In diesem Supermarkt in Trèbes hat der Islam-Anhänger die Geiseln genommen.
Print Friendly, PDF & Email

Von JOHANNES DANIELS | Gezielte radikal-islamische Aktionen gegen französische Staatsbürger – denn immer wieder freitags nach dem Gebet herrscht reger Aktionsmus bei Bevölkerungsgruppen mit bestimmtem „Sozialisierungshintergrund“.

Update 15:45 Uhr: Geiselnahme beendet, vier Tote. Der Täter, ein 25-jährige Marrokaner wurde erschossen. Er stand unter polizeilicher Beobachtung aufgrund von „Radikalisierung“.

Ein islamischer Täter hat im südfranzösischen Trèbes im Supermarkt „Super U“ Geiseln genommen und mehrfach geschossen. Bei der Geiselnahme hat der Täter sich nach einem Bericht  der französischen Nachrichtenagentur AFP auf die Terrormiliz „Islamischer Staat“ berufen. Es soll sich nach neuesten Erkenntnissen um einen 30-jährigen „marrokanisch-stämmigen“ Franzosen handeln.

Die Geiselnahme hatte gegen 11.15 Uhr in Trèbes östlich von Carcassonne begonnen. Ein Augenzeuge sagte aus, der Täter habe „Allahu Akbar“ gerufen, als er den Supermarkt überfiel. Er sei mit Messern, einer Schusswaffe und Handgranaten bewaffnet. Spezialeinheiten der Polizei sind im Einsatz, mehrere Hubschrauber überfliegen derzeit den Tatort.

Nach Angaben der Lokalzeitung La Dépêche du Midi wurde ein Fleischverkäufer der Kette „Super U“ erschossen. Die Polizei teilte mit, mehrere Menschen seien von Kugeln getroffen worden. Der Angreifer soll sich den Behörden zufolge noch in dem Gebäude befinden. Die meisten Besucher der „Super U“ konnten fliehen, ein Polizist soll sich derzeit noch in der Gewalt des Geiselnehmers befinden.

Warm-Up-Attentat in Carcassonne

Zudem soll am Vormittag ein CRS-Beamter im nahegelegenen Carcassonne, der mit drei Kollegen vom Joggen kam, durch Schüsse an der Schulter verletzt worden sein. Der Angreifer habe mindestens fünf Schüsse aus seinem Wagen abgegeben, bevor er die Flucht ergriff, meldet die Staatsanwaltschaft Carcassonne. Es soll sich um den selben Täter handeln.

Premierminister Edouard Philippe spricht im Nachrichtensender LCI von einer „ernsten Lage“. Das Innenministerium bestätigte eine Polizeiaktion in Trèbes – Innenminister Gérard Collomb twitterte, dass er unverzüglich nach Trèbes fährt, er ist „Macrons Mann“ für die französische Relocation-Politik.

Die Geiselnahme wird wie ein terroristischer Angriff behandelt. Ein Drittel aller 45 größeren Dschihad-Anschläge in Europa in den letzten zwei Jahren wurden in Frankreich verübt.

Das sozialistisch geprägte Frankreich war in den letzten Jahrzehnten DAS Musterland des „Großen Austausch-Experiments“ in Europa – ein leuchtendes Vorbild für die Umvolkungs-Lenkungskaste der deutschen Systemparteien.


PI-NEWS-Autor JOHANNES DANIELS lebte für einige Zeit in Carcassonne und kennt die Stadt seit seiner Kindheit. Früher wurde man dort nicht explizit belästigt beim Einkaufen, außer von den „kleinen Französinnen“.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

154 KOMMENTARE

  1. Frankreich hat immer noch Kolonien, die wir durch unsere EU-Beiträge mit durchfüttern müssen. Marokko war auch mal frz. Überseedepartement (klingt netter). Daher hält sich mein Mitleid in Grenzen.
    Immerhin kümmern sich auch hochrangige Politiker um die Angelegenheit. So etwas könnte Merkel und ihren SPD-Ministern nicht passieren…

  2. Tja, liebe Franzosen, bei euch gehts ja mal wieder ab.
    Hättet ihr mal lieber die Marine gewählt, anstelle des Macrönchens.
    Großdemos der Gewerkschaften gegen Macrönchen weil er ein französisches HARTZ-IV einführen muss auf geheiss der Raute jenseits des Rhein.
    Macrönchen ist in 4 Wochen so beliebt bei euch wie ein Furunkel am A….
    Aber Macrönchen macht dafür Paris zum Nabel der Welt für Krypto-Geld.
    Tja, Frankreich eben nur noch ein zweitklassiger Mulattenstaat.

  3. Das Freitagsgebet endet
    der Anschlag noch nicht
    Islamgedicht

    Entschuldigung…das war jetzt unpassend

  4. Freitag, das war einst ein erfreulicher Tag im Wochenverlauf, an dessen Ende für viele das Wochenende zum entspannen bevorstand.

    Heute schätzen Islamisten den Freitag als Metzeltag.

  5. Ich sehe sie schon wieder vor meinem geistigen Auge, all diese wichtigen Politiker gleich wie beim „Charlie Hebdo“ Trauermarsch in Paris nun auch im südfranzösischen Trèbes dastehen wie sie irgendwelche symbolischen Gesten extra für die TV Fernsehsender inszenieren … klick !

  6. OT: Übelste Läuterungs-Scheiße und Hetze in der FAZ:

    FAZ:
    AfD und Humor : „Extremisten sind traurige Menschen, die das Lachen verlernt haben“

    Ein bisschen Spaß muss sein – auch in der Politik. Manche Politiker versuchen im Bundestag, mit Humor und Satire auf die AfD zu reagieren. Kann das gutgehen? Der ehemalige Rechtspopulist und Haider-Mitarbeiter Stefan Petzner vertritt im FAZ.NET-Interview eine klare Haltung.

    —-

    Und der darf im Interview auch nicht fehlen:

    —-

    „Adolf Hitler hat einmal….“

    —-

    Das ist billigste linke Hetze – FAZ – was iat aus dir nur geworden.

    Den Link erspare ich mir…

  7. Es wird erst in Europa ruhe geben wenn die Verursacher dahin gekommen sind, wohin diese gehören.
    Ein kleiner Zettel hat es verraten und darauf stand, bei unserer Partei wurden Flüchtlinge an der Grenze erschossen. Die Bilder darauf sahen ganz genau wie Gysi und diese Lenke „Dame“ aus.

    Das sollte man hier praktizieren.

  8. Haben sich diese Leute im Land geirrt? Der Islam mit all seinen Facetten gehört laut Merkel doch zu uns.

  9. Ich will mal hoffen, dass die französischen Spezialkräfte angemessen reagieren……

  10. OT. BERICHT AUS HOLLAND.
    Ergebnis der Gemeinderatswahlen Amsterdam. Insgesamt 45 Sitze:
    Linke Parteien 26 Sitze (Groenlinks 10, PvdA 5, SP 3, D´66: 8); VVD (rechts-liberal) 6, Erdogan-Partei DENK 3; Neger-Apartheidspartei „Bij1“ 1, Forum voor Democratie (FvD) rechts) 3, sonstige Splitterparteien 6.
    Wilders PVV hat im multikulturellen, links-versifften Amsterdam nicht teilgenommen, warum auch? Jammerschade dass die Spaltung der Gesellschaft durch die mageren Ergebnisse für DENK, Bij1 und FvD noch nicht genügend zum Ausdruck kommt. Wahrscheinlich wählen in A´dam die Neger und Moslims noch immer Groenlinks, auch weil Bij1 noch relativ jung ist. Aber der Trend ist auch in A´dam Richtung Politik nach Rasse- oder Islam-Zugehörigkeit.

  11. Diese Meldung ist nur von regionaler Bedeutung.
    Es handelt sich um eine Beziehungstat.
    Der Täter hat psychische Probleme.
    Es ist ein Einzelfall.
    Die Tat hat nichts mit dem Islam zu tun.

  12. OT!

    Merkt Ihr was?
    Am 6.Mai sind Wahlen in Schleswig-Holstein und die „Bild-Schweine“ zusammen mit den linksverschissenen Umfrageinstituten, wie Infratest dimap fangen jetzt schon mit der Manipulation an.
    Die einzige ehrliche Partei, mit hervorragendem Format und super Politikern, die AfD verliert angeblich dramatisch.
    Lachhaft!

