Print Friendly, PDF & Email

Die französische Frauen-Band „Les Brigandes“, über die PI-NEWS schon des öfteren berichtete (u.a. „Merkel muss weg“), hat wieder ein neues Lied produziert. Es trägt den etwas deftigen Titel „What the Fuck“ und befasst sich mit der Islamisierung und dem Werteverfall des einst stolzen Englands. Wie immer ist das dazu produzierte Video ein echter Augen- und Ohrenschmaus. Viel Spaß beim Zusehen!

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

104 KOMMENTARE

  1. Der Wikipedia-Artikel über die taffen Französinnen sprüht nur so vor Hetze, Demagogie und Böswilligkeit. Und ihn gibt’s auch nur in französisch.

    https://fr.wikipedia.org/wiki/Les_Brigandes

    Allerdings ist das Wikidings dermassen überzogen, dass es auch wieder eine recht gute Werbung für die Band ist.

  2. So eine aufrechte Gruppe würde es bei uns nicht geben. Bei uns werfen die Mädchen Teddybären und werden danach geschächtet.

    Ältere DamInnen mit Fleischtopfhintergrund wie Reschke-Gaschke hetzen:

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article172235249/105-Tage-nach-der-Wahl-Wir-brauchen-eine-neue-Partei-wie-die-von-Macron.html

    Von Susanne Gaschke
    .
    Wie wäre es mit einer neuen Partei wie in Frankreich? Es muss ja nicht gerade eine AfD sein. Es könnten auch die klügsten, witzigsten, am wenigsten zwangsgestörten Personen aus den bewährten Parteien sein.

    Suggeriert, dass in der AfD die dümmsten, humorlosesten und zwangsgestörtesten Personen sind….

    Der Stürmer hätte viel von Reschke-Gascke lernen können!

  3. Gigantisch – und singen können sie auch noch! Das sind Frauen, die erkannt haben, was ihnen in einem islamisierten Europa „blühen“ würde! Ich schau mal, wie ich die unterstützen kann, denn in Deutschland kenne ich keine vergleichbaren Weiber in der Musikszene mit „Cojones“…

  4. Eurabier 8. Januar 2018 at 09:05

    „Von Susanne Gaschke“
    „Es könnten auch die klügsten, witzigsten, am wenigsten zwangsgestörten Personen aus den bewährten Parteien sein“.

    😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀

    Die Klügsten und Witzigsten am wenigsten Gestörten der Altparteien.

    😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀

  5. Warum gibt es in der Politik so wenig schöne Frauen? Das kann doch kein Zufall sein….

  6. Schönster Song meiner Meinung nach: „Rückkehr der Helden“, da krieg i als Gänsehaut.

  7. Danke für den Song. Das mit „Defender of the faith“ hat sich ja in Britannia erledigt 🙁

  8. Ich denke ja oft, wenn die emanzipierten Moderatorinnen immer öfter auch über nicht emanzipiert und dann ja sogar rechtsradikale (bekannte) Frauen berichten müssen, was mag in denen vorgehen: Da sind nun Frauen (öffentlich) bekannt und man kann sie also nicht als unterdrückt bezeichnen und sie wenden sich auch nicht gegen Unterdrückung, sondern sind völlig unemanzipiert rechtsradikal. Ja wie kriegen das die Emanzen oder auch die Slomka, die Maische, die Illner usw. auf die Reihe. Ich meine Männer sind eh Nazis qua Geschlecht. Aber wie erklären die sich, dass das edle, überlegene, unterdrückte Geschlecht.auch Nazi sein kann, obwohl es äußerlich eigentlich emanzipiert (und damit ja links sein müßte) aussieht und handelt. Wär mal interessant. Ich weiß nicht was da in Slomka oder Illner vorgehen mag.

  9. Die britische Queen sollte sich eigentlich in politischen Fragen neutral verhalten. Dennoch konnte sie es nicht lassen, sich gegen den Brexit auszusprechen.
    Diese Frau hat keinen Grund, moralisch herabzuschauen auf volksvernichtende Regimes wie Hitler-Deutschland und Merkel-Deutschland.
    Wer im Glashaus sitzt ……….

  10. #Pedo Muhammad 09.37

    „Islam ………flächendeckend………“

    Ich fordere, im Islamunterricht – flächendeckend – Kruzifixe an alle Wände zu hängen (!)

  11. Polit222UN 8. Januar 2018 at 09:36
    Ehemaliger Präsident des BVerfG

    Schon traurig das man erst aus dem Staatsdienst aussteigen muß um zur Vernunft zu kommen…sehr bezeichnend….und dann auch noch etwas fordert, was eigentlich selbstverständlich sein sollte in einer Demokratie….

  12. Schöne Stimme und gut, dass endlich auchmal die ansonsten meistens linkischen Künstler aufbegehren. Das Gedicht ist jedoch etwas dünn. Mir fehlen z. B. das Anprangern des erst durch die Moslemsinvasion über Hand nehmenden Vergewaltigens, Messerns, Fressezerbombens, Ausraubens, Bombens, Fahrzeugdschihads und Aufstellens von Merkellegos…

  13. Polit222UN 8. Januar 2018 at 09:36

    „Ich fordere Untersuchung der Zurechnungsfähigkeit für BK“

    Merkill 2004 „Mulikulti ist gescheitert“
    Merkill 2015 „Wir schaffen das“

    Ich denke eine wissenschaftlich fundierte, von Steuergeldern finanzierte Studie mit Wunschergebnis wäre angebracht.

  14. Alles Lamentieren hier im Forum der Patrioten hilft uns doch nicht wirklich weiter.
    Wir alle (!!) müssen eben, wie in der DDR, im Kleinen beginnen. Im Freundeskreis, bei den Arbeitskollegen, im Bekanntenkreis, in der Siedlung, im Wohnhaus, an der Kasse im Supermarkt, auf dem Parkplatz!
    Es ist so einfach, mit anderen Menschen ins Gespräch zu kommen und dabei all die sensiblen Themen dieser Zeit anzusprechen. Ich scheue mich keineswegs davor, offen mein Wahlverhalten vom September 2017 zu erklären: AfD! Bisher habe ich dafür in keinem Gespräch eine negative Bewertung erfahren – nur eben manchmal auch andere Argumente, die aber niemals verletzend waren und schon gar nicht darin gipfelten, daß ich ein Nazi oder Rassist sei!!!
    Wir brauchen einfach nur ein bürgerliches deutsches Selbstverständnis und Selbstbewußtsein, unsere Überzeugungen hinsichtlich der Einschätzung der desaströsen Merkel-Politik stets offen und ohne Angst zu vertreten.
    Merkel immer und immer wieder als sog. „Mutti“ zu bezeichnen ist vom Grunde her abwegig und dumm. Sie ist eindeutig die böse, herrische und ignorante Stiefmutter, die ihre anvertrauten Kindern nur verachtet.
    Wir sind stärker, als wir glauben. Nur dürfen wir niemals resignieren! „What the Fuck“ – Verdammt noch mal, laßt euch nicht hängen!!

