Screenshot der Tagesschau-Seite "Faktenfinder" zum Thema Scharia.
Print Friendly, PDF & Email

Von SARAH GOLDMANN | Unter der Rubrik „faktenfinder“ maßt sich die ARD seit Mittwoch an, „Antworten“ auf Fragen zur Scharia zu geben. Zum Beispiel auf diese: Kann man aus dem Islam austreten?

Hier die „Antworten“ der ARD, fortlaufend zitiert und kommentiert von PI-NEWS:

„Was der Islam ablehnt, ist Atheismus.“

Kommentar: Die Frage „Kann man austreten?“ wird nicht beantwortet. Wird hier ein anderer Gedanke eingeleitet? Fehlanzeige:

„Für viele Muslime ist es nicht vorstellbar, dass Menschen „nicht glauben“.“

Kommentar: Das ist ihnen unbenommen, was sie sich vorstellen können oder nicht. Die Frage war: „Kann man austreten?“ Weiter:

„Auch kann man aus dem Islam nicht austreten wie aus der katholischen oder evangelischen Kirche.“

Nicht so wie aus der Kirche, aha. Und wie dann? Kann man denn überhaupt austreten? Antwort:

„Als Muslim wird man geboren – und bleibt es somit sein Leben lang.“

WER bestimmt das denn? Allah? Der Imam? Die islamische Regierung? Das Messer des Nachbarn? Keine Antwort.

„Eine Abwendung vom Glauben ist für viele also ein privater Schritt und kein öffentlicher.“

Was heißt das? Als Folge der nicht erklärten kruden These, dass man sein Leben lang Moslem bleibe, wird hier angeführt, dass die Abwendung vom islamischen Glauben deshalb („also“) „für viele“ ein privater Schritt sei, kein öffentlicher.

„Mustafa, bist du Moslem?“ „Ja, war ich mal, aber ich glaube daran nicht mehr. Ich bin jetzt Christ geworden.“

Das kann man zu einem Freund sagen oder vor der versammelten Moscheegemeinde, privat und öffentlich. Allerdings hat es einen tieferen Sinn, dass das eher „privat“ geäußert wird, wenn überhaupt. Der Sinn ist, dass auf den erklärten Austritt aus dem Islam auch jetzt noch islamrechtlich (und zum Teil auch ganz praktisch) die Todesstrafe steht, nach der Scharia. Da tröstet es wenig, wenn „moderne“ islamische Länder diese nicht mehr vollstrecken, sondern „nur“ Gefängnis oder Umerziehungslager verhängen, wie in Malaysia. Kein Wort davon bei den Aller-Ersten der Verharmloser.

„Na ja“, kommt dann in der Regel der Einwand, „aber hier bei uns, da gilt ja das Grundgesetz, da leben wir doch friedlich zusammen.“ Fritz Frey von REPORT richtete 2006 an sieben Islamverbände in Deutschland die Frage, wie sie zu einem Glaubenswechsel weg vom Islam stehen. Hier am Ende des Videos die ernüchternde Antwort:

„Gerne hätten wir gewusst, wie in Deutschland ansässige muslimische Organisationen den Übertritt zum christlichen Glauben bewerten. Sieben haben wir angeschrieben, nur eine gesteht hier lebenden Muslimen das Recht auf einen Glaubenswechsel zu. Die anderen haben ausweichend oder gar nicht geantwortet. Schade.“ 

Ja, schade, ARD, schade um eure Blödheit und Naivität, die sich in den 12 Jahren nach Freys mutigem Beitrag mehrfach potenziert zu haben scheint. Vielleicht ist es aber auch einfach nur euer Sendeauftrag, euer devot ausgeführter Bütteldienst für die Merkel-Regierung, warum ihr den Islam in einem möglichst hellen Licht darstellt. Rein und ohne jeden Makel, ohne jede Kritik, ohne die Wahrheit auch nur zu streifen. Fein gemacht, ihr Pseudo-„Faktenfinder“.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

100 KOMMENTARE

  1. „Was der Islam ablehnt, ist Atheismus.“
    Aber da geht es doch schon los. Stupides schwarz-weiß-Denken einer Ideologie, die sich gegen das Grundgesetz richtet.
    Denn in Deutschland zählt der Atheist genausoviel wie der „Gläubige“. Wenn ein pädophiler Beduine die „Ungläubigen“ mit Schafen und Schweinen gleichsetzt, zeigt das, wie sehr diese Ideologie zu und gehört.
    Unglaublich, mit welcher Vehemenz die Abzock-Sender uns die Scharia schmackhaft machen wollen! Die Kleinsten werden auf KIKA indoktriniert, wo ein ISlamischer Salafistenbart-Träger seiner halb so alten „Perle“ das Tragen figurbetonter Kleidung verbietet, den Großen wird eine verfassungsfeindliche Ideologie als etwas Positives schmackhaft gemacht.
    Und für so ein Scheixxprogramm werden wir noch abgezockt?

  2. Gehören auch Steinigungen und abgeschlagene Gliedmaßen zur Scharia?

    Ja. Die Scharia sieht schwere Strafen vor für „Vergehen gegen die göttliche Ordnung“:

    – Unzucht, also Sex außerhalb der Ehe:
    – Verleumdung wegen Unzucht, also jemand anderen der Unzucht beschuldigen:
    – Genuss berauschender Getränke:
    – Diebstahl wertvoller und gut verwahrter Gegenstände:
    – Straßenraub und Wegelagerei:

    http://faktenfinder.tagesschau.de/inland/scharia-101.html

    Trotz aller berechtigten Kritik im Artikel.
    Das die Sharia überhaupt bei tagesschau.de thematisiert wird ist schon ein Meilenstein.

  3. „Gerne hätten wir gewusst, wie in Deutschland ansässige muslimische Organisationen den Übertritt zum christlichen Glauben bewerten. Sieben haben wir angeschrieben, nur eine gesteht hier lebenden Muslimen das Recht auf einen Glaubenswechsel zu. Die anderen haben ausweichend oder gar nicht geantwortet. Schade.“ .

    Die Mohammedaner wissen, dass die hier leichte Beute machen und kaum noch Gegenwehr erwarten müssen.
    Daher können die sich das dreiste Auftreten erlauben.

  4. Selbst bei Steinigung wird noch relativiert, was das Zeug hält:
    „Wichtig bei all diesen Strafen ist, dass das islamische Recht keine Selbstjustiz vorsieht. Bilder von einem Mob, der eine Frau auf der Straße zu Tode prügelt, weil sie den Koran verbrannt haben soll, passen nicht zum Verbot der Selbstjustiz.“
    Na dann ist ja alles gut und gerecht. In dem einen Land gibt es Geldstrafe, in dem anderen Land wirst du von einem Mob, der freudig „Allahu Akbar!“ schreit, grausam zu Tode gesteinigt, aber: hey, ist das nicht das Gleiche? Und freu dich! Selbstjustiz ist verboten.

