Von PETER BARTELS | Ein CDU-Hofnarr … Ein säuerlicher Sauerländer … Eine „Putzfrau“ namens Mini-Merkel. Über allen Wassern ist Ruh‘: Die AfD ist noch mal davon gekommen. Ausgerechnet Merz, der Mann, der sie halbieren wollte, hat sie gerettet. Merkel lacht, Deutschland weint …

„Hundert Mann und ein Befehl … Und ein Weg, den keiner will“ … Erst sang es Freddy Quinn, dann Heidi Brühl. Lange her. Diesmal haben 1001 „Mann“ Deutschland in die Steinzeit geklatscht. Eigentlich sogar nur 517. Immerhin, 482 klatschten nicht. Es waren trotzdem 18 zu wenig. Demokratie ist so – CDU-Adenauer wurde mit einer einzigen Stimme Kanzler und konnte trotzdem Deutschland aus den Nazi-Trümmern retten. Man stellte sich vor, SPD-Ollenhauer hätte damals vor den Trümmern gestanden …

Jetzt also standen 1001 Männer und Frauen vor den Trümmern, die Merkel in 18 Jahren hinterlassen hat –  von den verbarrikadierten Weihnachtsmärkten bis zu den vom 100 Meter hohen „Trittin-Spargel“ verschandelten Feldern und Märchenwäldern. Ersparen wir uns die Liste der Lügen, jeder kennt sie. 1001 Auserwählte, auf die das Volk gehofft hatte, sollten Deutschland von den Laberern und Leugnern der Wirklichkeit erlösen. Stattdessen entschieden 517 der „Auserwählten“: Alles bleibt wie es ist. Jetzt der Salat. Statt der kleinen, dicken „Mutti“, sagt künftig eine kleine, dünne Mutti, was das Volk zu tun, zu lassen, zu denken hat.

Wenig, nämlich: Weiter so! Weiter mit der Klima-Lüge. Weiter mit der Kernkraft-Lüge. Weiter mit der Diesel-Lüge. Weiter mit der Gender-Lüge. Weiter mit der Homo-Lüge. Weiter mit der Baby-Lüge. Weiter mit der Migrations-Lüge. Weiter, immer weiter. Noch dackeln ja jeden Tag 15 Millionen deutsche Deppen auf Abbeit. Verdienen sie die Millionen für die Fresstopf-Elite, die Milliarden für die Windmühlen- und Migranten-Mafia.

1001 Männer und Frauen, die sich einen Tag lang die Welt schön gesoffen, gegähnt, gerülpst haben. 1001 Männer und Frauen, die sich erdreistet haben, für 81 Millionen zu handeln, genauer, für 65 Millionen. Denn viel mehr „richtige“ Deutsche gibt’s ja nicht mehr; natürlich fehlen die sieben Millionen, seit 1975 zu „Engeln“ abgetriebene deutsche Babys in jeder Statistik, die heute nach Facharbeitern, Ingenieuren, Polizisten, Soldaten, Ärzten und Pflegekräften schreit.

1001 Männer und Frauen, die in diesem Leben nicht mehr begreifen werden und wollen, dass ihre groß geheuchelte Vorsitzende, die einst wirklich große Volkspartei CDU von 40 Prozent zu einem kleinen Verein von 20 Prozent geschrumpft hat. Tauben füttern im Park? Ich habe Angst vor den Schwatten … Bikini? Burka ist gut gegen Bäuche … Kirche? Gott macht nur die Pfaffen fett … Zukunft? Bin bald in Diät-Pension … Migranten-Sintflut? Bin dann mal weg …

Und wenn des nachts doch die Angst ins Bett kriechen sollte, wird sie halt weggekuschelt. Mal mit der Genossin der anderen Partei, mal mit dem Gender-Gustl, der abends immer Röckchen trägt … Angst wegsaufen geht natürlich auch, kost ja nix, Michel zahlt!

Trotzdem CDU-Parteitag im teilweise noch feinen, wie immer schon feigen Hamburg. Und die Partei-„Elite“ der 1001 gönnte sich auch diesmal wieder den traditionellen Hofnarren. Ein älterer, aber wackerer Schwabe durfte zum Auftakt auf der CDU-Bühne putzige Purzelbäume schlagen: Abtreibung, Ehe für Homos, Migranten für alle. Sogar von 1 Millionen CDU-Wählern, die zur AfD flüchteten, durfte er greinen. Merkel, die wie alle CDU-Betonköppe hinter einer riesigen Art Kreml-Mauer thronte, drehte sich mucksch zur Seite, „Sachsens“ Ex-König Biedenkopf döste, andere kletterten über eine Trennwand zu Platz und Smartphone, wieder andere tratschten, machten Selfies, während der Schwabe in den Wind schwäbelte: Ein bisschen Spaß muß sein …

Und dann der Messias aus der wüsten Welt der Wirklichkeit. Halb Deutschland hatte auf ihn gehofft, halb BILD auch, sogar die halbe CDU-Elite im Saal. Und mehr als die Hälfte klatschte auch hoffend los. Bis alle merkten, Merz labert von und wie „Gestern“, traut sich das „Heute“ nicht mehr: Hölzern, „einerseits und anderseits“, schließlich die Proskynese vor der Herrscherin: Liebe Angela … Nach Messias dann Mini-Merkel, die „Putzfrau“ aus dem Karneval vom Saarland: Viel besser, viel „empörter“, sogar „Bushaltestellen vor jeder Haustür“ versprach sie frisch, fromm, fröhlich und verlogen in den Saal… Und erst der schwule, neunmalkluge, aber glänzende Jens Spahn!!  Messias Merz? Er schwitzte und schwafelte feige vor sich hin … Und so ging die CDU vor die Hunde. Deutschland leider vorerst auch.