  15. Rechtsruck bei Cem Özdemir:

    Özdemirs [südamerikanische] Ehefrau habe negative Erfahrungen [mit „Flüchtlingen“] gemacht

    “Es gibt manch­mal ei­nen Re­flex in un­se­rer Par­tei, die Rea­li­tät nicht ge­nau wahr­zu­neh­men.”

    Das Problem für seine Partei aus Sicht von Özdemir: Ihre Freun­din­nen, “die Ähn­li­ches er­le­ben”, wür­den sich nach Übergriffen oder Straftaten durch – mutmaßliche oder tatsächliche – Einwanderer “nie und nim­mer” an die Grü­nen wenden.

    Das müsse sich ändern. “Wenn die Gleich­be­rech­ti­gung von Frau­en mit Fü­ßen ge­tre­ten wird, dann macht es für mich kei­nen Un­ter­schied, wem die­se Fü­ße ge­hö­ren”, stellte Özdemir klar. Es dürfe kei­ne dop­pel­ten Stan­dards ge­ben.

    “Wer hier kei­ne Blei­be­perspek­ti­ve hat, muss das Land so schnell wie mög­lich ver­las­sen”.

    Kriminologe erklärt: Man kann nicht erwarten, dass sich unerwünschte Flüchtlinge an Gesetze halten

    http://www.huffingtonpost.de/entry/gruenen-chef-oezdemir-berichtet-von-den-unangenehmen-erfahrungen-die-seine-frau-mit-migranten-gemacht-hat_de_5a522f6de4b003133ec89529

  16. https://de-de.facebook.com/F.israel99/
    Aaaah, wird doch nicht alles gelöscht bei Facebook, was Hetzt und zu Hass und Spaltung führt.
    Naja, weiss ich jetzt wenigstens wer die wirklichen Antisemiten in diesem Land sind und bei welchen Schaltstellen der Macht sie sitzen. ———> Grüne und Linke, CDU, CSU, FDP und die grössten Meinungsfreiheitsspezialisten der SPD.
    Unterdrückung, Manipulation und Massenvernichtung von Andersdenkenden sind deren Spezialität.
    Da alle diese Parteien das Netzwerkdurchsetzungsgesetz unterstützt haben, sind auch alle diese Parteien mitschuldig.
    Darum wähle ich eine bürgerliche Konservative Partei, das im Moment die AFD ist. in der Hoffnung das diese sich alle Subjekte welche ihre politische Heimat eigentlich in der NSDAP-NPD zu verorten haben,
    sich vom Leibe halten kann und sich bestimmte Vertreter, welche diese Partei in der öffentlichkeit vertreten einmal ihr Gehirn einschalten, bevor sie irgendwelche dämlichen Äusserungen tätigen und solche Überlegungen auch nicht in ihre Gesinnung einfliessen lassen sollten. Ideologische Erwägungen sollten nicht zur Parteiräson der AFD werden, sondern ausschliesslich Sachbezogene. Es gibt soviele Themenbereiche i.M. mit denen man die Etablierten stellen und entlarven kann. Da braucht es keine billige rassistische Rethorik. Und wenn im Zusammenhang darauf verwiesen wird, dann nur mit Straffällig gewordenen Negern und Islamgläubigen. Gell Herr Maier. Die AFD braucht nicht schon wieder ein UBoot, welche sie von innen heraus zerlegt. Solche Äusserungen sind parteischädigend und unprofessionell. Die AFD kämpft mit ihrer Glaubwürdigkeit. Solche Äusserungen machen sie für viele aus dem Bürgertum unwählbar. Wieso kapiere ich das und die von mir gewählten Abgeordneten nicht ??
    Oder macht der das mit Absicht??
    Ich, als werbender für die AFD in vielen Gesprächen, werde dadurch vollkommen in die Defensive gedrückt. Also stehen Sie hin und entschuldigen sich wenigstens öffentlich für diese dämliche Äusserung über das Mischlingskind einer unserer grössten Sporthelden, dem auch ich gerne beim Siegen zugeschaut habe. Das ist das mindeste was Sie für mich tun können. Ansonsten erwarte ich eine professionelle Arbeit im Bundestag. Es gibt genügend Geld von mir als Steuerzahler hierfür. Dankeschön.
    https://de-de.facebook.com/F.israel99/
    :mrgreen: 🙂 😀 😛

  17. DAS LIED IST KLASSE!
    Aber wir brauchen auch einen FILM!

    HERR PIRINCCI WIR MÖCHTEN EINEN FILM!

    Handlung:
    Einen Film, in dem ein ganzes Dorf von FLÜCHTLINGEN und MIGRANTEN terrorisiert wird, sich keiner mehr vor die Tür wagt und der BÜRGERMEISTER vor Angst zittert, alles macht was die Regierung und die Terroristen wollen. Dann möchten wir eine BÜRGERWEHR, die sich das nicht länger bieten lässt und wir möchten „abtrünnige“ POLIZEIBEAMTE, die sich auf die Seite der Bürger und der Bürgerwehr stellen.

    Alles im Stil der alten WESTERN Filme EL DORADO oder andere, bei denen ein hilfloser SHERIFF auf einen oder mehrere HELDEN trifft.

