Die AfD-Fraktion in Sachsen-Anhalt hat vor ein paar Tagen gefordert, Sonderklassen für Flüchtlingskinder, die keine oder nur eine zeitlich begrenzte Bleibeperspektive in Deutschland haben, einzuführen. Nachdem wir am Donnerstag das Video der Einbringungsrede des Sprechers für Wissenschaft, Bildung und Kultur der AfD-Fraktion, Dr. Hans-Thomas Tillschneider, vom 5. Mai gezeigt haben, liegt uns jetzt auch sein Redetext im Wortlaut vor, den wir wegen der Relevanz noch gesondert nachfolgend dokumentieren.

Rede von Dr. Tillschneider:

Herr Präsident, sehr geehrte Damen und Herren,

Wir allen wissen: um unsere Schulen steht es schlecht. Es fehlt an Lehrern. Im ländlichen Raum fehlt es auch an Schulen. Die Unterichtsversorgung ist unzureichend. Die systematisch überlasteten Familien laden immer mehr Probleme, die sie eigentlich selbst lösen müßten, auf die Schule ab, und die, die von der Schule gehen, sind immer schlechter qualifiziert.

Die Politik bürdet der Schule Probleme auf, die keine schulischen sind, sie zwingt die Schulen gegen alle pädagogische Vernunft, behinderte und normal begabte Kinder gemeinsam zu unterrichten, und als wäre all das nicht genug, verlangt die Politik von der Schule nun auch noch, sie solle einen Beitrag zur Integration der Flüchtlinge leisten.

Nicht genug, daß die Masseneinwanderung zu sozialen Unruhen geführt und den Terror nach Deutschland gebracht hat, nicht genug, daß die Masseneinwanderung den Staatshaushalt und die Sozialsysteme belastet und auf die Löhne drückt, nein, als wäre all das noch nicht genug des Schadens, haben Sie, werte Damen und Herren von den Altparteien dafür gesorgt, daß auch unsere Kinder die Segnungen der Masseneinwanderung am eigenen Leib zu spüren bekommen!

Ich frage mich: Was geht in Politikern vor, die solche Zustände sehenden Auges herbeiführen?

Seitdem im Spätsommer 2015 der erste Migrationstsunami über unser Land hinwegging und Scharen von Flüchtlingskindern an unsere Schulen kamen, ist die Situation unerträglich.

Man hat für diese Flüchtlingskinder zwar spezielle Sprachförderklassen eingerichtet und dafür sehr schnell Geld locker gemacht, Geld übringens, das in den Jahren davor, als es um unsere eigenen Kinder ging, angeblich nie da war.

Wenn es sich nun wenigstens um eine sinnvolle Investition gehandelt hätte, aber nein, es war wie so vieles, was die Regierung tut, eine sinnlose Verpulverung von Steuergeld. Diese Sprachförderklassen sind, anders als man vielleicht denken mag, keine Sonderklassen für Flüchtlingskinder, sondern nur eine Art Ergänzungsangebot zum Regelunterricht. Von Anfang an haben Flüchtlingskinder auch Unterricht in den Regelklassen besucht und besuchen ihn immer noch – eine Fehlentscheidung mit katastrophalen Auswirkungen!

Wenn diese Kinder tatsächlich vor Krieg geflüchtet sind, sind sie traumatisiert und damit leider oft sozial auffällig, nicht selten auch regelrecht brutalisiert. Wenn es sich aber um Wohlstandsflüchtlinge handelt, sind sie undiszipliniert und frech und gehen ihrer Umwelt mit einem abgehobenen Anspruchsdenken auf die Nerven. Diese Kinder sind für eine normale Klasse keine Bereicherung, sie sind eine Belastung.
Erst neulich hat eine Lehrerin aus Merseburg mir hinter vorgehaltener Hand erklärt, welche Zustände wirklich an den Schulen herrschen. Es ist noch viel schlimmer, als es in der Zeitung steht. Viele Flüchtlingskinder zeigen keinerlei ernsthaftes Interesse, etwas zu lernen. Sie betrachten die Schule als eine Vergnügungsstätte, stören und nehmen nur sporadisch am Unterricht teil. Deutsche Kinder werden verspottet und verhöhnt. Offene Gewalt gegen deutsche Kinder wie kürzlich in Dessau ist an der Tagesordnung. Die kulturellen Differenzen sorgen unweigerlich für Konflikte.

Wie aus dem Hilferuf der Rektorin der Magdeburger „Thomas-Müntzer“-Schule hervorging, stört allein schon die hohe Fluktuation den Unterrichtsbetrieb. Mal werden einige Flüchtlingskinder abgeschoben, mal werden einige verlegt, so daß sich wöchentlich die Zusammensetzung der Klassen ändert. Unsere Kinder finden nicht die Ruhe, die sie zum Lernen brauchen, und die Lehrer können sich nicht angemessen vorbereiten.

Selbst aber wenn all diese Probleme gelöst wären, wenn die Zusammensetzung der Klassen konstant bliebe, wenn die Flüchtlingskinder ihre kulturellen Gepflogenheiten zurückstellen und sich anpassen würden, wenn sie brav in ihrer Reihe sitzen, ihre deutschen Kameraden nicht drangsalieren und sich strebsam am Unterricht beteiligen würden – dem ist nicht so, aber selbst, wenn dem so wäre – bliebe doch der Umstand, daß, wie zahlreiche Studien zeigen, der gemeinsame Unterricht von Muttersprachlern und Nichtmuttersprachlern das Niveau absenkt – und das in einer Situation, in der unser Schulsystem auch ganz ohne Extrabelastung durch Flüchtlinge schon unter einem sinkenden Qualifikationsniveau der Absolventen leidet.

Man könnte wirklich glauben, es ginge so manchem Altparteienpolitiker darum, mit allen Mitteln dafür zu sorgen, daß an unseren Schulen gar nichts mehr gelernt wird.
Für uns, die AfD-Fraktion, dagegen ist klar: Diese untragbaren Zustände müssen sofort beendet werden. Wir brauchen Sonderklassen für Migranten! Das liegt im Interesse unserer Kinder und dieses Interesse hat für uns Priorität, denn wir, werte Kollegen, wir machen Politik für das eigene Volk.

Merkel hat gesagt „Wir schaffen das“ – sie hätte besser sagen sollen „Wir überlassen das – euch“ – denn darauf läuft es hinaus. Unsere Kinder müssen ausbaden, was die Altparteienpolitiker verbrochen haben!

Die einfachste Lösung wäre nun sicherlich, die Schulpflicht für Flüchtlingskinder auszusetzen. Das ginge rechtlich. So einfach aber wollen wir es uns von der AfD-Fraktion nicht machen. Bei allem gerechten Zorn dürfen wir nämlich nicht vergessen, daß die eigentlich Schuldigen der Misere nicht die Flüchtlinge und nicht deren Kinder sind, sondern die Politiker.

Für diejenigen, die tatsächlich verfolgt sind und voraussichtliche einige wenige Jahre hier bleiben werden, wäre es eine unbillige Härte, müßten ihre Kinder diese Zeit untätig vergeuden. Wir sollten also dafür Sorge tragen, daß sie unterrichtet werden und sich während der wertvollen Kindheitsjahre, in denen sie so aufnahme- und prägefähig sind wie später nie wieder, auch im Exil in Deutschland bilden können.
Allerdings hat unsere erste Sorge unseren eigenen Kindern zu gelten! Erst, wenn wir diese Pflicht erfüllt haben, dürfen wir uns den Flüchtlingskindern zuwenden. Der Unterricht für die Flüchtlingskinder ist folglich so zu organisieren, daß unsere eigenen Kinder dadurch nicht im geringsten beeinträchtigt werden.

Deshalb fordern wir Sonderklassen für Flüchtlingskinder, in denen sie getrennt von den Deutschen unter ihresgleichen unterrichtet werden.

Angesichts des Lehrermangels ist dabei eine Klassengröße von 30 bis 40 oder auch mehr anzupeilen. Die Flüchtlingskinder kennen es aus Syrien nicht anders, und schließlich sind sie nicht geflüchtet, um sich nach deutschen Maßstäben unterrichten zu lassen, sondern um einer unmittelbaren Gefahr für Leib und Leben zu entgehen. Wir müssen den Flüchtlingskindern keinen pädagogischen Luxus bieten. Es reicht völlig aus, wenn wir uns bei der Gestaltung des Unterrichts an den Verhältnissen orientieren, die in den Herkunftsländern üblich sind.

Dabei geht es nicht nur darum, unsere Ressourcen zu schonen, sondern auch darum, den Flüchtlingskindern keine falschen Hoffnungen zu machen.

Wir kommen hier an einen Punkt, den die etablierte Politik nur allzu gerne ausblendet: Asylbetrüger und Wirtschaftsflüchtlinge müssen unser Land unverzüglich verlassen, das versteht sich ganz von selbst, aber auch anerkannte Flüchtlinge, die echte Verfolgungsgründe geltend machen können, genießen nur ein Gastrecht auf Zeit. Nach Wegfall der Verfolgungsgründe müssen auch sie unser Land sofort verlassen. Es kann hier also nicht darum gehen, sie in die deutsche Gesellschaft zu integrieren. Und auch deshalb sind ihre Kinder getrennt von den deutschen Kindern zu unterrichten.

Indem die herrschende Politik alles unternimmt, damit die Flüchtlinge sich hier festsetzen und im Zusammenhang mit Flüchtlingen immer wieder von Integration spricht, zeigt sie, daß es ihr in Wahrheit gar nicht darum geht, Menschen in Not temporär auszuhelfen. Es geht ihr in Wahrheit um nichts anderes als einen großangelegten Bevölkerungsaustausch! Die herrschende Politik nutzt die Flüchtlingskrise, um ein lange gehegtes Überfremdungsprojekt einen guten Schritt voranzubringen.

Die AfD hat gegen humanitäre Hilfe für Menschen in Not nichts einzuwenden, seien Sie aber versichert, daß wir uns der systematischen Überfremdung unseres Landes mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln widersetzen werden.

Wir müssen den Flüchtlingskindern von Beginn an die Botschaft vermitteln:
„Ihr könnt, so lange bei Euch zuhause Krieg herrscht, hier bleiben. Danach aber müßt ihr in Eurer Land zurückkehren. Bildet euch also ja nicht ein, hier Wurzeln schlagen zu können und bereitet euch am besten jetzt schon auf Eure Rückkehr vor!“

Wenn wir nicht wollen, daß sich die Geschichte der türkischen Gastarbeiter wiederholt, die nach wenigen Jahren wieder gehen sollten und hier geblieben sind;
wenn wir nicht wollen, daß sich die Geschichte der Bürgerkriegsflüchtlinge aus dem Libanon wiederholt, von denen auch viele nicht in ihrer Heimat zurückgekehrt sind und deren Clans nun unsere Städte unsicher machen; wenn wir nicht wollen, daß sich das im Fall der syrischen Flüchtlinge wiederholt, sollten wir alles daran setzten, gerade keine Integration zu betreiben.

Integrieren müssen wir nur diejenigen, die auch unter strengster Ausgestaltung und Anwendung des Ausländer- und Asylrechts ein unbeschränktes Aufenthaltsrecht genießen: Die Kinder dieses eng definierten Personenkreises sollten die Regelklassen besuchen, allerdings sollte ihr Anteil nicht mehr als 10% betragen, d.h. bei einer Klassengröße bis zu 19, 1, bei einer Klassengröße zwischen 20 und 29, maximal 2. Nur bei diesen Verhältnissen ist der soziale und kulturelle Anpassungsdruck so hoch, daß echte Integration, also Assimilation, gelingt.

Ein Anteil von zu integrierenden Migrantenkindern unter 10% in den Regelklassen ist auch nicht unrealistisch, wenn wir, wie von uns vorgeschlagen, all jene Kinder, die wir nicht integrieren müssen, weil sie entweder nur ein Gastrecht auf Zeit genießen oder gar kein Gastrecht genießen, in Sonderklassen auslagern.

Die Regierung hat versprochen dafür zu sorgen, daß der Anteil von Kindern mit Migrationshintergrund in keiner Klasse über 25% liegt. Das wären bei 24 Kindern 6 Ausländerkinder – genug, um sich in einer eigenen Gruppe abzukapseln, und damit zuviel dafür, daß Integration gelingt.

Wenn wir solche Maßstäbe anlegen, dann sieht es in Magdeburg morgen so aus wie heute in Berlin. Tun wir alles, um das zu verhindern. Die Geschichte der syrischen Flüchtlinge in Deutschland muß nicht in einem Desaster enden. Sie kann zu einer Erfolgsgeschichte werden, wenn wir von Anfang an und vor allem in der Schule die richtigen Weichenstellungen treffen.

Machen wir also den Flüchtlingen klar, daß sie Gäste sind und verhalten wir uns so, daß sie uns respektieren. Wenn die syrischen Flüchtlinge dann in ein, zwei Jahren in das befriedete Syrien zurückkehren und sich dankbar an ihre Zeit in Deutschland erinnern, ist auf Jahrzehnte die Grundlage für gute Beziehungen zu Syrien gelegt.
Setzen sich die Flüchtlinge aber als Einwanderer dauerhaft hier fest, nutzen sie unser Sozialsystem aus, ohne sich mit unserem Land zu identifizieren, werden die deutsch-syrischen Beziehungen genauso verdorben wie die deutsch-türkischen. Daß die Gastarbeiter aus der Türkei anders als geplant nicht zurückgekehrt sind, hat die traditionell guten deutsch-türkischen bzw. deutsch-osmanischen Beziehungen schwer belastet. Wenn ein Gast nicht mehr gehen will und seinem Gastgeber zur Last fällt, verdirbt das auch die beste Freundschaft. Sorgen wir dafür, daß die deutsch-syrischen Beziehungen nicht verdorben werden. Sonderklassen für Flüchtlingskinder wären dafür ein wertvoller Beitrag.

Unser Antrag brächte eine Entlastung der Schulen, eine Entlastung der Schüler und er wäre ein wichtiges integrationspolitisches Signal. Dem sollte jeder, der den Anspruch hat, das Volk zu vertreten, zustimmen können.

Wer unseren Antrag ablehnt, der stimmt dafür, daß die Schulen mit den Folgen der Masseneinwanderung belastet werden, der stimmt dafür, daß die Schüler belastet werden und der animiert die Flüchtlinge, nicht wieder in ihre Heimat zurückzukehren.
Es ist ihre Entscheidung! Wie auch immer sie ausfällt, ich bin mir sicher: Der Wähler wird sie angemessen zu honorieren wissen.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

214 KOMMENTARE

  1. „Ihr könnt, so lange bei Euch zuhause Krieg herrscht, hier bleiben. Danach aber müßt ihr in Eurer Land zurückkehren. Bildet euch also ja nicht ein, hier Wurzeln schlagen zu können und bereitet euch am besten jetzt schon auf Eure Rückkehr vor!“

    Eigentlich eine völlig klare Ansage.

    Aber selbst hier widersprechen jene Gutmenschen, die im Helfen und Bemuttern eine ganze Industrie aus Tränendrüsen errichtet haben, von der sie selbst im Wesentlichen profitieren, während sie dem Steuerzahler das Geld aus der Tasche ziehen.

  2. Klingt ausgesprochen vernünftig und nachvollziehbar.
    Insbesondere geht dieser Antrag von der Realität und nicht von ideologisch verfärbten Wunschidealen aus.

  3. Tillschneider ist toll!!
    Gerade deswegen ist es dringend notwendig, dass sich die AfD einen eigenen Radio- und einen eigenen Fernseh- Kanal (Glotze) zulegt. Nicht nur der „elitäre“ Internetbenutzer (der ohnehin inkorrekte Quellen kennt) muss angesprochen werden, sondern in der Hauptsache der Schlafmichel, der mit Bier und Fernbedienung vor der Glotze hängt. Da ist auch das Wählerpotential, nicht im Internet.

  4. Eine großartige Rede!

    Warum organisieren die hochgebildeten Fachkräfte nicht eigene Betreuungsmöglichkeiten für ihre Kinder?

    In der Region Hannover in Lehrte sieht sich inzwischen der einzige Schulkindergarten außerstande, die Arbeit weiterzuführen.
    Die multiplen Auffälligkeiten sind im letzten Jahr zu einem unlösbaren Problem geworden.

    Der Kindergarten schließt, und das „Problem“ haben die Lehrer und biodeutschen Mitschüler in der 1. Klasse und in den folgenden!!!

    „Lehrtes Schulkindergarten soll aufgelöst werden

    Die Grundschule An der Masch will Lehrtes einzigen Schulkindergarten nicht mehr weiterführen und hat dessen Auflösung zum Schuljahresende beantragt. Grund seien die unhaltbaren Zustände, sagt Rektorin Heike Haarstrich: „Er ist zunehmend ein Auffangbecken für Schüler mit multiplen Auffälligkeiten geworden.““

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Lehrte/Nachrichten/Grundschule-An-der-Masch-will-Lehrtes-einzigen-Schulkindergarten-nicht-mehr-weiterfuehren-und-hat-dessen-Aufloesung-zum-Schuljahresende-beantragt

  5. Genauso muss es laufen:

    Kriegsflüchtlinge dürfen nur eine begrenzte Zeit in D leben, danach müssen sie wieder zurück in ihre Heimatländer.

    Es war bereits ein Fehler hier in D, die Millionen von Gastarbeitern nicht wieder zurückzuschicken, als der Wirtschaftsboom sich in den 60/79iger Jahren abschwächte.

    Aber nein, die durften alle ihre Familien/ Frauen/Tanten/Onkel/Eltern/Großeltern etc. nachziehen lassen. Und nun leben sie schon in der dritten Geneation hier und wollen sich mehrheitlich nicht integrieren.

    Der AfD-Vorschlag würde nämlich das Problem mit den Parallelgesellschaften lösen:

    Nix Doppelpaß, wer sich hier nicht integriert, geht zurück in das Land aus dem ergekommen ist bzw. aus dem seine Vorfahren stammen.

    Ja, endlich mehr Bildungsförderung für deutsche Kinder und mehr Familienförderung fordert die AfD.

    Weiter fordern sie Volksabstimmungen und Bürgerentscheide auf allen Ebenen und nicht, wie heute, nur in bestimmten Bundesländern und zu bestimmten Themen (Staats-/Verfas-sungsangelegenheiten sind aktuell ausgeschlossen bei Volksabstimmungen /Bürgerentscheiden).

    Leute, die AfD muss im Kalifat NRW mindestens 15-20% der Wählerstimmen holen, damit endlich mal ein Ruck durch dieses Land geht.

  6. @MOD: #6 Roadking (Zentralrat der Hierschonlängerlebenden) (12. Mai 2017 12:25) Your comment is awaiting moderation.

