Symbolbild.
Print Friendly, PDF & Email

Von EUGEN PRINZ | Es ist mittlerweile zu einem flächendeckenden Phänomen geworden, dass die indigene Bevölkerung des Aufnahmelandes völlig grundlos von Flüchtlingen oder Migranten angegriffen wird und die Täter erst ablassen, wenn sich das Opfer nicht mehr regt oder gar tot ist. Mittel der Wahl sind die Fäuste, Fußtritte oder gar das Messer. Sehr häufig handelt es sich bei den Tätern um Muslime.

Der erste Teil des Beitrags hat sich mit der Gewalt gegen Frauen durch Zuwanderer aufgrund einer vorangegangen oder verweigerten Beziehung beschäftigt.

Der zweite Teil geht der Frage nach, warum es immer häufiger zu wahllosen Akten der Gewalt gegen völlig unbeteiligte Passanten kommt.

2. Wahllose Gewalt gegen Passanten

Das im folgenden geschilderte Gewaltverbrechen, das sich in Österreich zugetragen hat, dokumentiert auf erschreckende Weise die geistige Einstellung der Schutzsuchenden gegenüber jenen, die sie selbstlos in ihrem Land aufgenommen haben und zum Nulltarif versorgen.

Anfang März wurde eine dreiköpfige Familie – Vater 67, Mutter 56 und Tochter 17 Jahre alt – in Wien von einem afghanischen Asylbewerber mit einem Klappmesser niedergestochen (PI-News berichtete). Der 67-jährige Familienvater, ein Zahnarzt, musste am Tatort wiederbelebt werden. Auch die beiden weiblichen Opfer schwebten in Lebensgefahr. Die Auswahl der Opfer bliebt dem Zufall überlassen: Falsche Zeit – falscher Ort…

Der Afghane gab gegenüber der Polizei auf die Frage nach seinem Motiv an, „in schlechter Stimmung“ und auf seine Lebenssituation wütend gewesen zu sein. Frustration also.

Dieser entsetzliche Vorfall hat sich zwar in unserem Nachbarland zugetragen, die Geisteshaltung der Zuwanderer ist jedoch überall gleich, wie die zahllosen Gewalttaten gegen die indigene Bevölkerung auch in Deutschland zeigen.

Die aus Frustration geborene „schlechte Stimmung“ scheint bei vielen muslimischen Migranten im westlichen Kulturkreis ein Dauerzustand zu sein. Dabei spielt es offenbar kaum eine Rolle, ob sie im Aufnahmeland geboren wurden oder Bestandteil des Flüchtlingstsunamis waren.  Dennoch lohnt es sich, beide Gruppen getrennt voneinander zu betrachten.

In Deutschland geborene Muslime mit Migrationshintergrund

Der  Bildungserfolg der Muslime liegt deutlich unter dem der  autochthonen Bevölkerung und von Migranten aus anderen Kulturkreisen. Dies lässt sich damit erklären, dass sie mehrheitlich aus Elternhäusern mit niedrigerem Sozial- und Bildungsstatus stammen und zu Hause häufiger die Herkunftssprache verwendet wird. Auch der im Schnitt niedrigere Intelligenzquotient SÄMTLICHER Völker des islamischen Kulturkreises dürfte eine Rolle spielen. Schulisches Versagen und die daraus resultierenden schlechteren Chancen am Arbeitsmarkt führen dann natürlich zu Frustrationserlebnissen. Einzig in Gewaltbereitschaft und Brutalität sind die jungen Männer aus dem islamischen Kulturkreis ihren Geschlechtsgenossen aus der einheimischen Bevölkerung meist überlegen. Nach der Frustrations-Aggressions-Hypothese kann das Erleben von Frustration zu aggressiven Verhalten führen. Aus der Sicht frustrierter muslimischer Jugendlicher und Männer ist es also nur folgerichtig, das zu tun, was sie besser können, als ihre biodeutschen Geschlechtsgenossen. Auf diese Art wollen die Muslime sich und den Deutschen beweisen, dass nicht sie die Versager sind, sondern die Deutschen.  Diese zu verprügeln, steigert zudem das Ansehen in der sozialen Gruppe, da in diesem Kulturkreis Männlichkeit über die Ausübung von Gewalt definiert wird.

Muslimische Flüchtlinge

Diese „jungen Männer“ kommen aus einem fremden Kulturkreis in der Hoffnung, es in Deutschland zu etwas zu bringen. Sie haben das Erfolgserlebnis einer gelungenen „Flucht“ im Rücken und meinen, auch alles Weitere würde so klappen, wie sie sich das ausgemalt haben. Doch schon nach kurzer Zeit merken die meisten, dass es in Wirklichkeit ganz anders läuft. Deutsch ist eine schwere Sprache und vielen ist es zu mühselig, sie zu erlernen. Zudem können viele Flüchtlinge kaum lesen und schreiben und die deutsche Kultur wird den meisten von ihnen immer fremd bleiben. Allmählich macht sich dann die Erkenntnis breit, dass ihre Kapazitäten nie und nimmer ausreichen werden, um aus der untersten Stufe der sozialen Leiter auch nur eine Sprosse höher zu gelangen. Daraus ergibt sich das Gefühl, benachteiligt zu sein, man fühlt sich hintergangen. In so einer Situation sind Alkohol, Drogen und Aggression nicht weit. Zur Katastrophe wird dieser Zustand, wenn der Asylantrag abgelehnt wird und die Abschiebung droht. Viele Flüchtlinge haben sich bei ihren Angehörigen verschuldet, um die Schleuser bezahlen zu können und stehen nun in der Schuld, ihre Sippe mit dem, was sie in Deutschland auf irgendeine Weise erwirtschaften, zu versorgen.

Ein abgelehnter Asylantrag bedeutet, dass sie in der Gefahr sind, dieser Verpflichtung nicht nachkommen zu können und dann vor der Familie als Versager zu gelten, also das Gesicht zu verlieren.

Dieser Gemütszustand ist der Nährboden für Frustration. Die Frustrationstoleranz ist im muslimischen Kulturkreis ohnehin sehr gering und die so empfundene Benachteiligung führt zu Rachegefühle, vor denen nicht einmal alte Menschen sicher sind:

„Eine Person der Gruppierung saß einer älteren Dame und ihrem anwesenden Ehemann in einem U-Bahnwaggon gegenüber. Ohne ersichtlichen Grund spuckte der Mann aus der Gruppe plötzlich der Münchnerin vor die Füße. Als sich die Frau mit Gehstock und mit ihrem Mann einen anderen Sitzplatz suchen wollte, fasste die Person an ihr Gesäß und versuchte ihr noch ein Bein zu stellen“

Falsche Zeit, falscher Ort… Es kann jeden treffen! Die bei indigenen Deutschen vorhandene Hemmung, Gewalt gegen Alte und Gebrechliche anzuwenden, ist offenbar bei diesen Zuwanderern nicht vorhanden. Sie verhalten sich wie im Tierreich: Die Alten und Schwachen sind das bevorzugte Ziel.

Terroranschläge und religiös motivierte Attacken stellen die dritte Kathegorie der Gewalt von Zuwanderern gegen die einheimische Bevölkerung dar. Dazu wurde jedoch schon soviel geschrieben, dass es keiner weiteren Erläuterung bedarf.

124 KOMMENTARE

  1. ursache nr1: deutsche sind typisch opfaaaaa
    ursache nr 2: deutsched sind weicheier und wissen sich nicht zu verteidigen
    ursache nr 3: deutsche sind warmducher und rufen nach mama, wenn sie angegriffen werden

    SO einfach ist das!

  2. Gewaltmenschen hassen friedfertige Menschen, weil diese ihnen ihre eigene Gewalt, aufgrund deren Friedfertigkeit, aufzeigen.
    Dadurch können sich Gewaltmenschen nicht mehr so leicht einreden, bereits göttlich zu sein.
    Deshalb wird jeder friedfertige Mensch als Feind betrachtet und bekämpft.

  3. Was heißt schon schlechtere Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Neulich stand eine Stellenanzeige der Stadt in der Zeitung bevorzugt würden Frauen auf Grund des Bundesgleichstellungsgesetz und Bewerbungen von Migranten sehe man mit großem Interesse entgegen. Woanders heißt es das im öffentlichen Dienst Menschen mit interkultureller Kompetenz und mit muttersprachlichen fremdensprach Kenntnissen bevorzugt würden. Spreche ich besser türkisch als ein Türke würde er die Stelle bekommen da es seien Muttersprache ist. Als nächstes werden dann Gender bevorzugt. Das frustriert mich so der Maßen das ich erstmal raus gehe und…………..

  4. So denke ich schon seit 25 Jahren über Kanaxxxcken , dem Bericht ist nichts mehr hinzuzufügen ……

  5. So denke ich schon seit 25 Jahren über Kanaxxxcken , dem Bericht ist nichts mehr hinzuzufügen ……

  6. Terroranschläge und religiös motivierte Attacken stellen die dritte Kathegorie der Gewalt von Zuwanderern gegen die einheimische Bevölkerung dar.
    ———————-
    Diese Hintergründe werden generell gar nicht durchleuchtet – weil nicht ist, was nicht sein darf!

    Was aber verbrechensfördernd ist, das verursachen die Justizhuren. Morde werden heruntergestuft über Totschlag bis zu Körperverletzung mit Todesfolge. Die Strafen sind nur symbolisch, wenn überhaupt.

    Paradebeispiel aus Berlin:

    Brutale Attacke im Berliner Mauerpark
    Joggerin mit Ziegelstein den Kiefer gebrochen – Haftbefehl!

    ## Joggerin (40) im März hat die Polizei in der Nacht zu Donnerstag einen Tatverdächtigen festgenommen. Bei dem Mann soll es sich laut BILD-Informationen um einen 17-jährigen Berliner mit türkischen Wurzeln handeln.

    Am Freitag wurde Haftbefehl gegen ihn erlassen.
    Der Vorwurf lautet auf schwerer Raub in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung. ##
    ]http://www.bild.de/regional/berlin/fahndungen/joggerin-schlaeger-aus-mauerpark-gefasst-51173642.bild.html?wtmc=ex.tab.welt.res.np
    19.4.17

    Ein halbwüchsiger Türke schlägt brutalst eine 40jährige Frau mit einem Ziegelstein! nieder!
    Er tritt auf sie sein.
    Er bricht ihr den KIEFER!
    Er verletzt sie schwer an der Hand – sie lag im Krankenhaus.
    Danach wollte er das geraubte Handy verkaufen…..

    Warum erst jetzt diese Meldung?
    Darum:

    Diese brutale Tat wurde heute „geahndet“.
    Berliner Mauerpark
    Bewährungsstrafe nach brutalem Raubüberfall auf Joggerin

    https://www.rbb24.de/panorama/beitrag/2017/04/Haftbefehl-gegen-17-jaehrigen-nach-ziegelstein-attacke-gegen-joggerin.html
    09.04.18 | 21:25

    ## Rund ein Jahr nach dem brutalen Überfall auf eine Joggerin im Berliner Mauerpark ist ein 18-Jähriger zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden. Ein Jugendschöffengericht des Amtsgerichts Tiergarten sprach den jungen Mann des schweren Raubes und gefährlicher Körperverletzung schuldig, wie eine Gerichtssprecherin am Montag sagte. Das Urteil wurde bereits im März gesprochen.

    Berliner Mauerpark-Haftbefehl gegen 17-Jährigen nach Ziegelstein-Attacke
    Täter habe günstige Sozialprognose ##

    Ein reiner Zufall, dass die Justizhuren ihm ein Schmerzensgeld von 2.000 Euro auferlegt haben – bei einem Kieferbruch?

    Und das keine Ermutigung für das Verbrechergesindel sein, uns zu malträtieren und zu töten?