  13. Sarkozy hat erst eine Nacht im Knast verbracht, ich hoffe er bekommt für den Bevölkerungsaustausch und dass er sich von Ghadaffi den Wahlkampf finanzieren lies, noch ein paar Jahre oben drauf.

  14. Carcassonne – eine wunderbare mittelalterliche Festung, ein Traum aus Mauern, Türmen, Gassen. Bei jedem Südfrankreich-Urlaub in den 70ern und 80ern war ein Besuch dort Pflicht. Seit etwa 25 Jahren ist das aber zu einem islamischen Dreckloch verkommen, in dem Mohammedaner schon mehrfach Anschläge verübten. Auf Bürger und auf Kirchen.

  15. Wird Islam jetzt endlich verboten? Oder haben Linke Menschenhasser und Islamfreunde immernoch zu viel Macht?

  16. Carcassonne – eine wunderbare mittelalterliche Festung, ein Traum aus Mauern, Türmen, Gassen. Bei jedem Südfrankreich-Urlaub in den 70ern und 80ern war ein Besuch dort Pflicht. Seit etwa 25 Jahren ist das aber zu einem islamischen Dreckloch verkommen, in dem Mohammedaner schon mehrfach Anschläge verübten. Auf Bürger und auf Kirchen
    —————————————————————————————————————————-.
    echt so schlimm? ich wollte diesen sommer das erste mal seit jahrzenten mal wieder hinfahren. ich habe die stadt in schönster erinnerung.

  17. @Babieca 23. März 2018 at 14:33

    Kann Ihnen nur zu 100% beipflichten.

    Ebenso wie Marseille, ist leider auch durch hohen Moslemanteil zum Shithole geworden.

  18. Das ist kein Zufall. Kaum kritisiert mal jemand hier in Deutschland halblaut die türkische Invasion Syriens und die grausamen Menschenrechtsverletzungen von GröKa Erdolf’s Schergen, schon gibts wieder handfesten Terror.

  19. Hiermit fordert der Zentralrat der Mohamedaner, dass er geliebt wird… und vor allen Dingen noch mehr Mohamedanerplätze unter den Ungläubigen…

  20. „Wir können von ihnen auch lernen“, sagte Schäuble am Donnerstag im Deutschlandfunk. Im Islam würden „sehr viele menschliche Werte sehr stark verwirklicht“. Damit meine er „auch die Toleranz“.

    https://www.welt.de/newsticker/news1/article164917025/Schaeuble-Wir-koennen-von-Muslimen-lernen.html

    BERLIN. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble sieht die muslimische Zuwanderung als Chance für Deutschland. Christen, aber auch Atheisten könnten von Muslimen lernen, sagte er dem Deutschlandfunk anläßlich des in Berlin stattfindenden Evangelischen Kirchentags. Im Islam würden menschliche Werte wie Gastfreundschaft und Toleranz gelebt.

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2017/schaeuble-koennen-vom-islam-menschliche-werte-lernen/

    In Trèbes wurde doch nur ein Beispiel für Gastfreundschaft, Toleranz und andere menschliche Werte des Islams exerziert. Wozu dann die Aufregung?

  21. Keine Angst! So etwas bei uns lt. Merkel undenkbar: „Unsere Marokkaner sind alle unter 17, gut betreut und Super U gibt es hier gar nicht!“

  22. Opfer? Egal! Ans große Ganze denken. Wie sagte nicht unsere Bundeskanzlerin:

    „Nein, dieses Denken in Opfern finde ich auch falsch. Es wird eine Anstrengung sein, es wird an einigen Stellen auch eine große Bereicherung für uns sein, es wird vielleicht auch ähm uns neue Erfahrungen bringen. Wir müssen’s richtig anstellen, es gibt uns große Aufgaben auf, da will ich überhaupt nicht drumrumreden, aber wenn wir das auch gut machen, dann wird die Demokratie und dann wird das, was uns auszeichnet, und warum Menschen gerne in Deutschland leben, vielleicht auch über unsere europäischen Grenzen hinaus Akzeptanz bekommen – das ist auch ein Prinzip … und dann haben wir vielleicht weniger Kriege, und dann haben wir vielleicht weniger Leid auf der Welt.“

  23. Babieca 23. März 2018 at 14:33
    Carcassonne – eine wunderbare mittelalterliche Festung, ein Traum aus Mauern, Türmen, Gassen.
    —-

    Ich finde es immer so krass, wenn das alles nur noch als eine Art zeitfalsche Kulisse dasteht und auf der Bühne der Gegenwart toben sich Muslime aus.
    Wie u.a. auch in Schweden. Es sieht aus wie früher, aber jetzt herrscht eine ganz andee Kultur. Bauwerke und urbane Landschaften sind nur noch Überbleibsel und verschwinden auch irgendwann.
    (Bin gerade an einem Ort wo weisse dominieren, die sitzen im Cafe und reden und keiner ruft Allahu Akbar und knallt sie ab, auch keine fetten Burkaweiber mit ihrer steinewerfenden Brut. Das ist selten geworden)

  24. Die Pershing-Methode hilft und nur die.

    General John Pershing habe in seiner Zeit auf den Philippinen um 1900 herum bei der Niederschlagung des Moro-Aufstands 50 islamische Terroristen gefangen genommen. Er habe dann seinen Truppen befohlen, Gewehrkugeln in Schweineblut zu tränken und habe damit 49 der Gefangenen erschießen lassen

  25. Vorhin eine autofahrende Kopfwindel erlebt (Sachen gibts). Dumm wie Toastbrot und tollwütig aggressiv. Wohnstraße, ein DHL-Wagen stand auf der Straße. Genug Platz für einen Panzer, drumrumzufahren. Das strammgewickelte Kopftuch schneckt mit seinem Audi bis Höhe der Hinterräder des parkenden Wagens, traut sich dann nicht weiter. zwei Meter Platz auf jeder Seite. Blockiert die Straße in beide Richtungen. Hinter sich eine lange Schlange, der Gegenverkehr kann auch nicht weiter und steht ebenfalls in langer Schlange. Die Leute werden ungeduldig, Hupen, Lichthupen. Die Kopfwindel rastet komplett aus, dreht die Scheibe runder, schreit und kreischt in dem üblichen gutturalen Türksprech rum, irgendwas von „hassu Probläm! „wasswillssu“, „lassmischinruhä!“. Das gab wieder volle Punktzahl für den Islam.

    Wir restlichen Autofahrer haben uns unter anderem durch Augenrolle und gegenseitige „Daumen hoch“-Geste gut verstanden.

  26. Wieder mal Focus:)

    Ihr Beitrag: Es war in Frankreich eine Frage der Zeit

    und es ist in Deutschland eine Frage der Zeit bis wieder ein Freitagsbeter Menschen umbringen wird.Komischerweise hört man davon nichts in Polen,Ungarn und Tschechien!Die sind ja auch schlauer als der Rest Europas!

    wurde von uns nach Prüfung durch einen Administrator nicht veröffentlicht.

    Ihr Beitrag: Hier geht keiner Mehr auf die Barikaden!

    Denn die Mehrheit der Deutschen haben CDU,CSU und SPD gewählt!Und somit ist es nur eine Frage der Zeit bis sich ein weiterer Gast von Merkel und Co hinreißen lässt andere Menschen zu verletzen oder sogar zu Töten!Meckert nicht!Ihr Merkel WÄHLER!Der islam gehört halt zu Europa!Und somit auch der Terror!

    wurde von uns nach Prüfung durch einen Administrator nicht veröffentlicht.

    hr Beitrag: Leider trifft es immer die Falschen Leute!

    Die die den Terror und den Islam massenweise nach Europa geholt haben sind ja durch ihre Bodyguards geschützt!Und brauchen sich keine Sorgen machen!

    wurde von uns nach Prüfung durch einen Administrator nicht veröffentlicht.

    Seitdem Merkel wieder Kanzlerin der Islamisten und Mosis ist dreht der Focus wieder ab!Und ÜBRIGENS HEUTE IST FREITAG!!!Da ist es kein Wunder das so etwas in Frankreich passiert ist.Fragt sich nur wann es wieder in Deutschland knallen wird!Entweder wird wieder ein dummes und Naives deutsche Mädchen gemessert.Oder jemand fährt wieder irgendwo rein!Das darf man natürlich nicht bei dem Focus schreiben!Das könnte ja Angst schüren!

