Festnahme des Messerangreifers vom 31.8.2017 in Stockholm
Print Friendly, PDF & Email

Von ALSTER | Gestern, am 31. August berichtete PI-NEWS über einen Polizisten, der hinterrücks am Stockholmer Medborgarplats mit einem Messer angegriffen wurde. Laut Polizeiquelle handelt es sich beim Täter um ein sogenanntes marokkanisches Straßenkind (gatubarn), das zwischen 20 und 30 Jahre alt sein soll.

Der angegriffene Polizist gehörte zu einer Polizeipatrouille, die die Demonstration auf der anderen Seite der Straße beobachtete, dort, wo sogenannte unbegleitete Flüchtlingskinder und Asylaktivisten wochenlang dagegen demonstrieren, als Illegale ausgewiesen zu werden.

Schon am 10. August berichtete PI-NEWS im Beitrag über die Erlebnisfreizeit für minderjährige unbegleitete Flüchtlinge von der Demonstration etwa hundert „einsamer unbegleiteter Flüchtlingskinder/Männer“, die auf dem Mynttorget neben dem Parlamentsgebäude in Stockholm einen Sitzstreik veranstalteten.

Sie verlangten, dass die Einwanderungsbehörde sämtliche Abschiebungen nach Afghanistan stoppen sollte. Nach einer Gegendemonstration, bei der die Lügenpresse einmal mehr Angreifer und Angegriffene verwechselte, entschied die Polizei, dass der Protest der unbegleiteten Kinderlein zum Medborgarplats umziehen müsse. Dort zählte die Polizei inzwischen 600 Teilnehmer – hauptsächlich „Asylsuchende“ aber auch nicht wenige Sympathisanten – Umma-Brüder und schwedische Brüder und Schwestern im Geiste.

Die „Hauptstadt besetzen“ bis alle bleiben können

Sie richteten sich ein, wurden versorgt, und obwohl sie wegen Ordnungswidrigkeiten angezeigt wurden (auf dem Medborgerplats (übersetzt Mitbürgerplatz) ist die Übernachtung nicht gestattet) geschah nichts. Heute nun sollen die Besetzer zum Norra Bantorget in Stockholms Innenstadt umziehen.

Die Demonstranten sagen, sie werden bleiben und die Hauptstadt besetzen, bis alle „Vertreibungen“ nach Afghanistan gestoppt sind. „Hier ist die Erlaubnis abgelaufen, und die Treppe bei Medborgarplatsen muss renoviert werden… „, sagte Fatemeh Khavari, Sprecher des Netzwerks, das den Streik organisiert. Svt nyheter schreibt:

Der Umzug findet am Freitagabend statt und dann wird die Gruppe gemeinsam zum neuen Standort marschieren.

Die schwedische Lügenpresse hat die oben erwähnte Gegendemonstration durch die Bank als Attacke von Nazis auf Flüchtlinge deklariert. Ein freier Journalist, Roger Salle Sandström (er arbeitet auch für Dagens Nyheter), hat die wahren Angreifer gefilmt. 10 bis 15 unvermummte wackere Schweden riefen: „Ali, Abdullah, go away“

Die Wahrheit über die Aktion am Mynttorget – Video:

65 KOMMENTARE

  1. Die Täter glauben Sie kommen bei Allah ins Paradies wenn Sie schwedische Polizten abstechen.Nicht umsonst will Ungarn keine Muslime ins lassen.

  2. OT (bevor Verbindung wieder weg)

    seit ca 15 Min

    – Bad Gateway 502

    – Error 53

    – Hosting Server Connect Timeout
    HTTP 502 — Unable to Connect to the Origin Server
    Please try again in a few minutes

  3. Bei all den Idiotenstaaten würde wahrscheinlich sogar ich mit meinen 62 Jahren noch als minderjähriger Flüchtling durchgehen.
    Ausbaden müssen diese hirnlose Gutmenschenpolitik leider in der Regel Unschuldige, wie dieser Polizist.