  7. Diese Gewalttaten gegen uns Deutsche sind der Beginn der endgültigen Landnahme der Invasoren.

    Wer nicht vertrieben werden will, der muss vertreiben.
    F.Schiller – Wallenstein

    Wenn es so weitergeht, werden WIR DEUTSCHEN aus vielen Gegenden und gesellschaftlichen Bereichen ausgegrenzt.

    WIR MÜSSEN DEN ROLLBACK STARTEN! WIR MÜSSEN ALLE Moslems- und Problemausländer ausgrenzen und aus dem Land werfen.

    „Berliner genossen heute den ersten schönen Frühlingstag auf den Wiesen in ihrer Stadt.“

    https://imgflip.com/i/281kel
    (unfassbares Foto! Anschauen!)

    WIR VERLIEREN UNSER HEIMATLAND – und wir können sehr gut dabei zuschauen!!!

    WEHRT EUCH! MIT ALLEN MITTELN!

    WIR MÜSSEN VERDAMMT NOCHMAL UNSER LAND ZURÜCKHOLEN!

  8. Die Antwort wurde zum Teil in dem Beitrag schon gegeben. Es ist einerseits die intellektuell-ökonmisch Unterlegenheit, die sie, so dumpf sie auch sind, längst erkannt haben, es ist aber auch die Nazi- und Holocaust-Hetze der selbsternannten Eliten, die ganz gezielt betrieben wird.

    Hier ein kurzer Abriß aus meiner „Kollektivschuld“:

    „Das ist nur ein Teil der Wahrheit. Dieser Deutschenhaß wird seit Jahrzehnten ganz gezielt von den „Eliten“ genährt, womit wir zur Eingangsfrage nach Lehren aus der Geschichte zurück keh-ren. Das Staatsdogma Auschwitz hat damit jede Menge zu tun, und das nicht zufällig, sondern gewollt! Wenn Sie einem Kind zuhause täglich erklären, zu den „Rechtgläubigen“ zu gehören, stolzer Türke zu sein, und es in der Schule zumindest im gleichen Ausmaß erfährt, wie rassis-tisch der „Urdeutsche“ und die Nation „Deutschland, du mieses Stück Scheiße“ sind, kann dabei kein anderes Ergebnis herauskommen. Blättern Sie mal zurück, auf Seite 22, was dort ein Este ganz offiziell zu Protokoll gab:

    „Man kann einem Volk nicht trauen, das sich rund um die Uhr in intellektueller Selbstver-achtung übt.“

    Was soll ein stolzer Türke und Rechtgläubiger denn von den „Urdeutschen“ denken, wenn noch im Jahr 2002 und auch heute Leute wie Michel Friedman sie vor versammelter Klasse, haupt-sächlich mit Ausländern gefüllt, zu Kollektivschuldigen erklären wollen, die jährlich der Befrei-ung von Auschwitz, „ihrer“ singulären Schuld, zu gedenken hätten, obwohl sie es besser wis-sen: „Ganz schön demagogisch gespickt mit Klischees“, wie ein anwesender Referendar meinte, während sich eine Schülerin „an die Wand geklatscht“ fühlte? Deutsche Schüler, und die stehen generell für den „Urdeutschen“, werden in ihrem eigenen Land vor Ausländern mit Auschwitz als Kollektivschuldige stigmatisiert, derweil der Armeniermord der stolzen Türken nicht thema-tisiert werden darf, weil der „die türkischstämmigen Schüler unter einen ‚psychologischen Druck‘ (setze), der sie in ihren schulischen Leistungen beeinflusse“ und dadurch der „inneren Frieden gefährdet“ sei!

    Hinzu kommt ihr Bewußtsein des Verlierers: „Und sie seien auch Schuld am Verfall der Moral und Sitten unter den Einwanderern, weil die Deutschen so freizügig und egoistisch leben“, eine ebenfalls von den „Eliten“ täglich genährte Mär. Denn die Reizbarkeit des Verlierers nimmt mit jeder Verbesserung zu, die er bei anderen – hier den Deutschen – bemerkt. Den Maßstab liefern niemals diejenigen, denen es schlechter geht als ihm. Nicht sie sind es in seinen Augen, die tatsächlich fortwährend gekränkt, gedemütigt und erniedrigt werden, sondern nur er, der radikale Verlierer.

    Dieser Mentalität hat der aus Indien stammende muslimische Dichter Hussein Hali (1837 – 1914) in seinem Versepos „Ebbe und Flut“ des Islam Ausdruck verliehen:

    „Die Historiker, die heute Forschung treiben
    und deren wissenschaftliche Methoden großartig sind,
    die die Archive der Welt ausloten
    und die Oberfläche der Erde ergründen –
    die Araber haben ihr Herz angefeuert,
    von den Arabern haben sie die rasche Gangart gelernt.“

    Von diesem Hochplateau aus schildert Hali den Abstieg durch die Zeiten, in mehreren Stro-phen von denen die letzte lautet:

    „Wir sind weder vertrauenswürdige Regierungsbeamte
    Noch stolz gegenüber Hofleuten,
    weder verdienen wir Achtung in den Wissenschaften,
    noch sind wir in Handwerk und Industrie ausgezeichnet.“

    Als schwere narzistische Kränkung empfinden sie, sowohl Türken wie anderen Mohammeda-ner, nicht nur ihre militärische Unterlegenheit gegenüber dem Westen. Viel schlimmer wirkt sich bei ihnen die intellektuelle und materielle Abhängigkeit aus (obwohl doch das von Allah auserwählte Volk, dem die Erde Untertan zu sein habe).

    In den vergangenen vierhundert Jahren haben sie keine nennenswerte Erfindung hervorge-bracht. Rudolph Chimelli zitierte einen irakischen Autor mit dem Satz: „Hätte ein Araber im 18. Jahrhundert die Dampfmaschine erfunden, sie wäre nie gebaut worden.“ Kein Historiker wird ihm widersprechen. Alles, worauf das tägliche Leben im Magreb, im Nahen Osten und in der Türkei angewiesen ist, jeder Kühlschrank, jedes Telefon, jede Steckdose, jeder Schraubenzieher, von Erzeugnissen der Hochtechnologie über den BMW, der Sozialhilfe ganz zu schweigen, stellt daher für jeden Mohammedaner, der einen Gedanken fassen kann, eine stumme Demüti-gung dar. Selbst die parasitären Ölstaaten, die von ihrer Grundrente zehren, müssen ihre Tech-nik aus dem Ausland beziehen; ohne westliche Geologen, Bohr- und Verfahrenstechniker, Tankerflotten und Raffinerien wären sie nicht einmal in der Lage, ihre eigenen Ressourcen aus-zubeuten (die sie nicht einmal selbst zu finden vermochten). Insofern ist selbst ihr Reichtum ein Fluch, der sie ständig an ihre Abhängigkeit erinnert. Ohne die Einnahmen aus dem Rohöl fällt die ökonomische Leistung der gesamten arabischen Welt heute weniger ins Gewicht als die ei-nes einzigen finnischen Telefonkonzerns!“

  9. „… Sie haben das Erfolgserlebnis einer gelungenen „Flucht“ im Rücken und meinen, auch alles Weitere würde so klappen, wie sie sich das ausgemalt haben. …“
    .
    Genauso verhalten sich die meisten Moslems und Neger.. sie sind mit Gewalt durch mehrere Staatsgrenzen illegal durchgebrochen und niemand hat sie aufgehalten. Das zeigt ihnen, dass sie in einem schwachen Land, das alles toleriert, wie Deutschland sich das auch mit Gewalt das nehmen können was ihnen gefällt.. ohne das sie Nennwert aufgehalten werden.
    .
    Die deutsche Justiz ist auf diese Art von moslemischer/negrider Gewalt gar nicht vorbereitet und kann nichts dagegen ausrichten.. nur noch mehr naive Toleranz zeigen. Sie glauben echt, das sich das von alleine wieder geben wird.. VOLL NAIV und TÖTLICH!.
    .
    .
    Imre Kertész, er überlebte Auschwitz :
    .
    Kertész fährt fort: „Ich würde darüber reden, wie Muslime Europa überfluten, besetzen und unmissverständlich vernichten; darüber, wie Europa sich damit identifiziert, über den selbstmörderischen Liberalismus und die dumme Demokratie.. Es endet immer auf dieselbe Weise: Die Zivilisation erreicht eine Reifestufe, auf der sie nicht nur unfähig ist sich zu verteidigen, sondern auf der sie in scheinbar unverständlicher Weise seinen eigenen Feind anbetet.“
    .
    „Der Terror schüchtert Europa ein, und Europa kapituliert vor dem Terror wie eine billige Nutte vor ihrem prügelnden Zuhälter. So geht es, wenn Überheblichkeit und Feigheit die beherrschenden Charakterzüge sind.“
    .

  10. @RechtsGut „WIR MÜSSEN VERDAMMT NOCHMAL UNSER LAND ZURÜCKHOLEN!“

    Es hat einen Grund warum man jahrtausendelang nur Menschen als Einheimische betrachtete, die auch von Einheimischen gezeugt und geboren wurden. Nur so konnten die Menschen ihr Land für sich erhalten.
    Ab dem Jahre 2000 wurde das in Deutschland komplett aufgehoben
    https://de.wikipedia.org/wiki/Abstammungsprinzip

    Wird das nicht wieder rückgängig gemacht, verlieren die Deutschen unweigerlich ihr eigenes Land, um sich darin weiterentwickeln zu können.
    Sie haben dadurch gezeigt, dass ihre eigene Selbstliebe auf dem Tiefpunkt ihrer Geschichte ist.

  11. Die Alten und Schwachen sind das bevorzugte Ziel:
    Zeigt doch ganz klar, wie primitiv und hasserfüllt solche Täter sind !!
    Das Auftreten in der Gruppe verstärkt die widerliche Energie der Täter noch.
    Die Politik will nicht wahrhaben, dass ein Migrant/Eindringling
    mit ungünstiger Bleibeperspektive,- in seinem Heimatland
    straffällig gewordener Täter,- nichts zu verlieren hat.
    Eine Strafverfolgung ist in D. bei solchen Angriffen eher selten.
    Auch die Bahnmitarbeiter greifen nicht ein, dabei sind sie verantwortlich
    für die Sicherheit (Beförderungsvertrag) ihrer „Kunden“ in der Bahn.
    Leider !!

  12. Es geht darum, schon im Minderheitenstatus unter den Ungläubigen Angst und Schrecken zu verbreiten.

    Das ist ein Eroberungskrieg, den wir auf Befehl Merkels auch noch selbst finanzieren.

    Merkel ist Versailles ohne oder eben mit Krieg!

  13. Kennt ihr den Unterschied zwischen einem Deutschen und einem Moslem? Ganz einfach!
    Der Deutsche fährt zum Attentat mit dem eigenen Auto.

    Ernsthaft. Was haben wir eigentlich überall für Idioten sitzen. Der Verrückte verschickt ständig Hilfeschreie, schreibt tonnenweise Bücher, Briefe und e-mails. Begeht eine Straftat nach der anderen. Und unsere Behörden machen das, was sie am besten können: Ignorieren!

    Er hatte ja vergessen Ort und Zeit anzugeben!

  14. Alle raus! aber erst muss es aufgeraeumt werden mit Euren Politdarsteller, Medienhuren, Justizverbrechern, Staatsdiener wie Polizeibullen! Und das sind meisens keine Mohammednegern….Kirchen! schliesst die zuvor! Das Boese sitzt in Euren Schulknaesten!