Denn noch ist da ja die AfD. Sie ist dank Merz nicht nur nochmal davon gekommen, sie ist dank Merz auch zur allerletzten Hoffnung geworden. Endgültig. Wer jetzt noch glaubt, dass die CDU  Deutschland retten will, kann gleich die GRÜNEN oder die SED-LINKEN wählen (die SPD ist ja schon weg). Die „Bunten“ werden zwar nicht von denen gewählt, die schon länger hier arbeiten, nur von denen, die noch nie gearbeitet haben. Darum wollen sie auch, dass ROTE und GRÜNE erst Deutschland, dann  EU-ropa und dann die Welt regieren sollen.

Mutti wird ja von der maladen Medien-Meute längst als Monstranz vorangetragen. Also hoch das Tor, die Beine breit! Und immer brav arbeiten. Schließlich geht’s nicht mehr nur um unsere Rente, sondern auch um die Rente der anderen. WIR passen derweil auf unsere Knete auf. Und dass der Wind in die richtige Richtung weht…


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.

PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Unter ihm erreichte das Blatt eine Auflage von 5 Millionen. In seinem Buch „Bild: Ex-Chefredakteur enthüllt die Wahrheit über den Niedergang einer einst großen Zeitung“, beschreibt er, warum das einst stolze Blatt in den vergangenen Jahren rund 3,5 Millionen seiner Käufer verlor. Zu erreichen ist Bartels über seine Facebook-Seite!

image_pdfimage_print

 

97 KOMMENTARE

  1. Die täglichen Satz-Fetzen des Ex-BLÖDlers sind unerträglich. Findet PI wirklich keine lesenswerten Autoren mehr?

  2. Dieses Land und die Deutschen sind von Merkill und dem Altparteien Syndikat zerstört worden und nun verlassen die Ratten das sinkende schiff. Dies sollte keine Beleidigung gegenüber Ratten sein, Ratten sind sozialer, intelligenter und würdevoller im Vergleich zu den Mitgliedern des Altparteien Syndikat.

  3. Angela Merkel hat gestern noch einmal ihre ganze Widerwärtigkeit ihres moralisch verworfenen Charakters zur Schau getragen

    indem sie äußerte:

    “ Es war mir eine Ehre“

    Es war ihr also eine Ehre Millionen von islamischen Landnehmern und unintegrierbaren Kostgängern, die Mörder vom Breitscheidplatz, Nizza und Batanclan über unsere Grenzen zu lassen.

    Hunderttausende Gefährder aus Afghanistan in unsere Heimstatt zu lassen, während Bundeswehrsoldaten in Afghanistan ihren Kopf hinhalten.

    Das war Frau Merkel also alles eine Ehre.

    Unser Land, unsere Kultur und unsere Heimat dem Islam auszuliefern, dass war Merkel eine Ehre.

    Ich glaube diese Frau will unser Land absichtlich zerstören, weil irgendwas bei ihr in der Birne nicht zu stimmen scheint.

    Merkel muss weg….. mir sind ihre Motive mittlerweile egal, ich verabscheue diese Frau und ich verabscheue deshalb auch eine Frau Kramp-Karrenbauer die so einer Hochverräterin auch noch in den Arsch hinein kriecht.

    Was Merkel wirklich will oder ob sie bloß geisteskrank ist, werden wir wahrscheinlich nie erfahren.

    Will sie Rache für den gescheiterten Sozialismus?

    Mir ist es egal, sie muss weg, dass ist das Wichtigste.

  4. Den Großteil meines Lebens habe ich nicht verstanden, wie sich das deutsche Volk bis in den Untergang von Hitler und seinen Schergen in die völlige Zerstörung leiten ließ.

    Seit einigen Jahren verstehe ich es. Gerade wenn man die CDU-Waehlerschaft sieht. Meine Nachbarn, gebildete, überzeugte Konservative, alles was Merkel in den letzten Jahren haben sie massiv abgelehnt. Die Leute haben kleine Kinder und sind besorgt. Trotzdem schaffen sie es nicht die einzige Opposition im Lande zu waehlen.
    Was ist das? Dummheit? Starrköpfigkeit? Selbstgerechtigkeit, da mein sich nicht eingestehen will, dass man Fehler mit der der der Vergangenheit gemacht hat? Warten auf was? Politischer Masochismus?

  5. Wenn ich mir die 1,20 m große Karrenbauer und den 1,30 großen Maas anschaue, frage ich mich, ob diese beiden sichtlich machtversessenen Liliputaner (man hüte sich vor kleinen Leuten, die etwas zu sagen haben) absichtlich so ausgewählt wurden, um Deutschland nach Außen hin klein zu machen.