  4. Eine Gruppe Jugendlicher ohne Namen schlägt einen 40 jährigen in Bergisch-Gladbach tot – Alles klar!
    Unfassbare Tat nahe KölnJugendliche prügeln 40-Jährigen in Bergisch Gladbach tot. Unfassbare Tat in Bergisch Gladbach. Am Donnerstagabend ist ein Mann (40) offenbar von einer Gruppe Jugendlicher angegriffen worden. Er hat die Nacht nicht überlebt. Die Polizei konnte derweil einen Tatverdächtigen festnehmen – er ist 16 Jahre alt!
    http://www.focus.de/regional/koeln/koeln-mann-40-in-bergisch-gladbach-totgepruegelt_id_7543898.html

    Sollte es einen „Migrationshintergrund“ geben muss dies Merkel %% bei der Wahl kosten.

  5. Der Hass auf das eigene Volk und seine Kultur ist nicht nur in Schweden sondern auch hier – sogar wenn es nur um Kinkerlitzchen geht – sehr ausgeprägt. So beklagte Ende 2012 der Bundestagvorsitzer adé Wolfgang Thierse (SPD) sich darüber, dass die in Berlin normalerweise Schrippen genannten Brötchen in Bäckereien der Gegend am Kollwitzplatz von eingedrungenen Schwaben als Wecken angeboten wurden. Wolfgang: „Ich wünsche mir, dass die Schwaben begreifen, dass sie jetzt in Berlin sind und nicht mehr in ihrer Kleinstadt mit Kehrwoche“. Bei einer solchen Belehrung bezogen auf Muslimen wäre Wolfgang einen Rassisten und Faschisten gescholten, bezogen auf Schwaben zeigt es wie faschistisch die Schwaben sind.
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/wolfgang-thierse-wettert-gegen-schwaben-in-berlin-a-875182.html

  6. Messerattacke am Kaufpark in Göttingen: Frau schwer verletzt – Täter flüchtig
    Der Kaufpark ist nur wenige hundert Meter von einem Asylheim entfernt, da es dort freies WLan gibt lungern dort Tagsüber viele Goldstücke rum:
    https://www.hna.de/lokales/goettingen/goettingen-ort28741/messerattacke-am-kaufpark-in-goettingen-frau-schwer-verletzt-taeter-fluechtig-8646082.html
    Entwarnung : Einen terroristischen Hintergrund schließt die Polizei aus.
    http://www.goettinger-tageblatt.de/Goettingen/Uebersicht/Mann-sticht-am-Kauf-Park-Goettingen-auf-Frau-ein2

  7. Die entsorgen ihren Human-Müll gnadenlos in Europa.

    PS

    Dresden –
    Das Landgericht Dresden hat am Donnerstag zwei Mitglieder der rechtsextremen „Freien Kameradschaft Dresden“ zum mehrjährigen Haftstrafen verurteilt. Dem 19 Jahre alten Fußbodenleger Robert S. und seinem Mitangeklagten, dem 27-jährigen Fahrradverkäufer Florian H., war von der Generalstaatsanwaltschaft schwerer Landfriedensbruch, eine Sprengstoffexplosion, Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung und mehrfach Körperverletzung vorgeworfen worden.

    Die Staatsschutzkammer verhängte jeweils drei Jahre und acht Monate für die beiden Männer, die seit Monaten in Untersuchungshaft sitzen. Der ältere Angeklagte muss sich zudem noch wegen des Überfalls auf den linksalternativ geprägten Leipziger Stadtteil Connewitz am 11. Januar 2016 vor Gericht verantworten. Er ist der erste von 215 Tatverdächtigen, der wegen der dortigen Ausschreitungen angeklagt worden ist.
    – Quelle: http://www.berliner-zeitung.de/28220394 ©2017

    Der ältere Angeklagte bekam neun Jahre und 10 Monate.

    Ihm wurde u.a. das Zeigen des Hitlergrußes zur Last gelegt

    Klar sind das Straftäter. Keine Frage. Aber trotzdem stint das Ganze mal wieder 10 km gegen den Wind nach deutscher Gesinnungsjustiz und Schauprozess.

  8. Deutschland nimmt nicht genug Asylsiedler auf:

    Umsiedlung
    Zwei verlorene Jahre für Flüchtlinge

    Deutschland wird sein Ziel, mehr Menschen Schutz zu gewähren, verfehlen – wie nahezu jeder Staat. Das Umsiedlungsprogramm der EU endet in wenigen Tagen. Es hat nicht funktioniert.

