titel-aIn jedem McDonalds-Restaurant kann man mit einem kostenlosen WLAN-Hotspot der Telekom drei Stunden lang kostenlos surfen. Wer allerdings PI oder Journalistenwatch dort lesen möchte, bekommt den Hinweis, dass die Seite gesperrt ist. Der Grund: Angeblicher Verstoß gegen die Leitlinien des „Jugendschutzes“. Ich habe heute Mittag diesbezüglich mit den Pressestellen von Telekom und McDonalds telefoniert. Dort hatte man von diesem unglaublichen Vorgang keine Kenntnis und ich wurde gebeten, meine Anfrage schriftlich einzusenden. Dies habe ich umgehend erledigt und warte jetzt gespannt auf die Antwort.

(Von Michael Stürzenberger)

Diese Einblendung bekommt man zu sehen:

An die Pressestellen von McDonalds in München und Telekom in Bonn richtete ich diese Anfrage:

Sehr geehrte Damen und Herren,

wie soeben telefonisch besprochen, meine Anfrage noch einmal schriftlich:

Wenn man bei McDonalds den kostenlosen WLAN-Hotspot aufruft, der von der Telekom bereitgestellt wird, sind die Seiten Politically Incorrect (blue-wonder.org) und Journalistenwatch (www.journalistenwatch.com) mit dem Hinweis auf Verstoß gegen die Leitlinien des Jugendschutzes gesperrt.

Mich würde nun interessieren, wer für die Sperrung verantwortlich zeichnet und aus welchen Gründen diese beiden journalistischen Seiten hinsichtlich Jugendschutz sperrungsbedürftig erscheinen.

Da ich an einem Artikel über das Thema arbeite, wäre eine Antwort bis 18 Uhr heute Abend hilfreich.

Mit freundlichen Grüßen und herzlichem Dank für die Bearbeitung,

Michael Stürzenberger
Journalist

PI bleibt in jedem Fall an der Sache dran. Es riecht nach politkorrekter Zensur..

image_pdfimage_print

 

217 KOMMENTARE

  1. Was soll man von diesem Fresskonzern, der speziell Kinder und Jugendliche mit krankmachendem Fraß mästet und mit braunem Aufputsch-Gesöff irre macht, anderes erwarten.

    Und: sehen Sie sich mal an, wer dort „arbeitet“…

  2. herr stürzenberger, da es sich bei mäc dönüld überwiegend um ausländisches personal handelt,
    würde es die verunsichern.

  3. ANTIFA Profil

    Sie sind die nützlichen Idioten der Republik und der Bodensatz unserer Gesellschaft. Sie nennen sich Antifaschisten und benehmen sich 1:1 wie die SA im Nationalsozialismus! Mit Straßenterror, und Denunzierungen leben Antifanten ihren Faschismus aus.

    Parteien, Gewerkschaften, Asyllobby und Medien nutzen diese verblendeten Linkskriminellen zur Unterdrückung von Meinungsfreiheit und Durchsetzung ihrer Interessen. Interne Umfragen haben ergeben, dass jedes dritte Mitglied der Antifa durch Familienangehörige sexuell missbraucht wurde. Mehr als die Hälfte sind Scheidungskinder und bei jedem Fünften hat die Mutter nicht geheiratet, sondern ein lockeres Sexleben geführt. Dreiviertel der Antifa leben in einer Patchworkfamilie, mit nur einem Elternteil oder als Kind eines homosexuellen Paares. Etwas über zehn Prozent befinden sich wegen Traumata, Depressionen oder Minderwertigkeitskomplexen in psychologischer Betreuung. Ganze 72 Prozent konnten auf Anhieb nicht korrekt erklären, was ein Nazi ist. Diese und weitere Zahlen wurden durch bundesweit bei der Antifa eingeschleuste Schüler und Studenten, anhand vermeintlich nebensächlicher Fragen (Interessenbekundung), erhoben.

  4. Lieber Herr Stürzenberger,

    bzgl- PI-News ist das bei McDonald aber schon länger so, glaube ich.

  5. Essen bei McDonalds, wahrscheinlich wird der Traffic von Seiten mit Tipps gegen Übelkeit verbraucht.

  6. Grüß Gott,
    diese Großgastronomie wie McDonalds sollte man einfach meiden!
    Auch sie sind an der Umvolkung interessiert man muß nur einmal die TV Werbung beachten!

  7. Ja mei, das wird nur ein Versehen eines subalternen Mitarbeiter sein.
    Bis zum Beweis des Gegenteils gehe ich davon aus,
    daß die Führung von Mc Donalds auch kaufmännisch handelt und diese irrtümliche Praxis beendet.

  8. Ich habe damit kein Problem. Ich war noch nie bei Mc Donald und beabsichtige auch keinen Besuch.

  9. Das zeigt doch, welche Kraft PI hat.
    Und es zeigt, wie viel Angst das Establishment vor PI, den Usern und der Wahrheit hat.

  10. TOLL,der Herr Stürzenberger..den guten Mann muss ich einfach mal loben..

    So muss man nach den Recherchen wohl annehmen,dass alle 40-50-60-70 jährige wohl noch dem Jugendschutz unterstehen..

    Sehr erstaunlich,oder?? 🙂

  11. #7 Union Jack (21. Okt 2016 18:31)
    Niemals. Und ich meine wirklich niemals Hotspots benutzen.
    ++++++++
    Warum… aus Sicherheitsgründen…?

  12. Da gibt es nichts lange zu meckern.

    Bei kommerziellen Zensoren aufstehen, den Ort verlassen und nie mehr wieder betreten und dort kein Geld ausgeben.

    Wer diese Zivilcourage nicht aufbringen kann, der soll auch PI nicht lesen und sich dort wegen der Merkeljunta aufregen.

    Wer es dann noch schafft sich aufzuraffen der Geschäftsleitung seinen Grund mündlich oder schriftlich mitzuteilen, der ist auf dem richtigen Weg.

  13. da reichen viele fleissige Meldungen das PI Jugendgefährdend ist und irgendwann ist es auf der Blacklist, ist jetzt nicht direkt die Schuld von McD, in diesem Fall kann man ihnen höchstens Schlampigkeit bei der Auswahl der Filterprogramme vorwerfen

  14. OT

    Der Münchner Soziologe S. Lessenich hat hoch-wissenschaftlich festgestellt das Wir schon Jahrhunderte lang eine „Externalisierungsgesellschaft“ sind, d.h. Wir exportieren unsere schweisstreibende Arbeit mit ihrer Geruchsbelästigung in andere Teile der Welt und lassen es uns vom entstanden Handelsbilanzüberschuss in der Soziologen-Hängematte gut gehen. Also nicht nur moraltheologisch gesehen sind wir zugleich Sündenbock und Schuft sondern dies wird nun wissenschaftlich-objektiv bestätigt. Lessenichs langfristige Lösung ist verblüffend einfach:
    „Das Welthandelsregime und das Weltklimaregime sind zu Lasten der hoch entwickelten Gesellschaften und zugunsten der Gesellschaften, auf deren Kosten wir bislang leben zu ändern. “

    Um dieses Schicksal als Sündenbock und Schuft jedoch kurzfristig zu entrinnen wäre es wohl das Beste einfach Mitarbeiter der Anklagebehörde d.h. des Lehrstuhls für Soziologie von Herrn Lessenich zu werden. Er wird uns dann die H. Absolution nicht verweigern können.

    http://www.sueddeutsche.de/kultur/soziologe-stephan-lessenich-im-gespraech-wer-fuer-unseren-konsum-zahlt-1.3215858

  15. Bisher bin ich immer mal zu Burger King und mal zu McDonalds gegangen.

    Diese Wahl fällt mir jetzt leicht.

    Ich lasse mich von diesen Großkonzernen nicht manipulieren. Die sollen mir Essen verkaufen. Nicht mehr.