    Diesem schmächtigen Mannweib, das Anspruch auf den Thron erhebt und sich auch schon darauf sieht, geht es nur darum, das Sagen zu haben. Das strahlt sie mit jedem Wort, jeder abstoßend häßlichen Geste und ihrer unverhohlenen Selbstgefälligkeit aus. Die hat sich jetzt verbissen und wird ihre Beute (=Macht) nicht mehr so schnell loslassen.

    Merz wäre auch keine Alternative gewesen. Der faselt ständig von mehr Europa, einer europäischen Armee und vollkommener Abgabe der Souveränität.

    Spahn will uns per Gesetz zu lebenden Ersatzteillagern machen und bis 70 arbeiten lassen.

    Armes Deutschland, dumme Wähler!

  6. DenkichanDeutschland 8. Dezember 2018 at 15:19

    Umerziehung und Medienpropaganda sind unheimlich stark. Nur sehr gefestigte und informierte Menschen können sich dem entziehen.

  7. „Ausgerechnet Merz, der Mann, der sie halbieren wollte, hat sie gerettet. Merkel lacht, Deutschland weint …“

    Tja, lieber Herr Bartels…

    Nein, ich weine nicht! Ich bin aber nach wie vor völlig fassungslos. Ich bin zwar nicht auf den Mund gefallen, aber es gibt Momente, in denen ich sprachlos bin.

    Ich begreife immer noch, nicht wie scheinbar intelligente Menschen so etwas aus Saarland überhaupt wählen konnten? Mir war schon bei der SPD nie klar gewesen, wie man so etwas aus der Eifel freiwillig wählen konnte – ohne dass das Genickschuss Kommando im Nacken stand.

    Aber mit der unfähigen Putzfrau aus dem Saarland hat morgen der Eifler Bauerntrampel eine ebenbürtige Verhandlungspartnerin.

    Was ist nur aus der deutschen Politik geworden, dass gleich zwei solcher Frauen Vorsitzende von immerhin noch einigermaßen bedeutenden Parteien sind?

    Was muss Frau Dr Merkel für eine Macht haben, dass sie diese Witzfigur als allerdings außerordentlich passende Nachfolgerin etablieren konnte?

  8. Wenn diese Dame(?) dann irgendwann mal Kanzlerin wird, steigert das die ohnehin schon vorhandene Peinlichkeit gegenüber dem Ausland noch um einige Stufen. Und in Zukunft wird jeder dritte Artikel bei PI auch noch mit einem Foto davon beginnen. Darf man sich gar nicht vorstellen.

  9. „Wer jetzt noch glaubt, dass die CDU Deutschland retten will, kann gleich die GRÜNEN oder die SED-LINKEN wählen (die SPD ist ja schon weg).“

    Sauber seziert, sehr geehrter Herr Peter Bartels, eine Wort-OP mitten im stalinistischen Herzen der Merkel-CDU.

  10. Das Foto dieser beiden Killer-Matronen ist grausam und erzeugt schwerste Alpträume.
    Solche Witzfiguren an der Spitze des Staates – man fasst es nicht….

  11. Die CDU ist unter Merkel zu einer linken Partei geworden und hat das gestern mit der Wahl von AKK bestätigt. Mehr muss man nicht groß analysieren, das gäbe diesem bizarren Schauspiel zu viel der Ehre. Die CDU ist und bleibt unwählbar für jeden, demn die Zukunft seiner Familie und seines Landes noch am Herzen liegt.
    Es bleibt am Ende nur noch die AfD, auch wenn man lange nicht mit allem und jedem einverstanden sein kann, was da abläuft.

  12. der Merz hat ja wirklich enttäuscht mit seiner abgelesenen Rede…..
    Auf den Regionalkonferenzen hat er souveräner gewirkt und überwiegend auch frei gesprochen..
    Gestern schwitzte Merz und las seine emotionslose Rede von einem Zettel ab..
    Das hat ihm wohl die Niederlage eingebracht..
    Im Endeffekt haben ihn 18 Stimmen gefehlt…Mit einer Rede voller Emotionen hätte er diese sicherlich geholt,aber Merz fiel gestern nur durchs Schwitzen auf..
    Schade eigentlich..Die CDU hätte sich erneuern können,aber nun bleibt die CDU die größte Linkspartei in Deutschland..
    Der AFD wird es nutzen,da diese Partei sich weiterhin als einzige konservative Partei in Deutschland verkaufen kann..
    Für Deutschland ist es aber grottenschlecht,dass diese nun bald einen Merkel-Klon vorgesetzt bekommt,die auf ein WEITERSO setzen wird..
    Und diese Zeit,unser Land zu retten,haben wir nicht mehr seit gestern…
    Die AFD ist noch nicht so weit,die Regierung mal zu stellen,weil die Bürger nicht so weit sind,mutiger zu sein,als die hauchdünne Mehrheit der linken CDU-Delegierten..

  13. Ein Staat , der immer nur Frauen an die Spitze der Macht wählt, ist unabänderlich dem Untergang geweiht.

    Denn Frauen sind viel weniger kopf – als bauchgesteuert , als die meisten Männer . Das habe ich sehr oft im Beruf schon erlebt . Da sieht man schon an den vielen Tätscheleien und Küßchen der Politiker für Politikerinnen , diese sexistischen Burschen wissen , das hilft mehr als alle Sachargumente .

    Es ist immer sinnvoll, über eine Kündigung nachzudenken , wenn irgendeine Frau an die Spitze einer Organisation gehievt wird .

