Männer vor der Flüchtlingsunterkunft Ellwangen.

Von EUGEN PRINZ | Diejenigen, die davor warnen, dass in der Alterskohorte der wehrfähigen Männer die Zugewanderten längst in der Überzahl sind und unsere Sicherheitskräfte bald nicht mehr Herr der Lage sein werden, scheinen Recht zu behalten.

Die no-go-areas in den deutschen Ballungszentren sprechen eine deutliche Sprache und ein aktueller Vorfall aus Ellwangen/Baden-Würtemmberg zeigt, dass die Befürchtungen in dieser Hinsicht nun zur traurigen Realität in unserem Land geworden sind. Genauso wie die Silvesternacht 2015 auf der Kölner Domplatte muss dieser Vorfall als Fanal einer Zeitenwende in unserem Land angesehen werden: Das Gewaltmonopol des Staates gegenüber den Zugewanderten bröckelt.

Streifenbesatzungen sehen sich bei Abschiebung gewalttätiger Meute gegenüber

In der Nacht zum Montag war die Polizei mit drei Streifenwagen zur Landeserstaufnahmestelle (LEA) für Asylbewerber in Ellwangen gefahren, um dort die Abschiebung eines 23-jährigen Togolesen durchzuführen. Als die Beamten den Schwarzafrikaner gerade abtransportieren wollten, umringte eine große Anzahl von Migranten die drei Dienstfahrzeuge und beschädigte sie mit heftigen Schlägen und Tritten. Auch auf die Polizei ging der Migranten-Mob los. Einer der betroffenen Beamten berichtet:

„Sie waren so aggressiv und drohten uns immer deutlicher, so dass wir den Mann (…) zurücklassen und uns bis zur LEA-Wache zurückziehen mussten.“

Polizisten müssen sich in der Wache verbarrikadieren

Die Beamten sahen keine andere Möglichkeit, als den mit Handschellen gefesselten 23-jährigen Togolesen dem inzwischen auf etwa 200 Personen angewachsenen Mob zu übergeben und sich in der LEA – Wache zu verbarrikadieren.

Nach kurzer Zeit kam ein von den „Schutzbedürftigen“ beauftragter Mittelsmann, ein Mitarbeiter der Security der Landeserstaufnahmestelle, zur LEA-Wache und überbrachte den Polizeibeamten im Auftrag der Belagerer ein Ultimatum:

Die Handschellen müssen innerhalb von zwei Minuten abgenommen werden, sonst wird die Wache gestürmt.

Beamten beugen sich dem Ultimatum des „Flüchtlings“-Mobs

Verstärkung zu rufen war für die Beamten keine Option, da mit dem Eintreffen ausreichender Kräfte aus organisatorischen Gründen und wegen der Anfahrt erst Stunden später gerechnet werden konnte. Um ihr Leben nicht zu gefährden, blieb den Beamten daher nichts anderes übrig, als sich dem Ultimatum zu beugen und dem Security Mitarbeiter den Schlüssel für die Handschellen mitzugeben.

Dem Vernehmen nach soll der 23-jährige Abschiebehäftling aus Togo inzwischen untergetaucht sein.

Es wird höchste Zeit, dass dieses Land aufwacht! Dass es so weitergeht und immer schlimmer wird, wenn jetzt nichts Einschneidendes unternommen wird, steht außer Frage. Wie soll das enden?

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

460 KOMMENTARE

  1. Die ganze Bagage gehört samt der dafür Verantwortlichen Politiker von CDU, SPD und Grünen abgeschoben.

  2. Tja, wenn man nur ein Ersatzmagazin dabei hat, dann kann es knapp werden, mit dem Allah-Mob, die es kaum erwarten können zu ihren 72 Jungfrauen zu gelangen!

  3. Unglaublich das habe ich gerade bei Web.de gelesen.Wann greift die Polizei eigentlich richtig durch!Zu was haben die eine Pistole an der Hüfte?Zum Schaulaufen?

  4. Hört sich doch sehr nach einem „Einsatz der Bundeswehr im Inneren“-Szenario an. Wir befinden uns längst im 3.Welt-Krieg, ~ 87% der Deutschen haben es nur noch nicht bemerkt.

  5. Diese rotzfreche Nummer hätten die Neger mal in Moskau abziehen sollen!
    Die Jungs von der OMON hätten sich zwei Stunden halbtot gelacht und dann das ganze Gesocks dermaßen zusammengeknüppelt dass es nur noch kracht und scheppert.

  6. Die linken Lügenmedien schweigen noch zu der Thematik.
    Obwohl das eine ganz, ganz heftige Nummer ist.

  7. Was macht das „test test tes“ in meinem Text? Schreibt Klein-Heiko hier mit?

  8. Dumm gelaufen. Ich würde den Beamten gar keinen Vorwurf machen. Die hatten Muffe und die Hilfe von weiteren Kollegen war anscheinend weit entfernt. Leider hat sich so ein Präzedenzfall ergeben. Das spricht sich rum und verfestigt sich. „Brauchst‘ nur genügend Cousins aufbieten, ordentlich Rabatz machen, wenn dann noch der Zeitpunkt stimmt, kommste damit durch.“ Tscha. Aufgrund solcher Vorkommnisse (keine Verletzten, keine Toten, nichtmal Sachschaden, versendet sich also) wird sich die Politik in Land und Bund nicht ändern. Peanuts. Und für Deutschland ein Sargnagel mehr. Ich habe keinen blassen, wie sich das umdrehen ließe.

  9. cleaner 2. Mai 2018 at 15:51
    Damit sie nicht im Spind verstauben? Als Ausgleichsgewicht für die Taschenlampe, Pefferspray, Ersatzmagazin und ganz wichtig Strafzettelblock?

  10. @cleaner
    2. Mai 2018 at 15:51

    Die Polizei greift dann richtig durch, wenn wir gegen diese Zustände demonstrieren, dann wird sie mit aller Härte gegen uns vor gehen.

  11. Wer jetzt noch für diese Dreckschweine arbeiten geht, dem ist nicht mehr zu helfen.

  12. Von einem Polizisten hätte ich erwartet, dass er sich hinter die Türe in der Wache stellt und dem Typen der das Ultimatum überbracht hat zurück schickt mit folgender Botschaft: Jeder von uns hat eine Dienstwaffe mit 15 Kugeln drin, macht 30, dazu hat jeder ein Reservemagazin. Die ersten die sich trauen die Wache zu stürmen gehen drauf, ein paar weitere kriegen auch ein paar Kugeln ab. Wer zuerst ins Gras beissen will, soll vor treten.

    In Fulda hat das funktioniert. Der Typ der randaliert hat, hatte 4 Projektile im Körper. Es wird nicht so schnell einen Nachahmer geben.

    Die Polizei hat das recht und die Pflicht das Gewaltmonopol des Staates notfalls mit Waffengewalt durchzusetzen, wenn sie das nicht tut, dann wird Deutschland ein: 3-Welt-Land: wer es sich leisten kann, hat und bezahlt einen bewaffneten Sicherheitsdienst.

  13. und wie gings weiter? Heute ist Mittwoch!
    Ist die Landeserstaufnahmestelle (LEA) für Asylbewerber in Ellwangen inzwischen geräumt oder war es das jetzt!

  14. Da sieht man wieder wozu man in der Lage ist wenn man zusammenhält.
    Wir Deutschen machen alle unser eigenes Ding und sind nicht bereit sich zu wehren
    Am 27.5 ruft die AFD zu einer Großdemonstration in Berlin auf. Aus Deutschland werden von überall her Mitglieder kommen
    Wenn es 2-3000 werden ist das viel

    6-7 Millionen AFD Wähler und nur 30.000 Mitglieder, von denen auch nur 1/3 aktiv ist.
    Das ist ein Witz
    Was glauben Sie was möglich ist wenn es 100 , 200 oder gar 300.000 Mitglieder und 1/3 aktiv ist

    Selbst ohne AFD Mitgliedschaft, wenn zu allen patriotischen 10.000 Demonstranten kommen, ist das viel

    Die Refugees machen uns vor wie es geht.
    Wir furzen lieber die Sessel voll und haben im Netz eine große Klappe

  15. „eine Pistole an der Hüfte“
    die ist nur für GEZ-Verweigerer und Reichsbürger. Ich denke mal das die Munition so oder so schon dem Sparzwang zum Opfer gefallen ist.
    Verstärkung kommt erst Stunden später ^^
    Wenn ich da an die Zeit denke als ich noch Taxi gefahren bin, da waren die Kollegen bei einem Notruf innerhalb von Minuten da, vielleicht sollte unsere Polizei mal ein paar Schulungen in der Taxizentrale machen.

  16. Die Schlüssel zu meinen Handschellen habe ich irgendwann mal verloren. Tatsächlich und vollkommen unabsichtlich.

  17. Gibt mir die Ausrüstung und einen 2. Einsatzwagen und 200 Mann sind weg hier. Tot oder lebendig.

    Bullen gehören selektiert…

  18. Die Übernahme scheint sich noch schneller als gedacht zu vollziehen, wenn unsere neuen Herren bereits der Polizei gegenüber weisungsbefugt sind.

  19. Unna: „Dunkelhäutige“ rauben immer öfter Senioren aus:

    Die Polizei schließt nicht aus, dass es sich um dieselben Täter handelt.

    Am 21 April überfiel ein Gruppe Jugendlicher eine 81-Jährige Seniorin im Dortmunder Stadtteil Lütgendortmund. Sie rissen ihr ihre Goldkette vom Hals – der Rundblick berichtete. Wie erst jetzt bekannt wurde, war eine weitere 81-jährige Frau Opfer einer sehr ähnlichen Tat.

    Diese spielte sich in Dorstfeld ab – am gleichen Tag, nur ein paar Stunden später. Die alte Dame, die ebenfalls auf einen Rollator angewiesen war, war gegen 17.10 Uhr unterwegs von der Unterbank Richtung Wittener Straße. (…..)

    https://www.rundblick-unna.de/2018/05/02/kette-vom-hals-gerissen-weitere-seniorin-ueberfallen/

  20. Stellt euch die Situation mal in Amerika vor. Revolver raus und schon ist Ruhe. Andere Länder machen es genauso.

  21. Ich bin für unschöne Bilder. Danach gibt es die LEA nicht mehr und der Mob ist auf dem Weg back to Affrikka.

  22. die lassen sich von diesen Negerm und Terroristen erpressen ? Soweit ist es schon, dass diese Kongo Neger der deutschen Staatsmacht ein Ultimatum stellen und die gibt nach ? Aber gestern bei Guido Reil da waren sie stark, aber der Guido ist ja nur ein schon länger hier Lebender !

  23. Sofortmaßnahme bis zur zeitnahen Abschiebung des gesamten erpresserischen Mobs – Handies abnehmen. Dann können sie ihre Brüda mit der Bongo aktivieren. Der Innenminister BW sollte sofort seinen Hut nehmen. Unglaublich dieses Komplettversagen.

  24. chemikusBLN 2. Mai 2018 at 15:56

    Ganz genau- Präzedenzfall.
    Abschiebungen/nächtliche Einsätze in Sammellagern könnten jetzt bundesweit richtig heftig werden.

    Verantwortlicher Innenminister ist der Schwiegersohn von Schäuble, Thomas Strobl (dessen Frau für den Anti-AfD-Spielfilm im Zwangsfernsehen mitverantwortlich ist).

  25. Angeblich hat der Staat das Gewaltmonopol. Nur kann man nichts davon erkennen.

  26. Wehe wenn ein Warlord die Führung dieser Horde übernimmt und die 200 mit Kalaschnikows versorgt. Die werden sich dann all das holen von dem sie meinen, dass es ihnen zusteht.

    Das Merkel-Regime hat ein gewaltiges Kriegspotential ins Land gelassen. 1-2 Millionen junge und hungrige Männer die nichts zu verlieren haben. Langfristig sind deshalb kriegsähnliche Zustände sind nicht mehr zu verhindern.

    Und Seehofer organisiert fleißig den weitern Import von Millionen „Flüchtlingen“/Migranten. Anstatt Kapazitäten abzubauen werden sie eher weiter ausgebaut.

  27. @Hammelpilaw 2. Mai 2018 at 15:56

    Was macht das „test test tes“ in meinem Text? Schreibt Klein-Heiko hier mit?

    Passiert bei mir auch immer wieder wenn ich Sonderzeichen benutze. Mal kurz testen:

    ~500

  28. Ich schätze mal nicht, dass sich 200 Deutsche dafür einsetzen würden, falls ein biologischer Artgenosse in einer ähnlichen Situation wäre. Das ist vielleicht der entscheidende Unterschied zwischen dem Negergesindel und dem „edlen Deutschen“: die halten zusammen… Deutsche nicht…

    Ist mir unverständlich, wie sich unsere „Staatsgewalt“ vorführen lassen muss von gerade mal 200 Mohren… Die Jungs wiederum werden daraus jetzt gelernt haben und ihr Wissen weitergeben… weshalb man gespannt sein darf, wann der Staat endgültig seine Hoheitsmacht abgibt.

  29. Haremhab 2. Mai 2018 at 16:05
    Stellt euch die Situation mal in Amerika vor. Revolver raus und schon ist Ruhe. Andere Länder machen es genauso.

    4 Mann mit ner MP5 sind 160 Schuß. Manche laufen davon, andere werfen sich auf den Boden.

  30. Grünes Idiotenland Bawü! (Leider ist es irgendwoanders kaum besser!)
    Werden die „Gewaltmob-Neger“ jetzt geschlossen zügig abgeschoben?
    Nein, natürlich nicht! Denn sie haben ja Rechte!
    Zwar gibt es diese „Rechte“ bisher nur in Buntschland-Absurdistan, aber die UN arbeitet unter Führung des Kommunisten Guterrez mit ihrem „Resettlement-Programm“ daran, dass sie weltweit verpflichtend werden!

  31. “ Diejenigen, die davor warnen, dass in der Alterskohorte der wehrfähigen Männer die Zugewanderten längst in der Überzahl sind und unsere Sicherheitskräfte bald nicht mehr Herr der Lage sein werden, scheinen Recht zu behalten.“
    ———————

    Besonders wenn man sich die heutigen Polizisten anschaut: Alle diese Fräuleins mit Zöpfen und die gebrechlichen, untrainiert aussehenenden Jünglinge! Wie sollen die mit diesen Elementarbarbaren fertig werden?

  32. Die Bullen gehören unehrenhaft entlassen. Was ist hier los im Wirtschaftswunderland 2.0 2k?

  33. Erinnert ihr euch an diesen grandiosen Film?

    https://de.wikipedia.org/wiki/Assault_%E2%80%93_Anschlag_bei_Nacht

    Jetzt auch in Deutschland. Die Affen haben ja nichts zu befürchten. Erinnert ihr euch an die Koran-Massenrandale in der Suhler LEA 2015? PI berichtete.

    *http://www.pi-news.net/2015/08/suhl-moslemmob-wuetet-mit-allahu-akbar-in-den-strassen-autoscheiben-zertruemmert/

    Auslöser des Vorfalls im August 2015 war ein Flüchtling, der Seiten aus dem Koran gerissen hatte. 17 Asylbewerber, Wachleute und Polizisten wurden verletzt. Zudem entstand hoher Sachschaden. Polizisten sagten aus, sie seien von der Menge gejagt worden.

    Das Urteil 2016? Festhalten:

    Vier der fünf Angeklagten, Afghanen und Iraker, erhielten Strafen zwischen einem und eineinhalb Jahren, die das Gericht zur Bewährung aussetzte. Zusätzlich sollen sie jeweils 300 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten. Ein 27-Jähriger, dem zusätzlich Körperverletzung angelastet wurde, muss für zwei Jahre und sechs Monate ins Gefängnis.

    https://www.google.de/search?q=suhl+koran+urteil

    Mohammedaner (und Neger) dürfen in Deutschland straflos Polizisten jagen. Jedes Bewährungsurteil wird von ihnen als Lob für ihre Menschenhatz interpretiert. Eine Aufforderung zum Weitereskalieren.

  34. Ich bin ja gegen finale Gewalt, aber hier hätte sich die Polizei den Weg freischießen müssen.

    Aber was ich mich frag ist, warum die Polizei da nicht mit mehr Personal aufgetaucht ist – „Abschiebehindernisse“ dieser Art sind doch nichts Neues.
    Totales Versagen der Führung!
    Diese gehört degradiert und der Negermob geschlossen abgeschoben – das würde sich auch herumsprechen.

  35. Ausgewanderter 2. Mai 2018 at 15:55

    Das Asylrecht muss ersatzlos aus dem Grundgesetz gestrichen werden, kein anderer (demokratischer) Staat auf der Welt hat so einen Schwachsinnsgummiparagraphen in seiner Verfassung stehen (ich kenne jedenfalls keinen). Denn das Asylrecht lässt sich nicht mehr in der Praxis anwenden ohne den Staat und die gesellschaftliche Ordnung in den nächsten 5 Jahren komplett zu zerstören! Schon jetzt kann die BRD die innere Sicherheit in fast allen größeren Städten nicht mehr garantieren.

  36. Per Heli Spezialkräfte einfliegen lassen, ging nicht?

    Alles nur noch extremst armselig hier!

  37. Die Pappnasen sofort aus dem Polizeidienst entfernen. Dort brauchen wir mutige Männer mit Durchsetzungsvermögen!!!

  38. @ Babieca 2. Mai 2018 at 16:18

    Ich kenne nur Dirty Harry. Die Filme waren klasse.

  39. Das Problem liegt in der Polizeiführung. Das sind sicher Merkelfans mit Parteibuch einer Blockpartei.

  40. So eine Nummer hätten die mal in Polen abziehen sollen, ein Glück das ich in Polen als Bio-Deutscher noch ein Haus mit Land habe. Die Deutschen Richter, Staatsanwälte, Politiker einfach nur Lutscher, die Polizei kann am wenigsten dafür, die Beamtinnen und Beamte sind die Hände gebunden. Einfach nur lächerlich dieses sogenannte „Restdeutschland“.

  41. @ Gauckler 2. Mai 2018 at 16:24

    Politik und Justiz wollen uns nicht beschützen. Darum lieber Kontrollverlust als Patrioten zu helfen.

  42. Verrückt, vollkommen verrückt:

    „AfD tobt wegen verhinderter Abschiebung“

    http://www.fr.de/politik/flucht-zuwanderung/ausreisepfichtiger-kongolese-afd-tobt-wegen-verhinderter-abschiebung-a-1498130

    „Die Polizei kommt mangels Einsatzkräften gegen die Protestierenden nicht an.“
    „Ein gefundenes Fressen für die AfD.“
    „AfD wettert gegen „schwarzafrikanischen Migrantenmob“

    Letzte Möglichkeiten des Rechtsstaates werden in breiten Teilen der Bevölkerung scheinbar bewusst abgelehnt.

  43. Wunderbar, ihr lieben Neger! Macht diesen Staat bitte weiter so lächerlich! Eine wahre Freude, dieses „bunte, weltoffene und tolerante Land“ beim Kollabieren zu beobachten!

    Liebe Neger, Polizei nix gutt, kapiert? Nur Luft im Sack. Ihr könnt hier machen, was ihr wollt! Super, oder? Ran an den Speck!

  44. Am 5. April 2018 zog das völlig behämmerte Regierungspräsidium Stuttgart folgendes Fazit zur LEA Ellwangen:

    Seit April 2015 nimmt die Landeserstaufnahmestelle in Ellwangen Flüchtlinge auf. Am Donnerstag hat das Regierungspräsidium eine positive Bilanz gezogen. (…) Zu Anfang gab es auch immer wieder Unruhen und Schlägereien in der Landeserstaufnahmestelle. Anfang 2016 wurde eine Gruppe von algerischen Männern an andere Standorte verlegt, weil sie zuvor randaliert hatte (…) Als die Landeserstaufnahme in Ellwangen vor drei Jahren eingerichtet wurde, sollte sie bis 2020 bestehen. Inzwischen hat das Land seine Pläne allerdings geändert und will den Standort auch darüberhinaus für die Aufnahme von Hilfesuchenden erhalten.

    https://www.swr.de/swraktuell/bw/ulm/regierungspraesidium-zieht-bilanz-nach-drei-jahren-lea-ellwangen/-/id=1612/did=21452590/nid=1612/tjqmdd/index.html

    Dichtmachen, diesen Terrorladen. Sofort! Und alle Insassen zurück in die Heymat, statt diesen Bodensatz in Deutschland zu verteilen.

  45. Das wäre doch die Gelegenheit gewesen gleich alle in Abschiebehaft zu nehmen und aus dem Land zu schmeißen. Es ist doch eindeutig, dass diese Typen keine Asylsuchenden sind, sondern Erpresser, Gesetzesbrecher und Gesindel aus Afrika, wie es der Un-Botschafter des Kongo bei UN bereits gesagt hat.

  46. Man bekommt inzwischen ein gewisses Verständnis für die Politik der Apartheid und ihre restriktive Anwendung in Rhodesien und Südafrika.

  47. Die Söldner wurden vom Regime eingeschleust; die Söldner sind da.
    (Nur hatte man dem Trojanischen Pferd das Schild „Flüchtlinge“ umgehängt. Einige- viele- im Land schlucken das immer noch.)
    _____________________________________________________

    „Frühlingsfest-Besucher von Unbekannten attackiert

    Köngen – Auf dem Nachhauseweg vom Frühlingsfest in Bad Cannstatt ist am frühen Samstagmorgen eine kleinere Personengruppe von zwei Unbekannten zunächst verbal attackiert worden.

    Der Vorfall ereignete sich gegen 1.45 Uhr zwischen Wendlingen und Köngen (Landkreis Esslingen). Auf Höhe eines Schnellrestaurants und einem Hotel verschärfte sich die Situation laut Polizei und die beiden unbekannten Personen schlugen auf die Gruppe ein. Zwei Gäste vom Hotel kamen zur Hilfe, wobei ein Gast von den inzwischen drei Tätern mehrfach auf den Kopf geschlagen wurde. Näheres über die Verletzungen ist der Polizei bislang nicht bekannt.

    Die drei Männer waren anschließend in Richtung Nürtinger Straße geflüchtet. Die mutmaßlichen Täter sollen laut Beschreibung alle einen leicht dunklen Teint gehabt haben und dunkel gekleidet gewesen sein. Zwei sollen etwa 175 Zentimeter, der dritte etwas kleiner gewesen sein.“
    https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.kreis-esslingen-fruehlingsfestbesucher-von-unbekannten-attackiert.2d202bad-9949-424a-b12f-2f2d4d8a9acd.html

    „Leicht dunkler Teint“- köstlich.

  48. wer nicht abgeschoben werden will, dem sollte eine Blei(be)perspektive gegeben werden.

  49. Das ganze ist nur noch zum Totlachen! Hahaha!!! Was für ein Micky-Maus-Staat. Die totale Selbstaufgabe.

    In einem funktinierenden weil SOUVERÄNEN Staat, wäre der Haufen sofort zusammengeschossen und die Reste in einer handlichen Kiste per Eilfracht zurückgeschickt worden.

    So, jetzt könnt ihr weiter Parksünder, Geschwindigkeitsübertreter, Radfahrer mit defekter Beleuchtung und unzureichend geschulte Mülltrenner notieren. Ordnung muß schließlich sein, gell?

  50. Liegt nur am Willen. Dieses feindliche Kuffnukkenpack kann komplett plattgemacht und für immer aus Europa ausgeräuchert werden bei Bedarf. Die politische Führung will es bloss nicht.

  51. Zehn kleine Negerlein,

    Fünf kleine Negerlein,
    gingen zum Polizeirevier.

    Da verwand eines im Aktenraum,
    Da waren’s nur noch vier.

  52. „Messerstecher gesteht Angriff auf Leipzigerin: „Ich höre Stimmen“

    Mit Messer, Hundeleine und Metallkette: Ein Polizist aus Libyen soll am Leipziger Hauptbahnhof immer wieder Leute massiv attackiert haben. Verurteilt wird er für die Serie an Körperverletzungen aber nicht. Ein Psychiater stellte die Schuldunfähigkeit fest.“

    http://www.lvz.de/Leipzig/Polizeiticker/Polizeiticker-Leipzig/Messerstecher-gesteht-Angriff-auf-Leipzigerin-Ich-hoere-Stimmen

  53. Bin Berliner 2. Mai 2018 at 16:19

    Die 200 Tatbeteiligten rätseln sicher schon den ganzen Tag, ob sie wohl wirklich den Staat „Germany“ so vorführen können. Und werden sich für den Fall der Fälle auch vorbereitet haben.

    Als Blogger/Journalist aus der Nähe von Ellwangen könnte sich ein Bierchen im Auto heute Abend/morgen früh am Tatort lohnen.

  54. „Mann fragt junge Frau nach Uhrzeit: Plötzlich hält er ihr seinen Penis hin
    In Dresden-Friedrichsstadt kam es zu der sexuellen Belästigung

    Dresden – Sonntagmorgen sprach ein Mann (28) in Dresden-Friedrichstadt eine junge Frau (23) auf der Jahnstraße an, um sie nach der Uhrzeit zu fragen. Kurz darauf entblößte er vor der geschockten Passantin seinen Penis.“

    https://www.tag24.de/nachrichten/dresden-friedrichstadt-penis-mann-fragt-frau-uhrzeit-ploetzlich-hat-er-sein-geschlechtsteil-in-hand-553077

  55. Bin Berliner 2. Mai 2018 at 16:19
    Per Heli Spezialkräfte einfliegen lassen, ging nicht?

    In ganz Deutschland verteilt gibt es Stützpunkte mit 24/7-einsatzbereiten MEK’s, die innerhalb von 30-60 Minuten Länderübergreifend (!) an jedem Ort zur Stelle sein können, sobald sie angefordert werden.
    Als in Thüringen ohne jeden Beweis den sogenannten „Preppern“ rechtsextreme Umtriebe und Tötungslisten von Politikern unterstellt wurden, konnte – welch Wunder – sogar die GSG9 zum Einsatz gebracht werden.

  56. Nicht Mohammed ist ein großer Prophet, sondern Akif Pirinçci. Der hat dies alles exakt vorhergesagt.

  57. Zuallererst: Die Hochverratsmischpoke in der Politik muss weg !

    Solange diese Wahnsinnigen noch zu sagen haben, ist das wie das
    brennende Haus, in welchem man alibimäßig mit Fingerhutladungen
    zu löschen vorgibt und zugleich die Benzinvergiessenden Brandstifter
    gewähren lässt und sie sogar noch unter Naturschutz stellt.

    Zum Mitschreiben :

    Hier findet ein Genozid statt. Hier wird das System gewollt an die Wand gefahren.

    Was hier geschieht, geschieht mit Vorsatz !

    Ihr hier mitlesenden linksversifften Idioten, die bei solchen Worten ins hyperventilieren
    geraten und von „Verschwörungstheorien“ reden: Alle Informationen sind verfügbar.
    Alles ist belegt, bewiesen und überhaupt nicht geheimgehalten. Sie sagen es euch ins
    Gesicht. Ihr könnt(et) es lesen und hören.

    Wer hier noch von Verschwörungstheorien redet, BLAMIERT SICH BIS AUF DIE KNOCHEN !

    Und jedem Patrioten und jedem AFDler, der das nicht wenigstens anklingen lässt
    und so tut, als hätten wir es nur mit einer „missglückten Tagespolitik“ zu tun,
    kann man doch nur noch mit Misstrauen begegnen.

    Da denkt man glatt an „kontrollierte Opposition“.

    Wir brauchen einen Putsch. Oder einen Generalstreik.

    Und danach wird u.a. die Polizei entsprechend eingesetzt, Recht und Ordnung
    wiederherzustellen und aufrechtzuerhalten.

    Und wenn es dann Horden von Staatsfeinden gibt, heißt es: Feuer frei !

    Geht nämlich nicht anders.

  58. Die Neger sind aber auch wirklich besonders dumm.
    Sürer sind da schlauer, wenn sie ein Bleiberecht ergaunern wollen.
    Hüpfender Sürer mit Eisenstange führt sich affenartig auf, kommt anschließend als psychisch Gestörter in die –>HUPFLA (kommt nicht von Hüpfen), wird vollversorgt und Kranke dürfen nicht abgeschoben werden:
    https://www.youtube.com/watch?v=xSCmcGfb0Zo

  59. Der Katharer hat recht: Wir furzen den Sessel voll und haben im Netz die große Klappe. Das macht mich nachdenklich. Ich werde mich bessern. Für Deutschland, für MEIN Land, für die Zukunft meiner Kinder.

  60. Es gibt nur eine Lösung um dieses Land wieder in´s Lot zu bringen und den völlig konträr zu unserer
    Zivilisation stehenden Kulturfremden mit klarer aber harter Sprache aufzuzeigen was die Stunde ge-
    schlagen hat: Unser gesamtes Altparteienpack mit samt seinen Bücklingen und Hofschranzen bis zur
    Bedeutungslosigkeit abzuwählen.

    Nur mit der totalen Brechung und Hinwegfegung der derzeit herrschenden Diktatur der Altparteien-
    kaste wird dieses Land vor islamischer Verslumung und Verblödung bewahrt.

    Solange das aber nicht der Fall ist, braucht man sich nicht der Hoffnung hinzugeben, daß in diesem
    Lande sich etwas zu besserem wendet. Das Schicksal Deutschlands hängt unweigerlich damit zu-
    sammen, ob es bald gelingt, die islamische Invasion mit aller Macht zu stoppen und wenn es
    nicht anders geht, auch mit Gewalt. Und nicht zuletzt den islamischen Ausländeranteil einschließlich
    des von Rot/GRÜN eingeführten dämlichen Doppelpassinhabern auf mindestens die Hälfte zu redu-
    zieren.

    Noch einmal aber sei eindringlich darauf hingewiesen, daß eine Gesundung unseres Landes erst
    dann erwartet werden kann, wenn die Mehrheit der DEUTSCHEN die kriminelle Altparteienbande
    nicht mehr wählt. Nur damit kann der intellektuelle, der kulturelle und der traditionelle Niedergang
    Deutschlands bewahrt werden.

  61. .. wofür tragen diese lächerlichen Weicheier eigentlich ihre Pistölchen? Drei Streifenwagenbesatzungen entspricht sechs Polizisten und davon waren drei taffe knallharte gut geschminkte Girlie-Polizistinnen. Einfach zum brüllen. Die hatten alle die Hosen bis zum Rand voll gehabt, nach dem Ulimatum. Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen – der von das Merkel-Kill hereingewunkene Migrantenpöbel hat die Kontrolle bereits übernommen und diktiert wo’s langgeht.

    In Amerika hätten sie garantiert die Sache sofort in den Griff bekommen. Ein paar Warnschüsse in die Luft und der Migrantenhaufen hätte sofort reißaus genommen.

  62. katharer 2. Mai 2018 at 16:00

    Das sehe ich auch so. Eine Schande, wie wenig Deutsche trotz dieser Zustände aktiv sind. Das kleine Volk der Katalanen bekam neulich für ihre Zukunft 300000 (!) Leute auf die Strasse; die Deutschen kaum mehr als 3000.

    Allerdings müsste die AfD auch mehr Werbung für diese „Großdemo“ machen. Wo wird die denn beworben? Habe noch nichts gesehen. Wird von der AfD Geld in die Hand genommen? Großbühne, Musik, Würstchen? Hüpfburg? Das schaffte sogar die viel kleinere EnnPeeDee. Wehe, da steht in Berlin nur ein einsamer Lastwagen als Bühne. Das wäre eine Bankrotterklärung. Wo sind die deutschlandweit fahrenden Busse? Welche Spitzenpolitiker kommen nach Berlin auf die Demo zur Unterstützung?
    Ich sehe da bisher NULL Orga von der AfD!

