Asyl-Ansturm auf Europa.

Von DR. MARCUS FRANZ | „Die Werte, auf die sich die Union gründet, sind die Achtung der Menschenwürde, Freiheit, Demokratie, Gleichheit, Rechtsstaatlichkeit und die Wahrung der Menschenrechte, einschließlich der Rechte der Personen, die Minderheiten angehören. Diese Werte sind allen Mitgliedstaaten in einer Gesellschaft gemeinsam, die sich durch Pluralismus, Nichtdiskriminierung, Toleranz, Gerechtigkeit, Solidarität und die Gleichheit von Frauen und Männern auszeichnet.“

So lautet das Werteverständnis der EU und genauso ist es im Vertrag von Lissabon festgeschrieben. In diesen schönen Worten steckt aber nicht nur ein Ergebnis langer zivilisatorischer Entwicklungen, sondern auch die ganze Problematik, die die vielen Schwächen und die daraus resultierende Handlungsunfähigkeit des postmodernen Kolosses „Europäische Union“ ausmachen.

Auf den ersten Blick mag diese Charta ja überzeugend und als Inbegriff unserer Kultur wirken, aber bei näherer Betrachtung erkennt man, dass die Widersprüchlichkeiten dominieren. Dieselben sind sogar so stark, dass man von kultureller Identitätsstörung sprechen muss. Schon die Begriffe „Freiheit“ und „Gleichheit“ stellen ein Widerspruchspaar dar, denn Freiheit kann es nur geben, wenn die Gleichheit nicht dominiert. Die Gleichheit muss in einem wirklich freiheitsorientierten Kulturraum sogar als potenzielle Bedrohung gesehen werden. Wird umgekehrt die Gleichheit als echter Wert betrachtet, ist die Freiheit nur eine Chimäre, weil die Gleichheit die echten Freiheiten erstickt.

Was tun wir mit den kulturellen Antagonisten?

„Toleranz“ und „Gerechtigkeit“ sind ebenfalls nur schwer vereinbar. Wo ist die Grenze der Toleranz anderen Kulturen gegenüber, die sich in Europa ausbreiten, aber den Lissaboner Werten diametral gegenüberstehen? Wie geht ein „gerechtes Europa“ mit der orientalischen Kultur um, die die im EU-Wertekatalog geforderte Gleichberechtigung von Mann und Frau definitiv nicht haben will und nicht zuletzt deswegen parallele Kulturräume mitten im toleranten Europa entwickelt hat? Was ist daran „gerecht“ – nämlich den hier in der EU lebenden und kulturell anders sozialisierten Frauen gegenüber, die aus unserer Sicht unterdrückt und eingeschränkt werden? Das beste Beispiel für den widersprüchlichen Umgang mit den wesentlichen kulturellen Fragen ist das Kopftuch: Für die einen ist es ein Symbol der Unterdrückung, für die anderen ein Zeichen der Selbstbestimmung der orientalischen Frau. Ein eigenes Identitätsmerkmal ist es sowieso. Und ein Zeichen der europäischen Hilflosigkeit auch.

Sollen wir im Rahmen der „Toleranz“ und der „Freiheit“ diese Fragen einfach ignorieren und alle so werken und leben lassen, wie sie sind? Getreu Angela Merkels unseligem Diktum „Nun sind sie halt mal da“? Sollen sich regional, je nach kultureller Strukturierung von Stadtteilen oder Landstrichen, die Bürger und Neu-Bürger alles selber untereinander ausmachen? Das führt unmittelbar zur totalen Segregation der Gesellschaft, zum Verlust der kulturellen Zusammengehörigkeit Europas und konterkariert alle gemeinsamen Bestrebungen der EU.

Wozu noch EU-Werte?

Wenn wir diese Entwicklungen tolerieren – wozu brauchen wir dann überhaupt einen europäischen Werte-Katalog, an den man sich ganz offensichtlich ohnehin nicht halten muss? Sind dann nicht jene, die sich verzweifelt an den diffusen EU-Werten orientieren wollen, die Deppen des Kontinents? Und warum interessieren eigentlich gerade diese fundamentalen Diskrepanzen in den Frauen-Fragen die feministisch orientierten Lobbys praktisch überhaupt nicht? Warum greifen diese Interessengruppen noch immer den sogenannten weißen alten Mann an? Wohl weil das ungefährlicher ist und man sich als nur scheinbar kämpferische Frau an den abgedroschenen Phrasen des Geschlechterkampfes noch immer so herrlich abarbeiten kann. Allerdings ist auch dieses Verhalten zweifellos ein Merkmal der kulturellen Identitätsstörung.

Auch und gerade in den prinzipiellen Fragen der Zuwanderung wird die innere Spaltung und die Ambivalenz der europäischen Haltungen immer wieder klar erkennbar. Ein beliebtes Schlagwort, das unsere Werte symbolisieren soll, ist das von der „Integration“. Andauernd sollen kulturfremde Leute in Europa integriert werden, die als Asylwerber zu uns kommen und die definitionsgemäß nur für die Zeit ihres eventuell gewährten Schutzes hierbleiben sollen.

Asyl ist keine legale Einwanderung

Was in der Debatte immer gern übergangen wird: Asyl ist grundsätzlich keine Form von Einwanderung, wird aber durch Umdeutungen und tendenziöse Argumentationen sehr oft dazu gemacht. Einen Asylwerber integrieren zu wollen, ist jedenfalls eine im Kern sinnlose und kontraproduktive Angelegenheit, denn der Betreffende muss zunächst das Asylverfahren abwarten. Wird ihm Asyl gewährt, soll er auch dann so bald wie möglich trotzdem wieder in seine Heimat zurück. Und wird sein Ansuchen abgelehnt, dann ist die Integration noch unsinniger, weil er nach dem Bescheid sowieso abgeschoben werden muss. Diese Art der Integration ist also nur eine Vergeudung von Zeit und Ressourcen im Namen der europäischen Werte – dafür aber zu Lasten des europäischen Bürgers. Und letztlich ebenfalls eine kulturelle und schädliche Ambivalenz.

Schlussendlich ist es auch absurd, den Immigranten, die keine Staatsbürger sind, dieselben Rechte zumessen zu wollen, die die Staatsbürger besitzen. Das betrifft vor allem das Wahlrecht, aber auch die Berechtigung, soziale Leistungen zu erhalten. Wozu soll es dann überhaupt Bürger und bestimmte national etablierte Bürgerrechte geben, wenn man einfach über die Grenze in ein x-beliebiges anderes Land gehen kann und dort mitreden und materielle Zuwendungen vom Staat erhalten soll, die von den jeweiligen Staatsbürgern erwirtschaftet werden? Wie ist das mit den EU-Werten „Gerechtigkeit“ und „Solidarität“ vereinbar? Gar nicht – es ist einfach nur kulturell identitätsgestört und widersprüchlich.

Die prächtigen Worthülsen, die den Lissabonner Werte-Katalog füllen, erzeugen gerade in der jetzigen existenziellen Krise Europas viel mehr Probleme als sie lösen. Der einzige Weg, die daraus entstandene kulturelle Schizophrenie zu behandeln und letztlich auch zu heilen, besteht in der Stärkung der nationalen Kompetenzen der einzelnen Länder. Nur ein Europa der Nationen kann die Kraft aufbringen, wieder vernünftig und rational zu agieren. Ein in sich widersprüchliches und auf tönernen Füßen stehendes EU-Konstrukt ohne echte Fundamente kann das nicht. Es wird unweigerlich in sich zusammenstürzen.


(Im Original erschienen bei thedailyfranz.at)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

109 KOMMENTARE

  1. 300 Millionen Afrikaner sollen in die EU.

    wer hat die Politiker dafür gewählt?

    wir sind in einer Diktatur des Gutmenschentums!

  2. Brutale Attacke auf dem traditionellen Brokser Markt bei Diepholz

    Angela Merkels Gäste schlugen (wahrscheinlich einen Deutschen) mit Eisenstangen auf dem Brokser Markt zusammen und rammten dem Opfer einen Eisenstab oder Eisenrohr in den Bauch

    Der Angegriffene erlitt bei der Schlägerei schwere, aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen.

    Na dann ist ja alles fein und Tutti! Hat natürlich nichts mit dem Islam zu tun.

    Hat es doch früher schließlich doch auch bei jeder Dorfkirmes gegeben.

    https://www.kreiszeitung.de/lokales/diepholz/bruchhausen-vilsen-ort52437/brutale-pruegelei-brokser-markt-bruchhausen-vilsen-attacke-eisenstangen-10150931.html

  3. Der Islam befindet sich im Krieg gegen Deutschland & Europa:

    Der nächste Terroranschlag in Deutschland kommt so sicher wie das Allahu Akbar bei einem Moslem-Gebet!

    „Ihr habt keine Chance mehr gegen uns. Wir sind bereits zu viele!“

    Dies sagte ein in Deutschland lebender Moslem der Polizei gegenüber, als er zum Verhör ins Präsidium gebracht wurde.

    Das deutsche Establishment lässt den islamischen Terror zu.