    Und jetzt steht dies unserem gebeutelten Land schon wieder bevor .
    Gnade, Gnade – Gnade vor einer weiteren Frauenherrscherin.

  14. DenkichanDeutschland 8. Dezember 2018 at 15:19

    Geht mir genau wie Ihnen. Mein Vertrauen in dieses Land und seine Bürger hat sehr gelitten. Ich verstehe allmählich, warum D mit solchem Argwohn seitens vieler Länder betrachtet wird.

  15. Ausländische Journalisten bekommen einen Kieferbruch, wenn sie den Namen Kramp -Karrenbauer aussprechen müssen!Krampfschrottkarre wäre der bessere Begriff, die CDU ist ja schon dabei den Diesel zu verschrotten, die CO2 bindenen Wälder zu roden, um Deutschland zu verspargeln , egal ob mal kein Wind ist. Ja von Euch CDU-Grüne brauchen wir beim Klima keine Belehrungen-Italien-Öst.Schweiz
    Frankreich usw , wird kein Stück Kohle gebraucht um saubere Energie zum Halben Preis zur BRD zu liefern.
    Am deutschen Wesen braucht zur Zeit die Welt nicht genesen, auch an der Islamisierung am wenigstenI

  16. >Deutschland weint

    Wenn Jan & Griet einfach nicht kapieren wollen, dass ihre Gesundheit, ihre Bildung, ihre Rente usw. _ihre Privatangelegenheiten sind (und nicht etwa meine), dann haben sie noch viel mehr sozialistische Invasionen in ihr Eigentum und in ihre Körper verdient.

  17. Merkel hat bisher noch jeden weggebissen, der ihr – und ihrer Politik der nationalen und ethnischen Selbstauslöschung – hätte gefährlich werden können.

    Wenn Merkel also über die Wahl Kramp-Karrenbauers erfreut ist, dann liegt es auf der Hand, dass Merkel davon überzeugt ist, dass Kramp-Karrenbauer ein politischer Merkel-Klon ist und ihre Politik der nationalen und ethnischen Selbstauslöschung weiterführen wird.

  18. Meik 8. Dezember 2018 at 15:32

    Auch in der AfD muss nicht jeder die gleiche Meinung haben. Mir geht diese Multikulti-Propaganda bei der Werbung auch gehörig auf den Wecker. Ich boykottiere diese Firmen so gut ich kann.

  19. Wie kann man nur dieser grünlinken CDU nachweinen. Merkel hat diese Partei auf ewig unbrauchbar gemacht ob mit oder ohne März.
    Die AfD ist die neue Volkspartei. Wir müssen vorwärts schauen und nicht zurück.

  20. FrauM 8. Dezember 2018 at 15:54

    Nur mal so nebenbei, Herr Bartels:
    Man geht nicht auf Arbeit (=Proletensprech), sondern zur Arbeit.

    * * * * *

    Im Pott geht man halt auf „Maloche“.

  21. Hört doch endlich mal auf wieder einen Beitrag zu eröffnen über einen Ko##brocken den niemand sehen will. Berichtet mal lieber von den Ausschreitungen aus Paris.

  22. Der Unterschied zwischen Kohl und FDJ-Merkill?

    Kohl regierte 16 Jahre, obwohl er immer Gegenwind durch die linksgrün-pädophile Lügenpresse bekam, während FDJ-Merkill die Dreckschweine der Lügenpresse gleichgeschaltet hat.

    Wir kennen alle noch viele Kohlwitze aber Merkelwitze führen in Kahanes Integrationslager!

  23. Outshined 8. Dezember 2018 at 16:06

    PS: Endlich weiß ich, an wen mich AKK erinnert. Und zwar an „Hilde Becker“ aus „Familie Heinz Becker“:

    Saarländer! Wir hätten diesen Landkreis den Franzosen schenken sollen!

  24. .
    Wenn
    die Rautze
    mal Gefühle zeigt,
    wie hier triumphale Freude,
    kommt ihre ganze Intriganz
    zum Vorschein. Und es
    macht sie noch viel
    häßlicher als sie
    schon ist …
    .

  25. „Noch dackeln ja jeden Tag 15 Millionen deutsche Deppen auf Abbeit. Verdienen sie die Millionen für die Fresstopf-Elite, die Milliarden für die Windmühlen- und Migranten-Mafia.“
    —————————-

    Gut getroffen!
    Wer von diesen verbliebenen 15 Mio. Leistungsträgern in Zukunft nicht AfD wählt ist schon ein wirklicher Dackeldepp!

  26. Den Gerüchten zufolge, die Bild hinter einer paywall verbreitet, war es ja gar keine so freie Entscheidung der sog. „Delegierten“. AKK soll besser die Strippen gezogen haben und besser Pöstchen versprochen haben und schon wanderte bspw. die JU zu ihr über und ihr Chef bekam als dank dafür einen netten Posten.

    AKK ist bereits bemerkelt, äh, bemakelt, bevor sie richtig los legen kann. Und bei der Europawahl wird sie rasiert werden und dann wars das dann auch mit dem Träumen vom weitermerkeln.