  63. Der arme, arme Pastor, der einem (Mehrfach-)Mörder in Hamburg Kirchenasyl gewährte, stößt nun auf Unverständnis. Dem larmoyanten Mann bietet der „Spiegel“ ein Forum (in einer perversen Welt werden Täter zu Opfern gemacht):

    „Pastor nach Bluttat am Jungfernstieg „Ich bekomme gerade einigen Hass ab“

    Ein Mann ersticht zwei Menschen am Hamburger U-Bahnhof Jungfernstieg, tatverdächtig ist ein Asylbewerber. Diesen Fall nutzen Rechtspopulisten für ihre Zwecke – und werfen einem Hamburger Pastor Mitschuld vor.“

    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/hamburg-pastor-sieghard-wilm-geraet-wegen-mourtala-m-in-shitstorm-a-1205082.html

  64. Bitte, liebe Mitschreiber, ich empfehle Ihnen, das neue Buch von Douglas Murray – der Selbstmord Europas – zu lesen, dann erkennt man die Hintergründe, warum alle Politiker und Gutmenschen der westlichen Staaten (nicht nur Europa) sich in eine Opferrolle begeben hat und dafür „Buße“ zu tun hat für negative Geschehnisse aus der Geschichte (z.B. Landnahme der Europäer in Amerika, Australien, Aufteilung des Osmanischen Reiches der Ententemächte nach dem 1. WK usw.) Die weißen Australier vergehen fast vor Scham, dass ihre europäischen Vorfahren den Ureinwohnern ihr Land gestohlen haben – Wiedergutmachung wird sicher Einiges kosten. Selbst in Amerika werden Stimmen laut, man solle alle Nachkommen der Europäer wieder zurück schicken und der Urbevölkerung ihr Land zurückgeben. Man muss sich doch die Frage stellen: Wer hat diesen Menschen diese Gedanken ins Gehirn geschossen, war es ein einziger Mensch oder Gott selbst? Aus welchen Gründen müssen wir uns bei den teuflischen Muslimen entschuldigen und unsere Haut zu Grabe tragen? Fragen über Fragen!! Vielleicht wird es nur noch 1 Jahr dauern, dann wird jeder Deutsche vor den Muslimen zu Kreuze kriechen und die christlichen Kirchen wird es nicht mehr geben. Es wird viel schlimmer werden als seinerzeit in Spanien. Wie kann der deutsche Bürger diesen von Hass erfüllten Politikern und ihrem Anhang so viel Gehör schenken? Man gewinnt den Eindruck, dass die meisten Deutschen aufgehört haben zu denken. Mit jedem Artikel, den PI hier veröffentlicht, gewinnt dieser genannte Eindruck immer mehr an Gewicht!!!

  65. Dieser Vorfall macht Angst. Wenn die Polizei das Recht nicht mehr durchsetzen kann, wer soll es dann machen? Die Ausbildung der Polizisten muss sich ändern, denn sie sind heute mit anderen Aufgaben konfrontiert als vor 10 Jahren, dazu müssen sie unbedingt ihre Scheu vor hartem Durchgreifen verlieren. Das geht aber nur, wenn sie nicht mit Nachteilen rechnen müssen für ihre Person oder ihren Job. Kurz gesagt: Unterstützung durch die Politik für die Polizei, sonst werden die nicht mehr ernst genommen, wenn sie demnächst wieder in einem Asylbewerberheim auftauchen. Dieser Vorfall zeigt jedenfalls die derzeitige Situation bespielhaft. Dieser Mob hat den Staat, vertreten durch Polizisten, voll im Griff. Wenn genügend Afrikaner drohen, werden die Handschellen geöffnet, unfassbar!

  66. Man könnte den hüpfenden Sürer auch in die Obhut von KGE („meine Eltern waren Tanzlehrer“) geben. Tänzerisch scheint er ja nicht unbegabt zu sein. KGE wird sich sicher liebevoll um das Goldstück kümmern, aber wahrscheinlich ist sie auch zu doof, um mit ihm eine Tanzschule aufzumachen:
    https://www.youtube.com/watch?v=vJqCiPFIAnY

  67. „Das Gewaltmonopol des Staates gegenüber den Zugewanderten bröckelt.“

    Das Gewaltmonopol unserer kasernierten Neger, dagegen, ist gefestigt und wird immer wieder mit besagtem Bröckeln bestätigt. Die schwarz-afrikanische Besatzungsmacht benutzt einen Securty-Mitarbeiter als Unterhändler mit Willkommensmitarbeiter! Diese Besatzungstruppen können – wie im Englischen Garten zu München bewiesen – jederzeit über a-soziale Netzwerken gesteuert, generalstabplanmässig mit Übermacht gegen örtliche Objekte und Personen losschlagen. Wie Ellwangen beweist steht eine schnelle Eingreiftruppe zum Schutze der Bolizei – geschweige denn der Bevölkerung – NICHT zur Verfügung. Eine deutsche Mobilmachung gegen diese Guerillaspezialisten aus Belgisch Kongo oder anderswo ist aussichtslos, da helfen nur Belgische Paras. Die gesamte Bevölkerung, inklusive Linke und Rothgrünen, ist dem Mob rund-um die Uhr schutzlos ausgeliefert. Konstantin der Grosse durfte noch unter dem Zeichen des Kreuzes siegen, in Bayern ist das bereits episkopalisch untersagt worden. In Bayern ist das marixistische Mittel der Wahl gegen solche Wirren: hauptamtliche INTEGRATIONSLOTSEN und Kreuzverbot. Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man darüber lachen.

  68. Schon öfters habe ich Hinweise gepostet wo Polizeiposten oder Streifenwagen samt Besatzung attackiert würden.
    Es wird demnächst richtig „bunt“ werden.
    Wer also noch so dumm ist die Demokratieabgabe oder Parkknöllchen zu entrichten, dem ist nicht mehr zu helfen.
    Wehrt euch ❗
    Weißt auf Missstände hin.
    Fragt nach: „Warum darf der und ich nicht“ ❓
    Fragen kostet nichts.
    Wer sich nicht wehrt, der lebt verkehrt.

  69. Belgien: Islam-Partei plant islamischen Staat

    Belgien mit seinen aktuell etwa 850.00 Moslems bei rund 11,35 Millionen Einwohnern ist in Sachen „Toleranz“ unter den Vorreitern Europas zu finden.
    So ist es auch nur folgerichtig, dass sich 2012 in Belgien eine Islampartei gründete.
    Redouane Ahrouch, einer der drei Gründer der Partei, erklärte unlängst selbstbewusst:
    „In zwölf Jahren wird Brüssel mehrheitlich aus Muslimen bestehen“.
    Die Führer der Islampartei haben auch erklärt, Belgien in absehbarer Zeit in einen islamischen Staat verwandeln zu wollen.
    Sie nennen es „islamistische Demokratie“ und haben als Zieldatum das Jahr 2030 festgelegt.
    https://www.unzensuriert.at/content/0026783-Belgien-Islam-Partei-plant-islamischen-Staat

  70. mag mir garnicht vorstellen was wohl losgegangen wäre wenn es dort schußwaffengebrauchsgeschädigte gegeben hätte. nun geht es eben andersrum los . die goldstücke werden uns zeigen wo der hammer hängt.

  71. schrottmacher 2. Mai 2018 at 15:58

    Von einem Polizisten hätte ich erwartet, dass er sich hinter die Türe in der Wache stellt und dem Typen der das Ultimatum überbracht hat zurück schickt mit folgender Botschaft: Jeder von uns hat eine Dienstwaffe mit 15 Kugeln drin, macht 30, dazu hat jeder ein Reservemagazin. Die ersten die sich trauen die Wache zu stürmen gehen drauf, ein paar weitere kriegen auch ein paar Kugeln ab. Wer zuerst ins Gras beissen will, soll vor treten.

    In Fulda hat das funktioniert. Der Typ der randaliert hat, hatte 4 Projektile im Körper. Es wird nicht so schnell einen Nachahmer geben.

    ***************************************************************

    Fulda ist eher ein schlechtes Beispiel. 12 Schuß waren notwendig, um nur einen Wilden niederzustrecken.
    Gegen 2, 3 Dutzend wildgewordene Neger hätte man selbst mit automatischen Waffen Probleme, zumal wenn man sich in einer Hütte selbst eingesperrt hat. Man darf auch nicht davon ausgehen, daß der Gegner sich artig abknallen läßt. Vermutlich würden die versuchen die Hütte anzuzünden.

  72. guhvieh 2. Mai 2018 at 16:21

    Die Pappnasen sofort aus dem Polizeidienst entfernen.

    Die „Pappnasen“ von der Polizei sind weisungsgebundene Beamte, unterbesetzt und unterbezahlt.
    Was entfernt werden muß, das sind die kriminellen Pappnasen in der Regierung, die das alles so wollen.
    Erst verheizen sie die Polizei und dann uns.
    Es ist gewollt und deshalb bleibt die Grenze offen.
    Wer wann in der Überzahl ist, kann sich jeder selber ausrechnen.

  73. Die BRD GmbH ist der wehrlose Honigtopf und Millionen Räuberameisen machen sich ungestraft über ihn her.
    IRRER gehts IMMER!!!
    🙂 🙂 🙂

  74. Gestern Fürstenfeldbruck, heute Ellwangen: Die Neger lernen dazu und die Polizei und die Behörden ziehen den Schwanz ein.
    Wie kann man auch nur mit 3 Polizeiwägelchen mit entprechend schwacher Besetzung dahin fahren ? Welcher Einsatzleiter verantwortet so etwas?
    Da zieht man vorher eine Hundertschaft zusammen, das Gelände gesichert. Dann „geht man da rein“, bewaffnet mit Tränengas und Gebrüll. Die Matratzen werden umgedreht, die Schränke umgekippt, durchsucht. Hinzukommende Gruppen werden abgedrängt. Bei Widerstand tanzt der Knüppel oder noch mehr…. So macht man das und diese Sprache verstehen die Neger auch. Eskalation statt De-Eskalation!

  75. Wenn Dein Auto länger als 3 Minuten im Parkverbot steht, bekommst Du die ganze härte des deutschen „Rechtsstaats“ zu spüren; da wird rigoros durchgegriffen.
    Aber die Kuffnucken dürfen machen, was Sie wollen. Das wird sich vor Merkels Todestag auch nicht ändern – also müssen wir handeln.

  76. Fahndung! Unbekannter belästigt 13-jähriges Mädchen sexuell

    Die Polizei bittet um Hinweise: Täter vermutlich arabischer Herkunft

    (wS/ots) Siegen 02.05.2018 | Das Siegener Kriminalkommissariat 1 ermittelt aktuell gegen einen noch unbekannten Mann wegen sexueller Belästigung zum Nachteil eines 13-jährigen Mädchens.

    Der Mann ist dringend verdächtig, am Sonntag (29.04.2018) in der Zeit gegen 13 – 13.30 Uhr ein dreizehnjähriges Mädchen in Siegen am Siegufer bei der Sieg-Arena am unteren Ende einer dortigen Fußgängerbrücke, die zur Dreisbachsiedlung führt, sexuell belästigt zu haben. Als sich zwei Freunde der 13-Jährigen dem Tatort näherten, konnte die 13-Jährige erfolgreich (und unverletzt) flüchten.

    Der gesuchte Tatverdächtige wird als relativ klein geschrieben, etwa 1.65 Meter groß. Er hatte eine dickliche Figur, war circa 30 -40 Jahre alt und trug einen grauen Adidas-Anzug. Er wird als vermutlich arabischer Herkunft beschrieben.

    Sachdienliche Hinweise zu dem Unbekannten nimmt die Polizei unter 0271-7099-0 entgegen.

    https://wirsiegen.de/2018/05/raeuber-schlagen-auf-34-jaehrigen-ein-polizei-sucht-zeugen/200367/

  77. Sollen wir nun auch noch die Polizei beschützen? Ein Warnschuß in die Luft und dann in die Beine.Oder schickt am besten gleich das SEK hin. Die Polizei soll dann die Falschparker jagen.

  78. Haremhab 2. Mai 2018 at 16:27
    @ Gauckler 2. Mai 2018 at 16:24

    Politik und Justiz wollen uns nicht beschützen.

    Sie wollen uns vernichten. Weshalb sollten sie uns dann beschützen?

  79. Deutschland ist schwach. Übervorteilt im Euro, lässt es sich von Fremden überrennen und ausnehmen.

  80. Strobl, Kretschmann, Seehofer: Rückritt sofort!
    Dieser Staat ist nicht mehr handlungsfähig.

    Morgen stehen diese Horden vor unserer Tür und begehren Einlass.
    Die Polizei hilft uns dann noch beim Auszug.

  81. Kalifat Oberhausen:
    Housejacking in Deutschland! Als eine junge Frau nach einem längeren Auslandsaufenthalt heimkehrt, wird ihre neue Wohnung mit ausgetauschten Türschlössern von „albanischen Touristen“ bewohnt – ihre Einrichtung ist nahezu komplett verschwunden
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/62138/3932177

    Wanderheuschrecken/Raubnomaden – es wird biblische Ausmasse annehmen!
    IRRER gehts IMMER!!!

  82. Wnn 2. Mai 2018 at 16:58

    „…Morgen stehen diese Horden vor unserer Tür und begehren Einlass.“
    ________
    Kalifat Oberhausen:
    Housejacking in Deutschland! Als eine junge Frau nach einem längeren Auslandsaufenthalt heimkehrt, wird ihre neue Wohnung mit ausgetauschten Türschlössern von „albanischen Touristen“ bewohnt – ihre Einrichtung ist nahezu komplett verschwunden
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/62138/3932177
    🙂

  83. Sowhat 2. Mai 2018 at 16:08

    chemikusBLN 2. Mai 2018 at 15:56

    Ganz genau- Präzedenzfall.
    Abschiebungen/nächtliche Einsätze in Sammellagern könnten jetzt bundesweit richtig heftig werden.

    Verantwortlicher Innenminister ist der Schwiegersohn von Schäuble, Thomas Strobl (dessen Frau für den Anti-AfD-Spielfilm im Zwangsfernsehen mitverantwortlich ist).
    —————-
    Stimmt. Das ist der CDU-Innenpolitiker, der immer die Einsatzpläne vorher verrät (Sigmaringen):
    https://www.suedkurier.de/nachrichten/baden-wuerttemberg/Minister-Strobl-wegen-Sigmaringen-in-der-Kritik;art417930,9656017
    Alles klar. Mehr muss man nicht wissen.

  84. Wie werden wir die wieder los, unsere Polizei, obwohl bewaffnet ist dazu schon nicht mehr fähig!
    Und was passiert, wenn aus irgendeinem Grund unser netter Sozialstaat aufhört Geld auszuspucken und diese netten Leute anfangen Amok zu laufenn?
    Dieses Sozialexperiment kann nur böse enden.
    Hier gibt es ein neues Buch was beschreibt was passiert, wenn der Terror sich ausweitet. IS Terroristen starten vor Venedig eine Atomrakete die 400 km über Berlin explodiert. Durch diesen EMP Schlag fallen Strom und PCs und Handys und Autos aus, und dann beginnt der Islam Aufstand.
    Merkel (im Buch A. Merde.) kriegt auch ihr Fett ab. Macht richtig Spaß!
    Von Martell, „Dann gehen die Lichter aus“ bei Amazon: https://www.amazon.de/dp/B071751CFM
    Wenn sowas passiert müssen wir uns nicht nur warm anziehen, dann geht es im wahrsten Sinn des Wortes um die Wurst!!
    Wohl bekomms!

  85. Der Milchbart Simon Berninger – Theologe und Germanist – in der links vertrottelten Frankfurter Rundschau: „Die Polizei kommt mangels Einsatzkräften gegen die Protestierenden nicht an. Ein gefundenes Fressen für die AfD.“ Rein pastoral theologisch gesehen war der Widerstand der „protestierenden“ Neger ein gefundenes Fressen für einen gescheiterten Seelsorger wie Sie lieber Simon. http://www.fr.de/autor.=sib/

  86. Sehe das jetzt erst, wegen Feiertag verwirrt…:
    „in der Nacht zum Montag“

    Das kommt erst jetzt nach 3 Tagen raus? Und der Innenminister toleriert die Lage echt seit Tagen?
    Der lässt die Täter und Tatverdächtigen 3 Tage unbehelligt?

    Was ist denn noch alles im Ländle passiert?
    Ab welchem Schaden würde die CDU sagen- ach komm, da müssen wir jetzt aber doch mal eingreifen?

  87. Ein sehr lesenswerter Artikel von der AfD aus Niederbayern:


    […]Doch tatsächlich hat unser Volk nichts so sehr nötig wie einen wirklich großen Wurf, um uns »aus dem Dreck« zu ziehen. Es geht ja wirklich um unser Schicksal und nichts weniger. Das hat gerade bei uns in Bayern vor allem mit der Demokratie zu tun. Die nächste Landtagswahl ist erst wieder in fünf Jahren und dann sind die, die heute 13 Jahre alt sind, volljährig geworden. Würde es sich dabei lediglich um ordentliche bayerische Buam und Madln handeln, wäre ich nicht die Spur besorgt. Unsere jungen Bayern sind ordentliche Leute. Die große Sorge treibt mich aber um, wenn ich mir in unseren Städten die Auswirkungen der sogenannten Flüchtlingskrise anschaue. All diese jungen Männer, die dort herumlungern, werden in fünf Jahren wahrscheinlich sowohl eingebürgert als auch wahlberechtigt sein.

    Welche Wahl werden diese jungen Männer treffen, die doch keinen Anteil an unserem Schicksal als Volk haben? Sie sind mit uns nicht als geschichtliche Gemeinschaft verbunden, sie teilen unsere Werte nicht, und zu unserer Zukunft gehören wollen sie auch nicht. Sie wollen ihre eigene Zukunft in unserem Land. Das ist ein elementarer Unterschied.

    Weiter hier:
    https://www.deutschland-kurier.org/schicksalswahl-fuer-bayern/

  88. Wnn 2. Mai 2018 at 16:58
    „…Morgen stehen diese Horden vor unserer Tür und begehren Einlass.“

    Wenn sich dann keine Polizei mehr blicken lässt, kann (und sollte) man die Sache an Ort und Stelle auf der physischen Ebene zur sofortigen Klärung bringen.
    Und zwar so, dass die Obdach-Suchenden sich das entweder merken oder nie wieder kommen können.

  89. Tja, was soll amn dazu noch sagen!?
    Es ist alles gewollt und beabsichtigt! Oder was glabut ihr, was los gewesen wäre hätte die Polizie vor Ort von der Dienstwaffe gebraucht gemacht?
    Das wäre zu Ausschreitungen gekommen, die wir noch nie rlebt hätten und es wäre ein Fanal für andere Städte geworden.
    Sämtliche Flüchtlingsräte mit all ihren Flüchtlingen, die Antifa, die DGB Jugend, alte 68 ziger Rentner, TeddybärwerferInnen, PastorInnen usw wären auf die Barrikaden gegangen.
    Polizisten wären ihren Lebens nicht mehr sicher, wie bereits jetzt schon aber dann noch vermehrt und dies in ganz Schland.

    Machen wir uns nichts vor, weder die AfD noch sonst irgendeine Orgnisation, bzw Partei wird das Ruder herumreißen.
    Dies geschieht nur durch Leid und Schmerz und selbst dann, würden etliche aus Politik, Medien und Kultur sich ihrem Wahn dafür entschuldigen.

    Dieses Land ist bereit für die Übernahme durch unsere Fachkräfte!

  90. Baden-württembergischer AfD-Fraktionsvorsitzender Bernd Gögel: „Gefangenenbefreiung von Ellwangen dokumentiert komplettes Versagen des Rechtsstaates“

    (…)“Wenn der Staat sich einmal als erpressbar erweist, wird er es auch zukünftig bleiben“, so Gögel.

    Verschleierungstaktik von Polizei und Politik

    Zudem lässt die Tatsache, dass die gewalttätige Gefangenenbefreiung in Ellwangen bereits in der Nacht von Sonntag zu Montag stattfand, aber erst jetzt bekanntgegeben wurde, weitere Fragen offen, die umgehend auf parlamentarischer Ebene geklärt werden müssen, so Gögel. „Offensichtlich sollte nicht nur die den Rechtsstaat pervertierende Straftat an sich, an der über 200 ‚Scheinasylanten‘ aktiv beteiligt waren, verschleiert werden, sondern auch die Unfähigkeit der baden-württembergischen Polizei, die durch solche Aktionen zur Lachnummer verkommt und Nachahmungstäter regelrecht animiert, mit dem Rechtsstaat Katz und Maus zu spielen.“

    Streichung aller monetären Leistungen, Abbruch des Asylverfahrens und sofortige Ausweisung(…)

    Alles lesen hier:
    https://www.presseportal.de/pm/127902/3932823

  91. Das erfolgreiche Vorgehen des afrikanischen Mobs spricht sich natürlich in Mob-Kreisen auch herum.
    Den Rest kann man sich denken (ganz abgehen davon, dass die ja ohnehin bleiben sollen, schließlich werden das ja dringend benötigte „Pflegekräfte“).

    „Merkel will Wirtschaftsflüchtlingen aus Afrika legale Wege nach Europa eröffnen“
    https://www.focus.de/politik/videos/kontingente-fuer-pflegekraefte-merkel-will-wirtschaftsfluechtlingen-aus-afrika-legale-wege-nach-europa-eroeffnen_id_7525269.html

    „Merkel will abgelehnte Asylbewerber besser integrieren“
    https://www.morgenpost.de/politik/article211716495/Merkel-will-abgelehnte-Asylbewerber-besser-integrieren.html

  92. Sind das eigentlich noch echte Polizisten mit Amtsbezeichnung, welche nach persönlicher Befähigung, Eignung und Leistung besoldet werden und dem Staate dienen, um dem Allgemeinwohl von Nutzen zu sein?

    Diesen Eindruck vermitteln diese Leute nicht gerade. Der Staat hatte einmal das Gewaltmonopol, nicht irgendweloche dahergelaufenen Afrikaner…

    Wo sind wir hier bloß gelandet, im Gangsta’s paradise vielleicht??!

  93. 2 Fragen:

    1) Wie hätte die Polizei in den USA, Russland oder Israel in solch einen Fall reagiert?

    2) Wie hätte die deutsche Polizei reagiert, wenn der Mob aus 200 „Nazis“ oder Hooligans bestanden hätte?

  94. VivaEspaña 2. Mai 2018 at 16:44

    Man könnte den hüpfenden Sürer auch in die Obhut von KGE („meine Eltern waren Tanzlehrer“) geben.

    Ja. Ein bisschen zielgerichtetes KGE-doxxen wäre fein.

    Man sagt dem Goldstück dann: Guck. Du gehen zu Katrin. Ist irgendwie sowas
    wie Frau. Sieht nix gut aus aber egal. Du machen fickificki bis umfallen. Die
    freut sich auf dich. Hat sie gesagt. Du haben ganz ville Kumpel ? Du dürfen
    mitnehmen. Einfach drauf. Einer nach dem anderen und alle zusammen. Die freut
    sich drauf. Hat sie gesagt.

  95. Haben wir den Bulletten die MP5 nur als Weihnachtsmarkt-Deko beigeSTEUERt?

  96. @ Watschel 2. Mai 2018 at 15:55

    Diese rotzfreche Nummer hätten die Neger mal in Moskau abziehen sollen!
    Die Jungs von der OMON hätten sich zwei Stunden halbtot gelacht und dann das ganze Gesocks dermaßen zusammengeknüppelt, dass es nur noch kracht und scheppert.

    *****************************************

    Höchst passend dazu ist dieser Vergleich zwischen schwedischer und russischer Polizei (wobei es im zweiten Teil recht zur Sache geht; dies nur als Warnung):

    https://www.youtube.com/watch?v=rvRCKmqGVrw

    Sehr schön auch diese tödliche Blamage gleich mehrerer schwedischer Polizistinnen (plus eines vermutlich schwedischen Wachmannes) beim Einsatz gegen einen einzigen Flutling:

    https://www.youtube.com/watch?v=3EG5Nl37RsE

    Man muss dem Himmel auf den Knien danken, dass die meisten Flutlinge dumm bis debil sind, denn wenn die sich auf intelligente Weise ijn Massen organisieren würden, wären sie imstande, Deutschland oder Schweden innerhalb weniger Tage zu übernehmen. Die Polizisten würden dann nur noch dazu eingesetzt, die linken Politiker zu schützen und ihre Flucht zu ermöglichen.

  97. Warum darf die POLIZEI nicht schießen wenn sie so massiv und gewalttätig von einem Mob bedroht wird?

    Auch noch von einem Ausländermob, der hier durchgefüttert wird und gar nicht hier her gehört!
    Warum tragen sie überhaupt Waffen? Zum Spaß? Weil es zur Uniform dazugehört?
    Seit wann bestimmen die Neger in Deutschland die Regeln?
    Sind wir jetzt deren Sklaven? Haben wir denen jetzt zu gehorchen und das im EIGENEN LAND!
    Ein Warnschuss in die Luft abgegeben wäre wohl nicht zu viel Respekteinforderung gewesen!

    Solange die POLIZEI Angst vor den Negern hat und das nicht umgekehrt ist, wird das nichts!

  98. Aber wehe Oma Krause kann die GEZ Zwangsabgabe nicht berappen, die bekommt die volle Härte des Gesetzes inklusive Knast.
    BRD GmbH = Shithole!
    Nicht mehr mein Land!

  99. …alles tun, um Schaden von meinem Volk abzuhalten—-> Herr Präsident Orban hält Wort!

  100. Der Nachschub rollt an:

    https://www.wochenblick.at/slowenische-regierung-50-000-asylwerber-jetzt-auf-dem-weg-richtung-eu/

    Bisher ist es noch nicht an die deutschsprachige Öffentlichkeit gedrungen: Der slowenische Staatssekretär des Inneren Boštjan Šefic warnte vor wenigen Tagen eindringlich, dass 50.000 Migranten auf den Zuzug über die Balkanroute in die EU warten. Die Regierungen zahlreicher Balkan-Staaten sind alarmiert. Kroatische Medien berufen sich zudem auf entsprechende UNHCR-Prognosen.
    Bereits am 23. April soll Šefic laut Medienberichten angekündigt haben, dass sich 50.000 Migranten über den Balkan in Richtung EU bewegen würden.
    Wetter begünstigt neuen Asyl-Ansturm
    Das berichtet unter anderem das große slowenische Medien-Portal „Nova24 TV“. Šefic betont, die dramatische Situation erfordere besondere Maßnahmen und Koordinierung zwischen den Herkunfts- und Migrationsländern.
    Das Wetter begünstige die massiv ansteigende Zuwanderung, deshalb seien „in den wärmeren Monaten die Migranten auf dem Vormarsch, wie man es auf dem Land sieht“, erklärt indes die slowenische Innenministerin Vesna Györkös Žnidar. „Die Polizei ist bereit und entsprechende Pläne werden ausgearbeitet“, betont Žnidar. Das Land sei auf diesen Ansturm nicht vorbereitet und überfordert.

    Slowenische Polizei warnt Einheimische
    Bereits im ersten Quartal diesen Jahres gab es einen deutlichen Anstieg der Asylanträge in Slowenien. Im Gebiet Bela Krajina an der Grenze zu Kroatien werden offenbar nach wie vor illegale Grenzübergänge beobachtet, die laut den Polizeibeamten in den kommenden Monaten zunehmen dürften.
    Die Polizei drängt laut slowenischen Medienberichten deshalb die lokale Bevölkerung, Ausländer nicht zu ihren Häusern gehen zu lassen sowie sich ihnen nicht zu nähern, sondern die Polizei zu informieren.

    Auch kroatische Medien warnen
    Kroatische Medien warnten bereits im Februar, dass es laut einem UNHCR-Bericht zu einem erneuten Asyl-Ansturm auf dem Balkan kommen könnte. Pikant:Deutschsprachige Mainstream-Medien berichten kaum über die immer dramatisch werdende Lage auf dem Balkan.
    Es könnte offenbar aber nur eine Frage der Zeit sein, bis sich diese angesichts eines neuen Asyl-Ansturms auf die EU nicht mehr verheimlichen lässt. Experten rechnen damit, dass es spätestens im Sommer 2018 zu einer erneuten Asyl-Krise kommen könnte

  101. Maxi9 at 2. Mai 2018 at 16:44
    Dieser Vorfall macht Angst.

    Wie bitte? Angst? Wozu hat die Polizei ihre Bewaffnung bitte sehr? Warnschuß – und wer den nicht ernst nimmt: Beinschuß. Und wenn das nicht reicht: Vollschuß. Und Schluß mit dem Zirkus!

    Jawosimmerdennhier??

  102. Recht DAS jetzt noch nicht ????
    Nein ????

    Gut, dann viel Spass allen Blockparteien-Wählern weiterhin… falls diese gerade mitlesen, -nicht aufgeben – bald auch vor Ihrer Haustür – !!!

  103. Selbsthilfegruppe 2. Mai 2018 at 17:12

    Das erfolgreiche Vorgehen des afrikanischen Mobs spricht sich natürlich in Mob-Kreisen auch herum.
    Den Rest kann man sich denken (ganz abgehen davon, dass die ja ohnehin bleiben sollen, schließlich werden das ja dringend benötigte „Pflegekräfte“).

    „Merkel will Wirtschaftsflüchtlingen aus Afrika legale Wege nach Europa eröffnen“
    https://www.focus.de/politik/videos/kontingente-fuer-pflegekraefte-merkel-will-wirtschaftsfluechtlingen-aus-afrika-legale-wege-nach-europa-eroeffnen_id_7525269.html

    „Merkel will abgelehnte Asylbewerber besser integrieren“
    https://www.morgenpost.de/politik/article211716495/Merkel-will-abgelehnte-Asylbewerber-besser-integrieren.html
    ____________________________________
    Dieses Miststück ist komplett wahnsinnig geworden!!!!

  104. Katrin Göring-Eckardt gegenüber der Welt:
    .
    „Wenn die Integration teuer wird, wollen die Leute nicht länger an der Nase herumgeführt werden, sondern von den Politikern diese Wahrheit hören: ja, Leute, es kostet was, aber am Ende profitieren wir alle davon – mit mehr Sicherheit, übrigens auch sozialer Sicherheit.“
    .
    .
    Jetzt wissen die Merkel-Neger und -Moslems, das sie mit Gewalt und Androhung von Gewalt alles bekommen können..
    .
    Sie sehen, das sich diese Gesellschaft nicht wehrt und somit können sie sich alles kampflos nehmen was ihnen gefällt..

  105. …und durch Deutsche Städte ziehen am 1. Mai !! Negerhorden und betteln … NOCH betteln sie, sehr bald forden sie und dann nehmen sie sich….. Dem Merkel sei Dank – die kriegen auch alles! Nur das nicht, was ich ihnen geben würde!

  106. D Mark
    2. Mai 2018 at 17:13

    2 Fragen:

    1) Wie hätte die Polizei in den USA, Russland oder Israel in solch einen Fall reagiert?

    2) Wie hätte die deutsche Polizei reagiert, wenn der Mob aus 200 „Nazis“ oder Hooligans bestanden hätte?

    Nichtshinzufüg.

