Print Friendly, PDF & Email

Seit Dienstag stehen vor der Dresdner Frauenkirche drei als Kunstwerk deklarierte Schrottbusse. Die Pressemeute und die zur Eröffnung der Kunstinstallation angetanzte Dhimmitude vom Dresdner OB Dirk Hilbert abwärts waren sich einig in ihrer Verzückung darüber, dass ein Syrer so Aleppo nach Dresden holen will. Die dagegen protestierenden Bürger wurden als rechtsradikal verunglimpft. Nachdem heute seitens PI und Pegida ordentlich Rabbatz gemacht wurde, beginnt das allgemeine Zurückrudern. PI berichtete, dass die Barrikade in Aleppo 2015, auf die sich dieses „Monument“ beruft, nicht von der schutzsuchenden Zivilbevölkerung, sondern von der zweitgefährlichsten Terrorbande nach dem IS – der Ahrar ash-Sham-Terror-Miliz – aufgebaut worden war. Dresden huldigt also dem islamischen Terror. Darüber berichten nun auch die Sächsische Zeitung und tag24.de. Pegidachef Lutz Bachmann kündigte sofort an, gerichtlich dagegen vorzugehen. Wie PI aus gut unterrichteten Kreisen erfuhr, will man die ganze Sache jetzt möglichst rasch still und leise unter einem Vorwand aus der Welt schaffen.

Der syrische „Künstler“ Manaf Halbouni des Monuments will nichts davon gewusst haben, dass die Terrormiliz Ahrar al-Scham hinter der Busbarrikade in Aleppo stand, er lehne ja Gewalt ab, so Halbouni. Ein Blick auf seine Homepage Halbounis lässt aber darauf schließen, dass es sich bei allem, was er sagt, um typisch islamische Taqiyya handelt. 2015 präsentierte er ein Kunstwerk, das eine von ihm geschaffene „fiktive Welt“ zeigt. In dieser seiner Traumwelt ist Europa islamische Kolonie:

Halbouni schreibt (Rechtschreibefehler übernommen):

Bei meinem Kartenprojekt „What if“ stelle ich mir den Ablauf der Weltgeschichte anders vor.

In der Fiktiven Welt die ich erschaffen habe, hat die Industrie Revolution im Arabischen so wie Osmanischen Reich stattgefunden. Somit sind zwei Mächte hervor gekommen die die Welt mit Waffen sowie Technologische Errungenschaften beliefern. Auf der Suche nach Ressourcen und Absatzmärkte, begann man mit den Kolonialisierung Europas.

Bei der Kolonialisierung wurden neue Grenzen erschaffen um Europa unter zwei Mächten aufzuteilen ohne Rücksicht auf die Verschiedenen dort lebenden Völker.

Die entstandenen Kampfkarten, Verzeichnen den lauf der Truppen und dessen verschiedenen Verbänden so wie wichtige Militärische Ziele. Die neu Eroberten Städte werden Teils umbenannt oder übersetzt. Lädiglich ein Par Große Städte dürfen ihren Namen behalten.

All das hat sich mittlerweile auch bis zu OB Dirk Hilbert herumgesprochen. Guter Rat liegt nicht auf der Straße, aber in dem Fall vielleicht doch. Denn praktischer Weise tauchte heute ein Foto auf, das unter einem der Busse einen Ölfleck zeigt:

Wie PI erfahren hat, soll dieser Fleck nun möglicherweise dazu dienen, in den kommenden Tagen die Haut des Dresdner Oberbürgermneisters Dirk Hilbert zu retten. So könnte man nämlich einer Klage zuvorkommen und die Busse aus „Umweltschutzgründen“ ganz schnell wieder abbauen und hoffen, dass Pegida und die lästige „Gegenpresse“ mit ihren rechten Echoräumen dann auch Ruhe geben. Beim Wünschen soll man es sich an nichts fehlen lassen, sagt der Volksmund. Allein, so einfach wird Pegida es den unfähigen Politikern und ihren medialen Wasserträgern nicht machen. Das Schöne ist, noch kann auch das Wahrheitministerium keine ganzen Tage aus dem Internet löschen und aus dem Gedächtnis der noch selbstständig denkenden Bürger auch nicht.

Wir sind gespannt, wie dieser Zirkus in Dresden weiter geht. Im Grunde wäre es ganz einfach, alle verantwortlichen Politiker, allen voran Zirkusdirektor Oberbürgermeister Hilbert ziehen die Konsequenzen und treten sofort zurück. Wir werden jedenfalls nicht nur nicht das Gras drüber wachsen lassen, selbst wenn der Schrott samt Ölfleck morgen weg ist, sondern wir werden im Gegenteil so lange dran bleiben, bis alles bis ins kleinste Detail inklusive der Kosten aufgedeckt ist, wofür mit Sicherheit Pegida sorgen wird. (lsg)

Kontakt:

» facebook.com/hilbert.fuer.dresden
» Tel.: 0351-4882000
» oberbuergermeister@dresden.de

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

384 KOMMENTARE

  1. Wie, da wurden die Öle nicht abgelassen? Hat das Umweltamt nicht das Vorhaben abgesegnet? Peinlich peinlich… aber umso besser für die Kultur!

  2. Wie peinlich und was für eine Blamage, auch für de Maizieres. Schließlich war Frau de Maizière maßgeblich an diesem Terroristen-„Denkmal“ beteiligt.

  3. Welche Möglichkeit bleibt jemandem, der diese Umstände nicht gut heißt, ausser auf YT oder PI seinen Unmut zu äußern?
    Keine dieser beiden Aktionen führt zum „Ziel“.

  4. Privathaftung des OB und allen Zustimmer für den entstandenen finanziellen Schaden!

    Und Vertreibung aller Verantwortlichen aus der Stadt auf Lebenszeit!

    Nur so funktioniert wahre verantwortliche Demokratie!

  5. Ich habe den 2. Film über die Einweihung dieses denkwürdigen Kunstwerkes in voller Länge genossen. Fast hätte mir der Herr Hilbert leid getan. Aber nee, das hat er sich alles selber eingebrockt.

    https://deutsch.rt.com/kurzclips/46247-dresden-neues-schrottbus-mahnmal-proteste/

    Und jetzt noch mal die 1. Strophe von Reinhard Meys Lied vom nackten Kaiser, das mir den ganzen Tag durch den Kopf geht:

    „Nicht weit von meiner Wohnung wurde vor nicht langer Zeit,
    Was ich durchaus begrüß‘, ein Kindergarten eingeweiht.
    Nun muß noch auf den Rasenplatz davor ein Stück Kultur,
    Nicht etwa eine Schaukel, nein, eine Skulptur.
    Dafür hat man einen Künstler aus Grönland engagiert,
    Der dort mit Schmieröl und Walfischkot experimentiert.
    Ich hab‘ nichts gegen Eskimos, ich frag‘ mich nur, warum
    Laufen bei uns so viele arbeitslose Bildhauer herum.
    Wie dem auch sei, das Kunstamt hat auch für mein Steuergeld
    Die Plastik „Kind und Chaos“ auf dem Rasen aufgestellt.
    Seitdem trau’n sich die Kinder nur mit Tränen und Geschrei
    Und auch nur unter Strafandrohung an dem Ding vorbei.
    Nicht eine Taube, die auf „Kind und Chaos“ niederschwebt,
    Und kein Hund muß so nötig, daß er’s Bein daran hebt.
    Was mich betrifft, ich hab‘ die Faxen satt.
    Sieht denn hier keiner, daß der Kaiser keine Kleider anhat?
    Das ist weder neu noch or’ginell, das ist nur beknackt.
    Seht doch mal richtig hin, der arme Kerl ist splitternackt.“

    Tja, Herr Hilbert, nun sehen all die Leute in Dresden, dass auch ihr Bürgermeister ziemlich nackt dasteht und mühsam versucht, aus der Nummer rauszukommen.

  6. An alle! An alle! Widerstand lohnt sich!
    Dresden zeigt, wies geht!
    Richtig ist auch die Ankündigung von Lutz,jetzt juristisch weiter gegen diesen Verrat vorzugehen.

  7. Die Katastrophe ist nicht, dass diese dreckige islamische ISIS Flagge jetzt über DRESDEN flattert (obwohl schlimm genug!), sondern das Unfassbare wie Bedrohliche ist, dass der Dresdner Bürgermeister HILBERT es erlaubt hat, sie dort aufzuhängen!!

    Er ist wie der Kerl aus Houllebecqs Roman „Die Unterwerfung“, der konvertiert zum Islam weil es beruflich zum Vorteil für ihn ist!

    Das ist das Problem. Leute wie dieser charakterschwache Bürgermeister DIRK HILBERT, sind es, die Deutschland zu Fall bringen aus eigenen egoistischen Motiven, für persönliche Vorteile verkaufen sie ihre Seele dem Teufel! Solche Leute haben keine Moral, keinen Anstand, sie verkaufen ihre eigene Mutter wenn es für sie vorteilhaft ist, schlimmer noch, egal wie klein der Vorteil ist!

    Dirk Hilbert ist der erste gefallene Deutsche, der vor der ISIS Flagge kniet!

  8. Vermutlich haben dann ab morgen ganz offiziell pöhse Na… das Öl extra davor ausgekippt.

  9. Sollen sie die Schrottbusse doch direkt beim Hilbert in den Garten stellen. Das fände ich besser.

    Dann hätte er sein „Aleppo“ auch direkt. Wäre doch schön. Jeden Tag könnte er es angucken und seinem Schuldkult huldigen.

  10. #4 WahrerSozialDemokrat

    Es konnte doch niemand damit rechnen, dsss aus ausgedienten Bussen Öl ausläuft. Wahrscheinlich sind die Busse auch noch aus eigener Kraft bis nach Dresden gefahren. Also seien Sie doch nicht so kleinlich! Auch unsere ELITEN können doch mal irren einen kleinen Fehler begehen, schließlich sind sie doch dazu gewählt.

  11. Höhö, jetzt also auch noch Öl. Übrigens wurde das, genau wie die Ahrar-Fahne (unabhängig von 1%), schon in dem exzellenten Strang

    http://www.pi-news.net/2017/02/dresden-schrott-busse-vor-frauenkirche/

    von der PI-Gemeinde herausgearbeitet. Was mich aber am meisten freut: Inzwischen gibt es offensichtlich an allen Ecken und Enden Deutschlands Leute, egal wo sie aktiv sind, die ganz schnell und parallel jeden islambezogen Einlull-Schmu nackig machen.

  12. Aktenzeichen XY ungelöst!

    Ausländerbanden terrorisieren Deutschland und die Deutschen. Sie morden und rauben ungeniert mit nie da gewesener Brutalität und Grausamkeit. Frauen, Kinder und Rentner sind meistens die Opfer!

    Dazwischen bringen sie sich auch gegenseitig um. Kerle die dubiose Geschäfte machen werden tot aufgefunden und ein Junkie wurde irgendwo abgelegt. – Jedoch sollte XY nicht seine Zeit verschwenden mit kriminellen Toten. XY ist eine Deutsche Sendung und das heißt, XY sollte sich zuerst um ordentliche Bürger kümmern und deren Verbrechen aufklären!

    Verbrechen an Deutschen zuerst aufklären bitte!

  13. Klasse, den Erfolg können sich Pegida und PI auf ihre Fahnen schreiben.
    Das ist eine riesen Blamage für die Stadt Dresden,
    sich ein „Konstrukt“ eines AL-Kaida Ablegers vor die Marienkirche zu stellen, und dazu noch große Reden schwingen, jetzt ist der Hilbert auch nicht mehr „unschuldig“.
    Da muss es jetzt scheppern, mal gespannt auf die weitere Entwicklung.

  14. Schaut man sich die Originalfotos an haben die Terroristen ökologisch sauberer gearbeitet. Reifen, Lager und Antrieb waren abmontiert. Das ist dem OB aber mit Sicherheit nicht aufgefallen.

    Zahlt er den Pfusch aus seiner Privatkasse?

  15. Stümperhaft, nicht mal vorher die Öle und Betriebsflüssigkeiten abzulassen, das machen ja die Ludolfs besser.
    Umweltbehörden der Stadt haben gepennt, Anzeige wegen Umweltverschmutzung.
    Noch schlimmer, der ursprüngliche Hintergrund der Busse in Aleppo und die „weltansicht“ des Schrotters mit seiner Eroberungskarte und den wilden Phantasien einer technischeen Revolution und Waffenexporten.
    Völliges politisches Versagen aller Beteiligten.
    Andere sind wegen Einkaufswagenchips und Briefpapierbögen zurückgetreten!!!!

  16. Warten wir’s erst mal ab. Diesen volksverräterischen Betonköppen traue ich alles zu. Am Ende wird der Schrott nur unter Veruntreuung von weiteren Steuergeldern im 6-stelligen Bereich trocken gelegt. PEGIDA: dranbleiben!

  17. Der dreiste syrische „Künstler“ gehört ausgewiesen, die Busse auf den Schrott und der „Bürgermeister“ aus der Stadt geschmissen, oder noch besser vor Gericht! Ach: Wer hat denn das „Kunstwerk“ mit Steuergeldern finanziert? Die ARGE, die GrÜnen, oder Kahane?

  18. #7 WahrerSozialDemokrat

    Schade das Öl nicht brennt…

    Das ist alles nur eine Frage der Temperatur.
    Fragen Sie doch mal unsere Neubürger. ich denke, dass die meisten schon wissen, ab welcher Temperatur Öl brennt. Ich glaube, ein russischer Regierungschef hatte sich auch schon einmal mit einem solchen Problem beschäftigt.

  19. #3 Dichter (08. Feb 2017 21:39)
    Öl fließt aus dem Kunstwerk? O wie schön! Und wer putzt das wieder weg?

    Beim deutschen Arbeitnehmer, aus dessen Karre Öl läuft, ist der Staat nicht zimperlich.

  20. Sehr gut PI!
    Und gleich noch einen hinterher!
    Der Feind darf nicht zur Ruhe kommen.
    So muß das sein.

  21. Habe die Tage erlebt was losgeht wenn ein Lieferwagen in der Fußgängerzone ein paar Tropen Öl verliert,
    Wohl gemerkt auf Teer ist ja auch Öl in einem anderen Aggregat zustand!

  22. Manaf Halbouni: In der Fiktiven Welt die ich erschaffen habe, hat die Industrie Revolution im Arabischen so wie Osmanischen Reich stattgefunden. Somit sind zwei Mächte hervor gekommen die………

    HAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHA………………

  23. Die Ratten krabbeln im grellen Licht,das mögen sie nicht! Danke PI für diese Hartnäckigkeit!!

  24. Zu-Fälle gibt’s: Ein Ölfleck. Aaahhhhh.
    Praktischerweise aufgetaucht?
    Wohl eher nach shitstorm plaziert.
    Dieses Ra//enp*ck.
    ***würg***

    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

    OT
    TV-Tipp
    Heute 23:00 h bei Lanz auf DDR2
    Trump-Bashing vom Feinsten, also aus der alleruntersten Schublade, zu erwarten:

    Eingeladen zu Thema Trump

    – Frau Kebekus-Somuncu
    &
    – Herr Tritt Ihn

    Mal sehen, ob bathrobegate auch „thematisiert“ wird.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-und-bathrobegate-relaxt-der-praesident-im-bademantel-a-1133507.html

    http://www.bild.de/politik/ausland/donald-trump/bizarrer-streit-um-den-bademantel-des-praesidenten-50157302.bild.html

    PS Sind Bademäntel irgendwie nazi oder autobahn?
    Wenn ja, bitte um Aufklärung.
    Danke.

    🙂

  25. Sind wir doch mal ehrlich, alle daran Beteiligten hätten sich zuvor, wenn sie gewollt hätten, darüber informieren können und über Bedenken hinaus es ablehnen können!

    Warum nur waren alle trotzdem dafür?

    Weil sie uns (Deutsche) hassen und demütigen wollten! Gerade dort und besonders wegen dem offensichtlichen Kriegsverbrechen an uns Deutschen… (und nicht nur dort)

    Die Deutschlandhasser, Anti-Deutschen und allgemeine Völkerfeinde sind ganz ganz böse Menschen!!! Sie haben viele Namen/ Parteien/ Kirchen/ Genossenschaten/ Vereine, letztendlich sind es in Deutschland aber alle Schuldkultige!!!

    Wer uns Deutschen unsere Trauer um unsere Opfer verbieten will, will uns nur vernichten!

    WSD-Film: Deutsche Trümmerfrauen! Deutsche Zukunft?
    https://www.youtube.com/watch?v=8JHSEmJN_8g&index=14

  26. Auch einen Ölfleck kann man „faken“. So könnten sich alle Beteiligten aus der Affäre ziehen.

    Zu des „Künstlers“ neuen Weltkarte: Musel-typische Eroberungs-Phantasien. Haben das seine Sponsoren nicht gewusst? Peinlichpeinlichpeinlich!

    Herr Bürgermeister Hilbert, Rücktritt

  27. Am Montag, im Pegida thread habe ich halbwegs ausführlich erklärt, wie nach dem deutschen Abfallbehandlungsgesetz Altfahrzeuge auf zwar befestigtem, jedoch nicht mit Ölabscheider versehenem Grund und Boden gelagert werden dürfen.

    Nochmal: es reicht nicht, Motoröl und Kühlwasser abzulassen. Es müssen auch alle Schmierstoffe, Klimaflüssigkeiten und sonstige löslichen Gefahrenstoffe entfernt werden. Ob es sich um ein „Kunstwerk“ handelt oder nicht, spielt keine Rolle. Es darf die Umwelt nicht kontaminieren.

    Selbst die Stoßdämpfer müssen ausgebaut werden, denn auch die enthalten Öl.

    Die Busse in Dresden sehen auf den Bildern sehr intakt aus. Öl und Kühlwasser wurden bestimmt abgelassen. Aber das reicht eben nicht.

    Selbst die Räder sind noch dran. Die Stoßdämpfer sieht man zwar nicht, aber ich gehe jede Wette ein, daß die noch drin sind.

    Und allein die Radlager der Busse enthalten mehrere Kilo Schmierstoffe, die garantiert nicht entfernt und ausgewaschen wurden.

    Ich habe viele Jahre ein Geschäft betrieben, in dem nebenbei auch Altfahrzeuge gelagert wurden. Ein Fahrzeug in dem augenscheinlichen Zustand dieser Busse hätte mich stehenden Fu0es meine berufliche Existenz gekostet.

    Deshalb schrieb ich am Montag im Pegida thread schon, das sei der Hebel, die Busse mittels Umweltklage und einstweiliger Verfügung sofort wieder verschwinden zu lassen.

    Den heutigen Artikel lese ich mit einer kleinen Genugtuung.

  28. #5 AtticusFinch (08. Feb 2017 21:42)
    Ich habe den 2. Film über die Einweihung dieses denkwürdigen Kunstwerkes in voller Länge genossen. Fast hätte mir der Herr Hilbert leid getan. Aber nee, das hat er sich alles selber eingebrockt.

    https://deutsch.rt.com/kurzclips/46247-dresden-neues-schrottbus-mahnmal-proteste/

    Und jetzt noch mal die 1. Strophe von Reinhard Meys Lied vom nackten Kaiser, das mir den ganzen Tag durch den Kopf geht:

    https://www.youtube.com/watch?v=Zr44Q_dYXEA

  29. „Nach der Ausbildung zum Elektronikfacharbeiter und dem Besuch des Abendgymnasiums studierte Hilbert ab 1992 Wirtschaftsingenieurwesen an der Technischen Universität Dresden und schloss 1998 mit dem Diplom ab.“

    Hilbert hat ein abgeschlossenes Studium, sollte seinen Hut nehmen und sich als Ingenieur auf eine Arbeitsstelle bewerben.

  30. Was für eine Posse !!!

    Der Fall zeigt, wie der gutmenschliche Unsinn und Wahnsinn, sowie die linksgrüne Blödheit gegen die Vernunft ankämpft…und das ohne Fakten, Belege und Beweise, nur mit Ideologie und Verblendung.

    Bin gespannt, wie das mit dem Öl hingestellt wird, das aus dem Bus herauasifft.

  31. In dieser Situation gibt es nur eine einzige Person, die hier vermitteln und hilfreich eingreifen kann:

    Der Chöne Chulz, der Brad Pitt aus Würselen und neue Messias der deutschen Politik.

    Das potthässliche Ding, also die drei Busse, muss dort hingestellt werden wo es hingehört und auch hinpasst:

    vor das Gebäude des Europäischen Parlamentes mit offiziellem Sitz in Straßburg

    http://ais.badische-zeitung.de/piece/00/3c/44/74/3949684.jpg

    Hässlich zu hässlich gesellt sich gerne.

  32. PI wirkt: Medien berichten über Terrorbusse – Abbau „aus Umweltschutzgründen“ geplant?
    +++++++++++++++++

    Das war mein erster Gedanke beim Betrachten, denn es ist nicht das erste Mal, daß solche Schrotthaufen wegen Öl- oder Treibstoffresten wieder weggenommen werden mußten.

  33. #29 VivaEspana (21:58)

    Autobahn schon länger nazi, Bademantel wird neu installiert!

    Lanz – schenke ich mir, ich habe gut zu Abend gegessen, soll möglichst drin bleiben!

  34. #3 Dichter (08. Feb 2017 21:39)

    Öl fließt aus dem Kunstwerk? O wie schön! Und wer putzt das wieder weg?

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Man könnte das Öl doch einfach abfackeln!?

  35. Was für eine Mordsblamage wenn die die HUST „Installation“ tatsächlich vorzeitig beiseitigen.

  36. #33 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (08. Feb 2017 21:58)

    Am Montag, im Pegida thread habe ich halbwegs ausführlich erklärt, wie nach dem deutschen Abfallbehandlungsgesetz Altfahrzeuge auf zwar befestigtem, jedoch nicht mit Ölabscheider versehenem Grund und Boden gelagert werden dürfen.

    Ich habe es dort und im ersten Schrottbus-Strang mit Genugtuung gelesen und mich wieder gefreut, daß hier bei PI für jedes nur denkbare Gebiet tatsächliche Fachleute an Bord sind.

    :)))

  37. #27 Hosentraeger

    Ja, das war ähnlich wie in Troja. Kassandra hatte davor gewarnt, das Pferd in die Stadt zu ziehen. aber sie wurde nur von den Trojanern, die ja so gute Menschen und moralisch überlegen waren, als Rechtspopulistin, Rechtsextreme und so weiter beschimpft. (Den Begiiff „Nazi“ gab es damals noch nicht, sonst wäre er auch verwendet worden.)
    Nun, den Ausgang der Geschichte kennen wir.
    Können wir aus der Geschichte lernen? Die Entwicklung in Europa zeigt, dass der Homo Sapiens noch nicht dazu in der Lage ist.
    Es überwiegt noch die Unterform des Homo Verbloedicus.

  38. Das ist aber eine schöne Geschichte.

    Schaun mer mal , was wir gegen die Islamisierung unternehmen.
    Die brennt uns unter den Nägeln.
    Und gegen die komplette Verarschung unseres Volkes
    muß dringend vorgegangen werden.
    Und gegen die zunehmende Verschuldung, die uns die Einwanderungskrise und Umsiedlungkrise einbringt.
    Dahinter steckt System, was uns endgültig kaputt machen soll.

  39. AKTUELL…
    im „heute journal ZDF:

    SPEZIALISTIN für Gewalt gegen Polizei, Rita Steffes-enn:

    „Die meisten Übergriffe auf Polizei begehen DEUTSCHE“

    Meint sie vielleicht Passdeutsche aus Nigeria, Somalia und sonst wo her???

  40. – Flüchtlingsboot im Dom
    – ISIS Busse in Dresden

    Was kommt als Nächstes?

    Ich würde vorschlagen, die Protagonisten dieser und weiterer geplanter ähnlicher Aktionen dorthin zu schicken, wo die Ideen aufgegriffen wurden. Die Probleme sollten sinnvollerweise an ihrem Entstehungsort gelöst werden, wie auch von Merkel wiederholt gefordert wurde. Plakative Aktionen, die ohnehin sinnlos sind, kann man sich dann sparen.

  41. Habe gerade aus Versehen ins 2. GEZ-Fernsehen reingezappt. Kleber-TV.
    Dort war eine „Expertin“. Eine ehemalige Polizistin (damit möchte man zeigen, die weiß wovon sie spricht). Jetzt ist sie aber Kriminologin.
    Erst relativiert sie natürlich all die „Einzelfälle“ der Übergriffe auf Polizisten, Feuerwehrleute und Co.
    Und dann der Oberhammer: Alle „Studien“ zeigen dass die Täter hauptsächlich Einzeltäter, überwiegend deutsch, … Da hab ich dann abgeschaltet.
    „Überwiegend deutsch“ kann sein, wenn man alle Bereicherer als „Deutsche“ zählt.
    Natürlich kein Wort von Linksextremisten. Denn das sind deren Freunde. Und kein Wort von den berühmten „Großfamilien“. Denn das sind deren Lieblinge.
    Lügenpresse passt einfach.

  42. Oben das Schild auf dem Foto weist einen gravierenden Rechtschreibfehler auf.

    Es heisst nicht Schande sonder Chande wie Chulz

  43. #6 AtticusFinch (08. Feb 2017 21:42)

    Ab 16:45min. kommt eine wirklich sehr vorzeigbare Polizeibeamtin ins Bild.
    Bleibt auch die Kamera länger nicht davon weg.

    Wir würden uns ja freiwillig verhören lassen –
    manche „Neubürger“ kriegen da erst ihren Kick.

  44. #51 Babieca (08. Feb 2017 22:06)

    #33 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (08. Feb 2017 21:58)

    Es ist mir völlig rätselhaft, wie man beim Errichten solcher Autobus-Monumente nicht vorher das Öl ablassen kann. Ausgerechnet in Deutschland, wo jeder illegale Altöl-Entsorger empfindlich bestraft wird. Wo selbst beim Bau von irgendwelchen garagen vorher aufwendige „Umweltverträglichkeitsprüfungen“ veranstaltet werden.

  45. Gut das die Kuffar die Karte von Europa gedruckt haben, sonst kriegen die Araber nicht mal das fertig. Sie denken bis heute, dass die Erde flach wie Börek ist.
    Ansonsten hat der Künstler anscheinend auf die Karte geschlafen und darauf seine feuchte Träume abgesondert.
    Tja…es ist wirklich frustrierend als Araber, wenn alles was man in die Hände bekommt, egal ob Computer oder Auto, von den Ungläubigen gemacht ist.
    Eins ist mir nicht klar. Wenn diese Halbaffen tatsächlich die zivilisierte Länder erobern sollten, wer wird sie ernähren? Wer wird dafür sorgen, dass es Strom, Straßen, Schulen und Krankenhäuser gibt und dass das Ganze noch funktioniert?
    Wenn Araber und Schwarze das Sagen haben…Oh Gott!

  46. Der Facebookname „hilbert.fuer.dresden“ ist echt witzig. Der Mann hat Humor. Er verarscht seine Opfer noch.

  47. #56 NieWieder (08. Feb 2017 22:10)
    Habe gerade aus Versehen ins 2. GEZ-Fernsehen reingezappt. Kleber-TV.
    Dort war eine „Expertin“. Eine ehemalige Polizistin (damit möchte man zeigen, die weiß wovon sie spricht). Jetzt ist sie aber Kriminologin.
    Erst relativiert sie natürlich all die „Einzelfälle“ der Übergriffe auf Polizisten, Feuerwehrleute und Co.
    Und dann der Oberhammer: Alle „Studien“ zeigen dass die Täter hauptsächlich Einzeltäter, überwiegend deutsch, … Da hab ich dann abgeschaltet.
    „Überwiegend deutsch“ kann sein, wenn man alle Bereicherer als „Deutsche“ zählt.
    Natürlich kein Wort von Linksextremisten. Denn das sind deren Freunde. Und kein Wort von den berühmten „Großfamilien“. Denn das sind deren Lieblinge.
    Lügenpresse passt einfach.

    Pfeiffer nahm doch niemand mehr ernst, deswegen müssen neue Expert_X_innen her.

  48. #52 Dichter (08. Feb 2017 22:06)

    Ja, das war ähnlich wie in Troja. Kassandra hatte davor gewarnt, das Pferd in die Stadt zu ziehen. aber sie wurde nur von den Trojanern, die ja so gute Menschen und moralisch überlegen waren, als Rechtspopulistin, Rechtsextreme und so weiter beschimpft.

    Und auch da zeigt sich die nüchterne Menschenkenntnis der ollen Griechen, denn zusätzlich zur Apollon-Gabe des Erkennens war Kassandra ja parallel von Apollon mit dem Fluch „und keiner wird dir glauben“ geschlagen (weil sie trotz des Geschenks nicht mit ihm in die Kiste wollte).

    Wilhelm Busch hat das rund 3000 Jahre später leicht abgewandelt formuliert:

    „Vergebens predigt Salomo,
    die Leute machen’s doch nicht so.“

  49. Ehrlich gesagt: Das Öl ist noch das kleinste Problem.

    Wer etwas Ahnung von Baustatik hat und sich die Konstruktion ansieht weiß, dass sowas keine Berufshaftpflicht deckt. Das ist nicht mehr fahrlässig, sondern Vorsatz.

