Ganztägige Kundgebung der Bürgerbewegung Pax Europa vor dem Bürgerentscheid in Kaufbeuren
Print Friendly, PDF & Email

Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Die Bürgerbewegung Pax Europa (BPE) veranstaltet am kommenden Donnerstag ihre zweite Kundgebung in Kaufbeuren, um über den Islam und die DITIB aufzuklären. Der Zeitpunkt ist wichtig: Vier Tage vor dem Bürgerentscheid gegen den Bau der DITIB-Moschee kann der Bevölkerung die Bedeutung dieser direkt-demokratischen Abstimmung für die Sicherheit ihrer Stadt noch einmal eindringlich vor Augen geführt werden.

Die von der „bunten“ Ideologie Indoktrinierten machen sich bereits Gedanken, wie sie erneut die faktische Islam-Aufklärung stören können. Beim letzten Mal verteilten die Gegner der faktisch begründeten Islamkritik in der Fußgängerzone 800 Luftballons, mit denen einige Linksgestörte mächtig Krach machten. „Allgäu Rechtsaußen“ berichtet über deren erneute Mobilisierung:

Kaufbeurens Zivilgesellschaft bereitet sich kurz vor dem Bürgerentscheid zum Moscheebau auf erneute Stimmungsmache von Islamfeind Michael Stürzenberger vor.

Wenige Tage vor dem Bürgerentscheid gegen die Vergabe eines städtischen Grundstücks für den Bau einer Moschee am 22. Juli will Michael Stürzenberger noch einmal Stimmung gegen den Islam und die Grundstücksvergabe machen. Seit Freitag kündigt der Rechtspopulist auf einer islamfeindlichen Internetseite einen erneuten Auftritt am Donnerstag, den 19. Juli, auf dem Salzmarkt in der Fußgängerzone Kaufbeurens an. (..)

Stürzenberger träumt von bundesweiten Aktionen und einem »Tag des Widerstandes« gegen eine vermeintliche »Islamisierung«. »Zum ersten Male in der deutschen Geschichte könnten Bürger einer Stadt den Bau einer Moschee auf öffentlichem Grund ablehnen«, schreibt der ehemalige CSU-Pressesprecher.

Ich „träume“ nicht von bundesweiten Aktionen, sondern sie sind bereits in vollem Gange. Monheim am Rhein war bereits die erste Station, Regensburg die zweite, Kaufbeuren die dritte und weitere sind bereits konkret in Planung. Wir bringen die Islamkritik in die deutschen Städte, auch wenn dies linke Kräfte zu stören versuchen:

»Wo Stürzenberger von einem ›Tag des Widerstands‹ phantasiert, leistet er – durch seinen als Kritik verschleierten Rassismus – dem gesellschaftlichen Rechtsruck nur Vorschub und macht eine sachliche Kritik des politischen Islam unmöglich«, erklärt Kai Huber von Bambule. Die Gruppe hatte sich bereits im Juni am Protest gegen Stürzenbergers ersten Auftritt in Kaufbeuren beteiligt – und will das laut Huber nun wiederholen.

Man höre und staune – die „sachliche Kritik“ am „politischen Islam“ wird nun auf einmal auch von eher linksstehenden Kräften legitimiert. Nichts anderes machen wir, indem wir die vielen verfassungsfeindlichen Bestandteile des Islams aufzeigen. Der „politische Islam“ ist nur ein anderer Begriff, um damit die unbedeutenden „spirituellen“ Inhalte von den „weltlichen“ dieser als „Religion“ bezeichneten Ideologie zu trennen. Dieser Bericht der WeLT aus Leipzig zeigt, wie die Islamkritik nun auch immer stärker in die linke Szene vordringt.

Der Vorwurf des „verschleierten Rassismus“ ist natürlich ebenso falsch wie lächerlich. Da der Islam keine Rasse ist, kann die Kritik an ihm auch kein Rassismus sein. Die islamkritische Bewegung ist international und wie der Islam über alle Kontinente verteilt, daher spielt der Begriff der Rasse überhaupt keine Rolle. Es kommt nicht darauf an, wo jemand herkommt oder welche Hautfarbe er hat, sondern was in seinem Kopf tickt und wie sich das auf sein Handeln auswirkt.

Widerstand regt sich überall in der Welt, wo sich der Islam breitmacht. Wenn er eine gesellschaftlich relevante Bedeutung in Bereichen ab 5% Bevölkerungsanteil bekommt, wachsen die Probleme und arten rasch in Gewalt, Terror, Vergewaltigungen, Raub und Morden aus. Kein Volk lässt sich das auf Dauer gefallen.

All das, was die Islamkritiker der BPE vortragen, ist sachlich begründet. Wer uns das abzusprechen versucht, hat von den Fakten zum Islam keine Ahnung. Davon scheint es in Kaufbeuren viele zu geben, wie „Allgäu Rechtsaußen“ meldet:

Für eine sachliche Debatte um den Moscheebau steht auch die Initiative Kaufbeuren gestalten – statt spalten. Auch hier denkt man bereits darüber nach, wie mit Stürzenbergers erneuter Ankündigung umzugehen sein wird. Auch dieses Mal werden die Kaufbeurer also der Antiislamhetze Stürzenbergers die Rote Karte zeigen.

Wir „spalten“ nicht, sondern rufen die gesamte Bevölkerung auf, an der dringend notwendigen Entschärfung des Islams mitzuwirken. Auch Moslems sind angesprochen. Wer sich dem verweigert, ist als Feind der Demokratie und der Freiheit anzusehen.

Alle Patrioten in Bayern und den angrenzenden Bundesländern sind herzlich eingeladen, am Donnerstag nach Kaufbeuren zu kommen und der „bunten“ geistigen Beschränktheit die Rote Karte zu zeigen. Die Veranstaltung läuft am Salzmarkt in der Fußgängerzone von 11 bis 18 Uhr. Das Allgäu ist wegen des Bürgerentscheides am kommenden Sonntag die derzeit wichtigste Region in Deutschland, was Islamkritik anbelangt. Wir sollten dort möglichst zahlreich unsere wichtige Sache öffentlich vertreten.