    Drehbuch: Die Tochter des BÜRGERMEISTERS soll von fremden Horden vergewaltigt werden. Der Sohn des PFARRERS soll von einer Bande getötet werden. Einer der KRIMINELLEN soll von einem braven Bürger erschlagen werden und ein anderer Taugenichts soll von einem HOBBYSCHÜTZEN erschossen werden, beide sollen aufgrund von Notwehr freigesprochen werden. Der Film muss ein HAPPY END haben! SCHLUßSZENE muss sein, dass alle Taugenichtse auf einem Riesenschiff unter Zetern und Protest in Hand- und Fußschellen verladen und in Richtung Tripolis abgeschoben werden! Eine jubelnde Menge soll am Kai stehen und ein Häufchen ANTIFA, so wie eine Gruppe Kackspechte, soll nur noch dumm drein schauen und der Chef von PRO ASYL sie alle sollen sich nicht mehr wagen den Mund aufzumachen!

    Wir möchten endlich einmal einen KRIMI sehen, wo die Verbrecher auch dunkle Hautfarbe haben und Ausländer sein dürfen! Einen Film in dem es keine Homodramas gibt, sondern handfeste weiße Männer, die sich ihr Territorium zurück erobern dürfen, wo keine Alzheimer und Behinderten Probleme das Handeln unmöglich machen, sondern einen Film, in dem die Gesunden und Normalen zu Wort kommen und siegen und die fremden Verbrecher besiegt werden!!

  18. Cendrillon 8. Januar 2018 at 09:00
    Der Wikipedia-Artikel über die taffen Französinnen sprüht nur so vor Hetze, Demagogie und Böswilligkeit. Und ihn gibt’s auch nur in französisch.

    https://fr.wikipedia.org/wiki/Les_Brigandes

    Allerdings ist das Wikidings dermassen überzogen, dass es auch wieder eine recht gute Werbung für die Band ist.
    xxxxxxxxxx

    Zur Einordnung: Wikipedia ist ein linkes/buntes Propagandaprojekt.

  19. Leicht an der Waffel habe sie einen, die völkischen Kommunardinnen aus den französischen Bergen. Kämen die Schwestern von links marschiert, man feierte sie dafür.

  20. Niedlich, wie immer. Und wie immer bei solchem durchaus netten Amateur-Frauensingsang wirkt der „Marina-Weisband-Effekt“.

    Bei Les Brigandes, vor allem aber bei der Identitären Bewegung, habe ich aber immer das Problem, dass diese mir sagen wollen, früher war alles ganz anders, nämlich soundso. Und ich, wesentlich älter, stehe dann ratlos da und frage: Wann, bitteschön, soll es denn hier in Deutschland (oder in Österreich oder in Frankreich) so gewesen sein wie ihr mir hier gerade mal wieder in schönen, farbenprächtigen, patriotischen Bildern vorgaukeln wollt?

    Das muss vor meiner Zeit gewesen sein! Vielleicht in den wunderschönen verlogenen Heimatfilmen der 50er und 60er Jahre, die vor allem den Daseinszweck hatten kriegsverwundete Seelen zu trösten. Aber doch sicher nicht in der Realität?

    Und kriegt ein junger Mann wirklich etwas von den wunderschönen Frauen ab (wie die von jenen immer wieder gern vorgezeigten), wenn er sich nur den Identitären anschließt? – Natürlich nicht. Es sei denn die wenigen vorhandenen Identitären-Frauen würden sich auf hemmungslose Gangbang-Aktivitäten einlassen, wovon ich aber nicht ausgehe. Identitären-Videos haben in ihrem Realitätsbezug in dieser Hinsicht oft etwas von der „Parship“-Werbung im Zwangsfernsehen, wenngleich die IB hier etwas subtiler vorgeht, weil das Objekt der Begierde Frau hier ja nur als Nebenprodukt feilgeboten wird.

    Ein bisschen bin ich auch froh darüber, dass Fiktion und Realität so gar nicht übereinstimmen. Denn dann würde meine beachtliche CD-Sammlung gar nicht existieren. Von Klassik und Folklore (und wahrscheinlich habe ich auch etwas vergessen) abgesehen, machten „die Linken“ traditionell nämlich immer die wesentlich bessere Musik. Jedenfalls nach dem Geschmack derer, die sich Loriots Opa Hoppenstedt nicht auch innerlich verbunden fühlen.

    Das liegt vermutlich daran, dass „Links“ – im besten Sinne – auch etwas mit Sich-Öffnen, Neue-Wege-Beschreiten zu tun hat.

    Was hier natürlich völlig zu Recht kritisiert wird, ist die Pervertierung von alldem.

    Rechte Verknöcherung dagegen bedeutet letzten Endes Opa Hoppenstedt-Bewusstsein. Der Patriot von heute schwenkt morgen schon bei der Jubiläums-Familienfeier ein Hähnchenschlegel im Takt seiner Lieblings-Marschmusik (oder aber preist im Exil in Chile den Sozialismus in der einstigen DDR).

    Das allerdings wird natürlich, gemäß Lauf der Dinge, auch nicht der Weisheit letzter Schluss sein – weil die Leute Kinder kriegen, selbst wenn diese nach dem Willen ihrer stramm ideologisierten Möchtegernsoldaten-Eltern erst einmal wieder Ingeborg oder Thor-Siegfried heißen müssen – und dafür in der Gesamtschule gemuhammedet (das neue „gehänselt“) werden.

    Habe zweimal in Folge AfD gewählt und warte nun geduldig auf die unvermeidliche Moderation (hier von Rechts).

  21. jeanette 8. Januar 2018 at 10:30

    DAS LIED IST KLASSE!
    Aber wir brauchen auch einen FILM!

    HERR PIRINCCI WIR MÖCHTEN EINEN FILM!

    Handlung:
    Einen Film, in dem ein ganzes Dorf von FLÜCHTLINGEN und MIGRANTEN terrorisiert wird, sich keiner mehr vor die Tür wagt und der …..
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    DAZU O-TON Merkel (Nägelkauend) :
    Witzig, Sie sind aber Witzig, sowas erlaube ich in meinem Land nicht. PUNKT

  22. jeanette 8. Januar 2018 at 10:30

    in meinem Film wäre die Antifa mit auf dem Schiff nach Tripolis…. auch in Ketten.
    :mrgreen: 🙂 😀 😛

  23. #Nominalbetrag 10.30

    Vergessen Sie die pädophilen Grünen nicht ……..die könnte man als Ruder-Sklaven auf die Galeere setzen………..;-)

  24. Polit222UN 8. Januar 2018 at 10:49
    ja, bräuchte man vielleicht schon zwei Schiffe…

  25. Haremhab 8. Januar 2018 at 09:33
    Merkel macht nur Fehler. Sie merkt es nicht einmal.

    ++++++++++
    Sie ist der Fehler❗ 😛

  26. Vorschläge fürs Drehbuch bitte bei Herrn Pirincci einreichen!
    Ich werde ihm dann auch beratend zur Seite stehen, alles Unkeusche bürgergerecht ins germanisch Anspruchsvolle umzuwandeln!