    Bekämpft, wenn überhaupt, dann nur mit lächerlichen Methoden unseres Staates, der nicht imstande ist, dem Islam mit aller gebotenen Macht die Stirn zu bieten. Maßnahmen gäbe es genug – nur sind Politiker zu links, zu grün und/oder zu feige, diese Maßnahmen auch umzusetzen. Japan macht`s vor:

    https://rettung-fuer-deutschland.de/blog/?p=2748

  4. Ein super Mann, der Herr Franz. Habe ihn mal gesehen beim Talk im Hangar 7 zu Gender. Der hat so vernünftige Ansichten. Es ging darum, ob ein Genderfreak rechtswirksam sein Fühlen (z.B. weg von seinem biologischen Geschlecht zu einem komplementären Geschlecht hin) der Gesellschaft aufzwingen kann. Er hatte da gute Argumente, dass das übergriffig wäre. Ich muss diese Sendung nochmals nachschauen, weil ich diesen tollen Mann wegen seiner vernünftigen Argumentation im Gedächtnis behielt.

  5. Freya- 27. August 2018 at 11:40

    Wir sind im Krieg zwischen Gutmenschen und uns. Gutmenschen benutzen Moslems und Neger als Werkzeuge, um uns zu vernichten. Die Regierung, Gewerkschaften, Kirchen usw. bestehen nur aus Gutmenschen.

  6. Na ! Immer noch nicht wach ?
    An Berliner Schule
    Nur noch Islam-Kunde statt evangelischer Religion !

    26.08.2018 – 23:55 Uhr
    Bernhard Wolter (63) war ziemlich überrascht,
    als sein Sohn mit dem neuen Stundenplan der 4a
    der Teltow-Grundschule in Berlin-Schöneberg nach Hause kam !

    Zweimal stand dort vormittags eine Stunde Islam –
    und kein evangelischer Religionsunterricht, wie es
    Eltern und Schüler gewünscht hatten. Lesen Sie mit
    BILDplus, warum es an dieser Schule keinen evangelischen
    Religionsunterricht mehr gibt und was die Berliner Bildungssenatorin dazu sagt.

  7. Zu spät, schlichtweg zu spät…

    Wer das nicht sieht, dem ist nicht zu helfen. Die Demographie ist unerbittlich. Ein Blick in die Geburtsstationen, Kindergärten und Schulen reicht völlig aus, die Zukunft Deutschlands in 20-30 Jahren zu erkennen. Ob man will oder nicht.

    Es ist nicht fünf vor Zwölf, es ist halb eins. Irreversibel und gnadenlos

  8. 1989 war es nur eine kleine Gruppe, die in Leipzig demonstriert hat.
    2018 beginnt es diesmal in Chemnitz.

    Mal sehen ob die Revolution diesmal auch wieder friedlich wird.

  9. Gibt es zur Teltow-Grundschule schon den vollständigen Text. Es reicht ja wenn einer Bild finaziell füttert.

  10. Die prächtigen Worthülsen, die den Lissabonner Werte-Katalog füllen, erzeugen gerade in der jetzigen existenziellen Krise Europas viel mehr Probleme als sie lösen.

    Damit wird im letzten Absatz das Lissabon-Sonntagswort-Geschwurbel aus dem ersten Absatz zusammenfassend beantwortet.

    Das abschließende Fazit dass nur die wieder erstarkten Nationen eine Möglichkeit seien aus EU-Misere herauszukommen halte ich nicht für realistisch, da sich die Verhältnisse und Versäumnisse der letzten 50 Jahre was die Immigration nach Europa nicht mehr zurückdrehen lassen. Ein Blick nach Paris oder Stockholm genügt um das zu erkennen.

    Zwei Möglichkeiten aus meiner Sicht: eine lang dauernde politische Lösung Veränderungen oder eine kurze kriegerische Lösung indem man den Feind wieder außen sucht.

    Ansonsten geht es weiter in Richtung islamisches Grossghetto BRD in einer zentralistischen EU-Diktatur.

  11. Haremhab 27. August 2018 at 11:39

    Nur ein Sturz der Regierung kann uns noch retten. 1789 ist ein Vorbild, wie es laufen kann.

    Die Regierung stürzen genügt nicht.
    Das gesamte korrumpierte System muss beseitigt werden.
    Es muss eine Verfassung her, Ämter und Behörden müssen komplett reformiert und neu besetzt werden.
    Das Vorbild ist 1988/1989!

  12. „Ansonsten geht es weiter in Richtung islamisches Grossghetto BRD in einer zentralistischen EU-Diktatur.“

    und wir zahlen selbst unseren untergang, pervers.

  13. nur echte Asylanten können hier ohne Probleme eine Zeit überwinden. Alle anderen Eindringline sind Invasoren und werden versuchen uns zu überwuchern. Wir haben nur zwei Möglichkeiten. Entweder wir lassen die Eindringlinge gewähren und sind bald auf der Stufe der Indianer im Wilden Westen. Dann brauchen wir erst mal nichts tun, werden aber bald gesagt bekommen, daß wir nichts mehr zu sagen haben. Die andere Möglichkeit ist, daß wir uns jetzt wehren. Das kann zwar auch mal wehtun, aber nur so können wir so überleben, daß es noch ein Leben ist. Andernfalls brauchen wir uns auch keine Gedanken mehr über eine „Europäische Zukunft“ machen, sondern nur nach Islamisstan sehen, was sein wird.

  14. Auch und gerade in den prinzipiellen Fragen der Zuwanderung wird die innere Spaltung und die Ambivalenz der europäischen Haltungen immer wieder klar erkennbar. Ein beliebtes Schlagwort, das unsere Werte symbolisieren soll, ist das von der „Integration“. Andauernd sollen kulturfremde Leute in Europa integriert werden, die als Asylwerber zu uns kommen und die definitionsgemäß nur für die Zeit ihres eventuell gewährten Schutzes hierbleiben sollen.

    genau das konnte der AFD auch noch keiner erklæren:
    warum soll man asylanten integrieren?

  15. Haremhab 27. August 2018 at 11:43

    Freya- 27. August 2018 at 11:40

    Wir sind im Krieg zwischen Gutmenschen und uns. Gutmenschen benutzen Moslems und Neger als Werkzeuge, um uns zu vernichten. Die Regierung, Gewerkschaften, Kirchen usw. bestehen nur aus Gutmenschen.
    ————–
    Das sind keine Gutmenschen, sondern seit jeher ausnahmslos knallharte, korrupte Geschäftemacher.


  16. @ Haremhab 27. August 2018 at 11:43

    Wir sind im Krieg zwischen Gutmenschen und uns. Gutmenschen benutzen Moslems und Neger als Werkzeuge, um uns zu vernichten. Die Regierung, Gewerkschaften, Kirchen usw. bestehen nur aus Gutmenschen.

    Richtig, wir befinden uns im Krieg.
    Aber die Gutmenschen sind nur nützliche Idioten und Kanonenfutter für die Marionettenspieler im Hintergrund.
    Sobald die nützlichen Idioten ihren Dienst getan haben werden sie auch beseitigt.

  17. @Haremhab , 11:43

    … Gutmenschen(?) benutzen Moslems und Neger als Werkzeuge, ….

    Moslems—die nur wiSSen was ‚richtig und falsch‘ ist 3/110—benutzen ihre nützlichen Idioten (sehr gefährliche Gut™menschen)
    als ihre Werkzeuge für den seit Tag-1 des isslams (über 1,400 Jahre) andauernden Krieg (Jihad) 4/74, 8/39 gegen die UNgläubige https://quran.com/41/28, die ’schlimmsten Kreaturen‘ 98/6, 8/55

  18. Die Eliten wollen nur billige Arbeitskräfte in die Länder holen um ihren parasitären Status zu erhalten.
    So einfach ist das.
    Warum haben die Menschen in Deutschland keine Kinder mehr in die Welt gesetzt? Aus Verantwortung gegenüber ihrem Nachwuchs. Als Arbeitnehmer sieht man heute in welchen Drecksfirmen wir für Hungerlöhne ausgebeutet werden, das Vorgehen dieser „Unternehmer“ mit „Betriebsratsvernichtern“ und die Flucht aus den Verbänden sprechen nur diese Sprache. Seinen eigenen Kindern noch so etwas zuzumuten wollten wir nicht. Auch der „Mittelstand“ des „Unternehmertums“ hat sich als besonders perfide und Menschen verachtend gezeigt.
    Also haben wir dafür gesorgt das wir keine Kinder mehr bekommen oder zugesehen das diese möglichst hohe Schulabschlüsse haben.
    Damit haben wir dem Markt die Industriearbeiter entzogen.

    Die werden jetzt aus Afrika geholt, die sind noch blöder und lassen sich noch perfider Ausbeuten. Der hohe Standard der Arbeiter in diesem Land spielt keine Rolle mehr, Hauptsache der Neger schafft es irgendwie die selben Arbeiten zu verrichten. Erklären kann er sie nicht, was er macht weis er auch nicht und artikulieren kann er sich schon gar nicht, aber er ist billig! Und er hat keine Ahnung von seinen Rechten.
    Das diese Rechnung nicht aufgehen wird und diese ziemlich bald die Villenviertel stürmen werden, ist den primitiven Eliten nicht bewusst oder wird in kauf genommen.
    Ich habe ja gehofft das die AfD dem hinsichtlich klar sein muss, dass man alles für den Arbeiter tun muss, damit dieser Zukunft sieht und wieder Kinder in die Welt setzt ohne in die totale Armut abzurutschen. Aber wenn man sich mit dem Verein genauer beschäftigt, dann sieht man die genau so wenig für den Arbeiter übrig haben, wie die bereits an der Macht stehenden, da sitzen leider zu wenige Guido Reils.
    Die Sozial und Arbeitspolitik der AfD schwankt zwischen CDU und FDP, damit bieten die keine Lösungen sondern nur billige Polemik.
    Mit anderen Worten: Wir sind alle am Arsch und es gibt keine Möglichkeit noch irgend etwas zu tun als seinen eigenen Arsch irgendwie zu retten!
    Das wars!

