Aschermittwoch - ein schwarzer Tag für Camping-Vergewaltiger Eric X. aus Ghana.
Print Friendly, PDF & Email

Von JEFF WINSTON | „Alle schauen auf das brennende Haus, nur nicht Eric X. – der schaut raus!“ – doch am „Aschermittwoch“ ist noch längst nicht alles vorbei für Eric Kwame Andam X. Der feurige 31-jährige Siegauen-Vergewaltiger (PI-NEWS berichtete mehrfach), wollte in seiner Kölner Gefängniszelle Kehraus feiern und setzte diese dazu in Brand. Jetzt liegt das afrikanische Brandopfer in künstlichem Koma – 30 Prozent seiner Haut seien zwar verbrannt – doch die deutsche Intensivmedizin leistet im Moment ihr Bestes für Schulzens Goldstück von der Goldküste. Zwei JVA-Angestellte erlitten dabei schwere Rauchgasvergiftungen.

Es war nicht das erste Autocafé des ghanesischen Ganoven: Bereits während seiner Untersuchungshaft hatte der Merkel-Ork im Frühjahr 2017 schon einmal Feuer in seiner Zelle gelegt. Als ihm JVA-Bedienstete damals das Feuerzeug wegnehmen wollten, griff er sie an – ein JVA-Bediensteter erlitt dabei eine Jochbeinprellung. Gerichtsgutachter bescheinigten ihm eine „dissoziale Persönlichkeitsstruktur“.

(K)ein Funken Verstand im NRW-Strafvollzug?

Angesichts dieser Vorgeschichte erscheint es erstaunlich, dass die NRW-Behörden dem „brandgefährlichen“ Siegauen-Vergewaltiger ein weiteres gefülltes Feuerzeug in die Hände gaben. Peter Brock vom Bundesverband der Strafvollzugsbediensteten in Nordrhein-Westfalen betonte, Feuerzeuge für Raucher seien grundsätzlich in einer Zelle erlaubt. „Nur wenn Gefangene als selbstmordgefährdet gelten, werden sie in besonders gesicherte Hafträume verlegt, in denen sie keinen Zugriff auf Feuerzeuge mehr haben.“ Ein Schelm, wer Böses dabei denkt!

Eric X. auf Intensivstation – „Haut hin“!

Wie der stellvertretende Leiter der JVA Köln, Wolfgang Schriever, mitteilte, war in der Nacht zum Mittwoch Rauch aus der Zelle des Ghanaers bemerkt worden. Bei dem Feuer in der Zelle sei der Merkel-Zombie so schwer verletzt worden, dass er am frühen Morgen notoperiert werden musste. Die erheblichen Verletzungen seien ersten Informationen zufolge glücklicherweise nicht lebensbedrohlich – ein Tag auf der Intensivstation mit gesonderter Bewachung kostet den Steuerzahler zwischen 5.000 – 8.000 Euro!!

Der Gast der Kanzlerin: „You come out, bitch I wanna fuck you

Der Merkel-Fickling wurde im vergangenen Jahr nach der Vergewaltigung einer baden-württembergischen Touristin vom Landgericht Bonn zu elfeinhalb Jahren Haft wegen besonders schwerer Vergewaltigung und räuberischer Erpressung verurteilt. Er hatte im April ein junges Paar überfallen, das in der Siegaue in Troisdorf zeltete. Der Angeklagte schlitzte demnach nachts das Zelt auf, bedrohte das Paar aus Freiburg mit einer Astsäge, schrie dabei „You come out, bitch – I wanna fuck you“ , zog dabei seine Hose herunter und vergewaltigte die 23-jährige verängstigte Frau vor den Augen ihres Freundes. Postcoital flüchtete der schutzsuchende Geflüchtete dann von dannen.

Vor der Strafkammer zeigte sich Merkel-Ork Eric uneinsichtig in die Tat: Die ihn stark belastenden Spuren ignorierte Eric X. und beleidigte sein Opfer: „Wenn das Gericht sagt, die DNA passt, dann muss ich das Mädchen eine Prostituierte nennen.“ Und weiter durch seinen Dolmetscher: „Jeder, der dieses Mädchen unterstützt, das behauptet, vergewaltigt worden zu sein, ist der dreckigste Mensch auf Erden.“

Merkel-Fickling wird Deutschland erhalten bleiben – so oder so

Das Gericht stützte sein Urteil vor allem auf eindeutige DNA-Spuren, X.’s Spermaspuren wurde am Tatort gefunden. Das Urteil wollte Eric im Prozess jedoch nicht hinnehmen. Der Ghanaer hatte noch im Gerichtssaal durch seinen steuerfinanzierten Verteidiger Martin Mörsdorf „Revision“ eingelegt – dies betrifft auch eine theoretisch mögliche Abschiebung. „Die Frage der Durch­füh­rung der Ab­schie­bung wird sich erst nach Rechts­kraft des Ur­teils und Ver­bü­ßung eines Groß­teils der Stra­fe stel­len“, so sein Anwalt.

Für die Abschiebung nach Ghana ist jedoch nach der Dublin-Verordnung und „geltendem EU-Recht“ einzig und allein Italien zuständig. Falls Eric X. von Deutschland nach Ghana abgeschoben werden würde, hätte er ein klares Rückholungsrecht auf Kosten des Steuerzahlers.

Das Urteil muss erst rechtskräftig sein und Eric X. einen Teil seiner Haftstrafe in Deutschland abgesessen haben. In der Regel handelt es sich dabei um Hälfte der Haftzeit nach doppelter Anrechnung der Untersuchungshaft. Nach 4 Jahren könnte Eric X. dann zunächst nach Italien abgeschoben werden und postwendend mit neuer Identität wieder im Sozialparadies Deutschland „Asyl“ suchen. Sein Anwalt Martin Mörsdorf zeigt sich diesbezüglich zuversichtlich.

Deutschland: Rapefugees welcome!

Gutachter Dr. Wolfgang Schwachulla hatte Eric X. bescheinigt: Er sei voll schuldfähig – und hoch gefährlich. Man müsse bei Tätern wie ihm, die die Realität so verleugnen, von einer Rückfallquote von 40 bis 60 Prozent ausgehen. Das hätte man eigentlich bei der illegalen Einreise des Ghanaers schon prophezeien können.

Im Juni 2016 war Eric X. in einem „in Seenot geratenem Boot“ auf dem Mittelmeer aufgegriffen worden – ausgerechnet von einer kirchlichen Hilfsorganisation – die sich somit der kausalen Beihilfe zur Vergewaltigung an einem weiteren deutschen Mädchen schuldig machte.

Er kam in ein italienisches „Notaufnahmelager“ und stellte dort einen Asylantrag, der im Februar 2017 abgelehnt wurde. Daraufhin spazierte Eric X. am 9. Februar 2017 unbehelligt nach Deutschland weiter – Rapefugees welcome! Über mehrere Stationen kam die Vergewaltigungs-Fachkraft sodann nach Sankt Augustin in der Nähe von Bonn. Dort stellte er erneut einen Asylantrag, der mit Hinweis auf die Dublin-Regelung zunächst abgelehnt wurde. Aber selbstverständlich durfte Eric X. im lustigen Merkelstan erst einmal Bleiberecht genießen, denn er klagte gegen den Bescheid mit aufschiebender Wirkung. Der „Schutzsuchende“ gab zu Protokoll, er werde verfolgt, weil er in Ghana seinen Schwager erschlagen hatte und ihm daher die Todesstrafe drohe, die in Ghana letztmalig 1993 vollzogen wurde. Ein „Totschlagargument“ für die willkommensseligen NRW-Behörden, die Goldstück Eric mit offenen Armen aufnahmen und rundum versorgten.

Am 2. April kam dann der so genannte „endgültige Ausreisebescheid“. Einen Tag zuvor kam Eric X. im Campingzelt.

Am Aschermittwoch ist alles vorbei? Für Merkelgast Eric und den deutschen Steuerzahler noch lange nicht.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

189 KOMMENTARE

  1. Was ja auch nicht in der Zeitung stand:
    Der Macheten – Mann wurde am AG Bonn dem Richter vorgeführt: Spucktüte, Handschellen und Fußfesseln. 7 schwerbewaffnete Spezialkräfte dabei. Und was macht der Richter: Lässt ihn laufen!
    Nach 3 Stunden wurde er wieder eingefangen. Wahrscheinlich auf Intervention der STA.