  107. Typische Symptome eines failing state. Aber da rede ich mir schon seit Jahren den Mund fusselig. Wenn diese Vorfälle nicht ernst genommen werden, dann ist diese Gesellschaft bald erledigt. Dann wird Deutschland abgewickelt.

  108. 87% schon länger hier wohnende ahnen nicht , was uns bevorsteht. sehen nicht die zeichen an der wand. tanzen um das goldene kalb.steht alles geschrieben. eigentlich sind wir doch schon sodom und gomorrah….

  109. Hammelpilaw 2. Mai 2018 at 15:54

    Hört sich doch sehr nach einem „Einsatz der Bundeswehr im Inneren“-Szenario an.

    Hört sich so an, ist es aber nicht.

    Denn es handelt sich um einen Einsatz gegen fremde Invasoren. Gerade dafür ist die Bundeswehr geschaffen.

  110. 1. Sledge Hammer 2. Mai 2018 at 17:03
    Wnn 2. Mai 2018 at 16:58
    „…Morgen stehen diese Horden vor unserer Tür und begehren Einlass.“
    ________
    Kalifat Oberhausen:
    Housejacking in Deutschland! Als eine junge Frau nach einem längeren Auslandsaufenthalt heimkehrt, wird ihre neue Wohnung mit ausgetauschten Türschlössern von „albanischen Touristen“ bewohnt – ihre Einrichtung ist nahezu komplett verschwunden
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/62138/3932177

    ——————————————–
    Das scheint erst der Anfang zu sein. Da kommt noch mehr!
    Die müssen gar nicht in den Häusern wohnen, es reicht schon wenn sie zu mehreren „vorbeikommen“ sich nehmen was sie haben wollen!

  111. cleaner 2. Mai 2018 at 15:51

    „Unglaublich das habe ich gerade bei Web.de gelesen.Wann greift die Polizei eigentlich richtig durch!“

    Beim nächsten Marsch für das Leben.

  112. Der „deutsche“ Staat und seine Ordnungskräfte haben absolut fertig. Und kapitulieren vor einer solchen Horde von „traumatisierten“ Fachkräften. Absolut lachhaft und surreal.

    Nur bei eigenen hiesigen Leuten sowie AfDlern, „Rechten“, etc. können die durchgreifen und sich austoben bzw. man den starken Mann markieren.

    Weitere Ausführungen spare ich zu verfassen, da es eh nichts bringt. Aber mich freut es, bitte noch mehr solche Vorfälle, wer nicht hören will muss fühlen.

  113. Wie soll das Land aufwachen? Es müßte ein Putsch gegen Merkel sein oder eine Demonstation 100000-er während der Arbeitszeit. AfD-Machtübernahme ist nicht direkt in Sicht. Also dürfte es bald zu Ende gehen.

  114. Wenn ich mein Chef erzähle, das ich das Blech nicht gerichtet bekomme, weil ich keinen Hammer benutzt habe, fragt der mich wieso nicht, und schmeißt mich raus!

  115. Justus2 2. Mai 2018 at 17:20
    es handelt sich um einen Einsatz gegen fremde Invasoren. Gerade dafür ist die Bundeswehr geschaffen.

    Die Bundeswehr ist am Hindukusch beschäftigt.

  116. Die Polizei soll endlich ihre Dienstwaffen an die abgeben, die schon immer hier leben und beim Bund gedient haben. Und in Ellwangen sofort eine große Massenabschiebung.

  117. daß der Neger dann auch noch untertauchen kann,
    ist der Abschuß

    die Kumpanen sollte ohne weiter Anhörung abgeschoben werden,
    sonst ist der Respekt vollkommen am Arsch

  118. Sledge Hammer 2. Mai 2018 at 17:03
    Wnn 2. Mai 2018 at 16:58

    Die arme Albaner einfach aus ihre neue Bleibe zu schmeissen ist bei uns in Amsterdam Gott-sei-gedankt nicht mehr denkbar! Oberhausen muss damit rechnen dass diese unmenschliche Vorgehensweise demnächst vom Erzbischof von München angeprangert wird! Unsere Amsterdamer Neger haben sich in der Bürgerbewegung „We are here“ zusammengefunden und stehlen am laufenden Band Häuser und Wohnungen. Sogar wenn man sich kurz duscht kann es passieren dass inzwischen die Wohnung von Negern besetzt worden ist. Das grün-linke Gesindel das Amsterdam regiert schert sich mit ihrem Führer – einem Marokkaner mit Namen Jessias „Messias“ Klaver – einen feuchten Dreck um Recht und Gesetz.
    https://www.parool.nl/amsterdam/demonstranten-betuigen-solidariteit-met-we-are-here~a4596290/

  119. Sowhat 2. Mai 2018 at 15:55
    „Die linken Lügenmedien schweigen noch zu der Thematik.
    Obwohl das eine ganz, ganz heftige Nummer ist.“

    Das ist die Aushebelung des Rechtsstaates,die Kapitulation vor den Invasoren und der Verlust der Inneren Sicherheit.
    Was in Schweden,Frankreich,England usw. an der Tagesordnung ist,nämlich diese Neger Aufstände, wird in absehbarer Zeit auch in Deutschland erfolgen!
    Es zieht sich mittlerweile wie ein roter Faden durch Deutschland und Oettinger will 12 Mrd. mehr von Deutschland,Hauptsächlich für diese Invasoren und einer angeblichen Grenzsicherung, ich frage mich nur,wo die denn erfolgt?
    Jedenfalls sind die letzten ruhigen Tage,in der einst so stolzen Republik angebrochen und diese
    Grünen und Linksversifften Phantasten holen immer mehr von denen hier rein.
    Die 10 000, die uns die EU mal wieder aufs Auge gedrückt hat und mit Flugzeugen hierhin gebracht werden,sind doch schon wieder aus Presse und Gedächtnis verschwunden…
    Aber bald werden sich viele von denen,mal wieder nachhaltig in unserer aller Wahrnehmung zurückmelden,
    Ellwangen ist bald überall, wenn die das erst begriffen haben gehts rund,“sprach der Papagei und sprang in den Ventilator!“

  120. Um das Selbstbewustsein der traumatisierten Beamten zu stärken, werden sie in nächster Zeit wohl Geschwindigkeitskontrollen vornehmen, Strafzettel für Parkvergehen ausstellen und Fahrradfahrer anhalten, die am Stoppschold den Fuß nicht mindestens 3 Sekunden auf dem Boden hatten.

  121. Die Polizisten sind ja nur die Handlanger der Machthaber. Da die plumpe, stumpfsinnige Machthaberin beschlossen hat, das Recht dauerhaft außer Kraft zu setzen, setzt die Polizei das Recht folgerichtig nicht mehr durch. Auch wir deutschen Ureinwohner, können uns diese Situation zu Nutze machen.

  122. Vom Fischhändler hatte ich Einwickelpapier…es grinsten mich Neger an und ich soll jeden Monat 10 Euro irgendwohin schicken….dann vermehren die sich noch schneller…..

  123. Wo ist hier die Quelle angegeben.
    Ich wüßte gerne wo darüber berichtet wude. Denn es wäre ja interessant, wenn die Bürger von Ellwangen das erfahren und wie sie darauf reagieren. Ich in meiner Nähe ist ja (noch) alles friedlich.

  124. @ Hammelpilaw 2. Mai 2018 at 15:54

    Hört sich doch sehr nach einem „Einsatz der Bundeswehr im Inneren“-Szenario an.

    In der Bundeswehr wimmelt es bereits von Moslems und weiteren Leuten mit Migrationshintergrund.
    Die würden die Polizei in einem solchen Fall mit Sicherheit nicht unterstützen.

  125. Guido Reil kommt in Gewahrsam weil seine Beschützer ganz legal Pfefferspray bei sich hatten. Und die 200 Neger die die Polizei bedroht und den Staat erpresst haben, keine einzige Festnahme.

    Mit unserem Staat geht es immer weiter bergab. Germany Shithole , zero Points.

  126. Das widerwärtige ist, dass die für diese Entwicklung Verantwortlichen in Politik, Medien und Behörden weitermachen, ohne dass ihnen das Handwerk gelegt wird. Selten wurde ein Volk so gedemütigt!

  127. Marnix 2. Mai 2018 at 17:25
    „…. Sogar wenn man sich kurz duscht kann es passieren dass inzwischen die Wohnung von Negern besetzt worden ist.“
    _______________________
    🙂 🙂 🙂

  128. OT: Aus dem WDR-Videotext:
    Stolberg: Studentenwohnheim für Muslime
     In Stolberg ist ein Studentenwohnheim für Muslime geplant. Rund 750.000 Euro   will der  Bauherr, der in Köln ansässige „Verband der islamischen Kulturzentren“, dafür in das frühere Arbeitsamt   investieren.  28  männliche muslimische Studenten  sollen nach Auskunft des Vereins in das     Studentenwohnheim einziehen.  Ein Wohnheim für Frauen sei nicht geplant. Ab    Herbst werde das Haus, das man eigens    für diesen Zweck gekauft habe, umgebaut. Stolberger Bürger sehen die Pläne  kritisch.     

  129. Zerstoerer 2. Mai 2018 at 17:24
    „daß der Neger dann auch noch untertauchen kann,
    ist der Abschuß“
    Das ist nicht verwunderlich, schliesslich wurde er nach einem längeren Schnorchel- und Dümpeltour im Mittelmeer von unserer „Jugend Rettet“ gerettet und angelandet. Untertauchen dürfte daher kein Problem sein.

  130. INGRES 2. Mai 2018 at 17:27

    Gut es steht überall. Ja, dann liegt es an den Bürgern, ob sie völlig hirnamputiert sind. Ich meine sie können nicht viel tun, aber alles.

  131. @katharer
    Die Refugees machen uns vor wie es geht.
    Wir furzen lieber die Sessel voll und haben im Netz eine große Klappe
    —————————————————————–
    Wenn ihnen der Verlust des Arbeitsplatzes wegen AfD zugehörigkeit drohen würde,
    möchte ich sie mal sehen,ob sie dann auch so „mutig“ wären wenn es um Aktivität geht !
    Und glauben sie mir,ich weis als betroffener wovon ich rede. Solange man als AfDler mit
    Schädigung seines Eigentums,körperlichen übergriffen und Verlust seiner Existens bedroht ist,
    wird es keine grossen Aktionen mit hunderttausenden von uns auf den Strassen geben.

  132. Justus2 2. Mai 2018 at 17:20
    es handelt sich um einen Einsatz gegen fremde Invasoren. Gerade dafür ist die Bundeswehr geschaffen.

    Ich denke, um den Einsatz der Bundeswehr im inneren durchzusetzen, zieht „unser“Regime sowas durch.

    Die haben schiß vor der deutschen Revolution, die ihnen den Kopf kosten wird…

  133. Dortmunder1 2. Mai 2018 at 17:28

    Guido Reil kommt in Gewahrsam weil seine Beschützer ganz legal Pfefferspray bei sich hatten. Und die 200 Neger die die Polizei bedroht und den Staat erpresst haben, keine einzige Festnahme.

    Es gibt keine Zu-Fälle.
    Das sind zwei gleichzeitige Testläufe.
    DIE probieren aus, wie weit sie es treiben können

  134. Brother Grimm 2. Mai 2018 at 17:29

    Nicht schlecht. Das Geld, das für Moslems und anderen Ausschuss vorhanden ist, scheint unerschöpflich zu sein. (Oder spendet Saudi-Arabien für diesen Zweck?)

    Gesonderte/separate Studentenheime für Moslems scheinen der Integration zu dienen, oder wie wird das begründet? „Integration durch Segregation“, oder was…

  135. Selbsthilfegruppe 2. Mai 2018 at 17:26

    Sledge Hammer 2. Mai 2018 at 17:18

    Deutschland ist eines der dichtbesiedelsten Länder dieses Planeten.
    Eigentlich ist es jetzt schon verloren!
    Und diese Wahnsinnige schaufelt unaufhörlich, auf Biegen und Brechen, weitere Neger hier rein.
    Irgendwann heisst es: Rette sich, wer kann!
    Aber wahrscheinlich muss es so kommen, damit die ganzen grünen Spinner es am eigenen Leibe erfahren. Nur dann ist es endgültig zu spät!
    🙁

  136. Aber „Blitzer-Marathon“ und IB-Flugblätter auf Inhalt überprüfen…Die Polizei kannst echt vergessen

  137. Amerikanische Polizei hätte solange in das Negerpack geschossen, bis nichts mehr gewackelt hätte.
    Negerpack, welches Ultimaten stellt und Polizei, die den Schwanz einzieht. Ich glaube es nicht.

  138. Wer Negern aus den Shitholes Afrikas mit mitteleuropäischer Höflichkeit auf Augenhöhe begegnet , hat sie gleich am Hals . Sie legen diese Umgangsform als Schwäche aus , die zu weiteren Unverschämtheiten geradezu anspornt .

    Und : Je geringer der IQ , umso maßloser das Anspruchsverhalten …

    No good food ! More money ! …

    Solche “ Siege “ wie in Ellwangen sprechen sich in Windeseile herum .Zumal sie ja auch keine Konsequenzen haben . Da wird keiner der Rädelsführer des Aufruhrs zur Rechenschaft gezogen .

    Immerhin waren es diesmal schon 200 Neger ; es könnten bald schon einige mehr sein . Die dann vielleicht mal in Kohorten auf ihre Art einkaufen gehen
    oder sich mit weißen Frauen amüsieren wollen … Ob es denen gefällt oder nicht , spielt keine Rolle …

    Das sind Bürgerkriegsszenarien !

  139. „Haremhab 2. Mai 2018 at 16:05
    Stellt euch die Situation mal in Amerika vor. Revolver raus und schon ist Ruhe. Andere Länder machen es genauso.“

    Immer diese Legenden-
    In Amerika war das früher einmal so.
    Mittlerweile haben die Cops alle Angst, dass sie der „Polizeigewalt“ bezichtigt werden.

    Die harten Macker spielen die doch nur, wenn es gegen Weisse geht.
    Ist nicht anders als bei uns…

  140. Sledge Hammer 2. Mai 2018 at 17:15
    „Nicht mehr mein Land!“

    Doch es bleibt euer Land, es wurde lediglich von klerikalen und sonstigen gutmenschlichen Schurken gekapert und in Besitz genommen. Ihr bleibt Eigentümer bis die Vereinigten Völker es völkerrechtsverbindlich zur Heimstätte von Dümpelnegern und mehrfach unbegleiteten überjährigen Mohammedanern erklärt. Das kann aber nicht mehr lange dauern, wenn Trump da nicht ein Veto einlegt.

  141. „Noch sitzt ihr da oben ihr Feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann Gnade euch Gott“

    In diesem Sinne, Nürnberg 2.0, aber vorm Strick werden sie unsere Straßen neu bauen…

  142. Das Problem ist doch prinzipiell, dass wir hier in D aufgrund der „Alterspyramide“ junge Menschen bräuchten: in der Pflege z.B., aber auch für „Hochleistungsjobs“… Für die Pflege liese ich mir sogar noch eingehen, dass ungelernte Menschen angelernt werden können… (eine Bettschüssel auszuleeren, sollte schließlich auch noch ein Neger hinbekommen), ABER: wer Hochleistung erbringen soll, braucht Höchstbildung… und das kann mir keiner glauben machen, dass uns hier die Islamaraber und Analphabetismusneger irgendwas bringen… höchstens als „soylent green“ (:-)))) vielleicht… (was natürlich Satire ist, denn, wer möchte schon ….. würg!).

    Also woher die Jungen nehmen, die wir bräuchten, um unseren gewohnten Standard zu gewährleisten?

    Offensichtlich sind unsere Politiker ja so tolldreist und ziehen knallhart das Experiment mit den Negern und Arabern durch… indem sie deren Überschuss abnehmen, denn, im Gegensatz zu den europäischen Urnationen pflanzen sich Neger und Araber ja wie die Kaninchen fort. Ich führe dauernd Diskussionen mit Leuten, die behaupten, dass diese Menschen genau so klug (oder dumm) seien wie wir Deutschen auch… und dass es nur eine Frage der „Integration“ sei, an Zugang zu Bildung, Medizin etc.pp., um aus diesen Menschen quasi ein Ebenbild an Intelligenz und Leistungsvermögen entstehen zu lassen… was angeblich jede wissenschaftliche Untersuchung herausgefunden habe… : alle Menschen auf diesem Planeten weisen innerhalb einer Gesellschaft die selben Quoten an Intelligenz und Dummheit aus, wie es auch hier in D/EU der Fall ist.

    Was soll man dazu dann sagen, vor allem, wenn einem dann noch die Studien unter die Nase gerieben werden?!?!

    Zwar habe ich den Eindruck, dass mittlerweile der ein oder andere anfängt an dem o.g. Gesagten zu zweifeln, denn, selbst die größten Kuschelbärenwerfer haben mittlerweile den ein oder anderen Rückfall ins Mittelalter wahrgenommen… dennoch, die Idee, dass alles gut werden wird, die mag einfach nicht verworfen werden.

    Weshalb ich das alles hier unter dem Neger vs. Polizei Artikel poste? Keine Ahnung. Muss die Verzweiflung sein, denn, wie man es auch alles dreht und wendet: der Einwanderungsprozess von – aus meiner Sicht – völlig unnützen und mitunter schädlichen Menschen hier nach D ist unaufhörlich gewaltig und ich will das nicht!

  143. Deutsche sind schon mundtot gemacht: Wenn du etwa so einen Neger, Mulatten, Mischling oder Kuffnucken in die Schranken weist, dann hast ne Klage wegen „rassistischer“ Hetze an der Backe – von der Polizei & Staatsschutz!

  144. Dieser Staat befindet sich in der Auflösung! Die Legislative ist mit Gendern beschäftigt und die Exekutive ist nicht mehr in der Lage die Bevölkerung zu beschützen. So einfach ist das! Justiz, Polizei funktionieren nicht mehr. Bei der Justiz sieht man es an den wahnwitzigen Urteilen bei der Polizei an der totalen Hilflosigkeit gegenüber den Flüchtilanten. Wir können beruhigt sein, das alles ist erst der Vorgeschmack auf die Zukunft. Glaubt jemand wirklich diese Horden werden sich abschieben lassen oder geben sich mit Sachleistungen zufrieden? Die werden sich nehmen worauf sie glauben einen Anspruch zu haben. Das wird ja schon getan ist jeden Tag zu lesen. Es wird Plünderungen geben, es wird Überfälle auf Häuser geben, es wird die Gewalt auf der Straße regieren wie es schon an vielen Orten Normalität ist.

  145. Im Focus: „vorgehaltene Hand“, „Kommunikationsstrategie“. Kennt man ja und diese Strategie ist durch Merkel ausdrücklich gewünscht. Zu keinem anderen Schluss kann man kommen.

    …so dass wir den Mann (…) zurück lassen und uns bis zur LEA-Wache zurückziehen mussten“, beschrieb ein Polizist hinter vorgehaltener Hand der DPA
    […]
    Fraglich ist auch die Kommunikationsstrategie der Polizei. Schließlich dauerte es fast drei Tage, bis die Behörde sich offiziell äußerte.

  146. Es ist wirklich absolut unfassbar, welche Zustände wir mittlerweile in Deutschland haben! Illegal eingereiste Sozialmigranten, die alle schon bei ihrer unrechtmäßigen Einreise ohne Papiere und Visum gleich zigfach deutsches und europäisches Recht gebrochen und durch Ihre damit verbundenen Straftaten zudem Strafbarkeiten von eigentlich mehreren Jahren Freiheitsstrafe begründet haben, wenn man sich an den Wortlaut der geltenden Gesetze hält, tanzen der deutschen Polizei auf der Nase herum und erpressen die Freilassung eines anderen illegalen Straftäters. Da kommen vom Schweren Landfriedensbruch über Nötigung, Erpressung und Gefangenenbefreiung, bis hin zur Schweren Körperverletzung und Sachbeschädigung eigentlich für jeden Beteiligten Strafbarkeiten weit jenseits von zehn Jahren Freiheitsstrafe zusammen, wenn man die begangenen Straftaten denn konsequent verfolgen und die Justiz sie bestrafen würde. Zehn Jahre mindestens, bei all den begangenen Verbrechen! Dass statt dessen in der bunten Bananenrepublik Absurdistan gar nichts passieren wird und auch sicher in nächster Zeit keiner mehr abgeschoben wird, weil weitere „Unruhen“, sprich kriminelle Ausschreitungen zu befürchten sind, dürfte ebenfalls so sicher wie das Amen in der Kirche sein. Was sind unsere Behörden und Polizisten zudem nur für Waschlappen geworden, wenn es nicht gerade darum geht Knöllchen abzukassieren oder GEZ Gebühren einzutreiben! Da lässt man Schwerkriminellen aus Afrika und dem Morgenland alles durchgehen und wehrt sich noch nicht einmal dagegen. Oder glaubt etwa irgendjemand, dass das auch nur in einem anderen Land außer in der bunten Bananenrepublik so oder ähnlich gelaufen wäre? Die Polizisten anderer Länder hätten vermutlich keinen Moment gezögert mit aller Härte gegen diesen kriminellen Mob vorzugehen und US Cops hätten definitiv die Magazine ihrer meist mitgeführten AR15 und Pumpguns in die Menge entleert, bis keiner mehr Lust gehabt hätte einen Gefangegen zu befreien. Und sie hätten von ihren Vorgesetzten dafür einen Orden bekommen, so wie sich das in einem Land gehört, im dem Recht vor Unrecht geht und Gesetzeshüter sich den Gesetzlosen nicht beugen müssen. In der bunten Bananenrepublik Absurdistan ist das allerdings anderes, dort herrscht von jetzt an offizielle das Gesetz des Stärkeren und der Straße, wer gewalttätiger ist, der hat Recht, wer schwächer ist, hat Pech gehabt. Ist es das was unsere Regierung für unser Land will, was sie seit 2015 anstrebt? Die totale Aufgabe von Recht und Ordnung und marodierende Mobs von Afrikanern und Arabern, die sich nehmen was sie wollen und ungestraft damit durchkommen? Glückwunsch, das Land ist dann wohl jetzt soweit! Allerdings ist es jetzt nicht mehr mein Land und ich denke auch nicht mehr das von Millionen anderen hart arbeitenden Deutschen! In einem Land, in dem ich 12 Stunden jeden Tag arbeiten und 50 Prozent meines Verdienstes angeben soll, um damit gewalttätige und kriminelle Asylschmarotzer durchfüttern zu können, fühle ich mich nicht mehr wohl und will ich nicht mehr leben!

  147. Dieser Neger sollen nichts anderes sein als billige Arbeitssklaven.
    .
    Die Regierung hat gar nicht vor diese Neger abzuschieben. Für die Wirtschaft/Industrie sind diese Neger nichts anders als eine vorhandene Humanreserve/Humankapital.
    .
    Für die Regierung sind diese Neger auch eine Art von Genpool mit denen man gesellschaftliche Experimente machen kann.
    .
    Früher mußten Sklavenschiffe diese Neger aus Afrika holen, heute kommen sie freiwillig.
    .
    Es ist so durchschaubar…

  148. katharer 2. Mai 2018 at 16:00
    Da sieht man wieder wozu man in der Lage ist wenn man zusammenhält.
    Wir Deutschen machen alle unser eigenes Ding und sind nicht bereit sich zu wehren
    Am 27.5 ruft die AFD zu einer Großdemonstration in Berlin auf. Aus Deutschland werden von überall her Mitglieder kommen
    Wenn es 2-3000 werden ist das viel

    —————-

    Ja, das stimmt.
    Aber das ist eben das Dilemma:
    So handeln eben Leute, die nicht mehr viel zu verlieren haben.
    Eigentlich ein Wunder, dass es noch so ruhig bleibt.
    Eigentlich würde man viel mehr Bambule erwarten. Aber die meisten Abschiebungen werden ja nicht einmal probiert…

    Solange der brave Deutsche nicht erkennen will, wo der eigentliche Feind ist, nämlich im eigenem Volk, ist die Lage ziemlich hoffnungslos.

    Wir alle haben diese Leute , auch in der eigenen Familie. Nicht dass sie aktiv sind, aber sie sind grenzenlos verblödet wurden durch Feminismus und Umerziehung.

  149. So viel Willkommenskultur läßt Böses für die Zukunft ahnen.
    Hintergründe werden für ihre Straftaten seit Jahren schon nicht bestaft. Dann ist dieses Handeln nur konsequent.
    „Freuen“ wir uns auf das kommende Chaos!

  150. Freiburg (ots) – Weil am Rhein: Nächtliche Gewalttat im LGS-Gelände – Mann bewusstlos geschlagen

    In den frühen Morgenstunden des Maifeiertages kam es im LGS-Gelände zu einer Gewalttat. Nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei hielt sich um 0.30 Uhr eine fünfköpfige Gruppe beim Pavillon auf. Zu ihnen geselle sich ein Mann und fragte nach einem Feuerzeug. Als man ihm Feuer für seine Zigarette geben wollte, wurde der Mann grundlos beleidigend. Nach einem kurzen Wortwechsel verschwand der Unbekannte. Er kehrte etwa 30 Minuten später in Begleitung zweier weiterer Personen zurück und zettelte sofort Streit an. Nach einem kurzen Gerangel erschienen nach Zeugenangaben etwa 10 bis 15 Personen auf Motorrollern. Sie ergriffen Partei für die Aggressoren und mischten sich in den Streit ein. Mehrere von ihnen gingen auf einen 26-Jährigen los und schlugen ihn bewusstlos. Weitere Schläge gab es für einen 28-Jährigen. Im Anschluss entfernten sich die Aggressoren in Richtung Nonnenholzstraße. Bei den Rollerfahrern soll es sich um türkisch aussehende Personen gehandelt haben. In Tatortnähe wurde ein Ausweis gefunden, den einer der Schläger verloren haben dürfte. Die Ermittlungen dauern an.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/3932805

  151. Sorry für Doppelpost. Eben noch die Polizeimeldung dazu gelesen: Sinn für Humor haben sie jedenfalls: Am Schluss der Meldung steht doch tatsächlich:

    „Es ist aber auch ganz klar, dass sich der Rechtsstaat nicht von einer aggressiven Menge in der Durchsetzung rechtsstaatlichen Handels abbringen lässt. Das Recht wird durchgesetzt werden, dafür stehen wir. Wir werden auch weiterhin unserem Auftrag konsequent nachgehen.“

  152. Deutschland wird weiter mit Negern geflutet und der Mehrheit der länger hier Lebenden ist das völlig egal . Hauptsache , sie können weiter ihre Bierchen zischen , Urlaub machen und SUV fahren .

    Na denn , dann macht mal weiter auf der Titanic.

  153. Es wurde hier nur die Abschiebung eines einzigen Kuffnucken-Negers vom Mob verhindert!
    Man stelle sich vor, was hier passiert, wenn alle ca. 3 Millionen Asylbetrüger abgeschoben werden sollen!
    Dann ist in Deutschland Bürgerkrieg pur!
    Und der Bettvorleger Seehofer wird dann in seine Unterhose nässen!
    Weitermachen!

  154. # ich_fasse_es_nicht 2. Mai 2018 at 16:39

    Hier findet ein Genozid statt. Hier wird das System gewollt an die Wand gefahren.
    Was hier geschieht, geschieht mit Vorsatz !

    Wer hier noch von Verschwörungstheorien redet, BLAMIERT SICH BIS AUF DIE KNOCHEN !
    Und jedem Patrioten und jedem AFDler, der das nicht wenigstens anklingen lässt
    und so tut, als hätten wir es nur mit einer „missglückten Tagespolitik“ zu tun,
    kann man doch nur noch mit Misstrauen begegnen.
    Da denkt man glatt an „kontrollierte Opposition“…

    Natürlich, genaus so ist es. Entweder man versteht das und zieht die Konzequenzen oder der Zug ist abgefahren. Aber wieder gegen die ganze Welt? Mit Ungarn an der Seite. Und drüben wie immer Großbritannien, Frankreich USA …

  155. Nun, die Polizisten hielten sich korrekt an das Ultimatum und keiner von ihnen wurde von den Schwarzafrikanern verhaftet.
    Was will man mehr. Das Zusammenleben funktioniert doch bestens!

  156. Ruud 2. Mai 2018 at 17:49

    „Solange der brave Deutsche nicht erkennen will, wo der eigentliche Feind ist, nämlich im eigenem Volk, ist die Lage ziemlich hoffnungslos.

    Wir alle haben diese Leute , auch in der eigenen Familie. Nicht dass sie aktiv sind, aber sie sind grenzenlos verblödet wurden durch Feminismus und Umerziehung.“

    sie sagen es!

  157. Freiburg (ots) – Eine 24-jährige Frau wurde am vergangenen Sonntagvormittag vor ihrer Wohnungstür in einem Mehrfamilienhaus in der Kartäuserstraße Opfer eines Übergriffs mit vermutlich sexuellem Hintergrund. Nach derzeitigem Ermittlungsstand war die Frau morgens auf dem Heimweg. Am Schwabentor sei sie von einem ihr unbekannten Mann aufdringlich angesprochen worden. Sie habe sich jedoch entfernen und ihren Weg fortsetzen können. Die Frau berichtete der Polizei, dass sie bei ihrer Ankunft gegen 10 Uhr direkt vor ihrer Wohnungstür plötzlich vom selben Mann überrascht worden sei, der sie zuvor in der Innenstadt angesprochen hatte. Er habe sie zu Boden gerissen und sie gegen ihren Willen geküsst und gebissen. Er habe erst nach heftiger Gegenwehr aufgegeben und sich entfernt. Die Kriminalpolizei Freiburg fahndet nach dem unbekannten Tatverdächtigen mit folgender Personenbeschreibung: männlich, ca. 23-30 Jahre alt, schwarzafrikanisches Erscheinungsbild, ca. 180 cm groß, kräftige Statur, bekleidet mit einem roten Hemd, sprach Deutsch mit Akzent. Zeugen, die Hinweise zu dem Mann geben können, der seinem Opfer vermutlich vom Schwabentor bis in die Kartäuserstraße gefolgt war, können sich rund um die Uhr an die Kriminalpolizei Freiburg wenden (Tel. 0761 882-5777).

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/3932120

  158. Estenfried :
    Nur ein Deutscher kann in Deutschland keinen Urlaub machen – das Geld reicht nicht.

  159. Und wieder einige AfD-Wähler mehr, von wegen kein Staatsversagen, sowas spricht sich rum – leider sind es noch 3 zähe Jahre bis die LoKo abgewählt werden kann, falls die das Wahlergebnis in Hessen und Bayern überlebt. Mittlerweile habe ich nur noch Abscheu und Ekel für die ahnungslosen Fachlaien der Altparteien übrig und grenzenlose Wut auf diese Bratzen.

  160. Bitte keine Schelte an die Polizei – es ist die politische Justiz verantwortlich… dort muss das Fehlverhalten geahndet werden !

    Bezug: schrottmacher 2. Mai 2018 at 15:58

    „Von einem Polizisten hätte ich erwartet, dass er sich hinter die Türe in der Wache stellt und dem Typen der das Ultimatum überbracht hat zurück schickt mit folgender Botschaft: Jeder von uns hat eine Dienstwaffe mit 15 Kugeln drin, macht 30, dazu hat jeder ein Reservemagazin. Die ersten die sich trauen die Wache zu stürmen gehen drauf, ein paar weitere kriegen auch ein paar Kugeln ab. Wer zuerst ins Gras beissen will, soll vor treten.