  19. je eher Ihr hier einseht dass der Drops gelutscht ist, desto eher könnt Ihr Eure Zeit Sinnvoll verbringen

  20. „Wir sind im Krieg zwischen Gutmenschen und uns.“

    und wenn zwei sich streiten freut sich der dritte.

  21. @aenderung, 11:54

    …und wir zahlen selbst unseren untergang, pervers.

    Richtig, so ist es.
    Achte mal darauf, wenn die BK‘teuse eine Auslandsreise macht, dann hängt immer mind. eine EU-Flagge im Raum und sie verhandelt Themen nicht nur der BRD sondern auch der EU mit aus.

    Die nach außen dargestellte Beliebigkeit und verdeckte Kommunikation der Politischen Ziele sind ganz Methode der BK, denn das schafft ihr Kritiker und Gegner vom Hals und sichert die Macht.

  22. Hier ein Zitat von Max Planck (aus „Wissenschaftliche Selbstbiographie“):

    „Eine neue wissenschaftliche Wahrheit pflegt sich nicht in der Weise durchzusetzen, daß ihre Gegner überzeugt werden und sich als belehrt erklären, sondern vielmehr dadurch, daß ihre Gegner allmählich aussterben und daß die heranwachsende Generation von vornherein mit der Wahrheit vertraut gemacht ist.“

    … amS kann man das auf die gegenwärtige Umwälzung übertragen: das Problem sind jene, die sich noch gegen den totalen Umbau Europas zur Wehr setzen, quasi nicht wahrhaben wollen, was da geschieht… und, ich denke, es ist genau wie MP schreibt: wenn erst mal die „ausgestorben“ sind, die ihr altes D (I, F, GB etc.pp. = das alte Europa) vermissen und beklagen… dann ist Ruhe im Puff, denn, die junge Generation kennt es ja nicht anders, wenn die schon in Kindergarten und Schule nur noch von fremden Kulturen umgeben sind…

  23. Wir sind leider keine Nation mehr.
    Viele haben ihre Identität einfach weggeworfen, sind jetzt „Weltbürger“, „Europäer“, oder etwas noch Verrückteres.
    Eine Nation hat gemeinsame Werte, gemeinsame Grundlagen, gemeinsame Erinnerungen und einen gemeinsamen Willen. All das haben wir nicht mehr, wir sind nur noch einzelne Individuen, die planlos im täglichen Leben gegeneinander toben. 70 Jahre wurde alles was eine gemeinsame Identität stiften könnte als „rechts, nationalistisch, rückwärtsgewandt oder völkisch“ verunglimpft und bekämpft.
    Wie schon Ernst Jünger sagte, „eine Nation ohne Gründungsmythos, ohne Identität, wird es schwer haben mit seiner weiteren Existenz“ .

  24. @Marie-Belen, 11:57

    In Berlin herrscht Angst, nein PANIK!!!

    Die schicken heute 10 Hundertschaften Polizei und Staatsschutz nach Chemnitz, für den medialen Propaganda-Teil ist der Mainstream beordert. Die haben keine Angst vor Idioten !

  25. Feiger Gedanken
    Bängliches Schwanken,
    Weibisches Zagen,
    Ängstliches Klagen
    Wendet kein Elend,
    Macht dich nicht frei.

    Allen Gewalten
    Zum Trutz sich erhalten,
    Nimmer sich beugen,
    Kräftig sich zeigen,
    Rufet die Arme
    Der Götter herbei!

    Das dichtete Goethe 1777; morgen hat unsrer Nationaldichter Geburtstag.

  26. Merkel und Steinmeier haben doch beide bereits die Katze aus dem Sack gelassen.
    Die Kanzlerin der Migranten und der Präsident, der keine einheimischen Deutschen mehr erkennen mag sagen immer unverhohlener, wie sie ticken und welche Pläne sie verfolgen.
    Es hilft nur noch ein Auskehren dieser Ideologen mit dem eisernen Besen; nur dafür sind wir Deutschen zu satt, um aufstehen zu können.
    Das Lebensbejahende und Starke wird am Ende siegen. Nicht das fette, schwache, selbstzufriedene Wesen.

  27. Sturz der Regierung und dann sowas wie eine „Volksenteignung“ her: 87 Prozent aller ehemaligen Deutschen und Wahl-Türken wollen ihr eigenes Land nicht mehr und treten es mit Füßen – sie sollen in Zukunft nichts mehr davon haben: Entweder Arbeitslager oder Abschiebung in die dritte Welt für das selbsthassende, übersättigte Pack! Es ist uns einfach zu lange zu gut gegangen: Jetzt werden künstliche Probleme en masse hochgepusht und stilisiert (Islam, männliches Geschlecht, Sexualität etc.). Dem kann Abhilfe geleistet werden, in dem man sich von altem, degeneriertem Sozialballast rigoros trennt!!

  28. @plakatierer1, 11:53

    Die Regierung stürzen genügt nicht.
    Das gesamte korrumpierte System muss beseitigt werden.
    Es muss eine Verfassung her, Ämter und Behörden müssen komplett reformiert und neu besetzt werden.
    Das Vorbild ist 1988/1989!

    Richtig. Regierung stürzen: no way !
    Allein der Gedanke ist naiv. Wie soll denn das gehen ? Die Regierung, die eigentlich die EU darstellt, zu stürzen ? Einfach absurd.

    1989 war von den Voraussetzungen anders da die DDR keine Mittel mehr hatte um sich auf den Weltmärkten zu refinanzieren.

    Es war leicht den schon halbtoten Ertrinkenden zu retten.

    Mit einer im finanziellen Saft stehenden BRD ist das schon etwas anderes.

    Das System kann nur mit friedlichen Mitteln und öffentlichem Protest auf der Straße zu Änderungen gezwungen werden, denn das wird auch im Ausland wahrgenommen.

    Wird jedoch von Hooligans und gesendeten, gewalttätigen Idioten die Stimmung gemacht dann ist schnell Schluss.

    Die Exekutive wird durchgreifen heute in Chemnitz.

  29. Wir sind doch schon lange keine Nation mehr . Was auf England oder Frankreich zum Teil noch zutreffen mag ist Deutschland komplett abhanden gekommen .
    Leute wie Wulff , Gauch , Steinmeier und allen voran Merkel haben das Land tief gespalten . Solange diese Leute noch Einfluss haben wird es in Deutschland nur noch bergab gehen .
    Die Merkmale welche eine Nation ausmachen kann ich beim besten Willen nirgendwo erkennen .

  30. @erich-m 27. August 2018 at 12:06
    Wir sind leider keine Nation mehr.
    Viele haben ihre Identität einfach weggeworfen, sind jetzt „Weltbürger“, „Europäer“, oder etwas noch Verrückteres.
    Eine Nation hat gemeinsame Werte, gemeinsame Grundlagen, gemeinsame Erinnerungen und einen gemeinsamen Willen. All das haben wir nicht mehr, wir sind nur noch einzelne Individuen, die planlos im täglichen Leben gegeneinander toben. 70 Jahre wurde alles was eine gemeinsame Identität stiften könnte als „rechts, nationalistisch, rückwärtsgewandt oder völkisch“ verunglimpft und bekämpft.
    Wie schon Ernst Jünger sagte, „eine Nation ohne Gründungsmythos, ohne Identität, wird es schwer haben mit seiner weiteren Existenz“ . +++++++++

    Da pflichte ich bei und möchte noch ergänzen:

    AmS passt hier auch das „Bild“ vom Kampf zwischen David und Goliath. Der Sieg (des jugendlichen Hirten) Davids (der später König wurde) gegen einen übermächtigen Kampfkoloss (Goliath tauchte da mit seinen 4 Brüdern auf…) basierte rein auf seinen Glauben, auf sein Vertrauen in Gott, welches eben jene Identität stiftet, welche Sie hier beklagen.

    Den europäischen Völkern ist ihre Besinnung auf ihre SPIRITUELL christliche Herkunft als sinn- und identitätsstiftendes Element ihres kompletten Seins verlorenen gegangen… Und bitte nicht denken, dass ich hier für die Fürsten der Finsternis in Kirchenkleidung plädiere… Es geht um eine zutiefst innere Orientierung!

  31. Natürlich wird und muß das Konstrukt Europa mit derart korrupt kriminell, gewissen- und rückgratlosen Politikern zusammenbrechen, allerdings ist das eine Frage der Zeit.