  2. Ich Frage mich ob wir nun schon die 1 Billionen Marke € für den Merkel Wahnsinn erreicht haben!? Viel fehlen dürfte nicht mehr!

  3. Wäre gelogen wenn ich schreiben würde es tut mir um ihn leid!
    Denke sein Opfer wird das gleiche denken!

  4. Die Woelki-Käßmann Kirche hat uns also dieses „Prachtstück“ eines „Flüchtlings in unser Nest hinein geschissen, das Boot dieser Organisation gehört sofort an die Kette gelegt.

  5. Auch nicht schlecht. Mord ist jetzt auch noch ein Asylgrund. Mörder aller Welt, Deutschland wartet auf euch.

  6. Da haben wir uns aber ein besonders wertvolles Goldstück eingehandelt. Der wurde in seiner Heimat schon wegen Mordes gesucht.

  7. Also, sollte er nicht mehr aufwachen, so wäre der Schaden doch überschaubar…

    Wir können ihn bei gegebener Gesetzeslage (die wir dringend ändern müssen – und ändern werden!!!) nicht angemessen bestrafen. Mir scheint, er hat sich selbst gerichtet. Gut so.

  8. Der Umgang zivilisierter Humanoiden mit mörderischem Protoplasma („auf Augenhöhe“) ist von einer eklatanten Ungleichheit geprägt, wenn sich die Zivilisation aus zivilisierten Gründen nicht mehr verteidigt, sondern sich ganz zivilisiert, aber dafür mit gutem Gewissen abschlachten läßt.

    Vorbeugend und Deeskalierend… Andere nennen es Selbstmord. „Augenhöhe“ mit Primitivistan gibt es nicht.

  9. Rauchverbot für alle Strafgefangenen.

    Das ist zumutbar, ich selbst habe freiwillig
    mit dem Rauchen aufgehört. Von einem
    Tag auf den anderen, die schmerzloseste von allen Methoden.

  10. Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 14. Februar 2018 at 18:27

    Der Unterschied liegt nicht im Optischen, sondern eher im Olfaktorischen.

  11. Das waren gewiss auch wieder die bösen Polizisten, die den Neger in seiner Zelle abgefackelt haben. Wie bei dem anderen Neger, der sich auf seiner Matratze selbst geröstet hat, bis er recht dunkel war. (War das jetzt zuuu rassistisch?)

  12. In diesem Zusammenhang gefällt mir sogar Nahles Spruch von „in die Fresse kriegen“!

    Ich darf gar nicht an die beiden Opfer, das Studenten-Pärchen, denken!

  13. Und das am Mia-Valentnistag, dem Gedenktag der während der Merkelära durch „Flüchtlinge“ ermordeten und vergewaltigten deutschen Frauen und Mädchen!

  14. Ist schon Klasse, was dieser von jedem Nutzen massiv entkernte Heini dem deutschen Steuerzahler kostet. Zumindest dürfte das tief traumatisierte Paar eine gewisse Erleichterung spüren.

  15. solange auch noch eine deutsche pflegebedürftiger ( alte und hilflose ) Person in irgendeinem Pflegeheim unverschuldet lange im eigenen “ Schmutz “ liegt, ist es mir ganz egal, ob sich ausgerechnet dieser Neecher im Kerker selbst anbrennt und die“ Feuerwehr “ auf sich warten lässt

  16. Schließt ein Berliner Gefängniswärter eine Zelle auf, in der ein Neger sitzt und meint: „Hat wohl jebrannt hier, wa?“

  17. Mir kommen die Tränen.

    Hoffentlich machen die Linken da keine Oury-Jalloh-Nummer draus.

  18. Merkel hat die finstersten Gestalten aus Isengard und Mordor in unser schönes Auenland gebracht!

  19. Ouri Jalloh, der negerische Heilige der Linken, hat sich auch so abgefackelt. Der Typ ist heute in der stramm atheistischen Antifantenszene (atheistisch! hahaha! DIE!), also in der vernagelten linken Erlöserszene, ein neuer Heiliger, Märtyrer und Gottersatz.

    Soviel zu Linken und ihrem angeblich religionslosem Weltbild. Linke stehen mit ihren „Märtyrern“ und ihren verehrten Heiligen/äh, verehrten Toten, der katholischen Kirche übrigens weitaus näher, als sie es je zugeben wollten…

  20. Gibt’s eigentlich Aussagen zu seiner kognitiven Verfassung? Dissozial, das war klar. Aber mir scheint er doch auch ein wenig eingeschränkt, um nicht zu sagen debil.

  21. Johannisbeersorbet 14. Februar 2018 at 18:34

    „Ourih Jalloh“ – du nimmst mir das Thema aus dem Mund….

  22. Kann man das nicht irgendwie hinkriegen, dass das Goldstück den Rest seiner Strafe in Merkels Schlafzimmer verbringen kann? Das wäre doch eine sogenannte win-win-Situation. Merkel liebt ihre Goldstücke und Goldstück liebt Merkel.

  23. OT

    DAS soll heute in Deutschland noch mysteriös sein? Es ist das Übliche, das was man mit grimmiger Erwartung täglich serviert bekommt.

    „Mann ermordet Frau“ (vom vollendeten bis zum versuchten Mord) ist doch das „tägliche Brot“ der Medien in Deutschland.


    „Leiche in Gröbenzell

    Mysteriöse Tatumstände: Mann (27) ermordet Frau (40)“

    https://www.focus.de/regional/muenchen/muenchen-mysterioese-tatumstaende-mann-27-ermordet-frau-40_id_8469007.html

  24. Schmusille 14. Februar 2018 at 18:36

    @cendrillon 18:31 ????

    Habbe er mache wolle gudde Suppe vun dem Gefängniswärta

  25. Frei nach Johnny Crash … and it burns burns burns that ring of fire. Fachkräfte, zu blöd um Feuer zu machen.
    Ab nach Süditalien, dort wird ihm geholfen. Wer dort eine einheimische Braut beglückt, hat danach keine Kronjuwelen mehr.

  26. ***Eilmeldung***Eilmeldung***Eilmeldung***Eilmeldung****Eilmeldung****Eilmeldung****

    Eilmeldung und passend zum Thema -Erneut Kalifat-NRW!


    Angela Merkels Männer locken minderjährige Schülerinnen in einen Wald bei Essen und vergewaltigen sie dort!

    https://web.de/magazine/panorama/gruppe-junger-maenner-schuelerinnen-vergewaltigt-32803012


    Da kann Guido Reill gleich übernehmen und zusammen mit dem Frauen Widerstand Bottrop Sofortmaßnahmen einleiten.

  27. Da de der ja „gestanden“ hat in Ghana seinen Schwager ermordet zu haben, und es dort noch die Todesstrafe gibt, wird er wohl in Deutschland bleiben.

    Nach der Haft kann er dann fröhlch weiter deutsche Frauen vergewaltigen.

    In der BKA Statistik 2016, 2 % der Bevölkerung sind Asylbewerber, Gedudete oder Ausreisepflichtige. Bei Gewalttaten, Vergewaltigung, Mord, Totschlag, gefährliche Körperverletzung sind es 14 %.

  28. Dr.Jeckyl 14. Februar 2018 at 18:12

    Der Macheten – Mann wurde am AG Bonn dem Richter vorgeführt: Spucktüte, Handschellen und Fußfesseln. 7 schwerbewaffnete Spezialkräfte dabei.
    *******************************

    OMG!
    Wie hält man den denn dann im Gefängnis?
    Die Vollzugsbeamten tun mir leid.

    Da fällt mir ein; ich hatte einmal Anfang der 60er Jahre des letzten Jahrhunderts in einem kleinen Dorf das Vergnügen, vom Bürgermeister die Unterbringung des Gemeindebullen vorgeführt zu bekommen.
    Der war angekettet in einem durch Mauern abgetrennten Teil des Stalls untergebracht; gefüttert wurde durch ein kleines Fenster im Mauerwerk. Das hat mich damals sehr beeindruckt.

  29. ab, nach Hause, mit dem Schwagermörder. Dort kann er dann auch noch etwas Nachschlag für die Vergewaltigung bekommen. Und dann schöne Jahre im afrikanischen Knast!

