Das freudige Grinsen dürfte den illegalen Migranten, die in der spanischen Enklave Ceuta am 22. August gewaltsam den Grenzzaun zur EU überwunden hatten, inzwischen vergangen sein.
Print Friendly, PDF & Email

Von EUGEN PRINZ | Die Freude der 116 Migranten, die es beim zweiten großen Ansturm auf den Grenzzaun in der spanischen Enklave Ceuta unter Einsatz von Scheren, Stöcken, scharfen Gegenständen, Branntkalk, Batteriesäure und Exkrementen gegen die Guardia Civil geschafft hatten, in das Hoheitsgebiet Spaniens und damit in die EU einzudringen, währte nicht lange.

Rückführungsabkommen aus dem Jahr 1992 bricht den illegalen Migranten das Genick

Eine weitsichtige spanische Regierung hatte 1992 mit Marokko ein Rückführungsabkommen abgeschlossen, das bis heute in Kraft ist. Damit war es kein Problem, die 116 Kandidaten, die es unter Einsatz von brutaler Gewalt geschafft hatten, auf spanisches Territorium zu gelangen, innerhalb von 24 Stunden nach Marokko zurückzuführen. Wie beim Monopoly: Erst ins Gefängnis, dann zurück auf Los (sprich: Marokko). Nun sind sie also wieder dort, wo sie am Anfang der Aktion waren. Ist schon hart, wenn man kurz EU-Luft schnuppert und dann wieder den marokkanische Wüstensand in der Nase hat.

Klares Signal an Nachahmer

Dieses rasche und entschlossene Handeln der spanischen Minderheitsregierung sendet ein klares Signal an Nachahmer: Es hat keinen Sinn, wenn ihr es versucht, denn selbst wenn ihr es schafft, dann fangen wir euch wieder ein und schicken euch  umgehend zurück. Damit wird mit Sicherheit der Abenteuerlust jener, die schon in den Startlöchern stehen, ein deutlicher Dämpfer verpasst.

Die spanische Linksregierung scheint im Gegensatz zu jenen Sozen, die im Rest der EU in Regierungsverantwortung stehen, doch noch lernfähig zu sein. Wie weit diese Lernfähigkeit geht und wie lange sie anhält, bleibt abzuwarten.

Was uns bleibt, ist Neid

Uns bleibt nur der blanke Neid, weil selbst eine Minderheitsregierung wie in Spanien genug Kraft für vernünftiges Handeln aufbringt und wir mit Merkel, ihrer Entourage und einer linksversifften Medienlandschaft verflucht und geschlagen sind. Man stelle sich vor, ein deutscher Innenminister hätte den Mut besessen gegen Merkels Willen in einem gleich gelagerten Fall so zu handeln. Dann wäre jetzt  mindestens ein halbes Jahr Weltuntergangsstimmung und Ausnahmezustand in Deutschland. Regierungstechnisch und medial.

 

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

66 KOMMENTARE

  1. Genauso muss es mit den „Bootsflüchtlingen“ gemacht werden! Wenn die wissen, sie werden nach Afrika zurückgebracht, probiert es auch keiner mehr! Dann sparen die sich gleichzeitig das Geld für die Schlepper und investieren es vielleicht in ihrer Heimat! Das kapieren mit Sicherheit auch die vielen Analphabeten unter ihnen!

  2. Selbst Sozialisten scheinen im Ausland etwas weniger doof als in Dschland.
    Immerhin nett von der spanischen Regierung. Sie hätten ja auch, wie üblich, nach Schland durchwinken können, weil wir deutschen Kartoffeln so grenzdebil sind.

  3. Dann wird jetzt Schland ein Marokko ein Abkommen schließen, aus Ceuta zurück geschickte Mohammedaner direkt ins Hartz IV-Paradies einzufliegen!

  4. Falsch analysiert: 116 gehen zurück, aber 184 des Sturms bleiben in Spanien. Diese zurückgeschickten 116 kommen im nächsten Moslemsturm in der Nachhut, während jüngere Krieger vorne gewalttätig sind. Alles seit Jahrhunderten von den Muselarmeen praktiziert. Allah ist schlau, er macht was er will.

  5. „Das Rückführungsabkommen von 1992 bricht den illegalen Migranten das Genick.“

    Dann darf man eben nicht rückführen. Es kann nicht angehen, dass Menschen einfach so durch Genickbruch getötet werden.

    Ich wusste nicht, dass es so schlimm um die Menschenrechte steht. Ich dachte, das sind alles Invasoren und Wirtschaftsflüchtlinge. Herzlichen Dank an PI, für den aufklärenden Artikel.

  6. Die (meisten) Deutschen sind einfach doof. Und doof sein ist ungefähr so wie tot sein. Schlimm für die anderen, aber selber merkt man es ja nicht…

  7. hehe, da hat der Neger zu früh gelacht, hatte sich schon auf das
    Hartzvieristan-Paradies gefreut, wo `s ja grade so geil läuft, dass wir schon nicht mehr wissen, wohin mit der vielen Kohle.

    http://www.haz.de/Nachrichten/Wirtschaft/Deutschland-Welt/Deutscher-Staat-erwirtschaftet-Milliardenueberschuss

    Der deutsche Staat hat in den ersten sechs Monaten des Jahren einen Überschuss von 48,1 Milliarden Euro erwirtschaftet.

