Abschiebedrama in Gütersloh. SEK musste ran.
Print Friendly, PDF & Email

Von MAX THOMA | Wie viele Nordrhein-Westfalen braucht man, um ein älteres aserbaidschanisches Ehepaar zum Flughafen zu geleiten? Sieben – PLUS ein Spezialeinsatzkommando der Polizei!

Zwei „schutzsuchende Eheleute“ aus dem Erdöl-Wirtschaftsboomland Aserbaidschan sollten am Donnerstag in Gütersloh abgeschoben werden. Doch der beherzte Versuch dieser weiteren „Massenabschiebung“ scheiterte grandios, wie kurioserweise so oft in letzter Zeit:

Ein Mitarbeiter der Ausländerbehörde, ein Arzt (!), zwei Gemeinde-Mitarbeiter, ein Sicherheitsdienstmitarbeiter und zwei Polizisten klingelten in der Nacht zu Donnerstag an einer Flüchtlingsunterkunft in Borgholzhausen im Kreis Gütersloh. Ein Ehepaar (49/53) sollte zur „Zwangsabschiebung“ abgeholt werden. In der Wohnung, in der sich auch noch zwei Töchter des Ehepaares und ein Bekannter aufhielten, eskalierte die Situation. Polizeisprecherin Sonja Rehmert: „Plötzlich griff eine Person einen Polizeibeamten an und nahm seine Dienstwaffe.” Dann fielen nach Polizeiangaben Schüsse. Der Arzt und die Polizisten flüchteten aus der Wohnung der Geflüchteten. Ein Mitarbeiter der Ausländerbehörde und der Sicherheitsmann blieben als Geiseln zurück – mutmaßlich sogar freiwillig im selbstlosen Helferwahn. Sofort wurde Großalarm ausgelöst – ein Sondereinsatzkommando der Polizei musste ran.

Selbstmesserung – Gute Besserung

In der Wohnung lag sodann die blutüberströmte aserbaidschanische Mutter. Sie hatte sich selbst ein Messer in den Bauch gerammt – Intensivstation auf Steuerzahlerkosten ! Der genaue Tathergang wird jetzt rekonstruiert. Eine Mordkommission wurde zunächst eingesetzt.

Das Paar sowie die zwei Töchter hatten sich vehement gegen die Abschiebung aus Germoney gewehrt. Die 49-jährige Ehefrau oder die „gut integrierte Tochter“ hatte einem Polizisten die Dienstwaffe aus dem Holster gezogen, als dieser den 53-jährigen Ehemann fesselte, um die Abschiebung durchzusetzen. Sie gab mit der Waffe des Polizisten mindestens einen Schuss ab.

„Gut integriert“ – Stichhaltige Argumente für den Familiennachzug aus Aserbaidschan

Die „Schutzsuchende Familie“ war 2004 mit falschen Identitäten eingereist. Nach Ablehnung der Asylanträge und Ausschöpfung aller Rechtsmittel hatten sie Deutschland 2011 wieder verlassen – nach gerade einmal sieben Jahren. 2012 bekam die ältere Tochter wegen ihrer „beruflichen Qualifikation“ eine Aufenthaltserlaubnis. Sie ist inzwischen verheiratet, gilt als „gut integriert“ und lebt mit ihrem Mann in Bielefeld. 2013 reisten die Eltern mit der jüngeren Tochter erneut aus dem sicheren Öl-Boomland Aserbaidschan ein. Die jüngere Tochter bekam für eine Ausbildung in Deutschland eine Aufenthaltserlaubnis, die Asylanträge der Eltern wurden einmal wieder abgelehnt. Erneut schöpften sie alle rechtlichen Möglichkeiten aus, um ihr Bleiben zu verlängern. In dieser Zeit verübten die kriminellen Kaukasier nach Auskunft des Landratsamtes verschiedene Straftaten wie Diebstähle und Sachbeschädigungen.

Das Ausländeramt des Kreises Gütersloh forderte das Elternpaar sodann vergeblich zur „freiwilligen Ausreise“ auf. Dies fruchtete scheinbar nicht. Deshalb buchte die Behörde Abschiebeflüge, die Donnerstag um 13.40 Uhr ab Frankfurt direkt nach Baku fliegen sollten.

Familie verschanzt sich in der Wohnung – Deutsche auf der Flucht

„Lauft, die haben eine Pistole!“ – die beiden Gemeindemitarbeiter rannten davon, gefolgt von dem Arzt und den beiden Streifenpolizisten. Nach Angaben der Polizei verbarrikadierte sich die Familie anschließend mit dem Ausländeramtsmitarbeiter und der Sicherheitskraft in der Wohnung.

Die Polizei ging von einer Geiselnahme aus, und das Polizeipräsidium Bielefeld übernahm. Ein Spezialeinsatzkommando rückte aus. Bürgermeister Dirk Speckmann wurde um 6 Uhr von der Polizei informiert. „Ich bin entsetzt über die Gewalt. Die Unterkunft besteht seit mehr als 20 Jahren, aber so etwas hat es hier noch nicht gegeben.“ Der Mitarbeiter des Ausländeramts und die beiden Polizisten werden derzeit psychologisch betreut.

Adenauer: „Wer hofft, mit Gewalt seinen Aufenthalt zu verlängern, der irrt“

Der Kreis Gütersloh holte sich umgehend von der Staatsanwaltschaft Bielefeld die Erlaubnis, das „Familienoberhaupt“ trotz des Vorfalls einstweilen abzuschieben. Die Frau soll schnellstmöglich folgen, nach dem mehrwöchigen Klinikaufenthalt und den anschließenden Reha-Maßnahmen.

„Wer hofft, mit Gewalt seinen Aufenthalt zu verlängern, der irrt“, sagte Landrat Sven-Georg Adenauer. Inwieweit sich die anderen Beteiligten eines Widerstandes, eines Verstoßes gegen das Waffengesetz oder sogar einer Geiselnahme schuldig gemacht haben könnten, müssen die Vernehmungen der Geiseln, Attackierten und der Beschuldigten noch zeigen. Auch die umfangreiche Spurensicherung, die am Donnerstag in der Unterkunft stattfand, soll helfen, den Ablauf zu rekonstruieren.

Die NRW-Staatsanwaltschaft „rudert“ allerdings heute schon wieder submissiv zurück: Nach jetziger Bewertung lag doch eher keine Geiselnahme vor, sondern nur ein Irrtum. Klar, der Islam ist die beherrschende Staatsreligion im Erdöl-Wirtschaftswunderland. 85 % der muslimischen Aserbaidschaner sind Schiiten, 15 % Sunniten.

119 KOMMENTARE

  1. Der Verkäufer der illegalen Waffe, mit welcher der Attentäter von München mordete, wurde zu 7 Jahren Haft verurteilt. Wäre auch mal ein Thema.

  2. Mit welche krimineller Vehemenz diese Leute hier „Schutz“ suchen, ist bemerkenswert.
    Jetzt lässt sich auch ein älteres Ehepaar nur noch mit SEK abschieben. Die Herrschaften
    nehmen ihren Auftrag zur Landnahme wirklich ernst. Abschiebung wird zum Krieg.

  3. In dieser Zeit verübten die kriminellen Kaukasier nach Auskunft des Landratsamtes verschiedene Straftaten wie Diebstähle und Sachbeschädigungen.

    Na, da waren die doch bestens integriert. Und diese Fachkräfte sollten abgeschoben werden? Skandal!

  4. Ein Mitarbeiter der Ausländerbehörde, ein Arzt (!), zwei Gemeinde-Mitarbeiter, ein Sicherheitsdienstmitarbeiter und zwei Polizisten klingelten in der Nacht zu Donnerstag an einer Flüchtlingsunterkunft in Borgholzhausen im Kreis Gütersloh.

    Wenn man derart dilettantisch vorgeht soll es wohl zur Katastrophe kommen. Da gehören 5 Polizeibullen ab 1,90m Körpergröße hingeschickt, die außerdem ein Kreuz haben hinter dem sich bequem ein Kleiderschrank vertstecken könnte. Dazu bis an die Zähne bewaffnet und mit deutlicher und auch bei Schwerhörigkeit klar verständlicher Aussprache. Wetten, das die K***nucken dann nicht mal wagen würden, auch nur mit der Augenbraue zu zucken?