  5. Das_Brett_vor’m_Kopf_ist_so_schön_Bunt 12. Januar 2018 at 07:08
    […]
    Trotz aller berechtigten Kritik im Artikel.
    Das die Sharia überhaupt bei tagesschau.de thematisiert wird ist schon ein Meilenstein..

    Die Mohammedaner und ihr „Glaube“ haben hier generell nichts zu suchen. Die sollen sich von hier VERPISSEN und zwar für immer und auf nimmer Wiedersehen.

  6. Hier liegt ganz klar Verfassungsbruch vor, „Moslem ist man ab Geburt“ und „Austreten aus Islam ist nicht möglich.“.

  7. MAN KANN AUS DEM PSSLAM AUSTRETEN. JEDEN TAG TRETEN EIN PAAR AUS UND WERDEN DANACH NICHT MEHR GESEHEN.
    WIE SAGTE EIN IMAM :“WENN MAN AUS DEM PSSLAM AUSTRETEN KOENNTE, WAERE UNSER GLAUBE SCHON NACH EIN PAAR MONATEN ZERSTOERT.“ DIE WISSEN DAS GENAU.

  8. kleinemarie 12. Januar 2018 at 07:16
    […]
    Verfassungsschutz: Reichsbürger planen offenbar Armee und bereiten sich auf „Tag X“ vor

    Verfassungsschutz: Reichsbürger planen offenbar Armee und bereiten sich auf „Tag X“ vor

    Verfassungsschutz hat Reichsbürger und die Prepperszene infiltriert, dort scharfe Waffen und verbotene Schriften deponiert.

  9. >>aber hier bei uns, da gilt ja das Grundgesetz

    Es wird sich irgendwann ein nicht komplett analphabetischer Türke finden, der die IPD (islam Partei Deutschland) gründet. Die wird dann von all den eingebürgerten Migranten, den Konvertiten und einer Großzahl von grünen und linken Spinnern gewählt.

    Dann hat sich dann das auch mit dem Grundgesetz.

  10. Man kann sich nur voller Abscheu und Ekel abwenden, und den Rosenkranz mit geballter Faust beten:

    No pasaran! Sie werden nicht durchkommen!

  11. O Wir haben hier in Deutschland davon geträumt islamisiert zu werden und deutsche frauen lieben es mit dem Teufel zu schlafen und kleine Biester großzuziehen!

    Anders kann man sich diese Einstellung zum Islam und dessen Landnahme nicht erklären…

  12. TotalVerzweifelt 12. Januar 2018 at 07:27
    „aber hier bei uns, da gilt ja das Grundgesetz“

    Da wäre ich mir im Falle gläubiger Moslems nicht so sicher. Es sind mehrere Fälle bekannt wo die Gläubigen sagen das „unsere (Grund)Gesetze“ für die nicht gelten.

  13. Das_Brett_vor’m_Kopf_ist_so_schön_Bunt 12. Januar 2018 at 07:08
    >>Trotz aller berechtigten Kritik im Artikel.
    >>Das die Sharia überhaupt bei tagesschau.de thematisiert wird ist schon ein Meilenstein.

    Ich finde das hier ganz ehrlich gesagt viel schlimmer als Verschweigen. Hier wird wirklich nach Göbbelscher Manier gelogen, propagandiert und Balken gebogen, um die scharia als etwas Normales und Positives darzustellen.

  14. Vielleicht noch ein Hinweis an die Desinformations-Lumpen im Staatsfunk:

    Apostasie gilt nach dem islamischen Recht als das schlimmste Verbrechen, welches ein Mensch überhaupt begehen kann, deren Konsequenz der Tod ist.

    Selbst in „modernen“ Moslem-Staaten, wie etwa der Türkei, werden viele gesellschaftliche und staatliche Zwänge auf gebaut, damit etwa ein Wechsel vom Islam zum Christentum faktisch nicht möglich ist.

    Da es auch in der Türkei kein ausgebautes Sozialsystem gibt, bedeutet dann der Ausstoß aus der Sippe, der in der Regel dem Islam- Austritt folgt, die soziale Isolierung und völlige Verarmung im Notfall. Staatlicherseits kommen hinzu nachteilige Regelungen zivilrechtlicher Art (Erbrecht, Eherecht) und im Einzelfll auch konstruierte strafrechtliche Konsequenzen.

    Wikipedia:

    Im Sudan (StGB aus dem Jahre 1991, Art. 126), Jemen und Iran sowie in Saudi-Arabien, Katar, Pakistan, Afghanistan, Somalia und in Mauretanien (StGB aus dem Jahre 1984, Art. 306) kann Abfall vom Islam noch heute mit dem Tode bestraft werden, und es werden vereinzelt auch Hinrichtungen durchgeführt, so etwa im Jahre 2000 bei einem somalischen Staatsbürger.

    Es ist schlicht unglaublich, wie sich die zwangsgebührenfinanzierten Lumpen des Staatsfunks aufführen.

  15. Das_Brett_vor’m_Kopf_ist_so_schön_Bunt 12. Januar 2018 at 07:39
    >>>„aber hier bei uns, da gilt ja das Grundgesetz“
    >>Da wäre ich mir im Falle gläubiger Moslems nicht so sicher. Es sind mehrere Fälle bekannt wo die Gläubigen >>sagen das „unsere (Grund)Gesetze“ für die nicht gelten.

    Ganz Ihrer Meinung. Ich habe nur zitiert, was im Artikel stand.

