Print Friendly, PDF & Email

Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Im Karneval wird traditionell mit frecher Zunge „gegen die da oben“ gewettert. Was sich aber Redner Friedrich Hofmann als „Till“ in seinem abartig schlechten Vortrag leistete, ist eine Umkehrung dieses Prinzips. Mit einer ganz üblen Verhetzung der AfD biedert er sich schleimerisch an die derzeit regierenden Altparteien an. Die durch und durch demokratische Alternative sieht er „mit Grausen“ im Reichstag „ganz Rechtsaußen“ und setzt sie allen Ernstes auf eine Stufe mit der NSDAP: „Nach über 70 Jahren, nach Naziterror und Verbrechen, Rechtsradikale wieder sprechen“. Aber die AfD sei ja demokratisch gewählt – „wie Hitler“. Beatrix von Storch und Björn Höcke diffamiert er als „geistige Einzeller“, die „nicht nur Schwätzer, sondern die größten Volksverhetzer“ seien. Alexander Gauland rieche „nach abgestandenem braunen Mief“.

All das ist weder lustig noch geistreich oder gar frech gegen die herrschenden Politik. Ganz im Gegenteil. Es ist billigste Verleumdungs-Propaganda im Sinne der Mächtigen. Aber Autorin Gisela Kirschstein von „Mainz &“ feiert dieses Schandmaul auch noch:

Die Symbolfigur vom MCC ist bissig und spritzig wie lange nicht und redet in geschliffenen Reimen Klartext. In Sachen AfD schreibt der Narr den Protestwählern ins Stammbuch: „Demokratisch gewählt – das war auch Hitler anno 33“, erinnert der „Till“ und warnt vor dem „abgestandenen braunen Mief“ der neuen „Volksverhetzer“ von rechts.

Schleim-Kabarettisten wie Hofmann und die ihnen assistierenden Schreiberlinge wie Kirschstein sind Paradebeispiele für Speichellecker, die sich wohl persönliche Vorteile davon versprechen, den Herrschenden nach dem Maul zu reden. Und die versammelten Klatschpappen im Saal applaudieren diesem verbalen Schmutz wie dressierte Lemminge, da es ja schließlich „in“ ist, gegen die einzige politisch Alternative im Land zu hetzen, die sich gegen den gleichgeschalteten linksgestörten Mainstream stellt. Hofmann hat sich mit dieser unterirdischen und völlig witzfreien Darbietung zum willigen Blöd-Büttel der Mächtigen gemacht. Ein absoluter Tiefpunkt des diesjährigen Karnevals. Sechs Millionen AfD-Wähler dürften sich angesichts dieser abartigen Beleidigungen ihren Teil denken. Solche Drecks-Sendungen wie diese, die am Fastnachtsfreitag im ZDF zur besten Sendezeit um 20.15 Uhr augestrahlt wurde, sind das beste Argument für die Abschaffung der GEZ-Gebühren.


Michael Stürzenberger
Michael Stürzenberger

PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger arbeitete als Journalist u.a. für das Bayern Journal, dessen Chef Ralph Burkei beim islamischen Terroranschlag in Mumbai starb. 2003/2004 war er Pressesprecher der CSU München bei der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohlmeier. Von 2009 bis 2011 versuchte er im dortigen Integrationsausschuss vergeblich die Islamkritik zu etablieren. Im Mai 2011 wechselte er zur Partei „Die Freiheit“, wo er ab 2012 bayerischer Landesvorsitzender und von 2014 bis 2016 Bundesvorsitzender war. Seine Youtube-Videos haben über 20 Millionen Zugriffe. Zu erreichen über Facebook.

310 KOMMENTARE

  1. Boah haben wir ein Glück, dass der nicht gegen Frau Merkel, Herrn Schulz oder Herrn Gabriel gewettert hat, denn sonst wäre uns ein passabler Hetzgrund durch die Lappen gegangen!

  2. Dieser „Till“ war schon immer ein „unlustiges“ A*schl*ch.

  3. Nur zur Erinnerung, Hitler war demokratisch legitimiert. Die kommende Regierung, die ausschliesslich aus krachenden Wahlverlierern besteht ist es nicht. Wenigstens wenn man den Stimmenanteil mit den geplanten Ministerposten vergleicht. Noch weniger, nämlich überhaupt nicht demokratisch, war die Aufnahme von etlichen Millionen weit überwiegend Moslems aus dem Bodensatz der dritten und vierten Welt, Die haben wir einfach einer völlig undemokratischen Gefühls(Panzer)duselei von Erika zu verdanken.

  4. Es stinkt der See, die Luft ist rein,
    der Hofmann muss ertrunken sein.
    (leider nicht von mir, der Spruch galt einem üblen Hetzer, „Spaltpilz“ und Intriganten. (wie ich finde))
    Er passt.
    Gibt es nicht so etwas wie einen Schleimbeutel als Orden?

  5. Am 18.02.18 findet in Kelkheim in der Hauptstaße ein Treffen gegen Rächz statt.
    Bin mal gepsannt wieviele Idioten sich da einfinden. Soll ja viele Gutmenschen bei uns im Ort geben. Und die Frankfurter und Hofheimer Antifa wird auch nicht fehlen.
    Wöre doch besser gewesen dies heute abzuhalten, da hätte man die als Narren einstufen können.
    Aber das sind sie ja sowieso

  6. Wo bleibt der AfD Büttenredner mit der Gegendarstellung?

    Ist dieser beim rot-stalinistischen Karneval in Mainz etwa nicht erwünscht?

    Antideutsches Links-totalitärers Verbrechergesindel scheint dort für das Programm des Mainzer Karnevals verantwortlich zu sein.

  7. Was eine widerliche Versammlung ! Aber schaut man genau hin, scheinen da auch 12,6 % Nichtklatscher zu sitzen.

  8. Man kann es auch anders sehen: Wenn die AfD schon in so konzentrierter Form dort vorkommt, muß sie einiges richtig gemacht haben.
    Da ich das nicht schaue: Wie war das eigentlich letztes und vorletztes Jahr und in der Zeit mit Lucke? Hat man sich in Mainz da auch schon an der AfD abgearbeitet?

  9. Dafür haben sich gestern die Redner im Kölner Gürzenich fast allesamt zum Thema AfD zurückgehalten

    Es war wie der Weisse Elefant im Raum

    Bis auf das links-moralinsaure Rumpelstilzchen gab es keine Kommentare zur AfD

    Habe mich gefragt, warum das so ist.

    Denke zum einen ist es so, dass das Thema zu stark polarisiert und gerade das Gürzenich Publikum sicher zu 20% pro AfD ist und zum anderen, dass dieser belehrende sauertöpfische Humor in Köln nicht so ankommt???

  10. Wenn selbst die Narren und Jecken der Obrigkeit in den Hintern kriechen, anstatt sie durch den Kakao zu ziehen, dann weisst du, du lebst in Nordkorea.
    Oder in Merkeldeutschland.

  11. Serap Güler – Am 4. Dezember 2012 wurde sie auf dem CDU-Bundesparteitag in den CDU-Bundesvorstand gewählt
    Serap Güler wuchs als Kind türkischer Einwanderer in Deutschland auf. Sie legte 1999 ihre Abiturprüfung ab, absolvierte eine Ausbildung im Hotelwesen und ein Studium der Kommunikationswissenschaft und Germanistik an der Universität Duisburg-Essen mit dem Abschluss Magistra Artium. Anschließend wechselte Serap Güler in die Ministerialverwaltung in Nordrhein-Westfalen. Sie war Referentin im Ministerbüro des damaligen Integrationsministers Armin Laschet. Nach der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen 2010 wechselte sie in das Gesundheitsministerium der Gesundheitsministerin Barbara Steffens als Pressereferentin.
    Serap Güler ist verheiratet und seit 2010 deutsche Staatsbürgerin.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Serap_G%C3%BCler

    Diese Zurückhaltung gilt jetzt nicht mehr. Bei Maischberger debattieren am Mittwoch der Ministerpräsident aus Niedersachsen, Stephan Weil, mit dem CDU-Bundesvorstand Serap Güler und dem ehemaligen SPD-Präsidiumsmitglied Rudolf Dreßler und dem Journalisten Wolfgang Herles über das Thema „Das GroKo-Drama: Zerlegen sich die Volksparteien?“

    Alles klar, auf der Andrea Doria!

  12. johann 13. Februar 2018 at 17:25

    „Man kann es auch anders sehen: Wenn die AfD schon in so konzentrierter Form dort vorkommt, muß sie einiges richtig gemacht haben.
    Da ich das nicht schaue: Wie war das eigentlich letztes und vorletztes Jahr und in der Zeit mit Lucke? Hat man sich in Mainz da auch schon an der AfD abgearbeitet?“

    Ich kucke das Gedöns seit Dekaden nicht mehr.
    Sie werden es überleben.

  13. Diese Form von politisch korrekter „Witzigkeit“ ist das Gegenteil von geistreich und spritzig. Einfach nur armselig und zum fremdschämen.

  14. Diese Äußerungen zeigen doch ganz klar den Intelligenzgrad der Poster auf. Kurz gesagt nicht messbar – unterirdisch!!

  15. Friedrich Hofmann hatte letztes Jahr keine Bühne bei Mainz w.s.u.l. bekommen.
    Er meint wohl, dass solche Absonderungen die Eintrittskarte für die zukunftige Sitzungen sind.

  16. „Mainz bleibt Mainz“ und diese Schwätzer sind der Beweis!

    „Der Mensch kann auch ohne Hirn leben“ 😉

  17. Was für ein billiger Dreck.
    Was für ein widerlicher Nazi-Abschaum.
    Am liebsten würden sie die AFD und ihre Anhänger vergasen!

  18. Das ist kein Spaß mehr.
    Das wäre für mich ein Grund, juristisch gegen diesen Jecken vorzugehen.
    Eindeutig ist hier der Tatbestand der Volksverhetzung erfüllt.

    Man stelle sich mal ähnliche Ausführungen zu einem Moslem Verband oder der Antifaschistischen Aktion vor ? Die Medien würden nicht mehr stillstehen. Der Jeck wäre in Haft. Die Klatscher und Rufer allesamt verhört und der Karnevalsverein sähe sich einem Verbot gegenüber.

    Nein, das hat gar nichts mit Humor zu schaffen. Humor wäre ein Witz in Bezug auf den Namen Storch o.ä.. Von mir aus auch noch über die Unwissenheit Gaulands, dass Boateng ein Neger ist.

    Wenn die AfD wirklich einen Arsch in der Hose hat, lässt sie über einen ihrer Anwälte eine qualifizierte Anzeige der Staatsanwaltschaft Mainz zukommen. Jetzt kann sich die AfD beweisen. Weil hier Schweigen kein Gold ist und auch hier nicht zählt “ Was scherst die deutsche Eiche, wenn ein Wildschein sich an ihr juckt.“. Wenn das der Karneval der Antifaschistischen Aktion gewesen wäre, hätte ich noch gesagt „Die üblichen Verdächtigen unter sich.“.
    Nur ist hier auch bei einem freien Karnevalsverein der Gruppendruck vorhanden, klatschen zu müssen und die Meinung übernehmen zu müssen. Sahen zwar alle eher betucht aus, aber gerade das sind ja die Nutznießer der Flüchtlingswelle. Zudem das Video auch dritte Personen sehen und dadurch beeinflusst werden. Also, macht was draus !

  19. Wahrscheinlich bekommt dieser fette Crétin dafür den Bundesverdienstorden.

    Noch ein Mainzer Carnevals-Crétin (MCC):

    Lynch-Humor zu Karneval
    Veröffentlicht am Februar 12, 2018 von tapferimnirgendwo

    Am Rosenmontag lief auf der ARD die Show „Karneval in Köln 2018“. Dort erzählte Guido Cantz einen Witz, dessen Pointe darin bestand, Donald Trump mit Benzin zu übergießen, ihn anzuzünden und sich daran zu erfreuen. Sein deutsches Karneval-Publikum goutiert den Lynch-Lacher mit Applaus.

    https://tapferimnirgendwo.com/2018/02/12/lynch-humor-zu-karneval/

  20. @NormalerMensch

    PC-Witzigkeit will der Clown Welke bringen. Lustig oder intelligent ist nichts davon.

  21. Das schöne daran ist das die Afd immer mehr Wähler bekommt
    Immer mehr Menschen werden dadurch diffamiert und in ihrer Haltung gestärkt. Immer mehr Menschen die in persönlichen Gesprächen auf so etwas aufmerksam machen und andere Aufklären

  22. Sooooooo…….
    …Frohsinn! Das ist ein Befehl!!!
    Soooooooooo ein Tag,—– so wunderschön wie….
    Jesses nee…
    Erbarmen!

  23. Karneval feiern und gut finden, kann man nur aus drei Gründen:

    a) man ist so strunzdoof wie Poldi und Kevin aber geteilt durch 9.
    b) man ist ein Alki
    c) man will möglichst billig mal wieder zu einem Stich kommen.

    Von daher… ¯\_(?)_/¯

  24. Es zeigt sich immer deutlicher, mit welchen Mitteln sich nur noch dieses Verbrecherpack halten können und welche Zersetzungspolitik betrieben wird. Selbst eine Freundschaft von mir, ist auf diesen kommunistischen Dreck reingefallen und weis nicht einmal welchen Unsinn er da überzeugt wurde. So kann ich daran erkennen, wie diese Zersetzungsplitik erfolgreich gemacht wird, das man nicht einmal die übelsten Wieder spüche erkennen kann. als ob man sich wundert, im Regen ohne Schirm oberhaupt nass geworden zu sein. Ich fasse es einfach nicht, wie leicht doch ein Mensch, wenn man seine imutionen benutzt, umgedreh werden kann und deren Nachdenken ausgeschaltet werden kann.
    Deshalb braucht man sich auch nicht zu wundern, das dieses Verbrecherpack bei Wahlen noch so viele Stimmen erhalten. Etwas was scheinbar nur noch zu durch brochen werden kann, bei diesem gesammten verfälschenden Medien, nur noch tatsächlich mit Flublättern durchbrochen werden kann, wenn nicht eine ungeheure Katastrophe das ablösen würde. Vielleicht ein Mittel, mit denen ja die Moslems so ziemlich erfolgreich in aller Welt arbeiten und das wärend des Karnevals bei diesen Zügen, wo viele Menschen sich die Freude machen etwas alltägliches entronnen zu sein und feiert was das Zeug hält.

  25. Man findet sie überall:

    die Politicall correctness-Achterstevenkriecher!

    Bei diesen Beleidigungen einer im Bundestag vertretenen Partei, gewählt
    von immerhin von 6 Millionen Bundesbürgern, ist die Staatsanwaltschaft
    gefordert!

  26. Die diesjährige Karnevalssaison stand sowieso im Zeichen der allumfassenden Staatszensur, des Neusprech und der guten Denkungsart. Ich habe keinen einzigen karnevalstypischen „frauenfeindlichen“ Witz gehört („mei Alte die iss so dick da brauchst een LKW…“). Macht man ja nicht mehr. Das Thema „Flüchtulanten“ hat man gemieden wie der Teufel das Weihwasser. Ein harmloser „Die Wanne ist voll“-Gag ruft den deutschen Staatsschutz auf den Plan. Kritik an Merkelowa? Da muss ich dann wohl jedesmal auf dem Klo gewesen sein.

    Richtig draufhauen darf man aber auf Donald Trump und die AfD. Das ist staatlich genehmigt.

  27. fairbleiben 13. Februar 2018 at 17:23
    Was eine widerliche Versammlung ! Aber schaut man genau hin, scheinen da auch 12,6 % Nichtklatscher zu sitzen.

    —-

    Da sitzen nicht wenige die gar nicht klatschen oder eher höflich / bzw um nicht aufzufallen. Der eine oder andere verzieht das Gesicht
    Das waren auch nicht alles Afd Wähler

  28. Ein NARR (Anhänger/Bückling/Mitläufer) eines aktuellen faschistischen Unrechtsregimes, verweist auf Anhänger/Bücklinge/Mitläufer eines faschistischen Unrechtsregimes aus der Vergangenheit – das nenn´ ich mal karnevalistische Narretei!

  29. Das passt doch: Solche Schenkelklopfersendungen werden für das gehirnamputierte Dummvolk gemacht und da kommen sie auch an.

  30. Die beste Werbung für die AFD ,lauter Schleimer u Arschkriecher im Saal,warscheinlich von der Rautenmutti bezahlt,die Opfer der Rautenmutti ,vergessen Kandel, Freiburg ,ich schäme mich für sollche Menschen.
    Aber, die Opfer, werden vergessen .und irgendwann ist Zahltag, ob so, oder anders rum !!!

  31. der hätte die Kappe gar nicht gebraucht, einen Narren erkennt man auch an seinem dummen Vortrag!

  32. Kebabized at birth 13. Februar 2018 at 17:33

    Wilfried Schmickler als Kaiser Karl (!) bei Wider den tierischen Ernst 2018 will dem, so meine Meinung, um nichts nachstehen!
    https://www.youtube.com/watch?v=5-Dcv397XcI

    Schmickler – der Prototyp des GEZtapo-finanzierten Staatskabarettisten von Hannelores Armins und des WDRRs Gnaden. Ungefähr so komisch wie Hämorrhoiden-Salbe.

  33. Auf B5 aktuell fragte man sich am Sonntag wie es passieren konnte, dass die AfD in Bayern so gut abschnitt. Natürlich wurden fast 90% der Sendezeit geopfert um „besorgte“ CSU Bürgermeister zu interviewen die alle AfD Wähler als „Protestwähler“ abstempelten. Der Gipfel des Wahnsinns war ein Unternehmer der sich über die Flüchtlinge freute, da er diese dringend als Lkwfahrer (!) für seinen Betrieb suchen würde. Sehr interessant.
    Auf die Frage wieso Flüchtlinge sich – trotz Vollversorgung und Taschengeld – bei „die Tafeln“ mit Lebensmitteln eindecken müssen und warum deswegen dort „immer weniger Einheimische hingehen wollen“ gab es wie immer keine Antwort.

    https://www.br.de/mediathek/podcast/b5-reportage/es-rumort-grosse-erfolge-der-afd-in-niederbayern/218502

  34. Wir sind in bester Gesellschaft. Diese Hetze soll jeden treffen, der vom Wege linksverdrehter Dummheit und Lügen abweicht. Heute morgen ein verdrehtes Geschwurbel über Polen, natürlich Herrn Trump, die AfD in Sachsen und über alles, was sich nur irgendwie anbot im DeutschenLügenFunk. Es war eine richtige Freude, die Leute vor Wut knirschen zu hören.
    Da schwimmen stinkende Felle, rotbraun und rotzgrün mit der linken Seite nach oben den Jauchebach hinunter …!

    Polens Kulturkampf (2/5)“Wir sind die transparenteste Stadtverwaltung Polens“
    http://www.deutschlandfunk.de/polens-kulturkampf-2-5-wir-sind-die-transparenteste.795.de.html?dram:article_id=410370

    Noch haben in vielen polnischen Kommunen unabhängige oder liberale Bürgermeister das Sagen. So wie in Slupsk, wo Robert Biedron regiert. Der „George Clooney der polnischen Politik“ glaubt an Transparenz und Mitbestimmung. Doch im Herbst stehen Kommunalwahlen an.

    (‚George Clooney‘, ein Witz zum schreien)

  35. ot:
    da fällt einem nur noch die kinnlade runter…
    “ Zum neuen Direktor von Schwedens Nationalem Amt für Kulturerbe wurde der 44-jährige Muslim Qaisar Mahmood gewählt. Der gebürtige Pakistani ist jetzt oberster Verantwortlicher für die Erhaltung von Schwedens historischer Seele: von Wikinger-Gräbern, Runen, mittelalterlichen Kirchen, Volkstrachten. Mahmood hat Soziologie studiert, war Integrationsbeamter, schrieb Aufsätze über «Diversität», hat aber, wie er sagt, noch nie ein Buch über Archäologie oder Kulturerbe gelesen.“
    aus: Armes, dummes SchwedenArmes, dummes Schweden
    https://bazonline.ch/ausland/europa/armes-dummes-schweden/story/29132484

  36. Der Narr hat seine Schuldigkeit getan, …

    Betreute, systemkonforme Narretei !

    Macht keinen Spaß, ist schlichtweg erbärmlich …

  37. Ich frage mich jedes Jahr aufs Neue, wie man sich diesen Unfug freiwillig antun kann.

    Mainz bleibt Mainz war schon vor zig Jahren so lustig und niveauvoll wie ein eitriges Furunkel – und es ist seitdem gewiss nicht besser geworden.

    Welche Menschen gucken sich diesen Mist an? Welche Menschen fahren da sogar noch extra hin und zahlen womöglich noch Eintritt?