  15. Das Hauptproblem ist doch das immer kleingetedet wird. Es wird vertuscht, verharmlost und relativiert.
    Wer keine Konsequenzen erhält geht immer weiter
    Hier 2 Beispiele
    Selbst die ymedien haben sich über die penetrant relativierende Muslima bei hart aber fair aufgeregt
    https://www.welt.de/vermischtes/article175290372/Hart-aber-fair-Auf-diese-Fuersprecherin-koennen-Muslime-gut-verzichten.html

    Aktueller Fall in HH
    12 Jähriger auf dem Weg zu Schule von 12 Jährigen Mitschüler niedergestochen und ausgeraubt
    https://www.google.de/amp/s/m.bild.de/regional/hamburg/messer/klassenkamerad-sticht-auf-luca-ein-55327874,view=amp.bildMobile.html

    Muslimischer Täter, deutsches Opfer
    Der Moslem war vorher schon mit einer Pistolenattrappe zur Schule und hat Schüler und Lehrer bedroht.
    Konsequenzen ? Keine
    Nach der Messerattacke. Konsequenzen?
    11 Tage von der Schule suspendiert
    Erst auf massiven Druck der Opferfamilie musste er auf eine andere Schule . Wird natürlich jetzt alles besser

  16. Genau, bei den Mohammedanern ist es der tagtäglich hautnah erlebte Widerspruch zwischen dem Überlegenheitsanspruch, den ihnen der Kloran vermittelt, und der tatsächlichen Unterlegenheit in fast jedem Apekt menschlichen Daseins.

  17. RechtsGut 10. April 2018 at 09:51

    Wir müssen in der Tat unser Land verteidigen und zwar mit allen Mitteln! Danach will ich die Verantwortlichen und deren Hofschranzen vor Gericht bluten sehen, zumindest in dem Ausmaß, in dem sie heute unsere unschuldige Bevölkerung bluten lassen. Als Richter dürfen nur gesetzestreue Menschen fungieren, die dann auch über die Richterhuren in Schwarzroben richten, die aktuell ihre Schandurteile FÜR die muslimischen Verbrecher sprechen und ihnen damit den Enddarm ausle***en.
    Die rumänische Lösung wäre angemessen für die deutschen Politikverbrecher.

  18. Nach dem zweiten Weltkrieg töteten, plünderten und vergewaltigten die Sieger auch die Besiegten.

  19. Ihr 68er-Dreckschweine: Habt Ihr nicht „Nie wieder Auschwitz“ gerufen?

    Und nun habt Ihr die Mohammedaner ins Land geholt, schämt ihr linken Dreckschweine Euch denn überhaupt nicht?

    https://www.tagesspiegel.de/berlin/antisemitismus-an-berliner-schulen-sein-vergehen-er-ist-jude/21156700.html

    heute 09:01 Uhr
    Antisemitismus an Berliner Schulen
    Sein Vergehen: Er ist Jude

    Wo ist jetzt der Unterschied zu 1938?

    Oder sind für euch grünen Dreckschweine nur von Deutschen ermordete Juden „gute Juden“?

    Wann werden die Linken und Grünen an ihren Widersprüchen zugrunde gehen?

    Es soll ja Politiker geben, die „wegen Auschwitz“ in die SPD eintraten… 🙂

  20. Versuchter Totschlag am Eutinger Bahnhof: 18-Jähriger fast vor Zug gestoßen

    Der Täter soll zwischen 15 und 18 Jahren alt sein, etwa 1,75 Meter groß und sehr schlank. Er hat kurze dunkle Haare, die seitlich kürzer rasiert sind, und trug einen langärmligen grauen Kapuzenpullover und Sportschuhe. Er habe eine „orientalische Erscheinung“ und deutsch in auffallend vulgärer Jugendsprache gesprochen.

    https://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Versuchter-Totschlag-am-Eutinger-Bahnhof-18Jaehriger-fast-vor-Zug-gestossen-_arid,1223147.html

  21. Deutschland hat sich zu einer Humanistischen Gesellschaft gewandelt. Alle Menschen sind gleich, haben das gleiche Ansehen usw. Zudem wird Gewaltfreiheit gelebt. Kinder dürfen sich nicht mehr prügeln. Streit soll ausdiskutiert werden. Kriegsspielzeug ist verboten usw usw
    Im Grunde wäre das ja eine tolle Welt die auch recht gut funktioniert wenn die Gesellschaft sich konsequent und komplett danach ausrichtet.
    Blöd nur wenn das Land mit Menschen geflutet wird die ein komplett anderes Weltbild haben. Die Jungs werden darauf getrimmt die Ehre zu verteidigen. Die eigene, die der Familie und der Religion und kompletten Comunity
    Wer stark ist und wer sich körperlich durchsetzen kann wird akzeptiert und respektiert
    Jetzt kommen deutsche gutmenschenlehrerinnen und Lehrer die diese Muslime humanischtisch unterrichten wollen
    Keine Regeln, keine Konsequenzen
    Dazu Schüler die Streitigkeiten ausdiskutieren und jeder körperlichen Auseinandersetzung aus dem Weg gehen.
    Als weiteres Problem kommt das Überlegenheitsgefühl der Muslime hinzu. Der Islam steht über allen anderen Religionen. Der Moslem über allen anderen . Die Christen, Juden , Atheisten müssen sich unterwerfen. Blöd nur wenn diese den Muslimen überlegen sind. Die sind schlauer und besser in der Schule. Bei Diskussionen und Auseinandersetzungen die mit Worten ausgefochten werden verlieren die Muslime haushoch.
    Zudem sind die Ungläubigen erfolgreicher , wohlhabender usw.

    Was bleibt mir als Moslem um sich gegen die Menschen durchzusetzen? Ganz einfach
    Man muss die körperliche Überlegenheit ausspielen
    Wenn ich mit meinen Leistungen keinen Respekt erlange , dann halt mit den Fäusten.
    Dazu noch immer stärker im Glauben werden. Wenn ich leben nicht mit den Ungläubigen mithalten kann, dann werde ich im Glauben besser

    Einfach gesagt. Ihr Deutsche werden zu Schoßhündchen erzogen. Die Muslime zu Kampfhunden
    Beide sperrt man zusammen
    Was passiert

  22. Es werden zuviel die sozialen Ursachen der Gewalt beschrieben. Aber der entscheidende Unterschied ist doch die Gewaltkultur des Islam und dass eben die Moslems sich zu Gescheiterten-Gruppen zusammen schließen können und diese Gewaltkultur ausleben.

  23. „Einfach gesagt. Ihr Deutsche werden zu Schoßhündchen erzogen. Die Muslime zu Kampfhunden
    Beide sperrt man zusammen
    Was passiert“

    der deutsche verliert.

  24. Diese Leute sind durch ihre Herkunft für unmenschliches Verhalten geschaffen.
    Beispiel Frust: da gibt es Mechanismen der Gegenregulation. Bei denen funktionieren die offenbar anders als bei uns. Evt. Unterschiede könnte man einfach nachweisen, wenn man wollte.

    Diese Kulturen und die Scheinreligion Islam bringen ganz einfach Unmenschen hervor, die anders ticken als wir.

    Schon deren Ehen-Konstrukte haben mit Liebe nichts zu tun, da ist der Partner Objekt zur Triebbefriedigung.
    Was erwartet man? Was glaubt man, welcher Natur Leute sind, die solche Kulturen schaffen und leben?

  25. Bei Moslems hat Gewalt gegen Deutsche Prestigewert. Jeder deutsche Politiker der nicht bei jedem Einzelfall energisch einschreitet um sich für das Opfer einzusetzen ist für mich nicht wählbar.
    Eine Merkel die eher desinterressiert ist an den deutschen vergewaltigten und totgeschlagenen Opfern, schreitet plötzlich blitzschnell und ganz energisch ein wenn Seehofer sagt das der Islam nicht zu Deutschland gehört.
    Das spricht ja schon Bände. Und ihre Nachfolgerin wird noch um einiges schlimmer werden.

  26. Thorsten Tragelehn – ein regelrechtes Gemetzel

    1. Mai 2009

    Am 03. September 1999 besucht Thorsten Tragelehn das “Heimatfest” seines Wohnortes Lohfelden [Hessen]. Während des Festverlaufes wird sein Freund von 5 – teilweise einschlägig polizeibekannten – jungen Ausländern [vier Türken, ein Iraner] angegriffen. Thorsten Tragelehn will verbal schlichten und wird niedergestochen – bereits schwerverletzt am Boden, treten und schlagen die Täter mit Knüppeln, Flaschen und Schlagringen weiter auf ihn ein. Thorsten Tragelehn erliegt am frühen Morgen des 4. September seinen schweren Messerstich-Verletzungen. Er wird nur 20 Jahre alt.

    Am 05. September 2000 verhängte das Landgericht Kassel folgende Urteile: Ramazan Y.: 7 Jahre Jugendstrafe wegen Totschlags; Adnan Güler: 1 Jahr und 8 Monate Jugendstrafe auf Bewährung + 200 Stunden gemeinnützige Arbeit; Ramin Sharifi: 2 Jahre und 6 Monate Jugendstrafe; Özcan Kilic: 3 Jahre und 6 Monate Erwachsenenhaft [ schlug u.a. mit einem Schlagstock unzählige Male auf den bereits am Boden liegenden Thorsten ein]; Marco Philippent: 10 Monate Jugendstrafe auf Bewährung + 200 Stunden gemeinnützige Arbeit [verteilte die in seinem Auto befindlichen Waffen -Messer, Schlagstock, Schlagringe- an die Täter].

    Der Richter Wolfgang Löffler bezeichnet die Tötung Tragelehns als ein “regelrechtes Gemetzel” – Thorsten Tragelehn sei “geradezu hingerichtet worden”.

    http://deutschland-politik-21.de/2009/05/01/thorsten-tragelehn-ein-regelrechtes-gemetzel/

    https://www.hna.de/kassel/kreis-kassel/lohfelden-ort53240/15jahren-starb-lohfeldener-thorsten-tragelehn-durch-einen-messerstich-3829186.html

    David Fischer, Robert Edelmann, Thorsten Tragelehn – allen drei Fällen sind zwei Punkte gemeinsam: Zu keiner Zeit gab es großflächige Berichterstattung, Großdemos, Lichterketten, Talkshowrunden oder Gedenksteine. In keinem der drei Fälle lautete die Anklage auf Rassismus. Im Gegenteil: In den zwei erst genannten Fällen wurde den getöteten Opfern eine indirekte Schuld untergeschoben – sie sollen provoziert haben, sagten Zeugen aus. Die Opfer können dazu gar nichts mehr sagen.

  27. Und unser Jensi sieht ja sehr deutsch aus huahaha

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    hab ich da was verpasst?

  28. Timo Hinrichs wurde in der Nacht zum 1. Mai 1999 von zwei jungen Kosovo-Albanern nach einer Veranstaltung aufgelauert. Der jüngere schlug von hinten mit einer Holzlatte zu, der ältere – sein Bruder – erstach den völlig Wehrlosen gezielt mit einem Springmesser. Timo verblutete noch auf der Straße. Er war angeblich etwa zwei Stunden vorher in einem Gedränge im Veranstaltungslokal über den Fuß des jüngeren Bruders gestolpert. Dafür mußte er mit demTode büßen. Beide Täter waren zuvor verschiedentlich vor Gericht in Erscheinung getreten bzw. wegen schwerer Körperverletzung vorbestraft. Alles über die Urteile finden Sie im Anhang (hier aus der Frankfurter Rundschau).

    http://www.reyl.de/timo/timo/

    Wer solche Bestien ins Land lässt, genauso wer solche Leute nach schweren Delikten immer wieder auf freien Fuß setzt, der macht sich mitschuldig.

  29. @aenderung: Im Moment verliert der Deutsche – noch. Wir sind aber lernfähig.
    Wie sagte Bismarck: Wenn die Deutschen zusammenhalten, schlagen sie den Teufel aus der Höll.e

  30. Die Guten sollten das wixxen gegen rechts einstellen,und statt dessen den Goldstücken ihre Vaginen zur Verfügung stellen.So kann der fromme Moslem,ordentlich den Acker bepflügen,und seine mohammedanisch-aggresiven Hormone abbauen.

