Grüne Nachwuchs-Politiker Lea Schweckendiek und Philipp Bruck über Ziele: "Politik machen, die Leuten weh tut."

Von CANTALOOP | Unsere Republik hat sich seit geraumer Zeit immer mehr zu einer linken Wohlfühl-Oase entwickelt, in der, fernab von störenden Realitäten, ideologisch aufgeladene Politik gemacht wird. Die Steuereinnahmen der nach wie vor brav vor sich hin arbeitenden Mittel- und Wertschöpferschicht sprudeln wie niemals zuvor – und die Regierung unter Federführung einer Person, die dereinst als die „verheerende Kanzlerin“ in die Annalen der Geschichte eingehen wird, feuert dieses Geld, so wie es Sozialisten nun einmal eigen ist, mit vollen Händen wieder hinaus.

Die Welt zu Gast in Deutschland

Die Medien in Bild, Ton und Print sind schon seit geraumer Zeit nahezu ausschließlich für die Bedürfnisse dieser „Links-Bourgeoise“ angepasst worden. Für alle Andersdenkenden fühlt es sich zuweilen befremdlich an, derart „aufbereitete“ Nachrichten im TV oder auch aus dem Radio zu konsumieren.

Wie bereits der geniale Henryk M. Broder 2015 in seinem Buch „Das ist ja irre!“ konstatierte: „Drei Viertel dessen, was „Tagesschau“ und „Heute“ senden ist Regierungspropaganda. Der Rest ist Schrott.“ Dem bleibt nichts hinzuzufügen.

Sämtliche Paradigmen sind darüber hinaus klammheimlich auf Sozialismus und Einwanderung ausgerichtet worden – auch wenn viele Bundesbürger dies immer noch nicht wahrhaben wollen. Alles andere wird zunehmend über Verbote und Restriktionen geregelt. Die etwas kritischer anmutenden Bürger werden wie seit jeher mit „Brot und Spielen“ konditioniert – und es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis für Dissidenten und andere Kritiker dieses „Systems“ auch rigidere Disziplinarmaßnahmen als die derzeitigen vorgesehen sind.

„Die Linke“ in den Startlöchern

Nachdem „die Linke“, deren Protagonisten in ihren Ansichten wohl als ebenso radikal wie auch „die Grünen“ gelten können, nun fast offiziell auf Augenhöhe mit den Regierungsparteien, insbesondere der Kanzlerinnen-CDU über eine zukünftige „Machtbeteiligung“ verhandelt, wäre dies nicht weiter verwunderlich.

Wissen die Genossen doch zu genau, wie man „Abweichler“ am besten wieder auf Linie bringt. Da sind sie bekanntlich richtig kreativ. Diese Allianz der „Blockparteien“ steht, wie man weiß, mit all ihrer Kraft für unbegrenzte Einwanderung, eine überbordende Bürokratie bei langfristiger Enteignung von Unternehmen und Bürgern – und nicht zuletzt für die generelle Schikane von Leistungsträgern. Und die noch etwas „linkeren“ unter ihnen werben dafür offen und unverblümt mit einem mehrfachen Mörder, der in ihren Reihen jedoch wie ein Heiliger verehrt wird.

Kommunisten–Köpfe an den Häuserfronten, Bilder wie aus finsteren Ostblock-Zeiten.

Vielleicht hängt am grau-schlichten Liebknecht-Haus, ihrer „home-base“ und kommunistischen Kommandozentrale im bunten Berlin, bald auch noch ein Mao Portrait. Oder noch besser das Konterfei Angela Merkels, die in diesen Kreisen bekanntlich ebenfalls höchste Wertschätzung genießt.

Wäre es gesamtgesellschaftlich nicht so verpönt, dann würden sie gemäß ihrer Traditionen sicherlich auch gerne wieder Denkmäler errichten und Gebäudekomplexe, Schulen oder Feiertage erneut nach ihren „Vorbildern“ und „verdienten Genossen“ umbenennen.

Hegels Teufelsschüler

Hätte der gebürtige Stuttgarter Georg Wilhelm Friedrich Hegel doch nur geahnt, welch negative Wirkmächtigkeit sein einstiger Schüler und ursprünglicher „Linkshegelianer“ Karl Marx mit seiner „praktizierbaren Philosophie“ als Ableitung von des Meisters Theorien nach so langer Zeit immer noch hat, hätte er ihn sicherlich stante pede des Lehrsaales verwiesen. Alldieweil dessen eher simples „Kapitalvernichtungs-Traktat“ mit der berühmten „Dialektik“ des brillianten Schwaben doch eher wenig zu tun hat.

Die bösen „Kapitalisten“ als alleinige Ursache allen Übels in der Welt zu sehen, zeugt doch eher von einem schlichten Gemüt, als von großen Visionen eines genialen Denkers, die ihm in linken Kreisen so gerne unterstellt werden.

Die Marxisten kennen demzufolge in ihren isolierten Ansichten nur eine „Stoßrichtung“ – eine politische Wechselwirkung schätzen sie nicht sonderlich. Und einen gesellschaftlichen Diskurs noch viel weniger. Schlussendlich gilt in diesen Zirkeln der „Linkselite“ wie ehedem; die Partei hat immer recht!

Auch wenn der Sozialismus „seinen Lauf“ erst Jahrzehnte nach Marxens Tod richtig aufnahm, kann dieser ursprünglich aus dem pfälzischen Trier stammende „Philosoph“ gleichwohl auch als Wegbereiter und Vorbild für die beiden grünen Herzchen im obigen Bild gelten, die den Menschen im Land fortan „weh“ tun wollen.

Am Ende – cui bono – wem nutzt das alles?

Wir wissen es längst. Den Nutz- und Leistungslosen, unseren muslimischen Clans, den „Rotionseuropäern“ aus Rumänien und Balkan, den ungeprüften „Flüchtlingen“ aus aller Welt, den vielen Erdogan-Türken, virilen Afrikanern, kurzum all jenen, die unser Land als lukrative Quelle zur Selbstbedienung auserkoren haben. Grünlinks toleriert schließlich offen kriminelle Machenschaften der Neubürger als „kulturelle Eigenheiten“, auch das ist seit den von ihnen gewaltsam verhinderten Abschiebungen bereits verurteilter Verbrecher längst kein Geheimnis mehr.

Die vereinigten Linken tun also in naher und ferner Zukunft gemäß ihrer eigenen Logik nur den alteingesessenen Bürgern „weh“ – so viel ist sicher. Denn von dort kommt die geringste Gegenwehr.

image_pdfimage_print
FFP2-Maskenpflicht - nie ohne Protest!  
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

209 KOMMENTARE

  1. Wenn man die Tierschutzpartei und die F.D.P.-Umkipper großzügig rausrechnet finden > 70% die Merkelparteien gut.

  2. Politik machen, die Leuten weh tut … das kann die linksgrünasozialpädophile Mischpoke haben. Dann schlafen sie wieder in einer 300-Mann-Baracke im 60-Mann-Bett. Das ist überhaupt kein Problem und meiner Meinung nach für diese Mischpoke und unsere Gesellschaft die beste Lösung. Unser Volk muss vor solchem Abschaum geschützt werden.

  3. Das Mädchen, das wie ein Junge aussieht, schreibt über ein Thema, dass sie nicht versteht. Vor noch 30 Jahren wären die frechen Gören auf dem Bild vom Vater mit dem Gürtel verdroschen worden. Heute dürfen sie für eine „Zeitung“ schreiben. Früher war fast alles besser.

  4. Das Schlimme ist, daß der Kampf gegen Rechtsabweichler vom Staat größtenteils finanziert wird und daß zum Teil der Staat selbst gegen Rechtsabweichler vorgeht, auch durch Stigmatisierung, z.B. im Verfassungsschutzbericht.
    Es bleibt die Frage, wie weit man das noch treiben wird oder ob die AfD das Ruder herumreißen kann. Das kann sie aber nur, wenn die Wähler sie unterstützen, die wiederum von den Medien in die Irre geführt werden … Trump ficht zur Zeit in den USA einen berechtigten Kampf gegen die Medien aus, wo die Verhältnisse wohl ähnlich wie bei uns sind – möge er nicht nachgeben und viel Erfolg dabei haben.

  5. Mich erstaunt immer das allgemeine Minderwissen der Jugend gepaart mit extremer Wissens- und Geschichtsverachtung!

    Je dümmer, desto frecher, desto erfolgreicher, hab ich oft den Eindruck! Und es funktioniert ja anscheinend auch genau so…

    Die Klugen kapitulieren!

  6. Die linke Tussi wird noch schwer schlucken müssen…..
    …. an der Suppe, die sie sich selbst eingeschenkt hat.

  7. .
    Sollte so aussehen:
    <b<Und eins ist klar — auf eine
    Herrschaft der Irren, folgt
    immer eine Zeit
    der Wirren.

  8. Bleibt noch zu hoffen daß sich die Wähler noch lange nach Merkel daran erinnern werden was für eine beschämende Vorstellung das gesamte Personal der einstmals wertkonservativen C-Parteien in dieser für unser Land so entscheidenden Phase aufführen . Auch wenn hinterher wieder Niemand von was gewusst hat .

  9. Die Daumenschrauben wurden noch nicht genug zugedreht.

    Grünen-Wählern mit ihren komfortablen Jobs in der Sozial- und Migrationsindustrie und mit Sesselfurzer-Leerstühlen als „Soziologen“, „Politologen“ und immer neuen Kreationen wie „Armutsforscher“, „Rechtsextremismusexperten“, „ISlamwissenschaftler“, „GenderdozentInnen“, „Migrationsbeauftragten“ und dergleichen Dreck gehts gerade richtig gut.

    Bevor eine nationale patriotische Befreiung stattfindet, muss das deutsche Volk noch ein Tal der Tränen durchlaufen!
    Es ist so- es muss wehtun! RICHTIG wehtun!!!
    Die Aufgewachten wissen das, der Rest muss in den sauren Apfel (ins Grass) beissen!
    https://www.youtube.com/watch?v=49dqIjc28w0
    Prof. Werner Patzelt

  10. Es zerbröseln die Brücken über den Rhein (LEV), in Genua ,gebaut by Mafiosis 80% Sand feat. 20% Zement bei der damaligen Merkel-Partei DC. Ich mag ja Italien aber bei der Korruption bin ich mal eben weg…
    Wenn ich mir den Lkw-Verkehr über die Hamburger Köhlbrandbrücke so ansehe…
    Hauptsache die Merkel-Rückholindustrie funzt.

  11. “ Politik machen , die Leuten weh tut . “

    Junge Grüne in der politischen Pubertät mit absoluter Deutungshoheit !

    Na , ob “ die Leute “ sich das so einfach gefallen lassen ???

  12. Weiß diese Kampflesbe eigentlich, was die Schützlinge, für die sie sich so sehr einsetzt, von solchen „Queers“ und „Alternatives“ wie sie halten???

    Und hat der verweichlichte Alpecin-Proband eine Ahnung davon, wie sehr sich dieses Land ändern wird wenn er diese Entwicklung weiter forciert und dass gerade Leute wie er zu den allerersten Opfern dieser Veränderung gehören könnten?

  13. Grüne Nachwuchs-Politiker Lea Schweckendiek und Philipp Bruck über Ziele: „Politik machen, die Leuten weh tut.“
    ————
    Das sind die Politikerstrolche, die [noch] auf dem Fett schwimmen, das wir und unsere Vorfahren unter schlimmsten Entbehrungen geschaffen haben und das uns schon längst abgezogen wurde.

  14. 1. Problem: Einzelkind!

    Vor lauter nur Einkinder kommen diese Einzelkinder sich als Gott vor und wurden immer so behandelt! Sind also wie Gott absolut kritikunfähig! Alleine durch Kritikunfähigkeit fühlen die sich auch noch in ihrem Gottsein bestärkt…

    (bei Scheidungs-Einzel-Kinder sogar doppel Gottsein und bei Patchwork-Kinder über Gottsein)

    2. Problem: Erziehende Gewaltlosigkeit

    Eltern, Lehrer, Staat wollen gewaltlos erziehen, dadurch folgt auch Grenzen offen, egal was jemand tut, alles ist gut. Konsequenzen nach A folgt B werden vermieden, weil C ja ganz böse wäre, dadurch ist D aber erst möglich…

  15. Wer hat uns in diesem Land denn nicht beschissen?
    Die Konservativen? Beklaut, belogen und verarscht hat uns die korrupte Bande.
    Die Sozialdemokraten? Verarscht, belogen, abgezockt und mit der Agenda 2010 den
    Arbeitern den letzten Rest gegeben, während die Konservative ihre Erektion zu dem Thema nicht mehr unterdrücken konnte.
    Und die Grünen und die Linken? Wenn ich noch nie gearbeitet habe, wie der Rest auch, wie soll ich da irgendwas mit der Realität zu tun haben? Die leben doch allesamt auf den Leistungen der Produktiven, mit einem vollkommen abgehobenen Selbstwert!
    Und das wir mit dieser verlogenen und verkommenen Selbstbedienungsenklave „EU“, wo man ausschließlich unliebsam gewordene Landespolitiker abschiebt, haben die für Gleichheit auf hohem sozialem Niveau für alle Menschen innerhalb der EU und gleiche Arbeitsbedingungen gesorgt?
    Haben die für vernünftige Außengrenzen gesorgt?

  16. Denen würde ich auch gerne mal weh tun, aber auf meine ganz eigene Art. Danach würde ich dieser Schrulle nicht mehr empfehlen so dämlich in die Kamera zu grinsen.

  17. Tja, man kann die Realität ignorieren.

    Allerdings kann man nicht die Auswirkungen der ignorierten Realität ignorieren.

    🙂 🙂 🙂

  18. @WahrerSozialDemokrat
    22:17

    Mich erstaunt immer das allgemeine Minderwissen der Jugend gepaart mit extremer Wissens- und (linken) Geschichtsverachtung!

    Die Linken sollten eigentlich (wenn man es logisch erklärt) auf Seiten von PI & Co. stehen:

    Der „Papst“ der Linken, Karl Marx war ein entschiedener Koran-Kritiker:

    ‚… Der Ungläubige ist „harby“, d.h. der Feind. Der Islam ächtet die Nation der Ungläubigen und schafft einen Zustand permanenter(!!) Feindschaft quran.com/41/28, 4/101 zwischen Muselmanen 98/7 und Ungläubigen 98/6. ….‘
    http://www.mlwerke.de/me/me10/me10_168.htm

  19. „Verfallszeit“ trifft es übrigens ziemlich gut. Man kann diesem Land geradezu beim Verfall zuschauen, dieser läuft im Zeitraffer ab, nicht in Jahrhunderten.
    Was hier im Jahre 2018 abgeht, hätte man noch vor 25 Jahren als Wahnvorstellung abgetan. Und es graust mich, mir vorzustellen, in welchem Zustand sich dieses Land in 10 oder 20 Jahren befinden wird, falls sich hier nichts mehr grundsätzliches ändert.