    Was ist das nur für ein völlig degeneriertes, niveauloses und verkommenes Volk, dass außer den drei Handgriffen am Arbeitsplatz nichts mehr auf die Reihe bekommt?

    Wenn es dem Esel zu wohl wird geht er aufs Eis tanzen.

    Uns geht es viel zu gut. Noch. Der Fall wird lange und der Aufschlag heftig.

  38. Erbärmlich platt, verleumderisch und gänzlich unwitzig. Traurig, dass sich das Publikum nicht wehrt sondern auch noch applaudiert. Ich habe mit diesen Mitläufer-Kretins kein Mitgefühl mehr.

  39. Ich frage mich jedes Jahr aufs Neue, wie man sich diesen Unfug freiwillig antun kann.

    Mainz bleibt Mainz war schon vor zig Jahren so lustig und niveauvoll wie ein eitriges Furunkel – und es ist seitdem gewiss nicht besser geworden.

    Welche Menschen gucken sich diesen Mist an? Welche Menschen fahren da sogar noch extra hin und zahlen womöglich noch Eintritt?

    Was ist das nur für ein völlig degeneriertes, niveauloses und verkommenes Volk, das außer den drei Handgriffen am Arbeitsplatz nichts mehr auf die Reihe bekommt?

    Wenn es dem Esel zu wohl wird geht er aufs Eis tanzen.

    Uns geht es viel zu gut. Noch. Der Fall wird sehr tief und der Aufschlag extrem heftig.

  40. *Solche Drecks-Sendungen sind das beste Argument für die Abschaffung der GEZ-Gebühren.
    Richtig Herr Stürzenberger, bin ganz ihrer Meinung.

  41. Ich halte es da mit Eulenspiegel und seinem Zitat „ick bin ulen spegel“, was assoziiert auf Alt-Mitteldeutsch so viel heißt wie: ihr ( närrischen Systemlinge) könnt mich mal am Arsche lecken!
    Auch der Karneval muss nun herhalten im Kampf gegen Rechts.
    Erbärmlich, charakterlos und widerwärtig.

  42. Nur etwas zur Person des verbeamteten Spaßvogels:
    „Im Programm tauchen bewusst nicht nur lesbisch-schwule Nummern und Künstler auf. Kulturreferent Friedrich Hofmann – bekannt als Till, die Symbolfigur des Mainzer Carneval Clubs (MCC) – ist ein Hybrid im Programm der Sitzung. Auch wenn er schwul ist, liefert er keinen „rosa Vortrag“, sondern das, was er für alle Sitzungen einstudiert hat. „In der Fastnacht herrscht insgesamt mehr Offenheit“, stellt der 60-Jährige fest, dem das aber noch nicht genug ist: „Ich erhebe den Anspruch auf volle Akzeptanz und nicht nur Toleranz.“
    Zitatende “ Raum für Regenbogen – Lesbisch / Schwules Leben in Mainz „

  43. Macht´s umgekehrt, wie ich:
    als gestandener Akademiker ist mir die Blödelei und die aufgesetzte Lustigkeit, flankiert von den sich jährlich wiederholenden „Späßen“, unter reichlichem Einfluß von billigem Fusel, so angenehm wie ein verwesender Kadaver.

    Aber aufgepaßt, morgen gehe ich zum ersten Mal, in meinem über 40- Jährigen Dasein, zu einer Fastnachtsveranstaltung:

    http://ma.afd-bw.de/2018/02/5-politischer-aschermittwoch/

    Steffen Königer in Mannheim.
    Unvergessen sein Klassiker:

    https://www.youtube.com/watch?v=4DQ61G9ir0Q

  44. Diesen Heini kann man bei solch einem geistigen Dünnpfiff nicht für voll nehmen. Schade, dass man mit der Zwangs GEZ solch einen Mist auch noch mitfinanziert. Geistigen Nieten dieser Art müsste man die Türe weisen.

  45. Hofnarren, die sich den Herrschern angebiedert haben, hat es schon immer gegeben.

    Es gibt Filmaufnahmen von Karnevalsumzügen in den dreißiger Jahren, in denen Wagen mitfahren, auf denen als „Juden“ verkleidete Männer zu sehen sind, durch die Juden lächerlich und verächtlich gemacht werden.

    In genau dieser unseligen Tradition steht auch Friedrich Hermann. Während der NS-Zeit hatten Typen wie er „Witze“ über die Juden und Regimegegner in ihren Büttenreden gemacht.

  46. Ich hatte den innigen Wunsch, dort zu sein und ein Plakat hinzuhalten: Eure neuen Juden sind alle AfD-Wähler und ich garantiere Euch: jeder Weltrettungshypermoralnazi wird bald vor Gericht stehen. Wir müssen Euch alle dringend ent-nazifizieren.

  47. crimekalender 13. Februar 2018 at 17:35
    Die Häufigkeit der Muselstraftaten steigt… Wobei mir das, wenn die ihre eigenen Glaubensbrüder und -schwestern schädigen, am sprichwörtlichen A…h vorbei!geht!

  48. Der Karneval ist 2015 mit Merkels „Flüchtlings“wahn gestorben

    Der Karneval geht seit 2015 den Bach runter, 2017 hat der „Kölsche Schutzmann“ aufgehört weil er nicht mehr die Wahrheit sagen durfte, hätte er gegen die AfD gehetzt wäre alles in Ordnung. Jetzt ist der Karneval nur noch politisch-korrekter Müll (Hetze gegen Pegida, AfD, Sachsen/Dresdner, deutsche Patrioten usw.) oder Zotenwitze. Wie im Dritten Reich und der DDR ist der Karneval in der BRD nur noch Staatskarneval der sich dem Regime anbiedert.

  49. @ 2020 13. Februar 2018 at 17:46
    Wat is ????? Meine Fresse. Alter Schwede. Meine Wenigkeit hat sich noch vor nicht allzu langer Zeit über die deutschfreundlichen Schweden in Stockholm erfreuen können. Aber auch da fielen mir schon die ganzen „Südländer“ auf. Ein Schwede sagte auch mal (hier in unserem Lande), dass die enorme Probleme mit den Ausländern haben. Jetzt, einige Jahre später ist der Zug in Schweden auch wohl abgefahren.

  50. Eigentlich kann und darf man in der Fastnachtszeit die Regierung kritisieren. Aber in Mainz war das bisher immer nur bedingt der Fall, denn die Mainzer Fastnacht war schon immer CDU-nah. Sozis und Grüne (als diese noch Schmuddelkinder waren) durften kritisiert werden, die CDU aber niemals, Helmut Kohl wurde regelmäßig gefeiert. Klar, dass alles, was der CDU und Merkel schadet, wie eben die AfD, dort verteufelt wird. Dieser Till ist auch nur ein Merkel-Apologet.

    Die Mainzer sind stolz auf ihre politischen Sitzungen, nur leider sind diese viel zu einseitig ausgerichtet und damit wertlos. Da lobe ich mir stattdesen den völlig inhaltslosen Kölner Karneval mit seinen Kokolores-Büttenrednern.

  51. Sternwanderer 13. Februar 2018 at 17:44

    Auf B5 aktuell fragte man sich am Sonntag wie es passieren konnte, dass die AfD in Bayern so gut abschnitt.
    ————————-
    Auf dem letzten Stammtisch hat auch jemand gefragt, wieso die AfD in dem Ort wo er wohnt so gute Ergebnisse erhielt. Ich habe habe ihm dann gesagt, dass ich noch zusätzlich selbst erstellte Info in DIN a4 Größe mit dem Titel: „Warum ich die AfD wähle“ verteilt habe.

  52. “ Im Karneval wird traditionell mit frecher Zunge „gegen die da oben“ gewettert. “
    Das war früher einmal. Da wurden mit feiner Ironie und viel Wortwitz Büttenreden gehalten, über die auch diejenigen lachen konnten, die durch den Kakao gezogen wurden. Was wir heute erleben müssen hat mit dem ursprünglichen Karneval nicht mehr viel gemein. Bösartige Hetze gegen den einzigen politischen Gegner der „Koalition der Gutmenschen“ ist bequem und folgenlos und erntet billigen Applaus. Beim Thema „Islam“ dagegen wird laut geschwiegen. Könnte ja auch unbequeme Folgen haben… Oder hat irgendjemand irgendwo einen islamkritischen Motivwagen oder Beitrag im Karneval entdeckt?

  53. Das ist ein gutes Beispiel dafür, wie groß die Angst unter den System-Dienern ist, schließlich ließ es sich bisher ganz gut in selbigem leben. Genau diese verkommenen und von Steuergeldern fett und blöd gemästeten Gestalten, die ihr Auskommen im Windschatten der Herrschenden fristeten und nun ahnen, dass die goldenen Jahre der Selbstbedienung und Speichelleckerei vorbei sind, unternehmen den schäbigen, revisionistischen und in meinen Augen strafbaren Versuch, die AfD mit der NSDAP in einen Topf zu werfen. Wie dumm muß man eigentlich sein, zu glauben, die AfD würde halb Europa militärisch unterwerfen und KZs bauen um massenhaft Menschen zu ermordern? Wer so etwas in seinem kaputten Hirn konstruiert, zeigt selbst, dass er aus der Geschichte nichts gelernt hat. Nur noch zum Fremdschämen.

  54. Und die hirnlosen Vollidioten klatschen. Zeigt mal wieder, dass gegen die AfD alles, vor allem die unterste Schublade, erlaubt ist.
    Aber der Schuß könnte nach hinten losgehen.

  55. @ 2020 13. Februar 2018 at 17:46

    Danke für die Warnung. Ich werde keinen Fuß mehr nach Schwedistan setzen. Die sind doch total bekloppt dort oben!!

  56. Nun Maoisten mit Ministerposten,
    Stalinisten aus dem Osten
    mit Mordlust und -Gier
    in blutlüsterner Manier.
    Sie essen gern Nudeln mit Gulag
    und reden gern vom Volk als Pack.
    So rot die Fahne, so rot die Straß‘
    Da wird die Nahles zwischen den Beinen nass.
    Der Schwarzwähler sieht rot,
    denn die komm‘ und nisten,
    diese Kommunisten,
    und nehmen sein Brot
    und für die Kritik schlagen sie ihn tod.
    Angela Honecker und Erich Merkel
    und Gysi, das olle Stasiferkel,
    und die SED ist auch wieder da,
    der Schwarzwähler ärgert sich schwarz – ganz und gar.
    Hellau und Allah,
    die Roten hat er ins Amt gehievt.
    Man hört, wie er weinend in der Ecke schnieft:
    „Ach hätt’ ich zur Wahl doch nur blau gemacht!
    Jetzt hör ich, wie der rote Teufel lacht.
    Nun ärgere ich mich schwarz wie die dunkle Nacht.“

    Jo, ich kann das besser!

  57. 2018 geht es dem Klerus wie den Sozen. Beide haben sich schlicht ueberlebt. Niemand will sie, niemand brauch sie. Einfach verschwinden… .

  58. @uli12us … 17:22
    Nur zur Erinnerung, Hitler war demokratisch legitimiert. …

    mer‚kill‘ 8:17, die schlimmste Kanzlerin seit adof nazi

    ‚Angela Merkel, the worst German Chancellor since Adolf Hitler.‘ Robert Sepencer, Director of Jihad Watch

  59. Wie hat schon der Pöse in seinem Buch vermerkt, auf Grund seiner gemachten Lebenserfahrungen?
    „Wenn dich deine Gegner loben, machst du was falsch.“
    Zutreffend für die, welche mit eingeschaltenem Hirn die Politik beobachten. Demzufolge liegt die AfD genau richtig, denn wären die anders Aufgestellt, würde man nicht so keiffern.
    Und diese Narren sind eben nicht nur zur Karnevalszeit Narren, nein die sind im ganzen Leben mit Sicherheit Narren, weil eben Hirn fehlt.

  60. Hofmann hat sich auf das denkbar tiefste Niveau begeben.

    „Wenn man merkt, daß der Gegner überlegen ist und man Unrecht behalten wird, so werde man persönlich, beleidigend, grob“, beziehe sich auf Hitler oder mache infantile Witze zu einer Jacke.

    Beledigt hat Hofmann jedoch primär das Publikum, das er veranlasste, mit Applaus und Gelächter auf sein primitives Niveau hinunter zu steigen und sich in Hofmann’s Dreck zu suhlen.

  61. Marija 13. Februar 2018 at 17:46

    Slupsk, Slupsk ???
    ist es möglich daß das, das schöne Städtchen STOLP in Pommern ist

  62. Das Erschreckende ist doch, das da im Saal wirklich niemand aufsteht und den Aufstand gegen derartige gar nicht lustige undemokratische Propaganda wagt. Was waren die DDR Dissidenten mutige Menschen, die hatten Staasifolter und jahrelange Einzelhaft vor sich und sind trotzdem aufgestanden und haben gesicht gezeigt!

    Heute sind alles nur noch Sofarebellen, hauptsache nichts riskieren.

    Da hätten sich in der Sendung welche zusammen tun müssen und die Merkelspeichellecker von der Bühne holen müssen!!

  63. Das waren noch Zeiten, mit Dr. Willi Scheu:

    https://www.youtube.com/watch?v=prildTves9I

    Ebenfalls blöd, wie das Publikum zur Ordnung gerufen wird, weil es
    sich erdreistet, für 20 Sekunden „Oh, wie ist das schön“ zu singen.
    1964 haben die Leute eine Stunde „Humba humba humba täterää“
    (Ernst NEGER!!) gesungen und die Sitzung wurde unterbrochen.

    Zu sehen ziemlich am Schluss, nach dem Obermessdiener.

    https://www.zdf.de/show/karneval-im-zdf/videos/mainz-bleibt-mainz-wie-es-singt-und-lacht-100.html

  64. Bayern: Merkel-Regime verhindert durch Großaufgebot der Polizei

    die Republikflucht von 150 Flüchtlingen aus Gambia nach Italien!

    Zitat: “ Die Behördenvertreter machen den Gambiern klar, dass sie keine Chance haben, nach Italien zu gelangen, allein schon weil sie weder Ausweise haben, noch nach Österreich einreisen dürfen…“

    Ist das ein Witz, den Flüchtlingen (aus Gambia) hat man gesagt, dass sie an den Grenzen von Österreich und Italien kontrolliert werden und die Österreicher den Gambiern die Einreise verweigern werden. Wie jetzt, Grenzkontrollen in Österreich und wahrscheinlich auch Italien, und Deutschland darf das nicht? Lügt Merkel uns mal wieder frech an wenn sie behauptet Deutschland könne niemanden an der Grenze die Einreise verweigern?

    Rund 150 Asylbewerber machten in Donauwörth mobil – und wollten offenbar nach Italien.
    http://www.augsburger-allgemeine.de/donauwoerth/Abgelehnte-Asylbewerber-sorgten-fuer-Bahnhofssperrung-id44192661.html

    Der absolute Hammer wäre es, wenn das Merkel-Regime diese 150 Gambier jetzt wegen versuchter Republikflucht zu 20 Jahren Haft im Stasiknast Bautzen verurteilt. 🙂

  65. Was ist das Bloß für ein Gesindel diese „Hofmänner“ und Arschlecker der Merkel !
    6.000.000 Bürger haben die AfD gewählt, gerade weil sie von diesen „Merkel-Arschlecker“ die Schnauze voll haben. Kein Gehirn hat dieser „Hofmann“, bestimmt ist er im Leben immer nur Arschlecker gewesen.
    Einen Alexander Gauland kann dieser dumme Mensch nicht das Wasser reichen.
    Das hat mit Karneval und Satire nichts mehr gemeinsam …das ist Merkel-Propaganda !
    Dieser fette Hofmann (hat keinen Hals) kommt mir vor wie ein „Göbbels“ oder „Freisler“, die
    einfach nur gegen jeden Andersdenkenden aktiv werden, weil sie nichts zu befürchten haben !!
    Der Gartenzwerg oder Marsmännchen aus dem Saarland deckt alle Beschimpfungen gegen die AfD
    als normale „Satire“.
    Pfui Teufel ihr „Merkel-Arschlecker“ !

  66. Wnn 13. Februar 2018 at 17:51
    Ich hatte den innigen Wunsch, dort zu sein und ein Plakat hinzuhalten: Eure neuen Juden sind alle AfD-Wähler und ich garantiere Euch: jeder Weltrettungshypermoralnazi wird bald vor Gericht stehen. Wir müssen Euch alle dringend ent-nazifizieren.

    Einem Ondit zu Folge sind die blauen Sterne schon in der Produktion!

  67. Diese ganzen inflationären NAZI-Unterstellungen gehen mir so auf den Zeiger, andererseits sind die so dümmlich und dreist…das geht nach hinten los! Argumente, warum wir die hunderttausenden Illegalen mit allen Nachteilen für unsere Gesellschaft aushalten sollen habe ich noch nie gehört und die ganzen Versprechen, das wir die angeblichen Fachkräfte brauchen, die unsere Rente zahlen und so weiter und so weiter sind doch komplett widerlegt. Niemand hat ein Argument, warum wir kriminelle/gewalttätige Assogranten nicht abschieben auch nicht, genausowenig dafür, warum die sich in unserem deutschen Heimatland fast ungestraft daneben benehmen dürfen und niemand etwas gegen die verheerend hohe Kriminalitätsrate der Goldstücke unternimmt.
    Und weil die keine Argumente haben hetzen und verleumden diese bunten Vögel die AfD. Das ist einfach einfältige Propaganda. Vielleicht wachen diese Anti-AfD-Bratzen erst auf, wenn sie nach so einer Hetzveranstaltung (getarnt als Karneval) draussen richtig „bereichert“ werden, das könnte eventuell noch zum Umdenken zwingen. Nur durch eigenen Schmerz lernt der Verblendete.

  68. https://sensor-magazin.de/raum-fuer-regenbogen-lesbisch-schwules-leben-in-mainz/

    Im Programm tauchen bewusst nicht nur lesbisch-schwule Nummern und Künstler auf. Kulturreferent Friedrich Hofmann – bekannt als Till, die Symbolfigur des Mainzer Carneval Clubs (MCC) – ist ein Hybrid im Programm der Sitzung. Auch wenn er schwul ist, liefert er keinen „rosa Vortrag“, sondern das, was er für alle Sitzungen einstudiert hat. „In der Fastnacht herrscht insgesamt mehr Offenheit“, stellt der 60-Jährige fest, dem das aber noch nicht genug ist: „Ich erhebe den Anspruch auf volle Akzeptanz und nicht nur Toleranz.“

  69. Es ist mir inzwischen egal, ob man mich einen Nazi nennt. Bin abgestumpft. Die Keule ist hyperinflationiert und ausgelutscht.

  70. Gäääähhhnnn! Rotz hochgezogen und ausgespuckt! Wen interessiert das dümmliche Nazi-Geplärre solch geistiger Wichte und Systemschleimer?

    Wir wissen doch, wer die wirklichen Antidemokraten und Nazis sind, was störts die deutsche Eiche, wenn sich eine Sau dran schubbert?

    Übrigens geht mir als Preuße dieser Karneval tierisch auf den Sack! Gekünsteltes Lustigsein, in Süddeutschland steht die Wirtschaft still, notgeile Weiber in der Menopause sehen ihre Chance „an den Mann zu kommen“. Egal ob es Elend und Krieg auf der Welt gibt oder der Islamist Deutschland besetzt…. Die Rheinländer sind ohnehin die ersten, die leichte Beute für die Islamisten sein werden!

  71. Mutig sind die nicht. Anstatt Fehler der Regierung zu zeigen, wird auf die Opposition rumgetrampelt.

    Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom.

  72. @Church ill „Beledigt hat Hofmann jedoch primär das Publikum, das er veranlasste, mit Applaus und Gelächter auf sein primitives Niveau hinunter zu steigen und sich in Hofmann’s Dreck zu suhlen.“

    Seien Sie unbesorgt, dieses Publikum wälzt und suhlt sich gern von ganz allein, das muss auch nicht auf das Niveau des Herrn Hofmann heruntersteigen, die sind auf Augenhöhe…

  73. Spektator 13. Februar 2018 at 17:26

    Dafür haben sich gestern die Redner im Kölner Gürzenich fast allesamt zum Thema AfD zurückgehalten

    Es war wie der Weisse Elefant im Raum

    Bis auf das links-moralinsaure Rumpelstilzchen gab es keine Kommentare zur AfD
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    …und als die Kamera auf den im Saal anwesenden Armin Laschet (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen in diesem Moment gerichtet wurde…

    …hat der weder gelacht noch geklatscht!

    Selbst dem „Politgegner“ war es wohl zu blöd, was das Rupelstilzchen da (auch noch falsch) über Herrn Gauland (ehem.CDU!) zitierte.