    Zur Erläuterung: Auf Grund der Bauwerkshöhe und der daraus resultierenden Windangriffsfläche entstehen Staudrücke/Lasten, die sicher ins Fundament eingeleitet werden müssen. Ein Fundament sehe ich nicht. Nur einige wirr zusammengeschweißte Stahlbauprofile. Logischerweise treten im Auflagerbereich auch Zugkräfte auf, die tragfähig ein-/abgeleitet werden müssen. Dazu sehe ich auch nichts. Im schlimmsten Fall verläuft unter den Bussen noch eine große Abwasserleitung.

    Zusätzliche Gefahren birgt das mögliche Aufschaukeln des hohen/schlanken Bauteils infolge von Windkräfte und dadurch hinter dem Bauwerk auftretende Verwirbelungen. In Sachen Betriebsfestigkeit und damit Standsicherheit ein nicht zu unterschätzende Komponente. Windradbauerrichter wissen das.

    Leute, wer solche hohen u. schlanken Bauteile aufstellt, sollte Ahnung haben. Wäre ich der verantwortlicher Statiker, dann würde ich mich jetzt in die Scheune schleichen und schon mal einen reißfesten Strick suchen.

    Liebe Dresdner, eine Buslänge Abstand ist das Minimum. Besser ihr bleibt fern, solange der Schrott noch steht.

  50. @ #10 jeanette :
    Genau so ist es.
    Es gibt die (vermutlich eher kleine) Gruppe der Hardcore linken Deutschenhasser.
    Und dann gibt es die große Gruppe (vor allem in allen staatlichen und halbstaatlichen Institutionen), die aus opportunistischen Gründen ekelhafte Mitläufer sind.
    Aber vielleicht nicht schlecht, dass manche sehen, wie kriecherisch auch die FDP ist. Und dass die eben überhaupt keine Alternative ist.

  51. Es ist eine so gruselige Posse (aus der Gosse)…

    ………ich Twitter noch am ganzen Körper!

  52. Der kontaminierte Boden muss zuerst wissenschaftlich begutachtet untersucht und dann abgetragen werden. So etwas dauert und kostet unendlich. Rechnung an den OB H. persönlich.
    Mir kann keiner erzählen daß Busse nicht lecken 😉
    Auch den „Förderkreis“ und seine Sponsoren muss man genauer unter die Lupe nehmen.

  53. Gegoogelt nach „Altenheime Berlin“, und mit dem attribut „Zeckenfrei“ läuft ins Leere.
    Hier auf dem Lande, nahe den „gefährlichen Gewässern“ ist der Fickling noch relativ selten vertren.
    Unabhängig, was der Angeschossene Genspezialist heute abend bei Maiscberger gesültzt hat, diesen Wissensmülleimer braucht wohl niemand.

  54. MANAF HALBOUNI go back to Syria! Go and carry your shit to Aleppo!

    Go join the Syrian Army from which you escaped! You collected enough money in Germany for all your phony stories. Go and tell your lies somewhere else! Take your three filthy buses right with you, stick the ISIS Flag up your ass and better hit the road boy!!! Or the citizen of Dresden will eventually take care of you!! Better get your ass in gear and sponge off other nations. See what you can get there! People like you come here bring nothing next to their name and additionally cause trouble!

    Does your mother/ your father know about your sick actions!! Where are they? Don’t you have any home? No place to go except being a pest here!

  55. Eine Anzeige wegen Verschwendung öffentlicher Gelder und Veruntreuung könnte man dem OB Hilbert auch noch an die Backe kleben:

    Dafür wurde im Vorfeld das Pflaster auf dem Neumarkt herausgerissen, ein Fundament gegossen. Dicke einbetonierte Stahlträger halten nun die ausrangierten Busse, die in den Himmel ragen.

    Oder hat den Straßen(um)bau der Verein von Frau Misere bezahlt? :

    Hinter dem Projekt steht die Stiftung Kunst und Musik für Dresden um Martina de Maizière (62) – der Frau von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (62, CDU).

    http://www.bild.de/regional/dresden/dresden/schrott-busse-vor-frauenkirche-50140410.bild.html

    Foto vom ***selbstzensur*** „Künstler“ im link.

  56. #34 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (08. Feb 2017 21:58)
    _____________________________________________

    Deshalb schrieb ich am Montag im Pegida thread schon, das sei der Hebel, die Busse mittels Umweltklage und einstweiliger Verfügung sofort wieder verschwinden zu lassen.

    **Den heutigen Artikel lese ich mit einer kleinen Genugtuung.
    _____________________________________________

    **Das sei Ihnen auch gegönnt!

  57. Ein Fotografenkollege von Amar Abdullah, der Syrer Karam Almasri, war während der Errichtung der Barrikaden anwesend. Er bestätigt gegenüber der Sächsischen Zeitung: „Ja, die Busse wurden von Ahrar ash-Sham aufgestellt.“ Laut seinen Beobachtungen hätten die Rebellenkämpfer „Seile, Winden und eine Menge Männer benutzt, um die Busse aufzurichten und den Scharfschützen des Regimes die Sicht zu versperren.“ Allerdings „haben die Ahrar ash-Sham die Fahrzeuge aufgestellt zum Schutz für Zivilisten, nicht zu ihrem eigenen Schutz“. Die Behauptungen gewisser deutscher Ideologen wie der Ein-Prozent-Bewegung, nach der die Barrikade eine „strategische Sperre“ der Terrormiliz sei, sind laut dem Augenzeugen Almasri nichts als „obskure Märchen.“

    Tatsächlich zeigen seine Aufnahmen ebenso wie die von Amar Abdullah einen noch völlig intakten Straßenzug, in dem Anfang 2015 offensichtlich noch keine schweren Kämpfe zwischen Regierungstruppen und Rebellen stattfanden. Es ist zumindest ein Indiz dafür, dass die Sperre wirklich als Schutz für Zivilisten vor einzelnen Scharfschützen in den umgebenden Gebäuden gedacht gewesen sein könnte.

    Den Schöpfer des „Monument“ vor der Frauenkirche treffen die Hinweise völlig überraschend. „Ich habe viele Fotos von den Barrikaden in Aleppo gesehen, auf keinem einzigen war diese Fahne abgebildet“, sagt Manaf Halbouni entsetzt. Tatsächlich kursieren zahllose Aufnahmen der Busse. Nur auf dem von Abdullah erkennt man die Flagge, auf einem anderen den nackten Flaggenstock, auf den übrigen nichts davon. Vieles spricht dafür, dass die Fahne nur kurze Zeit auf den Bussen wehte – und mindestens von der Zeitung The Guardian sogar wegretuschiert wurde.

    http://www.sz-online.de/nachrichten/wer-baute-die-strassensperre-von-aleppo-3608706.html

  58. #50 NieWieder (08. Feb 2017 22:05)

    Super!

    Nein, sicher nicht. Aus den Bussen fließt neben Altöl wahrscheinlich noch Diesel und Kühlmittel mit Glysantin aber kein Super. (Ironiemodus)

  59. Pegida gegen Establishment 1:0 – mal wieder. Spitze, ihr seid einfach cleverer. Ist zwar keine Kunst, aber trotzdem schön.

  60. #61 johann (08. Feb 2017 22:12)

    Es ist mir völlig rätselhaft, wie man beim Errichten solcher Autobus-Monumente nicht vorher das Öl ablassen kann. Ausgerechnet in Deutschland, wo jeder illegale Altöl-Entsorger empfindlich bestraft wird. Wo selbst beim Bau von irgendwelchen garagen vorher aufwendige „Umweltverträglichkeitsprüfungen“ veranstaltet werden.

    Na, das Öl ist bestimmt abgelassen worden, da bin ich mir sicher. Jeder Depp weiß, daß man Öl, Kraftstoff und Kühlflüsigkeit ablassen sollte, wenn man so ein Ding auf den Kopf, oder wie in Dresden, auf den Hintern stellt.

    Es spielt allerdings keine Rolle, ob der Ölfleck authentisch ist oder nicht. Es spielt überhaupt keine Rolle, ob einer der Busse tatsächlich Öl verliert oder in anderer Weise die Umwelt kontaminiert.

    Das Abfallbeseitigungsgesetz ist da knallhart. Allein die Möglichkeit, daß ein winziges Tröpfchen Öl austreten könnte, reicht für ein sofortiges Verbot bzw. eine Nichterteilung der Genehmigung.

    Busse, an denen sogar noch die Räder hängen sind nach diesem Gesetz hoch kriminell.

    Mit dieser Begründung hätte man schon die Aufstellung verhindern können, wird man auf jeden Fall deren sofortige Beseitigung und Dekontaminierung des Neumarktes einklagen können.
    Wegen der gebotenen Eile geht das innerhalb von Stunden über eine Einstweilige Verfügung.

    Im dresdener Amtsgericht ist dafür immer ein Richter vor Ort, sogar sonntags.

  61. Dieses Hilbertaloch verdient nicht mal seine Rente selber.

    Wenn ihr FDP wählt habt ihr solche Schmarotzer vor eurer Nase.

  62. “ Dieses Mal ging es nicht gegen die Gäste der Einheitsfeier am 3. Oktober, sondern gegen das Kunstwerk Monument: drei hochkant aufgestellte ausrangierte Busse des Deutsch-Syrers Manaf Halbouni – als Mahnmal für Frieden.“
    aus Sächsische Zeitung

    So ein Tier:Deutsch- Syrer, gibt es nicht!

  63. #61 johann (08. Feb 2017 22:12)
    #51 Babieca (08. Feb 2017 22:06)

    #33 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (08. Feb 2017 21:58)

    Es ist mir völlig rätselhaft, wie man beim Errichten solcher Autobus-Monumente nicht vorher das Öl ablassen kann.(…)

    Das Öl wurde NACH dem shitstorm gegen den Schrott platziert. Was glaubt ihr denn.
    Das kennt man doch von der DNA…

    🙂

  64. Dresden Bus-Denkmal: Werbung für ISIS
    08.02.2017

    Das umstrittene Dresdener „Busdenkmal“ ist offenbar einer Absperrung der syrischen Terrormiliz nachempfunden. Macht Dresden so Werbung für die ISIS?

    In Dresden wurde gestern ein eigenwilliges „Kunstwerk“ bzw. „Monument“ des syrischen Künstlers Manaf Halbouni durch Oberbürgermeister Dirk Hilbert eingeweiht, das den aufgerichteten syrischen Bussen in Allepo, Syrien direkt nachempfunden ist.

    Halbounis Werk steht nun seit einigen Stunden senkrecht aufgerichtet vor der im Feuersturm (13./14. Februar 1945) zerstörten Frauenkirche auf dem Dresdner Neumarkt und soll an die Opfer des syrischen Bürgerkrieges erinnern – und gleichzeitig Mahnung für die Lebenden sein.

    Was sich nun herausstellt ist eine Ungeheuerlichkeit:

    Auf den Bussen in Nord-Aleppo wehte die alte Fahne der dschihadistischen Terrormiliz Ahrar al-Scham!

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/96252-dresden-bus-denkmal-werbung-isis

  65. #85 lorbas

    Auf den Bussen in Nord-Aleppo wehte die alte Fahne der dschihadistischen Terrormiliz Ahrar al-Scham!

    Wenn jetzt noch jemand auf die Idee käme, solch eine Fahne auf die Busse zu pflanzen, dann wäre das Kunstwerk doch perfekt. Und unten läuft Öl aus.

  66. Super Aktion von Euch. Ich wünschte, es würde mehr in die Breite wirken. Dass die AfD auf 20 % + X käme.
    Leider sind viele Menschen immer noch Tagesschau-und-Co-hörig.
    Wir bräuchten mehr Medienmacht um den „Zeitgeist“ bei den eher Uninformierten zu ändern.

  67. #84 VivaEspaña (08. Feb 2017 22:26)

    #61 johann (08. Feb 2017 22:12)
    #51 Babieca (08. Feb 2017 22:06)

    #33 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (08. Feb 2017 21:58)

    Es ist mir völlig rätselhaft, wie man beim Errichten solcher Autobus-Monumente nicht vorher das Öl ablassen kann.(…)

    Das Öl wurde NACH dem shitstorm gegen den Schrott platziert. Was glaubt ihr denn.
    Das kennt man doch von der DNA…

    Mit Sicherheit findet man DNA von Mundlos oder Böhnhardt.

  68. Hilbert, du armer, linksgrüner FDP-Narr, bist der Taqqyia eines Mohammedaners auf den Leim gegangen und hast Dresdner Regimekritiker verhöhnt, wie es Honecker, Schnitzler und Gysi nicht besser getan hätten!

    Hilbert, eine Schande für Dresden und alle Opfer!

    Rücktritt jetzt!

  69. Zu dem Hilbert:
    In Augsburg ist einen CSU-OB an der Macht namens Gribl. Er kam damals an die Macht, als er sich an die Spitze eines Proteststurms gegen Rot-Grün in Augsburg wegen der üblichen Beschränkungen für Autofahrer stellte.
    An der Macht war ihm sein Geschafel von gestern natürlich egal. Und die Fahrbahnverengung von 4 auf 2 Spuren bei einer Hauptverkehrsstraße wurde von ihm natürlich nicht gestoppt.
    Der absolute Wahnsinn war dann, als er bei der Wiederwahl ohne Not ein „Bündnis“ sowohl mit der SPD als auch mit den Grünen einging. Obwohl es verschiedene andere konservative Parteien im Stadtrat gibt.
    Ein weiterer Tiefpunkt war, als er sich an die Spitze einer Anti-AfD-Demo mit Antifa und Co stellte.
    Nur AfD wählen lohnt sich. Auch die CSU verarscht einen nur.

  70. #86 Dichter (08. Feb 2017 22:29)

    #85 lorbas

    Auf den Bussen in Nord-Aleppo wehte die alte Fahne der dschihadistischen Terrormiliz Ahrar al-Scham!

    Wenn jetzt noch jemand auf die Idee käme, solch eine Fahne auf die Busse zu pflanzen, dann wäre das Kunstwerk doch perfekt. Und unten läuft Öl aus.

    Das wäre doch perfekt. Oben pflanzt jemand die IS-Terrorflagge und unten zündet jemand das austretende Öl an.
    Dazu ruft dann die ganze „Dresden ist bunt“ Mischpoke in Sprechchören „Allahua Kackbar.“

  71. Was ich nicht begreife, wenn man aus dem so schrecklichen Aleppo hierher geflohen sein will (ob die Type die Stadt jemals im Leben auch nur aus der Ferne gesehen hat, darf getrost bezweifelt werden) warum will man die dann hierher importieren?
    Genauso die Sau die zurzeit durch die Nachrichten getrieben wird, dass irgendwo angeblich 13.000 Leute von Assad umgebracht wurden, ohne Prozes usw. Zeugen, angeblich 89 Syrer, von denen bestimmt mindestens 80 nicht diejenigen sind, für die sie sich ausgeben.

    #15 jeanette; Muss das nicht mittlerweile AZ XX heissen? Ich mein, gegendert wird doch überall, warum nicht auch beim AZ. XY ist doch typisch Mann und der ist ja mittlerweile Autobahn.

    #24 Mautpreller; Da dreht das Ordnungsamt frei, kurze Zeit später kommt ne Rechnung, das kann dann schnell mal 4stellig werden.

    #40 Marie-Belen; Kommt drauf an, was er seitdem gemacht hat. Angenommen die Hälfte der Zeit Politik, dann will den nicht mal mehr aufm letzten Dorf einer. Ohne der Uni was unterstellen zu wollen.
    In den knapp 20 Jahren hat sich die Technik derart weiterentwickelt, dass das damalige Wissen (Grundlagen ausgenommen)heute als komplett veraltet gilt.

  72. Die von den etablierten Parteien durchgeführte Abwrackung Deutschlands lässt sich brutalst an den Berliner Grundschulen beobachten.

    „Der neue Länderbericht für „Vera 3“ zeigt, dass die Grundschulen in Berlin vor immensen Problemen stehen. Es könnte der letzte Bericht gewesen sein.

    Wie in den Vorjahren liegt ein großer Anteil der Schüler in Mathematik und Deutsch unterhalb des Mindeststandards. Bei den Kindern nichtdeutscher Herkunftssprache (ndH) betrifft dies sogar bis zu 48 Prozent der Kinder.

    Zur „Risikogruppe“ zählen aber auch die Kinder, die auf der zweiten der insgesamt fünf Kompetenzstufen liegen. Wenn man diese „Risikogruppe“ – also die untersten beiden Kompetenzstufen – als Ganzes betrachtet, gehören ihr im Bereich „Zuhören“ 41 Prozent an (ndH: 65 %), im Bereich „Deutsch lesen“ 52 Prozent (ndH: 62%), in „Mathematik/Zahlen und Operationen“ 64 Prozent (ndH: 74 %) und im Bereich „Mathematik/Muster und Strukturen“ 47 Prozent (ndH: 60 %).“

    ZUKÜNFTIG WIRD DIESES VERBRECHEN GEHEIMGEHALTEN:

    „Aus diesem Grunde erwägt Berlin, künftig nur noch den Schulen die für sie maßgeblichen Ergebnisse zur Verfügung zu stellen und keinen Landesbericht mehr zu veröffentlichen. Diesen Weg gehen auch alle anderen Bundesländer außer Brandenburg. Das würde allerdings bedeuten, dass niemand außerhalb des ISQ und der Verwaltung mehr erführe, wie groß die Risikogruppe ist“.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/vergleichsarbeiten-der-berliner-drittklaessler-grosses-risiko-in-deutsch-und-mathe/19364138.html

    Das Abwracken einer ehemaligen Hochkultur, unserer Heimat, wird auf allen Ebenen rasant vollzogen.

  73. Könnte man das ausgelaufene Öl nicht für eine Ölung für Hilbert verwenden. Ist nur so ein Gedanke.

  74. Den Schöpfer des „Monument“ vor der Frauenkirche treffen die Hinweise völlig überraschend. „Ich habe viele Fotos von den Barrikaden in Aleppo gesehen, auf keinem einzigen war diese Fahne abgebildet“, sagt Manaf Halbouni entsetzt.

    Das hat die SZ den Hilbert-Mohammedaner bei dreckiger Taqqyia erwischt!

    Ich will in Dresden am 13. Februar aus Respekt vor den Opfern keinen Hilbert als OB sprechen hören sondern seinen Nachfolger!

    Keine Schande mehr über Dresden und seine Opfer!

    Rücktritt jetzt!

  75. @ #91 Eurabier :
    Der FDP-Typ ist niemand „auf den Leim gegangen“.
    Dem ist (genau wie Merkel) das alles sowas von scheißegal.
    Er möchte nur bei dem weiter oben stehende Establishment Pluspunkte sammeln und sich für „höhere Aufgaben“ empfehlen. In der Landespolitik, der Bundespolitik oder der EU.
    Was mit Dresden ist, ist dem sowas von egal.

  76. Vielleicht hatte man bei der hektischen Vorbereitung der schwachsinnigen Aktion auch einfach nur weitere Öldepots wie Getriebe oder Retarder vergessen, aus denen das Öl im Hochkantmodus jetzt langsam durch irgendwelche Entlüftungskanäle langsam ausfließt.

  77. #89 lorbas (08. Feb 2017 22:31)

    Mit Sicherheit findet man DNA von Mundlos oder Böhnhardt.

    Hihi.

  78. #84 VivaEspaña (08. Feb 2017 22:26)

    Das Öl wurde NACH dem shitstorm gegen den Schrott platziert. Was glaubt ihr denn.
    Das kennt man doch von der DNA…

    Kann sein, muß aber nicht, spielt jedoch keine Rolle. Siehe meinen Kommentar

    #80 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (08. Feb 2017 22:24)

    darin habe ich kurz erläutert, daß es völlig unerheblich ist, ob nun einer der Busse wirklich trieft oder nicht.

    Kriminell ist dieses „Kunstwerk“ so oder so.

  79. Mal sehen, ob die linksgrüne Lügenpresse bei der nächste Pegida immer noch so impertinent herumreschken wird!

    „Und die Zukunft, die gehört uns sowieso!“

    – Dr. Nicolaus Fest

  80. #102 NieWieder (08. Feb 2017 22:39)

    Was mit Dresden ist, ist dem sowas von egal.

    Na, dann hat Hilbert eins mit Hitler gemein!

  81. @ #90 coastguard18 :
    Glaube ich erst, wenn der erste linke Gutmenschen real ins Gefängnis gehen muss.
    Ich glaube nicht, dass das passieren wird. Die Medien werden einen Riesenaufschrei machen. Die Richter einknicken. Und irgendeine „Begründung“ findet sich immer.
    Das wird eine reine Luftnummer sein. Maximal um „böse AfD Täter“ zu treffen, die willkürlich mit ihrem Kopf den absolut friedferigen Baseballschläger eines linken Gutmenschen beschädigt haben.
    Linkes Pack wird sich niemals gegenseitig bestrafen.

  82. #93 Eurabier (08. Feb 2017 22:36)

    Wenn ich mir die Karte des Mohammedaners anschaue:

    Putin& Trump, schütze uns!

    Mit den illegalen Einwanderern sind auch tausende IS-Kämpfer nach Europa gekommen, ihr Hauptziel: Deutschland, ihre Absichten: Chaos und Gewalt sowie die Errichtung eines islamischen Staates.
    Sobald die Behörden der Invasion nicht mehr Herr werden (in den nächsten Monaten kommen noch Millionen), führen die eingesickerten Islamisten den entscheidenden Schlag gegen den deutschen Staat aus. Tausende Bewaffnete stürmen in einer konzertierten Aktion Polizeiwachen und Kasernen, töten die deutschen Polizisten und Soldaten, erbeuten Waffen und bringen ganze Regionen unter ihre Kontrolle. Die deutsche Zivilbevölkerung hat den Besatzern nichts entgegenzusetzen und ist ihnen schutzlos ausgeliefert, die Mehrzahl der Deutschen verschanzt sich in ihren Häusern und Wohnungen und hofft vergeblich auf Hilfe von außen. Patrouillen des IS fahren durch die Straßen und erschießen ohne Vorwarnung jeden nichtmuslimischen Passanten. Gelegentliche Gewehrsalven auf zivile Gebäude schüchtern die Bevölkerung weiter ein, so dass sich niemand mehr auf die Straße traut. Auf diese Weise bringt der IS zunächst große Teile Nordrhein-Westfalens und Niedersachsens unter seine Kontrolle. Begeistert rotten sich daraufhin vielerorts junge Muslime zusammen und plündern Läden und Geschäfte. Auf den Straßen herrscht das Faustrecht.
    Auch in Berlin, wo im Kanzleramt ein Krisenstab tagt, eskaliert die Lage. Ermutigt durch den raschen militärischen Erfolg des IS in Nordwestdeutschland, sammeln sich unzählige Muslime, vor allem gewaltbereite Jugendliche ohne berufliche Aussichten, vor dem Reichstagsgebäude. Die anrückende Polizei ist machtlos angesichts der unüberschaubaren Menschenmenge. Alle Eingänge des Reichstags sind aus Sicherheitsgründen von innen verriegelt worden, die anwesenden Parlamentarier schauen besorgt aus den Fenstern. Innerhalb der nächsten Stunden wächst die Menge der jungen Männer immer weiter an. Brandsätze, Flaschen und Steine werden gegen das Gebäude geworfen. Die Bereitschaftspolizei hat vor dem Kanzleramt Stellung bezogen, um das Gebäude im Falle weiterer Ausschreitungen zu schützen. Im ZDF-Heute-journal spricht Klaus Kleber von einer einzigartigen Aufbruchsstimmung die Deutschland erfasst habe, die nur vergleichbar mit dem arabischen Frühling sei. Plötzlich jedoch verschwinden die regulären Fernsehbilder von den Geräten. In Mainz und Köln haben Kämpfer des IS die Sendeanstalten gestürmt, viele Mitarbeiter liegen tot in Gängen und Büros. Auch Herr Kleber und Frau Slomka befinden sich unter den Opfern. Auf den Bildschirmen erscheint ein zorniger alter Mann mit langem Bart und Turban. Auf Arabisch (mit englischen Untertiteln) erklärt er sich zum Kalifen von Europa. Alle Ungläubigen sollen sich nun zum wahren Glauben an Allah und seinen Propheten Muhammed, gepriesen sei sein Name, bekennen. Als Zeichen ihres Übertritts zum einzig wahren Glauben sollen weiße Bettlaken aus den Fenstern gehängt werden. Wer dem nicht Folge leistet, soll den ganzen Zorn Allahs zu spüren bekommen. Bis zum Abend hängen an den meisten Häusern weiße Laken, wo sie fehlen, stürmen IS-Kämpfer, vielfach unterstützt von türkischen und arabischen Jugendlichen und Mitgliedern der Antifa die Häuser und massakrieren die wehrlosen Bewohner. Die Leichen werden meist grausam verstümmelt auf die Straßen geworfen.
    Jubelnd nimmt die Menschenmenge vor dem Reichstag die Ansprache des selbsternannten Kalifen von Europa auf und immer stärker bestürmen die Belagerer das Parlament, bis die Türen schließlich nachgeben. Fensterscheiben werden eingeworfen, massenhaft drängen die Menschen durch die aufgebrochenen Türen. Im Gebäude ereignen sich unfassbare Verfolgungsjagden und Gewaltszenen. Abgeordnete, die vor dem Mob die Flucht ergreifen, werden zuletzt in der Reichstagskuppel gestellt und niedergestochen, andere werden gewaltsam aus Fenstern geworfen, vereinzelt auch enthauptet. Da die Abgeordneten von B90/die Grünen und die Linken schon frühzeitig über die Revolution informiert waren, befinden sich glücklicherweise nur noch Mitglieder von CDU und SPD im Reichstag. Mehrere Brände werden in den Büros gelegt, am späten Abend steht das gesamte Gebäude in Flammen. Als die Polizei vor dem Kanzleramt den Mob nicht mehr aufhalten kann, muss die Verteidigung als aussichtslos aufgegeben werden (aus Kostengründen verfügen viele der Beamten nicht über ausreichend Munition, und die wenigen Schüsse die man abgibt, verpuffen praktisch wirkungslos angesichts der schieren Überzahl der Angreifer). Während die Massen auf das Gelände vordringen, landen zwei Polizeihubschrauber auf dem Dach des Kanzleramts, um die Kanzlerin und ihre Minister zu evakuieren. Merkel setzt sich ins nahe Polen ab und bittet die dortige Regierung um politisches Asyl, sie sei schließlich polnischer Abstammung und könne deshalb auf eine besondere Fürsorge des polnischen Staates rechnen. Da in Polen fast keine Muslime leben, ist es dort weiterhin ruhig und sicher geblieben. Trotzdem lehnt die polnische Regierung Merkels Asylantrag ab, da sie die Sicherheit der geflüchteten Kanzlerin nicht garantieren könne. Zwei Wochen später berichtet das paraguayische Staatsfernsehen über die Ankunft Merkels in ihrem neuen Wohnort, einer großzügigen Hazienda in der Nähe von Asunción. In einem Interview erklärt Frau Merkel, daß der neue Kalif illegitim sei und daß sie sich auch weiterhin als die Kanzlerin aller Menschen in Deutschland verstehe.
    Deutschland, oder vielmehr das Gebiet, das einmal Deutschland hieß, steht nun vollständig unter der Kontrolle des IS, die eingeborene Bevölkerung hat sich weitgehend in ihr Schicksal ergeben oder ist in die Wälder geflohen. Von Schweden bis Spanien brechen zeitgleich ähnliche Aufstände der muslimischen Bevölkerung aus. Fast ganz Westeuropa befindet sich in muslimischer Hand. Einzig die osteuropäischen Staaten wehren sich in einer großen Militärkoalition gegen den muslimischen Zugriff, es ist aber nur eine Frage der Zeit, bis die verbliebenen Staaten zwischen dem IS und dem wiedererstarkten Russland zerrieben und aufgeteilt werden.
    Die USA und alle außereuropäischen Staaten haben inzwischen ihre Grenzen geschlossen und nehmen keine Bürgerkriegsflüchtlinge auf. Präsident Trump erklärt, das Beispiel Europas zeige, daß es keine gute Idee sei, Flüchtlingen in großer Zahl Asyl zu gewähren. Er werde jedoch schmerzhafte Handelssanktionen gegen den Islamischen Staat anordnen. Darüber hinaus werde man beobachten wie sich die Lage weiter entwickle und zu gegebener Zeit in konstruktive Gespräche mit den neuen Machthabern eintreten.

  83. #102 NieWieder (08. Feb 2017 22:39)

    Der FDP-Typ ist niemand „auf den Leim gegangen“. Dem ist (genau wie Merkel) das alles sowas von scheißegal. Er möchte nur bei dem weiter oben stehende Establishment Pluspunkte sammeln und sich für „höhere Aufgaben“ empfehlen.

    Deshalb ist es wichtig, daß die Leute kübelweise ihre eigeneverbockte Kaka zurückbekommen, statt sie, die Leute, elegant durchflutschen zu lassen. Dann gelten sie nämlich „weiter oben“ als Risiko und dann ist erstmal Ende Gelände.

    Stress, erst recht lautstarken, mag da nämlich keiner.