  5. Fairerweise muss man sagen daß der Erdölboom an den meisten Aserbeidschanern vorbeigeht aber hungern muss da nun wirklich keiner. Es wird mit harter Hand regiert und so gemütlich wie bei Merkel ist es nicht. Jedoch funktioniert das in solchen Schwellenländern nun mal nicht anders

  6. Wer läßt abgelehnte Asylbewerber erneut einreisen? Wir brauchen ganz dringend eine Drehtür und anständige Türsteher.

    Warum dürfen diese Lügner und Betrüger erneut einen Asylantrag stellen?

    Leider sind das doch keine Einzelfälle. Deutschland ist zur Wärmehalle verkommen, wo man sich mit kurzen Unterbrechungen immer wieder über neu gestellte Asylanträge jahrelang aufwärmen kann. Kriegen Politik, Verwaltung und Justiz denn weder was mit, noch was gebacken?

    Wo leben wir denn, wenn hier jeder kommen und gehen (schön wärs!) kann, wie er lustig ist? Sowas ist doch kein Staat mehr.

  7. Eure Deutschen Bullen sind die gleichen Flaschen wie die in meiner ehemaligen Heimat! Peinlich!

  8. Abschiebedrama – Fortsetzung:
    1. Aserbaidschanische Mutter -> Krankenhaus;
    2. Amt/ Gutmenschen besorgen Anwalt;
    3. Anwalt nimmt Formbrief „“Flüchtling“ traumatisiert“;
    4. Mutter -> Psychologe;
    5. Psychologe macht Gespräche paar Monate -> Ergebnis Gutachten: Traumatisiert ->
    6. Duldung (Härtefall, Mann Kinder auch) -> Duldung -> Duldung;
    7. Hartz IV.

  9. Die armen Gefluechteten….. jetzt werden sie auch noch drangsaliert….. Wie Fassbomben stuermten die Abschieber das Haus…..

  10. Babieca 19. Januar 2018 at 20:22

    Ich finde Familienzusammenführung auch sehr wichtig – die Ankermänner und Ankerkinder aus der 3. Welt kehren in ihre Heymat zur Familie zurück.
    —————————
    Klar doch, wo gerade der eigentliche „Fluchtgrund“ in Syrien, Libyen, Tunesien und Marokko entfallen ist, da bin ich auch für die sofortige Familienzusammenführung im Sinne von Rückführung in die Herkunftsländer.

  11. @ Dortmund Burger
    Hast du heutzutage die Polizisten mal gesehen,entweder Alt und ne Wampe oder eine junge Frau und zierlich. Solche Polizisten die du beschreibst findest du eher richtung Osten.

  12. Ich bin verwirrt.

    In der Region Hannover waren vor einiger Zeit extra Professoren aus Baku angereist, um einem Türken die Ehrendoktorwürde zu verleihen; quasi um hier lebende Türken intellektuell aufzuwerten.

    Und nun führen sich diese Aserbaidschaner so unzivilisiert auf! Ich bin entsetzt.

    „Kurtulus wird Ehrendoktor in Aserbaidschan

    Der Lehrter Hasan Kurtulus hat für sein Engagement in Sachen Integration die Ehrendoktorwürde von Aserbaidschan verliehen bekommen. Bei einer Feierstunde im Median Hotel mit rund 60 Gästen erhielt der Unternehmer die entsprechende Urkunde von der Universität Baku.“

    http://www.haz.de/Umland/Lehrte/Nachrichten/Lehrter-Unternehmer-Hasan-Kurtulus-hat-die-Ehrendoktorwuerde-von-Aserbaidschan-verliehen-bekommen

  13. Die CDU hat fertig. Antisemitismus von Theresa Louise Priebe, Mitglied der Jungen Union Rendsburg-Eckernförde und Volontärin in Bethlehem, Palästinensische Autonomiegebiete
    Theresa Louise Priebe (JU) posiert mit dem Pali-Tuch vor der Mauer die die Israelis vor den Palästinenser Terroristen schützt. Über ihr ist der Schriftzug „Ich bin ein Betlehemer“ als Graffiti zu lesen.

    Der kleine David liegt am Boden, zappelt, wirft mit Steinen um sich und versucht immer wieder aufzustehen. Der Fuß Goliaths hält ihn jedoch am Boden. Die anderen Kinder auf dem Schulhof filmen, wie David aggressiv wird, wie er schreit, wie seine einzige Waffe ein paar Steinchen sind. Das Gezappel geht Goliath auf Nerven. Er springt einmal hoch und landet mit voller Wucht auf Davids Oberkörper. Jetzt zappelt nichts mehr. Goliaths Sprung haben die anderen Kinder nicht mehr gefilmt
    http://jush-blog.de/2018/01/jerusalem-ist-nicht-einfach-israels-hauptstadt/

    Anti-Israel-Propaganda So nährt man den Judenhass
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article172649553/Mitglied-der-Jungen-Union-naehrt-Judenhass-in-Blog-auf-JU-Webseite.html

    Zum Glück gibt es eine konservative Proisraelische Alternative für Deutschland

  14. Lese ich das richtig, dass sich Polizisten die Dienstwaffe abnehmen lassen (der andere hatte seine ja wohl noch), danach Fersengeld geben und zwei Zivilisten als Geiseln zurücklassen?

    Die sollen doch lieber wieder das machen, was sie am besten können: Normalbürger schikanieren.
    Angesichts unhaltbarer Zustände in diesem Land kriegen die noch nicht mal das Maul auf, aber wehe beim Auto eines Biodeutschen ist der TÜV abgelaufen.

    Mein Respekt und vor allem mein Mitleid mit dieser Berufsgruppe ist inzwischen auf dem Nullpunkt angekommen.

  15. martinfry 19. Januar 2018 at 20:17

    WIR MÜSSEN DIE GRO – KO HERBEISCHREIBEN

    Jetzt haben sogar schon die ZEIT – Jünger (sprich:
    Foristen) kapiert, wie LÜGENPRESSE funktioniert.
    Die Kommentare sprechen für sich.

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2018-01/emnid-umfrage-spd-absage-grosse-koalition-neuwahl
    ——————-
    Jou!! Erst fanden alle linksversifften Schmierfinken Jamaica so toll und alle wären mehrheitlich dafür gewesen, nun die GroKo (LoKo) … Hauptsache keine Neuwahlen! Dann ginge bei den derzeitigen Verhältnissen vermutlich gar nichts mehr außer einer Minderheitsregierung ohne Merkel.

  16. Tja, im Gegensatz zum Studentenstreich“Bielefeld-Verschwörung“ ist der Staatsstreich mit dem „Integrierten-Märchen“ in der Tat staatsgefährdend.

    Mit wem ist die Tochter des Terrorhauses denn verheiratet?
    Hans oder Mohammed?
    Der kann dann nämlich auch gleich der Familie folgen, wer so eine Furie heiratet, hat sich in deren Kültür integriert.

  17. Megastar 19. Januar 2018 at 20:36

    Dieses Verhalten wird der AfD noch mehr Stimmen zutreiben!

  18. Das linksgrüne System funktioniert perfekt

    Polizei: „Keine Geiselnahme“
    Kreis Gütersloh (gl/lw) – Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist es am Donnerstagmorgen in Borgholzhausen nicht zu einer Geiselnahme gekommen. Das teilen die Staatsanwaltschaft und die Polizei in einer gemeinsamen Erklärung mit.
    Wie berichtet, hatte ein Ehepaar, das nach Aserbaidschan abgeschoben werden sollte, erheblichen Widerstand geleistet. Zwei Polizisten, ein Arzt, sowie ein Mitarbeiter des Kreises und eines Sicherheitsdiensts waren um 3.30 Uhr in die Flüchtlingsunterkunft an der Sundernstraße in Borgholzhausen angerückt, um das Ehepaar abzuholen.

    Im weiteren Verlauf hatte das Paar einem Polizisten die Waffe abgenommen und sich anschließend verschanzt. Während die Polizisten und der Arzt fliehen konnten, waren die Mitarbeiter des Ausländeramts und des Sicherheitsdienstes bei dem Paar.

    Zur Klärung der Gesamtumstände während der Abschiebung wurde noch am gleichen Tag die Ermittlungskommission „Sundern“ unter der Leitung von Kriminalhauptkommissar Ralf Gelhot eingesetzt. „Nach intensiver Spurensicherung wurden im weiteren Tagesverlauf Beteiligte vernommen“, teilen Staatsanwaltschaft und Polizei mit. Nach derzeitigem Ermittlungsstand habe aber keine Geiselnahme – wie zunächst angenommen – vorgelegen.

