„Ich bin wegen Auschwitz in die Politik gegangen", sagte Heiko Maas bei seinem Amtsantritt als neuer deutscher Außenminister.
Print Friendly, PDF & Email

Von WOLFGANG HÜBNER | Bei seinem Amtsantritt als neuer deutscher Außenminister hat der SPD-Politiker Heiko Maas geäußert: „Ich bin wegen Auschwitz in die Politik gegangen.“ Warum Maas das gerade zu dieser Gelegenheit extrem öffentlichkeitwirksam sagte, nicht aber schon Jahre zuvor, als er Justizminister wurde, oder noch früher als (erfolgloser) SPD-Spitzenkandidat im Saarland, ist ein Frage, deren Beantwortung zu versuchen schon deshalb reizt, weil Maas nun als Gesicht und Stimme Deutschlands durch die ganze Welt reisen wird. Nach Joseph Fischer (Grüne) hat Deutschland jedenfalls den zweiten Außenminister, der den nationalsozialistischen Massenmord an Juden politisch instrumentalisiert: Fischer für die militärische Intervention im ehemaligen Jugoslawien, Maas für die eigene politische Karriere.

Wie glaubwürdig ist das, wenn einer behauptet, „wegen Auschwitz“ in die Politik gegangen zu sein? Da nur Maas allein seine Motive wirklich kennt, gibt es zwei Vermutungen: Entweder er verbreitet in widerwärtig obszöner Weise eine Lüge, um sich moralisch zu überhöhen und politisch so weit wie nur möglich zu immunisieren. Das wäre an charakterlicher Verkommenheit kaum zu übertreffen. Es wäre diesem eigentlich schon als Landespolitiker gescheiterten Gernegroß und Zensurminister aber auch durchaus zuzutrauen. Oder Maas glaubt und meint selbst, was er da zu einem verdächtigen Zeitpunkt mit verdächtigem Pathos sagt. Dann stellt sich allerdings die Frage, ob ein Politiker mit diesem Beweggrund geeignet ist, die Interessen seines Landes und seines Volkes im Ausland maximal zu vertreten.

Schaut man sich den Lebenslauf des 1966 geborenen Politikers an, dann deutet eigentlich sehr wenig darauf hin, dass „Auschwitz“ seine Entscheidung für die Politik bewirkt haben könnte. In einem aufschlussreichen Interview mit dem linksevangelischen Magazin „Chrismon“ aus dem Jahr 2016 hätte Maas aufgrund der dort an ihn gestellten Fragen zum Beispiel beste Gelegenheit gehabt, seine „Auschwitz“-Motivation darzulegen. Dort aber ist zu lesen: „Ich bin klassisch katholisch aufgewachsen, mit vielen Jahren als Messdiener und in der katholischen Jugend. Das, was ich heute als Solidarität im politischen Leben vertrete, hat viel mit dem zu tun, was ich als Nächstenliebe dort kennengelernt habe.“

Es gibt auch sonst keinen Beleg dafür, dass der 1989 erfolgte Eintritt von Maas in die damals von Oskar Lafontaine dominierte Saar-SPD, seine Juso-Aktivitäten und seine von drei schweren Wahlniederlagen gezeichnete politische Karriere im Saarland von der „Auschwitz“-Motivation geprägt worden sein könnte. Wenn dem gleichwohl so war, hat Maas das sehr lange sehr gut unter Verschluss gehalten. Für einen Politiker, der mehrfach an die Spitze eines Bundeslandes gelangen wollte, ist das eine bemerkenswerte Verschwiegenheit, die sehr im Gegensatz zu der glamourösen Offenherzigkeit steht, mit der Maas sich als Bundesminister in Berlin nach der Trennung von Ehefrau und zwei Kindern mit einer bekannten Fernsehschauspielerin der Öffentlichkeit präsentiert.

Der bekennende Parteilinke Maas hat als Justizminister im Merkel-Kabinett ab 2013 den „Kampf gegen Rechts“ und gegen die AfD mit besonderem Eifer betrieben. Es spricht viel für die Vermutung, Maas habe in diesem Amt seine „Auschwitz“-Motivation, ob nun gelogen oder ehrlich, deshalb in den Vordergrund gerückt oder gar erst entdeckt, um seine Jagd auf politisch Andersdenkende moralisch abzusichern. Doch ebenso wie sein früherer Amtsvorgänger Fischer den mit dem Namen „Auschwitz“ verbundenen Massenmord der rassistischen Nazi-Täter für eigene politische Legitimationszwecke missbraucht hat, ebenso tut das der linke Sozialdemokrat Maas, wenn er ausgerechnet zum Amtsantritt als Außenminister ein im deutschen Namen verübtes Verbrechen als politische Motivation angibt.

Im Ausland wird das selbstverständlich sehr genau registriert. Gerade in den wichtigsten Machtzentren der Welt, also Washington, Peking, Moskau, London oder Paris, aber auch in den deutschen Nachbarländern und der gesamten EU weiß man nun, demnächst einem Politiker zu begegnen, der, ob nun ehrlich oder nicht, mit dem speziell deutschen Schuldkomplex eines schuldlos Nachgeborenen anreist. Das wird Folgen haben. Ob diese Folgen im Sinne und im Interesse der inzwischen mindestens 98 Prozent schuldlos nachgeborenen Deutschen sein werden, darf füglich bezweifelt werden.


Wolfgang Hübner.
Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.
PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der 71-jährige leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

203 KOMMENTARE

  1. Ironischerweise verdankt jeder berufsmäßige „Antifaschist“ seinen Job und seine steuerfinanzierten Bezüge Adolf Hitler!

    Wäre Maas ohne Hitler auf Hartz IV?

  2. Bisher sagten SPD-Politiker immer routinemäßig, sie seien „wegen Willy Brandt“ in die Politik gegangen. Vermutlich wegen des „Kniefalls“ oder der „Friedenspolitik“ oder was auch immer.
    Diese Generation tritt jetzt langsam in den unverdienten Ruhestand. Stattdessen kommen jetzt Leute wie Maas ans Ruder (oder sind es schon), die dreist und frech „Auschwitz“ benutzen, um sich selbst moralisch zu überhöhen.
    Willy Brand alleine reicht nicht mehr, jetzt muß es „Auschwitz“ sein.

  3. So ein Heuchler,und sowas ist, Außenminister!! mir wird schlecht, wenn ich diesen Zwerg sehe.
    Mir fehlen weiter Worte .schämen sie sich !!!

  4. „wegen Auschwitz“ in die Politik gegangen…u.s.w.

    und nun ist ausgerechnet der …. Maas … der deutsche Außenminister !, da bekommt der Text der Hymne ..

    Von der Maas bis an die Memel, von der Etsch bis an den Belt –Deutschland, Deutschland über alles, über alles in der Welt!

    …eine ganz andere Bedeutung !

  5. Maas ist ein notorischer Lügner. Er hat behauptet, die Handgranate in Villingen wäre INS Asylantenheim geworfen worden, obwohl es gegen den Container des Wachpersonals geworfen worden, nur um den Verdacht nach Rechts zu lenken. Sowas war Justizminister!

  6. „Dann stellt sich allerdings die Frage, ob ein Politiker mit diesem Beweggrund geeignet ist, die Interessen seines Landes und seines Volkes im Ausland maximal zu vertreten.“
    Gute Frage, aber werden wir jemals eine entsprechende Antwort darauf bekommen? Wohl kaum, weil solche Laffen es nicht schaffen, dem Wähler Rede und Antwort zu stehen.
    Sozialdemokrat hat kein Rückrat, sonst wäre er in Sachsen nicht so erbärmlich davon geschlichen nach den HAU AB- Rufen.

  7. Argh! Das bekommt man ja nicht mehr aus dem Kopf, das Bild und den Gedanken an Lagerkommandant. Dann noch das Trigger-Wort. Oje. Hat er den Satz wirklich so gesagt?

  8. Haremhab 16. März 2018 at 11:23
    Was haben wir mit Auschwitz zu tun?

    Nichts.
    Ist aber ein Totschlagargument, auf das man immer wieder gerne zurückgreift, wenn die rhetorischen Kapazitäten zur Neige gehen und im bilateralen Bereich, wenn Deutschlands Scheckbuch nicht locker genug sitzt.

  9. Links_ist_Trumpf 16. März 2018 at 11:37

    Darüber nachzudenken ist für sowas zu Anstrengend!

  10. Sorry für frühes OT, aber bislang in PI nicht gelesen:

    https://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/Randale-Warum-Donauwoerth-ein-Fluechtlingsproblem-hat-id50655446.html

    Ja Leute, es geht los – Kuffnuckenrandale in Donauwörth (und sicher auch anderswo). Unser unfähiger Innenminister Hermann wettert „Das geht gar nicht!“ – und der Flüchtlingsrat signalisiert auch noch Verständnis!

    Der Bayerische Flüchtlingsrat kritisierte dagegen den Polizeieinsatz „als massiven Einschüchterungsversuch“ der Asylbewerber. Bayerns Behörden hätten es wohl gerne, wenn Flüchtlinge „ruhig und gelassen“ auf ihre Abschiebung warteten. „Dieser Behördendenke fehlt jedoch jeglicher Realitätssinn“, meinte Sprecher Stephan Dünnwald: „Selbstverständlich protestieren Flüchtlinge gegen Abschiebungen und leisten Widerstand.“

    Ziel erreicht – Abschiebung abgebrochen -Kuffnucken lernen schnell, das Beispiel wird also Schule machen!

  11. .
    Ein kleiner
    Mann hat’s nicht
    leicht. Der braucht halt
    einen Großen Bruder oder
    ein starkes Netzwerk.
    Erst dann traut der
    sich was. Und
    riskiert ’ne
    Lippe.
    .

  12. Könnte es sein das Maas so gerne für die politischen Gegner so gerne diese „Lager“ gerne reaktivieren möchte?
    Bin genau der meinung, das Mass dann dahin gehört sammt seiner genzen Bande seiner persönlichen Meinung nach „Demokraten“ sein wollen und statt dessen verbrecherische Diktatoren einschließlich die Mittäter der durch Merkels Gästen ihre Goldstückaktivitäten und spezialien „berufliche Eigenschaften“ hier auch noch finanziert bekommen. Da war doch Hitler ein Weisenknabe gegen dieses Lumpenpack.

  13. Und dieser Gartenzwerg ist Aussenminister. Über Spanien lacht die Sonne, über Deutschland die ganze Welt.

  14. Heiko Maas geäußert: „Ich bin wegen Auschwitz in die Politik gegangen.“
    ——————
    Ja, das sind sie, die Nieten, die sich über uns alle erhöhen wollen, indem sie uns seit 70 Jahren als Bestien abstempeln.

    Wer was Gutes tun will, muß es wegen Auschwitz tun……obwohl so manches längst revidiert wurde…..

    Je länger diese Zeit zurückliegt, um so mehr Schauergeschichten werden unters Volk gebracht.

    Am Dienstag ein Film über einen jüdischen Sozi. „Nacht über Berlin“….
    Am Mittwoch ein Film über den Terroristen Elser…..
    Gestern ein Kinofilm vorgestellt in ARD „Der Hauptmann“….

    Psychopathische Filmemacher, die mit Kettensägenmassaker keinen Blumentopf mehr gewinnen, Zobiefilme verboten sind, nun mit der alten Masche der ANTI-KRIEGS-FILME kommen, in denen sie alle ihre brutalen Fantasien ausleben können.
    Und das bezogen auf die bösen Deutschen, die nur so im Blute waten.

    Das Ziel ist klar: Auch das letzte Gehirn muß mit dieser ewigen Erbschuld infiziert werden, damit es nie mehr eigenen kritische Gedanken entwickeln kann!

  15. Eichmann will wahrscheinlich ein neues Auschwitz installieren. Dieses mal für die bösen Rechten. Das ist also sein Antrieb.

  16. Cedric Winkleburger 16. März 2018 at 11:49
    Über Spanien lacht die Sonne, über Deutschland die ganze Welt.
    —————————–

    Ich denke, denen ist das Lachen längst vergangen.
    Sie verachten uns, wenn sie uns nicht sogar hassen wegen der verbrecherischen Politik von Merkill und Konsorten.

  17. Maas, wegen „Auschwitz“ in die Politik gegangen…u.sw.

    und wegen so ehrenwerten Politikern wie … Maas, habe ich mit zwei deutlichen Kreuzen die AfD gewählt, und ich werde das bei der nächsten Gelegenheit wieder tun !

  18. Ja, auch die Nazis haben einmal klein angefangen und zunächst Verfassung, Rechtsstaat und Freiheit abgeschafft, bevor sie die Tötungslager errichteten. Man darf also noch einiges von diesem Kriminellen erwarten…

  19. Da wird die deutsche Außenpolitik wieder mal leicht zu bestechen sein: Da brauchen Goldsucher und Verhandlungspartner nur „Auschwitz“ murmeln und schon wird eingeknickt! Der ganze „Flüchtlings“-Schlamassel lässt sich ziemlich genau auf das Wort „Auschwitz“ reduzieren.

  20. Natürlich ist das „Auschwitz-Motiv“ eine dummdreiste, schamlose, schmierige, widerlich verlogene Selbststilisierung dieses Wichts. Das nimmt ihm doch kein Mensch ab, so plump und offensichtlich ist dieser Fake.

