Immer mehr Frauen, prominent oder nicht, kämpfen um die Zukunft Deutschlands.
Print Friendly, PDF & Email

Von PETER BARTELS | Esther etwa 500 Jahre vor Christi … Johanna v. Orleans rund 500 Jahre vor Merkel … Die eine hat die Juden vor Xerxes und der Ausrottung gerettet, die andere die Franzosen vor den Engländern. Werden wieder Frauen … diesmal Deutschland retten? Sie werden müssen!

Die eine heißt Ursula Münch (57). Politik-Professorin, Direktorin der Akademie für Politische Bildung in Tutzing. Die andere: Charlotte Link (55), Bestsellerautorin. „Das Echo der Schuld“ und andere Bestseller am Fließband. Ihre „Sturmzeit“ lief fünf TV-Abende im ZDF. Beide Frauen waren jetzt wiedermal  im Fernsehen. Die Professorin bei Maybrit „Margot“ Illner, der Nonne aus dem Roten SED-Kloster in Leipzig. Die Autorin bei Markus Lanz (49), dem Schühchenscharrer aus Südtirol, mit dem Freiheitshelden Andreas Hofer leider weder versippt, noch geistig annähernd verschwägert.

Die Polit-Professorin sagte: „Wenn die CDU Hessen verliert, wackelt die Kanzlerin!“ Schlagworte wie Schlagzeilen: „Ihre Solidarität mit den Flüchtlingen“ … „Die Wähler sorgen sich, dass die Flüchtlinge ihnen Arbeitsplätze und Wohnungen wegnehmen“ … „Merkel ist entscheidungsschwach“ …“ Sie sieht beim Parteien-Gemetzel nur zu“ …

Die rote Nonne würgte die Professorin ab.

Die Bestseller-Autorin: „Merkel stößt etwas an, dann läuft es aus dem Ruder“ … „Sie verliert die Kontrolle“ … Aber sie sagt: „Ich weiß auch nicht, wie viele noch kommen“ … „Grenzen kann man nicht schützen“ … „Jetzt müssen wir eben damit leben“…  Die Autorin: „Das finde ich erschreckend“ … Und  dann lobt sie Innenminister Seehofer (69): „Er hat es geschafft, dass die Kanzlerin endlich mal anfing, die europäische Lösung in Angriff zu nehmen …“. Ausgerechnet Drehhofer? Gnade vor Recht, Deutschland!!

Der ZDF-Buckel schwieg und scharrte mit den Füßchen.

Natürlich werden diese beiden Frauen allein Deutschland nicht vor den „Frauen“ retten. Dazu hat sich das grün-rote Heer der #Mee Too- und Gender-Schreckschrauben zu tief an den Fleischtöpfen eingegraben: Andrea Nahles (48), die Widdewitt-Wachtel, die immer noch nichts gelernt hat … Claudia Roth (63), die „Schauspielerin“… Die „Warze“, die ihre 15.000 Euro/monatlich.(!!) Staatsknete verdient, in dem sie feixend Transparenten voraus watschelt, auf denen „Deutschland verrecke“ steht … Aydan Özoguz (51), die Türkin, die inzwischen wie eine Zwillingsschwester von Wurmschwanz aussieht, aber den letzten Bio-Deutschen Geschichtsunterricht erteilt, obwohl sie angeblich keine Gechichte haben … Katrin Göring-Eckardt (52), die Beinahe-Pastorin, die sich immer noch auf Teenager färbt, auch wenn sie längst selbst von hinten wie die eigene Omma aussieht … Sawsan Chebli (40), die Palästinenserin, die ohne rot zu werden, wie ein Raffzahn für Sippe, Pappa und IS-Brüderchen in die Kuffar-Kasse greift; ja nun, die einen grapschen so, die anderen grapschen so  …