  27. Was ist nur aus der CDU geworden?

    Selbst der gute Onkel, genau der Typ alleinstehender Mann, vor dem mich meine Eltern als Kind immer warnten, ist zwar froh, dass er noch seinen Job behalten darf, aber er ist scheinbar bescheiden geworden…

    „Laut Altmaier geht es jetzt darum, die CDU zu einen. Alle Parteimitglieder sollen dafür kämpfen, dass 2021 keine Regierungsbildung ohne Union möglich ist.“

    https://m.focus.de/politik/deutschland/cdu-parteitag-peter-altmaier-im-interview-akk-wird-auf-alle-zugehen_id_10040769.html

  28. Waldorf und Statler 8. Dezember 2018 at 16:09

    Was für ein Vollidiot, statt erstmal alle Flaschen zu öffnen und dann die gesamte Packung umzukippen, lässt er jede Flasche einzeln leerlaufen – und da fragt man sich, warum Afrika zum Davonlaufen ist.

    Und ja, natürlich ist mir bekannt, dass er uns mit dieser Art der Umwndlung von Einkaufsgutscheinen in Pfand-Bargeld hier mal wieder bescheisst und ins Gesicht spuckt, aber diese Blödheit ist symptomatisch für die Zustände in seiner Heimat, die Mehrheit ist evolutionär nie über den Nomaden und Schmarotzer hinausgekommen.

  29. @ blaue Socke 8. Dezember 2018 at 16:21
    AKK muss weg!
    ++++++++++++++++++++++
    Das ganze System muss weg.
    Wie mal ein Franzose sagte: Demokratie ist nur ein Paravent.

  30. Halbieren wollte Merz irgendwas? Jetzt hat er sich von Saarlands AKK mit einer einzigen Salve filetieren lassen. So kann’s gehen… 😉

  31. Eine grosse Dick-Madam
    für mit Deutschland Eisenbahn.
    Deutes Land das krachte
    Dickmadam die lachte…

  32. Merz hat vor 16 Jahren versagt. Damals hätte man Merkel abservieren müssen. So wäre es nie zu heutigen Zuständen kommen können. Aber Merz wollte lieber Raubtierkpitalist werden. nunja

  33. FrauM 8. Dezember 2018 at 15:54
    Nur mal so nebenbei, Herr Bartels:
    Man geht nicht auf Arbeit (=Proletensprech), sondern zur Arbeit.

    Frau Mäuschen,
    bitte kriegen sie sich wieder ein.
    Ist doch gehupst wie gedupst lol

  34. Wie genial, der Ziemiak als Schoßhündchen … das sollten sich die Konservativen in der CDU mal auf der Zunge zergehen lassen. Die Linksfraktion Merkel-Karrenbauer läßt einen „Konservativen“ als Vorturner loslaufen, um die linken Botschaften zu verbreiten.

    Die CDU hat fertig. Wer als Normaler noch diesen Verein unterstützt hat ein Problem mit den Tassen in seinem Schrank.

  35. „Merkel lacht, Deutschland weint.“ Merkel wird noch für ihren Volksverrat büßen !! Wer zuletzt lacht, lacht am besten !
    8. Dezember 2018

  36. Werde das Gefühlt nicht los, das damals das bereits durch Stalin so geplant hatte, zwar in anderer Weise, aber mit den fast gleichen Ergebnis und denke das damals schon merkel in Moskau darauf hintrainiert wurde, erst einmal die Macht über Deutschland zu erringen, Ausweiten und bis zum ersehnten Grenzfall am Atlatik zu werden. nur weil es damals die Nato verhinderte, Westeuropa zum Teil der Sowjetunion zu werden, wo dann der Rubel zum Einkaufen eingeführt werden würde, jetzt auf diese Weise genau das erreicht wurde, nur das die Farben und Namen etwas anders ausgefallen sind.
    Ja das hate niemand mitbekommen, ist auch viel zu leise vonstatten gegangen. Erst jetzt merkt man was damals leider übersehen wurde, instaliert wurde und das wie man erkennen muß, sogar mit entsprechenden Erfolg.
    Der Kommunismus geht manchmal andere wege, aber verläst nie sein Ziel. Das scheit er nun vorerst erreicht zu haben.
    Wie C. Roth es ausdrückte.

  37. Wie Merkel auf dem Foto grinst. Als würde sie AKK gerade die Frage stellen: „Na, du bist doch nicht mehr sauer wegen des kleinen Autounfalls?“

  38. @ nicht die mama… …16:29…Was für ein Vollidiot…

    diese für den im Film gezeigte demonstrativ provokant ganz normale, ruhig gelassene Art den Flascheninhalt direkt noch am Ein/Ausgang des Ladens auszukippen um ans Pfandgeld zu kommen ist schon ganz schön dreist … klick !

    Ähh, wo bitte ist denn mein OT,- Kommentar von 16.09 Uhr geblieben ?

  39. Paul Zimiak CDU ist ein polnischer Aussiedler, dessen Loyalität zu Deutschland in Frage gestellt werden muss! Will er sich an Deutschland rächen, für das was vor über 70 Jahren geschah?

    Auch Angela Merkels Großvater kämpfte gegen Deutschland!


    Man sollte besser aufpassen wer da so gewählt wird!