Michael Stürzenberger
Michael Stürzenberger

PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger arbeitete als Journalist u.a. für das Bayern Journal, dessen Chef Ralph Burkei beim islamischen Terroranschlag in Mumbai starb. 2003/2004 war er Pressesprecher der CSU München bei der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohlmeier. Von 2009 bis 2011 versuchte er im dortigen Integrationsausschuss vergeblich die Islamkritik zu etablieren. Im Mai 2011 wechselte er zur Partei „Die Freiheit“, wo er ab 2012 bayerischer Landesvorsitzender und von 2014 bis 2016 Bundesvorsitzender war. Seine Youtube-Videos haben knapp 23 Millionen Zugriffe. Zu erreichen über Facebook.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

80 KOMMENTARE

  1. Kenne die Region Allgäu und die Kleinstadt Kaufbeuren: Wer in dieser ländlichen Region auf weiter Flur mit den Moslems alleine zusammenleben muss, der wird schnell eines besseren belehrt, was Multikulti und seine Nebenwirkunge betrifft! Wünsche allen einen erfolgreichen Tag: Ein guter Mensch sein bedeutet eben nicht, Land und Leute dem Henker auszuliefern!

  2. OT – Wichtig!

    Sitzt Roland Tichy schon in Bautzen? Ich habe gehört, dass die Stasi hinter ihm her sei.

  3. Nein nein, natürlich gibt es keine Islamisierung – es sieht nur so aus, fühlt sich nur so an – macht aber nichts, solange Deutsche den Mist auch noch gerne bezahlen:

    (..)Zuerst einmal entlarvt dieses katastrophale Ergebnis eine der größten linken Lebenslügen: Integration! Linke Politik, also das Regierungshandeln von Linke, Grünen, SPD und CDU in Bund und Ländern, ist gescheitert. Trotz Ausgabe von Milliarden an Steuergeldern für sogenannte Integrationsmaßnahmen (die häufig nur eine Geldbeschaffungsmaßnahme für das linksgrüne Milieu sind), trotz Milliarden-Sozialtransfers an die Deutschtürken, trotz einer grenzenlosen Toleranz und einer falschen Rücksichtnahme, trotz all dieser erheblichen Bemühungen ist die Integration der Türken schon längst endgültig als gescheitert anzusehen.
    Eine Bevölkerungsgruppe wie die drei Millionen Türkischstämmigen im Land, die sich mehrheitlich nicht integrieren will, die sich selbst vor allem als Türken sieht, ist sicher nicht integrierbar. Während sie es sich selbst in Deutschland bequem eingerichtet hat, oftmals aus einem Mix aus Sozialgeldern und Schwarzarbeit, stimmt sie an der Wahlurne für eine weitere Islamisierung bis hin zu osmanischen Großreich-Fantasien. So titelte beispielsweise der Focus: »Familienbild, Schwarzarbeit, Geburtenrate – Warum 48 Prozent der Türken in Deutschland offiziell nicht arbeiten«.
    In dem Artikel werden die Zahlen des Statistischen Bundesamts genannt, wonach 48 Prozent der Türken in Deutschland als »Nichterwerbspersonen« gelten. Die große Mehrheit dieser Inaktiven ist schlicht nicht an einem Job interessiert, dafür ist bei Ihnen jedoch ein großer Anteil in der Schwarzarbeit aktiv. Knapp 270 000 Türken kassieren offiziell Hartz IV. Eingebürgerte, jedenfalls auf dem Papier, Doppelpässler und Migrationshintergrund sind bei dieser Statistik natürlich nicht berücksichtigt worden.(..) weiter lesen, echt interessant!

    Erdogan-Anhänger in Deutschland wollen islamistische Diktatur
    http://www.anonymousnews.ru/2018/07/14/erdogan-anhaenger-in-deutschland-wollen-islamistische-diktatur/?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=orban_warnt_die_eu_wird_europa_zerstoeren&utm_term=2018-07-14

  4. Der Bürgerentscheid ist ein wichtiges Barometer wie weit Islamkritik in Deutschland Dank Michael hoffähig geworden ist.

    Oder in den Worten rotgrüne Volldeppen-Volltrottel-Spinner:

    Wie weit der böse Rassismus der bösen Rechtspopulisten in der Mitte der Gesellschaft angekommen ist und wie die bösen Nazis die guten Rasse der Moslems diskriminieren und so schöne bunte Sachen wie Frauensteinigungen, Burkazwang oder gar blutiger Dschiahd gegen minderwertige und unreine Ungläubige ablehnen. 🙂 🙂 🙂

  5. Mal wieder etwas aus Seehofer’s Meimat:

    Veröffentlicht am Samstag, 14. Juli 2018
    Großeinsatz mutwillig ausgelöst
    Asylbewerber ruft durch falschen Alarm Feuerwehr und Polizei auf den Plan

    In der Nacht vom Freitag auf Samstag kam es in einer Asylbewerberunterkunft in der Manchinger Straße in Ingolstadt zu einem Großeinsatz der Feuerwehr und der Polizei. Hintergrund waren zwei ausgelöste Feueralarme in der Unterkunft. Es stellte sich schnell heraus, dass kein Brand gegenwärtig wütete, sondern, dass ein nigerianischer Unterkunftsbewohner diese ohne Grund auslöste. Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Missbrauch von Notrufen. Die Berufsfeuerwehr Ingolstadt, mehrerer Freiwillige Feuerwehren und mehrere Streifen der Polizeiinspektion Ingolstadt waren an dem Einsatz beteiligt.

  6. Cendrillon 16. Juli 2018 at 18:28

    Oh, ist das „Gelbe Elend“ schon wieder in Betrieb genommen?
    Hat Kahane die Wiedereröffnung noch nicht bekannt gegeben?