  27. Im „Kalifat Al-Laschet“ wird weiter gemessert!

    .
    „Angriff in Dortmund

    Mann beim Rauchen mit Messer bedroht

    Vor der Haustür habe der Anwohner geraucht, als der Unbekannte, der sich wohl bereits länger dort aufhielt, sich plötzlich vor ihn stellte und mit einem Küchenmesser bedrohte. Die Klinge beschreibt er als etwa 20 Zentimeter lang. Auf die Aufforderung hin, ihm sein Bargeld zu geben, hat der 27-Jährige sein Portmonee geöffnet und dem Täter die leeren Fächer gezeigt. Daraufhin verschwand der Täter Richtung Westen.“

    https://www.focus.de/regional/dortmund/dortmund-mann-beim-rauchen-mit-messer-bedroht_id_8659214.html

    „Bochum

    Massenschlägerei eskaliert – Unbekannter sticht auf Jungen (15) ein“

    https://www.focus.de/regional/bochum/bochum-massenschlaegerei-eskaliert-unbekannter-sticht-auf-jungen-15-ein_id_8661393.html

  28. @joke 23. März 2018 at 14:01

    Danke für die Rücksicht, uns mit dem FAZ-Link zu verschonen! 🙂

    Natürlich projizieren die FAZkes. In Wahrheit sind, wie jeder weiß, die Systemlinge immer die Humorlosesten von allen. Humor ist dagegen die beste Waffe der Systemkritiker, das weiß jeder, der einmal Erfahrungen in einem autoritären System gesammelt hat. Denn der Humor zersetzt jede von oben konstruierte Mauer. Ein herzhaftes, befreiendes Lachen macht jahrelange mühsame Propagandaarbeit zunichte. Erst kommen die Radio-Eriwan-Witze, dann zerfällt das ganze System – oft zeigt sich, daß es nicht so stark war, wie es sich den Anschein gab, sondern nur aus Pappmaché gearbeitet war – und von Pappenheimern betrieben wurde.

  29. Es war ja sowieso lange jetzt nichts „Großes“ mehr, aus den täglichen Einzelfällen von Messern, Vergewaltigen, Grabschen, Tottreten etc.
    Wir haben uns im Bekanntenkreis schon gefragt, warum.

    Es wird Frühling, sie werden wieder wach. Uns steht ein brutaler Frühling und Sommer bevor.

  30. Wahrscheinlich same procedure as every week.
    Merkel wird nächsten Mittwoch nach Kaffee und Kuchen den Lückentext fertig ausgefüllt haben und die Daten der ISlamopfer eingetragen haben und mit demonstrativer Unlust in einer einminütigen Rede, vom Blatt abgelesen und trotzdem voller Verhaspler, ihr verlogenes Beileid heucheln.
    In der WELT wird man deswegen einen mentalen und intellektuellen Orgasmus bekommen und das kluge Taktieren dieser unempathischen Frau in einer Kommentar-Hymne feiern. Was für verkommene Charaktere!!!
    Angeblich soll ja jemand vor dem Bunker der Blutraute ein paar Kerzen abgestellt haben in stillem Gedenken an ihre Opfer. Es wird die Identitäre Bewegung verdächtigt.
    Martin Sellner, falls du das liest! Meine Hochachtung für dein Wirken! Ich bin froh, dein Buch gelesen zu haben, und freue mich, dass es Patrioten wie dich gibt!!

  31. Babieca 23. März 2018 at 14:46
    Die Kopfwindel rastet komplett aus, dreht die Scheibe runder, schreit und kreischt in dem üblichen gutturalen Türksprech rum, irgendwas von „hassu Probläm! „wasswillssu“, „lassmischinruhä!“. Das gab wieder volle Punktzahl für den Islam.
    ——

    Integrierung kann nur gelingen unter Einbeziehung der Frauen!

  32. Bei uns in Deutschland ermittelt der Staatschutz bei offenem Feuer einer Gedenkkerze, die exakt bis auf ein paar Sauerstoffmolekülen niemanden umgebracht hat:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article174824507/Angela-Merkel-Grabkerzen-vor-ihrem-Wahlkreisbuero-in-Stralsund-aufgestellt.html

    Rote Rosen, Grabkerzen und Fotos mit Namen von getöteten Frauen: Unbekannte haben vor Angela Merkels Wahlkampfbüro eine Gedenkstätte aufgebaut. Die Hinweise deuten auf eine islamkritische Aktion der Identitären Bewegung hin.

  33. @ gonger 23. März 2018 at 13:49:

    Daher hält sich mein Mitleid in Grenzen.

    Vielen Dank für diese Information.

    Du bist diesbezüglich aber keineswegs der Einzige. Ich habe schon lange den Eindruck, dass es üblich ist, der Welt mitzuteilen, wem man sein höchst wertvolles Mitleid wie eine Auszeichnung zukommen lässt.

    Ich hatte immer gedacht, dabei handele es sich um ein Gefühl, das einfach kommt, wenn man Kummer und Leid nachempfindet, und nicht um eine säuberlich berechnete Zahlung für geleistetes Wohlverhalten (AfD-Wählen, früher keine Kolonien gehabt etc.), auf die andere angewiesen sind. Aber ich bin halt nicht mehr auf der Höhe der Zeit, und die man ihnen beim Fehlen von Wohlverhalten ätschbätsch verweigert. Aber ich bin halt nicht mehr ganz auf der Höhe der Zeit, fürchte aber leider dennoch: euer Mitleid oder (vielmehr Keinmitleid, das viel häufiger kundgetan wird) geht den betroffenen Leuten meilenweit am Arsch vorbei, ganz davon abgesehen, dass sie wohl besseres zu tun haben, als hie mitzulesen.

    Bei solchen Ereignissen ist es vielmehr wichtig, sich genau anzusehen, ob sie echt oder False-Flag-Operationen sind. Vor allem die ersten Meldungen sind diesbezüglich häufig aufschlussreich – oft verschwinden sie später.

  34. „Der Krieger ist jetzt bei seinen Jungfrauen angelangt“
    Nanana, das wird aber Ärger von der Künast geben. Den hätte man auch zu veganem Dinkeltee einladen und ihn kampfunfähig schießen können.

    Merkel gerade live im kotzefarbenen Kostüm. Einfach nur eklig. Fast so schlimm wie der neue, schweinerosa Kittel.
    Von Betroffenheit für ihre Opfer keine Spur. Redet gerade über ein Wirtschaftsthema, dass man meinen könnte, ein Kind im 8. Schuljahr spricht.

  35. Nicht mal muslimischer Terrorismus ist normaler Terrorismus, er ist einfach nur Hassgetrieben und durch und durch pervers
    Erst töten, dann Jungfrauen.
    Muslime sind perverse Flachwixxser.

  36. Ich HASSE diese feigen Bastarde abgrundtief. Und ich finde, es wäre unmenschlich, es nicht zu tun.

  37. Felix Austria 23. März 2018 at 15:01
    Der Täter wurde soeben neutralisiert, lt. ORF
    —-

    Ist irgendeine Seele entwichen, oder war da keine drin?

  38. Abwarten,
    keine Vorverurteilung,
    nicht den Rechten Material zum instrumentalisieren geben.
    Die Motive sind noch völlig unklar.
    Der Kampf gegen Rechts muss verstärkt werden.

  39. fiskegrateng 23. März 2018 at 14:44

    Es sieht aus wie früher, aber jetzt herrscht eine ganz andee Kultur. Bauwerke und urbane Landschaften sind nur noch Überbleibsel und verschwinden auch irgendwann.

    Genau so ist es auch in Deutschland. Noch gibt es die wunderschönen Fachwerkstädte, aber in ihnen haust inzwischen eine finstere, mörderische Klientel aus Afrika und Islamien. Ich denke da immer an einen Apfel auf der Streuobstwiese: Er sieht äußerlich noch wunderschön aus, ist aber im Innern vollkommen ausgehöhlt und leergefressen und wird nur noch von seiner leuchtenden Schale in Apfelsimulation gehalten.

  40. „Die Geiselnahme hatte gegen 11.15 Uhr in Trèbes östlich von Carcassonne begonnen. Ein Augenzeuge sagte aus, der Täter habe „Allahu Akbar“ gerufen, als er den Supermarkt überfiel. Er sei mit Messern, einer Schusswaffe und Handgranaten bewaffnet. Spezialeinheiten der Polizei sind im Einsatz, mehrere Hubschrauber überfliegen derzeit den Tatort.“
    STOPP! Da sind die Geiseln selbst Schuld. Wie sagte der großartige Philosoph Reul so treffend? Man muss die Menschen nicht so nah an sich ran lassen!