  20. Die neureichen Bonzen

    WER KOHLE MACHEN WILL MUSS LINK(S) SEIN:

    Die irakische Taufscheinkatholin, Lesbe Hayali, bestechlich?

    POLITIK
    ZDF-Journalistin Hayali nahm Geld von Amazon – so redet sie sich raus
    Die Moderatorin bezeichnet sich trotz ihrer Industrie-Engagements weiter als „kritische Journalistin“.
    16/08/2018 16:06 CEST | Aktualisiert vor 2 Std.

    Dunja Hayalis Worte haben in Deutschland Gewicht.

    Die ZDF-Moderatorin ist eine ebenso wichtige wie laute Stimme in der gesellschaftlichen Debatte in der Bundesrepublik. Sie äußert sich oft und häufig zu den Themen Flüchtlingspolitik, Rechtsruck, Feminismus, Klimawandel und allen Dingen, die die Deutschen gerade bewegen.

    “Zapp” listet einige der Unternehmen und Organisationen auf, von denen sich Hayali allein in den vergangenen zwölf Monaten hat engagieren lassen:

    + Vom Pharmaunternehmen Novartis,
    + Vom Autohersteller BMW,
    + Vom Deutschen Beamtenbund,
    + Von der Deutschen Stahlindustrie,
    + Von der Amazon Academy,
    + Von der Deutschen Automatenwirtschaft, also der Glücksspiel-Branche.
    Wie viel Geld Hayali für ihre Auftritte bekam, ist nicht bekannt.
    https://www.huffingtonpost.de/amp/entry/zdf-journalistin-hayali-nahm-geld-von-amazon-so-redet-sie-sich-raus_de_5b7570dde4b0182d49b10995/#amp_tf=Von%20%251%24s
    HABGIERIGE LINKE KUH!

  21. Wenn ich dieses Bild mit den beiden da betrachte, dann entsteht vor meinem inneren Auge die Vorstellung davon wie die ihren Namen tanzen… und ich weiß genau, wie deren Schuhe aussehen… so Muplerteile… (MUPLER= Abkürzung für Musikpädagogen)… Und die Teetasse wird auf diese ganz spezielle Art umgriffen: mit beiden Händen, während man sie dabei dreht bei der Absetzung der Hirnfürze. Ach ja und wenn die irgendwo mit Freunden beim Essen sind und das georderte Fressi gebracht wird, dann wird erst mal gefragt: „Mag jemand probieren?“

  22. Merkel in Dresden !

    Marmor , Stein und Eisen bricht ,
    Aber Merkels Liiiiiebe nicht !
    Damm , damm , damm , damm .

    Auch Äingies Ära geht vorbei
    Und die Sachsen blei`m sich treu !
    Damm , damm , damm , damm .

    Weine nicht , wenn die Liebe fällt ,
    Denn du verschwendest Steuergeld !
    Damm , damm , damm , damm .

    Jammre nicht , wie weh das tut ,
    Denn du machst Schland restlos kaputt .
    Damm , damm , damm , damm .

    Das Original :

    https://www.youtube.com/watch?v=_74YzFnQbzg

  23. Passend dazu: Herr Günther, C*DU-Ministerpräsident in S-B fordert, abgelehnten Asylbewerbern einen Spurwechsel“ in ein Einwanderungsverfahren zu ermöglichen! Das ist natürlich ein verheerendes Zeichen, bedeutet es doch, dass Asylbetrüger – sonst würden sie nicht abgelehnt werden – nun für ihren Betrugsversuch auch noch belohnt wetden! Abgesehen davon könnten diese recht schnell wieder arbeitslos werden, wenn sie keine echten“Fachkräfte“ sind!
    Wie nicht anders zu erwarten, bejubeln Linke, Grüne ind Spezialdemokraten dieses neue Einfallstor – nur die C^SU schert aus! Die AfD wurde in den Nachrichten überhaupt nicht erwähnt – typisch für unsere verlogenen Staatsmedien eben! (-:)

  24. Die linken Realitätsverweigerer werden bald verstummen. Die Zustände verschlimmern sich rasant, die Einschläge werden auch bei ihnen ankommen. Es mag noch etwas dauern, und viele Menschen werden wohl erst durch Schaden klug, aber es wird die Zeit kommen, da erkennt die breite Masse den bevorstehenden Untergang. Dann wird es allerdings zu spät sein. Rückblickend wird dann natürlich wieder jeder im Widerstand gewesen sein – versteht sich…

  25. 1993 habe ich mit einer alten Frau gesprochen, die in einem Altenwohnheim in meiner Nähe wohnte.
    Sie sagte zu mir „Ich bin schon alt und bald tot, aber für euch junge Leute tut es mir leid.“

    Ich hab mir damals eins gegrinst und dachte, die spinnt. Anscheinend hatte sie aber den Durchblick und hat schon damals gesehen, wo dieses Land hinsteuert.

  26. Sledge Hammer 21. Juni 2018 at 23:26
    Demokratisch ist dieser über Jahrzehnte angerichtete Schaden am deutschen Volk NICHT mehr rückgängig zu machen!

    Da müssen radikalste Massnahmen ergriffen werden, die sich heute noch keiner vorstellen möchte/kann!

    Noch hat der konservative Bürgerblock Angst davor, aber es wird unvermeidlich sein, um unser deutsches Vaterland zu retten!
    Eigentlich ist der Zug schon längst abgefahren.
    Aber bekanntlich stirbt die Hoffnung zuletzt!
    ___
    Wahlen gaukeln dem Volk vor, eine Auswahl zu haben.
    In Wirklichkeit ist es eine abgekaterte und betrügerische Show, die abläuft.
    Solange die AfD keine 51% bekommt und Björn Höcke nicht als uneingeschränkter Bundeskanzler vereidigt wird, gibt es keine nennenswerten Veränderungen!
    Die Umvolkung geht weiter, mit oder ohne Merkel!
    Und Mehrkill bedeutet Krieg!

  27. In 20 Jahren ist hier alles islamisch. Doch den Linken wird es später nicht gefallen. Alles schöne ist da verboten wie Alkohol, Musik, tanzen, flirten usw.

  28. Sucht nicht nach Erkärungen für Unvernunft, sondern seid die Lösung der Vernunft!

    Linke verstehen zu wollen, ist ein unnützes Unterfangen dabei! Sie haben aktuell die Macht und machen wie immer alles damit kaputt! Das ist eine natürliche Folge ihrer Ideologie! Wie die natürliche Folge des Islams immer die Unterentwicklung bzw. die Rückentwicklung zum „Jahre Mohammeds“ ist…

    Das muss man nicht verstehen, sondern nur bekämpfen!

  29. @Heisenberg73 16. August 2018 at 22:57
    1993 habe ich mit einer alten Frau gesprochen, die in einem Altenwohnheim in meiner Nähe wohnte.
    Sie sagte zu mir „Ich bin schon alt und bald tot, aber für euch junge Leute tut es mir leid.“ ++++++++++

    Die Dame hatte dann ja mindestens einen, wenn nicht gar zwei Kriege erlebt… Da weiß man, wovon man spricht…

  30. @ Berggeist 16. August 2018 at 22:41
    @ sophi 81
    haben wir da eine 0 vergessen?

    ——————–
    Nein, lieber Berggeist, es werden 2040 nur 2 Mrd Menschen übrigbleiben.
    Es gibt Zeiten und Situationen, wo nur ein viertel der Bevölkerung übrig bleibt.
    Stell Dir mal 30 Tage ohne Strom, Wasser, Internet, Supermärkte und mit Ausgangssperre vor.

  31. https://www.focus.de/politik/deutschland/deutsche-truppen-ruecken-ab-27-tote-soldaten-3-4-milliarden-euro-kosten-die-vergessene-bundeswehr-mission-im-kosovo_id_9423076.html

    27 tote Soldaten, 3,4 Milliarden Euro Kosten.

    http://www.bento.de/politik/twitter-hashtag-menaretrash-wie-der-sexismus-streit-eskalierte-2748390/#refsponi

    Alles begann mit dem folgendem Tweet der taz-Redakteurin Sibel Schick – dabei verwendete sie den Hashtag in ihrem Ursprungstweet noch gar nicht.

  32. Haremhab 16. August 2018 at 22:57

    Alles Linke ist im Islam auch verboten. Nix mehr mit öffentlichem Herumschwulen, CSD Parade, Gender oder Feminismus. Frauen gehen dann schön an der Leine, Finito Gleichberechtigung. Auch nix mehr Religionsfreiheit usw usf
    Die Linken sind dermassen strohdumm und arrogant, dass sie in ihrem Hass auf alles Deutsche mit dem Islam paktieren, der sie als allererste an den Baukran bringen wird.

  33. Noch eine Anmerkung zu den oben gezeigten Figuren. Dem eigenen Volk „weh tun zu wollen, ist wohl die erbärmlichste, volksverhetzende Aussage die ich bisher kenne! Döner wünsche ich beiden möglichst viel „Bereicherung“ – möge sie ihnen so weh tun, dass ihr Gehirn wieder in einen geistigen Normalzustand schaltet!

  34. Das Porzellan ist zerbrochen. Der ganze Laden ist schon ruiniert. Auch die AfD könnte jetzt nur noch die Scherben wegkehren, die Elefanten wie Merkel und Altmaier hinterlassen haben.

  35. Wartet mal,bis die Zinsen wieder hochgeschraubt werden,
    vor allem beim Häusle bauen oder den Kreditkarten ect.
    Dann sind wir nicht mehr weit von den Türkischen Verhältnissen entfernt.
    Es wird dann in ganz Europa „knallen“ und die ganze Linksgrüne Front wird
    in sich zusammenbrechen,dann fängt es an mit der Armut und einer
    höheren Arbeitslosenquote!
    Ja und ein verarmtes Volk wird zum gefährlichen Volk und die „Schuldigen“ sind
    dann ganz schnell ausgemacht und dann beginnt der Tanz.
    Es tickt schon ganz gewaltig,es wird kommen,da bin ich mir sicher…

  36. Ich habe den Mauerfall bei der Bundeswehr erlebt und habe den Abend und die halbe Nacht mit den Kammeraden diskutiert was das für die Zukunft Deutschland und der Welt bedeuten kann.
    Wir haben von Frieden und der Chance geträumt eine friedliche Welt und ein wohlhabendes und sicheres Deutschland aufzubauen.
    Doch es kam komplett anders.
    Deutschland un der westlichen Welt fehlte eine reale Bedrohungslage. Bleibe ich jetzt nun in Deutschland, so ist klar zu erkennen das diese Fehlende Bedrohungslage zu einer kompletten degeneration der Gesellschaft und des Systems geführt hat. Innerhalb weniger Jahre ist das Land komplett nach links und in linke Träumereien geschwenkt und versunken.
    Kein Gefühl mehr für Gefahren, keine Sorge mehr vor äussen Bedrohungen. Warum soll man noch wachsam sein? Sich anstrengen und absichern? Es kann ja nichts mehr passieren.

    Was beeneide ich Israel um die Bedrohung durch die Muslime. Das Volk muss wachsam bleiben und darf sich keine Schwäche erlauben. Weite Teile der Jugend geht zum Militär und ist bereit das Land zu verteidigen. Eine Bereitschaft bei der sich jede Richtung Bewusst ist das morgen tatsächlich geschossen wird. Dadurch kommt es zu einer unglaublichen Identifikation und Liebe mit dem und zum staate Israel. Das Rohstoff und Wasserarme Land investiert in Bildung. In eine Bildung die das Land weiter nach vorne bringt und nicht in Genderwissenschaften wie bei uns.
    Israel ist ganz vorne bei den Patentanmeldungen auch und besonders in Hightech .. hier ist Deutschland mittlerweile komplett abgeschlagen.

    Deutschland investiert lieber in den Genderwahn und bildet tausende Genderwissenschaftler aus.

    Unfassbar wie eine Gesellschaft sich selber zerstören kann wenn die Bedrohung von außen fehlt und die Gesellschaft den falschen Weg einschlägt

  37. http://www.haz.de/Nachrichten/Wirtschaft/Deutschland-Welt/Qualifizierte-Auslaender-sollen-leichter-nach-Deutschland-kommen

    Um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken, plant die Bundesregierung ein Fachkräftezuwanderungsgesetz.

    Laut Bundesarbeitsminister Hubertus Heil sollen dadurch qualifizierte Ausländer auch ohne festen Arbeitsvertrag nach Deutschland kommen können.

    #######

    *http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Lebensgefahr-fuer-Helfer-in-Afghanistan

    #####

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Bund-engagiert-sich-mehr-fuer-Rueckfuehrung-von-Fluechtlingen

    Bei ihrem Besuch in Sachsen hat Kanzlerin Angela Merkel (CDU) sich für mehr Engagement bei der Rückführung von Flüchtlingen ausgesprochen. Im selben Zug schrieb sie der Regierung mehr Verantwortung zu: Man wolle die Länder damit nicht mehr alleine lassen.

  38. „Alles Linke ist im Islam auch verboten. Nix mehr mit öffentlichem Herumschwulen, CSD Parade, Gender oder Feminismus. Frauen gehen dann schön an der Leine, Finito Gleichberechtigung. Auch nix mehr Religionsfreiheit usw usf“

    Aber die Juden haben ihre Koffer gepackt!

    Hoch das Bein!

  39. @katharer, 16. August 2018, 23:04 n:
    Gender-„Wissenschaftler“? Doch eher geschlechtslose Vollpfosten zur Gehirnwäsche der Normalbürger!

  40. Negativer Asylbescheid in Österreich Behörde hält Afghanen nicht für schwul – und will ihn zurückschicken

    Ein Afghane, der wegen seiner Homosexualität in Österreich Asyl beantragte, soll zurück nach Afghanistan. Er sei gar nicht schwul, heißt es im Bescheid.
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/oesterreich-behoerde-stellt-homosexualitaet-eines-schwulen-afghanen-in-frage-a-1223199.html

    Ich kenne zwar die Logik der Linken, aber nach meiner Logik heißt das: Schwule Flüchtlinge bevorzugt, bitte nach Europa kommen; wir haben noch nicht genug davon. Immer mehr Schwule, bitte Schwule nicht abschieben, wie brauchen mehr Schwulis.