    <<< Raszist*Innen fordern natürlich gleich steuerentlastungen.
    Das geld musz für Refugees bereitgestellt werden. Durch die kolonialzeit haben wir viele schulden bei diesen Menschen. <<<

    und wo die scharfen Girls nur darauf warten mit Fremd-DNA bereichert zu werden.

    http://www.haz.de/Umland/Hemmingen/Hemmingen-Polizei-sucht-Vergewaltiger-mit-einem-Phantombild

    Der Vergewaltiger ist etwa 30 bis 40 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, schlank und wirkte ungepflegt. Er spricht deutsch mit Akzent und roch nach Zigarettenrauch. Er trug bei der Tat Handschuhe.

  8. Spanien und Italien müssen ihre EU Außengrenzen hermetisch abriegeln. Gerne auch mit Hilfe von FRONTEX. Dafür sind die da. Und die GröKaz hat u.a. mit der Ankündigung der Stärkung von FRONTEX die GroKo im Streit mit Drehhofer gesichert. JETZT MUß ABER NACH FAST DREI MONATEN DRINGEND GEHANDELT WERDEN!!!

  9. Ich habe diese Aktion beim letzten Versuch vermisst. Man muss konsequent sein und nicht einmal hü und dann wieder hott sagen. Warum hat man es im Juli nicht genau so gemacht?

  10. Wie heißt das Spiel mit der Zahlentrommel noch, wo der gewonnen hat, der alle richtig hat. „Bimbo!“?
    Auf jeden Fall zieht Spanien derzeit stets die richtigen aus der vergitterten Trommel, so dass auch für uns noch genügend Hauptgewinne übrig bleiben.

  11. Ich werde Donald Trump auf twitter schreiben er soll statt einem Grenzzaun zu Mexiko den Wirtschaftsflüchtlingen ein Fluckticket nach Deutschland zahlen. Er ist dann dieses Problem los und Merkel wir sie mit offen Armen …………….

  12. Eurabier 24. August 2018 at 14:18

    Das wird natürlich anders genannt werden. Vermutlich wird ein Abkommen über erleichterte „Studien- und Ausbildungsaufenthalte“ zwischen Marokko und Deutschland geschlossen.

  13. Kirpal 24. August 2018 at 14:23

    Die (meisten) Deutschen sind einfach doof. ….

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    stimme ich zu 100% zu und ergänze um die Attribute : dick, vollgefressen, dekadent, „Fussball ist der Gott-Deppen“
    Deutschland als Drops ist gelutscht

  14. Wenn man diese Barbaren sieht, kann man sich vorstellen, was die in ihrem Leben bisher so gemacht haben! Wie Chirurgen, Physiker oder Raketentechniker sehen die jedenfalls nicht aus 🙂

  15. Wer noch irgendwelche Zweifel an der Schleuserei der NGOs hat, möge sich die Neger im O-Ton anhören, hier zwei „lachende und unbekümmerte Senegalesen“, die, kaum in Germoney angekommen, uns als halbverhungerte, politisch verfolgte Faßbombenopfer präsentiert werden:

    Ein kleines Schlauchboot genügte, um aufs Meer hinauszupaddeln und dann gerettet zu werden. „Wir müssen auf der anderen Seite gar nicht ankommen, sondern nur die Nummer der Seenotrettung wählen“, erzählen zwei Migranten aus dem Senegal in Tanger. Nach einigen flinken Klicks auf ihren Smartphones zeigen die jungen Männer im Adressbuch und auf Facebook ihre Notrufkontakte und die von Menschenrechtsorganisationen. „Mit ihrer Hilfe brauchen wir uns keine Sorgen zu machen“, versichern die beiden Senegalesen lachend und so unbekümmert, als wären sie schon in Spanien

    https://www.welt.de/politik/ausland/article181278148/Marokko-raeumt-auf.html

  16. johann 24. August 2018 at 14:33

    Über den Transitflughafen Istanbul, wofür das #Merkelregime der Türkei bei Erdogans Staatsbesuch die Überwindung der Lira-Krise mit den deutschen Steuerüberschüssen zusagen wird!

  17. Eurabier 24. August 2018 at 14:18
    Dann wird jetzt Schland ein Marokko ein Abkommen schließen, aus Ceuta zurück geschickte Mohammedaner direkt ins Hartz IV-Paradies einzufliegen!
    ——————————–

    Das ist eine ganz realistische Annahme!
    Man wartet schon auf einen entsprechenden Regierungsantrag seitens der Nahles oder der Grünen!

  18. http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Identitaere-Bewegung-begeht-mehr-als-100-Straftaten

    Die rechtsradikale „Identitäre Bewegung“ hat rund 500 Mitglieder in Deutschland, die laut Innenministerium in den vergangenen 16 Monaten mehr als 100 Straftaten verübt haben. Tätliche Angriffe blieben die Ausnahme, die Linken warnen trotzdem vor der Bewegung. Die Linken-Abgeordnete Martina Renner warf der Bundesregierung allerdings vor, die „Identitären“ zu verharmlosen. Die Mitglieder seien kein harmloser Debattierclub, „sondern glasklare Rassisten und Nationalisten in scheinbar neuem Gewand“.

