SPIEGEL Nr. 48 vom 24.11.2018 mit Titelstory "Der Milliardär und die AfD".
Print Friendly, PDF & Email

Von PETER BARTELS | Die drei Redakteure vom „Spiegel“ haben lange an der Story gearbeitet, sehr lange. Schließlich ging es um eine Titelgeschichte. Heraus kam „Der Milliardär und die AfD“: Schwarzer Schattenriß auf AfD-Blau, eingeklinkte Portraits. AfD-Weidel, AfD-Gauland, vier Bündel Geld mit AfD-blauer Banderole. Darüber: ein gewisser Bernd Lucke. Drunter: eine gerade noch geläufige Frauke Petry. Beide haben inzwischen mit der AfD soviel zu tun, wie der liebe Gott mit Gender. Ganz unten: der AfD-Pfeil, der schwungvoll nach rechtsoben zeigt, nach Deutschland …

Rudolf Augstein hätte den Graphiker schon deshalb gefeuert, weil der dräuende Schattenriss wie CDU-Merz aussieht, nicht wie „Methusalem“-Milliardär August Finck. Immerhin scheint noch ein Rest von Augstein im sterbenden Blatt zu stecken (gestern eine Million, heute 542.686): Die AfD-Story wird nicht mal in der „Hausmitteilung“ empfohlen, wie einst. Sie kommt erst nach dem Cartoon „BILD Dich Deine Meinung“ (wörtlich!) auf Seite 6. Da endlich geht sie los, Titel: „Goldene Zeiten“. Großes Foto: Ein jung-dynamischer, stehender Gauland (77) am Mikro, der ausgestreckte Arm, Tweedärmel mit Ellenbogenleder, deutet mit dem Zeigefinger auf den politischen Gegner im Reichstags-Rund. Neben ihm sitzend, Alice Weidel (39), aufmerksam, edel, fast so schön wie Evita Perón …

Die Leere wird noch leerer

Die „Spiegel“-Schreiber: „Fragwürdige Großspenden aus der Schweiz und den Niederlanden belasten die AfD. Jetzt zeigen Recherchen, dass die Partei seit ihrer Gründung mit dubiosen Geldgebern zu tun hat – der 88-jährige Milliardär August von Finck hat den Aufstieg der ‚Alternative‘ gefördert.“ …

Jesses Maria! Aber wer jetzt schon gähnt, sollte Asterix lesen oder Donald Duck. Denn die Leere wird noch leerer. Vor allem länger, 383 Zeilen lang, zwei Dokumente, drei Graphiken, 13 Fotos. Das schönste Foto (nach Gauland/Weidel) zeigt „Investor Finck“, der am schmiedeeisernen Geländer steht, offenbar in seiner „Residenz Schloss Weinfelden“, daselbst in den Bergen, in das der Fotoredakteur ein DEGUSSA-Goldstück (9999) eingeklinkt hat. Irgend einer sagt in der Bildunterschrift: „Der Baron wollte mich kennenlernen“.

Immerhin: Der greise Herr Baron (88) sehen glänzend aus. Halt so, wie man sich einen deutschen Adligen vorstellt – weißes Haar, englisch gescheitelt, schlank, kluger, vielleicht sogar weiser, jedenfalls wacher Blick. Gegen ihn sieht Merkels heimlicher Lieblings-Milliardär Soros (88) wie ein verbissener, leicht depperter Schmudlock aus. Freilich, der „Spiegel“ zeigt auch ein „verräterisches“ Foto: AfD-Kreisverband Böblingen – Alice Weidel schmiegt sich an einen vor Öl im Haar glänzenden Vereinsmeier namens David Bendels, der mit kleinen Äugis knapp aber eitel in sein Smartphone smiled. „Ansonsten: kein Kommentar“, fährt der „Spiegel“ mit seinem Sudoku fort.

„Ein Verleger, der eigens angereist war“

„Ölgötze“ Bendels (33) taucht gleich mehrmals in der AfD-Story auf. Mal als „Vereinsmeier“, Vorsitzender eines Bandwurms namens „Verein zur Erhaltung der Rechtsstaatlichkeit und der bürgerlichen Freiheit“, mal als „Chefredakteur“ des von ihm und „Politwerber Alexander Segert“ gemachten „Deutschland Kuriers“. Gottseidank prahlt Bendels das Blatt nicht mehr zur „BILD für ganz Arme“ in die Briefkästen, sondern zu einer Art WELT für Hinterwäldler runter, aber immer noch bis zum Belt. Jedenfalls sollen sich laut „Spiegel“ (früher SPIEGEL) am 1. März 2017 im „Wirtshaus zur Marienburg“ am Stadtrand von München ein Dipl.-Kaufmann namens Knut Stahl (74) mit einem Journalisten vom Bayerischen Rundfunk und einem Verleger, „der eigens angereist war“, getroffen haben.

Der „Spiegel“ schuddert sich die dünnen Fakten schön, die damals angeblich am Tisch die Runde machten: Gefahr sei im Verzug … Merkel (CDU) und Stegner (SPD) werden von New Yorker Juden („tut nichts zur Sache“) gesteuert … Man brauche ein neues Medium, den „Deutschland Kurier“ … Man habe einen namhaften Journalisten gewinnen können: Peter Bartels, ehemaliger Chef-Redakteur der Bild-Zeitung, werde für den „Deutschland Kurier“ schreiben. Wie die vom „Spiegel“ verschwörerisch tremolierte Sache mit dem extra verschwörerisch angereisten Verleger ausging, sagt er nicht, haut sich aber mit der „Eidesstattlichen Versicherung“ auf die Schultern: Das Mittagessen in der „Marienburg“ hat stattgefunden!! … Donner, Rülps und Doria!

Ausschnitt der Spiegel-Story über die AfD, S. 15.

Jedenfalls schnappatmen die „Spiegel“-Schreiber Melanie Amann, Sven Becker und Sven Röbel im nächsten Absatz: „Wenige Monate danach landete tatsächlich eine Zeitung mit diesem Namen („Deutschland Kurier“) in den Briefkästen der Republik. Einer der Autoren: Peter Bartels“. Und: „Das Blatt wurde vor der Wahl hundertausendfach … verteilt. Es machte Stimmung gegen Ausländer (‚Migrantenkriminalität explodiert‘) und die Kanzlerin (‚Merkel irrer als Trump?‘).“ Natürlich steht in der „Spiegel“-Story über die schröckliche Verschwörung nicht, dass Bartels „nur“ Kolumnist war, er für seine 12 Kolumnen Honorar kassierte (und auch noch brav versteuerte!)…

Anruf von „Spiegel“-Röbel bei PI-NEWS-Bartels

Auch nicht, dass es bei „Spiegel“-Röbels Telefonanrufen in BILD-Bartels‘ Heide-Häuschen mehr um Svens Vater Udo (68) ging als um die AfD. Schließlich war Papa Röbel mal Bartels‘ ziemlich fauler BILD-Statthalter in Düsseldorf, bevor er zum Kölner EXPRESS-Helden wurde, weil er sich in Degowskis Mord-Auto gebettelt hatte, in dem dann eine hübsche 18-jährige Geisel „an Kopfschuss“ starb. Immerhin: Danach wurde Papa Röbel sogar BILD-Chef, half beflissen SPD-Schröder in die Kanzler-Karosse. Zum Glück für BILD ersoff Svens Papi dann beruflich mit einer Kinder-Leiche in einem Nazi-Schwimmbad in Ossi-Land …

Nein, „Spiegel“-Röbel wollte vom heutigen PI-NEWS-Schreiber Bartels nur was von den Machenschaften der AfD wissen. Leider wusste der Ex-BILD-Chef auch nur, dass der „Deutschland Kurier“ ein beschissen gemachtes Blatt war, das den Namen Zeitung nicht verdient. Aber das liege wohl an seinem Chef, dem „Ölgötzen“ David Bendels, der offensichtlich vom echten „Ölprinz“ Kaischi Diekmann, legendärer Totengräber von BILD (früher fünf Millionen, heute weniger als eine Million), den Kamm geerbt hat. Allerdings war „Spiegel“-Sven immerhin höflich genug, auf einen Besuch in der Heide zu verzichten, obwohl er „zufällig gerade in der Nähe“ war. Vielleicht auch nur, weil der Ex-BILD-Django „zufällig“ lieber seinen TEXANER reiten wollte …

Und so raunt sich die „Spiegel“-Titelstory fast 400 Zeilen lang von Baron Finck, der angeblich der CSU 2008 mal mit 820.000 Euro, der FDP 2009 sogar mit 1,2 Million („Mövenpick-Spende“), unter die Arme gegriffen habe. Bis zur „klandestinen (für Abiturienten: heimlichen!) Starthilfe“ für Bernd Lucke und Frauke Petry. Die waren bekanntlich kurz vor der Eiszeit bei der AfD … Um schließlich Gauland und Weidel ins Gemächte (oder so) treten zu können, pumpten sich die „Knallerbsen-Kanoniere der Antifa“ (früher „Flakgeschütz der Demokratie“) sogar Recherchehilfe bei der linken Schweizer Wochenzeitung WOZ (Auflage: 17.618, Reichweite: 0,087 Mio Leser). Und natürlich nuckelten sie auch beim „Recherchenetzwerk von NDR, WDR und Süddeutsche Zeitung“ (vulgo: Alpenpravda!). Schließlich abbeitet da auch „Spiegel“-Chef-Pleitier Georg Mascolo (54) für sein tägliches Nutella …

Vom Hölzken aufs Stöcksken

Immerhin: Alice Weidels ferner AfD-Kreisverband am Bodensee soll eine „Großspende“ aus der Schweiz bekommen haben, dazu weitere „Zuwendungen einer seltsamen Stiftung aus den Niederlanden“. „Die Staatsanwaltschaft Konstanz ermittelt“, keuchen die drei „Spiegel“-Scheuchen kurz vorm Erstickungstod. Kein Wort über die Höhe der AfD-Spenden, um die es geht, die tagelang wie die Mobilmachung von Merkels Meute und Staatsfunk gehechelt wurden. Also hier für rechte Schnarchsäcke da capo: 130.000 Euro aus der Schweiz, 150.000 Euro aus Holland. Beide mit Verspätung, beide aber Monate vor der „Enthüllung“ zurücküberwiesen. Petitessen also für den „Spiegel“? Nein! Kontraproduktiv für seine Verschwörungsstory. Schließlich geht’s um einen AfD-Milliardär, da klappert man nicht mit Kleingeld …

Und darum auch die lange „Spiegel“-Laberwand, die vom Hölzken aufs Stöcksken klimpert, aber irgendwie immer wieder um den Baron und die AfD herum. Wenn sie schon keine Millionen-Quelle gefunden haben – Wattebäuschchen in Buttersäure getunkt stinken in rosa Wölkchen immer. Nebeneffekt: Sie machen auch manchen Hosenscheissern in der AfD Angst, die zwar keine Ahnung haben, aber noch immer an die „Macht der Medien“ glauben. Dass diese „Macht“ nur aus der Angst der Hosenscheisser entsteht, wissen sie nicht. Vielleicht haben sie auch nur ein schlechtes Gewissen, weil sie zu viel vom Kalten Büfett genascht haben …

Der „Spiegel“ hat gekreißt und die AfD wieder mal neu geboren … Vielleicht sollte Rudolf Augstein gelegentlich doch auf Stipvisite zur Redaktionskonferenz runter kommen, den „Spiegel“-Mimen verraten: Die Menschen m ö g e n Milliardäre. Wenn sie wie Trump sind. Der Baron von Finck ist leider nicht mehr jung genug …


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.

PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Unter ihm erreichte das Blatt eine Auflage von 5 Millionen. In seinem Buch „Bild: Ex-Chefredakteur enthüllt die Wahrheit über den Niedergang einer einst großen Zeitung“, beschreibt er, warum das einst stolze Blatt in den vergangenen Jahren rund 3,5 Millionen seiner Käufer verlor. Zu erreichen ist Bartels über seine Facebook-Seite!

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

332 KOMMENTARE

  1. DDR1 24. November 2018 at 20:24
    Wie sieht’s bei euch aus?

    Schon gelbe Westen besorgt???

    Ich empfehle mal beim nächsten Blitzermarathon bei der Kontrolle zu sagen, dass man keine im Auto dabei hat…
    Man wird staunen, zu welchen Höchstleistungen die Staatsmacht dann imstande sein wird.

  2. Bis 1995 konnte man die Zeitungen geniessen und heute fällt es mir schwer wegen Online, es löst das Gehirn ab!

  3. hallo hr. drehhofer ! London zeigt, wie inneres geht.
    Polizei rammt Moped-Diebe

    „…ist zu sehen, auf was sich die Kleinkriminellen auf dem Moped-Sitz nun einstellen müssen: In mehreren Szenen ist zu sehen, wie Polizei-Autos Mopeds rammen und so zum Stillstand bringen. In anderen Sequenzen stürzen die Verdächtigen bei Verfolgungsjagden von allein und landen auf der Straße. …“
    http://www.kn-online.de/Nachrichten/Panorama/Schock-Video-So-geht-die-Londoner-Polizei-gegen-Moped-Diebe-vor

  4. Herr Bartels ist mein Lieblings-Schreiber und dies seit langem ohne wenn und aber..

    Spenden hin und her..Warum besitzt die SPD so viele Zeitungsverlage,ohne davon zu profitieren?

    Schäubles Hunderttausend,die er vom Waffenhändler Schreiber kassierte sind bis heute auch nicht aufgetaucht.
    Wahrscheinlich in der Schublade verschollen..
    Und der große Helmut Kohl durfte auch ohne rechtliche Konsequenzen seine Millionenspender stets verschweigen!
    Und diese Altparteien spielen jetzt den Moralapostel gegenüber der AFD..

    Bei diesem heutigem linken Sumpf,ob Altparteien oder die hörigen regierungstreuen Einheitsmedien könnte man nur noch rein schlagen..

    Wir Frauen und Männer,die sich nicht weiter verarschen lassen wollen,sollten sich auch gelbe Westen zulegen,um diese Altparteien endlich in die Wüste zu schicken!

  5. SPD- und CDU-Mafia haben sich unseren Staat illegal zur Beute gemacht.
    .
    Sie plündern rotzfrech und dreist die Staatskasse.. im Namen der „Demokratie“

    .
    Dagegen sind die paar Kröten für die AfD nur Kinderkacke..
    .
    .
    AfD übernehmen sie..
    .
    .
    Kontraste: Parteienfinanzierung – Weniger Stimmen, aber mehr Geld vom Staat
    .
    https://youtu.be/EItr9a6fAss

  6. lisa 24. November 2018 at 20:38
    […]Spenden hin und her..Warum besitzt die SPD so viele Zeitungsverlage,ohne davon zu profitieren?[…]

    Die SPD hat jahrzehntelang davon profitiert, indem nahezu jedes Lokalblatt bis in den entlegensten Winkel des Landes orwellsche SPD-Propaganda betreiben konnte und das ein Faktor für die hohen Stimmen für diese nahezu überflüssige Partei war.
    Nur dank des immer schlechteren Personals funktioniert auch das immer schlechter.

  7. endlich wirksame heiko-maassnahmen gegen gewalt an frauen

    orangene fensterbeleuchtung an der uni kiel
    Hattp://www.kn-online.de/Kiel/Orange-your-City-Aktionstag-gegen-Gewalt-an-Frauen

    und broetchentueten mit einer notrufnummer
    Hattp://www.kn-online.de/Lokales/Ploen/Preetz-Frauenhaus-verteilt-Broetchentueten-mit-wichtiger-Telefonnummer

    also kein gratis pfefferspray, kein notrufknopf, kein gratiskurs krav maga,
    und vor allem keine nennung von ross und reiter bei gewalt.

  8. Die Story „Die Milliardäre und die CDU“ haben sie ja bereits oft genug gebracht – aber da war wohl etwas mehr Substanz dahinter.

  9. Wann bekommt die AfD endlich mal Provisionen vom Spiegel?

    Schließlich ist die AfD ja der gewinnbringende Teufel, den der Spiegel in steter Regelmäßigkeit an die Wand malt.

  10. Haben sich keine rechtsextremen Terroristen mehr finden lassen, weil wir jetzt täglich mit der Spendensache von Alice Weidel medial konfrontiert werden? Irgendeinen Aufhänger braucht die Lumpenpresse ja, um die AfD diskreditieren zu können.

    Die Schmierfinken sollten sich besser um Flinten-Uschi kümmern. Bei ihrer Berater-Affäre soll ja auch ihr Sohn mit drin stecken, nennt man Vetternwirtschaft. Wieso wird dieser Skandal nicht als Eilmeldung in Dauerschleife gesendet?

  11. Diesmal können wir nicht „Lügenpresse“ sagen. Denn sie schreibt die Wahrheit.

    Fakt ist, es hat eine Spende gegeben, und Fakt ist, die Spende wurde viel zu spät zurücküberwiesen.

    Fakt ist leider auch, daß die AfD nicht die nötige Konsequenz daraus zieht.

  12. ,, Sie machen auch manchen Hosenscheissern in der AfD Angst, die zwar keine Ahnung haben, aber noch immer an die „Macht der Medien“ glauben. Dass diese „Macht“ nur aus der Angst der Hosenscheisser entsteht, wissen sie nicht. Vielleicht haben sie auch nur ein schlechtes Gewissen, weil sie zu viel vom Kalten Büfett genascht haben …“
    ————————————————————————————————–
    Danke, Peter Bartels! Genau auf den Punkt gebracht.
    Weitermachen!

  13. @Pedo Muhammad, 24. November 2018 at 20:26:
    „ex-Bundeskanzler Kohl (CDU) hatte seine Schwarzgeldgeber NICHT preissgegeben, auch nicht vor Gericht.“
    – – – – –
    Das wird heute gerne „vergessen“ von den Sytemmedien und der CDU. Damals war richtig kriminelle Energie dahinter und es war im Umfang ein Vielfaches.

  14. @ DDR1 24. November 2018 at 20:24
    „Schon gelbe Westen besorgt???“

    ich finde die gelbgruenen so europaeisch-undeutsch,
    und habe deshalb die klassisch-spiessige orangene vom Armeeausstatter,
    die mit mit den guten 3M SCOTCH Reflexstreifen.

    aber ich habe noch selbstklebendes nummerntuch fuer segel
    ausreichend zb fuer “ Merkel / La Groekaz doit partir! „

  15. Mir ist jeder Recht, der die AfD unterstützt.
    Ich habe sicherlich nichts gegen einen Milliardär, der die AfD fördert.
    Die Sache mit dem Deutschlandkurier ist sicherlich auch gut.
    Aber noch besser wäre es, wenn wir endlich ein eigenes Massen-Fernsehen hätten.

  16. Hans54 24. November 2018 at 20:49
    Fakt ist leider auch, daß die AfD nicht die nötige Konsequenz daraus zieht.
    —————————————————————————————————-
    Sicher die Konsequenz, welche die Feinde der AfD gerne hätten?

  17. Ich glaube, das Thema illegale Parteispende verebbt ganz schnell, weil da alle viele Leichen im Keller haben.
    Die Kosten für Migration, Schleuser-Finanzierung, NGO-Finanzierung und die Milliarden, die Deutschland ausgibt als Fluchtanreize, die wären schon ein Thema für die Afd.
    Und dann zu den EU-Wahlen noch die Zahlungen an die EU und natürlich auch, wofür diese ganzen Mittel verwendet werden.
    Zeigt den Bürgern mal die wahren Kosten und die schwachsinnigen Projekte der Asylindustre, des Gender-Wahns, der „Friedenspolitik“ und des Umweltlobbyismus.

  18. Mal Hand auf´s Herz: Kann es sein das den Galgenvögeln aus der SPIEGEL-Redaktion deshalb der Alerwertester auf Grundeis geht, weil es keinen Kapitalgeber mehr gibt der für einen Pleitegeier, sprich einem SPIEGEL-Blatt mit STETIG SINKENDEN AUFLAGEZAHLEN daherkommt? Kann es sein, daß es niemandem mehr einfallen würde einem Verlagshaus das gegen die Interessen DEUTSCHLANDS schreibt nur einen Cent zu spenden? Kann es sein, daß immer mehr kritiche Menschen sich nicht mehr von Volkserziehungs-Redaktionen mehr vorschreiben lassen wollen wie sie zu denken haben? Kann es sein, daß die Schnarchzapfen der SPIEGEL-Generation die Zeichen der Zeit nicht erkennen? Die sinkenden Auflagezahlen des SPIEGEL zeigt doch im Grunde, daß sich die Salon-Linken nur mehr in ihrer Blase befinden. Es kommt niemand mehr hinzu. Die Stannleser die mit der Realität dieser Bananenrepublik in ihrem Alltag konfrontiert sind wenden sich mehr und mehr ab. Während die Leserzahlen von PI-NEWS, Tichys Einblick, Jouwatch, Wissensmanufaktur, ect … stetig steigen. Weil die die Themen benennen und die Problemzonen beim Namen nennen. Beste Grüße aus München!

  19. @Jens Eits 24. November 2018 at 20:54
    DAS finde ich wirklich erschreckend. Genauso wie der Bruder der ermordeten Tramperin. (Von deren Eltern hat man nichts gehört. Die kann ich nicht beurteilen.)
    Wie müssen solche Leute ticken?
    Ich möchte niemand beleidigen. Aber irgendwie muss das so ein zur Schau gestelltes „Gutmenschentum“ sein, hinter dem aber ein Abgrund (aus was weiß ich nicht genau) der eigentlichen Gefühle oder Nichtgefühle ist.
    Ich denke, dass bei solchen Leuten der Unterschied zwischen äußerem Schein und Realität riesengroß ist.

  20. Bartels hat sich jetzt so „radikalisiert“ -besser losgelöst vom Journallisten-Pack- dass ich Ihn echt gerne lese. Er ist für mich, wie der kleine Akiff!

  21. NieWieder 24. November 2018 at 20:56

    Mir ist jeder Recht, der die AfD unterstützt.
    Ich habe sicherlich nichts gegen einen Milliardär, der die AfD fördert.
    Die Sache mit dem Deutschlandkurier ist sicherlich auch gut.
    Aber noch besser wäre es, wenn wir endlich ein eigenes Massen-Fernsehen hätten.
    ————————————————————————————————
    Als einer der ,,Abonnenten der ersten Stunde“ kann ich nur bestätigen, daß der Deutschland Kurier eine kleine, aber feine Zeitung ist.

  22. @Rittmeister 24. November 2018 at 20:50
    Aber scheinbar haben die Medien (vor allem die Glotze) die Macht, den Dumm-Michel stark zu beeinflussen.

  23. Das ganze ist ein plumper Versuch, einmal mehr die Analogie AfD=NSDAP zu konstruieren.
    Ähnlich wie finanzielle Unterstützung von Großindustriellen angeblich Hitler zur Macht verholfen haben soll, so sollen es jetzt ein greiser Milliardär und seine finsteren Kreise bei der AfD versuchen.
    Völlig lachhaft und bemerkenswert, dass ihnen nicht mehr einfällt.

  24. @ Jens Eits 24. November 2018 at 20:54
    Schön zu sehen, dass ihre Eltern wieder lachend in eine Kamera blicken können.
    https://www.badische-zeitung.de/freiburg/vater-der-ermordeten-studentin-maria-ladenburger-mahnt-zu-besonnenheit–160548783.html
    Einfach mal Schwamm drüber?
    Könnte ich nicht…
    Aber ich bin ja auch kein Linker sondern nur ein einfacher, minderbemittelter Abgehängter.

    ############################################
    Maria ist doch schon über zwei Jahre tot.
    Warum sollen die Eltern dann nicht lachen?
    Außerdem hat ihr Tod doch einer guten Sache gedient.

    Nach einem solchem Tod eines meiner Liebsten würde ich zwei Jahre später auch grinsen, allerdings in lebenslanger Haft.

  25. Nochmal Thema Gelbe Westen:

    Ladet euch alle Telegram runter und organisiert euch in den Städten später dann Landkreismäßig

    ???Hier regionale Gruppen???
    Aktualisiert 23.11(um 18:00uhr )
    Liste darf UND SOLL gerne erweitert werden !
    WEITER TEILEN!
    Damit auch jeder seinen Standort kennt und findet .
    Grüße Rani ?

