Bettina Wulff.
Print Friendly, PDF & Email

Von PETER BARTELS | Kaum raste die News durch Facebook, kotzte sich die Häme aus. Ein Richard von Lenzano geilte auf nt-v-Twitter: “Durfte sie auch blasen????”… Und einer namens “ura” barmte: “Wer hat den Baum in den Weg gestellt?”… Wahrscheinlich derselbe, der einst den Käse zum Bahnhof gerollte hat …

“Du mußt ein Schwein sein in dieser Welt … Du mußt gemein sein in dieser Welt …“. So vergoldeten einst Hungerleider wie die “Prinzen” aus Leip’sch nach der Wende ihre ersten kapitalistischen Erfahrungen im Westen; man sieht es der Plauze von Leadsänger Sebastian Krumbiegel in den Talkshows noch heute an … Und man will eigentlich auch nicht schon wieder mit Salomon kommen (“nichts Neues auf der Welt”) … Aber Neugier und Hähme sind offenbar wirklich zwei der vier wichtigsten Antriebe der Menschheit. Drei und vier? Geld und Geilheit. Natürlich. Trotzdem: Wer ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein, sagte Jesus … Prost!

Bettinas Bier. Egal, ob’s ein Reh, eine Wildsau oder eine Fata Morgana war – es war jedenfalls ein Porsche, ein Baum und zwei Promille. Das reichte schon vor 30 Jahren zu neun Monaten Lappen weg. Und beim zweiten Mal zum Idioten-Test. Und ohne SPD-Führerschein-Oberhäuptling hätte man wahrscheinlich noch weitere dreimal über das Kuckucksnest fliegen müssen. Trotz glänzender Seh- und Reaktionstests. Danke Herr Dr. Sozi. Aber auch heute gibt’s stets den “Promi-Bonus” gratis dazu: Schlagzeilen von der Provinzpresse bis zum SPIEGEL. Oder BILD, wie bei Bettina.

Natürlich m u s s BILD (leider) der Nachricht folgen – hier, dem Provinzblatt NEUE PRESSE, Hannover; die waren (zum Glück) “first”. Kann’se maken nix … Immerhin scheint doch noch Glut in mancher Reporter-Asche zu glimmen. Offenbar ferne Erinnerungen an eine Zeit als es noch Zeitungen gab. Atavistische Spuren, die bei den Messer-Märschen von Merkels Gästen durch Park und Flur weitgehend verkümmert sind. Da herrscht nur Schweigen oder Schwurbeln im Walde. Außerdem: Einzelfälle …

Bettina Wulff ist eigentlich auch nur ein “Einzelfall”. Schon vor neun Jahren gab es 100.000 solcher Suff-Einzelfälle in Deutschland. Und schon damals waren’s nur 15 Prozent Frauen. Bei Merkels Gästen sind Frauen natürlich der absolute “Einzelfall”-Spitzenreiter. So weit bekannt, gab’s bis dato nur eine Vergewaltigung von Mann zu Mann. Und da sich die Sache im rot-grünen Berlin zugetragen hat, weiß man nicht so genau, ob das Opfer sich justemeng in jener Nacht nach Gender-Gesetz gerade als Frau fühlte und dementsprechend Röckchen trug. Je nun …

Bettina Wulffs Einzelfall wäre auch nicht weiter tragisch, wenn … sie nicht dummerweise die “First Lady” von Bundespräsident Christian Wulff gewesen wäre und wieder ist. Wulff? Ja, ja, der mit dem Islam und Deutschland … Mit dem Urlaub in der Toskana und der Türkei. Hach, wie schnappatmete damals das Kaischi, der “First Undertaker” von BILD, als er “Christian und Bettina” zum neuen “Traumpaar” jubelte: Kennedys auf Deutsch. Dass Paar und Story eher ein Dürrenmatt-Plagiat von “Grieche sucht Griechin” war, erschloß sich dem Schickimicki-Ayatollah für Arme seinerzeit nicht: Ärmelschoner trifft Blondine!! Sei’s drum: Das knallrote Bobby Car fuhr in den Präsidentenpalast. Und crashte prompt. Diesmal gab Kaischi den Watergate-Wastl: Ausser Spesen nix gewesen, Herr Präsident? Nicht viel, wie Gericht und Gesellschaft heute weiß …

Aber dann trennte sich das Traumpaar auch noch. Jesses, da war vielleicht was los. Doch, wie das halt so ist bei jungen Frauen (44) und älteren Männern (59), vor allem, wenn ein Kind (10) versorgt werden muß, das andere (15) von früher auch … Und da ist doch die schöne, rundumgesicherte Klinkersteinvilla im romantischen Großburgwedel … Und k e i n e züchtig, waltende Hausfrau, die weise im häuslichen Kreise herrscht … Und die stattliche, staatliche Jahresappanage von rund 250.000 Euro, die nie zu Ende geht … Was sind da schon 15 Jahre Unterschied? Une petite différence. Erstmal jedenfalls. Die Perspektive macht’s: Wiedervereinigung! Es kam zusammen, was eigentlich nicht zusammen gehört.

Nur: Einmal Ärmelschoner immer Ärmelschoner. Präsident hin, Anwalt her. Außerdem: Klinker ist kein Stuck. Und die Blitzlichtgewitter waren zwar manchmal lästig, aber wenn’s gar nicht mehr blitzt, fehlt im Sommer doch irgendwas, wie dieses Jahr landauf, landab erlebt. Und so waberten doch wieder leise die Gerüchte: Er ist sehr schmal und grau geworden … Sie wirkt immer noch so jung und blond … Außerdem: Da war doch mal einer vor fünf Jährchen. Hatte nicht irgendeine Berliner Mottenpost einem Bunten Blatt hinterher gehechelt? “Ein neuer Mann an ihrer Seite”. Jeremias, was für einer: Blond wie Siegfried, schön, wie Apoll, ein Lächeln wie Kirk Douglas. Unternehmer! Und Tennis konnte er auch, Boris war sogar ein Freund.

Warum trinkt eine Frau? Natürlich auch, weil’s ihr manchmal schmeckt. Meistens leider, weil sie Kummer hat. Wie einst die Bischöfin Margot Käßmann nach der Scheidung mit Gott und der Welt: 1,54 Promille. Bettina hatte sogar 2 Promille. Gepustet, geblasen und/oder gezapft, egal. Da riecht der “Allohol” nach Qualm in Seele und Hütte. Wie immer … der Lappen ist weg. Mindestens 9 Monate, wie gehabt. Geldstrafe und Häme gratis, auch, wie gehabt. Und der “Idiotentest”, barmt BILD. Auch wie gehabt.

Aber da ist ja auch noch der Präsident Wullf. Für den ist zwar mal wieder sowas wie “Zapfenstreich”. Aber Frauen sind weise. Sie wissen: Auch Ärmelschoner können Tränen trocknen …


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.

PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Unter ihm erreichte das Blatt eine Auflage von 5 Millionen. In seinem Buch „Bild: Ex-Chefredakteur enthüllt die Wahrheit über den Niedergang einer einst großen Zeitung“, beschreibt er, warum das einst stolze Blatt in den vergangenen Jahren rund 3,5 Millionen seiner Käufer verlor. Zu erreichen ist Bartels über seine Facebook-Seite!

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

121 KOMMENTARE

  1. https://www.youtube.com/watch?v=GWgisTPKCdk
    ham kummst!

    Übersetzung:
    Letzte Nacht war eine schwere Partie für mich,
    dass ich nicht gleich heimkomme, war von Anfang an klar!
    Letzte Nacht war eine schwere Partie für mich,
    ich kann mich nicht erinnern, was gestern war!
    Und sie sagt:
    Wenn du noch einmal so heimkommst, sind wir geschiedene Leute,
    Wenn du noch einmal so heimkommst, hast du die Scheidung, mein Freund!