    Deutschland wird im Rahmen europäischer Umsiedlungsprogramme nicht so viele Flüchtlinge aufnehmen wie geplant. Entgegen der vorgesehenen Zahl von rund 27 500 Schutzbedürftigen, die aus überfüllten griechischen und italienischen Lagern bis Mitte September aufgenommen werden sollten, sind in Deutschland bisher nur 7662 Menschen angekommen. 4447 kamen aus Griechenland, 3215 aus Italien. Von sich aus zugesagt hatte Berlin mal 12 250 Plätze.

    Das simpel als „Relocation“ firmierende Programm geht auf EU-Beschlüsse vom September 2015 zurück. Demnach wollte Deutschland jeden Monat 500 Geflüchtete aus Griechenland und Italien aufnehmen. Dort kommen besonders viele Flüchtlinge an, die nicht mehr angemessen versorgt werden können. Besonders Italien appelliert an EU-Mitgliedsstaaten, mehr Menschen aufzunehmen, die über das Mittelmeer an die italienischen Küste kommen. (….)
    http://www.fr.de/politik/flucht-zuwanderung/umsiedlung-zwei-verlorene-jahre-fuer-fluechtlinge-a-1342586

  9. OT
    Cendrillon 1. September 2017 at 18:24

    war von der Generalstaatsanwaltschaft schwerer Landfriedensbruch, eine Sprengstoffexplosion, Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung und mehrfach Körperverletzung vorgeworfen worden.

    Eine Sylvesterböller-Explosion! Der Gesinnungsjustizgestank ist kaum noch zu ertragen.

  10. Solch ein kleiner „Racker“ aber auch ..

    Gewalt ist auch immer ein Hilferuf“
    Studiumabbrecherin Claudia Killerwarze Fatima Roth (die kann gut „Börek!)

  11. Anita Steiner 1. September 2017 at 18:28
    „Tiefpunkt bei Stegener, er vergleicht die AFD mit Parasiten“
    Von einer Amoebe wie Ralfchen Stegner, der sich mittels Phagozytose ernährt ist dies ein unheimliches Kompliment.

  12. À propos Messer:

    Schock in Düsseldorf! Plötzlich läuft ein halbnackter Mann (30) durch die Ludwigshafener Straße, in seiner Brust steckt zentimetertief ein Küchenmesser!
    Eine Augenzeugin sah den verletzten Mann, er war mit herunter gelassener Hose unterwegs

    http://www.express.de/duesseldorf/mitten-in-duesseldorf-mann-laeuft-mit-messer-in-der-brust-durch-eller-28261998

    Der Mann™ war bestimmt ein Japaner*, der Harakiri machen wollte.
    Aber warum mit herunter gelassener Hose?
    Fragen über Fragen, wieder mal..

    *) Japaner in Düsseldorf – Wikipedia
    https://de.wikipedia.org/wiki/Japaner_in_Düsseldorf
    Die über 6500 Japaner in Düsseldorf bilden die einzige Japantown Deutschlands.

  13. Deutschland, Schweden … sind wahrlich zu Idiotenstaaten verkommen. Ich hatte heute auf einer längeren Fahrt von München in Richtung Österreich die Gelegenheit Akif Pirincci „Umvolkung“ als Hörbuch zu hören. Akif Pirincci untertreibt nicht. Es ist alles was er in seinem Buch Deutschland von Sinnen beschrieben hat (und noch mehr) eingetreten. Traurig stimmt seine Beschreibung über die Mittelschicht (in Umvolkung). Die arbeitende Bevölkerungsschicht die lammfromm die Schlächtung ihrer Kultur über sich ergehen lässt und tagtäglich dafür arbeitet und dafür sorgt, daß die Umsetzung dieser Invasion überhaupt umgesetzt und finanziert werden kann. Das dumme ist wahrlich, daß sich viele mit ihrem iPhone, Auto und Malle-Urlaub zufrieden geben. Das war´s dann wohl!