  32. „Es bleibt nunmehr übrig, den besten Weg, die praktischste und schnellste Art und Weise zu finden, wie dem deutschen Volk die Todesstrafe auferlegt werden kann.
    Ein Blutbad und eine Massenhinrichtung müssen selbstverständlich von vornherein ausgeschlossen werden. Sie sind nicht nur undurchführbar, wo sie auf eine Bevölkerung von etwa siebzig Millionen angewandt werden sollen, sondern derartige Methoden sind auch mit moralischen Verpflichtungen und sittlichen Gepflogenheiten der zivilisierten Welt unverträglich. Es bleibt also nur noch ein Weg offen, um die Welt für immer vom Deutschtum zu befreien, nämlich der, die Quelle zum Versiegen zu bringen, die diese kriegslüsternen Seelen erzeugt, indem man das Volk daran hindert, seine Gattung je wieder fortzupflanzen.“

    Theodore Nathan Kaufman („Germany Must Perish!“), 1941

    Klingt nach einem Plan.

    „Two years later he (Kaufman) shifted his focus to the forced mass-sterilization of all German men under 65 and the sterilization of most German women under 45. This would eliminate „inbred Germanism,“ he proposed, thus solving a great deal of humanity’s problems. He also promoted the distribution of Germany’s lands among the neighboring countries. His effort was spearheaded by the self-publication of the book Germany Must Perish!

    „Since Germans are the perennial disturbers of the world’s peace … they must be dealt with like any homicidal criminals. But it is unnecessary to put the whole German nation to the sword. It is more humane to sterilize them. The army groups, as organized units, would be the easiest and quickest to deal with. … The population of Germany, excluding conquered and annexed territories, is about 70,000,000, almost equally divided between male and female. To achieve the purpose of German extinction it would be necessary to only sterilize some 48,000,000 — a figure which excludes, because of their limited power to procreate, males over 60 years of age, and females over 45. … Taking 20,000 surgeons as an arbitrary number and on the assumption that each will perform a minimum of 25 operations daily, it would take no more than one month, at the maximum, to complete their sterilization. … The balance of the male civilian population of Germany could be treated within three months. Inasmuch as sterilization of women needs somewhat more time, it may be computed that the entire female population of Germany could be sterilized within a period of three years or less. Complete sterilization of both sexes, and not only one, is to be considered necessary in view of the present German doctrine that so much as one drop of true German blood constitutes a German. Of course, after complete sterilization, there will cease to be a birth rate in Germany. At the normal death rate of 2 per cent per annum, German life will diminish at the rate of 1,500,000 yearly. Accordingly in the span of two generations that which cost millions of lives and centuries of useless effort, namely, the elimination of Germanism and its carriers, will have been an accomplished fact. By virtue of its loss of self-perpetuation German Will will have atrophied and German power reduced to negligible importance.“

    https://en.wikipedia.org/wiki/Theodore_N._Kaufman

  33. „Rechtsstaatlichkeit“?

    Und a.d. o.a. Foto ist die sog. „Bundespolizei“ zu sehen wie sie -als die größte Schleuserorganisation Deutschlands- Illegale auf das deutsche Staatsgebiete schleust… also eine Organisation der OK (Organisierte Kriminalität) die auf Weisung der Volksvertreter in Berlin eben diese Rechtsstaatlichkeit mit Füßen tritt?

    Nun dann…

  34. „Was wir im deutschen Widerstand während des Krieges nicht wirklich begreifen wollten, haben wir nachträglich vollends gelernt: Dass der Krieg schließlich nicht gegen Hitler, sondern gegen Deutschland geführt wurde.“
    – Frankfurter Allgemeine Zeitung, 21. März 1975

    Eugen Gerstenmaier, Bundestagspräsident ab 1954, während des Krieges Mitglied der „Bekennenden Kirche“
    https://de.wikiquote.org/wiki/Eugen_Gerstenmaier

  35. Hamburg – Er hat am 11. September 2001 bei der Ermordung von rund 3000 Menschen geholfen. Nach rund 15 Jahren Haft in Santa Fu soll Terror-Unterstützer Mounir al-Motassadeq (44) jetzt nach Marokko abgeschoben werden, darf Deutschland bis zum 3. April 2064 nicht mehr betreten.
    DOCH JETZT WIRD DIE ABSCHIEBUNG ZUR GEHEIMSACHE!
    Denn: In die marokkanische Freiheit geht es für Terror-Unterstützer Mounir al-Motassadeq im Oktober mit einem extra für ihn gecharterten Flieger.
    Wie BILD aus zwei Behörden erfuhr, die an der Rückführung beteiligt sind, herrscht die Besorgnis, Motassadeq könne womöglich vom US-Geheimdienst CIA festgehalten und zur Vernehmung in die USA gebracht werden.

    9/11: In den Towern des World Trade Centers starben Tausende

    Verwunderlich wäre das nicht. Motassadeq gilt als „Finanzminister“ der Harburger Terrorzelle um Todespilot Mohammed Atta (†?33).
    Aber: Damit wollen deutsche Ämter auf keinen Fall in Verbindung gebracht werden! Deshalb wurde versucht, die vorzeitige Freilassung geheim zu halten.

  36. „Die Werte, auf die sich die Union gründet, sind die Achtung der Menschenwürde, Freiheit, Demokratie, Gleichheit, Rechtsstaatlichkeit und die Wahrung der Menschenrechte, einschließlich der Rechte der Personen, die Minderheiten angehören. Diese Werte sind allen Mitgliedstaaten in einer Gesellschaft gemeinsam, die sich durch Pluralismus, Nichtdiskriminierung, Toleranz, Gerechtigkeit, Solidarität und die Gleichheit von Frauen und Männern auszeichnet.“

    Diese Fomulierung vermischt grundsätzliche Werte mit linksideologischen Konstrukten. Sie beinhaltet mehrere Doppelnennungen, was ebenfalls in die linksideologische Stoßrichtung geht und eine Schräglage verursacht. Zudem fehlt die Aufklärung, als essenzieller Grundwert Europas völlig! Die Gleichheit ist kein Wert ansich, weil es keine Gleichheit gibt. Gleichheit muß gegen die Realität hingebogen werden. Genau das geschieht gerade. Toleranz ist auch kein anzustrebender Wert an sich, weil am Ende einer grenzenlosen Toleranz die eigene Selbstaufgabe steht. Stößt totale Toleranz auf systemimmanente Intoleranz, wie im Falle des Islam, wird die Intoleranz sich zwangsläufig durchsetzen. Auch kann Toleranz nicht verordnet werden, sie kann individuell freiwillig geleistet werden – oder eben nicht. Es steht keinem Menschen zu, „Toleranz“ einem anderen Menschen abzuverlangen, wie des derzeit einseitig mit den authochthonen Bevölkerungen Europas geschieht.
    Eine Europäische Union muß sich einzig an den Grundwerten Europas orientieren, sonst kommt es zu Schräglagen und Totalitarismen schleichen sich ein.
    Sauber würde der Satz so lauten:

    Die Werte, auf die sich Europa gründet, sind Achtung der Menschenwürde, Freiheit, Aufklärung, Demokratie, Gleichberechtigung und Rechtsstaatlichkeit.

    Das reicht völlig aus, schließt ein, was eingschlossen gehört. Was nicht allen diesen Kriterien entspricht, ist inkompatibel mit Europa, muß sich den Kriterien entsprechend anpassen oder Europa wieder verlassen.

  37. Zuerst müssen die Politiker und linken Funktionäre aus all ihren Ämtern gejagt werden, nur dann kann man Deutschland noch retten und neu aufbauen. Dexit und Grenzen dich, doppelte Staatsbürgerschaft abschaffen, Migranten abschieben, kriminelle migranten mit deutschem pass ausweisen…

  38. @Selbsthilfegruppe, 12:26
    Kaufman hatte einen großen Schaden im Oberstübchen.

    Wahrscheinlich hat ihn dann jemand zur Seite genommen und erklärt, dass es wohl besser ist wenn man Germany besser damit bestraft dass man es zu einem großen Absatzmarkt für US Produkte, von Mc Burger bis zur Pershing-Rakete macht und so die US-Wirtschaft am Laufen hält und zudem noch eine Pufferzone zu Russland hat und somit einen potentiellen Kriegsschauplatz außerhalb des eigenen Territoriums.

  39. Wir Patrioten bräuchten ein einheitliches Erkennungszeichen, ein Kokarde an der Mütze, ein Schulterband in schwarz-rot-gold, eine Armband in schwarz-rot-gold o.ä.
    Nur so können wir zeigen und erkennen wer zu uns gehört und wer nicht.
    Nur so könnten wir gemeinsam durch die Straßen ziehen.
    Nur so könnten wir uns schnell zusammenschließen und geschlossen eingreifen.
    Nur so können wir unsere Stärke und Zusammenhalt zeigen.
    Nur wenn wir auf der Strasse „erkennbar“ werden, können wir für unsere Sache werben, andere gewinnen, andere beschützen usw.
    Ein Vorschlag hierzu muss von unserer politischen Vertretung kommen, der AFD.
    Die AFD ist mir zu sehr Partei und zu wenig Bewegung!
    Warum ist Höcke nicht In Chemnitz und peitscht die Massen auf?
    Wenn nicht jetzt, wann dann.

  40. Täglich ist der Islam und sind Muslime Gegenstand verschiedener Debatten: In Presse und Politik, in der Gemeinde oder Zuhause: stets kontrovers, dabei aber nicht immer mit fundiertem Hintergrundwissen.

    Ihre Kirchengemeinde xyz lädt ein: Was ist der Islam? Islam und Deutschland – Sprache und Vorurteile – Interkulturelle Öffnung

    Bei Sorgen: Islamwissenschaftler xyz
    Politologe und Vorurteilsforscher

    Räumlichkeiten der Gemeinde xyz

    Die Kirchen hängen da voll mit drin!!!

