Mia wurde vom Afghanen Abdul D. mit mehreren Messerstichen abgeschlachtet und soll nun namenlos ihrem Mörder gleich sein?
Mia wurde vom Afghanen Abdul D. mit mehreren Messerstichen abgeschlachtet und soll nun namenlos ihrem Mörder gleich sein?
Print Friendly, PDF & Email

„Die Schülerin, deren Namen wir bewusst nicht nennen möchten, war bekannt dafür, sich in ihrer Schülervertretung zu engagieren und wir bedauern es sehr, sie verloren zu haben“, teilt die zuständige Kreisschülervertretung zum öffentlichen Messermord an der 15-jährigen Mia mit.

Gleichzeitig fordert man „alle Schulen und alle anderen Menschen“ auf, am Montag, den 10. Januar 2018 um 12.00 Uhr eine Schweigeminute für „die Schülerin“ einzulegen. Angesichts dieser Unverfrorenheit möchte man lieber eine Schreiminute einlegen.

Aus dem Artikel der „Rheinpfalz“ geht hervor, dass Mias Eltern bisher auf die Teilnahme an organisierten Betroffenheitsfeierlichkeiten verzichtet haben. Was sagt den Eltern das, dass ihrer Tochter am nächsten Montag anonymisiert gedacht werden soll?

Müsste nicht eigentlich seitens der Schülerschaft heißen „Mia san Mia“?

„In unseren Augen sind alle Schülerinnen und Schüler gleich und Nationalitäten sollten bei einer Be- und Verurteilung keine Rolle spielen.“

Alle Schülerinnen sind also wie Mia die Schülerin, deren Namen ihr bewußt nicht nennt und alle Schüler sind wie Abdul D. Ganz großartig, was ihr in Rheinland-Pfalz brav auswendig lernt!

Eure Landesmutter Malu Dreyer wird euch in euren Schulklassen auch weiterhin mit gleichaltrigen Gleichen bedenken. Wenn die dann ihren Sittengesetzen folgen und ein Messer bei sich tragen, sind sie halt ein bisschen gleicher als ihr.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

405 KOMMENTARE

  1. Wie die HJ, nur Ideologie in der Birne, und selbst wenn die (offensichtlich) Scheiße ist, wird sie dennoch bis zum bitterem Ende durchgezogen.

  2. Die Vollpfosten in NRW können Mia´s Namen ungenannt lassen, der Rest der Republik muss das nicht tun.

  3. WER HAT DIESEN KINDERN DAS GEHIRN GESTOHLEN?
    BITTE UNBEDINGT ZURÜCKBRINGEN, DAMIT NICHT NOCH MEHR PASSIERT!

  4. Das Leben in diesem beschissenem Land wird immer abartiger!
    Danke Merkel! Gelernt ist gelernt! Möchte nicht wissen, mit welchen internen Kenntnissen, diese Frau nach oben gekommen ist. Durch Leistung nicht!

  5. Ein altes deutsches Sprichwort besagt
    Wer nicht hören will muss fühlen
    Anscheinend sind die Gutmenschen erpicht auf ein intensives Gefühlserlebnis

  6. Es könnte allerdings auch daran liegen, dass die Eltern von Mia, und das Opfer selbst, bis zum Tatzeitpunkt sehr engagierte Bahnhofsklatscher waren.
    Jedenfalls gab es in dieser Richtung zahlreiche Kommentare in sozialen Medien.

    Wie auch immer – das Opfer Mia soll wohl so schnell wie möglich aus dem öffentlichen Gedenken getilgt werden.

  7. „wir bedauern es sehr, sie verloren zu haben“

    Einen Schlüssel kann man verlieren. Ein Feuerzeug verliert man vielleicht. Wenn ein 15-Jähriges Mädchen mit einem 20 cm langen Messer abgeschlachtet wurde (wie ich lese wurde ihr Gesicht so zerschnitten und zerhackt, dass man sie anhand des Gesichts nicht mehr erkennen konnte, dass bei geschlossenem Mund ihre Zahnreihe sichtbar war, ähnlich einem entfleitschten Totenschädel) ist das kaum ein „verlieren“ oder „sie verloren haben“. Es ist auch kein ‚geraubt worden sein‘. Es ist mörderische Vernichtung an einem 15-Jährigen deutschen Mädchen.

  8. Gebt den Opfern Gesichtr und Namen. Die ermordete heißt Mia und nicht eine Schülerin deren Namen man nicht nennen möchte.

    Pfui Deibel

  9. Das SCHRECKLICHSTE ist zu erkennen, wie absolut gehirngewaschen und unreflektiert diese Generation ist…..

    Es macht einen sprach- und hilflos zugleich……..

  10. Mit was hat man den Eltern von Mia oder die DM Mitarbeiterin als Zeugin bedroht, dass diese so ruhig bleiben?
    Das gleiche habe ich mich schon bei den Betroffenen und Hinterbliebenen vom Breitscheidplatz gefragt.

    Noch ein Wort zu Frau von Storch:
    Die Summe der „Einzelfälle“ steigt, auch im so sicheren München- (39 jährige um 6:00 Uhr der Silvesternacht unter der Donnersbergerbrücke vergewaltigt – ach so: Natürlich von einem „Mann“.

    OT: Zum Tweed von Frau von Storch:
    Twitter sperrt (zeitweilig) den Account eines Mitgliedes des Deutschen Bundestages ohne dass überhaupt geprüft wurde, ob ein Anfangsverdacht vorliegt und welche Staatsanwaltschaft zuständig ist?
    Das ist ein klarer Verstoß gegen die parlamentarische Immunität. Das sollte Politikern aller Parteien zu denken geben. Dem Maas-schen Netzwerkdurchsetzungsgesetz sei Dank!
    Bei Volker „Crystal Meth“ Beck brauchte die Staatsanwaltschaft Wochen. Bei ein paar markige Worten von Frau von Storch kommt der Staatsapparat offensichtlich wesentlich schneller in Schwung.

  11. …am Montag, den 10. Januar 2018 um 12.00 Uhr eine Schweigeminute für „die Schülerin“ einzulegen.
    *******************
    Na klar doch, für grenzenlosen Respekt und noch mehr Toleranz!

  12. Nun denn, sie wurde von den eigenen Eltern indoktriniert und zum Abschuß bzw. der Abschlachtung freigegeben.

    – Merkel weiß nicht, was sie anders machen soll
    – Malu Dreyer ist wie damals Hannelore Kraft in einem Schwarzen Funkloch verschwunden
    – Bürgermeister Poß warnt vor Abschiebungen.
    – Und in Afghanistan steht bei Frauen auch nicht der Name auf dem Grab sondern der des Besitzers
    – Die letzte Umfrage (INSA) zeigt keine Veränderung.

    Scheinbar ist alles gelaufen wie geplant. Die nächste bitte.

  13. #blabulus 17.21

    Vermutlich haben die eine „polizeiliche Gefährderansprache“ bekommen, weil „Gefahr“ droht, für das – sehr hochwertige – „Persönlichkeitsrecht“ des – außerordentlich schutzbedürftigen – Täters.

    So läuft das heute…….

  14. Man „sichtet“ Hinweise…

    Dazu gehöre auch, zu sichten, welche Hinweise bislang zum Alter des Tatverdächtigen vorlägen, und diese Erkenntnisse zu bewerten. Bevor man jedoch eine Pressemitteilung veröffentlichen könne, brauche man belastbare Ergebnisse, sagte Möhlig. „Ich gehe davon aus, dass wir in den nächsten Tagen etwas herausgeben.“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article172094866/Kandel-Ermittler-pruefen-Alter-des-Tatverdaechtigen.html

  15. Dreckschweine!
    Verlogenes, mieses Pack!
    All diesen wünsche ich auf Mias Art kulturbereichert zu werden!!!

    Mit jedem Tag kocht die Wut immer mehr in mir.

  16. Ich fasse es nicht mehr, warum darf sie nicht mit ihrem Namen erwähnt werden? Weil die Nationalität des Mörders und die ganzen Umstände klar sind? Sie ist keine „Erlebende“, daher namenlos…

  17. Ich fasse es nicht mehr, warum darf sie nicht mit ihrem Namen erwähnt werden? Weil die Nationalität des Mörders und die ganzen Umstände klar sind? Sie ist keine „Erlebende“, daher namenlos…

  18. »Im Namen des Fu ?hrers hat ein Standgericht stattgefunden. Das Standgericht hat vier Herren zum Tode verurteilt, auf die ich jetzt zeigen werde. Nämlich den Oberst im Generalstab Mertz, den General der Infanterie Olbricht, diesen Oberst, dessen Namen ich nicht mehr kenne, und diesen Oberleutnant.«

  19. @ DvonSinnen

    Eine Schweigeminute in allen Schulen finde ich gut. Müssen sich Weggucker mal eine 1 Minute mit den Folgen von Bereicherung beschäftigen. Eine Minute nix tun, vielleicht nutzt jemand mal die Zeit, um Mitleid mit der toten Mia zu empfinden und über Verantwortung für Deutschland nachzudenken. Vielleicht stößt ein Junge oder Mädchen in der Klasse eine Diskussion an. Klar, die linken Lehrer wachen über den „Diskurs“ und machen sich mit dem Bleistift Notizen über Abweichler. Aber auch das könnte den einen oder anderen zum Nachdenken bringen.

  20. Lustig, lustig…der Umgang der fernstenliebenden Antifaschisten im Herzen mit der sich Bahn brechenden Realität und den sich hieraus ergebenden Widersprüchen wird immer abgedrehter. Weiter so!

    Dass Kirchen- und SPD-Vertreter die Chuzpe haben, noch nicht einmal anlässlich dieses tragischen Opfers ihrer verqueren Ideologie die Schnauze zu halten, verwundert mich nicht. Diese Funktionäre sind komplett schmerzfrei.

    Betroffen macht mich aber die gelungene Durchindoktrination der Schüler, die ich schon während der Schulzeit meiner Kinder beobachten musste. Die jungen Menschen polieren denen, die sie später aufschlitzen, vorher noch die Messer. Es ist gelungen, den jugendlichen Furor gegen das eigene Volk zu richten.

    „Mia warum?“ auf einem weißen Teddybärchen. Mehr Worte braucht es nicht. Infantilisierte Verblödung, die in der Selbstaufgabe ein höheres ethisches Ziel verkennt.

    Ist nicht schade drum, um das Ganze. Es handelt sich nicht um ein aus dem Ruder gelaufenes Elitenprojekt, sondern um eine willfährige Massenbewegung. Die Suppe wird noch vielen aufstoßen, die sie sich selber schuldstolz eingebrockt haben. Die künftigen Opfer wird man nicht durch Anonymisierung ausblenden können. Diesbezüglich könnten die politisch bewussten Schülervertreter mal den Vater befragen….

  21. Von dem linksgrün verschwurbelten Blödsinn dieser Schülersprecher mal abgesehen, ich verstehe den Sinn nicht. Sind in diesem Land alle wahnsinnig geworden?

    Warum will man Mias Namen nicht nennen? Was hat ihr Name mit der Herkunft der Schüler zu tun? Hat es einer hier kapiert und übersetzt mal, so dass normale Leute es verstehen?

  22. Mia hat halt die falsche Hautfarbe und die falschen Gene,

    deshalb wollen diese Nachwuchslinken sie aus dem Gedächtnis streichen.

    Wenn das Opfer eine Moslemin wäre, hätte man schon die Hauswände in ganz Kandel, ach was sagt ich, die gesamte BRD mit ihrem Bild zugeklebt, und die Schule hätte man längst den Namen der Moslemin gegeben.

    Was das für eine Gedenkveranstaltung wird dürfte schon jetzt klar sein. Die werden den Mord an Mia dazu schamlos missbrauchen um für Multikulti, Offene Grenzen und unbegrenzte Masseneinwanderung zu trommeln, und natürlich um gegen die AfD und Deutsche zu hetzen die für die Grenzschließung sind. So war es bisher immer, wenn Deutsche von Ausländern ermordet wurden.

    Solche Veranstaltungen gab es schon haufenweise. Und so wie sich die Schülervertretung da verhält passt haargenau ins Muster solcher erbärmlicher Gedenkveranstaltungen.

  23. Das ist der Stil des Ambientes – einschließlich der Eltern, des Schulleiters, der Kirchen usw. in dem Mia sich bewegt hat und der zur ihrem Verderben wurde. R.I.P., Du junges Indoktrinations-Opfer. Es werden ihr leider noch viele folgen. Die Raute des Grauens oder eine „Malu“ juckts nicht.

  24. OT

    „Du Ungläubiger” – Syrer attackiert mehrere Menschen mit Messer in Berlin
    An Silvester hat ein Mann in Schöneberg mehrere Menschen mit einem Messer attackiert, berichten deutsche Medien. Obwohl zunächst von „geistiger Verwirrtheit“ die Rede war, könnte es sich nach neuen Erkenntnissen womöglich um Islamismus handeln.
    https://de.sputniknews.com/panorama/20180102318923638-berlin-islamismus-verdacht/
    * * * * *

    Man, wenn das der MaSS liest – Islamismus – na, ein Glück das dies eine russische Zeitung ist.

  25. Oben werden z.B. 8 Kommentare angezeigt, aber ich sehe noch keine. Nach dem einloggen geht das.
    Normal, oder woran liegt das?
    tsweller

  26. Denn wer Namen nennt geht auf die Gefuehle und das koennen wir nicht brauchen.
    Gib einem Hasen keinen Namen, denn du willst ihn ja mal essen.
    Man sollte den Kindern nur noch Nummern geben, Nummer 75 ist massakriert worden, das geht besser als ‚die 15Jaehrige Mia‘ ist massakriert worden.
    Weg vom Menschen und das ist einer Schule, da spuert man wohin der Zug faehrt.

  27. Knuesel 2. Januar 2018 at 17:13

    Wie die HJ, nur Ideologie in der Birne,
    …………………..
    Diese Behauptung ist Ideologie.
    Kennst du einen HJ-ler?
    ———————————-

    bibinka 2. Januar 2018 at 17:14
    WER HAT DIESEN KINDERN DAS GEHIRN GESTOHLEN?
    …………………………..
    Eine seit Generationen seit über 70 Jahren erfolgte Umerziehung durch Hetze, Lüge und anerzogenen Selbstzerfleischung und Selbsthaß auf das eigenen Volk.

    [Heute wieder stundenlang über das Monster AH-privat auf PHOENIX……
    Und nun ALLE auf die Knie und das Portemonnaie gezückt…..]

  28. #BX744

    Das würden GUTMENSCHEN gar nicht glauben und verstehen, was der gute SERGE da erzählt…..

  29. WER HAT DIESEN KINDERN DAS GEHIRN GESTOHLEN?
    BITTE UNBEDINGT ZURÜCKBRINGEN, DAMIT NICHT NOCH MEHR PASSIERT!

    @bibinka:
    Die Generation Smartphone ist erst in einen ernsthaften Erregungszustand zu versetzen, wenn der Akku leer ist oder ein neues digitales Gadget auf der Verkaufsrampe steht.

    Der erzieherische Einfluss der 68-Lehrer-Generation und der BigBrother-Systemmedien dürfte das geistige Vakuum noch weiter verstärken.

  30. Als Schüler sind mir diejenigen, die unbedingt Klassensprecher und Schülervertretung werden wollten, schon immer suspekt gewesen. Waren häufig die, die zwar eine große Klappe hatten, aber außer linker Ideologie, die sie unreflektiert nachgebetet haben, wenig in der Birne hatten.

    Den Namen des Opfers nicht nennen zu wollen ist an Charakterlosigkeit eigentlich nur noch dadurch zu überbieten, dass man für einen Freispruch für Abdel (Nazi-Opfer) demonstriert. Na ja, kommt vielleicht auch noch …

  31. Mir tun ja vor allem die Eltern leid. Wobei ich nicht nachvollziehen kann, wie man eine Beziehung zwischen solch einem „Schutzsuchenden“ und der eigenen Tochter auch nur 5 Minuten tolerieren kann. Ich hab auch 2 Töchter in dem Alter, und so einer käme bei uns nicht über die Schwelle.
    Naja, wer nicht hören will muss fühlen. ((

  32. Vielleicht befürchtet man, die bislang willigen Teenager könnten von jetzt auf gleich ihre mohammedanischen Liebhaber nicht mehr in ihre Kinderzimmer lassen.
    Das gäbe natürlich einen gewaltigen Hormonstau mit unabsehbaren Folgen.

    Wie mich das alles ankotzt!

  33. Es ist einfach nur noch verwerflich. Da wird ein mädchen mit gerade 15 Jahren umgebracht,und was haben ihre Klassenkameraden und auch ihr gesammte Umfeld im Kopf ? Mia hat nichts mehr,ist einfach so ausgelöscht worden. Und da wird dann versucht möglichst nicht an ihren gewaltsamen Tod zu denken oder dieses zu beklagen weil das ja „rechts“ wäre. Wie krank sind diese Menschen eigentlich die sowas machen? Wo kommt dieser Selbsthass gegen alles deutsche eigentlich her ? Ist irgendwas im Trinkwasser verbreitet worden oder leiden solche Idioten an einer Geistesstörung ? Für mich ordnen sich solche Individuen im gleichen Kontext
    mit Islamisten ein. Beide haben ein Ziel: Vernichtung von „ungläubigen deutschen“.

  34. Ein deutsches Opfer ist die Lichterketter leider nicht wert. Wird aber ein muslimischer Terrorist hinter sächischen Gittern ordentlich bearbeitet, dann gehen gleich die linken Alarmsirnen los. Deutsche Moral, wie mit dem Quirrl durchgerüttelt und komplet zermantscht und das auch noch mit voller Absicht. 87 Prozent aller Ex-Toitschen sollten langsam anfangen, den Begriff „Zukunft“ aus ihrem Sprachschatz zu streichen. Wie auch immer…

  35. Wow! Alle Achtung, verlogenes BRD-System! Ihr habt ganze Arbeit geleistet – zumindest bei Mias Mitschülern. Die wissen, was sich gehört. Alle Menschen sind gleich. Ein Messermord im dm-Markt kann überall passieren. Jeder könnt’s gewesen sein. Ein Afghane war’s – reiner Zufall. Wär’s ein „Nazi“ gewesen, na, dann hätt‘ man schon gewusst, vier deutsche Großeltern, zwei deutsche Eltern, was soll da anderes bei rauskommen als ein Mörder, aber so – Einzelfall, wie gehabt. Die größte Gefahr ist doch jetzt, dass gegen Flüchtlinge pauschalisiert wird, dass Fremdenfeindlichkeit zunimmt. Furchtbar wär das, gell? So weit soll es nicht kommen, nicht im systemkonformen Kandel. Heil Merkel! Wir schaffen das!

  36. Schmusille 2. Januar 2018 at 17:27

    Ich fasse es nicht mehr, warum darf sie nicht mit ihrem Namen erwähnt werden? Weil die Nationalität des Mörders und die ganzen Umstände klar sind? Sie ist keine „Erlebende“, daher namenlos…

    Wäre ein Goldstück der Schule von einem Deutschen umgebracht worden, dann wäre gleich die Schule nach diesem Goldstück umbenannt, denn man will ja schließlich nicht rassistisch sein und Courage zeigen, und wir haben ja auch eine besondere Verantwortung.

  37. ratloser 2. Januar 2018 at 17:34

    In Rheinland-Pfalz ist echt was los:
    https://www.rheinpfalz.de/lokal/artikel/speyer-27-jaehrige-in-domgarten-vergewaltigt/
    …ein Sudanese, den die Polizei kurz zuvor auf freien Fuß gesetzt hatte.
    ……………………..
    Ein Sudanese….. wir haben noch nicht genug davon…
    Ein Simbabwe-B** kommt zurück:
    ——————-
    Verwaltungsgericht HannoverBundesamt muss abgeschobenen Asylbewerber zurückholen
    Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge muss einen nach Simbabwe abgeschobenen Asylbewerber zurückholen.

    >>Das Verwaltungsgericht Hannover entschied, dass der Mann bis zum 1. Februar wieder nach Deutschland gebracht werden muss. Ansonsten droht dem Bundesamt ein Zwangsgeld in Höhe von 8.000 Euro.<<
    (Az. 10 D 12733/17)

    Ohhhhh deutschen Gericht verklagt deutsche Behörde zu Zwangsgeld…..?

  38. „Eine eine Schweigeminute für „die Schülerin““

    ist wie das Grabmal des unbekannten Soldaten*

    (*“eine besondere Form des Kriegerdenkmals, das an die nicht namentlich identifizierbaren gefallenen Soldaten eines bestimmten Krieges oder überhaupt aller Kriege erinnert. In vielen Kriegen vergangener Zeiten, besonders aber in den Grabenkriegen des Ersten Weltkriegs, wurden die gefallenen Soldaten anonym in Massengräbern bestattet.“Wikipedia)

    Sind wir wirklich schon gezwungen, unsere Opfer anonym zu verscharren???

  39. Welcher Dummdeutschlehrer hat diese Vollpfosten erzogen? Wir bedauern sehr, sie verloren zu haben….so primitiv kann wirklich niemand sein, um eine solche Formulierung einzuflechten. Wir bedauern sehr, dass uns der Arbeitnehmer verlassen hat… hier wird ein Mord zu einem kleinen Businesswechsel herabgewürdigt, der halt normal ist in einem Staat, der keine Grenzen mehr kennt und hinnehmen muss, dass Kulturen ihre Messer zücken. Ekelerregend.

  40. Die Lehrer und -innen haben schon recht! Alle sollten – unabhängig von ihrer Nationalität – gleich behandelt werden! Das schließ zum einen aber nicht aus, die Nationalität und Religion der Täter zu benennen und – es schließ schließt sehr wohl aus, Täter auf Kund ihrer Herkunft besonders milde zu bestrafen, da die dortigen „Sitten und Gebräuche nun einmal so seien! Genaus dies geschieht jedoch in der bundesdeutschen Justiz! Sie ist nicht nur auf dem linken, sondern besonders auf dem islamischen Auge blind! Wir gehen – sicher zu Recht – davon aus, dass der Täter auch in diesem „Einzelfall“ mit einigen Sozialstunden und ansonsten einer Bewährungsstrafe davon kommt! Ein Bleiberecht ist dieser „Fachkraft“ auf Grund rotztgrüner „Menschlichkeit“ ohnehin sicher!
    Diese – und genau dies ist es, was die Menschen hierzulande „auf die Palme treibt! Politiker der „BRD“, sorgt endlich für klare Verhältnisse, die den zuströmenden Massen anzeigen, dass wir uns solche Verhalt4ensweisen nicht gefallen lassen und jeder, der sich daran nicht hält, sein Aufenthaltsrecht (nach entsprechender Bestrafung) verliert! Vielleicht überlegt sich dann auch so mancher „Flüchtling“, ob sich ein Aufenthalt in Tscgörmanni lohnt!

  41. Thymotiker
    2. Januar 2018 at 17:28
    @ DvonSinnen
    *********************

    Die Hirne von den Kleinen heutzutage sind derart weichgespült, da ist kein Platz für Weitsicht und Realität.
    Es gibt keine Fernsehwerbung ohne Quoten-Neger/IN!!!

  42. Marie-Belen 2. Januar 2018 at 17:39
    Fasto46 2. Januar 2018 at 17:35

    N-TV=RTL=Bertelsmann=Mohn=Merkelfreundin. Noch Fragen?

  43. Es wurden bereits zig Straßen und Plätze in D. nach Musels benannt, die vermeintlich Rechten zum Opfer gefallen sind. In Dresden musste sogar mal eine solche Straßenumbenennung kurzfristig gestoppt bzw. rückgängig gemacht werden, weil der Messermann dann doch ein MUFL war.

  44. Was für widerliche, empathielose, volksverräterische, hetzerische, abartige MONSTER hat dieser Verbrecherstaat herangezüchtet? So müssen sich rechtschaffen denkende Eltern gefühlt haben, deren Kinder einst in der HJ verhetzt und zu 150%-Nahtziehs umgeformt wurden. Jetzt haben wir die linksgrüne MJ, und die ist offenbar noch viel, viel schlimmer! Eine verlorene Generation.

  45. Heute früh auf BBC4 (Radio):

    2017 90 Tote
    durch Stechereien im Stadtgebiet London.

    Wunderbar die Phrasendrescherei um im 10 Minuten-
    Bericht nicht einmal das Klientel nennen zu müssen.

  46. Ich denke, dass hier eher die Familie in Schutz genommen werden soll. Vielleicht will die Familie einfach in Ruhe gelassen werden.
    Zudem nicht nur die „offiziellen“ Medien Angehörige von Opfer kaputt gemacht haben, sondern auch die s.g. sozialen Netzwerke auch viel Mist allgemein hervorgebracht haben.
    Zudem der Vater sich sicherlich selber Vorwürfe macht, weil er einen offensichtlich Erwachsenen – obwohl von offizieller Seite der Junge 15 bleibt – mit seiner 15 Jahre alten Tochter verkehren ließ. Wenn der das rechtmäßig von Anfang an unterbunden hätte, würde seine Tochter noch leben.
    Also würde ich hier nicht irgendwelche Skandale hinein interpretieren. Man muss auch mal die Opfer im Sinne der Familie in Ruhe lassen.

    Wenn einigen Leute hier wirklich soviel an dem Mädchen liegt, sollten die mit ihren Möglichkeiten eine Stiftung aufmachen (oder einfach so aufklären). Zur Aufklärung Minderjähriger über die Eigenheiten und Gefahren anderer Kulturkreise. Denn eine Aufklärungsarbeit ist dringend notwendig. Unsere naiven Mädels mit den schon zumeist verweichlichten Vätern und Gutmenschen-Lehrern wachsen ja im „Wir sind alle gleich und kein Mann / Junge erhebt die Hand gegen Frauen / Mädchen“ aufgewachsen und haben keine Ahnung oder nicht mal mehr einen Instinkt für Gefahrenmomente.

  47. das sind mal saubere Schulkameraden , die scheinen sich für ihre heimtückisch ermordete Mitschülerin ja geradezu zu schämen .
    Ist das dann die hochgelobte “ Schule für Toleranz und gegen Rassismus “ ?
    Mann möchte im Strahl kotzen .

  48. Speyer – Am 1. Januar ist eine Spaziergängerin im Domgarten vergewaltigt worden. Die Tat trug sich zwischen 6 und 8 Uhr am Morgen zu.
    Die 27-Jährige rief um Hilfe. Weil eine Passantin hinzukam, ließ der Tatverdächtige von seinem Opfer ab und flüchtete zu Fuß, teilte die Polizei mit.
    Mit der vom Opfer abgegebenen Personenbeschreibung wurde bei der Fahndung ein 23-jähriger asylsuchender Sudanese festgenommen, der derzeit in der Aufnahmeeinrichtung für Asylbegehrende (AfA) in Speyer wohnt.
    Der Beschuldigte wurde am Dienstagmittag dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Untersuchungshaftbefehl wegen Vergewaltigung bei vorliegender Fluchtgefahr.
    Der 23-Jährige kam in eine Justizvollzugsanstalt. (red/pol)

    Speyer: Fußgängerin vergewaltigt
    http://www.pfalz-express.de/speyer-fussgaengerin-vergewaltigt/

  49. Polit222UN 2. Januar 2018 at 17:20

    Das SCHRECKLICHSTE ist zu erkennen, wie absolut gehirngewaschen und unreflektiert diese Generation ist…..
    +++++++++++++++++++++
    Ich bin mir da nicht ganz sicher. Haben wir zu Zeiten, da jeder Gymnasiallehrer einen streng konservativen CDU-Kurs fuhr, unseren Lehrern alles unhinterfragt abgekauft?
    Es hängt sicherlich vom jeweiligen Charakter ab, ob man ab der Pubertät aufbegehrt oder sich betont anpasst. Aber auch die Quertreiber jeder Generation während der frühen „Sinnsucher-Phase“ des Lebens spüren ganz genau, dass sie diplomatisch sein müssen, um sich den Notenschnitt nicht zu versauen. Und das geschieht ganz, ganz schnell, wenn man nicht auf der politischen Schiene der Lehrerin / des Lehrers ist. Und heute ist der Lehrkörper (Leerkörper) mehrheitlich nun mal stramm links. Eine gewisse Negativauslese hatte der Lehrerberuf eh schon dadurch, dass viele darin das selige Tal des Beamtenstatus (möglichst mit Frühpension) anstrebten.