    Die arbeitende Mittelschicht hat keine Zeit und keine Ansprüche an die eigene Kultur. Das Gefühl gegenüber der eigenen Kultur hat man ihr im laufe de letzten 5-10 Jahre medial kollektiv sukzessive Stück für Stück (rot-grüne Erziehung) aberzogen. Irgendwann hatten die Konservatigen das Handtuch geworfen und die rot-grüne Sonnenblume nicht mehr in Frage gestellt. Das war das Einfallstor der Grünen in die Gehirnwindungen der heranwachsenden Generationen. Die jüngsten Opfer dieser Erziehung stehen in diesen Tagen in den Fußgängerzonen im Auftrag von WWF um sich um die Tieger in der Welt kümmern. Wertschätzung gegenüber der eigenen Kultur kennen sie nicht. Weil das ist ja alles wie selbstverständlich da, so wie Mama und Papa, der Strom aus der Steckdose. Wird ja alles von Mama und Papa gesponsert. Man gibt ihnen das Gefühl mit einem Sozpäd Studium oder andere Geschwätzwissenschaften das höchste Heil zu erreichen wenn man sich nach dem Studium wie in einem Reparaturbetrieb um die „armen“ Flüchtlinge kümmern darf wie etwa um die Sozialisierung von messerstechenden Flüchtilanten. Vermutlich freuen sich die Geschwätzwissenschaftlichen Studenten bei solchen Bildern da ihnen der Staat, so wie es derzeit aussieht, damit täglich neuen Nachschub für ihre zukünftige Arbeit schafft. IRRE! Irre dieses Deutschland. Wahrlich – Deutschland, Schweden u.a. sind völlig von Sinnen!

  14. Die schwedische Regierung muss den Verstand verloren haben. Da werden Steuergelder der arbeitenden Bevölkerung, ähnlich wie bei und in Deutschland, in Milliardenhöhe herausgepresst, um fremde Leute aus non-ingegrierbaren Kulturen zu finanzieren. Schweden finanziert praktisch seinen eigenen Unfrieden, finanziert „Kinder“,die sich als gemeine Mörder erweisen und verachtet diejenigen Schweden, die sich nachts oder gar bei Tag nicht mehr auf die Strassen wagen. Zustände wie in einem Failed State. Und wir?

    Wir müssen dafür sorgen, dass uns solche Individuen nicht das Gleiche antun, wie es dort in Schweden schon usus ist. Zur Zeit ist dafür die Linke in allen Parteien ja bereit, dass selbst potentielle Gewaltverbrecher nicht in ihre Heimatländer abgeschoben werden dürfen.

    Raus aus Deutschland mit denen, die hier kein Recht auf Asyl haben! Und raus mit denen, die nachgewiesenermaßen Verbrecher sind und unsere Sicherheit bedrohen!
    Allez, AfD!

  15. Zum explodierenden Familiennachzug erklärt die AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel:

    „2018 wird allen Berechnungen nach das schwärzeste Jahr in der deutschen Asylkrise. Soeben hat die Bundesregierung genehmigt, dass mindestens 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland nachholen dürfen. Weitere Länder werden folgen. Damit erwarten Experten im kommenden Jahr eine Migrationswelle von mindestens zwei Millionen Menschen – und das allein aus Syrien.

    Die Wähler müssen begreifen, was auf sie zukommt, wenn sie in drei Wochen Angela Merkel wählen. Unsere Sozialsysteme stehen jetzt schon bereits kurz vor dem Kollaps, da mehr als 60 Prozent der Migranten in Deutschland keinen Schulabschluss haben und damit keine Chance auf dem deutschen Arbeitsmarkt, nicht integrierbar sind und somit ein Leben lang in Parallelgesellschaften und in unserem Sozialsystem hängen bleiben.

    Dessen ungeachtet reißt Angela Merkel die Tore nach Deutschland noch weiter auf. Das birgt enormen sozialen Sprengstoff, erhöht die Terrorgefahr immer weiter und belastet den Staatshaushalt in nie gekannten Dimensionen. Der Familiennachzug ist der Sargnagel zu unserem Sozialsystem. Die Wähler müssen am 24.9. klug handeln und verhindern, dass die CDU unter Merkel uns alle ins endgültige soziale Chaos stürzt.“?