    II
    Nach Joseph Fischer …

    Danke, Herr Hübner, daß Sie nicht das alberne „Joschka“ verwenden. Ich kriege jedesmal die Krätze, wenn ich das höre, leider sogar gelegentlich im PI-Kommentarbereich. Gerade hat dieser wichtigtuerische Strolch, dieser Schwätzer, diese Flachpfeife, ja ein überall mit großem Tamtam präsentiertes Buch veröffentlicht, das Hadmut Danisch hier sehr schön zerpflückt (leider sagt auch er „Joschka“):
    http://www.danisch.de/blog/2018/03/05/fischer-und-der-abstieg-des-westens/

  21. Obwohl, der Gedanke hat was: Maas im feinen Zwirn, lässig feixend, Hände in den Hosentaschen, durchschreitet das Tor von Auschwitz („Arbeit macht frei“). Stellt sich den Insassen vor: „Ich heiße so, wie eure Anzüge.“ Und verschwindet aufrechten Ganges hinter irgend einer Klappe…

  22. heiko maas demnächtst in Sowdi Barbaria,

    Der deutsche (nur->) Versuch, muslimische Migranten für Judenhass http://legacy.quran.com/5/82 zu sensibilisieren, geht schief: „Araber denken, was Hitler getan hat, war eine GUTE Sache“ -> sunnah.com/bukhari/56/138-139 sunnah.com/muslim/54/101-105

    http://translate.google.com.br/translate?hl=pt-BR&sl=en&tl=de&u=https://www.jihadwatch.org/2017/08/german-attempt-to-sensitize-muslim-migrants-to-jew-hatred-goes-awry-arabs-think-what-hitler-did-was-a-good-thing

  23. Jeder mit Vernunft in der Birne fasste sich an den Kopf! Wegen Auschwitz in die Politik gegangen! Denkt wohl, sich mit dem Zauberwort „Auschwitz“ unangreifbar zu machen. Dabei zeigt das Wort, das Maas da plötzlich aus dem Hut gezaubert hat, nur, wie einfältig der Mann ist.

    Klar hat Maas Auschwitz instrumentalisiert. So wie andere Israel instrumentalisieren, wenn sie bei „rechten“ Demos mit dem Davidstern durch die Gegend laufen.

  24. Das hat Maasmännchen doch nur gesagt, weil es bislang elendig gegen Trump gehetzt hat.

    Nun will es sich bloß einschleimen. Schließlich ist Trumps Tochter – Ivana Marie „Ivanka“ Trump (seit 2009 auch Yael Kushner) – mit einem Juden verheiratet u. deshalb konvertiert.

    Zudem ist Israel gegen Baschar Hafiz al-Assad, da gibt es noch alte Rechnungen, die es mit dessen Vater Hafiz al-Assad schon lange offenstehen hat (Hafiz Assad sah am Beginn seiner Herrschaft eine militärische Revanche gegen Israel als Hauptziel seiner Politik. Während des Jom-Kippur-Kriegs 1973 konnte Syrien keines seiner militärischen Ziele durchsetzen und wurde von seinem ägyptischen Bündnispartner hintergangen. Der Konflikt führte jedoch zu einer Aufwertung Assads sowohl außerhalb als auch innerhalb des Landes. Durch die Stellung als Frontstaat gegen Israel, der im Gegensatz zu Ägypten zu keiner Annäherung bereit war, erhielt Syrien Hilfszahlungen der ölreichen Staaten am Persischen Golf. WIKIPEDIA).

    Gegen Assad ist das BRDDR-Regime u. somit ist das Maasmännchen politisch korrekt. Es hat sicherlich Berater, die gerade sein Image – fürs Ausland – aufpolieren.

    Dies wird ein Eiertanz, da das BRDDR-Regime gleichzeitig verstärkt israelkritische eingestellt ist u. in die korankonformen Fake-Palästinenserorgs jede Menge Geld des Steuermichels steckt.

  25. Biloxi 16. März 2018 at 11:58
    Natürlich ist das „Auschwitz-Motiv“ eine dummdreiste, schamlose, schmierige, widerlich verlogene Selbststilisierung dieses Wichts. Das nimmt ihm doch kein Mensch ab, so plump und offensichtlich ist dieser Fake.
    II
    Nach Joseph Fischer …
    Danke, Herr Hübner, daß Sie nicht das alberne „Joschka“ verwenden. Ich kriege jedesmal die Krätze, wenn ich das höre, leider sogar gelegentlich im PI-Kommentarbereich. Gerade hat dieser wichtigtuerische Strolch, dieser Schwätzer, diese Flachpfeife, ja ein überall mit großem Tamtam präsentiertes Buch veröffentlicht, das Hadmut Danisch hier sehr schön zerpflückt (leider sagt auch er „Joschka“):
    http://www.danisch.de/blog/2018/03/05/fischer-und-der-abstieg-des-westens/

    Fischer ist ein Mensch, bei dessen schieren Anblick mir drohen, die Sicherungen durchzubrennen.
    Ein intellektuelles Leichtgewicht, dem ehemalige Mitstreiter aus der Frankfurter Sponti-Zeit attestierten, dass bereits ein normaler Artikel
    von der Titelseite einer beliebigen Tageszeitung zu komplex ist, um ihn überhaupt verstehen zu können.

  26. Frank Passau 16. März 2018 at 11:40

    Maas ist ein notorischer Lügner. Er hat behauptet, die Handgranate in Villingen wäre INS Asylantenheim geworfen worden, obwohl es gegen den Container des Wachpersonals geworfen worden, nur um den Verdacht nach Rechts zu lenken. Sowas war Justizminister!
    ++++++++++
    Man sieht das übrigens sehr schön an seiner Körpersprache und vor allem Mimik. Er kneift sehr gern sein Mäulchen zu schmalen Lippen zusammen.

  27. Es ist schon etwas merkwürdig. Katholizismus hat bekanntlich nichts mit Sozialismus gemein. Vielmehr wurde der Sozialismus von den Päpsten oft verurteilt. Wie kann er dann durch seine Tätigkeit als Messdiener zur SPD gefunden haben?

  28. Ich freue mich schon darauf, wenn die neue Mitte-Rechtsregierung in Italien steht, auf den Besuch von Heiko Maas!
    Aber etwas muss ich über PI-Kommentatoren zu einen Beitrag über Italien los werden,
    http://www.pi-news.net/2018/03/irrlichternde-roemische-polit-caesaren/
    dass jedes Mal wenn PI über Italien schreibt, 90% der Kommentare erwähnen, dass Italien vom Geld der Deutschen lebt:
    Italien ist aber ein Nettozahler:
    https://crp-infotec.de/eu-nettozahler-nettoempfaenger/
    Da stimmt etwas in der Wahrnehmung nicht zusammen!

    Sehr auffällig, dass PI diese Tatsache in keinem Artikel niemals erwähnt!
    Ja und Südtirol gleich mit mit ganz Italien über einen Kamm geschert wird ,ist auch
    Fakt, obwohl wir die reichere Region sind , wie jedes deutsches Bundesland, Dank deutscher Tugenden.
    Ich weiss nicht, wie Kevil dazu kommt, dass den deutschen Italienschlechtmacher -Medien Glauben zu schenken, Ich
    brauche keine deutschen Lügenmedien um mich über Italien zu Informieren, es reicht
    dazu den grössten Europäischen Blog von Beppe Grillo ( weltweit unter den TOP 10 ) mit über vier Millionen Besucher
    täglich zu Lesen, der ganz eindeutig die Spaltung des produktiven Nordens gegenüber den
    unproduktiven Süden erklärt (Mezzogiorno), der bis bei den letzen Wahlen immer Links regiert wurde,12 Provinzen südlich
    von Mailand. Südtirol kann sich ohne Lohdumping wie in Deutschland auf den Weltmarkt behaupten,
    von einen 13-14-15 Monatsgehalt können Deutsche Arbeiter nur Träumen!
    Und die Linken in Deutschland haben mit den Linken Brüdern in IT im Geiste eines Gemeinsam, würden Linke
    Regieren wie 63 mal in Italien nach den 2 WK , dann gäbe es den Mezzogiorno auch in Deutschland!

  29. „Ich bin wegen Auschwitz in die Politik gegangen.“ Wenn Heiko Maas diesen Satz geäußert hat, dann ist das betrachten seines Handelns nur der traurige Beleg, daß er Auschwitz gar nicht verstanden hat. Auschwitz ist ein Mahnmal gegen intolerante Sichtweisen, gegen Ideologien, die alles andere inklusive der Menschen verachten, die Gewalt und Tod zum Erreichen der eigenen Wahnvorstellungen einsetzen. Heiko Maas hat also nur ein Fragment von Auschwitz verstanden. Er meint wohl, gegen „Rechts“ zu sein si schon dem Verstehen von Auschwitz gleichzusetzen. Er bemerkt gar nicht, daß er die selben Mittel im Prinzip einsetzt, wie andere Radikalideologen: Er toleriert, ja heißt sie vielleicht sogar willkommen – die Gewalt linker Terrorprügler und Existenzvernichter der Antifa, Anschwärzer und Hetzerinnen wie Kahane, die in der DDR auch keine Hemmungen hatte, Existenzen zu vernichten und hier genauso weitermacht. Und dann seine unsäglichen Hetzen gegenüber Pegida und seine bewußt betriebene Blindheit gegenüber der radikalen, intoleranten Ideologie Islam.
    Herr Maas – verstanden haben Sie Auschwitz nicht. Sie reden nur davon.

  30. Politiker, Konkubinen, Kurtisanen & Co.

    Wird das Maasmännchen mit seiner Hetäre Natalia reisen?
    https://de.wikipedia.org/wiki/Het%C3%A4re
    Nun, der Buntespastor Gauck hat ja schon den Vorreiter mit seiner Mätresse Daniela gemacht. Und Westerwelle reiste mit seinem Lebensabschnittsgefährten. So kann man Deutschland auch zum Affen machen!

  31. Man schaue sich die Rezessionen seines Buches bei Amazon an. Das spricht Bände über diesen Gartenzwerg.

  32. „Bei seinem Amtsantritt als neuer deutscher Außenminister hat der SPD-Politiker Heiko Maas geäußert: „Ich bin wegen Auschwitz in die Politik gegangen.“ Warum Maas das gerade zu dieser Gelegenheit extrem öffentlichkeitwirksam sagte…“

    Waurm Maas dies überhaupt sagte…..?
    „Es macht sich halt immer noch gut…“, wird er wohl denken.

    „Des geht immer.“, wird er wohl hoffen.

  33. Fischer ist ein Mensch, bei dessen schieren Anblick mir drohen, die Sicherungen durchzubrennen.
    Das_Sanfte_Lamm 16. März 2018 at 12:06

    Bei mir kommt immer ein unwillkürlicher Reflex zum Faustballen, verbunden mit dem heftigen Verlangen, ihm direkt eins in die Fresse zu hauen und das Nasenbein zu zertrümmern. Wenn ich den im TV sehe, schalte ich sofort um oder ab. Ich kann ihn einfach nicht ertragen. Letzteres geht mir bei Merkel auch so, ersterem steht nur die natürliche Hemmung entgegen, die man nun mal gegenüber Frauen und Frauen-Ähnlichem hat.

  34. Maas, der Außenminister, dem jeder der anderen Kollegen auf den Kopf spucken kann!

    Kleine Männer unter 1,70 m sind immer besonders giftig!

    Außnahmen bestätigen die Regel!

  35. Oder hat ihn die Ähnlichkeit mit ADOLF EICHMANN in die Politik getrieben?
    Um diesen angbl. Makel zu tilgen?

  36. Damit fallen wir wieder in ganz dunkle Zeiten zurück, wenn nicht die Deutschen, sondern der „Schuldkult“ die Motivation des politischen Handelns sind! Dann hätte man auch Michel Friedman zum Außenminister bestellen können.

  37. „Ich bin wegen Auschwitz in die Politik gegangen.“

    O Gott, will er jetzt die Rechtspopulisten vergasen?

  38. „Ich bin klassisch katholisch aufgewachsen, mit vielen Jahren als Messdiener und in der katholischen Jugend. Das, was ich heute als Solidarität im politischen Leben vertrete, hat viel mit dem zu tun, was ich als Nächstenliebe dort kennengelernt habe.“
    ——————————————————————–

    Welche Form der Nächstenliebe hat der kleine Meßdiener Heiko denn dort kennengelernt? Jetzt vergewaltigt er jedenfalls das deutsche Volk…

  39. Und dann aber mit den Moslems die schlimmsten Antisemiten überhaupt ins Land reinlassen..! Gott schütze uns vor solchen Politikern und Charakterschwe!nen!!!

  40. Dieser Beitrag zementiert wieder einmal meine Feststellung, dass Wolfgang Hübner auf PI der Größte ist. Ein Kommentar vom Feinsten. Hätten die Kommentatoren des Staatsfunks nur 10% seiner Qualität, würde ich sogar die GEZ-Gebühren mit Freuden zahlen.

  41. Heiko Maas wurde 1966 als ältester von drei Söhnen eines Berufssoldaten und einer Schneiderin geboren. Die Bundeswehr wurde 1955 gegründet. Sein Vater wurde 1940 geboren.

    Maas hat es nicht verkraftet, als Deutscher geboren worden waren zu sein. In seinem Buch schreibt er, wäre er nur zu einer anderen Zeit auf die Welt gekommen, wäre er nun Franzos. Seine Großmutter hatte im Laufe ihres Lebens angeblich fünf verschiedene Pässe, hat aber ihr Leben lang im selben Haus gewohnt. Deshalb hält er auch nichts von Grenzen, schreibt er.

    Was hat eigentlich sein Großvater gemacht? Das wird in seinem Buch nicht erwähnt.

    Wer es nachlesen will: books.google.com

  42. Vielleicht hat der Katholizismus ja klein Heikos Hirn indoktriniert, weshalb er keinen freien Geist entwickeln konnte wodurch er tatsächlich an so etwas wie Erbschuld, Erbsünde glaubt (und meint, sein Wirklichkeit anderen überstülpen zu müssen)… Jede Form des religiösen Fantismus führt zwangsläufig zum Desaster. Oft nicht nur für die vom Wahn betroffenen…

    Und psychoanalytisch gedacht, wären auch unterdrückte sexuelle Gelüste denkbar, die sich ja so gut wie in jeder Form des Wahnsinns manifestieren können… so zumindest Theorien :-)))

  43. Waldorf und Statler 16. März 2018 at 11:39

    Von der Maas bis an die Memel, von der Etsch bis an den Belt –Deutschland, Deutschland über alles, über alles in der Welt!

