus wirtschaftlichen Gründen oder um einer allgemeinen Notsituation zu entgehen, im Bundesgebiet aufhält.

    (3) Ein unbegründeter Asylantrag ist als offensichtlich unbegründet abzulehnen, wenn
    2. der Ausländer im Asylverfahren über seine Identität oder Staatsangehörigkeit täuscht oder diese Angaben verweigert,
    3. er unter Angabe anderer Personalien einen weiteren Asylantrag oder ein weiteres Asylbegehren anhängig gemacht hat,

    Aufenthaltsgesetz – AufenthG
    § 60 Verbot der Abschiebung
    (6) Die allgemeine Gefahr, dass einem Ausländer in einem anderen Staat Strafverfolgung und Bestrafung drohen können und, soweit sich aus den Absätzen 2 bis 5 nicht etwas anderes ergibt, die konkrete Gefahr einer nach der Rechtsordnung eines anderen Staates gesetzmäßigen Bestrafung stehen der Abschiebung nicht entgegen.
    (8) Absatz 1( darf nicht abgeschoben werden…) findet keine Anwendung, wenn der Ausländer aus schwerwiegenden Gründen als eine Gefahr für die Sicherheit der Bundesrepublik Deutschland anzusehen ist
    Von der Anwendung des Absatzes 1 kann abgesehen werden, wenn der Ausländer eine Gefahr für die Allgemeinheit bedeutet, weil er wegen einer oder mehrerer vorsätzlicher Straftaten gegen das Leben, die körperliche Unversehrtheit, die sexuelle Selbstbestimmung, das Eigentum oder wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte rechtskräftig zu einer Freiheits- oder Jugendstrafe von mindestens einem Jahr verurteilt worden ist, sofern die Straftat mit Gewalt, unter Anwendung von Drohung mit Gefahr für Leib oder Leben oder mit List begangen worden ist.

    Somit sind praktisch alle eben KEINE Flüchtlinge, es sind illegale Eindringlinge

    Illegale Eindringlinge kann man immer und überallhin abschieben.
    Unabhängig davon ist psychisch krank kein Abschiebehindernis gemäß § 60 Aufenthaltsgesetz.

  97. #42 der Friese (17. Okt 2016 14:13)

    ICH DENKE DER ERFREUT SICH NOCH ALLERBESTER GESUNDHEIT;DASS WAR ALLES NUR SHOW

    *******************************************
    Möglich ist in diesem Irrenhaus alles.

    Vielleicht war das so eine Art Testlauf um zu schauen, wie die Reaktionen ausfallen??
    Hmm??

  98. #3 Mark Aber (17. Okt 2016 13:39)

    Ich sage auch „na und“. Ich habe es
    Zustimmung ohne Wiederrede.

    Gehe aber noch weiter, denn dieser !Akt“ erinnert mich ganz besonders an den damals so hoch geputschten „Selbstmord“ von Uwe Barschel, das damals mit ungeheuren Eifer durch die Presse gepeitscht wurde und darüber hinaus auch nocht ungeheuer viel Geld gekostet hatte, um möglichst viele Märchen zu erfinden, warum das ein Selbstmord sei sollte. Doch es war Mord gewesen, was sich später ungeheuer viel Ungereimtheiten ergaben und rausgekommen war, was absichtlich vertuscht und umgedreht wurde, gefundenen Beweismittel verschwanden und etliches mehr. Dann der Selbstmord von einigen anderen Politikern, die alle samt Morde waren und zwar politische Morde. So ergibt sich das die ersten Nachrichten über diesen Tod richtig waren der nur hiess Tod aufgefunden, aber etwas Später als angeblichen Selbstmord dargestellt wurde, worüber dieses ganze „Spiel“ niemand anderes davon etwas auch nur winziger selbst sehen konnte. So wie viele politische Morde, wo nicht alle bekannt wurden, sich ausschließlich nur durch Informationen bekannt wurden, die man zugelassen hat, aber niemand im Stande war, jemals derüber selbst erkenntnisse sameln durfte. Also nur wenige davon in Kenntnis gesetzt waren, die dann zufällig darüber die Schnauze halten musten.
    Besonders der Vorgang zu erwähnen was damals mit Jorg Haida passierte, Auch so ein „SElbstmord“ doch es gelangen etwas Später ein Reporter, an das Auto von Haida ran zu kommen das man versteckt hatte und Bilder von mehrere Einschusslöcher zu machen. Darüber ein Aussehen hatte, das dieses Auto ja ein gepanzertes war, deren angebliche „Unfallschäden, das die Presse präsentierte, garnicht durch das beschriebenen Unfall hätte entstehen können, eher als wenn ein Panzer darüber gerollt wäre. So werden Fehler in Darstellungen gemacht, die jeder auch nur etwas technisch orientiert ist, durchschauen kann, was gelogen wurde und deshalb bin ich davon überzeugt, das dieser als Selbstmord dargestellte Tid garnichts etwas mit Selbstmord zu tun hat, sondern ein Mord war.
    Egal eines aber ist richtig, dem Steuerzahler sind so eine ganz erheblich große Summe an Kosten verschon geblieben und das ist das einzige was hier wirklich zählt.

  99. Warum sollen die afrikanischen Staaten, den Dreck, den sie Dank Merkellinchen endlich aus ihrer Wohnung bekommen haben, freiwillig wieder in ihrer Wohnung verteilen ?

  100. In einem anständigen Staat wäre es durchaus interessant gewesen ihn am Leben zu halten. Für ca. 2 Wochen in einem schalldichten Kellerraum, zwecks Befragung nach Hintermännern und Strukturen

  101. Irgendwie ist es doch ganz praktisch, dass dieser Kerl sich selbst getötet hat. Jetzt wird es noch schwieriger, dahinter zu kommen, welch seltsame Inszenierung hinter dem Ganzen steckt, welch Rolle diese Syrer, die ihn angeblich festgehalten haben, tatsächlich in dieser Schmierenkomödie einnehmen.

  102. Mittlerweile gibt es jedoch einen Beschreibung des Angreifers: Er soll etwa 1,80 bis 1,90 Meter groß, zwischen 23 und 25 Jahre alt sein und laut Polizei eine „südländische Erscheinung“ haben. Er soll kurze, dunkle Haare haben, einen Dreitagebart tragen und zur Tatzeit einen braunen Pullover und eine braune Jeans angehabt haben.
    ———

    Na Blödzeitung, brauner Pullover, braune Jeans, da lässt sich doch ein Nazi draus machen und dann auch noch “ südländische Erscheinung“ , liegt Sachsen nicht im Süden Deutschlands ? Und eine Erscheinung, also kann man die Freundin zur Not in die Klappse stecken , wenns nicht zur Zufriedenheit läuft.