    Die Polizei hat das recht und die Pflicht das Gewaltmonopol des Staates notfalls mit Waffengewalt durchzusetzen, wenn sie das nicht tut, dann wird Deutschland ein: 3-Welt-Land: wer es sich leisten kann, hat und bezahlt einen bewaffneten Sicherheitsdienst….“

    Kommenter dazu: Das Gewaltmonpol des Staates unterliegt nicht der Polizei oder der SEK – nein: es sind die Gerichte und Staatsanwaltschaften, die letztlich der politischen Weisung unterliegen – diese dann oft in „Selbstherrlichkeit“ die Arbeit der Polizisten mit Füßen treten … Da weiss man doch seit langem, wie dort links-grün geurteilt wird…

  161. Am Schlimmsten ist doch, dass unsere Zonenmastgans mit ihren Altparteien durch derartige Vorkommnisse noch mehr Wahlstimmen an die AfD verlieren!
    Pfui!

  162. Als nächstes werden sie ganze Ortschaften überfallen. Leute bereitet euch auf einen Bürgerkrieg vor.
    Seit wachsam, bildet Bürgerwehren. Die Polizei kann euch nicht mehr schützen, die können sich ja selbst nicht mehr verteidigen. Es werden Ermittlungen durchgeführt? Wahrscheinlich liegen dutzende dieser Flüchtlinge mit Lachkrämpfen im Krankenhaus!

  163. Dystopie
    2. Mai 2018 at 17:58
    Bitte keine Schelte an die Polizei – es ist die politische Justiz verantwortlich… dort muss das Fehlverhalten geahndet werden !
    ++++

    Nein, die Polizei hätte das Recht auf ihrer Seite gehabt!
    Die waren einfach zu feige!

  164. @Marnix 17:25
    Wer bei mir widerrechtlich ins Haus eindringt, wird als feindlicher Kombattant betrachtet und hat mit finalen Konsequenzen zu rechnen.

  165. @Demonizer 2. Mai 2018 at 17:58

    Und wieder einige AfD-Wähler mehr, von wegen kein Staatsversagen, sowas spricht sich rum – leider sind es noch 3 zähe Jahre bis die LoKo abgewählt werden kann

    Und dann kommt Rot-Rot-Grün.

  166. Dieses unerhörte Ereignis wird vermutlich weder in der „Tagesschau“ noch in „heute“ erwähnt werden!

  167. Mainstream-is-overrated 2. Mai 2018 at 18:05

    @Demonizer 2. Mai 2018 at 17:58

    Und wieder einige AfD-Wähler mehr, von wegen kein Staatsversagen, sowas spricht sich rum – leider sind es noch 3 zähe Jahre bis die LoKo abgewählt werden kann

    Und dann kommt Rot-Rot-Grün.
    ————–
    Dafür wird es nicht mehr reichen. Rot ist dann bei 13-14%, Dunkelrot bei 9% und Bürgerkrieg)0/Die Idioten bekommen keine 9% wovon reden wir da?

  168. Welch unsägliches Signal wurde hier gesetzt!! Recht, Gesetz und die Staatsgewalt beugen sich gewalttätigem, kriminellen Asylbetrüger-Mob! Das Staatsversagen lässt sich weder leugnen noch schönreden – auch wenn genau dies von den Medien und den „etablierten“ Politikern nun mit Sicherheit versucht wird.

  169. Ich kenne zwar das Regelwerk für die BaWü-Polizei nicht, bin mir aber sicher, daß der Einsatz der Schußwaffen hier gerechtfertigt gewesen wäre. Weshalb die Beamten davon Abstand genommen haben, werden wir nicht erfahren. Kann mangelnde Courage gewesen sein, Bange vor politischen Einwirkungen, oder taktische Überlegungen, oder oder oder. Der wirkliche Fehler wurde dann m. E. nach von der Führung begangen, die nämlich umgehend eine Hundertschaft Uniformierter mit klarem Auftrag und Ansage, wer hier im Land den Größten hat, zur Kaserne hätte schicken müssen! Auch ein paar Stunden nach der Malaise wäre das eine erzieherische Maßnahme mit Erinnerungseffekt gewesen.

  170. Wenn ich überlege, was die Kosten das Pack. und ein Rentener ,muss sich mit der Krankenkasse rummärgern ,wegen ein Paar Srütszstrümpfe.
    Ich fordere die AFD auf, einen Antrag zu stellen, was die Diamanten u Goldstücke kosten die im Knast sind.
    ARMES DEUTSCHLAN ;LESEN DAS DIE gUTMENSCHEN AUCH !!!!!!!!

  171. AfD tobt wegen verhinderter Abschiebung. Die AfD-Fraktion sei wütend und entsetzt, dass das Rechtsstaatssystem „offensichtlich nicht einmal mehr in der Lage ist, durch die Polizei eine behördlich angeordnete Abschiebung durchzuführen, und vor einem schwarzafrikanischen Migrantenmob kapitulieren muss“.

    http://www.fr.de/politik/flucht-zuwanderung/ausreisepfichtiger-kongolese-afd-tobt-wegen-verhinderter-abschiebung-a-1498130

    In Ellwangen verhindern rund 200 Migranten die Abschiebung eines 23-Jährigen in den Kongo. Die Polizei kommt mangels Einsatzkräften gegen die Protestierenden nicht an. „Ein gefundenes Fressen für die AfD“

  172. @ Ruud
    Deshalb bekommen die auch alles, weil man nicht möchte, dass sie Bambule machen.

    Ein Deutscher wird festgenommen, weil sein Personenschützer Pfefferspray dabei hatte.

    https://www.stern.de/politik/deutschland/afd-politiker-empoert-ueber-polizei—was-ist-in-diesem-land-moeglich—7967714.html

    Man weiß, dass die Deutschen nicht mehr in der Lage sind Bambule zu machen. Anders war es nach der Wende, da haben Deutsche Bambule gemacht als 100.000 Asylanten im Jahr kamen. Es brannten Asylantenheime und Ruckzuck wurde das Asylgesetz verschärft.

  173. Überraschendes Urteil!
    Rumänische Frauen Diebes-Bande (Alter 16 bis 25) von Richterin zur Bewährung verurteilt. Zufrieden fuhren die Angeklagten nach dem Urteil in ihren bescheidenen BMWs davon.

    https://www.bild.de/regional/stuttgart/hechingen/prozess-klau-bande-55493478.bild.html
    „Richterin Irene Schilling verurteilte die drei erwachsenen Angeklagten zwar zu genau den Freiheitsstrafen, wie sie der Staatsanwalt gefordert hatte. Allerdings setzte sie die Strafen zur Bewährung aus!“

    Diese Richterin (Foto) gehört auf die Liste Nürnberg 2.0!

  174. Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen)
    2. Mai 2018 at 18:05
    @Marnix 17:25
    Wer bei mir widerrechtlich ins Haus eindringt, wird als feindlicher Kombattant betrachtet und hat mit finalen Konsequenzen zu rechnen.
    ++++

    Etwas Glock gehört halt dazu! 🙂

  175. AfD Bayern – landet den Coup und werdet zweitstärkste Kraft!

    Umfrage Bayern
    SPD landet hinter Grünen und gleichauf mit der AfD
    In einer neuen Umfrage kommt die SPD in Bayern im Oktober nur noch auf zwölf Prozent. Auch ihre neue Spitzenkandidatin Kohnen kommt beim Wähler nicht besonders gut an. Derweil befürwortet die Mehrheit der Bayern die Kreuz-Pflicht in den Behörden.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article176005871/Umfrage-Bayern-SPD-landet-hinter-Gruenen-und-gleichauf-mit-der-AfD.html

    Die SPD verhält sich total undemokratisch gegenüber der AfD und bekommt die Quittung vom Wähler

  176. Normalerweise müßten diese Woche noch ein paar Hundertschaften Polizei anrücken und alle in Abschiebhaft nehmen wegen Landfriedensbruches.

  177. @chemikusBLN

    In diesem Fall sind wir doch schon lange. Donauwörth, Fürstenfeldbruck und nun auch Ellwangen. Das wird ein lustiger Sommer.

  178. Sledge Hammer
    2. Mai 2018 at 18:12
    Diese Richterin (Foto) gehört auf die Liste Nürnberg 2.0!
    ++++

    Es handelt sich vermutlich um eine Sozen-Schlampe!

  179. „Es wird höchste Zeit, dass dieses Land aufwacht! Dass es so weitergeht und immer schlimmer wird, wenn jetzt nichts Einschneidendes unternommen wird, steht außer Frage. Wie soll das enden?“

    Nicht verzagen, Göring-Eckart von den Grünen fragen:
    „Ja Leute, es kostet was, aber am Ende profitieren wir alle davon – mit mehr Sicherheit, übrigens auch mit mehr sozialer Sicherheit!

    siehe PI-Artikel von CANTALOOP vom 1. Mai 2018: „HOMO HOMINI LUPUS
    Der „gute Mensch“ als Feind aller anderen Menschen“

  180. Ich setze Thomas Strobl und mir ein Ultimatum.

    Innerhalb von 24 Stunden Rücktritt.
    Wenn nicht, werden wir hier den Haushalt packen und spätestens in 6 Monaten gibt es 2 Netto-Steuerzahler weniger, von den noch 16 Millionen.

    Steuern zum Schaden der Mitmenschen- zum Gemeinschaden und nicht Gemeinwohl- kann ich nicht mehr mit meinem Gewissen vereinbaren. Ernsthaft.

    Notfalls nach Uruguay und von Haustür zur Haustür Weihnachtsmänner mit abgelaufenem MHD verkaufen und in einer Favela leben. Aber so geht das hier nicht weiter für mich in Deutschland.

  181. Es ist ist nur noch peinlich für die Bundespolitik, sich derart von Asylanten vorführen zu lassen. Hat die Polizei keine Waffen mehr??
    Alle 200 Aufmüpfigen gemeinsam abschieben – unverzüglich!!!

  182. Bin ich froh, dass ich kein Bulle bin! Der Überbringer des Ultimatums wäre bei mir schon nicht mehr lebend raus gekommen.

  183. 200 gefährliche und aggressive Afrikaner verhindern gewaltsam Abschiebung
    .
    .
    Struck (SPD): „Unsere Sicherheit wird … auch am Hindukusch verteidigt“
    .
    (Finde den Fehler)
    .
    .
    Das waren nur 200 Neger.. Jetzt lass mal 2000 Neger marodierend durch die Stadt ziehen..
    Na dann GUTE NACHT!

  184. Irreguläre Truppenverbände in zigfacher Battailonsstärke sind in unser Land flächendeckend eingesickert. Nach dem monatelangen und täglich zunehmenden Terror gegen einheimische Zivilisten mehren sich in den letzten Tagen und Wochen die organisierten Übergriffe gegen Polizisten.
    Die nächste Stufe dieses Eroberungsfeldzugs wird der Angriff und die Einnahme einer oder mehrerer Bundeswehkasernen sein. Ich gebe der ganzen Geschichte hier kein Jahr mehr. Dann müssen die Siegermächte um Hilfe ersucht werden, da die bis dahin versprengten Restbestände der Bundeswehrtruppen zu keiner nennenswerten Gegenwehr mehr fähig sind.

  185. aenderung 2. Mai 2018 at 18:14

    „SPD landet hinter Grünen und gleichauf mit der AfD“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article176005871/Umfrage-Bayern-SPD-landet-hinter-Gruenen-und-gleichauf-mit-der-AfD.html
    ——————–
    Ich glaube nicht, dass die AfD dort nur 12 % bekommt, dass die S*PD nur noch 12% das glaube ich schon – das wäre die Hälfte von der BTW!!! Auch 14% für Bürgerkrieg90/Die Idioten sind nicht zu glauben – das kann nicht sein!

  186. Die Polizei im Merkel-Verbrecherstaat ist einfach nur noch erbärmlich!

    Mit einer ganzen Kohorte wird Guido Reill in Gewahrsam genommen, weil einer seiner Sicherheitsmitarbeiter berechtigter Weise Pfeffer-Spray mit sich führt. Wie einen Schwerverbrecher haben diese Parteibuch-Polizisten in NRW den Guido Reill extra für die Kameras der GEZ Regimemedien in den Polizeibus gesteckt, aber hier lässt sich die Polizei von einer Horde Merkel-Orks zur Schau stellen.

    Schickt die Bundeswehr-Feldjäger und Ruhe ist, oder brechen die auch schon nach 2 km Fußmarsch bei 20°! C zusammen!

    Armes Deutschland!

    Wenn dieser Asylantenstaat unsere Interessen als Deutsche nicht mehr regelt, dann müssen Wir, also das Volk die Dinge künftig selbst in die Hand nehmen.

    Diese 200 Afrikaner gehören schnellstmöglich allesamt außer Landes geschafft und erst recht dieses Stück Dreck aus dem Kongo, dass nun irgendwo untergetaucht ist und schon bald nach dem Motto, ich habe ja nichts zu verlieren, Deutsche Mädchen und Frauen vergewaltigt und ermordet.

    Gerade diese Neger die mit den Hundeaugen im Lampedusa Boot übers Meer kamen, sind die schlimmsten Bestien überhaupt!

    Raus mit diesem Pack! Die wirklich armen sind noch in Afrika, denen hilft keiner,.

    Diese Schmarotzer-Neger aus den Lampedusa Booten müssen zurück ins, oder übers Meer, dorthin wo sie herkamen!

  187. OT

    „WEIL ER FINGERNÄGEL KAUTE!
    Zweifach-Papa Luke (28) stirbt fast an Blutvergiftung

    Luke Hanoman (28) aus Southport (England) hat eine lästige Angewohnheit: Wenn er nervös ist, kaut er an seinen Fingernägeln. Doch die letzte Knabberei wäre fast seine allerletzte geworden: Durch die Mini-Verletzung an seinem Nagel waren Krankheitserreger in seinen Körper eingedrungen, die eine Blutvergiftung (Sepsis) auslösten.
    …“

    https://www.bild.de/ratgeber/gesundheit/blutvergiftung/zweifach-vater-stirbt-fast-an-blutvergiftung-nach-naegelkauen-anzeichen-sepsis-55574894.bild.html, Bild, 02.05.2018 – 16:00 Uhr

    Nur mal so zur Info …

  188. Sledge Hammer 2. Mai 2018 at 18:12
    .
    Überraschendes Urteil!
    .
    Rumänische Frauen Diebes-Bande (Alter 16 bis 25) von Richterin zur Bewährung verurteilt. Zufrieden fuhren die Angeklagten nach dem Urteil in ihren bescheidenen BMWs davon.
    .
    https://www.bild.de/regional/stuttgart/hechingen/prozess-klau-bande-55493478.bild.html
    .
    „Richterin Irene Schilling verurteilte die drei erwachsenen Angeklagten zwar zu genau den Freiheitsstrafen, wie sie der Staatsanwalt gefordert hatte. Allerdings setzte sie die Strafen zur Bewährung aus!“
    .
    Diese Richterin (Foto) gehört auf die Liste Nürnberg 2.0!
    .
    UNFASSBAR…

    Da lässt die dämliche Richterin, bei klarer Beweislage, diese ekelhafte Zigeunerbande wieder laufen.. und die fahren mit einem 80 bis 100 T Euro BMW wieder lachend nach hause..
    .
    Was stimmt mit dieser verhurten dt. Justiz nicht mehr?

  189. aenderung 2. Mai 2018 at 18:24

    Demonizer 2. Mai 2018 at 18:20

    wir werden es sehen.
    —————-
    Was? Ne R2G ? Niemals!

  190. Wenn die Invasoren erst einmal komplett schnallen, das sie in D immer Menschen ohne Zukunft (Haus, Auto, Frau, Bargeld, etc.) bleiben werden – so wie die Türken sich nicht anpassen wollen, so wird es auch den neuen „Fachkräften“ gehen – geht der Tanz erst richtig los.
    Ich weiß aus Erfahrung (Yugo-Land) was abgeht, wenn einmal bloß ca. 50 Mann ohne Verlustangst anfangen um sich zu schießen. Da muss man gegenhalten.
    Das was unsere Polizei auf Anordnung macht, ist „Feigheit vor dem Feind“.
    Hier gehören die kompletten Poilitversager und Justizabhängige sofort abgesetzt.
    Die Polizisten dürften max. Innendienst machen – Lebenslang.

  191. Geld für ASYL… aber: Nur 4 von 128 Eurofightern kampfbereit: „Im Ernstfall kann man nur beten“
    https://www.focus.de/politik/deutschland/probleme-bei-der-bundeswehr-nur-4-von-128-eurofightern-kampfbereit-im-ernstfall-kann-man-beten_id_8861655.html?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=newsletter_POLITIK

    Die Bundeswehr dürfte daran kranken, dass sie zu wenig Geld für Ersatzteile und zu wenig Personal für den Unterhalt hat. Der Kauf von Ersatzteilen kostet, die regelmäßige Wartung der Kampfjets auch. Und dafür braucht es hochausgebildete Spezialisten.

    Die ASYL-Leute sind doch SPEZIALISTEN, ja GOLDSTÜCKE… sie sind die Servicekräfte für die Bw… demnächst – so Merkels Politik ?

  192. wo soll das schon Enden ? – Im Bürgerkrieg ! – sollte nichts weiter unternohmen werden.

    Wir haben in Deutschland immer noch ein paar gute Kräfte ( GSG9, SEK und vorallem die KSK ) Mich würde mal interessieren, wie die Einsatzkräfte zu diesen Thema stehen. Juckt es euch auch so in den Fingern ??
    Wäre super wen jemand mit den entsprechenden beruflichen Hintergrund mal dazu eine Aussage hier verfassen könnte.

    Wahrscheinlich wird in der verblödeten BRD-GmbH so lange nichts passieren, bis es die ersten Toten unter den Polizisten und/oder der Zivilbevölkerung gibt. Wahrscheinlich muß das einfach passieren, damit die BRD-Schlafschafe aufwachen.

    Dabei wäre das so einfach mal ein deutliches Zeichen zu setzen. Was wäre denn wenn vor so einer Unterkunft einige Schützpanzer auffahren würden ? Oder zwei Kampfhubschrauber über dem Getto kreisen ? Dann würde sich das Dreckspack vor Angst zuscheißen und das Weite suchen !

    Aber nein, in Blödland muß es erst richtig knallen !

  193. Der Fisch stinkt vom (Justiz)Kopf – nicht bei am POLIZEI-Rumpf:
    Kritik an: eule54 2. Mai 2018 at 18:03

    Dystopie 2. Mai 2018 at 17:58
    Bitte keine Schelte an die Polizei – es ist die politische Justiz verantwortlich… dort muss das Fehlverhalten geahndet werden !
    ++++

    Nein, die Polizei hätte das Recht auf ihrer Seite gehabt!
    Die waren einfach zu feige!

    s. Dies Urteil: wer versagt den mal wieder ? die Polizei oder hier die RICHTERIN Irene Schilling ?

    Respekt vor Ihrem Beitrag:
    Drohnenpilot 2. Mai 2018 at 18:28 und Sledge Hammer 2. Mai 2018 at 18:12
    .
    Überraschendes Urteil!
    .
    Rumänische Frauen Diebes-Bande (Alter 16 bis 25) von Richterin zur Bewährung verurteilt. Zufrieden fuhren die Angeklagten nach dem Urteil in ihren bescheidenen BMWs davon.
    .
    https://www.bild.de/regional/stuttgart/hechingen/prozess-klau-bande-55493478.bild.html
    .
    „Richterin Irene Schilling verurteilte die drei erwachsenen Angeklagten zwar zu genau den Freiheitsstrafen, wie sie der Staatsanwalt gefordert hatte. Allerdings setzte sie die Strafen zur Bewährung aus!“
    .
    Diese Richterin (Foto) gehört auf die Liste Nürnberg 2.0!
    .
    UNFASSBAR…

    Da lässt die dämliche Richterin, bei klarer Beweislage, diese ekelhafte Zigeunerbande wieder laufen.. und die fahren mit einem 80 bis 100 T Euro BMW wieder lachend nach hause..
    .
    Was stimmt mit dieser verhurten dt. Justiz nicht mehr?

    Fazit: der Fisch stinkt am JUSTIZ-Kopf … die Arbeit er ermittelnden Polzei wird mit Füßen getreten. Wann kapieren es endlich die Bürger…

    Und im Juni / Juli sollen über 30 neue (Verwaltungs)Richter und Staatsanwälte neu bestellt werden… eine Gerangel um politischen „Proporz“ ist das Auslesekriterium… kaum die Kompetenz.

  194. Nur 4 von 128 Eurofightern kampfbereit! Aber das ist nur die eine Bankrotterklärung!

    Wie viele Polizeiplanstellen wurden in den letzten Jahren gestrichen, wie viele Polizisten eingespart ?
    Wie viele Polizeidienststellen wurden geschlossen oder „zusammengelegt“?

    Und welche Wege muss jetzt ein Bürger zurücklegen um überhaupt ein Anzeige zu stellen ? Wie lange braucht die jetzt weiter entfernt installierte Polizei um ihr gesamtes „Schutzterritorium“ tatsächlich zu schützen ??? Nimmt eventuell deshalb die Kriminalität ab ???

    Vielleicht kann ja künftig der DITIB solche Konfliktsituationen mit dem Deutschen Reststaat klären!
    (Satire aus)

  195. ….also wie lautet jetzt die Botschaft, die der Staat mit seinem Tun und Handeln, respektive
    dem Gegenteiligen, mir vermitteln möchte?
    Daraus lese ich ganz klar und eindeutig, dass ich mich möglichst schwer bewaffnen und nicht all zu lange warten sollte, die Waffen einzusetzen.
    Lieber einen präventiven, finalen Rettungsschuß, als einen tosenden mohamett ali und ein zerschlagenes, langes Gesicht.
    Lieber Polizist, lieber Richter, wie stellt ihr euch das denn so vor? Wo ihr doch immer öfter zum Versagen in euren Jobs verdammt seid?
    Wie sollen wir Bürger denn mit der verbockten Scheixxe dieser korrupten, verwahrlosten und verdrogten Polit-Fettleibigkeitskaste anders umgehen, ohne Gesundheit und Leben zu riskieren?

    Arrrrrgh!

  196. als genau diese Neecher noch Kinder und in Afrika waren, hat man für diese Neecher früher noch deutsche Entwicklungshilfe gezahlt, diese Entwicklungshilfe sofort einstellen, ginge es nach mir, würde ich diesen unbrauchbaren angeblichen Asylanten sofort den Asylstatus aberkennen, und diese ganze Clique auf eine aktive Vulkaninsel zum dauerhaften verbleib verschiffen, ganz einfach

  197. Neumann
    2. Mai 2018 at 18:17
    Bin ich froh, dass ich kein Bulle bin! Der Überbringer des Ultimatums wäre bei mir schon nicht mehr lebend raus gekommen.
    ++++

    Bei besserer Bezahlung würde ich heute noch umschulen!

  198. Man sieht, Gewalt hilft … von den ca. 8 Milliarden Möntschen dieser Erde sind vllt. 20% mit einem Firnis von Zivilisation gesegnet und leben in einigermaßen staatlich gesicherten Verhältnissen. Die überwiegende Mehrheit aber lebt in Clanstrukturen in denen der Recht hat, der es persönlich und handgreiflich durchsetzt. Also ist Gewalt für die Mehrheit noch immer die erste Wahl. Analog steht es um so tolle Sachen wie Bildung, Ausbildung und die Fähigkeit sich die Welt nüchtern wissenschaftlich zu erklären. Für die zivilisierten ist ein Blitz eine völlig erklärbare physikalische Sache, für die anderen noch immer ein böses Ohmen, der Zorn eines Gottes oder des bösen Nachbarn. So wie es derzeit aussieht haben Gewalt und Blödheit die Mehrheit auf ihrer Seite mit wachsender Tendenz. Die Welt ist deswegen im Umbruch und sieht für die Zivilisierten nicht gut aus, schade.

  199. Man weiss schon nicht mehr ob man jetzt hier lachen oder weinen soll. Was fuer ein krankes Land. Nur bei den “schon laenger hier Lebenden” wird hart durchgegriffen.
    Deutschland ist nicht nur krank, es liegt im Sterben.

  200. Man kann das Staatsversagen und den Zerfall der inneren und äußeren Sicherheit inzwischen mit Händen greifen! Und 85% der Lemminge wählen immer noch die Verantwortlichen?

  201. Das ist ein unglaublicher Vorgang, der Mob übernimmt das Gewaltmonopol. Das wird sich
    in kürzester Zeit in allen Wohlfühloasen mit all-inclusive Service, herumsprechen.
    Dann wird das zur Gewohnheit und die Abschiebungen unbezahlbar, weil eine ganze
    Hundertschaft nötig ist, um einen Neger abzuschieben. Jeder der sich bei dem Mob beteiligte, muss unbedingt gleich mit abgeschoben werden, da darf es kein Pardon geben.

  202. >>> @Mainstream-is-overrated 2. Mai 2018 at 16:03
    Die Schlüssel zu meinen Handschellen habe ich irgendwann mal verloren. Tatsächlich und vollkommen unabsichtlich. <<<

    Dafür haben die sicher Verständnis, ihnen ist ja auch der Pass abhanden gekommen.

  203. Bei GEZ Opfern und alten Rentnern kennt die Polizei kein Erbarmen und nimmt sie mit. Ich habe kein Verständnis mehr für Polizisten. Das sie nur ihren Job machen ist kein Argument.

  204. @Packdeutscher 2.Mai 2018 at 17.15 Schon klar, Waffen hat die Polizei, aber setzen sie die auch ein? Offenbar nicht. Diese Tatsache macht mir persönlich Angst, denn es sieht nicht so aus, dass sie ihrer Aufgabe, den Bürger zu schützen, unbedingt nachkommen würden, wenn es nötig ist. Das hatte ich gemeint, denn normalerweise müsste die Polizei auch mit einer größeren Menge Angreifer fertig werden, wie es auch beim Fußball passiert. Ich denke, man wollte keine Schlagzeilen in Richtung „böse Ausländerfeinde“.

  205. Aber nicht vergessen, es ist natürlich weiterhin voll nazi sich in Bürgerwehren zu organisieren um sich vor Kriminellen zu schützen weil man als guter Bürger den Sicherheitsproduzenten Polizei zu rufen hat wenn was passiert . . .

    Und immer auch den wertvollen Hinweis des baden-württembergischen CDU-Innenministers Thomas Strobl beachten: „Ich rate generell auch dringend ab, sich in Selbstverteidigung zu üben!“

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.baden-wuerttemberg-zahl-der-kleinen-waffenscheine-steigt-deutlich-an.574bc2ef-effb-437b-8bca-f2e480ce30ed.html

  206. So eine Meldung hatten wir doch neulich schon mal.

    Offensichtlich muss man jetzt ganze Hundertschaften mobilisieren, um einen einzigen Asylforderer loszuwerden. Selbst wenn wir wieder eine handlungsbereite Regierung bekommen, was nicht absehbar ist, sind kriegsähnliche Aufstände und Tote vorprogrammiert, wollte man diesen Menschenmüll plötzlich gewaltsam wieder aus dem Lande schaffen.
    So oder so – es kommen finstere Zeiten auf uns zu. Das ist erst der Anfang.

  207. In ZDF Heute wurde daüber 20 Sekunden unter „ferner liefen“ berichtet. Und weiter gehts mit Fussball …

  208. ich könnte schreien vor wut. irgendwann muß doch jedem der kragen platzen. WANN? wie lange soll dieses trauerspiel eigentlich noch gehen?

  209. Hoja, sogar diesmal mit Facebook Button! Wie kommts ?
    Der Lokus war diesmal aber schneller wie PI, Kommentare darunter auch nicht schlecht…..
    Würde den Wortlaut der nicht freigeschalteten Kommentare gerne lesen 😀

    1/2 OT

    Heute erstaunlch viele Afrikaner in BW Kleinstadt gesehen, aber die kamen alle mit dicken Autos einher. (Zufall oder erstaunliche Dichte, keine Ahnung)
    So neuere Modelle groß und fett Richtung Allrad Geländewagen, wie heute üblich.
    Ok, es waren drei.
    Ein anderer hatte seine blonde Freundin dabei, beim Säubern des Autos, war aber kleiner, gehörte wohl ihr.

  210. Und immer auch den wertvollen Hinweis des baden-württembergischen CDU-Innenministers Thomas Strobl beachten: „Ich rate generell auch dringend ab, sich in Selbstverteidigung zu üben!“

    ……………………………………………………………………..
    ja klar… und dann noch der solarium strobl. mit solchen cdu luschen hatten die grünen leichtes spiel in BW

  211. Wie dumm ist denn die Einsatzleitung?

    Das war doch abzusehen. Diese Solidarisierungen bis hin zu Gefangenenbefreiungen sind mittlerweile die Norm.

    Wann schnallen die Blöden das endlich: Jedes Flüchtlingsheim ist im Falle einer Abschiebung ein potentielles NO-Go-Area.

    Wenn da keine Hundertschaft in der Hinterhand ist, kann man sich den Sprit und die Mühe sparen, dorthin zu fahren.

  212. Zerstoerer 2. Mai 2018 at 19:05
    wozu haben die eine Knarre? ergo – das Ultimatum kann die Polizei stellen

    -Bei einem Verhältnis von 6 gegen 200 könnte es also erst einmal ca. 6 mal 8 Schuss geben, ehe das Magazin gewechselt werden müsste! Wobei aber wohl sicher nicht alle 48 Kugeln auch treffen ?

    Und was dann ? Sollen sich dort Deutsche Bürger in Uniform von einer Übermacht Schutzbedürftiger umbringen lassen damit ihre Familien vielleicht eine gewisse „Rente“ erhalten? Vom „deutschen Staat“?

    Nein! Es ist mit einer geplanten ausreichenden Menge an Kräften vorzugehen. Und wer von den Schutzsuchenden gegen deutsche Gesetze Widerstand leistet, Nötigungen oder Erpressung u.a.m. begeht, sollte am Folgetag aus Deutschland hinausgeworfen werden!
    Gegebenen Falls inklusive seiner deutschen „UNrechtsberater“!

    T-Online sollte verboten werden

  213. Abschiebung im größten Kasperltheater der Welt ? Hahahahahaha …….

    Polizei im größten Kasperltheater der Welt ? Hahahahahahaha -Huaaaahh

    Regierung im größten Kasperltheater der Welt ? Hahahahahahahaa ……

    Wir kommen alle weltweit – Huahhhhhaaa …………………………

  214. Dystopie 2. Mai 2018 at 18:42
    Nett, dass die Bild auch gleich ein Fahndungsfoto der Richterin und ihrer Helfershelfer für Nürnberg 2.0 mitliefert 😉

  215. Die Polizei musste sich dem Flüchtlings-Mob beugen, weil Verstärkung nicht schnell genug verfügbar war ?!
    Das ist wie Krieg !
    Möchte mir nicht vorstellen, wenn hier mal ein 200 Mann starker Mob randaliert, weil irgend etwas gegen den Willen der Goldstücke läuft.
    Da bringt auch ein „kleiner Waffenschein“ nichts !

  216. Ja ganz kurz in ZDF-heute. Aber das interessiert die deutschen kaum. Das Aus der Bayern in Madrid ist für viele deutsche die wahre katastrophe

  217. Anti-Gender 2. Mai 2018 at 19:24
    Bundespolizei P30 -> 15 Schuss
    Polizei BW HK P2000 -> 16 Schuss

    außer die laufen noch mit den alten Dienstwaffen P5 oder P6 rum … die jungen Polizisten sind aber sicher schon mit den neuen Dienstwaffen unterwegs. Wieviele Ersatzmagazine muss eure Polizei mitführen? Was ist sonst noch im Wagen?