    Der neue Text lautet jetzt so, kann man unbesorgt singen:

    „Von dem Maas bis zu der Merkel, von der Uschi bis zum Horst – Deutschland, Deutschland über alles, macht sich in der Welt zur Worst.“

    ;))

  44. Lieber Herr Hübner, das haben sie wunderbar geschrieben. Ich freue mich schon immer, wenn ich ihren Namen lese und lasse keinen ihrer Artikel aus. Sie recherchieren großartig und berichten klar und eingehend. Einfach Klasse und Danke dafür. Ach ja und weiter so !!!

  45. Maas mit dem Dackelblick und mit einem blinzeln,
    welches jeden Dackel vor Neid erblassen lassen dürfte.

    „Terror(ismus) hat nichts mit dem Asylantenstrom zu tun“(sinngemäß),
    „blinzel, blinzel“.

    Beim Blinzel-Kontest um die Pole-Position hat er in KGE eine mehr als nur ernstzunehmende Gegenspielerin.
    Jede Biene, jeder Schmetterling….!

  46. Neues von der moslemunterwanderten Polizei Berlins:

    „Berliner Polizist soll Drogenhändler gewarnt haben
    (…)
    Im Frühjahr 2016 soll der Polizist mit den beschuldigten Inhabern mehrerer Gaststätten in Berlin-Wedding vereinbart haben, dass er sie vor etwaigen Kontrollen warnen werde. Als Gegenleistung soll er dafür monatlich Geld erhalten haben. Die Staatsanwaltschaft spricht von bis zu 3000 Euro, die der Beamte regelmäßig für Hinweise auf Prüfungen durch Polizei, Zoll oder Steuerbehörden bekommen habe.

    Zudem soll der Beschuldigte gegen Geldzahlungen den Lagerraum eines von ihm geleiteten Pokerclubs in Berlin-Pankow zur Verfügung gestellt haben. Dort seien dann Drogen zwischengelagert worden.“
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article174604336/Festnahmen-Berliner-Polizist-soll-Drogenhaendler-gewarnt-haben.html

  47. @ Babieca 16. März 2018 at 12:37

    Variante: 🙂

    „Von dem Maas bis zu der Merkel, von dem Horst bis zu der Uschi –
    Deutschland, Deutschland über alles, macht sich in der Welt zur Muschi. “

  48. matrixx 16. März 2018 at 12:37

    GEZ bezahlte Tagesthemen betreiben Anti AfD Hetze. Ich könnte im Strahl kotzen. Diese Nachrichtensendung hat politisch völlig neutral zu handeln. Wahnsinn.
    _________________________

    Kleine Korrektur….dann passts 😉

  49. Kasache vergewaltigt Seniorin

    „Kölner Pfandsammlerin (75) vergewaltigt – 27-Jähriger vor Gericht

    Wie so oft hatte Margarete Z. (75, Name geändert) am frühen Morgen in Vingst ihre Runde gedreht, war als Pfandsammlerin auf der Suche nach Leergut. Als sie in einer Grünanlage auf den Kasachen Juri P. (27) traf, wurde die Seniorin zum Zufallsopfer. Die alte Dame wurde ganz brutal vergewaltigt, erlebte ein unfassbares Martyrium.“
    https://www.express.de/koeln/unfassbare-tat-koelner-pfandsammlerin–75–vergewaltigt—27-jaehriger-vor-gericht-29874776

  50. Also ich glaube, damit folgt Maas der bei den Linken verbreiteten Tendenz, statt mit eigenem Nachdenken sein Tun, seine Einstellung zu begründen nur noch auf „rechts“ hinzuweisen, das halten die schon für ausreichend.

    Könnte auch sein, dass „Auschwitz“ nun der Auftakt ist, eine weitere Stufe im Kampf gegen die AfD zu zünden, die kriminalisiert werden soll.

  51. Der neue Streit durch Seehofer mit der Aussage das der Islam nicht zu deutschland gehöhrt, hat indirekt sein nachfolger wiederholt. In seiner Antritsrede sagte er deutlich, das dieses Land von einer christlich jüdischen Prägung ist und hat nicht damit gesagt das der Islam zu Deutschland gehöhrt, sondern das es so wie dieses Land geprägt ist, auch so bleiben soll. Das heist wer diese Prägung zu zerstören versucht, müste also eindeutig bekämpft werden und das wäre fast die gesammte Manschaft das diese Regierung beinhaltet. So ist nur eine einzige Partei in dieser Regierung, welche sich eindeutig und richtig verhält, das der Islam nicht zu Deutschland gehöhrt, die AfD. So sollte jetzt das Maasmänchen eines diese Lager reaktivieren um dieses Pack, das unsere christlich jüdiche Prägung bekämpft, darin einebunkert wird. Unsere Straße und Plätze müssen ganz geziehlt vom feindlich geprägten Abfall beseitigt werden.

  52. Blue02 16. März 2018 at 12:07

    Man sieht das übrigens sehr schön an seiner Körpersprache und vor allem Mimik. Er kneift sehr gern sein Mäulchen zu schmalen Lippen zusammen. Da drückt er dann gerade wieder eine braune Wurst aus seinem Hintern.

  53. „München. Die Räuber aus Rumänien – sie nannten sich „Froschbande“, weil sie zwar klein, aber schnell und sehr viele sind – hatten Markus K.?auf seiner Terrasse überfallen, ihm mit Stangen und Latten Gesicht und Oberkörper zertrümmert. Irmgard K. musste hilflos zusehen, wie ihr schwerverletzter Mann in der versperrten Besenkammer qualvoll starb.“

    https://m.bild.de/regional/muenchen/raubueberfall/froschbande-neue-details-55101526.bildMobile.html

  54. Eigentlich finde ich das Statement durchaus vertretbar.

    Ich schreibe deswegen auch Kommentare, damit Rassismus und Fremdenfeindlichkeit hier auf pi news etwas entgegengesetzt wird.

    Fatal finde ich aber das Gesinnungsmässige an Masss‘ Statement: sein politisches Agieren hat nichts mit Fakten und Tatsachen zu tun, sondern mit Ideologie und Gesinnung.

    Und deswegen halte ich schon jetzt diesen Typen für untragbar als Aussenminister. Hätte er so was als Antrittsrede als deutscher Botschafter in Israel gesagt „na ja… über Israel lacht die Sonne… über Herrn Maass lacht ganz Israel.“

  55. Die Kleidung, weche in den bild von Maas zu sehen ist, müste doch diesem maasmänchen absolut gut stehen…….

  56. Maas und Konsorten sind genau aus zwei Gründen in die Politik gegangen, nämlich, aus Macht- und Postengründen und um unser Land zu vernichten.

  57. „21-Jähriger will Frauen helfen, dann wird er mit Messer brutal niedergestochen

    Bielefeld: Brutale Messerattacke auf Kesselbrink hat Folgen für 18-jährigen Täter

    Bielefeld – Als eine Gruppe von afghanischen Männern eine 22-jährige und eine 16-jährige Bielefelderin auf dem Kesselbrink beleidigte und einer der beiden sogar der Ringfinger verdreht wurde, um ihr Schmerzen zuzufügen, bewies ein 21-Jähriger aus Gütersloh Zivilcourage und griff ein.
    Er stellte die Männer zur Rede. Seine Hilfsbereitschaft sollte er allerdings bitter bereuen. Ein 18-Jähriger soll nämlich ohne Vorwarnung ein Messer gezückt und laut Staatsanwaltschaft „mit Tötungsvorsatz“ mindestens sechsmal auf den Helfer eingestochen haben.

    Ein Begleiter soll dem gebürtigen Afghanen dabei geholfen haben. Allerdings fehlt bis heute jede Spur von ihm.“

    https://www.tag24.de/nachrichten/bielefeld-kesselbrink-massenschlaegerei-messerattacke-blutig-totschlag-landgericht-prozess-475162#article

  58. Warum sind wir nur mit solchen Politikaffen gestraft, es kommen immer Schlimmere und Widerlichere Figuren nach.
    Man denkt, nun kann es nicht mehr getoppt werden und schwupp ist das nächste Monster Minister.
    Das Universum des Politikerhorrors ist unendlich.

  59. Der Idiot ist sich für nichts zu schade. Sein dümmliches Selbstadeln mit Auschwitz erinnert an den linken Mulatten Obambi, der sich auch mit Auschwitz erhöhen wollte: In seinem Buch fabulierte er, daß ein weißer Onkel mütterlicherseits „Auschwitz befreit“ hätte. Dumm nur, daß es nicht stimmte (Sowjets, nicht Amerikaner, haben das Lager Auschwitz „befreit“ – und gleich weiter als Lager für Dissidenten und politische Gegner genutzt).

    Hat schon die übliche Meute, die bei jedem Wort der AfD heult „Instrumentalisierung von xyz“, rumgeheult, daß das Maasmännchen Auschwitz ganz deutlich instrumentalisiert, indem es das wie das Kaninchen aus dem Hut auf einmal hervorzaubert?

  60. @blabulus

    Die Polizei in Donauwörth ist aber auch heillos überfordert. Die müssen nach den schlimmen Identitären fahnden, welche in letzter Zeit dort sehr aktiv waren. Ganz schlimme Leute sind das, diese Identitären. Die sollten sich mal ein Beispiel an den armen Kriegsflüchtlingen nehmen!

  61. @Selbsthilfegruppe 16. März 2018 at 12:43

    Das Opfer ist mittlerweile verstorben, der Witwer (67) sagte am Donnerstag als Zeuge aus. „Sie war nach der Tat nicht mehr die Alte“, sagte er.

    Sie habe aufgehört Flaschen zu sammeln, sich immer mehr zurückgezogen. Nach zwei Schlaganfällen sei seine Ehefrau gestorben.

    Der Tag ist schon wieder gelaufen.

  62. Nachtrag:
    Hatte doch versehendlich in Bezug der erwähnten „Kleidung“ doch ganz besonders den Hosenanzug vergessen zu erwähnen.

  63. „Frau raucht auf dem Balkon und hört, wie 56-Jährige vergewaltigt wird

    (…) Die in einem benachbarten Plattenbau eingemietete Anwohnerin wusste nicht, dass sie Ohrenzeugin der Tat wurde. Am Donnerstag sagte sie vor dem Landgericht Dessau gegen die vier tatverdächtigen Eritreer aus.

    Die nun vor Gericht stehenden mutmaßlichen Täter Yonas A., Yonas M., Samiel H. und Sultan A. konnten aufgrund von Fingerabdrücken auf Trinkflaschen identifiziert werden.

    Die vier Männer sollen im August 2017 die 56-Jährige mit einer abgebrochenen Flasche bedroht und vergewaltigt haben (TAG24 berichtete). Als einziger Angeklagter ist bislang Yonas A. geständig. Am zweiten Verhandlungstag sagte er: „Jeder wollte teilhaben. Wir waren wie durchgedreht!“

    https://www.tag24.de/nachrichten/dessau-rosslau-ohrenzeugin-gruppen-vergewaltigung-an-frau-sexueller-missbrauch-prozess-476291

  64. Pisslam und Schisslam raus aus Europa, aber das geht nur, wenn die bärtigen steinzeitaffen und die fetten watschel-kopftuchpinguine ebenfalls verschwinden, denn DIE sind ja der Islam!

  65. Was die neue Ministerriege unter Merkel sagt oder tut, ist so von Unaufrichtigkeit und Hilflosigkeit durchdrungen, dass derartige „Bekenntisse“ kaum ernst genommen werden können, zumal sie als abgedroschene Phrasen zur Selbstbeweihräucherung allen „…schon länger hier lebenden…“ sattsam bekannt sind.

    Seit Jahren sind Judikative und Exekutive an Weisungen aus der Politik gebunden, was sogar der Deutsche Richterbund als eine Erscheinung von Regierungskriminalität beklagte (https://tinyurl.com/ya8z6fge). Dazu kommt die grundgesetzwidrige Fraktionsdisziplin, mit der jedes, der gerade amtierenden Regierung notwendig erscheinende Gesetz im Parlament durchgebracht wird, weil damit auch die Legislative vom Wählerwillen abgekoppelt wurde. Ein Regime, wie in einer Bananenrepublik, das mit Demokratie längst nichts mehr zu tun hat:

    So konnten z.B. schon 2004 Horst Seehofer und Ulla Schmidt den milliardenschweren Raubzug im GMG verankern, mit dem noch bis heute Millionen Direktversicherte teilenteignet werden. Und so konnte auch der endlich zum fragwürdigen „Repräsentanten“ der Deutschen im Ausland ernannte Heiko vorher noch schnell sein Internet-Schüffelgesetz durchbringen, dass auf der gleichen Vorgehensweise fußt, mit der schon die DDR-Stasi jedes Post- und Fernmeldegeheimnis brach, um alles über jeden zu erschnüffeln. Genützt hat es nichts, aber aus der Geschichte zu lernen ist bekanntlich nicht jedem gegeben.

  66. waere nicht besser wenn dieser Kriecher wegen Kandel,Flensburg und viele andere Stadte in Deutschland in Politik gegengen waere?

  67. @ Serui Wolk 16. März 2018 at 12:45
    Danke für den Hinweis. Die Rede war wirklich wieder klasse!

  68. Wo, wo ist er reingegenagen? Politik?! Okkupierte Territorien haben keine Politik. Alles bestimmenn die Sieger.

  69. Maas ist nach dem Charlie Hebdo- Massaker in eine Moschee gerannt, und hat sich dort „in den Staub geworfen“, statt in eine Synagoge zu gehen und/oder sich mit Juden zu treffen. Dieser Typ ist ein Heuchler und Lügner, dass die Schwarte kracht. Er ist ein Juden- und Israelhasser !