  30. Es war nicht das erste Autocafé des ghanesischen Ganoven: Bereits während seiner Untersuchungshaft hatte der Merkel-Ork im Frühjahr 2017 schon einmal Feuer in seiner Zelle gelegt. Als ihm JVA-Bedienstete damals das Feuerzeug wegnehmen wollten,(…)

    Hallo @ PI
    Was ist ein Autocafé ?
    Hat sich der Neger selber Kaffee gekocht? Und wieso braucht man dazu ein Feuerzeug?
    Hat er auf offenem Feuer Kaffee gemacht? Oder im Auto Café getrunken?

    Oder war’s doch das Autodafé?

    😀

  31. Hoffentlich steht nicht noch ein dusseliger Krankenpfleger auf dem Beatmungsschlauch von diesem Goldstück. 😀
    Ich stelle mir gerade vor was die Bullen in Russland mit dem Goldstück gemacht hätten nachdem er sie angegriffen hatte.
    Danach bräuchte der Typ kein Feuerzeug mehr.

  32. Also wenn ich hier gerade so mal zusammenrechne was heute schon wieder an Vergewaltigungshorror über den Ticker läuft, da fühle ich mich an die Sylvesternacht erinnert.

  33. Da können wir aber froh sein, dass er noch lebt. Die Linke hätte sofort einen neuen Märtyrer gehabt. Das klappt doch seit dem besoffenen, drogensüchtigen Frauenbetatscher Oury Yalloh ganz vorzüglich.

  34. Im Idealfall hat er sich seinen ** auch geröstet; dann ist es wenigstens ein Vergewaltiger weniger. Kosten wird uns der Typ, Monat für Monat, Jahr für Jahr.

  35. Pazifist in Rage 14. Februar 2018 at 19:05

    Nahles krakeelt grad auf ntv….
    Das ist echt Hardcore….

    Keine Sorge, es nibbelt gleich ab.
    Kurz vor Kehlkopfimplosion. 😀

    omg jetzt kommt die eigene Krankengeschichte…..

  36. War heute den ganzen Tag auf der Piste Skifahren. Gut, Sonne, Schnee, Spaß, aber total unbunt. Furchtbar. Kein NAFRI, kein MUFL, kein Moslem, kein Kopftuch, kein multiresistenter Keim auf dem Lift, kein Fäkalkeim im Kaiserschmarrn, kein HIV-Tierchen auf der Toilette! Was machen die eigentlich alle in ihrer Freizeit?

    Ah, brennen. Und welcher Depp hat den gelöscht?

  37. Schaut euch das Bild an. Von hier aus betrachtet, sitzen gerade etwa 15 dieser Sorte mir schräg gegenüber. Einer davon ist „King Magic“, den hier jeder in seinem Handy gespeichert hat, der Drogen aller Art konsumiert. Der streitet sich gerade mit „David“, seinem besten Mitarbeiter, der in einer wunderschönen Wohnung hier gleich am Platz wohnt, welche natürlich nicht er bezahlt, sondern der Steuerzahler.

    David kam gerade aus Gambia zurück, besuchte mal wieder seine Familie. Soll heißen: in Deutschland ist es halt kalt, Umsatz macht man eh eher im Frühling, Sommer. Aus Gambia musste er flüchten, weil man dort nicht überleben kann, wenn man nicht in Berlin eine hohe dreistellige Summe Gewinn pro Tag mit Drogenhandel machen kann.

    „Magic“ darf nur deshalb hier bleiben, weil er ein Kind mit einer nicht wirklich attraktiven Tante hat, die aber auf Unterhaltszahlungen vergeblich wartet.

    Ein Sittengemälde aus Berlin Friedrichshain. Nun kommen gerade die Araber. Melde mich später nochmal wieder!

  38. VivaEspaña 14. Februar 2018 at 19:11

    Pazifist in Rage 14. Februar 2018 at 19:05

    Nahles krakeelt grad auf ntv….
    Das ist echt Hardcore….

    Keine Sorge, es nibbelt gleich ab.
    Kurz vor Kehlkopfimplosion. ?
    ——————————————-
    Jep, hehe, sie gibt alles….

  39. Fast Alles richtig gemacht, Herr X. !! Wohl jeder Gutachter wird erkennen, dass es sich um einen Selbstmordversuch gehandelt hat. Und das bedeutet: Raus aus dem bösem Gefängnis und rein in eine kuschelige Psycho-Betreuung. Und da Kranke nicht abgeschoben werden – hurra! Dauerkarte für den Aufenthalt in Deutschland!

  40. Viper 14. Februar 2018 at 19:16

    Cendrillon 14. Februar 2018 at 19:00

    heute · Mi, 14. Feb · 20:15-21:45 · Das Erste (ARD)
    FilmMittwoch im Ersten
    Aufbruch ins Ungewisse

    Die DDR1-Degeto-Flüchtilantenschmonzette, die in folgender Disziplin antritt:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Die_schlechtesten_Filme_aller_Zeiten
    ——————————————–
    Der Orginaltitel dieses Machwerkes lautet vermutlich „Sharknado VI“

    Also auf die Schlefaz-Filme lass ich nichts kommen. Die animierten Riesenschlangen und Dinosaurier, die regelmässig amerikanische Teenies auf Highschoolparties heimsuchen, haben was für sich.

  41. kostet doch nichts, geht nur von einer Hand in die andere Hand, Geld wechselt nur den Besitzer !!

  42. Pazifist in Rage 14. Februar 2018 at 19:17
    Jep, hehe, sie gibt alles….

    Der Schwellkopp wird auch immer röter.
    Bei dem Übergewicht ist der Schlaganfall nicht fern…

    😯

  43. Die Frage muss trotzdem erlaubt sein, was für ein Hajupaj der Freund des Vergewaltigungsopfers ist…tatenlos dem Black-und-Decker zuzuschauen…

  44. Die Scharia Proll Partei hat echt fertig.

    Stinkefinger Gabriel Das Pack zitiert sein Kleinkind, A. Na(h)les erzählt ihre Krankengeschichte.
    Chulps-Hü&Hott is wech. Groschek will in NRW Brücken bauen: Wir sind Brückenbauer.
    Jaja, die Leverkusener Brücke.

    😯

  45. Wenn es keine unchristl. Haßrede
    wäre, wünschte ich dreimal u. laut,
    der Teufel möge ihn holen.

  46. Möge das Schicksal Gerechtigkeit walten lassen! Und dem deutschen Volk die durch nichts zu rechtfertigenden Kosten dieses Merkelgastes ersparen. Hoffentlich geht er drauf

  47. “ Marie-Belen
    14. Februar 2018 at 18:55
    Dr.Jeckyl 14. Februar 2018 at 18:12

    Der Macheten – Mann wurde am AG Bonn dem Richter vorgeführt: Spucktüte, Handschellen und Fußfesseln. 7 schwerbewaffnete Spezialkräfte dabei.
    *******************************

    OMG!
    Wie hält man den denn dann im Gefängnis?
    Die Vollzugsbeamten tun mir leid.“

    So wie den Typ in dem Film Con Air 😉

  48. Und die Dreckslinken werden wohl wie bei dem Zellenbrand von Oury Jalloh wieder den Beamten die Schuld geben, die diesmal aber richtig ihr Leben schwer riskiert haben. Einmal habe die auch bei uns vor einem Spiel Flugblätter in der Fussgängerzone mit „Er wurde ermordet“ verteilt. SO ganz an das Stadion haben die sich da noch nicht herangetraut. Eine junge Tussi aus unserem Block lief damit rum und war voll überzeugt. Die scheiss Propaganda hat da ihre Wirkung gezeigt.

    Das ist auch wieder toll ! „ein Tag auf der Intensivstation mit gesonderter Bewachung kostet den Steuerzahler zwischen 5.000 – 8.000 Euro“.
    Und genügend Landsleute warten auf die Genehmigung deutlich günstigerer Behandlungen – welche sie sich trotzdem nicht aus eigener Tasche leisten können – und rennen bei den Krankenkassen gegen eine Wand der Arroganz und Ignoranz. Aber der erhält feine Leistungen, ohne sie jemals abarbeiten zu müssen.
    Und seine Landsleute erhalten allesamt eine Krankenkassenkarte zur freien Behandlung beim Arzt ihrer Wahl. Zudem dürfen die sich noch die Krankenkasse aussuchen. Eine Frechheit sondergleichen ist das.