  7. Lieber Michael, natürlich unterstütze ich das was du tust und kann (fast) jedes Wort unterschreiben was du sagst + schreibst. Mein Problem: warum rufst du alle Bürger dieses Landes zur Teilnahme auf wenn du selbst keine Solidarität mit deinen Mitstreiter übst?

  8. Noch etwas aus Seehofer’s Heimat:

    Veröffentlicht am Freitag, 13. Juli 2018
    Vergewaltigung in Ingolstadt aufgeklärt
    Tatverdächtiger in Haft

    Wie berichtet, wurde in den frühen Morgenstunden des 1. Juli (Sonntag) eine junge Frau, nahe der Manchinger Straße in Ingolstadt, Opfer einer Vergewaltigung.
    Nach umfangreichen Ermittlungen gelang der Kriminalpolizei Ingolstadt am Freitag die Festnahme eines 25-jährigen Mannes, der unter dringendem Tatverdacht steht.
    Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ingolstadt wurde durch den zuständigen Ermittlungsrichter Haftbefehl gegen den aus Israel stammenden Asylbewerber erlassen.

    Er wurde in eine bayerische Haftanstalt überstellt.
    Asylbewerber aus ISRAEL !!!!! -Sachen gibt’s!

  9. Marie-Belen 16. Juli 2018 at 18:32

    Cendrillon 16. Juli 2018 at 18:28

    Oh, ist das „Gelbe Elend“ schon wieder in Betrieb genommen?
    Hat Kahane die Wiedereröffnung noch nicht bekannt gegeben?

    Es scheint, dass der Mainstream und Teile der Linksparteien (also die CDU) zum Halali auf einen konservativen Publizisten bläst.

    https://www.tichyseinblick.de/meinungen/klartext-zum-handelsblatt-artikel/

    Und zum „gelben Elend“: eindeutig Ja. Hier Alexander Graf von Lambsdorff

    Endlich steht jemand aus dem bürgerlichen Lager auf und entlarvt @RolandTichy, dessen rechtspopulistischer @TichysEinblick nicht zufällig so oft auf den Pulten der @AfD im Bundestag liegt. Danke, Friedrich #Merz ??
    #Konservativ #Liberal #Charakter

    „Entlarvt Roland Tichy“. Noch bescheuerter und bekloppter geht es ja gar nicht mehr
    https://twitter.com/Lambsdorff/status/1018732124843671552

    Denen steht die Angstkacke anscheinend schon bis zur Halskrause.

  10. Passt auch auf Deutschland, wir sind mittendrin:

    (..)Die Unfähigkeit – vorsätzliche Blindheit ist wahrscheinlich eine treffendere Beschreibung – zu sehen, dass der dschihadistische Terrorismus nicht aus einem Vakuum entsteht, sondern in bestimmten Umgebungen genährt wird, ist kaum eine ausschließlich schwedische Situation. Die Beharrlichkeit so vieler europäischer und anderer westlicher Behörden, Terroranschläge als „psychische Erkrankungen“ zu verharmlosen, verdeutlicht dies.(..)

    Die unerbittliche Radikalisierung Schwedens
    https://de.gatestoneinstitute.org/12710/schweden-radikalisierung

  11. Vielleicht möge auch jemand von PI die Aggression der Türkei gegen Kurdistan ansprechen.

    Hier ein kleiner Artikel, inkl. Quelle:


    Schwerer Schlag für die Invasoren in Bradost

    An die Presse und Öffentlichkeit!

    1. Innerhalb der revolutionären “?ehit Pîroz und ?ehit Agirî” Märtyrer Bewegung realisierten unsere Streitkräfte am 15. Juli, um 18:30 Uhr, auf der Lêlîkan Anhöhe in den Grenzen Süd Kurdistans (Sidekan/Bradost) eine Aktion gegen die türkische Besatzungsarmee.

    Dabei wurden Stellungen und Unterkünfte von 2 Flanken aus intensiv unter Beschuss genommen und 8 feindliche Soldaten getötet. Anschließend bombardierten die Besatzer das umliegende Gelände von Lêlîkan und der Bosine Siedlung mit Haubitzen und Mörtelgranaten, wobei ein Kind namens M?hemmed Marif ums Leben kam.

    2. Unser Kamerad Mervan Farqin kam am 8. Juli in der Dereova Zone in Dersim/Nazimiye bei einem tragischen Unfall ums Leben und wurde zum Märtyrer.

    Nach diesem Vorfall begab sich die Guerilla am 9. Juli auf den Weg nach Dereova und traf eine Formation der türkischen Armee, die sie unmittelbar observierte. Im Rahmen der in der Region begonnenen revolutionären “?ehit Ozan ve ?ehit Roza Dersim” Aktionen schlugen unsere Streitkräfte gegen 15:30 Uhr zu. Bei dem Unterfangen wurde das feindliche Ziel aus kurzer Distanz anvisiert. 2 Spezialeinheitskräfte wurden dabei getötet. Hiernach bombardierten die Besatzer das Gelände kreuz und quer mit Hilfe von unbemannten Drohnen und Atak Kampfhubschraubern.

    Die türkische Invasionsarmee behauptete, dass unser Kamerad Mervan bei dieser Auseinandersetzung gefallen sei. Diese Information entspricht definitiv nicht der Wahrheit.

    Die Personalangaben unseres Märtyrers lauten wie folgt;

    Deckname: Mervan Farqin
    Name: Yunus Dalg?n
    Geburtsort : Amed
    Namen der Eltern: Mekiye – Vahdettin
    Tag und Ort des Martyriums: 8. Juli 2018 / Dersim

    16 Juli 2018

    HPG Presse und Kommunikationszentrum“

    Quelle: http://www.hezenparastin.com/ger/

  12. Video zeigt den Vorfall

    Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert – Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen

    Frauen schreien in Panik, Gäste verlassen ihre Tische

    Sulzbach – Wer schon mal samstags im Main-Taunus-Zentrum (MTZ) war, weiß, wie stressig ein Einkauf dort ist. Überall Menschen, Stimmengewirr und nirgends ist Platz. Entspannung bieten die zahlreichen Restaurants und Cafés. Denkste!