Und natürlich die Ober-Frauen, wie Angela Merkel (64), die kinderlose Alma Mater Arabia und Mama Afrika, die es geschafft hat, in Rekordzeit aus einem „Blühenden Land“, eine rasend wachsende NoGo-Area zu machen, in der die Scharia längst das Grundgesetz abgeschafft hat. Was sie in ihrer abgedunkelten Dienstkarosse natürlich nicht sehen kann … Wie „Flintenuschi“ von der Leyen (60), die in Weltrekordzeit aus deutschen Soldaten einen Kindergarten gemacht, sogar die Biwakzelte mit Gebetsteppichen ausgelegt hat … Wie Annegret Krampf-Karrenbauer (56), die das Amt der Ministerpräsidentin in Honeckers Geburts- und Zwergstaat Saarland quittierte; sie sitzt sich lieber im Adenauer-Wartehäuschen für die GröKatz-Nachfolge einen Wolf. Falls die CDU nach Hessen noch nennenswert mitreden darf …

All diesen durchgegenderten Suppenhühner, dazu die durchgedrillten Eulen in Presse, Funk und Fernsehen, steht ein kleines Häuflein tapferer Frauen gegenüber. Aber der unbändige Widerstand dieser unbeugsamen „Gutemines“ und Falbalas hat, wie in Kleinbonum, dem kleinen gallischen Dorf, einen Zaubertrank, der sie unbesiegbar macht – den gesunden Menschenverstand! Hier zwei für viele, die immer mehr werden. Egal, auf welchem Blog – ACHGUT,  Philosophia Perennis, David Berger, Tichys, PI-NEWS, JOUWATCH. Egal, auf welcher Frauen-Demo von Kandel bis Chemnitz, Recklinghausen oder  Berlin. Und all die anderen, von Alice Weidel, die mit summa cum laude in Recht und Wirtschaft promovierte, Beatrix von Storch, die geb. Herzogin von Oldenburg, die keine AfD-Schlacht für den gesunden Menschenverstand im Reichstag auslassen. Oder Corinna Miazga, die an der AfD-Front in Bayern kämpft, Sandra Kiewitt aus Sachsen, die keine Demo für die Demokratie versäumt …

Immer mehr und mehr Frauen gehen gegen Merkels Migrantengewalt auf die Straße. Egal, ob sie von den vermummten Horden, der mit Staatsknete und Paten-Rallen gepäppelten Antifa-Muttersöhnchen, niedergebrüllt, gerempelt, geprügelt werden. Egal, von welchen untoten „Toten Hosen“ sie niedergegrölt werden. Hier zwei für viele:

  • ERIKA STEINBACH (75), die große alte Dame, aus der Zeit, in der es noch eine konservative CDU gab, die an Gott und Demokratie glaubte, darum auch 45 Prozent Wähler hatte, heute weniger als 20 Prozent …
  • VERA LENGSFELD (66), die Frau, die in der DDR von ihrem Ehemann sogar im Ehebett nach Stöhn für die Stasi ausspioniert wurde. Die Frauen der Wirklichkeit, nicht des Wahns, haben sich aufgemacht, Deutschland zu retten. Halb Europa, von Polen bis Ungarn, von Österreich bis Italien, ist längst auf dem Weg. Jetzt kommen die wahren deutschen Frauen, nicht die keifenden  Titten-Tüten von #Mee Too.

Die Stunde Null der Menschheit fing im Paradies zwischen Euphrat und Tigris mit EVA und der Schlange an. Dann wurde im Paradies Amerika am Potomac der Schlange HILLERY von einem alten, weißen Mann der Kopf „abgeschlagen“. Jetzt endlich, im früheren Paradies Deutschland, am schönen Strand der Spree, haben die „Gutemines“ und „Falbalas“ die Schlange  ÄNSCHELA umzingelt. Nur noch die letzten Schlaffis versuchen sie zu päppeln, sich selbst und das Volk zu veräppeln …

Die Geschichte der Menschheit, weiß, dass so was sinnlos ist. Fragt die alten Griechen im Hades nach den Amazonen.  Oder Nero im Orkus nach der englischen Königstochter Boudicca. Oder eben die Franzosen nach Jeanne d’Arc. Auch wenn Karl, der Schlaffi, nach ihrer Rettung Frankreichs die 17-jährige Jungfrau von den geilen Pfaffen der Inquisition verbrennen ließ, blieb sie Frankreichs Heilige. Die schwulen Pfaffen von heute wären die ersten, die am Kran hängen würden, wenn die „Gutemines“ und „Falbalas“ Honeckers Plumpa-Schlange n i c h t den Kopf zertreten würden. Nicht mit dem Fuß Gottes in Eden, aber mit den Waffen der Frauen seit Anbeginn: Schönheit u n d Klugheit …


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.

PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Unter ihm erreichte das Blatt eine Auflage von 5 Millionen. In seinem Buch „Bild: Ex-Chefredakteur enthüllt die Wahrheit über den Niedergang einer einst großen Zeitung“, beschreibt er, warum das einst stolze Blatt in den vergangenen Jahren rund 3,5 Millionen seiner Käufer verlor. Zu erreichen ist Bartels über seine Facebook-Seite!

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

51 KOMMENTARE

  1. Charlotte Link ist ein Lichtblick – die bezahlten linken Zuschauer bei Sabberlanz haben vor Schreck das Klatschen vergessen. Umso ruhiger konnte sie ausführen, wie sehr Merkel den Verstand und bald auch das Volk verloren hat.

  2. Aus der berechtigten Frauenrechtsbewegung wurde der anrüchige feminismus, der in den zum Himmel stinkenden Genderismus überging. Chebli ist der Prototyp der hochgequoteten Dummheit, Beispiel für Behörden Amter, Politik und Medien.
    Das hat eines ausser Kraft gesetzt, die sachbezogene Vernunft. A-Nahles und MehrKill repräsentieren das Gegenteil.

  3. Es gibt intelligente Frauen, es gibt intelligente Männer. Ich Nachwuchs erstirbt im Bildungssystem an Inklusion und Migration. In Zukunft gibt es nur noch gequotete Dummheit.
    Der Artikel von Herrn Barthels ist gelinde gesagt hinterfragenswürdig.

  4. Als Frau nähme ich noch eine andere Waffe zur Hand gegenüber diesen machtgeilen, unfähigen Weibern, die Politik machen. Sie verlassen sich dreist darauf, dass ihnen nichts geschieht. Mit dieser Tradition wird gebrochen. Knallhart ihnen gegenüber.

  5. Arbeitsplätze werden die „hochqualifizierten Fachkräfte“ sicher hier niemandem wegnehmen oder nur in den wenigsten Fällen, es sei denn unser Land wird nur noch aus Reinigungskräften aufrecht erhalten.
    Das größte Problem sind aber die Wohnungen, denn die werden benötigt um die Millionen hochqualifizierten Fachkräfte aus Afrika und dem Orient unterzubringen, damit diese hier gut und gerne leben. Dafür tut diese Schwerverbrecher-Regierung wirklich alles. Wann werden wir aus unseren Wohnungen und Häusern gejagt, wie einst die Juden im dritten Reich? Danach wurde deren Eigentum konfisziert. Es dürfte nicht mehr lange dauern, bis wir die gleichen Verhältnisse unter dieser regierenden Mörderin erneut haben.

  6. Also momentan reiten sie Deutschland erst mal in die Scheiße. Bahnhofsklatscher, Horror-Politiker, „Integrationsbeauftragte“, Flüchtlingsindustrie, „Nicht denken sondern fühlen“ – da scheinen mir Frauen irgendwie überproportional vertreten.

  7. Es wird der Tag kommen, an dem Frauen den Feminismus sowie die Emanzipation zum Teufel wünschen!
    Einige tun es bereits heute…

    Meine Meinung!

  8. „Frauen werden auch Deutschland retten!!“
    Frauenbündnis Kandel,
    Kandel ist überall,
    Malu Dreyer,
    und der Gewinner ist?
    Macht und Geld.

