Der „29-Jährige“ aus dem NDR-Lückenbericht.

Kennen Sie das? Da steht man am späten Abend vor dem Eingang einer Diskothek, kühlt sich etwas ab, raucht eine, unterhält sich. Und dann fährt ein Autofahrer mit seinem Auto direkt auf Ihre Gruppe zu, in sie hinein. Kannten Sie bisher nicht? Soll aber vorkommen. Gestern begann vor dem Landgericht Stade der Prozess gegen einen „Mann“, 29 Jahre alt, der genau das im November in Cuxhaven gemacht hat. Ein „Terroranschlag“ war das aber Gott sei Dank nicht, zitiert der NDR die Polizei:

Der Angeklagte soll im November vor der Discothek „Flair“ sieben Menschen angefahren und zum Teil schwer verletzt haben. Sie mussten im Krankenhaus behandelt werden. Lebensgefahr bestand nicht. Der 29-Jährige soll zum Tatzeitpunkt angetrunken gewesen sein. Zeugen hatten ausgesagt, dass er den Kleinwagen gezielt in die Gruppe gelenkt hatte. Alle Verletzten waren nach Polizeiangaben Zufallsopfer. Das Auto krachte anschließend gegen einen Betonpoller. Zeugen konnten den Mann überwältigen und festhalten, bis die Polizei vor Ort war.

Nichts Genaues weiß man nicht, und das soll der Prozess jetzt klären. Damit aber niemand auf falsche Gedanken kommt, hat der NDR vorsichtshalber in seiner Meldung erst einmal weggelassen, dass es sich bei dem Verdächtigen um einen „Asylbewerber aus der Stadt an der Nordseeküste, vermutlich einen Syrer“ handelt.

Weitere Meldungen über „Männer“ und Frauen, auch von gestern, auf der zitierten Nachrichtenseiten des NDR:

– Tote in Bergen: Polizei nimmt Verdächtigen fest
– 22-Jähriger schießt auf Disco-Besucher [keine Angaben zur Herkunft]
– Hochzeitsgesellschaft blockiert Autobahn [Sechs Schusswaffen sichergestellt, keine Angaben zur Herkunft]

Anmerkung PI: Im verlinkten aktualisierten Artikel wird nunmehr die Herkunft des Täters genannt, die bei der Ankündigung, vor dem Prozess, noch fehlte. 

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

156 KOMMENTARE

  1. Doch.
    Das passiert einem doch fast täglich.
    Fahrt Ihr nicht regelmäßig vor einer Disko in die Leute rein.
    Das war wahrscheinlich ein Kunstprojekt.
    Garagenmusik trifft HipHop.

  2. durch die Angabe „Männer“ werden alle Männer diskriminiert. — Richtig muss es heißen „Menschen“. – Und eine Altersangabe diskriminiert ebenfalls. —

  3. Für die Medien-Mafia kein Problem, es wird alles weg gelogen aber was sagt unsere Kanzlerin : „nun sind sie halt da“.

  4. Man lebt doch gut und gerne hier. Und solche Zwischenfälle gehören jetzt dazu. Daran muss man sich gewöhnen. Außerdem sind auch die Täter Mönschen. Herkunft egal.
    Hätte der Edgar die Menge aufgeraucht, na dann hätten sich die Medien gegenseitig mit Herkunftsbezeugungen übertroffen. Allerdings stellt man fest, dass dieses „unter dem Deckel“ halten immer schlimmer wird, weil auch die Taten immer mehr werden, hauptsächlich begangen vom Asylgesindel.
    Mal sehen wann der Michel durch die Decke geht?

  5. Wir können sie nicht zwingen die Wahrheit zu sagen,
    aber wir können sie zwingen, immer dreister zu lügen.

    Ulrike Meinhof, RAF68/Grüne

  6. 10 Afghanen. Ist doch was.
    Noch ca. 15000 Flüge und alle abgelehnten Afghanen sind in ihre Heimat zurück.
    Das ist doch schon abzusehen.
    Komen eigentlich noch neue hinzu?

    Dann könnte es etwas länger dauern 🙂

  7. Gauckler 27. März 2018 at 12:24

    …sagt unsere Kanzlerin : „nun sind sie halt da“

    UND MEINT DAMIT:

    Ich lockte sie her u. bin froh, daß sie hier sind.

  8. Es sind doch alles Menschen.
    Menschen wie Du und ich.
    Ein Mensch hat Maria L. getötet.
    Ein Mensch flog ins WTC am 9.11.2001
    Ein Mensch fuhr in den Weihnachtsmarkt am Breitscheidtplatz.

    Alles Menschen.

    Amen

    Wir alle haben uns lieb.

  9. Mittlerweile können sehr viele Menschen zwischen den Zeilen lesen und hören.
    Was soll das? Ihr „Irgendwas mit Medien-Hirnis, ihr „Journalisten“ usw, seht ihr nicht, dass ihr selbst irgendwann von eurem Multikulti vernichtet werdet? Seid ihr wirklich so blöd zu glauben, dass ihr eure Ärsche retten könnt?
    Eure Besitzer werden sich absetzen können, die meisten von euch nicht.
    Daher mein Appell an euch. Betätigt euch als Whistle-blower, steckt die Wahrheit überall durch. Ist mir klar, dass nicht jeder heldenhaft sein Gesicht zeigen kann. Besser anonym, damit ihr weiter in den Lügen talent sitzt.
    Und eines ist klar, die meisten von euch sind nicht dumm. Wie sagt man so schön:“Nur wer die Wahrheit kennt, kann diese verdrehen“

  10. Bitte um Argumentationshilfe:

    Wenn Ich solche Lücken im Bekanntenkreis äussere, kommt IMMER die Antwort, dass das doch gar keine Rolle spiele, woher ein Täter stamme.

    Es werde ja auch nicht gesagt, ob der Täter Hundehalter, Vegetarier, ADAC-Mitglied, Mallorca-Urlauber, kurzsichtig, evangelisch oder Marathonläufer ist…

    Da fehlen mir dann auch die Argumente…

  11. Zitat: „Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass im Interesse des deutschen Volkes und der öffentlichen Sicherheit die „antifaschistische Aktion“ (Antifa) zur heimischen, terroristischen Vereinigung erklärt und verboten wird, sowie alle mit der Antifa verbundenen Symbole verboten und deren Verbreitung unter Strafe gestellt werden.

    Seit Jahrzehnten treibt die Antifa ihr politisch motiviertes Unwesen in Deutschland und terrorisiert Bürger allerorts.
    Sie versucht Journalisten, Online-Streamer, YouTuber, lokale Personen wie Gastwirte oder Parteiangehörige (auch der SPD!) und alle, die nicht ihrer politischen Meinung sind zum schweigen zu bringen, gleich ob mit oder ohne Gewalt. Ein solches Ausmaß an politisch motivierter Gewalt, ohne Rücksicht auf Verluste, hat Deutschland zuletzt mit der RAF gesehen, die als terroristische Vereinigung definiert ist.

    Nun stellt sich die Frage, ist die Antifa anders? Nein, die Antifa erfüllt etliche Voraussetzungen, um als terroristische Vereinigung anerkannt zu werden. Laut StGB § 129a ist eine terroristische Vereinigung usw…“

    https://www.change.org/p/bundesregierung-deutschland-die-antifa-als-terroristische-vereinigung-anerkennen

  12. Die arme Frau Ditfurth……….
    Wärs ein dunkelhäutiger gewesen, hätte es entweder das Messer gegeben und oder anschließend die posthume Beglückung.
    Hatte ich da in Kandel nicht ein linkes Plakat mit“Vergewaltigung nur für deutsche Frauen“ gesehen.
    So ein Pech auch.
    War nur die Eisenrute.

  13. wie dieser Affghane / Syrer zu so einem (neuen) Auto kommen kann ist mir schleierhaft, scheinbar fragt da niemand danach, da könnte ja manches ans Tageslicht kommen

  14. Gauckler 27. März 2018 at 12:31
    Hier trumpft die Staatspresse wieder richtig auf : Deutsche töten Asylbewerber, wenig darüber das es sich um den Vergewaltiger ihrer Schwester handelt. https://www.bild.de/regional/hamburg/prozesse/um-duenen-mord-gestartet-55217468.bild.html

    – und dann darf man morden?? und im Bericht steht, das einer der Angeklagten diese Behauptung aufgestellt hat. Dafür gibt es aber augenscheinlich keine Beweise. Die hatten etwas dagegen, das die Schwester einen Flüchtling zum Freund hatte!

  15. In Glasgow fahren Männer schon voll absichtlich in Kindergruppen. Aber mit Terror hat das nichts zu tun. Das ist klar, auch wenn sonst gar nichts klar ist.

  16. Spektator
    27. März 2018 at 12:37
    Bitte um Argumentationshilfe:
    ——————-
    Vielleicht so: Warum spielt es dann eine Rolle, wenn „Rechte“ Straftaten begehen? Das sind auch „Menschen“. Gleiches Recht für alle.

  17. na also 27. März 2018 at 12:21

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article174925445/Afghanistan-Abschiebeflug-mit-zehn-abgelehnten-Asylbewerbern-in-Kabul-gelandet.html
    10!!! ZEHN!!!
    ——————————————————————————
    Es handelt sich hierbei um die von Merkel angekündigte nationale Kraftanstrengung !!
    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/angela-merkel-kuendigt-nationale-kraftanstrengung-bei-abschiebungen-an-14611483.html

  18. Spektator
    27. März 2018 at 12:37
    „Bitte um Argumentationshilfe:…“

    xxxxxxxxxx

    Wenn es so wäre, dass zB fast nur Hundehalter gewalttätig wären, dann würde die Hundehaltung recht zügig verboten werden. Wie steht es eigtl mit der Hundehaltung in mohammedanischen Gebieten? Keine? Hmmm… Schlussfolgerung: Hundehaltung für alle zur Gewaltverhütung…

  19. Bei der Verlesung der Anklage hat er geweint (siehe NDR).

    Angesichts der unsensiblen Vorwürfe und Anschuldigungen seitens des Gerichtes, sollte man von einer Bestrafung absehen.
    Es tut ihm ja auch leid und er wird sowas in dieser Form sicherlich auch nicht mehr machen.

  20. In Frankreich werden die islamischen Terroranschläge mehrheitlich von Marokkanern oder von Marokkanern mit französischem Paß begangen. Alle marokkanisch-stämmigen „Gefährder“ könnten umgehend in ihre Heimat ausgewiesen werden; denn auch die naturalisierten verlieren nie ihre Staatsangehörigkeit. Das aber will die Politik Frankreichs nicht, die Linken und ihre Medien wollen das nicht einmal bei rechtskräftig verurteilten Kriminellen und Terroristen. Sie nennen das eine doppelte Strafe, la double peine.
    https://de.pons.com/%C3%BCbersetzung?q=double+peine&l=defr&in=&lf=de

  21. @ Spektator 27. März 2018 at 12:37

    Bitte um Argumentationshilfe:

    Wenn Ich solche Lücken im Bekanntenkreis äussere, kommt IMMER die Antwort, dass das doch gar keine Rolle spiele, woher ein Täter stamme.

    Es werde ja auch nicht gesagt, ob der Täter Hundehalter, Vegetarier, ADAC-Mitglied, Mallorca-Urlauber, kurzsichtig, evangelisch oder Marathonläufer ist…

    Da fehlen mir dann auch die Argumente…
    —————————————————————————————
    Naja, die wollen eben nicht denken. Zuerst muss man von der Schiene runter, dass es 100% Sicherheit nicht gibt (das hat man ja auch nicht behauptet). Und dann muss man von der Schiene runter „Auch ohne Flüchtlinge gibt Kriminalität“ (dass weiß man je selber, aber die Relationen und die Schwere der Gewalt hat sich verändert, prozentual gerechnet auf die Bevölkerung – Schweden: Vergewaltigungen über 1400 % Erhöhung). Wenn man das nicht begreifen will, ist man dumm oder böse.