    ???Kamener Kreuz
    https://t.me/joinchat/J–ntQ8ulJ1cCK39j8OcZg

    ???Allgemein
    https://t.me/Deutschlandmachtdicht

    ??? der gelbe Westen
    https://t.me/joinchat/ISBsIVbO31zW6SRLARlePQ

    ???Aachen
    https://t.me/joinchat/EfIlc1YhZPCxQLnEyYW_2g

    ???Leverkusen: https://t.me/joinchat/IwhKa0zSt_YC46ZPg6hobQ

    ???Essen Hbf
    1.12
    Ab 11 Uhr
    https://t.me/joinchat/FQHJ5xJ409T6PVY-aseKbw

    ???Bonn: https://t.me/joinchat/IwhKa1DMm2F5v5gEMHhKZQ

    ??? Köln
    https://t.me/joinchat/IwhKa0iu_9grtMNTHncJVA

    ??? gelbe Westen OWL

    https://t.me/joinchat/ISBsIVbO31zW6SRLARlePQ

    ??? Deutschland mach dich Marketing
    https://t.me/joinchat/CNTilAmOwL_O64oOOQud2A

    ???Düsseldorf
    https://t.me/joinchat/Dp85tke9oFn4nP0OEN1d8Q

    ???Freudenstadt, Offenburg, Karlsruhe
    https://t.me/joinchat/JkSvglgt12zMf31PeCX-MA

    ???Vogtland
    https://t.me/joinchat/FiGUj1LxZMxjzuVerhqXaQ

    ???Stuttgart
    https://www.facebook.com/events/573711876414262/?ti=ia

    ???Freiburg
    https://t.me/joinchat/JbrJ6VIKmT3naLqU581mQg

    ??? Saarbrücken
    https://www.facebook.com/events/315207119315865/?ti=ia

    ??? Autobahnkreuz Kaiserberg
    Do-So
    Noch kein genaues Datum/Uhrzeit

    ???Chemnitz
    https://t.me/joinchat/FiGUj00ZjqyPmlcIzhSVyw

    ???Dresden
    https://t.me/joinchat/FiGUj1XnuZ1ZtKgmu6gxdQ

    ???Leipzig
    https://t.me/joinchat/FiGUj0tnsidpKX_X05osfQ

    ???Erzgebirge: https://t.me/joinchat/FiGUj1CsL_RftKHa0PfQTw

    ???Mannheim/Heidelberg
    https://t.me/joinchat/JkSvgkhkc9yFJlrD7u4hjw

    ???Nürnberg https://t.me/joinchat/BkdoSw6mpHDvlaZMfFkUyQ

    ???
    konstanz
    https://t.me/DeutschlandmachtDICHTLandkreisKN

    ???Raum Mannheim/Heidelberg
    https://t.me/joinchat/JkSvgkhkc9yFJlrD7u4hjw

    ???Raum Freudenstadt, Rastatt, Karlsruhe, Offenburg
    https://t.me/joinchat/JkSvglgt12zMf31PeCX-MA

    ??? Oldenburg
    https://t.me/joinchat/JDb730hPAPlJOzVJS4a2lA

    ???BS/WF macht dicht:
    https://t.me/joinchat/DxorFRAUEUcAgevSw4PdQw

    ???Hannover/Peine macht dicht:
    https://t.me/joinchat/DxorFRBZpraaGrqbc1yUGg

    ???Bremen macht dicht:
    https://t.me/joinchat/DxorFRBqI5E45S3bfjp-TA

    ???Osnabrück macht dicht:
    https://t.me/joinchat/DxorFRADQNuXZ94kqIj4NA

    Brandenburg/Berlin
    https://t.me/joinchat/KhhafhCdHTVaCbOyr0nnWA

    ???Bayern WhatsApp
    https://chat.whatsapp.com/EVzoaHTnlP91vJDWkplS6R

  26. @Rittmeister 24. November 2018 at 21:03
    Ja er ist OK. Er ähnelt der BILD, was nicht schlecht ist, immerhin hatte die BILD auch großen Einfluss. Ich war allerdings niemals ein BILD-Leser. Mir liegen analytische Texte mehr.
    Vor allem die Vorträge von Lichtmesz (sehr analytisch, sehr gut) mag ich derzeit sehr.
    Im Grunde habe ich bis heute noch nicht restlos verstanden, was eigentlich genau abgeht und wieso.
    Und warum wer wie agiert.
    Z.B. verstehe ich die „Bereicherer“ sehr gut. Die agieren für mich logisch aus ihrer Sicht, wenn auch nicht „nett“. Aber restlos habe ich das „Gutmenschentum“ hier immer noch nicht verstanden.

  27. TEILEN +++TEILEN+++TEILEN

    Merkel Muss Weg Demo: UN-Migrationspakt stoppen

    Save the date für Berlin am 1. Dezember um 14 Uhr am Brandenburger Tor

    Wir müssen ein Zeichen setzen. Dafür, dass wir unser Volk schützen und unser Vaterland erhalten wollen. Sagen wir alle NEIN zum Migrationspakt. Gehen wir auf die Strasse. Mit PEGIDA, Zukunft Heimat und dem Merkel muss weg Mittwoch am 01.12.18 um 14 Uhr vor dem Brandenburger Tor.

    https://www.facebook.com/events/285658322067761/

  28. Hallo LEUKOZYT,
    sei freundlich gegrüßt,
    heftiger, aber fruchtbarer Disput neulich.
    Von Missverständnis zu Verständnis.

    Vielleicht der Anfang einer ganz besonderen Freundschaft……

  29. „Der MILLIARDÄR und die AFD!“

    Der SPIEGEL holt das letzte ASS aus dem ÄRMEL!

    DIE NEIDKARTE!

    Wenn die Bevölkerung auf gar nichts mehr reagiert, weder die Nazikeule noch der Rassismus-Vorwurf funktioniert, dann war auf den NEID bisher noch immer Verlass! Schon allein das Wort MILLIARDÄR (nicht zu vergleichen mit dem bedeutungslosen Titel MILLIONÄR) oder wie bei dem Kandidaten Merz, das Wort (EIGENES) FLUGZEUG, bringt des Volkes Blut in Wallung. Bei dem Verfassungsschutz-Chef genügten schon 3.000 EUR mehr Gehalt, um den Unmut der Leute so zum Gären zu bringen, die missgünstig-beneidete Person dafür achtkantig in den Abgrund zu befördern!

    Der SPIEGEL ist unanständig, schleicht sich in die niedersten Triebe der Menschen ein, nur um seine jämmerliche Auflage aufrecht zu erhalten.

    So wie die WÄHLER in Scharen zu der AFD laufen, so flüchten die einstigen SPIEGEL- LESER, trotz allem, zuhauf in „unbekannte Gefilde“, für Spiegelredakteure unwiderruflich für immer unauffindbar!

    Selbst so ein teures, ausgelegtes Stück Luxus-Käse, bringt die ausgerissenen Mäuse nicht mehr in die verlassene SPIEGEL-Festung zurück!

    Lieber SPIEGEL, packt Eure Luxus- Mausfalle ein und macht Euren Laden besser dicht!

  30. @Fairmann 24. November 2018 at 21:08
    Ich kann diese „Gutmenschen“ nicht nachvollziehen. Ich checke nicht, wie die ticken. Aber mittlerweile glaube ich, dass hinter dieser Fassade irgendein Abgrund ist.
    So ähnlich wie Leute, die total übertrieben nett tun. Da habe ich die Faustregel: Umso übertriebener sie nett tun, umso schwärzer sieht es dahinter aus.
    Ist aber nur eine Vermutung. Genau weiß ich es nicht.

  31. Herr Bartels ist für mich die Nummer EINS,von allen guten Schreiberlingen bei PI…

    Er vermengt Fakten und dies stets mit einer gewissen Ironie..Ohne letzteres wäre der Istzustand in unserer Republik wohl schwer erträglich!
    Und wenn manche meinen,dass Herr Bartel es nie verkraftet hat,nicht mehr bei der BILD zu sein,muss man auch die Frage stellen,warum die BILD seit dem Weggang von Bartel und Co,,auflagenmäßig fast zu einem Provinzblatt verkommen ist??

    Bartels ist GUT und nicht nur die BILD-Zeitung beschissen!

    In Frankreich hat man für die Lügenpresse eine andere Formulierung..

    Dort nennt man die sogenannten Leitmedien..

    „MERDIA “

    Halt eine Mischung aus „Media“ und „Merde.“–.(letzteres heißt übersetzt SCHEIßE)

  32. @ Hans54 24. November 2018 at 20:49
    „Fakt ist leider auch, daß die AfD nicht die nötige Konsequenz daraus zieht.“

    fakt ist auch, dass in einem rechtsstaat wie „noetige“ konsequenzen
    ein deutsches gericht nach deutschen gesetzen ausspricht.
    nicht noetig ist, vorauseilend nach vorstellungen des pol gegners
    oder nach einem moeglichen negativen, vermuteten urteil zu handeln.

    alice hats wie gauland mehrfach freiwillig zugegeben „fehler ja, aber …“
    ich bin dafuer, die afd ebenso hart und nach gleichen massstaeben zu verurteilen
    wie die spenden der waffenhaendler, der kohls, der sed/pds millionen.

    das aber entscheiden fachleute wie richter, die be-urteilen gelernt haben.
    und danach sollte die afd nicht b

  33. Jetzt behauptet die Presse der deutsche Bankier August von Finck unterstützte die Partei AfD von Anfang an. Als Deutscher ist das sein gutes Recht. Dies soll er seit 2013 machen. So what?

    Nun wollen sie ihn mit Weidels „Spenden-Affäre“ unter einen Hut bringen.
    Wenn dem so wäre, dann wäre die Spende nicht illegal, die StA Konstanz könnte unverzüglich ihre Ermittlungen einstellen, da sie von einem Deutschen käme.

    Es geht weiter…
    „Die Nähe zur AfD kommt nicht von ungefähr. Sein Vater bewunderte den Diktator Adolf Hitler, finanzierte seinen Aufstieg.“

    Aber bei der CDU-Großspender Familie Quandt (BMW) die Hitler zu wohl noch größeren Teilen finanzierte, sind die Spenden für die Presse kein Thema mehr? Merkwürdig.

    Schweizer BLICK ( die mit Springer verbandelt ist): Nach Spenden-Skandal um Alice Weidel – Deutscher Milliardär unterstützt seit Jahren die AfD.

    https://www.blick.ch/news/ausland/nach-spenden-skandal-um-alice-weidel-deutscher-milliardaer-unterstuetzt-seit-jahren-die-afd-id15034251.html

    Ich bezweifle, dass ein erfahrener Herr v. Finck, als deutscher Bankier mit zahlreichen Möglichkeiten, sich in letzterem Fall so dumm angestellt hätte.

    Verdeckte AfD-Unterstützung – Spur führt zu Milliardär August von Finck

    Neue Erkenntnisse in der AfD-Spendenaffäre: Recherchen des SPIEGEL und der Schweizer „WOZ“ zeigen, wie sich die Rechtspartei auf den notorischen Parteienfinanzierer August von Finck und seine Emissäre einließ.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-unterstuetzung-die-spur-zu-milliardaer-august-von-finck-a-1240069.html

  34. @ jeanette 24. November 2018 at 21:17

    CDU und Grüne haben von BMW bzw. Quandt sehr viel Geld bekommen. Regt sich deswegen jemand auf?

  35. Merkel (CDU) macht seit Jahren Korruption zur Chefsache!

    Quandt-Spende an die CDU (2013) aber die spenden bis heute an die CDU!

    Merkel und der Vorwurf der gekauften Politik eine Spende mit Geschmäckle: 690.000 Euro überwies die BMW-Eignerfamilie Quandt der CDU, Kanzlerin Merkel erstritt Schonung für deutsche Autokonzerne bei EU-Abgasnormen. Parteienrechtler kritisieren die Zuwendung scharf – sie halten für besonders relevant, wann die Partei vom Geldsegen wusste.

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/bmw-quandt-familie-spendet-an-cdu-kritik-von-parteienrechtlern-a-927959.html

    NAZI-VERGANGENHEIT: Günther Quandt war ein skrupelloser Unternehmer
    „Der Großvater war Teil des NS-Regimes“.

    In Posen gab es ein ganzes Werk, das auf dem Rücken von mehr als 20.000 Zwangsarbeitern aufgebaut worden war. Auch bei den sogenannten „Arisierungen“, also den Konfiszierungen jüdischer Unternehmen, haben für Günther Quandt nach Scholtysecks Überzeugungen menschlicher Anstand und kaufmännische Seriosität keine Rolle gespielt. Vielmehr habe Quandt skrupellos zugegriffen. Und während es damals kaum möglich gewesen wäre, Zwangsarbeiter grundsätzlich abzulehnen, hätte es Quandt freigestanden, sich überhaupt nicht an „Arisierungen“ zu beteiligen oder zumindest einen dem Unternehmenswert entsprechenden Kaufpreis zu zahlen. So das harte Urteil des Historikers.

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/nazi-vergangenheit-guenther-quandt-war-ein-skrupelloser-unternehmer-11368463.html

  36. @ NieWieder 24. November 2018 at 21:17
    „Umso übertriebener sie nett tun, umso schwärzer sieht es dahinter aus.“

    deshalb ist alice als blonde frau mir so sympathisch.
    sie faltet die altparteien zusammen, bleibt dahinter aber ein steiler zahn

  37. OT
    „Jamal Kashoggi wurde ermordet, nachdem eine gezielte Überwachung, Ihn als Bedrohung erkennen lies.

    Das Kashoggi in der Saudischen Botschaft in Istanbul ermordet wurde sollte jeden bekannt sein,. Das dies aber direkt eine Folge einer Überwachung erfolgte, die durch private Firmen und mit staatlicher westlicher Hilfe geschehen ist, darüber trauen sich westliche Medien natürlich nicht schreiben. ….“

    https://vpn-anbieter-vergleich-test.de/jamal-kashoggi-ueberwachung-und-tod-edward-snowden-dazu-interview/

  38. OT
    Die CDU spielt mit dem Feuer.
    Sie führt tolle Regionalkonferenzen durch, spricht wieder mit der Basis.
    Aber dann gewinnt doch Mini-Merkel AKK.
    Dafür hat sie doch ihr Ministerpräsidentenamt im Saarland aufgegeben.
    Sie soll und will Merkels Nachfolgerin werden und das Werk fortführen.
    Was wird aus Merz und Spahn?
    Wie reagieren deren Anhänger?
    Da könnte es noch Ablösungsprozesse geben.
    Und nach neuen Vorsitzenden in CDU und CSU ab Januar und evtl. auch in der SPD könnte man ja über den Koalitionsvertrag neu nachdenken und zu Neuwahlen tendieren.

  39. Jedenfalls drehen die linksextremen Schreiberlinge momentan zur Hochform auf, sollte man vielleicht auch wissen!

    Power of Parkplatz:
    ?Der Erbe eines durch „Arisierung“ jüdischen Eigentums reich gewordenen Nazi-Bankiers finanziert eine rechtsextreme Partei, in deren Vorstand u.a. die Enkelin eines Naziministers sitzt.
    Sie sind wieder da. Wie untote Zombies.#noafd #weidel #vonStorch

    https://twitter.com/Micharo57/status/1066415492288733189

  40. Die letzten Zuckungen eines sterbenden Giganten.Spiegel hat sowas von fertig.
    Denen steht das Wasser bis zur Nasenspitze,ehemaligen Abonnenten werden ständig Werbemails geschickt ohne daß begriffen wurde,wieso ihnen die Leser in Scharen davonrennen.

  41. @ Freya- 24. November 2018 at 21:20

    Die Familien Quandt, Porsche, Piech, Krupp usw. standen Hitler sehr nah.

  42. Wenn man im Bekanntenkreis für PI Werbung macht, so muss auf einen dienstfreien Tag von Bartels hoffen, um den Neuleser ob des Kauderwelschs nicht für immer zu verlieren. Das witzige ist ja, dass er in all dem geschriebenen Schwachsinn auch immer eine Perle versteckt. Ich habe sie diesmal gefunden:
    „Neben ihm sitzend, Alice Weidel (39), aufmerksam, edel, fast so schön wie Evita Perón …“

    Wow, was für ein schöner Satz!

  43. @Freya- 24. November 2018 at 21:26
    Wenn es heute eine Gruppe gibt, die ich als wahre „Nazis“ bezeichnen würde, dann wäre das die linksgrüne „Zivilgesellschaft“.

  44. 1. Haremhab 24. November 2018 at 21:21
    @ jeanette 24. November 2018 at 21:17
    CDU und Grüne haben von BMW bzw. Quandt sehr viel Geld bekommen. Regt sich deswegen jemand auf?
    ———————————————————–
    Ach so, die alten Sachen! Damit wollen wir doch nicht unsere
    ZEIT VERPLEMPERN!!
    NACH VORNE SCHAUEN müssen wir!

  45. Vielleicht sollte man die Nazis umbenennen.
    Seit der Erfindung dieses Begriffes für die
    extrem linken Volksvernichter (z.B. das Jüdische)
    wurde immer der sozialistische Aspekt und
    Absicht mit „Nazis“ verschleiert.

    Viel deutlicher könnten die Nazigegner den
    sozialistischen Aspekt in dieser Gemengelage
    „NA ZI“ zum Ausdruck bringen, wenn man diesen
    Sachverhalt in der Kurzbezeichnung der
    linkssozialistischen Hitler-Jünger in der
    Kurzbezeichnung zum Ausdruck bringt:

    „NAS ZIS“

    Das kommt genau so flüssig über die Lippen
    und „Michel und Micheline wissen auch
    endlich Bescheid ?

  46. NieWieder 24. November 2018 at 21:12
    Aber restlos habe ich das „Gutmenschentum“ hier immer noch nicht verstanden.
    —————————————————————————————————-
    Zum besseren Verständnis des ,,Gutmenschentums“ gibt es jeden Samstag bei Servus TV besten Anschauungsunterricht in der Sendung ,,Der Wegscheider“. Dr. Ferdinand Wegscheider bringt jeden Samstag einen satirischen Wochenrückblick der Extraklasse. Für mich ist das mittlerweile Pflichtempfang und die ,,Gutmenschen“ kommen dort besonders zu Wort und Geltung. Sehr empfehlenswert!

  47. Also hier für rechte Schnarchsäcke da capo: 130.000 Euro aus der Schweiz, 150.000 Euro aus Holland. Beide mit Verspätung, beide aber Monate vor der „Enthüllung“ zurücküberwiesen.

    Das ist so, auch wenn es 1000 X geschrieben wird nicht korrekt, und wird die AfD strafrechtlich leider einholen. 8000 Euro wurden eben nicht zurück überwiesen. Damit spaßt man nicht als Law & Order Partei als die man sich sonst ausgiebt.

    Brigitte Hinger: “ Rund 8.000 Euro seien bislang nicht zurückgeschickt worden. “

    https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/friedrichshafen/weidel-wusste-ueber-verwendung-der-spende-bescheid,staatsanwaltschaft-konstanz-prueft-afd-spende-100.html

    Die Spenden wurden nicht wie rechtens an den Bundestag gemeldet, auch wenn ein Großteil nach Monaten zurückbezahlt wurde, es wurde einiges erst einmal ausgegeben! Das vestößt in der Tat gegen das Parteiengesetz. Es bringt doch nix sich was vorzumachen!

    Es sei denn Herr v. Finck war als Deutscher der Spender, was ich aber bezweifle. Als Bankier und mit seiner Spenden-Vergangenheit. hat der ganz andere Möglichkeiten für schmeidige Transaktionen.

  48. @ Freya- 24. November 2018 at 21:26
    Wer ist denn die Enkelin eines Naziministers?
    Und welcher Minister?

  49. Naja, war nicht die Genosse Stegner als Wahlhelfer in den USA tätig und gilt eine Arbeitsleistung nicht als sogenannter „geldwerter Vorteil“?
    https://twitter.com/ralf_stegner/status/790622604558274560?lang=de

    Und wie ist das mit den Millionen, die unsere Regierung über verschiedene Kanäle an die Clinton-Stiftung gespendet hat?
    https://www.focus.de/politik/ausland/waehrend-us-wahlkampf-millionenbetrag-deutscher-steuergelder-ging-an-clinton-stiftung_id_6264004.html

    Jaja, ich weiss, sowohl die Clinton-Stiftung, als auch die edlen Spenderkanäle haben versichert, dass ganz genau aufgepasst wurde, dass auf dem Konto der Stiftung striktes Fraternisierungsverbot herrscht und dass sich keiner von keiner von den deutschen Dollars unter seine amerikanischen Brüder geschummelt hat.

    Aber: Wenn jemand Geld für einen Wahlkampf ausgeben wil, das er nicht hat, weil er anderweitige Verpflichtungen in Afrika eingegangen ist, ist eine „zweckgebundene Spende“ dann nicht doch faktisch eine Wahlkampfspende, weil das Übernehmen der Verpflichtung in Afrika ursächlich ist für die Möglichkeit, doch den Wahlkampf Hillarys zu finanzieren?
    Na?
    😉

  50. NieWieder 24. November 2018 at 21:12
    […] Aber restlos habe ich das „Gutmenschentum“ hier immer noch nicht verstanden.

    Das „Gutmenschentum“ hatte seine Ursprünge Anfang/Mitte des 19.Jahrhunderts, interessanterweise entwickelte es sich nahezu deckungsgleich mit der damals rasant fortschreitenden Industrialisierung und der damit verbundenen Transformation in die Moderne.
    Eine der damals markanten Gemeinsamkeiten war die romantische Verklärung fremder Völker, hier vor allem der Südseebewohner und der Indianer Nordamerikas zu „edlen Wilden“ , was sich in der Literatur und damaligen Kultur niederschlug, während man begann, die eigene Geschichte (hier vor allem das Mittelalter) im negativen Licht darzustellen.
    Prominenteste Vertreter, die dem Trugbild des „edlen Wilden“ Vorschub leisteten, waren u.a. der Maler Paul Gauguin, die Ethnologin Margaret Mead, deren angebliche Forschungen und Reiseberichte reine Phantasieprodukte waren und nichts mit der Realität des Alltagslebens dieser Völker zu tun hatten und last but not least die zwei bekanntesten Phantasten Jules Verne und Karl May.

  51. 1. UAW244 24. November 2018 at 21:29
    Das witzige ist ja, dass er in all dem geschriebenen Schwachsinn auch immer eine Perle versteckt. Ich habe sie diesmal gefunden:
    „Neben ihm sitzend, Alice Weidel (39), aufmerksam, edel, fast so schön wie Evita Perón …“
    Wow, was für ein schöner Satz!
    —————————————–
    Richtig! Daran erinnert sie! An Eva Duarte de Péron.
    Es fehlt noch ein General Péron neben ihr, dann wäre die Nation vermutlich gerettet!

    Aber versuchen Sie nicht Literatur über Eva Péron in Deutschland zu finden. Das gibt es nicht.
    Nur im Schweizer Buchverlag, oder Sie müssen nach Buenos Aires fahren!
    Hier ist das Thema Evita TABU!

    https://www.google.de/search?q=Evita+Peron&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwis8Yvk8e3eAhVE3RoKHbF9B8oQ_AUIDigB&biw=1366&bih=599#imgrc=Qb1gKEPLozHAbM:&spf=1543092045097

  52. ❗ Es wird zu oft abgeschoben ❗ 😥
    Tim Kellner
    Am 24.11.2018 veröffentlicht

    Es ist mehr als offensichtlich, dass die Eliten in den sogenannten Endkampf einziehen.
    Sie gegen die Bevölkerungen.
    Lehnt Euch zurück und genießt die Show!

    Tim K
    FRANKREICH BEBT! Merkel, Macron, Soros und seine Bundesregierung halten dagegen!❗ 😎
    https://youtu.be/yNhTDyB9rZg

  53. Fairmann 24. November 2018 at 21:44

    @ Freya- 24. November 2018 at 21:26
    Wer ist denn die Enkelin eines Naziministers?
    Und welcher Minister?

    Xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
    Wenn ich richtig informiert bin, so ist Beatrixe von Storch die Enkelin des Finanzministers unter Adis Herrschaft.

  54. @Freya- 24. November 2018 at 21:41
    Die Sache ist mir sowas von sch…egal.
    Ich möchte, dass die AfD 30% bei den Wahlen bekommt. Wie es die FPÖ bei einigen Landtagswahlen geschafft hat. Und zwar im ganzen Land. Selbst im verblödeten Norden. (Tut mir leid, aber ich bin wütend auf die Regionen, die nichts auf die Reihe bekommen, bzw. nur linke Sch…).
    Alles andere ist mir demgegenüber total egal.

  55. @UAW244 24. November 2018 at 21:51
    War nicht der Vater von SPD-Gabriel auch ein 100-prozentiger … ? So what?

  56. ÜBERLINGEN: CDU-Kandidatenliste für die Gemeinderatswahlen steht: Fast vier Jahre jünger als beim letzten Mal

    Ob die AfD ins Rennen geht, ist bislang nicht bekannt. Anfragen an die in Überlingen gemeldete Alice Weidel und den Kreisverband der AfD blieben bislang unbeantwortet.

    https://www.suedkurier.de/region/bodenseekreis/ueberlingen/CDU-Kandidatenliste-fuer-die-Gemeinderatswahlen-steht-Fast-vier-Jahre-juenger-als-beim-letzten-Mal;art372495,9969010

    Sehr professionell mal wieder vom AfD Bodenseekreis nicht zu antworten.
    Ehrenamtlich hin oder her.

  57. Fairmann 24. November 2018 at 21:56
    Glaubt hier noch jemand an einen Erfolg von Merz?
    Was wird der nach seiner Niederlage machen?

    Ich bin an vielen Dingen in der Welt interessiert – was jedoch ein schwerreicher transatlantischer Kriecher tut, interessiert mich partout nicht.

  58. NieWieder 24. November 2018 at 21:53

    @UAW244 24. November 2018 at 21:51
    War nicht der Vater von SPD-Gabriel auch ein 100-prozentiger … ? So what?
    Xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Ja, ist mir ja auch egal, ich hatte nur eine Frage von @Fairman beantwortet.

  59. @ UAW244 24. November 2018 at 21:51
    Fairmann 24. November 2018 at 21:44

    Freya- 24. November 2018 at 21:26
    Wer ist denn die Enkelin eines Naziministers?
    Und welcher Minister?
    Xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
    Wenn ich richtig informiert bin, so ist Beatrixe von Storch die Enkelin des Finanzministers unter Adis Herrschaft.

    Ja richtig.

  60. @Das_Sanfte_Lamm 24. November 2018 at 21:58
    Ich möchte von der CDU nur noch, was Goldfinger von Bond wollte. Sonst nichts mehr.

  61. @ NieWieder 24. November 2018 at 21:53

    Walter Gabriel war bis zum Lebensende ein Nazi. Genauso der alte Trittin.

  62. @Haremhab 24. November 2018 at 22:05
    Somit müssen wir also Buße tun, weil die mit ihren Eltern nicht zurecht kommen.
    Oder anders: Ein ganzes Volk vernichten, wenn nur der Vater gemeint ist.

  63. @ UAW244 24. November 2018 at 21:51
    @ Fairmann 24. November 2018 at 21:44

    Da kann man ellenlange Listen schreiben..den de Maizières wurde nie was vorgeworfen!
    Die sind noch die allerschlimmste Familie!

    Die de Maizières dienten HITLER, der DDR und der Bundesrepublik. Sie alle prägten deutsche Politik. Ohne Makel ging dies nicht.

    Erst SA-Mann, dann IM bei der Stasi: Clemens de Maizière,

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article12712012/Die-Familie-de-Maiziere-eine-deutsche-Dynastie.html

    Clemens‘ Sohn Lothar de Maizière (enttarnter IM Czerni) machte als letzter Ministerpräsident der DDR Merkel zur stellvertretenden Regierungssprecherin der CDU und erglöchte ihr damit ihren Ausftieg.

    Jetz haben wir im wahrsten Sinne des Wortes DIE MISERE.

  64. @Haremhab 24. November 2018 at 22:06
    Freya- 24. November 2018 at 22:00

    Ist KGE mit Hermann Göring verwandt?

    Man könnte es grade meinen so wie sie sich aufführt die doofe Faschistin.. der Name ist Programm.

  65. Freya- 24. November 2018 at 22:12
    @Haremhab 24. November 2018 at 22:06
    Freya- 24. November 2018 at 22:00

    Ist KGE mit Hermann Göring verwandt?