  31. Es ist keine „grundlose“ Gewalt. Zumindest nicht aus der Sicht derjenigen, die Gewalt anwenden. Aus ihrer Sicht ist es völlig normale und gerechtfertigte Gewalt.

    Wenn das Affenmännchen auf die Brust trommelt, signalisiert er, dass das sein Revier ist. In Demutshaltung bieten ihm sofort seine Weibchen ihr Hinterteil an. Präziser kann das Verhalten von Gutmenschinnen und den herein strömenden Primaten gar nicht charakterisiert werden.

    Und hinter allem steckt auch noch der Mohammedanismus. Das Stichwort ist Unterwerfung und Demut.
    Die Kuff’r müssen das Primat der Mohammedaner bedingungslos anerkennen. Die bekannten Rituale sind: Blick senken, die Straßenseite wechseln und niemals „was guckst du!“ provozieren.

    Für ungläubige Frauen gehören noch ein paar Regeln mehr dazu

  32. In der damaligen abgeschirmten „DDR“ hatte man gelernt, wie das „Werkzeug“ Medien, Zeitung und Fersehen, erfolgreich zu mAnipulation des Volkes erfolgreich eingesetzt werden kann. Genau dieses System wurde unter Merkel aus ihrer Vergangenheit übernommen. Wer sich einmal etwas genauer, nicht auf Geute konzentriert und einmal nur die Geschenisse, seit der Zeit Merkel in die CDU eingetreten war, etwas genauer unter der Lupe nimt wird erstaunliches Entdecken. Wer darüber hinaus auch noch die damaligen Sendingen der öffendlichen nachdenkt, wie sich diese Veränderten und sich einmal genauer hinsieht was diese Abteilung der Aufsichtsräten der Sender und Verlage ansieht, wie deren alten „Dienstherren“ ausgewechselt wurden und wer der Ersatz war, hat einmal etwas mitbekommen was in dunken für die Öffendlichkeit verboren wird und wie gesteuert wird. Darüber mus man ganz besonders nachdenken. So kann man wenigstens etwas durch den politischen Nebel schauen.

  33. Es ist schon als geistig vollkommen verwirrt und krank einzustuifen, dass gewisse Kreise, allen voran die Schariapartei Europas die SPD den Familiennachzug, zumal von Illegalen Invasoren vehemment einfordert.

    Jeder Psychologe wird bestätigen, dass ähnlich wie bei einem Hund, die menschliche Prögung mit dem 12. Lebensjahr als abgeschlossen gilt. Danach sind nur noch winzigste, kaum wahrnehmbare Reparaturen möglich. Fakt!!

    Wenn nun die Vollidioten der SPD einen Nachzug fordern, ist dies nicht Anderes als den Versuch zu starten 1 Kranken mit noch 2 Kranken in ein Bett zu stecken und darauf zu hoffen, dass alle 3 Gesund aus dem Bett kommen.

    Sind wir doch mal ehrlich, jeder Angehöriger der Friedensreligion ist von vornherein maximal traumatisiert, korangesteuert und irreparabel geschädigt.

    Insofern sind die Forderer eines Nachzuges nichts anderes als krankhafte Befürworter von Mord- und Totschlag. Fakt!!

  34. Deutsches Eck 10. April 2018 at 10:23
    Versuchter Totschlag am Eutinger Bahnhof: 18-Jähriger fast vor Zug gestoßen
    Der Täter soll zwischen 15 und 18 Jahren alt sein, etwa 1,75 Meter groß und sehr schlank. Er hat kurze dunkle Haare, die seitlich kürzer rasiert sind, und trug einen langärmligen grauen Kapuzenpullover und Sportschuhe. Er habe eine „orientalische Erscheinung“ und deutsch in auffallend vulgärer Jugendsprache gesprochen.

    Das kann doch für einen Deutschen kein Problem sein, so einem schmächtigen Inzestprodukt eine in die Fresse zu geben.

  35. fiskegrateng 10. April 2018 at 10:32
    Diese Leute sind durch ihre Herkunft für unmenschliches Verhalten geschaffen.
    Beispiel Frust: da gibt es Mechanismen der Gegenregulation. Bei denen funktionieren die offenbar anders als bei uns. […]

    Die haben keinerlei Fähigkeiten zum Ehrgeiz entwickelt, aus Rückschlägen und auch aus Niederlagen zu lernen und es dann besser zu machen.

  36. Die Sache ist banaler und mit lebenslangem Brain washing zu erklären.
    Wem von Geburt an eingetrichtert wird, dass Nicht-Mohammedaner Irregeführte, Verfluchte (1:7) und schlimmer als Tiere (8:55) sind, die in der Hölle brennen werden (44:43), der wird auch Gastgeber nicht wie Menschen behandeln. Mohammedaner, die diesen Lehren unterworfen sind, gehören nicht in aufgeklärte Länder.

  37. sollte eine zugereiste kuffnucke einem meiner enkel in HH etwas antuen dann lernen die herrschaften mich kennen!!! dann kommichinfeernsehn !

  38. Netter Artikel, aber nichts Neues. Wenn die Selbstverachtung, die Weichmeierei und die tiefe Spaltung der Deutschen nicht wäre, hätten diese minderbemittelten Kreaturen weniger Chancen bzw. wären gar nicht hier. Ursachenforschung und Analyse wichtig, aber wichtiger ist HANDELN. Aber soweit reicht es nicht. Nichts zu ende gedacht und noch weniger getan.

  39. Viel, sehr viel wird mit Intelligenz zu tun haben. Da die Merkel-Siedler aus Islamistan und Negerland unintelligent sind, passen sie nicht in die komplexe Gesellschaft Europas. Die Fremden lassen ihre exotischen Bewältigungsstrategien laufen: Konflikt statt Kooperation.

    Da Intelligenz erblich ist, bringt auch fleißiges Sozialtraining nichts. In einen flachen Teller geht keine Suppe.

  40. Da fällt mir ein, gestern Abend, ARD, spät, gab’s ne Doku über die Slaven… die irgendwann so um 700 n.Chr. in den Osten D’s einwanderten… das Land war damals unbewohnt, dh. die Slaven konnten es sich dort zunächst gut gehen lassen… Religion hatten sie keine bzw. sie glaubten halt ein Naturphänomene bzw. heidnische Gottheiten… So. Dann kamen die Christen, Benediktiner, glaube ich… und luden die Sklavenfürsten zu einem Essen ein, was jedoch ein Hinterhalt war… Bin dann eingeschlafen… Dachte mir aber so bei mir noch: ah, schau an… will man uns da etwa aufzeigen, dass Christen eben doch böse sind bzw. waren… und, dass es halt der ganz natürliche Lauf der Dinge ist, dass nach ruhigen Zeiten des Friedens auch wieder Eindringlinge, Eroberer quasi auftauchen können, die sich ein Territorium unter den Nagel reissen…

    oder ist es einfach die fast maximal ausgereifte Dekadenz der Mehrheit, die eine fette, träge und dumme Mehrheitsgesellschaft hervorbringt, die dann dem Untergang geweiht ist… wie die Jahreszeiten…

  41. Macht euch keine Sorgen. Das Ende naht. Kann nicht mehr lange dauern. Kam gerade im Wetterbericht. Das Wetter in Europa wird derzeit duch eine riesige Wolke Sahara-Staub beeinflusst…..

  42. Ein dubioser Tod; und wenn eine Leiche eine Weile im Wasser gelegen hat, ist die Polizei mit der Aussage, es lägen keine HInweise auf Fremdeinwirkung vor, recht schnell bei der Hand; Fremdwinwirkungen sind- je nach Zustand der Wasserleiche- womöglich gar nicht mehr herauszufinden, siehe Malina Klaar.

    „Ein Spaziergänger habe die tote Frau am Samstag im Schilfgürtel entdeckt, sagte Kneip. Die Todesursache sei noch ungeklärt, es gebe jedoch keine Hinweise auf Fremdeinwirkung.
    Ahrenholz wurde seit über einem Monat vermisst
    Die Tochter der gebürtigen Potsdamerin hatte vor mehr als einem Monat die Polizei alarmiert, nachdem Ahrenholz nicht zu einer Verabredung gekommen war.“

    https://www.berliner-kurier.de/berlin/polizei-und-justiz/frauenleiche-aus-zernsee-olympiasiegerin-brigitte-ahrenholz-ist-tot-29986998

    Selbstmord wa es wohl kaum, wenn sich die Mutter noch mit der Tochter verabredet und dann nicht zum Treffen erscheint.

    Diese „Unfälle“, wo Leute angeblich ausrutschen und dann ertrinken, treten in Deutschland seit einiger Zeit auffällig gehäuft auf. Oder die, wo Leichen in Wassernähe gefunden werden.

    Stefan K. aus Düsseldorf:
    https://www.express.de/duesseldorf/traurige-gewissheit-leiche-von-stefan-k—-35–in-nimwegen-geborgen-29591664

    Timo Kraus:
    *https://www.abendblatt.de/hamburg/hamburg-mitte/article210027475/Test-bestaetigt-Toter-in-der-Elbe-ist-Timo-Kraus.html

    Malina Klaar:
    *https://www.merkur.de/lokales/fuerstenfeldbruck/fuerstenfeldbruck/malina-klaar-gutachten-liegt-vor-wir-wissen-sehr-viele-dinge-7962904.html

    „Jugendlicher tot an See gefunden“
    *http://www.sueddeutsche.de/news/panorama/notfaelle—seeg-jugendlicher-tot-ansee-gefunden-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-171012-99-426399

    „Update: 17-Jährige tot im Teich entdeckt – Todesursache steht fest“
    *https://www.freiepresse.de/LOKALES/ZWICKAU/ZWICKAU/Update-17-Jaehrige-tot-im-Teich-entdeckt-Todesursache-steht-fest-artikel10119392.php

  43. Der Artikel zeigt es doch deutlich:

    „Gewalt ist auch immer ein Hiferuf“

    @
    Das_Sanfte_Lamm
    10. April 2018 at 10:41

    …wenn man ggf. von hinten aus dem Nichts gestoßen oder getreten wird, …

    Entschuldigung…geschubst oder Beinchen gestellt kriegt. .

    Ich selbst habe bei einem Einschreiten erlebt, daß ich und mein Gegenüber für die Umherstehenden -sitzenden eine Tarnkappe anhaben mußten…

    Ich glaube, daß viele sehr große Angst vor einer offenen Schlägerei haben und lieber das Weite suchen oder gar hoffen ohne Gegenwehr glimpflich davon zu kommen.

    Ist bei mir erst mal ähnlich, allerdings schalte ich recht schnell auf rot und Adrenalin und denke dann nicht mehr über „das Gleich“ nach. Zum Glück kam das erst 2x vor (2 Kinder durch 8 Jugendliche bedroht) und in der U-Bahn (bedrohte Frau durch Danebensitzenden)

  44. „Grausiger Fund: Geköpfte Ziege bei Kinderspielplatz“

    https://www.braunschweiger-zeitung.de/niedersachsen/article213967527/Grausiger-Fund-Gekoepfte-Ziege-bei-Kinderspielplatz.html

    „Eine Anwohnerin hat auf einem Kinderspielplatz in Wernigerode (Sachsen-Anhalt) eine tote weiße Zwergziege ohne Kopf gefunden. Der leblose Körper habe auf einer Heuunterlage auf der sogenannten Mettewiese gelegen, die zum Bereich des Spielplatzes gehört, teilte die Polizei am Montag mit.