  9. In Argentinien gingen die Frauen auf die Straße und vertrieben die Junta:

    https://www.zeit.de/news/2017-05/01/argentinien-muetter-der-plaza-de-mayo-begehen-in-buenos-aires-40-jahrestag-ihrer-gruendung-01024603

    Buenos Aires (AFP) Die argentinische Menschenrechtsorganisation Mütter der Plaza de Mayo hat am Sonntag in Buenos Aires den 40. Jahrestag ihrer ersten Demonstration begangen. Rund 700 Menschen versammelten sich vor dem Präsidentenpalast in der Hauptstadt, am 30. April 1977 waren es lediglich 14 Frauen gewesen. Seither fordern die Demonstranten jeden Donnerstagnachmittag Aufklärung über das Schicksal der während der Militärdiktatur Verschwundenen.

    Aus 14 wurden Tausende—-

  10. Wenn eine Frau, die nie an der Wiege gesessen hat, über das richtige Leben zu predigen beginnt, sollte man sich dezent entfernen.

    – Michael Klonovsky

  11. Wnn 22. Oktober 2018 at 07:28

    Hier der Link zu Link!

    Ich muß sagen, ich hatte mir ein bißchen mehr erwartet…..

    Merkelkritik o.k.

    Aber was soll eine „europäische Lösung“ im Verteilen von afrikanischen und arabischen Mohammedanern mit einer exorbitanten Fertilität ?

    Ich bin froh, daß es zur Zeit noch Oasen wie Ungarn oder Polen gibt, wo man sich als zivilisierter Mensch hintrauen kann.

    https://www.youtube.com/watch?v=Mo03sN6kD7g

  12. @Istdasdennzuglauben

    Auch damals gab es viele Frauen, die sich den Eroberern hingegeben haben. Nur waren die dann geächtet.
    In anderen Staaten wurden diese Frauen blosgestellt, nachdem die Eroberer vertrieben waren, z.B. Frankreich (Glatze als Frisur) oder Norwegen. Das wissen wohl unsere Mädels nicht.

  13. kalafati 22. Oktober 2018 at 07:36

    In Deutschland muß man flächendeckend die schulischen Ansprüche senken, damit die Dummheit weiterhin siegen kann.
    Wo käme man da hin, wenn die zukünftigen Grüninnen noch nicht einmal Abitur hätten!
    Und all die IQ-Benachteiligten aus Afrika!
    Wenn ich da nur an die Somalier mit einem Durchschnitts-IQ von 68 denke!
    Da müssen die schulischen Ansprüche noch ein gutes Stück heruntergeschraubt werden!

    .
    „Elternverband warnt
    Ist das Abitur in Niedersachsen zu einfach?
    Weniger Klausuren, mehr mündliche Prüfungen und immer bessere Noten – Elternvertreter und Philologen sehen Niedersachsen auf dem Weg zum „Abi light“. Das Kultusministerium hält dagegen: Die Prüfungen seien sehr anspruchsvoll. “
    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Niedersachsen-Elternraete-und-Philologen-warnen-vor-Abitur-light

  14. Es sind aber die Deutschen Frauen, die vor allem die GRÜNEN in die Position gebracht haben, in der sie jetzt sind.
    Es sind vor allem Deutsche Frauen, die bei der AntiFa in der ersten Reihe mitmischen und sich vor die „Werfer“ stellen, um diese abzuschirmen und vor einem Zugriff zu schützen.

    Zu recht ist die zweite Strophe des „Lied der Deutschen“ gestrichen worden. Verpanschter Wein und verdorbene Frauen…

  15. Interessanter Artikel…
    Ich frage mich täglich, wann die Dummdeutschen aufwachen und ihr Land verteidigen. Leider scheint die Gehirnwäsche, die über Jahre medial und politisch an den Deutschen abgearbeitet wurde gewirkt zu haben. Wir lassen uns widerstandslos ausrotten und wir übergeben das Land unserer Väter an fremde, aggressive Völker. Das deutsche Volk ist mittlerweile so dumm, dass es nicht merkt, dass es gerade ausgerottet wird.