    Ist das ein technisches Problem? Es nervt.

  7. Diese klare Ansage scheint noch nicht bei der Lügenpresse angekommen zu sein sonst gäbe es jetzt wieder einen medialen Shitstorm und Petry würde das nächste Ausschlussverfahren einleiten.

  8. Wir müssen den Flüchtlingskindern von Beginn an die Botschaft vermitteln:
    „ Bildet euch ja nicht ein, hier Wurzeln schlagen zu können“

    ————–

    Warum,soll man so mit Kinder reden.
    Zumal für Mädchen in ihren Herkunftsländern,
    nichts lebenswertes zu erwarten ist..

    So,sollte man sich doch eher der 80% männlichen Invasoren ohne
    Paß,(wie Kubicki es gestern selbst vortrug)
    annehmen..

    Diese aber werden bleiben bis zum St.Nimmerleinstag und sich verfünffachend
    vermehren und der deutschen Gesellschaft
    in jeglicher Form Schaden zufügen.

  9. Höcke hat sich in der letzten Woche gemeinsam mit Frau Muhsal zu Bildungsthemen der AfD geäussert:

    Vor allen Dingen soll diese blöde Bologna-Reform der EU rückgängig gemacht werden und wieder Diplom- und Magister-Studiengänge wi eingeführt werden.

    Höcke in den Bundesvorstand!

  10. Herr Tillschneider hat 100% recht.
    Nur WOLLEN die „Eliten“ eben ein ganz anderes „Deutschland“. Und das drücken die auch mit aller Macht durch.

    Normalerweise müßten alle (per Abstammung) Deutschen aufstehen und diese Regierungs-Simulation in die Tonne kippen.
    Aber da die „freien“ Medien jahrzehntelang nach Besatzervorgaben die gehirne gewaschen haben, wird daraus nichts.

    Wer nicht mehr wegkann, hat nur noch die Möglichkeit, dieses $ch**$$-System zu sabotieren, boykottieren und innerlich zu emigrieren.

  11. #6 Freya- (12. Mai 2017 12:26)
    Ich finde Tillschneider sollte Höcke ersetzen.

    —————-

    Da Tillschneider
    a) aus Sachsen-Anhalt kommt und
    b) fest zu Björn Höcke steht
    läuft dein plumper Spaltungsversuch leider ins Leere.

  12. @ #6 Freya-

    „Ich finde Tillschneider sollte Höcke ersetzen“

    Irgendwann ist mal gut.

    Boa nervt der Troll.

  13. Klare Ansage, war auch mal Konsens. Der die aktuelle Realität leider entgegensteht. Natürlich bilden die sich ein, hier Wurzeln zu schlagen; natürlich werden die von einem absolut unwilligen Staat (in Form von Legislative, Judikative und Exekutive) vor der Abschiebung auf Teufel komm raus geschützt. Selbst dann, wenn sie inzwischen Jagd auf die Polizei machen und Deutschland in den Gewaltslum verwandeln, der das einzige ist, in dem sich diese Orks offensichtlich wohlfühlen.

    Das aktuelle Beispiel kommt aus Naumburg. Der Stadt, die man früher nur aus dem Kreuzworträtsel („Stifterfigur aus dem Naumburger Dom mit drei Buchstaben“) kannte.

    https://www.welt.de/vermischtes/article164482933/Als-sich-der-Clan-zusammenrottete-zog-sich-die-Polizei-zurueck.html

  14. Dem ist nicht hinzuzufügen.

    Die Altparteien werden es genau andersrum sehen und Tatsachen nicht sehen wollen.
    Bald werden nur noch Kinder besonders betuchter Eltern die Chance auf eine adäquate Schulausbildung haben. Für all die Kinder, deren Eltern sich eine private Schule nicht leisten können wird die Möglichkeit auf eine, für eine spätere hochqualifizierte berufliche Tätigkeit, benötigte breit und tief aufgestellte Schulbildung nicht mehr stattfinden.
    Die Position, die Deutschlands Wirtschaft heute in der Welt einnimmt kommt nicht daher, dass wir so billig in Massen produzieren, sondern aus höchster innovativer Entwicklung, Qualität und Zuverlässigkeit.
    Wo wird Deutschlands Weg hinführen, wenn diese dafür benötigten Mitarbeiter nicht mehr nachkommen?
    Wir werden, sehr zur Freude der restlichen Welt, unseren Exportüberschuss komplett abbauen.
    Wenn erst einmal alle Länder gleich schlecht sind, dann ist es kein Land mehr.

  15. @ #3 abendland (12. Mai 2017 12:21)

    Dafür habe ich auch im Nachbarfaden zur gestrigen Illner-Sendung plädiert. Denke aber, das sollte kein Kanal der AfD sein, sondern ein unabhängiger wertkonservativer, in dem alle politischen Themen, Probleme und Möglichkeiten diskutiert werden.
    Sonst schauen am Ende doch nur die AfD-Anhänger hinein.

  16. Noch 2Tage bis zum/Wahltag/Zahltag/PAYDAY.
    Ich kanns kaum erwarten.
    Meine Familie bringt 6 Alternativstimmen ein.
    Die Eltern meiner Schwiegertochter sind nun, nachdem die Tochter mit Kleinkind auch mehrfach beim Spazierengehen belästigt wurde, vernünftig geworden und haben ihrer „geliebten“ Altpartei abgeschworen!
    Gestern traf ich einen alten Bekannten.
    Der, Anfang 40, nach eigenen Angaben noch nie gewählt hat und völlig unpolitisch ist.
    Der legte gleich los das er am Sonntag alternativ wählen würde.
    Das ist nun schon der 3.“Fall“ von „Aufwachen“ im Bekanntenkreis!
    Weiter so!
    „Wir schaffen das“!
    „Yes we can“!
    Und schreibt Euch das hinter die Ohren:
    Noch 2 mal ZAHLTAG/PAYDAY dieses Jahr!

  17. Die ganzen Moralaposteln zeigen immer erst im Nachhinein ihre moralische Empörung. (wie am Ende des Videos zu sehen)

    Müssten sie die Grenzen des Sagbaren im Vorneherein formulieren, dann würden sie selbst erkennen wie bescheuert ihre Gedankengänge sind.

    Die positive Diskriminierung jeder erdenklichen geschlechtlichen oder farblichen Minderheit würde satirische Züge annehmen. Der Drang nach moralischer Selbstüberhöhung muss deshalb den Verstand völlig vernebeln.

  18. OT
    Laut JF will der NRW-Justizminister jetzt Hoeneß erneut verhaften. Ich halte das für einen Wahlkampftrick: Auf die Reichen und die Bayern draufhauen.
    Aber mein Mitleid mit den AfD-Hassern Hoeneß und Lahn hält sich in Grenzen.

  19. Vielleicht hätte der Herr Dr. Tillschneider ja die Güte, sich mal zu einer Differenzierung herabzulassen zwischen geistig und körperlich behinderten Kindern. Ich sehe überhaupt keinen Grund, wieso ein durchschnittlich oder sogar überdurchschnittlich begabtes Kind, das in einem Rollstuhl sitzt oder ein Hörgerät trägt, irgendwo unterfordert und abgeschoben irgendwo „abgelagert“ werden sollte.

    Entscheidend sollte sein, ob das Kind intelligent genug ist, dem Unterricht erfolgreich zu folgen und medizinisch keinen unvertretbar hohen Aufwand erfordert und sein Sozialverhalten normal ist.

  20. Sehr gute Haltung, die der Mann da vertritt.

    Man sollte den Kindern gar nicht erst falsche Hoffnungen machen, die in Abschiebelagern über einige Grundlagen belehren, und ansonsten für schnellste Rückführung sorgen.

  21. Klare und ehrliche Worte. Nach meiner Erkenntnis, aus Gesprächen mit Pädagogen, ist, dass nicht die Mehrheit, sondern alle (mit denen ich geredet habe) genau so denken. Schlimm ist nur, wenn man gleichzeitig zu hören bekommt:“Das kann ich nicht laut sagen, da kann ich gleich kündigen.“ (und das trotz angeblichem Lehrermangel)
    Was will man von einer sogenannten Politelite erwarten, die selbst kaum Ahnung hat, von dem was sie tut. Die haben irgendwas studiert und eventuell nicht alle haben Plagiate verfasst(?), nur, ob ihr Studium irgendwas mit ihrem Politikerjob zu tun hat, dass trifft auf die wenigsten zu.

  22. Denen zu sagen, dass sie hier keine Wurzeln schlagen können, bringt im Grunde wenig, ausser die hier in permanenter Angst leben zu lassen und bei uns im eigenen Land noch zu traumatisieren.

    Das Problem ist, das nix passiert, es wird nicht in nennenswertem Umfang abgeschoben. Das dauert auch alles viel zu lange; die Sache muss in vier Wochen entschieden sein und dann weg damit. Das Schengen Abkommen muss man kündigen, sonst kriegen wir den Zufluss über Italien, Griechenland usw. nie weg; offene Grenzen sind halt einfach nicht mit unserem Sozialstaat kompatibel. Wir müssen auch nicht jeden aus Afrika hier dulden, nur weil der traumatisiert ist und das im Herkunftsland nicht therapierbar ist. Wir brauchen schnelle drastische Maßnahmen, denn ein guter Teil von Afrika macht sich derzeit auf ins Mama Merkel Land. Derzeit sehe ich nur die AFD, die in diese Richtung steuern kann.

  23. Sehr gut, das wage ich nach fast 40 jähriger Tätigkeit als Lehrerin auch einzuschätzen. Die Schule ist immer mehr zum Tummelplatz von Selbstdarstellern und Möchtegernpädagogen geworden. Ausbaden müssen es die Kinder, Jugendlichen und Lehrer. Letzteren wird immer weniger Mitsprache eingeräumt und sie werden mit Maulkörben eingeschüchtert. Unerträglich.

  24. Die „Flüchtlinge“ müssen für ihre Heimat fit gemacht werden, die sie dann wieder bzw. überhaupt erst einmal aufbauen können.

    Wem nützt es denn, wenn z. B. halb Syrien in Deutschland ist? Wir brauchen und wollen hier kein Syrien light haben und das gilt für andere Länder genauso. Integration in die deutsche Gesellschaft ist von daher überhaupt kein Thema.

    Es ist völlig richtig, dass das auch den Kindern klar gemacht werden muss.

  25. So klingt die wahre AfD!

    Warten wir die BTW ab und dann wird sich die Spreu vom Weizen trennen, sprich der Bonny&Clyde Clan selbst entzaubert haben.

    Das wird der AfD sicher ein paar Mandatsträger kosten, dass sind die, die heute für die schlechten Resultate verantwortlich, aber auf Dauer wird das Profil der AfD klarer werden.

    Bürgernah, freiheitlich, echte Solidarität, für Europa.

    Da können die sozialistischen Medien noch so jaulen. Diese müssen auf NormaNull gesetzt werden und fangen wir mit den schlimmsten Würdenträgern.

    Warum darf ein Lanz hetzen und kein Bellut hindert ihn daran?

  26. Wer unseren Antrag ablehnt, der stimmt dafür, daß die Schulen mit den Folgen der Masseneinwanderung belastet werden, der stimmt dafür, daß die Schüler belastet werden und der animiert die Flüchtlinge, nicht wieder in ihre Heimat zurückzukehren.

    Aber er sorgt auch dafür, dass die Sozialindustrie boomt.

    Die einzigen gescheiten Leute sind, so scheint mir, in der AfD.

  27. Merkel hat übrigens im Zusammenhang mit den Flüchtilanten von Beginn an von „Integration“ gefaselt. Von der ersten Sekunde an ! Es war von Anfang an geplant dass die hierbleiben sollen um Deutschland „ethnisch zu verdünnen“, so wie es der Drecksack J.Fischer in seinem Buch fordert.
    Das gleiche gilt auch für die Schlauchbootneger, die jetzt in Massen hergekarrt werden.

  28. #24 Carsten (12. Mai 2017 12:42)

    Wird Tillschneider schon vom Verfassungsschutz beobachtet?
    *********************************************
    Noch nicht, aber von Frau Petry.

  29. OT – Der türkische Orientalist Fuat Sezgin ist ins Zwielicht geraten. Ihm wird Unterschlagung vorgeworfen und der Versuch, wertvolle Buchbestände, von denen keiner so genau weiß, wem sie gehören, heimlich in die Türkei schaffen zu wollen.

    Bei der Gelegenheit wird hoffentlich auch mal geklärt, wer Sezgins „Institut für Geschichte der Arabisch-Islamischen Wissenschaften“ im stilvollen Frankfurter Westendhaus eigentlich finanziert: wir, Kuweit oder Saudi-Arabien.

    Fuat Sezgin ist zum ersten Mal ins öffentliche Gerede gekommen, als er sich weigerte, den hessischen Kulturpreis zusammen mit dem Juden Salomon Korn entgegenzunehmen. Das war 2009, fünf Jahre später war er erneut im Gerede, als Erdogan, gestützt auf Sezgins Forschungen, behauptete, dass die Moslems Amerika entdeckt hätte; Sezgin selbst hatte sich gegenüber der FAS allerdings etwas differenzierter geäußert: „Kolumbus hat Amerika mit einer arabischen Karte gefunden“, sagte er:

    http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/frankfurt/zoll-beschlagnahmt-buecher-von-fuat-sezgin-15011498.html

  30. Warum sprechen viele „Zugewanderte“ Jungen in 3.-4.Generation nur gebrochen DEUTSCH?
    Hier meine eigenen Erfahrungen:
    Wegen der Schulpflicht bis 18 richten BERUFSSCHULEN Klassen für SCHULPFLICHTIGE ohne LEHRSTELLE ein.
    Zum Schulbeginn kommen etwa 90 % Immigrationhintergründler.
    Fast ausschließlich männlich.
    Ab 2. Schultag verringert sich das in den ersten 2 Wochen um diese 90 %.
    Es bleiben noch die ca. 2 DEUTSCHEN UREINWOHNERSCHÜLER.
    Der Unterricht wird von 2 Tagen auf einen Zusammengefasst.
    Theorie und Praxis stehen dann auf dem Programm.
    Zu den „Zwischenzeugnissen“ holen sich die ansonsten Abwesenden ALLESAMMT ein „mittelmäßiges“
    Zeugnis ab.
    Zum Schuljahrsende dito..
    Die Lehrkräfte an Berufsschulen werden wie Gymnasiallehrer bezahlt.
    Die meisten Mädels sprechen allerdings gut DEUTSCH.
    Denn als Ehefrauen müssen sie als Auszubildende oder angestellte ihrem Ehemann zu einer Krankenversicherung und legalen „Einnahmen“ und eventueller Sozialhilfeaufstockung verhelfen.
    Schlechte Zeugnisse und fehlende Lehrlingsausbildung sind für Männer der Garant unvermittelbar zu sein und deshalb dauerhaft dem Steuerzahler auf der Tasche liegen zu dürfen.
    Und nebenher Geschäfte „abwickeln“ zu können!

  31. Eine Frage bei Bildung und Familienförderung bleibt doch bestehen:
    Wie kann gezielt deutschen Familien geholfen werden?

    Alle schreien „mehr Mittel“ vor den Wahlen. Von diesen Mitteln werden aber besonders die ausländischen Großfamilien profitieren. Man kann damit genau das Gegenteil von dem erreichen, was man eigentlich wollte.

    Alles andere ist Rassismus?

  32. #25 Tritt-Ihn (12. Mai 2017 12:43)

    Wieder mal ein tollwütiges negroides Goldstück mit einem wohl durch eine „Willkommenswerkstadt“ vermitteltem Fahrrad.

    Von links kam ein Radfahrer, er hatte genug Platz. Doch er pöbelte, warf sein Rad vor meinen Wagen und flippte völlig aus. (…) er beschimpfte mich mit übelsten Worten. (…) stürzte er sich auf mich.“

    Im Fallen reißt er sein Handy hoch und drückt auf den Auslöser: „Ich stürzte zu Boden. Er trat in meinen Leib, brüllte: ,Ich mach‘ dich tot.‘ Ich hatte Todesangst!“ (…)

    Der Täter greift sogar die Beamten an. Polizeisprecher Nils Matthiesen: „Der 44-Jährige versuchte eine Beamtin zu würgen und einen Kollegen zu beißen. Wir überwältigten ihn mühsam.“

    Auch diese Bestie geht davon aus, hier Wurzeln zu schlagen.

    http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/taeter-200379488-51705028/2,w=973,q=low,c=0.bild.jpg

  33. Super! Die AFD muss man einfach wählen. Da führt kein Weg daran vorbei!

    10x Daumen hoch!

  34. Monsterrede! Hofftl. schaffen es demnächst möglichst viele solchermaßen verantwortungsbewusste, leidenschaftliche und engagierte Kandidaten in den BT!

  35. Herr Tillschneider hat so etwas von recht.
    Es ist doch sinnlos Kinder ohne Bleibeperspektive zu beschulen. Kostet nur Aufwand, Kraft, viel Geld und es kommt nichts bei heraus.
    Z.B. die Syrer sollten soll mal ihre Koffer bzw. Ikea-Tüten packen: Dort setzen sich zunehmend befriedete Zonen durch und dann wird fleissig in die Hände gespuckt und das Land wieder aufgebaut. Wer Deutsch lernen will bzw. sich für echte qualifizierte Einwanderung (nicht Zuwanderung) interessiert kann Goethe-Institute besuchen, die überall im Ausland deutsche Leitkultur lehren.

    Allerdings wird die allmächtige Asyl- und Abschiebeverhinderungsindustrie dies zu verhindern wissen. Auch die Gewerkschaft GEW gehört dazu und stellt sich somit gegen die Interessen ihrer Mitglieder von denen viele eigentlich das machen wollen wozu sie ausgebildet wurden : Zu lehren. Und nicht als Reparaturbetrieb für kaputte Elternhäuser (davon gibt es unter deutschen Familien schon genügend) zu agieren.
    Scheidungskinder, sog. Patchworkfamilien, schwul-lesbische Beziehungen. Alles nicht normal. Das haben wir unter Deutschen schon genügend da brauchen wir nicht noch die Probleme von Migranten.
    Aber deshalb „flüchten“ ja auch viele aufs Gymnasium wo noch ein gewisser Standart herrscht oder auf Privatschulen wenn die Eltern es sich leisten können. Damit meine ich auch etablierte Ausländer und ihre Kinder.
    Ich kenne solche Beispiele.

  36. #36 Babieca

    Diese Goldstücke laufen jetzt in meinem Stadtteil (HH) auch vermehrt rum.

    Würg!