    Neben dem Tier war ein Messer in den Boden gerammt. Nach ersten Erkenntnissen muss der Kopf an einem anderen Ort abgetrennt worden sein, hieß es. Die Polizei bat um Hinweise auf den oder die Täter.“

    http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_83527040/wernigerode-tote-ziege-ohne-kopf-auf-spielplatz-gefunden.html

  45. „Attacke aus dem Nichts: 18-Jähriger mit Baseballschläger niedergeschlagen

    Ein 43-jähriger Bierder hat am Samstagabend in Gorspen-Vahlsen einen 18-Jährigen mit einem Baseballschläger niedergeschlagen. Das Opfer erlitt mehrere Hämatome und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Die Hintergründe der Tat sind bisher noch unklar.

    Der junge Mann war laut ersten Ermittlungen der Polizei gegen 22.15 Uhr zusammen mit seiner Freundin (17) und zwei Freunden (18 und 19) auf der Straße Haferkamp unterwegs, als der 43-Jährige sich von hinten näherte und unvermittelt auf den 18-Jährigen einschlug. Die Gruppe Jugendlicher gab bei der Polizei an, den Mann nicht zu kennen. Auch habe es zuvor keine Auseinandersetzung mit ihm gegeben. Er selbst schweigt zu den Vorwürfen. Gegen ihn wird wegen schwerer Körperverletzung ermittelt.“

    http://www.mt.de/lokales/petershagen/22108062_Attacke-aus-dem-Nichts-18-Jaehriger-mit-Baseballschlaeger-niedergeschlagen.html

    Ein „Bierder“, soso.

  46. Dem dumpfen Selbstbewusstsein bis hin zum schamlosen Größenwahn der Einwanderer aus Afrika, dem Nahen und Mittleren Osten, ganz egal, wie beschränkt und erfolglos einige davon auch sein mögen

    https://www.youtube.com/watch?v=HOvjLkj2pmon („Dominante Gene“)

    https://www.youtube.com/watch?v=H2hGrsExuyc (der Sänger „Gzuz“ ist ein bereits an die zukünftigen Herren Deutschlands mental angepasster Deutscher)

    haben die durch Feminismus, Schuldkult und medialen Kulturbolschewismus seit Jahrzehnten neurotisierten Deutschen leider nichts mehr entgegenzusetzen.

    Toleranz, Liberalismus und Pluralismus funktionieren halt leider ausschließlich unter Toleranten, Liberalen und Pluralisten. Sobald die afrikanischen, orientalischen und balkanesischen Wölfe ins Gehege einbrechen, ist die deutsche Hammelherde völlig hilflos und zum Untergang verurteilt.

  47. Die Gewalt wird vor allem deshalb ausgeübt, weil diese Orks es können, nicht weil sie stärker oder gar klüger wären.

    Sie können es, weil
    – sie fast nie juristische Konsequenzen fürchten müssen
    – die seltenen Verurteilungen fast immer mit lächerlichen Sanktionen verbunden sind
    – weil Deutsche, die sich erfolgreich wehren und womöglich einen Ork niederstrecken, danach sogar von ihren eigenen Landsleuten juristisch und sozial verfolgt werden.

    Es gibt verschiedene psychologische Versuche und Untersuchungen, die wissenschaftlich zweifelsfrei beweisen, dass Menschen, die durch Druck von oben, durch Autoritäten, bereit sind andere Menschen sogar zu töten. Wenn es vermeintlich einem guten Zweck dient und sie das Richtige tun. Für ihr Töten also nicht bestraft werden, sondern allenfalls noch Anerkennung ernten.

    Nun ja, Mohammed, der Koran, der Imam im Freitagsgebet, die alle zum Töten auffordern. Das sind so starke Autoritäten, da schwindet jedes Unrechtsbewusstsein beim Durchschnittsmoslem.

  48. OT

    Erfreut stelle ich fest, dass nach der Anmeldung oben links nun eine Verknüpfung zu einem Veranstaltungskalender erscheint. Allerdings ist dieser leer. Ist das nur bei mir so, oder ist das noch in der Testphase?

  49. _Mjoellnir_ 10. April 2018 at 11:22

    Wir nehmen an einem großen Stanford-Prison-Experimnent teil und haben „Gefangene“ gewählt…

  50. schnullibulli 10. April 2018 at 10:48

    sollte eine zugereiste kuffnucke einem meiner enkel in HH etwas antuen dann lernen die herrschaften mich kennen!!! dann kommichinfeernsehn !

    Dann ist es definitiv zu spät. Die meisten südländischen Straftäter werden doch gar nicht ermittelt. Währenddessen man ermittelte südländische Intensivstraftäter immer und immer wieder laufen lässt:

    Kölner Koma-Schläger kommt wieder einmal frei

    ➡ Intensivtäter Erdinc S. wurde vom Gericht nach Hause entlassen – trotz Schuldspruchs.

    Mindestens 18 Mal wurde gegen Erdinc S. bereits wegen schwerer Körperverletzung und Raub ermittelt. Oft stand er vor Gericht und wurde schuldig gesprochen. Auch zur Bewährungsstrafe wurde er schon verurteilt, weil er einen 44-Jährigen vor den Augen seiner vier Kinder ins Koma geschlagen hatte.

    Vergangene Woche nun wurde dem 19-Jährigen in Köln der vorerst letzte Prozess gemacht, nachdem er ein homosexuelles Paar beleidigt, geschlagen und gebissen hatte.

    Offenbar fühlte er sich durch deren Händchenhalten provoziert. Deshalb beschimpfte er die Männer, prügelte und biss sie. Ein Opfer erlitt eine tiefe Fleischwunde.

    Am Donnerstag entschied der Kölner Amtsrichter Michael Klein, den gewalttätigen Deutschtürken wieder in die Freiheit zu entlassen. Er wurde zu einer Bewährungsstrafe von neun Monaten verurteilt. Denn diese „einfache Körperverletzung“ rechtfertige keine Haftstrafe. Der Gesetzgeber wolle, dass „nicht jeder wegen einer Kleinigkeit ins Gefängnis muss“ – so bezog zumindest Richter Klein das Gesetz auf seinen Fall. Der Opferanwalt protestierte sogleich, für die Opfer der Schlag- und Beißattacke habe es sich nicht um eine Kleinigkeit gehandelt. Vielmehr habe sie die Tat an „einen Zombiefilm“ erinnert. Auch bei den Anwälten der früheren Opfer von Erdinc S. ist die Empörung über diesen Ausspruch des Jugendrichters groß. Immerhin ist der 44-Jährige, den Erdinc S. ins Koma schlug, seitdem dauerhaft behindert und berufsunfähig.

    Klein begründete sein Urteil mit dem Hinweis darauf, dass ein „Strafrecht ohne Hoffnung“ für Täter unmenschlich sei. Auch deshalb habe er den Wiederholungstäter auf freien Fuß gesetzt. Zudem bestehe bei Erdinc S. keine Fluchtgefahr, weil er junger Vater sei. Allerdings müsse er sich einem Anti-Aggressionstraining unterziehen. Dieses Training war ihm schon bei einem früheren Prozess zur Auflage gemacht worden. Trotzdem beging er danach noch Straftaten.

    Diese Diskussion wurde bereits geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

    0 Kommentare

  51. Die einzig richtige Reaktion hierauf muss heissen:
    -Anmeldung im Schützenverein
    -Erlangung der Waffensachkunde
    -Erlangung des Bedürfnisses
    -Erwerb einer legalen Schusswaffe zur Teilnahme an sportlichen Wettkämpfen
    Übrigens:
    schon die Akkustik eines Repetiervorgangs bringt deutliche Vorteile beim täglichen Neuaushandeln des Zusammenlebens.

  52. Die einzig richtige Reaktion hierauf muss heissen:
    -Anmeldung im Schützenverein
    -Erlangung der Waffensachkunde
    -Erlangung des Bedürfnisses
    -Erwerb einer legalen Schusswaffe zur Teilnahme an sportlichen Wettkämpfen
    Übrigens:
    schon die Akkustik eines Repetiervorgangs bringt deutliche Vorteile beim täglichen Neuaushandeln des Zusammenlebens.

  53. Klarstellung:
    Mohammedaner sind von Natur aus, also genetisch nicht schlechter, dümmer oder gewaltbereiter. Es sind die Erziehung und die Lebensumstände, die zu diesem Verhalten führen.
    In den psychologischen Untersuchungen waren ja gerade ganz normale Menschen aus unserem Kulturkreis auch bereit, ungestraft zu töten.
    Das bedeutet aber nicht, dass wir die Gewalt tolerieren müssen. Wir und eine anständige Staatsmacht haben das Recht und die Pflicht, diese Gewalt abzuwehren. Mit allen notwendigen Mitteln.

  54. Es sieht trübe aus. Wir sind nicht nur von Innen gefährdet.
    Die „Giftgasanschläge“ häufen sich verdächtig. Irgend was liegt in der Luft.
    Kim Yung Un hat wohl nicht mitgespielt, nun verlagert sich die Gefahr wieder nach Nah-Ost
    und sogar zu uns.
    Die beschnitten „Eliten“ wollen unbedingt ihr Armagedon herbeiführen, auf Kosten der Menschheit.
    Vielleicht sollte man anfangen Vorräte anzulegen.

  55. lorbas 10. April 2018 at 11:28

    Kölner Koma-Schläger kommt wieder einmal frei
    Intensivtäter Erdinc S. wurde vom Gericht nach Hause entlassen – trotz Schuldspruchs.

    […]

    Diese Diskussion wurde bereits geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
    0 Kommentare

    Die Nachricht ist von 2009 und wurde hier bei PI schon gefühlte 200mal reingestellt.

  56. Eurabier
    10. April 2018 at 11:25
    _Mjoellnir_ 10. April 2018 at 11:22

    Wir nehmen an einem großen Stanford-Prison-Experimnent teil und haben „Gefangene“ gewählt…

    xxxxx

    Ich musste grinsen. Obwohl die Lage eigentlich ernst ist….

  57. INGRES 10. April 2018 at 10:27
    „Es werden zuviel die sozialen Ursachen der Gewalt beschrieben. Aber der entscheidende Unterschied ist doch die Gewaltkultur des Islam und dass eben die Moslems sich zu Gescheiterten-Gruppen zusammen schließen können und diese Gewaltkultur ausleben.“
    —————————————————————————————————-
    Sehe ich auch so.
    Das gegenüber unserem Kulturkreis signifikant höhere Gewaltpotential der muslimischen Zuwanderschaft ist im Islam und seinem durch den Koran propagierten Verhaltenskodex gegenüber nicht-muslimischen Gesellschaften verankert.
    Hinzu kommt die archaisch-brachialkulturelle Clanstruktur der arabischen Ethnien, die aufgrund ihrer Kritikresistenz unverändert bleiben wird. Reformation oder gar Aufklärung wird es da nie geben.

  58. zu der geköpften ziege:hab mal gesehen wie in einem muslimischen kindergarten die mamas stolz ihren gören beim köpfenüben an puppen stolz zusahen. das wird wohl die nächste übung gewesen sein,denn erwachsene schächter geben sich mit solch kinderübung wohl nicht ab.

  59. In einer Psychopathen-Gesellschaft (Pathologische Narzißten) wie der BRD richtet sich Gewalt immer gegen Schwächere, sozial Benachteiligte u.s.w. (Gewaltpsychologie)…darauf baut Diese sozusagen auf. Das erklärt auch warum Opfer von Gewalttaten und sonstiger Kriminalität keine Lobby haben, siehe Vergewaltigungen. Ein korrupter Staat ist demzufolge der schlimmste Gewalttäter und das merkt man auch (hemmungslose Ausübung des Gewaltmonopols…)
    Aber das ist ein komplexes Thema und ich habe keine Zeit….

  60. Als wir nur Weisse waren, hatten wir weniger Kriminalität. Zum Glück durfte ich noch erleben wie schön es war bevor wir mit Scheisshäuten (Shitskins) vollgestopft wurden.