  50. Irre. Da labert ein junger Neger etwas davon, dass alle Menschen gleich seien. Tut mir leid, aber dieses Land ist bei diesem „Nachwuchs“ so etwas von verloren.

  51. Hat sich eigentlich diese beknackte Malu Dreyer schon dazu geäußert?

    Ach ne, die war ja mit Ihrer langweiligen Silvester Ansprache beschäftigt…
    (Youtube 187 x angeklickt..Pffff)

  52. DvonSinnen 2. Januar 2018 at 17:43
    Thymotiker
    2. Januar 2018 at 17:28
    @ DvonSinnen

    Ganz perfide ist die Werbung, wo junge weiße Models vom Typ sportlicher arabisch-afrikanischer Merkelflüchtling umtanzt werden. Während deutsche Männer nur noch als tumbe übergewichtige Baumarktbesucher in der Werbung vorkommen. Die jungen deutschen Mädchen werden über die Werbung direkt auf diese Merkelflüchtlinge geprägt. Das ist alles kein Zufall, diese Werbekampagnen sind ganz klar gesteuert.

  53. Schülervertreter wird man heute doch nur noch mit abgesegneter Gesinnungsprüfung!

    Da wird der Direktor schon für sorgen, das nur Getreue da mitmachen dürfen. In der DDR gab es für „unangenehme Schülervertreter“ auch den Ausschluss…

    Und das wissen die gesinnungstreuen „Schülervertreter“ auch ganz genau: Ein bis zwei Noten wird die Abschlussnote schon besser werden…

  54. Die Vergewaltigung in Speyer, am Speyerer Dom, Weltkulturerbe, größte noch erhaltene romanische Kirche, es ist sowas von widerlich.

  55. Marija 2. Januar 2018 at 17:49

    Ich behaupte, 2017 war die brutalste Silvesternacht aller Zeiten.

    Man beweise mir das Gegenteil.

  56. ossi46 2. Januar 2018 at 17:42

    ratloser 2. Januar 2018 at 17:34

    In Rheinland-Pfalz ist echt was los:
    https://www.rheinpfalz.de/lokal/artikel/speyer-27-jaehrige-in-domgarten-vergewaltigt/
    …ein Sudanese, den die Polizei kurz zuvor auf freien Fuß gesetzt hatte.
    ……………………..
    Ein Sudanese….. wir haben noch nicht genug davon…
    Ein Simbabwe-B** kommt zurück:
    ——————-
    Verwaltungsgericht HannoverBundesamt muss abgeschobenen Asylbewerber zurückholen
    Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge muss einen nach Simbabwe abgeschobenen Asylbewerber zurückholen.

    >>Das Verwaltungsgericht Hannover entschied, dass der Mann bis zum 1. Februar wieder nach Deutschland gebracht werden muss. Ansonsten droht dem Bundesamt ein Zwangsgeld in Höhe von 8.000 Euro.<<
    (Az. 10 D 12733/17)

    Ohhhhh deutschen Gericht verklagt deutsche Behörde zu Zwangsgeld…..?
    ____________________________________

    Das ist so in Irrenanstalten…

  57. PI-Blogger 2. Januar 2018 at 17:45

    Plant die AfD eigentlich Aktionen zum Thema Kandel?
    +++++++++++++++
    Ich warte ehrlich gesagt immer noch auf Aktionen zum Mordfall Niklas in Bad Godesberg. Der Prozess war eine Farce linker Gesinnungsjustiz.

  58. Ohne den Namen des Opfers soll die Trauer um Mia verhindert, erschwert und unterdrückt werden. Das Opfer islamisch-barbarischen Verbrechens soll ohne Namen, ohne Identität entmenschlicht werden.
    So tief ist die gehirngewaschene Jugend bereits gesunken…
    Und diese Figuren faseln von Menschenrechte, Menschenwürde und ähnlichem.
    Ekelhaft, abstoßend, widerlich…

  59. https://www.oliverjanich.de/news-spezial-silvester
    News Spezial: Alles friedlich? Meldungen aus der Silvesternacht

    Johanna von Bogen?2. Januar 2018
    ————————————-
    http://www.bild.de/politik/inland/sex-uebergriffe-silvesternacht/bundespolizei-verhindert-sex-mob-attacken-54350606.bild.html
    Mit einem massiven Aufgebot hat die Bundespolizei in der Silvesternacht vergleichbare sexuelle Übergriffe und Gewalttaten wie zum Jahreswechsel 2015/16 verhindert.

    Nach BILD-Informationen aus Sicherheitskreisen setzte die Bundespolizei dabei zusätzlich zu den normalen Einsatzkräften rund 3200 weitere Polizisten ein. Darunter 1000 Polizeivollzugsbeamte der Bundesbereitschaftspolizei, die schwerpunktmäßig im Bereich Köln, Düsseldorf, Dortmund und Essen zum Einsatz kamen.
    —————————
    Ansonsten war alles „friedlich“. Jaja!!!

  60. WahrerSozialDemokrat 2. Januar 2018 at 17:52

    Die Schülervertretung, zumindest an Gymnasien (also den potentiellen zukünftigen Führungskräften), ist so etwas wie die Vororganisation der AStA. Wahrscheinlich gehen die direkt von der Schule in die AStA rein.

  61. Vielleicht sollen die Eltern geschützt werden, damit sie im weiteren Umkreis nicht angestarrt bzw. auf die Tat auch noch angesprochen werden oder verlegen zur Seite geguckt wird, wenn sie sich zu erkennen geben müssen.

  62. Wenn eine Gruppe den Namen eines ihrer Mitglieder tilgt, dann tilgt sie (oberflächlich) die Erinnerung an dasjenige. Mit der Vernichtung der Erinnerung wird zugleich die eigene Schuld am Schicksal der Person getilgt, allerdings nur scheinbar, den umso mehr gräbt sich diese Schuld ins Unbewußte ein.
    Der Kuppeltreff dürfte die Brutstätte dieser kollektiven Schuld in Kandel sein. Ein minderjähriges Mädchen, das sich bis dato geweigert hätte, im Erotik Tempel des Gutmenschentums sein Opfer den „minderjährigen“ Heiligen zu bringen, wurde sicher als Nazibraut, rechts und rassistisch abgestempelt, von Mitschülern, Lehrern und Kirchengemeinde. Um diesem Stigma zu entgehen, quälten sich sicher die meisten in diesen Tempel des Blutopfers. Der Blick der Opfergaben im Erotiktempel von Kandel, sie das eine Bild, zeugt nicht von Überzeugtheit in das bürgermeisterliche Opfergebaren.
    Wie in der Ödipus Sage, werden hier Jungfrauen der Sphinx (in Gestalt gealterter 15 jähriger Testósteron Höllenhunde) geworfen. Nur dass das Opfer nicht mehr geheiligt werden darf, sondern posthum noch sein Name, der einige verweis auf seine Existenz noch restlos getilgt werden muss.
    Kandel ist für mich der sittlich kulturelle Supergau des Gutmenschentums.

  63. Gerade bei den Videos auf bild-online gesehen:

    in England, in der U-Bahn, ein Nesscha wollte die Zugangs-Schranke überwinden um… schwarz zu fahren.

    Dabei hat er sich irgendwie den Penis in der Technik eingeklemmt.
    Muss ziemlich weh getan haben.

  64. Das Ausmass an politischer Unterwürfigkeit ist einer Diktatur würdig. Einfach erschreckend, eine MJ wächst heran.

  65. BePe 2. Januar 2018 at 17:51

    Das ist alles kein Zufall, diese Werbekampagnen sind ganz klar gesteuert.
    *****************************************************

    Richtig.

    Und da werden Ereignisse wie in Freiburg oder Kandel kontraproduktiv sein.

    Deshalb „Maria und Mia“, wir werden die Erinnerung an euch beide wachhalten.
    Ihr seid die Opfer dieser Deutschen hassenden Politik; wir werden euch nicht vergessen!

  66. Und noch die nächste Demo gegen Rechts, bis nach Maria L. und Mia V. die nächste Ungläubige einem islamischen Ritualmord durch einen Merkelmohammedaner zum Opfer fällt!

  67. schmidt.ch 2. Januar 2018 at 17:46
    Schaut euch mal den Jean Matthias genau an. ?

    Oh Gott… *strahlkotz*

    Kein Wunder das kriminelle Horden die Schulen übernommen haben. Wahrscheinlich muß so eine Position offen gewählt werden. Wer nicht für den K***nucken stimmt bekommt am Nachmittag Besuch von die Brüda!

    Es tut mir leid das sagen zu müssen, aber auf herkömmlichen Wege ist unser Land nicht mehr zu retten. So etwas hat es wohl noch nicht gegeben, aber wir sollte es zumindest für 2-3 Jahre mit einer konservativen, wirtschaftsliberalen Diktatur probieren. Die meisten Ausländer, darunter nahezu sämtliche Moslems, müssen ausgeschafft werden, die Kriminalität muß radikal bekämpft werden, Linksgrüne und deren Helfershelfer abgeurteilt und inhaftiert werden. Ein Austritt aus der EU und dem Euro muß erfolgen. Das Bildungssystem muß wieder in Stand gesetzt werden, linksgrüne Wahnprojekte beendet und deren Folgen beseitigt werden. Das kann eine Demokratie nicht leisten.

  68. @bibinka 2. Januar 2018 at 17:14

    „WER HAT DIESEN KINDERN DAS GEHIRN GESTOHLEN?“

    __________________________________________________

    Es waren LinksGrün ideologisierte Kita-Tanten, Lehrer, Rektoren, Sozialarbeiter und und und, die unserer Kinder Gehirn gewaschen und manipuliert haben!
    Es waren aber auch viel zu viele Eltern, die das widerstandslos und gleichgültig zugelassen haben,
    und das ist fast noch verwerflicher!

  69. Herbert Redlich hat nach Lektüre des 2. Kapitels des Buches „Unser kleiner Terrorist“
    im Bundeskanzleramt einer Frau, deren Namen er nicht nennen will
    in den Verteilerkasten geschossen.

  70. Mitleid habe ich übrigens lediglich für die Wenigen in Kandel, die vor solchen Tätern und Taten gewarnt, die AfD gewählt haben und von den Gutmenschen ausgegrenzt wurden und werden.

  71. Forscher 2. Januar 2018 at 17:59
    Marie-Belen 2. Januar 2018 at 18:03

    Bei unseren verkommen Eliten kann ich mir vorstellen, dass sie eine Verbrennung anordnen um die Asche dann anonym zu beseitigen, um ein Gedenken an Mia endgültig auszulöschen und unmöglich zu machen. Immer dran denken, was das für antideutsche …. sind die uns beherrschen.

  72. Demonizer 2. Januar 2018 at 18:08

    Dieses Jahr wurden NUR Böller aud Deutsche und deutsche Polizisten, Feuerwehrleute usw. geworfen. Was wenn DIE Silvester 20XX mit Kalaschnikows feiern? Dasnn war es das für die Polizei.

  73. schmidt.ch 2. Januar 2018 at 17:46

    Schaut euch mal den Jean Matthias genau an
    _____________________________

    Gab es füher nichts so Zeuchs, Clerasil hieß das wohl…

  74. http://www.bild.de/regional/berlin/koerperverletzung/fahndung-nach-grabschern-und-schlaegern-54344638.bild.html

    02.01.2018 – 15:24 Uhr

    Berlin – Das war ein schneller Erfolg! Mit Bildern aus einer Überwachungskamera suchte die Berliner Polizei am Dienstagmorgen nach vier jungen Schlägern. Einer von ihnen soll zunächst eine Frau begrapscht haben, anschließend soll der Trupp ihren Ehemann verprügelt haben!

    ? Weniger als vier Stunden später sind drei der vier Grabscher identifiziert. Dank der Öffentlichkeitsfahndung. ?

    Die mutmaßlichen Täter sind 17, 19 und 21 Jahre alt. Nach dem vierten Mann wird weiter gefahndet. Die Hinweise zu den Namen der drei Verdächtigen kamen aus der Bevölkerung, sagte ein Polizeisprecher.
    ——————-
    Einer fehlt noch, Klientel wohl nicht „biodeutsch“, seht selbst.

  75. blabulus 2. Januar 2018 at 17:21

    OT: Zum Tweed von Frau von Storch:
    Twitter sperrt (zeitweilig) den Account eines Mitgliedes des Deutschen Bundestages ohne dass überhaupt geprüft wurde, ob ein Anfangsverdacht vorliegt und welche Staatsanwaltschaft zuständig ist?
    Das ist ein klarer Verstoß gegen die parlamentarische Immunität. Das sollte Politikern aller Parteien zu denken geben. Dem Maas-schen Netzwerkdurchsetzungsgesetz sei Dank!
    Bei Volker „Crystal Meth“ Beck brauchte die Staatsanwaltschaft Wochen. Bei ein paar markige Worten von Frau von Storch kommt der Staatsapparat offensichtlich wesentlich schneller in Schwung.
    ————
    Völlig richtig! Sitzen dort in Berlin nur ein paar Demokraten im Parlament? Benehmen sich alle anderen 700? wie die drei Affen? Müssen die sich mit aller Gewalt vor der ganzen Welt lächerlich machen? Die nimmt doch keiner mehr ernst, vollgefressen, versoffen und zugekifft, so kommen die mir vor. Und für so etwas drücken wir Bürger die fettesten Steuern und Abgaben der Welt ab? Was ist das für ein Parlament? Ein demokratisches jedenfalls NICHT! Das spottet jeder Vernunft. Das sind die Vertreter unseres Volkes? Pfui Deibel! Die müssten der Merkel „den Arsch aufreißen“, statt dessen … entschuldigt die drastischen Worte, aber wenn man so unverfrorenes liest, dass Mias Name verschwiegen werden soll um verluderte Politik nicht in Bedrängnis zu bringen, unfassbar, als wäre sie noch mal ermordet worden. Meine Urenkelin heißt auch Mia.

  76. Allen, die hier meinen, das sei aufgrund der Fürsorge für die Eltern geschehen: Nein, das glaube ich nicht. Opfer nennt man. Nach Opfern benennt man Straßen, nach Opfern benennt man Stiftungen. Für Opfer, namentlich genannt, veranstaltet man Lichterketten.

    Wenn hier ein (deutscher) Opfername totgeschwiegen werden soll, dann zeigt das eine ausländerverherrlichende, deutschenverachtende Grundstimmung, die die Schüler dieser Lehranstalt internalisiert haben.

  77. …„In unseren Augen sind alle Schülerinnen und Schüler gleich und Nationalitäten sollten bei einer Be- und Verurteilung keine Rolle spielen.“…

    Ha,ha,ha !, ganz genau, und weil dieser Grundsatz so ehrenwert und wichtig ist, schicken aus genau diesem Grund irgendwelche Politiker ( … klick ! ) die Deutschland erst zum Irrenhaus gemacht haben, ihre eigenen Kinder lieber auf Privatschulen… …Ha, ha, haa !,

  78. Leute, klickt ruhig mal den Link oben im Artikel an um euch ein Bild von den Schülervertretern zu machen.

  79. Forscher 2. Januar 2018 at 17:59

    Wird denn der Name auf dem Grabstein erscheinen?

    ————————————-
    Das ist in Afghanistan nicht üblich, da steht der Name des Besitzers

  80. Demonizer 2. Januar 2018 at 18:13

    Die Grabscher auf dem Überwachungsbild sind drei Mohammedaner, damit wird doch bestätigt, dass Beatrix von Storch mit ihrem Tweet völlig richtig lag!

  81. Sieht nach einer „Ver- Schweigeminute“ aus.
    Man spricht von einer „Schülerin“.

    Kam sie als Schülerin ums Leben? Auf dem Schulweg? Bei einer Schulsportveranstaltung, durch einen Unfall auf einer Klassenfahrt?
    Ihr Menschsein, ihre Individualität wird ausgelöscht. Es lohnt nicht. Sind es ihrer schon zu viele?

    Wie die Tausenden in Gräbern des „Unbekannten Soldaten“. Wie die Tausenden zivilen Opfer in Massengräbern?

    Was würden sie doch dafür geben, wäre Mia von einem AfD- Wähler ermordet worden. Sie würden ihre Seele dafür hergeben. Mia würde zur Heiligen, zur Märtyrerin erhoben, alljährliche Gedenkfeiern samt dem Relikt einer Heiligen Blutfahne wie sie die Nazis ihrem Märtyrer Horst Wessel gewidmet haben.
    Aber Mias Tod kann von den Linken Spinnern nicht genutzt werden. Ihr Tod ist ihnen nur lästig und das Mädchen selbst deshalb auch. Sie soll verschwinden. Sie hat versagt. Die Russen konnten ihre Opfer in Katyn wenigstens nach dem schlachten noch ausschlachten. Aber Mia? Wäre sie doch bloß aus dem Fenster gesprungen oder ins Wasser gegangen, nachdem sie den Zorn des Herrenmenschen auf sich gezogen hat.

    Das ist Stalinismus, Faschismus, Maoismus, Kommunismus pur. Der einzelne ist einen Dreck wert.

    Die Opfer in den Gulags riefen oft aus: „Wenn das Genosse Stalin wüsste, was hier geschieht.“
    Und brave Soldaten an der Ostfront riefen angesichts der nachrückenden Säuberungskommandos: „Wenn das der Führer wüsste, was hier geschieht.“
    Vielleicht waren Mias letzte Gedanken: „Wenn Frau Merkel wüsste, wie diese Bestie, mir gerade das Gesicht zerschnitten und mich abgeschlachtet hat, wie einen räudigen Hund.“

    Mia ist nach Ansicht der Linken Spinner in Friendly Fire geraten. Das kann passieren. Deshalb stellt man nicht die eigenen Positionen in Frage und den Vorgang an sich auch nicht. Ein dummer Unfall. Am besten vertuscht man ihn.
    Es nutzt nur den Gegnern. Und denen wird ihr vorlautes Lügenmaul schon noch gestopft werden. Nicht wahr. Die scharfen Hunde werden bald euch beißen, zu tausenden und abertausenden. Das rechtfertigt Mias Tod allemal.
    Soweit ist es in Deutschland wieder gekommen. Man wähnt sich im Jahr 1933. Während Hitler seine Sturmabteilungen, die SA, wieder in die Flasche bekam und bändigte, sehe ich bei den Sturmabteilungen der Linken schwarz. Auch Mao ließ seine marodierenden Kulturvernichter und Mörder später selbst internieren. Aber unsere Linken haben sich übernommen. Diese Pest, einmal entfesselt, wird alles niedermachen. Unaufhaltsam.

  82. Wen interessiert schon was dieser pubertierende Kreisschülervertreter-Vorstand von sich gibt?

    Der Name Mia bleibt allen im Gedächtnis eingebrannt die sie geliebt und ihre Geschichte gekannt haben…und das sind nicht Wenige!

  83. Dieser Eriträer, dessen Landsmann ihn in Dresden ermordet hat, wurde tagelang gutmenschlich mit Demos und Solidaritätsbekundungen in millionenfacher Ausführung bedacht und es wurde gemeinschaftlich gegen eine ganz bestimmte Menschengruppe vorgegangen, die eben viel minderer Qualität als alle anderen Menschen sein soll. Dort wurden Unterschiede zwischen Menschen gemacht, es waren eben nicht alle gleich und man berichtete über unterbelichtete Untermenschen, die eine Kritik einbrachten. Kritiker sind Untermenschen, mordende Anhänger einer Todesideologie hingegen stehen klar über diesen kritisierenden Kakerlaken, die in Frieden leben wollen.

    Das Ausmaß dieser menschenfeindlichen Heuchelei führt in mir zu einer Gleichgültigkeit denen gegenüber, die als Verursacher dadurch ins Gras beißen.
    Tut mir leid, das ist so, ich kann es nicht ändern. Ich bin nicht Mutter Theresa, ich muss bei meiner Empathie Abstriche machen und das tue ich bei denen, die sehenden Auges mitmachen und die Opfer bespucken.

    Mia ist das Opfer dieser Gutmenschen und um das zu verdrängen, wird Mia verdrängt, es wird auf sie gespuckt, nach ihr getreten, auf sie gepinkelt um die eigene mordgierige Ideologie durchzusetzen.

    Jeder, der das in welcher Art auch immer toleriert, ist für Mord, sonst tolerierte er es ja nicht.
    Und nahezu alle Moslems in Deutschland tolerieren das. Nahezu alle Linken tolerieren das. Ausnahmslos alle Gutmenschen tolerieren das.

  84. Unseren Vorfahren und verstorbenen Angehörigen traditionell seit Christenzeit zu gedenken, wird uns auch systematisch aberzogen. Gab es früher Grabsteine mit Geb-Datum, manchmal Ort, Beruf und einem Spruch sowie ein gepflegtes Grab,
    findet man heute einfach nur noch Stelen mit 50 Namen (Vorname und Nachname) in gleicher Schriftart auf einer Messingplatte und sonst nix.

    So wird die Selbstachtung, die Achtung der Familie, die Achtung unserer Generationenkette schrittweise eingedampft.

    —————
    aus dem Internet.
    Urnenstelen auf Friedhöfen

    Die Urnenstele wird heute aus zwei Gründen auf den Friedhöfen errichtet. Zum einen entsprechen die Friedhofsverwaltungen damit der gestiegenen Nachfrage nach pflegearmen Grabstätten. Immer mehr Angehörige können die Zeit für intensive Grabpflege nicht mehr aufbringen oder wohnen zu weit entfernt. Auch die Kosten der Grabpflege sind für manche Angehörigen zu hoch. Es gibt jedoch einen weiteren Grund, warum die Zahl der Urnenstelen zunimmt. Manche Friedhöfe verfügen nicht über genügend Kapazität für die benötigte Anzahl an Grabstellen. Die Stele ist eine Alternative, die wenig Platz benötigt. Sie hat eine geringe Grundfläche und bietet trotzdem häufig den Raum für mehrere Urnen.

  85. Nicht ganz OT
    Sie sitzen sicher schon am Freispruch:
    epochtimes berichtet:

    „Nachdem die Mediziner die Polizei verständigt hatten, begannen Beamte am Tatort mit der Spurensicherung und der Vernehmung von Zeugen. Dadurch ergab sich der Verdacht gegen den 68-Jährigen, der daraufhin festgenommen wurde. Nach ersten Erkenntnissen hatte der türkische Staatsbürger keine Erlaubnis für die Schusswaffe.(afp)“

    Eine 12jährige will sich das Feuerwerk ansehen wurd wird von einen Idioten, der mit scharfen Waffen auf Menschen schießt niedergestreckt. Das Mädchen, Emire, hat einen MiHiGr, was scheißegal ist. Der Türke hat illegal eine scharfe Waffe, was Bände spricht und ballert einfach rum.
    Die verhaltene Berichterstattung, die fehlende Empörung, ob der grauenvollen Untat, ließ einem schon ahnen, dass kein Reichsbürger hier am Werke war.
    http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/emire-200646252-54345338/3,w=756,q=high,c=0.bild.jpg
    Vielleicht war ihre Erscheinung Grund, dass man(n) sie niederstreckte. Die Untat wird Signalwirkung auf MiHiGru Mädchen haben, die sich offen geben. Das zu erwartende Urteil gegen den Täter dürfte gewaltig milde ausfallen, denn ein 68jähriger Türke dürfte per se haftunfähig sein, anders als ein 98jähriger Ex-SSMann.
    Warten wir´s ab.
    Mia und Emire sind Bankrotterklärungen unserer Gesellschaft.
    Ich wünsche Emire alles, alles Gute und dass sie sich niemals unterbuttern lassen wird. Die Lebensfreude, die aus dem Bild herausspringt, soll ihr erhalten bleiben.

  86. Ja wir sollten eine Stiftung aufmachen. Wo die gesamten Verbrechen an Deutschen durch Merkel und ihre Helfershelfer aufgezeichnet werden. Wäre was für 1%…

  87. Eurabier 2. Januar 2018 at 18:18

    Demonizer 2. Januar 2018 at 18:13

    Die Grabscher auf dem Überwachungsbild sind drei Mohammedaner, damit wird doch bestätigt, dass Beatrix von Storch mit ihrem Tweet völlig richtig lag!
    ————————
    Wenn es im Fall Storch zu einem Prozess kommt, dann hat sie wohl tausende Beispiele zur Hand, die belegen, dass sie eigentlich nur die Wahrheit getweetet hat. Man muss ihr vorher aber die Immunität entziehen (halte ich bei den Verhältnissen im BT für möglich).

  88. blabulus 2. Januar 2018 at 17:21
    Mit was hat man den Eltern von Mia oder die DM Mitarbeiterin als Zeugin bedroht, dass diese so ruhig bleiben?

    Ganz egal wie mild das Urteil für dieses wertlose Stück afghanischer Scheiße ausfallen mag, wäre ich Mias Vater wüsste ich heute schon, dass er für den Mord an meiner Tochter mit einem qualvollen Tod bezahlen wird. Nach den lächerlichen 7-8 Jahren die er vermutlich bekommen wird, würde ich ihn mir kurz nach seiner Entlassung krallen, mir eine einsame Hütte irgendwo in einem verlassenen polnischen Wald anmieten und dort einige Wochen lang an diesem Parasiten „rumspielen“, ein paar Experimente an ihm ausprobieren und was von ihm übrig bleibt verfüttere ich an die Wölfe.

  89. Es geht eben nichts über klassische Bildung:

    Der russische Dichter Alexander Puschkin notierte in seiner „Reise nach Erzurum“:

    „Dolch und Säbel sind Teile ihres Körpers, und der Säugling beginnt sie zu beherrschen, noch ehe er sein erstes Wort stammelt. Mord ist bei ihnen – nur eine Körperbewegung.“

  90. AtticusFinch 2. Januar 2018 at 18:14

    Allen, die hier meinen, das sei aufgrund der Fürsorge für die Eltern geschehen: Nein, das glaube ich nicht. Opfer nennt man. Nach Opfern benennt man Straßen, nach Opfern benennt man Stiftungen. Für Opfer, namentlich genannt, veranstaltet man Lichterketten.

    Wenn hier ein (deutscher) Opfername totgeschwiegen werden soll, dann zeigt das eine ausländerverherrlichende, deutschenverachtende Grundstimmung, die die Schüler dieser Lehranstalt internalisiert haben.

    Es gibt in Kassel einen Halit-Yozgat-Platz aber es gibt in Kirchweyhe keinen Daniel-Siefert-Platz, in Freiburg keine Maria-Ladenburger-Straße und so wird es in Kandel auch keine Mia V.-Allee geben, denn nur mohammedanischen Opfer wird gedacht, niemals ungläubigen.