  49. laßt diese Pfeiffen bloß nicht an einen Brückbau ran, die Leverkusener Brücker wird gebraucht !

  50. Schade, nächstes Thema.

    Zigeunerbande vergewaltigt mehrere Mädchen:

    Tatorte in NRW Gruppenvergewaltigung – ein Verdächtiger untergetaucht
    Stand: 17:56 Uhr | Lesedauer: 3 Minuten

    Eine Gruppe junger Männer soll mehrere Mädchen in Gelsenkirchen und Essen vergewaltigt haben. Drei Tatverdächtige sitzen in Untersuchungshaft, einer ist untergetaucht. Die Polizei geht von weiteren Opfern aus.

    Die Täter gingen brutal vor: Sie lockten Mädchen im Ruhrgebiet unter einem Vorwand in eine Falle und vergewaltigten sie. Die Ermittler gehen von mindestens sechs Fällen in den vergangenen Monaten aus, in denen Schülerinnen Opfer von Sexualstraftaten geworden sind. Drei tatverdächtige Männer sitzen in Untersuchungshaft, ein weiterer ist untergetaucht, gegen einen fünften liegt derzeit kein Haftbefehl vor.

    Die Taten folgten an entlegenen Orten auf zunächst vermeintlich harmlose Treffen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Zum Teil kamen die Treffen über Kontakte im Internet zustande. „Die Täter wollten schon im Vorfeld das Vertrauen der Mädchen gewinnen und sie emotional an sich binden“, sagte Ulrich Schmitz vom Kriminalkommissariat in Essen.

    Die drei Verdächtigen, die derzeit in Untersuchungshaft sitzen, sind 19 bis 23 Jahre alt. Die Ermittler werfen ihnen Vergewaltigung, versuchte Vergewaltigung und sexuelle Nötigung vor. Nach einem 18-Jährigen wird mit einem Foto gefahndet. Gegen einen 16-Jährigen, dessen Name und Aufenthaltsort der Polizei bekannt sind, werde ebenfalls ermittelt, aus Altersgründen liege aber kein Haftbefehl vor.
    Ermittler werteten Handy-Chats aus

    Die erste Festnahme erfolgte schon am 17. Januar, einen Tag nach dem jüngsten bekannten Fall. Weiteren Verdächtigen sei man durch die Auswertung von Handy-Chats auf die Spur gekommen.

    Allerdings sind den Ermittlern bislang erst drei der Opfer namentlich bekannt. Die jeweils 16-jährigen Mädchen hatten selbst Anzeige erstattet. Die Polizei Essen ruft deshalb dringend weitere betroffene Mädchen auf, sich zu melden.

    Die Ermittler gehen davon aus, dass die Gruppe in wechselnder Tatbeteiligung für die Sexualstraftaten verantwortlich ist. Die mutmaßlichen Täter sollen über soziale Netzwerke oder Bekannte Kontakt zu den Mädchen aufgenommen haben. Die Vorgehensweise sei stets ähnlich gewesen: Zunächst habe sich ein junger Mann der Gruppe mit dem jeweiligen Mädchen getroffen. Dann seien drei weitere Männer dazugekommen, um mit einem Auto gemeinsam durch die Stadt gefahren.

    Alle Tatverdächtigen kommen aus Gelsenkirchen

    „Dabei wurde den Mädchen unter einem Vorwand das Handy abgenommen, um sie hilflos zu machen“, sagte Schmitz. Schließlich sei ein entlegener Ort angesteuert worden, wo das Mädchen zu sexuellen Handlungen gezwungen wurde. Die Tatorte waren demnach Essen und Gelsenkirchen.

    Nach den bisherigen Ermittlungen hat es jeweils im Dezember 2017 und im Januar 2018 eine Vergewaltigung sowie im Januar eine versuchte Vergewaltigung gegeben. Den Fahndern ist wegen der Chat-Verläufe außerdem ein vierter Fall im November 2017 bekannt, bei dem sie das Opfer aber noch nicht namentlich kennen. Außerdem gehen die Ermittler von zwei weiteren Fällen im Januar 2018 aus. Die mutmaßlichen Täter kommen aus Gelsenkirchen und besitzen alle einen deutschen Pass. Einer der Männer gab der Polizei gegenüber an, zur Gruppe der Sinti zu gehören.

    https://www.welt.de/vermischtes/article173563401/Gruppe-junger-Maenner-soll-Schuelerinnen-in-NRW-brutal-vergewaltigt-haben.html

  51. grad gelesen – nicht lebensbedrohlich – ich könnte kotzen. wieso darf ich den nicht einfach abknallen, wäre für unser land und volk das einzig richtige

  52. Die Ermordung des Verwandten, dann die Vergewaltigung. Und wer weiß, was noch so alles.
    Der Brand und das Koma jetzt…“Instant Karma“ könnte man das vielleicht nennen…
    Was die Kosten angeht, die der gefährliche, überflüssige und unnütze Typ verursacht: Abartig. Die gehen aber auf´s Konto der Umvolker, die so einen Fremdkörper hierherholen.

  53. @ Cendrillon 14. Februar 2018 at 19:00
    Danke für den Link – man beachte Staffel 1 Nummer 9
    „Orcs – Sie kommen, um uns alle zu töten“
    passt ja dann hier wieder zum Thema

  54. zur Vergewaltigung durch die Zigeunerbande

    Man war glücklich einen Weißen als Vergewaltiger abbilden zu können, damit alle glauben, es war ein Deutscher.
    Hat der Vergewaltiger das Aussehen eines Migraten, wird selbstverständlich kein Foto veröffentlicht.

    Typisch Lügenpresse !

  55. Dieser Fickling soll doch bitte auf der Intensivstation über den Jordan gehen ( abkratzen ).
    Das Problem wäre weg und ein Platz auf der Intensivstation wieder frei, für Leute die es wirklich nötig haben nach einem Unfall, Krankheit usw.
    Der Neger kostet uns nur Geld also weg mit dem Typ.

  56. Hoffentlich ist sein Schwarzes Gehänge so sehr entstellt , das er es nie wieder benutzen kann .
    Dieses dreckige Tier.
    Er soll sein lebenlang leiden.

  57. Der sadistische schwule minderjährige Knabenmörder JÜRGEN BARTSCH wachte wegen eines „Anästesiefehlers“ nicht mehr aus der Betäubung anläßlich einer Kastration wieder auf.
    Ansonsten hätte der sehr wahrscheinlich nach der Haftentlassung weitergemordet?
    Schließlich hatte BARTSCH ja vor Gericht zugegeben niemals mit dem Morden aufhören zu können.
    Dieser ERIC scheint dazu noch geistig depriviert zu sein?
    Und ist deshalb gemeingefährlich!
    So einer hätte niemals unsere Grenzen überschreiten dürfen!
    Bei BARTSCH sprachen sich 1968 die Richter im Urteil noch knallhart für den Schutz der Bürger aus, rechneten BARTSCH noch den Mordversuch an einem 5. Knaben, welcher entkommen konnte, als vollendeten Mord an.
    Und verurteilten den 19 Jährigen zu damals noch echtem LEBENSLANG!

  58. OT YÜCEL KOMMT GARANTIERT FREI.
    Nach den unbedachten Äusserungen seiner kleinen Tochter – wofür nur der Vater nicht aber das Kind sich beim haarigen Martin entschuldigt hat – kämpft der Gabriel, Pack mit dem Rücken zur Wand ums nackte Überleben. Ein humanitärer Erfolg muss her, sonst droht Packs Abstieg von den Privilegien der Nomenklatura ins Prekariat der Economy Class. Die Türkei hat mit dem Welt-Journaille Denis Yücel das beste Faustpfand was man sich denken kann. Pack hätte „alles getan“ um D.Y. frei zu bekommen. Das mit der von Yilmaz in Tiramisu versteckte Feile hat jetzt offenbar geklappt. Wir müssen also in Kürze mit drei bösen Überraschungen rechnen:
    1. Yücel kommt bald frei und kann sein Unwesen wieder betreiben,
    2. Der Gabriel, Pack bleibt Aussenminister von Nahles Gnaden,
    3. Die Einzelheiten des Kuhhandels bleiben Verschlusssache.
    https://www.n-tv.de/politik/Gabriel-pocht-auf-Yuecel-Freilassung-article20284497.html
    Über die Zustände in der Familie Gabriel, Pack kann man nur mutmassen. Wenn schon das Fräulein Töchterchen sich in warmen Worten wie „Mann mit den Haaren im Gesicht“ – als wäre es Adolphe Hitler! – äusserte dann möchte ich nicht wissen wie die biologischen Eltern sich zu dem ehemaligen mutmasslichen Bundeskanzler äusserten. Andererseits kann der Gabriel, Pack auch als Bauchsprecher für das Töchterchen fungiert haben und ist sein Zitat die reine Unwahrheit. Kommt öfters vor bei quereinsteigenden Aussenminister wie wir in NL wissen.