    Man könnte es grade meinen so wie sie sich aufführt die doofe Faschistin.. der Name ist Programm.

    Sie ist geborene Eckardt und hat nichts mit Hermann Göring zu tun.
    Man kann es mit der Nazimania auch ein wenig übertreiben.

  66. LEUKOZYT 24. November 2018 at 21:19

    fakt ist auch, dass in einem rechtsstaat wie „noetige“ konsequenzen
    ein deutsches gericht nach deutschen gesetzen ausspricht.

    Was haben deutsche Gerichte mit parteiinternen Angelegenheiten zu tun?

    nicht noetig ist, vorauseilend nach vorstellungen des pol gegners
    oder nach einem moeglichen negativen, vermuteten urteil zu handeln.

    Es geht nicht um die Vorstellung des politischen Gegners, sondern um die Vorstellung des Wählers. Der Wähler erwartet eine Partei, die frei von Korruption ist, und nicht eine, die die Interessen der Pharmalobby bedient.

    alice hats wie gauland mehrfach freiwillig zugegeben „fehler ja, aber …“

    „… da es die anderen auch tun, muß ich keine Konsequenzen daraus ziehen“

    ich bin dafuer, die afd ebenso hart und nach gleichen massstaeben zu verurteilen
    wie die spenden der waffenhaendler, der kohls, der sed/pds millionen.

    Die AfD muß als Vorbild fungieren und zeigen, daß Korruption kein Kavaliersdelikt ist.

  67. @ Haremhab 24. November 2018 at 21:28
    Freya- 24. November 2018 at 21:20

    Die Familien Quandt, Porsche, Piech, Krupp usw. standen Hitler sehr nah.

    In Salzburg, agiert auch ein militanter Porsche Grüner als Gutmensch.

    Daniell Porsche präsentiert „BioParadies Salzburger Land“

    https://www.youtube.com/watch?v=7XHbz50ckJ8

    Peter Daniell Porsche ist ein Urenkel von Ferdinand Porsche, er ist als Unterstützer von anthroposophischen Einrichtungen in Salzburg bekannt und verfolgt mit seiner PDP Holding GmbH nachhaltiges, aktives Beteiligungsmanagement

    Nach dem Abitur in Stuttgart studierte er in der Schweiz Waldorfpädagogik und in Berlin Musiktherapie.

    https://www.welt.de/wirtschaft/plus163208049/Die-zwei-Leben-des-Peter-Daniell-Porsche.html

  68. Danke für die Bestätigung.

    Die AfD ist die Partei der Abgehängten (FAZ).

    Ha! Ha! Ha! Frisst Scheiße ihr Lügenpresse!

  69. @ Das_Sanfte_Lamm 24. November 2018 at 22:16
    Freya- 24. November 2018 at 22:12
    Haremhab 24. November 2018 at 22:06
    Freya- 24. November 2018 at 22:00

    Ist KGE mit Hermann Göring verwandt?

    Man könnte es grade meinen so wie sie sich aufführt die doofe Faschistin.. der Name ist Programm.

    Sie ist geborene Eckardt und hat nichts mit Hermann Göring zu tun.
    Man kann es mit der Nazimania auch ein wenig übertreiben.


    Meine Güte Du bist total humorbefreit, das war ein Scherz!
    Also ob ich das nicht wüßte.

  70. OT
    Mordfall Michael Riecher, Horb am Neckar

    https://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.horb-a-n-michael-riecher-im-engsten-kreis-beigesetzt.4b1016ca-a5eb-496b-acf1-a8e96d6ae015.html
    22.11.2018

    Die Beisetzung am Samstag, 17.11.2018 wurde der Presse erst am 22.11. bekannt.

    Da fällt mir spontan eine Anekdote mit Michael Riecher ein: Eines Tages wurde unsere Schule vom damaligen Baden-Württembergischen Ministerpräsidenten Filbinger (CDU) besucht, der in der Aula eine Rede hielt. Filbinger war damals (1976) unter Beschuss, weil er 1945 als Nazi-Richter wenige Tage vor Kriegsende mehrere Todesurteile gegen fahnenflüchtige Soldaten verhängt hatte, die gleich darauf vollstreckt wurden, obwohl er die Soldaten nach damaligem „Recht“ auch zu Lebenslänglich hätte verurteilen können — die Soldaten wären dann wahrscheinlich von den Alliierten begnadigt worden. Zudem rechtfertigte Filbinger sich mit den Worten: „Was damals Recht war, kann heute nicht unrecht sein!“
    Riecher versuchte, die in der Aula versammelten Schüler aufzuwiegeln, indem er Filbingers Rede mit lautstarken „Nazi“-Rufen und dergleichen störte, was aber von drei Paukern, die Riecher umkreisten und in Richtung Ausgang abdrängten, im Keim erstickt wurde. Ich ließ mich aus Solidarität mit Riecher mithinauswerfen. Da ein Pauker den Eingang blockierte und uns am Wiedereintritt hinderte, trommelten wir daraufhin mit den Fäusten gegen die Fensterscheiben der Aula. Schließlich wurden wir für den Rest des Tages vom Schulgelände verwiesen.
    Diese Aktion war tagelang Schulgespräch und viele klatschten Riecher im nachhinein im Stillen Beifall, obwohl Schulleiter (und CDU-Parteimitglied) Schwarz die Aktion lautstark missbilligte und Riecher und mich als linksradikale Störenfriede hinstellte. Ich kann mich noch daran erinnern, dass wir uns im Gegenzug bei jeder sich bietenden Gelegenheit über Schulleiter Schwarz lustig machten.
    Kurz danach trat der völlig uneinsichtige Filbinger — er hätte zum Beispiel erklären können, dass die Todesurteile ein Fehler waren — schließlich unter Protest zurück und wurde durch Lothar Späth (CDU) ersetzt, der dann ungefähr 1989 mittels einer von der SPD, STERN und SPIEGEL herbeigeschwätzten „Traumschiff-Affäre“ von Helmut Kohl abgesägt wurde — offensichtlich weil Späth in der CDU schon offen als Nachfolger von Fette Flasche Leer und späterem Einheitsbrei-Kanzler Helmut Kohl gehandelt wurde. Ich würde mal behaupten, dass die deutsche Wiedervereinigung weit besser verlaufen wäre, wenn Lothar Späth im Jahre 1990 CDU-Kanzlerkandidat gewesen wäre. Und dann wäre die noch größere Flasche Leer Angela Merkel wohl nie Reichstags-Führerin geworden.

    R.I.P

    https://www.trauer.de/traueranzeige/oskar-michael-riecher#/trauerfall

  71. @ Haremhab 24. November 2018 at 22:06

    Eines der Gründungsmitglieder der Grünen, war aber in der Tat ein NSDAP’ler, das haben die wohl vergessen!

    Die Grünen sind Nachfolger der NSDAP!

    Vogel war in der Zeit des Nationalsozialismus bereits sehr früh ein aktives Mitglied der SA und wurde 1938 auch Mitglied der NSDAP, deren Mitgliedschaft er 1933 beantragt hatte.

    Nach seiner Pensionierung wurde er frühes Mitglied der 1980 gegründeten Partei Die Grünen. Bereits im Gründungsjahr der Bundespartei kandidierte er bei der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen 1980 und der Bundestagswahl 1980. In einem Wahlwerbespot spielte er einen Großvater, der seiner Enkelin tote Fische am Rheinufer damit erklärt, dass „die Industrie das Rheinwasser vergiftet hat.“ Die Grünen verfehlten den Einzug in beide Parlamente; Vogel wurde jedoch in den Landesvorstand der NRW-Grünen gewählt.

    Werner Vogel engagierte sich fortan nur noch auf kommunaler Ebene. Er setzte sich noch bis 1991 als zugelassener Rechtsbeistand nebentätig vorwiegend für Ausländer und Minderheiten ein.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Werner_Vogel_(Politiker)

  72. MOXX 24. November 2018 at 22:31
    OT

    Weiß jemand, wann die Geldfindersaison wieder beginnt?

    Ich glaube, das Thema ist inzwischen verbrannt – diese Räuberpistolen nimmt kaum noch jemand für bare Münze.

  73. Hoffentlich wird der Hinterzimmer Migrations-Packt zum Stimmen Turbo für die AfD.
    Es macht Hoffnung, dass die geballte Medien-Hetze gegen die AfD nicht wirkt.
    Die Menschen vertrauen den Mainstream-Medien nicht mehr – wie damals in der DDR.

    Trotz der AfD-Spendenaffäre im Aufwind: Alexander Gauland und Alice Weidel
    Deutschland Forsa-Umfrage
    AfD gewinnt nach Asyldebatte dazu – Union verliert leicht
    Nachdem Friedrich Merz Ende eine neue Asyldebatte anstieß, ist das Thema wieder für deutlich mehr Menschen wichtig. Die AfD legt in einer Umfrage zu. In der Kanzlerfrage liegt Angela Merkel klar vorn.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article184427680/Forsa-Umfrage-AfD-gewinnt-nach-Asyldebatte-dazu-Union-verliert-leicht.html

  74. Was regt Ihr Euch auf?
    Politik war und ist immer eine besondere Art organisierter Kriminalität.
    Sie darf sich sogar ihre Gesetze zur permanenten Amnestie selber machen.

  75. HG5 24. November 2018 at 22:31

    Ich glaube, „cleverle“ Späth hätte gar nicht viel anders gemacht als Kohl. Die falsche Euro-Einführung hätte er allerdings vielleicht hinausgezögert bis in alle Ewigkeit und und damit viel Elend erspart.

  76. Freya- 24. November 2018 at 22:26


    Meine Güte Du bist total humorbefreit, das war ein Scherz!
    Also ob ich das nicht wüßte.

    Bei der manchmal schon pathologisch-wahnhaften Nazimania hier bei PI kann man inzwischen nur schwer zwischen Humor und ernstgemeinten Beträgen unterscheiden.

  77. @ HG5 24. November 2018 at 22:31
    Ich würde mal behaupten, dass die deutsche Wiedervereinigung weit besser verlaufen wäre, wenn Lothar Späth im Jahre 1990 CDU-Kanzlerkandidat gewesen wäre. Und dann wäre die noch größere Flasche Leer Angela Merkel wohl nie Reichstags-Führerin geworden.


    Das ist zu bezweifeln, denn nach Kohl kam erst einmal Hartz 4 Gas Gerd Schröder (SPD) als Kanzler. Außerdem hatte Merkel Kohl noch als von IM Czerni Lothar de Maizière eingesetzte IM Erika so schnell sie konnte im Vorfeld abgesägt.

  78. Festnahme!: Polizei-Ausbilder (47) kauft Drogen an der Hafenstraße !

    Polizei Ausbilder mit doppelter Pass ?

    Sun Polizisten führen an der Balduintreppe und der Hafenstraße regelmäßige Kontrollen durch.
    Er war Ausbilder an der Polizei-Akademie, sollte ein Vorbild sein für den Nachwuchs – doch nun wurde ein 47-jähriger Hauptkommissar beim Drogenkauf erwischt. Ausgerechnet an der Balduintreppe, einem Hotspot für Dealer. Gegen den Beamten läuft ein Strafverfahren.

  79. @ HG5 24. November 2018 at 22:31

    Walter Kohl, Sohn von Helmut und Hannelore Kohl, erhebt im Gespräch mit dem ZEITmagazin schwere Vorwürfe gegen Kanzlerin Angela Merkel. Sie habe sich „schäbig“ verhalten.

    Hannelore Kohl habe sich von Merkel verraten gefühlt

    Obwohl seine Mutter mit der CDU-Affäre nichts zu tun gehabt habe, sei sie nach Merkels Distanzierung öffentlich „auf übelste Art geschmäht, sogar als ‚Spendenhure‘ beschimpft“ worden, sagt Kohl in dem Gespräch. „Sie wurde zur Unperson. Für sie war das alles umso schmerzhafter, weil sie sich von Angela Merkel verraten fühlte.“ Beide seien einmal eng befreundet gewesen: „Die beiden haben sich häufig getroffen und viel miteinander gesprochen. Von meiner Mutter weiß ich, dass sie sich gegenseitig sehr persönliche Dinge anvertraut haben. Es war eine Freundschaft.“

    Merkel habe sich „schäbig“ verhalten und „im Machtkampf in der CDU das Leid meiner Mutter einfach als Kollateralschaden hingenommen“, sagt Kohl. „Meine Mutter hat diesen Verrat an ihrer Freundschaft nie verkraftet.“ Als sie „persönlich einmal Schutz gebraucht hätte, wurde sie von Frau Merkel fallen gelassen“. Merkel habe sich danach nie wieder bei seiner Mutter gemeldet.

    Es gehe ihm nicht darum, die Schuld seines Vaters an der Spendenaffäre zu relativieren, sagt Kohl: „Ich spreche hier nicht von meinem Vater, der wahrlich viel dafür getan hat, dass die Spendenaffäre eskaliert ist.“ Vielmehr gehe es ihm „um etwas viel Grundsätzlicheres: das menschliche Verhalten von Angela Merkel in diesem parteiinternen Machtkampf“.

    https://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-02/hannelore-kohl-selbstmord-walter-kohl-angela-merkel-vorwurf

  80. „Spiegel“-Schreiber: „Fragwürdige Großspenden aus der Schweiz und den Niederlanden belasten die AfD.
    ——————————————-
    Als ich beim letzten Wahlergebnis sah wie viele Prozente die Grünen erhalten haben, war ich erschrocken und fragte mich: Was soll das Ausland dazu sagen?
    Nun, das Ausland sah es anscheinend so wie ich und wollte durch eine „Großspende“ an die einzig‘ gute Partei uns Deutschen helfen.

  81. alexandros 24. November 2018 at 22:34

    Ja, das stimmt mich auch hoffnungsvoll. Bei forsa + 2, bei fgw + 2 und bei emnid aktuell unverändert bei 15 Prozent:

    https://www.wahlrecht.de/umfragen/emnid.htm

    Das beweist für mich, dass die potentiellen Wähler der AfD sich nicht so leicht von konstruierten Spenden“affären“ hinters Licht führen lassen. Ganz im Gegenteil sorgt der „Migrationspakt“ dank öffentlicher Diskussionen durch die AfD weiter für Unruhe.
    Wenn die AfD in den Umfragen weiter einen Korridor von 12 bis 16 Prozent halten kann, ist das eine sehr gute Ausgangslage für anstehende Wahlen nächstes Jahr und jederzeit fällig Neuwahlen zum Bundestag. Gerade mit AKK und Nahles zusammen steigen die Aussichten.

  82. FLÜCHTLINGE IN SH : Asylbewerber auf der Flucht aus Skandinavien

    Puttgarden – Der Flüchtlingsdruck von Nord nach Süd nimmt weiter zu: In diesem Jahr hat die Bundespolizei allein auf der Vogelfluglinie bisher bereits rund 1200 Migranten bei der Einreise von Skandinavien nach Schleswig-Holstein .

    https://www.shz.de/21758517

  83. @ Freya- 24. November 2018 at 22:32

    „Eines der Gründungsmitglieder der Grünen, war aber in der Tat ein NSDAP’ler, das haben die wohl vergessen!

    Die Grünen sind Nachfolger der NSDAP!“
    Ja. Nee. Is‘ klar! Werte Antifaschistin, alle Achtung, daß Sie hier unentwegt mutige Zeichen gegen Rechts setzen.
    Ein wesentlicher Punkt des Formates Islamkritik scheint mir zu sein, den Schuldkult unentwegt zu bedienen und zu verstärken.

    Eine Antwort haben Sie mir noch nicht gegeben, ich bin ein Deutscher. Welchem Volke gehören Sie eigentlich an?

  84. Jaja immer diese Neider.
    Leider will sich die CDU für AKK entscheiden. Dabei wäre Merz noch ein aktzepabler Kandidat.

    Er könnte sein eigenes Geld verdienen wenn er wollte, ist also nicht auf das Geld angewiesen.
    Ausserdem und das ist ein grosser Pluspunkt für mich hat er 2 Kinder.
    Er wäre der beste zu kriegende Nachfolger für Merkel.

    zu mindest wäre er schon mal ein kleiner Schritt in die richtige Richtung.

  85. 1. Kommissar Baerlach 24. November 2018 at 22:22
    Danke für die Bestätigung.
    Die AfD ist die Partei der Abgehängten (FAZ).
    ————————————————————

    Ab 6 MIO wäre ich mit dem Wort „Abgehängte“ etwas vorsichtig!
    Sonst findet sich die FAZ bald auf einem Feld wieder, wo sie nicht wiedergefunden werden will!

  86. Abstammung und Familiengeschichte scheint nicht unbedeutsam zu sein.
    Die Deutschen waren 1933-45 sehr betroffen von Ideologie und Krieg.
    Zu viele gute Väter sind geopfert worden.
    Vielleicht fehlten diese der 68er Generation?

    Auf alle Fälle hat wieder einmal eine Generation die Zeit verpennt und die heutigen Zustände ermöglicht.
    Ich glaube, es waren die Nachkriegsgeborenen, ab 1945 bis 1965, die bis 1990 nur Aufschwung und Wohlstand erlebt haben.
    Und deren Antifa-Kinder.

  87. Rätsel um Toten auf der Berliner Autobahn weiterhin ungelöst

    Die Berliner Polizei veröffentlicht das Foto eines Mannes, der Anfang November tot auf der A117 entdeckt wurde – und sucht nach Zeugen.

    Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei war der 40-Jährige am 6. November 2018 vermutlich am Vormittag aus Dänemark in Berlin angekommen. Gegen 22 Uhr wollte er dann mit einem anderen Bus nach Vilnius (Litauen) fahren.

    Gegen 23 Uhr dann das letzte Lebenszeichen des Mannes: Er führte ein letztes Telefonat mit seinem Bruder. Darin teilte er mit, dass er seinen Bus verpasst habe und nun versuchen würde, einen Flug nach Minsk zu bekommen.

    https://www.bz-berlin.de/berlin/treptow-koepenick/raetsel-um-toten-auf-der-berliner-autobahn-weiterhin-ungeloest

  88. Bullshitdetector 24. November 2018 at 22:50

    Nein, AKK ist optimal für die AfD. Außerdem kann man wegen dieses scheiß unaussprechbaren Doppelnamens einfach weiter „Merkel muss weg“ rufen. Das ist doch genial und sorgt für viel Verstörung bei der CDU 😉

  89. Haremhab
    24. November 2018 at 22:06
    @ Freya- 24. November 2018 at 22:00

    Ist KGE mit Hermann Göring verwandt?
    ++++

    Kann ich mir nicht vorstellen.
    Weil das IQ-Niveau meistens vererbt wird.
    Und die Göring-Dingsda ist noch blöder als ein Stück Holz.

  90. fichte8 24. November 2018 at 22:39

    Festnahme!: Polizei-Ausbilder (47) kauft Drogen an der Hafenstraße !

    Polizei Ausbilder mit doppelter Pass ?

    Sun Polizisten führen an der Balduintreppe und der Hafenstraße regelmäßige Kontrollen durch.
    Er war Ausbilder an der Polizei-Akademie, sollte ein Vorbild sein für den Nachwuchs – doch nun wurde ein 47-jähriger Hauptkommissar beim Drogenkauf erwischt. Ausgerechnet an der Balduintreppe, einem Hotspot für Dealer. Gegen den Beamten läuft ein Strafverfahren.
    —————————-

    Warum werden die Polizisten oder Polizeianwärter nicht regelmäßig Drogentests unterzogen!
    Es kann doch nicht angehen, dass ein Polizist drogenabhängig ist und auch noch mit Drogen dealt.
    Regelmäßige Kontrollen hätten auch den Vorteil, dass man die Analphabeten unter ihnen ohne großes Theater dabei gleich mit entsorgen würde!

  91. @ Vielfaltspinsel 24. November 2018 at 22:50
    Freya- 24. November 2018 at 22:32

    Vielfaltspinsel = Einfaltspinsel

  92. 1. eule54 24. November 2018 at 22:50
    Kuffnuck erschoß seine Frau:
    https://www.bild.de/news/inland/news-inland/tot-im-vorgarten-als-sie-das-sorgerecht-bekam-schoss-er-ihr-in-den-kopf-58624024.bild.html
    ———————————————-
    Diese Frauen haben keine Chance. Selbst wenn sie rechtzeitig weggelaufen wäre, in ein Frauenhaus oder sonst wohin. Sie wäre ihr gesamtes Leben auf der Flucht vor dem ganzen Clan! Und die würden sie finden, ob im Frauenhaus oder in einer anderen Stadt. Die sind einfach besser organisiert als die Polizei (erlaubt)! 🙂

  93. Hans54 24. November 2018 at 20:49
    Diesmal können wir nicht „Lügenpresse“ sagen. Denn sie schreibt die Wahrheit.
    Fakt ist, es hat eine Spende gegeben, und Fakt ist, die Spende wurde viel zu spät zurücküberwiesen.
    Fakt ist leider auch, daß die AfD nicht die nötige Konsequenz daraus zieht.
    ———————-

    Sagt ein U-Boot zum anderen: „Komm, lass uns untertauchen.“

  94. Der Spiegel sollte sich lieber Mal um Kohl’s Bimbes und die schwarzen Kassen der CDU kümmern.
    Diese Sauerei ist immer noch nicht restlos aufgeklärt!

  95. Bensheim: HAMMER-IM-KOPF-PROZESS

    Der 20-Jährige soll laut Staatsanwaltschaft sein Opfer, den damals 16 Jahre alten Shiraz A., zum Bensheimer Bahnhof bestellt haben. Weil der Beisrs Schwester „Avancen“ gemacht habe. Am Treffpunkt war der 20-Jährige nicht alleine, drosch, so die Anklage, mit fünf weiteren Männern auf Shiraz A. ein. Dabei kamen Knüppel, Fahrradkette und ein Zimmermannshammer zum Einsatz. Der steckte am Ende im Kopf des Afghanen.

    https://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-aktuell/darmstadt-hammer-im-kopf-zwei-zeugen-festgenommen-58608090.bild.html

  96. Fairmann
    24. November 2018 at 21:56
    Glaubt hier noch jemand an einen Erfolg von Merz?
    Was wird der nach seiner Niederlage machen?
    ++++

    Von mir aus kann er danach Synchronkacken.
    Zusammen mit Annekröt Knarrenklauer (sieht aus wie ein Hackeklotz)
    und dem Hinterlader-Vorzeige-Ehemann Spahn.

  97. @Fairmann 24. November 2018 at 22:51
    Man kann es nicht so deutsch-zentral sehen. Schweden ist fast noch schlimmer. Dieser Hass auf das eigene ist in vielen westlichen Staaten vorhanden.
    Auch die 68iger Bewegung war im gesamten Westen vorhanden. In jedem Land etwas anders, aber doch ähnlich.

  98. johann 24. November 2018 at 22:46

    Das beweist für mich, dass die potentiellen Wähler der AfD sich nicht so leicht von konstruierten Spenden“affären“ hinters Licht führen lassen.

    Was heißt hier konstruiert? Die Spende ist real, der Beleg öffentlich zugänglich.

    Die AfD hat eine Spendenaffäre. Und sie reitet sich immer tiefer hinein, wenn sie das durchgehen läßt.

  99. jeanette
    24. November 2018 at 23:04
    1. eule54 24. November 2018 at 22:50
    Diese Frauen haben keine Chance. Selbst wenn sie rechtzeitig weggelaufen wäre, in ein Frauenhaus oder sonst wohin.
    ++++

    Auch deshalb bin ich für die Massenabschiebung sämtlicher Kuffnucken!

  100. @ Freya- 24. November 2018 at 22:58

    „Vielfaltspinsel = Einfaltspinsel“

    Na denn. Sie sind also nicht bereit, Auskunft darüber zu geben, welchem Volke Sie angehören. Kann und will ich auch nicht erzwingen, muß ich halt so akzeptieren.

  101. Fakt ist aber auch, dass der Schatzmeister ein Ehrenamtlicher war, und sich mit Parteispenden verständlicherweise wohl nicht so gut auskennt, wie ein vom Steuerzahler bezahlter CDU-Mann.

    Diese „Spendenaffäre“ ist lachhaft, lachhaft, lachhaft.

  102. Freya-
    24. November 2018 at 23:13
    In Saarbrücken liefern sich Afghanen tagelang Strassenschlachten mit Messern, Pistolen und Schlagstöcken! Herrlich diese Bereicherung.
    ++++

    Und – wer wird gewinnen? 🙂

  103. @ johann 24. November 2018 at 22:46

    Das beweist für mich, dass die potentiellen Wähler der AfD sich nicht so leicht von konstruierten Spenden“affären“ hinters Licht führen lassen.

    Daran ist leider nichts konstruiert.
    AFD-LANDESSCHATZMEISTER BADEN-WÜRTTEMBERG ÄUSSERT SICH ERSTMALS
    Streit mit der Bodensee-AfD

    Landesschatzmeister Frank Kral hat die Vorwürfe des AfD-Kreisverbands Bodensee scharf zurückgewiesen. Dieser hatte Kral vorgeworfen, er habe den Kreisverband zu den dubiosen Spenden falsch beraten.

    Die AfD-Spendenaffäre sorgt nun auch für parteiinterne Streitereien. Der baden-württembergische Landesschatzmeister Frank Kral hat sich erstmals dazu geäußert. Gegenüber dem SWR bezeichnete er die Vorwürfe des AfD-Kreisverbands Bodensee, bei dem die dubiose Wahlkampfspende aus der Schweiz einging, als „ungeheuerlich“. Die Kreisschatzmeisterin, Brigitte Hinger, hatte kritisiert, keine Antwort auf eine E-Mail erhalten zu haben. In dieser habe sie Kral um Rat gefragt, wie sie mit der Spende über 130.000 Euro aus der Schweiz umgehen solle.

    Kral dagegen sagte gegenüber dem SWR, er habe die Kreisschatzmeisterin am Bodensee umgehend beraten. Das zeigen auch E-Mails, die dem SWR vorliegen. Und er habe auch darauf hingewiesen, dass die Spende problematisch sei. Außerdem halte er es für unglaubwürdig, dass Alice Weidel als AfD-Spitzenkandidatin im zurückliegenden Bundestagswahlkampf nichts von der Spende erfahren habe. Bei der Höhe der Beträge sei das nicht glaubhaft.