  218. Und wenn man dann noch weiß, dass Bundeswehr und Polizei von (Moslem-)Migranten unterwandert sind, was staatlich gewollt und gefördert wird.

    So geht Kolonisierung heute.

  219. Nun wissen wir was wir zu tun haben, wenn wir unsere „Demokratie“ dazu bringen wollen den Willen der Bürger umzusetzen.

  220. Sledge Hammer 2. Mai 2018 at 17:07

    Ein Negerlein aus dem Sudan hat sicherheitshalber fünf mal in Deutschland Asyl beantragt. Seltsamerweise hat der Staat auch fünf mal Sozialleistungen gezahlt, 27.000 Euro.
    Sicher nur ein Mißverständnis.
    https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/osnabrueck_emsland/Leistungen-erschlichen-Fluechtling-steht-vor-Gericht,emslandkurzmeldung1626.html

    Wanderheuschrecken/Raubnomaden usw.
    ————————————————————————–
    Derselbe Rechtsstaat hat aber kein Problem damit die einheimischen Hartz-IV Empfänger zu schikanieren und unter fadenscheinigen Vorwänden Leistungen zusammenzukürzen wo es nur geht.
    Bei den Einheimischen stehen ja keine Asyl-Anwälte und linksgrüne Asyl-Lobby dahinter.

  221. So wie es ausschaut, hat der Staat der „Reichsbürger“ mehr reale Staatsmacht als die buntländer Lachnummer.

  222. Totales Staatsversagen im schwäbischen Ellwangen

    Die Landeserstaufnahmeeinrichtung Ellwangen (LEA) http://www.ellwangen.de/index.php?id=796 kommt nicht mehr aus den Schlagzeilen. Ellwangen war mal eine beschauliche Stadt im Osten Baden-Württembergs nahe der Grenze zu Bayern, etwa 17 Kilometer nördlich von Aalen. Aber seit der großen Asylflutung berichtet immer wieder die Presse aus Ellwangen von der Landeserstaufnahmeeinrichtung. Mal sind es extrem gewalttätigen Auseinandersetzungen der Merkel-Gäste untereinander. Dann wieder wird Jagd auf Security-Mitarbeiter gemacht, oder Einheimische beraubt, niedergeschlagen oder Frauen belästigt. Es wäre müßig alle kriminelle Vorkommnisse in Ellwangen mit Asylanten aufzuführen. Fast täglich muss die örtliche Polizei in der LEA einschreiten.

    Überall wo sich die von den Altparteien lang herbeigesehnten Fachkräfte, Ingenieure und Ärzte von Frau Merkel wohlfühlen und ausleben dürfen, zieht die Vorsteinzeit und die Anarchie ein. Viele deutsche Städte haben ähnliche Probleme mit den Merkel-Gästen. Jetzt gab es in Ellwangen aber ein hervorstechender Vorfall, das zeigt wie es in Deutschland in wenigen Jahren überall hergehen wird. Die Horden der islamischen Invasoren sind nicht mehr zu kontrollieren. Es zeigt sich, dass in Deutschland Dank der Asylflutung mit Millionen von jungen kampffähigen und kampferprobten Männer aus der islamischen Dritten Welt sich das Faustrecht und das Recht des Stärkeren durchsetzt wird. Es wird immer klarer, Deutschland steht am Rande des totalen Staatsversagen.

    Wie Welt-Online meldete stand mal wieder eine Abschiebung eines nicht bleibe berechtigten 23-Jährigen Kongolesen an. https://www.welt.de/politik/deutschland/article175996590/Verhinderte-Abschiebung-200-Migranten-stellen-Ultimatum-Polizei-zieht-wieder-ab.html Rund 200 Afrikaner verhinderten die Abschiebung eines Kongolesen aus der Flüchtlingsunterkunft in Ellwangen mit Gewalt. Die Polizei musste die Aktion nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur in der Nacht zum Montag abbrechen, weil die Situation für die drei Streifenwagenbesatzungen zu gefährlich war. Unterstützung durch andere Polizeikräfte war nicht in Sicht, da die Organisation und Anfahrt dafür mehrere Stunden gedauert hätte.

    Die Merkel-Gäste zeigten wie einfach man sich in Deutschland durchsetzen kann. Ein bisschen Gewaltandrohung durch die ach so friedlichen Schutzsuchenden und schon kuscht der rotgrüne-verseuchte Staat und macht den Kotau vor den neuen Herrenmenschen. Die Migranten umringten die Streifenwagen und bedrängten die Polizisten. „Sie waren so aggressiv und drohten uns immer deutlicher“ so ein Polizist. Drei Streifenwägen wurden durch die Merkel-Gäste beschädigt, was absolut folgenlos für die Verursacher blieb. So von der Polizei ermuntert setzten die Neubürger noch eins drauf.

    Sie stellten den anwesenden Polizisten ein Ultimatum: Die Polizei müsse dem 23 Jahre alten Kongolesen binnen zwei Minuten die Handschellen abnehmen, andernfalls würden die traumatisierten Schutzsuchenden die Pforte stürmen. Daraufhin entschied die Polizei, dass ein Security-Mitarbeiter der Landesaufnahmestelle einen Schlüssel mitnimmt, damit der Kongolese von den Handschellen befreit wird. Der 23-Jährige soll zwischenzeitlich untergetaucht sein. Wahrscheinlich hat er schon in der nächsten Asylstelle einen neuen Antrag gestellt. Mögliche mehrere Identitäten mach so etwas im Land der rotgrünen Asylflutung-Begeisterten ohne Probleme möglich.

    Die weiter in Ellwangen verbleibenden und vom deutschen Steuerzahler vollversorgten Asylantragsteller aus aller Welt haben aber eine wichtige Lektion fürs Leben gelernt. Man muss nur richtig brutal und extrem gewalttätig vorgehen und die deutschen Sicherheitskräfte schmeißen sich vor ihnen auf den Boden. Mit Gewalt kann man im Land der dummen Gutmenschen und der nach dem Koran minderwertigen und unreinen Ungläubigen jede Forderung schnell und unbürokratisch durchsetzen. Notfalls hilft ein Messer oder eine Eisenstange bei der Argumentationsfindung. Man stelle ich mal vor was in Ellwangen bei der nächsten Abschiebung los sein wird, wenn die Merkel-Gäste gesehen haben, wie einfach man sich hier durchsetzt. Für alle Anwesenden war der Abend absolut strafrechtlich folgenlos und die ganze Aktion wohl eine anscheinend gewünschte und kulturelle Bereicherung der besonderen Art.

    Mit welcher Härte hätte wohl die Polizei bei der einheimischen Bevölkerung durchgegriffen? Da wäre jede GEZ-Zwangsabgaben-Verweigerung, oder ein nicht bezahltes Bußgeld wegen Falschparkgen bei aufkommenden Widerstand wahrscheinlich mit Waffengewalt durchgesetzt worden. Man stelle sich vor die einheimischen oder gar „rechte“ Betroffenen hätten der Polizei ein ähnliches Ultimatum gestellt. Da wäre innerhalb zehn Minuten die bewaffnete GSG9 mit Hubschraubern eingeflogen und in den Staatsmedien bundesweit groß berichtet worden. Aber bei traumatisierten Scheinasylanten habe die Polizeikräfte anscheinend als stärkste Waffe nur „Samthandschuhe“ zur Verfügung.

    Die ganze Polizeiaktion ist auf jeden Fall verheerend für Deutschland. Es zeigt, dass unser Land am Rande des Staatsversagen ist und asoziale Asylanten mit Gewalt jede Forderung erzwingen können. Wenn sich dies bei den Scheinasylanten herumspricht werden sich bald brandschatzende Horden von asylantischen Raubnomaden alles mit Gewalt nehmen nach was ihnen gelüstet. Der Fall zeigt, dass unsere Sicherheitskräfte gar nicht in der Lage sind kommende großflächige Moslem-Aufstände oder marodierende Horden von Asylanten aufzuhalten. Deutsches Recht gegen die neuen Invasoren durchzusetzen ist jetzt schon fast unmöglich. Das wird in Zukunft „in dem Land wo man gut und gerne lebt“ noch richtig lustig werden. Die innere Sicherheit und das Rechtsempfinden normaler einheimische Bürger hat die Kanzlerin aller Asylanten ja schon zerstört.

    Wieso bei all diesen vielen Geschehen die AfD in Ellwangen bei der Bundestagswahl 2017 nicht über 10,8 Prozent der Stimmen gekommen ist (bundesweit 12.6 Prozent) ist ein weiteres Rätsel und zeigt, dass diese Stadt noch weit aus mehr Bereicherung durch die Gäste von Frau Merkel ertragen kann. Läuft man tagsüber durch Ellwangen sieht man nur noch Rudel von unterbeschäftigten und gut erholten Schwarzafrikaner und viele Araberjungmänner. Die Schmerzgrenze für Ellwangen und wahrscheinlich auch für ganz Deutschland ist noch lange nicht erreicht.

  223. Bei der Geburtenrate in Afrika ist es ein komplettes europäisches Eigentor, dort auch noch Entwicklungshilfe zu leisten. Man wird auch keinen Neger zu einer 1-Kind-Politik zwingen können. Wir haben drei Prioritäten: 1) 2) Inhaftierung aller Altparteienpolitiker, 2) Rückführung von mindestens 2 Millionen illegaler Migranten, und 3) komplette Grenzsicherung ganz Europas. Erst danach wird dieses Land und Europa wieder zu erkennen sein.

  224. Der Vizepräsident des Polizeipräsidiums Aalen, Bernhard Weber,:

    „Es ist aber auch ganz klar, dass sich der Rechtsstaat nicht von einer aggressiven Menge in der Durchsetzung rechtsstaatlichen Handels abbringen lässt. Das Recht wird durchgesetzt werden, dafür stehen wir. Wir werden auch weiterhin unserem Auftrag konsequent nachgehen.“

    https://www.bild.de/news/inland/abschiebung/abschiebung-verhindert-55573884.bild.html

    Will der uns verarschen? Oder ist das eine Ankündigung, dass jetzt der Dienst komplett eingestellt ist?

  225. Hotjefiddel 2. Mai 2018 at 19:38
    Ob sich die Polizei auch zurückgezogen hätte?

  226. Dystopie 2. Mai 2018 at 18:42

    Was stimmt mit dieser verhurten dt. Justiz nicht mehr?

    ——> siehe hier:
    *http://www.danisch.de/blog/2017/03/15/neues-zur-verfassungsrichterin-susanne-baer/
    *http://www.danisch.de/blog/2017/12/12/bereitet-das-bundesverfassungsgericht-die-zersetzung-der-demokratie-vor/
    *http://www.danisch.de/blog/2016/04/14/heiko-maas-das-bundesverfassungsgericht-und-der-feministische-korruptionskreislauf/
    *http://www.danisch.de/blog/2017/07/30/eine-verfassungsrichterin-bei-der-presse/
    *http://www.danisch.de/blog/2018/03/18/maas-und-soros/
    *http://www.danisch.de/blog/2018/03/27/soros-maas-und-die-spd/

  227. Schande
    Schon Warnschüsse hätten gereicht.
    Die Klemmer waren selbst dazu nicht in der Lage.
    Schande

  228. Früher gab es mal Freikorps. Die haben z.B. verhindert, dass es eine Französisch-Polnische Grenze gibt.

    Tja, das waren noch Zeiten.
    Zeiten, in denen es nicht als dunkelmuffig galt, sein Land selbst zu verteidigen.

    tja.

  229. Der Vizepräsident des Polizeipräsidiums Aalen, Bernhard Weber,:

    „Es ist aber auch ganz klar, dass sich der Rechtsstaat nicht von einer aggressiven Menge in der Durchsetzung rechtsstaatlichen Handels abbringen lässt. Das Recht wird durchgesetzt werden, dafür stehen wir. Wir werden auch weiterhin unserem Auftrag konsequent nachgehen.“

    Polizeipräsidenten und deren Vertreter werden von der Politik eingesetzt und haben primär die Aufgabe, deren Vorgaben umzusetzen, d.h., wie immer und auch in diesem Fall, politikfreundliche Reden schwingen und die einfachen Polizisten draußen im Regen stehen lassen.
    Konkrete Vorschläge, wie denn im nächsten ähnlichen Fall, der kommen wird, vorzugehen ist, kann man von ihnen nicht erwarten.
    Nur eine Polizei-Reform, die die Polizei-Führung weitesgehend unabhänig von der Politik macht, kann eine Änderung bringen. Aber gerade das will die Politik nicht,weil sie die Polizei für ihre jeweiligen Zwecke instumentalisieren will.

  230. So langsam wird man hier verstehen, warum es in Südafrika die Apartheid gab. Und warum es in den USA üblich war, im Bus und im Park nach Rassen zu trennen.

    Ganz langsam zwar. Aber immerhin.

  231. dnnleser 2. Mai 2018 at 19:38
    Bei der Geburtenrate in Afrika ist es ein komplettes europäisches Eigentor, dort auch noch Entwicklungshilfe zu leisten.

    *************

    Entwicklungshelfer sind DEINE Feinde. Sie bekämpfen DICH. Die Neger sind ihre Waffen. Und es werden immer mehr Waffen.

  232. Ganz einfache Rechnung.
    Es gibt ca. 250 000 Polizisten in Deutschland incl. Bundespolizei.
    Ausserdem gibt es 210.000 Soldaten incl. Reservisten.
    Macht zusammen 460.000 wenn alle da sind.
    Dem gegenueber stehen zwischen 2 bis 5 Millionen gewaltbereite Muslime und sonstige Konsorten.
    Mit anderen Worten, das Ding ist gelaufen.
    Wenn die wollen gehen wir schon morgen alle drauf oder in die Moschee.

  233. Justus2 2. Mai 2018 at 17:20

    Hammelpilaw 2. Mai 2018 at 15:54

    Hört sich doch sehr nach einem „Einsatz der Bundeswehr im Inneren“-Szenario an.

    Hört sich so an, ist es aber nicht.

    Denn es handelt sich um einen Einsatz gegen fremde Invasoren. Gerade dafür ist die Bundeswehr geschaffen.
    ——————————————————————————
    Schlechte Nachrichten! Bei der Buntenwehr funktioneirt doch gar nichts mehr.
    Heute kam ne Meldung bei Web.de nach der die Luftwaffe noch über VIER einsatzbereite Eurofighter verfügt.
    https://web.de/magazine/politik/bundeswehr-mangelwirtschaft-luftwaffe-nurvier-kampfbereite-eurofighter-32943824
    Solche katastrophalen Missstände sind mit Dilettantismus oder völliger Inkompetenz auf Seiten der Entscheidungsträger nicht mehr erklärbar. Das Ganze ist politisch gewollt. Diese Irren wollen unser Land an die Wand brettern.
    Alleine kriegen wir dieses kriminelle Schmarotzerpack gar nicht mehr raus dafür sind es inzwischen viel zu viele. Ohne Hilfe vom Ausland sehe ich schwarz, ganz schwarz.

  234. Eben gerade hörte ich im DLF erstmals (!) von dem Vorfall, dürre Meldung in den 20.00 Uhr-Meldungen…

  235. Hart, aber ehrlich: Wer gegen harmlose Mundaufmacher den Maxen raushängen lässt und behauptet, der harmlose Mundaufmacher sei der Todesfeind für die Demokratie und dieser wolle medizinische Experimente an kleinen Kindern vornehmen (wie die Nazis), der braucht auch unsere Hilfe nicht, wenn er den Kopf abgesäbelt bekommt. Immerhin würde dieser Lappen auf Menschen, die ihre Zunge gebrauchen, sogar auf Ferkels Geheiß schießen, auf Terroristen jedoch nicht.

  236. D Mark 2. Mai 2018 at 17:13
    2 Fragen:
    1) Wie hätte die Polizei in den USA, Russland oder Israel in solch einen Fall reagiert?
    2) Wie hätte die deutsche Polizei reagiert, wenn der Mob aus 200 „Nazis“ oder Hooligans bestanden hätte?

    1) In keinem anderen Land der Welt würde ein unbewaffneter Mob sich trauen, eine Streifenwagenbesatzung zur Herausgabe eines Gefangenen zu zwingen. In keinem.
    2) Keine Ahnung, ist noch nie passiert und wird auch nie passieren.

  237. Man kann sich leicht ausrechnen, wie es in diesem Land um Recht und Gesetz bestellt sein wird, wenn die Invasoren aus der Dritten Welt die kritische Masse erreicht hat, um uns aus unseren Häusern zu jagen und unser Eigentum zu rauben. Es wird dann kein Schutz mehr sein für unsere Kinder und Frau. Frau M. und Frau G.-E. werden dann ebenso wie die Herren Kauder, Tauber, Schäuble und sie alle heißen, das Weite gesucht oder das zeitliche gesegnet haben. Ein Blick nach Südafrika, Rhodesien oder einen beliebigen Staat der arabischen Regionen dürfte genügen.

  238. Speed_Shooter 2. Mai 2018 at 20:10
    Your comment is awaiting moderation … was war es diesmal?

  239. Drohnenpilot 2. Mai 2018 at 17:49

    Dieser Neger sollen nichts anderes sein als billige Arbeitssklaven.
    ——————————————————————–
    Gib’s den Witz auch in Farbe?
    Stinkfaule Analphabeten als Arbeitssklaven wofür?
    Ich kriegen es ja nicht mal auf die Reihe in ihren Unterkünften WC und Küche sauber zu halten.

  240. Sollte heißen: „Die kriegen es ja nicht mal auf die Reihe in ihren Unterkünften WC und Küche sauber zu halten.“

  241. Lustig auch die Zeit, die den Vorfall immerhin auf dieser Seite meldet. Kommentarfunktion: „Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.“

    Bisher 0 Beiträge.

    Na, Freunde des gepflegten Rotweingürtels, spürt ihr schon die Einschläge näher kommen? 😀

  242. Anton Marionette 2. Mai 2018 at 20:07

    „1) In keinem anderen Land der Welt “

    Eben. „Land“.
    Ein Staat erfordert nach der 3-Elemente-Lehre;
    Staatsvolk, Staatsgrenzen, Staatsgewalt.

    Die ersten beiden Kriterien lehnen breite Teile der Bevölkerung ohnehin ab. Warum also an der dritten festhalten? Das hier ist keine Gesellschaft, kein „Land“ mehr.

    Jede regellose Hippie-WG endet gleich- am Ende grabscht sich jeder aus dem Kühlschrank, was noch zu bekommen ist.

  243. Speed_Shooter 2. Mai 2018 at 19:32
    Anti-Gender 2. Mai 2018 at 19:24
    Bundespolizei P30 -> 15 Schuss
    Polizei BW HK P2000 -> 16 Schuss
    außer die laufen noch mit den alten Dienstwaffen P5 oder P6 rum … die jungen Polizisten sind aber sicher schon mit den neuen Dienstwaffen unterwegs. Wieviele Ersatzmagazine muss eure Polizei mitführen? Was ist sonst noch im Wagen?

    Und selbst wenn die Magazine mehr als 8 Patronen beinhalten sollten : steht das in einem Verhältnis wenn ein Kommandierender sechs Polizisten zu sicherlich mehr als 200 potentiellen Staatsfeinden schickt?

    Das ist nicht über die Anzahl der Patronen klärbar, sondern bedarf doch wohl einiger tiefgründigerer Überlegungen !!!
    Sicherheit muss organisiert werden. Und zwar nicht durch Verheizen von vornherein chancenlosen Polizisten.

  244. Ich warte immer noch auf die Entschuldigung der Polizei bei dem Migratenmob für die Umstände.

  245. Man darf bei aller Verärgerung nicht vergessen, dass der Polizei inzwischen auch die Politiker des Merkelregimes (von der Bundesebene bis hinab zur kleinsten Gemeinde), die Staatsanwälte und Richter sowie die traditionell linken Medienknechte gemeinsam in den Rücken fallen.

    Es dürfte auch schwer werden, überhaupt noch genügend Interessenten für Polizei und Bundespolizei zu finden. Woher sollen zudem die Massen unter anderem von Wachpersonal, Lehrern mit Zusatzausbildungen, Dolmetschern und Übersetzern für ein Dutzend exotischer Sprachen, Sozialarbeitern, Richtern und Justizbeamten, Gefängnisaufsehern usw. kommen, die ständig mit großem Pathos wegen der „Integration“ gefordert werden?

    Die Ära eines überbordenden, arbeitgeberbegünstigenden Angebotes an gut vor- und ausgebildeten Arbeitskräften (dank des Babybooms in den 50er- bis Anfang der 60er Jahre) geht nämlich gerade ein für alle Mal zu Ende, und die Flutlinge aus Afrika, dem Nahen und Mittleren Osten werden weder für all diese Berufe geeignet sein noch irgendwelche Lust dazu haben.

  246. eigenvalue 2. Mai 2018 at 20:04

    Lehrer werden von Grundschüler verprügelt (sicher nicht von Tom und Martin).

    Polizei kapituliert vor Migrantenmob.

    Gute Nacht Deutschland!

  247. Anti-Gender 2. Mai 2018 at 20:18
    Da sie ja den Abzuschiebenden schon in Gewahrsam hatten, diejenigen die den Weg versperrt haben aus dem Weg räumen und Gas geben. Welche Ausrüstung haben die drei Streifen mit gehabt? Das Abschiebungen oft heikel sind wird ja bekannt sein? Wer war für die Einsatzplanung verantwortlich?

  248. Das war doch klar, dass die primitiven Horden ihre mitgebrachten Kriminalitätsmerkmale Stück um Stück bei uns zunächst an testen, um dann im großen Stil als kriegerischer Mob agieren werden.

    Die Asylunterkunft muss ohne Verzögerung zum Hochsicherheitsgefängnis umgewidmet werden.
    Und der enthaltene Abschaum innerhalb einer Woche außer Landes geschafft werden.

  249. @ Heisenberg73 2. Mai 2018 at 20:18

    Ich warte immer noch auf die Entschuldigung der Polizei bei dem Migrantenmob für die Umstände.

    *******************************************

    Eine Entschuldigung ist zu wenig. Notwendig sind darüber hinaus Schadenersatz und Schmerzensgeld für alle 150 „Freiheitskämpfer“ 😉 Grüne und Linke sollten gemeinsam einen Antrag einbringen, dass derartige finanzielle Fragen in Zukunft schnell und unbürokratisch gelöst werden. Man möchte ja die edlen Gäste nicht unnötig verärgern.

  250. Stellen wir uns kurz vor, die Polizei hätte ein paar dieser Mohammeds oder Neger oder was weiß ich für Gesocks über den Haufen geschossen.

    Linke Zecken wären aufmarschiert. Kulleraugenfrauen hätten im Fernsehen Sondersendungen moderiert. Gute und Bessere Menschen auf der ganzen Welt hätten Schilder in die Luft gehalten und irre geschrien.

    Um das gutzumachen hätte der Hosenanzug noch mehr Gesocks nach Germoney geschleust.

  251. Fakten 2. Mai 2018 at 18:11
    Ich kenne zwar das Regelwerk für die BaWü-Polizei nicht, bin mir aber sicher, daß der Einsatz der Schußwaffen hier gerechtfertigt gewesen wäre. Weshalb die Beamten davon Abstand genommen haben, werden wir nicht erfahren. Kann mangelnde Courage gewesen sein, Bange vor politischen Einwirkungen, oder taktische Überlegungen, oder oder oder. Der wirkliche Fehler wurde dann m. E. nach von der Führung begangen, die nämlich umgehend eine Hundertschaft Uniformierter mit klarem Auftrag und Ansage, wer hier im Land den Größten hat, zur Kaserne hätte schicken müssen! Auch ein paar Stunden nach der Malaise wäre das eine erzieherische Maßnahme mit Erinnerungseffekt gewesen.
    ——————————————————————————
    In der Theorie richtig aber in der Praxis falsch.
    Zu der Uhrzeit stehen nur die Dienstgruppen der Reviere vor Ort zur Verfügung.
    Zusätzliche Fremdkräfte müssen erst von weit her herangeschafft werden.
    Jetzt rechnen wir mal von der Sollstärke einer Dienstgruppe diejenigen Beamten ab die derzeit erkrankt, im Urlaub, in Mutterschutz, in Elternzeit oder irgendwohin abgeordnet sind.
    Selbst wenn die verbliebenen Kräfte nicht mit anderen Aufträgen beschäftigt wären (was sie in der Regel aber sind) bleibt nur ein ganz kleines trauriges Häuflein übrig. Das reicht kaum aus um einen Würstchenstand zu umzingeln.

  252. Wir brauchen mehrere Abschiebung-Guantanamo, sonst wird Europa extrem Pechschwarz.

  253. eigenvalue 2. Mai 2018 at 20:28
    Mhmmm .. wie lange wird es wohl dauern, bis sich unter den „Flüchtlingen“ herumspricht, dass die Polizei beim geringsten Widerstand zusammenfällt wie Salzburger Nockerl wenn man es zu früh aus dem Rohr nimmt?

  254. ProContra 2. Mai 2018 at 20:35
    Als Österreicher würde ich Putin fragen ob er das Franz Josef Land verpachtet. Die Deutschen könnten ja in Deutsch-Südwest vorstellig werden …

  255. @ eigenvalue 2. Mai 2018 at 20:28

    Stellen wir uns kurz vor, die Polizei hätte ein paar dieser Mohammeds oder Neger oder was weiß ich für Gesocks über den Haufen geschossen.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Gut, dass die Polizisten das nicht gemacht haben angesichts der Zahlenverhältnisse. Aber klar ist auch, beim nächsten Mal muss der veranwortliche Innenminister die Polizisten mit entsprechender Unterstützung in diesen Einsatz schicken. Und dann MUSS notfalls geschossen werden, falls die Invasoren diese Nummer nochmal abziehen. Zuerst in die Luft als Warnschuss und dann wollen wir mal sehen.

  256. @Mod … jetzt hätte ich aber wirklich gerne gewusst, welches Schlüsselwort ich verwendet habe. Laterne? Merkel? DSB? Jäger? 😉

  257. @Mod … na gut ich schreib in Zukunft Straßenbeleuchtung 😉

    MOD: Begriff wie „Latern“, „hängen“, „Breivik“ sind nicht unproblematisch. Sie führen nicht automatisch in Moderation, aber manchmal doch. Keine Ahnung, wie das genau funktioniert.

  258. Horst_Voll 2. Mai 2018 at 20:41

    Du sagst es doch selbst- „nächstes Mal“. Wie kannst Du das nur gutheißen?
    Die Polizisten haben hier einen Präzedenzfall geschaffen, denn jeder Migrant oder Migrationswillige jetzt kennt. Gewalt zahlt sich aus.

    Man hätte das Ganze noch korrigieren können. Am nächsten Tag ALLE in den Knast und das Ganze untersuchen. Politische Verantwortung, Rücktritte. Transparenz gegenüber der Öffentlichkeit.

    Was hier passierte ist Tschernobyl. Der absolute Supergau. Der Staat gefährdet seine eigenen Staatsbürger, die Lügenpresse verdeckt wieder mit und gefährdet sind auch die Staatsbeschäftigten, denn nicht nur Abschiebungen werden jetzt richtig heftig werden.

  259. Ich kann nur noch den Kopf schütteln, lieber „Heimatminister“. Wer bestimmt eigentlich, was hier abgeht? Polizei sucht Schutz vor Schutzsuchenden? Ist dieser Staat überhaupt noch ein Staat? Aber ich zahle 15 €, weil ich 8 km / h zu schnell gefahren bin? Ich persönlich finde diese Regierung nur noch zum Kotzen, Versager, inkompetent, großes Maul, die Gesellschaft wird gespalten. Hoffentlich wird das die GroKo teuer bezahlen. Die GroKo gehört geschlossen vor ein Gericht. Ich hoffe nur noch auf die AfD.

  260. OT
    Warum dürfen die Bettelmigranten im Stadt zentrum in D. super dünne, hungrige kleine Hunde dabei haben um Mitleid zu erregen? Ich habe das heute zwei mal auf verschiedenen Strassen gesehen. Einer hatte sogar 2 magere, erbaermliche Hunde auf der Decke mit ihm. Es ist herzzerreissend. Ich habe solche abnormale Hunde nie vorher gesehen, ich uebertreibe nicht, die Tiere schauen schrecklich aus. Alle Locals sind allerdings einfach vorbei geganagen als ob das normal waere. Wo ist die Deutsche Version von unser Humane Society; dies ist untragbar meiner Meinung nach.

  261. Diese Schmarotzer führen sich hier auf wie Herrenmenschen.
    In Amiland sind die nicht so zimperlich.
    Aber bei uns ist die Polizei, egal was sie macht, der Buhmann
    De Grünlinge werden sicherlich den Polizeieinsatz kritisieren.

  262. Das ist doch albern.

    6 ausgebildete und bewaffnete Polizisten schaffen es
    nicht einige aggressive Neger zu kontrollieren?

    Albern wie diese Staatsangestellten.

  263. @ Sowhat 2. Mai 2018 at 20:47

    Horst_Voll 2. Mai 2018 at 20:41

    Du sagst es doch selbst- „nächstes Mal“. Wie kannst Du das nur gutheißen?
    Die Polizisten haben hier einen Präzedenzfall geschaffen, denn jeder Migrant oder Migrationswillige jetzt kennt. Gewalt zahlt sich aus.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Ich denke da mehr an die Polizisten. Die werden verheizt. Stell Dir vor, die Polizisten hätten geschossen und die Neecher hätten die dann überwältigt und gelyncht? Nein, die Stärke des Staates muss so überwältigend sein, dass sie keinen Widerspruch duldet. In der Sache sind wir uns einig.

  264. Einwandfrei. Die pieeeep wissen wie D funktioniert. Betet, dass die MSM darüber nicht berichten. Das wird ein Flächenbrand und kein Proletarier ist mehr sicher. Zieht Euch mal genüsslich die Dimension rein. 200 Merkelmonster hebeln das gesamte Justizsystem aus. Wenn da 200 Proletarier gestanden hätten, hätte die abgehalfterte FDJ-Schranze den Notstand ausgerufen. Inclusive BW und weiteren Maßnahmen. quo vadis liebliches wunderschönes Deutschland?

  265. Horst_Voll 2. Mai 2018 at 21:01
    Warum stellen sich die Polizisten der BRD nicht hinter ihre Kollegen und machen den Innenministern der Länder und des Bundes Feuer unter dem Hintern? Was will der Staat machen wenn 250.000 Polizisten für auch nur einen Tag „streiken“ oder „Krank melden“?

  266. @ Speed_Shooter 2. Mai 2018 at 21:07

    Horst_Voll 2. Mai 2018 at 21:01
    Warum stellen sich die Polizisten der BRD nicht hinter ihre Kollegen und machen den Innenministern der Länder und des Bundes Feuer unter dem Hintern? Was will der Staat machen wenn 250.000 Polizisten für auch nur einen Tag „streiken“ oder „Krank melden“?
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Das wäre eine Maßnahme. Besser sogar noch, wenn die Polizisten für diesen Fall den Rückhalt des deutschen Volkes spüren würden.