    Letzte Nacht war eine schwere Partie für mich,
    alle haben sie mich eingeladen,
    und da sagt man nicht nein, nein, nein!
    Letzte Nacht war eine schwere Partie für mich,
    hab mich gut unterhalten, und nein, da geht man nicht heim, heim, heim!
    Und sie sagt:
    Wenn du noch einmal so heimkommst, sind wir geschiedene Leute,
    Wenn du noch einmal so heimkommst, hast du die Scheidung, mein Freund!
    Letzte Nacht, war keine schwere Partie für mich,
    bin um 8 daheim gewesen, mit Blumen und Sekt!
    Letzte Nacht, war doch eine schwere Partie für mich,
    denn auf dem Tisch lag ein Brief, und meine Frau, die war weg, weg, weg!
    und sie schreibt:
    Wenn du noch einmal so heimkommst, dann ist mir das wurscht,
    Wenn du noch einmal so heimkommst, dann viel Spaß, denn ich bin fort!

    Jetzt hast du was du wolltest, wir sind geschiedene Leute,
    Die Kinder kriegst du nicht in nächster Zeit,
    Den Hund, den kriegst du auch nicht, und des Haus, das gehört mir,
    und wenn du das nicht glauben kannst: das steht auf dem Scheidungspapier-ier-ier!
    schwarz auf weiß,
    Wenn du bei mir vorbeikommst, ruf ich die Polizei
    Wenn du bei mir vorbeikommst, dann sperren sie dich ein
    und es geht:
    Tatü Tata, Tatü Tata, es geht Tatü Tata, was will der Gauner)* da!
    Tatü Tata, es geht Tatü Tata, es geht Tatü Tata, was will der Gauner da!
    _______________________________
    )* Pücher (auch Pücha oder Pülcher) bedeutet auf hochdeutsch eigentlich Pilger; im Mittelalter bezeichneten sich manche Leute zu Unrecht als Pilger, um so kostenlose Unterkunft/Verpflegung zu ergaunern, so kam der Begriff des Pilgers in Verruf und wurde zum Schimpfwort für Leute, die unrechtmäßig etwas für sich beanspruchen.
    ?

  2. … ex-Frau von christian wulff, „Islam gehoert zu Deutschland“

    „… In Wahrheit ist der Islam ein theokratisches politisches ‚Terror’regime quran.com/8/12-17, 59-60 (-> UNglaeubige: ‚Feinde von Allah‘ 41/28), das sich hinter der Maske der Religion verbirgt, um seine Mission eines weltweiten Kalifats 2/30, 11/118, 5/48 zu erfüllen.

    … Dies ist eine ‚Religion‘ (Ziel rein politisch: WeltVORherrschaft 8/39, 9/33, 48/1-28, 61/9), deren „heiliges Buch“ ihren Anhängern befiehlt, Verbrechen zu begehen (‚toetet sie‘ 2/191 https://legacy.quran.com/4/89 9/5, 9/29, 5/33 ‚Feinde von Allah‘ 41/28), die den Gesetzen dieses Landes zuwiderlaufen. …“ (vs. z. B. Art 1; 2, 2 GG; Paragraph 241 StGB)

    „Islam und Scharia (allah’ss ‚Gesetz‘ 5/48): Tödliche Fakten, die du wissen solltest“

  3. Sorry, aber all diese Partyschnappsdrosseln a la Käsman interessieren überhaupt nicht. Wir haben echte Probleme in unserem Land und diese Püppchen, die man den Herren ins Bett legt, wird es immer geben. Mit ihrem Porsche und den Pfennigabsätzen kommen diese Weiber nicht annähernd an die Generation unserer Großeltern heran. An was wollen sich diese Flittchen charakterlich und leistungstechnisch eigentlich messen? Diese Eliten sind einfach widerwärtig.

  4. Der bekannte Islamkritiker Imad Karim hat gestern zu dem Video Stellung genommen, indem ein Schüler in Hameln brutal zusammengeschlagen wird:
    Raus, raus, raus!
    Wir verlieren dieses Land, das uns allen alles gab.
    Wir verraten dieses Land, das immer zu uns hielt.
    Wir lassen unsere Kinder im Stich, wir reden ihre Erniedrigung schön und vergessen, dass wir sie dadurch zu ängstlichen Menschen erziehen, weil wir einfach feige und „zivilisiert“ sind.
    Aber was nützt einem zivilisierten Menschen, wenn er dem anderen, dem unzivilisierten und gewaltbereiten Mittelalterianer begegnet?
    Ich hörte im Video das Gesprochene, während sie den Jungen schlugen, es waren arabische Kinder voller Hass und Verachtung. Sie sagten „???? ???? ??? : gut, dass du ihn geschlagen hast, jetzt (triumphierend) hast du ihm genug gegeben“. Und ich hörte Afghanen, die laut lachten und sich über den zusammengeschlagenen Jugendlichen lustig machten.
    Diese kleinen undankbaren, islamisch vergifteten Schweine: Weder sie noch ihre Eltern gehören hierher.
    Raus mit diesem Abschaum!
    Raus, raus, raus!!
    https://philosophia-perennis.com/2018/09/22/imad-karim-zur-brutalen-attacke-von-afghanen-auf-deutschen-schueler-in-hameln/

  5. Für Merkel und ihre Schergen..
    .
    .
    Friedrich der Große:
    .
    „Ein Staatsoberhaupt, welches sein Volk nicht liebt, für selbiges nicht kämpft und sein Wohl nicht im Sinn hat, ist weniger Wert als ein Pferdeapfel.“

  6. Das ist sie, die sogenannte Elite. Den moralischen Taktstock schwingen, jeden aufs übelste abqualifizieren, der nicht nach Vorgabe tanzt, es aber treiben wie die Wildsäue, wenn keiner hinsieht. Verheucheltes, niederträchtiges Pack, dessen größte Leistung es ist, sich an der Zitze der Allgemeinheit satt zu saufen. Ich habe für diese Humanoiden nur Verachtung übrig. Niemand, wirklich niemand braucht sie. Allerhöchstens sie sich gegenseitig.

  7. Ich habe so etwas auch schon erlebt.
    Da ist mir der Vater einen FDP-Bundestagsabgeordneten stockbesoffen an einer Tankstelle ins Auto gefahren, hat mich blöd angemacht und sich geweigert sich auszuweisen.
    Ich habe die Polizei gerufen, der Typ ging in die Tankstelle und hat sich 3 kleine Schnapsflaschen geholt.
    Als die polizei kam, sage der Typ zum polizisten, „Servus, meine Tochter ist Bundestagsabgeordnete und ich will den Ingolstädter Polizeipräsideten sprechen“ und hat nebenbei sein Schnapsflaschen gesoffen.
    Der Typ durfte sich ins Polizeiauto setzen und mit dem Polizeipräsidenten sprechen, bevor die Türe zu ging hörte ich noch „Hä Karle, ich bins …….
    Die Polizisten kannten den Typ, da sie sein Haus öfters bewachen!
    Als das Gespräch beendet war, kamen die Polizisten auf mich zu und versuchten mich einzuschüchtern, drohten mir das alles in Ordnung sei, ich den Schaden ersetzt bekäme und der Tpy weiterfahren könne.
    Als ich sagte, ob sie bemerkt hätten, dass der Typ nach Alkohol stinkt und stockbesoffen ist, sagten sie das geht mich gar nichts an und ich solle losfahren, wenn ich keine Ärger wolle.
    Seitdem ist die Polizei bei mir unten durch, alles korrupte Büttel der Macht.
    Zustände wie in einer Bananenrepublik.

  8. https://twitter.com/DoraGezwitscher?lang=de

    Dora zwitschert
    ? @DoraGezwitscher
    19. Sep.