    Ich kenne trotz der Tatsache, dass Kriminalität in jedem Land bis zu einem bestimmten Level nicht ausrottbar ist, keinen Fall, wo deutsche Männer ihre Frau mit einem Strick um den Hals an ein Auto binden und damit um den Block fahren; ich kenne keinen Deutschen Mann, der seiner Frau (Freundin/Exfreundin) der Kopf abschneidet und dann mit dem Kopf in der Hand auf der Straße erscheint (und das hat NICHTS mit dem Islam zutun???); ich kenne keinen Fall von Ehrenmord an der eigenen Schwester, weil die einen Freund hat oder kein Kopftuch trägt; und und und. Wenn immer wieder Menschen im Wald von Wölfen angegriffen werden, schreibt ma ja auch nicht „von einem Waldbewohner“ … also der Realität muss man ins Auge schauen und die einfachste Logik nicht leugnen; Geschichtskenntisse über den Islam, das Wüten von Moslems in den Kriegen gegen Europa (Stichwort Wien); die vielen zerstückelten Leichen und zu Tode vergewaltigten Mädchen, die Babys auf Holzspießen aufgesteckt usw.; die grausamen Schlachtereien und Quälerein gegen über 1 Mill. Armenier … (alles belegt) … bislang war in dieser heuitigen Lage zwar nicht jeder Moslem ein Terrorist, aber jeder Terrorist war Moslem … Das schwerste ist, diese Leute dazu zu bringen, sich mit Geschichtbüchern zu beschäftigen; die denken der Islam ist halt eben eine Religion und Bekloppte gibts eben überall.

  22. @Spektator: „Bitte um Argumentationshilfe:

    Wenn Ich solche Lücken im Bekanntenkreis äussere, kommt IMMER die Antwort, dass das doch gar keine Rolle spiele, woher ein Täter stamme.

    Es werde ja auch nicht gesagt, ob der Täter Hundehalter, Vegetarier, ADAC-Mitglied, Mallorca-Urlauber, kurzsichtig, evangelisch oder Marathonläufer ist…

    Da fehlen mir dann auch die Argumente…“

    Ganz einfach: Wenn es keine Rolle spielt, kann man es ja auch sagen. Was wäre denn so besonders schlimm daran, wenn es ein Muslim wäre?

    Oder: Es ist eine gewisse Häufung bestimmter Straftaten (Messerstechereien, Ehrenmorde, Autoattacken) bei bestimmten Tätergruppen (Muslimen) zu beobachten. Daher muss es erlaubt sein, zumindest die Frage zu stellen, ob es in diesen Fällen nicht doch einen irgendwie gearteten Zusammenhang zwischen Tat und Kultur des Täters gibt. Z.B. die Sozialisierung durch eine menschenverachtende und frauenfeindliche Religion, die nicht hinterfragt werden darf.

  23. Natürlich spielt es eine Rolle, woher ein Täter kommt. Wir haben mit deutschen Tätern schon genug zu tun und brauchen nicht noch zusätzlich importierte Kriminalität.

  24. Erfolglose Flucht aus Freiburg

    27. März 2018

    Ein Erlebnisbericht eines Mannes, der das einst beschaulich-friedliche Freiburg verließ und erstaunlich negative Erfahrungen im Umland macht.

    Von Claus Alfmeier

    Wie einige von Euch wissen, bin ich aus der Problemstadt Freiburg ins Umland geflohen. Und leider, leider ist es so, dass sich die „Freiburger „Probleme“ auf die ländliche Umgebung ausdehnen, dass man ihnen nicht mehr entkommen kann.

    So ist der verschlafene Kurort BAD KROZINGEN (15 km südlich von Freiburg) innerhalb von zwei Jahren zu einem bedrohlichen Kriminalitäts-Schwerpunkt geworden. Früher war es dort fast langweilig, ziemlich verschlafen, niemals passierte irgendetwas. Schönes Städtchen, herrlicher Kurpark, viele Kliniken, sehr viele Kurgäste, junge Familien.
    Bad Krozingens Kurpark ist wunderschön. Man konnte ihn gefahrlos zu jeder Tageszeit betreten. Ich tat das früher sehr gern auch nachts, wenn es dort ganz still war. Angst kannte ich nicht.

    Diese Zeiten sind vorbei!

    Mittlerweile finden nahezu täglich sexuelle Belästigungen, Vergewaltigungen (oder versuchte Vergewaltigungen), Raub und Angriffe statt. Die Täterbeschreibungen gleichen sich: dunkelhäutige junge Männer. Immer!

    „Bahnhof und Kurgebiet sind zu meiden. Frauen sollten sich dort nicht mehr allein aufhalten. Abstand halten, die Straßenseite wechseln.“ – Das sind die Ratschläge der völlig überforderten Polizei bei einer extrem gut besuchten Info-Veranstaltung zum Thema.

    Ein Ort in Angst. In ohnmächtiger Angst. Die Hilflosigkeit ist zu greifen.

    Man scheint dieses Städtchen und seine Bewohnerinnnen aufgegeben zu haben.

    Geopftert der Buntheit, der scheinbaren Weltoffenheit, der Toleranz den Intoleranten gegenüber. Nachsicht und Freundlichkeit gegenüber Krimininellen – sofern sie noch nicht so lange hier leben – haben sich breit gemacht.

    In FREIBURG dagegen versucht man nach wie vor den Schein zu wahren, man hätte die Lage im Griff. Die heimische Zeitung behaupet gar rotzfrech, die Kriminalität sei zurückgegangen. Überall auf Straßen und Plätzen patrouillieren jetzt schwerbewaffnete Polizei und der sogenannte Gemeindevollzugsdienst (sieht aus wie Polizei, ist aber keine – soll das subjektive Sicherheitsgefühl stärken). Dies aufgrund des sogenannten „Sicherheitsbündnisses“, für das sich OB Salomon (Grün) und Innenminister Strobl (Schwarz) selbst feierten. Kein Wort von den beiden darüber, dass uns ihre Politik dieses ganze Elend erst eingebrockt hat…

    Ich komme durch mein neues Zuhause jetzt öfters in den Genuss den Freiburger Hauptbahnhof um Mitternacht herum erleben zu dürfen.

    Ganz ehrlich – da bekommt man Angst. Man leistet sich dort zwar immerhin 4 Wachleute (die weder vertrauenserweckend noch deutsch ausssehen), welche aber selbstverständlich mit dem Bewachen eines großen Bahnhofs überfordert sind.

    Als wartender Bahnreisender erlebt man Randale, lautstarke Auseinandersetzungen und Übergriffe an jeder Ecke. Die Polizei ist oft zusätzlich im Einsatz. An Entspannung ist dort nicht zu denken. Zumindest nicht für diejenigen, die schon länger hier leben und diesen ganzen Irrsinn finanzieren. Aber wen kümmert das schon? Es sind eh nur noch eine Handvoll.

    Spätabends im Freiburger Bahnhof kommt man sich tatsächlich wie mitten in Afrika vor. Je nach Blickrichtung könnte es auch ein arabischer Staat sein. Die Ureinwohner haben das Feld geräumt. Junge Männer, die noch nicht so lange hier sind, haben übernommen.

    Nach überstandener Wartezeit in einem der immer mehr werdenden Freiburger Kriminalitäts-Brennpunkte folgt für mich allnächtlich dasselbe Schauspiel im Zug:
    Junge Männer, die per Boot nach Europa eingereist sind, suchen die nahezu leeren Waggons nach alleinreisenden Frauen (meist sehr jungen Mädchen) ab, um diese auf bedrängende Weise dazu zu animieren, mit ihnen in Kontakt zu treten. Die Adjektive „aufdringlich“, „grenzüberschreitend“ und „penetrant“ beschreiben ihr Verhalten nur unzureichend. Bisher endeten diese Szenen immer mit der „Flucht“ der Frauen. Sie „suchten Schutz“ in einem anderen Abteil.

    Irgendwann wird es sich ergeben, dass ich eingreifen, dass ich helfen muss. Und die Erfahrungen haben gezeigt: Meist sind es die Helfer, die sich danach im Krankenhaus wiederfinden….
    Nächtliches Heimfahren ist eine extrem ungemütliche Angelegenheit geworden!

    Freiburg hat sich massiv verändert. Aber jetzt sind Wahlen und deswegen heißt es: Alles ist bestens.
    Jede Wette: Wieder wird der Grüne OB gewinnen.
    WEITER SO im Bionadeghetto!

    facebook.com/claus.alfmeier

    Freiburg hat sich massiv verändert. Aber jetzt sind Wahlen und deswegen heißt es: Alles ist bestens. Jede Wette: Wieder wird der Grüne OB gewinnen.
    WEITER SO im Bionadeghetto!

  25. Spektator 27. März 2018 at 12:37. Bitte um Argumentationshilfe: Wenn Ich solche Lücken im Bekanntenkreis äussere, kommt IMMER die Antwort, dass das doch gar keine Rolle spiele, woher ein Täter stamme. Es werde ja auch nicht gesagt, ob der Täter Hundehalter, Vegetarier, ADAC-Mitglied, Mallorca-Urlauber, kurzsichtig, evangelisch oder Marathonläufer ist…
    Da fehlen mir dann auch die Argumente…

    1) Ob der Täter Hundehalter, Vegetarier, ADAC-Mitglied, Mallorca-Urlauber, kurzsichtig, evangelisch oder Marathonläufer ist hat keinerlei Einfluß darauf, ob er oder andere von seiner Art sich in Deutschland aufhalten und dadurch die Möglichkeit haben, hier Straftaten zu begehen. Wenn aber viele Täter Ausländer aus bestimmten Ländern sind, dann kann ich Menschen aus diesen Ländern verwehren, sich in Deutschland niederzulassen und so die Gefahr verringern.
    2) Die Information, ob ein Täter Hundehalter oder Vegetarier ist, spielt dann eine Rolle, wenn Mitglieder dieser Gruppen besonders häufig zu Tätern werden. Sollte bekannt sein, daß z.B. Vegetarier besonders häufig ihre Freundinnen gruppenvergewaltigen, dann könnten Eltern ihre Töchter vor dem Umgang mit Vegetariern warnen. Das gilt genauso für die ethnische Herkunft oder Religion einer Gruppe.
    3) Es wird durchaus gesagt, ob z.B. der Täter Hundehalter ist, wenn es sich um einen Fall von Tierquälerei handelt oder jemand seinen Hund auf ein kleines Kind losgelassen hat. Und wenn ein Restaurantbesitzer einer Kritikerin mit Gewalt droht, dann wird ausgiebig diskutiert, daß er als Veganer eigentlich gegen Gewalt sein sollte. Wenn eine Eigenschaft eines Menschen etwas mit der Tat zu tun hat, dann darf und sollte das erwähnt werden. Und wenn ein Mitglied einer Religion, deren extremere Gruppierungen dazu aufrufen, Autos in Gruppen von Passanten zu fahren, sein Auto in eine Gruppe von Passanten fährt, dann hat das durchaus mit der Tat zu tun.

  26. bet-ei-geuze 27. März 2018 at 13:01
    Sauerlaender77 27. März 2018 at 12:26
    Wirkt eigenartig handgestrickt.
    http://www.heute.at/welt/news/story/Mit-Metallstock–Angriff-auf-Politikerin-im-Zug-45498101

    Sie wollte wieder mal dabei sein und im Rampenlicht stehen, nachdem sie politisch nahezu unbedeutend wurde.
    (Für die Älteren:
    Sie wurde in der eigenen Partei abgesägt, nachdem sie Blasphemie betrieb und sich versündigte, indem sie dem Gottvater der Grünen (sinngemäß) attestierte, dass bereits ein normaler Artikel von der Titelseite einer beliebigen Tageszeitung zu komplex für ihn ist, um ihn überhaupt verstehen zu können)

  27. „Männer“ ist sexistisch.