  16. Früher entnahm man aus der Religion und/ oder aus Märchen die gesellschaftlich gewünschten Verhaltensweisen. Heute sind es Medien und Filme. Aber diesen Kuppelfilm auf dem Kinderkanal halte ich für perfide. Schon allein, dass es Namens- und zumindest eine offenliegende rechnerische Altersfälschung gab. Doch die Intention ist m.E. einfach verantwortungslos. Jetzt hörte ich, dass es bei der ARD erst richtig mit der Indoktrination losgehe, z.B. im Februar 2018 mit dem Film „Flucht aus Europa – Aufbruch ins Ungewisse“. Die fiktionale Handlung: Deutschland wird von Rechten regiert und eine kleine Familie flüchtet nach Südafrika.
    Die ARD Tochter zu 100% Degeto produziert dieses Machwerk. Die Tochter Christine von Wolfgang Schäuble, die die Frau von Thomas Strobl (in der BW-Regierung) ist, ist die Produktionsgeschäftsführerin dieser Gesellschaft mit einem Budget von 400 Millionen Euro. Dennoch sollen die Pflichtbeiträge 2021 erhöht werden.
    Das finde ich nicht in Ordnung. Ich bitte, hierzu am Ball zu bleiben, dem Verdacht von Missbrauchs- und Manipulationsabsichten auf die Spur zu kommen. Sollten Anhaltspunkte aufgespürt werden können, diese dann aber anzupragern, wo immer es geht. Ich bitte PI-news.de, Pegida, die AFD, Compakt, die Weltwoche von Roger Köppel, Herrn Dr, Sarrazin, Herrn Prof. Bolz, Herrn Dr. Kissler, Herrn Dr. Weimer, Herrn Dr. Schwennike, Herrn Dr. Tichy und alle kritischen Menschen, sich für die Abschaffung der Pflichtbeiträge einzusetzen. Ich bin gegen eine Kuppelei von naiven Mädchen mit Muslimen. Ich bin gegen die Verharmlosung der politischen Islamideologie, wie hier oben beschrieben. Ich möchte diese Perfidie weder sehen, noch im eigenen Land von öffentlich-rechtlicher Seite ertragen müssen, geschweige denn auch noch mitfinanzieren. Das Unrecht springt einem förmlich an. Das stinkt doch zum Himmel.

  17. Trump bringt es auf den Punkt.

    „Rassistische Äußerungen
    Trump nennt Afrika-Staaten „Drecksloch-Länder“

    „Warum wollen wir diese Leute aus Afrika hier haben? Das sind Drecksloch-Länder. Wir sollten mehr Leute aus Norwegen reinlassen.“ Mit diesen Worten quittierte Donald Trump am Donnerstag eine Gesprächsrunde über die Reform der Einwanderungsgesetze und löste einen Sturm der Empörung aus.

    Washington. Das Weiße Haus gab sich am Donnerstagabend keine Mühe, die Aussagen des Präsidenten abzustreiten: „Es gibt ja einige Politiker in Washington, die sich vor allem für andere Länder einsetzen“, sagte ein Sprecher. „Aber Präsident Trump wird immer für die Amerikaner kämpfen.“

    Nach Angaben mehrerer Teilnehmer sprach Trump von Immigranten aus „shithole countries“ am Rande einer überparteilichen Debatte in seinem Büro. Die Senatoren Richard „Dick“ Durbin (Demokrat) und Lindsey Graham (Republikaner) hätten dem Chef des Weißen Hauses gerade die gegenwärtigen Programme erklärt, nach denen Menschen aus Katastrophengebieten in den Vereinigten Staaten um Aufnahme bitten können. Kaum kam die Sprache auf Länder wie Haiti, die von Erdbeben teilweise verwüstet wurden, soll es für Trump kein Halten mehr gegeben haben. Gegenüber der „New York Times“ und der „Washington Post“ zitierten mehrere Personen, die an dem Treffen teilgenommen hatten, den Präsidenten mit den Worten: „Warum kommen all diese Leute aus Haiti und den afrikanischen Staaten überhaupt in unserer Land?“

    Es sind nicht die ersten rassistischen Ausfälle des Staatsoberhauptes. Bereits im vergangenen Jahr sorgte der 71-Jährige für Empörung, als er behauptete, „alle Menschen aus Haiti haben Aids“. Und mit Blick auf die Menschen in Nigeria sagte Trump: „Wenn diese Leute einmal Amerika sehen, kehren sie nie wieder in ihre Hütten zurück.““

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Trump-nennt-Afrika-Staaten-Drecksloch-Laender

  18. Wie immer, wird vom Staatsfunk eitel Sonnenschein gepredigt. Der Moslem kennt keine Gesetze, so wie wir sie haben. „Recht und Ordnung“ bestimmt der Mohammed bzw. seit 1500 Jahren die vom Teufel infizierte Moslemgesellschaft. Der Unterschied von Scharia, Fiqh und abendländisches Recht ist mittlerweile gut nachzulesen. Wer glaubt, daß die Mehrheit der Moslems sich an deutsches Recht hält, ist naiv. Die wollen das gar nicht. Sonst dürften sie sich nicht mehr Moslem nennen. Nicht umsonst spielt sich das Abschlachten in diesen Mohammed verseuchten Ländern ab. Das Recht herrscht in den infizierten Köpfen. Und je mehr wir davon haben, umso rechtloser geht es hier zu.

  19. „Als Moslem wird man geboren … .“

    Das ist der größte Schwachsinn, den die von sich geben konnten.
    Der Islam also biologisch begründet? Aber wir sollen die Rassisten sein.

    Jaklaaaaaa.

  20. Es ist jetzt 8:05 Uhr…

    Aus Berlin nur dröhnendes Schweigen…oder was?

    Wo steckt ES? Wo ist die Gottkönigin? Ich dachte, in der Nacht soll der große Durchbruch kommen?

    Wieder nur Luftpumpe…

  21. Wer den Islam fälscht oder nachmacht oder verfälschten oder nachgemachten Islam in Umlauf bringt, wird nicht unter weiteren vier Jahren Merkel bestraft.

    Bäätschi

  22. Iche 12. Januar 2018 at 08:05

    Es ist sogar perfider. Laut musel-lehre werden ALLE Menschen als moslems geboren. Unglaübige sind streng genommen Abtrünnige. Was stand noch mal für eine Strafe auf Apostasie…?

  23. kleinemarie
    12. Januar 2018 at 07:16

    *kopftisch*, *facepalm* *badum ts* und wie das alles heißt.

    Ich habe sogar gehört, die planen einen Fackelumzug zum Reichstag *flenn*.

    Die sind doch total verblödet!

  24. Ich will nicht mit Pflichtbeiträgen abgezockt werden, welche es dem Staats-Medien-System, wie z.B. ARD und Degeto erlauben, mit zweifelhaften Produktionen dem Untergang des freiheitliches Rechtsstaates in der Zukunft Vorschub zu leisten. Der Islam ist eine Gefahr für unsere Rechtsordnung. Es gibt Länder, die einst christlich besiedelt waren, da hat der Islam alle Christen vertrieben. Das kann man sehr leicht tun mit der Scharia. Und die Scharia wird TODSICHER eingeführt, wenn die Muslime die Mehrheit haben. Diese ist bei der jetzigen Politik TODSICHER abzusehen. Ich möchte nicht den Tod meiner Kultur und die Okkupation meines Heimatlandes durch eine feindlich gesinnte Kultur mittels Zwangsabgaben mitfinanzieren. Wie perfide ist denn eigentlich dieses sich „öffentlich-rechtlich“ nennende Mediensystem? In meinem Namen und Auftrag ist das alles nicht. Ich empfinde das als eine einzige Vergewaltigung.