    Ein Vater, dessen einziges Kind von einem Syrer tot geprügelt wurde, sprach vor der bayrischen Landtagswahl auf einer Demonstration in Schweinfurt. Anhänger von Grünen, SPD und Antifa beschimpften ihn als #Nazi. Das sorgt im Ausland für Empörung. ?#LtwBayern #KaltLand

  9. In Essen wütet der Ausländer-Terror..
    .
    Essen scheint der Ausländer-Terror zu gefallen.. ..

    .
    Um Essen einen großen hohen Zaum ziehen und sich selbst überlassen.
    .
    Essen = NO-GO-Area ……Ekelhafte Stadt!
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Essen
    .
    „Heranstürmende Menschenmasse“ –
    .
    Nach Messerstecherei in Essener Nordstadt:
    .
    Tatverdächtiger (27) erst entlassen, dann wieder festgenommen

    .
    Essen. Bei einer heftigen Auseinandersetzung in der Essener Nordstadt wurde am Donnerstagabend ein Mann (23) mit einem Messer verletzt.
    .
    Zwei Dutzend Streifenwagen am Tatort
    .
    „Wir sind noch immer mit zwei Dutzend Streifenwagen vor Ort“, sagte Lindemann um 20.15 Uhr gegenüber DER WESTEN.
    .
    Nach Angaben des Essener Polizeisprechers hatten sich etwa 200 Schaulustige am Tatort versammelt. Einige von ihnen versuchten, in den Imbiss zu gelangen, obwohl der Bereich bereits von der Polizei abgesperrt worden war. Die Beamten sprühten Pfefferspray in Richtung der heranstürmenden Menschenmasse, heißt es in einer Mitteilung der Polizei. Verletzt wurde niemand.

    https://www.derwesten.de/staedte/essen/messerstecherei-essen-doener-festnahme-totschlag-id215379313.html

  10. Boah!
    Die fährt Porsche?
    Ich dachte immer, die fährt einen Ford Escort.
    Da habe ich wohl was durcheinander gebracht.
    Egal!
    Wo war denn der Christian?
    Mitwissender Beifahrer?
    Oder war sie allein im Rotweingürtel unterwegs?

    Dann könnten die Fragen von Christian peinlicher werden als die des Staatsanwaltes.

  11. r2d2 22. September 2018 at 09:54
    Völlig uninteressant, für mich persönlich. Und ich denke mal für viele andere auch hier.
    ++++++++
    Oh, keineswegs. Denn hier geht es um die (immer noch für einen farblosen Kerl zu hübsche) Frau, die sich dieses charakterfreie Weichei (nach Herrn Bartels mit „Ärmelschoner“ umschrieben) mit einem Verrat an den Deutschen erkauft hat.
    Bundespräsident wurde Wulff, weil SED-Merkel ihn zu Recht als ungefährlich, als Kaspar erachtete.
    (Mit dem Linkspfaffen Gauck, anschließend, musste sie immerhin ihre Deals machen. Der wusste was über sie).
    Ich warte immerhin noch darauf, dass Frau nicht-mehr-und-dann-wieder-doch-Wulff endlich ihre Burka überstreift. Schließlich weiß ihr Gatte, dass der Islam zu Deutschland gehört. Und sie leibt und lebt ja vom Gelde ihres Gatten, also von meinen Steuern.
    Nutte? Wie sie es Google als Suchkombination hat gerichtlich verbieten lassen? – Wäre eine scharfe Beleidigung für jede Prostituierte, die ihren Job macht (und häufig gar nicht schlecht).

  12. Meine Meinung
    Die bis jetzt vielleicht überflüssigste Haupsatzfetzenaneinanderkettung von P. Bartels.

  13. „God will judge our enemies. We’ll arrange the meeting“
    .
    deutsch: „Gott wird unsere Feinde richten, doch wir organisieren das Treffen.“

    .
    Und was ist daran so schlimm? Wenn sie es mal machen würden.. ..wäre schon viel Sicherheit gewonnen.. Mit solcher Kinderkacke beschäftigt sich die Polizei und die Städte ersaufen im Ausländer-Terror.
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Wegen Gottes-Spruch auf Helm:
    .
    SEK-Mann nach Einsatz in NRW suspendiert

    .
    Krefeld. Er hatte einen auffälligen Aufkleber auf seinem Helm. Das kostet ein Mitglied des Spezialeinsatz-Kommandos der Polizei jetzt seinen Job.
    .
    Der Mann war beim Einsatz in einer Flüchtlingsunterkunft am Mittwoch in Krefeld im Einsatz. Trug dabei einen Helm mit einem auffälligen Totenkopf. Dazu die Aufschrift: „God will judge our enemies. We’ll arrange the meeting“ (zu deutsch: Gott wird unsere Feinde richten, doch wir organisieren das Treffen).
    .
    https://www.derwesten.de/region/sek-krefeld-duesseldorf-soeldner-gott-id215388313.html
    .
    .
    Wenn eine schwuchtligen Aufkleber von Hello Kitty drauf gehabt hätte, wäre es besser gewesen.. So wie die bunte Buntenwehr!

  14. # IchwillmeinLandzurueck 22. September 2018 at 09:42

    „Müssen wir uns mit dieser Tante hier wirklich abgeben?“

    Ein klares Ja!!! Allein schon wegen des köstlichen Kommentares. Danke, Herr Bartels! Wie immer großartig.
    Man sollte nicht immer alles verbissen sehen. Das ist eher eine typische linksgrüne Gutmenschenattitüde (Betroffenheitswahn).

  15. Als sie noch Frau des Bundespräsidenten war, mag so eine Trunkenheitsfahrt von öffentlichem Interesse gewesen sein. Aber heute? Das Delikt einer Privatperson geht die Öffentlichkeit einen feuchten Kehricht an.

    @M 22. September 2018 at 09:45

    „Hat die nicht ein Tatoo u.arbeitete irgendwie nicht sich mit Ehre bedeckend?“

    Ja – und den „Chemnitzer Trauermarschgruß“ zeigte sie auch:

    https://marialourdesblog.files.wordpress.com/2011/12/bettina-wulff-hitlergruss-e1325265372795.jpg?w=497

    Kurz noch zur „Auszeit“ von PI:
    Nun ist erwiesen, daß PI alleinschuldig ist für Missetaten mancher Einzelfallmenschen!
    Zwei Tage lang war nichts von Migrantengewalt zu vernehmen, kein Wort im Qualitätsjournalismus – kaum ist PI wieder online, häufen sich die Berichte.
    Damit ist sozialwissenschaftlich belegt, daß PI für die Einzelfälle verantwortlich ist!
    Tja Leute, so geht Geisteswissenschaft! 😉

  16. Bourguignon 22. September 2018 at 10:20
    # IchwillmeinLandzurueck 22. September 2018 at 09:42
    „Müssen wir uns mit dieser Tante hier wirklich abgeben?“
    —————————————-
    Die Dame ist unwichtig, es zeigt aber die Zustände bei Polizei und Justiz auf, welche hier seit 20 Jahren herrschen. Diese Leute stehen über dem Gesetz.
    Eine alte Omma die die GEZ-Gebühr nicht bezahlt, wandert in den Knast.
    Ein paar Hitlergruß-Zeiger wandern in den Knast.
    Flüchtlinge gehen so gut wie nie in den Knast oder bekommen sehr milde Strafen.
    Wir haben eine Gesinnungsjustiz und prominenete und Einflussreiche können sich mit Geld freikaufen.
    Mit genug Geld kannst du einen finden, der die Strafe für dich im Knast absitzt.

  17. Plus 250.000 € pro Nase +++ !

    Rechnung geht auf Deutsche Kartoffel der sich nicht muckt !

    Der Bundesrechnungshof kritisiert die Versorgungsregeln für frühere Bundespräsidenten als viel zu großzügig. Bei den Staatsoberhäuptern im Ruhestand habe sich ein Automatismus „lebenslanger Vollausstattung“ entwickelt, moniert ein Prüfbericht Die Ausstattung für die Altbundespräsidenten orientiere sich nicht „an den Grundsätzen von Ordnungsmäßigkeit und Wirtschaftlichkeit“, kritisieren die Prüfer.