  27. Lied ist Scheiße, schlecht gesungen, katastrophal produziert und die Fahrradschläuche im Gesicht sehen unmöglich aus.

  28. Rheine: Vier „südländische“ Männer schlagen 42-jährigen Mann brutal zusammen

    POL-ST: Pressemitteilung der Kreispolizeibehörde Steinfurt, 07.-08.01.2018
    08.01.2018 – 00:02

    Steinfurt (ots) – Brutale Körperverletzung vor dem Hauptbahnhof Rheine – Zeugen gesucht So., 07.01.2018, gegen 04:00 Uhr 48431 Rheine, Am Hauptbahnhofe, Bahnhofsvorplatz, Haupteingang Zu einer brutalen Körperverletzung kam es am frühen Sonntagmorgen in Rheine vor dem Haupteingang des Hauptbahnhofes. Scheinbar grundlos schlugen gegen 04:00 Uhr vier Personen einen 42jährigen Mann aus Mesum durch mehrere Schläge und Tritte gemeinschaftlich zu Boden. Auf dem Boden liegend wurde er weiterhin durch Tritte gegen Kopf und Brust malträtiert. Als sich der Mann gerade wieder aufrecht hingesetzt hatte, wurde er mit voller Wucht von dem Haupttäter ins Gesicht getreten. Eine 59jährige Zeugin kam dem nun auf dem Boden liegenden Mann sofort zur Hilfe und informierte die Rettungskräfte. Der 42jährige Mann erlitt neben diversen Prellungen am ganzen Körper mehrere Frakturen im Gesicht. Er musste stationär aufgenommen und erstversorgt werden. Anschließend wurde er in eine Spezialklinik verlegt. Die Täter entfernten sich nach der Tat zunächst in Richtung McDonalds. Möglicherweise waren sie kurz darauf auch vor einem Pub auf der Münsterstraße. Die Zeugin beschreibt die Täter wie folgt: vier südländisch aussehenden Männer im Alter von 18 – 19 Jahren. Den Haupttäter beschreibt sie als korpulent mit kurzen dunklen Haaren an den Kopfseiten und längeren dunklen Haaren oben auf dem Kopf. Er war bekleidet mit einer dunklen Jacke und einer hellen Jogginghose. Ein weiterer Beschuldigter habe längere, dunkle und leicht wellige Haare gehabt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet nun weitere Zeugen, die sachdienliche Hinweise machen können, sich bei der Polizeiwache in Rheine unter der Telefonnummer 05971-9380 zu melden.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43526/3833089

  29. C´est gracieux! It´s graceful! Das ist graziös!

    „As I was going from France to merry England…“

    Jetzt müßte eigentlich die Antwort der Engländer kommen:
    „As I was going from England to good old France…“

    It is the same sad thing all over Europe! The european patriots will have to unite!
    Merci beaucoup, vous les belles femmes françaises!

    https://www.youtube.com/watch?v=idRQsWTTVYA

  30. Erdbeerhase 8. Januar 2018 at 11:03
    Das ist eben nach französischem Geschmack. Den Franzosen gefällt sowas. Aber denen gefällt auch Citroen Autos wie z.B. Ente oder Peugeot….. Mir ist da ein Daimler lieber..
    Ansonsten schaue ich mir die Gesangsdarbietungen von Les Brigandes auch gerne an.
    Mein Favorit: Antifa
    https://www.youtube.com/watch?v=37Jlm4-Jc3Q
    schnell anschauen bevor es zensiert wird. … 😀

  31. Lesefehler 8. Januar 2018 at 10:38

    Leicht an der Waffel habe sie einen, die völkischen Kommunardinnen aus den französischen Bergen. Kämen die Schwestern von links marschiert, man feierte sie dafür.

    Ihre Meinung und es steht mir nicht zu, diese zu bewerten. Mir selbst sind völkische Kommunardinnen aus Frankreich zigtausendmal lieber als dämlich deutsche Weiber, die Vergewaltiger mit Teddys empfangen und ihre eigene Unterdrückung feiern!

  32. Sie hat ne schöne Stimme, recht guter Text und nicht all zu bieder, so dass er auch jüngere Leute anspricht. Finde ich gut.

  33. Mao-Hemmer 8. Januar 2018 at 10:40
    Das liegt vermutlich daran, dass „Links“ – im besten Sinne – auch etwas mit Sich-Öffnen, Neue-Wege-Beschreiten zu tun hat.

    Links ist ebenfalls eine sehr dogmatische Ideologie.
    Man sieht ja heute u.a., dass sie kein Werkzeug haben, um der Ungleichheit in der Multikultur zu begegnen. Kulturen sind halt nicht gleichwertig, Menschen auch nicht und dazwischen gibt es einen sehr engen Zusammenhang. Links wird durch die Realitet jetzt eingeholt.
    Allerdings ist vieles da auch durch neoliberalistische Unterwanderung so extrem pervertiert, wie es heute der Fall ist. Der Neoliberalismus ist das Grundübel und er bedient sich „Linker“ Spinner und allem von Links was hineinpasst.

    Dass Konservative konservativ sind, hat ja sicher was damit zu tun, dass sie konservativ sind.
    Momentan aber ist es richtig gut, weil es die Zivilisation bewahrt (und hier meine ich nicht gender, Ehe für Alle etc.).
    UND: sie haben den Schuss gehört und sind deshalb aktiv!! Gold wert!

    Liberalistische Werte gibt es mit der alternativen Entwicklung zu Islam-dominierter „Muliti““kultur“ und Barbarismus in Kombination mit neoliberalem Globalismus ohnehin nicht mehr für Otto Normalverbraucher. Wichtig ist, dass Otto Normalverbraucher überhaupt überlebt und wieder zu besserer Form finden kann. Dafür sollte er dann den Konservativen ewig danken!