    Die 49-jährige Ehefrau zog einem Polizeibeamten die Dienstwaffe aus dem Holster, als dieser ihren 53-jährigen Ehemann zur Durchsetzung der Maßnahme fesselte, wie es in der Mitteilung weiter heißt. Die Frau habe anschließend angekündigt, dass sie sich selbst verletzen würde, wenn die Abschiebung weiter betrieben würde und feuerte einen Schuss in die Decke des Flures ab. Anschließend verletzte sich die Frau mit einem Messer im Oberkörperbereich selbst. Nach erster Versorgung durch Rettungssanitäter vor Ort, wurde die Frau in ein Krankenhaus eingeliefert.

    „Es kam zu keiner Bedrohung der in der Wohnung befindlichen weiteren Personen. Nach jetziger Bewertung lag keine Geiselnahme vor“, erklären die Behörden.

    Außer den Mitarbeitern waren noch zwei erwachsene Töchter des Paars, die beide eine Aufenthaltserlaubnis haben, sowie ein Besucher der Familie in der Wohnung. Es wird wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Nötigung weiter ermittelt.

    Das Ehepaar ist inzwischen wieder in die Zuständigkeit des Ausländeramts des Kreises Gütersloh übergeben worden. Landrat Sven-Georg Adenauer (CDU) hatte bereits am Donnerstag mitgeteilt, dass man dennoch an der Abschiebung festhalten wolle. Das Paar war bereits einmal freiwillig ausgereist und kam illegal zurück.

    http://www.die-glocke.de/lokalnachrichten/kreisguetersloh/Polizei-Keine-Geiselnahme-b60424e2-7382-457e-a6f0-182c0d049844-ds

  19. @ Marie-Belen 19. Januar 2018 at 20:34

    Aserbaidschaner sind ein Turkvolk:

    Zwischen 12 und 15 Millionen Aserbaidschaner leben in Iran, bis zu 16 % der Bevölkerung des Irans.[14] Damit gibt es mehr Aserbaidschaner im Iran(SIEHE AUCH HARDCORE-KOMMUNISTIN MINA AHADI) als in Aserbaidschan selbst, die meisten davon im Nordwesten des Landes.

    Aserbaidschaner betrachten sich ethnisch, sprachlich und kulturell mit den Türken verwandt.

    Staats- und Amtssprache ist seit Ende der Sowjetunion ausschließlich die aserbaidschanische Sprache (Eigenbezeichnung Az?rbaycan dili), die – nach unterschiedlichen Schätzungen, einschließlich der Sprecher im Iran – etwa 20 bis 32 Millionen Muttersprachler hat. Aserbaidschanisch gehört zu den Turksprachen und weist große Ähnlichkeiten zur türkischen Sprache auf. Seit Dezember 1992 wird Aserbaidschanisch – in Anlehnung an das Türkische – in lateinischer Schrift geschrieben, zuvor wurde das kyrillische Alphabet benutzt.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Aserbaidschan#Bev%C3%B6lkerung

  20. … und die Waffen der anderen Polizisten haben nicht funktioniert?
    Im Übrigen sind Leichensäcke billiger als Flugreisen.
    Die Polizei ist wie eine überzüchtete Hunderasse: Teuer, erbkrank und ein unnützer Fresser.

  21. flensburgerin 19. Januar 2018 at 20:25

    Herrlich!

    Gestern hat die AfD mit einem „Beschlussunfähigkeits-Antrag“ den ganzen Bundestag lahmgelegt und die Altparteien vorgeführt :))

    Bitte unbedingt ansehen!

    https://youtu.be/h3uPqm7g7mY
    ——————————-
    Das ganze Drama mit der Linksfaschistin Pau (die Häme gegen die neuen Abgeordneten von der AfD gin voll nach hinten los – Kindergarten von den Altparteien.)

    Hammelsprung bestätigt Beschlussunfähigkeit, weil nur 312 Abgeordnete anwesend waren, auch Paus Verzögerungstaktik (um noch mehr Abgeordnete herbeizuholen) misslang kläglich !!!

    https://www.youtube.com/watch?v=dW4sl2bkz3E
    ———————
    Nun müsste die AfD wegen der Beschlussunfähigkeit des Bundestages zum NetzDG (Stasi-Zensurgesetz von Maas) noch mal mit allem Nachdruck nachhaken. Das ist dann nämlich ungültig, weil nur 40 oder 50 Abgeordnete anwesend waren.

  22. Mann kann sich nur an den Kopf fassen, wann endet dieser Wahnsinn❓ 👿
    Aber keine Sorge … Geld ist ja genug vorhanden 😀

  23. niemals Aufgeben 19. Januar 2018 at 20:48

    ?Mann kann sich nur an den Kopf fassen, wann endet dieser Wahnsinn? ?
    Aber keine Sorge … Geld ist ja genug vorhanden ?
    ——————
    Man druckt es einfach, oder man nimmt es dem Steuerzahler weg oder leiht es sich eben.

  24. @Marie-Belen 19. Januar 2018 at 20:45
    Mit der AfD ist eine Opposition in den Bundestag eingezogen die diesen Namen auch verdient. CDU/FDP/SPD/GRÜNE/Linke legen ein Verhalten von Kindergarten Kindern an den Tag

    AfD provoziert, der Rest springt drauf auf. Jetzt zeigt sich die AfD-Strategie im Bundestag – und alle fallen darauf herein
    Beispiel 1: AfD provoziert mit Antrag zu Familiennachzug – Linke antwortet mit Beschimpfungen
    Beispiel 2: AfD provoziert beim Thema Antisemitismus – andere Parteien debattieren über AfD
    Beispiel 3: Andere Parteien geben AfD die Möglichkeit, sich als Opfer darzustellen – die nutzt es aus und rächt sich öffentlichkeitswirksam
    Beispiel 4: AfD provoziert mit Genitaluntersuchungen für Flüchtlinge – Parteien empören sich

    https://www.focus.de/politik/deutschland/afd-provoziert-der-rest-springt-drauf-auf-jetzt-zeigt-sich-die-afd-strategie-im-bundestag-und-alle-fallen-darauf-herein_id_8332563.html

  25. OT

    Die Entfernung von Ernst Moritz Arndt aus dem Namen der Universität Greifswald demonstriert einmal mehr, dass Abstimmungen vom Establishment bei Bedarf für obsolet erklärt werden, wenn sie nicht die erwünschten Mehrheiten ergeben haben. Im Dezember hatten in einer internen Umfrage 49 Prozent der Professoren, Hochschulmitarbeiter und Studenten für die Beibehaltung des Namens gestimmt. 34 Prozent waren dagegen. 15 Prozent der Teilnehmer gaben an, beide Namen seien für sie gleichermaßen akzeptabel, der Rest enthielt sich.

    Doch die Charakternaturen im Senat der Hochschule entschieden anders: Von 35 Senatoren stimmten 27 für die Umbenennung, acht dagegen.

    Leser ***, der an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität zu DDR-Zeiten Pharmazie studiert hat und wurde dort promoviert wurde, schreibt: „Mein Herz hängt an dieser Stadt und der dortigen Universität. Und mir blutet dieses Herz angesichts der nunmehr beschlossenen Umbenennung ‚meiner‘ Universität. Die Verantwortlichen führen an, Ernst Moritz Arndt wäre ein Nationalist.

    Ist diesen Ignoranten nicht klar, dass man Personen der Geschichte immer im Kontext ihrer Zeit und nicht aus der historischen Retrospektive beurteilt?
    Ernst Moritz Arndt war ein deutscher Patriot, der sich in seinen Schriften gegen die französische Fremdherrschaft auf deutschem Boden wendete. Wir Deutsche können stolz auf ihn sein. Ist jetzt die Martin-Luther-Universität in Halle die nächste Universität, die ihren Namen ablegen muss? Ich halte langsam nicht mehr für unwahrscheinlich.

    Ach ja, in Parchim, einer Kreisstadt in Mecklenburg, gibt es übrigens nach wie vor eine Straße, die nach einem der größten Massenmörder der Geschichte benannt ist – W.I. Lenin. Daran scheint sich keiner zu stören. In was für einem Land leben wir nur?“

    Etwas krasser formuliert ein anderer „Ehemaliger“: „Nachdem die erste Entscheidung über den Namen Ernst Moritz Arndt in Greifswald aufgrund von Formfehlern rückgängig gemacht wurde und eine anschließende, umfangreiche Befragung aller Universitätsmitarbeiter eine eindeutige Mehrheit für die Beibehaltung des Namens ergab, haben die linken Kanaillen im Senat (fast alle mit westdeutschem Migrationshintergrund) heute nun in bester Tradition der nationalsozialistischen Bücherverbrennungen den Namen Arndts endgültig abgelegt.