    So stünden die Kosten für die Einrichtung und Unterhaltung der Büros der Altpräsidenten in keinem Verhältnis zum Nutzen: Je Bundespräsident variierten dabei die Ausgaben innerhalb von fünf Jahren zwischen 0,9 und 2,3 Millionen Euro, schreibt der Rechnungshof demnach.
    Beispielsweise sei das Büro eines Altbundespräsidenten, dessen Name in dem Bericht nicht genannt wird, 268 Quadratmeter groß und koste 89.000 Euro Miete im Jahr. Solche Mietzahlungen fielen an, obwohl die Ex-Staatsoberhäupter auch direkt nach Ausscheiden „nur durchschnittlich 2,6 Tage pro Monat im Büro“ wirklich anwesend seien und dort häufig ausschließlich private Tätigkeiten verrichten würden, monierten die Prüfer.
    „Besuch im Freizeitpark“, Zimmer in „hochpreisigen Hotels“
    Der Rechnungshof fordert den Bundestag deshalb auf, den Ex-Präsidenten endlich klare und strengere Regeln zu geben.
    Laut Gesetz sollten zudem die Reisen von Altbundespräsidenten eigentlich nicht von Steuergeldern bezahlt werden, heißt es weiter. Doch tatsächlich habe das Präsidialamt „sämtliche geltend gemachte Reisekosten“ erstattet – auch für Privatreisen etwa zu „Geburtstagen von Bekannten oder Ehefrauen“ und einen „Aufenthalt im Freizeitpark“, schreibt der Rechnungshof laut der Zeitung.
    Kritisiert werde auch, dass häufig „hochpreisige Hotels“ gebucht würden. In einem Fall sei für die Sekretärin ein Zimmer für 320 Euro pro Nacht abgerechnet worden.
    Derzeit sind noch drei Altbundespräsidenten am Leben: Joachim Gauck, Christian Wulff und Horst Köhler.

  18. # int 22. September 2018 at 09:57

    „Sie bläst in Dur,
    sie bläst in Moll,
    sie bläst ganz einfach wundervoll.“

    Hahaha, habe herzhaft gelacht (sogar mit meiner Frau!). Danke Ihnen! Klingt sehr nach Heinz Erhardt, oder?
    Für alle Sprachinteressierten: Das französische Pendant „faire une pipe“ zielt auf die dem Blasen gegenläufige Richtung. Interessant aus etymologisch Sicht. (Da sage noch einer, wir bewegten uns bei PI auf niederem intellektuellen Niveau 😉

  19. Blabla. Was issn diese Tussie dass die hier überhaupt erwähnt werden muss? Lass diese Leute sich doch im Alk ersaufen. Ist doch jedem seine eigene Entscheidung. Auserdem wissen wir eh wie verkommen diese Politikerkaste ist.

  20. 18_1968 22. September 2018 at 10:27
    Als sie noch Frau des Bundespräsidenten war, mag so eine Trunkenheitsfahrt von öffentlichem Interesse gewesen sein. Aber heute? Das Delikt einer Privatperson geht die Öffentlichkeit einen feuchten Kehricht an.
    ++++++++++
    M.W. ist sie die Frau des Mannes, der mal das (überflüssige) Amt des „Bundespräsidenten“ äußerst unrühmlich bekleidete.
    Demnach lebt sie vom Geld des Deutschen Steuerzahlers.
    Bläst sie dem auch einen?

    Die Steuergeld-Verschwendung durch Zuwendungen an ehem. Bundespräsidenten war erst jüngst Thema des Deutschen Rechnungshofes. Genauer gesagt: gestern.

    Vielleicht trank Frau Wulff über den Durst, weil sie ob der Meldung um ihren Lebensstandard bangte? 🙂

  21. Naja..sie hatte ja wohl 2 Promille im Blut..
    Kann passieren..
    Wahrscheinlich ist es für eine Frau auch schwer,mit einem ehemaligen Bundespräsidenten zusammen zu sein,nur weil man lebenslang fürstlich versorgt ist.
    Das kann Frau Wulff wahrscheinlich auch nur im Suff ertragen..

    Naja,,wer einen Baum rammt und dann die Polizei ruft im besoffenem Kopf,denkt sicherlich grün?
    Wäre Bettina weitergefahren,wenn es nur ein Mensch gewesen wäre,anstatt des Baumes?

  22. @ Fairmann

    Ich glaube, der Christian weiß darüber Bescheid. Genauso wie auch Hannelore und Loki Bescheid wussten.

  23. Ja, das Deutsche Schlaf-Schaf zahlt gerne❗ 😎
    Bedenkt man wie Islam-Wulf und verwester-fisch Steinmeier sich hemmungslos bis ans Ende ihrer Tage bedienen dürfen… da kommt schon Freude auf 😆

  24. @Packdeutscher 22. September 2018 at 10:35

    Blabla. Was issn diese Tussie dass die hier überhaupt erwähnt werden muss? Lass diese Leute sich doch im Alk ersaufen. Ist doch jedem seine eigene Entscheidung. Auserdem wissen wir eh wie verkommen diese Politikerkaste ist.

    Nun, sie lebt schön von Steuergeld❗ 😎

  25. OT Flammeninferno nach Brandserie erschüttert Kirchberg:
    Geschäftslager geht in Flammen auf – Angrenzendes Flüchtlingsheim muss evakuiert werden – Bürgermeister geht von Brandstiftung aus – Zahlreiche Brände in den letzten 48 Stunden in Kirchberg
    (…)

    Besonders pikant: Angrenzend an die Scheune, in der auch diverse Fahrzeuge Raub der Flammen wurden, leben eigentlich fast ein Dutzend Flüchtlinge. Deren Wohnungen wurden vom Feuerbedroht, sie mussten evakuiert werden.

    https://www.nonstopnews.de/meldung/28480

  26. Bei aller Entspanntheit platzt Hirschhausen dennoch unvermittelt mit einem Anti-AfD-Aufruf heraus. „Ich würde gerne appellieren, die AfD nicht zu wählen. Sie ist ungünstig für eine offene demokratische Gesellschaft.“ Zustimmung und Beifall

  27. Hamburg-Billstedt
    ___________________
    Inder kassiert lebenslange Haft für brutalen Mord an Ex-Freundin.

    Mit Bratpfanne niedergeschlagen, gewürgt, mit
    dem Messer mehrfach in den Hals gestochen.
    https://www.mopo.de/hamburg/mord-mit-bratpfanne-und-messer-lebenslange-haft-fuer-32-jaehrigen-aus-billstedt-31329996
    _____________________________
    Bei Entlassung nach 15 Jahren voraussichtliche Haftkosten:
    600.000 Euro
    Wieder ein schlechtes Geschäft für Deutschland.

  28. Tolles Thema.
    Wen interessiert so ein Müll?
    Und diese Neid Debatte erst. Ein Porsche Cayenne..uiii was eine Protzkarre.
    PI erobert Boulevard Themen??

  29. Mich wundert, dass Peter Bartels das Wort Häme nicht richtig schreiben kann („Hähme“). Würde ich mich auf sein ABC-Schützen-Niveau begeben, müsste ich jetzt schreiben: „Wer hämisch mit „h“ schreibt, ist dämlich“. Eigentlich sollte er das wissen, denn Häme und persönliche Verunglimpfung sind doch sein täglich Brot hier bei PI: Hier schreibt er und kann nicht anders. Fakten oder belastbare Anlaysen sind nicht so sein Ding, genau wie damals bei BILD, als Leute wie er die großen Zampanos waren und fürs Fertigmachen von Menschen gefeiert wurden. Zeiten, denen er hier ständig nachtrauern darf. Ist halt nicht mehr so. Aus, passé, vergangen. Hallo? Bartels scheint sich immer noch superwitzig und originell zu finden, man hört förmlich sein Kichern, während er seine spätpubertären Altmänner-Witzchen reißt. Sonst reißt es aber niemanden mehr aus dem Lehnstuhl. Sollte ihm vielleicht mal einer schonend beibringen, alte Männer können sehr störrisch sein. Vielleicht sein BILD-Freund, der dort immer die Talkshow-Kritiken schreibt: „Ey, Alter. Das war ein Bartels-Artikel von der Kategorie: „Braucht keine Sau“ oder“Ist ranzig wie ein alter Käse“…

  30. @D Mark , 10:45

    „Bei aller Entspanntheit platzt Hirschhausen dennoch unvermittelt mit einem Anti-AfD-Aufruf heraus. (Blabber) „Ich würde gerne appellieren, die AfD nicht zu wählen. Sie ist ungünstig(? AfD FÜR Einhaltung Art 16,2 GG) für eine offene demokratische Gesellschaft.“ Zustimmung und Beifall“

  31. Vorschlag in die Runde

    Lasst uns die Videos vom Münchner Stachus an alle SPD, CDU und GRÜNE geführten Rathäuser in Deutschland senden.