  25. Hauptschuld am Niedergang unserer Heimat sind:
    1. Das neue Testament und dadurch Gehirnamputierte und weichgespülte Homochristen
    2. Die durch Feminismus und Quoten installierte Sozialindustrie
    3. Die unfruchtbare, selbstzerstörerisch Nägel kauende Irre aus dem Osten

  26. Sie wagen es nicht, die volle Wahrheit über den kranken Dreck zu veröffentlichen. Täten sie es, dann sähe es für die Kopfabschneidersekte äußerst übel aus.
    Daher ist die Aufklärungsarbeit z. B. von Michael Stürzenberger nicht hoch genug zu schätzen.

  27. Und öffentlich rechtlicher Staatsfunk, gehört bis auf einen Nachrichtenkanal angeschafft. Dieser könnte 24 Stunden aktuelle Nachrichten bringen, ohne links politisch motivierte Indoktrination durch links grün versifften Motoratoren wie Claus Kleber, die ihre Meinung über die eigentliche Nachricht Stellen. Solch ein Sender lässt sich garantiert für ein Zehntel der jetzigen Gebühren finanzieren.

  28. Und öffentlich rechtlicher Staatsfunk, gehört bis auf einen Nachrichtenkanal angeschafft. Dieser könnte 24 Stunden aktuelle Nachrichten bringen, ohne links politisch motivierte Indoktrination durch links grün versifften Motoratoren wie Claus Kleber, die ihre Meinung über die eigentliche Nachricht Stellen. Solch ein Sender lässt sich garantiert für ein Zehntel der jetzigen Gebühren finanzieren.

  29. Überall wird doch mittlerweile versucht, uns den Moslem schmackhaft zu machen. In Dokumentationen, Nachrichten, Spielfilmen, in Katalogen, auf Prospekten, auf Verkaufspackungen. Nach und nach verschwindet das typisch abendländische und wir sehen nur noch Mischwesen, die weiblichen dann nur noch mit Kopftuch, versteht sich.

  30. Die nüchternen Analysen dieser Mainstream-Lügen tun gut. Ich hoffe (und glaube es auch), dass immer mehr Leute alternative Medien wie PI-News lesen.

    Hier ein Artikel aus der Neuen Züricher Zeitung. Diese schreibt oftmals mit dem Mainstream, aber oft auch dagegen, so wie z. B. in diesem Artikel, in dem es um eine staatlich angewandte psychologische Manipulations-Methode („Nudging“) geht.

    https://www.nzz.ch/feuilleton/was-ist-schon-ein-schubser-ld.1346171
    „… Mit der Waffe des Konformitätsdrucks und dem subtilen Spiel mit dem schlechten Gewissen appellierte man an Instinkte, wie sie auch manipulatorische Werbetechniken und politische Propaganda nutzen. …“
    „… Gemäss dem deutsche Psychologen Gerd Gigerenzer, auch er ein Kritiker von Nudging, leben wir in einer Welt voller Ungewissheiten, Risiken und Verführungen. Deshalb ist es wichtig, Menschen, vor allem jungen Menschen, zu helfen, damit umzugehen, indem wir sie informieren und damit ihre Rationalität und Entscheidungsstärke unterstützen. Damit erst fördern wir auch ihre Freiheit.
    Durch konsequentes behördliches Nudging wird der Einzelne gerade dort, wo er unsicher, schwach oder unwissend ist – und deshalb ein Defizit an Rationalität aufweist –, der Notwendigkeit enthoben, die Fähigkeit zum Umgang mit Unsicherheit zu entwickeln. Er wird auch von der Aufgabe entbunden, Willensschwäche durch «Arbeit an sich selbst» zu überwinden oder sich besser zu informieren. Systematisches behördliches Nudging wird so selbst zum freiheitsgefährdenden Anreiz – nämlich zum Anreiz, sich vom Staat bevormunden zu lassen und ohne Risiken zu leben. …“

  31. Heimatsternle
    Es gibt Länder, die einst christlich besiedelt waren, da hat der Islam alle Christen vertrieben. Das kann man sehr leicht tun mit der Scharia. Und die Scharia wird TODSICHER eingeführt, wenn die Muslime die Mehrheit haben.
    …………………..
    Das Problem sind doch die deutschen Politdarsteller, die Millionen Mohammedaner „hierher retten“.

  32. Sharia = alah’SS Gesetz (key ayah) https://quran.com/5/48

    z. B. Haende amputieren quran.com/5/38-40
    24/2 Eherecher peitschen
    oder Frauen schlagen 4/34

    Hofpapagei,
    ‚Das Preisgeld von 150.000€ kommt „SOS Femmes et Enfants Victimes de Violence Familiale“ zugute: Die nigrische Organisation setzt sich gegen häusliche Gewalt gegen Frauen und Mädchen ein‘

    https://t.co/OfsmXg4pIv

  33. Mit dem verlogenen Artikel, offensichtlich verfasst von einem Mohammedaner, bestätigen die ARD-Mitarbeiter einmal mehr maximale Naivität und verbrecherische Dummheit:

    In bekannter mohammedanischer Manier werden mörderische, frauenfeindliche Bestimmungen der Scharia schön geredet

    „- Unzucht, also Sex außerhalb der Ehe: Verheiratete (Mann und Frau) werden hierfür mit dem Tod durch Steinigung bestraft, nicht Verheiratete mit 100 Peitschenhieben. Allerdings gibt es relativ hohe Hürden, um diese Strafen zu verhängen, unter anderem VIER MÄNNLICHE AUGENZEUGEN. Sie zu finden, dürfte die größte Hürde für eine Verurteilung sein. Einige Rechtsgelehrte gehen deshalb davon aus, dass diese Strafe praktisch überhaupt nicht verhängt werden kann.“

    Richtig ist, dass gegen MÄNNLICHE Vergewaltiger eine Strafe praktisch überhaupt nicht verhängt werden kann, da die Frau nie vier MÄNNLICHE Zeugen vorweisen kann. Sofern vier weitere Männer anwesend waren, waren sie in der Regel an der Vergewaltigung beteiligt.

    Die vergewaltigte Frau, die eine Vergewaltigung meldet und nur drei MÄNNLICHE Zeugen vorweisen kann (was bereits unmöglich ist), wird in der Folge wegen Unzucht bestraft, gesteinigt oder ins Gefängnis geworfen, wie in vielen islamischen Staaten üblich.

    Mit offensichtlichen Lügen und der Darstellung aus der Sicht des Vergewaltigers verharmlost die ARD die blutige Scharia, ein verbrecherisches Reglement, dem während 1400 Jahren vor allem Frauen und Nicht-Mohammedaner zum Opfer gefallen sind.

    Angesichts der Opfer, insbesondere Frauen, die heute weltweit unter der Scharia leiden oder während der letzten Jahrhunderte zu Tode gefoltert wurden, sollte man das ARD-Gesindel mit der Peitsche aus den staatsfinanzierten Häusern jagen.