    „Der Kreisverband hat die Vorgänge lückenhaft dargestellt, um mich in ein schlechtes Licht zu rücken.“

    Frank Kral, Schatzmeister AfD-Landesverband Baden-Württemberg

    https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/friedrichshafen/AfD-Landesschatzmeister-aeussert-sich-erstmals-Die-Bodensee-AfD-sei-Schuld,afd-streitet-in-spendenaffare-100.html

  104. @jeanette Falsch verstanden.
    Wenn nicht nur mehr als sechs Millionen Menschen [es werden täglich mehr], sogar mehrere Milliardäre hinter der AfD stehen, ist es ein Beweis dafür, dass die Presse schlicht weg lugt.

    Es tut mit Leid, dass die Absicht meines Beitrag nicht so herübergekommen ist wie ich es ursprünglich beabsichtigt habe.

  105. Hans54
    24. November 2018 at 23:09
    johann 24. November 2018 at 22:46

    Die AfD hat eine Spendenaffäre. Und sie reitet sich immer tiefer hinein, wenn sie das durchgehen läßt.
    ++++

    Wäre eigentlich eine gute Gelegenheit, die Alice auf die Hinterbank zu schicken.
    Auch wenn sie gut redet, sie kommt nicht gut rüber.
    Typisch Frau halt.
    Gebärdet sich immer zu wichtig. 🙁

  106. Freya- 24. November 2018 at 23:17

    Also der Landesschatzmeister und die Kreis-AfD streiten sich um die richtige Behandlung einer dubiosen Spende, die letztendlich wieder an den Spender zurücküberwiesen wurde. Wo ist das echte Problem, abseits von fahrlässigen Verfahrensfehlern?

  107. @Hans54
    Die Spende ist nicht konstruiert. Die Affäre schon. Die Stückelung der Spende – zwecks Verschleierung – wäre illegal unabhängig der Herkunftsland.

    Jeder Versuch, den ich unternommen habe in der MSM zu kommentieren wurde abgelehnt. Hier mein Senf dazu:

    Aus dem Gesetzestext ist zu entnehmen.

    (2) Von der Befugnis der Parteien, Spenden anzunehmen ausgeschlossen sind:
    Spenden von außerhalb des Geltungsbereiches dieses Gesetzes, es sei denn, dass
    a) diese Spenden aus dem Vermögen eines Deutschen im Sinne des Grundgesetzes, eines Bürgers der Europäischen Union oder eines Wirtschaftsunternehmens, dessen Anteile sich zu mehr als 50 vom Hundert im Eigentum von Deutschen im Sinne des Grundgesetzes oder eines Bürgers der Europäischen Union befinden oder dessen Hauptsitz in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union ist, unmittelbar einer Partei zufließen,
    b) es sich um Spenden an Parteien nationaler Minderheiten in ihrer angestammten Heimat handelt, die diesen aus Staaten zugewendet werden, die an die Bundesrepublik Deutschland angrenzen und in denen Angehörige ihrer Volkszugehörigkeit leben oder
    c) es sich um eine Spende eines Ausländers von nicht mehr als 1 000 Euro handelt;

    Hier obliegen Auslandsspenden zwar gewisse rechtlichen Vorbehälter. Auslandsspenden sind aber keineswegs per sé illegal

    Die Affäre ist künstlich. Die Spende nicht.

  108. @ Haremhab 24. November 2018 at 22:06

    „Ist KGE mit Hermann Göring verwandt?“

    So dumm sind Sie nun wirklich nicht, wie Sie sich hier stellen. Sie wissen ganz genau, daß eine solche Verwandschaft ziemlich unwahrscheinlich ist.

    Ziel von Islamkritikern Ihrer Sorte ist es vor allem, permanent den Schuldkult zu bedienen und zu verstärken.

  109. Saarbrücken
    22. November 2018 | 20:11 Uhr
    Vier Angriffe binnen vier Tagen
    Die nächste Messerstecherei unter Afghanen

    „Saarbrücken. Seit Sonntag halten Angriffe von bis zu 20 Personen Saarbrücken in Atem. Zuletzt soll ein Afghane, der schon einmal in Haft saß, Landsmänner mit einem Messer verletzt haben. Haftbefehl erging nicht.“

    Link:
    Freya- 24. November 2018 at 23:13

    Da sind wir der Polizei ausnahmsweise einmal dankbar, dass sie keinen Haftbefehl erlassen hat. Es gab aber nur Verletzte. Die Merkel’schen Messerfachkräfte lassen schwer nach.

  110. Freya- 24. November 2018 at 22:58
    @ Vielfaltspinsel 24. November 2018 at 22:50

    „Vielfaltspinsel = Einfaltspinsel“

    Nein, das nicht. Aber gelegentlich liegt er eben auch falsch.

    Der Fall liegt dann anders, wenn man sich eine Liste der fruehen Mitglieder der Vorlaeuferorganisation der Gruenen anschauen koennte. Dort wuerde man naemlich viele in der NS-Zeit bekannte Namen aus Politik und Kultur wiederfinden. Nein, nicht die Originale, aber ihre tatsaechlichen Nachfahren.

    Und darueber gibt es auch nichts zu diskutieren. Ich war Zeitgenosse und habe sie erlebt.

  111. @ Kommissar Baerlach 24. November 2018 at 23:23

    In Deutschland dürfen Parteispenden aus Ländern ausserhalb der EU nicht angenommen werden, es sei denn der Spender ist Deutscher.

  112. Freya-
    24. November 2018 at 23:23
    Brüggen: Unternehmer beschäftigt einen Flüchtling aus dem Irak, der sofort die Unternehmer-Tochter vergewaltigt

    „Werde weiterhin Flüchtlinge einstellen“, so der unendlich gute Mann.
    ++++

    Vielleicht hat der gute Mann ja Zoff mit seiner Tochter.

  113. @Frey. AfD.blick.ch. Der Bezug zu Hitler darf nicht fehlen.

    Der Schröder arbeitet für Gas-Prom, bekommt auch Aktien.

    Wenn das Gauland (oder gar jemanden der Gauland flüchtig begegnet gewesen wäre:

    Gas… Juden… Nazi… AfD. Dummerchen schreiben so eine Scheiße, Menschen lesen es und Dummerchen glauben es. Leider gibt es zu viele Menschen in Deutschland/Europa, die nicht selbstständig denken können.

    Hier ist man aber in einem Raum der Selbstdenker. Es ist besser ein Selbstdenker zu sein und gelegentlich auch Fehler einstehen zu müssen als Blind und Dumm durch das Leben zu irren.

  114. @Freya Falsch.
    c) es sich um eine Spende eines Ausländers von nicht mehr als 1 000 Euro handelt;

  115. @Freya Falsch II
    es sei denn, dass
    a) diese Spenden aus dem Vermögen eines Deutschen im Sinne des Grundgesetzes, (oder) eines Bürgers der Europäischen Union

  116. @ Kommissar Baerlach 24. November 2018 at 23:35

    Schweizer Staatsfernsehen: In Deutschland dürfen Parteispenden aus Ländern ausserhalb der EU nicht angenommen werden. Das Geld wurde im April 2018 zwar zurückgezahlt, jedoch erst nach den deutschen Bundestagswahlen vom September 2017, über ein halbes Jahr, nachdem es überwiesen wurde. Die AfD bestreitet, das Geld im Wahljahr 2017 zu Wahlkampfzwecken eingesetzt zu haben.

    https://www.srf.ch/news/schweiz/spenden-affaere-schweizer-pharma-firma-bestaetigt-afd-spende

  117. Zusammenfassung.
    – Ein Deutscher darf spenden.
    – Ein EU-Bürger darf spenden.
    – Ein Nicht-EU-Bürger darf spenden.
    – egal wo sie wohnen.
    Gesetz nachlesen.

  118. OT
    @ MOD & @all

    PI war gestern ab ca. Mitternacht für mich nicht zu erreichen. Seite aktualiserte nicht und Einloggen war nicht möglich. Keine Störungsmeldung auf Notfall-blog.
    Bei Versuch, heute nachmittag, Seite über Proxy-Server aufzurufen, erschien diese Meldung:

    (…)
    Block reason: Access from your Country was disabled by the administrator.
    Time: 2018-11-24 09:22:03
    Server ID: 19015

    Was hat das zu bedeuten?
    Danke, wenn das jemand erklären kann.

  119. @Freya. Lügenpresse. Es ist FAKE NEWS. Sowie hier bei ZDF.

    Im heute journal (ZDF) vom 12.11.2018 ab 00:57:
    „Wenn eine Spende aus dem nicht EU Ausland angenommen wird, das heißt es wird nicht sofort an den Spender zurückgeleitet oder an den Bundestagsverwaltung abgeführt, dann handelt es sich um eine illegale Auslandspende.“ – Interview: Professorin Sophie Schönberger, Parteienrechtlerin Universität Konstanz
    https://www.zdf.de/nachrichten/heute-journal/afd-spenden-aus-der-schweiz-100.html

    Es stimmt gar nicht. Gesetzestext nachlesen:
    https://www.gesetze-im-internet.de/partg/__25.html

  120. halli galli 24. November 2018 at 23:07

    Der Spiegel sollte sich lieber Mal um Kohl’s Bimbes und die schwarzen Kassen der CDU kümmern.

    Die AfD sollte zuerst ihre eigenen Reihen säubern, bevor sie auf andere zeigt.

  121. Diese Spendenaffäre ist doch Kinderkacke oder ein Vogelschiss.
    1. Es wurde alles zurückgezahlt – mit Verspätung von ca, 6 Monaten. Prüfung braucht eben auch Zeit.
    2. Es wurde aus eigenem Bestreben zurückgezahlt – ca. 6 Monate bevor es öffentlich wurde.
    3. Es wurde nicht angezeigt, weil es zurückgegeben werden sollte/ wurde.
    4. Es kam aus dem deutschen Kulturraum der Schweiz – egal ob die nun EU-Mitglied sind oder nicht.
    5. Von Schweizern lasse ich mich gern beraten, informieren und unterstützen.
    6. Einmal AfD- immer AfD, die Grundeinstellung ist eben richtig und „alternativlos“.
    7. Besser Spenden aus der Schweiz als von deutschen Asylgewinnlern.
    8. Was sind 250.000 Euro gegen 50 Milliarden (50.000.000.000) für illegale Migranten jährlich? 1: 20.000!!

  122. Ach ja … der Spiegel scheint inzwischen mehr und mehr blind zu werden . Ich habe die Erstausgabe lange wie ein Zeigefinger in meinem Buchregal stehen gehabt , doch nun werde ich mich davon trennen und entweder dem Spiegel zurück geben , als Mahnung oder aber im Papiermüll entsorgen !
    “ Der Spiegel “ das war einmal , heute ist er zum ideologischen Sprachorgan verkommen !
    Ach so … die “ Spenden “ , hat der blinde Spiegel vergessen , dass BMW die Euronorm 6 nicht erfüllen konnte und der Kanzleramts-Schleimi Altmeier im Auftrag der größten Kanzlerin aller Zeiten ihn beauftragt hat nach Brüssel zu reisen um die Einführung der Euronorm 6 zu verhindern und aufzuschieben ?!!
    Hat das der blinde Spiegel vergessen ?? Vielleicht hat dieses Schmierenblatt auch ausgeblendet, dass die Millardärin Frau Quandt der CDU für diese Hilfleistung 2 Millionen Euro der CDU gespendet hat …. und was blieb wohl für Altmeier und Merkel übrig ??? Das wäre eine Storry wert gewesen … hier geht es um Millionen Euro und ganz legal ? Zurück überwiesen wurde m.E. nichts . Da ist die AfD geradezu ein Vorbild der Rechtsnormen und zudem geht es hier sogar nur um Peanats !
    Ich möchte den Parteivorstand mit diesem Hinweis Munition geben ! Macht diesen Sachverhalt offen im Bundestag , denn es liegt nicht so lange zurück und es sind Fakten !! Wo bleibt für diesen korrupten Vorgang die Staatsanwaltschaft ??

  123. @ Kommissar Baerlach 24. November 2018 at 23:35

    Hier steht es schwarz auf weiß

    Von der Befugnis der Parteien, Spenden anzunehmen ausgeschlossen sind:

    3.Spenden von außerhalb des Geltungsbereiches dieses Gesetzes, es sei denn, dass
    a)diese Spenden aus dem Vermögen eines Deutschen im Sinne des Grundgesetzes, eines Bürgers der Europäischen Union oder eines Wirtschaftsunternehmens, dessen Anteile sich zu mehr als 50 vom Hundert im Eigentum von Deutschen im Sinne des Grundgesetzes oder eines Bürgers der Europäischen Union befinden oder dessen Hauptsitz in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union ist, unmittelbar einer Partei zufließen,

    https://www.gesetze-im-internet.de/partg/__25.html

  124. Mich überraschen immer wieder diese Anfängerfehler,
    ein Schatzmeister,der nicht weiss,was mit Spenden zu tun ist,
    wann die anzumelden sind,ist ja noch schlimmer als ne Afrikanische Hilfskraft…
    Ja und wenn der das nicht weiss, ist der erste Gang zum Tel. um irgendeine Führungskraft,
    um Entscheidungen zu bitten!
    Keine zwei Monate beschwert sich Frau Weidel zu Recht darüber, wie sie und ihr Umfeld,
    ausspioniert werden.
    Glaubte denn irgendwer,daß solch eine Spende unerkannt geblieben wäre
    Mir würde auch sofort im Hinterkopf rumschwirren,daß da der politische Gegner hintersteckt.
    Entweder bekomme ich das Geld zurückgezahlt und falls nicht,sind die in die Diskreditierung
    der Partei,gut angelegt gewesen…
    Ich muss ehrlich sagen,ich bin enttäuscht,über das ganze Verhalten der AfD,so etwas darf ganz
    einfach nicht geschehen,das ist Stümperhaft und Amateurhaft und der Sache nicht dienlich.
    Wieso wurde das Geld denn derart Still schweigend zurück überwiesen?
    Man hätte mit viel Tam Tam ,den absoluten Saubermann geben können!

  125. @HG5 In den letzten Tagen haben Sie trockene, Fakten-basierte Statistik eingestellt. Danke dafür!!!

  126. „Man brauche ein neues Medium, den „Deutschland Kurier“ … Man habe einen namhaften Journalisten gewinnen können: Peter Bartels, ehemaliger Chef-Redakteur der Bild-Zeitung, werde für den „Deutschland Kurier“ schreiben.“ wirft sich Bartels hier wieder mal in die altersfaltige Hühnerbrust und hält dem PI-Leser mit zitternden Händen wie ein lange dem Ru(h)m entwöhnter Junkie den gierig aufgesogenen SPIEGEL-Artikel unter die Nase. Was Bartels bei seiner emsigen Selbstvermarktung nicht erwähnt: Er war keinesfalls vorgesehen, die Verantwortung für das Blatt zu übernehmen – das war schon bei BILD schiefgegangen – nein, Bartels sollte als ein Schreiber von vielen tätig werden. Viele Namen mit „namhafterem“ Klang wurden genannt. Hier ein Auszug aus Wikipedia: „In der Ankündigung des Trägervereins wurden mehrere bekannte Personen als Kolumnisten oder Mitarbeiter genannt: die Bundestagsabgeordnete Erika Steinbach, der frühere Bild-Chefredakteur Peter Bartels, der ehemalige FAZ-Redakteur Konrad Adam, Maximilian Krah (AfD), Guido Reil (AfD) und Bruno Bandulet sowie die FPÖ-Nationalratsabgeordnete und ehemalige FPÖ-Präsidentschaftskandidatin Barbara Rosenkranz.“ Bartels brachte es als Kolumnist auf zwölf Glossen, die bei einigermaßen klarem Verstand verfasst zu sein schienen. Möglicherweise aber hat auch nur der Finanzier im Hintergrund für einen Korrektor gesorgt, der Bartels Geschreibsel auf ein lesbares Niveau ohne nennenswerte Sprachunfälle upgedated hat. Jedenfalls war danach Schluss mit lustig. Bartels führt hier als Grund die ihm so fehlende Qualität an (für die er ja bekannt ist, der gute Bartels): Deutschland Kurier? „…ein beschissen gemachtes Blatt, das den Namen Zeitung nicht verdient.“ Er, Bartels, könne das als Ex-Bild-Chef schließlich beurteilen. Das klingt lustig, wenn man liest, wer noch so dort schreibt: U.a. Matthias Mattussek, Nicolaus Fest oder Michael Klonovsky. Das sind wahrhaft „namhafte Autoren“, die für BILD und einen Chefredakteur Bartels nie geschrieben hätten, weil ihnen dort die Qualität gefehlt hätte. Statt sich an ihnen messen lassen zu müssen, hat sich Bartels lieber schnell ins Freigehege der Pi News getrollt. Dort darf er jetzt ohne Zwangsjacke um sich schlagen und sich selbst feiern…

  127. DIE ELTERN DER MARIA AUS FREIBURG
    Die Eltern der ermordeten MARIA in Freiburg gehen auf die Bühne, um gegen den Hass zu predigen! „Es droht eine Zerstörung des Miteinanders!“ dies besorgt den Vater. Und dies natürlich kurz nach der erneuten Massenvergewaltigung letzter Woche in Freiburg!

    Wenn der Vater keine anderen Sorgen hat, nachdem seine Tochter von einem Flüchtling kaltblütig ermordet wurde, ständig neue Mädchen brutal von den Ausländern vergewaltigt werden, dann wundert einen über diese Familie gar nichts mehr!

    Wenn er wirklich mitfühlend wäre, dann hätte er kaum die Kraft zu sprechen und würde alle Eltern warnen, auf ihre Kinder aufzupassen, ihnen erklären, dass dieses Land nicht mehr sicher ist und die gutgläubigen Bürger nicht in scheinheiliger Sicherheit wiegen mit blöden Phrasen abspeisen und so erneut eine nach der anderen in weitere tödliche Fallen laufen lassen!

    Was sind das bloß für Eltern!! Im Grunde ist es unerhört, was dieser Mann vorträgt! Man könnte gerade meinen, er wünscht sich für allen anderen das gleiche Schicksal, das ihm und seiner Tochter zuteil wurde!

    MOD: Bitte Quelle

  128. @Freya c) es sich um eine Spende eines Ausländers von nicht mehr als 1 000 Euro handelt;

    Ich schätze Ihre Beiträge sehr!!

    Aber eine weitere Antwort auf diese Frage bekommen Sie nicht von mir. Wer lesen kann ist im Vorteil.

    c) es sich um eine Spende eines Ausländers von nicht mehr als 1 000 Euro handelt;

    Zusammenfassung.
    – Ein Deutscher darf spenden.
    – Ein EU-Bürger darf spenden.
    – Ein Nicht-EU-Bürger darf spenden.
    – egal wo sie wohnen.
    Gesetz nachlesen.

    Wenn Sie den Gesetzestext nicht akzeptieren oder lesen können, dann ist das so. Es ändert sich aber nichts an dessen Bedeutung.

  129. @ Fairmann 24. November 2018 at 23:46
    Diese Spendenaffäre ist doch Kinderkacke oder ein Vogelschiss.
    1. Es wurde alles zurückgezahlt – mit Verspätung von ca, 6 Monaten. Prüfung braucht eben auch Zeit.

    Es wurde eben NICHT alles zurückbezahlt!

    8000 Euro wurden eben nicht zurück überwiesen. Damit spaßt man nicht als Law & Order Partei als die man sich sonst ausgiebt und für die man die AfD wählt.

    Brigitte Hinger: “ Rund 8.000 Euro seien bislang nicht zurückgeschickt worden. “

    https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/friedrichshafen/weidel-wusste-ueber-verwendung-der-spende-bescheid,staatsanwaltschaft-konstanz-prueft-afd-spende-100.html

  130. Ach, die Alt-Partei-Medien sind so langweilig
    Jetzt kommt der Möchtegern-Skandal der zu späten Rücküberweisung auch noch auf das Titelblatt
    Die finden einfach nichts anderes

  131. Das die Spende zurückgezahlt wurde, deutlich bevor es öffentlich wurde, spricht sehr für dir AfD!
    Der Rest ist Medien-Hype und konstruiert.

  132. Macron wird sich jetzt sputen, umfassend deutsche Gelder abzugreifen, um seine Macht zu erhalten.

    Nicht, daß es ins Frankreich noch eskaliert. Und wir erhöhen die Temperatur in deutschen Kesseln weiter. Bis es bei uns dann platzt. (Das dauert noch lange). Der Deutsche gibt gerne seinen Wohnraum, seine Töchter und seinen Lohn.

    Wir werden als Musterbeispiel in die Geschichte eingehen, wie man eine führende Nation binnen 20 Jahren in ein Loch mit Bürgerkrieg wandelt.

  133. Wenn jemand der Herren hier jetzt NACKTE FRAUEN gucken möchte:
    RTL (Adam und Eva)
    Eine Segelyacht voll von Nackedeis mit Tätowierungen aller Art, mit allem Drum und Dran. Für jeden etwas dabei!
    Die Dialoge sind teilweise schmerzhaft, aber die Herren können den Ton ja abschalten, nur gucken, was zu schauen gibt!

    Gleich nach der Werbung!
    RTL verkommt immer mehr!
    Das wird einem am Wochenende zugemutet!

  134. Hans54 24. November 2018 at 20:49
    Diesmal können wir nicht „Lügenpresse“ sagen. Denn sie schreibt die Wahrheit.
    Fakt ist, es hat eine Spende gegeben, und Fakt ist, die Spende wurde viel zu spät zurücküberwiesen.
    Fakt ist leider auch, daß die AfD nicht die nötige Konsequenz daraus zieht.

    Ist eine Spende, die wieder zurücküberwiesen wurde, überhaupt eine „Spende“? Da ist doch nichts beim Bespendeten geblieben.

  135. Wie gesagt, wenn der Herr v. Finck als Deutscher der Spender ist, wie die Presse suggeriert. Dann ist doch alles in Butter, denn er ist Deutscher, also EU-Bürger.

  136. Es würde mich mal interessieren was die gläubigen Muslime zu dieser RTL NACKTSENDUNG sagen, ob sie alle vor der Glotze lechzen, und ob das bei denen überhaupt erlaubt ist??
    Und nach der Sendung wird dann wieder überall vergewaltigt.

  137. Lieber eine Spende aus der Schweiz als von den Kirchen und Gewerkschaften und anderen Asylindustriellen aus Deutschland.

  138. Freya- 25. November 2018 at 00:01

    Es gab ca. 16 Überweisungen à 8000 Euro über einen Zeitraum von einem Jahr oder mehr. Bei der Rücküberweisung wurde die eine von 16 Überweisungen übersehen. Ja und? Das kann passieren. Mir hat auch mal eine Versicherung einen größeren Betrag einfach so vorzeitig abgebuchtd und rücküberwiesen und sich dann hinterher entschuldigt. Geht es dir tatsächlich um diese vergessene 16tel Überweisung?

  139. Hans54 24. November 2018 at 20:49
    Diesmal können wir nicht „Lügenpresse“ sagen. Denn sie schreibt die Wahrheit.
    Fakt ist, es hat eine Spende gegeben, und Fakt ist, die Spende wurde viel zu spät zurücküberwiesen.
    Fakt ist leider auch, daß die AfD nicht die nötige Konsequenz daraus zieht.
    —————————
    Fakt ist auch, dass diese zurückgezahlte Spende in keine private Tasche geflossen ist, und
    Fakt ist auch, dass diese zurückgezahlte Spende den Steuerzahler KEINEN CENT gekostet hat!!
    Fakt ist, dass keiner zu Schaden gekommen ist.
    Fakt ist, dass die tobenden Konkurrenten die AFD deshalb am liebsten aufs Schafott bringen würden, am liebsten Alice Weidel auf den Scheiterhaufen schmeißen würden!

  140. @ jeanette 24. November 2018 at 23:51

    Die Eltern von Maria L. haben doch dieses Jahr einen Preis bekommen. Gutmenschen ändern sich nicht.

  141. jeanette 24. November 2018 at 23:51

    DIE ELTERN DER MARIA AUS FREIBURG
    MOD:
    Das war im TV in der Tagesschau irgendwo vorhin. Mutter auf der Bühne und dann der Vater hielt eine Rede.
    Wahrscheinlich ARD.

  142. @Freya- 24. November 2018 at 23:23
    Hart. Und die Leute merken noch nicht mal, wie das krass wirkt.
    Seine eigene Tochter wird (ja auch durch seine Mitschuld) vergewaltigt und er hat nichts besseres zu tun als zu sagen: Ich mache so weiter.
    Ich glaube, e will sich nicht eingestehen, was er seiner Tochter und der ganzen Familie angetan hat und was für eine … er gemacht hat. Deshalb jetzt er auf „Jetzt-erst-recht-Modus“.

  143. Kommissar Baerlach 24. November 2018 at 23:23

    Jämmerlicher Ablenkungsversuch.

    Es kommt überhaupt nicht darauf an, ob die Spende legal oder illegal war. Selbst wenn es Weidel gelingen sollte, mit juristischen Winkelzügen davonzukommen, bleibt die Tatsache, daß eine Spende geflossen ist.

    Wenn eine Spende in solcher Höhe fließt, dann liegt es immer nahe, daß auch eine Gegenleistung im Spiel ist. Durch diese Spende wurde das Vertrauen in die Integrität der AfD erschüttert. Dafür trägt Weidel die Verantwortung.

  144. @ johann 25. November 2018 at 00:08
    Freya- 25. November 2018 at 00:01

    Es gab ca. 16 Überweisungen à 8000 Euro über einen Zeitraum von einem Jahr oder mehr. Bei der Rücküberweisung wurde die eine von 16 Überweisungen übersehen. Ja und? Das kann passieren.

    Der Korrektheit halber: Es waren 18 Überweisungen

    Kann passieren.. Mal sehen ob es der Staatsanwalt auch so sieht— und ob aus den Ermittlungen eine Anklage entsteht oder nicht.

    „Es gibt kein Recht auf Gleichheit im Unrecht.“
    Irgendwas mit Jura. Schon mal gehört?
    Aber mach mal weiter mit Whataboutism.

  145. @Hans54
    „die Spende wurde viel zu spät zurücküberwiesen.“

    Die Spende wurde zurück überwiesen bevor die Spende Berichtsreif war. Buchhalterisch gesehn.
    Eine Spende i.H.v. 100.000+ Euro ist LEGAL, solange es von einem Deutschen stammt. Das scheint es hier der Fall zu sein.