    Wobei, ist denn nun erwiesen, dass Halit Yozgat von diesem „NSU“ ermordet wurde, denn es wurde immer noch kein Urteil verkündet, im fünften Prozessjahr!

  91. Quiz-Frage:

    Wird die Aktuelle Kamera heute ausführlich über den BvS-Tweet berichten? Wo sie doch „vergessen“ hat über den Mord in Kandel zu berichten?

  92. AtticusFinch 2. Januar 2018 at 18:14

    Allen, die hier meinen, das sei aufgrund der Fürsorge für die Eltern geschehen: Nein, das glaube ich nicht. Opfer nennt man. Nach Opfern benennt man Straßen, nach Opfern benennt man Stiftungen. Für Opfer, namentlich genannt, veranstaltet man Lichterketten.

    Wenn hier ein (deutscher) Opfername totgeschwiegen werden soll, dann zeigt das eine ausländerverherrlichende, deutschenverachtende Grundstimmung, die die Schüler dieser Lehranstalt internalisiert haben.

    Es gibt in Kassel einen Halit-Yozgat-Platz aber es gibt in Kirchweyhe keinen Daniel-Siefert-Platz, in Freiburg keine Maria-Ladenburger-Straße und so wird es in Kandel auch keine Mia V.-Allee geben, denn nur mohammedanischen Opfer wird gedacht, niemals ungläubigen.

    Wobei, ist denn nun erwiesen, dass Halit Yozgat von diesem „NSU“ ermordet wurde, denn es wurde immer noch kein Urteil verkündet, im fünften Prozessjahr!

  93. Arme Mia!
    Jetzt streichen sie deinen Namen aus der Opferliste –
    bald ist die Opferliste Geschichte – in deinem Volk.

  94. Diese SV ist eine Schande für Lehrkörper und Elternschaft.

    Mir fehlen die Worte! Als wären die Umstände des Todes ihrer Mitschülerin nicht entsetzlich genug, soll ihr auch noch ihr Name, ihr letzter verbliebene Teil von Würde genommen werden, und das noch von den eigenen Mitschüler*innen!

    Und ja, die Nationalität des Töters ist egal, schnurzegal.

    War Mia also in Eurer kruden Logik selber schuld, weil sie an den Falschen geriet? Wäre Mia eine Rassistin gewesen, wenn sie sich in einen deutschen Jungen verliebt hätte?

    Was seid Ihr für Menschen?
    Was wollt Ihr für Menschen einmal werden?

  95. Im Info-Radio Berlin (GEZ abhängig) hatte man im 20min-Takt jubilierend gemeldet, dann es schon fast hundert Anzeigen gegen Storch gibt. Über die bundesweiten „Vorkommnisse“ habe ich bei denen nichts gehört und darüber, dass es nur durch massive Polizeipräsenz und sogenannte Präventionsmaßnahmen „so ruhig geblieben ist“ auch nichts.

  96. Cendrillon 2. Januar 2018 at 18:24

    Quiz-Frage:

    Wird die Aktuelle Kamera heute ausführlich über den BvS-Tweet berichten? Wo sie doch „vergessen“ hat über den Mord in Kandel zu berichten?
    ——————–
    Zu Punkt1: Ja.
    Zu Punkt2: Nein, regionales Ereignis.

  97. Mainstream-is-overrated 2. Januar 2018 at 18:17
    „Leute, klickt ruhig mal den Link oben im Artikel an um euch ein Bild von den Schülervertretern zu machen.“

    Hatte ich sofort gemacht, geriet in einem Shockzustand. Der Söder und Wollff haben recht der Islam gehört zu Drehofer-Bayern/Merkeldeutschland.
    Ab jetzt kein Schweinekotelett sondern nur noch Kamelenkotelett für mich.

  98. Mata Hari 2. Januar 2018 at 18:19

    Interessant ist es schon, dass man das Andenken an Deutsche auslöschen will, während nach Ausländern Straßen, Plätze und Schulen benannt werden.

  99. @ blabulus 2. Januar 2018 at 17:21 OT: Zum Tweed von Frau von Storch:
    Der Anbieter Twitter hat aufgrund seiner eigenen Regel die Bundestagsabgeordnete Frau Storch für 12 Stunden gesperrt. Das ist eine rein privatrechtliche Angelegenheit.

    Die Staatsanwaltschaft ermittelt aufgrund der Anzeige der Kölner Polizei vollkommen unabhängig von der privatrechtlichen Sperrung von Frau Storch.
    Zudem eine Staatsanwaltschaft niemals eine Sperrung für 12 Stunden anordnen würde. Denn es wäre einfach Blödsinn. Die Staatsanwaltschaft würde höchstens eine Löschung anweisen oder bei einem Wiederholungstäter / akuten Wiederholungsgefahr in Absprache mit dem Richter eine vorübergehende (durchgehende) Sperrung bis zu einem Urteil anordnen.
    Diese strafrechtlichen Maßnahmen sind bei Frau Storch aber erst nach der Aufhebung ihrer Immunität möglich. Die Aufhebung der Immunität wird die Staatsanwaltschaft auch nur dann beantragen, wenn sie das Verfahren nicht einstellt. Mutmaßlich wird aufgrund der Aussage „Was zur Hölle ist in diesem Land los? Wieso twittert eine offizielle Polizeiseite aus NRW auf Arabisch. Meinen Sie, die barbarischen, muslimischen, gruppenvergewaltigenden Männerhorden so zu besänftigen?“ wohl weiter strafrechtlich ermittelt werden.
    Weil unter Berücksichtigung der massiv eingeschränkten Meinungsfreiheit des Grundgesetzes durch die nachfolgenden Gesetze hier die Staatsanwaltschaft eine Verallgemeinerung in Bezug auf die muslimischen Bevölkerung sehen wird und sicherlich noch insbesondere aufgrund der politischen Stellung eine Volksverhetzung erkennt. Denn es ist juristisch auch ein Unterschied, ob das Hans Mücke am Stammtisch von sich gibt oder einer Person, die als gewählte Volksvertreterin tätig ist. Das muss aber auch eine Bundestagsabgeordnete wissen.
    Aber das werden wir ja gewahr, wenn die Staatsanwaltschaft die Aufhebung der Immunität beantragen wird und der Bundestag dem nachkommt.

    Natürlich steht diese ganze Sache in keinem Verhältnis zu Aussagen vieler linker/grüner Politiker.
    Auch die Aufforderung von Herr Stegner praktisch zur Gewalt gegen AfD Leute.
    Doch ist die juristisch gewürdigt worden:
    https://www.alternative-rlp.de/afd-rheinland-pfalz-gegen-ralf-stegner-spd-landgericht-hamburg-bestaetigt-einstweilige-verfuegung
    Natürlich nicht über einen Anzeige der Polizei und auf Lügenpedia steht auch nur etwas von Strafanzeigen, aber nicht von den Konsequenzen. Deshalb alleine schon sollte diese Enzyklopädie in die Tonne kloppen.
    Auch der Anbieter Twitter hat hier nicht von selber gelöscht oder gar eine zeitliche Strafe geschlossen.
    Das weist natürlich auf, wie sehr alles politisch gesteuert wird.

  100. Wer regiert die Pfalz?
    Verloren? Wenigstens nannte es keiner eine Messerstecherei!
    Eine Schande was sie aus Deutschen Kindern für Kricher machen wollen?

  101. Eurabier 2. Januar 2018 at 18:18

    Demonizer 2. Januar 2018 at 18:13

    Die Grabscher auf dem Überwachungsbild sind drei Mohammedaner, damit wird doch bestätigt, dass Beatrix von Storch mit ihrem Tweet völlig richtig lag!

    http://www.bild.de/regional/berlin/koerperverletzung/fahndung-nach-grabschern-und-schlaegern-54344638.bild.html

    Zu sehen sind junge Fachkräft_Innen die eines Tages unsere Rente sichern werden. (Totlach)
    Die dem deutschen Pflegebedürftigen im Pflegeheim den Ar*ch abwischen und ihn mit freundlichen Gesichtsausdruck und netten Worten betreuen. (Kranklach)

    Sämtliche Menschen in meinem Umfeld, mich eingeschlossen, sind bei Begegnungen mit solchen Subjekten im öffentlichen Verkehrsraum auf sofortige Gegenwehr bzw. Verteidigung eingestellt.

    So weit ist es gekommen. Armes Deutschland.

    Merkel ein Land in dem wir gut und gerne leben halt die Fre**e und verpiss dich.

  102. „Die Kapitalisten werden uns noch den Strick verkaufen, mit dem wir sie aufknüpfen.“
    Lenin

    „Die deutschen Kartoffeln werden uns die Messer verkaufen, mit denen wir sie aufschlitzen“.
    Achmett Mohammett

  103. AtticusFinch 2. Januar 2018 at 18:14

    Klick mal den Link oben an. Da ist nur 1 Deutscher in der Schülervertretung.

    Eurabier 2. Januar 2018 at 18:24

    Den NSU gab es nie!

  104. Wenn ich das hier so alles lese, dann hat der abgehängte Osten immer noch „Nachholebedarf“.

    Das Problem ist nur, die doofen Ossis wollen das nicht und wählen einfach AfD….:-)))

    Silvester in der Kreisstadt Rathenow:

    „Mit Schwung ins neue Jahr
    Die Rathenower sind ausgelassen aber ausgesprochen friedlich ins neue Jahr gestartet. In Kneipen und Gaststätten war die Stimmung bei Livemusik und Tanz ausgezeichnet. Die Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr verlebten einen ruhigen Abend.“
    http://www.maz-online.de/Lokales/Havelland/Mit-Schwung-ins-neue-Jahr

  105. Knuesel 2. Januar 2018 at 17:13

    Wie die HJ, nur Ideologie in der Birne, und selbst wenn die (offensichtlich) Scheiße ist, wird sie dennoch bis zum bitterem Ende durchgezogen.

    Es ist immer wieder erstaunlich, wie leicht Menschen manipulierbar sind. Trotz zweier Diktaturen in weniger als 85 jahren auf deutschem Boden.

    irgendwie schein mir dieses Volk EXTREM anfällig zu sein für Propaganda und Manipulation.
    Liegt das daran, dass der Deutsche so extrem obrigkeitshörig ist?

    Und: Wie ließe sich das je ändern, wenn gefühlt 3/4 aller Deutschen – was dies betrifft – strunzdumm sind, so dass jeder, der ein wenig das Propaganda-Handwerk beherrscht, das Deutsche Volk quasi nach Belieben steuern und lenken kann?

    Und leider muss man sagen: zu über 75% trifft es bei den Gewalthandlungen begangen vom Muselmob an Deutschen die „Richtigen“.
    Und wer weiß schon, ob Muselfreundin Mia nicht in Ihrem fanatischen Eifer, die Welt zu retten, in bester Antifa-Manier bereit war, über Pegida- und AfD-Leichen zu gehen, um den Multi-Kulti-Endsieg zu erringen?

    Mittlerweile bin ich abgestumpft und für linksgrünversiffte Teenager gilt wie für linksgrünversiffte Eltern: Wer mit dem Teufel tanzt, hört bald die Engel singen.

  106. Wie können eigentlich Mädchen und Frauen auf diese Leute abfahren?
    Jugendliche und Junge Migrantenmänner fallen mir im Alltag nur durch schlechtes (assi) deutsch, respektloses Verhalten, auf die Straße rotzen, lautes gepöbel, Macho-gehabe, gewaltbereit usw ….auf.

    Wie kann man bitte da bock drauf haben?

    Ich will gar nicht pauschalisieren, aber in der großen Zahl sind das meine Beobachtungen.
    Und es ist mir völlig unverständlich wie man das als Vater dann noch toleriert oder gar fördert.

  107. “ … und wir bedauern es sehr, sie verloren zu haben“, teilt die zuständige Kreisschülervertretung zum öffentlichen …“

    „sie verloren haben“ ist beschönigender Propagandasprech wie „fürs Vaterland gefallen“ alles Quark, sie ging nicht verloren, sie wurde ermordet. Es war Mord mit allen Merkmalen für Mord, also mehr als Totschlag und sehr viel mehr als ‚verloren‘.

  108. @ Marija 2. Januar 2018 at 18:13 blabulus 2. Januar 2018 at 17:21
    Auch hier ! Nein, das war eine privatrechtliche Entscheidung des Anbieters Twitter aufgrund seiner eigenen Regeln. Also bitte keinen Skandal hinein interpretieren, welchen es nicht gibt.
    Die Ermittlung der Staatsanwaltschaft ist eine ganze andere Sache in dem Zusammenhang.

  109. Knuesel 2. Januar 2018 at 17:13

    Wie die HJ, nur Ideologie in der Birne, und selbst wenn die (offensichtlich) Scheiße ist, wird sie dennoch bis zum bitterem Ende durchgezogen.
    ——-
    ohne Drittes Reich geht wohl gar nichts mehr. selbst bei PI.

  110. vielleicht ist dieser „Schülerratssprecher“ neidisch, daß er die Mia nicht kriegen konnte. Da tilgen wir doch ihren Namen bei dieser Gelegenheit aus dem Gedächtnis.
    Eine andere Frage ist aber: was sind das für Eltern, die ihre minderjährige Tochter mit einem Afghanen rummachen lassen. Von wegen „Beziehungstat“.
    Das ist alles sooo schlimm, daß man wirklich fragen muss: „ist das noch Deutschland, oder schon das Irrenhaus der Welt?“.

  111. Eurabier 2. Januar 2018 at 18:24

    Ja, Mia und Maria waren einfach nur die falschen Opfer. Für die interessiert sich keiner, oder treffender: Für die darf sich keiner interessieren, denn sie könnten die schöne Multi-Kulti-Welt zum Einsturz bringen.

    Und zur NSU: Wir werden wohl nie erfahren, was wirklich passiert ist und wer da alles drin verstrickt war. Dass so früh bereits eine Straße nach einem Opfer umbenannt wurde, lässt für mich nur einen Schluss zu: Es sind Staatsorgane darin verwickelt, die Aktion war somit eine Art Schuldeingeständnis.

  112. Die Lehrerinnen, Pastörinnen, der Bürgermeister und nun auch die Schülersprecher lassen mit all ihrer verschlagenen Schlauheit wrklich nichts aus, um den Mord an Mia schlimmer und schlimmer werden zu lassen.
    Es gibt keine Grenzen mit der die Tote von ihren Mitschülerinnen, Nachbarninnen, Schulamt nebst Malu Dreyer nicht verhönt wird. Ihr schweigt, verdreht, lügt, vertuscht und verheimlicht für den Frieden.
    … und ich kotze auf euren Frieden.

  113. @topspinlop: Das ist ja das Verrückte. Wir deutschen / europäischen Männer werden klein- und weichgekloppt und für jeden Pups als Sexist, Macho oder was weiß ich bezeichnet. Wenn dagegen jemand aus der afrikanischen oder arabischen Welt kommt und sich wirklich so aufführt, dann ist das auf einmal toll und er ist ein „echter Kerl“. Schizophrenie pur!

    Ich hab das schon zu meiner Zeit erlebt, als ich noch zur Schule ging. Da sind die blonden deutschen Mädels auch solchen Typen nachgerannt. Monate später saßen sie dann da verheult und jammerten, dass sie wie eingesperrt wurden und nichts mehr durften, ohne dass es ihr Typ abgesegnet hat. Tja, selbst schuld.

  114. Buendler Havelland 2. Januar 2018 at 18:31

    Wenn ich das hier so alles lese, dann hat der abgehängte Osten immer noch „Nachholebedarf“.

    Das Problem ist nur, die doofen Ossis wollen das nicht und wählen einfach AfD….:-)))

    Silvester in der Kreisstadt Rathenow:

    „Mit Schwung ins neue Jahr
    Die Rathenower sind ausgelassen aber ausgesprochen friedlich ins neue Jahr gestartet. In Kneipen und Gaststätten war die Stimmung bei Livemusik und Tanz ausgezeichnet. Die Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr verlebten einen ruhigen Abend.“
    http://www.maz-online.de/Lokales/Havelland/Mit-Schwung-ins-neue-Jahr
    ——————-
    Rathenow ist janz weit draussen (jwd) und es gab 2016 Proteste gegen eine Flutung ohne Gegenwehr der SAntifa und von irgendwelchen „breiten Bündnissen“. Verschont geblieben ist Rathenow jedoch nicht.

  115. Vae victis 2. Januar 2018 at 18:36

    Und zur NSU: Wir werden wohl nie erfahren, was wirklich passiert ist und wer da alles drin verstrickt war. Dass so früh bereits eine Straße nach einem Opfer umbenannt wurde, lässt für mich nur einen Schluss zu: Es sind Staatsorgane darin verwickelt, die Aktion war somit eine Art Schuldeingeständnis.

    Das war nichts weiter als ein „Aufräumen“ im türkisch-kurdischen Verbrechensmilieu.

  116. Als Vater würde ich diesen Vertretern bei nächster Gelegenheit jeden Buchstaben meines Kindes auf die Stirn brennen!!!

  117. notar959 2. Januar 2018 at 18:35

    “ … und wir bedauern es sehr, sie verloren zu haben“, teilt die zuständige Kreisschülervertretung zum öffentlichen …“
    .
    „sie verloren haben“ ist beschönigender Propagandasprech wie „fürs Vaterland gefallen“

    Sie ist für den Multikulturalismus gefallen, jenem anfangs latenten aber im Laufe der Zeit immer heftigeren Völkermord an den indigenen Europäern.

    Das Kartell opferte Mia und Maria!

  118. Cendrillon 2. Januar 2018 at 18:33
    Ich wusste ja gar nicht, dass Kandel in Nordafrika liegt. Welcher Fake-News-Verbreiter hat denn hier das Gerücht in die Welt gesetzt Kandel würde in Rheinland-Pfalz liegen?
    http://www.igs-ruelzheim.de/content/wirueberuns/schuelervertretung.php
    ————

    leck mich am Arsch … Deutschland ist spätestens 2030 die ‚Islamische Republik Schlandistan‘ mit dem ersten Schariagrundgesetz weltweit 🙂

  119. Geniale PR Aktion der AfD mit dem Tweet. Die AfD bestimmt die Schlagzeilen. Und die Afd steht wie ein Mann hinter BvS. So muss das sein. Nicht wie bei Frau P., die sich längst wieder distanziert hätte.

  120. Tastenspieler 2. Januar 2018 at 18:38
    @topspinlop: Das ist ja das Verrückte. Wir deutschen / europäischen Männer werden klein- und weichgekloppt und für jeden Pups als Sexist, Macho oder was weiß ich bezeichnet.

    Wenn man(n) sich das bieten lässt, ist man(n) selbst schuld.

  121. Die Schülerin, deren Namen wir bewusst nicht nennen möchten

    Ich bilde mir eigentlich ein, ein ganz gutes Gefühl dafür zu haben, wie politisch korrekte Menschen so ticken (es erschreckt mich sogar manchmal selber, wie gut ich deren Gedankengebäude zur Anschauung simulieren kann), aber das verstehe ich nicht. Ich glaube, einfach nur extra gehässig wollten sie nicht sein, das passt nicht.

    Kann mir jemand nachfühlen und erklären, was das soll?

    Weil der Name Mia darauf hindeutet, dass es eine Deutsche war?

    Aber das weiß doch ohnehin jeder! Das lässt sich doch nicht verbergen.

    Aber zweifellos war es eine politisch korrekte Aktion, darauf deutet schon das Wörtchen „bewusst“ hin. Und wenn man sich die Schülervertreteung ansieht – da ist mit Tobias Kern ja nur ein einziger Deutscher dabei.

    So multikulti unsere Schulen auch sein mögen, ich glaube (hoffe) dennoch nicht, dass das ganz der Quote entspricht. Es sieht eher danach aus, dass Deutsche kein Interesse an so einer Sache haben, die doch nichts anderes zum Sinn und Zweck hat, als vor Fremden rumzukriechen und sich von morgens bis abends zu überlegen, wie man ihnen noch mehr Zucker in den Arsch blasen kann, damit sie sich nicht „diskriminiert“ fühlen. Es ist im Grunde schön, dass – bis auf einen – Deutsche bei solchen Sachen abwinken.

    Sollen sie und die Lehrer ihren Scheiß doch alleine machen!

    Es tut mir leid das sagen zu müssen, aber auf herkömmlichen Wege ist unser Land nicht mehr zu retten

    So ist es. Und es tut mir gar nicht leid, zu lesen, dass mal wieder jemand das verstanden hat. Übrigens… das „mehr“ können wir auch noch streichen. Es gab keinen Zeitpunkt in der Vergangenheit, in dem eine Rettung auf „herkömmlichem“ Weg möglich war. Dieser Weg hat immer nur tiefer ins Verderben geführt, und das ist kein Zufall und kein Unfall – it’s not a bug, it’s a feature (des Systems).

    aber wir sollte es zumindest für 2-3 Jahre mit einer konservativen, wirtschaftsliberalen Diktatur probieren.

    Das wird nicht reichen. Eine Null dran und es kommt eher hin – mindestens. Und wer weiß, ob danach noch jemand Interesse hat, das wieder abzuschaffen…?

    Aber es liegt nicht in unserer Macht, das zu probieren. Wir können nicht hergehen und einfach die Bundesregierung oder gleich die ganze BRD abschaffen. So etwas können nur Militärs. Und wenn man das weiß (und die Systembetreiber wissen es, da kann jeder seinen Arsch drauf verwetten), dann bekommt die zwanghafte Durchgenderung, Multikulturalisierung und von-der-Leyenisierung der Bundeswehr einen ganz anderen Sinn, oder? Das ist die Achillesferse.

    Aber keine verantwortungsbewussten und patriotischen Militärs würden das DERZEIT machen (wobei ich natürlich nicht weiß, ob sie es zu einem späteren Zeitpunkt machen oder ob es überhaupt welche gibt, die sich das überlegen). Die Leute sind noch nicht bereit, das zu akzeptieren. Sie würden sich im „Aufstand der Anständigen“ und als „breite demokratische Bündnisse“ auf die Straße hetzen lassen, sodass eine Militärdiktatur gezwungen wäre, auf Landsleute zu schießen und extrem restriktive Zwangsmaßnahmen zu ergreifen. Das bereitet dem Gesindel, das uns derzeit regiert, keine Probleme, wenn’s sein muss, aber Patrioten wollen das nicht!

    Aber jeder, der öffentlich sagt: „Von mir aus gern! Ich halte die Füße still!“ ist ein Schritt in die Richtung, die Voraussetzung dafür zu schaffen. Ob es dann passiert, steht natürlich auf einem anderen Blatt – das weiß ich nicht, Aber es KANN dann wenigstens passieren. Derzeit kann es das noch nicht.

  122. Tastenspieler 2. Januar 2018 at 18:38

    @topspinlop: Das ist ja das Verrückte. Wir deutschen / europäischen Männer werden klein- und weichgekloppt und für jeden Pups als Sexist, Macho oder was weiß ich bezeichnet. Wenn dagegen jemand aus der afrikanischen oder arabischen Welt kommt und sich wirklich so aufführt, dann ist das auf einmal toll und er ist ein „echter Kerl“. Schizophrenie pur!

    Im Gegensatz zu #Metoo würden die Kahane-IMs #Miatoo sofort löschen!

  123. Und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir , lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen!
    Und ich lächelte und war froh:
    und es kam schlimmer!
    Liebe Mia , auch wenn an deiner Schule nur Namenlose Freundinnen und Freunde sind , all diese solltest du aus deinem Tagebuch streichen!
    Das Internet vergisst dich nie !!

  124. Widerwärtig, einfach nur widerwärtig, diese politkorrekten Schleimspur-Schüler! Merkels Lieblinge und zu blöd zum Sch…… Statt diesem Mädchen Namen und Gesicht zu geben und den Schweinehund von Mörder beim Namen zu nennen – das Subjekt war eben nicht zufällig Afghane und vorgetäuschter MUFL! – der sie nicht getötet sondern massakriert hat, wird hier alles weggehobelt, was anstößig sein könnte. Schmierlappen sind das, ohne Rückgrat und ohne Eier. Sie sind es nicht wert, mit Mia die Schule geteilt zu haben. Das Schlimmste ist, dass die Political Correctness jeden Erkenntnisprozess verstellt. Von diesem Virus Befallene singen dann lieber laut und halten sich die Ohren zu, damit sie die Wahrheit nicht ertragen müssen. Schrecklich, diese Dummheit!

  125. Sorry, aber irgendwie hält sich mein Mitleid für diese Mia sehr in Grenzen. Nein, ich habe überhaupt gar kein Mitleid für diese Mia übrig.
    Diese Deutsche Tussi ist einer der Gründe warum es mit Deutschland Jährlich weiter Bergab geht.
    Solche Manipulierten/Indoktrinierten und komplett dummen/naiven Blondinchen lassen sich auf irgendwelche Illegalen Immigranten ein und wundern sich dann warum sie schlecht behandelt werden oder schlimmeres.
    Anstatt das sie sich einen normalen und vernünftigen Deutschen/Europäischen (Weißen) jungen zum Freund nimmt, nein, es musste ein Illegaler Immigrant sein. Läuft bei ihr, ähm ich meinte Lief bei ihr…..
    Solche Volksverräter Weiber lassen sich dann von solchen Arabern/Negern teilweise sogar noch schwängern und produzieren im Sinne dieser Musels dann kräftig weitere Kopftuchmädchen oder Kopftreterbängel und helfen dabei das Deutsche Volk (Die Europäischen Völker) mit dieser Multikulti Scheiße zu zerstören.
    ICH HABE KEIN MITLEID FÜR DIESE MIA! Und jeder halbwegs ehrliche Patriot hier auf Pi-News ebenso wenig!

  126. Eurabier 2. Januar 2018 at 18:44

    Tastenspieler 2. Januar 2018 at 18:38

    @topspinlop: Das ist ja das Verrückte. Wir deutschen / europäischen Männer werden klein- und weichgekloppt und für jeden Pups als Sexist, Macho oder was weiß ich bezeichnet. Wenn dagegen jemand aus der afrikanischen oder arabischen Welt kommt und sich wirklich so aufführt, dann ist das auf einmal toll und er ist ein „echter Kerl“. Schizophrenie pur!

    Im Gegensatz zu #Metoo würden die Kahane-IMs #Miatoo sofort löschen!
    —————
    Oder „Mia now too“

  127. Wo ist denn Spezialdemokrat Heiko Maas, wenn Deutsche bedroht werden?

    https://www.derwesten.de/staedte/duisburg/die-machen-uns-die-hoelle-heiss-nach-kopftuchverbot-im-sportverein-spricht-der-vorstand-id212992041.html

    Duisburg. In Duisburg-Hamborn sorgt seit Ende Dezember ein Sportverein für mächtig Wirbel. Der BSF Hamborn 07 Top-Fit wollte eine muslimische Familie nicht aufnehmen (wir berichteten). Der Grund: Die Mutter trug bei der Anmeldung der Tochter zum Tanzkurs ein Kopftuch.

    Geschäftsführender Vorsitzender hält sich an Vereinssatzung
    Wir sprachen mit Udo Salzburger (Geschäftsführender Vorsitzender) über die Haltung des Vereins. Zunächst einmal stellt er klar: „Auch wenn gerade viele Stimmen gegen uns sind, an der Meinung des Vereins und an der Vereinssatzung hat sich nichts geändert.? Heißt: Das Kopftuchverbot gilt weiter.

    Dann erzählt Udo Salzburger, dass dies auch noch nie ein Problem war. Über 60 Prozent der 270 Vereins-Kinder seien muslimisch. „Wir haben sehr viele muslimische Mitglieder und Mitarbeiter?, sagt Udo Salzburger.