  74. Ich war das erste Mal im Kalifat NRW 1989, da meine Großmutter dort lebte. Fazit damals, wie heute, dort möchte ich nicht begraben sein. Meine Großmutter ist 2009 verstorben, da war ich das letzte mal da. Aber auch da wachen die Menschen auf, was mich sehr freut. Aber wenn man Jahrzehnte lang linksgrün hirngewaschen wird, muß man etwas Geduld aufbringen. Positiv auch hier die Personalie Guido Reil. Mit ihm kann sich jeder Arbeiter identifizieren. Weiter so AFD in NRW. Solche glaubwürdigen Leute brauchen wir überall.

  75. Diese traurige und armselige Gestalt,ist doch nur ein Witzchen seiner Flachen selbst!

    Den Leuten wird erst ein Licht aufgehen, kurz bevor das Selbige erlischt…..

  76. Nrrmalerweise ist mir das Wurst was Deppen sagen. Aber dieser opportunen Sau würde ich ausnahmsweise gerne in die Fresse hauen und anschließend quälen.

  77. Hatte das bereits zu dem Beitrag über die „volle Wanne“ im Karnevalsumzug bei Saarbrücken, die vom Staatsschutz sehr ernst genommen wurde, gepostet: der Till ist tiefrot!
    (Gretel 13.02.2018 10:37)
    Es war nichts anderes zu erwarten, und mit Dreckschmeißen und Diffamierung auf den BT-Einzug der AfD zu reagieren und das auch noch johlend zu beklatschen, ist die Folge der wirklich bei den meisten gut funktionierenden Propaganda-Konditionierung „von oben“! Und wer in ’s Fernsehen will, darf eben die Hand, die ihn streichelt(=bezahlt), nicht beißen.
    Dass es auch mal anders war, hatte ich ebenfalls heute morgen gepostet
    (Stichwort: Seppel Glückert – einfach mal guuschele – sehr interessant!)
    Ach ja: der Cantz, der „oben“ erwähnt wurde, ist kein Mainzer, der kommt m. W. aus Köln-Kalk, und der Kölner Karneval ist nicht der politischsten einer, da geht ’s hauptsächlich um eine gut geschnürte Witze-Kette (nicht mein Ding!)

  78. Mainz war schon immer ein tiefschwarzes CDU-Loch, von dem nicht bekannt ist, dass es irgendeine Geistesgröße hervorgebracht hat, außer stumpfsinnig krakeelenden Helaudumpfnasen.

  79. Diesen Büttenredner ist ein FDP-Mann. Auf jedem Falle ist er ein Beispiel warum die FDP für mich abstoßend ist!

  80. Duffy 13. Februar 2018 at 18:06

    Wenn diese Karnevalisten wenigsten Anhand von Fakten die AfD oder Pegida kritisieren würden so wie sie schon immer die Politiker kritisiert haben, aber nein, es wird nur auf absoluten Gossenniveau gegen die AfD, Pegida usw. gehetzt. Da kommt eigentlich nur das sind alles Nazis, mehr haben die Karnevalisten nicht zu bieten. Für mich ist der Karneval seit spätestens 2017 erledigt, dieses Jahr habe ich nur noch gelegentlich reingezappt, und es dauerte oft nicht lange und es wurde hirnlos gegen die AfD, Pegida und natürlich Trump gehetzt. Wir sind wieder da, wo der Karneval schon einmal im Dritten Reich war, der BRD-Karneval ist nur noch eine Stütze des Regimes, heute des Merkel-Regimes.

  81. OT

    KLOFENSTER-NAHLES AN DIE
    SPD-SPITZE GEPUTSCHT

    Staatsrechtler Jörn Ipsen hat die Bestellung von SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles als kommissarische Vorsitzende der Sozialdemokraten kritisiert. In der geplanten Form ist das Vorgehen für ihn rechtswidrig. „Das von der SPD gewählte Verfahren wäre eindeutig ein Verstoß gegen die Satzung der Partei und gegen das Parteiengesetz“, sagt Ipsen der „Neuen Osnabrücker Zeitung“…
    https://www.welt.de/politik/deutschland/live173287240/Nahles-statt-Schulz-Staatsrechtler-haelt-Vorgehen-der-SPD-fuer-rechtswidrig-GroKo-Liveticker.html

    SPD-ParteivorsitzWiderstand formiert sich: Was Nahles bei ihrem Griff nach der Macht nicht bedacht hat

    (:::)

    Doch offenbar hatte Nahles eines nicht bedacht: Den Widerstand gegen ihren Plan, den Parteivorsitz ohne Abstimmung zu übernehmen. Einige Sozialdemokraten fühlen sich von Nahles‘ Hauruck-Plan übergangen, die Parteilinke fordert eine Urwahl des Parteivorsitzes…

    1. Rechtliche Bedenken der Juristen

    Gegen eine kommissarische Übernahme des SPD-Vorsitzes durch Nahles gibt es rechtliche Bedenken. Der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Juristinnen und Juristen, Harald Baumann-Hasske, zeigte sich über Nahles‘ mögliche ad-hoc-Parteiführung irritiert. Der „Welt“ sagte Baumann-Hasske: „Dafür gibt es satzungsmäßig keine Grundlage, dies ist in unseren Statuten nicht vorgesehen.“

    Nahles könnte „Entscheidungen von großer Tragweite“, etwa zu den Parteifinanzen, „auf dieser Basis keinesfalls treffen“. Der Rechtsanwalt vermutete, dass die SPD-Spitze mit ihrem Vorhaben „jetzt Geschlossenheit erzeugen will“ – und dafür in Kauf nimmt, „auf die üblichen Vertretungsregeln für den Vorsitzenden“ zu verzichten. Üblicherweise würde nach Schulz‘ Rückzug einer der sechs stellvertretenden Vorsitzenden übernehmen…
    https://www.focus.de/politik/deutschland/spd-parteivorsitz-widerstand-formiert-sich-was-nahles-bei-ihrem-griff-nach-der-macht-nicht-bedacht-hat_id_8459975.html

  82. Die Büttenredner sind nicht mein Ding. Da wird viel Blödsinn verzapft. Vor allem, weil die Redner dies mehr und mehr als Selbstzweck betrachten.

  83. Beste Wahlwerbung für die AFD

    Kein einziges politisches Sachthema der AFD wird durch den Kakao gezogen oder ka­ba­ret­tis­tisch entlarvt,
    sondern nur ein dümmliches Gedicht vorgetragen mit den Inhalten: braun,nazi,stinkt,hitler,böse,Hundekrawatte usw.

    Man führt dem Wahlvolk doch sehr schön vor, dass man ausser der Nazikeule nichts vorzuweisen hat.

  84. aus irgendeinem Grund dachte ich bei dem “ Till “ da oben im Film gleich wieder an den “ Welke “ von dieser “ heute show “ ( PI,- berichtete ) , dass eigentliche Übel dieser Rede ist, dass das Publikum zu dieser angeblich witzigen Rede auch noch klatscht und die Kapelle einen Tusch im Hintergrund zu diesem Mist trällert,

  85. Dem Guten dient der Mummenschanz,
    und gute Narren kennen keine Toleranz.
    Wer an der richt´gen Stell´ net lacht,
    Wird kürzer einen Kopf gemacht.

  86. In meiner Linksversifften Stadt Köln …… gestern Abend die Kölsche Sitzung in der ARD , natürlich zusammen geschnitten und nicht wie “ Mainz bleibt Mainz“ live mit Politikscheiss bis zum abwinken !

    “ et Rumpelstilzchen“ …….Hetzrede über Trump , Putin und AFD Gauland wurde als braune Brühe beschimpft !
    ABER DAS PUPLIKUM VERWEIGERTE DAS KLATSCHEN , jedenfalls der größte Teil davon …. nicht mal Laschet hat geklatscht und entgeistert geschaut !
    So ein Dreck hat im Karneval nicht zu suchen !
    KEINER DER BÜTTENREDNER HATTE DIE EIER ÜBER MEKELS DESASTER ZU REDEN :
    EINE MEDIENLANDSCHAFT DIRIGIERT VON DER POLITIK !

  87. Das Komische ist, daß die Leute bei sowas klatschen. Jedenfalls überwiegend, man sieht kaum einen, der da ruhig sitzt. Vielleicht sind die alle schon besoffen, oder sie klatschen pflichtschuldigst, weil man das nach einer Büttenrede tut. Da sind doch mit Sicherheit auch einige AfD-Wähler darunter oder Nichtwähler, die aber auch ähnlich wie die AfD denken.
    Irgendwann dreht sich das Blatt. Dann wird nicht mehr gegen die AfD bei solchen Anlässen gehetzt werden, sondern gegen unsere Volksverräter.

  88. Ich kopiere vom ersten Absatz nichts.
    Ich frage mich nur: Wer hat den von solchen Idioten Argumente statt Hetze erwartet? Ich nicht.

  89. katharer 13. Februar 2018 at 17:34
    Das schöne daran ist das die Afd immer mehr Wähler bekommt
    Immer mehr Menschen werden dadurch diffamiert und in ihrer Haltung gestärkt. Immer mehr Menschen die in persönlichen Gesprächen auf so etwas aufmerksam machen und andere Aufklären
    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Die AfD Hetze läuft auf allen Faschingssitzungen in Westdeutschland, nahezu überall.
    Aber trotzdem gibt es immer wieder so kleine Lichtblicke. Ich nutze nahezu jede sich ergebende Situation um die AfD im Kollegen und Bekanntenkreis in das richtige Licht zu rücken. Es ist oft mühsam aber doch sehr effizient. Wenn man ein Codewort setzt, dann sprudelt es aus vielen Menschen nur so heraus, sind froh endlich reden zu können.

    Auch so ein netter Lichtblick im obigen Video:
    Schau dir die zwei netten Frauen in 1:50 min(Standbild) kurz an, wie diese angewidert die Augen verdrehen und die AfD Hetze nur mit viel Mühe ertragen. Ja es sind nur kleine Sterne aber es werden täglich mehr.

  90. Die Propaganda des Regimes verästelt sich sehr weit. Das Übel hat seine Wurzeln in den vielen Milliarden Euro GEZ Abgaben. Letztlich sind die mit dem Wechsel zum zahlbar für jedermann vor einigen Jahren eine Steuer. Steuern darf das ZDF aber nicht erheben; also möglicherweise auch unter diesem Aspekt verfassungswidrig das ganze. Weg mit diesen Abzockerabgaben – zurück zur Demokratie mit freier Meinungsbildung!!!

  91. @ Church ill 13. Februar 2018 at 18:02

    Beledigt hat Hofmann jedoch primär das Publikum, das er veranlasste, mit Applaus und Gelächter auf sein primitives Niveau hinunter zu steigen und sich in Hofmann’s Dreck zu suhlen.

    Genau dies finde ich einen der interessantesten Aspekte. Auch bei den wöchentlich im TV laufenden Satire … ähm, Comedysendungen (Nuhr, Anstalt, Puff etc. ) werden ja nun auch AM und andere mitunter scharf auf’s Korn genommen und inhaltlich sehr infrage gestellt. Sehr gut wird das bei Volker Pispers auf den Punkt gebracht, wo man darüber verzweifelt, dass dieselben Leute, die ihn für seine kritischen und auch zynischen Inhalte freudig erregt beklatschen zwei Wochen später das Kreuz an der gleichen Stelle machen. Mich beschleicht das Gefühl, dass die Zuschauer ihre eigene Dummheit beklatschen.

  92. Der heutige Faschingsklamauk ist von den Altparteibonzen mit unseren Steuergeldern hochfinanzierte Volksverdummung.

    Die ballern da Millionen rein und zum Dank dafür erhalten die Altparteifunktionäre eine Bühne um sich „volksnah“ zu geben und eine perfekte Propagandamaschine gegen mißliebige Oppositionelle.

    Für mich ist das Filz auf unsere Kosten.

  93. Spektator 13. Februar 2018 at 17:26

    Dafür haben sich gestern die Redner im Kölner Gürzenich fast allesamt zum Thema AfD zurückgehalten

    Es war wie der Weisse Elefant im Raum

    Bis auf das links-moralinsaure Rumpelstilzchen gab es keine Kommentare zur AfD
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    …und als die Kamera auf den im Saal anwesenden Armin Laschet (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen in diesem Moment gerichtet wurde…

    …hat der weder gelacht noch geklatscht!
    bei 02:40:10 http://mediathek.daserste.de/Karneval-im-Ersten/Karneval-in-K%C3%B6ln-2018/Video?bcastId=9341378&documentId=49957082

    Selbst dem „Politgegner“ war es wohl zu blöd, was das Rupelstilzchen da (auch noch falsch) über Herrn Gauland (ehem.CDU!) zitierte. 02:38:58ff

  94. OT.-

    gleich soll auf N24 ein live “ Statement “ … ( Erklärung ) von der SPD zur Nachfolge desGenossen Schulz erfolgen

  95. Johannisbeersorbet 13. Februar 2018 at 18:29

    Die guten Karnevalisten haben längst aufgegeben, siehe 2017 der Kölsche Schutzmann.

  96. Man sollte solche Hetzer in einigen Jahren an ihre Systmschleimerei erinnern, wenn hier der Mob der wohlstandssuchenden Kulturbereicheter sich mit Gewalt holt, was ihm die linksfersifften Gutmenschen versprochen haben! Dann geht es nämlich ans Eingemachte und solchen dekadenten „Nazi -Nazi“ Brüllern geht plötzlich der Arsch auf Grundeis! Nach der Wende in der DDR hat auch jeder stramme Parteigenosse plötzlich seine kommunistischen Ideale gegen die kapitalistischen Vorzüge der freiheitlich-westlichen Demokratie getauscht und war sich selbst der Nächste! Niemand von den bestellten Claqueren war meha abwesend….

  97. In seinem Alter und bei dieser intensiven Komplett-Verstrahlung ist eine Besserung nicht mehr im Bereich des Möglichen. Ein Strahlenopfer der politischen Korrektheit. Und wir müssen diesen ganzen Schwachsinn noch bezahlen .

  98. Oh in 3SAT Nano sieht man gerade eine lustige Fassnachtsfigur. Hahahaaa ist die komisch

    … ach nein. Das ist Mojib Latif.

  99. Gut, das sich Stürzenberger dazu geäußert hat und kein Parteifunktionär. Das wäre sonst eine Blöße gewesen, die man sich erspart hat.

    Was diese widerliche linke Bolschewistenhetze angeht: Laßt sie nur weitermachen. Je übler desto besser. Die Leute, die dazu klatschen, sind für uns sowieso verloren. Die anderen wenden sich peinlich ab.

    Aber die alternative Gegenöffentlichkeit -also wir- muß sich empören. Muß das anprangern, wo es geht. Die verhetzten Personen jedoch müssen das ertragen. Leider. Aber wir müssen ihnen beistehen!

  100. Hatte gestern kurz den Umzug aus Köln im Fernseh an. Habe dort einen schönen Wagen entdeckt, bei dem den WDR Sprechern kurz die Sprache wegblieb. Eine Schlange, die den Bürger die Steuern abpresst, unter anderem war auf der Schlange auch zu lesen „GEZ“. Einfach genial. Die Leute auf dem Wagen alle in Scharz Rot Gold gekleidet, einfach super. Es gibt dort scheinbar nicht nur System Büttel. In den nächsten Jahren wird das noch zunehmen, davon bin ich fest überzeugt.

  101. Friedrich Hoffmann hat die Plattheit von Welke/Heute-Show.

    Ein Kleinstmensch und Biedermann, der sich dem verordneten Mainstream angepasst hat.

  102. Eigentlich sollte man sich nicht mit dem infantilsten aller Volksbräuche
    im Zusammenhang mit Politik befassen. Soviel ich über Till Eulenspiegel
    weiß, war er wohl kaum der Arschkriecher der Mächtigen. Auch übersieht
    das närrische Pack, dass zur Zeit der Machtergreifung 1933 Hitlers Werk
    „Mein Kampf“ längst vorlag. Das Gauland oder Höcke ähnliche Werke
    verfasst hätten, oder solches noch vorhaben könnten, dürfte nur einem
    hirnrissigen Karnevals-Saufbruder im Delirium einfallen. Und wenn schon
    Karnevalsveranstaltungen abgesagt werden mussten, dann bestimmt nicht
    wegen der AfD. Karnevalistische Kritik an der Islamisierung und ihren
    Steigbügelhaltern kommt diesen weinseligen Kindköppen leider nicht
    über die feigen Lippen. Die AfD wird die neue Volkspartei, da könnnen
    die Schunkel-Affen ruhig auf die Palme klettern.

  103. navigare 13. Februar 2018 at 17:40

    Man findet sie überall:

    die Politicall correctness-Achterstevenkriecher!

    Bei diesen Beleidigungen einer im Bundestag vertretenen Partei, gewählt
    von immerhin von 6 Millionen Bundesbürgern, ist die Staatsanwaltschaft
    gefordert!

    Die Kriechen so tief in den Achtersteven hinein, bis sie am Forsteven wieder hinaus kommen.

  104. Ich muß mich entschuldigen, habe die Rede nicht gehört.
    Ich glaube auch nicht, daß alle im Saal das lustig fanden!
    ..Das geht dann so, wie Goebbels „Rede“..wollt ihr den total….!
    Da waren bestimmt auch Kritiker dabei, aber wenn Du angeblendet wirst vom Staatsfernsehen mußt
    du halt klatschen, außerdem ist Karneval, da wird zu jedem Quatsch geklatscht.
    Und die Leute sind öffentlich, wollen keine Morddrohungen, abgefackelte Autos, Farbe auf ihren Fassaden oder Morddrohungen von irgendwelchen Spasties. Einfach Karneval, einmal fröhlich sein in einer hässlichen Zeit!
    Mit freundl. Gruß!

  105. johann 13. Februar 2018 at 17:25
    Man kann es auch anders sehen: Wenn die AfD schon in so konzentrierter Form dort vorkommt, muß sie einiges richtig gemacht haben.
    Das ist richtig.
    Da ich das nicht schaue: Wie war das eigentlich letztes und vorletztes Jahr und in der Zeit mit Lucke? Hat man sich in Mainz da auch schon an der AfD abgearbeitet?

    Schwuler Till, fetter Messdiener, sowie die tagesthemen-Imitier -*otze (kann man wirklich nicht anders bezeichnen) letztes Jahr schon ganz übel.
    Dann kam es zum Eklat nach Büttenrede: AfD des Saales verwiesen
    http://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/mainz/nachrichten-mainz/nach-buettenrede-afd-vorsitzender-junge-wollte-bei-mainz-bleibt-mainz-die-buehne-stuermen_17707422.htm

    Dieses Jahr: Afd gar nicht erst eingeladen
    https://merkurist.de/mainz/fernsehsendung-mainz-bleibt-mainz-afd-wurde-nicht-eingeladen_9Yl

    PS Bitte um Nachsicht, habe mal in MZ

  106. @ Hoelderlin 13. Februar 2018 at 17:50

    „Ich halte es da mit Eulenspiegel und seinem Zitat „ick bin ulen spegel“, was assoziiert auf Alt-Mitteldeutsch so viel heißt wie: ihr ( närrischen Systemlinge) könnt mich mal am Arsche lecken!
    Auch der Karneval muss nun herhalten im Kampf gegen Rechts.
    Erbärmlich, charakterlos und widerwärtig.“

    Wenn man was gegen Merkel macht kommt gleich der Staatsschutz aufs Programm.
    Siehe die Wanne ist voll.

  107. Die geistigen Ausfallerscheinungen des Mainstreams lösen bei mir ein zunehmend angenehmes Gefühl der guten Laune aus. Wenn dann schon der Till zum Maas wird, dann ist das Ende nahe.

  108. Hey, was ist denn das? Spontanabsendung? Ich war noch nicht feddisch.
    Sollte wohl so sein.. 😀

  109. Eine DDR 2.0 soll nicht nur in Deutschland eingerichtet werden, auch EU-weit soll die Gesinnungsdiktatur effektiver erzwungen werden können. Die Basler Zeitung kritisiert:

    https://bazonline.ch/ausland/europa/zensur-ist-niemals-die-loesung/story/18299137
    „… Erstaunliches ereignet sich fast unbemerkt von der Öffentlichkeit. Die EU-Kommission – die eigentliche Regierung der Europäischen Union – hat 39 Experten für eine neue «hochrangige Gruppe» (High Level Group, HLEG) ernannt. Die EU will gegen «Fake-News» und «Desinformation» vorgehen. …“
    „… Fehlinterpretationen»? «Verzerrungen der Realität»? Was genau ist damit gemeint? Hat etwa die staatliche Obrigkeit «die Wahrheit» für sich gepachtet? Ist jede Darstellung, die nicht dem offiziellen Narrativ durch staatliche oder überstaatliche Stellen entspricht – also eine Fehlinterpretation darstellt – auch gleich ein Fall von Fake-News, den es von Staates wegen abzuwürgen gilt? Ich bezweifle es. Im Gegenteil: Ich halte es für gefährlich, wenn staatliche (oder im Fall der EU-Kommission gar eine nicht demokratisch gewählte überstaatliche Behörde) darüber zu befinden beginnt, was mündigen Bürgern als Wahrheit verkündet werden darf und was nicht. …“

  110. Martin Schulz erklärt sofortigen Rückzug von der SPD-Spitze
    Kommentare0
    Aktualisiert am 13. Februar 2018, 18:43 Uhr

    SPD-Chef Martin Schulz gibt den Parteivorsitz sofort ab und nicht erst nach Ende des Mitgliederentscheids der Sozialdemokraten. Das sagte er am Dienstagabend in Berlin.