    Gerade viele dieser Lokalpolitiker faseln oftmals von der Friedfertigkeit des Islam und dass man doch alle integrieren müsse sowie alle „Religionen“ seien doch gleich.

    Wir sollten diese Lokalpolitiker einmal fragen, ob sie Begriffen haben, was für Leute hier überhaupt nach wie vor unentwegt in unser Land gelassen werden.

    Die Politiker die diese Leute in unser Land lasssen sind allesamt Hochverräter, denn dieses Publikum da am Stachus, zeigt, dass die Feinde unserer Bundeswehrsoldaten in Afghanistan jetzt an der Heimatfront mitten in unserem Land sind.

    Merkel und Konsorten haben die Feinde unserer Soldaten die in Afghanistan gegen den Terror kämpfen in unser LAnd gelassen, so dass nun wir Deutsche in unseren Städten Racheakte wegen der Bundeswehreinsätze in arabischen Ländern fürchten müssen.

  32. Die Porsche werden immer zuerst kontrolliert!
    Auch Polizisten sind nur Menschen!
    Sie sollte nachts besser auf Fahrrad umsteigen!
    Fahrrad und schwarzer Rucksack, da darf sie sogar über rote Ampeln rauschen, kreuz und quer durch den Verkehr!

  33. aenderung 22. September 2018 at 09:51

    „Bundesrechnungshof kritisiert hohe Zahlungen an Altpräsidenten

    Große Büros, teure Hotelzimmer, ein Besuch im Freizeitpark: Die Versorgung früherer Bundespräsidenten ist zu teuer. Der Bundesrechnungshof fordert strengere Regeln.“

    https://www.zeit.de/politik/deutschland/2018-09/bundespraesidenten-bundesrechnungshof-beklagt-hohe-ausgaben
    ———————————————————————————————————————-

    Mann kan das geld ja besser unsere messerfachkräfte im allerwertesten blasen ,so das die sich rund um wohl fühlen ,

    AFD oder untergang !!!!!!

  34. D Mark 22. September 2018 at 10:45

    Bei aller Entspanntheit platzt Hirschhausen dennoch unvermittelt mit einem Anti-AfD-Aufruf heraus. „Ich würde gerne appellieren, die AfD nicht zu wählen. Sie ist ungünstig für eine offene demokratische Gesellschaft.“ Zustimmung und Beifall
    ——————————————————————————————–

    Kann den „Kulturschaffenden und Künstlern“ mal bitte jemand sagen (oder lieber doch nicht), dass solch eine Indoktrination von Meinungen genau das Gegenteil bewirken?!

    Anderes Beispiel: letztes Jahr spielte die Band Santiano auf der Naturbühne in Ralswiek auf Rügen. Da meinte die Band mitten im Konzert die zahlenden Gäste darauf hinzuweisen, dass die AfD = Nazi ist und diese Partei auf keinen Fall zu wählen ist. Da schüttelten nicht wenige Fans den Kopf, mich inklusive. Von mir bekommt diese Combo keinen Cent mehr in den Rachen geworfen, von anderen Besuchern sicher ebenfalls nicht. Schönes Eigentor.

  35. @ juergen1 22. September 2018 at 09:57

    Merkel steht über dem Gesetz. Sie kann alles machen und kommt damit durch.

  36. Mein Gott, laßt doch die Frau Wulff in Ruhe. Wer hier noch nie mal mit mehr Akohol gefahren ist, als er hätte dürfen, der melde sich doch für´s Bundesverdienstkreuz. Blos auf der Frau rumhacken, weil ihr Gatte einen PC-Scheiß gelabert hat ist nicht ok. Und der Witz mit dem Blasen ist auch unter der Gürtellinie. Das ist Bild-Niveau. Sechs – setzen!

  37. Tja, wenn ein Mensch von einem Merkel-Gast vom Leben zum Tode befördert wird, dann ist das für unsere Qualitätsjournaille eine Sache von lediglich „regionaler Bedeutung“.

    Wenn aber irgendeine Ex von irgendeinem Ex-Bundeskasper ihre Karre blau gegen einen Baum wirft, dann steht das in den Schlagzeilen.

    Es sind nicht nur unsere „Eliten“, die Wasser predigen und wein saufen, CO2-Einsparung fordern und Spritfresser fahren, zu Multikulti ermahnen, aber ihre Kinder in migrationsbefreite Privatschulen stecken und den moralischen Zeigefinger zeigen, aber sich selber um nichts scheren, es sind auch unsere Journaillen, die „unseren Eliten“ darin nacheifern.

    Es gibt kein Ei, das so gross ist, um es da drüber hauen zu können.

  38. Ich finde das nicht gut, daß Bettina Wulff so wegen dem kleinen Schwipslein in die Öffentlichkeit gezerrt wird.
    Das machen wir schließlich bei Frau Dr. Merkel auch nicht, selbst wenn sie als „formidable drinker“ anderen trinkfesten Staatsmänner Bewunderung und nackten Neid abnötigt

  39. Vom „Ehrensold“ ihres Mannes, summa summarum 217.000 Euro p.a., wird sie sich einen jungen, gutgebauten Chauffeur leisten können.

    Dann noch dieses:
    Ex-Freundin mit Bratpfanne und Messer getötet – lebenslange Haftstrafe
    Das Gericht sieht es als erwiesen an, dass der 32-Jährige Inder die Studentin getötet hat, weil sie ihn nicht heiraten wollte.
    – Quelle: https://www.shz.de/21111697

    Messerangriff nach Streit um Religion durch einen Somalier
    Die Staatsanwaltschaft wertet die Tat als versuchte Tötung.
    – Quelle: http://www.kn-online.de/Kiel/Kiel-Wellsee-Messerangriff-im-Ausbildungszentrum-Bau

  40. Ach Gott, ach Gott die arme Frau.
    Muss selber besoffen Autofahren weil die Kartoffeln IHR keinen Fahrer bezahlen.
    Da hat’s hier in Stalinistan (ehem. Berlin) die Diktatorin besser. Ihr Fahrer ist
    bestimmt nicht besoffen und findet daher immer auf Weisung der Diktatorin den
    richtigen, den Berliner Roth-grünen Pfad, um endlich end zu lösen.

  41. Neues aus der Welt der Stars und Sternchen:
    „Die Beweggründe einer Flucht sind oft ähnlich, egal ob einer damals aus dem einen deutschen Staat in den anderen flüchtete oder heute jemand das rettende Europa erreichen will“, sagte der Münchner Regisseur und Schauspieler Michael „Bully“ Herbig dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND).
    https://www.t-online.de/unterhaltung/stars/id_84489984/fluechtlinge-bully-herbig-flucht-hat-damals-wie-heute-aehnliche-gruende.html

  42. D Mark 22. September 2018 at 10:38

    Fairmann 22. September 2018 at 10:11

    Als Ex-Bundesabnicker unter Merkel muss Wulff ans Cuckolding eigentlich gewohnt sein.

  43. Berlinzentrale 22. September 2018 at 11:11

    „war da nicht auch was mit Ihrer „Rotlicht“ Vergangenheit….!?“

    Ach Gottchen, sie war jung und brauchte das Geld. Ich will ja auch nicht wissen, welchen todesmutigen jungen Mann CFR von ihren üppigen Diäten bezahlt.