    Es handelt sich um kohlenstoffbasierte biologische Entitäten vom Planeten Terror Terra.

  28. KB88 , nein dann darf man nicht morden, außer im Namen der Scharia !.
    Gauckler 27. März 2018 at 12:31
    Hier trumpft die Staatspresse wieder richtig auf : Deutsche töten Asylbewerber, wenig darüber das es sich um den Vergewaltiger ihrer Schwester handelt. https://www.bild.de/regional/hamburg/prozesse/um-duenen-mord-gestartet-55217468.bild.html

    – und dann darf man morden?? und im Bericht steht, das einer der Angeklagten diese Behauptung aufgestellt hat. Dafür gibt es aber augenscheinlich keine Beweise. Die hatten etwas dagegen, das die Schwester einen Flüchtling zum Freund hatte!

  29. „…Welle der Gewalt losgebrochen ist….“
    .
    Keine Massen-Abschiebung nach AFFENghanistan weil es dort so unsicher sei..
    .
    SELTSAM…
    .
    Deutschland: „…Welle von Vergewaltigungen und Messermorden losgebrochen ist….“

    Von der Unsicherheit und dem afghanischen Moslem- Terror in Deutschland spricht niemand..
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Abschiebeflug mit zehn abgelehnten Asylbewerbern in Kabul gelandet
    .
    Abschiebungen nach Afghanistan bleiben umstritten, weil in dem Land eine neue Welle der Gewalt losgebrochen ist:
    .
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article174925445/Afghanistan-Abschiebeflug-mit-zehn-abgelehnten-Asylbewerbern-in-Kabul-gelandet.html
    .
    Diese Moslems müssen endlich, bis zur Abschiebung, INTERNIERT werden.

  30. „Welt“-Chefredakteur Ulf Poschardt fragte letzte Woche beim „Bellevue-Forum“ des Bundespräsidenten, wie die Zeitungen „die Leute wieder zurückholen“ können. Tja, indem Sie zum Beispiel aufhören, uns Meldungen über einen „17-Jährigen“ vorzusetzen, der in Burgwedel eine junge Frau lebensgefährlich verletzt hat, hab ich ihm geschrieben.

    Die lückenhafte „Welt“-Meldung erfuhr später sogar noch eine Steigerung, indem das Statement einer gewissen Doris Schröder-Köpf angefügt wurde, die die Messerattacke zum Anlass genommen hat, um einen „schnellen Familiennachzug bei Flüchtlingen“ zu fordern, weil die „Perspektiv- und Sprachlosigkeit die Aggression erhöht…“ blabla. Aha, dachte man, der Messerstecher war also wieder ein Flüchtling. Inzwischen wurde die Meldung immerhin durch den Satz ergänzt, dass es sich bei dem Messerstecher um einen Syrer gehandelt hat.

    Heute weiß die FAZ nicht, wer die alte Jüdin Mireille Knoll in Paris ermordet hat. Oder wer letztes Jahr, auch in Paris, die Jüdin Sarah Halimi ermordet hat. Der aktuelle Mörder soll ein „Franco-Maghrebiner“ sein, Halimis Mörder war Kobili T. aus Mali, auch „de culture musulmane“. Selbst Wiki weiß da mehr: „Bekannte T.s erinnerten sich, dass er am Vortag des Mordes den ganzen Nachmittag in der Moschee gebetet habe.“

  31. Ich stelle mal fest!
    .
    Unwillkommene Merkel-Asylanten und moslemsich und negride Ausländer beschimpfen uns Deutsche, die hier schon länger leben, gerne als NAZIS.
    .
    So so..
    .
    Wenn wir echte Nazis wären, wären sie schon längst nicht mehr hier.

  32. Gestern 20:15 Uhr Tagesschau. U.a. Thema die Festnahme des Katalanen, Kommentare von der FDP und der Linkspartei. Weiteres Thema die Ausweisung der Russischen Diplomaten, Kommentare von der Linkspartei und den Grünen.
    Keine Kommentare von der größten Oppositionspartei – auch das ist GEZ-Fernsehen, unausgewogen, lückenhaft und propaganaistisch

  33. OT Chinesen verbieten arabische Schrift auf Halal-Produkten

    In den vergangenen Jahren ist das Autonome Gebiet Ningxia im Nordwesten Chinas zum Mittelpunkt von Auseinandersetzungen um panislamische Tendenzen in der Region geworden. Im Rahmen der Maßnahmen gegen die sogenannte Arabisierung haben lokale Behörden beschlossen, die Label aller Halal-Waren in arabischer Schrift aus den Regalen zu nehmen.

    https://deutsch.rt.com/newsticker/67382-religioser-streit-chinesen-verbieten-arabische/

  34. Selbst wenn die Systemlinge noch so sehr versuchen es zu verheimlichen, jeder Mensch mit Hirn und Verstand kann 1+1 zusammenzählen und denkt sich seinen Teil. Die Lücken- und Lügenpresse, die ständig versucht die Gewalt und Rücksichtslosigkeit von orientalischen illegalen Einwanderern zu verheimlichen, schaufelt sich damit, mit immer größerer Schaufel, ihr eigenes Grab – und das ist gut so! Es ist inzwischen viel zu offensichtlich und alle Versuche solcher idiotisch ideologischen Schachköpfen laufen voll ins Leere.

  35. „Anmerkung PI: Im verlinkten aktualisierten Artikel wird nunmehr die Herkunft des Täters genannt, die bei der Ankündigung, vor dem Prozess, noch fehlte.“
    ———————-

    Daa hat PI wohl wieder mal gewirkt?

  36. Man nennt es „Herkunftsverschleppung“ Die Info zur Herkunft der Täter wird so lange verschleppt, bis der Fall aus dem Bewusstsein der Öffentlichkeit mehr oder weniger verschwunden ist. Kommt es dann Monate später zum Prozess, wird dann schon mal die Herkunft genannt, wenn sich keiner mehr so recht erinnert eben. Anders, wenn Deutsche eine Tat begehen. Da kommt der Täterhinweis zumeist noch vor der Darstellung des Sachverhalts und bleibt ständig gegenwärtig und wird mehrfach betont. Ja, so ist das in Deutschland im Jahr 2018 der Selbstabschaffung. Ausländer gut, Deutsche schlecht.

  37. „Anmerkung PI: Im verlinkten aktualisierten Artikel wird nunmehr die Herkunft des Täters genannt, die bei der Ankündigung, vor dem Prozess, noch fehlte.“
    ———————-

    Aha, da hat PI wohl wieder mal gewirkt?

  38. @ johann 27. März 2018 at 12:33
    „NDR/ARD-Meldungen und Berichte sollte man grunsätzlich kritisch hinterfragen..:“

    ich teste meine eltern (bj 30, bj35), ohne internet, buecher ausleihend, briefe schreibend)
    und auch andere personen regelmaessig diskret unauffaellig, im smalltalk beim kaffee,
    ob und wie sie die gefilterten infos/meinungen/andeutungen/fabeln der staatssender
    (vulgo „nachrichten“) auffassen, verstehen und deuten, was wohl dahinterstecke:

    du wirst dich wundern: die merken, was nach 33-45 wieder mit ihnen gespielt wird,
    dass man ihnen nicht alles erzaehlt, und warum die ganze wahrheit nicht ans licht soll.
    aber ihre lebenssituation und pflichtbewusstsein laesst nicht zu, selbst aktiv zu werden.
    deshalb koennen sie nicht alles diskutieren, selbst recherchieren und verbreiten.

    es gehoert sich ohnehin nicht, ueber politik und geld laut zu sprechen.

  39. @Haremhab 27. März 2018 at 12:24
    „antisemitismus-holocaust-ueberlebende-mord….Marokkanische Täter“

    als ich das heute nacht hier gepostet habe,
    wurde „marokkaner“ nicht von der ZEIT, sondern erst von kommentator #3 genannt

  40. Spektator 27. März 2018 at 12:37
    Bitte um Argumentationshilfe:
    Wenn Ich solche Lücken im Bekanntenkreis äussere, kommt IMMER die Antwort, dass das doch gar keine Rolle spiele, woher ein Täter stamme.
    Es werde ja auch nicht gesagt, ob der Täter Hundehalter, Vegetarier, ADAC-Mitglied, Mallorca-Urlauber, kurzsichtig, evangelisch oder Marathonläufer ist…
    Da fehlen mir dann auch die Argumente…

    diese hirnamputierten Kulturrelativierer. Die gehen nämlich davon aus, dass alle Menschen gleich böse sind und Verbrechen halt passieren und auch wenn wie von Zauberhand plötzlich alle Turkaraber verschwinden würden, wäre exakt das gleiche Verbrechen eben von Martin oder Stefan begangen worden, 1:1 Rechnung. In der Bilanz würde sich gar nix ändern. Die können also nicht nur denken, sondern auch nicht rechnen.
    Und wenn man Fakten liefert, dass in islambefreiten Ländern wie Kroatien oder Ungarn 30x weniger Gewaltverbrechen auftreten, wird das als unseriös abgetan, denn was nicht sein darf, kann auch nicht sein, im Taka-Tuka-Land

  41. Deutsche Medien sind genau dasselbe wie in China, Korea, Russland. Es gibt keinen Unterschied. Der Unterschied liegt in der Tatsache, dass es noch zu wenige für möglich halten. Aber das Eis der Unwissenden schmilzt rapide!

  42. Darauf hat sich StudienabbrecherIn Katrin Göring gefreut:

    https://www.tagesspiegel.de/berlin/schulgewalt-in-berlin-neukoelln-zwoelfjaehriger-verpruegelt-grundschueler/21116464.html

    Erneut hat es einen massiven Gewaltvorfall an einer Berliner Schule gegeben. Nach Informationen des Tagesspiegels hat ein zwölfjähriger, arabischstämmiger Schüler am vergangenen Donnerstag, kurz nach Schulschluss, auf dem Gelände der Grundschule in der Köllnischen Heide zusammen mit einem Kumpel einen Schüler der Grundschule übel zusammengetreten.

  43. KB88 27. März 2018 at 12:36

    Der 29-jährige Mann ist syrischer Asylbewerber.

    – immer diese unwahren Behauptungen – steht im Bericht des NDR
    aber sich über die Presse aufregen – wie scheinheilig
    ———————–
    Lesen Sie gefälligst richtig und entschuldigen Sie sich, oder haben Sie sich bei PI in der Tür geirrt?

    ‚Anmerkung PI: Im verlinkten aktualisierten Artikel wird nunmehr die Herkunft des Täters genannt, die bei der Ankündigung, vor dem Prozess, noch fehlte.‘

  44. Lasker 27. März 2018 at 12:23

    durch die Angabe „Männer“ werden alle Männer diskriminiert. — Richtig muss es heißen „Menschen“. – Und eine Altersangabe diskriminiert ebenfalls. —

    Sehr geehrtes MitUser*/_Innen sie*/_Innen haben nicht entsprechend den Vorgaben der Sprachpolizei gegendert.

    Wahlweise kann man anstatt Männer*/_Innen auch Nichtfrau*/_Innen verwenden.
    Mensch*/_Innen oder Lebensform*/_Innen sind auch denkbar.

  45. Es häufen sich die Fälle in denen die Goldstücke von der Pastorentochter aus der Uckermark hier Verbrechen begehen. Und das die Herkunft (Syrien usw.) verschwiegen wird.

    Was denken sich eigentlich die Verantwortlichen bei den Lügenmedien dabei ?

    Wahrscheinlich denken sie nur an ihre gutbezahlten Posten. Die sie bei ehrlicher Arbeit vermutlich verlieren würden.