  103. Ich denke mal, den Islamisten weint nicht wirklich jemand eine Träne nach.

    Aber es läßt sich so herrlich auf die Sachsen einprügeln, die mit Pegida und dem 3. Oktober in Dresden gezeigt haben, dass sie nicht alles mit sich machen lassen.
    Dafür ist der Islamisten-Suizid hervorragend geeignet.

  104. Habe das gejammere und wehklagen nicht verstanden.

    Was haben die Leute nicht verstanden? Der wollte im Namen seiner Hass Sekte unbescholten Leute töten und ist jetzt tot, gut doch so!

    Was den menschlichen Abfall in Paris betrifft, da braucht es halt mal eine Jack Bauer, der das Resultat in den Vordergrund stellt!

  105. Die hysterische Aufregung um den Selbstmord des Terroristen zeigt wieder einmal , wie grundsätzlich verdreht das Denken unserer politischen Klasse ist.
    Das fundamentale Staatsversagen besteht nicht in dem Selbstmord, sondern darinnen, daß dieser Terrorist überhaupt nach Deutschland einreisen konnte.

  106. Gefällt mir persönlich gar nicht, dieser Unterton „na und, ein Terrorist weniger“. Oder gar „ein Syrer“ oder „ein Muslim“.

    Die Umstände waren mehr als dubios, außerdem ist er „Verdächtigter“ und damit erstmal unschuldig.

    Fallt hier mal nicht auf Gutmenschen- oder Merkel-Niveau herunter und lasst Euch doch nicht von Emotionen lenken!

    Wir sollten eher auf die Rückkehr des Prinzips „Rechtsstaat“ hoffen. Und in der Beziehung wirkt der Al-Bakr-Fall noch schlimmer.

    In einem Rechtsstaat würde auch wieder „Asyl“ die entscheidende Rolle spielen, dann würde die Migrationswelle seit 2015 auch ingesamt rückgängig gemacht werden müssen, betrifft auch fast alle Syrer.
    Aber bitte nach gesellschaftlichen Regeln. Nicht aus Vorurteilsgründen oder Emotionen.

  107. Sachsen’s Justizbehörden grüßen die Justizbehörden NRW’s

    17.10.2016 Häftling tot aufgefunden

    Bochum / Dortmund (ots) – Gemeinsame Presseerklärung der Bochumer Staatsanwaltschaft und der Polizei:

    Am heutigen 17. Oktober, gegen 6.20 Uhr, wurde in der Justizvollzugsanstalt Bochum „Krümmede“ ein 34-jähriger Untersuchungshäftling erhängt in seiner Einzelzelle aufgefunden. Der Mann wurde letztmalig am gestrigen Sonntag, um 13.30 Uhr, lebend in seiner Zelle angetroffen. Der Georgier befand sich aufgrund eines Haftbefehls wegen gemeinschaftlichen Mordes in der hiesigen Justizvollzugsanstalt. Das dem Haftbefehl zugrundeliegende Ermittlungsverfahren wird von der Staatsanwaltschaft Dortmund geführt. Noch am heutigen Tage findet die Obduktion des Leichnams statt. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11530/3458104

  108. wenn das so wäre hättest du ja recht kewil, aber ist es so dass der sich erhängt hat? Sicher ist, er wurde erhängt aufgefunden, was passiert ist weiss aber niemand, das wissen nur die, die dabei waren !!

    Die RAF hat wurde ja auch in Stammheim tot aufgefunden, was und wie das passiert ist weiss bis heute niemand. Scheinbar liegen dort in Stammheim in den Zellen die Pistolen rum. Und wie kommt Sand aus Mogadischu an die Schuhe des toten selbstgemordeten Andreas Bader ? Herr Ströbele geben sie mal da auskunft, sie wissen doch was da gelaufen ist oder ??

  109. ja und was dabei wichtig ist kewil: dieser „Terrorist“ und „Flüchtling“ reiste 3 oder 4 mal in die Türkei mit dem Flugzeug, von dort aus nach Syrien und das soll unseren Behörden nicht aufgefallen sein ?? Der ist ja auch mit dem Flugzeug wieder eingereist, in der Türkei muss der am Flugplatz mindestens durch 2 Sperren. Ich selbst gehe mal davon aus, dass der für unsere Behörden als V-Mann gearbeitet hat und aus dem Ruder gelaufen ist, deshalb wollte man den einfangen. Und was tut man dann ?

  110. #146 Naddel2 (17. Okt 2016 16:5

    Wenn Du weißt, was ein Harbi ist, dann weißt Du auch, was ein Moslem ist: schuldig.

  111. Endlich mal einer von denen, die den Begriff „Selbstmord“ Attentäter richtig verstanden haben! Sollte ein gutes Vorbild für alle sein, die gleiches im Sinn haben. Sich selbst umbringen ohne anderen zu schaden. Noch ne Million mehr und ich bin zufrieden. Suizid gegen rechts! Weiter so.
    Aber im Grunde glaube ich nicht mal an das überraschende Ableben dieser ganzen Typen…Sind sicher irgendwo wohlbehalten auf dem Nachhauseweg mit ner Tasche voll deutschem Steuergeld. Wo sind denn die Leichen von denen hin? Hat die jemand gesehen? Ich nicht…

  112. #101 2020 (17. Okt 2016 14:56)

    War gestern meine allererste Pegida Demo.
    Waren zwar insgesamt 14 Stunden Hin-und Rückfahrt, aber es hat sich gelohnt. 1000 mal bessere Stimmung als bei anderen Demos.
    *********************************************
    Bitte beim nächsten mal eine Übernachtung in Dresden einplanen und diese wunderschöne Stadt
    etwas länger genießen! Ein Besuch lohnt sich zu jeder Jahreszeit und die vielen in der Innenstadt vorhandenen Hotel`s freuen sich über jeden Gast! Außerdem sollte man 14 Stunden Fahrzeit an einem Tag besser nur im Notfall zurücklegen!

  113. Freut Euch, das VOLKSERZIEHUNGSFERNSEHEN hat schon mal was vorbereitet, heute Abend ARD ab 20.15h

    Ich werde den Schei$$ nicht anschauen. Ich gehe heute Abend lecker Essen – zum Spanier. Olé!
    H.R

  114. Dennoch ist Deutschland unglaublich erregt. Warum nur?

    ——————————-
    Nicht Deutschland ist erregt. Erregt sind die Bonzen, freudig erregt, weil sie von den Katastrophen ablenken, in die sie uns getrieben haben.