    „Außerdem haben wir sogar zwei Priester im Verein, die kommen auch nicht im Talar?, fügt er hinzu.

    Shitstorm im Internet
    Udo Salzburger erlebt gerade einen Shitstorm, der über ihn und seinen Verein hereinbricht. Er sagt: „Die machen uns die Hölle heiß.?

    Dann sagt er weiter: „Wir bedauern das. Im Grunde tut mir die Frau leid. Wir haben viele verschiedene Nationen im Verein und haben eigentlich friedlich hier gelebt. Doch seit dem Vorfall müssen wir unsere Mitarbeiter schützen. Sie wurden schon unten an der Theke bedroht. Da haben wir Securitys eingesetzt.

    Es ist eine richtige Hatz gegen uns entstanden. Ich werde von Muslimen im Internet und in türkischen Zeitungen beschimpft.?

  128. Generation Doof. Die werden irgendwann bei Gesprächen oder so eher beim WhatsAppen sich gegenseitig Fragen“ Ey,Bro,Alter! Wann biste geborn Alter, zur Zeit iPhone 3 oder 5?? Ich iPhone 2,Alter! Voll Nice Alter!! 3 Tage Strom oder Internetausfall und die bringen sich alle um.

  129. @ topspinlop … …at 18:33… … …Wie können eigentlich Mädchen und Frauen auf diese Leute abfahren? …u.s.w.

    den Kindern hat man in diesen Bildungseinrichtungen eine “ Gehirnwäsche“ verpasst, diese Mädchen sind bipolar gestört und ernsthaft krank , die leiden am … “ AMIGA SYNDROM „ … klick !

  130. OT Sigmar Gabriel wurde von der Hamas lobend erwähnt
    German FM describes the Israeli occupation as an apartheid regime like the one was in South Africa. pic.twitter.com/rISfpwO1DJ
    — Hamas Movement (@HamasInfoEn) December 31, 2017

    https://www.tichyseinblick.de/meinungen/sigmar-gabriel-und-ein-lob-von-der-hamas/

    Mögen die Feinde Israels in der politischen Bedeutungslosikkeit versinken: SPD 19,5%
    https://www.focus.de/politik/deutschland/insa-meinungstrend-nur-wenige-tage-vor-groko-sondierungen-spd-erlebt-erneut-eine-bittere-klatsche_id_8194719.html

    Ich wünsche mir, dass die AfD die SPD weit hinter sich läßt!

  131. Der rechtsgrüne OB von Tübingen, Boris Palmer, fordert einen noch härteren Umgang mit Flüchtlingen als CSU & AfD. Von Seiten der gutmenschlich versifften Bundesärztekammer gibt es jedoch „Zweifel an Umsetzbarkeit von Palmers Vorschlag“:

    Allerdings ist fraglich, wie Palmers Vorschlag praktisch umzusetzen wäre: Man müsste sicherstellen, dass die in Frage kommenden jungen Flüchtlinge das Procedere und die Folgen, wenn sie nicht kooperieren, wirklich verstehen.

    Ja, das „Procedere“ ist insbesondere für Anal-fabeten aus der islamischen Hochkultur der Esel-, Ziegen und Schaf-F….. nicht verständlich, wie ein Hochtechnologie-Land das wahre Alter der Asylbetrüger feststellen kann. Und vor allem, warum es das will. Und warum falsche Angaben „Folgen“ haben können.

    Komisch auch, dass diese einfältigen Surensöhne und Wüstennomaden ein iPhone der aktuellsten Generation verstehen, perfekt bedienen können und mit dessen Hilfe die optimale „Fluchtrute“ gefunden haben. Aber warum man beim Asylantrag nicht betrügen darf und was das evtl. für Folgen haben könnten, das verstehen sie nicht.

    Dafür verstehen sie aber die deutschen Asyl- und Sozialgesetze ganz genau und wissen bis ins letzte Detail, was ihnen rechtlich zusteht, an wen sie sich wenden müssen um diese Ansprüche durchzusetzen, und wie man das deutsche Sozialsystem nach Strich und Faden betrügt, ohne dass es irgendwelche Konsequenzen gibt. Und sie verstehen sehr gut, wie man sich verhalten muss, um eine drohende Abschiebung immer wieder erfolgreich zu verhindern.

    https://www.focus.de/politik/deutschland/alters-diskussion-nach-kandel-bluttat-gruenen-politiker-boris-palmer-fordert-altersnachweis-seitens-der-fluechtlinge_id_8194385.html

  132. OT mit der Bitte um Hilfe

    Ich habe heute mal versucht herauszufinden (Google) wer den Mitglied bei UNHCR ist. Es soll 79 stimmberechtigte Mitglieder geben. Wer sind die? Es ist mir nicht gelungen dies herauszufinden, wer kann helfen?
    Angeblich ist Dänemark aus dem Verein ausgetreten.

    Übrigens: Herr Trump hat Packistan(sic!) vorgeworfen aus den 33 Milliarden US-Dollar aus Amerika nichts gemacht sondern diese ‚mit Lug und Trug unterschlagen zu haben‘.
    Packistan steht Kopf angesichts dieser Beleidigung eines muslimischen Staates durch einen Ungläubigen … Wahrscheinlich ist mit einer Kriegserklärung aus Packistan an die USA zu rechnen, die Flotte einschließlich der packischen Flugzeugträger wurde bereits am Hindukusch geortet …

  133. Wurde der afghanische Täter eigentlich schon aus der U-Haft entlassen, weil keine Fluchtgefahr besteht? Ist doch so üblich.

  134. Am meisten….am allermeisten hasse ich diese Unkenschein, die sich erdreisten, wie dieses Jüngelchen in der Trauerkirche, die Trauerfeier oder Schweigemarsch dafür benutzen, ihrer Umwelt mitzuteilen, dass sie auch besonders mit der Tätergruppe (die INSGESAMT HIER NICHT HER GEHÖRT. NICHT RECHTLICH UND NICHT KULTURELL UND NOTIG SIND DIE AUCH NICHT) gemeinsam trauern wollen.

    Am zweitmeisten hasse ich die gestandenen Männer, die in dieser Kirche sitzen und flennen.

    Okay, gibt vorher noch andere, die ich hasse……

    Aber mal ehrlich. Sitzen in der Kirche und heulen. Warum umstellen die nicht des OBs Haus?

  135. Diese SV ist eine Schande für Lehrkörper und Elternschaft.

    Diese Schwachköpfe haben kein Recht den Namen des Opfers nicht zu nennen.

    Wer das tut, mordet mit.

  136. Auf Pro7 läuft gerade Die Simpsons mit einer Satire auf die muslimschen Messertänzer. Einfach kôstlich.

    Zum Beispielde Satz: Vier Enthauptung und ein Todesfall.

    Oder:

    sperrt den Kerl so lange ein, bis wir einen Dunkleren finden

  137. Eurabier 2. Januar 2018 at 18:50
    […]
    Dann erzählt Udo Salzburger, dass dies auch noch nie ein Problem war.
    Über 60 Prozent der 270 Vereins-Kinder seien muslimisch. „Wir haben sehr viele muslimische Mitglieder und Mitarbeiter , sagt Udo Salzburger.
    […]

    Wenn ich neben Nazivergleichen etwas abscheulich finde, dann sind dass genau diese schleimigen Konzessionsaussagen.
    Bei Antisemiten kann man in der Regel warten, bis gleich im Anschluss nach einer sogenannten „Israelkritik“ immer der Satz kommt: „…ich habe viele jüdische Freunde“.
    Oder wenn linksgrünrote Multikulturisten bei der Wohnungssuche den Vermieter verstohlen fragen, ob viele Ausländer im Haus und in der Strasse leben.

  138. ich sage es ja immer: Generation Smartphone und nichts dahinter !! Armes Deutschland wo gehst du hin ??

  139. Nuada 2. Januar 2018 at 18:43

    Wieder mal ein brillanter Kommentar.

    Natürlich verfolgen die Verschwuchteler der Bunteswehr eine ganz andere Agenda.

    Man darf die Hoffnung natürlich nie aufgeben, aber derzeit ist nicht absehbar, wann sich nennenswerter Widerstand entwickeln sollte. Die Maulhelden im Internet sind per Mausklick abschaltbar und stellen keine Gefahr dar. Lange bevor es zu Massenprotesten kommen kann, wird dem aufmüpfigen Volk einfach der Saft abgedreht und schon sitzen alle wieder brav zu Hause.
    Dabei bräuchte es gar keine militärische Streitmacht. Ein paar zu allem entschlossene Männer und Frauen würden genügen, um dieses Regime ins Wanken zu bekommen. Damals in den 70ern und 80ern … das waren nicht viele.

    Allerdings: Wenn die Wirtschaft den nächsten Knacks bekommt, dann bricht dieses Kartenhaus auf einen Schlag in sich zusammen. Nichtmal die Finanzalchemisten der EZB werden den nächsten Crash schönrechnen und wegtricksen können.
    Dann, aber erst dann ist Feuer unterm Kessel und zwar richtig. Jedenfalls solange wie sich die paar mutigen Männer und Frauen noch zurückhalten.

  140. „Wir bedauern es sehr, sie verloren zu haben …“.
    Welch zynische, kalte und bemüht sachlich gehaltene Formulierung für das Furchtbare was geschah.
    Ein eiskalter, bewusster, geplanter und zielgerichtet Mord an einer 15-jährige, die das Opfer einer jahrelangen linken Indoktrinierung seitens Schule und vermutlich auch Elternhaus wurde.
    Alles ist edel und gut, was für die edlen Wilden geschieht, denn von denen kann nie und nimmer Gefahr ausgehen.
    Gefahr kommt nur von „rechts“.
    Von den wenigen, die durch dieses Verbrechen dazugelernt haben, wird es keiner zugeben.

  141. @Al Bundy: die Ärztevertretung sorgt sich wenn man das Alter dieser illegalen Lügner prüft. Aber wenn Ärzte die Krankenkassen bescheissen -auch mit Augen zu und durch durch die Ärztevertretung- oder wenn eine Versicherungskarte rund 500 x alleine in ganz Bayern von Garmisch bis Aschaffenburg von verschiedenen Zuwanderern und Illegalen genutzt wird da hört man nichts, absolut nichts von diesen Nieten !!

  142. Die Schülervertretung besteht aus zwei Negern, einer Türkin und einer Araberin mit Kopftuch. Da passt eine solche Tat natürlich nicht ins bunte Konzept!

  143. dieses arme Mädchen ging ja nicht „verloren“ (so einen Schmarren habe ich lange nicht gelesen) sondern wurde bestialisch abgemetzelt von einem illegalen Eindringling der sicher auch schon beim Alter gelogen hat

  144. „In unseren Augen sind alle Schülerinnen und Schüler gleich und Nationalitäten sollten bei einer Be- und Verurteilung keine Rolle spielen.“

    Selbst ein Eunuch erkennt mit seinen Augen den Unterschied zwischen Männlein und Weiblein. Hier hat man aber nicht die Sinnesorgane unseres Nachwuchses vergewaltigt, sondern die Zeckenlehrer haben systematisch eine Geisteskrankheit induziert.
    Wenn ein Schaf tot ist, ist es ja genauso, es ist so oder so tot, ob es nun von einem anderen Schaf, einem Wolf oder einem Golden Retriever gerissen worden ist. Bekanntlich sind ja alle Tiere gleich.

  145. Da wird die SV für ihre unerschütterliche antifaschistische Gesinnung sicherlich bald mit einem Preis der Antonio Amadeo Stiftung geehrt werden. Ministerchen Maas und der Genosse Stegner werden sicherlich ebenfalls hocherfreut sein.

  146. Pfui Teufel vor so einem Dreck von Mitschülern. Pfui Teufel vor ggf. dem ganzen Ort, der so etwas ohne Protest mit macht. Die hätte man früher grün-und bau gefärbt, diese Schülervertreter. Schade, dass es so nicht mehr sein kann.

  147. Eine perverse, verkommene Entpersonalisierung des Opfers. Einem Opfer den Namen zu nehmen ist der Versuch die Tat aus dem öffentlichen Bewusstsein zu löschen.
    Das Gegenteil macht z. B. Israel in Yad vaShem mit den Opfern der Shoa, der Leitspruch nach Jesaja 56.5 lautet dort: „ihnen gebe ich in meinem Haus und in meinen Mauern Denkmal und Namen. Das ist mehr wert als Söhne und Töchter: Einen ewigen Namen gebe ich einem jeden, der nicht ausgetilgt wird.“
    Deutschland hat definitiv fertig, wenn es seine eigenen Opfer leugnet !

    DER ISLAM UND SEINE DEUTSCHEN STEIGBÜGELHALTER – ABARTIG BIS INS MARK

  148. @ Tastenspieler 2. Januar 2018 at 18:38

    Ich hab das schon zu meiner Zeit erlebt, als ich noch zur Schule ging. Da sind die blonden deutschen Mädels auch solchen Typen nachgerannt. Monate später saßen sie dann da verheult und jammerten, dass sie wie eingesperrt wurden und nichts mehr durften, ohne dass es ihr Typ abgesegnet hat.

    Ja, hab Ähnliches erlebt. Vor über 40 Jahren. Das Mädchen war etwas älter als ich. Sie war auch so ein Blondie-Typ. Wir gingen in die gleichen Discos. Aber ich war nur so ein Landei
    und kam an sie natürlich nicht ran. Und irgendwann rannte da ein Afghane rum. Der schleimte sich sowohl bei den Kerlen als auch bei den Frauen ein. Wir waren heilfroh mal etwas Internationales in Reichweite zu haben. Boa, grosse Welt, – neue Kultur. Er hing sogar bei einigen Kerlen rum. Versuchte immer dabei zu sein.
    Das ging so lange gut, bis dass er sich eines Tages mal in einem unbeobachteten Augenblick wähnte und die Mutter der jungen Kerle in schlechtem Deutsch um 1000 Mark anging. Ganz offen und direkt, ohne Schuldbewusstsein. Er sah nur zu, dass eben kein anderer Mann dabei war. Frauen zählten nicht.
    Einer von den Jungs bekam das mit und natürlich flog das alles auf. Und schluss war mit seinen Hausbesuchen.
    Bei den Frauen, insbesondere Blondie, hatte er einen besonderen Schlag.
    Irgendwann nach ein paar Wochen waren sie dann beide weg. Keiner wusste wohin. Man spekulierte Studium oder sowas. Dann hörte ich über Blondie, dass sie am Rhein in einem Koffer gefunden worden sei. Natürlich tot. Es wurde ein Afghane als Tatverdächtiger festgenommen.

    Ab da war ich mit einem mal einigermassen hellhörig. Dass solche afghanischen Zustände mal epidemisch würden, hätte ich mir allerdings auch nicht träumen lassen.

  149. Die Typen- und Innen der Schülervertretung
    sind einfach abartig, ha ha ha.

    Jeder Versuch eines seriösen Kommentars, vergeblich.

  150. @ Bin Berliner 2. Januar 2018 at 17:56
    ossi46 2. Januar 2018 at 17:42
    das ist so WIEDERWÄRTIG , DEVOT, SPEICHELLECKERISCh.

    irgendwie typisch für die linkslastigen „Vertretungen“, war schon zu meiner schulzeit leider so, dass solche organisationen a la oben oder auch STUPA und ASTA ein Zecken-sammelbecken waren…

    ratloser 2. Januar 2018 at 17:34

    Ein Sudanese….. wir haben noch nicht genug davon…
    Ein Simbabwe-B** kommt zurück:
    ——————-

    >>Das Verwaltungsgericht Hannover entschied, dass der Mann bis zum 1. Februar wieder nach Deutschland gebracht werden muss. Ansonsten droht dem Bundesamt ein Zwangsgeld in Höhe von 8.000 Euro.<<

    mal ganz wirtschaftlich betrachtet:
    lebenslänglich zurückholen nach -schland, inkl. Hartz4/Folgeschäden a la MIA+co oder 8000 Ablöse?

    das BA sollte -protestierend- die 8000 hinwerfen anstelle einer remigration.
    die summe hätte sich in kürzester Zeit aufgewogen gegenüber zu erwartenden Folgekosten/schäden!

  151. schmidt.ch 2. Januar 2018 at 17:46

    Ja, da hört man eine Nachtigall ganz deutlich trapsen.

  152. Ich gebe auf den dekadenten Westen gar nichts mehr. Wir sind im Jahre 18 des chinesischen Jahrtausends. Asien gehört und ist die Zukunft. An denen werden sich die von Soros gepamperten Zauselbärte die morschen Zähne ausbeißen. Der Islam hat keine Zukunftschancen weil er, wie der Westen, von gestern ist.

  153. man, wie sehr wünsche ich mir das „good old alte“ PI-zitat/fett-kommentiertool „zurück , am besten mit edit-funktion……*stöhn*

  154. Renitenter 2. Januar 2018 at 19:0
    Natürlich verfolgen die Verschwuchteler der Bunteswehr eine ganz andere Agenda.
    Man darf die Hoffnung natürlich nie aufgeben, aber derzeit ist nicht absehbar, wann sich nennenswerter Widerstand entwickeln sollte. Die Maulhelden im Internet sind per Mausklick abschaltbar und stellen keine Gefahr dar. Lange bevor es zu Massenprotesten kommen kann, wird dem aufmüpfigen Volk einfach der Saft abgedreht und schon sitzen alle wieder brav zu Hause.
    Dabei bräuchte es gar keine militärische Streitmacht. Ein paar zu allem entschlossene Männer und Frauen würden genügen, um dieses Regime ins Wanken zu bekommen. Damals in den 70ern und 80ern … das waren nicht viele.

    Ich interpretiere „ Maulhelden im Internet“ einmal als Kritik.
    Da ich mir inzwischen angewöhnt habe, in der Realität genauso zu reden, wie ich hier schreibe – was zugegebenermaßen anfangs erhebliche Überwindung kostete – und ja ich gebe offen zu, aus Furcht vor Denunziationen, habe ich ein ruhiges Gewissen.
    Und Widerstand fängt nicht erst an, indem auf der Strasse Barrikaden brennen und Schüsse fallen, es ist erst einmal das Individuum gefragt, umzudenken und dann zu handeln.
    Der erste entscheidende Schritt ist, auch wenn besonders dem Deutschen nichts so schwer dieser, ist, sich von der Autoritätszitze des Staates zu lösen, an der kein anderes Volk sich so festgenuckelt hat wie das deutsche.

  155. Ich hoffe dieser Artikel findet den Weg in sämtliche Schülerzeitungs-Redaktionen in diesem Land !!!

  156. nairobi2020 2. Januar 2018 at 19:06
    @Al Bundy: die Ärztevertretung sorgt sich wenn man das Alter dieser illegalen Lügner prüft. Aber wenn Ärzte die Krankenkassen bescheissen -auch mit Augen zu und durch durch die Ärztevertretung- oder wenn eine Versicherungskarte…
    __________________________________________________________________ Ärzte sind mit die größte Verbrecherbande im ganzen System mit diesen Unzivilisierten. Die halten die Schnauze, weil sie groß dran verdienen. So war es schon in den 70-igern mit den Neu-Türken im Land. Die deutschen Ärzte sind eines der größten Unterstützer des Zustandes und arbeiten mit ihren Verbänden etc. an der Erhaltung des Status Quo , wollen ihn eher noch verstärken! Es zählt nur noch dreckiges Geld. Dasselbe gilt für das duale Krankenkassensystem im Land. Ärzte sind mit die größten Schleimer im Land.

  157. Ich vermisse da noch ein Plakat „Jetzt Erst Recht“ in Kandel. Jetzt erst recht, bringen wir unsere minderjährigen Kinder ins Asylantenwohnheim. Wir werden den Nazis schon noch beweisen, daß unsere Asylanten genau so gute Menschen sind, wie wir selbst.

  158. Die Qualitätsmedien setzen auf „Aus den Augen (den Medien), aus dem Sinn!“ Im Deutschlandfunk wurden gestern die Vorgänge in Köln letztes Silvester schon als „sogenannte Kölner Silvesternacht“ heruntergespielt. Ein Fernsehreporter meinte nach Verkündung der Angriffe auf Polizisten, Rettungshelfer und Feuerwehrleute diesmal: ‚Da kann man nur auf Silvester nächstes Jahr hoffen!‘

    Genauso wird Mia bald zum „sogenannten Mordopfer“ eines minderjährigen Afghanen werden!

  159. Wenn ein Mensch stirbt, erinnert man sich.
    Auf jedem Platz der Welt.

    Den Namen des Menschen, den er sein Leben trug,
    zu verleugnen, ist unsagbar.

    Schande über euch, Schülervertretung!

  160. ossi46 2. Januar 2018 at 17:42

    ratloser 2. Januar 2018 at 17:34

    >>Das Verwaltungsgericht Hannover entschied, dass der Mann bis zum 1. Februar wieder nach Deutschland gebracht werden muss. Ansonsten droht dem Bundesamt ein Zwangsgeld in Höhe von 8.000 Euro.<<
    (Az. 10 D 12733/17)
    ++++++++++++++++++++++++++++++
    Man sollte ein Spendenkonto eröffnen!
    Erstens sind 8.000 Euronen schnell zusammen und zweitens amortisiert sich die Ausgabe für den deutschen Steuerzahler schon innerhalb der nächsten Monate.

  161. Es wird versucht mit der Weglassung von Mias Namen Empathie zu erschweren. Sie versuchen das Mädchen nur zu einer weiteren Zahl in der Statistik erscheinen zu lassen. Dadurch leugnen sie die Tatsache, dass sie ein Mensch aus Fleisch und Blut war.

  162. Wirfaffendaff 2. Januar 2018 at 19:16
    Ich gebe auf den dekadenten Westen gar nichts mehr. Wir sind im Jahre 18 des chinesischen Jahrtausends. Asien gehört und ist die Zukunft.
    ____________________________________________________________
    Studenten aus Asien, die hier studieren, (aus sog. armen Staaten) lachen uns aus betr. langsames Internet etc.. Die ausländischen Studenten bleiben hier Tag und Nacht um kostenlos zu lernen und hauen dann ab in ihr Heimatland China etc.. Deutschland wird er große Verlierer werden über Jahrzehnte. Außer einer großen Klappe ist hier nichts mehr top. Wir wissen gar nicht, wie „hinter her“ wir weltweit sind!

  163. @unglaublich 2. Januar 2018 at 17:14

    Das Leben in diesem beschissenem Land wird immer abartiger!
    Danke Merkel! Gelernt ist gelernt! Möchte nicht wissen, mit welchen internen Kenntnissen, diese Frau nach oben gekommen ist. Durch Leistung nicht!

    Hoch geschlafen kann sie sich auch nicht haben (alleine bei dem Gedanken muss ich kotzen…) – andererseits…. bei den Junkies/Koksern in der Politik, koennte es eventuell schon sein… zugedroehnt…

  164. @ kitajima 2. Januar 2018 at 19:21
    Ich vermisse da noch ein Plakat „Jetzt Erst Recht“ in Kandel.

    kommt schon noch..

    der evergreen-erklärbärspruch:
    „es hätte aber (in einer kranken hirnfiktion) auch ein blonder ureinwohnernazi der Täter sein können“
    fehlt nat. auch NIEMAL bei solchen „Verbotsirrtümern „unserer minderjährigen oder volljährigen goldbuben…

  165. Diedeldie 2. Januar 2018 at 18:56
    Am meisten….am allermeisten hasse ich diese Unkenschein,

    Unkenschein??? Allerliebste Wortdiktatur, fick dich einfach, okay!!!
    Unmenschen schrieb ich. Was für ein System macht daraus bitte Unkenschein?
    Was soll das sein?
    Darf es Unmenschen jetzt nicht mehr geben?
    Dann ändert das System. Dann gibt s keine und dann braucht das Wort auch keiner……

  166. Das ist wohl der Gipfel des linken Zynismus! Jetzt werden die Opfer der Merkel-Gäste sogar schon namenlos gemacht! Es ist unfassbar! Man kann nur noch wütender werden, in dieser Irrenanstalt!!!

    – verschweigen
    – vertuschen
    – verharmlosen
    – relativieren
    – Täterschutz
    – Verhöhnung und der Opfer und Respektlosigkeit
    – dekadente Ignoranz
    – Toleranz und „Verständnis“ für Kriminelle, Vergewaltiger und Mörder

    So sieht die „gute Sache der Humanität“ und die ansonsten gegenüber hier „Schutzsuchenden“ vorgeschobene „Menschenwürde“ der linksfaschistischen Gutmenschen aus!

    Was die Linke von ihrem eigenen Volk und der Menschenwürde tatsächlich hält, hat sie ja bereits in den 40 Jahren DDR-Sozialismus mit SED-Vorherrschaft bewiesen! Mauerbau, Stacheldraht, Staatssicherheitsapparat, Denunziation, Ausgrenzung, Berufsverbote, politische Gefangenschaft und Ermordung von Republikflüchtlingen und anderer „Staatsfeinde“! DAS IST SOZIALISMUS, und den wollen augenscheinlich auch viele Westdeutsche jetzt erleben, ansonsten ist diese linke Politik der Altparteien mit den 87% der Wählerstimmen und diese Stimmungsmache gegen konservative Kräfte dieses Landes nicht zu verstehen….

  167. Das ist normal bei den Linken, Ihre Toten werden sofort entmenschlicht, ihre Gesichter und Ihre Namen werden weggerissen und vergessen, dem großen ganzen geopfert. Dem großen Ziel des Kommunistischen Einheitsmenschen zu schaffen gehen Sie über ihre eigenen Leichen. Bei Ihren Glaubensbrüdern und Schwestern im Geiste, den Islamisten werden die Toten als Märtyrer geschätzt, bei den linken Sozialisten (die sich unter Ihrem Hitler noch National Sozialisten nannten) werden Sie einfach Gesichtslos ins kalte Erdloch geschmissen. Diese linke Brut sind Futterneidische Monster und gehören 2018 endgültigt abgemerkelt!

  168. SIND OPFER & TÄTER GLEICH GUTE MENSCHEN?

    LINKER NEO-WAHN: ENGEL & TEUFEL DASSELBE!

  169. https://twitter.com/OnlineMagazin/status/947862826433044480

    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1123183131117428&set=a.101128533322898.1148.100002772545666&type=3

    HILFE

    Moing leute
    Meine mutter wurde heute morgen den 1.1.18 in sereetz gegen halb zwei Überfallen und zusammen geschlagen .

    Der Täter war ca. 170-175 groß syrischer arabischer herkunft ca 20 jahre alt gestutzter bart und gepflegte erscheinung . er trug einen gelben strick pullover.
    Wer im raum Lübeck jemanden sieht der auf die beschreibung passt bitte ein foto machen und mir schicken mama erkennt ihn wieder!!!
    Danke!

  170. @ ralf2008 2. Januar 2018 at 19:35

    Hat denn jemand den Nachnamen der Mia ? Eventl. kann man so weiter recherchieren…

    Mia Valentin

  171. Aktenzeichen_09_2015_A.M. 2. Januar 2018 at 19:33

    Das ist wohl der Gipfel des linken Zynismus! Jetzt werden die Opfer der Merkel-Gäste sogar schon namenlos gemacht!

    Wie beim Breitquetschplatz im Dezember 2016. Ob es da Anweisungen von FDJ-Blutrautenregime Merkels gab?

  172. Krank.
    Wenn nicht alsbald mit 180° therapiert wird,
    wird diese Gesellschaft auf der Bühne des Lebens verschwinden.