  44. Für 250000€ Jährlich wäre doch auch ein Taxi drinn gewesen, oder?
    Ich werde ein Taxiunternehmen in Burgwedel gründen und nur Porsche Fahrzeuge einsetzen… Dann würde sich unsere Betti bestimmt auch standesgemäß fahren lassen…. ! Denn Porsche gehört natürlich auch, wie der Islam, zu Deutschland! „DDR 2.0“ hat Sie da etwas falsch verstanden?

  45. Weil alle Löschfahrzeuge der Bundeswehr kaputt waren, konnte ein zunächst überschaubarer Kleinbrand nicht gelöscht werden

    Nun sind ganze Orte von dem Brand bedroht.

    https://web.de/magazine/panorama/katastrophenfall-raketentest-moorbrand-bedroht-doerfer-33176378

    Aber Hauptsache Ursula von der Leyen und Merkel wollen mit der von Ihnen missbrachten Budneswehr die IS Terroristen im Kampf gegen Assad und den bösen Putin unterstützen.

    Die kriminelle oder geisteskranke Angela Merkel sagte wörtlich,

    Wir wollen ganz vorne mit dabei sein!

  46. Sachsen MP Michael Kretschmer (CDU) teilt die Chemnitzer Bürger in die „Anständigen“ und die Unanständigen

    Ob er mit die Anständigen, neben sich selbst, auch diejenigen meint, die wie sein Vertreter Martin Dulig auf dem Feine Sahne Fischfilet Konzert waren, wo man zu Texten feierte, in denen es darum ging schwangeren Frauen das Kind aus dem Bauch zu treten und dann die Fehlgeburt zu verzehren.

    Waren das die „anständigen“ Chemnitzer?

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article181621890/Michael-Kretschmer-Ich-werde-nicht-zulassen-dass-Chemnitz-in-Verruf-kommt.html

    Es scheint sich hier eher um eine perfide Strategie zu handeln, die schon die SED Kommunisten zu schätzen wussten.

    – Zuerst die Bürger spalten (zersetzen) und dann die unerwünschte Gruppe bekämpfen.

    Der zweite Schritt zeigt sich dann darin indem die Wortführer isoliert und durch Repressalien Mundtot gemacht werden.

  47. fuer.deutschland 22. September 2018 at 11:27

    „Für 250000€ Jährlich wäre doch auch ein Taxi drinn gewesen, oder?“

    Frau Ex-Bundespräsidentin setzt sich sicherlich nicht zu jedem ins Auto. Besonders dann nicht, wenn sie zahlen muss.

  48. Wulff habe ich immer für eine Pfeife gehalten, seine Frau eher für eine tragische Figur.

    Dennoch ist es würdelos und den Privatleuten Wulff unangemessen, wie Herr Bartels sich hier austobt. Diesen Nicht-Stil habe ich bislang nur bei linken Underdogs verortet, unser ist er unwürdig. Außerdem sollte man diesem Herren einen Duden schenken. Aber nun genug der Hähme.

  49. Starenberg 22. September 2018 at 12:00

    „Wulff habe ich immer für eine Pfeife gehalten, seine Frau eher für eine tragische Figur. “

    Aber eine Pfeife, die königlich vom nicht gefragten Steuerzahler für den Rest seines Lebens finanziert wird.
    Eine tolle Leistung für einen solchen Versager. Und ein Vorbild für alle Steuerzahler.

  50. Nun seid doch nicht so unfair zur lieben Bettina.Mit 2 Promille kann man doch schließlich nicht mehr richtig laufen so das man natürlich das Auto nehmen muß . Hat man doch an Juncker gesehen

  51. 2,0 Promille… das ist schon wirklich ein stattlicher Wert, noch dazu für eine Frau. Dass die in dem „Zustand“ überhaupt noch in der Lage war zu fahren oder zu gehen, liegt ja wohl daran, dass sie diese Alkoholmengen gewohnt ist. Ich habe mich neulich erst gefragt, weshalb die so aufgeschwemmt aussieht… jetzt ist mir’s klar :-))

  52. Vermutlich kann man das Leben mit dem Langweiler Christian nur Besoffen ertragen.
    Tja, und der Abstieg von der Schlossherrin mit Dienern, Kutschern und duzenden Lakaien zur Reihenhaus-Mamsell ist nicht für jede Verkraftbar.
    Suizid gefährdet die Gute.

  53. “ Und die stattliche, staatliche Jahresappanage von rund 250.000 Euro, die nie zu Ende geht … Was sind da schon 15 Jahre Unterschied? Une petite différence. Erstmal jedenfalls. Die Perspektive macht’s: Wiedervereinigung! Es kam zusammen, was eigentlich nicht zusammen gehört.“
    ——————————–

    Na, 15 Jahre Unterschied sind ja nun nicht so sensationell! Wieviele sind/waren es denn bei Dauercasanova Schröder – 20, 30?

  54. Kirpal 22. September 2018 at 12:13

    2,0 Promille… das ist schon wirklich ein stattlicher Wert,
    ——————————-
    Schon Clood darf eine Woche nichts saufen, um einen solchen Wert zu erreichen. Also halb so wild.

  55. @Kirpal 22. September 2018 at 12:13

    Merkel schafft mehr durch Übung. Maddin Chulz ist noch besser trainiert.

  56. ridgleylisp 22. September 2018 at 12:29

    “ Und die stattliche, staatliche Jahresappanage von rund 250.000 Euro, die nie zu Ende
    ———————————————–
    Na, der Gute muss doch noch sein Reihenhaus bei dem Maschmeier abbezahlen und seine Tussi trägt keine Klamotten von KiK

  57. Haremhab 22. September 2018 at 12:32

    „Merkel schafft mehr durch Übung. Maddin Chulz ist noch besser trainiert.“

    Ich bin mir da nicht sicher. Meiner Meinung nach mußte die Frau Ex-Bundespräsidentin öfters eine Flasche mit ihre Kunden leeren. Aber Maddin übertrifft sie wahrscheinlich um 100%

  58. ridgleylisp 22. September 2018 at 12:29
    “ Und die stattliche, staatliche Jahresappanage von rund 250.000 Euro,
    ————————–
    Du bist gut, die 250.000 Euronen reichen keine 3 Monate wenn du mit dem Jet-Set unterwegs bist.

  59. ghazawat 22. September 2018 at 10:58 :
    Bei über 2 Promille (!!!) ist das wirklich keine Lappalie und zu vernachlässigen, sondern deutet auf Dauertrinker oder gar Alkoholikerin hin! Sie müsste etw 5 x 0,25 Liter Wein oder 7 Bier getrunken haben und setzt sich dann noch ins Auto, wo jeder Normalbürger volltrunken gewesen wäre!?
    Ihre Vergangenheit als Prostituierte stört mich gar nicht, nur die Art, wie sie damit umgegangen ist, nämlich eben es nicht zuzugeben, sondern auch noch zu dementieren. Dadurch wussten es dann aber alle.
    Wie andere stört mich auch, dass es hier zweierlei Leute zu geben scheint – bestes Beispiel oben der Bericht von dem Politiker beim Auffahrunfall an einer Tankstelle und ich kann auch dazu beitragen, dass ein gewisser C(DU-Politiker namens Gerhard Stratthaus (ex-Staatssekretär) sich regelmäßig von einem meiner besten Kumpels damals im Tagestakt Unsummen von Alkohol (hochprozentig) hat servieren lassen (mitunter getarnt im Glas, dann etwas anderes nicht-alkoholisches daneben stehend!) um sich dann auch in seinen Porsche zu setzten und stockbesoffen nach Hause zu fahren!
    Dass die das REGELMÄSSIG machen ( Kässmann, Asamoah…) und nie ordentlich dafür gerade stehen müssen, sondern im Gegenteil – ihre Karrieren weiterführen, als sei nix gewesen! Asamoah wird überall hofiert und rumgezeigt als Vorzeige-Migrant, dabei muss er ebenso 2 Promille gehabt haben bei seinem Unfall…

  60. Smile 22. September 2018 at 12:40

    „Ihre Vergangenheit als Prostituierte stört mich gar nicht“

    Mich auch nicht! ich finde es immer rührend, wenn Prostituierte ihre Stammkunden heiraten. Das sind so ganz echte Romanzen. Und dann wie Julia Roberte so weit aufsteigen. Filmreif!