  41. @ int 16. August 2018 at 23:10

    „Alles Linke ist im Islam auch verboten. Nix mehr mit öffentlichem Herumschwulen, CSD Parade, Gender oder Feminismus.
    —————————————————–
    Wenns nur darum ginge, wäre ich dem Islam geneigt.

  42. Was werden hier denn für Fakenews produziert?
    Ihr seid alles Rechte Spalter und Populisten.
    Lest den Focus,dort steht die Wahrheit!!
    Nun ja, mich würde allerdings interessieren,was
    die da,in der Redaktion,so alles rauchen und einwerfen.
    Jedenfalls,ganz klar in der Birne können die nicht sein.
    Aber genau so wird,durch die Lügenpresse gelogen und getäuscht,
    damit man die Menschen auf Kurs hält,sind ja auch schliesslich noch 2 Wahlen in diesem Jahr…

    Konjunktur, Arbeitsplätze, Armut:
    Deutschland ging es noch nie so gut wie heute

    Forscher – Jeder vierte Flüchtling hat jetzt einen Job –
    und in fünf Jahren jeder Zweite

    https://www.focus.de/finanzen/news/fuenf-faktoren-zeigen-es-konjunktur-arbeitsplaetze-armut-deutschland-ging-es-noch-nie-so-gut-wie-heute_id_9416750.html

  43. @ katharer 16. August 2018 at 23:04

    1990 wurde der gleiche Fehler von 1945 wiederholt. Ich meinte damit belastetes Personal so einfach übernehmen geht nicht. Nach der Einheit hätten SED und Stasi-Täter ins Zuchthaus gehört.

  44. Die Sinuskurve des Lebens, wird an den beiden deutlich. Sie sehnen sich wieder nach Zerstörung. Erstmal alles, die ihnen ihr schönes Leben ermöglicht hat, dann sich selbst. Viel Spaß dabei!

  45. Dortmund, NRW, Alltag in Deutschland, „Sexualdelikt zum Nachteil einer Frau“ übliche Verdächtige, diesmal aber mit Suchbild und genauer Beschreibung, direkt in der Polizeimeldung:
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/4036609

    – nordafrikanische Erscheinung
    – etwa 30 bis 35 Jahre alt
    – etwa 170 cm groß
    – schlanke Figur
    – dunkle Haare, Dreitagebart
    – bekleidet mit einem roten T-Shirt mit weißer Schrift im
    Brustbereich (mittig ein Emblem), einer blau-weiß-roten
    Trainingsjacke sowie einer grauen Jogginghose

  46. DER ALTE Rautenschreck 16. August 2018 at 23:17

    @ int 16. August 2018 at 23:10

    „Alles Linke ist im Islam auch verboten. Nix mehr mit öffentlichem Herumschwulen, CSD Parade, Gender oder Feminismus.
    —————————————————–
    Wenns nur darum ginge, wäre ich dem Islam geneigt.
    _________________________________________________

    Ich will damit meinen Verdacht des linken Antisemitismus im Hinblick
    auf proislamische Kollaboration zum Ausdruck bringen.

  47. OT:
    Neulich war hier doch von 700000 gesuchten Straftätern zu lesen, die nicht auffindbar sind! Warum wird in den Systemmedien nicht über diesen Wahnsinn berichtet? Wie gedenkt GröKqZ diese Gesuchten wenigstens zum Teil zu finden?
    Um die Zahl plastisch zu machen:
    Wenn jeden Tag 2000 der Straffälligen erwischt werden könnten, dann würde es ein ganzes Jahr dauern, bis alle „eingefangen“ sind! Abgesehen davon würde unsere Justiz wohl 20 Jahre brauchen bis alle (Fehl-)Urteile gefällt wären! Nur wenn ein Goldstück zurückgeholt werden soll sind unsere Richter unglaublich schnell! Wegen Rentenzahler für uns und so, Sie verstehen? (-:)

  48. „…vom Typus „v o n Juden für Juden“.“

    …nach zwei Sekunden Bedenkzeit eher vom Typus
    „von einem sich über jüdischen Humor Amüsierenden über Juden“
    ot aus

  49. omg – die Beiden erinnern mich an die Sozial-Pfiffi-Kommilitonen*innnen aus meinen Studienzeiten, die immer nur das Beste im Menschen sahen, aber sonst an der realen Welt vorbeischrammten und nix auf die Reihe kriegten. Heute wahrscheinlich Gutmensch*innen.

  50. An: poststelle@im.bwl.de

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    was ist der Grund, warum in Weinheim ein Vergewaltiger nicht in U-Haft kam?

    Welche Nationalität hatte er?

    https://www.morgenpost.de/vermischtes/article215092915/56-Jaehrige-in-Freizeitbad-in-Weinheim-vergewaltigt.html

    Wird es in Zukunft so gehandhabt, dass erst bei einer Vorbestrafung die Täter dieser abscheulichen Verbrechen von der Straße wegkommen?

    Wird der Täter der Frau wieder begegnen, bevor die „Ermittlungen“ abgeschlossen sind?

    Freundliche Grüße

  51. „Politik machen, die Leuten weh tut.“

    Gut. 21, ab in die Produktion die eine … 2010 bin ich Mitglied von Attac, der andere … ab nach Kuba ins sozialistische Paradies. Oder darfs Venezuela sein? … oder Wehrpflicht wieder einführen und die beiden 12 Monate midestens durch den Dreck jagen?

  52. Linke Weiber (Kampflesben) und linke Kerle (Weicheier) sehen halt alle scheißße aus…… das obige Bild beweißt es wieder…..

  53. Wenn man schon cui bono fragt sollte man sich nicht vertun!
    Die Musel Clans Profitieren zwar von der Situation aber die haben sie nicht verursacht.

    Die Verursacher sind einerseits die Linken Extremisten mit ihren perversen Ideologien.
    Andererseits profitieren auch viele Kapitalisten durch die Massenzuwanderung bzw. import der Überbevölkerung.
    Es ist nämlich grundsätzlich so das die Bürger in überbevölkerten Ländern grundsätzlich extrem schlecht bezahlt werden.
    Eine geringe Bevölkerung würde stattdessen die Gehälter steigen lassen und zu einem hoch erfreulichem „Fachkräftemangel“ führen.
    Fachkräftemangel ist übrigens ein Propagandabegriff der das Ziel verfolgt einen Überschuss an Arbeitsplätzen als etwas schlechtes darzustellen.

    Die Politik der unbegrenzten Einwanderung ist also das Ergebnis einer unheilvollen Allianz zwischen den Ideologieverseuchten Sozialisten und Kapitalisten die durch Lohndumping Geld sparen wollen.

    Beide, Sozialisten und Kapitalisten, sind mittlerweile zu Feinden der Bürger geworden.

    Die einzigen die die Interessen der Bürger vertreten sind die Patrioten.

  54. Was ein verfaulter Staat!

    Es mutet schon alles recht kitschig an, wenn ich lesen und sehen muss, dass selbst der Rothschild Gay Lord, Herr der Banken und der Fed, aus seiner Deckung kommt.

    Wie in einem Comic…aus der politischen Hölle!

  55. Arethta Franklin R.I.P hat mir etwas gegeben. Ich akzeptierte Soulmusik. „Freedom“ obwohl ich natürlich auf „Alte-weisse-Männer-Rockmusik stehe… beim W.O.A.

  56. Speed_Shooter 17. August 2018 at 00:06

    „Politik machen, die Leuten weh tut.“

    Gut. 21, ab in die Produktion die eine … 2010 bin ich Mitglied von Attac, der andere … ab nach Kuba ins sozialistische Paradies. Oder darfs Venezuela sein? … oder Wehrpflicht wieder einführen und die beiden 12 Monate midestens durch den Dreck jagen?
    —-
    Auf der Nachbarhalbinsel von Haiti (die haben eine Grenze zur Dom.Rep!!!) lebt es sich angenehm wenn man Dineros hat. Die Mädels aus Venezuela sollen auch nett aussehen sofern es Mädels sind. Reiseberichte sind hier immer willkommen!

  57. katharer 16. August 2018 at 23:04

    In Israel besteht eine ähnliche, wenn auch nicht ganz so extreme Spaltung der Gesellschaft.
    Großer Anteil der jungen Leute SJW’s, auch gar nicht religionsausübend. Gender. Trumpgegner. All das.

    Und man hört von der Existenz einer ähnlichen gesellschaftlichen Bruchlinie sogar in Brasilien, wo weder Migration noch Islam eine Rolle spielen.

    In beiden Ländern gab es aber die Spaltung schon vor 2014/2015- während sie in Westeuropa, Kanada, USA, Australien ca. ab diesem Zeitpunkt richtig losging.

  58. So viel zum Thema, jeder vierte hat eine Job. Alles erstunken und erlogen

    https://sciencefiles.org/2018/06/01/25-der-fluchtlinge-haben-einen-job-seltsamkeiten-und-wunder-der-integration/?highlight=Vierte

    Man kann davon ausgehen, dass die Zahlen, von denen die Rheinische Post berichtet, einer entsprechenden Befragung, die im Sommer oder im Winter 2017 durchgeführt wurde, entstammen. Es sind demnach keine Daten für alle Flüchtlinge, sondern nur Daten für die kleine Gruppe der befragten Flüchtlinge, von der man zudem nicht weiß, nach welchen Kriterien sie für die Befragung ausgewählt wurden.

    Man kann also folgern, dass es sich bei den 25% derer, die 2018 oder 2017 (je nach Befragungszeitpunkt) einen Job haben oder gehabt haben sollen, NICHT um alle Flüchtlinge, die seit 2015 zugezogen sind, handelt, sondern nur um die Flüchtlinge, die im Jahre 2015 zugezogen sind und die an einer Befragung des IAB teilgenommen haben. Die Erwerbstätigenquote bezieht sich demnach NICHT auf alle, die 2015 zugezogen sind, sondern nur auf die 2015 Zugezogenen, die im Rahmen einer wie könnte es anders sein: „repräsentativen Befragung“ von Geflüchteten befragt wurden. 4.800 waren das 2016.

    Nochmals: Die Ergebnisse, die von WELT, Tagesschau und Rheinischer Post unter anderem gefeiert werden, basieren mit Sicherheit auf einer angeblich „repräsentativen Stichprobe“ und nicht auf einer Auszählung für alle Flüchtlinge.

    Richtigstellung der Pressemeldung:
    Nicht jeder vierte Flüchtling, der seit 2015 nach Deutschland gekommenen Flüchtlinge, sondern 25% der im Jahr 2015 nach Deutschland gekommenen Flüchtlinge, die in einer Stichprobe des IAB befragt wurden, haben einen Job.

    Nun muss man sich natürlich fragen, was für eine Art von Job das ist. Die Antwort lautet: jede Form von Tätigkeit inklusive geringfügiger Beschäftigung und vergütetem Praktikum. Nimmt man die beiden Letztgenannten aus der Rechnung, weil ein Praktikum und eine geringfügige Beschäftigung nicht wirklich das sind, was man unter einem „Job“ oder einem „Arbeitsplatz“ versteht, dann reduziert sich die Zahl derer, die einen Job haben, zum Teil erheblich. Im zitierten Bericht „Stand 2017“, reduziert sich die Anzahl derer, die einen Job haben, wie folgt:

    Aus 6% 2016 im Frühjahr Zugewanderten, die 2016 im Sommer einen Job hatten, werden nurmehr 2%; aus 10 Prozent der 2015 Zugewanderten, die 2016 einen Job hatten, werden nunmehr 5 Prozent, von 22 Prozent der 2014 Zugewanderten, die 2016 einen Job hatten, bleiben 13 Prozent und von den 31% im Jahr 2013 Zugewanderten, die 2016 einen Job hatten, bleiben 21 Prozent übrig.

    Überträgt man dieses Ergebnis auf die Ergebnisse, die die Rheinische Post veröffentlicht, obwohl sie vom IAB noch nicht veröffentlicht wurden, dann kann man davon ausgehen, dass von den 25%, die 2015 zugewandert sind und zum Befragungszeitpunkt 2017 einen Job hatten, dann, wenn diejenigen unberücksichtigt bleiben, die ein Praktikum absolvieren oder geringfügig beschäftigt sind, noch rund 13 Prozent verbleiben.

    Dieses Ergebnis, das man leider auf Grundlage älterer Publikationen erschließen muss, weil man beim IAB zwischenzeitlich auch lieber die normative Kraft vorab veröffentlichter selektiver Daten bemüht, um sich politisch anzudienen, als dass man seine Ergebnisse offenlegt, entspricht eher dem, was man ansonsten in den Veröffentlichungen des IAB über die Arbeitsmarktchancen von Flüchtlingen liest, so zum Beispiel im aktuellen Zuwanderungsmonitor aus dem Mai 2018, in dem es heißt:

    „Flüchtlinge werden sich nur langsam in den Arbeitsmarkt integrieren. Aufgrund fehlender Sprachkenntnisse und geringer Anteile von Personen mit abgeschlossener Berufsausbildung sowie rechtlicher und institutioneller Hürden werden sich die Flüchtlinge nur schrittweise in den deutschen Arbeitsmarkt integrieren. Wie schnell das geschieht, wird wesentlich durch die Sprachförderung, Investitionen in Bildung und Ausbildung, die Arbeitsvermittlung und die Aufnahmebereitschaft der Wirtschaft bestimmt werden.“

    Wie diese Aussage, die Herbert Brücker, Andreas Hauptmann, Steffen Sirries und Ehsan Vallizadeh zu verantworten haben, mit der Aussage in der Rheinischen Post zusammenpasst, nachdem die Arbeitsmarktintegration der Flüchtlinge so gut voranschreitet, eine Einschätzung, mit der Herbert Brückner zitiert wird, das ist eine Frage, die wohl nur Herbert Brückner beantworten kann. Bis zur Antwort bleibt es ein Widerspruch, denn die Chancen können nicht gut und schlecht, die Integration von Flüchtlingen nicht schnell und langsam gleichzeitig sein.

    Vielleicht entscheiden sich die Herrschaften beim IAB einfach zwischen ideologischem Kuscheln beim politisch korrekten Zeitgeist und wissenschaftlicher Lauterkeit.