  16. Unkontrollierte Frauen sind der Untergang jeglicher Zivilisation, sie sind nicht gruppentreu, sie betreiben Kuckuckskinderei, sie vernachlässigen das eigene Volk und bevorzugen Fremdlingen im Land, sie sitzen zwischenzeitlich an allen Schalthebeln, zumeist gar noch unfähige Quotenfrauen, sie dominieren unsere Lebensbereich, sie erziehen unsere Kinder zu Weichlingen und Unterworfenen, sie geben in den Sozialbehörden das von den Männern erarbeitete Geld mit vollen Händen an Fremde aus, die uns erobern wollen, und an der Spitze der Regierung steht seit 13 Jahren eine kinderlose Frau. Wer glaubt daß die Rettung von den Frauen kommt der glaubt auch daß das Christuskind Frieden bringt.

  17. Frauen können (äußerlich) schön sein, sind aber nicht klug! Lässt man die Weiber von der Leine, richten sie mehr destruktives Chaos an als Männer in hunderten von Jahren! Sorry PI, aber lasst das bitte wenigstens bei Euch mit der Frauenquote und der Lobhudelei aufs „schwache Geschlecht“ bleiben: Charakter, Intelligenz und Kompetenz sind geschlechtsübergreifend – man hat sie oder auch nicht (Letzteres bei denen leider, die momentan an der Macht sind…)

  18. Wenn es nur die abgedunkelte Limousine wäre…

    Es ist der Kordon kräftiger, gut gebauter persönlicher Lieblings Leibwächter, die ihr den Blick auf den armen Rentner verstellt.

    Woher soll sie auch die Realität kennen, wenn sie sich durch abgesperrte Straßen mit Scharfschützen auf den Dächern bewegt und sich in abgeschirmten Räumen voller Duracell Klatsch Hasen aufhält.

  19. Elijah 22. Oktober 2018 at 08:16

    @Istdasdennzuglauben

    Auch damals gab es viele Frauen, die sich den Eroberern hingegeben haben. Nur waren die dann geächtet.
    In anderen Staaten wurden diese Frauen blosgestellt, nachdem die Eroberer vertrieben waren, z.B. Frankreich (Glatze als Frisur) oder Norwegen. Das wissen wohl unsere Mädels nicht.“

    Falls Sie Deutscher sind, sind Sie wohl von Selbsthass zerfressen, denn ich sehe einen fundmentalen Unterschied zwischen deutschen Männern und arabisch afrikanischen Invasoren. Kennen Sie die Fimlaufnahmen aus dem besetzten Paris? Nicht mal Sartre regte sich übermäßig auf, sondern lebte einfach weiter wie zuvor. Der französische Wiederstand bestand nebenbei hauptsächlich aus Kommunisten, die zuvor bereits in Spanien gemordet hatten und es waren wenige Franzosen darunter. Und wie sieht Paris heute aus?
    Ist Ihnen übrigens bekannt, das die norwegischen Kinder deutscher Soldaten von den norwegischen Behörden als rassisch minderwertig eingestuft und wie Dreck behandelt wurden. Finden Sie das auch in Ordnung? Sind Sie auch dieser Meinung? Das war nicht mal eine Ausnahme. Lesen Sie mal „Germany must perish“ oder das was Ewen Cameron über uns Deutsche geschrieben hat.

    Falls Sie sich für Dreck halten wollen, ist das natürlich Ihr Problem. Ich mache das aber schon lange nicht mehr mit.

  20. Istdasdennzuglauben:
    „Frauen sollten aufhören, aus dem „Beckenbereich“ Entscheidungen zu fällen!“

    Sie meinen ernsthaft, Männer würden nur zwischen den Ohren entscheiden und das auch noch verantwortungsvoll?
    In welcher Märchenwelt leben Sie eigentlich?

  21. Grauer_Wolf 22. Oktober 2018 at 08:28

    Es sind aber die Deutschen Frauen, die vor allem die GRÜNEN in die Position gebracht haben, in der sie jetzt sind.
    Es sind vor allem Deutsche Frauen, die bei der AntiFa in der ersten Reihe mitmischen und sich vor die „Werfer“ stellen, um diese abzuschirmen und vor einem Zugriff zu schützen.