  16. Marnix 1. September 2017 at 18:23
    So beklagte Ende 2012 der Bundestagvorsitzer adé Wolfgang Thierse (SPD) sich darüber, dass die in Berlin normalerweise Schrippen genannten Brötchen in Bäckereien der Gegend am Kollwitzplatz von eingedrungenen Schwaben als Wecken angeboten wurden. Wolfgang: „Ich wünsche mir, dass die Schwaben begreifen, dass sie jetzt in Berlin sind und nicht mehr in ihrer Kleinstadt mit Kehrwoche“. Bei einer solchen Belehrung bezogen auf Muslimen wäre Wolfgang einen Rassisten und Faschisten gescholten, bezogen auf Schwaben zeigt es wie faschistisch die Schwaben sind.
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/wolfgang-thierse-wettert-gegen-schwaben-in-berlin-a-875182.html
    ———-
    Das zeigt ja nur, was Thierse für ein Spießer ist. Erstens braucht dort niemand zu kaufen. In einer wirklichen Großstadt, ganz zu schweigen von London oder NY., würde sich keiner aufregen über so etwas. Schon gar kein ehemaliger „Zweiter Mann im Staat“. Und wer sagt, daß die alte Bezeichnung für immer gelten muß, die Leute können frei entscheiden. Würden diese Teile mit dem Namen einer anderen Sprache verkauft, hätte Thierse das freudig begrüßt.

  17. Anita Steiner 1. September 2017 at 18:28

    Tiefpunkt bei Stegener, er vergleicht die AFD mit Parasiten
    Video hier
    https://twitter.com/Joerg_Meuthen/status/903626265663590400
    —————————–
    Der unfassbare Linksextremist hat sich in einen irren Wahn verrannt. Das ist geistige Umnachtung, der ist krank, ein Fall für die geschlossene Anstalt. Was anderes fällt mir dazu nicht mehr ein!

  18. @ Cendrillon 1. September 2017 at 18:24

    „Der ältere Angeklagte bekam neun Jahre und 10 Monate. Ihm wurde u.a. das Zeigen des Hitlergrußes zur Last gelegt
    Klar sind das Straftäter. Keine Frage. Aber trotzdem stint das Ganze mal wieder 10 km gegen den Wind nach deutscher Gesinnungsjustiz und Schauprozess.“

    Das IST Gesinnungsjustiz und „BRD“ Schauprozess. Ausländer dürfen rauben, messern, morden und vergewaltigen und kriegen NIX oder eine lächerliche Strafe „auf Bewährung“. Das ist ein SCHANDURTEIL. Selbst ausländische MÖRDER kommen mit weniger als 9 Jahren davon (es sei denn der Fall schlägt zu hohe Wellen medial). Achja, die „Explosion“ war meines Wissens nach ein BÖLLER.

    Fast 10 Jahre für: Sachbeschädigung (in Connewitz), Böller und eine Armbewegung. Währenddessen plündert, messert, mordet und vergewaltigt der Musel ungestört weiter. Dieser Richter sollte besser hoffen, dass es in Deutschland nie zu einer Wende kommt. Dann werden nämlich gewisse Rechnungen beglichen.

  19. Pöbelralle wird das Pöbeln noch vergehen, es wird höchste Zeit das der von der Bildfläche verschwindet.
    Im Europapark kann er sich bewerben als Kindererschrecker in der Geisterbahn.

  20. … hatte auch 502 Bad Gateway Fehler

    -> bunte Flüchtlinge™ -> ‚wertvoller als Gold‘ Verräter schulz (spd)

    ‚… da freue ich mich schon drauf‘ göhring-eckard (grüne faSSchisten)

    ‚… eine Bereicherung für uns ALLE‘ Maria Böhmer (cdu)

  21. Die letzte Besetzung Schwedens endete 1809, wo die Russen abzogen und sich Finnland einverleibten. Dieses Volk muss wieder erfahren was Besatzung und Unterdrückung bedeutet. Die degenerierte Lutherische Staatskirche ist dabei – wie in Merkeldeutschland – keine grosse Hilfe. Dazu kommt dass dieses Land schon seit ewigen Zeiten sozialdemokratisch unterwandert ist. So wurde die Norwegischen Migrationsministerin Listhaug nicht von der schwedischen Kollegin empfangen weil Listhaug ein falsches Bild von Schwedens islamischen Besatzungszonen (no go areas) schilderte. https://www.thelocal.no/20170829/meeting-between-swedish-and-norwegian-ministers-scrapped-following-no-go-zone-claims. Norwegen sollte Gott danken dass es die schwedische Besatzung seit 1814 in 1905 beendet hat.