    Die meisten Arndtgegner waren prozentual übrigens nicht einmal unter den Studenten, sondern unter den Professoren zu verzeichnen. Sie haben auch keinen alternativen Namen vorgeschlagen. Wozu auch, denn wie ihren braunen Vorbildern geht es auch den neuen (Anti)Faschisten ausschließlich um Zerstörung. Sie führen den totalen Vernichtungskrieg gegen die Kultur des eigenen Landes. Verflucht seien sie!“…
    https://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna

  26. Willkommen im bunten Merkelland 2018! Das Abenteuer geht weiter ……

  27. Das muss man sich einmal vor Augen halten. Ein Polizist lässt sich bei einem kleinen Einsatz von einer Frau die Dienstwaffe abnehmen.

    Da kann man sich nur noch für unsere Polizei schämen.

  28. Demonizer 19. Januar 2018 at 20:32

    Babieca 19. Januar 2018 at 20:22

    Ich finde Familienzusammenführung auch sehr wichtig – die Ankermänner und Ankerkinder aus der 3. Welt kehren in ihre Heymat zur Familie zurück.
    —————————
    Klar doch, wo gerade der eigentliche „Fluchtgrund“ in Syrien, Libyen, Tunesien und Marokko entfallen ist, da bin ich auch für die sofortige Familienzusammenführung im Sinne von Rückführung in die Herkunftsländer.
    =========================
    hier in rotz-gröl-zitti leben seit 20 jahren „vorübergehend-lebende“ kosovo-albaner aus dem jugoslavien-krieg

  29. Wie bekloppt muß man eigentlich sein um nicht zu begreifen, dass Abschieben doch eigentlich gar nicht möglich. Wie kann man denn unterstellen, dass Menschen sich nicht dagegen wehren. Wenn man mich jetzt aus der Wohnung wirft und ich nirgendwo hin kann, dann schlage ich drauf, egal ob es rechtens wäre. Diesem Irrenhaus fehlt doch auch noch jede Beachtung menschlicher Regungen. Abschieben kann man doch nur mit Militär.
    Wenn ich jetzt schreibe, dass man das nur dadurch verhindern kann, dass man die Leute nicht reinläßt komme ich mir lächerlich vor. Was für eine lächerliche Regierung. was für ein lächerliches Volk. Aber sie schunkeln jetzt beim Karneval.

  30. Wäre die AfD nicht im BT, könnte sie nicht berichten über Dinge, die uns immer vorenthalten wurden ….
    Nach all dem, was ich heute schon weiß aus dem Parlament graust es mich Naivling nur noch.

  31. … Kreis Gütersloh holte sich umgehend von der Staatsanwaltschaft Bielefeld die Erlaubnis…

    Erlaubnis, aha !, die kann ich auch geben, wenn es nach mir ginge, würde die ganze verlottert inzüchtige Sippe nicht in Aserbaidschan, sondern in Wladiwostok, in Oimjakon ( klick ! ) ersatzweise aber mindestens auf einer Vulkaninsel im Pazifik während des „ Niedrigfluges “aus dem Flieger gelassen

  32. Zwei etwa gleich große Gruppen….
    ???

    .

    „Polizei verhindert Massenschlägerei in Stöcken

    Zwei größere Gruppen Jugendlicher wollten sich am frühen Freitagabend in Stöcken prügeln. Die Polizei konnte die Auseinandersetzung rechtzeitig verhindern. Auf den Stadtbahnlinien 4 und 5 kam es zu Verspätungen.

    Hannover
    . Zwischen 20 und 30 Jugendliche wollten sich am Freitag gegen 18 Uhr an der Hogrefestraße in Stöcken prügeln. Es soll sich um Jugendliche im Alter zwischen 15 und 16 Jahren handeln. Laut Polizei waren die beiden Gruppen etwa gleich groß. Die Einsatzkräfte konnten die Auseinandersetzung rechtzeitig unterbinden. Während eine Partei die Flucht ergriff, konnten die Beamten die andere Gruppe festsetzen. Nach der Aufnahme der Personalien sollen sie ihren Erziehungsberechtigten übergeben werden. Da die Gruppe auf den Gleisen der Stadtbahnlinien 4 und 5 gefasst wurde, kam es zu erheblichen Verspätungen im Bahnverkehr.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Hannover-Polizei-verhindert-Massenschlaegerei-in-Stoecken

  33. Manfred_K 19. Januar 2018 at 20:17

    Kann man den Stoff nicht verfilmen? Wer hat daran die Rechte?
    ======================================
    besonders seit 2015 wird den filmemachern eine menge filmstoff geliefert.

    dass sich ein bundeswehrsoldat als arabischer flüchtling rekrutieren lässt hätte sich kein schriftsteller besser ausdenken können…

  34. @Eurabier 19. Januar 2018 at 20:58
    Vielleicht kommt den Deutschen die Erleuchtung, dass es sich als Flüchtling in Deutschland gut und gerne leben läßt. Der unbegrenzte Zuzug hat viele positive Effekte. Wie die Welt berichtet hat, entlasten die Flüchtlingsmassen die Krankenkassen.
    Also Deutsche macht euch auf und flieht vor den hohen Abgabenlasten in das weltweite Flüchtlingsparadies und genießt das Leben von der angenehmen Seite.

  35. Auf hr läuft gerade eine Reportage über Breslau, wunderschön wieder aufgebaut, keine Schleiereulen, keine Grusel-Musel-Sackgesichter…einfach herrlich!

  36. alexandros 19. Januar 2018 at 21:05

    Dann wird uns die „WeLT“ morgen erklären, dass mit zunehmender Zahl von Hartz IV-Mohammedanern die Steuern sinken werden…. 🙂

  37. Dein Nachbar 19. Januar 2018 at 21:09

    Breslau, Stettin, Danzig und Königsberg sind sicherer als Duisburg, Mannheim, Kandel und Kirchweyhe!

  38. Demonizer 19. Januar 2018 at 20:47

    flensburgerin 19. Januar 2018 at 20:25

    :mrgreen:

    Muss für die Bagage schon schlimm sein, dass sie sich plötzlich wieder an Regeln und Gesetze halten müssen.
    Das Lachen im Hintergrund dürfte den Clowns vergangen sein.

    Das kann man aber noch besser machen und nach der Auszählung auch gleich die Anwesenheitslisten überprüfen.

  39. Die Hammelsprung-Coup gestern um 23:20 der AfD war absolut super. Demokratie vom Feinsten. Danke, Dr. Gauland! Bundestagsvizepräserin Petra „Pumuckel“ Pau blamiert bis auf die Knochen.
    Die AfD wirkt! Jetzt weht endlich ein anderer Wind in der Quasselbude!
    Einigen faulen Abgeordneten werden wohl jetzt von den Fraktionsvorsitzenden die Hammelbeine langgezogen.
    SPD, Linke, Grüne hyperventilieren. Tja, liebe Volksverräter : Jetzt ist Anwesenheit im Parlament angesagt wie z.B. in GB und keine „harte Wahlkreisarbeit vor Ort“.
    Die Systemparteien: Das „Meiko-Haas“-NetzwerkDG wurde mit max. 60 Abgeordneten durchgewunken allerdings waren bei der Diätenerhöhung alle anwesend…

  40. OT
    Mit dem Lügenartikel “ Wie sich die AfD im Parlament selbst bloßstellt“ hat sich die Brotschreiberin Ricarda Breyton selber bloßgestellt. Das Prädikat „Lügenpresse“ trifft voll zu. Es ist herrlich zu sehen wie der ganze bankrotte Haufen der „Tradionsparteien“ von der AfD bloßgestellt wird. Die AfD ist ein Quantensprung für die Demokratie. Weiter so!!!
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article172659471/Abgeordnete-fehlen-AfD-stellt-sich-in-Bundestag-selbst-bloss.html

  41. OT,-

    TV,- Tipp So. 21.01.2018 – 21.45 uhr im ARD … “ Anne Will “…Thema;

    Die GroKo-Entscheidung – ANNE WILL nach dem SPD-Parteitag , hinter der Bühne jede Menge Freibier, Schnaps und Häppchen und vor der Kamera viel Applaus für diese Heuchler ehrbaren Gäste, mit dabei Genosse Chulz, Angela Merkels Schwiegermutter, C. Lindner und der heimliche Star dieser Sendung, der Vortänzer der … “ The Chippendales “ … der Peter Altmaier ! möchten Sie als geneigter PI,- Freund von Welt, der guten Anne mal einen geharnischten Kommentar und ihre ganz persönlichen Ansichten ins Gästebuch zur Sendung schreiben, hier der direkte Link zum Gästebuch, bitte sehr — klick –> https://daserste.ndr.de/annewill/archiv/Forum-Die-GroKo-Entscheidung-ANNE-WILL-nach-dem-SPD-Parteitag,diskussionspdparteitag100.html

  42. Das_Sanfte_Lamm 19. Januar 2018 at 21:05

    Manfred_K 19. Januar 2018 at 20:17 ?Kann man den Stoff nicht verfilmen? Wer hat daran die Rechte??