    DER ISLAM – ERFINDER DES GELBEN FLECKS

  70. Ich habe mich nicht nur mit Auschwitz beschäftigt sondern mit den politischen Auseinandersetzungen in der Weimarer Republik, dem Entstehen der Diktatur und der Judenverfolgung. In der Gesamtschau komme ich aber zu anderen Ergebnissen als Maas.

    Wer die Meinung Hitlers durch seine eigene ersetzt aber in den Methoden und in der Intoleranz es dem Führer gleichtut, hat nichts dazu gelernt.

    Es kommt kein kleiner Schreihals mit Bärtchen, der uns unmisverständlich vor dem Übel warnt. Und auf dem Weg zur Diktatur

  71. Mit diesem Außenminister wird Deutschland international endgültig zur Lachnummer.
    Über Spanien lacht die Sonne; über Deutschland die ganze Welt.

  72. Was für ein unglaublicher Zynismus: wegen ausschwyz in die Politik gegangen und dan eine Politik zu betreiben die die Islamisierung und somit den Antisemitismuss fördert. Die Logik ist irgendwie verdreht. Ok andererseits wenn man die vernichtung von Millionen von Juden toll findet dan macht es natürlich schon Sinn das Land mit Millionen judenfeindlicher Mohamedaner zu fluten. Hängt natürlich davon ab in welcher Form man ausschwyz ansieht. Als Justizminister hat er jedenfalls versagt die Juden zu schützen fals das überhaupt in seinem Interesse war. Die grosse Frage ist jetzt natürlich was er dan als Aussenminister macht? Also entweder versucht er Netanjahu zu erklären warum Jüdisches Keben in Deutschland nicht mehr möglich ist, ohne die Mohamedaner in ein schlechtes Licht zu rücken, oder er preist das erreichen des Judenreinen Deutschlandes in der IS-lamischen Welt. Ich habe schon immer gesagt mit dieser bescheuerten und zu tiefst Heuchlerischen Toleranz erreichen wir noch das was die Nationalsozialisten nicht Geschaft haben, nämlich ein Judenreines Deutschland bzw. Judenreines Europa. Ist auch eine Möglichkeit die Juden loszuwerden, wir vernichten sie nicht, wir holen nur die rein die sie vernichten wollen. Jeder der hir den Kopf wegdreht hat in meinen Augen das Recht verwirkt zu sagen man sei besser als die Nazis. Heuchlerischer vielleicht ja bestimmt aber sicher nicht besser.

  73. Auschwitz war also seine Motivation. Das verstehe ich so, daß er seine politischen und sonstigen Gegner gerne in ein Vernichtungslager einsperren möchte. So enttarnt man sich.

  74. Curio nennt Merkel „die Kanzlerin der Ausländer“! Bravo! Jubelnder Applaus bei der AfD.

  75. Babieca 16. März 2018 at 12:48
    Der Idiot ist sich für nichts zu schade. Sein dümmliches Selbstadeln mit Auschwitz erinnert an den linken Mulatten Obambi, der sich auch mit Auschwitz erhöhen wollte: In seinem Buch fabulierte er, daß ein weißer Onkel mütterlicherseits „Auschwitz befreit“ hätte. Dumm nur, daß es nicht stimmte (Sowjets, nicht Amerikaner, haben das Lager Auschwitz „befreit“ – und gleich weiter als Lager für Dissidenten und politische Gegner genutzt).

    Hat schon die übliche Meute, die bei jedem Wort der AfD heult „Instrumentalisierung von xyz“, rumgeheult, daß das Maasmännchen Auschwitz ganz deutlich instrumentalisiert, indem es das wie das Kaninchen aus dem Hut auf einmal hervorzaubert?
    da koennte der Obambi recht gehabt. seine Mutti stammt ab von Russischen Ju den( Darf mannn das hier ueberhaupt schreiben? wird nicht wegzensiert- da BRD? mann weiss ja nie…)

  76. SPD-Politiker Heiko Maas geäußert:
    .
    „Ich bin wegen Auschwitz in die Politik gegangen.“
    .
    GELOGEN!
    .
    „Ich war zu faul zum arbeiten und wollte keine Steuern zahlen, deshalb bin ich in die Politik gegangen.“

  77. Selbsthilfegruppe 16. März 2018 at 12:47
    „21-Jähriger will Frauen helfen, dann wird er mit Messer brutal niedergestochen.
    ……Er stellte die Männer zur Rede. Seine Hilfsbereitschaft sollte er allerdings bitter bereuen. Ein 18-Jähriger soll nämlich ohne Vorwarnung ein Messer gezückt und laut Staatsanwaltschaft „mit Tötungsvorsatz“ mindestens sechsmal auf den Helfer eingestochen haben.
    Genau das war sein Fehler! ich haette da nicht geredet….

  78. @ Babieca … … at 12:37… …„Von dem Maas bis zu der Merkel, von der Uschi bis zum Horst…u.s.w.

    um gute Laune zu verbreiten hat der neue deutsche Außenminister dem Macron beim Antrittsbesuch in Paris ein kleines niedliches … “ Mitbringsel “ mitgebracht, ihr Name ist “ Ribbentrop “ … klick !

  79. Heiko Maas: „Es kein Grundrecht auf innere Sicherheit“
    .
    Unsere jüdischen Mitbürger werden nicht mehr sicher sein.
    .
    Sie werden durch Merkels Moslem heute schon gnadenlos verfolgt, geschlagen und vertrieben aus Deutschland.
    .
    Der moslemische Judenhass ist in Deutschland ist politisch gewünscht!

  80. Selbsthilfegruppe 16. März 2018 at 12:52

    „Frau raucht auf dem Balkon und hört, wie 56-Jährige vergewaltigt wird

    (…) Die in einem benachbarten Plattenbau eingemietete Anwohnerin wusste nicht, dass sie Ohrenzeugin der Tat wurde. Am Donnerstag sagte sie vor dem Landgericht Dessau gegen die vier tatverdächtigen Eritreer aus.

    Die nun vor Gericht stehenden mutmaßlichen Täter Yonas A., Yonas M., Samiel H. und Sultan A. konnten aufgrund von Fingerabdrücken auf Trinkflaschen identifiziert werden.

    Die vier Männer sollen im August 2017 die 56-Jährige mit einer abgebrochenen Flasche bedroht und vergewaltigt haben (TAG24 berichtete). Als einziger Angeklagter ist bislang Yonas A. geständig. Am zweiten Verhandlungstag sagte er: „Jeder wollte teilhaben. Wir waren wie durchgedreht!“

    https://www.tag24.de/nachrichten/dessau-rosslau-ohrenzeugin-gruppen-vergewaltigung-an-frau-sexueller-missbrauch-prozess-476291

    Teilhabe ist doch von den Politikern der Blockparteien durchaus gewünscht.

  81. Marie-Belen 16. März 2018 at 13:07

    Interessanter, dass Merkel durch ihren Sprecher sofort gegenhalten will.
    Das ist wie mit der Tafel Essen, wo sie sich sofort für Nicht-Deutsche stark machte (ohne natürlich persönlich zu spenden)

    Gottfried Curio hat sowas von recht- das ist keine Kanzlerin der Deutschen.
    Die ist gegen Deutschland und die Deutschen.

  82. Mit dieser (gefährlichen) Lachnummer als Außenminister wird das letzte Fünkchen Achtung gegenüber Deutschland ausgelöscht. Er wird alles in seiner Macht stehende tun, um un entgültig der totalen Lächerlichkeit preiszugeben.

  83. Haremhab 16. März 2018 at 11:32
    .
    Berliner Polizist soll Drogenhändler gewarnt haben
    .
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article174604336/Festnahmen-Berliner-Polizist-soll-Drogenhaendler-gewarnt-haben.html
    .
    Berlin ist das Rot-Rote Verbrecherparadies.
    .
    Die arabischen Großclans müssen sich wie im Drogenhimmel fühlen..
    .
    Warum nur breiten sich meist diese hoch gefährlichen Verbrecherclans in Rot oder Grünen Bundesländern aus.. ? Jetzt wissen wir es!

  84. Ich verstehe nicht, warum hier immer wieder Seehofer zitiert wird, der Islam gehöre nicht zu Deutschland.

    Habt ihr nicht den Zusatz gelesen?: Allerdings schloss Seehofer an: „Die bei uns lebenden Muslime gehören selbstverständlich zu Deutschland“.

  85. Selbsthilfegruppe 16. März 2018 at 12:47

    …eine Gruppe von afghanischen Männern eine 22-jährige und eine 16-jährige Bielefelderin auf dem Kesselbrink beleidigte und einer der beiden sogar der Ringfinger verdreht wurde, um ihr Schmerzen zuzufügen…

    Frauen quälen. In Affgarnixtan vollkommen normales afghanisches Asozialverhalten, das den männlichen afghanischen Monstern ab Geburt beigebracht wird. Dazu fällt mir immer die Beobachtung ein, die in einem Bericht des amerikanischen Human Terrain Team AF-6 aus Lashker Gah/Afghanistan steht. Dieser kleine Trupp mit einer Frau hatte die Aufgabe, den Marines zu erklären, wie Afghanen ticken. Diese Episode geschah, als sich ein Sippenchef in einem Dorf wahnsinnig aufgeregt hatte, daß auf Seiten der Amerikaner eine Frau beim Besuch des lokalen Mullahs dabei war. Nachdem ihm erklärt wurde, warum und wieso, beruhige er sich, schüttelte allen amerikanischen Männern respektvoll, leicht und freundlich unter vielem Verbeugen die Hand. Dann war die Reihe an der Frau. Sie schreibt:

    (Er) näherte sich und streckte seine Hand aus. Ich ging davon aus, daß es Einladung zum Händeschütteln sei. Als ich ihm meine Hand reichte, packte er mit stählernem Griff zu und bog mit unerwarteter Kraft mein Handgelenk zurück, bis es kurz vor dem Brechen stand. Als ich mich endlich seinem Griff entwunden hatte, legten seine vier kleinen Söhne los – die, die ich gerade noch mit Süßigkeiten und Schulsachen eingedeckt hatte.

    Ihr Anführer war der Älteste. Er schien etwa 11 Jahre alt. Während er meinen Arm packte, versuchte er dasselbe Manöver wie zuvor sein Vater, während die restlichen, jüngeren Jungen das mit freudigen Gebrüll begrüßten. Der Lärm ließ unseren amerikanischen Dolmetscher zurückkehren, der die Jungen für ihr Verhalten schalt. Im Versuch, sie zu beschämen, fragte er: „Benehmt ihr euch so auch zu Hause?” Der älteste Junge antworte stolz, daß es genau so sei; daß er seine Mutter und seine Schwestern mit derselben Gewalt und Verachtung behandelte.

    Während die Begegnung mit seinem Vater fast mein Handgelenk brach, brach mir die Begegnung mit seinen Söhnen das Herz.

    Der Bericht (Englisch) ist frei im Netz, hat 18 Seiten; die zitierte Episode steht auf S. 16:

    https://info.publicintelligence.net/HTT-PashtunSexuality.pdf

  86. Maas als Außenminister, das hat auch sein Gutes. Diese Amtsinhaber sind je traditionell sehr beliebt, besser: sie werden es im Amt, wobei von diesem Glanz auch etwas auf die betreffende Partei abstrahlen mag (bei Steinmeier war es allerdings nicht so).

    Dieser Wicht ist aber dermaßen unbeliebt und untauglich als Sympathieträger, daß sich das auch mit dem Amt nicht ändern wird. Hahaha!

  87. Was müssen wir noch alles erdulden. Jetzt also auch noch den legitimen Nachfolger von dem größten Urvater-Deutschenhasser der Nachkriegszeit: Joschka Fischer. Soviel „Feine Sahne Fischfilet“ gibt’s an der ganzen Ostseeküste nicht um einen zu ertragen, der wie ….. aussieht.
    Ich hoffe nur, daß die Herren Putin, Trump, Xi bis zum Fürsten von Monaco ihre Aushilfs-Staatssekretärs-Praktikanten als Ansprechpartner schicken, sollte dieser Zensurminister es wagen bei denen im Ländle aufzuschlagen… Die Botschafter in den jeweiligen Ländern, die alles vorbereiten müssen, tun mir jetzt schon leid.
    Man stelle sich vor: Der deutsche Botschafter in Ankara,- bereits genug bestraft im Leben -…und nun kündigt sich DER an. Manche Jobs wünscht man seinem ärgsten Feind nicht…
    Liebe indische Maasanzug-Schneider: Nehmt Euch bitte einen Tag frei falls er in Kalkutta landen sollte.

  88. DerDietmar 16. März 2018 at 12:53
    Bedanke mich für den Hinweis der Juristenkriminalität.
    Das hatte ich für meine Probleme mit diesem „Gesangverein“ gebraucht, was ich diesem Zirkusverein an deren Holzköpfe werfen werde.
    Und das mit besondere Freude, denn bei diese bin ich sowieso längst so verhasst das es nach meiner Auffassung noch längst nicht genug ist.

    Das Giftzwerg dank dafür

  89. Aydan Özo?uz zu Seehofers „Der Islam gehört nicht zu Deutschland“:

    „Vier Jahre Symbolpolitik? Sicherlich kein Zufall diese Schlagzeile heute, wenn gleichzeitig Muslime, deren Moscheen abgebrannt sind oder die angegriffen werden, heute zu Solidarität aufrufen. Herr Seehofer, Deutschland ist längst Heimat vieler Muslime. https://twitter.com/tagesspiegel/status/974510942636527616
    06:50 – 16. März 2018 “
    ______________________________________________

    „deren Moscheen abgebrannt sind oder die angegriffen werden“

  90. Maas, Merkel und wie sie alle heißen, gehören alle auf die Anklagebank aus meiner Sicht:
    https://www.youtube.com/watch?v=wQsEf3TVtGY

    Dass der Islam nicht zu Deutschland gehört ist einfach ein Fakt aus seiner Geschichte. Wann gab es denn jemals eine friedliche geschichtliche Co-Existenz von Juden- und Christentum und dem Islam in Europa?