    Zu recht ist die zweite Strophe des „Lied der Deutschen“ gestrichen worden. Verpanschter Wein und verdorbene Frauen…
    ——————————
    Es waren und sind LINKE deutsche Frauen, die sich wie Hyänen gebärdeten und noch gebärden während die rechten, konservativen Frauen fleißig geschafft haben, dabei reichlich Kinder in die Welt gesetzt und zu RECHTSCHAFFENEN Deutsche erzogen haben. Dabei haben sie die Gefahr von links nicht richtig einschätzen können. Vielleicht haben sie sich auch auf die starken deutschen Männer verlassen! Wo waren die eigentlich?

  22. Failed State 20.18 22. Oktober 2018 at 09:02

    Frauen können (äußerlich) schön sein, sind aber nicht klug! Lässt man die Weiber von der Leine, richten sie mehr destruktives Chaos an als Männer in hunderten von Jahren! Sorry PI, aber lasst das bitte wenigstens bei Euch mit der Frauenquote und der Lobhudelei aufs „schwache Geschlecht“ bleiben: Charakter, Intelligenz und Kompetenz sind geschlechtsübergreifend – man hat sie oder auch nicht (Letzteres bei denen leider, die momentan an der Macht sind…)
    ————————-
    Im ersten Satz ist schon ein Kern Wahrheit drin, aber wenn Männer so viel klüger wären, warum fallen sie dann immer noch auf hübsche dumme Frauen herein? Und wenn ich überlege, welch Chaos allein die „heilige“ männerdominierte Kirche im Zusammenspiel mit einer Horde fast hundert Prozent weltlicher Herrscher allein in den letzten tausend Jahren angerichtet hat, da wird mir schlecht. Wir haben uns wohl alle nicht viel vorzuwerfen, außer, dass wir in den letzten dreißig Jahren einfach zu gutgläubig waren, die Islamsache nicht mit der gebotenen Härte angegangen sind und die Denkfaulheit der Deutschen, Männer und Frauen, zugelassen haben.

  23. es ist doch (k)ein Zufall, daß diejenigen, welche über patriotische Frauen wettern, meist stockhässlich sind. CFR, AKK, Künaxt, KGE, Äinschie…brrr.

  24. Failed State 20.18 22. Oktober 2018 at 09:02

    Frauen können (äußerlich) schön sein, sind aber nicht klug!

    In Hessen sind rund 52% der 4,4 Mio Wahlberechtigten Frauen. Eine Stimme bleibt eine Stimme, egal von wem. Das haben viele Männer z.B. in der AfD unklugerweise noch nicht begriffen. Und bei einigen hier ist sowieso Hopfen und Malz verloren, wenn es um Frauen geht.

  25. Unterschlagen wir nicht unsere tapferen Migrantenfrauen: Leyla Bilge, Orit Arfa, Laleh Hadjimohamadvali, Necla Kelek, Sabbatina James….

    Die haben alle 100 mal mehr Eier, als der bio-deutsche Schrebergarten-Zwerg, der hinter vorgehaltener Hand seinem Unmut leise Luft macht, wenn sowieso alle seiner Meinung sind, aber im Zweifel eben lieber noch ne Wurscht nachlegt, statt mal seine Bierwampe zur nächsten Demo zu karren!

  26. Die hier gepriesenen Damen in Ehren, aber dieses Land rettet biodeutsches Testosteron – oder niemand! – Noch KEINE Zivilisation konnte gerettet werden, weil sich Männer paritätisch hinter Frauen versteckt haben!

    Die Zukunft aller Völker auf diesem Planeten wurde schon immer durch die Kampfkraft der Männer entschieden. Hinzu kommt als „Defensivkraft“ die Fähigkeit und Bereitschaft von Frauen, Kinder zu gebären und erfolgreich ins Erwachsenenalter durchzubringen. Wer auch nur an einer dieser beiden Fronten versagt, landet auf dem bereits sehr großen Völkerfriedhof der Weltgeschichte.