  84. Meine Hochachtung vor dem Direktor des Kölner Maritim
    Auch die Oberbürgermeisterin schaltet sich einWütender Protest: Karnevalisten wollen AfD-Parteitag in Kölner Hotel verhindern

    Hoteldirektor will nicht einlenken

    Bisher blieb der Protest ohne Wirkung. Hoteldirektor Hartmut Korthäuser sagte dem „Kölner Stadt-Anzeiger“, er halte an dem Parteitag fest. „An der vertraglichen Situation hat sich nichts geändert.“ Die AfD gehöre zur demokratisch legitimierten Parteienlandschaft. „Es ist nicht unsere Aufgabe, die AfD zu bewerten. Das liegt in der Verantwortung der Wähler am 24. September“, fügte der Geschäftsführer gegenüber der „Rheinischen Post“ an.

  85. @#108 Irminsul :
    Vielleicht schenkt er es auch seiner Frau?
    Vielleicht hätte die gern einen „Flüchtling“ für sich allein?

  86. Wenn der Dresdner OB Dirk Hilbert in dem Wahn lebt, dass er Terrorbusse mit ISIS-Banner zum täglichen Genuss als Fetisch braucht, kann er sich ja die Busse in seinem Arbeitszimmer installieren lassen. Er hat ja die M a c h t, die er in diesem Fall aber mißbraucht hat!

    Diese Aktion grenzt an Geisteskrankheit!

    Normale Menschen können auf deren Anblick verzichten!

  87. In den Niederlanden will man nun Terrorunterstützern die niederländische Staatsbürgerschaft entziehen!

    Im Interesse von uns Deutschen sollte dies auch mit dem „Künstler“ geschehen, der eine Schande über Dresden gebracht hat!

  88. Menschengeschenke ohne Ende:

    Ärzte, Ingenieure,… und jetzt auch noch Künstler.

  89. #107 Eurabier (08. Feb 2017 22:43)

    #102 NieWieder (08. Feb 2017 22:39)

    Was mit Dresden ist, ist dem sowas von egal.

    Na, dann hat Hilbert eins mit Hitler gemein!

    Nimmt man dem OB Hilbert das „b“, kommt Hitler dabei heraus.

  90. @#113 alexandros :
    In der heutigen Zeit muss den Hoteldirektor für diese Zivilcourage gegen die linksextremistischen Gutmenschen loben.

  91. #113 alexandros (08. Feb 2017 22:45)

    Haben die linksgrün-pädophilen Kölner JeckInnen schon die Dresdner Terrorbusse als Karnevalswagen übernommen?

  92. Waren die Busse jemals in Alleppo? (Es heißt,das waren deutsche Nahverkehrsbusse!)Fake news als Kunstwerk? Das wäre doch mal was wirklich Neues!

  93. wir werden im Gegenteil so lange dran bleiben, bis alles bis ins kleinste Detail inklusive den Kosten aufgedeckt ist, wofür mit Sicherheit Pegida sorgen wird. (lsg)

    Jawoll.
    Das walte Hugo.

    Hugo Stinnes – Wikipedia
    https://de.wikipedia.org/wiki/Hugo_Stinnes
    Weiter zu „Das walte Hugo“ – Überlebt hat bis heute (vor allem im Ruhrgebiet) das Sprichwort „Das walte Hugo“, …

  94. Sehr gut!

    Nun sollte aber möglichst schnell
    eine Alternative überlegt werden.
    Ein Kunstwerk, das wirklich diesen Namen verdient hat und etwas mit Dresden zu tun hat
    eines, das die meisten Dresdner anrührt

  95. Vermüllung als Botschaft..
    Diese Provokation ist so dermaßen irre,
    das man die Verantwortlichen wegsperren möchte.

    Es ist Trauer in Dresden – für Dresdner.für Angehörige und um die verlorene Residenzstadt
    in all ihrer Schönheit.

  96. #7 Pop (08. Feb 2017 21:44)

    Eine absolute Lachnummer. Busse zu Pflugscharen.
    ……………………………………..
    Und Vollidioten zu Bürgermeistern ,,

  97. Dosenpfandkommunist Trittin wird sich erst zu dem Fall äußérn, wenn das ausgelaufene Öl den Wert einer Kugel Eis überstiegen haben wird!

  98. @#112 Babieca :
    Das sind absolute Opportunisten. Die reagieren auf Druck. Nur auf Druck. Alles andere ist denen egal.
    In Österreich haben mehrere gute Wahlergebnisse der FPÖ ein „Umdenken“ der dortigen Politiker bewirkt.
    Der beste Druck wären gute Wahlergebnisse für die AfD.

  99. #56 AndTheWormsAteIntoHerBrain (08. Feb 2017 22:09)
    – Flüchtlingsboot im Dom
    – ISIS Busse in Dresden
    Was kommt als Nächstes?
    ————————————————–
    Als Nächstes?
    Warum nicht eine Nachbildung des ERSTEN ESELSCHLITTENS, mit dem der vom türk. „Wissenschaftsminister“ erwähnte erste Türke während der letzten Eiszeit als Erster die Antarktis entdeckte, vor dem Kanzleramt aufstellen, damit Berlin auch nicht zu kurz kommt?

  100. Ich stelle mir gerade vor, da fegt ein Sturm über Dresden und ein paar Migranten werden unter diesen Busleichen begraben.
    Ich wäre da sehr gespannt, wie unsere „korrekten Rechtsgläubigen“ über Schuld, oder Unschuld entscheiden. 😉

  101. Dieser Herr Dirk Hilbert ist eine wahre Schande für jeden Demokraten. Über 250 000 Menschenleben wurden durch den Alliierten Terror in Dresden ausgelöscht.

  102. #117 AndTheWormsAteIntoHerBrain (08. Feb 2017 22:48)

    Menschengeschenke ohne Ende:

    Ärzte, Ingenieure,… und jetzt auch noch Künstler.
    …………………………………….
    Wertvoller als Gold!

  103. #126 Eurabier (08. Feb 2017 22:52)
    Dosenpfandkommunist Trittin

    der tritt heute gemeinsam mit Frau Kebekus-Somuncu zum Trumpbashing bei Lanz auf.

    23:30 h DDR2

  104. @#125 Tabu :
    Das ist in Deutschland eben der Punkt. Die „Politik“ kann sich morgen irgendeinen Scheiß ausdenken und sie kommt damit durch.
    Sollte Merkel erklären, alle Deutschen müssten den linken Arm opfern – zur Rettung des Weltklimas – wird es geschehen. Vermutlich gibt es aber berechtigte Ausnahmen für linke Gutmenschen der „Elite“.
    Solange die Leute so blöd sind und nicht die AfD wählen, ist niemand da, der sie stoppen kann.

  105. @ #134 VivaEspaña :
    Lanz ist doch seit Jahren nur noch Linksextremisten-TV. Also nichts Neues unter der Sonne.

  106. MANAF HALBOUNI scheint in irgendeiner Star War Vision hängengeblieben zu sein! Vielleicht u. a. zu viel geraucht oder sonst was Schadhaftes konsumiert! Wie wär’s mal mit Arbeit? Dreck wegmachen anstatt zumüllen. Lappen holen und Ölspur beseitigen! Und dann Busse klar machen und zurück nach Aleppo. Dort kann er die Busse dann tunen und Touristen damit herumkutschieren, vom Krieg erzählen, den er nur vom Hören Sagen kennt, denn er konnte schneller rennen als der Krieg ihn einkassieren konnte! Er rannte sozusagen dem Krieg vornweg, hat ihn aber mit Fernglas aus sicherer Entfernung im Auge behalten.

  107. #135 NieWieder (08. Feb 2017 22:55)

    Sollte Merkel erklären, alle Deutschen müssten den linken Arm opfern – zur Rettung des Weltklimas – wird es geschehen

    Allerdings. Vermutlich würde sie aber den rechten Arm empfehlen, wegen Hitler und so…..

  108. @ #136 rz6vvz :
    Das ist dem doch sowas von scheißegal. Er sucht seinen der persönlichen Vorteil beim höher gestellten Establishment.
    Ob das nun Merkel oder Ulbricht oder Stalin oder … ist, ist dem sowas von scheißegal.
    Wenn es ihm nutzt, wäre er eben ein strammer Stalinist.

  109. #97 Ein Kessel Buntes (08. Feb 2017 22:37)
    Die von den etablierten Parteien durchgeführte Abwrackung Deutschlands lässt sich brutalst an den Berliner Grundschulen beobachten.

    „Der neue Länderbericht für „Vera 3“ zeigt, dass die Grundschulen in Berlin vor immensen Problemen stehen. Es könnte der letzte Bericht gewesen sein.

    Wie in den Vorjahren liegt ein großer Anteil der Schüler in Mathematik und Deutsch unterhalb des Mindeststandards. Bei den Kindern nichtdeutscher Herkunftssprache (ndH) betrifft dies sogar bis zu 48 Prozent der Kinder.

    Zur „Risikogruppe“ zählen aber auch die Kinder, die auf der zweiten der insgesamt fünf Kompetenzstufen liegen. Wenn man diese „Risikogruppe“ – also die untersten beiden Kompetenzstufen – als Ganzes betrachtet, gehören ihr im Bereich „Zuhören“ 41 Prozent an (ndH: 65 %), im Bereich „Deutsch lesen“ 52 Prozent (ndH: 62%), in „Mathematik/Zahlen und Operationen“ 64 Prozent (ndH: 74 %) und im Bereich „Mathematik/Muster und Strukturen“ 47 Prozent (ndH: 60 %).“

    ZUKÜNFTIG WIRD DIESES VERBRECHEN GEHEIMGEHALTEN:

    „Aus diesem Grunde erwägt Berlin, künftig nur noch den Schulen die für sie maßgeblichen Ergebnisse zur Verfügung zu stellen und keinen Landesbericht mehr zu veröffentlichen. Diesen Weg gehen auch alle anderen Bundesländer außer Brandenburg. Das würde allerdings bedeuten, dass niemand außerhalb des ISQ und der Verwaltung mehr erführe, wie groß die Risikogruppe ist“.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/vergleichsarbeiten-der-berliner-drittklaessler-grosses-risiko-in-deutsch-und-mathe/19364138.html

    Das Abwracken einer ehemaligen Hochkultur, unserer Heimat, wird auf allen Ebenen rasant vollzogen.

    Unfassbar so etwas
    Die Leistungen gehen massiv zurück.
    Die Ausländischen ( Muslimischen) Kinder hängen am weitesten zurück und ziehen die deutschen Mitschüler runter.
    Weil die Wahrheit an die Öffentlichkeit kommen kann wird nicht berichtet.

    Das wäre etwas das ich von der Afd erwarte.
    Die Afd muss in den Landtagen über solche Themen kleine Anfragen stellen.
    Klare Aussagen zu solchen Statistiken
    Das darf nicht in der Versenkung verschwinden
    Gilt für alle Bundesländer wo das verheimlicht wird

  110. #136 rz6vvz (08. Feb 2017 22:55)

    Dieser Herr Dirk Hilbert ist eine wahre Schande für jeden Demokraten. Über 250 000 Menschenleben wurden durch den Alliierten Terror in Dresden ausgelöscht.Viele wurden von Hubschraubern mittels Bordkanonen vernichtet.
    ……………………………………..
    äähmm .. das waren Flugzeuge ..

  111. All das hat sich mittlerweile auch bis zu OB Dirk Hilbert herumgesprochen.
    __________________________________

    Ein Hilbert-Gate sollte nicht mehr zu vermeiden sein.

  112. #129 Anti-Gender   (08. Feb 2017 22:53)  
    #56 AndTheWormsAteIntoHerBrain (08. Feb 2017 22:09)
    – Flüchtlingsboot im Dom
    – ISIS Busse in Dresden
    Was kommt als Nächstes?
    ————————————————–
    Als Nächstes?
    Warum nicht eine Nachbildung des ERSTEN ESELSCHLITTENS, mit dem der vom türk. „Wissenschaftsminister“ erwähnte erste Türke während der letzten Eiszeit als Erster die Antarktis entdeckte, vor dem Kanzleramt aufstellen, damit Berlin auch nicht zu kurz kommt?

    Zu den ……..Deutschtürken™kommen dann die……äh…….Polartürken™, die den Eskimos ihr Land aufbauten .

  113. Ich habe mir heute in Dresden diesen Quatsch angesehen (mußte dran vorbei). Das hat rein garnix künstlerisches an sich. Nur häßlicher Schrott, der dazu dient, das Gedenken an die vielen deutschen Opfer 1945 mit Multikulti-Unfug auszulöschen bzw. zu verhöhnen.

    Es würde mich sehr freuen, wenn unsere PEGIDA-Leute Erfolg hätten und dieser unsäglich Schwachsinn da möglichst schnell wieder verschwände. Noch mehr freuen würde ich mich, wenn der Hilbert die Aufstellung und Entsorgung des Fahrzeugschrotts aus eigener Tasche bezahlen müßte, statt wieder alles den Steuerzahlern zu klauen…

  114. @#139 johann :
    Stimmt. Mein Fehler. Wegen „Kampf gegen Rechts“ und so.
    Ich könnte mir nichts vorstellen, was die große Masse dazu bringen würde, als Widerstand die AfD zu wählen.
    Selbst bei diesem Arm-Beispiel, würde die Leute rummurren. Aber die Medien würden es ihnen lang und breit erklären, dass es eben leider keine Alternative gibt. Und Deutschland als leuchtendes Beispiel vorangehen muss. Und dann würden die Medien Schulz aus dem Ärmel ziehen, der den Deutschen sagt, es muss doch nur der Unterarm amputiert werden. Den Rest können sie behalten. Und die Deutschen würden aus Dankbarkeit Schulz wählen.
    Ich glaube unser Volk ist ein zutiefst Mitläufervolk. Die Vorstellung eventuell allein gegen die Obrigkeit zu stehen (egal welche), macht den meisten so viel Angst, dass sie alles tun, um genau das zu vermeiden.

  115. @das sanfte Lamm, Nr. 22:

    Das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen. Da kommen sie auch gern 3x an einem Nachmittag um zu kontrollieren, ob man den Fleck beseitigt hat.

  116. Es gibt derweil schon etliche Zeckenindividualitäten in Schleswig-Holstein. Die in der Zeckendatenbank veröffentlichten Personen „antifa.xlsx“ machen nur einen Bruchteil der Bürger von Pöbel-Ralle aus :-).

    Eine Umfrage in der Kieler „Holstenstraße“ ergab, dass Frau Merkel den meisten unsympathisch sei, da sie ihre Wünsche nicht artikulieren könne.

  117. #136 rz6vvz (08. Feb 2017 22:55)
    …Dieser Herr Dirk Hilbert ist eine wahre Schande für jeden Demokraten….
    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
    Ich habe das schon mal in einem anderen Stream geschrieben:
    FDP ist Teil der Polit-Mafia. Wer glaubt die FDP als das kleinere Übel wählen zu können, bekommt genau das geliefert.
    Die F.D.P mit den drei grossen Punkten war zum mindest nach 1945 schon immer eine politische Hure.

  118. #129 Anti-Gender (08. Feb 2017 22:53)

    … als Nächstes mit Eselschlitten:

    Eine Mohammed-Nachbildung in das Kunstwerk vor dem Rathaus zu integrieren, könnte vielleicht noch einem übereifrigen Bürgermeister als besondere Zugabe einfallen.
    Der entsprechende Bürgermeister hätte dann andere Probleme als nur einen Ölfleck.

  119. wer nimmt uns im ausland überhaupt noch ernst?

    hier folgt ein irrsinn nach dem nächsten und die bürger die diese verrückten deutschlandhasser nicht klasse finden,werden bedroht beschimpft und diffamiert.

    in der heuteshow(der echten)werden die kritiker kollektiv als doof erklärt und die wahnsinns merkeljunta zur niedlichen „mutti hat doch immer recht“partei verklärt.

    ein volk wird von den medienkomplizen kollektiv zu manipulierten geisterfahrern gemacht.

  120. #147 Ende in Sicht (08. Feb 2017 23:03)

    Das mit der Fahne muß sich aber noch rumsprechen bis zu ZDF u. Co. Bisher ist von denen noch gar nichts zu hören. Die ignorieren es einfach und tun es als „postfaktisch“ ab.

  121. #3 Dichter (08. Feb 2017 21:39)

    Öl fließt aus dem Kunstwerk? O wie schön! Und wer putzt das wieder weg?
    -.-.-.-.-.-
    Hmh – wenn das ja – also unter den gerade ans Licht gekommenen unangenehmen Begleitumständen zweckst schnellstmöglicher Entsorgung des Sorgenobjekts so günstig für die „Aktionisten“ ist, dass sich unter dem Kunstwerk eine Ölquelle auftut, dann frage ich mich schon, wer hat denn da gebohrt?
    😉

  122. #62 Ku-Kuk

    Gut das die Kuffar die Karte von Europa gedruckt haben, sonst kriegen die Araber nicht mal das fertig. Sie denken bis heute, dass die Erde flach wie Börek ist.

    Genau das denke ich auch immer.

    Woher die den Anspruch nehmen anderen überlegen zu sein, ist mir auch schleierhaft.

    Die Saudis z.B. haben die letzten Jahrzehnte nur damit verbracht ihr Geld aus den Erdölverkäufen zu verprassen und greifen dabei ausschließlich auf westliche Technologien und Know-How zurück.

    Selber können sie bestenfalls ein Loch im Zelt reparieren.

    Aber das eigentliche Kunststück was sie dabei vollbringen ist:

    Sie kommen sich selber nicht einmal dämlich dabei vor…

  123. @ #144 VivaEspaña :
    Was ich so schlimm finde: Dass es kaum Solidarität mit den Demonstranten von Dresden in anderen Orten Deutschlands gibt.
    So können die Medien immer auf Dresden rumbashen: Da schaut hin. Da sind die „bösen Nazis“.
    Und ich fürchte ein nicht geringer Teil der sich berieselnd lassenden TV-Konsumenten glaubt das auch noch. Und kann sich dann zwischen zwei Wurstsemmeln sagen „Ich bin kein Nazi.“ und sich gut fühlen.
    Aber wenn ihm dann irgendwas nicht passt und er doch mal auf die Straße geht (was sehr unwahrscheinlich ist), wird auf einmal er als „Nazi“ in den Medien beschimpft und er ist ganz entrüstet: „Ich bin kein Nazi. Ich bin doch kein Dresdner.“
    Es ist alles so armselig.

  124. „Unsere“ Idioten_elite merkt es anscheinend gar nicht einmal, wie sie von von der Ummah missbraucht wird, und sich in ihrer Boshaftigkeit und Naivität nicht einmal entblödet, Propaganda für die Speerspitze des iSSlamischen Jihads zu machen.

    Schande über euch, ihr verblödeten „Humanist_innen“ !!!!!!

  125. Als Hobby(schrauber) Künstler… werde ich jetzt auch mal meinen Schrott hochkant als „Kunst/Mahnmal“ in der Fußgängerzone entsorgen. Weil das Auto in Deutschland ( böse,böse) erfunden wurde…

  126. #127 NieWieder (08. Feb 2017 22:52)

    Das sind absolute Opportunisten. Die reagieren auf Druck. Nur auf Druck. Alles andere ist denen egal. (…) Der beste Druck wären gute Wahlergebnisse für die AfD.

    Genau so ist es. Und der Druck ist gerade dabei, sich in der ganzen westlichen Welt in neuen Wahlergebnissen zu entladen, die nur die realitätsfremden Volkserzieher verwundern.

    Der Druck hat sich übrigens seit 9/11 und mit dem im Anschluß immer stärker werdenden Terror des Islams im Westen aufgebaut. Aber keiner wollte ernst nehmen, was viele Bürger längst erkannten. Vorboten der aktuellen Wahlerdbeben waren übrigens in den USA die Tea-Party-Leute und in Deutschland „Die Freiheit“. Viele, viele Versuche, das lähmende Machtkartell aufzubrechen, von dem belacht. Vor dem allgemeinen Gegrummel und Grollen online, der einzige Weg, der blieb.

    Alles wurde verlacht. Alle westlichen Staaten mit ihrem Politestablishment (den Visegrad-Staaten dämmerte es als erstes) fuhren ungeniert „weiter so“. Und jetzt kommen plötzlich, scheinbar, aber wirklich nur scheinbar, „wie aus dem Nichts“ die Quittungen: Brexit, Trump, Österreich, demnächst NL und F, vielleicht Deutschland.

  127. Wie wäre es mit einer Mohammed-Karikatur vor dem Dresdner Rathhaus? Es gilt doch angeblich Demonstrationsfreiheit und Kunstfreiheit?

  128. #145 Das_Sanfte_Lamm (08. Feb 2017 23:00)

    #129 Anti-Gender (08. Feb 2017 22:53)
    #56 AndTheWormsAteIntoHerBrain (08. Feb 2017 22:09)

    – Flüchtlingsboot im Dom
    – ISIS Busse in Dresden
    Was kommt als Nächstes?
    ————————————————–
    Als Nächstes?
    Warum nicht eine Nachbildung des ERSTEN ESELSCHLITTENS, mit dem der vom türk. „Wissenschaftsminister“ erwähnte erste Türke während der letzten Eiszeit als Erster die Antarktis entdeckte, vor dem Kanzleramt aufstellen, damit Berlin auch nicht zu kurz kommt?

    Zu den ……..Deutschtürken™ kommen dann die……äh…….Polartürken™, die den Eskimos ihr Land aufbauten

    Sehr schön das hier die besonderen „Leistungen“ der Türken herausgearbeitet werden.
    Deswegen ist auch die Türkei seit Menschengedenken die Wirtschaftsmacht Nummer 1. *Ironie aus*

    1960 – Weitere Staaten, die im Handel mit Deutschland hohe Defizite aufweisen, dringen auf Abkommen, die es Arbeitskräften ermöglichen sollen, in Deutschland zu arbeiten. Besonders Portugal, das in diesen Jahren fast von Hungersnöten gebeutelt wird und das Entwicklungsland Türkei, das von einer Wirtschafts- und politischen Krise in die nächste schlittert, machen Druck auf das deutsche Außenministerium, derartige Abkommen zuzulassen.

    1961 – Das von der Türkei gewünschte Anwerbeabkommen wird unterzeichnet. Es wird vertraglich festgeschrieben, dass jeder türkische Arbeitnehmer maximal 2 Jahre in Deutschland arbeiten kann und dann zurückkehren muss (Rotation). Es wird vereinbart, nur Menschen aus dem europäischen Teil der Türkei aufzunehmen, ferner wird – in Abweichung zu den Anwerbeabkommen mit europäischen Ländern der Familiennachzug bzw. die Familienzusammenführung in Deutschland vertraglich ausgeschlossen.

    http://www.formelheinz.de/index.php/20090908274/Kultur/Wiederaufbau-in-Deutschland-Beitrag-der-Gastarbeiter.html

    ➡ Bis 2006 erhielt die Türkei – genau wie andere Drittweltländer, z. B. Ghana – noch Entwicklungshilfe von Deutschland.

    Die Türkei erhielt die folgenden Anteile der deutschen Entwicklungshilfe für die 3. Welt:

    1977/78 – 4,4% – damit auf Platz 2 der Empfängerländer

    1987/88 – 5,6% – Platz 1 der Empfängerländer

    1997/98 – 2,5% – Platz 5 der Empfängerländer

  129. Mal von allem Politischen abgesehen, das „Kunstwerk“ ist einfach nur blöde. Heutzutage wird jeder Scheixxdr.ck zum Ereignis hochstilisiert, wenn der „Künstler“ nur irgendwie eine blöde Story dazu hat oder den Herrschenden in den Allerwertesten kriecht.

    Und MÖCHTEGERN-BILDUNGSBÜRGER wie die FRAU von MINISTER DE MAIZIERE, die selber nix im Kopf haben, aber gebildet erscheinen wollen, laufen dem Schmarrn blindlings hinterher.

    Unvergesslich wurde dieser Typ Mensch im Monaco-Franze in der Szene die Opernkritik bloßgestellt
    http://www.dailymotion.com/video/x2o5bso

    Und dazu passt natürlich auch das Lied von des Kaisers neuen Kleidern von Reinhard Mey
    (hier ein Link der funktioniert hat, Youtube war gesperrt)
    http://app.musicme.com/artist/reinhard-mey/video/des-kaisers-neue-kleider-4F6976324F50456F533449

  130. #163 NieWieder (08. Feb 2017 23:12)

    Wie wäre es mit einer Mohammed-Karikatur vor dem Dresdner Rathhaus? Es gilt doch angeblich Demonstrationsfreiheit und Kunstfreiheit?

    Haben uns nicht die linksgrün-pädophilen Nichtsnutze mit Schmwarotzerhintergrund einer Staatsanstellung belehrt, dass Kunst nicht provozieren dürfe?

  131. mal sehen was später in der Stadtchronik von Dresden zu lesen sein wird, denn die nächste “ Fake News “ im Zusammenhang mit den Neumarkt Bussen von Dresden wäre die, wenn der Stadtchronist von Dresden diese Geschichte nicht erwähnt, oder eben falsch ( fake ) darstellt,

  132. #161 bubalus   (08. Feb 2017 23:11)  
    […]
    Weil das Auto in Deutschland ( böse,böse) erfunden wurde…

    Besser erst mal die die Türken fragen, ob das auch wirklich so ist.

  133. Hilbert braucht nach diesem Fauxpas professionelles Coaching!

    🙂

    http://www.mdem-beratung.de/

    Martina de Maizière – Beratung und Moderation
    Herzlich willkommen, ich begrüße Sie auf meiner Internetseite!

    Suchen Sie einen neuen Weg aus festgefahrenen Strukturen oder in eine neue Aufgabenstellung?

    Befinden Sie sich in einer beruflichen Krise oder suchen Sie einen Weg zur Lösung eines Konfliktes?

    Benötigen Sie eine regelmäßige Supervision Ihrer Arbeitssituation?

    Wünschen Sie eine frische und souveräne Veranstaltungsmoderation?

    Ich unterstütze Sie dabei, in Bewegung zu kommen und mutige Schritte auszuprobieren. Sie können Festgefahrenes lösen, Perspektiven verändern und Entwicklungen initiieren.

    Auf den folgenden Seiten erfahren Sie mehr über mich, mein Beratungsangebot und mit wem ich zusammenarbeite. Ich freue mich auf Ihren Besuch.

  134. @#159 7berjer :
    Es ist ihnen egal. Die leben in ihrer Inzuchtsblase. Was anderes findet bei denen gar nicht statt.
    Und solange sie in ihrer Inzuchtsblase gut da stehen, ist ihnen der Rest total egal.
    Deshalb stört sie ja dieses „böse Internet“. Weil das etwas Realität in ihre Inzuchtsblase bringt. Und „Realität“ ist das letzte was sie haben wollen.
    Ähnlich wie damals die adlige Marie Antoinette mit ihrem „Kuchen statt Brot“.
    Dem neuen „Adel“ ist das Pöbel-Volk sowas von egal.

  135. #34 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (08. Feb 2017 21:58)

    Am Montag, im Pegida thread habe ich halbwegs ausführlich erklärt, wie nach dem deutschen Abfallbehandlungsgesetz Altfahrzeuge auf zwar befestigtem, jedoch nicht mit Ölabscheider versehenem Grund und Boden gelagert werden dürfen.
    ….

    ***********************************************

    Daran erinnere ich mich und ich habe gewartete, daß etwas geschieht…

    Nun ist es eingetreten und ich gebe es zu, es erfüllt auch mich mit außerordentlicher Genugtuung!
    Hoffentlich können diese Hofschranzen sich dadurch nicht ungestraft vom Acker machen!!!

    Vermute auch, daß der Ölfleck inszeniert wurde, um mit heiler Haut da rauszukommen.

  136. Alleine auf die Idee zu kommen, drei große Busse vor eine Kirche zu stellen, ist schizophren. Als Symbol für Aleppo eine Heuchelei. Damit sind mit Sicherheit die wenigsten aus Aleppo gekommen.
    Was hat Deutschland damit zu tun? Ist Deutschland verantwortlich für das, was der IS macht? Nein.
    Ist Deutschland verantwortlich für das, was im Nahen Osten passiert? Nicht mehr und nicht weniger, wie alle anderen Staaten auch.
    Die unnötigen Angriffe im Februar 1945 auf Dresden und der damit verbundenen hohen Opferzahl vor allem an Frauen und Kindern scheinen wohl vergessen.
    Was denken sich solche Künstler, ausgerechnet Dresden an Schuld und Mithilfe zu erinnerm?
    Egal, wo sie Busse oder Boote aufbauen werden. Keiner von uns will Krieg. Keiner muß uns mahnen. Wir haben genug mit uns selbst zu tun.
    Der Nähe Osten wird ein immer währender Krieg sein.
    An das, was den Islam ausmacht, sind wir definitiv nicht schuld.

  137. #171 katharer (08. Feb 2017 23:16)
    Hier hat sich Pöbel-Ralle verbal zu weit aus dem Fenster gelehnt
    Peinlich, peinlicher, … Pöbel-Ralle: SPD-Vize vergleicht Facebook-Chefin mit Beate Zschäpe

    Die Jerusalem Post nennt Stegner antiisraelisch und berichtet, dass Efraim Zuroff, der Leiter des Jerusalemer Simon Wiesenthal-Büros im Zusammenhang mit dem Tweet sagte: „Lassen Sie mich klar ausdrücken: Herr Stegner hat ein ernstes Problem, nämlich den Antisemitismus“, er verstünde nicht, wie so eine Person Vizechef der SPD sein könne.

  138. dieser Hilbert, dieser Frank Richter, die Frau Misere etc.
    haben ja echt alle einen an der Waffel !!!