    Der oder die neue SPD-Vorsitzende muss nun binnen drei Monaten formal bei einem Parteitag gewählt werden. Gegen Nahles will die Flensburger Oberbürgermeisterin Simone Lange kandidieren.

    https://web.de/magazine/politik/wahlen/bundestagswahl/martin-schulz-erklaert-sofortigen-rueckzug-spd-spitze-32800622

  111. Erscheint es dir wie dumm Geschwätz,
    wie Mobbing gar, wie böse Hetz,
    kommt es dir abartig nur vor,
    dann ist es Gutmenschenhumor!

  112. OT

    RTL News (Merkelsmann AG)
    TOP-Meldung:
    Küsten-Barbie an der SPD-Parteispitze – Jaaaaa! Wenn auch nur ein Gerücht zur Zeit. Aber Küsten-Barbie zusammen mit Andrea Nahles würden glatt die 5%-Hürde schaffen.

  113. Wenn man diese infantilen Kostüme, getragen von erwachsenen Männern, sieht, weiß man doch sofort, dass Karneval nur etwas für Idioten ist. Gut, ich bin nicht aus dem Rheinland, aber rein objektiv gesehen, sollte das eigentlich jeder vernünftige Mensch so einordnen! 😉

  114. Und all die Schranzen, die hier sitzen
    kommen künftig schnell ins schwitzen.
    Jetzt beschützt durch Antifa
    Die sind ja für alle da.
    Die Antifanten, blöd und dumm,
    komm‘ um um jede Arbeit rum.
    Die neuen blauen braun zu schwätzen
    Lieber Till, daß nennt man völkisch „Hetzen“
    Natürlich will der Bürgermeister
    In SEINER Stadt kein‘ G20-Kleister

    Könnte hier noch beliebig weitermachen, hab aber keinen Bock mehr

    HABS LIVE GESEHEN, ERBÄRMLICH

  115. Zurück auf der Reichstagskuppel bei „Mainz bleibt Mainz“: Friedrich Hofmann als „Till“ mit Spitzenvortrag. FOTO…
    HOFNARR HOFMANN VON MERKELHOFS GNADEN

  116. Was will man von solchen Umerziehungsprodukten erwarten?

    Der ist nicht besser als alle Tintenhuren und Agitatoren.

    Unentbehrliche(r) Adolf Hitler

    Was würden die TV-Stationen
    Ohne Adolf Hitler machen?
    Das Senden würde sich nicht lohnen,
    die Macher hätten nichts zu lachen.

    Was würden denn die Journalisten
    Ohne Adolf Hitler schreiben?
    Sie müßten sich mit Sex und Crime
    Diese öde Zeit vertreiben.

    Was hätten denn die Literaten
    An Stoff, wenn da kein Hitler wär?
    Ihr Werk wär‘ schauerlich mißraten
    Und fände keine Leser mehr.

    Wie ginge es den Regisseuren
    Ohne Adolf Hitler wohl?
    Sie könnten glatt die Straße kehren
    Bei ABM, dank Helmut Kohl.

    Wie ginge es der deutschen Jugend
    Ohne Hitlers blutige Hand?
    Sie fände nicht den Weg zur Tugend,
    da wär‘ kein Teufel an der Wand.

    Was wäre ohne Adolf Hitler
    Das neurotische Publikum?
    Es hätte keinen Sündenbock
    Und guckte ganz schön dumm.

    Eben habe ich den DLF abgeschaltet, weil wieder der Höllenhund aus Braunau über alle Schüler u. a. ausgekippt werden soll.

    Eine „Wahrheit“, die JEDEN Tag in die Gehirne gedroschen wird, muß schwer angezweifelt werden!

  117. Diese Merkel-Claqueure kapieren noch immer nicht dass diese Nazivergleiche ein Schuss sind der nach hinten losgeht.

  118. Wenn die beiden Weibchen die Macht haben sollen in der SPD, dann brauchen sie noch Gendermaessig
    Verstärkung, tippe auf die Tele-Tappies, die sprache wird „das Pack“ doch auch gleich verstehen.
    ….Die sind auch nicht so aggressiv, wie ätschi-bätschi…in die Fresse A-Nahles!!))

  119. In den Altpartien sind genug ehemalige Nationalsozialisten untergekommen, das dieser Ungeist dort noch herumgeistert (vererbte Demokratieferne) und sich in diese Art von Hetzrede ausdrückt, ist keine Überraschung. 😉

  120. Das alles ist ja nur noch peinlich und weltfremd.
    Zum Fremdschämen!
    Der Schmickler ist im verlinkten Video aber noch schlimmer als der obige Typ und das auch noch in des Kaiser Kleidern!
    Erniedrigender, ja perverser geht es nicht mehr!
    Sollen doch alle verrotten in Ihrer Zukunft und in Ihrer Welt.
    Die werden sich wundern!

    Manchmal liegt es daran, dass gewisse Menschen ein sehr hohes Selbstbewusstsein haben.
    Dadurch erkennen diese Wesen keine Gefahren mehr oder glauben allem gewachsen zu sein.
    Ein böser Irrtum!
    Vorsichtigere und weniger selbstbewusste Typen neigen eher zur Frühkennung oder gar zur totalen Vermeidung von möglichen Problemen. Hätten wir Null Zuwanderung bzw. annähernd Null Ausländer hier, was vernünftig gewesen wäre, gäbe es PI nicht.

    Im Übrigen: Unter den aktuellen Hassgesetzen wäre Hitler 1933 niemals zu verhindern gewesen, da ja jedwede harte Gegenrede quasi als Volksverhetzung hätte eingestuft werden können.

  121. Hofmann und Konsorten, alles nordkoreanische Systemkasper, spielen in der Liga von Kim Jong Un: Scheinen genug zu Fressen zu haben, um das Maul so voll zunehmen.

  122. Wenn die Deutschen auf solche Pappnasen hören haben sie sich ihren Untergang redlichst verdient!

  123. Kleinzschachwitzer 13. Februar 2018 at 17:51
    Hofnarren, die sich den Herrschern angebiedert haben, hat es schon immer gegeben.

    Es gibt Filmaufnahmen von Karnevalsumzügen in den dreißiger Jahren, in denen Wagen mitfahren, auf denen als „Juden“ verkleidete Männer zu sehen sind, durch die Juden lächerlich und verächtlich gemacht werden.

    In genau dieser unseligen Tradition steht auch Friedrich Hermann. Während der NS-Zeit hatten Typen wie er „Witze“ über die Juden und Regimegegner in ihren Büttenreden gemacht.

    —————————————–
    Genau! Das kann man hier sehen:

    Heil Hitler und Alaaf – Karneval in der NS-Zeit

    https://www.youtube.com/watch?v=juRAwLQmZ18

  124. Hofmann und Konsorten: das war mal wieder ein heftiger Schlag mit der Nazikeule mitten ins Gesicht von Millionen Opfer. Die lernen’s nie!

  125. Hofmann, auch einer dieser Büttaffen mit einem IQ weit unter Körpertemperatur für die ihre primitive Hetze gegen die AfD einfach nur geistige Onanie ist.

  126. Wenn das der Friedrich Hofmann von der Narrengilde Ettlingen ist,so sollte man mal auf deren Hompage nach der Historie schauen… . http://www.narrengilde-ettlingen.de/ueber-die-narrengilde
    und stellt schnell fest, das diese in einer sehr fragwürdigen Zeit gegründet wurde. Waren die Gründungsmitglieder Antifaschisten? Wenn nicht, so stellt sich die berechtigte Frage, ob dieser Verein etwa von politisch korrekten Zeitgenossen gegründet wurde? Somit agieren sie als Nachfolgeorganisation des Gründerzeitgeistes?

  127. das allerletzte. Zu Ostzeiten mussten die Kabarettisten sehr vorsichtig sein, aber sie haben sich immer etwas einfallen lassen. Dem ist nichts eingefallen. Der hat einfach Speichel geleckt. Eigentlich eine Schande vor die Macher der gesamten Veranstaltung. Haben die sich mal gefragt, warum eigentlich zu Fasching keine Kopfwindeln zu sehen sind. Wenn die erst mal die Mehrheit haben, gibt es keinen Fasching mehr. Wer soll, außer der AfD, das noch verhindern?

  128. Bis vor wenigen Jahren war ich gern auf der Meenzer Fassenacht und ließ auch einiges an Geld dort. Nach der politisch korrekten Ausrichtung der Merkelschen Hofnarren bin ich froh, daß ich diesem Treiben den Rücken gekehrt habe – ich will nichts mit Faschisten zu tun haben.

  129. „„Vorzeigeflüchtlinge“ – oder doch IS-Kämpfer?
    (…)
    Der Berliner Rechtsanwalt Tarig Elobied, Verteidiger des 20-Jährigen, kritisierte unklare Informationsquellen der Bundesanwaltschaft. „Handelt es sich um blutgetränkte Beweismittel?“ Wichtige Hinweise kämen möglicherweise von Inhaftierten, die in einem anderen Land Folter oder Erpressung ausgesetzt gewesen seien. Er stellte den Hilfsantrag, bei einem Schuldspruch noch Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen als Zeuge zu laden.“

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article173537262/Vorzeigefluechtlinge-oder-doch-IS-Kaempfer.html

    Weiteres Tätigkeitsgebiet von Rechtsanwalt Dr. Elobied ist das Verwaltungsrecht, hier konzentriert er sich auf das Ausländerrecht.
    Dr. Elobied ist Mitglied der Vereinigung der Berliner Strafverteidiger e. V., des Deutschen Anwaltvereins und des Verbands deutscher Strafrechtsanwälte e. V. (VdSRV). Rechtsanwalt Dr. Elobied spricht Arabisch
    .“
    *https://www.strafverteidiger-berlin.info/tarig-elobied-rechtsanwalt-berlin/

    Dementsprechend wird der Araber von seiner Klientel empfohlen, hier von einer dubiosen – mind. salafistisch- anmutenden „Alasraa-Die Gefangenen“- Moslem-Seite:

    „Al-Asraa“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, muslimischen Gefangenen und ihren Familien beizustehen, sie zu betreuen und die muslimische Gemeinschaft auf ihre Notlage aufmerksam zu machen! Jede Gemeinschaft steht für ihre Gefangenen ein und ist in der Gefangenenhilfe aktiv; – aus Angst vor staatlichen Repressionen wird dieses Feld jedoch leider von der muslimischen Nation vernachlässigt. Doch spornt der Islam zur Betätigung in diesem Bereich an und hat dem Gefangenen Rechte über seine Ummah gegeben.“
    https://www.al-asraa.com/de/anwaelte/item/tarig-elobied

    Böse, was hier läuft im Land.

  130. Unser ganzer Fortschritt liegt nach reichlich 70 Jahren darin, dass wir die Rolle der Führung den Blöden, den Karnevalisten,saudummen Comedians, hodenlosen Männern und einer autistischen Egomanin überlassen.

  131. Daran sieht man mal wieder
    „AfD wirkt!“,
    wenn sie für die Herrschenden nicht so gefährlich wäre,sie um ihre
    Machtansprüche zittern müssten und somit Bedeutungslos wäre,
    würde sie kein „Schwein“,ja noch nicht einmal ein selbsternannter Hofnarr erwähnen.
    Jeder Liter Gülle der weiterhin über die Köpfe der Afd,deren Politiker,Mitglieder und Wähler ausgeschüttet
    werden ehrt und adelt sie noch mehr,macht nur ruhig so weiter,die Aufmerksamkeit und Neugiert,im Wahlvolk, wird dadurch sogar noch gesteigert!
    „Sigi das Pack Gabriel“ ist wohl schon Geschichte,ihm werden noch viele Politverbrecher,Islamisierer und Deutschlandverräter folgen.
    Auf die Müllhalde der Deutschen Politikversager..

  132. Leute, was regt ihr euch auf? Fakt ist doch, dass auch dieser Sendung längst kein Zuschauermagnet mehr ist und die Figur Till auch nur noch als Hofschranze angesehen wird.

  133. Ach hmm, Systempropaganda – ist ja klar. Das juckt mich nicht. Dieser erbärmliche Vogel, dessen Namen ich mir nichtmal gemerkt habe, wird einst Tiraden gegen die Grünen schmettern, wenn Björn Höcke Bundeskanzler ist.

    Man kann es diesem armen Wurm nicht verübeln, wenn er den regierenden Politikern nach dem Mund redet. Es gibt eben Mäuse und Männer.

  134. Da lob ich mir den Fasching bei uns in der hessischen Provinz ! Der ist bestimmt lustiger als diese Prunksitzungen für Abgehobene !

  135. @ Aktenzeichen_09_2015_A.M. 13. Februar 2018 at 18:09
    Wir wissen doch, wer die wirklichen Antidemokraten und Nazis sind, was störts die deutsche Eiche, wenn sich eine Sau dran schubbert?

    das ist schon richtig, aber das Problem ist, daß es nicht nur eine Sau ist sondern eine Großrotte aus Gewerkschafts-Kirchen-berufsempörten-etabliertparteien-Linksgrün- uvm.- säumen.

    die fressen der Eiche die Blätter von der Krone, scheuern die Borke wund, zerwühlen und untergraben das Wurzelwerk, bis sie kippelt und güllen obendrein unter lautem Gegrunze noch alles in der Umgebung tot, was nur nach Kritik daran riecht….

  136. Was stört es eine deutsche Eiche, wenn eine Sau sich daran schabt?
    Im übrigen gibt es genügend Knöpfe zum Umschalten, oder? Dem Mainzer Karneval (ich weiß nicht, wie es bei anderen Karnevalssitzungen war, die im Fernsehen übertragen wurden, habe mir nichts dergleichen angeschaut) tut man schon seit Jahren zu viel der Ehre an, wenn man ihn überhaupt beachtet. War, wie so vieles andere in Deutschland, mal gut, heutzutage ist er nicht mehr zu ertragen. Witzig ist was anderes.

  137. Solcher linker Dreck kann nur aus einem vollgefressenen närrischem Arschloch wie dieser Hofmann kommen…..

  138. Bei inzwischen 15% oder eher 18% Anteil mussten die AfD-Wähler diesmal noch mitklatschen.
    Sie wollten den Anderen wohl nicht den flachen Spaß verderben.

  139. Wurden Vereine 1934 Steuerbefreit? Hatten sie möglicherweise staatliche Unterstützung durch Parteienfinanzierung? Wie politisch konform war der Verein von 34-45? Welche Vereinsmitglieder waren in den Jahren nach 1945 weiterhin gesellschaftlich angesehen und führten den Verein weiterhin?

  140. Sehr Lesenswerter Bericht von Matthias Matussek über die „Merkel muss weg“ Demo in Hamburg 12.02.2018
    Alsterblick von drinnen
    Hamburg: Bericht aus einer verwunschenen Welt.
    Im Nivea-Shop noch Betrieb, drüben leuchtet das Alsterhaus, daneben Apple, es ist die edelste und teuerste Lage Hamburgs, und die Leute, die sich hier versammelt haben, sehen so aus, als würden sie normalerweise hier einkaufen.

    https://www.tichyseinblick.de/meinungen/hamburg-bericht-aus-einer-verwunschenen-welt/

    „Wo aber Gefahr ist, wächst das Rettende auch.“
    Friedrich Hölderlin

  141. Zum Fascho-Fasching und der fetten Tunte, die wie eine Figur aus Boschs Höllenszenarien aussieht:

    Nach einem (weiteren) Jahr mit in die Luft gesprengten Kindern in Manchester, plattgefahrenen Menschen in London, Stockholm und Barcelona, abgestochenen Frauen in Turku, massakrierten koptischen Christen in Ägypten, Vergewaltigungen, Morden, schweren Körperverletzungen an allen möglichen Orten, allesamt begangen von Moslems,
    haben die Claqueure des Regimes, die unter den Logen des umgekehrten Pentagrams buckeln und speicheln, natürlich nichts Besseres zu tun, als ihren Meistern zu huldigen und zur Ablenkung das „Böse“ in der kleinen Ansammlung von Widerständigen gegen Menschen- und Tieropfer auszumachen. Das ist Hohn.
    So ist denn alles, was ihr Sünde, Zerstörung, kurz, das Böse nennt, Mein eigentliches Element.

    https://mundabor.files.wordpress.com/2014/10/hieronymus-bosch.jpg

  142. Mein persönlicher Vorschlag für die nächste Büttenrede von Bömmelkäppi-Fettfresse:

    „AfD…kotz…Nazi…würg…rechts…furz…Gauland…scheiß die wand an…brauner Mief…sabber…Deutschland…iiiihbäähbääh….“

    „Tätä, tätä, Applaus, Applaus….“

  143. dieses närrische Sackgesicht ist bei der Stadt Mainz angestellt:

    Herr Friedrich Hofmann
    Funktion
    Referent, Kulturreferent, Dezernat VI – Bauen, Denkmalpflege und Kultur,
    Besucheranschrift
    Zitadelle, Bau C, Raum 128
    Am 87er Denkmal
    55131 Mainz
    Telefon +49 6131 12-2043
    E-Mail Friedrich.Hofmannstadt.mainzde

    es sollte mir ein Bedürfnis sein, diesem Ergebnis eines inzestuösen Mummenschanz in den nächsten Tagen eine Mail zu schreiben. So eine jämmerlicher Gestalt sollte man mit Anrufen und e-mails zumüllen.
    Müll zu Müll !!!

  144. Wie wäre es mit einer Gegen-Büttenrede von jemandem, der auf Seiten der AfD steht, und der die etablierten Parteien sowie die Gutmenschen aufs Korn nimmt? Könnte man ja leicht z.B. über YouTube verbreiten.

  145. Thomas_Paine 13. Februar 2018 at 19:31
    Wir haben den Reaktionär und Akif Pirincci, das sind echte Breitseiten und kein obrigkeitswohlfühl Gewäsch

  146. Die Etablierten werden immer aufs Korn genommen, das ist jahrzehntelange Tradition. Und seit die AfD in den BT gekommen ist, gehört sie eben zu den Etablierten. Da sie neuer als die anderen dort ist, konzentriert man sich eben gern auf sie..

    Wozu die Aufregung?

  147. Merkels Stasi-Schergen versperren Demonnstranten, die zur „Merkel muss weg“-Demo wollen, den Weg. Scheints waren 1.000 Polizisten im Einsatz.
    Leider kann ich keinen Textauszug reinkopieren, weil mein Rechner zur Zeit Probleme macht beim kommentieren.

    https://deutsch.rt.com/kurzclips/65072-fuck-nazis-500-antifa-gegen-merkel-muss-weg/

    Ich habe noch einen alten Atlas aus DDR-Zeiten. Dieser Tage hab ich mir ironisch gedacht, dass der vielleicht wieder aktuell wird. Nur ist die Ex-DDR dann die neue BRD, und die Ex-BRD ist die DDR 2.0.
    Merkel Alaahf !!

  148. @ AndTheWormsAteIntoHerBrain 13. Februar 2018 at 19:22
    Bei inzwischen 15% oder eher 18% Anteil mussten die AfD-Wähler diesmal noch mitklatschen.

    Bei der Übertragung sitzen:
    -vor der Bühne in Mainz das politkorrekte obere „Who is Who“ der sog. „Elite“, die mit den „regionalen Problemen“ von multikulti kaum was zu tun hat.
    -auf der Bühne GEZ-zwangsgebühren verbrauchende linksgrünalternative Darsteller und
    -hinter den Kameras/ der Techink die ARD- ebenfalls vom politkorrekten Goodwill durchzogen und niebelungentreu .

    AFD /Pegida/IB-wähler bzw. wohlgesonnene oder zumindest neutral darüber denkende menschen= vergiss es!

    für Ex-DDR Bürger bes. verständlich:
    Wieviele Regimegegner waren wohl mit dabei, wenn im Friedrichstadtpalast vor entsprechend ausgesuchtem Stasi/FDJ/SED-Publikum Gala-Events mit dortigen „Künstlern+Volksbespaßern“ von der aktuellen Kamera übertrugen wurden?