  267. Mal wieder kein Bericht darüber in den Nachtrichten, die Gutmenschen sollen ja nicht von ihrem Irrsinn abgebracht werden!!
    Bemerkenswert und auch beängstigten die Aussage des Vize Polizeipräsidenten
    Der Vizepräsident des Polizeipräsidiums Aalen, Bernhard Weber, weist darauf hin, dass die Straftatbestände des Landfriedensbruchs und der Gefangenenbefreiung eine Durchsetzung der polizeilichen Maßnahme auch mit Gewalt gerechtfertigt hätte. Er gab allerdings zu bedenken: „In einer so aggressiven und gewaltbereiten Ausnahmesituation den kühlenKopf bewahrt zu haben, da kann ich meinen Kollegen nur großen Respekt zollen.“
    Und weiter: „Wir gehen zwar davon aus, dass sich auch unser Gegenüber in einem äußerst angespannten Zustand befand und sich diese Menschen in dieser Gruppendynamik möglicherweise zu einem Handeln hätten hinreißen lassen, das sie bei nüchterner Überlegung vielleicht nicht getan hätten.

    Es werden stets gleich Entschuldigungen für unsere Neubürger geliefert

  268. Seien wir uns ehrlich: Die Staatsmacht, das Gewaltmonopol wurde lupenrein von ein paar dahergelaufenen „Flüchtlingen“ ausgehebelt. Die normale Reaktion wären ein paar Hundertschaften plus GSG9 die das „Flüchtlingslager“ räumen und sämtliche „Flüchtlinge“ subito abschieben gewesen und nicht der Versuch der Verschleierung. Funktioniert heute nicht mehr.

  269. Horst_Voll 2. Mai 2018 at 21:01

    Es ist Dienstpflicht, Recht durchzusetzen. Mit allen Mitteln. Und ja- im allerschlimmsten Fall sogar dafür selbst draufgehen.
    Wie Soldaten oder Feuerwehrmänner oder Bademeister. Die werden nicht „verheizt“- sie haben sich für diesen Beruf entschieden.

    Denn wenn man ein Polizist dann nicht handelt- werden dafür seine Mitbürger und Kollegen in Zukunft bluten. Und genau das wird jetzt passieren.

  270. Es wird keiner mehr abgeschoben und weitere Goldstückle werden Millionenfach in unser Land gelassen, wir sind in der Unterzahl und wir werden bald erleben wie es hier in unserem Land zugehen wird und zwar so wie in den schlimmsten Ländern dieser Welt! Unsere Polizei ist machtlos unsere Bundeswehr ist Kampflos und unsere Justiz ist hirnlos genauso wie die die das alles ins Rollen gebracht haben und unterstützen
    Diese Aktion wird sicher nicht die letzte sein und sicher war es auch nicht die erste!

  271. @ Sowhat 2. Mai 2018 at 21:12

    Horst_Voll 2. Mai 2018 at 21:01

    Es ist Dienstpflicht, Recht durchzusetzen. Mit allen Mitteln. Und ja- im allerschlimmsten Fall sogar dafür selbst draufgehen.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Landesbeamtengesetz (LBG)
    Vom 9. November 2010*
    § 47
    Diensteid

    (1) Der zu leistende Diensteid hat folgenden Wortlaut:

    »Ich schwöre, dass ich mein Amt nach bestem Wissen und Können führen, das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland, die Landesverfassung und das Recht achten und verteidigen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.«

    (2) Der Eid kann auch ohne die Worte »So wahr mir Gott helfe« geleistet werden.

    (3) Lehnt eine Beamtin oder ein Beamter die Ablegung des vorgeschriebenen Eides aus Glaubens- oder Gewissensgründen ab, können anstelle der Worte »Ich schwöre« auch die Worte »Ich gelobe« oder eine andere Beteuerungsformel gesprochen werden.

    (4) In den Fällen, in denen nach § 7 Abs. 3 BeamtStG eine Ausnahme von § 7 Abs. 1 Nr. 1 BeamtStG zugelassen worden ist, kann von einer Eidesleistung abgesehen werden. Die Beamtin oder der Beamte hat zu geloben, die Amtspflichten gewissenhaft zu erfüllen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Da steht nichts von „allen Mitteln“ und „notfalls draufgehen“.

  272. Horst_Voll 2. Mai 2018 at 21:20
    Aber Lohn und Pension soll gesichert sein … stellt der Staat die Sicherheit nicht sicher, werden sich viele Nettosteuerzahler fragen wozu sie eigentlich Steuern und Abgaben abliefern. Wenn sie doch für ihre Sicherheit selber sorgen müssen … bin zwar Österreicher, aber was ich mir mit meinen Beiträgen an Munition und Waffen anschaffen könnte … 😉

  273. Watschel 2. Mai 2018 at 20:29
    Fakten 2. Mai 2018 at 18:11
    nämlich umgehend eine Hundertschaft Uniformierter mit klarem Auftrag und Ansage, wer hier im Land den Größten hat, zur Kaserne hätte schicken müssen! Auch ein paar Stunden nach der Malaise wäre das eine erzieherische Maßnahme mit Erinnerungseffekt gewesen.
    ——————————————————————————
    In der Theorie richtig aber in der Praxis falsch.
    Zu der Uhrzeit stehen nur die Dienstgruppen der Reviere vor Ort zur Verfügung.
    Zusätzliche Fremdkräfte müssen erst von weit her herangeschafft werden.

    Ich dachte jetzt an die 3 BFE-Einheiten in Göppingen. Da fahre ich mit Tatütata eine halbe Stunde, na sagen wir eine dreiviertel Stunde und für die Jungs sind ja Raufereien durchaus nichts ungewöhnliches. Gäbe es da außer Kompetenzgerangel, die seitens des Innenministeriums aber auf kurzem Dienstwege hätte geregelt werden können, noch andere Gründe? Bin zwar häufiger im Ländle, komme aber nicht von dort und kenne mich nicht ganz so gut mit den Gepflogenheiten vor Ort aus.

  274. @ Speed_Shooter 2. Mai 2018 at 21:27

    Horst_Voll 2. Mai 2018 at 21:20
    Aber Lohn und Pension soll gesichert sein … stellt der Staat die Sicherheit nicht sicher, werden sich viele Nettosteuerzahler fragen wozu sie eigentlich Steuern und Abgaben abliefern.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Das ist der springende Punkt. Wir gehen jetzt bald ans Eingemachte. Wieviel Substanz haben wir noch in Deutschland? Die Politik hat seit 50 Jahren alle staatstragenden Werte untergraben und lächerlich gemacht. Mut&Tapferkeit stehen auf dem Index. Der Gratismut „Zivilcourage gegen Rechts“ natürlich ausgenommen. Anstand? Respekt? Fehlanzeige. Jetzt ernten wir, was wir gesät haben. Danke mal, in Österreich ist das nicht viel anders.

  275. Unmittelbarer Zwang ist für einen Polizisten selbstverständlich, dafür haben sie ja die Waffe um genau:
    „und das Recht achten und verteidigen“
    Das ist hier nicht passiert.

    Dass „Draufgehen“ als Ultima Ratio ist Dienstverständnis- die Arbeit ist nicht ungefährlich. Da kann eben mal was passieren.
    Wenn Du als Polizist Gefahren aus dem Weg gehen willst- könntest Du jeden einzelnen Einsatz ablehnen.

    Hier liegt ein dickes Versagen vor, hier hätte die Staatsgewalt handeln MÜSSEN.
    Fehler passieren, das ist menschlich. Aber dann kommst Du eben 2 Stunden später mit SEK zurück. Oder am nächsten Tag und korrigierst das.

    Hier liegt Staatsversagen der allerschlimmsten Form vor. Jeder Einzelne der 150 Beteiligten hat durch das Polizeiverhalten einen riesigen Motivationsschub erhalten in Zukunft Gewalt anzuwenden. Und das wird ein Teil von denen jetzt auch tun. Und auch die unbekannte Anzahl von Leuten, die von denen über das Schwäche deutscher Polizei informiert wurden.
    Und auch die, die sie informiert haben.

    Da werden jetzt unschuldige Mitbürger für bluten müssen. Da hätten lieber die Kriminellen für bluten sollen.
    Das ist keine „Gerechtigkeit“.

  276. Ein Polizist wird zitiert: „Die Neger haben uns Angst gemacht, wir hatten die Hosen gestrichen voll. Da gab es nur eine Lösung, wir haben uns auf dem Klo eingeschlossen. Die Dienstwaffen und Schlüssel haben wir unter der Toilettentür durchgeschoben. Dafür durften wir unser Geschäft dann in Ruhe verrichten. Am nächten Morgen wurden wir von einer türkischen Reinigungsfachkraft befreit (ein Glück haben wir unsere ausländischen Facharbeiterinnen. Sonst säßen wir jetzt immernoch auf`m Klo.“

  277. Sowhat 2. Mai 2018 at 21:39
    Dass „Draufgehen“ als Ultima Ratio ist Dienstverständnis- die Arbeit ist nicht ungefährlich. Da kann eben mal was passieren.
    Wenn Du als Polizist Gefahren aus dem Weg gehen willst- könntest Du jeden einzelnen Einsatz ablehnen.

    Als ehemaliger Soldat antworte ich mal mit einer alten Weisheit: ein toter Soldat ist zu nicht nütze.
    Gleiches gilt für tote Polizisten. Taktischer Rückzug ist bei jeder Operation eine Option. Wenn’s nicht klappt, nutzt man halt die nächste Möglichkeit. Wichtig ist die Lösung des Problems, der Weg dorthin ist egal.
    Leider wurde hier die Lösung des Problems versäumt.

  278. Die Machtübernahme des weltweiten geistigen und charakterlichen Abschaums hier in Deutschland ist, von den Kartellpolitverbrechern absichtlich begünstigt und vom verblödeten Volk bejubelt, in vollem Gange. Da bleibt uns wohl nur noch der Befreiungskrieg. Aber wie?

  279. Horst_Voll 2. Mai 2018 at 21:32
    Das ist einer der springenden Punkte: die von unseren Altvorderen geschaffene Substanz wurde in DE wie AUT und „dem“ Westen im Allgemeinen, von „Sozialisten“ (ich sag gerne Kummerlärsche“ trifft es IMHO wesentlich präziser) gejausnet (vervespert sagt glaub ich ihr) … Motto: nach mir die Sinflut … wenn wir das zurückrollen wollen werden wir um Fischerstiefel (zwengs im Blut waten warads) und unschöne Bilder nicht herum kommen.

  280. Eduardo 2. Mai 2018 at 17:14

    „…..Man muss dem Himmel auf den Knien danken, dass die meisten Flutlinge dumm bis debil sind, denn wenn die sich auf intelligente Weise ijn Massen organisieren würden, wären sie imstande, Deutschland oder Schweden innerhalb weniger Tage zu übernehmen. Die Polizisten würden dann nur noch dazu eingesetzt, die linken Politiker zu schützen und ihre Flucht zu ermöglichen.“

    —————————————————————–
    Vielen Dank für die Links zu den Videos.
    Ja, die russische Polizei versteht ihren Job.
    Die Orks werden sich zusammenrotten, plündern, vergewaltigen und brandschatzen und zwar genau zu dem Zeitpunkt an dem unser Sozialstaat entgültig an die Wand gebrettert worden ist und somit die Kohle fehlt den kriminellen Wilden den entsprechenden Tribut zu zahlen.
    Das ist alles nur noch eine Frage der Zeit.
    Alleine kriegen wir diese bürgerkriegsähnlichen Zustände nicht mehr in den Griff. Aber die Länder in Westeuropa werden uns nicht helfen können zumal die ja noch weitaus schlimmer mit Orks geflutet sind als wir.
    Ob man jetzt Putin-Fan ist oder nicht spielt keine Rolle, aber nur Russland wäre personell und materiell in der Lage Sicherheitskräfte im nötigen Umfang zu liefern um sich gegen die Orks erfolgreich zur Wehr zu setzen.
    Wir werden Aufstände von Millionen von gewaltaffinen Orks erleben gegen die der 30jährige Krieg so harmlos wie ein Kindergeburtstag erscheinen wird. Tragischerweise wird das Fußvolk den Blutzoll zahlen müssen nicht diese gewissenlosen Multi-Kulti-besoffenen Spinner aus den Altparteien denen wir diese Katastrophe zu verdanken haben.
    Wir sind gerade dabei die mehr als prekäre Sicherheitslage in Schweden noch zu übertreffen. Der Knall kommt schneller als die meisten Leute erwarten. Und die Irre in Berlin schaufelt immer noch mehr Orks in unser Land. Meiner persönlichen Einschätzung nach dauert’s noch maximal 2 Jahre dann knallt’s ganz gewaltig.

  281. @ Amerikanerin 2. Mai 2018 at 20:55
    Ja, das mit den Hunden ist mitleiderregend. Bis vor wenigen Jahrzehnten hatten die Zigeunerinnen in Südeuropa sogar noch verkrüppelte Babys auf dem Arm, um beim Betteln mehr Einnahmen zu erzielen. Hinter vorgehaltener Hand erzählte man sich, daß die Babys genau zu diesem Zweck absichtlich verstümmelt würden. Aber das kommt hier vielleicht auch bald wieder.

  282. Sowhat 2. Mai 2018 at 21:39

    Hier liegt Staatsversagen der allerschlimmsten Form vor. Jeder Einzelne der 150 Beteiligten hat durch das Polizeiverhalten einen riesigen Motivationsschub erhalten in Zukunft Gewalt anzuwenden. Und das wird ein Teil von denen jetzt auch tun.

    ********************************************************

    Das ist sogar gut so. Erst wenn keulen- und machetenschwingende Negerhorden vor den gepflegten Anwesen der betuchten Baden-Würtemberger auftauchen wird sich dort etwas ändern. Irgendwann wird es so weit sein. Laut aktuellen Umfragen würden die BWler zu sage und schreibe 32% GRÜN wählen.

  283. Fakten 2. Mai 2018 at 21:46
    Und wir haben auf der MILAK noch gelernt, verletzte Soldaten binden feindliche Kräfte … *g*

    Ich denke, Deutschland und Europa wird sich bald entscheiden müssen … aufgeben und untergehen … oder mit aller Konsequenz gegen die Invasion von Mohammedanern und anderem unzivilisierten und unbrauchbaren Gesindel vorgehen.

  284. Hauptsache, der Systemfeind und extrem gefährliche Staatsgegener Guido Reil konnte gestern durch 3-stündige Inhaftierung in einer Gefängnis-Zelle (!!!) vom Besuch einer Gewerkschaftsdemo abgehalten werden!

    Bravo, System-Merkel funktioniert doch! Wen interessen denn da solche Bagatellen, wie das eine kleine Abschiebung nicht funktioniert und ein bereits zum Abtransport verpackter Krimineller wieder von einem 150-200 Mann starkem Gewaltmob wieder befreit wurde und die (wenigen) Polizeibeamte Todesangst haben mussten, von jenem Mob getötet zu werden!

    Super Herr Innenminister Strobl, ganz toll gemacht! Schwiegervater Schäuble ist sicher ganz doll stolz auf Sie! Und Ihre Frau, die Christine „ARD-Degeto“ Strobl hat bestimmt spannenden Stoff für den nächste Tatort. Da muss nur am Plot noch etwas rumgedreht werden:

    Vorschlag: Der arme Togo-Afrikaner Toto wurde, natürlich zu Unrecht, einer Straftat beschuldigt, die er selbstverständlich nicht begangen hat!
    Die (natürlich böse) plumpe deutsche Polizei, vertreten durch einen dumm-dreisten, natürlich vom Drehbuch als naiv und patriotisch dargestelllten Behördenleiter, will den Togo-Afrikaner in einer nächtlichen Aktion direkt aus dem Asylantenlager abholen! Aber Kommissar Link, der mit einer Frau, die Mitglied einer örtlichen Räffjutschi-Wällkomm Gruppe ist, zur Zeit eine Kurzzeit-Beziehung führt, verplappert sich beim nächtlichen Liebesspiel. Die Asyl-Befürworterin informiert Kunta, Omokbo und Bongo, die auch in dem Flüchtlingsheim Asyl fordern und Toto kennen, von der geplanten nächtlichen Aktion. Als die viel zu wenigen Beamten dann zur Abholung erscheinen, solidarisieren sich Kunta, Omokbo und Bongo mit wenigen anderen auf (natürlich) friedliche Art mit dem abzuschiebenden Togo-Toto und es kommt seitens der Abschieber zu übertriebener Aufforderung, da sie die Abschiebung unbedingt durchführen wollen. Die Asylanten hingegen bleiben friedlich, legen sich nur vors Auto, um ein Wegfahren zu verhindern. Kommissar Link kommt, er hat ein Einsehen mit dem Togo-Toto, da er inzwischen Insiderkenntnisse zugespielt bekam, dass Toto die Geldfälschungen und Passfälschungen gar nicht begangen hatte. Er ermahnt die bösen Polizisten, doch bitte die Abschiebung abzubrechen. Jene werden als primitiv, dumm, gewaltaffin und deppert von DEGETO-Strobl dargestellt.
    Es kommt zu hektischen Diskussionen, und die Beamten trotten wie getretene Hunde vom Hof, während die Afrikaner aufatmen. (Hintergrundmusik: Bob Marley) Am Schluss sitzen Kommissar Link, seine Flüchtlingshelferin, Toto, Kunta, Omokbo und Bongo lachend im Offizierskasino der ehemaligen Kaserne Ellwangen und trinken Tee und es gibt Maisbrot mit Safran, Kreuzkümmel und Datteln, herzliche Umarmungen und im Hintergrund spielen Feine Sahne Fischfilet auf. (Abspann)

  285. Die Polizisten entschieden, den Abzuschiebenden freizulassen, „auch um eine andernfalls befürchtete massive Eskalation der Situation zu vermeiden“.
    Polizeisprecher Kohn verteidigt das Vorgehen seiner Kollegen: „Nur, um eine Abschiebung durchzuführen, hätte sich eine gewaltsame Konfrontation mit einer solch großen Menge nicht rentiert.“
    Angesichts der, direkt den Staat herausfordernden Delikte, Gefangenenbefreiung und Landfriedensbruch, sieht er keine Notwendigkeit für Eile: „Wir müssen keine Schnellschüsse machen.“

    https://www.focus.de/politik/deutschland/fluechtlingsunterkunft-in-ellwangen-60-stunden-schweigen-wie-skandaloes-polizei-mit-verhinderter-abschiebung-umging_id_8865391.html

    „Nicht rentiert“ !?!? – Hat dem Qualitätspolizisten schonmal jemand gesagt, daß er im Staatsdienst steht und nicht Buchhalter in einem Handelsunternehmen ist?!
    Und es sollten doch wohl die Kriminellen sein, die angesichts der Polizei eine eskalierende Situation zu fürchten haben und nicht die zwangsfinanzierten und bewaffneten Staatsdiener.

    Bei so einer defätistischen Einstellung von Ministerium und Polizeiführung braucht man sich über das Verhalten der Polizisten vor Ort nicht zu wundern.

  286. Fakten 2. Mai 2018 at 21:46

    Na klar, wenn die Situation Rückzug wirklich nötig macht. Aber 6 bewaffnete Polizisten/Gefangenenbefreiung- da kann das Gewaltmonopol schon durchgesetzt werden. Und genau wie Du sagst- dann kommt man gegebenenfalls 2 Stunden später zurück und setzt das mit Kollegen durch und verhaftet erstmal den gesamten Mob.

    Hier sieht das aber so aus, als wäre das Gewaltmonopol des Staates bewusst aufgegeben worden, eben auch im Nachlauf.

  287. @ Smile 2. Mai 2018 at 22:02
    Dieses Drehbuch hat gute Chancen auf eine goldene Palme oder silberne Dattel.

  288. Buntlanddissident 2. Mai 2018 at 21:58

    Bin da voll und ganz Ihrer Meinung.
    Nur leider wird es in diesem Land solch eine wünschenswerte Lösung nicht geben.
    Siehe die Wahlergebnisse und Trends.
    Eigentlich ist es ist zum weinen, bringt aber leider nichts.

    https://www.wahlrecht.de/umfragen/

    P.S.: Ich weiss zwar das getürkt wird bei den Auszählungen, aber selbst ohne den Betrug gibt es bereits viel, zu viele „gehirngewaschene“, ewig Schuldkultbetreibende und sonstiges links/rot/grün versiffte Gesindel, dass dies in der Zukunft für einen Bürgerkrieg reicht, gegen den Ex-Yugoslawien wie eine Kirmes-Schlägerrei erscheinen lassen wird.
    Denn echte Patrioten sind immer einen Nummer härter drauf als der Feind.

    Warum?
    Weil es um das Vaterland geht!

  289. Amerikanerin 2. Mai 2018 at 20:55

    Schrecklich.
    In welcher Stadt war das?
    Evtl. könnte man das zuständige Ordnungsamt informieren, das die (misshandelten?) Tiere dann beschlagnahmt.

  290. @Made in Germany West

    Bringen Sie den russischen Geheimdienst nicht auf Ideen 😉

  291. Fakten 2. Mai 2018 at 21:29

    Watschel 2. Mai 2018 at 20:29
    Fakten 2. Mai 2018 at 18:11
    nämlich umgehend eine Hundertschaft Uniformierter mit klarem Auftrag und Ansage, wer hier im Land den Größten hat, zur Kaserne hätte schicken müssen! Auch ein paar Stunden nach der Malaise wäre das eine erzieherische Maßnahme mit Erinnerungseffekt gewesen.
    ——————————————————————————
    In der Theorie richtig aber in der Praxis falsch.
    Zu der Uhrzeit stehen nur die Dienstgruppen der Reviere vor Ort zur Verfügung.
    Zusätzliche Fremdkräfte müssen erst von weit her herangeschafft werden.

    Ich dachte jetzt an die 3 BFE-Einheiten in Göppingen. Da fahre ich mit Tatütata eine halbe Stunde, na sagen wir eine dreiviertel Stunde und für die Jungs sind ja Raufereien durchaus nichts ungewöhnliches. Gäbe es da außer Kompetenzgerangel, die seitens des Innenministeriums aber auf kurzem Dienstwege hätte geregelt werden können, noch andere Gründe? Bin zwar häufiger im Ländle, komme aber nicht von dort und kenne mich nicht ganz so gut mit den Gepflogenheiten vor Ort aus.
    ———————————————————————-
    Das Grundproblem bestand doch darin dass der Einsatz schon im Vorfeld zum Scheitern verurteilt war. Das ist doch nun wirklich nichts neues dass sich linksgrün verstrahlte Abschiebegegner vor Invasorenunterkünften in größeren Gruppen einfinden um passiv oder aktiv die Beamten an ihren Amtshandlungen zu hindern.
    Entsprechend der Erfahrungswerte der vorangegangenen Einsätze hätte man in der Einsatzplanung gleich den Einsatz mehrerer Hundertschaften berücksichtigen müssen. Dann wäre auch ein Schuh draus geworden.
    Die hätten einfach mal die entsprechenden täglichen Lagebilder lesen müssen. Aber die wussten es ja besser oder aber die Fremdkräfte waren anderweitig gebunden. Die hetzen ja inzwischen von Großlage zu Großlage ohne innerhalb von 4 Wochen ihre Familien am Wochenende sehen zu können.

  292. kitajima 2. Mai 2018 at 21:44

    Ein Polizist wird zitiert: „Die Neger haben uns Angst gemacht, wir hatten die Hosen gestrichen voll. Da gab es nur eine Lösung, wir haben uns auf dem Klo eingeschlossen. Die Dienstwaffen und Schlüssel haben wir unter der Toilettentür durchgeschoben. Dafür durften wir unser Geschäft dann in Ruhe verrichten. Am nächten Morgen wurden wir von einer türkischen Reinigungsfachkraft befreit (ein Glück haben wir unsere ausländischen Facharbeiterinnen. Sonst säßen wir jetzt immernoch auf`m Klo.“
    ____________________
    🙂 🙂 🙂 LAUTLACH
    Danke!!
    So in etwa wirds gewesen sein….

  293. Ich habe die Kommentare nicht gelesen. Aber gabs hier einen Kommentar der im Klartext gesagt hat was zu tun ist?

  294. Das nichts zu tuen ist:
    Die Deutschen tun nichts mehr weil, sie haben es sich längst in diesem verlogenen Schauspiel gemütlich gemacht wie ein Kackhaufen auf dem Boden einer Kloschüssel.

  295. Das Ärgerpotenzial imm Vergleich zum Nafri ist beum Schwarzafrikaner mind. um den Faktor 10 höher ….

    das sieht man überall …..

  296. Polizei, unzureichend ausgerüstet – vermutlich wie die BuntWehr – ich habe vor Jahren mal gelesen, dass ein dt. Polizist im Jahr 4 Trainingsschuß abgeben darf/muss – mehr ist nicht drin.

    Ausserdem ist die Polilazei noch auf den dt. Michl trainiert – der hat beim Anblick eines Polizisten noch Respekt.
    Neben der unzureichenden Ausbildung und Ausrüstung würde ich z. B. eine PumpGun nach US-amerikanischen Vorbild vorschlagen. Eine MP5 ist eine Kriegswaffe, das Geschoß durchschlägt mehrere Körper während aus einer PumpGun abgef. Muni im ersten Körper stecken bleibt. Die Mann-Stop-Wirkung ist nicht zu verachten, auch kann man nicht-tötliche Muni verschießen.

    Aber was solls, solange 87% usw. und die Wahl in Bayern wird auch nix ändern.

  297. INGRES 2. Mai 2018 at 22:27
    Ja gibt es … zusammengefasst … Waffen ziehen Warnschuss … wer bei Eins nicht am Boden liegt, Arme und Beine abgespreizt wird gezielt bekämpft, leer bis auf die Patrone in der Kammer, Magazin auswerfen, nachladen weiter bekämpfen … wenn die Politessen (mir fällt jetzt gerade kein anderes Wort ein) gleich zu Beginn massive Verstärkung angefordert hätten, wäre der Kongolese schon längst im Heimatland … DVC

  298. INGRES 2. Mai 2018 at 22:27

    Dann sollten Sie mal mehr lesen. Es gibt es zahlreiche Kommentare dazu …
    Anstatt der Philosophiekunde, die hier vielleicht 5% interessiert.

    Siehe hier aus dem syrischen Bockspringer-Thread:

    „ReissfesterGalgenstrick 2. Mai 2018 at 20:27

    @ INGRES

    Ich glaube mit folgendem was ich nun anspreche bin ich nicht allein und normal ein sehr kulanter und toleranter Mensch.

    Aber denken Sie nicht auch, es ist besser Ihre Heim-Bibliothek zu sortieren und weiterhin zu lesen, anstatt hier andauernd solchen unsäglichen Philosophie-Stuss reinzhauen, welcher einem die Hirnwindungen dermassen zusammenkrempelt, das man am eigenen Verstand zweifelt.
    Also bitte nicht mehr als zwei bis drei Beiträge zu dem quatsch pro Thread ist denke ich nicht zuviel verlangt.
    Danke.“

  299. Rainer Barzel 2. Mai 2018 at 22:36
    die vertragen böse westliche Munition genauso gut oder schlecht … 😉

  300. Dafür haben die Helden der Volkspolizei dem Parlamentarier Guido Reil in einem selbstlosen Einsatz unter größter Gefahr ein Pefferspray abgenommen. Sie sollten für diese Heldentat von Merkill mit dem grünen Punkt ausgezeichnet werden !

  301. Es gibt bei potentiellen Umstürzlern und Djihadisten immer eine gewisse psychologische Hemmschwelle, einen gewissen Respekt vor der Staatsmacht. In dem Moment in dem der potentielle Kämpfer aber die Überforderung der Staatsmacht erkennt, in dem Moment verliert er diesen Respekt, und exakt dann wird auch er den Mut dazu finden zuzuschlagen.
    Das heißt die Eskalation der Gewalt in einer Krisensituation erfolgt dann extrem schnell, folgt nicht einer linearen, sondern einer logarithmischen Progression, die dann sehr schnell im totalen Chaos münden muss.
    Das ganze System des so genannten Rechtsstaates basiert also darauf, dass Verbrecher nicht koordiniert und simultan zuschlagen werden. Und nach einem Kollaps der Polizeikräfte würden selbst manche derjenigen Leute kriminell werden, die bisher niemals kriminell gewesen sind, und nur mit dem Gedanken gespielt hatten. Das heißt die Wahrnehmung der Stärke des Staates und dessen untergeordneter Systeme, dessen Macht für Ruhe und Ordnung zu sorgen, ist weitgehend eine Illusion. Wenn sich auch nur 5 Prozent der Bürger gleichzeitig dazu entschließen würden simultan kriminell aktiv zu werden, dann müsste die Staatsmacht kapitulieren. Das ist das Problem beim Islam: Es handelt sich hier um eine verfassungsfeindliche Macht, die auf dem Koran basiert und somit sehr homogen ist, die gut organisiert ist, die sich als Antithese zu unseren Rechtsnormen begreift, und die auch dazu in der Lage ist simultan zuzuschlagen.
    Der Rechtsstaat kann nur dann funktionieren, wenn es eine kritische Masse an Bürgern gibt, die ihn ideologisch mittragen, die sich mit ihm und dessen Werten identifizieren. Bei vielen Muslimen ist aber exakt dies nicht der Fall.
    Zwar gibt es auch Muslime, die nicht bereit sind Gewalt gegen das System anzuwenden, aber auch diese Gruppierung wird sich im Ernstfalle kaum gegen ihre extremistischen Glaubensbrüder stellen, wird sich im besten Falle passiv verhalten und einfach abwarten wie sich die Dinge entwickeln werden, wer den Kampf gewinnen wird. Es ist kaum davon auszugehen, dass islamische Polizisten in Deutschland im Ernstfalle auf ihre kämpfenden und mordenden Glaubensbrüder schießen werden.
    Die Bundeswehr kann man zur Unterstützung der Polizei zwar einsetzen, aber die Bundeswehr ist schlecht ausgebildet, schlecht ausgerüstet und massiv unterfinanziert, und könnte kaum simultan bei tausenden von terroristischen Brandherden gleichzeitig eingesetzt werden. Außerdem sind nur wenige Sondereinsatzkommandos geschult worden für die Guerillakriegsführung, das heißt für einen asymmetrischen Krieg, von dem man ausgehen müsste.
    …es kann noch spannend werden….

  302. Die Hosenscheißer haben „Größe“ gezeigt und Jüksl ist ein „deutscher Patriot“!
    Das ist ein Irrenhaus, das ist Irrenhaus, das ist ein Irren,- das ist ein Irrenhaus! – Daaas isst ein Irrenhaus . . .

  303. Speed_Shooter 2. Mai 2018 at 22:43

    Rainer Barzel 2. Mai 2018 at 22:36
    die vertragen böse westliche Munition genauso gut oder schlecht … ?

    ******************************************************

    Schlecht ist es, wenn es mehr Neger als Munition gibt.
    Hier ist ein gutes Lehrstück, was passiert, wenn man mit unzureichenden Mittel reingeht:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Schlacht_von_Mogadischu#Der_Verlauf

  304. EinBoesmensch 2. Mai 2018 at 22:44

    Das wird im stillen Kämmerlein und höchstpersönlich von Führerin Angela Dorothea Kasner aka. Angela Merkel (Dr.) *hhahaaaaahahhaha schon passieren, keine Angst.
    Früher gab es mal mehrere Toyota Werbung Spots:

    „Nichts ist unmöglich — ToyooOtaa“
    https://www.youtube.com/watch?v=wc2FLga3pE0

    Heute gilt dieser Slogan für das Irrenhaus BRD und es gibt tatsächlich noch so arme Irre, die daran glauben in Deutschland zu leben … Dabei ist es eine GmbH. Man betrachte nur den Titel seines „Ausweises“. Was steht drauf ? Richtig ! PERSONALAUSWEIS; was ist Personal.
    Jawohl, genau: Angestellte/r

    Glückwunsch.