    Hässlich: Bei den Handgreiflichkeiten im MTZ kamen auch Stühle und Absperrpfosten als Waffen zum Einsatz.

    https://www.extratipp.com/frankfurt/mtz-schlaegerei-eiscaf-eskaliert-dann-zuecken-angestellte-ploetzlich-waffen-10036774.html

  13. Und natürlich, hat Mal wieder Nichts, mit Nichts zu tun…….:

    „Ein Zusammenhang mit einer Pegida-Demonstration zuvor auf der Hardhöhe, die rund 100 Gegendemonstranten mobilisiert hatte, bestehe nicht“

    Tritte gegen Kopf: Polizei sucht weitere Zeugen

    Auslöser der Schlägerei am Freitagaben auf der Hardhöhe noch unklar – vor 1 Stunde

    FÜRTH – Die Schlägerei am Fürther U-Bahnhof Hardhöhe, bei der ein 31-Jähriger schwer verletzt wurde, hatte nach Angaben der Polizei keinen politischen Hintergrund. Der Mann hatte mit Freunden einen Junggesellenabschied gefeiert. Zum Aufklären des Tathergangs sucht die Kripo Zeugen.

    http://www.nordbayern.de/region/fuerth/tritte-gegen-kopf-polizei-sucht-weitere-zeugen-1.7833174

  14. Noch etwas zu Scham und Anstand heutzutage:
    Da gewinnt Angelique Kerber für mich total überraschend Wimbledon und nach dem entscheidenden Punkt legt sie sich überglücklich auf den Rasen.
    n-tv hat nichts Besseres zu tun, als Ihr unter den Rock zu fotografieren und dieses Foto ins Netz zu stellen.
    n-tv und diesen Medien-Bastarden geht es nicht um Sport, Nachrichten oder Meldungen, sondern nur noch um Voyeurismus!
    Widerliche Schweine!

  15. erich-m 16. Juli 2018 at 18:49 :

    Ich bin zwar konservativ denkend, doch hier sollten Sie doch Mal Selbstkritik, an Ihrer (Doppel)moralischen
    Verblendung üben.
    Eventuell überlegen Sie Mal, wie Sie entstanden sind !

  16. Cendrillon 16. Juli 2018 at 18:39

    Marie-Belen 16. Juli 2018 at 18:32

    Cendrillon 16. Juli 2018 at 18:28

    Oh, ist das „Gelbe Elend“ schon wieder in Betrieb genommen?
    Hat Kahane die Wiedereröffnung noch nicht bekannt gegeben?
    ——————————–
    Superguter Artikel, das hassen sie an Tichy:

    Helds Ausblick 9-2018
    Mogelpackung „Europäisierung“
    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/helds-ausblick/mogelpackung-europaeisierung/

    (..)Die „europäische Lösung“ ist eine Mogelpackung, die den eigentlichen Inhalt der Lösung versteckt. Auch Merkels Bezeichnung „nationale Lösung“ ist eine Mogelpackung. Denn beim Hoheitsrecht über die Grenzen geht es nicht um ein nationales Reinheitsgebot, sondern um die souveräne Entscheidung, welche Migranten und wie viele ein Land aufnimmt. Es geht also um die Verfassungsordnung aller Staaten in Europa. Zur Erinnerung: Es gibt keine „europäische” Verfassung, die Verfassungen sind in Europa den Nationalstaaten vorbehalten. Es gibt keine „europäische” Legislative (kein Parlament im vollen Sinne), keine „europäische” Regierung, kein „europäisches” Verfassungsgericht – der Versuch, der EU eine staatliche Verfassung zu geben, wurde 2005 durch die Referenden in Frankreich und den Niederlanden ausdrücklich abgewiesen.(..)

  17. Haremhab 16. Juli 2018 at 18:55
    Nach Massenschlägerei: So will Cottbus gegen gewaltbereite Flüchtlinge vorgehen
    ——————————-
    Um die Cottbusser mache ich mir keine Sorge, auch um die Erzgebirgler nicht, die wissen wie man seine Heimat, seine Stadt, sein Dorf, sein Haus verteidigt!
    Glück auf, Sachsen!

  18. Marija 16. Juli 2018 at 18:56

    Cendrillon 16. Juli 2018 at 18:39

    Ich hatte das schon heute Morgen gepostet.
    Mich wundert schon lange, daß Tichy noch nicht in die Mangel genommen wurde!
    Hat wohl die Lebensgefährtin von Anne Will veranlaßt, die ist doch beim Handelsblatt. Oder?

    .
    Marie-Belen 16. Juli 2018 at 08:10

    O
    Auch interessant….

    Merz ist doch bei der Atlantikbrücke.. Oder?
    Wollen die Jury-Mitglieder nun der ehrenwerten „Kahane-Stiftung“, auch unter dem Namen Amadeu Antonio Stiftung bekannt, beitreten?

    .