  46. Eurabier 27. März 2018 at 13:50
    Erneut hat es einen massiven Gewaltvorfall an einer Berliner Schule gegeben.
    ——————————
    Man muss sich diesen Satz aus dem Artikel langsam auf der Zunge zergehen lassen:

    Die Keplerschule hat sich trotz ihrer schwierigen und exponierten Lage bewusst gegen einen Wachschutz entschieden und arbeitet mit verstärkten Aufsichten und pädagogischen Maßnahmen an den Problemlagen.

    Dazu kommen noch die Ambulanzen unter Wachschutz, wobei dieser meist von der gleichen Klientel gestellt wird, wie die Unholde.
    Noch vor 10 Jahren war es undenkbar, dass eine Schule von Wachdiensten geschützt werden muss.

  47. @ Eurabier 27. März 2018 at 13:50
    „… hat ein zwölfjähriger, arabischstämmiger Schüler…zusammen mit einem Kumpel
    einen Schüler der Grundschule übel zusammengetreten.“

    moooment: es koennte ein 12j arabischer christenbube sein.
    aber „kumpel“ will abwiegeln und zu einem „Dummjungen-Streich“ verniedlichen.
    ist der tagesluegel-schmierfink von der waldorfschule geflogen ?

  48. Der Terror durch Ausländer hört nicht auf.
    .
    Die Polizei muss endlich scharfe Schusswaffen einsetzen gegen diese Ausländer, sonst versinken unsere deutschen im Ausländer-Terror.
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Duisburg

    Brutale Massenschlägerei in Duisburg:
    .
    15 Männer gehen mit Messern und Schlagstöcken aufeinander los

    .
    Duisburg. Am späten Montagabend gegen 23:30 Uhr musste die Polizei zu einem Einsatz in der Buschstraße anrücken: Hier war es zu einer Massenschlägerei zwischen 15 Personen gekommen. Mit Schlagstöcken, Reizgas und Messern gingen die Männer aufeinander los.

    Mutmaßlicher Schläger rennt vor Polizei davon

    Als die Beamten vor Ort ankamen trafen sie vor Ort auf einen Mann, der vor ihnen wegrannte. Doch die Beamten konnten ihn einholen und kontrollieren. Dabei fanden sie ein Messer in seiner Hosentasche.

    40 Personen wollen Mann im Krankenhaus besuchen

    Zur gleichen Zeit erschien ein Mann im evangelischen Krankenhaus in Duisburg: Er hatte eine Stichverletzung am Po. Nachdem die Polizei mit einem Streifenwagen die Ermittlungen im Krankenhaus beendet hatte, traf sie dort noch auf geschätzte 40 Personen, die den Verletzten besuchen wollten.
    In der Gruppe konnten die Beamten einen Mann wiedererkennen, der sich zuvor ebenfalls an der Buschstraße aufgehalten hatte.

    https://www.derwesten.de/staedte/duisburg/brutale-massenschlaegerei-in-duisburg-15-maenner-gehen-mit-messern-und-schlagstoecken-aufeinander-los-id213857079.html
    .
    Das NRW-Kalifat ist eh verloren aber wir können wenigsten noch die anderen dt. Städte retten.

  49. Beheimateter 27. März 2018 at 13:49

    Spektator 27. März 2018 at 12:37
    Bitte um Argumentationshilfe:
    Wenn Ich solche Lücken im Bekanntenkreis äussere, kommt IMMER die Antwort, dass das doch gar keine Rolle spiele, woher ein Täter stamme.
    Es werde ja auch nicht gesagt, ob der Täter Hundehalter, Vegetarier, ADAC-Mitglied, Mallorca-Urlauber, kurzsichtig, evangelisch oder Marathonläufer ist…
    Da fehlen mir dann auch die Argumente…
    ———————-
    Dann sagen Sie ihren Bekannten doch, dass diese Verbrecher ausgerechnet KEINE Hundehalter, Vegetarier, ADAC-Mitglieder, Mallorca-Urlauber, oder Marathonläufer und ganz bestimmt NICHT evangelisch sind, sondern zu dem angeblich ganz kleinen Kreis der (sogenannten) Flüchtlinge/Islamgläubigen zählen und das sei doch irgendwie merkwürdig, oder nicht?

  50. Lasker 27. März 2018 at 12:23

    durch die Angabe „Männer“ werden alle Männer diskriminiert. — Richtig muss es heißen „Menschen“. – Und eine Altersangabe diskriminiert ebenfalls. —
    +++++++++++++
    Vielleicht wird auch bald das Wort „Menschen“ als diskrimnirung verboten werden, aber wie soll dann dieses Wort ersetzt werden?
    Doch im Sozialismus geht eben alles „richtig“ oder wie der Scheiß heist.

  51. Spektator 27. März 2018 at 12:37
    Bitte um Argumentationshilfe:
    Wenn Ich solche Lücken im Bekanntenkreis äussere, kommt IMMER die Antwort, dass das doch gar keine Rolle spiele, woher ein Täter stamme.
    Es werde ja auch nicht gesagt, ob der Täter Hundehalter, Vegetarier, ADAC-Mitglied, Mallorca-Urlauber, kurzsichtig, evangelisch oder Marathonläufer ist…
    Da fehlen mir dann auch die Argumente…

    Ich erspare mir solche Diskussionen, weil sie Fruchtlos sind.
    Die wenigen im Freundes-, Bekannten- und Kollegenkreis, die eine andere Einstellung und Meinung haben, mit denen diskutiere ich über solche Themen erst gar nicht. Wozu sollte ich ❓
    Oft überspitze ich und mache ironische Bemerkungen über div. Vorkommnisse das trifft dann meist ins Schwarze.
    Seitdem sich bei uns kürzlich 40 Asylbewerber eine Straßenschlacht lieferten, ist bei vielen Gutmensch_Innen Ruhe eingekehrt. Man hört seltsamerweise nichts mehr. 😉


  52. Essen hat fertig!

    Essen ist zu blöde!

    Diese Libanesen-Clans müssen auf unbestimmte Zeit interniert werden… alles Vermögen eingezogen werden. .. Nur so kommt wieder Sicherheit in die Städte.
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Essen

    Mit diesem Plan wollte die Stadt Essen gegen

    kriminelle Libanesen-Clans vorgehen –

    doch daraus wird erstmal nichts

    Essen. Immer wieder hat die Stadt Essen mit kriminellen Libanesen-Clans Probleme. Erst vor einigen Tagen hat sich eine größere Gruppe Libanesen unter anderem mit Baseballschlägern geprügelt.
    2016 wurde ein Mann erschossen, nachdem es zuvor eine Messerstecherei gegeben hatte.

    Oberbürgermeister Thomas Kufen hatte daraufhin den Plan angekündigt, eine Art Belohnungs-System einzuführen für Menschen aus der Community, die nicht straffällig werden.

    https://www.derwesten.de/staedte/essen/mit-diesem-plan-wollte-die-stadt-essen-die-libanesen-clans-zerschlagen-doch-daraus-wird-erstmal-nichts-id213849303.html

  53. Eurabier 27. März 2018 at 13:50

    Darauf hat sich StudienabbrecherIn Katrin Göring gefreut:

    https://www.tagesspiegel.de/berlin/schulgewalt-in-berlin-neukoelln-zwoelfjaehriger-verpruegelt-grundschueler/21116464.html

    Erneut hat es einen massiven Gewaltvorfall an einer Berliner Schule gegeben. Nach Informationen des Tagesspiegels hat ein zwölfjähriger, arabischstämmiger Schüler am vergangenen Donnerstag, kurz nach Schulschluss, auf dem Gelände der Grundschule in der Köllnischen Heide zusammen mit einem Kumpel einen Schüler der Grundschule übel zusammengetreten.

    Immer diese „Menschenverachtende, rechtspopulistische, diskriminierende und rassistische Hetze“, das muß ein Ende haben.

    😉 😀

  54. @Spektator 27. März 2018 at 12:37
    Bitte um Argumentationshilfe:
    Wenn Ich solche Lücken im Bekanntenkreis äussere, kommt IMMER die Antwort, dass das doch gar keine Rolle spiele, woher ein Täter stamme.
    Es werde ja auch nicht gesagt, ob der Täter Hundehalter, Vegetarier, ADAC-Mitglied, Mallorca-Urlauber, kurzsichtig, evangelisch oder Marathonläufer ist…
    Da fehlen mir dann auch die Argumente…

    ———————–

    Hundehalter, Vegetarier, ADAC-Mitglied, Mallorca-Urlauber, kurzsichtig, evangelisch oder Marathonläufer fallen nicht durch Selbstmordattentate, Messerattacken, Vergewaltigungen mit und ohne anschließenden Mord fast täglich auf. Marokkaner, Libyer, Syrer, Afghanen oder auch nur Muslime schon. Schließlich möchte man sich ja doch irgendwie drauf einstellen und deshalb diese Herkunft jeweils wissen. Jedenfalls mache ich inzwischen einen großen Bogen um Moscheen, während mir Vegetarierläden nach wie vor unverdächtig erscheinen.

  55. Mein Wörterbuch „Politisch Korrekt -> Wahrheit“ bei Straftaten funktioniert immer:
    Männer -> islamische Ausländer
    Deutsche -> Moslems mit deutschem Pass
    Name wird genannt (z.B. Daniel M.) -> tatsächlich ein Biodeutscher
    Russland-deutscher -> Russland-deutscher (hier wird nichts vertuscht weil die Russen ja bekanntlich das personifizierte Böse sind)

  56. Heute geht den ganzen Tag durch das Radio das auf Amrum ein Rapefugee ermordet wurde.
    Heute beginnt der Prozess und es wird auffällig von den beiden deutschen Tätern gesprochen. Auch die Zeitungen schreiben nur von den Deutschen Tätern ohne Namen zu nennen
    Da klingeln die Alarmglocken
    Schaut man sich die Bilder an so sind die Täter extrem dunkelhäutig.
    Weis jemand mehr
    https://www.welt.de/vermischtes/article174928669/Amrum-Fluechtling-in-Duenen-getoetet-Angeklagter-gesteht.html

  57. @ johann 27. März 2018 at 12:33:
    NDR/ARD-Meldungen und Berichte sollte man grundsätzlich kritisch hinterfragen..:

    Nicht nur NDR/ARD-Meldungen, sondern alle, auch die PI-News. PI bräuchte einen versierten Medienkritiker wie Alexander Wendt, der die Branche kenntnisreich durchleuchtet.

  58. 1 Drohnenpilot 27. März 2018 at 14:06 ??Essen hat fertig!?Essen ist zu blöde! ?Diese Libanesen-Clans müssen auf unbestimmte Zeit interniert werden… alles Vermögen eingezogen werden. .. Nur so kommt wieder Sicherheit in die Städte.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Essen ?Mit diesem Plan wollte die Stadt Essen gegen?kriminelle Libanesen-Clans vorgehen – ?doch daraus wird erstmal nichts?Essen. Immer wieder hat die Stadt Essen mit kriminellen Libanesen-Clans Probleme. Erst vor einigen Tagen hat sich eine größere Gruppe Libanesen unter anderem mit Baseballschlägern geprügelt.
    2016 wurde ein Mann erschossen, nachdem es zuvor eine Messerstecherei gegeben hatte. ?Oberbürgermeister Thomas Kufen hatte daraufhin den Plan angekündigt, eine Art Belohnungs-System einzuführen für Menschen aus der Community, die nicht straffällig werden.?https://www.derwesten.de/staedte/essen/mit-diesem-plan-wollte-die-stadt-essen-die-libanesen-clans-zerschlagen-doch-daraus-wird-erstmal-nichts-id213849303.html???

    Wer (wie ich mit Türken) in den zweifelhaften Genuss kam, jahrelang persönlichen Kontakt mit diesen Menschen zu haben, weiss, dass solche Programme völlig sinnlos vertane Zeit sind.