    ###########

    *http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Australiens-Premierminister-Turnbull-tritt-zurueck

    Unter der konservativen Koalitionsregierung von Premierminister Tony Abbott führte Morrison als Minister eine Flüchtlingspolitik ein, die Asylsuchende abhalten soll, mit Booten nach Australien zu kommen. Bootsflüchtlinge werden vom Militär entweder zurück nach Indonesien gebracht oder in abgelegenen Einwanderungslagern auf den Inselstaaten Papua-Neuguinea und Nauru untergebracht. Dieses Vorgehen wird von zahlreichen Kritikern abgelehnt.

    ##############

    https://www.bild.de/news/inland/news-inland/um-in-deutschland-bombe-zu-basteln-terrorist-liess-sich-krankschreiben-56837006.bild.html

    Schon wieder einer, den wir hier dulden und der uns zum Dank in die Luft sprengen will… Haftbefehl gegen den Terroristen Magomed-Ali C. (31)!

    FDP-Innenexpertin Linda Teuteberg (37) nennt es einen „schlechten Scherz“, wenn ein „bekannter Gefährder wegen eines einfachen Attestes und vorgeblicher psychischer Probleme nicht abgeschoben wird“. C. kam gestern zurück nach Berlin und sitzt jetzt in U-Haft.

  19. https://www.welt.de/politik/ausland/article181283072/Grenzzaun-ueberwunden-Spanien-schiebt-116-Migranten-direkt-aus-Ceuta-wieder-ab.html

    Spanien hat in einer ungewöhnlichen Aktion 116 Flüchtlinge nach nur rund 24 Stunden wieder nach Marokko zurückgeschickt.

    Grundlage dieser „außergewöhnlichen“ Abschiebung sei ein spanisch-marokkanisches Abkommen aus dem Jahr 1992, wonach Marokko auch Migranten aus Drittländern zurücknimmt, die über sein Staatsgebiet auf spanisches Territorium gekommen sind, hieß es.

    <<< Jetzt haben sie sich angestrengt, mit Ätzkalk, Säure und Exkrementen, unsere neuen Nachbarn und Gäste zu werden. Gemein und eine böse Überraschung dass man sie zurück schickt. <<<<

    "Laut Polizeiberichten überwanden sie den Grenzzaun und bewarfen die Grenzbeamten mit Ätzkalk, Batteriesäure und Exkrementen. "

    <<< Selbst die spanischen Sozialisten haben mehr Verstand als unsere Kanzlerin.Na gut, ist nicht schwierig. <<<<

    #####

    https://www.welt.de/politik/ausland/article181278148/Marokko-raeumt-auf.html

    Nach einigen flinken Klicks auf ihren Smartphones zeigen die jungen Männer im Adressbuch und auf Facebook ihre Notrufkontakte und die von Menschenrechtsorganisationen. „Mit ihrer Hilfe brauchen wir uns keine Sorgen zu machen“, versichern die beide Senegalesen lachend und so unbekümmert, als wären sie schon in Spanien. Tatsächlich nahmen Rettungsschiffe in den vergangenen Monaten fast täglich Hunderte von Migranten auf See auf und brachten sie in südspanische Häfen.

    <<< Wenn ich mir das Video so anschaue, komme ich zu der Frage an die ewig Guten: Und die wollt ihr bei uns haben? <<<

    <<<< Wer diese Bilder sieht und nach mehr ruft, gehört ärztlich betreut! <<<<

  20. Wer nach diesen beiden Videos

    https://www.youtube.com/watch?v=OIliZ5tMVFA&feature=youtu.be

    und

    https://www.youtube.com/watch?v=IkKxspZYrUM

    noch immer nicht begreift, welche primitiven Bestien und Mordbrenner sich aus Schwarzafrika Tag für Tag nach Europa -> Deutschland wälzen, dem ist nicht mehr zu helfen. Wem hier nicht Himmelangst wird, dem ist nicht mehr zu helfen. Wer glaubt, „die tun mir nichts“, dem ist nicht mehr zu helfen. Wer glaubt, die können zivilisiert leben, dem ist nicht mehr zu helfen.

  21. Deutschland – Müllkippe der Welt!

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Deutschland-schiebt-keine-Uiguren-mehr-ab

    Die Bundesrepublik wird offenbar vorerst keine Uiguren mehr abschieben. Die muslimische Minderheit aus der Region Xinjiang wird in China unterdrückt und in „Umerziehungslagern“ festgehalten.

    Die muslimischen Uiguren leben in der Autonomen Region Xinjiang im Nordwesten Chinas und sind dort schweren Repressionen durch den Staat ausgesetzt. In sogenannten Umerziehungslagern werden nach Einschätzung von Fachleuten mehrere Hunderttausend Menschen, vor allem Uiguren, festgehalten, manche sprechen gar von einer Million.

    Am 3. April war ein Angehöriger der muslimischen Minderheit zurück nach China geschickt worden, obwohl über seinen Asylfolgeantrag noch nicht entschieden war.

    ❗ Deutschland bemüht sich nun, den 23-Jährigen zurückzuholen, sein Verbleib ist aber unbekannt. ❗

    omg …………….