    „“Eklat in der Ludwig-Erhard-Stiftung – Friedrich Merz lehnt Preis ab

    Es war ein Anruf, über den sich Friedrich Merz eigentlich freuen sollte. Die Ludwig-Erhard-Stiftung wolle ihn in diesem Jahr für seine Verdienste um die Soziale Marktwirtschaft auszeichnen, eröffnete ihm Ursula Weidenfeld, die Jury-Vorsitzende des Ludwig-Erhard-Preises. Merz stünde damit in einer Reihe mit FDP-Legende Otto Graf Lambsdorff oder Ex-Kanzler Gerhard Schröder.
    Doch Merz reagierte reserviert. Wer denn die Laudatio auf ihn halten werde, wollte er wissen. Wenig später folgte dann die endgültige Absage: Er wolle den Preis nicht entgegennehmen, erklärte Merz.Der CDU-Politiker hat dafür Gründe. Er selbst will sich nicht äußern. Doch in einer internen E-Mail, die dem Handelsblatt vorliegt, schildern Jury-Mitglieder des Ludwig-Erhard-Preises Merz’ Beweggründe. Er tue sich grundsätzlich schwer mit Preisen, habe Merz mitgeteilt, „in diesem Fall aber besonders, weil er nicht mit dem Vorsitzenden der Stiftung auf einer Bühne auftreten wolle“. Der Vorsitzende der Ludwig-Erhard-Stiftung, das ist seit 2014 Roland Tichy, Betreiber des Meinungsportals „Tichys Einblick“, das aus Sicht von Kritikern regelmäßig die Grenze zum Rechtspopulismus überschreitet.Schon die Absage von Merz ist ein beispielloser Vorgang in der Geschichte der Ludwig-Erhard- Stiftung. Doch sie war nach Handelsblatt-Informationen nur der Stein des Anstoßes für vier namhafte Jury-Mitglieder, ihre Arbeit hinzuschmeißen. Die renommierten Journalisten Rainer Hank, Ulric Papendick, Nikolaus Piper und Ursula Weidenfeld erklärten ihren Austritt aus dem Gremium. Ein weiteres Mitglied soll ihnen am Wochenende gefolgt sein.Schwere Vorwürfe gegen Stiftungschef Tichy“

    https://www.ariva.de/news/eklat-in-der-ludwig-erhard-stiftung-friedrich-merz-lehnt-7075473

  19. Gerade RTL-News Sport

    Die bunte Multikulti-Mannschaft aus Frankreich ist ein würdiger Weltmeister

    Ach so. Dann wäre Kroatien oder Schweden wohl ein unwürdiger Weltmeister

  20. Cendrillon 16. Juli 2018 at 18:50

    Auf Twitter gibt es Gerüchte, dass Stegner, Nahles und Graf Lambsdorff eingeschleuste AfD-U-Boote seien, die das Ziel verfolgten die SPD und die FDP unter die 5% Marke zu drücken

    Das habe ich doch schon immer gesagt
    *******
    Herrlich! 🙂 🙂 🙂

  21. @ erich-m 16. Juli 2018 at 18:49

    n-tv hat nichts Besseres zu tun, als Ihr unter den Rock zu fotografieren und dieses Foto ins Netz zu stellen.

    Hätten die das auch bei Serena Williams gemacht?

  22. Marie-Belen 16. Juli 2018 at 19:01

    Marija 16. Juli 2018 at 18:56

    Cendrillon 16. Juli 2018 at 18:39

    Ich hatte das schon heute Morgen gepostet.
    Mich wundert schon lange, daß Tichy noch nicht in die Mangel genommen wurde!
    Hat wohl die Lebensgefährtin von Anne Will veranlaßt, die ist doch beim Handelsblatt. Oder?

    Die Lebensgefährtin von Anne Will ist die Chefredakteurin der Wirtschaftswoche und hat dort Roland Tichy abgelöst, der wohl nicht mehr richtig zum politischen Kurs von Wiwo passen wollte oder nicht durfte.

  23. Cendrillon 16. Juli 2018 at 19:06
    Marie-Belen 16. Juli 2018 at 19:01

    Miriam Meckel idz die Lebenspartnerin von Anne Will und Herausgeberin der Wirtschaftswoche. Wirtschaftswoche und Handelsblatt, einst konservative Leuchttürme der Marktwirtschaft, sind vom linken Ideologiemorast regelrecht gekapert worden.

  24. Der Islam gehört zum Schlachthof.

    Visbek/Rheda-Wiedenbrück (idea) – Führende Fleischhersteller in Deutschland arbeiten oft nach dem Reinheitsgebot des Islam. Das ergab eine Umfrage der Evangelischen Nachrichtenagentur idea (Wetzlar). Ihre Erzeugnisse werden von Zertifizierern als „halal“ (arabisch für „erlaubt“) ausgezeichnet und sind somit für Muslime, die sich an die Speisegebote des Koran halten, zum Verzehr geeignet. Um ein Siegel eines der etwa ein Dutzend Halal-Zertifizierer zu erhalten, müssen die Fleischproduzenten darauf achten, dass ihre Erzeugnisse nicht mit Schweinefleisch in Berührung gekommen sind, da Schweine im Koran als „haram“ (arabisch für „unrein“) gelten. Die Tiere müssen nach einem gezielten Schnitt an der Halsunterseite ausbluten, denn Muslime dürfen verendete Tiere nicht verzehren. Um den Vorgaben des deutschen Tierschutzgesetzes gerecht zu werden, dürfen sie allerdings vorher betäubt werden. Die Maschinen können nicht mit alkoholhaltigen Putzmitteln gereinigt werden, da im Islam der Genuss von Alkohol untersagt ist. Werden diese Regeln befolgt, erhalten die Lebensmittel ein Halal-Siegel. Der Konsument erkennt das an einem kleinen Aufkleber auf der Verpackung. Die Einhaltung der Gebote werde mehrfach im Jahr unangekündigt kontrolliert.

    Jedes Wiesenhof-Hähnchen ist „halal“

    Der größte deutsche Geflügelhersteller Wiesenhof produziert ausschließlich „halal“. Das teilte der Konzern aus Visbek (Niedersachsen) idea auf Anfrage mit. „Alle Wiesenhof-Geflügelschlachtereien sind ausnahmslos frei von Schweinefleisch und Alkohol.“ Einige Schlachtereien seien bereits „seit mehreren Jahrzehnten“ halal-zertifiziert. Wiesenhof arbeitet mit einem der größten Zertifizierer, „Halal Certification Germany“ (Osnabrück), zusammen. Die Richtlinien der „Halal Certification Germany“ besagen – beruhend auf Sure 6, Vers 121 – unter anderem, dass der Schlachtvorgang von einem muslimischen Mitarbeiter unter Ausrufung des Namens Allahs in Bewegung gesetzt werden muss. Einem Bericht der „Volksstimme“ (Magdeburg) von 2015 zufolge ist das auch bei Wiesenhof der Fall. Zudem seien laut dem damaligen Geschäftsführer des Schlachthofes in Möckern, Michael Schönewolf, die Schlachtlinien nach Mekka ausgerichtet. Dazu äußerte sich das Unternehmen trotz mehrfacher Nachfrage gegenüber idea nicht.