  41. fiskegrateng 23. März 2018 at 15:00
    Nicht mal muslimischer Terrorismus ist normaler Terrorismus, er ist einfach nur Hassgetrieben und durch und durch pervers
    *************
    Es ist Abarbeitung der Vorschriften des Koran!

  42. @Eurabier 23. März 2018 at 14:56

    Bei uns in Deutschland ermittelt der Staatschutz bei offenem Feuer einer Gedenkkerze, die exakt bis auf ein paar Sauerstoffmolekülen niemanden umgebracht hat

    Nicht einmal das. Die sind nicht tot, sondern haben einen (neuen) Partner gefunden.

  43. hhr 23. März 2018 at 15:04
    Abwarten,
    keine Vorverurteilung,
    nicht den Rechten Material zum instrumentalisieren geben.
    Die Motive sind noch völlig unklar.
    Der Kampf gegen Rechts muss verstärkt werden.
    —-

    Unsere Gesellschaft hat versagt, wir alle haben versagt.
    Er hätte sich spätestens Anfang nächster Woche oder nächstes Jahr oder in 10 Jahren zu einem gleichwertigen Menschen entfaltet, aber wir haben ihm die Möglichkeiten nicht rechtzeitig genug gegeben.
    Der nächste Integrationskurs hätte bestimmt funktioniert oder der übernächste.
    Der arme Mann. Ich schäme mich so, dass ich ihm nicht besser helfen konnte.

  44. Dichter 23. März 2018 at 14:42
    „Wir können von ihnen auch lernen“, sagte Schäuble am Donnerstag im Deutschlandfunk. Im Islam würden „sehr viele menschliche Werte sehr stark verwirklicht“. Damit meine er „auch die Toleranz“.

    Der Wolfgang S. hat streng genommen nicht ganz unrecht. Vom „Islam lernen heisst Siegen lernen“ kann man wenn man auf die Weltkarte schaut nicht verneinen. Man braucht nicht so zu Hassen und Hetzen wie im Heiligen Koran anheimgestellt wird, sondern lediglich verhältnismässig darauf zu reagieren. Das wäre schon etwas.

  45. Der Penner ist tot. Gut so. (Bei uns in D wäre wohl eine Stuhlkreissitzung einberufen worden…)
    Jetzt hoffe ich auf’s Karma: dann wird diese kranke Bestie in Menschengestalt mindestens tausend mal als wohlschmeckende Schlachtsau wiedergeboren… wahrscheinlich ist es Muslimen deshalb vom Oberpsychopathen verboten Schwein zu essen…

  46. BERICHT AUS HOLLAND.
    Als Ergebnis der NL-Wahlen kann man festhalten dass der Aufstieg von islam- und negerkritischen Parteien viele Neger und Muslims dazu veranlasst hat nicht mehr PvdA oder SP, sondern Erdogan-Partei DENK oder Negerapartheid-Partei „Bij1“ zu wählen. Der sozial-demokratische Verrat am eigenen Volk bedeutet dass die NL-SPD „PvdA“ – wie ein Gletscher durch die globale Erwärmung – dahin schmelzt. Der Aufstieg der AfD könnte einen ähnlichen Mechanismus in Merkeldeutschland für die Linke, Roth-grün und SPD in Gang setzen. Bei linksradikalisierten Splitterparteien SPD, Toth-grün und Linke bliebe die AfD als einzige Alternative für die CSDU übrig. Ein Kabinett Curio mit Frau Dr. Angela Merkel als CSDU-Bundesministerin für die Rehabilitierung Genitalverstümmelten ist demnächst durchaus drin. Also bitte AfD immer sachlich aber dann nur noch feste drauf!!

  47. @ fiskegrateng 23. März 2018 at 14:55

    Integrierung kann nur gelingen unter Einbeziehung der Frauen!

    Leider müssen die ca. noch gefühlte 500 Jahre warten, bis sich da in Richtung Gleichberechtigung ein sanftes Schrittchen nach vorne tut. Ich bin da mal optimistisch.

  48. Und wieder drei Ermordete durch den Islam, durch Moslems!
    Man darf sehr wohl seine Trauer und sein Mitgefühl mit den erschossenen bekunden.
    ==========================
    Und am gleichen Tag müssen katholische Schüler an einer Privatschule in Deutschland in vorauseilender Unterwerfung muslimische Gebete zwangs-anhören…!

  49. Ich verstehe das nicht. Sind Mohammedaner in Frankreich denn einfach anders als bei uns? Was machen die Franzosen nur mit ihren Mohammedanern? Bei uns sind sie jedenfalls superfriedlich und bestens integriert, achten die Gesetze und befolgen sie auch, sind arbeitssam, rücksichtsvoll und mega tolerant. So jedenfalls die Darstellung in der heutigen Bundestagsdebatte von allen Parteien! Bis auf eine 🙂

    Übrigens: War mal in Urlaub in Carcasonne und Drumherum. War einfach nur toll – Menschen, Essen, Klima, Kultur … – sollte mal wieder hin und prüfen was daraus geworden ist.

  50. @erich-m 23. März 2018 at 14:26

    Mehr davon. die AFD hat es ja im Bundestag schon angedroht. 🙂
    Das wäre mir ein innerer Reichsparteitag, unsere Gestalten aus der Groko und den Etablierten hinter schwedischen Gardinen zu sehen.

  51. Vor ein paar Wochen wurde hier in Jöhlingen bei Karlsruhe eine Frau durch einen Kameruner niedergestochen. Wenn ich mich richtig erinner, wurde damals nicht berichtet, dass es auch in der S-Bahn zu körperlichen Angriffen gekommen ist. Daher stelle ich die Frage. Sind die Leute nicht zur Polizei gegangen, sprich es passiert wahrscheinlich öfters als wir erfahren. Oder aber es wurden Informationen unterdrückt?

    Im Zusammenhang mit dem versuchten Mord an einer 48-Jährigen am frühen Morgen des 23. Februar in Jöhlingen hat die Polizei die Ermittlungen ausgeweitet. Wie bereits berichtet, befindet sich ein 36-Jähriger aus Kamerun wegen des dringenden Verdachts des versuchten Mordes in Untersuchungshaft. Ihm wird vorgeworfen, am 23. Februar gegen 01.00 Uhr in Jöhlingen eine 48-Jährige mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt zu haben. Anschließend habe er ihre Handtasche geraubt. Die Polizei hat nun Videoaufzeichnungen in einer Straßenbahn auswerten können. Danach ist der Tatverdächtige bereits vor der Tat in Jöhlingen aufgefallen. Nach den Erkenntnissen der Kriminalpolizei stieg der 36-Jährige am 22.Februar gegen 23.49 Uhr an der Haltestelle Durlacher Tor/KIT in die Straßenbahn der Linie S4 in Fahrtrichtung Eppingen ein. In der Straßenbahn ging er mehrere Fahrgäste verbal und körperlich an. Nachdem ein Fahrgast die Straßenbahnfahrerin über die Vorfälle informierte, stieg der Beschuldigte gegen 00.09 Uhr an der Haltestelle Wössingen aus der Bahn. Die Polizei sucht nun dringend nach den Fahrgästen, die durch den Beschuldigten in der Straßenbahn angegangen wurden. Wer von den Fahrgästen durch den Tatverdächtigen angegangen wurde und Personen, die die Vorfälle in der Straßenbahn beobachtet haben, werden gebeten sich mit dem Kriminaldauerdienst Karlsruhe, Telefon 0721/939-5555 in Verbindung zu setzen.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3899171

  52. Der Terrorakt wie viele andere haben nichts mit dem Islam zu tun.
    Der Täter missbrauchte den Islam wie viele andere.
    Gegen den Terror unter dem Namen „Islam“ hilft nur der wahre Islam.