  59. Taschentücher raus! Tränendrüse-Reserve aktivieren! Bitte alle mitweinen. NDDR über den Syrer:

    Der junge Mann selbst trat am ersten Prozesstag verunsichert und schüchtern auf, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet. Mit zitternden Händen und Tränen in den Augen lauschte er der Anklageverlesung. Als die Staatsanwaltschaft die Verletzungen der Opfer aufzählte, weinte er.

    Ja, ich weine auch. Über diese peinliche Schmonzette.

  60. Es ist bereits fünf nach Zwölf und daher keine Zeit mehr um sich vor einer Disko
    zu amüsieren. Daher vergesst solch Quatsch und denkt an die Zukunft.
    Es gilt Merkel muss weg und Islam Verbot, alles andere ist zweitrangig.

  61. Eine nicht ganz ernst gemeinte Frage aus der Feder eines Qualitäts-Dschurnalisten:
    https://www.tagesspiegel.de/politik/antisemitismus-woher-kommt-der-judenhass-an-berliner-schulen/21116432.html Ja woher kommt der Judenhass wohl? Wer die Frage nicht beantworten kann, dem sei folgender keiner Hinweis zur Beantwortung gegeben: Schau mal auf die Zusammensetzung der Schulklassen in Grundschulen! Wer stellt dort die Mehrheit?
    Wird die Mehrheit von blonden, blauäugigen Springerstiefel-Nazis gestellt oder doch von Miniatur-Djihadisten mit „Ich-stech-dich-ab-Ungläubiger-Yahud“-Hintergrund und Koranvorschulkindergartenabschluss?
    Die komplette Presse gehört vor Gericht, wegen Voksverhetzung bzw. übler Nachrede zum Nachteil der Deutschen in Deutschland. Selbst der Herr Schuster vom ZdJ hat sich heute früh im ARD-Morgenmagazin wieder gewunden wie ein Aal. Auch er war wiederholt zu feige Ross und Reiter zu nennen!
    Aufräumen in Deutschland und zwar dalli-dalli!
    Hans.Rosenthal

  62. katharer 27. März 2018 at 14:13
    Heute geht den ganzen Tag durch das Radio das auf Amrum ein Rapefugee ermordet wurde.
    Heute beginnt der Prozess und es wird auffällig von den beiden deutschen Tätern gesprochen. Auch die Zeitungen schreiben nur von den Deutschen Tätern ohne Namen zu nennen
    Da klingeln die Alarmglocken
    Schaut man sich die Bilder an so sind die Täter extrem dunkelhäutig.
    Weis jemand mehr
    https://www.welt.de/vermischtes/article174928669/Amrum-Fluechtling-in-Duenen-getoetet-Angeklagter-gesteht.html

    Wie ich hier in diesem Strang schon schrieb, kam es mir gleich verdächtig vor, da das Verüben von Selbstjustiz beim durch und durch Staatsgläubigen Deutschen numerisch im homöopathischen Bereich liegt.

  63. Das fidele Negerwerfen… ist das der neue deutsche Volksport?
    .
    Nee sorry.. messern und vergewaltigen ist der neue Sport von Merkels Gästen..
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    „Das fidele Negerwerfen“:
    .
    Das steckt hinter der Kirmes-Bude mit dem rassistischen Namen

    .
    Kommern. Im LVR Freilichtmuseum Kommern ist derzeit ein gar seltsamer Kirmesstand zu besichtigen.
    .
    Er trägt den Namen: „Das fidele Negerwerfen“.
    .
    Neben diesem so skurrilen wie rassistischen Titel sind auch noch zwei dunkelhäutige Menschen zu sehen, die in Baströcken tanzen. Und: Im Inneren der Bude sind zwei stilisierte Köpfe von dunkelhäutigen Menschen ausgestellt. Ein Foto der Wurf-Bude hat der „Express“ veröffentlicht.

    https://www.derwesten.de/region/das-fidele-negerwerfen-das-steckt-hinter-der-kirmes-bude-mit-dem-rassistischen-namen-id213856443.html

  64. @ Drohnenpilot 27. März 2018 at 13:39
    „Unwillkommene Merkel-Asylanten und moslemsich und negride Ausländer beschimpfen
    uns Deutsche, die hier schon länger leben, gerne als NAZIS.“

    das beweist ganz klar den niedrigen bildungsgrad in geschichte dieser kohorten:
    die moselmischen illegalen waren dem na-so regime 33-45 doch hoch willkommen,
    und heute sind die 57x staats-islam shitholes ultra-nationalistisch/islamfaschistisch.

    und die negroiden voelker in afrikanischen diktaturen oder kleptokratien
    sind die groessten existierenden rassenhasser, selbst im eigenen staat.
    nord und sued-sudan, uganda unter idi amin, hutu und tutsi, tchad, niger.
    der neescher ist kein toleranter, friedlicher, grossherziger multikulti tanzbaer,
    denn in seinem heimatlichen kulturkreis ueberlebt nur der staerkere.

  65. katharer 27. März 2018 at 14:13

    – Amrum –

    Die Vornamen der Täter lauten Marvin und Maxim. Ich tippe bei erstem auf einen Zigeuner, bei zweitem auf irgendwas aus Richtung „Russland“, Kasachstan. „Amrumer“ sind das nie und nimmer, zumal Maxim „aus Bayern“ kam.

  66. Noch ein paar Beispiele für Verdrehungsjournalismus:

    https://www.bild.de/regional/hannover/polizei/teenie-sticht-frau-nieder-not-op-55200632,jsPageReloaded=true.bild.html

    die Überschrift:

    „Teenie sticht Frau (24)
    nieder – Not-OP!“

    Geht es noch? Zwar heißt es dann:

    „Polizei: Paar in Niedersachsen war mit drei syrischen Flüchtlingen (13,14,17) in Streit geraten“

    Lächerlich, den oben brennt die die Schlagzeile: „Teenie sticht Frau (24)
    nieder …“

    Insoweit man der Wahrheit nicht ausweichen kann, wird sie also zunächst ibs. durch das einleitende Wort „Teenie“ soweit relativiert und sediert, dass von den anschließenden Syrern, kaum noch was übrig ist. Btw, was ist eigentlich ein „Teenie“? In meinen klischeehaften Vorstellungen ein hübsches Mädel, das noch keine 20 ist.

    2. Beilspiel: Antisemitismus an Berliner Grundschulen

    https://www.bild.de/news/inland/antisemitismus/antisemitismus-55201756.bild.html

    Bekanntes Prinzip. Aufschrei! Antisemitismus in Deutschland! Oh Gott, diese Deutschen, schon wieder. Nein, keine Deutschen, sondern samt und sonders muslimische Kinder, die nicht nur auf jüdische Kinder, sondern auch auf christliche Kinder inzwischen Jagd machen. Aber nach der Info muss man lange in solch einem Verdrehungs-Artikel suchen.

  67. meine frau sagt dann immer:da hat wohl wieder ein atomphysiker oder gehirnchirurg einen parkplatz gesucht.so ´geschehen ´in berlin -weidmannsluster damm vor einigen wochen,laut unseren medien.

  68. Dem 18 jährigen Mädchen in Bergen wurde die Kehle durchgeschnitten. Täter ein Russe. Ich weiß, dass es hier viele Russenfreunde gibt. Für mich unverständlich, denn sie sind ähnlich gewaltbereit und unangenehm wie Mohamedaner. Der Feind meines Feindes ist nicht unbedingt mein Freund.
    Russen sind in meinen Augen ein recht verlogenes, freches Volk. Nicht ohne Grund sind Dashcams in Russland obligatorisch. Zu dumm zum Autofahren sind die auch. Musste ich grad feststellen. Mir sind 2 Russen (trotz hupen) rückwärts in meinen Wagen gefahren und nach dem sie festgestellt haben, dass es keine Zeugen gibt, behauptet, ich wäre aufgefahren. Die von mir gerufene „Polizei“ hat meine Bitte nach einer Drogen/Alkohol-Kontrolle ohne Begründung abgelehnt, obwohl das Verhalten des Fahrers sehr verdächtig war. Auch nach den Aufnahmen der Dashcam im Russenfahrzeug wurde nicht gefragt. Die deutsche Polizei, dein Freund und Helfer.

  69. Der junge Mann selbst trat am ersten Prozesstag verunsichert und schüchtern auf, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet. Mit zitternden Händen und Tränen in den Augen lauschte er der Anklageverlesung. Als die Staatsanwaltschaft die Verletzungen der Opfer aufzählte, weinte er.
    ………………………..
    Wenn die 68er linksgrün versifften Richter, diese Kreaturen zum x- Mal zur Bewährung verurteilen,lachen die wieder ganz plötzlich.

  70. Der nächste Gewerkschaftsfunktionär, Udo Beckmann, Chef der Lehrergewerkschaft VBE, fällt durch weltfremde Bürokratenphrasen auf:

    Udo Beckmann: Wichtig ist, innerhalb der Schule Angebote für muslimische Kinder und Jugendliche zu schaffen, damit sie innerhalb der Schule über ihren Glauben sprechen können und relevante Informationen zu ihrer und anderen Religionen erhalten. (…) Die Herausforderung ist doch, extremistischen Interpretationen ein sachlich fundiertes, moderates Verständnis des Sachverhaltes entgegenzusetzen. (…) Der amtierende Präsident der Kultusministerkonferenz hat die Zeichen der Zeit erkannt und die Demokratiebildung zu seinem Schwerpunkt gemacht. Das darf keine leere Worthülse bleiben. Toleranz Anderslebenden gegenüber ist ein Pfeiler für demokratische Prozesse.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article174913457/Antisemitismus-an-Schulen-VBE-Chef-Udo-Beckmann-fordert-Gegenmassnahmen.html

    Der lebt in Schwafelhausen, Ortsteil Willnitverstahn.

  71. In Sachen Islam und Religion mit deren Gebetsbuch Koran, wobei mir irgendwann bekannt wurde, das Moslems besonders Hunde lieben, vielleicht im Döner oder auch junge Mädchen da drin, denn viele verschwinden ja spurlos. Da fällt mir was Komisches ein. Nämlich, wenn jemand aus Spaß einen Hundehaufen vor den Eingang am Supermarkt, anbetet und danach jemand zufällig reintritt, kommt dieser Jemand dann wegen Beleidigung der Religion ins Gefängnis? in dieser „Deutschen Demokratischen Republik“ denke ich. Da ist doch alles möglich, nur nichts Gescheites. Also ist es auch genau richtig, keinen gescheiten Gedanken zu haben, dank Merkel.

  72. „Der Antisemitismus gehört zu Deutschland“…..dank unserer Neubürger.
    Auch auf diesem Gebiet werden wir bunt.

  73. Marija 27. März 2018 at 13:52
    KB88 27. März 2018 at 12:36

    Der 29-jährige Mann ist syrischer Asylbewerber.

    – immer diese unwahren Behauptungen – steht im Bericht des NDR
    aber sich über die Presse aufregen – wie scheinheilig
    ———————–
    Lesen Sie gefälligst richtig und entschuldigen Sie sich, oder haben Sie sich bei PI in der Tür geirrt?

    ‚Anmerkung PI: Im verlinkten aktualisierten Artikel wird nunmehr die Herkunft des Täters genannt, die bei der Ankündigung, vor dem Prozess, noch fehlte.‘

    Sehr schön. Es scheinen hier auch Menschen mitzulesen die eher nicht auf PI Linie sind. Herzlich willkommen
    Lesen Sie weiter mit. Vielleicht öffnet es Ihnen die Augen

  74. @ hhr 27. März 2018 at 14:24

    Schon wieder
    https://www.focus.de/familie/schule/gewalt-an-berliner-grundschulen-zwoelfjaehriger-attackiert-schueler-auf-grundschulgelaende-in-neukoelln_id_8676387.html

    —————–

    Schüler, 12-jährige, Trallala oder war es doch mein Opa, als zwölfjähriger verkleidet? Das letzte, das die uns an der Stelle mitteilen würden, ist, dass es sich um muslimische Migrantenbrut handelt. Da hilft eben nur den LOKUS abzustellen, zu ignorieren, wo man ihn findet. Lohnt ja auch nicht reinzugucken, denn wichtige Infos stehen sowieso nicht drin bzw. woanders, nämlich hier.