  59. Grüne Nachwuchs-Politiker ➡ Lea Schweckendiek und Philipp Bruck über Ziele: „Politik machen, die Leuten weh tut.“

    Am vergangenen Sonntag traf sich die Mitgliederversammlung der GRÜNEN JUGEND Bremen und wählte einen neuen Landesvorstand. Als Sprecherin wurde Rebecca Morsch (21) bestätigt, neuer Sprecher ist Simon Metzger (20). Komplettiert wird der Landesvorstand durch die politische Geschäftsführerin Britta Nowack (26), Schatzmeisterin Lena Kramer (22), ➡ Frauen-, Inter-, Trans- und Genderpolitische Sprecherin Lea Schweckendiek (21) und die Bildungsbeauftragte Friederike Gravenhorst (20).

    https://gruene-jugend-bremen.de/pm-gruene-jugend-bremen-waehlt-neuen-landesvorstand/

    Lea Schweckendiek sagt: „Gerade finde ich spannend, dass es viele Städte gibt, die Modellprojekte durchführen zu genderfreien Kindergärten. Also, dass beispielsweise das Spielzeug geschlechterfrei ist oder die Kinder geschlechtsneutral angesprochen werden.“

    Lasst die Finger von den Kindern, sonst tuen wir euch WEH

  60. @ lorbas : Die GJ/AntiFa im dümmsten und verschuldesten /Kopf Wichtigtuer-Bundesland sind die Schlimmsten.
    Die haben mit BiW/Timke einen großartigen Lokalpolitiker.

  61. Philipp Bruck:

    Hi.

    Ich engagiere mich politisch, insbesondere bei den Grünen. Meine Motivation: Ich setze mich vor allen Dingen für diejenigen ein, die das nicht selbst tun können. Menschen in anderen Teilen der Welt und zukünftige Generationen, die z. B. erheblich unter dem Klimawandel leiden, und nichtmenschliche Tiere, die von unserer Gesellschaft ausgebeutet werden.

    Fett von mir.
    Häh?

    Unten folgen einige Texte von mir. Mehr Infos über mich und meine politischen Einstellungen findet ihr hier.(…)

    link folgt sogleich

  62. „Hätte der gebürtige Stuttgarter Georg Wilhelm Friedrich Hegel doch nur geahnt, welch negative Wirkmächtigkeit sein einstiger Schüler und ursprünglicher „Linkshegelianer“ Karl Marx mit seiner „praktizierbaren Philosophie“ als Ableitung von des Meisters Theorien nach so langer Zeit immer noch hat, hätte er ihn sicherlich stante pede des Lehrsaales verwiesen.“

    Das ist blanker Unsinn. Marx wurde 1818 geboren. Hegel starb 1831, als Marx gerade einmal 13 Jahre alt war. Er hat Hegel nie im Lehrsaal erlebt.

  63. Der links auf dem Bild schaut aus wie ein Kommunionbub. Sollte sich als Gouverneur bewerben in USA. lol
    Wobei der Vierzehnjährige dort höchstwahrscheinlich mehr auf dem Kasten hat.

  64. Ein besonderes Anliegen ist mir dabei Suffizienzpolitik,

    Häh?

    also Politik, die einen Rahmen für umwelt-, tier- oder klimafreundliches Verhalten bietet. Ich bin überzeugt, dass Nachhaltigkeit nicht erreichbar ist, wenn nur auf gesteigerte Effizienz gesetzt wird.

    Ach so. Ähh.

    Unter diesem Ansatz trete ich zum Beispiel für die Förderung von Veganismus und Radverkehr ein.

    Radverkehr?
    Häh?

    Veganismus.
    Naja, man sieht’s schon. (Bild oben)
    Erst fallen die Haare aus und dann die Zähne.
    😯

    http://philipp-bruck.de/

  65. lorbas 17. August 2018 at 00:46
    Frauen-, Inter-, Trans- und Genderpolitische Sprecherin Lea Schweckendiek

    motsognir 17. August 2018 at 01:03
    Der links auf dem Bild schaut aus wie ein Kommunionbub.

    Vielleicht ist das ein –>divers, das Lea?
    (Kann man jetzt in die Geburtsurkunde eintragen lassen.)

  66. lorbas 17. August 2018 at 00:46

    Am vergangenen Sonntag traf sich die Mitgliederversammlung der GRÜNEN JUGEND Bremen und wählte einen neuen Landesvorstand. Als Sprecherin wurde Rebecca Morsch (21) bestätigt, neuer Sprecher ist Simon Metzger (20). Komplettiert wird der Landesvorstand durch die politische Geschäftsführerin Britta Nowack (26), Schatzmeisterin Lena Kramer (22),

    Was ist das eigentlich? Wollen mit 18 erwachsen sein, aber fühlen sich als über-20-jährige noch der Jugend zugehörig. Dann sollte man doch bitte konsequent sein und nicht die volle Geschäftsfähigkeit beanspruchen.

    Bei der heutigen Schulbildung ist die volle geistige Reife eh erst frühestens ab 30 erreicht. Dann sollte man aber auch das Wahlalter entsprechend raufsetzen.

  67. Ja mir san mit Radl da !
    hr Traum von einer freundlichen Welt endete auf grausame Art und Weise. In Tadschikistan, einem Land in Zentralasien, das als Rückzugsort islamistischer Extremisten gilt, wurde das Paar mit weiteren Mitreisenden auf offener Straße ermordet. Gemeinsam mit einem Holländer und einem Schweizer radelten sie am 29. Juli den Ak-Baital-Pass hinauf, als sich ihnen ein Auto näherte und mit voller Wucht rammte. Fünf Männer sprangen aus dem Fahrzeug, zückten Messer und stachen auf die Reisegruppe ein. Alle vier Radler starben.

  68. @ Clint Ramsey 16. August 2018 at 23:05
    http://www.haz.de/Nachrichten/Wirtschaft/Deutschland-Welt/Qualifizierte-Auslaender-sollen-leichter-nach-Deutschland-kommen

    Um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken, plant die Bundesregierung ein Fachkräftezuwanderungsgesetz.

    Laut Bundesarbeitsminister Hubertus Heil sollen dadurch qualifizierte Ausländer auch ohne festen Arbeitsvertrag nach Deutschland kommen können.
    ___________________________
    Deutschland hat doch selbst genug Bürger ohne Beschäftigung,
    warum werden die nicht erst einmal eingestellt oder entsprechend aus- beziehungsweise nachgebildet:
    langsam kommt es mir so vor als wollte diese Regierung den hiesigen Menschen die Lebensgrundlagen entziehen, indem sie immer mehr neue Arbeitskräfte herankarrt und an diese dann die Arbeitsplätze verteilt:
    ich verstehe das alles nicht mehr,
    hasst die SPD die Menschen hier so sehr, dass sie sich von einer Arbeiterpartei zu einer Arbeitsplatzvernichtungspartei für Deutsche zugunsten von Ausländern entwickeln musste 🙁

  69. VivaEspaña 17. August 2018 at 01:03
    Ein besonderes Anliegen ist mir dabei Suffizienzpolitik,

    Häh?

    also Politik, die einen Rahmen für umwelt-, tier- oder klimafreundliches Verhalten bietet. Ich bin überzeugt, dass Nachhaltigkeit nicht erreichbar ist, wenn nur auf gesteigerte Effizienz gesetzt wird.

    Ach so. Ähh.

    Unter diesem Ansatz trete ich zum Beispiel für die Förderung von Veganismus und Radverkehr ein.

    Radverkehr?
    Häh?

    Veganismus.
    Naja, man sieht’s schon. (Bild oben)
    Erst fallen die Haare aus und dann die Zähne.
    ?

    http://philipp-bruck.de/
    _________________________________
    Wenn ich das richtig gelesen habe, möchte er sich vor allem für Menschen außerhalb von Deutschland einsetzen, wieso will der dann überhaupt hier regieren und wandert nicht zu der Bevölkerung für die er regieren will in deren Regierung: unfassbar alles 🙁

  70. Marx hatte einige unangenehme persoenliche Eigenschaften, die zu Recht von seinen damaligen Kritikern angeprangert wurden. Der gravierendste Mangel bestand in seinem Hang, sich mit fremden Lorbeeren zu schmuecken, indem er sich die Erkenntnisse anderer aneignete und als seine eigenen „verkaufte“, waehrend er gleichzeitig versuchte, die Vaeter dieser Ideen zu desavouieren. Zu nennen sind hier etwa Hegel, aber auch Ricardo, Sismondi oder Proudhon.

    Andererseits muss man ihm allerdings auch einiges zugute halten:

    – er war niemals ein „Marxist“ (wie auch)
    – die Lechts-Rinks-Gaukelei gab es zu seiner Zeit noch nicht, zum Glueck fuer ihn
    – er hat jahrzehntelang tagein tagaus in der Londoner Bibliothek zugebracht und dort die aktuelle wissenschaftliche Literatur studiert – also mehr Zeit, als alle Gruenen zusammen
    – er war kein „Gruener“ – den Unsinn gab es damals nicht
    – er war der schaerfste Kritiker des Gothaer Gruendungsprogramms der SPD, der Urmutter allen Uebels,
    – er hat Sismondi gelesen und verstanden und auf Basis dessen die Migrationskrise vor seinem Tod prognostiziert (in Details lag er falsch: er vermutete, dass England im Rahmen dieser Krise von massenhaft Chinesen ueberrannt wuerde, was man ihm aber angesichts der verstrichenen Zeit nachsehen muss)

  71. VivaEspaña 17. August 2018 at 00:56

    Das mit den nichtmenschlichen Tieren kann ich nur unterstuetzen. Es ist nicht okay, jungen Kaimanen die Haut bei lebendigem Leib abzuziehen, nur weil gottverdammte Weiber finden, dass sich die Handtaschen dann „besser“ anfuehlen.

    Das macht mich aber nicht zum Gruenen.

  72. @ Sowhat 17. August 2018 at 00:42

    katharer 16. August 2018 at 23:04

    In Israel besteht eine ähnliche, wenn auch nicht ganz so extreme Spaltung der Gesellschaft.
    Großer Anteil der jungen Leute SJW’s, auch gar nicht religionsausübend. Gender. Trumpgegner. All das.

    Und man hört von der Existenz einer ähnlichen gesellschaftlichen Bruchlinie sogar in Brasilien, wo weder Migration noch Islam eine Rolle spielen.

    In beiden Ländern gab es aber die Spaltung schon vor 2014/2015- während sie in Westeuropa, Kanada, USA, Australien ca. ab diesem Zeitpunkt richtig losging.
    ####################
    Der technische Fortschritt hat es möglich gemacht, dass sich in vielen Ländern eine parasitäre Klasse breitgemacht hat, die bis zu 50% der Bevölkerung ausmacht. Früher hat nur die Kirche und der Adel den Rahm abschöpfen können, zu mehr hats nicht gelangt. Genau wie die Kirche und der Adel früher brauchen die neuen, zahreichen Schmarotzer natürlich eine Ideologie bzw. Glauben um ihr Wüten zu begründen. Fühlt sich ansonsten zu ungemütlich an andere zu berauben.

    Wie im Artikel beschrieben, sind sie auch bereit anderen „weh zu tun“, alle für den vorgeschobenen Zweck. Glaube im gegensatz zu vielen hier im Forum auch nicht mehr an die Dummheit oder Naivität der linken Zecken, das ist alles wohlerkannter Eigennutz.

    Freiheitsrechte, Menschenrechte bzw. ob sie irgendwann unterm Schleier landen ist denen völlig egal, denn sie haben keine Prinzipien außer den Eigennutz und ändern sich die Spielregeln, dann ändern sie sich eben mit.

  73. Die Gutmenschenkranheit endet nicht selten tödlich…

    Wie kann man nur so dumm sein:

    TADSCHIKISTAN
    IS ermordet junges amerikanisches Paar auf Weltreise
    Stand: 16.08.2018 | Lesedauer: 3 Minuten

    Sie kündigten ihren Job, weil sie die „weite wunderschöne Welt“ sehen wollten. Mit dem Fahrrad machte sich ein junges Pärchen aus den USA auf den Weg in fremde Länder – und wurde auf einem Pass in Tadschikistan grausam ermordet.

    Ende 2016 reichte es ihnen. Sie hatten keine Lust mehr. „Ich bin es leid, die meisten Stunden des Tages damit zu verbringen, vor einem leuchtenden Rechteck zu sitzen, das meine Welt in Schlieren von Grau- und Beigetöne färbt“, schrieb Jay Austin auf seinem Blog, ehe er seinen Job im US-Ministerium für Wohnungswesen und Städteentwicklung kündigte.

    „Ich habe zu viele Sonnenuntergänge verpasst, während mein Rücken immer krummer wurde. Zu viele Gewitter gingen unbeobachtet, zu viele frische Brisen unbemerkt“, schrieb er. Seine Freundin, Lauren Geoghegan, tat es ihm gleich und gab ihre Arbeit an der Uni auf. Auf einer Weltreise mit dem Fahrrad wollten sie das Verpasste nachholen.

    Das Paar dokumentierte seine Reise auf Instagram und einem gemeinsamen Blog. Tausende Menschen folgten den beiden Endzwanzigern begeistert – und auch ein wenig neidisch. „Wenn man die Nachrichten sieht, könnte man glauben, die Welt sei ein grauenvoller Ort“, schrieben Austin und Goeghegan – und wollten das Gegenteil beweisen. Sie glaubten an das Gute in den Menschen, waren überzeugt, dass „das Böse ein gedachtes Konzept ist, um die Komplexität anderer Menschen einordnen zu können, andere Werte und Überzeugungen zu begreifen“.

    Ihr Traum von einer freundlichen Welt endete auf grausame Art und Weise. In Tadschikistan, einem Land in Zentralasien, das als Rückzugsort islamistischer Extremisten gilt, wurde das Paar mit weiteren Mitreisenden auf offener Straße ermordet. Gemeinsam mit einem Holländer und einem Schweizer radelten sie am 29. Juli den Ak-Baital-Pass hinauf, als sich ihnen ein Auto näherte und sie mit voller Wucht rammte. Fünf Männer sprangen aus dem Fahrzeug, zückten Messer und stachen auf die Reisegruppe ein. Alle vier Radler starben.

    Zwei Tage später veröffentlichte der Islamische Staat (IS) ein Video, das die Attentäter zeigen soll. Unscheinbar, schmächtig, fast harmlos sehen sie aus. Sie sitzen unter einem Baum, an dem die schwarze Flagge des IS-Kalifats hängt, und schwören dem Anführer der Terrormiliz Abu Bakr al-Baghdadi die Treue. Sie geloben, weitere „Ungläubige“ zu töten.