  59. Johannisbeersorbet 14. Februar 2018 at 18:34

    Mir kommen die Tränen.
    Hoffentlich machen die Linken da keine Oury-Jalloh-Nummer draus.
    —————————
    —————————

    Das war mein erster Gedanke, nachdem ich den Artikel gelesen hatte.
    Und am Ende werden sie einem Polizisten die Schuld in die Schuhe schieben sowie Eric-Kwame-Andam-X-Straßen und -Plätze fordern.

  60. „Stop Soros“-Gesetze

    Orban will totale Kontrolle über Flüchtlingshelfer

    Die rechtskonservative Regierung von Premier Viktor Orban unterstellt dem US-Milliardär George Soros, die Einwanderung von Muslimen nach Europa bewusst zu organisieren und zu finanzieren.

    http://www.krone.at/1640947

    Respekt, Herr Orban! Ein erster Ansatz, um diesen Verbrechern endlich ihr kriminelles Handwerk zu legen, das mittlerweile zu einem Milliardengeschäft für sie geworden ist.

  61. Der Her Neger sieht doch gar nicht so schlimm aus.
    Seine Gene bewerkstelligten wohl eine Spontanheilung.
    Oder ist das wieder ein Symbolbild?

  62. Der Bericht paßt zum MERKEL-Irrenhaus, früher „Deutschland“ genannt, wie die Faust aufs Auge.

    Dabei wäre – rein hypothetisch gesprochen – „fliegendes Blei“ doch die erheblich kostengünstigere Variante gewesen, sich eines solchen Problems zu entledigen.

    Das MÖNTSCHNRÖCHTE®-Gedöns ist – neben Schweden – nirgends so ausgeprägt, wie im MERKEL-Irrenhaus

  63. „Camping-Vergewaltiger Eric X. nach Zellenbrand im Koma“. Keine voreilige Freude bitte! Es besteht keine Lebensgefahr. Das ist ein medizinisch initiiertes Koma! Er wird bald wieder aufwachen…!

  64. ich.will.weg.von.hier 14. Februar 2018 at 20:20
    Johannisbeersorbet 14. Februar 2018 at 18:34

    „Mir kommen die Tränen.
    Hoffentlich machen die Linken da keine Oury-Jalloh-Nummer draus.“

    Diese Hoffnung ist vergeblich. Wie bei Our-Jalloh wird das Verfahren eingestellt und wiederaufgenommen bis der jeweilige Sachverständige einzig das Wachpersonal der Tat überführt und der Neger als unbefleckt empfangen ausgemacht hat. Das nennt sich im Englischen „a fishing expedition“.

  65. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 14. Februar 2018 at 18:50

    Angela Merkels Männer locken minderjährige Schülerinnen in einen Wald bei Essen und vergewaltigen sie dort!

    Komisch, im Polizeibericht fahnden sie nach noch einem 4ten Täter „Dean Martin Lauenburger“, von dem es sogar ein Fahndungsfoto gibt:

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11562/3867533

    Interessant wäre es zu wissen, welche Nationalität(en) die anderen 3 – breits im Knast sitzenden – haben.

  66. Ich habe ihm vorher schon das Schmoren in der Hölle gewünscht.Manche Wünsche gehen auch in Erfüllung.

  67. Man soll ihn der in seiner Zelle rauchen lassen und immer schön mit Feuerzeugen versorgen und Gas in der Nachfüllflasche gleich dazu, eine schöne, dicke Strohmatratze und damit er sich besser integriert eine Bild an jedem Tag des Jahres.

  68. Mein ehemaliger Beichtvater und Seelsorger- jetzt Exzellenz Beinhard Kardinal Marx – hätte gesagt auch Eric Kwame Andam X sei ein Geschöpf Gottes. Gott als kurpfuschender Schöpfer. Ich bin also aus guten Gründen nicht länger katholisch. Aber ganze Volksstämme glauben noch immer dass wenn EKAX. in der Beichte aufrichtig Reue zeigt er nach einer Penitenz von zwei Vater Unsern und nach einer kurzen Läuterung im Fegefeuer als Unschuldslamm in die Ewigkeit eingeht. Mögen auch sie selig werden. Amen.

  69. Wäre es übrigens allzu vermessen, wenn der Eine oder die Andere aus der
    Partei AfD (parlamentarisch, natürlich) eine sogenannte Gesetzesvorlage
    einbraechte im GröBTaZ mit der Zielsetzung der Entlassung von straffälligen
    Nicht-und-niemals-Deutschen aus deutschen Knaesten und Verbringung
    selbiger in ihre Heimat ?

  70. Für Schwerstbrandverletzte gibt es jährlich Rettungsübungen. Spätestens seit dem Unfall von Rammstein 1988. Seither ist klar: Im Notfall hat Deutschland, auch 2018, maximal 179 (NUR !!!!) Betten für Schwerstbrandverletzte. Das ist Hochleistungsmedizin – aber im Angesicht der eingefallenen Barbarei kann die auch nicht dagegen anleisten. Islamischen und Afrikanischen Massenmördern ist das recht egal…

    https://www.verbrennungsmedizin.de/zentren.php

    https://www.google.de/search?ei=25KEWp-EMs_cwQK76b3YBg&q=Brandverletzte+betten+anzahl+Deutschland

    Es ist immer noch nicht genug Leuten klar, was in Deutschland im Fall eines typischen islamischen Massenmords droht: Der Kollaps der Medizin, an die wir bisher glaubten.

  71. Selbst zum Feuermachen zu doof.
    Man sollte in solchen Fällen ruhig noch 5 min warten. Echte Kunst braucht eben ihre Zeit.

  72. Marnix vor einigen Minuten
    Jahrelang schätzte ich ihre Beiträge. Heute ist wohl Enthaltung bzgl. dessen
    angesagt. Gotteslästerung soll es richten. Ich bin mir sicher, auch Sie werden
    noch zum Glauben finden.

  73. Maria-Bernhardine 14. Februar 2018 at 19:40

    @ Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 14. Februar 2018 at 18:50

    ZIGEUNER
    https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/vergewaltigung/polizei-sucht-taeter-54804934.bild.html
    „Einer der Männer gab der Polizei gegenüber an, zur Gruppe der Sinti zu gehören.“
    https://www.welt.de/vermischtes/article173563401/Gruppe-junger-Maenner-soll-Schuelerinnen-in-NRW-brutal-vergewaltigt-haben.html

    Alle Merkel Gäste lassen sich im Grunde genommen auch unter dem Dachbegriff Zigeuner zusammenfassen.

  74. seegurke 14. Februar 2018 at 20:44

    Ich habe ihm vorher schon das Schmoren in der Hölle gewünscht.Manche Wünsche gehen auch in Erfüllung.


    Bis jetzt ist der Braten erst zu 30 % durch!

  75. Kassandra 14. Februar 2018 at 20:03
    zur Vergewaltigung durch die Zigeunerbande
    Man war glücklich einen Weißen als Vergewaltiger abbilden zu können, damit alle glauben, es war ein Deutscher.Hat der Vergewaltiger das Aussehen eines Migraten, wird selbstverständlich kein Foto veröffentlicht.
    Typisch Lügenpresse !

    ———–
    in der Freundesliste des Gesuchten gibt es einen Gleichnamigen – Türke..

  76. Die Mutti dieses Goldstücks, heute mal wieder in der schicken kackbraunen Jacke, sagt übrigens immer noch: wir faffen daff.
    Und dass sie es nichts gibt, was sie anders machen würde.
    Hohn und Spott für die Opfer, denen sie zum Abspielen weihnachtlicher Lieder auf der Blockflöte rät.
    Läuft anscheinend alles nach Plan.