  22. OT

    Unfreie Kameraden
    Mehrere Jahre Haft für gewalttätige Rechtsextremisten aus Dresden – Quelle: http://www.berliner-zeitung.de/28220394 ©2017

    Das ist ein dpa-Artikel, der wortwörtlich von der deutschen Qualitätskäsepresse abgekäst wurde. Auf allen Nachrichtenportalen steht exakt die gleiche Meldung.

    Interessant ist folgendes:
    die 9 Jahre und 10 Monate ohne Bewährung für den Hauptangeklagten wurde von der dpa verschwiegen. Warum denn das? Auf zur Zeit noch Seite 163 des MDR-Videotextes steht es aber.

    Warum verschweigt die dpa die drakonische Haftstrafe für den Hauptangeklagten?

  23. @Cendrillon:
    „Warum verschweigt die dpa die drakonische Haftstrafe für den Hauptangeklagten?“

    Weil ihr erbsengroßes Gewissen, was sich manchmal nervigerweise hie und da zu Wort meldet, ganz genau weiß, dass das ein SCHANDURTEIL ist. Und was der Bunzelbürger nicht weiß, macht ihn nicht heiß.

  24. rudolfrotnase
    1. September 2017 at 18:53
    Pöbelralle wird das Pöbeln noch vergehen, es wird höchste Zeit das der von der Bildfläche verschwindet.
    Im Europapark kann er sich bewerben als Kindererschrecker in der Geisterbahn.
    ++++

    Lass ihn noch ein bißchen!
    Er bringt der AfD Wahlstimmen!

  25. derBunte 1. September 2017 at 18:52
    Fast 10 Jahre für: Sachbeschädigung (in Connewitz), Böller und eine Armbewegung. Währenddessen plündert, messert, mordet und vergewaltigt der Musel ungestört weiter. Dieser Richter sollte besser hoffen, dass es in Deutschland nie zu einer Wende kommt. Dann werden nämlich gewisse Rechnungen beglichen.

    Ooooh, jaaaa …

  26. Wenn man diese Bilder und Videos anschaut, dann hat man den Eindruck, das diese linksextremen Kultur und Gesellschaftsrevolutionäre solange machen, bis kein Stein mehr auf dem anderen steht und sie tun das unter dem Denkmantel einer „humanitär/gutmenschlichen“ „Flüchtilantenhilfe“ – also sind diese Aktivitäten nur auf die vollständige ABSCHAFFUNG DER staatlichen ORDNUNG gerichtet.

  27. Das unbegleitete 50 jährige Flüchtlingskind konnte nicht anders handeln,ist wie beim Skorpion der wäre auch so gerne friedlich ,aber was soll er denn machen ,wo er einmal den schönen Stachel hat.

  28. Marnix 1. September 2017 at 19:01
    Die letzte Besetzung Schwedens endete 1809, wo die Russen abzogen und sich Finnland einverleibten. Dieses Volk muss wieder erfahren was Besatzung und Unterdrückung bedeutet. Die degenerierte Lutherische Staatskirche ist dabei – wie in Merkeldeutschland – keine grosse Hilfe. Dazu kommt dass dieses Land schon seit ewigen Zeiten sozialdemokratisch unterwandert ist. So wurde die Norwegischen Migrationsministerin Listhaug nicht von der schwedischen Kollegin empfangen weil Listhaug ein falsches Bild von Schwedens islamischen Besatzungszonen (no go areas) schilderte. https://www.thelocal.no/20170829/meeting-between-swedish-and-norwegian-ministers-scrapped-following-no-go-zone-claims. Norwegen sollte Gott danken dass es die schwedische Besatzung seit 1814 in 1905 beendet hat.


    In Norwegen haeufen sich jetzt auch in den letzten monaten taten, wo Leute verpruegelt werden von „Gruppen von Jugendlichen“, grosse steine geworfen werden, Autos angezuendet.
    Grosses geschwatz in Zeitungen darueber, wie man keine Schwedischen Zustaende tolerieren wird, mal sehen, wie es sich entwickelt.