    Ich glaube eine solche Sendung gab es schon mal, Die Musik könnte man auch spielen, wenn deutsche Polizei anrückt.
    =====================
    besser find ich da schon das electric light orchestra
    Electric Light Orchestra – Wild West Hero
    https://www.youtube.com/watch?v=S8Qn7xOG8nk

  43. Demonizer 19. Januar 2018 at 20:50
    niemals Aufgeben 19. Januar 2018 at 20:48

    ?Mann kann sich nur an den Kopf fassen, wann endet dieser Wahnsinn? ?
    Aber keine Sorge … Geld ist ja genug vorhanden ?
    ——————
    Man druckt es einfach, oder man nimmt es dem Steuerzahler weg oder leiht es sich eben.

    ++++++++

    Das Geld ist eigentlich nicht so wichtig… aber die Zukunft durch diese Goldstücke ist zum kotzen 😛

  44. Selbst wenn es unsere Politik wollte, wäre die Polizei und die Bundeswehr wohl gar nicht mehr in der Lage Muttis Gäste abzuschieben. Es geht da ja mittlereile um mehrere Millionen „Goldstücke“, klar müsste man mit wenigen anfangen, aber daran würde es ja wohl auch scheitern.

    Was meint da unser „Waldgänger Das_Sanfte_Lamm“ dazu?

  45. Ein Polizist lässt sich entwaffnen, dann laufen beide Polizisten wie die Hasen davon und überlassen die zivilen Geiseln ihrem Schicksal. Das nenne ich professionelle Arbeit.

  46. libra 19. Januar 2018 at 20:09
    Der Verkäufer der illegalen Waffe, mit welcher der Attentäter von München mordete, wurde zu 7 Jahren Haft verurteilt. Wäre auch mal ein Thema.
    —————
    Grüß Gott,
    der Mörder{Ali Daud Sonboly}wurde in der Presse{z.B. Kabel 1}auch heute wieder als David S. bezeichnet denn man denkt scheinbar man muß unbedingt einen „Deutschen“ aus dem ALoch machen…

  47. Manfred_K 19. Januar 2018 at 20:17
    Kann man den Stoff nicht verfilmen? Wer hat daran die Rechte?
    ———–
    Das ist reif für eine Komödie in einem Lustspieltheater. Wenn es nicht tatsächlich so geschehen wäre, könnte man sich kaputtlachen darüber. Ein ganzes Kontingent rückt an, der Polizist läßt sich die Waffe wegnehmen, die Mutter hat Gelegenheit, sich ein Messer in den Bauch zu rammen?
    Armes Deutschland!

  48. Manfred_K 19. Januar 2018 at 20:17

    Kann man den Stoff nicht verfilmen? Wer hat daran die Rechte?

    Die Linke.

  49. Tierfreund um 21:13
    #Dortmunder Bürger
    Warum zwei Polizisten ❓ Ach so einer liest den Einsatzbefehl, der andere schreibt
    den Bericht. (geht auch kürzer, der Witz, aber naja)
    Es läuft also darauf hinaus:
    Hunde können (uns) schützen. Da wir selbst jede Möglichkeit vermeiden, uns
    in Gefahr zu bringen (zumindest versuchen wir es) , ist die Gefahr einer
    Bereicherung, früher sagte man/Frau Straftat dazu, aber nicht gebannt.
    Also, ich bin dafür, dass in jedem deutschen Hausflur, oder über jedem deutschen
    Gartenzaun, ein Schäferhund patrouilliert respektive eine Schaeferhundschnauze
    drüber lugt. Das ist dann, unverzüglich usw.
    Wer uns „Christenhunde“ nennt, soll auch durch Hunde „bereichert“ werden.
    Unsere Art des „Willkommen“ , oder so.

  50. OT
    Herr Glaund ist sauer. Tja, das gibt böses Blut ?

    Wir auch Zeit, daß die AFD begreift, daß man im Krieg nicht kuschelt, sondern den Gegner so effektiv wie möglich niederringt. Dieser ganze Quatsch mit Pseudo-Realpolitik, freundlich sein, anbiedern, mitspielen, etc., war von Anbeginn naiv. Immer feste druff! The Donald macht es vor!

  51. @ peter wood 19. Januar 2018 at 21:57
    Unter linken und Gutmenschen-Kreisen dürften ihre „Ausführungen“ fast schon als „rechts“ gelten.

  52. MITLEID MIT TÄTERN & SIPPSCHAFT?

    „DRAMATISCHER EINZELFALL – Kulturelle Vielfalt“

    Nachdem ihr Asylantrag rechtskräftig als offensichtlich unbegründet abgelehnt worden war, hatte sie das Land 2011 als Reaktion auf die eingeleitete Abschiebung verlassen.

    Besonders für die Töchter des Ehepaares dürfte das ein schwerer Schritt gewesen sein, da sie sich in Deutschland eingelebt hatten.

    ➡ Die ältere der beiden, heute in Bielefeld wohnhaft, setzte sich in hohem Maße für ihre Mitmenschen ein, war an der Haller Hauptschule Schülersprecherin und Streitschlichterin, gab den jüngeren Kindern Nachhilfe und wurde 2010 sogar mit dem ++Sozial-Award der Volksbank++ für besonderes soziales Engagement ausgezeichnet. Eine unauffällige, umgängliche Familie, urteilen frühere Wegbegleiter.

    Tatsächlich aber sind die Eltern nach HK-Informationen polizeibekannt – vor allem wegen Diebstahls.

    (:::)

    Als in den 1990er-Jahren die Russlanddeutschen nach Borgholzhausen kamen, hatten sie ihr erstes Zuhause in der Lebkuchenstadt (http://schulze-ladencafe.de/startseite.html) an der Sundernstraße. Inzwischen hat sich die ++kulturelle Vielfalt++ in dem dreigeschossigen Gebäude – sicher auch bedingt durch die starke Zuwanderung in 2015 – weiter ausdifferenziert. „Wir bringen dort neben Syrern, Irakern oder Russen auch Chinesen unter“, sagt Bürgermeister Dirk Speckmann.

    Rund 30 Personen leben derzeit in der Unterkunft an der Sundernstraße. „Wir sind aktuell in einer relativ entspannten Lage“, sagt Speckmann mit Blick auf die gegenwärtige Auslastung des Gebäudes. Wenn es nötig sei, könnte man dort in Spitzenzeiten auch bis zu 70 Personen unterbringen, sagt der Borgholzhausener Bürgermeister. Dass dort wie im Fall der betroffenen Aserbaidschaner eine Familie einquartiert ist, sei aber eher unüblich Hauptsächlich leben dort Alleinstehende. MÄNNER, GELL?!

    „Wir werden die Abschiebung konsequent weiterverfolgen. Es wäre ein fatales Signal, wenn der gewaltsame Widerstand daran etwas ändern würde“, sagt Landrat Sven-Georg Adenauer nach der turbulenten Nacht in der Borgholzhausener Flüchtlingsunterkunft.

    Auch Piums Bürgermeister Dirk Speckmann verurteilt das Vorgehen der Aserbaidschaner. „Was mich betroffen macht, ist das vorhandene Gewaltpotenzial – auch wenn die Betroffenen unter Stress standen und offenbar in einer Kurzschlussreaktion gehandelt haben“, sagt der Bürgermeister…

    Generell, so betonte Speckmann, handele es sich bei der Unterkunft an der Sundernstraße nicht um einen sozialen Brennpunkt, was seine Einschätzung eines dramatischen Einzelfalles bestätigen würde.

    Copyright © Haller Kreisblatt 2018
    Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
    Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
    http://www.haller-kreisblatt.de/lokal/borgholzhausen/22035620_Hintergruende-zur-Geiselnahme-in-Borgholzhausen.html

  53. NRW verdient mittlerweile ebenfalls das Drecksloch-Gütesiegel!

    Herrscht in Gütersloh nicht Merkels Freundin Liz Mohn, die mit der gesamten Bertelsmann-Medienmacht (NTV, RTL, Arvato-Zensoren) die Umvolkung unterstützt?