  34. Beim 1. Diebstahl wird die rechte Hand amputiert, beim 2. Diebstahl der linke Fuss.
    Da müsste ja die Hälfte der Musels einhändig oder einfüssig unterwegs sein.
    Lieber ARD Faktencheck, wenn ihr so was
    schreibt, dann müsst ihr aber auch dazu schreiben, das dies nur gilt, wenn ein Musel einen Musel beklaut. Dann müsst ihr auch schreiben, dass man mit Ungläubigen so ziemlich alles machen kann(belügen täuschen,beklauen,vergewaltigen,ermorden), ohne bestraft zu werden, im Gegenteil, je grausamer , je höher die Belohnung im Jenseits.

    Patrioten aller Länder vereinigt euch.

  35. Das_Brett_vor’m_Kopf_ist_so_schön_Bunt 12. Januar 2018 at 07:08
    Gehören auch Steinigungen und abgeschlagene Gliedmaßen zur Scharia?

    Ja. Die Scharia sieht schwere Strafen vor für „Vergehen gegen die göttliche Ordnung“:

    – Unzucht, also Sex außerhalb der Ehe:

    ——–
    Also, erst die Ziege oder den Esel heiraten, sonst gibts Schläge !

  36. Aus dem Islam kann man ganz einfach austreten. Es kann sogar gegen den eigenen Willen passieren, dass man per Fatwah zum Ungläubigen erklärt wird, ein Vorgang der z.B.in Ägypten Schlagzeilen machte, weil der betroffene Mann damit gleichzeitig von seiner mohammedanischen Ehefrau geschieden wurde. Ein Ungläubiger kann nach Scharia nicht mit einer Mohammedanerin verjeiratet sein.
    EIn Problem ist, der Austritt aus dem Islam aber mit dem Tode bestraft werden kann, was aber nichts daran ändert, dass er möglich und von der Scharia auch vorgesehen ist.

    Was vielen unbekannt zu sein scheint, ist jedoch, dass man nach kanonischem Recht nicht aus dem Christentum austreten kann. Einmal getauft, bleibt man immer Christ. Durch Abwendung von Gott kann man lediglich exkommuniziert werden. Das heißt dann, dass man, um wieder in die Gemeinschaft aufgenommen zu werden, sich nicht einfach erneut taufen lassen kann, sondern um Absolution ersuchen muss. Ein Austritt aus der Kirche ist ein standesamtlicher Vorgang, der von der Kirche nicht anerkannt wird.

  37. Gegen die heutigen Lügner im staatlichen Fernsehen war Karl Eduard von Schnitzler ein Heiliger ! Will man mit solchen Sendungen den Kirchenaustritten entgegen wirken?

  38. Barmbecker Messer-Attentäter vor Gericht

    desinformiert der Staatsfunk in der Überschrift. Was hat der Moslem-Killer aus „Palästina“ mit „Barmbeck“ zu tun? Das ist der zufällige Ort, wo der Moslem gemessert hat, einen „Ungläubigen“ schafft er zu ermorden, sechs Weitere überlebten durch Glücksumstände.

    Was ist die wesentliche Information, die in der Überschrift zum Ausdruck kommen soll?
    Dass der Moslem-Killer ausgerechnet in Barmbeck einsickern konnte, weil die Blut-Raute dieses Mordsgesindel überall in Deutschland mit ihren offenen Grenzen willkommen heißt?

    Oder daß es sich wieder um einen Killer-Moslem handelt, der den Zwang verspürt, korangemäß Ungläubige abzuschlachten?

    Übrigens, das Stück Dreck mit der Historie aus dem Merkel-Tollhaus:

    Ahmad A. kam im März 2015 aus Norwegen nach Deutschland, vorher soll er sich auch in Spanien und Schweden aufgehalten haben. Sein Asylantrag wurde 2016 abgelehnt, eigentlich hätte er nach Norwegen zurückkehren müssen. Allerdings versäumte das Bundesamt für Migration eine Frist, die Norwegen verpflichtet hätte, ihn zurückzunehmen. Ahmad A. galt nun als ausreisepflichtig und war, nach Aussagen der Behörden, dazu auch bereit, allerdings fehlten die nötigen Papiere. Noch am Morgen des Attentats hatte er sich beim zuständigen Amt erkundigt, ob die Papiere aus Palästina inzwischen da seien.

    https://www.zdf.de/nachrichten/heute/barmbeker-messer-attentaeter-vor-gericht-100.html

    Die korrekte Überschrift hättte in etwa lauten müssen

    Merkel-Gast und Moslem-Killer versucht Christen zu ermorden, bei einem hat es geklappt

  39. „… Wie Heiko Schrang auf seiner Seite „Macht steuert Wissen“ schreibt, will Justizminiter Heiko Maas nur drei Tage nach der Verabschiedung der Internetzensur (NetzDG) im Bundestag nun durchsetzen, dass bei Google & Co. die Inhalte von ARD und ZDF vorrangig angezeigt werden müssen.

    Heiko Schrang… Auch so ein Windei, daß nur auf Clickbaits aus ist.

    Das war Teil des Entwurfs des SPD-Wahlprogrammes, eingebracht von Leute wie Lars Klingbeil.
    Beeindruckende IT-Biographie des „Experten für Digitalpolitik“ der SPD:

    Wikipedia: * 23. Februar 1978
    Nach dem Abitur in Munster und dem Zivildienst in der Bahnhofsmission in Hannover begann Klingbeil … 1999 ein Studium der Politischen Wissenschaft, der Soziologie und der Geschichte an der Universität Hannover, das er 2004 mit dem Magister abschloss. Von 2001 bis 2004 erhielt er ein Stipendium der Friedrich-Ebert-Stiftung.

    Allein ein Teil dieser Daten würde bei mir reichen, die Bewerbung angewidert in den Papierkorb zu werfen.

  40. unglaublich 12. Januar 2018 at 08:57
    Meine Frage wäre: Was läuft eigentlich in unserem Land unter Merkel ab?

    ——
    Mach die Augen auf und schalte dein Gehirn ein !

  41. Fakten 12. Januar 2018 at 09:12
    „… Wie Heiko Schrang auf seiner Seite „Macht steuert Wissen“ schreibt, will Justizminiter Heiko Maas nur drei Tage nach der Verabschiedung der Internetzensur (NetzDG) im Bundestag nun durchsetzen, dass bei Google & Co. die Inhalte von ARD und ZDF vorrangig angezeigt werden müssen.
    ———
    Da wird es doch bis zum fest angeschlossenen verplombten Radio und Fernseher nicht mehr weit sein, natürlich ohne Ausschaltknopf !