    Rindfleisch von Vion und Tönnies ist korankonform

    Auch die deutschen Produktionsstätten des internationalen Fleischherstellers „Vion Food“ (Buchloe) werden von „Halal Certification Germany“ auf die Einhaltung der muslimischen Speisegebote kontrolliert. „Unsere Rindfleischprodukte werden nach den islamischen Glaubensvorschriften produziert und verarbeitet“, schreibt der Lebensmittelriese auf seiner Internetseite. Die norddeutsche Firma Tönnies mit Sitz in Rheda-Wiedenbrück (Nordrhein-Westfalen) achtet ebenfalls auf eine korankonforme Verarbeitung ihrer Rinder. Seit den 80er Jahren vertreibe man bereits Halal-Produkte, erklärte der Leiter der Unternehmenskommunikation, André Vielstädte, gegenüber idea. „Was früher hauptsächlich für den Export in die arabischen Länder nachgefragt wurde, steigt heute auch vermehrt für den Inlandsmarkt in Deutschland. Wir arbeiten mit verschiedenen Moscheen zusammen, die bei jährlichen Prüfungen unsere Produktionsbedingungen begutachten.“ Über Mengen und den Anteil der Halal-Produkte in ihrer Produktion könne man keine Angaben machen. Man sehen aber grundsätzlich eine positive Entwicklung nach oben. Laut dem Bericht „Muslimisches Leben in Deutschland 2008“ des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) halten sich rund 70 Prozent der hier lebenden Muslime an die Speise- und Getränkevorschriften des Korans. Neuere Daten liegen nach Angaben des BAMF nicht vor.

    https://tinyurl.com/y7tyxrf4

  25. Dem Tichy ist das Wurst, der hat sein Geld beisammen und kann sich seine Meinung leisten.
    Es beweist sich, dass man sich im Kapitalismus eine eigene Meinung nur leisten kann, wenn man finanziell Unabhängig ist.
    Für eine Demokratie gibt es nichts Gefährlicheres, als in jeder Hinsicht unabhängige Bürger.

  26. Es ist unerträglich von was für Schwerverbrechern wir in diesem shithole umgeben sind. Ich bewundere Micheal, denn ich könnte diese Schikanen und Angriffe Linker arbeitsscheuer Loser nicht mehr ertragen. Lieber Michael, der Herr segne Dich und gebe Dir die nötige Kraft diesen Kampf durchzustehen.
    Da werden Grundstücke an mörderische Ideologen verschenkt, aber jahrelang standen Grundstücke nicht zur Verfügung, obwohl da schon Wohnraum fehlte. Was bekommen diese „Volksverräter“ dafür das sie die Grundstücke an diese kranken perversen Sekten verschleudern? Tut mir leid, aber meine Wut ist so groß, daß ich mich gar nicht mehr anders ausdrücken kann.

  27. Freya- 16. Juli 2018 at 19:05
    @ erich-m 16. Juli 2018 at 18:49
    n-tv hat nichts Besseres zu tun, als Ihr unter den Rock zu fotografieren und dieses Foto ins Netz zu stellen.
    Hätten die das auch bei Serena Williams gemacht?
    ———————————————
    Vermutlich nicht, denn die Williams interessiert in Deutschland niemand, dass wäre allenfalls eine Randnotiz in den Medien.
    Mir geht es auch nicht darum, ob die hübsch ist oder nicht, ich habe ein Alter wo das nicht mehr so wichtig ist. Mich stört der Verfall der Sitte, des Guten Geschmacks, des Benehmens, Anstand, Würde.
    Es ist ein Kulturverfall im Gange wie es ihn in der Geschichte noch nicht gegeben hat und in so einer DRECKS-Welt will ich nicht leben.
    Nihilismus weit und breit.
    Und das Äussere ist der Spiegel der Seele!

  28. Salvinis Wirken hat dazu geführt, dass die EUdSSR-Staaten sich entscheiden müssen: entweder Seenotsimulanten die Einreise verweigern oder welche aufnehmen. Die letztgenannte Alternative wird man nicht lange durchhalten können in Anbetracht von
    A) steigenden Finanzlasten,
    B) einer steigenden Zahl von Anker- und sonstigen Zentren,
    C) steigender Unmut der Bevölkerung bei der Islamisierung und Afrikanisierung des noch öffentlichen Raums,
    D) sich nähernden Landtagswahlen.
    Es geht Salvini nicht um offene Grenzen, das genaue Gegenteil ist der Fall. Salvini selber kann nur seine Häfen für die Anlandung von Seenotsimulanten sperren, wir müssen unsere Grenzen sperren in order that a EUROPE FIRST policy can be implemented.
    http://taz.de/Kommentar-Gefluechtete-in-Europa/!5517913/

  29. Die komplett kopfentkernten Buntmenschen schnallen es einfach nicht, dass sie die Ersten sind, die nach einer kompletten Islamisierung an Liebherr Baukränen hängen oder einen Freiflug von Hochhausdächern „spendiert“ bekommen. Nix mehr mit schrillen Tunten und Transen beim CSD. Dann weht hier die „Fahne des Propheten“ statt der Regenbogenfahne.
    Wer nicht hören will, wird fühlen müssen,

  30. Glauben Sie mir, jetzt sehen Sie die Migranten vielleicht noch als Fremde, aber die Zeit wird kommen da werden die mit uns gegen diesen faschistischen BRD-Terroristenstaat kämpfen. Der Staatsterror breitet sich Tag für Tag langsam aber sicher immer weiter aus. Diese Verbrecher in der Regierung haben mittlerweile eine solche Panik vor dem Machtverlust die kennen keine Hemmungen mehr. Wie das Endet kennen wir aus der Geschichte. 🙂 😉

  31. @ Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 16. Juli 2018 at 19:38

    Die werden sich wundern. Keine Homos, kein Alkohol, keine Musik etc

  32. OT, da es auf PI als eigenes Thema nicht für wichtig befunden wird, obgleich dieser erste Schritt schon jetzt zeigt, daß von nun an die EU, allen voran Deutschland, mega out sein werden. Es wird wieder so wie nach WKII: Rußland, damals die SU, und die USA schaffen Tatsachen, und wer in Europa will, kann mitmachen. Gefragt wird keiner.