  34. Komisch, GB den weiten Weg zu den FALKLANDINSELN konnten sie zurücklegen, um dort ihr Territorium zu verteidigen, aber zuhause das eigene Land zu verteidigen, das schaffen sie nicht! Da darf schon mal die Frage erlaubt sein: WHAT HAPPENED?

  35. Weshalb ist, selbst in unseren Köpfen, „linkes Denken“ mit modern und emanzipiert konnotiert?

    Das ist komplett falsch.

    Linkes Denken ist seit Rousseau, Spin Doctor der franz. Revolution, mit Mord und Totschlag bis in unsere Tage verbunden. Und genau die Frauen von Les Brigandes sind der Gegenentwurf für ein erfülltes Leben, wie es nur nicht linke Massen führen können.

    Befreien wir und von dem linken Dogma und schaffen wir wieder eine Zukunft für unser Europa.

  36. Unoriginelles Video, 08/15-Irish Folk, weder Musik noch Text sind irgendwie mitreißend oder emotionalisierend. Und der Titel -„What the fuck?“ – naja… okay… Sorry, aber dieses Mal kein Lob von mir..!

  37. An einer Stelle wird auch Paul MC Cartney gefragt, aber der gibt nur obladi oblada zur Antwort. Dabei fällt mir jetzt ein, dass sie vielleicht besser Mick Jagger (freilich ein Frauenfeind wie Amanda Lear meint) fragen sollen. Der soll vor kurzem immerhin gemeint haben, dass er die Welt auch nicht mehr verstehe. Und dann meine ich sollen die Stones was gesungen oder publiziert haben, dass eigentlich kritisch ist, aber von der Presse sofort uminterpretiert wurde. Leider habe ich das wie immer nicht archiviert und dürfte auch schwer zu finden sein. Außerdem frage ich mich ja immer was hat es zu bedeuten und ist es irgendwie echt? Jagger soll ja laut den Men in Black eh ein Außerirdischer sein.

  38. Jetzt schreib ich hier zu dem Becker-Debakel (Geld verdienen (Popularitätssteigerung) mittels rassistischer Äußerungen des jungen Herrn Becker).
    Die vielen Hunderte Leserkommentare im Artikel dazu kann mein Rechner kaum noch bewältigen. Wie genau die Motive liegen bei dem AfD-ler Herrn Maier und dem PI-Artikel-Schreiber Herrn Hübner, weiß ich nicht. Aber diese vielen Hunderte (teilweise sehr erhellenden und inspirierenden) Leserkommentare sind ein schlagender Beweis dafür, was für ein Wespennest hier getroffen wurde. Dieses Wespennest hat die Familie Becker vermutlich falsch eingeschätzt.
    Ich teile die Ansicht, dass es nicht rassistisch ist, Jemanden z. B. als asiatisch, negrid, weiß, rothäutig, schlitzäugig, etc. zu bezeichnen. Wohl aber ist es rassistisch, einer solchen Nennung eine Höher- oder Geringerwertung hinzu zu fügen. Der AfD-ler Herr Maier hat das nicht getan, wohl aber Herr Becker mit der Aussage, dass ihm hier zu viele Weiße (oder zu wenig Schwarze) seien.
    Wo hat Herr Becker jun. eigentlich seinen Wohnsitz gemeldet? Herr Becker sen. ist nicht bekannt dafür, seine Steuern in Deutschland zahlen zu wollen. Wenn aber in Deutschland (bzw. Berlin) mehr Schwarze (Neger, Farbige, Bunte) gewünscht sind: Wer soll die entsprechende Umvolkung bezahlen? Die, die Jahrzehnte lang gearbeitet haben, um dann im Alter in Armut leben zu müssen?

    W e r ist hier derjenige, der sich rassistisch geäußert hat ???

  39. Etwas Vergleichbares wird es in „Deutschland“ niemals geben. Bei uns werfen die Mädchen lieber Teddybären und kraulen die Zauselbärte von syrischen Rebellen und Fahnenflüchtigen.

  40. Mao-Hemmer 8. Januar 2018 at 10:40

    „Von Klassik und Folklore (und wahrscheinlich habe ich auch etwas vergessen) abgesehen, machten „die Linken“ traditionell nämlich immer die wesentlich bessere Musik. Jedenfalls nach dem Geschmack derer, die sich Loriots Opa Hoppenstedt nicht auch innerlich verbunden fühlen.“

    Ach ja? Ich kann mich noch gut an eine Zeit erinnern, in der die linksradikale FAZ praktisch jede Woche eine neue Band als „sexistisch“, „rassistisch“ oder „möntschenverachtend“ brandmarkte.

    Etwa die hier:

    https://www.youtube.com/watch?v=a9AwJG1ATlA&feature=youtu.be

  41. wow , da geht es eiskalt den Rücken runter , ergreifend , wunderbar , überzeugend. —
    Wir Rechte brauchen eine neue Marseillaise , natürlich für alle Rechten mit Texten in Englisch und möglichst auch in anderen Sprachen. — Wäre die französische Revolution ohne die Marseillaise gelungen?

  42. Selberdenker 8. Januar 2018 at 11:11

    „Jetzt müßte eigentlich die Antwort der Engländer kommen“

    Unnötig! Wie immer, waren die Engländer zuerst da:

    „Had a girl in Lisbon, a girl in Rome
    Now I’ll have to stay at home
    So lock the shallows, bolt the doors
    Nothing’s gonna be like Singapore
    Don’t know what’s home“
    (Mick Jagger)

  43. Stefan Cel Mare 8. Januar 2018 at 12:19

    Wollte ich doch noch schreiben, wir haben doch den Fachmann hier:
    Aber ich weiß nicht ob es das war was ich meinte:
    (INGRES 8. Januar 2018 at 11:42)

  44. Was ich schon immer mal wissen wollte: Kann man zumindest einigermaßen Singen, eigentlich lernen?. Also ich habe auch mal ne 2 gehabt (wenn auch meistens eine 4) als ich „Der Mond ist aufgegangen“ entdeckt und vorgesungen habe.
    Ich meine es gibt schwere und einfachere Melodien. „Der Mond ist aufgegangen “ ist wohl sehr leicht (wenn auch schön). Während ich Jagger dafür bewundere, dass er das m.E. extrem schwere „Satisfaction“ singen kann. Gut der hat musikalische Begleitung dabei gehabt. Ich kann das nur wenn erstens die musikalische Begleitung da ist und dann auch nur wenn ich das innerlich singe. Dann habe ich dem Eindruck, ich kann das „halten“.
    Laut gesungen geht das gar nicht. Woran liegt das? Auch dieses Lied hier könnte ich nicht singen, nur innerlich. Ich könnte den Ton nicht „halten und ziehen“. Kann man das lernen und wie funktioniert dass, das so zu singen? Ist das mit (Atem)technik verbunden oder welche Voraussetzungen muß man da haben? Wie hält und zieht man das?