    Der einziger Vorwurf der sitzt, ist die Stückelung zwecks Verschleierung. Wer ist der Täter laut Gesetz? Der Empfänger oder der Absender? Das weiß ich nicht.

    Die Buchhaltung trägt m.E. keinerlei Schuld, sie war auch ehrenamtlich tätig. Wenn überhaupt, dann trägt der Kreisverband den Schuld. Hat Weidel einen Mitschuld?

    Mein Bauchgefühl sagt nein. Sie war viel unterwegs. Hat sie Kenntnisse davon? Sind diese belegbar? Das hat hier mit Politik und nicht Anstand zu tun. Da bin ich überfragt.

  146. @Haremhab 25. November 2018 at 00:14
    Aber man merkt wie hammerhart die hinter ihrem „hochmoralischen“ Getue sind. Die sind eisenhart. Sogar zu den eigenen Kindern.
    Es erinnert eventuell an Eltern in Sekten, die auch ihre eigenen Kinder für ihren „Glauben“ opfern, falls es verlangt wird.

  147. @Hans54 Die Stückelung (zwecks Verschleierung) ist illegal. Wer ist Täter? Weidel? Ich weiß es nicht. Ehrlich nicht. Kann sein. Muss aber nicht.

    „ei incumbit probatio qui dicit, non qui negat“

    Auf Deutsch: Es gilt die Unschuldsvermutung.

  148. @ NieWieder 25. November 2018 at 00:17
    Freya- 24. November 2018 at 23:23
    Hart. Und die Leute merken noch nicht mal, wie das krass wirkt.
    Seine eigene Tochter wird (ja auch durch seine Mitschuld) vergewaltigt und er hat nichts besseres zu tun als zu sagen: Ich mache so weiter.


    Diese Gutmenschen mit ihrere Ideologie sind krank im Kopf. Egal ob Lösche Bruder oder Ladenburger Eltern, die sind von ihrem Glauben (Multikulturalismus) überzeugt. Leichen oder verletzte Angehörige sind da nur Kollateralschäden auf dem Weg in die Gute Welt, wo alle auf der Erde gleich sind und sich lieb haben.

  149. NieWieder 25. November 2018 at 00:22

    Es erinnert eventuell an Eltern in Sekten, die auch ihre eigenen Kinder für ihren „Glauben“ opfern, falls es verlangt wird.

    Waco/Texas 1993.

  150. Wegen einer 8000.- EUR zu spät zurückerstatte Spende, wird hier so ein Fass aufgemacht?

    Ich fasse es nicht….

  151. @ Kommissar Baerlach 25. November 2018 at 00:23

    In der Affäre um möglicherweise illegale Parteispenden befürchtet die AfD-Fraktionsvorsitzende Alice Weidel auch Durchsuchungen durch die Staatsanwaltschaft Konstanz. Das berichtet der „FOCUS“ und beruft sich dabei auf Informationen aus dem engen Umfeld der Politikerin. Danach rechnet Weidel damit, dass ihre Büro- und Privaträume durchsucht werden könnten.

    Da die Immunität der Politikerin aufgehoben sei, könne es jederzeit zu entsprechenden Maßnahmen bei ihr oder auch Angehörigen kommen, hieß es.

    Wie der „FOCUS“ weiter schreibt, hat der AfD-Vorsitzende Jörg Meuthen im Rahmen einer Sitzung des AfD-Bundesvorstandes eingeräumt, bereits vier Tage vor der Veröffentlichung der ersten Medienberichte vor knapp zwei Wochen von den Recherchen über die Parteispenden gewusst zu haben. Allerdings habe er Weidel darüber nicht informiert.

    https://www.focus.de/politik/deutschland/alice-weidel-afd-fraktionsvorsitzende-befuerchtet-hausdurchsuchungen-wegen-spendenaffaere_id_9960837.html

  152. @MOD Hier ist es:

    LADENBURGER ELTERN SPENDEN 100.000 EUR an Stiftung (eröffnen Stiftung)

    https://www.ardmediathek.de/tv/SWR-Aktuell-Baden-W%C3%BCrttemberg/Eltern-stellen-Stiftung-der-%C3%96ffentlichke/SWR-Baden-W%C3%BCrttemberg/Video?bcastId=254078&documentId=58039030

    Eltern äußern sich: „Maria hätte sich nie durch Hass und Hetze davon abbringen lassen…..
    Sie war solidarisch und weltoffen……“

    -Ihr Täter ein Afghanischer Flüchtling.

    Ausländische Studierende sollen besonders gefördert werden von der Stiftung!!
    Das war auch klar ohne Kommentar!

  153. @ NieWieder 25. November 2018 at 00:30

    Der Kommentar stimmt zu 100%.
    Linientreue bis in den Tod. Untertanengeist der Deutschen macht auch heute vor sinnloser Selbstzerstörung nicht Halt macht.

  154. Zu @ Freya- 25.11.2018 00:26 h
    Googelt Sie bitte Hilfssyndrom , dann werden Sie verstehen, warum diese Leute so ticken !

  155. OT
    Am Sonntag gibt es in der Schweiz eine Abstimmung über die „Selbstbestimmungsinitiative“: Die Schweizer entscheiden, ob sie selbst ihr Land regieren oder internationale Organisationen und „Gerichte“.
    Wird interessant sein, wie weit die Zersetzung auch schon die Schweiz erreicht hat.
    PI wird sicherlich darüber berichten.

  156. Freya- 25. November 2018 at 00:30

    Da die Immunität der Politikerin aufgehoben sei, könne es jederzeit zu entsprechenden Maßnahmen bei ihr oder auch Angehörigen kommen, hieß es.

    Darum wurde doch die Immunität aufgehoben.

    Wie der „FOCUS“ weiter schreibt, hat der AfD-Vorsitzende Jörg Meuthen im Rahmen einer Sitzung des AfD-Bundesvorstandes eingeräumt, bereits vier Tage vor der Veröffentlichung der ersten Medienberichte vor knapp zwei Wochen von den Recherchen über die Parteispenden gewusst zu haben.

    Das ist doch Unsinn. Als AfD-Politiker muß ich vom ersten Tag an mit „recherchen“ in meinem Umfeld und mit übler Nachrede rechnen. Das war schon zu Lucke-Zeiten so.

  157. Gutmenschen sind psychisch krank. Die wollen immer nur anderen helfen. Die eigenen Leute sind ihnen egal. Sogar Familienmitglieder werden geopfert. Ich kann diese Gutmenschen nicht verstehen.

  158. @ Penner 25. November 2018 at 00:33

    Leider sitzen wir mit diesen bekloppten „Helfern“ in einem Boot.

  159. @Freya

    In der Affäre um möglicherweise illegale Parteispenden befürchtet die AfD-Fraktionsvorsitzende Alice Weidel auch Durchsuchungen durch die Staatsanwaltschaft Konstanz.

    Frage: befürchtet Alice Weidel tatsächlich eine Durchsuchung?

    Tipp: Quelle einbeziehen: Das berichtet der „FOCUS“

    Klar. Wer will freiwillig eine (teils politisch-motivierte) Durchsuchung?! (Wer suchet, der findet!)

    Aber wird hier nicht aus einer Maus einen Elefanten gezüchtet? Ist Politik baby!

  160. Man wünscht sich einmal, dass jemand eine Stiftung gründet für deutsche Opfer von Verbrechen!
    Oder gibt es so etwas schon? Wahrscheinlich eher nicht!

  161. 1. Haremhab 25. November 2018 at 00:37
    Gutmenschen sind psychisch krank. Die wollen immer nur anderen helfen. Die eigenen Leute sind ihnen egal. Sogar Familienmitglieder werden geopfert. Ich kann diese Gutmenschen nicht verstehen.
    ————————————————–
    Alles Fremde ist heilig!
    Merkel opfert ja auch die eigenen Leuten ohne mit der Wimper zu zucken.

    Es ist wie bei Säufern, die verschachern ihre Frauen, manchmal sogar ihre eigenen Kinder, für Sex an Freunde und Bekannte. Die wollen auch „nur nett“ sein und „helfen“!

  162. wieso sind Spenden aus dem Ausland verboten? Besser eine Spende aus dem Ausland als von Soros im Inland. —

  163. Freya- 25. November 2018 at 00:28
    @ Kommissar Baerlach 25. November 2018 at 00:23
    Und es gibt lt. StA Konstanz einen Anfangsverdacht.

    Und laut Coca-Cola gibt es den Weihnachtsmann.

  164. johann 25. November 2018 at 00:36

    Freya- 25. November 2018 at 00:30

    Da die Immunität der Politikerin aufgehoben sei, könne es jederzeit zu entsprechenden Maßnahmen bei ihr oder auch Angehörigen kommen, hieß es.

    Darum wurde doch die Immunität aufgehoben.

    Ist die Immunität von Alice Weidel überhaupt aufgehoben worden?
    Ich finde dazu nichts außer dieser Falschmeldung vom zdf
    https://www.youtube.com/watch?v=8MEttZVpdgQ

    und ansonsten heißt es nur, dass Aufhebung der Immunität beantragt wurde.

  165. VivaEspaña 25. November 2018 at 00:33

    OT

    jeanette 24. November 2018 at 23:51
    Die Eltern der ermordeten MARIA in Freiburg gehen auf die Bühne(…

    mit Foto von Eltern:
    https://www.badische-zeitung.de/freiburg/vater-der-ermordeten-studentin-maria-ladenburger-mahnt-zu-besonnenheit–160548783.html

    http://maria-ladenburger-stiftung.de
    —————————————-

    Dieser „Vater“ ist sich keiner Schuld bewußt!

    Hätte er seine Tochter nicht so flüchtlingsfreundlich, besser gesagt so kurzsichtig und unvorsichtig erzogen, dann wäre sie nachts gar nicht draußen allein unterwegs gewesen. Der Mord hätte vermutlich gar nicht passieren können.
    Normalerweise macht sich doch ein Vater die größten Vorwürfe! Nein, der nicht!
    Er spendet 100.000 EUR und dann ist sein Gewissen wieder rein!
    Dann wird er sogar noch als „Held“ verehrt!

    Dass ihm irgend etwas leid tut, das hört man nicht. Das einzige was ihm leid tut, dass ist der „Hass“, der sich entwickelt wegen des Mordes!! Ist das normal??

  166. .
    Was macht
    eigentlich Lucki
    Lucke ?! Ach so, der
    hockt noch in Brüxell für
    ein halbes Jahr und futtert
    belgische Pralinen. Aber nein,
    das EUlen-Parlament ist ja doch
    in Straßburg. Ist der denn
    nun parteilos oder hat
    die Henkel-Truppe
    sich auch einen
    neuen Namen
    zugelegt ?
    .

  167. Spenden Angelegenheit:
    Woher wusste Meuthen das vier Tage vor Bekanntwerden ?
    Özkara war „Meuthens Mann“ und wollte Weidels Rücktritt !
    Wer hat das an die Presse weitergegeben ? Inkl. der Kontoauszüge?
    a. Weidels Büro – wohl kaum !
    b. die Sparkasse ?
    c. Ein dt. Geheimdienst, der auf die AFD angesetzt ist ?
    d. Der AFD Landesvorsitzende selbst, oder der Schatzmeister ? Mit oder ohne Meuthens Wissen/Auftrag ?
    Es gibt hier spannende Fragen, weit über die Vorwürfe an Weidel hinausgehend !

  168. Das_Sanfte_Lamm 25. November 2018 at 00:27

    NieWieder 25. November 2018 at 00:22

    Es erinnert eventuell an Eltern in Sekten, die auch ihre eigenen Kinder für ihren „Glauben“ opfern, falls es verlangt wird.

    Waco/Texas 1993.
    —————————————–
    GANZ GENAU! DARAN ERINNERT ES!
    Was die armen Kinder von Sektenmitgliedern alles mitmachen müssen.
    Einige, die es schafften sich zu lösen, erzählten Schreckliches und sind für ihr Leben seelisch gezeichnet und meistens schwer gestört!

  169. @ VivaEspaña 25. November 2018 at 01:01

    Die Mitarbeiter beim ZDF haben Ischias. Solche Fehler sind nicht normal.

  170. Haremhab 25. November 2018 at 01:06

    @ VivaEspaña 25. November 2018 at 01:01
    Die Mitarbeiter beim ZDF haben Ischias. Solche Fehler sind nicht normal.
    _______________________________________________________

    Diese Leute (ZDF wer ist das?)
    Ich habe keine Kunden, wegen Nachfrage für den BIO, VEGAN, HALAL Schachtelhalm-Tee…..

  171. jeanette 25. November 2018 at 00:58

    Dieser „Vater“ ist sich keiner Schuld bewußt!
    (…)
    Normalerweise macht sich doch ein Vater die größten Vorwürfe! Nein, der nicht!
    Er spendet 100.000 EUR und dann ist sein Gewissen wieder rein!

    Ablaßhandel:
    Wenn das Geld im Kasten klingt, die Seele in den Himmel springt.“

    Und nicht vergessen, der Vater ist EU-Bonze.

  172. Chapeau, große Klasse, Herr Bartels!

    Aber der „Spiegel“ war doch wohl das Sturmgeschütz der Demokratie, nicht das „Flakgeschütz“?!

  173. Wie immer sollte man sich die berühmte Frage ‚Cui bono?‘ stellen.
    Es ist mehr als denkbar, das die dubiosen Spenden durch Agents Provocateurs im Auftrag des verbrecherischen Merkel-Rgimes getätigt wurden um genau solche Schlagzeilen zu provozieren. Obwohl die AfD die Spenden gesetzeskonform zurückgewiesen hat versucht die BRD-Lügenpresse nun trotzdem unsere Partei zu diskreditieren.

  174. Clemens Ladenburger erhielt erneut Hassbotschaften
    Der bei der EU in Brüssel arbeitende Jurist nahm auch Stellungen zu den vielen Morddrohungen und Hassbotschaften, die Oberbürgermeister Martin Horn bekommen habe, nur weil er neben der scharfen Verurteilung der Tat zu Besonnenheit aufgerufen und sich gegen Pauschalurteile über Flüchtlinge gewandt habe. Auch die Familie Ladenburger selbst hatte nach der Tat vor Pauschalisierungen gewarnt.

    https://www.badische-zeitung.de/freiburg/vater-der-ermordeten-studentin-maria-ladenburger-mahnt-zu-besonnenheit–160548783.html

    jeanette 25. November 2018 at 01:05

    Das_Sanfte_Lamm 25. November 2018 at 00:27

    NieWieder 25. November 2018 at 00:22

    Es erinnert eventuell an Eltern in Sekten, die auch ihre eigenen Kinder für ihren „Glauben“ opfern, falls es verlangt wird.

    Waco/Texas 1993.
    —————————————–
    GANZ GENAU! DARAN ERINNERT ES!

    Die EU ist eine Sekte.
    Was kennzeichnet Sekten?
    Gehirnwäsche. Mit Der Folge, dass der „gesunde Menschenverstand“ verloren geht.
    Und der Rest wird über Geld gemacht.

    Fuck the EU (Nuland V, 2014)

  175. BILD:

    Nach dem Mord an dem US-Missionar wird es übrigens keine Anklagen geben: Der Stamm hat das Recht, seinen von der Außenwelt abgeschnittenen Lebensstil zu bewahren – notfalls auch mit Waffengewalt.

    https://www.bild.de/news/ausland/news-ausland/das-letzte-steinzeit-volk-der-erde-was-wir-ueber-die-sentinelesen-wissen-58599468.bild.html

    So, so! Aber die deutschen Grenzen gegen Invasoren zu verteidigen ist angeblich fremdenfeindlich und inhuman …

  176. jeanette 25. November 2018 at 00:12

    Fakt ist auch, dass diese zurückgezahlte Spende in keine private Tasche geflossen ist

    Die Fakten sind irrelevant. Es kommt nicht darauf an, ob sich jemand bereichert hat. Es geht um den Schaden, den Weidel der AfD zugefügt hat.

    In ihrer Bundestagsrede versucht sie, die Partei in die Reihe der korrupten Altparteien zu stellen. „Die anderen tun es auch, also ist es nicht schlimm, wenn wir das auch tun“, so ihr Tenor. Damit stellt sie Korruption als gesellschaftsfähig dar.

    Als Wähler verbanden wir bis jetzt mit der AfD die Hoffnung, endlich eine Partei zu haben, die für den Bürger da ist und sich nicht korrumpieren läßt. Diese Hoffnung hat Weidel zerstört. Ihre Bundestagsrede war ein Schlag ins Gesicht aller AfD-Wähler. „Die anderen Parteien sind korrupt, also dürft ihr nicht erwarten, daß wir anders sind“, lautete sinngemäß die Botschaft.

    Weidel hat die Hoffnung der Wähler in die AfD als unbestechliche Partei zerschlagen.

  177. Für diejenigen, die es noch nicht wissen:
    DAS Ferkel hat bereits seit ihrem durch Brief-Wahlbetrug gewonnenem Wahl-„Sieg“ über die SPD (2005?) regelmäßig ausgewählte Pressevertreter zu einer lockeren Plauderstunde ins Bundeskanzleramt (Berlin) eingeladen. Das macht sie wahrscheinlich bis heute.

    Die Qualitäts-Journalunken buhlten geradezu darum, eingeladen zu werden.

    Natürlich war/ist das Kriterium „positive Berichterstattung“ DEM Ferkel gegenüber.

    Funktioniert bis heute.

    Deshalb die unübersehbare Merkel-Ar$chkriecherei in den Qualitätslügen-Medien.

  178. Hans R. Brecher 25. November 2018 at 01:24
    […]Der Stamm hat das Recht, seinen […] Lebensstil zu bewahren – notfalls auch mit Waffengewalt.

    Ich wünschte mir, das gleiche Recht gesteht man Deutschland zu.

  179. ThomasEausF 24. November 2018 at 20:49
    Wann bekommt die AfD endlich mal Provisionen vom Spiegel?
    -.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

    Und von ARD und ZDF sollte sie auch bedacht werden, wenn ein AfD-Vertreter an einem Talk teilgenommen hat.
    Im Falle von Dr. Gauland oder Dr. Weidel steigen die Zuschauerzahlen ca. um das Zehnfache an. Das kann man an Aufrufen von YouTube-Videos vergleichen: Sendungen mit AfD und Sendungen ohne AfD.

  180. Hans54 25. November 2018 at 01:29
    Die Fakten sind irrelevant. Es kommt nicht darauf an, ob sich jemand bereichert hat. Es geht um den Schaden, den Weidel der AfD zugefügt hat.

    ———————————

    Ausguck HG5 meldet an PI:
    Feindliches U-Boot gesichtet!

  181. Frage an die Experten in der Runde
    Was bedeutet diese Fehlermeldung:

    (…)
    Block reason: Access from your Country was disabled by the administrator.
    Time: 2018-11-24 09:22:03
    Server ID: 19015

    Kam über Proxy-Server heute nachmittag beim Versuch PI aufzurufen, nachdem PI etwa seit Mitternacht gestern eingefroren war.

  182. Das_Sanfte_Lamm 25. November 2018 at 01:30
    Hans R. Brecher 25. November 2018 at 01:24
    […]Der Stamm hat das Recht, seinen […] Lebensstil zu bewahren – notfalls auch mit Waffengewalt.

    Ich wünschte mir, das gleiche Recht gesteht man Deutschland zu.

    ———————————————
    Von Sentinelesen lernen, heisst überleben lernen. Entdecken wir wieder den Steinzeitmenschen in uns! 🙂

  183. Leo1000 25. November 2018 at 01:11
    Chapeau, große Klasse, Herr Bartels!

    Aber der „Spiegel“ war doch wohl das Sturmgeschütz der Demokratie, nicht das „Flakgeschütz“?!
    —————————-

    Sturmgeschütz WOLLTEN sie sein, schossen aber immer zu hoch!

  184. VivaEspaña 25. November 2018 at 01:47
    Frage an die Experten in der Runde
    Was bedeutet diese Fehlermeldung:

    (…)
    Block reason: Access from your Country was disabled by the administrator.
    Time: 2018-11-24 09:22:03
    Server ID: 19015

    ————————————–
    Keine Ahnung … bin auch kein Experte … 🙂

  185. ridgleylisp 25. November 2018 at 01:48
    Leo1000 25. November 2018 at 01:11
    Chapeau, große Klasse, Herr Bartels!

    Aber der „Spiegel“ war doch wohl das Sturmgeschütz der Demokratie, nicht das „Flakgeschütz“?!
    —————————-

    Sturmgeschütz WOLLTEN sie sein, schossen aber immer zu hoch!

    —————————————-
    Heute sind sie das Flachgerüst der Demokratie …

  186. Die AfD hat schon einiges bewirkt.

    Bei der aktuellen Kandidatenschau in der CDU will der eine (Spahn) mit „AfD-Themen“ reüssieren, der andere (Merz) will die AfD „halbieren“ und dafür natürlich auch ein paar „AfD-Themen“ wenigstens beim Namen nennen, also ein bißchen. Und die Kandidaten-Frau (AKK) will auch irgendwie „2015 nicht wiederholen“, aber trotzdem alles wie Merkel machen.

    Außer der AfD kommt offensichtlich keine andere Partei im CDU-Wahlkampf vor. Und Andrea Nahles mit ihren 14 Prozent von der SPD kann auch nicht mehr als „Kanzlerkandidatin“ gelten. Da könnte ja sogar eher Alice Weidel oder analena Bärbock kandidieren, von der Parteistärke gesehen.

    So gesehen läuft es im Moment richtig gut für die AfD, wenn sogar die Kanzlerpartei sie als einzige Gegnerin ausgerufen hat.

  187. AfD-Spenden“affähre“ wichtig?

    Spätestens Ende 2019 brennt in Deutschland die Luft!!!
    — Es strömen nach wie vor 150.000 Fluchilanten jährlich, hauptsächlich Moslems (= Islamisten!), unkontrolliert nach Deutschland. Auf persönliche Anweisung von Reichstags-Sozialisten-Führer Adolfela Ferkel wird KEIN EINZIGER von denen überprüft. Das BAMF übernimmt lediglich deren Eigenangaben. Viele besitzen die Frechheit, als Fluchtgrund anzugeben, dass ihnen in ihrem Heimatland die Todesstrafe droht, weil sie Morde begangen haben!!! (Quelle: BILD)
    — Laut Polizeilicher Kriminalstatistik gab es im Jahr 2017 insgesamt 2.678 Straftäter in den Kategorien Mord (823) und Totschlag (1.855). Davon waren 365 Asylbewerber. Im Schnitt wird also jeden einzelnen Tag ein Asylbewerber als Täter eines Mordes oder Totschlags ermittelt. Damit sind Asylbewerber bei Mord und Totschlag relativ zur Anzahl an der Gesamtbevölkerung ca. 89 Mal krimineller als Deutsche.
    — Die Polizei ist seit mehr als drei Jahren total überfordert. Sie stellen massenweise Islamisten (= Moslems) ein. 45 Prozent der Polizeischüler in Berlin sind derzeit (2018) „Migranten“. Letztes Jahr waren es nur 27 Prozent. Und wer glaubt es wohl (nicht)?: An den Polizeischulen gibt es mit den Islamisten genau so massive Probleme wie überall (z.B. Disziplinlosigkeit, Eigenmächtigkeit, Missachtung von Anweisungen und Anordnungen). Darüber hinaus stellen sie nun auch schon Vorbestrafte ein — eben weil kaum ein Islamist (= Moslem) nicht vorbestraft ist.
    — Die Knäste sind überfüllt. Stuttgart-Stammheim z.B. ist stark überbelegt. Sie stecken zwei Mann in Einzelzellen (und das dürfen sie nur, wenn die Knastis zustimmen). 50 Prozent aller Knastinsassen in Deutschland sind Ausländer. Letztes Jahr waren es „nur“ 40 Prozent. Also werden es nächstes Jahr wohl 60 Prozent sein.
    — Die Justiz ist totalüberlastet. Und zusätzlich beschäftigt mit 100.000den Asylklagen. Und täglich werden es mehr. Spätestens 2020 bricht das Justizsystem zusammen. Garantiert! Dann müssen sie auch Mörder laufen lassen, weil sie nicht fristgerecht angeklagt werden können. Das bedeutet praktisch Freispruch. Schon jetzt werden Asylbewerber selbst dann nicht in Haft genommen, wenn sie mehr als zehn schwerere Straftaten begangen haben.
    — Dann wird es erst richtig bunt auf den Straßen. Da lautet die Antwort auf die Freiburger Studentinnen-Notfall-Frage „Ist Luisa da?“ dann „Ja, die wird gerade im Hinterzimmer von 10 Islamisten zu Tode bereichert.“

    Es ist nicht mehr 5 vor 12, sondern schon 12.50 Uhr! Und dann schlägt es 13 !!!

    Die biologisch und somit auch gesellschaftlich nutzlosen Altweiber-Abtreibungs-EmanzIxen in der Reichstags-Regierung handeln dementsprechend nach dem Motto „nach uns die Sintflut“.

  188. @hrbrr
    z. Glück immerhin noch -Gerüst-, und keine Flachfffeiffe o. gar ein Flacho******r, – wi**er o. ä.

  189. Hans54 25. November 2018 at 01:29
    „Es geht um den Schaden, den Weidel der AfD zugefügt hat.“
    -.-.-.-.-.-.-
    Erst mal die Prüfung abwarten und Tee trinken.
    —————————–
    „In ihrer Bundestagsrede versucht sie, die Partei in die Reihe der korrupten Altparteien zu stellen.“
    -.-.-.-.-.-.-
    Nein, tut sie nicht. Sie erlaubt sich, den Außen-Zuschauern zu vermitteln, dass sie sich von korrupten Altparteien nicht verurteilen lässt. Das war dringend angebracht.
    ——————————-
    “ Ihre Bundestagsrede war ein Schlag ins Gesicht aller AfD-Wähler.“
    -.-.-.-.-.-.-.-
    Das hätten Sie wohl gerne, Hans? Ich glaube, Sie spielen hier eine ganz andere Nummer.
    ——————————-
    „Weidel hat die Hoffnung der Wähler in die AfD als unbestechliche Partei zerschlagen.“
    -.-.-.-.-.-.-.-
    Das hätten Sie wohl gerne, Hans? Ich glaube, Sie sind von der anderen Seite. Ich vermute, Sie wollen
    hier den Enttäuschten mimen, um als U-Boot der AfD zu schaden.
    Ihr Schwachpunkt ist der, dass Sie verurteilen, bevor die Partei die verantwortlichen U-Boote entlarvt hat.
    Es scheint mir, als ob sie Dr. Weidel desavouieren wollen, weil Sie Ihnen in ihrer Brillanz und Größe ein Dorn im Auge ist. Sind sie ein neidischer innerparteiliche Erzfeind von Frau Dr. Weidel?