  16. Es wundert mich nicht. Die Telekom ist ein Staatskonzern und auch hier greift schon die staatliche Zensur. Siehe Bundesjustizminister Heiko Maas der mit Hilfe der dubiosen Amadeu-Antonio-Stiftung Facebook nach angeblichen Hasskommentaren durchforsten laesst. Juengste Beispiele CDU Fraktionschef Kauder der Betreibern sozialer Netzwerke wie z.b.Twitter aus eifener Machtvollkommenheit mit Bussgeldern drohte wenn diese nicht gegen angebliche Hasskommentare vorgehen oder Hamburgs gruener Justizsenator der Shit Storms im Internet strafrechtlich als Bandenkriminalitaet werten will. Meine Vermutung geht dahin das die Jugendschutzrichtlinien nach denen man PI-News oder Journalistenwatch uber Telekom Hot spots nicht erreichen kann nur Schutzbehauptungen sind. Viel mehr versucht man den Zugriff auf kritische Seiten wie PI-News oder eben Journalistenwatch unnoetig zu erschweren wenn nicht sogar unmoeglich zu machen. Wie die Antworten vin Mc Donalds und der Telekom aussehen kann Ich mir jetzt schon vorstellen man wird hoeflich Unverstaendnis und sein Bedauern ausdruecken. Dann verspricht man eine baldige Loesung des Problems und in Wirklichkeit passiert nichts. P.S. Es waere eine interessante Sache zu erfahren wer alles bei Mc Dinalds Deutschland seine Finger mit drin hat. Wenn Mc Donalds seine Deutschlandzentrale nicht verlagert hat findet man die noch unter folgender Adresse Pohlstr 33 10785 Berlin.

  17. Das habe ich auch in Internetcafes nicht nur mit PI auch mit indexexpurgartorius.blog und, als sie noch online waren, mit Altermedia erlebt.

  18. Bin gespannt wie die Telekom sich da herausreden wird. Wahrscheinlich wird PI als „Populismus-Porno“ qualifiziert. Das Internet ist ein anfälliges Medium. Im Kalten Krieg konnte man die Störsender wenigstens hören.

  19. Vor ca. 1 Jahr habe ich in Mc-Donald von Bonn-Alfter Oedekoven Frühstück mit Sausage and Egg bestellt, vorauf ich erstmal von den Angestellten (zust. Leiter) darauf hingewiesen wurde, dass es Schweinefleisch ist. Als ich darauf hin fragte, was damit nicht stimmt, bekamm ich als Antwort, dass ich das lieber nicht essen sollte, das war ein ehrlich und gut gemeinter Tipp von Ihm gewesen „freundschaftlich“. Das wäre schmutziges, eckliges, unreines Fleisch dort, es stinkt, ich muss es aber selber wissen.
    Ich hab zwar überlegt eine Anzeige zu erstatten, weil ich davon ausgehe, dass er sicherlich selber dafür gesorgt hat, dass irgendwas mit dem Fleisch nicht stimmt, aber es doch sein lassen, da ich keinen Zeugen hatte und das Ganze dann eh nichts bringt..

    Wenn ich Kannkacken an der Theke sehe, mache ich einen großen Bogen um die Filiale. Man kann noch nicht einmal mehr beruhigt Schweinefleisch hierzulande essen
    Wer Schuld ist, liegt wohl klar auf der Hand.

  20. #28 ComebAck (21. Okt 2016 18:39)

    „Sollte ich die Tage mal testen :-)))“
    Und dann hier den Vollzug melden und Anleitungen geben.

    Werte Mitstreiter, es hat sich was geändert.
    WIR SIND IM SPIEL
    Hoffentlich sickert die Erkenntnis langsam durch.

  21. OT

    DIKATORIN MERKEL, DIE DEUTSCHLAND-AUFLÖSERIN

    DAS TEUFLISCHE HINTER IHRER BIEDEREN FASSADE,

    DIE SIE ABSICHTLICH PFLEGT, ALS KÖNNE SIE KEIN

    WÄSSERCHEN TRÜBEN u. HABE KEIN GELD FÜR

    PASSENDE KLEIDUNG, WIE OMA ERIKA VON NEBENAN

    Lesetip (Ein langer Gehaltvoller Artikel)

    „Die Grenzen des Vertrauens
    Merkel und die Nation“
    Von Gastautorin Barbara Köster
    Do, 20. Oktober 2016

    „“Der Multikulturalismus, die Willkommenskultur, die „Sehnsucht“ nach mehr Vielfalt, von der die Kanzlerin spricht, sind lediglich Instrumente zum Zwecke der Auflösung des Nationalstaats in einer europäischen Superstruktur. Ist Barbara Kösters These.

    (…)

    Angela Merkel sagte im letzten Wahlkampf den Satz: „Sie kennen mich.“ Es war vermutlich der entscheidende Satz zum Sieg – und eine manipulative Irreführung. Wofür Angela Merkel steht, war und ist unbekannt.

    Merkel hatte sich selbst zum Symbol der Beständigkeit stilisiert, und die Deutschen haben ihr geglaubt. Die Bürger wollten die Herrschaft der Normalität, auch einer gewissen Langeweile. Merkel wurde wegen ihrer Langweiligkeit oft verspottet.

    Nun hat die Langweilerin der Nation für Turbulenzen gesorgt, wie das demokratische Deutschland sie noch nie erlebt hat. Noch nie sollte dieses Deutschland aufgelöst und verflüssigt werden. Noch nie sollte das deutsche Staatsvolk als rechtmäßiger Bewohner des Staatsgebiets durch Millionen von illegalen Zuwanderern marginalisiert werden.
    Mehr hier:
    http://www.tichyseinblick.de/gastbeitrag/merkel-und-die-nation/i

    Mod: Kommentar gekürzt

  22. #19 Das deutsche Volk ist noch lange nicht am Ende (21. Okt 2016 18:36)
    Ich habe damit kein Problem. Ich war noch nie bei Mc Donald und beabsichtige auch keinen Besuch.

    Ein Fehler! Aktuell gibt es die Klassiker für 2,50 Euro. Da bekommt man einen Big Mac und einen Mc Rib für schlappe 5 Euro!

  23. #19 Das deutsche Volk ist noch lange nicht am Ende (21. Okt 2016 18:36)

    Ich habe damit kein Problem. Ich war noch nie bei Mc Donald und beabsichtige auch keinen Besuch.

    Ein Fehler! Aktuell gibt es die Klassiker für 2,50 Euro. Da bekommt man einen Big Mac und einen Mc Rib für schlappe 5 Euro!

  24. Der Hamburger soll aus ekelahaftem Zeug bestehen. Das Peis-leistungs-Verhältniss ist beschissen bei Burger King und Mc Donald.

  25. #36 DenkichanDeutschland (21. Okt 2016 18:43)

    Muss so um 2002 gewesen sein – Mü-Pasing – Burger King. Irgendwann Abends. Belegschaft komplett ausserirdisch. Sehe wie einer poppelt.
    Dann direkter blanker Griff mit der Poppelhand in die Pommes und frisch eingetütet.

    Guten Appetit!

  26. weil die Toiletten bei MC Donald´s sauber sind, kann ich mir vorstellen, auch mal dort hin zu gehen. Den Moment werde ich auch ohne PI überleben. Beim Scheixxx brauch ich mich über die Kahane-Order nicht zu ärgern. Essen werde ich dort eh nichts.

  27. Man sollte bei Mc Donald Duck verstärkt Flyer von PI liegen lassen. Ich glaube, da ist noch Publikum daß sich dafür sehr interessiert!

  28. Bei mir geht auf dem Handy Telekom-Vertrag, Nokia 920 auch keine PI Seite zu sehen! Wer weiß was oder kann helfen woran das liegt?

  29. #47 Aktiver Patriot (21. Okt 2016 18:55)

    Der Hamburger soll aus ekelahaftem Zeug bestehen. Das Peis-leistungs-Verhältniss ist beschissen bei Burger King und Mc Donald.

    Grünpopulistische Propaganda. Nirgendwo ist das Essen reiner als bei Mc Donald’s. Was meinste, was die kontrolliert werden.

  30. #16 Freya- (21. Okt 2016 18:34)

    „Deutsche Helfer: Bewaffnete greifen Flüchtlingsboot vor Libyen an“

    Bestimmt der Nsu mit den beiden Uwe`s vorneweg…wurde schon nach Dna gesucht? 🙂

  31. Wenn der Staat sagt, was geht mich das an, ich bin für nichts zuständig, schon gar nicht für Sicherheit, ich habe mit allem nichts zu tun. Dann versagen sehr schnell die untergeordneten Einheiten, und man kann MCDoof schon fast keinen Vorwurf mehr machen.

  32. Glaub bei den Sprenggläubigen ist jetzt KFC in Mode wegen den diversen Hühnerfleischangeboten.

  33. Da ist nicht neu: Es gibt schon einige Seiten, die eine Sperrverfügung haben. Der Vorteil für den Staat ist, dass sie durch die Landesanstalten für Medien aus „Jugendschutzgründen“ gesperrt werden können, ohne den Rechtsweg (Amtsgericht) gehen zu müssen. Außerdem wurden schon gegen deutsche Seiten Geldstrafen verhängt, wegen Links (!!!) zu Pi-News und Links(!!) zu Youtube-Videos.