  27. @ wahrheit 22. Oktober 2018 at 08:56

    Heul doch, armes unterdrücktes Bübchen!
    Zuhause bei Frau Mutti unterm Tisch sitzen
    u. draußen vor der sich Tür beklagen…

  28. Eine Syrerin, selbst nach eigener Darstellung wohl weder Flüchtling noch Asylfall, Schwester als Schlepperhelferin grad in Griechenknast – richtig so, aburteilen und rückführen – geistert derzeit durch die Sportsendungen. Chancenlose Schwimmerin, aber Hauptsache „Refutschi“ und Laberposten, Quote 150% erfüllt.
    Die soll nicht durch Badehallen plantschen, sondern überschüssige Energie beim Steineschleppen abbauen, Vorbild Trümmerfrau!
    Abschieben!

  29. Wenn es denn so käme Herr Bartels, dann wäre es für mich wie ein Wunder… die Hoffnung stirbt zuletzt !!
    Ein guter und zudem wichtiger Artikel !

  30. Failed State:
    „Frauen können (äußerlich) schön sein, sind aber nicht klug! Lässt man die Weiber von der Leine, richten sie mehr destruktives Chaos an als Männer in hunderten von Jahren!“

    Dass es im 21.Jahrhundert in Deutschland tatsächlich noch misogyne Chauvie-Saurier gibt, ist schon gruselig.

  31. Sehr geehrter Herr Bartels!

    Das ist wieder einmal ein absolut genialer Artikel von Ihnen! Ich liebe Ihren Schreibstil!
    Mit Witz, Humor, spitzer Feder, ein Meister des Wortspiels,- und immer wieder genau auf den Punkt gebracht!

    Sehr gut :-))!!!

  32. Weiße Frauen sind der einzige Grund weshalb die f linge kommen.
    Mehr gibt es darüber nicht zu sagen.

  33. OT


    Drachentoeter 20. Oktober 2018 at 20:51
    In diesem Forum hier gibt’s jede Menge Leser aber jeder sitzt für sich allein zu Hause und motzt vor sich hin, nur ändert sich dadurch nix .

    Nicht jammern!

    Ich habe deswegen ja was vorbereitet, das Sie und andere Leser hier in verschiedener Weise nutzen können. Wem mein Entwurf nicht paßt, kann ja einen eigenen Entwurf machen!

    Meinen Entwurf gibt es hier zum Herunterladen und Ausdrucken, in vier Teile Format A5 schneiden. An folgende Verwendung habe ich gedacht:
    1) Handzettel, kann man Leuten in die Hand drücken. Ungeeignet, wenn man im Beruf Ärger bekommen kann, aber auf dem Kaffeetisch oder am Schwarzen Brett anonym hinterlegbar
    2) Guerilla-Werbung: im Supermarkt oder Zeitschriftenladen lassen sich die Zettel zu der anderen Werbung in Magazinen und Zeitungen einlegen, nicht erwischen lassen, der Geschäftsführer wird das nicht mögen
    3) Mini-Plakatieren (vermutlich illegal) z.B. in Bus, U-Bahn usw. Deshalb die QR-Codes. Oder zu anderen Info-Zetteln dazulegen
    4) Briefkästen in der Nachbarschaft

    Des weiteren finde ich in meiner Stadt ständig offenbar ungenehmigte Antifa-Plakate mit den angeblichen NSU Mordopfern. Vergessen wir nicht die Opfer der „Geflüchteten“! Man kann meine Plakatentwürfe hier herunterladen, auf A3 drucken und über die Antifa kleben oder daneben plakatieren, ebenso ungenehmigt.

    Dies ist mein Vorschlag an alle Leser hier, wer mag, soll selbst eine Aktion entwerfen! Meine Entwürfe dürfen gerne kopiert und weiterverbreitet werden.

    Wem zu solchen Aktionen der Mut fehlt, kann ja an die AfD oder Herrn Stürzenberger spenden.

Comments are closed.