    Ihre „erhabene Moral“, ein devotes Büßervorbild bei der AfD einzufordern, können sie in Moralseminaren diskutieren, aber nicht als Maßstab allen AfD-Wählern überstülpen.
    „Nachtigall ick hör dir trappsen!“

  190. VivaEspaña 25. November 2018 at 01:47
    Frage an die Experten in der Runde
    Was bedeutet diese Fehlermeldung:

    (…)
    Block reason: Access from your Country was disabled by the administrator.
    Time: 2018-11-24 09:22:03
    Server ID: 19015

    ————————

    Das bedeutet üblicherweise, dass der Administrator des Servers die Anweisung gegeben hat, dass eine Webseite nicht von einem bestimmten (Aus)Land aus aufgerufen werden kann.

  191. bet-ei-geuze 25. November 2018 at 02:03
    @hrbrr
    z. Glück immerhin noch -Gerüst-, und keine Flachfffeiffe o. gar ein Flacho******r, – wi**er o. ä.

    —————————————–
    :))))))))))))))))
    F*ckgeschütz wäre auch nicht schlecht, oder?

  192. bet-ei-geuze 25. November 2018 at 02:03
    @hrbrr

    ———————————-
    Hab‘ die Abkürzung nicht gleich verstanden … dachte erst, die Botschaft geht an den Hessischen und den Bayerischen Rundfunk! 🙂

  193. Fairmann 24. November 2018 at 21:56; Der bleibt derselbe Geldgeier, der er bisher auch war. Oder glaubt irgendjemand, der gäbe für den Job seine millionenschweren Vorstands und Aufsichtsratjobs auf? Da ist ja noch wahrscheinlicher, dass Drehhofer irgendwann mal was tut, ausser heisse Luft produzieren.

    jeanette 24. November 2018 at 22:51; Wieviele Leser hat die Faz schnell nochmal?

    Kommissar Baerlach 24. November 2018 at 23:23; Es wurde der entsprechende Gesetzestext doch schon hier gepostet, darin hiess es sinngemäss, es ist der Partei verboten eine Spende aufzuteilen. Wo hat die AfD da etwas aufgeteilt. Davon, dass Spenden, die an unterschiedlichen Tagen ankamen zusammengefasst werden müssen, davon konnte ich jedenfalls nix lesen.

    halli galli 24. November 2018 at 23:07; Da gibts noch viel mehr, zu Zeiten von Gas-Gerd wurde in ner Münchner Zeitung, ich weiss jetzt nicht mehr wars Az oder Tz, ziemlich sicher nicht die südländische, eine Liste der Nebeneinkünfte der ganzen Berliner Politiker veröffentlicht. Gas-Gerd hatte angeblich keine, dabei waren zu der Zeit schon seine Beziehungen zu Russland und China bekannt.

    Freya- 25. November 2018 at 00:20; Warum wird dann nicht die Kassenwirtin oder wie das hiess unter die Lupe genommen. Selbst wenn Weidel davon wusste, was jedoch nicht stimmen muss, (es hiess ja irgendjemand hätte ihr das am Rande irgendeiner Veranstaltung erzählt) niemand weiss obs tatsächlich stimmt und dann selbst wenn, wenn man momentan ganz andere Sorgen hat, dann geht sowas unter.
    Klar es gibt Leute, die selbst nach Jahren noch wissen, über was sie mit XYZ vor 5 JAhren beim letzten Treffen gesprochen haben. Aber von dieser aussergewöhnlichen Fähigkeit kann man halt nicht bei jedem ausgehen. DIe Aussage des Landeskassenfuzzis, es ist unwahrscheinlich, dass sie nix davon wusste ist jedenfalls dünn wie Blümchenkaffee. Bei solchen nebensächlichen Sachen wie Mord und Totschlag wird im Zweifel immer zugunsten des Täters agiert. Nicht jedoch, wenn so eine Staatsaffäre wie eine Spende in Höhe 0, weil zurücküberwiesen, an die AfD gegeben wurde. Wenn die fürs Konto verantwortliche, das nicht ordnungsgemäss macht, ist das nicht Weidels Schuld. Offenbar ist die Kassendingens mit der Aufgabe hoffnungslos überfordert.

  194. OT
    Gutmenschen in Aktion
    AUSGABEN FÜR FLÜCHTLINGE : Bürgen wollen Kosten nicht übernehmen
    Die Stadt ist derzeit dabei, die Kostenbescheide an die Bürgen zu versenden, der Erfolg ist jedoch mäßig. Nach Auskunft des Sozialdezernenten ist bislang nur ein Bürge den Verpflichtungen nachgekommen und hat gezahlt. Nahezu alle, die für anerkannte Asylbewerber gebürgt haben, wehren sich. Sie haben sich laut dem Sozialdezernenten entweder einen Anwalt genommen oder widersprechen der Zahlungsaufforderung mit einem Musterbrief, der im Internet kursiert.
    Was für …! [Schreibe ich besser nicht.]

  195. Heimatsternle 25. November 2018 at 02:06

    Ihre „erhabene Moral“, ein devotes Büßervorbild bei der AfD einzufordern, können sie in Moralseminaren diskutieren, aber nicht als Maßstab allen AfD-Wählern überstülpen.

    Sehr interessant. Die Weidel-Fraktion ist also der Meinung, Unbestechlichkeit sei nur etwas für „Moralseminare“, aber nicht für politische Parteien?

  196. @HG5 24. November 2018 at 22:31
    OT
    Mordfall Michael Riecher, Horb am Neckar
    -.-.-.-.-.-.-.-.-
    Da Herr Riecher, Ihr Jugendfreund, sich auch für jüdische Kultur in Horb und Umgebung interessierte, frage ich Sie, ob er jüdischen Glaubens war? Das wird verschiedentlich erwähnt. Stimmt das?

    Es gibt noch eine andere Todesanzeige von Angehörigen:
    https://www.tagblatt.de/Marktplatz/Todesanzeige-Oskar-Michael-Riecher-m114818.html?from=18.09.2018&to=17.11.2018&sort=tblMotif.dtmWebBegin+desc&branch=

  197. Was ich nicht gut finde ist, wie Bartels hier über den Deutschland-Kurier herfällt und seinen Chefredakteur ad hominem attackiert. So schlecht ist der Deutschland-Kurier nicht. Wir sollten froh sein über jedes alternative, politisch unkorrekte Blatt.

  198. Hans54 25. November 2018 at 02:23
    „Die Weidel-Fraktion ist also der Meinung, Unbestechlichkeit sei nur etwas für „Moralseminare“, aber nicht für politische Parteien?“
    -.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-
    Nein, die Weidel-Fraktion ist für Unbestechlichkeit und dafür, „’s Fiedele erschd butze, wenn g’schi$$e isch“.

  199. @hrbrr
    Trotz wiederholt lax gehandhabter Adressierung, pardon, .. kann man zum Glück bei den meisten Pi-lern von einer glasklaren Peilung ausgehen, was bei den Freunden der hessisch bayrischen ÖR- Manipulationsberichterstattung in keinster Weise der Fall sein dürfte.

  200. „Deutschland hat die Ausgestaltung der beiden Pakte aktiv mitgestaltet“
    Stand: 00:03 Uhr

    Von Stefan Aust, Helmar Büchel, Claus Christian Malzahn


    Deutschland war offenbar viel stärker an der Ausarbeitung des UN-Paktes beteiligt, als das Kanzleramt bisher zugegeben hat. Der Völkerrechtler Herdegen mahnt, die rechtlichen Konsequenzen eines solchen Dokuments nicht zu unterschätzen.

    Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat die Union davor gewarnt, sich in der Debatte über den UN-Migrationspakt von Rechtspopulisten treiben zu lassen. „Wir sollten der AfD hier nicht auf den Leim gehen“, sagte Söder im Gespräch mit WELT AM SONNTAG.

    Er widersprach CDU-Politiker Jens Spahn, der einen Beitritt Deutschlands zu dem UN-Pakt zur Diskussion stellt. „Man muss unterscheiden zwischen dem Inhalt des Pakts und der Art der Kommunikation darüber.“ Es sei nicht geschickt gewesen, dass man gleichsam nebenher von dem Pakt erfahren habe. „In der Sache aber ist der Pakt durchaus sinnvoll.“ Allein national werde das globale Flüchtlingsproblem nicht gelöst werden. „Nationale Maßnahmen müssen immer in Zusammenhang mit internationalen ergriffen werden, sonst laufen sie leicht ins Leere. Genau das wird im Migrationspakt versucht.“

    Darüber hinaus sprach sich Söder gegen die Änderung des Grundrechts auf Asyl aus. Mit Blick auf die Debatte, die Friedrich Merz bei seiner Werbetour im Kampf um den CDU-Parteivorsitz ausgelöst hatte, sagte Söder: „Wir sollten aufhören, beim Thema Migration in Theoriediskussionen zu verharren. Es geht um praktische Schritte. Und diese sind wir gegangen.“

    Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) wies die Kritik an dem UN-Pakt ebenfalls zurück. „Der UN-Migrationspakt ist nichts anderes als die bekannte Forderung Deutschlands nach globalen Regeln zur Ordnung von Migration und Flucht. Jetzt wurde genau das endlich durchgesetzt – mit starker deutscher Mitwirkung“, sagte Laschet. Laschet geht davon aus, dass die Mehrheit der Unionsfraktion im Bundestag für diesen Pakt sei. Bundeskanzlerin Angela Merkel genieße in dieser Frage Rückhalt.

    Deutlich zurückhaltender gibt sich Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU). Kretschmer sieht noch immer „einen gewaltigen Informations- und Erklärungsbedarf zum Migrationspakt“. Die Fragen, die der Pakt aufwerfe, seien noch lange nicht am Ende, sagte Kretschmer WELT AM SONNTAG. Verhindert werden müsse, dass aus dem Abkommen Rechtsfolgen abgeleitet werden können, zum Beispiel durch Gerichte, forderte Kretschmer.

    Die internationale Vereinbarung stößt nicht nur in der sächsischen Union auf Skepsis. Der CDU-Landesverband Sachsen-Anhalt hatte sich auf einem Parteitag vor einer Woche mit einem Beschluss gegen den Migrationspakt gestellt. Auch bei den CDU-Regionalkonferenzen im thüringischen Seebach und in Halle an der Saale stellten viele Teilnehmer den Pakt infrage. Als Annegret Kramp-Karrenbauer, die Mitbewerberin auf den CDU-Vorsitz, den Migrationspakt vor rund 400 CDU-Mitgliedern am Donnerstagabend in Halle verteidigte, rührte sich kaum eine Hand zum Beifall.

    Recherchen der WELT AM SONNTAG ergaben, dass Deutschland an der Ausarbeitung sowohl des UN-Migrationspaktes als auch des Flüchtlingspaktes der Vereinten Nationen weit stärker beteiligt war, als das Kanzleramt bisher eingeräumt hat. Die Bundesregierung habe dazu ihre Zusammenarbeit mit den zuständigen UN-Organisationen „weiter intensiviert“, heißt es in einem Dokument des Auswärtigen Amtes.

    Das 144-Seiten-Papier trägt den Titel „Bericht der Bundesregierung zur Zusammenarbeit zwischen der Bundesrepublik Deutschland und den Vereinten Nationen und einzelnen, global agierenden internationalen Organisationen und Institutionen im Rahmen des VN-Systems in den Jahren 2016 und 2017“. Es wurde im August geschrieben, im Oktober gedruckt und liegt WELT AM SONNTAG vor.

    „Deutschland hat die Ausgestaltung der beiden Pakte durch Textvorschläge aktiv mitgestaltet“, heißt es in dem vom Referat OR07 des Außenministeriums verfassten Dokument. Zudem macht das Papier deutlich, dass die Regierung den Migrationspakt zwar als völkerrechtlich unverbindlich einstuft. In ihrem offiziellen Bericht heißt es aber auch, der Migrationspakt sei „als rechtlich nicht bindend, aber politisch verpflichtend konzipiert“.

    Zu diesem Urteil kommt auch der Bonner Völkerrechtler Matthias Herdegen: Man müsse „ganz klar sehen, dass auch solche Dokumente als sogenanntes weiches Recht, Soft Law, die Auslegung und Fortentwicklung des geltenden Rechts der verbindlichen Normen mitsteuern und damit natürlich auch am Ende rechtliche Wirkungen bekommen.“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article184423390/Migration-Deutschland-hat-die-Ausgestaltung-der-beiden-Pakte-aktiv-mitgestaltet.html

  201. @ Hans54 24. November 2018 at 20:49

    Diesmal können wir nicht „Lügenpresse“ sagen. Denn sie schreibt die Wahrheit.

    Fakt ist, es hat eine Spende gegeben, und Fakt ist, die Spende wurde viel zu spät zurücküberwiesen.

    Fakt ist leider auch, daß die AfD nicht die nötige Konsequenz daraus zieht.

    Ein krampfhaft hochgespieltes Thema. Weidel hast diesen Deppen im Bundestag genau die passende Antwort gegeben. Zudem war die Spende aus Belgien überhaupt nicht illegal, ich verstehe nicht, weshalb man die zurückgegeben hat. Im Übrigen freue ich mich über jede Großspende an die AfD, da das Geld da ja wenigstens sinnvoll verwendet wird. Und selbstverständlich auch hier Lügenpresse. Zu den Lügen dieser Leute gehört eben auch, Peanuts zu Staatsaffären hochzujubeln, wenn es in die politische Agenda passt.

  202. bet-ei-geuze 25. November 2018 at 02:39
    @hrbrr
    Trotz wiederholt lax gehandhabter Adressierung, pardon, .. kann man zum Glück bei den meisten Pi-lern von einer glasklaren Peilung ausgehen, was bei den Freunden der hessisch bayrischen ÖR- Manipulationsberichterstattung in keinster Weise der Fall sein dürfte.

    ———————————————-
    :)))))))))))))))))
    Da die häufigste Parole der Gegenwart FCKRGNDWS (Irgendwas) lautet, gewöhnt man sich allmählich schon an die Konsonantenschreibweise, wie auch an das Zwischendenzeilenlesen in der Lügenpresse (FCKLGNPRSS) … 🙂

  203. Freya- 24. November 2018 at 22:39

    @ HG5 24. November 2018 at 22:31
    Ich würde mal behaupten, dass die deutsche Wiedervereinigung weit besser verlaufen wäre, wenn Lothar Späth im Jahre 1990 CDU-Kanzlerkandidat gewesen wäre. Und dann wäre die noch größere Flasche Leer Angela Merkel wohl nie Reichstags-Führerin geworden.


    Das ist zu bezweifeln, denn nach Kohl kam erst einmal Hartz 4 Gas Gerd Schröder (SPD) als Kanzler. Außerdem hatte Merkel Kohl noch als von IM Czerni Lothar de Maizière eingesetzte IM Erika so schnell sie konnte im Vorfeld abgesägt.

    ——————

    Helmut Kohl war schon 1989 politisch am Ende. Er blieb nur Dank der Ossis weiterhin Kanzler. Die hätten 1990 auch die Putzfrau des Bundestages als Kanzlerin gewählt, wenn sie nur in der CDU gewesen wäre.
    Merkel war Kohls Ziehtochter. Ich bezweifle, dass sie ohne Kohl in der CDU eine herausragende Rolle gespielt hätte. 1998 hatte Kohl endgültig fertig. Er war der erste BRD-Kanzler, der aus dem Amt gewählt wurde.
    Dann kam die CDU-Spendenaffäre. Kohl und Schäuble hatten Millionenbeträge als Bargeld eingesammelt, so dass man die Spender nicht ermitteln konnte. Das war illegal.
    Merkel profilierte sich nun in der CDU, indem sie Kohl ans Bein pinkelte und wurde schließlich Kanzlerkandidatin.

    Hartz4 war zwar ein SPD-ENTWURF, der aber von der durch Wahlbetrug Kanzlerin gewordenen Angela Merkel im Hauruck-Verfahren eingeführt wurde. Natürlich mit Zustimmung der SPD. Dazu war Hartz4 auch noch Grundgesetzwidrig, und somit hat das Ferkel von Anfang an bewiesen, dass ihr das Grundgesetz völlig egal ist. Nach Verfassungsklagen wurde dann erst Jahre später das Grundgestz geändert. CDU/SPD haben also das Grundgesetz an Hartz4 angepasst, und nicht umgekehrt.

    Natürlich gab es mit dem im Grunde genommen sinnvollen Hartz4-Gesetz „Verwerfungen“, die aber daraus resultierten, dass Hartz4 bei der Einführung noch völlig unausgegoren war.

    Und natürlich hat das Ferkel das Hartz4-Desaster der SPD in die Schuhe geschoben, und somit die SPD als Konkurrent für die CDU für immer und ewig ausgeschaltet.

  204. Wuehlmaus 25. November 2018 at 02:46

    Eine Großspende ist immer mit einer Gegenleistung verbunden. Sind wir schon so moralisch verkommen, daß wir Parteispenden als „Peanuts“ sehen?

  205. bet-ei-geuze
    25. November 2018 at 02:56

    Besoffen?
    Dein Text spanisch.
    Das Lied spanisch.

    Sollen wor Patrioten jetzt alle spanisch für dich lernen?!

    Kopf —> Tisch

  206. @ Hans54 24. November 2018 at 22:17
    zu LEUKOZYT 24. November 2018 at 21:19

    habe deinen und andere meinungen zur causa „AFD-Spende“ gelesen.
    da ich weder insider noch involvierter, ermittler, oder moraltheologe bin,
    will ich ebenso kurz wie schmerzhaft meine stellung grundsaetzlich geben –
    nicht nur in dieser sondern in allen (ALLEN !) realen, aufgeblasenen, erfundenen
    grossen und kleinen politischen affairen, skandalen, fehlverhalten der afd.

    „RIGHT OR WRONG – MY COUNTRY !“
    Originally Stephen Decatur, in an after-dinner toast of 1816–1820:
    “Our Country! In her intercourse with foreign nations
    may she always be in the right; but right or wrong, our country!”

  207. uli12us 25. November 2018 at 02:12

    ….Freya- 25. November 2018 at 00:20; Warum wird dann nicht die Kassenwirtin oder wie das hiess unter die Lupe genommen. Selbst wenn Weidel davon wusste, was jedoch nicht stimmen muss, (es hiess ja irgendjemand hätte ihr das am Rande irgendeiner Veranstaltung erzählt) niemand weiss obs tatsächlich stimmt und dann selbst wenn, wenn man momentan ganz andere Sorgen hat, dann geht sowas unter.
    Klar es gibt Leute, die selbst nach Jahren noch wissen, über was sie mit XYZ vor 5 JAhren beim letzten Treffen gesprochen haben. Aber von dieser aussergewöhnlichen Fähigkeit kann man halt nicht bei jedem ausgehen. DIe Aussage des Landeskassenfuzzis, es ist unwahrscheinlich, dass sie nix davon wusste ist jedenfalls dünn wie Blümchenkaffee. Bei solchen nebensächlichen Sachen wie Mord und Totschlag wird im Zweifel immer zugunsten des Täters agiert. Nicht jedoch, wenn so eine Staatsaffäre wie eine Spende in Höhe 0, weil zurücküberwiesen, an die AfD gegeben wurde. Wenn die fürs Konto verantwortliche, das nicht ordnungsgemäss macht, ist das nicht Weidels Schuld. Offenbar ist die Kassendingens mit der Aufgabe hoffnungslos überfordert.

    _________________________________________________
    Mal so eben ein unverzinsten Kredit über 130000€ im Walkampf bekommen und 9 Monate wenn die Erstattung da ist zurückzahlen ist nicht Nichts.
    Sollte der Kassenwart bei diesen Summen sich nicht an seine Kollegen auf Landesebene oder sonstwie alarm schlagen, dan ist das so eine fehlbesetzung das sich die Afd in Wahlkreis 293: Bodensee auflösen sollte!

  208. Die AfD hat nicht in allen Kreisverbänden versiertes und erfahrenes Personal. Selbst ich als alte, parteipolitisch völlig unerfahrene Frau, könnte in ein „Kassenwartamt“ geraten. Und warum hat die Afd das Personal nicht? Weil sie vom linken, mit 100 Millionen (ich fasse diese Summe kaum) finanzierten Parteienblock bis in die Wohnzimmer ihrer Mitglieder bekämpft wird. Und qualifizierte Leute werden abgeschreckt und haben Angst um ihre berufliche Laufbahn, wenn sie nicht merkelkonform sind.
    Das DE von heute ist nur noch ein einziger Merkelmülleimer. In einem anderen Strang hier hat jemand die Verquickung von SPD und Zeitungsverlagen aufgeführt. Das lässt sich noch ergänzen mit “ Neue Heimat, Immobilienskandal der ÖTV“, in all das ist die SPD involviert gewsen.

  209. Hans R. Brecher 25. November 2018 at 02:13

    Bin mal kurz unter der Dusche … bis gleich!
    ____________________________________

    Herr Brecher?

  210. rasmus 25. November 2018 at 03:43

    Nach der Nazikeule jetzt die U-Boot-Keule?
    Du dokumentierst damit, daß er recht hat.

  211. veryoldman 24. November 2018 at 22:35
    Was regt Ihr Euch auf?
    Politik war und ist immer eine besondere Art organisierter Kriminalität.
    Sie darf sich sogar ihre Gesetze zur permanenten Amnestie selber machen.

    ———

    HG5 an Kommandostand: Feindliches U-Boot aufgetaucht.

  212. rasmus 25. November 2018 at 03:43
    @ Heimatsternle at 02:06
    Ihr Konter gefällt mir sehr gut, Hans54 ist ein U-Boot.
    Hallo, Rasmus! Danke!
    Hans war mir in seiner raffinierten Wortverdrehung nur einen platten Kracher wert.
    Sprachlogik könnte ich auch. Aber Hans braucht den Hammer.

  213. rasmus 25. November 2018 at 03:43
    @ Heimatsternle at 02:06
    Ihr Konter gefällt mir sehr gut, Hans54 ist ein U-Boot.
    -.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-
    Hallo, Rasmus! Danke!
    Hans war mir in seiner raffinierten Wortverdrehung nur einen platten Kracher wert.
    Sprachlogik könnte ich auch. Aber Hans braucht den Hammer.

  214. @ Rittmeister 24. November 2018 at 22:35

    Der Hans Fourier gibt nicht auf. Nein, diese Suppe eß ich nicht!!!!
    +++++++++++++++++++++++++++

    Hehehehe, so schaut es aus.
    Aber nicht nur der Hans Fourier. Auch Apoll, Fengler und Komet. Vielleicht kommen die in diesem Strang auch noch zum Zuge….

  215. Zum Mehrkill ist ja nur zu bemerken,

    dass sie entgegen den Interessen der Einheimischen steht.

    Und dass Mehrkill eben eine verquaste Idiotin ist.

    Mehrkill wollte weibische Idiotie zum normalen Fall machen.

    Und nun hat unser Land noch 2 Millionen abartige Moslems mehr am Hals,
    über die bisher schon Millionen von abartigen Moslems hinaus.

    Mehrkil, ein so abartiges Stück Volksverräter, Hollywood könnte sich keine asozialere Irre erdenken.

  216. Der Witz ist ja auch:

    Mehrkill kann Beihelfer erfolgreich nur buchen, wenn die um den Faktor 10 mehr verblödeter sind,
    als sie selbst.

    Was solche Hunde dann zu sagen haben,
    es ist ziemlich 10x mehr Müll, als was aus der Irren selbst heraus kommt.

    Mit Mehrkill kam die finale Idiotie.

    Der Versuche einer linkisch entgleisten Weibin,
    obwohl sie doch bis in Letzte unqualifiziert ist,
    sich für maßgeblich zu halten,
    über uns Einheimische bestimmen zu können.

  217. Ein weiteres Zeichen, dass hiesige Politik eben wirklich ABSOLUT NUR von verwesten Müll-Charakteren und Berufsverbrechern betrieben wird.

    Der eine Idiot sagt so, der andere Idiot sagt so:

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/abschiebe-brandbrief-an-seehofer-cdu-strobl-fordert-spontan-haft-58626674.bild.html

    Zitat:

    Seehofer lehnt die Abschiebung auch straffälliger Asylbewerber in das Bürgerkriegsland ab.

    Anderer Meinung ist CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt.
    Er sagte zu BamS:

    „Wenn schwerstkriminelle Syrer nicht in ihr Heimatland zurückgeschickt werden können, weil es dort gefährlich ist, sie aber gleichzeitig unsere Bevölkerung in Deutschland gefährden, dann will ich das nicht akzeptieren.“

    So geht es zu im vermerkillten Idioten-Stadel.
    Keiner weis noch, was ihm eigentlich noch erlaubt ist, zu äußern.
    Sofern er überhaupt ein Hirn hätte, eine andere Meinung als die Kanzler-Idiotin zu haben.

  218. Es ist ja wohl ohne Zweifel,
    dass mit Mehrkill die absolute Seuche über unser Land kam.

    Schlimm, dass es so viele potentielle Berufsverbrecher gab,
    die sich wieder jedem Verstand, auf die Seite des Mehrkills gestellt haben.

    Absolut schlimm!
    Die ABSOLUTE Seuche, was für totale Idioten sog. Abgeordnete sein dürfen!

    Sollte es die Klima-Katastrophe geben,
    wie kann es dann nicht die Mehrkill-Katastrophe geben?

    Und eben Mehrkill, sie ist die Katastrophe schlechthin!

    Ein linkisches Stück Abartigkeit, so unqualifiziert wie ein Hund es wäre,
    wenn es um die Vermeidung von Kothaufen auf dem Bürgersteig ginge.