  37. Die Eliten jedenfalls können Tillschneider garnicht verstehen.Denn die Eliten in ihren Paralellwelten,lassen ihre Elitekinder in Eliteschulen vorfahren und schulen.Dort gibt es kaum „traumatisierte“ Mohammeds,Alis und Aisches mit Kopftreterzwang.

  38. Nur ein dummes Volk kann man verarschen und ausbeuten…läuft doch gut, schon in den Kitas fängt die Gehirnwäsche an, in den Schulen wird nix mehr gelernt….die Eliten schicken ihre Gören in teure Internate, passt schon……

    Gott sei Dank machen die Leute aus der „OST-AfD“ noch das Maul auf!

  39. OT

    #31 Heta (12. Mai 2017 12:48)

    http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/frankfurt/zoll-beschlagnahmt-buecher-von-fuat-sezgin-15011498.html

    Es hatte sich das Gerücht verbreitet, das gesamte Institutsgebäude sei in einer Nacht-und-NebelAktion (sic) leergeräumt worden. Der Umzug wurde offenbar vom Zoll am Flughafen gestoppt. Die Hochschule macht keine Angaben dazu, wieso im Umfeld des Instituts ermittelt wird. (…)

    Die Nachfrage beim Stiftungsverzeichnis in Darmstadt nach der Förderstruktur des Instituts bringt kein Licht ins Dunkel. Dem Registereintrag lässt sich nur entnehmen, dass es sich um eine Stiftung des öffentlichen Rechts handelt, deren Ziel die „Erforschung und Lehre der Geschichte der Wissenschaften im arabisch-islamischen Kulturraum“ sei.

    Interessant. Wirft übrigens mal wieder ein Schlaglicht auf die deutschen Orient- und Islamwissenschafts-Institute, die in ihrer Mehrzahl schon seit mehr als einem Jahrhundert eine unappetitliche Nähe weniger zur Wissenschaft als zur 1:1 islamischen Islamverklärung haben.

  40. #32 Heta (12. Mai 2017 12:48)

    Dieser Türke ist egal – aber wer vergab an den einen Kulturpreis?

    Und wenn wir eh schon OT sind: Wann wird Eishockeyspielern öffentliche Äußerung verboten? Dem Vernehmen nach ist ein deutscher Spieler, der in den USA tätig ist, gerade angekreidet, von seinem Recht auf freie Meinungsäußerung Gebrauch gemacht zu haben.

  41. @ #13 Ritterorden (12. Mai 2017 12:29)

    #6 Freya- (12. Mai 2017 12:26)
    Ich finde Tillschneider sollte Höcke ersetzen.

    —————-

    Da Tillschneider
    a) aus Sachsen-Anhalt kommt und
    b) fest zu Björn Höcke steht
    läuft dein plumper Spaltungsversuch leider ins Leere.

    Tillschneider ist Mega, seine Reden eindeutig nicht zweideutig, an ihm kann sich Höcke eine große Scheibe abschneiden. Noch dazu ist er sexy.

    Tillschneider wohnt vielleicht in Sachsen-Anhalt, kommen tut er aus Rumänien (Rumäniendeutscher). Umgezogen ist man schnell.

    Der Flügel wird vor allem durch Tillschneider, Höcke, Gauland und Poggenburg betrieben. Wo liegt das Problem?

    Ene Mene Mu und raus bist DU 🙂

  42. GUTE REDE, ABER DIES IST MÜLL,

    DEN KEIN ECHTER DEUTSCHER MEHR WILL:

    „hat die traditionell guten deutsch-türkischen bzw. deutsch-osmanischen Beziehungen schwer belastet.“

  43. ZEIT, das in die Mühlen der Kritik geratene,
    umstrittene Sprachrohr der Klimareligioesen,
    hat die Nase voll von doofen Gegenrednern.

    „Fakten gegen jeden Zweifel“

    Die globale Erwärmung ist größtenteils menschengemacht, der Klimawandel real. Und das lässt sich auch belegen. Sieben Fakten, die selbst Skeptiker überzeugen sollten.“

    http://www.zeit.de/wissen/umwelt/2017-05/klimawandel-erderwaermung-co2-meeresspiegel-fakten-beweise

    Die doofsten Gegenredener sind und bleiben
    allerdings die ZEIT-Kommentatoren_Innnen_x

  44. Top Rede, für die Nachwelt unentbehrlich, so oder so. Wenn das Merkel Regime sich behaupten kann, sind wir in 10 Jahren sturmreif. Wofür weiß jeder, der denken kann.

  45. Dümmer geht immer.

    „Naziwerfen“ in Neuss

    Jusos lassen auf Trump, Le Pen und AfD-Politiker werfen

    Unter anderem beim „Naziwerfen“ mit dabei sind: Björn Höcke, Frauke Petry, Alexander Gauland (alle AfD), die rechtsextreme ehemalige Präsidentschaftskandidatin Frankreichs, Marine Le Pen, und US-Präsident Donald Trump.

    Seit Mittwoch ist der SPD-Nachwuchs (Merkeljugend) mit einem Informations-Stand an der Krefelder Straße präsent. Dort sind die Dosen aufgebaut.

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/neuss/jusos-neuss-dosenwerfen-auf-trump-petry-und-andere-nazis-aid-1.6814489

  46. #6 Freya- (12. Mai 2017 12:26)

    Liebe Freya, ich habe Ihre Beiträge -als in den letzten Jahren passiver Leser- immer sehr geschätzt.

    Seit der durch die Feindmedien vorsätzlich mißinterpretierten Rede Björn Höckes hat sich Ihr Fokus allerdings auf pure Höcke-Hetze verlagert.

    Sie ziehen als Referenz für Ihre Angriffe sogar den verlausten, Rechtsextremismus-„Experten“ Kemper heran.
    Das ist traurig und Ihres von mir vermuteten Wissenshintergrundes unwürdig.

    Ihre permanenten Tiraden sind einfach nur noch nervend und ich finde, Sie sollten bald zu alter Stärke zurückkehren.

  47. #10 Tabu (12. Mai 2017 12:26)

    Warum,soll man so mit Kinder reden.
    Zumal für Mädchen in ihren Herkunftsländern,
    nichts lebenswertes zu erwarten ist.

    Selbst solche Gedanken sind daneben.
    Daß Frauen und Mädchen in ihren Herkunftsländern nichts zu erwarten haben, bedeutet immer noch nicht, daß wir sie herholen, hierbehalten und lebenslang versorgen müssen.

    Davon abgesehen- gerade Frauen und Mädchen demonstrieren ihre Ablehnung unserer Lebensweise sehr deutlich- Kopftuch und Islam- Müllsäcke, und was aus dieser Einstellung für eine Kindererziehung resultiert, dürfte klar sein- wer erzieht denn die kleinen zu Mini- Machos und angehenden Dschihadisten ?

    Keiner traut es sich zu sagen, also tu‘ ich’s mal:
    Niemals, auch in 1000 Jahren nicht, wird das Aufnehmen und Versorgen fremder Menschen in Massen in den Herkunftsländern etwas Positives bewirken- das verlängert die Zustände dort unendlich.

    Nicht mal die Unterstützung mit Geld bewirkt wirklich etwas.
    Ich selbst habe schon vor fast 50 Jahren Geld gespendet ! Und das damals- in der DDR.
    Da warb man in der Schule um Spenden, „für die hungernden Kinder in Afrika“.
    In dieselben Länder, für die heute mit hilflosen Kinderaugen in den Spots Spenden „für Kinder“ gesammelt werden !

    Mir sind die Forderungen des Dr. Tillschneider und der meisten AfD- Leute lange nicht genug.

    Nicht nur keine Menschen, die nicht hergehören einlassen- nein das reicht nicht- islamische „Zuwanderer“ der letzten Jahre, sowie die Parallelgesellschaften, die sich hier in Jahrzehnten gebildet haben, sollten schleunigst ausgewiesen werden, das sollte ganz oben auf der Tagesordnung stehen.

  48. Wenn die Rückkehr angedacht wäre, würde ma nicht derart kostspielige, aber völlig sinnlose und wirkungslose, maßnahmen zur „Integration“ anleiern. Niemand soll zurückkehren. Niemand wird abgeschoben. Was Merkel verzapft, kann man getrost in der Pfeife rauchen, sie ist der klassische Wendehals.

  49. @ #46 Freya- (12. Mai 2017 13:07)
    „Tillschneider ist … ist er sexy. “

    ja, finde ich auch, er ist super sexy !
    er hat so was von, na sach schon, also, erm,
    so was einfuehrsames, zaepfchenartiges !
    ich mag echte maenner mit glatzen !

    bei bernd höcke von der afd denke ich immer,
    der hat fuer arno breker modell gestanden.

  50. @#7 Freya- (12. Mai 2017 12:26)
    Ich finde Tillschneider sollte Höcke ersetzen.
    —————————-

    Das wäre durchaus hilfreich.

    Was Herrn Höcke Anbelangt – Verzeihung, wenn ich hier etwas ausführlicher werde:

    ER tappt, wie auch andere seiner Mitstreiter, immer wieder in dieselbe Falle,

    Er mag zwar sehr mutig und beherzt sein, unbequeme Themen offen anzusprechen. Eine eigentlich sehr gute Eigenschaft. Aber (als wesentliches Manko) er ist immer wieder sträflich ungenau in seinen Formulierungen.
    Ihm geht es hier genauso wie Akif Pirincci.

    Zumindest wenn jemand Gelegenheit hat, seine Rede schriftlich gründlich vorzubereiten, darf so etwas einfach nicht passieren. Vor allem, wenn es um diesen GröFaz und sein Unheil geht und um (noch nicht einmal sein) deutsches Volk. Und Metaphern dazu sollte man am besten gleich ganz stecken lassen.

    Bei Höches DENKMALsrede wäre nur das kurze und klare Nennen der Grütters-Rede zur „Denkmalkultur in Deutschland“ als SCHANDE-Zitatquelle eine sofortige Entwaffnung des Mainstream gewesen, schon bevor die überhaupt hätten loslegen können.
    https://www.pi-news.net/2017/01/hoeckes-schande-zitat-auf-bundesregierung-de/

    Und widerholtes Höcke-Ereignis derselben Art hier:
    https://www.pi-news.net/2017/04/bild-konstruiert-neuen-hoecke-skandal/

    Das betraf offenbar eine Rede schon aus der Vorweihnachtazeit von 2014:

    Höcke erwähnt da salopp die Verallgemeinerung von „70 Jahren“ Fehlentwicklung in Deutschland.

    Er hätte zum Zeitpunkt seiner Rede „69 Jahre“ sagen müssen! Oder besser noch „68 Jahre“! Dann wäre es für den Mainstream um Einiges schwerer, ihm zumindest bei dieser Rede, eine GröFaz-Huldigung anzuhängen. Und es wäre stichhaltig klar gewesen, um welche „neurotische Phase“ es genau geht.

    BIS 1945 nämlich war vor allem der GröFaz neurotisch. DANACH die von ihm geschädigten Völker – inklusiv des Deutschen!

    Egal was man als Gegner einem auch immer aus einer Rede stricken möchte, die Strickerei wird um Etliches schwerer, wenn die Rede hieb- und stichfest. Und zwar nicht erst durch eine spätere Richtigstellung – die der Mainstream sowiso nicht veröffentlichen wird.

    Alle eigentlich vollkommen unnötigen Erklärungsversuche wie „Man könnte aber auch sagen, Höcke spielte darauf an…“ könnte man sich sparen. Das sollten sich öffentlich im Rampemlicht Stehende der AfD generell hinter die Ohren schreiben.

  51. Wenn diese islam. Blagen sich in der Schule genauso benehmen wie ich heut in der Bahn erfahren musste, dann gut Nacht Deutschland.
    Ein einziges Gegröhle und Geschupse.

  52. O-oh, das dürfte Frau Petry und den weichgespülten AfDP-Leuten aber gar nicht gefallen!

    „Er hat Überfremdungspolitik gesagt!“ Das nächste Ausschlussverfahren dürfte anstehen..

  53. #4 Marie-Belen (12. Mai 2017 12:24)

    Kita, Schule, es wird immer irrer, egal wo man hinhört.
    Mittlerweile hab ich das Gefühl, dass es nur noch Brennpunktschulen gibt.

    Überall geht es nur noch um die „Ausbildung“ von Mediatoren, Streitschlichtern usw.. Schüler werden zu Ersatzsozialarbeitern.

    Der eigentliche Unterricht bleibt immer mehr auf der Strecke.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/abitur-in-brandenburg-und-berlin-verrechnet-aerger-um-die-mathe-pruefung/19790990.html

    Das Ministerium prüfe derzeit die Vorwürfe und habe an alle Schulen mit gymnasialer Oberstufe einen Fragebogen verschickt.

    „Wir müssen erst einmal herausfinden, wie viele Schulen Logarithmen nicht gelehrt haben und warum nicht“, sagte der Sprecher. <<

    ..

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Langenhagen/Nachrichten/Buergerstiftung-Langenhagen-ermoeglicht-Sozialtraining-an-der-Pestalozzischule

    Mit einer Spende von knapp 900 Euro hat die Bürgerstiftung Langenhagen ein Sozialtraining an der Pestalozzischule ermöglicht.
    Damit sollen Respekt gegenüber anderen, Frustrationstoleranz und die Akzeptanz von Regeln gefördert werden.
    Langenhagen. „Ihr müsst euch absprechen“, mahnt Klassenlehrerin Kerstin Sanetra, als sie, zehn Schüler der 5. Klasse, zwei Teamerinnen sowie Wolfgang Reichel vom Präsidium der Bürgerstiftung versuchen, gemeinsam einen Baustein anzuheben und an seinen Platz zu befördern. Dabei hält jeder zwei Fäden eines zum Kreis ausgespannten Netzes in der Hand, das stets straff bleiben muss, damit es nicht hinunterfällt. Anfangs bereitet das noch Schwierigkeiten und der Baustein fällt mehrmals um. Aber nach ein paar vergeblichen Anläufen klappt es dann doch ganz gut.
    Die Übung gehört zu dem KISS genannten Programm der Organisation chi.pa (child & parents), die das Programm schon an mehreren Schulen erprobt hat.
    Unter anderem sollen damit Teamverhalten und Rücksichtnahme vermittelt werden. Die 5. Klasse sei ausgesucht worden, weil sie „sehr gemischt ist – kulturell, aber auch leistungsmäßig“, wie die kommissarische Schulleiterin Ursula Borkowski erläutert. Sie wolle nicht von Problemen sprechen, die das mit sich bringe, aber doch von Herausforderungen.
    Fünf von acht Doppelstunden haben die Schüler schon hinter sich „und sie machen begeistert mit“, hat die Schulleiterin beobachtet.
    Das zeigt sich auch bei der sechsten Stunde: „Oh geil!“, entfährt es einem Jungen, als Teamerin Julia Ott die Aufgabe mit der gemeinsamen Arbeit an dem Fadennetz erklärt.

    Und als der erste von vier zu transportierenden Bausteinen am Ziel angekommen ist, gibt es zahlreiche Freudenschreie. <<

    ____________________________________________

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Die-Inklusionsquote-in-Niedersachsen-steigt.-Von-den-Kindern-der-Jahrgaenge-1-bis-8-die-einen-sonderpaedagogischen-Unterstuezungsbedarf-haben-besuchen-schon-61-4-Prozent-eine-Regelschule
    Die Inklusionsquote in Niedersachsen steigt: Von den Kindern der Jahrgänge 1 bis 8, die einen sonderpädagogischen Unterstüzungsbedarf haben, besuchen schon 61,4 Prozent eine Regelschule.
    "Das gemeinsame Lernen hat einen großen Zuspruch", sagt Kultusministerin Frauke Heiligenstadt (SPD).

    Hannover. Landesweit gibt es derzeit 37.269 Schüler mit Handicap von Klasse 1 bis 8, davon gehen im laufenden Schuljahr 22.879 eine allgemeine öffentliche Schule und 14.390 zu einer Förderschule.
    Knapp die Hälfte der Kinder mit Beeinträchtigung, die auf eine Regelschule geht, besucht eine Grundschule.
    An zweiter und dritter Stelle folgen die Oberschulen (19 Prozent) und die Gesamtschulen (16,6). Vergleichsweise selten sind behinderte Schüler an Realschulen (2,5) und Gymnasien (2,6 Prozent).

    "Wünschenswert wäre eine schon gleichmäßigere Verteilung", betont Heiligenstadt. Kinder mit einer geistigen oder einer Lernbehinderung könnten sehr wohl ein Gymnasium besuchen, auch wenn sie kein Abitur erreichen könnten:
    "Sie werden dann zieldifferent und nicht zielgleich unterrichtet."
    Die Ministerin berichtete von der Mutter einer Tochter mit Down-Syndrom, die ein Gymnasium besuche.
    Sie habe in der 8. Klasse schon das Curriculum der 10. Klasse einer Förderschule für geistig behinderte Kinder absolviert.
    „Vielleicht schafft die Schülerin sogar den Hauptschulabschluss, an einer Förderschule für geistig Behinderte wird gar kein offizieller Schulabschluss vergeben.“

    Durch die Zahl der Schüler steigt auch der Zusatzbedarf Inklusion. In diesem Schuljahr wurden 80.000 Stunden zur Verfügung gestellt, davon 29.000 für die sonderpädagogische Grundversorgung an Grundschulen. Weil es nach wie vor an Sonderpädagogen mangelt, prüft die Ministerin den Einsatz anderer Fachkräfte wie Erzieher, Ergotherapeuten und Heilpädagogen an den Regelschulen.
    „Wir brauchen „multiprofessionelle“ ❗ Teams.“ Die Lehrergewerkschaft GEW hatte 1000 zusätzliche Fachkräfte an den Regelschulen gefordert.

    Bis 2018 soll die Zahl der Plätze für Sonderpädagogik-Studenten an den Hochschulen in Oldenburg und Hannover auf jeweils 200 im Bachelor- und im Master-Studiengang erhöht werden.
    Seit 2013 hätten sich 30.000 Lehrer in dem Bereich Inklusion weitergebildet – vom Wochenseminar bis zum berufsbegleitenden Aufbaustudiengang.
    Die meisten der Schüler mit Handicap an Regelschulen hat Lernprobleme, nämlich 11.103, gefolgt von Kindern mit emotional-sozialem Förderbedarf (4334) und Sprachschwierigkeiten (2875). Wer ein Kind mit Lernproblemen im Grundschulalter hat, muss sowieso die Regelschule wählen, weil die Förderschulen Lernen allmählich auslaufen und nur noch Kinder ab Klasse 5 aufnehmen können.
    Die Ministerin sagt, trotzdem sei die Regelschule die erklärte erste Wahl der Eltern, das merke man auch in den höheren Jahrgängen. <<

  54. @MOD:
    Wenn ihr das nicht abstellt, habe ich das letzte mal für PI gespendet.
    LG, Roadking

    #51 Roadking (Zentralrat der Hierschonlängerlebenden) (12. Mai 2017 13:10) Your comment is awaiting moderation.