  75. Hammelpilaw 27. März 2018 at 14:33
    Drohnenpilot 27. März 2018 at 14:06

    https://www.derwesten.de/staedte/essen/mit-diesem-plan-wollte-die-stadt-essen-die-libanesen-clans-zerschlagen-doch-daraus-wird-erstmal-nichts-id213849303.html

    „Oberbürgermeister Thomas Kufen hatte daraufhin den Plan angekündigt, eine Art Belohnungs-System einzuführen für Menschen aus der Community, die nicht straffällig werden.“

    WIE PANNE IST DAS DENN?!?!

    Muahahaha
    Doofer geht’s nimmer
    Ich bin seit über 40 Jahren nicht straffällig
    Muss ich jetzt erst intensivtäter werden um in Zukunft belohnt zu werden?

  76. Die Mörder auf Amrum, das war wohl eine Suff- und Liebes- und Drogengeschichte, wobei zumindest einer der beiden Täter wohl kein „richtiger“ Deutschen ist:
    Der Maxim (rechts, 2.Bild, 1x scrollen) sieht sehr asiatisch aus.
    https://www.bild.de/regional/hamburg/prozesse/um-duenen-mord-gestartet-55217468.bild.html
    Der „Insel-Bote“ wurde ja schon zitiert.
    Drogen spielen leider eine große Rolle auf den Nordseeinseln.
    Hat das Opfer bei Bendixen in Nebel oder bei Marcussen in Wittdün gearbeitet?
    Liebe Babieca, Du weißt doch immer alles;-) Ich schwächel grade;-)

  77. “ …damit sie …über ihren Glauben sprechen können“….
    Der Glaube heisst : niedriger als Tiere…für die grosse Höllenfeuer bereit sind…die du dir nicht zu Freunden machen sollst…etc.
    Hoffentlich kommt das zur Sprache , am besten vor dem Integrationsbeauftragten bzw. dem Direktor!!!

  78. @ katharer 27. März 2018 at 14:33

    Natürlich rücken die dann irgendwann damit raus. Aber erst, wenn es nicht mehr anders geht bzw. nur es unvermeidlich wird. Am liebsten aber wenn erst, wenn die Öffentlichkeit bereits mit dem vergessen begonnen hat.

    Instruktiv dies hier:

    https://www.bild.de/regional/hannover/polizei/teenie-sticht-frau-nieder-not-op-55200632,jsPageReloaded=true.bild.html

    die Überschrift:

    „Teenie sticht Frau (24)
    nieder – Not-OP!“

    Teenie? Aus einem nicht mehr zu vermeidenden 17-jährigen syrischen Flüchtling wird erst einmal ein Teenie!? Wenn aber interessiert der verniedlichende Begriff „Teenie“ in dem Zusammenhang bzw. was soll er bewirken? Zwecks Vermeidung von Wiederholungen s.o.

  79. D500 27. März 2018 at 14:28
    Dem 18 jährigen Mädchen in Bergen wurde die Kehle durchgeschnitten. Täter ein Russe. Ich weiß, dass es hier viele Russenfreunde gibt. Für mich unverständlich, denn sie sind ähnlich gewaltbereit und unangenehm wie Mohamedaner. Der Feind meines Feindes ist nicht unbedingt mein Freund.
    Russen sind in meinen Augen ein recht verlogenes, freches Volk. Nicht ohne Grund sind Dashcams in Russland obligatorisch. Zu dumm zum Autofahren sind die auch. Musste ich grad feststellen. Mir sind 2 Russen (trotz hupen) rückwärts in meinen Wagen gefahren und nach dem sie festgestellt haben, dass es keine Zeugen gibt, behauptet, ich wäre aufgefahren. Die von mir gerufene „Polizei“ hat meine Bitte nach einer Drogen/Alkohol-Kontrolle ohne Begründung abgelehnt, obwohl das Verhalten des Fahrers sehr verdächtig war. Auch nach den Aufnahmen der Dashcam im Russenfahrzeug wurde nicht gefragt. Die deutsche Polizei, dein Freund und Helfer.

    Sie wissen aber das Russland ein Vielvölkerstaat ist.
    Sie versuchen gerade einen Finnen von der Wesensart mit einem Sizilianer gleichzustellen.

    Ich kenne sehr viele RussenSt. Petersburg / Ukrainer/ Weißrussen. Alles tadellose Menschen
    Mit Sicherheit komplett anders als Tschetschen, ausbeizen usw

  80. Liebe Patrioten,

    ich habe da mal eine Frage zu der Sache auf Amrun:
    „Flüchtling in Dünen getötet – Angeklagter gesteht“ so der Titel der Welt.
    https://www.welt.de/vermischtes/article174928669/Amrum-Fluechtling-in-Duenen-getoetet-Angeklagter-gesteht.html

    Irgendwie habe ich das Gefühl, dass da genauere Details™ fehlen. Das Opfer hätte der Behauptung der Welt nach im selben Haus gewohnt. Die ganze Geschichte klingt irgendwie etwas nach „Ehrenmord“ (Die Schwester soll zuvor vom späteren Opfer vergewaltigt worden sein). Die „Amruner“ sollen in Chemnitz verhaftet worden sein. (War dort etwa die zuständige Asylbehörde für die „Amruner“, oder warum waren die „Amruner“ von der Polizei in Chemnitz zu finden?) Die Bilder der Täter hat die Welt stark verpixelt. Tat sie dies etwa, weil die Anmutung anstatt auf „Amruner“ eher auf Landsleute des Opfers („Iraker“) hinweisen könnte? Ich frage ja nur, das wird man ja wohl mal dürfen.

    Weiß da jemand etwas genaueres dazu?
    Die Bild titelt übrigens plakativ über den Fall:
    „Deutsche töten Flüchtling Geständnis nach Dünen-Mord auf Amrum“

  81. Drohnenpilot 27. März 2018 at 14:02

    Duisburg

    Brutale Massenschlägerei in Duisburg:

    15 Männer gehen mit Messern und Schlagstöcken aufeinander los

    Solange die Orks sich gegenseitig messern, ist das doch eine inner-islamische Angelegenheit von lokalem Interesse.

  82. Deutschland: Messerattacken haben 600% zugenommen!!!

    2013: 550 Messerattacken
    2017: fast 4000 Messerattacken

    Nur ein kurzes Zitat aus dem langen Artikel:

    Zitat: “

    – In Deutschland ist die Zahl der angezeigten Messerstraftaten in den letzten vier Jahren um 600 (!) Prozent in die Höhe geschnellt – von rund 550 im Jahr 2013 auf fast 4000 im Jahr 2016. In diesem Jahr sind wir auf bestem Wege, diese Marke zu übertreffen…

    – 40 Jahre Multikulti in Schweden bedeuten: 300 Prozent mehr Gewaltverbrechen, rund 1.500 Prozent mehr Vergewaltigungen.“

    Es gibt also doch Zahlen zu Messerattacken. Die Politiker lügen also, naja, was anderes erwarte ich von BRD-Politikern auch nicht. Lest euch den Artikel durch:

    Wir springen mit offenen Augen über die Scharia-Klippe!
    http://www.theeuropean.de/dirk-foerger/12581-deutschland-ist-eine-republik-voller-lemminge

  83. BePe 27. März 2018 at 14:48

    Berichtigung:

    nicht 2017 sondern 2016:

    „2016: fast 4000 Messerattacken“

  84. @ katharer 27. März 2018 at 14:36
    „…Belohnungs-System…die nicht straffällig werden.
    Ich bin seit über 40 Jahren nicht straffällig“

    rueckwirkende antragstellung ist nicht moeglich. dir erst recht nicht.
    aber die sache schreit nach oeffentlichem stellen eines musterantrages.
    realsatire pur, ein fall fuer den bund der steuerzahler und landesrechnungshof.
    und ruecktrittsforderung wg charakterlicher uneignung und veruntreuung.

  85. Wenn in einem Lebensmittel Bakterien, Glasscherben oder andere schädliche Dinge entdeckt werden, die da nicht hineingehören, müssen ausnahmslos alle Lebensmittel dieser Charge zurückgerufen werden, egal ob es sich dabei um Käse, Obst, Eier oder Hundefutter handelt. Dazu wird ein aufwändiger, mehrstufiger Rückrufprozess in Gang gesetzt, der von den Verkaufsstellen über die Zwischenhändler bis zu den Produzenten reicht. Die Kosten für die Inverkehrbringer und Produzenten eines fehlerhaften Produkts sind ernorm. Dasselbe wird auch bei Autos oder technischen Produkten angewendet. Dazu werden immer auch die Produkte und Hersteller explizit genannt. Nach einem solchen Rückruf ist der Ruf des betreffenden Produkts oder der Marke meist dahin. Diese drastischen Maßnahmren werden immer mit dem Gesundheitsschutz begründet.

    Wenn aus bestimmten Ländern besonders viele Kriminelle, Betrüger oder Terroristen einreisen und hier Straftaten begehen gelten diese Regeln nicht mehr. Hier wird unter Inkaufnahme von Leben und Gesundheit aller Einwohner eines Landes erwartet, diese Risiken zu tragen. Weder erfolgt ein Rückruf, d.h. eine Ausweisung aller oder wenigstens der potentiell gefährlichsten Personen, noch dürfen dazu Herkunft oder Ethnie genannt werden. Man stelle sich einmal einen Politiker oder Journalisten vor, der behauptet, Glasscherben in Obstkonserven des Produzenten Wurmapfel oder fehlerhafte Bremsen des Herstellers Crashcar seien völlig normal und deren Benutzung Teil des modernen Lebens in unserer globalisierten Welt und die Bennenung der Fehler und der Verantwortlichen seien rassistisch und produktfeindlich.

    Diese ganze doppelten Standards und Maßstäbe sind nicht mehr nur mit Fahrlässigkeit zu erklären sondern erfolgt mit vollem Wissen und Vorsatz der Verantwortlichen.

  86. katharer 27. März 2018 at 14:36

    „Ich bin seit über 40 Jahren nicht straffällig“

    Das hätte evtl. eine unverfallbare Anwartschaft auf kommunale Knete werden können – aber dafür hattest Du

    a.) Mitglied eines Libanesen-Clans sein und
    b.) in Essen wohnen müssen.

    Leider Pech gehabt!

    „Mit Sicherheit komplett anders als Tschetschen, ausbeizen usw.“

    Hat die Rechtschreibhilfe aus Usbeken „ausbeizen“ gemacht? Hahahahaha…

  87. @ BePe 27. März 2018 at 14:48
    „Deutschland: Messerattacken haben 600% zugenommen!!!“

    die wirtschaft brummt doch, da gibt es einfach mehr messer.
    man muss mehr exportieren in die klassischen messerlaender,
    da wo man kein wiegemesser oder puerierstab hat, da wo man schaechtet,
    da wo man keinen stuhlkreis bildet oder die vorfahrt ausdiskutiert.