  40. Allen Ätschi Bätschi, Nasenzeigern, sei eines gesagt,
    was glaubt ihr,wohin die unzufriedenen CDU Wähler
    abtauchen werden,wenn die Grabenkämpfe anfangen?
    Ich denke mal 2/3 zu den Grünen Khmer und damit
    ist ein Kanzler Habeck,schon im Bereich des denkbaren!
    Nun gut, es ist wie damals 45,erst als Deutschland von den
    Nazis voll vor die Wand gefahren worden ist, konnte sich etwas ändern.
    Nur dieser Aufbau und das Aufräumen wird weitaus anstrengender und komplizierter,
    wir müssen nämlich unsere, „geschenkten Menschen“,wie man sich ausdrückte,
    zurückgeben,und die Bückbeter in ihre Schranken weisen!

  41. So meine lieben,es schließt sich der Kreis warum Merkel die AKK auserwählte.Ihr Ziehvater war früher Dachdecker im Saarland bevor er Staatsratsvorsitzender der DDR wurde.Sein Name ERICH HONECKER.
    AKK soll es vollenden und Deutschland verschwindet wie die Mayas.Vielleicht hat sie ja das Geheimnis in Chlie lüften können,wie eine Hochkultur zerstört werden kann…..

  42. Andererseits ist es auch so, dass man keinen neuen Wein in alte Schläuche füllen soll. Und die Merkel-CDU ist nun mal so ein alter Schlauch. Wenn Merz knapp gewonnen hätte, hätte er den Kurs der notwendig ist, um den Karren, den Merkel in den Dreck gefahren hat, wieder flott zu kriegen, mit der CDU, die ja immer noch zu 50 Prozent hinter Merkel und ihrer desaströsen deutschlandzerstörerischen Politik steht, sowieso nicht fahren gekonnt. So ist es besser, wenn die CDU ihren Titanic-Kurs beibehält, der Wähler und Bürger möglichst bald aufwacht oder aufgeschreckt wird und so möglichst bald die AfD das Regierungsruder übernimmt eventuell mit einer entmuttisierten CSU als Juniorpartner. Besser natürlich mit der absoluten Mehrheit. Bis das allerdings soweit ist, müssen aber noch die desaströsen Folgen der merkelschen Politik deutlicher zu Tage treten. Dank der allgemeinen Insolvenzverschleppung europa- und weltweit, kann die Bankrotterklärung aber noch hinausgezögert werden. Allerdings ist jeder Tag, den Merkel weiter regieren darf, ein verlorener Tag für eine gute Zukunft in Deutschland.

  43. Die Gründungsmitglieder der CDU dürften sich in ihren Gräbern umdrehen, wenn sie wüßten, wie ihre Überzeugungen und Grundsatzpositionen durch die immer weiter nach links driftende heutige Union verraten wurden.

  44. BB Merlin 8. Dezember 2018 at 17:41

    Die Gründungsmitglieder der CDU dürften sich in ihren Gräbern umdrehen, wenn sie wüßten, wie ihre Überzeugungen und Grundsatzpositionen durch die immer weiter nach links driftende heutige Union verraten wurden.
    Warum nach lings? zur Gründungszeit wollte die CDU noch die ganze Industrie verstaatlichen!

  45. „1001 Männer und Frauen, die sich einen Tag lang die Welt schön gesoffen, gegähnt, gerülpst haben. 1001 Männer und Frauen, die sich erdreistet haben, für 81 Millionen zu handeln, genauer, für 65 Millionen.“
    Wieso denn das? Die rund 60 Millionen Wahlberechtigten sind doch mündig. Niemand ist gezwungen, „dem Annekröt seine Partei“ zu wählen.
    Wer jetzt noch CDU wählt, dem ist aus meiner Sicht nicht mehr zu helfen und hat Mitverantwortung für den Wandel Deutschlands in ein Shithole.

  46. Blimpi 17:12

    Das Aufräumen kann man sich sparen, wenn man nicht Nägel mit Köpfen macht. Mit den Geschenken sollte man verfahren wie man es für nötig hält. Auf keinen Fall zurück geben, unbedingt hier behalten. Schickste die Geschenke zurück sorgt das für Frust auf beiden Seiten. Und was soll Bückbeter in die Schranken weisen bedeuten? Das Problem nachfolgenden proletarischen Generationen aufhalsen? Nicht doch. Ich bevorzuge da eher ganz pragmatische Problemlösungen, und das meine ich genauso wie ich es schreibe. Probleme zu verschieben ist die schlechteste Lösung und rächt sich früher oder später. Einzig der vereinte Arbeitseinsatz des paneuropäischen Proletariats schafft Abhilfe. Also Glück auf Europa…..

  47. Outshined 8. Dezember 2018 at 16:06

    „Endlich weiß ich, an wen mich AKK erinnert. Und zwar an „Hilde Becker“ aus „Familie Heinz Becker“

    Heinz Becker ist zum Bundespresseball eingeladen. Langsam marschiert er in Richtung des Eingangs.

    Auch AKK ist dabei, sie hat sich allerdings verspaetet. Mit eiligen Trippelschritten versucht sie, den Eingang ebenfalls zu erreichen. Sie hat ihr Ziel fast erreicht, als der Platzanweiser sich endlich um Heinz kuemmert.

    „Guten Abend, die Herrschaften!“

    Herrschaften? Heinz ist etwas irriert. Seines Wissens nach ist er alleine gekommen. Er dreht sich kurz um und erblickt AKK.