  22. Ich warte auf die Presseberichte von AI, UNHCR und anderen über Exekutionen, Folter, Vergewaltigungen, Mord, Zwangsarbeit, Ausbeutung an den Flüchtlingen in Marokko! Und die Schuld wird uns dann wieder versucht einzureden ! Absolution bringt nur die Aufnahme dieser armen Geschundenen !

  23. Gut. Aber die kommen wieder, oder andere. Die Plage mit diesen Kreaturen hört deswegen nicht auf.

  24. Vorsicht, deren Rückführung ist unter Umständen ein Danaer-Geschenk.

    Die „WELT“-Online hat nämlich berichtet, dass das Einsacken und Rückführen der 116 dazu geführt hat, dass eine nicht näher genannte Anzahl Kollegen von denen aus ihrem „Heim“ mit freiem Ausgang plötzlich verschwunden sind, weil die die Angst gepackt hat, dass sie auch nach Hause müssen.
    Beruhigend wurde noch geschrieben, dass die zwar ihr Heim, aber nicht die Stadt verlassen dürfen, was eine Horde verbotswidrig eingereister Berufsflüchtlinge ganz bestimmt sehr beeindruckt.
    :mrgreen:

    Nach Angaben von Flüchtlingshelfern hat die Abschiebung im Aufnahmelager von Ceuta, in dem mit 1.200 Flüchtlingen derzeit doppelt so viele Menschen wie vorgesehen leben, Panik ausgelöst. Zahlreiche Migranten hätten das Lager aus Angst vor weiteren Abschiebungen verlassen, hieß es. Die Flüchtlingslager von Ceuta und Melilla sind keine geschlossenen Einrichtungen. Die Migranten dürfen die Städte allerdings nicht verlassen.

    https://www.welt.de/politik/ausland/article181283072/Grenzzaun-ueberwunden-Spanien-schiebt-116-Migranten-direkt-aus-Ceuta-wieder-ab.html

    Na, wohin werden diese Weggelaufenen nun weiterflüchten?
    Genau…
    Und wer hat diese Weggelaufenen nun nicht mehr an der Titte hängen?
    Genau…

  25. Warum wurde das Rückführungsabkommen nicht schon bei den

    mit dem Schlauchboot ankommenden „Landungstruppen“ angewandt?

    Wollte man (Stiefmutti Merkel) die Invasion, hat Stiefmutti Merkel etwa zugesichert dass alle Asylforderer ins BRD-Sozialsystem weiterreisen dürfen.

  26. nicht die mama 24. August 2018 at 15:23

    Ceuta ist so groß wie eine durchschnittliche Landgemeinde in Deutschland, lächerliche 18 qkm. Und von Ceuta kommen die nicht weg.

  27. Babieca 24. August 2018 at 14:47
    Wer noch irgendwelche Zweifel an der Schleuserei der NGOs hat, möge sich die Neger im O-Ton anhören, hier zwei „lachende und unbekümmerte Senegalesen“, die, kaum in Germoney angekommen, uns als halbverhungerte, politisch verfolgte Faßbombenopfer präsentiert werden:

    Ein kleines Schlauchboot genügte, um aufs Meer hinauszupaddeln und dann gerettet zu werden. „Wir müssen auf der anderen Seite gar nicht ankommen, sondern nur die Nummer der Seenotrettung wählen“, erzählen zwei Migranten aus dem Senegal in Tanger. Nach einigen flinken Klicks auf ihren Smartphones zeigen die jungen Männer im Adressbuch und auf Facebook ihre Notrufkontakte und die von Menschenrechtsorganisationen. „Mit ihrer Hilfe brauchen wir uns keine Sorgen zu machen“, versichern die beiden Senegalesen lachend und so unbekümmert, als wären sie schon in Spanien

    https://www.welt.de/politik/ausland/article181278148/Marokko-raeumt-auf.html
    ———
    Und wenn man sieht, wie wohlgenährt und knackig die aussehen! Kein Wunder, daß unterversorgte deutsche Mädchen dahin schmelzen!

  28. Clint Ramsey 24. August 2018 at 15:04
    Deutschland – Müllkippe der Welt!
    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Deutschland-schiebt-keine-Uiguren-mehr-ab
    Die Bundesrepublik wird offenbar vorerst keine Uiguren mehr abschieben. Die muslimische Minderheit aus der Region Xinjiang wird in China unterdrückt und in „Umerziehungslagern“ festgehalten.

    Die Uiguren werden noch im Kampf gegen China gebraucht. Das ist alles von der US-Regierung der deutschen nahegelegt worden.

    China war, ist und bleibt Weltfeind Nr. 1 der USA
    http://eussner-archiv.blogspot.com/2018/07/china-war-ist-und-bleibt-weltfeind-nr-1.html

  29. BePe 24. August 2018 at 15:39

    Ceuta ist so groß wie eine durchschnittliche Landgemeinde in Deutschland, lächerliche 18 qkm. Und von Ceuta kommen die nicht weg.

    Ja, sind ein Zaun und ein paar Meter Wasser drumherum.
    😉

    Wollen wir es hoffen, dass man da schwerer raus wie rein kommt.