  77. Sich selbst aus Überzeugung anzuzünden ist schon eine imposante Leistung,
    ich erinnere da nur an den Mönch, dessen Bildnis in die Geschichte eingehen
    wird. Oft denke ich aber auch an Verzweiflung, und die unausweichliche
    „Psychische Störung“ die man unseren Neubürgern ja gleich mit in den
    Asyl-Antrag schreibt… schwer zu beurteilen.
    Letztlich wird sich wohl herausstellen, dass Neo-Nazi-Polizisten aus dem
    Osten Deutschlands, dem Inhaftierten einfach zu viel Brandmittel
    zugestanden haben. Ihrer Aufsichtspflicht sind sie auf jeden Fall nicht
    nachgekommen, und daher Schuld an dieser Tragödie.
    Frau Göring Eckhard, wird vermutlich feststellen, dass die inhumane
    Politik den Neubürgern keine Wahl lässt, als Frauen zu vergewaltigen,
    und sich im Anschluss dessen, so schwer zu verletzen, dass eine
    Abschiebung bis auf weiteres unterbleibt…

  78. OT

    So dürften zumindest in NRW und Berlin junge „deutsche“ Männer bereits jetzt überwiegend aussehen:

    https://www.youtube.com/watch?v=H2hGrsExuyc (schärfste Videowarnung!)

    Für die paar in diesen Multikultihöllen noch existierenden biodeutschen Frauen sind diese virilen Gewinnertypen, gutaussehend, wohlriechend, intelligent, kultiviert und gebildet, ganz bestimmt wahre Leckerbissen 😉

  79. Man muss von einem mutmaßlichen Straftäter sprechen, da die Anwälte – auf Kosten des Steuerzahlers – Revision eingelegt haben.

    Man könnte im allgemeinen sagen, dass ein versuchter Suizid auf ein tiefes Trauma, Depressionen oder im Volksmund einen sog. Knall schließen lässt.

    Im Revisionsverfahren ist nach der Genesung, die sicher Vorbildlich – auf Kosten der Steuerzahler – mit Rehabilitation und allem Drum und Dran – das Geagte zu berücksichtigen. Das Vorurteil könnte aufgehoben werden. Nach einer sanften Therapie wird der mutmaßliche Straftäter soetwas sicher nie mehr tun.

  80. Marnix 14. Februar 2018 at 20:36

    ich.will.weg.von.hier 14. Februar 2018 at 20:20
    Johannisbeersorbet 14. Februar 2018 at 18:34

    „Mir kommen die Tränen.
    Hoffentlich machen die Linken da keine Oury-Jalloh-Nummer draus.“

    Diese Hoffnung ist vergeblich. Wie bei Our-Jalloh wird das Verfahren eingestellt und wiederaufgenommen bis der jeweilige Sachverständige einzig das Wachpersonal der Tat überführt und der Neger als unbefleckt empfangen ausgemacht hat. Das nennt sich im Englischen „a fishing expedition“.

    Das glaube ich auch, die linken Xenofetischisten brauchen keine Fakten, wenn es darum geht, den Rapefugee als Reinkarnation von Malcolm X. auszurufen.

    Und bitte, keine Witze über Geräucherte.

  81. seid mal ehrlich … hättet ihr das zugelassen vor euren Augen, was dieses NegerstückScheixxx gemacht hat ?

  82. ARD heute wohl abendfüllend. Beschämt zieht der Leser sich zurück.
    Sind sie wirklich so hartgesonnen, die PI-Leser und -schreiber als dass sie nicht
    erkennen würden? Dem System-Fernsehen werden heute die Eier geleckt. Scham.

  83. Gegen was wollen seine Verteidiger denn noch Revision einlegen? Gegen die Zeugenaussagen oder gegen den DNS-Test? Klarer kann eine Schuld doch gar nicht mehr erwiesen sein.

    Oder sollen die Revisionen einfach bis in alle Ewigkeiten wiederholt werden, bis die entnervten Richter den Vergewaltiger freilassen und der danach in Deutschland mit neuer Identität lebenslang bestens versorgt wird?

  84. Richterin Mabel Jansen aus Südafrika

    „Bis heute habe ich noch kein schwarzes Mädchen getroffen, das mit rund zwölf Jahren nicht vergewaltigt wurde“, schrieb die Richterin vom Gericht in Pretoria. In einem anderen Kommentar hieß es: „Mord ist auch kein großes Thema. Und Gruppenvergewaltigungen von Baby, Tochter und Mutter sind vergnüglicher Zeitvertreib“.

    http://www.rp-online.de/panorama/ausland/suedafrika-richterin-vergewaltigung-ist-teil-der-kultur-der-schwarzen-aid-1.5965365

  85. nicht die mama 14. Februar 2018 at 21:42

    Und bitte, keine Witze über Geräucherte.

    Ochhhhh… nix „Bushmeat“? Das empfinde ich als streng diskriminierend, Jawollja!, weil inzwischen in jeder Hollywood-Schmonzette, von schwarz besetzten Hollywood-Gewerkschaften abgesegneten Serien irgendeine Bushmeat-Schweinerei Thema ist. Kommt ja nix von nix!

    http://www.imdb.com/title/tt6365148/

    Holla, die Waldfee – die Episode fällt auch Guties auf:

    https://hiddenremote.com/2017/05/02/bull-season-1-episode-20-preview-make/

  86. …wenigstens…
    mehr fällt mir dazu nicht ein.

    „30 Prozent“…
    …in Verbindung mit Intensivmedizin ist die Sterblichkeitsrate vermutlich (eher) gering.

  87. ReissfesterGalgenstrick 14. Februar 2018 at 22:15
    „@ int
    *Pruuuust*
    Jetzt hob i moi koffe uff die Hoss gschütt“

    …Elend!…

  88. Eine gute Lösung, die das Vergewaltigungsmonster da gewählt hat. Leider hat er den deutschen Steuerzahler viel Leid und viel Geld gekostet. Hoffentlich krepiert rt bald, damit wir für diesen gefährlichen und saublöden Eindringling nicht noch mehr Intensivstation zahlen müssen. So gehr aber erst mal keine Gefahr von ihm aus. Vielleicht sollte man solche Gefangenen in speziellen Zellen einsperren, wo sie zündeln, spucken, bluten nach Herzenslust können ohne grossen Schaden anzurichten. Nackter Beton, eine Tür und kein Dach und keine Heizung.

  89. Ich war mal nicht so. Das hat sich seit der Merkel Invasion geändert.

    Kein Mitleid mehr mit Vergewaltigern.. Ob schwarz, braun oder weiss !!!!!

  90. Babieca 14. Februar 2018 at 18:27

    Jetzt ist es aber bald ausgereizt. Gibts noch was vor dem Protoplasma. Weiß ich jetzt nicht. Protoplasma ist ja nicht mehr gebräuchlich und erinnert nicht jetzt mehr an Seancen.
    Jetzt bin ich natürlich motiviert was über das Innere des Zellkerns zu studieren (aber ersr morgen). Das muß ja zetzt detaillierter beschrieben sein. Vielleicht kann man den Merkel-Ork dann noch einige Ebenen exakter fassen.

    PS: ich mache den Merkel-Orks nicht unbedingt Vorwürfe. Sie haben hal schlechte genetische und schlechte soziale Voraussetzungen für die Teilnahm an einer Zivilisation. Aber so lange die nicht gegeben sind, müßten sie halt draußen bleiben.

  91. Ballermann 14. Februar 2018 at 21:45
    Nein. Ich habe gelernt, mich zu wehren. Und das ist auch gut so.

    Simbo 14. Februar 2018 at 22:22
    Geht mir absolut genauso. 100% Zustimmung.

  92. Wer schon immer wissen wollte, warum Ausländer in der Regel geringer bestraft werden, als ein Deutscher, liefert die BILD evtl. ein paar Argumente:

    Die Urteilsbegründung

    Der Richter sagte bei der Urteilsbegründung: „Für ihn spricht wenig, aber nicht nichts.“ Damit sei gemeint:
    ? Eric X. sei offiziell nicht vorbestraft
    ? Weil er keine Sprachkenntnisse hat, gelte er als Ausländer als besonders haftempfindlich
    ? Sein Verbrechen sei eine Spontantat gewesen

    http://www.bild.de/regional/koeln/vergewaltigung/siegauen-vergewaltiger-53596424.bild.html

    Ein ausländischer Sexualverbrecher ist also besonders HAFTEMPFINDLICH, weil er keine Sprachkenntnisse hat…

    …das muss man sich mal reinziehen.