  173. @ Eurabier 2. Januar 2018 at 18:50

    „Dann erzählt Udo Salzburger, dass dies auch noch nie ein Problem war. Über 60 Prozent der 270 Vereins-Kinder seien muslimisch. „Wir haben sehr viele muslimische Mitglieder und Mitarbeiter?, sagt Udo Salzburger.“

    Das hier ist unser deutsches Vaterland. Wir Deutschen sind weiße Mitteleuropäer. Ich möchte hier in unserem Land auch nicht mit über 60 Prozent lammfrommen Chinesen oder Koreanern zusammenleben.

  174. „Gedanken sind mächtiger als Waffen.

    Wir erlauben es unseren Bürgern nicht, Waffen zu führen – warum sollten wir es ihnen erlauben, selbständig zu denken?“

    J.W. Stalin

  175. BePe 2. Januar 2018 at 18:31

    AtticusFinch 2. Januar 2018 at 18:14

    Klick mal den Link oben an. Da ist nur 1 Deutscher in der Schülervertretung.

    Eurabier 2. Januar 2018 at 18:24

    Den NSU gab es nie!

    Genau so ist es.

    Uwe Mundlos in der Serie „Küstenwache“: https://www.youtube.com/watch?v=kNaNdJbo-FQ und im Tatort „Bestie“ *http://www.spiegel.de/panorama/folge-bestien-wie-das-foto-von-nsu-mann-mundlos-in-den-tatort-geriet-a-855634.html

    Die einzigen NSU die es gab das waren die Fahrzeuge. https://de.wikipedia.org/wiki/NSU_Motorenwerke

  176. Aktenzeichen_09_2015_A.M. 2. Januar 2018 at 19:33

    „Das ist wohl der Gipfel des linken Zynismus! Jetzt werden die Opfer der Merkel-Gäste sogar schon namenlos gemacht! Es ist unfassbar! Man kann nur noch wütender werden, in dieser Irrenanstalt!!!“
    ————————————————————————————————-

    Ganz einfach das Opfer Mia ist deutsch autochthon.

    Man denke an die Araberin die in Dresden von einem Russen erstochen wurde. Das war monatelang Thema in den LINKSmedien und der ihr Name wurde geradezu zelebriert, mit Dauerkotau und Zugeständnissen an die „Community“.
    Der Gipfel war dann auch noch, daß der arabischen Gäst_in ein Denkmal aufgestellt wurde.

    VOLKSVERRÄTER !

  177. @nairobi2020 2. Januar 2018 at 19:06

    die Ärztevertretung sorgt sich wenn man das Alter dieser illegalen Lügner prüft. Aber wenn Ärzte die Krankenkassen bescheissen -auch mit Augen zu und durch durch die Ärztevertretung- oder wenn eine Versicherungskarte rund 500 x alleine in ganz Bayern von Garmisch bis Aschaffenburg von verschiedenen Zuwanderern und Illegalen genutzt wird da hört man nichts, absolut nichts von diesen Nieten !!

    Geh du mal als deutscher Bittsteller in ein Amt oder eine Behörde und beantrage Kindergeld o. ä. Natürlich werden alle erdenklichen (Alters-)Nachweise Dokumente, Unterlagen, Schriftwechsel etc. pp. gefordert, die man sich nur vorstellen kann. Und wehe, es fehlt auch nur ein einziges unwichtiges Schriftstück, dann heißte es ab in die Warteschleife. Dann bekommst du eine „großzügige“ Frist von zwei Wochen, das Dokument zu liefern. Und wenn du es nicht schaffst, dann hast du eben Pech gehabt.

    Und wenn du die Geburtsurkunden und/oder Altersnachweise für deine Kinder „verloren“ hast, dann musst du die natürlich auf eigene Kosten und Mühen beschaffen. Und natürlich ist es dir als drecksdeutscher ewiger Nazi und deinem drecksdeutschen ewigen Nazi-Kind zuzumuten, für einen medizinischen Nachweis auch die aufwändigsten und unangenehmsten Methoden durchführen zu lassen. Und selbstverständlich hast du als deutscher „Staatsbürger“ die Kosten dafür selbst zu tragen. Und wehe, es fehlt irgendein banales Dokument oder du hast in der Eile oder aus Unwissenheit eine falsche Angabe gemacht.

    Ich kann gar nicht mehr so viel fressen wie ich kotzen möchte in diesem RechtsDrecksstaat.

  178. Wieso wird denn bei PI nicht ihr vollständiger Name genannt? Warum wurden die Namen der Opfer vom Breitscheidplatz noch nicht genannt?

  179. Ich komme mir in diesem „Land DE“ vor ,wie in eimen riesigen LKA (Landes-Kranken-Anstalt).Einfach nur zum Kotzen!
    Bin „noch“gerne in diesem Land,aber ich liebe es nicht.

  180. Es sieht im Moment so aus, als hätte in Deutschland allein der Abschaum das Sagen und gängelt somit jeden verbliebenen und verbunftbegabten Menschen…

  181. https://www.rheinpfalz.de/lokal/artikel/bluttat-kandel-vormund-wusste-laut-polizei-von-strafanzeigen/

    Im Vorfeld der Bluttat von Kandel war das Jugendamt des Kreises Germersheim offenbar doch umfassender über die vorangegangenen Bedrohungen des Opfers informiert als es bisher eingeräumt hat.

    Hätte Sabine Heyn den Mord vielleicht verhindern können:

    https://www.kreis-germersheim.de/kv_germersheim/Unsere%20Themen/Kinder,%20Jugend%20und%20Familie%20(Jugendamt)/

  182. 🙁 …soll wohl heißen, Mia sei letztendlich selber schuld,
    weshalb habe sie auch den afghanischen Bub verstoßen.

  183. Was, wenn die bestialisch ermordete Ayshe hieße und ihr Mörder Sven?
    Sicherlich gäbe es in Kandel schon ein Ayshe-Gymnisium am Ayshe-Platz.
    Und natürlich von früh bis abends Betroffenheitsrituale.
    Und natürlich mehr Geld für den Kampf gegen Rechts.

    Wo bin ich bloß gelandet? Irgendwann muß der Albtraum doch zu ende sein?

  184. „Nun aber spricht also der Ewige, dein Schöpfer, Jaakob, und dein Bildner, Jisraël: Fürchte nicht, denn ich habe dich erlöst, dich gerufen beim Namen: Mir gehörst du.“
    Jesaja 43:1 (Leopold Zunz, 373)

    Die Übersetzung des Alten Testaments ins Deutsche durch den jüdischen Gelehrten Leopold Zunz von 1848
    http://archive.org/stream/dievierundzwanzi00zunz#page/n3/mode/2up

    Sie können ihr den Namen aberkennen, ihn ihr rauben, aber sie wird trotzdem gerufen.

  185. Das Bamf bekommt die notwendigen Infos von dem Land (Land ist für die Asylbewerber zuständig – Bamf lediglich für das Asylverfahren) und führt keine Altersfeststellung durch, dies erfolgt ebenfalls im Auftrag des Landes.

    Mithin politisch verantwortlich für ggf. etwas faltige 15 Jährige „Schutzsuchende“ MUFLs in diesem Fall Maria Luise Anna „Malu“ Dreyer.

    15 jährige „Schutzsuchende“ MUFLs ohne Papiere sind nach Feststellungen von Saarlands MP Kramp-Karrenbauer zu 35 % Betrüger. Es hat sich bis in die hintersten Winkel von Afghanistan herumgesprochen, dass MUFLs sich dadurch bessere Bedingungen bei der rechtlichen Behandlung und bei der Pamperung ergaunern können.

    Wenn Gauner in der Form „minderjährige“ MUFLs ohne korrekte Identitäsfeststellung einsickern können, stellt dies gleichzeitig ein enormes Sicherheitsrisiko dar.

    „Zum großen Teil wissen wir nicht, wer sie sind, ..Ich frage mich, wie lange wir das ohne große gesellschaftliche Verwerfungen durchhalten“, so Hanning, Ex-BND-Chef.

    Dreyer scheint so etwas nicht zu tangieren.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article172054738/Ex-BND-Chef-ueber-Migranten-Zum-grossen-Teil-wissen-wir-nicht-wer-sie-sind.html

  186. @ 7berjer 2. Januar 2018 at 19:49

    „Ganz einfach das Opfer Mia ist deutsch autochthon.“

    Bin ich froh, daß es um meine Gesundheit bestens bestellt ist, wiewohl ich nicht mehr der Allerjüngste bin. Cholesterinspiegel in Ordnung, weder erhöhte Blutdruck-, noch erhöhte Autochthoniewerte.

  187. Wer den Namen löscht, löscht auch den Menschen.
    Im Namen wohnt die Seele.

    Deshalb wurden schon im alten Ägypten die Namen entfernt,
    um die Menschen dahinter ins Vergessen geraten zu lassen.

  188. Wenn die Mia-Eltern wirklich etwas bewirken wollen und ihre Tochter nicht umsonst ermordet sein soll, dann sollten sie durchs Land ziehen und alle Leute warnen! Zugeben wie sie sich geirrt haben und wie sie ihre Entscheidung bedauern, einen Wildfremden von fremder Kultur einfach in ihr Haus gelassen haben, ihm blind vertraut haben, mehr als sie jemals einem Versicherungsvertreter vertrauen würden, und ihm GROSSZÜGIG ihre Tochter anvertraut haben und von ihm nicht nur infam getäuscht, sondern allem was ihnen lieb und teuer war, aufs Brutalste beraubt wurden!

    Wenn sie das machten und alle warnten, dann könnten sie sicher viele junge Mädchen und Frauen vor ihrem Unglück bewahren! Dann wäre ihre Tochter nicht umsonst gestorben!!!

    Dies wäre im Grunde die Aufgabe des feigen Bürgermeisters! Der sich, wie man hört, bei der Familie bisher offenbar noch nicht mal hat blicken lassen!

  189. Kandel (dpa/lrs) – Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) hält schärfere Regeln zur Feststellung des Alters junger Flüchtlinge nicht für notwendig. Die SPD-Vizechefin wandte sich damit gegen Forderungen aus CSU und AfD als Konsequenz aus der tödlichen Messerattacke auf eine 15-Jährige in Kandel in der Pfalz

    https://www.rheinpfalz.de/nachrichten/rheinland-pfalz/artikel/dreyer-gegen-neue-regeln-fuer-altersfeststellung/ SPD ABWÄHLEN!
    AfD unterstützen!

  190. afghanischen Bub verstoßen.

    @ Tolkewitzer 2. Januar 2018 at 19:58

    „Was, wenn die bestialisch ermordete Ayshe hieße und ihr Mörder Sven?
    Sicherlich gäbe es in Kandel schon ein Ayshe-Gymnisium am Ayshe-Platz.
    Und natürlich von früh bis abends Betroffenheitsrituale.
    Und natürlich mehr Geld für den Kampf gegen Rechts.“

    Ein Mann hat diese Jugendliche bestialisch ermordet. Die Feministinnen werden sicher in wenigen Tagen eine Mia-Stiftung einrichten.

  191. Die Berliner Polizei wurde von „einer Menschengruppe heraus“ gezielt beschossen, „junge Menschen“ feuerten die dabei an, ein parkendes Auto ging dabei in Flammen auf, ein weiteres Einsatzfahrzeug stand ebenfalls unter Beschuss…Täter flüchteten….

    https://www.welt.de/vermischtes/article172088840/Polizei-in-Berlin-Neukoelln-mit-Schreckschusswaffen-beschossen.html

    Das ganze spielte sich im Stadtteil Berlin-Neukölln ab, also ist schon wieder klar, weshalb hier wieder verallgemeinernd-vertuschend von „Gruppen“ etc. berichtet wird. Ansonsten gab es andere Gewaltdelikte gegen Einsatzkräfte der Feuerwehr, Rettungssanitäter und der Polizei, aber war ja wie immer alles „im Bereich der Normalität“, so das Resümee eines Polizeisprechers und des Rotfunkes Berlin/Brandenburg.

  192. Kandel Killer hatte wohl Sex Fotos von Mia…

    Die erste Strafanzeige stammt vom späteren Opfer selbst
    Eberhard Weber, Vizechef des Polizeipräsidiums Rheinpfalz (Ludwigshafen), sagte am Samstag gegenüber der RHEINPFALZ, der Vormund sei über die beiden Strafanzeigen gegen den Afghanen am 18. Dezember informiert worden. Das ergebe sich aus der Aktenlage und aus einer ersten telefonischen Rücksprache mit dem mit dem Fall befassten Polizeibeamten, der derzeit im Ausland in Urlaub ist.
    Die erste Anzeige wegen Beleidigung, Nötigung, Bedrohung und Verletzung persönlicher Rechte stammt vom 15. Dezember. Sie war nicht, wie es bisher geheißen hatte, von den Eltern des Mädchens, sondern von der 15-Jährigen selbst erstattet worden. Der Vater habe dann am 17. Dezember bei der Polizei vorgesprochen und ebenfalls Anzeige erstattet, sagte Weber. Nach RHEINPFALZ-Informationen war es zuvor zu Telefonaten zwischen dem Afghanen und dem Vater gekommen, in denen in Bezug auf die Tochter von „abpassen“, „schlagen“ und „man müsse in Zukunft aufpassen“ die Rede gewesen sein soll.

    Zwei Betreuerinnen waren bei Gefährderansprache anwesend
    Laut Weber kam es am 18. Dezember auch zu einer sogenannten „Gefährderansprache“ durch zwei Polizeibeamte in der Integrierten Gesamtschule Kandel, bei der zwei Betreuerinnen aus der Wohngruppe des Afghanen anwesend waren. Dabei sei der Jugendliche, der dort zur Schule ging, entsprechend belehrt worden. In der Regel werde der Beschuldigte dabei über die vorliegenden Strafanzeigen informiert und auf mögliche Konsequenzen hingewiesen, sagte Weber.

    Kreisverwaltung: Nur über Streit in der Schule und Handyfotos informiert
    Eine Sprecherin der Kreisverwaltung hatte am Freitag den Kontakt zur Polizei so geschildert: Der Vormund sei am 18. Dezember informiert worden, dass der von ihm betreute Jugendliche in eine körperliche Auseinandersetzung in der Schule verwickelt gewesen sei und er Bilder, die persönliche Rechte verletzen könnten, auf seinem Handy habe. Bei der Körperverletzung ging es um einen Streit mit einem anderen Schüler Ende November, diese Auseinandersetzung steht offenbar nicht im Zusammenhang mit der späteren Bluttat. Bei den Handyfotos geht es nach RHEINPFALZ-Informationen offenbar auch um Aufnahmen des 15-jährigen Mädchens.

  193. Der verblendete Bürgermeister soll auf den Friedhof gießen gehen und begreifen, es ist sein Grab, das er geschaufelt hat!

  194. Die Schülerin, deren Namen wir bewusst nicht nennen möchten, war bekannt dafür, sich in ihrer Schülervertretung zu engagieren und wir bedauern es sehr, sie verloren zu haben

    Das Ar*chloch, wie ich Jean Matthias ganz bewusst nenne, hat also Humanmaterial für die Ausführung der von ihm für wichtig befundenen Drecksarbeit verloren und möchte nicht an die ermordete Mia gedacht wissen.

    Nicht, dass noch weiteren Bürgern auffällt, dass die Barbarei mohammedanischer Männerhorden zu 90% die Falschen erwischt.

  195. Maria Ladenburger
    Mia Valentin
    ………………..

    Gebt den Opfern ihre Namen und ihre Ehre, schweigt nicht!

  196. @ coolejahn 2. Januar 2018 at 19:38

    „Das ist normal bei den Linken, Ihre Toten werden sofort entmenschlicht, ihre Gesichter und Ihre Namen werden weggerissen und vergessen, dem großen ganzen geopfert. Dem großen Ziel des Kommunistischen Einheitsmenschen zu schaffen gehen Sie über ihre eigenen Leichen. Bei Ihren Glaubensbrüdern und Schwestern im Geiste, den Islamisten werden die Toten als Märtyrer geschätzt, bei den linken Sozialisten (die sich unter Ihrem Hitler noch National Sozialisten nannten) werden Sie einfach Gesichtslos ins kalte Erdloch geschmissen. Diese linke Brut sind Futterneidische Monster und gehören 2018 endgültigt abgemerkelt!“

    Wir sollten uns viel mehr mit diesem Hitler befassen. Neben IHM darf es keinen anderen Leibhaftigen geben. Wenn wir IHN vergessen, gerät der Schuldkult in Gefahr und damit das Fundament unserer demokratischen BUNTEN Republik.

  197. BePe 2. Januar 2018 at 17:51

    Was ist das für eine Werbung? Ich hab meinen Fernseher, ausser für DVD/Blue-Ray usw., seit Jahren abgeschafft, kenne sie daher nicht. Würde mir den Scheiss aber gerne mal z.B. auf Youtube oder so anschauen, wenn Sie mir sagen, was für eine Werbung das ist.

  198. Um in Erinnerung zu rufen als die Türkin TUCE (wohlgemerkt durch eine brutale Ohrfeige zu Tode kam und ihr nicht am hellichten Tag aufgelauert wurde und sie auch nicht vor aller Augen bestialisch hingemetzelt wurde) trauriger Weise zu Tode kam, da bewegten sich ganze Straßenzüge, es gab riesige Mahnwachen, eine ganze Stadt war auf den Beinen mit Kerzen, Fackeln und Blumen und alle Fernsehstation berichteten von den Trauernden, und dies nicht nur einen Tag sondern WOCHENLANG! Man hörte nicht anderes mehr in der Glotze als die traurige TUCE Geschichte!

    Von MIA erfährt man nur am Rande ganze nebenbei und hier auf PI!

    FRAGE: IST DAS NICHT RASSISTISCH IN HÖCHSTEM MASSE???

    IST EINE WEISSE JUNGE DEUTSCHE HIER NICHTS MEHR WERT, NICHT EINMAL HALB SO VIEL WERT WIE EIN TÜRKIN?? AUF DASS SIE EINFACH IGNORIERT WIRD SO WIE NACHBARS HUND DER VERSTORBEN IST!!!

    Gibt es für Rassismus gegen Weiße auch schon ein Gesetz? Oder muss sich die AFD erst darum kümmern?!

  199. Die Gehirnwäsche an den Gymnasien ist unglaublich. Das Wahlrecht sollte erst ab 35 Jahre gelten.
    Vorher ist es nutzlos, da Junge Leute noch keine eigenen Lebenserfahrungen gemacht haben.

  200. @ Das_Sanfte_Lamm 2. Januar 2018 at 19:18:

    Ich interpretiere „ Maulhelden im Internet“ einmal als Kritik.

    Ich auch, aber das geht mir meilenweit hintenrum vorbei. Ich erlaube mir, angepasst an Umgebung, Publikum und Situation so zu reden/schreiben, wie es mir geeignet erscheint. Die Einschätzung hängt von vielen Faktoren ab. Ich schreibe auch hier keineswegs alles, was ich schon anderswo geschrieben habe und zuweilen – je nach Gegenüber – sage.

    Und ich empfinde es immer wieder als höchst amüsant, wenn Leute sich ausgerechnet im Internet über „Maulhelden im Internet“ ereifern 😉

    Der erste entscheidende Schritt ist, (…) sich von der Autoritätszitze des Staates zu lösen

    Ja. So ist es.

    (…) auch wenn besonders dem Deutschen nichts so schwer ist (…) an der kein anderes Volk sich so festgenuckelt hat wie das deutsche

    Das bezweifle ich ganz stark!
    Die Franzosen sind zum Beispiel viel staatsgläubiger und festgenuckelt, von den fremden Eindringlingen ganz zu schweigen.

    Ich glaube vielmehr, dass wir eine ziemliche Abneigung dagegen haben und es weniger als andere tun (trotzdem aber noch zu viel). Aber gerade WEIL Du Deutscher bist, empfindest Du das als peinlich und unangenehm und als stärker als bei allen anderen. Ich würde mir so sehr wünschen, dass gerade Du uns Deutsche ein bisschen positiver siehst. Es geht nicht nur darum, den inneren Hochmut zu wahren (was auch enorm wichtig für die Moral ist) – es ist auch realistisch!

  201. Im Namen wohnt die Seele.

    Auch ihr werdet es merken, wenn sie euren Namen durch die Gazetten schleifen, ihn anspucken, verächtlich machen und er zum Gespött aufgehetzter Massen wird.

  202. Der Messertod durch einen Schutzsuchenden ist ein undankbarer. Unter anderen Vorzeichen würde man eine Straße oder eine Stiftung nach der nun leider namenlosen Entlebten benennen.

    Die zuständige Kreisschülerverwaltung ist offenbar mit Buntheit geschlagen. Vermutlich sind die Zukunftsperspektiven auf diese Weise einfach vielversprechender. Nicht für Mia natürlich – Mia ist tot. Mia wurde gerade mal fünfzehn Jahre alt.

  203. Im Namen wohnt die Seele.

    Das ist dann wohl auch der Grund warum der Name G*ttes im Judentum nicht ausgesprochen werden soll

    Niemand kennt G*ttes Seele = sein Wesen.

  204. Votix 2. Januar 2018 at 20:25
    Die Gehirnwäsche an den Gymnasien ist unglaublich. Das Wahlrecht sollte erst ab 35 Jahre gelten.
    Vorher ist es nutzlos, da Junge Leute noch keine eigenen Lebenserfahrungen gemacht haben.
    ———————

    Stimme zu! Diese Schulen sollten aufgelöst und neu erstellt werden, damit der 68er Dreck ausgemistet werden kann.

  205. Mia Valentin R.I.P.

    Der Landesvorsitzende der AfD in RLP sprach sich auch gegen Abschiebungen nach Afghanistan aus. Auch an Ihren Händen klebt Blut, Herr Uwe Junge!

  206. Vielfaltspinsel 2. Januar 2018 at 20:09

    Ein Mann hat diese Jugendliche bestialisch ermordet. Die Feministinnen werden sicher in wenigen Tagen eine Mia-Stiftung einrichten.

    Guter Scherz!
    Wo sind die Feministinnen eigentlich geblieben? Haben die bereits die Kopftücher aus dem Schrank geholt?

  207. Blue02 2. Januar 2018 at 17:50

    „Ich bin mir da nicht ganz sicher. Haben wir zu Zeiten, da jeder Gymnasiallehrer einen streng konservativen CDU-Kurs fuhr, unseren Lehrern alles unhinterfragt abgekauft?“

    Also zunächst einmal gab es niemals „Zeiten, da jeder Gymnasiallehrer einen streng konservativen CDU-Kurs fuhr“. Wann hätte das gewesen sein sollen – in den 50ern?
    Aber selbst wenn – die Tatsache, dass irgendein Lehrer(!) etwas behauptet hat, war für uns erst einmal Anlass, anzunehmen, dass das genaue Gegenteil richtig war. Und dem war auch meistens so…

  208. Demokratie statt Merkel 2. Januar 2018 at 17:56
    Die Mitschüler distanzieren sich also von dem Opfer?
    ——————–

    Den Eindruck habe ich auch! Scheußlich: Damit soll die Tat wohl vertuscht werden, weil der Täter ein INVASOR ist – so wie bei den LÜGENMEDIEN!

  209. Tolkewitzer 2. Januar 2018 at 20:42

    Vielfaltspinsel 2. Januar 2018 at 20:09

    Ein Mann hat diese Jugendliche bestialisch ermordet. Die Feministinnen werden sicher in wenigen Tagen eine Mia-Stiftung einrichten.

    Guter Scherz!
    Wo sind die Feministinnen eigentlich geblieben? Haben die bereits die Kopftücher aus dem Schrank geholt?
    —————————-

    Ja, wo sind die Feministinnen? Wo ist Alice Schwarzer die mit dem Feminismus ein halbes Vermögen gemacht hat. Jetzt wo man sie nötig braucht, da ist sie stumm. Ist ihr wohl zu heiß der Boden!

    Und der Tierschutzverein ebenso! Von denen hört man auch nichts mehr seit den Tiermisshandlungen.

  210. Mia Valentin war in der evangelischen Kirche in Kandel

    http://www.evpfalz.de/gemeinden_cms/fileadmin/user_upload/germersheim/kandel/dateien/Gemeindebriefe/Gemeindebrief_01_2015_o-Kas.pdf

    Also die mit dem „Bistro International“. Ist das Zuhälterei, wenn Minderjährige mit erwachsenen Männern verkuppelt werden und man noch damit verdient?

    http://www.prot-kirche-kandel.de/index.php?id=1186

    Flüchtlingsberatung zum Asylverfahren

    Sozialwissenschaftlerin

    Nicole Koper
    Schulgasse 2a
    76870 Kandel

    Tel. 07275/618259
    Fax 07275/3204
    Mail: NicoleJasmin.Koper(at)diakonie-pfalz.de

    Offene Sprechstunde: Die 10.00 – 12.00 Uhr und Do 14.00 – 16.00 Uhr
    Außerhalb der Bürozeiten nur nach Vereinbarung.

    Zwei Jahre „Bistro International“ in Kandel

    Im Frühjahr 2015 öffnete das „Bistro International“ zum ersten Mal als Treffpunkt von Einheimischen und Geflüchteten seine Türen. Damals waren die Räume des Frauen- und Familienzentrums an jedem Freitagnachmittag gut gefüllt mit Menschen aus aller Welt, die in vielen Sprachen und manchmal auch „mit Händen und Füßen“ versuchten, miteinander ins Gespräch zu kommen. Hier konnten Fragen gestellt, Probleme besprochen, und oft auf unkomplizierte Weise zwischenmenschliche Hilfe geleistet werden. Auch für die Menschen von hier war es eine bereichernde Erfahrung, dass über die Grenzen von Religionen, Kulturen und Nationalitäten hinweg das Miteinander gelingen kann.

    Zwei Jahre später gibt es das Bistro International immer noch, seit Herbst 2015 im „Max & Moritz“ in der Rheinstraße. Die Zeiten, in denen jede Woche viele neue Menschen nach Kandel und die meisten dann auch bald ins Bistro gekommen sind, sind inzwischen vorüber. Aber immer noch ist das Bistro ein wichtiger Ort und ein fester Termin für viele Einheimische und neu Dazugekommene. Integration ist ein langfristiger Prozess, der eigentlich erst beginnt, wenn das erste Ankommen in Deutschland schon geschafft ist. Das „Bistro International“ ist ein Ort der Begegnung, der Menschen genau dabei helfen kann. Denn wo sonst können sich Menschen aus verschiedenen Kulturen so ungezwungen in freundlicher Atmosphäre begegnen?

    Möglich gemacht haben diesen besonderen Ort die Menschen, die sich hier seit dem Beginn vor zwei Jahren ehrenamtlich engagieren. Helferinnen und Helfer, die den Raum vorbereiten, Kaffee kochen, Kuchen schneiden, spülen, mit Kindern Spiele spielen, die einfach ansprechbar sind…. Ihnen gebührt unser Dank und unsere Anerkennung!

    Leider sind es mit der Zeit immer weniger geworden, die mitmachen. Darum sind alle, die sich sagen: „Das ist eine gute Sache und ich kann mir vorstellen, vielleicht einen „Dienst“ im Monat zu übernehmen und dafür drei Stunden meiner Zeit zu opfern.“ herzlich eingeladen mitzumachen. Kommen Sie einfach vorbei! – Bistro International, Freitags, 16.00-18.00 Uhr im Max & Moritz (Rheinstraße 65).