  30. Die üblichen Verdächtigen (Sea Watch, Laut gegen Nazis etc.) sammeln sich zur Großdemo in HH – Sie wollen alle diese albtraumhaften Gestalten aus Schwarzafrika nach Deutschland holen:

    Im Aufruf des Bündnisses heißt es unter anderem: Im vergangenen Jahr seien mehr als 3000 Menschen im Mittelmeer ertrunken, die Europa erreichen wollten. Ihr Tod sei nur eine Kurznachricht wert gewesen. Im gleichen Zeitraum seien 2200 Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte gezählt worden. Das Problem heiße Rassismus.

    Hä? Das zusammenhanglose, freie Fabulieren dieser Figuren sollte man weglachten und sie mit Nichtbeachtung belohnen. Zumal Logik, Ratio und Fakten nicht so ihr Ding sind:

    Karin Beier, Intendantin vom Schauspielhaus Hamburg, sagte: „Rassismus und Diskriminierung werden zunehmen, weil immer mehr Menschen gewaltsam von unserer Lebensweise ausgeschlossen werden müssen.

    Hä?² Bitte wie? Was ist das denn für eine komplett verunglückte Pseudokausalkette?

    Wenn wir über Rassismus sprechen, steht also unsere eigene unsolidarische Lebensweise zur Debatte.“

    Hä?³ Wie meinen?

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article181293134/Anti-Rassismus-Demo-Der-Pass-darf-nicht-ueber-die-Menschenwuerde-entscheiden.html

  31. @ EUGEN PRINZ

    ➡ SCHON WIEDER DAS GETÜRKTE FOTO BEI PI, WORAUF NEGER

    GEWEISST WURDEN! ERST GESTERN DIE GLEICHE SCHUMMELEI!

  32. https://www.welt.de/wirtschaft/bilanz/article181288094/Unternehmenskultur-Innovation-braucht-Vielfalt.html

    Beim Thema Diversity geht es um mehr, als Menschen unterschiedlicher Herkunft, Alters oder Geschlechts zusammenzubringen. Es geht um Unterschiede im Denken. Denn: Vielfalt ist ein unterschätzter Wettbewerbs- und Innovationsfaktor.

    <<< Wie konnten wir es nur schaffen, für ca. 100 Jahre das Innovativste Land zu sein. Und wie schaffen es heute die Koreaner? Ich wette, dass in 10 Jahren auch die Chinesen ganz weit vorne an der Innovationsfront sein werden. <<<

    <<< Um eine Gegenthese anzubringen: In den "World Intellectual Property Indicators", der Patentanmeldungen ins Verhältnis zur Einwohnerzahl und auch zum BIP setzt, fuehren seit Jahren Japan und Südkorea das weltweite Ranking an. Beides sind Länder mit einer extrem homogenen Kultur, zudem mit sehr traditionellen Geschlechterrollen, und sehr restriktiven Einwanderungs- und Einbürgerungsbestimmungen. Wie erklärt sich das? Bzw. wie lässt sich das in Einklang mit den im Artikel dargelegten Thesen bringen? <<<<

    #######

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/italien-deutsche-stuerzt-von-klippe-ermittlung-wegen-mordversuchs-a-1224804.html

    Der Mann aus dem Maghreb sitzt Untersuchungshaft, wie Staatsanwältin Barbara Bresci aus Imperia bestätigte.

    ##################

    Zuviel Messeropfer ❓

    https://www.welt.de/gesundheit/plus181282892/Lebenserwartung-Deutschland-liegt-im-internationalen-Vergleich-zurueck.html

  33. hat Mama schon nachgefragt ob wir die netten Jungs nicht doch haben dürfen?
    Die waren doch quasi schon so gut wie hier ind Sch…land

  34. Ooch, wieder abgeschoben. Und, was verbessert? Nein. Die sitzen wieder in den Startlöchern. Ich bevorzuge da eher Gartenbesichtigungen, vor laufender Kamera natürlich. Blümchen schrecken ab, nicht Abschiebungen.

  35. OT

    MIGRATIONS- & RASSENMIX-PROPAGANDA?

    BINDET MAN UNS HIER EINEN BÄREN AUF?

    23. August 2018, 12:15 Uhr
    Anthropologie
    Das Eiszeit-Mädchen mit den seltsamen Eltern

    Die Mutter des Mädchens war eine Neandertalerin und
    der Vater ein sogenannter Denisova-Mensch.

    Wie ein Forscherteam um den international anerkannten Paläogenetiker Svante Pääbo vom Leipziger Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie in einer aktuellen Online-Veröffentlichung des Wissenschaftsmagazins Nature berichtet, konnte die Herkunft des Mädchens anhand des Erbguts aus einem länglichen Knochenfragment belegt werden.

    Der Knochensplitter war gerade so groß wie zwei +++Reiskörner und stammte aus einer Höhle im Altai-Hochgebirge, einer sagenhaft unwirtlichen Region zwischen Sibirien, der Mongolei und Kasachstan.
    WENN DIE GANZE DENISOVA-MENSCH-ENTDECKUNG NICHT EH NUR FAKE IST, GELL!

    (…)

    Was die aktuelle Studie der Leipziger allerdings nahelegt ist, dass Neandertaler und Denisova-Menschen überraschend +++mobil waren.