    Da muss man sich nicht wundern, warum die Ausländer vor deutschen Gerichten die Kuscheljustiz erfahren…

  93. Ich will nicht wissen wie viele von solchen Typen frei in Deutschland rum laufen . Tickende Zeitbomben.

  94. Das wären bestimmt „Rechte“
    Somit: Hautverpflanzung, Rheaterapie, psych. Betreuung, eine Ausbildung zum IT Spezialisten und natürlich den deutschen Pass. Somit wären für den unwarscheinlichen Fall eine Rückfalls ein deutscher der Täter. Problem gelöst

  95. Wahrscheinlich kommt jetzt die antirassistische Welle, dass die bösen Nazi-Aufseher eigentlich daran Schuld sind, dass der gute Neger sein Quartier abgebrannt hat.

    Macht der Schließer die Zellentür auf, sieht’n Neger: „Aber Hallo! Hat’s hier gebrannt?“

  96. Nun, also, also viele Kommentare von euch finde ich grausam. Wie kann man nur einem Menschen einen Verbrennungstod wünschen? Dieses Wesen hat sowohl in seiner Heimat (Mord), als auch im Gastland bewiesen, dass er mannhaft ist. Daraus kann man ihm keinen Vorwurf machen. Sein wiederholter Suizidversuch mittels Feuer zeugt doch davon, dass er einem fortschrittlichen Kulturkreis angehört. der schon das Feuer zu nutzen weiß!
    Und er hat schon gelernt sich, ähnlich wie ein Kleinkind durchzusetzen. Warum ich jetzt an Fäkalien werfende Affen denke, dass bleibt wohl ein Geheimnis meines Unterbewusstseins!
    Auf jedem Fall muss uns klar sein,
    solche agilen Kreaturen brauchen wir doch dringend!
    APROPO: „Wie kann man nur einem Menschen einen Verbrennungstod wünschen?“

  97. Vermutlich schrieb die geschändete Studentin ihrem Vergewaltiger-Neger Briefe in die Haftanstalt…Beteuerte ihre ewige Schuld.
    Frauen sind so.
    Für weisse Männer hingegen gibt es nur Hass, Geringschätzung, „ihh ist der eklig“ usw.
    Die meisten Frauen sind sowieso manisch, aufgedreht… in ihrer Selbstverliebtheit.

  98. peter wood 14. Februar 2018 at 23:02

    Halt besser deine Kanevalsgoschen, du linksverdrehter Narr!

    Wat issn heut für ein „Mod“ am Werk? Komischer Vogel, die hälft der Beiträge verschwinden im nichts.
    Hmmm?

    MOD: Nicht untertitelte you tube videos o. ä. werden meistens sofort gelöscht. Du erwartest doch nicht, dass wir das erst noch anschauen???

  99. Grüß Gott,
    vielleicht war dem Neger ein die Temperatur in der deutschen Gefängniszelle zu gering?
    Weil er eben aus Afrika stammt ist er höhere Temperatur als sie in Deutschland herrschen gewöhnt und hat daher ein Feuer entzündet.

  100. Man sieht taeglich Beispiele (Spitze des Eisbergs) wie Merkels Gaeste, genannt „Goldstuecke“-Uni Professoren-Facharbeiter (allerdings nicht fuer brauchbare Sparten sondern Vergewaltigung, Messern, Raub, Schwarzfahren, Braende legen, Erpressung und Betrug, Fordern statt arbeiten, finanzierte Urlaubsreisen der Traumatisierten, Integrationsverweigerung, Schariaanhaenger usw.usw.)
    mit jedem Tag einen Klick mehr, die Struktur Deutschlands, deren Kultur und Standarts zerstoeren und dies auch noch mit Unterstuetzung aller Altparteien und deren Politbonzen.

    Der Widerstand darf nicht laenger vor dem Computer bzw. auf dem Sofa stattfinden,
    die Zeit ist reif, mit anbrechendem Fruehling, bundesweit machtvolle Demonstrationen gegen das herrschende Establishment die Bonzokratie der Altparteien auf die Beine zu bringen.
    Denen geht es nicht um den Fortbestand Deutschlands wie wir es einmal noch vor 20 Jahren kannten –
    sondern nur um Machterhalt und Fortbestand ihrer finanziellen Vorteile d.h. ueberbezahlt fuer arbeiten gegen D und E Interessen mit Zementierung dieser Zustaende.

  101. Patriot2016 14. Februar 2018 at 18:15; 30MRD/Mio*Jahr. 2014-17 1Mio = 120Mrd. 2015 2Mio =180Mrd.
    2016 1Mio = 60Mio. 2017 1Mio =30Mrd gesamt 390Mrd. 2018 5+1Mio =180Mrd, 2019 6+1Mio 210Mrd.
    2020 7+1Mio 240Mrd. Also 2020 sollte die Billion eigentlich voll sein.

    Norefugeesinside 14. Februar 2018 at 19:17; Vielleicht ist er ja nach ner Hautspende nicht mehr Vollneger, sondern beispielsweise kariert, gestreift oder was Allah verhüten möge gerautet.

    Blinkmann04 14. Februar 2018 at 19:45; Mittlerweile bieten doch alle Krakenkassen dasselbe, lediglich der Preis (was die AB aber ohnehin nicht interessiert) ist leicht unterschiedlich.

    Koltschak 14. Februar 2018 at 20:36; Hoffentlich in der Hölle. Da ists wenigstens nicht so kalt wie momentan bei uns, da braucht er nicht die Zelle anstecken, wenns ihm zu kalt ist.

    Tormentor 14. Februar 2018 at 22:58; Schweine sollen übrigens, eine uns Menschen sehr ähnliche Haut und Genetik haben, da wurde schon öfters mal das ein oder andere Teil transplantiert. Da gibts auch Rassen, die schwarz gefleckt sind.

  102. @ uli 12us

    Betr. Transplantation vom Hausschwein
    da wuerde sich doch in diesem Fall sicher zuerst das Hirn anbieten, denn Schweine sind bekanntlich sehr gescheit, eigentlich zu schade zum Verzehr.,

  103. Man kann ja lesen, dass sein Körper zu 30 % verbrannt ist.
    Ich hoffe inständig, dass sein beschissener Pimmel dabei ist! –
    Auf das er ihn nie mehr benutzen kann, nicht mal zum ornanieren!

  104. Diese schwarze Bestie bekommt jetzt wenigstens das Aussehen was zu ihr passt!

    Solche skrupellosen Ungeheuer sollten besser tot sein! Was er gemacht hat sollte für die Todesstrafe genug sein. Aber hier gibt es keine Todesstrafe für solche Monster, leider!

    Solch ein Ungetüm gehört in die Todeszelle und nicht unter Menschen!

  105. An dem Tag, an dem man das Monster wieder auf freien Fuß setzt wird, wird er jemanden ermorden! Das ist ganz sicher!!!

  106. Soche Geschichten sollte man ausdrücken und draußen an den Laternen aufhängen. Für alle zum lesen. Damit die Bürger sehen, von welchen Idioten wir regiert werden.

  107. Er hat gute Chancen den ersten Platz von „Deutschland sucht den Super-Asylanten“ zu gewinnen.

    Er wird bestimmt zum großen Liebling aller Asylbesoffenen, von Merkel über Gabriel bis zum keinen schmierigen Helfer an der Ecke.

  108. Die haben echt FEUERZEUGE in der Zelle??? Ich bin sprachlos…und warum hält man ein solches Tier nicht artgerecht in einem Käfig??? Entsetzen!…

  109. Ihab Kaharem -Nazi- 14. Februar 2018 at 18:28

    Rauchverbot für alle Strafgefangenen.