    Das einzige, was es hier faktisch festzustellen gibt ist, dass es mittlerweile Millionen Muslime in Europa gibt. Und, das wäre allerdings eine Erörterung der hieraus resultierenden Konsequenz, dass dies zu Parallelgesellschaften führt, da der Islam und damit Muslime idR nicht bereit sind, sich kulturell an eine Mehrheitsgesellschaft anzupassen. Das ist ja eben das „besondere“ am Islam.

    Jeder, der nun also warum auch immer dahinsagt, dass der Islam zu D gehöre, ignoriert das ostentative: die Probleme, die eben hiermit zu Tage treten.

    Wenn noch ein Fünkchen Anstand und Intelligenz in unseren politischen Führungspersönlichkeiten steckt, muss endlich begonnen werden, hierüber zu reden. Die Probleme zu benennen, die der Islam mit sich (Sunniten-Schiiten z.B) selbst und überall dort hat, wo seine Parallelgesellschaften zu groß werden.

  91. Kleine Leute haben einen geradezu fanatischen Geltungsdrang.

    Mit dem werden wir noch viel Freude haben, wenn er auf Augenhöhe mit Trump verhandelt. Frau Dr. Merkel weiß schon, wieso sie so ein Schießbudenfigurenkabinett zusammengestellt hat. Ich bin sicher, daß sie jeden Abend kichernd ins Bett geht und jeden Morgen grinsend aufwacht

  92. Ein Freud’scher Versprecher.
    In Wahrheit meinte Maas seine „Aussitz“-Motivation.

    16 Jahre Helmut Kohl haben auch auf ihn prägend gewirkt.

  93. Naddel2 16. März 2018 at 13:13

    Merkel verteidigt jetzt unverhohlen die Islamisierung, für die selbst immanent die entscheidende Verantwortung übernimmt: Aber inzwischen lebten in Deutschland Millionen von Muslimen. „Auf Basis der Werte und Rechtsordnung gehört auch der Islam inzwischen zu Deutschland.“

    Hat ungefähr den Gehalt von „weil hier mal Pest und Cholera wüteten, gehören Pest und Cholera zu Deutschland“.

    Merkel ist mörderisch.

  94. Sorry, bei Masslos stimmt relativ wenig überein. Von seiner Geliebten (sorry, der ist wohl noch verheiratet, mit kleinen Kindern) ) will ich gar nicht reden als Aussenminister. Ich bin auch gegen Ausschwitz! Schon immer! Heute wähle ich AfD, gerade auch deshalb, damit nicht Christen eines Tages in Lagern sind! Was soll das Thema in 2018?? Ich schalte ab, wenn ich Maas reden höre. Ausstrahlung wie ein NICHTS. Das Ausland incl. Putin lacht schon, wenn Masslos anrückt.

  95. „Auf Basis der Werte und Rechtsordnung gehört auch die Krätze inzwischen zu Deutschland.“

  96. Jetzt haben wir den dreckigen Kurden-Türken-Salat.
    .
    Weil Merkel all dieses Terror-Gesindel zu Millionen in unser Land gelassen hat, sitzen wir jetzt mit diesem Terror an und bezahlen dafür noch..
    .
    Mal fragen ob die VISEGRAD-Staaten uns etwas von diesem Gesindel abnehmen möchte.
    .
    Und geht dieses ganze Kurden-Türken Soße überhaupt nichts an und dieses Gesindel tobt sich in deutschen Städten aus. So dämlich ist weltweit bestimmt nur deutsche Politik!
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Reaktion auf Militäraktion in Syrien
    .
    BKA erwartet weitere Gewalttaten gegen türkische Einrichtungen

    .
    Farbschmierereien, Straßenblockaden, Brandanschläge: Das Bundeskriminalamt geht einem Medienbericht zufolge davon aus, dass es weitere Angriffe auf türkische Einrichtungen geben wird.
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bka-erwartet-weitere-gewalttaten-gegen-tuerkische-einrichtungen-a-1198390.html
    .
    NATÜRLICH .. werden alle kurdischen Angriffe als rechtsradikale Straftaten gewertet .. Max, Klaus, Torben, Sven, Hans, Manfred werden die Bösen NAZIS sein..
    .
    Statistik ist schon was feines..

  97. Biloxi 16. März 2018 at 13:20
    Dieser Wicht ist aber dermaßen unbeliebt und untauglich als Sympathieträger, daß sich das auch mit dem Amt nicht ändern wird. Hahaha!
    ——————————
    Er ist der „ehrlichste“ Repäsentant in diesem Amt, den man sich nur vorstellen kann. Er repräsentiert im in Gesicht und Haltung, wie kein anderer, den Zustand dieses Staates. Und das ist gut so. Es gibt etliche Nationen auf diesem Erdball und auch in Europa, die nach innen und aussen ein anderes Feingefühl aufweisen. Diesen Nationen wird das Rumpelstilzchen die letzte rosarote Brille, mit denen sie auf D blicken, herunterreißen.

  98. „Ich bin sicher, daß sie jeden Abend kichernd ins Bett geht und jeden Morgen grinsend aufwacht“

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass sie so langsam das Grau(s)en packt,bevor sie für die Kameras aufgebrezelt und gespachtelt wurde.

    Es kann natürlich auch sein, dass „Am dritten Tage aber…“ die Realtität zurücktritt.

  99. Babieca 16. März 2018 at 12:48
    Der Idiot ist sich für nichts zu schade. Sein dümmliches Selbstadeln mit Auschwitz erinnert an den linken Mulatten Obambi, der sich auch mit Auschwitz erhöhen wollte: In seinem Buch fabulierte er, daß ein weißer Onkel mütterlicherseits „Auschwitz befreit“ hätte. Dumm nur, daß es nicht stimmte (Sowjets, nicht Amerikaner, haben das Lager Auschwitz „befreit“ – und gleich weiter als Lager für Dissidenten und politische Gegner genutzt).

    Ich glaube der hatte Buchenwald gemeint, ein Lager das, abgesehen von den lettischen Lagerwachen, weitestgehend unter Selbstverwaltung der dort inhaftierten Kommunisten stand, die die Todesmärsche zusammenstellten und in den Abschlussberichten der britischen Militärverwaltung ähnlich unbeliebt waren wie die SS-Wachen.

  100. Tja,vielleicht ging er in die Politik weil er keine Gedichte schreiben konnte, denn nach Auschwitz ein Gedicht zu schreiben ist barbarisch.

    Schwenk zur Buchmesse – bin gespannt auf die Berichte von sezession und Compakt aber es gibt jetzt schon ein Video zur Buchmesse, auf das ich durch YouTube aufmerksam gemacht wurde – „Spass ohne Ende auf der Leipziger Buchmesse“ und es ist wirklich lustig, hat aber nach einer knappen Stunde doch eine Ende. Könnte auch heißen „Mit Linken reden“. Eine super Geduld hat der Mann.

  101. Herr Maas ist ein gewählter Politiker.
    Das heißt im Gegenzug: 87% der Bevölkerung sehen das ganz locker.
    An Auschwitz können wir leider Nichts mehr ändern.
    Was wir aber können ist darauß unsere Lehren ziehen, dass wir kein Regime sich mehr etablieren lassen, dass ob Links, Recht oder Mitte irgendwelche Maßnahmen ergreifen will, die auch die Taten von Ausschwitz erst möglich gemacht haben.
    Da sehe ich allerdings meine Bedenken.
    Auch wenn ich denke, auschwitzähnliche Zustände werden nicht mehr passieren.
    Wegschluss und Internierung von Andersdenkenden sind auch bei uns jederzeit wieder möglich.
    Wahrscheinlich sehe ich dass zu blauäugig, weil ich hoffe, im Land der Dichter und Denker kann so etwas nicht mehr passieren.

  102. Lächerlicher Gartenzwerg.
    AussenMINIster kann jeder dahergelaufene Nichtsnutz werden – siehe Steineschmeisser Josef Fischer.

  103. „Ich bin wegen Auschwitz in die Politik gegangen.“
    Dass der Saar-Franzos‘ nicht wegen Millionen vertriebener und totgeschlagener Deutscher am Ende und nach dem 2.Weltkrieg und der fast kompletten Auslöschung der Volksdeutschen speziell auf dem Balkan in die Politik gegangen ist, glaube ich ihm.

  104. Mainstream-is-overrated 16. März 2018 at 12:34

    Ich habe mir jetzt die komplette Leseprobe gegeben, danke für den Hinweis, wusste gar nicht, dass aus diesem Buch überhaupt was dort zu finden sei.

    Waren zwar „nur“ die ersten zwei Kapitel, aber ich finde es echt Wahnsinn, wie die komplette „Argumentation“ (und selbst die lesenswerten Punkte wie das mit seiner Großmutter) schlussendlich doch immer wieder nur um diese handvoll Vokabeln rechts, neurechts, Hetze, Frauenfeindlichkeit etc. rotiert. Diese Leute kommen immer wieder zwangsläufig bei dem Ergebnis raus, mit dem sie in ihre Überlegungen überhaupt erst reingegangen sind.

    Das ist genau so wie mit 120db/ Frauenmarsch, bei dem von linker Seite auch wieder nur „Nazi! Rechte! Instrumentalisierung“-Gekreische übrig blieb. Es macht mir inzwischen Kopfschmerzen, so einen um sich selbst trudelnden Mist zu lesen.

    Toll auch, wie Maas alleine in diesen zwei Kapiteln immer wieder auf dem „frauenfeindlichen“ Trump rumhackte. Dazu kann ich nur sagen:

    http://www.myconfinedspace.com/2016/06/15/sexy-trump-girl-in-pool/uknhfjo-jpg/

    Und Maas würde ich gerne mal in einer Diskussion mit Lauren Southern, Anabel Schunke oder vor allem Tomi Lahren sehen. Da wäre er wahrscheinlich schneller verschwunden als aus Zwickau seinerzeit. Andererseits gäbe das sicher einen tollen Nachtrag zum Vorwort für die nächste Auflage 😉

  105. Oder Maas glaubt und meint selbst, was er da zu einem verdächtigen Zeitpunkt mit verdächtigem Pathos sagt. Dann stellt sich allerdings die Frage, ob ein Politiker mit diesem Beweggrund geeignet ist, die Interessen seines Landes und seines Volkes im Ausland maximal zu vertreten.

    Das Maas ist voll!
    Wir brauchen endlich eine von „Auschwitz“ freie Politik! Wir und unsere Kinder haben mit diesen Verbrechen nichts zu tun! Linke, die nur wenig linker als der Juso a.d. waren, waren die einzigen in der Geschichte, die die Verbrechen der Nazis mit Links weit übertroffen haben!
    Aber dieses Statement, nach der hündisch vor den NWO-Faschisten kriecherischen Einführung seines Zensurgesetzes, ist eine weitere Stufe auf der Leiter zur Einladung zur nächsten Bilderberger-Konferenz als potenzieller zukünftiger Kanzlerkandidat!

  106. Wegen was auch immer diese SOZEN-Feuermelder-Visage in die PO-litik gegangen ist :

    Von daher interessiert höchstens seine Motivation, wann er von sich aus von der Bildfläche verschwindet.

    Diese Minustype ist, im Allgemeinen gesprochen, so beliebt wie ein Furunkel am Ar………

    Dessen politisches Alesia hieß Chemnitz : https://www.youtube.com/watch?v=wtiqULqY6Yk

  107. @Haremhab 16. März 2018 at 12:10

    Bitte nicht Hobbit – Hobbits haben Charakter!
    Maas ist ein opportunitischer, eitler Glitsch, der Auschwitz nicht mehr verhindern kann, das Grauen nur für seine miesen Machtspiele benutzt und nicht im Ansatz begriffen hat, dass Totalitarismus das Problem war und ist. Solche Typen passen prima in diese Clique und steigen dashalb auch auf. Solche Typen wären auch 1936 aufgestiegen.
    Die machen Merkels Bundesaußenwicht noch zu deren Nachfolger:

    Der neue Außenminister Heiko Maas (SPD) hat nach Ansicht seines einstigen Förderers, dem früheren saarländischen Ministerpräsidenten Reinhard Klimmt (SPD), das Potenzial für eine Kanzlerkandidatur.

    Lachen oder weinen – man kann sich schwer entscheiden.

  108. Eiersuche zu Ostern war gestern, alle Deutsche sollen gefälligst irgendwelche irren Fremdländer suchen

    OT,-….Meldung vom 16.03.2018 – 08:54

    Fahndung! Polizei sucht nach diesem Sex-Gangster ( Fahndungdbild im Link )

    Leipzig – Auf der Suche nach Ostereiern einem mutmaßlichen Sex-Täter wendet sich die Leipziger Polizei mit Bildern einer Überwachungskamera an die Bevölkerung. Der noch unbekannte junge Mann soll am 8. März mit seinem Opfer (52) in einer Straßenbahn der Linie 4 stadtauswärts gefahren sein. Aus dieser stammt auch das Bildmaterial.Offenbar stiegen beide an derselben Haltestelle aus. Gegen 22.40 Uhr soll der Täter die 52-Jährige körperlich im Bereich Lindenthaler/Cöthner Straße angegriffen und dadurch verletzt haben. „Dabei lässt das Handeln auf eine sexuelle Motivation schließen“, sagt Polizeisprecher Andreas Loepki. Folgende Personenbeschreibung liegt vor: südländisches Äußeres, sprach nur gebrochenes Deutsch, vermutlich 18 bis 25 Jahre alt, rund 1,70 Meter groß, leichter, dunkler Vollbart, fülliges, schwarzes Haar (nach hinten gelegt), schlanke Gestalt, gepflegtes Erscheinungsbild, trug ein helles Shirt unter einer dunklen, glänzenden Jacke, Kennt Ihr den gezeigten Mann? Wisst Ihr wo er sich aufhält? Habt Ihr die Tat beobachtet und könnt Angaben machen? Meldet Euch bitte bei der Kriminalpolizeiinspektion, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 https://www.tag24.de/nachrichten/leipzig-gohlis-sued-polizei-fahndung-suche-sex-gangster-strassenbahn-476393

  109. Babieca 16. März 2018 at 12:48
    Der Idiot ist sich für nichts zu schade. Sein dümmliches Selbstadeln mit Auschwitz erinnert an den linken Mulatten Obambi, der sich auch mit Auschwitz erhöhen wollte:
    ————————-
    Gehen wir mal psychologisch ran:
    Das Maasmänchen hat sehr wohl mitbekommen, dass sein Konterfei dem Eichmanns gleicht. In anderen Kulturkreisen würde man vielleicht von der Wiedergeburt Adolf Eichmanns sprechen. Von dieser „ästhetischen“ Assoziation muss er sich in diesem Amt distanzieren. Er bleibt ein Rumpelstilzchen.
    Was liegt näher als die Annahme, dass minderbegabte PR Berater, deren es Legionen gibt, ihm rieten, solch einen Schwachsinn von sich zu geben. Manchesmal genügen vielleicht sehr einfache Erklärungen.
    (Ockhamscher Razor)

  110. „Wegen Auschwitz“mag ja die infantile Begeisterung erklären, in die „Politik“ zu gehen, von einem Erwachsenen erwartet man dann doch aber etwas mehr Substanz in der Motivation. „Wegen Auschwitz“ ist eher etwas für den Psychiater.