  29. Die Schweden müßen ihren Multikulti-Glauben bitter bezahlen – aber wir auch, mit der alten und neuen (ab 24.09) Kanzlerin, die keine (Ober-)Grenzen kennt…
    Der Familiennachzug wird uns im schlimmsten Fall 5 Millionen weitere Goldstücke bescheren…und halb Afrika ist auf den Weg nach Europa, im besonderen nach Germoney…

  30. marokkanisches Straßenkind das zwischen 20 und 30 Jahre alt sein soll.
    ———
    In manchen Laendern ist man eben ein Leben lang ein Kind.

  31. Schweden,ein Volk richtet sich selbst.
    Deutschland,ein Volk wird ebenfalls hingerichtet.
    Frankreich,Belgien,die Niederlande stehen am gleichen Abgrund.
    Aber Merkel sagt ja,daß Europa auch doppelt soviele Invasoren vertragen kann.
    Wer dagegen nicht aufsteht um dem Einhalt gebietet,wird von der Evolution,als nicht überlebensfähig,entsorgt.

  32. Man darf doch diesem armen, traumatisierten Bub nicht die Schuld geben, dass er einen Polizisten abgestochen hat. Schließlich ist Schweden bunt! Das sind nur bedauerliche Einzelfälle!

  33. Ja ja, die „lieben, traumatisierten Flüchtlingskinder“, die zudem gut zur Hälfte alle am 01.01.1998/99 geboren sind. Warum wohl???? Es ist zum Kotzen was hier im Land abgeht. Trotzdem wird unserer Zerstörererin immer noch gehuldigt. DAs versteht wer will, ich nicht!

  34. Der Anwalt des Marokkaners lässt auf Dagens Nyheter (http://www.dn.se/sthlm/han-mar-valdigt-valdigt-daligt/ ), einer der größten Tageszeitungen Schwedens, verkünden, dass sich sein Mandant „sehr sehr schlecht fühlt“, was auch die fette Schlagzeile für diesen Artikel hergibt. Der mutmaßliche Täter, der nun vermutlich 17 Jahre alt sein soll, soll laut Quellen sogar ein vorübergehendes Aufenthaltsecht besitzen und er sei bisher durch psychische Instabilität oder Straftaten bis jetzt nicht aufgefallen. Was der Artikel verschweigt: Wenn dieser Marokkaner sich als unbegleiteter Jugendlicher legal in Schweden aufhält, was ich vermute, dann kostet er dem schwedischen Steuerzahler umgerechnet 300 Euro pro Tag.

    Laut http://www.aftonbladet.se/nyheter/krim/a/62Wv0/polisen-ted-33-om-knivattacken-jag-ar-glad-att-jag-lever hatte der verletzte Polizist sehr starke Schmerzen nach dem Messerangriff am Hals und er dachte er würde sterben, während er auf den Krankenwagen wartete. Ein Stockholmer Polizist verdient brutto etwa durchschnittlich 3000 Euro im Monat, was nicht im Artikel steht.

  35. „Oh Alla!
    Ich danke Dir das du uns ins Land der Ungläubigen geführt hast!
    Und sich diese widerstandslos wie die Schafe von uns Wahren Gläubigen abstechen lassen!“
    So oder ähnlich wird am Freitag „gebetet“.
    Um danach mit Messer, Axt oder Machete loszuziehen um „Ungläubige“ zu schächten!
    Aber keine Angst!
    Wir werden SCHWEDEN den vorderen Platz bezüglich MUSELGEWALT – Ranking abnehmen.
    Bei den Vergewaltigungen durch „Südländer“ liegen wir ja bereits auf Platz 2 hinter LESOTHO.

  36. Unser Leid rettet andere Staaten!
    AUSTRALIEN, POLEN, Japan etc. beobachten unsere durch iSS-Lamiten Zudringung eingeleitete Agonie sehr genau und ergreifen schon im Vorfeld Abwehrmaßnahmen gegen die Völkerwanderungsinvasion der Primitivlinge.
    Während SYRIEN sich in ein Urlaubsland zurückverwandelt fliehen die „schutzbedürftigen iSS-Lamiten-Kämpfer gegen Assad“ zu uns um ihren „Jihad“ in GERMANISTAN fortzusetzen!