    „Wir stellen mehr und mehr fest, dass unsere Vorfahren und Verwandten deutlich häufiger wanderten, als wir dachten“, sagt Vernot. Das gelte für die Frühmenschen in Afrika genauso, wie für die jüngeren Vertreter der Gattung Homo.

    HABE DEN BRATEN GLEICH GEROCHEN:

    WISSENSCHAFT & ALPEN-PRAWDA WOLLEN UNS

    MIGRANTEN SCHMACKHAFT MACHEN! Wobei die
    PISA-Absolventen der SZ immerwieder vergessen,
    daß Mädchen grammatikalisch sächlich ist:
    https://www.sueddeutsche.de/wissen/anthropologie-das-eiszeit-maedchen-mit-den-seltsamen-eltern-1.4100475

  36. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass irgend einer zurückgeschickt wurde, denn:
    1. wie denn, mit dem Schiff? Es droht Meuterei
    2. Mit dem Flugzeug? Unbezahlbar. Was es uns kostet, wenn nur 10 Näger ausgeflogen werden. 10 Näger und 300 Begleitbeamte…

    Das sind sicher nur Nebelkerzen. Nächste Woche stehen alle in Düsseldorf oder Hamburg mit 10 Identitäten beim Sozialamt.

  37. Etwas frühe Euphorie denn es ist nicht ausgeschlossen das die spanischen Sozen dieses Rückführungsabkommen auflösen könnten…..

  38. schulz61 24. August 2018 at 14:45
    … Wie Chirurgen, Physiker oder Raketentechniker sehen die jedenfalls nicht aus

    Die sehen eher wie Testobjekte für Chirurgen aus.

  39. Maria-Bernhardine 24. August 2018 at 16:13
    @ EUGEN PRINZ
    Die Neger sind superhygenisch, Zuhause scheissen Sie in einen Eimer, und hier Duschen und Rubblen so lange,
    bis Sie Weiss werden;-)

  40. Maria-Bernhardine 24. August 2018 at 16:13
    …@ EUGEN PRINZ
    ? SCHON WIEDER DAS GETÜRKTE FOTO BEI PI, WORAUF NEGER
    GEWEISST WURDEN! ERST GESTERN DIE GLEICHE SCHUMMELEI!
    Falsch keine Schummelei.
    Die Neger sind hier im vollen Sonnenschein nach der Waschung
    durch DEN STELLVERTRETER zu sehen.

  41. Wenn erst mal das Fachkräftegesetz aka Einwanderungsgesetz da ist, kommen die alle mit Visum. Da wird dann drei Jahre die Straße zum Mindestlohn gefegt und wenn die Familie nachgekommen ist und die Aufwnthaltsgenehmigung hinterhergeschmissen wurde, wird dann im Sozialparadies gelebt.

  42. Maria-Bernhardine 24. August 2018 at 16:13
    @ EUGEN PRINZ
    ? SCHON WIEDER DAS GETÜRKTE FOTO BEI PI, WORAUF NEGER
    GEWEISST WURDEN! ERST GESTERN DIE GLEICHE SCHUMMELEI!
    ——
    Davon müßte es doch ein Original geben. Im übrigen finde ich solche Verfälschung übelsten Rassismus.

  43. In der Abendschau des Bayrischen Rundfunks wurde gestern abend einem Kameruner ein Podium gewährt. Der Typ trat im landestypischen Kaftan mit entsprechender Kopfbedeckung auf, obwohl er schon seit
    18 Jahren in Deutschland lebt und – angeblich – hier studiert hat.

    Er jammerte über eine Gaststätte in Augsburg, die seit ewigen Zeiten unter dem Namen „Drei Mohren“ geführt wird. Der Begriff „Mohr“ sei so diskriminierend, weil er eine Assoziation zu „dienen“ erwecke. Dadurch fühle er sich persönlich beleidigt. Man solle das Lokal gefälligst umbenennen.

    Außerdem echauffierte er sich über ein Ladengeschäft, das unter dem Namen „Kolonial“ läuft. Er moserte wehleidig, es sei ihm unverständlich, wie man ein Geschäft so benennen könne. Das klinge nach Machtausübung und so. Da fühle er sich samt seiner Verwandtschaft in Kamerun beleidigt.

    Und dieser unverschämte Blödmann bekam eine nicht unbeträchtliche Sendezeit bewilligt.

    Natürlich wurde er nicht gefragt, warum er nicht, am besten in seinen dämlichen Klamotten, sofort nach Kamerun abzischt, nachdem er ja hier so schrecklich leiden muß.

    Gendergaga, Rassismuswahnsinn, Islamhörigkeit und Rechtspopulismuswahn.
    Wir leben wirklich in einem Irrenhaus und keiner sperrt die Insassen weg.

  44. Im Oktober sind in Bayern Wahlen. Auch der Dümmste muss jetzt mal hingehen und das Richtige tun und das ist nicht diese versch**** CSU wählen: Einfach mal die eigene Umgebung fragen, wie sie sich das vorstellen mit ihren Kindern und Enkelkindern, ob die als Arschheber den ganzen Tag Allahkackbar schreien sollen.