  41. @ Haremhab 27. August 2018 at 11:43

    Wir sind im Krieg zwischen Gutmenschen und uns. Gutmenschen benutzen Moslems und Neger als Werkzeuge, um uns zu vernichten. Die Regierung, Gewerkschaften, Kirchen usw. bestehen nur aus Gutmenschen.

    Es wimmelt von diesen verdammten Idioten hier. Ich habe nicht den blassesten Schimmer, wie man die alle weg bekommen soll. Dazu gibt es ständigen Nachschub von durch Schlepperbanden eingeschleusten Negerhorden. Italien hat sich breitschlagen lassen, dass dieser Dreckskutter mit den durch Krätze etc. verseuchten Negern rein durfte. Die ganzen EU-Verbrecher müsste verschwinden, nur wie soll man das anstellen?

  42. erich-m 27. August 2018 at 12:37

    Da stimme ich dir vollkommen zu. Das wäre DIE Gelegenheit, aber es bleibt recht ruhig um die AfD. Da stimmt doch was nicht.

  43. Die Staatsratsvorsitzende und ihr Politbüro zittern. Nächstes Jahr kommt Gorbatschow, äh Trump zum 70. Jahrestag der Bunten Republik. Mal sehen, was Schabowski in der PK dann vom Stapel läßt…

  44. Sued-Badener 27. August 2018 at 12:44

    Durch einen Militärputsch mit anschließenden Militärgerichten!
    Unsre Gurkentruppe erscheint dann aber mit schwarz angemalten Besenstielen.

  45. Kirpal 27. August 2018 at 12:23
    @erich-m 27. August 2018 at 12:06
    Den europäischen Völkern ist ihre Besinnung auf ihre SPIRITUELL christliche Herkunft als sinn- und identitätsstiftendes Element ihres kompletten Seins verlorenen gegangen… Und bitte nicht denken, dass ich hier für die Fürsten der Finsternis in Kirchenkleidung plädiere… Es geht um eine zutiefst innere Orientierung!
    —————————————————————
    Sie haben damit vollkommen recht.
    Die heutige „zutiefst innere Orientierung“ heisst Spass haben, Geld, Egoismus, Hedonismus.
    Alle Autorität, egal ob geistliche oder weltliche Macht, wird abgelehnt.
    Wir treiben so in absolutes Chaos, in die Anarchie, in Nihilismus.

  46. @erich-m 27. August 2018 at 12:37
    Die AFD ist mir zu sehr Partei und zu wenig Bewegung!
    Warum ist Höcke nicht In Chemnitz und peitscht die Massen auf?
    Wenn nicht jetzt, wann dann.
    _________________________________________________________

    AfD muß sich da unbedingt heraushalten!!! Sie ist eine Partei und keine Bewegung. Wenn sie dem nachgäbe, lieferte sie dem System Dutzende Vorwände, um gegen sie und das Widerstandsmilieu vorzugehen. Stellen Sie sich vor, Höcke spräche und anschließend käme es zu Ausschreitungen mit Schwerverletzten oder gar Toten?!! Der Slogan der Partei muß jetzt der der Wende sein: „Wir sind das Volk!“ „Keine Gewalt!“ „Es ist unsre Heimat!“ „Wir haben ein Recht auf Sicherheit!“
    Und den alten Feldmarschall Moltke beherzigen: „Getrennt marschieren, vereint schlagen!“

  47. @ GeschichtsluegenEntlarven 27. August 2018 at 12:47

    Durch einen Militärputsch mit anschließenden Militärgerichten!
    Unsre Gurkentruppe erscheint dann aber mit schwarz angemalten Besenstielen.

    Richtiges Militär, das wäre noch die einzige Option. Aber die Buntewehr wurde absichtlich geschwächt, dazu so ein Weib wie Flintenuschi an der Spitze. Eine „Armee“, durchsetzt mit Frauen und Tunten, da lachen sich unsere Gegner höchstens tot. Dazu hängen immer noch eine ganze Menge völlig unnötig in Affgarnixtan.

  48. *http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Rechter-Aufmarsch-in-Chemnitz-Entsetzen-und-Ueberforderung

    Nach einem tödlichen Streit auf dem Chemnitzer Stadtfest ziehen Hunderte ausländerfeindliche Menschen durch die Straßen und greifen Migranten an.

    Die Oberbürgermeisterin reagierte entsetzt auf den Aufmarsch. omg ………..

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/rechte-in-chemnitz-oberbuergermeisterin-entsetzt-polizei-offenbar-ueberfordert-a-1225042.html

    Übergriffe auf Migranten Entsetzen in Chemnitz. „Wenn ich sehe, was sich in den Stunden am Sonntag hier entwickelt hat, dann bin ich entsetzt“, sagte Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig.

    „Wir sind erschrocken über die Menschenansammlungen, die passiert sind“, sagte Stadtsprecher Robert Gruner.

    Man habe friedlich das Jubiläum der Stadt feiern wollen. ❗ 🙂 🙂 <<<

    Ach, und das Opfer wollte unbedingt vorzeitig in die Kiste, oder was?

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article181318302/Chemnitz-Bundesregierung-verurteilt-Hetzjagden-scharf.html

    "Solche Zusammenrottungen oder den Versuch, Hass auf den Straßen zu verbreiten, das nehmen wir nicht hin“, so Seibert.

    <<<< Also ich würde ja die Messerstecherei verurteilen, aber hey es waren ja nur Deutsche Opfer… <<<
    <<< Bundesregierung verurteilt „Hetzjagden“ in Chemnitz scharf. Und den Mord ?…. <<<

  49. http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Rechtsextreme-und-Antifa-rufen-zu-neuen-Protesten-in-Chemnitz-auf

    Chemnitz kommt nach den schweren Ausschreitungen am Sonntag nicht zur Ruhe. Rechtsextreme und linke Gruppen rufen zu weiteren Protesten auf. Erwartet werden angeblich bis zu 1000 Neonazis.

    <<< Verlogen. Wie verlogen ist das denn, kein Wort über den Messerstecher. Oder, warum läuft jeder Ausländer/Asylant mit Messern bewaffnet hier rum. Statt dessen nur Gesülze über die bösen Nazis etc. Verkauft sich wohl besser. Was ist mit den Linken, alles nur Gutmenschen ?? <<<

    #####

    https://www.bild.de/bild-plus/regional/berlin/berlin-aktuell/an-berliner-schule-nur-noch-islam-kunde-statt-evangelischer-religion-56887156,view=conversionToLogin.bild.html

    Bernhard Wolter (63) war ziemlich überrascht, als sein Sohn mit dem neuen Stundenplan der 4a der Teltow-Grundschule in Berlin-Schöneberg nach Hause kam.

  50. Alexis de Tocqueville hat dies alles schon sehr früh beschrieben:

    „Tocqueville ist lange als Vordenker des Liberalismus angesehen worden. Wenn man ihn jedoch genau liest, merkt man, dass er die Demokratie äußerst kritisch betrachtet. Am Ende seines Buchs „Über die Demokratie in Amerika“ beschreibt er in visionärer, außerordentlich moderner Weise, wie demokratische Gesellschaften aus dem Ruder laufen können. Tocqueville ist für mich der erste, der wirklich gesagt hat, dass die Demokratie zu einem totalitären System werden kann.“Die Art der Unterdrückung, die den demokratischen Völkern droht“, hatte Alexis de Tocqueville prophezeit, „wird mit nichts, was ihr in der Welt voranging, zu vergleichen sein.“

    Oliver Hidalgo: “ Tocqueville sieht bestimmte Gefährdungen, dass die Gleichheit die Freiheit überwiegt. Er sieht eine Tendenz zum Zentralismus, weil nur ein Zentralstaat einheitliche Rechtsvorschriften garantieren kann. Er sieht die Stärke der öffentlichen Meinung, die zur Konformität zwingt. Er sieht generell so ein bisschen das Anonymwerden der Mächte: man weiß eigentlich gar nicht mehr so richtig, von wem man regiert wird. Und aufgrund dessen, weil die Bürger vor allem auch mit dem Streben nach Wohlergehen, nach Reichtum beschäftigt sind und ihre politischen Rechte, die sie zwar besitzen, in der Praxis aber nicht mehr ausüben, verlieren sie sozusagen die Möglichkeit oder die Fähigkeit, frei zu handeln und überlassen alles dem Staat oder der Bürokratie.“

  51. ntv heute um 13:30 Uhr:

    NEWS SPEZIAL: RECHTE GEWALT IN DEUTSCHLAND

    Ich fasse es nicht. Auch die Berichterstattung dreht sich fast ausschliesslich um die „Aufmärsche Rechtsextremer“ mit „Hetzjagden auf Ausländer“ in Chemnitz. In der Nacht Sa-So gab es 1 Toten und 2 Schwerverletzte, wieviele Ausländer wurden bei rechtsextremen Hetzjagden verletzt oder ihnen wenigstens irgendwie wehgetan?

    Ich hoffe, dass heute Abend solche Massen in Chemnitz antreten, dass niemand, weder die Antifa, noch die Polizei, sich traut, auf Gewalt zu setzen.