  37. @ Dortmunder Bürger
    Der Migrantenkrieg ist bereits in vielen No-Go-Areas Schwedens ausgebrochen. Brennende Autos gibt es in Schweden fast täglich. Schweden nimmt einen Spitzenplatz bei den Brandstiftungen an Schulgebäuden ein. Dann kommt noch die Bandenkriminalität hinzu. Fast täglich berichten die Medien von Schießereien auf offener Straße. Malmö, Göteborg und Stockholm gehören zu den 5 Städten mit den höchsten Mordraten Europas. Malmö kommt auf 10 Tötungsdelikte pro 100.000 Einwohner. Der Durchschnitt in Schweden oder Deutschland liegt bei etwa 0,7.

    Der brave Durchschnittsschwede, der in seinem netten Vorort in seinem Einfamilienhaus wohnt, bekommt davon nur am Rande etwas mit. Er schließt noch nicht einmal sein Auto und seine Garage nachts ab. Er läuft gewöhnlich mit einem schlechten Gewissen herum, weil es ihm so gut geht und seine größte Sorge gilt seinem Rasen, weil er ein paar braune Flecken hat, wenn ich das etwas überspitzt darstelle.

  38. Die Hälfte der schwedischen Wirtschaft gehört einem einzigen schwedischen Unternehmer, und dieser Unternehmer kontrolliert die Politik. Da dieser Mann ein Verrückter ist, der seine Multikultiphantasien auf die harte Tour umsetzen will, wird Schweden gerade in ein Dritteweltland verwandelt.

  39. Blitzgranaten und Tränengasbomben rein, Invasoren einsammeln und
    einbuchten. Sammeltransport nach Afghanistan. Asylbescheid erlaubt keine Rechtsmittel dagegen. Da ist Schluss im Bus.

  40. Der mutmaßliche Messerstecher ist jetzt in einer rechtspsychiatrischen Klinik untergebracht. Er soll einen Dolmetscher für Dari verlangt haben. Dari ist in Afghanistan verbreitet. Damit wäre eine Verbindung zu den wenigen Metern entfernten afghanischen Sitz-Demonstranten sehr wahrscheinlich. Diese Demonstranten hatten übrigens vor einigen Tagen landesweite Sitzstreiks in schwedischen Schulen angedroht, um den Schulbetrieb zu stören, bis sie ein Bleiberecht erhalten.

    Heute gab es auch wieder eine Schießerei in Stockholm. Mehrere Schüsse wurden aus einem vorbeifahrenden Auto auf einem Passanten abgefeuert, der dabei verletzt wurde. Die Staatsanwalt geht von einem Mordversuch aus.

    Heute wurde auch ein ehemaliger Schüler eines Gymnasiums in Halmstad angeklagt, wo er einen anderen mit einem Messer angriff und verletzte. Der Anklage lautet auf Mordversuch.

    Mal sehen, was der heutige Samstag in Schweden noch so alles bringt.

  41. … berichtete PI-NEWS über einen Polizisten, der hinterrücks am Stockholmer Medborgarplats mit einem Messer angegriffen wurde. Laut Polizeiquelle handelt es sich beim Täter um ein sogenanntes marokkanisches Straßenkind (gatubarn), das zwischen 20 und 30 Jahre alt sein soll.
    —————
    Hier fangen echte Jugendliche bzw. Kinder schon mit 15 an.
    Siehe Hannover, als die 15jährige Deutschenhasserin Safia S. im Hauptbahnhof einem Bundespolizisten in den Hals stach, um ihn zu ermorden – im Auftrag des IS.

    Der feine Bruder, 18jährig, Saleh S., hat als Sympathie für den IS Molotow-Cocktails vom Vordach eines Einkaufszentrums geworfen. Sein Ziel war, möglichst viele Menschen zu töten „und dadurch Angst und Schrecken in der Bevölkerung zu verbreiten“.

    Das wird eines Tages mal als kleine Episode in die antideutsche Terrorgeschichte eingehen.

    Guckt mal, wie es in Italien zugeht:
    Tausende gläubige Muslime in Italien am Hauptbahnhof in Neapel – Gemeinsames Beten zum Opferfest
    https://www.youtube.com/watch?v=t6PUykfhLj4&app=desktop

Comments are closed.