  42. @Fakten 12. Januar 2018 at 09:12

    das schlimme, sein Vater war Hauptfeld bei der BW, anständiger Kerl (mein Vater kennt den persönlich) weiss nicht was da schief gelaufen ist

  43. Frauen der Me too Bewegung begebt euch in die Islamischen Länder und tretet dort für die Rechte der Frauen ein und nicht für irgenwelche sogenannte Beischlafdarstellerinnen die sich in Rollen hochgebumst haben !

  44. Norefugeesinside 12. Januar 2018 at 07:34

    „O Wir haben hier in Deutschland davon geträumt islamisiert zu werden und deutsche frauen lieben es mit dem Teufel zu schlafen und kleine Biester großzuziehen!“

    Weswegen die einzige Lösung nur darin bestehen kann, die Moslems mitsamt (!) ihren unterworfenen Frauen abzuschieben.

  45. Lügenpresse halt. Wer erwartet von den Zwangsanstalten die Wahrheit über den Islam? Sie haben doch im Chor gesungen, dass es den Islam gar nicht gibt. Haben uns immer wieder vorgesungen, dass er in der Türkei ganz anders ist. Und in Indonesien noch anders. Wirlich? Immerhin sehen wir im Laufe von wenigen Jahren immer klarer. Ach ja, Syrien tauchte auch hin und wieder als positives Beispiel für moderaten Islam auf. Aber das ist lange her.
    Und was Scharia ist, darüber muss man auch nicht mehr spekulieren. Dafür gibt es ein Handbuch, das autoritativ erklärt, was Scharia ist. Und da muss man auch nicht ARD und ZDF fragen, denn die sind keine anerkannten Rechtsquellen des Islam und können viel erzählen, wenn der Tag lang ist.
    Reliance of the Traveller heißt das Buch und vielleicht gibt es sogar inzwischen eine deutsche Übersetzung. Sehr empfehlenswert für Jugendliche, die islamophil sind, denn Musike ist streng verboten, nur religiöser Gesang ist erlaubt.
    Schluss mit Party, Schluss mit Dance, Hip Hop und Black Metal Protagonisten hackt man ganz sicher erst mal ne Hand ab. Dann geht vielleicht noch Country Musik heimlich mit Dobro, bis die nächste Hand dran ist. Dann geht nur noch Fußtrommel. Usw usw.
    Wer sich informieren will, kann das heute besser als je zuvor.
    Selbst die Predigten in den Moscheen der islamischen Länder kann man heute verstehen, weil die fleißigen Leutenvon Memri die tollsten Stilblüten auf Youtube stellen.
    Und der Islam, der da zu sehen ist, der ist wirklich anders.
    Anders besonders als der Islam, von dem die Zwangsanstalten phantasieren. Aber den Islam gibts ja auch nicht. Wie wahr. Er ist eine reines Produkt von reinem Wunschdenken.

  46. „Faktenfinder“ ist für mich schon seit geraumer Zeit ebenso ein No-Go-Word geworden, wie es beispielsweise die Buzzwords „Weltoffenheit“ (gemeint: arschoffen) oder „bunt“ (gemeint: monströs ölfleckig) sind. Mir fällt zwar momentan nicht der Begriff ein, wenn Wörter entgegen ihrer eigentlichen Bedeutung in verdreherischer Absicht mißbraucht werden, aber „ich schaff‘ das schon“ – das gilt auch für dieses verlogene „faktenfinden“.

  47. Man weiß gar nicht mehr was man sagen soll. Laufen da wirklich nur noch verblödete, hirnlose Zellhaufen rum(bei der ARD)?
    Wer sich auch nur ein wenig mt deser Hassideologie beschäftigt hat, weiß eines.
    Entweder Islam oder Sklave oder Tod!
    Und wer es jetzt noch als tolerant und friedlich bezeichnet, sollte sich mit Marmelade erschießen, dann hätte er wenigstens einen süßen Tod. Oder aber, er weigert sich zum Islam über zu treten, dann erledigen es die friedlichen und toleranten Moslems.

  48. Ja, schade, ARD, schade um eure Blödheit und Naivität …

    Leute, Ihr solltet Euch allmählich damit abfinden, dass die Öffentlich-Unrechtlichen nicht blöd und naiv sind, sondern durchtrieben und charakterlos.

  49. einerderschwaben 12. Januar 2018 at 08:15
    …Hauptschuld am Niedergang unserer Heimat…(ist die) Irre aus dem Osten…
    Der Begriff „Irre“ besagt, dass eine Person nicht weiß, was sie tut.
    Die „Irre aus dem Osten“ weiß aber ganz genau, was sie tut.
    Wenn diese „Irre“ eine ihr übergebene Fahne Deutschlands angewidert an einen
    Speichellecker entsorgt, ist das nicht irre, sondern passt in das Profil dieser „Irren“.
    Diese „Irre“ ist zur Diktatorin Deutschlands aufgestiegen und hat jetzt widerlicherweise
    die Möglichkeit, das Vermächtnis des zum Teufel gegangenen Genossen Honecker
    zu erfüllen : Die Identität Deutschlands zu vernichten. Als gelernte Jugendorganisations-
    Fachkraft für Agitation und Propaganda der STASI-1-Diktatur verfügt sie über
    Kenntnisse, wie Menschen beeinflusst werden. Und nicht nur sie ist am Wirken, nein
    auch der Rattenschwanz der Systemschleimlinge, denn eine Tochter eines Pfarrers
    kann ja nur… usw. kotz.
    MERKEL MUSS WEG !
    MERKEL UND DIE DIKTATUR MÜSSEN WEG !

  50. Ich bin nicht getauft, beschnitten, zeremonisiert oder beschriftet, also absolute Atheistin. War nie im Himmel oder im Paradies. Habe niemandem etwas zuleide getan. Trotzdem erwartet mich in vielen Ländern die Todesstrafe. Soll ich diese Länder bzw. Religionen jetzt schön finden? Ich hasse sie!
    Große Physiker, z.B. Stephen Hawking (ist jetzt ´n blödes Beispiel, aber ich meine geistige Größe), behaupten: es gibt keinen Gott und Religion ist Märchen. Was soll ich jetzt machen?

  51. @ FoCS 12. Januar 2018 at 10:10:

    Leute, Ihr solltet Euch allmählich damit abfinden, dass die Öffentlich-Unrechtlichen nicht blöd und naiv sind, sondern durchtrieben und charakterlos.

    Ja. Und wenn wir schon dabei sind: die in den privaten Medien und in der Politik auch.