  88. @Katharer
    „„Oberbürgermeister Thomas Kufen hatte daraufhin den Plan angekündigt, eine Art Belohnungs-System einzuführen für Menschen aus der Community, die nicht straffällig werden.“

    WIE PANNE IST DAS DENN?!?!“

    Nun – denkbar ist es ja schon, daß wenn man jeder rechtgläubigen Alt- und Neufachkraft einen monatlichen Stillhaltebetrag von sagen wir mal 3000€ plus freie Kost und Logis zuschanzt, daß eine gewisse Zeit weniger Messereinsätze und Morde gibt. Dazu müßten dann nochmals der gleiche Betrag für Damen aus dem horizontalen Gewerbe aufwenden, damit auch an dieser Front dann vorerst zumindest etwas Entspannung herrscht. Wären pro Mann und Monat ca. 10000€. Natürlich ist auch der rechtgläubige Mensch ein Gewohnheitstier und die Ansprüche für das Stillhalten werden steigen. Bald wird dann der 3er-M-BMW zur Ruhigstellung nötig sein und ein Haus mit entsprechender Ausstattung – inklusiver exclusiver weiblicher Gespielinnen. Nun – am Ende wird man dann pro Kopf ca. 500T€ pro Fachkraft und Jahr locker machen müssen. Die „Gut“menschen werden uns sicher noch vorrechnen, daß das immer noch viel billiger ist, als potentiell Tote, Schwerverletzte und Bombenkolateralschäden. In diesem Irrenhaus ist inzwischen nichts mehr undenkbar.


    Wahr ist, daß Malu Dreyer als Reaktion auf viele angegriffene Kinder, Frauen und Bürger gegen die „Kandel ist überall“-Teilnehmer hetzt und diese friedlichen Bürger stigmatisiert und verunglimpft.
    Unwahr ist, daß Frau Dreyer gesagt haben soll, daß sie lieber alle Deutsche abstechen läßt, als daß sie zugäbe, daß es mit den Migranten große Probleme gäbe.

  89. katharer 27. März 2018 at 14:46
    _______

    Ja, stimmt natürlich. Verallgemeinerungen treffen eh nicht immer zu, aber alle hier wissen was mir „russischer Mentalität“ gemeint ist.

  90. Kirpal 27. März 2018 at 15:07
    Wie in „the walking death“, nur driving… :-)))
    ———————————–
    Rick, Daryl, Michonne & Co. dürfen sich aber bewaffnen und wehren gegen die Zombies. Wir leider nicht denn dann ist man ratz-fatz ein „Reichi“ und wird mit’m Sack über’n Kopp mit dem Hubschrauber nach Karlsruhe ausgeflogen…
    Wenn zwei das Gleiche machen ist es eben nicht Dasselbe.

  91. @johann 27. März 2018 at 13:07
    Erfolglose Flucht aus Freiburg

    27. März 2018

    Ein Erlebnisbericht eines Mannes, der das einst beschaulich-friedliche Freiburg verließ und erstaunlich negative Erfahrungen im Umland macht.

    Von Claus Alfmeier …… bis hin zu: aber jetzt sind Wahlen… wetten, dass wieder der Grüne OB gewählt wird?“+++++++++++++++++

    Ja, wahrscheinlich. Aber, ist die logische Konsequenz daraus dann nicht die, dass die die dort leben eben jene beschriebenen Zustände dufte finden, gerne vergewaltigt, ausgeraubt, gar ermordet werden?
    Kann man dann wohl nichts machen und denen ihren Spaß lassen. Jeder nach seiner (gewählten) Facon…

  92. Na da bin ich mal gespannt, wieviel Rabatt es für versuchten Totschlag in sieben Fällen gibt.

  93. Der Asylbewerber hat ja ein schönes Auto❗ 😎
    Irgend etwas macht man falsch 😕
    Wer kommt wohl für die Kosten, (Unterkunft, Bewachung, Essen, Rente usw. ) auf ?
    Tiefe Dankbarkeit, sehr tiefe Dankbarkeit an alle Merkel mit Anhang Wähler ❗

  94. @spektator, gibt ihnen den Koran zu lesen. Da steht dann drin, das wenn von Menschen die Rede ist, Moslems gemeint sind. Christen sind Ungläubige, weniger wert als ein Schwein oder ne Ziege. Die darf man töten. So steht es in der Mordbibel. Und da sowieso alles von Allah gemacht wurde, darfst Du nur so lange in einem Haus leben, wie ein Moslem Dich darin wohnen lässt. Denn eigentlich steht es ihm zu. Und er darf es sich nehmen als Beute, wenn er Dich vertrieben hat. Jemand hatte vor langer Zeit hier mal geschrieben, wo diese Aggressivität bei den Moslem herkommt. Zum einen sind sie allen anderen überlegen als Moslems, weil sie einfach die besseren sind. Zum anderen sehen im richtigen Leben, wie ihnen jeder Ungläubige in fast allen Bereichen überlegen ist. Wegen der ewigen Cousin/Cousinen Verwabdschaft? Durschnitts IQ…..und sie viele Zusammenhänge nicht erkennen. Sie ruhen sich aus, auf dem Wissen, das ihre Gastarbeiter Deuschland aufgebaut haben, das sie die Zahlen erfunden haben, das große Fortschritte in der Medizin ihnen zu verdanken sind. Alles Blödsinn. Das ist ein Widerspruch, den sie nicht oder ganz schlecht auflösen können.
    Was für ein Roman.

  95. Experte und Kriminologe Christian Pfeiffer: „Hätte auch ein deutscher Mann sein können“
    „Ja, immer die Männer“: sagten Lann Hornscheidt und Judith Butler.

  96. @ niemals Aufgeben 27. März 2018 at 15:28

    ?Der Asylbewerber hat ja ein schönes Auto? ?
    Irgend etwas macht man falsch ?

    ============================================

    Die Hannoversche Allgemeine schreibt dazu:
    „Das Auto gehört nach Angaben der Ermittler nicht dem 29-Jährigen, sondern einem Halter aus dem Kreis Cuxhaven. „Es wird geprüft, wie der Beschuldigte an das Auto kommen konnte“
    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Motiv-fuer-Auto-Attacke-vor-Disco-in-Cuxhaven-weiter-unklar

    Du machst sicherlich was falsch, wenn Du über Jahre mühsam auf ein Auto sparen musst und dass dann auch nicht gleich kaltverformen möchtest, sondern darauf achtest, dass bloß kein Kratzer dran kommt und auch keine Mitmenschen geschädigt werden.

    In der grünlichen Meth Partei sieht man das alles so viel unbeschwerter und entspannter:
    „Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich drauf!“
    Befindet jedenfalls Katrin Göring-Eckardt.
    Aber warte erst mal, bis sie das Wahlrecht für Insekten durchgesetzt hat:
    https://www.youtube.com/watch?v=Mfq6B0xQPVI

  97. @alle Antworter auf meine Bitte um Argumentationshilfe, Danke!

    Eigentlich hätte ich mir diese Antworten auch alle selber geben können und genau wie ihr sehe ich auch die Frage der Häufung von bestimmten Verbrechen bei bestimmten Täterprofilen, also ob es irgendwo eine Korrelation gibt, als entscheidend an.

    Wenn es das nicht gäbe, wäre jede kriminologische Arbeit sinnlos.

    Und natürlich würde ich keinen halbtherapierten Kindermörder als Erzieher anstellen und auch keinen Alkoholiker als Berufskraftfahrer beschäftigen. Und diese Beispiele sind insofern harmlos, weil sie sich nicht auf Herkunft und Rasse beziehen lassen. Da würde auch jeder zustimmen.

    Dass aber bestimmte Verbrechen gehäuft bei bestimmten Rassen auftreten ist so klar und eindeutig, dass man ignorant sein muss, das nicht wahrhaben zu wollen.

    Ein Rauhhaardackel stellt nunmal auf eibnem Kinderspielplatz ein kleineres Problem dar als ein ausgewachsener Keiler.

    Darum ist ja auch der böse „Biologismus“ so ein rotes Tuch, weil er vieles sehr nachvollziehbar erklärt.

    Das Problem ist wohl vielmehr, dass schon der Versuch offenkundige Zusammenhänge zu thematisieren bei diesen Mitmenschen den gesunden Menschenverstand aussetzen lässt und sich stattdessen ganz irrationale Abwehrmechanismen einstellen.

    Wahrscheinlich lässt man es am besten sein, mit 90% der Leute so ein Gespräch zu führen….

    Das Schlimmste ist dann noch, dass viele Menschen sich regelrecht in Rage gutmenschen, so dass schon die zaghafte Kritik an den Verhältnissen, sie von Hölzchen auf Hitlerchen kommen lässt und man plötzlich für ihre eigenen Hirngespinste haftbar gemacht wird, obwohl man noch nicht einmal im Ansatz zurückgehimmlert hat.

  98. @ Spektator 27. März 2018 at 12:37

    Bitte um Argumentationshilfe:

    Es werde ja auch nicht gesagt, ob der Täter Hundehalter, Vegetarier, ADAC-Mitglied, Mallorca-Urlauber, kurzsichtig, evangelisch oder Marathonläufer ist…

    Da fehlen mir dann auch die Argumente…
    __________________

    Nach meiner Erfahrung helfen bei Leuten, die sowas von sich geben, keine noch so guten Argumente. Die Mühe kann man sich also sparen. Da bemühe ich mich lieber um Leute, bei denen ich Hoffnung habe, einen Denkprozess in Gang bringen zu können.

    Heute gab es übrigens unglaubliche Dinge zu hören und zu lesen bei n-tv und WeLT, hier nur ein Beispiel:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article174934547/Religionskonflikte-in-Berlin-Verfolgen-oder-mobben-nur-weil-sie-nicht-an-Allah-glauben.html

  99. D500 27. März 2018 at 15:17
    katharer 27. März 2018 at 14:46
    _______

    Ja, stimmt natürlich. Verallgemeinerungen treffen eh nicht immer zu, aber alle hier wissen was mir „russischer Mentalität“ gemeint ist.

    ——

    Für mich ist die russische Mentalität eher etwas positives. Denke da haben wir ein unterschiedliches Bild. Habe eher das Gefühle das , gerade von den derzeitigen Russlandhassern, ein enegatives Bild gezeichnet werden soll. So werden die Problematischen Tschetschen gerade als Russen im Allgemeinen gezeichnet. Ist es das was Sie meinen?

  100. „Hätte auch ein deutscher Mann sein können“….
    ***********
    Hätte auch ein Papua Neuguineser sein können. War aber nicht!

  101. na also 27. März 2018 at 12:21; Soviel zu den Anfang des Jahres behaupteten 23.xxx abgeschobenen, Im Artikel steht, dass es seit Anfang 2017 gesamt 11 Abschiebeflüge mit gesamt 188 abgeschobenen gegeben haben soll. davon wurden 3 bereits hier thematisiiert. 02.17=18 statt 50, ca 08.17=9 davon 5 aus Bayern statt 50, 02.18=14 statt 50. 50 ist eine Vermutung, anhand dem ersten Fall.
    Laut dem Durchschnitt müsstens aber pro Flug über 17 gewesen sein. Heisst, von 3 bestätigten Flügen lagen 2 erheblich unter dem Mittelwert, lediglich einer minimal drüber. Deshalb geh ich davon aus, dass selbst die behaupteten 188 nicht wahr sind. Der jetzige Flug hat ja auch bloss 10 weggebracht. Während diese 2 Handvoll mit nem wahrscheinlich 6stelligen Aufwand weggebracht wurden haben bereits über 500 neue unsere Grenze überschritten. Der Flug dauert offiziell ca 13h.

    Besorgter 27. März 2018 at 12:31; Wenn wir mal ohne irgendeinen Anhalt drüber zu haben, wieviele tatsächlich zu uns immer noch reintsunamiet kommen, von 1000 ausgehen, dann hat der Flieger Deutschland noch nicht mal verlassen, bis die Anzahl bereits wieder aufgefüllt ist. Das wär in etwas weniger wie ner Viertelstunde der Fall. Bis der gelandet ist, haben wir bereits zusätzliche 530 da.

    bet-ei-geuze 27. März 2018 at 13:01; Das mit dem handgehäkelt, weil stricken trau ich der nicht zu ist auch mein Eindruck. Wenn man jemanden ne Metallstange übern Schädel haut, kann der in aller Regel nicht mehr um Hilfe schreien, von Täterbeschreibung und ähnlichen Details ist auch nix zu erwarten, weil das mit ner Ohnmacht und anschliessenden teilweisen Amnesie einhergeht.