    „Die Welt ist ein wunderschöner Ort voller Magie“, schrieben die beiden in ihrem Blog. Und oft hatten sie damit recht. Wie an Tag 319 ihrer Reise, als ein Lkw-Fahrer in Kasachstan anhielt, um ihnen ein Eis zu schenken. Oder an Tag 342, als eine Familie das Paar überredete, sie auf ein Musikfestival zu begleiten. Oder die zwei Mädchen, denen Jay Austin und Lauren Geoghegan an Tag 359 in Kirgisistan begegneten und die ihnen einen Blumenstrauß schenkten.

    Am 369 Tag fand die Reise der beiden 29-Jährigen ihr tragisches Ende.

    https://www.welt.de/vermischtes/article181202426/IS-ermordet-in-Tadschikistan-ein-US-Paerchen-auf-Weltreise.html

  74. Man könnte des öfteren meinen, es geht schon manchmal mit dem Teufel zu. Wem Tanklaster und Brückeneinsturz wohl wieder in die Hände spielt?
    Hoffe trotzdem die Italiener bleiben standhaft.. buona fortuna, forza Salvini!
    https://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/zahlreiche-tote-durch-einsturz-die-morandi-bruecke-in-genua-ein-
    problembau/22913472.html
    https://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/nach-der-katastrophe-genua-hat-nun-angst-vor-dem-wirtschaftlichen-absturz/22921994.html

  75. inspiratio 17. August 2018 at 01:19

    VivaEspaña 17. August 2018 at 01:03
    Ein besonderes Anliegen ist mir dabei Suffizienzpolitik,

    Häh?

    also Politik, die einen Rahmen für umwelt-, tier- oder klimafreundliches Verhalten bietet. Ich bin überzeugt, dass Nachhaltigkeit nicht erreichbar ist, wenn nur auf gesteigerte Effizienz gesetzt wird.

    Ach so. Ähh.

    Unter diesem Ansatz trete ich zum Beispiel für die Förderung von Veganismus und Radverkehr ein.

    Radverkehr?
    Häh?

    Veganismus.
    Naja, man sieht’s schon. (Bild oben)
    Erst fallen die Haare aus und dann die Zähne.
    ?

    [..]
    _________________________________
    Wenn ich das richtig gelesen habe, möchte er sich vor allem für Menschen außerhalb von Deutschland einsetzen, **wieso will der dann überhaupt hier regieren und wandert nicht zu der Bevölkerung für die er regieren will in deren Regierung: unfassbar alles

    _________________________________

    **Weil Philipp Bruck hier so „schön“ in seinem Tun und Handeln bestätigt wird.

    Nur hier kann er seinen moralistisch – narzistischen – Spiegel ausfahren.

    Entzieht man Ihm diesen Spiegel („Das große Erwachen“ und Umdenken, -welches so wie es aussieht, leider ausbleiben wird), bleibt von Ihm nichts weiter, als ein unbedeutender Furz, der im Wind der Zeitgeschichte verwehen wird…

  76. Pedo Muhammad 16. August 2018 at 23:33
    „Merkel muss weg“
    https://youtu.be/iSyy4d85Yec
    ——————

    Hier noch etwas komprimierter,
    welche Abwehr-Reaktionen das brammige Geschwür bei den Einheimischen hervorgerufen hat:

    https://www.youtube.com/watch?v=pF4cyuVvrn4

    Die Einblendungen ihrer „Selbstkritik“ hören sich so an,
    als hätte man ihr die Sätze vorgegeben.

    Garantiert:

    die Alte checkt von vorne bis hinten nicht, dass sie abartig und geisteskrank ist.

    Das Staatswesen hat versagt.
    Es brauchte nur eine abartige Irre kommen,
    die dann ohne jegliche Gegenwehr des Staatswesens,
    unser ganzes Land zerstören konnte.

  77. @Organic 17. August 2018 at 01:29
    In Israel gibt es vermutlich ein sehr laute und auch eher wohlhabende linke Kaste. Ich glaube aber nicht, dass sie sehr groß ist.
    Bis 1980 hatte die Linke in Israel ein strukturierte Mehrheit. Seitdem nicht mehr. Allerdings sind die Lebenshaltungskosten in Israel sehr hoch. Also „soziale Themen“ sollten also auch dort die rechten Parteien ansprechen, was sie auch tun.

  78. Schöne Stadt, ich mag es wenn Städte was ‚Molochiges‘ haben, aber wahrscheinl. nur solange ich nicht dauerhaft dort leben muß, ..leben würde müssen. Es genügen mir Bilder von Megacities. Die gigantischen
    Auswüchse menschlichen Strebens, der Zivilisation und ihres Gegenteils, vor allem, wenn dann die Blutdrünstigen aus dem hinterletzten Welt-Süd-schutt oder Ost-dumpf-End als sehnlichst erwartete Blutauffrischer, täglich hieb- und stichfest die Rechtmäßigkeit ihres Hierseins beweisen.

  79. Öffentlichkeitsfahndung nach brutalen Kuffnucken, die vermutlich Deutsche geschlagen und getreten haben:

    Fahndungsaufruf
    Polizei sucht brutale Mädchen-Gang vom Hermannplatz

    ie sehen aus wie liebe Schulmädchen, tragen Streifenpullis, Leggings, lange Haare. Die eine hat sich einen Zopf gebunden, der lustig hüpft, sobald sie rennt. Doch diese drei Girlies sollen brutale Schlägerinnen sein!

    Mit der Veröffentlichung von Bildern aus einer Überwachungskamera bittet die Polizei um Mithilfe bei der Suche nach drei unbekannten Prügel-Mädchen.

    Eine Zeugin erstattete am 23. April 2018 Anzeige. Sie hatte am Tag zuvor, gegen 16.30 Uhr, beobachtet, wie die drei Mädchen zwei junge Frauen auf dem Bahnsteig des U-Bahnhofs Hermannplatz an den Haaren zogen, bis sie zu Boden gingen. Auch dann noch sollen sie auf ihre Opfer eingeschlagen und getreten haben! Feixend entfernten sich die Angreiferinnen danach vom Tatort.

    Im Partnerlook auf Prügeltour
    Die Turnschuhe, mit denen sie ihre Opfer traten, gibt’s ab 65 Euro zu kaufen. Schwarze Sneaker, an der Seite ein weißes Nike-Logo. Die drei Mädchen vom U-Bahnhof Hermannplatz tragen sie wie eine Uniform.

    Die Kriminalpolizei fragt:
    Wer kennt die Abgebildeten und/oder kann Angaben zu deren Aufenthaltsorten machen?
    Wer hat die Tat beobachtet und sich bislang noch nicht bei der Polizei gemeldet?

    Auch die damaligen Opfer werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

    Hinweise an das Fachkommissariat der Direktion 5, Friesenstraße 16 in Berlin-Kreuzberg: Tel. (030) 4664-573100 oder (030) 4664-571100 (außerhalb der Bürodienstzeiten), per Fax (030) 4664-573199, per Internetwache oder an jede andere Polizeidienststelle.

    Wissen Sie mehr zum Thema? Schreiben Sie eine Mail an lokales@bz-berlin.de!

    https://www.bz-berlin.de/berlin/neukoelln/polizei-sucht-brutale-maedchen-gang-vom-hermannplatz

    ———————–
    Schaut sie euch an, die feigen Fahrgäste, und diese halbe Hemden, die in dicker Jacke auf Kings machen. Für solche Kinder habe ich immer eine 0,5l-Cola-Glasflasche dabei! Der erste, der seinen Kopf an die Flasche gesto0en hätte, wäre die Kuffnucke mit den grünen Turnschuhen, sein Komplize der Neger hätte sie beim Lachen in den Mundbereich bekommen, die Scheißweiber hätte ich dann per Hand zur Ruhe gebracht!::

    Frau (19) und Mann (25) attackiert
    Polizei sucht Schläger-Gang aus U-Bahn

    Mit der Veröffentlichung von Bildern aus einer Überwachungskamera sucht die Polizei Berlin nach mehreren Verdächtigen. Sie sollen eine 19-Jährige und ihren 25-jährigen Begleiter im Oktober 2017 in einer U-Bahn in Mitte attackiert haben.

    Nach bisherigem Ermittlungsstand stiegen die späteren Opfer am Sonntag, dem 15. Oktober 2017, gegen 6.20 Uhr am U-Bahnhof Alexanderplatz in eine Bahn der Linie U2.

    In dem Zug sollen die junge Frau und der Mann zunächst angepöbelt worden sein, woraufhin sich ein Handgemenge entwickelte.

    In der Folge schlugen die beiden gesuchten Frauen auf die 19-Jährige ein, die dadurch Verletzungen im Gesicht erlitt.

    Der Gesuchte mit den grünen Sportschuhen brachte den 25-Jährigen mit einem Fußtritt zu Boden und schlug sowie trat anschließend weiter auf den am Boden Liegenden ein. Auch er erlitt Verletzungen am Kopf.

    Der zweite gesuchte Mann hinderte Unbeteiligte daran, den Angegriffenen zur Hilfe zu kommen.

    Die Gesuchten werden wie folgt beschrieben:
    erste tatverdächtige Frau:
    . 16 bis 20 Jahre alt
    . hatte dunkle, bis über die Schulterblätter reichende Haare
    . trug einen schwarzen Adidas-Trainingsanzug, einen rosafarbenen Pullover, weiße Sneaker, ein schwarzes Basecap und Kreolen-Ohrringe

    zweite tatverdächtige Frau:
    . 16 bis 23 Jahre alt
    . schlanke Figur
    . hatte schwarze, mindestens schulterlange, gelockte Haare
    . trug einen rosafarbenen Mantel, eine Jeans und hatte eine dunkle Handtasche dabei

    erster Tatverdächtiger, der getreten hat:
    . 16 bis 20 Jahre alt
    . schlanke Figur
    . trug schwarze, sehr kurze, vermutlich lockige Haare – seitlich auf wenige Millimeter kurz gestutzt
    . war bekleidet mit einer schwarzen Kapuzenjacke, einer dunklen Hose, grünen Sportschuhen und einem grün-weiß-rotem Gürtel

    Dieser Mann trat auf das 25-jährige Opfer ein (Foto: Polizei Berlin)
    zweiter Tatverdächtiger, der helfende Personen abwehrte:
    . 16 bis 20 Jahre alt
    . trug schwarze, lockige, kurze Haare, seitlich auf wenige Millimeter kurz gestutzt
    . war bekleidet mit einer grau-blauen Steppjacke, weiß-schwarz-rot kariertem Hemd, Jeans und hellen Sportschuhen

    Der eine Verdächtige trug bei der Tat eine graue Jacke und Jeans (Foto: Polizei Berlin)
    Die Kriminalpolizei fragt:
    . Wer kennt die auf den Bildern abgebildeten Personen und kann Angaben zu deren Identitäten oder ihren Aufenthaltsorten machen?
    . Wer kann weitere sachdienliche Hinweise zur Namhaftmachung der Tatverdächtigen geben?

    Hinweise nimmt das Fachkommissariat der Direktion 3 in 10559 Berlin-Moabit, Perleberger Straße 61a, innerhalb der Bürodienstzeiten unter der Telefonnummer (030) 4664-373130 und außerhalb der Bürodienstzeiten unter der Telefonnummer (030) 4664-371100 oder auch jede andere Polizeidienststelle entgegen.

    https://www.bz-berlin.de/berlin/mitte/polizei-sucht-schlaeger-gang-aus-u-bahn

  80. Trier ist nicht allzu weit von der Rheinpfalz entfernt, aber definitiv kein Teil derselben. Die einstige römische Kaiserresidenz an der Mosel gehört schon seit Ewigkeiten zum äußeren rheinischen Bereich. Trier als pfälzisch zu bezeichnen, ist so, als ob man Westfalens Metropole Dortmund zum Rheinland zählte, bloß weil es eine geographische Nähe gibt.

  81. Bin Berliner 17. August 2018 at 01:32

    (…)bleibt von Ihm nichts weiter, als ein unbedeutender Furz, der im Wind der Zeitgeschichte verwehen wird…

    Sehr schön. Poetisch: Von dichterischer Ausdrucksktaft

  82. VivaEspaña 17. August 2018 at 02:30

    Bin Berliner 17. August 2018 at 01:32

    (…)bleibt von Ihm nichts weiter, als ein unbedeutender Furz, der im Wind der Zeitgeschichte verwehen wird…

    Sehr schön. Poetisch: Von dichterischer Ausdrucksktaft
    ______________________________

    😀 😎

  83. VivaEspaña 17. August 2018 at 02:23

    Es geht hier weniger um Statistik, sondern darum wie es in meinem Ex-Sprachraum heißen würde:

    Hebbd dess, oder hebbds nidd?? In demm Fall het sichs mol widder glar zeigt, s’hebbt nit. Un dess isch dess Entscheidende. Didalieener henn guede Inschönör (g’het), aber nid immer het’s funktioniert. Do wäre diä deitsche Archideckde von domols scho a bissle genauer gsie. Vor allem diä usm Schwarzwald un usm Schwobä.

  84. Demokratie statt Merkel 17. August 2018 at 01:34

    die Alte checkt von vorne bis hinten nicht, dass sie abartig und geisteskrank ist.

    und Manieren hat sie auch nicht. Kann ja auch nicht mit Besteck essen (Quelle: Kohl H)

    https://www.google.de/search?biw=1138&bih=494&tbm=isch&sa=1&ei=ABt2W-qYFouukwW1k58g&q=conte+giuseppe+angela+merkel&oq=conte+giuseppe+angela+merkel&gs_l=img.3…14993.22236.0.22665.20.20.0.0.0.0.164.2205.0j18.18.0….0…1c.1.64.img..2.6.819…0i24k1j0i19k1.0.U-4SIlvDKGA#imgrc=00Sudnf5QY5KRM:

    Das Staatswesen hat versagt.
    Es brauchte nur eine abartige Irre kommen,
    die dann ohne jegliche Gegenwehr des Staatswesens,
    unser ganzes Land zerstören konnte.

    Sie zerstört ganz Europa.

  85. Lassen wir das mal bei Statik, Material(ermüdung) und Bauphysik. Alles andere ist mir zuviel verschwärte-verschwör Dichtung inkl. potentieller Un-klar-wahrheit.

  86. zu VE at 02:55

    Muti sagt: „Du machst es wie Pedro“:

    Foto hier im link
    ttps://www.bild.de/politik/inland/asyl/machtschlacht-um-asyl-loesung-werhaelt-noch-zu-merkel-56086082.bild.html

    PS Wer ist schöner? Pedro oder Guiseppe?

  87. OPM = other people’s money, das Geld der Steuerzahler. Diese Gesinnungs-Diktatoren wollen ALLES reglementieren! Ob Elektro-Mobilität (Murksel: „Zero Emissions Vehicle“ oder so, die physikalischen Gesetze gelten in Deutschland nicht mehr. So ein totaler Quatsch).