    Chemnitzer – wehrt Euch! Aber bleibt friedlich. Bietet denen keinen Anlass für Gewalt.

  52. Marie-Belen 27. August 2018 at 13:06
    „Die Bürgermeisterin von Chemnitz Barbara Ludwig hat in der Fußgängerzone einen Rollstuhlfahrer totgefahren…..was unter den Teppich gekehrt wurde.“

    gut zu wissen.

  53. Neues vom Lügenregime zu Chemnitz:

    Solche Zusammenrottungen, Hetzjagden auf Menschen anderen Aussehens, anderer Herkunft oder der Versuch, Hass auf der Straße zu verbreiten, das nehmen wir nicht hin.“ Die #Bundesregierung verurteilt die Ausschreitungen in #Chemnitz aufs Schärfste, so @RegSprecher Seibert.

    https://twitter.com/ARD_BaB/status/1034022389645029377

  54. Bin mal gespannt ob auch der Volxleerer bei seinen Freunden aus der Neonzi-Szene in Chemnitz dabei sein wird oder wie er sonst in Erscheinung treten wird, der sonst so „rührige Kampfer für die gute Sache“, wie er immer so blubbert.

  55. fritz72 27. August 2018 at 12:53

    @erich-m 27. August 2018 at 12:37
    Die AFD ist mir zu sehr Partei und zu wenig Bewegung!
    Warum ist Höcke nicht In Chemnitz und peitscht die Massen auf?
    Wenn nicht jetzt, wann dann.
    _________________________________________________________

    AfD muß sich da unbedingt heraushalten!!! Sie ist eine Partei und keine Bewegung.
    ————————————————————
    Dieses „Heraushalten“, dieses taktieren wird ihr schwer auf die Füsse fallen.
    Nur eine Partei die Führt, die Stärke zeigt, die Angreift ist attraktiv.
    Irgend so ein AFD’ler hat gerade auf ntv erzählt, sie hätten nichts mit den Demos in Chemnitz zu tun, sie hätten da nur über mehrere Lage des Stadtfestes einen „Info-Stand“ gehabt.
    Heraushalten, Taktieren könnt ihr wenn ihr an der Macht seid!
    Kopfschüttl !!!!

  56. erich-m 27. August 2018 at 12:37

    Wir Patrioten bräuchten ein einheitliches Erkennungszeichen, ein Kokarde an der Mütze, ein Schulterband in schwarz-rot-gold, eine Armband in schwarz-rot-gold o.ä.

    .
    Wie wär’s
    mit dieser kurzen
    Losung Deutschland
    betreffend:

    ABSCHAFFER
    ABSCHAFFEN !

    .

  57. @Freya-, 13:21

    Solche Zusammenrottungen, Hetzjagden auf Menschen anderen Aussehens, anderer Herkunft oder der Versuch, Hass auf der Straße zu verbreiten, das nehmen wir nicht hin.“

    Ja, da wird aber mit ziemlich viel Schleim zwischen den Backen vom grünen Tisch aus Berlin gegeifert.

    Mit der Geborgenheit von Mutti im Rücken und einem weit entferntem Schauplatz in Chemnitz wird selbst aus einem Rockzipfel-Anhänger ein mutiger Sprecher gegen das Pöhse, wenn auch nur für ein paar Minuten PK.

    Seibert, eine Lachnummer

  58. Es sollten heute Abend mehrere Zehntausend friedlich und schweigend durch die Strassen ziehen.
    Dass wäre eine machtvolle Demonstration.
    Zieht aber dann auch vor das Rathaus und fordert den Rücktritt dieser widerlichen OB.

  59. Die Nation soll sich ja beeilen, wenn es darum geht, irgendjemanden zu retten…

    Leiterin von Schöneberger Brennpunkt-Schule: „Darum höre ich auf“

    (…)

    99 Prozent der Schülerschaft hat Migrationshintergrund, ein Großteil empfängt Transferleistungen. Wir bräuchten dringend hochqualifizierte Pädagogen. Doch viele neue Lehrkräfte sind nicht für die Grundschule ausgebildet. In diesem Jahr konnten trotz der Quereinsteiger fünf Stellen nicht besetzt werden. Das wurde mir von der Senatsverwaltung zum Vorwurf gemacht, weil ich mich weigerte, Leute aufzunehmen, die über keine einschlägige Fachausbildung als Grundschullehrer verfügten. Die Bildungsverwaltung riet mir, doch pädagogische Unterrichtshilfen einzustellen. Doch das hilft in unserer Schule nicht.

    https://www.bz-berlin.de/landespolitik/leiterin-von-schoeneberger-brennpunkt-schule-darum-hoere-ich-auf

  60. erich-m 27. August 2018 at 12:37
    Wir Patrioten bräuchten ein einheitliches Erkennungszeichen, ein Kokarde an der Mütze, ein Schulterband in schwarz-rot-gold, eine Armband in schwarz-rot-gold o.ä….

    Die Südtiroler Männer tragen eine blaue Schürze, als Zeichen das sie „Südtoroler“ und keine Italiener sind.
    …das wüede sich bei uns nie durchstzen, die Badner tragen oft die Landesfarben von Baden, gelb/rot am Revers, ich auch und an meinem Haus hängt eine entsprechende Tafel mit dem Hinweis auf Baden..
    Schwaben werden mit Visum geduldet, aber nur im Garten…-:)

  61. Genau diese Lisserboner EU-Scheise, ist der absolute Fehler enthalten mit den man die Eigenständigkeit eines Staates kaput machen kann und weil damals der Amerikaner, Stalin daran gehindert hatte, durch die Luftbrücke damals, ersann man nachdem die Instalition der NATO jede kommunistische Möglichkeit daran gehindert war, Stalins Version die Westgrenze am Atlantik zu verlegen, einen Neuen Weg zu finden, erst einmal die NATO in Westeuropa Kampfunfähig, wie ein Kasperlespiel aussehen zu lassen und unfähig zu machen, ihre Aufgabe zu wahren weshalb diese vorhanden ist, nun Merkel erst einmal zum Kanzler geworden ist und mit ihrer gestohlenen Machtergebnisse, den Begriff „Flüchtling“ misbrauchend zu nutzen um erst einmal das Volk zu betrögen, was ihr ja erfolgreich gelang. Dann mit diesen als „Flüchtlinge“ getarnten Sozialschmarotzern, und damit das Finanzsystem entsprechend zu belasten, die Bundeswehr zum Kindergarten umgestalten, das Volk auszutauschend um auf diese Weise, ihren persönlichen damaligen Kampf gegen den, wie sie es nanbnte, imperialistischen Kapitalismus, zerstören. So ist selbst dieser zum Kindergarten gestaltette Natomitgliedschaft ausgeklingt, ihre mit Menschenrechtsverbrecherischer Politik zu betreiben und wie damals Stalin, dies mit dem eigenen Volk das in Frage kommende Land sich erst selbst entsprechend kaput macht um dann als „Retter“ auftreten zu können und dieses Land zu übernehmen. So sieht nämlich genau auf Stalins Art die Politik dieser „Bundeskanzlerin“ aus.
    Erst die NATO auszuklinken und dann das Volk auszutauschen und so der Kommunismus auf Stalins Artigen Sozialismus, ganz Westeuropa dem Kommunismus durch zu setzen. Dieser ist ja schon bis zum Atlantik angekommen und der Islam dieht eigendlich nur als willkommende Ablenkung ihrer wahren Absichten.

  62. Nachtrag:
    Da TRUMP ihre Politik gefährlich ist, und Obama ihr auch den Arsch leckt, ist der Grund weshalb ihre ganze zur Verfühgung stehenden Kasperle, eine solche Hetze gegen Trump prodoziert wird. Denn Trump lecjkt ihr nicht den Arsch, sondern tritt da mächtig rein. Auch dieser „Kampf gegen Rechts“ ist nämlich ihre Nazipolitik einschließlich ihrer Bettvorleger, denn diese wissen wahrscheinlich, wenn dieses System kippen sollte, was wohl die AfD eingeleitet hatte, tun sie alles um dann nicht zur Rechenschaft für ihre Begangenen Menschenrechtsverbrechen zur Verantwortung gezogen zu werden, weshalb auch die ANTIFA geschützt wird, weil diese zu ihrer Hilfe den Terror ausüben tut und dafür auch finanziert wird.
    Der eindeutige Beweis liegt darin, das die ehemaligen Staatsverbrecher Stasi, weit besser gestellt sind, als deren Opfer und deren Mauermörder, nicht entsprechend zur Verantwortung gezogen wurden. Heute wird ja indirekt dieses Land von den Mauermördern Regiert. Das erkennt man auch an diese „Justiz“ welche diese Bezeichnung längst nicht verdient hat und was sich Richter nennt, im Knast gehören.


  63. @ tron-X 27. August 2018 at 11:58

    Die Eliten wollen nur billige Arbeitskräfte in die Länder holen um ihren parasitären Status zu erhalten.
    So einfach ist das.


    Richtig, so einfach ist es und auch so verlogen!
    Frage: Was geschieht normalerweise, wenn tatsächlich Fachkräfte für die Unternehmen fehlen?
    Antwort: Die Unternehmen versuchen die verfügbaren Fachkräfte durch hohe Löhne abzuwerben bzw. zu halten.
    Und wie ist die tatsächliche Lohnentwicklung?
    Daran erkennt man ohne jeden Zweifel dass der Fachkräftemangel erstunken und erlogen ist.