    Mazyek aus

  53. „Die Bundeskanzlerin hat den Angehörigen ihr Beileid ausgesprochen und bekräftigt, dass Deutschland an der Seite Frankreichs steht. Die Chefin der rechtsextremen Partei Front National, Marine Le Pen, meldete sich auf Twitter zu Wort. Sie schrieb: „Wann wird die Regierung endlich verstehen, dass wir im Krieg sind?““
    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/terror-in-suedfrankreich-geiselnehmer-von-einsatzkraeften-getoetet-15509033.html

    Mein Gott Marine sowohl Macron als auch Merkel haben dies doch längst kapiert. Merkel hat sogar bereits 2015 bedingungslos kapituliert und seitdem werden hier die Besatzungstruppen allmählich auf die Mannschaftsstärke in Frankreich aufgestockt. Was wollen wir noch mehr?

  54. @schnullibulli 23. März 2018 at 15:35
    soeben hat der bub die 2. jungfer vernascht. da warens nur noch 70!

    eher 77jährige Jungfrau. oder 77 Weintrauben. Auslegungssache.

  55. Merkel und Macron äußern sich bestürzt

    Zusammenhang mit Bataclan-Massaker vermutet

    n-tv Laufband

  56. Infos zu dem Mu.s.eltier Redouane Lakdim:

    – Wohnte mit Eltern und Sippenbrut („drei bis vier kleine Schwestern“) in Carcassone. Man sieht mal wieder prächtig, wie ungemein „integrierend“ Familiennachzug wirkt.

    – Latschte „regelmäßig“ in die Moschee.

    – Der übliche Nachbar darf nicht fehlen: „War netter, ruhiga Jungä“

    – Der Typ war schon mal eingeknastet, weil er als mordbereiter Islami auffiel und seelenruhig nach Syrien reiste.

    http://www.leparisien.fr/faits-divers/qui-est-le-suspect-des-attaques-terroristes-dans-l-aude-23-03-2018-7625091.php

  57. wenigstens hatte einer den Mut, dieses Element der Invasoren zu erschießen. So kann er nicht freigepresst werden, oder von einem Idioten auf dem Richterstuhl wieder auf die Menschheit losgelassen werden.

  58. Wenn wir es schaffen das bei den nächsten Wahlen, (egal wo und wann)
    überwiegend die AFD gewählt wird können wir damit alle Moscheeplanungen in Köln und sonstwo verhindern.
    Wenn die AFD die absolute Mehrheit bekommen sollte können wir damit anfangen alle Musels
    nach Hause zu schicken.
    Der AFD Wahlkampf muß sich natürlich radikal verändern.

  59. Achtung FAKE(?)-NEWS: A. Merkel zu Thema „Mia Maria Mireille Keira etc…“:
    „Es ist mir egal, ob ich schuld am Ableben dieser Mädchen sein könnte, jetzt sind sie halt tot.“

  60. holly78 23. März 2018 at 15:59
    @schnullibulli 23. März 2018 at 15:35
    soeben hat der bub die 2. jungfer vernascht. da warens nur noch 70!

    eher 77jährige Jungfrau. oder 77 Weintrauben. Auslegungssache.

    72 vollgeschissene Ziegenfotzen (mir unbekannter PI-Kommentator)

    p-town

  61. „Er (DER MUDSCHAHID) stand unter polizeilicher Beobachtung aufgrund von ‚Radikalisierung'(KORAN-FRÖMMIGKEIT).“

    KURZGEFASST: ZUGUCKEN, OB WAS PASSIERT!

    (Anm. d. mich)

  62. OT: Übelste Läuterungs-Scheiße und Hetze in der FAZ
    joke 23. März 2018 at 14:01

    Das kann man aber laut sagen! Dieser Petzner ist ein Lump und nervt seit Jahren als Rechtspopulisten-Entlarver vom Dienst, das ist sein Geschäftsmodell. Das sagt ja alles:

    Nach dem Tod Haiders ging es für Petzner innerhalb der Partei abwärts, 2013 wurde er ausgeschlossen. Heute arbeitet er als PR-Unternehmer und Politikberater in Wien und hat mit seiner Vergangenheit als Rechtspopulist gebrochen. Im Nationalratswahlkampf 2017 machte er sich für den ehemaligen SPÖ-Kanzler Christian Kern stark …

    Er erzählt lauter dummes Zeug:
    Kennzeichen rechtspopulistischer Bewegungen sind ihre hierarchischen Strukturen, die auf eine zentrale Führungsfigur als hochstilisierten Heilsbringer ausgerichtet sind.
    Und was hat das mit der AfD zu tun? Wer soll denn da der „Heilsbringer“ sein?

    Erstaunlich und erschaudernd zugleich, welche Parallelen [zum Aufstieg der Nationalsozialisten] es heute gibt.
    Und das ist eine bodenlose Frechheit. Man mag ja Parallelen im strukturellen Ablauf sehen, aber durch das „erschaudernd“ wird daraus eine viel tiefer gehende Gleichsetzung (wieso sollte man sonst erschaudern; falsches Deutsch ist es übrigens auch noch).

    Was für ein mieser Strolch! Und die FAZ ist auch nicht viel besser: bringt dazu ein Bild von einer tiefernsten, „traurigen“ Alice, billig, billig, dabei kann sie so schön mädchenhaft loslachen (was sie sich hoffentlich nicht abgewöhnen wird mit der neuen Prominenz und dem Stress).
    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/afd-im-bundestag-humor-und-satire-im-umgang-mit-der-partei-15503610.html

  63. Dichter 23. März 2018 at 14:42
    „BERLIN. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble sieht die muslimische Zuwanderung als Chance für Deutschland. Christen, aber auch Atheisten könnten von Muslimen lernen, sagte er dem Deutschlandfunk …“
    —————————————————————————————————–
    Der Gollum wird im Alter immer bösartiger.
    Weg mit dem Greis!

  64. 😉 KAiman Mazyek twitterte dazu noch nichts.
    Er sucht noch die Textbausteine: Terroristen
    mißbrauchen DIE Religion. Sie sind keine
    Muslime, sondern gewöhnl. Schwerkriminelle.
    Meine Gedanken sind bei den Opfern u.
    Hinterbliebenen, ich bete (islamisch) für sie.
    Wir sind Frankreich!

  65. Johann mit dem digitalen „Welt“-Abo – wo sind Sie? Heute meint Hannah Lühmann, ein braves „Welt“-Mädel, die hier:

    https://www.welt.de/autor/hannah-luehmann/

    Rüdiger Safranski belehren zu müssen, der in einem „Spiegel“-Interview wohl was von Kulturen als „Brutsystemen“ gesagt hat, die man nur „bis zu einem gewissen Grad“ mischen könne, und schon steht er wieder als rechter Ideologe da, der das Denken ganz aufgegeben habe.

    Lühmann, 30: „Die Vorstellung eines kurz vor der Mutation stehenden ,Brutsystems‘ ist antiintellektuell. Sie lässt keinen Möglichkeitsraum des Denkens, keinen Zweifel offen. Wer aus ihr politische Konsequenzen zieht, mu?sste etwa Menschen ausweisen, deren Integration nicht geglu?ckt ist – auch wenn sie schon lang hier leben. Wer damit einfach nur beschreiben möchte, was eine Kultur ist, verliert sich in Unterkomplexität.“

    Zitiert nach dem „Perlentaucher“. Warum sollte man eigentlich einen, der auch nach Jahren keine Anstalten macht, sich den hiesigen Gegebenheiten anzupassen, nicht ausweisen können?

    https://www.welt.de/kultur/literarischewelt/plus174811789/Ruediger-Safranski-Warum-rechte-Denker-so-oft-schlechte-Denker-sind.html

  66. Nachtrag
    (Nuada hatte diesen lustigen Gedanken kürzlich:)

    Ja, das ist bei der AfD genau so wie bei den Nazis:
    Erst hatte sie wenige Stimmen, und dann wurden es mehr. :-))

  67. @ Eurabier 23. März 2018 at 14:56
    „Die Polizei fotografierte die Anordnung und nahm die Gegenstände mit. „Wir haben sie sichergestellt, um die Herkunft zu klären“, sagte die Sprecherin. Zudem hätte es für die Grabkerzen wegen des offenen Feuers einer ordnungsbehördlichen Genehmigung bedurft. Auch ob wirklich mit Kreide geschrieben wurde, werde noch geprüft. Handele es sich um Sprühfarbe, wäre es eine Sachbeschädigung.“

    DAS sind die Sorgen! Ein Land, indem der Rechtsbruch in Permanenz vollzogen wird, wo jeder reinkann und mit 4,5,8 Identitäten Geld abgreifen kann, bedürfen Grabkerzen wegen offenen Feuers einer ordnungsbehördlichen genehmigung!