    „Ach, des?“, erwidert er. „Des iss bloss mei Fraa!“

  48. Das wäre sicher auch von den meißten PIlern die gewünschte Kandidatin gewesen.
    Wie soll die AFD denn sonst an die Regierung? Es läuft!
    Der Merz hätte bestimmt einige Leute gezogen , aber die anderen sind einfach zu Machtgeil.

  49. Ich glaube eigentlich nicht das Deutschland einen Grund zum traurig sein hat. Eher zur Freude!
    Denn das Rennen zwischen den Roten und den Schwarzen auf dem „Highway to Hell“ nimmt mit der KrampF-Karre eine ganz neue Dynamik an, sie wird ein noch irrwitzigeres Tempo hinlegen und die Schwarzen haben echte Chancen auf dem Trip ins Nirwana die Sozen sogar zu überholen!

  50. Reaktionen aus Baden-Württemberg
    Wahl von Kramp-Karrenbauer stößt auch auf Entsetzen

    Die CDU hat nach 18 Jahren eine neue Parteichefin. Die Wahl von AKK stößt im Südwesten nicht nur auf Zustimmung.

    Die Reaktionen: Von Freude bis Entsetzen

    https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.reaktionen-aus-baden-wuerttemberg-wahl-von-kramp-karrenbauer-stoesst-auch-auf-entsetzen.b2dd2075-f774-4f24-af02-8a4d04144a96.html

    Nach Wahl von Kramp-Karrenbauer
    Erste CDU-Parteiaustritte im Südwesten

    Die Landes-CDU will Sorgen vor einer Spaltung der Partei zerstreuen – von der Hand zu weisen sind diese Bedenken allerdings nicht. Unmittelbar nach der Wahl hat es erste Parteiaustritte gegeben.

    Berlin – Nach Annegret Kramp-Karrenbauers Sieg im Kampf um den Parteivorsitz bemühen sich Vertreter der Südwest-CDU in ersten Reaktionen, die Sorge vor einer Spaltung der Partei zu zerstreuen. Von der Hand zu weisen sind die Befürchtung aber keineswegs. Die Wut scheint groß: Ein Delegierter berichtete bereits unmittelbar nach der Wahl von ersten Parteiaustritten. Steffen Bilger, Bezirksvorsitzender in Nordwürttemberg, sagte unserer Zeitung ebenfalls, es gebe „einige negative und enttäuschte Reaktionen an der Basis“. Die Folgen der Wahlentscheidung seien noch nicht abzusehen. „Wir müssen alles tun, um zusammenstehen“, sagte Bilger fast beschwörend.

    https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.reaktionen-auf-cdu-wahl-im-suedwesten-will-man-auf-der-gewinnerseite-sein.b8ca3e72-df74-4b9f-8ffd-f2abedb45a75.html

  51. @Kirpal
    Danke für den Link! Das:
    http://www.politplatschquatsch.com/2018/12/cdu-parteitag-so-lief-der-kauf-der.html
    ist wirklich sehr wahrscheinlich des Rätsels Lösung und erklärt, wie aus einer soliden Mehrheit für das konservative Lager in der CDU am Ende eine knappe Mehrheit für die linksgebürstete Merkel Marionette AKaKa werden konnte. Da fällt es einem wie Schuppen von den Augen und auch die überaus schnelle und überraschende Wahl eines Paul Ziemiak, den man vorher allenfalls als Beisitzer für den offiziellen Würstchenverkauf auf dem CDU Parteitag auf der Rechnung hatte, aber sicher nicht als neuen Generalsekretär, erklärt sich so perfekt. Angela hat also wieder mal in bester SED und Stasi Manier die Strippen gezogen und weil ihr AKaKa und Ziemiak nun verpflichtet sind und ihrer beiden Karrieren am seidenen Faden hängen würden, wenn das schmutzige Geschäft mit stichhaltigen Beweisen öffentlich werden sollte, sind sie ihr nun ewig zur Treue verpflichtet und müssen machen, was Merkel will. Vielleicht sollte man da mal nachforschen und einen eigenen Artikel darüber machen, denn wenn das ein paar Wahlberechtigte aus der Jungen Union bestätigen, ist das neue Trio Infernale der CDU erledigt.

  52. lorbas 8. Dezember 2018 at 19:46

    Dankr für link.
    Das hatte ich bereits gestern bruchstückfaht im Radio gehört:
    Große Unruhe an der Basis und drohende Parteiaustritte.

  53. Die Hoffnungen, die hier manche in Merz gelegt haben, waren völlig unbegründet!
    Merz ist ebenfalls ein Globalisierungs- und NWO-Fanatiker. Der wesentlichste Unterschied zu Merkel ist das Zipfelchen zwischen seinen Beinen.
    Vor 16 Jahren hätte er wohl gerne den vorgegebenen Kurs eingeschlagen, den Merkel dann einschlagen durfte, aber jetzt nur noch das Ruder auf Kurs „immer geradeaus“ festhalten zu dürfen ist sowohl Merkel als auch Merz zu langweilig. Sobald das Monster den „Migrationspakt “ am Montag unterzeichnet hat, wird sie anfangen ihre Auswanderung nach Südamerika vorzubereiten und vielleicht sogar als BK zurücktreten …

  54. Deutschland weint ?

    Wo denn ?

    Während in Frankreich Geschichte geschrieben wird, bleibt die DRÖHNENDE STILLE in Deutschland die übliche !