  61. @ Smile 22. September 2018 at 12:40
    Also meiner Meinung nach kriegst du 2 pro mille mit 7 Bier nur hin,wenn dazu noch 7 kurze kommen

  62. Bourguignon 22. September 2018 at 10:20
    # IchwillmeinLandzurueck 22. September 2018 at 09:42

    „Müssen wir uns mit dieser Tante hier wirklich abgeben?“

    Ein klares Ja!!! Allein schon wegen des köstlichen Kommentares. Danke, Herr Bartels! Wie immer großartig.
    Man sollte nicht immer alles verbissen sehen. Das ist eher eine typische linksgrüne Gutmenschenattitüde (Betroffenheitswahn).

    —————

    Völlig unangebracht, Ihr Kommentar, finde ich.
    Und das Pseudonym habe ich hier auch noch nie gelesen.

    Man sollte also nicht IMMER ALLES so verbissen sehen.

    Oh Danke, das werde ich nun beherzigen, wenn ich auf Deutscher Straße Deutsch kaum noch höre und sehe. Wenn ich meinen Battlefield-Weg zum Einkaufen gehe. Wenn ich verbal bedroht werde und beleidigt und körperlich angegriffen werde.
    Wenn ich mich frage: wer genau wohnt jetzt eigentlich hier im Haus?
    Und wenn das nächste Deutsche Opfer dahingerafft ist.
    Wenn ich höre und zwar IMMER WIEDER, dass ICH wegen all dieser Umstände der Nazi sein soll und der Demokratiefeind und geboxt, vernichtet gehöre…..

    Nicht immer alles so verbissen sehen.
    Okay. Puh.

    IRRTUM!
    DAS ist nämlich linksrotgrüne Gutmenschenattitüde!

    ENDLICH IMMER ALLES VERBISSEN SEHEN.
    ANGEMESSEN VERBISSEN.
    Das wäre angebracht.
    Was soll denn noch geschehen, um endlich alles verbissen zu sehen?

    Nixdestotrotz finde ich es okay, wenn auch mal so n schnöder Artikel erscheint.
    Mich kotzen diese selbstverliebten sogenannten Promis fernab von uns auch so dermaßen an…..und das kann auch mal raus.

  63. Porsche egal, Baum auch. Aber wer mit 2 Promille die Woche über nach Hause kommt, hat sicher kein geregeltes Leben mehr. Wer mit 2 Promille überhaupt noch sein Auto bewegt, hat vorher auch Saufen trainiert und war sicher auch kein „Ausrutscher“.

    Alkoholismus ist ein großes Problem für Deutschland. Ohne Alk würden nämlich die Leute wegen der Merkelei auf die Barickaden gehen. Mit Alk verschieben sie es halt auf morgen.

  64. nichtmehrindeutschland 22. September 2018 at 13:07

    „Porsche egal, Baum auch. Aber wer mit 2 Promille die Woche über nach Hause kommt, hat sicher kein geregeltes Leben mehr. Wer mit 2 Promille überhaupt noch sein Auto bewegt, hat vorher auch Saufen trainiert und war sicher auch kein „Ausrutscher“.“

    Ex-Präsident Wulff wird sicher sagen : „Mein Gott! Zwei Promille, was ist das schon! Bettina kann mehr ab!“

  65. Die hätte sich nun wirklich ein Taxi leisten können. Aber sie braucht den Lappen auch sicher nicht für ihren Job, arbeitet bestimmt nicht in Wechselschicht und muss daher keine öffentlichen Verkehrsmittel nutzen die zu Unzeiten fahren.
    Also was solls?

  66. Mit 22.000 Gehalt monatlich (alle Ehepaare ex-PRÄSIDENT) bis Lebensende ist das machbar. Es ist eine der großen Schandflecken der Republik, dass Präsidenten dermaßen in Maaßen versorgt sind. Das passt ALLES zusammen. Im großen Maß wie Maaßen! Wer 2,2 Promille hat, der sauft jeden Tag. Der ist unter Dauer-Alkohol. Die Präsidenten-Tussi ist dauer-besoffen. Nahles ist normal besoffen (lt. SPD-Leute). Ist also alles besoffen in Berlin. Wir Steuer-Ärsche bezahlen das! Mit 22.000 monatlich ist man jeden Tag den besten Schampus gewöhnt!!!
    Ein Porsche für jeden ist auch noch drin.

  67. Blue02 22. September 2018 at 10:37

    „Vielleicht trank Frau Wulff über den Durst, weil sie ob der Meldung um ihren Lebensstandard bangte?“

    Ach, das ist doch nicht so schwoer,
    wer Sorgen hat, hat auch Likoer.

  68. Wir sind das Wahl-Vieh. Präsidenten sind das Alkohol-Vieh. Oder war es Champagner? Wer hat im Moment 22.000 Zinsen monatlich ohne zu arbeiten. Nicht einmal Bill Gates. Es gibt nämlich Negativ-Zinsen. Die deutschen Präsidenten sind die reichsten (Zins)- Leute der Welt!!!!
    Linke der Welt vereinigt euch und wählt die ALTERNATIVE! Das ist dann wirklich sozial.

    aus BILD
    _______________________________
    „Lebenslange Vollausstattung“: Das kosten uns die Ex-Bundespräsidenten
    21.09.2018 – 09:56 Uhr
    Private Luxusreisen auf Steuerzahler-Kosten und Büros so groß wie ein Mehrfamilienhaus! Der Rechnungshof hat sich zum ersten Mal überhaupt die Ausgaben für unsere Altbundespräsidenten vorgeknöpft.

    Ergebnis seines 44 Seiten langen Prüfberichtes, der BILD vorliegt: Die Kosten für die Ausstattung von Joachim Gauck, Christian Wulff, Horst Köhler und deren Vorgänger sind völlig aus dem Ruder gelaufen. Es gebe einen Automatismus „lebenslanger Vollausstattung“ rüffelt der Rechnungshof.

  69. M 22. September 2018 at 09:47

    Jetzt kann Wullf sein Sprichwort abändern:Der Porsche gehört zu Deutschland.
    ——————————————
    Gehört er schon irgendwie, nur der Neid und Hinguckeffekt schwindet zusehens. Es geht einfach alles über den Jordan.

  70. Den Porsche haben wir durch unsere Hände arbeit finanziert, den nächsten Porsche, die Geldstrafe zahlen wir auch, den Chauffeur für die Dame zahlen wir auch so lange der Lappen weg ist. Also der Depp ist wie immer der Deutsche Michel. Es wird Zeit das mit der Altparteien-Mafia aufgeräumt wird.

  71. Von der ex-Bundespräsidenten-Nutte von Wulff („Islam-Wulff“) würde ich mir selbst im Vollrausch keinen blasen lassen.
    Niedersächsische Schützenfeste sind bekanntlich die Besten. Absolute Oktoberfestqualität.
    Hat Frau, nachdem man den „Ehrensold“ abgezockt hat, kein Geld mehr für die Üstra oder ein Taxi?
    Aber mit 2.0 ins Auto steigen, das ist heftig. Nur als echter Alki findet man in dem Zustand das Türschloß.
    Wer war denn ihre Beifahrerin? Die Käßmann?

  72. @ghazawat 22. September 2018 at 12:49
    @Smile 22. September 2018 at 12:40

    „Ihre Vergangenheit als Prostituierte stört mich gar nicht“
    Mich auch nicht! ich finde es immer rührend, wenn Prostituierte ihre Stammkunden heiraten.
    +++++++++++++
    Außer der Katholen- oder allg. Christen-Fraktion hier stört das niemanden.
    Das einzige, das jeden stört, ist der Umstand, dass die Lusche Wulff seine Puff-Rechnung nicht selbst bezahlt, sonderm vom Steuerzahler finanzieren lässt. (Da geht er seinen und Merkels Neubürgern, anfangs betroffen „Refugees“ genannt, offenbar mit leuchtendem Beispiel voran).