  34. Auf den Flughäfen München und Frankfurt gibt es Lounges für Reisende mit Kindern und/oder Behinderungen, die längere Zeit auf Anschlussflüge warten müssen. Dort gibt es auch Computer zur Selbstbedienung. Ich habe dort vor einiger Zeit versucht, mich bei Gatestone einzuloggen, war ebenfalls wegen „Jugendschutz“ gesperrt (ist eine seriöse, aber islamkritische englischsprachige Seite). Da habe ich Pi-news gar nicht erst aufzurufen versucht. Betreiber der Lounges sind die Flughafenbetreiber, nicht eine Fluglinie.

  35. Schauen sie sich doch die Klientel dort an??.
    Noch besser das Personal.In jeder Stadt das gleiche Bild. Wer(fr)isst den diesen Dreck.
    Also bitte.

  36. Da ich da nur einmal in ca. 10 Jahren hingehe, tangiert mich das nicht wirklich.

    Aber, das ist eine bodenlose Schweinerei und darf denen nicht durchgehen.

    Bitte unbedingt dranbleiben und überall öffentlich machen, dass bei McDoff Meinungen unterdrückt werden.

  37. #46 Claude Eckel (21. Okt 2016 18:54)

    Big Mac … Mc Rib

    Ich glaube, mein Denglish ist nicht ausreichend für den Laden und 5 Euro sind immerhin 10 DM!

  38. Kopf hoch, Michael. Früher nannte man das „Bückware“! Von denen gesperrt zu werden ist nichts als eine Auszeichnung… 😉

  39. #55 Pellkartoffel

    „Deutsche Helfer: Bewaffnete greifen Flüchtlingsboot vor Libyen an“

    Das waren bestimmt Petry, Meuthen und Höcke, weil Gauland die nicht als Nachbarn haben wollte. Morgen steht es in der BILD-Zeitung.

  40. #1 Flammpanzer (21. Okt 2016 18:21)
    Burger King schmeckt eh besser.
    ————
    Wenn ich dort bin, esse ich üblicherweise das King des Monats-Menü (4,19 Euro) und einen Chili-Cheeseburger. Günstiger geht es bei McDo nicht.

    Sollten wir nicht mal eine Mailaktion starten und ankündigen so lange bei Burger King und anderswo zu essen, bis die das wieder ändern?

  41. Wie immer oft die falsche Art einfach zu sagen: Ich gehe dort nicht mehr hin..!
    Richtig:
    hingehen bestellen und laut am Tisch rumwerkeln weil,das Ding nicht geht und dann mit Dampf zu den Kassen gehen und sagen: Was soll diese Internet Zensur hier?
    Sehe ich etwa wie ein Minderjähriger aus?
    Stellt umgehend diese verbotene Zensur ab und dazu lauthals den Geschäftsführer verlangen!!

  42. #65 ThomasEausF (21. Okt 2016 19:21)

    Sollten wir nicht mal eine Mailaktion starten und ankündigen so lange bei Burger King und anderswo zu essen, bis die das wieder ändern?

    Gute Idee, werde denen gleich mal eine Mail schicken

  43. EILMELDUNG
    ++++ Syrer erhängte sich in Gefängniszelle: Familie von Albakr will Justizbeamte wegen fahrlässiger Tötung verklagen +++

  44. Ich geh da eh nicht hin, kann also nicht nachfragen, warum die den „Schmuddelkinder-Blog“ (hahaha) nicht zulassen.

  45. #69 Freya-

    Haben die Angehörigen des Selbstmordattentäters von Ansbach Frau Merkel nicht auch schon wegen fahrlässiger Tötung verklagt? Nein, noch nicht? Dann wird es aber höchste Zeit, denn schließlich hat diese Dame diese Leute hierher gelockt.

  46. Wir sollten jetzt wirklich an der Boykott-Liste arbeiten.

    Welche Unternehmen sind ideologisch orientiert und heißen nur Kunden willkommen, die regierungstreu sind?

  47. Norton Connect
    lässt PI auch nicht aufrufen und schreibt von Hetzseite.
    Fordert man weitere Informationen, erfährt man, dass genau 1 Beschwerde vor liegt.

  48. #58 Polarkreistiger (21. Okt 2016 19:10)

    Glaub bei den Sprenggläubigen ist jetzt KFC in Mode wegen den diversen Hühnerfleischangeboten.

    Kann ich bestätigen, Samstag und Sonntag nach 15 Uhr sind die Läden proppenvoll mit Moslems und Fuselbärten, die sich mit mehreren dieser runden Riesenboxen vollfre….mein Kind bekommt stets Angst und will nur noch schnell weg

  49. #69 Freya- (21. Okt 2016 19:23)

    Da ist die „Familie“ nicht allein drauf gekommen. Typisch linksversiffte „Logik“. Frage mich nur, wie lange wird der Blödmichel sich noch von solchen §$%&#+ auf der Nase herumtanzen lassen?

    #71 Dichter (21. Okt 2016 19:26)

    Muss unbedingt nachgeholt werden!

  50. #34 Anita Steiner (21. Okt 2016 18:42)
    In Südtirol gibt es die Proleme bei
    McDonalds nicht, weder in Meran oder Bozen, scheint wieder mal typische deutsche linke Meinungsunterdrückung zu sein.

    In der Schweiz auch nicht. Gerade getestet 🙂

  51. #79 fiskegrateng (21. Okt 2016 19:33)

    Bei McDoof war ich vor 25 Jahren zum letzten Mal. Und auch nur aus Gruppendynamik. Was man sich da in den Hals stopft. Muss nicht sein.

  52. Dann ärgert doch einfach Meck Donneld und gebt bei der Schmuddelseite xh….er.com den Namen der Freßkette ein und amüsiert euch.Die Zensoren wollen doch auch künftig was zu tun haben.Hoffentlich werden die wenigstens deutlich über den Mindestlohn bezahlt.

  53. Wer Lust hat kann ja mal montags nach Dresden kommen 🙂 und das Ganze mit pi-news ja auch mal in der Markthalle Dresden Neustadt probieren. Auf ihrer Seite werben sie mit gratis Wlan…
    http://markthalle-dresden.de/
    Aber wenn man pi-news aufrufen will, kommt die Meldung „die Seite wurde vom Administrator gesperrt“ o.ä. jedenfalls in Englisch. Das ist doch auch Zensur oder?

    @ MOD : Kann man dem nachgehen? Oder soll ich mal nen Screenshot schicken?

    Mod:Screenshot wäre klasse! Danke!

  54. Ich kann mir kaum vorstellen, dass jemand, der bei McDonald’s isst, PI liest. Bei McDoof verkehren meines Wissens hauptsächlich Türken etc.

  55. So, Mail mit folgenden Text ist raus, bitte macht alle mit und macht diesen Typen richtig Dampf.

    Wie ich soeben erfahren habe, sind, wenn man bei McDonalds den kostenlosen WLAN-Hotspot aufruft, der von der Telekom bereitgestellt wird, die Seiten Politically Incorrect (www.pi-news.net) und Journalistenwatch (www.journalistenwatch.com) mit dem Hinweis auf Verstoß gegen die Leitlinien des Jugendschutzes gesperrt.
    Da es sich beiden diesen Seiten um ganz normale journalistische Seiten handelt, ist dies ein eklatanter Verstoß gegen die Meinungsfreiheit in Deutschland. Deshalb werde ich, meine Familie und unser gesamtes Umfeld ihre Filialen nicht mehr betreten, solange diese Verstoß anhält.

  56. #77 Orangenesser
    So ungefähr ja.War vor Jahren mal bei einen,wo dann die panierten Dinger am Verkaufsthresen präsentiert wurden.Dacht die wären noch tiefgefroren,weil diese von so blauen Licht über mir angeleuchtet wurden.War aber nicht der Fall.Naja,war bis dato nie mehr da.Stichwort Chlorhühnchen bald.
    Ab und zu gehts zu McDoof,aber lieber zu Bürger King wegen den ua. Chilli-Cheese Bällchen.Aber selbst kochen wenn’s geht von Produkten aus eigenen Garten hat auch etwas.Aber es fehlt einfach die Zeit.Es wohnen kaum noch mehrere Generationen in einen Haus wo die Großeltern den Garten bestellen können…Weil heute 2 Ehepartner arbeiten müßen um über die Runden zu kommen, fällt ein eigener Nutz-Garten weg.
    Und die gut betuchten sag ich mal lassen sich Essen liefern,und bearbeiten es dann im Thermomix.