    Wegen 1% höherer Abgaswerte müssen hausbesitzer Heizungen erneuern… Müssen. Vorschriften bis ins Kleinste. Aber wenn es der Regierung passt, geht einfach ALLES, was selbst in Kambodscha so n i c h t geht.

    Dort werden Fingerabdrücke genommen – und auch von Leuten mit Reisepaß.

  88. So, was haben wir denn heute auf dem Programm?

    Grüne Nachwuchs-Politiker Lea Schweckendiek und Philipp Bruck über Ziele: „Politik machen, die Leuten weh tut.“

    ——————————————

    Okay! Ich möchte den beiden Hackfressen auch gerne weh tun …

  89. bet-ei-geuze 17. August 2018 at 03:10
    Oh Mann*in, ich glaub‘ mir geht gleich einer ab.

    ————————————–
    Boah! Wo hast Du das her? Das ist ja … mir fehlen die Worte …

    Spontan musste ich an die Simpsons Folge vom kleinen Timmy O’Toole im Brunnen denken:

    https://www.youtube.com/watch?v=kmOO4bFREdo

    The Simpsons-Timmy O’Toole song ft Sting

  90. Komme gerade hinzu, habe auch nicht viel gelesen, aber alles deckt sich mit meinem Eindruck bei jouwhatch.
    Merkel erfindet den Kommunismus neu für ihr „Neues Deutschland“. Und sie darf weiter „arbeiten“ an unserer Abschaffung und sie gibt weiterhin doppeldeutige Phrasen von sich, die allerdings zu analysieren und ins rechte Licht zu rücken wären!
    Allein, was sie sich da heute wieder in Bayern erfrecht hat, ist an sich ein Skandal.

  91. Und eigentlich bin ich deprimierter, wenn ich PI mal nicht lese (passiert garnicht), seit 8 oder 9 Jahren gibt PI mir Halt.

  92. Oh nein, meine Frau schickt mich jetzt ins Bett, weil ich Morgen frühzeitig aufstehen soll! Und nein, es stimmt nicht: Ich habe morgens keine schlechte Laune! Gar nicht wahr! Ich hasse nur frühes Aufstehen! Das ist etwas ganz anderes …

  93. Ja, der Verfall der deutschen Gesellschaft scheint unaufhaltsam voran zu schreiten.
    Einzige noch verbleibende Möglichkeit:
    Radikalster Politikwechsel und Neuanfang wie Weiland 1815. Danach 50 Jahre harte Arbeit und wir sind wieder oben auf!

  94. rasmus 17. August 2018 at 04:28

    Bei jouwatch schaue ich inzwischen auch regelmässig rein … aber kommentieren tue ich dort nicht. Die Kommentare scheinen mir dort etwas härter als bei PI zu sein …

  95. Anusuk 17. August 2018 at 05:00
    Ja, der Verfall der deutschen Gesellschaft scheint unaufhaltsam voran zu schreiten.
    Einzige noch verbleibende Möglichkeit:
    Radikalster Politikwechsel und Neuanfang wie Weiland 1815. Danach 50 Jahre harte Arbeit und wir sind wieder oben auf!

    —————————————-
    Oder wie 1648 oder 1756 oder 1918 oder 1945 … was hat unser Volk schon alles mitgemacht und ausgehalten … und vor allem: überstanden! Zuerst müssen mal die Politnasen von den Altparteien weg und die Apparate gesäubert werden, dann die K … alle raus … und dann losgelegt mit dem Wiederaufbau unserer Heimat …

  96. Grüne Nachwuchs-Politiker Lea Schweckendiek und Philipp Bruck über Ziele: „Politik machen, die Leuten weh tut.“
    ——————–
    Wenn ich diese „dümmlich hohl grinsenden Nasen“ auf dem Bild sehe, wird mir schlecht !!!
    Mit dem Slogan müssen diese Nasen nur in die Wahlkämpfe gehen, dann ist mir um das Abschneiden der AfD nicht bange. Und eigentlich machen die seit Jahren „Politik“, die den Leuten weh tut – die Steuerzahler haben durch diese Idioten jeden Tag Schmerzen!!! Und wenn die nun auch noch ignorant herausposaunen, das wäre ihr Politikziel, dann zeugt das von absoluter Blödheit !!!

  97. Anusuk 17. August 2018 at 05:35
    Hans R. Brecher 17. August 2018 at 03:50
    Das ist aber schön! ?
    Und der Gruss aus Brasilien?
    https://www.youtube.com/watch?v=9p7ToiJ5Q9o&start_radio=1&list=RD9p7ToiJ5Q9o
    ———————————————————————————————————-
    Das scheint mir aber noch sehr unislamisch zu sein bei Euch. So geht das nicht!

    ——————————
    Jaaaaa! 🙂 Keine Kopfwindeln, keine Zauselbärte, keine Hasstempel, ein muselfreies Land!

  98. Hans R. Brecher 17. August 2018 at 05:40
    Jaaaaa! ? Keine Kopfwindeln, keine Zauselbärte, keine Hasstempel, ein muselfreies Land!
    —————————————————————————————————————
    Grüße nach Brasilien von der anderen Seite der Welt.
    Vor knapp 20 Jahren habe ich mal in Jaguariuna in der Nähe von Campinas gearbeitet. Ich habe schöne Erinnerungen daran.

  99. Aus dem anderen Strang:

    Kieler1 17. August 2018 at 01:01

    Die Grünen im Aufwind ….
    Nein
    Nein
    Nein
    Das ist Fake!
    Warum und mit was sollten die grünen ihre Wählergunst so stark
    Erhöhen.
    Nein !
    Das ist versuchte mediale Meinungsmache.
    Fake news!
    —————–
    Im Oktober werden wir alle klar sehen, was diese „Umfragen“ wert sind. Ich glaube nicht, dass Bürgerkrieg90/Die Idioten groß über 10% kommen.

  100. Der Endkampf Islam – Sozialismus um Europa wird für die Linken verloren gehen. Wohl dem, der noch wie Honecker nach Chile wird fliehen können.

  101. @ int 16. August 2018 at 23:10

    „Alles Linke ist im Islam auch verboten. Nix mehr mit öffentlichem Herumschwulen, CSD Parade, Gender oder Feminismus.
    —————————————————————————————————————-
    Der nächste CSD soll doch in Riad oder Mekka stattfinden, oder verwechsle ich da jetzt irgendwas?

  102. Grüne Eidformel: „Politik machen, die Leuten weh tut.“

    Dagegen eine normale Eidformel (die leider nicht eingehalten wird):
    „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. (So wahr mir Gott helfe.)

    Die Grünen sind bösartig und haben nicht verstanden, dass sie, wenn sie zum Klassensprecher gewählt werden, FÜR ihre Klasse da sein müssen. Nicht gegen ihre eigenen Klassenkameraden.

  103. @ bet-ei-geuze 17. August 2018 at 03:10
    Oh Mann*in, ich glaub‘ mir geht gleich einer ab.
    https://www.youtube.com/watch?v=3b6aDFa1XnM
    ______________
    Deutsche Männer eben,
    ich bin weiblich,
    das sind die deutschen Jungs die damals die dicke Wurstbrotdose auspacken und beherzt reich sättigend zubissen und noch ein Schokoladenstück eingepackt bekommen haben,
    während ich mir mit leerem Brotpapier Sauerampferblätter von der Schulhofnachbarwiese gönnte und deshalb noch einen Anschiss kassierte wegen unerlaubten Schulhofabgang: unfassbar,

    um mich herum wimmelt es nur so hungernden deutschen Alleinerziehenden mit Kindern und diese deutschen Männer singen von ihren Schlaraffenlandreichtum den sie dringend weggeben möchten:

    jetzt verstehe ich auch warum in diesem Land deutsche Kinder, deutsche Frauen und deutsche Rentnerinnen hungern,
    bei solchen großzügigen deutschen Männern gegenüber alle, doch nur nicht gegenüber hiesigen Kindern, Müttern, Rentnerinnen ist mir nun alles klar, was hier seit Jahren los ist

    und warum ein Teil der deutschen Bevölkerung hungert, diese deutschen Männer haben es nicht mal gemerkt das Hungernde im eigene Land leben, sie sind wie auf dem Schulhof damals blind für ihre Nächsten geblieben oder wo ist das Lied für deutsche weibliche hungernde Wesen von denen, die werden denen so einen Auftritt nicht wert sein, daran wird es liegen:

    ich habe es schon vor Langem geahnt, das es so weit auch noch kommt in den Köpfen einiger deutscher Männer, die sind echt abgehoben in anderen Sphären oder leben die gar nicht in Deutschland:

    unfassbar alles,

    oder soll das ein christlicher Rückbesinnungssong sein, der bei denen wieder mal den Blick auf die Ärmsten -über die Thematik- erzeugt hat, doch nur bis in die Nachbarschaft oder in ein anderes Wohnviertel gucken die noch nicht, wer da alles so hungert 🙁

  104. „Diese Allianz der „Blockparteien“ steht, wie man weiß, mit all ihrer Kraft für unbegrenzte Einwanderung, eine überbordende Bürokratie bei langfristiger Enteignung von Unternehmen und Bürgern –“ Ich frage mich, wie sie diese Machtverhältnisse langfristig aufrechterhalten wollen. Ihre Lieblinge sind von derselben Bürokratie nicht ganz so begeistert und werden sich widersetzen, wenn sie können. In eingen Bereichen passiert das ja schon.

  105. Grünlinks toleriert schließlich offen kriminelle Machenschaften der Neubürger als „kulturelle Eigenheiten“

    Grünlinks toleriert nichtnur offen kriminelle Machenschaften sondern unterstützt auch Kriegsverbrecher.
    Mittlerweile müssen sogar Flüchtlinge aus Deutschland flüchten um den Peinigern aus ihren Heimatländern zu entkommen, die von Linksgrün als „Schutzsuchende“ hierher geholt werden.

    https://www.facebook.com/NeoKurdayeti/videos/1918219674912258/

    Wer Verbrecher unterstützt und Unterschlupf gewährt, macht sich selbst zum Verbrecher!

  106. @ inspiratio 17. August 2018 at 06:42

    Deutsche Rentner müssen (noch) nur dann Flaschen
    sammeln, wenn sie auf Aufstockung vom Sozialamt
    verzichten, weil sie sich schämen, den Formular-Zirkus
    einmal jährlich scheuen u. daß man, neben evtl.
    Sparbüchern, Hausrat- Haftplicht-, Lebens- u.
    Sterbeversicherungen usw. sogar angeben
    muß, wieviel Geld man zu Hause u. im
    Portemonnaie habe. Dazu muß man natürlich
    Kontoauszüge des letzten Quartals vorlegen usw.
    WENN MAN ALSO AUFSTOCKEN DARF, KOMMT MAN
    GUT HIN; WENN MAN KEIN AUTO & NIE IN URLAUB
    FÄHRT, NICHT RAUCHT…

    +++++++++++++++++++++

    ÜBRIGENS:
    Auf dem Sozialamt, wo ich einmal im Jahr, Aufstockung beantrage u. bei privaten Internetratgebern heißt es, Erwerbsminderungsrente würde automatisch auf Altersrente umgestellt. +Dem traute ich aber nicht so recht. In Deutschland muß man doch alles beantragen!

    Also rief ich auf dem +Rathaus das +Rentenbüro an, was Tage unerreichbar war u. siehe da, ich muß dort doch noch hin, einen +Antrag „Verkürzte Umwandlung“ stellen, wozu ich Geburtsurkunde Kind/er, meine Krankenkassenkarte, meine Steuernr.(ich zahle allerdings keine Steuern, bei dem bißle Rente), meine Konto-IBAN u. meinen letzten Rentenbescheid mitbringen muß. Dafür bekam ich einen Termin Sept., da ab Nov. meine Altersrente fällig ist. HABE SCHON ALLES ZUSAMMENGESUCHT! Beim Antrag zur Erwerbsminderungsrente – vor 5 J. – mußte ich zudem sämtliche Schul- u. Berufszeugnisse vorlegen u.
    die letzte Vorabinfo der Rentenversicherungsanstalt, die man seit einigen Jahren automatisch bekommt.

    So u. nun hoffe ich, daß ich lückenlos weiter Rente bekomme u. keine Durststrecke aushalten muß, weil man in Berlin überlastet ist u. mein Fall erst im Dez. entschieden wird. Übrigens bekam ich ab Juli 15€ Stimmvieh-Beschwichtigungsgeld, äh Rentenerhöhung. So kauft sich das Merkelregime Wähler; mich aber nicht. Trotzdem bin ich zufrieden mit meinem bescheidenen Einkommen; dankbar bin ich nur dem Steuerzahler, nicht Merkelowa.

    Ach so, wenn man über das Sozialamt aufstockt, muß man natürl. dort fragen, ob, wie lange u. wohin man in Urlaub fahre, jede Änderung, die übers Jahr eintrudelt angeben, wie Miet-Nebenkostenabrechnung-Rückzahlungen usw. Ob ich in 15 Jahren noch durchblicke? Falls ich noch lebe, weil mich kein „Goldstück“ umbrachte. – Aufstockung beantragen ist mir jedesmal peinlich, aber Flaschensammeln wäre mir peinlicher.

  107. Die 2 wurden doch schon als Kleinkinder GRÜN – INDOKTRINIERT! Und die Typen, lassen wir das. Ist nur traurig, das die GESELLSCHAFTLICHEN HOCHKARÄTER und LEISTUNGSTRÄGER der GESELLSCHAFT wohl irgendwann auf POLITISCHER BÜHNE stehen. Und der Michel wählt das Milieu auch noch weiter. Die gesellschaftliche Irreführung durch die Medien, Institute und Laienschauspieler auf politischer Bühne tun einen erheblichen Teil dazu. Einfach nur noch zum KOTZEN.
    J.Fischer: Die Plünderung Deutschlands ist Staatsräson.
    C. Roth: 1. Nie wieder Deutschland. 2. Ich scheiss auf Deutschland. 3. Wir sollten uns stärker an islamischen Werten orientieren. Der Koran bietet Lösungsansätze die wir brauchen, um sexuelle Übergriffe auf Frauen effektiv zu unterbinden.
    Als das Hirn und Talent verteilt wurde, hat die Person gefehlt. Und so ein Müll sitzt als Vizepräsidentin im Bundestag.
    Das Auffangbecken „POLITIK“ hat aber auch Platz für jeden gesellschaftlichen Müll.