  55. Diese Höcke-Hetze neuerdings bei PI geht mir auf den Sender. Da ist einer Patriot durch und durch, Kämpfer für unser Vaterland und er wird von sogenannten Patrioten durch den Dreck gezogen.

    Im Übrigen steht Dr. Tillschneider fest zu und hinter Herrn Höcke … im Gegensatz zu anderen AfD-Leuten, die hier hofiert werden und nur an die Fleischtöpfe wollen. Dazu gehört neben P&P auch eine Frau Weidel!

  56. #40 Tritt-Ihn (12. Mai 2017 12:57) (-)
    Diese Goldstücke laufen jetzt in meinem Stadtteil (HH) auch vermehrt rum.
    Würg!
    ++++++++++++++++++++
    Bei der vorigen Wahl zur Bürgerschaft in HH parkte ich in der Nähe der Haspa Reeperbahn. Als ich ausgestiegen war, stand ich direkt vor einem Wahlplakat mit einem zentralanatolischen Gesicht drauf und in rein Kleinasiatischer Schrift, die Aufforderung, doch dieses Gesicht in die Bürgerschaft zu wählen.. Das kam nicht aus der albanischen Herrscherklicke im St. Pauli Kietz, das war türkisch!
    Und jetzt ich:

    Würg!!

  57. Kommt es zum Kampf zwischen Assad Merkel um die Flüchtlinge?

    Assad hat in einem Fernsehinterview gefordert, dass alle Syrischen Flüchtlinge in ihre Heimat zurückkehren sollten. Hindernisse gäbe es keine.

    Nach dem Fall Aleppos ist das Leben in den Bevölkerungszentren im Westen des Landes belegbar nicht unsicherer als in vielen anderen Ländern.

    So einfach aber ist das natürlich nicht.

    Mit Sicherheit wird die Deutsche Regierung alles versuchen die Rückkehr der Syrer zu verhindern.

    Denn um die Rapefugees hat sich das größte korrupte Netzwerk seit der Deutschen Einheit gebildet und die Amigos, die sich bei den krummen Geschäften dumm und dämlich verdienen, füllen ja auch im Gegenzug die Taschen ihrer politischen Gönner.

    Wenn der Milliardendeal um die Rapefugees wegfällt, braucht es Ersatz. Man kann als Politiker schließlich nicht von den mageren Diäten allein leben.

  58. Bravo !

    Hier zeigt jemand mutig Mißstände auf und bringt praktikable Lösungsvorschläge.
    Ein Insider, der weiß´, wovon er redet.
    Aber, um diese Vorschläge anzuwenden, müßte man ja erstmal zugeben, daß es solche gravierenden Mißstände überhaupt gibt. Und die gibt es für die „Bildungsexperten“ der etablierten Parteien ja gar nicht. Lediglich Anfangsschwierigkeiten, die durch good will und verstärkte Bemühungen des pädagogischen Personals schon irgendwie behoben werden …
    Wenn dann am Ende der Redner ein etablierter Politiker dem Redner “ Menschenverachtung “ vorwirft, (vgl. Video ! ) wird deutlich, daß man die katastrophale Situation mit all ihren fatalen Konsequenzen ganz einfach nicht zur Kenntnis nimmt.
    Diejenigen, die das letztlich auszubaden haben, können sich ja nicht wehren.
    Die durch dern Tsunamie ausgelöste Bildungskatastrophe wird die, die man vor Jahren konstatierte, noch übertreffen !
    Und Kretschmann, der früher selbst zur pädagogischen Zunft gehörte, hat schon mal prophylaktisch besorgten Eltern das Maul verboten !

  59. OT
    In Österreich gibt es vermutlich im Herbst Neuwahlen. Und ich schätze der nächste Bundeskanzler heißt Kurz.

  60. #46 Freya-
    Tillschneider war 2 Jahre alt, als seine Familie als Banater Schwaben nach Deutschland gekommen sind. Und jetzt bleibt er bei uns in Sachsen-Anhalt! Den geben wir nicht wieder ab! Er steht zu 100% hinter Höcke.

  61. @NieWieder

    Kurz wird Kanzler. Und damit fällt Österreich als treuer EU-Vasall aus.

    Es ist die Meldung des Tages und es wundert mich, dass sie hier nicht thematisiert wird.

  62. #36 Babieca:

    Hier ist auch ein Foto des Rentners, der von unserem braunhäutigen Goldstück verprügelt wurde:

    http://www.bild.de/regional/bremen/ueberfall/ich-hatte-todesangst-vor-ihm-51695470.bild.html

    Seien wir froh, dass sie (noch) nicht massenhaft auf Fahrrädern unterwegs sind! Es gäbe noch mehr Tote im Straßenverkehr, weil sie nicht wissen, was Rücksichtnahme ist und, wenn sie sich im Recht wähnen, stur geradeaus fahren. Ich bin einem solchen Exemplar mal begegnet und kann von Glück sagen, dass sich neben mir ein Gebüsch befand, sonst wäre ich vor einem Auto gelandet.

  63. OT ?

    Lassen sich Muslime von „Ungläubigen“ regieren?
    Al Hayat TV Net

    http://www.islam-analyse.com

    Scheich Uthman Chamis:

    „Es gibt drei Arten von Herrscher: Entweder ist der Herrscher ein Ungläubiger, ein gerechter Muslim, oder ein ungerechter Muslim. Dem ungläubigen Herrscher muss den Gehorsam verweigert werden, denn die Muslime dürfen nicht von einem Ungläubigen regiert werden, wie der erhabene Allah sagt: „…und Allah wird niemals den Ungläubigen die Oberhand über die Gläubigen geben“ ( Sure 4.141). Also, keineswegs dem ungläubigen Herrscher Folgeleisten, sondern er muss beseitigt werden. Für diesen Kampf müssen wir mobilisiert und gut vorbereitet sein. Was Bashar Al Assad (der syrische Präsident) anbetrifft, sagten wir bereits, dass er ein ungläubigen Herrscher ist, dem man nicht folgeleisten soll, sondern beseitigen.

  64. SO SICHER IST SYRIEN:

    11 Mai 2017
    Bischof lädt alle Kirchen Syriens zu Marienweihe in Aleppo ein

    Die christliche Gemeinschaft in Aleppo bereitet sich vor, das Fatima-Jubiläum zu feiern und Syriens zweitgrößte Stadt der Muttergottes des portugiesischen Marienerscheinungsortes zu weihen. Das berichtete der chaldäische Bischof von Aleppo, Antoine Audo, am Mittwoch der römischen Missionsnachrichtenagentur „AsiaNews“.

    Demnach solle die Weihe am kommenden Samstag, 13. Mai, Zeugnis von einem Glauben geben, der in Zeiten der Bedrängnis „stark geblieben ist“…

    „Es muss gesagt werden, dass der ganze Monat Mai für die christlichen Gemeinden von Aleppo wichtig ist“, sagte Bischof Audo: „Alle Kirchen sind voll von Marienverehrern, die den Rosenkranz beten, vor der ausgesetzte Eucharistie knien und Litaneien rezitieren. Das ist eine sehr wichtige Zeit. Es ist eine Tradition, die tief verwurzelt ist und alle Zeiten überdauert hat.“

    Die drei Tage der auf Initiative der lateinischen Pfarre St. Franziskus stattfindenden Feierlichkeiten, die der Muttergottes von Fatima in Aleppo gewidmet sind, beginnen am Donnerstag, 11. Mai, mit einem Gemeinschaftsgebet um 17 Uhr.

    Höhepunkt der Feiern ist Samstag, 13. Mai, zeitgleich mit dem Papst-Gottesdienst in Fatima, eine feierliche Eucharistiefeier in der St.-Franziskus-Kathedrale, an der alle Bischöfe und Priester teilnehmen, die in Aleppo und Umgebung präsent sind…

    „Das jahrelange Epizentrum des syrischen Konflikts wird Unserer Frau von Fatima geweiht – nach einer Prozession mit der Statue durch die Straßen“, sagte Audo. Diese hoch symbolische Geste werde mit der Hoffnung verbunden, „dass sie helfen kann, den Frieden nicht nur in Syrien, sondern im ganzen Nahen Osten nach Jahrzehnten der Konflikte wiederherzustellen“.

    „Die Weihe von Aleppo an Maria und das Thema Frieden sind eine Quelle der Hoffnung und ein Zeichen unserer Präsenz als Kirche“, sagte der chaldäische Bischof…
    http://www.kath.net/news/59510

  65. OT

    #49 LEUKOZYT (12. Mai 2017 13:09)

    http://www.zeit.de/wissen/umwelt/2017-05/klimawandel-erderwaermung-co2-meeresspiegel-fakten-beweise

    *Lach*. Die größten Städte mit schicken Wohnhäusern und Megabebauung auf knapp Meeresniveau an zwei der großen Ozeane des Planeten, dem Atlantik und dem Pazifik, haben davon genau 0,0 bisher mitbekommen: New York, die Chincoteague- und Assateague-Inseln vor den Carolinas, Miami, Rio, L.A. (Venice Beach, Long Beach), Hongkong, Shanghai.

    Auch in Randmeeren wie dem Mittelmeer (Tel Aviv) und dem Persischen/Arabischen Golf (Palm Islands) kam es bisher zu genau keinem „Anstieg des Meeresspiegels“.

    Wenig hört man auch von den Abwrackstränden des indischen Ozeans (z.B. Alang), wo der Meeresspiegel auch nicht steigt.

    Diese ganzen Kamele der Wissenschaft haben in ihrer Ideologie offensichtlich vergessen, daß ein weiterer Meßfehler in ihrer Ideologieklamotte darin besteht, daß auf der Erde eine unterschiedliche – wandernde – Schwerkraft besteht = Schwerefeld der Erde, die nicht nur zur Knubbeligkeit des Planeten führt, sondern in allen Meeren auch zu Wasserbergen und Wassertälern.

    Diese Schwerkraftmessungen waren im übrigen eins der vielen Gebiete des Welterforschers und -reisenden Alexanders von Humboldt. Aber wer kennt den heute noch…

  66. #3 abendland (12. Mai 2017 12:21)
    Tillschneider ist toll!!
    Gerade deswegen ist es dringend notwendig, dass sich die AfD einen eigenen Radio- und einen eigenen Fernseh- Kanal (Glotze) zulegt

    Sehr guter Gedanke
    Das kann man beschleunigen indem man
    A. In die AFD eintritt und
    B. Spendet
    Bei derzeit 4 Millionen Wähler wurden 50€ = 200 Mio Spende bedeuten
    Momentan werden durchschnittlich ca. 50 Cent gespendet

    Was glauben Sie was damit möglich wäre
    Leiter sind fast alle Deutschen Sesselfurzer und Meckerköppe und Nichte reit etwas zu tun.
    Nur die AFD wählen reicht nicht

  67. #67 rene44 (12. Mai 2017 13:31)

    #3 abendland

    weißt du, wieviel Millionen der Aufbau eines TV Senders kostet?

    Das würde eh an der Sendelizenz scheitern vermute ich.
    Aber ich sag schon seit Monaten, dass die sich endlich mal auch was das betrifft ein Beispiel an der FPÖ nehmen sollen. Die haben einen FPÖ TV Youtube Kanal, einen! Nicht wie die Afd hunderte und keiner davon wird zentral und direkt von der AfD betrieben, abgesehen von den einzelnen Landtagen wie Brandenburg, Thüringen und Sachsen-Anhalt. Aber auch das ist sicher nicht gewollt …

  68. Super Rede. Dem ist nichts hinzuzufügen .
    Einfach bodenständige Politik.
    Ich verstehe nicht, warum man etwas dagegen einzuwenden hätte.

  69. #72 rene44 (12. Mai 2017 13:31)
    Es gibt doch die Astro-Sender, die sich nur durch Telefonanrufe finanzieren. Soviel kann das nicht sein.
    Oder es gibt diesen HOPE-Sender von der Siebentage-Adventisten-Kirche (oder so ähnlich). Das ist eine relativ kleine Kirche. Und die bringen fast ein Vollprogramm.
    So teuer scheint das nicht zu sein? Einfach irgendwo einen Trashsender übernehmen. Und dann erst mal billiges selbstgedrehtes Material senden. Irgendwelche Beratungssendungen, Kochshows, … . Das dürfte nicht teuer sein.

  70. #84 Freya- (12. Mai 2017 13:33)

    @ #64 NieWieder (12. Mai 2017 13:27)

    In Österreich gibt es vermutlich im Herbst Neuwahlen. Und ich schätze der nächste Bundeskanzler heißt Kurz.

    Beneidenswert! Zum Einen ist er klug und zum Anderen eine tolle Erscheinung!

    Jetzt live: Sebastian Kurz übernimmt die ÖVP

    http://diepresse.com/home/innenpolitik/5216475/Kurz_Vorgezogene-Wahlen-waeren-der-richtige-Weg

    Kurz ist genau so eine installierte Marionette wie Macron.

    Letzterer ist übrigens Montag bei Merkel zum Antrittsbesuch. Sein erstes Telefonat nach der Wahl führte er auch mit ihr …

  71. #92 Ottonormalines (12. Mai 2017 13:36)

    #67 rene44 (12. Mai 2017 13:31)

    #3 abendland

    weißt du, wieviel Millionen der Aufbau eines TV Senders kostet?

    Das würde eh an der Sendelizenz scheitern vermute ich.
    Aber ich sag schon seit Monaten, dass die sich endlich mal auch was das betrifft ein Beispiel an der FPÖ nehmen sollen. Die haben einen FPÖ TV Youtube Kanal, einen! Nicht wie die Afd hunderte und keiner davon wird zentral und direkt von der AfD betrieben, abgesehen von den einzelnen Landtagen wie Brandenburg, Thüringen und Sachsen-Anhalt. Aber auch das ist sicher nicht gewollt …

    ———————————————–
    Ein „Red Bull-Sender“ (Servus-TV), wie in Österreich wäre schon mal ein Anfang.

  72. #72 rene44 (12. Mai 2017 13:31)
    #3 abendland
    weißt du, wieviel Millionen der Aufbau eines TV Senders kostet?

    Wäre kein Problem wenn die 4 Millionen AFD Verantwortung übernehmen würden
    Leider bekommen die den Arsch nicht hoch
    50€ Spende oder Eintritt in die AFD ( 80€ Beitrag) würde die AFD in die Finanzielle CL hieven
    In allen Städten könnten Räumlichkeiten gekauft werden um sich von Wirten unabhängig zu machen
    Absolut professionelle Wahlwerbung und interne Organisationen gestemmt werden
    Und und und

  73. #52 D. Imperatus:

    Seit der durch die Feindmedien vorsätzlich mißinterpretierten Rede Björn Höckes…

    Was ist denn das schon wieder für ein Quatsch! „Durch die Feindmedien vorsätzlich mißinterpretiert“ – du meine Güte! Da brauchte man gar nichts zu interpretieren, Höcke-Originalton zu zitieren reichte.

    #48 Maria-Bernhardine:

    Und was, bitteschön, ist ein „echter Deutscher“?

  74. #101 Viper (12. Mai 2017 13:40)
    ———————————————–
    Ein “Red Bull-Sender” (Servus-TV), wie in Österreich wäre schon mal ein Anfang.

    Der gehört Herrn Mateschitz, den sollten sie mal fragen, der ist auf unserer Seite ^^

  75. SOLLEN ETWA CHRISTEN ALLEINE

    DEN IRAK WIEDER-AUFBAUEN?

    OBWOHL DOCH DER KRIEG VON MOSLEMS AUSGEHT?

    10 Mai 2017
    Irak: Wiederaufbau in der Ninive-Ebene beginnt

    Unter dem Vorsitz des weltweiten päpstlichen Hilfswerks „Kirche in Not“ beginnt in diesen Tagen der Wiederaufbau zerstörter Ortschaften in der irakischen Ninive-Ebene…

    „Der Beginn der Bauarbeiten ist ein historisches Ereignis für die Zukunft des Christentums im Irak“, sagte der Nahost-Referent von „Kirche in Not“, Dr. Andrzej Halemba. Er ist derzeit Vorsitzender des Wiederaufbau-Komitees, in dem die syrisch-orthodoxe, die syrisch-katholische und die chaldäisch-katholische Kirche vertreten sind. Das Komitee war auf Initiative von „Kirche in Not“ im März gegründet worden, um den Wiederaufbau der christlichen Gebiete zu koordinieren und zu überwachen.

    Vorher waren bereits die Schäden aufgenommen und dokumentiert worden. Das Ergebnis: 669 Häuser sind bis auf die Grundmauern zerstört, insgesamt 13 000 Gebäude sind beschädigt. Die Gesamtkosten für den Wiederaufbau werden auf über 250 Millionen US-Dollar geschätzt. „Kirche in Not“ unterstützt die Maßnahmen, damit die Bewohner wieder in ihre Dörfer zurückkehren können…
    http://www.kath.net/news/59504

    11 Mai 2017, 06:00
    Patriarch Sako: Immer noch „Hasspredigten“ gegen Christen im Irak

    Chaldäischer Patriarch sieht fragile nationale Einheit durch „Brandreden“ gefährdet – Man könne daher „von moderaten Muslimen sprechen, nicht aber von einem moderaten Islam“…
    http://www.kath.net/news/59508

    +++++++++++++++++

    Chaldäische Kirche
    ist eine mit Rom unierte Ostkirche mit ostsyrischem Ritus. Sie bildet den katholischen Zweig der „Kirche des Ostens“, das heißt des altkirchlichen Katholikats von Seleukia-Ktesiphon…
    wikipedia.org/wiki/Chaldäisch-katholische_Kirche

  76. @ #100 Ottonormalines (12. Mai 2017 13:39)

    Kurz ist mit Sicherheit keine Marionette wie Macron.

  77. #96 Viper:

    Ein “Red Bull-Sender” (Servus-TV), wie in Österreich wäre schon mal ein Anfang.

    Und wo kommt der Milliardär her, der das Ganze finanziert?

  78. #13 Ritterorden (12. Mai 2017 12:29)
    #6 Freya- (12. Mai 2017 12:26)
    Ich finde Tillschneider sollte Höcke ersetzen.
    —————-
    Da Tillschneider
    a) aus Sachsen-Anhalt kommt und
    b) fest zu Björn Höcke steht
    läuft dein plumper Spaltungsversuch leider ins Leere.