    Natürlich ist keine Lüge und keine Bosheit groß genug, dass es nicht Idioten gibt, die die Lüge glauben und die Bosheit für eine Wohltat halten. Wenn man mit ausreichend Macht, unvorstellbarer Dreistigkeit und geschwollenem intellektuellem Dahergerede verkündet: „Esst mehr Rattengift, das schmeckt prima und ist gesund!“ – dann gibt es Narren, die das tun und die sich auch dem Aufruf an andere anschließen.

    Daher gibt es tatsächlich bei jedem Sender, bei jeder Zeitung, in jeder politischen Partei selbstverständlich neben den Boshaften auch Narren (bei den Privatmenschen aus dem Bekanntenkreis handelt es sich wohl immer fast ausschließlich um Narren).

    Es ist vollkommen müßig, zu überlegen, sich an einzelnen Individuen aus der Öffentlichkeit abzuarbeiten, um rauszufinden, ob es sich um einen Lügner oder einen Narren handelt, sie bilden einen Block und der Kern des Blocks ist die Lüge und die Bosheit, nicht die Dummheit. Wenn ein Narr „aufwacht“, dann fliegt er entweder raus oder muss heucheln und zum Boshaften werden, um seine Stelle zu behalten.

    Das Abarbeiten an Individuen – und zwar einschließlich ALLER Politiker – ist ein ganz großer Holzweg. Sie sind irrelevant und verstellen die Sicht auf die Natur des Feindes, der mehr einem Pilzgeflecht gleicht als einer Hierarchie.

  52. Sauber dargelegt, was in den ÖR-Sendeanstalten für die, welche das Hirn abgeschaltet haben, auf die Flimmerscheibe gebracht wird.

  53. last_Patriot1 12. Januar 2018 at 09:00
    Da hat es keinen Unschuldigen erwischt, oder?
    Was werden uns nun die Schönfärber für Meldungen auftischen?

  54. Gehört auch zur Sharia:

    Sexuelle Nötigung nach Diskobesuch : 23-Jährige in Leck von Unbekanntem begrapscht – Polizei sucht Helfer
    https://www.shz.de/lokales/nordfriesland-tageblatt/23-jaehrige-in-leck-von-unbekanntem-begrapscht-polizei-sucht-helfer-id18770376.html
    vom 10. Januar 2018

    Ein couragierter Mann schreitet ein und vertreibt den Täter.(..)Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls.
    Der Täter soll ca. 1,70 Meter groß, schlank und 20 bis 25 Jahre alt gewesen sein. Er trug eine Jeans und eine Jacke und sprach mit Akzent.
    ———–
    Welcher arabische Akzent das wohl sein mag? Wir ffaffen daff??

  55. Man wird als Moslem geboren und bleibt es sein Leben lang.
    ——————–

    Hätte die ARD da nicht ausführen sollen, dass es durchaus moslemische Ströhmungen – auch hier in Deutschland – gibt, die diese Behauptung für alle Menschen festschreibt, auch für solche, die nach eigener Einschätzung als Christ oder Hindu oder Jude geboren wurden? Nein, das läßt man lieber weg, weil die islamischen Folgerungen aus dieser Behauptung durchaus unangenehm für die „Andersgeborenen“ werden können. Werden sie als Christen erzogen, gelten sie nämlich für die Fundi-Alle-Menschen-sind-Moslems-Fanatiker als Apostaten, die hinrichtungswürdig sind, weil man aus diesem Verein ja nicht austreten darf.

    Bei christlichen Sekten, die einen nicht austreten lassen, greift der Staat gern mal durch, aber beim Islam erkenne wir das Recht auf Unrecht unterwürfig an. Es ist einfach nur zum K…

  56. Ein Austritt aus der Kirche ist ein standesamtlicher Vorgang, der von der Kirche nicht anerkannt wird.
    ————–
    Kirchenrechtlich haben Sie recht, aber die heute aktiven Pastöre handhaben es anders. Wenn Sie aus der Kirche standesamtlich ausgetreten sind, verweigern viele katholische Priester die Sakramente bis hin zur letzten Ölung. Die kennen das Kirchenrecht nämlich selbst nicht, die kennen nur noch die Unterwerfung unter den Mammon und Allah.

  57. ARD Faktenfinder?
    Das ist ein geradezu klassisches Oxymoron. ^^

    PS: Man kann durchaus aus dem Islam austreten…..wenn man sein Leben erheblich verkürzen möchte.

  58. BenniS 12. Januar 2018 at 07:06; Ist ohnehin Blödsinn, wie ja immer gesagt wird gibt es keinen Islam(ismus), sondern Sunniten, Schiiten eventuell noch andere Iten, die mir grade nicht einfallen.
    Gehen wir von den Sunniten aus, dann lehnen die in zufälliger unbewerteter Reihenfolge folgende „Religionen“ ab: Christen, Juden, Hindus, Buddhisten, Schiiten, und Atheisten. Sollte ich noch einige andere Religionen vergessen haben, dann bitte anfügen. Für die Schiten gilt genau dasselbe, wobei hinten statt Schiiten Sunniten steht.

    Das_Brett_vor’m_Kopf_ist_so_schön_Bunt 12. Januar 2018 at 07:39; In der Präambel steht doch explizit, dass das GG für diese Leute ohnehin nicht gilt.
    Im Bewußtsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen,
    von dem Willen beseelt, als gleichberechtigtes Glied in einem vereinten Europa dem Frieden der Welt zu dienen, hat sich das Deutsche Volk kraft seiner verfassungsgebenden Gewalt dieses Grundgesetz gegeben.

  59. Mit oder über die Scharia überhaupt zu diskutieren ist verlorener Aufwand, verschwendete Mühe!

    Schlimmer noch: Der Islam ist ein 1400-jähriger MÖRDERKULT der tagtäglich Opfer fordert, und wird es immer so bleiben! Wer wie die LÜGENMEDIEN das immer noch nicht einsehen will, ist ein verbrecherischer Ignorant! Leider haben wir zu viele davon!

  60. Marie-Belen 12. Januar 2018 at 07:53
    Das sehen Frau Merkel , ihre Blockparteien, die Kirchen, Gewerkschaften, das Rote Kreuz….. ganz anders.
    Nur Einwanderer aus „Dreckslochländern“ are welcome!

    „President Trump Said He’d Prefer Immigrants From Norway Over ‚Shithole Countries’“

    http://fortune.com/2018/01/11/donald-trump-shithole-countries-immigration/
    ———————————–

    Merkel & Co. wollen Deutschland selbst unbedingt in ein „Shithole“ verwandeln. Ist ja Teil des „Deutschland verrecke“-Ziels.