  54. Wenn man diese täglichen Vor- und Einzelfälle nüchtern betrachtet, kann man nur zu dem Schluß kommen, daß „dieses Land“ auch nur aus dem entferntesten Winkel dieser Welt, das letzte PACK anzieht, und davon auch nur die Erste Sahne.

    „Ein Land in dem man gerne lebt“…….

    Ich glaub ich muss mal „eimern“ !

  55. Es muss noch viel dicker kommen bevor die Deutschen aufwachen. Jeden Tag Geiselnahmen und Schiessereien.

  56. In Afghanistan genau das gleiche: Deutschland kämpft heldenhaft mit Gewehren, Panzern, Jagdfliegern usw. gegen die Taliban. Abends kommt die Truppe zu Fuß zurück. V.d.Leyen verzweifelt: „Was sollen wir machen? Die haben uns alles weggenommen!“

  57. Krass!!
    Die Schwere der Kriminalität und ihre Vielfalt, begangen in noch Deutsch-Buntland, übertrifft sogar die in den amerikanischen Krimiserien Fantasie voll dargestellte Kriminalität. Wenn diese Personen islamischen Glaubens Eines dem Christentum voraus haben, dann sind das die Verletzungs- und Tötungsarten. Sonst außer Stroh nichts im Kopf. Vor einigen Monaten las ich in einem Stammbaum des französischen Adelshauses Anjou aus dem Hoch- und Spätmittelalter so viele Tötungsarten, sogar noch übertroffen von den heuten Tötungsarten der Musels.

  58. Mal wieder so eine Geschichte, die sich mit normalem Menschenverstand nicht nachvollziehen lässt.
    Wenn ich so überlege, für welchen Scheiß ich meine Steuern zahlen muss……………..

  59. mir fehlen die worte…
    die leute sind einfach verrückt.
    so verhält man sich aber nicht als gast..
    ich wäre auch soooooooooo gerne in Neuseeland geblieben. geht aber nicht. arbeitsvisum ging zuende und ich mußte das land verlassen.
    sogar 3 tage bevor das arbeitsvisum abgelaufen werden durfte.
    mann kann doch nicht irgendwo hin fliegen und mit gewalt versuchen dort zu bleiben.
    wie unanständig.

  60. Eurabier 19. Januar 2018 at 21:10
    Dein Nachbar 19. Januar 2018 at 21:09

    „Breslau, Stettin, Danzig und Königsberg sind sicherer als Duisburg, Mannheim, Kandel und Kirchweyhe!“

    Sicherheit hin,Sicherheit her. Die Städte Breslau, Stettin, Danzig und Königsberg sind leider!! polnisch.
    Nicht nur der Anblick der schönen Stadtbilder schmerzt.

  61. Hoelderlin 19. Januar 2018 at 23:12

    Von einem Stadtbild Königsbergs kann man allerdings heute nicht mehr reden, es ist das Stadtbild Kaliningrads. Im Gegensatz zu Stettin, Breslau oder Danzig.

  62. Haremhab 19. Januar 2018 at 20:24

    Mittlerweile ist fast jeder sechste Hartz-IV-Empfänger ein Flüchtling

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article172660377/Bundesagentur-fuer-Arbeit-Mittlerweile-ist-fast-jeder-sechste-Hartz-IV-Empfaenger-ein-Fluechtling.html

    +++++++++++++++++

    Und genau das glaube ich noch nicht. Denn ich habe neulich irgendwo gelesen (Quelle muss ich zur Sicherheit nachrecherchieren), die damalige Sozialhilfe (vor der Agenda 2010) existiere immer noch und viele der vorgeblichen Flüchtlinge wanderten genau dort hinein.

    Der Unterschied zwischen Sozialhilfe und HartzIV sei dabei, dass die Sozialhilfe (wie damals auch?) an keinerlei Bedingungen geknüpft sei (Bewerbungen, Weiterbildungen etc.), das HartzIV-Geld aber durchaus.

    Sollte es so sein, dass die muselmanischen Kuffnucken einfach alimentiert werden, während Deutsche, die ihren Job verlieren, in die Beamtenmühlen von HartzIV geraten, so wird die amtierende (Not-)Regierung Merkel alles daran setzen, einen solchen Umstand peinlichst genau zu verwischen und entsprechende Order an die betreffenden Ämter geben (lassen).

  63. Die hätte man als „Engel“ abschieben sollen. Klingt hart, muss aber mindestens einmal vollzogen werden. Das spricht sich rum und man hat mit folgenden Abschiebungen nicht mehr so viel Drama! Aber nicht in diesem wohlstandsgeschädigten Hippiestaat! Wie es hier zugeht kann man an der Anwesenheit der schon länger hier Regierenden im Bundestag sehen!

  64. Blue02 19. Januar 2018 at 23:20

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article172660377/Bundesagentur-fuer-Arbeit-Mittlerweile-ist-fast-jeder-sechste-Hartz-IV-Empfaenger-ein-Fluechtling.html
    +++++++++++++++++
    Und genau das glaube ich noch nicht.Der Unterschied zwischen Sozialhilfe und HartzIV sei dabei, dass die Sozialhilfe (wie damals auch?) an keinerlei Bedingungen geknüpft sei (Bewerbungen, Weiterbildungen etc.), das HartzIV-Geld aber durchaus.

    Da spielt noch was rein: Die deutsche Rechtsprechung, daß das Asylbewerberleistungsgesetz und seine Auszahlungen nach sechs Monaten dem Hartz-4-Satz entsprechen müssen. Zumindest ist das der Stand der letzten Grundsatzentscheidung vom BVerfG 2012. Daher auch das nahtlose Wechseln von Asyl- auf Hartzkohle. Aber mir geht es da wie dir: Müßte das im Moment penibel raussuchen. Daher erst mal nur das, was bereits ein absoluter Hammer ist – wohlgemerkt, 2012, da wurde der bereits damals hochtourig laufende Flüchtulantenmagnet eine Stufe höher geschaltet. Ich dokumentiere es länglich, weil einen da schon wieder geistige Krätze überfällt – und man es als Beweis braucht, „wie es kommen konnte, wie es jetzt ist“. Man beachte die Ausgangsklagen von 2011, letzter Absatz: Kurde und Nigerianer.

    ——————–

    „Die derzeitige Höhe der Geldleistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz verstößt demnach gegen das Grundrecht auf ein menschenwürdiges Existenzminimum. Der Erste Senat ordnete eine Übergangsregelung an, die sich an den Leistungen für Empfänger von „Hartz IV“ oder Sozialhilfe orientiert; sie gilt rückwirkend von Anfang 2011 an und so lange, bis eine gesetzliche Neuregelung in Kraft tritt. (…)

    Die Richter urteilten, das menschenwürdige Existenzminimum stehe deutschen und ausländischen Staatsangehörigen gleichermaßen zu. Es sichere nicht nur das körperliche Überleben, sondern auch „ein Mindestmaß an Teilhabe am gesellschaftlichen, kulturellen und politischen Leben“, so der Erste Senat in Anlehnung an sein Urteil zu den Hartz-IV-Regelleistungen vom 9. Februar 2010.

    Maßgeblich für die Berechnung seien die Verhältnisse in Deutschland. Das zu einem menschenwürdigen Leben Notwendige dürfe nicht „unter Hinweis auf das Existenzniveau des Herkunftslandes“ niedriger bemessen werden; „migrationspolitische Erwägungen, die Leistungen an Asylbewerber und Flüchtlinge niedrig zu halten, um Anreize für Wanderungsbewegungen durch ein im internationalen Vergleich eventuell hohes Leistungsniveau zu vermeiden, können von vornherein kein Absenken des Leistungsstandards unter das physische und soziokulturelle Existenzminimum rechtfertigen“ (Aktenzeichen 1 BvL 10/10 und 2/11).