    „Das sind so ganz echte Romanzen. Und dann wie Julia Roberte so weit aufsteigen. Filmreif!“
    +++++++++++++
    Jou, Julia Roberts, der Breitmaulfrosch. Da wären wir dann wieder beim Blasen. Geschenkt.
    Klar, es mag etliche Frauen auf der Welt geben, die ihre Knete durch Vorspiegelung sexueller Zugänglichkeit machen. Julia Roberts erbringt dafür aber eine eigene Leistung (Über deren Qualität ließe sich wohl streiten). Einen reichen Mann heiraten ist keine Leistung. Es wird zur Straftat, wenn man weiß, auf welche Weise dieser Mann zu „seinem“ Geld gekommen ist.

  73. Liebe Leute, habt doch Mitleid! Offensichtlich taumelt Bettina Wulff geb. Körner (so wie die pensionierte Kässmännin?) in die Midlife Crisis. Das schnöde Geld ist eben doch nicht alles in der Damsel Welt. Nach einem langjährigem aufreibenden Arbeitsleben in den Chateaux De Trafique mit anschliessender Polit-Haft im Schloss Belle-Vue fühlt frau sich niedergeschlagen, wenn der Hormonspiegel spürbar sinkt und die An- bzw. Ausziehungskraft auf die gutbetuchten Schlipsträger nachlässt, wenn auch die Tanga-Slips möglicherweise noch leichter abrutschen als vormals? Kapitalmarkt-Problem, ähnlich wie beim Börsensturz? Nein, tapfere Tattoo-Frau springt nicht gleich aus dem Fenster. Frau Riva-Diva greift erst mal kräftig in ausgelassener Runde und später Stunde zum Schampus, im Milieu auch Puffbrause genannt. Danach fährt sich’s – bildlich gesprochen – viel leichter, gar heiter und beschwingt-beschwipst von Retro-Schwanzwedel nach Klinkerheim Burgwedel. Mein Gott, kann die Bettina doch nichts dafür, wenn da plötzlich so ein dummes Tier über die Strasse läuft und Bettina hellwach forsche-im-Porsche das Lenkrad reisst und beherzt den Wagen einen Baum entlang schmeisst bzw. zur Seite ausweicht. Ich meine, wenn der gedoppelte Trau-Scheinpartner erz-braver Christian 15 Jahre älter ist als sie, zwar Wulff heisst aber ohne ViehAgra nur noch den ChiWauWau machen kann … also, sind doch alles nur Menschen wie Du und Ich, oder? Bettina ist auch nur eine Menschin, da kann man doch mal nach(!)sehen! 🙂
    Jetzt Spass beiseite, weiter im Text:
    Da war noch was mit einem Schutzmann Maassen,
    hat das Maas-Männchen Heiko was damit zu tun?
    Oder ist Heiko nur noch weg, ich meine „im Ausland unterwegs“, als Berufs-Migrant, sozusagen? Von dem hört man zur Zeit garnichts. – Ach wie langweilig das alles ist!

  74. Den zu Klump gefahrenen Porsche haben die die Steuerzahler bezahlt.

    Mit 300.000 Euro pro Jahr plus x

    Es ist unfassbar, dass die beiden noch Geld bekommen. Völlig unwürdig benommen, sollte man diesen ex-Bundespräsident die Bezüge streichen.

  75. Wuff. Ich habe recht spät diesen Artikel gesehen. Aber er ist schön. Der Bettina geht es bestimmt ganz genau so beim Lesen. Ich beneide sie nicht um ihren Job. Zunächst pellt sie sich aus dem Trailer um im Nachgang vor ihrem Herren zu salutieren. Also mir wer das nüscht!

  76. Warum trinkt eine Frau? Natürlich auch, weil’s ihr manchmal schmeckt. Meistens leider, weil sie Kummer hat.

    Darauf läuft es wohl hinaus. Und wie man ja weiß, wer den Schaden hat, spottet jeder Beschreibung.

    Mein Opa selig wurde allerdings erst ab 0,7 Promille so richtig fahrtüchtig.

  77. Nur um mal zu verdeutlichen was 2 Promille Alkoholkonzentration im Blut sind möchte ich mal eine kurze Geschichte erzählen.
    Nach meiner Kur traf ich mich mit einem alten Freund und Kollegen und wir beschlossen eine Kneipentour in der Altstadt zu machen.
    Wir waren beide zu Fuß.
    Nachts auf dem Nachhauseweg machte der Kumpel den Vorschlag dass wir doch beim Polizeirevier vorbei kommen würden und dort doch mal gleich einen Alkoholtest machen sollten.
    Ich war darüber zwar nicht begeistert aber schließlich stimmte ich zu.
    AAK des Kumpels. 0,8 Promille
    Mein AAK: 0,5 Promille
    Wir waren wirklich komplett dicht.
    Ich bin 1,78 m groß und wog damals etwa 102 kg.
    Um also auf eine AAK von über 2 Promille zu kommen muss man schon regelmäßig Alkohol konsumieren. Wenn man nur gelegentlich Alkohol trinkt kommt man unmöglich auf über 2 Promille und ist dann noch zugleich in der Lage ein Auto zu fahren.

  78. Also, wer mit über zwei Promille noch in der Lage ist, seinen Wagen berührungsfrei auszuparken, einer Wildsau auszuweichen und anschliessend noch klar verständlich der Polizei seinen Aufenthaltsort JWD erklären kann, der hat keine Probleme mit Alkohol, sondern ohne.

    Ein Bekannter, 170 gross, fast ebenso breit, damals hart im „Training“, ist vor Jahren bei einer Alkkontrolle dem Polizisten im wahrsten Sinn des Wortes vor die Füsse gefallen –> 1,8 Promille

    Anderer Bekannter hatte auf einer Strecke von nicht ganz zehn Kilometern mit seiner Karre sage und schreibe sieben Mal „Feindkontakt“, muss gefahren sein wie eine Billardkugel –> 1,7

    Noch ein anderer aus dem damaligen Bekanntenkreis ist damals aufm Moped mit ca. 220 an einer Tunneleinfahrt zerplatzt – ohne Bremsspur –> 2,1, postmortem festgestellt.

    Tja, die wären nach heutigen Massstäben alle für einen Elite-Posten mit Vorbildsfunktion tauglich…

  79. Wulff verdient als ex-Präsident mehr als fürstlich.
    Da sollte ein Taxi oder ein Chauffeur für Bettina kein Problem sein!
    Es sind wieder genau die Leute, die von „sozialer Gerechtigkeit“ schwafeln und sich dann selbst darüber hinweg setzen…!!! 🙁

  80. nicht die mama 22. September 2018 at 21:05 :
    Danke für die Bestätigung! Genau das wollte ich oben gesagt haben, wer derart viel intus hat, säuft REGELMÄSSIG literweise Alkohol!
    Man sieht es ihr auch leider im Gesicht schon an…
    Mir tun vor allem die Kinder leid: Der jüngste ist erst 10 Jahre alt! Ich frage mich, ob der von einer Nanny (natürlich auch bezahlt auf Steuerzahlerkosten) ruhig gestellt wird bzw. beschäftigt, während die Mutter Saufen geht…

  81. Frau am Steuer, Alkohol, Herr Wulff vertritt doch die Meinung „auch der Islam gehört zu Deutschland“, dann weiss er ja was jetzt zu tun ist.

  82. Die Artikel von Peter Bartes sind Furchtbar. Selbst im 4 Absatz habe ich noch immer keine Ahnung was passiert und was uns der Mann sagen will. Bitte lasst ihne keine Artikel mehr schreiben. Das war früher viel besser

Comments are closed.