    Das ist zumutbar, ich selbst habe freiwillig
    mit dem Rauchen aufgehört. Von einem
    Tag auf den anderen, die schmerzloseste von allen Methoden.
    ——————————————————————————
    Hab’s 03/2012 nach 48 Raucherjahren genauso gemacht.
    Ich sah nicht mehr ein, dass ich mit den immer weiter steigenden Tabaksteuern
    meiner 30 Pack. pro Monat zur Finanzierung der Ku**nucken
    (dieses Problem gibt es ja schon ein paar Tage länger als erst seit 2015!)
    beitragen sollte.
    Außerdem fand ich es zuviel Geld sowieso, welches von meiner 2015
    zu erwartenden Rente in blauen Dunst aufgegangen wären.

    Also die Methode „Ende OHNE Schrecken!“ ist die Erfolgversprechendste.
    Funktioniert bei mir bis heute.
    Schmerz- und zitterlos! 🙂

  110. Grußelfressen in Merkels Schlaraffia, in dem alles weiße Weibliche ungestraft unter Staatsschutz zur
    Nagel-Matratze umfunktioniert werden darf.
    Danken wir also den Schweden, die schon Jahre früher die Multikulti-Weisheit in sich aufgesogen und für unbedenklich erklärt haben.
    https://tinyurl.com/ya47k2dv

  111. Die Antifanten werden schon irgendwas drehen. Bestimmt haben ihn die weissen Wärter angezündet als er gerade für sein Abitur lernte. Um dann endlich am MIT angenommen zu werden und den Kartoffeln die Rente zahlen zu können.

  112. Ratanero 14. Februar 2018 at 21:28

    Nicht vergessen! „Flüchtlinge entlasten Krankenversicherung“
    https://www.n-tv.de/politik/Fluechtlinge-entlasten-Krankenversicherung-article20234356.html
    ————————————————————————–
    Welcher Blödsinn kommt als nächstes?
    Wie wäre es mit:
    Dauerregen entlastet Erdbeerbauern!
    Borkenkäfer entlastet Waldbesitzer!
    Weltkrieg II-Bombe entlastet Häuslebauer!
    Norovirus entlastet Krankenschwestern auf Frühchenstation!
    Extrem trockener Jahrhundertsommer entlastet durch gefährlich gesunkene Pegelstände Binnenschifffahrt!
    Rinderwahn und Schweinepest entlasten Viehwirtschaft!
    Dauerfrost entlastet Weinbauern!
    Salmonellen im Nachtisch entlasten Küchenpersonal im Seniorenheim!

    Wie blöd darf es bitte noch sein?

  113. werta43 15. Februar 2018 at 04:23

    Die Antifanten werden schon irgendwas drehen. Bestimmt haben ihn die weissen Wärter angezündet als er gerade für sein Abitur lernte. Um dann endlich am MIT angenommen zu werden und den Kartoffeln die Rente zahlen zu können.
    ————————————————————————–
    Da hätte ich einen Vorschlag wie diese Refugee-Welcome-Deppen mal zur Einsicht gelangen könnten: Einfach mal so einen SJW-Verstrahlten für ne Woche mit so einem Goldstück zusammen in eine Zelle sperren.
    Und wenn er nach einer Woche immer noch „Refugee-Welcome“ plärrt dann will ich auch nichts gesagt haben. Dann ist ja alles paletti.

  114. Die erheblichen Verletzungen seien ersten Informationen zufolge glücklicherweise nicht lebensbedrohlich
    =============================================
    Au Backe, hab das gestern mit Bedauern gelesen. Deshalb, weil zwei Wärter Rauchvergiftungen haben und die gottverdammte Kreatur noch lebt. Hätte er nicht einfach krepieren können? Was bliebe dem Steuerzahler erspart? Operation, Intensivstation, Reha, plastische Operationen (für Muttis Gäste nur das Beste), Betreuung durch Psycho und natürlich der „normale“ Gefängnisaufenthalt.
    Unfassbar, wie das Deutsche Volk zu Gunsten solchen Abschaums ausgeplündert wird.

  115. Koltschak 14. Februar 2018 at 20:36
    „Camping-Vergewaltiger Eric X. nach Zellenbrand im Koma“. Keine voreilige Freude bitte! Es besteht keine Lebensgefahr. Das ist ein medizinisch initiiertes Koma! Er wird bald wieder aufwachen…!
    ============================================
    ……..und dann sollte man die „Brüder“ der vergewaltigten Frau zu „Besuch“ schicken.
    https://www.bild.de/news/ausland/bodybuilding/anabolika-brueder-aus-brasilien-54746664.bild.html

  116. Der Frauenschwarm darf bald weiterbereichern.Gibt es schon Frauendemos gegen die“rassistische“ spontane Selbstentzündung des Negers? Haben bunte Frau-innen ihm gar das ominöse Feuerzeug gebracht? Kannte der Neger vor 3 Jahrhunderten noch nicht einmal das Rad, gelten sie jetzt als „Fachkräfte“ die unsere google-isierte Gesllschaft ja so braucht….Toll diese Digitalisierung.Toll diese Willkommenskulturfrauen.

  117. Warum jammert ihr? Ihr bezahlt dafür.
    Solange ihr arbeitet und euch nicht vom Staat bezahlen lasst….
    Wir leben in der BRD. Hier ist genug Geld das man nicht arbeiten muss.

  118. Wenn 30% des Ficklings verbrannt sind, welche 30% sind das wohl? Hätte dazu Ideen, welche Stellen „geeignet“ wären. Also Teile, die weitere Vergewaltigungen unmöglich machen würden.
    Ferner kann man sich fragen, hat der sich wirklich selbst angezündet? Oder haben Mithäftlinge das „geregelt“, um Gerechtigkeit herzustellen. Könnte mir vorstellen, dass sich die Kreatur selbst im Knast keiner großen Beliebtheit erfreut.

  119. @Engelsgleiche
    Bin auch seit 15 Jahren Nichtraucher. Allerdings hab ich in der Form aufgehört, dass ich den Konsum stetig verringert habe. Zum Schluß noch 2-3 Kippen täglich. Dann ganz aufgehört.
    Kenne aber aus dem Umfeld auch andere Wege. Da haben einige Leute ganz plötzlich aufgehört.

  120. Kunta Kinte in der Zivilisation:
    Der Affe Ork ist total überfordert.
    In seiner Heimat Shit hole kann er über wilde Tiere herfallen.
    Mittlerweile wird mir der Ku-Klux-Klan sympathisch.
    Hätte mir das jemand vor 2015 gesagt, ich hätte den Mann oder die Frau, direkt in die Klapsmühle eingewiesen.
    Aber der Freund der tatenlos zuschaute steht stellvertretend für die Wehrunfähige Jugend von heute.
    Das ist ein Skandal hinter dem Skandal.

  121. FCK ISlam 15. Februar 2018 at 09:31
    ………..

    Mittlerweile wird mir der Ku-Klux-Klan sympathisch.

    ………

    Dann muss man sich ernsthaft Sorgen um sie machen.

  122. Einspruch, lieber Dichter 14. Februar 2018 at 18:30.

    Der Unterschied zeigt sich

    im Optischen (mehr affrikanisch als affghanisch)
    im Olfaktorischen (schnüffel, rümpf, dümpelhaft dümpf)
    und
    im Ochthonischen (ochthon = an Ort und Stelle, Stamm nicht von hier)

  123. ich wünsche den verletzten JVA Angestellten beste Genesung und dem Fickling wünsche ich das er in der Hölle ………. !

  124. leevancleef 15. Februar 2018 at 08:36

    Wenn 30% des Ficklings verbrannt sind, welche 30% sind das wohl? Hätte dazu Ideen, welche Stellen „geeignet“ wären. Also Teile, die weitere Vergewaltigungen unmöglich machen würden.

    Hängt davon ab wie er das Feuer entzündet hat. Eventuell kam es ja beim exzessiven Wichsen durch die Reibungswärme zur spontanen Selbstentzundung des fraglichen Körperteils 🙂

  125. Würde mich nicht wundern, wenn es so „gedreht“ wird wie bei dem „Mann“ 2005 in Dessau.
    Die Hautfarbe jedenfalls stimmt schon mal.

  126. Wer kann es mit seiner Ehre vereinbaren sowas behilflich zu sein und wider besseres Wissen zu verteidigen? Schade, das es für den gänzlich intelligenzlosen Brandleger, der auch den Tod aller im Gefängnis weilenden billigend in Kauf nahm, nicht lethal ausging.
    Man glaubt es nicht, was für Kreaturen in Deutschland herumlaufen!

Comments are closed.