    Auch eine kurze Aufenthaltsdauer rechtfertige an sich keine Beschränkung des Existenzminimums. Viele der Betroffenen leben schon seit längerer Zeit in Deutschland; nach Angaben des Gerichts zum überwiegenden Teil bereits länger als sechs Jahre. So auch die beiden Kläger in den Ausgangsverfahren: Einer von ihnen, ein Kurde, war 2003 aus dem Irak geflohen. Er wird seither in Deutschland geduldet. Die Klägerin des zweiten Verfahrens, ein elf Jahre altes Mädchen, wurde in Deutschland geboren. Ihre Mutter war aus Nigeria geflohen. Inzwischen hat das Kind die deutsche Staatsangehörigkeit.“

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/bundesverfassungsgericht-karlsruhe-mehr-geld-fuer-asylbewerber-11823952.html

  65. Doppeldenk 19. Januar 2018 at 20:28

    Abschiebedrama – Fortsetzung:
    1. Aserbaidschanische Mutter -> Krankenhaus;
    2. Amt/ Gutmenschen besorgen Anwalt;
    3. Anwalt nimmt Formbrief „“Flüchtling“ traumatisiert“;
    4. Mutter -> Psychologe;
    5. Psychologe macht Gespräche paar Monate -> Ergebnis Gutachten: Traumatisiert ->
    6. Duldung (Härtefall, Mann Kinder auch) -> Duldung -> Duldung;
    7. Hartz IV.
    _____________________________
    Das alles ist nur passiert, weil kein Dolmetscher dabei war,
    Die deutsche Gesellschaft ist schuld!

  66. @Haremhab 19. Januar 2018 at 20:24

    Mittlerweile ist fast jeder sechste Hartz-IV-Empfänger ein Flüchtling

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article172660377/Bundesagentur-fuer-Arbeit-Mittlerweile-ist-fast-jeder-sechste-Hartz-IV-Empfaenger-ein-Fluechtling.htm

    Aus Sicht der Bundesagentur ist es eine gute Nachricht, dass jetzt viele Flüchtlinge mit Schutzstatus offiziell bei den Jobcentern gemeldet sind.“ Sie könnten nun gezielt gefördert und auf den Arbeitsmarkt vorbereitet werden. Viele Schutzbedürftige machten aktuell Sprachkurse oder befänden sich in Maßnahmen der Berufsvorbereitung.

    Halten wir also fest: Flüchtlinge sind gut für die Krankenkassen, außerdem ist es gut, dass sie nun auf Hartz 4 sind.

    Lauter gute Nachrichten in letzter Zeit.

  67. Maria-Bernhardine 19. Januar 2018 at 20:52

    es gibt noch eine Ernst Moritz Arndt Kaserne in Hagenow…..

  68. 16% der Deutschen benötigen 40% ihres Einkommens für die Miete.

    Negativer Spitzenwert in der EU!

    AFD wählen oder es droht die Armut!

  69. Es gibt keine Nordrhein-Westfalen…
    Es gibt Westfalen, also die Nachkommen der alten Sachsen. Und es gibt Rheinländer, die Nachkommen der Franken und Romanen. Dass die beiden deutschen Stämme, die sich mehr als eintausend Jahre gegenseitig bekriegt haben, nun in einem Bundesland zusammengefasst sind, ist sicher als „historischer Scherz“ zu verstehen. Ausstehen können sich die beiden (zumindest im öffentlichen Raum; privat ist das anders) nicht…

  70. Ich sah diese Tage einen Bericht, wonach Polizisten und-innen sagten, daß sie alles andere als gut ausgebildet wären in Extremsituationen. Manche zahlen wohl sogar auf eigene Kappe Nahkampfkurse und ähnliches.
    Da ist es nicht verwunderlich, daß sich einer der zu Überführenden eine Dienstwaffe eines Polizisten an sich riß.
    …ferner…
    Ich frage mich allen Ernstes, was in den Köpfen dieser Leute los ist. Sich selbst ein Messer in den Bauch zu rammen ist schon mal eine Ansage.

    Totale Verzweiflung?
    Egal-Einstellung?
    Steckt der geldgebende Sozialstaat für das Nichtstun und-ich-kriege-trotzdem-Kohle dahinter?
    Scheiß-egal Einstellung? Besser hier sterben als dort darben?
    Befehl des Ehemannes?
    Extrem-Dramaqueen?

    …was auch immer…wir können nicht die ganze Welt retten und ich bin mir sicher, daß das auch sicherlich mehr als die magische 87% wollen.

    Ich schaue skeptisch in die Zukunft, was unseren Wohlstand betrifft.

    Dennoch darf man nicht vergessen, daß neben den verschleuderten „Flüchtlingsmilliarden“ (abgesehen von Multi-Kulti) noch anderes´verschwindet: Steuerbetrug bis hin zu einer BILLION pro Jahr; Langzeitarbeitslose, die keine sein müßten und und und…

    Deutschland könnte viel Geld sparen:

    Grenzen zu
    Mehr Steuerfahnder ausbilden
    härtere Strafen

  71. Ost-West Fale 19. Januar 2018 at 20:45

    Das linksgrüne System funktioniert perfekt

    Polizei: „Keine Geiselnahme
    ________________________________

    Also wenn solche Entgleisungen nicht mal ausreichen, um abgeschoben zu werden, oder sofort in U Haft zu kommen.

    Dann ist ganz gewaltig, etwas nicht mehr in Ordnung!

    Was fällt euch ein, vollkommen gegen die Interessen, der eigenen Bevölkerung, zu aggieren?

    Ich will und werde, mit solchen Menschen, niemals eine Gesellschaft bilden!

    Ist das angekommen?

  72. Doppeldenk 19. Januar 2018 at 20:28

    Abschiebedrama – Fortsetzung:

    1. …
    .
    .
    .
    7. …
    8. Papa Künast (Grüne aka Kinderficker 90) fordert Waffenverbot für Polizisten, denn die Situation wäre gar nicht erst eskaliert, wenn die „Bullenschweine“ nicht wie John-Wayne mit dem Colt herumlaufen würden.
    9. Die Schutzsuchenden werden zum Talk von Maischberger eingeladen
    10. In Gütersloh bildet sich ein breites Bündnis gegen rechts
    11. Bischöfe Marx und Bedfort-Strohm bieten Kirchenasyl an.
    12. Das Landgericht in Gütersloh verbietet die Abschiebung der Traumatisierten

  73. Was, um Gottes Willen, sind denn das für „Bullen“, die sich von einer Kopftuchtrulla, die Dienstwaffe abnehmen lassen?? In den USA, speziell in den Südstaaten, wie Arizona oder Texas, hätten die Cops ganz ander durchgegriffen und die Trulla hätte allein schon beim Versuch ein 45’er Loch gehabt. Das kann doch alles nicht mehr wahr sein…. Vielleicht hätten unsere Polizisten es mit Früchtetee, Gebäck und einer entspannten Stuhlkreisbesprechung versuchen sollen.

  74. Natürlich gehört Königsberg als Kaliningrad zu Russland und nicht zu Polen.
    Das heutige Stadtbild hat mit dem originären nichts mehr zu tun.
    Ich meinte auch nur die Städte Danzig, Breslau und Stettin.

  75. Preisfrage: Wie würde Donald Trump ein Land nennen, in dem Polizisten sich die Pistole von einer Frau stehlen lassen?

  76. „Ich frage mich allen Ernstes, was in den Köpfen dieser Leute los ist. Sich selbst ein Messer in den Bauch zu rammen ist schon mal eine Ansage.„
    ——————————————
    Die beiden haben in den letzten 14 Jahren 12 Jahre vom deutschen Steuerzahler gelebt. In dieser Zeit haben sie nicht gearbeitet. Die 2 Jahre zuhause haben sie sich möglicherweise mit einer Heimkehrer-Prämie über Wasser gehalten.

    Was sollten die in ihrer Heimat den tun?

    Sich mit 50 ohne Berufserfahrung einen Job suchen?

    Zuhause haben sie nie Rentenansprüche gesammelt, hier müssen sie nur lange genug ausharren, um bis ans Lebensende versorgt zu sein. Das ist das eigentliche Problem. Nachdem eine Abschiebung ausgesprochen ist, muß sofort abgeschoben werden. Die jahrelangen Prozesse bei Vollalimentierung nebst Übernahme der Verfahrenskosten durch Deutschland verleiten natürlich dazu, sich es hier über Jahre gemütlich zu machen. Ab nach Hause, und dann sollen sie von dort auf eigene Kosten klagen. Das dürfte die Gerichte hierzulande um 99 Prozent von diesen unnützen Verfahren entlasten.

  77. Auch der obige Sachverhalt zeigt mal wieder, dass es denen in Deutschland einfach zu gut geht. Da kann wohl kein anderes Land – auch wenn es boomt – mithalten.

    Die Leistungen müssen massiv runtergefahren werden, z. B. das viele Kindergeld, das ja nur deshalb so hoch wurde, weil die Deutschen wieder mehr Kinder in die Welt setzen sollen.

    Und wer profitiert grandios davon? Die, die ein Kind nach dem anderen kriegen, aber das sind mitnichten Deutsche.