    Deutschland ist wahrlich ein Irrenhaus im offenen Vollzug und allmählich frage ich mich, ob der Pisslam nicht das Problem, sondern die Lösung ist. Denn vielleicht erkennen die deutschen Dumpfbacken, daß man sich NICHT an jeden Dreck, den geisteskranke Volkszertreter „Gesetz“ nennen, halten muss. Die Mohammedaner tun es einfach nicht und es bleibt folgenlos!
    Also bitte genau so! Und auch Deutsche wissen ja wohl wo des Systembullen oder Systemrichters Haus wohnt.
    Die Systemlinge sind doch immer so um Gleichbehandlung bemüht, also holt sie euch!
    Und wenn eine große Zahl diesen Mumm hat, dann wird es auch was mit der Reconquista.

    Mit Idioten, die nach „ordnungsbehördlicher Genehmigung“ fragen um eine Kerze anzuzünden wird das leider gar nix!

  68. „vier Tote-Täter ein Marokkaner“
    Ist nicht ganz richtig.
    Der Marokaner ist nur das Werkzeug.
    Getötet wurden die Opfer von Massenmörderin merkel und ihren Handlangern.

  69. @ Biloxi 23. März 2018 at 16:32:

    Ich nehme an, Justus Bender hat nach viereinhalb Jahren Jagd auf die AfD keine Lust mehr, jetzt muss der Benninghoff-Bub die AfD-Paranoia der FAZ bedienen, der hier:

    http://www.faz.net/redaktion/martin-benninghoff-14066465.html#

    Rühmt sich, seine berufliche Laufbahn als „Referent der Bundestagsabgeordneten Lale Akgün“ begonnen zu haben. Gar nich um kümmern. Wer ist schon Herr Petzner.

  70. Wieder ein isslamisches Attentat mit Toten im Frankreich, wie so oft, aber haben die Franzosen ihr Wahlverhalten geändert, dumm wie der größte Teil der europäischen Bevölkerung !

  71. Das Wichtigste ist jetzt, absolut gelassen zu bleiben und diesen Einzelfall auf gar keinen Fall zu instrumentalisieren.
    Wer dies jedoch tut und in irgendeiner Form Zusammenhänge mit einer friedlichen Glaubensgemeinschaft konstruieren sollte, beweist damit, daß er ein Hetzer ist und außerhalb unserer demokratischen, weltoffenen, freiheitlichen und toleranten Gesellschaft steht. Für solche Subjekte ist kein Platz in unserer Gemeinschaft und sie müssen mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln bekämpft werden.

    Also, das macht schon ein bißchen Spaß.
    Stellenangebote vom Wahrheitsministerium können hier gerne hinterlegt werden.

  72. Dichter 23. März 2018 at 14:42
    „BERLIN. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble sieht die muslimische Zuwanderung als Chance für Deutschland. Christen, aber auch Atheisten könnten von Muslimen lernen, sagte er dem Deutschlandfunk …“
    …………………………………………………………………………………
    Ich vermute mal der ortsansässige Facharzt für Gerontopsychiatrie befindet sich in einem Ärztehaus ohne Aufzug im zweiten Obergeschoss. 😀

  73. Hat jemand Curios Bundestagsrede noch im Gedächtnis – hat er tatsächlich das gesagt, was Alan Posener behauptet?

    Die Rede von Curio im Bundestag war eine Zäsur. Unwidersprochen durfte er behaupten, Regierung, Parlament und Presse seien Teil eines Komplotts zur Entvolkung Deutschlands. Unwidersprochen. Weil sich niemand traute, spontan zu reden. Beschämend. So kommt man der Afd nicht bei.

    Behaupten tut Posener das auf FAZ-Benninghoffs Twitter-Account, wo sich auch Herr Petzner nochmal zu Wort meldet, der behauptet nämlich:

    ich habe erklärt, dass das ein grundsätzliches wesensmerkmal populistischer parteien ist. denken sie an trump, wilders, haider, strache oder le pen. auch bei der afd wird sich früher oder später diese zentrale führungsfigur herauskristallisieren…

    https://twitter.com/benninghoff_m?lang=de

  74. BERLIN. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble sieht die muslimische Zuwanderung als Chance für Deutschland. Christen, aber auch Atheisten könnten von Muslimen lernen, sagte er dem Deutschlandfunk anläßlich des in Berlin stattfindenden Evangelischen Kirchentags. Im Islam würden menschliche Werte wie Gastfreundschaft und Toleranz gelebt.

    ———
    Er hat recht, habe mir sofort bei Amazon eine Machete bestellt !

  75. Josef2000 23. März 2018 at 16:59

    Mädchenmörder von Celle (Bergen) kommt aus Russland (Moslem?):
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/59457/3899442

    Ich habe bereits bei der ersten Meldung sofort gestutzt, als es hieß,

    Die Bewohner des Hauses, in dem die (ermordete) junge Frau entdeckt wurde, hielten sich derzeit zu Verwandtenbesuchen im Ausland auf, so die Polizei.
    https://www.welt.de/vermischtes/article174813722/Kreis-Celle-Polizei-fahndet-nach-Moerder-von-18-Jaehriger-aus-Bergen.html

  76. +++ rufus 23. März 2018 at 14:54
    Der Krieger ist jetzt bei seinen Jungfrauen angelangt
    +++
    Hoffentlich sind das alles kahlrasierte Krampffeministen von der grünblöden Jugend :O)

  77. Vor der Geiselnahme in Trèbes gab es am Freitagmorgen einen Vorfall in Carcassonne (etwa 10 km entfernt). Nach Angaben aus Justizkreisen wurde ein Polizist durch Schüsse verletzt. Nach derzeitigem Stand ist wohl ein und dieselbe Person für diese Attacke und die Geiselnahme verantwortlich.

    Wäre ich Ladenbesitzer in Trèbes, würde ich dem Zeitgeist entsprechend sehr pronto weiße Kerzen und Plüschherzchen bestellen. Die könnten in den kommenden Tagen dort knapp werden.

  78. VivaEspaña 23. März 2018 at 16:08
    Merkel und Macron äußern sich bestürzt

    ——–
    Kann ich mir vorstellen, wie konnte man den armen Marokkaner erschießen, die Beiden hatten noch so viel mit ihm vor !

  79. @ holly78 23. März 2018 at 15:59

    eher 77jährige Jungfrau.

    Das sind dann jene, bei denen auf dem Grabstein steht: Ungeöffnet zurück.

  80. Cendrillon 23. März 2018 at 14:44
    Die Pershing-Methode hilft und nur die.

    Dafuer soll aber kein fuehlendes Lebewesen (Schwein) sterben muessen – also Schlachtabfaelle verwenden!!

  81. @ chalko 23. März 2018 at 17:19

    Wieder ein isslamisches Attentat mit Toten im Frankreich, wie so oft, aber haben die Franzosen ihr Wahlverhalten geändert, dumm wie der größte Teil der europäischen Bevölkerung !

    Vergiss dabei den Wahlbetrug nicht. Damit lässt sich bekanntlich sehr viel erreichen. War das nicht Stalin, der meine: Nicht die Stimmen sind wichtig, sondern die Auszähler (oder so ähnlich). Unsere IM Erika weiß doch sicherlich ganz genau, wie sowas vor sich geht. In der Tätärä wurden doch alle Wahlen gefälscht.

  82. Wir werden nun hören, dass wir besonnen sein müssen. Außerdem ist der Zusammenhalt wichtig, denn es gibt ja Leute, die diese Tragödie instrumentalisieren werden. Darum gilt: Teddys stillgestanden! Tränchen, Kerzchen und Herzchen…legt an. Je suis…Supermarkt!

  83. Die Franzosen haben mit dem Scheiß-Islam ja schon lange Probleme, dank ihrer ehemaligen Kolonien leben dort seit Jahren eine Menge von diesem Gesocks.