  149. Über 20 % von denen im Saal wählen AfD. Nur zeigt das natürlich keiner. Die Leute in ihren Klamotten müssen nach einigen Tagen stinken, wenn sie die Kleider am Aschermittwoch abgelegt haben. Dagegen riecht Gauland nach Joop.

  150. @ alexandros 19:26
    „Wo aber Gefahr ist, wächst das Rettende auch.“
    Das Zitat taugt zur Parole für uns alle.

  151. Also entweder begreifen diese Vollpfosten, die weder lustig noch unterhaltsam sind nicht, was „Nazis“ von 33 – 45 nicht nur den Deutschen sondern auch der ganzen Welt angetan haben oder sie haben es NIE gelernt.
    Allen klar denkenden, wozu dieser Narr eben nicht zählt, sonst würde er nicht solchen Dünnschiss absondern, ist bewusst, das die AfD mit Nazis nichts am Hut hat.
    Es ist an Totalverblödung kaum noch zu übertreffen. Mensch tut das eigentlich weh ??

    MfG

  152. Mich widern diese Bücklinge und Schleimer einfach nur an.
    Vermutlich gehört dieser Hofmann zu jener Sorte von Leuten, die in der Schule den Stärkeren die Füße leckten und nach den (vermeintlich) Schwächeren traten.
    Ich hoffe inständig, dass bald schon der Tag kommt, an dem diese Typen für ihr Verhalten geradestehen müssen. Aber oft sind das eben auch die Leute, die schnell genug eine Piruette drehen bzw. ihr Fähnchen in den Wind halten.
    Einfach nur schäbig.

  153. Über den üblen „Till“ könnte ich mich aufregen 🙁 Aber noch mehr über die im Saal versammelten „Eliten“, die so eine Hetze und , Verzeihung, Scheixxe noch beklatschen! 🙁

  154. Die AfD ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen und ist „Thema“. Auch beim Karneval. Besser geht es nicht mehr. Im showbizz heißt es, du bist erst tot, wenn niemand mehr über dich redet!

  155. Der ROTE KOLOSS VON MAINZ muss noch einmal an FASTNACHT die miefige NAZIKEULE hervorholen, seinen Kappen präsentieren! Er will es nochmal wissen, kann nicht glauben, dass die NAZIKEULE tatsächlich GESCHICHTE ist und auf dem Sperrmüll fault! Diese Klatschhühner sind genau die, die wie bei der Mode niemals etwas Braunes tragen würden wenn Kaki angesagt ist, bloß keine Restposten, koste es was es wolle. Einfach miefige Spießer , die ALLE ihr Fähnchen nach dem Wind drehen! Opportunisten erster Garde!

    Wer dann noch blöd lacht beim Klatschen, der hat GAR NICHTS KAPIERT! Ein Haufen hilfloser Kreaturen, die sich mit allem einverstanden erklären, bloß um nicht aus dem Rahmen zu fallen!!!
    Sie wissen nur eins, wenn sie nicht klatschen werden sie das nächste Mal vielleicht nicht mehr hereingelassen und jeder hat’s gesehen!
    Es ist hier wirklich bald wie beim alten Adolf. Wer bei den Massenveranstaltungen nicht aktiv und fröhlich mitmacht, wie früher bei der BDM Jugend, kein freundliches Gesicht zeigt, der macht sich beim Staat (Live TV) sofort verdächtig!

    In Frankfurt, in der Migrantenhochburg Rhein/Main sind sie schon einen Schritt weiter, dort blieb die abgewetzte NAZIKEULE stecken, aber Herr Gauland und Kollegen wurden mit runtergelassenen Hosen auf dem großen Umzugswagen präsentiert. Geschmackloser und asozialer geht es nicht mehr! Warum hat man ihnen nicht gleich allen ein Messer in den Rücken gesteckt, Derartiges hätte wenigsten Sinn ergeben!

    Mr. Trump musste ebenso stundenlang „ Federn lassen“, es war wohl in Köln gestern am schlimmsten!

  156. Wie erbärmlich! Über die AfD gibt es halt nichts Negatives zu sagen, deshalb muss immer wieder der Adolf herhalten.
    Und die gehirngewaschenen Angsthasen-Klatscher sind genau so peinlich.

  157. Habe ich geahnt. Oben bestätigt. Wohl privat impotentes Weichei im öffentlichen Dienst mit frustrierter Ehefrau am Hals. Denkt jeden Tag an seine Pension. Größte Angst: Scheidung.

  158. Liebe Forenteilnehmer, bitte sich nicht über den Inhalt der Rede von Friedrich Hofmann ärgern. Kann jemand verifizieren ob es der Verein von Friedrich Hofmann ist http://www.narrengilde-ettlingen.de/ ?
    Wenn es so ist- dann kann man sehr schön mit Fakten argumentieren und den Verein auf seine politischen Gründungsmitglieder aus dem Jahr 1934 befragen und sie zu einer Stellungnahme zwingen.

  159. Was soll’s?! Ist halt nur ein armer ungebildeter Hofnarr, der es ganz, ganz doll nötig hat, so einen Blödsinn von sich zu geben…

  160. Marburg

    Bundespolizei
    20-Jähriger soll Frau am Bahnhof belästigt haben

    Vom Widerstand eines 20-jährigen Eritreers gegen eine Kontrolle am Bahnhof in Marburg berichtete die Bundespolizei Kassel bereits in einer ersten Bilanz. Nun sucht die Polizei eine Frau, die zuvor anzeigte, ein jüngerer Mann habe sie angeblich belästigt.

    Marburg
    ➡ Der 20-Jährige aus der Gemeinde Lahntal Eritrea hatte bei der Kontrolle „erheblichen Widerstand“ geleistet, teilte die Bundespolizei mit (die OP berichtete). Mit Tritten und Schlägen habe er die Bundespolizisten attackiert. Ein Beamter vom Bundespolizeirevier Gießen wurde dabei leicht verletzt.

    Anlass zur Kontrolle sei die Anzeige einer unbekannten Frau gewesen, teilt die Polizei mit. Gegen 19.40 Uhr meldete sie sich bei der Bundespolizei und informierte die Beamten über eine angebliche sexuelle Belästigung durch einen jüngeren Mann. Anschließend hatte
    sich die Unbekannte entfernt, um mit ihrem Anschlusszug weiterzufahren.

    Unbekannte Frau wird dringend als Zeugin gesucht

    Für weitere Ermittlungen soll sich die Frau, die den Vorfall gemeldet hat, bei der Bundespolizeiinspektion Kassel unter 0561/816160, alternativ unter 0800/6888000 oder über http://www.bundespolizei.de melden.

    http://www.op-marburg.de/Lokales/Marburg/Aus-der-Kernstadt/20-Jaehriger-soll-Frau-am-Bahnhof-belaestigt-haben

  161. Ich als Österreicher versteh den Grossteil der Deustchen nicht. Ihr hier seid natürlich ausgenommen.
    Ich versteh nicht, dass Leute Beifall klatschen, wenn ihr Land verkommt.. Gut, dass es die AfD für Euch gibt !

  162. fairbleiben 13. Februar 2018 at 17:23 Was eine widerliche Versammlung ! Aber schaut man genau hin, scheinen da auch 12,6 % Nichtklatscher zu sitzen.

    Tatsächlich? Dann muss ich mich verzählt haben! Ich kam auf 15% Nichtklatscher.

    „Wir wollten ihn ja auch ausbuhen – aber wir waren mit dem Auto da, und wir haben noch nicht mal alle Raten abbezahlt!“

    ——-
    Nichts gegen derbe Büttenreden auf Kosten der AfD! Das muss sein. Aber ein bisschen lustig wäre dann schon auch nicht schlecht gewesen. Ist doch Fasching! Ich war jedenfalls bereit schadenfroh bis selbstkritisch in mich hineinzuschmunzeln. Wollte hier aber so gar nicht klappen. Viel zu oberflächlich, wirklich ausschließlich die ganz dummen, platten, Klischees bedienend. In der freien Marktwirtschaft würde man zu Recht sagen, der Mann ist ein Schwätzer und hat keine Ahnung.

    Wann endlich kommt die inhaltliche Auseinandersetzung mit der AfD? Warte schon so lange darauf, war ja auch seit langem angekündigt von den Parteien links der ehemaligen Mitte und deren (faktisch, nicht offiziell) verlängertem Arm, den sogenannten öffentlich-rechtlichen Medien.

    Krass, dass die Stasi noch immer einen solch großen Einfluss auf den Westen hat!

  163. Übrigens, morgen Abend, Mittwoch, 14. Februar 2018, um 20:15 Uhr im Ersten (ARD) der mit öffentlich-rechtlichen Zwangsgebühren finanzierte Schwachsinnsfilm „Aufbruch ins Ungewisse“:

    Aufbruch ins Ungewisse

    In naher Zukunft: Europa ist im Chaos versunken. Rechtsextreme haben in vielen Ländern die Macht übernommen. Aus dem demokratischen Staat, der Deutschland einmal war, ist ein totalitäres System geworden, das Andersdenkende, Muslime und Homosexuelle verfolgt. Jan Schneider hat sich als Anwalt auf die Seite enteigneter Opfer gestellt. Als er erfährt, dass ihn das Regime erneut ins Gefängnis stecken will, beschließt er zu fliehen.

    Sein Ziel ist die Südafrikanische Union, die nach einem Wirtschaftsboom politische und ökonomische Stabilität genießt. Ein Frachter soll ihn, seine Frau Sarah und die beiden Kinder Nora und Nick gemeinsam mit anderen Flüchtlingen nach Kapstadt bringen, doch die Schlepper setzen ihre Passagiere in viel zu kleinen Booten vor der Küste Namibias aus. Auf rauer See kommt es zur Katastrophe, der kleine Nick geht verloren, und niemand weiß, ob er das Ufer erreichen konnte. Voller Verzweiflung begeht Sarah einen Fehler: Sie lässt sich in Namibia registrieren, einem angeblich sicheren Drittstaat, der tatsächlich aber seit kurzem alle Flüchtlinge in ihre Herkunftsländer abschiebt.

    Unter lebensgefährlichen Umständen geht die Flucht bis nach Südafrika weiter, wo die Flüchtlinge im Lager darauf warten, zum Asylverfahren zugelassen zu werden. Zum Nichtstun verdammt, bleibt der Familie nichts als die Hoffnung, dass Nick doch noch gefunden wird und man sich eine gemeinsame Zukunft aufbauen kann. In dieser Extremsituation entfremdet sich Nora immer mehr von ihren Eltern, und auch zwischen Jan und Sarah kriselt es. Die Registrierung in Namibia hat Sarah ihrem Mann und den Behörden verschwiegen. Doch die beiden Länder sind gut vernetzt.

    Kann man vorab auch hier sehen:

    http://www.daserste.de/unterhaltung/film/themenabend-flucht-aus-europa/film/index.html

    MUSLIME IN DER WAFFEN-SS

    Im Auftrag Hitlers und des Propheten

    „Die Einzigen, die ich für zuverlässig halte, sind die reinen Mohammedaner“, sagte Adolf Hitler in einer Lagebesprechung 1942. Der Gedanke war ihm so wichtig, dass er ihn vor den Stenografen des Führerhauptquartiers wiederholte: „Für sicher halte ich nur die Mohammedaner. Alle anderen halte ich nicht für sicher.“

    Die Rücksichtnahme führender Nazis auf Muslime ging so weit, dass sogar eine besondere Sprachregelung angewiesen wurde.

    Mehr:

    https://www.welt.de/geschichte/article170586818/Im-Auftrag-Hitlers-und-des-Propheten.html

    RECHTSEXTREME, DIE MUSLIME VERFOLGEN? ALLES KLAR!

  164. Daß die Mainzer Psychiatrie aber auch immer am Karnevalsfreitag Ausgang genehmigt. Böse Zungen behaupten ja, daß der das ganze Jahr über als Till verkleidet in der Anstalt rumläuft.

  165. Helau und Alaaf!!!

    „In meiner hohlen Birne fliegt ein Spatzi,
    der schreit immer: Natzi, Natzi,
    wo ich geh und steh,
    seh ich AfD…
    rotgrün ist die hohle Nuss,
    rotgrün bin auch ich,
    rotgrün soll mein Mädel sein,
    gerade so wie ich…“

  166. Alvin 13. Februar 2018 at 19:50

    Habe ich geahnt. Oben bestätigt. Wohl privat impotentes Weichei im öffentlichen Dienst mit frustrierter Ehefrau am Hals. Denkt jeden Tag an seine Pension. Größte Angst: Scheidung.

    Aber HALLO,
    welche Ehefrau??
    Der ist ein ganz “ normaler “ Schinkenspalter und wenn man ihn “ Dünnpfiff “ wünscht so wird dessen Liebesleben ganz schön feucht.

  167. Ist doch ganz normal in Deppen-Deutschland: Jeder profilierungssüchtige Ar*** basht Trump, die AfD und Co. um ganz groß rauszukommen! Der Gutmenschen-Idiotenfaschist lacht und klatscht brav Beifall und freut sich auch noch, wenn ihm danach ein Afghane den Hals durchschneidet oder drei Neger dessen Alte vergewaltigen!

  168. Das AfD-Bashing von Friedrich Hofmann war tatsächlich ziemlich übel. Aber auch Lars Reichow hat sich dieses Jahr wieder mit AfD-Hetze hervorgetan. In den letzten Jahren war es teilweise schon schlimmer. Allerdings haben einige Akteure der Sendung danach viele Drohbriefe bekommen. Hans-Peter Betz, der oft den Guddi Gutenberg gemacht hat, hat auch schon mal heftig auf die AfD eingeprügelt, macht jetzt aber keinen Vortrag mehr. Dem waren das wohl ein paar Drohbriefe zu viel. Ähnlich ist es wohl Andreas Schmitt ergangen. Er führt durch die Sendung und tritt gegen Ende der Sendung gern in der Rolle des Obermessdieners in die Bütt. Auch er hat schon mal heftigst gegen die AfD gepöbelt, hat dafür dann viel Kritik einstecken müssen und hat sich dieses Jahr entsprechend zurückgehalten. Insofern müssen die Macher der Sendung noch froh sein, mit Hofmann und Reichow zwei Redner gefunden zu haben, die bereit waren, solch üble Beiträge noch vorzutragen. Denn einige Zuschauer finden das nicht lustig und beschweren sich dann beim ZDF oder bei den Akteuren direkt. Mal sehen, wieviel Shitstorm es diesmal gibt. Mich würde sowieso mal interessieren, wieviel Protestbriefe das ZDF so im Monat bekommt. Gibt es darüber Zahlen? Weiß das jemand?

  169. Alvin 13. Februar 2018 at 19:39
    @ Über 20 % von denen im Saal wählen AfD

    *hust* nein, wenns mal 2 % sind wäre das viel.

    als gebürtig und „Szene-kennend“ in dieser Stadt lass Dir sagen:

    das ganze ist kein Kinopublikum, daß zufällig frei zusammengekommen mal so eben reinspaziert sondern ist So handverlesen vorab ausgewählt wie bei kaum einer 2en Veranstaltung in der bunten BRD.

    man lese dazu
    https://merkurist.de/mainz/fernsehsendung-mainz-bleibt-mainz-afd-wurde-nicht-eingeladen_9Yl

    kurz: die Tickets sind kontingentiert und werden vergeben von:

    zitat:
    ….Wie ein Pressesprecher des ZDF erklärt, lade der Sender zu der Veranstaltung nur Vertreter seiner Gremien ein. „Die anderen Gäste erhalten ihre Eintrittskarten aus den Kontingenten von Stadt, Land und den vier Vereinen (MCV, MCC, KCK, GCV), die Veranstalter der Fernsehsitzung sind“, so der ZDF-Sprecher.

    BTW17-wahlergebniss in Mainz
    https://www.bundeswahlleiter.de/bundestagswahlen/2017/ergebnisse/bund-99/land-7/wahlkreis-205.html

    noch Fragen?

  170. Vom diesjährigen Karnval habe ich weder etwas gesehen, noch gehört.
    Karneval war mich: Ich habe meinem Mann, am Rosenmontag, zum Kaffee, einen Berliner mit Glasur
    und einem Clownsgesicht aus bunten Streuseln mitgebracht.
    Das hat gereicht.

  171. @sancho Pansa: das ist eine wenig schmeichelhafte Beschreibung……

    zum Karneval: soll sich als Mohammed verkleiden und dann Witze über den Islam reissen. DAS wäre wirklich lustig !

  172. Ich finde, PI sollte ein Buch herausgeben mit ausgewählten Artikeln aus pi-news. Die Artikel, in denen über den Islam aufgeklärt wird, wären z. B. sehr wichtig und vermutlich auch noch länger aktuell. Dazu könnten ausgewählte Leserkommentare mit abgedruckt werden, auch solche zum Thema, die aus anderen Strängen stammen.

    Wie das mit dem Urheberrecht der Leserkommentare ist, weiß ich nicht. Aber vermutlich wäre nicht nur ich bereit, auf Tantieme zu verzichten zugunsten PI. So könnte evtl. etwas Geld in die Kasse gespült werden.

    Desweiteren: Eine gedruckte Ausgabe von PI-news wäre schon was feines (wurde ja schon öfters angeregt), vor allem, wenn Neuwahlen kommen. Wäre es nicht möglich, eine Zusammenstellung wichtiger Artikel wenigstens als PDF o. ä. zum Selberdrucken zur Verfügung zu stellen? Etwas, das profimäßig nach Papierzeitung ausschaut, und das man in Öffis oder im Café schön sichtbar lesen kann. Die PI-Webadresse sollte halt an prominenter Stelle und groß genug sein, so lange es das nur im Internet gibt.

  173. Folgende Nachricht habe ich soeben über WhatsApp erhalten:

    „Bei der Parade der Mottowagen in Düsseldorf kam es zu einem politischen Eklat. Die Generalkonsulin der Türkei, Sule Gürel, hat verlangt, dass der Wagen über den türkischen Präsidenten Erdogan entfernt wird. Leider ist der Wagen nicht gefahren. Ich schlage vor, wir lassen den Wagen dann einfach durch Whats App fahren. Bitte alle teilen!“

    Das Foto läßt sich leider nicht hier hineinkopieren. Zu sehen ist ein Karnevalswagen mit einem IS Kämpfer, der mit Erdogan sein blutrotes Glas erhebt und mit ihm anstößt. Auf einem Gkas steht Kur… auf dem anderen …den drauf, also zusammengefügt „Kurden“.
    Politisch korrekt wurde dieser Wagen von der neuen BRD-Stasi entfernt. Hat noch jemand die WhatsApp-Nachricht erhalten? Ein gutes Beispiel für Zensur, freie Bahn aber für offene AfD-Hetze!

  174. All dies ist zwar armselig in höchstem Grad…zeigt aber, wie groß die Not der Deutschland-Gegner ist. Auch dieser Schuß wird nach hinten losgehen und der einzig wahren Alternative weitere wertvolle Stimmen beschaffen…ich freu mich drauf!

  175. 1. Thomas_Paine 13. Februar 2018 at 20:04
    Übrigens, morgen Abend, Mittwoch, 14. Februar 2018, um 20:15 Uhr im Ersten BRD) der mit öffentlich-rechtlichen Zwangsgebühren finanzierte Schwachsinnsfilm „Aufbruch ins Ungewisse“:
    Aufbruch ins Ungewisse
    —————————————–

    Wieviel Gelder wieder in diesen Mist geflossen sind will man gar nicht erst wissen.
    Jetzt sollen auch noch die Letzten „weichgeklopft“ werden, die sich weigern, ihr Herz für Flüchtlinge herzugeben. Alles nach dem Motto: IT COULD BE YOU!! OH NOOOOO!!
    Die RECHTSEXTREMEN müssen als Sündenböcke herhalten, WIE IMMER!

    Danach diskutiert dann Maischberger, erklärt den Blöden, die nicht verstehen wollen: IT COULD BE YOU!!

    Man könnte das zwei Stunden Epos gleich auf fünf Minuten reduzieren, erklären:
    „Wenn Du die AFD wählst, dann liegt ganz Europa in Trümmern, du musst nach Südafrika, verlierst deine Kinder und deine Familie ist tot. Danach geht’s direkt wieder nach Hause ins Trümmerland, allein, als Trümmerfrau Trümmer aufsammeln.“ –

    Die ÖR treiben es zu weit!!