  115. Wie lang oder wie kurz hätte er denn eventuell im Gefängnis gesessen? Er hat ja noch niemanden umgebracht, und er ist erst 22 Jahre alt gewesen, war noch nicht straffällig. Wie ich den Laden kenne, hätte er milde Richter gefunden.

  116. Über Tote soll man nur Gutes sagen.
    Also: Gut, dass er tot ist!
    Und jetzt Themenwechsel, aber dalli-dalli!
    Schluss jetzt mit dem kollektiven Verbrechernachgeweine. Ich kann’s nicht mehr hören!
    H.R

  117. er hat sich selbst entschieden zu töten,ich finde das gut-er ist nach Deutschland nur gekommen die Anschäge zu machen-nicht arbeiten!!!!Wer soll ihn noch im Knast ,wen überhaupt-füttern?Steuerzähler?Davon haben wir hier jede Menge,Dank Merkel!Besser er tot ,als jede Menge Leute wegen Anschlag!!!NATÜRLICHE REDUZIERUNG-ALA DAS WOLLTE

  118. Die ganze Story ist doch ein Witz.
    Und sein angeblicher Bruder? Gekauft?
    Gibt es eigentlich ein Interview mit dem AZUBI, der ihn gefunden hat?
    Ich glaube die ganze Geschichte nicht. Wer weiss, was hier vertuscht werden soll.

  119. #146 Naddel2 (17. Okt 2016 16:51)


    Aber bitte nach gesellschaftlichen Regeln. Nicht aus Vorurteilsgründen oder Emotionen.
    -.-.-.-.-

    Ob’s Ihnen nun gefällt oder nicht, das ändert nichts an der Situation, wie sie sich nun darstellt!
    Der Typ hat sich allem Anschein nach selbst gerichtet! Und das war dann seine Entscheiddung, die m an nicht kritisieren sollte. Hat er wenigstens finanziell noch für einen klitzekleinen Ausgleich gesorgt!

    Und was die „Vorurteilsgründe und die Emotionen“ angeht: Aus welchen Gründen wollen uns die Islamisten denn ans Leder???

  120. Na und, so sehe ich das auch. Einer weniger der schlimmes anrichten kann.

    Um die vielen Opfer wird kein Geschrei gemacht und viel Hilfe bekommen diese bestimmt auch nicht. Naja, es sind ja Deutsche.

  121. Offensichtlich ist das ganze Märchen von Al-Bakr und den drei Edel-Syrern von vorne bis hinten erstunken und erlogen. Doch ich weiß nicht recht, wie ich die Meldungen einordnen soll, dass Al-Bakr die Syrer, die ihn angeblich gefasst haben, der Mittäterschaft beschuldigt haben soll.

    Zum einen irritiert mich die Tatsache, dass diese Information nicht unter den Teppich gekehrt, sondern in allen Medien verbreitet wurde. Dadurch wurde das gerade mühevoll aufgebaute Helden-Image gleich wieder demontiert (das durch den Umstand, dass der Hauptverdächtige ebenfalls anerkannter „Flüchtling“ war, ohnehin auf wackeligen Beinen stand). Es kann also nicht primäres Ziel der Inszenierung gewesen sein, „Flüchtlinge“ generell in einem besseren Licht dastehen zu lassen.

    Zum anderen finde ich die Meldung auch inhaltlich merkwürdig. Nehmen wir einmal an, dass Al-Bakr tatsächlich ein verhinderter Selbstmordattentäter war (wovon ich keineswegs überzeugt bin). Jemand, der bereit ist, sein Leben für eine Sache zu opfern, soll einfach seine Mittäter ausplaudern und den Plan vereiteln? Da ich nicht glaube, dass er gefoltert wurde, und ein deutsches Gefängnis im Vergleich zu einem syrischen Knast wie ein Wellness-Hotel erscheinen dürfte, erscheint mir das doch recht unwahrscheinlich.

    Und warum sollten mögliche Mittäter sich selbst in den Fokus der Ermittlungen rücken, indem sie den Gesuchten der Polizei ausliefern? Echte Terroristen hätten ihn doch wohl eher liquidiert, damit er nicht auspacken kann. Und wenn sie ihn schon aus irgendwelchen Gründen nicht beseitigen, sondern ihn der Polizei übergeben wollten, hätten sie ihn ja auch einfach gefesselt irgendwo zurücklassen können. Dann wären sie abgetaucht, ohne mit ihm in Verbindung gebracht zu werden.

  122. Da haben einige einen an der Klatsche. Da wird eine große Nummer daraus gemacht, damit sich unsere blöden Parteien gegenseitig ans Bein pissen können. Ekelhaft ! Deutschland hat Geld gespart. Der hätte sowieso nichts gesagt. Das er allen eine vorgemacht hat zeigt doch wie unfähig die Institutionen in Deutschland sind.

  123. #161 -munin- (17. Okt 2016 18:20)

    Offensichtlich ist das ganze Märchen von Al-Bakr und den drei Edel-Syrern von vorne bis hinten erstunken und erlogen.
    ________________
    Du hast es auf den Punkt gebracht.

  124. Al Bakr-Selbstmord: Na und? Ist doch gut so!

    Ja, uneingeschränkt.
    Dieses Theater in unseren Medien geht mir total auf den Geist. Über 100 Selbstmorde finden jährlich in unseren JVAs statt. Und nun wird so eine Welle um so einem kranken Typen gemacht. Wer oder was soll damit bezweckt werden?

  125. Aber Leute.

    Eine kleine Minderheit mit den politisch
    korrekten Medien im Rücken argumentiert wieder einmal entgegen der Meinung der übergroßen Mehrheit der Bürger.

    Denen wird immer klarer dass „Ihre“ Politiker
    den gesunden Menschenverstand verloren haben.
    Und immer mehr wenden sich von diesen „Idioten“ ab.
    Also.
    Weiter so ihr Narren in Berlin.

  126. Dem stimme ich nicht zu. Nicht, weil es mir um den Typen leid tun würde, sondern weil man vielleicht noch was von dem hätte erfahren können.

    Außerdem ist für solche Typen am Leben zu bleiben vermutlich die größere Strafe als der Tod.