    Trump, Putin Hold Joint Press Conference. Video!
    https://www.breitbart.com/big-government/2018/07/16/watch-live-trump-putin-hold-joint-press-conference/

  33. erich-m 16. Juli 2018 at 19:19

    Deshalb meine Hochachtung den Initiatoren und Teilnehmern der Bürgerbewegung Pax Europa; denn ich glaube, von denen hat kaum einer finanziell ausgesorgt!
    Dazu noch all die anderen von der AfD, von Pegida………, die leisten sich alle eine freie Meinung ohne finanziellen Rückhalt!

  34. Trump sieht EU eher als Gegener, nicht als Partner.
    So ist es. Die EU ist auch ein Gegner Europas.

  35. @erich-m 16. Juli 2018 at 19:19
    Es geht nicht nur ums Geld. Vor allem Leute, die es ausreichend haben, wollen vor allem Anerkennung in der Gesellschaft.
    Siehe z.B. Ex-AfDler Henkel. Der war total überrascht, wie viel „Gegenwind“ ihm aus dem Mainstream, zu dem er immer gehört hat, entgegenschlug. Das war vermutlich der Hauptgrund, wieso er aus der AfD austrat.

  36. Marie-Belen 16. Juli 2018 at 19:45
    Deshalb meine Hochachtung den Initiatoren und Teilnehmern der Bürgerbewegung Pax Europa; denn ich glaube, von denen hat kaum einer finanziell ausgesorgt!
    Dazu noch all die anderen von der AfD, von Pegida………, die leisten sich alle eine freie Meinung ohne finanziellen Rückhalt!
    —————————–
    Ja, da haben Sie vollkommen recht.
    Nicht die Bundestagsabgeordneten der AFD stehen im Focus, die Verdienen gut und sind rechtlich wegen ihrer Immunität unangreifbar. Aber alle Anderen die in diesem System leben müssen, in der jeder von jedem tausendfach Abhängig ist, die sind bei systemkritischer Meinung angreifbar. Nur mit genügend Geld kommst du im Kapitalismus zu deinem Recht. Nicht Leistung, Können, Wissen wie uns fälchlicher Weise immer eingetrichter wird sondern nur Geld verschafft im Kapitalismus GELTUNG.
    Geld = Macht oder wie der Österreicher sagt „koa Geld, koa Musi“.

  37. Die Übernahme von 250 Seenotsimulanten durch Merkeldeutschland, la France, Spanien, Portugal und Malta ist ein Pyrrhussieg für Italiens Premierminister Conti. Die Visegrad-Staaten weigern sich weiterhin beharrlich Seenotsimulanten aufzunehmen, sogar wenn die fast taufrisch per Kühllaster herangekarrt werden. Tschechiens Regierungschef Andrej Babis, nachdem er den Appell-Brief des italienischen Premiers erhalten hatte bestätigte bezüglich Aufnahme von Seenotsimulanten unumwunden : „Eine solche Herangehensweise ist der Weg zur Hölle“. Der Chef der heimattreue Lega und Innenminister Salvini hatte zwischenzeitlich gedroht, die 450 Seenotsimulanten nach Libyen zurückzuschicken. Am gestrigen Sonntag bekräftigte er auf Facebook: „Das nächste Ziel ist, die Migranten dorthin zurückzubegleiten, wo sie losgefahren sind“.
    http://www.fr.de/politik/flucht-zuwanderung/migranten-italiens-regierung-feiert-verteilung-von-bootsfluechtlingen-a-1545309
    https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/menschen-schicksale/id_84121662/libyen-100-fluechtlinge-aus-kuehllaster-befreit.html

  38. @p-town 16. Juli 2018 at 19:40
    Mir tut vor allem die Mutter, der sie sich nach der Tat „anvertraute“, leid. Mit so einer Tochter.
    Oder ist die Mutter auch so drauf?

  39. @erich-m 16. Juli 2018 at 20:00
    Naja. AfD-Abgeordnete werden regelmäßig angegriffen. Ihr Eigentum sowieso, aber auch persönlich körperlich.
    So eine „schöne“ Sache ist das für die nicht.
    Ich bin mir sicher, dass leider sehr viele Menschen dadurch abgeschreckt werden, sich öffentlich zur AfD zu bekennen.

  40. @NieWieder
    16. Juli 2018 at 20:01

    Natürlich ist die Mutter auch so drauf, sonst hätte sie „Ihr Küken“ vor dem „fleischfressenden Fuchs“ gewarnt.

    p-town

  41. NieWieder 16. Juli 2018 at 19:57
    @erich-m 16. Juli 2018 at 19:19
    Es geht nicht nur ums Geld. Vor allem Leute, die es ausreichend haben, wollen vor allem Anerkennung in der Gesellschaft.
    —————————————–
    Wenn du genügend Geld hast, kommt das Ansehen von alleine!
    Geld ist im Kapitalismus GELTUNG!
    Das mit der Anerkennung mag ja eine schöne hehere Idee, ein Ideal sein, in der Realität bist du ohne Geld nichts. Und das Leute wie Henkel etwas aus Altruismus machen glaube ich nicht, sonst wäre er nicht so hoch in der Wirtschaft, im System aufgestiegen. Um in der Wirtschaft Karriere zu machen, um dort in Spitzenpositionen zu kommen, musst du eine DRECKSAU sein oder werden, alle Moral über Bord werfen, sonst geht das nicht.