  139. #164 lorbas   (08. Feb 2017 23:14)  

    1961 – Das von der Türkei gewünschte Anwerbeabkommen wird unterzeichnet. , Es wird vertraglich festgeschrieben, dass jeder türkische Arbeitnehmer maximal 2 Jahre in Deutschland arbeiten kann und dann zurückkehren muss (Rotation). Es wird vereinbart, nur Menschen aus dem europäischen Teil der Türkei aufzunehmen, ferner wird – in Abweichung zu den Anwerbeabkommen mit europäischen Ländern der Familiennachzug bzw. die Familienzusammenführung in Deutschland vertraglich ausgeschlossen.

    Toll.
    Und an welche Passagen des Vertrages hat sich der Türke gehalten?

  140. @ #171 katharer :
    Ich weiß, dass Augstein, der Sohn, von Simon-Wiesenthal-Institute zu einem der 10 schlimmsten Antisemiten erklärt wurde.
    Ich könnte mir vorstellen, dass Chulz und Co an einem Israel-Boykott („Kauft nicht bei …“) beteiligt waren.

  141. https://www.welt.de/regionales/nrw/article161923742/In-vielen-Moscheegemeinden-brodelt-es.html

    <<Könnte man bitte aufhören, die vollkommen untaugliche wie unprofessionelle Kaddor in solche Debatten einzubeziehen, die mehrfach durch fragwürdige Sichtweisen auffiel, und insbesondere nicht versuchen, sie als relevante Ansprechpartnerin darzustellen? Besten Dank.<<<

    <<"Der Vorstand berät sich jetzt mit Ankara." Damit ist eigentlich schon alles gesagt. Erdogan muss jetzt erst mal die neue Marschrichtung vorgeben, dann wird in Deutschland froehlich weiter der Integration entgegengearbeitet und tuerkischen politischen Interessen zugearbeitet.<<

    <<Die mit Abstand größte Gefahr für unser Land. Der gesamte "Verein" gehört verboten.<<<

    ..

    https://www.welt.de/regionales/nrw/article161923254/Der-Taeter-hat-weit-mit-dem-Bein-ausgeholt-torwartmaessig.html

    <<Die multikulturelle Gesellschaft ist hart, schnell, grausam und wenig solidarisch, sie ist von beträchtlichen sozialen Ungleichgewichten geprägt und kennt Wanderungsgewinner ebenso wie Modernisierungsverlierer; sie hat die Tendenz, in eine Vielfalt von Gruppen und Gemeinschaften auseinanderzustreben und ihren Zusammenhalt sowie die Verbindlichkeit ihrer Werte einzubüßen. " Cohn-Bendit, 1991<<

    <<"Kann ein Zeuge den Schläger wiedererkennen, der den Schüler Niklas niedergestreckt haben soll?" Natürlich kann er das. Eingesessene im hoch betagten Alter von KZ's können das auch noch nach 70 Jahren, warum hier nicht aus jüngster Vergangenheit ? Fragen über Fragen.<<

    ttps://www.welt.de/politik/deutschland/article161925797/Igors-brisante-Erzaehlungen-ueber-als-Migranten-getarnte-Spione.html

    ..

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article161923377/Der-wuerdelose-Abgang-des-Aussenseiters-der-AfD.html

    „Mit Herrn Höcke ist die Politik inzwischen aber auch offen rechtsradikal und neofaschistisch. Wir wollen heute zeigen, dass wir gegen jegliche Form von Rassismus in unserer Stadt und in unserem Bezirk sind“, sagt Zaklin Nastic, Fraktionsvorsitzenden der Linken in Eimsbüttel, die sich unter die Protestler gemischt hat. Ein Demonstrant hält ein Schild hoch: Es zeigt ein durchgestrichenes Hakenkreuz.
    <<Man stelle sich nur vor, AfD-Sympathisanten würden sich so bei einem SPD oder Grünen-Vortrag benehmen. Wie würden wohl die Überschriften in diesem Fall lauten….<<

    <<Das Verhalten der Demonstranten kommt doch den frühen 30-ern sehr nahe. Wenn ich mit Argumenten nichts mehr erreichen kann, versuche ich den Gegner niederzubrüllen. Wie kann ein Demokrat gleich welcher politischen Ausrichtung das gut finden? Und meine größte Hochachtung Herrn Kruse, dass er sich trotzdem weiter für seine Wähler einsetzt. Das beweist echtes Rückrat!<<

    <<"Und während Jörn Kruse durch die grölende Masse entschwindet, drängt sich mehr denn je diese eine Frage auf: Warum tut sich dieser Mann das alles noch noch an?" Oder man stellt sich die Frage, ob wir uns in dieser Gesellschaft weiterhin von Pöblern aus den linken Reihen jegliche Diskussionen verbieten lassen wollen1!?<<

    <<Soweit ist es also gekommen, in dem demokratischen Rechststaat, der angeblich für bestimmte Werte steht und dessen Politiker und Medien sich erdreisten einen Trump zu kritisieren.<<<

  142. Schrott soll uns mahnen, ja, vor diesen Politikern.

    Von Einhundert Demonstranten schreiben sie, in der Presse, aber tausende waren es.

    Was wir in unserer Presse in Deutschland täglich lesen müssen, es ist absolut verwerflich, es zeigt eine politische Einflussnahme wie in einer Diktatur.

    Im Spiegel jetzt jeden Tag gegen Trump, ja sogar gegen seine ganze Familie schon. Eine einzige Hetze gegen Trump und die AfD.

    So wie uns Faschismus als Demokratie verkaufen wollen, so beschönigen sie ihre Artikel noch. Sie verdrehen die Meinungsfreiheit wie alles zu dieser wahnsinnigen Politik vom Merkel-Regime.

    Wenn diese Politiker nicht alle abgewählt werden, bringen sie unser Land die Freiheit und den Rest von Demokratie, ja sogar den Frieden für Europa in grösste Gefahr.

  143. #169 Das_Sanfte_Lamm (08. Feb 2017 23:15)

    #161 bubalus (08. Feb 2017 23:11)

    […]
    Weil das Auto in Deutschland ( böse,böse) erfunden wurde…

    Besser erst mal die die Türken fragen, ob das auch wirklich so ist.

    Devrim (dt: Revolution) war das erste Automobil, das in der Türkei entworfen und gefertigt wurde.

    Seit 1960 gab es Planungen für eine einheimische türkische Automobilproduktion.[1] 1961 veranlasste Präsident Cemal Gürsel, dass 24 Ingenieure aus verschiedenen Fabriken für das Projekt abgezogen wurden, um ein türkisches Auto zu entwickeln und zu produzieren. Es sollte am Tag der Republik am 29. Oktober 1961 der Öffentlichkeit präsentiert werden. Unter den Ingenieuren war auch der spätere türkische Premierminister Necmettin Erbakan.

    Nach viereinhalb Monaten waren vier Prototypen des Fahrzeugs fertiggestellt, eines in schwarzer Farbe und drei cremefarbene. Das Modell wurde Devrim genannt – das türkische Wort für „Revolution“.

    Drei der Fahrzeuge wurden zum Tag der Republik per Eisenbahn nach Ankara transportiert, dabei wurde das schwarze Modell noch während der Fahrt lackiert. Aus Sicherheitsgründen waren die Autos nur mit einem Minimum an Kraftstoff zum Rangieren befüllt. Während der Festlichkeiten sollte Präsident Gürsel eine Ehrenrunde um das Parlamentsgebäude mit dem schwarzen Fahrzeug drehen, allerdings blieb es bereits nach rund 100 Metern mit leerem Tank stehen. Gürsel wechselte in einen der cremefarbenen Devrims und fuhr bis zum An?tkabir-Mausoleum.

    Aufgrund dieser Ereignisse während der Vorführung war der Devrim über Jahre hinweg Anlass für Witze und Spott. Die Presse schrieb: „Der Devrim fuhr 100 Meter und stoppte.“

    Der Devrim wurde nie in Serie produziert, unter anderem weil für die handgefertigten Prototypen kaum Dokumente oder technische Zeichnungen vorlagen. Ein weiterer Grund war die mangelnde Nachfrage; in dieser Zeit waren Autos für die breite Masse potentieller privater Käufer noch nicht erschwinglich.

    Drei der Prototypen wurden zerstört; der einzig verbliebene wird in Eski?ehir im Unternehmen Tülomsa? aufbewahrt, wo er damals gebaut worden war.

    2008 wurde ein Kinofilm über die Entstehung des Devrim gedreht.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Devrim

  144. Alles dummes Zeug, da wird nichts passieren. Die Sächsische Zeitung relativiert schon wieder und erhebt die Ahrar ash-Sham zu beschützern der Zivilisten. Der Hilbert kommt davon.

  145. @#176 alexandros (08. Feb 2017 23:20) :

    er verstünde nicht, wie so eine Person Vizechef der SPD sein könne.

    Scheinbar kennt der den Politikbetrieb in der BRD nicht.

  146. #171 katharer (08. Feb 2017 23:16)

    Hat jemand Hintergründe womit man das belegen könnte?

    Als Ex-22-Jahre-SPD-ler erkläre ich per Eid, die SPD ist in ihren Grundfesten und aktiv antisemitisch (konkret judenfeindlich) bis in die letzte Pore hinein!

    Habe mindestens 100 SPD-Veranstaltungen erlebt, wo den toten Juden Gedenkminuten eingeräumt wurde und den lebenden Juden in Israel und grundsätzlich jedwede Existenzberechtigung verweigert wurde und leztendlich Israel (nach Deutschland) für alles Leid der Welt (Muslime damit gemeint) verantwortlich erklärt wurden!

    Ich denke, das dürfte sich dort nach meinem Austritt vor ca. 5 Jahren nicht verändert haben, eher im Gegenteil.

  147. #90 coastguard18

    Die heute von Maas erlassenen Gesetzesregularien dürften die Zukunft der Zecken empfindlich treffen.

    Glaubst Du das wirklich? Die kommen nach wie vor straffrei davon.

    Treffen wird es uns, wenn die Polizei im Auftrag der Gesinnungsjustiz zuschlägt.

    Es läuft alles wie geplant: Invasoren rein, Pegida fordert Dinge, die Richtung Polizeistaat gehen, und es wird gemacht.

    Härtere Strafen für Gewalt gegen Polizeibeamte sind schon deshalb sinnlos, weil man von Polizisten normalerweise erwartet, daß sie sich wehren können. Es ist also nichts weiter als ein Armutszeugnis, weil es die Wehrlosigkeit unserer Polizei offen zur Schau stellt.

    Wenn wir uns aber irgendwann gegen rechtswidrige Polizeimaßnahmen wehren müssen, dann wird es uns treffen.

  148. http://www.neuepresse.de/Hannover/Meine-Region/Lehrte/Nachrichten/Polizei-Lehrte-sucht-diese-Raeuber

    Einer der beiden Räuber ist zirka 20 bis 25 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, schlank und von südländischer Erscheinung.

    ..

    ttp://www.faz.net/aktuell/rhein-main/politiker-besichtigen-elendsquartier-in-frankfurt-14860465.html

    Seit Jahren leben auf dem Gelände Menschen vor allem aus Rumänien und Bulgarien, darunter viele Roma, unter menschenunwürdigen Umständen. An einer Mauer stehen ihre selbstgezimmerten Hütten aus Sperrmüll, daneben türmt sich der Abfall, und vor den Hütten verbrennt in einem offenen Feuer weiterer Müll.

    <<Wenn ganze Dörfer in Rumänien ein Geschäft daraus machen, zum Betteln in deutsche Großstädte zu fahren, dann stimmt etwas nicht. Deutschland trägt als Nettozahler bereits dazu bei, soziale Probleme in den ärmeren Ländern zu lösen. Man kann darüber reden, dass zielgerichtet noch zu verbessern, aber dass Problemfälle zu uns exportiert werden und es keine Handhabe gibt, diese zurückzuführen, darf nicht so bleiben. Verbrennen Sie mal ein paar Gartenabfälle, schwupps ist die Polizei da – aber in der Gutleutstraße scheint es legal zu sein, jeglichen Müll zu verbrennen.<<

    ..

    ttp://www.faz.net/aktuell/feuilleton/trauer-um-opfer-des-anschlags-am-breitscheidplatz-14866350.html

    ..

    https://www.nytimes.com/2017/02/06/arts/television/muslim-terrorists-24-trump.html?_r=1

    ..

    http://www.independent.co.uk/news/world/europe/most-europeans-want-muslim-ban-immigration-control-middle-east-countries-syria-iran-iraq-poll-a7567301.html

    An average of 55 per cent of people across the 10 European countries surveyed wanted to stop all future immigration from mainly Muslim
    countries.

    .

    ttp://www.spiegel.de/politik/ausland/fluechtlinge-eu-gutachter-fordert-legale-fluchtwege-nach-europa-a-1133643.html

    Parallel zu dieser Abschiebepolitik aber könnten künftig wieder mehr von Krieg und Gewalt verfolgte Menschen nach Europa und damit auch nach Deutschland kommen – trotz Türkeiabkommen, trotz geschlossener Balkanroute.
    Jedenfalls wenn es nach Paolo Mengozzi geht, einem einflussreichen Generalanwalt beim Europäischen Gerichtshof (EuGH).
    Er fordert, dass Flüchtlinge, denen Folter oder eine andere unmenschliche Behandlung droht, legal nach Europa einreisen dürfen.

    Dazu sollten diplomatische Auslandsvertretungen außerhalb Europas ihnen humanitäre Visa ausstellen. Ausführlich begründete Mengozzi das am Dienstag in dem Schlussantrag zur Klage einer syrischen Familie.

    Die Bundesregierung zeigte sich, so berichtet es die "Süddeutsche Zeitung", "überrascht" über die Haltung des Generalanwalts Mengozzi.<<

  149. #10 jeanette (08. Feb 2017 21:46):

    Die Katastrophe ist nicht, dass diese dreckige islamische ISIS Flagge jetzt über DRESDEN flattert (obwohl schlimm genug!)

    Ein bisschen Entwarnung: Diese Fahne flattert nicht über Dresden und war da auch nie.

    Die hochkant stehenden Busse sind einem Foto aus Aleppo nachempfunden, das teilweise ohne diese Fahne (oben abgeschnitten) in den Medien verbreitet wurde. Es gibt aber auch die Version, bei der die Fahne noch drauf ist.

    Ich gehe davon aus, dass das der Bürgermeister tatsächlich nicht wusste, es ist mir aber egal, wenn er trotzdem Ärger kriegt. Ich halte auch den „Künstler“ nicht für einen Islamisten, das ist bloß ein mieser Gutmensch.

    Bei der Sache geht es natürlich nicht um Terrorsymbolik (wenn kein Mensch die Fahne sieht), außerdem lehnt die Gutmenscheria Islamisten ab.

    Es geht vielmehr darum, den Dresdnern ins Gesicht zu spucken – gerade jetzt kurz vor dem 13./14. Februar. Es reicht offenbar nicht, Gedenkveranstaltungen für die Opfer unter ihren Ahnen zu stören, es muss auch noch deutlich gemacht werden, dass andere (nichtdeutsche) Opfer (einer viel kleineren Katastrophe) durchaus des Gedenkens wert sind, auch wenn das überhaupt nichts mit Dresden zu tun hat. (Der Künstler hätte die Busse ja in Aleppo aufstellen können, aber da ist man vermutlich noch nicht so von westlichen Werten verdorben, so einen Dreck für ein Kunstwerk zu halten.)

    Die Intention hinter dieser Installation war nichts anderes als die Bestellung der Femen mit „Bomber Harris do it again“ auf der entblößten Brust.

    Da jetzt – durch PI – bekannt wurde, dass auf dem Originalbild eine Terroristenfahne war, bauen sie es ja ab. Die Vorstellung, es wäre politisch korrekt, Terrororganisationen oder Islamisten zu verherrlichen, ist lächerlich. Es ist äußerst politisch inkorrekt, das zu tun. Wer’s nicht glaubt, kann’s ja mal ausprobieren, mit so einer Fahne rumzulaufen oder bei Facebook zu posten. (Nein, tut das lieber nicht. Das könnte ein Swat-Team in der Wohnung nach sich ziehen).

  150. #176 alexandros (08. Feb 2017 23:20)
    #171 katharer (08. Feb 2017 23:16)
    Hier hat sich Pöbel-Ralle verbal zu weit aus dem Fenster gelehnt
    Peinlich, peinlicher, … Pöbel-Ralle: SPD-Vize vergleicht Facebook-Chefin mit Beate Zschäpe

    Die Jerusalem Post nennt Stegner antiisraelisch und berichtet, dass Efraim Zuroff, der Leiter des Jerusalemer Simon Wiesenthal-Büros im Zusammenhang mit dem Tweet sagte: „Lassen Sie mich klar ausdrücken: Herr Stegner hat ein ernstes Problem, nämlich den Antisemitismus“, er verstünde nicht, wie so eine Person Vizechef der SPD sein könne.

    Danke , den Nachtrag kannte ich nicht.
    Trotzdem blöde Frage
    Der Vergleich mit Zdchäpe ist unter aller Sau

    Warum aber nennt die Jerusalem Post den Antisemitisch?
    Was hat der konkret gemacht?
    Ebenso Schulz ?

  151. TV-Info 23:30 jetzt gleich auf DDR2

    Frau Kebekus-Somuncu macht heute bei Lanz die Beine breit. (kann ich so schreiben, die kann das ab.)
    Für’s System und gegen Trump.

    Serdar Somuncu ist Extrem-Kabarettist, Schauspieler, Radiomoderator und Autor. Der Mann, der 1968 ist Istanbul geboren und im Rheinland aufgewachsen ist, ist berühmt für seine offenen Worte und bissigen Kommentare.

    http://www.bild.de/unterhaltung/leute/carolin-kebekus/wer-ist-ihr-mann-49237800.bild.html

    „Das ist nur dann schöne Musik, wenn man 8 Promille im Kopf hat und eine Frau liegt vor einem, eine steht hinter einem und zwei hatte man schon, die liegen tot neben einem. Und die mögen das auch noch zu Karneval.“
    Spricht er aus eigener Erfahrung? Jedenfalls behauptet der Mann, der seit einigen Jahren im Rheinland lebt: „Die Frauen fallen an Karneval auf einen drauf. Man muss nur die Zunge rausstrecken, dann kleben schon vier dran. Nicht nur in Köln, auch Düsseldorf, das ganze Rheinland. Eine Linie der Verwüstung.“

    – Quelle: http://www.express.de/25687638 ©2017
    http://www.express.de/news/promi-und-show/wie-bitte—-fuer-serdar-somuncu-ist-karneval-bloss–kotzen-und-krieg–25687638

    Howgh, der M*sel hat gesprochen.
    Propagiert der hier taharush?

  152. #185 Das_Sanfte_Lamm (08. Feb 2017 23:21)

    #164 lorbas (08. Feb 2017 23:14)

    1961 – Das von der Türkei gewünschte Anwerbeabkommen wird unterzeichnet. , Es wird vertraglich festgeschrieben, dass jeder türkische Arbeitnehmer maximal 2 Jahre in Deutschland arbeiten kann und dann zurückkehren muss (Rotation). Es wird vereinbart, nur Menschen aus dem europäischen Teil der Türkei aufzunehmen, ferner wird – in Abweichung zu den Anwerbeabkommen mit europäischen Ländern der Familiennachzug bzw. die Familienzusammenführung in Deutschland vertraglich ausgeschlossen.

    Toll.
    Und an welche Passagen des Vertrages hat sich der Türke gehalten?

    Naja, ein Vertrag hat meist zwei Vertragspartner.

    Auch Deutschland hat nie auf die Einhaltung der Klauseln gepocht.

    Warum?

    Noch heute kommen Türken nach Deutschland und wandern direkt in das Sozialsystem ein.

    Das jedoch mit großem Erfolg.

  153. #192 WahrerSozialDemokrat   (08. Feb 2017 23:24)  

    Als Ex-22-Jahre-SPD-ler erkläre ich per Eid, die SPD ist in ihren Grundfesten und aktiv antismeitisch bis in die letzte Pore hinein!
    Habe mindestens 100 SPD-Veranstaltungen erlebt, wo den toten Juden Gedenkminuten eingeräumt wurde und den lebenden Juden in Israel und grundsätzlich jedwede Existenzberechtigung verweigert wurde und leztendlich Israel (nach Deutschland) für alles Leid der Welt (Muslime damit gemeint) verantwortlich erklärt wurden!
    Ich denke, das dürfte sich dort nach meinem Austritt vor ca. 5 Jahren nicht verändert haben, eher im Gegenteil.

    War es Brandt oder Schmidt, der sich weigerte, einen offiziellen Staatsbesuch mit dem damaligen Ministerpräsidenten Begin abzuhalten?

  154. #192 WahrerSozialDemokrat (08. Feb 2017 23:24)
    … wo den toten Juden Gedenkminuten eingeräumt wurde und den lebenden Juden in Israel und grundsätzlich jedwede Existenzberechtigung verweigert wurde und leztendlich Israel (nach Deutschland) für alles Leid der Welt (Muslime damit gemeint) verantwortlich erklärt wurden!
    —–

    Und genauso ticken die immer noch.

  155. Ein ausgesprochenes Wort aufgestellter Bus ist wie ein getaner Schritt.

    Ein Ölfleck, von dem keiner weiss, wo er herkommt, soso.

    Da hat der Entsorgungsbetrieb, der seit Jahren ausrangierte Busse nach den EU-weit härtesten Umweltstandards zerlegt und entsorgt, ausgerechnet bei den Bussen geschlampt, die über Monate hinweg im Fokus der Öffentlichkeit stehen sollen?

    Echt jetzt?

    :mrgreen:

  156. Hab mir das Video am Neumarkt angeschaut. Das ekelhafte, rassistisch deutschfeindliche, wohlstandsverwahrloste Klatschvieh war absolut abartig.
    Jeder von diesen Subjekten sollte man zur Fahndung ausschreiben.

    Diese verkorksten Gestalten instrumentalisieren die Bombardierung Dresdens, um die offensichtlich geisteskranke Kunst eines Syrers bzw. den Schrotthaufen einer Terrormiliz zu feiern.

    Zur Krönung der ganzen Sache rechtfertigt der
    Oberbürgermeister das Kriegsverbrechen , die Bombardierung Dresdens, welche über 250.000 Menschenleben auslöschte.

    Das muss man sich ein paar Tage vor dem 12.Februar erstmal auf der Zunge zergehen lassen.

    Als nächste Provokation soll irgendein Flüchtlingsprojekt auf dem Postplatz gestartet werden. Und das von der gleichen gehirnamputierten Mischpoke.

    Kann dieser Haufen aus Politik, Medien und s.g. Prominenz noch tiefer sinken ?

    Ich glaube ja. Das Limit nach unten ist bei solch kranken Ideologen quasi unbegrenzt.

  157. Polizeischüsse auf Ghanaer.

    Polizeigewerkschaft über Linke empört.

    Nach Polizeiangaben hatten am 1. Februar zwei Passantinnen einen Zivilbeamten auf den offenbar aggressiv auftretenden Mann aufmerksam gemacht und um Hilfe gebeten. Der 33-Jährige habe sich auch gegenüber dem Beamten sehr aggressiv verhalten und ihn mit einem Messer angegriffen. Der 46 Jahre alte Zivilpolizist habe zunächst Pfefferspray eingesetzt und dann in einer offensichtlichen Notwehrsituation geschossen.

    Besonders empörte den Landesvorsitzenden der Gewerkschaft, Joachim Lenders, eine Äußerung des Linken-Abgeordneten Martin Dolzer. Dieser hatte der „tageszeitung“ gesagt: „Racial Profiling nimmt in letzter Zeit unter dem Vorwand der Verfolgung von Drogenkriminalität in St. Pauli und St.Georg zu.“ Augenzeugen des Vorfalls vom 1. Februar hätten keine Notwehrsituation erkennen können und den Vorfall gar als „rassistisch motivierten Hinrichtungsversuch“ gewertet.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/polizeischuesse-auf-ghanaer-polizeigewerkschaft-ueber-linke-empoert_id_6618180.html

    Da wurde doch total Peters-Grün gehandelt und in das Bein geschossen.

    Übrigens Schwarzer Ghanaer – St.Georg. Das scheint wohl ein Drogenfall zu sein.

    Der Fall ist ein total grün-linker Kopfschuss-Siff.

  158. #200 Mork vom Ork (08. Feb 2017 23:28)
    #192 WahrerSozialDemokrat (08. Feb 2017 23:24)

    Für linke und grüne Faschisten sind nur tote Juden gute Juden!

  159. @#182 Mork vom Ork :
    Das linke Establishment kommt sich eben toll vor, wenn es sich so „progressiv“ für die „Probleme der Welt“ einsetzt.
    Das ist wie in Schweden, wo die gesamte Elite sich jahrzehntelang darin gesonnt hat, dass sie sich selbst als „humanitäre Supermacht“ bezeichnet haben.
    Die Typen oben kostet das keinen Pfennig. Es bezahlt ja alles das blöde Volk.
    Das klappt aber nur, wenn man eine Bevölkerung hat, die so blöd ist, sich das gefallen zu lassen. Also „Gutmenschen“ eben.
    Solange nicht noch mehr Leute hier aufwachen, wird sich nichts daran ändern.

  160. 158 NieWieder   (08. Feb 2017 23:10)  

    Was ich so schlimm finde: Dass es kaum Solidarität mit den Demonstranten von Dresden in anderen Orten Deutschlands gibt.
    ———–
    Zur enttäuschten Wut gehört leidenschaftliches einstehen für etwas,dass einen auf die Barrikaden gehen läßt–

    gehört Gerechtigkeitsempfinden..
    gehört ein politischer Überblick über die Zeiten hinweg..

    Gehört ein gesunder Kern..

    Der Deutsche selbst,ist schon zu entartet..zu weit weg von sich.

    Selbst die deutschen Burschenschaftler,bringen keinen piep mehr hervor..
    Man liest und hört nichts..

    Nur ein paar Versprengte noch wie wir hier,die
    sich auflehnen…Aber nur verbal.

    Wir bräuchten eine westdeutsche Revolte der Bürgerlichen,damit Sachsen aus dem Schußfeld kommt..

    Aber bring die mal an einem Ort zusammen.
    Und vor allem wer kommt von denen hier..
    Ich seh dunkelduster was das anbelangt..

  161. schon gehört

    OT,-….Meldung vom 8.2.2017 – 15:47

    Schüler mussten bei Englischtest Text mit frei erfundener Gewalt gegen Asylanten übersetzen

    Ein Beispiel, wie Schüler von Lehrern manipuliert werden, deckt die freiheitliche Nationalratsabgeordnete Carmen Schimanek auf. Ein Englischlehrer ließ am BRG Wörgl (Bezirk Kufstein, Tirol) seine Schüler eine die eigene Heimatstadt diskreditierende Falschaussage übersetzen.Lehrer manipuliert bewusst Schüler„Unter den Gemeinden ist Wörgl die, wo die meisten Asylsuchenden zusammengeschlagen werden“, lautete ein Satz eines Übersetzungstextes an einer vierten Klasse des BRG Wörgl. „Das schlägt dem Fass den Boden aus“, empört sich die Tiroler Nationalratsabgeordnete Carmen Schimanek, der dieser Text zur Kenntnis gebracht wurde und zeigt sich „über so viel politische (Un)bildung fassungslos.In Wörgl kein einziger Asylant zusammengeschlagen„In Wörgl hat es weder seitens der einheimischen Bevölkerung noch seitens der Asylwerber je eine handgreifliche Auseinandersetzung gegeben“, stellt die Abgeordnete die „Fake News“ des Pädagogen richtig. Was sich die Lehrperson geleistet habe, entpreche in keinster Weise dem Lehrauftrag und versuche, ideologisch manipulativ ein Bild zu erzeugen, das fern jeglicher Realität ein gedeihliches Miteinander verschiedener Meinungen verhindere, so Schimanek.Abgeordnete verlangt Aufklärung. Die Mandatarin vermutet, dass dies nicht die erste linksideologische Entgleisung dieser Art gewesen sei, und will nun mittels parlamentarischer Anfrage die Bundesministerin für Bildung, Sonja Hammerschmid (SPÖ), zur Klärung auffordern, ob sich derartige Fragestellungen mit dem Grundsatzerlass zur politischen Bildung in Schulen vereinbaren lassen und wenn nicht, welche Konsequenzen sich daraus ergeben. Zusätzlich wird sie den Fall beim Landesschulrat anzeigen.Linke wollen öffentliche Meinung manipulieren Es scheint so, als wäre mit dem Fall eine Methode aufgeflogen, wie Jugendliche schon in der Schule manipuliert werden. Mit einer bewussten Falschaussage hat der Lehrer versucht, den Schülern zu suggerieren, dass in der Stadt ein fremdenfeindliches Klima herrsche und man dagegen etwas unternehmen müsse.Wahrscheinlich umso mehr, als in Wörgl die freiheitliche Wörgler Liste als zweitstärkste Kraft den ersten Vizebürgermeister stellt, während die (von Lehrern überdurchscnittlich häufig gewählten) Grünen bei der letzten Gemeinderatswahl nur auf magere 8,74 Prozent der Stimmen gekommen waren. https://www.unzensuriert.at/content/0023135-Schueler-mussten-bei-Englischtest-Text-mit-frei-erfundener-Gewalt-gegen-Asylanten

  162. DIE MORALINSAUREN VON DRESDEN

    Die drei islamischen Phallen werden abgebaut,
    denn sie waren noch total mit Öl versaut!
    Sind eine Kopie eines Mahnmals von Al-Kaida,
    man hätt´s gar nicht gewußt, leider. Leider?