    Leute, es sind nicht nur irgendwelche bildungsfernen Politiker und Journalisten, sondern auch die Wirtschaftsunternehmen, die Europa und dieses Land vorsätzlich ins Unglück stürzen. Es ist dieses ganze korrupte Scheisssystem, dass beseitigt und neu aufgebaut gehört!

  64. rev1848 27. August 2018 at 13:39
    erich-m 27. August 2018 at 12:37
    Die Südtiroler Männer tragen eine blaue Schürze, als Zeichen das sie „Südtoroler“ und keine Italiener sind.
    …das wüede sich bei uns nie durchstzen, die Badner tragen oft die Landesfarben von Baden, gelb/rot am Revers, ich auch und an meinem Haus hängt eine entsprechende Tafel mit dem Hinweis auf Baden..
    Schwaben werden mit Visum geduldet, aber nur im Garten…-:)
    ————————————————-
    Die AFD ist die politische Vertretung der National-Konservativen.
    Sie muss führen, sie muss sich ein Symbol der Identität ausdenken, einführen, zeigen und vorleben.
    Sie muss sich heute Abend in Chemnitz an die Spitze der Demonstranten setzen und zwar nicht mit ihren Hinterbänklern sondern mit dem Spitzenpersonal in der ersten Reihe marschieren.
    Wenn sie sich dem medialen Dauerfeuer beugt und einschüchtern lässt, hat sie schon verloren.

  65. Auf die „Werte“ der EU, die uns in diese Situation gebracht haben, kann ich verzichten.
    Das sind alles Worthülsen, um die Leute abzulenken und einzuschläfern, bis es zu spät ist.


  66. @ tron-X 27. August 2018 at 11:58

    Als Arbeitnehmer sieht man heute in welchen Drecksfirmen wir für Hungerlöhne ausgebeutet werden, das Vorgehen dieser „Unternehmer“ mit „Betriebsratsvernichtern“ und die Flucht aus den Verbänden sprechen nur diese Sprache.

    Einspruch!
    Betriebsräte und Gewerkschaften sind Teil des Problems.
    Betriebsräte und Gewerkschaften wurden und werden massiv korrumpiert und vertreten deshalb lange nicht mehr die Interessen der Arbeiter und Angestellten.
    Unternehmen und Gewerkschaften ziehen gemeinsam am Strick an dem sie uns alle aufhängen wollen!

    Haben sie sich schonmal gefragt, weshalb die Gewerkschaften sich massiv für die Interessen der sogenannten Asylanten einsetzen? Es wäre schön wenn diese sich auch mal so für die Interessen der Arbeiter und Angestellten einsetzen würden.

  67. @sauer11mann 27. August 2018 at 11:36
    „300 Millionen Afrikaner sollen in die EU. wer hat die Politiker dafür gewählt? wir sind in einer Diktatur des Gutmenschentums!“

    Ok dann werden wir halt abgeschlachtet aber hoffentlich erwischt es auch einige von denen, die uns das alles aufgehalst haben.

  68. +TANGO ++ ECHO ++ BRAVO ++ CHARLY ++TANGO ++ ECHO ++ BRAVO +

    EILMELDUNG -stop- EILMELDUNG -stop- EILMELDUNG -stop- EILMELDUNG -stop-

    eben die Meldung, auf Welt-TV, im Fall Chemnitz wurden ein Syrer und ein Iraker verhaftet !

    ++TANGO ++ ECHO ++ BRAVO ++ CHARLY ++TANGO ++ ECHO ++ BRAVO ++

  69. @Muna38

    ich sagte zu denen 2014:
    „Ihr werdet an eurem Gutmenschentum zugrunde gehen.“

    ich ging aber davon aus, dass wir
    nicht mit ihnen untergehen.

    inzwischen bin ich auch der
    oben geäußerten Meinung.

    ich traure um meine Nachkommen
    und kann nicht in ihre Gesichter schauen, ohne meine Tränen und Traurigkeit zu unterdrücken.

  70. Solche Zusammenrottungen, Hetzjagden auf Menschen anderen Aussehens, anderer Herkunft oder der Versuch, Hass auf der Straße zu verbreiten, das nehmen wir nicht hin.
    ____________________________

    Hetzjagden? Wie viele Menschen anderen Aussehens oder anderer Herkunft wurden denn erlegt oder angeschossen? Oder gab es nur diese eine Szene, bei der ein Dicker so schnell er konnte auf einen arabisch aussehenden Schmalhans zulief?

  71. Wo bleibt die Revolution???
    Eins ist klar, eine Revolution wie die Oktober-Revolution in Russland oder wie die Französische-Revolution in Frankreich und Bürgerkrieg in Spanien wird es nie geben.
    Die Herrschenden Mächte haben Vorbereitungen getroffen so etwas schon im Keim zu ersticken. Die Aufrüstung gegen die Bevölkerung ist beinahe abgeschlossen, finanziert durch die Finanz-Elite.

  72. @ tron-X 27. August 2018 at 11:58
    Die Eliten wollen nur billige Arbeitskräfte in die Länder holen um ihren parasitären Status zu erhalten.
    So einfach ist das.
    Warum haben die Menschen in Deutschland keine Kinder mehr in die Welt gesetzt? Aus Verantwortung gegenüber ihrem Nachwuchs. Als Arbeitnehmer sieht man heute in welchen Drecksfirmen wir für Hungerlöhne ausgebeutet werden, das Vorgehen dieser „Unternehmer“ mit „Betriebsratsvernichtern“ und die Flucht aus den Verbänden sprechen nur diese Sprache. Seinen eigenen Kindern noch so etwas zuzumuten wollten wir nicht. Auch der „Mittelstand“ des „Unternehmertums“ hat sich als besonders perfide und Menschen verachtend gezeigt.
    Also haben wir dafür gesorgt das wir keine Kinder mehr bekommen oder zugesehen das diese möglichst hohe Schulabschlüsse haben.
    Damit haben wir dem Markt die Industriearbeiter entzogen.

    Die werden jetzt aus Afrika geholt, die sind noch blöder und lassen sich noch perfider Ausbeuten. Der hohe Standard der Arbeiter in diesem Land spielt keine Rolle mehr, Hauptsache der Neger schafft es irgendwie die selben Arbeiten zu verrichten. Erklären kann er sie nicht, was er macht weis er auch nicht und artikulieren kann er sich schon gar nicht, aber er ist billig! Und er hat keine Ahnung von seinen Rechten.
    Das diese Rechnung nicht aufgehen wird und diese ziemlich bald die Villenviertel stürmen werden, ist den primitiven Eliten nicht bewusst oder wird in kauf genommen.
    Ich habe ja gehofft das die AfD dem hinsichtlich klar sein muss, dass man alles für den Arbeiter tun muss, damit dieser Zukunft sieht und wieder Kinder in die Welt setzt ohne in die totale Armut abzurutschen. Aber wenn man sich mit dem Verein genauer beschäftigt, dann sieht man die genau so wenig für den Arbeiter übrig haben, wie die bereits an der Macht stehenden, da sitzen leider zu wenige Guido Reils.
    Die Sozial und Arbeitspolitik der AfD schwankt zwischen CDU und FDP, damit bieten die keine Lösungen sondern nur billige Polemik.
    Mit anderen Worten: Wir sind alle am Arsch und es gibt keine Möglichkeit noch irgend etwas zu tun als seinen eigenen Arsch irgendwie zu retten!
    Das wars!
    _______________________________
    „Warum haben die Menschen in Deutschland keine Kinder mehr in die Welt gesetzt? Aus Verantwortung gegenüber ihrem Nachwuchs.“

    Diese Aussage aus ihrem Text halte ich für wichtig:

    Jedoch denke ich, dass die Überlegung dahinter ist, dass weniger Kinder, weniger Arbeitskräfte und ein Arbeitsplatz für alle dieser Wenigen ist,
    das mit den Löhnen/Gehältern Ansprüchen würde ich im Zeitraum des Weichen stellenden Zeitraumes nicht dazu konstruieren:

    Und wenn es war, eben ohne das dazu konstruieren von Löhne/Gehälter Ansprüchen,
    was ich dazu denke, wie es gewesen ist, dann ergibt sich ein ganz Bild, nämlich die einer verantwortlichen Kompatibilitätsentscheidung ‚weniger Nachwuchs‘ gegenüber der Wirtschaft, in einem Vertrauen auf ein eingespieltes Miteinander in einer sozialen Marktwirtschaft,

    nur die Frage ist halt wie ‚die Wirtschaft nun mit diesen Verantwortungsvollen umgehen wird‘ und ob sie die Komponente ’sozial‘ als obigen Vertrauensvorschuss erkennt oder zerstört was alle zusammen hielt, wegen Konstruktionen zum Zeck aus anderen zerstörerischen ideologischen Sprachrohrecken wider alle zusammen,

    alles so traurig 🙁

  73. Jeder deutsche Nationalismus kann und wird von innen und von aussen mit der Nazi-Keule plattgemacht werden.

    Nur die Religion kann uns retten, nur die Rechristianisierung. Der Moslem marschiert in Europa ein weil kein Kreuzbanner ihm mehr Paroli bietet.