    Nur weil das nicht Ihrer Meinung entspricht , ist das lange noch kein Spaltungsversuch oder wie der User falsch behauptete noch lange kein Troll

    So wie viele hier Pretzel und Petry nicht gut finden – was laufend Thematisiert wird.
    So können viele mit Höcke nichts anfangen
    Tillschneider könnte nach Thüringen ziehen und dort antreten
    Wo also ist das Problem?
    Würde ich ebenso gut finden

  79. #107 Lady Bess (12. Mai 2017 13:50)

    @ #100 Ottonormalines (12. Mai 2017 13:39)

    Kurz ist mit Sicherheit keine Marionette wie Macron.

    Dann wird er eine werden.

  80. @ 103 Freya

    „Und was, bitteschön, ist ein „echter Deutscher“

    Jemand wie Höcke 😉

    Zu seinem Land stehen. Unbedingt. Germany First.

    Right or wrong, its my Country. So nach dem Motto.

    Nenn es wie du willst.

    Schuldkult betreiben gehört auf jeden Fall nicht dazu.

  81. #7 Freya- (12. Mai 2017 12:26)

    Ich finde Tillschneider sollte Höcke ersetzen.

    Und ich finde, Tillschneider, Höcke sowie die restliche AfD sollte die GroKo ersetzen.

    Und weiter: wen wir zu dulden haben, wem wir zuhören dürfen, was wir wissen sollen schreiben uns doch Maas + Co. schon ausreichend vor. Das sollten wir denen nicht auch noch selbst abnehmen.

    Ich für meinen Teil höre jedenfalls beiden gerne zu und will das auch weiterhin tun dürfen.

    Hat was mit Freiheit zu tun.
    Na gut, zugegeben: verträgt nicht jeder.

    Hierzulande schon gar nicht:
    „Der Engländer schätzt die Freiheit wie einen vertrauten Freund, der Italiener schwärmt für sie wie für eine feurige Geliebte, der Deutsche erträgt sie bestenfalls wie seine alte Schwiegermutter.“

    #19 Paula (12. Mai 2017 12:37)

    Vielleicht hätte der Herr Dr. Tillschneider ja die Güte, sich mal zu einer Differenzierung herabzulassen zwischen geistig und körperlich behinderten Kindern. Ich sehe überhaupt keinen Grund, wieso ein durchschnittlich oder sogar überdurchschnittlich begabtes Kind, das in einem Rollstuhl sitzt oder ein Hörgerät trägt, irgendwo unterfordert und abgeschoben irgendwo “abgelagert” werden sollte.

    Du darfst davon ausgehen, dass genau das gemeint ist. Denn genau das läuft schon immer, seit Jahrzehnten, ohne dass das je einer dieser sogenannten „i-Klassen“ bedurfte.

    Z.B. hatte mein damaliger Freund schon so einen Mitschüler in seiner Klasse in den 70igern. War behindert und Bluter, und alle haben zusammen auf den aufgepasst, weil ja die kleinste Schramme lebensgefährlich war. Klappte prima, niemand musste da irgend ein „Integrations“etikett auf die Klassentür kleben.

    Was Tillschneider meint, dürften Fälle wie jener sein, wo ein Kind mit Down-Syndrom in eine Gymnasialklasse hineingeklagt wurde.

  82. #18 brontosaurus (12. Mai 2017 12:35)

    Noch 2Tage bis zum/Wahltag/Zahltag/PAYDAY.
    Ich kanns kaum erwarten.
    Meine Familie bringt 6 Alternativstimmen ein. (…..)

    Bei mir kommen 4 Stimmen zusammen (Erststimme natürlich auch, die fehlen dann der hiesigen CDU-Kandidatin, hat sie nämlich sonst immer bekommen).

  83. Rüchführung jetzt!

    Ich finde dies Bildung-Misere eigentlich einen guten Anlass um folgendes jetzt zu thematisieren (@AfD u.a. Bürgerbewegungen): Die Bildungsmisere zeigt wo wir stehen. Wir müssen gar nicht mehr darüber reden über das „was-wäre-wenn“. Punkt! Ich fasse zusammen.

    +Bildungs-Miesere
    +Integrationsprobleme
    +Parallelgesellschaften
    +Eindeutige Trends – die keine Besserung erwarten

    Trends: Wenn wir nicht dagegen steuern fällt (es fällt uns ja heute schon) uns die Einwanderungsmisere auf die Füße und stürzt unser Land ins Chaos. Das wollen wir und die Bevölkerung nicht. Wohlstand wider jeder. Aber es geht in keiner Gesellschaft WOHLSTAND FÜR ALLE. Wir wollen keinen inneren Unfrieden. Wir wollen keinen Bürgerkrieg. Wir wollen dass die Probleme für uns Deutsche so aufgegleist werden, damit wir wieder friedlich auf unseren Straßen nachts ohne Angst leben können. Wir wollen wieder Volksfeste ohne Anti-Terror-Zaun. Wir wollen demokratische Willensbildung und Kundgebungen ohne schwer bewaffnete Polizei-Eskorten.

    Um das zu erreichen wären folgende Szenarien denkbar:

    +Den Flüchtlingen klaren Wein einschenken (*)
    +Informationsoffensive die die Menschen auf die Rückführung vorbereitet

    Allen „Flüchtlingen“ und Bildungsunwilligen hier Lebenden aus noreinen Wein einschenken: Ihnen erklären, dass wir ihnen gerne helfen und lange geholfen haben wir aber nicht die Arbeitsplätze und Bedingungen haben, sie weiter in unserem Land zu beschäftigen. Dass wir ihnen aber gerne helfen ihr Land wieder auf zu bauen. Wir ihnen Bildung angedeien haben lassen, die es ihnen ermöglicht ihre Zukunft in ihrem Land selbst in die Hand zu nehmen. Deutschland will und kann nicht die ganze Welt retten. Deutschland hat gezeigt, dass es gerne Hilfe zur Selbsthilfe gibt. Dies kann jedoch nicht unendlich gehen. Wir sind kein reiches Land. Es sieht nur so aus, weil hier die Menschen im Durchschnitt 40 – 50 Stunden arbeiten, sich an Bildungsstandards orientieren und für ihr Leben viel Freizeit opfern. Deshalb funktioniert Deutschland so wie es funktioniert. Die Menschen können das auch haben, wenn sie das was sie hier gelernt haben in ihrem Land umsetzen. Zum Zeichen des guten Miteinanders kann man noch ein paar Milliarden für Bildungsoffensiven in den Ländern spendieren. Wir wissen aber alle, nach den Erfahrungen in der DDR mit Mosambik, dass diese Programme irgendwann wieder versanden. Aber das kann nicht unser Problem sein. Als Zeigen guter Geste sollten wir das noch tun um die Rückführung zu unterstützen. Es ist kein inhumanes Programm, wenn man diese Hilfe gibt. Man kann ja auch mal die Frage stellen die jeder für sich persönlich beantworten kann: Was ist euch lieber? Als billige Lohnsklaven in prekären Verhältnissen in Deutschland ein Leben fristen oder die Zukunft im eigenen Land in die Hand nehmen und in besseres Leben in der eigenen Kultur zu haben?

    Zusammenfassung: Was wir jetzt brauchen

    +1.Klare Ansage
    +2.Rückführungsprogramme starten
    +3.Rückführungsprogramme durchziehen

    Um für uns in Deutschland wieder die Grundlage für Verhältnisse zu bekommen, die uns langfristig hilft, Recht, Ordnung und innere Sicherheit aufrecht zu erhalten.

    Wann fangen wir damit an?

  84. Schlimm, wenn Selbstverständlichkeiten extra ausgesprochen werden müssen – und noch schlimmer, wenn man für das Aussprechen von Selbstverständlichkeiten als „rechtsradikal“ diffamiert wird.

  85. @ #111 Renitenter (12. Mai 2017 13:52)

    Merkel ist Original Stasi. Merkel ist eine Kommunistin und von daher zunächst interessiert an der Zerstörung von Nationalstaaten. Dabei hat sie die meisten Möglichkeiten in Deutschland, weil sie hier die mächtigste Frau ist. Wahrscheinlich ist sie deshalb auch interessiert an einer internationalsozialistischen Weltregierung. Aus dieser Sicht wäre alles verständlich und einleuchtend, was sie tut. Aus anderer Sicht ist das überhaupt nicht mehr verständlich, und sie gehört in die Anstalt oder ins Gefängnis.

    Die ganzen Osteueropäer sehen die Schuld an der Flüchtlingsmisere jedenfalls allein bei Deutschland und Merkel.

  86. #115 Ohnesorgtheater (12. Mai 2017 13:57)

    Elsässers Aufregung ist künstlich und völlig unbegründet. Mit der AfD will doch sowiesokeiner koalieren.
    Und viel wichtiger: Mit dem jetztigen Personal bei den Blockparteien ist keine Koalition denkbar.

  87. #81 Kooler (12. Mai 2017 13:26)

    Kommt es zum Kampf zwischen Assad Merkel um die Flüchtlinge?

    Assad hat in einem Fernsehinterview gefordert, dass alle Syrischen Flüchtlinge in ihre Heimat zurückkehren sollten. Hindernisse gäbe es keine.

    Die Todesraute will ihre Goldgeschenke bestimmt behalten. Nie waren sie so wertvoll wie heute!
    http://allelustigebilder.de/wp-content/uploads/2017/05/e3a9f4ae5b6fedb364fedc0159a9eadc.jpg

  88. Genau wegen dieser deutlichen Worte, über die sich anschließend ein linksgrüner tränenreich beklagte, wurde Herr Tillschneider wegen Menschenverachtung oder so ähnlich aus dem Saal geschmissen.

    Die Linksgrünen wollen immer nur gut sein. Böse darf im Zusammenhang mit anderen Menschen, vor allem mit Ausländern, nicht vorkommen. In den 70er Jahren nannte man diese Gutmenschen Softies, die für alles immer nur leisetretendes Verständnis äußerten. Ansonsten weist die Rede Tillschneiders doch eine zahme Wortwahl auf. Allerdings hat sich nach dem Fettnäpfchen Merkels, als sie einem kleinen Palästinensermädchen in ihrer unübertrefflich ungeschickten Art mitteilte, daß nicht alle „Flüchtlinge“ hierbleiben können, und dieses daraufhin in Tränen ausbrach, was die ganze Welt beschämte, nochmal stark verändert. Die Geisteskrankheit der political correctness hat mittlerweile als ROM, also als nicht mehr veränderbarer Chip Einzug in jedes Gutmenschengehirn gehalten. Nur klare Regeln und die Durchsetzung ihrer strikten Einhaltung können das Land noch retten.

  89. #55 18_1968:

    Dieser Türke ist egal – aber wer vergab an den einen Kulturpreis?

    Dieser Türke ist überhaupt nicht egal, es sollte vor allem mal geklärt werden, was der und seine Forschungen den deutschen Steuerzahler in den letzten Jahrzehnten gekostet hat.

    Und was den Preis betrifft: Nennt sich Hessischer Kulturpreis, also wird er vom Land Hessen vergeben. Seit 1982, Dieter Rams hat ihn auch schonmal gekriegt, sehe ich gerade und gucke mit Wohlgefallen auf meine Braun-Armbanduhr:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Hessischer_Kulturpreis

  90. #72 Packdeutscher (12. Mai 2017 13:17)
    @#7 Freya- (12. Mai 2017 12:26)
    Ich finde Tillschneider sollte Höcke ersetzen.
    —————————-
    Das wäre durchaus hilfreich.
    Was Herrn Höcke Anbelangt – Verzeihung, wenn ich hier etwas ausführlicher werde:
    ER tappt, wie auch andere seiner Mitstreiter, immer wieder in dieselbe Falle,
    Er mag zwar sehr mutig und beherzt sein, unbequeme Themen offen anzusprechen. Eine eigentlich sehr gute Eigenschaft. Aber (als wesentliches Manko) er ist immer wieder sträflich ungenau in seinen Formulierungen.
    Ihm geht es hier genauso wie Akif Pirincci.
    Zumindest wenn jemand Gelegenheit hat, seine Rede schriftlich gründlich vorzubereiten, darf so etwas einfach nicht passieren. Vor allem, wenn es um diesen GröFaz und sein Unheil geht und um (noch nicht einmal sein) deutsches Volk. Und Metaphern dazu sollte man am besten gleich ganz stecken lassen.
    Bei Höches DENKMALsrede wäre nur das kurze und klare Nennen der Grütters-Rede zur “Denkmalkultur in Deutschland” als SCHANDE-Zitatquelle eine sofortige Entwaffnung des Mainstream gewesen, schon bevor die überhaupt hätten loslegen können.
    https://www.pi-news.net/2017/01/hoeckes-schande-zitat-auf-bundesregierung-de/
    Und widerholtes Höcke-Ereignis derselben Art hier:
    https://www.pi-news.net/2017/04/bild-konstruiert-neuen-hoecke-skandal/
    Das betraf offenbar eine Rede schon aus der Vorweihnachtazeit von 2014:
    Höcke erwähnt da salopp die Verallgemeinerung von “70 Jahren” Fehlentwicklung in Deutschland.
    Er hätte zum Zeitpunkt seiner Rede “69 Jahre” sagen müssen! Oder besser noch “68 Jahre”! Dann wäre es für den Mainstream um Einiges schwerer, ihm zumindest bei dieser Rede, eine GröFaz-Huldigung anzuhängen. Und es wäre stichhaltig klar gewesen, um welche “neurotische Phase” es genau geht.
    BIS 1945 nämlich war vor allem der GröFaz neurotisch. DANACH die von ihm geschädigten Völker – inklusiv des Deutschen!
    Egal was man als Gegner einem auch immer aus einer Rede stricken möchte, die Strickerei wird um Etliches schwerer, wenn die Rede hieb- und stichfest. Und zwar nicht erst durch eine spätere Richtigstellung – die der Mainstream sowiso nicht veröffentlichen wird.
    Alle eigentlich vollkommen unnötigen Erklärungsversuche wie “Man könnte aber auch sagen, Höcke spielte darauf an…” könnte man sich sparen. Das sollten sich öffentlich im Rampemlicht Stehende der AfD generell hinter die Ohren schreiben.

    —-

    Sie sagen da u.a. 2 wichtige Dinge

    1 . Mutig unbequeme, politisch inkorrekte Themen ansprechen
    Das machen andere auch
    Islamaufklärung, Flüchtlingsfrage,Migrantengewalt Genderwahn, Familienbild und und und
    Das sind Themen mit denen man in Deutschland Punkten kann.
    Punkte mit denen man die Alparteien vor sich hertreiben kann. Punkte mit denen man die Altparteien entlarven kann
    Themen die weiten Teilen am Herzen liegen
    Auch die damit verbundene politische Inkorrektheit kotzt viele Deutsche an

    Mit diesen unbequemen Wahrheiten Punkten alle Afdler
    Dafür bekommen die täglich Druck und Terror

    Höcke und einige wenige andere thematisieren aber immer und immer wieder die unangenehme Wahrheit mit dem unsäglichen Umgang und der damit verbundenen Nazikeule
    Auch das ist in Ordnung und wichtig
    Damit kann man aber nur wenig Deutsche außerhalb der AFD symphatisanten erreichen
    Schlimmer noch , durch die von Ihnen geschilderten Ungenauigkeit und Unsachlichkeiten, macht Höcke sich immer wieder Angreifbar. Damit auch die AFD.
    Anstatt bei den oben genannten Punkten in die Offensive zu gehen, muss die AFD immer wieder in die Defensive

    Ich hoffe zumindest das Höcke verstanden hat
    Bei anderen glaub ich es immer noch nicht

  91. Korrektuir zu #128:

    …den deutschen Steuerzahler gekostet haben, immer diese Flüchtigkeit!

  92. #10 Tabu (12. Mai 2017 12:26)
    Warum,soll man so mit Kinder reden.
    Zumal für Mädchen in ihren Herkunftsländern,
    nichts lebenswertes zu erwarten ist.. […]

    Es ist nicht unsere Aufgabe, Völkern anderer Länder in ihrer Heimat Bedingungen zu schaffen, daß es allen dort gutgeht, während sie sich bei und von uns betutteln lassen. Wenn sie mit den Gegebenheiten dort nicht zufrieden sind, hilft es ihnen nicht, nach D zu kommen (zu „fliehen“). Sie müssen schon selber in ihrer Heimat für Veränderungen kämpfen und arbeiten. Auch die Frauen – so wie auch hier die Frauen das gemacht haben.

    Gesellschaftliche, kulturelle, wissenschaftliche-technische u. ä. Änderungen kommen nämlich nicht von allein – und schon gar nicht, wenn man nicht vor Ort ist.

    Und da in islamisch geprägten Ländern vorrangig die Frauen für die Erziehung der Kinder, auch der männlichen, zuständig sind, müssen sie bei sich anfangen, etwas zu ändern – nämlich in der Erziehung. Sollten sie mit den islamischen Angelegenheiten unzufrieden sein, müssen sie auch dagegen kämpfen.

    Wer Veränderungen will, muß etwas dafür tun. Selber!

  93. #129 Heta (12. Mai 2017 14:05)

    Das ist doch der Vater von Hilal Szegin? Die hat ja neulich in einer Phoenix-Runde Tichy einen „rechtspopulistischen move“ unterstellt.

  94. Die AfD muss gar NICHTS machen. Die Ereignisse arbeiten für die AfD. Einfach Klappe halten und zurücklehnen.

  95. #125 johann (12. Mai 2017 14:03)

    #115 Ohnesorgtheater (12. Mai 2017 13:57)

    Elsässers Aufregung ist künstlich und völlig unbegründet. Mit der AfD will doch sowiesokeiner koalieren.
    Und viel wichtiger: Mit dem jetztigen Personal bei den Blockparteien ist keine Koalition denkbar.

    Ich halte das für ganz und gar nicht künstlich und unbegründet. Mit einer angepassten und weichgespülten AfD seh ich eine Koalition gar nicht so abwegig, und sei es nur um die AfD zu „schlucken“.

  96. Die Linken: alle Menschen seien gleich, und einige, die sogenannten Bonzen, sind noch gleicher. Diese müssen daher ihre Privilegien schützen und bewahren.

    Die Kapitalisten: die Ressourcen der Erde sind begrenzt, deshalb können nicht alle Menschen in Wohlstand leben, deshalb muß die kleine Gruppe der Reichen ihren Wohlstand schützen und bewahren.