  127. #53 lisa; Ich geh davon aus, dass der Terrorist, sollte er überhaupt existieren, sich bester Gesundheit und Freiheit erfreut. Ich hab lediglich das eine Foto mit Schwitzkasten und das andere reichlich unscharfe gesehen. Für mich sehen die Typen allerdings alle gleich aus. Dann noch die Story mit dem Haarschnitt. Da ists doch weit wahrscheinlicher, dass es sich tatsächlich nur um ein Bauernopfer handelt.
    Die haben sich irgendeinen geschnappt, der dem etwas ähnlich schaut und den ausgeliefert.
    Wenn die ganze Story, ab dem abhandenkommen nicht komplett erfunden ist.

    #72 2020; Wenn er das bei Erika, Larve, Siggi-fat oder auch CFR probiert, meinen Segen hat er.
    Übrigens heute iNNer Zeitung. Die Öttinger Brauerei hat eine neue Masche gefunden, den Umsatz zu steigern. Bei ner Wahlkrampfveranstaltung dort ist Ralle Stegner eingeladen. Den kann man doch selbst bei der eigenen Partei nur im Vollrausch ertragen.

    #135 chalko; Wenn wir weiterhin unser Geld, als gäbs kein Morgen dort von unseren Politdarstellern verteilen lassen, dann gibts natürlich keinen Grund, irgendwen zurückzunehmen. Die Aufforderung dazu muss natürlich bei Weigerung mit kompletter Sperrung sämtlicher Zuwendungen, inklusive Reiseverkehr begleitet werden. Dann werden sichs viele der Länder schwer überlegen.
    Man könnte natürlich in Südafrika ein paar Landstriche kaufen um die nicht zurückgenommenen dort anzusiedeln. Ich bin mir sicher, dass Russland auch einen guten Teil davon aufnehmen würde, wenn das entsprechend bezahlt wird. Die Bezahlung wird aber auf jeden Fall deutlich geringer ausfallen, wie hierzulande, schon mal, weil sich da garantiert keiner gleich mehrmals anmeldet.

  128. Was wäre passiert wenn kein Selbstmord?
    Verhören eines Fanatikers: In Deutschland darf man ja nicht mal mit Folter drohen.
    Der hätte den deutschen Ermittler nix aber auch gar nichts über den IS erzählt.
    Er wäre verurteilt worden wegen unerlaubten Sprengstoff Besitz für 1-3 Jahren danach wäre er frei und unter Beobachtung gewesen.
    Denke das er dann in 5 Jahren seinen Plan umgesetzt hätte mit einem Attentat.

  129. Ob man was über Hintermänner erfahren hätte, wäre schon sehr fraglich.
    Da hätte man zuerst mal die Männer in die Mangel nehmen sollen, die ihn überwältigt haben. Statt dessen lässt man sie laufen (nach Syrien?)
    Ansonsten kann ich mir nicht vorstellen, dass er über seine Terrorzelle viel gewusst hätte. Darin besteht schließlich das Prinzip der konspirativen Arbeit, dass jeder nur das unbedingt Nötigste weis. Eben damit bei einer Verhaftung nicht viel verraten werden kann.
    Und wenn er doch wichtige Namen nennen kÖnnte und die Typen sitzen in arabischen Ländern….wer soll die denn holen und verhören???
    Dadurch relativiert sich einiges.

    Vielleicht hätte er was interessantes plaudern können aber eben nur sehr vielleicht…

  130. #159 Engelsgleiche (17. Okt 2016 18:07)

    Wie gesagt „Mutmaßlich“ Islamist.
    Die Umstände sind doch offensichtlich mehr als dubios.

    Und was Islamisten und „Motive“ angeht- einen Kulturvergleich brauchen wir nicht vorzunehmen.

    Der Herr hätte niemals in Chemnitz/Leipzig sein dürfen. Weder „Asyl“. Noch Aufenthalt praktisch, wenn er mehrmals ins Ausland pendelte.

    Die Diskussion wäre wichtiger als Religionsvergleiche.

  131. #158 Ekirlu (17. Okt 2016 17:47)

    Er hat ja noch niemanden umgebracht, und er ist erst 22 Jahre alt gewesen, war noch nicht straffällig.
    —————–

    Du sagst es.

    Er hat nichts getan!

    Daß er irgendwas gedroht hat, ist wertlos.

    Schon 2007 war klargemacht worden durch unsere Justizhuren:
    Islamismus Aufruf zum Dschihad ist nicht mehr strafbar
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article897355/Aufruf-zum-Dschihad-ist-nicht-mehr-strafbar.html
    25.05.2007

    Zum Dschihad darf künftig aufgerufen werden, er darf nur nicht umgesetzt werden.

    An Propaganda für den „Heiligen Krieg“ darf man sich ab sofort beteiligen. Dies beschloss der Bundesgerichtshof in einer Grundsatzentscheidung. Rechtswidrig ist nur noch das Planen einer Terroraktion oder ein Werben um Mitglieder für eben diese.

    Der Bundesgerichtshof hat den Straftatbestand der Unterstützung terroristischer Vereinigungen eingeschränkt. Nach einer in Karlsruhe veröffentlichten Entscheidung können Täter mit dem entsprechenden Paragrafen nicht verurteilt werden, wenn sie für Organisationen wie al-Qaida werben, ihre Ziele rechtfertigen oder ihre Taten verherrlichen.

    Damit sinkt das maximale Strafmaß von zehn auf fünf Jahre. Das gelte unabhängig davon, wie menschenverachtend die Werbung sei.

    Was also ist dem Kerl vorzuwerfen?
    Alles nur Phantastereien hätten ihm die Musel-Winkelandvokaten bescheinigt.

  132. Dass die Deutsche Justiz nichts über die Hintermänner erfahren hätte, ist richtig. Hier ist alleine schon die Androhung von Gewalt o.Ä. strafbar und führt zu personellen Konsequenzen bei dem jew. Polizisten.

    Man hätte ihn aber an die Amerikaner ausliefern können, wenigstens zeitweise. Nach ein bisschen Waterboarding u.ä. wäre er dann schon gesprächiger. Vielleicht könnte man in in Obhut der GIs geben, die in Abu Ghuraib stationiert waren.

    Oder am besten für ein paar Wochen an die Russen ausleihen, die sind experten darin, aus jemanden Informationen auszuquetschen, haben für so etwas extra chemische Substanzen entwickelt. Da wüsste man recht schnell alles, was er weiß.

  133. #146 Naddel2
    Wir sollten eher auf die Rückkehr des Prinzips „Rechtsstaat“ hoffen.
    ——————
    Genau – und deshalb sollten wir vor allem auf eine Rückkehr der Syrer hoffen. Allerdings wird das Hoffen allein da wohl nicht genügen.