  111. Maas, ein schamloser Selbstdarsteller ohne jeden Charakter! Der Prototyp des Karrieristen! Der Diederich Hessling des gegenwärtigen Politbetriebs!

  112. Klar wegen Auschwitz! Man muss sich das Maasmaennchen doch nur mal anschauen… der koennte doch ungeschminkt in jedem Film aus der Zeit des 2. Weltkriegs einen Hitlerjungen spielen! Dazu seine ganzen politischen Aktivitaeten. Heiko der Kleine wurde zu spaet geboren… etwa 25 – 30 Jahre zu spaet… er haette es weit bringen koennen, z.B. zum Lagerleiter… in Auschwitz.. deshalb auch seine Aussage, dass Auschwitz seine Motivation war…. er trauert der Gelegenheit nach, die ihm der Makel der spaeten Geburt vermasselt hat…

  113. „Ich bin wegen Auschwitz in die Politik gegangen.“

    In seinen früheren Positionen war eine solche Äußerung nicht nötig. Jetzt tut er sie, weil sie ein Freifahrschein für die demnächst folgende Kritik an Israel wird. Dazu wird er Sätze formulieren, die anfangen wie „Es ist doch in Israels eigenem Interesse, daß …“, und es folgt die Maasregelung zu Maßnahmen, die Israel ergreift, Überleben und Leben seiner Bürger zu gewährleisten.

    Der Herr Außenminister wird unterwegs sein gegen die Anerkennung Jerusalems als Israels Hauptstadt, gegen die „Siedlungspolitik“, für die weitere Finanzierung der UNRWA zur Schaffung immer neuer „Flüchtlinge“ mit Anrecht auf den Staat Israel.

  114. 2021: Maas tritt als Kanzlerkandidat der SPD an. Die SPD scheitert an der 5-Prozent-Hürde.

  115. „Die Hauptarisierer Dresdner Bank und Deutsche Bank, ebenso die Betreiberin von Auschwitz, I.G. Farbenindustrie waren gemäß NS-Gesetzen „jüdische“ Einrichtungen.“
    amazon.de in der Bewerbung von „Bankiers überm Hakenkreuz“ (Wolff Geisler)

  116. „Der jüdische Reichstagsabgeordnete Otto Landsberg, SPD (im November 1918 Mitglied der „Volksbeauftragten“ und vom 13.2.1919 bis 20.6.1919 erster Reichsjustizminister) bemerkte im Dezember 1927 in einem Ausschuss des Deutschen Reichstages im Hinblick auf die Abschiebung meist polnischer jüdischer Personen aus Deutschland unwidersprochen, „auch die sozialdemokratische Fraktion habe kein Interesse daran, ausländisches Gesindel in Deutschland zu dulden“, im Lande gebe es bereits „genug einheimisches Ungeziefer, das man sehr gut entbehren könnte, um so weniger bestehe Anlaß, den Zuzug und Aufenthalt ausländischer gemeingefährlicher Elemente zu unterstützen.“
    Wolff Geisler in „Morde alle Jubeljahre“, 3. Aufl. 2015, S. 51f unter Hinweis auf Michael Schwartz.

  117. Ist das nicht dier Person die dem Adolf Eichmann Leiter des Judenreferat der Hitlerzeit zum verwechseln ähnlich sieht. Deshalb kriege ich bei den Äußerungen von Heiko Maas das Kotzen.

  118. Ich tippe mal auf charakterliche Verkommenheit.
    Frau in Kinder für eine zweitklassige Schauspielerin im Stich zu lassen, lässt diesen Rückschluss zu.
    ++++
    Wenn er wegen Auschwitz in die Politik gegangen ist, dann wird er ja wohl schnell darauf hinwirken, dass
    auch Deutschland schnell die israelische Hauptstadt Jerusalem anerkennt, oder etwa nicht?

  119. Naddel2 16. März 2018 at 13:13

    Aber inzwischen lebten in Deutschland Millionen von Muslimen. „Auf Basis der Werte und Rechtsordnung gehört auch der Islam inzwischen zu Deutschland.“

    Und auf Basis von 1400 Jahren Erfahrung mit dem Islam dürfte das kein gutes Ende nehmen.

    Babieca 16. März 2018 at 13:20

    Danke für den Link!

    Kirpal 16. März 2018 at 13:23

    Die Probleme zu benennen, die der Islam mit sich (Sunniten-Schiiten z.B) selbst und überall dort hat, wo seine Parallelgesellschaften zu groß werden.

    Prinzipiell volle Zustimmung. Der Islam bringt die Probleme mit sich, vor denen auch seine Anhänger in der ersten Linie abgehauen waren. Aber eine begriffliche Korrektur möchte ich anfügen: Parallelgesellschaften sind das nicht. Eher Gegengesellschaften. Eine Parallelges. wäre für mich z.B. die japanische Community in Düsseldorf – und zwar eine sehr tolle und angehnehme.

  120. Navid Kermani (NK) fühlt sich deutsch, wenn er durch das Museum Auschwitz läuft. Als deutsche Kultur sieht er nur noch die Erinnerung an das verübte Leid im 3. Reich, sonst sei nichts mehr vorhanden. https://www.amazon.de/Entlang-den-Gräben-östliche-Isfahan/dp/3406714021/ref=cm_cr_srp_d_product_top?ie=UTF8
    Deutlicher hat das noch niemand gesagt und jetzt hat er den Außenminister, der einfältigst in die gleiche Richtung denkt. Fehlt nur noch, dass Kermani deutscher Bundespräsident wird.

  121. ich würde nie wegen Auschwitz in die Politik gehen- Auschwitz zeigt doch gerade, was Politik anrichten kann. Herr Maas legitimiert sich also durch die Millionen umgebrachten, vergasten Opfer einer Diktatur, deren Leiden er durch seine Tätigkeit noch jetzt einen Sinn geben will. Ich meine, man soll die Opfer in Ruhe lassen und ihre Qualen nicht zur eigenen Legitimation benutzen. Wie werden z.B. die noch vorhandenen Opfer und ihre Nachkommen auf so eine Anmaßung reagieren?

  122. Je weiter wir uns zeitgeschichtlich vom Dritten Reich entfernen,
    desto abstruser klingen die Argumente der Gutmenschen.

  123. „Niemand hat vor, eine Mauer zu bauen“
    „Ich bin wegen Auschwitz in die Politik gegangen“
    Konrad Adenauer kann ich, ohne künstliche, (allzu) verwinkelte Klimmzüge
    hinsichtlich seiner Äußerung
    „Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern“
    noch die Motiviation einer Bloßstellung (insbeosndere?) „“politischen“ Handelns““ „unterstellen“.

    „Ich bin wegen Auschwitz in die Politik gegangen“

    Mir wird so…
    …anders…

    Ist er nicht selbstlos, die Ehrhaftigkeit in Person?

  124. „Unser kleiner Terrorist“,
    Kapitel 3:

    „Wir tackern dem Minister ein Schnitzel ans Auto“

  125. int 16. März 2018 at 13:22

    Aydan Özo?uz zu Seehofers „Der Islam gehört nicht zu Deutschland“:

    „Vier Jahre Symbolpolitik? Sicherlich kein Zufall diese Schlagzeile heute, wenn gleichzeitig Muslime, deren Moscheen abgebrannt sind oder die angegriffen werden, heute zu Solidarität aufrufen. Herr Seehofer, Deutschland ist längst Heimat vieler Muslime. https://twitter.com/tagesspiegel/status/974510942636527616
    06:50 – 16. März 2018 “
    ______________________________________________

    „deren Moscheen abgebrannt sind oder die angegriffen werden“
    ############################
    Die Salafisten-Ozze hat noch nieeee von Garbsen gelesen oder gehört.
    Die lebt nicht in einer Parallelwelt sondern in einem Paralleluniversum!
    Wir sollten nur einmal aushandeln, wann wir ihre Ausreise genehmigen.
    http://www.bing.com/videos/search?q=heute+ist+ihre+ausreise+genehmigt&&view=detail&mid=886117FB61DDC726BBE6886117FB61DDC726BBE6&&FORM=VRDGAR Also Özzoguz: Koffa Packen, aber Cabuk Cabuk!
    H.R

  126. „Ich bin wegen Auschwitz in die Politik gegangen.“, Heiko Maas

    OK, aber jetzt GEGEN dessen Wiederholung oder DAFÜR? Diese Frage scheint zwar infam/obszön/abartig zu sein, stellt sich mir aber trotzdem.

    1. HM mischt sich in laufende Ermittlungen ein, droht dem Generalbundesanwalt Range und entlässt diesen nach dessen Kritik.

    2. HM fordert, dass Mord nur noch 5 Jahre Haft nach sich zieht, wenn der Täter „durch eine Beleidigung zum Zorn gezwungen wurde“.

    3. Wurde ein Verbrechen dagegen aus „fremdenfeindlichen“ Motiven begangen, soll dies eine höhere Strafe nach sich ziehen.

    4. Mit seinem NetzDG hat er -wenn auch nicht de jure so aber- de facto die Meinungsfreiheit abgeschafft, Regierungskritiker kaltgestellt.

    5. Mit seiner Politik sorgt er dafür, dass immer mehr Deutsche auswandern.

    Das läuft zwar nicht unbedingt zwangsläufig auf Auschwitz hin, aber der Anfang und die Richtung sind diesselben wie damals: keine unabhängige Justiz, geringere Strafen für „Herrenmenschen“, härtere für „Untermenschen“, Kritik an der Regierung verboten und Vertreibung einer gut ausgebildeten „Minderheit“ aus Deutschland (das war übrigens dier erste Aufgabe seines visuellen Doppelgängers).

    Und nachdem diese Regierung die Importation von Millionen Muslimen betreibt, die dann allein in einem Jahr Straftaten gegen über hunderttausend Menschen (174.438*) begehen, wo Zehntausende (52.078) verletzt werden, Tausende (3.329) sexuell bedrängt/genötigt oder vergewaltigt und Hunderte (453) umgebracht wurden bzw. werden sollten….da traue ich diesem Regime und seiner Presse inzwischen alles zu.

    *: BKA-Statistik, anerkannte Asylbewerber werden hier aber NICHT den „Zuwanderern“ zugerechnet, die tatsächlichen Zahlen sind also deutlich höher

  127. Sozialdemokratie ist eine „Erfindung“ Herrn Lassalles alias Chajjim Wolfsohn.
    Ein Schelm, wer Böses dabei denkt!

  128. Der #Islam gehört zu #Deutschland sagen #Merkel und Konsorten, ja die Nazis hatten die selbe Weltanschuung

    Der Islam hat für die europ.Mehrheit den Geruch von Gacke
    Guten Appetit Frau Merkel, ich verzehre lieber Schweinsbraten

    Wir wurden alle belogen! EU-Papier beweist: Es ging nie um „Flüchtlinge“,
    sondern um eine geplante „Neuansiedlung“
    https://dolomitengeistblog.wordpress.com/2018/01/30/fluechtlinge-wir-eu-buerger-wurden-alle-von-merkel-schulz-junker-belogen/

  129. Hans.Rosenthal 16. März 2018 at 14:58

    Da ist die Sache mit dem Sultan, DITIP und den Kurden.

    Da war die Sache dieser Moschee,
    https://www.tagesspiegel.de/berlin/brand-in-kreuzberg-gabriel-spricht-von-attentat-auf-mevlana-moschee/10373634.html

    deren Gemeinde bankrott war/ist,(?)
    wie man hier und da vernahm,
    deren Moschee sich in halb-, viertelfertigem Zustand einer „warmen(?) Sanierung“ befand,(?)
    weil das Geld hinten und vorne fehlt(e).(?)

    „Pack“-Gabriel war einer der Ersten, die kondolierten,
    (auf dem Foto (o.a. Link) gleich neben dem Gesichtsfotzigen)
    bei der abgebrannten Kirche war weit und breit nichts von ihm (und anderen)
    zu sehen.

    Les ich Özouguz´ Zeilen als Unbeteiligter, Unbedarfter,
    so sehe ich ein Land vor mir,
    in dem Moscheen niedergerannt und Moslems angegriffen werden.

    Die 180°-Welt.

    „(+-) 180°“
    steht auch für „minus 1“, verkehrte(s), umgekehrte(s) Vorzeichen,
    das Gegenteil.