    Jedes Bürgermeisterchen man gewinnen kann
    mit Kunstobjekt, das prangert Abfallberge an.
    Doch noch viel wirksamer ist der Zaubersatz,
    man habe mit Kunstwerk „Flüchtlingen“ gedacht.

    😛

  163. Das Video ueber die Proteste bei der Einweihung der Schrottbusse ist wirklich genial!

    Danke Dresden!

  164. #208 Maria-Bernhardine (08. Feb 2017 23:32)

    Dass einem soviel Schönes wird beschert,
    ist das Werk von dem Hilbert!

  165. #196 katharer (08. Feb 2017 23:26)
    Warum aber nennt die Jerusalem Post den Antisemitisch?
    Was hat der konkret gemacht?

    Viele aus der Elite die wirklich etwas auf dem Kasten haben sind Jüdisch. So auch
    Sheryl Sandberg

    Shalom Israel!

  166. @#202 Dude Durden

    Das Limit nach unten ist bei solch kranken Ideologen quasi unbegrenzt.

    Hört ein Serienmörder von sich aus auf zu morden? Hört ein Dealer von sich aus auf zu dealen?

    Nein! Wieso sollte er? Solange er keine Konsequenzen zu fürchten hat, macht er mit seinem Verhalten einfach weiter. Wieso auch nicht?
    Natürlich machen die einfach weiter.
    Der Brexit und Trump hat sie in diesen Ländern etwas gestoppt.
    Italien könnte den Euro stoppen. Aber solange die Mehrheit der Deutschen den medialen Schwachsinn nicht durchschauen, wird sich hier nichts ändern.

  167. Ich weiß nicht, ob es hier schon gepostet wurde, aber das sollte sich PI vielleicht mal anschauen:
    Der „Künstler“ betreibt eine Website, wo er „Kampfkarten“ publiziert.
    Er träumt nämlich von einer anderen Weltgeschichte, in der Europa von IS-lamien kolonialisiert wurde.

    https://www.manaf-halbouni.com/work/what-if/

    Diese Moslem Barbaren sind alle gleich. Das einzige was sie können, ist zu zerstören, was bessere Menschen geschaffen haben. Oder zumindest davon zu träumen, um ihre Minderwertigkeitskomplexe zu überspielen.

  168. Ich weiß nicht, ob es hier schon gepostet wurde, aber das sollte sich PI vielleicht mal anschauen:
    Der „Künstler“ betreibt eine Website, wo er „Kampfkarten“ publiziert.
    Er träumt nämlich von einer anderen Weltgeschichte, in der Europa von IS-lamien kolonialisiert wurde.

    https://www.manaf-halbouni.com/work/what-if/

    Diese Moslem Barbaren sind alle gleich. Das einzige was sie können, ist zu zerstören, was bessere Menschen geschaffen haben. Oder zumindest davon zu träumen, um ihre Minderwertigkeitskomplexe zu überspielen.

  169. Eine „gelungene“ Einweihungsfeier,wenn man sich die AfD und Pegida Anhänger noch wegdenkt,wäre es reichlich einsam gewesen.
    Ich glaube auch nicht,daß diese Busse jemals auch nur in der Nähe von Aleppo waren.
    Keine Einschusslöcher,schön gewaschen,Scheiben intakt usw.
    Das ist für mich eine Fakeveranstaltung von Dilettanten zur Volksverarsche und den Zusammenhang mit der Bombardierung Dresdens zu verbinden,ist mehr als zynisch,ein Schlag ins Gesicht jeden Opfers und deren Hinterbliebene..

  170. Dass das „Aufgeflogen“ ist, dass das zum Terroristendenkmal aufgedeckt werden konnte ist vergleichsweise ein Nanobewußtseinserweiterungsakt zu den historischen Fakten im Vergleich zu dem Bewußtsein wenn größeren Teilen vor allem auch der SPD-nahen Bevölkerung bewußt werden wird, wie groß die Infiltration des Islams bereits in einen anderen Sozialisten Bewußtsein gewesen ist und welches die daraus hervorkommenden Folgen gewesen sind.

    Frage heute beim Mac einen sympathischen Mitarbeiter, wie oft Obama Einreiseverbote verhängt habe … seine Antwort: 0

    Ich darauf 19 mal …..

  171. @#207 Waldorf und Statler :
    Und ich dachte in Österreich wäre es dank Super FPÖ-Ergebnisse besser als hier.

  172. #196 katharer (08. Feb 2017 23:26)
    Und hier der Hoffnungsträger EU-Capo Chulz
    Wenn Antisemitismus normal wird

    Feindschaft gegen Juden ist nicht nur bei AfD, Pegida & Co. oder im Internet anzutreffen. Das »Gerücht über die Juden« (Adorno) hat auch das Europäische Parlament erreicht. Dort beschwor Palästinenserpräsident Mahmud Abbas Ende Juni das alte Stereotyp vom jüdischen Brunnenvergifter: »Bestimmte Rabbis in Israel haben ihre Regierung klar, sehr klar dazu aufgefordert, dass unser Wasser vergiftet werden sollte, um Palästinenser zu töten.« Das Parlament spendete begeistert Beifall, sein Präsident Martin Schulz nannte die Rede »inspirierend«.

    Was, so muss man sich als jemand, der den Antisemitismus erforscht, fragen, ist an der Verbreitung von klassischen judeophoben Aussagen inspirierend? Dass transparent wird, wie unverhohlen und folgenlos das alte Ressentiment wieder artikuliert wird, wenn es auf Israel bezogen wird? Dass 70 Jahre nach Auschwitz kaum jemand sensibel auf solche Verbalantisemitismen reagiert?

  173. Jetzt sollten die Infos von hier noch auf vielen anderen Seiten (z.B. Facebook, …) veröffentlicht werden, um eine breite Masse zu erreichen.

  174. Viel peinlicher geht es nicht mehr,mit diesem „Bürgermeister“. Kaum zu glauben, was für einen Schrott die sich einfallen lassen, um vom Völkermord am 13./14.02. abzulenken. ERBÄRMLICH.

  175. Gehe jetzt schlafen und freue mich wenn die IS-Busse morgen schon Geschichte sind, inkl. deren steuerfinanzierten Terror-Unterstützer…

    Eine Stadtgemeinschaft die sich so verarschen lässt, sind entweder kölner Flüchtlingsboots-Karnevalisten oder schlichte unterbelichtete deutsche Selbsthasser!

    Es wird mal langsam Zeit, der selbsternannten Elite auf ihren zugehörigen Platz zu verhelfen!

  176. Jetzt stehen die ersten Schrott-Busse vor der Frauenkirche

    Dresden – Eine geplante Kunstaktion für den Dresdner Neumarkt hatte in den vergangenen Tagen für große Diskussionen gesorgt. Ausrangierte Busse sollen vor der Frauenkirche an den Bürgerkrieg in Syrien erinnern.

    Ungeachtet von Protesten begann am Montagvormittag der Aufbau der Installation. Mit seinem Projekt möchte der syrische Künstler und Initiator Manaf Halbouni (32) ein Zeichen für Frieden, Freiheit und Menschlichkeit setzen.

    In Anwesenheit von Oberbürgermeister Dirk Hilbert (45, FDP) wurde gegen 11 Uhr der erste Bus hochkant aufgerichtet.

    Beide, Hilbert und der Künstler, mussten sich in den vergangenen Tagen viel Kritik anhören. Während der Künstler selbst bei Facebook (TAG24 berichtete) mit spöttischen und feindseligen Kommentaren konfrontiert wurde, steht der Dresdner Bürgermeister nach mehreren Drohungen seit einigen Tagen unter Polizeischutz.

    https://www.tag24.de/nachrichten/dresden-denkmal-schrott-busse-syrien-aleppo-mahnmal-denkmal-frieden-buergerkrieg-menschlichkeit-213296

  177. Jetzt stehen die ersten Schrott-Busse vor der Frauenkirche

    Dresden – Eine geplante Kunstaktion für den Dresdner Neumarkt hatte in den vergangenen Tagen für große Diskussionen gesorgt. Ausrangierte Busse sollen vor der Frauenkirche an den Bürgerkrieg in Syrien erinnern.

    Ungeachtet von Protesten begann am Montagvormittag der Aufbau der Installation. Mit seinem Projekt möchte der syrische Künstler und Initiator Manaf Halbouni (32) ein Zeichen für Frieden, Freiheit und Menschlichkeit setzen.

    In Anwesenheit von Oberbürgermeister Dirk Hilbert (45, FDP) wurde gegen 11 Uhr der erste Bus hochkant aufgerichtet.

    Beide, Hilbert und der Künstler, mussten sich in den vergangenen Tagen viel Kritik anhören. Während der Künstler selbst bei Facebook (TAG24 berichtete) mit spöttischen und feindseligen Kommentaren konfrontiert wurde, steht der Dresdner Bürgermeister nach mehreren Drohungen seit einigen Tagen unter Polizeischutz. ( https://www.tag24.de/nachrichten/dresden-oberbuergermeister-dirk-hilbert-drohungen-twitter-facebook-screenshots-polizei-staatsschutz-ermittelt-212501 )

    https://www.tag24.de/nachrichten/dresden-denkmal-schrott-busse-syrien-aleppo-mahnmal-denkmal-frieden-buergerkrieg-menschlichkeit-213296

  178. Mein Kommentar bei Fokus wurde abgelehnt
    Warum
    Blos?

    Hallo stephan katharer,

    Ihr Beitrag: Schade

    Schade das auch Sie nicht alles berichten Mittlerweile sind etliche Anzeigen gegen das Denkmal, dem Erbauer , den Verantwortlichen und anderen eingegangen Dieses wegen Verherrlichung einer Terrororganisation Auf den Originalfotos der Busse die Reuters veröffentlicht hat und zum Bau des Denkmals angeregt hat sehr die Fahne der Terrororganisation Ahrar Al Sham Diese hat regelmäßig terroraktionen gegen die Zivilbevölkerung verübt und zählt nach dem IS als stärkste und islamistischte Organisation Schade das der Fokus darüber nicht berichtet Diese Originalfotos sind u.a. auf The Atlantic vom 8.9.2016 zu sehen

  179. #204 Eurabier (08. Feb 2017 23:30)
    #200 Mork vom Ork (08. Feb 2017 23:28)
    #192 WahrerSozialDemokrat (08. Feb 2017 23:24)

    Für linke und grüne Faschisten sind nur tote Juden gute Juden!
    —–

    Dann fang ich mal an, denen das zu sagen. Ich werde berichten.

  180. @ #222 NieWieder (08. Feb 2017 23:40)

    Und ich dachte in Österreich wäre es dank Super FPÖ-Ergebnisse besser als hier.

    Ja ist es doch auch, vor allem in der Gegend um Braunau

  181. An den Goldenen Reiter:

    Lieber August, steig hernieder,
    regiere unser Dresden wieder!
    Lass in diesen schweren Zeiten
    die weiche Birne weiter (hinweg) reiten!

  182. Die entstandenen Kampfkarten, Verzeichnen den lauf der Truppen und dessen verschiedenen Verbänden so wie wichtige Militärische Ziele. Die neu Eroberten Städte werden Teils umbenannt oder übersetzt. Lädiglich ein Par Große Städte dürfen ihren Namen behalten.

    Dieser Mensch ist doch krank! Einfach nur irre!!

  183. Der syrische „Künstler“ Manaf Halbouni des Monuments will nichts davon gewusst haben, dass die Terrormiliz Ahrar al-Scham hinter der Busbarrikade in Aleppo stand, er lehne ja Gewalt ab, so Halbouni.

    Muhaha…!

    Lügner, elender, schau auf deine beschissene dschihadistische Homepage!

  184. Ach so, ja, das noch zur Nacht:

    Es ist eine Tatsache, eine unumstößliche zudem, dass die Fake-News-Fraktion gut bezahlt vom Gebührenzahler in den Sesseln der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten fläzt,

    die Nicht-Journalisten die Arbeit selbiger übernommen haben und zudem die Opposition stellen, die es im Parlament nicht gibt!
    Die Presse gehört dem betreuten Denken an und ist- aktueller Fall- sogar zu blöd zum Googeln.
    Der Maxime „Sapere aude“ hat die jedenfalls abgeschworen.

    Wir sind die VIERTE GEWALT.

    Merci und bonne nuit.

    P.S.: Was für ein aasiger Geruch aufsteigt, wenn das Deckmäntelchen der Pseudo-Tugendhaften etwas gelüftet wird, die in ihren feisten Fäusten Terror-Miliz-Fähnchen schwenken…Bah.

  185. #172 Waldorf und Statler (08. Feb 2017 23:14)

    mal sehen was später in der Stadtchronik von Dresden zu lesen sein wird, denn die nächste “ Fake News “ im Zusammenhang mit den Neumarkt Bussen von Dresden wäre die, wenn der Stadtchronist von Dresden diese Geschichte nicht erwähnt, oder eben falsch darstellt

    Stadtschreiber/-chronist. Das war eine ausgezeichnete Erinnerung. Der von DD ist seit 2016 der hier:

    http://www.deutschlandradiokultur.de/stadtschreiber-peter-wawerzinek-als-kosmonaut-in-dresden.1008.de.html?dram:article_id=357239

    Man ahnt nach der Überschrift schon das Übliche, und siehe da, man wird nicht enttäuscht:

    Flanieren, genau hinsehen und alles notieren – so stellt sich Peter Wawerzinek seine Zeit als Dresdner Stadtschreiber vor. Vielleicht werde er sich als eine Art „Kosmonaut“ auch unter die Pegida-Demonstranten mischen und dabei diese „Geister“ erkunden, meint der Autor.

    Jetzt kann sich der Kosmonaut ja so ganz GATTACA-mäßig unter die Busrakete mischen und deren Verbrennungsrückstände erkunden.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Gattaca

  186. OT Lanz: Markus Lanz hat einen blauen Anzug, braune Socken und einen braune Krawatte an. Das sieht wirklich übel aus.

    Gäste: Jürgen Trittin, Carolin Kebekus, Charles Foster und Ivan Klasnic.

    Nur müdes Trump-Bashing bzw. HC hatte 3 Millionen Wähler mehr bzw. Bannon ist Nazi.

    Nach 3 Minuten weitergewandert.

  187. Ein grossartiger Sieg für PI und alle Unterstützer, die hier investigativ tätig wurden.
    Es zeigt, dass PI eine starke Gegenöffentlichkeit zu den Lügenmedien der Eitlen darstellt und dass diese Gegenöffentlichkeit die Lügner vor sich her treibt.

  188. #234 Vugulaerer Molem (08. Feb 2017 23:50)

    Dieser Mensch ist doch krank! Einfach nur irre!!

    Nö, dieser Typ ist einfach nur ein Moslem, die ticken alle so wirr im Hirn, das aufgrund der koranischen Verseuchungvim Steinzeitalter zurückgeblieben ist.

  189. #205 NieWieder (08. Feb 2017 23:30)
    @#182 Mork vom Ork :
    Das linke Establishment kommt sich eben toll vor, wenn es sich so „progressiv“ für die „Probleme der Welt“ einsetzt.
    Das ist wie in Schweden, wo die gesamte Elite sich jahrzehntelang darin gesonnt hat, dass sie sich selbst als „humanitäre Supermacht“ bezeichnet haben.
    ——
    Und? In Deutschland sieht es nicht anders aus. Sie versuchen sich als humanitäre Supermacht und letztendlich scheitern sie desaströs. Und es wird solange aufrecht erhalten, bis alles wo endet … und wer ist nachher schuld?
    Geschichte wiederholt sich.

  190. #168 NieWieder (08. Feb 2017 23:12)

    Wie wäre es mit einer Mohammed-Karikatur vor dem Dresdner Rathhaus? Es gilt doch angeblich Demonstrationsfreiheit und Kunstfreiheit?

    ________________________________________

    Die Mohammed-Karikatur bringen Sie aber bitte direkt in eine Moschee.
    Wir wollen doch alle was zu lachen haben und teilen…

  191. Und die Feierlichkeiten mit denen die Schrottbusse in weihevollen Worten von Hilbert
    gewürdigt wurden..der Pfarrer der Dresdner Frauenkirche sie als Monument verstanden wissen will,gehen ja weiter..

    90 großformatige Fotos von Gräbern auf dem Theaterplatz, sollen ausgebreitet werden – Gräber von Flüchtlingen, die im Mittelmeer ertrunken sind..

    Aber keine Bilder von den toten von Dresden..
    zu Staub zerfallen in den Bunkern,noch schützen über Kinderwagen gebeugt..

    Auf den Strassen liegend,das Kind im Arm..

    Wenn ich Dresdner wäre,wüßte ich gerade nicht wohin mit meiner Wut..fällt mir so schon schwer..

  192. BLÖD heute:

    Woher kommen die Busse?
    Es sind keine Originalbusse aus Aleppo. Die ausrangierten Busse stammen von einem Gebrauchtwagen-Händler aus Bayreuth in Bayern, wurden für das Kunstwerk angekauft.

    Wer hat das Kunstwerk finanziert?
    Das Geld kam u.a. von der „Stiftung Kunst & Musik für Dresden“ (finanziert von Unternehmen und Privatpersonen) sowie der Ostdeutschen Sparkassenstiftung.
    Wir haben uns mit den Förderern geeinigt, nichts zu den Kosten zu sagen, da vor allem viel ideelles Engagement dahintersteckt“, so Christiane Mennicke-Schwarz (48) vom Kunsthaus Dresden – einer städtischen Einrichtung. Das wird zum Teil aus Steuergeldern finanziert.

    http://www.bild.de/regional/dresden/denkmal/sieben-fragen-zum-aleppo-monument-in-dresden-50156456.bild.html

    BLÖD vorgestern:

    Hinter dem Projekt steht die Stiftung Kunst und Musik für Dresden um Martina de Maizière (62) – der Frau von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (62, CDU).

    http://www.bild.de/regional/dresden/dresden/schrott-busse-vor-frauenkirche-50140410.bild.html

    (Hervorhebungen von mir)

  193. #hilbertforprison

    Wer kennt sich denn mit einer Umweltklage hier besser aus? Reicht das Foto vom Oelfleck fuer eine Strafanzeige gegen Hilbert?

  194. #245 WahrerSozialDemokrat (08. Feb 2017 23:59)

    Was die Verbrechen des zweiten Weltkrieges betrifft, könnten wir von Haus aus ganze Bücherregale füllen.

  195. Ich habe schon beim Aufrichten der Busse gesehen, dass da was rausgelaufen ist aus dem einen Bus. Könnte aber Wasser gewesen sein, so genau konnte ich das auf dem Video nicht erkennen.

  196. #197 VivaEspaña (08. Feb 2017 23:26)

    Howgh, der M*sel hat gesprochen.
    Propagiert der hier taharush?

    Somuncu offenbart sich als Herrenmensch, der ausgezogen ist, den Wilden Kültür zu lehren.

    In ein paar Jahren ist die Kebekus entweder geschieden oder in die Osmanenkültür assimiliert, trägt Kopfwindel, Mantel und schiebt nen Kinderwagen zur Moschee.

  197. OT – Gefunden bei XY-Einzelfall – dort gibt es auch die Link zu den einzelnen Meldungen.
    https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=1647368301956208&id=1289544721071903&substory_index=0

    ————-
    Terror ist kein #Einzelfall mehr.
    Alle Meldungen sind aus diesem(!) Jahr und das Jahr ist erst 5 Wochen alt.

    —-19 Meldungen mit Links—–

    Berlin: Tunesischer Flüchtling der Mitwisserschaft des Terroranschlages vom Breitscheidplatz verdächtigt, Kontaktmann von Anis Amri

    Oberhausen: Serbischer Islamist, seit Herbst 2016 als Gefährder eingestuft, in Abschiebehaft genommen

    Köln: Gefährder festgenommen und in Abschiebehaft – er hätte schon längst ausreisen sollen

    Wien: Radikal islamischer Albaner will einen Sprengstoffanschlag verüben – die Bombe dafür hat er in Deutschland gebaut

    Neuss: IS-Muslim bereitet einen Terroranschlag vor – SEK stürmt Wohnung und nimmt ihn fest

    Bad Münstereifel: 2 islamische Terroristen vom SEK festgenommen – absolvierten Terrortraining in Syrien

    Salzburg: Irakischer Flüchtling im Asylheim festgenommen – Verdacht der Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung

    Graz: Islamisten-Netzwerk plante einen Parallel-Staat in in Österreich, eine Art Austro-Kalifat

    Bobbe/Anhalt: Minderjähriger syrischer Flüchtling plant großen Sprengstoffanschlag in D

    Karlsruhe: Afghanischer Taliban-Sympathisant Khan A. wird verdächtigt, mehrfache Beihilfe zum Mord geleistet zu haben – Festnahme

    Berlin: 3 mutmaßliche ISIS-Terroristen festgenommen

    Burgthann: Mitglied der islamischen Miliz „Junud al-Sham“ (Soldaten Syriens) von der Bonner Polizei festgenommen

    Frankfurt: Tunesier plant Terroranschlag und ist als Anwerber und Schleuser für den IS aktiv – Festnahme

    Lennestadt: Serbischer Migrant kündigt Mord und Terror auf Facebook mit “Allahu akbar” an – Prozess

    Frankfurt: Rumäne plant schweren islamistischen Terroranschlag in Deutschland

    Prüm: Afghanisches Taliban-Mitglied nahm als Leibwächter eines Kommandeurs an Exekutionen teil

    Karlsruhe: IS-Mitglied Akram A. wegen Vergewaltigung und Befehligung eines IS-Kontrollposten festgenommen

    Hennef: Ermittlungen gegen zwei algerische Brüder wegen Unterstützung der Terror-Organisation „Jabhat al-Nusra“ in Syrien unter dem Deckmantel der radikal-muslimischen Organisation „“Medizin mit Herz““

    Köln: IS-Mitglied Suleym K. absolviert militärische Ausbildung in Syrien – Festnahme

  198. #249 Tabu (09. Feb 2017 00:01)
    Und die Feierlichkeiten mit denen die Schrottbusse in weihevollen Worten von Hilbert
    gewürdigt wurden..der Pfarrer der Dresdner Frauenkirche sie als Monument verstanden wissen will,gehen ja weiter..
    90 großformatige Fotos von Gräbern auf dem Theaterplatz, sollen ausgebreitet werden – Gräber von Flüchtlingen, die im Mittelmeer ertrunken sind..
    Aber keine Bilder von den toten von Dresden..
    zu Staub zerfallen in den Bunkern,noch schützen über Kinderwagen gebeugt..
    Auf den Strassen liegend,das Kind im Arm..
    Wenn ich Dresdner wäre,wüßte ich gerade nicht wohin mit meiner Wut..fällt mir so schon schwer..

    Gibt es Großformatige Fotos aller von Flüchtlingen ermordeten ?

  199. Jetzt weiß ich auch, was dieser Penner mit seinem „Monument“ bezwecken will.

    Der will tatsächlich Aleppo nach Dresden holen, nämlichen den Krieg bzw. das barbarische, blutrünstige Menschenabschlachten des IS, und die Busse sollen das zerstörte Europa darstellen = Islamischer „Gottes“staat!

    Sein beschissenes „What if“ bedeutet „What IS“…!

  200. #256 nicht die mama (09. Feb 2017 00:04)

    Kebekus geht BuPräser wählen, wurde dazu eingeladen, große Ehre, eben bei GröSchlaZ*.

    Ach so, die wählen sich ihre Wähler selber aus.
    Ich fange an zu verstehen.

    ——–
    *) Größter Schleimer aller Zeiten

  201. Was soll es, die da Oben machen eh einfach weiter…

    Blöd gelaufen denken die bestenfalls nur!

    Da gibt es keine Einsicht, solange ihr die weiter finanziert und von Wahl zur Wahl vergesst!

  202. #261 Babieca (09. Feb 2017 00:08)
    #221 ein sachse (08. Feb 2017 23:40)

    Je mehr OB, je mehr kann er Öl aufsaugen.

    Hihi. Wortspiel im besten Wortsinn.
    —-

    Grôööhl …

  203. #250 VivaEspaña (09. Feb 2017 00:02)

    BLÖD heute:

    Woher kommen die Busse?
    Es sind keine Originalbusse aus Aleppo. Die ausrangierten Busse stammen von einem Gebrauchtwagen-Händler aus Bayreuth in Bayern, wurden für das Kunstwerk angekauft.

    Das wird ja immer besser.

    Es hat demnach keiner der Aufsteller und keiner in der Genehmigungsabteilung nachgeprüft, ob bei den Gebrauchtbussen sämtliche Flüssigkeiten abgelassen und ordnungsgemäss entsorgt wurden?

    Na, wenn sowas der kleinen Werkstatt an der Ecke passiert und Altöl ins Erdreich gelangt, wird es richtig teuer.

  204. Übrigens hat Halbouni AUCH MIT SEINER INVASOREN-MAP einen mit 5000 Euro datierten Preis erhalten, den Marion-Ermer-Preis.
    Die genannte Islam-Kolonialisierungskarte war im Leipziger Museum für Bildene Künste ausgestellt!
    Die Jury des Preises jedenfalls war angetan von den Machwerken, was natürlich wiederum tief blicken lässt.
    Wer solche Staatsangehörigen im Land hat, braucht keine Feinde mehr, würde ich sagen.

    http://marion-ermer-stiftung.de/ab_151118/2016/halbouni.html

  205. #268 Mork vom Ork (09. Feb 2017 00:13)

    #261 Babieca (09. Feb 2017 00:08)
    #221 ein sachse (08. Feb 2017 23:40)

    So aufgequollen, wie dieser OB bereits ist, tendiert dessen Saugfähigkeit gegen Null.

    Igitt…

  206. #18 sophie 81 (08. Feb 2017 21:51)

    Stümperhaft, nicht mal vorher die Öle und Betriebsflüssigkeiten abzulassen, das machen ja die Ludolfs besser.
    Umweltbehörden der Stadt haben gepennt, Anzeige wegen Umweltverschmutzung.
    Noch schlimmer, der ursprüngliche Hintergrund der Busse in Aleppo und die „weltansicht“ des Schrotters mit seiner Eroberungskarte und den wilden Phantasien einer technischeen Revolution und Waffenexporten.
    Völliges politisches Versagen aller Beteiligten.
    Andere sind wegen Einkaufswagenchips und Briefpapierbögen zurückgetreten!!!!

    —————————————

    Genau! Wir zeigen die Verantwortlichen bei der Umweltbehörde wegen der Umweltverschmutzung an.

    Unsere Autos kommen nicht über den TÜV, wenn sie Öl verlieren, aber was aus diesen Schrottbussen heraustropft, interessiert niemanden.

    Umweltamt Dresden
    Grunaer Straße 2
    01067 Dresden
    Telefon: 0351 4886203
    Fax: 0351 488996203

    umweltamt@dresden.de

  207. #257 Schnitzel0815 (09. Feb 2017 00:05)

    Bad Münstereifel: 2 islamische Terroristen vom SEK festgenommen – absolvierten Terrortraining in Syrien

    Und wieder ein gefallener Ort: Bad Münstereifel war in den 70ern ein Ort meiner Kindheit, ein Winterwochenendausflugsort, in den wir von Bonn aus zur Hohen Acht zum Rodeln fuhren.

    Meine schlittenweißen Winter sind auf ewig an diese Zeit gekoppelt. Jetzt auch da Islam. Würg.

  208. Zu
    #270 Ende in Sicht (09. Feb 2017 00:13)

    Die Idioten überhäufen den mit Preisen.
    (Bildende Künste, wollte ich schreiben, ich verspreche hiermit aber, zukünftig Flüchtigkeitsfehler nicht mehr mit einem Extra-Post zu korrigieren.)

    Stipendien und Preise / Grants and Prizes

    2016
    Marion Ermer Preis
    2015
    Preisträger des Deutschland-Stipendiums des Bundesministeriums für Bildung und Forschung
    2014
    DAAD-Preis für hervorragende Leistungen ausländischer Studierender

  209. Die Geister, die ich rief …

    Einbruchversuch bei MinPraes SH Albig,
    (Wer sie nicht mehr kennt, zur Erinnerung
    Sharia-Partei / ehem. Arbeiterpartei „SPD“)

    „Nachdem ihnen das nicht gelungen ist, haben sie demnach die Tür beschädigt und vor dem Haus eine Mülltonne angezündet. „
    http://www.kn-online.de/News/Nachrichten-aus-Kiel/Kiel-Torsten-Albig-wurde-Opfer-eines-versuchten-Einbruchs

    „Es ist schon ein sehr unangenehmes Gefühl, wenn jemand auf diese Weise in deine Privatsphäre eindringen will. Als Bürger ist man dann sehr froh, wenn Polizistinnen und Polizisten schnell da sind,…“

    sagte Albig,
    wie alle opfer politischer straftaten der von dunkelrot-linksgruen herangezogenen und finanzierten roten SA, vulgo „Anti“-Fa.

    ganz im gegensatz zu „linken“ kriminellen
    und ihren steigbuegelhaltern hege ich nicht die so typische schadenfreude gegenueber den opfern.