  134. Den haben sich die Amis gekrallt. Sollen mal die Leiche zeigen ist zwar auch kein Beweis. Der US Geheimdienst hat ihn entdeckt und ich könnte mir vorstellen das man auch was von der Beute Angaben will. Jedenfalls wenn er tot ist, Verbrennen und in den nächsten Fluss. Kein Begräbnis nach Mekka etc.

  135. #171 Lepanto2014 (17. Okt 2016 18:52) Genau – und deshalb sollten wir vor allem auf eine Rückkehr der Syrer hoffen. Allerdings wird das Hoffen allein da wohl nicht genügen.“
    ___________________
    Ach jaa?
    Auf die Rückkehr der Syrer? Hoffen?
    Die Deutschland als Söldner bezahlt hat?
    Für ein völlig unsinniges geostrategisches Ziel?
    ____________________
    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article158803570/Warum-Syrer-nie-mehr-Deutschland-verlassen-werden.html

  136. Erinnert mich auch ein bißchen an die „Fragen“ von Künast. Da haben sich dann alle darauf gestürzt und die Verletzten, der Asylant etc rückte in den Hintergrund.

  137. #174 Rudi1 (17. Okt 2016 19:10)

    Hoffentlich hat das islamische Paradies genug Jungfrauen am Lager.
    _________________
    Jungfrauen müssen „auf“ Lager sein, (72 Stück)
    nur so nutzt es dem VOLKER.

  138. egal ob echter, oder nachgeholfener Selbstmord. Weg ist weg. Und das ist gut so. Der hätte eh nichts gestanden. Außerdem wachsen die (leider) nach.

  139. @Verteuerbare Energie richtig die werden nie wieder zurück gehen. Wer so etwas behauptet lügt. Und mal ehrlich – welchen Zusammenhang zwischen allen Ländern wo es knallt, gibt es? Und bald werden sie in Europa ihr vermeintliches Recht durchsetzen wollen.
    Das andere Problem ist die ungezügelte Vermehrung in diesen Ländern. Wenn sie könnten würden sie jeden Tag ein Kind kriegen. Wie die Hühner oder andere Säugetiere. Die brauchen die 1 Kind Politik oder noch besser die 0 Kind Politik….

  140. #179 Rudi1 (17. Okt 2016 19:10)

    Hoffentlich hat das islamische Paradies genug Jungfrauen am Lager.
    -.-.-.-.-

    Nun, wenn nicht, dann muss das Paradies eben nachbestellen. 🙂
    Ein Kommentator hatte hier gestern diesen Link eingestellt:https://vk.com/id337638994
    Da gibt’s Nachschub!
    🙂 🙂 🙂

  141. Ich habe die anderen Kommentare nicht gelesen.

    Gibt es Bilder des Möchtegern-Terroristen nach seinem Ableben?

    Ich habe keine gesehen. Deswegen gehe ich davon aus: der ist einfach nicht mehr in Deutschland, sondern in einem den Grundrechten weniger verpflichteten Mitglied der NATO und wird gerade übelst gequält (Waterboarding…)

    Der Typ wollte Andersgläubige und vermutlich sich selbst einfach so töten. Warum sollte er die Chance, den einen oder anderen Andersgläubigen beim Gerichtsprozeß oder danach bei einem ebenso irrsinnigen Vorhaben mitzunehmen, aufgeben? Man darf nicht vergessen, daß es Bonuspunkte bei Allah für den Dschihad gibt. (Es darf nicht jeder in seinen Himmel.) Wie gesagt: wer irre genug für ein Selbstmordattentat ist, bringt sich ohne Tat – meiner Logik nach – nicht selbst um.

  142. #185 Tormentor (17. Okt 2016 19:22) richtig die werden nie wieder zurück gehen. Wer so etwas behauptet lügt.“
    ___________________
    Richtig.
    Und die Deutschen, die sich nicht behaupten
    werden untergehen.
    Wir gehören nicht dazu!!!

  143. #185 Tormentor (17. Okt 2016 19:22)

    @Verteuerbare Energie richtig die werden nie wieder zurück gehen. Wer so etwas behauptet lügt. Und mal ehrlich – welchen Zusammenhang zwischen allen Ländern wo es knallt, gibt es? Und bald werden sie in Europa ihr vermeintliches Recht durchsetzen wollen.
    Das andere Problem ist die ungezügelte Vermehrung in diesen Ländern. Wenn sie könnten würden sie jeden Tag ein Kind kriegen. Wie die Hühner oder andere Säugetiere. Die brauchen die 1 Kind Politik oder noch besser die 0 Kind Politik….
    -.-.-.-

    Nö, haben die doch gar nicht nötig!

    „Club of Rome
    Forscher fordern Belohnung für kinderlose Frauen

    Seit Jahrzehnten warnt der Club of Rome vor ungebremstem Wachstum. Ein neuer Bericht versammelt nun Forderungen zum politischen Umsteuern. Eine davon: Kinderlose Frauen sollen mit 50 eine Prämie von 80.000 Dollar erhalten.
    …….“
    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/club-of-rome-bericht-fordert-belohnung-fuer-kinderlose-frauen-a-1112145.html
    🙁

  144. Wie im MDR SACHSENSPIEGEL vor wenigen Minuten zu vernehmen war, wurde der Mieter der Chemnitzer
    Wohnung im F.-Heckert-Gebiet, welcher eindeutig als Komplize des Al-Bakr zu sehen ist, per Hubschrauber von Dresden nach Karlsruhe gebracht!
    Gott sei dank sind wir ihn jetzt los und müssen nicht weiter vor einem zweiten
    *Selbstmordattentat* eines kopfkranken IS- Terroristen in einer sächsischen Haftanstalt zittern!!!

  145. Es dürfte der Lügenpresse nicht gelingen unser Volk mit ihren Räuberpistolen für die Scheinflüchtlinge zu begeistern

    Seit Beginn der Scheinflüchtlingsschwemme pflegt die hiesige Lügenlizenzpresse unserem deutschen Volk immer mal wieder eine Räuberpistole vom Scheinflüchtling als wundertätiges Wesen aufzutischen. So finden etwa bei der Lügenlizenzpresse die Scheinflüchtlinge etwa sehr hohe Bargeldbeträge und geben diese artig ab, was dem Publikum freilich ziemlich spanisch vorkommen dürfte, da solche Bargeldsummen in Zeiten von Scheckkarten, Banküberweisungen und elektronischem Zahlungsverkehr doch recht selten sind. Doch nun hat die Lügenlizenzpresse noch eins drauf gesetzt: Nachdem ein terroristischer Unhold fremdländischen Ursprungs der einheimischen Polizei entkommen konnte, soll er nun schon Scheinflüchtlingen dingfest gemacht und besagter Polizei übergeben worden sein; und da fragt man sich dann doch, ob das überhaupt sein kann oder schlicht und ergreifend von den Parteiengecken inszeniert worden ist, wozu übrigens die Art und Weise passen würde wie der Delinquent der Polizei entkommen konnte…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  146. #182 Climategate2009 (17. Okt 2016 19:14)

    Glauben Sie wirklich das der Sich selber umgebracht hat ?!
    Ich habe daran zweifel.