  130. Auch wenn es gleich zum Aufschrei kommt. Maas wird gerade für höhere Ziele aufgebaut. Warum musste er das Justizministerium abgeben? Ich denke weil er hier viele Fehler gemacht hat und immer unbeliebter wurde. Also gibt es 2 Möglichkeiten. Entweder er wird komplett abgeschlossen oder er wird Außenminister.
    Als Außenminister ist man in der Vergangenheit, außer Westerwelle, umgehend sofort in der Beliebtheit gestiegen.
    So auch Gabriel, den kaum einer mehr sehen möchte. Als Außenminister wurde er, trotz peinlicher Auftritte, zum beliebtesten Politiker Deutschlands.
    Steinmaier war auch eher eine graue Maus und unbeliebt bis ihn der Aussenministerposten in der Beliebtheit steigen lies und er der neue Winkaugust wurde.

    Wenn Maas nicht komplett verkackt, wird auch er in der Beliebtheit steigen und der nächste SPD Kanzlerkandidat

    Gehe fast jede Wette drauf ein

  131. Auch wenn es gleich zum Aufschrei kommt. Maas wird gerade für höhere Ziele aufgebaut. Warum musste er das Justizministerium abgeben? Ich denke weil er hier viele Fehler gemacht hat und immer unbeliebter wurde. Also gibt es 2 Möglichkeiten. Entweder er wird komplett abgeschlossen oder er wird Außenminister.
    Als Außenminister ist man in der Vergangenheit, außer Westerwelle, umgehend sofort in der Beliebtheit gestiegen.
    So auch Gabriel, den kaum einer mehr sehen möchte. Als Außenminister wurde er, trotz peinlicher Auftritte, zum beliebtesten Politiker Deutschlands.
    Steinmaier war auch eher eine graue Maus und unbeliebt bis ihn der Aussenministerposten in der Beliebtheit steigen lies und er der neue Winkaugust wurde.

    Wenn Maas nicht komplett verkackt, wird auch er in der Beliebtheit steigen und der nächste SPD Kanzlerkandidat

    Gehe fast jede Wette drauf ein

  132. Auch wenn es gleich zum Aufschrei kommt. Maas wird gerade für höhere Ziele aufgebaut. Warum musste er das Justizministerium abgeben? Ich denke weil er hier viele Fehler gemacht hat und immer unbeliebter wurde. Also gibt es 2 Möglichkeiten. Entweder er wird komplett abgeschlossen oder er wird Außenminister.
    Als Außenminister ist man in der Vergangenheit, außer Westerwelle, umgehend sofort in der Beliebtheit gestiegen.
    So auch Gabriel, den kaum einer mehr sehen möchte. Als Außenminister wurde er, trotz peinlicher Auftritte, zum beliebtesten Politiker Deutschlands.
    Steinmaier war auch eher eine graue Maus und unbeliebt bis ihn der Aussenministerposten in der Beliebtheit steigen lies und er der neue Winkaugust wurde.

    Wenn Maas nicht komplett verkackt, wird auch er in der Beliebtheit steigen und der nächste SPD Kanzlerkandidat

    Gehe fast jede Wette drauf ein

  133. Ist schon interessant, dass jemand der aussieht wie Adolf Eichmann, gerade Außenminister geworden, behauptet, dass er wegen Auschwitz in die Politik gegangen ist. Ich glaube, wenn der in Israel aus dem Flugzeug steigt, geht das gesamte Flughafen-Personal in Deckung.

  134. – weil Maas nun als Gesicht und Stimme Deutschlands durch
    die ganze Welt tingeln wird
    **********************************

    Dass eine gewisse Angela ERIKA Merkel als „biologische Waffe“
    schon die halbe Welt erschreckt hat-
    das reicht all denen noch nicht, die links von den einzig Legitimen Alternativen, im Parlament sitzen.

    Damit die andere halbe Welt Alas endlich am wieder einmal
    deutschen Ungeist genießend genese –
    hat sich jetzt die linke Vereinte Volksvernichtung erbarmt,
    einen gewissen Heiko GeistGoebbels Maas in die moslemphile Welt hinauszuschicken.
    Die einströmenden Invasoren sollen ermutigt werden, ihre Waffen
    gleich mitzubringen, weil in Solingen gar nicht so viele Messer
    vorgehalten werden können, wie für die sharia-Schlachtfeste benötigt werden.
    Es fröstelt Isafer, eine stichfeste Weste ist angesagt, Herr Curio ??

  135. @ Babieca 16. März 2018 at 13:01

    @ Biloxi 16. März 2018 at 12:41

    BRDDR-HYMNE

    Deutschland, Deutschland über alles –
    Türkei und Griechenland sind schön!
    Darum soll´n des teutschen Michels
    Billionen auch dort flöten gehn!

    Von dem Maas bis zur Merkel –
    Deutschland reicht bis Afrika!
    Und am Hindukusch sind von der
    Leyens rosa Retter auch schon da.

    „Wir haben im Grunde die sunnitisch-schiitischen Konflikte vor unserer Haustür, wir haben den IS vor unserer Haustür, unser Nachbar ist Afrika – nur wenige Kilometer getrennt von den südlichen Teilen Europas. Syrien ist der Nachbar von Cypern… Wir sind mitverantwortlich für die Entwicklung des afrikanischen Kontinents, wir sind mitverantwortlich für die Frage, wie geht’s im Irak weiter. Wir sind mitverantwortlich für die Frage, wie geht es in Libyen weiter…“
    https://www.achgut.com/artikel/merkel_rettet_die_welt_Trump_macht_politik
    (Vera Lengsfeld)

  136. Modeerscheinung, was Maas da von sich gibt! Sich zur Nazizeit mit einem schlechten Gewissen zu bekennen, gehört leider immer noch zu einer Art des Denkens, die einem in bestimmten Berufszweigen zu Karriere verhilft. Politiker dürften heutzutage niemals behaupten, dass die heutige Generation nichts mehr mit Nazideutschland am Hut hat und immer noch gefälligst unter kollektiven Alpträumen zu leidet hat.
    Gottseidank hat die jetztige junge Generation keinen Bezug zu dieser Zeit mehr. Ich muss als Lehrer immer noch mit meinen 16-jährigen Schülern einen KZ-Besuch durchführen. Meine Schüler sind entsetzt, aber sagen mir hinterher einstimmig, dass sie keinen Bezug zur heutigen Generation sehen können. Also, Herr Maas, hinsetz

  137. Deutsche Botschaft in Israel nach Jerusalem verlagern. Wer „A“ sagt, muß auch „B“ sagen, Herr Maas.

  138. Das kleine Männlein will sich offenbar moralisch über andere, in dem Falle seine Landsleute, erhöhen. Was für ein kleiner Wicht er doch ist.

  139. Babieca
    16. März 2018 at 12:53
    Serui Wolk 16. März 2018 at 12:45

    Wie immer eine hervorragende Rede von Curio.

    Babieca, Sie könnten das genauso gut!

  140. Erbsensuppes- Harte-Analyse zu Heiko Maas -Interessant für AfD-Bundestagsabgeordnete-

    Sprecht den Maas doch einfach mal auf seine Betroffenheit zu den Ereignissen von vor 75 Jahren an und fragt ihn dann, wieso er und seine Partei heute den Zuzug der schlimmsten Antisemiten und Judenmörder nach Deutschland unterstützen und befördern!

    In Deutschland kannst du dumm sein wie ein Sack Mehl und trotzdem Karriere machen.
    Sobald du sagst, dass du wegen dem Holocaust (75 Jahre her) in die Politik gegangen bist, bekommst du sogar ein Ministeramt hinterher geschmissen.

    Heiko Maas lebt in der der Vergangenheit, weil er nichts kann und auch nicht sonderlich Intelligent ist, bleibt ihm gar nichts anderes übrig als den ewigen Moralschmarotzer und Betroffenen zu mimen, argumentativ ist der Versager Heiko Maas wohl keinem der AfD Abgeordneten gewachsen, deshalb muss er sich immer auf Auschwitz beziehen, dann kann er nämlich jeden Kritiker als Nazi titulieren, um sich selbst zu erhöhen und als Bessermensch dazustehen.

    Ein ganz armseliger Wicht und Knilch ist dieser Heiko Maas, Carsten Schneider ebenfalls SPD hat diese Masche auch schon drauf.

    So kann man sich durchs leben fressen, indem man sich am Leid der Juden im Holocaust noch heute weidet, schäbiger geht es nicht mehr.


    Eine Bitte an die AfD Abgeordneten im Bundestag,

    fragen sie Herrn Maas mal bei der nächsten Gelegenheit die sich Ihnen bietet, wie man sich denn so wie er als Auschwitzbetroffener der in die Politik geht und dann in der SPD (ihre Mitglieder wurden von den Nazis verfolgt und ermordet) eine Frau wie Eva Högl hat, die von widerlichen Lebensschützern spricht.

    Vielleicht ist Heiko Maas in den Augen seiner Parteikollegin Eva Högl ja auch ein widerlicher Lebensschützer weil er sich nach Außen so stark von Auschwitz betroffen zeigt!

    Das würde mich brennend interessieren!

  141. Das „Gernegroße“ Maasmännchen kann sich nur selbst erhöhen, sonst wird der glatt übersehen !
    Seine bisheriges Amt als Zensurmeister passte auch sehr gut zu ihm.
    Wenn Auschwitz seine Motivaton war in die Politik zu gehen, wieso fällt ihm das erst jetzt ein.
    Markige Sprüche, mehr nicht !!

  142. An Auschwitz-Gedenktagen Krokodilstränen heulen,
    aber heute die Juden nicht vor der Verfolgung durch die Moslems schützen!?!
    So ist er, der Heiko Maas.

  143. „Ich bin wegen Auschwitz in die Politik gegangen“, sagte Heiko Maas
    —————————————————————————————
    Ach ja. Maas ist ein „Schleimer“, der Politik zur Selbstdarstellung nutzt, bevorzugt in schicken Anzügen. (der bestangezogene Politiker der Regierung Merkel) . Niemand der Jetzt-Lebenden – zumindest derjenigen unter 88 Jahren – hat an den Verbrechen des NS-Staates teilgenommen, ist schuldig geworden, auch nicht der 1966 geborene Herr Maas. Sein Gang in die Politik wegen Auschwitz war somit nicht notwendig.
    Es gibt keine Kollektivschuld.
    Bibel : Hesekiel 18 – Vers.20 :
    „….. der Sohn soll nicht an der Schuld seines Vaters tragen, und der Vater soll nicht an der Schuld seines Sohnes tragen. Die Gerechtigkeit des Gerechten ruht auf diesem, und die Schlechtigkeit des Schlechten lastet auf jenem.“

    Selbstverständlich ist es für „Interessengeleitete“ lukrativ, den Deutschen eine Kollektivschuld einzureden, um dadurch maximale Geldleistungen zu erpressen oder politisches Wohlverhalten gegenüber fremden Interessen einzufordern. Maas reiht sich nahtlos ein in die Reihe von BR-Politikern, die sich gerne das Büßerhemd haben überziehen lassen.
    Eine andere Frage steht im Raum. Warum wurde in der neuen GroKo Mass Außenminister und nicht
    Gabriel ? Dazu ein interessanter Artikel in der „Welt“ !
    Link :https://www.welt.de/politik/deutschland/article174603349/Ex-Aussenminister-Sigmar-Gabriels-boese-Abrechnung-mit-der-aktuellen-Russland-Politik.html

    Scheinbar war er im Amt des BR-Außenministers zwecks Verschlechterung der Beziehungen zu Russland der geeignetere Kandidat.

  144. Maas….ich bin wegen Ausschwitz in die Politik gegangen…..und ich bin, weil ich Durst hatte in die Kneipe gegangen….so ein kleiner Knallkopf aber auch…allerdings ne gewisse Ähnlichkeit mit Goebbels hat er schon…

  145. Wer noch immer „wegen Auschwitz“ irgend etwas unternimmt oder vorgibt zu unternehmen, und sei es wie beim strammen Parteigenosse Maas der Gang in die Politik, der muß sich nicht nur gefallen lassen, als Bestandteil derer erkannt und verachtet zu werden, die zu den „Ewig-Gestrigen“ gehören. Er muß sich auch zu denen zählen lassen, denen die Opfer, in deren Namen sie handeln zu wollen vorgeben, so viel wert sind, daß sie sie für höchst zweifelhafte, mitunter sogar völkerrechtswidrige Abenteuer mißbrauchen und damit ihr Andenken in den Dreck ziehen, wie dies der nicht minder verachtungswürdige frühere Straßenterrorist „Joschka“ Fischer im von der NATO losgetretenen Jugoslawien-Krieg eindrucksvoll vorexerziert hat.

    Ex-Stasi-Zensurminister Maas und Ex-Polizistenprügler Fischer – zwei Heuchler, Lügner und zumindest im zweiten Falle Verbrecher bei dem, was sie am besten können. „Auschwitz“ diente und dient solchen Leuten lediglich noch als Staffage und als selbst ausgestellter Persilschein als „Garant“ vermeintlicher Unantastbarkeit.

  146. Wieder ein Genosse auf den Knien wegen Nazi Vergangenheit.
    Die nicht endenwollende Selbsterniedrigung wegen WW2 muss aufhoeren.
    Die Feindmaechte, von denen uebrigends Frankreich und England den Krieg gegen D erklaerten,
    im Gegensatz zu Russland und USA an die Hitler Kriegt erklaeren liess,
    haben sie selbst unsaegliche Verbrechen gegen die Menschlichkeit an D Frauen und Kinder durch Bombenteppiche und bewusst ausgeloeste Feuerstuerme in D Staedten bis zum Kapitulationstag gefuehrt.
    Die wahre Opferzahl wird verschwiegen, dafuer laecherlich niedrige Zahlen gehandelt wie zB Dresden.
    Die Ermordung von hundertausenden bzw. Millionen D Kriegsfefangener durch Verhungern und zu Tote schuften ist ein Kapitel, was totgeschwiegen wird, allerdings sind russische Kriegsgefangene auch erbaermlich in D behandelt worden, von denen viele nach Rueckkehr von Stalins KGB Moerdern mit MGs umgelegt wurden.
    Der Rausschmiss der 20 Millionen plus aus D Ostgebieten (30% der Landmasse) und Tschechoslowakei, Balkan, Ungarn, war ebenfalls eine Tragoedie und Verbrechen gegen die Menschlichkeit wie die anderen.