    Das_Sanfte_Lamm 27. März 2018 at 14:18; Den kleineren der beiden würd ich eher nach Indien oder die Ecke hinstecken. Bei „the closer“ gibts einen Asiaten (lt. tao), der ne recht ähnliche Physiognomie hat.

  102. nirgend seht, mit welchen Waffen der Djihad ausgeführt werden soll.
    Im Osten hat man schon vor 50 Jahren gelernt zwischen den Zeilen zu lesen. Nun müssen es unsere „Brüder und Schwestern im Westen“ eben auch noch lernen.

  103. Offene und ehrliche Berichterstattung (Herkunft der Täter) können wir scheinbar nicht erwarten, nur schwammige Formulierungen Fahrer, Männer, Verdächtige, mutmaßliche Täter uws.
    Ist das politisch so gewollt ?

  104. Spektator 27. März 2018 at 15:55
    „…..Wahrscheinlich lässt man es am besten sein, mit 90% der Leute so ein Gespräch zu führen….“

    xxxxxxxxxxx

    Genau genommen 87%.

  105. Schweinskotelett 27. März 2018 at 14:47

    Liebe Patrioten,

    ich habe da mal eine Frage zu der Sache auf Amrun:
    „Flüchtling in Dünen getötet – Angeklagter gesteht“ so der Titel der Welt.
    https://www.welt.de/vermischtes/article174928669/Amrum-Fluechtling-in-Duenen-getoetet-Angeklagter-gesteht.html

    Die Bild titelt übrigens plakativ über den Fall:
    „Deutsche töten Flüchtling Geständnis nach Dünen-Mord auf Amrum“

    ————————-

    Wenn BLÖD so titelt, dürfte es sich tatsächlich um echte Deutsche handeln. Denn sonst hätte BLÖD ja geschrien: Die „Männer“ oder die „Festgenommen“ oder die „Angeklagten“ gestehen usw. …

  106. Bis auf die Szene mit dem Auto kennen das sicher sehr viele, von früher, von heute und, möglicherweise, künftig. Das Hineinfahren in Menschengruppen ist ein netter Zeitvertreib für muslimische Nachwuchsmachos.

  107. Staatsfunk RBB auf Kika Spuren

    Eine selten dämliche und unkritische Rührstory verbreitet RBB: „Meet a Muslim“:

    Muslime treffen auf Nicht-Muslime und haben acht Minuten Zeit, sich kennenzulernen – das ist das Konzept von „Meet a Muslim“ in Berlin. Das Speed-Dating funktioniert – aber die Rahmenbedingungen zeigen, wieviel es noch zu tun gibt.

    Organisiert wird das Treffen von einer einschlägig bekannten militanten Kampf-Kopftuchmuselmanin, die im Moment mit ihrem Kopfwindel – Gehabe bei öffentlichen Auftritten etwas abgeblockt wird.

    Einwendungen von der Sinnhaftigkeit dieser Art der Kommunikation werden von einigen Postern vorsichtig vorgetragen. Man kann nur ahnen, was dort im verlogenen und verschwurbelten Duktus der RBB Schreibkraft aufgetischt wird.
    Die Probleme bei näherem Kennlernen zwischen Moslem und Nicht Moslemin und umgekehrt, verursacht durch den archaischen und Grundgesetz-inkompatiblen Scharia-Glauben, werden von der RBB Schreibkraft völlig ausgeblendet.

    Zunächst scheinen nur weibliche Musels sich dort einzufinden, zitiert wird ein männlicher Nichtmoslem, sonst wohl auch nur weibliche Angehörige anderer Religionen, die sich zum „Speed Dating“ treffen. Eine christliche Dame die was mit Digitalem macht, „communications trainer to build innovative, useful software“ wird genannt. Scheint ihre Reichweite vergrößern zu wollen.

    Da die männlichen Moslems Pendants der Kopftuchdater das nicht so gut finden würden, dies wird natürlich in dem verlogenen RBB Beitrag nicht erörtert, finden die Treffen unter Geheimhaltung statt.

    https://www.rbb24.de/panorama/beitrag/2018/03/meet-a-muslim-berlin-treffen-speed-dating.html

  108. Schweinskotelett
    OT
    … man weiß nicht wann man mit dem Kotzen aufhören kann❗ 😛 👿
    ❗ Habe mir gerade das folgende gute Video angetan… Ja… für die neuen Harzer wird Deutschland vorbereitet
    Merkel hast die CDU ❗
    _Insiderin Vera Lengsfeld packt aus: Merkel, GroKo, Flüchtlingskrise, Zensur, NetzDG_
    https://youtu.be/BgLyxnjJCtA

  109. Metaspawn 27. März 2018 at 17:13
    Wenn BLÖD so titelt, dürfte es sich tatsächlich um echte Deutsche handeln.
    ____________________

    "Echte Deutsche" sind z. B. auch Moslems der 3. Generation, deren Eltern schon die deutsche Staatsbürgerschaft hatten. Sie sind als Deutsche geboren, aber nicht als Deutsche erzogen. Sie haben "deutsche Eltern", leben aber in ihrer islamischen Parallelgesellschaft.

    Das alles ist wohl irreversibel. Selbst wenn wir die Massenmigration stoppen können und alle die, die noch keinen deutschen Pass haben, nach Hause bekommen, ist das Problem nicht gelöst.

    Solange die untereinander heiraten und Moslems bleiben, sind das für mich keine Deutschen, auch nicht in der 3. Generation und mit Pass. Dagegen kann ein Einwanderer durchaus zum Deutschen werden, wenn er das wirklich will. Ich bezweifle aber, dass das einem Moslem möglich ist, es sei denn, es gelingt ihm, sich vom Islam zu lösen. Es soll ja Beispiele geben.

  110. @ na also 27. März 2018 at 17:58

    „Echte Deutsche“ haben zu Zeiten der Römer auf der rechten Reisseite gelebt 😉

  111. katharer 27. März 2018 at 16:18
    D500 27. März 2018 at 15:17
    katharer 27. März 2018 at 14:46
    _______

    Ja, stimmt natürlich. Verallgemeinerungen treffen eh nicht immer zu, aber alle hier wissen was mir „russischer Mentalität“ gemeint ist.

    ——

    Für mich ist die russische Mentalität eher etwas positives. Denke da haben wir ein unterschiedliches Bild. Habe eher das Gefühle das , gerade von den derzeitigen Russlandhassern, ein enegatives Bild gezeichnet werden soll. So werden die Problematischen Tschetschen gerade als Russen im Allgemeinen gezeichnet. Ist es das was Sie meinen?
    ______

    Der Kehledurchschneider aus Bergen scheint ein „normaler“ Nord/West-Russe zu sein. Die Idioten die mir rückwärts in den Wagen gefahren sind und von mir danach auch noch auf freche Art Schadenersatz verlangt haben, obwohl deren Auto (schwerer Geländewagen mit Anhängerkupplung) nicht so wie meines ohne Schaden blieb, sind Moskauer (der Fahrer hatte aber einen „rötlichen“ Touch).
    Die russische Mentalität kann man sich ohne Ende auf YT anschauen. Dashcam Videos. Allein, dass jedes Auto in Russland mit einer Dashcam ausgerüstet ist, sagt alles. Auch die deutschen Frauen (und Kinder) konnten nach dem Krieg einiges erzählen. Die Flucht in den Westen, zu den Amis, gab es nicht umsonst und ungesühnt vergewaltigt wurde in der DDR bis 1989.
    Schon die Tatsache, dass die zu dumm zum Autofahren sind widert mich an. Mir reicht es langsam, der Genmüll des Planeten soll Deutschland einfach fernbleiben.

  112. In den „Cuxhavener Nachrichten“ stand, daß selbst die Polizei nicht an eine religiös motivierte Tat glaubt.
    Die Berichterstattung in der CN läuft ganz klar auf Rauschtat hinaus.

    In Wirklichkeit liegt hier bestimmt wieder ein Fall von Allahs Einflüsterungen vor, nach dem Motto,
    „Ich hab’s. mich geärgert. Da stehen Ungläubige, denen Pul‘ ich jetzt einen bei.“
    Und die Tatwaffe Auto??? Nizza usw. lassen grüßen!!!!!!!!

  113. Mittlerer weile kann man schon am Tonfall, mit dem das Wort „Mann“ ausgesprochen wird, die Herkunft des „Mannes“ erahnen.
    „Männer“ falten auch die Geldscheine, die sie in die Hand bekommen – besonders die Ecken – in jeweils eigener Art und Weise. So können sie die gezinkten Geldscheine wiedererkennen, falls ein guter Freund, z. B. in einer Unterkunft, sie stehlen würde. Wie man sieht, ist hier maximales „Vertrauen“ angebracht. Es geht wohl nach der Binsenweisheit „Was ich denk‘ und tu, trau ich andren zu“.

  114. Dabei ging der junge Mann sehr behutsam vor, er reichte umsichtig der 82-jährigen Seniorin vor der ersten von fünf (!) Vergewaltigung das Asthmaspray und gab ihr zum Abschied einen Handkuss.

    Der mit HIV infizierte Mann hatte eine schwere Kindheit und verfügt über wenig Intelligenz, ist nicht blöd, aber böse.

    Die alte Dame hatte sich gerade, geh- und sehbehindert, einen Kaffee an diesem sonnigen Vormittag im April gemacht, als der Mann durch die geöffnete Balkontür Grenze eindringt und die Seniorin 5 mal nacheinander vergewaltigt.

    Was geht in den Köpfen dieser Journalisten Redakteure oder Reporter ab? N-D-R jetzt live von der Merkel weg Demo, am Mikrofon live vom Dammtor, 1500 Gegendemonstranten sind hier zu sehen, um 20 Nazis zu bekämpfen! Sogar das Hamburg Journal hat es mitbekommen. Partei ergreifen, jetzt! Die mopo titelt zur Gegendemo, zu der CDU spd grün und ganz links aufgerufen hatte, kamen an diesem lauen Montagabend zahlreiche Schaulustige, die Merkel nur aus den positiven Nachrichten kannten.

  115. Woher hat ein syrischer Asylbewerber ein Auto?
    Von welchem Geld hat er das gekauft?
    Hat er einen deutschen Führerschein?
    Welche deutsche KFZ-Versicherung akzeptiert einen Asylbewerber als Kunden?
    Nur wer die richtigen Fragen stellt, kommt der Wahrheit näher!

  116. Die hiesige Lizenzpresse wird sich wohl bis zum bitteren Ende für die Scheinflüchtlinge begeistern

    Das würdelose Betragen der hiesigen Lizenzpresse erinnert stark an das der marxistischen Presse in Mitteldeutschland während der letzten Wochen und Monate vor dem Sturz der marxistischen Tyrannenknilche. Diese nämlich hörte nicht auf sich für den sogenannten Aufbau des Marxismus zu begeistern, den marxistischen Klassenkampf zu verkünden und die Widersacher der marxistischen Tyrannenknilche mit allerlei schlimmen Namen und bösen Worten zu belegen, während die Anmaßung ihre Meister um sie herum zusammenbrach. So nun auch die Lizenzpresse: Unermüdlich trommelt diese für die Aufnahme der Scheinflüchtlinge, versucht dem Volk einzureden, daß man Einwanderung brauche und beschimpft die Gegner der Scheinflüchtlingsschwemme auf jede erdenkliche Weise, während die öffentliche Ordnung im deutschen Rumpfstaat immer mehr zusammenbricht, sich das Volk scharenweise von der Lizenzpresse abwendet und die Parteiengecken ihren Abgang vorbereiten (die Pfarrerstochter soll ja nach Paraguay fliehen wollen).

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

Comments are closed.