  45. ruhrpott5555 8. Januar 2018 at 09:03

    Dumme französische unterf… Weibsen.

    Wer hat die denn verpeilt?
    —————————————————————————————————————

    Vielleicht sind sie ja doch in einem Rotfrontforum besser aufgehoben. Was hier für U- Boote rumschwimmen dürfen. Ist wohl der Inklusion geschuldet.

  46. Schreckliche Stimme in nerviger Frequenz, primitive Komposition, unnötige Hupfdohle im Hintergrund, aber der gute Wille zählt. Des Einsatzes wegen also ein „Daumen hoch“.

  47. Das ist ja super! Das „Frau Merkel muss weg – und komm nie wieder zurück!“ Video kannte ich auch noch nicht, ist aber genauso gut.

  48. Wie schön!
    Intelligente Frauen, die sich gemeinsam für eine gerechte Sache engagieren und dabei nicht die Männer mißbrauchen.

  49. Hat alle Merkmale einer Revolutionshyme.

    Kennt eigentlich jemand das hier noch? Höre ich mir immer an, wenn ich besonders sauer wegen der Islamisierung bin… Vielleicht sind eh die Amerikaner mal wieder unsere einzige Hoffnung. Mit Trump ist ja schon der erste Schritt gemacht.

    https://www.youtube.com/watch?v=ymLJz3N8ayI

  50. Haremhab 8. Januar 2018 at 09:36
    Fatih Akins Film „Aus dem Nichts“ gewinnt „Golden Globe“

    https://www.welt.de/vermischtes/article172254414/Golden-Globes-Aus-dem-Nichts-gewinnt-Filmpreis-Viele-Stars-kommen-in-Schwarz.html

    Wieder ein Film über Nazis. Was anderes kann nicht gewinnen. Hier ging es um die NSU. Das Verfahren läuft ja noch.
    ————————————————————————-

    Na ja, war ja nichts anderes zu erwarten; Bauchpinselei in der Gleichgesinnt_innen- „Community“.

    Und das demonstrative tragen der schwarzen Farbe, das sich die aktivsten der „Aktivist_innen“ ausgesucht haben, erweckt ja auch gewisse aSSoziationen:

    FASCHISTEN, SS, ANTIFA…..

  51. peinlich ….
    daß es engagierte , musikalisch auch noch auf hohem niveau agierende mädels braucht ,
    die sich hier ( künstlerisch ) gegen die islamisierung ihres landes stellen .
    ok … die mädels hier werfen teddybärchen an bahnhöfen & die jungs ( hier ) kämen bei
    ähnlichen aktionen sofort einen strafbefehl .

    sind es echt so wenige , die das unheil kommen sehen ??
    das frage ich mich jeden tag ……

  52. Gerade in Zeiten wie diesen, finde ich so einen schlichten unaufgeregten Stil recht angenehm.
    Sicherlich wären Popstars marktfähiger. Ich könnte meinen Sohn auch Justin nennen, …mach ich aber nicht, er wird Paul heissen. Ich finde die Damen grossartig. Ich muss es ja wissen, denn ich habe hier von uns allen am meisten Geschmack 🙂

  53. INGRES 8. Januar 2018 at 12:50
    Was ich schon immer mal wissen wollte: Kann man zumindest einigermaßen Singen, eigentlich lernen?. …..
    —————
    Also, ich kann weder gut singen noch überhaupt Notenlesen, habe aber mal in einem Gospelchor mitgesungen. Da wurde ich neben eine gesetzt, die es halt konnte, und ich hab einfach mitgemacht. Nach einigen Monaten habe ich bemerkt, dass meine Atmung durch das Singen besser (tiefer) geworden ist. Und es hat Spass gemacht.
    Daheim singe ich, wenn es keiner hört. Da kann ich rumtröten; das schmiert und entwickelt die Stimmbänder, und es ist seelisch befreiend. Mir hat eine Aussage geholfen, dass ich mich nicht von etwas abhalten lassen soll wegen irgendwelcher vorgegebener Aussagen, wie etwas zu sein hat.
    Die kreative Vielfalt individueller Äußerungen ist die gesellschaftliche Weiterentwicklung.
    Und was sich im Lauf der Jahre an künstlerischen stimmlichen Moden entwickelt hat, Sprechgesang, Singen wie ein Seebär, und vieles mehr; fast jede Variante kommt irgendwann dran.

    Ich machte mal ein Eintages-Seminar bei der Münchner Stimmkünstlerin Regina Lindinger; das war sehr inspirierend.

    Folgende Übung hat mir mal geholfen: In der Runde: Jeder reihum äußert irgendwas, ein Wort oder auch nur Pusten, Prusten, Räuspern, usw., und dann macht die ganze Runde das ein paar Mal nach. Dann dann das Spielchen mit leichtem Rhythmus. Da hat sich schnell gezeigt, wie ausdrucksstark und künstlerisch „normal“ unsere Alltagsäusserungen sein können.
    Mein Alltagssprechen hat sich dadurch auch verbessert.

  54. Eine der Damen lebt in London. Lernte sie mal über Kumpels, die einen Shot machten, vor einem knappen Jahr kennen. Starke Frauen, coole Weiber!

    Le Brigandes „Antifa“

    Ich habe einen alten Mann an der Kasse im Supermarkt gesehen
    Der von einer keifenden Araberin als Bastard beschimpft wurde
    Und die Antifa kam hereingeschneit, die Antifa hat gerufen:
    „Miliz herbei! Das ist ein alter Pétainist!“

    Ein junges Mädchen las in der Bibel im Zug
    Da haben gebräunte Jünglinge ihr fieses Spielchen begonnen
    Wenn die Antifa dabeigewesen wäre, Dann ist es sicher, dass die bezeugt hätten,
    Bei der Polizei, dass sie eine Provokateurin sei!