  45. Das war ja richtig,was die Spanier da gemacht haben,
    allerdings sind sie Teil einer Minderheitsregierung und man
    weiss nicht,ob sie diese Aktion freiwillig oder unter „Zwang“ durchgezogen haben.
    Aber man sieht doch sehr schön,seit Italien nicht mehr mitspielt haben alle ein Problem
    mit den Schleusungen und die Spanier lassen sich mit Sicherheit auch keine Wirtschaftsschmarotzer
    Schwemme bieten, ausserdem haben die ja selber nix und sind schon seit Jahren kurz vor ner Pleite…
    Es ist nun einmal Fakt, wenn Europa keine Rettungsnötiger und Brutalo Eindringle will,
    dann bekommt es auch so gut wie keine,sehr zum Leidwesen der Asylgewinnler in Politik,Kirchen
    und Verbänden!

  46. Warum können sich die Politiker nicht als ersten Schritt darauf einigen, kein Bargeld mehr an Migranten auszuzahlen, von mir aus europaweit. Dann würde doch schon die Hälfte zu Hause bleiben.

  47. Vielen Dank für die Videos. Nur eine Frage der Zeit, bis diese illegalen Zudringlinge auch so in Deutschland herum laufen. Mein Augenmerk galt aber eher….ich hatte schon mehrmals nachgefragt….eher der Zahngesundheit dieser Näger. Da blitzen und strahlen die Zähne….was mich schlicht wundert.

    Und wenn es dann doch nicht mehr so blitzt und strahlt, habe ich hier ja schon mehrfach gelesen, auch dass sei kein Problem, da illegale Zudringlinge SÄMTLICHE Zahnartzkosten bezahlt bekommen.

    Über eine Quelle dafür wäre ich weiterhin dankbar.
    ——————————————

    Babieca 24. August 2018 at 15:02
    Wer nach diesen beiden Videos
    https://www.youtube.com/watch?v=OIliZ5tMVFA&feature=youtu.be
    und
    https://www.youtube.com/watch?v=IkKxspZYrUM
    noch immer nicht begreift, welche primitiven Bestien und Mordbrenner sich aus Schwarzafrika Tag für Tag nach Europa -> Deutschland wälzen, dem ist nicht mehr zu helfen.

  48. Bitte nicht soviel der Vorschußlorbeeren! Die spanischen Soziopathen (PSOE & Podemos) haben entschieden:
    a) Die Schlepperschiffe in Valencia und Barcelona anlegen zu lassen und die Aidsfracht (Neger) gelöscht
    b) Die Grenzbefestigung in Ceuta und Melilla zu schleifen und die Klingen im Zaun zu entfernen, wobei dieser Zaun nicht mal unter Strom steht
    c) Die Hunderte Neger auf den Landweg (Ceuta) und die Tausende auf dem Seeweg (Andalusien) sind ebenfalls nicht nach Marokko zurückgeführt worden, sondern wären längst auf den Weg nach Deutschland, wenn Frankreich den Spaniern und damit nicht mit der Grenzsicherung in die Suppe spucken würde
    d) Das schon in Spanien existente Problem mit den Strand- und Stadtnegern, den sogenannten „Manteros“, ist nach wie vor undeportiert und damit ungelöst und diese Senegalneger immer wieder Rassenkrawalle anzetteln, zuletzt im März in Madrid-Lavapies

    Deshalb: Die Soziopathen Sanchez und Konsorten müssen weg, bevor die Negerfrage und die Haupt-AIDS-Träger auf der iberischen Halbinsel nachhaltig gelöst werden kann

  49. @ Babieca 24. August 2018 at 14:55

    Bei dieser Haltung denkt man automatisch an Stricke und Holzgestelle…

  50. Mitarbeiter des Landeskriminalamtes der die ausländerfeindliche PEGIDA bemonstration unterstützt!

    Für diese Aussage dürfte man dem ZDF keine GEZ mehr zukommen lassen!

    PEGIDA steht für Gewaltfreiheit, viele Ausländer haben schon bei PEGIDA gesprochen!

    Die tapferene Dresdner PEGIDISTEN kämpfen gegen den Islam, der wie der Kommunismus eine menschenverachtende Ideologie ist, die nicht mit unserem Grundgesetzt vereinbar ist, dazu genügt bereits ein flüchtiger Blick in den Koran um dies zu begreifen.

    Der Islam beseitigt wie Kommunismus und Nationalsozialismus jegliche Freieheit und auch die Würde des einzelnen Menschen insbesondere der Frau.

    Es wird Zeit, dass der gesamte öffentliche Dienst für das Grundgesetz und gegen die Islamisierung unseres Landes auf die Straße geht .

    Ich würde mich freuen wenn der LKA Mitarbeiter bei PEGIDA auf den Wagen käme und seine Motivation darlegen würde. I h bin mir sicher der größte Teil des öffentlichen Dienstes und das Berufsbeamtentum haben die Werte der Aufklärung insbesondere Kant, Schiller und Voltaire verinnerlicht!

    Jeder deutsche Beamte mit reinem Gewissen, weiß, dass er gegen den Islam Kämpfen muss, wenn er die Werte des Grundgesetzes und unsere freiheitlich-demokratische Werteordnung verteidigen möchte.