  211. @ D Mark 2. Januar 2018 at 20:39

    „Mia Valentin R.I.P.“

    Bin ein Deutscher. Von daher: Ruhe in Frieden, Mia Valentin. Schmerzen beim Anblick der Photographie der bestialisch Ermordeten, für die es keine passenden Worte gibt.
    Gedanken auch in Richtung der hier herrrschenden BUNT-Bolschewisten, Christdemokraten und Co., die sich mancher wohl vorstellen kann, die ich aber nicht in die Tastatur klopfen werde.

    „Der Landesvorsitzende der AfD in RLP sprach sich auch gegen Abschiebungen nach Afghanistan aus. Auch an Ihren Händen klebt Blut, Herr Uwe Junge!“

    Danke für diese wichtige Information!

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article159887069/AfD-Zoff-ueber-Abschiebungen-nach-Afghanistan.html

  212. Wenn die Jugend die Zukunft einer Nation sein soll, dann sehe ich in unserem Fall sehr schwarz……

  213. @ Stefan Cel Mare 2. Januar 2018 at 20:52
    Meine Meinung: In der Jugend haben die Medien einen Riesen-Einfluß.
    Wenn ich an meine Jugend zurückdenke, waren die Medien die Themensetzer und in der Clique ist das dann gegenseitig bestätigt worden. So dass für einen „klar war“, dass es keine vernünftige andere Ansicht geben kann.
    Bei mir hat es leider jahrelang funktioniert. Bis ich dann durch „Schmerzen“ daraus aufgewacht bin.
    Zu den Lehrern:
    Lehrer die gegen die mediale Darstellung anreden, werden als „altmodisch“ oder „reaktionär“ eingestufft.
    Und Lehrer, die den linken Mediensch… mitlabbern als Bestätigung, dass man ja recht hat.
    It’s the media, stupid!

  214. Nach jedem (furchtbar schlimme Worte) der in Deutschland auf irgendeine unbewiesene Art und Weise zu Tode kommt werden umgehend Strassen und Plätze benannt. Auf die Gräber von Deutschen wird nur gepisst.

  215. @ einerderschwaben 2. Januar 2018 at 17:29

    da ich viel unterwegs bin kann ich mir diese Einschätzung erlaube:

    Deutschland hat mit weitem, sehr weitem Abstand die allerdümmsten und dazu hin noch häßlichsten Mädchen / Frauen zu bieten, eigentlich können die alle froh sein dass die f**** nicht so wählerisch sind …

    ****************************

    Sorry, aber Ihr Kommentar ist ja wohl völlig verfehlt und zum fremdschämen. Peinlich so etwas. Haben Sie einen über den Durst getrunken?

    @ MOD: Ich schlage vor (ungern, denn ich bin eher gegen Zensur, aber hier sollte es unbedingt sein), den Beitrag stillschweigend zu löschen, um dem Schwaben die weitere Blamage zu ersparen.

  216. Schülervertreter Jean Matthias Dilg,
    ein grinsender ***,
    Preis in Chemie,
    http://www.igs-ruelzheim.de/content/archiv/201610_landessieg.php
    aber in „Sozialer Kompetenz“ linksverblödet.
    http://www.igs-ruelzheim.de/img/wirueberuns/schueler/sv_jean_matthias_dilg.jpg

    MIA VALENTIN WURDE ZERSTÖRT/AUSGELÖSCHT

    + vom afghan. Moslem“bub“ Abdul Mobin D.,

    + von Jean Matthias Dilg: „Die Schülerin, deren Namen wir bewusst nicht nennen möchten, war bekannt dafür, sich in ihrer Schülervertretung zu engagieren und wir bedauern es sehr, sie verloren zu haben“,

    + von der ganzen Schülervertretung, die aus Negern, Mulatten, Türken/Moslems u. deutschen Dhimmis besteht.

  217. @ Stefan Cel Mare 2. Januar 2018 at 20:52

    „Also zunächst einmal gab es niemals „Zeiten, da jeder Gymnasiallehrer einen streng konservativen CDU-Kurs fuhr“. Wann hätte das gewesen sein sollen – in den 50ern?
    Aber selbst wenn – die Tatsache, dass irgendein Lehrer(!) etwas behauptet hat, war für uns erst einmal Anlass, anzunehmen, dass das genaue Gegenteil richtig war. Und dem war auch meistens so…“

    Zu meiner Zeit mußte man als Halbstarker einfach „DDR“ sagen, wenn der Lehrer von der „Ostzone“ gesprochen hat. Alles andere wäre mehr als unkuhl gewesen. Aber wo ist die junge Virilität geblieben, müßten heute nicht die allermeisten jungen Mannen Nazis sein, wenn die Zeckenlehrer BUNT-Bolschewisten sind? Kann es sein, daß NUTELLA den Testosteronspiegel oder diese Sucht, ständig mit diesen modernen schnurlosen Wählsprechapparaten herumzufummeln zur Entmannung führt?

  218. Nuada 2. Januar 2018 at 20:30
    […]
    Ich würde mir so sehr wünschen, dass gerade Du uns Deutsche ein bisschen positiver siehst.
    […]

    Also an den auch hier leider üblichen Titulierungen wie „Doofmichel“ , „Schlafmichel“ , „Doofdeutscher“ und was es alles gab und gibt, habe ich mich nie beteiligt.
    Ich fühle mich als Deutscher durch und durch und für mich ist Deutschland das großartigste Land überhaupt.
    Das von mir angesprochene sozialkulturell fest verankerte Vertrauen in staatliche Administrationen des Deutschen ist nun mal da, ich sehe es im Moment eher kritisch – obwohl es in einem funktionierenden Land das Beste ist, wenn Bürger ihren Administrationen vertrauen können – was die Deutschen im Moment aus verständlichen Gründen besser erst einmal auf Eis legen sollten .

  219. jeanette 2. Januar 2018 at 20:59

    Tolkewitzer 2. Januar 2018 at 20:42

    Vielfaltspinsel 2. Januar 2018 at 20:09

    Ein Mann hat diese Jugendliche bestialisch ermordet. Die Feministinnen werden sicher in wenigen Tagen eine Mia-Stiftung einrichten.

    Guter Scherz!
    Wo sind die Feministinnen eigentlich geblieben? Haben die bereits die Kopftücher aus dem Schrank geholt?
    —————————-

    Ja, wo sind die Feministinnen? Wo ist Alice Schwarzer die mit dem Feminismus ein halbes Vermögen gemacht hat. Jetzt wo man sie nötig braucht, da ist sie stumm. Ist ihr wohl zu heiß der Boden!

    Und der Tierschutzverein ebenso! Von denen hört man auch nichts mehr seit den Tiermisshandlungen.
    ——————————————————————————
    Menschen mit Rückgrat und Stolz stehen zu ihren Überzeugungen und Werten und nehmen deshalb auch die schlimmsten Konsequenzen ihrer unbeugsamen Haltung in Kauf.
    Die andere Hälfte sind rückgratlose Heuchler, Wendehälse und Feiglinge die keinerlei innerer Überzeugung oder Werten folgend stets den Weg des geringsten Widerstands gehen.
    Wenn ich nur an diesen ganzen rückgratlosen Rotz in der Politik denke die vorgeben stets nach gemeinsamen unerschütterlichen Werten zu streben und diese angeblich zu verteidigen dabei geht es ihnen in Wirklichkeit nur um Posten und persönlicher materieller Bereicherung und sonst um gar nichts. Wenn ich nur an diese SPD und CDU Klatschhasen denke wird mir speiübel. Was unterscheidet die noch von den kommunistischen Jubelpersern um Kim Jong-Un?

  220. Den Namen einer toten Frau oder toten Mädchens wie auch zu Lebzeiten nicht zu nennen ist in Afghanistan üblich. Da steht lediglich Tochter von … oder Frau von… Insofern ist ja der Umgang mit dem „verlorenen“ Mädchen dem Herkunftsland des Mörders und den dortigen Gepflogenheiten angepasst. ( Dieses „verloren“ erinnert mich an die Sprache amerikanischer Krankenhauszenen „Wir verlieren sie, oh mein Gott, wir verlieren sie“)

  221. @ Vielfaltspinsel 2. Januar 2018 at 21:06
    @ D Mark 2. Januar 2018 at 20:39

    „Der Landesvorsitzende der AfD in RLP sprach sich auch gegen Abschiebungen nach Afghanistan aus. Auch an Ihren Händen klebt Blut, Herr Uwe Junge!“

    Danke für diese wichtige Information!
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article159887069/AfD-Zoff-ueber-Abschiebungen-nach-Afghanistan.html

    Das ist wirklich eine interessante Information für Wähler.

    Aus dem Link:

    Warum das wichtig ist:

    Da sollte man doch denken, das ist deswegen wichtig, weil es ein Unterschied ist, ob Afghanen abgeschoben werden oder nicht. Zum Beispiel für Leute, die in Zukunft noch Opfer von Verbrechen durch Afghanen werden und auch ganz allgemein, weil die nicht hierhergehören.

    Aber mitnichten! In voller Länge steht da:

    Warum das wichtig ist:
    Die Debatte entscheidet darüber, wie sehr die AfD im Wahlkampf zu Differenzierungen bei ihren Forderungen bereit ist.

    Deshalb ist es wichtig.

    Und das ist – ganz unabhängig von der Aussage von Herrn Junge oder sonst einem Politiker – eine äußerst entlarvende Wahrheit, die uns die WELT da mitteilt.

    Politik ist eine Welt für sich, die nichts mit der realen Welt zu tun hat. Ob Herr Junge für oder gegen Abschiebungen nach Afghanistan ist, ist vollkommen irrelevant für die Zahl der Abschiebungen nach Afghanistan (reale Welt). Darauf hat es in der Tat KEINEN Einfluss. Es ist lediglich wichtig für das Verhalten der AfD im Wahlkampf oder meinetwegen auch im Bundestag oder bei anderen Auftritten (Illusionswelt der poltischen Bühne.)

    Selten wird das so deutlich ausgedrückt wie hier. Aber wenn man darauf achtet, findet man es immer mal wieder irgendwo, und man kann es sich natürlich auch ohne Hilfe der WELT oder anderer Medien erarbeiten – man sieht’s ja! Es ist nur nett, wenn sie es mal selber sagen.

    Daher klebt auch nicht wirklich Blut an den Händen von Herrn Junge. Seine Haltung hat keine Auswirkung auf die reale Welt, es ist nur Gerede auf der Bühne.

  222. @ D Mark 2. Januar 2018 at 21:02

    „Möglich gemacht haben diesen besonderen Ort die Menschen, die sich hier seit dem Beginn vor zwei Jahren ehrenamtlich engagieren. Helferinnen und Helfer, die den Raum vorbereiten, Kaffee kochen, Kuchen schneiden, spülen, mit Kindern Spiele spielen, die einfach ansprechbar sind…. Ihnen gebührt unser Dank und unsere Anerkennung!“

    Ein Helfer kann ein Mann, ein Weib oder ein Ding sein.
    „Helfer und Helferinnen“ ist daher moppelgedoppelt.

    Solche Möntschen, die so einen Stuß abfassen, sind Bildungsneger, die noch nicht einmal begreifen, daß das grammatikalische Genus nicht den Sexus meint.
    DER Mensch: Auch Frauen können menschlich sein. Manche jedenfalls.
    DIE Person: Auch Männer dürfen mit einem Personenkraftwagen (PKW) befördert worden.
    DAS Genie: Niemals ein Neutrum, in der Regel ein Mann, in seltenen Fällen aber auch ein Weib.

  223. NieWieder 21:11
    „..zurückdenke, waren die Medien die Themensetzer“

    So einfach kann es nicht sein!
    Wer den Namen des toten Freundes verleugnet,
    ist ein Arschloch.

    Das hat nichts mit medialer und jedweden
    Einflussnahmen zu tun, die,
    in beliebigen Magnituden immer existieren.

  224. NETZFUND

    Offener Brief an den Vater der ermordeten Mia ,,
    Kandeler Version von Biedermann und die Brandstifter
    „Wir haben ihn aufgenommen wie einen Sohn“, so beklagt sich der Vater bei der gleichgeschalteten Presse über den Mörder, der seine Tochter mitten in einem Drogerie-Markt in Kandel wie ein Stück Vieh abgeschlachtet hat…

    Sehr geehrter Herr David
    Hätten Sie auch nur einen Hauch der Afghanischen Mentalität begriffen, könnte ihre Tochter heute noch leben. In Afghanistan ist ihre Art der „Gastfreundschaft“ völlig unbekannt und wird als „Unterwürfigkeit“ oder schlimmer als „Sklavenmentalität“ interpretiert. Der Killer ist als Eroberer in ihr Haus gekommen. Nicht als Gast. Betrachten Sie sein Bild auf der Titelseite der Bildzeitung. Stolz stemmt er die Faust in die Hüfte, wie ein Jäger, wie ein Krieger, der seine Beute präsentiert. Mit einem harten Gesicht, dem man die Grausamkeit ansieht. Der bereits mit zwölf Jahren gelernt hat mit einem einzigen Messerstich sein Opfer zu filetieren. Als er die Schwelle ihres Hauses überschritt, war Mias Todesurteil bereits gesprochen.
    Reisende des 19. Jahrhunderts wie der armenische Globetrotter Gurdjieff (Begegnung mit bemerkenswerten Menschen) überlebten ihren Afghanistantrip nur mit Mühe und Not – zwei Begleiter wurden abgeschlachtet – während sie in Nepal mit Blumen empfangen wurden. Ähnliches wissen Hippies aus den 70ziger Jahren zu berichten. Ein Freund von mir ist 1974 mit Mühe und Not einer Steinigung entflohen. Ein anderer Freund entging dem Mob, weil er geistesgegenwärtig sein Messer zog. Vergreift sich ein Fremder in Afghanistan an einer Tochter so ist das ein absolutes Todesurteil. Mit diesem „kulturellen Background“ betrat der Killer ihr Haus.
    In den Augen des Killers sind Sie also in doppelter Hinsicht erbärmlich und verachtungswürdig. Sie verhindern nicht, dass er mit ihrer Tochter schläft und gewähren ihm auch noch ein Heim. In seinen Augen sind Sie nichts weiter als eine Art Zuhälter, der einem Muslim eine „Kuffar“ – weiße ungläubige Hure – zugeführt hat. Vor einem echten Pimp, hätte er noch Respekt gehabt, denn die Burschen von der Reeperbahn wissen ihre „bitch“ zu beschützen. Das konnten Sie nicht. Mit dem Gang zur Polizei haben Sie dem Killer nochmals ihre Schwäche gezeigt. Ein Afghanischer Vater hätte die Sache anders geregelt. Das hätte er akzeptiert, selbst als Komapatient auf einer Intensivstation. So aber haben Sie als Feigling ihr Gesicht verloren und zugleich ihre Tochter. Die Gutmenschbewegung frisst im wahrsten Sinne des Wortes ihre Kinder.
    Ihr Fall erinnert ein wenig an das Stück von Dürrematt „Biedermann und die Brandstifter“. Sie lassen einen Kriminellen in ihr Haus, dem Sie wie im Theaterstück Mitgefühl entgegenbringen. „Er hatte doch sonst niemanden“ jammern Sie in der Bildzeitung vor. So ähnlich lässt Dürrematt auch seinen Biedermann sprechen. Irgendwann roch es nach Benzin. In Ihrem Haus waren es Morddrohungen. Biedermann redet dem Brandstifter ins Gewissen, Sie schalteten die Behörden ein. Die Polizei, die an fast allen ähnlichen Fällen jämmerlich versagt hat. Während der bestialischen Vergewaltigung in der Siegaue lachte die Polizei den Freund des Opfers aus. Im Fall Amri verhinderte die Polizei nicht ein Massaker am Weihnachtsmarkt. Eine Flüchtlingshelferin wurde trotz Strafanzeige vor ihrem Haus wie eine Weihnachtsgans abgeschlachtet. Nicht zu vergessen die Silvesternacht von Köln! Solche Fälle gibt es inzwischen dank Unfähigkeit der Behörden und mangelnder Abschiebepraxis fast jeden Tag. Lesen Sie keine Zeitungen? Sehen Sie kein TV? Auch jetzt nach dem Verbrechen haben die Behörden bereits Partei für den Killer ergriffen. Die ARD weigert sich über den Fall zu berichten. Aus Rücksichtsname wegen des „jugendlichen Alters“ des „mutmaßlichen Täters“! Obwohl das Abschlachten angekündigt – also geplant war – wird nicht wegen Mord ermittelt, sondern nur wegen Totschlag.
    „Er hatte doch sonst niemanden“, sagen Sie. Nein! SIE SIND ALLEIN! Er, der Mörder, hat in dieser Stockholmsyndrom kranken Gesellschaft jede Menge Freunde, Psychologen, Staatsanwälte, Richter, Politiker und Journalisten, die selbst die schlimmsten Verbrecher vor gerechten Strafen und Abschiebung bewahren. Der größte Fehler war, dass Sie ihre Tochter nicht geschützt haben, sondern Biedermann mäßig der Polizei vertrauten. Das gleiche gilt für den neuen Freund. Warum war er angesichts der Morddrohung nicht bewaffnet? Wie Schlachtvieh stolperte ihr Kind in den Tod. Wie man sich und die seinen schützt, darüber gibt es jede Menge Tipps, Literatur, Anregungen, Webseiten usw. Ich persönlich wüsste, was ich in einem solchen Fall – Morddrohung – täte.
    Nach der gängigen Praxis erwarten den Mörder ihrer Tochter allerhöchstens sieben Jahre Luxusknast. Theoretisch kann er bereits nach vier Jahren wieder auf freien Fuß sein. Auch die Abschiebung wird schwierig. Der Mann ist wie ein Raubtier, listig, grausam, gerissen, kaltblütig und abgebrüht. Er wird sich ein paar Wochen von seinem Clan als Held feiern lassen und dann dank Merkel und Maas wieder zurückkehren. Sie haben also noch mal die Chance ihre Feigheit und Trägheit wieder gut zu machen. Ihr Leben ist zerstört. Sie werden Kinderlos ins Grab gehen. Retten Sie wenigstens ihre Würde als Mensch und Vater. Denn bereits jetzt sind unzählige dabei Ihnen auch das letzte zu nehmen.
    Alles Gute für ihre Zukunft
    Von Thorsten H.

  225. @ Nuada 2. Januar 2018 at 21:28

    „Darauf hat es in der Tat KEINEN Einfluss. Es ist lediglich wichtig für das Verhalten der AfD im Wahlkampf oder meinetwegen auch im Bundestag oder bei anderen Auftritten (Illusionswelt der poltischen Bühne.)“

    Stömmt. Es geht darum, wie man Margarine optimal verkaufen kann. In jedem Unternehmen gibt es dazu zunächst einmal unterschiedliche Vorstellungen. Warum sollte das bei Rechtspopulisten anders aussehen?

  226. So wie der Mörder ihr das Gesicht weggeschnitten hat, war das eher ein Ritualmord. Vielleicht kann sich der Afghane sogar auf die freie Relifionsausübung berufen. Wenn sein Anwalt auf die Idee kommt, ist der 15-jährige wahrscheinlich morgen schon wieder auf freiem Fuß. Dann kann im Max & Moritz, eine geile Welcome-Party steigen.

  227. Was erwartet ihr von solchen Bundeswehrluftpumpen wie Uwe Junge? Die AfD sollte sich schleunigst von den Realpolitikern wie Junge und Pazderski trennen.

    Wenn CDU/CSU/GRÜNE/FDP/SPD „schuld“ sind, dann ist auch ein Junge „schuld“.

  228. Offenbar gibt es Risse in der pfälzischen Mauer des Schweigens. Weiß hier jemand Näheres?

    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/kreis-germersheim-schliesst-volljaehrigkeit-des-verdaechtigen-von-kandel-aus-15370861.html

    „Am Ende des Marsches sei es zu vereinzelten Auseinandersetzungen mit
    Teilnehmern einer Mahnwache gekommen, die vor dem Drogeriemarkt gewartet hätten, teilte die Polizei in Landau mit. Worum es dabei genau ging, war nicht bekannt. Die Polizei trennte die beiden Gruppen nach eigenen Angaben und beruhigte die „höchst emotionale Stimmung“. Bereits am Nachmittag hatte es außerdem eine spontane Kundgebung gegeben, ebenfalls an dem Drogeriemarkt. Daran hätten rund 30 Menschen teilgenommen.“

  229. Stefan Cel Mare 2. Januar 2018 at 20:52
    Blue02 2. Januar 2018 at 17:50

    Um das zu verdeutlichen: ich gehöre zu dem Jahrgang, der an unserer Schule eine nette Tradition eingeführt hat. Kaum hatten wir unsere Abi-Zeugnisse in der Tasche, wurde auf unsere Anweisung hin ein Truck mit einer Riesen-Anlage vor die Schule gefahren. Von dem erklang plötzlich ein Höllenlärm, etwa so:

    https://www.youtube.com/watch?v=hDTIPRTcIYk

    Die Tradition wurde von den nachfolgenden Jahrgängen immerhin 35 Jahre lang aufrecht erhalten (danach habe ich das nicht mehr verfolgt).

    Ich glaube nicht, dass es in Kandel jemals eine vergleichbare Tradition gab.

  230. @ Horst
    Linksfaschisten/Gutmenschen/Schüler/Sympathisanten des „Schlächters“ sind gegen „Nazis“ vorgegangen, also gegen Leute, die um Mia Valentin trauern und die Frage nach der politischen Verantwortung stellen. So wird gemunkelt, natürlich alles nur Gerüchte 🙂

  231. Man stelle sich vor eine verblödete Neo-Nazi-Glatze hätte eine Fatima gestalkt und umgebracht. Da würde längst für ein Denkmal mit vollem Namen gesammelt. Aber die Gehirnwäsche wirkt nun mal. Migrant gut, Deutsch schlecht. Alles eine Frage verabreichter Gehirnwäsche, vgl. hier:

    „Gleichzeitig warnt die Schülervertretung davor, die Tat politisch zu nutzen. „In unseren Augen sind alle Schülerinnen und Schüler gleich und Nationalitäten sollten bei einer Be- und Verurteilung keine Rolle spielen.“ Trotzdem sei die Schülervertretung sich der Schrecklichkeit der Tat bewusst und möchten diese nicht verharmlosen, sondern sich für einen nicht politisch beeinflussten Prozess aussprechen.“

    An der Stelle merkt man es. Die Augen werden vor der Realität verschlossen. Man verleugnet lieber den Namen des Opfers, als zu einer weiterführenden Erkenntnis zu gelangen.

    Liebe Schülervetretung, der Mörder von Mia ist Politik. Merkel-Politik. Diese Politik lockt und holt in unser bis dato fortschrittliches Land völlig inkompatible Menschen, vorzugsweise junge Männer im zeugungsfähigsten Alter aus Kulturen, wo Mädchen spätestens mit zehn Jahren (zwangs-)verheiratet werden. Falls ihr das bisher für eine Art Märchen gehalten habt, seit ihr jetzt zum ersten Mal mit der Realität aus diesem Bereich konfrontiert worden. Tut was dagegen oder sie wird euch und eure Kinder einholen. Mit dem Hingehalten der anderen Wange und der Unterdrückung von Mias Namen ist es nicht getan; nicht mal ansatzweise.

  232. D Mark 2. Januar 2018 at 21:56

    „Fachleute“ schliessen übrigens aus, dass Abdul schon volljährig ist. Na dann Gute Nacht!

    https://www.focus.de/politik/deutschland/bluttat-in-kandel-erstach-15-jaehriges-maedchen-experten-halten-mutmasslichen-taeter-fuer-minderjaehrig_id_8194789.html

    —————

    War doch klar. Keine fünf Jahre für den. Diese Land sperrt sowieso viel lieber 96-jährige de facto lebenslang ein, die zufällig in der bösen Zeit Buchhalter in einem KZ waren. Diese armen traumatisierten Afghanen genießen dagegen in Deutschland inzwischen fast schon Artenschutz. Und falls alle Stricke reißen, wird die Abschiebung dann eben durch „Aktivisten“ verhindert.

  233. Das Mädchen tut mir leid,
    wollte ich schreiben, Blödsinn.

    Mia hat’s überstanden, ist in der anderen Welt.
    Das ist bestenfalls, was der Außenstehende sagen soll.

    Außenstehender
    Er soll sein Maul zu Lebenden aufreisen.
    Kandel ist Schandmal.

  234. Es ist ganz simpel:

    WE DON’T NEED NO EDUCATION!
    WE DON’T NEED NO THOUGHT CONTROL!
    NO DARK SARCASM IN THE CLASSROOM!
    TEACHERS, LEAVE THOSE KIDS ALONE!

    HEY, TEACHERS,
    LEAVE – THOSE – KIDS – ALONE!

    ALL IN ALL IT’S JUST
    ANOTHER BRICK IN THE WALL!

    SCHOOL’S OUT FOR SUMMER!
    SCHOOL’S OUT FOREVER,
    SCHOOL’S BEEN BLOWN TO PIECES,
    SCHOOL’S – OUT – COMPLETELY!!!

  235. Da werden die Eltern und das Mädchen,ohne irgendwelche Zustimmung dazu Instrumentalisiert,daß man
    mal wieder auf die Gefährdung von Rechts und den angebl. Populismus hinweißt und mal wieder einen Einzelfall konstruiert.
    Die Betroffenheitspolitiker und Konfessionellen Röckchenträger machen auch noch Politik auf ihrem und dem Rücken der Eltern,ohne jedwede Zustimmung.
    Es ist einfach nur noch pervers,wie man mit solchen Opfern,nach den Taten umgeht.
    Das hat mit Würde und Pietät absolut nichts zu tun.
    Es dient alles nur der Umvolkungspolitik dieser Berliner Verbrecher.

  236. @ D Mark 2. Januar 2018 at 21:52

    „Linksfaschisten/Gutmenschen/Schüler/Sympathisanten des „Schlächters“ sind gegen „Nazis“ vorgegangen, also gegen Leute, die um Mia Valentin trauern und die Frage nach der politischen Verantwortung stellen. So wird gemunkelt, natürlich alles nur Gerüchte“

    Meine Güte, ist das kompliziert! Faschisten gehen gegen Nationalsozialisten vor? Waren die Faschisten und die Nationalsozialisten im Zweiten Weltkrieg nicht mal Verbündete.

    Und der Schlächter von Mia Valentin soll nur ein „Schlächter“ sein? Wollen „Sie“ diesen Mord relativieren?

  237. Drobo 2. Januar 2018 at 20:04
    Wer den Namen löscht, löscht auch den Menschen.
    Im Namen wohnt die Seele.

    Deshalb wurden schon im alten Ägypten die Namen entfernt,
    um die Menschen dahinter ins Vergessen geraten zu lassen.
    ————
    So ist es. Wer einem Menschen den Namen raubt, der löscht ihn aus, seine Persönlichkeit, seine Identität. Das gilt ebenso, wenn es auch nicht so auffällt, wenn man einem Kind einen anderen Namen gibt, etwa bei Wiederheirat der Mutter bekommt das Kind den Namen des Stiefvaters. Bis vier Jahre braucht das Kind nicht einmal gefragt zu werden.