  176. Es ist noch nicht all zu lange her, da waren Weihnachtsmärkte noch Weihnachtsmärkte, die man gerne und gefahrlos besuchen konnte. In dieser Zeit war auch Fasching noch Fasching und man hörte Büttenreden gerne, da die Vortragenden den politisch Verantwortlichen im Sinne der „Narrenffreiheit“ ihre Fehler und Versäumnisse in lustigen Reimen „unter die Nase“ gehalten haben. Alles ohne Hass und mit Achtung des Adressaten, im Sinne der Meinungsfreiheit und Demokratie.
    Was sich aber „Till Hoffmann“ da leistete, ist einfach nur unterste Schublade und meilenweit entfernt von der (leider un mal deutschen) Faschingstradition. Sein Pamphlet hat mit dieser Tradition wirklich überhaupt nichts gemein, sonern ist einfach nur dumm, menschenverachtend und widerlich! Der ungebildete „Nazi“ oder „Rassist“ würde vielleicht sogar sagen: ZUM KOTZEN.
    Eine Frau in Hamburg hat es gewagt, ein Schild mit der Aufschrift „MERKEL MUSS WEG“ öffentlich zu präsentieren. Sollte in der BRD eigentlich vom Grundrecht der Meinungsfreiheit gedeckt sein. Welche Folgen diese einfache, patriotische Aktion für die Frau hatte wissen wir alle…
    DESHALB MEINE FRAGE AN ALLE GUTMENSCHEN UND ANTFAschisten (sprich SA 2018): WAS HÄTTET IHR WOHL MIT DIESEM „TILL“ ANGESTELLT, WENN ER GEGEN EURE DRECKIGE, LINKSVERSIFFTE UND VÖLLIG IRREALE IDEOLOGIE so in dieser völlig indiskutablen Form vorgegangen wäre????
    Seine Adresse ist hier bekannt und trotzdem wird ihm nichts passieren.Warum??? Weil wir „Nazis“,für die ihr uns haltet, uns noch immer ein demokratisches Grundverständnis bewahrt haben, an das wir uns halten. Wir lassen andere „Meinungen“ auch dann gelten, wenn sie menschenverachtend und struntzdumm sind. Das unterscheidet uns von euch „wahren Demokraten“.
    ABER DAS WERDET IHR WOHL NIE VERSTEHEN, da ihr euch ja eure Welt selber macht und somit nicht in der Lage seid, 1 und 1 zu addieren und auf politische Erfordernisse zu reagieren. Das einzig Gute daran: Falls wir es nicht schaffen, das Ruder noch herumzureissen, fahrt ihr voll mit in den dann nicht mehr allimentierten Abgrund.
    Wie sagte doch Erich H., der Ex-Chef von Angela M., schon so ähnlich:
    Die linksversiffte Ideologie in ihrem Lauf,
    hält weder Oxxx noch Exxx auf!
    In diesem Sinne: Helau und Alaaf…

  177. Moggy7313. Februar 2018 at 19:19
    ++++++++++++
    So betrachtet wohl wahr! Ich ergänze hierzu, dass diese zudem den Eichenwald mit Forstschädlingen besetzen und für deren massenhafte Vermehrung sorgen….

    Rettet das deutschen Waldsterben!

  178. porklover 13. Februar 2018 at 20:17

    Mach mal- mit der Folge der Reaktion einer Religion des Friedens wie in Paris?

  179. Man muss sich mal das Video ohne Ton anhören und nur auf die Gesichter der Klatscher achten. Das spricht Bände!! Karneval ist Klüngel pur, da kann man nicht ausscheren ohne keine wirtschaftlichen Nachteile zu befürchten. Ich dachte bei einigen Gesichtern, die stehen gleich auf und gehen ´raus.
    Herrlich!!!
    Und das macht mir Mut!
    Und noch mehr Mut macht mir, dass sich Spezialdemokraten auf dem Weg nach Unten befinden!

  180. Endlich ist die Zeit gekommen,
    die Altparteien auf die Fresse bekommen.

    Jubel Trubel Heiterkeit, die AFD, die ist bereit.
    Hammelsprung hin, Hammelsprung her,
    die Altparteien weinen sehr.

    Die SPD ist schon zerstört
    der Schulz, der hat aufgehört.

    Die CDU hält noch an Merkel fest,
    Die AFD, gibt Ihr bald den Rest.

    Helau

  181. Ich lese gerade auf der Teletext-Seite 140 des BR, dass in Petershausen (Landkreis Dachau) zwei Frauen ermordet wurden.
    Als ich las, dass der „53-jährige Tatverdächtige“ psychisch krank sein soll, verstärkte sich meine Vermutung, dass es sich wohl wieder um einen Einwanderer handelt.

    Naja, wird schon noch rauskommen – oder auch nicht.

  182. Leider stecken die meisten Wessies noch immer geistig tief in ihrem 68er Sumpf. Wer 50 Jahre lang in Schulen und Medien gehirngewaschen wurde hat keinen Sinn für freie Meinungen mehr und sabbelt nur nach was ihm eingetrichtert wurde!

  183. Weiter: Teletext-Seite 143 des BR:
    Runder Tisch in Donauwörth nach einem Zwischenfall mit etwa 150 gambischen Asylbewerbern in Erstaufnahme-Einrichtung. Diesen erläuterte man Wege, wie sie legal ausreisen können. Nach Ablehnungsbescheid wollten sie eigenmächtig nach Italien reisen.

    Teletext-Seite 144:
    Unbekannte haben 26 Holzkreuze aufgestellt auf dem Baugelände der künftigen Moschee in Regensburg. Auf den Kreuzen standen die Namen der Terroropfer aus Brüssel 2016. Ditib versteht scheints den Zusammenhang zwischen Islamterror und Moschee nicht.

  184. @ bayernmann 13. Februar 2018 at 17:19

    Boah haben wir ein Glück, dass der nicht gegen Frau Merkel, Herrn Schulz oder Herrn Gabriel gewettert hat, denn sonst wäre uns ein passabler Hetzgrund durch die Lappen gegangen!

    Was wollen Sie uns mit diesem Nonsens mitteilen?

  185. Das ist ungeheuer primitiv.

    Im Karneval wird traditionell mit frecher Zunge „gegen die da oben“ gewettert.

    Und in der Kindergartenwelt, in der wir leben sollen, sind *irgendwie* die Nazis immer noch an der Regierung. Man sieht sie zwar nicht und sie machen auch nix, aber das liegt nur daran, dass es so enorm viele mutige Widerstandskämpfer gegen sie gibt, die nicht müde werden, sie zu bekämpfen. Die Bundesregierung? Ja, die ist auch Teil des mutigen Widerstands und irgendwie sieht man die Nazis auch nicht. Trotzdem, sie sind saumäßig mächtig und saumäßig gefährlich, und wenn man bloß mal einen Tag nicht aufpassen würde … oh oh.

    Ja, es ist geisteskrank, aber ich glaube, so fühlen sich die Leute, die gegen die mächtigen Nazis „kämpfen“ – zum Beispiel mit Luftballons und kindischen selber gemalten Plakätchen in breiten demokratischen Bündnissen oder mit Pappnase, sautreurem Riesling und Tätäää-tätää-tätää beim Lachen über so einen debilen Dreck. Früher mussten die Leute zu Mistgabeln, Schwertern, Gewehren und Sprengstoff greifen, gottlob haben wir heute viel tollere und wirksamere Methoden des Widerstands.

    Das habe ich schon lange vor der Entstehung der AfD beobachtet. Damals war es im Grunde noch irrer, weil gar keine konkrete Gruppierung greifbar war, an der sich der widerständige Pöbel im mutigen Kampf abarbeiten konnte. Damals ging es zuweilen gegen CDU-ler, die versehentlich was Falsches gesagt haben (vermutlich bekommt der eine oder andere auch heute noch ein bisschen tapferen Widerstand ab). Aber mit Aufkommen der AfD haben sie jetzt einen Nazi-Sandsack, an dem sie sich austoben können.

    Aber fast alle spielen das Wir-bekämpfen-die-Nazis-Spiel. Lediglich die Rolle der Nazis wird von unterschiedlichen Gruppierungen übernommen. Der Mainstream nimmt dafür heute die AfD, aber es gibt – bekanntermaßen – auch andere Optionen.

    Ich glaube, es ist besser, man beteiligt sich nicht an diesem Spiel, d.h. man unterlässt es komplett, irgendwo Nazis aufzuspüren und hinauszublöken, man habe jetzt rausgefunden, wer die wirklich richtig echten sind. Viel interessanter ist es doch, diesen kollektiven Wahn mit etwas Distanz zu beobachten und der Frage nachzugehen, warum das wohl so ist.

  186. @ Placker 13. Februar 2018 at 17:29

    Bei Maischberger debattieren am Mittwoch der Ministerpräsident aus Niedersachsen, Stephan Weil, mit dem CDU-Bundesvorstand Serap Güler und dem ehemaligen SPD-Präsidiumsmitglied Rudolf Dreßler und dem Journalisten Wolfgang Herles über das Thema „Das GroKo-Drama: Zerlegen sich die Volksparteien?“

    Immerhin ist mit Wolfgang Herles ein ausgesprochener Merkel-Gegner dabei. Herles schreibt regelmäßig auf Tichys Einblick.

  187. 1. angrree 13. Februar 2018 at 20:49
    Ich lese gerade auf der Teletext-Seite 140 des BR, dass in Petershausen (Landkreis Dachau) zwei Frauen ermordet wurden.
    Als ich las, dass der „53-jährige Tatverdächtige“ psychisch krank sein soll, verstärkte sich meine Vermutung, dass es sich wohl wieder um einen Einwanderer handelt.
    Naja, wird schon noch rauskommen – oder auch nicht.
    ——————————————

    Die deutschen FRAUEN, MÄDCHEN UND KINDER sind von MERKEL gnadenlos zum FREIWILD erklärt worden!! Nirgends ist mehr eine sicher! Überall wo sie gehen und stehen werden sie von den Fremden geschändet oder gleich ermordet oder beides!

    Die FRAUEN, die sich mit den AUSLÄNDERN abgeben, die sind als ERSTE dran!!!

    Nicht einmal in einem muslimischen Land wie Pakistan würde man solchem Treiben tatenlos zusehen. Dort werden die Täter wenigstens noch ihrer gerechten Strafe zugeführt und die perversen Psychopaten werden nicht wie niedliche Kuscheltiere verhätschelt!

    Man kann vermuten der Mistkerl hat die Frauen zu sich nachhause eingeladen. Da sie zu zweit waren fühlten sie sich sicher. Und als sie nicht seinen „Forderungen nachkamen“ wird er sie aus Wut erschlagen und erwürgt haben. Was soll sich da sonst abgespielt haben?!

  188. Ach, der Karneval ….

    In Düsseldorf gab es gestern die große Verbrüderung. Die jüdische Gemeinde zog beim Rosenmontagszug mit, mit Heine an Bord.

    Der Chef Michael Szentei-Heise ist mit dem Vorsitzenden des Kreises der Düsseldorfer Muslime befreundet und hat er ihn direkt auch an Bord geholt. Eigentlich ist Dalinç Dereköy als gläubiger Muslim kein großer Karnevalist – doch dann hat er sich überreden lassen.
    1,3 Tonnen koschere Kamelle hat die jüdische Gemeinde extra aus Israel liefern lassen. Das heißt, sie sind ohne Gelatine oder tierische Zusätze. Und das freut dann auch den Muslim Dereköy, denn dann sind sie nämlich auch halal:
    „Das ist korrekt, die kann ich unproblmatisch genießen.“
    Und ein Kostüm hat er auch schon: „Ha, ja, mein Kostüm ist auch aus der Zeit. Ist allerdings nicht europäisch, ich werde als orientalisch-persischer Dichter gehen.“
    Kurzfassung aus dem DLF.

    Aber das auch:
    „Als in Berlin antisemitische Demonstrationen durch die Straßen zogen und israelische Flaggen verbrannt wurden, verurteilte Dereköy das aufs Schärfste. Und als sich in Düsseldorf ein Ableger der Pegida breit machen wollte, bekam er Unterstützung von der jüdischen Gemeinde. Auch Dereköy will zeigen: Die Muslime gehören zur deutschen Gesellschaft“

    WER hat noch mal die Fahnen verbrannt…..

    Leute – wie werden total verarscht!

  189. Meinz bleibt nicht Mainz
    Mainz wird Türkisch
    Selber schuld, wenn man nicht mutig genug ist und dagegen demonstriert

  190. Theo Retisch 13. Februar 2018 at 21:13

    Genau das hatte ich auch im DLF gehört und mich geärgert.

    Erst groß und lang der Hinweis auf den angeblich wachsenden Antisemitismus wegen (insinuierter) Zunahme des „Rechtspopulismus“ und der Erwähnung der AfD dabei.
    Dann aber überhapt kein Hinweis, von wem die antisemitischen Angriffe in Berlin und anderswo kamen.

  191. Sehe gerade, daß mein neuer und einzelliger Freund eine eigene Seit bekommen hat! Da will ich natürlich nicht abseits stehen…
    Denn was ich bei der ganzen peinlichen Drecksveranstaltung nicht verstehe: Wieso ist da keiner aufgestanden? Wie seinerzeit der Volkslehrer. ICH wäre aufgestanden und hätte lautstark gerufen „ICH LACHE NICHT! DAS IST UNRECHT! DAS IST GEISTIGER DÜNNSCHISS!“. ICH wäre zur Bühne gegangen und hätte gerufen „Till du Depp, du dumme Sau – sprichst du hier von deiner Frau? Von Einzellern da tust du reden, willst du die im Bett flachlegen? Hast du es beim denken schwer, und kommst deshalb nach Mainz hier her? Doch ganz egal wie es auch ist, ich bin so froh, wenn du dich verpißt!“ Tusch… und ENTSORGEN!

  192. Mit AfD-Bashing schleimen sich die Karnevals-Fuzzies bei den GEZ-Propagandasendern und damit bei der Regierung ein.
    Das weiß doch jeder!

  193. 1. Aktenzeichen_09_2015_A.M. 13. Februar 2018 at 20:29
    Folgende Nachricht habe ich soeben über WhatsApp erhalten:
    —————
    Vielleicht wissen sie es ja aber falls nicht:

    In Whatsapp gehen
    Dann etwas länger den Finger auf das Bild halten
    Dann erscheinen oben drei Punkte, die mit Strichen zusammengehalten werden ähnlich wie ein Dreieck als Hundekeule,
    dies anklicken und dann müsste Ihre EMAIL APP aufleuchten.
    auf das Gmail Konto klicken das aufleuchtet.

    Dort ist das Bild dann schon in Ihrer Email eingebaut und man muss oben nur noch die PI Adresse eingeben:
    info@pi-news.net
    abschicken!
    🙂

  194. Thomas_Paine 13. Februar 2018 at 20:08
    Zum Thema „Hitler und Islam“, siehe auch:

    David Motadel

    „Für Prophet und Führer: Die islamische Welt und das Dritte Reich“

    http://bit.ly/2F0GAoZ
    _______

    Gibt da auch eine Hitler-Rede auf YT, da preist er seine geliebten Araber. Sozialisten waren schon immer in den Islam verliebt.

  195. Schämt sich dieser Hofmann vor seinen Nachbarn, Nächsten und den Nachbarortbewohnern die ihn nun ALLE kennen nicht ? Sind dort nicht auch überall 28% Wähler der einzigen korrekten Partei ?
    Ist er sicher das die Feuerwehr noch kommen wird wenns brennt ?
    Fragen über Fragen.

  196. Ja, der „Till“ alias Friedrich Hofmann. Ich wüsste nur zu gern, ob er diese Hetztiraden-Salven gegen die AfD auch außerhalb der – um Mitternacht endenden – sogenannten 5. Jahreszeit abschießen würde.
    Was ihn nämlich bei „Mainz bleibt Mainz“ vor einer Verurteilung wegen Volksverhetzung rettet, das Grundrecht auf Kunstfreiheit, worunter Karnevalssatire zu subsumieren ist, würde ihm dann nicht mehr den Kopf aus der Schlinge des Strafgesetzbuchs herausziehen können. Die AfD als Neonazis hinzustellen, erfüllt – und das kann man nicht oft genug betonen – den Tatbestand des § 130 StGB. Diesen Hinweis mögen sich u.a. die Mitglieder und – heimlichen – AfD-Wähler bei Eintracht Frankfurt durch den Kopf gehen lassen.

    Ein Fehler allerdings ist vermeidbar: Zu glauben, alles, was als politische Büttenrede coram publico abgefeuert wird, sei für bare, ernst gemeinte Münze zu nehmen. Ich gehe zwar auch stark davon aus, dass Friedrich Hofmann nicht insgeheim doch AfD gewählt hat. Aber ich halte ihn, vielleicht zu Unrecht, für deutlich zu intelligent, um jetzt noch, nach einer Vielzahl an brillanten, klugen Reden der AfD-Fraktion im Bundestag, den Nazi-Vergleich wortwörtlich zu vertreten. Meine schlichte Vermutung ist, dass ihm beim Texten seiner Rede kein anderes stilistisches Mittel als dieses längst von der Wirklichkeit überholte alberne und evidentermaßen unwahre Klischee einfiel, um – im Sinne des ZDF-Intendanten Thomas Bellut als verlängertem Arm Angela Merkels und im Anblick der sexy Mainzer Ministerpräsidentin Malu Dreyer als therapiebedürftiger AfD-Allergikerin – der einzigen echten patriotischen Alternative eins auszuwischen. Die vermeintliche intellektuelle Stärke ist also m.a.W. eine künstlerische Schwäche!
    Offenbar hatten sich die Macher von „Mainz bleibt Mainz“ im Vorfeld darauf geeinigt, dass die Rolle des AfD-Abwatschers bzw. -Levitenlesers anders als im Vorjahr dem „Till Eulenspiegel“ und nicht Lars Reichow und seinem gaga „Fastnachtsjournal“ zukommt.
    (Lieber Herr Stürzenberger, verzichten Sie als bekennender Patriot, Jahrgang 1964, doch bitte ein für alle Mal auf PI auf den kropfüberflüssigen Anglizismus „Bashing“ — ich HASSE dieses Wort, wir brauchen es nicht, genausowenig wie „Highlight“ oder „Event“ und 99% der übrigen Anglizismen ; und dennoch kann sich mein Original-Englisch mehr als nur sehen lassen!)

    Besonders frappierend ist ein Vergleich mit früheren „Till“-Auftritten aus der „afa“-Zeit (ante fundationem alternativae). Zur Fernsehsitzung 2013 etwa, zwar zwei Tage nach Gründung der AfD in Oberursel, aber medial im breiten Bewusstsein natürlich noch komplett ohne sie, zu einem Zeitpunkt, als es auf die Bundestagswahl zuging, die für die FDP zur Beerdigung 3. Klasse werden sollte, verschonte Friedrich Hofmann Angela Merkel keineswegs, sondern er rückte sie – teilweise prophetisch als „Honeckers Rache“- in die mentale Nähe ihrer einstigen DDR-Mutterpartei.
    O-Ton 8. Februar 2013 (ab min 3:20): „Gefallen hat der Kanzlerin, dass ihr‘ Partei kam nicht umhin und sie zur Chefin wieder wählte, und fast 100 Prozent man zählte. Trotzdem war nachher sie am Flennen ‚Es hätt‘ auch ’n bisschen mehr sein können.‘ Solche Ergebnisse per se gab’s sonst nur bei der SED, nur war bei denen dazumal verboten halt die Qual der Wahl. Und in der CDU gewiss Merkel alternativlos is‘. Vielleicht mit einer Kaderschmiede hätt‘ personell man mehr zu biete‘, stattdessen singt man, wenn auch schlecht, nun, ‚die Partei hat immer recht‘. Drum hält Frau Merkel in ihr’m Lauf auch weder Ochs noch Esel auf!“
    https://www.swr.de/mainz-bleibt-mainz/mainz-bleibt-mainz-2013-friedrich-hofmann-als-till/-/id=4329558/did=12794436/nid=4329558/4bajj1/index.html

  197. Das ist der letzte Versuch von Merkel und Bande, das Ruder noch einmal herum zu drehen. Dafür ist es längst zu spät, den schon bald wird das Volk richten. Ja die, welche hier schon länger leben, werden die Deutschlandfeinde auf dem Felde schlagen und endgültig verjagen.

  198. navigare 13. Februar 2018 at 17:40

    Man findet sie überall:

    die Politicall correctness-Achterstevenkriecher!

    Bei diesen Beleidigungen einer im Bundestag vertretenen Partei, gewählt
    von immerhin von 6 Millionen Bundesbürgern, ist die Staatsanwaltschaft
    gefordert!
    XXXXXXXXXXXXXXXX
    Habe schon des öffteren einen solchen dämlichen Witz gehöhrt, das man diesen gefährlichen Zirkusverein auch noch Staatsanwaltschaft nennt.