  210. http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/AfD-will-Mittel-gegen-rechts-streichen

    Die Abstimmung im Jugendhilfeausschuss über eine Reihe von Zuschüssen an Vereine und Verbände hat am Dienstag eine heftige Grundsatzdebatte ausgelöst.

    Die rechtsgerichtete Wählergruppe „Die Hannoveraner“ und die AfD fühlten sich in ein extremistisches Licht gerückt, in den anderen Parteien herrschte Kopfschütteln.

    GulagHannover. Am Ende wurden alle Anträge der „Hannoveraner“ überstimmt. Die AfD hatte keine eigenen Vorschläge zur Jugendpolitik in Hannover eingereicht.

    Auslöser sind zum einen die Forderungen der „Hannoveraner“, mehrere Zuwendungen zu streichen, darunter für die sozialistische Jugendorganisation Die Falken und das Jugendzentrum Kornstraße.

    Offizielle Begründung: In Anbetracht eines Haushaltsdefizits müssen sich die Initiativen selbst tragen.
    Für Oliver Förste von der Satirepartei Die Partei ist das nur die halbe Wahrheit.

    „Die Initiativen, denen die ,Hannoveraner‘ die Mittel streichen wollen, engagieren sich alle gegen rechts“, sagt er.
    Daher komme die Forderung der Wählergruppe nicht von ungefähr.

    Einen neuen Schub bekommt die Diskussion durch den Ausschussvorsitzenden Sören Hauptstein (AfD). Er kritisiert, dass die Stadtverwaltung „Mittel gegen rechts und Gewaltprävention“ bereitstellen wolle. „Das verstößt gegen das Neutralitätsgebot“, meint Hauptstein.

    „Hannoveraner“-Vertreter Gerhard Wruck stimmt zu. Es sei eine „Unverschämtheit“, rechte Gesinnung mit Gewalt gleichzusetzen.

    Dagegen erheben sich zahlreiche Einwände aus den anderen Parteien.
    „Ich bin überrascht, dass sich Hauptstein und Wruck überhaupt angesprochen fühlen“, sagt FDP-Jugendpolitiker Patrick Döring.

    Die „Mittel gegen rechts“ würden eingesetzt, um Rechtsextremismus zu bekämpfen, also gegen jene vorzugehen, die Hakenkreuze an Wände schmieren und Flüchtlingsheime anzünden.
    „Eigentlich versuchen AfD und ,Hannoveraner’ doch immer, sich vom Rechtsextremismus abzugrenzen“, sagt Döring.

    Insofern sei es verwunderlich, dass sich die beiden Parteien derart echauffieren. SPD-Jugendpolitiker Christopher Finck verweist auf die hohe Zahl rechtsextremistisch motivierter Straftaten.
    Der Zuschuss von 20 600 Euro sei also durchaus sinnvoll.

    Hinter dem Begriff „Mittel gegen rechts“ verbirgt sich ein Fördertopf der Stadtverwaltung.
    „Daraus können kleine Maßnahmen bezahlt werden“, sagt Stadtsprecherin Konstanze Kalmus auf Nachfrage. So wurde ein Jugendkonzert bei den Feiern zum 1. Mai aus dem Topf finanziert. CDU-Jugendpolitiker Lars Pohl schlägt vor, dem Etat einen anderen Namen zu geben, etwa: „Mittel gegen extremistische Strömungen jeder Art“.

    Die Zuschüsse an Vereine sind für 2017 und 2018 noch nach altem Muster verteilt worden. Das dürfte sich ab 2019 ändern. SPD und FDP wollen ein Controlling der Zuwendungen einführen, die inzwischen 4 Prozent des Gesamthaushalts ausmachen.

    Die Grünen fordern eine dynamische Anpassung der Beiträge. Das bedeutet: Gehälter von Mitarbeitern in den freien Trägern sollen den Tariferhöhungen im öffentlichen Dienst angeglichen werden. Da dürfte es im Ampel-Bündnis noch Gespräche geben. <<

    ..

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article161879265/Politik-darf-Aengste-der-Deutschen-nicht-als-Hysterie-abtun.html

    Sind kritische Bürger, die sich angesichts des ermittlungstechnischen Desasters um Anis Amri eine effektivere Arbeit von Polizei und Geheimdiensten wünschen, böse „Zündler“? Darf man die statistisch nachweisbar höhere Kriminalität durch Neuankömmlinge überhaupt erwähnen? Und ist Angst wirklich ein schlechter Ratgeber?

    In Wahrheit gilt hier die Abwandlung eines Zitats von Lessing: Wer hier die Fassung nicht verliert, der hat keine mehr zu verlieren. Hat sich der deutsche Justizminister je dafür entschuldigt, dass er nach den Pariser Attentaten öffentlich jede mögliche Verquickung von Flüchtlingen abstritt – obwohl hinterher klar wurde, dass die gesamte Anschlagsserie in Paris und Brüssel über die Balkanroute organisiert wurde?

    Was ist inzwischen aus den Ankündigungen geworden, der deutsche Rechtsstaat werde Kinderehen, Polygamie und Vollverschleierung nicht akzeptieren?
    Statt vor einer Verteufelung des Islam zu warnen, könnte der Rechtsstaat effektiv den toleranteren und humaneren Islam stärken, indem seine mittelalterlichen Auswüchse verboten würden.

    Auch das wäre Wahlkampf – allerdings nicht auf diskursiver Ebene, sondern ganz handgreiflich.

    Die Wut auf die Schwäche des liberalen Rechtsstaats kann nicht einfach als postfaktische Irritation abgetan werden.

    Dürfen sich Bürger nicht wünschen, dass hochgefährliche Straftäter entweder inhaftiert oder abgeschoben werden, bevor sie unschuldige Menschen umbringen? Ist es ein Kavaliersdelikt, als vermeintlich Verfolgter in Deutschland mit Dutzenden Identitäten den Sozialstaat zu plündern?

    Wenn sogar Amtsträger und Gewerkschafter der deutschen Polizei ihr Entsetzen darüber äußern, dass selbst bei Raub, Körperverletzung und sexueller Beleidigung die Intensivtäter nach kurzer Zeit wieder auf freiem Fuß weitermachen dürfen, dann handelt es sich offenkundig nicht um Panikmache.
    Die etablierte Politik muss solch offenkundiges Staatsversagen stoppen – und nicht den gesamten Themenkomplex verdrängen.

    << Guter Artikel der die Empfindung vieler wiedergibt. Die Politiker egal welcher Partei fuerchten nicht die Sorgen und Aengste der Menschen sondern weil sie entweder darauf keine Antworten finden koennen oder einige auch gar nicht erst wollen, weil ja nicht sein kann was nicht sein darf. Nicht alle Buerger "freuen sich auf die Veraederungen" die die angeblichen " Fachkraefte " bewirken sollten.<<

    << Angst, Angst, Angst, ich hör immer nur Angst ! Ich bin um ein Beispiel zu nennen auch gegen die Massentierhaltung, hab aber keine Angst vor Käfighühnern. Ich bin gegen die Griechenlandrettung hab aber keine Angst vor Schafskäse. Und ich bin gegen unkontrollierte Zuwanderung, auch das hat nix mit Angst zu tun ! Nein! Ich will eine andere Politik ! Das Multi-Kulti Projekt ist für mich gescheitert, die Erfinder wollens nur nicht zugeben. Wenn die Grünen an dem Scheiß festhalten ist das noch nachvollziehbar. Von einer CDU erwarte ich eine klare Absage oder ich wähle alternativ !<<

  211. #270 Ende in Sicht (09. Feb 2017 00:13)

    Übrigens hat Halbouni AUCH MIT SEINER INVASOREN-MAP einen mit 5000 Euro datierten Preis erhalten, den Marion-Ermer-Preis.
    Die genannte Islam-Kolonialisierungskarte war im Leipziger Museum für Bildene Künste ausgestellt!
    Die Jury des Preises jedenfalls war angetan von den Machwerken, was natürlich wiederum tief blicken lässt.
    Wer solche Staatsangehörigen im Land hat, braucht keine Feinde mehr, würde ich sagen.

    http://marion-ermer-stiftung.de/ab_151118/2016/halbouni.html

    Deutschland ist extrem krank.

    Es braucht eine extreme Therapie um überleben zu können.

    Hier kämpfen ehemalige Steuerzahler um das nackte Überleben und dem dschihadisten Versteher schiebt man 5.000Euro in den Allerwertesten.

  212. Waren wohl präfaktische fakenews im videotext zu Lanz, die Ankündigungen, dass TrittIhn und Kebekus sich zu Trumps Politik äußern. Zurückgerudert?

  213. @ #240 Babieca (08. Feb 2017 23:54)

    …und siehe da, man wird nicht enttäuscht…u.s.w.

    hab ich`s doch gewußt, genau so einen Chronisten hab ich mir vorgestellt, hab aber in der schnelle meines Kommentars oben kein passendes Foto gefunden und was auch alles über unseren Stadtchronisten von Dresden geschrieben wird, dass dieser sich vorgenommen hat, Zitat, ….. auch dahin fliegen zu wollen , wo es weh tut, zum Beispiel zu den Pegida-Demonstrationen….. ( der wird sich doch nichts in suizidaler Borderline Manier antun wollen ? ) dem Kosmonauten ( Major Tom ) wünsche ich … „ Ground control to ….“ auf seiner Reise zum Stern Pegida

  214. #254 Mork vom Ork (09. Feb 2017 00:04)

    Was die Verbrechen des zweiten Weltkrieges betrifft, könnten wir von Haus aus ganze Bücherregale füllen.

    Und das soll dann die Rechtfertigung sein???

    Was für eine Siegerlogik!

    Oder besser Moslemlogik???

    Und die deutsche Armee hat eben keine solche Kriegsverbrechen begangen! Das haben nur unsere Befreier gemacht! Die Russenbefreier haben millionen Frauen vergewaltigt und die Amis hatten auch kein Problem damit mal nebenbei zwei Städte für den Frieden zu atomisieren! Den Rest aller Befreier-Verbrechen spar ich mir, würde genau so lange dauern wie Nürnberg 2.0

    Das waren und sind unsere Befreier!

    Wir waren mit Sicherheit keine Engelchen, aber auch nicht mehr Teufelchen als die Anderen! Und wegen den Juden haben alle nur im nachhinein (schlimm genug) ne Welle geschlagen und bestimmt nicht aus Liebe zu den Juden, sondern nur aus Rechtfertigung für eigene Verbrechen!

    Die ganze Geschichte ist total verlogen!

    Mal davon abgesehen, werfe ich den heutigen Menschen nicht die Verbrechen der damaligen Menschen vor! Weder denen noch uns! Ich werfe heutigen Moslems auch nicht die Verbrechen von vor 100 Jahren vor, aber sehr wohl deren Verbrechen von heute! Und der Islam ist schlicht ein Verbrecher-KulT!

  215. #276 LEUKOZYT (09. Feb 2017 00:17)

    Ich habs gelesen:

    „Als Bürger ist man dann sehr froh, wenn Polizistinnen und Polizisten schnell da sind, die einem – im übertragenen Sinn – die Hand halten und das Gefühl geben, es kümmert sich jemand um deine Sicherheit“
    —-

    Na, da hat der Albig ja noch Mal Glück gehabt, daß ein Polizist sein Händchen gehalten hat in dieser schweren Stunde.
    Was sagen denn all die Toten und die massivst attackierten Frauen und viele andere dazu, denen man das Händchen nicht halten konnte oder wollte?
    Diese Aussage von diesem Albig, zum kotzen !!!

  216. Hier ein Vorschlag an Herrn Hilbert; Es soll jeden Tag einem Muslimen einen blasen. So kann er seiner Liebe zu den Invasoren besser Ausdruck verleihen, ohne seine Mitbuerger mit solchen Haesslichkeiten zu belaestigen und Steuergelder zu verschwenden.

  217. #138 rz6vvz (08. Feb 2017 22:55)

    Dieser Herr Dirk Hilbert ist eine wahre Schande für jeden Demokraten. Über 250 000 Menschenleben wurden durch den Alliierten Terror in Dresden ausgelöscht.Viele wurden von Hubschraubern mittels Bordkanonen vernichtet.

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Hubschrauber wurden im WKII noch nicht eingesetzt. Die gab’s noch nicht. Weder bei der Deutschen Luftwaffe noch beim Feind. Erste „Exemplare“ wurden erst gegen Ende des Krieges fertiggestellt. So ab 1944.

    Der „Aufstieg“ des Helikopters begann in den 1950er Jahren – und seine „Blüte erstrahlte“ im Vietnam-Krieg ab 1965.

  218. #281 WahrerSozialDemokrat (09. Feb 2017 00:26)

    Jetzt mal ganz ruhig. Kriegsverbrechen gab es auf allen Seiten. Es war ein langer Krieg. Wir stehen auf keiner Seite des zweiten Weltkrieges. Wie Sie geschrieben haben, Kriegsverbrechen bleibt Kriegsverbrechen. Wir führen nur zusammen, was damals auseinander gerissen wurde. Und da ist es egal, ob es ein Ami war, der hier Bomben abgeschmissen hat, oder ein Jude, der verfolgt wurde. Sie wollen an den Ort des Geschehens, weil sie was aufzuarbeiten haben. Und dabei helfen wir.

  219. „Wir“ haben im zweiten Weltkrieg ueberhaupt keine Verbrechen begangen sowie auch die heutigen US Bueger nicht Millionen von den nativen Menschen abgeschlachtet haben und die heutigen UK Buerger nicht viele Millionen Menschen in ihren Kolonien versklaved und abgeschlachtet haben oder die Belgier fast die Bewohner des Kongos ausgerottet haben usw.
    Hoert endlich auf mit dieser idiotischen Deutschen Selbstbestrafung!

  220. #284 Schweinchen_Mohammed (09. Feb 2017 00:35)

    Schäuble „entdeckt“ 8,3 Mrd. Euro Loch.

    Kein Problem.
    Ganz sicher wird er uns demnächst erklären, daß dieses 8,3 Mrd. Loch ein schwarzes ist.
    Eine Null ist ja ein Nichts dagegen.

    Ein Schwarzes Loch ist doch was tolles. Dort herrscht Singularität. Darin wird sogar ein braver Steuerzahler zur Fadennudel, sagt jedenfalls Steven Hawkins.

    Ja, ja, unser Schäuble ist schon ein ganz gebildeter…

  221. .
    Wenn
    die Deppen
    sich zu stark
    fühlen, dann neigen
    sie zum Überreißen. Und
    genau das ist dort passiert.
    Ein Banause versucht sich in
    Avantgarde und fällt mit
    seim Schrottkünstler
    so richtig auf die
    Schnauze.
    Geil !
    .

  222. Das Seltsame an Halbounis Imagination „What if“, was wäre wenn, wenn die Industrielle Revolution vom Osmanischen und Arabischen Reich ausgegangen wäre, ist, dass alle Pfeile auf Deutschland zeigen. Mehr ist ihm nicht eingefallen, unserem Künstler, Kringel und Pfeile, die nur auf Deutschland zeigen, und was da auf Arabisch steht auf der Karte des Bibliographischen Instituts Leipzig, sollen wir nicht lesen können; es scheint sich um keinen sehr fantasievollen Künstler zu handeln.

    Der nicht wissen will, wer genau die Busse in Aleppo installiert hat. Auch in der FAZ steht heute, dass es „die Einwohner Aleppos“ waren, das von mir heute Nachmittag verlinkte „Time“-Magazine wusste allerdings schon vor zwei Jahren, dass die Busse von der salafistischen Ahrar al-Sham-Brigade aufgestellt wurden und beruft sich wie heute die „Sächsische Zeitung“ auf den Fotografen Karam Al-Masri.

    Es gibt allerdings noch eine dritte Version: Die Busse wurden nicht aufgestellt, um die Zivilbevölkerung vor Heckenschützen der Regierung in Deckung zu bringen, sondern umgekehrt: Sie dienten den Terroristen als Versteck, von dem aus sie Menschen auf der anderen Seite abknallen konnten. Sagten Einwohner von Aleppo gegenüber der britischen Journalistin Vanessa Beeley:

    It’s vice versa. The terrorists put these buses that way. It’s obvious that it’s a form of border or barrier between them and us. It is the terrorists that use them as a platform for sniping people and soldiers on the other side. These public buses were owned by the government as a cheap and affordable transportation for the people of Aleppo. Look what they’ve done with it.

    https://thewallwillfall.org/2015/09/11/syria-iconic-images-or-chronic-lies/

    Auch Beeley stellt übrigens nicht in Frage, dass die Busse von der Ahrar al-Sham-Brigade aufgestellt worden waren.

  223. #286 Mork vom Ork (09. Feb 2017 00:38)

    Und jetzt erklären Sie mir nach Ihrer Aussage:

    1. Was sollen die Busse da
    2. Warum darf man in Dresden nicht ungestört den deutschen Kriegsopfern trauern
    3. Warum müssen gerade besonders Linke jedes deutsche Opfergedenken als BÖSE, NAZI und VERBOTEN, nicht nur thematisieren, sondern wie aktive Feinde sogar jede bescheidene Andacht zunehmend faschistisch bekämpfen?

    Und kommen Sie mir jetzt nicht damit, die NPD oder sonstige Volksgenossen würden es nazihaft ausnutzen, denen könnte man durch echte und ehrliche Trauer den Wind aus den Segeln nehmen, aber nöö, da stellt man dann zur „Volksberuhigung“ lieber drei IS-Busse auf und wundert sich, warum keiner mehr irgendwas glaubt und alle nur noch wütender werden…

  224. #285 AlterSchwabe (09. Feb 2017 00:37)

    #138 rz6vvz (08. Feb 2017 22:55)

    Dieser Herr Dirk Hilbert ist eine wahre Schande für jeden Demokraten. Über 250 000 Menschenleben wurden durch den Alliierten Terror in Dresden ausgelöscht.Viele wurden von Hubschraubern mittels Bordkanonen vernichtet.

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Hubschrauber wurden im WKII noch nicht eingesetzt. Die gab’s noch nicht. Weder bei der Deutschen Luftwaffe noch beim Feind. Erste „Exemplare“ wurden erst gegen Ende des Krieges fertiggestellt. So ab 1944.

    Der „Aufstieg“ des Helikopters begann in den 1950er Jahren – und seine „Blüte erstrahlte“ im Vietnam-Krieg ab 1965.

    Hubschrauber + II WK was für ein Bullshit.

    Soll mit solchen Kommentaren PI in ein schlechtes Licht gerückt werden?

    Meine Mutter bekam als kleines Schulmädchen im Unterricht beigebracht, wie sie sich bei Jagdfliegerangriffen zu verhalten haben.
    Sich in den Strassengraben werfen und dort versuchen zu verstecken.
    Meine Mutter und auch ihre Schwestern wurden von englischen Jagdfliegern auf dem Schulweg beschossen.
    Es waren nur die Kinder auf der Strasse.

    „Englische und nordamerikanische Flieger haben in den letzten Wochen wiederholt im Tiefflug auf Plätzen spielende Kinder, Frauen und Kinder bei der Feldarbeit, pflügende Bauern, Fuhrwerke auf der Landstraße, Eisenbahnzüge usw. aus geringer Höhe mit Bordwaffen beschossen und dabei auf gemeinste Weise wehrlose Zivilisten – insbesondere Frauen und Kinder – hingemordet.

    Mehrfach ist es vorgekommen, daß abgesprungene oder notgelandete Besatzungsmitglieder solcher Flugzeuge unmittelbar nach der Festnahme durch die auf das äußerste empörte Bevölkerung an Ort und Stelle gelyncht wurden.
    Von polizeilicher und strafgerichtlicher Verfolgung der dabei beteiligten Volksgenossen wurde abgesehen.“

    https://de.wikipedia.org/wiki/Fliegermorde

    Meine Mutter erfreut sich bester Gesundheit und ist Zeitzeuge!

  225. #291 WahrerSozialDemokrat (09. Feb 2017 00:50)

    Was ich davon halte, können Sie in meinem Kommentar #182 lesen.

  226. !#296 WahrerSozialDemokrat (09. Feb 2017 01:00)
    #294 Mork vom Ork (09. Feb 2017 00:57)

    Und wieso befinden wir uns im Disput?

    Merkwürdig…

    Muß auch mal sein.
    Alles wieder gut?!

  227. #253 katharer

    Da kommt was auf uns zu…

    https://www.welt.de/wirtschaft/article161850558/Die-EU-gibt-das-Bild-eines-Huehnerhofes-ab.html

    Die Stabilität, die der Westen Europas jahrzehntelang genießen konnte, ist heute alles andere als selbstverständlich. Ein Sieg Marine Le Pens wäre ein noch härterer Schlag als der Auszug der Briten.

    Was hat das mit Europa und der EU zu tun? Leider sehr viel.

    Seit Monaten ist ein mögliches Staatsversagen in Algerien Gesprächsthema europäischer Diplomaten und Politiker.

    Käme es in Algerien erneut zu einem Bürgerkrieg, würde womöglich – anders als vor zwei Jahrzehnten – eine gewaltige Fluchtbewegung einsetzen.

    Von zehn bis 15 Millionen Menschen ist die Rede.

    <<Eigentlich juckt mich das in Afrika überhaupt nicht. Meine Furcht ist eher vor einem Bürgerkrieg in Europa bzw. Deutschland.

    Ich bin mir ziemlich sicher das wir das in 5 maximal 10 Jahren erleben werden. Gut, ich bin dann schon 4 oder 9 Jahre weg.

    Aber ich finde es trotzdem Schade das es soweit kommen musste.

    So wie es im Moment aussieht möchte unsere DDR-Frau es unbedingt auf einen Religionskrieg unbedingt ankommen lassen.

    Leider (oder gewollt – sprich marode Bundeswehr) werden wir das so einfach nicht überleben – egal: Alahu akbar!<<<

    .

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article161926615/Votum-gegen-Petry-gibt-den-AfD-Rechten-mehr-Freiheit.html

  228. #239 FrauOst (08. Feb 2017 23:52)

    Da will man ja fast die Russen wieder „im Haus“ haben!
    ———————————————-
    Es wird der Tag kommen, an dem wir sie auf Knien betteln, uns wieder zu befreien.

  229. Um nochmal an den Krempel „What if“ (geistloses spiegeln von Ost-West-Konflikt samt „Kolonialismus“ auf Islamien)…

    https://www.manaf-halbouni.com/work/what-if/

    … von Manaf Halbouni anzuknüpfen:

    1. Der Halbsyrer, Halbaraber, Araber, weiß bei seiner „Spielerei“ ganz genau, daß die mörderischen Bruchlinien im Islam zwischen Türken und Arabern verlaufen. Die beiden, Türken und Araber – und das ist das erste, was bei dem Käse ins Auge sticht – teilen sich in seiner Spielerei auch Europa. Er projiziert den innerislamischen Ethno-Konflikt Türken-Araber (beide totalitärer Islam) auf den grundlegenden Ost-West-Konflikt „Freiheit vs. Zwang“. Beide Konflikte haben NICHTS miteinander zu tun.

    2. Der Grenzmist: Wieder nix eigenes, sondern eine Anspielung auf die ewige Westkolonialschuld: „Die haben die Grenzen willkürlich gezogen.“

    *Gähn*. Wenn das so schröcklich willkürlich war: Warum haben seither, seit mehr als einem halben Jahrhundert der Unabhängigkeit, alle längst souveränen Staaten, islamische und negerische, die sich ja angeblich ohne „Kolonialismus“ des Westens so bombig vertrugen, diese „Kolonialismus-Grenzen“ nicht korrigiert? Sondern begeistert beibehalten und tollwütig verteidigt?

    Die „mit dem Lineal gezogenen“, „kolonialen Grenzen“ in Afrika hätten längst innerafrikanisch nett bereinigt werden können. Haben sie aber nicht. Und NEIN, Europa ist daran nicht schuld.

    3. Der Irrsinn: Wenn der Orient die industrielle Revolution erfunden hätte…

    Hat er aber nicht. Weil der Islam noch bis ins 20. Jhd. alles blockierte, was über den Koran rausreichte.

    4. Der Typ, als „Deutsch-Syrer“, neun Jahre in Deutschland, deutsche Mutter, hat ein dermaßen grottiges Deutsch, manifest in der Projektbeschreibung, daß es der Sau graust.

    Macht in der Regel nix, ich z.B. habe für jeden Nicht-Muttesprachler fast endlosen Rabatt. Aber nicht für so ein Mischmasch aus „Deutschsyrer“ und „schreiben wie hören“ (Lädiglich ein Par Große Städte).

  230. #168 NieWieder Ein Denkmal. Mohammed der Massenmörder und Versklaver mit Aisha beim Nasenpobeln mit Lieblingskamel und Liebesesel.

  231. Da hat wohl jemand wacker sein altes Frittenöl zu Gunsten dieses unsäglichen OB´s entsorgt?
    Lasst euch nicht veräppeln!

    Denn die umweltschädigenden Schmierstoffe werden ganz sicher aus den Wracks entfernt worden sein.
    Man stelle sich sonst den Skandal/Blamage und die Fäk-Nus Hetze vor!

    Natürlich wird dieses Schandmahl ohne viel Tam-Tam klammheimlich abgebaut…..wer will denn auch nun nachdem bekannt geworden ist, wofür es steht noch sowas obendrein grottenhässliches in seiner schönen Stadt haben?
    K E I N E R !
    Nicht mal die Berliner würden das haben wollen! LOL
    Das Minimum dieser Aktion muss lauten:
    RÜCKTRITT Hilbert!

  232. #84 VivaEspaña; Und wer sollte das gemacht haben.
    Was man so lesen konnte, sind die Dinger rund um die Uhr von Polizei bewacht.

    #183 alexandros; Chef und Kanzlerkandidat wär besser.

    #242 Micro Cube; Nicht besser bei ZDF. Maischberger belobhudelt Schräuble. Ich dachte eigentlich, der hätte mal, wenigstens kurzzeitig irgendwas gearbeitet. aber wenn der seit 72 mithin 45 Jahre in der Politik vor sich hindillettiert, kann er bei seinem Alter nie gearbeitet haben.

    #256 nicht die mama; Wenn die die übliche türkische Behandlung abkriegt, nachdem das amiga-Syndrom sich gelegt hat, dann wär das ne ganz persönliche Schadenfreude.

    #277 Bruder Tuck; Warum haben die nicht dafür plädiert, dass die Typen höhere Zuschüsse kriegen.
    Vielleicht noch ne kleine rechte Organisation dazugeschummelt. Dann wärs sicher abgelehnt worden.

    #281 WahrerSozialDemokrat; Auf der offiziellen Seite, wo die Zahlen der getöteten Juden aufgelistet sind, findet man einmal bloss 5,3 Mio und dann ists sehr seltsam, dass in Russland von 3,6Mio Juden 3 Mio umgebracht worden sein sollen, während es in allen anderen Ländern inklusive Deutschland nur rund 1/3 waren. Wie sollen die Deutschen das denn fertiggebracht haben, 9 von 10 Juden umzubringen, noch dazu, wo die in Russland recht bald riesige Probleme kriegten, weil die ganzen Fahrzeuge, Bewaffnung und Ausstattung nicht für die dortigen Winter geeignet waren.

  233. #308 uli12us (09. Feb 2017 01:28)
    #84 VivaEspaña; Und wer sollte das gemacht haben. Was man so lesen konnte, sind die Dinger rund um die Uhr von Polizei bewacht.

    Vielleicht die Bewacher?
    Oder sie haben mal ein kleines Momentchen nicht aufgepaßt? ;-))

    Cui bono:

    Wie PI erfahren hat, soll dieser Fleck nun möglicherweise dazu dienen, in den kommenden Tagen die Haut des Dresdner Oberbürgermneisters Dirk Hilbert zu retten.

    (s.Artikel oben)

  234. #67 Irminsul (08. Feb 2017 22:16)

    Ehrlich gesagt: Das Öl ist noch das kleinste Problem.

    Wer etwas Ahnung von Baustatik hat und sich die Konstruktion ansieht weiß, dass sowas keine Berufshaftpflicht deckt. Das ist nicht mehr fahrlässig, sondern Vorsatz. […]

    Lese ich erst jetzt und fühle mich sogar ein wenig bzgl. meines Berufstandes beschämt, da ich es selber nicht zu erst angesprochen habe!

    Sie haben mit Ihrem Kommentar auch im fortlaufenden nicht nur absolut recht, sondern weisen auch nebenbei haftpflichtversichernd jeden Bauingenieur im Bereich konstruktiver Ingenieurbau (Statiker, besonders hierbei staatlich anerkannte Prüfer) darauf hin, das sie gesetzlich dazu verpflichtet sind, bei offenkundigen Baumängel die sie erkennen, sofort Widerspruch bzw. sogar gezwungen sind Anzeige zu erstatten bzw. zur Veranlassung verpflichtend sind, mehr als nur großzügige (leicht übertretbare) Absperrung zu errichten!

    Selbst als laut Bauordnung „fliegendes Bauwerk“ muss die Standsicherheit ohne Einschränkung jederzeit gewährleistet werden!

    Das kann und ist, soweit ich offensichtlich erkenne, hier nicht gewährleistet!

    Ich werde diesbzgl. beim zuständigen Bauamt eine Anzeige erstatten. Da wasch ich als Statiker meine Hände in Unschuld…

  235. Ich könnte mir gut vorstellen, daß Hilbert bei Nacht und Nebel selbst mit der Ölkanne diesen Fleck verursacht hat, um mit einem blauen Auge aus der Nummer rauszukommen.