    „In der Zeit, in der man mit einem Namen lebt, der nicht zu einem gehört, ist man nicht man selbst. Der Name löscht die Identität aus. Das Leben, das darauf baut, steht auf tönernen Füßen. ‚Ich lebe das falsche Leben‘.“ Imre Kertész

    „Ich war ein Holocaust-Clown“. Imre Kertész im Gespräch mit Iris Radisch
    DIE ZEIT Nr. 38, 12. September 2013 [Artikel vorhanden] Online 21. September 2013
    http://www.zeit.de/2013/38/imre-kertesz-bilanz/komplettansicht

  238. Ottokar Kernstock
    „Schwört auf der Heimat heiliger Scholle:
    Deutsch soll sie bleiben,komme was wolle.
    Komme was wolle,Glück und Leid,
    deutsch soll sie bleiben in Ewigkeit.“

    Grüß Gott,
    Deutsche schüttelt endlich die über 70 Jahre währende Umerziehung ab und erinnert Euch daran was Ihr seid!

  239. @ BX744 2. Januar 2018 at 21:45

    „Ansicht des Negers Serge Menga,
    statt Sandmännchen.“

    An des Negers Wesen
    Wird der deutsche Patriotismus genesen.

    Neger trommeln für unser deutsches Anliegen, also darf uns niemand mehr Nazis oder Rassisten nennen. Hurrah, hurrah, geniale Idee!

  240. Diedeldie 2. Januar 2018 at 18:56

    Am meisten….am allermeisten hasse ich diese Unkenschein, die sich erdreisten, wie dieses Jüngelchen in der Trauerkirche, die Trauerfeier oder Schweigemarsch dafür benutzen, ihrer Umwelt mitzuteilen, dass sie auch besonders mit der Tätergruppe (die INSGESAMT HIER NICHT HER GEHÖRT. NICHT RECHTLICH UND NICHT KULTURELL UND NOTIG SIND DIE AUCH NICHT) gemeinsam trauern wollen.

    Am zweitmeisten hasse ich die gestandenen Männer, die in dieser Kirche sitzen und flennen.

    Okay, gibt vorher noch andere, die ich hasse……

    Aber mal ehrlich. Sitzen in der Kirche und heulen. Warum umstellen die nicht des OBs Haus?
    ——————
    Das Haus von Bürgermeister Volker Poß umstellen? Warum? Der Arme fühlte doch den tiefen Schmerz, den er verursacht hat mit der Gemeinde!

    Sieh` hier, Diedeldie:
    Pfarrerin Mirjam Dembeck von der Protestantischen Kirchengemeinde, Pastoralreferent Thomas Jäger (Katholische Kirchengemeinde), Pastor Carsten Perl (Evangelische Christusgemeinde) und Pastor Andreas Denkmann (Evangelisch-Methodistische Kirchengemeinde) vermittelten tröstende Worte und beteten mit den Gottesdienstbesuchern. Zusammen mit Volker Poß sprachen sie im Wechsel Fürbitten, während Friedenslichter entzündet wurden.

    Kandel: Ergreifender Gedenkgottesdienst für Mia
    http://www.pfalz-express.de/kandel-ergreifender-gedenkgottesdienst-fuer-mia/
    —–
    Mehr kann der Bürgermeister Poß doch wirklich nicht machen! Da brauchte er nicht auch noch bei der Familie um Vergebung bitten. In der Kirche wird man gesehen, Schulter an Schulter mit der Kirchenprominenz – er muss doch auch an seine Widerwahl denken!

  241. @PI-Blogger

    Ich komme gerade von einem Trauermarsch vieler Patrioten aus Kandel. Wir waren so ca. 600. Das dürfte die größte Veranstaltung abgesehen von der „Demo für Alle“ gewesen sein!

  242. Wenn ich das oben lese Frage ich mich ist Mia das Opfer oder die Täterin?
    Passend dazu hunderte Anzeigen gegen Frau Storch wegen ihres tweets

  243. Die Buben und Mädchen des Schülerkollegiums
    warfen allen Anstand der Menschheit über Bord.

  244. @Horst_Voll

    Es waren deutlich mehr als 400. Wie üblich wurden die Zahlen untertrieben. Darf ja keine Schule machen.
    So, und zu der geschriebenen Auseinandersetzung mit der Mahnwache.

    Ein paar Gutmenschen, erkennbar an den geöffneten Regenbogenschirmen (obwohl es trocken war), hatten den Zugang zu den abgestellten Kerzen vor dem DM Markt blockiert.
    http://www.pfalz-express.de/wp-content/uploads/2017/12/Kandel-M%C3%A4dchen-erstochen-Trauer-4.jpg

    Die Teilnehmer des Zuges wollten da aber ihre mitgebrachten Kerzen auch abstellen. Darauf wurde es dann nach einiger Zeit laut bei den Patrioten „Haut ab“, „Keiner mag die Antifa“ etc. Irgendwann sind diese dann auch davongezogen.

  245. Auch schön:

    https://de-de.facebook.com/IdentitaereBaden/posts/1603250696407083

    +++ Eilmeldung – IB Baden demonstriert in Kandel+++

    Aktivisten der IB Baden haben heute in Kandel vor dem Drogerie-Markt, in dem der Mord an Mia geschah, gegen Masseneinwanderung demonstriert. Dieser Mord zeigt, wie sehr sich unser Land und unser Kontinent zum Schlechten gewandelt hat und weiterhin wandeln wird, wenn wir nicht handeln.
    Hunderte Schläfer, die direkt aus den Lagern des IS kommen, sind unter uns. Der Islam und damit seine Unkultur, die er unter unseren Bürgern und Kindern verbreitet, sind überall sichtbar. Straftäter aus Kulturen, die hunderte Jahre Fortschritt von der unseren trennen, werden zu Hunderttausenden in unser Land gelassen. Die Zukunft unserer Jugend darf nicht in ihrem eigenen Blut enden!
    Daher fordern wir in Kandel und ganz Europa:

    Remigration!
    Festung Europa!
    Stoppt die Islamisierung!

    #Mia #Pfalz #Baden #IdentitaereBewegung #Wehrdich

  246. Vielfaltspinsel 2. Januar 2018 at 21:16

    „Aber wo ist die junge Virilität geblieben, müßten heute nicht die allermeisten jungen Mannen Nazis sein, wenn die Zeckenlehrer BUNT-Bolschewisten sind? Kann es sein, daß NUTELLA den Testosteronspiegel oder diese Sucht, ständig mit diesen modernen schnurlosen Wählsprechapparaten herumzufummeln zur Entmannung führt?“

    Keine Ahnung, ich bin schon lang nicht mehr an irgendeiner Schule gewesen.
    Wahrscheinlich ist das ziemlich gut so.

  247. „In unseren Augen sind alle Schülerinnen und Schüler gleich und Nationalitäten sollten bei einer Be- und Verurteilung keine Rolle spielen.“

    Brav
    Dafür gibt es ein wohlwollendes Lächeln der Lehrerinninin
    Und später dann einen Job bei der FAZ, Zeit oder Springer
    Welche zwar gedruckt werden, aber nicht gelesen

  248. Vielfaltspinsel 22:24
    „Neger trommeln für unser deutsches Anliegen“

    Haleluia!

    Deutsche verlernten das Trommeln vor 74 Jahren.
    Ich freue mich über Herrn Menga diebisch.
    Ein intelligenter Elektriker, der Einsehbares ausspricht.

    Solche Schwarzhaut ist mir herzlich willkommen!

  249. Die Leute sind noch nicht bereit, das zu akzeptieren. Sie würden sich im „Aufstand der Anständigen“ und als „breite demokratische Bündnisse“ auf die Straße hetzen lassen, sodass eine Militärdiktatur gezwungen wäre, auf Landsleute zu schießen und extrem restriktive Zwangsmaßnahmen zu ergreifen.

    Das glaube ich nicht. Der deutsche Schlafmichel würde es klaglos hinnehmen, wenn der Generalstab endlich Art. 20 Abs. 4 in Kraft setzen würde. Genau wie sie jetzt Merkel und ihre Verbrechen tolerieren, werden sie es auch tolerieren, wenn dem Merkel-Regime ein Ende bereitet wird. Instinktiv werden sie spüren, das es so wohl besser ist, vor allem wenn das Miltär danach gründlich aufräumt und mit Einbrüchen, Überfällen und sonstigem K***nuckenzauber ruckzuck Schluß ist! Den paar dann Einkommenslosen linksgrünen Zecken wird man auch ohne Maschinengewehre Herr, keine Sorge.

  250. BePe, 02.02. 17:55

    >>Ich behaupte, 2017 war die brutalste Silvesternacht aller Zeiten.<<
    Man beweise mir das Gegenteil.

    Nun ja, was es da so allmählich und tröpfchenweise an die Öffentlichkeit schafft, hat es auch in sich. Vielleicht diesmal nicht ganz soviel Gewalt gegen Frauen, doch die Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr sind offenbar auch dankbare Opfer.
    Denk‘ ich an Deutschland in der Nacht… ©Heinrich Heine

  251. Dieser Jean Matthias Dilg, 15 J., ist Vorstandmitglied der Kreisschulvertretung.Das ist ein Brauner mit krausen Haar, aber offensichtlich mit deutschen Paß und deutscher Staatsangehörigkeit.

    „Die Schülerin, deren Namen wir bewusst nicht nennen möchten, war bekannt dafür, sich in ihrer Schülervertretung zu engagieren und wir bedauern es sehr, sie verloren zu haben“, teilt die zuständige Kreisschülervertretung zum öffentlichen Messermord an der 15-jährigen Mia mit.
    D.h., obwohl man den Namen der Schülerin kennt, will man ihn totschweigen und nimmt ihr dadurch ihre Persönlichkeit .Aus einer Schülerin mit Vor-und Familiennamen wird ein toter Körpeer, ein Objekt des Totschweigens. “ ….und bedauern es sehr, sie verloren zu haben “ ist kalte Erwachsenensprache, Sprache der Bürokratie. Das sie jetzt tot ist , tut uns leid, aber da kann man eben nichts machen. Das ist eben so, wenn sie Kontakt mit einem erwachsnenen Moslems hat. Das ist meine Interpretation dieses kaltschnäuzigen Satzes.

    Das ist wirklich absurd und abstrus, was da in Kandel und in Rhl.-Pfalz abläuft.

  252. buntstift 2. Januar 2018 at 17:13

    Die Vollpfosten in NRW können Mia´s Namen ungenannt lassen, der Rest der Republik muss das nicht tun.
    ———————————————————————————————————————————–
    Wie kann jemand, der selbst augenscheinlich von kognitiver Dissonanz betroffen ist, die Einwohner eines ganzen Bundeslandes als Vollpfosten beschimpfen?
    Ob’s damit zu tun hat, dass Dummheit das Selbstbewusstsein stärkt??

    Übrigens: Kandel liegt im Rheinland-Pfalz! –>Googlen bildet!!!

    MOD: Danke für die Richtigstellung. Es sollte mit ausreichender Lesekompetenz auch ohne Google dafür reichen…….

  253. sahneschnittchen 2. Januar 2018 at 18:42
    Als Vater würde ich diesen Vertretern bei nächster Gelegenheit jeden Buchstaben meines Kindes auf die Stirn brennen!!!

    Eine hervorragende Idee!
    Das ist dann Körperverletzung und bringt nur wenige Jahre Haft ein. Zusätzlich würde ich die glühenden Buchstaben auch auf Brust und Rücken setzen, zur Sicherheit. Allerdings beim Täter, nicht bei kleinen Nachwuchshetzern.

  254. Es wird immer besser: Nach dem gewaltsamen Tod einer 15-Jährigen in Kandel gehen Fachleute weiter davon aus, dass der Tatverdächtige nicht volljährig ist.

    https://www.welt.de/politik/article172117657/Messerattacke-in-Kandel-Eine-Volljaehrigkeit-wird-derzeit-ausgeschlossen.html

    — „Eine Volljährigkeit wird derzeit von allen Beteiligten ausgeschlossen“, hieß es in einer Mitteilung des Kreises Germersheim. Dessen Jugendamt betreute den mutmaßlichen Täter. Die Kreisverwaltung verweist auf eine Untersuchung in Frankfurt im Jahr 2016, der zufolge „eine Varianz von +/- 1 Jahr möglich“ sei. —

    Unglaublich wie dreist wir hier belogen werden. Da fragt man sich, wer die Untersuchung durchgeführt hat, wahrscheinlich irgendeine berufsbetroffene Sozialtante. Zudem soll bei einem Gedenkmarsch in Kandel zu Ausschreitungen gekommen sein. Weiss jemand genaueres?

  255. In keiner Kultur, gleich welcher Hautfarbe,
    kann ich mir solchen Bruch der Zivilisation vorstellen.
    Nur stellvertretend, die Schülervertretung.

    Das Land ist verrotted und zum Untergang.

  256. @ BX744 2. Januar 2018 at 22:42

    „Haleluia!

    Deutsche verlernten das Trommeln vor 74 Jahren.
    Ich freue mich über Herrn Menga diebisch.
    Ein intelligenter Elektriker, der Einsehbares ausspricht.

    Solche Schwarzhaut ist mir herzlich willkommen!“

    Sehr geehrter Herr, gab schon einige Herren Neger, die hier für den Patriotismus getrommelt haben.

    Herr Joseph Intsiful zur Islamisierung Deutschlands

    https://www.youtube.com/watch?v=_Un2sTmeE_M

  257. Nach dem gewaltsamen Tod einer 15-Jährigen in Kandel gehen Fachleute weiter davon aus, dass der Tatverdächtige nicht volljährig ist.

    Heißt die K***nuckenexpert*in zufällig A. Merkel?

  258. Dazu fällt mir nur eines ein. DRECKSPACK.

    Nur mal so gedacht, was wäre wenn es dem Pack mal passiert? :))

  259. @ BX744 2. Januar 2018 at 23:01

    „Das Land ist verrotted und zum Untergang.“

    Ein Volk, das seine eigene Sprache verachtet, das noch nicht einmal die kürzesten Sätze in der eigenen Sprache halbwegs fehlerfrei abfassen kann, ist dem baldigen Untergang geweiht.

  260. juergen1, 02.01. 21:31

    Wer sich nicht wehrt, der lebt verkehrt.

    Stimmt, deswegen halte ich es mit Ernst Jünger (Zitat aus „Der Waldgang“, 1951):
    “Lange Zeiten der Ruhe begünstigen gewisse optische Täuschungen. Zu ihnen gehört die Annahme, daß sich die Unverletzbarkeit der Wohnung auf die Verfassung gründe, durch sie gesichert sei. In Wirklichkeit gründet sie sich auf den Familienvater, der, von seinen Söhnen begleitet, mit der Axt in der Tür erscheint.”

  261. Wieder eine Betreutes-Denken/-Lesen-Studie zur Flüchtlingskriminalität.
    Der Deutschlandfunk liefert die politisch korrekten „Erklärungen“ mit:

    Niedersachsen
    Bestimmte Flüchtlingsgruppen laut Studie häufiger gewalttätig

    Die Zahlen kommen aus Niedersachsen, der Auftrag vom Bundesfamilienministerium, die Studie von Christian Pfeiffer, Dirk Baier und Sören Kliem. Sie haben die Entwicklung der Gewaltkriminalität in Niedersachsen untersucht und festgestellt: Bestimmte Flüchtlingsgruppen werden häufiger gewalttätig, als der Rest der Bevölkerung. Allerdings lohnt es, die Zahlen genau anzuschauen.

    Von Gerwald Herter

    Jahrelang waren kriminelle Gewalttaten in Niedersachsen zurückgegangen, 2014 und 2015 registrierte die Polizei jedoch einen erheblichen Anstieg. Die Zahl solcher Straftaten wuchs um mehr als 10 Prozent, dazu gehören zum Beispiel Raub, schwere Körperverletzung, Tötungs- oder Sexualdelikte. Und für diesen Anstieg sind zum allergrößten Teil, nämlich zu gut 92 Prozent, Straftäter verantwortlich, die Flüchtlinge sind – das steht aus Sicht der Autoren fest und das belegen sie in ihrem Gutachten:

    So hat sich die Zahl der tatverdächtigen Flüchtlinge in Niedersachsen zwischen 2014 und 2016 um 241 Prozent erhöht. Die wichtigste Erklärung dafür ist allerdings wenig dramatisch: Denn die Zahl der in Niedersachsen registrierten Flüchtlinge hat sich in diesem Zeitraum, also 2014 bis 2016 mehr als verdoppelt. Mehr Flüchtlinge also und deshalb mehr Straftaten. Das allein kann den Anstieg aber noch nicht vollständig erklären. Es kommt hinzu, dass Flüchtlinge aus bestimmten Gruppen in Niedersachsen besonders häufig kriminell werden.

    Besonders Jugendliche und Männer zwischen 14 und 30 Jahre

    Wie in jeder Gesellschaft der Welt gehört dazu die Gruppe männlicher Jugendlicher und Männer im Alter zwischen 14 und 30 Jahren. Unter den Flüchtlingen aus Nordafrika ist ihr Anteil besonders hoch, fast jeder zweite gehört dazu. Dass sie häufiger als andere Straftaten begehen, liegt aber auch daran, dass sie nicht in Deutschland bleiben können. Die Gutachter sehen hier einen engen Zusammenhang. Flüchtlinge aus Syrien, dem Irak oder Afghanistan, die bessere Chancen auf politisches Asyl haben, kommen demnach seltener mit dem Gesetz in Konflikt.

    Die Autoren des Gutachtens erwähnen zudem noch andere Faktoren, die Gewaltkriminalität fördern: „Männlichkeitsnormen“, die Gewalt legitimieren, die Rede ist von „Machokultur“, außerdem die fehlende „zivilisierende Wirkung“, die von Frauen ausgehe und schließlich die Tatsache, dass Opfer von Gewalttaten Fremde häufiger anzeigen als Bekannte.

    Die Zusammenfassung des Gutachtens als PDF-Dokument.

    http://www.deutschlandfunk.de/niedersachsen-bestimmte-fluechtlingsgruppen-laut-studie.1773.de.html?dram:article_id=407337

  262. Vielfaltspinsel 23:06
    „Sehr geehrter Herr, gab schon einige Herren Neger,
    die hier für den Patriotismus getrommelt haben.“

    Gleich nehme ich den Fehdehandschuh auf!
    Ich muss durch Sturm und Regen ein Flasche
    Müller-Thurgau[MT] holen, bin in Minuten zurück.
    Bleiben sie mir erhalten!

  263. @ Stefan Cel Mare 2. Januar 2018 at 22:37

    „Keine Ahnung, ich bin schon lang nicht mehr an irgendeiner Schule gewesen.
    Wahrscheinlich ist das ziemlich gut so.“

    Sooo gefährlich ist es nun auch wieder nicht, sich einer BUNT-republikanischen Schule zu nähern, wenn man gut bewaffnet ist und ein paar Jahre Kampfsporttraining absolviert hat.

  264. Vielfaltspinsel 2. Januar 2018 at 21:16

    „…diese Sucht, ständig mit diesen modernen schnurlosen Wählsprechapparaten herumzufummeln …“

    ist allerdings in meiner Erfahrung hauptsächlich ein Problem der jungen Damen. Im Supermarkt habe ich mich mittlerweile darauf kapriziert, meinen linken Arm um sie zu legen und sie vorsichtig in Richtung Kassenbereich zu führen. Also, nachdem sie sich das Getränk, das sie sich zu kaufen vorhaben, aus dem Regal genommen haben. Linker Arm ist ideal, da es ihre Beschäftigung nicht stört (und mein rechter Arm mit meinem Einkaufskorb blockiert ist) und sie andererseits vor ernsthaften Verletzungen schützt. Klappt wunderbar!

  265. @ sakarthw14 2. Januar 2018 at 22:52

    Ich hatte mal einen guten Regenschirm, bei
    jedem Wetter stand er bereit. Den Markennamen
    will ich nicht nennen, keine Firma bevorzugen.
    Dann wurde er bei einem Sturm beschädigt.
    Leider oder nicht leider habe ich ihn verloren,
    darüber war ich traurig oder auch nicht.
    🙁

  266. PI wie brauchen Bilder der Merkelopfer.
    Man könne sich auch ein vorlesen von Namen der
    Merkelopfer durch AFD Abgeordnete im Bundestag vorstellen….

  267. @ Stefan Cel Mare 2. Januar 2018 at 23:29

    „… mich mittlerweile darauf kapriziert, meinen linken Arm um sie zu legen und sie vorsichtig in Richtung Kassenbereich zu führen. Also, nachdem sie sich das Getränk, das sie sich zu kaufen vorhaben, aus dem Regal genommen haben. Linker Arm ist ideal, da es ihre Beschäftigung nicht stört (und mein rechter Arm mit meinem Einkaufskorb blockiert ist) und sie andererseits vor ernsthaften Verletzungen schützt. Klappt wunderbar!“

    Transhumanismus, Möchte das lieber nicht näher ausmalen. Sie (unter ihm) gibt in ihren schnurlosen Wählsprechapparat ein: „Er ist gerade noch dabei, Näheres in zehn Minuten,“

  268. Vielfaltspinsel 23:06
    „..schon einige Herren Neger..“

    Sie haben recht, Neger riechen schlecht!
    Das ist kein Unsinn, für Weiße, sie riechen unangenehm.
    Ich wollte Herrn Menga auch nicht auf
    die schwarze Pelle rücken.

    Dieser Neger, Herr Menga, sagt in 8 Minuten mehr
    Notwendiges, als alle meine Deutschen im Umfeld.

    Wieder gebe ich Recht.
    „..noch nicht einmal die kürzesten Sätze in der
    eigenen Sprache halbwegs fehlerfrei abfassen kann,
    ist dem baldigen Untergang geweiht.“

    Wenn a bisserl unüblich, kreativ[?],
    und geschuldet nicht vorhandenen Schulabschluss,
    ein Volksschulabschluss wurde nicht erreicht.

    Der Untergang wird weniger von Satzstellung
    besetzt sein, als von Herz und gutem Willen.
    Und der ist der deutschen Elite
    lange abhanden gekommen.

  269. Dieser barbarische Jungmädchenmörder Abdul Mobin Daudzai, Daudzai ist der Familien -und Clanname. hat auch noch einen Bruder, Abdul Madin.Sein Vater Abdullah Khan Daudzai ist ein Dorfplozist mit kleiner Landwirtschaft und vielen weiteren kleinen Kindern.

    Es gab zu keiner Zeit bei diesem barbarischen Mörder eine Altersfeststellung.Barbarisch deshalb, weil er mit einem 20 cm langen Messer das Gesicht der 15-jährigen regelrecht zerschnitten hat.

    Bereits Ende 2016 hat die AfD-Fraktion im Mainzer Landtag die Altersfeststellung gefordert. Die zuständige Ministerin Anne Spiegel/GRÜNE, selbst Mutter von Töchtern, hat es Ende November 2016 abgelehnt.

  270. Erst nimmt der Mistkerl ihr die Würde, dann das Leben und nun nehmen ihr die Leute in dem verkommenen Dorf auch noch den Namen!

    Sie darf keinen Namen haben! Denn nur mit dem Namen ist Erinnerung verbunden und möglich! Und diese Erinnerung ist nicht erwünscht!

    MIA, die Tote, die Ermordete, von einem Afghanischen Schutzsuchenden bestialisch zugerichtetes Mädchen, das keinen Namen haben darf!

  271. @ BX744 2. Januar 2018 at 23:52

    „Sie haben recht, Neger riechen schlecht!“

    Ach, du heiliger Strohmann. Werter Negerfreund, hatte in meinem Leben schon mit einigen Negern zu tun, das habe ich nie behauptet.

  272. Abdul Mobin Daudzai ist im April 2016 in FFM als MUFL registriert worden. Dort machte er auch seine Altersangabe von 15 Jahren.Die Altersangabe wurde nicht überprüft, d.h. es gab keine Altersfestellung, denn ein Sozialpädagoge im Jugendamt kann keine medizinisch gesicherte Altersfeststellung durchführen und das mit einer Abweichung plus/minus 1 Jahr und darf es auch nicht.

  273. Mal eine ganz naive Frage: Warum kann man Merkels Schlitzerfachkraft nicht einfach einschläfern?

  274. Vielfaltspinsel 00:05
    „.. ach du heiliger Strohmann..nie behauptet“

    Ich behaupte, riechen se mal an nem Necher!
    Das ist Bio-Natur, Necher riechen herb!
    Wer das Gegenteil behauptet lügt.

  275. RechtsGut 21:35

    NETZFUND
    Offener Brief an den Vater der ermordeten Mia

    ————————————————————————

    Die Wahrheit ist hart und schmerzlich.

    Aber wer über die Afghanische Mentalität Bescheid weiß, der findet in dem Text keinen Fehler!

    In der Tat was für uns als Großzügigkeit gilt, wird in dieser Welt genau gesehen als das was es ist: Beschämende Schwäche und Ehrlosigkeit!
    In dessen Welt hätte der Kerl keinen Fuß in der Familie Haus setzen dürfen. Den hätte der Vater fragen müssen: „Was du hast keine 100 Pferde und 20 Ziegen, dann wage es nicht meine Tochter nur anzusehen, sonst lasse ich dir den Kopf abschlagen! Hast du Hunger, hier unsere Reste kannst du essen!“ Die Sprache hätte der Kerl verstanden und respektiert! Denn er hätte gewußt: „Wenn ich glotze ist mein Kopf weg!“ Klare Ansage. Aber nicht sowas: Ich geb dir meine Tochter für etwas Sex. Jetzt nehme ich sie dir wieder weg, erst lass ich dich in mein Haus, dann hol ich die Polizei. Das verwirrt diesen einfachen Kuhhirten! Der will einfache klare Verhältnisse! Jetzt hat er sie: Frau tot ich Knast!

  276. Wenn du heute Deutscher, Pole, Holländer, Italiener, Spanier, Russe usw. bist, dann bist du nichts wert in den hiesigen Ländern. Egal ob du geschlagen wirst, ausgeraubt oder umgebracht, es wird einmal mit der Schulter gezuckt.
    Aber sobald sich ein Moslem nur einen Fuß stößt, wird sofort ein riesen Tamtam gemacht. Bei jedem falschen Wort ist gleich Weltuntergang und sie werden behandelt wie Götter.
    Deswegen sage ich immer: Der Moslem ist der Arier der Multikultis. So wie Hitler den blonden, blauäuigen vergöttert und in den Himmel gehoben hat, so ist es bei den Multikultifanatiker der Araber / Moslem.

  277. jeanette 00:20
    „..Afghanische Mentalität..
    Beschämende Schwäche und Ehrlosigkeit..“

    Dazu braucht’s keine ethnische Klasse.
    Diese verdammte deutsche Gesellschaft ist

    SCHWACH und EHRLOS.

  278. Tastenspieler 3. Januar 2018 at 00:25

    Wenn du heute Deutscher, Pole, Holländer, Italiener, Spanier, Russe usw. bist, dann bist du nichts wert in den hiesigen Ländern
    —————————-
    Das wird sich bald wieder ändern!
    Heute wurde in den ZDF Nachrichten schon von ernsthafter RÜCKFÜHRUNGSLOGISTIK gesprochen, sogar die schwindelerregenden dazugehörigen Beträge (1 Milliarde) wurden schon genannt.

    Und bald geht das dann ratz fatz und zackig!

  279. Wir sind bereits Mohammeds. Wir müssen nur lalalala halalla sagen, oder so ähnlich.

    Es wird jetzt alles sehr schnell gehen.

  280. Vielfaltspinsel 2. Januar 2018 at 23:48

    „Transhumanismus, Möchte das lieber nicht näher ausmalen. Sie (unter ihm) gibt in ihren schnurlosen Wählsprechapparat ein: „Er ist gerade noch dabei, Näheres in zehn Minuten,““

    Das ist eine ziemlich realistische Beschreibung. Die einzige Situation, in der die Mädels die Finger von der Tastatur lassen, ist wohl, wenn sie, ermattet vom vielen Kommunizieren, einfach ins Traumland entschlüpft sind.