  108. inspiratio 17. August 2018 at 06:42
    …um mich herum wimmelt es nur so hungernden deutschen Alleinerziehenden mit Kindern …

    Schwachsinn! In Deutschland muß niemand hungern! Und sollte es diese hungernden AE tatsächlich geben, dann sollten diese AE die Stütze nicht für allen möglichen Schnullikram rausschmeißen, sondern für sinnvolle Dinge! Ich kenne Leute, die gesund und bequem von 2/3 ALG2 leben und 1/3 zurücklegen, um sich mal was besonderes zu leisten. Aber diese Leute achten halt auf ihre Ausgaben und packen nicht alles ein, was sie sehen, und von dem sie dann meinen, daß sie genau das schon immer gebraucht haben.
    Und jetzt kommt bestimmt wieder das Lieblingsargument aller unorganisierten AEs: Kinder sind teuer, wachsen und brauchen ständig neue Sachen, etc. pp.! Schon mal was von 2nd-Hand, bzw. Gebrauchtwaren gehört? Ebay ist voll mit dem Kram in allen Farben, Formen, Größen.
    Alleinerziehende…

  109. @ werta43 17. August 2018 at 00:45

    Hervorragend „zerpflückt“ diese immer wieder zu lesende und hörende haltlose Behauptung hinsichtlich des „positiven Arbeitsmarkteinflusses der goldstücke“.
    es sträubt mich innerlich auch regelmäßig wenn ich solche gefakten jubel-zahlen lesen muß, wissend, wie die Presse schon vor x jahren- hab da mal ne zeitlang gejobbt- grade bei umfragen mogelpotential ausnutzt indem z.b. „passend“ zum gewünschten ergebniss befragt wird.

    , vielen dank!

  110. Die beiden, oben abgebildeten Milchgesichter sind der typische Prototyp einer – in weiten Teilen – wohlstandsverwahrlosten und linksverstrahlten Dekadenz-Republik.

    Sollte sich das Blatt in diesem Land wenden – ob durch das deutsche Volk selbst oder durch Vollendung der „islamischen Revolution“ in Deutschland – so sind obige Witz-Figuren vom Stamm „Ich mach mal was mit Politik“, mit zu den am stärksten Suizid-Gefährdeten zu zählen oder anderweitig „weg vom Fenster“.

  111. @ Maria-Bernhardine 17. August 2018 at 07:27
    Wie ich lese muss man als Deutscher alle möglichen und unmöglichen Nachweise erbringen wenn man in Rente geht, sogar noch das Schulzeugnis – man stelle sich mal vor was ein Schutzsuchender da mitbringen soll wenn er irgendeine Sozialleistung beantragt, die haben doch alles verloren (weggeworfen?) außer ihrem Smartphone und bekommen dann mehr als die dumme arbeitende Bevölkerung.
    Meine Zukunft könnte noch klappen, meine Kinder ( trotz guter Ausbildung ) werden in diesem Land untergehen oder besser auswandern und Schland sich sebst zerfleischenden Horden überlassen.
    siehe Beispiele wie „Hochzeit endet in Massenschlägerei“ oder „Auseinandersetzungen zwischen Gruppen im Flüchtlingsheim“.

  112. Wenn ich die Gesichter der beiden Nachwuchsgrünlinge sehe,weiß ich schon,ohne den Beitrag zu lesen,wessen Geistes Kind die zwei sind.Armes Deutschland!
    Heute nacht las ich in der Ausgabe 8/18“Die Schwester Der Pfleger“ von Burkhardt Zieger,Geschäftsführer DBfK Nordwest (Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe) einen politischen Beitrag,der eigentlich in der Art und Weise in dieser Zeitschrift nichts zu suchen hat und die haarsträubende Einstellung vieler Mitarbeiter in sozialen Berufen zeigt.
    Online ist der Artikel nicht verfügbar,hier einige Auszüge:
    „Deutschland kommt die politische Mitte abhanden…….in ganz Europa bestimmen die Populisten die Diskussion..offene Grenzen werden wieder gesichert,Sammellager sollen eingerichtet werden,in denen Menschen gegen ihren Willen …festgehalten werden…….Dafür lassen sich …demokratisch legitimierte Parteien feiern und peitschenGesellschaft und Politik mit unerträglicher Hetze auf.Derweil ertrinken Flüchtlinge im Mittelmeer und ein Kontinent blutet-von Kriegen und Elend seit Jahrzehnten im Würgegriff gehalten……..Die irrationale Angst und der Hass auf alles Fremde machen doch nicht halt,wenn neben dem Migrationshintergrund eine Pflegefachausbildung steht.Verpufft die Angst des Spitzenpolitikers,weil der vor ihm beim Bäcker in der Warteschlange stehende junge Mann aus Syrien ein Altenpfleger ist? Hetzt die in der Schweiz lebende Bundestagsabgeordnete nicht mehr über „Kopftuchmädchen“,wenn diese in der Kinderkrankenpflege Frühstgeborenen das Überleben sichert?Ist die Lybierin vom Generalverdacht befreit,wenn sie in der Endoskopie….mitwirkt?……..Die Demokratie und unsere Menschlichkeit zu verteidigen ist auch eine Aufgabe für uns Pflegende…Es gibt kei richtiges Leben im falschen.
    Ihr Burkhardt Zieger
    Der Typ ist doch maximal neben der Realität.Solange Leute so denken wie er und selbst andere derart aufhetzen,ohne demokratischen Dialog oder anderen zuzuhören,wird sich bei uns nicht viel ändern.Schland hat fertig!

  113. Das nutzt eben nicht den Transferleistungsempfängern. Das Hartz wird schnell wieder vom Staat abgegriffen. Die Energiekosten sind hoch und diese Menschen haben eben überwiegend nicht stromsparende Geräte. Das Jobcenter übernimmt auch zu hohe Heizkosten nur teilweise. Die Selbstständigen und Immobilienbesitzer sind die wahren Profiteure. Darum auch die hohen Steuereinnahmen aber eben auch Ausgaben. Merkel weiss, das sie am Ende ist. Deutschland wie ganz Europa ist überreguliert und weltweit nicht wettbewerbsfähig. 80 % der Bürger sind faul, dekadent und feist. Darum auch diese Konjunkturprogramme wie sogenannte Flüchtlinge, Abwrackpremie, Nullzins, Target, Anleihekäufe, Gelddruckorgien usw. Das ist völlig offensichtlich. Die Summen werden immer grösser, man vergleiche nur die Abwrackpremie 5 Mrd mit den Kosten für die sog. Flüchtlinge über 100 Mrd. Auf Europäischer Ebene geht es noch mal um ganz andere Summen.

  114. Auch wenn der Sozialismus „seinen Lauf“ erst Jahrzehnte nach Marxens Tod richtig aufnahm, kann dieser ursprünglich aus dem pfälzischen Trier stammende „Philosoph“ gleichwohl auch als Wegbereiter und Vorbild für die beiden grünen Herzchen im obigen Bild gelten, die den Menschen im Land fortan „weh“ tun wollen.
    ————————–
    Die beiden „grünen Herzchen“ haben mit Marx soviel am Hut wie Bettfort Strohmer oder Käsmann mit Jesus oder Luther, rein gar nichts. Marx dachte nie gegen das Volk, die Mehrheit. Diese GrünInnen denken radikalfeministisch gegen das Volk, gegen die Mehrheit. Sie sind das Ergebnis jahrzehntelanger total verfeminisierter Pädagogik.
    Marx zum Schuldigen zu erklären, lenkt nur von der eigentlichen Verursachung der gehirngewaschenen Jugend ab.

  115. lorbas 17. August 2018 at 00:46

    Lea Schweckendiek sagt: „Gerade finde ich spannend, dass es viele Städte gibt, die Modellprojekte durchführen zu genderfreien Kindergärten. Also, dass beispielsweise das Spielzeug geschlechterfrei ist oder die Kinder geschlechtsneutral angesprochen werden.“

    Lasst die Finger von den Kindern, sonst tuen wir euch WEH!
    ————
    Ich habe ja den Verdacht daß Typen wie der Haarlose und die Idiotenbrille Tragende sehr genau diagnostizieren, daß sie als Produkte ihres Kindergartendaseins körperlich und geistig absolute Mängelexemplare sind. Deshalb wollen sie „alles anders machen“.

  116. Wissen die Genossen doch zu genau, wie man ‚Abweichler‘ am besten wieder auf Linie bringt. Da sind sie bekanntlich richtig kreativ. Diese Allianz der
    ‚Blockparteien‘ steht, wie man weiß, mit all ihrer Kraft für unbegrenzte Einwanderung, eine überbordende Bürokratie bei langfristiger Enteignung von Unternehmen und Bürgern – und nicht zuletzt für die generelle Schikane von Leistungsträgern. Und die noch etwas ‚linkeren‘ unter ihnen werben dafür offen und unverblümt mit einem mehrfachen Mörder, der in ihren Reihen jedoch wie ein Heiliger verehrt wird.“ (CANTALOOP)
    _________________________

    Ich weiß ja nicht, ob CANTALOOP mit dem „mehrfachen Mörder“ Karl Marx oder Karl Liebknecht meint, oder gar Lenin..!?

    Die traurige Faktenlage ist nämlich die, dass die meisten der linksgrünen Aktivisten, die sich in ihrem selbstermächtigten und selbstgerechten Gutmenschentum suhlen und dementsprechend agieren oder auch nur „wählen gehen“, zumeist weder Marx noch Lenin, oder als „Anarchisten“ Proudhon oder Bakunin, je gelesen haben! Geschweigen denn, sie alle Adorno und Horkheimer!

    Hier zeigt sich ja bereits eine „Politik“, die Westerwelle in einem hellen Moment „spätrömische Dekadenz“ nannte mit ihrer verordneten „Brot und Spiele-Kultur“, wonach Unterschichten-Chantalls „Germanys next Topmodel“ oder „Superstar“ werden wollen und wohlbehütete Akademikerkids „irgendwas mit Medien machen“, wobei sie sich als „Flüchtlingshelfer“ geschickt in Szene zu setzen wissen, wenn sie dem „Pack“, der „Mischpoke“ „Dunkel-“ bzw. „Scheißdeutschlands“ – auch manchen ihrer Eltern! – die eingeschleppten Kostgänger zur weiteren komfortablen Rundumversorgung vor der Haustüre ablegen!

    Derweil werden neben bunten Multikulti-, „Peace-“ und Genderfahnen außer „christlichen Symbolen“ (sofern sie Muslime nicht „beleidigen“ natürlich) auch Marx, Engels, Lenin und sogar Stalin und Mao als Portraits hochgehalten, wenn es um den staatlich verordneten und subventionierten „Kampf gegen Rechts“ geht oder auch nur um „interkulturelle Happenings“!

    Die Grenzen zum linken Radikalismus sind bei sämtlichen Blockparteien, einschließlich Merkills bundesweiter DDR-CDU, fließend, so dass ein schleswig-holsteinischer Ministerpräsident, nämlich die Flachpiepe Daniel Günther, nicht nur „auch mit der Linkspartei“ kopu… äh: koalieren möchte, sondern bei der TV-Nutte Lanz voller Stolz erklärt, er lehne Polemik und „Hetze“ gegen andere Parteien ab (natürlich meinte er nicht die AfD!), weil die ja auch nur „das Beste“ wollten: In der DDR sprach das kommunistische Block- bzw. „Mehrparteiensystem“ von „befreundeten Parteien“!

    Die Bundesrepublik in ihrer DDR-light-Version ist natürlich schon viel weiter in ihrer kollektivistisch-totalitären Transformation, als die meisten der ebenso gesetzestreuen wie treudoofen Steuer- und Leistungs-Normalos, selbst als „AfD-Wähler“, glauben möchten: €uro-Sozialismus mit massenenteignender Nullzinspolitik; die „Integration“ in eine EU(dSSR), die uns nicht nur auf dieser Ebene ständig neue Esperanto-„Menschenrechte“ beschert und die Vernichtung von €uro-Milliarden für nicht wettbewerbsfähige „Volkswirtschaften“; eine neo-marxistische Genderideologie, die wie eine Realsatire auf den sowjetrussischen Lyssenkoismus wirkt; Energie- und Ökoplanwirtschaft mit sozialistischen Verknappungsstrategien für Strom und Erdgas; eine linksgrüne „Verkehrspolitik“, über die man selbst im Kongo lacht usw. usf.

    Die als „offene“ und „bunte“ und „multikulturelle Gesellschaft“ verdealte feindliche Übernahme durch Muslime – wobei Terrorismus, Jugend- und Clangewalt sowie sexuelle Übergriffe und meuchelmörderische Messerattacken als folkloristische „Bereicherung“ angesichts der tickenden demographischen Zeitbombe fast zu vernachlässigen sind -, soll unausgesetzt „nachhaltige Fakten“ schaffen.

    Die „erfolgreiche Bundesrepublik“ lebt längst schon von ihrer Substanz, ähnlich wie das nachrevolutionäre Sowjetrussland, das das Zarensilber und „seine“ Goldreserven verschleuderte!

    Alljährlich um die Urlaubszeit werden Autobahnen und Stadtzufahrten und -ausfahrten möglichst flächendeckend in „Großbaustellen“ verwandelt, ohne dass man monatelang auch nur einen „Arbeiter“ (geschweige denn einen „türkischen“) zu sehen bekommt.
    Neben avisierten Autofahrverboten (Diesel, Diesel!) und einer restriktiven „kommunalen Verkehrs-“ und „Parkordnung“ soll die Erwerbsbevölkerung „verkehrspolitisch“ auf Dritte-Welt-Verhältnisse eingestimmt werden.

    Zusätzlich wird die Polizei zur kommunalpolitischen Wegelagerei missbraucht, wenn sie an „immer noch“ baustellenfreien Straßenteilstücken blitzt oder in bürgerlichen Vierteln repressiv die „Verkehrsordnung“ durchsetzt und massenhaft „Knöllchen“ verteilt – natürlich nicht in den parallelgesellschaftlichen Kulturkolonien, weil das unter Umständen bürgerkriegsähnliche Zustände „provoziert“!

    So kann sich die Polizei auch weniger um frei herumlaufende muslimischstämmige Mehrfach- und Intensivtäter oder Gefährder kümmern und es werden „Bußgelder“ in die kommunalen Kassen gespült, mit denen weitere „Kosten der Unterkunft“ für die eingeschleppten Mit-Esser bestritten werden können, so dass Kölns Armlängen-Reker schon die nächsten „Neubürger“ anfordern kann!