  61. Hellhaeutiger 10. April 2018 at 11:28

    Die einzig richtige Reaktion hierauf muss heissen:
    -Anmeldung im Schützenverein
    -Erlangung der Waffensachkunde
    -Erlangung des Bedürfnisses
    -Erwerb einer legalen Schusswaffe zur Teilnahme an sportlichen Wettkämpfen
    Übrigens:
    schon die Akkustik eines Repetiervorgangs bringt deutliche Vorteile beim täglichen Neuaushandeln des Zusammenlebens.

    Ja klar und damit amtlich machen das man dem Regime nicht mehr traut.

    Ich bin in einem halben Jahrhundert einige Male kontrolliert worden bzw. in Kontrollen geraten.
    Niemals wäre ein Verteidigungsgegenstand bemerkt worden.
    Man sorgt vor, hält den Mund und bildet mit GleichgesinntX*/_Innen Gemeinschaften.

  62. lasst mich 14 Tage an die Regierung

    ich hole mir die Legion und ein paar Ex Ledernacken

    14 Tage und dieses Land ist wieder ein Land in dem wir gerne leben

  63. Kurz: Ein krimineller, verbrecherischer Staat (BRD) benötigt gewalttätige (korrupte) Psychopathen und Kriminelle um sein Gewaltmonopol und somit die eigene Gewalt (Gier) zu legitimieren (Beschneidung von Freiheits- und Bürgerrechten). 😉

  64. OffTopic:

    Verschiedene Videos von Pat Condell sind in Deutschland nicht abrufbar.

    Zensur des Wahrheitsministeriums!?!

  65. Die_Sanfte_Lämm_In 10. April 2018 at 11:34

    lorbas 10. April 2018 at 11:28

    Kölner Koma-Schläger kommt wieder einmal frei

    Die Nachricht ist von 2009 und wurde hier bei PI schon gefühlte 200mal reingestellt.

    Das ist mir durchaus bewusst und ich wusste das irgendein „Nörgler“ um die Ecke kommt …
    Die Sache wird deshalb auch nicht unwahrer.
    Des Weiteren habe ich lediglich auf einen Kommentar des MitUser_Innen schnullibulli *Augenroll* geantwortet.
    Warum rechtfertige ich mich eigentlich ❓
    Ich hatte schon erwähnt das ich am Samstag in Ffm war, inkl. An- und Abreise mit dem Zug, von Norden kommend.
    Autochthone Deutsch_Innen waren definitiv in der Minderzahl.

  66. Gewaltsame Enteignung mittels Bewaffneter Uniformierter von der Roten Wiener Behörde MBA22 gegen 82 jährigen, am
    23.6.17 , Motorrad, Rasenmäher, Kettensäge, Brennholz, im Garagenbereich, enteignet und der
    Staatlichen Wiener Roten Verwertung der Abfallabteilung als „Gefährilicher Abfall“ (zurVersilberung) überantwortet.
    Zusätzlich Strafbescheid von 6.400€!

  67. @ _Mjoellnir_ 10. April 2018 at 11:31

    Klarstellung:

    Mohammedaner sind von Natur aus, also genetisch, nicht schlechter, dümmer oder gewaltbereiter. Es sind die Erziehung und die Lebensumstände, die zu diesem Verhalten führen.

    In den psychologischen Untersuchungen waren ja gerade ganz normale Menschen aus unserem Kulturkreis auch bereit, ungestraft zu töten.

    Das bedeutet aber nicht, dass wir die Gewalt tolerieren müssen. Wir und eine anständige Staatsmacht haben das Recht und die Pflicht, diese Gewalt abzuwehren. Mit allen notwendigen Mitteln.

    *******************

    Sie meinen es sicherlich gut, unterschätzen aber den üblen Einfluss, den die in moslemischen Ländern weitverbreiteten Familienehen (meist Cousins und Cousinen) auf Verhalten und Intelligenz haben. Das ist natürlich ein absolutes Tabu sowohl bei den Linken als auch bei den Moslems selbst.

    Warum sind derartige Ehen so schädlich? Im Erbgut jedes Menschen befinden sich defekte Gene, also geschädigte Bauanweisungen für Proteine. Glücklicherweise ist das Erbgut in Form der Chromosomen doppelt vorhanden, so dass das zweite Gen meist die Funktion der defekten Version übernehmen kann.

    Haben jedoch enge Verwandte Kinder, weisen deren Chromosomenpaare jeweils einige Gene mit identischen Fehlern auf, so dass dort kein Ausgleich mehr stattfinden kann. Das führt von leichten charakterlichen und intellektuellen Beeinträchtigungen bis hin zu schwersten körperlichen und geistigen Behinderungen sowie Fehlgeburten.

    Hier mehr dazu aus zwei politisch sozusagen unverdächtigen Quellen, nämlich WELT (2007 traute man sich dort noch) und TAZ (von 2011):

    https://www.welt.de/vermischtes/article732888/Wenn-der-Cousin-mit-der-Cousine-schlaeft.html

    http://www.taz.de/!5111122/

  68. Kirpal 10. April 2018 at 11:00

    Versuche eine Analogie zur heutigen Zeit zu finden. Dabei fällt auf:

    Erst praktizieren die Altparteien „Replacing Migration“, siedeln hier seit 2013 mehrere Millionen Menschen aus anderen Weltteilen an.
    Um jetzt mit einer extrem aggressiven Außenpolitik zu riskieren, dass nicht nur ungeliebte Deutsche, sondern auch die Migraten in ein Häufchen glühender Asche enden.

    Spricht gegen ethno-masochistische Motive, sondern eher für allgemeine Menschenverachtung.

  69. nur eine quelle der linke denn der mag das so

    der linke mag es wenn rechte oder deutsche ausgegrenzt werden, sozial absteigen, sozial geächtet sind

    außerdem ist sein ziel eine multikulturelle gesellschaft , einwanderung globalisierung da ist der deutsche im weg

    es wäre ein zeichen das der linke oder links sein fehlgeschlagen ist

    soziale asspekte hat er für jeden auch den mörder (der täter muß hochinteressant sein denn es kam aus einen menschlichen wunsch) natürlich nicht für den rechten oder deutschen im sinne von einfach deutsch sein oder bleiben

  70. Eduardo 10. April 2018 at 12:03

    @ _Mjoellnir_ 10. April 2018 at 11:31

    Das führt von leichten charakterlichen und intellektuellen Beeinträchtigungen bis hin zu schwersten körperlichen und geistigen Behinderungen sowie Fehlgeburten.

    Hier mehr dazu aus zwei politisch sozusagen unverdächtigen Quellen, nämlich WELT (2007 traute man sich dort noch) und TAZ (von 2011):

    https://www.welt.de/vermischtes/article732888/Wenn-der-Cousin-mit-der-Cousine-schlaeft.html

    http://www.taz.de/!5111122/

    Danke für die zwei Quellenangaben ❗
    D.h. man sollte die Verwandtenheirat im muslimischen „Kulturkreis“ noch fördern und bejahen.
    Desto enger der Verwandtschaftsgrad ist, desto einfach lösen sich die Probleme von selbst. Klingt zynisch, aber die Natur reinigt sich selbst.

  71. Febr. 2018
    Westfahlen-Bahn verhängte erstmals
    ein Zugverbot einem Fußballfan (19)…
    http://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Steinfurt/Greven/3194315-Nach-Randale-im-Zug-Westfalenbahn-sperrt-brutalen-Fussballfan
    Er hatte einer Kontrolleurin (31) einen Kopfstoß
    versetzt, sodaß sie zu Boden ging…
    Ob es sich wohl um einen Bioddeutschen oder
    einen mit Migrationsfordergrund handelte?
    https://www.kreiszeitung.de/lokales/niedersachsen/westfalenbahn-fahrverbot-nach-gewaltausbruch-emdener-fussballfan-regionalbahn-9633020.html

  72. _Mjoellnir_ 11:31
    „Mohammedaner sind von Natur aus,
    also genetisch nicht schlechter,
    dümmer oder gewaltbereiter.
    Es sind die Erziehung und die Lebensumstände,
    die zu diesem Verhalten führen.“

    Richtig ist:
    „Mohammedaner sind von Natur aus,
    also genetisch schlechter,
    dümmer und gewaltbereiter.
    Es ihr Dummheit die zu diesem Verhalten führen.“

  73. Ich komme mal wieder mit dem dänischen Psychologen Nicolai Sennels, einem exzellenten Kenner der Gehirnkurzschlüsse von Mohammedanern (weil er die im Knast begutachten mußte). Er schrieb 2010 über die kulturellen Unterschiede von Westlern und Mohammedanern („Muslime und Westler: Die psychologischen Unterschiede“), die sich auch in den islamischen Gewaltexzessen aus dem Nichts äußern:

    (…) Diese kulturelle Tendenz der Muslime ((keinerlei Selbstreflexion, das Nichtvorhanden persönlicher Schuld, ed.)) zeigt sich in der Therapie als das völlige Fehlen von Reue oder einem schlechten Gewissen. Die Standard-Antwort gewalttätiger Muslime war immer „…Er hat selbst schuld, dass ich ihn zusammengeschlagen habe. Er hat mich provoziert.“ Solche Ausreden zeigen, dass Muslime externe Faktoren für ihre eigenen Aktionen verantwortlich machen – nicht etwa ihre eigenen Emotionen, Motivationen oder ihren freien Willen.

    Selbst wenn ihre Emotionen durch äußere Einflüsse, etwa Beleidigungen, hochkochen, können Westler sie kontrollieren und im Griff behalten. Diese Selbstreflexion ist bei Muslimen kaum vorhanden; ebenso die Vorstellung, dass „sich beleidigt fühlen“ (passiv) und „jemanden zusammenschlagen“ (aktiv) zwei sozial vollkommen getrennte Handlungen sind, die nicht zwangsläufig verbunden sind und bei denen es eine Vielzahl alternativer Verhaltesweisen gibt. Unglücklicherweise spielt dieser Aspekt des alternativen Verhaltens in der muslimischen Kultur keine Rolle (…).

    http://www.newenglishreview.org/custpage.cfm/frm/63122/sec_id/63122

  74. Darum verlasse ich nur noch bewaffnet das Haus. Meine Gewaltbereitschaft gegenüber Muslimen ist im Kriegszustand. Polizei brauche ich nicht, das regle ich alles erfolgreich selbst.

  75. BONI FÜR SCHWERVERBRECHER

    JE SCHWERER DAS DELIKT, DESTO NACHSICHTIGER
    DIE SOZIALISTISCHE DEUTSCHE JUSTIZ MIT TÄTERN
    (Fremdkulturelle Täter jeden Alters genießen eh Welpenschutz.)

    …UND WENN MEDIEN DEN KONJUNKTIV PFLEGEN:

    Kriminalität
    Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten: Acht Jahre Haft

    21.02.2018, 17:38 Uhr | dpa

    Weil er seiner Schwiegermutter die Kehle durchgeschnitten haben soll[sic!], ist ein 58-Jähriger aus Paderborn zu acht Jahren Haft verurteilt worden. Das Paderborner Landgericht wertete den Angriff auf die 80-Jährige im vergangenen Juli als Totschlag und verwarf die Notwehrbehauptung des Angeklagten in seiner Begründung am Mittwoch. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.
    http://www.t-online.de/nachrichten/id_83272420/schwiegermutter-kehle-durchgeschnitten-acht-jahre-haft.html

    („Westfalen-Blatt“: Die Wunde war fast 20cm lang u. so tief, daß der Hals bis auf die Wirbelsäule durchtrennt wurde.)

  76. @der-schotte
    Egal ob in Deutschland, Frankreich oder in der Schweiz, die Weissen lassen die Dunkelhäutigen ständig schlecht aussehen.