    Die Deutschen sind – en gros – nichts als ein Haufen obrigkeitshöriger Duckmäuser und der Untertanengeist ist im Prinzip derselbe wie in der wilhelminischen Ära (siehe Thomas Mann‘ „Der Untertan“ oder Carl Zuckmeyers „Der Hauptmann von Köpenick“)

    P.S. :

    Der DEUTSCHE lebt, um zu arbeiten ———— Der FRANZOSE arbeitet um zu leben !

  55. Kirpal 8. Dezember 2018 at 19:19

    Hinter den Kulissen soll das hier gelaufen sein, denkbar wär’s:

    http://www.politplatschquatsch.com/2018/12/cdu-parteitag-so-lief-der-kauf-der.html
    _______
    Das ist nicht nur denkbar, sondern die einzig logische Erklärung für diesen Ablauf.
    Merkel hat’s mal wieder geschafft.

    Angela Merkel, die im Ziemiak-Plot die Fäden gezogen haben dürfte, triumphierte in Hamburg still über die Herausforderer: Den Aufstand ihrer innerparteilichen Feinde hat sie nicht nur ebenso souverän niedergeschlagen wie einst Helmut Kohl den von Heiner Geißler und Lothar Späth. Sie hat auch die Partei nachdrücklich auf Linie gebracht, die Kräfteverhältnisse geradegerückt, Merz blamiert und Schäubles Nimbus als großem Richelieu der Union zerschreddert.

    ++++++
    Auf den Punkt gebracht. Dieses hinterhältige Weib hat mal wieder ein Glanzstück abgeliefert, Merz kann einem jetzt fast leid tun.

  56. @ NoDhimmi 8. Dezember 2018 at 21:38 :

    Egal welche Kabbale die Plantschkuh aus der Uckermark hier wieder abgezogen haben mag. Keinerlei (!) Mitleid mit den unterlegenen Lobbyisten – einmal „BLACKROCK“, einmal PHARMA-Mafia !

    Und ANGELAS KLEINE KOPIE (AKK) ist für die AfD der beste Garant, daß sich der langfristige Aufwärtstrend verstetigen wird…………………..es sei denn, man springt über das Stöckchen mit der Drohung einer Beobachtung durch den „Verfassungsschutz“.

    (Ich frage mich jedes Mal, von welcher „Verfassung“ eigentlich die Rede sein soll hinsichtlich Art. 146 GRUNDGESETZ, welche es zu schützen gilt ?)

  57. Ich glaubte zunächst an eine Satire (Ciemiaks Rede hatte ich nicht gehört):

    (….)

    Ziemiak, der sich den Parteitagsdelegierten kurz vorstellt, möchte zu diesem Zweck offenbar die Aufgabe übernehmen, den rechten Flügel der Partei wieder besser abzudichten. Er wolle, sagt Ziemiak in seiner etwas dahingerotzten Vorstellungsrede, die Union als „Partei des Rechtsstaats“, als „Partei der Fleißigen in der Mitte“, als bekennend patriotische Partei positionieren.

    Und zu diesem Zweck will er verstärkt auch auf „unsere deutsche Nationalhymne und unsere Deutschlandfahne“ zurückgreifen. So richtig überzeugt hat Ziemiak seine Christdemokraten mit diesem Programm nicht. (….)

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article185210160/Paul-Ziemiak-Der-neue-Generalsekretaer-ueberzeugt-nicht-so-recht.html

    Also eine Partei, deren bisherige Vorsitzende die Deutschlandfähnchen vor kurzem noch empört weggeworfen hatte………

  58. @Stefan Cel Mare: Die Hilde Becker-Ähnlichkeit von AKK ist mir auch schon aufgefallen. Habe gestern schon jemand auf das AKK-Kostüm auf dem Parteitag hingewiesen, das auch in Hildes Kleiderschrank hängen dürfte 😀

  59. Merkel lacht, Deutschland weint

    ———
    Wenn ich weine, dann nur weil ich mit so vielen dummen Menschen zusammen leben muss!

  60. Karlmeidrobbe 8. Dezember 2018 at 22:08

    Wir leben schon lange nicht mehr in einem Rechtsstaat. So gut wie alle staatlichen Organe sind von Kommunisten unterwandert.
    Genauso ist es mit dem Verfassungsschutz. Der letzte aufrechte Kämpfer wurde mit Hans-Georg Maaßen gegangen. Folglich kann man diesen Verein überhaupt nicht mehr ernst nehmen.
    Die AfD muss ihren bisherigen Weg ungehindert weiter gehen und auf keinen Fall mehr über die Stöckchen springen. Statt Einschüchterung gibt es den Weg zum Bundesverfassungsgericht.

  61. …….Nürnberg 2.0 Tribunal und dann ab nach Guantanamo in Ketten und oranger Overall,
    Lebenslänglich !!!!

  62. Das ein Friedrich Merz gegen eine Putzfrau verliert, sagt doch schon alles über diese erbärmliche BRD- Besatzung aus!

  63. Die CDU ist zur neuen Links-Partei geworden. Im linken Feld gibt es eine neue Alternative, die CDU. Natürlich gibt es links-rechts nicht mehr! Ich erwähne das nur für eine bessere Einordnung der Lage. 50% er CDU müssten AfD wählen.

Comments are closed.