  219. HG5 24. November 2018 at 22:31

    OT
    Mordfall Michael Riecher, Horb am Neckar

    Die Story mit dem Moped muss ich jetzt unbedingt noch bringen. Wenn es niemanden interessiert, dann soll es mir auch egal sein.

    Es könnte sein, dass wir nach dem Schulverweis mit Riechers Moped zu den jüdischen Friedhöfen um Horb gefahren sind. Auf dem Weg nach Rexingen kamen wir logischerweise am Ihlinger Tor vorbei. Da stand das schon damals heruntergekommene „Judenhaus“. Ich glaube, wir klopfen an, aber niemand öffnete. Jedenfalls war es Riecher, der mir sagte, dass sich dort, in diesem Haus, die Horber Synagoge befunden hat.

    Es war bekannt, dass Riecher — Michael wollte er nicht genannt werden, und seine Zwillingsschwester Marion sagte mir eines Tages, dass Michael sein zweiter Vorname ist. Der erste Vorname war Oskar. Den hasste Riecher wie die Pest. — Na jedenfalls war es bekannt, dass Riecher mit dem Moped zur Schule fuhr, obwohl er erst 15 war und natürlich keinen Mopedführerschein hatte.

    Die Pauker versuchten mehrfach, dies zu unterbinden.

    Riecher stand auf dem Standpunkt, dass es staatliche Willkür ist, ihm das Fahren mit dem Moped zu verbieten.

    Riecher sagte: Mein Moped braucht Benzin, aber keinen Führerschein! Zu was brauche ich einen Führerschein, wenn ich kein Benzin habe?

    Auf die Idee, dass jeder Irre mit einem Moped rumfahren könnte, kam Riecher selbstverständlich nicht.

    Wahrscheinlich habe ich es ihm gesagt.

    R.I.P.

  220. Die kleinen Arschlöcher sollen ihren Mund halten und arbeiten
    für die merkel-, woelkibedford-, draghi- und sonstigartigen im In- und Ausland,
    das hat doch bisher gut funktionert!
    Da stirbt man doch nicht einfach kollektiv so weg!
    Das Leben ist doch schön!

    Jede Biene, jeder Schmetterling…!

    *

    Die CDU zerlegt sich.
    Krampf-Gassenhauer:
    „Schlag ins Gesicht der CDU“
    …oohstännich!…

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article184422330/Debatte-ueber-AfD-Kramp-Karrenbauer-wirft-Merz-Schlag-ins-Gesicht-der-CDU-vor.html

  221. Ja, PETER BARTELS gut gegeben!

    Ist ja schon mal tröstlich zu wissen, dass es da einem Milliardär von

  222. Ja, PETER BARTELS gut gegeben!

    Ist ja schon mal tröstlich zu wissen, dass es da einem Milliardär von

  223. Ich finde es immer noch erstaunlich, dass zwischen der Hausdurchsuchung bei Walter Leisler-Kiep (damit begann die Spendenaffäre 1 Jahr nach Kohls Abwahl) und der Machtergreifung FDJ-Merkels in der CDU gerade einmal 4 Monate vergingen.

    Selbst als eingefleischter Verschwörungstheoretiker kommt man um eine gezielte Inszenierung nicht herum!

  224. „Der Geschäftsführer des American Jewish Committee, David Harris, hat auf einer Internationalen Konferenz in Wien, Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz gelobt. Kurz hatte sich dafür ausgesprochen, Migration aus muslimischen Staaten zu begrenzen, weil damit nicht kompatible Haltungen zu Israel und Antisemitismus verbunden seien.“

    Wurde das mit Charlotte Knobloch und Josef Schuster abgesprochen?
    Des is jo furchbar!

  225. Saarbrücken
    Interne Polizei-Berichte über „massive Zusammenrottung“

    Rund 100 Vermummte, die mit Messern und Schlagstöcken aufeinander losgehen. Verletzte am Boden, auf die weiter eingetreten wird.

    Die Szenen, die sich seit vergangenem Sonntag in Saarbrücken abspielen, klingen, wie man sie sonst nur aus den Pariser Vorstädten kennt.

    BILD am Sonntag liegen nun mehrere interne Polizeiberichte vor, die das ganze Ausmaß dokumentieren:

    Saarbrücken am vergangenen Sonntag, gegen 20.45 Uhr. Laut Polizeibericht kommt es zu einer „massiven Zusammenrottung von circa 100 Personen aus dem arabischen und/oder türkisch/kurdischen Kulturkreis“. Die Männer haben sich vermummt. Kurz darauf werden zwei Afghanen (18, 23) zusammengeschlagen, sie kommen ins Krankenhaus.

    „Die Täter“, so der Bericht „traten in alle Richtungen die Flucht an und konnten unerkannt entkommen.“ Dann knallt es wieder: Eine 20-köpfige Gruppe greift ein Shisha-Café an, „hierbei“, so der Bericht, „wurde die komplette Front mit Stöcken entglast und ein Mitarbeiter durch Stockschläge verletzt.“

    Wieder flüchten die Täter. Besonders erschreckend: Zeugen beobachteten, dass die Schläger mit verschiedenen Fahrzeugen mit auswärtigen Kennzeichen offenbar gezielt zum Tatort gefahren wurden.

    Am Montag dann die nächste Tat: Wieder werden zwei Afghanen (19, 23) mit Messern und Totschlägern verletzt, Zeugen wollen auch einen Schuss gehört haben. Diesmal flüchten die Täter in dasselbe Shisha-Café, verschwinden von dort unerkannt. Der Polizeibericht: „Eine Kooperation der Gäste und der Verantwortlichen war erwartungsgemäß nicht gegeben.“

    Am Mittwoch dann ein vierter Vorfall: Zwei Afghanen und ein Iraker werden zusammengeschlagen. Kurz darauf wird ein Verdächtiger gefasst: Abdul Karim H., ein afghanischer Intensivtäter, der zuletzt im April 2018 wegen Körperverletzung verurteilt wurde.

    Was steckt hinter den Ausschreitungen? Nach Informationen von BILD am SONNTAG vermuten Ermittler einen Kampf um Drogenreviere. Die Ermittlungen gehen weiter.

  226. Bevor Merkel verschwindet legt sie den Deutschen noch ein Faules Ei ins Nest
    „Deutschland hat die Ausgestaltung der beiden Pakte aktiv mitgestaltet“
    Deutschland war offenbar viel stärker an der Ausarbeitung des UN-Paktes beteiligt, als das Kanzleramt bisher zugegeben hat. Der Völkerrechtler Herdegen mahnt, die rechtlichen Konsequenzen eines solchen Dokuments nicht zu unterschätzen.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article184423390/Migration-Deutschland-hat-die-Ausgestaltung-der-beiden-Pakte-aktiv-mitgestaltet.html

  227. Aktuelle Umfrage zum Thema innere Sicherheit (focus!):
    ______________________________________________
    Menü
    Welcher Partei trauen Sie am ehesten zu, in Deutschland für Innere Sicherheit zu sorgen?
    CDU/CSU
    38,7%
    SPD
    8,8%
    GRÜNE
    5,2%
    FDP
    4,3%
    LINKE
    3,8%
    AFD
    25,1%
    Einer anderen Partei
    2,7%
    Weiß nicht
    11,4%

  228. Macht „Der Spiegel“ zum Klopapier.
    So wie früher wurden die Schwerter zu Pflugscharen geschmiedet.

    Einen schönen Sonntag,
    Euer ungläubiger Hund

    Bin beim PC-Spiel – Muezzin Schießen.
    Man sollte ein neues PC-Spiel entwickeln – Lügenpresse Baronen Schießen… ;-D

  229. @ Vielfaltspinsel 24. November 2018 at 23:11
    Freya- 24. November 2018 at 22:58
    „Vielfaltspinsel = Einfaltspinsel“

    Na denn. Sie sind also nicht bereit, Auskunft darüber zu geben, welchem Volke Sie angehören. Kann und will ich auch nicht erzwingen, muß ich halt so akzeptieren.-

    Ich bin DEUTSCHE, BIO-DEUTSCHE, ANGEHÖRIGE DES DEUTSCHEN VOLKES.
    Meine Vorfahren hatten im Dritten Reich alle Ariernachweise. Zufrieden du Neonazi?!

    Hier ist nicht Altermedia sondern PI:
    News gegen den Mainstream · Proamerikanisch · Proisraelisch · Gegen die Islamisierung Europas · Für Grundgesetz und Menschenrechte

    Ich fühle mich von der Neuen Rechten angesprochen im Sinne von Geert Wilders, Stürzenberger und Trump. Ich bin eine rechtskonservative Patriotin und bin nicht nationalSOZIALISTISCH wie du.

    Ich hasse Sozialisten jeder Couleur, ob von links oder rechts, sie sind Brüder im Geiste und die Kehrseite einer Medaille: Rot + Grün = Braun.

  230. Ja, lieber PETER BARTELS gut gegeben!

    „Unser“ Negativ-Establishment mit seinen immer lächerlicheren „Sturmgeschützen“ und medialen Nebelkerzen hat offensichtlich richtig Bammel davor, dass seine „Schöne Neue Welt“ aus EUdSSR, Eurosozialismus, Genderhokuspokus, Multikult und planwirtschaftlichen Öko- und Energieverknappungsstrategien zusammenbricht – so wie überall in Europa!

    Da bleibt mit „UN-Migrationspakt“, Euro und anderen sinistren „Visionen“ bald nur noch „Hoffnungsträger“ Macron, übrigens ganz und gar ein jung-dynamisches Kreatürchen der Hochfinanz, dessen „Europapläne“ nur so weit reichen, als „Scheißdeutschland“ zahlt.
    Weniger die grüne Bionadebourgeoisie mit ihren einträglichen Jobs in einer schuldenfinanzierten Sozial- und Migrationsindustrie allerdings, als vielmehr die Mehrheit der Erwerbsbevölkerung, deren Sparvermögen, Lebensversicherungen und Anlagen durch eine verheerende „Nullzinspolitik“ (im „multilateralen“ Fremdinteresse) dahinschmelzen…

    Dass die AfD – ungefragt und mittlerweile zurücküberwiesen – über zweihunderttausend Euro aus dem Ausland (hoppla, gibt´s das in „Europa“ noch!?) erhalten haben soll, ist für linksgrüne Verschwörungstheoretiker mit ihrer antrainierten Empörungskultur wieder ein dankbarer Aufhänger, nachdem ja bereits mit Seehofers „Heimatministerium“ der „Faschismus marschierte“!

    Der marschiert übrigens tatsächlich in Gestalt von Erdogans fünften Kolonnen mit ihren deutsch-türkischen Doppel-Pass-Agenten und den vom außereuropäischen Ausland (= Türkei) gesteuerten DITIB-Moscheen. Die werden für die Umsetzung des Erdogan-Faschismus (samt parteipolitischen Ablegern) nicht nur von der Türkei finanziell gesponsert, sondern – noch viel perfider -, die holen sich die Kohle auch noch direkt von der deutschen „Köterrasse“. Kein Wunder, dass Erdogan (und Macron) klammheimlich der Meinung sind, die „spinnen (halt) die Deutschen“, aber solange sie zahlen…

    Die Erinnerung an bis heute unaufgeklärte „schwarze Kassen“ der CDU unter Kohl und an Zuwendungen der Wirtschaft an die FDP schenke ich mir an dieser Stelle.
    Damals sponserte „die Wirtschaft“ immerhin FDP und CDU, während sie heute mit der linksgrünen Kulturrevolution (bis in Merkills CDU hinein) für „offene Grenzen“ eintritt, und das Staatsvolk als Souverän in eine „Bevölkerung“ umwandeln möchte, und den Staatsbürger, den citoyen, in einen „Verbraucher“, der als konsumtives Kollektiv durch massenhaft eingeschleppte Verbrecher angereichert (bereichert) wird, und das lassen sie sich sogar einiges kosten!

    Vorneweg bei finanziellen Aufregern, die die „Hamburger Linkspresse“ (FJS) immer schon lanciert, jedesmal die Linkspartei, deren Existenz heute sich nicht zuletzt einem in dunkle Kanäle transferierten SED-Vermögen verdankt, das die Einheits-Sozialisten ihrem „Staatsvolk“ abpressten und in westliche Devisen umgewandelt hatten.
    Von der millionenschweren Dauerfinanzierung der DKP in der „BRD“ und der SEW in der „politischen Einheit West-Berlin“ durch das SED-Regime, die sich sogar die Herausgabe von Tageszeitungen „leisten“ konnten, kann man auch mal wieder sprechen, zumal DKP und SEW sich weitgehend in die Linkspartei auflösten…

    Und, ohne rot zu werden, immer die GRÜNEN mit ihrer gutmenschlichen Selbstgerechtigkeit, die bei den meisten Menschen im Land allerdings zunehmend als Bösartigkeit rüberkommt.

    Was machten die GRÜNEN in der für sie bis heute traumatischen Wendezeit in der DDR nicht für ein Bohai aus der Fusion der FDP mit der ostzonalen LDPD und der CDU mit der Ost-CDU (Merkills nunmehr bundesweite DDR-CDU ist ein anderes Thema!)?!

    Dabei unterschlugen (und verdrängten?) sie die Tatsache, dass sich mehrere maoistische K-Gruppen während der GRÜNdungszeit mehr oder weniger komplett in die GRÜNEN aufgelöst hatten und dabei Immobilien, Parteivermögen, Verlage und Druckerei „einbrachten“, wie vor allem der maoistisch-pol-potistische KBW (Kommunistischer Bund Westdeutschland), die „stärkste der Parteien“ im linksextremistischen Paralleluniversum, der auch Kräääätschmann, der MiPrä von BW entstammt.
    Vorher hatten die GRÜNEN schon die AUD (Aktionsgemeinschaft Unabhängiger Deutscher) samt Struktur und Zeitung materiell „geschluckt“, eine national-neutralistische Minipartei, die der linksgrüne Mainstream heute verkürzt als „rechtsextremistisch“ bezeichnen würde.

    Wenn wir bei den GRÜNEN und ihren maoistischen GRÜNdungsvätern sind, fällt mir wieder das passende Mao-Zitat ein: „‚Der Stein, den sie erhoben haben, fällt auf ihre eigenen Füße.‘ So kennzeichnet ein chinesisches Sprichwort das Verhalten gewisser Toren. Die Reaktionäre aller Länder sind solche Toren. Wie sehr sie auch die revolutionären Volksmassen verfolgen, so fördern sie letzten Endes damit nur die Revolution des Volkes, die dann noch umfassender und noch erbitterter wird.“

    Und Steve Bannon, der rechtsintellektuelle „Leninist“ aus Ami-Land erklärte jüngst: „Italien ist in diesem Moment das Zentrum der Politik in Europa – das wichtigste Experiment. Von hier beginnt der Umsturz, die Revolution, und Ihr seid nicht allein.“

    Da , lieber PETER BARTELS ist auch Ihr Satz angebracht, „Alice Weidel (39), aufmerksam, edel, fast so schön wie Evita Perón“. Bekanntlich einigten die Perons die Argentinier von links bis rechts, von rechts bis links, um die Interessen des Landes nach innen und außen durchzusetzen (etwas verkürzt gesagt)..

    Sieht alles wie in der „Wendezeit“ nach Revolution aus! Aber nicht so, wie sich linksgrüne Kulturrevolutionäre die vorstellen!

    P. S.: Als ehemaliger „Maoist“ weiß ich um die Notwendigkeit von Medien, Zeitungen, „Organen“.
    Da könnte und sollte sich „oppositionelles Kapital“ mal betätigen. Ich rede nicht unbedingt von einer AfD-Parteizeitung.
    Solche Projekte gehen nämlich in die Hose, wie man an der SPD sehen kann, die ihren „Vorwärts“ nicht einmal als Verkaufszeitung halten konnte!
    Geschickter sind da die GRÜNEN, die ihre (inoffizielle) Parteizeitung taz sogar mit öffentlichen Mitteln sponsern lassen, deren Vertreter uns dann regelmäßig in den ÖR-Agitprop-Sendern für betreute Gegenwartsbewältigung als „unabhängige Journalisten“ nerven!

  231. @ Freya- 25. November 2018 at 08:44
    „Vielfaltspinsel = Einfaltspinsel“

    O je, der schon wieder! Eingebräunter Troll auf der unermüdlichen Jagd nach Hitlerwitzen, wie andere nach political Incorrectness. Ewiggestrige eben…
    Grüße

  232. Fairmann 24. November 2018 at 21:56

    Glaubt hier noch jemand an einen Erfolg von Merz?
    Was wird der nach seiner Niederlage machen? “

    Machen Sie sich keine Sorgen um Friedrich Merz. Der fällt wieder weich in Black Rocks Schoß.

  233. Hans54 25. November 2018 at 02:23

    Armer Irrer, Du wirst einfach nur sterben. Pech für Dich, daß selbst Die Kopfwindel-Sekte Dir kein Leben nach dem Tod bieten kann.

  234. Bullshitdetector 24. November 2018 at 22:50

    Jaja immer diese Neider.
    Leider will sich die CDU für AKK entscheiden. Dabei wäre Merz noch ein aktzepabler Kandidat.

    Er könnte sein eigenes Geld verdienen wenn er wollte, ist also nicht auf das Geld angewiesen. “

    Wiessen Sie eigentlich womit Black Rock seine Billionen verdient? Durch Großspekulationen. Diese 6 Billionen schwere Vermögensheuschrecke kauft große Firmen auf, sucht sich die Filetteile heraus und stößt die weniger profitablen Zweige ab. Möchte nicht wissen, wie viele Arbeitnehmer auf diese Weise ihren Arbeitsplatz verloren haben, nur weil sie unter der Renditeerwartung lagen.

  235. @ uli12us 25. November 2018 at 02:12

    Freya- 25. November 2018 at 00:20
    Warum wird dann nicht die Kassenwirtin oder wie das hiess unter die Lupe genommen.

    Wird sie doch: Zuerst musste Alice Weidels Immunität aufgehoben werden

    Die Ermittlungen richten sich nun gegen vier (!!!) Personen – gegen Weidel und gegen drei Mitglieder ihres AfD-Kreisverbandes Bodenseekreis. Wegen der Immunität der Abgeordneten Weidel musste die Staatsanwaltschaft zuerst noch ein Schreiben an den Bundestag senden und auf Ablauf einer 48-stündigen Frist warten. Erst dann konnten die Ermittler ihre Arbeit offiziell aufnehmen:

    https://www.rtl.de/cms/wegen-dubioser-afd-spenden-staatsanwaltschaft-ermittelt-gegen-alice-weidel-4254060.html

    ILLEGALE WAHLKAMPFSPENDE AN DIE BODENSEE-AFD
    AfD-Kreisschatzmeisterin rudert zurück

    Die Schatzmeisterin des AfD-Kreisverbands Bodensee hat ihre Aussage, die Spende aus der Schweiz sei nicht angerührt worden, wieder zurückgenommen. Tatsächlich seien die Gelder verwendet worden.

    Es ist ein Hin- und Her in der Spendenaffäre um die AfD. Die Schatzmeisterin des Kreisverbands Bodensee, Brigitte Hinger, hat ihre erste Aussage gegenüber dem SWR widerrufen. Ihre Angaben in einem Interview am Vormittag seien nicht richtig gewesen. Sie habe nun erfahren, dass das Geld unter anderem für Rechtsanwaltskosten eingesetzt wurde.

    Außerdem korrigierte sie gegenüber der Deutschen Presse Agentur ihre Aussage zur Rücküberweisung der Wahlkampfspende. Im Frühjahr habe sie die Rückzahlung der 130.000 Euro veranlasst. Dabei habe sie „anscheinend eine Spende übersehen“.

    Rund 8.000 Euro seien bislang nicht zurückgeschickt worden.

    https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/friedrichshafen/weidel-wusste-ueber-verwendung-der-spende-bescheid,staatsanwaltschaft-konstanz-prueft-afd-spende-100.html

  236. Herr Bartels“ manipuliert“ mich dahingehend, dass ich endlich wieder einen Artikel, wenn er auch sehr lange ist, bis zum Ende lese. Er flechtet unterschwellig , so zwischen Spass und Ernst , Informationen ein, die natürlich manche Leute, die glauben er schreibe sinnloses Zeug, nicht verstehen.

    Er ist einer der Meister seines Berufes…
    Da ist er natürlich manchen seiner ehem. Kollegen ein Dorn im Auge, dabei könnten sie doch noch einiges von ihm lernen und würden bestimmt dann auch wieder mehr gelesen werden.

  237. Freya- 24. November 2018 at 23:17 ff. etc.

    Gib auf.
    Unbelehrbare, Unterbelichtete und ideologisch Vergiftete gibt es auch hier.
    Wer spendet, der will was dafür bekommen. Insofern ist Spenden auch Korruption.

    Wichtiger: Der Anteil von Kindern bis zu 6 Jahren mit Migrationshintergrund beträgt über 43,8 und bis zu 75,6 Prozent in z.B. den Städten Bremen, Hamburg, Berlin, Essen, Dortmund, Hannover, Duisburg, Düsseldorf, Köln, Frankfurt, Augsburg, Nürnberg, Darmstadt, Stuttgart und München.

    Die Fertilitätswaffe landet bereits Volltreffer. Und die Zielsetzung bezieht sich sowieso auf viele Jahrzehnte. Coudenhove-Kalergis Visionen kamen auch erst nach fast einen Jahrhundert zum Zuge…
    Geopolitik plant sogar in Jahrhunderten. – Wer denkt HIER schon in solchen Zeitspannen…?

    Was Merkel angerichtet hat: Sie schaltete als Kalergi-Preisträgerin nur den Booster ein.

  238. Dortmunder Buerger 25. November 2018 at 01:16

    Natürlich wurde diese Großspende aus der Schweiz von einem U-Boot überwiesen. Er will ja immer noch annonym bleiben, weil ansonsten seine wahre Identität zum Vorschein kommen würde.
    Warum ist immer noch nicht bekannt, wer diese Überweisungen öffentlich gemacht hat?

  239. Was ist der „Schatzmeister“ aus dem Wahlkreis von Alice Weidel nur für einen feige Wurst?
    Der Herr sollte sich vor seine Fraktionsvorsitzende stellen und die Fehler auf sich nehmen.
    Seine Kommentare und Erklärungen sich armseelig, feige, erbärmlich.
    Weg mit diesem Herrn!
    Auch wieder einer dieser Pöstchenjäger, die nur persönliche Interessen im Kopf haben aber nicht an Partei, Land und Volk denken.

  240. Der Spiegel jetzt ist die Strafe dafür,
    dass man ihn früher so oft gelesen hat.
    Vermutlich wird das Journalösen-Syndrom erst
    dann besser, wenn an den Journalisten-Unis
    nicht mehr ausschliesslich und alternativlos
    die „Stromkasten“-Recherche gelehrt wird.
    Dessen Kern aus dem kleinen Dialog zwischen
    Journalismus-Studierendin und Journalismus-Lehrendin
    erhellt wird, um damit reale Praxis einzuüben :

    Journalismus-Studierendin :
    „Ja, das ist da der Stromkasten,
    mit dem wir immer Probleme haben.
    Wenn sie sich den mal ankucken … könnten ?“

    Journalismus-Lehrendin : „Hm, jaja, aber … warum liegt hier überhaupt Stroh rum ?“
    Hintergrund: „Wauwau – wau !“
    Journalismus-Studierendin : „Hm ? , und warum hast Du ´ne Maske auf ? „
    Hintergrund: „Wauwau wau !“
    Journalismus-Lehrendin : „Hm, dann blas mir doch einen (?!). „

    Und deshalb klangen auf einmal alle Journalösinnen gleich.

  241. @Alexandros 07:57

    „aus Illegalität Legalität machen“ so unsre FÖHRRERRINN.
    geht das überhaupt rückwirkend?

  242. Ex-AfD-Abgeordnete Sauermann seit Monaten nicht im Landtag

    Die ehemalige AfD-Abgeordnete Sarah Sauermann soll seit Monaten nicht im Parlament aufgetaucht sein. Die Direktkandidatin für Bernburg bezieht aber weiterhin monatlich 8.450 Euro. Ob sie womöglich erkrankt ist, ist nicht bekannt.

    Die fraktionslose Landtagsabgeordnete für den Wahlkreis Bernburg, Sarah Sauermann, ist seit Monaten nicht im Parlament gewesen. Das berichtet die Mitteldeutsche Zeitung.

    Das Blatt beruft sich unter anderem auf Protokolle des Magdeburger Landtags. Der Landtagsreporter von MDR SACHSEN-ANHALT, Stephan Schulz, teilt diesen Eindruck. „Seit Sarah Sauermann sich mit der AfD überworfen und die Fraktion im Frühjahr 2017 verlassen hat, habe ich sie noch ein oder zwei Mal im Landtag gesehen“, so Schulz.

    Sauermann soll dem Zeitungsbericht zufolge weiter ihr Monatseinkommen von insgesamt 8.450 Euro inklusive Bürokostenpauschale beziehen. Das Wahlkreisbüro sei aber aufgelöst, die Politikerin nicht mehr erreichbar.

    „Sie ist aus der AfD ausgetreten, weil sie offenbar mit dem hart rechten Kurs des damaligen Fraktionsvorsitzenden André Poggenburg nicht zurecht kam“, so MDR-Reporter Schulz. Mit ihrem Austritt aus der Fraktion sei sie aber kein Einzelfall. „Es haben bereits mehrere Abgeordnete die Fraktion verlassen, einer wechselte zur CDU, ein anderer ist nun fraktionsloses Mitglied.“

    https://www.mdr.de/sachsen-anhalt/magdeburg/salzland/bernburg-ohne-abgeordnete-im-landtag-100.html

    Alles faule ins Nest gelegte Eier die den Steuerzahler kosten!

  243. @ Freya- 25. November 2018 at 08:44

    „Ich hasse Sozialisten jeder Couleur, ob von links oder rechts, sie sind Brüder im Geiste und die Kehrseite einer Medaille: Rot + Grün = Braun.“

    Danke für Ihre Auskunft. Es gibt rechte Sozialisten? Wieder etwas dazugelernt.

    Haben Sozialisten denn so viel Einfluß? Die Kapitalisten von Rockefeller bis Soros, von BlackRock bis Goldman Sachs besitzen doch eine gewaltige Macht.