  42. Saddler 16. Juli 2018 at 19:51
    Trump sieht EU eher als Gegener, nicht als Partner.
    So ist es. Die EU ist auch ein Gegner Europas.
    ——–
    Rußland hat Sergej Lawrow, und Deutschland hat Heiko Maas!

  43. …zum „ISLAM“ :mrgreen: haha

    Bin gerade über diesen Artikel: http://taz.de/Horst-Seehofers-Rolle-im-Fall-Sami-A/!5517903/
    aufmerksam geworden auf eine „Seda Basay-Yildiz“, Anwältin des Protagonisten.
    Es scheint sich dabei um diese Person zu handeln: https://al-asraa.com/de/anwaelte/item/seda-basay-yildiz
    Auf dieser Seite „Über uns“ angeklickt und man findet Folgendes:
    […] Der Gesandte Allahs, Allah segne ihn und schenke ihm Heil, sagte: „Der Muslim ist des Muslims Bruder. Weder darf er ihn unterdrücken noch zugrunde gehen lassen. Wer seinem Bruder in der Not beisteht, dem steht Allah in seiner eigenen Not bei.“
    Allah, der Erhabene, spricht:
    „Sie möchten gern, dass ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, so dass ihr (alle) gleich seiet. (…)“ (Suratun-Nisa, Aya 89)
    So lasst uns unsere Geschwister in diesem Kampf zwischen Imaan und Kufr nicht vergessen!
    Eure Geschwister von „Al-Asraa“

    Jetzt hab‘ ich nur noch ein bis zwei Fragen:
    • Ist das erlaubt in Deutschland?
    • Wenn ja, sind hier alle verrückt geworden?

  44. kleinerhutzelzwerg 16. Juli 2018 at 21:05
    …zum „ISLAM“ :mrgreen: haha

    Das steht in Sure 4 an-Nisa, und nicht das, was diese glaubenskämpfenden Änwälte auf ihre Website setzen; das ist nur ein Auszug aus einer Sure, die alle Muslime auswendig können:

    (89.) Sie wünschen, daß ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, und daß ihr (ihnen) gleich seid. Nehmet aber keinen von ihnen zum Freund, ehe sie nicht auswanderten in Allahs Weg. Und so sie den Rücken kehren, so ergreifet sie und schlagt sie tot, wo immer ihr sie findet; und nehmet keinen von ihnen zum Freund oder Helfer.
    http://gutenberg.spiegel.de/buch/der-koran-5228/4

    Solche Aufforderungen sind in Deutschland erlaubt.
    Und ja, in Deutschland sind alle Altparteipolitiker, unsere Regierung und ihre Behörden, alle Medien, alle Kirchenfunktionäre verrückt geworden.

  45. # Moralist 18:35

    warum rufst du alle Bürger dieses Landes zur Teilnahme auf wenn du selbst keine Solidarität mit deinen Mitstreiter übst?

    Mit welchen Mitstreitern soll ich angeblich keine Solidarität üben?

  46. Die haben komplett ne Scheibe, soviel Dummheit auf einmal erträgt nicht mal ein durchschnittlich intelligenter Mensch:

    Gesucht wird nach einem „deutschen Islam“

    „…..“ Die Frage sei, ob es einen deutschen Islam geben könne, der auf den rechtlichen und kulturellen Rahmenbedingungen in Deutschland basiert, sagte der für den Themenbereich Heimat zuständige Staatssekretär. Kerber war 2006 Mitgründer der Deutschen Islamkonferenz. Damals war er bereits einmal Staatssekretär im Innenministerium, als der damalige Ressortchef Wolfgang Schäuble (CDU) das Forum zwischen Staat und Muslimen ins Leben rief.

    Welche Verbände und Initiativen künftig konkret dabei sein sollen, sagte Kerber nicht. Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Annette Widmann-Mauz (CDU), sagte, wichtig sei, dass auch junge Muslime und Frauen eine Stimme erhielten. Es sei gut, die Debatte um einen „deutschen Islam“ ins Zentrum zu rücken.

    Eine Sprecherin des Innenministeriums sagte, über die genaue Konzeption der Islamkonferenz werde derzeit beraten, auch mit Initiativen der Zivilgesellschaft und den Kirchen. Voraussichtlich gebe es für die künftige Islamkonferenz gar keine festen Mitgliedschaften, sondern themen- und formatorientiert passende Zusammenstellungen.

  47. Mein deutsches Vaterland, ich lass Dich nicht in die Fänge der Imame und Mullahs. Meine Heimat braucht keine Mosche, keine Mordkoriandertaler und keine Scharia.
    Aufklärung ist Widerstand!

    Vielen Dank an Michael Stürzenberger und alle Mitstreiter von Pax Europa!

  48. Wir „spalten“ nicht, sondern rufen die gesamte Bevölkerung auf, an der dringend notwendigen Entschärfung des Islams mitzuwirken. Auch Moslems sind angesprochen. Wer sich dem verweigert, ist als Feind der Demokratie und der Freiheit anzusehen.

    ___________________________________________

    Nur ein Sith kennt nichts als Extreme.

  49. Danke für die Info, Herr Stürzenberger. Ich werde kommen. Die erste Veranstaltung habe ich leider verpasst…
    Soll ich die „Antifa-Ohrstöpsel“ mitbringen ;)?

  50. „Saddler 16. Juli 2018 at 19:51
    Trump sieht EU eher als Gegener, nicht als Partner.
    So ist es. Die EU ist auch ein Gegner Europas.“

    Ich sehe EU genauso wie Trump…

  51. # Moralist 22:01

    Es wäre schön, wenn Sie konkret werden. In unserem patriotisch-demokratischen Umfeld von PI, Pegida und BPE wird sich niemand über fehlende Solidarität beschweren. Wenn Sie allerdings die Meyer-Truppe ansprechen, für die gibt es von uns aus keine Solidarität. Wer bekennende Hitlerfans als Redner und Versammlungsleiter einsetzt, hat mit unserer Bewegung NICHTS zu tun

Comments are closed.