  236. #300 johann (09. Feb 2017 01:06)

    ➡ „Bildung“ *Hust*

    Jeder vierte Berliner Grundschüler versteht einfache Sätze nicht

    – Quelle: http://www.berliner-zeitung.de/25698960 ©2017

    „Ich geh‘ Bäcker!“

    In Berlin-Kreuzberg lassen die Grünen ihre Wähler im Stich. Wer seine Kinder nicht in eine Schule mit 95 Prozent Migrantenanteil schicken möchte, hat Pech gehabt

    Die Einzugsschule der Ungers besuchen fast durchweg Kinder, die schlecht Deutsch sprechen.
    „Die meisten Schüler hier haben noch nie erlebt, dass morgens ein Elternteil zu Arbeit geht“, sagt Unger. Auf so eine Schule wollte die Familie ihr Kind nicht schicken.

    Jette Unger indes kam gemeinsam mit ihrer besten Freundin in die staatliche Einzugsschule. Die beiden Mädchen waren die einzigen beiden deutschen Kinder in ihrer Klasse. Das machte ihnen selbst nichts aus, schließlich gehörten sie zu den Klassenbesten! Die Eltern aber sahen das anders. „Wir merkten, dass Jette viel später flüssig lesen und schreiben lernte als Kinder von befreundeten Familien“, sagt Christian Unger. „Das hat sich locker um ein ganzes Jahr verschoben.“

    Das achtjährige Mädchen imitierte derweil den Slang ihrer Mitschüler und verkündete morgens am Wochenende: „Ich geh‘ Bäcker!“ Währenddessen, erinnert sich Unger, steckte die Schule alle Energie in das jahrgangsübergreifende Lernen von Schülern der ersten und zweiten Klasse. „Da blieb für deutsche Grammatik nicht mehr genug Zeit.“ Für die Ungers war klar: So kann es nicht weitergehen. Sie meldeten ihr Kind auf der evangelischen Grundschule im Nachbarbezirk Neukölln an – und hatten Glück. Sie bekamen einen Platz. Jette geht jetzt dort in die dritte Klasse. „Seitdem sie dort ist, ist ihr selbst erst klar geworden, wie schwierig es für sie vorher war.“

    Der Nachbarbezirk Neukölln gilt ebenso als sozialer Brennpunkt wie Kreuzberg. Gegen Widerstände in seiner Partei setzte sich jedoch der Neuköllner Bürgermeister Heinz Buschkowsky (SPD) durch und bietet bildungsnahen Familien bewusst die Möglichkeit, im Kiez wohnen zu bleiben – trotz Einschulung. „Beim Streit um die Gründung einer evangelischen Schule hatte ich eine andere Sichtweise als das Kreuzberger Bezirksamt“, sagt Buschkowsky. „Aber wer in Kreuzberg unglücklich ist, der kann ja zu uns kommen.“

    https://www.welt.de/print/wams/politik/article13583089/Ich-geh-Baecker.html

  237. #302 Babieca:

    Um nochmal an den Krempel „What if“ (geistloses spiegeln von Ost-West-Konflikt samt „Kolonialismus“ auf Islamien)von Manaf Halbouni anzuknüpfen…

    Vor allem, siehe oben #290: Alles drängt nach Almania! Mehr ist ihm nicht eingefallen, unserem Künstler, nur Kringel und Pfeile, die nur auf unser kleines armes Land zeigen!

    Die Höflichkeit hätte es im Übrigen geboten, wenn er schon eine Karte des Bibliographischen Instituts Leipzig benutzt, uns wenigstens mitzuteilen, was er auf Arabisch da hingekritzelt hat. Steht da nur, wie die eroberten westeuropäischen Länder auf Arabisch heißen oder steht da mehr? Und Israel wird wohin verfrachtet? Darüber sollte unser Künstler mal Auskunft geben.

  238. #307 JJ (09. Feb 2017 01:26)

    …..K E I N E R !
    Nicht mal die Berliner würden das haben wollen! LOL
    Das Minimum dieser Aktion muss lauten:
    RÜCKTRITT Hilbert!

    ___________________________________________

    Na, na, na….der Rote Micha hier wäre bestimmt auch sehr angetan!

  239. Da kriegt der Herr Hilbert jetzt Dankschreiben oder sogar Besuch aus Syrien von folgenden
    Islambanden, welche Syrien im Würgegriff haben, gem. http://syrianperspective.com
    „Komitee für die Befreiung Syriens“ oder (Hay`at Tahreer Al-Shaam)
    1. Jabhat Al-Nusra (Alqaeda)
    2. Harakat Nooreddeen Al-Zangi
    3. Liwaa` Al-Haqq (Brigade der Wahrheit)
    4. Jabhat Ansaar Al-Deen (Die Vorderseite der Unterstützer der Religion)
    5. Jaysh Al-Sunna (Die Armee der Sunniten)

    Hier sind die Gruppen, die Harakat Ahraar Al-Shaam bilden:
    1. Liwaa `Al-Khattaab (Brigade von Khattaab) Der Name könnte auf den zweiten rechtsgerittenen Kalifen,“ Umar Ibn Al-Khattaab oder eine Stadt in Homs genannt „Khattaab“ Bezug genommen werden Der Kalif hat das Beiname „Al-Faarooq, Dh der, der Wahrheit von Falschheit unterscheidet.)
    2. Liwaa` Al-Furqaan (Bataillon des Qur’an / Koran)
    3. Liwaa` Jund Al-Sunna (Bataillon der Soldaten der Sunniten)
    4. Jaysh Al-Eemaan (Armee des Glaubens)
    5. Ahraar Al-Jabal Al-Wustaani (Freie Männer der Mittleren Bergkette?)
    6. LIwaa` Al-Mujaahideen Al-Ansaar (Brigade der Unterstützer, ein Hinweis auf frühe Muslime, die dem Gesandten Muhammad helfen, es bezieht sich nicht auf einen athletischen Anhänger.)
    7. Liwaa` Al-‚Abbaas (Ein häufiges Thema in vielen terroristischen Namen ist die Dynastie, die die Abbassiden genannt wird, die nach den Umayyaden herrschten. Dieser besondere Kalif war Abu Al-‚Abbaas ‚Abdullah bin Muhammad und auch bekannt als der Metzger von Bani Umayya „(Al-Saffaah), weil er die vorhergehende Dynastie, die aus Damaskus herrschte, auszurotten. Eine alternative Interpretation hätte mit dem Onkel Muhammads ‚Abbaas zu tun.
    8. Liwaa `Al-‚Aadiyaat (Es gibt ein kurzes Kapitel in der Qur`aan genannt ‚Aadiyaat, oder Ramen, Sura
    9. Qitaa ‚Al-Saahil (Der Küstensektor, nur in Schwachsinn würde diesen Namen annehmen)
    10. Liwaa` Al-Hudood (Die Brigade der Grenzen) Ein weiterer bedeutungsloser Titel.
    11. Al-Jinaah Al-Kurdi (Der kurdische Flügel, nein, er bezieht sich nicht auf die Flügel von Hühnern, obwohl es genauso gut sein könnte.)
    12. Liwaa `Umm Al-Faarooq (Wer weiß, woher dies kam, könnte ein Hinweis auf die Mutter des Kalifen Umar oder eine Dame namens Umm Al-Faarooq sein.) Ich wurde gesagt, diese Gruppe hat etwa 5 Mitglieder Von denen Pädophile sind.)

    Gruppen, die dem Komitee für die Befreiung Syriens beigetreten sind:
    1. Fast alle Nagetiere von Liwaa` Al-Tamkeen (Brigade der Enablement)
    2. Kataa`ib Al-Sahaabaa (Brigaden der Begleiter des Propheten)
    3. Sariyyat Al-Aqsaa (Die Raiding-Partei der Aqsaa-Moschee)
    4. Kateebat Al-Rasheed (Brigade des Abbassidenkalifs, Haaroon Al-Rasheed) Dieser Kalif ist berühmt für seine Rolle in arabischen Märchen und hat den unehrerbietigen Dichter Abu Nuwaas bei zahlreichen Gelegenheiten für seine blasphemischen Linien gepeitscht.
    5. Kateebat Suqoor Al-‚Izz (Brigade der Falken der Herrlichkeit, ich werde erbrechen.)
    6. Kateebat Qawaafil Al-Shuhadaa (Brigade der Karawane der Märtyrer)
    7. ‚Asheerat Al-Bu-Sa’ab – Al-Busha’baan-Zweig (Der Stamm / Clan von Al-Bu-Sa’ab Der Stil des Namens weist auf Ursprünge in Mesopotamien hin)
    8. Kateebat Usood Al-Rahmaan (Die Brigade der Löwen von Allah, der Barmherzige, ja, sicher.)
    9. Jamaa’at Fursaan Al-Sunna (Die Gruppe der Ritter der Sunna)
    10. Kateebat Taalibaan (Die Brigade derjenigen, die wissen, die afghanischen Terroristen nahmen den gleichen Namen)
    11. Jamaa’at Aasaad Al-Khilaafa (Die Gruppe der Löwen des Kalifats)
    12. Kateebat Fursaan Al-Shaam (Brigade der syrischen Ritter)
    13. Kateebat Hudhayfa Ibn Al-Yamaan (Dies ist der Name eines engen Gefährten des Gesandten Muhammad, der in allen Schlachten mit ihm gekämpft hat)
    14. Kateebat Muhamamd Al-‚Asfoora (Es bedeutet, buchstäblich, die Brigade von Muhammad der kleine Vogel. Es könnte eine Person durch diesen Namen sein.)
    15. Kateebat Riyaah Al-Janna (Die Brigade des Himmelswinds)
    16. Liwaa `Al-Qaadisiyya (Das Bataillon der Schlacht von Qaadisiyya (636 n.Chr.)) Es war eine Schlacht, die das Schicksal Sassaniens, die zu seiner Unterwerfung und Islamisierung führte, versiegelte Aufrechtzuerhalten.
    17. Mujaahidoow Yaaqid Al-‚Adas (Die Krieger der Stadt von Yaaqid Al-‚Adas in Aleppo)
    18. Mujaahideen Huraytaan
    19. Kateebat Mujaahidiy Al-Shamaal (Brigade der Krieger des Nordens, einst in Hayyaan und Anjaara)
    20. Kateebat al-Tawheed wa Al-Jihaad (Brigade des Monotheismus und Jihad)
    21. Kateebat Al-Muhajiroon (sic) Al-Usbek (Brigade von Uzbeki Emigres, meist Uzbeki nincompoops mit einer Kraft von etwa 30)
    22. Kateebat Ahfaad Bani Umayya (Brigade der Umayyadenerben, hoffen wir, dass ihr Ende so schwarz ist wie die Umayyaden)
    23. Kateebat Ansaar Banyaas (Brigade der Unterstützer der Stadt Banyaas)
    24. Kateebat Raayaat Al-Islam (Brigade der Fahnen des Islam)
    25. Kateebat Al-Shaheed ‚Abdul-Salaam (Einige Dufus-Namen‘ Abdul-Salaam gab dieser entsetzlichen Gruppe von Entarteten seinen Namen)
    26. Kateebat Mujaahideen Ashiddaa` (Brigade der Krieger – Stouthearted)
    27. Kateebat ‚Abdullah Ibn Al-‚Abbaas (Ein gelehrter Verwandter von Muhammad und Sohn von Al-‚Abbaas Ibn‘ Abdul-Muttalib, Muhammads Onkel)
    28. Kateebat Al-Miqdaad Ibn ‚Amr (Brigade des islamischen Kriegers, Al-Miqdaad Ibn Al-Aswad, a / k / a Al-Miqdaad Ibn‘ Amr. Er „unbemerkt“ sich selbst, nachdem der Qur’an die Überlieferung aufgehoben hat Annahme)
    29. Kateebat Al-Shilka (Sie haben es, Brigade der Shilka Anti-Flugzeug-Kanone)
    29. Kateebat Al-Shilka (Sie haben es, Brigade der Shilka Anti-Flugzeug-Kanone)
    30. Kateebat Aasaad Al-Tawheed (Brigade der Löwen des Monotheismus)
    31. Kateebat Abu Jaasim (Abu Jaasim war offensichtlich ein Eisverkäufer, der mit kinky Gegenständen aus Europa dalnte)
    32. Tajammu ‚Ahfaad‘ Ali (Die Vereinigung / Gruppierung von ‚Alis Nachkommen‘ Ein Versuch, Shi’I Unterstützung zu bekommen.)
    33. Tajammu ‚Al-Hussayn (Der Verein / Gruppierung von Al-Hussayn Ein weiterer Versuch, Shi’I Unterstützung zu bekommen)
    34. Kateebat Al-Shaheed (Bi-Idhnillaah) Firaas Abu Ayman (Brigade des Märtyrers (durch den Willen Gottes) Firaas Abu Ayman?)
    35. Kateebat Al-Shaheed (Bi-Idhnillaah) Muhammad Yaaseen Najjaar
    36. Kateebat Shuhadaa1 Al-Wustaani (Brigade der Märtyrer der Mitte Das ist, was es bedeutet, Leute)
    37. Liwaa` Ahraar Al-Jabal Al-Wustaani (Bataillon der Freien Männer der Mittelgebirgskette)
    38. Sariyyat Al-Hamza (Al-Hamzas Distanzierung)
    39. Sariyyat Usaamaa Ibn Zayd (Sohn des adoptierten Sohnes von Muhammad, sehr geliebt), der mit dem Militärbüro der Qitaa „Al-Saahil (Der Küstensektor)
    40. Kateebat Ahraar Hayyaan (Sie können von den Ortsnamen, dass diese Bande kam von Aleppo auf grünen Bussen)
    41. Kateebat Usood Al-Jabal (Brigade der Löwen des Berges)

    Gruppen, die Ahraar Al-Shaam beigetreten sind:
    1. Alwiyat Suqoor Al-Shaam (Bataillone der Falken von Syrien)
    2. Jaysh Al-Mujaahideen (Armee der Krieger, klug?)
    3. Jaysh Al-Islam – Nördlicher Zweig
    4. Tajammu ‚Fastaqim Kamaa Umirt (Vereinigung von‘ Seien Sie rechts, wie Sie bestellt wurden ‚)
    5. Kataa`ib Thuwwaar Al-Shaam (Brigaden der Revolutionäre von Syrien)
    6. Kataa’ib Mujaahidiy Ibn Taymiyya (Brigaden der Krieger von Ibn Taymiyya) Dieser Theologe war niemand in seiner Zeit, er ist zum Paten der Enthauptung, des Brennens und aller anderen Wahhabiten-Verbrechen geworden.
    7. Liwaa` Al-Miqdaad Ibn ‚Amr (siehe oben)
    8. Al-Jabhat Al-Shaamiyya (Die syrische Front)
    9. Liwaa„ Umar (Sie wissen, Umar, das Kind mit der Tätowierung auf der Stirn.)
    10. Liwaa `Al-Beetaar (ein Beetaar ist ein Schwert verwendet, um Mortadella schneiden)
    11. Liwaa `Ahraar Al-Janoob (Bataillon der Freien Männer des Südens, viele grüne Busse wurden verwendet.)
    12. Kateebat Shuhadaa` Al-Jabal (Die Brigade der Märtyrer des Berges)
    13. Kateebat Usood Al-Sunna (Brigade der Löwen der Sunniten)
    14. Kateebat Bayaariq Al-Jabal (Brigade der Fahnen des Berges)
    15. Kateebat Al-Naasser Salaahuddeen (Brigade des Siegers Saladin)
    16. Kateebat Al-Mu’tassim Billaah (ein anderer Abbassid-Kalif und der legendäre Haaroon Al-Rasheed)
    17. Kateebat Al-Walaa `wa Al-Baraa` (Brigade der Ergebenheit und Unschuld) Warum, du denkst, sie wären eine Engelgruppe)
    18. Kataa`ib Al-Faarooq (siehe oben)

  240. #310 Rittmeister (09. Feb 2017 01:29)

    #303 VivaEspaña (09. Feb 2017 01:15)

    Foto:
    https://heerlagerderheiligen.wordpress.com/2015/10/02/deutsche-im-zeltlager-in-der-prager-botschaft-1989-kein-muell-keine-gewalt/
    ——————————————–
    Dazu hat Armin Paul Hampel(AfD) kürzlich die passende Antwort gegeben, sinngemäß: ,, Es gibt viele Kulturen, doch nur in Europa die Zivilisation.“ Das ist eben der feine, aber große Unterschied.

    „Es gibt verschiedene Kulturen, aber nur eine Zivilisation, die europäische.“ – zitiert in Bernd Rill: Kemal Atatürk, rowohlt Verlag 1985, S. 80

    https://de.wikiquote.org/wiki/Kemal_Atat%C3%BCrk

  241. #299 bet-ei-geuze (09. Feb 2017 01:04)

    #3 Dichter (08. Feb 2017 21:39)

    http://www.memorialmuseums.org/img/cache/14be02ce296f36c422db8a4664a37e58_w862_h600.jpg

    http://www.linz.at/presse/archiv/2002/images/aussendungen/linz1.jpg

    ————–

    Was ich damit sagen wollte. Hat sich ein Regime erst einmal gefestigt und genügend
    Möglichkeit zu totalitärer Ausbreitung, wird sich beim politischen Gegner, oder beliebigen
    anderen, die man gerade als Unglück ausgemacht hat, jederzeit Reinigungspersonal in
    ausreichender Zahl, rekrutieren lassen. Frei erfundene Reichsbürger, und bald auch AfD-
    Mitglieder angetreten und abkommandiert zum ‚Straße-Waschen‘, der Waschzwang des Regimes
    ist bereits in eine pathologische Phase eingetreten.

  242. #317 VivaEspaña (09. Feb 2017 01:46)

    #313 WahrerSozialDemokrat (09. Feb 2017 01:39)

    Was sagt der Bauingenieur/Statiker dazu? :

    Dafür wurde im Vorfeld das Pflaster auf dem Neumarkt herausgerissen, ein Fundament gegossen. Dicke einbetonierte Stahlträger halten nun die ausrangierten Busse, die in den Himmel ragen.

    Foto hier:
    http://www.bild.de/regional/dresden/dresden/schrott-busse-vor-frauenkirche-50140410.bild.html

    Der Ottonormal-Einfamilienhausbauer wird mit einer Unzahl von Genehmigungen, Statik und Prüfstatik überzogen. Ihm wird vorgeschrieben wo er auf seinem eigenen Grund und Boden welchen Baum zu pflanzen hat. Selbstverständlich auf seine Kosten. Die Höhe des Hauses, die Farbe der Dachziegel, wie dick die Dämmung usw., all das wird ihm vorgeschrieben.

    Wie lange geht der Krug noch zum Brunnen, bis er bricht?

  243. #309 uli12us (09. Feb 2017 01:28)

    Auf der offiziellen Seite, wo die Zahlen der getöteten Juden aufgelistet sind, findet man einmal bloss 5,3 Mio und dann ists sehr seltsam, dass in Russland von 3,6Mio Juden 3 Mio umgebracht worden sein sollen, während es in allen anderen Ländern inklusive Deutschland nur rund 1/3 waren.

    Vor WK II lebten im damaligen deutschen Reichgebiet ca. 500.000 Juden.

    Dennoch brachte die Weimarer Republik eine Reihe von Verbesserungen für die Juden. Alle Karrieren und Schulen standen nun im Prinzip offen, die mittelständische Sozialstruktur blieb gleich. Die Gemeinden wurden Körperschaften öffentlichen Rechtes. Berlin wurde zum Zentrum, wo ein Drittel der Juden wohnte. Insgesamt sank ihre Zahl trotz Zuwanderung von Ostjuden ins Reich aber von 615.000 (1910) über 560.000 (1925) auf ca. 500.000 (1933).[34] Das lag zum einen an den Gebietsabtretungen, zum anderen an einem Geburtenrückgang, verursacht durch zunehmende Überalterung und Verstädterung jüdischer Familien wie auch an Übertritten zum Christentum. In gemischtkonfessionellen Ehen wurden die Kinder oft nicht als Juden erzogen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_der_Juden_in_Deutschland#Kaiserreich_und_Weimarer_Republik_.281871.E2.80.931933.29

    Ich will jetzt nicht weiter spekulieren…
    Bringt mich nur in Teufelsküche!

  244. #305 johann (09. Feb 2017 01:22)

    Dafür gibt´s ja jetzt alles in „leichter Sprache“, sogar die Deutsche Rentenversicherung hat da was herausgegeben

    https://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/LeichteSprache/Navigation/leichte_sprache_index_node.html

    ÄCHZ! (Das war jetzt leichte Sprache).

    Das dieser ganze idiotische Kinderideologenkram scheitert (alle gleich blöd, alle gleich zu gleich zu fördern etc.) genau daran scheitert, daß eben alle NICHT gleich sind und eine erfolgreiche Gesellschaft dem Rücksicht trägt, zeigt sich jetzt an dem grandiosen Scheitern der „Inklusion“ (Behinderte, welcher Art auch immer, in normalen Schulen):

    https://www.wp.de/politik/elternverbaende-halten-inklusion-in-nrw-fuer-gescheitert-id209534643.html

    Wußte jeder. Eine zivilisatorische Errungenschaft ist Folgende: Normalos sind die Mehrzahl. Kinder sind grausam. Wer als Kind nicht Normalo ist, wird grausam gehänselt, erst recht, wenn er körperliche oder geistige Defizite hat. Also sollte er auf die Förderschule, um sich mit spezialisierten Lehrer geschützt entwickeln zu können. Gut! Ein unglaublich zivilisiertes, teures, selbsterkenntnisreiches (Mensch ist Mensch und der ist grausam) Projekt.

    Dann kam die „Inklusion“, die Verordnung, daß Behinderte nicht behindert sind und plötzlich wieder „normal“ in die übliche grausame, realistische Welt geschmissen werden.

    Und das auch noch parallel zu den analphabetischen oder mörderischen Mini-Monstern aus Islamien, Inklusion (Behinderte) plus Integration (Moslem-Monster). Den ganzen Zoo in eine einzige Klasse mit deutschen, problemlosen Kindern. Das mischt daqs doch ganz toll auf! Und Lehrer erst! WAAAAH!

    Ergebnis: Ein individuelles, mühsam erreichtes, optimales Fördersystem auf der Erkenntnis „es geht nicht kollektiv“ wird zerdroschen. Von ideologischen Kollektivfanatikern.

    Nur ein, zugespitztes (nein, realistisches) Beispiel dessen, was Ideologie in den letzten zwei Legislaturperioden von CDU bis Grün/SED unisono in Deutschland angerichtet haben: Weltfremder Spinnkram!

    Das ganze feintarierte, hochzivilisierte deutsche System verwandelt sich im Moment in eine anarchische Kloake.

  245. Jetzt erst recht, debile linkische Vollidioten/Mohamedanerkomplizen können sich nicht irren:

    es lungern garantiert schon grün-schwachsinnige Käsmänner darauf, die drei Busse als Wander-Schuldpylonen auch in ihrer Stadt hinstellen zu können.

    Slomka und Kleber werden evtl. Protest dagegen schon einnorden.

  246. Auch die Wahrheit gedeiht nur in einer bestimmten Vegetation und Temperatur. Sobald man sie erhitzt, wird sie fanatisch, sobald man sie unterkühlt, zynisch.
    M. Kessel

  247. #321 WahrerSozialDemokrat (09. Feb 2017 01:55)

    #309 uli12us (09. Feb 2017 01:28)

    Ich will jetzt nicht weiter spekulieren…

    Bringt mich nur in Teufelsküche!

    Die Feuerhölle von Dresden
    13.02.2015

    In der Nacht vom 13. auf den 14. Februar 1945 verbrannten in Dresden mindestens 500.000, wahrscheinlich aber eine Million unschuldiger, ahnungs- und schutzloser deutscher Zivilisten – Alte, Kranke, Frauen, Kinder, Babies – lebendig in einer von Briten und Amerikanern inszenierten Feuerhölle.

    Vorbemerkung: Folgender Text stammt von Norbert Knobloch aus dem Jahr 2013 – da er an Aktualität nicht eingebüßt hat, wiederholen wir ihn an dieser Stelle noch einmal.

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/12065-die-feuerhoelle-von-dresden

  248. #320 lorbas (09. Feb 2017 01:53)

    Die Anzeige beim Bauamt ist trotzdem für mich notwendig.

    Alleine schon aus dem Grund keine baurechtliche gesamtschuldnerische Haftung einzugehen.

    Da kennt der Gesetzgeber für den kleinen Statiker keine Gnade!

    (Auch wenn es hier weit her geholt ist, aber ein anderer Schadensfall, verursacht durch unversicherten BU, ohne meine Schuld, war fast mein Verderben!)

  249. „Ja, Dresden wurde von euch Engländern vernichtet. Ihr habt die Stadt nieder-gebrannt, ihr habt »Elbflorenz« in eine einzige Flammensäule verwandelt. In diesem Feuersturm, in dieser gigantischen Feuersbrunst, starben mehr Menschen als in Hiroshima und Nagasaki zusammen.“ (The Independent, London, 20. Dezember 2001, S. 19)13)

    Gedenken an AtombombenabwurfHiroshima zählt 280.000 Opfer

    http://www.n-tv.de/panorama/Hiroshima-zaehlt-280-000-Opfer-article6900301.html

    In den Atombombenschreinen von Hiroshima waren am 6. August 2014 292.325 Namen eingetragen; in Nagasaki am 9. August 165.405.

    http://www.gegenfrage.com/usa-atombomben-japan/

  250. #326 WahrerSozialDemokrat (09. Feb 2017 02:04)

    #320 lorbas (09. Feb 2017 01:53)

    Die Anzeige beim Bauamt ist trotzdem für mich notwendig.

    Alleine schon aus dem Grund keine baurechtliche gesamtschuldnerische Haftung einzugehen.

    Da kennt der Gesetzgeber für den kleinen Statiker keine Gnade!

    Auf jeden Fall !

    Ein Freund und ich haben getrennt 2016 Manfred Güllner (Forsa) angezeigt (leider Erfolglos).
    Die Verfahren wurden eingestellt. (Rechtsbeugung nach Ansicht von uns bekannten Juristen)

  251. #290 Heta Das wäre schon möglich gewesen(Industrialisierung und so), aber nur ohne Mohammedanertum! Aber was nicht ist kann ja noch werden.Denn der Islam hat Platz in einem Gebäude in Mekka oder(!) Medina im Keller oder(!)im ersten Stock in einem Raum mit einem Tisch der rechteckig oder(!)quadratisch ist;das ist die exakte Fläche für den Islam,nicht mehr und nicht weniger.

  252. @ #323 Demokratie statt Merkel
    „die drei Busse als Wander-Schuldpylonen ..:“

    die kommen neben die fachkraft-schaluppen in der koelner dom und werden angebetet.

    anschliessend wird ein syrischer „künstler“
    mit einer 1200w flex „bosch blau, 200er blatt)
    die performance „der schrei“ ur-aufführen.

    dabei zerlegt er die drei busse in handliche teile, und versteigert diese zugunsten der isis-kulturstiftung „rettet baalbek“.

    die stiftungen heini Böll, rosa kaviar-luxusburg und amnesie national haben interesse bekundet, wenn es bundesmittel fuer förderung
    „alternative selbst bestimmter asylkultur“.

  253. +++++Nächster Hammer+++breaking+++++

    08.02.2017 – 23:45 Uhr
    Dresden – Die hitzigen Diskussionen um das Aleppo-Denkmal auf dem Neumarkt sind noch nicht verstummt, da kommt das nächste Monument in die Stadt. Freitag wird das Kunst-Projekt „Lampedusa 361“ auf dem Theaterplatz eröffnet.
    Insgesamt 99 große Fotos zeigen vor der Semperoper die Gräber von Flüchtlingen, die im Mittelmeer ertrunken sind. Auch diese Installation soll Teil des Gedenkens zum 13. Februar sein.
    (…)
    Initatorin Heidrun Hannusch (62) vom Verein Friends of Dresden Deutschland: „Das wird die Gemüter sicherlich wieder erhitzen, aber wir sind nicht auf Provokation aus.“

    Also sind sie es.
    Krieg ist Frieden.

    http://www.bild.de/regional/dresden/theaterplatz/wird-fluechtlingsfriedhof-50175388.bild.html

    Warum das alles gerade in Dresden?
    Weil es dort Pegida gibt?

  254. Wieder einmal ein herausragender Kommentar-Strang auf PI, nur ich komme nicht mehr
    hinterher, denn ich habe oft nur kurze
    Zeitfenster zur Verfügung.

    Mächtige Blogs und Kommentarspalten auch auf anderen Plattformen zehren an meiner Aufnahmefähigkeit. Es hat etwas von einem riesigen Durchlauferhitzer für Nachrichten, Information, Meinungen, Worte Multimedia und alles mögliche, wie soll man das noch alles verarbeiten, allein wenn man nicht nur hier unterwegs ist.

    Es gab schon so viele tolle Kommentare, Einlassungen, Traktate und Abhandlungen, die ich echt sausen lassen musste, weil ich nicht mehr in der Lage war sie alle durchzulesen.