  244. Die Altparteien sind nun einmal Mafia in Reinkultur. Die haben unser Land unter sich aufgeteilt. Abgesehen von der völlig überzogenen Parteienfinanzierung per Steuergeld, ziehen sie über die GEZ (DEGETO – Christine Strobl, Schäuble-Tochter) einige hundert Millionen an „Umsätzen“ für dünnste TV-Unterhaltung. Serien, sonstige Sendungen; allesamt durchseucht von Indoktrinierung, Desinformation, Lügen sowie Regierungspropaganda wie es schamloser nicht geht.
    SCHWARZ/ROT/GRÜNE PEST ABWÄHLEN!!!!! – AfD stärken und unterstützen, wo immer es geht!

  245. @ Vielfaltspinsel 25. November 2018 at 10:20

    Soros ist ein InternationalSOZIALIST = Linker

    Du bist ein NationalSOZIALIST = Ein Rechtsradikaler

    Nationaler und internationaler Sozialismus: Legalisierung des Raubs

    Um zu verstehen, was in unserem Land und in einem Großteil der westlichen Welt abläuft, muss man sich folgendes bewusst machen: Über 60, wahrscheinlich eher über 80 Prozent der Deutschen – in Schweden und Frankreich dürfte es noch schlimmer sein – sind Sozialisten.

    Die nationalen Sozialisten (Björn Höcke, Wagenknecht und Lafontaine hopsen hin und her zwischen national und international) sagen: „Mir steht es zu, von dieser mit staatlicher Gewalt geraubten Beute zu bekommen, weil ich Deutscher bin.“ Das reicht dem nationalen Sozialisten als Begründung, um von dem Erarbeiteten anderer Menschen zu leben, die er gar nicht kennt und die ihn nicht kennen. Aus seiner Zugehörigkeit zum deutschen Volk leitet er ab: Andere Deutsche müssen mich versorgen, ernähren, informieren, pflegen, bilden, unterhalten usw. usf.

    Der internationale Sozialist (SPD, Grüne, Die Linke, CDU, CSU) dagegen rekurriert nicht auf die Nation, sondern auf das Mensch-sein. Das reicht ihm als Begründung, um andere legal auszurauben. Er sagt: „Weil dieser hier ja auch ein Mensch ist wie du, nehme ich dir jetzt einen Teil von deinem Eigentum mit Gewalt weg und gebe es jenem, weil er viel weniger hat als du. Das ist nämlich ungerecht, wenn der Eine viel mehr hat als der Andere.“ Dabei steckt er sich ein wenig von dem Geraubten in die eigene Tasche und lebt davon meist nicht schlecht. Manche greifen auch kräftiger zu und verteilen etwas mehr in die eigene Tasche, z.B. Schulz, Juncker etc. Eine Ausbildung, Qualifikation, Bildung, Intellekt etc. sind hier nur bedingt vonnöten. Wichtig ist als Funktionär, dass man „die Leute“, gemeint sind die Sozialisten, „erreicht“, also ihre Bedürfnisse und diffusen Vorstellungen bedient.

    https://juergenfritz.com/2018/11/04/sozialismus-raub-legalisierung/

  246. Darf man in Deutschland überhaupt „88“ Jahre alt sein?
    Hat Soros dieses Alter bewußt gewählt? Was sagt die AntiFa dazu?

  247. Gähn, schnarch.

    Ein Milliardär namens Finck soll der AfD mal ein paar hunderttausend Euro gespendet haben? Darf er das denn nicht? Für mich hat sich Baron von Finck damit um Deutschland verdient gemacht. Im Grunde genommen hat er damit ein kleines bisschen mehr Waffengleichheit zwischen AfD und Establishment hergestellt.

    Und nächste Woche erfahren wir dann hoffentlich, wie der alte Augstein und andere nach dem 2. Weltkrieg zu den Lizenzen für ihre Zeitungen gekommen sind…

  248. @ Freya- 25. November 2018 at 11:18

    „Soros ist ein InternationalSOZIALIST = Linker“

    Solche Investmentunternehmer wie z.B. Soros habe ich immer für Prototypen des Kapitalisten gehalten. Solche großen Spieler sind natürlich international orientiert.

    Meine Devise ist „Leistung muß sich wieder lohnen“. Finde es gerecht, wenn der Tüchtige viel mehr hat als der Bequeme.
    Meine Devise ist auch, daß ich von meinen Einkünften gerne etwas abgebe, um sinnvolle öffentliche Einrichtungen zu finanzieren und um Kranke und Sieche nicht verhungern zu lassen.
    Deshalb passe ich weder in die Schublade „Kapitalist“ noch in die Schublade „Sozialist“.

    Dann sind Sie mit Herrn Stürzenberger also in dem Punkte nicht einverstanden, daß er die Nationalsozialisten als Linke einordnet?

  249. Freya- 25. November 2018 at 09:50
    All diesen U-Booten, denen die AfD angeblich zu weit nach rechts gerückt ist, müssen die Staatsgelder gestrichen werden. Wer bekommt denn von einem Firmenchef Geld, wenn er sich nicht zu dessen Firma bekennt.

  250. Vielleicht hätte der Spiegel auch ganz gern mal eine Spende. Braucht dieses Schmierblatt jedenfalls dringend, weil ihm die zahlenden (!) Leser davonlaufen.

  251. Horst_Voll 25. November 2018 at 11:35
    Sehe ich ebenso. Jeder deutsche Spender an die AfD hat sich um unser Land verdient gemacht.
    Eine Chancengleichheit unter den Parteien gibt es in Doofland sowieso nicht, weil die AfD den Spendern durch ständig Diffamierungen madig gemacht wird. Zudem müssen diese Spender womöglich auch mit Repressalien durch den deutschen Staat rechnen.

  252. @ Komet 25. November 2018 at 03:14

    Wuehlmaus 25. November 2018 at 02:46

    Eine Großspende ist immer mit einer Gegenleistung verbunden. Sind wir schon so moralisch verkommen, daß wir Parteispenden als „Peanuts“ sehen?

    Falscher Denkansatz! Ich dieser verfahrenen Situation, in die Merkel unser Land geführt hat, gelten längst keine normalen Wertmaßstäbe mehr. Und mit 200%-iger Beamtenkorrektheit und „Bessermenschelei“ kommen wir keinen Schritt weiter. Es geht ums Überleben und da sind mir Belege über verbrauchte Postwertzeichen schnurzpiepegal. Das System Merkel hält sich doch nur deswegen, weil es die Konservativen immer wieder erfolgreich spaltet und speziell die von der AfD weg drängt, die sich schon in die Hose machen, wenn sie 3 Cent nicht korrekt abgerechnet haben. Genau auf diese 200%-Igen zielt die gegenwärtige Kampagne. Mich juckt es in dieser Situation nicht die Bohne, was die AfD von woher bekommt. Und was sie mit de Kohle macht, ist immer noch ihr Ding. Die AfD geht ihren weg und hat einen klaren politischen Kurs. An diesem ändern auch größere Spenden nichts.

  253. Freya- 25. November 2018 at 11:18

    @ Vielfaltspinsel 25. November 2018 at 10:20

    jaja, aber diese angebliche Verteilungsgerechtigkeit bezieht sich nur auf die Normalbürger, welche sich mit Fleiß und ehrlicher Arbeit einen gewissen Wohlstand hart erarbeitet haben.
    Die Superreichen sind natürlich von einer Verteilung ausgeschlossen. Sie leben weiterhin schön abgeschirmt von allen Problemen in ihren vollüberwachten und bestens gesicherten Luxusimmobilien.
    Aber der Schlafmichel kann nicht so weit denken.

  254. Die Spendenaffäre hat NULL Auswirkung auf die Partei. Will nicht wissen wie viele sich dachten 1 Million wäre noch besser gewesen. Die Links Grünen versuchen das jetzt aus zu schlachten. Die würden aber eh nicht die AfD wählen. Die AfD braucht jetzt vorerst die nächsten 5%, da muss man dauernd in aller Munde bleiben auch mit Spendenaffäre. Der Vogelschiss lies doch auch die Umfragewerte steigen.

  255. @ Freya- 25. November 2018 at 08:44

    Ich hasse Sozialisten jeder Couleur, ob von links oder rechts, sie sind Brüder im Geiste und die Kehrseite einer Medaille: Rot + Grün = Braun.

    _______________

    Passen Sie auf, Freya, dass Sie nicht wegen „Hass-Mails“ inkriminiert werden!

    😉

    Der Streit mit dem einfältigen „Vielfaltpinsel“ lohnt nicht!
    Der ist ein brauner Troll und gehört zu einer Szene, die beispielsweise PI als „Werk des Mossad“ und als „pro-zionistisch“ verortet, und der stets auf der Suche nach Nahzi-Bezügen und -Vergleichen ist, um seine ewiggestrigen Beleerungen abzusondern, über eine Zeit, die er allenfalls aus Landserheftchen kennt.

    Unangenehm wird es, wenn solche Leute dann – wie bestellt! – „zur Wahl der AfD aufrufen“ oder als Provokateure bei Demonstrationen auftauchen und sich in Szene setzen!

    Im Übrigen ist in der rechtsextremistischen Szene, die es freilich gibt, der ISlam durchaus kein Feindbild, sondern im Kampf gegen Amerika und Israel ein gern gesehener Verbündeter, wie bei den Linken, von extremistisch bis liberal.
    Der Antisemitismus richtet sich bei linken, rechten und muslimischen Extremisten vor allem gegen Israel, weil man „den Juden“, die früher wegen ihrer „Staatenlosigkeit“ (National-Sozialismus) und ihres „Kosmopolitismus“ (Stalins National-Sozialismus) die erklärten Feinde („des Volkskörpers“) waren, nun anfeindet, weil sie einen wehrhaften Staat unterhalten. Und Juden in Uniform mit einer schlagkräftigen Armee „kränken“ und „beleidigen“ bekanntlich Linksradikale, Rechtsradikale und Muselmänner gleichermaßen.

    Das mit dem Sozialismus, der wie der Nationalismus bis zu den 1848er-Revolutionen zurück, kollektivistische Ursprünge und Ziele hat, und im 20. Jahrhundert zum Totalitarismus von Bolschewismus und Faschismus führte, ist ja hinlänglich bekannt, wenn man sich damit beschäftigt.

    Zahllose faschistische Führer (Mussolini, Bose, Doriot, Mosley, O´Duffy, Pilsudski, Strasser-Brüder) kamen von weit linksaußen aus dem radikalen Sozialismus und Syndikalismus, und Planwirtschaft & Autarkie waren auch Instrumente faschistischer und national-sozialistischer Wirtschaftspolitik schon vor dem Krieg!

    Über die Verbindungen von Finanzinteressen mit der „radikalen Demokratie“, aus der um 1848 nationaler und sozialer Kollektivismus erwuchsen, hatte schon Oswald Spengler geschrieben, und das unten angeführte Zitat lässt mit den „Jakobinern“ an „unsere“ GRÜNEN und Co. denken, die auch sämtliche Bindungen und Traditionen vernichten wollen.
    Übrigens hatte sich Spengler beizeiten vom „Rassequatsch“ der NS-Ideologie distanziert und verstand „Rasse“ im Sinne Nietzsches Anti-Sozialismus: Ich wiederhole: Rasse, die man hat, nicht eine Rasse, zu der man gehört. Das eine ist Ethos, das andere – Zoologie.“(1933) Oswald Spengler, JAHRE DER ENTSCHEIDUNG / ERSTER TEIL – DEUTSCHLAND UND DIE WELTGESCHICHTLICHE ENTWICKLUNG

    Die Bolschewiki galten nach (und vor) ihrem Putsch 1917 zurecht als deutsche Agenten und wurden mit Finanzmitteln aus dem Deutschen Reich, später aus den USA und während des Kalten Kriegs aus dem Westen geschmiert. Aus Frankreich und den USA wiederum stammten schon früh Fördermittel an die NSDAP.
    Dies erklärt freilich nicht die Dynamik und Vitalität, die diese Totalitarismen entfalteten – sehr zum Schaden Russlands, Deutschlands – und Europas!

    „In England stellten angesehene Politiker schon um 1700 fest, ‚daß man an der Börse mit Wahlen wie mit Wertpapieren handle und daß der Preis einer Stimme ebenso wohl bekannt sei wie der eines Morgens Land.‘ Als die Kunde von Waterloo nach Paris kam, stieg dort der Kurs der französischen Rente: die Jakobiner hatten die alten Bindungen des Blutes zerstört und damit das Geld emanzipiert; jetzt trat es hervor und ergriff die Herrschaft über das Land. Oswald Spengler, DER UNTERGANG DES ABENDLANDES

  256. @ pro afd fan 25. November 2018 at 12:00

    „… jaja, aber diese angebliche Verteilungsgerechtigkeit bezieht sich nur auf die Normalbürger, welche sich mit Fleiß und ehrlicher Arbeit einen gewissen Wohlstand hart erarbeitet haben.
    Die Superreichen sind natürlich von einer Verteilung ausgeschlossen.“

    Muß man verstehen. Bei den Temperaturen auf den Kaiman-Inseln, wer will da einem armen Steuerbeamten zumuten, mit ordentlichem Binder um den Hemdenkragen zur Steuereinziehung zu schreiten. Der bekäme doch glatt einen Hitzschlag.

  257. NieWieder 25. November 2018 at 02:17; Das wird hoffentlich genauso rigoros vollstreckt wie ein Steuerbescheid.

    Hans54 25. November 2018 at 02:23; Bestechlichkeit, wie kommst du denn auf den Unsinn. Dafür müsstest du erstmal nachweisen, dass Weidel das Geld tatsächlich zugeflossen ist. Auch dann wärs lächerlich, bisher hat die gesamte AfD politisch Null Einfluss. Eine wie auch immer geartete Einflussnahme liefe ins Leere. Wie gesagt, den Fehler hat die offenbar inkompetente Kassendingens gemacht.

    ich2 25. November 2018 at 04:12; Du schreibst es doch selber, wenns ein unverzinster Kredit war, dann ist der nicht meldepflichtig. Wenn man sich auf Banken verlässt um den Ursprung irgendeiner Überweisung festzustellen ist man eh verlassen. Dein Geld kassieren die gerne, jede noch so nixige Leistung muss in der Regel extra bezahlt werden. Für die Rückgabe einer Überweiseung oder gar Bankeinzug hast gleich mal bis zu 10€ an Gebühren, obwohl der BGH in vermutlich dutzenden Urteilen das ausdrücklich verboten hat.
    Die verlassen sich einfach drauf, dass du wegen, auch mal 50€ nicht gleich zum Gericht rennst und die anzeigst.

    pro afd fan 25. November 2018 at 09:11; Was soll an Merz akzeptabel sein, ich mein alle 3 sind inakzeptabel, aber Merz ist der schlimmste von den dreien. Wie gesagt, mehr als ein Feierabendvorsitzender würde der nie sein. Es laufen ja immer noch die Nachrichten von 20 und 25 Jahren. Da ist die Type recht häufig zu sehen. Seine Bierdeckelsteuererklärung war ohnehin bloss geklaut. Sonst ist mir an dem auch gar nix jemals positives aufgefallen. Und da hat er ja auch Null Durchhaltefähigkeit bewiesen.

    Freya- 25. November 2018 at 09:13; Sehr undurchsichtig, wenn ein Buchhalter in ner Firma Mist gebaut hat, dann wird das doch nicht der Geschäftsleitung vorgeworfen. Oder wie war das neulich erst, irgend ein
    Kassenfuzzi in nem Rathaus hat über die Jahre 125.000€ unterschlagen. Da wird dann doch hoffentlich der entsprechende Landrat zur Verantwortung gezogen.

    veryoldman 25. November 2018 at 09:20; Nochmal, Korruption, wie soll das bei ner Partei, die Null politischen Einfluss hat funktionieren. Da gibts ne Menge Politiker, bei denen man tatsächlich Korruption vermuten kann. Wie war das neulich mit dem Besuch von Soros bei der Barley. Die näheren Details standen natürlich nicht in der Presse, wenn man sich vor Augen führt, wie die Type seine Ziele erreicht, liegt der Schluss nahe, dass dabei auch gewisse Köfferchen mit unbekanntem Inhalt den Besitzer wechselten.
    Wie gesagt, das ist eine reine Vermutung, ich hab dafür nicht die Spur eines Beweises.
    Bloss warum sollte sich die Gerste sonst so einen Besuch verdienen, zum Geburtstag gratulieren, da hätte eine Karte oder ein Anruf gereicht. Wobei ich jetzt nicht weiss, ob der Besuch wirklich an ihrem Geburtstag war, kann auch wenige Tage vor oder nachher gewesen sein, die zeitliche Nähe ist jedenfalls offensichtlich.
    Diese UN-frühlingskonfektion wurde ja 1/1 für unser Asylgesetz als Vorlage genommen. Es würde mich nicht wundern, wenn in >3 Wochen da ne grössere Änderung ansteht und dieser noch zu unterschreibende Pakt der Wölfe da integriert wird.
    Oder warum hat Drehhofer damals als Gesundheitsminister unter Kohl das Tabakwerbeverbot in der Öffentlichkeit torpediert, seine Aufgabe wär im Gegenteil gewesen, das sofort umzusetzen.

    sauer11mann 25. November 2018 at 09:47; Das hat imo Gas-Gerd damals eingeführt, dass Gesetze rückwirkend galten. Unter Kohl wars noch üblich, dass ein Gesetz erst nach Durchlauf aller Stufen häufig am nächsten Quartalsanfang oder gar erst zu Neujahr galt.

    Freya- 25. November 2018 at 09:50; Ach wenns ganz selten mal für jemanden bitter ist, der/die aus wirklich begründetem Anlass die Partei (egal welche) verlässt, ich finde, auch bei einem Direktmandat gehört der Sitz der Partei. Wer austritt, muss seinen Sitz an den nächsten aus der Liste abgeben. Dann hätten wir solche Auswüchse wie bei PP damals sicher verhindert. Wer der Partei in den Rücken fällt, darf dadurch nicht auch noch finanziell profitieren.

  258. HG5 25. November 2018 at 02:10

    VivaEspaña 25. November 2018 at 01:47
    Frage an die Experten in der Runde
    Was bedeutet diese Fehlermeldung:

    (…)
    Block reason: Access from your Country was disabled by the administrator.
    Time: 2018-11-24 09:22:03
    Server ID: 19015

    ————————

    Das bedeutet üblicherweise, dass der Administrator des Servers die Anweisung gegeben hat, dass eine Webseite nicht von einem bestimmten (Aus)Land aus aufgerufen werden kann.

    Ja, danke, das ist die Übersetzung.
    Dann müßten aber alle, die aus dem bestimmten Land versuchen, die Seite aufzurufen, betroffen sein.
    Dem war aber nicht so. Als PI für mich wieder aufrufbar war, war zu sehen, dass zwischenzeitlich weitere Artikel erschienen waren und die Diskussion weiter gelaufen war.
    Es gab auch keine Störungsmeldung auf dem PI-Notfallblog.
    Außer mir haben sich nur zwei Teilnehmer über fehlenden Zugang beklagt.

    Welcher Administrator?
    Welcher Server?

  259. Wer aus Holland oder der Schweiz hätte ein Interesse daran, der AfD, einer bisher leider recht unbedeutenden Partei, die nirgends mitregieren darf und somit keinen Einfluß hat, einen sechstelligen Betrag zu überweisen.
    Ich könnte mir eher eine Schandtat aus der linken Szene vorstellen.
    Die Täter überweisen unter falschem Namen die Beträge um die AfD kriminalisieren zu können.
    Dabei gehen sie keinerlei Risiko ein, denn dass sie das Geld zurückerhalten war ja absolut sicher.

  260. Wuehlmaus 25. November 2018 at 11:59

    Es geht nicht um 3 cent, sondern um 130.000 Euro.

    Die AfD geht ihren weg und hat einen klaren politischen Kurs

    Das ist fraglich geworden. Sieht jetzt eher nach Kurs der Lobbyisten aus.

  261. uli12us 25. November 2018 at 13:49

    „ich2 25. November 2018 at 04:12; Du schreibst es doch selber, wenns ein unverzinster Kredit war, dann ist der nicht meldepflichtig. Wenn man sich auf Banken verlässt um den Ursprung irgendeiner Überweisung festzustellen ist man eh verlassen. Dein Geld kassieren die gerne, jede noch so nixige Leistung muss in der Regel extra bezahlt werden. Für die Rückgabe einer Überweiseung oder gar Bankeinzug hast gleich mal bis zu 10€ an Gebühren, obwohl der BGH in vermutlich dutzenden Urteilen das ausdrücklich verboten hat.
    Die verlassen sich einfach drauf, dass du wegen, auch mal 50€ nicht gleich zum Gericht rennst und die anzeigst.“
    Verwendungszweck war aber Spende! Deswegen steht im Gesetz auch Unverzüglich und nicht nach 9 Monaten!

  262. Heimatsternle 25. November 2018 at 02:29
    Da Herr Riecher, Ihr Jugendfreund, sich auch für jüdische Kultur in Horb und Umgebung interessierte, frage ich Sie, ob er jüdischen Glaubens war? Das wird verschiedentlich erwähnt. Stimmt das?
    ———————–

    Nein, Riecher’s Familie war definitiv nicht jüdisch. Ich glaube, sie war evangelisch. Er ist wohl dadurch auf die jüdische Kultur gestoßen, weil diese vor 1938 in dem Dorf Nordstetten, in dem seine Familie ansässig war, und er letztendlich bis zu seinem Tod ebenfalls, ziemlich präsent war.

    Kein einziger der 6 jüdischen Friedhöfe um Horb herum, wurde übrigens in der Nazizeit nenneswert zerstört. An die Friedhöfe in Mühringen und in dem Dorf Dettensee (abfällig Däähzahl genannt — Scherz am Rande) kann ich mich nicht mehr erinnern, aber an die in Nordstetten, Mühlen, Horb und Rexingen. Sie sahen jedenfalls nicht restauriert aus, sondern eben wie uralte Friedhöfe, aber kultiviert. Die Friedhöfe in Nordstetten und Mühlen waren/sind ziemlich exponiert, aber der Horber und der Rexinger Friedhof waren versteckt im Wald. Der Rexinger Friedhof war ebenfalls kultiviert, aber der von Horb war völlig zugewuchert. Meterhohes Gras und Gestrüpp. Ich nehme an, dass sie ihn beim Neubau der Straße Horb-Mühlen im Jahr 200X „ausgegraben“ haben, aber was mich (und Riecher) betrifft, hätten sie ihn so lassen sollen, wie er war.

    Ich erinnere mich hauptsächlich noch wegen Riecher daran, denn er war ein Einheimischer, und ich ein „Reigschmeggder“. Ich hatte keine Ahnung von Jüdischer Kultur in Horb.

  263. VivaEspaña 25. November 2018 at 15:35

    HG5 25. November 2018 at 02:10

    VivaEspaña 25. November 2018 at 01:47
    Frage an die Experten in der Runde
    Was bedeutet diese Fehlermeldung:

    (…)
    Block reason: Access from your Country was disabled by the administrator.
    Time: 2018-11-24 09:22:03
    Server ID: 19015

    ————————

    Das bedeutet üblicherweise, dass der Administrator des Servers die Anweisung gegeben hat, dass eine Webseite nicht von einem bestimmten (Aus)Land aus aufgerufen werden kann.

    Ja, danke, das ist die Übersetzung.
    Dann müßten aber alle, die aus dem bestimmten Land versuchen, die Seite aufzurufen, betroffen sein.
    Dem war aber nicht so. Als PI für mich wieder aufrufbar war, war zu sehen, dass zwischenzeitlich weitere Artikel erschienen waren und die Diskussion weiter gelaufen war.
    Es gab auch keine Störungsmeldung auf dem PI-Notfallblog.
    Außer mir haben sich nur zwei Teilnehmer über fehlenden Zugang beklagt.

    Welcher Administrator?
    Welcher Server?
    ==================

    Das Internet ist ein internationales Computernetz, von dem Kaum jemand weiß, wie es genau funktioniert.

    Vermutlich hat ein Administrator des „Hosts“, bei dem PI-News gespeichert ist (wobei der „Host“-SERVER der nicht zwangsläufig in Deutschland sitzen muss), angegeben, dass die PI-Seite nicht von Leuten aus, sagen wir, Spanien aus aufgerufen werden kann. Ein Proxy-Server würde sich normalerweise an diese Anweisung halten (weil Computer eben so blöd sind, sich an einen Computerbefehl zu halten). Wenn der Proxyserver aber in den USA, oder in England, oder sonstwo sitzt, kann man diesen Proxyserver eben so einstellen, dass er die Anweisung des Originalhosts ignoriert, oder aber auch nicht.

    Einfacher kann ich es nicht erklären.

  264. Eine Praxisanweisung:

    1. Wenn sich eine bestimmte Webseite nicht aufrufen läßt, Internetverbindung unterbrechen und dann neu aufbauen.
    2. Internetverbindung unterbrechen, dann die Cookies im Browser löschen.

    Man sollte generell angeben, dass die Cookies beim schließen des Browsers gelöscht weden.

  265. Hinweis: Nicht zulassen, dass der Browser Cookies akzeptiert, führt im Allgemeinen dazu, dass eine bestimmte Webseite nicht aufgerufen werden kann.

  266. Gyaur 25. November 2018 at 08:21
    Macht „Der Spiegel“ zum Klopapier.
    So wie früher wurden die Schwerter zu Pflugscharen geschmiedet.
    ——————–

    Das Papier des SPEIGELS ist viel zu glatt. Das kann man nicht einmal als $cheißhauspapier benutzen.

  267. Franz 25. November 2018 at 18:05

    Wer aus Holland oder der Schweiz hätte ein Interesse daran, der AfD, einer bisher leider recht unbedeutenden Partei, die nirgends mitregieren darf und somit keinen Einfluß hat, einen sechstelligen Betrag zu überweisen.
    Ich könnte mir eher eine Schandtat aus der linken Szene vorstellen.
    Die Täter überweisen unter falschem Namen die Beträge um die AfD kriminalisieren zu können.
    Dabei gehen sie keinerlei Risiko ein, denn dass sie das Geld zurückerhalten war ja absolut sicher. “

    Ganz klar war der Spender ein linkes U-Boot, der damit nur der AfD schaden wollte. Ansonsten könnte er ja seine Identität preis geben.
    Risiko ist er ja keines eingegegangen, da er ja wusste, dass die Spende zurück gezahlt werden muss.

Comments are closed.