  117. „Gefährlich wird’s, wenn die Dummen fleissig werden“

  118. Zim Titelbild
    Selbst die Haare weigern sich auf so einem dummen Kopf zu wachsen.
    Die junge Frau, warum macht sie sich freiwillig zur Schreckschraube? Eigntlich hat die Natur gesagt, du sollst hübsch werden. Sie ist aber so blöd und arbeitet mit ihrer aufgesetzten Intelligenzbrille gegen ihre Natur. Vor 40 Jahren hätten junge deutsche Männer ihren Typ nicht mit dem Ar…. angesehen.

  119. kriminelle Machenschaften der Neubürger

    Entweder sind es Bürger oder kriminelle Invasoren, beides geht nicht !
    Der Begriff “Neubürger” ist ein Euphemismus, der in diesem Zusammehang nicht passt. Er könnte eher eines Tages so vom Regime gesetzt werden.

    Es gab, wie in vielen Hochkulturen, den Begriff Bürger eines Staats- oder Siedlungswesens. Siehe: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Bürger

    Der Bürger war immer einer der gellschaftlich tragende Rolle innehatte, deshalb auch Verantwortungen und Pflichten in der Gemeinschaft übernahm.

    Im römischen Reich wurde der Bürger in seinen Rechten und Pflichten definiert.

    Auf unsere Zeit kann also nicht von Bürgern gesprochen werden, vielmehr sind es Glücksritter und Kriminelle, also im Grunde Rechtlose welche in jedem gesunden Staatswesen geächtet und zu recht ausgegrenzt gehören.

    Leider hat sich in der BRD eine epidemische Form von intellektueller Schwindsucht gepaart mit einem geistigem Duckmäusertum verbreitet. Was letztlich auch dafür sorgt dass die Dinge weder erkannt noch beim Namen genannt werden.

    Nur weil einer gerade auf dem Boden der BRD ist ist er noch lange kein Bürger.

  120. Psychiater erklärt die Attacken auf Frauen
    «Gewalt gegen Frauen stieg wegen der Migration»

    Der forensische Psychiater Ralph Aschwanden* bezeichnet die brutalen Attacken gegenüber Frauen in Genf und Zürich als Fälle von «kulturbedingter Selbstjustiz».

    In Genf und an der Street Parade in Zürich wurden Frauen brutal verprügelt.
    ➡ Beide Male wohl von Männer-Gruppen mit Migrationshintergrund. Wie erklären Sie sich das?

    Ralph Aschwanden: ➡ Solche gegen Frauen gewaltbereite Gruppen stammen fast immer aus afrikanischen oder asiatischen Gebieten, wo eine strenge patriarchale Kultur ausgelebt wird. Dort werden Frauen generell als weniger wertvoll, als wertlos oder bestrafungsbedürftig betrachtet, wenn sie sich westlich verhalten. Gewalt gegen Frauen ist oft kulturbedingte Selbstjustiz. Vor allem wenn sie sich anzüglich kleiden, bedeutet das für diese Männer: ‹Diese Frau möchte Sex – ohne Widerrede›.

    https://www.blick.ch/news/schweiz/psychiater-erklaert-die-attacken-auf-frauen-gewalt-gegen-frauen-stieg-wegen-der-migration-id8728579.html?utm_source=twitter&utm_medium=social_page&utm_campaign=bli

  121. Also wenn ich die Grinsefressen schon sehe, ohne die Gestalten jemals zuvor gesehen zu haben, brauche ich gar keine Überschrift und gar keinen Text mehr.
    Denen steht doch das Gutmenschentum, die sprichwörtliche Dummheit ins Gesicht geschrieben!

  122. 0Slm2012 17. August 2018 at 09:22

    .
    Ein prima
    Beitrag — und
    wie jedes Mal sehr
    fundiert, sehr dezidiert
    und sehr pointiert. So in der
    Art wünschte ich mir zB. in der
    FAZ die Leitartikel. Sag mal, 0Slm,
    hattest Du nicht am Dienstag
    Geburtstag ? Herzlichen
    Glückwunsch ! Dann
    nachträglich.
    .

  123. @lorbas 17. August 2018 at 00:46
    „… Also, dass beispielsweise das Spielzeug geschlechterfrei ist oder die Kinder geschlechtsneutral angesprochen werden.“
    .
    Das war zu meiner Zeit genau so. Puppen hatten damals weder eine Muschi, noch ein Pimmelchen. Wer genau hat uns das in den 80-ern(?) aufs Auge gedrückt? Eben …!
    Ausserdem wurden wir immer ganz geschlechtsneutral mit „du“, „Kinder“, „Stinkerchen“, „Saubande“, „Blagen“, „kleiner Pisser“ oder „Ihr, dort in der Ecke“ usw. angesprochen.
    Aber woher sollte diese Frau Schinkenspeck das wissen?

  124. @ Doktor 17. August 2018 at 10:05

    „Die Medien in Bild, Ton und Print…“
    Warum „Print“?
    Haben wir keine eigene Sprache, keine eigenen Wörter?
    Warum immer diese Scheißanglizismen?
    Da fängt doch die Selbstverachtung schon an!
    ————————————————————-

    So wahr das auch ist; man kann nicht alle Probleme gleichzeitig lösen; das kommt doch dann. Was käme denn da heute raus?

  125. Wenn ich diese Beiden dort oben sehe , fällt mir nur noch grenzenlose Dummheit ein . Das sollten Sie mal in einem Schariastaat sagen … ich denke, Sie würden es nicht mal eine Woche überleben . Viel Spaß Ihr Hirnis .

  126. @AK47: Gut erkannt, ich bin der gleichen Ansicht. Es geht gar nicht mehr um ‚Abschiebung‘ / Rückführung. Wer darauf hofft ist schon verloren. Schweden ist das beste Beispiel, um eigene Erkenntnisse zu gewinnen. Dort ist man schon einen Schritt weiter in Richtung Abgrund. Selbst wenn die Afd die Regierung stellen würde, ist die derzeitige Situation unumkehrbar. Z.Z. arbeite ich in Polen, komme mir vor wie in einer Oase.Keine Kopflappen, keine Problemzonen. Kennen und wollen die hier nicht.

  127. Wenn man die Leute so beobachtet, wie sie auf Ihr Smartphone starren, bis sie gegen einen im besten Fall Laternenpfahl laufen,
    bekommt keiner gefühlt etwas mit.

    Die laden sich dann die Kriegs-App für Android herunter und klicken auf Ich nehme Teil an den unhaltbaren Zuständen in meinem Land und auf teilen, Lade deine Freunde aus Schweden und Dänemark ein, an Krieg in der EU teilzunehmen und posten faszinierende Aufnahmen von Angie hat es geschafft, wurde werden alle verrecken.

    Danach gegeben sie zu ihren Holzhäusern, die sie von der Stadt ihrer Wahl bei ebay ersteigert haben und machen darin Yoga, während draußen im Park obdachlose Deutsche herum liegen.

  128. Da drängen Menschen in politische Verantwortung,
    die eben grad den Abiball verlassen haben!

    „. . . sondern erlöse uns von dem Übel, (…). Amen.
    Ich hoffe, meine Gebete werden erhört.

  129. Ich bin auch der Ansicht, dass die Kapitalisten Schuld sind.
    Die Frage ist, wer sind die. Wo, ab welcher Stufe fangen die an.
    Für die Bettelpunks vor der Bank sind s doch schon alle Mercedesfahrer.
    Nun, das ist schon blöde, weil in Hamburg…wer sitzt am Steuer….ICH (AFD WÄHLER) nicht!

    Für mich beginnen die bei irgendwelchen Großkonzernen.Bzw deren „Besitzer“und geht dann hoch bis zu diesem 1 % , das alles steuert.

    Das ist auch verantwortlich für die Globalisierung mithilfe von Völkervermischung.
    Ich stell mir aber vor, dieses 1% ist hübsch unter sich und strahlend weiß.

    Demzufolge sind die Hiwis dieses Kapitalismus die Grünen, die Linken, die Spd, die Cdu, die Csu,,die Fdp sowieso.
    Das war so.
    Das ist so.
    Das wird so bleiben, wenn wir es nicht ändern.

    Diese zwei wie aus dem Ei gepellten Trottelköppe sind sogar noch eine Stufe drunter und gehören zu den Blödmannsgehilfen.
    Gehirngewaschen.
    Und was „weh tun“ bedeuten kann, wissen die nicht mal im Ansatz.
    Dass der junge Mann schon jetzt mit Glatze herumlaufen muss, zählt nämlich nicht, junger Mann.

  130. Wenn de kein Bock hast, zu arbeiten, wirste halt Punk,“Anti“fa oder Politiker.
    Wo die Qualifikation jeweils angesetzt ist, erschließt sich mir nicht.

    Vielleicht so: kannste gut reden, wirste Politiker. Haste Gewaltpotenzial, wirste „Anti“fa. Stinkst einfach bloß, wirste Punk.
    Vermischungen möglich.

  131. Dieser Staat ist wie eine Hure, die jeden rein lässt, mit dem Unterschied, dass nicht die Freier das Vergnügen bezahlen, sondern sie selbst.

  132. Und was für ein ekliger Sadismus steckt eigentlich in deren Köppen als Motivation, wenn sie Politik machen wollen, die WEH TUT!

    Despoten sagen das nicht mal.

    Eigentlich gehören die sofort entfernt.
    Aber SOFORT!

  133. Äh nein, das was heutzutage abläuft hat mit dem Kommunismus und Marxismus in keinster Weise etwas zu tun.
    Der als Kulturmarxismus getarnte Antimarxismus und Antikommunismus der Frankfurter Schule ist die Ursache für all das.

    Flüchtlinge müssen zurück in ihre Heimatländer, und dort für ihre Befreiung und Selbstbestimmung kämpfen.
    Echte Kommunisten stehen auf der Seite der Unterdrückten und Opfer

  134. @ eo 17. August 2018 at 10:42
    Danke für Ihre Zustimmung!

    Und bitte „angemessen“ Auto fahren, damit die neben unseren Steuern nicht noch die „Knöllchen“ kassieren, um die „Kosten der Unterkunft“ in den „Kommunen“ für Merkills Gäste besser finanzieren zu können (statt Bibliotheken und Schwimmbäder!).
    😉
    Zu dem großflächigen Baustellenchaos auf Deutschlands Autobahnen und Stadtzu- und abfahrten in der Sommerzeit fällt mir nur Ephraim Kishons „Blaumilchkanal“ ein, eine mehr denn je gültige Satire über sozialistische Bürokratie (auf „kommunaler Basis“ in dem Fall!).
    Das „Blaumilch-Projekt“ startet bei Kishon ein entlaufener Irrer (Herr Blaumilch, der einem heutigen Hardcore-Grünen entspricht), und wie in des „Kaisers neue Kleider“ folgt „das System“!

    Ne, hatte keinen Geburtstag!

    Und statt FAZ lesen WIR heute ganz einfach Junge Freiheit, Preußische Allgemeine Zeitung, COMPACT, eigentümlich frei und wegen mir auch ZUERST!

    Liebe Grüße

  135. Nach der Wende, sollte eine parteimitgliedschaft bei den Grünen, quasi der unterschriebene Haftbefehl sein. Einige Monate Arbeit an der frischen Luft, bei mäßiger, aber ausreichender Kost, werden ihnen gut tun!

  136. Der kleinen Rotzgöre müsste jeden Tag ordentlich der Hintern versohlt werden, damit sie wieder in die Spur kommt

    Und der Rötzlöffel neben ihr sollte jeden Tag 12 Stunden lang Steine kloppen.

  137. Philipp Bruck ist 27 Jahre mit abgeschlossenem Studium im Wirtschaftsingenieurwesen.
    Seit 2011/2012 Sprecher der Grünen Jugend Bremen
    seit 2010 Mitglied von Attac
    Falschparken soll nicht länger in Bremen geduldet werden. Der hat wirklich Sorgen !!!.

    Dieser Link öffnet den Blick auf einen kommenden Grünenpolitiker. Das ist wirklich gruselig !!!
    http://philipp-bruck.de/ueber-mich/

  138. Shinzo 17. August 2018 at 12:26
    Ich bin auch der Ansicht, dass die Kapitalisten Schuld sind.

    Für mich beginnen die bei irgendwelchen Großkonzernen.Bzw deren „Besitzer“

    Also so gut wie jeder, denn so gut wie jeder hat Versicherungen, die das eingesammelte Kapital auch bei den „Großkonzernen“ anlegen, und somit Erträge erwirtschaften. Von irgendwelchen Sparplänen u.ä. mal abgesehen.

  139. @VivaEspaña 17. August 2018 at 00:56

    Einen wichtigen Satz haben Sie in Ihrem Zitat von Philipp Bruck übersehen: Ich setze mich vor allen Dingen für diejenigen ein, die das nicht selbst tun können. Menschen in anderen Teilen der Welt […]

    Der hält also „Menschen in anderen teilen der Welt“ für unfähig oder unmündig, um sich für sich selbst einzusetzen. Der ist der übliche Herrenmenschengedanke der Linken, die davon ausgeht, besser als alle anderen zu wissen, was für alle anderen gut ist. Die „Menschen in anderen Teilen der Welt“ sind für ihn arme Hascherln, über die ein Nachwuchspolitiker aus Deutschland bestimmen sollte. Das ist nicht nur Hybris, sondern ein zutiefst rassistischer Denkansatz, der durch den Impetus des Gutmeinens nicht besser wird.

    Kurz gesagt: da spricht ein Rassist.

  140. Handlanger des Teufels

    Das Bescheuerte der Linken ist, dass sie das Gute wollen und das Böse schaffen.
    Sie sind leicht einzuspannen für die Ziele der Räuber und Mörder in den Hinterzimmern, weil sie nach „Gefühl“ handeln, während diejenigen welche das Stöckchen hinhalten, vorher nachdenken.

  141. Grüne und Linke denken in Lagern („Die sind Blöd“).
    Und lassen sich damit einfach formatieren.
    Um dann im Dienste ihrer Herren deren Gegner zu bekämpfen

  142. Karl Brenner 17. August 2018 at 17:20

    Handlanger des Teufels

    Das Bescheuerte der Linken ist, dass sie das Gute wollen und das Böse schaffen.
    Sie sind leicht einzuspannen für die Ziele der Räuber und Mörder in den Hinterzimmern, weil sie nach „Gefühl“ handeln, während diejenigen welche das Stöckchen hinhalten, vorher nachdenken. “

    Nützliche Idioten halt!

  143. Wenn ich mir das Foto der beiden bunten Dumpfbacken anschaue, muß ich an den Film „Dumm und Dümmer“ denken.

Comments are closed.