    Mir ist das ehrlich gesagt absolut egal, hauptsache ein weiteres Islamscheusal ist weg aus unserem Land.

  147. Vielleicht ist es an mir vorbei gegangen….
    Hat noch keiner gefordert den Eltern dieses Sprengmeisters eine Entschädigung zu zahlen und sie nach Deutschland zu holen, mit Dauerbleiberecht.

  148. #12 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (17. Okt 2016 13:48)

    Dabei sollte man sich nicht von Verschwörungstheorien leiten lassen, sondern nur von Fakten. Und derer gibt es genügend.

    Sehe ich auch so!
    Ich hätte gern ein Foto des Toten gesehen.
    Mein Sohn, Polizist, meint, es sei nicht möglich, sich in so einer Zelle aufzuhängen. Mit einem T-Hemd wäre das ohnehin schwierig, würgen wäre möglich, aber nicht, wenn man es selbst tut.
    Na ja und als Mohammedaner Selbstmord?
    Das ganze stinkt zum Himmel und nach Gladio.

  149. #149 nairobi2020 (17. Okt 2016 16:58)

    ja und was dabei wichtig ist kewil: dieser „Terrorist“ und „Flüchtling“ reiste 3 oder 4 mal in die Türkei mit dem Flugzeug, von dort aus nach Syrien und das soll unseren Behörden nicht aufgefallen sein ?? Der ist ja auch mit dem Flugzeug wieder eingereist, in der Türkei muss der am Flugplatz mindestens durch 2 Sperren. Ich selbst gehe mal davon aus, dass der für unsere Behörden als V-Mann gearbeitet hat und aus dem Ruder gelaufen ist, deshalb wollte man den einfangen. Und was tut man dann?

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Da bist du ganz nah an der Wahrheit.
    Seh‘ ich auch so.

    Und: Aus dem Ruder gelaufen ist am Ende auch das Projekt NSU.

    Die Uwe’s wurden liquidiert, weil sie zu frech wurden und/oder zu viel wussten.

    Bedenke: Hier wird in München seit drei Jahren ein Prozess (eine Farce!) geführt.

    Die Hinterbliebenen der angeblichen Mordopfer wurden vom Deutschen Staat entschädigt(!) – bis zu rund 100.000 Euro – ohne dass ein Gerichts-Urteil vorliegt!?!?!?!

    Gibt’s sowas in einem Rechtsstaat?

    Das ganze System hier stinkt gewaltig gen Himmel!

  150. #12 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (17. Okt 2016 13:48)
    „Normalerweise könnte man den Fall ad acta legen und sich freuen.
    Wäre da nicht etwas, was die ganze Aufregung rechtfertigen würde, nämlich der Fall als ganzes betrachtet.
    In allen Darstellungen gibt es so viel Widersprüche, Ungereimtheiten, Lügen und Unmöglichkeiten.
    Diese Geschichte kann sich nicht so abgespielt haben, wie sie uns verkauft werden soll.
    Es ist eine Schmierenkomödie. Aufklärung tut Not.“

    Ja, klar doch.

    Und noch einige Hunderttausend Euro für Untersuchungskommissionen, SoKo’s, Task Forces, Experten, Wissenschaftler… sonstwas.

    Verdammte Scheibe… wozu das ???

    Mich würde es nicht mal interessieren, wenn jemand den Selbstmord beobachtet, aber nicht verhindert hätte.
    Nachgeholfen hat da wohl sowieso keiner.

    Sollte doch jeder froh sein, daß der Hobbydschihadist in seiner Allah- Hölle ist, und hoffen, daß das so bleibt !
    Keinen Cent für solche Gutmensch- „Experten“, die das eigene Volk wieder vorführen, was vom traumatisierten Flüchtling faseln, den wir ja nur nicht genug Integrationsbemühungen entgegenbrachten, uns als Nazis betiteln, usw.

    Und das, obwohl genau der Al Bakr DER ist, der vielleicht sowas wie die „Boston- Bomber“ vorhatte… vielleicht erinnern sich noch einige an das zerfetzte Kind, was auf einigen Bildern noch zu sehen war !
    Oder sowas wie Lockerbie…

    Nein, bei solchen Typen ist mein Mitleid absolut NULL.

  151. #88 SaXxonia (17. Okt 2016 14:44)

    NEIN, die SACHSEN brauchen kein Mitleid sondern
    Menschen, die aus ganz Deutschland nach Dresden kommen, um mit ihnen gemeinsam bei Kundgebungen von PEGIDA die Plätze füllen und nicht nur hinter vorgehaltener Hand diskutieren und damit die Aussagen von Politikern und Medien indirekt unterstützen, dass die Störenfriede einzig und allein die Sachsen sind!!!
    Der gestrige Sonntag hat wieder mal gezeigt, dass eine große Anzahl derer, die hier lesen und Kommentare schreiben auch im wahren Leben an unserer Seite stehen!
    All denen, die teilweise längere Fahrtzeiten in Kauf genommen haben, um gestern und in der Vergangenheit vor Ort zu sein und sich solidarisch mit den Sachen zu zeigen, gilt unser aller Dank!!!

    Wir waren gestern zum dritten mal zu zweit bei PEGIDA. Es war wieder super, wie auch am 06.02. und
    03.10.
    Nette Leute kennengelernt, ich schrieb gestern schon darüber.
    Übrigens, wir beide kennen uns zwar nicht persönlich, haben aber die selbe Person kennengelernt.

    Stichworte: „Helft NRW! Gebt uns Asyl!“ und
    „Suche Orban – biete Merkel!“

    Hatte mich vor dem 3. Oktober mit ihr hier auf PI in den Kommentaren geschrieben. Damals kam ein Hilferuf aus NRW. Habe dann auf dem Platz, Plakat kann man ja nicht sagen, den Kasten ein Stück vor uns gesehen, Mut zusammengenommen, hingelaufen und angesprochen. Bingo! Meine Vermutung war richtig! Da freut man sich!
    Habe heute hier zu Hause jemandem, mit dem ich schon länger diskutiere, davon erzählt und wie toll auch sonst alles war! Danach hat es endlich „klick“ gemacht und er ist nächstes mal auch mit dabei!