  199. Wo sitzt der denn drauf? Der ganze Reichstag besetzt vom Arsch eines Narren? Wo bleibt denn da der Staatsschutz? Diese müden, witzisch sein sollenden Büttenreden waren schon immer unterstes Niveau, jetzt auch noch Politschulung im Sinne von Goebbels meets Karl-Eduard von Schnitzler? In der Kindheit musste ich diesen Scheiß schon immer ertragen, seitdem mache ich um alles Karnevalistische einen Riesen-Bogen. Man kann natürlich auch den Vorschlag eines Hans Scheibner aufgreifen und alle Zeitungsartikel 7nd ö.-r. Verlautbarungen zur Büttenrede umfunktionieren:
    Wir schaffen das – Tätää, Tätää, Tätää! Ich wüßte nicht, was wir anders machen sollten -Tätää, Tätää! Danke, Angela Merkel -Tätää, Tätää, Tätää! Wir brauchen eine nationale Kraftanstrengung – Tätää, Tätää, Tätää! Irgendwann wird auch das nur noch Übelkeit erregen.

  200. Einfach diesen Dreck im nächsten Jahr nicht mehr einschalten. Bis dorthin könnten wir bei 20%+ liegen und die Einschaltqote massiv nach unten treiben. Dann können diese uniformgeilen Alkoholiker über sich selbst lachen, was durchaus angebracht ist.

  201. Der sog. Til beim steifen Mainer Karneval hat wie ueblich im Merkeldeutschland den Regierenden nach dem Mund geredet. Mit seinen unqualifizierten Tiraden gegen AfD hat er dem Karneval im Allgemeinen dem Mainzer im Besonderen jedoch schweren Schaden zugefuegt, auch wenn man uebles gewohnt ist.
    Genau das Gegenteil wie es nach WW2 war, als in Westdeutschland ECHTE Demokratie unter Adenauer sich entwickeln konnte, etwas ungewohnt fuer die Deutschen, jedoch sie kapierten schnell und nutzten ihre Freiheit aus, da waren echte Knaller darunter, wie man bei geistvollen Karnevalsreden sowie den Wagen tatsaechlich Dinge karikarierte und durch den Kakao zog, wie es sich gehoert, was einmal zum Karneval gehoert und von den Teilnehmern mit Lachstuermen belohnt wurde.
    Das sich der Wind gewendet hat, scheint diesem Friedrich Hoffmann nicht aufgefallen zu sein.
    Der Geist ist inzwischen RECHTS und alles NEUE um Deutschland und Europa wieder ins Gleichgewicht zu bringen, seine Kultur zu retten kommt auch nur von AfD und seinen Anhaengern.
    Mit oder ohne Fastnachtszeit, Dinge koennen nur bei geschlossenen Grenzen, Rueckfuehrung von mind. 95% der Muslime in ihre Herkunftslaender incl. Zigeunern und Afrikanern die wie erwiessen ebenfalls nicht in dieses Land passen wieder ins Reine kommen.
    Dies geht nur ohne EU und ohne Merkel und ihren Links- Kartell der Altparteien.

  202. Hat sich eigentlich schon mal jemand gefragt, warum die das tun?
    @int 13. Februar 2018 at 23:25

    Der gequälte Gesichtsausdruck sagt:
    Ich weiß, dass ich Schund rede,
    aber ich muss schleimen.

    Aber bei wem?

    Und warum? Was bezweckt dieser jemand – wer auch immer das ist – der selber nicht schleimt, sondern angeschleimt wird?

    Dass die AfD weniger Wählerstimmen bekommt? So ungefähr: „Ach, jetzt habe ich mir doch fast überlegt, AfD zu wählen, aber wenn das geistige Einzeller sind, die nach braunem Mief stinken – tätää – tätää -tätää – dann lass ich das vielleicht doch lieber bleiben. Gottseidank wurde ich noch rechtzeitig mit so guten Argumenten – davon abgehalten, einen Fehler zu machen – tätää – tätää – tätää.“

    Das funktioniert doch nicht.

    Ich glaube daher nicht, dass dieses blöde Gewäsch, die AfD wären Nazis, wahltaktische Gründe hat, zumal es so einem Fasnetsnarren ja auch hintenrum vorbeigehen kann, wie eine Wahl ausgeht, und zur Zeit auch keine ansteht. Das hat damit nichts zu tun.

    Das dient dem Wir-kämpfen-gegen-die Nazis-Spielchen, für das man halt zwangsläufig irgendjemanden braucht, der die Rolle des Nazis übernimmt, aber natürlich in Wirklichkeit keiner ist.

  203. Johann, 13.02. 17:25

    Da ich das nicht schaue: Wie war das eigentlich letztes und vorletztes Jahr und in der Zeit mit Lucke? Hat man sich in Mainz da auch schon an der AfD abgearbeitet?

    Ja, man hatte sich in den vergangenen Jahren auch schon heftig an der AfD abgearbeitet. Einer der Mainzer Büttenhetzer, der dieses Jahr seinen Auftritt unmittelbar vor den Hofsängern hatte, trat nicht karnevalistisch auf, sondern kotzte todernst und mit Schaum vorm Schandmaul nur polemische Hasstiraden gegen die AfD u. a. heraus. Und der Großteil des Pöbels im Saal klatschte begeistert.

  204. Bin ein gebürtiger Meenzer Bub, dort zur Schule gegangen und studiert. Lebe aber nicht dort, sondern in der Nähe. Die Meenzer Fassenacht verstehen nicht viele „Nichtrheinländer“. Der Strassenkarneval in den Kneipen ist ganz lustig. Früher konnte man sich da fallen lassen und hatte Spaß, allerdings war ich Jahre nicht mehr dort. Ich gehe lieber zu kleineren Veranstaltungen in der Provinz. Da gibt es keinen Stress und man hat seine Ruhe vor der, uns allseits bekannten „Problemklientel“. Der Sitzungskarneval ist allerdings ein Schaulaufen der kommunalen Prominenz und vom roten Filz durchseucht. Als öffentliche Person muß man an diesem Schwachsinn teilnehmen und sich sehen lassen, sonst gilt man als Außenseiter. Das Fernsehpublikum indes, dürfte nur noch aus Rentnern und einigen Unverbesserlichen bestehen. Intellektuelle Resterampe .Vorträge sind entweder (manchmal lustiger)“Kokolores“ (die Sternstunden eines Herbert Bonnewitz sind aber auch vorbei) oder eben politisch und da wird natürlich ausgewählt, wer in die Prunksitzung kommt. So mancher bissige Vortrag schafft es gar nicht in die Vorauswahl. Dieser Till gehört natürlich zum Inventar. Bei Mainz bleibt Mainz war ich nie, aber schon einige Male bei der Konkurrenzveranstaltung, der Prinzengarde in der Rheingoldhalle. Überhaupt ist dieses Gardewesen eine bitterböse Verballhornung der französischen Besatzung – zu Zeiten, als Kritik noch mit hohem persönlichen Risiko behaftet war. Jedenfalls kann man eine solche Sitzung unter zwei Promille nicht ertragen. Dieser feiste Kapaun gehört auch zum lokalen Establishment – Ignorieren! AFD: Alles richtig gemacht.

  205. Es gibt weise Narren, die ihre Narrenfreiheit dazu nutzen, dem König seine Fehler aufzuzeigen – und es gibt solche feisten Hofschranzen im Narrenkostüm wie den oben im Video, die es vorziehen, „die alte Sitte zu pflegen, dem König nach dem Mund zu reden“. 🙂

  206. Die öffentlich-rechtlichen wird man noch jagen, keine Sorge. Die bekommen was sie verdienen.

  207. Hetze aus der untersten Schublade!
    Schau mir die Sendungen schon seit vielen Jahren nicht mehr an.
    Irgendwann fand ich das alles nicht mehr witzig!
    So ein Hofnarr hat früher meist in zweideutiger Weise die Obrigkeit „verarscht“.
    Das erkenn ich heut nicht mehr. Hab den intellektuellen Zugang verloren.

  208. Ein paar „Nachdenkliche“ waren im Publikum auch kurz zu sehen.
    Bei 1:42 ist einer hübschen Rotgekleideten die Peinlichkeit anzumerken.

  209. Hatte die Sendung am Freitag eingeschaltet. Dies ca. 20 Minuten lang. Bis der TILL seine Kacke abgelassen hatte. Und wie bereits gesagt „Sie wurden demokratisch gewählt, aber das wurde Adolf Hitler auch“.
    Was TILL scheinbar nicht weiß, dies trifft auf ALLE Parteien zu!

  210. johann 13. Februar 2018 at 17:25
    Man kann es auch anders sehen: Wenn die AfD schon in so konzentrierter Form dort vorkommt, muß sie einiges richtig gemacht haben.
    Da ich das nicht schaue: Wie war das eigentlich letztes und vorletztes Jahr und in der Zeit mit Lucke? Hat man sich in Mainz da auch schon an der AfD abgearbeitet
    ============================================
    M. W. nicht. Die AFD ist erst so verhasst, seit sie den Etablierten auf die Füße tritt. Sprich Fakten ausspricht, über die man vorher eben nicht gesprochen hat. Man erkennt es gut daran, wie Grüne und Linke im Bundestag regelmäßig ausrasten. Wie der Hofreiter in Schreikrämpfe verfällt…….

  211. Wetten, die Nicht-Klatscher hat irgendwer aufgechrieben?
    Aber bald, ich bin sicher, will niemand geklatscht haben!
    Sowas Widerwärtiges – passt zu dem Fettsack.

  212. Auf jeden Falle hat der Till verschwiegen das der gesamte Vorstand der SPD aus Antisemiten besteht? Schade das er die Alice Weidel nicht angegriffen hat. Dann wäre er wie Martin Schulz vom Staate Israel als Antisemit gelistet worden. Der Grund war: Er hat Gerd Wilders als Rechtsradikal bezeichnet. Damit hat er laut Meinung vom Staate Israel Juden als rechtsradikal bezeichnet.

  213. Sozialistische Staatskünstler waren schon in der DDR lächerlich. Aber solche primitiven BRD-Staatskünstler sind noch lächerlicher. Narren in der schlimmsten Wortbedeutung. Lakaien der Obrigkeit. Und Feiglinge, einfach nur Feiglinge.

  214. Meine Heimat bekommt ihr nicht 14. Februar 2018 at 00:35
    Danke für Ihre Erklärung. War sehr interessant.

  215. Nuada 13. Februar 2018 at 23:46

    Am virtuellen „“Kampf“ gegen „rechts““ hängen Geldflüsse, Karrieren,
    hängt das System.
    Nazis müssen täglich neu generiert werden in einer Zeit,
    zu der Wahrheitsmedienschaffende mangels Masse ihren eigenen Nazi
    (nicht selten mit „perfektem“ Outfit) miibringen müssen.
    Und warum? Was bezweckt dieser jemand – wer auch immer das ist – der selber nicht schleimt, sondern angeschleimt wird?

    „“Der gequälte Gesichtsausdruck sagt:
    Ich weiß, dass ich Schund rede,
    aber ich muss schleimen.“
    _________
    Aber bei wem?““
    _________________________________
    Bei jenen, die das System, in dessen Abhängigkeit man sich befindet stellen, stützen.
    ___________________________________
    Und warum? Was bezweckt dieser jemand – wer auch immer das ist – der selber nicht schleimt, sondern angeschleimt wird?
    ____________________________________
    Absolute, bedingungslose, willenlose Gefolgschaft.
    ______________________________________
    „….der selber nicht schleimt….“
    ________________________________________
    Zu irgen einem Zeitüunkt tat dies jeder…
    fast jeder.
    Ich ahne, glaube zu ahnen worauf du hinaus willst:
    Poltiker sind gekauft.
    Hinter Geld (streng genommen sind dies „Glaskugeln“) steht die Macht des Faktischen.
    Geld ist eine Art Äquivalenz zu Potentieller Energie, was die Möglichkeiten,
    nicht jedoch die Eerlangung (oder gar Schaffung) betrifft.
    _________________________________________________

  216. Rheinland-Pfälzer sind der letzte Dreck. Diese verkackten Hinterwäldler haben einfach noch nicht genug Kuffnucken, also: bitte rüberlotsen. ZDF ist so ein nordkoreanisches Bauernfernsehen – wieso überlassen die anderen Bundesländer eigentlich den ganzen Batzen GEZ diesen RLP-Scheißkrüppeln??

    Der gesamte RLP-Inzest-Landstrich gehört mit Chemikalien aus der Luft oder in die Talsperren sterilisiert. Anschließend zur Sicherheit auf Mainz und Trier bitte jeweils mindestens eine Atombombe.

    Danke! 🙂

  217. Warum werden immer mehr Schweizer Städte links regiert?
    Dieses etwa fünfminütige Video beschreibt erst mal die Entwicklung und enthält leider FDP-Reklame. Ein paar Erklärungen werden aber schon genannt. Demnach mangelte es den bürgerlichen Parteien u. a. an Antworten auf soziale Fragen, wie etwa Wohnungsnot.
    Die Erklärung, dass Städte für Wohlhabende attraktiver seien, halte ich für manipulativ. Städte wären für Viele attraktiv, nur können sich Ärmere einen Umzug in eine Stadt nicht leisten. Auch finde ich nicht ersichtlich, warum angeblich nur bürgerlich Orientierte Wert legen auf geringere Steuern.

    https://www.nzz.ch/zuerich/warum-schweizer-staedte-immer-haeufiger-links-regiert-werden-ld.1356569

  218. …was den „aufgeblasenen2 betrifft:
    vielleicht mächte er befprdert weren,
    villeicht nächte er seinen Job bahalten,
    vielleicht er er einen „Dunklen Punkt“,…

    Mit Geld kauft man Politiker,
    mit Geld besticht man Richter,
    (das hört sich martialisch an, trifft (in subtiler Form) l e t z t e n d l i c h zu)
    einmal gekaufte Politiker sind erpressbar und somit noch leichter zu führen.

    Die große Klappe unserer (meine sind es nicht) „Elite“ liegt im Geld
    (aus der Gemeinschaftskasse) „der kleinen Deppen“ begründet.

  219. @ int 14. Februar 2018 at 08:41:

    Am virtuellen „“Kampf“ gegen „rechts““ hängen Geldflüsse, Karrieren,
    hängt das System.

    Ja, das denke ich auch.
    Alle am System Beteiligten müssen andauernd gegen Nazis kämpfen. Ihr Vorhandensein ist seine Existenzberechtigung.

    Nazis müssen täglich neu generiert werden in einer Zeit,
    zu der Wahrheitsmedienschaffende mangels Masse ihren eigenen Nazi
    (nicht selten mit „perfektem“ Outfit) miibringen müssen.

    Ja, das denke ich auch. Und die AfD ist auch so etwas. Natürlich ist sie total offensichtlich genauso wenig eine Nazi-Vereinigung wie diese Leute in „perfektem“ Outfit welche sind – echte Nazis wollen sie ja nicht haben – aber sie erfüllt für das System genau den gleichen Zweck wie diese Leute.

    Darum geht es bei dieser primitven Hetzerei. Nicht alles, was auf der politischen Bühne geschieht, ist Wahlkampf, tatsächlich dient nur ein sehr geringer Teil diesem Zweck, und wenn gerade keine Wahl ansteht, so gut wie gar nichts. Aber viele glauben, es würde sich alles nur darum drehen, irgendeiner Partei (oder Person) Stimmen zuzuschustern oder abspenstig zu machen. Das ist m.E. ein Irrweg. Wer hinter allem und jedem nur DAS als Motiviation sieht, verstellt sich selber den Blick.

    Man kann es auch einmal so betrachten: Diese dummen Gehässigkeiten gegen die AfD sind ja nicht neu, die laufen ja seit Jahren. Und das Ergebnis: Die AfD hat Stimmen hinzugewonnen, während die Partei von Frau Merkel, der die Hetzer angeblich unterworfen sind, Stimmen verloren hat. Wie dämlich müssten diese Leute sein, um nicht zu merken, dass ihre Taktik nichts bringt? So dämlich ist kein Mensch, jeder passt sein Verhalten an, wenn das Ziel nicht erreicht wird. Sie machen aber weiter, daraus folgt: Das Ziel WIRD erreicht. (Das Ziel ist aber nicht, der AfD Stimmen zu verschaffen, es ist hat überhaupt nichts mit der Stimmenzahl zu tun)

  220. noch einmal zum Mitlesen:

    …was den „Aufgeblasenen“ betrifft:
    vielleicht möchte er befördert werden,
    villeicht nöchte er seinen Job bahalten,
    vielleicht hat er einen „Dunklen Punkt“,…

    …oder zwei, oder drei,….

    Hurra, die Welt ist schön!

  221. Gerade ist mir noch eine schöne Analogie eingefallen: Wenn Polizei- oder Wachhunde darauf abgerichtet werden, Menschen anzugreifen, nimmt man ja keine richtigen Verbrecher zum Üben, sondern eine Puppe oder einen Hundetrainer in dicker Schutzkleidung – auf jeden Fall etwas total Harmloses. Dann sagt man dem Hund: „Fass!“ und der Hund wird belohnt, wenn er es tut.

    Genau solche Hunde sind die Kämpfer gegen rechts.

    Aber es würde nichts funktionieren, wenn es niemandem gäbe, den sie fassen können. Diesen Zweck erfüllt derzeit vor allem die AfD, obwohl es auch noch andere Puppen gibt.

  222. „Man kann es auch einmal so betrachten: Diese dummen Gehässigkeiten gegen die AfD sind ja nicht neu, die laufen ja seit Jahren. Und das Ergebnis: Die AfD hat Stimmen hinzugewonnen, während die Partei von Frau Merkel, der die Hetzer angeblich unterworfen sind, Stimmen verloren hat. Wie dämlich müssten diese Leute sein, um nicht zu merken, dass ihre Taktik nichts bringt? So dämlich ist kein Mensch,“
    ______________________________
    So dämlich sind „sie“ nicht,
    die CDU, SPD, Grüne wurden zum „Hühnerhaufen“, Hektik (hoffentlich) im Endstadium.
    _____________________________________
    „…jeder passt sein Verhalten an, wenn das Ziel nicht erreicht wird.“
    __________________________________________________
    Das wage ich zu bezweifeln.
    Anpassung, Umkehr, Fehler zuzugestehen, „das geht nicht“!
    ______________________________________________
    „…daraus folgt: Das Ziel WIRD erreicht.“
    ______________________________________________

    …daraus folgt:
    Das Scheißhaus wird in die Luft fliegen.

  223. Warum halten sich in Afrika so viele Staatschefs so lange an der Macht?
    Laut diesem Video (etwa vier Minuten) galten die Staatschefs nach Ende der Kolonialherrschaft als Befreier, regierten aber mit brutaler Gewalt. Im Video ist die Rede vom Fluch des Ressourcen-Reichtums: Enorm viel Geld wird verdient, wandert aber größtenteils in die Privattaschen der Regenten, zwischen den gegenseitige Abhängigkeiten entstehen. Wegen des Ressourcen-Reichtums entsteht keine Motivation zur Weiterentwicklung. (Das trifft wahrscheinlich auch auf die arabischen Ölländer zu.)
    Die afrikanischen Demokratien sind noch jung und daher fragil.

    Habe das Video auch angeschaut auf der Suche nach Parallelen zum Merkel-Regime. Meine „Funde“: Regieren mit brutaler Gewalt (Antifa-Stasi gegen Bürger mit eigener Meinung); Einnahmen aus Ressourcen-Reichtum (bei uns keine Bodenschätze, sondern Gedanken- und Wirtschaftskraft) fließen großenteils in Privattaschen; gegenseitige Abhängigkeiten, sprich Erpressbarkeiten, spielen bei uns sicherlich auch eine große Rolle.

    Und was die Fragilität junger Demokratien anlangt: Merkels Stasi-Methoden attackieren unseren Demokratie-Betrieb bis zur Fragilität mit dem Ziel, die Demokratie zu brechen. Wie Erdogan schon sagte: Wir reiten auf der Demokratie, so lange sie nützlich ist, und danach springen wir ab. Wer weiß denn, was Merkel und Erdogan so oft zu besprechen hatten? Gegenseitiges Inspirieren in puncto Taktiken, Strategien und Ziel?

    https://www.nzz.ch/international/afrikas-ewige-herrscher-warum-sich-viele-staatschefs-so-lange-an-der-macht-halten-koennen-ld.1333356

  224. Bravo Herr Stürzenberger, ich habe am Tag nach dieser Sendung, Samstag, 10. Februar 2018, diese Mail an die sechs Fastnachtsvereinigungen in Mainz sowie an ZDF und SWR geschickt:

    1955 kam ich als junger Bursch zufällig in unsere Dorfwirtschaft, als zum ersten Mal „Mainz, wie es singt und lacht“ kam. Ich dürfte zu den Wenigen gehören, die bis jetzt jede Sendung gesehen haben und möchte mir aus diesem Grund ein Urteil erlauben:

    Die gestrige Sendung war eine der schlechtesten, die ich je gesehen habe. Das ist mein eindeutiges Urteil. Man kann ja an einer Hand die echten Lacher abzählen. Zwei Beispiele möchte ich nur anführen:

    Der Till und „Baustelle Bundesrepublik“ waren doch Totalversager. Die aktuelle Politik – wobei ich noch nicht mal den Sturz von Schulz anführen möchte wegen zu aktuell – bietet doch so viele Steilvorlagen, die in beiden Beiträgen doch völlig ausgeklammert wurden. Von unseren maroden Schulen, Straßen, Brücken, Pflegenotstand, Altersarmut, Sicherheitsdefizite, Übergriffe usw. kam doch nichts. Trotz der bejammernswerten Situation hätte man mit Florett – um bei der Wortwahl vom Sitzungspräsidenten zu bleiben – diese Punkte ansprechen können. Weit gefehlt. Stattdessen wurden – auch beim fastnachts-journal – die alten Tiraden von der ach so bösen AfD gebracht. Sie hätten mal sehen müssen, wie die Kamera da in den Saal schwenkte, ganze Tischreihen rührten keinen Finger und klatschten nicht. So langsam dämmerts im Land. Immerhin hat doch ungefähr jeder achte oder neunte Wähler auch in Rheinland-Pfalz die AfD gewählt. Es wurde nicht mit dem Florett gefochten, sondern mit der Holzaxt gehauen. Der Obermeßdiener hat sich diesbezüglich im Gegensatz zu vorigem Jahr zurückgehalten.