  305. Kartoffel (roh, ungeschält) 2. Mai 2018 at 22:52
    Ha, Lehrbeispiel … hätten die Amis mit ihren vorhandenen Mitteln die Gegend einfach platt gemacht … hätte ein Filmemacher einen Film weniger machen können … auf einen groben Klotz gehört ein grober Keil … mnachmal hilft viel wirklich viel … 😉

  306. Wenn man nicht mal Respekt vor den Beamten hat – was sollen die anderen erst sagen?

    Mit dem „Staat“ ist eben auch kein großer Staat mehr zu machen.

  307. Speed_Shooter 2. Mai 2018 at 22:59

    Kartoffel (roh, ungeschält) 2. Mai 2018 at 22:52
    Ha, Lehrbeispiel … hätten die Amis mit ihren vorhandenen Mitteln die Gegend einfach platt gemacht … hätte ein Filmemacher einen Film weniger machen können … auf einen groben Klotz gehört ein grober Keil … mnachmal hilft viel wirklich viel … ?

    *******************************************

    Um das tun zu können, braucht man vor allem den richtigen „Zeitgeist“. Wenn man in den Krieg ziehen will, muß zuerst einmal die Heimatfront stehen. Man stelle sich nur mal vor, die Polizisten in Ellwangen hätten ein halbes Dutzend Neger über den Haufen geschossen. Das hätte den Gutmenschen sofort Oberwasser beschert und uns ins Jahr 2015 zurückkatapultiert.

  308. WTF … Doch dann insgesamt 20 Beamte vor Ort standen nun 150 Personen gegenüber, die sich laut Polizei „zusammengerottet“ hätten, mutmaßlich alles Asylbewerber. … 7.5 „Flüchtlinge“ pro Polizist … Feuer frei … wenn die erste Reihe mit einer Kugel im Kopf am Boden liegt rennt der Rest eh weg … wenn nicht folgen sie den dahingesunkenen … ich seh das pragmatisch … DVC

  309. Sledge Hammer 2. Mai 2018 at 23:01

    Alt aber sehr gut! Bis auf die Tatsache, dass der Schimpanse nicht einen Meter höher gezielt hat. 😉

  310. Die süddeutsche Alpen-Prawda ist schon wieder kräftig am Relativieren.
    Ob das ganze tatsächlich stattgefunden hat ist trotz offiziellem Polizeibericht nicht so wirklich gewiss, deshalb wird im Konjunktiv 2 formuliert:

    Im baden-württembergischen Ellwangen sollen zahlreiche Bewohner einer Flüchtlingsunterkunft die Abschiebung eines Mannes mit Gewalt verhindert haben.Etwa 150 Menschen hätten sich der Polizei zufolge in der Nacht auf Montag zusammengetan und hätten die Beamten bedroht, als sie den Mann wegbringen wollten.Der 23-Jährige sei daraufhin freigelassen worden, die Polizei ermittelt nun gegen die Beteiligten.

    http://www.sueddeutsche.de/panorama/baden-wuerttemberg-etwa-menschen-sollen-abschiebung-mit-gewalt-verhindert-haben-1.3965507

  311. So jetzt drück mal die anderen Comments noch frei dann kannst meinetwegen Feierabend machen.
    Eine Stunde auf MOD warten nervt. Sorry.

  312. Auch wenn „Maische“ gefällt, aber Arbeit ist Pflicht, du Wicht!

  313. Frau Holle 2. Mai 2018 at 23:56

    Das haben diese RattenpackSender komischerweise ALLE gemeinsam, wenn’s dicke Luft gibt.
    Aber eines schönen Tages …

  314. Das_Sanfte_Lamm 2. Mai 2018 at 16:38; Ich hatte es in nem anderen Fred schon geschrieben, es liegen ungefähr 10 etwas grössere Dörfer so ab 10k innerhalb 50km Umkreis, Da von mehreren Stunden zu schwafeln, ehe Verstärkung da ist, ist einfach Blödsinn, meinetwegen auch Feigheit vor dem Feind.

    Wnn 2. Mai 2018 at 16:58; Dafür ist unser Ankündigungsminister ausnahmsweise mal nicht zuständig höchstens doppelt indirekt. Zuerst mal der Bezirkspolizeichef AA?, anschliessend der dortige Innenminister, Schräuble Schwiegersohn, sein Chef, wohl Kretschmao und erst danach kann man Drehhofer was zurechnen.

    pitscho 2. Mai 2018 at 17:04; Nur, auch die Handys der Kuffnucken sind dann tot, selbst wenn dies nicht wären, was hilfts, wenn die Sendemasten, bzw die dahinterhängende Elektronik tot ist.

    Selbsthilfegruppe 2. Mai 2018 at 17:12; Abgelehnte Asylbetrüger integrieren, bin ich voll dafür, dort wo sie herstammen wollen natürlich. Ob die tatsächlich von dort sind, ist die andere Frage, spielt aber keine Rolle, wenn die dort zwangsintegriert werden.

    der schon lange hier lebt 2. Mai 2018 at 17:14; Weihnachtsmarkt-Deko, das war doch was andreas.
    Was ist eigentlich mit der MP, die sich vor einigen Jahren urplötzlich in Luft aufgelöst hat. Ist da was bekannt drüber.

    INGRES 2. Mai 2018 at 17:27; Das ist leider in meiner Nähe, aber direkt hab ich nix davon bemerkt.
    Aber es ist nix neues, dass dort Randale und Bambule herrscht, egal was für verharmlosende Sprüche die loslassen, ob jetzt Schräuble Schwiegersohn, Kretschmao oder sonstwer. Insofern ist das offenbar gewollt.

    Kirpal 2. Mai 2018 at 17:42; Zurückreiben, nämlich die Studien, die eindeutig beweisen, dass die Länder aus denen diese Typen kommen, IQs unterhalb Zimmertemperatur haben. OCSD, Un-irgendwas sind als Quellen sicher unverdächtig, die Neger als besonders doof darzustellen.
    Im übrigen braucht eines der dichtbesiedelsten Länder der Erde überhaupt keine Zuwanderung, auch dass die Rente nicht von so wenigen bezahlt werden kann, ist bloss ein Scheinargument. Wenn man dem Arbeiter, Angestellten das bezahlen würde, was er tatsächlich verdient und nicht den kompletten Bruttoverdienst nochmal in staatlichen schwarzen Löchern versenkte, dann würde das auch für ne anständige Rente für alle reichen.

    Sledge Hammer 2. Mai 2018 at 18:12; gratiniert wird die Bewährung nicht widerrufen, wenn sich eine oder mehrere der Mädels erneut erwischen lassen. Es ist ja eh schon ein Wunder, dass überhaupt ein Diebstahlsprozess in Anwesenheit der Beschuldigten stattfindet. Mir wurde von nem Polizisten, der so eine Einbruchsschutz veranstaltung machte gesagt, die hätten erst gestern einen Dieb aus Polen, Tschechei die Ecke erwischt. Der Richter schickte die gegen ne Kaution von irgendwo zwischen 2 bis 5€/pro Tag mal erwarteter Strafrahmen von 90Tagen wieder in die Freiheit. Anmerkung von mir: Beim Prozess werden Richter und Staatsanwalt wohl die Karten rausholen und nen gepflegten Skat, Poker, oder so zocken.

    Deutsches Eck 2. Mai 2018 at 19:38; Da gabs ja auch vor rund 2 Jahren den Fall mit der Überschwemmung in Braunsbach, da ist ja auch Kretschmao mit typisch kommunistischer Kaltschnäuzigkeit hergegangen und hat den Geschädigten, die immerhin Opfer einer Jahrhundertkatastrophe geworden sind, ganz kaltschnäuzig gesagt, von uns kriegt ihr gar nix. Es würde mich kein bisschen wundern, wenn die Geschädigten in der Ecke ansässigen Firmen vom Finanzamt, weil sie ihre Steuererklärung nicht rechtzeitig abgegeben haben, prompt ne Kontenpfändung gekriegt haben, schliesslich ist ja die pünktliche Steuerzahlung weit weit wichtiger, als alles andere, ganz gleich, ob das Haus in dem die Fa war, bis zum Dachgeschoss unter Wasser steht. Und das nachdem im Jahr vorher wenigstens 2 Mio Asylbetrüger ins Land tsunamiet sind und monatlich mit 2.500€ alimentiert werden. Und das ist die Politik in dem Land bis heute.

    dievollewahrheit 2. Mai 2018 at 20:02; Vorsicht, das sind bloss die zugegebenen, zur Erinnerung allein in München HBF, es gab aber auch noch andere Stationen, kamen im Herbst 15 pro Wochenende 40.000 an. Das macht aufs Jahr gerechnet 7,3Mio. Bis der Bus, der die Kuffnucken nach Haar gebracht hat, hatte sich schon 1/3 der vorigen Ladung spurlos verflüchtlingt. Es steht zu vermuten, dass sich ein weiteres Drittel bis es überhaupt zur Registrierung kam, ebenfalls verpisst hat.

    Watschel 2. Mai 2018 at 20:15; Für die brauchts wahrscheinlich, selbst wenn die nur den Hof zusammenkehren sollen, jeden Tag eine neue Schulung und wohl auch jemand der alle 10 Minuten nachschaut, ob der nicht mittlerweile zum Arbeiterdenkmal mutiert ist.

    Watschel 2. Mai 2018 at 20:29; In unter 50km Entfernung stehen ca 10 grössere Dörfer mit >10k zur Verfügung, die aushelfen könnten. Natürlich weiss ich nicht, wie stark die jeweilige Besatzung dort ist.
    Sagen wir 2 Streifen aus jedem Ort stehen dann gleich mal knapp 50 da. Das geht mit etwas vernünftiger Organisation in ner Stunde. Wenn man den Kreis auf 120km ausweitet, dann stehen noch entsprechende Kräfte aus den Grossstädten Stuttgart, Nürnberg, Augsburg, Ingolstadt, Ulm und Heilbronx zur Verfügung.
    http://de.uncyclopedia.wikia.com/wiki/Heilbronn
    Jedenfalls ist es unverantwortlich von der Polizeiführung, lediglich 6 Leute für so ne Aktion einzusetzen, es ist ja weiss Gott nicht das erste Mal, dass da randaliert wird. Ich im bayrischen AUsland kriegs ja nicht so mit, aber selbst iNNer Franken-Prawda steht öfters was drüber drin. In der Regionalzeitung ist da wohl jeden zweiten Tag ne kleine Meldung drin.

    Tormentor 2. Mai 2018 at 22:40; Gegen 150, das ist so wie wenn man aus 10 Meter auf ein Scheunentor schiesst. Da würde wahrscheinlich sogar jemand, der nie im Leben ne Knarre in der Hand hatte was treffen, halt vielleicht nicht das, was er wollte. Klar, dass man sich da nicht damit aufhält, nur auf die Beine bzw Arme zu schiessen.

    EinBoesmensch 2. Mai 2018 at 22:44; Am besten anschliessend kompostiert.

    Sowhat 2. Mai 2018 at 23:09; Noch schlimmer, erst bloss 4 dort hinschicken. wahrscheinlich hats schon mehr Leute gebraucht den sicher nicht sehr bedrohlichen Guido Reil einzusperren. Und wie dann 16 zusätzliche Leute da waren, ich habs schon ausgeführt, es gibt in unter 50km Entfernung wenigstens 10 grössere Dörfer die über ne Polizeistation verfügen. Warum bloss so wenige, wenn jeder 2 Streifen hinschickt sinds schon knapp 50 Leute a 15 Schuss wie jemand schrieb. Selbst mit 20Mann a 15 Schuss heisst das 2 Kugeln pro Mann.

  315. 150 ASYLBEWERBER VERJAGEN POLIZEI
    „Die wollten mich schon im Februar holen“
    BILD traf den Mann, der abgeschoben werden sollte

    02.05.2018 – 23:19 Uhr
    Sie bedrohten Polizisten, demolierten Streifenwagen! So verhinderten 150 Asylbewerber nachts in einem Heim in Ellwangen, dass ein Togolese abgeschoben wurde.

    Also ist der junge Mann, der laut seiner Papiere 23 Jahre alt sein soll, immer noch hier. BILD hat sich auf Spurensuche begeben und den Asylbewerber, der abgeschoben werden sollte, ausfindig gemacht.

    Wir fragen nach seiner Version der Geschehnisse, wollen wissen wie alt der Mann ist. „Ich habe mein Alter vergessen, weil ich es nicht weiß.“, antwortet er. Dafür weiß er aber ganz genau, warum die Leute die Beamten davon abhielten, ihn mitzunehmen: „Weil die im Camp wissen, wer ich bin“.

    Mehr lesen kostet. Bezahlartikel.

    Foto vom Togolesen hier:

    https://www.bild.de/bild-plus/news/inland/abschiebung/sollte-schon-im-februar-erfolgen-55581186,view=conversionToLogin.bild.html

  316. Leider wieder viele Kommentare von Ahnungslosen hier. Ich weiß nicht was die Polizei da für eine Bewaffnung hat, ich hab bloss 15 Schuß, nix mit Reservermagazin. Bei viel Glück schaffe ich es vielleicht, noch die MP 5 aus dem Auto zu holen, macht nochmal 90 Schuss. Man hat auch kein AR 15 oder eine Pumpgun bei. Mit Schiessen hat wohl keiner Probleme bei uns, wenn nicht der Dauerstress danach wäre, angefangen von Disziplinar- und Strafverfahren. Rückendeckung von seitens der Vorgesetzten hat man nicht, die hängen auch an ihrer gut dotierten Pension. Und die deutsche Polizei mit der amerikanischen zu vergleichen ist wie Äpfel mit Birnen. Man würde schon gern, aber man muss auch mal etwas weiter denken. Und Verstärkung ? Wieviele Polizeireviere sind denn noch besetzt und mit wieviel Personal ? Könnte auch sein das die auch mit Straftaten irgendwelcher Kuffnucken beschäftigt sind ? Hubschrauber ? In 10 angeforderten Fällen habe ich 4 bekommen. Natürlich wäre das ein Fall fürs SEK gewesen, aber das entscheidet NICHT der Beamte vor Ort, sondern die Polizeiführung (mit entsprechendem Parteibuch). Tut mir echt leid, hier solchen Schwachsinn zu lesen, aber wer keinen Einblick in die Materie hat, sollte sich zurückhalten.
    Auf Beleidigungen hier werde ich nicht antworten.

  317. Die Flüchtlinge haben über reagiert, aber nur weil die meisten keine Bleibeperspektive haben. Mehr Sozialarbeiter wären besser, dann könnte man die Schutzsuchende besser betreuen. Und ein sofortiger Familiennachzug würde auch deeskalierend wirken. Dann könnten die sich um ihre Familien kümmern und bräuchten keine Polizeiautos zerstören. Jeder einzelne von denen ist wertvoller als Gold. Die könnten später auch als LKW Fahrer oder Altenpfleger arbeiten. Die Flüchtlinge schaffen ja auch Arbeitsplätze in Deutschland. Dieses Land wird sich ändern und ich freu mich darauf. Wir dürfen nicht zulassen das die Rechtspopulisten diesen Vorfall für sich instrumentalisieren.

  318. Andreas aus Deutschland 3. Mai 2018 at 00:48

    “ wenn nicht der Dauerstress danach wäre, angefangen von Disziplinar- und Strafverfahren.“

    Oh, Entschuldigung dann für die Umstände.
    Nochmal- den Preis dieses Präzedenzfalls werden jetzt andere zu zahlen haben.
    Die Bürger dieses Landes, die die Polizei eigentlich zu ihrer Sicherheit bezahlen. Vermutlich leider auch viele Kollegen, die unter Ellwangen noch zu leiden haben werden.

  319. uli12us 3. Mai 2018 at 00:27

    Bei Guido Reil waren mind.20 Polizisten anwesend, siehe Video.
    Mit- Armfesthalten, auch von einer Beamtin. Und hinterher ohne Brille in die Zelle. Das volle Programm.

    Das macht einen äusserst schlechten Gesamteindruck.

    Und auch für den Staat gibt es keinen Ausweg. Selbst wenn der jetzt die gesamte Opposition einschüchtern will oder wegsperrt oder das Internet blockiert- geht der Verfall ja weiter und die Sicherheitsprobleme werden sich beschleunigen.

  320. Sowhat 3. Mai 2018 at 00:57

    Umstände ? Sicher ist da alles schief gelaufen, aber das letztendlich auf die Polizei abzuwälzen ist zu kurz gedacht. WIR haben dieses Gesindel nicht eingeladen, wir dürfen nur die Balance bei solchen Einsätzen finden ! Sehr schnell spricht man dann von Unverhältnismässigkeit und Unrecht, das badet aber keine Regierung aus, sondern der Beamte vor Ort. Und aus meiner Sicht hätte ich mit 6 Beamten auch nicht den Bürgerkrieg geprobt. Meine Frau ist nämlich auch froh, wenn ich zum Feierabend am Stück nach Hause komme (blaue Flecke, Kratzer, Risswunden etc. sind unbedeutend).

  321. Andreas aus Deutschland 3. Mai 2018 at 00:48

    Hallo Andreas, vielen Dank für die Einblicke.
    Ich schätze Ihren Dienst sehr, weil es gibt auch sehr gute und pflichtbewusste P-Beamte.
    So wie Sie. Ich mag die Ehrlich- u. Offenheit wie Sie berichten.
    Wer 2 realistische, deutsche Filme (mir sind grad die Namen etntfallen zu später Stunde) gesehen hat, weiss bescheid.

    Haaaaaalt Stop!
    Einer fällt mir grad wieder ein:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Frau_des_Polizisten

    Ich muss nicht oft, aber danach hatte ich Tränen in den Augen.

    Gott mit Ihnen u. den anständigen Kollegen/Innen.

  322. Sowhat 3. Mai 2018 at 01:07

    Wirklich unfassbar. Das könnte man sich nicht mal ausdenken.

    Und nebenbei: Dieser Togolese ist garantiert nicht 23, sondern irgendwas mit Ü 40…….

  323. Andreas aus Deutschland 3. Mai 2018 at 01:05

    Na klar, letztlich hat der Wähler Schuld, der will das so. Toleranz von Leid von Mitmenschen aber ja keine Staatsgewalt.
    Aber wenn schonmal ein Zeichen gesetzt werden kann, zumindest eine Abschiebung- dann darf das halt nicht schiefgehen. Oder muss sofort danach mit richtig Aufwand /Personal nachgeholt werden, der Mob hätte dafür zahlen müssen. So ist das ein offensichtliches Staatsversagen.
    Und die Folgen werden verheerend sein- Gewalt zahlt sich aus.
    Dir und Deiner Frau alles Gute- vor 5-6 Jahren hatte die Arbeit noch ein viel niedrigeres Risiko, konnten wir alle ja so nicht ahnen. In der BW wird ähnliches passieren, jetzt noch ruhiger Job.
    Irgendwann, hoffentlich möglichst schnell, bekommt die Polizei wieder Rückendeckung und braucht sich nichts mehr gefallen zu lassen. Skandalös (Kratzer, Risswunden…), was die Politik/Wähler Euch zumutet.

  324. ReissfesterGalgenstrick 3. Mai 2018 at 01:06

    Vielen Dank ! Ich versuche hier, über unsere Arbeit zu berichten, die vielen nicht bekannt ist. Ich maule ja auch nicht über die Bundeswehr, weil ich nicht dazugehöre. Obwohl ich als Hauptmann a.D. schon einiges beitragen könne. Aber mir fehlt der momentane Einblick. Am Schlimmsten sind die ständigen Vergleiche z. Bsp. mit der US-amerikanischen Polizei, obwohl das Rechtssystem dort völlig anders ist. Manchmal wünschte ich mir das auch, aber nur in einigen Fällen. So doll ist es da auch nicht.
    Im Übrigen sind meiner Schätzung nach ca. 90 % der Beamten meiner Dienststelle AfD-Wähler. Ja warum ?

  325. Muhaha! Was für ein Bananenstaat die BRD doch geworden ist.

    Einfach zum schämen sowas, kein Wunder, dass die Polizei keinen Respekt erfährt und von den Ausländern verprügelt wird, wenn sie vor einem Flüchtlingsmob devot ins Kämmerlein zurückkriecht…

    Richtige Vorgehensweise wäre gewesen, mit den Autos Vollgas ab durch die Menge!

    DEUTSCHES GESETZ MUSS AUF JEDEN FALL ANGEWANDT WERDEN, NOTFALLS AUCH MIT 1000 MANN UND SCHUSSWAFFENGEBRAUCH!

    Die nächsten Ficklinge würden es sich danach gut überlegen, ob sie wieder solch ein Affentheater veranstalten und Polizisten angreifen…

  326. Sowhat 3. Mai 2018 at 01:18

    Staatsversagen ! Das isses ! Bin so nebenbei auch mit Abschiebungen beschäftigt. Früher haben die Ausländerbehörden den Termin den Betroffenen schon frühzeitig bekannt gegeben -> Ergebnis :Keiner mehr da ! Heutzutage macht man das des Nächtens (mit Polizei), aber meist scheint es irgendwo eine undichte Stelle zu geben.
    Ein Kollege von mir fliegt übrigens Abschiebungen, das Verhältnis von Abzuschiebenden zu PVB beträgt übrigens 1 : 3. Und wenn man nach Afrika mit Gesichtsmaske (Identitätsschutz) fliegen muss, darf mir hier keiner was von Urlaub erzählen. Und mies bezahlt ist es auch, reich wird hier keiner.

  327. Polizisten müssen sich in der Wache verbarrikadieren

    Die Beamten sahen keine andere Möglichkeit, als den mit Handschellen gefesselten 23-jährigen Kongolesen dem inzwischen auf etwa 200 Personen angewachsenen Mob zu übergeben und sich in der LEA – Wache zu verbarrikadieren.

    ——
    Da scheinen Verräter in den eigenen Reihen oder auf Politiker ihren Hass auf Deutschland auszuleben ! Man sollte wieder die alten Parolen an die Wände der Amtsstuben bringen : Pst der Feind hört mit ! Könnte aber auch sein, das ein neuer Polizist seinen Bruder nicht abschieben wollte !

  328. Andreas aus Deutschland 3. Mai 2018 at 00:48

    Bei viel Glück schaffe ich es vielleicht, noch die MP 5 aus dem Auto zu holen, macht nochmal 90 Schuss.

    ***************************************************

    Könnte es bei einem Einsatz nicht passieren, daß paar K-Tiere sich dieser Waffe bemächtigen?

  329. Ich gehe davon aus, dass die „Performance“ unserer Staatsmacht (sic) von interessierter Seite genau beobachtet wird. Nun, der Neger hat darüber hinaus keinen Plan. Ich denke jedoch, mit einer Truppe von nur 100 entschlossenen Leuten, ausgerüstet mit Standard-Kalaschnikows wäre es möglich, diesem Staat den Todesstoss zu versetzen, zumindest ihn bis zur Unkenntlichkeit zu verändern. Diese Truppe müsste sich lediglich in Gruppen zu 10 Mann aufteilen…ohne Kommunikation, autark handelnd. Eine Gruppe fährt nach Frankfurt/City, eine Gruppe nach Frankfurt/Flughafen, eine andere nach Hamburg/ Hafen. Zwei Gruppen nach Berlin… Fünf Gruppen blieben für andere Logistik- und Wirtschaftszentren. Zu einer verabredeten Zeit würden sie an verschiedenen Stellen das Feuer eröffnen…Dabei mobil agierend, höher Bodycount, Chaos und Verwirrung! Bis die Polizeistäbe auf diese Lage überhaupt reagieren könnte, wenn sich überall die Meldungen überschneiden, würde Massenpanik, Zusammenbruch der Infrastruktur, Abschmieren der Börse etc… stattfinden…Da beduerfte es keiner genialen „James Bond-Boesewicht-Bedrohung“ oder ausgefeilter Technik…Primitiv und effektiv – Und was unsere Neubürger in der Folge so alles anstellen würden, dürfte dem geneigten P.I.Leser wohl klar sein.

  330. Wir brauchen noch viel mehr Wutneger.
    Je eher der Laden krachen geht,umso besser.

  331. Was für ein lächerlicher Laden Buntland doch ist.

    Hartes Vorgehen gibt es nur gegen Propagandasteuer-Verweigerer und flaschensammelnde Armutsrentnerinnen.

    Man muß sich für so ein „Staats“-Gebilde schämen.

    Aber man muß auch Angst haben. Was soll werden, wenn die Gewalt der Eindringenden steigt – wer schützt dann die Schafe, wenn die Wölfe wüten?

  332. Sowhat 3. Mai 2018 at 01:03

    uli12us 3. Mai 2018 at 00:27

    Bei Guido Reil waren mind.20 Polizisten anwesend, siehe Video.
    Mit- Armfesthalten, auch von einer Beamtin. Und hinterher ohne Brille in die Zelle. Das volle Programm.

    Das macht einen äusserst schlechten Gesamteindruck.

    Und auch für den Staat gibt es keinen Ausweg. Selbst wenn der jetzt die gesamte Opposition einschüchtern will oder wegsperrt oder das Internet blockiert- geht der Verfall ja weiter und die Sicherheitsprobleme werden sich beschleunigen.

    Gut, da ging es ja auch nicht gegen das neue Volk sondern gegen einen Oppositionellen.

  333. @ Maxi9 at 2. Mai 2018 at 19:07

    Über Jahre von langer Hand vorbereitete politische Wehrkraftzersetzung zeigt hier Ihre fatale Wirkung. Die Polizeidamen gehöhren, wenn überhaupt in den Außendienst, zur Verkehrspolizei. Und die grobe Arbeit gehört von jenen verrichtet, die sich ihres Berufes auch berufen fühlen.

    Und als erstes gehören diese Dreckspolitiker vor deren Flinte, die diese Wehrkraftzersetzung zu verantworten haben.

  334. Johannisbeersorbet at 3. Mai 2018 at 04:43

    […] macht einen äusserst schlechten Gesamteindruck.

    Aber es rundet das Gesamtbild sehr gut ab. Vor allem das Wählerspektrum der letzten 20 Jahre.

  335. Das Problem ist schon gelöst: Ein CDU-Politiker hat gefordert, dass der Staat härter durchgreifen muß und Seehofer will die Bedingungen für straffällige Flüchtlinge verschärfen und sie dann abschieben. Quelle: DLF.

  336. ThomasEausF 2. Mai 2018 at 18:14
    Normalerweise müßten diese Woche noch ein paar Hundertschaften Polizei anrücken und alle in Abschiebhaft nehmen wegen Landfriedensbruches.
    —————-
    Mein Wunsch ist zumindest teilweise in Erfüllung gegangen.

    Hm, was wünsche ich mir als nächstes?

  337. Der Polizeieinsatz in Ellwangen läuft: „Vier Tage nach der gescheiterten Abschiebung eines 23-jährigen Togolesen läuft erneut ein Polizeieinsatz in einer Flüchtlingsunterkunft im baden-württembergischen Ellwangen. Das sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Aalen. Beobachter vor Ort sprachen von einem großen Polizeiaufgebot. Die Beamten rückten demnach mit mehreren Dutzend Mannschaftsbussen an. Unklar war zunächst, ob die Beamten in der Erstaufnahmeeinrichtung des Landes den zunächst untergetauchten Afrikaner antreffen wollten. Die Abschiebung des Mannes bleibe Ziel, sagte der Sprecher.“ https://www.n-tv.de/ticker/Abschiebung-verhindert-neuer-Polizeieinsatz-in-Ellwangen-article20416082.html

    Mehrere Dutzend Mannschaftsbusse – super.

    Es fragt sich nur, ob das jetzt ein letztes Aufbäumen oder eine Trendwende ist.

    In Hamburg und Berlin wäre so etwas unmöglich.

  338. Ja, hat der BRD-Bulle kein Schießgewehr? Den Heldenmären nach, sammeln sie diese doch wöchentlich mit den Sturmtruppen ein, wenn sie ein weiteres Terrornest wirrer Reichsbürger glattziehen. Da muss doch Waffentechnik übrig bleiben für die Beschützer des Merkel-Regimes!

  339. Ich erwarte hier zunächst aus höchsten Polizeikreisen, und dann persönlich von Merkel eine Stellungnahme.
    Wir dürfen uns nicht ordentlich wehren, weil ja der Staat (eigentlich: Der Staat sind wir) das Gewaltmonopol hat.
    Wie sich zeigt, können die nicht mal sich selbst schützen, und schon gar nicht ein Gesetz durchsetzen.
    Das war eine Gefangenenbefreiung, das ist strafbar. Die Polizei muß das verfolgen, sonst ist das Strafvereitelung, und das im Amt.
    Also, wie geht das weiter? Dieselfahrer verfolgen oder das tun worauf Ihr vereidigt wurdet? Der Eid der Kanzlerin kann nicht eingeklagt werden wie ich hörte, aber der eines Beamten schon!
    Also anzeigen? Rückzug ist keine Option. Hättet Ihr gefunkt, daß ein Syrerer von einem Rechtsradikalen angegriffen wird, so hättet Ihr in Minutenschnelle Unterstützung vom SEK aus der Luft gehabt.
    Alles falsch gemacht!

    Armes Deutschland.

  340. Andreas aus Deutschland

    „Tut mir echt leid, hier solchen Schwachsinn zu lesen, aber wer keinen Einblick in die Materie hat, sollte sich zurückhalten.
    Auf Beleidigungen hier werde ich nicht antworten.“

    Ich kann ihnen nur beipfllichten.Meine Versuche, die Situation der Polizisten zu erklären und darzustellen,sind auch auch völlig fehlgeschlagen, im Gegenteil, ich wurde von diversen Foristen auf das Gröbste beleidigt, wenn auch die Mehrzahl eine dazu vernünftige Einstellung hat. Die Moderation oder Redaktion interessiert (offensichtlich) das nicht.
    Es macht deshalb keinen Sinn, aus der Sicht eines Insiders hier die Situation der Polizei/ der Polizisten zu beschreiben.

  341. Immer wieder verlassen Krankenwagen mit und ohne Blaulicht das Gelände, teils in Polizei- und Notarztbegleitung. Polizeisprecher Bernhard Kohn: „Der Rettungsdienst hatte zu tun.“

    🙂 🙂 🙂

    Herrlich! Sowas erwarte ich überall im Land, rund um die Uhr! Was meint ihr, wie schnell dann Ruhe ist?

  342. Der asoziale Scheinasylant kommt aus dem Togo!

    Togo war bis 1916 eine dt. Kolonie. Er ist sozusagen ein Spätaussiedler und hat somit gute Chancen hier nun bleiben zu dürfen. Inkl. der Schmerzensgelderstattungen für diesen groben Einsatz, wird es sich gut aushalten lassen.

    🙂

  343. @ThomasEausF 3. Mai 2018 at 06:54
    Die Polizei will die Handschellen und den Schlüssel wiederhaben.

    🙂 🙂 🙂

  344. @ Andreas aus Deutschland und Hoelderlin

    Ich kann verstehen, dass Sie Kritik an der Polizei, vor allem wenn sie unberechtigt ist, verurteilen. Aber bitte verstehen Sie auch den normalen Bürger. Die Polizei ist ausführendes Organ des Staates. Und dieser hat die verdammte Pflicht, die äußere und innere Sicherheit durchzusetzen. Wenn er dies nicht kann oder will, hat er meiner Meinung nach das Recht auf das Gewaltmonopol und das Recht, Steuern zu erheben, verwirkt. Und diesem Zustand sind wir schon sehr nahe gekommen.