  97. was für eine geharnischte klare Ansage, ganz in meinem Sinne, im Bundesland der “ Frühaufsteher „(Sachsen-Anhalt ) kann man die eigene Bevölkerung nicht davon abhalten, wegen der prekären Situation ( Arbeitslosigkeit, niedrige unsichere Löhne, befristete Jobs u.s.w. ) abzuwandern, und dann will man diese Fremdländer genau dort ansiedeln oder was, Flinten Uzzi und die Nato soll aus genau diesen angeblichen Flüchtlingen die sich hier langweilen eine “ Flüchtlingsarmee „, aufstellen, damit diese ihr eigenes Land selbst vom Terror befreien, ganz einfach, am 24.Sept. 2017 mache ich genau wie letztes Jahr am 13. März zwei deutliche Kreuze bei der AfD

  98. #120 Istdasdennzuglauben (12. Mai 2017 14:00)
    Und was für Wurzeln die hier schlagen.Es wird karnickelt was das Zeug hält!
    Eine Antwort lautet: Vor allem Familien mit ausländischem Pass haben die Geburtenrate steigen lassen. Die Quote stieg bei Frauen mit ausländischer Staatsangehörigkeit im vergangenen Jahr von 1,86 auf 1,95 Kinder, weit stärker als bei deutschen Frauen.
    http://www.zeit.de/gesellschaft/2016-10/geburtenrate-deutschland-auslaendische-muetter-alter-bundeslaender

    Mache gerade ein Päuschen in einem Bistro und genieße die Sonne
    Eben ging ein Neudeutsches Grünen Traumpärchen vorbei
    Schäuble wäre ausgerastet vor Freude weil der deutsche Genpool aufgefrischt wird
    Großer , schlanker,sportlicher, modischer Neger mit eher unscheinbarer Deutschen Frau an der Hand
    Diese mit dickem Bauch
    Ein Phänomen das verstärkt kommen wird

  99. #136 Freya- (12. Mai 2017 14:11)
    Die AfD muss gar NICHTS machen. Die Ereignisse arbeiten für die AfD. Einfach Klappe halten und zurücklehnen.

    Wenn die sich dann noch darauf konzentrieren die Altparteien anzugreifen, wäre die AFD kaum aufzuhalten

  100. #91 Freya- (12. Mai 2017 13:33)

    @ #64 NieWieder (12. Mai 2017 13:27)

    In Österreich gibt es vermutlich im Herbst Neuwahlen. Und ich schätze der nächste Bundeskanzler heißt Kurz.

    Beneidenswert! Zum Einen ist er klug und zum Anderen eine tolle Erscheinung!

    Jetzt live: Sebastian Kurz übernimmt die ÖVP

    http://diepresse.com/home/innenpolitik/5216475/Kurz_Vorgezogene-Wahlen-waeren-der-richtige-Weg
    ========================
    Beneidenswert ?

    Der Typ ist höchstwahrscheinlich genauso islamverseucht wie seine anderen ÖVP-Kollegen.

    Er kann gut die Wähler von der FPÖ wegblenden.

    Der Typ soll erst mal sein Studium beenden.

  101. Derzeit findet in allen Bundeswehrkasernen eine Suchaktion nach Wehrmachtsdevotionalien statt. Hierbei geht es nicht nur darum, noch verborgenes Nazitum mit Stumpf und Stiel auszurotten, sondern auch darum, ein Stück Geschichte aus der Vergangenheit irgendwie herauszureißen. Das wird natürlich nicht gelingen, weil die Gegenwart immer die Summe der Vergangenheit ist, das ist sozusagen ein physikalischer Grundsatz; und weil man mit völlig zugezogenen Scheuklappen an die Sache herangeht. Bevor die Gutmenschen nicht gelernt haben, daß die Nazizeit auch ein Teil ihrer Geschichte ist, und die Abspaltung eher zu Schizophrenie als zu einer Lösung führt, nimmt die Dichte des Irrsinns in Deutschland zu.

  102. BRÜDA!

    Radolfzell: Nach Ruhestörung Widerstand geleistet

    Massiven Widerstand haben am Freitag, gegen 00.30 Uhr, ein 21-Jähriger, sein 28-jähriger Bruder und ein 18-Jähriger gegenüber einschreitenden Polizeibeamten geleistet.

    Weil sie sich lautstark unterhielten, wurde die vor einer Gaststätte in der Konstanzer Straße sitzende Personengruppe von einer vorbeifahrenden Streife gebeten, sich mit Rücksicht auf die Anwohner leiser zu verhalten.

    Dabei zeigten sich die alkoholisierten Männer völlig uneinsichtig und quittierten die Aufforderung mit Gesängen und respektlosen Kommentaren. Auch die Androhung einer Anzeige wegen Ruhestörung ließ sie dabei völlig unbeeindruckt.

    Da die Personen von der angrenzenden Gaststätte ebenfalls bereits abgewiesen wurden, und mit einer dauerhaften Ruhestörung zu rechnen war, erteilten die Beamten dem Trio einen Platzverweis. Der 28-Jährige begann darauf mit seinem Handy zu filmen, stieß massive Beleidigungen aus und erklärte, dass ihm die Polizei nichts zu sagen habe.

    Anschließend griff er einen auf ihn zugehenden Beamten an und versuchte nach ihm zu treten.

    Sein 21-jähriger Bruder mischte sich ebenfalls ein, schlug nach dem Beamten und versuchte ihn zu Boden zu reißen.

    Nur mit Mühe und unter Androhung des Einsatzes von Pfefferspray konnten die Beamten das aggressive Trio bis zum Eintreffen der verständigten Verstärkung auf Abstand halten und dadurch weitere Angriffe verhindern. Bei ihrer vorläufigen Festnahme leisteten die beiden Brüder massiven Widerstand, versuchten dabei nach den Einsatzkräften zu treten und spuckten nach ihnen. Auch der 18-Jährige beteiligte sich daran und versuchte die Festnahmen zu unterbinden.

    Die drei Personen konnten schließlich überwältigt und auf die Dienststelle verbracht werden. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurden bei ihnen Blutproben veranlasst. Bei den Einsatzmaßnahmen wurden drei Polizeibeamte und der 28-Jährige jeweils leicht verletzt.

    Gegen das Trio wird wegen Widerstands gegen Polizeibeamte, Körperverletzung, Ruhestörung, Beleidigung und falsche Namensangabe ermittelt.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/3634502

  103. Das ist die Wahrheit im Klartext, ohne Herumeiern und für jedermann verständlich.
    Und jeder (und das sind fast alle Politiker und Medien), der etwas anderes sagt, will beschönigen und ignorieren oder herunterreden, oder er ist feige oder hat schlechte Absichten.

  104. #142 johann (12. Mai 2017 14:20)

    8 Monate nach der Tat veröffentlicht die Berliner Polizei die Bilder:

    ——————————————

    Warum veröffentlicht die Polizei Fahndungsbilder immer erst so lange nach der Tat?

    Weil nach kriminalpsychologischen Erkenntnissen das Erinnerungsvermögen des Menschen nach sieben Tagen bereits nicht mehr zuverlässig ist, sondern sich „falsche Erinnerungen“ ins Gehirn etwaiger Zeugen einschleichen können.

  105. #118 Viper (12. Mai 2017 14:00)
    #108 Heta (12. Mai 2017 13:50)
    #96 Viper:
    Ein “Red Bull-Sender” (Servus-TV), wie in Österreich wäre schon mal ein Anfang.
    ———————–
    Und wo kommt der Milliardär her, der das Ganze finanziert?
    ——————————
    Auch bei uns gibt’s Milliardäre. 120 laut Forbes.
    http://www.businessinsider.de/forbes-liste-die-reichsten-deutschen-2016-3


    In China gibt es fast 600 Miliardäre und eine wesentlich höhere Anzahl von Millionären als in Deutschland
    Das zum Thema Globalisierung
    Wir verlagern unser Vermögen auf die Konten der Chinesen
    Unser Mittelstand wird weiter abgebaut. Immer mehr arme Kinder und Rentner
    Trotzdem leisten wir uns diese Goldstücke die 50-60Mrd kosten
    Dazu eine Regierung die uns weiter auspresst und uns 50 Mrd € Überschüsse herausquetscht
    Obwohl Merkel gleich sagt das davon nichts an die Steuerzahler zurückfließen wird, jubeln alle ihr zu
    Warum sollte die uns diese 50mrd zurückgeben? Wir könnten uns daran gewöhnen den Gürtel nicht mehr so eng zu schnallen
    Oder sogar merken das uns durch die Niedrigzinsen auch noch unser Erspartes und Renten geklaut werden

    Wir Deutschen sind einfach nur obrigkeitshörig

  106. Ich amüsiere mich immer wieder über das Ost-Westgefälle in den verbalen Ausführungen von AfD Politikern, auch hier von Beitragsschreibern in Schriftform bei PI.
    Im Mitteldeutschland glasharte Ansagen, im Westen weichgespülte geschleimte Rechtfertigungen. Nun ja, der innerdeustche Bildungs iq neigt sich seid Jahren schon gen Osten(noch!!)
    Süss, wenn man mal die Waschlappen Meuthen,Weidel,Storch und andere dazu mal vergleicht!
    I.Ü. die Wahlurne hat immer Recht und Ihr wißt ganz genau wo die fetten Ergebnisse zur BTW stattfinden!

  107. @ #145 Honigmelder (12. Mai 2017 14:24)

    Aus der Bundeswehr soll eine Söldnertruppe sprich Fremdenlegion entstehen. Grüne und Linke gehen sowieso nicht in die Bundeswehr.

    Diese „Fremden“ werden dann auch ohne mit der Wimper zu zucken auf uns Deutsche schießen.

  108. #141 katharer (12. Mai 2017 14:19)

    #120 Istdasdennzuglauben (12. Mai 2017 14:00)
    Und was für Wurzeln die hier schlagen.Es wird karnickelt was das Zeug hält!
    Eine Antwort lautet: Vor allem Familien mit ausländischem Pass haben die Geburtenrate steigen lassen. Die Quote stieg bei Frauen mit ausländischer Staatsangehörigkeit im vergangenen Jahr von 1,86 auf 1,95 Kinder, weit stärker als bei deutschen Frauen.
    http://www.zeit.de/gesellschaft/2016-10/geburtenrate-deutschland-auslaendische-muetter-alter-bundeslaender

    Mache gerade ein Päuschen in einem Bistro und genieße die Sonne
    Eben ging ein Neudeutsches Grünen Traumpärchen vorbei
    Schäuble wäre ausgerastet vor Freude weil der deutsche Genpool aufgefrischt wird
    Großer , schlanker,sportlicher, modischer Neger mit eher unscheinbarer Deutschen Frau an der Hand
    Diese mit dickem Bauch
    Ein Phänomen das verstärkt kommen wird

    In der Werbung sieht man auch immer mehr dieser hybriden Mischwesen, die aus solchen „Verbindungen“ resultieren.

  109. #129 Heta (12. Mai 2017 14:05)

    Mit „egal“ meinte ich selbstverständlich, daß die Type nichts Preiswürdiges geleistet hat.

    Und die Preise sind immer aus Steuergeldern, und sei es zwecks Minderung der zu versteuernden summe.

  110. @ #145 Honigmelder (12. Mai 2017 14:24)

    Würde mich nicht wundern, wenn Stasi-Cousin „Die Misere“ bald wieder Verteidigungsminister wird.

    Franco Albrecht aus der Kaserne Franco Allemande

    „Albrecht“ ist der Mädchenname von Ursula von der Leyen

    Merkelland ist ein Irrenhaus.

  111. Mit solchen klaren, unmissverständlichen und sauber formulierten Positionen hätten ich „meine“ AfD mal im NRW-Wahlkampf sehen wollen …

  112. Auch in Sachsen-Anhalt terrorisieren „Clans“ die Bevölkerung und die Polizei

    http://www.focus.de/politik/deutschland/ich-jage-allen-bullen-eine-kugel-in-den-kopf-personen-randalierte-in-polizeiwache-dramatischer-vorfall-in-naumburg_id_7124264.html

    Die AfD um Poggenburg greift dies auf, wird somit zum Sprachrohr der Anständigen und übt Druck auf die Etablierten aus.

    https://de-de.facebook.com/afdfraktion.lsa/

    So muss es sein. Da können Pretzell-Petry nochwas lernen.

  113. #149 katharer (12. Mai 2017 14:30)

    Ich gebe Ihren Ausführungen vollkommen recht, bis auf ein Wörtchen:
    Wir Deutschen sind einfach nur obrigkeitshörig

    Das muß Die Deutschen… heißen. Ich weiß, das ist Erbsenzählerei, dennoch lege ich darauf Wert, weil ich ungern mit Leuten in einen Topf geworfen werden möchte, die im Laufe ihres Lebens nicht lernfähig sind, sprich, obrigkeitshörig sind.

  114. @ #154 Roadking (Zentralrat der Hierschonlängerlebenden) (12. Mai 2017 14:38)

    Hahaha das ist kein Witz das ist Realität in Merkelland.

  115. #134 johann:

    Das ist doch der Vater von Hilal Sezgin? Die hat ja neulich in einer Phoenix-Runde Tichy einen “rechtspopulistischen move” unterstellt.

    Und ist von Tichy gekonnt in ihre Schranken verwiesen worden: „Sie stellen sich außerhalb unserer vernünftigen Debatte, wenn Sie andere, die nicht Ihrer Meinung sind, als Rechtspopulisten beschimpfen“, sagte er, da war sie erstmal still, unsere Nervensäge.

    Fuat Sezgins Institut (siehe oben #36) ist der Frankfurter Universität angegliedert, sollte man noch dazusagen. Wo auch Hilals deutsche (zum Islam konvertierte) Mutter Ursula beschäftigt ist. Also, wer bezahlt den ganzen Haufen?

    https://www.uni-frankfurt.de/59012099/Museum

  116. Kleines Spiel: die folgenden sechs Fotos sind zusammengesetzt aus jeweils drei Tillschneider-Verstehern und drei Tillschneider-Verfolgern. Ordne die Bilder richtig zu!

    Hinweis: die Versteher wurden in eher unvorteilhafter Pose dargestellt, die Verfolger in übertrieben positiver. So als Ausgleich, ein normales Foto der drei Hackfressen hätte es zu einfach gemacht.

    Typ 1

    Typ 2

    Typ 3

    Typ 4

    Typ 5

    Typ 6

  117. #151 Topflappen (12. Mai 2017 14:30)

    Ich amüsiere mich immer wieder über das Ost-Westgefälle in den verbalen Ausführungen von AfD Politikern, auch hier von Beitragsschreibern in Schriftform bei PI.
    Im Mitteldeutschland glasharte Ansagen, im Westen weichgespülte geschleimte Rechtfertigungen. Nun ja, der innerdeustche Bildungs iq neigt sich seid Jahren schon gen Osten(noch!!)
    Süss, wenn man mal die Waschlappen Meuthen,Weidel,Storch und andere dazu mal vergleicht!

    Keine gut gewählten Beispiele. Gerade von Meuthen und von Storch kenne ich sehr klare, prägnante Reden. Speziell Meuthen hat auf dem Kölner AfD-Parteitag grandios gesprochen. Die „Laschis“ – höchste Steigerungsform: Laschet(s) – sind dann doch eher Leute wie Pretzell, Nobis, Pazderski oder Junge.

  118. #141 katharer (12. Mai 2017 14:19)

    Eine Antwort lautet: Vor allem Familien mit ausländischem Pass haben die Geburtenrate steigen lassen. Die Quote stieg bei Frauen mit ausländischer Staatsangehörigkeit im vergangenen Jahr von 1,86 auf 1,95 Kinder, weit stärker als bei deutschen Frauen.

    ————

    Und von den Kindern die deutsche Frauen bekommen dürften inzwischen 20% einen Migrantenvater haben,
    Tendenz dank der Jungmännerinvasion aus Afrika und Orient stark steigend.

  119. @ #103 Heta (12. Mai 2017 13:41)

    Wieder als Klugscheixxer, Wadenbeißer, Hetzer u. Petzer unterwegs?

    Lauern Sie wieder auf Fehltritte?

    Wollen Sie aus mir was herauslocken, was Sie wieder der Mod melden wollen?

    Schon vergessen, daß Sie mich des Antisemitismus beschuldigten, obwohl ich hier im Blog, Henryk Broder mehrmals als nächsten Bundespräsidenten vorschlug?!

    Vermutlich habe ich schon über Kishons Spaß-Bücher gelacht u. mich an Chagalls Bildern erfreut, da lagen Sie noch in den Windeln. Ich habe hier Klezmer-Musik-Cds u. schon in den 1950ern war meine Lieblingsnachbarin ein italienischwurzelige Jüdin, die mit einem Deutschen verheiratet war. Beide wurden nie verfolgt. Mein einer Großonkel väterlicherseits, mit hugenottisch-kath. Abstammung, war Gendarm u. warnte vor Morgengrauen einige Mitbürger vorm Abtransport.

    Ich jiddelte schon, da konnten Sie wohl noch nichtmal Mama sagen. Und wenn ich heute meine Katze oder die Vögel draußen füttere spreche ich o.g. Nachbarin nach, ungefähr: Chumm härr minerr chlainerr Chatz, dabei rolle ich das R, obwohl man es bei uns im Niederallemannischen eigentl. kaum ausspricht, sondern wegnuschelt.

    Mehrfach schrieb ich schon, daß selbstverständlich die deutschen Juden zu uns gehören, da sie vermutl. schon 2000 Jahre in Europa leben, mindestens so lange es das Christentum hier gibt. Nie bestritt ich, daß Jesus u. die ersten Apostel Juden waren, ebenso seine – von mir hochverehrte – Mutter Maria…

    Meine Lieblingsprimaballerina Maija Plissezkaja(so steht ihr Namen auf meinem dicken Buch, was über 70DM kostete, für mich damals wahnsinnig viel Geld) hat jüdische-russ. Wurzeln:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Maja_Michailowna_Plissezkaja#Leben

    +++++++++++++++++

    Deutschland u. Türkei waren einst eine unselige Verbindung, wiederholenswert keinesfalls. Das damalige Deutschland schaute bei Vertreibung u. Völkermord an den Armeniern, Assyrern u. anderen Christen faktisch zu.

    ++++++++++++

    …natürlich keinesfalls paßdeutsche Moslems!

    Aber auch Islamkonvertiten, wie z.B. Muslimbruderschafterin Hildegard Mazyek (mit ihren 7 Söhnen, alle auf deutschem Boden geboren, ältester ist Aiman Mazyek, „eigener“ Bilal-Moschee/Islamisches Zentrum e.V. Aachen);

    Pirat u. Polizeikommissar a. D. Dirk Schatz – Kopftuch u. Salafistenverteidiger;

    Elke „Fatima“ Schmidt-Özoguz;

    Ex-Volkshochschulleiter u. Institutionsunterwanderer, Islam-Missionar Wolf Dieter „Ahmed“ Aries(zum Glück endlich 80) usw.

    sowie deutschwurzelige Salafisten;

    auch Libanesenclans u. deren Sprößlinge(ob prominent wie Sausan Chebli oder nicht); Naika Foroutan, Ferdos Forudastan, Aydan Özoguz, ihre Brüder Yavuz u. Gürhan Ö. u. radikalfromme Sippe usw. zähle ich zu den „Falschdeutschen“.