    Wenn der Islam nämlich zu stark wird in Deutschland werden die Muslime irgendwann sagen, wir bestimmen jetzt mehrheitlich die Regeln und die sind dann Sharia, Hadtithe und Koran, dann war es das mit dem Grundgesetz. Es greift dann die normative Kraft, der faktischen Übermacht der Muslime, die sagen es interessiert uns nicht mehr was im Grundgesetz steht, wir halten uns nicht mehr an eure Gesetze wir bestimmen jetzt die Gesetze.

    Jeder Beamte der ein bisschen in Staatsbürgerkunde aufgepasst hat, weiß dass es Georg Jelinek war, der diese Theorie, der normativen Kraft des faktischen in Bezug auf die Wirksamkeit von Gesetzen entwickelt hat. Wir reden aber hier nicht mehr von einzelnen Gesetzen wie z.B. der Anerkennung Straßenverkehrkehrsordnung, sondern von unserem Grundgesetz, welches uns bislang vor Steinigungen, Ehrenmorden, Leibesstrafen, Frauenverhüllung, Kinderehen und Vielehen geschützt hat.

    Die Islamisierung ist das Ende jeglicher Freiheit, deshalb verneige ich mich vor diesem LKA-Mann, der als Angehöriger des öffentlichen Dienstes tut was er tun muss, nämlich bei PEGIDA und der AFD unser freiheitliches und demokratisches Leben zu verteidigen und gegen die Hochverräterin Angela Merkel zu kämpfen, die afghanische Häscher nach Deutschland reinlässt, die sich hier für den Bundeswehreinsatz in Afghanistan rächen können, bzw. sogar gezielt Angehörige von Bundeswehr aufsuchen und ermorden können. Angela Merkel hat es den Afghanen ermöglicht hinter feindliche Linien zu kommen, ins Herz unseres Landes, während unsere Soldaten am Hindukusch gegen diese Terroristen kämpfen.

    Angela Merkel ist der Bundeswehr durch den unkontrollierten Einlass von Afghanen in den Rücken gefallen, zudem hat Angela Merkel die gesamte Deutsche Zivilbevölkerung in Gefahr gebracht in dem nun unzählige ISIS, Taliban, und Al-Kaida Kämpfer auf Deutschem Boden ihre bestialischen Taten vorbereiten und durchführen können, während wir Steuerzahler diese Leute versorgen müssen.

    Danke Sachsen, Danke PEGIDA, Danke an alle Angehörigen des öffentlichen Dienstes, die sich der AfD, PEGIDA und den patriotischen Bürgerbewegungen anschließen! Nehmt euren Eid, nehmt das Grundgesetz ernst – – die Rechtsbrecherin und Hochverräterin heißt Angela Merkel, sie hat jeglichen Anspruch verloren eine Vorgesetzte Deutscher Beamter und Angestellter zu sein!

    Angela Merkel ist in Deutschland nur noch eine Puppe aus der die Luft bald heraus sein wird!

    *******************************************************************************************************************************************************************
    Martin Dulig hat sich heute im ZDF als das gezeigt was man schon aus der DDR kannte, ein Roter Bonze der die Existenz jeden Menschen kaputt zu machen versuchte der nicht seine antideutsche rote internationalistische Ideologie vertritt- ein Heiko Maas ist genau so einer.

    Die Roten bzw. die Linksgrünen incl. Merkel CDU und natürlich die Antifa sind die wahren Nazis und Faschisten, die jede andere Meinung vernichten wollen.

  51. Nur auf diese Weise kann man der Flut Einhalt gebeten. Nur so kann man verhindern, dass weiter die Menschen in der Sahara oder im Mittelmeer sterben. Alle, die etwas anders wollen machen sich mitschuldig an den vielen Toten.

  52. PR 14.32#
    In einem muss ich Ihnen widersprechen!
    Nicht nur die notgeilen Männer sind an der exorbitanten Fertilisation in AFRICA schuld.
    Auch die „nimmersatten“ Weiber dort vermehren sich gerne.
    Ich erinnere an die 37 Jährige UGANDARIN mit ihren 44 Kindern von denen aber bereits 6 verstorben sind
    Und die nach eigenen Angaben noch lange nicht fertig ist .
    Und ausserdem lebt der Clan von dem Verkauf der Töchter im „heiratsfähigem“ Alter von 12.

  53. Leider habe ich keine Hoffnung, dass die neue spanische Links-Regierung „vernünftig“ ist. Der Ministerpräsident hat sich bereits mit dem linken Globalisierungs-Guru George Soros getroffen. Auch „Flüchtlinge“ von Schiffen, die in Italien nicht mehr anlegen durften, hat er in Spanien aufgenommen. Von Sozialisten kann nichts Gutes kommen! Niemals!!!

  54. Das war bei den Spaniern schon immer so:

    Zuerst spinnen sie herum, dann nehmen sie wie von Geisterhand Vernunft an!

    Eine direkte Zurückweisung ist nicht inhuman, sondern genau das Gegenteil!

  55. gut, daß Spanien die wilden und kriminellen Neger direkt wieder abschiebt. Gut so. Sollte sich das Merkel-Regime mal ein Beispiel dran nehmen…

Comments are closed.