    Auch das nach Umfragen größte Problem in Deutschland „Migration – Flüchtlinge“ wurde völlig ausgeklammert. Was ist denn das für ein Till, der in drei Strophen die AfD total runtermacht und als Nazis diffamiert, aber dieses brisante Thema mit keiner Silbe erwähnt? Hatten die Akteure die Hosen voll, weil der hessische Innenminister kürzlich eine – sogar lustige – Büttenrede von den sogenannten „minderjährigen Migranten“ brachte, die dem Aussehen nach Rentner sind und dafür von den Linksgrünen heftig abgewatscht wurde?

    Ich hatte mich wie immer gerade auf die politisch-ironischen Vorträge gefreut – eine einzige Enttäuschung. Da wünsche ich mir frühere Sendungen zurück, wo der Saal gebebt hat. Danke dem SWR, der kürzlich die schönsten Ausschnitte der letzten 60 Jahre gebracht hat. Unvergessen z. B. Prinz Bibi! Außerdem nervt dieses ewige „Uijuiju“ nur noch. Hin und wieder ok, aber die Akteure können doch fast keinen Satz zu Ende sagen, da wird schon wieder losgeheult. Nur noch schrecklich und ein Stimmungs-KO.

    Mit dem Nachwuchs sieht es leider auch düster aus – ich sehnte direkt das Ende der beiden vor dem Obermeßdiener herbei, Langeweile pur. Schade – im nächsten Jahre (sollte ich noch leben) tue ich mir diese Sendung nicht mehr an.

    Volle Adresse mit Telefon

  225. „Aber es würde nichts funktionieren, wenn es niemandem gäbe, den sie fassen können. Diesen Zweck erfüllt derzeit vor allem die AfD, obwohl es auch noch andere Puppen gibt.“
    Sic.
    Die AFD jedoch ist mächtig,
    sie wird zunekmend mächtiger,
    sie wird zur Berdohung für jene,
    die sich das Land unter den Nagel gerissen haben,
    die sich aus der Kasse des kleinen Deppen bedienen,
    denen der klein Depp in ihrer Selbstherrlickeit, Überheblichkeit, Arroganz und gefühlter Autarkie am A….
    schermittwoch vorbeigeht.

  226. Dieser Artikel erlaubt einen kleinen Blick auf die Strategie Arabiens, Europa zu islamisieren: billiges Öl für das Recht, die Predigt-Inhalte in Moschee zu bestimmen. Der jetzige saudi-arabische Herrscher fährt – angabegemäß – einen Islam-Modernisierungs-Kurs.

    https://kurier.at/chronik/weltchronik/saudi-arabien-gibt-die-kontrolle-ueber-bruessels-grosse-moschee-ab/310.783.016
    „… Vor fast fünfzig Jahren hatte der damalige König Baudouin einen Deal mit dem saudischen Monarchen Faisal Ibn Abd al-Aziz al-Saud geschlossen: Im Tausch gegen billiges Öl überließ er ihm den orientalischen Pavillon aus der 1880-Weltausstellung im Jubelpark mit einem 99 Jahre geltenden Pachtvertrag. Das Gebäude wurde zur Moschee umgebaut. Gleichzeitig übertrug der belgische Monarch den Saudis die Ausbildung der muslimischen Imame für die wachsende Zahl der muslimischen Zuwanderer. Es war geradezu ein Freibrief für das saudische Königshaus, die Botschaft des Salafismus zu verbreiten.
    Seit dem Vorjahr versuchte nun Belgiens Regierung, die Bande zwischen Saudi-Arabien und der Großen Moschee in Brüssel zu kappen. Offenbar mit Erfolg. Noch im Februar will Innenminister Jan Jambon die konkreten Ergebnisse der Verhandlungen bekannt geben. Von einem „korrekten Preis“ für die Rückgabe an Saudi-Arabien war die Rede.
    Dass Riad so schnell einwilligte, wird aber auch als ein überraschendes Signal gesehen. Belgische Diplomaten, die in Saudi-Arabien über die Rückgabe der Großen Mosche verhandelten, berichteten über eine angebliche Kursänderung durch Kronprinz Mohammed bin Salman. Demnach wolle der Wüstenstaat von seinem Image als weltgrößter Exporteur eines ultra-konservativen Islam abrücken. …“

  227. Da hat „man“ gut Lachen bei den Narren!
    Trarrrö, trarrrö…

    So viel Humor und Spaß trauen sie sich bei Muselnazis natürlich nicht, denn da kommen umgehend gutmenschliche Denunzianten, der „Staatsschutz“ schaltet sich ein und am Ende sind die öffentlich gemachten Spaß-Verantwortlichen durch eingeschleppte al-Qaida- und IS-Kämpfer oder durch Erdogans Fascho-AKP an Leib und Leben gefährdet!

    http://www.pi-news.net/2018/02/karneval-schluss-mit-lustig-der-staatsschutz-ermittelt/

    In der hysterischen Raserei der Muselmänner und -frauen, nicht nur in ihren Herkunftsländern, sondern auch bei uns, brennen dann die Kittel und Bärte und es gibt Tote und Verletzte, was dann durch hiesige Narren (nicht nur im Karneval, sondern das ganze Jahr über) politisch-korrekt interpretiert, nur einmal mehr den „friedlichen Charakter des Islam“ unterstreicht.
    Trarrrö. trarrrö…

    Nun gut, nicht nur die Karnevalsnarren erzählen uns ja inzwischen unverhohlen, dass man über Muselmanen nicht lachen tut, auch wenn sie beispielsweise religiöse Kreationlsten sind, d. h. unbeirrt daran „glauben“, dass „Gott“ den Menschen im Bastelkeller geschaffen hat, was es in unserem Land höchstens noch bei den Zeugen Jehovas gibt.
    ISlamkritischer Humor „beleidigt“ nämlich unsere muslimischen Mit- und Neubürger, so dass sie sich und andere förmlich mit Nagelbomben in die Luft sprengen oder Lastwagen in Menschenmengen steuern MÜSSEN. Oder wenn sie durch den „Hartz-IV-Terror“ wegen mangelnder Mitwirkung sanktioniert werden.
    Diskriminierung! Rassismus!
    Trarrrö, trarrrö…

    ISlamkritische Satire, ja Wissenschaft, z. B. von echten Religionsforschern, ist mittlerweile lebensgefährlich. Dafür gilt jeder gläubige Muslim, jede Muslima als „Islamexperte“, was unter Umständen einen Leerstuhl rechtfertigt! Dies, gut zweihundert Jahre nach der Französischen Revolution!
    Trarrrö, trarrrö…

    Gestern trat bei Lanz, der noch jede Scheiße politisch-korrekt lanz-iert, Ramazan Demir als ISlamischer Gefängnisseelsorger aus Österreich auf, der uns schon deswegen als Vorzeigemuslim, und sozusagen als stubenrein, präsentiert wurde, weil er gegen den ISlamterror Stellung bezieht.

    Die fast schon etwas vorlaute und kesse Frage von Markus, dem alten Lanz, lautete denn auch, „warum ausgerechnet der Islam solche Probleme“ habe – er hätte natürlich auch fragen können, warum die Welt solche Probleme mit dem Islam hat -, worauf der Imam kündete, dass es eben in verschiedenen islamischen Ländern Krieg gebe, und man nicht vergessen dürfe – welcher politisch-korrekte Gutmensch könnte das denn je vergessen!? -, dass (erst vor tausend Jahren, immerhin) Christen als Kreuzritter unter dem Ruf „Deus lo vult!nach Jerusalem gezogen“ seien, wobei dann immer wirklich und politisch-korrekt „vergessen“ wird, zu erwähnen, dass noch über fünfhundert Jahre später, die Türken vor Wien auftauchten!
    Trarrrö, trarrrö…

    Außerdem, so meinte der Imam, gäbe es auch in anderen Religionen Aggressivität und Gewalt, weswegen er – ausgerechnet! – „nur“ an „Buddhisten“ erinnern wollte, die in Myanmar ganz schön wüteten.
    Ja, da hat „es“ wohl mal Musels „erwischt“, nachdem die angefangen hatten, wie überall zu Zündeln und zu Bomben…
    Anders, als die der linksgedrehte Narrensaum – nicht nur zu Fasching freilich – in Westeuropa, setzen sich andere Länder und Völker gegen die Islamisierung zur Wehr, ob das Russland, China, Indien, Israel oder eben Myanmar ist!
    Die multikulturellen Narren in Westeuropa dagegen gehen nicht einmal mehr mit rechtsstaatlichen Mitteln gegen die ISlamische Herausforderung vor, auch wenn es Tote und offene Kriegserklärungen gibt, sondern mit sozialpädagogischen Schmuse“programmen“. Das ist nämlich „gelebte Willkommenskultur“!
    Trarrrö, trarrrö…

    „Natürlich“ weiß ein Ramazan Demir, dass der ISlam militärische Auseinandersetzungen jeder Art nicht gewinnen kann, und die Reizung der Europäer mit Terror auch nicht zu weit getrieben werden darf.
    Deswegen verfolgt er einen „klügeren“ Kurs, indem er mit den Parolen des linksgrünen Narrensaums gegen „Diskriminierung“ und „Rassismus“ wettert, was bedeutet, dass Muslime nicht etwa, auch schon strafrechtlich, „gleich behandelt“ werden, das wäre nämlich schon wieder diskriminierend, sondern bevorzugt, privilegiert und mit Sonderrechten, wie z. B. doppelten Staatsbürgerschaften!
    Oder mit der „Tolerierung“ von perversen Zwangs,- Viel- und Kinderehen.
    Oder mit der „Integration von Elementen der Scharia“ ins bürgerliche Recht, was in etwa so ist, als würden auch „Elemente des inquisitorischen Hexenhammers“ übernommen, wenn ich mal an vormoderne Zeiten des Abendlands erinnern dürfte…
    Trarrrö, trarrrö…

    Der Kurs der feindlichen Übernahme durch demographisch geschaffene Fakten, d. h. durch den ungebremstem Import bildungsferner Unterschichten aus ISlamistan mittels „Flüchtlingen“, „Familienzusammenführung“ und deren Fertilität, was Ramazan Demir bauernschlau vertritt, führt im Grunde zum selben Ziel, das al-Qaida und IS mit Bomben erzwingen wollen! Nämlich zum Islamischen Eurabien!
    Ob die Narren, oben, dann noch lachen – dürfen?!

    Trarrrö, trarrrö…

    Ramazan Demir ist im Grunde gefährlicher, als die

  228. Die AfD sollte unbedingt reagieren, notfalls eine Beleidigungsklage, zumindest aber eine Erklärung, abgeben.
    Man darf sich das einfach nicht gefallen lassen.

  229. Nuada 13. Februar 2018 at 23:46
    Hat sich eigentlich schon mal jemand gefragt, warum die das tun?
    @int 13. Februar 2018 at 23:25
    Der gequälte Gesichtsausdruck sagt:
    Ich weiß, dass ich Schund rede,
    aber ich muss schleimen.
    Aber bei wem?
    Und warum? Was bezweckt dieser jemand – wer auch immer das ist – der selber nicht schleimt, sondern angeschleimt wird?
    (…….)

    +++++++++++++++

    Auf epochtimes.de gab es mehrere Artikel darüber, dass Menschen, die in öffentlichkeits-wirksamere Positionen kommen, „rechtzeitig“ in schmutzige Machenschaften hineingezogen werden, damit man sie erpressen kann. Daran muss ich oft denken, gerade, wenn Leute – so wie jetzt bei Faschingsreden – starrenden Unsinn und Unverschämtheiten absondern. Vielleicht wurde auf die Druck ausgeübt. Ich denke, bei manchen dieser Ausfälle könnte auch Erpressung als mögliche Ursache in Betracht gezogen werden.
    Auch bei der Islam-Konvertierung des AfD-Abgeordneten habe ich an Erpressung gedacht. Es wäre doch ein Wunder, würde nicht A l l e s versucht werden, die erfolgreiche AfD zu bekämpfen.
    Diese Erpressungssümpfe, wo immer sie stattfinden mögen, nicht nur trocken zu legen, sondern auch gründlich zu analysieren, wäre auch wichtig für die Aufarbeitung des gegenwärtigen Regimes nach der Wende.

  230. @ angrree 14. Februar 2018 at 10:27 :

    Auf epochtimes.de gab es mehrere Artikel darüber, dass Menschen, die in öffentlichkeits-wirksamere Positionen kommen, „rechtzeitig“ in schmutzige Machenschaften hineingezogen werden, damit man sie erpressen kann.

    Das vermute ich auch – vor allem bei den Spitzenpolitikern – da dürfte Erpressbarkeit eine Grundvoraussetzung sein. Bei manchen kann man sogar ahnen, was es ist: bei Frau Merkel die IM-Erika-Geschichte, bei Herrn Obama die Sache mit der kenianischen Geburtsurkunde, bei Herrn Wulff war es offensichtlich diese finanzielle Unregelmäigkeit, vielleicht auch eine Rotlichtverrgangenheit seiner Frau, bei Herrn Edathy waren es die Bilder auf dem PC, bei Herrn Clinton die Praktikantin (die hatte nach 3 Jahren noch das ungewaschene blaue Kleid mit Spermaspuren im Schrank!) bei Frau Petry der vermutlich nicht ganz saubere Bankrott usw. Da wird beobachtet (Bsp. Merkel) UND im Notfall hineingezogen (Bsp. Wulff). Und bei den kleineren Tieren ist es vermutlich auch so. Es ist nicht schwer, jemandem ein „günstiges finanzielles Angebot“ zu machen oder einem angeheiterten Mann eine erwachsen aussehende, aber minderjährige Nutte in die Arme zu schubsen.

    Die kleinen Gierigen und Geilen, die sich nur hochschleimen oder sich vor Aufdeckung schützen wollen, sind wahrscheinlich zahlreich. Aber es bleibt eben immer noch die Frage: Wer will, dass die das tun, was sie tun? Irgendjemand muss das ja wirklich wollen!

  231. Dieser Hofmann als Till sollte eine Anklage wegen Volksverhetzung und Verleumdung bekommen. Ich habe nichts gegen Spaß oder Satire, aber gegen eine Partei wie die AfD die auf dem Boden des Grundgesetzes sich bewegt diese als Nazis und brauen Mief zu bezeichnen ist ein Skandal. Wenn denen nichts anderes einfällt als sich immer mit dem alten Argument AfD gleich Nazi zu melden, dann ist das erstens die Unwahrheit und zweitens sehr billig. Dann gibt es in Deutschland also 6 Millionen Nazis ? Es werden aber immer mehr die die AfD wählen, woran das nur liegen mag ? Ha Ha Ha Wir haben die Nase voll von der derzeitigen Politik der Altparteien, das ist der wirkliche Mief und Miststall der ausgemistet gehört !

  232. Die Sache mit den Nazis ist natürlich tiefliegender als das der Hetze mittels des Nazi-Anwurfs.
    Die Ausnutzung des Holocaust zu Zwecken der Stabilisierung des herrschenden Systems ist (war) die eine Sache.
    Die andere ist nicht weniger mißlich. Es herrscht teilweise eine extreme emotionale Bezogenheit auf das was in der Nazi-Zeit passiert (oder vielleicht auch zusätzlich vorgestellt) passiert ist.

    Ich will das am Beipiel illustrieren. Ich habe die Verbrechen des 3. Reichs als Kind im TV gesehen. Ich habe das so gesehen wie es war, aber bin darüber nie emotional in politische Verwirrung geraten. D. h. ich war nie anfällig dafür, deshalb gesteigerten Haß auf Deutschland zu empfinden, also zu glauben, dass die Deutschen das Tätervolk an sich seien.

    Infolgedessen tangieren mich auch etwaige Äußerungen von AfD-lern die im Duktus ausgeführt sind nicht in meiner Parteinahme für die AfD. Je nachdem was da kommt mißbillige ich das oder halte es für schädlich, aber ich mache das nicht zum Wohl und Wehe über die AfD.

    Wie kommt das? Kann sein, dass es in mir liegt, ist aber auch aus meiner Entwicklung erklärbar. Mein Vater las halt Pommernzeitung und die war wohl immer gegen die permanenten Anschuldigungen gegen Deutschland. Und man Vater mochte das auch nicht. Das kann sich auf mich übertragen haben. Zwar muß ich nicht schildern wie ich zu den Verbrechen stand, aber das wars für mich auch.

    Natürlich entsteht durch diese Verbrechen auch für mich eine Verantwortung gegenüber Israel, aber das ist es auch. Ich nehme diese Verantworung jedenfalls insofern wahr, als ich solidarisch mit dem heutigen Israel bin, wobei Israel natürlich keine Schonung erhält, wenn es unrecht handeln würde.

    So lief das bei mir. Aber es kann eben wohl auch anders laufen.

    Dieser Karnevalist gehört zu den aktuellen, aktiven Mitläufern. Aber es gibt auch Leute, die einen starken emotionalen Bezug zu der Problematik haben, z.B. weil Vorfahren ebenfalls von den Nazis Unrecht widerfahren ist.
    Ja und die können so weit gestört sein, dass sie sehr empfänglich dafür sind, die AfD unter dem Rechts- bis Nazi-Aspekt zu betrachten und daran möglicherweise immer noch eine Wahlentscheidung festmachen.
    Allerdings nicht aufgrund dieser Primitiv-Hetze.

  233. Die Erscheinung des Hofnarren

    „Nicht durch Zorn, sondern durch Lachen tötet man.“ Sagt Friedrich Nietzsche und deshalb ist es seit jeher ziemlich ungesund über die Herrschenden zu lachen. So kostete es dem Dichter Lucan das Leben zu sagen, daß das Gemetzel des Bürgerkrieges nicht vergeblich war, wenn Nero dafür zum Gott wird. Da aber das Lachen für das Leben notwendig ist, wie Aristoteles sagt und vergeblich hat der Mönch Jorge im Namen der Rose das Buch des Aristoteles über die Komödie aufgegessen, damit die Menschen nicht über Gott lachen können. Daher halten sich die meisten Herrschenden Hofnarren, die in einem bestimmten Rahmen Spott treiben dürfen, ohne dabei allzu große Gefahr zu laufen. Heute glauben zwar viele, daß es keine Hofnarren mehr geben würde, weil man ja nun frei sein soll. Doch kann man die Herrschenden samt ihren Lehren und Wahrheiten recht leicht erkennen, indem man darauf achtet worüber die Spaßmacher auf keinen Fall einen Witz zu machen wagen, obwohl das Volk über diese Dinge schon witzelt.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  234. Die Bimmelmütze sollte sich mit dem Fischer aus Frankfurt zusammentun, als linkes Dummduo:
    – Der grüne Narr und der Kokszombie.

  235. Diese „Narren“ sind derart verblödet, dass sie gar nciht merken, dass sie mit dem dämlichen Hitler-AfD-Vergleich Adolf Hitler nachträglich aufwerten. Oder war das etwa sogar gewollt?

  236. jeanette13. Februar 2018 at 21:40

    1. Aktenzeichen_09_2015_A.M. 13. Februar 2018 at 20:29
    Folgende Nachricht habe ich soeben über WhatsApp erhalten:
    —————
    Vielleicht wissen sie es ja aber falls nicht:
    *********************
    Danke für den Tipp 🙂 Aber ich kannte die Funktion und hatte das Foto an beide E-Mailadressen (Danke @Lorbas) noch gestern Abend abgeschickt und auch eine automatisierte Empfangsmail erhalten.

    Wäre schön, wenn PI das noch zeigen könnte.

    Viele patriotische Grüße!

Comments are closed.