  77. lorbas 10. April 2018 at 12:16
    Eduardo 10. April 2018 at 12:03
    Mjoellnir 10. April 2018 at 11:31

    Auch Sennels hat sich intensiv mit den Auswirkungen der islamischen Inzucht auf Hirn, Erbkrankheiten und Verhalten auseinandergesetzt. Die islamische Raserei von Mordideologie und völlig verkorkstem Genpool gehen Hand in Hand. Zwei sehr interessante Artikel von ihm, beide mit vielen weiterführenden Links und Studien zu dem Thema (zu denen es inzwischen – wenn auch gerne totgeschwiegen – inzwischen Tonnen gibt):

    http://10news.dk/muslim-inbreeding-impacts-on-intelligence-sanity-health-and-society/

    http://gatesofvienna.blogspot.de/2010/12/connection-between-muslim-inbreeding.html

  78. @ ossi46 10. April 2018 at 09:51

    Ein halbwüchsiger Türke schlägt brutalst eine 40jährige Frau mit einem Ziegelstein! nieder!
    Er tritt auf sie sein.
    Er bricht ihr den KIEFER!
    Er verletzt sie schwer an der Hand – sie lag im Krankenhaus.
    Danach wollte er das geraubte Handy verkaufen…..

    Diese brutale Tat wurde heute „geahndet“.
    Berliner Mauerpark
    Bewährungsstrafe nach brutalem Raubüberfall auf Joggerin
    https://www.rbb24.de/panorama/beitrag/2017/04/Haftbefehl-gegen-17-jaehrigen-nach-ziegelstein-attacke-gegen-joggerin.html
    09.04.18 | 21:25
    ————————————————

    Da ist leider nichts (mehr) zu finden; nichts von Bewährung und auch keine Meldung von 21:25 … war das aus Versehen der falsche Link?

  79. @Babieca
    In einer englischen Stadt wurden einmal 2’000 Schwangere befragt, über 70% der Befragten wurden von einem Cousin geschwängert.

  80. Blondine 10. April 2018 at 11:03

    Macht euch keine Sorgen. Das Ende naht. Kann nicht mehr lange dauern. Kam gerade im Wetterbericht. Das Wetter in Europa wird derzeit duch eine riesige Wolke Sahara-Staub beeinflusst…..

    Sahara-Staub SOFORT verbieten! Fahrverbote für Sahara-Staub in allen deutschen Städten! Rote Plakette für die Sahara! Ich habe den übrigens – wie alle Jahre wieder – bereits als gelbrötliche Staubschicht auf allen frischgeputzten Fenstern.

    Zum Nutzen dieses Feinstaubs:

    https://www.weltderphysik.de/gebiet/erde/news/2010/sahara-staub-duengt-regenwald-im-amazonas/

    Ferner wird chinesischer Staub nach Hawaii und in den Westen Nordamerikas geblasen; in der Antarktis finden sich Körnchen aus Patagonien, und auf Grönland abgelagerter Staub hat seinen Ursprung in Asien.

    http://www.fnp.de/nachrichten/wissenschaft/Weitgereister-Wuestensand;art746,300117

  81. Tritt-Ihn 10. April 2018 at 12:42

    Liste der 50 häufigsten Berufsnennungen der Unterschriftenliste
    der „gemeinsamen Erklärung“ gegen unkontrollierte Massenzuwanderung.
    _____________________________
    Darunter viele Polizeibeamte !

    http://www.achgut.com/artikel/erklaerung_2018_kleine_soziologie_der_oeffentlichen_debatte
    ___________________
    Da hat sich jemand bei der Erstellung der Liste sehr viel Mühe gegeben !

    Hier hat sich jemand noch mehr „Mühe“ gegeben, übrigens weißt die Sendung ttt auf ihrer Facebookseite auf diese Seite hin: http://www.belltower.news/artikel/wer-unterzeichnet-eigentlich-die-erkl%C3%A4rung-2018-13523

  82. Wie gesagt zum Prekariat wird ein großer Teil der durchschnittlichen Moslems im Westen immer gehören. Das müßte unmißverständlich für jegliche Anwesenheit von Moslems herausgearbeitet werden.
    Auf soziale Faktoren muß man deswegen bei der Analyse moslemischer Gewalt gar nicht mehr eingehen, denn die soziale Desintegration ist ja dann quasi ein Axiom für einen großen Teil der Moslems.
    Durch soziale Integration könnte es zwar abgemildert werden, aber die ist ja nur begrenzt möglich. Und der Terror kommt dann lediglich mit Verzögerung (durch Städteplaner, wenn auch nicht durch jeden). Der Hinweis auf soziale Katalysatoren ist deshalb zwar nicht falsch, verfälscht aber ein wenig den Kern der Problematik.

  83. Man könnte glatt zynisch werden: Ein Doofivolk, das sich noch bis ins Jahr 2018 mit Sendungen der GEZ-Medien wie „Hitlers liebster Schäferhund – Lumpi“, „Bombastische Nazibauten“ und „Der Adolf in dir“ entnazifizieren lässt, hat es nicht anders verdient. Wie bodenlos verblödet dieses Volk ist, sieht man seit der Flüchtlingskrise: Der Deutsche läuft immer jemandem hinterher, derzeit dieser kurzgeistigen Pseudokanzlerin.

  84. Piraten-Angriffe vor Afrika sprunghaft angestiegen.
    Also diese Asylanten. Selbst im Urlaub müssen die noch arbeiten.

  85. @ Sauerlaender77 10. April 2018 at 09:47:

    Was heißt schon schlechtere Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

    Natürlich sind solche Stellenanzeigen total frustrierend, aber diese „Flüchtlinge“ haben trotzdem schlechtere bis gar keine Chancen auf dem Arbeitsmarkt und erst recht nicht in den Berufen mit hohem Status, die ihnen vermutlich in ihrem Hirn vorschweben.

    Das liegt natürlich nicht daran, dass sie bei gleicher Eignung benachteiligt werden (obwohl viele Arbeitgeber schon von vorneherein keinen zum Gespräch einladen), sondern daran, dass sie keinerlei Eignung haben.

    Solche Anzeigen sind der Versuch, kosmetisch etwas dagegen zu tun, den einen zu finden, der’s vielleicht kann und der die Statistik ein bisschen schönt. Wahrscheinlich klappt es aber nicht, weil es auch beim besten Willen nicht einmal für die Idiotenstelle eines Integrationsbeauftragten langt (das ist was für dümmliche Türkinnen, die aber wenigstens hier in die Schule gegangen sind und gleich auch noch die Frauenquote miterfüllen), geschweige denn für eine, in der man wirklich etwas Sinnvolles leisten und ein bisschen selbständig denken können muss, zum Beispiel die Straße kehren.

    Die sind einfach mehrheitlich einfach zu blöd dazu, einen Arbeitsplatz in Deutschland auszufüllen – da helfen auch solche Stellenanzeigen nicht. Das wissen sie aber nicht. Sie hören doch auch, dass allle Menchen gleich sind. Wie kann es dann kommen, dass sie immer noch nicht Fililalleiter einer Bank oder Profifußballer oder Arzt sind? Deutsche sind das doch auch! Das kann nur an böswilliger Diskriminierung liegen. Das gleiche Spiel läuft mit den Negern in den USA und (vielleicht nicht ganz so krass) auch mit Frauen.

  86. Dieser Artikel versucht ebenfalls, das Verhalten der Invasoren zu entschuldigen. Was soll das? Der Abschaum, der durch das verbrecherische Merkel-Regime ganz bewußt und mit Vorsatz in die ‚BRD‘ eingeschleust wurde, verhält sich hierzulande exakt so wie bisher in seinem Heimat-Shithole und damit absolut erwartungsgemäß und voraussehbar.

    Wer glaubt, die K***nucken würden allein durch den Aufenthalt in Westeuropa zu zivilisierten Menschen, glaubt auch, das Zitronenfalter Zitronen falten.

  87. Im Grunde genommen ist der Islam auf rein axiomatischer Basis analysierbar. Die Verhaltensweisen der Moslems (soziale und gesellschaftliche Desintegration, Rudelbildung mit Gewalt und primitiver oder intelligenter Terror sind dann deduzierbar.
    Empirische Faktoren sollten nicht als Katalysator, sondern allenfalls als abmilderbde Faktoren eingezogen werden.

  88. opferstock 10. April 2018 at 10:25

    Und unser Jensi sieht ja sehr deutsch aus huahaha.
    ————-
    Gibt es denn ein Bild von Jens R.?

  89. Wir regen uns auf (besonders auf SWR2) wenn die Gemeinden mit unseren Daten Geld verdienen möchten oder sie von Facebook „weitergegeben “ werden.
    Aber mindestens 50 Mrd € , die uns für chancelose Analphabeten, Vergewaltiger oder sonstige Straftäter pro Jahr weggenommen werden, eine sich dumm und dusselig verdienende Asylindustrie, das alles nehmen wir großzügig hin.
    Was für Drecksmedien!

  90. Die eigentliche Frage ist doch,was droht denen,bei einer Verurteilung
    und im Vorfeld?
    Nichts!
    Genau aus diesem Grunde werden die Übergriffe auch kein Ende finden.
    Doofe Deutsche klatschen gehen,wenn man mal wieder ein Überdruckventil aufmachen will.
    Eins ist ja wohl klar,diese Verhältnisse werden noch schlimmer werden.
    Der Deutsche wurde von Staats wegen entrechtet und soll auch noch Mundtot gemacht werden.
    Der Asylant und sein Verbleiben zur Genpoolsicherung hat absoluten Vorrang.
    Wer sein Volk derart im Stich lässt hat auch nur die Bezeichnung verdient,als das was er darstellt.
    -Politverbrecher-

  91. Letztlich ist es nur eine wissenschaftliche Frage, ob ein Mensch aus genetischen Gründen oder wegen seiner Sozialisierung oder beides zu unterschiedlichen Anteilen zu einem Ork wird.
    Tatsache ist , dass man das Recht und die Pflicht hat, die Orks zu bekämpfen, um zu überleben. Natürlich auf legale Weise. Notwehr ist legal..

  92. Mjoellnir_ 10. April 2018 at 15:03

    Ich sage das immer so: jemand kann vielleicht nichts dafür, dass er unsympathisch ist, aber dadurch wird er nicht sympathisch.
    Und auch wenn jemand nichts dafür kann, dass er ein Ork ist, bleibt er eben ein Ork.

  93. @ Nuada

    Die sind einfach mehrheitlich einfach zu blöd dazu, einen Arbeitsplatz in Deutschland auszufüllen – da helfen auch solche Stellenanzeigen nicht. Das wissen sie aber nicht. Sie hören doch auch, dass allle Menchen gleich sind. Wie kann es dann kommen, dass sie immer noch nicht Fililalleiter einer Bank oder Profifußballer oder Arzt sind? Deutsche sind das doch auch! Das kann nur an böswilliger Diskriminierung liegen. Das gleiche Spiel läuft mit den Negern in den USA

    In den USA gibt es doch relativ viele Neger in gehobenen Positionen. Einer war sogar Präsident.

  94. Nuada 10. April 2018 at 14:10

    Also das ist etwas vielleicht etwas zu hart gesehen meine ich. Jedenfalls gibt es hier immer wieder Vertreter dieser Personengruppe an der Supermarktkasse. Und auch im Fitnessstudio sind die Integrierteren als Aufsicht und Trainer (Tipgeber) zu finden.
    Auch die die da trainieren scheinen gute Manieren zu haben. Gut, dass sind anscheinend integrierte Türken (wollen wirs jedenfalls hoffen, es sieht jedenfalls wirklich so aus) und damit widerlege ich mich teilweise selbst, oder auch nicht, denn ich hatte ja von einem Teil geschrieben für den sich die axiomatische Analyse erfüllt.