  61. Serie „Sharia – wie veraendert die des Mohammedaners Resthirn ?“
    Heute: Die shariagerechte Missfallenbekundung durch 5x Messerstiche

    „Für ihn als strenggläubigen Moslem seien solche Kontakte eine schwere Sünde. ™.
    Der Mann habe ihn angefasst und versucht, seine Hose zu öffnen. 😉
    Daraufhin habe er dem Mann auf den Kopf geschlagen ( Oh-Oh)
    und sich mit einem Küchenmesser gewehrt. (SIC)
    Er sei davon ausgegangen, ihn nicht schwer verletzt zu haben.“ ™
    http://www.kn-online.de/Kiel/Vor-Gericht-26-Jaehriger-raeumt-Messerattacke-in-Fluechtlingsheim-ein

  62. Solange die gewaltsame Schließung von Kirchen, die Vertreibung und Tötung von Christen in moslemischen Ländern nicht gestoppt wird, von mir pure Ablehnung für den Bau von Moscheen oder moslemischen Unterricht in Europa bzw. Deutschland. Aus die Maus. Tut mir ja leid um die große Masse der gläubigen und friedlichen Moslems. Aber, wir haben 50%. So bitte nicht! Da gibt es dann was an die Richtung Mekka gehaltenen Ohren.

  63. „Was der Islam ablehnt, ist Atheismus.“ >>>>> falsche Antwort!

    Der Islam lehnt alles ab, was nicht Islam ist! Das ist die einzige und richtige Antwort!

    Insbesondere Menschen anderen Glaubens sind die „Ungläubigen“, denn sie dienen einem anderen Gott und Weltbild und sind deshalb die Feinde des Islam! Der Atheist ist frei vom Glauben, somit „rein“ und könnte glaubhaft, da nach Orientierung suchend, dem Islam beitreten. Der bekennende Christ beispielsweise, hat seinen Glauben gefunden und dienst dem falschen Gott (im Sinne des Islamverständnisses), ist somit sein Erzfeind.

    Begreift das endlich Ihr Christen, die Ihr dem Islam Tür und Tore öffnet und Euch in Eurer einbildet, den Islam bekehren zu wollen! Islam bedeutet Totalitarismus, Gewaltherrschaft, Unterdrückung! Träumt weiter von Eurer Mär eines friedlichen Islam`s! Schaut in die unheilvolle Geschichte, erkennt die Gegenwart!

  64. Liebe Freunde, wann wird es kommen, daß PI_NEWS auf Papier gedruckt in jedem Kiosk zu haben wird? Ich will PAPIER-ABO. Gott segne Euch macht es weiter so!!!!

  65. Die Antworten zeigen, dass die koranische Gehirnwäsche beim Terroristen- und Vergewaltigungssender voll eingeschlagen ist.

    In den Islamischen Ländern wird auch alles unter den Tisch gekehrt, was nicht passt

  66. Vaterlandsteddybaer 12. Januar 2018 at 15:22

    Liebe Freunde, wann wird es kommen, daß PI_NEWS auf Papier gedruckt in jedem Kiosk zu haben wird? Ich will PAPIER-ABO. Gott segne Euch macht es weiter so!!!!
    ———–

    dem schließe ich mich an, insbesondere auch dem letzten Satz !!

  67. wir haben eine Tiefgarage für die Wohnanlage. Mit vier Zugängen, teil verwinkelt, teil gross angelegt. Freitag Abend ist Ficki-Ficki und Drogen-Tag. Es werden Mädchen von meherren Jungen dorthin verschleppt udn reihum gef..
    Dann werden die kleine Päckchen ausgepackt, rumgeschifft, masturbiert und die Zugänge sehen am Samstag aus wie auf einem Grosstadt-Bahnhof. Wir Bewoner der Wohnalnlage lieben die aufopfernden Integrarionsversuche. Zynismus Ende

  68. Frage an Radio Eriwan…
    „kann man aus dem Islam austreten und Christ werden“
    Antwort von Radio Eriwan:
    „aber selbstverständlich, aber nur ohne Kopf“

    🙂

  69. Merkel will doch weiter am GG rummurkseln. Wurde uns doch schon angesagt. Zwecks Digitalisierung…. Wer ist so blöd, wer glaubt der noch?
    Ach noch was :
    Philosophia-perennis.com
    Artikel über Frauendemo, lesen, weitersagen!
    Demo gegen Gewalt gegen Frauen, Männer und Kinder in Bottrop.
    Die Initiatorin braucht Unterstützung und viele, viele Teilnehmer. Damit es richtig laut wird.

  70. Weltspiegel Mit dem Schlagstock für die Scharia Stand: 18.06.2017 04:27 Uhr
    Zitat: „Händchen halten, flirten, Alkohol trinken – alles verboten im indonesischen Banda Aceh. Hier gilt die Scharia. Eine spezielle Polizei überwacht, dass das muslimische Gesetz eingehalten wird. Wer dagegen verstößt, dem droht die Auspeitschung. …“
    http://www.tagesschau.de/ausland/indonesien-scharia-101.html

    Dazu eine fundierte Darstellung:
    „Prof. Dr. jur. Schachtschneider – Verfassungsrechtler und Mahner:

    „Die Grenzen der Religionsfreiheit am Beispiel des Islam Muslime wollen den Islam, ihre Religion, auch in Deutschland leben. Sie bauen Moscheen und Minarette, welche die Herrschaft Allahs propagieren. Die Scharia soll möglichst zur Geltung kommen.

    Dafür berufen sich die Muslime auf die Religionsfreiheit und werden darin von Politik, Rechtsprechung, Medien und Wissenschaft unterstützt. Das Bundesverfassungsgericht hat die Freiheiten des Glaubens und der ungestörten Religionsausübung zu einem vorbehaltlosen Grundrecht der Religionsfreiheit zusammengefasst und in einen denkbar hohen Rang gehoben.

    Nur gegenläufigen verfassungsrangigen Prinzipien muss das Grundrecht der Religionsfreiheit weichen. Der renommierte Staatsrechtler Karl Albrecht Schachtschneider hat sich als Erster an dieses heiße Eisen gewagt und ein Rechtsgutachten zur Einschätzung des Islam als Religion verfasst. In einem hochinteressanten Gespräch mit Michael Vogt legt er seine Einschätzung offen.
    https://www.youtube.com/watch?v=Qv6_QcDUpiY

    »Die Religionsfrage ist wieder eine Schicksalsfrage für Deutschland und damit für unsere Kinder und Kindeskinder, aber auch eine Schicksalsfrage für Europa. Wir müssen die Hoheit in unserem Lande zurückgewinnen, um das Recht gegen den europäischen und globalen Integrationismus verteidigen zu können.

    Eine Republik als Staat des Rechts ist ein Kunstwerk, an dem die Besten des Landes mitwirken müssen. Das kann man nicht den kläglichen Funktionären der verbrauchten Altparteien überlassen, die unserem Lande schweren Schaden zugefügt haben.« Karl Albrecht Schacht-schneider

Comments are closed.