  57. Falls es tröstet – in den emiraten ist Bild staarsseitig gesperrt. Pi er al aber normal erreichbar 🙂 in London hingegen hab ich in nem freien w LAN Pi auch schon gesperrt gesehen und in Istanbul in nem Hotel die jf. Wobei dies sicherlich nicht der Anbieter selbst macht, sondern Dienstboten auf irgendwelchen blocklisten landen die dann automatisch spendieren blockieren

  58. Die sogenannten Flüchtlinge flüchten ja gar nicht. Es heisst ja immer, sie würden vor den Zuständen flüchten, die in ihrer Heimat herrschen. Das stimmt so gar nicht. Die Zustände dort wo sie herkommen sind für die ganz ok. Sie kommen nur her, weil es hier mehr zu fressen gibt. Denn ihre Einstellungen oder Ansichten lassen sie ja nicht zu Hause. Die wollen sie um jeden Preis erhalten wissen. Sorgloses Leben plus Islamhassunterdrückungschächtungkriegmordtöten wollen die. Wer, der ein Hirn hat, unterstützt denn so Leute, die kommen um besser zu leben, aber die Ursachen für ihr bisher beschissenes Leben ehren?

    Kotzeimer, wo bist du?

  59. #44 Islam go home (21. Okt 2016 18:51)
    Auch die AVIRA-Techniker bestimmten im Jahr 2012, über welche Nachrichtenportale sich die Käufer informieren dürfen: http://www.PI-News.net war gesperrt!
    ———————————————

    Haben Sie dazu irgendwas handfestes? Screenshot oder so? Danke im Voraus.

  60. Hilferuf in FlüchtlingskriseWegen dieses Briefs glaubt das Ausland, dass Garmisch am Rand des Bürgerkriegs steht

    Eine SPD-Abgeordnete schreibt einen Brief an Landrat und Staatsregierung und bittet um Hilfe bei der Bewältigung der Flüchtlingskrise. Danach tauchen in ausländischen Medien Schilderungen auf, die den Eindruck erwecken, dass Garmisch-Partenkirchen am Rande eines Bürgerkriegs stehe.

    Deutschlands bekanntester Skiort in der Hand von Flüchtlingen aus Afrika, die randalierend durch die Stadt ziehen und Garmischer Mädels sexuell belästigen? Dieses falsche Bild existiert offenbar im Ausland, berichtet jetzt die „Süddeutschen Zeitung“.

    So hätten nach einem Bericht des kremlfinanzierten russischen Auslandssenders „Russia Today“ sowie des rechten Nachrichtenportals „Atlantico“ aus Frankreich Schwarze die Macht am Fuß der Zugspitze übernommen. Die englische „Daily Mail“ berichtete sogar von Straßenkämpfen, Vandalismus und sexuellen Übergriffen.

    http://www.focus.de/politik/videos/hilferuf-in-fluechtlingskrise-ausland-glaubt-dass-garmisch-am-rand-eines-buergerkriegs-steht_id_6100318.html

  61. Das ist DER Medienskandal schlechthin. Müsste in einem freiheitlichen Staat mit PRESSEFREIHEIT sofort auf SEITE 1 landen.
    .
    Junge Leute sollen NUR L-Medien konsumieren. Wer hinter die Kulissen blicken und über wirkliche Zusammenhänge aufgeklärt werden will, dem soll diese FREIHEIT verwehrt werden.

  62. Hotel Kempinski in Portoroz sperrt ebenfalls die PI-Seite, zumindest war es Ende August der Fall.

  63. #46 Claude Eckel (21. Okt 2016 18:54)

    Ein Fehler! Aktuell gibt es die Klassiker für 2,50 Euro. Da bekommt man einen Big Mac und einen Mc Rib für schlappe 5 Euro!
    ———————————————-
    10 Mark für so einen Müll ?
    Naja die Jugend ist ja zu faul zum kochen und wurde schon mit Tiefkühlscheiss und Fastfood groß gezoegen

    da kaufe ich mir lieber beim Metzger Gehacktespäds und mache sie mir selber!

    Fastfood ist Gift vor allem für die Figur !

  64. In Mc Donalds Russland geht WLAN und PI News aufrufen problemlos. Allerdings wurden einige Mc Donalds Filialen wegen schlechter Lebensmittelqualität geschlossen.

  65. #92 opferstock (21. Okt 2016 19:42)

    Leider kommen sie nicht wegen des Fressens, sondern wegen: „Fucken, sonst tot.“

  66. #95 vitrine (21. Okt 2016 19:46)
    Hilferuf in FlüchtlingskriseWegen dieses Briefs glaubt das Ausland, dass Garmisch am Rand des Bürgerkriegs steht….
    —–
    Ich muss gestehen, dass mich das freut. In Garmisch steht eine Moschee mit Minarett. Das macht mich jedesmal stinksauer, wenn ich durch Garmisch fahre. Ich hoffe, die Buchungen für die diesjährige Saison, v.a. für die Vierschanzentournee, sind rückläufig.

  67. Die Medienanstalten der Länder und andere staatliche „Zensurbehörden“ greifen immer unverschämter zu dem Mittel, über angeblichen Jugendschutz unliebsame Internetseiten abzuwürgen, denen man sonst nichts anhaben kann. Davon können z.B. politaia.org und Akif Pirincci ein Lied singen; vgl. http://www.politaia.org/wichtiges/das-kartell-der-mundtotmacher-von-akif-pirincci/
    Auch luebeck-kunterbunt.de ist davon betroffen. Im Rahmen der insbesondere von den Grünen betriebenen Frühsexualisierung sollen Kinder schon vor der Pubertät über die Feinheiten von Oral- und Analverkehr „aufgeklärt“ werden, aber die politischen und historischen Wahrheiten soll dem Nachwuchs nicht zu nahe kommen.

  68. „Burka ist Müllsack“:

    Verfassungsschutz ermittelt !!!

    Damit hatte der Döblinger Alfred S. (42) nicht gerechnet: Auf Twitter postete er unter einem Video, das eine Frau in schwarzer Burka zeigt, die mit ihren beiden verhüllten (!) Kindern und einem verhüllten Kinderwagen (!) spazierengeht, den Kommentar „Müllsack mit Nachwuchs – die Burka- Familie geht spazieren. Absolut irr.“ Und wurde dafür jetzt vom Verfassungsschutz vorgeladen.

    Ein bekennender Grün- Sympathisant hatte den Tweet gelesen, Alfred S. deswegen beschimpft, verwarnt und angekündigt, ihn anzuzeigen. …..

    http://www.krone.at/city4u/burka-ist-muellsack-verfassungsschutz-ermittelt-auf-twitter-story-535328

  69. Total jugendgefährdend und gegen den guten Geschmack verstoßen die Seiten, wo Bilder von Raute und Fatima zu sehen sind. Sowie Crystal Beck und Gauckler….

  70. Die Telekom ist ein absoluter Drecksverein. Habe vor ein paar Jahren, als ich mit einem Surfstick unterwegs war immer wieder Schwierigkeiten gehabt Pi oder MM aufzurufen, weil diese Seiten laufend von der Telekom boykottiert wurden.
    Außerdem hat dieser Sauhaufen eine große Anzahl von Grundstücken, die sie im Osten übernommen haben, an arabische Scheichs verkauft.
    Das ist nur die Spitze des Eisberges, Deutschland gehört schon lange nicht mehr den Deutschen.

  71. Zwischenfrage:

    Bei Euch in der Arbeit sind doch auch gewisse Seiten durch den Admin gesperrt.

    Schaut doch mal nach, wie es dort aussieht u. schreibt darüber.

    Werden manche sich wundern…

  72. Esse bei McBlöd schon seit Jahren nichts mehr. Nutze es nur, wenn ich unterwegs bin und mal dringend „um die Ecke“ muss. Ich muss dann immer an den Film „Falling down“ mit Michael Douglas denken: „Sieht das so aus, wie auf dem Bild???“. Wer die Szene kennt weiß genau, was ich meine.
    Also ich melde!!! – eine weitere Firma auf meiner Boykottliste:
    – McDonalds
    – Vodafone
    – Wöhrl
    – Vileda
    – Rossmann
    – SAP
    – TAZ
    – Neues Deutschland
    – Adidas
    Wer will kann die gerne noch vervollständigen.
    Grüße aus Berlin

  73. #100 lfroggi (21. Okt 2016 19:49)

    Fastfood ist Gift vor allem für die Figur !