  84. OT, zur „Erklärung 2018“

    Genau, sage ich doch: *

    … aus Bekenntnislust. Wir werden in den kommenden Monaten eine Welle der Bekenntnislust erleben. Zigtausend Leute werden den Finger heben und sich namentlich dazu bekennen, AfD zu wählen, oppositionelle Medien zu lesen, demonstriert zu haben und aus alledem keinen Hehl mehr machen zu wollen.
    https://sezession.de/58354/erklaerung-2018-eine-welle-der-bekenntnislust

    * B. 22. März 2018 at 19:47
    @ prinzenjunge 22. März 2018 at 18:45

    Ich möchte nicht so auf die Unterzeichner eindreschen. Ich freue mich über jeden, der mit seinem Namen für die Erklärung steht, egal, ob er wichtig ist – oder sich nur dafür hält. Vielen wird das auch völlig egal sein, sie haben eben nur das Bedürfnis, sich zu bekennen. Das ist doch sehr schön.
    http://www.pi-news.net/2018/03/afd-protestiert-gegen-richterwahl-mit-auszug-aus-nrw-landtag/

  85. Eurabier 23. März 2018 at 14:56

    Das ist ja gar schrecklich!
    Blumen, man stelle sich vor BLUMEN!!! Da ist es nur noch ein kurzer Schritt zum Wacholderbeerstrauch, über die Banane, zur höllisch scharf geschnittenen Mangoscheibe! Diesem gefährlichen Treiben muß Einhalt geboten werden!
    Und auch noch Kerzen mit offenem Feuer? Das sprengt nun wirklich alles.
    Apropos sprengen: Glücklicherweise weiß unser freiheitlicher, demokratischer Linksstaat hier zu differenzieren, weil 100 KG sprengstoffvorbereitende Mittel, das kann man doch erklären, das gehört in jeden normalen Haushalt, da hat der Staatsschutz nichts zu suchen!

  86. Entschuldigung, noch mal OT, aber wichtig für unsere Sache.
    Stein ist eine Pflaume, dazu noch eine entsteinte. Noch mal Kubitschek:

    Von dieser Hilflosigkeit nicht profitieren wollten hingegen die Junge Freiheit und das Magazin Cato, denen diese „rechte Ecke“, mithin unsere Nachbarschaft, nicht angemessen zu sein schien und die keine Presse einer möglichen schlechten Presse vorzogen, dem Bündnis #verlagegegenrechts dabei einen Triumph gönnend, den wir diesen Leuten gerade nicht gönnen wollten.

  87. vor zwei Jahren wollten wir auch nach Frankreich fahren, aber kurz zuvor gab es ebenfalls einen Anschlag, und so haben wir es gelassen.
    Kurz vor dem Nizza Anschlag war ich dort, erhebliche Sicherheitskontrollen, das war kurz nach dem TGV Zug Attentat, welches ein paar GI`s Gott sei Dank verhindert hatten.
    Polizei und Militär am Bahnhof und im Bahnhof, Militärstreifen in der ganzen Stadt unterwegs.
    Da kommt richtig Urlaubsstimmung auf.
    Einmal war ich an der Loire, konnte aber kein Schloß besichtigen, das war beruflich und mit einer größeren Gruppe.
    In Paris war ich mehrmals, noch vor der großen Anschlagswelle.
    Auch in den 70er und 80er gab es dort bereits Anschläge durch „Palestinenser“.
    „Unser“ jetziger BundesPräser hatte ja letztes Jahr noch das Grab des Oberterroristen Arafat besucht. Zu einer Gratulation an den neuen US Präsidenten konnte er sich aber nicht durchringen.
    Man muss halt Prioritäten setzen.

  88. Die Pariser Staatsanwaltschaft hat für 19.30 Uhr eine Pressekonferenz in Carcassonne angekündigt.

  89. Wieder einmal Terror gegen „einfache“ Bürger…
    Sind in den letzten Jahren jemals Politiker oder deren Angehörige derart attackiert worden? Ich kann mich nicht erinnern.

    Seltsamerweise wird dies in den vielen Quasselrunden in den Medien nie thematisiert – vermutlich aus gutem Grund.

  90. Eurabier 23. März 2018 at 14:56
    Bei uns in Deutschland ermittelt der Staatschutz bei offenem Feuer einer Gedenkkerze, die exakt bis auf ein paar Sauerstoffmolekülen niemanden umgebracht hat:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article174824507/Angela-Merkel-Grabkerzen-vor-ihrem-Wahlkreisbuero-in-Stralsund-aufgestellt.html

    Rote Rosen, Grabkerzen und Fotos mit Namen von getöteten Frauen: Unbekannte haben vor Angela Merkels Wahlkampfbüro eine Gedenkstätte aufgebaut. Die Hinweise deuten auf eine islamkritische Aktion der Identitären Bewegung hin.
    ————-
    Ich betrachte das in erster Linie als eine merkelkritische Aktion.

  91. selbst Schuld!!! Wer hat denn den Muselsäcken Tür und Tor geöffnet? F ist verloren, da hilft nix mehr, eure Kinder tragen zuerst das Kopptuch!! Ihr habt euch nicht gewehrt…..was wir aber tun werden, das Fass ist voll, es braucht nur noch einige Tropfen, dann ……..

  92. WOW! Hier der Oberstleutnant der Gendarmerie Arnaud Beltrame, der Gendarm, der sich als Austausch für die Geiseln anbot. Der Moh-Jünger ging darauf ein. Er ging in den Supermarkt, die Geiseln kamen frei. Arnaud Beltrame legte vor den Augen des Mohammedaners alles ab, auch sein Mobiltelefon. Er hat ihn aber reingelegt, denn er ließ das Gerät eingeschaltet. Die Truppe draußen konnte so alles verfolgen. Als sie Schüsse hörten, stürmten sie sofort. Möglicherweise hat Arnaud Beltrame mit einer verdeckten Waffe das Feuer eröffnet. Die Sturmeinheit erlegte dann das Wildbret. Arnaud Beltrame wurde sehr schwer verletzt, er kämpft zur Zeit mit dem Tod. Denken wir einen Moment an ihn!

    http://img.bfmtv.com/c/700/520/df6/c0caa1439b181540df05a24a292f0.png

  93. @ HessiJames 23. März 2018 at 19:04:

    selbst Schuld!!! Wer hat denn den Muselsäcken Tür und Tor geöffnet?

    Ja, wer?
    Möchtest du uns das noch mitteilen?

    @kosmischer Staub 23. März 2018 at 18:53:

    Wieder einmal Terror gegen „einfache“ Bürger…
    Sind in den letzten Jahren jemals Politiker oder deren Angehörige derart attackiert worden? Ich kann mich nicht erinnern.

    Ja, der IS ist äußerst rücksichtsvoll und zartfühlend gegenüber Politikern und sonstigen „Eliten“.

  94. @ DFens 23. März 2018 at 19:23

    WOW! Hier der Oberstleutnant der Gendarmerie Arnaud Beltrame, der Gendarm, der sich als Austausch für die Geiseln anbot.

    Meine allergrößte Achtung vor diesem Mann, das ist ein wahrer Held! Ich hoffe nur für ihn das Beste, dass er ohne bleibende Schäden überlebt.

  95. Geliefert wie bestellt. Leider trifft es halt immer die Unschuldigen und die können sich dann bei den Wählern bedanken, die diese Politiker gewählt haben und das gilt für Frankereich und auch Deutschland und etwaige andere Staaten, in denen das eigene Volk und dessen Sicherheit und Wohlergehen den Politikern egal ist.

  96. Der korangetreue Mordbrenner ist tot.

    Merkel und Macron zeigen sich bestürzt.

    Bei einer Obergrenze von 200.000 jährlichem Nachschub alleine für die BRDDR mit einer nach oben offenen Täterscala kann jeder sehr leicht hochrechnen, dass dieser eine tote Mordbrenner bereits am heutigen Tage vielfach ersetzt wurde.

    Die einzige Reaktion, noch nicht mal eine Antwort oder gar Argumente, die unsere Eliten samt ihrer Lügenmedien an diejenigen haben, die Probleme beim Namen nennen ist: Populismus, Rechtsextremismus, Rassismus, Nationalismus, Rattenfänger, usw .

    Die Väter unseres deutschen Grundgesetzes gaben sich redlich Mühe das Wiederentstehen einer Diktatur mit unserem deutschen Grundgesetz in aller Zukunft zu verhindern. Sie konnten sich jedoch niemals ein solch unvorstellbares Mass an menschenverachtender, skrupellosester krimineller Energie und Hintervotzigkeit auch nur erahnen. – Im Vergleich mit unseren Ver-Führern war das Original ein gar liebliches Waisenknäblein, das man eher in irgendwelchen deutschen Knabenchören gesucht hätte.