  152. #198 Eugen vom Michelsberg (17. Okt 2016 20:56)
    Schade, ich stand 5 Meter neben „Helft NRW!“ (rechts neben der Bühne).

  153. @96 sehr besorgt
    Interessante Theorie. Man stelle sich vor die drei Helden Syrer hätten in nach Alter Väter Sitte über ihn geurteilt und das Urteil auch gleich vollstreckt. Das müsste natürlich vertuscht werden.

  154. @189 @190 engelsgleich & Energie
    Ja das wäre eine Idee für die 3. Welt aber nicht die Europa. Seltsame Idee. Wer soll denn dann arbeiten? Die Afrikaner und Arabs haben doch nix auf die Beine bekommen. Seltsam, die Asiaten schon.
    Diese Politik will und wird Europa in den Abgrund führen.
    Schade dass es dem dt. Bürger nicht möglich ist, sich zu schützen. Das erinnert mich an 1933 bis 1938 wo den Juden der Besitz von feuerwaffen, Hieb und stichwaffen verboten wurde.
    Und lt. GRA will man in GB jetzt div. Arten von Messer verbieten.
    Vom EU Verbot halbautom. Waffen will ich gar nicht anfangen.
    Vollautomatische und Sprengstoff sowie Mord an Ungläubigen ist verboten aber interessiert das einen Anhänger der Friedensreligion?
    Denkt an die Judenentwaffnung 1933 !!!!!

  155. Der Unterschied zwischen DDR und BRD ist eben das die DDR noch homogen war. Hier ist alles durchmischt.

  156. @#199 Tolkewitzer (17. Okt 2016 21:09)

    #198 Eugen vom Michelsberg (17. Okt 2016 20:56)
    Schade, ich stand 5 Meter neben „Helft NRW!“ (rechts neben der Bühne).
    ——————————————–

    Also, das ist echt schade! Da sind wir uns ja fast auf die Füße getreten!
    Wir sind jedenfalls nicht das letzte mal zu PEGIDA in Dresden gewesen! Man müßte sich vorher irgendein „Erkennungszeichen“ ausmachen! Ich lasse mir was einfallen.
    Eine Frage, hast Du mit „Helft NRW!“ gesprochen und evtl. Email-Adresse ausgetauscht? Dann wäre es einfach, in Kontakt zu kommen, da sie meine Email kennt.
    Übrigens, der Link zu der Karte für den 03. Oktober war super! Haben den Weg zum Sammelplatz sehr gut gefunden! Standen damals am Eingang des Platzes in der Nähe des Lautsprecherwagens.

  157. #204 Eugen vom Michelsberg (17. Okt 2016 21:48)

    Eine Frage, hast Du mit „Helft NRW!“ gesprochen und evtl. Email-Adresse ausgetauscht? Dann wäre es einfach, in Kontakt zu kommen, da sie meine Email kennt.

    Falls Kontaktdaten fehlen, kann ich gern helfen. Aber nur, wenn alle Beteiligten vorher per mail an mich zustimmen ;-))

  158. #55 Hoppla_Ich_bin_sauer (17. Okt 2016 20:38)

    Der gefasste Al Bakr war schon tot als das Foto entstand….
    ***********************************************
    Wie stehen denn hier mitlesende Mediziner zu dieser mehrfach geäußerten Vermutung??? Vielleicht könnte sich doch mal ein Fachmann
    dazu äußern und des Rätsels Lösung offenbaren!!!

  159. #206 SaXxonia (17. Okt 2016 22:38)

    Dazu gab es schon vorgestern Überlegungen.
    Ich glaube, Paula war es, die schrieb, daß er nicht wie eine Leiche aussah auf dem Würgefoto; zu angespannt, zu gut durchblutet.

    Allerdings lief Blut aus seinem Mund.

    Womöglich ist er kurz danach an den erlittenen Verletzungen gestorben ?

    Wäre möglich, bleibt aber zumindest vorerst eine Mutmaßung.

    Ganz sicher aber hat er sich nicht in der JVA Leipzig mit einem T-shirt am nichtvorhanden Zwischengitter aufgehängt.

  160. ergänzend, ganz vergessen:

    Paulas Erklärung würde auch gut zu dem Würgefoto passen.
    Denn: warum muß man einen Gefesselten noch würgen ?

    Nach der Körperhaltung auf dem Foto hätte er bewußtlos sein können. Man hat ihn mit dem Würgegriff nur in eine fotogene Haltung gebracht.

    Ist aber auch nur Mutmaßung.

  161. @der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod
    Vielen Dank! Super Angebot!
    Ich kopiere mal etwas aus unserer Kommunikation
    vom „PEGIDA-Video Artikel“ hier rein:

    #192 yps (16. Okt 2016 20:55)

    @Eugen vom Michelsberg
    Ein riesiges „Hallo“ zurück an Eugen vom Michelsberg!
    Auch wir haben uns super über die „Kontaktaufnahme“ gefreut!
    Toll, daß Du mich angesprochen hast :O)
    Da hat so ein Demoschild ja doch eine Funktion!
    Wobei die Beleuchtung ja heute von der Sonne vorgenommen wurde!
    Heimfahrt haben wir noch vor uns – wir bleiben noch ein paar Tage zwecks Kulturbereicherung unsererseits :o)
    Freue mich auch auf die ersten Mails… Einen schönen Restabend und haltet die Stellung :O)

    #196 yps (16. Okt 2016 21:03)

    Ubrigens… Auch viele Grüße an SaXxonia :O)
    Auch kennengelernt… *freu*hüpf“
    Irgendwie war heute in Dresden „Patriot“ ausgebrochen!

    #210 Eugen vom Michelsberg (16. Okt 2016 22:41)

    @yps

    Sorry, etwas vergessen!

    Du hast meine Mail-Adresse und müsstest mich erst mal kontaktieren, damit ich zurück schreiben kann!

    Ich weiss doooch noooch niiicht, wooohiiin!!!

    (grins)

    So, gutes Nächtle!

    So, und an dem fett hervorgehobenen Satz scheitert es momentan! Eine Erklärung wäre, daß meine Schrift nicht richtig zu lesen war mangels fehlender fester Schreibunterlage. Etwas „Aufregung“ war auch dabei!

    Viele Grüße erst mal ans fast andere Ende der Welt!