  78. Schon wieder läßt sich ein Polizist seine Dienstwaffe abnehmen——was bitteschön ist das für eine Mickey-Mouse Polizei–was bitteschön lernen diese Polizeitrottel in ihrer Ausbildung—man kann sich des Eindruckes nicht erwehren, daß da Absicht dahinter steckt.

    Diese halbherzigen „Abschiebungen“ sollen ganz offensichtlich scheitern—-das ist so gewollt, von ganz oben.

  79. Die Gutmenschen helfen nur auf kosten der anderen der deutschen Zahler. Sie profitieren
    auch noch davon unser Geld zu verschenken, guter Posten, fette Diäten gutes Gewissen gut zu sein usw. Wer helfen will kann spenden aber sein eigenes Geld soviel er will . Mehr Helfen können auch die reichen Ölstaaten ihren Glaubensbrüder.

  80. @ Manfred_K 19. Januar 2018 at 20:17
    Kann man den Stoff nicht verfilmen? Wer hat daran die Rechte?

    Das ist Zeitgeschehen, da gibt es keine Rechte. Einfach Namen ändern und fertig.
    Gut möglich, dass das tatsächlich verfilmt wird. Die machen daraus dann einen dieser unerträglichen Volkserziehungs-Fernsehfilme, um die Unmenschlichkeit von Abschiebungen in die Köpfe der Zuschauer zu pflanzen. Ich muss jetzt schon kotzen.

  81. Ich verstehe NICHTS davon. Also den Artikel verstehe ich schon.
    Aber die Gegebenheiten zaubern mir unendlich viele Fragezeichen in s Hirn.

    Danke, pi, dass ihr so eine Story so lückenlos aufzeigt. Einfach nur irre, was bei uns und mit uns möglich ist.

  82. Einem Polizeibeamten in NRW die Dienstwaffe aus dem Dienstholster zu entwenden, ist nicht so ohne weiteres und ohne Sachkenntnis möglich. Hierzu bedarf es der Lösung zumindest von 2 Sicherungen, was zudem, wenn man das Holster nicht selber trägt, zusätzlich erschwert wird. Bei Level III muss noch eine weitere Sicherung beseitigt werden. Mit Gewalt geht hier gar nichts. Der Beamte bemerkt sofort den Versuch und kann einschreiten.
    Die Dame muss sich also vorbereitet haben. Spontan ist es einem Laien nicht möglich. Ich habe das gleiche Holster für meine Fangschusswaffe. Meiner Frau war es nicht möglich – obwohl sie Sportschützin ist – die Waffe zu entwenden. Sie benutzt Holster ohne Sicherung. Diese sind aber bei der Polizei verboten.
    Man kann hier also einen Vorsatz und Planung vermuten. Vor allem da ja anscheinend wieder zahlreiche sogenannte Helfer anwesend waren, die sich gerne als Geiseln oder Schutzschilde zur Verfügung stellten.
    Man darf zumindest vermuten, das die Planung und Initiierung vom üblichen Helferkreis ausgegangen sein dürfte, die selber aber gerne dann im Hintergrund bleiben und straffrei ausgehen und denen die Konsequenzen ihres Handelns völlig am Arsch vorbei gehen.
    Wenn der Staatsanwalt pfiffig und willig ist, kann er die Dame wegen Mordversuch mit Vorsatz anklagen.

  83. Ich lach mich schlapp. Ich seh sie rennen um ihren Arsch zu retten. Und der Trottel jammert um sein Pischtööölchen. Jetzt aber dalli zum Püüüscho.

  84. @Dorian Gray 19. Januar 2018 at 20:27
    Eure Deutschen Bullen sind die gleichen Flaschen wie die in meiner ehemaligen Heimat! Peinlich!
    Also Bitte, warum beleidigen sie unsere männlichen Huftiere.
    Solten sie aber die Polizisten meinen haben sie Recht. Ein wertloser Haufen.

  85. @Dorian Gray 19. Januar 2018 at 20:27
    Eure Deutschen Bullen sind die gleichen Flaschen wie die in meiner ehemaligen Heimat! Peinlich!
    Also Bitte, warum beleidigen sie unsere männlichen Huftiere.
    Solten sie aber die Polizisten meinen haben sie Recht. Ein wertloser Haufen.

  86. @Dorian Gray 19. Januar 2018 at 20:27
    Eure Deutschen Bullen sind die gleichen Flaschen wie die in meiner ehemaligen Heimat! Peinlich!
    Also Bitte, warum beleidigen sie unsere männlichen Huftiere.
    Solten sie aber die Polizisten meinen haben sie Recht. Ein wertloser Haufen.

  87. @Dorian Gray 19. Januar 2018 at 20:27
    Eure Deutschen Bullen sind die gleichen Flaschen wie die in meiner ehemaligen Heimat! Peinlich!
    Also Bitte, warum beleidigen sie unsere männlichen Huftiere.
    Solten sie aber die Polizisten meinen haben sie Recht. Ein wertloser Haufen.

  88. @Dorian Gray 19. Januar 2018 at 20:27
    Eure Deutschen Bullen sind die gleichen Flaschen wie die in meiner ehemaligen Heimat! Peinlich!
    Also Bitte, warum beleidigen sie unsere männlichen Huftiere.
    Solten sie aber die Polizisten meinen haben sie Recht. Ein wertloser Haufen.

  89. Während oder nach dem Krankenhausaufenthalt besorgt der private Verein Flüchtlingrst Niedersachen einen Psychater der der Frau bescheinigt das sie bei der Abschiebung selbstmordgefährdet ist. Dann wird die Abschiebung ausgesetzt und der Mann darf zurück.

  90. Wie unglaublich bescheuert muss man eigentlich sein, um nicht zu begreifen, dass unser System von solchen Leuten ausgenutzt wird? Was haben all die Klageserien, dieser Familie, schon den Steuerzahler gekostet und vor allen Dingen wie hirnlos verblödet ist unsere Politik und lässt dies immer wieder geschehen, dass irgendwelche Betrüger einfach einreisen, die von unserem Geld leben? Solche offensichtlichen Fehler in Gesetzen werden nicht korrigiert, aber Ehe für Alle und das Maas-Meinungsverhinderungsgesetz ganz schnell umgesetzt.
    Grassierende Vollverblödung und Blindheit eines politischen Ignorantentums. Wir sind das weltweite Schlaraffenland für Betrüger, Asylschwindler und Sozialschmarotzer aus allen Ecken der Erde, das glaubt angeblich hilfsbedürftigen Betrügern helfen zu müssen. Wann stellt man hier eigentlich Ratten unter Naturschutz und verbietet das Töten von Borkenkäfern, Kakerlaken und Silberfischchen, es würde jedenfalls zu all dem Wahnsinn passen! Wenn wir Steuer zahlenden Deppen etwas wollen, müssen wir jeden Dreck nachweisen, wenn Betrüger einreisen dann müssen absolut nichts nachweisen, es reicht eine Behauptung. Politik für Bürger? Nein offensichtlich Politik für Betrüger! Die brauchen keinen Ausweis, keinen Nachweis, kein Zeugnis, es reicht das Handy und eine Lüge!

  91. Es ist wirklich hohe Zeit, dass die Bundeswehr die Abschiebungen übernimmt. Sollten die Gesetze das nicht zulassen, müssen sie eben geändert werden. Das ist auch jedem Politiker klar. Nachdem allerdings keine Änderung in Sicht ist, darf man getrost davon ausgehen, dass genau diese Zustände gewollt sind. Man möchte schließlich auf keines dieser Goldstücke verzichten. Verdienen sich doch viele Politiker durch Beteiligungen an diversen „Projekten“ eine goldene Nase, genauso wie die Asylindustrie, hauptsächlich bestehend aus unzähligen mir exrem verhassten und immer mehr in der Kritik stehenden NGOs. Wer heute noch CDU/CSU/SPD/FDP/Grüne/Linke wählt, trägt eine gehörige Mitschuld am Untergang unseres schönen Landes.

  92. Da wird klar, warum man bis jetzt rund 600.000 Abgelehnte nicht abschiebt.
    Dieser Staat ist einfach überfordert mit dem was wir laut Merkel schaffen sollen.

    Diese Lügentante sucht nach neuen Regierungskonstellationen ohne dem Volk zu sagen,
    wie sie abgelehnte Merkel-Schnütchen abschieben will. Diese Graus-Merkel sollte dringend mal
    untersucht werden, wie Trump.

  93. Bundeswehr?Genau so schlecht ausgebildet und überfordert wie die andere Sorte Ordnungshüter.
    Hilf dir selbst,sonst hilft dir keiner…ich schlage Rockergangs vor(außer diese Osmanen-Leute)

Comments are closed.