    +++++++++++++++++++++

    Moslems dürfen niemals zu Deutschland gehören, können niemals richtige Deutsche sein, auch nicht Euro-Islam-Einseifer u. Illusionenerschaffer Bassam Tibi oder Hamed Abdel-Samad, der ja meint, Moslems hätten ein Recht auf Moscheebau in Deutschland u. sein Buch vom letzten Herbst, sinngemäß „Guter u. böser Islam, Koran, Suren u. Mohammed“, haben ihn leider disqualifiziert!!!

  120. #112 Renitenter (12. Mai 2017 13:52)

    „Wenn die nicht direkt von der CIA installiert wurde, fress ich einen Besen.“

    Brauchst Du nicht- und ich fress den auch nicht!

    #124 Freya- (12. Mai 2017 14:02)
    @ #111 Renitenter (12. Mai 2017 13:52)

    „Merkel ist Original Stasi. Merkel ist eine Kommunistin und von daher zunächst interessiert an der Zerstörung von Nationalstaaten. Dabei hat sie die meisten Möglichkeiten in Deutschland, weil sie hier die mächtigste Frau ist.“

    Also ich muß schon sagen: Ganz toller Aufsatz.

    „Wahrscheinlich ist sie deshalb auch interessiert an einer internationalsozialistischen Weltregierung. Aus dieser Sicht wäre alles verständlich und einleuchtend, was sie tut. Aus anderer Sicht ist das überhaupt nicht mehr verständlich, und sie gehört in die Anstalt oder ins Gefängnis.“

    Leicht beeinflussbare Menschen lassen sich die Wahrheit auch gerne zuflüstern, vorlesen – oder schreiben einfach ab.

    „Die ganzen Osteueropäer sehen die Schuld an der Flüchtlingsmisere jedenfalls allein bei Deutschland und Merkel.“

    Hoppla Freya, da haste ja doch was „verstanden“, nämlich daß da was nicht stimmt, in Deiner gewohnt „schulmäßigen“ Schlußvolgerung.

    Schlaf weiter – aber schlaf!

  121. #83 NieWieder (12. Mai 2017 13:27)

    OT
    In Österreich gibt es vermutlich im Herbst Neuwahlen. Und ich schätze der nächste Bundeskanzler heißt Kurz.

    Ich vermute das zwar auch, halte das aber gar nicht für so begeisternd. Der Mann ist ÖVP-Funktionär, sehr wendig und geschmeidig. Kann sein, dass der als Kanzler plötzlich ganz anders redet als zuvor und dann plötzlich der Merkel in den Arsch kriecht. Im Augenblick kämpft er darum, ganz nach oben zu kommen. In Österreich geht das ganz ohne stramm rechte Wähler nicht – und das weiß er sehr genau.
    Lieber Strache!

  122. Wer mal kurz die aktuelle Presse (online) durchstreift, wird eine Springflut an kritisch-sorgenvollen Artikeln und Kommentaren zur SPD und speziell zu NRW bemerken.
    Nur ein Beispiel:
    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-05/nordrhein-westfalen-sozialpolitik-hannelore-kraft-landtagswahl-investitionen?page=5#comments

    Das ist ein gutes Zeichen dafür, dass die SPD einen ganz üblen Wahlsonntag erleben wird. Die Presse hat ja im allgemeinen das Bedürfnis, auch irgendwie auf der Seite der „Sieger“ zu stehen. Nachdem Schulzens Hochzeit so schnell vorbei ist, schlägt man sich schnell wieder auf die Merkelseite. Falls man die überhaupt verlassen hatte.

    In dem Windschatten sollte die AfD eigentlich auch ganz ordentlich abschneiden…….

  123. #160 Viper (12. Mai 2017 14:42)

    Das muß Die Deutschen… heißen. Ich weiß, das ist Erbsenzählerei, dennoch lege ich darauf Wert, weil ich ungern mit Leuten in einen Topf geworfen werden möchte, die im Laufe ihres Lebens nicht lernfähig sind, sprich, obrigkeitshörig sind.

    Ja gut, aber die genannten obrigkeitshörigen Unterwürflinge, die sind doch eigentlich keine Deutschen! Diese ver-wehrlos-ten Dodos sind zwar auch Vögel, und die verfetteten Geier, denen sie hinterherbuckeln auch, aber beide haben mit dem deutschen Federtier hier doch nix gemeinsam. Außer dem Habitat. In das jetzt auch noch diese Vögel eindringen…

  124. „Ihr könnt, so lange bei Euch zuhause Krieg herrscht, hier bleiben. Danach aber müßt ihr in Eurer Land zurückkehren. Bildet euch also ja nicht ein, hier Wurzeln schlagen zu können und bereitet euch am besten jetzt schon auf Eure Rückkehr vor!“

    Das ist das absolut mindeste.

    Im weltkrieg I und II gab es auch kein willkommen für eventuell geflüchtete deutsche.

    und wenn krieg in vietnam oder sonstwo war, da hielt die zivilbevölkerung das auch aus.

    man entfache einen krieg, lässt die leute in die zivilisation fliehen, und schon hat man ein paar sprengsätze für einen witeren krieg geliefert.

  125. #167 Maria-Bernhardine (12. Mai 2017 14:51)

    @ #103 Heta (12. Mai 2017 13:41)

    Wieder als Klugscheixxer, Wadenbeißer, Hetzer u. Petzer unterwegs?

    Lauern Sie wieder auf Fehltritte?

    Wollen Sie aus mir was herauslocken, was Sie wieder der Mod melden wollen?

    Schon vergessen, daß Sie mich des Antisemitismus beschuldigten, obwohl ich hier im Blog, Henryk Broder mehrmals als nächsten Bundespräsidenten vorschlug?!

    Vermutlich habe ich schon über Kishons Spaß-Bücher gelacht u. mich an Chagalls Bildern erfreut, da lagen Sie noch in den Windeln. Ich habe hier Klezmer-Musik-Cds u. schon in den 1950ern war meine Lieblingsnachbarin ein italienischwurzelige Jüdin, die mit einem Deutschen verheiratet war. Beide wurden nie verfolgt. Mein einer Großonkel väterlicherseits, mit hugenottisch-kath. Abstammung, war Gendarm u. warnte vor Morgengrauen einige Mitbürger vorm Abtransport.

    Ich jiddelte schon, da konnten Sie wohl noch nichtmal Mama sagen. Und wenn ich heute meine Katze oder die Vögel draußen füttere spreche ich o.g. Nachbarin nach, ungefähr: Chumm härr minerr chlainerr Chatz, dabei rolle ich das R, obwohl man es bei uns im Niederallemannischen eigentl. kaum ausspricht, sondern wegnuschelt.

    Mehrfach schrieb ich schon, daß selbstverständlich die deutschen Juden zu uns gehören, da sie vermutl. schon 2000 Jahre in Europa leben, mindestens so lange es das Christentum hier gibt. Nie bestritt ich, daß Jesus u. die ersten Apostel Juden waren, ebenso seine – von mir hochverehrte – Mutter Maria…

    Meine Lieblingsprimaballerina Maija Plissezkaja(so steht ihr Namen auf meinem dicken Buch, was über 70DM kostete, für mich damals wahnsinnig viel Geld) hat jüdische-russ. Wurzeln:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Maja_Michailowna_Plissezkaja#Leben

    +++++++++++++++++

    Deutschland u. Türkei waren einst eine unselige Verbindung, wiederholenswert keinesfalls. Das damalige Deutschland schaute bei Vertreibung u. Völkermord an den Armeniern, Assyrern u. anderen Christen faktisch zu.

    ++++++++++++

    …natürlich keinesfalls paßdeutsche Moslems!

    Aber auch Islamkonvertiten, wie z.B. Muslimbruderschafterin Hildegard Mazyek (mit ihren 7 Söhnen, alle auf deutschem Boden geboren, ältester ist Aiman Mazyek, “eigener” Bilal-Moschee/Islamisches Zentrum e.V. Aachen);

    Pirat u. Polizeikommissar a. D. Dirk Schatz – Kopftuch u. Salafistenverteidiger;

    Elke “Fatima” Schmidt-Özoguz;

    Ex-Volkshochschulleiter u. Institutionsunterwanderer, Islam-Missionar Wolf Dieter “Ahmed” Aries(zum Glück endlich 80) usw.

    sowie deutschwurzelige Salafisten;

    auch Libanesenclans u. deren Sprößlinge(ob prominent wie Sausan Chebli oder nicht); Naika Foroutan, Ferdos Forudastan, Aydan Özoguz, ihre Brüder Yavuz u. Gürhan Ö. u. radikalfromme Sippe usw. zähle ich zu den “Falschdeutschen”.

    +++++++++++++++++++++

    Moslems dürfen niemals zu Deutschland gehören, können niemals richtige Deutsche sein, auch nicht Euro-Islam-Einseifer u. Illusionenerschaffer Bassam Tibi oder Hamed Abdel-Samad, der ja meint, Moslems hätten ein Recht auf Moscheebau in Deutschland u. sein Buch vom letzten Herbst, sinngemäß “Guter u. böser Islam, Koran, Suren u. Mohammed”, haben ihn leider disqualifiziert!!!

    Schlagt Euch nicht tot, Mädels, ich mag Euch beide! Jede bringt hier auf ihre eigene Art eine ganz besondere Note hinein. Und das meine ich absolut im Ernst. Mein Problem: Tendenziell eher auf der „rechten“ Seite des politischen Spektrums beheimatete Zeitgenossen – ob Männlein oder Weiblein – neigen zu Unverträglichkeit und kratzen sich gerne die Augen aus. Das freut aber nur die Merkels und Göring-Eckards. Solidarität ist ein hohes Gut. Denkt mal darüber nach. Ihr seid beide schnell bei der Hand, wenn es gilt, sich von irgendwem oder irgendeiner Sache zu distanzieren. So, jetzt hat „Papa Wuehlmaus“ aber genügend väterliche Ratschläge gegeben.
    🙂

  126. “ Bildet euch ja nicht ein, hier Wurzeln schlagen zu können ! ”

    Am 24. Sept. zur BT-Wahl AfD wählen, damit der feiste Mazyek vom Zentralrat der Moslems in Deutschland sein Versprechen einlösen kann, denn der meinte nach der Wahl in MV sinngemäß …

    … “ kommt die AfD 2017 in den Bundestag, werde ich dafür sorgen, das die Muslime Deutschland verlassen „…

    Nehmen wir ihn beim Wort !

  127. #170 johann (12. Mai 2017 15:03)

    In dem Windschatten sollte die AfD eigentlich auch ganz ordentlich abschneiden…….
    =================
    Es wird sie wundern…
    ich wünsch der AfD grad mal 5,01 %

  128. Es muss doch möglich sein DEUTSCHLAND kaputt zu machen?
    Nach 45 im „Kalten Krieg“ war DEUTSCHLAND die Rolle des „ERSTSCHLAGEINSATZGEBIETES“ für STALINS Atombomben zugedacht.
    Deshalb die Aufrüstung du die erzwungene Aufgabe der Neutralität!
    Dann 1961 unter dem Schock des WIRTSCHAFTSWUNDERS die erzwungene Aufnahme der türkischen Arbeitslosen.
    Bei gleichzeitiger Verbringung der DEUTSCHEN WENIGNUTZER an die linken UNIS.
    Dann 1989 als Bedingung für die WIEDEZUSAMMENFÜHRUNG die Aufgabe der herausragenden DM.
    Da das alles nix bewirkt hat nun die FLUTUNG mit inländerhassenden/verachtenden – ungebildeten – arbeitsfernen – frauenunterdrückenden und tierquälerischen Steinzeitkriegern.
    Wer schon als Kleinkind an seinen Genitalien verstümmelt wird und dem grausamen Abstechen wehrlos angeketteter Lämmer und Zicklein zukukken muss hat gute Voraussetzungen zum KOPFABSCHNEIDER!
    PS.
    Lt. UN Statistik liegt in WESTAFRICA der IQ bei 56.

  129. Meine Wahlempfehlung:
    Wer GOLDGEIL ist muss SPESENCHULZ wählen.
    Die Lieferung des GOLDES in unbeschränkten Mengen erfolgt dank 100%CHULZ Frei Haus!
    In Tateinheit mit CDSUPDLIGRFDPIR

  130. Inhaltlich eine Forderung der NPD seit ca. 10 Jahren. Immer schön Kopieren, bis es bei der CDU – CSU ankommt, dann wird es vieleicht mal was. Ob wir das allerdings erleben ist fraglich.

  131. Also – ich bin ja ganz schwer auf der Seite eines Till…Eulenspiegel, zeigt er doch auf, wie marionettengleich sich die Gesellschaft in Haft nehmen läßt.

    „Eulenspiegel ist nicht als ausgewiesener Narr herumgezogen; tatsächlich war er seinen Mitmenschen an Geisteskraft, Durchblick und Witz überlegen. Eulenspiegels Streiche ergaben sich meist daraus, dass er eine bildliche Redewendung wörtlich nahm. Er verwendete dieses Wörtlichnehmen als ein Mittel, die Unzulänglichkeiten seiner Mitmenschen bloßzustellen und seinem Ärger über Missstände seiner Zeit Luft zu machen.“

    Wer will es ihm verdenken -und vor allem- wer ist dazu überhaupt fähig?

  132. Warum ist es für eine neue Partei so schwierig Fuß zu fassen?
    Ein alter Jager erklärte mir das so:
    „Jeder der versucht eine fettgefressene aber dennoch hungrige Horde Wildschweine vom mit Eicheln reich gedeckten Futterplatz zu vertreiben weis wie lebensgefährlich das ist!“
    Da kommt mit der Anblick der ROTEN FATWA bei der MAISCHBERGER in den Sinn.
    Wie sie gut gepolstert ihre immer schwachsinnigeren Ansichten hetzend unters Volk zu bringen versucht.
    Die ROTE FATWA und das SCHLESWIG HOLSTEINER SCHIEFMAUL sind die verdientesten Wahlwerber für eine Alternative!

  133. #134 johann (12. Mai 2017 14:09)
    #129 Heta (12. Mai 2017 14:05)

    – Fuat Sezgin –

    Das ist doch der Vater von Hilal Szegin? Die hat ja neulich in einer Phoenix-Runde Tichy einen “rechtspopulistischen move” unterstellt.

    Ja. Genau der ist es. Fuat Szegin, strammislamisches anatolisches Gewächs, ist Moslem durch und durch. Islamischer Imperialist, der nichts anderes verbreitet und lehrt, als die übliche Islamwiederkäuerei, also die monotone, simple, ermüdende Überlieferungeskette „Ibn Ibn hat gesagt, daß Abu Abu gesagt hat, Ibn Abu hat gesagt, daß der Prophet gesagt hat“, die Isnad.

    Er kam 1960 als „Asylant“ nach Deutschland, als das kemalistische Militär mal wieder versuchte, die Türkei vor einem Rückfall in den Islam zu bewahren.

    Selbst das Überfliegen von Wiki zu ihm zeigt jedem Islamerfahrenen, daß dieser Mann durch und durch ein ideologiegetränkter Moslem ist. Und von der gesamten islamischen Welt auch genau als das gesehen, unterstützt und gefördert wird. Ein islamischer Brückenkopf in Deutschland.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Fuat_Sezgin

  134. @92 Bi-BastI (12. Mai 2017 13:33)
    @ #60 Packdeutscher

    Der Höcke macht das schon richtig. Eher muss er noch deutlicher werden.
    —————

    Eben. Gebauer halt. Treffsicher, nach genauem vorherigen Zielen.

  135. #167 Maria-Bernhardine:

    Was hamse bloß schon wieder mit den Juden? Ich empfehle Heine, „Donna Clara“, schön und lang:

    Laß die Mohren und die Juden,
    Spricht der Ritter, freundlich kosend;
    Und nach einer Myrtenlaube
    Führt er die Alkadentochter.
    Mit den weichen Liebesnetzen
    Hat er heimlich sie umflochten;
    Kurze Worte, lange Küsse,
    Und die Herzen überflossen…

    https://www.staff.uni-mainz.de/pommeren/Gedichte/BdL/DonnaClara.html

    Und was ist ein „echter Deutscher“?

  136. „Ich jage allen Bullen eine Kugel in den Kopf“

    Personen randalierten in Polizeiwache – dramatischer Vorfall in Naumburg

    In Naumburg in Sachsen-Anhalt ist am Wochenende ein Polizeieinsatz aus dem Ruder gelaufen. Als die Polizei den Führerschein eines 21-jährigen Syrers einzog, kam es zur Auseinandersetzung zwischen den Beamten und der Familie des Mannes. Mehrere Personen randalierten im Polizeirevier. Inzwischen gibt es weitere Details aus der Tatnacht.

    Mehr:

    http://www.focus.de/politik/deutschland/ich-jage-allen-bullen-eine-kugel-in-den-kopf-personen-randalierte-in-polizeiwache-dramatischer-vorfall-in-naumburg_id_7124264.html

  137. #182 ALI BABA und die 4 Zecken (12. Mai 2017 15:27)

    Also – ich bin ja ganz schwer auf der Seite eines Till…Eulenspiegel, zeigt er doch auf, wie marionettengleich sich die Gesellschaft in Haft nehmen läßt.

    “Eulenspiegel ist nicht als ausgewiesener Narr herumgezogen; tatsächlich war er seinen Mitmenschen an Geisteskraft, Durchblick und Witz überlegen. Eulenspiegels Streiche ergaben sich meist daraus, dass er eine bildliche Redewendung wörtlich nahm. Er verwendete dieses Wörtlichnehmen als ein Mittel, die Unzulänglichkeiten seiner Mitmenschen bloßzustellen und seinem Ärger über Missstände seiner Zeit Luft zu machen.”

    Wer will es ihm verdenken -und vor allem- wer ist dazu überhaupt fähig?

    Die Gedanken sind frei und Ihre Meinung ist es auch. Dennoch sollten Sie mal nachdenken, wenn Sie hier leicht sarkastisch aufs Korn nehmen. Tillschneider ist nicht nur einer der profundesten Islamkenner, sondern auch einer der geradlinigsten Patrioten in ganz Deutschland, ein Mann, der sich nicht einen Millimeter verbiegen lässt und richtig Mumm in den Knochen hat, etwa wenn er als Hochschullehrer und somit Angehöriger des Öffentlichen Diensts bei Pegida auftritt und überall ausnahmslos zu seiner Haltung steht.