    Ein kleiner Junge sang ein altes Lied
    Nichtgewalttätige Rastas haben ihn massakriert, so wie er war
    Die Antifa hatte ihn auf die Liste gesetzt
    Der antiglobalistischen Verdächtigen
    Er hatte gesungen: „Auprés de ma blonde“
    Was für ein teuflischer Nazi!

    Das war vor der Zeit des „Fass meinen Kumpel nicht an“
    Aber so ein Kumpel hat mir die Klinge an die Kehle gesetzt
    Wenn es die Antifa gegeben hätte
    Dann hätten die den Psycho-Klempner nachgewiesen
    Dass die Angst vor dem Fremden ein Indiz ist
    Des rassistischen Syndroms

    Ich sage, man muss Manuel Valls schicken, in der Nacht
    In ein Gebiet, in das ihn sein Schicksal noch nie geführt hat
    Ohne Leibwächter und ohne die Polizei
    Und wenn er den Drangsalierungen entfliehen kann
    Dann wird er den Medien sagen können: Inschallah!

    Und wenn dir das Gesindel eines Abends an die Wäsche geht
    Nimm dir ein Stück Eisenstange und schlage zu, rette deine Haut
    Aber wenn einer von denen am Boden liegen bleibt
    Dann wird der Richter sagen, es sei ein Komplott
    In den Zeitungen wird man lesen: „Es ist ein Faschist!“

    Um ein Fallafel in der Rue des Rosiers essen zu gehen
    Setze ich auf dem Markt meinen Turban auf
    Die Antifa wird sie nicht verfehlen
    Wenn sie wie ein Gallier aussehen
    Und wenn man Quenelles mit Fritten isst: „Antisemit!“

    Und wenn du dieses tust oder wenn du dieses sagst
    Wenn du auch nur daran denkst, dann ist es schon zuviel
    Des einen Wortes, was ihnen nicht gefällt,
    Dann wirst du es mit der Antifa zu tun bekommen
    Für die trotzkistische GPU
    Bist du ein Faschist!

    Sie haben Millionen dahin befördert
    In die Hölle aus diesem Grund
    Bei denen ist das eine fixe Idee
    Eine terroristische Methode
    Wenn ich mich widersetze, wenn ich widerstehe,
    Dann finde ich mich auf der Liste wieder:
    „Ich bin ein Faschist! Ich bin ein Faschist!“

    Und wenn du nicht denkst, wie man soll
    Dann bist du ein Faschist!

    https://www.youtube.com/watch?v=37Jlm4-Jc3Q

  55. Hier mein Topsong der Französinnen:

    Les Brigandes – „En Enfer“ (Zur Hölle)

    Text:

    Ich hab hier eine ganze Armee
    Von Intellektuellen und Fälschern
    Von universitären Schwätzern
    Spezialisten und Experten
    Kapos von Gedanken
    Zur Hölle
    Die totalitäre rote Meute
    Zur Hölle
    All die verlogene Presse
    Zur Hölle
    Ich habe einen ganzen Einkaufswagen voll von
    Blutdürstige Würdenträgern
    Einen revolutionären Mob
    Welchen wir nicht mal auf unseren Friedhöfen haben wollen
    Die jakobinischen Massenmörder
    Zur Hölle
    Die Dantons und Robespierres
    Zur Hölle
    Die Betonköpfe der Freimaurer
    Zur Hölle
    Was machen wir jetzt damit?
    Was machen wir jetzt damit?
    Ja, was machen wir jetzt damit?
    Auf dem Mond
    Auf dem Mond
    Wir schießen sie einfach alle auf den Mond
    Die ganze Kohorte der neuen Perversen
    Die Materialisten
    Die Nobel-Preisträger der Urinale
    Mandarine morbider Chimäre
    Die Scharlatane des Krebses
    Zur Hölle
    Die nuklearen Zauberer
    Zur Hölle
    Die Embrionen-Fuscher
    Zur Hölle
    Ich bin Teil einer feierlichen Kolonne
    Welche den Lucifer vertritt
    Die planetaren Giftmischer
    Welche man nicht einmal in der Hölle haben will
    Die Meister Bankgeheimnisse
    Zur Hölle
    Die blutsaugenden Vampire der Super-Milliardäre
    Zur Hölle
    Die ganze parasitäre Elite
    Zur Hölle
    Was machen wir jetzt damit?
    Was machen wir jetzt damit?
    Was machen wir jetzt aber damit?
    Auf den Mond
    Auf den Mond
    Wir schießen sie alle einfach auf den Mond
    Auf den Mond

    https://www.youtube.com/watch?v=bnUkQ-Xhr_I

  56. bescheuerte 8. Januar 2018 at 18:05

    Also ich denke schon, dass man ein wenig lernen kann, wie überall. Und mit der Atemtechnik hängts sicher auch zusammen. Außerdem muß man sich tatsächlich was zutrauen. Ich konnte , meinte ich nie Handstand (ziemlich schwer und zu unbeweglich (also nicht dick), aber das konnte es nicht sein, denn manche Dicken in der Klasse konnten es. Aber dann hab ichs unter Ausschluß der Öffentlichkeit geübt, gegen die Wand, bis ich stand. Hätte ich nicht gedacht.
    Aber vorhin auf dem Rad hab ich noch mal „Satisfaction“ versucht, das kann sich auch intern kaum. Ich meine das ist objektiv schwer. Aber dabei habe ich mal darauf geachtet was man dabei bewegen muß. Von daher komme ich zu dem Schluß, dass wahrscheinlich anatomische Voraussetzungen die Hauptrolle spielen müssen. Also Kiefer, Zunge, Gaumen, Kehlkopf. Bin sicher dazu ist in dieser Richtung was erforscht.

    Ach ja und was ich immer noch fragen wollte: bringt denn der Klapperstorch nicht tatsächlich die Kinder. Hab ich damals vergessen zu fragen. (-; (; [; (o;

  57. INGRES 8. Januar 2018 at 18:45

    Am Ende sollte das hier sein, mal sehen ob es jetzt klappt. In OpenOffice geht es. Sonst muß ich mich um WordPress kümmern. Zwinkerndes Smiley, als Emoticon;) Aber geht anscheinend nciht.