    Hoffe, Du kannst hieraus etwas machen!

  162. Hatte den Fall aus Arbeitsgründen nicht genau mitbekommen. Aber m.W. lautete die Kritik an der ermöglichten Selbstaufhängerei des Muslim dahingehend, dass er keine Auskunft mehr über seine Hinter- oder Nebenmänner geben konnte.

    Diese Kritik wäre ja nachvollziehbar.

    Was mich irritierte: Am Rande bekam ich mit, dass ausgerechnet das grüne Künast die Klappe wieder aufgerissen habe. Erstaunlich fand ich das – nach dem, was die Öko-Alte mit der Hackfresse sich zuvor geleistet hatte.

  163. @der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod

    Ich hatte vorhin die Korrektur leider nicht mitbekommen, ich war etwas zu schnell!

    Jetzt müßte es passen!

  164. Ganzheitliche Berechnungen könnten auch so aussehen:

    Da das eigene oder andere, fremde Menschenleben im Islam und im Rahmen seiner eigenen dogmatisch formulierten exzessiveren Expansionsbestrebungen im Vergleich zu den generalogisch früheren Religionen, wie Christentum oder dem Judentum als „weniger Wert formuliert“ ist, so ist auch das Leben eines Moslems mit 0,5 oder 0,1 gegenüber eines Christen oder Juden zu multiplizieren, um wieder zu einer fairen Gesamtrechung zu gelangen.

    J. S. Bach: Partita in E Major, 3. (Itzhak Perlman)
    https://www.youtube.com/watch?v=vah_ZtBw_8c

  165. nr. 34 UNION JACK
    Wenn man sich dieses unsägliche Gestammel anhört, ist man sich nicht sicher, ob die Zugereisten nicht doch eine Bereicherung darstellen.
    Oder ist es nicht ernst gemeint?

    Aber ganz am Ende des youtube videos wird deutlich: Es ist doch keine Satire und auch keine Kopie von Loriot, der Herr arbeitet in der Gastronomie und hält sich vermutlich mehr vor als hinter dem Tresen auf!

  166. Meine Bekannte haben recht: Gut so! Weg mit diesem gefährlichen Gesindel und Gewaltideologie. Die billigste Lösung war das allemal.

  167. Wir leben in einem freien Land.
    Ich habe das absolute Recht, mir mein Leben selbst zu nehmen, wenn ich es möchte.
    Wenn jemand den Wunsch hat sich an der Zimmerlampe aufzuhängen, dann ist das sein freier Wille.
    Es hat ihn ja schließlich keiner drangehangen.

    Klingt ziemlich unethisch.

    Finde ich auch.

    Da hat eine Psychologin gesagt, „..Ihrer Meinung nach ist der Mann nicht suizidgefährdet..“
    Was soll denn noch geschehen.
    Wenn ein Psycholge sagt, „…der Mörder ist keine Gefahr mehr für die Öffentlichkeit..“ darf er auch wieder raus.
    Wir sollten also nicht mit zweierlei Maß messen, gerade wie es ins persönliche Weltbild passt.
    Das das passiert ist, ist tragisch.

    Jetzt Verantwortliche finden und opfern zu wollen ist in meinen Augen falsch.

    Wir sollten uns vielmehr die Frage stellen ist unser Begutachtersystem so zeitgemäß.
    Wer kann und darf solche, extrem schwierigen, Entscheidungen und Meinungen fällen.
    Denken wir mal nicht an Personen sondern an Abläufe und Verfahren.

  168. @#217 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (18. Okt 2016 06:45)

    #215 Eugen vom Michelsberg (17. Okt 2016 23:32)

    Aber eine mail ist immer noch nicht angekommen.
    Die Adresse hinterdemmond@yahoo.de ist auf jeden Fall die richtige.
    ————

    Ja, auch ich musste mich dann hinlegen.
    Meine erste mail, die ich vorschnell an die nicht korrigierte Adresse sendete, kam dann auch zurück.
    Ich habe eben nachgesehen, um 23:30 die zweite Mail raus, keine Fehlermeldung.
    Meine Vermutung: evt. im Spam-Ordner gelandet, da ein nicht alltäglicher Name. yps hatte auch geschmunzelt.

  169. @der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (18. Okt 2016 09:15)

    Jetzt bin ich doch froh, dass es diese einfache Erklärung gibt. Man denkt ja auch weiter – bei den heutigen technischen Möglichkeiten der Gegenseite! Möchte aber hier öffentlich nicht ins Detail gehen.

    Liebe Grüße nach Indien und herzlichen Dank!

    Ich muß jetzt auch erst mal etwas arbeiten – Spritgeld für die nächsten montäglichen Dresden-Fahrten verdienen! (grins)

  170. #102 Goodnightleftside   (17. Okt 2016 15:00)  

    Da ist mir die IB näher.
    Wir stehen ja erst am Anfang.
    **********************************************
    Die letzten Aktionen in Berlin und Dresden waren ein guter Anfang und sollten nach Möglichkeit massiv ausgeweitet werden!
    Und trotzdem sollte der Widerstand gegen das derzeitige politische Etablissement in diesem Land weiterhin auf drei Säulen stehen und diese sind: AfD, IB, PEGIDA !!!

  171. #198 Eugen vom Michelsberg   (17. Okt 2016 20:56)  
    Übrigens, wir beide kennen uns zwar nicht persönlich,……
    ——————————————–
    #197 yps (16. Okt 2016 21:05)
    @Eugen: Nächstes Mal trinken wir aber auch Käffchen, gell?
    ——————————————–
    #203 Eugen vom Michelsberg (16. Okt 2016 22:03)
    Na klar trinken wir da ein Käffchen!
    Vielleicht ist ja dann SaXxonia auch dabei?
    ********************************************
    SaXxonia wird sehr gern dabei sein und freut sich schon jetzt auf ein informatives *Plauderstündchen* in einem gemütlichen Dresdner Cafe`!!!

  172. #227 SaXxonia (18. Okt 2016 10:55)

    SaXxonia wird sehr gern dabei sein und freut sich schon jetzt auf ein informatives *Plauderstündchen* in einem gemütlichen Dresdner Cafe`!!!

    Diese Plauderstündchen nach dem Spaziergang empfand ich immer als die Krönung des Montag Abends.
    Tolkewitzer, Smile und einige andere wissen, wovon ich rede ;-))

  173. Richtig! Einer weniger! Mehr Geld kann der Staat nicht
    sparen: in Haft pro Tag mindestens 80,- Euro.

Comments are closed.