    Deshalb meine Frage, wie schafft ihr das? Obwohl ich compu-mäßig nicht ganz unbewandert bin, will ich einmal diese Frage in den Raum stellen:

    Wie ordnet und archiviert ihr Kommentare, Artikel, Berichte, Videos. Welche Programme verwendet Ihr? Gleichzeitig wieder blöd das Ganze, denn man arbeitet wieder als kostenloser Mitarbeiter den hier jetzt nicht näher genannten Internetgiganten zu. Alles nicht so einfach.
    Trotzdem ein ganz herzliches Dankeschön an PI und Gemeinde für all das Aufschlußreiche was einem hier geboten wird.

  255. #332, LEUKOZYT: muahahaha!

    Der umwoelkte Kölner Kardinal darf den Schrott auch gerne als Fronleichnams-Altar umfunktionieren oder als Dreifaltigkeits-Altar im Dom.
    Er sollte sich dann aber im Klaren sein, dass Alt-Kardinal Meisner dann bissigere Worte findet als bei dem Richter-Fenster.

  256. während die Menschen in Aleppo nach der Befreiung von dem IS-Terror durch die legitime Regierung und den Russen,feiern und so langsam zur Normalität ins Leben zurückkehren,gedenkt der Oberbürgermeister den islamistischen Terroristen „Ahar-al-Sham“ mit einem Denkmal der Schande.

    Diese islamistischen Terroristen haben diese Busse in Aleppo usw. stets als strategische Sperre aufstellen lassen,um die Befreiung der Stadt durch legitimierte Regierungstruppen zu erschweren..

    Dass man es anders darstellt,ist ebenfalls eine Schande.
    Dieser Oberbürgermeister ist ja wohl untragbar und sollte von der Bildfläche schnellstmöglichst verschwinden.
    Und dieser sogenannte syrische Künstler will ja aus Europa auch wohl eine islamistische Kolonie errichtet sehen.

    Mit welchen Typen geben sich unsere Volksvertreter da eigentlich ab??
    Man ist ja nur noch fassungslos!

  257. Kinder sind Hoffnungen, die man verliert, und Ängste, die man nie los wird.
    Karlheinz Deschner

  258. Man gebe mir sechs Zeilen, geschrieben von dem redlichsten Menschen, und ich werde darin etwas finden, um ihn aufhängen zu lassen.
    Herzog Armand Jean du Plessis

  259. Einfach nur klasse!
    Man kann über den ganzen Wahnsinn sonst ja nur schaudern, aber immerhin gibt es ab und an mal einen echten Lacher dazwischen.
    Ich hatte von dem Schwachsinn nur im Radio (Flüchtlings-, ups, Deutschlandfunk) gehört und mich gefragt, was so ein Stuss in Dresden soll, aber das hier übertrifft alle meine Erahnungen.

    Hoffentlich kippt einer der Busse um, gibt ja immer mal Nicklichkeiten bei Schweißarbeiten, und fällt der richtigen Matschbirne auf den Ballon.
    Hat Hilbert schon Helmpflicht für alle Dresdner angeordnet, um Schlimmstes zu verhüten?
    Dieser Armleuchter sollte sich als Zweitehemann (Polygamie ist neuerdings in der BRD ja legal) der kölschen Armlängeabstand-Reker andienen und samt seiner Busse zum Pfaffen Wölki nach Köln verpieseln.

  260. Was soll dieses Ding in Deutschland?? Muslime haben sich schon immer gegenseitig bekriegt und dass ist gut so, denn ansonsten haetten sie schon lange den Westen erobert.
    Als Deutscher sind mir diese Barbaren sowas von egal solnge wie die in ihrer Heimat bleiben. Nun hat Merkel Deutschland fuer die Invasion geoeffnet und eine Katastrophe verursacht.
    Muslime sind keine dankbaren Fluechtlinge, sondern verlangen letztendlich dass das Land und die Bevoelkerung sich nach ihnen aendert und Sharia einfuehrt. Fuer Muslime ist der Koran das Gesetz und nichts anderes und jeder der glaubt, dass dies anders ist und Muslime sich inegrieren werden hat keine Ahnung und den Koran nie gelesen.
    Merkel wundert sich warum Deutschland mehr und mehr isoliert ist, nun ja, die Regierungen in Polen usw. sind anscheinend bedeutend schlauer als wie diese demente Oma die zur Zeit Deutschland in den Abgrund stuerzt.

  261. #349 bet-ei-geuze (09. Feb 2017 04:14)
    #350 bet-ei-geuze (09. Feb 2017 04:22)

    Elvis lebt!
    Glaubst du nicht?
    Hier ist der Beweis:
    Er singt jetzt mit Helene Fischer

    Elvis Presley & Helene Fischer – Just Pretend (Official Audio Video) (Preview)
    Veröffentlicht am 14.10.2016
    https://www.youtube.com/watch?v=da3aPQZeeJw

  262. #67 Irminsul

    Du hast sowas von Recht, Windlast usw. wurden mit Sicherheit berücksichtigt;)
    Weiterhin kann ich mich noch gut erinnern, was einem meiner Bekannten geschah, seines Zeichens Automechaniker und stolzer Schrottplatzbesitzer, bei dem bei einem Besuch des Umweltamtes ein winziger Ölfleck unter einem Autowrack entdeckt wurde. Geldstrafe, Androhung von Schließung des Platzes usw.

  263. Grammatikalische Korrektur zu meinem obigen Post: wie groß die Infiltration des Islams bereits in eine>s< statt ("n") anderen Sozialisten Bewußtsein gewesen ist und welches die daraus hervorkommenden Folgen gewesen sind.

  264. Die Unterwerfung ist im vollen Gange.
    Die feuchten Gewalt Träume des Kufnacken offenbaren ein infantile geistige Welt.
    Weg mit dem Dreck ❗

  265. Heute Morgen bin ich fröhlich aufgewacht und habe über den Spruch “ Schadenfreude ist die reinste Freude“ nachgedacht.

    Gestern waren 119 616 Besucher bei PI.

  266. Im Staatsfernsehen hieß es gestern, die Busse seien von der Anwohnern zum Schutz gegen Scharfschützen aufgestellt worden.

    Dann wurde da noch irgend so ein Bürgermeister interviewt, der die umstehenden Protestierenden als „Menschen, die nicht von hier sind, die nicht Köln sind“ o.Ä. ausgrenzte und darauf hinwies, es seien immer die gleichen 100 Leute, die überall protestieren, man kenn die Gesichter schon (er muss wohl ein phänomenales Gesicht-Gedächtnis haben).

  267. #333 VivaEspaña (09. Feb 2017 02:35)
    +++++Nächster Hammer+++breaking+++++
    08.02.2017 – 23:45 Uhr
    Dresden – Die hitzigen Diskussionen um das Aleppo-Denkmal auf dem Neumarkt sind noch nicht verstummt, da kommt das nächste Monument in die Stadt. Freitag wird das Kunst-Projekt „Lampedusa 361“ auf dem Theaterplatz eröffnet.
    Insgesamt 99 große Fotos zeigen vor der Semperoper die Gräber von Flüchtlingen, die im Mittelmeer ertrunken sind. Auch diese Installation soll Teil des Gedenkens zum 13. Februar sein.
    (…)
    Initatorin Heidrun Hannusch (62) vom Verein Friends of Dresden Deutschland: „Das wird die Gemüter sicherlich wieder erhitzen, aber wir sind nicht auf Provokation aus.“

    Also sind sie es.
    Krieg ist Frieden.
    http://www.bild.de/regional/dresden/theaterplatz/wird-fluechtlingsfriedhof-50175388.bild.html

    Warum das alles gerade in Dresden?
    Weil es dort Pegida gibt?

    So wird es sein
    Dresden kämpft gerade darum zu zeigen wie toll Gutmennschlich die ist
    Es wird vom Staat jede Menge Geld zur Verfügung gestellt für Projekte
    Kann mir gut vorstellen das auch diese Aktion vom
    Staat finanziert wird.
    Wo ist die Aktion Deutschenfriedhof?
    Alle deutschen Opfer von Flüchtlingen?

  268. Drei verstopfte Kloschüsseln mit dem Konterfei deutscher Machthaber obenauf als „Sinnbild deutscher Politik“ wäre eine treffendere Metapher statt diesem vertikalen Autofriedhof.

  269. 99 names of God
    oder waren es doch noch mehr…..

    Es gibt aber nur einen Namen für Gott.

    Den, den ER sich selbst gegeben hat :

    ICH BIN

    (ICH BIN… aus mir selbst heraus und nehme KEINE Namen von Aussen an)

  270. Ich würde mir zu der Aktion mit den 99 Bildern von „Flüchtlingen“, 99 Bilder von Opfern der Bombennacht 45 wünschen.
    Hochgehalten von Dresdner Bürgern.
    Leise, ohne Geschrei.
    Zum stillen Gedenken.

  271. #315 lorbas (09. Feb 2017 01:42)
    #300 johann (09. Feb 2017 01:06)
    ? „Bildung“ *Hust*

    Jeder vierte Berliner Grundschüler versteht einfache Sätze nicht

    – Quelle: http://www.berliner-zeitung.de/25698960 ©2017

    „Ich geh‘ Bäcker!“

    In Berlin-Kreuzberg lassen die Grünen ihre Wähler im Stich. Wer seine Kinder nicht in eine Schule mit 95 Prozent Migrantenanteil schicken möchte, hat Pech gehabt
    Die Einzugsschule der Ungers besuchen fast durchweg Kinder, die schlecht Deutsch sprechen.
    ? „Die meisten Schüler hier haben noch nie erlebt, dass morgens ein Elternteil zu Arbeit geht“, sagt Unger. Auf so eine Schule wollte die Familie ihr Kind nicht schicken.
    Jette Unger indes kam gemeinsam mit ihrer besten Freundin in die staatliche Einzugsschule. Die beiden Mädchen waren die einzigen beiden deutschen Kinder in ihrer Klasse. Das machte ihnen selbst nichts aus, schließlich gehörten sie zu den Klassenbesten! Die Eltern aber sahen das anders. „Wir merkten, dass Jette viel später flüssig lesen und schreiben lernte als Kinder von befreundeten Familien“, sagt Christian Unger. „Das hat sich locker um ein ganzes Jahr verschoben.“
    Das achtjährige Mädchen imitierte derweil den Slang ihrer Mitschüler und verkündete morgens am Wochenende: „Ich geh‘ Bäcker!“ Währenddessen, erinnert sich Unger, steckte die Schule alle Energie in das jahrgangsübergreifende Lernen von Schülern der ersten und zweiten Klasse. „Da blieb für deutsche Grammatik nicht mehr genug Zeit.“ Für die Ungers war klar: So kann es nicht weitergehen. Sie meldeten ihr Kind auf der evangelischen Grundschule im Nachbarbezirk Neukölln an – und hatten Glück. Sie bekamen einen Platz. Jette geht jetzt dort in die dritte Klasse. „Seitdem sie dort ist, ist ihr selbst erst klar geworden, wie schwierig es für sie vorher war.“
    Der Nachbarbezirk Neukölln gilt ebenso als sozialer Brennpunkt wie Kreuzberg. Gegen Widerstände in seiner Partei setzte sich jedoch der Neuköllner Bürgermeister Heinz Buschkowsky (SPD) durch und bietet bildungsnahen Familien bewusst die Möglichkeit, im Kiez wohnen zu bleiben – trotz Einschulung. „Beim Streit um die Gründung einer evangelischen Schule hatte ich eine andere Sichtweise als das Kreuzberger Bezirksamt“, sagt Buschkowsky. „Aber wer in Kreuzberg unglücklich ist, der kann ja zu uns kommen.“

    https://www.welt.de/print/wams/politik/article13583089/Ich-geh-Baecker.html

    Toller Bericht
    Etwas das überall vorkommt
    Die Kollegin meiner Frau wohnt auch am Rande des
    Einzugsgebietes einer solchen Schule
    Die meisten Deutschen Eltern melden ihren Wohnsitz um und melden sich bei den Adressen der Eltern, Geschwister etc. an
    Das nur um die Kinder in einem anderen Stadtteil unterzubringen
    Es müsste Pflicht werden die Klassen zu durchmischen
    In solchen Problemschulen muss der Deutschanteil 25%
    sein. Wenn nicht, wird zwangsaufgefüllt
    Zudem muss jeder Privatschule 20% Anteil Problemkids bekommen
    Schlagartig hätte die AFD 30%

    Die Kollegin meine Frau wählt Grün

    Ich bin jeden Tag dankbar in einem Ort zu wohnen wo mein Sohn zur Schule geht und nur 3 Muslime in der Klasse sind
    2 ( Geschwister) sind mit Abstand Klassenbeste und 1 Flüchtling der 3 Jahre älter ist und Probleme macht

  272. #298 Bruder Tuck (09. Feb 2017 01:03)
    #253 katharer
    Da kommt was auf uns zu…
    https://www.welt.de/wirtschaft/article161850558/Die-EU-gibt-das-Bild-eines-Huehnerhofes-ab.html

    Die Stabilität, die der Westen Europas jahrzehntelang genießen konnte, ist heute alles andere als selbstverständlich. Ein Sieg Marine Le Pens wäre ein noch härterer Schlag als der Auszug der Briten.
    Was hat das mit Europa und der EU zu tun? Leider sehr viel.
    Seit Monaten ist ein mögliches Staatsversagen in Algerien Gesprächsthema europäischer Diplomaten und Politiker.
    Käme es in Algerien erneut zu einem Bürgerkrieg, würde womöglich – anders als vor zwei Jahrzehnten – eine gewaltige Fluchtbewegung einsetzen.
    Von zehn bis 15 Millionen Menschen ist die Rede.
    <<Eigentlich juckt mich das in Afrika überhaupt nicht. Meine Furcht ist eher vor einem Bürgerkrieg in Europa bzw. Deutschland.
    Ich bin mir ziemlich sicher das wir das in 5 maximal 10 Jahren erleben werden. Gut, ich bin dann schon 4 oder 9 Jahre weg.
    Aber ich finde es trotzdem Schade das es soweit kommen musste.
    So wie es im Moment aussieht möchte unsere DDR-Frau es unbedingt auf einen Religionskrieg unbedingt ankommen lassen.
    Leider (oder gewollt – sprich marode Bundeswehr) werden wir das so einfach nicht überleben – egal: Alahu akbar!<<<
    .
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article161926615/Votum-gegen-Petry-gibt-den-AfD-Rechten-mehr-Freiheit.html

    —-

    Ein weiterer erschreckender Bericht
    Danke dafür
    Deutschland und Europa ist im Arsch
    Ich bin 48
    Hab mir hier Zuviel aufgebaut um jetzt schon abzuhauen
    Ich hoffe mein Sohn schafft den Absprung und kann mich und meine Frau irgendwann nachholen
    Gott sei Dank hab ich etwas Geld um woanders hin zu können

  273. #67 Irminsul (08. Feb 2017 22:16)

    Wäre ich der verantwortlicher Statiker, dann würde ich mich jetzt in die Scheune schleichen und schon mal einen reißfesten Strick suchen.

    Das denke ich auch schon die ganze Zeit. Jetzt ein schöner Wintersturm mit Windstärke 7 und der Geruch von Kot zieht durch das Dresdener Rathaus. Wo ist das Wetter, wenn man es braucht?

    Aber noch geiler finde ich solche Fundstücke, die nebenbei hochgespült werden, wie die Kampfkarten und die damit bezeugte Dummheit.

  274. Große Kunst. Busse in Öl 😀

    Was für eine herrliche Blamage für dieses ganze Pack rund um den Hilbert. Die gehören alle zum Teufel gejagt!

  275. #49 WahrerSozialDemokrat (08. Feb 2017 22:04)

    Manchmal fragt man sich nur noch, sind wir hier auf PI-News die Einzigen die die Wahrheit noch realisieren?

    Realisieren und realisieren WOLLEN!
    Der Rest schläft und/oder ignoriert. Bewusst und unbewusst!

    Somit kann man Ihre Frage mit LEIDER JA beantworten!

  276. #371 katharer (09. Feb 2017 08:44)

    Ein paar Seiten mit der Original-Handschrift von Johann Sebastian Bach bringen auf Auktionen so um die 5.000.000 EUR. Das heißt, die Kuffnuckenkunst ist 1/1000 wert ggü. Bach. Und das zu Lebzeiten. Alle Achtung.

    Schland hat fertig, Moderation, wie kann ich denn meinen Nick ändern?

  277. Die AfD muss diesen Skandal noch viel stärker nutzen. Höcke sollte eine Rede vor dem Denkmal halten oder so etwas in der Art.

    Ein schändliches Denkmal – im Unterschied zu „dem Denkmal der Schande“. Hier könnte man nochmals EXTREM UNGEMÜTLICH WERDEN und DIE SACHE SKANDALISIEREN!

    Solange diese Busse da noch stehen – wie gesagt, sollte die AfD das ausschlachten. Als dummdreist-naive Gutmensch-Aktion mit fast schon merkelscher Hirnvernageltheit.

  278. Zuerst muss mal ein Gutachter her und der stellt dann fest, dass es sich um rechtes Motoröl handelt, welches von einem bösen Rechten in noch böserer Absicht in den Buss gegossen wurde.
    Damit wird das Ganze ein Mahnmal gegen Rechts und darf für immer stehen bleiben und wird in ein paar Jahren aufwendig saniert, damit es nicht in der schwül-rechten dresdner Luft weg rostet.

  279. @11
    Oder sie selber waren es.ich habe genau gehoert im fernsehen wie der „kuenstler“ gesagt hat wir im abendland haetten schlechte werte oder sowas in der art und weise.
    Nicht zu fassen was hier in diesem land moeglich ist. 👿

  280. Zuerst muss mal ein Gutachter her und der stellt dann fest, dass es sich um rechtes Motoröl handelt

    Sicherlich ist es rechts-drehendes-Motor-öl

    Ein gekaufter Gutachter wird das sicherlich gerne bestätigen, wenn der Preis stimmt.

    Aber bisher stimmte der ja immer.

  281. #372 Ottonormalines (09. Feb 2017 08:40)

    Große Kunst. Busse in Öl

    Hihi. Das hätte Hilbert auch billiger haben können: Einfach ’ne Dose Ölsardinen vor die Frauenkirche stellen.

  282. Da hat der Oberpöbelbürgermeister von Dresden
    im Namen der FDP, erst die Hundertausenden zivilen deutschen Bombenopfer verhöhnt und dann noch islamistischen Terrorgruppen mit seiner Buskunst zugejubelt.

    Waren dass nicht die Typen, die in Aleppo einem !2-Jährigen den Kopf, live gefilmt, abgeschnitten haben und Ihn auf einem Pickup traditionell ausschächten ließen?

    Bravo Herr Bürgermeister von der FDP, dämlicher geht nicht!
    Aber kein Wunder, immerhin ruht ja auch nur die Mitgliedschaft des Terrorwegbegleiters Mayzek in der FDP…

  283. Manaf Halbouni, der seine Heimat Syrien rücksichtslos im Stich lässt und beim Wiederaufbau nicht mithilft, obwohl die Regierung zur Rückkehr aufruft.

    Manaf Halbouni, der ausweislich seiner Werke auf seine Webseite Europa offenbar islamisieren und kolonialisieren will, obwohl er von Deutschland sehr viel Geld bekommen hat.

    Hier kann man ihn zu seinen Beweggründen befragen:

    Manaf Halbouni
    Hohe str 37a, 01069 Dresden
    Telefon: 0176-55340416
    E-Mail: manafhalbouni @ googlemail.com

    Menschenrechtskonvention:
    Artikel 30 – Auslegungsvorschrift

    Keine Bestimmung der vorliegenden Erklärung darf so ausgelegt werden, dass sich daraus für einen Staat, eine Gruppe oder eine Person irgendein Recht ergibt, eine Tätigkeit auszuüben oder eine Handlung vorzunehmen, welche auf die Vernichtung der in dieser Erklärung angeführten Rechte und Freiheiten abzielen.

  284. #379 RechtsGut (09. Feb 2017 08:51)

    Die AfD muss diesen Skandal noch viel stärker nutzen. Höcke sollte eine Rede vor dem Denkmal halten oder so etwas in der Art.

    Ein schändliches Denkmal – im Unterschied zu „dem Denkmal der Schande“. Hier könnte man nochmals EXTREM UNGEMÜTLICH WERDEN und DIE SACHE SKANDALISIEREN!

    Solange diese Busse da noch stehen – wie gesagt, sollte die AfD das ausschlachten. Als dummdreist-naive Gutmensch-Aktion mit fast schon merkelscher Hirnvernageltheit.

    Sie sagen es: SOLLTE! Leider passiert das aber nicht, denn dafür ist die AfD in großen Teilen schon viel zu angepasst und brav. Leute wie Höcke und Poggenburg werden klein gehalten und ihnen wird aus den Reihen von P&P in den Rücken gesprungen. P&P müssen weg!

  285. OB Dirk Hilberts u. Madame de Maizières* BRANDSTIFTER Mudschahid** Manuf Halbouni:
    https://www.manaf-halbouni.com/

    *Hugenotte De Maizière ist evangelisch***. Er lebt in Dresden, ist verheiratet und hat drei Kinder.
    wikipedia.org/wiki/Thomas_de_Maizi%C3%A8re#Familie
    MARTINA UND THOMAS DE MAIZIÈRE – DIE WALKÜRE UND DER ZWERG:
    https://www.google.de/search?q=frau+martina+de+maizi%C3%A8re&newwindow=1&biw=861&bih=465&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ved=0ahUKEwi58Ji4z4LSAhUPS5oKHbOaA7UQsAQINQ#imgrc=HAGWh2gZ9foWZM:

    **Der Ausdruck Mudschahed, Mehrzahl Mudschahedin oder Mudschaheddin, auch Mudschahid, Mehrzahl Mudschahidin, abgeleitet von Dschihad, bezeichnet allgemein jemanden, der sich um die Verbreitung oder ‚Verteidigung‘ des Islams bemüht.

    ***Unsere Hugenotten väterlicherseits sind mindestens seit 1725 kath.

    ++++++++++++++++++++++

    ISLAMISCHE APARTHEID

    El-Kaida-Halbouni-Monument
    sei Brücke in den Orient!
    Doch vor Mekka ist Schluß,
    Kafir draußenbleiben muß!

    DER LINKSVERSIFFTE TAGESLÜGEL:

    „“Monument-Eröffnung in Dresden:

    Rechter Mob gegen Aleppo – Drei ausrangierte Buswracks ließ der Deutsch-Syrer Manaf Halbouni in Dresden als Brücke zum Nahen Osten aufstellen…

    Von Mohammed, äh Matthias Meisner

    Die rechten Demonstranten – laut Augenzeugen waren es gut 200 – hatten Megafone, Trillerpfeifen und Fahnen bei sich, wie die „Dresdner Neuesten Nachrichten“ berichteten. Auch Fotografen wurden demnach angegriffen[sic].““

    LINKER „REPORTER“ VON EINEM POLIZISTEN „GESCHUBST“:
    In China fiel ein Sack Reis um!

    „“Ein Reporter des Twitter-Projekts „Straßengezwitscher“, der die Auseinandersetzungen dokumentierte, wurde von einem Polizisten geschubst, gepackt und festgehalten…““

    MUDSCHAHID „“Halbouni zeigte sich „sehr traurig“ und „erschrocken“ über die Störung der Eröffnungsfeier für sein(!) „Monument“…““

    DER LINKE BIEDERMANN UND BRANDSTIFTER IN EINER PERSON: OB HILBERT

    „“Hilbert bezeichnete das Kunstwerk als „große Bereicherung“ für die Stadt… Die Skulptur erinnere die Dresdner daran, „dass auch in unserer Stadt Menschen(WELCHE? WER VON WEM?) verfolgt, erniedrigt und getötet wurden“. „Die Rechtspopulisten,…““
    tagesspiegel.de/politik/monument-eroeffnung-in-dresden-rechter-mob-gegen-aleppo-kunstprojekt/19358248.html

  286. Das also ist des Pudels Kern. Der gernegroße Manaf Halbounil und sein marktplatzaffiner Logos Spermatikos des Dschihads:

    Manaf Halbouni: „Bei meinem Kartenprojekt „What if“ stelle ich mir den Ablauf der Weltgeschichte anders vor.

    In der Fiktiven Welt die ich erschaffen habe, hat die Industrie Revolution im Arabischen so wie Osmanischen Reich stattgefunden. Somit sind zwei Mächte hervor gekommen die die Welt mit Waffen sowie Technologische Errungenschaften beliefern. Auf der Suche nach Ressourcen und Absatzmärkte, begann man mit den Kolonialisierung Europas.

    Bei der Kolonialisierung wurden neue Grenzen erschaffen um Europa unter zwei Mächten aufzuteilen ohne Rücksicht auf die Verschiedenen dort lebenden Völker.“

    Dieser Schrott-Praxiteles des subliminal advertising-Dschihads rubbelt sich nur zwanghaft einen über den Islamendsieg seiner Umma.

    Das verwöhnungsverwahrloste Muttersöhnchen leidet an Hirnauszehrung und unstillbaren ‚heute besiegt der Islam Deutschland und morgen die ganze Welt‘-Pollutionen und hält diesen Endzustand seines Geistes glatterdings für die reine Völkerverständigung und Menscheitsbeglückung, wenn er sich dergestalt unter öffentlichem Applaus linkshändig-flachwichsenden in die Windeln „ermannt“.(Natürlich räumt ein deutscher Bürgermeister auf Steuerzahlerkosten dann den Dreck weg.)

    Völkerverständigung als Weltunterwerfung. Die einzige eben, die der Islam kennt: Weltherrschaft der Umma. Und als Größenwahnstat allemal , wie anders.

  287. #136 rz6vvz (08. Feb 2017 22:55)

    Über 250 000 Menschenleben wurden durch den Alliierten Terror in Dresden ausgelöscht.Viele wurden von Hubschraubern mittels Bordkanonen vernichtet.

    Es waren mindestens 250000000 und die wurden im Tiefflug alle eigenhändig von den Bomberstaffeln erwürgt.

  288. Was hat einen FDP- Politiker nur geritten, dass er sich zu solch lächerlichen Aktionen hinreißen läßt? Völlig ohne Not!

  289. Aus der Welt: Muslimbruderschaft breitet sich in Sachsen weiter aus
    Stand: 04.02.2017 | Lesedauer: 2 Minuten
    Die Muslimbruderschaft gilt als radikal-islamisch. In Sachsen versucht die Bruderschaft nun laut dem sächsischen Verfassungsschutz, ihren Einfluss auszubauen. Ziel sei die Scharia in Deutschland.

    Und die bauen auch Denkmaehler

  290. #320 lorbas (09. Feb 2017 01:47)

    #310 Rittmeister (09. Feb 2017 01:29)

    #303 VivaEspaña (09. Feb 2017 01:15)

    Foto:
    https://heerlagerderheiligen.wordpress.com/2015/10/02/deutsche-im-zeltlager-in-der-prager-botschaft-1989-kein-muell-keine-gewalt/
    ——————————————–
    Dazu hat Armin Paul Hampel(AfD) kürzlich die passende Antwort gegeben, sinngemäß: ,, Es gibt viele Kulturen, doch nur in Europa die Zivilisation.“ Das ist eben der feine, aber große Unterschied.

    „Es gibt verschiedene Kulturen, aber nur eine Zivilisation, die europäische.“ – zitiert in Bernd Rill: Kemal Atatürk, rowohlt Verlag 1985, S. 80

    https://de.wikiquote.org/wiki/Kemal_Atat%C3%BCrk
    ——————————————–
    Danke für den Hinweis. Hampel hat ihn bei Phoenix auch so zitiert.

  291. Manaf Halbouni: „Bei meinem Kartenprojekt „What if“ stelle ich mir den Ablauf der Weltgeschichte anders vor.

    In der Fiktiven Welt die ich erschaffen habe, hat die Industrie Revolution im Arabischen so wie Osmanischen Reich stattgefunden. Somit sind zwei Mächte hervor gekommen die die Welt mit Waffen sowie Technologische Errungenschaften beliefern. Auf der Suche nach Ressourcen und Absatzmärkte, begann man mit den Kolonialisierung Europas.

    Das übliche Muselgejammere über den gar schröcklichen Kolonialismus, der schröööcklicher war als alle Eroberungen in der Geschichte davor und die betroffenen Völker für ewig in der Steinzeit hält.

    Wegen seiner technologischen Unterlegenheit hat der Islam irgendwann aufs Maul bekommen und wurde nach jahrhundertelanger Dominanz zurück in die Wüste gedrückt.

    Die industrielle Revolution hätte wegen der Rückständigkeit des Islams gar nicht in Arabien stattfinden können. Für einen Musel wie Manaf war das aber alles nur Glück bzw Schicksal. Dann scheint Allah also auf der Seite der Ungläubigen zu sein.

  292. #396 Spezialkraft (09. Feb 2017 10:10)

    #136 rz6vvz (08. Feb 2017 22:55)

    Viele wurden von Hubschraubern mittels Bordkanonen vernichtet.

    Es waren mindestens 250000000 und die wurden im Tiefflug alle eigenhändig von den Bomberstaffeln erwürgt.

    Mit scheint eher, daß einige „Spezialkräfte“ nicht auf regulärem Wege zur Welt gekommen, sondern vom Esel gefallen und dabei mit dem Kopf aufgekommen sind, wonach sie einen ernsthaften Schaden davongetragen haben. Normale Menschen machen jedenfalls keine Scherze dort, wo es der Anstand verbietet, solcherart dämliche Scherze zu machen.

Comments are closed.