  281. alexandros, 02.01. 18:54

    Ich wünsche mir, dass die AfD die SPD weit hinter sich läßt!

    …und die CDU zweitstärkste Partei wird! :-))

  282. § 225 Mißhandlung von Schutzbefohlenen
    (1) Wer eine Person unter achtzehn Jahren oder eine wegen Gebrechlichkeit oder Krankheit wehrlose Person, die
    1.
    seiner Fürsorge oder Obhut untersteht,
    2.
    seinem Hausstand angehört,
    3.
    von dem Fürsorgepflichtigen seiner Gewalt überlassen worden oder
    4.
    ihm im Rahmen eines Dienst- oder Arbeitsverhältnisses untergeordnet ist,
    quält oder roh mißhandelt, oder wer durch böswillige Vernachlässigung seiner Pflicht, für sie zu sorgen, sie an der Gesundheit schädigt, wird mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren bestraft.
    (2) Der Versuch ist strafbar.
    (3) Auf Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr ist zu erkennen, wenn der Täter die schutzbefohlene Person durch die Tat in die Gefahr
    1.
    des Todes oder einer schweren Gesundheitsschädigung oder
    2.
    einer erheblichen Schädigung der körperlichen oder seelischen Entwicklung
    bringt.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Ich will mich nicht straffbar machen, deshalb so lange möglichen Soldaten des Kalifen, als minderjährige Schüler getarnt sind, und unsere staatlichen Organe es vernachlässigen, sie zu aufzudecken, lasse ich meine Kinder nicht auf die erste Frontlinie, die gerade durch unseren Schulen verläuft.

    Wird mich jemand dabei hindern, den werde ich ebenfalls anzeigen.
    Schluss mit lustig!

    P.S.
    Gibt es hier Strafgesetzbuch Kenner? Vielleich könnten wir paar Musteranzeigen hier auf der PI Seite eröffnen.
    Die Asylanten haben unsere Gerichte lahm gelegt, vielleicht legen wir auch nach. Hier geht es nicht nur um unsere Schutzbefohlenen, sondern um unseres „Fleisch und Blut“.

  283. Vielfaltspinsel 00:12
    „Hut ab. Finde ich mutig..“

    Ich bin mutig.

    Nicht deswegen,
    inzwischen bin ich 40 Jahre älter und residiere in Irland.

    Aber schon, ich habe mehrmals, um die Kompartanten
    zur Moral zu rufen, mein Klar-Adresse geschrieben.

    Fällt natürlich von einer Insel einfacher,
    aber es sind Geschäftskontakte
    nach Deutschland vorhanden, also schon [m]ut.

    Am Ende, jeder soll sich am Ende des Tages
    selber anschauen können . .

  284. „Die Schülerin, deren Namen wir bewusst nicht nennen möchten, war bekannt dafür, sich in ihrer Schülervertretung zu engagieren und wir bedauern es sehr, sie verloren zu haben“,

    Hört sich wie die religiös aufgeladenen Todesanzeigen gefallener Soldaten in WK 1 an: „Er hat den guten Kampf gekämpft“…. natürlich heute im Zeichen der Gutmenschenreligion.

    ? 2.Timotheus 4:7 ?
    Parallel Verse
    Lutherbibel 1912
    Ich habe einen guten Kampf gekämpft, ich habe den Lauf vollendet, ich habe Glauben gehalten;

  285. Apropos:

    „Kandel ist eine schlimme Stadt!“
    (in Abwandlung eines situationsbezogenen HAFTBEFEHL-Zitats)

  286. Machen wir uns nichts vor!
    Wäre statt der bedauernswerten MIA eine ihrer auch auf „Notgeile Flutlinge.org“ stehenden Klassenkameradinnen zerstückelt worden, MIA hätte höchstwährscheinlich auch in den Chor der MESSERLINGVERSTEHER eingestimmt?

  287. KANDEL:
    Stadt in Angst?
    Eine Stadt versteht einen Mörder und missachtet dessen Opfer!
    Alle gutmenschlichen Idiots in GERMONEY wissen:
    Sobald gegen die INVASOREN aufbegehrt wird und das „GROSSE AUSSCHAFFEN“ beginnt herrscht hier ein mörderischer Krieg.
    Denn Sozialschmarotzer werden nicht freiwillig von ihrer Beute weichen!
    Nicht umsonst heißt es im FREMDWÖRTERLEXICON (DTV WAHRIG 2003):
    MIGRATION = PARASITEN WIRTSWECHSEL!

  288. @ Das_Sanfte_Lamm 2. Januar 2018 at 21:20:

    Also an den auch hier leider üblichen Titulierungen wie „Doofmichel“ , „Schlafmichel“ , „Doofdeutscher“ und was es alles gab und gibt, habe ich mich nie beteiligt.

    Ich weiß.

    Und das mit den ewigen und teilweise übelst an den Haaren herbeigezogenen Nazivergleichen ist Dir dankenswerterweise auch an Anliegen. Eines, das anzugehen mir immer öfter die Nerven fehlen (und die Beherrschung, es salonfähig zu tun).

    Ich fühle mich als Deutscher durch und durch und für mich ist Deutschland das großartigste Land überhaupt.

    Ich freue mich auch daran, ausgerechnet zu unserem Volk zu gehören. Ich mag auch unsere Natur mit all ihren Eigenheiten und Macken – manche sind sogar lustig. Und wenn man sich mal näher damit befasst, wie die so genannten „Reichsbürger“ der Verwaltung auf den S… enkel gehen. Das ist herrlich! Wir haben viele kauzige Originale, manchmal erst beim zweiten Hinsehen hinter einer langweilig und brav wirkenden Fassade.

    Ich glaube, es ist eine typische konservative Eigenheit, der staatlichen Verwaltung zu trauen, nicht unbedingt eine deutsche. Ich vermute mal, die Antifanten vertrauen ihr deutlich weniger als der durchschnittliche AfD-Wähler (und das sind auch Deutsche, selbst wenn man zuweilen ein „leider“ anfügen möchte).

    Die Systemlinge sind nicht umsonst auf der Hut vor uns Deutschen und wollen uns ausdünnen. Die wissen schon, wer gefährlich werden kann und wer nicht (Hitzköpfe lassen sich viel leichter manipulieren). Und man sagt auch nicht umsonst: Hüte dich vor dem Zorn eines sanften Mannes.

    🙂

  289. Auf dem Weg in die schöne neue Welt ist Mia nur ein Kollateralschaden .

    Peinlich zwar; aber lästig.

    Die Getötete ist dann erst richtig tot, wenn man die Erinnerung an sie tötet .

    Die “ bunte “ Schülervertretung scheint mit dieser Lösung keinerlei Probleme zu haben …

  290. Leider wurde der Kuppeleiparagraph, §§ 180, 181 StGB, abgeschafft.
    Und so kann man die Verantwortlichen nicht anzeigen. :mrgreen:

    Kuppelei – Wikipedia
    https://de.wikipedia.org/wiki/Kuppelei

    Bedeutung hatte der Kuppelei-Paragraph in Deutschland bis 1973. Der Kuppelei machten sich nach damaliger Rechtsprechung auch diejenigen Eltern schuldig, die ihren Kindern den Kontakt mit ihren möglichen Sexualpartnern im elterlichen Haus erlaubten oder durch Vernachlässigung der (…)
    (google)

    Kuppelei (lateinisch lenocinium) ist die vorsätzliche Vermittlung und Beförderung der Unzucht. Da sich Kuppelei speziell auf Anbefohlene (Kinder, Mündel u.ä) bezieht, umfasst der Begriff auch die Heiratsvermittlung Minderjähriger. In Verbindung mit Geldzahlungen gehört Kuppelei auch in den Kontext der Prostitution.
    (…)
    Kuppelei war in Europa als Straftatbestand schon seit dem Hochmittelalter bekannt.[1]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Kuppelei

  291. Was wäre denn gewesen, wenn Mia von einem phösen Rächtzradikalen ermordet worden wäre….???

  292. einerderschwaben
    2. Januar 2018 at 17:29
    da ich viel unterwegs bin kann ich mir diese Einschätzung erlaube:

    Deutschland hat mit weitem, sehr weitem Abstand die allerdümmsten und dazu hin noch häßlichsten Mädchen / Frauen zu bieten, eigentlich können die alle froh sein dass die f**** nicht so wählerisch sind …

    ***********

    Wer so ein dümmliches Zeug schreibt ist entweder :
    Krank und verträgt seine Medikamente nicht
    Oder was ich eher vermute, er ist zutiefst gekränkt weil er selbst nicht im der Lage ist eine Frau zu finden.. dieses liegt aber im den seltensten Fällen an den Frauen. …

    Haben Sie schon mal selbst im den Spiegel geschaut?

  293. Die Frage, warum so etwas passiert ist leicht zu beantworten:

    http://www.igs-kandel.de/altehp/index.php?id=133

    Den Kinder und Jugendlichen wird jeglicher Instinkt für Selbstschutz und Vorsicht vor Fremden (gegen die man mal Stadtmauern errichtete..) abtrainiert.
    Hört sich hart an, aber die heutige Jugend ist verweichlicht, verdünnt und umerzogen worden.
    Die Eltern, die Lehrer und die gesamte politische Elite trägt mehr Schuld, als das afghanische Dreckstück!
    Er wird für die Tag belangt, die Schuld, dass sowas überhaupt stattfinden kann tragen andere.
    Man gibt dem Wolf ja auch nicht die Schuld wenn Schafe gerissen werden. Der Zaun war eben nicht dicht genug…..

  294. @ SeiSchlauWaehlBlau 2. Januar 2018 at 18:47

    Sorry, aber irgendwie hält sich mein Mitleid für diese Mia sehr in Grenzen. Nein, ich habe überhaupt gar kein Mitleid für diese Mia übrig.
    Diese Deutsche Tussi ist einer der Gründe warum es mit Deutschland Jährlich weiter Bergab geht.
    Solche Manipulierten/Indoktrinierten und komplett dummen/naiven Blondinchen lassen sich auf irgendwelche Illegalen Immigranten ein und wundern sich dann warum sie schlecht behandelt werden oder schlimmeres.
    Anstatt das sie sich einen normalen und vernünftigen Deutschen/Europäischen (Weißen) jungen zum Freund nimmt, nein, es musste ein Illegaler Immigrant sein. Läuft bei ihr, ähm ich meinte Lief bei ihr…..
    Solche Volksverräter Weiber lassen sich dann von solchen Arabern/Negern teilweise sogar noch schwängern und produzieren im Sinne dieser Musels dann kräftig weitere Kopftuchmädchen oder Kopftreterbängel und helfen dabei das Deutsche Volk (Die Europäischen Völker) mit dieser Multikulti Scheiße zu zerstören.
    ICH HABE KEIN MITLEID FÜR DIESE MIA! Und jeder halbwegs ehrliche Patriot hier auf Pi-News ebenso wenig!

    Ich bin sehr wohl ein ehrlicher Patriot und habe großes Mitleid mit Mia. Wie selbstgerecht sind Sie, wenn Sie das von einem 15-jährigen Mädchen erwarten, bei dem die Hormone verrückt spielen und der die Bravo sowie Lehrer, Pfarrer und sonstige Arschgeigen den lieben langen Tag einflüstern, wie toll Multikulti doch sei. Merkel und diese verdammten Bunte-Welt-Schönschwätzer – das sind diejenigen, die man zutiefst verachten muss, nicht ein pubertierendes Mädchen, dem keiner reinen Wein eingeschenkt hat und die dafür grausam bezahlen musste, in aller Öffentlichkeit zerstückelt von einer Bestie, die niemals hätte hier sein dürfen.

  295. Naja , immerhin war das Messer noch nicht volljährig . Und Mama Mia – so what – live hard & die young halt in Kandel . War überhaupt was ? Lachen & Trinken – Weitermachen . Ist doch 11.11 11Uhr11 bereits .

  296. Wie pervertiert und menschenverachtend. Sélbst am Grab werden Gutmenschen die Opfer verhöhnen und der Willkommenskultur frönen.

  297. ..gehen Fachleute weiter davon aus, dass der Tatverdächtige nicht volljährig ist…

    Das interessiert uns einen Dreck, wovon diese Blödel ausgehen.

    Wir wollen die Beweise.

  298. Was wäre denn gewesen, wenn Mia von einem phösen Rächtzradikalen ermordet worden wäre….???

    Dann gäbs ne Razzia bei dir im Wohnzimmer.

  299. #Viva Espana 02.06

    Was schreibst Du da ?
    Der Kuppeleiparagraph ist abgeschafft worden.Aber § 180 StGB gibt es trotzdem.Er dient dem Schutz Minderjähriger ( unter 16-jährige ) vor Erwachsenenen, die sie zu sexuellen Handlungen verleiten wollen.
    Dazu gehören auch stattliche Einrichtungen wie Flirt-Kurse für junge moslemische Männer oder Treffpunkte für Einheimische und junge moslemische Männer wie z.B. in Kandel.

  300. @ @ SeiSchlauWaehlBlau 2. Januar 2018 at 18:47

    Sind Sie schon zum Islam, wo das Opfer, erst
    recht eine „Kafira“, immer (selber) schuld ist,
    konvertiert?

    Was war Ihnen in Ihrer Jugend wichtiger, Vernunft
    oder das gaga Geseiere, was „in“ sei, bestimmter
    Medien, Pop oder Rockstars u. Ihrer Clique?

  301. Die “ bunte “ Schülervertretung scheint mit dieser Lösung keinerlei Probleme zu haben …

    Ein Haufen abartig veranlagter, kleiner Hosenscheiss-Perverser, der sich wichtig machen will.

  302. In jede Stadt gehört eine Tafel mit Namen und Photos der Opfer der von Merkelfachkräften verübten Morde. Daneben eine Tafel mit den Tätern: Anus Amri, 11 facher Mörder, Tunesier, Asylbetrüger, etc.
    Wenn der Dreck verreckt, keine Überführungen auf muslimische Friedhöfe oder „mutmaßliche“ Heimatländer. Sammeleinäscherung im nächstgelegenen Ofen, Asche ins Klo, drauf geschissen und weg mit dem Dreck.

  303. @ regentropfen 3. Januar 2018 at 03:11

    .“… weil er selbst nicht im der Lage ist eine Frau zu finden.. dieses liegt aber im den seltensten Fällen an den Frauen. …“

    SOOO
    Frauen finden? Und als Mann diese Geschöpfe nach der Trennung dann noch mit der Rente versorgen.
    Schauen sie sich doch nur das Foto dieser selbstgerechten Persönlichkeit an! Widerlich! Staune, dass es immer noch Männer gibt, die sich auf solchen Deal einlassen. Gleich barzahlen ist langfristig billiger!

  304. Eines ist sicher. Eine Stiftung wird nicht nach Mia benannt werden. Zu deutsch. Man benennt lieber Stiftungen nach solchen wie Amadeu Antonio Kiowa. Angeblich das erste Todesopfer „rechter“ Gewalt. Na, wer es glaubt.

  305. Es kommen jeden Tag Dinge ans Tageslicht, dass man sich für Deutschland und seine Führer in Grund und Boden schämen möchte!
    Die Hauptsache wir betonen regelmäßig die Journalisten in türkischen Gefängnissen und Täter angeblicher rechter Gewalt sind Deutsche, möglichst mit Namensnennung!

  306. Toleranz bis zur Selbstaufgabe! Ein Mord der KEINER SEIN DARF. Ein Mörder, DER KEINER SEIN SOLL, Schüler die keine Erfahrung haben und jeden Schwindler als einen GUTEN MENSCHEN sehen.
    Ach wie toll doch alles ist und sich keiner traut andere Kulturen zu beurteilen und wenn, dann nur um diese besser zu sehen, als eine eigene. Total Volksverblödung!

  307. unglaublich
    3. Januar 2018 at 09:25

    SOOO
    ….
    Schauen sie sich doch nur das Foto dieser selbstgerechten Persönlichkeit an! Widerlich! Staune, dass es immer noch Männer gibt, die sich auf solchen Deal einlassen. Gleich barzahlen ist langfristig billiger!

    Wenn das Ihre Meinung ist…….
    Meine ist es nicht.

    Ich verstehe ihre Logik nicht so wirklich.
    Nach Ihrer Meinung dürften Sie dann auch kein Auto besitzen. Denn dieses muss ja auch irgendwann einmal im die Werkstatt .
    Also wäre Taxi fahren langfristig billiger

  308. jeanette 3. Januar 2018 at 00:35

    Tastenspieler 3. Januar 2018 at 00:25

    Wenn du heute Deutscher, Pole, Holländer, Italiener, Spanier, Russe usw. bist, dann bist du nichts wert in den hiesigen Ländern
    —————————-
    Das wird sich bald wieder ändern!
    Heute wurde in den ZDF Nachrichten schon von ernsthafter RÜCKFÜHRUNGSLOGISTIK gesprochen, sogar die schwindelerregenden dazugehörigen Beträge (1 Milliarde) wurden schon genannt.

    Und bald geht das dann ratz fatz und zackig!
    ———————
    Ist schon wieder Weihnachten?

  309. Behörden schotten sich ab
    Zweifel am Aufklärungsinteresse im Tötungsfall Kandel
    30. Dezember 2017 veröffentlicht von Hardy Prothmann

    (:::)

    Nach den Behördenangaben im aktuellen Tötungsfall von Kandel wäre der Tatverdächtige bei seiner Registrierung in Frankfurt mindestens 14 Jahre alt gewesen, möglicherweise auch erst 13 Jahre alt. Woher wissen die Behörden, dass der Tatverdächtige im April 2016 eingereist ist? Klar scheint nur, dass es im April 2016 den ersten behördlichen Kontakt gab.
    Nach Schließung der Balkanroute nach Deutschland eingereist?

    Wie lange sich die Person bereits zuvor in Deutschland aufgehalten haben könnte, ist unklar. Klar ist jedoch, dass im März 2016 die „Balkanroute“ geschlossen worden war, was zu einer drastischen Reduzierung der Flüchtlingszahlen geführt hatte. Sollte es einem 13-14 Jahre alten, allein reisenden Jungen gelungen sein, trotzdem nach Deutschland zu gelangen? Oder war er schon vorher in Deutschland angekommen?

    Oder lebte er bereits seit längerem möglicherweise in Griechenland oder Italien, wie beispielsweise der angeklagte Hussein K.?

    (:::)

    Versuch der Gleichschaltung von Medien

    Unterdessen zeigen sich die Staatsanwaltschaft Landau und das Polizeipräsidium Rheinpfalz bereits am Freitag überfordert:

    Im Hinblick auf die Vielzahl sowie die teilweise sehr detaillierten Anfragen und das breite Interesse der Medien an dem Verfahren bitten Staatsanwaltschaft und Polizei um Verständnis, dass aus Gründen der Gleichbehandlung die Medien auch weiterhin einheitlich informiert werden.

    Das ist eine äußerst kuriose Interpretation des Landespressegesetzes. Die Behörden sind zur Gleichbehandlung verpflichtet. Übersetzt: Wenn Redaktionen verlangen, über Mitteilungen einer Behörde in Kenntnis gesetzt zu werden, muss die Behörde alle Medien, die das wünschen, informieren. Heutzutage geschieht das über email-Presseverteiler oder Meldungen über Presseportale sowie die eigenen Internetseiten der Behörden.

    Die Behörden sind aber zudem zur Auskunft verpflichtet, wenn Journalisten gezielt anfragen. Auskünfte können nicht grundsätzlich, sondern nur unter engen Bedingungen verweigert werden. Eine „einheitliche Information“ ohne individuelle Recherchemöglichkeiten erinnert an Zeiten des Volksempfängers: Der Staat legt fest, wann das Volk über was informiert wird. Eine grundsätzlich nur „einheitliche Information“ bedeutet eine Gleichschaltung der Medien wie man sie nur aus Diktaturen kennt.
    Landespolitik gefragt

    Sollte die Staatsanwaltschaft Landau aufgrund der Medienanfragen überfordert sein, dann könnte Justizminister Herbert Mertin umgehend Unterstützung anordnen. Möglicherweise ist das aber genau nicht gewollt. Die pauschale Zurückweisung von Medienanfragen infolge einer Überlastung, zeigt zweierlei: Erstens eine fehlende Professionalität und zweitens eine behördliche Verachtung der Pressefreiheit sowie der Meinungsfreiheit…
    https://rheinneckarblog.de/30/zweifel-am-aufklaerungsinteresse-im-toetungsfall-kandel/135263.html

  310. Und Mose sprach :

    Und wenn sie mich nach deinem Namen fragen, was soll ich ihnen dann antworten

    Ich bin, der ICH BIN.

    SEIN Name ist die Weise, wie ER ER selbst ist.
    Und nur ER.

  311. ➡ DER AFGHANISCH-ISLAMISCH-FROMME
    MÄDCHENMÖRDER ABDUL MOBIN DAWODZAI
    (Dawod wie Dawood, Dawud, Dauud =
    koranischer David: arab. Geliebter!)

    Afghanistan ist anders, Herkunft des Täters aus Kandel
    Posted on 1. Januar 2018 by freiwild
    ANM.: & WICHTIGE FOTOS VON FACEBOOK!
    Will man die Ursachensuche der Gewalttat von Kandel ergründen,
    muss der Blick auch auf die Herkunft des Täters gerichtet werden.

    Die Familie aus dem ländlichen Bezirk Kabuls ist religiös und lebt in ärmlichen Verhältnissen. Der Vater, ABDULLAH KHAN DAWODZAI(MIT FOTOS!), ein Dorfpolizist mit einer kleinen Landwirtschaft hat noch weitere Kinder zu versorgen. ER IST STOLZ AUF SEINE SÖHNE Abdul Madin u. Abdul Mobin Dawodzai
    http://kein-freiwild.info/2018/01/01/afghanistan-ist-anders-herkunft-des-taeters-aus-kandel/
    ANM.: ZUSAMMENFASSUNG FÜR HIER(PI)
    VON MIR, MARIA-BERNHARDINE.

    WENN ICH ES RICHTIG VERSTANDEN HABE, IST AUCH DES
    MÄDCHENMÖRDERS(ABDUL MOBIN) BRUDER, ABDUL MADIN
    IN DEUTSCHLAND bzw. RAUM KANDEL.

    DEM FAMILIENNAMEN NACH SIND ES PASCHTUNEN ODER?
    AXTÄTER VON WÜRZBURG, DER PASCHTUNE
    RIAZ KHAN AHMADZAI [IS-KAMPFNAME: MUHAMMAD RIAD(H)]

  312. Vielleicht sollte man Mia mit “ das deutsche Volk“ und den afghanischen Messerkünstler mit „Merkill “ beim Namen nennen !

  313. Eine schnelle Familienzusammenführung ist erforderlich, den ein 15 Jähriger darf doch nicht ohne seine Eltern befragt werden !
    Und die Schülervertretung kann auch nicht besser als ihre Lehrer sein, und die jammern auch erst über die Verhältnisse wenn sie selbst mal ein auf die Fresse kriegen!
    Gestern im Lügen-TV ein Bericht über Angriffe auf Polizisten und andere Rettungskräfte, totale Ratlosigkeit und kein Konzept, vor Jahren noch eine grosse Lippe riskieren, Strafe muss unmittelbar nach der Tat erfolgen, heute sitzen die Polizisten noch bei ihren Tatprotokoll während Merkills Gast sich schon die nächste Oma sucht !

  314. Das Leben in D hat längst Orwell’sche Dimensionen erreicht! Einfach unerträglich!

  315. Wuehlmaus 3. Januar 2018 at 06:57

    Ich bin sehr wohl ein ehrlicher Patriot und habe großes Mitleid mit Mia. Wie selbstgerecht sind Sie, wenn Sie das von einem 15-jährigen Mädchen erwarten, bei dem die Hormone verrückt spielen und der die Bravo sowie Lehrer, Pfarrer und sonstige Arschgeigen den lieben langen Tag einflüstern, wie toll Multikulti doch sei. Merkel und diese verdammten Bunte-Welt-Schönschwätzer – das sind diejenigen, die man zutiefst verachten muss, nicht ein pubertierendes Mädchen, dem keiner reinen Wein eingeschenkt hat und die dafür grausam bezahlen musste, in aller Öffentlichkeit zerstückelt von einer Bestie, die niemals hätte hier sein dürfen.

    So sehe ich das auch.

    Und…Das Mädel hatte diese Beziehung beendet.
    Über das Warum muss man spekulieren, es könnte aber sehr wohl an den kültürellen Eigenarten des Afghanen und an einem stattgefundenen Lernprozess gelegen haben.

    Dazu passt dann auch, dass die Familie bei der Polizei um Hilfe und Schutz vor dem angeblich Schutzsuchenden ersucht hat, die ihr aber leider verwehrt wurde.

  316. Vielfaltspinsel 2. Januar 2018 at 23:25

    „wenn man gut bewaffnet ist und ein paar Jahre Kampfsporttraining absolviert hat.“

    Nicht jeder hat es so gemacht wie Jean-Jacques Burnel, der seit seinem 19. Lebensjahr Shidokan trainierte, mittlerweile den 7. Dan erreicht hat und auch heute noch jederzeit in der Lage dazu wäre, ein paar Invasoren mit seinen blossen Händen zu töten.

    Ich warte nur auf den Moment, in dem die Invasoren den Fehler machen, ihn überfallen zu wollen.

  317. nicht die mama 3. Januar 2018 at 17:37

    Was fällt mir gerade dazu ein? Ach ja:

    „Arabs sind Schweine,
    vertraue ihnen nicht, mein Kind,
    sie wollen alle nur das eine,
    weil es eben Arabs sind!“

  318. Ich bin einfach nur traurig; völlig leer und voller Hass gegen die momentanen Herrscher; ich bin so traurig, dass ich anfange, wieder kämpfen zu können. Aber nicht für die sogenannnte „Demokratie“ …

  319. Erstmal ein verspätetes Frohes Neues an die PI-Gemeinde.

    Das Jahr 2018 wird noch kranker als 2017, die bunte Krankheit schreitet sichtlich weiter voran.
    Namen von unpassenden Opfern dürfen nicht genannt werden, Gefühle könnten erzeugt werden, Gefühle von Wut und Widerstand. Das ist mediale Gefühlskontrolle um die Leute weiterhin vom linksliberalen bunten Lalaland träumen zu lassen.
    Schon bei den Opfern am Breitscheidplatz wurden offziell keine Bemühungen gemacht die Namen zu erwähnen. Wenn man das Ganze mal mit den NSU-Opern vergleicht, was da für ein Aufriss gemacht wurde.

  320. @Spezialkraft:
    Habt auch alle ein gutes Neues Jahr, wobei das wohl ein Wunsch bleiben wird. Mittlerweile darf man auf der Straße noch nicht mal mehr sagen ob man Deutsche/r oder Türke ist sonst kriegt man als „Ungläubiger“ gleich ein Messer zwischen die Rippen.
    Also hübsch undercover bleiben, am besten unter einer Kutte verschwinden oder nem Rauschebart.
    Die hier explizit nicht genannte Mia ist doch lt. ÖR nur das Opfer einer Beziehungstat. Warum soll dieses arme Mädchen auch eine Identität erhalten. Wenigstens wird ihr Name nicht als Schuhabkratzer auf einer Treppenstufe stehen wie es den armen Opfern des Breitscheidplatzes passiert ist.

Comments are closed.