  74. Man sollte die „Nation“ nicht zum FETISCH aufwerten, solange es an der Bereitschaft mangelt zum

    a) ZUSAMMENHALT und
    b) IDEOLOGEN und ihren INDOKTRINATIONEN hinterher zu rennen.

    Erst dann kann die Grundlage einer echten Nation entstehen.

    Eine NATION, die bei WAHLEN – deren Rechtmäßigkeit selbst das Bundesverfassungsgericht (!) als ILLEGAL bezeichnet hat (darüber schrieb sogar DER AUGSTEIN-SPEICHEL) – ständig ihre STIMME ABGIBT, IN DER URNE versenkt, statt EIGENVERANTWORTLICHKEIT (kollektiv) zu zeigen, wird immer zum Spielball von „denen da oben“ bleiben !

  75. @erichm“Wir Patrioten bräuchten ein einheitliches Erkennungszeichen, ein Kokarde an der Mütze, ein Schulterband in schwarz-rot-gold, eine Armband in schwarz-rot-gold o.ä.
    Nur so können wir zeigen und erkennen wer zu uns gehört und wer nicht.“
    _______________________________________
    Hab ich schon vor gefühlt 10 Jahren vorgeschlagen, hat keine Sau interessiert.:(
    Ich finde die schwarzrotgoldene Kokarde der Bundeswehrmützen gut.
    Werde mir so eine ans Knopfloch stecken.
    Im Bundeswehrshop gibt es außer Waffen alles, was man so braucht, um sein Land zu verteidigen. Hust!

  76. Sehr guter und differenziert geschriebener Artikel ! Das sollte jeder lesen !!! Aber ich bin mir sicher, dass man linke Ideologen damit nicht erreicht….die Leben nur noch in Ihrer eigenen ver–rückten Welt !!!

  77. GeschichtsluegenEntlarven 27. August 2018 at 12:44
    erich-m 27. August 2018 at 12:37

    „Da stimme ich dir vollkommen zu. Das wäre DIE Gelegenheit, aber es bleibt recht ruhig um die AfD. Da stimmt doch was nicht.“
    _________________________
    Die sächsische Afd hat doch schon ihren Senf dazu gegeben
    Laut Welt:“Der AfD-Bundestagsabgeordnete Markus Frohnmaier rief nach den Vorfällen in Chemnitz indirekt zur Selbstjustiz auf. Seine Fraktionskollegen aus Sachsen sind anderer Meinung und „nicht besonders glücklich“ über die Äußerung.
    Sächsische Abgeordnete der AfD-Bundestagsfraktion haben die „Gewaltexzesse“ am Sonntag in Chemnitz verurteilt und die Bürger der Stadt zur Besonnenheit aufgerufen. Zugleich äußerten sie aber auch Verständnis für die Wut der Demonstranten.

    „Wie das unter Umständen zustande gekommen sein soll, der Tathergang, also mit allen Spekulationen, dass es vielleicht den einen oder anderen zur Unvorsichtigkeit verleitet hat, das kann ich durchaus nachvollziehen“, sagte Sachsens AfD-Vize Siegbert Droese. Er erklärte, die sächsische AfD habe eine eigene Kundgebung in Chemnitz am Sonntag frühzeitig beendet, um nicht in die andere Demonstration hineinzugeraten.“

  78. »Nur die Nation kann uns noch retten«
    NATION?

    Quatsch. – Nur das Volk selbst kann sich (uns) noch retten,
    indem es sich dem Staat verweigert und das brutal Störende
    entschlossen wegräumt.
    Und zwar mit den Mitteln, die das Störende selbst gern benutzt.

    Dazu muss es seinen eigenen „Wert“ erkennen, verteidigen und
    zurück gewinnen.
    Vom Sofa und vom Bildschirm her gelingt das nicht.
    – mlskbh –

  79. Die EU ist das „Europa der Nationen“. Wir brauchen ein Europa der Europäer.
    Es sind doch diese künstlichen Nationalstaaten, die so großzügig ihre Pässe an Nichteuropäer verteilen. Diese Nationalstaaten und ihre Spielwiese in Brüssel sind schuld an der heutigen Situation.
    Ein Stück Papier kann jeden zum Deutschen oder Franzosen machen, aber nichts kann einen Türken und Algerier zu einem Europäer machen. Zum Europäer kann man nur geboren werden. Kein Mensch kann die Nationalstaaten optisch auseinanderhalten. Wer ist Deutscher, wer Österreicher, wer Pole? Aber man sieht sofort, dass ein Weißer ein Europäer ist.
    Also weg mit künstlichen Nationalstaaten, deren Nationalität sich über einen Pass definiert, und hin zu einem Europa der ethnischen Europäer!

  80. @ Kirpal 27. August 2018 at 12:03
    Hier ein Zitat von Max Planck (aus „Wissenschaftliche Selbstbiographie“):

    „Eine neue wissenschaftliche Wahrheit pflegt sich nicht in der Weise durchzusetzen, daß ihre Gegner überzeugt werden und sich als belehrt erklären, sondern vielmehr dadurch, daß ihre Gegner allmählich aussterben und daß die heranwachsende Generation von vornherein mit der Wahrheit vertraut gemacht ist.“

    … amS kann man das auf die gegenwärtige Umwälzung übertragen: das Problem sind jene, die sich noch gegen den totalen Umbau Europas zur Wehr setzen, quasi nicht wahrhaben wollen, was da geschieht… und, ich denke, es ist genau wie MP schreibt: wenn erst mal die „ausgestorben“ sind, die ihr altes D (I, F, GB etc.pp. = das alte Europa) vermissen und beklagen… dann ist Ruhe im Puff, denn, die junge Generation kennt es ja nicht anders, wenn die schon in Kindergarten und Schule nur noch von fremden Kulturen umgeben sind…
    _______________
    Mehr noch, die ‚junge Generation‘ würde es dann sogar missen, wenn es nicht ‚bunt‘ wäre?

    Und aus den ‚älteren Generationen‘ gibt es Westdeutschland, das schon länger ‚bunt‘ ist, denn dort heißt es ja: ‚es bleibt bunt‘ auch schon Viele die es Missen würden, wenn es nicht ‚bunt‘ wäre?

    Neben dem verlangten Transformationsprozess an den Europäern haben jedoch alle die von außerhalb des europäischen Kontinenten Kommenden zu Hause ihre heimatlichen Kulturen und Traditionen in die sie auch wieder eintauchen, wenn sie die Sehnsucht dazu, das Heimweh ergreift,

    viele meiner Bekannten machen das auch so, sie fahren ’nach Hause‘ fern von Europa und erklären auch, um dort wieder Kraft, Energie, Power zu tanken oder heißt das ihre Muse wieder zu finden aus denen ihre schöpferische, produktive, leistungsfähige Lebensfreude für ihre Sache aufgeladen wird,

    während die Europäer das ja dann nicht mehr ‚ihre alte Heimat‘ haben, da sie damit beschäftigt sich aushandeln um ‚Buntes‘ und in entgegenkommender Transformation verkümmern, etwa krank werden daran, weil sie eben im Gegenzug diese Tank- oder Aufladungsprozesse nicht mehr ausführen können,

    allerdings würde eine solche Sehnsucht, ein Heimweh in den Europäern doch nur Auslachen, als psychische Erkrankung, etwa egoistischster Rassismus (?) und bestimmt geht es bei der Europäer Gemüt auch noch tiefer negativ formulierbar, herunter ziehender wenn sie ebenso ein Gemüt haben wie es alle Menschen außerhalb von Europa auch haben: Sehnsucht, Heimweh, noch negativer wenn es gerade als Gemüt nicht gefragt ist in Europa etc.,

    nun Europa ist ein humanitäres Übervorbild im Umgang mit dem Wesen Mensch, Menschenrechte werden dort höchst geachtet, das Gemüt, die Muse, die Tank- und Aufladeprozesse, Sehnsucht und Heimweh sind zudem Luxus ist und davon wird auch niemand bei Hunger, Durst, Kälte etc. eben in den Grundbedürfnissen (wie wir sie auch bei den Tieren alle Kennen) versorgt, denn Europa hat nix mehr mit dem barbarischen Grundbedürfnisse zuerst zu tun, die Menschen sind weiter entwickelt, sie haben Bildung, andere Ansprüche die sie auch verwirklichen können sollten, denn die Europäer haben es schon lange viel besser, sie sind doch die Diskriminierer gewesen an den Anderen denen sie nahmen, obwohl sie doch sich hier GLEICHSAM GERECHT IN LIEBE AN DEN EUROPÄERN, denen gönnend was sie haben, während die Europäer nehmen wollen, einbrachten etc.

    Die Europäer werden sich wohl daran gewöhnen, sich wie erwartet anpassen an neue Herausforderungen und Situationen,

    doch ein ganz großes Signal werden sie aussenden an die Welt: nur massenhafte Vermehrung rettet auch alle anderen auf der Welt an unserm Kontinent-Schicksal: ist doch genial, denn damit können sich alle anderen es aussuchen, ob sie es so wie die Europäer machen werden oder massenvermehren 🙁

  81. Nicht DIE NATION kann uns retten, sondern die
    VOLKSGEMEINSCHAFT.

    Einer für alle, alle für einen!

  82. Leider stimmt das alles, aber was interessieren schon Wahrheiten, wenn sie die hochgejubelte Ideologie nicht stützen.

Comments are closed.