    Dummes Gequatsche. Habe Handball-Bundesliga gespielt und regelmäßg bei Mc Donald’s gegessen. Habe eine Figur wie ein Modell. Es kommt auf die Kalorienbilanz an; alles andere ist irrelevant.

  74. Also in Saargemünd hat es vor zwei Wochen noch funktioniert, da sind auch jetzt PI Aufkleber im MC an den Toilettentüren.

  75. BILAL A. (30) AUS OFFENBACH VOR LANDGERICHT
    Verging sich dieser Typ an einer 12-Jährigen?

    Darmstadt – Bilal A. (30) dürfte der Albtraum aller Mütter und Väter sein: Er steht wegen Verdachts des schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern vor der Großen Strafkammer.
    Der Frührentner aus Offenbach jammert: „Ich wünschte, es wäre alles anders.“
    Laut Staatsanwaltschaft soll der 30-Jährige am 21. Januar 2013 zusammen mit Freund Abdullah (abgetrenntes Verfahren) mit Hanna (14*) und Lucie (12*) in seiner Wohnung Wodka getrunken und gekifft haben.

    http://www.bild.de/regional/frankfurt/kindesmissbrauch/offenbacher-missbraucht-12-jaehrige-48335540.bild.html

  76. Nicht nur bei McDonalds, Herr Stürzenberger. Im Messepark (Einkaufszentrum) in Dornbirn/Vorarlberg (Österreich) ist es dasselbe. Auch dort ist PI gesperrt.

  77. BigMac für 2.50€…ja,

    aber die sind so klein das man als Erwachsener davon problemlos 3 Stk. verdrücken könnte um dann zum Mittagessen überzugehen!

    U7-Kinder-BigMac! 🙂

  78. Deswegen gehe ich und meine Familie nicht mehr nach MC Donalds. Und das ist auch gut so.

    Ich kann nur zum Boykott Amerikanischer Konzerne aufrufen.

  79. Ist McDonald’s in Deutschland nicht so eine Franchise-Kette, bei der einzelne Pächter Restaurants in Lizenz betreiben? Vielleicht sind die ja jeweils verantwortlich für die Sperr-Listen.

  80. Weiß ich schon lange. Für arme Mamas wie mich, ist ein Happy Meal das einzige Event, dass ich meinen Kindern ab und an bieten kann. Aber da ich dort meine Lieblingsseite nicht aufrufen kann, komme ich nur noch, um Toilette und Spielecke zu benutzen. Die Kinder essen dann SalamiBrote aus umweltfreundlichen Tupperdosen. McDonalds

  81. Man könnte auch gleich mit anfragen wieso im Pommes Fett eine chemische Substanz ist, die das Überschäumen von Fett verhindert und die als krebserzeugend gilt. Kann man foodwatch aufrufen im WLAN oder fällt das auch unter Jugendschutz?

  82. Das sind die vergifteten Früchte einer ausufernden Erbdemokratie deren staatsführende Protagonisten den Begriff des Berufspolitikers mit Gott gleich setzen.Die dulden keine weiteren Demokraten neben sich ,wäre ja noch schöner.Ihre Maxime la etat c,est moi ,jetzt will man dem arglosen deutschen Bürgern den König von Brüssel und Würselen , Schulzen den Ersten, als neuen Vorsitzenden des ZK,s der internationalsozialistischen Einheitparteien Deutschlands verscheuern,er wirft sich auch schon mächtig volksnah in die Brust,mal gesoffen, Mensch einer von uns und so..Er und sein Kammerdiener und seine Einheitsüberparteikameraden,und seine Mediengefolgschaft .Das Volk klebt förmlich an seinen sinnlichen Lippen,er muss es werden.

  83. Hallo PI-Freunde,

    wenn ich beim Schachtelwirt morgens meinen Cafe schlürfe, möchte ich selbstverständlich nicht auf PI-News und http://www.poltikversagen.net verzichten.

    Deshalb bin ich immer mit meinem geliebten Tor-Browser (http://www.torproject.org) für Windoofs und für Linux unterwegs.
    Für Android nutze ich Orfox in Verbindung mit Orbot um meine morgentliche Dosis zu bekommen. Ferner nutze ich im Büro auch eine VPN-Verbindung. Mein Arbeitgeber (richtigerweise ist er meine Arbeitnehmer 🙂 muss ja nicht wissen was mich interessiert.

    Noch eine kleine Bemerkung. Der Schächteleswirt kann doch nichts dafür. Der Betreiber des WLAN ist doch die Blödelkom.

    OffTopic. Bitte benennt alle eure WLANs (Name des WLAN-Funknetzes (SSID)) um in http://www.pi-news.net und strahlt diese Adresse soweit ihr nur könnt. Eure Nachbarn sollen auf die Seite aufmerksam werden. Billiger können wir keine Werbung machen. Alle meine Geräte strahlen diese URL aus! Mitmachen kostet (fast) nix.

    Eure Inge Flüchtl ._.

  84. #77 Orangenesser (21. Okt 2016 19:29)

    #58 Polarkreistiger (21. Okt 2016 19:10)

    Glaub bei den Sprenggläubigen ist jetzt KFC in Mode wegen den diversen Hühnerfleischangeboten.

    Kann ich bestätigen, Samstag und Sonntag nach 15 Uhr sind die Läden proppenvoll mit Moslems und Fuselbärten, die sich mit mehreren dieser runden Riesenboxen vollfre….mein Kind bekommt stets Angst und will nur noch schnell weg
    ————————————-

    einfach diese Läden meiden .. mach ich bei KFC schon länger .. in Berlin sieht man nur Neeger in dessen Läden

  85. #123 Cassandra (21. Okt 2016 20:19)

    Den von ihnen verlinkten Artikel von Thomas Böhm habe ich gelesen. Er erwähnt einen Bericht der österreichischen Kronenzeitung.
    Man höre und staune. Im linken Wien gilt nach der letzten Wahlumfrage:

    ÖVP 7 (sieben) Prozent
    NEOS 8 %
    GRÜNE 15 %
    Sozialdemokraten 27 %
    FPÖ ca 40 %

    Vierzig Prozent für eine „rechte“ Partei im linken Wien. Zeitenwende!
    Die anderen Parteien, ausser grün, vertreiben ihre langjährige Wählerschaft.
    http://www.krone.at/wien/nur-27-prozent-bei-umfrage-grossalarm-fuer-wiens-spoe-fpoe-40-prozent-gruene-15-prozent-story-534979

  86. Immer gute und engagierte Arbeit von Herrn Stürzenberger!! Er bleibt dran, wo andere schon weglaufen! Ja, und was McDonalds betrifft, da hat sich schon seit Jahren ein Klientel gesammelt, was den Abgesang verdeutlicht. Ein Spiegel der gesellschaft, wie in einem Brennglas festgehalten, der Fisch stinkt vom Kopfe her!! Und wer das frißt, liest diese Zeilen sowieso nicht!

  87. Anfang 2014 war ich in einem Hotel bei Leipzig.
    Über Hotel-WLAN (extra Gebühr!) waren diese Aufklärungsseiten gesperrt:
    pi-news, zukunftskinder, theReligionOfPeace
    Begründung: politisch Extreme, Haß, Diskriminierung

    NICHT gesperrt waren die faschistischen HASS-Seiten:
    indymedia, dawa-news, islam.de

    Die Sperre lief über
    https://www.lancom-systems.de/produkte/software-optionen/lancom-content-filter/
    Es werden Filter vorgegeben,
    aber letztlich ist es der Betreiber vor Ort, der die Filter auch anpassen kann.

    Ich war entsetzt darüber, wie hier manipuliert wurde.
    DDR 2.0 läßt grüßen.

  88. Das Fleisch in den Burgern wird aus Fettpaste, Haut und Ammonium-Hydroxid hergestellt.

    Sieht hinterher so aus wie gebratenes Hackfleisch.

    Ammonium-Hydroxid ist giftig für den menschlichen Organismus.

    http://www.gifte.de/Chemikalien/ammoniumhydroxid.htm

    *//derwaechter.net/mcdonalds-burger-besteht-aus-fettpaste-und-ammonika-verliert-gerichtsverfahren-gegen-starkoch-jamie-oliver

    Also billige Fettpaste mit giftigem Ammonium teuer bezahlt als angebliches Rindfleisch essen.

    Da ist Rauchen und Saufen ehrlicher.