    Herr Maas aus dem Saarland, informieren sie sich mal ueber die WAHRE Vergangenheit, bevor sie auf die Welt losgelassen werden.
    Mit ihrer schnoddrigen Klappe kommen sie nicht mal bei Deutschen ausserhalb vom Bundestag bzw. Ministerien an, geschweige denn in der Weltpolitik, ernst genommen wird so eine Person niemals, die gegen die eigene Gesellschaft als Verraeter auftritt.

  147. …..u. a. als Außenminister der Bananenrepublik Dummland:
    steinewerfender Lehrstellenabbrecher Joschka (sein Anblick ist ein Brechmittel),
    schwuli Guido (immer gern in Muselländern gesehen), und nun Retro Adolf Eichmann………
    … Über Dummland lacht die Ganze Welt !!!!

  148. “ Bei seinem Amtsantritt als neuer deutscher Außenminister hat der SPD-Politiker Heiko Maas geäußert: „Ich bin wegen Auschwitz in die Politik gegangen.“

    Wenn ich das für mich so lese, will Maas das wieder öffnen?
    Akif hätte man für solche Aussage schon eingesperrt.

  149. Da es bisher in den Mainstreammedien und auch bei pi noch nicht zur Sprache kam, poste ich es mal in diesem Strang.
    Gibt es eine Steigerung von Experte? Megaexperte? Superexperte?
    Die Antwort hat wie immer die EU. Sie setzte eine „High Level Expert Group“ ein.
    Wofür? Dumme Frage, für etwas gaanz Wichtiges. Die Superexpertenkommission soll gegen Falschnachrichten vorgehen. Es sei aber kein Wahrheitsministerium geplant. Ja klar, es hatte ja auch niemand die Absicht, eine Mauer zu errichten.
    Wer ist wohl der deutsche Experte in dieser Kommission? Naa.. Es ist natürlich… Kai Gniffke. Kai Gniffke:“Desinformation ist ein nicht zu unterschätzendes Problem.“
    Was hat die Superexpertenkommission beschlossen? Was kann man gegen Falschnachrichten unternehmen? Es sollen – aufgepasst – Qualitätsmedien gefördert werden. Noch Fragen???
    Quelle: JF

  150. „Ich bin wegen Auschwitz in die Politik gegangen.“
    … und die AFD ist im Bundestag, weil ihr Sozis sonst den Verbliebenen Rest des Nahen Ostens auch noch hierhin holen würdet.

  151. In Deutschland werden Menschen wegen Gedankenverbrechen, bzw. einer falschen Meinung zur offiziellen Geschichtsschreibung (einschl. Auschwitz) ins Gefängnis gesperrt und oder sozial vernichtet. Es sitzen auch aktuell Menschen im Gefängnis. Warum ist das eigentlich so?

  152. “ Ich bin wegen Auschwitz in die Politik gegangen . “

    Na, da muß Klein – Heiko aber schwer aufpassen , wenn er die Saudis , die
    “ Palästinenser “ & Co. besucht . Denn die könnten das ganz anders verstehen und ihn bejubeln …

  153. In den letzten 3 Jahren wurde außenpolitisch mehr Porzellan zerschlagen als in den Jahrzehnten davor.

    Den Rest wird man in Kürze auch noch klar bekommen.

  154. Herr Maas! Im Zusammenhang mit Auschwitz verbieten sich Ihre Geschmacklosigkeiten von selbst!

  155. Ein Missverständnis.

    Maas wollte sagen, er hat nur wegen Auschwitz SPD-Bonze und in Folge Minister werden können.

  156. Wirklich schade. Denn ein deutscher Politiker sollte nicht Auschwitz verpflichtet sein, sondern Deutschland. Wenn er sich mit Auschwitz beschäftigen möchte, muss er nicht in die Politik gehen, dann kann er dort Besucher herumführen, das käme uns alle billiger.

  157. pro afd fan 16. März 2018 at 12:46

    Maas und Konsorten sind genau aus zwei Gründen in die Politik gegangen, nämlich, aus Macht- und Postengründen und um unser Land zu vernichten.
    _________
    Wohl eher, um die Deutschen zu vernichten, denen eigentlich das Land gehört. Das Land selbst soll erhalten bleiben für die, die derzeit und künftig aus der ganzen Welt „resettled“ werden.
    Zu diesen Konsorten kann man auch Claudia Roth, Göring-Eckart und weitere Grüne zählen, die gesamte Linkspartei sowieso.

  158. Mass’es Rolle als Aussenminister ist einige Nummern zu gross fuer ihn, den Saarlaendische Kleinkraemerei gewohnten.

    Er wird demzufolge diese Koalition der Verlierer, entsprechend deren Niveau vertreten und D in das Licht bringen, das ihm unter Merkills Kartell der Altparteien, auswechselbar, momentan schwarz/Genossen aedequat vertreten und noch mehr Kopfschuetteln ausloesen, ueberall, wo er sich sehen laesst.

  159. Stellt Euch vor ihr wärt ein abgebrochener Riese, sozusagen ein laufender Meter und immer der kleinste Mann weit und breit.. wärt ihr dann nicht auch scheiße drauf? 😀

    P.S. Donald Trump 1,90m

    Viel Spaß beim Treffen, falls Trump sich überhaupt so weit herablässt.

  160. „Auschwitz eignet sich nicht dafür, Drohroutine zu werden, jederzeit einsetzbares Einschüchterungsmittel oder Moralkeule oder auch nur Pflichtübung.“ wer das gesagt hat, war kein „böhser, böhser AfD-Politiker“, sondern kein Geringerer, als Martin Walser, der leibliche Vater des linksumtriebigen „Augstein“ jr. („Im Zweifel links!“).

    Wolfgang Hübner hat völlig Recht, wenn er auf die „Instrumentalisierung des Holocausts“ durch das pseudo-politische und mediale Negativ-Establishment hinweist, wobei diese Instrumentalisierung zwei Seiten hat:
    Wie schon der „Faschismus“-Begriff der Linken – man könnte sagen, der „Anti-Faschismus“ ist das einigende Band der Linken aller Couleur! -, wird auch Auschwitz je nach Bedarf instrumentalisiert und benutzt.

    Der „Anti-Faschismus“ mit seinen totalitären Auswüchsen diente Linken zu allen Zeiten auch dazu, abweichende Positionen, auch linke, als „faschistisch“ zu verorten und entsprechend zu bekämpfen, bis hin zu Säuberungen, Deportationen und Massenmord!

    Man muss dabei nicht nur an die Moskauer Prozesse erinnern, bei denen altgediente Genossen, sogar jüdischstämmige, als „Agenten der deutschen und japanischen Faschisten“ abgeurteilt und liquidiert wurden. Auch im spanischen Bürgerkrieg – von dem ein extrem linker Narrensaum bis heute zehrt – führten stalinistische Milizen ihre blutigen Säuberungen gegen vermeintliche „Trotzkisten“ der POUM durch, die als „fünfte Kolonne des Franco-Faschismus“ denunziert wurden.

    In der SBZ/DDR schließlich wurden Sozialdemokraten, die sich der Zwangsvereinigung zur SED widersetzten kurzerhand zu „Nazis“ erklärt und fanden sich in den vorübergehend wiedereröffneten KZs der National-Sozialisten wieder.
    Aber auch die Einheits-Sozialisten in der Zone, denen die westdeutschen K-Gruppen „Revisionismus“ vorwarfen, wurden schließlich in den 1970er-Jahren (in bornierter Gefolgschaft der chinesischen Außenpolitik) von der extremen Linken zu „Sozialfaschisten“ erklärt.

    Autoritäre und repressive Militärregimes in der Dritten Welt galten der Linken sowieso als „faschistisch“, wobei man sich ideologisch heftigst stritt, ob die „nationalrevolutionären Regime“ im Nahen und Mittleren Osten – FLN-System in Algerien, Nasser, Gaddafi oder die syrischen und irakischen Baathisten nun „progressiv“ oder „faschistisch“ waren – inzwischen triumphiert dort jedenfalls fast überall der ISlam-Faschismus.

    Bei soviel Beliebigkeit ist es ganz logisch, dass der ISlam-faschistische Hitler-Klon in Ankara, Erdogan, sogar dem System Merkill „Nazitum“ und „Faschismus“ vorwirft, wenn es nicht umgehend türkische Interessen exekutiert.

    Kaum weniger beliebig ist die „Auschwitz-Keule, nur aufgrund des Horrors des Holocausts ungleich geschmackloser und widerwärtiger!
    Zum einen wird „Auschwitz“ vom linken Mainstream quasi als „deutsches Alleinstellungsmerkmal“ benutzt und seine Singularität betont – für erklärter-Maas-en antideutsche „Politik“ auf tugendterroristischer Grundlage – zum andern wird „Auschwitz“ – analog zum „Faschismus“! – überall verortet, so dass die rot-grüne K(l)oalition unter Schröder-Fischer erstmals nach dem Zweiten Weltkrieg wieder deutsche Bomber gen Beograd starten ließ, wobei Scharping (SPD) und Fischer (Grüne) in tugendterroristischer Hysterie unentwegt „Auschwitz“ skandierten!

    Unter Auschwitz geht offenbar nichts mehr!
    D. h. nicht ganz: Im Falle des Gaza-Streifens, in dem sich die palästinensischen Kopf- und Halsabschneider der Hamas austoben mit ihren Terroraktionen gegen Israel, das sie „auslöschen“ wollen, sprach ein linker Narrensaum hierzulande immer wieder von „Israels Warschauer Getto“; nun ja, nicht nur die antisemitische „National-Zeitung“, sondern auch die linksextremen Zentralorgane diverser Politsekten titelten in den 70ern immer wieder mal von „Israels Auschwitz in der Wüste“…

    Der Maas-Anzug als Außenminister wird – „Auschwitz“, oder nicht -, wie andere EU(dSSR)-Außenminister die Politik einer verurteilenden „Kritik“ an Israel fortführen, die Israels Netanjahu schon mal dazu brachte, den Maas-Vorgänger Gabriel vor der Türe sitzen zu lassen.

    Im „Kampf gegen Rechts“ als staatlichem Kampfauftrag – im internationalen Kontext auch gegen die „Hardliner der israelischen Politik“ – wird man sich innenpolitisch auch weiterhin auf die Sturmabteilungen der extrem linken Randgruppen stützen, die entsprechend gefördert und alimentiert werden!
    In München zum Beispiel: „Für Demonstrationen der Verfassungsfeinde um Schreer und Co. (- DKP) ist das EineWeltHaus eine unverzichtbare Infrastruktureinrichtung. Obsessiv ist der Umgang mit Israel in der letztlich städtischen Einrichtung. Beständig finden Veranstaltungen statt, in denen Israel die alleinige Verantwortung für den Nahost-Konflikt zugeschoben wird. (Wolfgang) Blaschka meint gar, Israel gebe die Schoa, also den Holocaust, eins zu eins an Palästina weiter. Ein absurder Vergleich angesichts des Vernichtungswillens der palästinensischen Organisation Hamas gegenüber Israel und nach mehrfachem Versuch der benachbarten arabischen Staaten, den jüdischen Staat restlos zu vernichten. Auch Blaschka spricht von der ‚Nakba‘, dem arabischen Ausdruck für den Krieg von 1948, als die Araber das erste Mal versuchten, das neu gegründete Israel zu vernichten. Dennoch stellen sich die Palästinenser als Opfer dar, weil sie, statt Israel erfolgreich zu schlagen,, zurückgedrängt wurden. Solche Klischees werden im EineWeltHaus reichlich bedient, und fast ausschließlich die vermeintliche Vertreibung der Palästinenser ist Thema.“ Christian Jung/Torsten Groß, DER LINKSSTAAT / ENTHÜLLT: DIE PERFIDEN METHODEN DER ‚ANTIFA‘ UND IHRER HELFERSHELFER IN POLITIK UND MEDIEN

    Man sollte nicht übersehen, dass der Antisemitismus heute vornehmlich von links kommt!
    Und das reicht bis zu den „Achtundsechzigern“ zurück, die links-national-sozialistische Regime und „Befreiungsbewegungen“ im Kampf gegen den „Na-Zionismus“ unterstützten, wie auch die Einheits-Sozialisten der DDR den Zionismus zu einem ihrer Hauptfeinde erklärten.

    Während der völkische Antisemitismus der National-Sozialisten die „Wurzellosigkeit der Juden“ thematisierte, echauffiert sich der linke Antisemitismus unausgesetzt über die jüdische Staatsgründung. Dass in Israel Juden und Jüdinnen auch noch Uniformen tragen und arabische Aggressionen zurückschlagen, „kränkt“ seit 1948 Nazis, Muslime – und Linke gleichermaßen!

    Maas-Männchen meint mit linker Dialektik bei „Auschwitz“ auch nur ein „Weiter so“ des Multikults mit der „Politiik“ offener Grenzen für IS-, al-Qaida- und Hamas-Aktivisten und einer wahrhaft grenzenlosen Narrenfreiheit für den ISlam, der mit seiner Gewaltfolklore und archaischen Sitten, dazu überall bevorzugt und privilegiert, „auch zu Deutschland gehört“. Dafür müssen nun mal jüdische und israelische Einrichtungen – sogar Kindergärten! – von Polizei und Wachdiensten rund um die Uhr geschützt werden…

  161. Mal sehen wann das erste KZ sein tor öffnet für populisten , anders denkende ,Identitäre Bewegung, rechtradikale , neo nazis und Reichsburger .

    AFD wählen !!!!!

Comments are closed.