    Ich glaube Ihnen, dass daran nicht der einzelne Polizist Schuld ist, sondern die Politik und damit letztendlich der Wähler. Aber genau das sollten Sie hier im Forum ruhig und sachlich darlegen.

  345. lso ist der junge Mann, der laut seiner Papiere 23 Jahre alt sein soll, immer noch hier. BILD hat sich auf Spurensuche begeben und den Asylbewerber, der abgeschoben werden sollte, ausfindig gemacht.
    Wir fragen nach seiner Version der Geschehnisse, wollen wissen wie alt der Mann ist. „Ich habe mein Alter vergessen, weil ich es nicht weiß.“, antwortet er. Dafür weiß er aber ganz genau, warum die Leute die Beamten davon abhielten, ihn mitzunehmen: „Weil die im Camp wissen, wer ich bin“.

    Wer oder was ist dieser …… ?

  346. Was uns dieser Einsatz an Steuergeldern heute wohl kostet, aber egal für die Merkel Lieblinge ist uns nix teuer

  347. Oh, Göppingen (?) ist aufgewacht und macht jetzt Spind- und Bettenkontrollen! Na, ich will mich nicht beschweren, besser jetzt, als gar nicht mehr. Dafür darf es dann aber auch gerne sehr genau mit der Auffindung verbotener Substanzen und waffenähnlicher Gegenstände genommen werden.

  348. Es ist einfach lächerlich, daß jetzt erst reagiert wird. Nach spätestens zwei Stunden hätte eine schwer bewaffnete Einheit mit MG´s und Sturmgewehren anrücken müssen. Ultimatum zur Aufgabe 10 Minuten. Danach rein und alles zusammenschießen, was noch da ist.

  349. Oh….Alice Weidel wurde eben zu dem desaströsen Vorfall bei ntv zitiert.
    Es geschehen noch Wunder.

  350. eule54 2. Mai 2018 at 18:03
    Dystopie
    2. Mai 2018 at 17:58
    Bitte keine Schelte an die Polizei – es ist die politische Justiz verantwortlich… dort muss das Fehlverhalten geahndet werden !
    ++++

    Nein, die Polizei hätte das Recht auf ihrer Seite gehabt!
    Die waren einfach zu feige!

    ________

    Dazu wäre zu eruieren, wie im Moment der Gebrauch von Dienstwaffen im Gesetz geregelt ist.
    Ich gebe zu, ich weiß es nicht. Ich könnte mir aber durchaus vorstellen, daß die Polizei in ihrem Gebrauch der Dienstwaffe dermaßen kastriert wurde (unter der Mitwirkung der Rot-Grün- Schwarzen Politikerbande), daß sie nicht mal mehr einen Warnschuß abgeben darf, ohne dienstliche Konsequenzen zu riskieren.

    Sicher kann man den Einsatz der Polizei hier rügen und schelten, aber: würde hier einer seinen Kopf riskieren, wenn die Polizisten praktisch zum Freiwild gemacht werden und den Horden zum Frass vorgeworfen werden ??
    Ich nicht-für die paar Kröten !!

    Wenn die Gesetzeslage so ist wie oben angedeutet, dann ist der Gebrauch der Dienstwaffe schnellstens der Sicherheitslage im Land anzupassen. Das kann man aber wohl von diesem linksgrün versifften Politikerpack wohl nicht verlangen, befürchte ich.

  351. Vasil
    Ich glaube Ihnen, dass daran nicht der einzelne Polizist Schuld ist, sondern die Politik und damit letztendlich der Wähler. Aber genau das sollten Sie hier im Forum ruhig und sachlich darlegen.

    Genau das habe ich mehrach getan, unter anderem auch Vorschläge gemacht, wie man das gelegentliche Dilemma des einzelnen Polizisten vor Ort durch Strukturveränderung im Aufbau der Polizei und insbesondere bei der Führung lindern kann.
    Es interessiert aber nur wenige, auch weil natürlich das Insiderwissen fehlt.

  352. Polizei stürmt Flüchtlingsheim
    BILD LIVE VOR ORT (Großschreibung übernommen)
    Um 5.18 rückten rund hundert Fahrzeuge…

    Ist Krieg?

  353. „Es denkt“ beim fortgeschrittenen Geldautomatenknacker:
    „Wenn nicht zu solchen Großeinsätzen sprengen, wann denn?“

  354. (Um die) Hundert Fahrzeuge
    (letztendlich) für einen „Schutzsuchenden“,
    ein „gutes“ Verhältnis.

    „Michel“ zahlt.

    Die Volksverkäufer wollen damit zeigen:
    „Seht her, uns ist die Sache nicht entglitten, w i r haben das Gewaltmonopol!
    Nix AFD wählen!“

  355. ein zwei Warnschüsse und die Neger wären ruhig .. was sind das für Pfeifen bei de Polizei . Aber am WE die Fussballfans zusammenknüppeln, das funktioniert …

    ich kann dieses Gesindel aus Afrika nicht mehr sehen …überall lungern die rum, dreist frech.. und die neuesten Klamotten haben die an .. Handy natürlich auch …dicke Uhr und rote schuhe und Tarnhose oder Jacke .. das ist Abschaum !!!!

  356. Wenn man mal die Kommentare zu dem Artikel in der österreichischen Krone liest, da kann man als Hiesiger schon mal recht traurig werden (neutral ausgedrückt).

  357. int 3. Mai 2018 at 08:52
    (Um die) Hundert Fahrzeuge
    (letztendlich) für einen „Schutzsuchenden“,
    Da geht es jetzt nicht mehr nur um Abschiebung. Gefangenenbefreiung, Nötigung, Widerstand, dazu kommen jetzt sicher diverse andere Vergehen gegen Betäubungsmittel- und Waffengesetze, offene Haftbefehle, etc.
    Paßt schon!

  358. Nochmal…

    int 3. Mai 2018 at 08:52
    (Um die) Hundert Fahrzeuge
    (letztendlich) für einen „Schutzsuchenden“,

    Da geht es jetzt nicht mehr nur um Abschiebung. Gefangenenbefreiung, Nötigung, Widerstand, dazu kommen jetzt sicher diverse andere Vergehen gegen Betäubungsmittel- und Waffengesetze, offene Haftbefehle, etc.
    Paßt schon!

  359. 6Streifenwagen = 6 Polzisten= 6 Pistolen , die nicht eine Horde von 150-200 Angreifern zurückdrängen kann? 6bewaffnete Polizisten, die NICHT für ihre eigene Sicherheit sorgen können?
    Freunde, das ist fahrlässig und von ganz oben befohlen! Ja kein toter Asylant, lieber ein toter Polizist! Die Vorgesetzten bzw der Innenminister, die die Polizisten in diese Falle geschickt haben, gehören bestraft!

    Wir lernen:
    Bei 200 möglichen Asylanten-Gegnern benötigen wir ca. die 10fache Übermacht, also ca 2000(!) Polizisten und nicht 6!!!
    Heute kommen wenigstens „Hundertschaften “ nach Ellwangen. Mal sehen, was die (womöglich zu spät) bewirken.

  360. ……. bei uns die Fresse aufreißen und mit dicken Bullen-Mercedes / BMW auf
    Dicke Hose machen und ansonsten ………???
    ….. von solchen Chargen kann man auch nichts anderes erwarten.
    Ausmisten den Verein !!!!

  361. Wie sagte mir mal ein Beamter: Das ist wie Pilze suchen in einem Wald voller Pilze!

  362. „Da geht es jetzt nicht mehr nur um Abschiebung. Gefangenenbefreiung, Nötigung, Widerstand, dazu kommen jetzt sicher diverse andere Vergehen gegen Betäubungsmittel- und Waffengesetze, offene Haftbefehle, etc.
    Paßt schon!“
    _______________________________________________________
    …Diebstahl, Raub…
    …es wäre wohl „das Übliche“…

  363. Das Schlimme dabei:
    Selbst Knast ist für die Asylgangster kein Unterschied zu ihrer deutschen Vollversorgung. In Togo kann man vor Lachen nicht schlafen.
    Ich möchte einfach nur weglaufen aus diesem Dichter und Denker Paradies.

  364. Hoffnungsschimmer 3. Mai 2018 at 08:39

    Oh….Alice Weidel wurde eben zu dem desaströsen Vorfall bei ntv zitiert.
    Es geschehen noch Wunder.
    ================================
    Die AfD-Fraktionschefin im Bundestag, Alice Weidel, schrieb auf Twitter: „Der Rechtsstaat wird von seinen „Gästen“ mit Füssen getreten.“ Sie forderte: „Asylbewerber, die Abschiebungen zu verhindern versuchen, haben ebenfalls ausgewiesen zu werden!“

    Sicher richtig, aber leider unrealistisch. Stellt sich die Frage, WER wird nun abgeschoben werden? M. E. allenfalls der Togonese – nachdem er den Klageweg beschritten hat, was bekanntlich Jahre dauern kann. Danach werden Grüne und Linke vor Empörung kreischen „wie kann man den Jungen abschieben, wo der dich schon seit Jahren hier ist“.

  365. Gut, dass Hundertschaften deeskallierender Knöllchenverteiler sich der Sache mit den Negern angenommen haben und nach den verlorenen Handschellen suchen.

    Bleibt nur noch die Sache mit den bösen Grundschülern zu klären. Dann sind wir fast wieder ein ernstzunehmender Regierungsbezirk, in dem man gut und gerne lebt.

    Helft den Grundschullehrerinnen und -Lehrern!!

    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/koerperliche-gewalt-gegen-lehrer-an-jeder-dritten-grundschule-15569893.html

  366. Und die dringend benötigten Neger werden später alle mal unsere Renten zahlen.

    Krrrrrggnnnhh. Hahahaha. Hehehe. Pfffff. Hohohouaaah.

  367. Gewalt an Schulen gegen Lehrer… woher kommt das nur ? größtenteils,.. weil Abschaum aus Afrika und Syrien, Afghanistan und dem Balkan in den Schulen ist … selbst die Kinder aus diesen Ländern sind einfach nur Dreck, renne in Tarnzeug rum machen ein auf cool … und deutsche Girlies stehen wohl drauf , jetzt de Einsatz gegen Neger in Ellwangen … ; der „kranke“ Syrer in Jüterbog … herrlich .. und die Staatsmedien müssen das bringen, zeigen senden. Es lässt sich nichts mehr verheimlichen .. sehr gut .. das System ist gerade am abkaxxxx …

    die Polizei in Ellwangen .. das sind alle sicher auch Familienväter, Ehemänner .. die habe einen ScheixxxJob .. müssen den Dreck de Politik ausbaden .. und wenn die jetzt keine AfD Sympathisanten, Wähler geworden sind, dann weiss ich uh nicht

  368. Und die gelenkten Medien berichten erst heute eingehend darüber. Die Wahrheit zu manipulieren braucht halt Zeit bzw. scheint man es zwar versucht zu haben, ging aber nicht und heute kommen sie dann mit damit rüber, weil doch zu viele davon wissen. Was für ein Land sind wir bloß geworden …

  369. Beschämend ….
    aber leider der aktuelle stand in diesem Land
    sechs Beamte hätten zumindest ein oder zwei der Zugereisten ins Bein schießen können dann hätte sich das erledigt.
    (Vereinfacht auch die spätere Indentitätsfeststellung wenn keiner dabeigewesen sein möchte)
    und die Aktion nun …drei tage später ….. ohne worte
    alle in den nächsten Flieger ….

  370. Sophie 24 3. Mai 2018 at 07:06
    Jetzt zeigen sie den frechen Negern,wer das Sagen hat.
    Hahaha
    ————————–
    Kein Wunder, werden wir doch wieder einmal massiv niedergeknüppelt mit Antisemitismusvorwürfen, die durch einen getürkten Angriff inszeniert wurden.
    Da haben wir nun sogar einen AS-Beauftragten namens Klein…..
    [Es wird auf einen nahen Verwandten verwiesen, Fritz Klein, ein Inoffizieller Mitarbeiter (IM) „Wilhelm“ des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS).
    Trotz alledem verlieh die Universität Lüneburg Klein 1999 die bis dahin einzige Ehrendoktorwürde einer westdeutschen Universität an einen ostdeutschen Historiker!]
    Und dieser Felix Klein will nun ein Meldewesen über Vorfälle installieren….. Millionen Euros für unsere tägliche Erniedrgung.

    Wer soll sich da noch trauen, einen Neger anzufassen. Alles wird letztendlich in einen Topf geworfen, in den Topf des verkommenen massenmordenden Deutschen….
    Und die Beamten werden besonders indoktriniert!

  371. Speed_Shooter 2. Mai 2018 at 22:41

    Gut, dass ist ein Anfang, aber auch das geht ja zur Zeit nicht. Die Waffe kann ja nicht offensiv, sondern nur im Notfall eingesetzt werden. Also ist das kein Rat für die Polizei. Ein Schuß in die Luft nutzt ja ach nichts, wenn man nicht mehrere MP’s dahinter hat gegen 200 Leute. Pistolen nutzen nichts gegen 200 Entschlossene. Also müssen die Ratschläge letztlich etwas weiter gehen.
    Also Abschiebung nur mit mit MÜ’s und MG in Bereitschaft. Damit man auch nicht soviel Personal dafür benötigt. Ich hab von Waffen usw. keine Ahnung, ich seh das nur logisch.

  372. #INGRES 3. Mai 2018 at 10:28

    Also ich sehe nicht, wie man mit den Mitteln der Polizei, selbst wenn sie angewandt würden die Sache noch bewältigen kann. Wenn die entschlossen sind kann man per Pistole nicht genügend Beinschüsse abgeben um nicht gelyncht zu werden.

  373. Der Herr Innenpolitiker Schuster der CDU hat ja jetzt die Katze aus dem Sack gelassen und indirekt zugegeben, dass „spürbare Härte“ gegen den Asyl Mob bis dato nicht politisch gedeckt ist. Peinlich!

    “ Er erwarte „politische Rückendeckung auf allen Ebenen für mehr spürbare Härte im Vorgehen unserer Exekutivbehörden“.

  374. ThomasEausF 3. Mai 2018 at 06:26; Ausgesprochen seltsam, kaum berichten alternative Medien drüber, schaffts die Polizei plötzlich, ne Menge zusätzlicher Leute aufzutreiben. Warum nicht gleich so?

    Andreas aus Deutschland 3. Mai 2018 at 00:48
    Leider wieder viele Kommentare von Ahnungslosen hier. Ich weiß nicht was die Polizei da für eine Bewaffnung hat, ich hab bloss 15 Schuß, nix mit Reservermagazin.
    Das kann ich irgendwie nicht recht glauben, dass man Polizisten nur mit ner Pistole mit einem eingesetzten Magazin wegschickt. Ich sehs ja noch ein, wenn das so läuft, wenn irgendwo eine Verkehrskontrolle gemacht wird oder ein Blitzer aufgestellt. Man konnte ja immer wieder lesen, dass Polizisten, wenn sie nicht ihren Status Waffenträger verlieren wollen, ihre Patronen selber bezahlen müssen, die beim Schiessträining verballert werden, weil vom Staat nicht soviel Geld zur Verfügung gestellt wird, dass das regelmässig gewährleistet ist. Dazu dass es halbe Schlägereien gibt, wer zum Training gehen darf, weil auch da viel zu wenig zur Verfügung steht. Ist natürlich ganz toll, wenn der Polizist aus Ellwangen zum Training erst nach Stuttgart fahren muss, aber das beruht halt auf Hörensagen, obs wahr ist weiss ich nicht. Lediglich hatte ich mal vor vielen Jahren nen Bekannten bei der Polizei, der erzählte, dass sich die ihre ausgedienten Computer von daheim mitnehmen mussten, weil von Amts wegen nix kam,
    Bei nem Einsatz, bei dem man schon weiss, es stehen einem weit über 100 Leute entgegen, bloss 6, meinetwegen auch 8 oder 9 Leute zu schicken, ist wohl absichtliche Abschiebevereitelung, noch dazu, weil das dortige LEA seit Jahren berüchtigt ist. Da ists schon fast egal, ob die mit Keulen oder ner Glock mit Riesenmagazin bewaffnet sind.

    Ich hab extra besonders aufmerksam die Zeitung gelesen, Franken-Prawda schreibt nix drüber, lediglich im Netz ist was zu finden.

  375. Laut BR-Teletext-Seite 110 ist die Polizei heute früh mit einem Großaufgebot und Spezialkräften nochmal in diese Unterkunft in Ellwangen gegangen und hat „mehrere Afrikaner in Gewahrsam genommen“.

  376. paperlapap 3. Mai 2018 at 08:41

    Dieser Zirkus muss aufhören. Polizisten dürfen nicht gekratzt und gebissen und bedroht werden. Direkt in Abschiebehaft, 20 Mann in eine Zelle.

    Die Altparteien verheizen unsere Staatsdiener, verhöhnen das Recht und den Steuerzahler.

    Oh, kann man das aus humanitären Gründen nicht vermeiden? Na klar- die Gutmenschen/Staatskirchen/GEZ-Befehlsempfänger können die Migranten nach wie vor auf eigene Kosten und mit Gewährleistung versorgen. Dass sie das NICHT machen, zeigt ihre abgrundtiefe Bösartigkeit und Verachtung vor den Mitmenschen. Die Verachtung für sowohl Deutsche wie auch Migranten.

  377. INGRES 3. Mai 2018 at 10:28
    …Ein Schuß in die Luft nutzt ja ach nichts, wenn man nicht mehrere MP’s dahinter hat gegen 200 Leute. Pistolen nutzen nichts gegen 200 Entschlossene…

    Kommt darauf an… Ich kenne die Beamten und die Situation nicht, will also keinen von diesen 6 Streifenhörnchen Vorhaltungen machen. Wenn es so besser war, dann war es halt besser. Ich ticke da anders, allerdings darf ich auch kein Polizist sein, und wenn, dann wäre ich nicht lange bei der Truppe. Nicht tragbar für deren Konzepte. Macht nichts, eh zu wenig Geld. Aber zu den Entschlossenen auf den beiden Seiten:
    Vor Jahren hatte ich mal Aushilfe an der Tür gemacht. Schicki-Micki-Club, den Weiber mit Schuhen an den Füßen, deren Preise ein Handwerkermonatsgehalt sicher übersteigt, besuchen.
    Taucht eine Gruppe Schwarzer auf, laberlaberlaber, top gestylt, wie man sie halt kennt. Weil diese Typen aber schon mal Streß gemacht hatten, gab es eine Ansage an die Tür: die nicht mehr! Okay, kein Ding. Die kommen angetanzt und ich sage ihnen in freundlichstem Englisch, daß sie hier keinen Zutritt mehr haben. Übliches Blabla, dann eskaliert es und die plüstern sich auf, brüllen rum, machen den Max, wie man sie halt kennt (s.o.).
    Dann wurde der Wortführer, der Entschlossene, übergriffig, und meinte, mir nicht nur Versprechen nach der Art, wo er mir und meiner Schwester und wem-auch-immer überall seinen Dödel reinstecken will, und was er mit mir alles anstellen wird, zu machen, sondern hob auch die Fäuste, bzw. holte mit der Rechten aus. In dem Augenblick gab’s auf den Magen und er fing sofort an, sich zu übergeben. Röchelte und machte beeindruckend „Ulf! Ullllf! Urgh…“. Seine Kumpels sofort wie auf Kommando und im Film 2 Schritte zurück, wie erschreckte Hühner. Von denen kam nichts mehr, nicht mal mehr ein leises „Uga!“.
    Nachdem ich sie gebeten hatte, mit ihrem Kumpel friedlich von dannen zu ziehen, war Ruhe. Die kamen nie wieder.
    Nebenbei: als der Spuk zu Ende war, kam der Inhaber und raunzte mich an, was dieser Sch… denn solle, der Typ hat den ganzen Eingang vollgek…, sollen die Ladies jetzt durch die Ko… laufen, oder was?, etc. Naja, Betriebsunfall halt, aber die Kohle hat gestimmt, und ich hatte schon übleres weggewischt. Also sauber gemacht, und beim nächsten Einsatz, als die Hütte Ärger mit Arabern hatte, und ich gefragt wurde, war meine Dienstleistung doppelt so teuer.
    Entschlossen ist halt noch lange nicht entschlossen. Die meisten sind nur Mitläufer.

  378. Alle Medienberichte deuten darauf hin, dass Strobl und Seehofer sämtliche Straftäter weiterhin versorgen wollen. Und sie deutsche Steuergelder für deren Unterkunft, Plege und Aufenthalte verschieben.
    Und Deutsche weiter gefährden.

    https://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/baden-wuerttemberg-mehrere-verletzte-bei-polizeieinsatz-in-fluechtlingsheim-in-ellwangen/21238056.html

    „Der Togolese soll nach dem Dublin-Abkommen nach Italien zurückgeführt werden. Er und andere 17 Bewohner, die nach Polizeiangaben in der Vergangenheit wiederholt als Unruhestifter aufgefallen waren, sollen in andere Landeserstaufnahmeeinrichtungen verlegt werden“

  379. Neger to go !!
    Alle zusammenbinden, auspeitschen und dann in der Wüste Sahara aussetzen.

  380. Wann kommt das solidarische Burka und Nachthemdtragen?
    Die Bärte sind ja den Ars..kriechern schon längst gewachsen.

  381. „Bologna Centrale 11:52 – Verona Porta Nuova 13:04 – Rovereto 13:43 – Brennero/Brenner 16:00 – Innsbruck Hbf 16:40 – Jenbach 17:01 Wörgl Hbf 17:16 – Kufstein 17:26 – Rosenheim 17:47 – München Hbf 18:27“

    Bologna Centrale 15:52 – Verona Porta Nuova 17:02 – Rovereto 17:43 – Brennero/Brenner 20:00 – Innsbruck Hbf 20:40 – Jenbach 21:01 Wörgl Hbf 21:16 – Kufstein 21:26 – Rosenheim 21:47 – München Hbf 22:27

    Venezia Santa Lucia 13:50 – Venezia Mestre 14:02 – Verona Porta Nuova 15:02 – Rovereto 15:43 – Brennero/Brenner 18:00 – Innsbruck Hbf 18:40 Wörgl Hbf 19:16 – Kufstein 19:26 – Rosenheim 19:47 – München Hbf 20:25

    Wenn´s sein muss, mit dem Bus
    Milano Lampugnano (Terminal Bus) 08:55 – Como S. Giovanni (Busbahnhof) 10:04 – Chur, Postautostation 13:21 – München ZOB (Hackerbrücke) 16:50

    Obongoooo, ist wieder da!
    „“Prophet”-Modus“ aus

  382. Sowhat 3. Mai 2018 at 11:35; Wenns blöd läuft, ist der in weniger Zeit, wie so ein Abschiebeflug nach Affgarnixstan dauert, schon wieder im Lande.

  383. Ausgewanderter 2. Mai 2018 at 15:55

    „Ich schrieb schon gestern, daß WIDERSTAND längst alternativlos ist!“

    https://www.pdf-archive.com/2018/04/30/aufruf-zum-widerstand/

    ——————————————————————————————————–

    Vielen Dank für die große Mühe und Arbeit, die du dir gemacht hast. Ich weiß nicht, ob das schon entsprechend gewürdigt wurde, da ich nicht die ganzen Kommentare lesen konnte. Das kann man gar nicht hoch genug einschätzen. Bin zur Zeit auch im muselfreien Ausland, aber Heimat bleibt Heimat.

  384. dersu uzala 3. Mai 2018 at 12:22

    Feiges Bullenpack!
    ——————–
    Wenn es richtig ernst wird, dann wird keine deutsche Frau und kein deutsches Kind von diesen Sackträger vor dem Neger- und Moslemmob gerettet.

    Vor 74 Jahren war das anders.

  385. Tja. Die Polizei in Bawü sollte sich ein Beispiel an der hessischen nehmen. Hier ist es möglich, in einer Großaktion tausende Autofahrer auf die Nutzung von Mobiltelefonen beim fahren zu kontrollieren..Das hebt den Sicherheitsstandard erheblich. Was sind da 200 randalierende Neubürger?

    Aber auch hier hat sich was getan. Laut Radionachrichten hat heute morgen ein Großaufgebot der „Sicherheitskräfte“ die Unterkunft durchsucht, den Abzuschiebenden verhaftet. Auf der Flucht vor der Polizei haben sich mehrere Plusbürger verletzt.Auch drei Beamte wurden geschädigt…..

  386. Der „Sowhat“ hat es schon geschrieben um 11:35:
    Der gesuchte Togolese (Toto) wurde gefunden und eben NICHT direkt abgeschoben, SONDERN WIE IMMER NUR VERLEGT IN EINE A N D E R E Unterkunft! Damit er dort weiter Terror machen kann! Habe extra noch eine zweite Quelle gesucht, bei NTV wurde dies sogar gesprochen bestätigt! Ich frage mich, warum wenn sie schon so einen Aufwand betreiben, sie nicht den ganzen hochkriminellen Mob in Gefängniszellen setzen, damit diese nicht an anderen Standorten die gleiche Unterweltstruktur von vorne anfangen. Aber klar, ist nicht gewollt, vermutlich hat der Kretzschmann das so befohlen, dass keinem der Neger was angetan werden darf, wie hoch die Strafakte auch sei.
    Der Grund des ganzen Theaters, eben dieses einen Mannes habhaft zu werden wurde ergo zwar erreicht, dieser Straftäter, der nie im Leben 23 ist, sondern eher 53 aber wiederum NICHT nach Italien abgeschoben, so wie es gestern überall geschrieben wurde!
    ( Wenn der 23 ist, dann bin ich als 47-jähriger wieder 17!)

  387. Ohne hartes durchgreifen ändert sich nichts. Werden Polizisten bedroht oder sogar angegriffen, gibt es nur eins, Schußwaffeneinsatz!!!. Direkt in den Negerkopf und Schüß.

  388. Smile 3. Mai 2018 at 13:31

    Das übersteigt auch jeden normalen Bruch des Rechtsstaates.
    Die Medien deuten darauf hin, dass 15 Verdächtigte identifiziert werden konnten, aber jetzt bewusst nicht inhaftiert wurden.
    Schwere Straftaten, offensichtliche Fluchtgefahr, schwacher Aufenthaltsstatus.

    Wir kennen die Details ja nicht, zu früh für eine Beurteilung. Aber es gibt „Strafvereitelung im Amt“.
    Und Strobl und Seehofer werden hier genau überlegt haben, was sie mit den Tatverdächtigen anstellen und ob sie diese wieder auf die Bevölkerung und Polizeibeamte loslassen.

  389. Warum muß die Polizei soetwas klären? Kann das nicht der grüne Ortsverband regeln?
    Wäre doch mal was, grüne sorgen für die Abschiebung eines Ausreisepflichtigen. Mal sehen ob gutes Zureden dann hilft.

  390. Da sieht man andererseits auch wieder wie strunzdumm die Afrikaner sind! An Stelle des Terror-Togo-Totos hätte ich mich erst einmal ein paar Tage verkrümelt zu irgendwelchen Unterstützen von Pro-Asyl, Lampedusa ist bunt oder zumindest ins örtliche Kirchenasyl zu einem irrlichternden Pfaffe , wenn ich schon „befreit“ werden von meinen 150 kriminellen Freunden
    (aka „Bandenkollegen“!) Aber nein: Wo bleibt er: In der Unterkunft in Ellwangen, wo sicher war, dass es einen weiteren Einsatz geben wird!
    Aber klar, er hat sein Ziel ja schon erreicht, und wird NICHT abgeschoben! In Italien drohen ihm ja auch Hunger, Verfolgung, Kälte und weniger Taschengeld…

  391. Smile 3. Mai 2018 at 14:35

    Eben. Und auch die Mitglieder des Mobs der 150, die ja wohl nicht inhaftiert wurden.
    Die haben eh genug Zeit, quatschen jetzt untereinander und überlegen, was zu tun ist.
    Schlussfolgerung dürfte logischerweise erstmal sein: nach Holland oder Skandinavien.
    Wenn es nicht passt kommt man später zurück nach Deutschland, ist eh alles außer Kontrolle, das wissen die ja.

    Die hauen jetzt erstmal ab. Mit selbstgemachten Handybildern, wie sie Germany die Würde genommen haben.

  392. FailedState 2. Mai 2018 at 15:58

    Es wird im Chaos enden. Der Mob wird durch die Straßen toben, angefeuert von den Antifanten. “

    Da haben Sie Recht! Nur in Doofland können sich die Schatzsuchenden alles erlauben.

  393. pro afd fan 3. Mai 2018 at 16:32

    FailedState 2. Mai 2018 at 15:58

    Es wird im Chaos enden. Der Mob wird durch die Straßen toben, angefeuert von den Antifanten. “

    Da haben Sie Recht! Nur in Doofland können sich die Schatzsuchenden alles erlauben.

    Wenn radikal linke Strategen nicht ganz doof sind, dann nutzen sie das neue Merkelvolk als „Kolonialneger“, als „Askaritruppen“ um die „staatliche Ordnung“ hier vollends auzuhebeln und das System komplett lahmzulegen.

    Mit ein wenig Planung und Indokrination ist das zu schaffen.

    Dann brennen die Bonzenviertel und der ganze Laden geht über die Wupper.

    Es muß doch ein Gottesgeschenk für jeden „Umstürzler“ sein, gewalterprobte „Revolutionäre in spe“ quasi vor die Haustüre geliefert zu bekommen.

    Man muß die Leute nur noch aufhetzen, scharfmachen und ihnen Ziele zuweisen.

  394. @ Selbsthilfegruppe 2 Mai 22:19

    Baden Baden. Außerdem für die laut singenden Bettlerinnen in einer Sprache, die ich nicht identifizieren kann, und die armen, hungernden Bettelhunde– es schaut hier doch aus wie Beverly Hills ( nicht so schlecht!!).
    Tomorrow- I am going however to complain to the authorities (as a whiny tourist) about these desperate dogs on display.

  395. Smile 3. Mai 2018 at 14.35

    Aber klar, er hat sein Ziel ja schon erreicht, und wird NICHT abgeschoben! In Italien drohen ihm ja auch Hunger, Verfolgung, Kälte und weniger Taschengeld…
    ______
    Die meisten die nach Italien abgeschoben werden, kommen postwendend zurück.
    Wenn nicht mit dem Fernbus bis zur Schweizer Grenze und von dort mit der Straßenbahn nach Deutschland, dann per Güterzug Verona-München, alles ohne Kontrollen.
    Abschiebungen nach Italien sind eine reine Farce.

  396. 20 Jahre Einbürgerung, 20 Jahre Islamisierung
    27. April 2018
    Metal-Juergen 29. April 2018 at 01:10
    Your comment is awaiting moderation
    Die ganze Entwicklung ist zum Kotzen, aber schon seit 40 Jahren akut.
    Es wird immer schlimmer mit der Umvolkung.
    In etwa 20 Jahren werden wir Südafrikanische Verhältnisse in Europa haben.
    Nur noch viel irrer: Mit der Moslem-Komponente.
    Gute Nacht…

    Ich bin überrascht, daß es nicht 20 Jahre, sondern nur 20 Tage
    gedauert hat, daß diese Situation eintritt!

Comments are closed.