    Das solche Läden den Informationszugang zensieren ist dann nur noch der Gipfel der Dreistigkeit.

    Keiner wird gezwungen, sein Geld dort zu lassen.

  89. McDoof & Würgerking steht schon seit Jahren nicht auf meiner Besucherliste, genau wie die gefühlten 10 Millionen Dönerbuden.
    Da ziehe ich doch eine echte gute Currywurst vor.
    Tip: Die Kanalwurst in Königs Wusterhausen ist besser als die von Konopke/Ziervogel ( Schönhauser Allee).
    😉

  90. @ #141 Synkope (21. Okt 2016 21:30)
    Anfang 2014 war ich in einem Hotel bei Leipzig.
    Über Hotel-WLAN (extra Gebühr!) waren diese Aufklärungsseiten gesperrt:
    ————–

    Die Sperren sind ein Grund, die Gebührenzahlung zu verweigern. Die berechnete Leistung, eben der W-Lan Zugang zum Internet, wurde nämlich nicht fehlerfrei erbracht.

  91. @ #100 lfroggi (21. Okt 2016 19:49)
    #46 Claude Eckel (21. Okt 2016 18:54)

    Ein Fehler! Aktuell gibt es die Klassiker für 2,50 Euro. Da bekommt man einen Big Mac und einen Mc Rib für schlappe 5 Euro!
    —————-

    Fettpaste, Haut und Ammoniak kosten nur 30 Cent.

  92. #144 Runkels Pferd (21. Okt 2016 21:32)

    Tip: Die Kanalwurst in Königs Wusterhausen ist besser….

    Kanalwurst…. Hört sich echt lecker an!

    Nein danke, da gehe ich lieber mit Freya ins Mc Donald’s:

    #122 Freya- (21. Okt 2016 20:17)

    Ich liebe McDonalds! Hin und wieder MUSS das sein.

    🙂

  93. @ #14 Cendrillon (21. Okt 2016 18:33)
    Offenes WLAN lockt Flüchtulanten an wie eine Lampe die Stechmücken.
    —————–

    Da die W-LAN Frequenzen frei von Jedermann benutzt werden können, kann ein solches W-LAN auch ganz leicht und legal zum Kollabieren gebracht werden.

    Sind nämlich alle Kanäle belegt, geht nichts mehr.

  94. … so dann war ich in diesem Leben und auch in allen anderen zum letzten Mal bei Mc Doof… genauso wie bei Müller oder Buchbinder…

    Bitte alle genauso machen und weiterverbreiten.

  95. Wir essen unsere Burger lieber bei „Hans im Glück“ und nicht in diesem „Hangout“ für Kuffnucken und Paselacken.

  96. #152 Drobo (21. Okt 2016 22:12)

    Deutsche sollen aus Deutschland verschwinden

    „We refugees… do not want to live in the same country with you. You can, and I think you should, leave Germany. And please take Saxony and the Alternative for Germany (AfD) with you…. Why do you not go to another country? We are sick of you!“

    Aras Bacho an 18-year-old Syrian migrant, in Der Freitag,

    October 2016.
    ……………………………………
    Hat sich dieses kleine, strunzdumme Musel*rschloch mal gefragt, wer dann sein Hartz4 erwirtschaftet?

  97. Ich esse sehr gerne Hamburger!
    ABER diese minderwertigen und überteuerten McDonalds-Burger kaufe ich nicht mehr.

    Wenn dort nun auch noch politisch Zensur betrieben wird, ist das ein Grund mehr, Stimmung gegen diese Laden zu machen.

    Wie bei der Lügenpresse muss deren Umsatz weiter zurück gehen, damit es weh tut!!!

  98. Eure Pseudo-Eliten : Sie scheissen auf euch, glaubt es mir.
    Die haben eine eigene Agenda,(NWO) und ihr kommt darin nur marginal vor.

    Vor allem sollt ihr nichts wirklich wissen, nichts erfahren, keinen Zusammenhänge erkennen, aber nur euer schon vorgekautes Update täglich aus den Mainstream-Medien ziehen.

    Ihr sollt dumm bleiben, denn Dumme stellen nicht die richtigen Fragen nach der Verantwortung für das ganze Chaos, sie nehmen es einfach hin.

    Amerikaner werden genauso verarscht, wie deutsche Bürger :

    https://www.youtube.com/watch?v=57qTegcMT3g

  99. Vielleicht stelle ich das Bier besser beiseite, (ist eh haram). Co(j)ones. :/
    Trotzdem Viele Grüße an Michael und alle PI-Freunde!

  100. @ #14 Cendrillon (21. Okt 2016 18:33)
    Offenes WLAN lockt Flüchtulanten an wie eine Lampe die Stechmücken.
    ———————————————
    Oder wie ein Sche*sshaufen die Fliegen!
    🙂

  101. #150 Claude Eckel (21. Okt 2016 21:45)
    #144 Runkels Pferd (21. Okt 2016 21:32)

    Tip: Die Kanalwurst in Königs Wusterhausen ist besser….

    Kanalwurst…. Hört sich echt lecker an!

    Nein danke, da gehe ich lieber mit Freya ins Mc Donald’s:

    @ 🙂
    Die heißt nur so weil die Imbissbude direkt am Nottekanal steht.

  102. Programmhinweis

    Deutschlandradio 00:05/Deutschlandfunk 23:05 (morgen)

    Die lange Nacht des Populismus……

    Die Lange Nacht über Massen
    Wir sind nicht die

    Nach dem Zweiten Weltkrieg schien das von Gustave Le Bon Ende des 19. Jahrhunderts ausgerufene „Zeitalter der Massen“ endgültig überwunden zu sein. Der Individualismus triumphierte, von den Massen redete man nur noch despektierlich oder retrospektiv. Jetzt aber gehen Gespenster in Europa und in der Welt um: Die Massen sind zurück. (….)

    „Wir sind das Volk“, behaupten Teilnehmer an einer Pegida-Demonstration: Sprechen hier die Massen?

    http://www.deutschlandradiokultur.de/die-lange-nacht-ueber-massen-wir-sind-nicht-die.1024.de.html?dram:article_id=367219

    00:05 Uhr
    Lange Nacht

    WIR sind nicht DIE
    Die Lange Nacht über Massen

    23:05 Uhr
    Lange Nacht

    WIR sind nicht DIE
    Die Lange Nacht über Massen

    http://www.deutschlandfunk.de/programmvorschau.281.de.html?drbm:date=22.10.2016

  103. Wäre ja auch noch schöner wenn sich der Plebs frei informieren könnte,in Deutschland hat der Maischplaßbergillnerwill die Hoheit über das dröge Dummvolk,und der legt fest wer wie fertig gemacht wird, unser Klatschpublikum handverlesen und gestellt,Unfug die wurden in der Normannenstraße zertifiziert,nicht frech werden Volkspack sonst Hausbesuch im Morgengrauen,, Fünfe gegen einen ist unsere Staatsräson zack zack,was Chancengleichheit eingewimmert mimimi ,wohl Nazi oder was ?eventuell aus Dunkeldeutschland ,auch noch Sachse,jaja und eine eigene Meinung die Leute lieben wir.Name ,Adresse,Maulhalten sonst wird kahant, wir können auch anders.

  104. Gehe fast täglich bei McDonald’s ins McCafe… ist bereits seit mehreren Jahren so mit der PI-Zensur aufgrund des „Jugendschutzes“… ein übereifriger Mitarbeiter scheidet also definitiv aus.

  105. In der Telekom Hotelkette ,,Commundo-Tagungshotel“ in der ich mehrmals als Gast war, ist PI über das dortige Netz ebenfalls nicht erreichbar. Die Telekom ist in ihrem vorauseilenden Gehorsam echt untragbar.
    Wenn man sich die Artikel auf der Webseite des Telekom E-mail Portals anschaut, bekommt man nur noch das kalte Grausen, bei so viel politische Korrektheit, Trumpbashing und Anti AfD Artikel usw. bekommt das Maasmänchen so eine Erekt….das er sogar Kahane beglücken würde.
    👿

  106. Occult Hillary : Der Phoenix aus der Asche

    https://1.bp.blogspot.com/_hCtXNDGAhxI/SE-GlNUzq6I/AAAAAAAAAnc/kIQyugldQbM/s400/Hillary__phoenix+bird.bmp

    Phoenix = Lucifer = Hermes

    (Rebell, Revolutionär, Wohltäter,

    Erschaffung einer neuen Welt nach Untergang der alten)

    Der Untergang der alten könnte schon näher sein, als wir denken.
    Phoenix aus der Asche, die Asche könnte der 3 WK sein :

    http://www.zerohedge.com/news/2016-10-17/hillarys-war-drums-confirm-putins-fears-world-rushing-irreversibly-towards-nuclear-s

    Hillary’s ‚War Drums‘ Confirm Putin’s Fears

    Of A World „Rushing Irreversibly“

    Towards Nuclear Showdown

  107. Jedes mal wenn an einem Hotspot PI gespert ist checke ich ob linksunten frei ist……ist immer offen…..

  108. das ist seit MONATEN so, wenn man z.B. in einer großen Firma sich in das „guest WLAN“ einwählt – Telekom ist der willige Oberzensor-Arschkriecher!!!