  58. @ Ingres

    Danke für den Nachsatz; hatte gerade angefangen, im Internet nach den Bedeutungen zu suchen, weil ich da nicht so firm bin.
    Die kenne ich: :-), ;-), 🙁

    Vielleicht klappt das: ? ??

  59. bescheuerte 8. Januar 2018 at 19:11

    Sieht gar nicht schlecht aus. Tipp: Bei Nummer 1 und 2 davor und danach mindestens ein Leerzeichen und die Nase weglassen. Also erst Leerzeichen, dann nur Augen und Mund ohne Leerzeichen dazwischen und danach wieder ein Leerzeichen.

  60. Hans Wein 8. Januar 2018 at 09:15

    Gigantisch – und singen können sie auch noch! Das sind Frauen, die erkannt
    haben, was ihnen in einem islamisierten Europa „blühen“ würde! Ich schau mal,
    wie ich die unterstützen kann,

    Volle Zustimmung. Sie haben einige Lieder gebracht, die geradezu für den Geschichtsunterricht
    in der Zukunft (wenn es wieder vernünftig und zivilisiert zugeht) tauglich wären.

    denn in Deutschland kenne ich keine
    vergleichbaren Weiber in der Musikszene mit „Cojones“…

    Da fallen mir spontan zwei Frauen ein:

    https://www.youtube.com/user/MademoiselleEnvie/videos

    Z.b. das hier: https://www.youtube.com/watch?v=rHaBDpuzspw

    Und hier: https://www.youtube.com/channel/UCqpbWV0azdv9jN58LdmIGzA/videos

    Und nicht zu vergessen: Dee Ex

    https://www.youtube.com/watch?v=hf_sy90sUME

  61. „Saturn 8. Januar 2018 at 17:44
    Gerade in Zeiten wie diesen, finde ich so einen schlichten unaufgeregten Stil recht angenehm.
    Sicherlich wären Popstars marktfähiger. Ich könnte meinen Sohn auch Justin nennen, …mach ich aber nicht, er wird Paul heissen. Ich finde die Damen grossartig. Ich muss es ja wissen, denn ich habe hier von uns allen am meisten Geschmack ?“

    Zustimmung und Dank für mein Schmunzeln. —

  62. DFens 8. Januar 2018 at 19:37
    bescheuerte 8. Januar 2018 at 19:11

    Sieht gar nicht schlecht aus. Tipp: Bei Nummer 1 und 2 davor und danach mindestens ein Leerzeichen und die Nase weglassen. Also erst Leerzeichen, dann nur Augen und Mund ohne Leerzeichen dazwischen und danach wieder ein Leerzeichen.
    ——-
    Danke. Gleich mal testen:
    🙂 😉

  63. 11.000 Zuschauer innerhalb weniger Stunden. Das Teil kommt gut an.
    Vier Minuten Musik und Text und solch eine Wirkung.
    Gut gemacht.

  64. Die Banditinnen muss man lieben. Hier der übersetzte Text von „What the fuck“ (Was zum Teufel)

    Text:
    WAS ZUM TEUFEL?
    Als ich von Frankreich ins geliebte England ging
    Das wunderschöne Land meiner Jugend
    Ich wunderte mich was mit unseren wunderschönen Lande geschehen ist
    Oh Herr, sag mir die Wahrheit
    Was zum Teufel, sage ich
    Ich ersuchte ihre Majestät die Queen
    Von Gottes Gnade, Verteidigerin unseres Glaubens
    Was ist geschehen : „Sind sie etwa eine Muslima geworden?“
    „Liebes Mädchen!“ sagte sie „Ich darf es dir nicht sagen“
    Was zum Teufel, sage ich
    Ich fragte den Prinz of Wales, fast schon der König von England
    Von Gottes Gnade, der Verteidiger der Berge und Flüsse
    Ich staune, was aus unserem mutigen Land geworden ist
    Er sagte: „Vielleicht ist es ins Universum entwichen“
    Was zum Teufel, sage ich
    Ich ging zu meinen immer noch geliebten Beatles
    Nach „My sweet Lord“ sang George niemals „la ila a“
    Ich wundere mich was aus den Strawberry Fields geworden ist
    Paul sagte „Oh singe, Obladi, Oblada..“
    Was zum Teufel, sage ich
    Und ich klopfte beim alten Jack the Ripper an
    Dem übelsten Engländer seit über tausend Jahren
    Ich wunderte mich was passierte: „Was zum Teufel ist hier los?“
    Er sagt: „Allah akbar, lass mich mein Gebet sprechen“
    Was zum Teufel, sage ich
    Als ich von Frankreich ins geliebte England ging
    Geliebtes Land meiner Jugend
    Ich wunderte mich was mit unseren wunderschönen Lande geschehen ist
    Oh Herr, sag mir die Wahrheit
    Was zum Teufel, sage ich

  65. DFens
    Danke. Deine Mühe war nicht umsonst. Ich habe bei Les Brigandes immer Probleme, trotz Untertitel.

  66. Der Liberalismus wurde für die Engländer zu einer schlimmen Geißel

    „Sie wickelten die Idee des Freihandels in die der Freiheit ein.“ Sagte einmal Oswald Spengler und wenn man die berühmte „Ströme aus Blut“ Rede, die der englische Politiker Powell Anno 1968 gehalten hat, anhört und dazu die heillosen Zustände im heutigen England betrachtet. So scheint es fast so, als wären die perfiden Engländer mit dem Liberalismus sozusagen in ihre eigene Grube gefallen. Mit diesem lassen sich andere Völker zwar ganz vorzüglich blenden, schwächen, unterdrücken und ausbeuten, aber man muß schon sehr töricht sein, wenn man ein solch verderbliches Unwesen bei sich selbst einführt. Die Engländer haben es dennoch getan und drohen nun dem Mohammedanismus zu erliegen, obwohl die Mohammedaner sich gegenüber den Engländern deutlich in der Unterzahl befinden. Doch halten die Mohammedaner zusammen wie Pech und Schwefel, während die Engländer von ihrem eignen Liberalismus vollkommen zersplittert worden sind und diesen auch jede vaterländische Regung der Engländer unterdrückt…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  67. ich wünsche mir dass das lied nummer 1 der englischen hitparade wird und wochenlang dort oben bleibt

Comments are closed.