  138. #181 Babieca:

    Die Mutter nicht vergessen! Dr. Ursula Sezgin, die sich – wie all die anderen – ganz ihrem islamischen Gatten unterworfen hat, so dass die gemeinsame Tochter nicht langweilig deutsch Hilde, sondern weltoffen Hilal (Mondsichel) genannt wurde. Siehe oben #163.

  139. #112 Renitenter (12. Mai 2017 13:52)
    —————-
    Genau so ist es. Die Idee mit dem Hol. kam ihnen schon 1936 wurde uns von einem Historiker erzählt.
    Die deutschen Tugenden sollen abgeschafft werden.
    Die Allierten entscheiden über Unterricht was gelehrt wird.
    Das schlimme ist, dass fast alle im Bundestag an der Zerstörung mitarbeiten. Entweder funktionieren deren Hirne nicht mehr oder haben Angst um ihren Stuhl oder ??

  140. #110 katharer (12. Mai 2017 13:50)

    #13 Ritterorden (12. Mai 2017 12:29)
    #6 Freya- (12. Mai 2017 12:26)
    Ich finde Tillschneider sollte Höcke ersetzen.
    —————-
    Da Tillschneider
    a) aus Sachsen-Anhalt kommt und
    b) fest zu Björn Höcke steht
    läuft dein plumper Spaltungsversuch leider ins Leere.

    Nur weil das nicht Ihrer Meinung entspricht , ist das lange noch kein Spaltungsversuch oder wie der User falsch behauptete noch lange kein Troll

    So wie viele hier Pretzel und Petry nicht gut finden – was laufend Thematisiert wird.
    So können viele mit Höcke nichts anfangen
    Tillschneider könnte nach Thüringen ziehen und dort antreten
    Wo also ist das Problem?
    Würde ich ebenso gut finden

    Es ist Ihr gutes Recht, das gut zu finden, es würde aber nicht geschehen, da zwischen Tillschneider und Höcke nicht allzu viele Blätter Papier passen. Immerhin ist Tillschneider Vorsitzender der „Patriotischen Plattform“ innerhalb der AfD.

    Ich gebe ihnen aber insofern recht, als wir m.E. von diesen Etikettierungen linker/liberaler/rechter/patriotischer Flügel weg müssen und uns einfach vorurteilsfrei anhören sollten, was die entsprechenden Leute inhaltlich mitzuteilen haben. Dann können wir es bewerten. Der ganze Lechts-/Rinks-Mist führt letztlich nicht weiter.

  141. #159 D Mark (12. Mai 2017 14:41)
    Auch in Sachsen-Anhalt terrorisieren “Clans” die Bevölkerung und die Polizei

    http://www.focus.de/politik/deutschland/ich-jage-allen-bullen-eine-kugel-in-den-kopf-personen-randalierte-in-polizeiwache-dramatischer-vorfall-in-naumburg_id_7124264.html

    Die AfD um Poggenburg greift dies auf, wird somit zum Sprachrohr der Anständigen und übt Druck auf die Etablierten aus.

    https://de-de.facebook.com/afdfraktion.lsa/

    So muss es sein. Da können Pretzell-Petry nochwas lernen.

    Petry und Pretzel muss man nicht mögen das ist legitim.
    Ich finde es hier aber mittlerweile nur noch Peinlich das auf Gutmenschen und Lügenpresseniveau gegen die beiden gehetzt wird.
    Schauen Sie sich die Facebookseiten der beien doch einmal genau an.
    Dort finden Sie genauso Statements hinsichtlich vergleichbarer Taten von Flüchtingen, Muslimen, Syrern usw.
    Wenn Sie und andere hier die beiden nicht mögen ist das in Ordnung . Es gibt gute Gründe dafür. Hören Sie aber bitte auf so unsachlich gegen die beiden zu schreiben, vor allem Unwahrheiten zu verbreiten.

    Wir wollen doch besser sein als Lügenpresse oder?

  142. Im Grunde ist derzeit das Wurzelschlagen schwer vermeidbar, sobald die ohne Ausweisdokumente einen Fuß auf europäischen oder deutschen Boden gesetzt haben.

    Der Königsweg besteht somit darin, die vor Afrika aufzusammeln oder besser noch von den afrikanischen Ländern selbst  aufsammeln zu lassen und dann gleich retour nach Afrika. Das hört dann sowie ganz bald auf wegen Erfolglosigkeit.

    Und die Züge voll aus Italien, die zwar noch ihre Smartphones haben, aber alle auf wundersame Weise keine Azsweispapiere mehr, die gleich an der Grenze in Transitlager oder sofort zurück.

    Wir haben hier inzwischen mehr als genug davon.

  143. #187 Wuehlmaus (12. Mai 2017 15:47)

    Figuren wie Knaus gehören lebenslang hinter Gitter.
    +++++++++++++++++++++++
    Für solche Verbrechen haben Knaus und seine Auftag- und Subauftragnehmer den Tod verdient.

    Was ist ein „üblicher“ Mord oder Tatschlag gegen das Morden von ganzen Völkerschaften?

  144. #201 Doppeldenk (12. Mai 2017 16:50)

    Im Grunde ist derzeit das Wurzelschlagen schwer vermeidbar, sobald die ohne Ausweisdokumente einen Fuß auf europäischen oder deutschen Boden gesetzt haben.
    +++++++++++++++
    Warum sitzen die wehrfähigen Männer vor der Glotze oder im Stadion anstatt denen das Leben zu vermiesen?

  145. Diese Zustände haben uns die Sieger schon lange vor Kriegsende verordnet.
    Zuvor mußte aber das Schwein Deutschland noch ordentlich gemästet werden, um es jetzt zu schlachten.

    Wie es in den Siegerländern zugeht, sehen wir jeden Tag. Die USA sind ein Gebilde aus vielen Parallelgesellschaften, in Frankreich sind die Neger und Nafris überrepräsentiert und in Kleinbritannien sieht es noch schlimmer aus.

    Vor ein paar Tagen wurde berichtet, dass ein 11jähr. Mädchen in einem Vergnügungspark aus einem Boot fiel un ertrank.

    Bis dahin noch kein Aufreger.
    DAnn kam die Schulleiterin der Elfjährigen, die eine „Mädchenschule“ besucht, ins Bild.
    Eine häßliche, schwarze Schleiereule!

    Ja, ihr perfiden Albioner, das habt ihr davon, dass ihr mit eurem Deutschenhass euer Emmpeier verloren habt.

  146. #197 Wuehlmaus (12. Mai 2017 16:22)

    Danke für den Post .
    Mir ging und geht es immer wieder besonders um den letzten Teil den Sie geschrieben haben.

  147. @ #191 Heta (12. Mai 2017 16:02)

    Sie brauchen sich gar nicht hinterhältig dumm zu stellen, denn ich habe in meinem Kommentar alles erklärt, wer ein richtiger u. wer ein falscher Deutscher sei:

    #167 Maria-Bernhardine (12. Mai 2017 14:51)

    Ich habe sogar viele Beispiele gebracht, konnte allerdings nicht wissen, daß Sie lesefaul sind.

    Sie lauern doch geradezu darauf, daß ich was gegen Ihren OB Peter Feldmann sagen könnte. Sie warfen mir schon paarmal Antisemitismus vor. Dem habe ich lediglich vorgebeugt, damit sie mich nicht wieder verleumden müssen.

    Einmal, als ich aus meiner Familiengeschichte ausführlicher schrieb, beschimpften Sie mich im PI-Blog als Lügnerin u. ein andermal erklärten Sie mich in diesem Zusammenhang für psychisch gestört – solche Bosheiten werde ich Ihnen nie, nie, niemals verzeihen!

  148. Heute ist in der FAZ übrigens ein langer Artikel (eine Seite) über Rolf Peter Sieferle erschienen: „Am Ende rechts“, so die Überschrift. Untertitel „Rolf Peter Sieferle war ein poetischer Freigeist und großer Wirtschaftshistoriker. Als die Flüchtlinge kamen, schrieb er giftige und rechtsradikale Bücher. Dann nahm er sich das Leben. Die Geschichte einer spätbürgerlichen Verbitterung.

    Der Artikel ist nicht online.

  149. #7 Freya-

    Du kannst es wohl nicht lassen.Dein Hass auf B.Höcke ist, wie mir scheint, unererschöpflich.Aber ich denke, viele der Kommentatoren hier bei PI werden Dir das nicht durchgehen lassen.Du bist eine unverbesserliche HETZERIN !!!.

    Beide füllen bestimmte Funktionen aus.Beide werden gebraucht.B.Höcke liebt als Geschichtslehrer natürlich geschichtsphilosphische Betrachtungen.Das sei ihm unbenommen und ist auch wichtig.

    Tillschneider ist ein Deutscher aus Rumänien, und weis am besten was Immigration, Akulturation und Assimilierung bedeutet.
    Tillschneider orientiert sich hart an der Lebenswirklichkeit.

    Beide ergänzen sich wunderbar.

  150. Der hat s auch noch nicht begriffen.Aber schon etwas besser, als die meisten.

    Es hat auch aus Bürgerkriegsländern keiner das Recht, über sichere Drittländer in Deutschland einzureisen um Asyl zu beantragen.

    Asyl gibt es wegen Krieg sowieso schon Mal GAR NICHT. Steht so in den Gesetzen.
    Und das Flüchtlingsabkommen sagt, wer aus sicheren Drittländern hier einreist, um Schutz zu suchen,muss in das sichere Land, in das er zuerst einreiste, zurück.

    So.

    Und wenn das nicht stimmt, möge mir bitte endlich jemand das Gesetz dazu zeigen.

  151. Solange keine Strafen oder andere Restriktionen drohen,geben die auf alles andere doch einen Sch***
    Da kann man sogar,mitten im Schuljahr dort Urlaub machen,woher man angebl.geflüchtet ist.
    Genauso verhält es sich doch mit dieser Leitkultur Debatte.
    Wozu sollte sich auch nur einer,aus dieser Klientel,sich daran orientieren.
    Es droht doch nichts,keine Kürzungen bei der Rundumpamperung,keine Abschiebegefahr.
    Man hält von Politiker Seite schön die Füsse still,irgendwelche Aufstände oder Demonstrationen,könnten im Wahljahr,die Wähler nur irritieren und in Richtung AfD treiben,dies wird als viel schlimmer angesehen,als diesen Integrations-und Schulverweigerern,mal ihre Grenzen aufzuzeigen.

  152. #163 Wuehlmaus (12. Mai 2017 14:48)

    Stell mir gerade vor, wie „Deine“ beiden Figuren in einem Wirtshaus oder Eckkneipe beim Stammpublikum rüberkommen…

    Insofern ist die Ausstrahlung bei Unzufriedenen oder gar Nichtwählern insofern so groß wie bei einem Castorbehälter…Mit viel Glück, ganz viel Glück noch gerade so die Nullinie von unten gesehen…

  153. #204 Maria-Bernhardine (12. Mai 2017 17:24)

    @ #191 Heta (12. Mai 2017 16:02)

    Sie brauchen sich gar nicht hinterhältig dumm zu stellen, denn ich habe in meinem Kommentar alles erklärt, wer ein richtiger u. wer ein falscher Deutscher sei:

    #167 Maria-Bernhardine (12. Mai 2017 14:51)

    Ich habe sogar viele Beispiele gebracht, konnte allerdings nicht wissen, daß Sie lesefaul sind.

    Sie lauern doch geradezu darauf, daß ich was gegen Ihren OB Peter Feldmann sagen könnte.

    Also dass Heta Pro-Feldmann ist, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Heta ist islamkritisch und Feldmann ein ausgesprochener Islam-Hofierer und Islam-Verharmloser. Außerdem ist Feldmann nun wirklich ziemlich unterbelichtet, ein intellektuelles Fliegengewicht. Der würde Hetas Beiträge gar nicht verstehen, die wären ihm zu differenziert. Und Ihre mit den vielen Quellen und Zitaten auch.

    Ich kenne den aus Zeiten, in denen ich im Vorstand der Frankfurter Jungen Union war. Der Typ war sowas von seicht in der Birne und wollte alle stets mit seinem Juso-Mist beschwätzen. Im Grunde ist der bis heute über das Juso-Stadium nicht hinausgekommen.

    Ich war gewiss kein Petra-Roth-Fan, die Frau war/ist sowas von eitel. Aber als gelernte Arzthelferin steckte die den Feldmann als Gesamtschul-Notabiturienten (Ernst-Reuter-Schule – Kenner wissen das einzuschätzen) intellektuell ganz locker in die Tasche.

    Keine Großstadt in Deutschland leistet sich eine Null wie Feldmann als OB – und da gibt es schon ein paar widerliche Typen, wenn ich etwa an München oder Dresden denke, aber die sind wenigstens nicht dumm -, der wäre bei uns auf dem Dorf nicht mal Ortsvorsteher geworden.

  154. #210 Wuehlmaus (12. Mai 2017 19:07)

    Also dass Heta Pro-Feldmann ist, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Heta ist islamkritisch und Feldmann ein ausgesprochener Islam-Hofierer und Islam-Verharmloser.
    ++++++++++++++++
    Da jibts jewisse andere jemeinsamkeiten.

  155. #35 Dortmunder1 (12. Mai 2017 12:48)

    Nein Sie haben keine Rechte, aber Pflichten.
    Schnell zurück an die Arbeit.
    ++++++++++++++++
    Ach, die haben tonnenweise Kreide gefressen, weil NRW- und BT-Wahlen kommen.
    Sie machen trotzdem weiter wie bisher – wetten?

  156. #197 Wuehlmaus:

    Wie wäre es mit dem hier?

    Der da denkt immer mal wieder darüber nach, „Servus TV“ nach acht Jahren wieder abzuschaffen, weil der Sender Verluste in dreistelliger Millionenhöhe einfährt. Und wer hier naiv daran glaubt, dass Mateschitz „auf unserer Seite“ sei, der könnte nicht falscher liegen. Sein Credo lautet nämlich: „Unabhängigkeit, Eigenständigkeit und Unbeeinflussbarkeit insbesondere durch politische Parteien, egal welcher Richtung.“

    #204 Maria-Bernhardine:

    Du meine Güte, diese Wut! Ich bin lesefaul, stimmt. Bei meiner Frage, wer denn Ihrer Meinung nach ein „echter Deutscher“ sei, hab ich keine Sekunde lang an Juden gedacht. Chagalls Bilder sagen mir nichts, seine Mainzer Kirchenfenster finde ich furchtbar, und Klezmer-Musik konnte ich noch nie leiden.

    #211 Theo Retisch:

    Blödsinn, ich halte Feldmann für eine Fehlbesetzung, er hat den Job nur bekommen, weil er netter als der CDU-Konkurrent von den Wahlplakaten guckte. Peinlich die pausenlose Zurschaustellung seiner neuen Familie, selbst beim Dienstgeschäft in Istanbul hatte er die türkische Gattin und Babytochter Züleyha mit dabei. Hier mit Istanbuls Bürgermeister Topbas (AKP):

    https://www.ibb.istanbul/News/Detail/33781

  157. Was für eine erfrischend gute, ehrliche und sachliche Rede. Gesunder Menschenverstand , Dein Name ist AfD

  158. Eine großartige Rede; dabei hat er eigentlich nur Selbstverständlichkeiten aneinandergereiht.

    Dies gilt selbst in unseren Kreisen schon als recht unverblümt; das Establishment schäumt natürlich.

    Von diesen Forderungen sollte man – unter „man“ verstehe ich alle hier, auch, wenn sie im privaten Gespräch sind – keinen Millimeter abweichen, denn dies sind Minimalforderungen, um unser Land vielleicht doch noch zu retten.

  159. Sonderklassen für Flüchtlingskinder – genau das Richtige! Aber wer soll sie denn unterrichten? Oder sollen auch noch Dolmetscher aus Steuergeldern bezahlt werden?

    Vielleicht treffe ich hier den „frechen Kerl“, der am 6. Mai das Symposium in Wiesbaden besucht hat. Da er in verschiedenen arabischen Ländern gearbeitet hat, kennt er sich bestens aus und warnt vor der Islamisierung, die in Deutschland stattfindet.

  160. Setzen sich die Flüchtlinge aber als Einwanderer dauerhaft hier fest,

    Lieber Herr Tillschneider, Sie haben doch hoffentlich schon mitbekommen, daß man in Brüssel bereits seit einiger Zeit offiziell von Ansiedlung spricht. Nur Doofmichel plappert noch von Flüchtlingen usw. Es dürfte Ihnen doch klar sein, daß die Ansiedlung der Menschen aus aller Welt hier das Ziel des angeleierten Prozesses ist. Da muß man nicht drumherum reden. Benutzen Sie ruhig mal das Wort Umvolkung.

  161. Und nochwas: Die Kinder der Menschen aus aller Welt können gut und gerne von ihren Landsleuten innerhalb der Massenunterkünfte unterrichtet werden. In unseren Schulen haben die nichts zu suchen. Dann ist wenigstens für die Kinder die Warterei bis zur Abschiebung nicht ganz sinnlos.

  162. Wenn ich mir das Bild da oben ansehe und denke, daß meine Tochter in so einer Klasse sitzen müßte.
    Das würde ich nicht zulassen, nur über meine Leiche.

  163. #218 Das deutsche Volk ist noch lange nicht am Ende (13. Mai 2017 01:38)

    Setzen sich die Flüchtlinge aber als Einwanderer dauerhaft hier fest,

    Lieber Herr Tillschneider, Sie haben doch hoffentlich schon mitbekommen, daß man in Brüssel bereits seit einiger Zeit offiziell von Ansiedlung spricht. Nur Doofmichel plappert noch von Flüchtlingen usw. Es dürfte Ihnen doch klar sein, daß die Ansiedlung der Menschen aus aller Welt hier das Ziel des angeleierten Prozesses ist. Da muß man nicht drumherum reden. Benutzen Sie ruhig mal das Wort Umvolkung.
    ———————
    Schon vor längerer Zeit war in unserer Tageszeitung ein langer Artikel über die Zuwanderung zu lesen und das Wort „Siedler“ und „ansiedeln“ kam darin vor. Wie verrückt werden Häuser für diese Siedler gebaut. Eine Siedler-Familie hat schon vor längerer Zeit einen schönen Bungalow bezogen. Aber der Doofmichel kapiert das nicht.

  164. Der Wille der Bürger setzt sich immer wieder durch.

    Da nützen auch alle Schlägerbanden und dummen Propaganda-Lügen der Alt-Medien (ARD, ZDF, Stern, BILD und Co) nichts

Comments are closed.