  109. Ich finde das ganz prima. Dann müssen sich PI-Junkies, die auch noch beim Essen nicht von PI lasssen können, endlich mal ein gescheites Lokal suchen.
    z.B. so eines, hier gibt es NUR Schwein, entsprechend astreines Publikum, und für Eilige kann man als „fast food“ ein Schweinebratenbrötchen auf die Hand mitnehmen:
    https://pierrew.de/photos/n/8092_489b60e19c07134cc34536b99792fb495043013c.jpg

    Wer ißt denn bei McDoof? Ich bin mir sicher, dass der dortige Junkfood-Fraß aufs Gehirn schlägt, vermutlich ist er sogar halal. Wenn die da nicht sogar noch extra was Verblödendes reintun (Achtung VT).
    Und: Denkt an Tugce! Gefährlich isses da nämlich auch noch.

    :-)))

  110. WLAN-Hotspot der Telekom drei
    Stunden lang kostenlos surfen.

    Wer sich dort sein Futter holt
    hat kein Zuhause oder keine Frau.
    Für die genannte Zeit ebenso.
    Und war da nicht was mit Wallraf
    und den anderen Futterladen?
    Nun den, jedem das seine.

  111. @ VivaEspana Um deine frage rhetorische frage zu beantworten – Mc Donalds ist für die ernährung so etwas wie modern talking für die musik. keiner weiss warum es so erfolgreich ist – aber alle machen es im kleinen erfolgreich. halal dürfte es noch nicht sein – was aber regional von den zulieferern abhängig ist. wäre es halal würde es auch als halal beworben. es würde keinen sinn machen wenn es halal wäre um die neue zielgruppe anzusprechen ohne es dieser im marketing mitzuteilen. tugce war offenbach. welcher idiot geht am kaiserlei essen? der ist im niemandsland zwischen offenbach und frankfurt. das wäre so als würdest du nachts in neuköln nach hessischer mettwurst fragen.

  112. Wir wollen in Ruhe fälschen :

    USA schließt russische Beobachter von Präsidentschaftswahlen aus

    Die USA haben einen russischen Vorschlag abgelehnt, Diplomaten zu schicken, um die bevorstehenden Präsidentschaftswahlen zu , und einige Staaten haben sogar angedroht, strafrechtliche Anklagen gegen jeden zu erheben, der in den Wahllokalen erscheint, berichten russische Wahlbeamte.

  113. #150 Claude Eckel (21.Okt.2016 21:45)
    Die Currywurstbude in Koenigs-Wusterhausen ist ein echter Geheimtip die liegt etea versteckt direkt am Notte-Kanal deswegen Kanalwurst

  114. Ist kein Einzelfall, z.B. ist auch auf dem Campingplatz „Am Badesee Coswig-Kötitz“ Pi-News gesperrt mit einem ähnlichem Hinweis. Mich wundert das dort aber nicht, weil das Bad und der Campingplatz von den sehr links und Gutmensch angehauchten „Technische Werke Coswig GmbH“ geführt wird. Solche Free Hotspots die Zensieren findet man mittlerweilen zur Genüge. Die sperren alles was nicht Systemkorrekt ist. Das nennt sich auch Diktatur vom aller feinsten, mit Demokratie und Rechtsstaat hat D absolut nichts mehr zu tun.

  115. @ #14 Cendrillon (21. Okt 2016 18:33)
    „Offenes WLAN lockt Flüchtulanten an wie eine..“

    auch hier schlichen asylbewerber und illegale ums haus bzw sogar durch den treppenflur ,

    bis ich meinen unkritisch-naiv-unerfahrenen studentennachbarn und der alten dame steckte,
    dass ihre kabelmodems ab werk (zb vodafon)

    einen offenen hotspot-port eingebaut haben,
    also fremde diese kabelmodems mitnutzen.
    lt vodafone „soll“ das verfahren sicher sein,
    um man könne es jederzeit abschalten.

    ALLE haben sich bedankt fuer den hinweis
    und die kabelmodems abgeschaltet:
    keiner findet vorm haus rumlungernde fremde prickelnd – erst recht nicht als frau .

  116. Diese Art der Zensur habe ich übrigens in letzter Zeit auch am Flughafen in Brisbane bemerkt.
    Die PI-Seite ist dort gesperrt.
    Soviel zur „Pressefreiheit“ in Australien.

  117. @ #168 johann (21. Okt 2016 23:02)
    „„Wir sind das Volk“, behaupten Teilnehmer
    deutschlandradiokultur.“

    „Wir sind Deutschlands Kultur im Radio“ !??
    behauptet einer der Berliner Regierungssender,

    systemstuetzend, zwangsalimentiert, arrogant und ohne Druck zum erfolg durch reichweite.
    IHR HABT ES GRAD NOETIG, IHR HOFSCHRANZEN

  118. Nachdem nicht jeder wie ein Steinzeitmensch ohne Besteck den Frass mit den Händen möglichst schnell in sich reinschaufelt (schon mal gar nicht zu dem Preis …) sollte Mc sich mal lieber fragen ob überhaupt Muslime diese Us Kette unterstützen bzw dort essen …?
    Statt Christen oder Atheiisten zu vergraulen -ein bzw 100 Esser bzw 1000 Esser jetzt schon weniger -es gibt auch andere Steinzeitimbisse!
    Bei 20%-30% weniger deutschen Essern werden die es wohl schnell merken …..

  119. #189 Deutscher Krieger

    Was sagt man zu einem Türken mit Krawatte!?

    Einen BigMäc bitte!

    Falsch.
    Das sagt der Türke zu einem deutschen Hochschulabsolventen.

  120. Über gute und schlechte Straftaten

    „Der Europäische Gerichtshof hatte 2014 die Unterbringung von abgelehnten Asylbewerbern in normalen Gefängnissen untersagt.“

    deshalb finanziert der Steuermichel
    „Abschiebe-Einrichtung am Flughafen“ –
    inkl einem Spielplatz, von dem deutsche Eltern
    fuer ihre Kinder nur traeumen können.
    http://www.kn-online.de/News/Aktuelle-Politik-Nachrichten/Nachrichten-Politik/Abschiebe-Einrichtung-am-Flughafen-vor-Inbetriebnahme

  121. Ich bin sehr gut mit einem leitenden Angestellten der DGZ Bank in Frankfurt befreundet. Die DGZ Bank handhabt das genauso. Ich vermute es gibt so eine Art gefilterte Zugriffsfunktion, die flächendeckender vorhanden ist als nur bei Mac Donalds oder einigen Banken.

    Dank, Anerkennung und Respekt an Michael Stürzenberger für seinen Mut, seine Motivation, seine Selbstlosigkeit.
    Nicht nur ich, sondern viele würden Sie gerne eines Tages in der Regierung sehen.

    Wenn Sie nur eine Woche den Klaus Kleber ablösen könnten, dann würde durch Ihre Aufklärung die B-Allah B-Allah Fraktion und deren Befürworter verschwinden oder konvertieren.

    nochmal Danke Michael Stürzenberger im Vergleich gehört er zu den echten „Propheten“ auf dem dritten Planeten.

  122. #198 bet-ei-geuze (22. Okt 2016 02:52)

    Sorry, ist mir nicht gleich aufgefallen. Es fehlt natürlich nicht viel und man ist unversehens in des Musels Fastenzeit gelandet, reiner Zufall.