  97. Wenigstens haben die heißblütigen südfranzösischen Polizisten das Schwein abgeknallt. Bei Merkel würde ihm max.10 Jahre Knast in Weiterstadt „drohen“ inkl. Tennisplatz, Schwimmbad, Fortbildungskurse und Betreuung durch eine Sozialtante.
    Es war offensichtlich daß Merkel die Sache heute peinlich war während ihres Besuchs bei ihrem Buddy Macron.
    So wollten die doch heute diskutieren wie man die Gelder der deutschen Arbeitslosenversicherung am besten in Frankreich verbrät und natürlich die ‚Geldpipeline‘ aus Deutschland für frz. Banken, die auf dem letzten Loch pfeifen. Und dann passiert so etwas. Echt dumm gelaufen.
    Tja, liebe Franzosen: Das nächstes mal besser Marine wählen.

  98. Hat wieder mal nix mit nix zu tun. Die pöösen Räächtzpopolisten wollen das wieder „instrumentalisieren“.

  99. Ich glaube, ich kann hellsehen.
    Merkel ist mir erschienen – protestierte und sprach ihr Beileid aus und ging zur Tagesordnungen über. Auch der junge wilde Franzose und der Rest der ewigen Beileidigen waren vertreten und hielen die Füsse still. Aber immer versuchten sie Islam und seine Mitläufer sowie auch deren Bombenbauer durch Redereien zu besänftign und uns ein sicheres Leben zu gewährleisten.
    Und wieder klappt es mit der Hellseherei:
    Klappt es ?
    Wohl schwerlich. Es scheint nicht die Frage ob wieder Leute sterben, sondern wann.

  100. @ henner 23. März 2018 at 21:50

    Und wieder klappt es mit der Hellseherei:
    Klappt es ?
    Wohl schwerlich. Es scheint nicht die Frage ob wieder Leute sterben, sondern wann.

    Das ganze ist doch gewollt und geplant, das sollte inzwischen jedem Dorfdepp auffallen. Die Muselacken wären schon längst bekämpft, wenn der Wille dazu vorhanden wäre. Bei uns lässt man sie ja immer noch problemlos rein, seit 2015 hat sich an der Gesamtsituation so gut wie nichts geändert.

  101. Gestern sah ich in einem Video auf ytube einen Ausschnitt, worin Mrs. Allbright von einer Journalistin auf den Tod von 500.000 Menschen (es ging wohl um den irak) angesprochen wurde; sie antwortete (sinngemäß) „ja, ein großes Opfer, aber das war es wert“.

    Die gehen auch über Leichen in Millionenstärke, um ihre Ziele zu erreichen.
    Der eine oder andere wohlkalkulierte Terrorakt in Europa ist da eher Kleinkram.

    Wie bereits weiter oben als Frage formuliert: warum sterben immer „einfache Bürger“, nie (oder seltenst) Politiker bzw. deren Angehörige?
    Jemand sprach bereits – für mich nachvollziehbar – von staatlich gelenktem bzw. zugelassenem Terror gegen die eigenen Staatsbürger.

    Oder gibt es plausiblere Erklärungsansätze?

  102. Marokkaner haben 1945 italienische und deutsche Frauen massenweise vergewaltigt und umgebracht (siehe Monte Cassino – natürlich nicht bei wiki). Marokkaner haben einen durchschnittlichen IQ von 82. Was soll die Welt nur mit den Vertretern eines solchen shithole-Landes anfangen? Alle Marokkaner raus aus Deutschland und Europa. Das gilt genauso für Libyer, Algerier, Tunesier, Iraker, Iraner, Syrer, Afghanen, Eritreer, Somalier, Nigerianer, etc. Brauchen wir hier in unserem Europa allesamt NICHT: Und vor allem keine Moslems.

  103. Ich bin froh, dass ich mir vor 25 Jahren Paris angeschaut habe.
    Schön war es damals und die guten Erinnerungen bleiben.

  104. Nach Geiselnahme (KORAN 47,4) in Frankreich
    Der Held von Trèbes erliegt seinen Verletzungen
    24.03.2018, 06:26 Uhr | AFP, dpa, AP, rtr, jmt

    Der Gendarm hatte sich gegen eine weibliche Geisel austauschen lassen, nachdem der (ISLAMISCHE) Angreifer einen Supermarkt im südfranzösischen Trèbes gestürmt hatte…

    Als der (ISLAMISCHE) Täter unter noch ungeklärten Umständen auf Beltrame schoss, stürmte die Polizei das Gebäude und erschoss den Attentäter…

    Nach bisherigen Erkenntnissen überfiel der Mann(MOSLEM) den Supermarkt in dem Ort Trèbes bei Carcassonne und schoss um sich. Ein Augenzeuge berichtete, der Täter habe „Allahu Akbar“ (HUBAL* IST GRÖßER) gerufen…
    http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_83442352/der-held-von-trebes-erliegt-seinen-verletzungen.html

    Zeugen berichteten dem Radiosender „France Info“, der Täter(MAROKKANER) habe „Allahu Akbar“ gerufen. Französischen Medien zufolge hat der Geiselnehmer die Befreiung von Salah Abdeslam verlangt, dem einzigen Überlebenden der Pariser Terror-Attacke von 2015.

    „Wo immer wir helfen und unterstützen können, werden wir das tun“, versprach Merkel. (bild.de)

    ++++++++++++++++++++++++

    *Nachdem Muhammad geboren war, ging laut Ibn Ishaq sein Großvater Abd al-Muttalib ibn Haschim (aus dem Stamm der Quraisch) mit dem Säugling in die Kaaba, um ihn dem Gott Hubal darzubieten. Hubal war bei den arabischen Quraisch, dem herrschenden Stamm von Mekka, eine wichtige astrale Gottheit, dessen aus rotem Karneol gefertigtes Bild in der Kaaba stand. (s. WIKI)

    +++++++++++++++++++++++

    Kloran 47,4 Die Gefangenen könnt ihr später in Gnade oder gegen Lösegeld oder im Austausch freilassen.

  105. @ kosmischer Staub 23. März 2018 at 23:19:

    Jemand sprach bereits – für mich nachvollziehbar – von staatlich gelenktem bzw. zugelassenem Terror gegen die eigenen Staatsbürger.

    Manche sprechen nicht nur von gelenkt bzw. zugelassen sondern von durchgeführt, wobei staatlich ein bisschen unscharf ist, Politiker können so etwas rein praktisch nicht selber machen (offensichtlich!), und Geheimdienste gehen bei ihren Aktionen vielleicht zuweilen nicht unbedingt den korrekten Beamtendienstweg.

    Es gibt ein paar Punkte, die mir verdächtig vorkommen und ein ganz leichter Hinweis sein könnten, aber es es ist vielleicht nicht so ideal, das hier zu diskutieren. Ein beträchtlicher Teil in JEDEM Volkes glaubt Politikern und Medien nicht mehr blind und ist sehr aufmerksam bei solchen Geschichten. Wenn Ungereimten da sind, dürften sie schon bald zu finden sein, wenn im Zusammenhang mit „false flag“ googelt. Falls du es noch nicht bereits getan hast, würde ich mit 9/11 anfangen. Das ist sehr einfach, weil es Live-Fernsehaufnahmen gibt. Alle anderen Terroranschläge sind weniger eindeutig, doch meine Erfahrung ist: Alles, was man sich näher ansieht, ist merkwürdig.

  106. Der DEUTSCHLANDFUNK MELDET 14 Uhr in den Nachrichtenn, dass der Mann ein Auto gestohlen hat und dabei zwei Menschen tötete. GESTOHLEN? Das ist Raub oder Car jacking oder Überfall. Aber GESTOHLEN klingt halt niedlicher.

  107. @ Eurabier 23. März 2018 at 14:56
    „Bei uns in Deutschland ermittelt der Staatschutz bei offenem Feuer einer Gedenkkerze…“

    Gut, daß ich das mit der „Genehmigungsbeantragung“ jetzt weiss, so werde ich jetzt
    nur noch die Grablichter mit LED-Licht verwenden. Zwar teurer, aber „genehmigungsfrei“.
    Die normalen Grabkerzen nehme dann für den Friedhof…
    ——-
    In Carcassonne war ich auch. Superausblick in 2010 von der Altstadtfestung.
    Ansonsten wurde hier schon alles kommentiert…

Comments are closed.