    PS: Ich beobachte seit Jahren, dass an den Kassen vermehrt junge Männer sitzen (vor allem auch Deutsche). Sind die Frauen schon so weit, dass sie für diese Tätigkeiten weniger zur Verfügung sehen.

  95. Blimpi 10. April 2018 at 14:48

    Das wussten wir doch. Der Gesellschaftsvertrag „Steuern“ gegen „Sicherheit“ ist aufgelöst.
    Das Grundgesetz gebrochen.

    Wir sind in einer Übergangsphase. Die Kollateralschäden werden immer größer werden.
    Und dann wird wieder einer Rechtsstaat entstehen. Möglicherweise auch mit gar nicht schönen Elementen, vielleicht sogar ganz hässlich.
    Aber das hier gerade übersteht keine Gesellschaft.

  96. Eurabier 10. April 2018 at 11:25

    Wir nehmen an einem großen Stanford-Prison-Experimnent teil und haben „Gefangene“ gewählt…
    ———————-
    Ohne 73 Jahre Umerziehung zu Selbsthaß und Verhetzung wäre das nicht möglich gewesen.
    Hinzu kommt, dass das herrschende System in seinen Grundlagen auf Irreführung, Manipulation, Ausbeutung, Überwachung, Krieg und Naturzerstörung aufbaut.

    Unsere sogenannten »Eliten« sind schöpfungsfeindliche Individuen, die zwar in Sonntagsreden so tun, als seien sie Lichtgestalten, anhand ihrer Handlungen aber genau als das Gegenteil dessen zu erkennen sind.
    Die vergangenen Monate mit ihren teils katastrophalen Entwicklungen haben die Maske vom satanischen Antlitz des Systems rutschen lassen: Auch der Dümmste unter der Sonne kann nunmehr erkennen, wie es um diese Welt bestellt ist.

    Irreführung = Lügenpresse und -TV,
    Manipulation = Umerziehung, Verblödung von kleinauf,
    Ausbeutung = Aufstocker, Leiharbeiter, 1,5-Euro-Jobber, Minijobber,
    Überwachung = Fratzenbuch, NetztDG, VS
    Krieg = in unseren Städten, gegen Deutsche in die Weichteile…
    Naturzerstörung = Insektensterben, Vögelsterben, Monokulturen,

    Die Liste läßt sich seitenlang fortführen….

  97. Tscha, Leut’s: WIR sind mal wieder schuld!

    „Pfarrer klagt an
    Weil es zu wenige Helfer gibt,
    vereinsamen Flüchtlinge und greifen zu Drogen“

    https://www.focus.de/politik/deutschland/zweieinhalb-jahre-nach-willkommenseuphorie-pfarrer-klagt-an-weil-es-zu-wenige-helfer-gibt-greifen-fluechtlinge-zu-drogen_id_8738671.html

    PS. Ich habe Zeit satt und selbst das Benzingeld könnte ich noch abknapsen –
    aber da stürbe ich doch lieber noch vor Langeweile, als dass ich mich vor diesen Karren spannen ließe!

  98. alex_haram 10. April 2018 at 15:23
    @ Nuada

    Die sind einfach mehrheitlich einfach zu blöd dazu, einen Arbeitsplatz in Deutschland auszufüllen – da helfen auch solche Stellenanzeigen nicht. Das wissen sie aber nicht. Sie hören doch auch, dass allle Menchen gleich sind. Wie kann es dann kommen, dass sie immer noch nicht Fililalleiter einer Bank oder Profifußballer oder Arzt sind? Deutsche sind das doch auch! Das kann nur an böswilliger Diskriminierung liegen. Das gleiche Spiel läuft mit den Negern in den USA
    In den USA gibt es doch relativ viele Neger in gehobenen Positionen. Einer war sogar Präsident.

    Und was hat dieser Neger geleistet?
    Das Land wirtschaftlich ruiniert
    Mehr Neger in den Gefängnissen als vorher
    Bei Trump steigt die beschäftigungsquote
    Der Nähe Osten wurde in Trümmern gelegt usw

    Die Tage hab ich eine interessante Statisik gelesen
    Die Asiatischen Migranten haben eine höher Bildung und
    ca. 20% höhere Löhne als die weißen . Sogar 60% höher als die Neger

  99. @ monsignore 10. April 2018 at 09:33

    ursache nr1: deutsche sind typisch opfaaaaa
    ursache nr 2: deutsched sind weicheier und wissen sich nicht zu verteidigen
    ursache nr 3: deutsche sind warmducher und rufen nach mama, wenn sie angegriffen werden

    SO einfach ist das!
    ____________________________________________________________
    Nein das ist viel einfacher
    Sie denken dass sie bald in der Überzahl sind und uns erobern können.

  100. Die Frustrationstoleranz ist im muslimischen Kulturkreis ohnehin sehr gering und die so empfundene Benachteiligung führt zu Rachegefühle, vor denen nicht einmal alte Menschen sicher sind:
    ———————————————————————————————————————

    Die Frustrationstoleranz ist im muslimischen Kulturkreis gegenüber „Ungläubigen“ sehr gering. Der Muslim herrscht über den „Ungläubigen“, das ist angeblich Allahs Wille. Der „Ungläubige“ ist Eigentümer von NICHTS ! Alle Ressourcen und Besitztümer gehören dem gläubigen Muslim —- und das ALLES wird dem Muslim in der Moschee vom Imam vermittelt.
    Fazit : Der Muslim, egal ob gebildet oder nicht, herrscht über den „Ungläubigen“, er darf sich im Land der „Ungläubigen“ niemals fügen und der „Ungläubige“ hat die wirtschaftliche Leistung zu erbringen, den Wohlstand zu erarbeiten, der dann an die Muslime umverteilt wird. Dem „Ungläubigen“ wird von dem Erarbeiteten nur soviel zugestanden, damit seine Leistungskraft erhalten bleibt, zur Wohlstandsmehrung der Muslime und um dieses Programm voll durchsetzen zu können, bedarf es der Umwandlung des säkularen Staates in den Schariastaat. Deutschland wird via. weiterer massiver Zuwanderung von Muslimen + demographischer Entwicklung über die Islamisierung zum Schariastaat mutieren. Es gibt nur eine wirkliche Gegenmassnahme, die da ist : Die Rückführung der muslimischen Zuwanderung zu einer dem säkularen Staat verträglichen Minderheit —– und diese notwendigen Rückführungen werden Regierungen, gebildet von Alt-Parteien, nicht leisten können.

  101. INGRES 10. April 2018 at 15:24
    @Nuada

    Ich muß mich berichtigen. Ich habe ja über Türken, die hier geboren sind geschrieben. Mit Flüchtlingen sieht das ja anders aus. Also habe einen Fehler gemacht. Kommt auch mal vor. Allerdings habe ich sonst noch keinen gemacht, da ich noch keinen zurückgenommen habe und mir auch keiner nachgewiesen wurde. Zumindest ist hiermit kein Fehler offen.

    Trotzdem interessant das Phänomen, dass immer mehr „junge Männer“ an den Kassen sitzen! Wie kommts?

  102. Geht man in der Zeit zurück, weit vor 2015 sieht man bei Migranten vielerlei Art (Türken, Kurden, etc.) zunächst gegenüber der Mehrheitsgesellschaft eine Ghettobildung, die sich erweiterten in Parallelgesellschaften und als spätere Auswüchse zu No-Go-Areas führten. Das sind die mittlerweile „Etablierten“, die einen echten Machtfaktor darstellen. Nun kommen in großer Anzahl „Neue“ hinzu, die nirgends dazugehören. Hier beginnt zunächst eine Gruppenbildung auf unterer Ebene („Gruppen junger „Männer““) und die wollen „ihren Claim“ abstecken und zwar im öffentlichen Raum. Erstes Ziel sind auch so schöne Parallelgesellschaften wie sie die „anderen“ schon haben und im Schnellgang die „Dominanz“ über die authochthone Bevölkerung noch dazu. Dafür werden gerade die „Grenzen des Machbaren“ ausgetestet.

  103. Verwirrter 10. April 2018 at 12:56
    @der-schotte

    die sache ist dann aber diese das die nazi keulte nichtmehr wirken kann es liege ja an den deutschen die so geboren sein (alleinige schuld)

    von daher wäre dann jeder ein rassist da die linken habe ihr system auf die ganze welt übertragen und gesagt wir haben recht und es funktioniert das passiert eh nur in deutschland liegt an der rassistischen deutschen bevölkerung ect.

    die probleme dieses linken systems traten aber überall auf von daher kann es nicht an deutschland gelegen haben die anderen staaten bleiben wir erstmal bei EU-weit treten auch in rassismus-untypischen ländern auf nehen wir das das britanien ein kriegsgegner nazi-deutschlands
    trotz alledem ist der linke nicht bereit abzurücken denn er ist in seiner „welt“ der gute

    der linke war hier gewöhnt seine rassismuskeule rauszuholen und dann zu bekommen was er will
    es ging oft um logische dinge wie z.b. die energiefrage ob dafür überhaupt die kapazitäten existieren und wenn ob der preis nicht unsäglich steigt

    dafür hatte der linke keinen sinn einfach machen menschen sind gleich und es wird funktionieren ohne plan

    die folgen kennen wir ölpreis(angeblich wär das öl eh schon lange aus auch ohne globalismus), elektroautos energie als solar,wind,battery

    die linken haben hier oft darüber geredet das man es einfach nur wagen muss dann gehe es also die totale angleichung oder die grenzen einfach auf machen

    da mit den schulsystem war ähnlich man mixte einfach alles mitrein damit es sich angleicht auch das hat nicht funktioniert folge schlechte bildung

    dazu ein sparen im sinne „merkt eh keiner“ oder „es ist besserung in sicht“

    auch im tierschutz hier sagten fast alle linken das schächte wurde eh aufhören weil die menschen besser lebten und ihren psychologischen glauben nach würden mehr und mehr menschen darauf verzichten
    auch das war ein fail

    aber egal der linke glaubt er hat recht und er wird nicht aufhören kann ich ihnen jetzt schon sagen am ende wird er töten und hetzen schlimmer als die RAF

  104. Die Gewalt gegen ältere Menschen hatte mich bereits 2015 schockiert. Mittlerweile liest man ja immer häufiger, das eben die schwachen der Gesellschaft (Frauen, Kinder, Alte) die präfferierten Ziel sind.

  105. Das hat in Deutschland prinzipiell schon einmal funktioniert. In den 30er Jahren war es die ungebildete deutsche Unterschicht, die spürte, dass die Juden durchschnittlich besser ausgebildet, intelligenter, erfolgreicher und wohlhabender waren als sie. Darum ließen sie dem inneren Schweinehund freien Lauf, sobald die Obrigkeit Ihnen signalisierte, dass das folgenlos bleiben würde. Heute sind es abermals dieselben braunen und roten Faschisten, nur diesmal aufgrund eigener zahlenmäßiger Schwäche im Verbund mit Türken und Arabern, die wohl schon instinktiv – Aasfresserinstinkt – als die stärkeren und entschlosseneren Bataillone erkannt werden.

  106. Ausstieg aus dem Bus in Spandau. Links eine alte Dame, etwas langsam, rechts ich, ein Auge auf sie, falls sie beim Abstieg stolpert. Da höre ich hinter ihr einen Jugendlichen nölen: „Mach ma‘ hinne, Omma.“ Ich wende mich ihm zu, mein Zeigefinger kurz vor seiner Nasenspitze, und sage mit freundlicher Stimme: „Jetzt ganz vorsichtig.“ Darauf Sendepause (Bin 194 cm groß mit dazu passendem Kampfgewicht). Ende der 90er ging sowas noch ohne anschließenden Messerkampf.

Comments are closed.