  123. Schade das die gewonnene Klage von Jamie Oliver gegen MC Donalds nicht veröffentlicht wurde
    http://www.business-on.de/ammoniumhydroxid-starkoch-jamie-oliver-gewinnt-langen-kampf-gegen-mcdonalds-_id45890.html

    http://derwaechter.net/mcdonalds-burger-besteht-aus-fettpaste-und-ammonika-verliert-gerichtsverfahren-gegen-starkoch-jamie-oliver

    Giftmischer McDonald´s: “Fleisch” in Burgern besteht aus Fettpaste und Ammoniak – prominenter englischer Koch gewinnt spektakuläres Gerichtsverfahren gegen Fastfood-Giganten! Auch deutsche Restaurants betroffen.

    interessanterweise keine Berichte davo von in den MSM wie Fokus , Spiegel
    Zumindest nicht wenn man Jamie Oliver Mc Donalds eingibt
    Alternativ Jamie Oliver Mc Donalds Fokus ,
    Bzw. mit dem Anhang Spiegel, Stern ARD , ZDF etc.

    Woran liegt das ?
    Am Werbeetat 2014 von 181 Mio?
    http://app.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/ranking-welche-firmen-am-meisten-fuer-werbung-ausgeben/7596536.html?mwl=ok

    Schade, das hätte im Mc Donald Bericht über das WLAN. Netz gehört
    100.000 die das gelesen und verbreitet hätten

  124. Übrigens, hab gerade viel Mc Donalds gegegoogelt
    Was glaubt Ihr welche Werbung als erstes Aufpoppt als ich einen Fussballbericht gelesen habe…

    Mc Donald
    Danach KFC

  125. #128 Wutmama (21. Okt 2016 20:32)

    Weiß ich schon lange. Für arme Mamas wie mich, ist ein Happy Meal das einzige Event, dass ich meinen Kindern ab und an bieten kann. Aber da ich dort meine Lieblingsseite nicht aufrufen kann, komme ich nur noch, um Toilette und Spielecke zu benutzen. Die Kinder essen dann SalamiBrote aus umweltfreundlichen Tupperdosen. McDonalds

    Bitte was ? Arme Mama ?
    Mir kommen gleich die Tränen wenn ich Zwiebeln schneide.
    Das Happy Meal von McDonald kostet derzeit € 3,99.
    Die wirklich sozial schwachen Leute bereiten für knapp € 1,- ihren Kindern Haferflockenbrei zu oder für € 3,- Spaghetti mit Tomatensoße bis zum Abwinken.
    Hahaha ! Ich habe mehr Haferflockenbrei in meiner Kindheit gegessen als ne ganze Schulklasse heutzutage.

  126. #197 Technoid (22. Okt 2016 02:51)

    #189 Deutscher Krieger

    Was sagt man zu einem Türken mit Krawatte!?

    Einen BigMäc bitte!

    Falsch.
    Das sagt der Türke zu einem deutschen Hochschulabsolventen.

    Ein deutscher Hochschulabsolvent tritt seinen neuen Job bei einer Firma an. Der Chef drückt ihm einen Besen in die Hand und fordert ihn auf den Hof zu fegen. Der Akademiker reagiert empört: „Aber hören Sie mal ich haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium…“
    Daraufhin der Chef ganz verlegen: „Ja stimmt, sorry, ich zeige Ihnen erst mal wie man mit dem Besen kehrt…“ 😀

  127. Apropos Zensur:
    DJ Happy Vibes verliert seine Sendung „Maxi-Mal“ bei der BCS Broadcast Sachsen.
    ….
    “ „Mit politischen Dingen hat es nichts zu tun“, so Reichel. Hofmann sagte am Telefon gegenüber sz-online: „Ich darf nichts dazu sagen, das steht so in meiner Kündigung.“ Das Boulevardportal Tag24 stellt in einem Bericht die Frage in den Raum, ob es einen Zusammenhang von Hofmanns Nähe zu Pegida gibt. Als das Bündnis am vergangenen Sonntag sein zweijähriges Bestehen auf dem Theaterplatz in Dresden „feierte“, wurde Hofmanns Video „German History II“ gezeigt. “

    http://www.sz-online.de/nachrichten/radioshow-von-dj-happy-vibes-eingestellt-3521898.html

    Ja ja, das hat alles wieder nix mit nix zu tun… aber sicher doch! Für mich riecht das nach politischer Säuberung durch den 68er roten Faschismus.
    Übrigens liegt DJ Happy Vibes jetzt im Krankenhaus wegen Herzproblemen nach dieser Nummer, die das 68er System mit ihm abgezogen hat.
    Der Radiosender, bei dem er gearbeit hat, heißt übrigens ‚Radio Dresden‘.

  128. @ Anita Steiner

    Die meisten Südtiroler haben auch noch ein anderes Denken im Hinblick auf ihr Land.

    Wo ist denn in Meran der McDonalds? Aber erst neu oder?
    Gibt ja noch nähe Therme seit paar Jahren den einen Burgerladen nähe vom Computergeschäft. Komm grad nicht auf den Namen..

  129. McDonalds über die ACLU, die American Civil Liberties Union, in den USA wegen Verstosses gegen die Bürgerrechte verklagen.

  130. Alle Betriebe meiden. Auf Dauer merken die den Umsatzverlust. Es gibt Alernativen. meinen Cafe gibt es woanders billiger und besser, meine mails etc. auch.

  131. Ist doch ganz einfach. Mc Donalds kommt auf meine eigene schwarze Liste. Die können jetzt ab sofort ihre Fraß selber essen.

  132. McDonalds kommt auf die Liste.

    Dort (bei McDonalds) triff man ohnehin nur schießwütige Migranten, wie den München-Attentäter Ali Sonboly (in den Medien auch genannt „David“ S)

  133. Die Mc Donalds und die Templer

    When the Knights Templars tied persecution, in order to escape the various british fleets, they sailed a route that took them to western Scotland.

    During the time of King Philippe IV of France. the McDonalds were involved in the movement of the Knights Templars.

    Many of the Knights Templars fled to Scotland, where they helped Bruce, the King of Scotland. When the English invaded Scotland they were defeated by Bruce in an important battle named Bannockburn. Bannockburn kept Scotland free from England for the next 289 years. The Knights Templars fought with Bruce in the battle under the command of Angus Og McDonald, who was a large Scottish landowner and a friend of Bruce. Angus Og McDonald had previously in the 1308 time period given protection to the Knights Templars. The Knights Templars brought their treasures and their military might to Scotland & to the McDonalds.

    http://www.whale.to/b/sp/mcdonald.html

    http://www.bayviewkentallen.co.uk/robert-the-bruce-knights-templar-in-argyll.html

    Crusader grave at Skeabost on the Isle of Skye, Scotland.

    https://s-media-cache-ak0.pinimg.com/236x/f6/6e/93/f66e93215f1e80811a016c5ed546a60f.jpg

  134. #214 Alvin (22. Okt 2016 09:28)

    Alle Betriebe meiden. Auf Dauer merken die den Umsatzverlust.
    ———————————-

    Wenn niemand mehr die Matschbrötchen ist und dazu noch die braune Brühe trinkt, dass sehen sie uralt aus.

  135. Auch auf dem Campingplatz „Eifel-Camp“ in Blankenheim/Eifel wird im wlan-hotspot die PI gesperrt, wegen Gewalt.

  136. Leitlienien zum Zensur-Jugendschutz…
    Hat schon mal einer probiert von dort Online Killerspiele Pornoseiten zu testen?

  137. Wozu gibt es den Tor-Browser? Der läuft direkt vom USB-Stick. Damit kann ich auch am Arbeitsplazu SurfProtect umgehen. Da geben die Spinner so viel Geld für so etwas aus und man dreht ihnen einfach eine Nase. Auch kann so nicht festgestelt werden, welche Seiten man anschaut.

  138. Bei mir geht pi-news.net über Telekom-Prepaid-Karte.
    Habe schon öfter gehört, dass es Probleme bei Telekom-Vertragskunden geben soll! Beschweren!

    Im Hotel und an öffentlichen Orten sollte man nicht nur aus Sicherheitsgründen VPN verwenden. Entweder eigenes VPN im eigenen heimischen Router oder gekauftes oder kostenlos mit der Android APP „Opera VPN“. Damit kann man auch sein Herkunftsland beliebig verändern!

    Wer pi-news.net aus Neugier das erste Mal in einem MCD öffnen will (weil einen der vielen pi-news Aufkleber rund um MCD gesehen), und dann bemerkt, dass die Seite gesperrt ist, der wird erst recht neugierig!

  139. Ich hab lieber eine Ahnung als eine Meinung.

    Meinungen sind wie Arschlöcher.
    Jeder hat eines.
    (Dirty Harry)

    Meinungen bekommt man umsonst,
    Ahnung muss man sich schwer erarbeiten.
    (Drobo)

Comments are closed.